Page 1

www.facebook.de/altona93

https://twitter.com/altonaerfc1893

HEIMSPIEL! Altona 93 Stadioninfo

Ausgabe 02 | 2016/17

Das heutige Heimspiel wird präsentiert von Perlwitz Armaturen

ALTONA 93 GEGEN TuS Osdorf

14.08.16 - 14:00 Uhr - ADOLF-JÄGER-KAMPFBAHN


Ausstattungspartner des


GEGNER-CHECK

Liebe Zuschauer,

TuS Osdorf

herzlich Willkommen zu unserem zweiten Heimspiel der neuen Saison, zu dem wir ganz herzlich unseren Bezirksnachbarn und Aufsteiger, den TuS Osdorf, auf der Adolf-Jäger-Kampfbahn begrüßen. Nach dem ordentlichen Ligastart gegen den Meister aus Dassendorf (2:2) und der souveränen Aufgabenbewältigung im ODDSET-Pokal beim FC Süderelbe (0:4) sowie dem damit verbundenen Einzug in die dritte Runde, wachsen die Bäume für unsere junge Mannschaft (Durchschnittsalter: 22,9 Jahre!) nicht in den Himmel. Diese bittere Erfahrung war am vergangenen Wochenende bei der verdienten 0:3-Niederlage (wie im Vorjahr) erneut gegen den HSV Barmbek-Uhlenhorst zu erlangen. Bitter für uns Zuschauende, bitter für das Trainerteam und natürlich nicht zuletzt für die Akteure selbst. Vielleicht war es ein Dämpfer, der genau zur richtigen Zeit kam. Nun gilt es also, das „Krönchen zu richten“ und wieder aufzustehen. Und wer kann in einer solchen Phase besser motivieren, als unser Coach Berkan Algan!? Nach dem schlussendlich dann doch erheblichen Umbruch, benötigt die Mannschaft sicherlich noch einige Wochen, um komplett in die Spur zu finden. Da wir uns aber in allen Mannschaftsteilen qualitativ verstärkt haben, sollte es möglich sein, das Ziel „Regionalliga“ nicht aus den Augen zu verlieren. Mit der richtigen Mixtur aus Routine und Talenten, wird diese Mannschaft ihren Weg machen. Dass der erste Schritt bereits in der Partie gegen Osdorf geleistet werden muss, ist allen Beteiligten bewusst. Einen Fehlstart zuzüglich Aufholjagd wie im vergangenen Jahr, können und wollen wir uns nicht leisten. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein tolles Derby mit dem richtigen Gewinner. Ihr Dirk Barthel (1. Vorsitzender)

IMPRESSUM Herausgeber Altonaer Fussball Club von 1893 e.V. Griegstraße 62 22763 Hamburg Geschäftsstelle: 040/880 63 14 www.altona93.de

Redaktion: Andy Sude presse@altona93.de Gestaltung/Layout: noveski.com/Peyman Merikhi Druck: Haase-Druck GmbH Fotos: Wolfgang Genat (wogebild.de)

