Issuu on Google+

Hörbuch gratis

s

1s8

imtUert von 9,95 Euro

na

llversionen AUf DVD:

4---t\t\!-

rl-

Für lhrWindowsl 0herfläche aufpeppen

1(J -(J) -A

-s

-^ -u --t\. -r.{ -* -L

E-t

DT-Control' geprüft: Infoprogramme

&

khrfilme

rt5\

I^

-(_J

-t--rt\ -Vt

-r{

qft


ALIE HOMEPAGE. PAKETE TETZT NUR:


Editorial

,,Der Herbst kommt und domit

ouch länger werdende Abende, on denen mon sich endlich mol

wieder intensiver um den Kollegen Computer kümnrein konn."

Die kleinen Dinge des Lebens Was macht eigentlich ...? Diese Frage werden

wir ab sofort in jeder Ausgabe

stellen. Los geht es mit Second Life, der virtuellen Welt, die noch vor wenigen Jahren gefühlt die Zukunft der Menschheit zu sein schien. In dieser PC Praxis

wir dieselbe Frage zusätzlich auf ,,Microsoft" bezogen. Als Antwort genügt eigentlich das Wort ,,viel". Betriebssysteme und Office - so viel ist klar -, aber eben auch die 100 Programme, die wir auf der PC Praxis-DVD zusammengestellt haben und die Ihnen das alltägliche Leben mit Ihrem PC erleichtern. Egal, wie man seinen Computer verwendet: In dieser Sammlung haben

Diesen PC

flndet sich garantiert etwas, das man gebrauchen kann. Und wenn Sie gleich noch einen neuen Computer haben möchten, ist auch das kein Problem; ab Seite 96 zeigen

können Sie gewinnen! ,,Alles andere als von der Stange

ist unser

wir Ihnen, wie Sie den ultimativen Allround-Rechner selbst

bauen oder mit etwas.Glück gewinnen können. Die Ausrede, dass man

schnelle und sichere lVlaschine

ja gar

lhnen gehören Was Sie dafür tun müssen? Schauen Sie doch mal auf Seite 96 "

nicht weiß, wie man mit den Daten auf die neue Kiste kommt, gilt übrigens diesmal nicht, denn den richtigen Umzug aufs neue System erklären wir auch. Also, ran an den Schraubendreher. Viel Spaß beim Basteln wünscht Ihnen Markus Mizgalski,

Wir haben

es uns

PC Praxis-l\4ega-PC.

lJnd schon bald kann die

Leitender Redakteur

auf die Fahne geschrieben, lhnen in der

PC Praxis

stets die besten Tipps Et Tricks sowie die ausführlichsten Workshops zu präsentieren, damit Sie alles aus lhrem PC herausholen. Damit wir auch in Zukunft weiterhin eine für Sie spannende PC Praxis machen köqnen, ist lhre Meinung gefragt. Sagen Sie uns, wo wir noch besser

Die neuen Kingston HyperX blu-Speicher richten sich an Spieleneulinge und

Normalnutzer. Die Module sind mit einem Hitzeverteiler ausgestattet, der

blu-Module mit einer Frequenz von 1.600 MHz verfügen über 0verclocking-Potenzial und entsprechen dem das Wärmeverhalten ve rbessert. Die HyperX

J

ED

EC-Sta nda rd.

werden können. Als Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmern

fünf Mal einen Speicherkit bestehend

aus zwei HyperX blu DDR3Modulen (1.600 MHz) mit jeweils 1 Gigabyte Kapazität von Kingston.

Um eines der fünf Speicherkits zu gewinnen,

füllen Sie bitte den Fragebogen unter www.pcpraxis.de (Webcode.: PCPHALY) aus

Seit 2001 bietet Kingston Technology die Produktfamilie HyperX an, die bei PC-Enthusiasten, PC-Gamern und Overclockern überaus

-

beliebt ist. Sie wurden speziell für höhere Geschwindigkeiten, niedrigere Latenzen und bessere Kühlung gebaut u

nd getestet.

Jedes HyperX-l\4odul wird vor dem Versand einem Funk-

tionstest unterzogen und verfügt über eine lebenslange Ga ra

ntie

12l2O1O www.pcpraxis de

Teilnahmeschluss

ist der 22.11.2010. *Webcode eingeben unter www. pcp rax Kingston HyberX eignen sich

fürs Ubertakten und

is.d

e.

Mitorbeitet der Doto Becket GmbH tt Co KG und der teilnehmenden Firnen sowie deren Angehüige dütfen nicht teilnehmen Der Rechtsweg ist ousgeschlossen Die Preise weden unter ollen ilchtigen Einsendungen veilost.


I

ft lntel

als neue Handy-Macht?

Neues aus Übersee Google TV erobert den heimischen Fernseher

72

Der Slegeszug der Tablet-PCs

6

71 Kaufen oder nicht? ft Burn vs Areca Die besten Hardware-Produkte

122 Mit dem Heli zum Luftbild Fotografieren aus der Vogelperspektive

126 Outlook 2010 im Griff Terminplanung mit 0utlook

130 Perfekt oeschützt mit BitDefen-der 201

BackltUp

11 Trendbarometer 1

web to date 7 r WlS0 Mein Geld 2011 r 0ptimize 3. Screenshot Director 3 r combit address manager I 5 . Nero lVultimedia Suite 10 Premium HD

Gerücht l\4icrosoft, Nokia

10

64 Software:

Treäds Et Prognosen

Hype-Check

Vergleichstests der letzten drei Ausgaben

134 Microsoft Office im Netz

Praxis

137 Die 10 besten Festplatten-Tipps

Dokumente gemeinsam online bearbeiten

Verdränqen Systemkameras die klasische DSLR?

18 Messeoeflüster Mobilfuilk-l\4etropole Köln

5o brinqen Sie lhre Festflatte aufTrati '

75 Praxisthemen

dieser Ausqabe

140 Die besten

Alle Praxis-Artikel auf einen BIic-[

24

76 Vorinstallierten Müll

Schnäppchenradar

vom

neuen PC entfernenl

Arbeitsspeicher vor dem Generationswechsel

So

entrümpeln Sie Ihren neuen

82

Neue Produkte im Praxistest Brandneue Hard- und Software im Check

146 Die PC Praxis-DVD

a

I Tool des Monats: FilerFrog 141 Browser Tuner: lEg Tweaker '14? Foto-Tool: Pola

PC

Der

Frisc

88 Microsoft-Tools lVehr als

'100

Tools

92 Die 10 besten

Scharfe Webcams

7-PDF Split

auf PC-PraxiyDVD

Tiops

für lhre

5o halten Sie lhre l\ilF3-Sammlung in Schuss

Das Browser-Duell

58

106 Geheime Features nutzen

Service

Versteckte Softwarefunktionen freischalten

112 Windows automatischl

Hardware: r Garmin-Asus Portable WI-AN Hotspot orsair Cooling System X.0lPlay HD2 Pod nano

.

3

Automatisches Backup zum Nulltarif

154

116 Amiga wiederbelebt! Amiga-Spieleklasiker für den Wl-AN-Empfang verbessern

PC Praxis-DVD

Editorial PC Praxis-Abo PC Praxis empfehlen

PC

und Abo-Prämie sichern

120 Mehr Reichweite

Samsung Cl-X-31 85FN

Photo Mosaic Wizard SE

i 6? 50 schnelle Tipps für Windows 7 1$4 Ubuntu 10.10

So schützen Sie Ihre Privatsphäre

Kingston-SSD im Leserdauertest

§3 Leawo YouTube Downloader

1ü1 Ashampoo Magical Unlnstall 2

102 Facebook unter Kontrolle DieSSD-Frischzellenkur

§? Tool-Pack des Monats:

iSll Artensoft

Sy(em-SSD für unter 1.000 Euro

Externe Festplatten mit USB 3.0

Merge

51 Leser-Tooltipp: W Browser

1

1

Handwerkszeug fürs Auge

ft

'1

158 Gratis-Hörbuch: Mount Dragon

lnternet Explorer 9 Beta vs. Firefox 4 Beta

56

Audioplayer: Clementine

2011

Musiksammluno"

Webcams mit HD-Auflösung im Test

48

i4§

Flash Cookie Remover

1

im Vergleich

Lohnt sich der Kauf der Deluxe-Varianten

44

Office-Suite: Libre0ffice

1

All-in-one-PCs im Vergleichstest

42

'i4 'i4

4 Dateisynchronisation: FreeFile Sync 14, Window-Updater: WSUS Offline Update § Programm gesucht:

Updates installieren

30 Alles inklusive?

34 lntel-Mainboards

Tipps der Redaktion

Tipps ft Tricks der PC Praxis-Redakteure

Tests

28

1

0ptimales Setup für die Sicherheitssuite

1

78

lmpressum

ft Themen

PC Praxis

1

2/10

Praxisvideos im lnternet

Neben den exklusiven Vollversionen bekommen Sie diese Ausgabe auch die praktischen 1 -Kl ick-lnstal lationspa kete

Zu den größten Themen im Heft bieten wir lhnen Videos an, in

für eine mühelose lnstallation lhrer Lieblingstools. Zudem haben wir für Sie eine

erleben und Workshops noch besser nachvollziehen können.

Expedition in die Entwicklerlabors von Microsoft gestartet und sind mit gehei-

Webseite www.pcpraxis.de

men Schätzen auf der PC Praxis-DVD rt.

zu rückgekeh

denen Sie Produkte in Aktion

Die Videos

finden Sie auf der

in der Rubrik ,,W" im Bereich envideos'i

,,Scre

12l2O1O www pcpraxis.de


lnhalt

Billig gegen teuer

Alles inklusive? Sie sehen aus wie

lntels P55-Chipsatz hat sich

Flachbildschirme, sind

als ideale Mainstream-Lö-

aber vollwertige Com-

sung durchgesetzt Wir nehmen aktuelle Modelle unter

puter: Kompakte und

die Lupe und klären, ob sich der Aufpreis für die teuren

schicke All-in-onePCs

sind stark im

Deluxe-Versionen überhaupt

Kommen Doch wie leistungsfähig sind sie? S. 30

lohnt!

S. 32

Alle 76 78

Wartezeit bei Add-on-lnstallation umgehen

Vorinstallierten Müll vom neuen PC entfetnen ]§ So entfernen Sie überflüsige Programme PC-Umzug leicht gemacht

?§ Vor dem Umzug ein Backup anlegen ?§ Layout mit CSS-Assistenten erstellen c 0utlook-Daten übertragen

82

About:memory About: DNS About:plugi ns About:labs 10? DreamScene für XB Vista und Windows 7 hacken 'lS§ Versteckte und geschützte Dateien

Der Alles-Updater

§:

Eßte Einstellungen tätigen *2 Treiber-Updates automatisch einspielen

84 88

92

96

t-Klick-lnstallationspakete §§ Mehrere Tools auf einmal installieren ä Eigene Pakete zusammenstellen

anzergen

lü§ 1I

Windows-Bootdatei,,BCD" hacken BCD-Datenbereich sichern l1ü Offizielle nVidia-Treiber hacken 11ü lnoffizielle nVidia-Treiber modden '111 INF-Datei des nVidia-Treibers per Hand

2

Windows automatisch 113 Webseiten automatisieren 'lJ4 Automatische Backups mit Robocopy

11

6

nmiga wiederbelebt jJ I: S0 erwecken Sie den Amiga zum Leben 1 1 DirectX-Komponenten nachinstallieren

PC

102

I

120 uehr

Facebook unter Kontrolle

'lC? Privatsphäre schützen 3 {l§ Benutzerdefi nierte Einstellungen '1{)} Was Sie über sich erzählen ... 1S4 Was andere über Sie erzählen ...

1

Geheime Features nutzen trü§ Firefox 4: Die 5 pfiffigsten Datei-Tricks Grafik beschleunigen und ruckelfrei surfen Animationen nur einmal abspielen

Vollversionen auf DVD

' l2l2[l|www.pcpraxis

de

Oie 10 besten Festplatten-Tipps I Größe der Master File Table anpassen 1 Festplatte restlos defragmentieren

1

40

Die besten Tipps der Redaktion '142 Comodo lnternet Security 5: So gelingt ein reibungsloser Umstieg 1 4l Alte HP Desjet-Drucker unter Windows 7 32r64-bit weiter verwenden

1

50

PDFi teilen und zusammenführen 'l §{) PDFs in mehrere Teile zerlegen zusammenführen 1 §S PDF-Dokumente

1

50

Powertuning für den Desktop 1 §3 Fences optimal einrichten tr ä3 Neue Themes installieren ! Ultimate Windows Twealer optimal nutzen

26

.

Outlook 2010 im Griff i?6 0utlook automatisieren mit 0uickSteps 1?? E-Maih sortieren mithilfe von Regeln 1?§ Aufgaben-Management mit ,,Getting Things Done" I 2§ 0utlook Connector für Facebook und Xing

3 3

t{

1

58

Vollversion: Gratis-Hörbuch Mount Dragon 1 So geht's zum Hörbuch

1

59

Vollversion: Leawo YouTube Downloader 1 §§ Videos aus dem Netz saugen

1

60

Vollversion: Artensoft Photo Mosaic Wizard SE 1 l] Fotomosaik erstellen

1

61

Vollvenion: Ashampoo Magical Unlnstall 2 i §1 Programm wieder restlos entfernen

1

62

Vollversion: Schieb-Report: 50 Hammertipps zu Windows 7 1 §: Highlight-Tipps aus dem E-Book

zum Luftbild 1?3 Das fliegende Auge im Eigenbau

1*4 Trau schau wem

106

36

122 Mit dem Heli I

Offi ce-Dokumente anlegen Dokumente im Browser bearbeiten SkyDrive speichern

1

Reichweite

2§ Die FRITZlBox als Repeater einsetzen

'i3§ Dokumente auf

modden 11

Microsoft Office im Netz 134 Dateien mit Freunden teilen

13t

Symbole jeder EXE-Datei austauschen

'li§

Perfekt geschützt mit BitDefender 2010 :Jr lnstallieren, starten und erstes Update 1 3? Dateien, Ordner und Medien scannen '133 Verdächtige Dateien in 0uarantäne 133 BDIS 11-Optionen für Power-User

'll

1 ii

Der PC Praxis-Mega-PC

Praxis-Mega-PC zusammen Ist Datensicherheit dank RAID I 10i Übertakten leicht gemacht

134

Media Player Classic bereinigen Winamp bereinigen uTorrent bereinigen

§ I

§ 5o bauen Sie den

30

WMC-Datenbank neu erstellen

1§§ CCleaner aufbohren

Microsoft-Tooh 2011 Programme schneller starten Beeindruckende Panoramen erstellen $S Programme schneller starten §l Zoomen in PowerPoint Oie to besten Tipps für lhre Musiksammlung §3 Helium Music Manager: Erweiterte Tags herunterladen §4 Free YouTube to MP3 Converter: Musik aus YouTube saugen

1

3-D-tJ nterstützu ng aktivieren Einfügen mit mittlerer Maustaste 'It? Google Chrome: Geheime Seite aufrufen

164

$

Vollversion: Ubuntu 10.10 1 §4 Erste Schritte mit Ubuntu


Trends

ft

Prognosen

ln diesem Monat: Marktradar: Neue Hard- und Software

im November

J\ ., Prozessor per Software-Upgrade tunen? Tatsächlich will Intel l/ offenbar genau das in naher Zukunft möglich machen. Derzeit läuft

Gerüchteküche:

ein Pilotprojekt

Schmieden Microsoft und lntel

Kanada, Spanien und den Niederlanden

gemeinsame Smartphone-Pläne? 10

Neues aus Übersee: Google TV

will das Fernsehen

revolutionieren 10

Tops Et Flops des Monats

11

Trendbarometer: Stehen Tablet-PCs kurz vor dem Durchbruch?

16

Hype-Check: Systemkameras als Alternative zur klassischen DSLR

18

Messegeflüster: Mobile Welten in Bewegung

20

Messetermine: Wo sich ein Besuch lohnt Recht: Abmahnfa lle offenes WLAN

24

Schon gehört?

Schnäppchen radar: Günstiger Boost für alte Rechner

Discounter-Tipps: Schnäppchen bei Aldi ft Co. Preisprognosen: Schnelle SSDs und große Bilddiagona len zu m Tiefpreis

Maus mit Gefühl Auch Hersteller Speedlink folgt nach Apple (Magic Mouse) und Microsoft (Arc Touch Mouse) dem Multitouch-Trend und bringt mit der CUE Wireless Multitouch Mouse einen Schreibtisch-Nager mit benihrungssen-

flir

den Prozessor G6951, für den Anwender in den USA,

flir 49 Euro ein Upgrade kaufen könrien, das Hyper-Threading und 1 MB mehr L3-Cache freischaltet. Das bedeutet natürlich, dass diese Funktionen bereits ab Werk vorhanden und lediglich deaktiviert sind. Das Thema löste umgehend eine Kontroverse aus: Viele werfen Intel vor, Kunden doppelt zur Kasse zu bitten, indem Prozessoren künstlich limitiert würden. Andere schätzen die Möglichkeit, ihren Rechner bei Bedarf aufzurüsten, ohne das Gehäuse öffnen zu müssen. Tatsächlich dürfte die gesamte Computerindustrie das Projekt interessiert beobachten: Die Zukunftsvision sind drastisch reduzierte Produktionskosten fur Hardware, da deutlich weniger unterschiedliche Modelle gefertigt werden müssten. Intel will die Zukunft der Technik vom Erfolg des Pilotprojekts abhängig machen. Das Problem dürfte aber ntmindest aktuell noch der geforderte Preis sein: Der Prozessor schlägt mit knapp B0 Euro zu Buche. Für 49 Euro mehr erhält der Kunde auf dem freien Markt aberbereits eine deutlich leistungsstärkere i3-CPU oder ein entsprechendes Modell von AMD. Fernab von der Preisdiskussion ist aber vor allem interessant, wie schnell die Hacker-Szene das neue Aufrüstmodell untergraben wird und welche Gegenmaßnahmen Intel in der Hinterhand hat. Denn die Möglichkeit eines ,,Raub-Upgrades" dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Es bleibt daher abzuwarten, ob dieses Vorhaben des Prozessorriesen Intel auf lange Sicht das Zeug hat, die Hardware-Welt zu revolutionieren. Welche anderen Gerüchte, Trends und Neuheiten diesen Monat die Branche beschäftigen, lesen Sie auf den folgenden Seiten. simon weiß, Redokteur

mit einer Berührung möglich. Die CUE wireless Multitouch Mouse ist ab November für 39,99 Euro in den Farben Schwarz, Silber, Weiß und Metallic-Rot erhältlich. Eine echte Aiternatlve zu den deutlich teureren Varianten von Apple und Microsoft. Wer aktuell auf der Suche nach einer Multitouch-Maus ist,

sitiver Oberfläche. Die kabellose Maus verftigt über Oberflächensensoren, die

sollte auch Speedlink im Hinterkopf

beispielsweise das Blättern durch die Fotosammlung per Fingerstreich er-

Musikalischer Bilderrahmen

ist der MW-20 für

Besitzer einer Panasonic-Kamera: Ist eine solche angeschlossen, lassen sich Bilder auch selektiv wiedergeben, also beispielsweise nur Porträt- oder Landschaftsaufnahmen. Der Alleskönner kommt in den USA Ende No-

Panasonics digitaler Bilderrahmen

möglichen. Mithilfe der

MW-20 kann mehr

mitgelieferten

Videos aufseinem 9 Zoli großen Display abspielen: Dank integrierter Boxen und einem Dock für iPhone und iPod touch dürfen Sie während der Diashow auch gleich ein Zimmer Ihrer Wahl mit Musik beschallen. Ein Lichtsensor passt die Wiedergabe an das Umgebungslicht an.

Software lassen sich die verschiedenen Beletrle wie Doppelllick oder Scrollen einslellen : auch komplexere Makros wie das Markieren und Kopieren sind

BJsonders lohnenswert

a1s

nur Bilder und vember ftir 250 Dollar in den Handel, ein Termin flir Deutschland steht bislang noch nicht fest. Bei der FüIIe an Funktionen könnte der hohe Preis durchaus gerechtfertigt sein - es bleibt aber abzuwarten, ob die kleinen Lautsprecher in dem dünnen Rahmen tatsächlich echten Hörgenuss garantieren. (sw)

1

2l2O1O www.pcpraxis

de


Trends

ierosoft, c

ia

lntel als

c

en

e

ar':

y-

ac

ft

Prognosen: Gerüchteküche

t

Smartphones: Wintel wird mobil § L

s ist noch gar nicht so lange

her,

verfugt mit Windows Phone 7 über ein

dass nicht nur Verschwörungs- neues und durchaus potentes Smarttheoretiker Intel und Microsoft mit phone-OS, aber er ist darauf angewiedem Kunstwort Wintel (aus Windows sen, dass er Hardware-Partner findet,

die-

die Geräte in entsprechender Menge und Intel) bezeichneten, weil ohne se beiden Firmen im PC-Markt kaum produzieren und auch im Markt platetvvas geht. Das hat sich in der Sache zieren können. Ztrzeit sind das unter bistang auch nicht geändert, wenn- anderem HTC, IG, Samsungl, Asus und gleich der Ausdruck ,,Wintel" nur noch Dell, wobei aber keine dieser Firmen ihselten gebraucht wird. Allerdings ren Fokus ausschließlich auf Windows könnte er eine Renaissance erleben, Phone richtet, was für Microsoft ein weil momentan vieles darauf hindeu- gewisses Risiko bedeutet. Schließiich tet, dass sowohl der Betriebssystem- genießtderVorgängerdes,,Windows

7

in ftir

Telefone", Windows Mobile, als bislang etwas fremderen Revieren Smartphone-Betriebssystemnichtden allerbesten Ruf. Zumin-

als auch der Chiphersteller kräftig

dest bei HTC ist man aber

,,Der Kauf von lnfineons Wireless Solution Business ermöglicht uns, ein Portfolio anzubieten, das sämtllche Wireless-Lösungen von WiFi und 3G bis zu

Wimax und LTE umfasst."

hersteller könnte da ebenfalls noch eine Rolle spielen ...

Wer hat was? Prinzipiell gibt es derzeit mit Microsoft, Intel und Nokia drei Firmen, die a1le ein mehr oder weniger großes Problem haben. Der Softwaregigant aus Redmond

das

Mobil-Windows

angeht. Nicht nur CEO Peter Chou geht davon aus, dass Windows Phone 7 erfolgreich wird.

Auch der

HTC-Marke-

lien / New Zeeland, Anthony Petts, tat kund, seine Firma sei zu 100

nteL

wildern wollen: dem Mobilfunksektor. Und ein großer flnnlscher Handy-

neue

tin g-Direktor ftir Austra-

Pau 0tel ini, CEo und President

guter Dinge, was

Prozent von Windows Phone 7 überzeugt. Dennoch bieibt abzuwarten, wie präsent die Geräte sein werden, falls Kunden gegenüber dem Mobil-Windows skeptisch bleiben und lieber zu Android greifen. Das könnte durchaus passieren, weil selbst Microsoft -Insiderin Mary Jo Foley das Betriebssystem

wegen seiner Xbox-Live-Anbindung vor allem im Fokus einer jungen,

MDFS?AN IS7 EIY

spieleaffinen Zielgruppe sieht. Ein mit einiger Markt-

Handyhersteller

macht allerdings, der ein im Vergleich etwa zu HTC exklusiveres lnleresse am Erfolg .von Windows Phone 7 haben

M

icrosofts Fronta

voraus ist.

Es

bedient sich etwas anders

-

zweifellos ex-

scheiden sich die Smartphones aber kaum voneinander.

AP,9CH

Manko im Vergleich zu ähnlich teuren Android-Geräten dürfte allerdings weiterhin die überschaubare Auswahl im angeschlossenen

pcpraxis.de

riff2

trem flüssig und ob gut, ist ein Stück weit Geschmackrespektive Gewohnheitssache Nachbessern muss Microsoft sicher aber noch, wenn es um Geschäftskunden als Zielgruppe gehen soll: Die fehlende Copy & Paste-Funktion, die nicht nur für professionelle Anwender ein Manko ist und mit der auch schon Apple anfangs zu kämpfen hatte, soll immerhin per Update nachgerüstet werden. Der größte Nachteil von Windows Phone ist dann auch gar nicht das Betriebssystem selbst und der aktuell noch überschaubar bestückte Market-Place - hier dürfte eine große Entwicklergemeinde schnell für Abhilfe sorgen Allein die strengen Hardwarevorgaben haben einen Nachteil: Zwar läuft ande rs als be im Vorgänger das MobilWindows nun aufjedem Gerät einwandfrei, dafür unter-

Samsung versucht weiterhin, das hauseigene Smartphone 0S Bada im Highend-Markt gegenüberAndroid, iOS & Co. zuplatzieren: Das Wave II alias 585030 will besonders duroh das leuchtstarke 3,7 ZoIl große

12l2o1o www

ng

Letzt darf das neue Betriebssystem weder aussehen noch funktionieren, als hätte man es nur schlecht nachgemacht Bei einem ersten kurzen Vorabtest konnten wir immerhin feststellen, dass man sich in Redmond mit dem neuen Mobilbetriebssystem nicht vor iPhone-0S oder Android verstecken muss, beiden aber auch nicht wirklich

Iich. Für Smartphone-Fans könnte das Wave II durchaus einen Blick wert sein: Einziges

.Urro

a

Microsoft versucht, mit Windows Phone 7 gleich drei möglichen Kritikpunkten vorzubeugen: Man will keine abgeschottete Welt wie bei Apple schaffen - einerseits. Andererseits will man auch denen den Wlnd aus den Segeln nehmen, die die große Offenheit von Android gerne mal als Albtraum für Entwickler bezeichnen Und zu guter

Zweite Runde für Bada

Display mit Super-Clear-Technik und einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln punkten. Laut Samsung sitzen die Benihrungssensoren direkt auf dem Multitouch-Bildschirm, was eine besonders dünne Bauweise und eine verbesserte Farbwiedergabe ermöglichen soll. Mit WLAN nach n-Standard, HSDPA und einer 5-MegapixelKamera samt Aufnahmefunktion ftir HD-Videos ist das Wave II in allen Bereichen auf der Höhe der Zeit. Das Smartphone ist ab November fliir 429 ohrr. Ve(rag im Handel erhält-

I

SD-Cardreader oder per Streaming vom eigenen Rechner auf den Femseher bringen lassen.

Media-Würfel fürs Wohnzimmer

und ein HDMI-Ausgang sind da schon fast eine Selbstverständlichkeit. Im Zentrum steht das kostenlose und -pflichtige Streamen von Webinhalten, beispielsweise aus Online-Videotheken oder per IPTV Die mitgelieferte Fernbedienung verftigt über eine Q\tVERTY-Tastatur auf der Rückseite, die beim Navigieren durch das Web helfen soll.

Settop-Boxen

flir einfaches Media- und Web-Streaming sind

Die Boxee Box ist ab November in den USA ftir 199 Dollar

nicht erst seit Apple TV eih Thema ftir viele Heimkino-Fans.

erhältlich, ein offi-

Das schlicht Boxee benannte

in

Cerät ist stromsparender, leiser

sollte

und natürlich kompakter

dings ebenfalis

App Store sein. (sw)

als

beispielsweise ein HTPC, bietet aber genug Power ftir Videos in l080p-Auflösung, die sich über zwei USB 2.O-Ports sowie einen

\AtrLAN nach n-Standard

zieller

Release

Deutschland

nicht

allermehr

lange auf sich

warten (sw)

lassen.


Trends

tt

Prognosen : Gerüchteküche

könnte, ist ausgerechnet

Nokia. Die Finnen sind,

wenn es um verkaufte

Marktmacht gegenüber Apple und anderen erstarkenden Konkurrenten zu behaupten, dürfte nur die wenigsten

Sttickzahlen geht, mit über 40 Prozent Marktanteil immer noch ganz weit vorne, aber vor al-

überraschen. Dass die Redmonder derzeit angeblich an

lem im lukrativen Smart-

einer Ubernahme von Adobe interessiert sind, liegt da

phone-Markt waren sie bislang nicht besonders

nur nahe. Zwar folgten auf die ersten entsprechenden l\4eldungen sehr schnell Dementi von beiden Seiten, diese fielen jedoch verdäthtig halbherzig aus. Fakt ist, dass

,,Der Nutzen, den Microsoft den mobilen Kunden weltweit bringt, setzt

einen neuen Maßstab für die lndustrie." Peter

HTC

stark aufgestellt. Und wie das alte Windows Mobi-

die beiden Unternehmen derzeit gemeinsam an einer Strategie feilen, um sich gemeinsam besser auf dem

le, so hat auch Symbian nicht

Smartphone-Markt zu behaupten und gleichzeitig dem aufkeimenden 0pen-Source-Trend zu begegnen. 0b das

droid ebenbürtigen

Imag;e eines dem iPhone

das

0S oder An-

Betriebssystems.

amerikanische Kartellamt einer solchen Fusion jemals

Die neue Symbian Third Edition, mit der unter anderem das neue N8 läuft, ist also zum Erfolg verdammt oder man braucht sehr dringend einen Plan C. Zwar gibt es mit MeeGo

ein

zweites offenes 0S für Smartphones, das man als Plan B bezeichnen könnte. Aber das wurde ftir Internet-Tablets lanciert und ist keineswegls so präsent wie etwa Android, derzeit das

zustimmen würde, ist allerdings fraglich Sony, Teil

Cho!, CEo

1: PSP-Phone mit Android

Schon etwas länger wabert das Gerücht durch die Welt, dass es eine Playstation Portable (PSP) geben könnte, mit der man auch telefonieren kann. Nun scheint das Projekt konkreter zu werden, denn immerhin sucht Sonys PSPAbteilung per Stellenanzeige nach Android-Entwicklern

weltweit fuhrende Smartphone0S (Marktanteil 17,2 Prozent). Zudem gibt es mit dem N900 akhalbwegs prominentes MeeGo-Gerät.

Angeblich soll sogar schon feststehen, dass Android 3.0 das entsprechende Betriebssystem werden wird. Grund genug hätte Sony, denn Microsoft hat mit der Xbox-Live-

tuell nur ein wirklich

lntegration bei Windows Phone 7 schon vorgelegt.

Auf den Punkt gebracht, hat man Sony, Teil

2:

DSLR

mit 24 Megapixeln

Angeblich im nächsten Sommer soll

also einen Betriebssystemherstel-

ler, der einen exklusiven Hard-

es von Sony eine wei-

tere neue Alpha geben: die Alpha 77. Angeblich arbeitet sie mit einem 24-Megapixe l-APS-C-Sensor, was derzeit absoluter Rekord wäre. Die meisten Spekulationen ranken

ware-Partner gebrauchen könnte, und einen Handy-Bauer, dem es ein wenig an einem modernen Betriebssystem zu mangeln scheint.

sich allerdings derzeit um den Sucher, der offenbar elek-

Das HTC HD7

ist eines von fünf Smartphones,

die alleine HTC zum Start von Windows Phone 7 herausgebracht hat lvlan ist hier vom Erfolg des neue Betriebssystems scheinbar sehr überzeugt

Ru

\

auu

::1":lllli

nderneuerter Feuerfuchs

Firefox 4 dürfte wohl der am sehnlichsten erwartete Browser des Jahres sein: Mozilla hat nicht nur die gesamte Benutzeroberfläche rund-

erneuert, auch unter der Haube erstrahlt der Fuchs

in

neuem Glanz. So sind die Tabs nun über die Adresszeile gewan-

dert; insgesamt nehmen die Menüs deutlich weniger Platz auf dem Bildschirm ein. Die Benutzeroberfläche wirkt deutlich aufgeräumter und moderner. Mit verbessefter Javascript-Performance und einer insgesamt gesteigerten Geschwindigkeit will Mozilla außerdem zu Konkurrenten wie Chrome und 0pera aufschließen, die hier bisIang die Benchmarks dominieren. Die Beta

und der Release Candidate machten bereits einen hervorragenden Eindruck; 0b der neue Browser alle Versprechen halten kann und wie er sich im direkten Vergleich mit dem Intemet Explorer 9 schlägt, lesen Sie in unserem ausführlichen Test ab Seite aa. (sw)

0ffensive der

EeePCs

Mobile Begleiter ftir alle Lebenslagen bringt ASUS pünktlich zum Wcihnachtsgeschäft auf den Markt. So sind die Modelle ," 1015T (10 ZoII Bilddiagonale)

ert wird, setzt die größere Variante auf einen AMD Athlon II mit 1,7 GHz sowie eine ATi

Mobility Radeon HD 4250. Beide Netbooks bieten genug Power fur hochauflösende Videos; per HDMI lassen sich beide auch an den

heimischen Fernseher stöpSeln. Sowohl der 1015T als auch der 1215T sind bereits erschienen und schlagen mit 349 Euro bzw. 449 Euro zu Buche. Eine ähnliche

'

Ausstattung bieten die beiden 10 Zo11 großen Varianten

'., des Multimedia-Netbooks \,, 1o15PN, die allerdings

\ auf eine Intel Atom, Dual-Core-CPU mit . 1,5 GHz und nVidias

und 1215T (12,1 Zoll) garlz auf Multimedia ausgelegt:

Während die kleinere Ver-

sion von einem Prozessor

1,2 GHz und einer

Mobility

ION

V105-

. heit voll

von AMD mit Radeon

HD 4200 befeu-

AIi

',:

2-Grafikein-

setzen.

Das

ausgestattete

Modell ist bereits mit Windows 7 Home Premi-

12l2O1O www pcpraxis

de


Trends

Nun ließe sichjeglicher Gedanke, dass sich da zwei Firmen glanz gut ergänzen würden, ins Reich der Spekulation verbannen, gäbe es nicht ein kleines pikantes Detail, das ftir Nokia allerdings schon revolutionär scheint: Seit wenigen Wochen hat das Unternehmen einen neuen Chef. An sich nichts Besonderes, aber mit Stephen Elop ftihrt erstmals ein Nicht-Finne den Konzern. Es geht sogar noch einen Schritt weiter, denn der Kanadier Elop war vorher Präsident der Microsoft Business Division. Und laut Insider-Infos des Portals VentureBeat (http://venturebeat.com) soll der neue Mann wohl auch schon vom Aufsichtsrat grünes Licht bekommen haben, sich, wenn es nötig würde, in Richtung Windows Phone 7 zu bewegien. Das allerdings dementiert Nokia ganz entschieden. Ben-

jamin Lampe, Leitung Unternehmenskom-

munikation:

,,Unsere

Plattformen sind Serie

40

(Mobiltelefone), (Smartpho-

Symbian

nes) und MeeGo (Mobile Computer). Dieser Standpunkt wurde von unserem Management

,,Die vielen

ft Prognosen: Gerüchteküche

seit Anfang des Jahres auch direkt mit Nokia zusammen, etwa bei der Entwicklung des schon erwähnten Open-

Source-Handy-0S MeeGo, das letzflich eine Kombination aus Nokias Maemo und Intels Moblin ist. Ende August haben die beiden Firmen darüber hinaus gemeinsam mit der Universität Oulu in Finnland ein Forschungszentrum ins Leben gerufen. Unter anderem wird hier an holografischer 3-D-Darstellung für Handydisplays

Fakt ist, dass Microsoft, Nokia und Intel alle ein vitales Interesse am Mobilfunkmarkt haben. Fakt ist auch, dass jeder der drei seinen Teil dazu beitragen kann, gemeinsam eine funktionale Se-

rie von mobilen Endgeräten zu kreie-

Welt krankt seit ihrem Start im Jahr 2003 an einem ldentitätsproblem. Die Community ist uneins darüber, ob Se-

von Nokia für

cond Life als Spiel verstanden werden will

Jens Kreutze( Redakteur

unterstrichen und wir haben keine PIä-

ren, die auch in relevanten Sttickzahlen produziert und vertrieben werden können. Das wird kaum noch dieses Jahr passieren, weshalb es nicht lohnt, auf

ein Nokia-Smartphone mit Windows Phone 7 zu warten. Aber möglicherweise bekommen Google und Apple dann ab dem kommenden Jahr mehr

2l2O1O www.pcpraxis.de

oder einfach

munikation und das Expe rime ntieren mit den Möglichkeiten des virtuellen Daseins geht. Dem Erfolg scheint dieser Zwiespalt nicht zu schaden: ln ihrer Blütezeit 2008 konnte die 0nline-Welt immerhin 15 Millionen Nutzer-Accounts vorweisen - fast 1,5 Mal so viel wie der 0nline-Hit World of Warcraft zu dieser Zeit. Mit dem ,,Linden-Dollar" wurde sogar eine eigene virtuelle Währung geschaffen, die sich gegen echtes Geld eintauschen lässt. Viele wurden so innerhalb kürzester Zeit durch den Handel mit virtuellen Gütern zu Millionären. Das Ende der Hochstimmung und medialen Aufmerksamkeit führte zwar leider auch zu der Entlassung von knapp einem Drittel der Angestellten, dennoch ist Second Life heute weit davon entfernt, von der Bildfläche zu verschwinden. Gerüchten zufolge ist lVlicrosoft derzeit sogar an einem Kauf der virtuellen Welt interessiert t

Gegenwind. (mm)

um sowie 2 GB RAM fur 449 Euro im Handel erhältlich. Die günstigere Variante setzt beim Betriebssystem auf das abgespeckte Windows 7 Starter und muss außerdem mit eirrem leicht schwächeren Akku auskommen, kostet daftir aber auch nur 379 Euro - auch die Sparvariante stoht bereits in den Händleregalen. Als mobiles Arbeitstier ist das 1 2 1 5P positioniert: Ein 12,1 Zoll großes Display, 2 GB RAM, gepaart mit einem Intel Atom Dual Core mit 1,5 GHz sowie einem stromsparenden Intel GMA 3150Grafikchip sollen für lange Akkulaufzeiten sorgen. Einen HDMI-PoI1 bietet das Netbook zwar nicht, dafür erhalten Kunden ein Jahr .Iang 500 GB Online-Speicher gratis. Ab Ende November ist das 1215P frir 449 Euro im Handel erhältlich. Falls Sie derzeit über den Kauf eines Netbooks nachdenken, sollten Sie also aufgrund der wachsenden Konkurrenz unbedingt die Preisentwicklung im Weihnachts-

1

-

als digitales Parallelleben, in dem es vor allem um Kom-

auf der Nokia World auch noch mal stark

Beschäft beobachten. (sw)

Was genau ist Second Life eigentlich genau? Die Frage

stellen sich wohl viele lnternetnutzer, denn die 0nline-

Symbian verbesse rt. Aber leider nicht so weit, dass man nun euphorisch von Apple oder Android zu Nokia wechseln müsste."

Und was hat lntel damit zu tun? Der Chiphersteller hat gerade die Mobilfunksparte von Inflneon geschluckt; Bauteile von Infineon wiederum kommen auch in Nokia-Handys zum Einsatz. Parallel dazu arbeitet Intel aber

... die Online-Welt Second Life?

gearbeitet.

die Third Edition angekündigten Anderungen haben

ne, andere Betriebssysteme zu nutzen."

Was macht

3-D-Objektiv für alle Dreidimensionale Bilder sind nicht nur ein großes Thema für das Heimkino, auch im Fotobereich setzen immer mehr Hersteller auf den neuen Trend. Nachdem

Bildkompositionen. Zwei Linsen sowie ein spezieller Chip im Inneren des Objektivs sorgen

ftir die dreidimensionalen Bilder; gleichzeitig werden aber auch 2-D-Varianten der Fotos auf der Speicherkarte abgelegt.

Ab Ende November ist

das

beispielsweise Fujifilm

Lumix G 12 im Handel er-

bereits seit Iängerem eine entsprechende Kameia am Markt hat, will Panasonic nun 3-D per Wech-

hältlich; die unverbindliche

selobjektiv auch ftir herkömmliche Geräte ermöglichen. Das Lumix G

12 passt an

Panasonic-

Modelle mit Micro-Four-Thirds

Bayonett und erlaubt

mlt

einer lesten Brennweite von 12 mm (entspricht 65 mm an Kleinbild) sowie einer fixen Blende von 12 nur sehr eingeschränkte

Preisempfehlung liegt bei 279 Ewo. Besonders auf-

grund der sehr eingeschränkten Einsatzmöglichkeiten sollten Sie

das

Objektiv aber unbedingt vor dem Kauf ausprobieren - für

in

der scharfe Aufnahmen Dämmerung beispielsweise dürfte das G 1 2 bedingt durch die kleine Blende voraussichtlich vö11i9 ungeeignet sein. (sw)


Trends & Prog nosen : Trendbarometer

Tops

tt

Flops des Monats

lN: E-Book-Reader werden erschwinglich Es

{ir

scheint, als würde das elektronische Buch endlich im Mas-

senmarkt ankommen: Die Buchkette Thalia nimmt sich die Er-

mit dem Oyo einen Reader auf den Markt, der dank eines vergleichsweise günstigen Preises von 139 Euro und integriertem 0nlineshop das Potenzial hat, dem E-Book auch hierzulande zum Durchbruch zu verhelfen Weltbild kontert mit dem Aluratek Libre für 99,99 Euro und unterbietet damit sogar die psychologisch wichtige Marke von '100 Euro.

er

I "?

Labs

beliebten Apps in den Browser zu holen, ist bereits eine gute ldee - das Ganze als offenes Format zu entwickeln, ganz ohne die Nachteile eines geschlossenen App Stores, erst recht.

tritt auf der Stelle

Der Erfolg gibt Steve Jobs zwar recht, doch scheint man in

Cupertino vor lauter Wirbel um iPhone und iPad die hauseigenen Macs zu vernachlässigen: Auf dem groß angekündigten ,,Back to the Mac"-Event gab es diesen Monat nicht viel zu

er

trifft TV

Suchmaschlnengigant Google

und einem eigenen Betriebssystem für Smartphones steht mit Go.ogle TV nun der Angriff auf das Wohnzimmer im Fokus des Konzerns. In Kooperation

HTML5, CSS3 und JavaScript setzen. Die von Smartphones

OUT: Apple

den ei ise en §:ermse

expandiert weiter: Nach E-Mails

der Firefox-Entwickler reift derzeit eine neue ldee, die das lnternet ein ganzes Stück besser machen könnte: Mit ,,0pen Web Apps" wollen sie einen Standard für Apps entwickeln, die in jedem Browser laufen und dabei auf ln den Mozilla

erüt}ert

Web

folgsgeschichte von Amazons Kindle zum Vorbild und bringt

lN: Offene Web-Apps für alle

le

mit Fernsehanbietern wird hierbei das TV-Programm mit dem Internet ,,verschmolzen": Kanäle lassen sich nach Inhalten durchsuchen, Hintergrundinformationen zum laufenden Programm einblenden und vieles mehr. Auch die von Android-Smartphones bekannten Apps erhalten damit Einzug auf den großen Bildschirm. Die nötige Hardware ist entweder fest im TV-Gerät verbaut oder lässt sich per SettopBox nachrüsten. Google wildert auch

im Gebiet der Konkurrenz: So wird es beispielsweise möglich sein, kostenpflichtig Filme oder Serien bei Amazon

zu leihen und über das Internet

zu

Apple wird das nicht gerne hören, bietet man doch mit Apple TV ein ähnliches Konzept an. Per \ArLAN lassen sich ein Android-Smartphone streamen

-

oder das iPhone als Fernbedienung nutzen. Der Service startet in den USA zunächst mit Settop-Boxen wie der Logitech Revue, Sony hat bereits Fernseher mit integriertem Google TV angekündigt. 2011 soll das Angebot ,,internationalisiert" werden, die Verhand-

mit Kabel-, Satelliten- und IPTV-Anbietern laufen laut Google bereits weltweit auf Hochtouren. (sw) lungen

Google will viel mehr

sehen. Mac 0S X 10.7 Lion bringt im kommenden Jahr Unter-

auf den Fernseher bringen als nur das ,,normale" lnternet: Alle Funktionen werden eng mit dem laufenden Fernsehprogramm verzahnt

stützung für Multitouch und einen App Store - so weit, so vorhersehbar. Echte lnnovationen waren hingegen Fehlanzeige. Auch das längst überfällige Update für das Mac Book Air bringt lediglich eine erwartete Aktualisierung der Hardware.

0UT: Aufregung um Google Street View nur Getöse ln kaum einem Land hat die Aufregung um Googles virtuellen Stadtrundgang ähnliche Ausmaße erreicht wie in Deutschland. Alles nur viel Lärm um nichts: Am Ende nutzten gerade einmal 244.237 Bürger die Möglichkeit, online Widerspruch gegen dle Abbildung ihrer Häuser einzulegen - weniger als 3 Prozent der Haushalte in den 20 Großstädten, in denen Google Street View Ende des Jahres starten soll.

Adobe-Suite in Version X Adobe hat für Mitte November eine neue Version X seiner PDF-Suite angekündigt. Die

gesamte

Produktpalette

umfasst Adobe Reader X, Acrobat X Suite, Acrobat

X

Pro irnd Acrobat X

zahlreichen Verbreitung das Ziel von Hackern gewesen, die jede noch so kleine Sicherheitslücke nutzen, um schädlichen Code ein-

zuschleusen.

Um

das

Standard. Neben den üblichen Verbesser.ung in

Problem einzudämmen,

der Bedienbarkeit und Funktionalität wurde

über eine SandboxingTechnologie verfügen,

vor allem Wert auf eine

die mit einer zusätzlichen

bessere Zusammenarbeit

Ausfuhrungsebene ftir ein PIus an Sicherheit sorgen so1l. In diesei zu-

in

Firmen bei den professionellen Produkten gelegt. Auch die Sicherheit soll mit einer neuen Sandboxing-Technologie beim Reader X deutIich erhöht werden - der 10

Systemzugriff wird fur Angreifer dadurch erschwert: Der PDF-Betrachter Reader ist in der Vergangenheit nicht zuletzt wegen seiner

wird die neue

Version

sätzlichen Ebene werden alle Prozesse rund um das

Ausflihren des PDFs wle bspw. das Rendern von

Bildern

und

Grafiken

oder die Ausflihrung von Javascript ausgelagert, damit diese nicht in der Lage sind, ande-

re Bereiche zu modifizieren. So soll verhindert werden, dass manipulierte PDF-Dokumente schädlichen Code auf dem System installieren können. Der so genannte,,Protected Mode" wird standardmäßig aktiviert sein und auch allen Plug-ins die diversen Browser enthalten sein. Der Preis ftir Acrobat X Standard wird voraussichtlich 349 Euro betragen, Acrobat X wird 559 Euro kosten.

in

flir

Die Acrobat X Suite wird voraussichtlich Mitte November ftir 1.475 Euro zzgl. Mehrwertsteuer erhältlich sein. Es bleibt abzuwarten, ob Adobe seine Vormachtstellung im Bereich der PDF-Produkte weiter halten und das angeschlagene Image in Bezug aufSicherheit wieder glattbüg;eln kann. Gerade beim kostenlosen Reader stehen zahlreiche Altemati-

ven in den Startlöchern, um dem Platzhirschen Marktanteile abzunehmen. (ts)

1

2 l2O1O www pcpraxis.de


Trends

ie neue eräteklasse ver

de

tt

Prog nosen :

Trendbarometer

&urchbruch

Siegeszug der Tablet-PCs as kommende Jahr wird das Jahr Millionen Mal und hat sich damit an lJderTablerPCs: Expertenprognos- die Spitze eines noch sehr jungen tizieren ein geradezu explosionsartiges Marktes katapultiert. Doch die KonWachstum. Dabei wird Apples iPad zu- kurrenz schläft nicht. Immer mehr

f\

,,Flash ist sicherlich notwendig. Da Anwen-

der zu 80

o/o

die Foto-

Video-Socia l-Network-

Programme etc. verwenden, ist ein OfficePaket nicht zwingend." Lars Henkel, Business I\,4anaqer IDEA, Regions Gll

ft Nordics bei

Lenovo

Hersteller kündigen eigene

tops. Kaufentscheidend seien dabei die für Reisen angenehme Größe sowie die Instant-on-Funktion, die zur Unterhaltung eingesetzt wird. Im professionel-

Tablet-PCi an, die durch mehr Leistung und günsti-

Ien Bereich finden sich Tablets überwiegend im Banking-Sektor und im

ge Preise dem

Krankenhausbereich.

Platzhirschen iPad das Wasser abgraben sollen. Der Markt gibt dabei viel her: Das ITMarktforschungsunterneh-

en Produkten nach; Tablets wird

Vor allem

die

hat als Prozessor einen 1,66 GHz lntel Atom N450 und einen NAND-

Das WeTab

Flash-Speicher mit

l6

bzw.

