Page 1

Für Oberstdorfer Gäste mit Gästekarte und für Einheimische kostenlos

EUR 1,50

OBERSTDORF

25.4. – 30.5.2014

AUSGABE

5

MAGAZIN WWW.OBERSTDORF.DE

rf

Oberstdo

HIGH LIGHT

FIT IN DEN FRühlING

ERlEBNISDORF

· Mit dem Radl hinaus in die Täler

AKTIVDORF

OBERSTDORFER NATURGENUSS · Aktionswochen vom 22. April bis 6. Juni

13630200_Magazin_0514.indd 1

VERANSTAlTUNGEN KUlTURDORF VITAlDORF

22.04.14 09:10


Neue Frühjahrs- und Sommerkollektion eingetroffen! Unser Betrieb ist GOTS zertifiziert:

● Umweltfreundliche Produktion ● Gerechte Entlohnung und soziale Absicherung ● Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz -con-ta- Herstellerverkauf Weststraße 20 · 87561 Oberstdorf · Telefon 0 83 22/9 87 69 80 Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.00 – 18.30 Uhr, Sa 9.00 – 13.00 Uhr

13630200_Magazin_0514.indd 2

Unterwäsche für Damen, Herren und Kinder Schlafanzüge und Nachthemden BH’s und Dessous Funktionswäsche für Beruf und Freizeit Damen-, Herren- und Kindersocken Herren-Hemden von Mavelis

GUTSCHEIN

5% Rabatt

auf die gesamte -con-ta- Wäsche! (reduzierte Ware ausgeschlossen)

22.04.14 09:10


3

SEhR GEEhRTE GäSTE, lIEBE OBERSTDORFER, im Mai packt die Natur ihre ganze Farbenpracht aus: Gelb blüht der Löwenzahn, weiße Gänseblümchen strecken sich zur Sonne, in saftigem Grün erscheinen die Wiesen und die jungen Triebe der Bäume und auf den Berggipfeln liegen noch weiße Schnee-Tupfer. Der Frühling gehört eindeutig zu den schönsten Jahreszeiten, die Sie in Oberstdorf erleben können. Jetzt beginnt wieder die Wander- und Fahrradsaison. Und damit Sie dabei auch keine bösen Überraschungen erleben, zeigen wir Ihnen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie Ihren Drahtesel aus dem Winterschlaf holen. Als Alternative können Sie sich natürlich auf ein E-Bike schwingen und mit fachkundiger Begleitung im Rahmen des Oberstdorfer Naturgenusses eine Runde drehen. Der Oberstdorfer Naturgenuss lockt Sie mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm raus in die Natur. Genießen Sie eine Kräuter- oder eine Moorwanderung, die Blütenpracht der Allgäuer Alpen oder die Faszination der Alpenvögel. Oder erfreuen Sie Ihren Gaumen mit der kulinarischen Tälerfahrt. Erleben Sie Oberstdorf im Mai mit allen Sinnen! Ihre Heidi Thaumiller Tourismusdirektorin in Oberstdorf

INhAlT 04 ERlEBNISDORF

HIGH LIGHT

Fahrräder wollen gepflegt in den Frühling rollen Oberstdorfer Naturgenuss – mit allen Sinnen erleben

10 AKTIVDORF Wandertipp Wanderprogramm Eingeschränkte Öffnungszeiten 15. Gebirgstäler-Halbmarathon 10. Adult-Eiskunstlauf-Wettbewerb

18 VERANSTAlTUNGEN 25. April bis 1. Juni 2014

26 KUlTURDORF Willy Jaeckel – der Visionär im Allgäu 2. Oberstdorfer Fotogipfel Gregorianika – A Cappella Peter Orloff & die Schwarzmeerkosaken

34 VITAlDORF Oberstdorf Therme

N

35 NOTIZEN Gästegewinnspiel

38 OBERSTDORF Oberstdorfs achte Bewerbung für eine Nordische Ski-WM 49. Jugendcup der internationalen Skizentren in Oberstdorf Skifahren und Entspannung in der Oberstdorf Therme Königliche Killer-Katze

46 SONSTIGES A–Z Ehrentafel Das „Oberstdorf Magazin“ ist in den Tourist-Informationen im Oberstdorf Haus, Tiefenbach und Schöllang sowie am Bahnhofplatz mit Zimmervermittlung für R 1,50 erhältlich. Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Einheimische erhalten das „Oberstdorf Magazin“ kostenlos. Die Tourist-Information versendet das „Oberstdorf Magazin“ an jede gewünschte Adresse, unter Berechnung der Versandkosten inkl. MwSt. Veröffentlichung von sämtlichen Texten und Bildern, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers. Veranstaltungshinweise bzw. -preise vorbehaltlich Änderungen.

FREITAG, 30. MAI 2014 erscheint das nächste „Oberstdorf Magazin“.

t

e!

13630200_Magazin_0514.indd 3

22.04.14 09:10


4

OBERSTDORF

MAGAZIN

ERlEBNISDORF

rf

Oberstdo

FAhRRäDER WOllEN GEpFlEGT IN DEN FRühlING ROllEN

HIGH LIGHT

Wer sein Rad vor der ersten Tour nicht auf Vordermann gebracht hat, dem kann der Ausflug ins Grüne gründlich die Laune verderben Wenn der Frühling kommt, haben die Fahrradhändler erfahrungsgemäß jede Menge zu tun. Die ersten warmen Sonnenstrahlen locken die Zweiradfreunde hinaus. Doch für so manchen wird der Ausflug ins Grüne schon wieder vorbei sein, bevor er überhaupt begonnen hat. Rost an der Kette, ein platter Reifen oder eine hakelige Gangschaltung, all das wird über den Winter gern verdrängt. Dann folgt der Gang zum Radl-Doktor und der soll dann möglichst schnell Abhilfe schaffen. Michael Heckmair weiß ein Lied davon zu singen. Wenn der große Ansturm losgeht, sind viele Überstunden angesagt. In diesem

13630200_Magazin_0514.indd 4

Frühjahr jedoch ist die Lage einigermaßen entspannt. „Dadurch, dass wir schon relativ früh so warm hatten, hat sich die Nachfrage ein bisschen auseinander gezogen“, weiß der Fahrradexperte zu berichten. Wer sein Rad noch nicht getestet hat, für den hat er aber paar praktische Tipps, die zum Erfolg der Frühjahrstour beitragen. Im Idealfall hat man sein Rad schon im Herbst sauber gemacht, sodass sich der Schmutz nicht einnisten kann. Mit einer geölten Kette und genügend Luft in den Reifen sei zudem schon viel gewonnen. Fahrradpflege, die jeder selbst daheim erledigen könne,

22.04.14 09:10


ERlEBNISDORF

so Heckmair. Mit der Wartung sehe es da schon anders aus. Die Verschleißteile auf Sicherheit zu überprüfen, dass überlassen viele dem Fachmann. Bei so einer Frühjahrsinspektion werden Bremsanlage, hydraulische Beläge und Antrieb begutachtet und bei Bedarf ausgetauscht, Schaltung und Bremsen frisch justiert. „Wir schauen das Fahrrad gründlich durch, die Prozedur dauert etwa 30 Minuten und kostet je nach Aufwand zwischen 30 und 40 Euro“, so Heckmair. Eine Investition, die sich lohne, um vor bösen Überraschungen zu schützen. Denn viele Pannen seien durch Vorsorge vermeidbar. Eine fehlerhafte Speichenspannung zum Beispiel sei der „Darmkrebs“ des Rades. Lockere Speichen seien in Sekundenschnelle anzuziehen, macht man sich aber so auf den Weg, kann es richtig gefährlich werden. Es gibt eine sehr klare Pannenstatistik bei den Heckmairs. Und auch Ratschläge zur Selbsthilfe: 80 Prozent der Ausfälle erleben die Räder durch Plattfuß. Darum ist es empfehlenswert, auf eine Tour nie ohne Pumpe, Flickzeug und Ersatzschlauch zu gehen. „Wenn man das nicht selbst erledigen kann, findet man eigentlich immer jemanden, der einem hilft“, weiß Heckmair. In 10 Prozent der Fälle reißt oder verbiegt die Kette. Das sei schon schwieriger, denn für eine Reparatur braucht man ein Kettennietwerkzeug, was aber in der Regel kaum jemand dabei habe. Die restlichen zehn Prozent der Pannen gehen auf alle möglichen Ursachen zurück. Bremsversagen sei dabei natürlich ein zwingender Grund, die Tour abzubrechen. Im ungünstigsten Fall ist man kilometerweit vom

13630200_Magazin_0514.indd 5

5

Ausgangspunkt entfernt. Wer da schieben muss, ist ein armer Wicht. Einen „Notgroschen“ im kleinen Rucksack oder in der Satteltasche fürs Taxi oder eine schnelle Reparaturhilfe beim Zweiradhändler im nächsten Ort dabeizuhaben, ist darum gar nicht schlecht, rät Heckmair.

22.04.14 09:10


Ihre Gastgeber in Fischen Hauptstraße 18 Tel. 08326 25693-40 www.bauernkeller.de

Dort werden Sie mit einer jungen kreativen Küche erwartet. Bei uns gibt´s Steak und mehr, unser Fleisch - Genuss auf hohem Niveau. Die Speisekarte bietet gutbürgerliche Vielfalt für Fleischliebhaber. Aber auch Vegetarier finden was. Wieder einmal essen wie bei Oma? Ein paar Gerichte kochen wir für Sie ganz traditionell, wie es unsere Großmütter getan haben.

Mittwoch / Donnerstag Ruhetag

Hauptstraße 11 Tel. 08326 25693-20 www.gaisbock.com

Montag /Dienstag Ruhetag Genießen Sie in uriger Atmosphäre traditionelle und internationale Gerichte. Seien Sie in der Schauküche live dabei, wenn es kocht und brutzelt. Gehen Sie auf Entdeckungsreise, denn unser Gaisbock ist voller Überraschungen. Schlemmen – Schenken – Stöbern

Hauptstraße 13 Tel. 08326 25693-10 www.kreuzwirt-fischen.de

täglich geöffnet durchgehend warme Küche Mitten im Ort finden Sie unseren Dorfgasthof, der mit fast 200 Jahren der Älteste im Dorf ist. Erleben Sie den bekannten Fischinger Traditionsgasthof mit bodenständiger Küche und frisch gezapften Bieren.

... und in Rubi bei Oberstdorf

Montag und Dienstag Ruhetag Oberstdorfer Straße 18 87561 Oberstdorf-Rubi Tel. 08322 96410 www.almenhof-oberstdorf.de 13630200_Magazin_0514.indd 6 HDM-OM - Almenhof Fischinger Gastro.indd 2

Lassen Sie sich in den liebevoll eingerichteten Wirtsstuben von unserem freundlichen Personal verwöhnen. Unser Museumslandgasthof mit täglichem musikalischen Dämmerschoppen lädt zum gemütlichen Beisammensein ein.

22.04.14 09:10 15.04.2014 13:49:05


n

ERlEBNISDORF

7

OBERSTDORFER NATURGENUSS – MIT AllEN SINNEN ERlEBEN 22. April bis 6. Juni 2014 Vom 22. April bis 6. Juni 2014 möchten wir Ihre Lust auf unsere unvergleichbare Naturlandschaft wecken. Sie werden sehen, mit unserem abwechslungsreichen Naturgenussprogramm, basierend auf den Säulen Wissen & Entdecken, Kulinarik & Genuss, Bewegung & Gesundheit geht das ganz einfach. Die Oberstdorfer Natur bietet eine unglaubliche Vielfalt an Erlebnissen. Um die Entdeckung dieser Naturschönheiten für Sie noch einfacher und spannender zu machen, veranstaltet Tourismus Oberstdorf auch 2014 im Frühling und im Herbst die NaturgenussAktionswochen. „Oberstdorfer Naturgenuss – mit allen Sinnen erleben“ bietet ein stimmiges Wochenprogramm, das auf den Säulen Wissen & Entdecken, Kulinarik & Genuss, Bewegung & Gesundheit basiert. Die Gäste lernen bei geführten Wanderungen mit ausgebildeten Wanderführern Interessantes über Oberstdorf und unsere Landschaft, sowie über Wildkräuter und deren Zubereitung. Wissenswertes über die heimische Flora und Fauna vermitteln die Vorträge unserer Naturexperten. Eine Käsereiführung

steht ebenso auf dem Programm wie der Höhepunkt der Aktionswoche, die kulinarische Genussfahrt mit dem Marktbähnle. Die Teilnehmer werden im Marktbähnle von Restaurant zu Restaurant gefahren. In den einzelnen Häusern werden unterschiedliche Gänge mit einheimischen Genüssen serviert. So können die Teilnehmer neben den kulinarischen Köstlichkeiten auch die wunderschöne Landschaft Oberstdorfs bewundern. Zahlreiche Veranstaltungshöhepunkte runden das Programm ab. Der Sommer hält Einzug in die Berge – schnell raus in die Natur! Wildromantische Täler mit rauschenden Gebirgsbächen, schimmernde Bergseen mit Trinkwasserqualität und die kristallklare Luft warten auf Sie! Genießen Sie die herrlichen Ausblicke über das imposante Alpenpanorama, entdecken Sie die wunderschöne Natur-und Kulturlandschaft sowie die vielfältige Pflanzenwelt – mit unserem einzigartigen Naturgenussprogramm. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.oberstdorf-naturgenuss.de.

stag etag

n

in.

13:49:05

13630200_Magazin_0514.indd 7

22.04.14 09:10


8

OBERSTDORF

MAGAZIN

ERlEBNISDORF

SO KöNNTE IhR NATURGENUSS AUSSEhEN … SAMSTAGS Halber Aufwand – doppeltes Vergnügen: Am frühen Nachmittag nimmt Sie Herr Echtermeyer mit auf Entdeckungstour in die Allgäuer Alpenlandschaft. Aktiv und dennoch im Komfortbereich geht es mit den E-Bikes (= Elektrorädern) in die Natur. Freuen Sie sich auf Radlspaß – inklusive geselliger Kaffeepause. MONTAG heißen wir Sie vormittags bei unserer Gästebegrüßung mit Bildervortrag im Oberstdorf Haus herzlich willkommen und geben Ihnen interessante Informationen und Tipps für Ihren Oberstdorf-Urlaub an die Hand. Welches ist die älteste Gasse Oberstdorfs? Woher hat der „Frohmarkt“ seinen Namen? Nachmittags erzählt Ihnen unser Wanderführer bei einer Ortsführung Anekdoten und zeigt Ihnen historische und touristische Sehenswürdigkeiten. DIENSTAG Workshop in unserer Kräuterküche: Mit Frau Finger bzw. Frau Waibel geht es am Dienstag Vormittag auf eine kulinarische Geschmacksreise. Freuen Sie sich auf leckere und gesunde Probierschmankerln. Sie werden staunen, was sich aus Wildkräutern alles zaubern lässt! Dienstagabend wird Sie die Oberstdorferin Maria Hornik, seit 65 Jahren Imkerin mit Leidenschaft, bei ihren Vorträgen im Oberstdorf Haus über die Entwicklung des Bienenvolkes und das Leben im Bienenstock begeistern. Sie bleibt der Natur treu und imkert noch wie vor 100 Jahren. MITTWOch Von Kunstwerke aus Naturmaterialien gestalten mit Frau Finger (30.4.), über eine Wildkräuterwanderung mit anschließendem Workshop zur Weiterverarbeitung der Kräuter mit Frau Lipp (21.5. und 4.6.), bis hin zum Kräutersäckchen basteln mit Frau Fehr (7.5., 14.5. und 28.5.) bietet der Mittwochvormittag allerhand Spannendes rund um das Handwerk mit Naturmaterialien. Nachmittags steht dann das Thema „Regenerative Energien“ im

Mittelpunkt. Durch die Stromerzeugung mit regenerativer Energie werden in Oberstdorf ca. 50 % des Strombedarfs gewonnen. Die Profis der Energieversorgung Oberstdorf erklären Ihnen bei einer Turbinenhaus-Führung an der Mühlenbrücke die Abläufe des Wasserkraftwerks am Faltenbach. Ebenfalls am Mittwochnachmittag dürfen Sie noch echtes Handwerk erleben. Im wöchentlichen Wechsel öffnen die TraditionsHandwerksbetriebe Trachtenschneiderei Übelhör und der Oberstdorfer Holzkünstler Hermann Obenauer ihre Werkstatt-Türen für Sie. Perfekt abgerundet wird der Mittwoch dann abends, wenn Regine Willinsky, Fachberaterin für Umweltbildung an Schulen, Sie zum Vortrag „Alpenblumen“ ins Oberstdorf Haus einlädt. DONNERSTAG wandern wir gemütlich in der Gruppe hinauf zum idyllisch gelegenen Weiler „Schwand“ am Freibergsee. Umrahmt von den Allgäuer Bergen liegt dieser Weiler mitten im Landschaftsschutzgebiet des Stillachtales. Dort erwartet Sie bereits in der Hofsennerei „Besler’s Schwand“ der Senn zu einer spannenden Käsereibesichtigung. Schauen Sie ihm bei seiner Arbeit über die Schulter und erfahren Sie Wissenswertes und Interessantes zur Käseherstellung nach alter Tradition. Tauchen Sie am Nachmittag mit Herrn Waibel, einem geprüften Pilzsachverständigen, in die faszinierende Welt der Pilze (mit Fokus auf die charakteristischen Arten rund um Oberstdorf) ein. Wie ernährt sich ein Pilz? Welche Rolle spielen Pilze in unserer Umwelt? Bei schöner Witterung mit anschließender Exkursion. FREITAG Als Höhepunkt der Aktionswochen chauffiert Sie das Oberstdorfer Marktbähnle bei der kulinarischen Tälerfahrt komfortabel von Restaurant zu Restaurant, wo Ihr Gaumen bei einzelnen Gängen mit feinsten regionalen Spezialitäten verwöhnt wird. So können Sie neben den kulinarischen Köstlichkeiten auch noch die wunderschöne Landschaft genießen.

DAS WOchENpROGRAMM MONTAGS 28.4./5.5./12.5./19.5./26.5./2.6. Gästebegrüßung im Oberstdorf haus, kostenlos, 10.30 –11.30 Uhr 28.4./5.5./12.5./19.5./26.5./2.6. Ortsführung, kostenlos, 14 –16 Uhr

2.6. Vortrag: Faszination Alpenvögel, 19 –19.45 Uhr DIENSTAGS 29.4./6.5./13.5./20.5./27.5./3.6. Wildkräuter in der Küche*, mit Frau Finger/Frau Waibel, Kosten: 20 R, ermäßigt 15 R, 10 –12 Uhr 29.4./6.5./13.5./20.5./27.5./3.6. Vortrag: leben im Bienenstock, Diavortrag der Oberstdorfer Imkerin Maria Hornik, Oberstdorf Haus, 18.30 –20 Uhr MITTWOchS 30.4. Kunstwerke aus Naturmaterialien gestalten*, mit Frau Finger, Kosten: 13 R, ermäßigt 8 R, 10 –12 Uhr 21.5./4.6. Auf der Such nach den jungen Wilden*, mit Frau Lipp, Kosten: 18 R, ermäßigt 8 R, 10 –12 Uhr 7.5./14.5./28.5. Kräutersäckchen basteln (zum Mitnehmen)*, mit Frau Fehr, Kosten: 15 R, ermäßigt 10 R, 10 –12 Uhr 30.4./7.5./14.5./21.5./28.5./4.6. Führung Turbinenhaus Faltenbachkraftwerk, Kosten: 5 R; ermäßigt 0 R, Treffpunkt Turbinenhaus Mühlenbrücke, 13.30 –14.30 Uhr

13630200_Magazin_0514.indd 8

22.04.14 09:10


ERlEBNISDORF

9

7.5./21.5./4.6. Besichtigung Trachtenschneiderei übelhör*, Kosten: 5 R, ermäßigt 0 R, 14 –15 Uhr 30.4./14.5./28.5. Besichtigung holzkunst von hr. Obenauer, Kosten: 5 R, ermäßigt 0 R, 14 –15 Uhr 30.4./7.5./14.5./21.5./28.5./4.6. Blumenpracht der Allgäuer hochalpen, mit Fr. Willinsky, Kosten: 8 R, ermäßigt 5 R, 20 – 21 Uhr

Wichtiger hinweis: Bei Veranstaltungen, die mit einem Stern* gekennzeichnet sind, ist es notwendig, dass Sie sich aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl spätestens 1 Tag im Voraus Ihre Karte beim Kartenvorverkauf der Tourist-Information (Tel. 08322/700-290) sichern. Kosten wie angegeben. Ermäßigte Preise für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Einheimische. Treffpunkt aller Veranstaltungen ist – sofern nicht anders angegeben – das Oberstdorf Haus/Foyer.

DONNERSTAGS 1.5./8.5./15.5./22.5./29.5./5.6. Käsereiführung mit Wanderung Besler’s Schwand, Kosten: 50 R, ermäßigt 0 R, 10 –17 Uhr 1.5./8.5./15.5./22.5./29.5./5.6. Einführung in die faszinierende Welt der pilze, Vortrag und Exkursion bei geeigneter Witterung mit Herrn Waibel, Kosten: 13 R, ermäßigt 8 R, 14 –16 Uhr

– änderungen vorbehalten –

FREITAGS 25.4./2.5./9.5./16.5./23.5./30.5./6.6. Kulinarische Tälerfahrt, Kosten: 39,50 R, 11.30 –16.30 Uhr SAMSTAGS 26.4./3.5./10.5./17.5./24.05./31.5. Geführte E-Biketour mit Einkehr* mit Herrn Echtermeyer, inkl. E-Bike, Kosten: 27 R, 14 –17 Uhr

DAS RAhMENpROGRAMM FREITAG, 30.5. Fledermausabend, 19 Uhr, Oberstdorf Haus, Raum Freibergsee MONTAG, 2.6. Wanderung „Faszination Alpenvögel“ am Nebelhorn mit Henning Werth, 9 Uhr MITTWOch, 4.6. Radwanderung „Faszination Alpenvögel“ im Oytal mit Henning Werth, 10 Uhr FREITAG, 6.6. Wanderung „Faszination Alpenvögel“ am Fellhorn mit Henning Werth, 10 Uhr

KUlINARISchE TälERFAhRT MIT DEM MARKTBähNlE Um 11.30 Uhr, immer am Freitag vom 25. April bis 6. Juni 2014 werden die Teilnehmer im Marktbähnle von Restaurant zu Restaurant gefahren. In den einzelnen Häusern werden dann die unterschiedlichen Gänge serviert. So können die Teilnehmer neben den kulinarischen Köstlichkeiten auch die wunderschöne Landschaft Oberstdorfs bewundern. TOUR „STIllAchTAl“ Termine: 25.4./9.5./23.5./6.6. 11.30 Uhr Aperitif & Häppchen: Oberstdorf Haus 12.30 Uhr Vorspeise: Alpengasthof Schwand 13.30 Uhr Hauptspeise: Birgsauer Hof 15.30 Uhr Kaffee und Kuchen: Gaststätte Faistenoy 16.30 Uhr Abschlussdrink: Oberstdorf Haus Menü „Stillachtal“: * Prosecco, Holunder & Tomate-Mozzarella-Basilikum-Spießchen und Grissinis mit Rauchschinken * Hausgemachter Ziegenkäse knusprig gebacken mit Würfeln von der Honigmelone, krosser Petersilie auf Kräutersalat in Himbeerdressing und Balsamico * Spargelrisotto mit gebratenem Bachforellenfilet * Kaffee und Auswahl an Kuchen * Maibowle TOUR „TRETTAchTAl“ Termine: 2.5./16.5./30.5. 11.30 Uhr Aperitif & Häppchen: Oberstdorf Haus 12.30 Uhr Vorspeise: Berggasthof Riefenkopf 13.30 Uhr Hauptspeise: Café-Restaurant Christlessee 15.30 Uhr Kaffee und Kuchen: Berggasthof Spielmannsau 16.30 Uhr Abschlussdrink: Oberstdorf Haus Menü „Trettachtal“: * Prosecco, Holunder & Tomate-Mozzarella-Basilikum-Spießchen und Grissinis mit Rauchschinken

13630200_Magazin_0514.indd 9

* Hausgemachte Bratensülze an Vinaigrette mit Röstkartoffeln und kleiner Salatgarnitur * Spanferkelbraten mit hausgemachtem Kartoffelknödel und Bayrisch Kraut * Kaffee und Auswahl an Kuchen * Maibowle Karten: 39,50 R, beinhaltet Halb-Tages-Fahrt mit dem Marktbähnle, 4-Gänge-Menü und Abschlussdrink (exklusive Getränke bei Gängen 2, 3, 4) Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf im Oberstdorf Haus, Tel. 08322/700-290 oder online unter Eintrittskarten online Begrenzte Teilnehmerzahl (max. 45 pers.). Sichern Sie sich Ihre Karten rechtzeitig! Kinder: Kinder bis 8 Jahre frei; sobald ein Sitzplatz im Bähnle in Anspruch genommen wird, zahlt das Kind den vollen Preis. Wenn Kinder auf dem Schoß der Eltern sitzen, müssen nur die Verzehrkosten beglichen werden.

22.04.14 09:10


10

AKTIVDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

WANDERUNG ZUR SchöllANGER BURG Bei dieser Wanderung geht es zunächst am gezähmten Gebirgsfluss – der Trettach – entlang, dann hinaus aus dem Dorf und über die freien Felder zu den alten Ortsteilen Rubi und Reichenbach, zum Höhepunkt auf der geschichtsträchtigen Schöllanger Burg, bis zum einmaligen Panoramablick über Oberstdorf. ROUTE: Oberstdorf Haus – Eislaufzentrum – Vormittagsweg – Dummelsmoosbrücke – Kalkofenweg – Rubi – Reichenbach – Widum – Schöllanger Burg – Rubi – Dummelsmoosbrücke – OHA länge: etwa 13 km höhenmeter: insgesamt 180 m Gehzeit: etwa 4½ Std. Empfohlene Ausrüstung: feste, geländetaugliche Schuhe mit guter Profilsohle, ggf. 2 Trekkingstöcke Dieses Mal beginnt unsere Wanderung am Oberstdorf Haus mitten in Oberstdorf. Durch den Kurpark gelangen wir zum schmalen

Mühlenweg, einem reinen Fußweg, dem wir bis zu seinem Ende an der Mühlenbrücke folgen. Ihre Namen haben Weg und Brücke einer Mühle zu verdanken, in der urkundlich belegt schon im Jahre 1429 das Oberstdorfer Getreide gemahlen wurde. Heute ist sie ein kleines Sägewerk. Auf der östlichen Seite der Trettach gehen wir am Eislaufzentrum vorbei und bleiben auf dem sogenannten „Vormittagsweg“, der entlang des hier gezähmten Gebirgsflusses verläuft. An der Dummelsmoosbrücke verlassen wir mit dem Fußweg auch Oberstdorf und gehen auf dem etwas breiteren Kalkofenweg nun über Felder weiter in Richtung Rubi. Unser Feldweg verläuft am östlichen Rand der Talebene, die nun,

Zwei einzigartige Adressen im Herzen von Oberstdorf

LÖWEN WIRTSCHAFT Der Treffpunkt für Einheimische & Gäste

Metzgerstraße 13 87561 Oberstdorf Telefon (08322) 4354 www.cafe-gerlach.de info@cafe-gerlach.de

Genießen Sie auch im neuen stilvollen Kaffeehausambiente unsere internationalen Kuchen-, Torten-, Pralinenund Gebäckspezialitäten.

freundliche Atmosphäre - gutbürgerliche, kreative Alpen-Frischeküche Hüttenabende mit Live-Musik Eintritt frei - Termine siehe Veranstaltungsprogramm Weitere kulinarische Aktionen im Wechsel

mit Sonnenterrasse und Wintergarten Jeunes Restaurateur & Hotelier Peter A. Strauss Kirchstraße 1 . 87561 Oberstdorf Tel. Hotel 08322 800080 Tel. Restaurant 08322 800088 www.loewen-strauss.de willkommen@loewen-strauss.de

13630200_Magazin_0514.indd 10

22.04.14 09:10


AKTIVDORF

© Werbe Blank

11

je weiter wir gehen, stetig leicht ansteigt. Wir kommen an Rubi vorbei, dessen Name sich wahrscheinlich vom lateinischen Wort für Muhre (Bergrutsch) ableitet: rovina. Blickt man hinauf ans Rubihorn, an dessen Fuß wir uns gerade befinden, ist die Herkunft dieses Namens gleich zu verstehen. Schon etwas erhöht über der kleinen Straße, die Rubi mit seinem Nachbarn Reichenbach verbindet, wandern wir weiter. An einer kleinen Brücke folgen wir dem Wanderweg den Bach entlang bergauf zu einem Waldspielplatz und weiter nach Reichenbach. Der Ortsname stammt von den Herren von Reichenbach, die hier im 14. Jahrhundert im Besitz eines Hofes und einer kleinen Burg waren. In Reichenbach überqueren wir die Straße und folgen dem Wanderweg über die Felder nun nordwestlich auf die Schöllanger Burg zu. Jetzt sieht man auch den Burgberg, auf dem sich die Burgkirche über das Tal erhebt. Ab dem Weiler Widum geht es bergauf, aber die knapp 80 Höhenmeter lohnen sich, wir haben unser Ziel erreicht: die Burgkirche St. Michael. Im Jahre 1351 wird sie als „uff dem Burgk“ erstmals urkundlich erwähnt, doch man vermutet, dass hier oben schon früher ein heidnisches Heiligtum gestanden hat. Das Kirchlein und der Friedhof laden zur Besichtigung ein und bei jedem Besuch, gibt es etwas Neues zu entdecken. Nach einem letzten Rundblick von der Schöllanger Burg treten wir den Rückweg nach Oberstdorf an. Zunächst folgen wir dazu dem Feldweg wieder hinunter nach Widum am Fuße des Berges. Dort wandern wir jetzt aber südlich zum Wald und gelangen über den leicht ansteigenden Waldweg zu einem weiteren Panoramaplatz und Höhepunkt dieser Tour: auf dem gleichen Höhenzug, auf dem auch die Burgkirche St. Michael steht, treten wir aus dem Wald und blicken nun von oben über den Talkessel von Oberstdorf. Ein einmaliger Blick über das südlichste Dorf und seine Berggipfel, die hier mit dem Allgäuer Hauptkamm den perfekten Rahmen bilden. Auch unsere weitere Wegstrecke erkennen wir gut, die uns zunächst hinab nach Rubi führt und dann, wieder auf der östlichen Talseite, auf den uns schon bekannten Kalkofenweg.