Nach einigen vergeblichen Anläufen hat es unser Bezirksnachbar aus Osdorf endlich geschafft und ist in der Oberliga angekommen. Beeindruckend war dabei vor allem, dass die Elf von Coach Peter „Piet“ Wiehle lediglich eine Niederlage hinnehmen musste und mit den beiden Angreifern Antonio Ude (31 Treffer) und Jeremy Wachter (17) die Torfabrik der Landesliga Hammonia Staffel stellte. Dass nun aber ein anderer Wind weht, musste der TuS gleich am ersten Spieltag in Pinneberg erleben. Gleich mit 6:1 schickte der VfL die Osdorfer zurück an den Blomkamp. Und genau hier soll der Schlüssel zum Klassenerhalt liegen. Auf dem heimischen neuen Kunstrasen wollen die Aufsteiger den Grundstein zum angestrebten Klassenerhalt legen. Einen ersten Schritt dahin tat man bereits am vergangenen Wochenende, als es immerhin zu einem verdienten 2:2 gegen den FC Türkiye reichte. Ein Punktgewinn für das Selbstbewusstsein, das von Nöten sein wird, um nun auf der Adolf-Jäger-Kampfbahn zu bestehen. Und so könnte TuS Osdorf spielen: Möhring – Müller, Schmidt, Bonewald, Trapp – B. Krause, Enderle, Jobmann, D’Agata, Schlumbohm – Wachter Einwechselspieler: Blume, Hounsiagama, T. Krause Massoud, Ude OBERLIGA HAMBURG Pl. 1 2 3 4 5 6 7 8 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Verein Sp. Punkte WTSV Concordia 2      6      SC Condor  2      6      FC Türkiye  2      4      Niendorfer TSV  2      4      TuS Dassendorf (M) 2      4      SV Rugenbergen  2      4      VfL Pinneberg  2      3      TSV Buchholz 08  2      3      Wedeler TSV (N) 2      3      HSV Barmbek-Uhlenhorst  2      3      SV Halstenbek-Rellingen  2      3      Curslack-Neuengamme  2      2      Klub Kosova (N) 2      1      ALTONA 93  2      1      SC Victoria  2      1      TuS Osdorf (N) 2      1      Buxtehuder SV  2      0      FC Süderelbe  2      0  

HEIMSPIEL! | AUSGABE 02 | 2016/17 | 3


#1

Joshua du Preez

#2

Clifford Buernor Aniteye

#5

Sven Waldschmidt

#6

#9

Justin Lübcke

#12

Pablo Kunter

#17

Philipp Körner

#20

Max Stolzenburg

Chris Pfeifer

Mustafa Hadid

Finn Rettstadt

#8

#11

#15

#19

Abdullah Yilmaz

Milaim Buzhala

Nick Brisevac

#4

#7

#10

#14

Jakob Drinkuth

Elizier Correia Cá

Marco Schiavone

Jakob Sachs

#3

#18

Jan Novotny

#22

Ricardo Balzis

#23

Marco Schultz


#24

Braima Balde

#25

Vincent Aretz

#30

Bojan Antunovic

#BE

#MA

Andreas Klobedanz

#ZW

Anette Wente

#33

Tobias Grubba

#CO

Dirk Burmester

#27

Prince Hüttner

#31

#TR

Malte Hintze

Mazlum Oguz

Dennis Thiessen

Berkan Algan

#26

#TT

Dirk Flügel

#PS

Andreas Sude

#PH

Dominik Körner

#WP

Mike Perlwitz

#WP

Dirk Barthel


Reihe unten v.l.n.r. - stehend: Dirk Burmester (Co-Trainer), Malte Hintze (Betreuer) - sitzend: Jakob Sachs, Mazlum Oguz, Pablo Kunter, Tobias Grubba, Joshua du Preez, Bojan Antunovic, Finn Rettstadt, Ricardo Balzis, Mustafa Hadid - stehend: Berkan Algan (Trainer), Andreas Klobedanz (Manager) - Mitte v.l.n.r.: Andy Sude (Pressesprecher), Dirk Flügel (Torwarttrainer), Elizier Correia Cá, Max Stolzenburg, Leon Conde, Jan Novotny, Marco Schultz, Justin Lübcke, Dominik Körner (Physio), Anette Wente (Zeugwart), Mike Perlwitz, Dirk Barthel (beide Werbepartner) - Oben v.l.n.r.: Abdullah Yilmaz, Prince Hüttner, Jakob Drinkuth, Marco Schiavone, Braima Balde, Dennis Thiessen, Nick Brisevac, Vincent Aretz, Milaim Buzhala

KURZPÄSSE

Refereé: Die Partie steht unter der Leitung von Schiedsrichter Stephan Timm vom SC Egenbüttel. Als erster Assistent fungiert Dominik Kopmann von Eintracht Norderstedt und als zweiter Assistent Max-Laurenz Jürgensen vom Niendorfer TSV. Risse: Nicht nur, dass wir beim „El Clásico“ gegen BU erneut die Segel streichen mussten, es verletzte sich zudem unser Routinier und Kapitän Jakob Sachs. Jakob wird mit einem doppelten Bänderriss die nächste Zeit ausfallen. Das Gleiche gilt für Philip Körner, der sich beim Spiel der „U23“ gegen den VfL 93 II ebenfalls einen Bänderriss zuzog. Wir wünschen beiden Spielern eine schnelle Genesung! Runde 4: Am Mittwoch musste unsere Elf beim Kreisligisten Panteras Negras in der 3. Runde des ODDSET-Pokals antreten. Die Aufgabe wurde mit 11:0 (Tore: (11‘, 30‘) Nick Brisevac |