32 GB. Die Bildschirmober fläche besteht aus einem 11,6-Z0ll-Touchscreen mit '!.366 x 768 Pixeln

men Gartner geht davon aus, dass bis Ende dieses Jahres weltweit 19,5 Mil-

lionen Tablets verkauft werden.

nehmend Konkurrenz bekommen. Viele bekannte Hersteller ziehen mit neu-

telefon,jedoch nicht als Ersatz Ilir Lap-

Im

kommenden

Jahr soll die Zahl auf 54,8 Millionen Stück steigen.

es

2011 dann bereits ab 150 Euro geben. Das iPad von Apple hat vorgemacht, wie es geht: Allein bis September verkaufte sich das Tablet mehr als drei

Die Zahl der Tablets steigt Eingesetzt werden die Tablets laut den Analysten von Gartner in erster Linie als Ergänzung zu Notebook und Mobil-

ANZEIGE

Mitmachen und Multifunktionsgeräte im Gesamtweft von über 20.000 Euro gewinnen!

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Drucker oder MFC? lhre Meinung ist wieder gefragt! In

und Smartphone. Welchen Einfluss

deh vergangenen beiden Jahren haben bereits über 15.000 Anwender

werden diese neuen Mobilen Lesegeräte auf Ihr Druckverhalten haben?

an der Studie teilgenommen und Neben der Hardware spielen auch Auskunft über ihr Druckverhalten ge- die Verbrauchsmaterialien bei der geben. Die Printerumfragell will zu-

sätzlich herausfinden, welchen Einfluss aktuelle Trends wie eBooks und Smaftphones auf das Drucken haben.

Zuverlässigkeit und der Druckqualität eine wichtige Rolle: Machen Sie

Machen Sie mit: Füllen Sie den Fragebogen unter

oder oder au5.

DE27 den ein. Alle komplett ausge-

SeEen Sie

füllten Fragebogen nehmen

unterschiedliche Erfahrungen mit an der Verlosung teil,

Verbrauchsmaterialien von Originalherstellern und Fremdanbietern? Kontoauszüge, Bestellungen, Reise- Wer ist zufriedener - Anwender tinunterlagen, Bewerbungen, Rechnun- ten- oder tonerbasierender Geräte? gen - alles Wichtige wird gedruckt, kopieft, gescannt. Doch wie sind Ihre Efahrungen : Arbeitet Ihr Druckgerät zuverlässig? Und sind Sie zufrieden mit der Druckqualität, dem Geräteund Seitenpreis? Was würden Sie ver-

-

welche Funktionen wünbessern schen Sie sich? Was halten Sie von den neuen,,App§'zum Drucken und Scannen in Verbindung mit eBooks

I 21

2o1o www.pcpraxis.de

11


Trends

tt

Prog nosen : Trendba

rometer

gen Apps steuern Sie mit dem Gerät und Kopftrörerausgang sind ebenso das Fernsehprogramm ebenso wie die vorhanden wie zwei USB-Anschlüsse. Heizung, die Waschmaschine oder den Auch der kanadische BlackBerry-HerKühlschrank. Als empfohlenen Ver- steller RIM drängt auf den Markt: Mit kaufspreis gibt Samsun§ 799 Euro an. dem ,,PlayBook" will der Konzern AnIm Online-Handel wird das Tablet aber fanS 2O7t ein Tablet mit 7-Zoll-Display auch schon zu Preisen ab 630 Euro an- anbieten, das auch privatkunden angeboten. Zum Vergleich: Das iPad kos- sprechen soll. Beim Betriebssystem tet je nach Ausstattung zwischen 500 setzt RIM auf Software der kürzlich uhd 800 Euro. Seit Ende September ist übernommenen Firma QNX. Noch etauch das aus Deutschland stammende WeTab im Das iPad hat mit einer Bildschirmdiagonale von 9,7 Zoll ein großes Display und er möglicht durch die IPSTechnologie einen weiten Betrachtungswinkel

Funktionen der iPad-Alternativen unterscheiden sich vom 0riginal. So ist beispielsweise das ,,Galaxy Tab" von Samsung kleiner als das iPad, zudem känn man mit dem 7 Zoll kleinen Gerät auch telefonieren - Apple bietet diese Funktion in der aktuellen Gerätegeneration nicht. Interessant sind auch die Funktionen, die das mit dem Betriebs-

Zrm ,,Der All-in-one-Chaallerdings rakter der Tablet-PCs

Handel erhältlich.

Start fehlten

noch wesentliche

Funktio_

lisierung bei anderen Geräten führen, da die

durchschnittlichen

soll es vor allem die Film-

und Murtimedia-Freunde ansprechen. Der Preis:

449

system Android ausgelieferte Sam-

Euro, mit uMTS-Modul

sung-Tablet als Schaltzentrale ftir das vernetzte Heim bietet: Mit den richti-

569 Euro. Interessant fur

ln der Display-Oualität und Laufzeit kommt das Samsung Galaxy Tab zwar nicht ganz an das iPad heran, ist aber wesentlich funktionaler und kleiner

wird zu einer Kanniba-

Zoll großem Display und einem Seitenverhältnis von 16:9

nen. Mit einem 11,6

300 $ liegen werden'"

carolina l\',4ianesi

alle Sparftichse dürfte das ,,CherryPad" sein, das vom Hersteller Cherryrpal fur 188 US Dollar auf den amerikanischen Markt gebracht wurde. Ende November soll das Cherry Pad auch in DeutschIand und anderen europäischen Ländern in den Handel kommen und wäre damir der günsrigsre Einsrieg in die Welt der Tablet-Computer, aber keine Konkurrenz zu Apples iPad. Denn im Gegensatz zum iPad ist das Billig-

Tablet mehr ein erweitertes Smartphone. Herz des Cherry Pads ist ein Prozessor mit 800 MHz Taktfrequenz, der

allerdings mit einem mageren Speicherplatz von 2 GB Flash-Memory zusammenarbeiten muss. Positiv: Der Speicher ist über einen Micros-SD-Kar-

tensteckplatz erweiterbar, Lautsprecher

Compaq SG2-All-in-onePC

mit,,Atom-Antrieb"

Der seit 2002 zum HP-Konzern gehörende PC-Hersteller Compaq bringt im Laufe des Monats einen neuen All-in-one-PC auf Basis

des Intel Atom-Prozessors D410 auf den Markt. Die mit 1,66 GHz getaktete 64-bitCPU zeichnet sich weniger durch eine hohe Performance als vielmehr durch die geringe Leistungsaufnahme aus, wodurch sich der

Rechner vor allem

a1s Arbeitstier eignet. Der Bildschirm mit einer Diagonale von 20 Zoll besitzt eine maximale Auflösung von 1 G00 x 900 Pixeln. Neben einer 160-GB-Festplatte und einem Siim-Tray-DVD-Brenner findet im Gehäuse auch ein 6-in-1-Speicherkartenlesegerät Platz. Unverständlich bleibt jedoch, wieso Compaq dem vorinstallierten Windows 7 Home Premium in der 64-bit-Variante lediglich 1 GB RAM zur Seite stellt. Angesichts des anvisiertenVerkaufspreises von rund 439 Euro sollte sich der geneigte Käufer lieber .

nach potenteren Al1-in-one-PCs umschauen. Tipp: Lesen Sie hierzu auch unseren AII-inone-PC-Vergleichstest ab Seite 30 in diesem Heft. (ik)

Steuern sparen 2011 Bald ist es u/ieder soweit: Die EinkommenSteuererklärung

12

will

gemacht werden. Wenn

Ta_

blet-Preisebaldunter Research vP bei Gartner

was kleiner ist das Streakvon Dell, das mit seinem 5-Zoll-Display schon eher wie ein großes Smartphone wirkt. Dazu passen auch die 5-Megapixel-Kamera,

die Kamera ftir Videokonferenzen auf der Vorderseite und das Gewicht von 220 Gramm. Das Streak läuft mit dem Google-System Android und ist ab 599 Euro zu haben.

Stand der Technik Damit sich Tablet-PCs in der Anschaffung lohnen und auch für vernünftiges Arbeiten geeignet sind, sollten Sie auf einige unverzichtbare Funktionen achten. ,,Der Touchscreen als zentrales Bedienelement muss in jedem

Fa11e

genau

und zuverlässig funktionieren, sonst ist der Spaß schnell vorbei. Zudem sollten

Sie dabeS

keine endlosen Papierkram haben, bietet sich als elek-

Lust auf

Steuer-Spanbuctr All4 trr th'6 §Eu.rcrkt6ru.E2010

äry

tronische Hilfe das WISO-Steuer-Spar-

buch 2011 an,

das

ab 15.11. im Handel sein wird. Bei Amazon. de ist es bereits für 39,99 Euro gelistet.

verftigbar

Y

---

Hersteller Buhl-Data verspricht, mit jeder Menge Tipps tt Tricks noch mehr Erspamisse aus der Steuererklärung herauszuholen.

Praktisch ist die elektronische Übermittlung aller Daten über das EISTER-Formular. Wenn es Ihnenjedes Jahr vor der Steuererklärung graust, bekommen Sie auch mit der neuen Version des bewährten WSo-Steuer-Sparbuchs eine zuverlässige Hilfe. [ts)

12

I 2O1 O

www.pcpraxis.de


,,lch habe jederzeit Zugriff auf alle meine Dateien im Netz!"

lhre persönliche Festplatte STRATO HiDrive ist jederzeit alle lhre Damit haben Sie

"*

,na.rn*.

und Fotos & Musik' Einfach Dateien parat, z'B' tm Büro' im schnell über lhren lnternetzugang per Handy oder Notebook' Urlaub, Zuhause und ist dank TÜV-geprÜfter Höchste Datensicherheit

*"*"nr"nt'"n

testen garantiert' Jetzt kostenlos

STENLOS TESTEN

!

Viel SPeicher Höchste Sicherheit

Pakete mit bis zu

Verschlüsselung

5.66s 6s (5 TB) 5peicherPlatz

lhrer Dateten (ssH, sce 5FTP)

Schneller Zugang Wie bei einer lokalen

(S)FTB FestPlatte über

rsync, SMB/ClFS, u'v'm'

Daten-BackuPs Wiederherstellung von Dokumentenversionen mit BackuPControl


Trends

ft

Prog nosen r Trendba

Tablets, die ftir die Nutzung außerhalb der eigenen vier Wände gedacht sind, über ein UMTS-Modul verftigen, um jederzeit auf das Internet zugreifen zu können", sagt Steffen Herget, Experte

rometer

Lücke. 0ffice-Software sei sinnvoll, um kleinere Anderungen an Dokumenten unterwegs vornehmen zu können. Für längere Texte und aufi,rrändiges Arbeiten seien viele Tablets nach Meinung des Experten aber durch das Fehlen einer echten Tastatur weniger geeignet.

Funktionen, die unnötige Preistreiber sind, sieht Herget indes .nicht. ,,Die meisten Tablets, allen voran das iPad, 'sind ohnehin recht spartanisch ausgestattet, sodass hier kaum Potenzial

,,Apple hat seine Fan-

gemeinde und wird auf dem Tablet-Sektor sicherlich auch in Zukunft ein deutliches Wörtchen mitreden."

besteht, Funktionen zu streichen." Tablets wie das WeTab, die eher ftir den Gebrauch in den eigenen vier Wänden

Steffen Herget, Experte des Tech-Blogs mobicroco de

des Tech-Blogs mobicroco.de. Auch Flash sei derzeit auf vielen Webseiten ein integrales Feature, weshalb der Verzicht auf diese Technik dem iPad auch negativ angekreidet worden sei, so Herget weiter. Tablets mit Android 2.2 schließen laut Steffen Herget hier die

gedacht sind, könnten allerdings gut auch ohne ein teures UMTS-Modul und damit verbundene Kosten für Mobilfunk-Nutzung auskommen und stattdessen ausschließlich über \.{LAN mit dem Internet verbunden werden. Mit welchem Betriebssystem Sie am besten arbeiten, hängt nach Ansicht des Fach-

manns vom Anwendungszweck

ab.

,,Zum Surfen im Internet, zum Schrei-

ben von E-Mails und für einige

Multi-

media-Aufgaben reichen Apples iOS und Google Android injedem FaIl aus", zudem seien beide gut mit dem Touchscreen zu nutzen. Windows 7 oder Linux-Betriebsysteme könnten zwar mehq hier mangele es aber häuflg noch am Bedienkomfort auf reinen Touchscreen-Geräten. Auch bei der Akkulaufzeit seien hier noch häufig Abstri-

che zu machen. Apple dominiert mit dem iPad den Markt und das wird si-

cherlich erst einmal so bleiben. Die Konkurrenz ist allerdings aufgewacht und wird im nächsten Jahrjede Menge Tablet-PCs auf den Markt werfen: Das Samsung Galaxy Tab steht bereits in den Händlerregalen und ist in Verbindung mit dem Abschluss eines Mobilfunkvertrags preisgünstig zu bekom-

men. Auch im Bereich der Betriebssysteme zeichnet sich ein Kampf zwischen Apple und Google Android ab. Uber dessen Ausgang kann man derzeit aber nur spekulieren. (Rend Gelin/sw)

iiil ii ii

ri i1

ri

ii

zielle Webstore mit leichter Verspätung an den Start gehen, der bereits für Oktober angekündigt war. Erste Geräte, dle mit Chrome OS ausgeliefert werden, sind noch flir 2010 angekündigt. Da das schlanke 0S schnell startet und leichte Bedienbarkeit verspricht, könnte es zumindest auf mobilen Geräten zu einer echten Be-

Ein Browser wird zum Betriebssystem Die Cloud gehört bei Google quasi zur Unternehmens-

philosophie: Auch das erste tsetriebssystem des Unternehmens, das explizit ftir Netbooks und Tablets konzipiert wurde, vertraut ganz aufDaten in der Wolke. Chrome 0S setzt daher nicht nur z. B. bei Mail- oder Offlce-Programmen auf das Arbeiten im Web, auch die persönlichen Daten liegen

drohung ftir llbuntu, Windows oder MeeGo werden. (sw)

auf

Googles Servern. Im Zentrum steht dabei der Chrome-Browser, der urh Web-Apps ergänzt wurde. Nachdem der Release Candidate bereits erhältlich ist, sollte die finale Version nicht mehrweit sein: Insider-Quellen sprechen von einem Release am 11. November. Zu diesem Zeitpunkt dürfte auch der offl-

14

Projektor für die Hosentasche Der C20 von Acer ist dankLED-Technik

nicht

nur äußerst stromsparend, mit Ausmaßen 118 x 61 x 19 mm ist derProjektor auch

von

prädestiniert für den dauerhaften Außeneinsatz. Er wirft dank MicroSDHC-Slot Videos,

Musik und Bilder auch ohne angeschlossenen Zuspieler an die Wand und unterstützt dabei nahezu alie gängigen Formate. Eine Helligkeit von 20 ANSI-Lumen soll laut Acer fur Bilddiagonalen von 13 bis 168 cm reichen - je nach Umgebungslicht. Dank integriertem Akku lässt sich der C20 bis zu zwei Stunden lang auch ohne Netzteil betreiben genug ftir eine kurze Präsentation der Famili-

enfotos vom Wochenende. Der mobile Projektor kommt im Laufe des Monats auf den Markt und wird 299 Euro kosten. [sw)

1

2l2O1O www.pcpräxis,de


Alles in Ordnung

ln einer Welt mit Lexware dauert der B체rokram nur 5 Minuten am Tag. Ganz gleich wie viele Vorkenntnisse Sie haben und in welcher Branche Sie t채tig sind: Mit der

intelligenten Business-Software und den integrierten Online-Services vom Marktf체hrer sind lhre Buchhaltung, Kostenvoranschl채ge und Rechnungen in 5 Minuten am Tag ,,Fertig!"

Jetzt kostenlos 4 Wochen testen: www.lexware-fertig.de


Trends

ft

Prognosen: Hypecheck

lhre Meinung ist gefragt! Pro oder kontra? Was halten Sie von den neuen Systemkameras?

Wir bieten lhnen in unserem

rdrängen Syste

Forum die Möglichkeit, ausgiebig über das Thema zu dis-

kutieren Den passenden Thread

ka

eras balcl die klassische DSLR?

Kameras mit System

finden Sie unter dem Webcode* PCFüE3V .Webcode

eingeben auf www pcpraxis.de

(

pieBelrefl exkameras gellen bislang

rJ als die

unangelochtene Königsklasse der Fotografie. Nur wer den Umgang mit den mechanischen und komplexen Wunderwerken beherrscht, darf sich selbst als ernsthaften Fotografen bezeichnen. Den Herstellern ist

diese spezielle Zielgruppe selbstverständlich zu kfein, sie wollen auch die breite Masse ftir Fotografie begeistern, die bislang aber eher zu einer Kompaktkamera statt zu einer DSLR greift. Systemkameras (auch EML genannt,

eine Abkürzung ftir

"Electronic

Viewflnder, Interchangeable

Lens"J

sollen hier eine Brücke schlagen: am-

bitionierte Hobbyfotoglrafen durch eine reisetaugliche Bauform und simple Bedienung begeistern, SpiegelreflexVeteranen aber trotzdem alle Funktionen bieten, die sie gewohnt sind und

theoretische Nachteil: Der Fotograf kann nicht mehr direkt durch das Objektiv schauen, bevor er ein BiId

ftir

nisches Live-Bild auf dem Bildschirm der Kamera präsentiert. Die technische Idee ist demnach so alt wie die Messsucherkamera, die in den 1930er- bis 60er-Jahren ihre Blütezeit hatte. Da der Nachteil des indirekten Suchbildes bei einem digitalen Gerät grundsätzlich zu

anspruchsvolle Bildkompositionen brauchen. Reines Wunschdenken der Fotoindustrie oder ein Spagat, der die gesamte Branche revolutionieren wird? Technische Verwandtschaft Eigentlich ist die Idee naheliegend: Im Grunde genommen ist eine Systemkamera nichts anderes als eine Spiegelreflexkamera ohne Spiegel. Der einzlge

Systemkameras sind eine spannende neue Entwicklung auf dem Digitalka-

mera-lVarkt. Nachdem ich es mir zwischen Kompakten und DSLRs schon gemütlich gemacht habe, brachten diese neuen Modelle frischen Wind in meinen Fotoalltag. Die sogenannten EVIL-Kameras stehen den Modellen mit Spiegel in puncto Bildqualität kaum nach, das Zubehör-Angebot wächst stetig und sie haben zusätzlich ein paar angenehme Vorteile: So können sie aufgrund der veränderten Technik wesentlich kleiner gebaut werden, was Ausmaße und Gewicht reduziert. Bei langen Urlaubreisen mit der kompletten Ausrüstung bin ich um jedes Gramm froh, das ich sparen kann. Dann gibt es sie in interessanlen neuen Designs - ob retro oder knall-

Systemkamera

Ml4om Nordmeyer, Redokteurin Foto proxis

für HD-Video

Mit der Panasonic Lumix DMC-GH2 kommt Ende November eine der ersten Micro-FourThirds-Systemkameras auf den Markt, die mit ihren besonderen Videofunktionen wirbt. Die Kamera zeichnet Fu]l-HD-Videos mit 50 Halbbildern pro Sekunde auf und besitzt einen extemen Mikrofonanschluss. Bei einer

geringeren Auflösung von 720p schafft die Lumix DMC-GH2 50 Vo]Ibiider pro Sekunde, was bereits Zeitlupenaufnahmen zuließe. Panasonic

in-

tegdert einen Zeit-

raffermodus, .:r::::l'

.*::

chem Tempo auf-

zeichnet. 16

der

mit 0,8- bis 3-faFotos

vernachlässigen ist - schließlich können Sie im Gegensatz zum anaiogen Film so viele kostenlose ,,Probeaufnah-

men" machen, wie Sie möchten -, spricht zunächst vieies für die kleinen

häuse wird nicht durch einen hochkiappenden Spiegel beim Auslösen in Schwingung versetzt, was bei Spiegelrefl ex-Modellen leicht zu Verwacklern ftihren kann. Auch das laute Auslösegeräusch durch den Klappvorgang des Spiegels gehört der Vergangenheit an - die anderen Besucher einer Thea-

tervorstellung oder einer Konferenz werden

es

Ihnen danken.

-

und sie sind unschlagbar leise. Da sie eben keinen klackenden Spiegel haben, kann ich sie hervorragend für Theater- und Vortragsfotos einsetzen. Außerdem kann ich auf dem Display schon vor dem Auslösen das fertige Bild sehen - es ist kein manchmal doch recht unpraktischer Live-View-Modus nötig. Systemkameras sind vielleicht nicht für jeden traditionellen Fotografen eine Alternative, doch ich möchte sie als kleine und leistungsstarke DSLR-

Alternative nicht mehr missen.

einer Kompaktkamera ein elektro-

Verwandten der DSLR. Durch den Wegfall des Spiegels kann nicht nur bei den Gerätemaßen gespart werden: Das Ge-

und trotzdem volle Le

bunt

schießt. Stattdessen bekommt er wie bei

Noch in den Kinderschuhen Wie so oft, sind die Probleme der neuen

Technik ihre Kinderkrankheiten. Das elektronische Live-Bild ist vor allem ftir überzeugte DSlR-Fotografen das Hauptargument gegen eine Systemka-

werden mit bis zu 16 Megapixeln geschossen. Mit Preisen

von 899 Euro (nur Gehäuse), 999 Euro (mit Standard-Kitobjektiv 3,5-5,6114-42 mm)

u[d

1.550 Euro (Superzoom

4-5,8114-l40 mm) bewegt sich die Panasonic Lumix DMCGH2 allerdings bereits in Bereichen von semiprofessionellen digitalen Spiegelreflexkameras - die Konkurrenz Iiir die DMC-GH2 ist also hart. fiw)

Musik in Echtzeit mixen Am 4. November können Discjockeys aufatmen. Dann steht mit Virtual DJ Home Edition 7 die neue Version der Partybeschallungssoftware fir 29,99 Euro in den Startlöchern. Diese ermöglicht, Musik in Echtzeit am PC zu

mixen. Das Abstimmen der MusikstLicke wird optional von der sogenannten Betlock-Engine übernommen, die das Tempo eines Musikstücks erkennt und das Folgestück anpasst. Laut dem Hersteller so11en mit dieser Technik perfekte Ubergänge gelingen. Anspruchsvollere DJs werden wohl mit dem virtuellen DJ aufgrund der Möglichkeit, eigene Loops und Samples einzusetzen, schnell warm werden. Virtual DJ unterstützt zudem diverse Musikservices wie iTunes und Napster zum schnellen Hinzufügen von Tracks. Aufgrund der speziellen Ausrichtung des Programms kann

12l2O1O www.pcpraxis.de


Trends

tt

Prognosen: Hypecheck

wirkt pixelig, die Farben satzweise aufzuschließen. Die mangelstimmen nicht, bei Bewegungen ruckelt hafte Auswahl ist ftir die angepeilte Zielgruppe aber eher nebensächlich, die Darstellung - für ausgefeilte schließlich ist diese mit den vorhandekompositionen ist das einfach nicht nen Objektiven bereits besmera. Das Bild

Bildgut

tens versorgt.

Besonders

,,Spiegel ref lexka meras

für Firmen wie

sind vielen Verbrauchern zu groß und zu kompliziert im Handling. Systemkameras erinnern an Kompaktmodelle, bieten jedoch die Oualität einer SLR."

oder Pentax, die es im Ein-

Elisabeth

C

außen-Hiibig,

Pressesprecherin

0lympus Deutsch and

genug. Besonders die aufsteckbaren elektronischen Sucher, die die HerstelIer als Zubehör für den Biitzschuh anbieten, können hier bislang nicht überzeugen. Von dem zuverlässigen klaren Sucherbild aktueller DSLRs sind sie

stiegssegment

0lympus

mit

ihren

DSLR-Kameras schwer gegen die Platzhirsche Canon und Nikon haben, könnten Systemkameras die Rettung bedeuten Olympus hat die Entwicklung neuer DSLRs im Niedrigpreissegment bereits konsequenter-

-

weise eingestellt und setzt dort fortan ausschließlich auf die neue EML-Klasse. Sollte die ihren Kinderschuhen entwachsen und auch fltnan-

ken lassen sich wenn überhaupt nur per

Adapter an einer Systemkamera betreiben. Auch hier werden es die kompakten Geräte schwer haben, zu dem über Jahrzehnte gewachsenen Portfolio der Spiegelreflex-Konkurrenz auch nur an-

fotografen entwickeln. (sw)

ontra I ,,systemkameras? Wgzg-dqnn da-s?'f ilO?S?er? t$'t t rN aZSCLl

noch Jahre entfernt. Hinzu kommen andere technische Unzulänglichkeiten wie ein vergleichsweise Iangsamer Autofokus und - besonders bei den ersten Modellen - ein recht großes Problem mit Bildrauschen. Auch das Fehlen spezieller und vor allem lichtstarker Objektive dürfte die meisten Hobbyfotografen derzeit von einem Wechsel in die EML-KIasse abhalten. Denn auch die 0bjektive sind kompakter geworden; herkömmliche Spiegel refl ex-0pti-

ziell attraktiver werden, könnten sich Spiegelreflex-Modelle in naher Zukunft tatsächlich zur Nische ftir Profr

,

Systemkameras? Aufgebohrte Kompaktkameras mit einer Auswahl von drei

verschiedenen Wechselobjektiven, die nur mit teuren Zusatzteilen auch auf reguläre Spiegelreflexkameras passen? Wozu das gut sein soll, weiß ich

nicht. Da passt der sprechende Name EVIL. Muss ich, um aufGewicht verzichten zu können, auch auf 0ualität verzichten? Systemkameras als das neue Ding? lch glaube kaum. Auch auf der Photokina zeigten einige Hersteller ihre neuesten Würfe. Bunt und grell schrien die kleinen Kameras von den Podesten herunter, doch wirkliches Gedränge herrschte dort, wo ,,Herkömmliches" vorgestellt wurde: Gute Kameras mit eine m guten Glas vorne angesteckt. Denn das, was im Moment an Systemkameras auf dem Markt ist, ist eher Hype der lndustrie als Wunsch der Konsumenten. Was ist das Argument, auf eine Einsteiger-Spiegelreflexkamera zu verzichten, für die es eine deutlich größere Objektivauswahl gibt (allein die Branchenführer Canon und Nikon haben für ihre Kamerasjeweils deutlich über 50 Optiken zur Auswahl) und die zusätzlich die bessere und stabilere

I

\

Technik bietet? Systemkameras sind nur eine Strategie der Hersteller, die lnnovationskosten im Einsteiger-DSLR-Markt zu drücken. Julion

weber, Redokteur

auf dem HomeScreen - diese wichtigen Features dürfen Besitzer eines iPhones oder iPods touch bereits

man davon ausgehen, aufder einen oder ande-

sich damit zwei Dokumente zu einem kom-

verwaltende App-Ordner

PartyvonVirtual DJ HomeEdition mit Mu-

binieren, um Papier und Toner zu sparen. Dank der geringen AuSmaße und dem schlichten schwarzen Design soll sich der SCX-3205 un-

seit Version 4.0 nutzen. AIIe Apple-Kunden

ren

sik beschallt zu werden. (ts)

Umweltfreundl ich drucken Günstige Schwarzweiß-Laserdrucker sind ftir vlele Anwen-

auffäl1ig sowohl in Privaträume als auch in Büros integrieren. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 169 Euro. (sw)

der, die vor allem Briefe und ähnliche

Apple bringt neue Version von iOS für alle mobilen Geräte

monochrome Doku-

Be§onders Nutzer

niente drucken wolien, völlig ausreichend. Für diese Zielgruppe bringt Samsung im Laufe des Monats mit dem SCX-3205 einen kompakten Printer auf den Markt, der vor allem durch eine

eines iPads dürften

Ieichte ,,One Touch"-Bedienung und ein unaufdringliches Betriebsgeräusch von nur 49 dBA glänzen soll. Der eco-Modus dürfte bei Umweltfreunden und Sparftichsen gleichermaßen ankommen: Auf Knopfdruck lassen

1

2l2O1O www pcpraxis.de

ungeduldig auf das Update von iOS auf Version 4.2 warten: Damit erhalten auch sie endlich

Zugriff auf Multi-

tasking und per Drag tt Drop zu

können sich aber gemeinsam auf einige neue Funktionen freuen, die das im Laufe des Monats erscheinende Update mitbringt: So lassen sich Dokumente oder Bilder künftig per Knopfdruck auch kabellos drucken - ein kompatibles Gerät vorausgesetzt. Kontakten lassen sich nun indMduelle SMS-Töne zuweisen. Besonders für Eltern interessant ist die Möglichkeit, verschiedene Apps und Vorgänge per

Administratorkennwort ztt sperren. I0S 4.2 wird im November für Nutzer des iPads oder eines neueren iPhones oder iPods touch kostenlos

über iTunes zur Verftigung gestellt. (sw)

17


Trends

tt

Prognosen : Messegeflüster

essegeflüster: ie wi

ste Handy- esse

der

clt hald in eutsehlan

?

Mobi lfun k-Metropole Köl n anche Messen sind untrennbar - gar keine Frage: Die CeBIT gehört nach Hannover und die IFA ist auch kaum woanders vorstellbar als in Berlin rund

mit einem Ort verbunden

Runde gieht. Mitte des nächsten Jahres

wird sich dann entscheiden, wer

Rennen macht: Sechs Städte sind noch dabei und wollen sich als Ausrichter ftir

mindestens vier Jahre, also bis 2017,

um den Funkfurm. Andere derartige ' optimal präsentieren. Das sind

nächsten .lahres wird dann klar sein, wo ab 201 3 die

Veranstaltungen hingegen sind weniger festgelegt, und so ist es momentan ein wenig wie bei der Fußball-Weltmeisterschaft oder den Olympischen Spielen: Jeder will den World Mobile Congress, der bislang in Barcelona beheimatet ist.

wichtigste Mobilfunkmesse der Welt stattfindet - Köln und lVünchen sind noch im

Wettbewerb der Städte

Es

wird allmählich eng

in Barcelona Ab l\4itte

Rennen Foto:

GSMA

Düsseldorf präsentiert sich derweil (auch 2011 in Barcelona) als l\4obilfunkmetropole. Der aktuell von Vodafone vorangetriebene LTE-Ausbau ist einer der Gründe für diese Selbsteinschätzu ng Foto: Vodafone

Zunächst wird die Handy-Messe aufjeden Fall bis 201 2 noch weiter in der katalanischen Großstadt an ihrem angestammten Platz stattfinden, auch wenn

das

neben

Köln und München erneut Barcelona, aber zudem auch noch Amsterdam, Mailand und Paris.

Noch kein Trend erkennbar Mancher wähnt die Mobitfunk-Leitmesse gar schon in heimischen Gefilden, also in München oder Köln. Doch so schnell schießen weder die Bayern noch die Preußen, denn momentan sind die beiden Großstädte zwar einen

'das

mancher Gelände mitteniin iler..;i Stadt inzwischen zu klein flndet. Für die Zeit danach gibt es derzeit einen Wettbewerb, der aktuell in die zweite

Schritt näher ans Ziel gekommen, aber keineswegs konkurrenzlos. In einschlägigen Blogs und auch manchem Nachrichten-Ticker wird als Argument, warum KöIn den Zuschlag bekommen

könnte, angefuhrt, dass es der Domstadtja auch gelungen sei, die Gamescom an Land zu ziehen und vernünftig zu organisieren. Doch während die Spielemesse dieses Jahr mit 254.000 Besuchern ais durchaus gut besuchte Publikumsmesse gelten kann, geht es beim World Mobile Congress, zu dem ,,nur" etwa 50.000 Menschen kommen, um etwas anderes: Es ist, jedenfalls im Moment noch, eine Veranstaltung flir

Fachpubiikum und man hat derzeit nicht den Eindruck, als besttinde ein immenses Bedürfnis, dies zu ändern. Einen Favoriten scheint es noch nicht zu geben. John Hoffmann, CEO GSMA

Ltd.: ,,Der World Mobile Congress ist signifikant gewachsen, seit er 1987 gestartet ist, und wir schauen nach vorne, um seine Zukunft mit einer dieser bemerkenswerten Städte zu gestalten."

Ein geheimer Kandidat? Nordrhein-Westfalen wiedemm herrscht derzeit etwas Unruhe, weil

In

Düsseldorf offenbar auch Interesse am World Mobile Congress zeit, ohne offiziell im Bewerbungsverfahren eingebunden zu sein. Wirklich klar ist aber bislang nur, dass die Landeshauptstadt NRW sich nächstes Jahr in Barcelona als ,,Mobile Capitai Düsseldorf', also

Neue LED-W-Serie mit integriertem DVD-Player Das Unternehmen ENOX aus Hamburg will mit seiner ab November erhältlichen ,,Black Forest Line" f[ir 0rdnung sorgen: Dank einem in den neuen LED-TVs integrierten DVD-Player soll der Kabelsalat reduziert werden; die-

ser befindet sich platzsparend hinter dem seiflichen Einzugschlitz. Die stromsparenden

Fernseher sind in 19 Zoll (BFI-0519LEDDyD), 22 ZolI (BFL-}622LED-DVD) :utd 24 Zoll (BFL-}7 24LED-DVD) erhälttich. Die beiden großen Modelle sind mit einerAuflösung von 1080p ,,Fu11 HD"-fähig, dei kleine bietet ,,HD ready". Aufgrund der stromsparenden Technik und eines Triple-Tuners, der sich mit DVB-T-, DVB-C- und analogen Signalenversteht, ist der Fernseher ideal als kleiner Zweitfemseher geeignet. Auch ein eingebauter Multimedia-USB-Port, an den ein Stick oder eine FesQlatte angeschlossen werden kann, dient als Datenquelle zur Wiedergabe von Musik oder Videos. Da den Geräten ein 1 2-V-Stromkabel ftir den Zisarettenanzünder beiliegt, können Sie auch ideal als mobiler Begleiter beispielsweise im Wohnmobil genutzt werden. Die unverbindliche Preisempfehlung des 19-Zö11ers liegt bei 379, der 22-Zöller kostet 479 und der 24-Zö11er geht

ftir 579 Euro über die Ladentheke.

t8

(ts)

CCleaner mit neuer 0berfläche Der Hersteller Piriform hat in seinem Entwicklerblog flir ca. Ende No-

vember

einen

großen Versionssprung des überaus bekannten

und

beliebten

Entnimpelungstools CCieaner ange-

kündigt. Der CCleaner ist dafür bekannt. mit wenigen ,Mausklicks den kompletten Rechner von Datenmüll wie beispielsweise unsültigen und verwaisten Registry-Einträgen und temporären Dateien zu belleien. Die große Neuerung in derVersion 3.0 betrifftvor allem die Bedienung, denn die in diesem Bereich

12l2O1O www pcpraxis

de


Trends

ft

Prognosen : Messegeflüster

als Mobilfunkhauptstadt präsentieren wird. Das allerdings mit ein paar wirk-

in diesem Monat 03.-04. November infosecurity.nl

lich guten Argumenten, denn immerhin sitzen mit Vodafone und E-Plus zwei

Speziell um das weite Feld der lT-Sicherheit dreht sich al-

der großen deutschen Netzbetreiber

les auf der infosecurity.nl. Die meisten namhaften Anbieter von Sicherheitslösungen/Sicherheitssoftware werden vor Ort sein, und auch Hersteller von Netzwerkhardware findet man. Dazu gibt es ein Konferenz- und Seminarprogramm sowie einen Teil, bei dem explizit das Thema 0pen

Ort, dazu Nokia nebenan in Ratingen und Ericsson oder Huawei als wichtiger

Source im Vordergrund

steht.

Utrecht (Nl ); www.infosecurity.nl ; fogeslicket

3

I 5 Euro -

.. P

6.-1 8. November DOAG 2010 Konferenz Wer mit Oracle-Produkten arbeitet, für den lohnt sich im 1

November möglicherweise die Reise nach Nürnberg. Denn die Jahreskonferenz der Deutschen 0racle Anwenderqruppe deckt so ziemlich alles ab, was mit den Produkten des

Softwareherstellers zu tun hat; es geht logischerweise um Datenbanken, aber auch um Oracle Linux oder Java. Parallel dazu gibt es eine Ausstellung mit etwa 60 OraclePartnern, die ihre Lösungen zeigen. Nürnberg; www.doog org; nur Fochbesuchet; ob 425 Euro

27. November bis 05. Dezember Motorshow

.

Infrastruktur-Ausstatter wiederum in Düsseldorf. Wichtiger als allein die Anwäsenheit dieser Firmen könnte aber

gestellt werden könnten als in anderen Städten. Aktuell wäre Long Term Evolution (LTE) ein Beispiel, denn Voda-

fone, Ericsson und Huawei treiben ge-

rade gemeinsam den Ausbau voran. Seit dem 23. September funkt man übrigens in Heiligendamm im Regelbetrieb; schon im März 2011 sollen 1.500 Standorte mit LTE ausgebaut werden.

vom Smartphone via Bluetooth-Autoradio abspielen, ziel-

passendes Messegelände, sodass der

gerichtet navigieren: All das kann man neben viel Tuning und Chrom auch auf der Essen Motorshow. Dazu gibt es

messe durchaus interessant sein könn-

30. November bis 02. Dezember Sosocon Praktisch als Zwischenschritt zur CeBIT findet zum ersten Mal die Sosocon statt, die 1. European Software Solutions Conference. Hier geht es in 180 Vorträgen und Workshops vor allem darum, wie lT-Lösungen und Geschäftsprozesse miteinander sinnvoll in Einklang zu bringen sind. Außerdem will man sich der Frage widmen, welche Technologien für Business und Alltag in Zukunft wichtig werden. Honnover; www.soscon de; Tsgesksrte 495 Euro

Standort generell fur eine Mobilfunkte. Die CDU-Landtagsabgeordnete Andrea Christina Verpoorten allerdings ist

Toqeskorte I 5 Euro

darüber gar nicht glücklich. Mit großem Bellemden habe sie zur Kenntnis genommen, dass sich die Landeshauptstadt Düsseldorf - obwohl bisher über-

haupt nicht im Ausschreibungsverfahren - als Standort anbiete. Allerdings flndet sich diese Aussage auch auf der Webseite des CDU-Kreisverbands Köln; Verpoorten hat Ihren Wahlkreis ebenfalls in der Domstadt, was zumindest

einen gewissen,,Lokalpatriotismus"

wohl am meisten genutzte Freeware soII eine kompiett neue und redesignte Oberfläche erhalten. Auch ftir Nutzer von Windows in der

progiamm Defraggler von Piriform wird demnächst

in

der Version 2.0 verftigbar sein. Mit dieser können Nutzer zukünftig schon während des Bootens ihre Festplatte aufräumen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Entlvickler die beiden beiiebten Tools in der neuen Version nicht veriat:i

schlimmbessern. [ts)

Zukunft und Tücken der

ehemalige MlT-Professor Joseph Weizenbaum beschäftigt sich darin mit der Zukunft der künstlichen Intelligenz und beleuchtet teils humoristisch, teils kritisch die Zukunft der Roboter - und welche ethischen Fragen sich aus der rasanten Entwicklung auf diesem Gebiet für die Gesellschaft ergeben. Der Dokumentarfilm des Regisseurs

Google-Chef Eric Schmidt wird einer der prominenten Redner auf dem Mobile Word Congress 2011 sein, aber nicht der einzige. So hochkarätig besetzt war die Messe noch nie Foto: cooq €

balgen, geht

es, wie schon erwähnt, zunächst in Barcelona weiter. Und auch dort wird es schon jetzt einige Neuerungen geben, denn erstmalig wird die Macworld Mobile integriert sein. Und auch das App-Planet-Konzept so11 nach dem Erfolg in diesem Jahr viel weiter ausgebaut werden. Tatsächlich geht es - das istjetzt schon absehbar - in einem Großteil der Konferenzen um das Thema ,,Apps" und deren Entwicklung. In diesem Kontext steht auch der Wett-

und Grimme-Preisträgers Jens Schanze will dadurch nicht nur einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung geben, sondern auch zum kritischen Nachdenken über

die eigene Technik-Verliebtheit

anregen: So wandelt sich der Film über die Laufzeit

von knapp 90 Minuten von einer TechnikDoku zu einer philosophischen Auseinandersetzung mit dem Thema. 0b der Spagat gelingt oder ob Weizenbaum

nur den

moralischen Zeigefinger schwingt, wird sich nach dem Kinostart zeigen. (sw)

02 baut Kl

Mit ,,Plug ft Pray" kommt am 11. November ein Film ins Kino, der nicht nur für Technikfans interessant sein dürfte: Der

20

lm Zeichen der App(s) Unabhängig davon, dass sich die Riva1en am Rhein möglicherweise auch um zukünftige World-Mobile-Kongresse

Essen

zahlreiche Shows und weitere Aktionen.

.:ul

e.

die Mobilfunk-Messe leichter bereit-

Neben guten technischen Voraussetzungen hätte Düsseldorf auch ein

Piriform wili auch eine native 64-bit-Version des CCleaners zum Download anbieten. Auch das Festplatten-Defragmentierungs-

Vergabeverfahren haben dürft

sein, dass dadurch auch Entwicklungen sehr weit vorangeschritten sind und für

das Thema Konvergenz eine immer größere Rolle. Verbrauchsdaten per PC auswerten, Musik

64-bit-Variante gibt es gute Neuigkeiten:

insoweit, als Düsseldorf eigentliche keine Eingriffsmöglichkeit mehr in das

vor

Auch bei Autos spielt

Essen; www.essen-motorshowde;

naheiegen könnte. Recht hat sie aber

LTE

weiter aus

O2 startet die nächste Etappe beim

Auf-

bau der neuen Mobilfunktechnik

LTE

flong Term Evolution). Nachdem bereits Anfang September das städtische Pilotnetz in München in Betrieb ging, wer-

1212O1O www pcpraxis de


bewerb der GSMA, bei dem es um die Entwicklung von Apps Ilir Firmen geht, die als Namensgeber/Sponsor auft reten. Das Ganze läuft seit Oktober, im Februar werden die Sieger bekannt gegeben.

Das Who's who der Branche Der Popularität der Mobilfunk-Messe tut die Frage nach einem neuen Standort indes

keinen Abbruch. Alleine die Liste derjenigen, die sich 2011 zu diversen Keyrotes angesagt haben, lbhnt einen Besuch in Barcelona: Google-ChefEric Schmidt hat ebenso zugesagt wie Twitter-Mitgninder und CEO Evan Williams. Randall Stephenson, Präsident und CEO von AT&T, will kommen; Gleiches gilt flir Peter Chou, den CEO von HTC und Voittorio Colao, Chief Executive bei Vodafone. Auch der wichtigste Mann (CEO und President) bei China Mobile, Li Yue, hat zugesagt. ,,Die eindrucksvolle Liste der Hauptredner, die Führungspersönlichkeiten der weltrveit bedeutendsten Unternehmen der Mobiltechnologie umfasst, garantiert, dass der Mobile World Congress 201.7 zu der bisher interessantesten Veranstaltung dieser Branche wird", so Michael O'Hara, Chief Marketing 0fficer GSMA.

Noch also ist Barcelona so oder so eine Reise wert. Und dank des immensen Booms, den aktüell Smartphones erleben, wird auch der kommende World Mobile Congress sehr spannend werden. Denn ne-

ben den obligatorischen neuen

Geräten,

Betriebssystemen oder sonstigen Tech-

niken steht mehr als in all den Jahren vorher auch die Anwendung im Fokus im besten Fall mit viel Nutzwert oder ei-

flir den Anwender gute Verdienstmöglichkeit ftir die Entwickler. (mm) nem hohen Spaßfaktor

und

a1s

1&1 DSI-AKTION: den nun ländliche Gemeinden veßorgt.

Im November werden die ersten

LTE-

Pilotnetze eingeschaltet. Die ersten LTE-

NOTEBOOK.FLAT INKTUSIVE!Jetzt zu allen 1&t DSI- DoppelFlats" 1&1 Notebook-Flat und Surf-Stick für 0,- € inklusive.*

Interessenten können sich seit einigen Wochen auf einer speziellen Website

vormerken lassen. Unter www.o2online. de/goto/lte erklärt 02 die neue Technik, inforlniert über den Netzausbau und die vielen Vorteile von LIE. (ik)

.zeigt

12l2O1O www.pcpraxis de


Trends

Ka

ft

Prognosen: Recht

ehauskette oyton beenelet L,AN*Anqebet

egen Filesharinq-,Ab ahnunqen

Abmahnfal le offenes WLAN E L

gat, oO es einlach aus Unachtsam-

keit passien oder in dem

guten

Glauben, ,,es wird schon nichts passWLAN macht den Betreiber zum Mittäter bei eventuell begangenen Urheberrechtsverletzungen über die zur Verfügung

ieren": Ein ungeschütztes

gestellte Internetverbindungl.

Diese

Tatsache wurde auch der Düsseldorfer Kaffeehauskette Woyton vor kurzem schmerzlich bewusst: Das vöIlig unge-

Das

schützte Netzwerk wurde von Unbekannten dazu missbraucht, per Filesharing Dateien im Internet illegal zu verbreiten. Die Konsequenz: Schnell

Hotspot-Angebot der

Telekom, das beispielsweise

in allen McDonald s-Filialen und vielen Hotels zu finden ist, lässt sich nur nach vorheriger Registrierung nutzen - bei Missbrauch haftet der Kunde selbst

häuften sich

in

der Verwaltung von

Woyton anwaltliche Schreiben, die Abmahnungen wegen der Urheberrechtsverletzungen aussprachen

-

im-

mer in Verbindung mit saftigen Geldstrafen und einer Unterlassungserklärung. Obwohl das Kaffeehaus die Urheberrechtsverstöße nicht selbst begängen hat, kann esjuristisch dennoch .. ' belangt werden. Die Grundlage hierflir hat der Gesetzgeber mit der sogenannten,,Störerhaftung" geschaffen.

Sie erhielten beim Verbinden mit den Woyton-Routern zwar eine eindeutige IP, blieben ansonsten aber vö11i9 anonym - über die IP-Adressen allein lässt sich nicht rekonstruieren, welcher

Kunde die Urheberrechtsverletzungen begangen hat. 0b Woyton tatsächlich alle Abmahnungen akzeptieren müsste,

ist Haftung des,,Vermittlers" Diese im Sachenrecht geregelte Haftung sieht vor, dassjeder sich mitschuldig macht, der bei der Verbreitung ille-

galer Inhalte hilft. Da Woyton allen Kunden einen freien Ztgang zum hat sich die Firma daher der Beihilfe schuldig gemacht.

\AtrLAN ermög1ichte,

Die eigentlichen Ubeltäter

hingegen

können nicht mehr ermittelt werden:

allerdings fraglich. Der Bundes-

gerichtshof hat die Störerhaftung explizit eingeschränkt, sollten die hieraus entstehenden Kosten das Geschäftsmodell bedrohen. Wird der Betrieb eines VILAN-Netzes also durch rechtliche oder technische Sicherheitsvorkehrungen so unlukrativ, dass er eingestellt werden muss, gelten die Sicherheitsmaßnahmen als unzumutbar, Woyton müsste in diesem Fall nicht ftir die Verstöße der Kunden geradestehen.

&htrqd

Freie Hotspots vor dem Aus? Allerdings zeigen andere Beispiele, dass es einem Anbieter durchaus zuzumuten ist, das eigene \ÄtrLAN gegen Missbrauch abzusichern: Notwendig ist im Prinzip nur eine Registrierung des Nutzers. Sobald die vergebene IP mit einem

i

,itoiE#a

6!6Mr

E @1aWa,M ftdstM

DAeisDrucken RöüE

h3ih.r

E;y-'ä[#* !B?tu<&!

