Page 1

AUSGABE 08 | SAISON 2016/17

STADIONSPRECHER OfямБzielles Stadionmagazin des HEBC LANDESLIGA HAMMONIA | 17. SPIELTAG | SO | 20.11.2016 | 10:45 UHR

HEBC vs. Niendorfer TSV II


ladenbau und einrichtungen objektmöblierung, innenausbau fenster, türen, reparaturen www.gurali.de, info@gurali.de

Farben I Lacke I Lasuren www.pigrol.de

Rechtsanwalt Arif Baran Mönckebergstraße 31 (Rathausmarkt) 20095 Hamburg Tel: 040 18035060 Fax: 040 18035058 Mobil: 0175 8607125 E-Mail: arifbaran@web.de

2


VORWORT

Herzlich Willkommen, liebe Fußballfreunde des HEBC und des Niendorfer TSV! Heute ist es an der Zeit, den Blick über den Ligafußball hinaus zu richten. Und das aus gutem Grund: Am vergangenen Donnerstag wurde der HEBC im Hamburger Rathaus mit dem „Uwe-Seeler-Preis“ ausgezeichnet.

IMPRESSUM Herausgeber: HEBC von 1911 e.V. Postfach 20 32 26, 20222 Hamburg Tel.: Clubheim 040 / 40 69 42, Vereinsbüro 040 / 28 57 00 34 E-Mail: h.g.box@gmx.de Website: www.hebc.de Soziale Medien: facebook.com/hebc.der.verein Präsident: Michael Bastheim Redaktion: Stilianos Vamvakidis, Tilo Gesper, Holger Gustmann Layout, Fotos und Copyright: noveski.com/Peyman Merikhi Druck: Haase-Druck GmbH Der „Stadionsprecher“ erscheint grundsätzlich zu jedem Heimspiel der Ligamannschaft mit einer Auflage von 100 Stück. Tabellen und Ansetzungen wurden mit freundlicher Unterstützung der ErFuba GmbH zur Verfügung gestellt. Redaktionsschluss ist spätestens am Donnerstagabend vor der Ligapartie.

Seit 1986 wird der Preis alljährlich an Vereine verliehen, die eine herausragende Jugendarbeit im Bereich des Breiten- und Leistungssports geleistet haben. Das Preisgeld von 10.000 Euro teilen wir mit unserem Nachbarn SC Sternschanze. Die erhaltene Prämie wird natürlich ausschließlich in unseren Jugendbereich investiert. Die Entwicklung unserer Jugendabteilung ist atemberaubend. Vor einem guten Jahrzehnt war der Bereich mit nicht einmal einer Handvoll Mannschaften quasi nicht existent. Das hat sich mittlerweile komplett gewandelt. Mittlerweile verfügt unser Verein über 30 Jugendteams – für einen kleinen Verein wie unseren eine große Anzahl, die im kommenden Sommer noch einmal überboten wird. Dass wir diese Auszeichnung erhalten haben, ist ein Verdienst von vielen Leuten, die als ehrenamtliche Trainer, Betreuer etc. in unserem Jugendbereich tätig sind. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an jeden Einzelnen. Ein besonderer Dank gilt jedoch unserem Jugendleiter Holger Gustmann, der mit viel Hingabe tagtäglich viele Stunden in die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen steckt und damit das Erbe von Dieter Fagin fortführt. In wenigen Jahren wird der HEBC wieder in der Lage sein, Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in den Ligabereich hochzuziehen – so wie es früher die Regel war. Unsere Ligamannschaft hat die Aufgabe, diesen Talenten sportlich ein gutes Umfeld zu bieten. Denn unsere Zukunft ist die Jugend. Auf geht’s HEBC! STILIANOS VAMVAKIDIS


1. HERREN SPIELPLAN

TABELLE LANDESLIGA HAMMONIA - SAISON 2016/17 Pl. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

• • • h

• i

• • • • • • • • • •

Verein FC Teutonia 05 Hamburger SV III  HEBC  Niendorfer TSV II  TuRa Harksheide  SC Alstertal-Langenhorn  Union Tornesch  Blau-Weiß 96 Schenefeld FC Elmshorn  VfL Pinneberg II  Inter Hamburg  SV Eidelstedt  SC Victoria II  TuS Germania Schnelsen SC Sternschanze  SV Lurup 

Sp. 16      15      16      16      16      16      14      15      16      15      16      15      16      16      16      14     

S 15   10   9   9   8   8   7   6   7   6   6   6   4   4   3   0  

U 1   4   4   1   2   2   2   3   0   2   2   1   3   2   2   1  

N 0   1   3   6   6   6   5   6   9   7   8   8   9   10   11   13  

Tore 70:16 52:20 41:24 37:28 33:22 29:30 38:27 32:28 30:34 30:31 31:42 34:38 33:37 33:61 22:48 13:72

+/- Punkte 54    46      32    34      17    31      9    28      11    26      -1    26      11    23      4    21      -4    21      -1    20      -11    20      -4    19      -4    15      -28    14      -26    11      -59    1  

GEGNERVORSTELLUNG: Die U23 des Niendorfer TSV stieg in der vergangenen Spielzeit als Meister der Bezirksliga West erstmals in die Landesliga auf. Anpassungsprobleme sind in der Premierensaison nicht festzustellen. Als bester Neuling rangiert der Nachwuchs vom Sachsenweg aktuell auf dem vierten Tabellenplatz. Das Team von Trainer Matthias Jobmann überzeugt dank seiner Altersstruktur durch ein hohes Tempo. Die mangelnde Routine macht sich teilweise in der fehlenden Konstanz bemerkbar. Erfolgen gegen Top-Teams wie HSV III (4:2) und TuRa Harksheide (2:1) stehen überraschende Punktverluste gegen vermeintlich schwächere Teams wie Germania Schnelsen (2:2) oder SC Victoria II (5:2) gegenüber. Wie nahezu jede Zweitvertretung profitiert Niendorf von der Hilfe der ersten Mannschaft. Mit Marcel Jobmann (acht Tore) kommt der beste Torschütze aus dem Oberligateam des NTSV. Doch auch die Talente aus dem A-Regionalligateam sammeln hier ihre ersten Erfahrungen im Herrenbereich.

