Page 1

Markenbotschafter der Oberlausitz Informationen und Anwendungsvorgaben


BOTSCHAFTER DER OBERLAUSITZ Die Idee Seit 2003 gibt es Botschafter der Oberlausitz. Neben den sogenannten »Oberlausitzer Originalen«, die vor allem der touristischen Oberlausitz ein prägendes Gesicht geben, ge­ hören auch bekannte Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Sport und Kunst mit ihrer Präsenz und ihrem Schaffen zu den Botschaftern der Oberlausitz.

Unternehmen und Initiativen gehörten bisher nur vereinzelt dazu. Dabei hat die Region hervorragende Unternehmen, Produzenten und Dienstleister, die für den Wirtschaftsstandort Oberlausitz weit über die Grenzen hinaus mit ihren Produkten und Leistungen werben.

UNTERNEHMEN ALS MARKENBOTSCHAFTER Die Erweiterung Seit 2016 hat die Oberlausitz eine neue Word-Bild-Marke. Die Markenevaluierung gemeinsam mit regionalen Akteuren hatte auch das Ziel, unserer Region nicht nur als Urlaubsziel, sondern auch als erfolgreichen Wirtschaftsstandort ein prägendes Gesicht zu geben. Deshalb wurde die Oberlausitz-­ Marke auch für die Verwendung bei verschiedensten Unter­ nehmenskommunikationen entwickelt. Die gezielte und gesteuerte Verbreitung der OberlausitzMarke mit Partnern aus allen Bereichen der Wirtschaft ist

ein wichtiger und elementarer Beitrag, um den gemeinsamen Wirtschafts- und Lebensraum weit über die Oberlausitz-Grenzen hinaus noch bekannter und einprägsamer zu machen. Diesen wichtigen Beitrag können Unternehmen leisten, indem sie auf der Grundlage einer einfachen Kooperationsvereinbarung ohne finanzielle Verpflichtungen die Oberlausitz-Marke in ihre Werbe- und Kommunikationsmittel auf verschiedenste Weise mit einbinden.

WOFÜR STEHT EIN MARKENBOTSCHAFTER? Der Markenbotschafter zeigt mit der Verwendung der Marke selbstbewusst seine Zugehörigkeit zur Oberlausitz, zugleich wirbt er bei seinen Geschäftspartnern und Kunden für den Standort. Durch dieses Engagement zahlt der Markenbotschafter nicht nur auf die Marke Oberlausitz ein, sondern setzt mit dem Standortbekenntnis ein identifizierbares Zeichen für die eigenen und zukünftigen Mitarbeiter.

Alle Markenbotschafter vereint damit ein klares, positives Bekenntnis zur Region. Die Wirkung lässt sich beispielsweise durch die aktive Kommunikation in der Öffentlichkeit oder gegenüber Geschäftspartnern noch verstärken. Ein bewusster, uneigennütziger Einsatz für die Region ist für die Botschafter selbstverständlich.

WER KANN MARKENBOTSCHAFTER WERDEN? Markenbotschafter können Unternehmen werden, die ihren Firmensitz oder eine Niederlassung in der Oberlausitz haben. Vor allem sollen sich Unternehmen angesprochen fühlen, die Produkte und Dienstleistungen im Konsumentenbereich

anbieten. Herzlich willkommen sind auch Unternehmen aus den Schlüsselbranchen der Oberlausitz, deren Wirkungskreis sowohl inner- als auch außerhalb der Region liegt.


ANWENDUNGSVORGABEN Die Qualitätsmarke »oberlausitz.« können Sie für Ihre Produkte, als Unternehmen oder als Initiative in verschiedenen Varianten an­ wenden. Neben der Variante Schwarz-Weiß stehen Ihnen die Varianten Graustufen schwarz-weiß, Farbig positiv und Farbig negativ zur Verfügung. Die farbliche Gestaltung ist variabel. Die Daten werden Ihnen zur Integration kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Für Produkte und Dienstleistungen

Für Unternehmen Ein Unternehmen aus der

Ein Produkt aus der

Für Initiativen Eine Initiative aus der

Variante Schwarz-Weiß

Variante Schwarz-Weiß

Variante Schwarz-Weiß

Variante Graustufen Schwarz-Weiß

Variante Graustufen Schwarz-Weiß

Variante Graustufen Schwarz-Weiß

Variante farbig - positiv

Variante farbig - positiv

Variante farbig - positiv

Variante farbig - negativ

Variante farbig - negativ

*

Variante farbig - negativ

Hinweis: Unternehmen und Initiativen können auch das komplette Farbspektrum* verwenden.


WEITERE ANWENDUNGSBEISPIELE Für Produkte und Dienstleistungen, Unternehmen und Initiativen in unterschiedlichen Varianten, zum Beispiel:


WIE WIRD MAN MARKENBOTSCHAFTER? DREI KLEINE SCHRITTE

1. MGO KONTAKTIEREN Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH Ihr Ansprechpartner: Christoph Pilz, Leiter Standortprofilierung und -vermarktung Humboldtstraße 25, 02625 Bautzen Telefon +49 (3591) 4877-10 Telefax +49 (3591) 4877-48 christoph.pilz@oberlausitz.com

2. Inhaltliche Abstimmung und Kooperationsvereinbarung Abstimmung, Beratung und Einigung zu Ihren Vorstellungen und zu den Grundsätzen der Markenverwendung. Abschluss einer Kooperationsvereinbarung und kostenfreie Bereitstellung aller notwendigen Dateien. Mit Unterzeichnung der Kooperationsverein­ barung sind Sie Markenbotschafter der Oberlausitz und können die Qualitätsmarke Oberlausitz in Ihre Kommunikationsmittel einbinden.

3. Ernennung zum Markenbotschafter und Teilnahme am Netzwerk Wir laden Sie gern ein und freuen uns auf Ihre Teilnahme zu den jährlichen Botschafter­ treffen der Oberlausitz. Im Rahmen des ersten Botschaftertreffens nach Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung werden Sie offiziell als Marken­botschafter ernannt.

Stand: 05.10.2017, 1. Ausgabe - Änderungen vorbehalten Internet: www.oberlausitz.com Inhalt, Idee: Olaf Franke | Christoph Pilz Herausgeber: Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH Kontakt: Olaf Franke | Christoph Pilz Telefon: +49 3591 48770 Telefax: +49 3591 487748 E-Mail: olaf.franke@oberlausitz.com | christoph.pilz@oberlausitz.com


GenieĂ&#x;’ die Heimat. Das Wasser aus dem Landschaftsschutzgebiet Oberlausitzer Bergland.

www.oppacher.de

Handbuch markenbotschafter oberlausitz  

Seit 2003 gibt es Botschafter der Oberlausitz. Neben den sogenannten »Oberlausitzer Originalen«, die vor allem der touristischen Oberlausitz...

Handbuch markenbotschafter oberlausitz  

Seit 2003 gibt es Botschafter der Oberlausitz. Neben den sogenannten »Oberlausitzer Originalen«, die vor allem der touristischen Oberlausitz...

Advertisement