:

Benutzernamen

i

DdE!Dru.[en EodeherhEr

ns*kr«

E DdersDru.ker

,l

EoiEheiher

P,*the

m:mli,m* odaisDru.ken

RodE

h$Er

E2i DdalsDu.ken

E:

Eodehierhe

DdaisOu.ken Roü.hErher

;

AMD veröffentlicht die Radeon HD 6850 und HD 6870 AMD veröffenflicht im November die Nachfolger der erfolgreichen HD 5800-Serie. Den Beginn macht die Radeon HD 6850 (Codename,,Barts"J, die

- wie schon

,0,

DVI, 2 x MiniDP 1.2, 1x HDMI 1,4a) soll die Kafte vor allem preislich punkten: AMD peilt einen Verkaufspreis ab 149,90 Euro an. Auch das Flaggschiff der HD 5800-Serie, die HD

,.i

in

Verbindung ge-

bracht werden kann, ist es mit der Anonymität vorbei - jede Bewegung im World Wide Web wird genauestens protokolliert, der Traffic kann bei einer Beanstandung bis ins Detail aufgeschlüsselt werden. Hotels, Restaurants und andere öffentliche Einrichtungen bedienen sich dieser Methode, um der elgenen Haftung zu entgehen. Trotzdem bleibt ein bedeutendes Restrisiko bestehen: Gibt ein Kunde bei der Regis-

5870, bekommt mit der Radeon HD 6870 einen überarbeiteten Nachfolger. Die neue Karte soll unter maximaler Last satte 37 Watt weniger verbrauchen. Wie bei der Mittdlklasse-

die Namensge-

bung der Karte verrät - die HD 5850 ablösen wird. Die AMD Radeon IID 6850 soll unter Last ledigiich 127 Watt aus der Steckdose ziehen (HD 5850: 151 Watt) und sich im IdleBetrieb mit nur 19 Watt (HD 5850: 27 Watt) begnügen. Das Speicherinterface von 256 3i ::.u

.,:

HD 6850 im Vergleich zur HD 5850 über 775 MHz Chiptakt (statt 725 MHz). Neben den

zahlreichen Anschlussmöglichkeiten 22

bit

bleibt unangetastet, daflir wurden aber die Taktraten minimal angehoben. So verfügt die

[2 x 12l2O1O www pcpraxis.de


Trends

trierung Fantasiedaten an, versinkt er technische Lösungen, die jeder Betrelwieder in der Anonymität - Ausweis- ber selbst vornehmen kann: Sperrt er pflicht bei der Registrierung ist daher bestimmte Ports in der Firewall, sind vielerorts üblich. Ein weiterer

Nachteil

Filesharer machtlos

- ihre Tools können

istdielnfrastruktur,dieeinsolchesVer- einfach nicht mehr mit dem Internet fahren benötigt: Viele Unternehmen kommunizieren, der Upload von gegeben den Betrieb ihres Hotspots daher schütztem Material wird so wirkungsan externe Dienstleister ab, um die ei- voll unterbunden. Das Problem hier: genen Ressourcen zu schonen. Ein be- Konflguriert der Betreiber die Firewall

zn

streng,

lässtsich

,,Tauschbörsennutzung l;t;,ffir,.;rn technisch am besten durch PortFaIl auch sperren, Paketfilter oder ähnliches harmlose programme von vermeiden. Eine rechtliche Alterderartigen native wäre, dass jeder Nutzer

identifiziert wird und im Falle eines Verstoßes den Schaden

Betreibers zu tragen Dr Thomas Enqels, Fachanwa t für

des

hat."

lnformationsrecht

sperren betroffen sein'

fil'rTl'*''* ClientS.

dem kanntes Beispiel

flir

einen solchen Dienstleister ist die Telekom, die mit ihren Hotspots zu den ftihrenden Anbietern in Deutschland zählt. Sie lässt sich den Betrieb der Zugangspunkte gut bezahlen: Nur wenige Unternehmen, die mit der Telekom zusammenarbeiten, bieten deshalb ihren Kunden einen kostenlosen Intemetzugang. So dürfen Sie bei McDonald's zwar täglich eine Stunde gratis mit der Telekom im Web surfen andernorts zahien Sie hingegen als Nicht-Telekom-Kunde ganze B Euro pro Stunde oder 29 Euro für einen Monat. Die hohen Kosten, verbunden mit einer 0ffenlegung der persönlichen Daten, schrecken viele Internetnutzer ab, schützen aber auch die Betreiber eines WLANs vor wirtschaftlichem Schaden.

-

Alternativen sind Mangelware Eine Alternative zu teuren Bezahlmodellen mit Zwangsregistrierung sind

ist

Ztt_ der

ft

Prognosen: Recht

sollte selbstverständlich sein.

Selbst,

wenn dannjemand Ihr Passwort knackt

und Ihren Internetanschluss für Urhe-

berrechtsverletzungen missbraucht, können Sie dafur nicht belangt werden: In diesem Fall haben Sie die zumutbaren technischen Sicherheitsvorkehrungen bereits getroffen, die ,,kriminelIe Energie" des Hackers kann Ihnen in diesem Fall nicht zur Last gelegt werden. Achten Sie in jedem Fali penibel darauf, wem Sie den Z:ugang zu Ihrem \AILAN gestanen. (sw)

r

Darauf müssen Sie jetzt achten Handelsrecht ln den AGB eines 0nlinehändlers verstecken sich nicht selten unangenehme Uberraschungen: Mal sind es ungewöhnliche Kündigungsfristen, mal teure Bearbeitungsgebühren. Ein Kläger ist nun vor dem Amtsgericht Essen gescheitert: Er bemängelte, dass ihm die AGB bei

Upload von geschütztem Material zu Filehostern ebenfalls illegal, wird aber eventuell nicht von den Portsperren erfasst, da diese in der Regel die her-

Vertragsabsch luss eines I nternet- und Telefonvertrags

kömmlichen Browserports benutzen.

sei ausreichend und dem Kunden zumutbar, so die

Der technische Aufwand, um ein \AtrLAN

R

absolut,,wasserdicht" abzusichern, ist also enorm, ohne automatisch Rechtssicherheit für den Betreiber zt garan-

Onlinerecht Wenn es um Urheberrechtsverstöße oder andere illegale lnhalte geht, entstehen zum Beispiel für Fo-

In Zukunft werdeh Zwangsregistrierungen und teure Lösungen externer Dienstleister deshalb den Markt zumindest, so lange die dominieren

tieren.

-

nicht zugesandt, sondern lediglich online zum Abruf bereitgestellt wurden Das Amtsgericht entschied zugunsten des Anbieters: Die Bereitstellung der AGB auf der Website ichte

r.

renbetreiber schnell horrende Kosten durch mahnende Anwaltsschreiben. Das Landgericht München schränkte die Haftung für lnhalte Dritter nun zumindest etwas ein: Ein Mann entdeckte einen Zeitungsartikel auf Google, in

Urheberrechtsverletzungen und damit verbundenen Abmahnungen eine Bedrohung für die Betreiber darstellen.

dem er zu Unrecht als Kinderschänder bezeichnet wurde.

Kein Problem für Privatpersonen

die entstandenen Kosten für die Abmahnung übernehmen wollte, zog der Mann vor Gericht Die Richter aber ent-

Als Privatperson haben Sie im Vergleich relativ leichtes Spiel: Prinzipieli reicht es aus, wenn Sie Ihr \ÄtrLAN per WEP, besser noch per VIPA bzw. \ trP42 verschlüsseln

-

ein starkes

Karte erhöht AMD den Chiptakt bei der HD 6870: Dieser beträgt nun 900 statt 850 MHz. In puncto L€istung scheint die HD 6870 allerdings minimal hinter der aktuellen Radeon HD 5870 zu bleiben, denn das neue Modeli soll 2 TFLOPs schaffen, während die

Nach Aufforderung entfernte Google den Artikel umge-

hend aus den Suchergebnissen. Da der Konzern aber weder die geforderte Unterlassungserklärung abgeben noch

schieden zugunsten des Suchanbieters: Da Google ledig-

lich lnhalte Dritter indiziere und zur Verfügung stelle, muss der Konzern nicht

für die Suchergebnisse haften.

Passwort

anzeige

-

HD 5870 2,72 TFLOPs erreicht. Dafür bekommt der Anwender aber eine stromsparende Karte, die mit einem Verkaufspreis ab 199,90 Euro schon vor dem offiziellen Launch deutlich unter einer Radeon HD 5850 liegt. (fs)

Aus- und Weiterbildung zum Service-Techniker für PCs, Drucker und andere Peripherie. Ein Beruf mit Zukunft. Kostengünstiges und praxisg'erechtes Studium ohne Vorkenntnisse. Bei Vorkenntnissen Abküzung möglich. Beginn jedezeit. N EU

: Netzwerk-Tech niker, Li n ux-Adm i nistrator LPI,

Datenbankadministrator MCDBA@, InternetSpezialist, Netzwerk-Spezialist MCSE' Teststudium ohne Risiko. GRATIS-lnfomappe gleich anfordern

1

212O10 www.pcpraxis.de

!

FERNSCHULE WEBER - Techn. Lehrinstitut seit 1959 Postfach 21 61 -26192 Großenkneten -Abt.,l07 Telefon A 4487 1263 - Telefax O 4/.87 1264


Trends

ft

Prognosen : Schnäppchen radar

Ar{:eitss eicher vq:r

de

eneraticlnsirueehsel,

§§ s zunehmeird assentauglieh

Günstiger Boost für alte Rechner I

sam auf das Weihnachtsgeschäft ein- bald der Sinkflug - schonjetzt sind die schießen, ist Aufrüsten so günstig wie neuen Rieg;el oft wesentlich günstiger schon lange nicht mehr. als noch vor wenigen Wochen.

st Ihnen der in die Jahre gekommene

I

Rechenknecht unter lhrem Schreibtisch schon lange ein Dorn im Auge? Vielleicht ist es an der Zeit, ihm mit et-

was neuer Hardware auf die Sprünge zu hetfen. Da sich die Hersteller lang-

iseeumter-Ti

§

Schnäppchen bei Aldi

ft

Co.

Kaum etwas ist ärgerlicher, als ein gerade teuer erworbenes Produkt nun billig beim Discounter zu sehen. Damit Sie direkt auf Schnäppchen setzen, haben wir wichtige Discounter-Termine flir Sie zusammengetragen. Notebook für alle Fälle r : Da Kunden zwischen : bald nicht mehr wissen ,

I

-

ein ganz normales Notebook

der

2.Wb(lre

Aldi im letzten Monat verpasst hat, bekommt wahrscheinlich noch diesen Monat bei Lidl eine zweite Chance: Es ist davon auszugehen, dass der Supermarkt als Antwort auf die Konkurrenz ebenfalls einen All-in-one-PC anbieten wird. Wer das entsprechenden Angebot bei

E-Book zum Kaffee

Kaffeeröster das Gerät bald selbst auch im stationären Handel anbieten wird.

wi]l. Bei AMD ist die Situation flir Aufrüster nicht besser: Auch

mit

dem

Sockel AM3 setzen aus-

auf

den

neuen Standard ftir

Ar-

anstieg droht. Viele Hersteller haben ihre Produktion bereits auf DDR3 umgestellt, sodass die DDR2-Module knapp werden könnten."

beitsspeicher - DDR2 wird zum Auslaufmodell. Die RAM-Herstel-

und faxen. Dank seiner kompakten Ausmaße sol1 er sich außerdem auch gut in kleinen

Dell setzt bei der aktuellen Druckerflotte verstärkt auf die hauseigene LED-Drucktechnik

Büros machen. Für die gebotene Ausstattung sind der 1355cn (339 Euro) und der 1355cnw (369 Euro) zwar nicht zu teuer; w-er einfach nur drucken will, sollte sich

,,CIearView LED", die besonders energiespa-

Qualität und Geschwindigkeit eingehen müsdie Modelle 1355cn 1355cnw

sen. So drucken

und fmit

WLAN-

Modul) 15 Seiten

pro Minute in Schwarzweiß oder 12 Seiten in Farbe.

Das 4-in-1-Multifunktionsgerät kann außer zu drucken auch

noch kopieren, scannen

Björn Bartsch, Leiter Pretse- !nd 0Ffert ichkeitsarbeit ALTERNATE GmbH

ler reagiereh und stellen die Produktion allmählich auf DDR3 um. In der Folge sinkt die Verftigbarkeit von DDR2Speicher: Falls Sie Ihrem Desktop-PC oder Notebook noch ein paar Riegei gönnen wollen, sollten Sie also besser jetzt zuschlagen die Preise werden nicht mehr fallen, sondern im Gegenteil sogar schon bald wieder stark ansteigen. Für DDR3 beginnt hingegen aufgrund der erwarteten Uberkapazitäten

Kosteneffizient drucken

rend zu Werke geht und daher laut DeIl vor allem den Geldbeutel schont. Trotzdem sollen Anwender keinerlei Kompromisse bei

24

Bisher galten SSDs eher als Luxusausstattung, von der der durchschnittliche von Intel allmählich an seine Grenzen Anwender höchstens schwärmen kann stößt: Die hierftir verftigbaren Prozes- - für den Alltagsgebrauch waren die soren sind kaum noch zeitgemäß oder teuren Festplatten aufBasis von Flashaufgrund der schlechten Verftigbarkeit Speicher einfach viel zu teuer. Hinzu schlicht zu teuer. Abhilfe schafft da nur kamen Kinderkrankheiten wie ein ein neues Mainboard, das allerdings auch mit ,,DDR2-Module sollte man dem neueren DDR3jetzt kaufen, da ein PreisRAM bestückt werden

-

@tritqiF+*irürr*q*::::i#äi&['

Zeitalter der SSDs bricht an

dem Problem, dass der beliebte Sockel 775

schließIich

5,4-Zoll-Klasse anbieten.

All-in-one mit Verspätung

DDR2

Das Aus für Viele Bastler stehen derzeit vor

Mainboards

, der Discounter aller Vo

wie im letzten Jahr 1

l.n@re

..

schneller Verschleiß durch,,abgenutzte" Speichermodule, die durch häuflges Wiederbeschreiben schnell unbrauchbar wurden - die Gesamtkapazität der ohnehin kleinen Festplatten schrumpfte dadurch zusätzlich. Mittlerweile läuft die Massenproduktion der Platten auf

Hochtouren, die Speicherkapazitäten steigen, während die Preise in attraktive Preisregionen sinken. 1 20 GB gibt

es

immer häuflger für deutlich unter 200

aber auch die Einstiegsgeräte des Herstellers anschauen, die bei gleicher Druckgeschwin-

digkeit und -qualität je nach Ausstattung und Funktionsumfang bereits ab 169 Euro erhältlich sind. [sw)

Neustart einer Rennserie Die Rennspielreihe ,,Need for Speed" dürft e so ziemlich jedem begeisterten

Computerspieler ein Begriff sein. In den letzten Jahren verlief sich die Reihe etwas im qualitativen Mittelmaß, jährlich wurden in der Regel eher durchschnittliche Titel auf den Markt geworfen. Mit ,,Need for

Speed: Hot Pursuit"

will Publisher EA zurück

zu den Wurzeln der Serie. Sie dürf,en sich wahlweise als Raser ein Katz-und-MausSpiel mit der Polizei liefern oder als Gesetzeshüter Verkehrsrowdies mit modernstei Technik zur Strecke bringen. Der pure Spaß soll wieder im Vordergmnd stehen: Ausuferndes Tuning und realistisches Fahrwerhalten fielen deshalb dem Rotstift zum Opfer; ,,Hot Pursuit" setzt vor allem auf Geschwindigkeit. Ab dem 18. November ist das Spiel Iiir 49,99 Euro (PC, Nintendo Wii) bzw. 69,99 Euro (Xbox 360 und Playstation 3) erhä1tIich. (sw)

1 2

I 2O1

O www.pcpraxis.de


)rofessionelle Suchmasch inenoptimieru ne teure Agenturen

Einzigartiges, innovatives Bedienkonzept Prot zum suchmaschinenoptimierten Web-Auftritt! Dank leistungsfähiger Recherche-Tools finden Sie Keywords, mit denen Sie lhre Zielgruppe besser erreichen Decken Sie technische Probleme und Schwachstellen lhrer Homepage auf, die eine bessere Position in Suchmaschinen bisher verhindert haben Schluss mit dem Schattendasein im World Wide Web: Melden Sie lhre Homepage bequem bei Suchmaschinen, Branchenverzeichnissen und Webkatalogen an Mit dem pralüischen linkpartner-Manage] generieren und überprüfen Sie zahllose Backlinks, die Sie bei Google & Co. spürbar nach vorn bringen!

Koste nloser 0 n I i n e-Ch eck

lhrer Websifa ault www.

seo

-traf li c - b o o ster, d e

CD-ROM

Troffic.Bo für Website E Shop

o q

2

=o

o E

o o

.!! d

Eo .9 ! c 5 @

c l

.

nur

Kaufdownload mit Preisvorteil


Trends

Euro

-

ft

Prognosen : Schnäppchen radar

zwar kein Pappenstiel, der Ge-

schwindigkeitsgewinn

beim

Starten von Windows oder Ausftihren von Programmen ist daflir aber enorm. Die Lese- und Schreibraten bewegen sich derweil am Limit der SATA-Schnittstelle. Herstellei OCZ geht sogar so weit, den kommenden Highend-SSDs einen eige-

nen Controller in Form einer PCI-Express-Karte beizulegen, um den ,,Fla-

SATA schafft im Vergleich gerade ein-

mal 600 MB/s in der schnellsten Va-

schenhals" SATA zu umgehen. Die " riante. Zumindest als Systemplatte mit Schnittstelle mit dem Namen ,,High 100 bis 200 GB dürften die schnellen Speed Data link" soll laut Hersteller SSDs schon sehr bald die mechanischen gawze2,5 GB/s Datendurchsatz pro Kanal ermöglichen (mehrere Kanäle sollen sich in Zukunft sogar bündeln lassen) -

Dinosaurier ablösen - die Weichen sind mit attraktiven Preisen und ausgereifter Technik bereits gestellt. (sw)

fliesiqe §ilddiaqonale zurm ersehruinsliehen Freis

Heim kino-Gigant plasmafernseher sind besser als ihr Ruf: Probleme wie EinI brennen, mangelnde Helligkeit und ein hoher Stromverbrauch gehören längst der Vergangenheit an. Mittlerweile gibt

es große Bilddiagonalen, hervorragende Schwarzwerte und unübertroffene Reaktionszeiten zu kleinsten Preisen. So auch den 50PK550 von LG: Eine umfangreiche Ausstattung inklusive USB-Anschlüssen (zum Abspielen von beispielsweise DivX- und MKV-Videos), Netzwerkfunktionen und integrierten DVB-C- und DVB-T-Tunem ergänzen die gute BiIdqualität des 50 Zoll großen Fu11-HD-Panels. (Sw)

Datenturho mit SandForee-Controller

Blitzschnell booten

Preisprognose 140 135

p lJ

isher waren SSD-Festplatten noch eher ein unerschwinglicher Wunschtraum, allmählich nähem sich die schnellen Speichermedien allerdings der Realität: Die Vertex 2 Extended von OCZ in der 60-GB-Variante bietet viel Speicherplatz pro Euro und zudem genug Platz für das Betriebssystem sowie die wichtigsten Programme. Die Lese- und Schreibraten der MLCZellen können sich mit 285 MB/s bzw.275 MB/s in der Spitze absolut sehen lassen. Dank SandForce-Controller benötigt die Vertex 2 zudem keinen Cache. Nutzer von Windows 7 freuen sich außerdem über den nativen TRIM-Support. (sw)

130 125

'110

105 't

00 95

Aug-10

Sep

Sie sind PC-begeistert, sportlich engagiert bzw. motiviert und auf der Suche nach einer Herausforderung

10

Okt

10

Nov.10

für den WinterT

Dann machen Sie mit bei unserem Lesertest! Zusammen mit NIKE suchen wir fünf Leser, die sich der Herausforderung stellen, in den kommenden Wochen den warmen Platz auf der Couch vorübergehend gegen Trainingsklamotten einzutauschen und sich einer sportlich-technischen Herausforderung gänzlich anderer Art zu stellen: NIKE präsentiert mit dem NIKE+ eine elektronische Motivationshilfe mit Suchteffekt Angebracht an den Sportschuh misst der Sensor jede lhrer Bewegungen und Sie können diese auf lhrem PC auswerten. Mehr noch: ln der Web-Community zu NIKE+ finden Sie Millionen von Trainingspartnern, mit denen Sie lhre Ergebnisse vergleichen oder sich virtuellen Herausforderungen stellen können, die Sie ganz von selbst aus dem Sessel treiben werden! Ausgerüstet mit den neuen NIKE Lunarglide 2+, einem NIKE Sportsband-Kit oder gegebenenfalls der brandneuen iPhone-App, treten Sie dann in einer virtuellen Challenge gegen die besten Sportler der PC Praxis-Redaktion an.

26

1 21

2O1O www.pcpraxis.de


geset lhnen keine Grenzen

Webshop richten Sie lhren eigenen Minuten wenigen nur ln

I

Downto채o-l-t SIEI.Il Verkauf von

t ;;;i .

janolaw Preisvorteil bei

-

uuur"" Rechtsvorlagen

. -- !:'.t rr..an Erfoldi

".,.

3,

,T..

fiy,*gtt

@

xE o5 - s&4 &6&

inforrmleren unte!' Jetzt bestellen und


Test

Ha

rdwa re-Verq leichstests

:

All-in-one-PCs im Test

Seite 30

P55-Mainboards im Test

Seite 34

o ASRock P55-Pro

o lntel DP55WG o MSI P55A-GD55

.

Neue Produkte

Gigabyte GA-P55A-UD3

o Asus P7P55 LX

o Foxconn H55A o Asus P7P55D-E Premium o MSI BigBangFuzion o ASRock P55 Extreme4

.

Webcams im Test

Seite 42

o Logitech Webcam Pro 9000 o lVlicrosoft LifeCam Cinema . FaceVision Touchcam N1 . Trust Widescreen HD Webcam

USB

esktop-Rechner bekommen a)nehmend Konkurrenz durch die AII-in-one-PCs, die immer leistungsfähiger und preiswerter werden. Aber auch wer klassisch einen PC zusam-

f} lrf

Gigabyte GA-P554-UD6

o lntel DP55KG o Foxconn lnferno Katana GTI

menbauen

will, steht bei

P55-Mainboards

Wahl. Wir sagen Ihnen, was die Preis-

3.0-Festplatten im Test o Buffalo Drive Station USB 3.0 . Freecom Hard Drive XS 3.0 . Samsung Story Station 3.0

AN§*in*one*FCs

:

Tastatur: Logitech K800

Seite 58

Leuchtender Leisetreter

MP3-Player: Apple iPod nano Bri

I

ten deutlich mehr Geschwindigkeit. Geld sparen können Sie außerdem bei den Bildbearbeitungsprogrammen.

rgleiehstest

Sie sehen aus wie riesige Flachbildschirme, sind aber vollwertige Computer, die nicht nur auf dem Arbeitstisch, sondem auch im Wohnzimmer eine sehr gute Figur machen. Auch als Jukebox aufder nächsten Pa§ sind die kompakten und

Seite 58

schicken Geräte bestens geeignet, denn sie lassen sich dank Touchscreen-Fu nktionali tät bequem mit den Fingern be-

Seite 59

dienen. Die All-in-one-PCs sind also ganz klar im Kommen. Für wen sie eine Alter-

lantes Ansteckdisplay

Navigationsgerät: Asus nüvifone A50 Navigations-Smartphone

i

Alles inklusive?

Verbatim Store 'n' Go o Seagate FreeAgent GoFlex . LaCie Rikiki USB 3 0 . lomega eGo o

rdware-Einzeltests

sind Sie mit den neuen USB 3.O-Fest-

platten bestens beraten, denn sie bie-

Seite 52

o OCZ Enyo

Ha

den

vor der Qual der

werten im Vergleich zu den DeluxeModellen können. Wenn es dagegen um die Datenspeicherung geht, dann

UMTS-Modem: Trekstor Portable WI-AN HotSpot Seite 60

native zu

der Haube etwas drauf hat, erfahren Sie in unserem Artikel ab Seite 3O

herkömmlichen

Desktops darstellen und welches Modell auch unter

lnte rnet-Sharing per WLAN

Headset:

Artic sound

P531

Günstiges

-Headset

5.1

seite 60

lnteN

P55*

i

n leichstest

Kühlung: Corsair Cooling System H70 seite 61 Kom pakte Wasserkü h I u ng

Billig gegen teuer

Notebook: Asus Busi ness- Notebook

Der Intel P55-Chipsatz hat sich in der Praxis als ideale Mainstream-Lö-

B53J-S0o42x

seite 62

sung durchgesetzt. Doch

bei einer

Multimedia-Playen

0lPlay

HD2

seite 62

Mu ltimedia-Al leskön ner

Mu ltifun ktionsgerät:

Samsung Mu

CLX-3185FN

ltifunktiona ler

Laserd rucker

seite 63

Preisspanne Euro stellt sich flir den potenziellen Käufer eine Frage: Sind die preiswerten P55-Boards genauso gut

von 100 bis 300

wie die teuren DeluxeModelle

28

ainboare{s

mit dem glei-

chen Chipsatz? Wir nehmen deshalb die

aktuellen Modelle unter die Lupe, räumen mit derFrage nach Unterschieden zwischen den Editionen aufund klären, ob ,

sich der deutliche Aufpreis liir die teuren De-

luxe-Versionen im Endeffekt überhaupt lohnt. Seite 34

1

2l2O1O www pcpraxis.de


Test

Software-Verqleichtests

ii

leichstest o lnternet Explorer 9 Beta

i ;

lFirefox4Beta o Chrome 7

Bildbearbeitungssoftware

:

i

l' o a

m Test

Seite 48

I Studio

:' ''lo

:

im Praxistest

:

Software-Ei nzeltests

:

Webseiten-Editor: web to date 7 H o m e pa g

e-Sch

a b Io n

Seite 54

e

Finanzsoftware

WlS0 Mein Geld 2011 Fi

Seite 66

na nzjong I eu r

Videobearbeitung: MediaEspresso 6

Seite 66

Videos zum Mitnehmen Bi

ldbearbeitu ng :

ArtRage 3 Studio Pro

Seite 67

Picasso am PC

Tuning-Software: PC Pitstop Optimize 3

Seite 58

System-Tuning light

Adressverwaltung r combit address, Seite 69 manager 15 Adressen profi mit lvlehrwert äddress

managsl5

l

Multimedia: Nero Multimedia seite 7o Suite 10 Premium

HD

Nero 10 lernt HD

Bildbearbeitunqs ro nam e

i

Freeware vs. Kaufsoftware: Backup-Lösungen

Verqleichstest

BackltUp

Handwerkszeug fürs Auge Der Platzhirsch bei den Bildbearbei-

ist ohne Zweifel Adobe Photoshop CS5. Doch auch bei den günstigeren Alternativen hat sich

Auf dem DSL-Markt kommt gegen Ende des Jahres erneut Bewegung auf, denn die Provider versuchen, nicht nur Bestandskunden mit attraktiven Angeboten weiterhin zu binden, sondern auch wechselwillige DSL-Nutzer von ihren Produkten

einiges getan, denn die Käufer erwarten

flir wenig

Geld mitt]erweile viel

Leistung. Fünf Programme in der Preisklasse um 100 Euro haben wir ftir Sie verglichen. Seite 4B

Externe

U

3.0-Festplatten

Seite 7l

Areca

,,lhre Erfahrung mit DSL"

tungsprogrammen

auch

tt Burn vs.

zu überzeugen. Damit Sie den Uberblick behalten, werden wir in der kommenden Ausgabe DSL-Tarife ausführlich auf Herz und Nieren testen. Doch wie sieht es nach dem Vertragsabschluss aus?

im r leichstest

Erhalten Sie die versprochene Geschwindigkeit, wird lhnen bei Verbindungsausfall sofort geholfen und sind Sie

Alles überall dabei

immer mit dem Service zufrieden? Trotz de r großen Service-Offensive bei den Anbietern scheint es immer noch hier und da Probleme zu geben. Damit Sie sich in einem

Mit dem neuen USB 3.O-Standard soll- der Praxis aus? Können die Laufinerke ten dank theoretischem Datendurchden Geschwindigkeitszuwachs satz von 5 GB/s aktuelle Festplatten ..",', auch in schnelle Schreib- und Leihre volle Performance am USBsegeschwindigkeiten umsetPort abgeben. Damit dürfte zen? Wir haben die endlich der Geschwindigaktuellen Speikeitsunterschied zwichertanks mit schen den internen und USB 3.0 auf

solchen Fall nicht alleine gelassen fühlen, haben wir auf

den externen Lösungen dahinschmelzen. Doch wie sieht es in

12l2O1O www.pcpraxis

de

www.pcpraxis.de ein Forum eingerichtet (Webcode* PCP3H3G), in dem Sie mit anderen geplagten DSL-Kunden diskutieren und Erfahrungen austauschen können. Sie können auch eine E-Mail mit Stichwort ,,DSL-Test" an

leserbriefe@pcpraxis.de schicken und uns von lhren Erfahrungen berichten. Wo immer wir helfen können, werden wir unser Bestes geben

Herz und Nieren

Nom Kho Phom, Redokteur

geprüft.

*Webcode

eingeben ouf www.pcproxis de

Seite 52

29


Test: All-in-one-PCs

,,Die neuen All-in-one-PCs

punkten nicht nur mit einer schicken 0ptik, sondern überzeugen zudem auch mit einer

Sie sehen aus wie riesige Flachbildschirme, sind aber vollwertige Computer: Kompakte und schicke All-in-one-PCs sind stark im Kommen.

Arbeiten mehr als aus, sondern

Für wen sie eine Alternative zu herkömmlichen Desktops darstellen und welches Modell auch unter der Haube etwa drauf hat, erfahren Sie auf

ist sogar bedingt spieletauglich - wie man am MSI-Gerät mit

den nächsten Seiteh

mehr als ordentlichen Hardware-Ausstattung.

Die reicht

nicht nur für alle anfallenden

(Nirs Matthiesen/fs)

s..?

verbauter Radeon HD 5730 erkennen kann " Fabian Schusdziära, Redakteur

I etzt mal ehrlich: Normale

J

Desktop-

in erster Linie aus heißer Luft. Selbst in kompakten MidiTowern flillen die Komponenten nu1 PCs bestehen

einen geringen Teil des Volumens aus.

Dafrir nehmen die voluminösen

Ge-

häuse unterm Schreibtisch jede Menge Platz in Anspruch, zusätzlich belastet

30

das Kabelgewirr vom Gehäuse zu Mo- bei, sodass im Prinzip nur noch das nitor und Eingabegeräten. All-in-one- Stromkabel übrig bleibt. Inzwischen PCs machen das besser: Hier steckt die hat fast jeder namhafte Hersteller mingesamte Technik nahezu unsichtbar im destens einen AII-in-one-PC im ProMonitor-Gehäuse, die dicke Kiste un- gramm. Inspiriert von Apples iMac

term Schreibtisch ist damit überflüssig. steht hier auch das Thema Design ganz Zudem liegt fast allen Geräten eine ka- oben auf der Muss-Haben-Liste. 0b bellose Maus-Tastatur-Kombination das gelungen ist, liegt im Auge des Be-

1 21

2O1O www.pcpraxis,de


Test: All-in-one-PCs

trachters. Die Anwendungsgebiete sind bei allen gleich: Es soll ein schicker

Allround-PC

ftir Arbeitszimmer sein,

der auch bei

Multimedia-Aufgaben nicht schlapp macht. Wer will, darf ihn aber auch gem ins Wohn- oder Schlafzimmer verfrachten, wo er wahlweise als Internet-Station, Fernseher, MediaZentrale oder alles zusammen dient.

Anfassen erlaubt keinen Spaß

-

macht aber

Mittlerweile haben fast alle All-in-ones

berührungsempfindliche Bildschirrne eingebaut, die, Windows 7 macht's möglich, die Steuerung mittels Finger ermöglichen. Stand derDinge sind hier kapazitive Multitouch-Displays, die in der Lage sind, mehrere Berührungen gleichzeitig zu erkennen, beispielsweise das Drehen und Vergrößern von Fotos mit zwei Fingern. Das hört sich gut an, bringt in der Praxis aber herzlich wenig. Momentan ist Multitouch im Prinzip nicht mehr als eln Gimmick, das man vielleicht technikaffinen Freunden

Effekten

meist aber erst nach dem Abstellen von und der Reduktion der

sich aber anpassen. Unterm Display versteckt sich das Lautsprecher-System, dem sich einigermaßen ordentliche Töne entlocken lassen. Links am

Auflösung.

Gehäuse befinden sich zudem zwei mo-

oder 5730) Iassen zwar das eine oder

andere Spielchen ohne Ruckeln zu,

derne USB 3.0-Slots und hinten ein

Nichts für Aufrüster

schraubt und öfters mal ein altes gegen ein neues Teil austauscht, ist mit den

Bildschirm-Computern deflnitiv - die Ausstattung lässt sich kaum noch ändern. Wer zusätzli che Geräte anschließen möchte, kann das im Prinzip nur über USB oder, falls vorhanden, eSATA tun. Allenfalls lässt schlecht beraten

MSI Wind Top 4E2420

bestimmten Modells

abschrecken.

Tatsächlich hat der Wind Top AE242O nur ein echtes Problem

-

den Lüfter. Der

abspielen. Von der FulI HD-Auflösung

hat der Betrachter zwar aufgrund der mickrigen Fläche (im Vergleich zu großen Fernsehem) dabei nicht viel, dem

ist zwar nicht unbedingt laut, ändert aber bei Lastlvechseln häufig seine

Filmgenuss kommen aber der gute

Drehzahl. Dadurch kommt es zu unschönen Heulgeräuschen. Wer damit zurecht kommt, erwartet ein leistungs-

Kontrast und die passablen Reaktionszeiten zugute. Eine Besonderheit ist die

mit Topausstat-

starker All-in-one-PC

tung und dem gewissen 3-D-Extra.

Generell sind die getesteten AIl-in-ones ordentlich ausgestattet: Stereo-Lautsprecher, Webcam und ein eingebautes Mikrofon haben alle Geräte, die meisten bieten zudem eine Fernbedienung zum Abspielen von Filmen und Musik. Große FulI HD-Bildschirme sind ebenso

mit

die meisten Office- und Multi-

Bildschirmen anbieten, ist mit ModelIen mit Intels Core i5-Prozessor am besten beraten. Spiele gehören dagegen nicht zu Spezialitäten der All-in-ones: Der Platz für leistungsstarke Grahkkarten samt Kühlung ist einfach zu gering. Die in einigen Geräten verbauten Mit-

n...

abdrücke. Wer will, kann einen Bluray-Film ins optische Laufi,rrerk schieben und in voller Auflösung auf dem knapp 60-cm-Bildschirm (23,6 Zoll)

ckung liegt eine 3-D-Shutter-Brille bei,

mediaaufgaben ausreichend Power bieten. Wer hingegen auch anspruchsvolle BiId- und Videobearbeitung zu seinen Aufgaben zählt, die sich aufden großen

e

schwarzer Klavier-Lack-Optik prä-

3-D-Fähigkeit des Monitors: Der Pa-

flir

werd

sentiert sich derWindTop AE2420 - das soll schick aussehen, macht ihn aber in erster Linie extrem anfällig ftir Finger-

0rdentlich ausgestattet

Stan(ard. Leistungstechnisch sind im Testfeld Prozessoren anzutreffen, die

profitieren zu können, muss beim Aspire 25710 erst einmal die Taste unter dem Bildschirm gedrückt

Testsieger:

In

Kauf eines

zip nur an aufi,vändigen 3-D-Spielen.

Um vom lvlultitouch-Display

zugänglich.

zu ersetzen, hat die Technik noch nicht. Sicher lassen sich einige Szenarien kreieren, in denen das Ganze Sinn macht.

sind Maus und Tastatur flir die Eingabe eindeutig die bessere Wahl. Da TouchDisplays auf den Preis und die BildquaIität nur einen geringen Einfluss haben, sollte die Funktion aber auch nicht vom

Kombination aus Intel Core i5-Prozessor, vier Gigabyte Arbeitsspeicher und Radeon 5730-Graflk scheitert im Prin-

sich der Arbeitsspeicher aufrüsten oder die Festplatte tauschen. Das ist aber deutlich komplizierter und zeitaufi,rrändiger als bei einem normalen DesktopComputer. Denn die entsprechenden Steckplätze sind in der Regel schwer

vorftihrt - das Zeug, Tastatur und Maus

Vorstellbar wäre etwa ein im Partykeller an der Wand aufgehängter All-inone, der zum Abspielen von Disco-Musik dient. Solange der Monitor aber senkrecht auf dem Schreibtisch steht,

eSATA-Anschluss. Wer einen HD-taug= lichen TV-Tuner oder weitere Bildschirme anschließen will, erledigt das über den HDMl-Anschluss an der Rückseite. Anschlusstechnisch bleiben also kaum Wünsche offen. In puncto Leistung gibt es ebenfalls wenig zu kritisieren: Die

wir gerade bei den Nachteilen von All-in-ones sind: Wer gerne am PC Wo

dessen Hilfe sich angepasste Filme und Spiele in 3-D genießen lassen. Leider lässt sich der Bildschirm, wie bei al-

Preistipp: Acer Aspire 423100

len anderen Testkandidaten auch, nicht in der Höhe verstellen, der Winkel lässt

Knapp 700 Euro für einen komplett ausgestatteten PC samt 21,5-2o11-Bild-

Das leisten die

All-in-one-Pcs im PC Mark Vantage

Eine schicke Optik ist die eine Sache, doch was nützt die hübsche Fassade der AII-in-one-PCs, wenn das Arbeiten durch lange Wartezeiten oder ruckelige Bildwiedergabe gestört wird? Der PC Mark Vantage gibt

Auskunft über die Arbeitsgeschwindigkeit der Testkandidaten. 8.31

4 Punkte

7.468 Punkte 7.1

55 Punkte

6.220 Punkte 4.51

3 Punkte

4.545 Punkte

telklasse-Lösungen (etwa Radeon 5570

1

21201 O www pcpraxis.de

31


Test: All-in-one-PCs

All-in-one-PCs im Vergleichstest

dann startet eine obetr fläche, in der man auswählen kann, was man per,,touch" steuern möchte Die Auswahl reicht von Fotos betrachten, über die Musikwiedergabe bis hin zu Spielen

!

Stand 21

schirm

-

10 2010

da kann man nicht meckern.

Sicher perfekt

ist

Billig-Al1-in-one Hersteller

nicht. Leistungstechnisch erIeicht beispielsweise der Athlon X2 II 250-Prozessor keine neuen Geschwindigkeitsrekorde, fur die täglich anfallenden 0ffice- und Internetaufgaben reicht er aber mehr als aus. A1s einziger All-inone im Testfeld hat der A23100 zudem kein Touch-Panel. Damit wären schon die wichtigsten Unzulänglichkeiten ge-

nannt. In Sachen Ausstattung könnte man noch das Fehlen eines Blu-ray-

I

kontrastreiches, ansprechendes Bild. D a auch Stromverbrauch und Lautstärke stimmen, bietet sich der Aspire 423100 als kostengünstiger und Platz sparender Büro-PC an.

Noch mit Macken:Die Bedienung des MultitouchDisplays funktioniert zwar

relativ reibungslos, doch die Genauigkeit lässt zu wünschen übrig

t\4st

Asus

Preis (UVP/Straßenpreis', ln

€)

1

j

01

805/010923

499,J-

I :

Arbeitspeicher

4.096

:4096

Grafik/Speicher

AMD Radeon HD 5730/1 GB

GeForce

1,000

500

Festplatte

(cB)

Blu-ray-Lesen/Multi DVD

Laufwrrke

RW

Stereolautsor. (51. Subwoofer

Lautsprecher [Wat0

Gigabit-l-AN, Wl-AN

Kommunikation

1

lntel Core i5-650 (3,2) lntel H55

3l0l\4/l

GB

Blu-ray-Lesen/Multi DVD RW

: Analoq und

Analoq und DVB-T

TV-Tuner

9E

www.asus.de

lntel H55

Chipsatz

1

I :1299,-l-

lntel Core i5-650 (3,2)

CPU (CHz)

PC

ET24OOINT-B1

069/408930

DVB-T

[10] i Stereolautsorecher

[5)

(n-Standard), i Gisabit-LqN, W|AN

(n-Standard)

Bluetooth Anschlüse Seite Anschlüsse hinten

2x USB 3.0

2x USB 2 0, Mikrofon, Kopfhörer

4x USB 2.0, lVikrofon, Kopfhörer,

4x USB 2.0, VGA,

VGA, HDI\i l, SPDIE eSATA,

TV-Antenne

HDI\41, LAN,

W-Antenne Cardreader

Bekieb$ydem

Wie unser Test zeigt, verftigt jedes Gerät über genügend Leistung, um alle anfallenden Arbeiten - beim MSI sogar Spiele - zu meistern. Ein weiterer Vorteil: Al1-in-ones sparen Platz und Fummelei, sehen gut aus und sind kaum teurer als klassische PC/Monitorkombinationen. Wer allerdings geme aufrüstet, wird mit Schreibtisch-Computern nicht glücklich.

All-in-one

lnternet wwwmsi-computer.de

Laufi,verks und USB 3.0 bemängeln, an-

sonsten ist alies Nötige an Bord. Der entspiegelte Bildschirm zeigt etwa ein

nfo-Te lefon

Wina fop 4E2420-3Dis41 BWTH

l\4aße

(B x H

xl

6in1

ltn

Windows 7 Home Premium 64-bit

Windows 7 Home Premium 64-bit

617

mml

x462x12

582x495x50

23,6 Zoll (s9,9 cm), Full HD [1 920 x

Bildschirm

1

Zubehör

I

23,6" Zoll (59,9 cm), Full HD (1.920

080), 1 6:9, spiegelnd,

x

1

080), 1 6:9, spiegelnd,

Multi-Touch,3-D

l\4ulti-Touch

lVaus, Tastatur, Fernbedienung,

Maus, Tastatur, Fernbedienung

Iouchpen,3-D-Brille Besonderheiten 3-D-Display

:. PClVlark

Vantage

3Dlvlark

Vantage 4.020

8.31

4

12h91104 7.468 1

Windows-Leistungsindex 5,9(RAM)

037

4,8 [Grafik)

Si5oft Sandra

388

41,8

Prozessorleistung(c0Ps)

lvlultimedia (MPixe^) 78

7

Speicherbandbreite(ca/s) l'1,8 Laufwerksindex

i

(ttls/s) 84,27

Leistung ll0

+,14

ql! 106,1

o/ol qut

:

befriedigend

Ausstattunq(:ovo) 5sh7 Verarbeitung

(2(]

o/ol qut , ausreichend

lrt nilf

o

Lautstärke (2oqol

Fazit Schnellster All-in-one im

Test,

zudem mit USB 3.0 ausgestattet.

' Preis/Leistung

0ualität

32

Leider etwas nerviqer Lüfter

ffi befriediqend

I

gut

(2,1)

:

Der schnelle Prozessor und der

I

Bildschirm machen das Asus zu

'

gute

einem guten Allrounder

I out -" . .ir,sulP,3.)

. ., . . - ..-

12l2O1O www pcpraxis.de


Test: All-in-one-PCs

i

0neTwo L I 9600GE

Aspire Z571 0 PW.SDBE2.001

Packard Bell

Acer

01

805/0047r 3

www.oacka

rd

04102/4880

bell.de

www.acer.de

lntel Core i3-540 [3.06]

AMD Radeon HD 5570/1

Multi

999,-/859,-

6se,-/-

799,-/-

lntel Core i5-530 12.93)

AMD Athlon ll X2 250 t3.0)

AMD Athlon ll X2 240 {2.81

lntel H57

nVidia GeForce 9200

GeForce 2lOlV

GB

Multi

DVD RW

Analoo und DVB-T

/ 512 l!'lB

DVD RW

Analoo und DVB-T -Svstem (k.A)

AMD Radeon HD 5450/512 [/B

AIVD Radeon HD s4s0/s12 [/B

lVulti DVD RW

Multi

Analoo und DVB-I

Analoo und DVB-T

Testkriterien

I

All-in-one-PCs

DVD RW

I

Leistung

Wie schneiden die All-in-one-

Stereolautsorecher (5)

5.1

Gigabit-l-AN, Wl-AN (n-Standard)

Gigabit-l-AN, Wl-AN (n-Standard),

Bluetooth

Bluetooth

2x USB 2 0, Mikrofon, Koofhörer

2x USB 2.0. lVlikrofon, Koofhörer

2x USB 2.0, Mikrofon. Koofhörer

2x USB 2 0. lVikrofon. Koofhörer

5x USB 2.0, 5 x Audio, l-AN, VGA,

4x USB 2 0, 3x Audio, VGA, HDMI,

4x USB 2 0, 2x PS/2, 5x Audio, VGA,

5x USB 2.0, 5 x Audio, l-AN, VGA,

HDMI, 2x PS/2

LAN,

HDlVll, LAN, TV-Antenne, eSATA

HDI\ill, 2x PS/2

Spielen? Können die TestkanI didaten hier überzeugen, qibt ' es qute Noten

4in^l

5in

r

Windows 7 Home Premium 64-bit

Windows 7 Home Premium 64-bit

Windows 7 Home Premium 64-bit

Windows 7 Home Premium 64-bit

W-Antenne, eSATA

StereolautsDrecher (5)

I

Gigabit-l-AN, Wl-AN (n-Standard),

Stereolautsorecher [5)

r

PCs in unserem BenchmarkI Parcours ab? Wie schell ist die

Gigabit-l-AN, WI-AN [n-Standard)

, verbaute Festplatte und wie

gut eignet sich das Gerät zum

557x441x163

570x484x104

549x496x129

557x441x163

23 Zoll (s8,4 cm), Full HD (1 920 x

23,6 Zoll (59,9 cm), Full HD (1.920 x

21,5 Zoll (54,6 cm), Full HD (1 920 x

23 Zoll (s8,4 cm), Full HD (1 920 x

1.080), l6:9, Multi-Touch, spiegelnd

1.080), 16:9, spiegelnd, lVulti-Touch

1,080), I 6:9, entspiegelt

1

Maus, Tastatur, Fernbedienun g

Maus, Tastatur, Fernbedienung

Maus und Tastatur

Maus, Tastatur, Fernbedienung

.080),

1

I

Ausstattung I Ein großer Bildschirm, eine I Festplatte mit hoher Kapazität,

1

möglichst viele Anschlussmöglichkeiten und mannigfaltige

6:9, Multi-Iouch, spiegelnd

I Kommunikationsfähigkeiten , sorgen in diesem Bereich

für

eine gute Note

ffi

Bildschirm

Für eine ergonomische Arbeits-

weise sind die Bildschirmeigen-

E c

s

schaften äußerst wichtig. lst der Bildschirm zu dunkel, zu langsam, bietet nicht ausreichend Kontrast und ist sehr

a,2 (Grafik)

E

4,1 (Grafik)

I 't9 55,55

.N

I

o

Sind entspanntes Arbeiten oder Surfen nur bei geringen

ausreichend

ausreichend

befriedioend

befriediqend

befriediqend

befriediqend

befriediqend

befriediqend

befriediqend

befriedioend

Ansprechende Ausstattung

- fairer

Schicker All-in-one, der sich vor

All-in-one-PC zum

Preis Bildschirm könnte etwas

allem in Büros gut macht fulonitor

Schnäppchenprels

besser sein

sehr blickwinkelabhänoio

Leistunq leichte Schwächen

iI

oul

= I gut (2 4J

ä

befriediqend

Lautstärke

Geräuschemissionen mö9lich?

107,55

befriediqend

blickwinkelabhängig, wird's nichts mit einer guten Note

Durchschnittlicher Bildschirm-PC Nur in Sachen

ohne nennenswerte Stärken und Schwächen

ffi befriediqend

o O N o

E ! ! E

.2

c

Laute Lüfter und Festplatten sind störend, hier bekommen die Geräte Punktabzüge.