4

Hin 2:1 (H) 3:0 (A) 2:1 (A) 2:2 (H) 2:0 (A) 2:1 (H) 1:4 (A) 4:2 (H) 3:5 (A) 1:1 (H) 2:4 (A) 4:1 (H) 5:0 (A) 2:2 (H) 0:0 (A)

Verein Alstertal-Langenhorn Niendorfer TSV II Inter Hamburg Hamburger SV III Union Tornesch SV Eidelstedt FC Elmshorn SC Sternschanze FC Teutonia 05 SC Victoria II TuRa Harksheide Germania Schnelsen SV Lurup VfL Pinneberg II Blau-Weiß 96 STAND: 14.11.2016

Rück 6:0 (A) 20.11.16 27.11.16 02.12.16 05.03.17 12.03.17 19.03.17 26.03.17 02.04.17 08.04.17 23.04.17 28.04.17 07.05.17 14.05.17 21.05.17

Ob Ligateam, ob zweite Herren oder gar Oddset-Pokal. Auf Tormaschine Marcel Jobmann ist Verlass. In dieser Szene im Zweikampf mit Jan Dostal von Union Tornesch bei der unglücklichen 1:2-Heimniederlage der Niendorfer U23 am 21.08.2016. Werfen wir einen kurzen Blick in die Leistungsdaten des 23-Jährigen und verneigen uns auf das bisher Geleistete: In 17 Einsätzen in dieser Saison gelangen dem Kraftpaket respektvolle 17 Buden, die sich auf Oberliga (2 Tore), Landesliga Hammonia (8) sowie Oddset-Pokal (7) verteilen. Und der Torhunger scheint noch nicht gestillt.


KREUZTABELLE Germania Schn. SV Lurup  HEBC  FC Elmshorn  SV Eidelstedt  Blau-Weiß 96  Hamburger SV III  FC Teutonia 05 Niendorfer TSV II TuRa Harksheide  SC Sternschanze  SC Victoria II  Alstertal-Langenh. Union Tornesch VfL Pinneberg II Inter Hamburg

GERM LURU HEBC ELMS EIDE BW96 HSV3 TE05 2:2 7:1 2:3 2:5 2:6 0:5 1:2 0:7 4:1 2:1 2:2 1:2 4:1 1:2 7:0 2:1 1:5 1:1 0:1 7:1 0:0 1:2 7:0 5:0 4:1 4:4 5:1 5:3 4:1 8:1 0:3 0:3 2:1 1:4 5:0 4:2 2:1 2:4 5:3 2:3 3:2 2:6 0:6 10:0 2:4 2:2 1:3 0:4 11:1 0:6 2:1 1:1 6:3 0:2 7:3 5:0 4:3 2:0 2:3 1:3 1:2 4:2 4:6 1:5

NIE2 2:2

1:4 2:4

TURA STER 3:2 1:3 4:2 3:1 1:3 0:2 2:0

VIC2 2:1 1:1 1:0

SCAL TORN 2:4 2:1 6:0

7:0 1:1

2:3 0:3

0:3 2:0

1:2 1:0 4:1 5:0 1:1

3:1

1:2 2:2 0:2

0:0 3:1

2:1 0:2 5:2 1:0

PIN2

1:2

INHH 0:3 1:3

3:1 1:0 3:0 1:2 1:2

4:1 4:1

7:1 3:0 1:1 1:2

1:2 3:3 3:2

1:0 1:1

4:1

2:4 1:2

4:3

ANGRIFF

MITTELFELD

ABWEHR

TOR

KADER DES NIENDORFER TSV II

TR

Spieler Julius Lustermann Neim Ameti Aboubacar Fofana Jakob Kollotzek Eike Thiemann Artur Krüger Colin Blumauer Niels Möller Jan Wojkowski Ali Ahmad Emre Isilak Dilkas Sönmez Torben Kraft Maurice Ernst Philipp Schmidt Marko Ahrens Lukas Raphael Ahmed Abdelhamid Sabah Bennet Schlechtweg Tjorben Krahn Lukas Kunkel Julius Nelson Raju Felix Schultz Lucas Molder Jan Rückold Edvin Isic Jesper Cordes Arber Aslani Leon Meyer Ercan Ileri Nana Bonsu Dennis Beckmann Marcel Jobmann Tim Schumacher Matthias Jobmann

Geboren (Alter) 17.03.1994 (22) 17.06.1996 (20) 07.03.1997 (19) 13.03.1995 (21) 11.09.1995 (21) 10.09.1996 (20) 20.04.1996 (20) 09.04.1993 (23) - (-) - (-) 27.03.1994 (22) 28.07.1995 (21) 25.11.1990 (25) - (-) 12.02.1996 (20) 16.07.1996 (20) 04.11.1997 (19) 30.07.1997 (19) 03.04.1996 (20) 30.03.1992 (24) - (-) - (-) 25.04.1984 (32) 16.02.1994 (22) 13.10.1995 (21) 12.04.1996 (20) 12.09.1989 (27) 25.01.1996 (20) 05.12.1996 (19) 21.09.1997 (19) 24.12.1995 (20) 13.01.1993 (23) 16.12.1992 (23) 21.09.1985 (31) 23.07.1964 (52)

Nationalität Deutschland Albanien N/A Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Türkei Türkei Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland N/A Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Albanien Deutschland Deutschland N/A Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland

Im Team seit 01.07.14 01.07.14 01.07.16 01.07.14 01.07.16 01.07.16 01.07.09 01.07.15 01.01.14 01.07.14 01.07.14 13.01.16 01.08.14 01.07.16 01.07.15 01.07.16 01.07.15 -

Letzter Verein Niendorfer TSV Niendorfer TSV U19 Niendorfer TSV U19 Niendorfer TSV U19 Unbekannt SC Alstertal-Langenhorn Unbekannt Unbekannt Unbekannt Unbekannt Unbekannt Unbekannt SV Rugenbergen Unbekannt Niendorfer TSV U19 Unbekannt Unbekannt Unbekannt Unbekannt Unbekannt Unbekannt Unbekannt SV Rugenbergen SC Alstertal-Langenhorn FC Eintracht Northeim USC Paloma Hamburg TuS Osdorf SC Alstertal-Langenhorn Niendorfer TSV U19 Unbekannt Unbekannt Unbekannt TSV Uetersen Niendorfer TSV Unbekannt