• • • •

Filminformationen Führungen mit Audiosystem gute Busverbindung Parkplätze am Eingang

Info-Telefon _ +49 (0) 83 22 / 48 87 tägl. geöffnet von 9°° bis 17°° Uhr

Attraktiv bei jedem Wetter

www.breitachklamm.com

13630200_Magazin_0514.indd 11

22.04.14 09:10


12

AKTIVDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

WANDERpROGRAMM für die Zeit vom 25. April bis 30. Mai 2014

über Skiflugschanze nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. MITTWOch, 14.5. 10.00 Uhr: Wanderung über den Wiesenweg zur Schöllanger Burg. Rückweg über Schöllang, Reichenbach und Rubi nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. FREITAG, 16.5. 10.00 Uhr: Wanderung nach Spielmannsau. Zurück über Christlessee nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. MITTWOch, 21.5. 10.00 Uhr: Wanderung entlang der Stillach zur Heini-KlopferSkiflugschanze. Auffahrt mit dem Sessellift, weiter zum Freibergsee. Rückweg über Bergkristall und Söllereckbahn-Talstation (Rückfahrmöglichkeit mit dem Bus ab Söllereckbahn). Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. FREITAG, 23.5. – Änderungen vorbehalten! – 10.00 Uhr: Wanderung über Illerursprung, Langenwang zum Jägersberg, weiter über Wasach, Tiefenbach und Reute nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. GANZTAGESWANDERUNGEN DIENSTAG, 27.5. MITTWOch, 30.4. 9.30 Uhr: Wanderung über Waldesruhe zur Söllereckbahn-Talsta10.00 Uhr: Wanderung entlang der Stillach zur Heini-Klopfertion (ermäßigte Bahnfahrt möglich), weiter über Schönblick und Skiflugschanze. Auffahrt mit dem Sessellift, weiter zum FreibergHühnermoos zur Hochleite. Über den Freibergsee zur Skiflugsee. Rückweg über Bergkristall und Söllereckbahn-Talstation schanze und zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, (Rückfahrmöglichkeit mit dem Bus ab Söllereckbahn). reine Gehzeit ca. 5,5 Std. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. MITTWOch, 28.5. FREITAG, 2.5. 8.30 Uhr: Fahrt auf das Nebelhorn (Station Höfatsblick), weiter 10.00 Uhr: Wanderung über Illerursprung, Langenwang zum über das Koblat (2100 m), Laufbichlsee zum Engeratsgundsee. Jägersberg, weiter über Wasach, Tiefenbach und Reute nach Abstieg zum Giebelhaus (1060 m). Vom Giebelhaus mit dem Bus Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. zurück nach Oberstdorf. Mitnahme von Getränken und einer MITTWOch, 7.5. Brotzeit wird empfohlen. Bergschuhe erforderlich! 10.00 Uhr: Wanderung entlang der Stillach und Breitach zum ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 6 – 7 Std. Kinderhit bis 29. Aug. - 1 Kind isst kostenlos von derRückkehr Kinderkarte ind isst kostenlos von der Kinderkarte Illerursprung, über Langenwang nach Maderhalm. Zurück über FREITAG, 30.5. Frische Pfifferlinge in verschiedenen Variationen rlinge und Salatvariationen Fischen nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit Schöne Sonnenterrasse mit Kinderspielecke9.30 Uhr: Wanderung über Gruben nach Gerstruben (1154 m). uide 2011 empfohlen ca. 4,5 Std. Führung durch das frühere Bergdorf mit seinen ca. 350 Jahre alten Montag Ruhetag - vom Varta-Führer 2013 empfohlen ag - außer Mo 15.8. geöffnet FREITAG, 9.5. Häusern (evtl. Besichtigung der historischen, wasserbetriebenen 10.00 Uhr: Wanderung über Bergkristall zum Freibergsee. Zurück Gerstruber Sägemühle, die 1998 restauriert und funktionstüchtig gemacht wurde). Zurück über den Rautweg nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 Std.

Geöffnet ab 7. Mai, Montag Ruhetag Frischer Spargel in verschiedenen Variationen Schöne Sonnenterrasse mit Kinderspielecke vom Varta-Führer 2014 empfohlen, Parkplätze am Haus

göt tlich essen und genießen ...

Unter Leitung eines Wanderführers veranstaltet Tourismus Oberstdorf Gemeinschaftswanderungen. Für Inhaber der Oberstdorfer Allgäu-Walser-card ist die Teilnahme kostenlos. Treffpunkt ist jeweils im „Oberstdorf Haus“, Foyerbereich, und das „Café am Dorfbrunnen“, sofern kein anderer Ort angegeben ist. Eventuell entstehende Unkosten für Sonderbusfahrten, Bergbahnen und Kosten für Wanderungen im Rahmen von Sonderaktionen müssen vom Gast selbst getragen werden! Festes Schuhwerk ist erforderlich. Alle Wanderungen von Tourismus Oberstdorf werden bei einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen durchgeführt. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen unseres Gästeprogramms erfolgt auf eigene Gefahr! Ganztagestour: Für Gäste aus anderen Urlaubsorten mit Allgäu-Walser-Card 50 R, ohne Allgäu-Walser-Card 75 R. halbtagestour: Für Gäste aus anderen Urlaubsorten mit Allgäu-Walser-Card 10 R, ohne Allgäu-Walser-Card 25 R.

FAM. MAURUS . FREIBERGSTR. 4 . AM TENNISPLATZ . TEL. 08322/4787

OM 1-8.indd 1

13630200_Magazin_0514.indd 12

hAlBTAGESWANDERUNGEN DONNERSTAG, 29.5. christi himmelfahrt – heute findet keine geführte Wanderung statt!

ORTSFühRUNGEN MONTAG, 28. ApRIl UND 5./12./19./26. MAI 14.00 Uhr: Ortsführung durch Oberstdorf Historische und touristische Sehenswürdigkeiten in Oberstdorf. Reine Gehzeit ca. 2 Std. * Vom 28. April bis 23. Mai 2014 findet ein eingeschränktes Wanderprogramm statt *

07.04.2014 17:31:52

22.04.14 09:10


AKTIVDORF

IMKEREIBESIchTIGUNG MITTWOch, 7. UND 21. MAI Treffpunkt: 14 Uhr, Burgstallsteig 2 (bei der Imkerin Fr. Hornik); Anmeldung: Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Animation, Tel. 700-127; Unkostenbeitrag: 3 R (5 R ohne AWC); Dauer: ca. 2 Stunden. Honig ist eines der ältesten und zugleich wohl auch eines der gesündesten Nahrungsmittel der Menschheit. Das Naturdorf Oberstdorf bietet eine Exkursion zu einer Imkerin am südlichen Ortsrand an, die über vielerlei Honigprodukte Auskünfte erteilen kann und diese mit Hilfe ihrer Bienen noch unverfälscht herstellt. Nach der einstündigen Führung und einem informativen Diavortrag, besteht die Möglichkeit Bienenprodukte zu erwerben.

13 dorfer Berghütten (Gold) das jeweilige Oberstdorfer Bergsteigerabzeichen. RADWANDERABZEIchEN Wir zeichnen Sie für 50, 250, 500 und 1.000 km mit dem jeweiligen Oberstdorfer Radwanderabzeichen aus.

Das neue BMW 4er Coupé

www.bmw.de/ 4erCoupe

Freude am Fahren

KUTSchFAhRT DURchS AlTE OBERSTDORF MITTWOch, 7./14./21. UND 28. MAI Treffpunkt: 15.00 Uhr, Megèver Platz; Preise: Erwachsene mit Oberstdorfer Gästekarte 12 R, ohne 15 R; Kinder ab 6 Jahre, eigener Sitzplatz mit GK 6 R, ohne GK 7,50 R; Kleinkinder bis 6 Jahre auf dem Schoss der Eltern frei; Dauer: ca. 1,15 Std.; Kartenvorverkauf: Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 08322/700-290. Streckenverlauf: Oberstdorf Haus/Megèver Platz, Prinzenstraße, Lorettokapellen, Lorettostraße, Schrofengasse, Oststraße, Frohmarkt, Rankgasse, Nebelhornstraße, Kirchstraße, Marktplatz.

KINDERFERIENpROGRAMM Unser ausführliches „Kinderferienprogramm“ ist kostenlos in der Tourist-Information im Oberstdorf Haus sowie in den Außenstellen Tiefenbach und Schöllang erhältlich. Das Kinderferienprogramm gilt für Gästekinder und Oberstdorfer Kinder von 6 bis 12 Jahren. Zu allen unten angeführten Aktionen ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich (Tourist-Information, Tel. 08322/700-127). Treffpunkt ist jeweils im „Oberstdorf haus“, Foyerbereich, und das café am Dorfbrunnen, sofern kein anderer Ort angegeben ist. An Tagen mit ungünstiger Witterung beachten Sie bitte eventuelle programmänderungen! FREITAG, 2. MAI 14.00 Uhr: Barmixkurs. Rückkehr: ca. 16.00 Uhr; Unkostenbeitrag: 3 R. Gerührt ist nicht geschüttelt und geschüttelt ist nicht gemixt! Ohne Alkohol super Drinks selbst mixen und shaken wie die Profi-Barkeeper.

SONSTIGE AKTIONEN DIENSTAG, 20. UND 27. MAI 16.00 Uhr: Museumsführung. Treffpunkt: Heimatmuseum Oberstdorf

FüR BESONDERE lEISTUNGEN Für die besonders tüchtigen Gäste gibt Tourismus Oberstdorf verschiedene Leistungsabzeichen aus. WANDERABZEIchEN Als Anerkennung für die erbrachte Leistung zeichnen wir Sie für 50, 200, 400, 700, 1.000, 2.000 und sogar für 3.000 km mit dem jeweiligen Oberstdorfer Wanderabzeichen aus. BERGSTEIGERABZEIchEN Als Zeugnis Ihrer Bergwanderleistungen erhalten Sie für die Teilnahme an drei Gemeinschaftswanderungen oder den Besuch einer Oberstdorfer Berghütte (Bronze), Bergtouren zu drei Oberstdorfer Berghütten (Silber), Bergtouren zu fünf Oberst-

13630200_Magazin_0514.indd 13

22.04.14 09:10


14

AKTIVDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN EINGESchRäNKTE öFFNUNGSZEITEN DER WIchTIGSTEN TOURISMUSEINRIchTUNGEN

FRühJAhR 2014 Nebelhornbahn

Vom 5.5. bis einschl. 23.5. wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme der Bahn- und Gastronomiebetriebe verschieben.) Info-Tel. 08322/96000

Fellhornbahn

Vom 22.4. bis einschl. 16.5. wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme der Bahn- und Gastronomiebetriebe verschieben.) Info-Tel. 08322/96000

Söllereckbahn

Vom 31.3. bis einschl. 16.4. wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme der Bahn- und Gastronomiebetriebe verschieben.) Info-Tel. 08322/98756

SöllereckRodel Vom 24.3. bis einschl. 11.4. wegen Revision (Sommerrodelbahn) außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme verschieben.) Info-Tel. 08322/98756 heini-KlopferSkiflugschanze

Vom 24.3. bis einschl. 16.4. wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme verschieben.) Info-Tel. 08322/98756

Kletterwald

Vom 17.4. bis einschl. 2.11. geöffnet. Info-Tel. 08322/98756

Erdinger Arena am Schattenberg

Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/8090300. Bis 25.5. täglich von 10.00 –17.00 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Oberstdorf Therme Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/606960. Bis 30.4. – Therme täglich von 10 –19 Uhr, Sauna täglich von 10 –22 Uhr. Vom 1.5. bis 30.9. – Therme täglich von 10 –19 Uhr, Sauna täglich von 12 –21 Uhr – freitags und samstags bis 22 Uhr. Marktbähnle Auf Anfrage unter Tel. 08322/98551 oder mobil 0171/5855363 jederzeit möglich. Laut Fahrplan ab Ostern 2014. Breitachklamm Nach der Schneeschmelze und den darauffolgenden Aufräumarbeiten wird die Breitachklamm voraussichtlich Anfang/ Mitte Mai wieder geöffnet. Nähere Auskünfte unter Tel. 08322/4887 oder auf der Internetseite www.breitachklamm.com. Je nach Wetter und Fortschritt der Schneeschmelze kann sich die Wiedereröffnung verschieben. Eissportzentrum Vom 24.3. bis einschl. 26.4. geschlossen. Letzter Publikumslauf vor der Schließzeit ist am 23. März, erster Publikumslauf nach der Schließzeit ist am 2. Juni. Tel. 08322/700500 Bergschau 813NN Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/959484 Montag bis Freitag 10.00 –12.30 Uhr und 13.00 –17.00 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage 10.00 –13.00 Uhr ––––––

D A S MA XIM IL IAN S FR ÜH LIN G S- AN G E BO T Eu r.

59 p . P.

BESSER ESSER* IHR RENDEZVOUS MIT DER STERNEKÜCHE

BEAUTY & WELLNESS ° WOHLFÜHL-AMBIENTE IN STILVOLLER ATMOSPHÄRE ° KOSMETIKBEHANDLUNGEN ° KÖRPERBEHANDLUNGEN

13630200_Magazin_0514.indd 14

* 1 Michelin-Stern

3 köstliche Gänge À la Carte Für nur 59 Euro pro Person Nur gültig bis 31.5. im Maximilians D-87561 Oberstdorf, Freibergstr. 21 Telefon + 49 (0) 83 22 / 96 78-0 maximilians-restaurant.de

L ANDha us

berktold

XXXX

Deutschlands südlichstes Sternerestaurant verführt Sie mit einem einmaligen Angebot. Reservieren Sie bitte unter dem Codewort „Besser-Esser” Ihren Tisch. Und freuen Sie sich auf neue Geschmackserlebnisse.

MARTINA & MICHAELA Berktold

L 08322.963424 · www.landhaus-berktold.de

22.04.14 09:10


AKTIVDORF

heimatmuseum

Vom 28.4. bis einschl. 19.5. geschlossen. Sonderführungen auf telefonische Anfrage möglich. Tel. 08322/5470, 2218, 2226

Kurfilmtheater

Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/978970 www.ok-kino.de

in form park (Fitness, Tennis, Klettern, Kurse, Sauna & Solarium)

Mo. + Fr. 8.00 – 22.00 Di. – Do. 9.00 – 22.00 Sa. 15.00 – 20.00 So. 10.00 – 18.00 Tel. 08322/7979

Kegelbahn

Restaurant Schützenhaus, Roßbichlstr. 8, auf Anfrage: Tel. 08322/9408222. Betriebsferien von 30.3. bis einschl. 26.4.

Salzgrotte

Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/4015371 Samstag, 26.4., bis einschl. Sonntag, 18.5., verkürzte Öffnungszeiten: Erste Sitzung um 11.00 Uhr, letzte Sitzung um 16.00 Uhr. Kleinkindersitzung mit Eltern: Sonntag, 11.00 Uhr und Mittwoch, 15.00 Uhr. Kindersitzungen mit Voranmeldung!

Bibliothek im Oberstdorf haus

Vom 28.4. bis einschl. 16.5. geschlossen.

Uhr Uhr Uhr Uhr

15

HM Ins 90x255.qxp_Layout 1 07.04.14 19:10 Seite 1

Das Mohren Restaurant.

Mit Leidenschaft genießen. Im Mohren Restaurant speisen Sie stilvoll in edlem Ambiente. Alle Gerichte der regionalen und mediterranen Küche werden vorwiegend aus Produkten der Allgäuer Landwirtschaft frisch zubereitet und mit heimischen Kräutern verfeinert.

café Dorfbrunnen Vom 21.4. bis einschl. 11.5. geschlossen. Oberstdorf haus Ansonsten täglich von 9.00 –18.00 Uhr geöffnet. Stellwagenfahrten Bei guter Witterung und nach Bedarf werden Fahrten in die einzelnen Täler durchgeführt. Stellwagenfahrten müssen direkt bei den einzelnen Lohnkutschereien gebucht werden (eine Liste der Adressen ist in der TouristInformation erhältlich). Kleinwalsertaler Bergbahnen:

Unsere Highlights Mittwoch: Stimmungsvoller Gala-Abend mit Piano-Musik Freitag: Zünftiger Bayerischer Abend mit Live-Musik Samstag: Fondue “chinoise” im historischen Weinkeller Küchenchef Oliver Class empfiehlt im Mai

Vom 7.4. bis einschl. 27.6. wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme des Fahrbetriebes verschieben.) Tel. 0043/(0)5517/53340

Spargelcremesuppe ·················· Gebratenes Lachsforellenfilet auf TomatenOliven-Ragout und Basilikum-Gnocchi ·················· Erdbeerparfait mit Orangenfilets und Amarettoschaum

– änderungen vorbehalten –

13630200_Magazin_0514.indd 15

ut

05/2014

ei

Hotel Mohren Marktplatz 6 87561 Oberstdorf Tel +49 (0)8322 / 912 0 info@hotel-mohren.de www.hotel-mohren.de

sc he in

OBERSTDORF nl n ö M H sba au r oh n nu ptg ac re r e an h nin gs Ver H G , p ze ut ro h af r sc er he Ga ein l e s in s . t

Ihr Tourismus Oberstdorf

29,- Euro

Ei

Diese Angaben wurden von den einzelnen Tourismuseinrichtungen gemeldet. Für die Richtigkeit übernimmt Tourismus Oberstdorf keine Gewähr! Die Betriebsferien der einzelnen Restaurants und Gaststätten entnehmen Sie bitte einer gesonderten Liste, die Sie in der Tourist-Information erhalten. Wir bitten um Ihr Verständnis für die notwendigen eingeschränkten Öffnungszeiten und wünschen Ihnen einen angenehmen und erholsamen Aufenthalt in Oberstdorf! Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 08322/700-0 oder im Internet unter www.oberstdorf.de

G

Ifen 2000

Vom 31.3. bis einschl. 11.4. sowie vom 28.4. bis einschl. 9.5. wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme des Fahrbetriebes verschieben.) Info-Tel. 0043/(0)5517/52740

Öffnungszeiten: Täglich von 11.00 bis 22.00 Uhr durchgehend warme Küche

üb er

Walmendingerhornbahn

Vom 22.4. bis einschl. 28.5. wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme des Fahrbetriebes verschieben.) Info-Tel. 0043/(0)5517/52740

!

Kanzelwandbahn

22.04.14 09:10


16

AKTIVDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

15. GEBIRGSTälER-hAlBMARAThON Am Sonntag, 18. Mai, fällt der Startschuss für die Panoramastrecke durch die Oberstdorfer Täler

Einer der schönsten Landschaftsläufe ist der Oberstdorfer Gebirgstäler-Halbmarathon, der bereits zum 15. Mal ausgetragen wird. Erwartet werden mehr als 500 Teilnehmer. Am 18. Mai starten die Läufer auf die Panoramastrecke zwischen Oberstdorf, Spielmannsau, Oytal und zurück. Der Startschuss fällt um 10.20 Uhr für die Damen, um 10.35 Uhr für die Herren und um 10.45 Uhr für alle Hobbyläufer. Von der Startlinie am Oberstdorf Haus geht es Richtung Hoffmannsruh, über den Moorweiher und den Christlessee bis zum Wendepunkt an der Alpe Oberau im Trettachtal. Der Rückweg führt die Läufer über das Pecherholz, Gottenried, Dietersberg und Gruben. Von dort aus geht es für sie über den Hohenadelweg ins

Oytal hinein, danach über die Oytalstraße Richtung Kühberg. Der letzte Kilometer verläuft über das Oybele und die Oststraße auf die Zielgerade in den Kurpark. Insgesamt gilt es 21,1 km zu bewältigen. Zum 4. Mal wird für Einsteiger eine 5-km-Hobbyrunde angeboten, die durch den Ort über die Hoffmannruh, den Moorweiher zurück in den Kurpark nach Oberstdorf führt. Die Anmeldungen für den Gebirgstäler-Halbmarathon sind bis einschließlich 15. Mai im Internet unter www.gebirgstaelerlauf.de möglich. Weitere Infos gibt es auch unter Tel. 08322/700-529 oder per E-Mail: jm@oberstdorf-sport.de. Die Einreichung von Nachmeldungen kann zuletzt am 17. Mai von 19.00 – 20.00 Uhr und am 18. Mai von 8.00 – 9.30 Uhr im Oberstdorf Haus erfolgen.

Ein Essen zu zweit…

…wird bei uns zum Erlebnis! · Á-la-carte-Restaurant für gemütliche Familienfeiern und größere Gruppenveranstaltungen · Kinderspeisekarte – Spätzle mit Soße sind für unsere kleinen Gäste gratis! · Unsere Pilsstube – der passende Rahmen für kleine Gesellschaften · Exquisites Kosmetik-Studio – integrierte Facharztpraxis

13630200_Magazin_0514.indd 16

Familie Filser-Nußbickel Freibergstraße 15 · Postfach 1420 87561 Oberstdorf/Allgäu Tel. 08322-708-0 · Fax 08322-708-530 Free-Call-Nr. 088-7080111 www.filserhotel.de · info@filserhotel.de

22.04.14 09:11


AKTIVDORF

17

10. ADUlT-EISKUNSTlAUFWETTBEWERB Über 400 Athleten aus 28 Nationen gastieren von Sonntag, 25. Mai, bis Samstag, 31. Mai, im Eislaufzentrum Bereits zum 10. Mal findet der weltweit einzige Erwachsenenwettbewerb der Internationalen Eislauf-Union (ISU) im Eiskunstlauf, Eistanz, Paarlauf und Synchron-Eiskunstlauf statt. Traditionsgemäß werden die Wettkämpfe wieder in Oberstdorf ausgetragen, dieses Jahr begleitet von verschiedenen JubiläumsFestivitäten. Die Zahl der Teilnehmer beläuft sich dieses Jahr auf rund 435 aktive Eiskünstler und Eiskünstlerinnen aus 28 Nationen. Rund 668 Starts werden an den sechs Wettkampftagen bei optimalen Eisbedingungen im Oberstdorfer Eissportzentrum stattfinden. Die Sportlerinnen und Sportler lieben die besondere Eisqualität in den Oberstdorfer Hallen, das idyllische Ambiente des Marktes Oberstdorf, sein Brauchtum und nicht zuletzt die sportlichen und fairen Kämpfe um Medaillen und Podiumsplätze. Wie jedes Jahr sind bereits die ersten Wettkampfteilnehmer mit ihren Teams, Betreuern, Trainern, Familien und Fanclubs angereist, um im Vorfeld intensiv zu trainieren. Imposante Leistungen werden präsentiert, wunderbare Kostüme und Choreografien. Auch Midori Ito, die ISU-Weltmeisterin aus Japan, hat ihr Kommen angekündigt. Sie sprang 1989 in Paris als erste Frau der Welt einen dreifachen Axel und eine Dreifach-Dreifach-Kombination in der Kür. Weltweit bekannt wurde die zier-

13630200_Magazin_0514.indd 17

liche Athletin auch durch ein Missgeschick, das sie bei der Weltmeisterschaft 1991 in München ereilte: sie landete mit ihrem dreifachen Lutz in einer Fernsehkamera, die außerhalb der Bande postiert war. Midori Ito liebt Oberstdorf: sie war hier als jüngste Teilnehmerin der Junioren-Weltmeisterschaften 1982 am Start und machte durch ihre sportlichen Auftritte beim Internationalen Adult-Wettbewerb im Jahr 2011 und 2012 nachhaltig auf sich aufmerksam. Älteste Teilnehmerin ist dieses Jahr eine Amerikanerin, die 1936 geboren wurde und mit ihren 77 Jahren das Eis zum Schmelzen bringen wird. Mit Spannung erwartet werden die vielen nationalen und internationalen Wettkämpfer in den Einzeldisziplinen, 90 deutsche Starter werden in die Medaillenkämpfe eingreifen. Die Vorbereitungen im Eissportzentrum sind bereits in vollem Gange, damit die Adults 2014 für Athleten wie Zuschauer zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

22.04.14 09:11


xx

MAGAZIN

Verbringen Sie Ihre kostbarsten Tage im Jahr in der Oberstdorfer Bergwelt und machen Sie einen Einkehrstopp nach einer Wanderung oder rasanten Abfahrt in unserem urigen Holzhaus.

Gaststätte - Café

www.hk-werbung.de

Faistenoy

Genießen Sie Fleisch von eigenen Rind oder vom Wild aus dem Warmatsgund im Stillachtal. Natürlich erhalten Sie auch Allgäuer Spezialitäten, wie hausgemachte Kuchen und vieles mehr. Mit unserem persönlichen Einsatz sorgen wir für Ihren angenehmen Aufenthalt. l

l

l

durchgehend warme Küche von 11 - 19 Uhr ab 19 Uhr auf Anfrage

Donnerstag Ruhetag

außer an Feiertagen (nur in den Sommermonaten) Tel. (08322) 800744 www.gaststaette-faistenoy.de

W

xx

VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH VeransTaLTunGen wöchentlich

OBERSTDORF

ir freuen uns auf Sie, Fam. Huber mit Team.

Im Stillachtal, an der 8er Umlaufseilbahn der Fellhornbahn-Talstation - OBERSTDORF im Allgäu

18

xx

VERANSTALTUNGEN Wöchentlich MONTAG 8.30 - 9.15

Aqua Kids ab 4 Jahre- Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

9.30 - 10.15

Aqua Babys klein, Gruppe 1- Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

10.00

50-Plus-Seniorentag Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

10.00

Qigong am Energieplatz Hotel Waldesruhe, Info-Tel. 08322 6010

10.30

Gästebegrüßung Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Info-Telefon: 08322 700-127

10.55

Kostenloses Aqua Jogging

11.55

Kostenlose Wassergymnastik

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 14.00

Ortsführung durch Oberstdorf

Historische und touristische Sehenswürdigkeiten Treffpunkt Oberstdorf Haus

16.00

Monday Bingo am Roulette-Tisch

17.00

Fachkundige Brauereiführung - kostenlos

18.30

Bayerische Spezialitäten

18.30 - 20.30

Volkstümliche Musik (ab 19.5.)

19.30

Unterhaltungsmusik

19.30

Frauenfitness - Grundschul-Turnhalle

Casino Kleinwalsertal, Riezlern Dampfbierbrauerei - Info-Tel.: 08322 8908 mit Live-Musik, Tanz und Unterhaltung Restaurant Brunnenstad‘l, Info-Tel.: 08322 96870 Alpenrose Tiefenbach Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768 nicht während der Bayer. Schulferien

Fotos Ihres Lieblings

925/- silber hightech ceramic

Fachgerechte Pflege für Hunde und Katzen

Hundebekleidung / mit exklusivem -zubehör Allgäuer Holzrahmen

Foto-Tassen Windlichter

trimmen waschen schneiden scheren

10 Jahr e

www.hk-werbung.de

je € 129,-

und vieles mehr

fotografiert und kreativ bearbeitet von ...

