Issuu on Google+

IM

N P- I N

F OZ E

M

17 0 2 l i r p A . 3 5.–2 1 M M A R G O – .b ir www

PR

NTRU

r F r e ie t! E in t r it

MESSE

ri e n c dexpe

e .o rg

Wo rks (Exkursio nen, Vor träge,

MESSE 21.–23. April 2017

, Ab end verans taltungen) hops, Kin der pro gra mm

(Fernoptik, Fotografie, Schutzgebiete)


Pannonian BirdExperience 2017: Das Programm Neun Tage Exkursionen, Workshops und Vorträge – auch abends im Wirtshaus! – und drei Tage Messe mit Ausstellern aus Industrie, Handel, Tourismus und Naturschutz: Die achte Ausgabe der Pannonian Bird­Experience rund um den Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel bietet von 15.-23. April ein deutlich aufgefrischtes Programm für viele Besucherschichten. Die Vorfreude auf das BEX-Programm 2017 hat wohl auch der ungewöhnlich strenge Winter verstärkt – es gab laut Statistik seit 30 Jahren keine so lange Frost­periode im Seewinkel, mit wochenlang zugefrorenem See und teils durchgefrorenen Lacken. Bei Drucklegung dieses Hefts lagen die Wasserstände

2

auf durchschnittlichem Niveau, nach einem doch trockenen Winter sollte freilich noch einiges an Regen fallen, bevor der Vogelzug seinen Höhepunkt erreicht. An dieser Stelle eine Empfehlung: Warten Sie nicht zu lange mit der Reservierung – viele Exkursionen sind schon Anfang März ausgebucht. Bitte lassen Sie sich das Exkursionserlebnis nicht durch Schlechtwetter­prognosen nehmen! Der Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel ist zu jeder Jahreszeit und bei jeder Witterung einen Besuch wert. Die vielfältigen Programmpunkte finden Sie auf den folgenden Seiten und auf www.birdexperience.org .


Hier einige Highlights:

»» Die Tierwelt der Bibel. Vortragsabend mit Günther Kroiss im Wirtshaus (Rosenhof, Illmitz) am 17. April um 19 Uhr. »» Über Megalodons und die Paratethys – Österreichs marine Geschichte. Exkursion mit Robert Hofrichter am 20. April von 10:30 bis 16:30 Uhr (Anmeldung!). »» Schwalben – bedrohte Frühlingsboten? Exkursion mit Daniel Leopoldsberger am 21. April von 14 bis 17 Uhr und am 23. April von 9:30 bis 12:30 Uhr (Anmeldung!). »» Ausgewürgt! Was von der Nahrung übrig bleibt. Workshop mit Alexander Schmied und Wiltrut Koppensteiner am 22. und 23. April jeweils von 10 bis 12 Uhr (Anmeldung!). »» Limikolenbestimmung für Fortgeschrittene. Workshop mit Johannes Laber am 22. April von 14 bis 17 Uhr (Anmeldung!).

»» Ornithologische Besonderheiten der Türkei. Vortrag mit Kerem Ali Boyla am 23. April von 11:30 bis 12:30 Uhr. »» … und gleich zwei Tipps für Samstag, 22. April: »» Um 5:30 Uhr ist Treffpunkt beim Informationszentrum für das BEX-BirdRace mit Christoph Roland für Teams ab zwei Personen. Wer entdeckt in vier Stunden die meisten Vogelarten? »» Um 19 Uhr beginnt das herausfordernde BirdQuiz von und mit Gilbert Hafner im Hotel Post in Illmitz. Zu lösen sind Bestimmungsaufgaben und unterschiedlich schwierige Fragen. Wertvolle Preise zu gewinnen! Bei Fragen zu den Programmpunkten werfen Sie einen Blick auf www.birdexperience.org oder rufen Sie uns einfach an: +43 (0) 2175 3442 . Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen nachhaltige Erlebnisse!

3


KLASSIKER

3rd BEX-BIRDRACE Teams von mind. 2 Teilnehmern versuchen in 4 Stunden möglichst viele verschiedene Vogelarten zu entdecken. Zur Fortbewegung sind nur „ökologische“ Verkehrsmittel erlaubt. Start und Ziel ist das NP-Infozentrum. Die Vorbesprechung und Ausgabe der Rennunterlagen erfolgt um 05:30 Uhr. Den Gewinnern winken kleine Preise und viel Ruhm und Ehre – die Siegerehrung findet um 12:00 Uhr im Gastronomie-Bereich bei Event Marketing Gartner statt. (www.birdrace.at) Sa 22. April (05:30–10:00 Uhr) | Anmeldung erforderlich!

LIVE-VOGELBERINGUNG Vogelberingung hat auch am Neusiedler See eine lange Tradition. Neben dem eigentlichen Beringen werden die gefangenen Vögel auch vermessen und gewogen. Über längere Zeiträume hinweg erhält man so aufschlussreiche Daten über die verschiedenen Aspekte des Vogelzugs. Mit erfahrenen Vogel­beringern haben Sie auch die Möglichkeit, unsere gefiederten Freunde einmal ganz aus der Nähe zu sehen. Fr 21. April (6:30–17:00 Uhr) | Sa–So 22.–23. April (9:30–17:00 Uhr) | Ort: NP Infozentrum

BIRDQUIZ Zum fixen Bestandteil der BirdExperience gehört mittler­ weile das BirdQuiz am Samstagabend. Dabei sollen nicht nur Bestimmungsaufgaben gelöst werden, sondern unterschiedlich schwierige Fragen rund um die Vogelwelt beantwortet werden. Der BirdQuiz “Champion” erhält einen wertvollen Preis. Jeder Teilnehmer nimmt automatisch an einer Verlosung weiterer Preise teil. Sa 22. April (19:00 Uhr) Ort: Hotel Post, Illmitz, Apetloner Straße 2

4


KLASSIKER

BEX – NEXT GENERATION (KINDERPROGRAMM) Wir kümmern uns um Ihre Kinder und vermitteln ihnen spannende Zusammenhänge aus der Vogelwelt. Unsere Naturpädagogen „verpacken“ Wissens­ wertes für die Nachwuchs-Birdwatcher in ausgeklügelte Spiele oder basteln mit ihnen nützliche oder ganz einfach lustige Sachen. Das abwechslungsreiche Programm wird die jungen Teilnehmer für die Natur begeistern. Fr 21. April (12:00–18:00 Uhr) | Sa–So 22.–23. April (09:00–18:00 Uhr) Ort: NP Infozentrum

MADÁRLES A FERTŐZUG SZIKES TAVAINÁL A Neusiedler See-Seewinkel Nemzeti Parkban, Bird Experience programsorozatában, idén először magyar nyelvű túravezetések is megrendezésre kerülnek.A túrák során megismerkedhetünk a Fertő-Keleten elhelyezkedő Fertőzug szikes tavainak csodás madárvilágával.Szeretettel várunk mindenkit ide, ahol anyanyelvű szakember segítségével betekintést nyerhetünk a messzi földről érkező madaraink titokzatos világába! (Foto: Frank Wengerodt) 2017.április 21. péntek (10:00–13:00 & 14:00–17:00) 2017.április 22. szombat (6:00–9:00 & 14:00–17:00) 2017.április 23. varsánap (10:00–13:00) Jelentkezés: Tislér Diána +36 (0) 70 229 84 83, tislerdiana@gmail.com

ABENDGEZWITSCHER Der Freitagabend steht auch heuer wieder im Zeichen des sozialen Höhepunkts der BirdExperience. Ab 19:30 Uhr gibt es im Landgasthaus Karlo auf zwei Ebenen Speis und Trank. Abgerundet wird der Abend mit Live-Musik in gemütlicher Bar-Atmosphäre. Mitwirkende und Besucher der BirdExperience sind bei diesem Event herzlich willkommen. Fr 21. April (19:30 Uhr) | Ort: Landgasthaus Karlo, Illmitz, Seegasse 53 | Anmeldung erforderlich! 5


HIGHLIGHTS

DIE TIERWELT DER BIBEL In der Bibel finden rund 130 Tierarten Erwähnung. Neben konkreten Ge- und Verboten in Bezug auf bestimmte Arten haben viele Tiere auch große symbolische Bedeutung. Günther Kroiss – Caritas-Seelsorger, BenefizKabarettist und Illmitzer „Wirtshauskind“ – betreut die Pfarren von Donnerskirchen und Schützen am Gebirge. Im Rahmen dieses Abends schlägt er den Spagat zwischen biblischem Wortlaut, Glaubensauslegung und Natur. Mo 17. April (19:00 Uhr) Ort: Rosenhof, Illmitz, Florianigasse 1

ORNITHOLOGISCHE BESONDERHEITEN DER TÜRKEI Die Türkei ist vor allem wegen des Vorkommens einiger westpaläarktischer Spezialitäten ein beliebtes Ziel für viele Vogelbeobachter. Die am häufigsten besuchten Gebiete sind das Taurusgebirge und die südlichen Küsten, der Südosten, das Hochland um den Vansee und die Hochgebirge Ostanatoliens. Arten wie Fischuhu, Rieddrossling und Kaspikönigshuhn stehen bei den meisten Birdwatchern ganz oben auf der Liste der Zielarten. Kerem Ali Boyla ist türkischer Ornithologe, Naturschützer, ökologischer Gutachter und Mitbegründer von Birdwatch Turkey Tours. So 23. April (11:30-12:30 Uhr) Ort: NP-Infozentrum Kino

ÜBER MEGALODONS UND DIE PARATETHYS – ÖSTERREICHS MARINE GESCHICHTE Nördlich der Alpen zog sich vor 20 Millionen Jahren nach Westen hin ein Meeresarm des Urmittelmeeres – der Paratethys. Riesige Zähne der größten räuberischen Haie (Megalodons) der Erdgeschichte, doch auch fossile Reste anderer Meeresbewohner, wie von Walen, Seekühen oder Krokodilen, finden sich in marinen Ablagerungen am Nordrand der Alpen. Jeder Steinbruch in dieser Region erzählt von der faszinierenden marinen Vergangenheit Österreichs. Besuchen Sie mit dem Meeres­ biologen Robert Hofrichter den Steinbruch in Fertőrákos und entdecken Sie Fossilien aus längst vergangenen Zeiten. Do 20. April (10:30–16:30 Uhr) | Anmeldung erforderlich!