Bewertung:

I I

Ausstattung 300/0

ffi

Bildschirm 20

I

Lautstärke 200/0

Leistung 300/o

o/o

a.::

1212010 www pcpraxis.de

33


Test: lntel-Mainboards mit Sockel

'11

56

I/ , ,I t

, at I {I ]I I

ii

Bi llig gegen

teuer: lntel-Mainboards im Vergleich lntels P55-Chipsatz hat sich als ideale Mainstream-Lösung durchgesetzt. Wir nehmen aktuelle Modelle unter die Lupe, räumen mit der Frage nach Unterschieden zwischen den Editionen auf und klären, ob sich der Aufpreis für die teuren Deluxe-Versionen überhaupt lohnt (Martin Harer/rs) as Mainboard ist die Schaitzentra- vorbei kann. Und dennoch wissen die le eines PCs, das Stück Hardware, meisten Anwender recht wenig über auf dem das Rechenherz - die CPU - das entscheidendste Bauteil in einem ihren Platz findet, auf dem sämtliche Computer. In den häufigsten Fällen inSchnittstellen bereitgestellt werden teressiert bei der Anschaffung des und an dem nicht ein Peripheriegerät Mainboards nur, ob sich die ge-

Jl|

lJ

34

wünschte CPU darauf anbringen lässt - und natürlich der Preis. Kein Wunder, denn die Hersteller lassen die User

mit einer Vielzahl von Hauptplatinen, die aIIe ähnliche Bezeichnungen tragen, mehr oder weniger im Regen ste-

12l2o1o www.pcpraxis

de


Test: lntel-Mainboards mit Sockel 1156

hen. Es reiht sich Premium an Deluxe

Edition, Extreme an Ultra, galz ztr schweigen von der Vielzahl an Buchstaben. Damit Sie hier nicht den Uber-

blick verlieren, verraten wir Ihnen im

Kasten entlant",

,,Mainboardbezeichnungen wie Sie trotz der kryptischen

Buchstaben-Aneinanderreihungen den Uberblick im Mainboarddschungel behalten. Anstatt sich mühsam durch das

Namenswirrwarr der verschiedenen Hauptplatinen zu kämpfen, erscheint es vielen Anwendern deutlich einfabher, dem selbst auferlegten Budget die Entscheidung zu überlassen, welches Board den Zuschlag erhält, bevor man sich auf die Suche nach Unterschieden begibt. Und diese Suche kann sehr anstrengend und ermüdend sein,

denn aktuelle

Mainboards mit

56-Sockel stellen den Boardpartnern schon von Haus aus eine Vielzahl von 11

Gestaltungsoptionen zur Verftigung: Bis zu 14 USB 2.O-Eingänge, GigabitLAN, High Definition-Audio, PCI-Express x16-Leitungen für Grafikkarten, weitere PCl-Express x1-Leitungen für zusätzliche Steckkarten und Controller sowie 6 SATA-Ports gehören bereits zur Grundausstattung. Ein Ubertaktungs-Feature für Prozessor und Arbeitsspeicher ist ebenfalls schon im BI0S-Baustein integriert. Doch wo genau liegen denn nun die detaillierten Unterschiede zwischen den einzelnen Platinen-Ausstattungen, die in den Regalen der Computerläden zu Preisen ab 67 Euro bis weit über 30O Euro feilgeboten werden?

lntel fertigt die Platinen vor und spart an den Konnektoren, deutlich erkennbar an den verwaisten Lötstellen Noch deutlicher werden dle Unterschiede z B bei der Betrachtung des Kühlkon-

Highend vs. Lowend Mit dem Ziel, sich von den Standardausstattungen zu differenzieren, erweitern die Boardhersteller die Platinen individuell und den eigenen Vorstellungen entsprechend. Um Gamern eine optimale Plattform zu bieten und eine SLI/ Crossfire-Funktionalität zu gewährleisten, muss beispielsweise die Anzahl der PCI-Express x1 6-Leitungen verdoppelt werden. Im Gegensätz zu aktuellen AMD-ModelIen haben die neuen Hochgeschwindigkeitsschnittstellen USB 3.0 und SATA III bislang noch keinen Einzug in die Intel-Chipsätze erhalten und werden von den Boardherstellern mit externen Controllern realisiert. Dies ist einer der Gründe, warum nicht jede Platine im Test über die neueste Generation von Schnittstellen verftigt. Al-

zeptes der beiden ASUS-Boards

(unteres Bildl

lerdings Iassen sich auch die Kosten daftir nicht leugnen: NEC lässt sich den USB 3.O-Chip mit 15 US-Dollar bezahlen und Marvells 88SE9123-SATA 3.0 Controller gibt es auch nicht nur lür ein Lächeln und gute Worte. Dies kann al-

lerdings nicht allein als Erklärung fur die großen Preisdifferenzen herhalten, da selbst im Hochpreis-Segment derzeit

nicht einmal die Hälfte der Mainboards mit diesen Controllern versehen sind. In unserem Test haben wir diesmai nicht nur auf die Performance der einzelnen Hauptplatinen gieschaut, sondern auch verstärkt auf die Ausstattung. Und um nicht Apfel mit Birnen zu vergleichen, lassen wir die Mainboards sowohl gegen die Konkurrenz in gieicher Preisund Ausstattungskategorie als auch ge-

lntels aktuelle 1156-Chipsätze im Detail Neben den von uns getesteten, auf dem P55-Chipsatz basie-

H55-Express Der lntel HS5-Express-Chipsatz

renden Mainboards, stellt lntel noch drei weitere DesktopChipsätze

für den Sockel

11

56 bereit, die allesamt Prozesso-

Vorgängermodell P55

setzt

-

im Gegensatz zum

mehr auf Funktionalität: Ein inte-

grierter HD-Grafik-Beschleuniger mit HDMI-, DVI- und Display-Port macht eine Grafikkarte für den Heimanwender

ren der Core i7-800-5erie, Core i5- und Core i3-CPUs unterstützen. Wir haben für Sie das Ouartett unter die Lupe genommen und verraten lhnen, welcher Chipsatz welche Funk-

tionen bietet:

-

überflüssig. Gespart wird an den Lanes, denn es stehen neben dem PCle

x1 6

für eine Grafikkarte nur sechs weitere

PCle x1 zur Verfügung

Weitere Anschlussmöglichkeiten: 12x USB 2.0, 6x SATA [3GB/s). Die DDR3RAM-Slots sind nur für Module bis 1 333 MHz geeignet.

Desktop-Plattformen

m

it lntels

P55-Express-Ch ipsatz stellen

H57/057-Express Die lntel H57- und 057-Express-Chipsätze entstammen ebenfalls der neuesten Chipsatz-Generation, bieten jedoch, verglichen mit dem H55-Chipsatz, mehr Spielraum bei der Konnektivität. Die Zahl der PC|-Express x1-Leitungen wurde auf acht erhöht und es stehen, wie schon beim P55-Chipatz, bis zu 14

dem Benutzer ein auf Performance ausgerichtetes Setup zur Seite: Mit 16 High-Speed PCI Express-Leitungen können wahlweise eine (x'16) oder zwei Gra-

fikkarten (2x x8) im Crossfire-Modus betrieben werden. Acht weitere PCI-Express x1-Verbindungen und 14 USB 2.0-Ports sorgen für vielfältige Upgrademöglichkeiten. Darüber hinaus finden sechs SATAI3GB/s)-Endgeräte (Raid 0/1/5/10) auf dem Board Platz. Mit dem Extreme-Tuning Bl0S lassen sich die

vier DDR3-RAM Slots sowie die CPU beliebig übertakten Gamer e ine willkomme ne 0ption.

12l2O1O www pcpraxis de

- für

USB 2.O-Ports zur Verfügung. Mit an Bord ist auch der HD-Grafik-Beschleuniger aus dem Hause lntel. DerTakt der RAM-Slots wurde allerdings auch hier

auf maximale 1.333 MHz begrenzt Der O57 bietet in Verbindung mit einem lntel Core vPro-Prozessor darüber hinaus die lntel-Features Actlve-Management, Rapid-Storage und eine hardwarebasierte KVM (Kernel-basierte Virtuelle M

asch i ne)-Fernsteueru ng.

35


gen das jeweilige Einsteigermodell der

mühen wir uns, CPU und Arbeitsspeicher an der oberen Grenze der Belastbarkeit zu betreiben, um den HighendBoards die Gelegenheit zu geben, ihre

i7-870 Vierkern-Prozessor, einer Gigabyte GeForce GTX460-Graflkkarte und 4 GB Corsair DDR3- 1.800-fubeitsspeicher. Wann immer es möglich ist, be-

gleichen Baureihe des gleichen HerstelIers antreten. Das im Test verwendete

Setup besteht aus einem Intel Core

im Vergleichstest

DP55WG

Testkriterien Mainboards

I

IJvP/Straßenpreh'(€t

i AS,J

IVS

089/99r 430

069/408930

040/2533040

www intel.de

www.msi-compute r.de

www.gigabyte.de

1

20,-/r 1 s,-

1r

s,-/95,-

r

4s,-/76,-

Benchmarks

Anhand von Messungen mit

Sorkel

synthetischen Benchmarks wie dem PCI\ilark und 3Dl\ilark

Speicherbänke

(er)

lVax. Speicherausbau

Proqrammen wie PovRay wird

l

LGAIr 56

Chiputz j lntel P55 Express

Vantage sowie CPU-lastigen

i

1

vor9enommen,

PCle System-Bus

1

lnstallation

zählt das Anschließen der Komponenten und die lnstallation der Treiber Sind Schnittstellen ungünstig platziert,

führt dies zu einer schlechteren

0nboard-LqN (Mbitl 0nboard-Sound Geräte-Controller Raid-Contmller Bt0s

xl. 1

2x

PCle

xl6_4, 2x

.333/1 .600/

lx

PCle

PCle

PCI 1

.866+/

x16, lx PCle x8, 1x

X4,2x PCle x1,2x

PCI

1.066/1.333/1.600+

33+/2.600+

1x PCle

xl6,

PCle x1,

3x

1x PCle xl6_8, 2x

PCI

1.066/1.333/r 600+/r 800+/ 2

'lx PCle xl6, 1x PCle xl6(4), 2x PCle

xl,3x

PCI

8oo/1.066/1.333/1.600/2.200

000+/2 1 33+

Realtek RTL81l'1 E (Gigabit)

lntel ProNetzwerk (Gigabit)

RTL8l11D (Giqabit)

Realtek ALC892

Realtek ALC889

Realtek ALC888

/

-

7x SATA|l, lDE, FDD

6x SATA ll

2x SATA|ll, 6xSATAll, lxlDE

2x SATA|ll, 6x SATA|l, lDE, FDD

0,r,5,10, JBoD

0,1,5,10

0,1,5,10

0,1,5.10

AMI

lntel

2x PS/2, 1x USB 3.0, 6x USB

Anschlüsse: Backpanel

8x USB 2.0, 2x eSATA, l-AN,

2x USB 3.0, 8x USB 2.0, tAN,

FireWire, 2x S/PDlF, 6x Audio

S/PDlF, 6x

3x USB 2.0, FireWire

2x USB 2.0, COM, Audio

Clear ClV05-Schalter, 0nboard

PostBl0S-LED, 0nboard Power

0nboard 0C Switch, 0nboard

Power Switch, Post Bl0S LED,

Switch

Power Switch, NEC USB 3.0

2.0,

Benotung.

lntel P55 Exoress

4x DDR3

xl6, lx

PCle

.066/

2.1

l\ilainboards, die sich einfach in Betrieb nehmen lassen Dazu

lntel P55 ExDress

6

lx

Hier punkten vor allem die

lntel P55 Express

i 4x DDR3

die Benotung der Platinen

I

S+,-

P5

lntel

lx

eSATA, l,AN, 2x S/PD|F,

Audio

PS/2, 2x USB 3 0,

8x USB 2.0,

LAN, 2x S/PDIF, 6x

Audio

6x Audio

§

Anschlüsse: lntern

Funktionen

rR,

Hier sind die Funktionen der Mainboards ausschlaggebend

:

Besonderheiten

Welche RAID-Verfahren werden unterstützt, ist CrossFire

S/PDIE 2x USB 2.0, Seriell, Parallel, Audio

Fresco USB 3.0 Port

Chip

Lieferumfang

i

4x SATA, IDE

SATA, IDE

Software

i

-

möglich, welche Ubertaktungs-

funktionen bietet das Bl0S?

tr

c0r\4, HDMr_s/PDrF,

FireWire, 3x USB 2.0

NEC USB3 Chip

2x SATA, lDt

Konnektivität

Besitzt die Platine viele

Norton lnternet Security

Schnittstellen oder wird diese etwa W[AN-erweitert, fl ießt dies positiv ln die Bewertung

mit ein Eine zu geringe Anzahl an Anschlüssen führt zu Abwertungen

I

Stromverbrauch (tdhilast

1l

in W)

i r 1.05/r 21.60/203.41

)

i

41,0415,41

3D Mark06 {sore/cPu)

I

1

Cinebench

(openGL/cPU

3D l\4ark Vantage (Score/cPu) j

Zubehör

I

641

r

19 41715 112

/5.440

14.381119.s22

14 118118215

PCMark Vantage j 11.422

Die Beurteilung erfolgt aufgrund der mitgelieferten Treiber und Programme Wird auf ein gedrucktes Handbuch und wichtige Anschlusskabel

POVRay

3.6

SiSoft Sandra

|

/

HDD tMB/sl

11.715

231

215

I

CPU trvrops)/ CPU-Graflk leopsl I 77 Speicher (cB/s)

r.0r /88.57/l 62.62

42,0214,96

:

,56hs1,47

8,61123s,22

71

,781151.67

8,67123s,22

71,+21151,25 8,6/200,32

1 11,251139

8.88/r 80,37

verzichtet, wird das lVainboard

abgewertet Gehört zusätzliche Software zum Lieferumfang,

führt dies zur Aufwertung

Benchmarks

lnstallation

[30ft)

tunktionen l2o%)

Bewertung:

Konnektivität(20%)

a

Benchmarks 30

I

lnstallation 20

o/o

#

Funktionen 20

o/o

I I

Konnektivität 20 Zubehör l0

i qut

t2oqt) gut ; befriedioend I

befriedigend

befriedigend befriedigend befriedigend

{ befriedigend

o/o

o/o

o/o

12l2O1O www pcpraxis de


Test: lntel-Mainboards mit Sockel 1156

llbertaktungsfunktionalität und der daraus resultierenden Geschwindig-

die neuen SATA III-Ports verftigen und somit die voltre Bandbreite der von uns zum Einsatz kommenden SSD ausnutzen können.

zelnen Komponenten sowie die Datendurchsätze der jeweiligen Schnittstellen. lnteressant ist diese Messung insbesondere bei den Mainboards, die über

keitssteigerung auszuspielen. Getestet wurde die Gesamtperformance der ein-

P7P55 LX

H55A

P7P5sD-E Premium

BigBangFuzion

: P55 Extreme4

Asus

Foxconn

Asus

IVSI

'

0r 805/0r0920

+3

01805/010920

069/408930

+3 1 /24l3454433(NL)

www asus de

wwwfoxconn com

www asus.de

www msi-comouter.de

www.asrock com

8e,-/87,-

8s,-/79,-

2e9,-1210,-

1

/40/2902269(NL)

,330,-1229,-

r-'.r.:it::: LGA11

56

LGA11

LGAIl 56

56

lntel P55 Exoress 4x DDR3

16

16

4x DDR3

4x DDR3

16

16

PCle

x1,3x

066/1 333/

r

Realtek

81

1

lx

PCle

xl6,3x

PCI

2x PCk

xl6,2x

PCle

xl,

1

16

2x PCle x1 6, 1x PCle x'l

2x PCI

x'l, 2x

600+/2200+

2L (Giqabit)

ch HD Audio

6x SATA,

0,r,5,10

01

AIV

[J

Audio

Realtek

Giqabit Lan

6x SATA|l, IDE

2, 8x USB 2 0, l-AN, S/PDIF, 6x

1066/1 333/1 600/21 33+

o66i r 333/1 600/2000+

r

71

PSi

x1,3x

ExDress

PCI

VIA Wl7085 8ch

2x

PCle

lx

IDE

nbekannl

PS/2, 6x USB 2 eSATA,

ßN,

0, HDMI. DVl, 2x

6x Audio

LGA]1 56

56

4x DDR3

lntel P55

x16 4,2x

LGA11

4x DDR3

lntel H55 Express

PCle X16, 1x PCle

29,-/1 1 3,-

1

-.f-::,'l

lntel P55 Express

lntel P55 Exoress

lx

ASRock

811

2Ll8r1oSC (GiqabitJ

8,

2x PCle

2x PCle xl6,3x PCle x1, 2x

PCI

PCI

066/1 333i

1

6

r

600+/1 800+/

1

066/1 333/1 600/1 866+/2r

2000+/21 33+/2300+

00+

2x Realtek RTL81l1 DL (Gigabit)

Realtek RIL81l1 E [Giqabit]

33+/26

Realtek ALC892

x1 EAXIHX Card

VIA W2020 1Och

PCle

2x SATA|ll, 6x SAIA|l, IDE

10x SATA|l, lxlDE

4x SATA|ll, 6x SAIA|l, lDE, FDD

0.1,5,10. JB0D

0.r.5.10. JB0D

0,1,5.10

AM

AM

AIV

2xPSl2,2x USB 3 0, 6x USB 2 0, 2x

8x USB 2 0, 2x eSATA/USB-Combo,

2x PSl2,2x USB 3 0, 6x USB 2 0,

l-AN. FireWire, 2x S/PDlF, 6x Audio

2x LAN, FireWire, 2x S/PDlF, 6x

eSATA, LAN, 2x S/PDIF, 6x

Audio

Aud io

3x USB 2 0, S/PDIF, Audio

2x USB 2 0, FireWire, Audio

2x USB 2.0, S/PDll FireWire

3x USB 2 0, S/PDlt

lR, COIV,

HDMI S/PDIF, 1x USB 3 0,

3x USB 2.0

0nboard-Overclocking

0nboard-Grafik

Precision Jweaker 0C, 0nboard

0C Button/CLR C[/0§ Button/ Touch-

Clear CIV0S Schalter, NEC USB 3.0

Power Switch, CM0S Reset

B!ttons lstaft,

Chip, 0nboard Power Switch, Post

Reset, Green Power)

{0nboardl, THX, HDD BackuD

4x SATA, lDE, 2x USBi eSATA

2x SATA

2x SATA, IDE

Bracket,

Tu

lltilitv

BIOS LED

, Voltage-Check Cable, 7x SATA, lDE, 2iUSB/eSATA Bracket, 0C Guide

rboV-Fernbedien un g,

2x USB 3 0 2,5" Front-Connector, 4x SATA, lDE, FDD

min iUSB-Kabel THX

0,95/8r,0s/1 59,73

r0,59i 74,55/1 80,63

r

42,5s1s,41

38.95/4.95

r

5 097/5 449

r

1

/79,6s/r 85,96

11

1

,0r /94,0s/1

83,61

10,511114,s9122s,21 35.41 i 4.54

42,4216,09

42,1115,56

8.37r /4 984

llt

0,71

Software, 0C Software

9 597i s.64s

1

I

381

19 63s15 421

/5 442

14221120.24+

r4255/r9688

12218

12 561

12

195

244

234

212

71,641151,4

12 579/19 639

14 211

12 817

236

834

1

518

781151,84

71,221138,65

781152

77,8811s2

8.721213.16

8,68/233

8,641223

8,68/1 97,35

befriedioend

ausreichend

sehr qut

sehr qut

gut

' qut

qut ausreichend

ausreichend a

usreich

en

sehr

ausreichend

d

befriediqend

befriediqend

Die Einsteiger-Edition wird den

Der H55-Chipsatz des H55A

Ansprüchen gerecht Das

gegenüber den P55-Platinen

Preisniveau des Boards entspricht

leistungsmäßig leicht zurück

der Leistuno.

Preis allerdinos

I

I

qut

ffi befriedigend

1

4 246/1 9.438

12.149

2l2o1o

(3,2)

www.pcpraxis.de

auchl

qut

ffi befriedigend

fällt

. Ein Highend-Board auf technisch r Leistungen, viel Zubehör und

0ut

befriediqend

sehr out

sehr

qut

; Das BigBang überzeugt in fast jeder

höchstem Niveau mit sehr guten

- der

sehr

Hinslcht. Leider verzichtet

, die neuen High-Speed-Schnitt-

qutem Layout

lgut

(1,5J

,

auf

Große Zahl an Schnittstellen,

doppelte PCle-xl 6-Bestückung und 0C-0ptimierung; Kaufempfehlung

stellen (USB 3 0 und SAIA lll).

für

I

I I

ffi befriediqend (3,5)

l\,4S1

qut

(1,6)

Gamer.

sehr oul

qut

(1,8)

31


Testsieger Et Preistipp : ASRock Pro/USB3 vs. Extreme4 Von Haus aus gut bestückt werden die Platinen von ASRock. So ist es wenig verwunderlich, dass sowohl das nur 79 Euro billige P55-Pro als auch das für

129 Euro erhältliche P55 Extreme4

mit

einer großen

Schnittstellenvielfalt glänzen. eSATA, FireWire und sogar eine Inl?arot-Schnittstelle finden auf den Platinen Platz. Das Higihend-Board Extreme4 wird seinem Namen sogar mehr

als gerecht, denn neben USB 3.0 und SATA III wurden auch die Sound- und Netzwerkcontroller auf den aktuellsten Stand gebracht. Eine zusätzliche PCIe xl6-Schnittstelle macht das Extreme4 Crosshre-/SLI-ready. Durch das vielsei-

tige Ubertaktungs-Tool werden Arbeitsspeicher, Prozessor und auch die Graflkkarte zu Dauerläufem, bei zu viel Ubermut auch leicht mal zum Dauerbrenner, sofern nicht ftir ausreichend Kühlung gesorgt wird. Preis- und vor

l0 l0

Stand:21

$ tntet

GTI Foxconn

, 089/991 430

+31/40/2902269(NL)

lnferno Katana

lnternet

€l

UVP/Straßenpreis'

www.foxconn.com

www intel.de

www.oioabvte de

ä

259,-1224,-

I 17s,-11+9,-

r29,-/119,-

LGAI I 56

Sockel

lntel P55 Express

Chipsatz

lntel P55 Exoress

lntel P55 Exoress

4x DDR3

Speicherbänke (Ga)

l\4ax. Speicherausbau

xl6, lx

1x PCle

Slots

PCle

xl6

PCle

4. 2x PCle

xl6_8, lx

xl.

2x

PCI

lx

PCIe

r 333/1 600+/1.800+

RILS'll1D [Gioabit]

lntel Pro Giqabit-Netzwerk

Giqabit Lan

Realtek ALC889

Realtek ALC889

7

2x SAlAlll. 8x SATA|l. lDE. FDD

8x SATAI

6x SATA ll

0,1,5,10

0, l, 5, l0

2600+ 0nboard-LAN lMbit) 0nboard-Sound Geräte-Controller Raid-Controller

PS/2, 2x USB 3.0,

Anschlüsse: Backpanel I

Ansrhlüsse: lntern

! I I

6x USB 2.0, 2x

Combo,2x l-AN, 2x

eSATA/USB

i

I

ch HD Audio

8x USB 2.0, 2x eSAIA, l-AN,

P5/2, 8x USB 2.0, t-AN, 2x S/PDtF,

FireWire,2x S/PDIF, 6x Audio

6x Audio

3x USB 2 0, FireWire

3x USB 2.0, 2x S/PDIF

Bluetooth, PostBl0S LED, 0nboard

0nboard Power/Reset Switch

2x FireWire, 6x Audio 2x USB 2.0, FireWire, Seriell, Audio

I

Besonderheiten

i

NEC USB3

Chip,Onboard Power

Power Switch, 0nboard USB 2 0-Port Lieferumfang

i

4x SATA, IDE, 2xUSB/ eSATA

6xSATA, Antenne

4x SATA, IDE

Bracket

Norton lnternet Security (0EM)

stromverbrauch

lrdre/Latt

i, w)

Cinebench 11 [opencl/cPU)

i

3D MarkOG tscore / cpu) 1 3D lVark Vantage rscore i cpur

PCMarkVantage P0VRay

3.6

SiSoft Sandra cPU (uops)/ CPU-Grafik(G0ps) Speicher (cB^)

/

HDD (MB/sl

1

0,08/91,70/1 98,70

I

Norton lnternet Security (0EM)

r

I 42,52/5,56

r,1

1

/r1 6,50/1 75,64

41,99/5,09

19 22415 412 g.Zt S t +.ZOt

19.085/5.279

10,7111+,851114,s6

38,40/5,03 1

8 647/5.091

14.314/r9 588

/t

! 12.103 i 238

237

i

i i

77,75/149

14,31142

8,88/187,37

13,771138.17 8,81228,75

befriediqend lnstallation 1zootl

I befriediqend

befriediqend

: sehr gut Konnektivität 0o%) Zubehör (ro%)

1'.h, 9r, grt i Maximale Ausstattung und sehr

gute Konnektivität zu einem vertretbaren Preis. Die Leistung stimmt

e

benfalls

be

im UD6.

; I

Testsieger: ASUS P7P55 LX vs. -E Premium Apropos Asus: Wer kann hier das Duell David gegen Goliath flir sich entscheiden? Hier kämpft die Einsteiger-Edition (LX) des P7P55 gegen das entsprechenPremium-Modell. Preisdifferenz: rund 210 Euro. Schon beim Auspacken werden die Ausstattungsunterschiede

de

nte

AWARD

Bt0s

I

I

3x PCle x16, 2x PCIe x1, 1x PCI

PCle x1. 2x PCI

r.066/r 333/1.600+

8oo/1 .066/1.333/ 1.6oot2.2ool

System-Bus

1x PCle x'|6, 1x PCle x8,

x4.2x

i

allem leistungsmäßig sind die beiden ASRock-Platinen auf einem sehr guten Niveau und können sich somit von der Konkurrenz absetzen. Egal, ob Sie zum günstigeren P55-Pro/USB3 oder zum minimal teureren P55 Extreme4 greifen - mehr Performance fürs Geld bekommt man bei keinem anderen Hersteller. Aus diesem Grund gewinnt das P5-5-Pro den Vergleichstest bei den Mainstream-Platinen und das P55 Extreme4 sichert sich unseren Preistipp. Denn mit 113 Euro Straßenpreis liegt es knapp 100 Euro unter dem Testsieger-Board von Asus.

befriediqend

deutlich, denn das Premium-Board punktet gegenüber der Einsteiger-Edition mit einer Kabel-Vollausstattung (das Einsteigermodell besitzt lediglich eine Grundausstattung), umfangreiche Anleitungen und sogar eine Fembedienung. Das von massiven Kühlelementen dominierte Premium-Board kann sich im direkten Vergleich darüber hinaus mit zwei PCIe x16-Steckplätzen, USB 3.0 und SATA III von dem günstigen Board absetzen. Die mitgelieferte Fernbedienung erlaubt das Umschalten zwischen drei verschiedenen (Über)Taktungs-Profllen, die in der TurboVSoftware vordefiniert werden können. Bei der Betrachtung der Testergebnisse stellt sich heraus, dass die Komponententests erwartungsgemäß ähnliche Ergebnisse liefern, bei den Benchmarks jedoch überholt das Premium-Board die günstigere Variante recht deutlich: Im 3DMark06 werden 19.597 anstatt 15.097 Punkte erreicht, im 3DMark Vantage endet das DueII 12.579 Punkten.

mit

14.221

zt

MSI GD55 vs. BigBangFuzion Eine interessante Konstellation offenbart die Gegenüberstellung des High-

'Silaßenpreis ermiftelt em 20 l0 10 bei http://grizhalrat/deutrchländ

1

2 12010 www.pcpraxis.de


Test: lntel-Mainboards mit Sockel 1156

end-Gaming-Boards BigBangFuzion und dem GD55. MSI verzichtete bei der gamerfreundlichen Platine

auf

die

-

sowohl USB neuesten Schnittstellen 3.0 als auch SATA III suchen wir ver-

geblich. Bei einem Board

in

dieser

Preisklasse darf so etwas nicht passieren. Die fehlenden Schnittstellen sind aber auch ein Zeichen daflir, dass das MSI BigBangFuzion schon etrvas 1än-

ger auf dem Markt verfligbar ist (seit Anfang des Jahres). Doch aller fehlenden Schnittstellen zum Trotz hat sich MSI bei der Highend-Piatine einiges

vom GD55 absetzen, das sich auch mit zwei Übertaktungsschaltern beschleunigen lässt. Allerdings müssen Sie hier vorsichtiger sein als mit dem HighendPendant, denn anders als beim BigBangFuzion wird hier auf zusätzliche Heatpipe-Lösungen verzichtet.

Gigabyte P55A-UD3 vs. UD6

Mainboardbezeichnungen entlarvt Für Verwirrung sorgen bisweilen die Typenbezeichnungen

der verschiedenen Mainboards. Wir haben uns für Sie durch den Buchstabendschungel gewagt und verraten lhnen, was hinter den kryptischen Bezeichnungen steckt.

ASUS

Völlig auf technische Spielereien und

einfallen lassen, etwa bei der Konnekti-

überflüssige Ausstattuirg verzichtet Gigabyte der UD3-Version der P55A-Serie. Dafür wartet das knapp 150 Euro teure Board mit USB 3.0- und SATA III-Schnittstelle auf. Das wesent-

A Sockel: P7 =

vität: So punktet das BigBangFuzion

Iich teurere GA-P55A-UD6 erweitert

B Chipsatz

mit einer doppelten PCl-Express x16-

die bereits sehr soiide Ausstattung des

C Speicher: T=DDR3,

Schnittstelle, 10 SATA-Ports und zwei Netzwerkschnittstellen. Im Vergleich zum GD55 fä111 die Ausstattung üppig aus, denn die Mainstream-Platine besitzt nurjeweils zwei USB 3.0- und SATA Ill-Schnittstellen. Die Taktrate und Spannungsversorgung der CPU lässt sich beim Fuzion mit einer Fernbedienung mit mehrzeiligem LED-Display regeln, die Doppelverkabelung, die für eine zusätzliche Post-BI0S-Anzeige sorgt, ist allerdings weniger gelungen.

kleineren UD3 um zusätzliche LAN-,

D Form Factor:

FireWire- und eSATA-Ports sowie einen dritten PCI Express x16-Steckplatz. Die Mehrausstattung des knapp 100 Euro

E

teuren Highend-Boards macht

Gigabyte

Futuristisch wirken sowohl die drei Touch-Buttons, mit der sich das Board starten und resetten lässt, als auch die

Heatpipe-durchzogene ChipsatzkühIung. In unserem Benchmark-Parcours kann sich das erheblich teurere MSI

BigBangFuzion

nicht

nennenswert

bei

sich

c

A

1 1

-

-X D

56, P6 = 1 366, P5 = 775

C=DDR2+DDR3 ;.

=ATX, V=ATX

mit VGA, M=uATX

Serie: Premium, Deluxe, EV0=Evolution, PRO=Professio-

nal,

- =Standard,

LE=Value, LK=Entry

in

den Testergebnissen bemerkbar: Das UD6 liegt im vorderen Bereich und erweist sich ais ein absolutes Allroundtalent, bei dem auch Ubertakter voll auf Ihre Kosten kommen. Auch das UD3 überzeugt in unseren Tests und liegt, leistungstechnisch, nicht weit vom großen Bruder entfernt. Wer aus seinem Rechner nicht unbedingt das letzte Quäntchen Leistung herauskitzeln will, dafur eher eine solide Plattform mit hohen Overclocking-Ambitionen bevorzugt, findet in der knapp 150 Euro (Straßenpreis) günstigeren auch

P7

D

B

A Chipsatz B - (Standard ATX), A=0nBoard Acceleration: USB 3.0, USB Power Boost, SATA3/ 6GB), M=UAIX C

Haltbarkeit: D:Durable, UD=Ultra Durable

D Serie: (3)Speed+Smart+Safe (4)+Silent Pipe (S)+Cross-

Fire (6)+Ouad Cooling +Ouad Bl0S +0uad eSATA +Ouad-

Triple Phase- Ouad-Core 0ptimized+ OuadDDR3 Slots (US83.0)+USB 3.0 E

Suffix: L=verringerte Breite, R=lCH9R,

MSI

1

-G5 5^'''

,

A Chipsatz B Form Factor C)=ATX, M=uATX, l=minilTX, D=DTX C Spec A=USB3.o/SATA 3.0 U=USB3.0, S=SATA3.0 D Klassifikation G=Gam ing, E:Entertainment, P=Profes-

sional, C=Classic /+D =DrMOS E Segment: 2=2 Dimm,3=Half Solid CAB 4=All Solid CAB S=Flat-HeatPipe, 6=Super Pipe, 7=lntel 8-10 Phase, AMD 5 Phase, 8=1 2 Phase F

Abhängig von der Bestückung unterscheiden sich die Hauptplatinen in der Baugröße voneinander (oben) Teure Konzepte, wie das des BigBangFuzion von MSl, bieten Touch-Buttons anstelle der bisher

Option Level O=Nur eine SKU, 1 -S=Nummer =

Klasse

ASRock

üblichen Druck-Knöpfe oder Schieberegler (unten)

A Chipsatz B Form Factor: (-)=Standard-ATX, M=pATX C Serie: Deluxe, Extreme, Pro, DE, LE, S D

Suffix:3= DDR3 oder SATA3 Et USB3, D= 4 DlMlV,

C=

DDR2+DDR3, X= CrossFire, H= HDMI, M= uATX, S= SmartSeries

I 2l2O1O wwwpcpraxis.de

39


Test: lntel-Mainboards mit Sockel 1156

UD3-Variante eine echte Altemative

treme-Edition sind nahezu identisch, abgesehen von der der Edition angepassten blauen bzw. schwarzen Platinenfärbung. Sämtliche Schnittstellen sind auf beiden Mainboards gleichermaßen vorhanden, doch nicht immer

zum erheblich leureren UD6.

lntel DPSSWG vs. DP55KG Auf eine klassische Methode, Platinen unterschiedlich zu bestücken, greift der Chiphersteller Intel zurück. Die Platinen aus der Intel Media- sowie der Ex-

w.urde auch der entsprechende Konnek-

tor aufgebracht. So verftigt die Main-

stream-Platine DP55WG nur über sechs

SATA-Ports und einen Onboard USB 2.0-Konnektor, während die HighendVersion, das DP55KG, acht SATA-Ports, Bluetooth, eine zusätzliche USB 2.0-

Schnittstelle sowie

Nase

lntel-P55-Boards im Leistungs-Check

"

Bei einem Vergleich von Mainstream- und Highend-Mainboards scheinen die Benchmark-Gewinner

rrDFS

PnP ts-(Eil

k

!

verbessertes

vorn, allerdings müssen wir im

Test, platzbedingt, bei beiden Boards auf den weniger leistungsstarken PCIe x8-Port zurückgreifen. Preislich trennen die beiden Intel-Mainbaords knapp

schon vor den Tests festzustehen. Allerdings können wir nach unserem Benchmarkparcours auch den teils deutlich günstigeren Boards eine durchweg hohe und vergleichbare Leistung bescheinigen.

Mainstream

ein

Kühlkonzept bietet. In den Leistungstests hat die Media-Platine Ieicht die

50 Euro.

Foxconn H55A vs. lnferno Katana GTI

aO Mark Vantage

Mit dem Foxconn H55A steht dem Inferno Katana GTI die einzige Platine mit dem H55-Chipsatz gegenüber. Der interne Bustakt beider Mainboards lässt sich gut übertakten und liegt somit neben einer mit nur sechs anstelle von acht USB 2.0-Pofts geringeren Konnek-

ASRock P55-Pro/USB3 11.422 14.387 Foxconn H55A

12.218 14.217

tivität. Der Hauptunterschied zugunsten des Katana GTI sind die drei PCI-

Gigabyte GA-P55A-UD3

Express x16-Schnittstelien,

11.71s

mit denen

man theoretisch bis zu drei Graflkkarten im System nutzen kann, um die maximale Grafikleistung zu entfalten. Die Preisdifferenz der beiden FoxconnMainboards liegt lediglich bei 25 Euro. Im Test wird schnell deutlich, dass der H55-Chip nicht mit dem P55 konkurrieren kann. Während sich das Katana GTI mit mäßigen Ergebnissen ins Mittelmaß einreiht, bildet das H55A das

lntelDP55WG 12.870

MSIP55A-GD55 12.272

14.126 Asus P7P55 LX

Test-Schlusslicht.

12.817

12.579

... and the winner is ... Wenig überraschend behaupten sich die

Highend-Platinen gegen die internen Lowend-Kontrahenten. Dennoch lohnt ein Blick auf die Ausstattung allemal, denn Highend bedeutet nicht immer gleich Vollausstattung und nicht selten sollen (unsinnige) Zusatzfeatures von den Anwendern extra bezahlt werden.

Highend Foxconn lnferno KatanaGTl 12.417

14.314 MSI BigBangFuzion 12.578

Wir können natürlich nicht bis

14.255 ASRock P55 Extreme4

12.149 14.246

keit der Komponenten dürfen sich

Asus P7P55D-E Premium

heutzutagejedoch auch die günstigeren für die Hochwertigkeit abholen. Fest steht am Ende unseres Tests aufjeden FaII: Gut steht keinesfalls im Widerspruch zu günstig! Denn in puncto Leistung müs-

12.567

Mainboard-Modelle ein Lob

14.221

Gigabyte GA-P55A-UDG 1

2.103

14.201

lntel

DP55KG

12.737 14.030

j 40

ins

kleinste Detail prüfen, ob die verwendeten Bauteile sich nicht doch um eine oder mehrere Qualitätsstufen voneinander unterscheiden - bei der Haltbar-

sen sich die günstigeren MainboardModelle nur bedingt von den meist dreimal so teuren Highend-Varianten geschlagen geben; meist ist die Differenz der Ergebnisse nur marginal und keinen saftigen Aufureis wert!

1

212010 www.pcpraxis.de


Adve rto ria

I

Grüner Speicher für mehrleistung Je kleiner die Speicherchips, desto besser deren Leistung. Samsung bietet mit seinen

Green-DDR3-RAM-Modu len nun Speicherchips der 30-nm-Klasse an. Verglichen mit den sonst üblichen 60- und 50-nm-Modulen der Konkurrenz ist das ein 0uantensprung in Sachen Leistung und Effizienz I n modernen I verursachen

Computern und Seruern die Speicherchips einen erheblichen Teil der gesamten Leistungsaufnahme und sollten deshalb möglichst sparsam sein. Samsung hat nun auf diese Anforderungen an

RAM-Bedarf reagiert und mit ,,Green DDR3 RAM" Speicherchips vorgestellt, die durch eine optimale Kombination von höchster Performance und geringstem Leistungsbedarf g1änzen. Auf die Frage, was das Besondere am neuen Samsung-Speicher ist, sagt Thomas Arenz von Samsung Semiconductor Europe GmbH, dass insbesondere die

mit

der

hohen Performance im Betrieb

den

Speicher extrem attraktiv machen:

,,Je

Energieeffizienz zusammen

nach Speicherausbau sparen Anwender zwischen 30 und 80 Prozent beim DRAM-Stromverbrauch". Außerdem werde der Green-DDR3 weniger

heiß, was weniger Kühlungsbedarf erfordere. Und nicht zuletzt sei das

der nachhaltige HerstelIungsprozess, der über den Industriestandards liege.

Besondere

Was ist green am RAM? Doch was ist gnin am neuen GreenDDR3-RAM? Für ,,grüne" Komponenten von Samsung gelte das Zusammen-

spiel von den bereits erwähnten Pro-

dukteigensihaften und einem möglichst nachhalti§en Herstellungsprozess, erklärt Thomas Arenz. ,,Wir achten auf die Vermeidung von Treibhaus-

gasen, die Reduzierungl schädlicher Substanzen und weitere Faktoren, die in ihrem Zusammenspiel als best-inclass bezeichnet werden können. Wir kennen den sogenannten Carbon Footprint unserer Modu1e." Wie viel Energie man durch den Einsatz der neuen Speicher spart, hängt laut dem Experten erheblich von der Topografie ab. ,,Ein Privatanwenderwird mit seinem PC einige Euro im Jahr sparen können, ein großes

Rechenzentrum sechsstellige Eurobeträge und mehr." Diese resultierten zum einen aus dem verringerten Primärverbrauch, zum anderen entspräche ein primär eingespartes Watt im

Optimale Leistung Normalerweise müssen Sie ftir mehr Leistung auch mehr zahlen. Nicht so beim Green-DDR3-RAM. ,A1s der mit Abstand weltweit größte Hersteller von DRAM profitieren wir natürlich von Kostenvorteilen in der Produktion, die wir an unsere Kunden weitergeben. Anders gesagt, kostet unser Green-DDR3 nicht mehr als herkömmlicher DRAM anderer Anbieter", sagt Arenz. Beson-

dere Anforderungen an Mainboards stellen die neuen Speicherchips nicht. Alle Module entsprechen den von der JEDEC vorgegebenen Standards und sind innerhalb der Technologiegeneration vo11 kompatibel. Mit Green-DDR3RAM sparen Sie Geld und gewinnen Leistung. Die Entwicklung endet sicher nicht mit der aktuellen 30-nm-Klasse, sondern wird sich in der nächsten Stufe

in die 20-nm-Klasse bewegen.

ln SeruerApplikationen können Speichermodule bis 1.866 Giqabit/s (Gbps) bei 1,35 V erreichen, während

PC-Module bis 2 '133 Gbps (1,5 V) ermöglichen können. Dies ist 3,5 Mal schneller als DDR2 und 1,6 Mal schneller als DDR3 der 50-nm-Klasse

Rechnerbetrieb bis zu zwei zusätzlichen Watt, die sonst ftir Kühlung anfielen.

DRAM Stromverbrauch eines Servers mit 48GB im Vergleieh verschiedener DRAM Technologien

Je kleiner, desto effizienter Samsung wirbt bei seinen neuen Speichermodulen mit der

120W

30-nm-Class. Das mag sich für viele Anwender kryptisch anhören, ist aber berechtigt. Je kleiner die üblicherweise SAMSUN6

in Nanometer gemessene Strukturgröße der Chips aus-

fällt, desto kompakter und energieeffizienter arbeiten

6REEN

sie.

Der überwiegende Teil der zurzeit von anderen Herstellern angebotenen DRAM-Module wird noch mit Strukturgrößen von 60 oder 50 nm und 1 -Gbit-basierten Kompbnen-

ten gefertigt, während der Samsung Green-DDR3-Speicher derzeit vor allem auf 40 nm mit 2-Gbit-Kompone nten basiert. ,,Unsere allerne uebten 30-nm-basierten DRAM-Module, die wir gerade im Markt einführen, bieten nochmals erhebliche Vorteile hinsichtlich Energieverbrauch und insbesondere Wärmeentwicklung im Betrieb", sagt Thomas Arenz.

DDR2

60nm 1Gb

1.8V

DDR3 60nm 1Gb 1.5V

DDR3

40nm

{Gb 1.35V

Qr€lk J*oslrgldbi?rlü

1

2 l2O1 O www.pcpraxis.de

41


Test: HD-Webcams

in den verschiedenen Skype-Blogs sucht, wird auch über die Microsoft Lifecam Cinema gesagt, dass HD-Video-Chats mit ihr möglich seien. Wir haben alle drei Cams in unserem Testfeld. Als vierter Kandidat kommt die Trust Widescreen HD-Webcam dazu, die auf dem Papier mit ganz ähnlichen,

teilweise sogar überlegenen technischen Daten glänzt, aber erheblich preiswerter ist.

Verarbeitung und Ausstattung Bei der Verarbeitung können die beiden Cams von FaceVision und Microsoft

punkten: Beide besitzen ein Aluminium-Gehäuse und machen sofort einen sehr hochwertigen Eindruck. Die Logitech Webcam Pro 9000 ist zwar auch

gut verarbeitet, aber das KunststoffGehäuse kann nicht ganz mithalten. Zudem ist die Haltenrng wirklich eher dazu geeignet, die Kamera am Monitor

anzubringen. Steht die Logitech auf ,,eigenen Füßen", ist das eine eher

Scharfe Webcams hält überall Einzug, jetzt auch bei ChatProgrammen wie Skype, das seit der Version 4.2 auch Bildübertragungen im 720p-Modus unterstützt. Wir ha ben u ns vier Testka nd idaten HD

g

ena Uef a n g eSChä Ut (uartin Koch/nr/fs)

wacklige Angelegenheit. Die Verarbeitung der Trust-Cam geht in 0rdnung,

muss einen aber nicht zu Begeisterungssttirmen hinreißen. Originell: Um die Beleuchtung zu verbessern, besitzt die Trust zwei eingebaute weiße LEDs, die der Anwender per Tastendruck einschalten kann. Das ist sicher dem Umstand geschuldet, dass das Bild unter schlechten Lichtuerhältnissen deutlich nachlässt. Kleiner Kritikpunkt bei der FaceVision: Das mitgelieferte separate USB-KabeI ist nur knapp über einen

Meter lang und damit eindeutig zu kurz.

C Das Bild des Testsiegers von

Logitech ist klar und scharf. Diese Oualität erreichte die Konkurrenz nicht (links) Auch die Microsoft-Cam liefert ein gutes Bild Das ist aber sichtbar weniger scharf (rechts)

42

kyp.,

eines der wichtigsten

Pro-

den nur Webcams unterstützt, die über

rJgramme ftir Audio- und Video- eineneigenenVideo-Encoderverfügen

die Ubertragung von Webcam-Bildern mit einer Auflösung von 1.280 x 720 PiChats, erlaubt seit der Version 4.2

und somit die Prozessorlast des

PCs

verringern. Derzeit ist die Zahl der Geräte, die diese Anforderung erfüIlen, xeln. Voraussetzung: Der Nutzer muss noch nicht sehr groß: Skype nennt in über eine Internet-Anbindung mit seinem Webshop lediglich die Logitech mindestens 1 Megabit/s Upload-Ge- Webcam Pro 9000 und die FaceVision schwindigkeit verfügen. Zudem wer- Touchcam N1 als geeignet, wenn man

Klarer Testsieger: Logitech Die größere Auflösung des Bildsensors lässt die Erwartungen an die Bildqualität der getesteten Webcams natürlich in die Höhe schnellen. Und bei drei der vier Testkandidaten werden diese Erwartungen auch erflillt: Unangefochten an der Spitze steht dabei die Logi-

12

I 2O1

O www.pcpraxls.de


Test: HD-Webcams

Das Bild der FaceVision-

tech Webcam Pro 9000, die mit einem

2-Megapixel-Sensor und einem ZeissObjektiv glänzen kann. Das Objektiv ist sogar aus GIas gefertigt und besonders

hochwertig. Darüber hinaus funktioniert die mitgelieferte Treibersoftware bzw. die automatische Belichtun$ssteuerung ausgezeichnet. Das Bild ist klar, scharf und gut belichtet, sodass man alles erkennen kann. Bewegungen werden flüssig und ohne Unschärfe oder Verzemrngen dargestellt, der Autofokus stellt die Optik unauffällig und schnell scharf. Die beiden Kameras von

Bild sieht insgesamt etlvas grobkömi-

bei 640 x 480 Pixeln ein unscharfes und

ger aus, bei derlaceVision neigt die Be-

verrauschtes Bild. Vergrößert man die Auflösung, verbessert sich derEindruck nicht. Im Gegenteil: Bei l.2BOx7ZoPixeln ist das Biid stark verzerrt, offenbar liefert der Sensor ein 4:3-Bild, das von die der Treiber-Soflware einfach Breite gezogen wird, damit das 16:9-

iichfungssteueflfig danJ, etvvas empflndlicher auf Gegenlicht zu reagiieren und das Bild abzudunkeln. Beide Cams scheinen auf den gleichen Microsoft-

Treiber zurückzugreifen, denn die FaceVision bringt als,,Treiber-Software" lediglich ein Windows-Update mit. Die Dialogfenster mit der jeweiligen Webcam-Steuerung sehen dement-

sprechend fast identisch aus. Deutlich abgeschlagen schneidet in dieser Disziplin die Trust-Cam ab. Trotz der beeindruckenden technischen Daten (3-Megapixel-Sensor) liefert das Gerät schon

FaceVision und Microsoft können da fast mithalten - aber nicht ganz. Das

'

Webcam liegt in der gleichen Klasse wie das der Microsoft (links)

Die Trust-Cam liefert ein sichtbar verrauschtes und zu dunkles Bild (rechts)

in

Format des 720p-Standards ausgefüllt wird. Negativ: Mit Bewegungen kommt die Cam unter schlechten Lichtverhältnissen kaum zurecht. Wer nicht steif wie ein Standbild vor dem PC sitzen wiII, muss damit leben, dass das Bild bei jeder Bewegung kurzzeitig unscharf wird.

HD-Webcams im Vergleichstest

Testkriterien HD-Webcams

I

Bildqualität Foto/Video Mit einer Webcam will man nicht nur videotelefonieren,

sondern auch ab und zu Bilder aufnehmen Haben die eine schlechte 0ualität, gibt's Abzü9e

* Bildsensor

(Megap

xr

Video-tramerate

3

1

)

Max Bildauflösung

1

.280 x 720/1.600 x

'1

.200

1.280 x 720

i 1.280 x 720

2

solide Halterung sind Garanten für eine hervorragende Bewer-

048 x 1.536

30

(B lder/s)

Verarbeitung

Gute Haptik, ein qualitativ hochwertiges 0bjektiv und eine

tung in dieser Kategorie

Autofokus

I

l\4ikrofon Schnittstelle

Abmessunger(BxHxlmm) Geeignet

für Skype

USB2O

USB2O

90x40x'115

24x56x62

100x60x45

Bildqualität totoiVideo t60%) r sehr Verarbeitung ooqo)

Anleitung

gut

Fazit , Top-Webcam

12l2o1o

I

I I

www pcpraxis.de

Kabel

mit exzellenter

Top-Verarbeitung

I

eine Webcam sein

T

I

gut

ordentlicher Standfuß lst alles

Treiber-CD, Schnellanleitung

vorhanden, bekommen die Tastkandidaten in dieser Kategorie Pluspunkte

befriedigend

I

sehr gut (1,2)

sein, was man braucht: Anleitung, Anschlusskabel und ein

befriedigend

(1,6)

Bewertung:

, out

. sehr qut I Gute Bildqualität,

sehr gut

21 102010 bei http://geizhalsat/deutsch

Trelbtr-CD, Anleit, sep

sehr

, Bildqualität und praktisch : keinen Schwächen Preis/Leistunq

AnleitLrng

eu

i gq!