13630200_Magazin_0514.indd 18 Mai.indd 2

Telefon 08321-619964 www.hundesalon-sonthofen.de

Mo, Di, Mi, Fr 9.30 bis 12.00 Uhr / Do geschlossen nur nach Terminvereinbarung

Oberstdorf · Marktplatz · Tel. 0 83 22/38 41 www.juwelier-mueller.de

OM 1-4 Seite allgemein.indd 1

Bahnhofstr. 25 - 87527 SONTHOFEN

10.04.2014 09:30:21

22.04.1412:37:49 09:11 15.04.2014

Mai.indd


VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH VeransTaLTunGen wöchentlich

19

DIENSTAG 10.00

Geführte Wanderung zum Kraftplatz im Wildental

10.00

Wildkräuter in der Küche

Hotel Waldesruhe, Info-Tel. 08322 6010

10.00

Anmeldung: Tel. 08322 98655 10.00

Oberstdorf Haus, Foyer Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290 10.00

Atem und Bewegung

Treffpunkt: Rothenfelsstr. 8

Kostenloses Aqua Jogging

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 14.30 - 15.15 Aqua Kids 3 - 4 Jahre - Kurs (Wassergewöhnung) Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 15.45 - 16.30 Schwimmkurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 16.45 - 17.30

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

13.30

Besichtigung Turbinenhaus des Wasserkraftwerks am Faltenbach

14.00

Schwimmkurs Präventionskurs - von Kassen bezuschusst Oberstdorf Therme - Anmeldung: Tel.: 08322 606960

18.30

Atem und Bewegung

15.45 - 16.30 17.00

Dreiländerfahrt rund um den Bodensee zur Insel Mainau mit Schifffahrt

Schwimmkurs

18.00

Kath. Kurgottesdienst - Kath. Pfarrkirche Musik-Dämmerschoppen Landgasthof Almenhof, Ortsteil Rubi

ca. 19.00

Gala-Abend mit 6-Gang-Menü Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

Aqua Kids - Kurs -

19.30

Unterhaltungsmusik

Allgäunah - Naturführung

20.00

Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768

Oberstdorf Therme

Info und Anmeldung: 0160 98939467

Schwimmkurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

10.00

Schwimmkurs

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Info-Tel.: 08322 4811 - Anmeldung erforderlich!

9.45

Imkereibesichtigung (nur am 7.5. und 21.5.) Treffpunkt: Imkerei Hornik, Burgstallsteig 2

Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

Treffpunkt: Busbahnhof

9.30

Besuch der trad. Handwerksbetriebe

(Start: Trachtenschneiderei Übelhör und Holzkunst Obenauer im Wechsel) Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Anmeldung: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

Anmeldung: Tel. 08322 98655

8.30 - 9.15

14.00

14.30

Treffpunkt: Rothenfelsstr. 8

MITTWOCH 8.30

Qigong am Energieplatz

Anmeldung erforderlich: Tel. 08322 700290

Leben im Bienenstock – Vortrag Oberstdorf Haus

19.30

Schwierigkeitsgrad: rot, Dauer ca. 2,5 Std. (ab 21.5.) Fellhorn Talstation, entfällt bei Regen

Treffpunkt: Turbinenhaus Mühlenbrücke

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 18.00 - 19.00

Kräutersäckchen gestalten (außer 21.5.)

und mit beruhigenden Kräutern befüllen Oberstdorf Haus, Raum „Freibergsee“

10.15

Anmeldung: Tel. 08322 98655

13.55 - 14.20

Atem und Bewegung Treffpunkt: Rothenfelsstr. 8

Naturvortrag „Blumenpracht der Allgäuer Hochalpen“

mit Regine Willinsky Oberstdorf Haus, Raum „Freibergsee“

Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

Hotel Waldesruhe, Info-Tel. 08322 6010

Programm ab 13. Mai

10:30 Uhr Dienstag, Donnerstag, Freitag, Sonntag Matinée: 16:00 Uhr Donnerstag & Sonntag Tanztee: Konzert am Nachmittag: 16:00 Uhr Freitag (Themenkonzert z.B. Musicals & Film,

Evergreens & Oldies, Wiener Melodien, Klassik „light“) Die aktuellen Termine entnehmen Sie bitte dem Aushang im Oberstdorf Haus oder unter www.oberstdorfhaus.de! -Änderungen vorbehalten-

13630200_Magazin_0514.indd 19 Mai.indd 3

22.04.14 09:11 15.04.2014 12:37:49


20

VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH VeransTaLTunGen wöchentlich

OBERSTDORF

MAGAZIN

Oberstdorfer

Dampf Bier

www.hk-werbung.de

Brauerei DONNERSTAG Aqua Kids - Kurs 8.30 - 9.15 Oberstdorf Therme – Info-Telefon: 08322 60696-12

Bahnhofplatz 8 - 87561 Oberstdorf Telefon 08322-8908 www. dampfbierbrauerei.de - post@dampfbierbrauerei.de

9.30 - 10.15 10.00

Aqua Babys klein, Gruppe 2 - Kurs Oberstdorf Therme – Info-Telefon: 08322 60696-12 Wanderung & Käsereiführung Besler‘s Schwand Treffpunkt: Oberstdorf Haus Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

10.00

Ausflugsfahrt nach Füssen zu den Königsschlös- sern Neuschwanstein oder Hohenschwangau Treffpunkt: Busbahnhof

Info-Tel.: 08322 4811 - Anmeldung erforderlich! 12.25 - 12.45

Entspannungsgymnastik in der Thermenwelt Oberstdorf Therme – Info-Telefon: 08322 60696-12

Die Erlebnisbrauerei

13.30 - 14.15

Happy Hours von 15.00 - 17.00 Uhr Alle Biere hausgebraut Brauereiführung Mo 17 Uhr (ab 10 Pers.)

Schwimmkurs Oberstdorf Therme – Info-Telefon: 08322 60696-12

13.55

Kostenloses Aqua Jogging Oberstdorf Therme – Info-Telefon: 08322 60696-12

14.00

14.30 - 15.15

Einführung in die Welt der Pilze

Vortrag, Dauer 2 Std. Oberstdorf Haus, Raum „Freibergsee“

Schwimmkurs Oberstdorf Therme – Info-Telefon: 08322 60696-12

18.00

Musik-Dämmerschoppen Landgasthof Almenhof, Ortsteil Rubi

Unsere „bierigen“ Gerichte

18.30

Bayerische Spezialitäten

19.00

Piano-Time mit Robert Kucharski (ab 22.5.)

19.00

Deftiges Haxenessen bei Livemusik

Täglich wechselnder Mittagstisch für 6,90 von 12.00 - 14.00 Uhr Wählen Sie aus unserer reichhaltigen Speisekarte und genießen Sie in einzigartiger Atmosphäre.

LIVE-MUSIK

mit Live-Musik, Tanz und Unterhaltung Restaurant Brunnenstad‘l – Info-Tel.: 08322 96870 Alpenrose Tiefenbach

* in der Nebenseison

alle Angaben ohne Gewähr

täglich von 11.00 - 21.30 Uhr

Hotel-Restaurant Weinklause – Info-Tel. 08322 96930 19.30

Unterhaltungsmusik Restaurant Trettachstüble – Info-Telefon: 08322 4768

*

an Wochenenden und Feiertagen jeweils 19.30 Uhr wechselnde Gruppen - u.a. , Alpenstarkstrom, Goldberg Musikanten, Hubert Weber und... und... und... „Vierbeiner“ Willkommen!

P

Parkplätze für Gäste kostenlos!

Reservierungen erbeten

13630200_Magazin_0514.indd 20 Mai.indd 4

22.04.1412:37:49 09:11 15.04.2014

Mai.indd


VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH VeransTaLTunGen wöchentlich

FREITAG 9.30 10.00

Allgäunah

Natur und Landschaft auf der Spur Info und Anmeldung: Tel. 0160 98939467

21

SAMSTAG 10.00 14.00

Qigong am Energieplatz Hotel Waldesruhe, Info-Tel. 08322 6010

10.00 - 12.00

11.30

Gelegenheit zu Gespräch, Aussprache, Beratung (nur am 25.4. und 30.5.)

Erste Sonntagsmesse – Kath. Pfarrkirche Fondue-Abend im Weinkeller

19.30

Unterhaltungsmusik

Kostenlose Wassergymnastik

Energieplatzführung mit Meditation Hotel Waldesruhe, Info-Tel. 08322 6010

Kath. Kurgottesdienst

Landgasthof Almenhof, Ortsteil Rubi

Bayerischer Abend Hotel Mohren – Info-Telefon: 08322 9120

19.30

SONNTAG 8.00 9.30 10.00

18.00

Musik-Dämmerschoppen

Hotel Mohren – Info-Telefon: 08322 9120

Restaurant Trettachstüble – Info-Telefon: 08322 4768

11.00

Kath. Pfarrkirche

ca. 19.00

Landgasthof Almenhof, Ortsteil Rubi ca. 19.00

15.45 - 16.30 Schwimmkurs Oberstdorf Therme – Info-Telefon: 08322 60696-12

18.00

Musik-Dämmerschoppen

18.30

Oberstdorf Therme – Info-Telefon: 08322 60696-12 14.30 - 15.15 Aqua Kids - Kurs Oberstdorf Therme – Info-Telefon: 08322 60696-12

17.00

Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

18.00

Kulinarische Tälerfahrt mit dem Marktbähnle Oberstdorf Haus

16.00

Geführte E-Biketour

Halbtagestour mit gemütlicher Kaffeepause Oberstdorf Haus, Foyer

mit P. Dr. Rainer Mayer, Anm.: Tel. 08322 3483 Allgäu Haus, Weststr. 7-9

Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290 13.25 - 13.45

Waldspaziergang mit Naturwissen und Qigong

Hotel Waldesruhe, Info-Tel. 08322 6010

Heilige Messe

Kath. Pfarrkirche

Pfarrgottesdienst – Kath. Pfarrkirche Familientag

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Familiengottesdienst – Kath. Pfarrkirche Musik-Dämmerschoppen Landgasthof Almenhof, Ortsteil Rubi

19.00 19.30

Unterhaltungsmusik

Heilige Messe – Kath. Pfarrkirche Unterhaltungsmusik Restaurant Trettachstüble – Info-Telefon: 08322 4768

Restaurant Trettachstüble – Info-Telefon: 08322 4768

5 Uh r - 15.4 Uhr 0 0 . 5 5 o ch 1 - 11.4 Mittw ag 11.00 dern n i t n k n o lein K un d S t i m

Metzgerstr. 7 - Oberstdorf Tel. 08322 4015371 www.salzgrotte-oberstdorf.de

r Elte ng f ü Si t zu Bitte finden Sie sich immer 10 Min. vor Sitzungsbeginn ein. Reservierungen sind erforderlich für Gruppen und die Kindersitzungen.

Täglich geöffnet: 10.00 - 17.45 Uhr

1

(letzte Sitzung 17.00 Uhr)

13630200_Magazin_0514.indd 21 Mai.indd 5

rn

Nachlass

,- € auf Eintrittspreis

gültig bis 30

. April 2014

22.04.14 09:11 15.04.2014 12:37:50


xx

VERANSTALTUNGEN 25.4. VERANSTALTUNGEN 25.4. - --29.4.2014 29.4.2014 VeransTaLTunGen wöchentlich 25.4. 29.4.2014

MAGAZIN

VERANSTALTUNGEN

noch bis Oberstdorfer Naturgenuss 6.6. Mit allen Sinnen erleben. Wir möchten Ihre Lust

auf unsere unvergleichliche Naturlandschaft wecken. Mit unserem abwechslungsreichen Naturgenussprogramm, basierend auf den Themen Wissen & Entdecken und Kulinarik & Genuss, geht das ganz einfach. – Oberstdorf

25. April - 1. Juni 2014

Musik querbeet mit Extra Dry

25.4. APRIL 2014

Giorgio - Jürgen Moos Ausstellung - Skulpturen / Holzschnitte Galerie AndO, Oststr. 36 Mo - Fr. 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 13.00 Uhr

26.4.

Infomeeting der Selbsthilfegruppe NA (Nar- cotics Anonymous) - Betroffene berichten

19.30

Oldie-Party mit Extreme – Dampfbierbrauerei

Rahmen der Installation „ERleuchtet“ Fuggerpark, bei Regen in der Christuskirche

SAMSTAG 10.15

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Feier der Erstkommunion

27.4.

Kath. Pfarrkirche

„Konzentriert auf das Wesentliche und durch eine Reduzierung der klassischen Formen entstehen neue Skulpturen, die eine perfekte Kombination und Harmonie traditioneller und moderner Elemente beinhalten.“ Galerie AndO, Oststr. 36

16.00

Schafkopf Turnier – Einlass: 14.30 Uhr

17.00

Dankandacht der Erstkommunionkinder

Mo - Fr. 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 13.00 Uhr

28.4.

Gewinnkarte für einen besonders schnittigen Hauptpreis: einen Fiat 500. Casino Kleinwalsertal, Riezlern

Casino Kleinwalsertal, Riezlern Kath. Pfarrkirche

Junge Musiker und literarische Texte

MONTAG 17.00

Oberstdorf Haus

29.4.

Scham und scheinbare Schamlosigkeit - Stolpersteine auf dem spirituellen Weg

DIENSTAG 10.15 19.30

Abendleuchten -15 min. erhellende Gedanken im Rahmen der Installation „ERleuchtet“ Fuggerpark, bei Regen in der Christuskirche

Für die zweite Person ist das Hauptgericht € 5,00 günstiger! Gültig vom 12. Mai bis 30. Mai 2014 von Montag bis Freitag außer an Feiertagen! Gutschein bei Bestellung bitte vorzeigen – Einmalig zum Testen pro Paar!

OM - 1-3 quer.indd 1

13630200_Magazin_0514.indd 22 Mai.indd 6

HOTEL – RESTAURANT – CAFÉ Die à-la-carte-Restaurants verwöhnen Sie mit einer leichten und gehobenen Feinschmeckerküche.

Kein Ruhetag

Montag Ruhetag

te r

Ca

RESTAURANT – CAFÉ ALPENROSE Oberstdorf-Tiefenbach

hundert im Allgäu lebten. Villa Jauss – täglich, außer montags

Edgar Bachschmid Rohrmooserstr. 1 87561 Tiefenbach Telefon 08322 / 964360 www.alpenrose-oberstdorf.de

in g

Ref.: Wolfram Kölling, Dipl.Psychologe Adula-Klinik, Oberstdorf - Info-Tel. 08322 7090

r & Part yse

CATERING & PARTYSERVICE Wir betreuen private Veranstaltungen, Firmen und Verbände bei Events, Festen und Feiern, Geburtstage, Hochzeiten, Jubiläen, Konfirmation, Weihnachtsfeiern.

Edgar Bachschmid Speichackerstraße 2 87561 Oberstdorf Telefon 98322/ 96430 www.hotel-fuggerhof.de

HOTEL - RESTAURANT - CAFÉ FUGGERHOF Oberstdorf

Neue Skulpturen – Ausstellung

noch bis Ausstellung Willy Jaeckel (1888 - 1944) 25.5. einer der bedeutendsten Künstler, die im 20. Jahr-

Gutschein

Adula-Klinik, Oberstdorf - Info-Tel. 08322 7090

SONNTAG 9.30

noch bis Fiat 500 gewinnen 17.5. Casinogäste bekommen bei jedem Besuch eine täglich 16.00

Abendleuchten -15 min. erhellende Gedanken im

Gutschein

noch bis 29.4.

MO - SA

19.30

Poker Cash Game

Texas Hold‘em no limit Cash Game. Kaum ein anderes Kartenspiel verspricht mehr Spannung. Casino Kleinwalsertal, Riezlern Reservierung erbeten

MO - SA

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

ce

DO - SA 20.00

Dampfbierbrauerei

FREITAG 19.30

Für die zweite Person ist das Hauptgericht € 5,00 günstiger! Gültig vom 12. Mai bis 30. Mai 2014 von Montag bis Freitag außer an Feiertagen! Gutschein bei Bestellung bitte vorzeigen – Einmalig zum Testen pro Paar!

OBERSTDORF

vi

22

01.04.2014 09:40:46

22.04.1412:37:50 09:11 15.04.2014

Mai.indd


x

x

VERANSTALTUNGEN 30.4. 11.5.2014 VeransTaLTunGen 30.4. -- 11.5.2014 30.4.

MITTWOCH 10.00

23

Kunstwerke aus Naturmaterialien gestalten

10.00

mit Frau Finger, Dauer ca. 2 Std. Oberstdorf Haus, Raum „Freibergsee“

17.30

Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290 19.00

20.00

Isa Huimat

mit den Jugendgruppen des Gebirgstrachten- und Heimatschutzvereins Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Lydia Schiller Quartett

Jazz mit Lydia Schiller und Tiny Schmauch Villa Jauss

16.00 18.30

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Co.

Maiandacht – Kath. Pfarrkirche

5.5.

MONTAG 14.30 - 17.30

Kolping-Kinderkleider Basar - Annahme und Verkauf von Kinderkleidung, Spielsachen, Büchern Kolping Haus, Obere Bahnhofstr. 10

18.00

Bergblick trifft Bärlach – 4-Gänge-Bärlauch-Menü

6.5.

DIENSTAG 10.15

Jazz meets Mountain

Black Patty - Peter Crow C. und Ferdi „Jelly Roll“ Kraemer spielen feinsten Jukejoint-Blues Nebelhorn, Station Höfatsblick

Herrenabend – Casino Kleinwalsertal, Riezlern Heilige Messe und Erste Maiandacht mit den Erstkommunionkindern Kath. Pfarrkirche

19.30

der Freiwilligen Feuerwehr Oberstdorf Kath. Pfarrkirche

mit Bärlauch aus dem Trettachtal Gasthof Spielmannsau, Anmeldung Tel. 08322 3015

Abholung ca.18.00 Uhr in Oberstdorf, ca. 20.30 Uhr Rückfahrt mit VW-Bussen nach Oberstdorf

DONNERSTAG Schwierigkeitsgrad: rot 9.00 Nebelhornbahn Talstation 11.30

19.00

MAI 2014 1.5.

Finissage mit Feier eines Abendmahlgottes- dienstes – Evang. Christuskirche Florianmesse - zum 140jährigen Jubiläum

Abendleuchten -15 min. erhellende Gedanken im Rahmen der Installation „ERleuchtet“ Fuggerpark, bei Regen in der Christuskirche

Frieden mit der Co-Abhängigkeit - ein Lebensweg im 12-Schritte-Programm Ref.: Tamara Huber Adula-Klinik, Oberstdorf - Info-Tel. 08322 7090

8.5.

Urlaubskarten und Reisetagebuch persönlich

19.00

Willy Jaeckel - vom schonungslosen Expressio- nismus zum zärtlichen Realismus

19.00

Konzert des Männergesangvereins Oberstdorf

DONNERSTAG und selber gestalten 14.30 Zeit & Raum Atelier, Kornau 21 Info: Tel. 08322 5441

mit Gunther le Maire Villa Jauss

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

2.5.

2. Bierkulinarium - mit den Biersommeliers

FREITAG 19.00

Kathrin Meyer und Uwe Söder Hotel Mohren, Anm.: 08322 9120

9.5. - 10.5.

5. Internationaler Oberstdorfer Jodlerwettbewerb

19.30

Abendleuchten -15 min. erhellende Gedanken im

FR - SA

Fr Festabend mit den Gruppen des Wettbewerbs Sa Wettbewerbstag Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

20.00

Taizégebet – Johannisheim

Rahmen der Installation „ERleuchtet“ Fuggerpark, bei Regen in der Christuskirche

10.5. 3.5.

SAMSTAG 10.15 20.00

4.5.

SONNTAG 6.30

Schritte auf dem Weg meiner Entwicklung Ref.: Manfred Alraun, Medizinphysiker

SAMSTAG 10.15

Natur und Wildnis unserer Seele

Ref.: Patrick Schank, Natur- und Wildnispädagoge Adula-Klinik, Oberstdorf - Info-Tel. 08322 7090

Adula-Klinik, Oberstdorf - Info-Tel. 08322 7090

11.5.

Ein Abend mit Paganini

mit Florian Meierott und Michael Tröster Kurfilmtheater Oberstdorf

Faszination Vogelbeobachtung - Wanderung in die Welt der Vögel - Exkursionsdauer ca. 2 Std. Tennisplätze am „In Form Park“, Karweidach 1

Anmeldung: Tourist-Info: Tel. 08322 700127

Muttertagsbrunch

Hotel Mohren

SONNTAG 10.30

Reservierung erbeten: Tel. 08322 9120

11.00

Oma, Opa - mier schpiilet fr uib

18.30

Maiandacht – musikalisch gestaltet

Konzert der Jugendblaskapelle Oberstdorf Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

vom Kirchenchor – Kath. Pfarrkirche

noch bis FR 6.6.

MI 30.4. 19.00

Oberstdorfer Naturgenuss

13630200_Magazin_0514.indd 23 Mai.indd 7

Isa Huimat

FR 9.5. - SA 10.5. Oberstdorfer Jodlerwettbewerb

SO 11.5.

11.00

Jugendblaskapelle Oberstdorf

22.04.14 09:11 15.04.2014 12:37:50


xx

VERANSTALTUNGEN 12.5. - --24.5.2014 VERANSTALTUNGEN 12.5. VeransTaLTunGen wöchentlich 12.5. 24.5.2014

OBERSTDORF

24

MAGAZIN

12.5.

MONTAG 18.00

20.00

13.5.

DIENSTAG 10.15

Bergblick trifft Bärlach – 4-Gänge-Bärlauch-Menü mit Bärlauch aus dem Trettachtal Gasthof Spielmannsau, Anmeldung Tel. 08322 3015 Abholung ca.18.00 Uhr in Oberstdorf, ca. 20.30 Uhr Rückfahrt mit VW-Bussen nach Oberstdorf

Wanderungen in die Oberstdorfer Täler

Film von Gerhard Soellinger Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Nikotinsucht - Kontrolle der Gefühle oder alles Qualm oder was ...? Ref.: Christian Willumeit, klin. Psychotherapeut Adula-Klinik, Oberstdorf - Info-Tel. 08322 7090

16.00

Der 13. - Ihr Glückstag

15.5. - 7.6.

Spring Mountain Jackpot

täglich

18.5. 10.00

Musikalischer Gottesdienst

Musik: Missa brevis, Opus 30 von Theodore Salomé Evang. Christuskirche

18.30

Maiandacht – Kath. Pfarrkirche

19.5.

Kolping-Kinderkleider Basar - Annahme und

18.00

Bergblick trifft Bärlach – 4-Gänge-Bärlauch-Menü

MONTAG 14.30 - 17.30

Verkauf von Kinderkleidung, Spielsachen, Büchern Kolping Haus, Obere Bahnhofstr. 10 mit Bärlauch aus dem Trettachtal Gasthof Spielmannsau, Anmeldung Tel. 08322 3015

Gewinnen Sie jeden 13. bei der Verlosung um 23.00 Uhr Jetons. Casino Kleinwalsertal, Riezlern

Gebirgstäler Halbmarathon

SONNTAG

Abholung ca.18.00 Uhr in Oberstdorf, ca. 20.30 Uhr Rückfahrt mit VW-Bussen nach Oberstdorf

20.5.

Spielen Sie an einem Automaten und qualifizieren Sie sich für das Finale am 8.6.2014, bei dem es um Preise im Gesamtwert von über EUR 6500,-- geht. Casino Kleinwalsertal, Riezlern

Ref.: Dr. Michael Tischiner, Chefarzt Adula-Klinik, Oberstdorf - Info-Tel. 08322 7090

21.5.

Auf der Suche nach den „jungen Wilden“

MITTWOCH 10.00

15.5.

Gesunde Gefäße mit Genuss

19.00

Faszination Vogelbeobachtung - Wanderung in die Welt der Vögel - Exkursionsdauer ca. 2 Std.

Die Macht der inneren Einstellungen

DIENSTAG 10.15

Kräuterwanderung mit Frau Lipp, Dauer ca. 2 Std. Oberstdorf Haus, Foyer

Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

DONNERSTAG Vortrag von Dr. Susanne Kümmerle 18.00 Oberstdorf Haus

19.00

Isa Huimat

23.5.

Live-Party mit Wolfgang & Stephanie

mit den Jugendgruppen des Gebirgstrachten- und Heimatschutzvereins Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Tennisplätze am „In Form Park“, Karweidach 1 Anmeldung: Tourist-Info: Tel. 08322 700127

20.00

Gregorianika - Cantabile Tour 2014 Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

FREITAG 19.30

Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

16.5.

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Flötenkonzert

FREITAG 20.00

der Musikschule Oberstdorf Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

20.00

Taizégebet – Johannisheim

17.5.

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Co.

SAMSTAG 9.00

Schwierigkeitsgrad: rot Nebelhornbahn Talstation

10.15

Ist Lebensfreude (v)erlernbar?

24.5.

SAMSTAG 10.15

Ref.: Inge Grein-Feil, Spiel- und Theaterpädagogin Adula-Klinik, Oberstdorf - Info-Tel. 08322 7090

Von der Gewohnheit zur Sucht - gibt es da Grenzen - Ref.: Eva Barg, Suchttherapeutin

Adula-Klinik, Oberstdorf - Info-Tel. 08322 7090

19.00

Willy Jaeckels „Faust I und II“

19.30

Von Alpenrock bis Pop mit Bodensee-Power

in Vergleich zu anderen Faust-Illustrationen, mit Wilhelm Geierstanger Villa Jauss Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

www.gesundheitseck.de

ATT EINZIGE MEISTERWERKST

DAS Fachgeschäft

ÄU... IM SÜDLICHEN OBERALLG

für TRENDIGE TRACHT

... zur Herstellung orthopädischer Artikel! Unsere oberste Zielsetzung ist die optimal passende, individuelle Lösung für die Bedürfnisse der Patienten! Wir beraten Sie gerne ...

Oststrasse 6, Oberstdorf, Tel. 08322 – 8004077

Ihr Gesundheitseck-Team Fon 08321.669025

Unbenannt-1 1

13630200_Magazin_0514.indd 24 Mai.indd 8

23.12.2013 10:53:13

22.04.1412:37:51 09:11 15.04.2014

Mai.indd


x

x

VERANSTALTUNGEN 25.5. 1.6.2014 VeransTaLTunGen 25.5. -- 1.6.2014 25.5.

Montanara-Chor „Cortina d‘Ampezzo“

SONNTAG 11.30

mit kath. Bergmesse. Vor der stimmungsvollen Alpenkulisse ertönt das „Lied der Berge“. Nebelhon, Nebelhorn,Station StationHöfatsblick Höfatsblick

18.30

Maiandacht – Kath. Pfarrkirche

26.5. - 1.6.

ISU Adult Competition

26.5.

Wanderungen in die Oberstdorfer Hochtäler

11.00

Heilige Messe

mit den Immenstädter Alphornbläsern Fellhorn, Station Schlappoldsee

After Work Lounge Summer BBQ 2014

Summer DJ-Sounds, Coole Drinks, Barbecue Buffet Oberstdorf Haus, Cafe am Dorfbrunnen nur bei schönem Wetter

MONTAG 20.00

Film von Gerhard Soellinger Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

20.00

„Wandel des Marienbildes“

19.00

Heilige Messe

19.30

Alpenländ. Musikantenabend mit Hubert Weber

Kath. Pfarrkirche Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Vortrag von Willibald Herrmann Johannisheim

30.5.

Fledermausabend

FREITAG 19.00

Vortrag mit Frau Pfeiffer Oberstdorf Haus, Raum „Freibergsee“

19.30

Die Goldberger - volkstümlich - rockig - modern

Ref.: Iria Schärer, Psychologin und Liedermacherin Adula-Klinik, Oberstdorf - Info-Tel. 08322 7090

20.00

„Let‘s play Piano“

Große Schweizfahrt nach St. Moritz mit Zug- fahrt auf der Bernina-Express-Strecke

20.00

Taizégebet

Ausflugsfahrt an den Lago Maggiore nach Ascona

DIENSTAG 6.20

Treffpunkt: Busbahnhof

10.15

Von der Scham zur Liebe

MITTWOCH 6.30

Bergmesse an Christi Himmelfahrt

18.00

MO - SO

28.5.

11.00

Kath. Pfarrkirche

Intern. Erwachsenen Eiskunstlauf-Wettbewerb Eissportzentrum

27.5.

25

Info-Tel.: 08322 4811 - Anmeldung erforderlich!

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

19.30

Die Partyband Alpenstarkstrom

20.00

Peter Orloff & die Schwarzmeerkosaken

31.5.