6


HIGHLIGHTS

AUSGEWÜRGT! – WAS VON DER NAHRUNG ÜBRIG BLEIBT Viele Vogelarten speien unverdauliche Nahrungsbestandteile als sogenannte Gewölle aus. An Form und Größe dieser Ballen können Rückschlüsse auf ihre Produzenten gezogen werden, der Inhalt eines Gewölles gibt zusätzlich Aufschluss über die Nahrungs­ gewohnheiten der jeweiligen Tiere. Indirekt können so schwer nachweisbare Klein­säuger belegt werden. Untersuchen Sie mit uns Gewölle verschiedener Eulenarten. Sa 22. April (10:00–12:00 Uhr) | So 23. April (10:00–12:00 Uhr) Anmeldung erforderlich!

LIMIKOLENBESTIMMUNG FÜR FORTGESCHRITTENE Der Durchzug der Limikolen ist ein „birding – highlight“ im Seewinkel. Bereits 52 Arten sind im Gebiet nachgewiesen worden. Im Rahmen des Bestimmungsschwerpunktes „Wasserläufer“ wollen wir uns der Bestimmung der Tringa-Arten und der näheren Verwandten widmen. Nach einer Einführung im NP-Zentrum sollte es in der anschließenden Exkursion ausreichend Möglichkeit geben, die unterschiedlichen Arten zu studieren, denn Ende April ist der Zughöhepunkt vieler Arten! (Foto: Johannes Laber) Sa 22. April (14:00–17:00 Uhr) | Anmeldung erforderlich!

TIGER, IBISSCHNABEL UND CO – TIERE ERLEBEN IN INDIEN Farbenfroh, geheimnisvoll und unglaublich reich an Tieren überrascht der indische Subkontinent in vielerlei Hinsicht. Begleiten Sie Nanette Roland, passionierte Vogelbeobachterin und Produktmanagerin für Ferngläser und Spektive bei der Leica Camera AG, zu Tiger und Ibisschnabel in Uttar Pradesh oder zu Mangusten und Pamirlaubsänger in Rajasthan. Fr 21. April (11:30-12:30 Uhr) NP-Infozentrum Kino Sa 22. April (16:00-17:00 Uhr) Workshopraum ÖPZ So 23. April (15:00-16:00 Uhr) Workshopraum ÖPZ

7


Samstag

| 15. April 2017

ANMELDUNG ERFORDERLICH: für Exkursionen & Workshops ERMÄSSIGUNG: mit Neusiedler See Card um 12 EUR (Erwachsene) oder 6 EUR (Kinder)

06:00 – 09:00 EXKURSION

09:00 – 17:00

Graugänse (Anser anser)

|

Foto: Hannah Assil

EXKURSION

10:00 – 13:00 EXKURSION

14:00 – 17:00 EXKURSION

19:00 ABENDS IM WIRTSHAUS

8

Erwachen im Schilf TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Willkommen im zweitgrößten Schilfgürtel Europas! Vom exklusiven Nationalpark-Schilfhide bieten sich ungeahnte Einblicke in einen einzigartigen Lebensraum. Unterschiedliche Habitatansprüche und Nutzungsstrategien von Enten, Rallen, Reihern, Rohrsängern & Co bilden den inhaltlichen Rahmen dieser Exkursion. Vogelparadies am Tieflandfluss TP: NP-Infozentrum (Verpflegung mitnehmen) KOSTEN: 40 EUR Die March ist der westlichste der pannonischen Tieflandflüsse. Auwälder und Feuchtwiesen bieten hier zahlreichen Vogelarten geeignete Lebensräume. Das WWF-Schutzgebiet bei Marchegg beherbergt außerdem die größte baumbrütende Weißstorchkolonie Mittel­ europas. Als weiteren Programmpunkt besuchen wir den Braunsberg, von wo aus sich ein beeindruckendes Panorama bietet. Mit etwas Glück können hier bei entsprechenden Wetterbedingungen auch ziehende Greifvögel beobachtet werden. Mit dem Fahrrad durch den zentralen Seewinkel TP: NP-Infozentrum (mit eigenem Fahrrad) KOSTEN: 15 EUR Quer durch die Kulturlandschaft des zentralen Seewinkels geht es zur Neubruchlacke nördlich von Apetlon. Entdecken Sie bei dieser Exkursion die unterschiedlichen Arten­spektren von Weingärten, Ackerbrachen, Hutweiden, Salzlacken und Schilfflächen. Limikolen - Weltreisende beim Zwischenstopp im Seewinkel TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Limikolen zählen zu den Hauptattraktionen der Seewinkler Vogelfauna. Erfahrene Exkursions­leiter des Nationalparks bestimmen die Vögel nicht nur, sie geben auch Auskunft über Bestandszahlen, aktuelle Entwicklungen und interessante Fakten zur Ökologie der einzelnen Arten. Wild Wild West – Nationalparks im Westen Nordamerikas TP: Zum fröhlichen Arbeiter, Apetlon, Quergasse 98 KOSTEN: Eintritt frei! Begleiten Sie den langjährigen Exkursionsleiter Nikolaus Filek zu den ältesten Nationalparks der Welt und erleben Sie die scheinbar grenzenlose Natur von Yellowstone, Yosemite, Grand Canyon & Co. Ausgestattet mit einem ‘99er Ford Explorer begann und endete die Reise im Sommer 2015 in der Prärie Albertas, Kanada. Auf den Spuren der Goldgräber, über die Rocky Mountains nach Vancouver, mit der Autofähre in die USA, den berühmten Highway 101 nach Los Angeles, wieder gen Norden durch das Tal des Todes, entlang von Wüsten, Sandsteinriesen und Salzseen bis hin zu Geysiren und Supervulkanen löst ein Naturschauspiel das andere ab - The American Dream!


Sonntag

| 16. April 2017

ANMELDUNG ERFORDERLICH: für Exkursionen & Workshops ERMÄSSIGUNG: mit Neusiedler See Card um 12 EUR (Erwachsene) oder 6 EUR (Kinder)

06:00 – 09:00 EXKURSION

09:00 – 16:00 WORKSHOP

09:30 – 17:00 EXKURSION

10:00 – 13:00 EXKURSION

14:00 – 17:00 EXKURSION

19:00 ABENDS IM WIRTSHAUS

Morgenstimmung an der Langen Lacke TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Die Lange Lacke ist eines der ältesten Naturschutzgebiete des Burgenlandes. Die über Jahr­ hunderte durchgehend beweideten Flächen um diese Salzlacke beherbergen eine immense botanische und zoologische Vielfalt. Starten Sie mit uns und der Natur des Seewinkels in den Tag. Zeichnen… was das Auge sieht TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 30 EUR Martin Weixelbraun, Ranger im Nationalpark Donau-Auen und seit vielen Jahren begeisterter Ornithologe, hilft Ihnen beim Einstieg ins Zeichnen nach der Natur und gibt Anleitungen mit einfachen Übungen, die oft zu erstaunlichen Resultaten führen. Über die Grenze – Vogelwelt im Schlosspark Fertőd und bei Mekszikopuszta TP: NP-Infozentrum (Reisepass und Verpflegung mitnehmen) KOSTEN: 40 EUR Die Überschwemmungsflächen bei Mekszikopuszta und die angrenzenden Wiesen- und Weideflächen sind das erste Ziel dieser Exkursion. Auf dem Weg zurück nach Fertőd halten wir in Lászlómajor, wo das Leben vergangener Tage und alte ungarische Haustierrassen präsentiert werden. Der Park von Schloss Eszterháza besteht aus verschiedenen Gärten und Waldstücken und bietet einer Vielzahl an Wildtieren Lebensraum. Enten auf der Durchreise TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Jedes Frühjahr nutzen tausende Enten die Gewässer des Neusiedler See Gebiets als Rast­ platz auf ihrem Weg nach Norden. Insgesamt können mit etwas Glück mehr als zehn verschiedene Entenarten beobachtet werden. Exkursionsleiter des Nationalparks geben Auskunft über Ökologie und Unterscheidungsmerkmale der einzelnen Arten. Von Unkenrufen und Wetterfröschen TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Der Seewinkel zählt neben seiner vielfältigen Vogelwelt auch zu den bedeutendsten Amphibiengebieten Österreichs. Die speziellen Bedingungen der Seewinkler Gewässer stellen aber besondere Anforderungen an die hier vorkommenden Arten. Einmal Aussterben und zurück - Das Comeback des Habichtskauz TP: Sodla-Wirt, Illmitz, Obere Hauptstraße 46 KOSTEN: Eintritt frei! Vor rund 60 Jahren verschwand der Habichtskauz aus unseren Wäldern. Seit 2007 bemühen sich Biologen um die Rückkehr dieses bemerkenswerten Urwaldbewohners. Alexander Schmied leitet das Habichtskauzprojekt im Burgenland und berichtet von der Wiederansiedlung und den Schutzmaßnahmen für diese große Eule.