Austattung (2oo/o) sehr gut

oualität

Treiber-CD,

-

so

darf

'

Bildqualität und Verarbeitung

Verrauschte Bilder, starke

stimmen, aber der Preis ist

Bewegungsunschärfe

etwas hoch angesiedelt

sehr überzeugend

ffi

ausreichend

f

gut

(1,6)

ffi befriedigend ffi befriedigend

Ausstattung

lm Paket sollte alles enthalten

60x62x59 'netn

HD

Lieferumfang Treiber-CD,

.'Staßenpreise ermittelt am

tJSB 2,0

USB2O

- nicht

I

Bildqualität Foto/Video 60

o/o

:

E Verarbeitung 20

I

Ausstattung 20

o/o

o/o

(2,8)

and

43


Test: lnternet Explorer vs. Firefox

Die alten Rivalen wappnen sich zum nächsten Vergleich. Firefox und lnternet Explorer stehen mit einer neuen Beta-Versi0n zum öffentlichen Test zur Verfügung. Wir haben die beiden Browser für Sie genauer

untersucht und zeigen lhnen eine mögliche Alternative achdem der Internet Explorer B Firefox, aber auch von Googles Chrome in vie-

von den Konkurrenten

len Tests hinter sich gelassen wurde, holt Microsoft mit seiner aktuellen Version 9 zum Gegenschlag aus. Bereits die ersten Berichte über die ,{1pha-Version, aber auch erste Beta-Versionen 1ießen die Erwartungshaltung wachsen. Seit Mitte September steht die offizielle Beta des Internet Explorers 9 der breiten Öffentlichkeit zum

Firefox: Wie gewohnt ergänzt der Browser die Eingaben direkt ins Suchfenster und liefert

Download zur Verfligung.

der

Website von Microsoft flnden Sie aktuell drei Varianten in deutscher Spra-

Vorschläge

. che: eine 32-bit-VerI sion für Windows Vis! ta und eine für WinI dows 7 sowie eine su.hnrarhinen3ptim iEtung suchmar-h iEneintrBg

surhmehire cpidshare suchmoxhire ilüge sud1ftasEhiffi regenrald

44

Auf

: i I

64-bit-Version ftir Windows 7. Altere Betriebssysteme wie Windows XP werden nicht

mehr unterstützt. Mi-

I I I

crosoft begründet dies

damit, dass

spezielle

Funktionen von Vista

und der aktuellen Windows-Version genutzt werden und aus diesem Grund

eine Unterstützung älterer Betriebssysteme nicht mehr möglich ist. Weit weniger restriktiv zeigt sich die Beta von Firefox 4.0. Die Entwickler verweisen auf Ihrer Website zum Thema ,,System-Requirements" auf die techni-

schen Voraussetzungen von Firefox

-

3.6 somit können Sie auch die nächste Browser-Generation problemlos mit einem Betriebssystem von Microsoft ab Windows 2000 betreiben. Die lnstallation Das Grundpaket des neuen Intemet Explorers ist'knapp 20 MB groß. Dles genügt der Microsoft -Anwendung jedoch

noch nicht. Nach dem Start derlnstallation werden erst einmal noch weitere Programmpakete nachgeladen. Der Firefox-Browser zeigt sich an dieser Stel1e deutlich genügsamer - ihm reicht für

die Grundinstallation ein Paket von rund 10 MB, das Sie im Nachgang natürlich um indMduelle Add-ons erweitern können.

(AndreasHirzis/sb)

lE vs. Firefox: Der erste Eindruck Eine der augenfälligsten Neuerungen des IE9 ist die Zusammenfassung des Suchfensters mit der Adresszeile. In nur einem Fenster geben Sie entweder die

kompiette URL oder eine Suchanfrage ein, die anschließend mit Ihrer präferierten Suchmaschine gesucht wird. Auch ansonsten überzeugt der Browser von Microsoft mit einer sehr puristlschen Oberfläche. Wenn Sie alles Un-

wichtige ausblenden, bleibt nur noch das kombinierte Eingabefenster, die Vor- und Zurücktasten, ein Symbol für die Startseite, die Favoriten sowie die Extras. Hinter diesen verbergen sich dann wie gewohnt in den Internetoptionen alle wesentlichen Einstellun-

gen zum Microsoft-Browser. Ahnlich aufgeräumt wirkt die neue Version des Firefox-Browsers. Zwar gibt es immer noch zwei Eingabefenster, welche für die Adresse und die Suchbegriffe verwendet werden, die Adresszeile nimmt jedoch sowohl die komplette URL, als auch die Suchanfrage fur Ihre präferierte Suchmaschine auf und zeigt Ihnen

12l2O1O www pcpraxis

de


Test: lnternet Explorer vs. Firefox Auf

PC Praxis-DVD:

lnternet Explorer 9 Beta Der lvlicrosoft-Browser

Firefox 4 Beta 6 Der lVozilla-Browser

weg über die Favoriten des Browsers

Lediglich die Vorschau auf die Suchvorschläge steht Ihnen im reinen Suchfeld zur Verftigung. das Ergebnis an.

oder eine Verlinkung auf dem Desktop gehen. Dies erleichtert den schnellen Zugriff auf Ihre beliebtesten Seiten mit einem Mausklick. Das Aussehen Ihres Browsers verändert sich ebenfalls beim Aufruf eines solchen Shortcuts. Die

lE9: Die Neuerungen Neu beim Internet Explorer ist der 0rt, an dem die Meldungen und Sicher-

hinterlegte Website wird automatisch zur Startseite der Browser-Session, das Symbol zur Startseite werschwindet und das Icon der WebSite erscheint neben der,,Zurück"-Schaltfläche als neu-

heitswarnung erscheinen. Diese platziert Microsoft nicht mehr wie üblich in einem Pop-up-Fenster, sondern am unteren Rand des Bildschirms. Hier ist auch der Aufruf des Download-Managers zu finden. Microsoft hat in der neuen Version den Download-Manager deutlich erweitert und benutzerfreundlicher gestaltet. Die Unterstützl1ng zlr Verwaltung der Add-ons ist ebenfalls verbessert worden. Der neue Manager zeigt Ihnen an, welche Erweiterungen auf Ihrem Computer verfü gbar sind und ob diese bereits beim Start geladen werden. SoIIte dies der Fall sein, finden Sie zusätzlich Informationen darüber, wie lange die Ladezeit beim Start ist. Mit

er ,,Start"-Button.

Firefox 4.0: Die Neuerungen

Auch die neue Version des FirefoxBrowsers bringt einige sPannende Neuerungen mit sich. Auf den ersten Blick fällt die neue Position der Register gar nicht auf, erst beim zweiten Hinschauen erkennt man diese. Die Tabs

befinden sich

in

der neuen Version

oberhalb der Adressleiste. Damit sollen Sie laut Mozilla schnelier neue Fenster öffnen und zwischen den offenen navigieren können. Gefällt Ihnen die Position nicht, klicken Sie mit der rechten

diesen Daten entscheiden Sie einfacher,

ob Sie eine installierte Erweiterung be-

nötigen oder diese besser deinstallieren. Weitere Erweiterungen, wie etwa zusätzliche Suchmaschinen, aber auch funktionale Ergänzungen, flnden Sie in der Add-on-Galerie von Microsoft. Wenn Sie das Eingabefenster zur Suche nutzen, können Sie sich die Ergebnisse als Vorschau anzeigen iassen - dazu

Maustaste auf eine freie Fläche im Rand des Browsers und deaktivieren Sie die Funktion ,,Tabs oben" anschließend befinden sich die Tabs wie gewohnt un-

-

terhalb der Adresszeile. Die FirefoxEntwickler von Mozilla haben ähnlich

geben Sie als Erstes den Suchbegriff ein

und sehen als Nächstes in einer Liste einen Link, mit dem Sie die ,,Suchvorschläge einschalten" können. Nachdem Sie diese Funktion aktiviert haben, bietet Ihnen die vordefinierte Standardsuchmaschine eine Liste mit Vorschlä-

gen an, welche durch Vervollständigung des Begriffs entstanden sind. Interessant ist auch die Erweiterung der Favoritenfunktion, mit der Sie Ihre favorisierte Webseite a1s Icon in der Symbolleiste ablegen können. Hiermit starten Sie eine URL direkt von zentraler Stelle aus und müssen nicht den Um-

der,,Extras"-Schaltfläche des Internet Explorers die wesentlichen Funktionen in der Firefox-Schaltfläche gruppiert und diese prominent und farblich abgehoben in der linken oberen Ecke des Browsers platziert. An dieser SteIIe flnden Sie neben den Einstellungen auch Befehle zum Drucken, Speichern sowie der Verwaltungl von Lesezeichen und Add-ons. Für besonders häuflg genutzte Internetseiten, die Sie mit dem Offnen Ihres Browsers laden möchten, bietet Ihnen die neue Version des FirefoxBrowsers sogenannte,,App-Tabs" an.

ren und über die Sie bequem auf Ihre favorisierten Websites zugreifen. Sie

werden durch das jeweilige Icon der Website gekennzeichnet. Arbeiten Sie mit einer Vielzahl von Registerkarten, sollten Sie einen genaueren Blick auf den,,Panorama"-Button werfen, mit dem Sie Ihre aktiven Fenster anordnen

und gruppieren können. Nachdem Sie die entsprechende Ansicht aktiviert haben, können Sie die Fenster anordnen, per Drag & Drop neue Gruppen bilden und in diesen Ihre offenen Fenster sortieren. Klicken Sie anschließend in eine der Gruppen, sind nur die entsprechenden Fenster geöflnet und Sie verlieren

somit nicht so schnell den Uberblick über Ihre Inhalte. Darüber hinaus haben die Entwickler des Firefox-Browsers die

Software mit zahlreichen Erweiterungen versehen, die nicht auf den ersten Blick sichtbar sind. Besonders hervorzuheben ist die native Unterstützung verschiedener neuer Formate, wie WebM, HTML5 und CSS3.

Geschwindigkeitsmessung Ein wesentlicher Kritikpunkt der aktuellen Internet Explorer Version 8 ist die Geschwindigkeit. Sowohl beim Test mit SunSpider, als auch mit dem Benchmark V8 lag der Microsoft Browser

deutlich hinter seinen Konkurrenten Google Chrome und Mozilla Firefox. Microsoft ließ nicht locker und hat vor allem beim SunSpider-Test deutlich aufgeholt. Dazu haben die Entwickler zum einen eine neue Scripting-Engine zur Berechnung des JavaScript-Codes eingebaut und zum anderen nutzt der Browser die Grafikkarte zur Unterstüt-

Pluspunkt: Die CSS-Fähiqkeiten des lE9 haben sich gegenüber der Vorgängerversion stark gebessert (li nks)

lvlinuspunkt: Die HTML5Fähigkeiten des Browsers muss Microsoft noch deutlich nachbessern (rechts)

Dies sind kleine Registerkarten, die sich

Iinks von der ersten regulären platzie-

Acid3 95/1 00 1212010 www pcpraxis de

45


Test: lnternet Explorer vs. Firefox

neutralen Tests wie SunSpider oder VB erzielen, sieht teilweise differenzierter aus. Bei SunSpider erzielt die Beta-Version des Fire-

fox-Browsers leicht schlechtere Ergebnisse als sein Konkurrent aus Redmond. Dies bedeutet flir

Firefox ebenfalls eine

Verbesserung - die erzielten Werte wurden gegenüber der aktuellen Ver-

sion deutlich verringert, zeigt aIlerdings auch die großen Verbesserungen des IE9, der zuvor abgeschlagen gegenüber seinen Konkurrenten im hinteren Feld lag.

Vergleichen Sie die Ergebnisse der beiden Beta-Kandidaten, ha-

ben beide gegenüber den Spitzenreitern aufgeholt. Allerdings liegen die Beta-Versionen noch

Geschwindigkeit: Beim

zung. Dazu bedient sich der Browser

hauseigenen Fische-Test

der Direct2D-Schnittstelle, die allerdings nur beim aktuellen Windows 7 und in der vorangegangenen Version

setzt der lEg erwartungsgemäß die lvlaßstäbe

Windows Vista verwendet wird. Einen ersten Anhaltspunkt, wie es mit dem Geschwindigkeitsgewinn zwischrn dem Internet Explorer 9, der vorherigen Version und dem Firefox-Browser aussieht, geben die speziell für die neue Version des Microsoft-Browsers optimierten Beispiele. Diese finden Sie online im IE9 Testdrive (http://ie.microsoft.com/testdrive). Besonders deutlich

immer hinter der aktuellen Chrome-Version zurück. Es bleibt somit abzuwarten, in wie weit die Enrwickier bis zur finalen Version noch weitere Geschwindigkeitsverbessemngen erzielen können. Dies zeigt sich vor allem beim VB-Test, einer Reihe von Geschwindigkeitsmessungen, welche die Leistungsfähigkeit der JavaScript Engine untersuchen sollen. Während die aktuelle IE Version B einen Wert von ungefähr 70 eizielt, liefert die Beta-Version mit rund 1.000 Punkten einen mehr als 14 mai höheren Wert. Trotz allem steht der Browser aus Redmond deutlich im Schatten des Chrome Browsers, der bei rund 3.670 Punkten landet.

wird dies mit dem Beispiei Tank" Guter Schnitt: beim Sicher heitstest von Browserscope absolvierte der Firefox Browser 11 der 16 Tests erfolgreich

- mit

,,FishIE diesem erreicht der Internet

Microsoft hat sich ftir die kommende

und 60 FPS, die aktuelle Firefox Beta bei gleichen Parametem ein Ergebnis

Version 9 ntm Ziel gesetzt, vor aliem den CSS-Standard deutlich besser umzusetzen als in der aktuellen Version. Der ACID-Test überprüft die Kompati-

zwischen 48 tnd 52 FPS. Das Ergebnis, das Sie unter Nutzung von hersteller-

bilität

@ur

trffihrwliftde

I.hnd@Md

b.

o

des Browsers gegen

den CSS3-Standard. Der maximale Wert, der erreicht werden kann, ist

§ Erowserscope h*g!:@is..onhusry-drdFroj4ttcpd[ryw.bSoß.ß b to:brlßrcv&nby ta&esrcss tun*GlsBdb

tu@ab6rB r€oEe t6Bb

6ätmrdBEtry.

Die Website ,,The HTML5

Test"

(http://html5test.com) bietet ein Testverfahren, bei dem die Umsetzung der Regeln und die neuen Tags gepnift werden. Insgesamt gibt es beim Test 300 Punkte zu erzielen. Die IE9 Beta erreichte 96 Punkte sowie 5 Bonuspunkte - in den Auswertungen sind die Bereiche deutlich zu erkennen, deren Umsetzung aktuell komplett fehlen. Der Firefox-Browser kann sich an dieser Stelle recht deutlich vom Konkurrenten absetzen und erzielt mehr als doppelt so viele Punkte. Insgesamt 204 Punkte, plus 9 Bonuspunkte konnte die BetaVersion erzielen und erreicht damit nur ein unwesentlich schlechteres Ergebnis zum Primus Chrome, der 217 Punkte und 10 Extrapunkte erzielen konnte.

Wichtig:

Das Thema Sicherheit Die sicheren Zeiten des Internets sind lange voniber und am Wegesrand lauern an jeder Ecke Datendiebe. Grund genug frir die beiden Hersteller, auch an

dieser Stelle deutlich nachzubessern. Ein Test, welcher die wichtigsten Be-

Rubrik,,Security", welche insgesamt 1 6 Tests umfasst, unter anderem die Uberprüfung auf Anderung des HTML-Headers, Cross-Site Scripting oder verschiedene Manipulationen von JS0N. Wie nicht anders zu erwarten, setzt

auch

in

dieser Rubrik der Chrome 15 von 16 bestandenen

mit

Browser

8 landete weit abgeschlagen bei diesem Test auf

Tests die Maßstäbe. Die aktuelle IE9 Be-

dem letzten Platz und erzielte lediglich eine

Tests, Firebox 4 Beta

ta kommt zumindest auf 12 bestandene

lediglich auf tt.

eine Punktzahl von 95. Der

Im Vergleich zu den Vorgänger-Versionen haben sich jedoch beide Kontrahenten deutlich verbessert. Trotz allem sollten Sie nicht ohne zusätzliche Schutzmaßnahmen einen Ausflug ins Intemet wagen. An dieser Stelle hat der Fiiefox-Browser mit seinen zahlreichen

Firefox-Browser erzielt

Security-Add-ons klar die Nase vorne.

aktuelle

von 20. Die Beta-Version

9.0.7930.16406 erzielte beim ACID3-Test (http ://acid3.acidtests.org)

#,,

liert und Ihnen direkt anschließend die Auswertung darüber präsentiert, ist Browserscope. Bei diesem gibt es eine

100. Der Internet Explorer

Punktzahl

mit der aktuelien 3.x-Version einen Wert von 93 Punkten und konnte die-

in

der Beta-Version 4.0b6 auf 97 steigern. sen

46

on von multimedialen Inhalten und wird an anderer Stelle bereits als Nachfolger von Flash gehandelt. Grund genug, auch diese Fähigkeiten bei den neuen Browserversionen abzuprüfen.

drohungen gegen einen Browser simuDie Standards

Explorer 9 ein Testergebnis zwischen 56

Sonderfall: HTML5 HTML5 befindet sich immer noch in einer offiziellen Arbeitsversion 7, die im Oktober 2010 veröffentlicht wurde. Die neue Version erweitert die bestehende um zahlreiche neue Tags zur Integrati-

Microsoft ist mit dem Internet Explorer 9 ein großer Schritt nach vorne gelungen und die Entwickler haben den Vorsprung der Konkurrenten deutlich ver-

12

I

2O1O www pcpraxis.de


Test: lnternet Explorer vs. Firefox

und Googles V8 Test Suite hinter sich gelassen. Dieser konnte dafür deutlich

ben. Abgerundet werden die Verbes-

mindern können. Die Nutzer des Internet Explorers haben inzwischen wieder einen guten Grund, diesen einzusetzen und nicht auf die Konkurrenten auszuweichen. Neben dem deutlichen Geschwindigkeitszuwachs beim Aufbau der Webseiten gilt es bei der Beta-Version, vor allem die deutlich bessere Unterstützung der Standards hervorzuhe-

semngen durch neue Funktionen, wie z. B. einen Download-Manager und die Ablage der Favoriten in der Symbolleiste. Erstaunlicherweise hat die aktueIIe Beta-Version des Internet Explorer 9 seinen Kontrahenten Firefox sowohl

bei den Tests zur Integration der neuen Technologien CSS3 und HTML5 Punkten, was vor allem den Entwicklern und letzten Endes auch Ihnen als Besucher von Websites zugute kommt. Im Punkte Sicherheit liegen beide Browser in etwa gleich auf.

beim hauseigenen Fische-Test, als auch bei den neutralen Tests von SunSpider

Browser-Suiten im Vergleichstest

Stand: 21

10 2010

Firefox 4 Beta §ri I l\rl l\4ozilla

Hersteller

Chrome 7

7

Gooqle

i:-

lnfo-Telefon lnternet Preis

www.microsoft de

http://www.mozilla.org

kostenlos

kostenlos

;

www.google de kostenlos

ne n

Themes Tabbed Browsing

Turbo-Modus Private-Modus Schnellstartseite manuell/autom.

i

ia/ia

Automatisrhes Laden der Webseite r

Automatische lJpdates

Testkriterien lnternetbrowser

I

Funktion ' Was können die Testkandidaten

Adressleiste mit Autovervollst. Kennwort-Manager

zusätzlich zum reinen Anzeigen von Webinhalten noch? Gute

lm- und Export von Lesezeich€n 0nline-Synchron. der Lestzeichen

Noten gibt es beispielsweise für Passwortmanager oder eine

lntegration neuer Suchanbieter

a (2)

Unterstützung von Mausgesten

a (2)

Synch ron isierfu

r

FormulatrAutoveruollständigung

tisch zu bedienen sein. ln ; dieser Kategorie bewerten wir, wie gut die Bedienung der I Surfboliden von der Hand geht

Pop-up-Blocker Cookieverwaltung ta

Zulasung von Skripten/Plug-ins beschränken

#

r

Sicherheit

Browser sind Einfallstore für I Schadsoftware Features wie I automatische Sicherheits-

GeschützteKennwort-Datenbank ja Surfspuren entfernen

Acid3

ktion

Browser sollen vor allem prak-

Tabverwaltung

SunSpider-Test

n

Usabili§

I updates und ein guter PhiI shing-Schutz sorgen für eine

llt/illisekunden)

; gute Sicherheitsnote

(Punkte von 100)

i

HTML5-Test [Punkte von :oo]

I

Performance

i lVoderne Webtechnologien I stellen hohe Ansprüche an die Browser. Anhand von BenchFunktion

120

usability

(30 ob)

Sicherheit

(20 qh)

Performanc€ [30

wir die Leistung der RenderEngines und

r marks bewerten

o/o)

I

die Standardkompatibilität. sehr gut

befriedioend

o/o)

Bewertung:

tazit i

Sehr gute Weiterentwicklung mil

i starken Verbesserungen in der I Performance und Kompatibilität

Preis/Leistung

0ualität t,

jwNi.-'

Üpari.,

I

I

sehr out

Gute Funktionalität, die aufgrund

i'Btste Benchmark-Ergtbnisse;.'

von Add-ons beliebig erweitert

I

werden kann

I funktiona! npch,nachbesserln:

muss

.

I

jedoch.an mähchen. Stellen.

I I

Funktion 20

o/o

Usability 30

o/o

r

i ffi Sicherheit 20

I

sehr out

I

sehr qut

I

I

o/o

Performance 30

o/o

gut (1,s)

iri ,Inrg-,r, (:] eoogt. l\lail und Plus-in

12l2O1O www pcpraxis.de

47


Test : Fotobea rbeitu

n

gssoftwa re

0sHOF"

ändwe r izeug

füri Auge

Die Ansprüche steigen: Softwarezur Bildbearbeitung bietet schon in der Einsteigerklasse einen Funktionsumfang, der noch v0r einigen Jahren

teuren Profitools vorbehalten war. Fünf Programme in der Preisklasse um 100 Euro haben wir für Sie vergliche h (Detlerrveye/bho)

48

12l2O1O www pcpraxis

de


Test : Fotobea rbeitu

n

gssoftwa re 0nline-lnfos: Webcode: PCP924K Gradationskurvenwerkzeu g für Photoshop Elements 9

n ut 1.000 Euro müssen anspruchs\l volle Arwender für Photoshop

Iein das Ergebnis zählt, sondern die

Dallir

nehmen wollen und dafür bereit sind, sich etwas intensiver mit Bearbei-

CS5 auf die Ladentheke blättern.

auch auf den Weg dorthin Einfluss

bekommen sie eine Bildbearbeitung, deren Funktionsvielfalt oft selbst von

tungstechniken zu beschäftigen. Ebenen, Masken, Kurven und Filter $ehören zum Handwerkszeug der meisten dieser Programme und wer ansprechende Ergebnisse erzielen möchte, kommt mittelfristig nichtdaran vorbei, sich mit diesem Haritwerkszeugl vertraut zu machen, auch wenn die Programme mitunter Automatiken zur Verfligung stel]en, die manches manuelle Arbeiten ersetzen oder erleichtern können.

Profis nur zu einem Bruchteil ausgeschöpft wird und die - will man sie entsprechend ihren Möglichkeiten nut-

zen

-

eine intensive Einarbeitung er-

fordert. Viele Anwender wollen aber weder so viel Geld ausgeben noch so tief in die Materie einsteigen. wie es

das ,,große" Photoshop

erfordert.

Grund genug f[ir uns, die Bildbearbeitungswerkzeuge der Einsteigerklasse einmal auf den Prüfstand zu stellen.

Testsieger: Photoshop Elements 9 Der gute Name verpflichtet: Adobes Kandidat Photoshop Elements teilt mit

Das Testfeld

Fünf Bildbearbeitungsprogramme haben wir genauer unter die Lupe genommen: Photoshop Elements 9, Adobes Konzession an ambitionierte Amateure; Foto Premium 10, ein Bearbeitungs- und Präsentations-Bundle von Magix; PaintShop Photo Pro X3, den neuesten Ableger des bekannten Klassikers, der inzwischen unter dem Dach

Gerade fortgeschrittene Anwender werden die Ebenenmasken zu schätzen wissen, die Adobe nun endlich auch in

Photoshop Elements zur Verfligung stellt. Auch in der Fachwelt

liir Uberra-

schung gesorgt hat Adobe

mit

dem

der nun eine Reparaturart bietet, die gerade erst in Photoshop CS5 Einzug gehalten hat: das inhaltssensitive FüIIen. Im Klartext: Sie übermalen mit dem Bereichsreparaturpinsel ein unerwünschtes Objekt und Photoshop Elements lässt es spur-

GIMP (auf PC Praxis-DVD), das immer mal wieder mit dem §roßen Photoshop

Bereichsreparatur-Pinsel,

verglichen wird. Vom kostenlosen

GIMP abgesehen, rangieren alle Programme preislich zwischen 80 und 100 Euro, kosten also gerade einmal zehn Prozent dessen, was Adobe für Photoshop CS5 verlangit. Trotz ihrer offensichtlichen Unterschiede im Look Et Feel ist den fünf Testkandidaten auch

Ios verschwinden, indem es

GIMP Ouelloffenes Fotobearbeitunqstool

der Tonwertkorrektur und der durchdachten Auswahlwerkzeuge. Einsteiger erzielen schnell ansprechende Ergebnisse, wenn sie in den ,,Schnell"- oder den,,Assistenten"-Modus wechseln. Ei-

nige der nützlichsten Funktionen ver-

selten genutzten Befehl,,Datei/Neu":

sätzliche Anschaffung eines solchen Programms in den meisten Fällen überflüssig macht. Der Organizer katalogisiert Ihre Fotos, erkennt Gesichter wie-

dieses

der, ermöglicht die Verschlagworhrng

durch Pixel aus dem Hintergrund ersetzt. Da mutet es schon fast inkon-

und Bewertung und lässt auch sonst

sequent an, dass Adobe sich bis heute nicht hat entschließen können, Photo-

sonst manches gemein: Alle ftinf richten sich an Anwender, ftir die nicht al-

unserem Testsieger

Einsteiger gleichermaßen an. Erfahrene Bildbearbeiter schätzen die vielfältigen Möglichkeiten des Ebenen-Werkzeugs,

Hier hat Adobe die Photomerge-Funktionen untergebracht, die eine Gruppe von Fotos auf verschiedene Art vereinen können. So lassen sich damit Einzelbilder eines Panoramas nahtlos verbinden, mehrere teilweise misslungene Gruppenbilder zu einem gelungenen zusammenftigen oder ein fotografischer Stil aufeine Reihevon Fotos anwenden. Darüber hinaus bietet Photoshop Elements 9 mit dem ,,Organizer" eine eigene Bildverwaltung, die die zu-

Adobes ,,Einsteiger"-

PC Praxis-DVD:

Photoshop Elements 9 30-Tage-Trialversion von

Ansonsten spricht Photoshop Ele-

nigen Wochen im Handel erhältlichen

9 ist

Auf

ments fortgeschrittene Anwender und

stecken sich übrigens hinter dem sonst

Software ein weiteres Stück aufgenickt.

von Corel angekommen ist; PhotoPlus X4 Digital Studio von Avanquest und das regelmäßig mit vielen Lorbeeren ausgezeichnete 0pen-Source-Projekt

1ässt.

seinem großen Bruder wesentlich mehr als nur den Namen und mit der seit we-

Version

Webcode eingeben auf www pcpraxis de

shop Elements ein echtes Gradationskurvenwerkzeug mitzugeben. Wer es ernsthaft vermisst, findet allerdings gleich eine ganze Reihe von Möglichkeiten, ein solches Werkzeug extem nachzurüsten. Die einfachste: Unter demWebcode* PCP924K steht ein Plugin zurVerfligung, mit dem sich das vermisste Werkzeug als Filter nachrüsten

kaum eine Funktion vermissen, um die Bilder auf Ihrer Feslplarle zu organisieren und wiederzufinden.

L'l'i

',.

atj,*+ rGt g r,$l d &

*

-,:'P

*

SBH A

4Fl^/€ "{&es& ä6:d '*-Slr

F§lE * Photoshop Elements

I

muss

sich in vielen Aspekten nicht hinter seinem großen Brudet verstecken Besonders die vielseitigen Werkzeuge

e

überzeugen beim Testsieger (links) Das

PhotoFix-Modul von

PhotoPlus X4 bietet anspruchsvolle Bearbei-

.

E..

tungsmöglichkeiten unter einer sehr einfachen Oberfläche (Mitte) Das offene Grafiktool GIMP bietet viele Grundfunktionen in einer vergleichsweise altbackenen lJl Proflansprüchen wird es nicht mehr gerecht (rechts)

l2l2O1O wwwpcpraxis

de

45


Test : Fotobea rbeitu

Der Magix Foto ft Grafik Designer 6, der zu Magix

Foto Premium l0 gehört, bietet neben Foto- auch etliche spezielle Grafikbea

rbeitu

n gswe rkzeu ge

n

gssoftwa re

PhotoPlus X4: guter Kompromiss Auch Serif will mit PhotoPlus X4 gleichermaßen fortgeschrittene Anwender und solche, die vor allem schnelle Ergebnisse im Blick haben, bedienen. Nach unserem Eindruck ist das ausgesprochen gut gelungen. Eine Funktion namens PhotoFix öffnet das Foto in einer vereinfachten Oberfläche, die Zu,griff auf alle wichtigen grundlegenden Bearbeitungsfunktionen bietet und schnelle Ergebnisse garantien. Übersichtlich, wenn auch ungleich komplexer, ist aber auch die Standard-Arbeitsoberfläche. Als ausgesprochen durchdacht fä]]t besonders das Bedienfeld ,,Anpassungen" auf, das Direktzugriff

auf

Tonwertkorrekfur, Gradations-

kurven, Farbbalance,

Kanalmixer, Schwarzweißfllm und noch einige wei-

Klassiker: PaintShop Photo Pro X3 Schon etwas älter, aber deshalb noch lange nicht veraltet, ist PaintShop Photo Pro X3 von Corel. Alle Funktionen

sind übersichtlich in einem einzigen

Programm zusammengefasst.

Per

Mausklick kann der Anwender zwischen dem ,,Verwalter", einem ,,Expresslabor" und einem,,Komplett-Edi-

tor" wechseln. Konsequent startet die Software

im Verwalter-Modus, über

schein; klicken Sie stattdessen auf den

den sich das zu bearbeitende Foto suchen und öffnen lässt. Im so genannten Expresslabor finden sich wichtige grundlegende Bearbeitungsfu nktionen. Hier lässt sich beispielsweise ein schie-

kleinen Pfeil neben dem Werkzeug,

fer Horizont begradigen. Außerdem

können Sie direkt aus einer Reihe von Presets auswählen. So stehen zur Ton-

lassen sich rote Augen wieder ab-

tere Werkzeuge bietet. Ein einfacher Klick auf den Werkzeugnamen bringt das entsprechende Werkzeug zum Vor-

wertkorrektur etwa,,Auftrellen",,,Kontrast verstärken" oder,,Zwischentöne auftrellen" zur Verftigung, im Kanal-

mixer können Sie Schwarzweißbilder erzeugen, die wahlweise die Rot-, Grün- oder Blautöne der Aufnahme hervorheben, und beim Werkzeug ,,Objektivfilter" stehen Ihnen diverse war-

me, kühle und Filrer in unterschiedlichen Farben zur Auswahl. Anders als bei den üblichen Ein-Klick-Optimierern können Sie aber alle gewählten Presets vor der endgültigen Anwendung nochmals präzise Ihren Vorstellungen an-

dunkeln, unerwünschte Bereiche wegschneiden, Rauschen und Unschärfen korrigieren und Hautunreinheiten mit digitalem Make-up ausbessern. Anspruchsvollen Bildbearbeitern wird das nicht reichen. Im Komplett-Editor stehen deshalb erweiterte Bearbeitungsfunktionen zur Verfü gung: Farbkorrektur mithilfe eines GradationskurvenWerkzeugs gehört dazu, aber auch ein umfangreiches Ebenen-Werkzeug, das neben herkömmlichen auch Maskenund Anpassungsebenen erlaubt. Viele der in der Fachliteratur zu flndenden

genannt wird, taucht auch bei Photo-

Anweisungen flir Photoshop lassen sich ohne viel Mühe auch auf PaintShop Photo Pro X3 übertragen. Neben

Pius X4 auf und trägt hier den Namen ,,QuickStart'i In kurzen Zügen werden ,hier die wichtigsten Bearbeitungsfunk-

solchen Standardwerkzeugen gehört zu PaintShop Photo Pro X3 auch die eine oder andere Spezialfunktion, unter an-

tionen, ausgehend von der beabsichtig-

derem eine,,Violettrandkorrektur", also das Entfernen einer panchromatischen

passen. Was bei PaintShop ,,Lernstudio"

ten Wirkung, erkiärt. So

behandelt QuickStart immerhin sieben Aspekte, die bei der Umwandlung eines Fotos in

50

Schwarzweiß zu benicksichtigen sind. Aber auch die einzelnen Werkzeuge der Software werden in gebotener Kürze erklärt. Und wie bei PaintShop können Sie auch die QuickStart-Palette von Ihrer Arbeitsoberfläche verbannen, sobald Sie sich eingearbeitet haben.

Aberration, sowie das separate Korrigieren von tonnen- oder kissenförmi-

§er Verzeichnung. Praktisch außerdem:

Ein anfangs eingeblendetes,,Lernstudio" erklärt in kurzen Sätzen die Funktionsweise des gerade aufgerufenen Werkzeugs und erleichtert damit die Einarbeitung erheblich. Wenn Sie es nach einiger Zeit nicht mehr benötigen, blenden Sie es über ,,Ansicht/Paletten" einfach aus und später genäuso leicht wieder ein.

Toolpaket: Foto Premium 10 In Version 10 hat auch Magix ein Bildbearbeitungs- und -verwaltungsprogramm neu aufgelegt respektive ein etabliertes Paket neu geschnürt. Foto Premium 10 umfasst die Einzelprogramme Foto tt Grafik Designer 6, Foto Designer 7, das bekannte Fotos auf CD tt DVD 10 Deluxe, das Porträt-Werkzeug Reallusion FaceFilter Studio 2 SE,

die Bildverwaltung Foto Manager 10 und als Bonus die Sicherungssoftware ,,Retten Sie Ihre Notebook-Daten". Verbunden sind alle Programme des Pakets

über den ,,Starter", eine kleine Soft- unterteilt in die Kategorien Foto, Grafik, Webdesign und OnlineWelt - eine Reihe von Aufgaben aufware, die

listet undje nach Aufgabe das passende Programm vorschlägt und startet. Ohne diesen Starter stellt sich gerade in der

Einarbeitungsphase allerdings auch schneli Fmst ein: Mal steckt eine benötigite Funktion in Foto Designer 7, mal versteckt sie sich in Foto tt Grafik De-

signer 6. Faustregel: Alle rein pixelbasierten Bildkorrekturen nehmen Sie in Foto Designer 7 vor, aIIe anderen in Foto & Graflk Designer 6. Nur Letzterer bietet übrigens eine Ebenen-Palette, die freilich etwas anders zu handhaben ist, als von Photoshop und Co. gewöhnt.

Speziell Graflkern bietet Magix Foto Premium 10 mehr als die anderen Programme und auch wer den Schwerpunkt auf die Präsentation seiner Fotos

legt, fährt mit diesem Programmpaket gut. Die Funktionen zur Fotobearbeitung werden gehobenen Ansprüchen

1

21201 O www.pcpraxis.de


Test: Fotobea rbeitu ngssoftwa re PaintShop Photo Pro X3 hat den,,Verwalter" voll integriert: Sowohl Bildverwaltung als auch -bearbeitung finden konsequent unter einer 0berfläche statt

nicht gerecht und

de, sondem größtenteils private Entwickler. Dass GIMP derzeit die Ver-

der

Wechsel zwischen mehreren Anwendun$en beeinträchtigt den Workflow Open Source mit

Nachholbedarf

,,Vollwertiger Ersatz ftir

So überschwänglich wurde GIMP

Photoshop":

noch vor einigen Jahren gelobt. Doch die Zeit ist nicht stehen geblieben und nicht nur Photoshop, sondern auch die Bildbearbeitungen derKonsumenten-Klasse haben eine immense Entwicklung durchlaufen. Bei GIMP zeigt sich eine Schwäche des 0pen-Source-Gedankens: An-

ders als zum Beispiel hinter Mozilla Firefox oder Openoffice.org, steht hinter GIMP kein finanzkräftiger Konzern, der die Entwicklung vorantreiben wür-

sionsnummer 2.6 ttägt, während Photoshop Elements bei Version 9 angekommen ist, schlägt sich auch im Look tt Feel sowie im Funktionsumfang nieder: Einstellungsebenen, PanoramaStitcher und Ähnliches sucht man bei GIMP vergeblich oder muss es mithilfe anderer Open-Source-Tools nachnisten. Auch eine Bildl4lrwaltung ist in GIMP nicht vorgesehen und selbst eine Stapelverarbeifung, um Korrekturen gleich aufeine ganze Reihe von Bildem anzuwenden, muss bei Bedarf mithilfe eines extemen Plug-ins eher umständlich nachgerüstet werden. Damit soll GIMP nicht schlechtgeredet werden: Gradationskurven, Ebenenmasken, etIiche Filter und eine Plug-in-Schnittstelle sind Beispiele flir Funktionen, an denen auch und gerade fortgeschrittene Anwender Freude finden. In Sachen Bedienkomfort, Automatikfunktionen und auch im Hinblick auf eine HilfeFunktion haben die kommerziellen

Produkte GIMP aber abgehängt - vorerst zumindest. Wenn Sie sich einmal selbst mit den Funktionen des offenen Tools beschäftigen möchten, probieren Sie es einfach aus: Sie hnden GIMP auf der

PC

Praxis-DVD.

Adobe und Serif Kopf an Kopf Photoshop Elements 9 und PhotoPlus X4 liegen in unserem Test fast gleichauf. Beide überzeugen durch ausgefeil-

te Funktionen bei gleichzeitig hohem Bedienkomfort, beide enthalten eine komplette Bildverwaltung. Was die Dokumentation und Hilfe betrifft, hat PhotoPlus X4 sogar die Nase vorn. Im Hinblick auf Spezialfunktionen - hier sei vor allem das vielseitige Photomerge genannt - bleibt Photoshop EIements 9 dann aber doch Gesamtsieger.

Ihre indMduelle

Kaufentscheidung

wird letztlich nattirlich die Aspekte in den Vordergrund rücken, die Ihnen besonders wichtig sind. Guten Gewissens empfehlen können wir beide. 'W ebco d es

e i

ng

e

be

n o uf ww

w.

pcp ro xi s.de.

E

Preis [tivP/straßrnpreis'in

€) j 98,77/95,85

ja, ,,Schnell" und ,,Assistent"

SchnellkorekturModus

79,99/76,89

i !

ja, ,,PhotoFix" und Autokorrektur

Ebenenwerkzeug

Einstellungsebenen Perpektiv-/Verzerrungskorrektur Tonweft korektur mit Gradationskuruen Panorama-l\4ontage

Nicht-drstruktive Bildbearbeitung

'

lntegrierte Bildverwaltung Stapelverarbeitung

Bearbeitungsmöglichkeiten (20%) Bearbeitungsergebnisse

(20 %)

Erweiterbarkeit (20.,hl Bedienung'(20 qol

Dokumentation [20,,h]

; sehr gut i qut

I out ;

oill r qut

tazit . Dank ansprJchsvoller Werkzeuge ik. und

leistunqsst : funktionenfür ii

i'

senr out sehr oul

'

Macht die Anwendung komplexer

Fu I nu :

it

:: i

Preis/Leistuno

i

0ualität

I

-*--:* *_=*

Von Verwaltung bis Bearbeitung

ch. Eine

findet alles unter derselben

die

0berfläche

statt ;!ernstudio"

erleichtert die Einarbeitung

ffi befriedigend t-.__

(2,6)

.

I ffi befriedige_nd

(2 B)

**Straßenpreise ermittelt am 21.10 2010 unter httpJ/geizhals at/deutschland.

12l2O1O www.pcpraxis.de

51


Test: Externe USB 3.0-Festplatten

Mit dem neuen

USB 3.0-Standard sollten dank theoretischem

Datendurchsatz von 5GB/s aktuelle Festplatten ihre volle Performance am USB-Port abgeben. Damit dürfte der Geschwindigkeitsunterschied zwischen internen und externen Lösungen dahinschmelzen (Etkevon Rekowski/nr) eit die ersten USB 3.O-Karten erhältlich sind, setzen nun auch Fes(plattenanbieter verstärkt auf den Standard. Der Vorteil dabei ist klar, denn USB 3.0 bietet nicht nur einen

theoretisch höheren Datendurchsatz als der Vorgänger 2.0, sondern ist auch ,,Externe Festplatten können

dank USB 3 O-Schnittstelle zu ihren internen Pendants

aufschließen Besonders empfehlenswert, aber leider immer noch kostspielig, sind 5SD-Lösungen." Elke von Rekowski. Fachautorin

52

noch zu diesem kompatibel. Externe Festplallen benötigen also nur eine Schnittstelle Ilir alle bisher vefügbaren USB-Anschlüsse. USB 3.0 bietet mit 5 Gbit/s die bisher höchste erzielbare Transferrate und wäre dabei sogar schneiler als der verbreitete, interne SATA II-ControIIer mit 3 Gbit/s. Soweit die Theorie. In unserem Test vergleichen wir populäre Festplattendesigns am USB 3.O-Port. Festplatten im 3,5-2o11-Formfaktor sind technisch in der Lage, im Vergleich zum kleireren 2,5-Zoll-F ormfaktor größere Kapazitäten zu liefern. Meist schaffen Sie durch

höhere Drehzahlen und der dank größerem Festplattendurchmesser höhe-

ren Radialgeschwindigkeit auch höhere Datendurchsätze. Doch sind sie voluminöser, schwerer und von einer zusätzlichen Stromversorgung abhängig. Zudem sind 2,5-2o11-Platten, da sie ursprünglich ftir die Nutzung in mobilen Computern entwickelt wurden, mecha-

nisch meist unempfindlicher ais ihre größeren Pendants. Neben den in diesem Test ermittelten Parametern rund

um die Geschwindigkeit wie Transferraten und Zugriffszeiten, spielt also auch der Einsatzbereich eine entscheidende Roiie.

trieb schnell erfolgen kann. Für

SSDs

macht das dagegen keinen Unterschied. Der momentane Nachteil von SSDs ist der Preis. Für die OCZ Enyo 1 28 GB bezahlt man derzeit im Schnitt 1,75 Euro pro Gigabyte (MLC), während eine herkömmliche 2.5-Zoll-Platte bei nur rund 0,09 Euro pro Gigabyte liegt. Außerdem sind USB 3.0-SSDs im Moment nur mit 256 GB im Handel verfügbar, während der mechanische Kollege auf2 Terabyte (3,5 Zoll) kommt. Bei SSDs wird grundsätzlich zwischen den ef,vas langsameren, aber günstigeren, MLC- sowie den teureren SLC-Varianten unterschieden. Die im Test verwendete OCZ Enyo setzt

auf die günstigeren MLC-Module. Das ftir einen Vorsprung reichen. Die OCZ Enyo erftillt

Testsieger: OCZ Enyo Für den Einbau in mobile Gehäuse ist

sollte aber trotzdem

ein Schutz insofern interessant, als dass

die in sie gesetzten Erwartungen in Bezug aufdie Zugriffszeiten. In allen relevanten Benchmarks kann sie mit Wer-

bei häufigem Transport der Festplatte der Aufprall durch einen Sturz im Be-

12l2o1D www.pcpraxis

de


Test: Externe USB 3.0-Festplatten

ten im Mikrosekundenbereich punkten. Die Datendurchsätze pendein sich über die verwendeten Benchmarks gemittelt bei knapp unter 130 MB/s beim Lesen und 95 MB/s beim Schreiben ein. Diese Werte sind in der Praxis sogar allemal ausreichend, um dieses Laufi,verk a1s Arbeitsvolume zu verwenden. Wer beispielsweise Grafikbearbeitung oder Vi-

deoschnitt von Dateien auf der exter-

nen Festplatte durchfuhren muss sie

möchte,

jetzt aus Performancegründen

nicht mehr auf eine interne HDD kopieren. Die giefühlte Leistung ist vergleichbar und verlängerte Ladezeiten sind nicht zu beflirchten. Eine Einschränkung hat die Enyo allerdings in ihrer Kapazität. Neben der getesteten Größe von 128 GB steht noch eine 256-GBVariante zur Verfligung. Wer mehr Kapazität benötigt, ist auf eine magnetische Platte angewiesen.

die Zugriffszeiten von rund 13 ms

brin-

gen den Anwender auf den Boden der Tatsachen zurück, nämlich, dass es sich hierbei um eine 3,5-Zoll-Festplatte handelt. Das zeigen die Unterschiede zur Enyo recht eindrucksvoll. Auf das Volumen bezogen passt die Enyo rund 10 mal in die Buffalo Drive Station, vom Gewicht einmal ganz abgesehen. Damit ist der Einsatzbereich der Drive Station USB 3.0 auch schon deutlich umrissen: Auf dem Desktop zur Erweiterung bestehender Festplatten in einem Arbeitsplatzcomputer oder aber a1s Sicherung zu Hause für den Note-

Viel Platz bietet die Buffalo Drive Station USB 3.0 mit einem Teraby'te Speicherkapazität. Mit Datendurchsätzen bis zu rund 120 MB/s flällt sie nur wenig hinter der SSD von OCZ zurück. Allein

:

sentlich ausdehnt. Auch ansonsten

book-Speicher ist sie ideal.

Freecom Hard Drive XS 3.0 10 bis 15 MB/s Abstand auf die große Buffalo-Festplatte piatziert sich Freecom mit dem Hard Drive XS. Wer hier eine 2,5-Zoll- oder

Mit grob gesehen

gar 1,8-2o11-Festplatte in einem ultra-

Buffalo Drive Station USB 3.0

knapp geschnittene Ummantelung stehen, die das Volumen der eigentlichen Festplatte nach außen hin nur unwe-

kompakten Gehäuse erwartet, wird zunächst erst einmal enttäuscht sein. In einem gummierten Gehäuse - ähnlich der Tough Drive-Platte aus gleichem Hause - verbirgt sich eine 3,5-ZollHarddisk. Das XS soll wohl eher flir die

macht die PIatte den Eindruck, dass sich nur auf das Wesentliche beschränkt wird, denn sogar eine LED zur Stafusanzeige fehlt. Das Laufwerksgeräusch wird durch die Gummierung angenehm gedämpft, sodass auch einem Einsatz

direkt auf dem Schreibtisch nichts im Wege steht. Am USB 2.O-Port verrichtet

sie übrigens genauso klaglos ihren Dienst wie am eigentlich zum Anschluss vorgesehenen USB 3.O-Steck-

Nachrüsten, aber wie?

Die Lesegeschwindigkeiten im Detail

Selbst wer einen aktuellen Computer sein Eigen nennt, wird nur selten bereits auf die neue USB 3.0-Schnittstelle zurückgreifen können. Aber wenn das Mainboard über eine PCle-Schnittstelle verfügt, kann recht günstig nachgerüs-

lnsgesamt lässt sich sagen, dass alle von uns getesteten USB 3.O-Festplatten eine erfreulich gute Leistung ablie-

tet werden. Der

USB 3.O-PCIe-Controller Xystec Super Speed USB 3.0 PCle

(www.pearl.de,30 Euro) ist eine praktikable Lösung. Er verfügt über den bewährten NEC USB 3.0 Controller-Chip und wird auch mit proprietären USB 3.O-Treibern von NEC betrieben. Generell unterstützt noch keine Windows-Version mit bordeigenen Treibern den neuen USB-Standard. Aber auch NotebookNutzer mit Express Card Slot finden eine Lösung. Die Express-Card Typhoon Express Card l-701 (http://de.§phoon.eu, 35 Euro) erweitert den mobilen Beglei-

ter um zwei

USB 3.O-Slots. Für Notebooks ist die Express-Card-Schnittstelle

ferten, starke Ausreißer nach unten sind Mangelware. lvlit die größten Unterschiede haben wir bei der Lesegeschwindigkeit festgestellt. Die entsprechenden Durchschnitts-Werte sehen Sie hier, getestet mit dem Tool HD Tach. Dass die OCZ Enyo sich klar absetzen kann,

überrascht kaum, da sie die einzige schnelle SSD im Test-

feld ist. Die Buffalo Drive Station ist allerdings gar nicht mal so weit weg und lässt die anderen magnetischen Festplatten erstaunlich weit hinter sich.

derzeit leider die einzige Möglichkeit, USB 3.0 nachzurüsten. Bei PCs gestaltet sich die Nachrüstung etwas aufwändiger als bei Notebooks, ist aber mit ein wenig Geschick dennoch in weniger als 10 Minuten zu erledigen Zunächst muss einmal geprüft werden, ob ein PCle-Steckplatz zur Verfügung steht. Wenn PCle integriert ist, muss das Gehäuse geöffnet werden. Er ist auf dem Mainboard neben den PCI-Steckplätzen (meist grau) angeordnet. Er ist nur ungefähr ein Viertel so lang und meist in braun eingefärbt.-Eine Verwechslung

mit PCI isl praktisch ausgeschlossen. Falls keine PCle-Schnittstelle zur Verfügung steht, kann natürlich noch das Mainboard qetauscht werden. Diese Prozedur ist allerdings sehr aufwändig und sollte

nur durchgeführt werden, wenn ein generelles Systemupgrade geplant ist. Ein geeignetes Mainboard

für AMD AM3

CPUs wäre

das Asus |V4A89GTD PRO/ USB3 für rund 110 Euro (www.asus.com).