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

mit der Musikschule Oberstdorf Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Johannisheim

Treffpunkt: Busbahnhof

Info-Tel.: 08322 4811 - Anmeldung erforderlich!

Dampfbierbrauerei

Essstörungen

SAMSTAG 10.15

Ref.: Eva-Maria Ohmayer, Gesundheitsberaterin Adula-Klinik, Oberstdorf - Info-Tel. 08322 7090

19.30

Oldie-Party mit Extreme

festliches Konzert des berühmten Chores unter der musikalischen Gesamtleitung von Peter Orlff Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

29.5. - 1.6.

Bavarian Mixed Open

DO - SO

Curling Eissportzentrum

29.5.

Heilige Messe

JUNI 2014 1.6. SONNTAG 6.30

DONNERSTAG Kath. Pfarrkirche 8.00 9.00

ca. 10.00

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Co.

9.00 - 14.00

Schwierigkeitsgrad: rot Nebelhornbahn Talstation

Faszination Vogelbeobachtung - Wanderung in die Welt der Vögel - Exkursionsdauer ca. 2 Std Tennisplätze am „In Form Park“, Karweidach 1

Anmeldung: Tourist-Info: Tel. 08322 700127

400-Gipfel-Brunch auf dem Nebelhorn Nebelhorn - Station Höfatsblick Anmeldung: Tel. 08322 9600 1211

Musikalischer Frühschoppen

mit Allgäu Sound, ab 11.00 Uhr Spanferkel Restaurant Christlessee – Info-Tel. 08322 606090

10.30

Matinée

mit dem Musikverein Bellheim Oberstdorf Haus

MO 26.5. - SO 1.6. DO 15.5. Gregorianika

13630200_Magazin_0514.indd 25 Mai.indd 9

MI 2.5.

SO 25.5.

20.00

20.00

11.30

Montanara-Chor

ISU Adult Competition

Peter Orloff

22.04.14 09:11 15.04.2014 12:37:51


26

VERANSTALTUNGEN 28.3. - 31.3.2014

KUlTURDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

29.3.

Aktionstag „Frühling & Lange Saunanacht“

SAMSTAG 10.00

Specials: erfrischendes Aufgussprogramm, gratis Aquajogging und Wassergymnastik Oberstdorf Therme

VERANSTALTUNGEN 1.4. - 6.4.2014

WIlly JAEcKEl – DER VISIONäR IM AllGäU

10.15

N

Infomeeting der Selbsthilfegruppe SLAA (Anonyme Sex- und Liebessüchtige) Betroffene berichten Adula-Klinik, Oberstdorf - Info-Tel. 08322 7090

16.00

Schafkopf-Turnier

Casino Kleinwalsertal, Riezlern Bis Sonntag, 25. Mai, Kunsthaus Villa Jauss – um Reservierung wirdim gebeten 19.30 Musik querbeet Extra Dry von 14 bis 17 Uhr geöffnet Dienstag bismitSonntag Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Willy Jaeckel, Rudi einer Zapf der bedeutenden deutschen Expressionisten 20.00 Trio - Grenzenlos

aum ein anannung.

tte

.00 Uhr

uch eine nittigen

l. 08322 8908

sau.de

Der– Meister des Hackbretts und des Akkordeund Porträtisten im Allgäu? Er wohnte tatsächlich von 1919 bis ons kommt zusammen mitZeit derden Jazzgeigerin Sunny 1924 in Gunzesried und schuf in dieser größten Teil seidem Kontrabassisten Harryund Scharf. nes grafischenFörster Werkesund – neben Ölbildern, Aquarellen ZeichKurfilmtheater Oberstdorf nungen. Im Allgäu ist dies kaum bekannt. Sicher ist er einer der interessantesten Künstler, die im 20. Jahrhundert im Allgäu lebten. Deshalb stellen wir ihn und sein Werk hier vor – mit Schwerpunkt 30.3. - Ausstellung Willy Jaeckel (1888 - 1944) auf den in Gunzesried entstandenen Arbeiten. 25.5. einer der bedeutendsten Künstler, die im 20. JahrIn Breslau 1888 geboren, besuchte Jaeckel die Kunstakademien in hundertund im Dresden Allgäu lebten. Breslau (1906 –1908) (1910 –1911). Danach zog er in Villa Jauss – täglich, außerdort montags die Reichshauptstadt Berlin und wurde bekannt. 1914/15 war er einer der ersten Künstler, der statt vaterländischer Begeisterung die Grausamkeit des 1. Weltkriegs in zehn ergreifenden Lithografien darstellte. Sie sind heute von vielen Museen gefragt und alle 30.3. Osterbasar in dieser Ausstellung zu Gottesdienst sehen. SONNTAG nach dem Ab 1916 entstehen viele biblische Motive, z. B. 24 Blätter der 11.00 - 16.00 Evang. Gemeindehaus „Offenbarung des Johannes“, die er 1922 in Gunzesried fertig17.00 Jesu, meine Freude stellte. Jaeckels expressionistische Arbeiten bis 1919 führen zu Orgelkonzert, mit Kantorin Katharina Pohl seiner Ernennung zum Mitglied der Preußischen Akademie der Evang. Christuskirche Künste. Noch erschüttert von den Fronterlebnissen schwebte ihm ein künstlerisch befreiender Weg zu einem neuen Glauben und zu neuer Menschlichkeit vor. Jaeckel suchte dazu innere Ruhe. Seine Familie hatte ein einfaches Haus mitten in Gunzesried, 31.3. Junge Musiker und literarische Texte in der Straßenkurve unterhalb der Meyer kleinenund Kirche, erworben. Es steht MONTAG mit P. Rainer Elisabeth Schreiber 17.00 heute noch. Oberstdorf Haus Jaeckel stürzteTrio sichGoldberg geradezu missionarisch in die bildnerische 18.00 - urig und zünftig Arbeit. Mehrere hundert Radierungen, Zeichnungen und LithograDampfbierbrauerei fien entstehenTischreservierungen in Gunzesried. Er wollte „mit den Mitteln der 8908 Kunst sind erbeten. Info-Tel. 08322 die Weisheit des Alten Testaments und Elemente fernöstlicher 20.00 Wunderland am Bienenstand Religionen miteinander verknüpfen“, Vortrag und Videofilm wie mit Schmidt-Rottluff Bienenkönigin und schreibt, der von seiner „Eindringlichkeit Referentin Maria Hornik religiöser Erzählkunst und deren äußersten Ruhe, einem seligen Sich-versenken in WunJohannisheim der und Passion, verklärt durch große Lichtkreise, in denen körperlos feierliche Gestalten wandeln …“ schwärmt. Jaeckel selbst

Aufzucht, en Sie. t!

Großauswahl an feinsten Torten und Kuchen aus eigener Konditorei

NG!

Reichhaltiges Angebot an warmen und kalten Speisen

5,00 EUR

www.hk-werbung.de

Ein Genuss für alle Sinne

l geöffnet!

Handgefertigte Frischpralinen in Spitzenqualität

5 oder 96030

Inh.: Oliver Kramer - Oststraße 6, 87561 Oberstdorf , Tel. (08322) 3137

OM.indd 1

13630200_Magazin_0514.indd 26

hielt die Radierungen, die aus der Vision einer religiösen Zuflucht und der Vision eines neuen Weltbildes entstanden, für sein wichtigstes Werk. 1924 ging er zurück nach Berlin und wurde neben Otto Dix und Christian Schad einer der gefragtesten Porträtisten. Er malte in schönsten Bildern die moderne Frau. Sein Stil wandelte sich grundlegend zu einem einfühlsamen Realismus. „Wir stehen staunend vor der hinreißenden Kraft seines großen Könnens“, schreibt Edwin Redlob, Reichskunstwart in der Weimarer Republik. Jaeckel ist in Berlin ein hoch angesehener Künstler, Professor, Freund vieler Maler wie Max Pechstein, Alexander Kanoldt oder Karl Schmidt-Rottluff. Kollegen und Schüler schätzen seine humorvolle, bescheidene und stille Art. 1933 entfernen ihn die Nazis aus der Hochschule für Kunsterziehung und setzen ihn nach Studentenprotesten wieder ein. Er wurde aber ständig angefeindet. Seine Bilder wurden aus Museen und Sammlungen entfernt. Seine Schüler durften keine Prüfung mehr bei ihm ablegen. Er zog sich nach Hiddensee zurück und reichte 1943 seine Kündigung bei der Hochschule ein. Am 30. Januar 1944, als er sein Berliner Atelier ausräumte, traf eine Sprengbombe sein Wohnhaus. Er kam dabei im Luftschutzkeller seines Hauses unter den Trümmern zu Tode. Das Kunsthaus Villa Jauss zeigt einen Teil seines Nachlasses aus Hiddensee, den die Nichte seines Sohnes Peter, Frau Marianne Nienaber, dankenswerterweise zur Verfügung stellt. Darunter sind einige seiner besten Werke und erstmals gezeigte Zeichnungen. Weitere Leihgaben kommen aus dem Bröhan-Museum in Berlin.

11.03.2014 08:25:13

21.03.2014 09:15:14

22.04.14 09:11


KUlTURDORF

27

VOM SchONUNGSlOSEN ExpRESSIONISMUS ZUM ZäRTlIchEN REAlISMUS Vortrag von W. Gunther le Maire Donnerstag, 8. Mai, 19 Uhr, Villa Jauss Dass die Ausstellung „Willy Jaeckel – Der Visionär im Allgäu“ eine außergewöhnlich beeindruckende Ausstellung ist, hat sich schnell herumgesprochen. Über diesen großartigen Maler der 20erund 30er-Jahre, dessen graphisches Werk zum größten Teil in Gunzesried entstand und seine erstaunliche malerische Entwicklung spricht W. Gunther le Maire. Das Vortragsthema: „Willy Jaeckel – vom schonungslosen Expressionismus zum zärtlichen

Realismus“ stellt diese Eigenart des Werkes heraus. Nach seinem Kunststudium in Breslau und Dresden wurde Jaeckel in Berlin zwischen 1913 und 1918 schnell ein bekannter Expressionist. Der Vortrag soll Malweise und Denkweise von Willy Jaeckel, der neben Otto Modersohn der bekannteste Maler ist, der im 20. Jahrhundert mehrere Jahre im Oberallgäu lebte, näher bringen, denn bislang ist Jaeckel im Allgäu unbekannt. Die Ausstellung „Willy Jaeckel – der Visionär im Allgäu“ kann nach dem Vortrag besichtigt werden.

„FAUST I UND II“ IM VERGlEIch ZU ANDEREN FAUST-IllUSTRATIONEN Vortrag von Wilhelm Geierstanger Samstag, 24. Mai, 19 Uhr Willy Jaeckels Faust-Illustrationen wurden 1925 im Berliner ErichReiß-Verlag mit der Hand gedruckt, in einer einmaligen Auflage von 150 Exemplaren. Durch einen Zufall konnte die „Initiative Villa Jauss e.V.“ die 26 Kaltnadelradierungen mit der Nr. 141 kurz vor Ausstellungseröffnung günstig erwerben. Der Vortrag stellt die eindringlich expressive Sichtweise der Jaeckel-Radierungen einigen traditionellen Illustrationen gegenüber. Gezeigt werden die sich eng an den Text anlehnenden Umrisszeichnungen von Moritz Retsch, dann die etwas opulenteren Bilder des Nazareners Peter Cornelius und als Höhepunkt der Goethezeit die malerischen Lithographien von Eugene Delacroix. Barlachs in Holz geschnittene Figuren dagegen heben sich zeichenhaft ab von Slevogts ausufernden Textumrandungen, die sich Seite für Seite genau auf die einzelnen Ereignisse der Fausttragödie beziehen. Jaeckels Bildauswahl muss als sehr eigenwillig bezeichnet werden. Der Künstler hält sich nur teilweise an die traditionelle Bildfolge

und konzentriert sich vor allem auf die Figuren Faust und Gretchen. Das Eingangsportrait Mephistos eröffnet in Faust I programmatisch die Handlung, während das Portrait des Sinnsuchers Dr. Faust den Beginn des 2. Teils markiert. Jaeckel verzichtet auf vielfigurische Szenen und arbeitet vor allem die psychologischen Situationen seiner Akteure heraus. Die Ausstellung „Willy Jaeckel – der Visionär im Allgäu“ kann nach dem Vortrag besichtigt werden.

Familie Diestelkamp Kirchstraße 3 - 87561 Oberstdorf Tel. 08322-97750 - Fax 80123 www.saschas-kachelofen.de

Seit Jahren bekannt für ein gutes Preis-Leistungsverhältnis Geschmack, Qualität und Quantität zu bezahlbaren Preisen OM.indd 1

13630200_Magazin_0514.indd 27

Im Hotel-Restaurant verwöhnt Sie das Team mit ausgesuchten Spezialitäten. Großzügig und liebevoll eingerichtete Gästezimmer - zeitgemäß mit Bad od. DU/WC, Radio/TV, Telefon, Safe, WLAN und Loggia/Balkon 15.04.2014 11:14:12

22.04.14 09:11


28

OBERSTDORF

MAGAZIN

KUlTURDORF

2. OBERSTDORFER FOTOGIpFEl Abwechslung garantiert

Der Oberstdorfer Fotogipfel wird vom 8. bis zum 14. Juni 2014 zum zweiten Mal in Oberstdorf stattfinden. Nachdem im vergangenen Jahr die Premiere mit beeindruckenden Large-FormatInstallationen, renommierten Dozenten und Fotografen erfolgreich gefeiert werden konnte, präsentiert sich der zweite Oberstdorfer Fotogipfel mit einem hochkarätigen Medienpartner: Das Hamburger Magazin „stern“ aus dem Verlagshaus „Gruner + Jahr“ bereichert den diesjährigen Fotogipfel mit Ausstellungen, Seminaren und redaktioneller Berichterstattung. Ebenfalls erstmalig als Kooperationspartner mit dabei ist der japanische Kamerahersteller „OLYMPUS“.

Der 2. Oberstdorfer Fotogipfel wartet mit einem abwechslungsreichen Programm und namhaften Dozenten auf. Drei großformatige Außeninstallationen begrüßen die Teilnehmer schon von Weitem: Die erste Installation besteht aus beeindruckenden Aufnahmen des ehemaligen Art-Direktors des Magazins „stern“, Thomas Höpker, von dessen Wahlheimat New York; auf der zweiten präsentiert der bekannte Fotojournalist Hans-Jürgen Burkard die Bilder einer Deutschlandreise, die er 2013 exklusiv für den „stern“ unternommen hat und die dritte LargeFormat-Installation zeigt Motive von Mitgliedern des Hamburger Fotografenverbands „freelens“ zum Thema „Essen in Deutschland“, die ein ganz besonderes, persönliches Heimatgefühl transportieren. Zentrale Anlaufstelle beim Oberstdorfer Fotogipfel ist erneut das Oberstdorf Haus, in dem die Seminare, Workshops und der Fotomarkt stattfinden. Zögern Sie nicht mehr zu lange, um Ihren Lieblings-Workshop zu buchen. Die Plätze sind begrenzt.

pROGRAMM SONNTAG, 8. JUNI 19 Uhr: Offizieller Eröffnungsabend des 2. Oberstdorfer Fotogipfels, Oberstdorf Haus/Kurpark (wetterbedingt) MONTAG, 9. JUNI 8.30 – 13 Uhr: Fotowanderung an den Freibergsee mit Heinz Zak (69 R) 9 – 13 Uhr: 3-tägiges Intensivseminar – Tag 1: Bildbesprechung, jeder Teilnehmer stellt sich und seine Bilder vor; Friedrun Reinhold (69 R) 9 – 13 Uhr: Seminar 1: Filmen mit der DSLR-Kamera mit Michael Claushallmann (69 R) 9 – 13 Uhr: Seminar: Photoshop-Basistechniken mit Maike Jarsetz (69 R) 10 – 16 Uhr: Outdoor-Workshop „Lightshaping“ mit dem führenden Mode- und Lifestylefotografen Steve Thornton (129 R) 10 – 18 Uhr: Fotomarkt 12 Uhr: Vortrag: Innere Ruhe & Gelassenheit durch Fotografie von Hermann Will 12 – 20 Uhr: Print-Solution-Center 14 – 18 Uhr: 3-tägiges Intensivseminar – Tag 1: Konzeptionelles Erarbeiten des Themas Selbst-Bild; Friedrun Reinhold (69 R) 14 – 18 Uhr: Fotobuch 1: Den besten Anbieter fürs Fotobuch finden mit Petra Vogt (69 R) 14 – 18 Uhr: Seminar: RAW-Daten-Entwicklung mit Maike Jarsetz (69 R) 14 – 18 Uhr: Workshops „The Best of Fine Art Printing“ mit Jens Eilers (69 R) 20 Uhr: Fotovision von und mit Thomas Höpker; Eintritt 11 R; Oberstdorf Haus, Saal Nebelhorn

13630200_Magazin_0514.indd 28

DIENSTAG, 10. JUNI 8.30 – 13 Uhr: Fotowanderung an den Christlessee mit Heinz Zak (69 R) 9 – 13 Uhr: 3-tägiges Intensivseminar – Tag 2: Technische Erläuterungen zum Gebrauch von Studioblitzanlagen mit Friedrun Reinhold (69 R) 9 – 13 Uhr: Seminar 2: Filmen mit der DSLR-Kamera mit Michael Claushallmann (69 R) 9 – 13 Uhr: Seminar: Photoshop-Special Reisefotografie mit Maike Jarsetz (69 R) 10 – 16 Uhr: Outdoor-Workshop „Lightshaping“ mit dem führenden Mode- und Lifestylefotografen Steve Thornton (129 R) 10 – 16 Uhr: Masterclass von und mit „stern“-Fotograf Hans-Jürgen Burkard (89 R) 10 – 18 Uhr: Fotomarkt 12 – 20 Uhr: Print-Solution-Center 14 – 18 Uhr: Workshop „Fine-Art-Prints“ Drucken in professioneller Qualität mit FineArtPrinter-Chefredakteur Hermann Will (69 R) 14 – 18 Uhr: 3-tägiges Intensivseminar – Tag 2: Vorbereitung und praktisches Arbeiten mit Friedrun Reinhold (69 R) 14 – 18 Uhr: Fotobuch 2: Grundlagen und Ideen zum Aufpeppen mit Petra Vogt (69 R) 14 – 18 Uhr: Seminar: Photoshop-Special Beauty und Porträt mit Maike Jarsetz (69 R) 20 Uhr: „So kommen die Bilder in den ,stern‘“ mit Andreas Kronawitt, Leiter „stern“-Bildredaktion, im Oberstdorf Haus, Saal Nebelhorn MITTWOch, 11. JUNI 8.30 – 13 Uhr: Fotowanderung in die Breitachklamm mit Heinz Zak und Maike Jarsetz (69 R)

22.04.14 09:11


KUlTURDORF

9 – 13 Uhr: 3-tägiges Intensivseminar – Tag 3: Praktisches Arbeiten mit Friedrun Reinhold (69 R) 9 – 13 Uhr: Seminar 3: Filmen mit der DSLR-Kamera mit Michael Claushallmann (69 R) 9 – 13 Uhr: Workshop: „Fotografie für Einsteiger“ mit Klaus Faltin, DVF-Vizepräsident (69 R) 10 – 16 Uhr: Masterclass von und mit Thomas Höpker (89 R) 10 – 18 Uhr: Fotomarkt 12 Uhr: Vortrag: Innere Ruhe & Gelassenheit durch Fotografie von Hermann Will 12 – 20 Uhr: Print-Solution-Center 14 – 18 Uhr: 3-tägiges Intensivseminar – Tag 3: Bildauswahl und Bildbesprechung mit Friedrun Reinhold (69 R) 14 – 18 Uhr: Fotobuch 3: Layouten wie die Profis mit Petra Vogt (69 R) 14 – 18 Uhr: Lightroom-Schnupperkurs mit Maike Jarsetz (69 R) 14 – 18 Uhr: Workshops „The Best of Fine Art Printing“ mit Jens Eilers (69 R) 20 Uhr: Multivisions-Show „Sinfonie der Berge“ mit Heinz Zak; Eintritt 11 R; Oberstdorf Haus, Saal Nebelhorn DONNERSTAG, 12. JUNI 9 – 13 Uhr: 1-tägiges Seminar: „Das Porträt der Heimat“, Einführung in den Umgang mit Studioblitzanlagen mit Friedrun Reinhold (69 R) 9 – 13 Uhr: Seminar 4: Filmen mit der DSLR-Kamera mit Michael Claushallmann (69 R) 9 – 13 Uhr: Lightroom-Bildorganisation I mit Maike Jarsetz (69 R) 9 – 13 Uhr: Einführung: Digiscoping für Einsteiger und Fortgeschrittene, Dr. Jörg Kretzschmar (69 R), (Ausrüstung wird von Swarovski Optik gestellt) 10 – 18 Uhr: Fotomarkt 11 – 18 Uhr: Workshop: „Leben wo andere Urlaub machen“: So entsteht eine „stern“-Foto-Produktion. Exkursion mit „stern“Fotograf Philipp Spalek powered by „OLYMPUS“ (89 R) 12 – 20 Uhr: Print-Solution-Center 14 – 18 Uhr: 1-tägiges Seminar: „Das Porträt der Heimat“, Bildbesprechung mit Friedrun Reinhold (69 R) 14 – 18 Uhr: Lightroom-Bildentwicklung I mit Maike Jarsetz (69 R) 14 – 18 Uhr: Seminar 5: Filmen mit der DSLR-Kamera mit Michael Claushallmann (69 R) 14 – 18 Uhr: Workshops „The Best of Fine Art Printing“ mit Jens Eilers (69 R) 14 – 18 Uhr: Digiscoping für Einsteiger, Dr. Jörg Kretzschmar (69 R), (Ausrüstung wird von Swarovski Optik gestellt) 19.30 Uhr: Oberstdorfer Heimat-Abend mit dem Trachtenverein Oberstdorf; Eintritt frei; Oberstdorf Haus/Kurpark (wetterbedingt) FREITAG, 13. JUNI 9 – 13 Uhr: 1-tägiges Seminar: „Die Mode der Heimat“ mit inszeniertem Licht „fashionlike“ fotografieren mit Friedrun Reinhold (69 R) 9 – 13 Uhr: Lightroom-Bildorganisation II mit Maike Jarsetz (69 R) 9 – 13 Uhr: Stilllife on Location mit Eberhard Schuy (69 R) 10 – 18 Uhr: Fotomarkt 10 Uhr: Vollmond-Biwak mit Heinz Zak und Mountain-Equipment auf dem Nebelhorn (bis 14. Juni, 12 Uhr) – AUSVERKAUFT – 12 Uhr: Vortrag: Innere Ruhe & Gelassenheit durch Fotografie von Hermann Will 12 – 20 Uhr: Print-Solution-Center 14 – 18 Uhr: 1-tägiges Seminar: „Die Mode der Heimat“, Bildanalyse mit Friedrun Reinhold (69 R) 14 – 18 Uhr: Lightroom-Bildentwicklung II mit Maike Jarsetz (69 R) 14 – 18 Uhr: Stilllife on Location mit Eberhard Schuy 14 – 18 Uhr: Workshops „The Best of Fine Art Printing“ mit Jens Eilers (69 R)

13630200_Magazin_0514.indd 29

29 18 Uhr: Fußball WM – Public Viewing; Oberstdorf Haus/Kurpark (wetterbedingt) SAMSTAG, 14. JUNI 9 – 13 Uhr: Workshop: „Fotografie für Einsteiger“ mit Klaus Faltin, DVF-Vizepräsident (69 R) 10 – 15 Uhr: „Die Welt aus Kindersicht“, Fotografierspaß und Entdeckerlust mit Eric Scheuermann (18 R) 10 – 18 Uhr: Fotomarkt 12 – 20 Uhr: Print-Solution-Center 16 Uhr: Prämierung des Fotowettbewerbs „ZEIT“ & Abschlussveranstaltung des 2. Oberstdorfer Fotogipfels, Oberstdorf Haus, Saal Nebelhorn; Eintritt frei 18 Uhr: Fußball-WM – Public Viewing Open-Air im Kurpark – änderungen vorbehalten – Anmeldung bei Tourismus Oberstdorf Organisationsbüro Fotogipfel prinzregenten-platz 1, 87561 Oberstdorf Tel. +49 (0) 8322/700-264, Fax + 49 (0) 8322/700-266 mail: info@fotogipfel-oberstdorf.de web: www.fotogipfel-oberstdorf.de

BUNDlE-WORKShOpS Fotowanderung mit heinz Zak am Vormittag + Seminar mit Maike Jarsetz am Nachmittag für 129 o 1-Tages-Seminar mit Friedrun Reinhold für 129 R 2-Tages-Seminar mit Friedrun Reinhold für 249 R 3-Tages-Seminar mit Friedrun Reinhold für 349 R

WORKShOp „DIE WElT AUS KINDERSIchT“ Fotografierspaß und Entdeckerlust Kinder sind unglaublich kreativ und sehen die Welt mit anderen Augen. Genau das ist das Thema des Workshops mit Eric Scheuermann. Der Ferienort Oberstdorf bietet ideale Voraussetzungen dafür, Neues zu entdecken, vom atemberaubenden Bergpanorama bis zu den kleinen versteckten Details am Wegesrand. Es gibt viel zu fotografieren. Klar, dass bei diesem Abenteuer auch mal eine Kamera herunterfallen oder nass werden kann. Kein Problem – „OLYMPUS“ stellt für den Workshop die wasserdichten und stoßfesten TOUGH-Kameras zur Verfügung. Spielerisch lernen die jüngsten Fotografen die Freude im Umgang mit der Kamera. Das macht Spaß und bringt großartige Ergebnisse.

22.04.14 09:11


30

OBERSTDORF

MAGAZIN

KUlTURDORF

„ISA hUIMAT“

„EIN ABEND MIT pAGANINI“

Die Jugendgruppen des Trachtenvereins Oberstdorf Mittwoch, 30. April, 19 Uhr, Oberstdorf haus Bei der Veranstaltung mit dem Titel „Isa Huimat“ (unsere Heimat) zeigen die beiden Jugendgruppen des Gebirgstrachtenund Heimatschutzvereins, wie Brauchtum in Oberstdorf gepflegt wird. Der Trachtenverein, der seit 1901 besteht, präsentiert mit Stolz eine Jugendgruppe der Gebirgstracht und der historischen Tracht. Beide Jugendgruppen bestehen seit Ende der 60er- und Anfang der 70er-Jahre und werden ehrenamtlich von Vereinsmitgliedern betreut. Die mitwirkenden Kinder sind zwischen 4 und 14 Jahren alt. Eintritt frei!

Konzert mit Florian Meierott und Michael Tröster Samstag, 3. Mai, 20 Uhr, Kurfilmtheater Oberstdorf Der bekannte Geigenvirtuose Florian Meierott und der EchoKlassik-Preisträger Michael Tröster an der Gitarre werden an diesem Abend das Publikum in die musikalische Welt des italienischen Geigers, Gitarristen und Komponisten Niccolò Paganini (1782 – 1840) entführen. Den Würzburger Florian Meierott führen Konzerte regelmäßig als Solisten auf große Bühnen wie das Mozarteum Salzburg, Berliner Philharmonie und Schauspielhaus, das Schleswig-Holstein-Festival, das „Palais des beaux arts“ in Brüssel sowie nach London und Paris. Außer in Europa gastiert er häufig in Japan, Korea, USA und Südafrika. Florian Meierott wohnt mit seiner Familie auf Schloss Erlach, wo er eine Violinschule, eine Konzertreihe und einen internationalen Violinwettbewerb betreibt. Bei Gitarrist Michael Tröster wären als kleine Auswahl seiner internationalen Konzertplätze New York, Tokio, Toronto, Seoul, Mexico, London, Paris und St. Petersburg zu nennen. Ob in der Berliner Philharmonie, in der New Yorker Carnegie-Hall oder beim „open air“-Konzert in der Wüste, der Künstler und seine Gitarre finden die richtigen Töne das Publikum zu fesseln und mitzureißen. Gemeinsam feierten sie mit diesem Paganini-Abend u. a. in der Berliner Philharmonie einen großen Erfolg. Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322/700-290, Kurfilmtheater, Tel. 08322/978970, Eberl Medienshop, Tel. 08323/802-150

„lyDISch#4“ Mittwoch, 30. April, 20 Uhr, Villa Jauss Für ihre persönliche Interpretation von Jazz-Standards, aber auch Latin-Jazz und Songs aus dem Pop und Rhythm’n’Blues hat die Kemptner Jazz-Sängerin Lydia Schiller eine aktuelle Formation der Allgäuer Szene um sich geschart: Viel Jazz-Erfahrung, aber auch sprühende Kreativität mit dem Diessener Saxophonisten Lothar Ringmayr, Peter Decker (Obergünzburg, Gitarre), Tiny Schmauch am Kontrabass und ihrem Vater Thomas Schiller (Percussion). Die Band heißt „lydisch#4“, dem Namen einer alten Kirchentonart entlehnt, die seit den 80er-Jahren im Jazz durch Pat Metheny und Chick Corea wieder „zu Ehren“ gekommen ist: luftige Klänge, heiter, verspielt! Warum „#4“? Naja, mit den vier älteren Herren hat Lydia schon immer wieder mal ihr „Kreuz“. Karten an der Abendkasse, Reservierungen Dienstag bis Sonntag, 14 –17 Uhr, unter Tel. 08322/940266 oder per E-Mail an presse@villa-jauss.de.