5


6

Kevin Franz

Yannick Wiegand

Philip Hauswerth

Mirco Wiedemann

Jannik Gramsch

ST 29

TR

CO TR

TW TR

BE

Fabian Lemke

Marco Fagin

E. Panagiotopoulos

Stefan Knauß

Dennis Böhling

Kostas Kordistos

Ole Natusch

Janosch Rinckens

Athanasios Ryziotis

Rogerio Ferreira

Philipp Erdmann

Stefan Hermes

A. Asare Kumi-Poku

Felix Hackstein

Maximilian Kopp

Mike Pegel

Matthäus Kosik

Eduardo Avarello

Jonas Schwenke

Philip Bröcker

Chris Flick

Jan Geist

Daniel Prange

Kevin Höricke

Enno Martini

Tino Nennhaus

Robin Geist

Sebastian Benson

Matthias Ebert

TW 1 TW 23 AW 2 AW 3

AW 4 ST 5 MF 6 MF 7 AW 8

MF 9 MF 10 MF 11 ST 11 AW 12

MF 13 AW 14 ST 15 MF 16 MF 17

MF 18 MF 19 ST 20 AW 20 ST 21

MF 22

AW 24

MF 26

AW 27

ST 28


TEAMFOTO AUS SAISON 2015/16 | Hintere Reihe v.l.n.r.: Stilianos Vamvakidis (Manager), Eduardo Avarello, Philip Hauswerth, Alexandros Tsapournis, Yannick Wiegand, Rogerio Ferreira, Marco Fagin (Trainer) | Mittlere Reihe v.l.n.r.: Dennis Böhling (Betreuer), Matthias Ebert, Kevin Höricke, Athanasios Ryziotis, Daniel Prange, Philipp Erdmann, Stefan Knauß (Torwart-Trainer) | Vordere Reihe v.l.n.r.: Evangelos Panagiotopoulos (Co-Trainer), Patrick May, Serdar Aksoy, Dustin Reddig, Tino Nennhaus, Robin Geist, Stefan Hermes, Chris Flick, Christian Wriedt (Co-Trainer) | Es fehlen: Ole Natusch, Mike Pegel, Matthäus Kosik, Maximilian Kopp, Sebastian Benson, Dominik Hartung, Andy Asare-Kumi Poku und Jannik Gramsch

HEBC-SPIELERSTATISTIK - SAISON 2016/17 Spielername Asare-Kumi Poku, Andy Avarello, Eduardo Benson, Sebastian Bröcker, Philip Ebert, Matthias Erdmann, Philipp Ferreira, Rogerio Flick, Chris Franz, Kevin Geist, Jan Geist, Robin Gramsch, Jannik Hackstein, Felix Hauswerth, Philip Hermes, Stefan Höricke, Kevin Kopp, Maximilian Kordistos, Kostas Kosik, Matthäus Lemke, Fabian Martini, Enno Natusch, Ole Nennhaus, Tino Pegel, Mike Prange, Daniel Rinckens, Janosch Ryziotis, Athanasios Schwenke, Jonas Wiedemann, Mirco Wiegand, Yannick

Einsätze

Minuten

Tore

Assists

G/G-R/R

6 0 5 9 7 7 11 15 4 13 9 0 3 0 6 9 9 11 14 8 4 11 8 10 13 9 0 5 5 6

256 0 308 460 497 541 478 1350 340 964 773 0 204 0 452 708 790 829 1143 554 360 700 667 655 1151 688 0 211 385 347

2 0 1 0 0 0 3 0 0 3 0 0 1 0 3 3 3 3 0 3 0 6 0 1 0 7 0 0 1 0

0 0 2 0 2 0 3 1 1 5 0 0 1 0 1 0 4 6 1 3 0 1 0 1 0 0 0 2 1 0

0/0/0 0/0/0 0/0/0 0/0/0 1/0/0 1/0/0 0/0/0 0/0/0 1/0/0 2/0/0 0/0/0 0/0/0 0/0/0 0/0/0 3/0/0 0/0/0 0/0/0 0/0/0 4/1/0 0/0/0 1/0/0 0/0/0 0/0/0 1/0/0 5/0/0 0/0/0 0/0/0 0/0/0 1/0/0 1/0/0

NEWS AUS DEM VEREIN Jahreshauptversammlung: Der Vorstand lädt seine Mitglieder am 28.11. zur Versammlung ein. Beginn ist um 19.30 Uhr in unserem Clubheim. Geburtstag: Stefan Hermes feierte am 17. November seinen 32. Geburtstag. Alles Gute nachträglich! Sammelalbum: Einige Wochen müssen wir uns noch gedulden. Voraussichtlich Ende November / Anfang Dezember erscheint die zweite Auflage unseres Stickerhefts. Über 600 HEBCer haben sich dafür ablichten lassen. Jugend: Wer heute Nachmittag einen weiteren Abstecher zum Reinmüller machen will: Um 17.30 Uhr empfängt unser B-Jugend-Oberligateam den SC Nienstedten. Unsere Mannschaft um Trainer „Sam“ Weinsheimer steht momentan mit 19 Punkten an der Tabellenspitze. Alle vier bisherigen Heimspiele konnten gewonnen werden.