12l2O1O www.pcpraxis de

53


Test: Externe USB 3.0-Festplatten

platz. Insgesamt schlägt das Freecom

nicht so gravierend aus, als dass sie in

Hard Drive XS schon fast eine Brücke zwischen 3,5-Zoll- und 2,5-Zoll-Festplatten, da es schon begrenzt portabel ist. Allerdings benötigt es wie die ge-

die Backup-Medien-Ecke gestellt werden müsste. Aber selbst da würde sie eine gute Figur machen, weil dank Leseund Schreibraten um die 100 MB/s

samte 3,5-Zoll-Klasse

ein

externes

selbst mehrere Gigabyte-schwere Film-

Netzteil zum Betrieb.

archive schnell kopiert sind. Auch im

Verbatim Store'n'Go

Festspeichers in einem .PC oder als Streaming-Platte ist sie sehr gut geeignet. Besonders angenehm fällt dabei auf, dass sie mit einem Terabyte selbst

aktiven Einsatz als Erweiterung Portabel, kompakt und mit genauso viel

Speicher

wie die

des

3,5-Zoll-FreecomFestplatte, präsentiert sich die Store'n' Go von Verbatim. Sie benötigt kein Netzteil und kann dennoch mit beachtlichen Transferraten aufiruarten. Zwar ist sie langsamer als alle 3,5-Zoll-Kandidaten im Test, doch im Detail betrach-

bietet. Sie macht einen rundum guten

tet fällt der

getnibt wird.

für 1080p HD-Movies noch genug Platz Eindruck, der nur etwas durch die Kratzempfindlichkeit des schwarzen,

hochglänzenden Kunststoffgehäuses

Geschwindigkeitsnachteil

LaCie Rikiki USB 3.0 Kratzer können der Rikiki von LaCie deutlich weniger anhaben. Das sehr schlanke Gehäuse ist aus einem A]umi-

nium-Profil sefertist und verleiht der ummantelten 2,5-Zoll-Festplatte eine schlichte Eleganz. Die durchschnlttlichen Leistungswerte liegen im Mittelfeld und fallen insgesamt weder beson-

ders positiv noch besonders negativ auf. Sehr angenehm ist allerdings, dass die eingebaute Samsung-Festplatte ihre Arbeit mit angenehm wenig Geräuschen verrichtet. Damit die Rikiki auch an leistungsmäßig schwachen USBPorts betrieben werden kann, steht ein zusätzlicher Hohlstecker zur Stromversorgung über einen zweiten USB-Port

Externe USB 3.0-Festplatten im Vergleichstest

Stand:21102010.

-_-_

Enyo Hersteller 0CZ lnfo-Telefon ; kA lnternet 5haßenpreis'/Preh pro

GB (in

lii

e)

I

Lauftverksindex

L

(ms) (0)

Zugriffszeit

126,36

([/B/§)

,

81,37

0,04

.t

y,7

t8

:,.

Lesegeschwindigkeit Schreibgeschwindigkeit

max

/mir /0

max /min

(MB/s)

/0 (MB/'l

122,11121,s1122,0 122,11121,s1122,0 t, 111,2114,s1104,1 trr,zlt+,slto+,r i; Sg,s/sz,+/ss,e ,r,u/ur,o/ru,u ;90,4/90,r/90,2 i.ae,sltt,zlat,z

CPU-Auslastung

Us (oh)

6,e/5,1

Zugriffszeit

L/s (ol

0,1 63

:,

101,5197,1

119,4/119,6

Burst Räte t/s t[/B/s]

i

4,8/s,2

106,5/102,0

-.86//46"3/rrs s14,4

11,1

!

77.59

': 17

7s,814s,8167,1 : 102,1148177,3

:

a#I.r.Jns,q

:

19/101,2

0,9/4,4

.

4,114,2 t,

14,8

s8,3/66,2/76,5

: 97,1/95,3

I,2

I ,1, I i,

v

Zugriffszeit tol CPU-Auslastung Lesegeschwindigkeit

(0, [,18/s)

i

I

203

1q4

t

tqbl

i

30,9

112,8

115,5

Burst Speed (t/B/s)

Lesen/Schreiben

i

11,2

18 5

:

84,9

..79,2

t

121

,U

nicht anwendbar

tMB/sl

114,4

, nicht anwendbar

Bead lmax)

Write lmax)

Leistung Lesen

(40%)

sehr qut

Leistung Schreiben

(30 qo)

sehr qut

(30 %)

sehr out

Zugriffszeit

tazit

Schnelle SSD, die

nicht günstig ,Preis/Leistung

0ualität

befriedigend sehr qut

ffi ausreichend

I

allerdings i

ist

sehr gut (1,0)

i

gut

sll

gut

Bietet Top-Leistung mil

r konventionellen Mitteln

I I

qu1

sehr gut (1,3)

'Stra,ßenpreise ermiltelt am 21.'10 2010 bei http/igeizhals.at/deutschland

54

12

I 2O1 O

www pcpraxis.de


Test: Externe USB 3.0-Festplatten

zur Verfügung. Wer nicht die beste Per-

mehrere Festplatten ein-

formance benötigt, aber eine kleine und

fach eingesetzt werden.

robuste Platte sucht, ist mit der LaCie Rikiki USB 3.0 gut bedient.

Erweiterbarkeit sowie der

U

nter Berücksichti gung der

immer noch ansehnlichen Bench-

Seagate FreeAgent GoFlex Ebenfalls im Mittelfeld bewegt sich die Leistung der FreeAgent GoFlex. Dennoch bietet die GoFlex-Serie ein Konzept, was sie besonders bei der Nutzung

auf dem

Schreibtisch interessant

macht. Sie hat einen proprietären Anschluss, der mit Adaptern angepasst werden kann. So liegt der Platte ein Adapter mit einer USB-Kabelpeitsche ftir den mobilen Einsatz bei. Für die Verwendung am Schreibtisch bietet Seagate Docking-Stationen an, in die ein oder

marks ist die Seagate FreeAgent GoFlex trotz der mageren 320 GB Speicher eine interessante Lösung.

Samsung Story Station€.0 .bietet

Im

3,5-2o11-Segment

die Sam-

sung Story Station eher eine durchschnittliche Performance. Wenn es allerdings einen Schönheitspreis geben würde, dann läge dieses Laufürrerk eindeutig vor seiner Konkurrenz. Es kann

mit

edlem Metall-Compoundgehäuse

sowie exzellenter Verarbeitung punk-

ten.

EtVerwirrung löst aber trotzdem das Einschaltpoti aus. Neben der Funktion, die Platte in Betrieb zu setzen, kann es auch noch die Helligkeit der LED regeln. Diese leuchtet zudem noch zurückhaltend auf die Stellfläche der Festplatte. Die wenigen Worte zeigen, dass es sich bei der Story Station

was

Seagate bietet mit FreeAgent eine Docklösung, die auf einen proprietären

Adapter setzt

schon fast eher um ein emotionales Produkt denn um einen schnöden Massenspeicher handelt. Dennoch muss

Bei Samsung dient der Einschalter auch gleichzeitig zur Helligkeitsregelung der

auch sie die Benchmarks über sich erge-

hen lassen. Hier bildet sie das Schluss-

FreeAgent GoFlex

Rikiki usB 3.0

eGo

Seaqate

LaCie

lomeqa

0800147324283

0762r /1 6r 7-900

: wwwseaqate.com

www.lacie com/de

http://go.iomega.com/de

60,-/0,1 2

:

ment

lomega eGo schließt Testfeld ab

I

USB 3,0

Am Ende der 2,5-2o11-Klasse kann sich die Iomega eGo mit USB 3.0-Anschluss positionieren. Angesichts des geringen

Festplatten müssen besonders

i

12,1148,6163,4

:, 77,0131,6162,0

169

109,4

nicht anwendbar

nicht anwendbar

!

nicht anwendbar

89

befriediqend

:

befriediqend

Sticht vor allem durch

das

,

befriediqend

;

befriediqend

i

Kompakt robust und elegant,

:

lst weder besonders schnell noch

i

besonders langsam

clevere Docking-Konzept hervor ;i technisch aber unauffälliq

I

iloul

qut

ffi befriedigend

(2,7)

1212O1O www.pcpraxis de

r & befriedigend

USB

Abstands zur Rikiki und der Tatsache, dass sie immer noch genug Peformance bietet, ist sie damit immer noch im Rennen, wenn es um praxistaugliche USB 3.O-Festplatten geht. Uberhaupt beweist der Test, dass das Leistungsniveau der aktuellen USB 3.0-Festplatten angenehm hoch angesiedelt ist. Natürlich greift derjenige, der kompromisslose LeistunS sucht, zu einer Lösung auf SSD-Basis, wie sie OCZ mit der Enyo bietet. Allerdings reißt dieser Performance-Gewinn gegenüber konventionellerTechnik auch gleich ein größeres Loch in den Geldbeutel. Einen guten Kompromiss stellt die Store 'n' Go von Verbatim dar. Nur etwas größer, aber dafür mit mehr Kapazität, bietet sie immer noch eine gute Leistung. Wer viel Platz hat und seine externe Platte eh

nur

befriediqend .qut

sie satte 2 Terabyte Speicher

meonetisch

97.8/r00,4

I

wirft

Testkriterien

86,4/26,9/63,0

86,614s,7170,2

licht der getesteten 3, 5-Zoil-Festplatten. Doch als gewichtiges Arguin die Runde.

71,2144,1162,1

89.6i s9.4i 71.6

Betriebs-LED

zlum Staubwischen

auf dem

Schreibtisch bewegt, sollte die Drive Station USB 3.0 von Buffalo ins Auge fassen. Sie ist sehr schnell und bietet zudem mit einem Terabyte PIatz ausreichend Raum

3.0-Festplatten

Leistung Lesen

häufig Daten lesen: Beim Laden von umfangreichen

lvlultimediadaten und beim Lesen von Sicherungen PC Praxis verwendet diverse

Benchmarks, um ein aussagekräftiges Bild von der Leistung der Festplatten zu erhalten

I

Leistung Schreiben

Schnelle Schreibraten machen sich vor allem beim Kopieren und Entpacken großer Dateien bemerkbar. Auch bei der Erstellung großer Backups ist die Schreibrate maßgeblich für die Dauer der Prozedur ver-

antwortlich a+

Zugriffszeit

Kurze Zugriffszeiten sind

wichtig für Anwendungen und das Betriebssystem, da diese in der Regel viele kleine Dateien beanspruchen.

, Bewertung:

I I

Leistung Lesen 40

o/o

Leistung Schreiben 30

ffi Zugriffszeit 30

o/o

o/o

flir Ihre Daten. 55


Test: Krngston SSD Now 30

GB

0nline-lnfos: Webcode: PCP9SWD Foren-Thread zum Leserdauer test der Kingston SSD Now 30 GB Webcode eingeben auf www pcpraxis.de

Sprinten statt schleichen : Die SSD-Frischzel lenkur Die Geschwindigkeit der Festplatte wird in vielen Compute rn zum Flaschenhals. Solid State Drives (SSD) lassen die Magnetplattenspeicher

alt aussehen. Die Speicher sind so schnell, dass der SATA2-Standa rd zu langsam werden kann. Unsere Leser konnten den Effekt einer SSD als Systempartition in ihrem Rechner testeh (rutianweber) I rgendwann zeigt auch jedem noch I so versierten Computernutzer die Hardware Grenzen auf. Der schnellste Prozessor, die beste Grafikkarte, der schnellste Arbeitsspeicher, frisch gewienerte Lüfter und ein frisch aufgespieltes System nützen irgendwann nichts mehr, wenn die auf der Festplatte gespeicherten Daten gerade so schnell auf dem Bildschirm erscheinen, dass man sich in der Zwischenzeit einen frischen Kaffee aufurühen konnte

,,Jeder kennt das ständige Neu-

starten des Systems; bei mir

findet

das

jetzt in scheinbar

rasender Geschwindigkeit

statt. lch benötige für einen Neustart deutlich weniger als 40 Sekunden, Wahnsinnl" N/ichael l\4atheus,

56

PC

Praxis-Leser

oder - wenn mal wieder gerade gar nichts mehr geht, nütziichere Dinge erledigen kann als nur zu warten. Herkömmliche Festplattenspeicher lesen ihre Daten von rotierenden Magnetscheiben, wir haben

flinf unserer

Leser

Festplatten, basierend auf Flash-Speichertechniken, zum Test in die Hand gednickt. Hier rührt sich nichts mehr, keine Zugriffszeit geht durch verschwenderische mechanische Bewegungen verloren. Die SSDs, so der Plan, sollten jedem System Beine machen. Das Betriebssystem und eine Auswahl an oft genutzten Programmen wird auf die SSD ausgelagert und profltiert dort von Lese- und Schreibraten, die nach unseren Tests in der Redaktion mindestens doppelt, je nach

den. ,,Langsam" ist

in

diesem Zusam-

menhang eine llbertragungsrate von maximal 300 MB/s, die von SSD-Speichern durchaus übertroffen werden können. Soweit die Theorie, doch was konnten unsere Lesertester aus der Hardware herauskitzeln?

Der Lesertest Die Einsatzgebiete der Hardware waren unterschiedlich. So verbaute unser Leser Wolfgang Hinz die SSD in seinem digitalen Videorekorder. Die fehlenden beweglichen Teile und die daraus resul-

tierende Lautlosigkeit der Platte seien liir das Wohnzimmer, so seine Grundidee. Doch auf dem relativ alten

perlekt

,,lang§ame"

Grundsystem (Windows XP SP3) musste er bei der Installation mit Schwierigkeiten kämpfen. Nur das BIOS erkannte die Festplatte, Windows war erst nach mehreren Versuchen zu überreden, die neue Hardware zu akzeptieren. Gut

SATA2-Verbindung ausgebremst wer-

10 Sekunden Geschwindigkeitsvorteil

herkömmlicher Festplatte drei oder viermal so hoch sein soliten, im besten

Fall sollte die Geschwindigkeit SSD

nur noch durch die

der

12l201o www.pcpraxis

de


Test: Kingston SSD Now 30

brachte ihm der Umstieg auf den FlashSpeicher. Die anderen vier Lesertester verbauten die SSDs in ehertypischen mal mehr mal weniger aktuellen - PC-

Systemen. Wlr haben unsere Leser gebeten. ihre neuen SSDs in einem Benchmark einmal gegen ihre her-

kömmlichen Festplatten antreten zu lassen. Die Ergebnisse entsprachen komplett unseren Erwartungen. Im SiSoft Sandra-Benchmark konnten die

Kingston SSDs in den verschiedenen Lesertests eine bis zu vierfache Verbesserung bei den Lese- und Schreibwerten erzielen.

ftihrte. Windows und Photoshop packte er auf die kleine Systempartition. Um zu starten und acht Bilder von jeweils zwei MB zu laden, brauchte Photoshop nur wenige Sekunden Zeit. Windows eine Schlankheitskur zu verpassen, um werhroilen Platz zl sparen, ist generell keine schlechte Idee. Alternativ kann man jedoch immer auch etwas tiefer in die Tasche greifen, um"(nirklich alle Programme und auchtine Auswahl an Dateien auf die SSD zu speichern. Die 1 28-GB-Version der von uns getesteten SSD kostet aktuell ca. 200 Euro,

ftir

250 GB zahlt man aktuell noch

ca.

GB

ten, auch wenn ich nur den Vergleich zu meiner acht Jahre alten Arbeitsmaschine ziehen kann. Falls man sich eine SSD

als Systemplatte zulegen will, sollte man darauf achten, dass diese genügend Kapazität ftir alle Programme hat. Von der Geschwindigkeit kann ich nur schwärmen."

Schnell, schneller, SSD

Mit Höchstgeschwindigkeiten von 189 MB/s bleiben die von unseren Lesern getesteten SSDs zwar leicht hinter den theoretischen Möglichkeiten zurück, doch im Vergleich zu den herkömm-

800 Euro. Das Platzproblem

Der Speicherplatz wurde in unserem Test leider schnell zu einem Problem. Da aktuell das Gigabyte auf einer SSD noch deutlich teurer ist als vergleichbare Speichermengen auf herkömmlichen Magnetfestplatten, haben wir unseren Lesern für einen realistischen Test Modelle mit 30 GB Speicherplatz zu Verfügung gestellt. Für unter 100 Euro sind diese Modelle auch fur den kleinen Geldbeutel zu haben und bringen großen Nutzen. Nur leider, so schildert PC Praxis-Leser Andreas Dederer, ging der Speicherbedarf einer relativ frischen Windows Vista-Version bereits deuflich über die Kapazität der SSD hinaus. Somit war ftir unsere Leser

erst einmal abspecken, deinstallieren, Daten auslagern angesagt. Thomas Hagen machte sich besonders viel Mühe, er probierte die

von

Kingston

beigelegte Cloning-Software

ausgiebig

aus,

was zunächst im Laien-Modus aber eher Proble-

me

verursachte

als dass es zu einem befriedigenErgebnis

den

12l2O1O www pcpraxis.de

,,lch bin froh, die SSD getestet zu haben - denn die ldee ist gut und zukunftsfähig. Klasse ist vor allem die Lautlosigkeit und Robustheit des Mediums. Der Geschwi ndigkeitsgewi nn ist - auf meinem alten System - leider nur begrenzt."

Die SSD-Erfahrung Regelrecht ,,gespenstisch" war flir Lesertester Andreas Dederer der Effekt der SSD

in seinem PC. Keinen Ton gab

das

Gerät mehr von sich - nur die herkömmliche Platte regte sich noch ab und zu leise. Den eigentlichen Effekt der bewegungslosen Flashspeicher bemerkt man schnell. Das einzige Arbeitsgeräusch des Computers ist nach dem Einbau das leise Surren derLüfter. ,,Zukunftsfähig" sind die kleinen schnellen Speicher ftir Leser Wolfgang Hinz, auch wenn für ihn als Leser mit dem ältesten Betriebssystem und dem ältesten Test-

rechner die Bedingungen sicherlich nicht optimal waren. Einzig den zu geringen Speicher bemängelt Lesertester Thomas Hagen: ,,Das Starten der Programme geht wirklich schnell vonstat-

,,Es ist fast schon gespenstlsch,

Wollganq Hinz, PC Prarls Leser

iichen Festplatten, die unsere Leser im Duel1 mit den 30-GB-SSDs testen konnten, setzten sich die neuen Platten deutlich durch. Mindestens die doppelte, maximal sogar mehr ais die vierfache Geschwindigkeit konnte erzielt werden. Reaktionszeiten, die weniger als ein Zehntel der Antwortzeiten von herkömmlichen Platten maßen, konnten gemessen werden. Einziger Wer-

mutstropfen: Gleichzeitig bleibt der

wenn man vom Datenzugriff nichts mehr hört. Kein Laufgeräusch und lautes Rattern

Verhältnis teurer. Pro Gigabyte zahlt

mehr, das ist schon super. Wie

Euro. Herkömmliche Speicher erreichen ein Verhältnis von untet 10 Cent

gehofft, hat sich der Windows Start beschleunigt: Der

PC

star-

tet 30 Sekunden schneller." Andreas Dederet PC Praxis-Leser

Preis pro

Gigable in einem ähnlichen

Die schmale 2,5-Zoll-Fest-

platte konnten die Leser tester mit dem passenden Zubehör in jeden 3,5-ZollFestplattenschacht einbauen (links)

man aktuell noch deutlich über einem

pro Gigabl.te. SSDs sind aktuell diejungen neuen Sprinter auf dem Festplattenmarkt; sie lassen sich ihr Können alIerdings auch teuer bezahlen

lnnenleben einer 80 GB großen 55D aus dem Test-

Das

labor: Kein bewegliches Teil, die hinteren '10 Chips sind Speicherbausteine mit je 4 GB Kapazität, noch einmal genauso viele finden sich auf der Rückseite (rechts)

57


Test:

Ha

rd wa re

Logiteeh K800

den ,,Zwei-Finger-Such-Tippern" zäh1en, bietet Ihnen die Logitech-Tastatur eine per

Leuchtender Leisetreter in aulgeräumter Schreibtisch lässl nicht E F L nur mehr Nutzfläche zu, sondern sieht zudem auch schicker aus. Doch selbst, wenn man Ordnung halten will, die störenden Kabel von Maus und Tastatur lassen sich nicht so einfach verstecken, hier hilft nur der Griff zu einem kabellosen Pendant. Logitechs Wireless Illuminated Keyboard KB00 ist ein solches Eingabegerät. Kann die schicke 100-Euro-Tastatur in der Praxis überzeugen? Mit einer Breite von 45,5 cm und einer Tiefe von 19,6 cm fällt Logitechs K800 etrvas kürzer

aus als ein herkömmliches Desktop-Keyboard, was der Anordnung der Tasten aber nicht schadet. Diese sind konkav und lassen dadurch mühelos eine blinde Bedienung zu. Dank des präzisen Druckpunktes, des leisen Anschlags (PerfectStroke) und der hervorragend angeordneten Tasten [iediglich die ,,Enter"-Taste fällt etwas klein aus) macht die K800 lanse Schreibarbeiten zum Kinderspiel. Falls Sie gerne im Dunkeln arbeiten und zu

an- und abschaltbare, regelbare Hintergrundbeleuchtung. Gut ist, dass nicht nur die Tasten-Zwischenräume in einem hel,,FN-Taste"

erstrahlen, sondern auch die Buchstaben, Zahlen und die insgesamt 18 (teilweise durch ,,FN" auswählbaren) Sondertasten. 1en Weiß

Ebenfalls positiv: die Beleuchtung ist nicht dauerhaft aktiv. Nach zweisekündlicher InaktMtät dimmt sich diese eigenständig herunter und schaltet sich schließlich komplett ab. Um diese wieder zu aktiveren, genügt es, lediglich die Hand Richtung Tastatur zu ftihren - dem integrierten Bewegjungssensor sei Dank. Mit dem SetPoint-Treiber, den Sie von der Logitech-Webseite herunterladen müssen, lassen sich zudem noch weitere EinstelIungenvornehmen. So kann die Beleuchtung entweder komplett abgeschaltet oder nur dann aktiv gesetzt werden, wenn die Tastatur genutzt wird. Hier lässt sich auch das Zeitintervall festlegen, wie lange die Beleuchtung nach der Nutzung noch aktiv bleiben soll (10l2ol3o Sekunden, 1/5/10 Minuten). Das automatische Dimmen schont den verbauten Akku, der sich per Micro-USB-KabeI aber wieder aufladen lässt. Mit den Standard-Einstellungen,,Beleuchtung mit Handerkennung aktivieren", täglich achtstündiger Nutzung und dem abendlichen Abschalten, reicht der Akku der K800 sechs Tage und ist somit vier Tage von Logitechs Angaben entfernt. Eben-

falls minimale Kritikpunkte muss sich Tastatur

Applc ;Pod :rano

Bri I la ntes

Ansteckdisplay

as erste, was an Apples neuester Version auffälIt: Es fehlen nahezu

des iPod nano

alle Knöpfe - bis auf einen Standby-Knopf und zwei Kontrollknöpfe für die Lautstärkeregelung wird das kleine Gerät komplett über einen kapazitiven Touchscreen bedient. Drückt man das Gerät Freunden in die Hand, folgt zunächst ein ungläubiger Blick. Nach ein wenig Herumgedrücke und Über-denBildschirm-Wischen weicht dieser dann aber einem erstaunten und leicht faszinierten

Brummen. Apples iPod nano ist ein geschrumpfter iPod touch oder ein iPod nano der alten Generation, dem das Bedienfeld abgeschnitten wurde. Mit dem 3 x 3 cm großen Gerät kehrt Apple zu den Qualitäten zurück, die zuvor nur die fnihen Versionen des iPod shuffle mit sich brachten: Geftihlte ewige Akku-Laufzeit, so klein, dass er niemals stört und natürlich der gewisse Apple-Form-

faktor. Der Nano klammert sich wie

eine

übergroße Krawattennadel überal1 da fest, wo man ihn haben möchte. Kopfriber, links ge-

die

in puncto

Rutschfestigkeit gefallen lassen. Im normalen Zustand sorgen die ins102010 K800

Stand:21

Heßteller Logitech

tnfo

089/894670

Preis (u\/P/shaßenpreis.

€)

in

to2oto ; iPOd nanO

Stand:21

lnternet, www.logitech.com/de : 99,99/80,-

Herteller

Apple

tnfo-Telefon, O8OO/ZOOOIfO

lnternet

Anzahl Tasten

Preis {tivPistraßenpre.f rr

(ohne Sondedastenl

€l

www.apple.com 1

59,-/1 46.-

Anzahl Sondertasten EinJAusschalter

Rot

Farbe

Akku [wiederrufladba,

1,54

Display (zoll)

Ubertragungstechnik Anschlüsse Maße

(B x H

xl

Gewichi

(q)

unterst. Betriebssysteme Zubehör

I Windows

XP,

Bedienung

(3s %)

Verarbeitung

(35 o/ol

Ausstattung

(20 %)

(ro

sehr qut

06)

Fazit Preis/Leistung

0ualität

I

58

Vista ft Win 7

Beleuchtun gssensor, Tastatu abschaltbar

Software

Dank der weißen Beleuchtung lässt es sich mit der Logitech K800 auch in abgedunkelten Bäumen heruorragend arbelten

mm)

gut (1,55)

Gewicht (ir

Farb-TF[-Display

'

37,5x40,9x8,78

Maße (BxHxI in mml

21,1

s)

l

Aluminium

Material

USB 2 0,

Schnittstelle

abwärtskompatibel

zuUSBl0 r

gesamt Ilinf auf der Rückseite befindlichen Gummiftiße daftir, dass nichts weglrutschen kann. Nutzt man aber die Acht-Grad-Winkelung der beiden Tastaturaufsteller, ist es vorbei mit dem festen Stand. Eine dickere Gummierung der Füße hätte hier gut getan. Alles in allem überzeugt das Loglitech Wireless Illuminated Keyboard KB00 aber durch seinen leisen und präzisen Anschlag, seine saubere Tastenanordnung und seine Hintergrundbeleuchtung. Auch wenn der Preis mit 100 Euro - Logitech-§pisch - sehr happig aus-

fällt. (Fabian Schusdziara)

verbauterSpeicher Kapazität

.

(GBl

Flash

I

Lieferumfang i Anleitung, USB-Kabel,

j

Akkuleistung

Kopfhörer

ßo%) , sehr qut

Klang(30ryo) Bedienbarkeit(30%l Design hoqo)

igul I gut I sehr qut

Fazit 0ualitativhochwertiger,aber teurer Mini-MP3-Player Preis/Leistung

Oualität.

I

gut

1 21

(1,6)

2O1O www.pcpraxis.de


Test: Hardware

dreht, rechts gedreht, kein Problem: Ein kur-

Garmin-Asus nüvifene A5ü

zer Wisch über das Display und das Interface

Navi gations-Smartphone

richtet sich so aus, dass es problemlos abgelesen werden kann. Dass bei einem Gerät, dass eigentlich zum Abspielen von Musik ge-

dacht ist, eine simple Klammer so viel Aufmerksamkeit erhält, ist eigentlich ungerecht, doch macht die Metallklammer auf der Rückseite des nano einen großen Teil von Bedienbarkeit und Alltagsnutzen des Gerätes aus. Irgendwo an Hemd, Shirt oder Jacke ist immer etwas Platz, der iPod ist so immer in Reichweite und kollidiert nicht mit Schlüsselbund oder sonstigem Hosentascheninventar. Das größte Feature istjedoch gleichzeitig ein Manko des Geräts: der glatte Touchscreen ist beim ersten Bedienen noch ungewohnt. Die Orientierung an den drei Hardwareknöpfen funktioniert - zumindest so lange man weiß, in welche Richtung man das Display gerade ausgerichtet hat. Pausieren und der Titelwechsel funktionieren dann auch in der Hosentasche. Für kompliziertere Aktionen ist aber optisches Feedback unverzichtbar. Außer, man aktiviert die ,,Voice Over"-Funktion. Dieses Feature stammt noch aus der vierten Generation des iPod shuffle, der komplett ohne Display und Bedienelemente am Gerät auskommen musste und nur über eine kleine in den Kopflrörern integrierte Fernbedienung gesteuert werden konnte. Ist ,,Voice 0ver" einmal aktiviert, verändern sich die Steuerungsgesten leicht, das Programm liest einzelne Menüpunkte vor und ermöglicht so die Steuerung, ohne dass man das Display benötigt. Das Feature, das es auch auf anderen aktuellen Apple-Produkten gibt, findet gerade

stellt sich die Frage, was das Gerät von einer

fernt der Anwender das Gerät aus der mitgelieferten Kfz-Halterung, speichert das nüvifone A50 automatisch die aktuelle Position, damit der Anwender zum Auto zurückflndet. Eine weiterer Hinweis llir eine Softwareoptimierung ist die Geschwindigkeit, denn trotz des eher moderaten Qualcom 7227-Prczessors mit 600 MHz Taktfrequenz und einer ge-

Hersteller

Prozessorffaktung

€l

([/H,

ri/B)

Größe (Diagonale in

cm)

(Puel)

Abmesungen km) Gewicht hl Akku/Kapazität

(mAh)

Standby/Sprechzeit

(h)

USB/Klinke Kamera/Video (in Pxel)

Autofocus/Blitzlicht

Lieferumfang

der einen eher

unangenehmen Nach-

geschmack. (Julian Weber/fs)

1

212010 www pcpraxis.de

240,-

0ualcomm 7227/600

4.000/256 MicroSD (SDHC) jaljal)a TFI üa/ta) 8,89

6s.536/320 x 480

111.5x6,2x1,3

Beim nüvifone 450 handelt es

137

onsgerät mit Spurassistent und modus zu sehen)

Lithium-lonen/1.1 50

25013 jalnein

',i

l;

2.048 x 1.536/320 x

ja/nein

240

jj II

Erropa (4, Krrt.,)

Bedienungsanleituns, l: Headset,

bei Menschen mit körperlichen Einschränkungen großen Anklang. Bleibt nur eine

hinterlässt lei-

ne realistische Darstellung von Autobahn-

GPS/A-GPS/Geotagging

Kartenmaterial

das Preis-Leistungs-Verhältnis

Garmin-Asus (Verkauf bei o2) :1

Internet www.o2onlinede Preis (uvP lr

Farben/Auflösung

Firmwareupdate, Organisieren der Songs immer schreit der kleine Player nach der Verbindung zu iTunes. Apples ,,i"-Produkte bleiben auch in der neuesten Generation ein Hingucker. Mit perfekt aufeinander abgestimmter Hardware überzeugt auch der nano, nur

i

lnfo-Ielefon, 01805/010908

Display [käpazitiv/multitouch)

Krticke, die Apple fast allen Produkten mit auf den Weg gibt. 0hne iTunes ist der iPod nano nicht zu benutzen. Datenftitterung,

von

2.734 messenen Geschwindigkeit MFLOPS, arbeitet das Gerät zügig und der Wechsel zwischen den Anwendungen erfolgt schnell. Doch was ieistet das nüvifone A50 in seiner eigentlichen Paradedisziptin, der Navigation? Nachdem Sie die Adresse wahlweise manuell oder über die lokale Suche von Google eingegeben haben und auf,,Los" klicken, berechnet das A50 kurze Strecken bis ca. 50 Kilometer in wenigen Sekunden. Für die Routenberechnung Düsseldorf - Berlin benötigt das A50 mit 12 Sekunden wenig Zeit und

startet im Anschluss daran die Routenftihrung, die Garmin-typisch präzise ist und auf Spielereien wie 3-D-Darstellung von Gebäuden verzichtet. Ein Fahrspurassistent und ei-

UMTS/WnN/BT

Situation fest im Griff

mit

nachträglich installierten Onboard-Navigationslösung unterscheidet. Die Antwort steckt unter der Haube, denn bei dieser Lösung haben der Navigationsspezialist Garmin und der Hardware-Ilersteller Asus eng miteinander zusammengearbeitet und dadurch die Sofhvare optimal an die verbaute Hardware angepasst. So greift beispielsweise die Stromsparfunktion auch während der Routenftih-

einem klassischen Smartphone

Steckplatz

des iPod nano hat den kleinen Apple-Player in jeder

automatisch aus, wenn keine relevanten Fahranweisunglen auf dem kapazitiven 3,5Zo11-Display dargestellt werden müssen. Ent-

eim Anbiick des neuen nüvifone 450

Speicher Flash/RAl\4 (in

Kleiner Clip mit starkem Halt: die Metallhalterung

rung sinnvoll ein und die Hintergrundbeleuchtung schaltet sich im Batteriebetrieb

Datenkabel,

Ladegerät, Car-Kit

Halterung und

Ausstattung

0oo,b)

befriedigend

Navigation

(20thl

sehr gut

Konnektivität

[20

Sprachqualität

(20

Verarbeitung

0o

mit

t: ,;

Ladegerät :i

qo) qo)

qtl

tazit

sehr qut

aus voll-

Gute Kombination

::

Smartphone und

,,

wertigem Navigationsgerät Preis/tehtung

0ualität

:

i

die Sprachausgabe der Straßennamen (Text-to-Speech) gehören zur Grundausstattung. Derzeit arböitet das Gerät noch auf Basis einer angepassten Android 1.6-Version, ein Update auf Version 2.1 wird voraussichtlich mit Erscheinen des Heftes verfligbar sein. Die Vorabversion, die uns vor ausfahften sowie

Redaktionsschluss erreichte, bietet deutlich mehr Einstellmöglichkeiten sowie eine Android-ähnlichere Oberfl äche (Bildgalerie unter Webcode* PCPL4JT). Uber Kartenaktualisierung brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen, denn die ist im Preis von 240 Euro gratis. Lediglich llir den Empfang von Staumeldungen, Radarinformationen und weitere Zusatzdienste muss der Anwender den Premium-0nlineservice flir 49,99 Euro nachkaufen. (Nam Kha Pham/fs) "Webcode eingeben ouf www.pcproxis de

59


Irekstor Portable WLAN llot5pct

mit der ,,Connect"-Taste an der Seite durch-

Arctie §ound

lnternet-Sharing per WLAN

geführt wird. Bis zu ftinf Endgeräte können drahtlos per IVLAN nach IEEE802.11 b- und IEEE802.11 g-Standard mit dem Hotspot verbunden werden und gemeinsam über die UMTS-Verbindung surfen. Schließen Sie die

Günstiges 5.1-Headset

lrl er Mobilfunkstandard UMTS bielel mit lJd., Übertragungsverfahren HSDPA Transferraten von bis zu 7,2 Mbit/s an. Auch wenn in der Praxis davon nur zwei bis drei

Megabyte pro Sekunde beim Endgerät ankommen, reicht diese Bandbreite mehr als aus, um mit mehreren Geräten gleichzeitig ins Internet zu gehen. Auch preislich ist der mobile Internetzugang attraktiv geworden, denn Datenflatrates gibt es bereits ab monatIich 10 Euro. Fehlt nur noch ein einfach zu handhabendes UMTS-Modem, das idealerweise auch ohne Treiberinstallation in wenigen Sekunden einsatzbereit ist. Und genau so eln Gerät niöchte TrekStor mit dem Portable \ÄtrLAN HotSpot anbieten. Im Gegensatz zu einem klassischen UMTS-Modem arbeitet der kompakte Hotspot eingeständig und baut automatisch eine Intemetverbindung auf, so-

baid ein verbundenes Gerät auf das World Wide Web zugreifen möchte. Auf Wunsch können Sie das Gerät auch so konfigurieren, dass der Verbindungsaufbau und -abbruch

Hardware dagegen per USB an einen PC oder Laptop, dann können sie den WLAN HotSpot als klassisches Modem nutzen. Der USB-Anschluss dient aber gleichzeitig auch zum Auf-

laden des {-ithium-Polymer-Akkus, der mit einer Kapazität von 1.500 mAh bis zu vier Stunden Strom liefert.

In

Sachen Installation

und Konflguration gibt es nichts zu beanstanden, denn nachdem Sie die SIM-Karte eingesteckt und den Akku einlegt haben, können Sie das Gerät durch langes Drücken der Power-Taste an der Seite einschalten. Nun können Sie mit einem Laptop oder einem Smartphone eine Drahtlosverbindung zum WLAN HotSpot aufbauen, um die Erstkonflguration vorzunehmen. Die voreingestellte SSID und der \ trLAN-Schlüssel beflnden sich auf dem Etikett an der Rückseite und müssen lediglich eingegeben werden. Im An-

P531

lE l-

ntertainment am PC - sei es in Form von Spielen, Musik oder Filmen - funktioniert nü mit dem richtigen Sound. Wer keine Rücksicht auf Familienmitglieder, Nachbarn

oder andere Mitbewohner nehmen

muss,

greift am besten zu einem ausgewachsenen Boxensystem inklusive Subwoofer (siehe auch den Test von 5.l-Systemen in der letzten Atrsgabe der PC Praxis). Möchten Sie Ihre Umwelt dagegen schonen und,den Sound nur für sich genießen oder fehlt schlicht der Platz ftir ein Boxensystem, empfiehlt sich der Griff zu einem Headset. Während die meisten

Kopfliörer immer noch reinen Stereo-Klang bieten, versuchen sich immer wieder verschiedenste Hersteller

an echten 5.1-Head-

J

schluss darah können Sie über http:// 192.168.1.1 oder http://e.home per Browser auf das \ÄtrEB Management-Portal des Gerätes zugreifen, um dort die PIN für die SIM-Karte einzugeben und zu speichern. Im Webinterface können Sie aber auch eine neue SSID und ein neues Passwort vergeben, falls Sie aus Si-

cherheitsgründen

die

Werkseinstellungen

nicht verwenden möchten. Auf Wunsch kann

dort auch die

\tVPS-

Funktion für einen Ver-

bindungsaufbau ohne stand:2r r02010

j Portable WI,AN HotSpot I I i

rnfo i 01805/87357867 lnternet i www.trekstor.de

in€l

i

1

SIM-Karte

i

Standard Sl[/ (6-Pin)

(schweiz)

lnfo I +41 325/117221 lnternet ; www.arctic-cooling.com Preis lwpistmßrnpreis']n

viert werden. Das Dis-

Hersteller I TrekStor

Preis (tivP/stEßenprci5'

manuelle Eingabe der Verschlüsselung akti-

!

Hereteller j Arctic Cooling

piay auf der Vorderseite informiert Sie über den Status des Gerätes, die

34,99/1 23,10

€l

1 49,251

5.1

Tvp

41,-

-Headsel

Kopfbügel

Bauform

geschlossen

Bauweise

angeschlossenen Geräte

und welcher

HSDPA/HSUPA

Geschwindigkeit

, Jalja

reicht das

Speicherkarte ; microSD (max.32 GB) Wl-AN-Standards IEEE 802.11 b/g

\AtrLAN

versrhlüsselung I 256 bit WPA-PSK, WPA2-PSK Schnittstellen I lVini-USB 2.0 Akku/Laufteit

i

Li-Polymer 1.500 mAh

Betriebsystem

!

Windows, Mac, Linux

i

48,8x95,5x14,2

Ubertra-

gungsstandard aktuell verfrigbar ist. In puncto

i 850/900/l 800/l 900/2100 GPRS/EDGUUMIS jaljalja Sendefrequenzen

/4

er-

portable

im Praxisbetrieb

bei einer guten UMTSVerbindung Transferra-

ten vor bis zu Mbit/s

%)

I I

(Nam Kha Pham)

Gewicht

Ergonomie (60

(g) i 79

Konnektivität 0oqo)

i

(ud I

lmpedanz (ohm) j

k.A.

2200

Empfindlichkeit taa) i Xabellänge Gewrcht

(m)

i

l

tqt j 462

2,3

Ausstattung (10%)

(BxHrT mm)

Mikrofon

im

Download sowie 1,6 Mbit/s im Upload. Leider hat das Internetsharing mit 140 Euro einen hohen Preis.

Abmessungen

Ubertragungsbereich

i sehr

Verarbeitung (10%) I

gql

Fazit i Kompaktes UIVTS-Modem

für bis zu 5 Geräte. Leider teuer

zu

Der portable

WL\N HotSpot

bietet für bis zu fünf Geräten einen drahtlosen lnternetzugang Wahlweise kann die Verbindung mit WPS per Knopfdruck hergestellt werden

60

1

2l2O1O www.pcpraxis.de


Test: Hardware

sets. ,,Echt" heißt in diesem Fall, dass tatsächlich vier dilferenzierte Treiber in jeder Ohrmuschel verbaut sind, so auch bei Arctic Coolings P531. Der Surround-Sound wird also hardwareseitig erzeugt und nicht nur virtuell über die Software, wie es bei manch anderem Headset der Fall ist. Durch die vergleichsweise kleine Größe der Ohrmuscheln dringen die verschiedenen Sound-Signale nattirlich immer noch aus sehr nahe liegenden Quellen an Ihr Ohr, die Differenzierung ist hier also im Vergleich zu weit auseinander platzierten Boxen wie bei einem 5.1-Soundsystem deutlich schwerer zu erreichen. In der Praxis kommt das Surround-FeeJing des P531 bei Filmen am stärksten auf. Man hat das Gefühl, mittendrin zu sein, Kugeln flie-

gen Ihnrn

in Action-Filmen

beispielsweise

gut hörbar aus allen Richtungen um die 0hren. Das fällt gerade im Vergleich zum ebenfalls auswählbaren Stereo-Modus auf, der weniger Mittendrin-Gefuhl bietet. Dafür eig-

C*rs*lr C**linu Svste H7

Kom

Mit 2 cm misst diese nur noch ein Drittel der Höhe des Vorgängers. Mehr Platz im Gehäuse nimmt der zur H50 reservoir, geleistet.

pakte Wasserkü

h

I

ung

baugleiche, jedoch mit zwei Lüftern ausgestattete und mit 100 mm doppelt tiefe, Wärmetauscher ein. Im Packungsinhalt befindet sich ein universelles Anschluss-Set, mit dem sich die H70 auf alle gängigen CPUSockel befestigen lässt. Die beiden CorsairLüfter drehen mit 800-2.000 U/min und

I n der PC Praxis 06/2010 stand mit der CooI Iing Hydro Series H50 eine All-in-oneCPU-Wasserkühlung aus dem Hause Corsair auf dem Prüfstand und überzeugte uns mit

beeindruckenden Kühlleistungen, die deutIich über denen eines hochwertigen Luftkühlers lag und zudem mit einer sehr geringen Geräuschkuliss€'punkten konnte. Grund genug für uns, mit dem Corsair Cooling System H70 den Konkurrenten und direkten Nachfolger aus elgenem Hause ebenfalls einem Härtetest in unserem Testlabor zu unterziehen. Der Packun§sinhalt beider Kühlsysteme ist nahezu identisch. Ganze Arbeit haben die Spezialisten von Asetec und Corsair bei der Verbesserung der CPU-Kühleinheit, bestehend aus Kühlblock, Pumpe und Flüssigkeits-

schaffen einen Luftstrom

von bis zt

tO2,6mslh. Dies reicht aus, um den unter Volllast arbeitenden Intel Core i7-870 konstant auf 52 Grad Celsius zu temperieren, im Leerlauf liegt die mittlere Kerntemperatur nur leicht über der Raumtemperatur. Die Vorgängerversion H50 schaffte es, den gleichen Prozessor auf 62 Grad Celsius unter Last (erzeugt mit dem Testprogramm Prime 95) zu kühlen. Die mit 12V betriebene Pumpeneinheit des Corsair Cooling Systems H70 arbeitet bei 1.400 U/rnin nahezu geräuschlos. Bei Bedarf lässt sich die Drehzahl mit einer Lüftersteuerung weiter senken. Corsair versäumt es leider, die Lüfter mit selbstregulierenden PWMAnschlüssen auszustatten. Bei den flir einen Silent-Betrieb notwendigen, geringen Lüfterdrehzahlen, bricht die Kühlleistung aufgrund

net er sich allerdings deutlich besser zum Musik hören. In Spielen überzeugte der Surroundsound nicht so sehr, die 0rtung von Gegnern geiang uns nicht immer einwandfrei. Sowohl die Distanz als auch die Position sind grade in der Hitze des Gefechts von Action-Spielen nicht schnell genug klar zu bestimmen. Abseits vom Surroundsound spielt natürlich auch die allgemeine Soundqualität ro2olo HydrO SerieS H70

stand:21

Hersteller I Corsair

lnfo-Telefon über Webformulat

lnternet wwwcorsaircom PreisluvP/sträßenpreisin€l

Lüft€rgeschwind.

i

(u/min)

Airflow

79.90/79,90

1

600/2.000

84,+

(m,itr)

-

102,6

Regulierung Radiator (mm) Kompatibel{sockel)

I 2x 120

I 775, A[/2(+), AM3, r 1366

3-Pin (Pumpe), 2x PWM

Anschlus Durch die einklappbaren Gelenke lässt sich das P531 extrem platzsparend verstauen und ist somit auch für den mobilen Einsatz geeignet

roundsound

und noch

Klangqualität. (Nils Raettig/fs)

1

2l2o1o

www.pcpraxis.de

(Lüfter)

120x120x'100

l\4aße(BxHxTl Gewirht/Material

eine große Rolle. Hier weist das P531 doch die ein oder andere Schwäche auf. Gerade wenn man die Lautstärke anhebt, neigen die Höhen zum Übersteuern, während die Tiefen glenerell etrvas zu dumpf klingen. Das Klangbild wirkt dadurch stets et\ivas verfremdet und lässt es an Klarheit und Differenzierung missen. Die Sprachqualität des Mikrofons überzeugt dagegen und präsentiert sich weitestgehend rauschfrei. Beim Tragekomfort macht sich das hohe Gewicht von 462 g zwat bemerkbar, dallir erzeugt das Headset aber kaum Druck auf den Ohren. Alles in allem erhalten Sie mit dem P531 ein Headset zu einem fairen Preis mit durchschnittlichem Surausbaufähiger

1156,

Zubehör

Aluminium, Kupfer

Der Radiator der Cooling Series H70 macht sich im

Befestigungen,

Gehäuse sehr breit

-

Platz, den nicht jeder Tower bieten

kann

Wärmeleitpaste

des hohen Luftwiderstandes innerhalb 1

(

dre/r4t,"c) 22/52

Lautstärke(lrlle/La(

dB(A) 37,2/57

Kühlleistunq l4oo,h) sehr Lautstärkeßoo/o)

lnstallation (2oqol

des

Wärmetauschers merklich ein. Dennoch: Die

2V Kühlleistung

'

9ut

qut

I out

I sehr gut Fazit I 0ptimale

Ausstattung lroqol

'

Kühlleistungen,

doch der Benutzer wird

vor

I die Wahl zwischen ,,kalt" und 0ualität,,leise" gestelll.