13630200_Magazin_0514.indd 30

„OMA, OpA – MIER SchpIIlET FR UIB!“ Sonntag, 11. Mai, 11 Uhr, Oberstdorf haus Am Sonntag, 11. Mai, um 11 Uhr lädt die Jugendblaskapelle Oberstdorf alle Senioren in den Saal Nebelhorn im Oberstdorf Haus ein. Zum vierten Mal präsentieren die jungen Musiker dem Publikum ein buntes Programm zum Muttertag. Mit launigen Geschichten aus alter Zeit führen „Oma Monika“ und „Opa Eugen“ durchs Programm.

22.04.14 09:11


KUlTURDORF

31

GREGORIANIKA – A cAppEllA „cANTABIlE“-TOUR 2014 Donnerstag, 15. Mai, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Eine mystische Stimmung liegt in der Luft … vor dem Publikum stehen sieben Männer in schlichten Mönchskutten, die Gesichter noch unter den Kapuzen verborgen. Lediglich das Rascheln der Gewänder ist zu hören ... Wenn der Chor zu singen beginnt, fühlt man sich unweigerlich zurückversetzt ins Mittelalter. Gewaltig und kraftvoll erklingen die Stimmen und verursachen Gänsehaut bei den Zuhörern. Geprägt durch die tiefe Spiritualität und den makellosen Gesang zeigt der Chor, dass die klassische Gregorianik bis heute nichts an seiner Faszination verloren hat. Mit seinen Eigenkompositionen,

NGEN

WIR BRI

DIE SIE AUF

HöRNER

© Werbe Blank

die das Klassische mit dem Modernen verknüpfen, beschert das Ensemble dem Publikum eine spirituelle Reise, Besinnung und einen tiefen Blick in die eigene Seele. Der atemberaubend reine Gesang wird durch die außergewöhnliche Akustik in Kirchen, Höhlen und Klöstern besonders hervorgehoben. Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf im Oberstdorf Haus, kartenvorverkauf@oberstdorf.de, Tel. 08322/700-290; Preis ab 18 Euro im Vorverkauf

BERGBAHNEN BOLSTERLANG & OFTERSCHWANG-GUNZESRIED Vielseitiges Wandergebiet – von leicht bis anspruchsvoll • traumhafter Panoramablick Deutschlands schönste Blumenberge • zünftige Berggaststätten und Alpen • Erlebnisweg Naturpark Nagelfluhkette • Bogenschuss- / Disc-Golf-Parcours • Downhill-Roller-Verleih www.hoernerbahn.de | + 0 83 26 . 90 93 | www.go-ofterschwang.de | + 0 83 21 . 67 03 33

13630200_Magazin_0514.indd 31

22.04.14 09:11


32

OBERSTDORF

MAGAZIN

KUlTURDORF

WANDERUNGEN IN DIE OBERSTDORFER TälER Videofilm von Gerhard Soellinger Montag, 12. Mai, 20 Uhr, Oberstdorf haus Eine Oase der Ruhe und Erholung ist der Moorweiher, südlich der wunderschönen Ahornallee bei Hoffmannsruh oberhalb von Oberstdorf. Von dort führt die Wanderung dann trettachaufwärts mit Abstechern ins Oytal sowie durch den Hölltobel zum malerischen Gerstruben, zurück zum idyllischen Christlessee und weiter

über Spielmannsau bis zur Alpe Oberau. Im Stillachtal blicken wir zunächst von der Aussichtsplattform der Heini-Klopfer-Skiflugschanze auf den blaugrünen Freibergsee hinab, genießen die traumhafte Sicht auf die Bergkette des Allgäuer Hauptkammes und wandern über den Berggasthof Hochleite zur Talstation der Fellhornbahn in Faistenoy, Birgsau bis nach Einödsbach.

BERGFRühlING BEGINNT MIT DEM „MONTANARA-chOR“ Sonntag, 25. Mai, 11.30 Uhr, auf dem Nebelhorn Sie kommen aus den Dolomiten – und ihre Lieder stehen stellvertretend für die Stimmung auf den Bergen: Der Montanara-Chor „Cortina D’Ampezzo“ ist wieder auf dem Nebelhorn zu Gast und leitet am Sonntag, 25. Mai, den Bergfrühling musikalisch ein. Um 11.30 Uhr beginnt an der Station Höfatsblick auf der großen Sonnenterrasse eine feierliche katholische Bergmesse, die von den Sängern musikalisch begleitet wird. Im Anschluss geben sie bei einem Konzert Kostproben ihres Könnens und stimmen die Zuhörer auf eine Sommer- und Wandersaison mit vielen Höhepunkten ein. Hoch oben, vor dem Hintergrund eindrucksvoller Berge, gewinnen die Lieder eine geradezu mystische Kraft. Für die Stärkung steht zudem das Marktrestaurant an der Station bereit.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt, wobei man bei Regen das Panorama-Restaurant als Konzertbühne wählen wird.

WANDERUNGEN IN DIE OBERSTDORFER hOchTälER Videofilm von Gerhard Soellinger Montag, 26. Mai, 20 Uhr, Oberstdorf haus Zunächst geht es mit der Nebelhornbahn hinauf zur Station Seealpe und weiter auf dem panoramareichen und interessanten Rundweg „Uff dr Alp“. Im Oytal fasziniert zunächst der heftig tobende Stuibenwasserfall, bevor sich dann der grandiose Talkessel der Käseralpe öffnet. Die Wanderung hinein ins Dietersbacher Tal durch den wild romantischen Hölltobel und über das schmucke

Bergdorf Gerstruben bis zum Talabschluss der Dietersbacher Alp gibt immer wieder traumhafte Blicke frei auf die 4-gipfelige Höfats. Das recht ruhige Traufbachtal, kurz vor Spielmannsau, mit der urigen Traufbergalpe ist etwas für stille Genießer. Abschließend lädt das lang gezogene Rappenalptal mit seinen Alpen Buchrainer Alpe, Alpe Breitengehren und Schwarze Hütte zu einem aussichtsreichen Besuch ein.

EIN DORF – EIN FEST 22. Bezirksmusikfest in Schöllang vom 5. bis 7. September Große Ereignisse werfen bekanntlich ihre Schatten voraus und ein solch großes Ereignis steht den Schöllangern in diesem Jahr mit dem 150. Jubiläum ihrer Musikkapelle ins Haus. Zweieinhalb Jahre Vorbereitungszeit stecken im Programm zum runden Geburtstag. Darum möchte die Musikkapelle selbstverständlich

13630200_Magazin_0514.indd 32

frühzeitig auch alle Freunde, Einheimische und Gäste zum Mitfeiern einladen. Ein buntes Treffen gibt es beim großen BezirksMusikfest 2014 vom 5. bis 7. September. „Wir haben eine Programmauswahl getroffen, bei der sicher für jeden Geschmack etwas dabei ist“, verrät Toni Schratt vom Festausschuss. Los geht im großen Festzelt am Freitag, 5. September, 20 Uhr, mit den „Lederrebellen“, die als Partyband auf der Canstatter Wasen bekannt sind. Am Samstag, 6. September, spielen ab 20 Uhr die „15 Schwindligen“, die Blasmusik und Partypower vom Feinsten versprechen. Höhepunkt wird dann der Festumzug am Sonntag sein. Ab 6.30 Uhr geht es mit einem Weckruf der Nachbarkapellen Fischen und Altstädten los. Um 9.30 Uhr beginnt der Festgottesdienst, dessen musikalische Umrahmung die Musikkapelle Oberstdorf übernimmt. Nach dem Mittagessen treffen sich die Musiker zum Gemeinschaftschor und anschließenden Festumzug. Es werden rund 50 Gruppen mit jeweils bis zu 150 Musikern und Trachtlern samt Festwagen erwartet, die gemeinsam zum Festzelt ziehen, wo es nach dem Einmarsch der Fahnen und Überreichung der Ehrengaben stimmungsvoll weitergeht. Ab 18 Uhr spielen zum Festausklang die „Oberallgäu Musikanten“.

22.04.14 09:11


KUlTURDORF

33

pETER ORlOFF & DIE SchWARZMEERKOSAKEN Mittwoch, 28. Mai, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Das Konzert des berühmten Schwarzmeer Kosaken-Chores findet statt unter der musikalischen Gesamtleitung und persönlicher Mitwirkung von Peter Orloff, der einst als jüngster Sänger aller Kosakenchöre der Welt schon damals seine legendäre Karriere begründete. Aus dem kleinen Jungen wurde die „Schlagerlegende Peter Orloff“. Dabei war er auch Produzent von Peter Maffay, Heino und Julio Iglesias. Seit nunmehr 20 Jahren führt er mit Charisma, Charme und Stimmgewalt das einst von seinem Vater, dem Theologen Nikolai Orloff jahrzehntelang geleitete und in den 90er-Jahren wieder begründete Ensemble von Erfolg zu Erfolg. Beeindruckende Pressestimmen von den 50er-Jahren bis heute dokumentieren die Ausnahmestellung, die Peter Orloff selber als Solist des Schwarzmeer Kosaken-Chores innehat. Peter Orloff und der Schwarzmeer Kosaken-Chor werden eine Auswahl ihrer schönsten Lieder singen, zu denen neben zahlreichen neuen Höhepunkten und bekannten Kostbarkeiten aus dem reichen Schatz der russischen Musikliteratur – wie „Das einsame Glöckchen“, „Die zwölf Räuber“ oder „Ich bete an die Macht der Liebe“ auch internationale Welterfolge gehören. Das Konzert ist eine musikalische Reise durch das alte Russland mit Romanzen, Geschichten und Balladen von überwältigender Ausdruckskraft, tiefer Melancholie und überschäumendem Temperament. Heldentaten, Ruhm und Größe vergangener Tage erstrahlen neu in hellem Glanz und rufen Erinnerungen wach an jenes gewaltige Land, dessen Geschichte die Familie Orloff – erstmals nachweisbar im Jahre 1393 – über Jahrhunderte entscheidend mitbestimmt hat. Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf im Oberstdorf Haus, kartenvorverkauf@oberstdorf.de, Tel. 08322/700-290; Preis pro Karte ab 20 Euro im Vorverkauf

Herzlich Willkommen bei Familie Rieger! Genießen Sie regionale, frische Produkte unter dem Gütesiegel der „Land-Zunge“ in angenehmer Atmosphäre.

! ... mmmh Komplett überdachte Terrasse

Ab 1700 Uhr geöffnet 1700-2200 Uhr warme Küche Montag Ruhetag Rankgasse 7 87561 OBERSTDORF Telefon 08322/3831

www.riegers-restaurant.de

13630200_Magazin_0514.indd 33

22.04.14 09:11


34

NOTIZEN VITAlDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

OBERSTDORF ThERME – ENTSpANNUNG IN DEN BERGEN Wer seine Muskeln nach einem erlebnisreichen Tag in den Bergen entspannen möchte, ist in Oberstdorfs Wellnessoase genau richtig. Schmuckstück der Oberstdorf Therme ist die rund 2000 m² große Saunalandschaft im alpenländischen Stil. Die rustikalen Saunahütten strahlen innen wie außen pure Gemütlichkeit aus – besonders die alte Mühle, die zur Heusauna umgestaltet wurde. Insgesamt laden sechs Saunen zum Schwitzen bei vitalisierenden Aufgüssen ein: Heu-, Alpen-, Kristall-, Zitronen-, Amethyst- und Infrarotsauna. Zudem dürfen sich die Saunagäste u. a. auf ein Tauchbecken, ein Dampfbad nach irisch-römischer Art und ein großzügiges osmanisches Hamam freuen. Im Wellenbad brandet jede halbe Stunde die beliebte ein Meter hohe Welle in die Oberstdorf Therme. Daneben hält das ThermenTeam seine Badegäste mit verschiedenen Aquakursen fit. Auch das Thermalsole-Becken mit 35 °C Wassertemperatur wirkt gesundheitsfördernd und schafft nebenbei mithilfe von Massagedüsen und Sprudlern ganzheitliches Wohlbefinden. Und für Familien? Im Eltern-Kind-Bereich mit 33 Grad warmem Wasser, Kinderrutsche und verschiedenen Wasserspielen fühlen sich die kleinen Gäste so richtig wohl. Eine sonnige Spiel- und Liegewiese mit angelegtem Spielplatz verspricht viel Spaß und Action. Das öffentliche Bistro/Restaurant „Alpenstadl“ lädt mit regionalen Spezialitäten und kulinarischen Genüssen aus internationaler Küche zum Schlemmen ein. Ladies Night, Candle-Light-Abend, Relax-Abend, VollmondSchwimmen – die Oberstdorf Therme lockt regelmäßig mit vielerlei Aktionstagen und attraktiven Sonderangeboten sowie verschiedenen Themenabenden. Diese finden Sie im Veranstaltungskalender unter www.oberstdorf-therme.de. Oberstdorf Therme durchgehend geöffnet Bis 30.4.2014 – Therme täglich von 10 –19 Uhr, Sauna täglich von 10 – 22 Uhr. Vom 1.5. bis 30.9.2014 – Therme täglich von 10 –19 Uhr, Sauna täglich von 12 – 21 Uhr, freitags und samstags bis 22 Uhr.

WOchENpROGRAMM: Montag 50plus Fit- und Aktivtag Dienstag Ladies Night Mittwoch Candle-Light-Abend (bis Ende April) Relax-Abend (ab 1. Mai) Sonntag Familientag

Musikal. Frühschoppen mit

ALLGÄU SOUND ab 11.00 UHR

SPANFERKEL VATERTAG: Donnerstag, 29. Mai 2014 Im Oberstdorfer Trettachtal

13630200_Magazin_0514.indd 34

.

08322- 60 60 90

.

www.christlessee.de

10 – 19 Uhr 18 – 22 Uhr 19 – 22 Uhr 10 – 17 Uhr

OBERSTDORF ThERME promenadestraße 3 · 87561 Oberstdorf Tel. 08322/60696-0 · Fax 08322/60696-17 info@oberstdorf-therme.de www.oberstdorf-therme.de

22.04.14 09:11


NOTIZEN

35

GRüSS GOTT IN OBERSTDORF Gästebegrüßung im Oberstdorf haus „Herzlich willkommen“ heißt es jeden Montag, jeweils um 10.30 Uhr, im Oberstdorf Haus. Unsere Gäste erhalten vielfältige Informationen über den Ort, die Einrichtungen, über die Veranstaltungen und die Gästeprogramme. Die Tourist-Information gibt überdies Tipps über besondere, dem Wetter entsprechende

Aktivitäten und Attraktionen. Die Gäste erhalten Infos über die Bergbahnen, über das Heimatmuseum, über die Kurseelsorge und dergleichen. (Ist der Montag ein Feiertag, verschiebt sich die Gästebegrüßung auf den nächsten Tag.)

WlAN-hOTSpOTS IN OBERSTDORF JETZT ONlINE WlAN-Initiative von Kabel Deutschland Die öffentlichen WLAN-Hotspots von Kabel Deutschland in Oberstdorf sind ab sofort online und machen kostenloses mobiles Surfen möglich. Oberstdorfer und Gäste können an den drei WLAN-Hotspots – Nebelhornstraße 5, Prinzenstraße 2 und Bahnhofstraße (am Bahnhof) – kostenfrei 30 Minuten im Internet surfen. Kunden von Kabel Deutschland, die sich vorher im Kunden-

portal registrieren, können die WLAN-Hotspots 24 Stunden pro Tag nutzen. Zudem denkt Kabel Deutschland über die Einführung von Bezahloptionen nach. Das Oberstdorfer WLAN-Angebot ist Teil einer großen WLANInitiative. In rund 70 Städten und Gemeinden aktivierte Kabel Deutschland Ende Oktober 2013 über 300 WLAN-Hotspots.

19. OBERSTDORFER OSTERSpIElE

öpNV IN OBERSTDORF

vom 12. bis 25. April 2014

Oberstdorf verfügt über ein umfangreiches Verkehrskonzept mit benutzerfreundlichem Taktfahrplan im Zentrum, den Ortsteilen und Tälern. Der Oberstdorfer Ortsbus, ein wesentlicher Bestandteil des Oberstdorfer Verkehrskonzeptes, fährt während den Hauptsaisons-Zeiten im 10-Minuten-Takt zwischen 8 und 18 Uhr von den Auffangparkplätzen ins Zentrum. Die Benutzung ist gratis für Inhaber der Gästekarte sowie für zwei Erwachsene plus Kinder bei Vorlage des Parkscheins der Auffangparkplätze. Für Feriengäste, die alle anderen Linienbusse (Ausnahme Trettachtal) nutzen möchten, bieten sich Urlaubskarten für 4, 7 und 14 Tage an sowie Tageskarten, die in allen Bussen und Zügen, bis auf IC, gültig sind. Eigene Kinder bis 15 Jahre können umsonst mitgenommen werden. Bis 4 Tage kostet das Ticket 15 Euro. Das x 7-Tage-Ticket x „südliches Oberallgäu mit Kleinwalsertal“ kostet 19 Euro. Für 14x Tage freie Fahrt werden 28 Euro fällig. Die Fahrkarten erhaltenxSie x in der Tourist-Information und bei Ihrem Gastgeber auf Ihre Gästekarte. Genießen Sie einen autofreien Urlaub in Oberstdorf.

DANK DEN SpONSOREN UND FREUNDlIchEN hElFERN · Allgäu Coaster der Söllereckbahn · Café am Dorfbrunnen · Dampfbierbrauerei · Erdinger Arena Oberstdorf · Feuerwehr Oberstdorf · Gasthaus-Café Kühberg · Eberl Print · gruben1a - das Café · Gundula Glaser · Hotel Mohren · Hotel Waldesruhe · Konditorei – Café Gerlach

· · · · · · · · · · ·

Korbflechterei Ammann Kurfilmtheater Oberstdorf Landgasthof Almenhof Nebelhornbahn Neue Skischule Oberstdorf Oberstdorf Therme Oberstdorf Tourismus GmbH Rotes Kreuz (Margit Ammann) Sigrid & Helmut Frehner Ursula Wenner-Heim Videoworkshop (Veronika Dünßer-Yagci)

Ein herzliches Dankeschön auch an alle helfer von Tourismus Oberstdorf und unsere Kinderhostessen!

x x x

VERANST

BIBlIOThEK IM OBERSTDORF hAUS

MITTWOCH Jeden S 10.15 - 13.00 F

Das Wirtshaus Landgasthof

info@daswirtshaus-allgaeu.de www.daswirtshaus-allgaeu.de

Tel. 08326-7923

Reichenbach 8 SCHÖNHEIT AUF VIER PFOTEN 87561 Oberstdorf/Reichenbach Pflege für Hunde und Katzen info@daswirtshaus-allgaeu.de

E W

19.30

B

19.30

D

20.00

R

Waschen - Schneiden - Scheren - Trimmen www.daswirtshaus-allgaeu.de Zahnpflege - Hundeerziehung

Exklusives Hundezubehör auch in Maßanfertigung

Hundefotografie

23.10.2009 15:32:46

Tel. 08326-7923

www.hk-werbung.de

OM 1-8 Seite.indd 2 Fachgerechte

13630200_Magazin_0514.indd 35

11.00

Beste Aussichten für Köstlichkeiten. Beste Aussichten für 87561 Oberstdorf/Reichenbach 8 Köstlichkeiten. buero-wichmann.de

Die Bibliothek im Oberstdorf Haus hat ein umfangreiches Angebot an Büchern und Gesellschaftsspielen für alle Altersstufen und Interessen. Oberstdorfer Gäste und Einheimische können gegen eine geringe Gebühr spannenden Lesestoff sowie Brett- und Gesellschaftsspiele ausleihen. Öffnungszeiten (außer feiertags): Dienstag 15 bis 19 Uhr und Freitag 10 bis 12.30 Uhr.

Jeden Frei 12.10.

13.10.

22.04.14 09:11

DONNERSTAG


36

OBERSTDORF

MAGAZIN

NOTIZEN

FüR AllES IST EIN KRAUT GEWAchSEN! Sehen, hören, riechen, fühlen und schmecken. Die Natur mit allen Sinnen erfassen, Delikatessen am Wegesrand finden. Erfahrungen sammeln und Anregungen für Küche und Keller sowie für die Hausapotheke mit nach Hause nehmen. Das ist das Ziel für unsere gemeinsamen Wanderungen und Spaziergänge, die sich um Kräuter, Blumen und essbare Wild-

pflanzen handeln. Treffen Sie sich mit Gleichgesinnten und vermehren Sie dabei Ihr botanisches und kulinarisches Wissen. Während unserer ca. 2-stündigen Wanderung erfahren Sie vieles über die Wirkungsweise und Verwendung unserer heimischen Wildkräuter. Die Themen der Wildpflanzen und Heilkräuterwanderungen richten sich nach den Jahreszeiten. Von den ersten Frühlingskräutern bis zu den Früchten des Herbstes spannt sich der Bogen. Infos und Terminabsprache bei: Elisabeth Andreas-Arnold, Telefon 08322/95258 oder 0152/03029442, Natur- und Landschaftsführerin, Kräuterfrau.

AUSSTEllUNG: AqUAREllE IN DER hypOVEREINSBANK

AllGäUNAh – NATURKUlTURlANDSchAFT MIT AllEN SINNEN ERlEBEN

Die Künstlerin Irina Beliacova stellt in der Hypovereinsbank in Oberstdorf bis zum 6. Mai Aquarelle aus. Als Hauptmotiv wählte sie einsame russische Wälder-, Wiesen- und Seenlandschaften. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 08322/80107.

Faszination Allgäuer Landschaft: unzählige Lebensräume für seltene Tiere und Pflanzen, Überlebenskünstler und Spezialisten, eine Fülle an essbaren Kräutern und Heilpflanzen, Wald-Apotheke, atemberaubende Ausblicke, verblüffende Nahsichten, Kulturlandschaft mit uralten Traditionen. Kommen Sie mit auf Entdeckungstour – wir schauen, riechen, fühlen, kosten und lauschen - Sie werden staunen, was uns begegnet! Sie haben die Wahl: Ganz- oder Halbtagestouren, feste Angebote oder Touren nach Wunsch. Fragen Sie nach freien Terminen! Jeden Freitag, 9.30 bis ca. 12.30 Uhr: Kleine Entdeckungstour im Süden von Oberstdorf Jeden Mittwoch, 9.30 bis ca. 15 Uhr: Ganztagestour – Ziel bitte telefonisch erfragen Weitere Informationen und Anmeldung bei Irmela Fischer, Tel. 0160/98939467 oder unter www.allgaeunah.de.

FOTOKISTE OBERSTDORF: pER SElBSTAUSlöSER ZUR ORIGINEllEN FOTOKARTE. JEDES FOTO IST EIN UNIKAT. Der Fotospaß für Jung und Alt! Eine tolle Erinnerung zum Mitnehmen für zu Hause oder zum Versenden an die Daheimgebliebenen. Pro Fotokarte sind jeweils drei Fotos in Schwarzweiß auf einem Format von 10 × 15 cm. Für einen Euro pro Karte gibt es eine Erinnerung, die Ihnen keiner mehr nehmen kann. Ob man überrascht, fröhlich, lustig oder ernst schaut, ist jedem selbst überlassen. Ihnen bleibt die Erinnerung an wenige Sekunden Spaß in einer Kiste, auf nur einem halben Quadratmeter, vor einer Kamerascheibe. Zur Verfügung steht Ihnen die Fotokiste täglich von 8 bis 18 Uhr im Oberstdorf Haus. Viel Spaß wünscht Ihr Team von Tourismus Oberstdorf!

13630200_Magazin_0514.indd 36

lIEBE hUNDEBESITZER, Ihr Vierbeiner ist in Oberstdorf gerne gesehen und genießt hier wesentlich mehr Freiheiten als in einer Stadt. Als Hundehalter sind Sie jedoch verpflichtet dafür zu sorgen, dass die Hinterlassenschaften Ihres Tieres nicht die öffentlichen Flächen, Straßen und Wege, Wiesen und Loipen verschmutzen. Der Markt Oberstdorf bietet an vielen Standorten Hundetoiletten an. Hier können Sie gratis Plastikbeutel entnehmen, die dann mit Inhalt in den dort integrierten Abfallbehälter entsorgt werden können. Selbstverständlich lässt sich die verpackte Hinterlassenschaft auch in jeder Restmülltonne beseitigen. Bitte nehmen Sie Ihren Beutel unbedingt mit und lassen Sie ihn nicht am Wegrand stehen. Auch bitten wir Sie, Ihren Hund innerhalb des Ortes an der Leine zu führen sowie die Hinweise an den Kneipptretbecken zu beachten. Diese sind nur zum Kneippen für Menschen, nicht für Hunde gedacht. Ihre Mitmenschen, besonders die Kinder, werden Ihnen dafür dankbar sein.

22.04.14 09:11


NOTIZEN

37

GäSTEGEWINNSpIEl AUSlOSUNG MäRZ 2014 Aus insgesamt 2555 abgegebenen Teilnahmescheinen wurden folgende 14 Gewinner ausgelost: · Jutta Verwohlt aus Vreden Freie Berg-/Talfahrt mit der Fellhornbahn für die ganze Familie · Gerhard Witt aus Essen Freier Eintritt in die Oberstdorf Therme mit Sauna für 2 Personen · Karlheinz Grünert aus Krefeld Pferdekutschen- bzw. Pferdeschlittenfahrt für 1 Person · Franziska Keller aus Greußenheim Leihfahrrad für 1 Person für 3 Tage · Kirsten Techert aus Berlin Freier Eintritt in die Breitachklamm inklusive Busfahrt ins Kleinwalsertal und zurück für die gesamte Familie · Thomas Malnati aus Quedlinburg Freier Eintritt zum Publikumslauf für die ganze Familie

· Karl pielach aus Bedburg Bildband „Naturerlebnis Allgäuer Berge“ · Andrea Temmen aus Remscheid Skikurs (Alpin oder Langlauf) für 1 Person · Marco Ellerbrock aus Glinde Geführte Tagestour für 1 Person · Siegfried heege aus Mosbach Nachmittags-Ausflugsfahrt nach Ihrer Wahl für 1 Person · Berthold Frank aus Fulda Oberstdorf-Magazin-Abonnement für 1 Jahr · Bruno Kraft aus Gerbrunn Oberstdorfer Heimatkalender · carsten Kuhn aus Dackenheimn Einen Gratisurlaub · Martin Graffert aus Mainz Ein Gratis-Wochenende

SO ESSAT MIR

aur B Dienst ergbauernkücelia ags mit he 10-1 k 2 Uh r & 1 ochen! 3-15

© Santje09 istockphoto

Die echte Allgäuer Bergbauernküche. Traditionelles Kochen in Oberstdorf. Dass traditionelle Allgäuer Küche mehr bietet als „Kässpatza“, erlebt man dienstags in Oberstdorf. Da wird in aurelias Kochlädele, an der Rechbergstraße 11, mit Gästen und Einheimischen gekocht. Das Ziel soll eine Sammlung traditioneller Allgäuer Rezepte mit ihren Vorzügen für die Gesundheit sein. Dienstags mitkochen! So lautet das Motto. Saisonal, regional, gut und gesund soll deine Speise sein. Darauf hat schon Sebastian Kneipp hingewiesen. „Je näher sie dem Zustande kommen, in welchem sie von der Natur geboten werden, desto gesünder sind sie!“. Dass dieses Wissen nicht verloren geht, ist das Ziel der Kneipp-Gesundheitsberaterin, Aurelia Nachbaur, die im Laden in Oberstdorf dafür eigens eine Küche einbauen hat lassen, in der dienstags echte Allgäuer Bergbauernküche zelebriert wird. Aus Kraut und Rüben, Wildkräutern und Früchten – je nach Saison – zaubert eine gelernte Köchin, die „Schmankerln“, an die man sich gern aus den Ferien erinnert und die fast alle Einheimischen lieben. Die Vorzüge traditioneller Bergbauernküche, Tipps und Tricks,

Uhr

wie’s einfach geht, direkt erleben am Topf – und wenn man rechtzeitig da ist, auch im Teller – kann man dienstags von 10 – 12 Uhr. Ab 13 – 15 Uhr erfährt man, was gekocht wurde und kann’s mit etwas Glück auch noch kosten. Ort: aurelias Kochlädele, Rechbergstraße 11, Ecke Nebelhornstraße, dienstags 10 –12 und 13 –15 Uhr. Aktuelle Rezepte und Kommentare werden zunächst auf facebook veröffentlicht und gesammelt. http://www.facebook.com/AureliaAllgaeuerNaturprodukte

Seit 35 Jahren Oberstdorfer Gastlichkeit

Hausgemachte Spezialitäten mit allem, was man aus Mehl, Milch und Eiern so Leckeres zaubern kann

hausgemachte Spätzle, Kaiserschmarren, Dampfnudeln, Kuchenspezialitäten etc.