7


EINWANDFREIER AUSWÄRTSAUFTRITT Am vergangenen Wochenende waren wir beim SC Alstertal-Langenhorn zu Gast. Das Team von Holger Hanssen konnte mit viel Selbstbewusstsein in die Partie gehen, immerhin holte man aus den sieben vorherigen Partien sechs Siege und ein Remis. Mit einem weiteren Dreier hätte SCALA sogar an uns vorbeiziehen können. Dieses wusste unsere Mannschaft aber auf souveräne Art zu verhindern. Von Beginn an dominierten wir die Partie und schnürten den Gastgeber in die eigene Hälfte ein. Bereits in der Anfangsphase erspielten wir uns Großchancen durch Jan Geist und Kosta Kordistos heraus. Es dauerte aber bis zur 22. Minute, ehe wir uns für unseren Aufwand erstmals belohnten. Einen herrlichen Pass von Stefan Hermes nahm Jan Geist ideal mit, spielte den Torhüter aus und traf zum 1:0. Anders als in den Partien zuvor gaben wir uns damit aber nicht zufrieden und drängten weiter auf das zweite Tor. Bis zum überfälligen 2:0 mussten aber 40 Minuten und weitere Hochkaräter vergehen. Kosta Kordistos netz-

8

te nach Assist von „Macke“ Kopp zum Halbzeitstand ein. Kaum aus der Kabine gekommen, fiel schon die Vorentscheidung. Erneut war Kordistos zur Stelle, diesmal legte Sebastian Benson auf, der auf der rechten Außenverteidigerposition ein überragendes Spiel machte. In der Folgezeit wurde der Gegner hergespielt. Fast im Minutentakt kreierte unsere Mannschaft Torchancen und blieb weiter hungrig. Fabian Lemke, der kurz vor dem Anpfiff für den erkrankten Mike Pegel in die Startelf rutschte, und „Macke“ Kopp glänzten mit trickreichem Kombinationsfußball und schraubten das Ergebnis auf 5:0 hoch. In der 67. Minute wurde Felix Hackstein für Mats Kosik eingewechselt und trug sich nur wenige Sekunden später mit einem satten Fernschuss in die Torschützenliste ein. In der letzten Viertelstunde gingen wir es etwas entspannter an, so dass es beim 6:0 blieb. Fazit: Mit einer überragenden Mannschaftsleistung und unserem wohl besten Spiel in der Fremde fuhren wir unseren höchsten Saisonsieg ein.


SPIELPLAN RÜCKRUNDE 16. Spieltag (11. - 13.11.2016) Harksheide - SC Sternschanze Germania Sch. - FC Elmshorn SC Victoria II - FC Teutonia 05 Niendorfer TSV II - Inter HH Alstertal-Langenhorn - HEBC Blau-Weiß 96 - HSV III SV Lurup - SV Eidelstedt Pinneberg II - Union Tornesch

17. Spieltag (18. - 20.11.2016) 1:1 7:1 0:4 3:0 0:6 agf agf agf

20. Spieltag (03. - 05.03.2017) SV Lurup - SC Victoria II Blau-Weiß 96 - Sternschanze HSV III - Inter Hamburg Niendorfer TSV II - Eidelstedt HEBC - Union Tornesch Alstertal-Lang. - FC Elmshorn VfL Pinneberg II - Teutonia 05 Germania - TuRa Harksheide

Blau-Weiß 96 - Union Tornesch FC Elmshorn - SV Lurup HSV III - Alstertal-Langenhorn FC Teutonia 05 - Harksheide HEBC - Niendorfer TSV II SV Eidelstedt - VfL Pinneberg II Inter Hamburg - SC Victoria II SC Sternschanze - Germania

21. Spieltag (10. - 12.03.2017) -:-:-:-:-:-:-:-:-

TuRa Harksheide - SV Lurup Elmshorn - Niendorfer TSV II SC Victoria II - VfL Pinneberg II Teutonia 05 - Blau-Weiß 96 Inter Hamburg - Germania S. SV Eidelstedt - HEBC Sternschanze - Alstertal-Lang. Union Tornesch - HSV III

24. Spieltag (31.03. - 02.04.2017)

25. Spieltag (07. - 09.04.2017)

Blau-Weiß 96 - Germania HSV III - SC Sternschanze Niendorf II - SC Victoria II HEBC - FC Teutonia 05 SV Eidelstedt - Inter Hamburg VfL Pinneberg II - SV Lurup Alstertal-Lang. - Harksheide Union Tornesch - FC Elmshorn

SV Lurup - Blau-Weiß 96 Germania - Alstertal-Lang. FC Elmshorn - SV Eidelstedt TuRa Harksheide - Niendorf II SC Victoria II - HEBC FC Teutonia 05 - HSV III Inter Hamburg - Pinneberg II Sternschanze - Union Tornes.

-:-:-:-:-:-:-:-:-

28. Spieltag (05. - 07.05.2017) FC Elmshorn - FC Teutonia 05 Hamburger SV III - Germania Niendorf II - VfL Pinneberg II HEBC - SV Lurup SV Eidelstedt - SC Victoria II Alstertal-Lang. - Blau-Weiß 96 Sternschanze - Inter Hamburg Union Torn. - TuRa Harksheide

18. Spieltag (25. - 27.11.2016) -:-:-:-:-:-:-:-:-

SV Lurup - Hamburger SV III Harksheide - SV Eidelstedt Germania - Union Tornesch Blau-Weiß 96 - Niendorf II SC Victoria II - FC Elmshorn FC Teutonia 05 - Sternschanze Alstertal-Lang. - Inter Hamburg VfL Pinneberg II - HEBC

19. Spieltag (02. - 04.12.2016) -:-:-:-:-:-:-:-:-

22. Spieltag (17. - 19.03.2017) -:-:-:-:-:-:-:-:-

SV Lurup - Germania Schnels. Blau-Weiß 96 - SC Victoria II HSV III - SV Eidelstedt Niendorf II - SC Sternschanze HEBC - FC Elmshorn VfL Pinneberg II - Harksheide Alstertal-Lang. - FC Teutonia 05 Union Torn. - Inter Hamburg

-:-:-:-:-:-:-:-:-

FC Elmshorn - Inter Hamburg Blau-Weiß 96 - VfL Pinneberg II HSV III - SC Victoria II Niendorfer TSV II - Germania HEBC - TuRa Harksheide SV Eidelstedt - Sternschanze Alstertal-Langenh. - SV Lurup Union Tornesch - Teutonia 05

Blau-Weiß 96 - FC Elmshorn Hamburger SV III - HEBC SC Victoria II - Germania Schn. FC Teutonia 05 - SV Lurup SV Eidelstedt - Alstertal-Lang. Inter Hamburg - Harksheide Union Torn. - Niendorfer TSV II Sternschanze - Pinneberg II