Preis/Leistung

I

I

out

gut (t,s)

',

l

i;

knapp 90 Euro teure Cooling Hydro Series H70 können wir bedenkenlosjedem Ubertakter, der fur wenig Geld die bestmögliche Kühlleistung sucht, ans Herz legen. Sollten Sie Ihr Augenmerk eher auf eine lautlose Kühlung legen und minimal höhere Temperaturen in Kauf nehmen wollen, sollten Sie entweder zu einer Luftkühlung oder aber zum Vorgängermodell H50 greifen. Die Kühlleistung des älteren Modells ist nur minimal schlechter als beim aktueilen H70-Mode11, doch dafür agiert die kompakte Wasserkühlung nahezu lautlos. (Martin Hafer/fs)

61


Test: Hardware

ArLrs Bä3J-S0042X

Busineps-Notebook

( J

icherheit wird groß geschrieben. das gilt vor allem ftir die Datensicherheit in Un-

ternehmen. Dementsprechend hat Asus seine neue Business-Serie mit einigen lnteressan-

ten

Sicherheitsfeatures ausgestattet. Beim

Spitzenmodell B53J-S0042X lassen sich

An-

meldung und Nutzung etwa mithilfe eines Fingerabdruck- sowie eines SmartCard-Lesers einschränken. Des Weiteren ist ein TPM-

Modul fTrusted Platform Modul) an Bord, das Hardwareverschlüsselung untersttitzt, eine stoßresistente Festplatte und eine kostenpflichtige Anti-Diebstahl-Unterstützung (Intel Anti-Theft Support). Eher ungewollt lässt sich unautorisierte Benutzung auch auf eine andere Weise verfolgen: Das Gehäuse ist so fingerabdruckanfällig, dass jeder Nutzer leicht zu identifizieren sein dürfte. Verarbeitungstechnisch gibt es aber sonst an dem zum Teil aus Aluminium, zum Teil aus Kunst-

stoff bestehenden Gehäuse wenig auszusetzen. Im Inneren soll die Kombination aus ei-

nem Core i5-450M Prozessor, einer um-

0!Flay t'li)2

schaltbaren Grafiklösung - GMA HD und AII Mobility Radeon HD 5470 - und vier Gigabyte Arbeitsspeicher für ansprechende Leistung

Multimedia-Alleskönner

sorgen. Die Zweikern-CPU sorgt tatsächlich für gutes Tempo bei rechenintensiven Aufgaben. Sowohl in Kapazität und Leistung mittelmäßig präsentiert sich hingegen die 320 GB große Festplatte. Mit einer durchschnittlichen Transferrate von nur 67 Megabyte pro Sekunde sÖrgt sie mitunter für einen trägen Eindruck unter Windows und vor allem flir einen langsamen Bootvorgiang, der rund eine Minute und zwanzig Sekunden in Anspruch nimmt. Das Grahkkonzept kann ebenfalls nicht voll überzeugen: Weder die auf niedrigen Energiebedarf ausgelegte InteI-HD-0n-

ultimedia-Player wie der Asus OlPlay HD2 sind Allrounder und vereinen mehrere Funktionen in einem Gerät. Das besondere an dem Gerät: Es handelt sich um Asus' ersten Player mit USB 3.0-Unterstüt-

zung. Dank der Full HD-Auflösung (1080i/ 1080p) soll derAnwender in den Genuss von hochauflösenden Bildern und Filmen kommen. Der Player lässt sich dabei wahlweise digital über HDMI oder analog über Component oder Composite Video an einen Fernse-

board-Graflk noch die dedizierte Radeon

HD547O bieten genug Leistung für anspruchsvolle 3-D-Aufgaben (PCMark Vantage 5.773 Marks). Das Umschalten auf die stärkere Graflk macht im Prinzip nur dann Sinn, wenn man den gleichzeitigen Betrieb von mehreren Ausgabegeräten nutzen möchte. Für diese Aufgabe lässt das B53J mit einem analogen VGA- und einen HDMI-Ausgang sowie einem Display Port keine Wünsche offen - die Positionierung an der linken Seite vorne ist allerdings suboptimal. Auch sonst gibt es in Sachen Konnektivität wenig

200 : 0!Play HD2 Hersteller

zu kritisieren: Mit drei

USB-Anschlüssen, von denen einer als kombinierter eSATA-Anschluss ausgelegt ist, 5-in-1-Kartenleser, Gi-

gabit-LAN, \ÄtrLAN nach n-Standard und Bluetooth ist alles Wichtige am Start. Wem USB 3.0-Anschlüsse, ein SIM-Karten-EinStand: 21

B53J-S0042X

2010

10

I

www asus de

Preis [UVP/StraBenprcir' in €)

ir3e,Jr2s,3o

HDD nicht enthalten

Kapazität (GB)

1080i/10800

max. Bildaufl ösung (Pixel)

l-AN/WIAN[V-Tuner

ja/nein/nein

HDlill/Komponenten

jalja

Video-Eingang

www.asus.de

Analog-Stereo (Cinch)

€l t 1.049,-1942,-

Digital Out [opt./coax)

lnternet Preis (Uwstraßenprcis' ir

lnternet

01805/010920

nfo

018051223482

nfo-Telefon

Speicherkartenleser

Asus

Hersteller

I

n

IVPEG 1, IVIPEG 2, MPEG 4, H

Untetstützte Codecs (GHzl

Prozessor

Betriebssystem Speich€r [in*alliertimax

GB)

I lntel Core i5-450M

(2,4)

: Windows 7 Profesional (x64)

264, VC-I. RIVUR[/VB :

[rnterstützte Dateiformate

I\/KV, FLV, T5, M2TS,

i4l8

ls0, rf0,

i

:320

l

i

l

wtxN/Br i802.11 alblsln I Kabel-llN (Mbtt/s) i 1o/roo/1

'

Display/Aufl.

tzo

li Pixel)

Gewicht

(ks)

Schnittstelhn

Ausstattung

(20%)

Benchmarl§

(20o6l

lVobility Radeon HD5470 (514

rs,s/r.ssexzos ja ooo ;Z,l ii

i

,

Kopfhörcr, Mikrofon, Express Cerd, Display

,

I

Port, Smartcard-Readel

USB 20, tSATA/USB,

Docking

Pod

schub oder Firewire-Anschlüsse fehlen, kann

die über den Express-Card-Einschub nachrüsten. Zum Bildschirm: Er ist entspiegelt,

l

(20qbl

;I

Verarbeitung und umfangreicher

I 0ualität I :

Ausslattung

gut gut

(2,4)

.

überzeugen. Dafür arbeitet das B53J recht Ieise, auch wenn der Lüfter permanent vernehmbares Grundrauschen ezeugt, das in ruhigen Umgebungen vemehmbar ist. Alles in allem ist das B53J ein flottes und solides Notebook, das alle wichtigen Schnittstellen an Bord hat, viele Business-Extras besitzt und mit einer Akkulaufzeit von ca. vier Stunden punkten kann. (Nils Matthiesen/fs)

TIFF

I

j

VP3, wAV, AAc, oGG, FLAC, AlFl

;

DTS

:

DolbvTrue HD. lD3Tro. Dolbv

r

D|G|TALSurround, Dolby Diqital Plus, i

i

'i

DioitalACl.

pcL,t/Lpcna

l

ii

lal

Dolby AC3 DTS

Lieferumfang

'

A/V-

.

Stromkabel, CD-Handbuch, Schnellstart

ft

HD[,4]-lGbel, Ac-Adaptrr mit

hllfe, Frrrbedienung

ink Batteriei,

SA-

TA-Arschlussadapter, HDD-Halterunq

Helligkeit noch Blickwinkelstabilität voll

tazit : Business-Notebook mit guter

62

Audioformate

damit wäre eigentlich schon das beste gesagt. Ansonsten kann er weder in puncto Kontrast,

Verarbeitung 0olh)

Preis/Leistunq

Unterstützte

i lo i

.

0ut,2 x

SmartKartenleser (links), Fingerabdruckleser (Mitte) und ExpressCard-Einschub will Asus vor allem Geschäftskunden ködern l\.4it

Display {20%)

Akkulaufzeit

I\,4PG, VOB, [,1T5,

TRP

llnterstützte Fotoformate i JPEG, BMP, PNG, GlF,

i

HDlVl,

VGA

DAI

I

(GB)

testplatte

[4P4, [,10V, Divx, Xvid, AVl, ASF, W[iN,

j

(MB)

Graflkkart€

ein

Ausstattung (30ryo)

,

%)

i

Konnektivität [:o Kompatibilität

(ao

qo)

i

tazit i Kompakter Allrounder mit i guter Bildqualität Lediglich i etwas träge Navigation Preis/Leistung

i

12l2O1O www pcpraxis de


Test: Hardware

her anschließen, wobei wir für hochauflösen-

5a

Bildmaterial die Verwendung eines hochwertigen HDMI-Kabels empfehlen. Damit die Filme dauerhaft auf dem Gerät gespeicheft werden, bietet der OlPlay HD2 im Inneren Platz für eine 3,5-Zoll-SATA-Festplatte, die nicht im Lieferumfang enthalten ist. Für die Konnektivität sorgt ein 10/100 Mbit-LANPort. Einziger Wermutstropfen ist die fehlende \ÄtrLAN-Anbindung, die auch nicht per USB-DongIe nachgenistet werden kann. In Kombination mit einer HiFi-Anlage, die an den S/PDIF-Port angeschlossen und auch darüber gesteuert wird, haben Sie dank Dolby Digital 7.1-Kanal-Sound auch den richtigen Sound. Um Dateien von mobilen Datenträgem wie beispielsweise USB-Sticks auf die Festplatte des Players zu transferieren, hat Asus der Box zwei USB 2.0-Ports spendiert. In der Praxis schaffen die beiden Anschlüsse Transferraten von 10 MB/s, was völlig aus-

Multifunktionaler Farblaser

des

reichend ist. Zukunftssicher

ist das

s*nq eLX-31§5f

(Drucker, Scanner, Kopierer, Fax) ist damit kaum größer als ein vergleichbares OfficeTintenstrahlmodell, wenngleich die Eleganz des Vorgängers CLX-3175 etwas auf der Strecke geblieben ist. Auch sonst fä111 es schwer, anhand der offensichtlichen Fakten den CLX-3185 als echte Weiterentwicklung

er bei der Anschaffung eines neuen Druckers auf Multifunktionalität und dann vielleicht sogar noch auf ein Farblaserdruckwerk schielt, beendet seine Uberlegungen meist, wenn er die Abmessungen eines entsprechenden Gerätes zur Kenntnis gQnommen hat. Viele- Exemplare verdienen die Bezeichnung ,Trumm" und brauchen gefühlt ein Büro ftir sich alleine, mindestens aber einen eigenen Druckertisch. Samsungs brandneuer CLX-31B5FN sticht da mit einer Stellfläche von etvva 35 x 38 cm bei knapp 42 cm Höhe angenehm heraus: Das 4-in-1-Gerät

zu

sehen. Das Papierfach beispielsweise ist gegenüber dem 3175 um 20 Blatt auf eine Kapazität von 130 Blatt geschrumpft, gieiches gilt für das Ausgabefach, das nur noch 80 statt 100 Blatt fasst. Darüber hinaus besitzt auch der neue Alleskönner noch den Samsung-eigenen 360 MHz-Dmckprozessor, derjetzt aber auf 256 statt 128 MB Speicher zugreifen kann. Außerdem werden nun auch PCL5 und PCL6 zusätzlich zur proprietären Samsung-Lösung als Druckersprachen bereitgestellt. Das beschleunigt die Jobverarbeituns bei großen Druckjobs, hat aber auf

die Dmckgeschwindigkeit keinen

Einfluss. CLX3185FN auch 16 Text- und vier Farbseiten in

Wie sein Vorgänger spuckt der

Gerät

der Minute aus, wobei das der kompakten Bauweise geschuldet ist: Auf so kleinem Raum 1ässt sich (noch) keine Single-Path-Engine unterbringen, die alle vier Farben in einem Durchlauf druckt. Davon abgesehen hat Samsung allerdings erkennbare Fortschritte bei der Druckqualität gemacht. Die war beim CLX-3175 in 0rdnung, jetzt ist sie gut. Texte werden extrem sauber und scharf zu Papier gebracht und auch der häuflger bei kleinen Samsung-Lasem zu findende etwas rotlastige

ro2oro I CIJ(-31 85FN

stand:2r

Hersteller Samsuno

lnfo-Ielefon 01805/7267864 Wahlweise kann der 0lPlay HD2 über HDMI, Component oder Composite mit dem Fernseher verbunden werden

dank USB 3.0 zudem auch. Die gute Ausstat-

tung wird noch durch den eSATA-Anschluss und die Card-Reader ftir CF, SD, MMC, MS und MS Duo auf der Vorderseite des Gerätes abgerundet. Dieser Mediaplayer punktet aber auch durch die Anbindung an das Netzwerk

per Ethernet-Kabel. Neben der üblichen Datenübertragung können auch Zusatzfunktionen genutzt werden. Zum einen haben Sie die Möglichkeit, 0nline-Plattformen wie Flickr oder Picasa in Anspruch zu nehmen, aber andererseits können Sie sich auch über das Wetter oder die Wertpapierstände informieren. Bei einem Allrounder darf aber nattirlich auch kein Webradio fehlen und die integrierte Suchfunktion sorgt dafür, dass ftir jeden Geschmack etwas dabei ist. Daniber

hinaus können Sie die verbaute Festplatte auch zur NAS konfigurieren. AIs Serverart können Sie zwischen einem SAMBA-, einem FTP- und einem iTune-Server wählen, wobei wir von FTP-Transfer abbraten. Hier erreichten wir im Test nur Geschwindigkeiten bis 0,5 MB/s. BitTorrent-Downloads werden ebenso unterstützt. Wenn Sie ein iPhone besitzen, können Sie die Box übrigens mit einer App bequem aus der Ferne steuern. Alles in allem hat Asus einen guten Multimedia-Player mit zahlreichen Zusatzfunktionen und einer guten Bild- und Tonqualität auf den Weg geschickt. (Hoai Nam Pham/fs)

1 2

l2O1 O www.pcpraxis.de

lnternet r www..samsung de Preis (UVP/straßeipreis

€)

in

Maße (BxTxH in

cml

Auflösung Druck [dpi)

479,-/398,-

; ,

34,4 x 41.6 x 37,8 2.400 x 600

Duplex. manuell Auflösung Scanner (dti) ; 1.200 x 1.200

, lBtanl

taxfunktionen Papierfach

Papierablage tBlatt)

Rundsenden, I

Faxto-E-lVail

,

30

, 80

Display LCD,2-zeilig Anschlüse

USB, LAN, Rl11

(Telefon-/Fax), FTonGUSB

Netzwerkkarte 10/100

Printer (SPL) ,.

Druckersprachen PCL 5/6, Samsung Language Slromverbrauch

t-a,

rr

ltrlrl

:

350

Zubehör/Software Treiber-Software

Sehr komfortabel: Der Austausch des Toners geht extrem

Besonderheiten Starter-Toner,Automatische Doku mentenzufü

h

ru

n

SeitenpreisSW/tarbe 2,6/12,3(reineTonerkosten) (Cert Reichwe[e

ldrl-

oualität Textdruck

.

50)

(20

ryo)

oualität Grafikdruck

(20 %)

0uälität Scanner

(20 %)

Kopierer

[ro ol,)

Geschw. Drucker

(10 o/,)

G€schw Scanner (ro

Ausstattung

leicht und sauber vonstatten

g

[10

ber. Der ist zwar deutlich funktionaler und

befriedigend

o/o]

,

Kompaktes und leises

r lVultifunktionsqerät Preis/Leistung

weitaus differenzierter konfigurierbar

befriediqend

qo)

Fazit

Farbdruck ist Geschichte. Entsprechend überzeugt das Multifunktionsgerät durchaus auch als Farbkopierer. Etwas nachbessern müssen die Koreaner allerdings noch beim in Sachen Installation vö11i9 unproblematischen Trei-

.

; j r r : : .:. r .

ais

beim 3175. Aber die Effekte, die man selbst bei deutlichen Anderungen an der Farbsteuerung erzielt, sind viel zu marginal. Ein Lob verdient sich Samsung dagegen ftir die angenehm geringe Geräuschentwicklung: Der A1-

leskönner lässt sich problemlos auf dem Schreibtisch betreiben, ohne wirklich zu stören. (Markus Mizgalski)

63


Test; Softwar,e

web tü date 7

Homepage-Schablone Irl ie eiqene Webseite ist ftir die meislen Ll unt.ä.nren und Selbständigen heutzutage ein Muss, und auch ftir viele Privatpersonen gehört sie zum guten Ton. Wer nicht selbst programmieren kann und die Kosten ftir einen Fachmann scheut, greift zu einem Website-Baukasten wie web to date. Data Becker hat die Software in der slebten Auflage veröffentlicht und um einige Funktionen erweitert, mit denen auch relativ unerfahrene Anwender eine ansprechende In-

ternetseite erstellen können. Unter der schlicht gehaltenen Benutzeroberfläche ver-

birgt sich eine

umfassende Auswahl an Werkzeugen und Einstellungsdialogen, die zwar beim Bau der Webseite helfen, den Nutzer zu Beginn aber etlvas überfordem können. Wer mit web to date einen professionell aussehenden Internetauftritt erstellen möchten, sollte sich also Zeit nehmen. Zeit, um den Funktionsumfang und vor allem die Arbeitsweise der Software kennen zu lemen. Der Anwender baut die Webseite mit allen Unterseiten Stück

ftir Strick zusammen. Dazu

bietet das Programm verschiedene Absatzvorlagen, die viele Möglichkeiten abdecken, Inhalte darzustellen. Zur Auswahl stehen etwa (mehrspaltiger) Text, Text mit Bild, Absätze, deren Inhalte in mehrere Tabs unterteilt sind, Gästebücher, Fotogalerien mit verschiedenen Darstellungseffektqn oder ZugriffszähIer. Auf moderne Internetseiten gehören aber noch weitere Elemente. So haben die Entwickler Facebook- und Twitter-Plug-ins eingebaut, mit denen Benutzer den bekannten ,,Gefällt mir"-Button des sozialen Netzwerks einfügen oder die Tweets eines beliebigen Twitter-Accounts in die Seite einfließen lassen. Die Konflguration der Plug-ins ist schnell erledigt - so zeigt die Twitter-Erwei-

terung auf Wunsch auch die Namen oder

Avatare der Follower an. Wer unter den Dutzenden von Absatztypen keinen passenden findet, hat immer noch die Möglichkeit, selbst HTML-Code einzugeben oder externe PHP-Skripte einzubinden. Diese Form der ab-

satzweisen Arbeit dürfte Benutzern von HTML- oder \AlYSilÄtrYG-Editoren ungewohnt vorkommen; ist für unerfahrene HomepageBauer aber wohl die beste Methode, schnell ans Ziel zu gelangen. Die Kehrseite der Medaille ist allerdings das vergleichsweise starre Korsett, in das man gezwungen wird. Zwar darf der Anwender aus vielen unterschiedlichen Layout-Vorlagen, die jeweils in verschiedenen Varianten vorliegen, auswählen. Doch hier und da mangelt es an Flexibilität. Für die angesprochene Zielgruppe mag dieser Nachteil allerdings nicht so schwer wiegen. Die vorgefertigten Designs sehen zum großen TeiI ansprechend aus und machen mit den richtigen lnhalten, die nach wie vor nur vom Webseitenbetreiber kommen können, einen guten Eindruck. Bei web to date handelt es sich um ein reines Desktop-CMS (Content Management System). Der User nimmt alle Anderungen zunächst nur lokal vor. Das hat den Vorteil, dass man alle Einstellungen am

'eigenen

Rechner testen kann

die Software einen fertig

-

den Zugangsdaten müssen vorher

eingegeben werden. Der W3C-Validator findet einige Fehler in unserer Test-Webseite, die sich

aber nicht negativ auf die Darstellung im Browser auswirken. Sehr gelungen ist die Funktion zum Importieren von Word-Dokumenten. Texte, die bereits im DOC-Format vorliegen, können in die Website übemommen werden. Selbst künftige Veränderungen integriert web to date in die Website. So können User die Inhalte mit der Textverarbeitung pflegen und überlassen es dem CMS, diese

automatisch ins Web zu stellen. Einziges Manko: Das neue DOCX-Format untersttitzt der Testkandidat nicht; diese Funktion sollte möglichst als Patch nachgereicht werden.

Auch eine Rechtschreibprüfung fehlt dem Programm. Ungewöhnlich ist die Tatsache, dass man sich für die Aktivierung des Programms bei Data Becker registrieren muss selbst dann, wenn man nicht die DownloadVersion, sondern die Box im Laden kauft. Das tut aber der guten Qualität der Software keinen Abbruch. (Christian Lanzerath/bho)

dafür bringt

konfigurierten

Webserver mit - und stets eine Sicherung der Homepage auf der Festplatte liegen hat. Zu-

dem benötiSt der Webseitenbetreiber nicht unbedingt einen Server mit MySQL-Datenbank und PHP-Untersttitzung, um Inhalte zu publizieren. Nur fiir einige Absatztypen wie etwa den RSS-Reader oder den Chat wird PHP gefordert, web to date 7 weist aber bei jedem Plugl-in darauf hin. Auf der anderen Seite ist das CMS nichts ftir Nutzer, die weltweit und jederzeit Inhalte veröffentlichen wollen. Denn das ist nur sehr begrenzt möglich, etwa mit der Erwei-

terung für

Stand:

lt&&] rl@*tr4

M rll.@,*@

lnternet i www databecker.de

Weblogs.

Preis(uvPin€)

§b{6

,l78,50 (Download) : tgS,Sg (Box);

Design-Vorlagen

Blogs, Facebook, Twitter,

Web 2.0-Features

CMS wie Wordpress oder

Joomla ihre

Web to date 7.0

lnfo-Telefon' 0l 805/678002

nicht ausgelegt. Hier spielen Web-basierte

.*ä* -ö ,;-*;*

l

Hercteller j Data Becker

Auch flir mehr als einen Benutzer ist web to date a!

2l l0 2010

Taq-Cloud

Vorzüge

0uellcodr einfügen

aus. Den Upload auf den

Suchmaschinen-

Server übernimmt das Programm auf Knopfdruck, die entsprechen-

optimierung

Ausstattung lao.hl I sehr Bedienung (4oo,t)

L€istung(20,b)

gut

i gut

igg!

tazit 1

Mit web to date 7 können auch ungeübte Webseitenbetreiber

mit

I vergleichsweise geringem

]he§ofu

3MM!1e

§eillEs

XGB..

,Aufwand eine eigene, moderne

Die Navigation durch die

Funktionen wirkt zwar

; Homepage entellen

vergleichsweise dröge, dafür

geht die Orientierung aber nicht verloren

64

Preh/Leistung I

0ualität

,

lgut

I

gut

(1,6)

1212010 www.pcpraxis.de


!

;)

ti )

DAIA 8EC,(EN Iy:t{W.lodate.da

a

.i t0

t 'Ik

-)

t,I

0

I

-I

sho Dri

'b-rä6dneuen shop to date 7.O pro rr r9 rr Programmierkenntnisse Er ofErrg! rr grE Sie vr ohne vlrr grrrrr rrEr ngr rr rar rrooE profitable Onlineshops mit bisher nie dagewesenen Gestaltungsmöglichkeiten - so haben Sie die Nase vorn!

neue Standard

für dle WtbshopErctellungl

d

.

rrt=

0 o

!

a

o ö o

I

o !E E .9

o

c

t

57 individuell anpassbare Premium-Designs mit über 1.500 Designvarianten Produkte mit Texten, Bildern, Videos u.v.m. vielseitig und attraktiv präsentieren

0l

+

Professionelles Kunden- und Bestellmanagement online oder offline

0

\ I

0

!

-

a

Flexible Rabatte und Gutscheine

a

Versand- und Bezahloptionen individuell definieren

a

Vorbereitet auf moderne Zahlungssysteme und r Bestellabwicklung mit SSL-Verschlüsselung

d

o

E .9

!

.a !

o

mit Kategorien, lntegration von ,,Gefällt mir"-Button, Such-

C f

u.v.m.

''

Mehr lnfos, kosten/ose Newslettec

&'

Kartdo*ntoaas:

WWW.tOd ate,de

DATA BECKER


Test: Softwa re

Wl§0 Lrlrin üeld 2ü11

schirm und klicken von da aus direkt zu Ih-

hlediaEspresso 6

Finanzjongleur

ren Konten, Wertpapierdepots oder den sonstigen Programm-Modulen. Sie können alle

Videos zum Mitnehmen

ach Lexware mit Quicken 2011 (Test PC Praxis 8/10; Note: 1,5) hat nun auch Buhl-Data das neue \MSO Mein Geld

gängigen Zugangsverfahren zu den Bankrechnern nutzen sowie alle OnlinebankingFunktionen, wie Inlands- und EU-Uberweisungen, Lastschriften, Daueraufträge, auch Wertpapiewerwaltung mit OnIine-Depotabfiage, sofern Ihre Bank dieses untersttitzt. Die meisten Transaktionen lassen sich infuitiv durchfüshren. Außerdem können Sie auf das Handhuch und die in der Software ent-

f in Espresso verspricht in der Regel den L schnetten und unkomplizierlen Koffein-

in

Professional vorgestellt. In der neuen Version können Sie u.a. Budgets nach Lebensberei-

chen erstellen, Daueraufträge oder Terminüberweisungen mit Dokumenten versehen. Auswertungen erstellen Sie mit frei dehnierten Zeiträumen. Die Möglichkeit, Vergleichsauswertungen zu genefleren,

wurde erweitert. Von

den

ausgefeilten Sicherheitsmodulen profitieren Sie ebenfalls. Installieren Sie die Software auf einem USBStick, dann können Sie an

jedem Windows-PC

Ihren

Bankverkehr

abwickeln. Zentrale Schaltstelle ist die gestaltbare Startseite;

frei wir

empfehlen ,,Meine Finanzen" als Einstieg. Sie haben stets die aktuelle Ubersicht über Vermögen und

auf dem

Schulden

i

I ! I : ;

j I

: 1

l

I i

ro20ro I

WlS0 Mein Geld

2011

Hersfeller I Brrhl Data

lnfo-Iehfon Prris

0180/5354551 www.wiso.buhl.de

lnternet

€)

Wertpapierdepots Sirherheitsfunktionen

,

l,

i

FinIS, HBCI (PlN, IAN, Chipkarte)

Haushaltsbuch i

Finanflerwaltung

ll5h)

Hom€banking

[3sry,)

'

:

ja

sehr gut

Bedienunq l3o%) !

Fazit I Komplexe Finanzplanungs-

I software mit sehr vielen i praktischen Hilfsfunktion und . sinnvoll überarbeiteter

Preis/Leistunq

i

Benutzeroberfläche

I

,

i

] sehr

i

gut

Auf der Startseite von Wl50 Mein Geld 2011 erhalten Sie einen schnellen Uberblick über lhre Finanzen

haltenen Hilfen zunickgreifen. Ein Fernwartungsmodul ist ebenfalls Standard, außerdem zahlreiche Import- und Export-Funktionen. Interessant speziell ftir gewerbliche Nutzer ist

das implementierte

Datenträgeraustausch-

Verfahren (DTA). Aber Sie können z. B. auch Paypal-Konten ftihren oder Prepaid-Handys aufladen. Ein Haushaltsbuch und einfache Einnahme-Uberschussrechnungen sind vorhanden. Damit Sie die Finanzplanungsmodule und angebotenen Auswerhrngen nutzen können, müssen Siejeder Buchung, Einnahme oder Ausgabe eine Kategorie zuordnen, \MSO Mein Geld hilft dabei mit Vorschlägen. Mit der ,,Finanzprognose" entwickeln Sie, aufbauend auf gegenwärtigen Daten, Vorschaurechnungen. Diese sind aber nur aussagefähig, sofern Sie ausreichend Vorarbeit leisten. Neues gibt es auch beim Vertrieb der Software. Neben der bisherigen Version, die naeh einem Jahr die Online-Funktionen einstellt, können Sie nun auch ftir mnd B0 Euro eine dauerhaft nutzbare Version erwerben. Bei der Jahresversion erhalten Sie auch Updates und neue Funktionen kostenlos, sodass Sie sofort von Neuentwicklungen profitieren. Erscheint innerhalb der 365 Tage eine neue Hauptversion, bekommen Sie diese nach Registrierung ebenfalls gratis. Danach kann der Nutzungszeitraum um ein weiteres Jahr vergünstigt verlängert werden. Insgesamt ist \MSO Mein Geld 2011 sehr gut gelungen und durchaus eine Alternative zum rund fünf Eu-

ro

günstigeren Quicken Deluxe

(Uwe-Peter Egger/bho)

65

on 6 soll der MediaEspresso zudem noch einfacher zu audiovisuell schmackhaften Ergebnissen ftihren. Die Benutzerflihrung ist dabei sehr einfach und selbsterklärend gehalten. Die Aufmachung wirkt edel, viele Tipps sind zudem als kleine Videos umgesetzt. Technisch ist der Konverter auf der Höhe der Zeit und unterstützt die meisten populären VideoFormate. Neu in der aktuellen Version ist die Möglichkeit, auch Audio- und Bilddateien zu konvertieren. Darüber hinaus ist der MediaEspresso schon ab Werk mit Profilen ftir 59 aktuelle Spielkonsolen, Smartphones und Apples iPad ausgerüstet. Die vierte Ausgabe des iPhones wird hingegen nicht direkt unterstützt, entsprechende Profile lassen sich aber manuell nachtragen. Interessant ist die

Bildl

stand:2r

schub für zwischeddurch. Ahnliches wird man sich bei Cyberlink bei der Suche des passenden Namens ftir den eigenen VideoKonverter gedacht haben. In der neuen Versi-

2011.

ständ:21 102o1o

! MediaEspresso 6

Hersteller r Cvberlink

lnternet' www.cvberlink,com Preis(UVPln€l

I 33,99

Geräte-Templates Eigene Trmplates

Audio-Rip Download aus Videoportalen YouTube-Upload Facebook-Upload

Ausstattung

(ao0h)

Bedienung 0o%)

leistung

befriediqend sehr oul

ßoq0)

Fazit

Video-Konverter, der fehlende

direkte lmport von Webvideos bei der Konkurrenz schon längst

ist

allerdings

Standard

:j Ii II

PreidLeistung

0ualität

I

gut

(1,81

l2l2O1O www

pcpraxis de


Test: Softwa re

Liste der unterstützten Geräte ftir ein Komfort-Feature: MediaEspresso erkennt diese, sobald sie an den Rechner angeschlossen

werden, wählt automatisch ein passendes ProfiI aus und spart Ihnen dadurch ein paar zusätzliche Klicks. Noch mehr Zeit sparen

Art

aqe 3 §tudlc Prc

Vorstellungen manipulieren.'Glatte, raue oder gemusterte Oberflächen geben dem Bild

Picasso am PC er sich als Maler künstlerisch verwirk-

lichen möchte, muss zunächst einmal investieren - und zwar nicht zu knapp! Leinwände, Pinsel und Farben sind die Mindestausstattung, die angeschafft werden muss, um eigene GemäIde zu erstellen. Wesentlich günstiger und auch einfacher soll es mit ArtRage 3 Studio Fro gehen, gewissermaßen eine digitale Variante des Kunststudios. Im Gegensatz zu klassischen Bildbearbeitungsprogrammen, die primär' zur Nachbearbeitung

von Fotos von der Digitalkamera

§edacht

sind, können Sie mit diesem Tool digitale

individuell wirken zu lassen, bietet das ProKunstwerke malen. Um diese möglichst

Die Konvertier0ptionen von MediaEspresso sind übersichtlich, was besonders Einsteigern entgegenkommt

Besitzer von leistungsfähigen Grafikkarten und Mehrkern-CPUs. Das Tool unterstützt sowohl ATI Stream als auch nVidias Konkurrenzsystem CUDA und fordert die bis zu sechs Kerne aktueller Intel-Prozessoren, die passenden Einstellungen nimmt MediaEspresso beim ersten Start automatisch vor. Um diese voll auszulasten, lassen sich bis zu sechs Videos paralleI umwandein oder ganze Sammlungen per Stapelverarbeitung konvertieren. Zugleich ist es auch möglich, nur die Musik, beispielsweise aus einem Musikvideo, zu rippen. Mit einer TrueTheater getauften Optimierung lässt sich die Qualität der gewandelten Videos außerdem leicht aufoolieren. Die Filter mildern Bildrauschen, passen die Helligkeit an und sorgen ftir sattere Far-

gramm zahlreiche Einstellungen. So können Sie beispielsweise die Beschaffenheit der Oberfläche Ihrer Leinwand über die Einstellungen beeinflussen. Die vorgegebenen Lein-

wand§pen - zur Auswahl stehen beispielsweise Kunstpapier, klassische Leinwände, normales Papier, raue Oberflächen oder Spezial-Papiere, die sich durch eine indMduelle 0berfläche auszeichnen Iassen sich dabei über Schieberegler nach Ihren persönlichen

-

rh ArtRage bietet verschiedene Leinwand-0berflächen,

,i

vielfältige Malwerkzeuge und eine umfangreiche Farbpalette für digitale Gemälde

0

(

§ Ir. ql

!,

ben. Hierbei steigt der Rechenaufi,rrand bei der Wandlung und damit letztendlich die Zeit

bis zum Abschluss der Konvertierung aller-

dings stark an. Die Syrc-Funktion sorgt schließlich für den einfachen Transfer auf das angeschlossene Gerät oder zu den 0nline-Portalen YouTube und Facebook direkt aus dem Programm heraus. Zudem 1ässt sich das Programm als Gadget starten und so

platzsparend auf dem Desktop platzieren. Bilder, Musik und Videos lassen sich via Drag Et Drop direkt auf das Gadget ziehen, MediaEspresso konvertiert die Dateien nach dem gerade ausgewählten Profll darauftrin selbständig. Im Anschluss reicht ein Klick auf das entsprechende Symbol, um die Datei zu den Social Networks oder auf das angeschlossene

Gerät zu übertragen. Leider fehlt MediaEspresso

6 eine Importfunktion fur

ständ: 2r r0

2010 ;

Hcrstel ler

(UVP in

€)

6-1:

Tablet-Unterstützung Plug-ins

ia fkomoatibel zu Photoshon)

Photoshop-lmpo( Bildanpassungen

Schärfe, Helligkeit, Kontrast, Farbe

Ausstattung

videos, wo diese doch einen nicht unbeachtIichen Teil von vielen Clipsammlungen ausmachen. Hier ist die teils sogar kostenlose

[eistung

(40

o/o)

ßo m) {30

befriediqend

o/o)

Fazit

ArtRage 3 überzeugt durch Werkzeuge, über die sich Kunstwerke vom Comic bis zum

Konkurrenz einen entscheidenden Schritt

Gemälde erstellen lassen Nur die

weiter. Das Tool punktet letztendlich durch

de

; Ambient Desion Ltd

lntcrnet Preis

Bedirnung

12l2O1O www pcpraxis

ArtRage 3 StUdiO PrO

lnfo-Ielefon

Web-

die einfache Bedienung und die Zeitersparnis durch die gute Hardware-Beschleunigung. (Matthias Walbroel/bho)

so von vorneherein einen eigenen Stil, der der Optik von realen Leinwanderzeugnissen überraschend nahe kommt. Zusätzlich können Sie die Deckkraft, Struktur und Rauigkeit der zu bemalenden Oberfläche einstellen, wobei Sie sich auch für einen metallischen Look entscheiden können. Sämtliche EinstelIungen erfolgen sfufenlos über eine Prozentanzeige. Das erfordert ein wenig mehr Beschäftigung mit dem Too1, ermöglicht aber auch eine leinere Anpassung. Auch die Größe der Leinwand lässt sich individuell einstellen. So haben Sie die Möglichkeit, Miniaturbilder zu erstellen oder auch riesige Leinwände zu bedrucken. Ahnlich umfangreich geht es bei

, Bedienung könnte besser sein Preis/Lristung

0ualität

I

gut

(2,31

der Auswahl der Werkzeuge zu: Hier stehen beispielsweise Olpinsel oder Wasserfarben zur Verfugung. Sie können die Leinwand aber auch mit Airbrush-Technik oder Bleistift, Wachsmaler, Kreide oder Farbtube bearbeiten. Alle Malgeräte werden dabei übersichtlich in einer Werkzeugieiste angeboten. Damit Ihnen auch farblich jeder erdenkliche Spielraum gegeben ist, können Sie außerdem aufeine Farbpalette zugreifen. Die Kombination aus Werkzeug und Farbe kann dann per Mausklick auf die Leinwand befördert werden. Einstellungen wie die Dicke eines Pinsels lassen sich dabei nattirlich genauso einstellen wie das Mischverhältnis von Farben. So können Sie fiIigrane Zeichnung;en genauso einfach erstellen wie fette OlgemäIde. Allerdings ist das Malen mit der Maus nicht immer einfach. Ambitionierte Anwender sollten besser auf ein Graflktablett zurückgreifen; der Anschluss wird von ArtRage 3 Studio Pro problemlos unterstützt. Ansonsten ermöglicht das Programm die Arbeit mit Ebenen und das Einbinden von Photoshop-Plug-ins. Zusätzlich bietet AftRage zur Verfeinerun§ von Bildern Schablonen und sogenannte Sticker an. Letztere sind kleine graflsche VorIagen, die sich injedes Bild einfügen lassen. (Detlef Meyer/bho)

67


Test: Softwa re

0ptim'ze

3

schon nach dem Scan Schluss. Optimize

System-Tuning Iight anche Autobesitzer geben ihr bestes Sttick in die Werkstatt, damit kundige Mechaniker über Eingriffe in die Motorsteuerung des Bordrechners auch die letzten Leistungsreserven aus dem Boliden kitzeln. Ahnliches verspricht PC Pitstop mit dem TuningTooI Optimize 3 ftir den heimischen PC und weicht in einigen Punkten von der vielfältig;en Konkurrenz ab. Auffällig ist zunächst die zwingend erforderliche Internet-Verbindung und die sehr simpel gestrickte Oberfläche. Nachdem Art und Geschwindigkeit der eigenen OnlineVerbindung eingegeben sind, bieibt le-

3

zeigt zwar noch eine Liste der gefundenen Probleme inklusive einer Auflistung aller möglichen Optimierungen, weiter geht es aber nur nach Kauf und Registrierung der Vollversion. Die mit dem Kaufpreis erworbene Lizenz ist auf ein Jahr beschränkt und gilt fur bis zu flinf Rechner. Bedingung ist allerdings auch hier die ständige Verbindung zum Netz. Kann Optimize sich beim Start nicht zum Server von PC Pitstop verbinden, ver-

Scanergebnisse zum Server des Herstellers, in dessen Datenbanken die passenden Schritte zur Optimierung hinterlegt sind, und setzt diese dann auf dem Rechner automatisch um. In der kostenlosen Testversion ist allerdings

0ptimiZe 3

Herteller I PC Pitstoo I

Schluss sein. Das Tool erweitert die ,,Druck"-

Der Director scrollt automatisch von oben nach unten und umfangreicher Webseiten.

PC Pitstop Optimize führt unerfahrene User mit sinnvollen Assistenten durchs Programm Die TuninglVlaßnahmen sind hingegen überschaubar

fügt die einzelnen Aufnahmen zu

weigert das Tool den Start komplett. Ein Offline-Modus fehlt, was zum Schutz vor Ko-

pien auch so gewollt scheint, für ehrliche

lnternet r www.DcDitstoo com i-

29,99

Tuning-Asistenl

Autostart Dienste I

Austattung Lristung

h)

und Funktionsumfang von Optimize 3 letztendlich relativ deutlich eingeschränkt sind, hat das Tool gegenüber vielen KonkurrenzProdukten durch den verwendeten Assis-

.

i sehr gut Fait i Optimize 3 bietet wenige, dafür i aber sinnvolle 0ptionen und ist

Bedienung (20%)

kinderleicht zu bedienen. Der

I

Preis ist

für

das Gebotene aber

: eindeutio zu hoch Preis/Lehtunq

I

$

nü. Scan und Optimierung lassen sich nach den Vorgaben in einem Zeitplaner automatisch durchftihren. Zusätzlich kann bei Problemen nach dem System-Tuning ein Baekup der alten Rechner-Konfiguration eingespielt werden. Auch wenn Einsatzbereich

ja

ausreichend

(40 ohl (ao

nüs. Wie auch die anderen Maßnahmen, ^richten sich solche Hilfen also vorwiegend an Ebenso spartanisch zeigt sich das Optionsme-

I

j

ausreichend

tenten einen gewichtigen Vorteil. Unerfahrene User werden Schritt für Schritt durch die einzelnen Punkte geftihrt und müssen die aus der Web-Datenbank automatisch übernommenen Werte nur noch abnicken. Eine Verschlimmbesserung der Arbeitssituation durch

vermeintliche,,Tuning-Insidertipps"

zumindest deutlich (Matthias WalbroeUbho)

68

Screenshot-Funktion über die,,Druck"-Taste ausreichen. Geht es hingegen um die Dokumentation von Arbeitsabläufen am Rechner oder die Erstellung von Präsentationen, stößt man hier schnell an Grenzen und muss die Aufnahmen mehr oder weniger aufirrrändig in

einem

nahtlosen Gesamtbild zusammen. Auch die schrithveise Abbildung von kompletten Menübäumen innerhalb einer Software ist möglich. Beim Import bereits vorhandener Aufnahmen unterstützt er die meisten populären

lrc On l^tr

0g 2ir ITE'

r!* 0 o a

G stand:2r

r020r0 I SCfeen§hOt DireCtOr 3

Besitzer nicht mehr ganz aktueller Rechner.

nfo-Te efo n

Preis(€)

für den einen oder anderen SchnappI schuss mag die in Windows eingebaule

Funktion um zahlreiche neue Features. Zudem lässt sich vorab genau festlegen, welchen Teil des Bildschirms die Software abIichten soll. Zur Wahl stehen unter anderem einzelne Fenster mit oder ohne Rahmen, einzelne Objekte oder Regionen auf dem Bildschirm. Ebenfalls möglich ist die Abbildung

Käufer aber dennoch alles andere als praktisch ist. Bei den vorgeschlagenen Eingriffen bedient Optimize den bekannten Branchenstandard: Unnütze Dateien und Registry-Einträge werden zur Löschung vorgeschlagen, die Einstellungen für Netzwerk und Browser an die zuvor eingestellte Leistung der Internet-Verbindung angepasst. Zudem verbannt das TooI auf Wunsch Dlenste von Programmen aus dem Systemstart von Windows, die sich dort oft ohne Wissen des Users breit gemacht haben und bei jedem Start Leistung fressen. Die Tuning-Tipps f,ür Windows 7 beziehen sich-v.orallem auf die vergleichsweise aufirändise Darstellung der Fenster und Mestard:2r ro2oro I

Bilderfabrik

extemen Programmen nachbearbeiten. Mit dem Screenshot Director 3 soll genau damit

diglich noch der Klick auf ,,Scannen". Den Rest erledigt das Programm automatisch. Wo andere Tools auf etliche 0ptionen setzen, die sich auf Dutzende Menüs verteilen, nutzt Optimize die Verbindung zum Internet. Das Tool sendet seine

Screenrhr:t Direr:1or 3

ist

Herteller lnfo-Jelefon

01 80/3002644 lnternet I wwwfranzisde

Preis (uVP

Vorauswahl

m

€) '

d€s I la

Bildausschnitts

I

Office-Export ja

Ausstättunq

(al]

(h)

Bedienury (ao%) Leistung

gut I ausreichend

0o.hl ; befriedigend Der anständige Funktionsumfang

tazit

wird durch die teils hakelige Steuerung und die überladene

so

unwahrscheinlicher.

49,95

Preis/Leistung

i Benutzeroberfläche ' E ausreichend

0ualität I

§

getrübt

befriedigend (3,0)

12l2O1O www pcpraxis de


Test: Softwa re

Bildformate

und konvertiert diese

auf

Wunsch. Neben der Aufnahme von Bilderserien nimmt der Screenshot-Director alle Inhalte auf Wunsch direkt als Videostream inkfusive Ton a:uf . Zrr Wahl steht hier die Aufnahme des Tons der laufenden Anwendung und alternativ ein eigener Echtzeit-Kommentar über ein angeschlossenes Mikrofon. Alle Aufnahmen lassen sich zudem mit Wasserzeichen schützen. Je nach Drehbuch unterstützt der Screenshot Director den Anwender mit einer Vielzahl von Profilen, wobei auch eigene Vorlagen angelegt werden können. Auch eher kosmetische Effekte wie Risskanten und Schatteneffekte gehören zum Liefer-

ecmbit address,nanaqer'l 5

pieren oder erweitern. Wer bereits mit dem

Adressenprofi mit Mehrwert

Programm gearbeitet hat, kann auch die Feld-Struktur einer bestehenden Datenbank

It.. anze 18 Jahre sind seir der ersten Markt:{ \l einführung des combit address managers

kopieren. Fortgeschrittene Anwender können auch eine leere Datenbank erstellen und die dann individuell mit Feldern fullen. Als be-

vergangen, mittlerweile liefert das Unterneh-

men die Version 15 des Kontaktverwalters aus. Durch das Update hat das Programm ei-

nige zeitgemäße Anderungen erfahren.

So

werden beispielsweise die gängigen sozialen Netzwerke in de Datenbank integriert. Außerdem arbeitet das vielseitige Adress-Tool mit den aktuellsten Versionen der Büroprogramme Offlce 2010 und Openoffice 3.2 zttsammen. Die Verbindung zu Outlook wurde optimiert, während ein Add-In flir Thunderbird neu hinzugekommen ist. Mit dem address manager 15 zeigt combit eindrucksvoll, dass eine komplexe Adressverwaltung auch

ohne Informatik-Studium erstellt und bedient werden kann. Eine neue Datenbank 1ässt sich wahlweise

mit einer Standardstruk-

tur erstellen, die bereits alle gängigen Datensatz-Felder enthält. Das dauert keine Minute.

Die vorgegebenen Felder lassen sich anschließend beliebig umbenennen, neu grup-

:

Screenshot Director 3 bietet eine ganze Palette an Bear-

beitungsmöglichkeiten für die aufgenommenen Bilder. Leider ist die Bedienung in der Praxis umständlich

.,b

-

:'E

combit address manager l5 überzeugt vor allem durch die hervorragende lntegration in andere Programme und die gute Einbindung von Social Networks ."

,,Der

Det ef IVIevei Fachautor

sonders praktisch erweist sich bei der Bedie-

nung der Produkt-Assistent. Der taucht bei der Arbeit mit dem Programm am unteren Bildschirmrand als kleinbs Fenster auf und gibt wertvolle Vorschläge. Gekoppelt ist die Funktion an Menüs, die der Anwender auswählt. Entscheiden wir uns beispielsweise für das Anlegen einer neuen Datenbank, bietet der Assistent einen passenden Film im Internet an, der die erforderlichen Schritte anschaulich erklärt. Klärung schafft der Assistent beispielsweise auch bei der Erstellung von Serienbriefen, E-Mail-Vorlagen und vie-

Ien hinzugefügt werden. Sobald die Aufnahmen abgeschlossen sind, führt der nächste Schritt in den Editor-Modus. Hier lassen sich ähnlich wie in PowerPoint Pfeile, Zeichnungen, Texte und dergleichen zu den Aufnahmen hinzufügen. Die fertigen Projekte können direkt aus dem Programm heraus auf einen FTP-Server geladen oder via E-Mail-Client verteilt wer-

den. Auch der Export

Stand:21 10.2010

in

das PDF-Format wird unterstützt, womit sich der Screenshot Director 3 prinzipiell auch zum Erstellen von Anleitungen und ähnlichen Dokumentationen im beruflichen Umfeld eignet. Eine nette

ist das sogenannte \Atrhiteboard. Damit wird der Desktop praktisch zu einem

Hersteller

j combit GmbH

lnfo-Telefon lnternet Preis

(UVp tn

€l lVlit dem combit address manager'15 ist die Erfassung,

Zugabe

Blatt Papier umfunktioniert, auf dem sich mit diversen Zeichenobjekten spontane Ideen als Skizze verewigen oder Rückfragen während

Filterung und Ausgabe von Kontaktdaten effizient Vorgefertigte Datenbanken

Serienbriefjunktion Telefon-CD-

einer Präsentation in Form von Zeichnungen

Anbindung

und einfachen Schaubildern bildlich erklären Iassen. Leider häIt die Qualität der Benutzeroberfläche mit den an sich recht gelungenen

0nline-Adressuche

übrigen Funktionen nicht ganz Schritt. Die Kombination aus kleiner weißer Schrift auf dunkelgrauem Hintergrund ist nicht gerade

Routenplanung

Bedienung

ßor,) i sehr gut

augenfreundlich. Einige Ubersichten wirken überladen, bei anderen hingegen der vorhandene Platz verschenkt. Zudem wirken sich schon nach kurzer Zeit die Ladezeiten zwischen Browser, Konverter und der Dia-Show negativ auf den Workflow des Anwenders aus. (Matthias Walbroel/bho)

I

2/201 0 www.pcpraxis.de

anderen wichtigen Aufgaben einer

Adressverwaltung. Zeitgemäß gibt sich der

umfang und können den Aufnahmen direkt

I wurde sinnvoll erweitert und

i ein sehr gutes Werkzeug zur i Adressverwaltung und zu r Marketinqzwecken

is1

combit address manager 15 beim Anschluss an soziale Netzwerke. Hier bietet das Programm Datenfelder und Släipte für Xing, Facebook und Twitter an. So lassen sich die Proflle von in der Datenbank gespeicherten Personen gezielt aufrufen, wodurch das Tool flir moderne Kommunikation geeignet ist. Erweitert wird das Programm durch eine Termin- und Aufgabenverwaltung, Telefonnummern können via TAPl-Schnittstelle direkt aus dem combit phone manager angerufen werden, Daten via Telefon-CD oder InternetVerzeichnis aufdem aktuellsten Stand gehalten und Wege zu oder zwischen verschiedenen Einträgen direkt per Routenplanung ermittelt werden. (Detlef Meyer/bho)

69


Test: Softwa re

Multimedia §uite 10 Prenium

FID

Nero 10 Iernt HD ero hat der erweiterten Ausgabe seiner Multimedia Suite 10 den Namenszusatz Premium HD verpasst. Nach wie vor umfasst

zard weiter. Dieser scannt den von Windows das 20 Euro günstigere Nero Video Premium aus zugänglichen Massenspeicher nach HD einen Blick Weft. Besitzer des Vorgängers dien und erstellt ein neues Geräteprofi1 nach können sich anhand der kostenlosen Testver-

das Tool-Paket die drei separaten Programme Burning ROM, Vision Xtra und BackltUp. Einige teilweise nützliche Zusatzfeatures liegen dem Pack zudem in Form der MultimediaTools bei. Direkten Ztgnff auf die wichtigsten Funktionen der Suite bietet das ,,Start-

den dort gefundenen Formaten. Als

Me-

zentrales Programm zur Erstellung. von Videos und Dia-Shows hat Vision Xtra vor ahem ein Update in der MenMen-

ä,,J'JTTfl: J

Smart" genannte Startcenter, aus dem bei Be-

Effekte lassen s Effektelassens

darf das für die aktuelle Aufgabe passende TooI geladen wird. Auf den ersten Blick pro-

gänglichkeiteinerFavoriten-Listehin---c':,---

?---l----

-.----l-

l:-

n^---1-r

es

um die Bear-

=":

]

ilt 1'

ffi

(.? J"

j

i

t.

en Premium-Features. Die Medienverwaltung

problemlos importieren. Geht

..q.,!äF F.

l:I

fitiert vor allem der Media-Hub von den neuunterstützt die Wiedergabe von Filmen auf Blu-ray-Disc im Profll 2.0 sowie DTS Surround Sound. FileID ersetzt fehlende Tags und Cover Arts in Musik-Dateien, was in unseren Tests §ut funktioniert. Positiv: MusikBibliotheken und Playlisten aus dem Windows Media Player und iTunes lassen sich

e. I

il

t. l:

tiert werden.