Kinder- und Seniorengerichte - Flammkuchen aurelia Allgäuer Naturprodukte · Rechbergstrasse 11 · 87561 Oberstdorf Montag - Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr · Samstag 10:00 bis 13:00 Uhr www.allgaeuer-naturprodukte.de

OM.indd 1

13630200_Magazin_0514.indd 37

Familie Seubel Lorettostraße 2 - 87561 Oberstdorf Telefon 08322/9589971 - www.alte-sennkueche.de

04.10.2011 12:31:43

22.04.14 09:11


38

OBERSTDORF

MAGAZIN

OBERSTDORF

OBERSTDORFS AchTE BEWERBUNG FüR EINE NORDISchE SKI-WM Oberstdorf möchte zum dritten Mal Ausrichter einer Ski-Weltmeisterschaft werden – Die Entscheidung fällt Anfang Juni in Barcelona Oberstdorf möchte zum dritten Male nach 1987 und 2005 Ausrichter einer Nordischen Ski-Weltmeisterschaft werden. Dazu müsste der Ort von Nebel- und Fellhorn den Zuschlag für 2019 beim Kongress des internationalen Ski-Verbandes (FIS) Anfang Juni in Barcelona erhalten. Die Vorbedingungen wurden alle erfüllt, der Deutsche Skiverband geht als Bewerber mit Oberstdorf ins Rennen. Mit Sicherheit keine leichte Aufgabe, denn mit Planica/Slowenien, Seefeld/Österreich und Almati/Kasachstan gibt es schwergewichtige Mitstreiter. Aber Oberstdorf hat ja als Bewerber schon eine gewisse Erfahrung, tritt der Ort nun schon zum achten Mal als Kandidat einer Nordischen Ski-WM auf. Es begann bereits 1983. Da flog eine kleine Gruppe mit Bürgermeister Eduard Geyer und den bereits verstorbenen Skiclub-Vorsitzenden Claus-Peter Horle und Sportdirektor Kurt Kreiselmeyer ins 17 000 Kilometer entfernte Sydney, um sich für 1987 zu bewerben. Zunächst wurde von der FIS der Beschluss gefasst, vom bisherigen Vierjahresrhythmus abzugehen und nunmehr alle zwei Jahre, in denen mit ungeraden Zahlen, Weltmeisterschaften durch-

13630200_Magazin_0514.indd 38

zuführen. So mussten die Ausrichter für die Titelkämpfe 1985 und 1987 bestimmt werden. Eine Kandidatur Oberstdorfs für 1985 kam von vornherein nicht in Frage, da der Bund und der Freistaat Gelder für eine WM frühestens ab 1987 zur Verfügung stellen würde. So erhielt die Nordische WM 1985 Seefeld und die nächste für 1987 Oberstdorf und das, obwohl ja beide Orte unmittelbare Nachbarn sind. Bei der Stimmabgabe, die damals noch von den Delegierten vorgenommen wurde, votierten im entscheidenden Durchgang 56 für Oberstdorf und 23 für den übriggebliebenen Gegenkandidaten Grenoble/ Frankreich. „Oberstdorfs kühler Charme überzeugte die Skiwelt“, titelte damals die Zeitung. Eine hervorragende Präsentation von 30 mit Ton und Text untermalten Dias, sowie Handschuhe, Stirnbänder und Abzeichen mit den Aufschriften „Schneedorf Oberstdorf“ sorgten für entsprechende Pluspunkte. Die Vergabe erfolgte an einem Freitag, den 13. Mai 1983! Nach der so gelungenen WM 87 warteten die Sportverantwortlichen und der Gemeinderat mit Bürgermeister Eduard Geyer über sieben Jahre, ehe erneut der Gedanke, auch von Verantwortlichen der FIS an Oberstdorf herangetragen, aufkam, sich erneut um eine Nordische WM zu bewerben. So trat 1995 der Deutsche Ski-Verband auf den Plan und bat Bund und Land um wohlwollende Unterstützung Oberstdorfs für eine WM 2001. Oberstdorf bewarb sich dann im Mai 1996 beim Kongress in Christchurch/Neuseeland um die WM … und scheiterte. Als Sieger ging Lahti/Finnland vor Val di Fiemme und Oberstdorf hervor. Hinter den Kulissen wurde mit Recht gemunkelt, das die Abstimmung nicht mit regulären Mitteln vonstatten ging. Viele Stimmen sollen „gekauft“ worden sein. Das sah auch der FIS-Vorstand so und beschloss, in Zukunft die Weltmeisterschaften durch ein Gremium des FIS-Vorstandes und nicht durch die Delegierten wählen zu lassen. So ging Oberstdorf hoffnungsvoll 1998 nach Prag, um die Weltmeisterschaften für 2003 zu erhalten. Obwohl alles gut zu laufen schien, war die Enttäuschung dann sehr groß, nachdem Oberstdorf von den 13 stimmberechtigten Vorstandsmitgliedern keine einzige Stimme erhielt. Das Rennen machte Val di Fiemme/Italien und noch vor Oberstdorf platzierten sich Sapporo/Japan und Liberec/ Tschechien. In Oberstdorf war die Enttäuschung zunächst sehr groß, aber aufgeben wollte man nicht.

22.04.14 09:11


OBERSTDORF

So blieb die Hoffnung, sich für 2005 in Melbourne zu bewerben. Mit neuem Schwung und Elan, mit neuer Kraft und auch neuen Ideen wurde ans Werk gegangen und am 1. Juni 2000 hatte es geklappt. Die Freude war groß und man sah darin auch eine Wiedergutmachung des Weltverbandes für die „dubiosen Vorgänge“ bei den Abstimmungen von 1996 und 1998. Oberstdorf machte diesmal klar das Rennen vor Falun/Schweden und Liberec/Tschechien. Wieder war, wie schon 1983 in Sydney, der australische Kontinent Glücksbringer für Oberstdorf. „Das ist Wahnsinn, ich bin völlig fertig“, jubelte damals der inzwischen verstorbene Präsident des Bewerbungskomitees und Vorsitzende des Skiclubs Oberstdorf, Claus-Peter Horle. Bürgermeister Eduard Geyer war sehr glücklich und der Meinung, „dass die WM einen gewaltigen Schub für Oberstdorf und das ganze Allgäu mit sich bringen wird“. Wie recht Eduard Geyer haben sollte bewiesen dann die Titelkämpfe 2005, die mit Berechtigung als die bis dahin besten Weltmeisterschaften im umgebauten Skisprungstadion und dem neu erstellten Langlauf-Stadion im Ried bezeichnet wurden. Überlegungen für eine erneute WM-Kandidatur kamen schon knapp drei Jahre nach den Weltmeisterschaften 2005 auf, nachdem die zwischenzeitliche WM 2007 in Sapporo/Japan nicht so berauschend verlaufen war. Obwohl man bei den Verantwortlichen in Oberstdorf erst mit einer Kandidatur für 2015 geliebäugelt hatte, wollte der Deutsche Ski-Verband schon eine Oberstdorfer Bewerbung für 2013. So kam es dann beim FIS-Kongress in Kapstadt/Südafrika 2008 zur Bewerbung, aber auch zum „Aus“ beim ersten Durchgang. Nur die größten Optimisten hatten mit einer erneuten Weltmeisterschaft innerhalb von acht Jahren gerechnet. Erst im dritten Wahlgang erreichte Val di Fiemme die erforderliche Mehrheit von acht Stimmen vor Falun (5) und Zakopane (2). Vielleicht klappt es zwei Jahre später in Antalya?

39 Doch auch 2010 in der Türkei hat es nicht geklappt, obwohl die Bewerbung vor Ort einen großartigen Eindruck hinterließ. Bei der Präsentation durch den damaligen DSV-Vorsitzenden und jetzigen Präsidenten des Deutschen Olympischen Sport-Bundes (DOSB), Alfons Hörmann und Oberstdorfs Bürgermeister Laurent O. Mies, wurde in einem dreiminütigen Film eine Verbindung zwischen dem Thema Sommer am Strand von Antalya und Winter im Allgäu hergestellt. Große Begeisterung bei den Offiziellen, was aber nichts half. Schon im ersten Durchgang schied Oberstdorf mit nur einer von 15 Stimmen aus. Die entscheidende Wahl für die WM 2015 gewann schließlich beim skandinavischen Duell Falun/ Schweden mit acht Stimmen gegenüber Lahti/Finnland mit sieben. Mit Allgäuer Schmankerln und Kuhglöckchen sollte beim Kongress 2012 im südkoreanischen Kangwon-Land die Stimmung für eine WM-Bewerbung Oberstdorfs für 2017 gelingen. Aber trotz einer hervorragenden Präsentation und großer Anerkennung auch vom FIS-Präsidenten Gian-Franco Kasper blieb es beim Ausscheiden im zweiten Durchgang mit drei Stimmen. „Wir sind schon enttäuscht“, war die allgemeine Meinung auf Oberstdorfer Seite. Stefan Huber, Geschäftsführer der Oberstdorfer Skisport- und Veranstaltungs-GmbH und Koordinator der Bewerbung, brachte es auf den Punkt. „Dass man nicht gerne verliert ist doch klar. Aber wenn man das Risiko nicht eingeht und damit rechnen muss, darf man sich einem sportlichen Wettkampf nicht stellen.“ Der langjährige Oberstdorfer Sportreferent und ehemaliges Mitglied des FIS-Alpin-Kommitees, Oskar Fischer, der bei allen Oberstdorfer Bewerbungen dabei war, führte an: „Wir waren einfach noch nicht dran und müssen warten!“ Das Rennen machte Lahti/Finnland, bei der vierten Kandidatur, mit 12 Stimmen im dritten Durchgang gegenüber Planica (3). Nun liegen die Hoffnungen beim Kongress in Barcelona. ich

SKIFlUG-WM 2018 IN OBERSTDORF NUR EINE FORMSAchE Beim FIS-Kongress in Barcelona Anfang Juni wird auch die Skiflug-WM für 2018 vergeben. Hier ist Oberstdorf der große Favorit, nachdem die KOP, die Vereinigung der Skiflugorte, einen Turnus entwickelt hat, in dem die fünf europäischen Orte mit Flugschanzen ständig im Zweijahresrhythmus rotieren. Bisher akzeptierte die FIS immer den Vorschlag von KOP und danach wäre Oberstdorf für 2018 wieder an der Reihe, nachdem die anderen Flugschanzen ihre Termine ja bereits fest haben. Skiflug-Weltmeisterschaften gibt es erst seit 1972, nachdem die KOP lange bei der FIS um deren Einführung gekämpft hatte. Beim Kongress 1971 in Opatija kam das „Ja“ und die erste WM wurde

Prinzenstraße 10 · 87561 Oberstdorf · Direkt am Kurzentrum Telefon 08322/9693-0 · Fax 08322/8720 P am Haus info@weinklause.de · www.weinklause.de

13630200_Magazin_0514.indd 39

für 1972 an Planica vergeben, wo ja die erste Flugschanze erbaut und 1936 mit 101 m durch den Österreicher Sepp Bradl auch der erste Flug über die 100 m gelungen war. Schon ein Jahr danach, also 1973, wurde die nächste WM festgelegt und Oberstdorf mit der Durchführung beauftragt „in Anerkennung der Verdienste die sich der Ort um das Skifliegen erworben hat“. Dann folgten die anderen Flugorte Kulm/Österreich (1975), Vikersund (1973) und nach dem Bau der Schanze 1983 Harrachov/Tschechien. Ab 1986 gibt es nun die ständige Zweijahresrochade in den geraden Jahren mit den erwähnten Orten. Oberstdorf war nach 1973 dann wieder 1981, 1988, 1998 und zuletzt 2008 an der Reihe. ich

Beliebtes Restaurant mit bodenständiger und moderner Küche große Gartenterrasse mit Blick auf den Wild-und Küchenkräutergarten, abends beheizt und mit Kaminfeuer jeden Donnerstag deftiges Hax‘nessen bei Livemusik jeden Sonntag knusprige Bauernente leichte Sommergerichte, lebendfrische Forellen, Salate, Steaks und Allgäuer Schmankerl täglich durchgehend geöffnet

22.04.14 09:11


40

OBERSTDORF

MAGAZIN

OBERSTDORF

49. JUGENDcUp DER INTERNATIONAlEN SKIZENTREN IN OBERSTDORF Courchevel liegt mit stattlichem Vorsprung auf Platz 1 und holt den großen Wanderpokal Eine mit Inbrunst geschmetterte „Marseillaise“ und die fröhlichen „Fratelli d’Italia“, dazu das andächtige Lauschen der Nationalhymnen aus der Schweiz, aus Österreich und Deutschland – im Kurpark von Oberstdorf wurde der 49. Jugendcup der Alpenländischen Skizentren feierlich mit dem Entzünden der JugendcupFlamme eröffnet. In zwei Wettbewerben traten die NachwuchsMannschaften des alpinen Rennsports aus Schruns (A), Madesimo (I), Saas Fee (CH), Courchevel (F) und Oberstdorf gegeneinander an. Zum 10. Mal waren die Oberstdorfer Gastgeber für diesen Wettbewerb, der alljährlich rotierend in einem der fünf Skiorte stattfindet. Der Jugendcup-Präsident Thomas Kretschmer wünschte den jungen Alpinen faire und unfallfreie Rennen am Nebelhorn. Der Skiclub-Präsident Dr. Peter Kruijer zeigte sich stolz darüber, dass Oberstdorf diese Traditionsveranstaltung nun schon zum 10. Mal ausrichten darf und dankte den Aktiven und Sponsoren für ihre ungeteilte Jugendcup-Begeisterung. Den mitgereisten Eltern wünschte er das „einmalige Oberstdorf-Erlebnis gemäß der Kampagne für die WM-Bewerbung Enjoy Oberstdorf“. Das Geschwisterpaar Gina und Tobias Stechert, einst selbst erfolgreiche Punktesammler für die Deutschen beim Jugendcup und jetzt als Profis im Weltcup aktiv, erklärten die Veranstaltung für eröffnet und mit Leo Schraudolf und Oskar Fischer hatten zwei Gründungsmitglieder die Ehre, die Jugendcup-Flamme zu entzünden. Seinem Namen alle Ehre machte das Nebelhorn beim Auftaktrennen. Regen, Nebel und Wind bescherten Aktiven und Helfern beim Slalom-Wettbewerb eine echte Herausforderung. Eine für alle Teilnehmer faire Strecke hatten die Organisatoren um Rennleiter Florian Fischer und Streckenchef Cornel Becherer präpariert. Die anspruchsvollen Kurse waren für die Läufer nicht ohne. Entsprechend viele Ausflüge jenseits der Torstangen verzeichnete der

Die Mannschaft aus Oberstdorf wurde Zweiter

13630200_Magazin_0514.indd 40

tosenden Beifall gab es für die Mannschaft bei der Siegerehrung im Kurpark

Wettbewerb, der aufgrund der schwierigen Wetterverhältnisse nur einen Durchgang zuließ. Aus Sicht der Oberstdorfer verzeichneten bei den „Küken“ in der Altersklasse U 12 weiblich Elina Lipp als Dritte, Franziska Kasapis (7.), Lucia Waibel (8.), Sophie-Marie Alt (9.) sowie bei den Buben Hannes Amman (9.) und Felix Lindenmayer (14.) Top-15-Ergebnisse. In der Klasse U 14 weiblich punkteten Carolin Harzheim als Dritte, Vanessa Kamarys (9.), Erja Huber (11.), Alisa Helchenberg (13.) sowie bei den Buben Kilian Steiner (7.) und Pius Rapp (14.). Bei den ältesten U-16-Rennfahrern schieden die großen Oberstdorfer Hoffnungsträger der Reihe nach aus. In dieser Klasse machten nur Judith Geiger als 15. und Fabian Himmelsbach als 6. Punkte für ihr Land. Der Renntag „2“ mischte das Klassement noch einmal kräftig durch. Vor allem die Oberstdorfer drehten kräftig auf. Erneut war ein Slalom gesteckt worden, weil die Wetterprognosen für die Durchführung eines Riesenslaloms die Organisatoren allzu bedenklich gestimmt hatten. Courchevel ließ sich mit 801 Punkten den Sieg nicht mehr nehmen. Aber die Oberstdorfer zeigten eine richtig starke Teamleistung und machten vor allem in der Altersklasse U 16 viel an Boden gut. Am Ende reichte es mit 598 Punkten für Platz 2 vor der Mannschaft aus Saas Fee, die 488 Punkte einfuhr und Dritte wurde, vor Madesimo (462 Pkt.) auf Rang 4 und den Österreichern aus Schruns (437 Pkt.) am Ende des Feldes. In der U 12 weiblich siegte Vanina Guerillot (FRA) mit 0,23 Sekunden vor Amanda Wachter (AUT) und Antonia Kermer (GER), die mit 2,10 Sekunden Rückstand als Dritte ins Ziel kam. Bei den Buben dieser Klasse gewann Elia Imboden (SUI) mit einem Vorsprung von 1,26 Sekunden vor Ulysse Cretin (FRA) und Linus

22.04.14 09:11


OBERSTDORF

Renn (GER), der einen Rückstand von 1,42 Sekunden auf den Führenden hatte. Die U 14 weiblich beherrschte das Rennen Ilana Ghisalberti (ITA) mit der Tagesbestzeit von 37,85 Sekunden und einem Vorsprung von 1,64 Sekunden vor Emma Allemoz (FRA) und Alessandra Gotti (ITA), deren Rückstand 3,02 Sekunden betrug. Bei den Buben gewann Diego Orecchione (FRA) mit Tagesbestzeit vor dem deutschen Pirmin Richter (Rückstand 0,81 Sekunden) und David Imboden (SUI) mit einem Rückstand von 1,14 Sekunden. In der U 16 holte sich Lucia Rispler (GER) mit 0,24 Sekunden Vorsprung den Sieg vor Marika Mascherona (ITA) und Corina Benz (SUI), die mit 1,08 Sekunden Rückstand als Dritte ins Ziel fuhr. Bei den U 16 Buben fuhr Dionys Kippel (SUI) auf den obersten Stockerlplatz. Mit 0,11 Sekunden Rückstand musste sich Elliott Baralo (FRA) mit dem Rang 2 zufrieden geben. Dritter wurde Valentin Dunand (FRA) mit einem Rückstand von 0,71 Sekunden. Eine fröhlich-bunte Siegerehrung gab es wiederum im Kurpark, wo unter tosendem Beifall die Mannschaft aus Courchevel den

41 großen Wanderpokal entgegennahm, zum dritten Mal und deshalb nun für immer. Beim 50. Jugendcup, der im kommenden Jahr in Schruns stattfindet, wird darum ein nagelneuer „Pott“ auf die Reise gehen. Ergebnisse: Rennen 1: Küken w: 3. Elina Lipp, 4. Antonia Kermer, 7. Franziska Kasapis, 8. Lucia Waibel, 9. Sophie Marie Alt; Küken m: 3. Linus Renn; U 12 m: 9. Hannes Amman, 14. Felix Lindenmayer; U 14 w: 3. Carolin Harzheim, 9. Vanessa Kamarys, 11. Erja Huber, 13. Alisa Helchenberg; U 14 m: 2. Sebastian Amman, 7. Kilian Steiner, 14. Pius Rapp; U 16 w: 15. Judith Geiger; U 16 m: 6. Fabian Himmelsbach. Rennen 2: Küken w: 4. Antonia Kermer, 5. Elina Lipp, 6. Sophie Marie Alt, 7. Lucia Waibel; Küken m: 8. Felix Lindenmayer, 9. Hannes Amman; U 12 w: 7. Judith Schneider, 8. Erja Huber, 15. Vanessa Kamarys; U 12 m: 5. Sebastian Amman, 9. Felix Urlaub, 14. Kilian Steiner; U 14 w: 6. Marie Uhl, 7. Kristin Pfister; U 16 w: 1. Lucia Rispler, 15. Judith Geiger; U 16 m: 4. Fabian Himmelsbach, 5. Fabian Rauchfuß, 6. Yannik Kuhnle.

NAch 55 JAhREN SOll JETZT SchlUSS SEIN Nach 55 Jahren soll nun Schluss sein: Kurt Reich verabschiedet sich als Mitarbeiter vom „Oberstdorf Magazin“. Seit 1959 ist er dabei. Damals hieß unser Medium noch „Kurzeitung“ und Kurt Reich war in seinem Hauptberuf Sportredakteur der „Allgäuer Zeitung“. Nachdem er dort als Ressortleiter in den Ruhestand gegangen war, stieg er Anfang der 90er-Jahre auch offiziell in die Redaktion ein. Kurt Reich kümmerte sich zwar um alle Themen, berichtete über Viehscheid und Reptilienzoo (ja, auch den gab es einst in Oberstdorf) ebenso wie über Gästeehrungen, aber vor allem um den Sport, der in Oberstdorf in all den Jahren eine große Bedeutung hatte. Und Kurt Reich repräsentierte Oberstdorf in der ganzen Welt. Bei allen Großveranstaltungen war er dabei, als Pressechef bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1987 und bei mehreren Welt- und Europameisterschaften im Curling sowie als Vertreter Oberstdorfs bei der Olympiabewerbung Leipzigs 2004. Kurt kennt „Gott und die Welt“ im internationalen Sportgeschehen, die wichtigsten Ergebnisse und Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte hat er allesamt verlässlich im Kopf und gilt darum nicht ohne Grund als unser „wandelndes Lexikon“. Auf sein außerordentliches Wissen will die Redaktion auch in Zukunft nicht ganz verzichten. Darum sind wir dankbar für das Angebot unseres Dienstältesten, weiterhin stets mit Rat und Tat erreichbar zu sein, sofern Hilfe erforderlich ist. Bei seiner Verabschiedung hatte die Tourismusdirektorin Heidi Thaumiller den Wunsch vielversprechend formuliert: Ein Redakteur i. R. – das bedeutet für uns und Kurt Reich – ein Redakteur in Rufbereitschaft.

Restaurant - Café

Fam. Eichhorn 30 Min. ab Ortsmitte Richtung Nebelhornbahn oberhalb der Erdinger Arena Tel. (0 8322) 3323 - www.kuehberg.de Donnerstag bis Montag von 9 bis 21 Uhr geöffnet

Tipp: Traditionelle Allgäuer Küche mit Fleisch aus der eigenen Landwirtschaft Hausgebackene Kuchen und Torten

13630200_Magazin_0514.indd 41

Sein Humor, sein unglaubliches Wissen und seine Hilfsbereitschaft, aber auch die Vehemenz, mit der er den Platz für „seine“ Themen im „Oberstdorf Magazin“ stets verteidigt hat, all das wird uns sehr fehlen.

ie ... s s e t gib Noch e der Ruh Oasen berstdorf O rund um

Traditionelle Ausflugsziele bei jedem Wetter.

Restaurant - Café

Karatsbichl

Fam. Althaus 20 Min. ab Ortsmitte westlich der Stillach Tel. (0 8322) 4572 - www.karatsbichl.de Mittwoch, Samstag, Sonntag 10-18 Uhr, warme Küche 1130-14 Uhr Donnerstag und Freitag 10-22 Uhr warme Küche 1130-14 / 1730-2030 Uhr Montag und Dienstag Ruhetag Tipp: Frische Forellen aus eigenem Quellwasser, hausgemachtes Eis, Spielplatz mit Tarzanschaukeln

22.04.14 09:11


42

OBERSTDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

SKIFAhREN UND ENTSpANNUNG IN DER OBERSTDORF ThERME Die amtierende Gäste-Kurdirektorin Petra berichtet über ihre Erlebnisse, die sie während ihrer Amtszeit in Oberstdorf erwarten. Unter dem Motto „Blick hinter die Kulissen“ durfte sie am fünften Amtswochenende in einer „coolen“ Unterkunft übernachten, danach in der Therme entspannen und sogar noch flott die Pisten erkunden. Direkt neben der Oberstdorf Therme liegt das Hotel und Restaurant Weinklause, in dem wir unser Hotelzimmer für die nächsten Tage beziehen. Herzlich werden wir an der neu gestalteten Rezeption empfangen und erhalten sogleich unsere Skipässe für die nächsten drei Tage. Da wir Oberstdorf zum Aktionszeitraum besuchen, können wir mit diesen Pässen Skigebiete rund um Oberstdorf und im Kleinwalsertal zu Exklusivpreisen nutzen. Unser geräumiges Zimmer befindet sich im Neubau des Gasthauses und ist im modernen Landhausstil eingerichtet. Von unserm Balkon aus können wir sowohl auf die umliegenden Berge als auch hinüber zur Therme schauen. Nach einem Einkaufsbummel durch Oberstdorf und Abendessen in der Pizzeria „Primavera“ freuen wir uns auf unsere gemütlichen Betten. Am nächsten Morgen heißt es früh aufstehen. Das reichhaltige Frühstücksbuffet lässt keine Wünsche offen: Frisches Obst, Säfte, Marmeladen, Honig, Müsli, Wurst, Käse, Brot, Brötchen und vieles mehr. Dazu serviert der Seniorchef des Hauses Spiegel- und Rühreier direkt aus der Pfanne am Tisch. Köstlich! Unsere Tochter absolviert ab heute einen dreitägigen Skikurs. Vorher leihen wir für sie von der „Neuen Skischule Oberstdorf“ die Skiausrüstung. Gut ausgerüstet marschiert sie mit anderen Kindern und Skilehrern in den eigens umzäunten Bereich mit kleinen Skiliften und verschiedenen Parcours am Fuße des Söllerecks. Ein paar Minuten schauen wir noch zu, wie sie ihre ersten „Schritte“ auf den Skiern absolviert, ehe wir mit der Gondel hinauf zum Söllereck fahren. Bei traumhaftem Wetter testen wir die zahlreichen Pisten und Lifte. Natürlich gibt es auch einen Einkehrschwung zur

Stärkung. In der Alpe Schrattenwang – einer urigen Sennalpe – nehmen wir eine kleine Jause zu uns, bevor es auf den Brettern zu Tal geht. Viel zu schnell vergeht die Zeit und wir dürfen unsere Tochter abholen. Stolz empfängt sie uns: „Ich kann schon Pommes und Pizza fahren!“ Was meint sie damit bloß? Und so klärt sie uns auf: „Bei Pommes sind die Ski nebeneinander und bei Pizza fährt man langsamer.“ Da frische Luft ja bekanntlich hungrig macht, ziehen wir am Abend noch mal los. In der „Alten Sennküche“ tischt man uns ein gutes, deftiges AbendGleich beginnt der Skikurs essen auf, auf dem Weg zurück zum Hotel gönnen wir uns noch ein Eis – schließlich scheint der Frühling nicht weit. Auf zum Familienberg Söllereck, heißt es für uns auch am nächsten Morgen. Denn der Skikurs ruft. Ein paar Minuten schauen wir den Kindern bei ihren Übungen zu, ehe wir uns ebenfalls die Skier anschnallen. Bei blauem Himmel und Sonnenschein macht das Wedeln gleich doppelt so viel Spaß. Ruckzuck ist es Nachmittag

Unterhaltungsmusik

... um Berge besser www.hk-werbung.de

HHH Familie Lemke

Hotel

Trettachstüble

Hotel Restaurant Café

Oststraße 42 - 87561 Oberstdorf - Telefon (08322) 4768 www.trettachstueble-oberstdorf.de - Dienstag Ruhetag

13630200_Magazin_0514.indd 42

Rustikal eingerichtete Gasträume, gemütliches Restaurant und Kaminzimmer in herrlicher Atmosphäre

Preisgünstige Tagesmenüs Schwäbische Küche Wellnessbereich mit Infrarotkabine und Sauna mit Ruhezone, Aufenthaltsraum für Hausgäste, Personenaufzug (rollstuhlgeeignet), behindertengerechtes WC

22.04.14 09:11


OBERSTDORF

43

traumwetter am Söllereck

neues Outfit von Maier Sports

und Zeit, unsere Tochter aus dem Skikurs abzuholen. Zur Belohnung und Entspannung besuchen wir die Oberstdorf Therme. Am besten gefällt uns das warme Thermal-Sole-Becken mit den verschiedenen Massagedüsen. Nach einem Tag auf Skiern genau das Richtige. Zwischendurch stürzen wir uns in die Wellen des Wellenbades oder planschen ausgelassen im Kinderbereich. An unserem letzten Skitag lacht bereits die Sonne, als wir zum Söllereck fahren. Unsere Tochter freut sich schon: „Heute fahre ich wieder die Wellenbahn und die Slalomstrecke.“ Wir genießen die bestens präparierten Pisten und den Ausblick ins frühlingshafte, grüne Tal und auf die schneebedeckten Berge. Das traumhafte Wetter nutzen zudem viele Wanderer auf den Winterwanderwegen neben den Pisten. Auch heute erfrischen und erholen wir uns nach dem Skifahren in der Oberstdorf Therme. Eine Wohltat für unsere müden Muskeln. In der Sauna- und Wellnesslandschaft mit den urigen Alpenhütten lässt es sich prima relaxen. Belebende Aufgüsse, Tauchbecken, ein Hamam, eine Salzhütte, der geräumige Ruhebereich und das große Außenbecken ergänzen die gemütliche Saunawelt. Und wieder naht das Ende eines Aufenthaltes als Gäste-Kurdirektorin. Und wieder heißt es Koffer packen. Unser Dank gilt dem Team der Weinklause für die wunderbare Gastfreundschaft.