(19‘, 82‘, 85‘) Marco Schultz | (26‘, 76‘) Pablo Kunter | (53‘, 63‘, 90‘) Chris Pfeifer | (86‘) Mazlum Oguz) sicher gelöst. Die nächste Runde wird - dann ohne Regionaltöpfe - am Montag, den 05.09. um 18:30 Uhr, bei der MOPO ausgelost. DER 3. SPIELTAG 13.08.16 14.08.16 14.08.16 14.08.16 14.08.16 14.08.16 14.08.16 14.08.16 14.08.16

15:00 11:30 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 15:00 15:00

Curslack-Neueng. – FC Süderelbe SC Condor – SC Victoria Buxtehuder SV – SV Rugenbergen TSV Buchholz 08 – TuS Dassendorf VfL Pinneberg – Klub Kosova ALTONA 93 – TuS Osdorf Wedeler TSV – Barmbek-Uhlenh. FC Türkiye – Halstenbek-Rellingen WTSV Concordia – Niendorfer TSV

Oberliga Hamburg, 1. Spieltag | 29.07.16, 19:00 Uhr ALTONA 93 vs. TuS Dassendorf 2:2 (1:0)

6 | HEIMSPIEL! | AUSGABE 02 | 2016/17


„HIGH FIVE“ – Fünf Fragen an: Jan Novotny (Abwehr)‚ #JN18 Moin, „Novo“! Deine Wechselhistorie zu Grunde legend, könnte man auf die Idee kommen, Dich für einen „Wandervogel“ zu halten. Das passt aber nicht zu Deiner abgeklärten Art – auf wie neben dem Platz. Kannst Du uns aufklären? Ja, das könnte man tatsächlich denken, das stimmt. Ich hatte aber eigentlich nur kein großes Glück mit meinen vorherigen Stationen. 2014 meldete Oststeinbek die Oberligamannschaft ab. Genauso wie auch mein nächster Verein, der FC Elmshorn, nur ein halbes Jahr später. So ganz beabsichtigt waren die daraus folgenden Wechsel eher nicht. Erstmals in Deiner Karriere wirst Du mit relevanten Zuschauerzahlen konfrontiert. Wie wirkt das auf Dich – Anspannung, Aufregung oder Ansporn? Also wirklich aufgeregt vor einem Oberligaspiel bin ich schon länger nicht mehr. Dafür vertraue ich zu sehr auf meine sowie die Fähigkeiten meiner Mitspieler. Natürlich ist diese große Zuschauerresonanz dennoch ein unglaublicher Ansporn. Ich habe häufiger als Zuschauer AJK und Publikum erlebt und weiß, dass die Mannschaft auch ein Stück weit von den Fans getragen wird, wenn es mal nicht so gut läuft. Jetzt selbst auf dem Platz zu stehen, ist natürlich eine tolle Erfahrung. Auch Du kennst Deine (vielen) neuen Mitspieler nun seit gut sechs Wochen. Mindestens einen Mannschaftsabend habt ihr hinter Euch – wächst zusammen, was zusammen wachsen muss? Aber zu 100 Prozent! Ich bin zwar erst 6 Wochen da, habe aber das Gefühl, alle schon über Jahre zu kennen! Die Mannschaft ist bis jetzt schon unglaublich gut zusammengewachsen. Jeder versteht sich mit jedem. Alle haben Spaß zusammen. Und wir haben noch großes Entwicklungspotential, mit dem wir als Team noch sehr viel erreichen können.

