Page 1

Eintrittspreise Telefonische Kartenreservierungen unter 0664/4804450, im Internet unter www.theaspora.net oder per E-Mail an office@theaspora.net Erwachsene: 10 € Ermäßigt: 8 € LAUT-Mitglieder: 5 € Kinder unter 10 Jahren: frei

TheaSpora Die Gruppe TheaSpora wurde 1986 als Bühnenspielgruppe der Pfarre St. Paul-Eisteich gegründet. Große Erfolge wurden mit Der nackte Wahnsinn (1996) oder Das Mädl aus der Vorstadt (2001) gefeiert. Neben leichten - aber keinesfalls einfachen - Lustspielen wie Otello darf nicht platzen (2003) wurde auch Weltliteratur wie Der Diener zweier Herren von Carlo Goldoni, Pygmalion von George Bernard Shaw, Bunbury von Oscar Wilde oder Was ihr wollt von William Shakespeare in Angriff genommen. 2001 wurde der Theater- und Kulturverein Theaspora gegründet. Sämtlicher Gewinn wird für wohltätige Zwecke gespendet.


präsentiert

Jean Baptiste Poquelin, genannt de Molière:

Der eingebildete Kranke

Sa 27.02.2010, 19:30 Uhr Sa 06.03.2010, 19:30 Uhr So 28.02.2010, 17:00 Uhr Sa 13.03.2010, 19:30 Uhr Fr 05.03.2010, 19:30 Uhr So 14.03.2010, 17:00 Uhr Albertussaal der Pfarre Münzgraben Münzgrabenstraße 61 8010 Graz www.theaspora.net


Zum Stück Argan bildet sich ein, krank zu sein. Er zieht diverse Ärzte zu Rate, die ihm seine eingebildete Krankheit abnehmen - und auch kräftig daran verdienen. Wie kann man denn Argan will, dass seine Tochter Angeauch das noch von euch lique Thomas Diahrée heiratet, Sohn Ärzten verlangen, dass und Neffe von wohlhabenden Ärzten eure Patienten geheilt und selbst frisch gebackener Doktor werden wollen - zum der Medizin. Angelique ist jedoch in Gesundwerden sind die Cléante verliebt - sehr zum Missfallen Patienten da, nicht die von Argans zweiter Frau Belinda, die Ärzte! (Toinette) ihre Stieftochter am liebsten im Kloster sehen möchte, um das Vermögen Argans zusammen mit dem zwielichtigen Notar Pouvoir auf die Seite zu schaffen.

Gemeinsam mit dem Hausmädchen Toinette unternimmt Bernadette, die Schwester Argans, mehrere Versuche, Argan von seiner Arzt-Besessenheit zu heilen. Ob es ihnen gelingt?

Molière Jean-Baptiste Pouquelin (später „Molière“) wird am 15. Jänner 1622 als Sohn eines Tapezierers in Paris geboren. Er lernt das väterliche Handwerk und studiert Rechtswissenschaften, beruflich zieht es ihn jedoch zum Theater. 1643 gründet er zusammen mit Freunden eine Schauspieltruppe, ihr Durchbruch gelingt aber erst 1658, als die Gunst des Bruders Ludwig XIV. gewonnen werden kann. Molière schreibt und spielt unter dem Schutz des Königs seine wichtigsten Stücke. Am 17. Februar 1673 stirbt Molière, nachdem er während der Aufführung des „eingebildeten Kranken“ („Le Malade imaginaire“) einen Blutsturz erlitten hat.


Mitwirkende ARGAN

Gerhard Capellari

BELINDA, seine Frau

Birgit Höfer

ANGÉLIQUE, Argans Tochter

Susi Kirchberger

LOUISON, ihre kleine Schwester

Tina Capellari

BERNADETTE, Argans Schwester

Eva Nietl

CLÉANTE, verliebt in Angelique

Florian Meixner

Monsieur le Docteur DIARRHÉE

Harald Simonitsch

THOMAS DIARRHÉE, sein Sohn

Florian Komposch

DR. PURGON, Argans Arzt

Andreas Bürgermeister

Magistra BALDRIAN, Apothekerin

Barbara Aiglsperger

Monsieur POUVOIR, Notar

Klaus Piswanger

TOINETTE, Dienstmädchen

Katrin Leinfellner

LAKAI

Felix Kraker

weitere doctores und apothecarii

das Ensemble

Musik: Gebhard Kraker, Lukas Kraker, Renate Rossoll-Krompaß, Gabriela Müller-Hauszer, Claus Oresnik Licht und Technik: Thomas Capellari Bühne: Herwig Leinfellner, Christian Rakusch, Thomas Capellari Souffleuse: Andrea Schreiner Regie und Bearbeitung: Hans-Jürgen Weitschacher Szene: Paris, Zimmer des Monsieur Argan Zwischenspiel zwischen 1. und 2. Akt, Pause nach dem 2. Akt, Epilog Dauer: ca. 2:30 inklusive 20 Minuten Pause

Der eingebildete Kranke  

Produktion 2010 des Theater- und Kulturvereines Theaspora

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you