Bei einem abschließenden Spaziergang durch den Ort erstehen wir leckeren Bergkäse und Kaminwurzen. Herzlich verabschieden wir uns außerdem bei den Mitarbeitern des Tourismusbüros im Oberstdorf Haus. Aber es wird nicht lange dauern, dann kommen wir wieder ins schöne Oberstdorf …

VITALHAUS FISCHEN

10.5. 24.5. 24.5. 31.5. 31.5.

VERA

Wöchen +49 (0) 8322 940 75-0 • info@alpinschule-oberstdorf.de

www.alpinschule-oberstdorf.de

DONNERSTAG 8.30 - 9.15 O

LEA VITALCAFE www.berggasthof-spielmannsau.de · info@spielmannsau.de 9.30 - 10.15 GESCHENKIDEEN O 08.02.12 12:25 ALLGÄUER SALZGROTTE O'dorfMagAd2012.indd 1 WELLNESS � MASSAGEN 10.30 - 11.15 A LEA SEMINARWELT O 87538 Fischen i. Allgäu · Am Anger 8 Dieses Programm wurde zum 20. März 2013 zusammengestellt. T: 08326 38430-0 · www.lea-vitalhaus.de 12.25 - 12.45

Besuchen Sie die Veranstaltungen!

Es enthält alle Veranstaltungen, die bis dahin bekannt waren. Änderungen und Ergänzungen sind möglich.

Unsere Veranstaltungshighlights im Mai 2014 3.5.

Bergwandern Klettersteige Alpenüberquerung Hochtouren

VERANST

FERIENPARADIES

Die Heilende Kraft der Pflanzenwesen mit Monika Hofer – 15.00 bis 16.30 Uhr – € 9,Shiatsu Massage – 60 min. – Verwöhnpreis nur € 40,MACH MIT Semiar – Herzheilung und Öffnung mit Monika Hofer – 14.00 bis 17.30 Uhr – € 30,Heilende H arfenklänge in der Salzgrotte mit Diana Renke – 17.00 bis 18.00 Uhr – € 19,Lass dich verwöhnen von 10.00 bis 18.00 Uhr alle Wellnessbehandlungen zum Verwöhnpreis Sphärenklänge mit Klangschalen in der Salzgrotte – 17.00 bis 18.00 Uhr – € 20,-

* BERGBLICK T RIFFT BÄRLAUCH * Lassen Sie sich frühlingshaft verzaubern! Herzlich ° Abholung in Oberstdorf um 18:00 Uhr ° Willkommen bei ° Kleiner, feiner Apperitiv ° ° 4-Gänge-Bärlauch-Menü mit Bärlauch aus dem Trettachtal ° Familie Rieger!

16.30

M

17.00

K

MENÜ 29,50 EUR pro Person Genießen Sie regionale, inkl. Abholung, Apperitiv, Menü und Rücktransport frische Produkte unter dem Termine: 05. | 12. | 19.05.2014 · Wir bitten um Anmeldung! Gütesiegel der „Land-Zunge“ Familie Schraudolf · Spielmannsau · Tel: 0 83 22 . 30 15 oder 96030 in angenehmer Atmosphäre. Komplett überdachte Terrasse

13630200_Magazin_0514.indd 43

15.04.2014 11:30:10

18.00

u K

M

L 18.00

S

a

Ab 17 Uhr geöffnet 1700-2200 Uhr warme Küche Montag Ruhetag Rankgasse 7 87561 OBERSTDORF

O

17.15 - 18.00

00

OM 1-6 Seite.indd 1

O

14.30 - 15.15

° Rückfahrt nach Oberstdorf um ca. 20:30 Uhr °

Bei allen Veranstaltungen ist Ihre Anmeldung erforderlich. Eine vollständige Terminübersicht und alle weiteren Infos auf unserer Homepage unter www.lea-vitalhaus.de

13.30 - 14.15

22.04.14 09:11

g

H


44

OBERSTDORF

MAGAZIN

OBERSTDORF

KöNIGlIchE KIllER-KATZE Katrin Zeller, genannt „Killer-KAT“, beendet eine erfolgreiche Karriere. Prinzessin, wie es ihr die Teamkolleginnen zum Abschied wünschten, wird die Oberstdorferin wohl nicht. Am 16. März war Schluss: Katrin Zeller beendete mit dem Weltcup-Finale im schwedischen Falun nach über 18 Jahren ihre internationale Karriere als Skilangläuferin. In ihrem letzten Rennen wurde die 35-Jährige, die aus dem Oberstdorfer Ortsteil Rubi stammt und für den SC Oberstdorf startet, noch einmal beste Deutsche. Die DSV-Langlauf-Mädels hatten ihrer Teamkollegin nach dem Zieleinlauf eine farbenfrohe Überraschung geliefert: in pinkfarbenen Leibchen mit einem Bild von Katrin Zeller und der Aufschrift „Good-Bye Killer-KAT“ ließen sie die „Katl“ hochleben. Dieser überreichten sie zudem ein T-Shirt mit der Aufschrift „Ich schmeiß’ mich hin und werd’ Prinzessin!“. Mit einer Sektdusche unter einem Transparent mit dem Text „Liegestuhl statt Loipe“ nahm die Allgäuerin Abschied vom Langlauf-Weltcup. Wenn Katrin Zeller jetzt davon erzählt, spürt man noch immer Rührung. „Das war ein schöner Abschluss, bei dem man gemerkt hat, dass es in der Mannschaft richtig gut gelaufen ist.“ Über das Verhalten der Trainer schweigt sich die Athletin hingegen höflich aus. Denn im tiefsten Inneren rumort es immer noch ein wenig, wenn die Gedanken zurückschweifen zu den Olympischen Spielen in Sotschi und ihrer Nichtnominierung für die Staffel. „Das war einfach unfair und sowohl nach den Vorgaben der Trainer als auch anhand der Ergebnisse absolut nicht nachvollziehbar“, beklagt sie, dass damals „nicht mit offenen Karten“ gespielt worden sei. Nicht sie, sondern Claudia Nystadt wurde für die Staffel nominiert, obwohl diese über zehn Kilometer, der vermeintlichen

Entscheidungshilfe für die Trainer, gar nicht angetreten war. Zeller, die sich bei „grausigen 15 Grad Wärme“ durchquälen musste, hatte das Nachsehen. „Schwamm drüber“, ist für sie noch heute leichter gesagt als getan.

WElTMEISTERSchAFTEN UND OlyMpIA AlS höhEpUNKTE Umso versöhnlicher war dann der feucht-fröhliche Abschluss in Falun, mit dem der Schlusspunkt gesetzt war unter eine Sportlerkarriere, die in der Loipe hinter dem Elternhaus in Rubi begann und Höhepunkte lieferte wie Silbermedaillen bei Olympia 2010 in Vancouver und der WM in Liberec 2009. Es folgte eine beispielhafte Karriere mit Weltmeisterschaften, „Tour de Ski“, olympischem Edelmetall und großartigen Erlebnissen, zu denen für sie vor allem die Nordische Ski-WM in Oslo 2011 zählt. „So viele begeisterte Zuschauer – das war unglaublich“, beschreibt sie.

„ERFAhRUNGEN, DIE MIR KEINER MEhR NEhMEN KANN“

Katrin Zeller (im Vordergrund)

13630200_Magazin_0514.indd 44

„Tolle Erfolge und Erfahrungen, die mir keiner nehmen kann, aber auch ein paar Stolpersteine auf dem Weg“ – so fasst Katrin Zeller bescheiden ihre Profi-Laufbahn zusammen. Jetzt will die Bundespolizistin zunächst einmal „abtrainieren“. Zudem beginnt sie eine Trainerausbildung für den Breitensport, um später ihre Erfahrungen in Skiklub oder Skischule weiterzugeben. Und schließlich gibt es da noch ein Privatleben, das bis jetzt immer zu kurz gekommen ist. Vor einem Jahr hat sie mit ihrem Lebenspartner ein Haus in Oberstdorf bezogen. Da gibt es immer etwas zu tun und statt im Liegestuhl wird man Zeller wohl eher im Baumarkt finden. „Prinzessin“, wie auf dem T-Shirt in Falun stand, will die bodenständige Rubingerin jedenfalls nicht werden.

22.04.14 09:11


OBERSTDORF

45

pAUl-BONATZ-hAUS Im Ortsteil Kornau oberhalb von Oberstdorf ist das von Paul Bonatz erbaute Haus zu besichtigen. Das Erd- und Obergeschoss beheimatet eine Dauerausstellung zu Leben und Werk des schwäbischen Heimatdichters Arthur Maximilian Miller und eine einmalige Architekturausstellung über das umfangreiche Werk von Paul Bonatz. Der bekannte Stuttgarter Architekt nutzte das Anwesen selbst als Ferienhaus. Das Haus ist zu Fuß über den beschilderten Arthur-MaximilianMiller-Weg von Oberstdorf über die Walserbrücke – Reute bis nach Kornau erreichbar.

In kleinem Rahmen sind in den Räumen auch Lesungen und Konzerte möglich. Informationen sind beim Markt Oberstdorf unter Tel. 700-700 erhältlich. Geöffnet ist das Paul-Bonatz-Haus von Mai bis Oktober jeden dritten Sonntag im Monat. Von 14 bis 17 Uhr sind die Räume und Ausstellungen zu besichtigen. Die genauen Termine sind: Sonntag, 18.05.2014 Sonntag, 15.06.2014 Sonntag, 20.07.2014 Sonntag, 17.08.2014 Sonntag, 21.09.2014 Sonntag, 19.10.2014

ThE WINNER IS ... OBERSTDORF Oberstdorf bewirbt sich um die Skiflug-Weltmeisterschaften 2018 sowie die FIS Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2019 „And the winner is … Oberstdorf!“ – das ist hoffentlich der Satz, den die Oberstdorfer Delegation im kommenden Jahr beim Kongress des Internationalen Skiverbandes (FIS) in Barcelona zu hören bekommt. Dort bewirbt sich Oberstdorf um die Ausrichtung der Skiflug-Weltmeisterschaften 2018 und die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2019. Die Bewerbung steht unter dem Motto „Enjoy Oberstdorf!". Nach den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 1987 und 2005 soll das nächste sportliche Wintermärchen im Jahr 2019 wahr werden. Oberstdorf bewirbt sich gemeinsam mit dem Deutschen Skiverband beim 49. internationalen Ski-Kongress der FIS im Juni 2014 in Barcelona/Spanien um die Durchführung von gleich zwei Weltmeisterschaften: die SkiflugWeltmeisterschaften 2018 sowie die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2019. Das gewählte Motto „Enjoy Oberstdorf!“ vermittelt den internationalen FIS Council-Mitgliedern schon einen Vorgeschmack auf die Begeisterung, die sie während einer WM in Oberstdorf erwartet. Dem Slogan entsprechend wird die Bewerbung mit JubelBildern illustriert. Und um ein möglichst breites Spektrum

dieser Aufnahmen zu erhalten, benötigt Oberstdorf die Hilfe von Einheimischen, Gästen, Fans, Sportlern, Trainern, Athleten und allen, die sich Weltmeisterschaften in Oberstdorf wünschen. Sie können die Bewerbung Oberstdorfs unterstützen, indem Sie „jubeln für Oberstdorf!". Egal, ob am See, auf dem Berg, in der Fußgängerzone oder mitten in einer schönen Blumenwiese, machen Sie ein Jubelfoto, das zeigt, wie sehr Sie unsere Begeisterung für die WM-Bewerbung teilen. Mit Ihrer Aufnahme helfen Sie uns, die Vorfreude einem weltweiten Publikum mitzuteilen und zu zeigen, wie Oberstdorf jubelt, wenn der Zuschlag für die Weltmeisterschaften an den südlichsten Ort Deutschlands geht. Übrigens wird unter allen Teilnehmern eine Reise für zwei Personen nach Barcelona verlost – Sie können bei der Entscheidung live dabei sein und dann hoffentlich mitjubeln. Die Teilnahme ist ganz einfach: Laden Sie Ihr „Jubelfoto“ auf www.enjoy-oberstdorf.de hoch, geben Sie den Bild-Titel, Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse ein und mit ein bisschen Glück sind Sie der glückliche Gewinner und bei der Entscheidung im Juni 2014 in Barcelona dabei.

DER OBERSTDORF ENTDEcKER – DER INTERAKTIVE REISEFühRER FüR OBERSTDORF Entdecken Sie Oberstdorf! Der „Oberstdorf Entdecker“ ist ein Reiseführer von Oberstdorf-Fans für Oberstdorf-Fans. Teilen Sie Ihre Lieblingsplätze mit anderen und veröffentlichen Sie hier eigene Beiträge, wie zum Beispiel Wandervorschläge, Urlaubsfotos, Tipps zum Einkehren und Einkaufen und vieles mehr. Mit den Beiträgen können Sie Punkte sammeln und diese bei Ihrem nächsten Aufenthalt in attraktive Prämien umwandeln. Umso umfangreicher Ihre Urlaubstipps und Beiträge sind, desto mehr Punkte erhalten Sie. Diese Punkte können Sie dann in Form von „Prämiengutscheinen“ während Ihres nächsten Oberstdorf-Urlaubs einlösen. Werden Sie zum Oberstdorf Entdecker auf www.oberstdorf.de/entdecker!

13630200_Magazin_0514.indd 45

22.04.14 09:11


46

SONSTIGES

OBERSTDORF

MAGAZIN

A-Z, KURZ & SchNEll INFORMIERT, Angebot TSV gilt nicht während der Schulferien

A ABFAllENTSORGUNG siehe unter: Containerstandplatz und Wertstoffhof äNDERUNGSSchNEIDEREI · Gmeiner Margot – Stoffe, Luitpoldstr. 2, Tel. 4014970 · Senatore, Hermann-von-BarthStr. 32, Tel. 8003231 äRZTlIchER NOTFAllDIENST Tel. 116117, bei lebensgefährlichen Notfällen Tel. 08322/19222 AllGäU-WAlSER-cARD Die intelligente Chip-Gästekarte erhalten Sie unentgeltlich bei Ihrem Gastgeber. Mit ihr erhalten Sie viele kostenlose und ermäßigte Leistungen im gesamten Allgäu. Packageverkauf (z. B. ÖPNV-Ticket) bei Ihrem Gastgeber oder in den Tourist-Informationen. AMATEURFUNK · Deutscher Amateur Radio club e.V., D.A.R.C-Ortsverband Oberallgäu, T-12,OV-Frequenz 144,725 MHz oder DB0ZD (R84) 439,000 MHz, www.darc.de/distrikte/t/12/ ANGElN · Erlaubnisschein erhältlich bei Radsport hasselberger, Hauptstr. 7, Tel. 4467 ApOThEKE · Apotheke am Bahnhof, Bahnhofplatz 1, Tel. 2383 · Engel-Apotheke, Nebelhornstr. 1, Tel. 2121 · hubertus-Apotheke, Weststr. 11, Tel. 4644 · Vallis-Apotheke, Poststr. 10, Tel. 940700 ARZT Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. äRZTlIchER NOTFAllDIENST Tel. 116117 ATEMlEhRE · Raps Margitta, Reithallenweg 1, Tel. 1361 · Titscher Maria, Rechbergstr. 9, Tel. 6449 AUSFlUGSFAhRTEN · Brutscher Reisebüro und Omnibusverkehr, Nebelhornstr. 19, Tel. 4811 · DER Deutsches Reisebüro Gmbh & co. OhG, Weststr. 16, Tel. 3011 · probst-Reisen Gmbh u. co. KG, Oberstdorfer Str. 3, OT Rubi, Tel. 3620 AUSSTEllUNG · „Bergschau 2037 NN“ in der Fellhorn-Gipfelstation · „Bergschau 830 NN“ im Eingangsgebäude der Breitachklamm im OT Tiefenbach

13630200_Magazin_0514.indd 46

TElEFON-VORWAhl VON OBERSTDORF: 08322

· „Bergschau 813 NN“ im Alten Rathaus · Galerie AndO, Oststr. 36, Tel. 3929, wechselnde Ausstellungen · Villa Jauss im Fuggerpark, Fuggerstr., wechselnde Ausstellungen

BAyER. ROTES KREUZ Notarzt- und Rettungsdienst, Krankentransport, Am Gstad 2, Notfalldienst: Tel. 112 Behindertentransport: Tel. 08323/51797

AUTOBETRIEB · Autohaus Allgäu, Mercedes, Sonthofener Str. 23, Tel. 1044 · Auto Besler Gmbh, Kfz-Meisterbetrieb, Nebelhornstr. 59, Tel. 7564 · Auto Diethelm Gmbh, Sonthofener Str. 21 + 22, Tel. 0171/2613920 · Auto Zobel, Kfz-Meisterbetrieb, freie Werkstatt, Im oberen Winkel 16, Tel. 98660 · Autohaus hartmann Gmbh u. co. KG, Ford, Walserstr. 36, Tel. 978040 · Autohaus Mayr Gmbh & co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, Agip-Service-Station, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Autohaus Fink e.K., BMW, Sonthofener Str. 22, Tel. 940610 · Reifenservice Oberstdorf, Kfz-Meisterbetrieb, Alpgaustr. 6, Tel. 9408090

BEhINDERTENTOIlETTE Parkplatz „P2“ am Ortseingang, Bahnhof, Bahnhofplatz 3 (Nordeingang), Wandelhalle im Kurpark, Erdinger Arena, Oberstdorf Haus, Alpenrose Tourismuszentrum Tiefenbach, Breitachklamm/Tiefenbach (unterer Eingang), Fellhornbahn Mittelstation, Fellhornstuben, Nebelhornbahn-Bergstation, Kanzelwandbahn/Riezlern, Moorbad Oberstdorf, Oytalhaus; Almenhof, Rubihorn und Viktoria im OT Rubi. Euroschlüssel im Oberstdorf Haus und in der Tourist-Information am Bahnhofplatz gegen Leihgebühr erhältlich.

AUTOVERMIETUNG · Autohaus Mayr Gmbh & co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, Agip-Service-Station, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Esso-Station Mario Karsch, Sonthofener Str. 20 a, Tel. 2838

B BAhNhOF siehe unter: Deutsche Bahn AG - DB BAllONFAhRT · Alpen-Ballonsport-club Allgäu e.V., Postfach 1115, 87515 Sonthofen, Tel. 08321/82622 · Ballon Sport Alpin Gmbh, HansBöckler-Str. 86, 87527 Sonthofen, Tel. 08321/7091 · Ballonsport Martin, Krottenkopfstr. 2, 87435 Kempten, Tel. 0831/13453 BANK · Allgäuer Volksbank e.G., Bahnhofplatz 3, Tel. 4897 · hypoVereinsbank AG, Weststr. 5, Tel. 6070 · ING-DiBa Bankautomat im Bahnhof, Bahnhofplatz, Tel. 01802/784578 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,06 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) · postbank Geldautomat am Gebäude der Gemeindewerke, Nebelhornstr. 51 · Raiffeisenbank Oberallgäu-Süd e.G., Nebelhornstr. 2, Tel. 9644-0 · Sparkasse Oberstdorf, Bahnhofplatz 2, Tel. 9620-0

BERGBAhN · Fellhornbahn Gmbh, Faistenoy 10, Tel. 9600-0, akt. Info-Tel. 0700/55533888 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) · Nebelhornbahn-AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 9600-0, akt. Info-Tel. 0700/55533666 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) · Söllereckbahn, Kornau-Wanne 8, Tel. 98756, akt. Info-Tel. 5757; ein Unternehmen der Kur- u. Verkehrsbetriebe AG, Nebelhornstr. 55, Tel. 98753 BERGSchUlEN · Aktiv am Berg, Enzenspergerweg 10, Tel. 6126 · Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12 a, Tel. 95322 · AMIcAl alpin, Walserstr. 5, Tel. 9874788 · Bergführerverein Oberstdorf, Richard Müller, Am Dummelsmoos 23, Tel. 1392 · Bergschule Oberallgäu, Nebelhornstr. 2, Tel. 08321/4953 · OASE Alpin center, Bahnhofplatz 5 am Gleis 1, Tel. 8000980 BERGWAchT · Bergwacht Oberstdorf, Birgsauer Str. 35, Verwaltungs-Tel. 2255, Fax 8968, Notfall-Rettungsdienst: Tel. 112 BERGWANDERN/-TOUREN in der Saison täglich von Mo.-Fr. (außer feiertags) geführte Wanderungen von Tourismus Oberstdorf; Wanderkarten in den TouristInformationen erhältlich. BIBlIOThEK · im Oberstdorf haus, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-299, Öffnungszeiten (außer feiertags):

Dienstag 15.00-19.00 Uhr und Freitag 10.00-12.30 Uhr (eingeschränkte Öffnungszeiten im April und November) · in der Tourist-Information Alpenrose im Ortsteil Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, geöffnet während der Öffnungszeiten der Tourist-Information BREITAchKlAMM bei Tiefenbach; eindrucksvolle Schlucht. Erreichbar mit eigenem Pkw, regelmäßige Busverbindungen oder zu Fuß über Reute und Tiefenbach, Tel. 4887 BUND NATURSchUTZ Kreisverband Tel. 08323/9988740; Ortsverband Tel. 1329 BUNGy JUMpING 72 m von der Skiflugschanze; Info und Anmeldung: Tel. 08321/26218 BUS Busverbindungen der RVA-Regional Verkehr Schwaben Allgäu; Fahrpläne sind in den TouristInformationen erhältlich.

c cAMpINGplATZ · campingplatz Oberstdorf, Rubinger Str. 16, Tel. 6525 · Rubi-camp, M. Zeller, Rubinger Str. 34, Tel. 959202 · Wohnmobilstellplatz Geiger, Enzenspergerweg 10, Tel. 180 cANyONING · IcO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 · Spirits of Nature, Moosweg 2, 87545 Burgberg, Tel. 08321/619465 clUBTREFFEN · Kiwanis-club Oberstdorf e.V.: Meetings jeden 1. Dienstag im Monat, 19.00 Uhr, Hotel Filser, Oberstdorf · Kiwanis-club Oberallgäu: Abendmeeting am 3. Mittwoch im Monat, Hotel Waldesruhe, Oberstdorf · lions-club Oberallgäu: jeden 1. Mittwoch im Monat, 19.00 Uhr, Hotel Prinz-Luitpold-Bad, Bad Hindelang · lions-club Sonthofen: jeden 1. Montag im Monat, 19.30 Uhr, Clubzimmer Sonnenalp, Hotel & Resort, Ofterschwang · Rotary-club Oberstdorf: 1. Montag im Monat Mittagsmeeting im Restaurant „Alte Post“ in Sonthofen, alle weiteren Meetings jeweils montags um 19.00 Uhr im Hotel Sonnenbichl, Langenwang cONTAINERSTANDplATZ zur Entsorgung von Papier, Weiß-, Grün- und Braunglas sowie Alu und Blech. Erkundigen Sie sich gleich nach Ihrer Ankunft bei Ihrem Gastgeber.

22.04.14 09:11


SONSTIGES

cURlING · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500

FOTOFAchGESchäFT · Foto Schnellbach, Hauptstr. 11, Tel. 1473

D

FUNDBüRO Bahnhofplatz 3, Tel. 700-756

DATENSchUTZ Bitte haben Sie Verständnis, dass wir personenbezogene Daten von Gästen nicht weitergeben dürfen. Hierzu gehört auch die Urlaubsanschrift Ihrer Familienangehörigen, Freunde und Bekannten.