der Besten der Liga und direkt vor Dir sieht es im Mittelfeld qualitativ nicht viel schlechter aus. Wie siehst Du die sportliche Perspektive der Mannschaft und wie passt das mit Deinen persönlichen Zielen zusammen? Ich glaube, diese Mannschaft kann wirklich unglaublich viel erreichen. Wir sind von Spieler 1 bis 23 sehr gut aufgestellt. Solche genialen Mitspieler zu haben, erleichtert natürlich auch mir die Arbeit hinten. Natürlich ist der Aufstieg in die Regionalliga das erklärte Ziel. Dafür kämpfen wir. Trotzdem müssen wir erst einmal - und immer wieder neu - von Spiel zu Spiel schauen und jedes Wochenende 100 Prozent auf den Platz bringen. Kannst Du uns bitte abschließend die gravierendsten drei Unterschiede nennen,

die den AFC von Deinen bisherigen Vereinen unterscheidet? Natürlich ist da zum Einen diese unglaubliche Fankultur, die in Hamburg und Umgebung ihres Gleichen sucht. Zudem ist die schon sehr hohe Professionalität in diesem Verein nicht selbstverständlich. Da fühlt man sich jeden Tag aufs Neue sehr gut aufgehoben. Und last but not least - die traditionsreichen Trikots, die sich nun mal nicht jeder überstreifen darf ! ;)

VORSCHAU: 4. Spieltag SO, 21.08.16, 14:00 Uhr, Halstenbek-Rellingen – ALTONA 93 5. Spieltag SO, 28.08.16, 14:00 Uhr, ALTONA 93 – Klub Kosova

Ligafußball Altona 93 Halbfinale Deutsche Meisterschaft 1903 und 1909 Viertelfinale Deutsche Meisterschaft 1914 und 1925 Halbfinale DFB-Pokal 1955 und 1964 Viertelfinale DFB-Pokal 1957 Achtelfinale DFB-Pokal 1961 und 1975 Norddeutscher Meister 1909 und 1914 Zweiter Norddeutschland 1925 9x Dritter Norddeutschland, zuletzt 1958 64 Jahre in der 1. Liga, zuletzt 1963 86 Jahre in der höchsten norddeutschen Liga, zuletzt 2009 8x Oddset-Pokalfinale Hamburg (4x Siege), zuletzt 2016 3 Nationalspieler: Adolf Jäger (18 Spiele, 1908 – 1924), Karl Hanssen (3 Spiele, 1910/11), Hans Wentorf (2 Spiele, 1928) Rekorde: 1924/25 - AFC-Innensturm mit Gebhardt (33), Adolf Jäger (54), Warnecke (53) = 140 Tore Werner Erb erzielt in der Oberliga Nord 135 Punktspieltore für den AFC Werner Gorska und Werner Erb kommen mit 281 bzw. 237 Spielen zu den meisten Einsätzen für Altona 93 in der Oberliga Nord von 1950 – 1961 Altona 93 belegt in der ewigen Oberliga-Tabelle (1. Liga) der Jahre 1950–1963 Rang 9; die 362 Spiele besuchen durchschnittlich 7.000 Zuschauer Die Adolf-Jäger-Kampfbahn ist 1953 und 1957 dreimal mit 25.000 – 27.000 Zuschauern ausverkauft; 1967 sehen 33.000 Besucher ein in das Volksparkstadion verlegtes Pokal-Heimspiel Altona 93 bringt jeweils als erster deutscher Verein 1908 eine Spielanzeige in einer Zeitung und 1914 einen Filmstreifen von einem Spiel in die Altonaer Kinos Die erste Fernsehübertragung eines Fußballspiels in Deutschland ist 1952 eine Begegnung mit dem AFC Über 150 deutsche und viele ausländische Nationalspieler sind auf der heutigen Adolf-Jäger-Kampfbahn aufgelaufen

Und sportlich? Hinter Dir aktuell einer

HEIMSPIEL! | AUSGABE 02 | 2016/17 | 7


www.holsten.de

ICH FOLG’ NICHT JEDER STRÖMUNG. ICH HALT’ KURS.

Heimspiel! 2016/17, Ausgabe 02  

Stadionheft des Altonaer Fussball Club von 1893 e.V.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you