9


Montag

| 17. April 2017

ANMELDUNG ERFORDERLICH: für Exkursionen & Workshops ERMÄSSIGUNG: mit Neusiedler See Card um 12 EUR (Erwachsene) oder 6 EUR (Kinder)

06:00 – 09:00 EXKURSION

09:30 – 15:30

10:00 – 13:00 EXKURSION

Graugänse (Anser anser)

|

Foto: Hannah Assil

EXKURSION

14:00 – 17:00 EXKURSION

19:00 ABENDS IM WIRTSHAUS

10

Gefiederte Dorfbewohner TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Nicht nur Störche und Schwalben brüten in den Dörfern des Seewinkels. Baulücken, Gärten und öffentliche Grünflächen bieten geeignete Lebensräume für eine Vielzahl von weiteren Vogelarten. Urban Birding in Bratislava TP: NP-Infozentrum (Reisepass und Verpflegung mitnehmen) KOSTEN: 40 EUR Bratislava may not be a world-famous city, but it certainly deserves the attention of a birdwatcher. Its unique location and natural surroundings provide perfect conditions for thriving of a record number of bird species. Katarina Slabeyova and Tomas Novak will take you to the Slovak capital in search of feathered citizens. Wiesenbrütende Limikolen TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Die im Rahmen des Nationalpark-Flächenmanagements erhaltenen Wiesen und Weideflächen sind Brutplatz für Kiebitz, Rotschenkel und Uferschnepfe. Langjährige Bearbeiter des Monitoringprojekts dieser Arten geben Einblicke in deren Ökologie und berichten über Methodik und Ergebnisse der Bestandserhebungen. Botanische Frühlingsboten TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Das pannonische Klima und die speziellen Bodenverhältnisse im Seewinkel lassen eine bunte Pflanzenvielfalt gedeihen. Zu den ersten Frühjahrsblühern zählt die Zwerg­ schwertlilie, mit etwas Glück können auch die ersten Orchideenarten entdeckt werden. Die Tierwelt der Bibel TP: Rosenhof, Illmitz, Florianigasse 1 KOSTEN: Eintritt frei! In der Bibel finden rund 130 Tierarten Erwähnung. Neben konkreten Ge- und Verboten in Bezug auf bestimmte Arten haben viele Tiere auch große symbolische Bedeutung. Günther Kroiss – Caritas-Seelsorger, Benefiz-Kabarettist und Illmitzer „Wirtshauskind” – betreut die Pfarren von Donnerskirchen und Schützen am Gebirge. Im Rahmen dieses Abends schlägt er den Spagat zwischen biblischem Wortlaut, Glaubensauslegung und Natur.


Dienstag

| 18. April 2017

ANMELDUNG ERFORDERLICH: für Exkursionen & Workshops ERMÄSSIGUNG: mit Neusiedler See Card um 12 EUR (Erwachsene) oder 6 EUR (Kinder)

06:00 – 09:00 EXKURSION

07:00 – 10:30 EXKURSION

08:30 – 17:00 EXKURSION

09:30 – 12:30 EXKURSION

13:00 – 17:00 EXKURSION

19:00 ABENDS IM WIRTSHAUS

Morgendliche Vogelgesänge im Schilf TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Hört nur wie die Vöglein sangen, schon sind sie im Netz gefangen! – Begeben Sie sich auf eine akustische Reise in den Schilfgürtel des Neusiedler Sees und schauen Sie erfahrenen Vogelberingern über die Schulter. Vogelwelt der Kulturlandschaft: „Wer singt auf Äckern und in Feldgehölzen?” TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Bereits mehr als 170 verschiedene Vogelarten wurden im Radius von 900 Metern um St. Martins beobachtet. Diese Exkursion führt einerseits durch die Kulturlandschaft bis nach St. Andrä zu einer Aussichtsplattform und andererseits zur St. Martins Beringungsstation, wo im Rahmen des Forschungsprojektes „Integriertes Monitoring von Singvogelpopulationen“ seit zwei Jahren regelmäßig Wildvögel markiert werden. (Leitung: Leander Khil) Naturidyll Donau-Auen TP: NP-Infozentrum (Verpflegung mitnehmen) KOSTEN: 65 EUR Mit dem Schlauchboot unter Leitung biologisch u. nautisch geschulter National­parkranger durch den Nationalpark Donau-Auen. Die Donau wird mehrmals paddelnd gequert, Nebenarme (je nach Wasserstand) besucht, kurze Landausflüge mit Picknickpausen unterbrechen die Flussfahrt. Vogelbalz und Vogelhochzeit TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Im Frühjahr dreht sich auch bei den Vögeln alles um die Liebe. Den Partner zu beeindrucken ist dabei oft das oberste Gebot. Nach erfolgreicher Verpaarung wird manchmal auch der größte Casanova zum umsichtigen Familienvater. (Leitung: Denise Reiter) Greifvögel im österreichischen Hanság TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Der österreichische Teil des Hanság ist eines der besten Gebiete im Nationalpark um Greifvögel zu beobachten. Neben verbreiteten Arten wie Rohrweihe, Mäusebussard oder Turmfalke sind hier mit etwas Glück auch Wiesenweihe, Kaiser- und Seeadler anzutreffen. Vom Balkan bis zum Neusiedler See – Der Goldschakal in Europa TP: Bartholomäusstüberl, Illmitz, Hauptplatz 6 KOSTEN: Eintritt frei! Schon seit den 1980ern gab es vereinzelt Goldschakal-Sichtungen in Österreich, vor 10 Jahren im Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel dann schließlich den ersten belegten Nachwuchs. Hat sich der Goldschakal nun dauerhaft in Österreich niedergelassen? Wovon ernährt er sich? Seit 2015 ist Jennifer Hatlauf vom Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft (BOKU) dem sehr heimlich lebenden Tier in Österreich auf der Spur. Sie spricht über Erkennungsmerkmale, seine Verbreitung in Europa und mögliche Lebensräume in Zukunft.

11


Mittwoch

| 19. April 2017

ANMELDUNG ERFORDERLICH: für Exkursionen & Workshops ERMÄSSIGUNG: mit Neusiedler See Card um 12 EUR (Erwachsene) oder 6 EUR (Kinder)

05:30 – 09:00 EXKURSION

09:30 – 12:30

Graugänse (Anser anser)

|

Foto: Hannah Assil

EXKURSION

10:00 – 17:00 EXKURSION

14:00 – 17:00 EXKURSION

19:00 ABENDS IM WIRTSHAUS

12

Sonnenaufgang am Sandeck TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Bei dieser Exkursion geht es an den Rand der Naturzone des Nationalparks. Zum Teil überschwemmte Weidegebiete und Sandlebensräume am Südende des Seedamms bieten Lebensräume für eine Vielzahl brütender oder durchziehender Vogelarten. Im Rahmen des Nationalpark-Flächenmanagements weidet hier die weltweit größte Herde Weißer Esel. Mit dem Fahrrad zu den Stinkerseen TP: NP-Infozentrum (mit eigenem Fahrrad) KOSTEN: 15 EUR Diese Fahrradtour führt vom Nationalpark-Informationszentrum zum Nordende des Unteren Stinkersees, wobei unterschiedliche Lebensräume und typische Vogelarten vor­gestellt werden: Seeregenpfeifer an den Salzstellen im Bereich Geiselsteller, Limikolen und andere Wasservögel am Südrand des Unteren Stinkersees, Wiesenvögel in den Hutweide- und Mähwiesenbereichen, der Wiedehopf am Seedamm – sie alle geben Zeugnis von der Vielfalt der Habitate auf engstem Raum. Die Vogelwelt des Rohrbacher Teichs und des Szechényi-Schlossparks in Nagycenk TP: NP-Infozentrum (Reisepass und Verpflegung mitnehmen) KOSTEN: 40 EUR Der Rohrbacher Teich, etwa 20 Kilometer südwestlich des Neusiedler Sees, gilt als Geheimtipp für Vogelkundler. Reiher und andere Wasservögel finden hier Brut- oder Nahrungshabitate. Das zweite Ziel dieser Exkursion ist der Schlosspark des Szechényi-Schlosses in Nagycenk mit teils etwa 200 Jahre altem Baumbestand. Der Park und die 2,6 Kilometer lange Lindenallee sind Lebensraum für viele Vogelarten. Der Wiedehopf und seine Nahrung TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Das Mosaik aus Wiesen, Weiden und Sandlebensräumen entlang des Seedamms beherbergt eine Vielzahl von Insekten. Diese sind zusammen mit weiteren Habitatstrukturen wie Weingärten und Baumbeständen die Grundlage für eine vitale Population des Wiedehopfs. Eine Reise durch Argentinien: 14.000 km Natur – Vögel und Landschaften im Lande der Gauchos TP: GH Zentral, Illmitz, Obere Hauptstraße 1 KOSTEN: Eintritt frei! Naturreiseleiter Stephan Martens vom Spezialveranstalter napur tours entführt Sie auf eine spannende Bilderreise in das Land der Gegensätze am anderen Ende der Welt. Natur und Landschaften stehen dabei im Vordergrund, aber auch auf Ornithologisches wird eingegangen. Es geht über Buenos Aires, die Iguazu-Wasserfälle und die Ibera-Sümpfe in die Trockenregion Salta und weiter nach Süden durch die Seenregion um Bariloche bis zu den Gletschern Patagoniens. Auch das Tierparadies Peninsula Valdez liegt entlang der Reiseroute! Nutzen Sie den Abend auch um sich beim Reiseprofi über die Möglichkeiten im Land zu informieren!