FUSSpFlEGE siehe Wellnessjournal

DEUTSchE BAhN AG - DB · Fahrplanauskunft (gebührenfrei): Tel. 0800/1507090 · persönliche Beratung (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,39 Euro/ Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich): 11861 · Reisegepäcktransport: Info-Tel. 01805/252253 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) · Bahnanreise barrierefrei (Mobilitätsservice-Zentrale): Info + Buchung: Tel. 01805/512512 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) DEUTSchER AlpENVEREIN - DAV · Geschäftsstelle Oberstdorf, Karweidach 1, Tel. 6907, geöffnet Mi. 18.00-20.00 Uhr und Fr. 14.30-18.30 Uhr DIAlySE · Gemeinschaftspraxis für Dialyse und Nephrologie, Weststr. 28, Tel. 4091 DRAchENFlIEGEN · Oberstdorfer Drachen- und Gleitschirmflieger e.V., Postfach 1112, 87551 Oberstdorf

E Ec-GElDAUSGABEAUTOMAT siehe unter: Bank EISSpORTZENTRUM OBERSTDORF Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 (mit Publikumslauf) ENERGIEplATZ an der „Waldesruhe“ ERDINGER ARENA Besichtigung täglich von 10.0018.00 Uhr. Führungen um 11.00 und 15.30 Uhr, nur mit Anmeldung; Tel. 8090360 ESSEN · Essen auf Rädern, BRK, Tel. 0831/522920

F FAhRRADFAhREN Radtourenvorschläge in den Tourist-Informationen erhältlich; siehe auch: Verleih Fahrrad/ Mountainbike FITNESS-STUDIO · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979

13630200_Magazin_0514.indd 47

G GARAGE · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 · Eltrich, Sonthofener Str. 7, Tel. 96640 GEMEINDEVERWAlTUNG Markt Oberstdorf, Tel. 700-700, Fax 700-799, www.markt-oberstdorf. de; E-Mail: hauptverwaltung@ markt-oberstdorf.de 1. Bürgermeister Laurent Mies · Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1: Büro des Bürgermeisters, Hauptverwaltung, Finanzverwaltung, Marktbauamt, Standesamt · Bahnhofplatz 3: Sicherheits- und Ordnungswesen, Verkehrsüberwachung, Einwohnermeldeamt, Fundamt · Gemeindewerke mit Energieversorgung und Wasserversorgung Oberstdorf GmbH, Nebelhornstr. 51-53, Tel. 9110 GEpäcKSERVIcE siehe unter: Deutsche Bahn AG - DB GlEITSchIRM-TANDEMFlUG · Tandemflüge im Doppelsitzergleitschirm, staatl. gepr. Flugsportlehrer Robert Blum, Rohrmooser Str. 10, Tel. 8139 oder 0175/3656999 · Flyzone-Tandemfliegen mit profis, Am First 17, Tel. 800533 oder 0151/12766111 · vogelfrei Gleitschirm-Tandemflüge, Reichenbach 10, Tel. 0176/84298931 GlEITSchIRMFlUGSchUlE · Gleitschirm-Flugschule peter Geg Gmbh, Am Auwald 1, 87538 Obermaiselstein, Tel. 08326/38036 GOlF 9-Loch-Platz, bespielbar von Mai bis Oktober. Auskünfte: Club-Sekretariat, Gebrgoibe 1, Tel. 2895, Achtung: Die erforderliche Fahrgenehmigung erhalten Sie im Club-Sekretariat. GOTTESDIENST · Evangelisch: So. 10.00 Uhr; Berggottesdienst: Mi. 11.00 Uhr (nur bei guter Witterung) · Katholisch: Sa. 18.30 Uhr; sonnund feiertags, 8.00, 9.30, 11.00 und 19.00 Uhr; Mo., Di., Mi. und Fr. 7.15 Uhr; Do. 19.00 Uhr. Kurgottesdienste: Mi. und Fr. 17.00 Uhr. St. Maria Loretto: Di. 19.00 Uhr, Sa. 9.00 Uhr · Neuapostolisch: So. 9.30 Uhr, Do. 20.00 Uhr siehe auch: Kirche

47 GyMNASTIK · Aerobic: Fr. 19.45 Uhr, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Gymnastik: Mo. 19.30 Uhr, Damen, Grundschulturnhalle; Mo. 20.00 Uhr, Herren, Hauptschulturnhalle; Di. 20.00 Uhr, Damen, Hauptschulturnhalle; Fr. 19.45 Uhr, jedermann, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Kleinkinderturnen: Mi. 15.45 Uhr, Mutter-Vater-Kind; Mo. 16.00 Uhr, 4-6 Jahre; Mo. 17.00 Uhr, ab 6 Jahre; je Grundschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Seniorensport: Di. 16.00 Uhr, jedermann, Grundschulturnhalle; Fr. 16.45 Uhr, jedermann, 50 Plus, Hauptschulturnhalle; Fr. 18.00 Uhr, jedermann, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Wirbelsäulengymnastik: nach Rücksprache Tel. 5568 · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979

h hANDy-MOBIlFUNK · Geiger, Bahnhofstr. 10, Tel. 6926 · Jacoby, Nebelhornstr. 29, Tel. 98174 · Killer, Oststr. 43, Tel. 96290 · O2 premium-partner, Nebelhornstr. 9, Tel. 959215 hEIlpRAKTIKER siehe Wellnessjournal hüTTEN Aktuelle Informationen über die Berghütten mit Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie unter: · Enzianhütte, Tel. 700-150 · Fiderepasshütte, Tel. 700-151 · Kemptener hütte, Tel. 700-152 · Mindelheimer hütte, Tel. 700-153 · prinz-luitpold-haus, Tel. 700-154 · Rappenseehütte, Tel. 700-155 · Waltenberger haus, Tel. 700-156 hUNDESchUlE · hundesprache hundeschule, Sonja Stuhrmann, Tel. 9589526 oder 0178/9708602

I INFORMATION Hotel-, Informations- und Buchungssystem, 24h-Service am Bahnhof und Infopavillon am Ortseingang siehe auch: Tourismus Oberstdorf INTERNET www.oberstdorf.de E-Mail: info@oberstdorf.de INTERNET-TERMINAl · Oberstdorf haus – café am Dorfbrunnen, Prinzregenten-Platz 1, tägl. 9.30-18.00 Uhr (eingeschränkte Öffnungszeiten im April und November) · Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, geöffnet während der Öffnungszeiten der TouristInformation

J JUGENDhERBERGE · Jugendherberge Oberstdorf, Kornau 8, Tel. 98750 · Mountain hostel Spielmannsau, Spielmannsau 4, Tel. 9870580

K KAhNFAhREN auf dem Freibergsee, Kahnverleih am Strandbad KANUFAhREN siehe unter: Wildwasserschule KARTENVORVERKAUF Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Tel. 700-290 E-Mail: kartenvorverkauf@oberstdorf.de Veranstaltungsabteilung, Tel. 700-265 KEGElN · Schützenhaus, Rossbichlstr. 8, Tel. 9408222 KINDER-clUB · Nordi-Betreuung, Tel. 5385 KINDER- UND OpFERhIlFE · Verein Schaut hin! e.V. Tel. 606309 KINDERBETREUUNG · Familien-pflegewerk, Betreuung von Kindern u. Haushalt, Tel. 08321/723770 KINDERFERIENpROGRAMM In den Tourist-Informationen erhältlich. KINDERSpIElplATZ an der Flachsröste, Frh.-v.-BrutscherStraße, Café Karatsbichl, Fellhornbahn/Mittelstation, Nebelhornbahn/ Höfatsblick, Söllereckbahn/Talstation, Skiflugschanze, am Waldfestplatz im OT Tiefenbach, Waldspielplatz „Wichteltreff“ im OT Reichenbach KINO · Kurfilmtheater Oberstdorf, Oststr. 6, Tel. 978970 KIRchE · Evang. christuskirche, Frh.-v.Brutscher-Str. 7 Pfarramt: Paul-Gerhardt-Str. 1, Tel. 1015; Pfarrer Markus Wiesinger · Evangelische Gästeseelsorge, Paul-Gerhardt-Str. 3 (Haus Alpina), Tel. 9408037; Pfarrer Roland Sievers und Pfarrerin Daniela DitzSievers · Kath. pfarrkirche St. Johannes Baptist, Marktplatz Pfarramt: Oststr. 2, Tel. 977550; Pfarrer Peter Guggenberger · Katholische Kurseelsorge, Weststr. 7-9 (Allgäuhaus), Tel. 3483; Pater Dr. Rainer Meyer · Neuapostolische Kirche, Trettachstr. 25, Tel. 5865 · St.-loretto-Kapellen, Lorettostraße, Tel. 977550 siehe auch: Gottesdienste

22.04.14 09:11


48

SONSTIGES

OBERSTDORF

MAGAZIN KlEIDERBAZAR jeden 1. und 3. Montag im Monat, 14.30-17.30 Uhr, Kolpinghaus, Obere Bahnhofstr. 10

· BRK-Sozialstation, Tel. 08323/ 969411, 24-h-Bereitschaft · Sozialstation der caritas und Diakonie, Tel. 08321/660120

KlETTERN · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979 · Klettergarten „Burgbichl“ in der Nähe des P1 am Ortseingang · Klettergarten „Sulzburg“ in Tiefenbach, nur für Geübte, siehe Programme der Bergschulen · Skywalk-hochseilpark in der Erdinger Arena, Am Faltenbach 27, Tel. 8090360

KUlTURGEMEINDE · Kulturgemeinde Oberstdorf e.V., Herr Janssen, Postfach 1568, 87555 Oberstdorf, Tel. 08324/952825

· heimatmuseum, Oststr. 13, Tel. 2218 oder 2226, Öffnungszeiten: Di.-Sa. 10.00-12.00 Uhr und 14.00-17.30 Uhr (an Sonn- und Feiertagen bei Regenwetter wie werktags geöffnet; im April, November und Dezember eingeschränkte Öffnungszeiten)

KUR- UND KONGRESSZENTRUM siehe: Tourismus Oberstdorf

N

KlINIK Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Ärztlicher Notfalldienst Tel. 116117 KNEIpp-TRETBEcKEN · Wassertretanlagen mit Armbad: - am Mühlenweg (Nähe Nebelhornbahn-Talstation, Minigolfplatz) - im Jaussgarten (Kneippwiese, Fuggerstraße) - Moorwasser-Badeanstalt am Moorweiher (innerhalb der Badeanstalt) - in den Loretto Wiesen · nur Armbad: - am Sebastian-Kneipp-Weg beim Oberstdorf Haus - am Wanderweg von Oberstdorf nach Schöllang - östlich von Rubi - auf dem Wanderweg von Gruben nach Dietersberg - auf dem Weg vom Renksteg zum Freibergsee - im OT Tiefenbach Rohrmooser Str. 28 KNEIppVEREIN · Geschäftsstelle Kurverwaltung, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-226

KUREINRIchTUNGEN siehe Wellnessjournal KURKONZERT siehe: Programm im Veranstaltungskalender KURVERWAlTUNG siehe: Tourismus Oberstdorf KUTSchFAhRTEN · Blattner, Oststr. 37, Tel. 8635 · Boxler, Ponyhof, Am Dummelsmoos 37, Tel. 96210 · Kreittner, Fischerstr. 8, Tel. 3533 · Schuster, Hochstiftstr. 1, Tel. 0171/3623415 · Dornach, Oibweg 15, Tiefenbach, Tel. 5477 · Steiner, Falkenstr. 6, Tiefenbach, Tel. 4153 (nur von Sept.-April) · Topper, Wasachstr. 30, Tiefenbach, Tel. 3220

l lAUFTREFF/WAlKING für jedermann: Mi. 18.30 Uhr (AprilSeptember), Treffpunkt: Dummelsmoosbrücke (bei jeder Witterung), Veranstalter TSV lINIENBUSVERKEhR · Regionalverkehr Schwaben-Allgäu Gmbh (RVA), Poststr. 4, Tel. 96770

M

KöRpERMEDITATIONEN · Schule für Körpermeditationen: Ayurveda, Feldenkrais, Craniosacral-Balancing, Zen-Shiatsu/ Akupressur, Maximilianstr. 17, Tel. 98074

MARKTBähNlE Buchung und Info: Schütz u. Vogler GbR, Heimenhofenstr. 3, Tel. 2726 oder 0171/5855363

KONZERT UND TANZ Regelmäßige Tanz-Abende mit Live-Musik sowie Konzerte der Musikkapellen in Oberstdorf und in den Ortsteilen (siehe Veranstaltungskalender)

MINIATURGOlF Nähe Nebelhornbahn-Talstation, Tel. 80389

KOSMETIK siehe Wellnessjournal KRANKENGyMNASTIK siehe Wellnessjournal KRANKENhAUS · Klinik Oberstdorf, Trettachstr. 16, Tel. 08322/7030, Innere Medizin, Allgemeine und Unfallchirurgie, Proktologie, Anästhesie, Intensivabteilung, Orthopädie, Oralchirurgie, Hals-Nasen-Ohren, Physikalische Therapie, Urologie KRANKENKASSE siehe Wellnessjournal KRANKENpFlEGE · Ambulante Alten- und Krankenpflege, Im Haslach 2, Tel. 2405

13630200_Magazin_0514.indd 48

MASSAGE siehe Wellnessjournal

MOUNTAINBIKE-TOUR · Event-Agentur, Martin Kerschbaumer, Nebelhornstr. 38, Tel. 0176/51297466 · IcO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 · NTc Sport Entertainment Gmbh, Nebelhornstr. 67e, Tel. 989601 · Wintersportschule Oberstdorf, Kornau-Wanne 3 a, Tel. 959340 MUSEUM · Alpin-Museum, Oytal 1, Tel. 80381, geöffnet während der Öffnungszeiten des Oytalhauses 9.00-17.00 Uhr · Bergbauernhaus Gerstruben, geöffnet samstags 13.00-16.00 Uhr (Mai-Oktober)

NATURFühRUNGEN · Allgäunah, Irmela Fischer, Im Steinach 14, Info und Anmeldung: Tel. 606883 oder 0160/98939467 NATURKOST · Renner, Nebelhornstr. 15, Tel. 606113 NATURlEhRpFAD zwischen Bergkristall und Freibergsee, am Moorweiher, am Nebelhorn, Fellhorn und am Söllereck NORDIc WAlKING · Becker Uschi, Zweistapfenweg 9, Tel. 940163 (Nordic-Walking-DSVTrainer in der INWA) · Blum Gabi, Rohrmooser Str. 10, Tel. 8139, Nordic-Walking-Instructorin des DNW-Verbandes · Erste Skischule Oberstdorf, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, Tel. 3110 · hamm Monika, Reithallenweg 5 d, Tel. 0171/4731692, NordicWalking-Instructorin des DNWVerbandes · Neue Skischule Oberstdorf, Nebelhornstr. 61, Tel. 3372 · Skiclub Oberstdorf, Am Faltenbach 27, Tel. 8090100 · Sport Reichl, Weststr. 14, Tel. 8223, gepr. NW-Trainer · Wintersportschule Oberstdorf, Kornau-Wanne 3 a, Tel. 959340 · Zint Günter, Wasachstr. 3, Tel. 800378 oder 0172/8463166, Nordic-Walking-Instructor der INWA

O öpNV-TIcKET Broschüre in den Tourist-Informationen erhältlich. OBERSTDORF hAUS siehe: Tourismus Oberstdorf OBERSTDORF MAGAZIN Information in Wort und Bild für Gäste und Einheimische, erscheint monatlich, jeweils am letzten Freitag eines Monats. Jahresabonnement „Oberstdorf Magazin“, Tel. 700-127 ORThOpäDIE-SchUhTEchNIK · Schuhhaus und Orthopädie Imminger, Weststr. 26, Tel. 978270

p pARKplATZ Alle Parkplätze sind unbewacht und gebührenpflichtig. Fellhornbahn, Faistenoy, Söllereckbahn, Eissportzentrum, Renksteg/ Waldparkplatz, Renksteg/Grüne Gasse, Skiflugschanze.

· Für Behinderte: Sonthofener Str. (P1, P2), am Sachsenweg, am Mühlacker, am Bahnhof, an der evang. Kirche, am Rathaus, Ecke West-/Luitpoldstr. · Tiefgarage: Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500; Eltrich, Sonthofener Str. 7, Tel. 96640 Parken Sie mit Ihrer Allgäu-WalserCard Oberstdorf kostenlos auf folgenden Parkplätzen: - P1 + P2 am Ortseingang - Oybele-Parkplatz - Renksteg/Grüne Gasse - Renksteg/Wald - Langlaufstadion Ried - Skiflugschanze (Stillachtal) - Fellhornbahn (nur gültig bei Benutzung der Fellhornbahn) - Faistenoy Auf diesen Parkplätzen sind die Parkscheinautomaten entsprechend gekennzeichnet. Bitte halten Sie dort einfach Ihre Gästekarte (AllgäuWalser-Card Oberstdorf) an die markierte Stelle, warten Sie kurz bis die Karte eingelesen wurde, entnehmen Sie Ihr kostenloses Tagesticket aus dem Automaten und legen es bitte gut lesbar im Pkw aus. pARTNERSchAFTSORT Megève in Savoyen/Frankreich seit 1970 pOlIZEI · polizeiinspektion Oberstdorf, Bahnhofplatz 4, Tel. 9604-0 pOlIZEI- UND SpORThUNDEVEREIN Übungsplatz am Renksteg, Tel. 5924; Ansprechpartner: Herr Topper, Tel. 08324/1471, Gäste willkommen. pOSTFIlIAlE - Im Steinach 16 (im Supermarkt Feneberg) - In der Nebelhornstr. 9 (im Geschäft O2 Premium-Partner) pONyREITEN · Boxler ponyhof, Am Dummelsmoos 37, Tel. 96210 · Spielmannsau Berggasthof, Tel. 3015 pSychOlOGE siehe Wellnessjournal

R RAFTING · IcO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 · Spirits of Nature, Moosweg 2, 87545 Burgberg, Tel. 08321/619465 RAT UND hIlFE · Anonyme SelbsthilfegruppenMeetings in der Adula-Klinik, In der Leite 6, Tel. 7090, z. B. Anonyme Alkoholiker und andere 12-Schritte-Gruppen · AA (Anonyme Alkoholiker): Meeting jeden Dienstag und Samstag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik

22.04.14 09:11


SONSTIGES

· Al-ANON (Familiengruppe): Meeting jeden Sonntag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik · NA (Drogen- u. Medikamentenabhängige): Meeting jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik REFORMhAUS · Renner, Nebelhornstr. 15, Tel. 606113 REINIGUNG · Brugger Textilien, Hauptstr. 5, Tel. 4805 · huskic Reinigungsservice, TextilSchnellreinigung, Weststr. 7-9, Tel. 4358 REISEBüRO · Brutscher Reisebüro und Omnibusverkehr, Nebelhornstr. 19, Tel. 4811 · carinas Reisewelt, Enzenspergerweg 10, Tel. 9870872 · DER Deutsches Reisebüro Gmbh & co. OhG, Weststr. 16, Tel. 3011 · Schäfer Reisebüro, Weststr. 20, Tel. 987660 REISElEITUNG · Andreas-Arnold Elisabeth, Reiseleiterin und Busbegleitung bei Allgäu-Ausflügen, Tagestouren und Wanderungen, Gästeführungen. Preise nach Vereinbarung, Tel. 95258 REITEN · Alpen-Reiterhof St. Georg in Tiefenbach, Lochwiesen 2, Tel. 9780530

SchWIMMEN · Freibergsee-Badeanstalt (Naturbadesee, Nichtschwimmerbecken, Liegewiese, Kiosk, Bootsverleih), Tel. 6069495 · Moorschwimmbad Oberstdorf, Am Rauhen beim Moorweiher, Tel. 4863 · Moorschwimmbad Reichenbach, Tel. 08326/1509 · Oberstdorf Therme, Promenadestr. 3, Tel. 606960, www.oberstdorf-therme.de · öffentliches Wellness-center Schellenberg, Schellenbergerstr. 2, Tel. 96370 SENIOREN- UND BEhINDERTENBEAUFTRAGTE · Annegret hein, Kornau 40 a, Tel. 986811 oder 0160/7785644, Sprechzeiten im sozialen Bürgerbüro, Bahnhofplatz 3, jeden Donnerstag 14.30-16.00 Uhr SENIORENhEIM · BRK, Haus der Senioren, Holzerstr. 17, Tel. 9799-0 · ASB-Seniorenzentrum - haus herbstsonne, Rettenberger Str. 25, Tel. 98770 SKIFlUGSchANZE · heini-Klopfer-Skiflugschanze mit Sesselbahn und Schrägaufzug, Tel. 3891, ein Unternehmen der Kur- und Verkehrsbetriebe AG, Nebelhornstr. 55, Tel. 98753 SOlARIUM siehe Wellnessjournal

RODElBAhN · SöllereckRodel (Ganzjahresbetrieb), Talstation Söllereckbahn, Tel. 98756

SpORTABZEIchEN Mo. und Fr. 18.00 Uhr, GymnasiumSportplatz - Nur bei guter Witterung! (Veranstalter: TSV)

ROllERBAhN Die Oberstdorfer Rollerbahn im WMLanglaufstadion Ried bietet mit ihrem fast 7 km langen Streckennetz ideale Bedingungen für Freizeit- und Leistungssport, Info-Tel. 8090360

STIcKKURS · handstick-Atelier, Heidi Baumgartner, Handstickmeisterin, Schellenbergerstr. 13, Tel. 4668

S SANITäTShAUS · Gesundheits Eck ohG, Ludwigstr. 2, Tel. 9408032 SAUNA · Oberstdorf Therme, Promenadestr. 3, Tel. 606960, www.oberstdorf-therme.de weitere Anbieter: siehe Wellnessjournal SchAch · Schachtisch im Oberstdorf haus, Prinzregenten-Platz 1 SchlüSSElDIENST · Juchheim Ralf, Schlüsseldienstmeisterbetrieb, Bachstraße 5, Tel. 2771 SchUhREpARATUR · Schuhhaus und Orthopädie Imminger, Weststr. 26, Tel. 978270 · Juchheim Ralf, Schuhmacherfachbetrieb, Bachstr. 5, Tel. 2771

13630200_Magazin_0514.indd 49

T TANKSTEllE · Agip-Service-Station, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Esso-Station Mario Karsch, Sonthofener Str. 20 a, Tel. 2838 TAxI · Taxizentrale Oberstdorf GbR, Bahnhofplatz 1b, Tel. 98210 · Dachs, Alpgaustr. 8, Tel. 4747 · probst-Reisen Gmbh u. co. KG, Oberstdorfer Str. 3, OT Rubi, Tel. 3620 TENNIS · Tennisplätze im Ort, Fuggerstraße, Tel. 3365, fünf Sandfreiplätze · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979 TIERARZT · Asböck Dr. med. vet. Barbara, rollende Tierarztpraxis, Tel. 0172/8310786, Kleintierpraxis · Gessler Dr. hermann und Dr. Maximiliane, Blumengasse 2, Tel. 7747

49 TIERhEIlpRAKTIKER · Schwendinger Alexa, Birgsauer Str. 8, Tel. 1660, Mobil: 0172/8404488, Tierheilpraxis der Homöopathie für Pferde und Hunde, Mitglied THP TIERSchUTZVEREIN · Tierschutzverein Oberstdorf mit Kleinwalsertal und Umgebung e.V., Geschäftsstelle: Kornau 32, Tel. 80492 TISchTENNIS Schüler: Di. 18.00-19.30 Uhr u. Do. 18.30-20.00 Uhr; Damen/Herren: Di. 19.30-21.30 Uhr u. Do. 19.3021.00 Uhr; jeweils in der Grundschulturnhalle (Veranstalter TSV) · öffentliche Tischtennisplatten: Kinderspielplatz an der Flachsröste, Moorbad Oberstdorf (nur für Badegäste), am Rauhen beim Moorweiher TOIlETTEN - öFFENTlIch Parkplatz „P2“ am Ortseingang, Bahnhof, Bahnhofplatz 3 (Nordeingang), Wandelhalle im Kurpark, Oberstdorf Haus, Alpenrose Tourismuszentrum Tiefenbach TOURISMUS OBERSTDORF · Oberstdorf haus, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 7000, Fax 700-236, Internet: www.oberstdorf.de, E-Mail: info@oberstdorf.de · Tourismusdirektorin: Heidi Thaumiller · Tourist-Information, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 7000 · Tourist-Information am Bahnhofplatz 3, Tel. 700-417 · Kartenvorverkauf, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-290 · Alpine Information, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-200 · Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, Fax 700-801 · Tourist-Information im OT Schöllang, Schelchwangweg 1, Tel. 08326/7197 · Kongresse, Tagungen, Vermittlung Kur- und Kongresszentrum mit Konferenzräumen, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-260

V VERlEIh BERGSchUhE · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 VERlEIh FAhRRAD/ MOUNTAINBIKE · E-Bike Testcenter Allgäu/MoveloElektroräder, Bahnhofplatz 1, Tel. 0172/9038361 · Gästehaus Geiger, Frohmarkt 5, Tel. 988470 (Verleih von MoveloElektrofahrrädern) · hasselberger, Hauptstr. 7 und Zollstr. 4, Tel. 4467 (auch E-BikeVerleih) · heckmair, Nebelhornstr. 46, Tel. 2210 · Kreittner, Fischerstr. 8, Tel. 3533

· pedelec Verleihstation, Freiherrvon-Brutscher-Str. 4, Tel. 3110 VERlEIh INlINE-SKATES · Erdinger Arena, Am Faltenbach 27, Tel. 8090360 (Verleih Inline-Skates, Nordic-Blades und Rollerski) · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 VERlEIh KINDERTRAGEKRAxE · Allgäuer holzstadel (Verleih Bollerwagen), Weststr. 2, Tel. 96690 · Brutscher Sportgeschäft, Nebelhornstr. 33 a, Tel. 98333 · Fellhornbahn Gmbh, Faistenoy 10, Tel. 9600-0 · huber Sportgeschäft, Nebelhornstr. 11, Tel. 5381 · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 · Nebelhornbahn AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 9600-0 VERlEIh ROllSTUhl · Gesundheits Eck ohG, Ludwigstr. 2, Tel. 9408032 · haus Altstetter, Frau Rieber, Hauptstr. 14, Tel. 5196 (Scooter/ Rollator)

W WäSchEREI · Nebelhorn Wäscherei, Nebelhornstr. 59 (Nebelhorngaragen), Tel. 4177 WAlKING siehe unter: Lauftreff/Walking WANDERKARTE In den Tourist-Informationen sowie im Buchhandel erhältlich. WANDERN siehe unter: Bergwandern/-touren WERTSTOFFhOF Zur Entsorgung von Wertstoffen, Am Klingenbichl 2, Öffnungszeiten: Mo.-Do. 15.00-17.00 Uhr, Fr. 14.0017.00 Uhr, Sa. 9.00-12.00 Uhr, an Feiertagen geschlossen WIlDWASSERSchUlE · Wildwasserschule Oberstdorf, Plattenbichlstr. 14, Tel. 98262 WOhNMOBIlSTEllplATZ siehe unter: Campingplatz

Z ZAhNARZT Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. ZIlGREI · Selbsthilfe bei Muskel-, Gelenkund Nervenschmerzen; hildegund löwenstein-herrmann, ZilgreiLehrerin, Kursleiterin, Tel. 5568

22.04.14 09:11


50

OBERSTDORF

MAGAZIN

SONSTIGES

DIE EhRENTAFEl DIE EhRENNADEl VON OBERSTDORF ERhIElTEN:

BRONZE

SIlBER MIT EhRENKRANZ

10. AUFENThAlT: · Frau christa und herr Berthold hürten aus Fockbek (Hotel Bergruh, Im Ebnat 2) 15. AUFENThAlT: · Frau Janett Bierwisch und herr Frank Ruth aus Braunschweig (Gasthaus Kühberg, Oytalstr. 2) · Frau hedwig lichter und herr horst Krebs aus Pforzheim (Fewo P+F Ogger, Weststr. 15)

45. AUFENThAlT: · Frau leny paes-Janssen und herr piet paes aus Elsloo/BE (Am Rosacker, Kornau 33 a)

SIlBER 20. AUFENThAlT: · Frau helga und herr heinz Gottschanderl aus Chemnitz (Gästehaus Thannheimer, Lorettostr. 3) · Frau Birgit und herr Kurt Rettler aus Saarlouis (Haus Zufriedenheit, Alter Steinachweg 7) 21. AUFENThAlT: · Frau Isolde und herr Olaf Noeske aus Ulrichstein (Gästehaus Besler, Nebelhornstraße 57)

GOlD 30. AUFENThAlT: · Frau Gisela und herr Theodor Merz aus Stuttgart (Gästehaus Hammerspitz, Maximilianstr. 13) 32. AUFENThAlT: · Frau Rosel und herr Udo Meister aus Gutenacker (Hotel garni Rubihaus, Nebelhornstr. 33)

IMpRESSUM hERAUSGEBER: Tourismus Oberstdorf Oberstdorf Haus Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf Tel. 08322/700-0 www.oberstdorf.de

GESAMThERSTEllUNG UND VERANTWORTlIch FüR DIE ANZEIGEN: EBERL PRINT GmbH Kirchplatz 6 87509 Immenstadt FOTOBEITRäGE DIESER AUSGABE: Archiv Photographie Monschau Petra Schumacher Elke Wiartalla Tourismus Oberstdorf Simone Gunst – www.mediavia.de Moritz Zobel Das Höchste ek photo Kleinwalsertaler Bergbahn AG Karl-Peter Götzfried

REDAKTION: Miriam Frietsch Wolfgang Ländle Kurt Reich Elke Wiartalla TITElFOTO: Photographie Monschau

RODELN · WANDERN · GENIESSEN

Jetzt mit neuer d Saunalatn! f a h sc

Ein Tag wie Urlaub

Einzigartiges Freizeitangebot mit Alpenpanorama

Rodelbahn: 10.00 – 17.00 Uhr

87534 Oberstaufen Tel. 08386 - 2720 www.huendle.de info@huendle.de

(bei trockener Witterung)

Neue 8er Gondelbahn: 9.00 – 16.30 Uhr

Das familienfreundliche Wandergebiet · Erlebniswanderweg · Traumhafte Aussicht · Buchenegger Wasserfälle

· Minigolf, Spielplätze · Sennalpen · Einkehrmöglichkeiten

▸ Erlebniswelt für Wasserspaß

und Abenteuer

▸ Gesundheitsbad ▸ luxuriöses Wonnemar SPA ▸ einzigartige Saunawelt

Freizeitbad Wonnemar Sonthofen Stadionweg 5 ⋅87527 Sonthofen www.wonnemar.de www.facebook.com/ wonnemar.sonthofen

13630200_Magazin_0514.indd 50

Geöffnet von 9.00 – 16.30 Uhr In der Au 19 · 87534 Oberstaufen/Steibis Tel. 08386 - 8112 · info@imbergbahn.de www.imbergbahn.de

Ein Erlebnis für Groß und Klein · Einzigartiges Panorama · Herrliches Wandergebiet · Familienfreundliche Preise

· Zünftige Hütten · Klettergarten · Alperlebnispfad (47 Stationen)

22.04.14 09:11


51

Schönwetterfront. Das neue Audi A3 Cabriolet. Jetzt entdecken auf www.audi.de/a3cabriolet

Kraftstoff verbrauch in l/100 km: innerorts 8,4–5,1; außerorts 5,6–3,7; kombiniert 6,6–4,2; CO2-Emissionen in g/km: kombiniert 154–110.

184x255_A3Cabrio_Front_OberstdorfMag5_15230_39L300.indd 1

184x255_A3Cabrio_Front_OberstdorfMag5_15230

13630200_Magazin_0514.indd 51

02.04.14 14:00

22.04.14 09:11


13630200_Magazin_0514.indd Anz_OM_So18.3.14_zuRZ.indd 52 1

22.04.14 18.03.14 09:11 10:20

Profile for  Tourismus Oberstdorf

Oberstdorf Magazin 5/2014  

Oberstdorf Magazin 5/2014  

Advertisement