-:-:-:-:-:-:-:-:-

23. Spieltag (24. - 26.03.2017) -:-:-:-:-:-:-:-:-

Harksheide - Blau-Weiß 96 FC Elmshorn - HSV III SC Victoria II - Alstertal-Lang. Teutonia 05 - Niendorfer TSV II Inter Hamburg - SV Lurup SV Eidelstedt - Union Tornesch Germania - VfL Pinneberg II SC Sternschanze - HEBC

-:-:-:-:-:-:-:-:-

27. Spieltag (28. - 30.04.2017)

26. Spieltag (21. - 23.04.2017)

29. Spieltag (12. - 14.05.2017) -:-:-:-:-:-:-:-:-

Blau-Weiß 96 - SV Eidelstedt TuRa Harksheide - Victoria II Germania - FC Teutonia 05 HEBC - Inter Hamburg Niendorfer TSV II - HSV III SV Lurup - SC Sternschanze VfL Pinneberg II - FC Elmshorn Alstertal-Lang. - Union Tornes.

-:-:-:-:-:-:-:-:-

SV Lurup - Niendorfer TSV II TuRa Harksheide - HSV III Germania Schnelsen - HEBC SC Victoria II - Union Tornesch FC Teutonia 05 - SV Eidelstedt Inter Hamburg - Blau-Weiß 96 Pinneberg II - Alstertal-Lang. Sternschanze - FC Elmshorn

-:-:-:-:-:-:-:-:-

30. Spieltag (19. - 21.05.2017) -:-:-:-:-:-:-:-:-

Elmshorn - TuRa Harksheide HSV III - VfL Pinneberg II Niendorf II - Alstertal-Lang. HEBC - Blau-Weiß 96 SV Eidelstedt - Germania Inter Hamburg - Teutonia 05 Union Tornesch - SV Lurup Sternschanze - SC Victoria II

-:-:-:-:-:-:-:-:-

Ausstattungspartner des

HEBC von 1911 e.V.

9


Nationaler und Internationaler Express-Versand

Wenn es einfach, schnell gehen soll

Express Hoch Drei GmbH Wikingerweg 2 20537 Hamburg

T +49(0)40.339 88 99 88 www.expresshochdrei.de info@expresshochdrei.de

Bei Thorsten Paulick, unserem langjährigen HEBC-Spieler und Kapitän der Ligamannschaft, sind Sie in den besten Händen!

Veritaskai 3 21079 Hamburg Tel: (040) 69 79 89 115 Fax: (040) 69 79 89 110 info@dataplanit.de www.dataplanit.de

IT-Service aus einer Hand. Die Profis in allen Netzen! TK Anlagen • Apple • Microsoft • DATEV • Netzwerk

s

Unfall... was nun?

ingenieurbüro Peter Wulftange

info@wulftange.de

0178 60324 48

Ihr Partner bei Fragen rund um Bewertung und Schaden

Von der Handelskammer Hamburg öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung

10

Anz.Wulftange.indd 2

11.07.16 08:49


Kevin Höricke

Position: Mittelfeld Im Verein seit: 01.07.2015 HEBC-Einsätze 15/16: 20 Letzter Verein: VfL Lohbrügge

7 11


INTERVIEW MIT KOSTA KORDISTOS „GIBT IM FUSSBALL NICHTS SCHÖNERES, ALS EIN TOR ZU SCHIESSEN“ Deine bisherige Laufbahn entspricht ja nicht der eines üblichen Amateurkickers. Erzähl uns davon. In meiner Jugend habe ich ab der U12 bis zur U19 für den SV Lippstadt 08 in NRW gespielt. Mein erstes Jahr im Seniorenbereich war dann beim SC Verl, wo ich Regionalligaluft schnuppern durfte. Währenddessen habe ich mein Abitur absolviert und bin im Sommer 2011 in die USA ans College gegangen wo ich zunächst mit dem Fort Lewis College Meister, Pokalsieger und National Champion in der Division 2 geworden bin, ehe ich 2013 in die höchste College-Liga (Div. 1) zur University of Denver wechselte. Insgesamt war die USA-Zeit eine sowohl sportlich als auch akademisch extrem erfolgreiche Zeit, da ich unter anderem zum besten Spieler gewählt wurde und dreimal im All-Star Team vertreten war, was einen persönlich natürlich sehr ehrt. In Denver wurde ich ebenfalls zweimal Meister und Pokalsieger. Vom Niveau her kann man die Ligen schwer einschätzen, weil zwar sehr viele Talente in der Liga spielen, es aber vielen Teams an Erfahrung mangelt. Ich würde es mit schwächerem Regionalliganiveau in Deutschland vergleichen. Was können die Amis besser: Fußball oder Beer Pong? Beides! Die Einstellung zum Fußball hat sich in Amerika enorm entwickelt. Gerade durch die Wechsel von europäischen Stars wie David Beckham, Andrea Pirlo oder Steven Gerrard. Leider steht sich die MLS momentan noch durch ihre zu kompliziert gestrickte Struktur selbst im Weg, aber ich bin guter Dinge, dass sich die Entwicklungskurve weiterhin positiv gestalten wird. Vor allem die Jugendarbeit trägt langsam Früchte, wie man beim Abschneiden des US-Teams bei der letzten WM sehen konnte, als man bis ins Achtelfinale vorgedrungen ist und einen starken Eindruck hinterlassen hat. Die USA ist sowieso eine totale Sportnation, in der die sportlichen Leistungen ihrer Athleten sehr würdigt werden. Du bist der Topscorer der Mannschaft. Dein Landsmann auf dem Managerposten sieht dennoch viel Luft nach oben bei dir. Übertreibt er? Ich glaube, dass der Schritt ins Berufsleben kein leichter ist. Die letzten 20 Jahre konnte ich mein Leben nach dem Fußball aus-