Donnerstag

| 20. April 2017

ANMELDUNG ERFORDERLICH: für Exkursionen & Workshops ERMÄSSIGUNG: mit Neusiedler See Card um 12 EUR (Erwachsene) oder 6 EUR (Kinder)

06:00 – 09:00 EXKURSION

10:00 – 13:00 EXKURSION

10:30 – 16:30 EXKURSION

13:30 – 17:00 EXKURSION

19:00 ABENDS IM WIRTSHAUS

Erwachen im Schilf TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Willkommen im zweitgrößten Schilfgürtel Europas! Vom exklusiven Nationalpark-Schilfhide bieten sich ungeahnte Einblicke in einen einzigartigen Lebensraum. Unterschiedliche Habitatansprüche und Nutzungsstrategien von Enten, Rallen, Reihern, Rohrsängern & Co bilden den inhaltlichen Rahmen dieser Exkursion. Vogelparadies Lange Lacke TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Die Lange Lacke ist wahrscheinlich die bekannteste der Seewinkellacken. Berühmt für die vielfältige Vogelwelt beherbergt das Gebiet aber auch weitere Kostbarkeiten aus Tier- und Pflanzenwelt. Besuchen Sie mit uns eines der ältesten Naturschutzgebiete des Burgenlandes. Über Megalodons und die Paratethys – Österreichs marine Geschichte TP: NP-Infozentrum (Reisepass und Verpflegung mitnehmen) KOSTEN: 40 EUR Nördlich der Alpen zog sich vor 20 Millionen Jahren nach Westen hin ein Meeresarm des Urmittelmeeres – der Paratethys. Riesige Zähne der größten räuberischen Haie (Megalodons) der Erdgeschichte, doch auch fossile Reste anderer Meeresbewohner wie von Walen, Seekühen oder Krokodilen finden sich in marinen Ablagerungen am Nordrand der Alpen. Jeder Steinbruch in dieser Region erzählt von der faszinierenden marinen Vergangenheit Österreichs. Besuchen Sie mit dem Meeresbiologen Robert Hofrichter den Steinbruch in Fertőrákos und entdecken Sie Fossilien aus längst vergangenen Zeiten. Zitzmannsdorfer Wiesen – ein Mosaik an Lebensräumen TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Die Zitzmannsdorfer Wiesen – benannt nach der im 16. Jhdt. aufgegebenen Ortschaft – sind das größte Niederungswiesengebiet Österreichs. In den trockenen Bereichen wachsen botanische Kostbarkeiten wie Federgras, Zwergiris oder Österreichischer Salbei, auf feuchten Standorten Bastard-Schwertlilie oder Grau-Aster. Auch für eine Reihe von Wiesenbrütern wie Rotschenkel, Uferschnepfe und Kiebitz bieten die ausgedehnten Wiesenbereiche wichtige Lebens­räume. Der Seeadler in Österreich – Gefährdungsursachen und Schutzmaßnahmen TP: Pusztascheune, Illmitz, Apetlonerstraße 6 KOSTEN: Eintritt frei! 50 Jahre lang war der Seeadler, Österreichs Wappenvogel, hierzulande ausgestorben. 2001 glückte die erste erfolgreiche Brut, seither zeigt die Bestandskurve kontinuierlich nach oben – insgesamt brüten heute wieder etwa 30 Paare in Österreich. Dennoch ist der kleine Bestand immer noch durch illegale Vergiftungen und Abschüsse, Störungen am Brutplatz oder durch Windkraftanlagen gefährdet. Das Schutzprogramm des WWF und seiner Partner zielt darauf ab Bedrohungen zu minimieren und die Seeadler-Population in Österreich und den Nachbarstaaten zu fördern. (Leitung: Christian Pichler) 13


Freitag

| 21. April 2017 (Seite 1/2)

ANMELDUNG ERFORDERLICH: für Exkursionen & Workshops ERMÄSSIGUNG: mit Neusiedler See Card um 12 EUR (Erwachsene) oder 6 EUR (Kinder)

05:30 – 09:30 EXKURSION

06:00 – 09:00

Bartmeise (Panurus biarmicus)

|

Foto: Hannah Assil

EXKURSION

06:30 – 17:00 EVENT

09:00 – 17:00 EVENT

09:00 – 18:00 EVENT

09:00 – 18:00 EVENT

14

Die Großtrappe – Schutzmaßnahmen in einem LIFE+ Projekt TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Zum Erhalt der weltweit gefährdeten Großtrappe werden seit einigen Jahren umfangreiche Schutzprojekte umgesetzt. Besuchen Sie mit Rainer Raab, Koordinator des grenzüberschreitenden LIFE+ Projektes, das Europaschutzgebiet „Waasen/Hanság”, aber vor allem auch die spektakuläre Großtrappe selbst. Morgendliche Vogelbeobachtung am Geiselsteller TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Das Nationalpark-Teilgebiet „Geiselsteller” zählt im Frühjahr zu den schönsten Orten im Seewinkel. Bei dieser Exkursion gewinnen Sie einen Einblick in die Vogelwelt von Windschutzstreifen, Wiesen, Schilf und Salzflächen. Verbringen Sie mit uns einen Morgen mit Kiebitz, Rotschenkel und Seeregenpfeifer. Live-Vogelberingung TP: NP-Infozentrum - Terrasse KOSTEN: Eintritt frei! Vogelberingung hat auch am Neusiedler See eine lange Tradition. Neben dem eigentlichen Beringen werden die gefangenen Vögel auch vermessen und gewogen. Über längere Zeiträume hinweg erhält man so aufschlussreiche Daten über die verschiedenen Aspekte des Vogelzugs. Mit erfahrenen Vogelberingern haben Sie auch die Möglichkeit, unsere gefiederten Freunde einmal ganz aus der Nähe zu sehen. Optik-Testzelt TP: Illmitzer Zicklacke KOSTEN: Eintritt frei! Wie unterscheiden sich Ferngläser der jüngsten Generation der einzelnen Hersteller voneinander? Wo liegen die Vorteile eines Spektivs? Digiscoping oder das lange Zoom­objektiv für die Kamera? Im Testzelt an der Zicklacke gibt es Antworten „am Gerät”. Messe – Alles rund ums Vogelbeobachten TP: NP-Infozentrum KOSTEN: Eintritt frei! (Messeplan siehe Heftmitte) Ausstellung - Naturfotografie TP: NP-Infozentrum KOSTEN: Eintritt frei! (Messeplan siehe Heftmitte)


10:00 – 13:00 EXKURSION

10:30 – 13:30 EXKURSION

11:30 – 12:30 VORTRAG

12:00 – 18:00 EVENT

12:30 – 13:30 VORTRAG

Limikolen und ihre Nahrung TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Das Neusiedler See Gebiet ist ein wichtiger Rast- und Brutplatz für Watvögel. Die flachen Uferbereiche bieten dieser Vogelgruppe geeignete Nahrungsbedingungen. Entdecken Sie bei dieser Exkursion die für uns sonst unsichtbare Nahrung und erfahren Sie, welche Arten die verschiedenen Uferzonen nutzen. Mit dem Fahrrad zur Graurinderkoppel TP: NP-Infozentrum (mit eigenem Fahrrad) KOSTEN: 15 EUR Mit dem Fahrrad geht es bei dieser Exkursion zum größten Beweidungsprojekt im National­park. Zum Teil überschwemmte Weidegebiete bieten Lebensraum für eine Vielzahl brütender oder durchziehender Vogelarten. Tiger, Ibisschnabel und Co – Tiere erleben in Indien TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Farbenfroh, geheimnisvoll und unglaublich reich an Tieren überrascht der indische Subkontinent in vielerlei Hinsicht. Begleiten Sie Nanette Roland, passionierte Vogelbeobachterin und Produktmanagerin für Ferngläser und Spektive bei der Leica Camera AG, zu Tiger und Ibisschnabel in Uttar Pradesh oder zu Mangusten und Pamirlaubsänger in Rajasthan. BirdExperience - Next Generation TP: NP-Infozentrum KOSTEN: Teilnahme kostenlos! Sie nehmen an einer Exkursion Teil, lauschen einem Vortrag oder informieren sich an den Ausstellungsständen im Informationszentrum – wir kümmern uns währenddessen um Ihre Kinder und vermitteln ihnen spannende Zusammenhänge aus der Vogelwelt. Unsere NaturpädagogInnen „verpacken” Wissenswertes für die Nachwuchs-Birdwatcher in ausgeklügelte Spiele oder basteln mit ihnen nützliche oder ganz einfach lustige Sachen. Ob nur für ein, zwei Stunden oder den ganzen Tag über: Das abwechslungsreiche Programm wird die jungen TeilnehmerInnen für die Natur begeistern. Costa Rica: Naturerlebnis Tropen TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Unberührte Regenwälder, Nebelwälder, Hochgebirge, aktive Vulkane, Trockengebiete, karibische und pazifische Küstengebiete und Traumstrände. Gewinnen Sie in über 100 Schutzgebieten mit hervorragender Infrastruktur Einblicke in tropische Naturlebensräume. Erkunden Sie das vielfältige Costa Rica und erleben Sie den Regenwald der Österreicher aus erster Hand – mit Biologen der Tropenstation La Gamba. Reisen Sie in Kleingruppen mit NaturReisen.

15


Freitag

| 21. April 2017 (Seite 2/2)

ANMELDUNG ERFORDERLICH: für Exkursionen & Workshops ERMÄSSIGUNG: mit Neusiedler See Card um 12 EUR (Erwachsene) oder 6 EUR (Kinder)

13:00 – 16:00 WORKSHOP

13:30 – 14:30

14:00 – 16:00 WORKSHOP

Graugänse (Anser anser)

|

Foto: Hannah Assil

VORTRAG

14:00 – 17:00 EXKURSION

14:30 – 15:30 VORTRAG

16

iPhone-Scoping TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Mit dem Adapter für iPhone werden Fernglas oder Teleskop von SWAROVSKI OPTIK mit dem Smartphone zu einer hochwertigen Fotoeinheit. Außergewöhnliche Beobachtungen können so jederzeit festgehalten und unmittelbar geteilt werden. (Leitung: Gudrun Kaufmann, Daniel Mühlmann) Little Ringed Plover on lower Drava River in Slovenia TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Water maintenance works and overgrowing of gravel bars are the main causes for the population decline of Little Ringed Plover along the River Drava in Slovenia. Results of a longlasting ecological study focused on habitat selection and survival will be presented as well as efforts for effective conservation of the species. (Leitung: Luka Božič) Gerupft! - Federn machen Vögel TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 10 EUR Benjamin Knes beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit Federn und deren Bestimmung. Ausgehend von der Größe, Form und Färbung wird in diesem Workshop die Bestimmung von Federn heimischer Vogelarten erläutert. Anschauungsmaterial kompletter Gefieder und Bestimmungsliteratur steht den Teilnehmern zur Ansicht bereit, jeder ist natürlich auch herzlich eingeladen, selbst gefundene Federn mitzubringen. Schwalben – bedrohte Frühlingsboten? TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Veränderungen im ländlichen Raum haben in den letzten Jahrzehnten vielerorts zu starken Rückgängen von Rauch- und Mehlschwalben geführt. Aber nicht nur im Brutgebiet, auch auf ihren langen Zugwegen sind sie verschiedenen Gefahren ausgesetzt. Welche Maßnahmen den nützlichen Insektenfressern zu Gute kommen und was jeder einzelne für den Erhalt dieser Vögel tun kann erfahren Sie bei dieser Exkursion. Europas subtropische Märchenlandschaft – Bojana Buna Delta und Skutari-See TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Der Skutari-See und das Bojana-Buna Delta beherbergten bis vor wenigen Jahrzehnten zu Zugzeiten weit über eine Million Wasservögel. Ausgedehnte Flachwasserzonen und vor allem periodisch überschwemmtes Weideland boten auch im Hochwinter Hundertausenden Vögeln geeignete Lebensräume. Obwohl diese Landschaft bis heute weitgehend erhalten geblieben ist, sind bei den meisten Wasservogelarten bedeutende Bestandsrückgänge zu verzeichnen. Die Umsetzung eines bereits bestehenden Entwicklungs- und Zonierungs­ konzeptes könnte zur Erholung der Bestände beitragen. (Leitung: Borut Stumberger)


15:30 – 16:30 VORTRAG

19:30 ABENDS IM WIRTSHAUS

Helgoland – Birdwatching auf Deutschlands einziger “Hochseeinsel” TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Die Insel Helgoland mit der kleineren Nachbarinsel Düne ist in Ornithologenkreisen ein fest verankerter Begriff. Weit über 400 Vogelarten wurden hier bereits nachgewiesen, immer wieder verschlägt es vor allem nach Stürmen seltene bis extrem seltene Arten in die Nähe der Felsinsel. Seit 1910 wird von der Vogelwarte Helgoland auch systematisch Vogelzugforschung betrieben. Flora Bittermann entführt Sie auf die zusammen 4,2 km2 großen Inseln in der Deutschen Bucht. Abendgezwitscher TP: Landgasthaus Karlo, Illmitz, Seegasse 53 KOSTEN: Eintritt frei, Anmeldung erforderlich! Der Freitagabend steht auch heuer wieder im Zeichen des sozialen Höhepunkts der Bird­ Experience. Ab 19:30 Uhr gibt es im Landgasthaus Karlo auf zwei Ebenen Speis und Trank. In gemütlicher Bar-Atmosphäre gibt es anschließend Live-Musik. Mitwirkende und Besucher der BirdExperience sind bei diesem Event herzlich willkommen.

17


Samstag

| 22. April 2017 (Seite 1/3)

ANMELDUNG ERFORDERLICH: für Exkursionen & Workshops ERMÄSSIGUNG: mit Neusiedler See Card um 12 EUR (Erwachsene) oder 6 EUR (Kinder)

05:30 – 10:00 EXKURSION

BEX BirdRace www.birdrace.at

EXKURSION

Säbelschnäbler (Recurvirostra avosetta)

|

Foto: Hannah Assil

09:00 – 12:00

09:00 – 17:00 EVENT

09:00 – 18:00 EVENT

09:00 – 18:00 EVENT

18

3rd BEX-BirdRace TP: NP-Infozentrum KOSTEN: Teilnahme kostenlos! Teams von mind. 2 Teilnehmern versuchen in 4 Stunden möglichst viele verschiedene Vogel­ arten zu entdecken. Zur Fortbewegung sind nur „ökologische” Verkehrsmittel erlaubt. Start und Ziel ist das NP-Infozentrum. Die Vorbesprechung und Ausgabe der Renn­unterlagen erfolgt um 05:30 Uhr. Den Gewinnern winken kleine Preise und viel Ruhm und Ehre, die Sieger­ehrung findet um 12:00 Uhr im Gastronomie-Bereich bei Event Marketing Gartner statt. Der Weißstorch TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Neben den March-Thaya Auen weist das Neusiedler See Gebiet die höchste Weißstorchdichte Österreichs auf. Während die Feuchtwiesen und Weidegebiete geeignete Nahrungshabitate bieten, nutzen die Störche die Dächer in den Ortschaften als Horststandort. Erfahren Sie bei diesem Rundgang durch Illmitz Details zu Biologie und Ökologie dieses populären Zugvogels. Optik-Testzelt TP: Illmitzer Zicklacke KOSTEN: Eintritt frei! Wie unterscheiden sich Ferngläser der jüngsten Generation der einzelnen Hersteller voneinander? Wo liegen die Vorteile eines Spektivs? Digiscoping oder das lange Zoom­objektiv für die Kamera? Im Testzelt an der Zicklacke gibt es Antworten „am Gerät”. Messe – Alles rund ums Vogelbeobachten TP: NP-Infozentrum KOSTEN: Eintritt frei! (Messeplan siehe Heftmitte) Ausstellung - Naturfotografie TP: NP-Infozentrum KOSTEN: Eintritt frei! (Messeplan siehe Heftmitte)


09:00 – 18:00 EVENT

09:30 – 17:00 EVENT

10:00 – 11:00 VORTRAG

10:00 – 12:00 WORKSHOP

10:00 – 13:00 WORKSHOP

BirdExperience - Next Generation TP: NP-Infozentrum KOSTEN: Teilnahme kostenlos! Sie nehmen an einer Exkursion Teil, lauschen einem Vortrag oder informieren sich an den Ausstellungsständen im Informationszentrum – wir kümmern uns währenddessen um Ihre Kinder und vermitteln ihnen spannende Zusammenhänge aus der Vogelwelt. Unsere NaturpädagogInnen „verpacken” Wissenswertes für die Nachwuchs-Birdwatcher in ausgeklügelte Spiele oder basteln mit ihnen nützliche oder ganz einfach lustige Sachen. Ob nur für ein, zwei Stunden oder den ganzen Tag über: Das abwechslungsreiche Programm wird die jungen TeilnehmerInnen für die Natur begeistern. Live-Vogelberingung TP: NP-Infozentrum - Terrasse KOSTEN: Eintritt frei! Vogelberingung hat auch am Neusiedler See eine lange Tradition. Neben dem eigentlichen Beringen werden die gefangenen Vögel auch vermessen und gewogen. Über längere Zeiträume hinweg erhält man so aufschlussreiche Daten über die verschiedenen Aspekte des Vogelzugs. Mit erfahrenen Vogelberingern haben Sie auch die Möglichkeit, unsere gefiederten Freunde einmal ganz aus der Nähe zu sehen. Little Ringed Plover on lower Drava River in Slovenia TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Water maintenance works and overgrowing of gravel bars are the main causes for the population decline of Little Ringed Plover along the River Drava in Slovenia. Results of a longlasting ecological study focused on habitat selection and survival will be presented as well as efforts for effective conservation of the species. (Leitung: Luka Božič) Ausgewürgt! – was von der Nahrung übrig bleibt TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 10 EUR Viele Vogelarten speien unverdauliche Nahrungsbestandteile als sogenannte Gewölle aus. An Form und Größe dieser Ballen können Rückschlüsse auf ihre Produzenten gezogen werden, der Inhalt eines Gewölles gibt zusätzlich Aufschluss über die Nahrungsgewohnheiten der jeweiligen Tiere. Indirekt können so schwer nachweisbare Kleinsäuger belegt werden. Untersuchen Sie mit uns Gewölle verschiedener Eulenarten. Swarovski Digiscoping TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Daniel Mühlmann und Jörg Kretzschmar – beide seit Jahren passionierte Digiscoper – werden Sie im Rahmen der Veranstaltung mit den Geheimnissen der Distanzüberwindung vertraut machen. Spezielle Tipps und Tricks werden Ihnen dabei helfen, Ihre ganz persönlichen Be­obachtungsmomente mit tollen Bildern festzuhalten: Wenn Sie also Digiscoping neu für sich entdecken möchten, sind Sie bei uns richtig.