12

richten, habe bis zu sechsmal pro Woche unter professionellen Bedingungen trainiert und war dementsprechend in einer ganz anderen körperlichen Verfassung. Diese Übergangsphase war auch bei mir keine einfache, was ich vor allem nach meinem Umzug nach Hamburg und einer 50-60 Stunden-Arbeitswoche gemerkt habe. Daher kann ich Speedy nur zustimmen, da ich auch selbst bislang sehr unzufrieden mit meinen Leistungen bin und ebenfalls viel Luft nach oben sehe. Mein Ziel ist es, wieder näher an das Niveau zu kommen, was ich noch vor 1,5 Jahren hatte. 14 Tore zu versprechen, wäre allerdings vermessen, auch wenn ich es für realistisch halte. (lacht) Hast du mehr Spaß am Toreschießen oder Auflegen? Es gibt im Fußball nichts Schöneres, als ein Tor zu schießen. Ich glaube, da gibt es keine zwei Meinungen. Jedoch freut es mich noch mehr zu gewinnen. Wenn man dann als Offensivkraft seinen Teil dazu beitragen kann, ist das natürlich umso erfreulicher. Du arbeitest in einer Werbeagentur. Wer aus deinem Team hat in puncto Außendarstellung den größten Nachholbedarf? Niemand, in dem Bereich sind wir Ligaspitze! Welche drei Mitspieler würdest du für folgende Werbekampagnen wählen: „Unterhosen“, „Fit im Alter“ und „Partnerbörse“. Unterhosen: Definitiv Daniel Prange. Wobei mir zu Ohren gekommen ist, dass bereits in der Vergangenheit der eine oder andere aus unserem Team bereits an so einem Shooting teilgenommen hat. Da darf man Jan Geist und Jonas Schwenke nicht vergessen... Fit im Alter: Mike Pegel. Wenn ich in seinem Alter noch so schnell bin, hänge ich noch zehn Jahre dran Partnerbörse: Da kann es keine andere Wahl geben: Edu Avarello. Niemand kennt das Hamburger Kontingent weiblicher Begleitungen besser als er.


13


2. / 3. HERREN TABELLE BEZIRKSLIGA WEST - SAISON 2016/17 Pl. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

• • • h i h h i i h i i

• • • •

Verein TBS Pinneberg FK Nikola Tesla  SSV Rantzau  SC Sternschanze II  Kummerfelder SV  SC Egenbüttel  SV Blankenese  SV Halstenbek-Rellingen II  SC Hansa 11  SV Rugenbergen II  HEBC II  FC Roland Wedel  SC Teutonia 10  TSV Seestermüher Marsch TSV Sparrieshoop  FC St. Pauli III 

Sp. 16      16      16      16      16      16      16      16      16      16      16      16      16      16      16      16     

SPIELPLAN S 11   10   9   9   9   8   7   7   7   7   6   6   4   3   2   2  

U 4   3   4   2   2   2   3   3   2   1   4   2   1   3   3   3  

N 1   3   3   5   5   6   6   6   7   8   6   8   11   10   11   11  

Tore 42:12 43:22 33:23 44:27 30:34 33:30 34:28 30:24 42:36 31:28 34:35 31:39 35:53 29:46 15:39 23:53

ENDE DER SIEGESSERIE Am 15. Spieltag stand für unsere zweite Mannschaft ein Derby an. Zu Gast auf dem Reinmüller war die Zweitvertretung des SC Sternschanze, die in den letzten Wochen ebenfalls einige Plätze in der Tabelle gutmachen konnte und vor der Partie den fünften Platz behauptete. Aufgrund der grandiosen Form der Gäste warnte unser Trainerteam die Mannschaft vor Spielbeginn, dass sie es mit einer körperlich robusten und gleichzeitig spielstarken Mannschaft zu tun bekommen würde. Trotz dieser Vorwarnung schien es unserem Team von Beginn an schwer zu fallen, eine passende Antwort auf deren Spielweise zu finden. Sternschanze hatte zu viele Räume im Mittelfeld und auch die zweiten Bälle konnte unser Team nicht behaupten. In der Folge gelang den Gästen in der 19. Spielminute die Führung, nachdem unsere Hintermannschaft keinen energischen Zugriff fand.

+/- Punkte 30    37      21    33      10    31      17    29      -4    29      3    26      6    24      6    24      6    23      3    22      -1    22      -8    20      -18    13      -17    12      -24    9      -30    9  

Hin 2:2 (A) 0:3 ugw 1:1 (H) 0:4 (A) 0:6 (H) 0:4 (A) 5:1 (H) 5:3 (A) 3:0 (H) 2:2 (A) 6:2 (H) 2:2 (A) 5:0 (H) 3:1 (A) 0:3 (H)

14

• • • • • h i

• • • • h i i

Verein HFC Falke II Grün-Weiß Eimsbüttel IV  BSV 19 II  HEBC III  VfL Hammonia III  Niendorfer TSV IV  SC Nienstedten II  USC Paloma IV  Hamburger Berg II  SV West-Eimsbüttel III  1. FC Eimsbüttel III  HGSV 04  Eintracht Lokstedt IV  FC St. Pauli VII 

Sp. 14      13      14      13      14      14      14      14      14      13      13      14      14      14     

Rück 0:1 (H) 18.11.16 25.11.16 04.12.16 05.03.17 12.03.17 17.03.17 26.03.17 02.04.17 09.04.17 23.04.17 30.04.17 07.05.17 14.05.17 21.05.17

Obwohl wir im Anschluss einige Male gut in die Spitze kombinierten, blieben zwingende Torchancen Mangelware. Der Halbzeitpfiff wurde daher willkommen geheißen, um einige Umstellungen vorzunehmen. Dieses Unterfangen gelang unseren Trainern Petro Papadopoulos und Erkan Sancak aber nur bedingt. Denn auch nach dem Seitenwechsel blieb Sternschanze die spielbestimmende Mannschaft. Ein Befreiungsschlag wollte unserer zweiten Mannschaft partout nicht gelingen. Das Spiel nach vorne war einerseits zu ungenau und die Bälle konnten in der Spitze nur selten behauptet werden. Der Gast wirkte an diesem Tag geistig wacher und spritziger, so dass sie unserer Mannschaft im wahrsten Sinn des Wortes in jeder Aktion einen Schritt voraus waren. Folgerichtig erhöhte Sternschanze das Ergebnis durch Tore in der 79. und 89. Spielminute auf 0:3 und fuhr damit einen ungefährdeten und auch in der Höhe verdienten Sieg ein. SPIELPLAN

TABELLE KREISKLASSE B 7 - SAISON 2016/17 Pl. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Verein SSV Rantzau SC Egenbüttel SC Hansa 11 SV Blankenese SV Rugenbergen II Seestermüher Marsch FC St. Pauli III SC Teutonia 10 FC Roland Wedel FK Nikola Tesla Kummerfelder SV TBS Pinneberg TSV Sparrieshoop Halstenbek-Rellingen II SC Sternschanze II STAND: 14.11.2016

S 12   9   9   8   7   6   6   5   4   4   4   3   3   2  

U 1   3   2   3   2   2   2   2   3   2   1   2   1   2  

N 1   1   3   2   5   6   6   7   7   7   8   9   10   10  

Tore 66:14 47:18 50:19 44:21 30:26 45:35 40:41 26:48 25:41 32:42 17:44 28:47 18:59 28:41

+/- Punkte 52    37      29    30      31    29      23    27      4    23      10    20      -1    20      -22    17      -16    15      -10    14      -27    13      -19    11      -41    10      -13    8     

Hin 5:3 (A) 3:2 (A) 7:4 (H) 6:0 (H) 2:2 (A) 4:1 (H) 1:1 (A) 2:2 (H) 2:3 (A) 5:2 (H) 1:0 (A) 6:0 (H) 0:1 (A)

Verein SC Nienstedten II BSV 19 II FC St. Pauli VII Eintr. Lokstedt IV HFC Falke II Grün-Weiß Eimsb. IV USC Paloma IV Niendorfer TSV IV 1. FC Eimsbüttel III Hamburger Berg II HGSV 04 West-Eimsbüttel III VfL Hammonia III STAND: 14.11.2016

Rück 20.11.16 27.11.16 03.12.16 12.03.17 19.03.17 25.03.17 02.04.17 09.04.17 23.04.17 30.04.17 07.05.17 12.05.17 21.05.17


WENN WIR AM PLATZ SIND, TREFFEN WIR AUCH! PRESSE- UND SPORTFOTOGRAFIE 15


SENIOREN TABELLE VERBANDSLIGA 1 - SAISON 2016/17 Pl. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

• • h i

• h i i h i

• •

Verein SC Victoria Niendorfer TSV HEBC  Galatasaray  FC Türkiye  SuS Waldenau  FC Teutonia 05  TuS Germania Schnelsen II  HT 16 II  SG Vikt. Harburg/HSC/Musa  FC St. Pauli III  SC Teutonia 10 

Sp. 9      9      9      8      8      9      9      8      9      8      8      8     

SPIELPLAN S 7   6   5   5   4   4   4   3   1   1   1   1  

U 2   2   2   0   2   0   0   2   4   3   1   0  

N 0   1   2   3   2   5   5   3   4   4   6   7  

Tore 29:6 18:7 16:5 16:13 20:16 19:18 17:24 14:11 13:20 14:23 8:23 7:25

+/- Punkte 23    23      11    20      11    17      3    15      4    14      1    12      -7    12      3    11      -7    7      -9    6      -15    4      -18    3 

Hin Verein 3:0 (H) SuS Waldenau 3:0 (A) SC Teutonia 10 1:1 (H) Germania Schnelsen II 1:1 (A) SG Vikt. Harb./HSC/Musa 2:0 (H) HT 16 II 0:1 (A) Galatasaray 0:2 (A) SC Victoria 3:0 (H) Niendorfer TSV 3:0 (A) FC Teutonia 05 20.11.16 FC Türkiye 27.11.16 FC St. Pauli III STAND: 14.11.2016

Rück 03.12.16 11.12.16 18.03.17 26.03.17 02.04.17 09.04.17 23.04.17 28.04.17 07.05.17 14.05.17 28.05.17

LIEBLINGSERGEBNIS: HEBC-SENIOREN GEWINNEN Der nächste Gegner hieß Teutonia 05, zuletzt dreimal in VIERMAL IN NEUN PUNKTSPIELEN MIT 3:0 Am 7. Spieltag ging es zum ungeschlagenen Tabellenführer SC Victoria – die nach TSV Reinbek wohl zweitbeste Seniorenmannschaft Hamburgs. Unsere Nachbarn von der Hoheluft hatten sich viel vorgenommen, schließlich konnten wir sie zum Ende der Vorsaison zweimal besiegen, u. a. im Pokal-Halbfinale. Und in der Tat war Vicky (mit dem früheren HEBC-Torwart Karsten Böhmer) an diesem Tag einfach zu stark für uns. Die Gesamtbilanz gegen Victoria kann sich aber immer noch sehen lassen: drei Siege (alle zuhause) und drei Niederlagen (alle auswärts) in sechs Duellen. SC Victoria vs. HEBC 2:0 (1:0) Aufstellung: Klein – Knorr – Reimer, Acar (ab 12. Moll; ab 50. Bleick) – Wulftange (ab 45. Kliewe), Nawrath (56. Allenstein), Jäger, Diener – Holtorf, Gößler – Rein Am 8. Spieltag empfingen wir das zweite zu dem Zeitpunkt unbesiegte Team der Staffel: Niendorfer TSV. Wieder einmal zeigten wir uns auf dem Reinmüller brutal stark. Der Gegner war an diesem Tag chancenlos. Der vierte Sieg im vierten Heimspiel gegen Niendorf. HEBC vs. Niendorfer TSV 3:0 (2:0) Aufstellung: Klein – Knorr – Reimer, Wulftange (ab 52. Bleick) – Allenstein, Glaser, Diener – Großkopf, Holtorf, Rein (ab 60. Urban) – Jäger (ab 50. Gößler) | Tore: Jäger, Glaser, Großkopf

16

Folge Meister seiner Staffel. Im ersten Durchgang waren die Ottensener dominant, doch wir erzielten die schmeichelhafte Führung nach einem Konter. Die zweite Halbzeit sah uns dann als besseres Team. Bei den Toren zwei und drei brauchten wir aber die Unterstützung des Teutonen-Keepers. Der Sieg fiel sicher zu hoch aus, aber somit gewannen wir nun schon zum vierten Mal mit 3:0. FC Teutonia 05 vs. HEBC 0:3 (0:1) Aufstellung: Bark – Knorr (41. Wriedt) – Reimer, Allenstein (ab 30. Wulftange) – Föniger (ab 52. Kliewe), Nawrath, Wiegand (ab 57. Jäger) – Großkopf, Holtorf, Rein – Jäger (ab 50. Gößler) | Tore: Jäger, Holtorf, Großkopf Vielen Dank an Jan Kahlert für das Foto!