19


Samstag

| 22. April 2017 (Seite 2/3)

ANMELDUNG ERFORDERLICH: für Exkursionen & Workshops ERMÄSSIGUNG: mit Neusiedler See Card um 12 EUR (Erwachsene) oder 6 EUR (Kinder)

10:30 – 12:30 EXKURSION

11:00 – 12:00

Natur und Landschaften in Ecuador und Galápagos TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Das Land der Vertikalen am Äquator und die sagenhaften Galápagosinseln sind das Thema dieses Bildvortrages. Neben den beeindruckenden Landschaften werden selbstverständlich auch viele typische Vögel und andere Tiere gezeigt. Die Reise führt in Ecuador-Festland über die Straße der Vulkane mit dem Cotopaxi und Chimborazo bis ins Amazonastiefland und anschließend auf die Galápagosinseln im Pazifischen Ozean. Stephan Martens gibt dazu auch gerne Tipps zur Reisepraxis in diesem schönsten Stückchen Lateinamerikas.

Graugänse (Anser anser)

|

Foto: Hannah Assil

VORTRAG

Birdwatching mit Zeiss Sports Optics und Club 300 TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 10 EUR Carl Zeiss Sports Optics bietet in Kooperation mit der Interessensgemeinschaft Club300 Österreich vogelkundliche Exkursionen an, bei denen unter kundiger ornithologischer Führung die neuesten optischen Geräte im Feld ausprobiert werden können. Jeder Teilnehmer hat somit die Möglichkeit, die Vogel-Vielfalt des Seewinkels unter bester optischer Begleitung besser kennenzulernen.

11:30 – 12:30 TECHNIK

12:00 – 13:00 VORTRAG

20

Digiscoping mit KOWA-Spektiven TP: Workshopraum ÖPZ KOSTEN: Eintritt frei! Vom Einstiegsspektiv bis zum Highend-Modell. Vorführung diverser Digiscoping-Adapter (unter anderem für Smartphones und DSLR-Kameras), technische Grundlagen und Erläuterung der verschiedenen KOWA-Spektivserien für das Digiscoping. (Leitung: David Kreibich) Costa Rica: Naturerlebnis Tropen TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Unberührte Regenwälder, Nebelwälder, Hochgebirge, aktive Vulkane, Trockengebiete, karibische und pazifische Küstengebiete und Traumstrände. Gewinnen Sie in über 100 Schutzgebieten mit hervorragender Infrastruktur Einblicke in tropische Naturlebensräume. Erkunden Sie das vielfältige Costa Rica und erleben Sie den Regenwald der Österreicher aus erster Hand – mit Biologen der Tropenstation La Gamba. Reisen Sie in Kleingruppen mit NaturReisen.


13:00 – 14:00 VORTRAG

13:00 – 16:00 WORKSHOP

13:30 – 16:30 EXKURSION

14:00 – 15:00 VORTRAG

14:00 – 17:00 WORKSHOP

Gefiederte Lebenswelten – Das endlose Band der Ornithologie TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Jeder Vogel ist nicht allein Repräsentant einer Art oder Unterart, sondern Individuum mit persönlichen Eigenheiten. Anhand profunder Studien bietet der Autor einen Querschnitt durch Herausforderungen in den Lebensstadien und -bereichen eines Vogels: Vom ungeschlüpften Individuum, Nestling bis zum späteren Eltern- oder Helfer-Alltag. Die individuelle Auseinandesetzung mit der Umwelt steht im Fokus, sei es im Umgang mit Ressourcen, Wetter, Beutegreifern und Parasiten, bei der Fortpflanzung und Brut oder den großräumigen Wanderungen. (Leitung: Walter Sontag) Aller Anfang ist Ente TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Das Neusiedler See Gebiet ist ein wichtiger Rastplatz für Entenvögel auf ihrem Weg nach Norden. Dieser Workshop bietet Einsteigern die Möglichkeit, anhand einer relativ einfach zu überblickenden Artengruppe mit der erfolgreichen Bestimmung von Vögeln zu beginnen. Lernen Sie markante Gefieder- und Körperpartien zu benennen und bei der anschließenden Exkursion die im Gebiet vorkommenden Entenarten sicher zu unterscheiden. Einmal Hölle und zurück TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Die vielfältigen Lebensräume des Nationalparks auf einen Blick – diese Möglichkeit bietet sich in der Hölle zwischen Illmitz und Podersdorf. Vom Schilfgürtel des Neusiedler Sees und dem beweideten Seevorgelände über den Seedamm bis hin zu von Kulturlandschaft umgebenen Salzlacken reicht das Mosaik an Habitaten. Erleben Sie mit uns die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt dieses Nationalpark-Teilgebiets. Turkish Breeding Bird Atlas TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Turkey is the richest country in birds in Western Palaearctic, with over 315 breeding species. In 2014 the first nation-wide breeding bird atlas project started. Over 100 volunteers contribute with both standardised (timed) and non-standardised surveys to cover 330 atlas squares of size 50x50 km. The big challenges are the immense size of the country, limited number of experienced birdwatchers and lack of organised birding community. Kerem Ali Boyla is a turkish ornithologist, nature-consultant and co-founder of Birdwatch Turkey Tours. Limikolenbestimmung für Fortgeschrittene TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Der Durchzug der Limikolen ist ein „birding – highlight“ im Seewinkel. Bereits 52 Arten sind im Gebiet nachgewiesen worden. Im Rahmen des Bestimmungsschwerpunktes „Wasserläufer“ wollen wir uns der Bestimmung der Tringa-Arten und der näheren Verwandten widmen. Nach einer Einführung im NP-Zentrum sollte es in der anschließenden Exkursion ausreichend Möglichkeit geben, die unterschiedlichen Arten zu studieren, denn Ende April ist der Zughöhepunkt vieler Arten! (Leitung: Johannes Laber)

21


Samstag

| 22. April 2017 (Seite 3/3)

ANMELDUNG ERFORDERLICH: für Exkursionen & Workshops ERMÄSSIGUNG: mit Neusiedler See Card um 12 EUR (Erwachsene) oder 6 EUR (Kinder)

14:30 – 15:30 TECHNIK

14:30 – 16:30

|

15:00 – 16:00

Bartmeise (Panurus biarmicus)

Foto: Hannah Assil

EXKURSION

VORTRAG

16:00 – 17:00 VORTRAG

22

Was Sie schon immer über Ferngläser wissen wollten TP: Workshopraum ÖPZ KOSTEN: Eintritt frei! Dass man ein Fernglas braucht, ist unbestritten. Aber welches? Worauf sollte ich achten? Welches sind die entscheidenden Kriterien und wie kann ich Modelle vergleichen? Walter Schwab von ZEISS aus Wetzlar gibt Antworten auf diese Fragen und bietet Raum für eigene. Birdwatching mit Zeiss Sports Optics und Club 300 TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 10 EUR Carl Zeiss Sports Optics bietet in Kooperation mit der Interessensgemeinschaft Club300 Österreich vogelkundliche Exkursionen an, bei denen unter kundiger ornithologischer Führung die neuesten optischen Geräte im Feld ausprobiert werden können. Jeder Teilnehmer hat somit die Möglichkeit, die Vogel-Vielfalt des Seewinkels unter bester optischer Begleitung besser kennenzulernen. Die letzten ihrer Art – bedrohte Vielfalt des Mittelmeeres TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Das Europäische Mittelmeer hatte ursprünglich eine hohe Biodiversität – heute ist ein großer Teil davon bedroht. Zu den besonders gefährdeten Arten zählen auch Tiere, die viele Menschen im Mittelmeer gar nicht vermuten: der Weiße Hai, bis zu 20 Arten von Waltieren (Cetaceen), einschließlich der beliebten Großen Tümmler, die Mönchsrobbe als einzige Robbenart dieser Weltregion und wahrscheinlich seltenste Säugetierart der Welt, oder die riesige Lederschildkröte. Auch der bis zu 12 Meter lange Riesenhai schwimmt zur Frühjahrs-Plankton­blüte bis in die Nordadria. Über solche beein­ druckenden Arten in­formiert der Vortrag des Meeresbiologen und Mediterranistikers Robert Hofrichter. Batumi – 1 Million Greifvögel in 2 Monaten TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Jeden Herbst passieren über 1 Million Greifvögel auf ihrem Weg in den Süden den relativ spät „entdeckten“ Flaschenhals rund um die Hafenstadt Batumi östlich des Schwarzen Meeres. Neben großen Mengen von Wespenbussarden, Falkenbussarden und Schwarz­ milanen kann man hier Schlangen-, Zwerg- und Schreiadler oder auch die eine oder andere Seltenheit studieren. Stefan Wegleitner, freiberuflicher Zoologe mit Arbeitsschwerpunkt in Ostösterreich, berichtet über dieses spektakuläre Naturphänomen an der georgischen Schwarzmeerküste.


16:00 – 17:00 VORTRAG

19:00 ABENDS IM WIRTSHAUS

Tiger, Ibisschnabel und Co – Tiere erleben in Indien TP: Workshopraum ÖPZ KOSTEN: Eintritt frei! Farbenfroh, geheimnisvoll und unglaublich reich an Tieren überrascht der indische Subkontinent in vielerlei Hinsicht. Begleiten Sie Nanette Roland, passionierte Vogelbeobachterin und Produktmanagerin für Ferngläser und Spektive bei der Leica Camera AG, zu Tiger und Ibisschnabel in Uttar Pradesh oder zu Mangusten und Pamirlaubsänger in Rajasthan. BirdQuiz TP: Hotel Post, Illmitz, Apetlonerstraße 2 KOSTEN: Eintritt frei! Zum fixen Bestandteil der BirdExperience gehört mittlerweile das BirdQuiz am Samstag­ abend. Dabei sollen nicht nur Bestimmungsaufgaben gelöst werden, sondern unterschiedlich schwierige Fragen rund um die Vogelwelt beantwortet werden. Der BirdQuiz „Champion” erhält einen wertvollen Preis. Jeder Teilnehmer nimmt automatisch an einer Verlosung weiterer Preise teil. (Leitung: Gilbert Hafner)

23


Sonntag

| 23. April 2017 (Seite 1/3)

ANMELDUNG ERFORDERLICH: für Exkursionen & Workshops ERMÄSSIGUNG: mit Neusiedler See Card um 12 EUR (Erwachsene) oder 6 EUR (Kinder)

05:30 – 09:30 EXKURSION

06:00 – 09:00

Silberreiher (Casmerodius albus)

|

Foto: Hannah Assil

EXKURSION

09:00 – 17:00 EVENT

09:00 – 18:00 EVENT

09:00 – 18:00 EVENT

24

Zur Großtrappenbalz in das Nationalpark-Teilgebiet Waasen/Hanság TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Es zählt zu den eindrucksvollsten Naturerlebnissen, wenn die bis zu 16 kg schweren Männchen der Großtrappe im April und Mai ihr Balzspiel zeigen. Begleiten Sie uns in den österreichischen Teil des Hanság, wo sich die Möglichkeit bietet den schwersten flugfähigen Vogel Eurasiens zu beobachten. Konzert am frühen Morgen TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Vögel äußern Laute um ihr Revier anzuzeigen, vor Gefahren zu warnen oder das andere Geschlecht zu beeindrucken. Gerade wenn kleinere Arten im Blätterdickicht nur schwer zu entdecken sind, stellen artspezifische Gesänge eine Möglichkeit zur Identifizierung dar. Starten Sie mit einem akustischen Erlebnis in den Morgen. Optik-Testzelt TP: Illmitzer Zicklacke KOSTEN: Eintritt frei! Wie unterscheiden sich Ferngläser der jüngsten Generation der einzelnen Hersteller voneinander? Wo liegen die Vorteile eines Spektivs? Digiscoping oder das lange Zoom­objektiv für die Kamera? Im Testzelt an der Zicklacke gibt es Antworten „am Gerät”. Messe – Alles rund ums Vogelbeobachten TP: NP-Infozentrum KOSTEN: Eintritt frei! (Messeplan siehe Heftmitte) Ausstellung - Naturfotografie TP: NP-Infozentrum KOSTEN: Eintritt frei! (Messeplan siehe Heftmitte)


09:00 – 18:00 EVENT

09:30 – 12:30 EXKURSION

09:30 – 17:00 EVENT

10:00 – 12:00 WORKSHOP

10:00 – 13:00 WORKSHOP

BirdExperience - Next Generation TP: NP-Infozentrum KOSTEN: Teilnahme kostenlos! Sie nehmen an einer Exkursion Teil, lauschen einem Vortrag oder informieren sich an den Ausstellungsständen im Informationszentrum – wir kümmern uns währenddessen um Ihre Kinder und vermitteln ihnen spannende Zusammenhänge aus der Vogelwelt. Unsere NaturpädagogInnen „verpacken” Wissenswertes für die Nachwuchs-Birdwatcher in ausgeklügelte Spiele oder basteln mit ihnen nützliche oder ganz einfach lustige Sachen. Ob nur für ein, zwei Stunden oder den ganzen Tag über: Das abwechslungsreiche Programm wird die jungen TeilnehmerInnen für die Natur begeistern. Schwalben – bedrohte Frühlingsboten? TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Veränderungen im ländlichen Raum haben in den letzten Jahrzehnten vielerorts zu starken Rückgängen von Rauch- und Mehlschwalben geführt. Aber nicht nur im Brutgebiet, auch auf ihren langen Zugwegen sind sie verschiedenen Gefahren ausgesetzt. Welche Maßnahmen den nützlichen Insektenfressern zu Gute kommen und was jeder einzelne für den Erhalt dieser Vögel tun kann erfahren Sie bei dieser Exkursion. Live-Vogelberingung TP: NP-Infozentrum - Terrasse KOSTEN: Eintritt frei! Vogelberingung hat auch am Neusiedler See eine lange Tradition. Neben dem eigentlichen Beringen werden die gefangenen Vögel auch vermessen und gewogen. Über längere Zeiträume hinweg erhält man so aufschlussreiche Daten über die verschiedenen Aspekte des Vogelzugs. Mit erfahrenen Vogelberingern haben Sie auch die Möglichkeit, unsere gefiederten Freunde einmal ganz aus der Nähe zu sehen. Ausgewürgt! – was von der Nahrung übrig bleibt TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 10 EUR Viele Vogelarten speien unverdauliche Nahrungsbestandteile als sogenannte Gewölle aus. An Form und Größe dieser Ballen können Rückschlüsse auf ihre Produzenten gezogen werden, der Inhalt eines Gewölles gibt zusätzlich Aufschluss über die Nahrungsgewohnheiten der jeweiligen Tiere. Indirekt können so schwer nachweisbare Kleinsäuger belegt werden. Untersuchen Sie mit uns Gewölle verschiedener Eulenarten. Swarovski Digiscoping TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Daniel Mühlmann und Jörg Kretzschmar – beide seit Jahren passionierte Digiscoper – werden Sie im Rahmen der Veranstaltung mit den Geheimnissen der Distanzüberwindung vertraut machen. Spezielle Tipps und Tricks werden Ihnen dabei helfen, Ihre ganz persönlichen Beobachtungsmomente mit tollen Bildern festzuhalten: Wenn Sie also Digiscoping neu für sich entdecken möchten, sind Sie bei uns richtig.

25


Sonntag

| 23. April 2017 (Seite 2/3)

ANMELDUNG ERFORDERLICH: für Exkursionen & Workshops ERMÄSSIGUNG: mit Neusiedler See Card um 12 EUR (Erwachsene) oder 6 EUR (Kinder)

10:30 – 11:30 VORTRAG

10:30 – 12:30

Birdwatching mit Zeiss Sports Optics und Club 300 TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 10 EUR Carl Zeiss Sports Optics bietet in Kooperation mit der Interessensgemeinschaft Club300 Österreich vogelkundliche Exkursionen an, bei denen unter kundiger ornithologischer Führung die neuesten optischen Geräte im Feld ausprobiert werden können. Jeder Teilnehmer hat somit die Möglichkeit, die Vogel-Vielfalt des Seewinkels unter bester optischer Begleitung besser kennenzulernen.

Graugänse (Anser anser)

|

Foto: Hannah Assil

EXKURSION

Costa Rica: Naturerlebnis Tropen TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Unberührte Regenwälder, Nebelwälder, Hochgebirge, aktive Vulkane, Trockengebiete, karibische und pazifische Küstengebiete und Traumstrände. Gewinnen Sie in über 100 Schutzgebieten mit hervorragender Infrastruktur Einblicke in tropische Naturlebensräume. Erkunden Sie das vielfältige Costa Rica und erleben Sie den Regenwald der Österreicher aus erster Hand – mit Biologen der Tropenstation La Gamba. Reisen Sie in Kleingruppen mit NaturReisen.

11:30 – 12:30 VORTRAG

11:30 – 12:30 TECHNIK

26

Ornithologische Besonderheiten der Türkei TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Die Türkei ist vor allem wegen des Vorkommens einiger westpaläarktischer Spezialitäten ein beliebtes Ziel für viele Vogelbeobachter. Die am häufigsten besuchten Gebiete sind das Taurusgebirge und die südlichen Küsten, der Südosten, das Hochland um den Vansee und die Hochgebirge Ostanatoliens. Arten wie Fischuhu, Rieddrossling und Kaspikönigshuhn stehen bei den meisten Birdwatchern ganz oben auf der Liste der Zielarten. Kerem Ali Boyla ist türkischer Ornithologe, Naturschützer, ökologischer Gutachter und Mitbegründer von Birdwatch Turkey Tours. Was Sie schon immer über Ferngläser wissen wollten TP: Workshopraum ÖPZ KOSTEN: Eintritt frei! Dass man ein Fernglas braucht, ist unbestritten. Aber welches? Worauf sollte ich achten? Welches sind die entscheidenden Kriterien und wie kann ich Modelle vergleichen? Walter Schwab von ZEISS aus Wetzlar gibt Antworten auf diese Fragen und bietet Raum für eigene.