Frauen

Mit Kliewe immer in der ersten Liga seit 1959

Kliewe zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich des industriellen Anlagen-, Behälter- und Rohrleitungsbaus. Durch das hervorragend ausgebildete Personal hat Kliewe die Möglichkeit den gesamten Prozess des Engineerings zu planen und umzusetzen. Dabei können langlebige Lösungen für Lagerung, Herstellung, Transport und Temperieren von Medien genau auf die Wünsche der Kunden zugeschnitten werden.

Industrie ist Teamsport Auf dem Platz gewinnt nie der beste Spieler, auf das Team kommt es an. Beim Engineering ist es nicht anders. Kliewe bietet den kompletten Service von der Prozessplanung, über die Automatisierung bis hin zur Konstruktion. Um das optimale Ergebnis für seine Kunden zu erzielen, gibt das Team der Kliewe GmbH immer einhundert Prozent.

Alles in einer Hand Das Besondere: Bei Kliewe bleibt alles in einer Hand. So können wir ein optimales Endergebnis garantieren. Der Teamgedanke steht dabei immer an erster Stelle. Einzelspieler gibt es bei uns nicht, denn wir bei Kliewe sind eine Familie. Kliewe GmbH • Flagentwiet 42 • 22457 Hamburg • www.kliewe.de • Tel.: +49 40 555868-0 • Fax: + 49 40 555868-45


FRAUEN TABELLE VERBANDSLIGA - SAISON 2016/17 Pl. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

• • • • h i h i h

• i i

Verein Walddörfer SV Union Tornesch  TSC Wellingsbüttel  Hamburger SV  HEBC  SC Wentorf  SC Victoria  TuS Appen  Grün-Weiß Eimsbüttel  Einigkeit Wilhelmsburg Niendorfer TSV  HSV Barmbek-Uhlenhorst 

TORLOSES REMIS Am vergangenen Sonntag kamen unsere Damen gegen Einigkeit Wilhelmsburg nicht über ein 0:0 hinaus. Damit festigten wir unseren fünften Tabellenplatz in der Verbandsliga. Nach drei Niederlagen in Folge war bereits im Pokalspiel gegen den Harburger SC ein erkennbarer Aufwärtstrend zu erkennen. Der Rückenwind durch den 3:1-Erfolg und den Einzug in die nächste Runde sollte auch in die Liga mitgenommen werden. Mit einigen Änderungen in der Anfangself starteten unsere Damen ins Spiel. Die eisigen Temperaturen sorgten allerdings bei beiden Mannschaften für Probleme, wodurch die ersten Minuten schleppend begannen. Nach etwa zehn Minuten kämpften sich unsere Damen langsam in die Partie. Viele Bälle wurden jedoch durch mangelhaftes Passspiel im Aufbau fahrlässig verloren. Allerdings standen beide Defensiv-

18

Sp. 8      8      8      8      8      8      8      8      8      8      8      8     

SPIELPLAN S 7   7   6   4   4   4   3   2   2   1   2   1  

U 1   0   1   1   1   0   0   1   1   3   0   1  

N 0   1   1   3   3   4   5   5   5   4   6   6  

Tore 39:09 19:05 32:08 17:12 7:11 9:16 9:18 14:20 9:20 10:14 12:34 3:13

+/- Punkte 30    22      14    21      24    19      5    13      -4    13      -7    12      -9    9      -6    7      -11    7      -4    6      -22    6      -10    4   

reihen taktisch stabil und gewährten kaum Räume, so dass es in der ersten Hälfte nur wenige Hochkaräter gab. In den letzten Minuten vor der Pause drehten unsere Frauen auf. Allerdings konnten alle drei guten Chancen nicht konsequent genutzt werden. Pechvogel des Tages war die ansonsten fleißige und gut spielende Ariadne Riga. In den zweiten 45 Minuten ließen unsere Damen streckenweise nach, wodurch der Gastgeber zunehmend Raum für gefährliche Vorstöße bekam. Hier glänzte aber unsere Torhüterin Jennifer Brandis zuverlässig und rettete das bis dahin verdiente Unentschieden. Durch das schlechte Nachrücken unseres Mittelfeldes blieb unsere Angreiferin Julia Hoffmann an diesem Tag oft chancenlos. Besonders in der zweiten Halbzeit war wenig drin, so dass ein Remis unterm Strich in Ordnung war. Vielen Dank an Peter Michael Prestin für die Fotos!

Hin 1:0 (A) 1:0 (H) 1:0 (H) 1:0 (A) 0:3 (H) 1:4 (A) 2:4 (H) 0:0 (A) 20.11.16 26.11.16 04.12.16

Verein SC Wentorf Barmbek-Uhlenhorst GW Eimsbüttel SC Victoria TSC Wellingsbüttel TuS Appen Niendorfer TSV Einigkeit Wilhelmsburg Union Tornesch Walddörfer SV Hamburger SV STAND: 14.11.2016

Rück 26.02.17 04.03.17 12.03.17 19.03.17 02.04.17 09.04.17 23.04.17 30.04.17 07.05.17 14.05.17 21.05.17


WIR DANKEN UNSEREN WERBEPARTNERN UND SPONSOREN FÜR DIE TOLLE UNTERSTÜTZUNG! BITTE BERÜCKSICHTIGEN SIE UNSERE WERBEPARTNER BEI IHREN EINKÄUFEN SOWIE BEI DER INANSPRUCHNAHME VON DIENSTLEISTUNGEN.

19


Unser nächstes Heimspiel LANDESLIGA HAMMONIA | 18. SPIELTAG | SO | 27.11.2016 | 10:45 UHR

HEBC vs. Inter Hamburg

Stadionsprecher 2016/17, Ausgabe 08  

Stadionmagazin des HEBC von 1911 e.V.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you