12:30 – 13:30 VORTRAG

12:30 – 13:30 VORTRAG

13:00 – 16:00 EXKURSION

13:30 – 14:30 VORTRAG

13:30 – 15:30 EXKURSION

Die Bestimmung von Seeschwalben TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Dieser Vortrag beschäftigt sich mit der Feldbestimmung der neun regelmäßig in Mittel­ europa anzutreffenden Seeschwalbenarten. Während bei den meisten Seeschwalbenarten die Altvögel im Prachtkleid relativ einfach zu bestimmen sind, bereiten vor allem Jungvögel und auch Altvögel im Schlichtkleid Bestimmungsprobleme. (Leitung: Sebastian Zinko) Filming and photographing in Neusiedler See - Seewinkel National Park TP: Workshopraum ÖPZ KOSTEN: Eintritt frei! Tomas Hulik is wildlife filmmaker and photographer. When he visited Neusiedler See Seewinkel National Park for the first time 10 years ago, he immediatly fell in love with the area. The incredible possibilities to photograph rare or common birds and their behaviour bring him back several times each year. Tomas was cameraman for the documentary film „Expeditions ins Schilf ”. He won the 1st prize of Slovak Press Photo Contest in category „Environment“ with a picture of Starlings from Neusiedler See - Seewinkel National Park. Ihr Einstieg in die Vogelbeobachtung TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 15 EUR Aller Anfang muss nicht schwer sein. Ein paar Grundbegriffe und die Bestimmung der häufigsten Arten sind rasch erlernt. Bei dieser Exkursion bieten wir die Möglichkeit, sich das 1x1 der Vogelkunde anzueignen – der Einstieg in ein Hobby, das einen ein Leben lang begleitet. Fledermäuse bei Tag und Nacht TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Noch relativ wenig bekannt ist, dass bei uns zu gewissen Zeiten viele Fledermäuse untertags fliegend beobachtet werden können. Dabei handelt es sich zumeist um den großen Abendsegler (Nyctalus noctula). Im Vortrag wird die Art vorgestellt und das „Phänomen“ der Tagflüge anhand von Bildern & kurzen Filmen gezeigt. Stefan Wegleitner, freiberuflicher Zoologe, widmet sich neben seiner ornithologischen Arbeit auch sehr intensiv dem Schutz und der Erforschung von Fledermäusen. Birdwatching mit Zeiss Sports Optics und Club 300 TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 10 EUR Carl Zeiss Sports Optics bietet in Kooperation mit der Interessensgemeinschaft Club300 Österreich vogelkundliche Exkursionen an, bei denen unter kundiger ornithologischer Führung die neuesten optischen Geräte im Feld ausprobiert werden können. Jeder Teilnehmer hat somit die Möglichkeit, die Vogel-Vielfalt des Seewinkels unter bester optischer Begleitung besser kennenzulernen.

27


Sonntag

| 23. April 2017 (Seite 3/3)

ANMELDUNG ERFORDERLICH: für Exkursionen & Workshops ERMÄSSIGUNG: mit Neusiedler See Card um 12 EUR (Erwachsene) oder 6 EUR (Kinder)

14:00 – 15:00 TECHNIK

14:00 – 16:30

|

14:30 – 15:30

Säbelschnäbler (Recurvirostra avosetta)

Foto: Hannah Assil

EXKURSION

VORTRAG

15:00 – 16:00 VORTRAG

15:00 – 17:00 WORKSHOP

28

Digiscoping mit KOWA-Spektiven TP: Workshopraum ÖPZ KOSTEN: Eintritt frei! Vom Einstiegsspektiv bis zum Highend-Modell. Vorführung diverser Digiscoping-Adapter (unter anderem für Smartphones und DSLR-Kameras), technische Grundlagen und Erläuter­ung der verschiedenen KOWA-Spektivserien für das Digiscoping. (Leitung: David Kreibich) Die Seeseite des Schilfgürtels – Familienexkursion mit dem Ausflugsboot TP: NP-Infozentrum KOSTEN: Ew 20 EUR / Ki 12 EUR Bei dieser Exkursion starten wir vom NP-Infozentrum gleich zur Bootsanlegestelle Illmitz, wo bereits ein Ausflugsschiff auf uns wartet. Im Rahmen der rund 2-stündigen Rundfahrt wird Wissenswertes über den Neusiedler See und seine Vogelwelt für Jung und Alt gleichermaßen interessant vermittelt. Vogelforschung Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel – ein Ausblick TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Der grenzüberschreitende Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel / Fertö-Hanság ist seit langem ein wichtiger Standort für ornithologische Forschung. Neben den langjährigen Monitoring-Projekten werden auch immer wieder Vorhaben über EU-Förderprojekte finanziert. Erfahren Sie, welche Forschungsinhalte in den nächsten Jahren geplant sind und wie die ornithologische Forschung der Öffentlichkeit näher gebracht werden soll. (Leitung: Harald Grabenhofer) Tiger, Ibisschnabel und Co – Tiere erleben in Indien TP: Workshopraum ÖPZ KOSTEN: Eintritt frei! Farbenfroh, geheimnisvoll und unglaublich reich an Tieren überrascht der indische Subkontinent in vielerlei Hinsicht. Begleiten Sie Nanette Roland, passionierte Vogelbeobachterin und Produktmanagerin für Ferngläser und Spektive bei der Leica Camera AG, zu Tiger und Ibisschnabel in Uttar Pradesh oder zu Mangusten und Pamirlaubsänger in Rajasthan. Gerupft! - Federn machen Vögel TP: NP-Infozentrum KOSTEN: 10 EUR Benjamin Knes beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit Federn und deren Bestimmung. Ausgehend von der Größe, Form und Färbung wird in diesem Workshop die Bestimmung von Federn heimischer Vogelarten erläutert. Anschauungsmaterial kompletter Gefieder und Bestimmungsliteratur steht den Teilnehmern zur Ansicht bereit, jeder ist natürlich auch herzlich eingeladen, selbst gefundene Federn mitzubringen.


15:30 – 16:30 VORTRAG

16:30 – 17:30 VORTRAG

Bunte Vogelwelt Mittelamerikas: Ornithologische Schätze in Nicaragua, Costa Rica und Panama TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Eine Bilderreihe mit und von Naturreiseleiter Stephan Martens von napur tours. Der Streifzug durch die Lebensräume und Vogelfamilien dieser spannenden Region zwischen den Kontinenten zeigt viele Beispiele für die enorme Vielfalt. Sehen Sie den MontezumaStirnvogel, den Göttervogel Quetzal oder die truthahngroßen Tuberkelhokkos. Erfahren Sie Wissenswertes über die Reisepraxis in dieser Region direkt vom Reiseleiter ornitho­ logischer Touren. Naturbeobachtungen im Seewinkel TP: NP-Infozentrum - Kino KOSTEN: Eintritt frei! Robert Polay lebt seit 40 Jahren in Illmitz und filmt seit über 20 Jahren im Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel. Seine Filme zeigen ausgewählte Tierporträts in den Lebens­ räumen des Seewinkels.

29


Budapest (200 km)

Bratislava (70 km)

Wien

(80 km)

3

2

i 1

30


Messe-Location, Infopoints & Testzelt für Fernoptik- und Kameras

i

NP Infozentrum & Ökopädagogikzentrum Testzelt für Fernoptik- und Kameras Hochstand an der Zicklacke (Seestraße) (NP-Exkursionsleiter Infopoint)

1

Schilfsteg beim Strandbad (NP-Exkursionsleiter Infopoint)

2

Plattform Ob. Stinkersee / Lettengrube (NP-Exkursionsleiter Infopoint)

3

Hochstand Hölle / Mangalitza-Schweine (NP-Exkursionsleiter Infopoint)

Bewahrungszonen

1

Zitzmannsdorfer Wiesen

5

Waasen - Hanság

2

Illmitz Hölle

6

3

Sandeck - Neudegg

NP Fertő - Hanság (Teil Neusiedler See)

4

Apetlon - Lange Lacke

7

NP Fertő - Hanság (Teil Hanság)

OPTIK TESTZELT – EINMALIGE GELEGENHEIT ZUM VERGLEICHEN Wie unterscheiden sich Ferngläser der jüngsten Generation der einzelnen Hersteller voneinander? Wo liegen die Vorteile eines Spektivs? Digiscoping oder das lange Zoom-Objektiv für die Kamera? Im Testzelt an der Illmitzer Zicklacke gibt es Antwort­en „am Gerät“. Fr–So 21.–23. April (9:00–17:00 Uhr) Ort: Illmitzer Zicklacke

BETREUTE INFOPOINTS IM NATIONALPARK-GEBIET An drei Punkten (siehe Karte) haben wir für Sie Infopoints eingerichtet bei denen Sie, angeleitet von ausgebildeten Nationalpark-Guides, Vögel beobachten können. Fr–So 21.–23. April (9:00–17:00 Uhr) 1 Schilfsteg beim Strandbad 2 Plattform Ob. Stinkersee / Lettengrube 3 Hochstand Hölle / Mangalitza-Schweine 31


2017 02 16 01 bexbooklet programme issuu