Vergleichsweise wenig

Neuerungen hinzugewonnen haben hingegen das Brenner-Tool Burning ROM und die Backup-Lösung BackltUp. Burning ROM schlägt jetzt je nach Zusammenstellung direkt den passenden Datenträger-Typ vor, während sich Backups nun via AIS-ID verschlüsseln lassen.

Zum Speichern von

Fotos lassen sich schnell mit automatischen Effekten versehen und zurechtschneiden Für anspruchsvolle Bild-

bearbeitung reicht die.Funktionspalette aber nicht aus

sion entscheiden, ob ihnen die neuen Features den Update-Preis von 20 Euro wert sind. ([4atthias Walbroel/bho)

Backups

der eigenen Projekte und persönlichen Daten sind in der Platinum HD Suite liinf Gigabyte Onlinespeicher ftir ein Jahr enthalten. Darüber hinaus

wurde die Benutzeroberfläche in einigen Punkten überarbeitet und ein wenig an der Performance-Schraube gedreht. In der Praxis hinterlässt die Nero

Multimedia Suite 10 auch als Mit der Premium HD-Ausgabe hat die Auswahl an Filtern für die Videobearbeitung Nero Vision Xtra stark--_ zugenommen

beitungen von Bildern, zeigt der optionale Splitscreen-Modus, wie sich die diversen Filter auswirken. Beim Mouseover über einen Effekt wird dieser dann testweise auf eine Hälfte des Bildes angewendet, womit sich deren Wirkung sehr gut abschätzen lässt. Zudem können über das neue ,,Move it"-Plug-in Bilder, Musik und Videos jetzt passend konvertiert und an eine Vielzahl an mobilen BeSleitern übertragen werden. Die Möglichkeiten, eigene Einstellungen vorzunehmen, sind allerdings sehr eingeschränkt. Im Test er-

kannte Move it ein schon recht betagtes KB00i von Sony Ericsson sofort, auch die Qualität der problemlos abspielbaren Videos überzeugte. Insgesamt hat Nero in seiner Datenbank die Unterstützung von mehr als 250 Geräten gespeichert, darunter auch solche mit Apples i0S, wobei hier zur abschließenden llbertragung iTunes gestartet wird. Fehlt das eigene Handy in der Liste, hilft ein Wi-

70

Platinum HD leider keinen rest-toS glänzenden Eindruck. Zwar bietet das Paket Lösungen ftir nahezu alle Multimedia-Belange, verteilt diese aber auf etliche Tools und dort Wiederum auf verschiedene Plug-ins. Durch den modularen Charakter verpasst die Multimedia-Suite zugleich ein Alleinstellungsmerkmal zur Konkurrenz. Viele Funktionen lassen sich entweder mit Freeware-Tools vergleichbar umsetzen, Profis vermissen hingegen beispielsweise bei der Bildbearbeitung die tiefergehenden Optionen der spezialisierten kommerziellen

Stand:

2l l0

Hersteller

07241852810

lnternet Preis

www ner0.c0m

€)

89,90

Blu+ay-Wiedergabe Video-Converter

ca. 250

Format-Templates

tunktionsumfang

gen zwischen ,,sehr gut" und ,,gut gemeint"

Leistung

zialisierten Platzhirschen entfernt ist. Wer ftir alle Teile des Komplettpakets Verwendung hat, erhäIt viel für sein GeId. Für User, die ihre Backups mit einem anderen Tool erstellen und auch keinen Daten-Brenner brauchen, ist

Nero

lnfo-Telefon

Programme. Auch die verschiedenen ThemePacks beim Videoschnitt können den Auf,preis ftir die HD-Ausgabe nur bedingt rechtferti§en, vor allem, da die Qualität der Vorla-

schwankt. Unterm Strich bietet die NeroSuite dennoch gute Tools, die bei Komfort und Performance nicht Welten von den spe-

Nero Multimedia Suite 10 Platinum HD

2010

Eigene Profile

0nline-Speicher

(ao

o/b)

befriediqend

(aoqo)

Bedienunq 120.hl l I

[azit a Das Paket überzeugt

durch viele

I Tools zum günstigen Preis. Für ; Videobearbeitung oder l\4edien: verwaltung gibt es aber bessere I Alternativen Preis/Leistung

0ualität

ilgul

I

gut

(2,+)

1 2

I 2O1

O www.pcpraxis.de


rc9hft .L LUE JE

: Por

_

&bmnE nr kamlE

r{4a

Filtutur@2

Nero bietet alles nötige für Datei-Backups plus nütz-

aufen r:der nieht?

BackltUp

tt Burn vs. Areca

Wichtige Dateien wollen gesichert werden - keine Frage. Aber müssen Sie dazu wirklich 40 Euro für Neros BackltUp ft Burnzahlen? 0der reicht auch die 0pen-Source-Alternative Areca? (ui'.. Lans/bho) J\ ie Aufgabe: l,l

Regelmäßige DareiBackups. Die Kandidaten: Backlt-

Up & Burn von Nero ist ftir knapp 40 Euro zu erstehen, Areca (auf

PC Pra-

xis-DVD) ist eine kostenlose OpenSource-Software. Um es kurz zu machen: Sowohl Areca als auch BackltUp bieten alle nötigen Features ftir alltägliche Backups, Sie dürfen also Kompri-

Imaging, Synchronisation, Dateirettung und Brennen. Das Automatisieren mit Areca iSt also flexibler, mit Nero dafur einfacher. Den größten Unterschied flnden wir allerdings auf der Festplatte: Nero speichert ausschließlich in eigenen NBA-Dateien, ftir die Sie BackltUp benötigen - und davon können wir nur dringend abraten. Wer weiß, ob es BackltUp und Nero in 20 Jahren

,,Auch wenn Nero viele nützliche Extras bietet, müssen Sie

für ein Datei-Backup-Tool definitiv kein Geld ausgeben, zumal Neros proprietäres Dateifor:mat

für mich ein absolutes K.-0.Kriterium ist. Meine Wahl ist eindeutig Areca - auch privat." Mirco Lang, Fachautor

mierung, Verschiüsselung, inkrementelle Backups, Datei- und 0rdner-Filter sowie Sicherung via FTP nutzen. Areca

punktet vor aliem mit zwei Features: Zum einen können Sie ftir einzelne Aufträge oder komplexe Backup-Strategien Batch-Dateien erzeugen lassen, die Sie manuell, über den WindowsScheduler oder Skripte anstoßen. Zum anderen Sibt es Delta-Backups. Dabei werden nicht wie bei einem inkrementellen Backup aIIe Dateien seit der letzten Sicherung gespeichert, sondern nur die veränderten Teile der Dateien, was

Archive sehr viel kleiner

hä11. Nero

hingegen bietet schon programmintern die Option, Aufträge zu bestimmten

Zeiten automatisch ausführen zu lassen und allerlei Extras, zum Beispiel

1212010 www pcpraxis.de

noch gibt? Die NBAs

mit Kompression und Videos unkomprimiert archivieren, Textdateien mit Verschlüsselung versehen und MP3s aufdem FTP-Server lagern - in einem Schritt! Hinzu kommen komplexe FiI-

termöglichkeiten, gepaart

liche Extras wie lmaging und Datenrettung - verpackt in einer modernen, einfachen, aber etwas trägen GUl, die bei sehr vielen Backups etwas an Ubersichtlichkeit verliert (links) Areca sieht altbacken aus und ist für Einsteiger in Details schwieriger zu bedienen, bietet versierten

Anwendern aber mehr Uber sichtlichkeit und Backup0ptionen Irechts)

mit

den Standard-Batchdateien ist Areca damit

absolut Profl-tauglich. Neros letzter Trumpf: Backups auf CD, DVD und

- dics sind zwar nicht die Medien der Zukunft, punkten aber gegenwärtig und sind durchaus beliebt! Blu-ray

lassen sich zwar nach ZIP umbenennen und

unter

Fehlermeldung

mit WinRAR extrahieren, dies aber nur mit

ää&lüpuu,,

kurzen D0S-Dateinamen - folglich un-

li t!

brauchbar. Areca bie-

tet hier als freie

Lö-

sung deutliche Vorteile. Bei der Usability zeigt sich Nero von

einer einsteigerfreundlicheren

Seite,

die mit einer guten Hilfe und ToolTipps direkt in der GUI zu Buche schlägt. Auch optisch macht Nero mehr her, allerdings ist die animierte

I

d

ffier

ftrkk

H

rl Stand: 21

10 2010

I

Hersteller lnternet Preis

lUVp in

€)

Oberfläche etrvas träge. Areca ist deut-

Iich schlichter, erlaubt im Test aber schnelle Bedienung und ist bei sehr

Automatisierung Batch-Dateien/CLl

vielen Aufträgen übersichtlicher. Alles in allem ist Nero BackltUp tt Burn ein

Delta-Backups

gutes Programm, das vor allem flir Einsteiger geeignet ist. Areca bietet

Dateiformat

ausschließlich Datei-Backups an, er-

[unktion (50q,)

Iaubt aber komplexe Strategien - ein Beispiel: Sie können einen Auftrag Iiir Ihre Mediendateien anlegen, der separate Unteraufträge für Dateien/Ordner beinhaltet, sodass Sie etwa Bilder lokal

lmaging

usability

(30 ohl

Extras [20

o/o)

Preis/Leistung

0ualität

7,1


Test: Ubersicht

Die Vergleichstests der letzten drei Ausgaben 5.1 Boxensysteme bis 100 Euro Anbieter leac Loqitech

XT-6 XPS

5.1 70 Slim

lnspireT6160

www,teac dr

Preis (€) 99,00

www loqitech,de

79.99

lnternet

hercules,com

www

creative

wwwcreative.com

89,00

69,00

Wertung

I I I

Test in Heft

out [Z,t) qui [2,]) out

12

11110 11/10

4l

Hbefriediqend

11/10

(3,0)

t1/10

5.1 Boxensysteme bis 300 Euro s550

Anbieter Edifier

Z-5500 Diqital

Loqitech

Concept E200 Control

lnternet Preis fl\4onat[ahr, €) Wertung www,edifierde 299,00 I sehr qut (1,21 www loqitech de 399.00 I sehr qut (1,41 www teufeLde I out {1 5}

Test in Hefl

I/10 r1/10 r

1/10

AMD 890GX-Mainboards Extreme4 890GXM-G65 |\44A89GTD Pro/USB3 890GX

Anbieter Asrock

lnternet

Series

Wertung I sehr qut (t,+J

Asus

wwwasusde

Foxconn

www foxconnchannel com 109,00

lnternet

Preis

OCZ

www,ocz de

1

Kingston

www.kinqston

2,5-ZolI-SSD-Festplatten bis 64 0nyx

t0

ffi befriediqend

[2,7)

11110

GB

Anb eter

de

(€)

00,50

85,70

Wertung I sehr out (1.01 I out (2.31

Test in Heft

il/10 11110 11/10

§

www c0rsatr.c0m

Series

|i

139,00

www c0rsatr.c0m

SSDNOW V

Test in Heft

tllsl

2,5-ZolI-SSD-Festplatten bis a0 SSDNOW V

(€)

preis

wwwasrockcom 139,00

befriediqend (2,7)

1rlro

GB

Anbieter Kingston

lnternet

Preis (€)

Wertung

www.kinqston de

118,21

OCZ

www.ocz de

'100,50

I

Anbieter

lnternet

Preis

Acer

www ace r.de

out

Test in Heft

(2.21

ffi befriediqend

[3,1)

1r

/ro

fli

10

Touch-Monitore T231 H

Edition Packard Bell Wind Top AE 2220Touch lMSl AKoYA E54009 lvedion Viseo 200TTouch

[€)

Test in Heft

Wertung

10

wwwpack:irdbellde

195,00

wwwmsi-computer.de

740,00

www.medion.de 199,00

I I

qut (2,0)

E

befriediqend

09/ r0

out [2 0l

(2,5)

09/10 09/10

Multifunktionsgeräte DIN A4 Oberklasse HP

lnternet comide

Canon

www canon.de

Anbieter OfficeJet Pro

8500A

Pixma MG8l50

Stylus Photo PX820FWD Pinnacle Pro

901

Preis

[€)

4

Wertung

I I

sehr

sehr qut (1,

www.epson de

Lexmark

www,lexmark

de

320,00

I

qut [1,g)

We

rtung qut (1,9)

www,kodak de

Multifunktionsgeräte DIN A4 Mittelklasse Anbieter

e-All-in-One HP lnterpret 5405 Lexmark Pixma MG5l50 Canon

Preis

Photosmart

(€)

99,99

www,lexmark.de 129,00

wwwcanon.de 99,00

I I I

Test in Heft I

qut (2,0)

r

qut

11/r o

(2.11

/10

0ffice BX305FW

Multifunktionsgeräte DIN A3 |\4FC-5890CN

Brother

Aud io- Fu n kü bertrag

FRITZIWI-AN Repeat. BT

N/G

un

home

[€) 199,99

Wertung

Preis

Wertunq

Preis

Test in Heft

befriediqend (2,5)

1rlro

gssysteme [€)

Test in Heft

AVtu1

Music Receiver 876

Bluelino 1430

lnternet www brother.de

www

Lintech

belkin,com/de

39,00

wwwlintech.de 65,00

ffi befriediqend

&

befriediqend

I I

qut (2,1)

(2.81

(2,8)

1tl10 1l/10

LED-Beamer Anb eter

(€)

Lb

Kll SP-P4I0M HD 2G

Acer

www.acer.de

350,00

Samsunq

www samsunq.de

Enwo

380,00

wwwenwo-intr.c.m

499,00

PocketCinema T20

72

Preis

HX3OOG

www aiptek.de

out {2.3}

ffi befriediqend

(3,0)

09/10

ffi ausreichend

1212O1O www.pcpraxis de


Test: Übersicht

Netbooks

lnternet www asus.de wwwacer.de www acer.de

Anbieter

120lPN Aspire One 521 Aspire Qne 752

Asus

EeePC

Acer Acer

Preis

(€)

479,00

Wertung I gut (2,2)

Test in Heft

Wertung

Test in Heft

os/10

329,00 399,00

www.acer de

Subnotebooks

lnternet

Anbieter

VPCZ11Z9E/B SonY HewletlPackard Elitebook 2540p .

Vaio

-

Satellite T110-10R

NAS Anb eter

-

LG

N481

Svnoloov

DS710+

Preis

10/r0 r0/10

www.hp com/de

850,00

www asus.de

8oo,oo

I

www.lenovo

999,00

I

wwwtoshiba de

430,00

E

www,acer.de

Preis [€) 448,00 www svnoloqvcom 399,00

lnternet ww.lqe

de

126.70

NSA221

1

568,89

www netoear de

ReadvNAS Ultra4 DS41

Svnoloov

+

www

svnoloqvcom 578,99

wulqe Trekstor

60,49 119,99

de

I

www.trekstor.de

GeForce GTX 460-Grafikkarten lnternet Anbieter

ENGTX460 DirectCU

GTX

[€)

w

TOP

460 460

Asus

www asus.de

Zotac

www.zotac de

Preis

[€)

Preis

(€)

r

sut

(2,2)

1o/lo

qut (2,4) befriedigend

(2,8)

Test in Heft

Wertung qut (1,9)

I I I I I

l0/10

10/10

gut (2,0)

l0/10 r0/10 10ir0

qut [2,2) ts befriedigend

(2,8) n befriedigend [3,1)

1o/10 10/10 10/10

Wertung

Test in Heft

Wertung

Test in Heft

I I I

sehr out {'l

10

sehr out [1 qut (1,65)

10/10

Highspeed-Kameras Anbieter

lnternel

com/de 360,00

Exilim EX-FH2S

Casio

Lumix DMC-F2100

Panasonic

www nanasonic de

cx3

Ricoh

www ricoh de

Canon Nikon

wwwcanon.de www nikon.de

HS 58000

lxus 300 Coolpix

PDF-Converter Acrobat 9

Standard 4

PDF

PDF

Anbieter

lnternet

Adobe

www adobe.de

Pro

Converter Professional 6

Perfect PDF 6 Premium Creator

Nuance SoftXoansion PDFForoe

Foto-Rettu ngstools Photorescue 3 Lexar lmaqe

Rescue

280,00 330,00 240,00

Preis

(€)

367,85

49,99 51,75 www pdfforqe.orq kostenlos

üww.nuance

de

wwwsoft-xpansion.de

(€)

Anbieter

lnternet

Preis

Data Rescue

wwwdatarescue.com

29,95

Lexar CGsecuritv

www.lexarcom

33,95 (US$)

www.cqsecurity.orq www.easeus c0m

Easeus Photo Recover

l0/r0

kostenlos 30,00 [U5$)

Wertung I qut (1,6) I qut (2,0) I qut (2,3) E

befriediqend

ü

ausreichend

Test in Heft

09/10 09/10

(3,0)

(3,9)

Wertung I

sehr qut

f I

qut

09/10 09/10

Test in Heft

(1,4)

10/10 r0/1 0

(1,6)

10/10

qut (2,2)

r0/10

0n I i ne-Synch ron isationsd ienste lnternet

Zumo Drive

Zumo Drive

Vi rtua I isieru

de

com com

(€)

2 GB qratis 1 GB qratis

www fiabee.com

2 GB

qratis

&

Preis

(€)

Wertung I sehr gut (1,4) I qut(1,7)

gssoftwa re lnternet

Oracle

www.virtualbox

Workstation 7.1.1

VlVware.

www vmware de

1

Virtual

Microsoft

www.microsoft.de

kostenlos

3.2.8

PC 2007

Iest in Heft

Wertung

wwwzumodrive

Anbieter VirtualBox

12l2O1O www.pcpraxis

n

Preis

orq

kostenlos 76,00 [Box)

I

befriediqend

ausreichend

(3,41

[4,2)

ll/10

Test in Heft 11/10 11/10

11/10

73


P

raxis

Vorinstallierte Software entfqrnen Entfernen Sie mit SlimComputer lästige Crapware

PC-Umzug leicht gemacht Hier erfahren Sie, wie der PC-Umzug mit den richtigen Kniffen und Tools zum Kinderspiei wird

Treiber

ft

Updates automatisch installieren

Damit lhr neuer PC reibungslos funktioniert, zeigen wir lhnen, wie sie ihn automatisch auf dem neuesten Stand halten

Software automatisch installieren lVit den 1 -Klick-lnstallationspaketen installieren Sie mühelos alle lhre Lieblingstools aus verschiedenen Anwendungsbereichen

Microsoft-Tools 2011 Wir haben für Sie eine Expedition in die geheimen Entwicklerlabors von Microsoft gestartet und sind mit einigen Schätzen zurückgekehrt, die lhr Windows noch besser machen

Die 10 besten Tipps für lhre Musiksammlung PC Praxis verrät lhnen 10 Tipps zur gekonnten Musikbearbeitung

Der PC Praxis-Mega-PC Wir haben uns vorgenommen, für weniger als 1 000 Euro einen möglichst perfekten PC für Sie zusammenzustellen, der gleichzeitig deutlich mehr bietet als ein Komplett-PC von der Stange

Facebook unter Kontrolle PC Praxis zeigt lhnen, wie Sie

lhr Facebook-Profil im Griff haben

Praxisthemen fl

uch der lieb gewonnensle PC hat

ftirgendwann

ausgiedienl. [n unserer Artikelserie zeiSen wiq wie Sie Ihren neuen Computer optimal vorbereiten, den Daten-Umzug schaffen und Treiber sowie Software automatisch installieren (ab Seite 76). Außerdem bekommen Sie in dieser Ausgabe pra-

xisnahe Tipps & Tricks ftir Ihre Musiksammlung (ab Seite 92) und die optimale Pflege Ihrer Festplatten (ab Seite 137). In luftige Höhen gehr es in unserem Quadcopter-Artikel, in dem Sie er-

fahren, wie Sie spektakuläre Luftaufnahmen mit einem Elektromodellhubschrauber machen (ab Seite 122).

und lhre Privatsphäre wahren

Geheime Software-Features

PC-Lknzug

Stöbern Sie in versteckten INF-Dateien, verändern Sie DLL-Bibliotheken und hacken Sie EXE-Dateien, um versteckte Funktionen und Einstellungen in Software freizuschalten

Windows automatisch! Wir zeigen lhnen, wie Sie auch im digitalen Alltag mit geringem Aufwand viel Arbeit und vor allem Zeit sparen können

Amiga wiederbelebt! Hier erfahren Sie, wie Sie lhren alten Amiga auf den PC-Bildschirm zurückholen

Mehr Reichweite für WLANs Dicke Wände und Decken stelle n für WI,AN oft ein unübe rwindbares Hindernis dar. Damit Sie trotzdem drahtlos surfen können, zeigen wir, wie Sie das Funksignal verstärken

Mit dem Heli zum Luftbild igt lhnen, wie Sie mit eine m kleinen hubschrauber tolle Luftaufnahmen machen PC Praxis ze

Ele

leieht

emael'lt

Mit Windows umziehen Irgendwann wirdjeder Rechner auf das Altenteil geschoben. Sei es, weil er einfach zu langsam ist, nicht mehr genug Speicherplatz bietet oder Sie schlicht und einfach keine Lust mehr auf das mittlerweile ziemlich in die Jahre gekommene Windows XP haben. Damit Sie schnell und komfortabel den Umzug au[Windows 7 schaflen, zeigen wir

ktromodell-

Outlook 2010 im Griff ln diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit 0utloo[ZO1O in ttrrem Fußballverein lhre Korrespondenz und Terminplanung unter Kon-

Ihnen die richtigen Kniffe und Tools. Los geht es mit dem Entfernen von nutzloser und lästiger vorinstallierter Software, die ab Werk auf Ihrem neuen PC mitgeliefert wird (Seite 76). Anschließend zeigen wirlhnen, wie Sie Ihre Daten aus Outlooh Thunderbird und Co, Seriennummern von Programmen und persönliche Einstellungen mitnehmen (ab Seite 78). Zu einem neuen PC gehören natürlich auch aktuelle Treiber, mit SlimDrivers halten Sie diese immer auf dem neuesten Stand (ab Seite S2).

Und zu guter Letzt installieren Sie mit den 1 -Klick-Installationspaketen alle Ihre Lieblingstools fur verschie-

trolle bekommen

Perfekt geschützt mit BitDefender 2011 Wir zeigen lhnen, wie Sie die Suite an lhre Bedürfnisse anpassen, die zähen Updates beschleunigen und beim Kauf eine Menge Geld sparen können

Microsoft Office im Netz

dene

Seiterl5+

lVit Microsofts 0nline-0ffice können

Sie auch unterwegs, wenn lhr eigener PC oder das Notebook gerade nicht zur Verfügung stehen, in der gewohnten Umgebung des Programms arbeiten

Die 10 besten Festplatten-Tipps

§cife

Anwendungs-

zwecke mühelos in

einem Rutsch

(ab

Seite 84).

1.37:

PC Praxis verrät die 10 besten Tipps zu Festplatten

Die besten Tipps der Redaktion Hier finden Sie die besten Tipps ft Tricks der PC Praxis-Redaktion

Die PC Praxis-DVD

Seite 146

ln dieser Ausgabe finden Sie neben zahlreichen Vollversionen wieder jede Menge Highlights auf der PC Praxis-DVD

Powertuning für den Desktop

,§dii{;'r:s, lrgendwann hat man sich am Standarddesign von Windows 7 satt gesehen. Wir zeigen lhnen, wie Sie nicht nur die 0ptik der Windows 7-0berfläche individuell anpassen

14

rr*irtplälluns umtcr Kontrnile

Outlook 2010 im Griff Die neueste Version von Microsofts Schaltstelle tür E-Mail, Termine und Aufgaben bringt einige interessante Verbesserungen mit sich. Wir zeigen Ihnen im vorletzten Teil unserer fünfteili-

gen Office 2010-Serie mit zahlreichen Workshops, wie Sie in Ihrem Fußballverein Ihre Korrespondenz und Terminplanung optimal unter Kontrolle bekommen...Seite 126

1

21201 O www.pcpraxis.de


Praxis

,,Green up your PC": Sie möchten lhren Rechner schneller

machen, ohne dabei die Stromkosten in die Höhe zu treiben? Dann machen Sie mit bei unserem Leserworkshop, den wir zusammen mit Samsung Semiconductor realisieren. lnsgesamt zwölf PC Praxis-Lesern spendiert Samsung eine flinke, stromsparende SSD als System - und eine nigelnagelneue Samsung EcoGreen F4 mit 2 Terabyte Speicherplatz als Datenplatte. Um Programme weiter zu beschleunigen, gibt es obendrauf noch 4 GB Green DDR3-Arbeitsspeicher. Der Vorteil gegenüber anderen DDR3-RAM-Riegeln: Samsung produziert die aktuellen DRAM-Komponenten in einem 40-Nanometer-Class-Prozess, während die meisten Mitbewerber zwischen 50 bis

60 nm liegen. Somit sind Green-Speicherriegel schneller und noch stromsparender als die Riegel der Konkurrenz.

Wie Sie am Leserworkshop teilnehmen können? Nichts

leichter als das: Schreiben Sie uns einfach bis zum 10.11.10 eine Mail an leserbriefe@pcpraxis.de mit dem Betreff,,Samsung Green-PC" und verraten Sie uns, warum wir Sie als Kandidaten auswählen sollten. Der anschlie-

i

ßende Workshop wird dann am 12.11.1O in den Redaktionsräumen der PC Praxis stattfinden

hen *Fefür unter X.0 0 Euro

Der PC Praxis-Mega-Pc Sechs Kerne,

6 GB DDR3-fubeitsspei-

cher, eine SSD als Systemplatte, zwei 1Terabyte-Harddisks im RAID l-Verbund für die anfallen-

den Daten und

eine

schnelle Radeon-Grafikkarte - das sind technische Daten, diejedem

PC-Anwender

das

Wasser im Munde zu-

sammenlaufen las-

dass

ein

schickes

und sehr leise agie-

rendes PC-System

nicht

Tausend

Euro kosten muss.

Mit

unserem

eine bebilderte Schritt-für-

-

damit

auch Sie gleich mit dem Zusammenbauen des Rechners losle§en können. Und das Beste haben wir uns zum Schluss aufgehoben. Den von uns exklusiv fiir Sie zusammengestellten PC möchten wir natürlich unter das VoIk bringen. Neugierig geworden?

zrt der verwendeten

PC

Praxis

Hardware und natür-

MegaPC realisieren wir perfekten

lich auch zum

den

Ge-

winnspiel des PC Praxis-Mega-PCs. Viel

Allrounder flir unter 1.000 Euro. 'l2l2O1O www pcpraxis

Einkaufsliste der zum Einsatz kommenden Komponenten, sondern ebenfalls

Schritt-Anleitung

Erfolg...Seite 96.

de

raxrs-

eine

Dann lesen Sie schnell den Artikel. Dort finden Sie alle Informationen

unbedingt

mehrere

L

Im Artikel finden Sie nicht nur

Starke Tools ! Wollten Sie schon immer mal beeindruckende Foto-Mosaike aus über 1.500 verschiedenen Bildern erstelien? Mit der Vollversion Photo Mosaic Wizard SE können Sie diese kreative Ader ausleben. Arger mit bei der

Deinstallation rumzickender Soft-

ware ersparen Sie sich mit dem Ashampoo Magical Unlnstaller

2.

Weitere Highlights finden Sie im DVD-Magazin: Mit dem Tool des Monats ersetzen sie z. B. eine komplette Pro-

grammsammlung, indem FilerFrog Ihr Kontextmenü um nützliche Funktionen erweitert und mit dem Flash Cookie Remover entfernen Sie die lästigen Speicherplatzfresser. Falls Sie sich mehr Individualität ftir Ihr Windows 7 wünschen, dürfen Sie sich unser Toolpack des Monats nicht entgehen lassen: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren kompletten Desktop modden und tunen, den Startbildschirm austauschen und Themes ganz einfach installieren... Seite 146

75


Praxis: Vorinsta

Slim COM

II

ierte Software entfernen

Vorinstallierten Müll vom neuen PC entfernen Neue Computer sind oft vo ri n sta I I ie rte n Programmen zugemüllt, die den Anwender nerven und

den Rechner langsamer machen. SlimComputer von der PC Praxis-DVD werfen den überflüssigen Ballast wenigen Klicks über Bord (ci,,irtirn Lanzerath/ts)

So entfernen Sie überflüssige Programme Oft ist Windows auf neuen Komplett-PCs und Notebooks schon vorinstalliert.

,,Applications",,,Toolbars",,,Startup ltems" u nd,,Shortcuts" unterteilt. Jeder Eintrag ist bereits mit einem Haken versehen und damit zum Löschen ausge wäh lt.

Was sich zunächst nach einem tollen Service vom Hersteller anhört, entpuppt

keine

sich nur allzu oft als Belastung für die Nerven. Denn neben dem Betriebs-

4.

s'istem wird meistens auch weitere Software, sogenannte Crapware, auf-

Programme und Einstellungen

gespielt. Da finden sich schon nach dem ersten Einschalten zahlreiche Einträge im Startmenü, der Desktop ist mit Symholen zugepflastert und mehrere Einrichtungsassistenten melden sich gleich zu Beginn. SlimComputer durch-

entfernt, die für die Stabilität

sucht lhren Rechner nach überflüssigen Programmen, Symbolleisten, Autostartprogrammen sowie Verlinkungen und entfernt diese auf Wunsch. Dabei bedient es sich einer Datenbank, die nicht nur von den Entwicklern selbst, sondern auch von den Usern stets aktuell gehalten wird. So befreit das Tool auch lhren Rechner von neuartigem Müll. 1

.

Nach der lnstallation und dem ers-

Obwohl SlimComputer

l

und Sicherheit lhres Computers

wichtig sind, sollten Sie einen kurzen Blick auf die gefundene Crapware werfen. Der Balken neben jedem Eintrag hilft lhnen bei

l

I

l

der Entscheidung, ein Programm eventuell zu behalten: Je kürzer der Balken ist, desto schlechter wird der Eintrag von SlimComputer und der Community bewertet, desto eher können Sie ihn also entfernen.

ten Start

des Tools werden Sie gefragt, ob Sie eine USB-Version des Programms installieren wollen. Damit können Sie dann auch andere Computer reinigen, ohne SlimCompute r jedes lvlal erneut installieren zu müssen. Klicken Sie in diesem Fall auf,,Yes", wählen Sie den angesteckten USB-Stick aus und klicken Sie anschließend auf,,lnstall'l

5. N/it einem Klick auf den kleinen blauen Button neben einem Eintrag erhalten Sie weitere lnformationen Sie gelangen zu einer Webseite, die lhnen Details nennt

2.

Der Startbildschirm

E

*r*.s.hE

@ i,) i7t;

*i?ir

?

9m.r, ry

zeigt lhnen die vier Berei-

und Kommentare von anderen Benutzern zu

che, in denen SlimCompu-

diesem Tool anzeigt. Auch das

ter nach Crapware sucht:

Lösch u ng.

ru

@q& E;6

hilft bei der Entscheidung für oder gegen

die

Bei,,Applications" handelt es sich um

installierte Pro-

6.

wollen, markie rt, klicken Sie auf ,,Remove'l Sie müssen evtl. die einzelnen Deinstallationsrouti-

im Browser einnisten. Hinter ,,Startup lte ms" verbirgt

nen einzeln abnicken, indem Sie sich entscheiden, ob Sie ein Programm komplett deinstallie-

sich Software, die beim Start von Windows gleich mit hochfährt, und ,,Shortcuts" sind Verknüpfungen auf dem Desktop oder im Startmenü, die zu Webseiten von Herstellern oder anderen Anbietern führen. Für einen gründlichen Scan sollten Sie alle vier Optionen mit einem Haken markieren.

ren oder lediglich reparieren wollen. Fragt Sie

Sie auf den großen

Button,,Run Scan", um eine Analyse zu starten SlimComputer sucht nun nach überflüssigen Programmen und listet die Funde anschließend auf Auch die Ergebnislisten sind wieder in die vier Bereiche

tu lndldon Wzad ldrund@ Ikdmdtuffi(16e

s&tudhbGE€FhF@2ilJ L(:@herl@

s&k@b[EFmF@zrk @ddhrde#.dtu

eines der Deinstallations-Tools nach einem

Computerneustart, antworten Sie zunächst mit,,Nein'i Erst nachdem alle Programme gelöscht sind sollten Sie den Rechner neu starten.

7.

3. Kli.k.n

76

Hrben Sie alle Einträge, die Sie entfernen

gramme.,,Toolbars" sind Menüleisten, die sich meist

Nach dem Neu-

start sollten Sie SlimComputer noch einmal ausführen.Oft kommt es vor, dass das Tool beim ersten

lVal nicht jede Crapware rückstandslos entfernt, weil sie etwa gerade lief und daher nicht deinstalliert werden konnte. Gehen Sie deshalb sicher, dass alle Programme, die Sie löschen wollen, nicht mehr geöffnet sind.

12l2O1O www pcpraxis

de


für nu

,90

... Lrnd ein Geschenk giht' s grgtis bri

4x an

und-

Reiseadapter-5et Aus schwarzem, feuerfesten Kunststoff mit transparenter Hülle, inkl. 4 Netzstecker Typen, umstellbar auf Standard AC Netzspannung, Eingangs-/Ausgangsspannung 1 1 0 V-250 V Maße: 5 x 5 x 8,5 cm, Gewicht: 107 g.

I

ta, ich möchte fydirekt testen! Schicken Sie mir bitte rydirekt für nul

ab der nächstlieferbaren Ausgabe 5 Hefte 3,go € frei

Haus!

lch und in meinem Haushalt lebende Personen sind in den letzten 6 lvlonaten nicht Abonnent von fydirekt gewesen.

Als Geschenk wähle ich: (bitte nur

I

(201213)

Das Porto übernimmt im 1. Jahr detVerlag für mich, ich spare dadurch 5,50 €. (Jahrespreis mit Porto zzt 32,50 €)

lch erhalte bei fortlaufendem Jahresabo und bei Bankeinzüg 2 weitere Ausgaben gratis dazu! Nach Ablauf des ersten Jahres habe ich das Recht, jederzeit nächstmöqlichen Heft zu kündigen, Das Geld für bereits bezi aber noch nicht gelieferte Hefte erhalte ich zurück Dieses Angebot gilt nur für neue TV dhekt-Leser, nur solange der. .l reicht und nur in

Deutschland.

:

rydirekteEcheint in der Gong Verläg.GmbH, Münchener Str. 101/09, lsmaning, Registergericht en, Reg-Nr. HRR 1 8001 6

Widerrulsrecht: Die Bestellung kann binnen 14T; von Gründen schriftlich widerrufen werden. Dier dem Bestelldatum Zur Wahrung der Widerrufsfrist zeitige Absendung an: TV dhekt Abo-Service Po 40032 Düsseldorf

PLZ,

Wohnort

(201156)

Wenn ich IVdirekt nicht weiterbeziehen möchte, teile ich dies spätestens nach Erhalt des 4 Heftes schriftlich oder telefonisch mit, Andernfalls-erhalte ich 26 Ausgaben TV direkt alle 14 Tage zum Jahrespreis von zzl.26,-€ inkl Zustellung und MwSt

L'.

I .. i ::itr! Straße, Hausnr (kein Postfach)

\201192)

Die Zusendung des Geschenks erfolgt nach Zahlungseingang innerhalb von 4 Wochen

l

Name' Vorname

Geschenk ankreuzen)

O USB Hub Männchen O Reiseadapter-Set O LcD-ReiseweckerausAluminium

t

lch bin der neue Leser:

.:.

Telefon (für eventuelle Rückfragen)


I I

rgendwann hat.jeder Rechner einmal ausgedient, weil er einfach zu langsam ist, nicht mehr genug Speicherplatz bietet oder Sie schlicht und einfach keine Lust mehr auf das mittlerweile ziemlich in die Jahre gekommene Windows XP haben. Viele User entscheiden sich in einer solchen Situation gegen das sukzessive Aufrüsten der alten Hardware und investieren stattdessen lieber gleich in einen neuen Komplett-PC oder Laptop, der ab Werk

mit dem akfuellen Windows 7

ausgestattet ist. Ist dieser erstmal gekauft,

tut sich allerdings ein ganz

PC-Umzug leicht gemacht lhr alter PC hat ausgedient und Sie haben sich einen neuen mit Windows 7 zugelegt? Dann steht der Datenumzug an. Mit den richtigen Kniffen und den Tools auf PC Praxis-DVD wird der PC-Wechsel zu m Ki nderspiel 1ci,,i,tirn Lanzerath/bho)

Mit Easeus Todo Backup von der PC Praxis-DVD erstellen Sie mit wenig Aufwand ein vollständiges Festplatten-lmage. Dabei handelt es sich um die komplette Kopie des lnhaltes einer Partition oder der ganzen Festplatte, die Sie bei Bedarf wieder zurückspielen - die perfekte Versicherung für den Fall, dass beim Umzug etwas schiefgeht.

1

. Nach der lnstallation müssen Sie

den

,

P.l

a tasr

!@ ^el b Fnm

6 re hd om@

p, das Speichermedium an, auf dem Sie . rpadtuütu d*e &dd* l Sicherung ablegen wollen. Am besten net sich dafür eine externe Festplatte, da sie genügend Platz bietet und bei einem Ausfall der internen Festplatte nicht betroffen ist.Offnen Sie dann

die eig-

das Backup speichern wollen

Klicken Sie dazu im Verzeichnisbaum auf den entsprechen-

Haken vor ,,Disk", um die

ganze Festplatte samt aller Partitionen sichern zu lassen. Klicken Sie auf ,,Next'i

:l-@I4 ,

t

li

t.l@EftMllEt

MAG.) i

ta

4.

Sie auf ,,Next'l Sie können jetzt einstellen, mit wel-

dur. Setzen Sie einen

die Sicherungskopie empfehlen wir das

kostenlose Easeus Todo Backup, das Sie natürlich auf unserer PC Praxisflnden. Wie Sie mit diesem TooI ein Backup anlegen, erfahren Sie im

Klicken Sie dann auf ,,Next'l

2.

Schritt durch die Proze-

schiefgeht - Ihre Dateien und Einstellungen sind nicht verloren und lassen sich im Notfall wiederherstellen. Für

den Eintrag. lm Feld ,,Folder" geben Sie dann noch einen Dateinamen für das Backup hinter dem Laufwerksbuchstaben ein.

Todo Backup und klicken Sie auf,,Backup'i

führt Sie nun Schritt für

78

Wahlen Sie im nächsten Schritt das zuvor angeschlossene Laufwerk aus, auf dem Sie

Aktivieren Sie nun den Punkt ,,Set the option manually" und klicken

Der Backu p-Assistent

entspannter Spaziergang - wie es geht, erfahren Sie auf den folgenden Seiten. Bevor es aber an die eigentliche Arbeit geht, sollten Sie ein wichtige Sicherheitsvorkehrung treffen. Legen Sie vor dem Umzug ein Backup Ihres aiten Computers an. Egal, was anschließend

3.

Vor dem Umzug ein Backup anlegen

Rechner neu starten. Schließen Sie danach

anderes

Problem auf: Den Großteil Ihrer auf dem alten PC erstellten Dateien, Einstellungen und Programme wollen Sie sicher auch auf dem neuen Rechner benutzen. Daliir ist zwar etwas Zeit und Handarbeit nötig, mit den richtigen Tools und Arbeitsschritten wird aus dem stressigen Umzug aber ein

cher Prioriiät lhr Computer das Backup anlegt. .Je höher, desto schneller ist die Sicherung fertig Al-

lerdings stehen dann auch weniger Ressourcen für andere Aufgaben bereit. Darunter bestimmen Sie die Kompression, also wie stark das Programm das Backup verkleinert Wählen Sie hier,,lVaximum" wird das Abbild kleiner, allerdings benötigt der

12l2O1O www pcpraxis

de


Praxis:Auf einen neuen

PC umziehen Auf

PC Praxis-DVD:

Easeus Todo Backup

Kostenlose Backup-Softwa re MozBackup lVozil la-Profile sichern

Workshop ,,Vor dem Umzug ein Backup anlegen".

USB-Festplatte als Umzugswagen Den Hauptteil des Umzugs erledigen Sie

mit dem kostenlosen

Microsoft-Tool

Windows-EasyTransfer. Das Programm ist Bestandteil von Windows 7 und hilft

bei der Ubertragung der Daten von Windows XP und Vista. Im Gegensatz zu herkömmlichen Umzügen beginnen Sie dabei im übertragenen Sinne in der neuen Wohnung, sprich auf Ihrem neuen Rechner. Fahren Sie also zunächst den Windows 7-PC hoch. Sie flnden Windows-EasyTransfer im Startmenü

unter,Älle

Programme/Zubehör/Sys-

temprogramme". Nach dem Start und einem Klick auf ,,Weiter" stellt das Tool

Ihnen drei Möglichkeiten, Daten zu übertragen, zur Verftigung. ,,Ein EasyTransfer-Kabel" und,,Ein Netzwerk" eignen sich, wenn Sie den alten und

computer, also das Windows 7-System handelt. Die Frage, ob Ihre Dateien vom

Quellcomputer bereits auf dem externen Laufi,trerk gespeichert wurden, beantvvorten Sie mit,,Nein". Das geschieht erst in einem späteren Schritt. Anschließend wählen Sie ,,Ich muss das Programm jetzt installieren". So können Sie EasyTransfer auf dem Quellcomputer nutzen. Ge- i ben Sie dafür als Spei3

cherort die

Vllelcome to EASEUS Todo Backup 1.1

dows XP oder Vista

ausfrihren

Pick a Task

können.

Pi* a tek ttr wilt

Wechseln Sie nun also zu Ihrem alten PC mit Windows XP bezie-

s

XE lo@l

mplter,

Backup Sshrp yM päti§ffi s 6F dne t€rd dist

stöpseln Sie den USB-

zugskartons mittels eines externen

die gleichen Fragen wie zuvor. Allerdings

Programm

Restore Re#€ *E sdiE Mdisf ffi

,,Win-

Clcne Disk

dows-EasyTransfer". Umzugs-Tool

CSom

Das

wird nun

speBiß

das

lqtrM

dBt &tE bycryytE

pneim

b!ffiM

ds'-

ausgeftihrt

und Sie beantworten

wählen Sie diesmal ,,Dies ist der Quellcomputer". Die zu übertragenden Elemente werden gesucht und Sie haben die Möglichkeit, über ,,Anpassen" festzulegen, welche Daten Sie übernehmen

wollen. Zur Auswahl stehen etwa ,,Ei-

Sicherungsvorgang länger. Zudem können Sie hier ein Passwort eingeben,

Kennwort und bestimmen im nächsten Schritt den Speicherort - also die externe Festplatte. Meldet EasyTransfer das Ende des Speichervorgangs, beenden

Vor dem Umzug legen Sie

mit dem kostenlosen Tool Easeus Todo Backup eine

Sicherung aller Dateien auf lhrem alten Rechner an

Der Browser Firefox und der Mailclient Thunderbird (beide auf PC PraxisDVD) gehören schon auf vielen Rechnern zur Standardausstattung. Auch auf dem neuen Computer sollen die Programme zum Einsatz kommen. Beim Umzug hilft das praktische Tool MozBackup von unserer PC Praxis-DVD.

alle Einstellungen vorgenommen, klicken Sie auf ,,Next'i Sie erhalten nun die Möglichkeit, eine ro rrre:

:

r:\@

1 :

dung ,,.mig" gespeichert. Optional sichern Sie diese Datei nun mit einem

Firefox- und Thunderbird-Daten übertragen

um das Backup zu schützen, und die Sicherung in mehrere Dateien aufspalten, um sie beispielsweise auf mehrere CD-Rohlinge zu brennen. Haben Sie

kd

dL*!

1

. Nach der lnstallation von Moz-

Backup starten Sie das Programm

tet die Sicherung. Je nach Größe der zu si-

und klicken auf ,,Next'i lm zweiten Schritt wählen Sie aus, ob Sie Firefox- oder Thunderbird-Daten über-

chernden Partition oder Festplatte benötigt die Sicherung einige Zeit. Ein Fortschrittsbalken zeigt an, wie lange es noch dauert.

to pertum

hungisweise Vista,

nen Sie darauf

nächsten Schritt eine Zusammenfassung der Einstellungen. Ein KIick auf,,Proceed" star-

Einstellungen, die Sie ausgewählt haben, werden in einer Datei mit der En-

dows-EasyTransfer

wird nun kopiert, damit Sie es unter Win-

Kabel bzw. per Netzwerk miteinander verbunden haben. In diesem Fall zeigen wir Ihnen die Methode ,,Eine externe Festplatte oder ein USB-Flashlaufwerk", bei der die mit Dateien und Programmeinstellungen gefliilten Um-

Beschreibung einzugeben, und erhalten im

Outlook Backup Assistant 0utlook-Daten sichern

externe

Speicher an und öff-

5.

LicenseCrawler Seriennummern auslesen

an. Win-

Festplatte

neuen Rechner über eih spezielles USB-

Speichermediums transportiert werden. Am besten eignet sich daftir eine USBFestplatte, die genügend Speicherplatz flir vergleichsweise kleines Geld bietet. Schließen Sie diese spätestens jetzt am neuen Rechner an. Im nächsten Schritt bestätigen Sie, dass es sich um den Ziel-

gene Dateien", die Favoriten im Internet Explorer oder Programm- und Windows-Einstellungen. Setzen Sie ein Häkchen vor die entsprechenden 0ptionen. Schließen Sie den Auswahldialog über den Button in der Ecke und bestätigen Sie mit ,,Weiter". Die Dateien und

trdF@,ß

l

tragen wollen Nutzen Sie beide Programme, müssen Sie MozBackup

6. L.g.n

zweimal ausführen. Markieren Sie

Sie anschließend so-

fort eine Rettungs-CD an, in-

auch die 0ption ,,Backup a profile" und gehen Sie zum nächsten Schritt.

dem Sie in der Menüleiste von Todo Backup auf ,,Tool/Create

2.

Bootable Disk" klicken. Legen

chern wollen. Meistens ist ,,default" die richtige Wahl. Haben Sie abe r ein eige nes Profil angelegt, markieren Sie dieses im oberen Teil des

Sie einen CD-Rohling in den

Brenner und klicken Sie auf

I

Nun wählen Sie das Profil aus, das Sie si-

,,Proceed'i Das Programm er-

Fensters. Darunter legen Sie noch den Spei-

zeugt daraufhin eine Rettungs-

cherort für das Backup fest. Nach einem Klick

mit der Sie den Computer im Ernstfallstarten und die Sicherung wiederherstellen können

auf ,,Next" haben Sie noch die Möglichkeit, die Sicherungsdatei mit einem Passwort zu verschlüsseln.

CD,

1

21201 O www.pcpraxis.de

79


I

V/ah

er Se a!5, was

Praxis: Auf einen neuen PC umziehen

r'on dlesem Compller lbedrägen werden sol

§. tu.nO*ßndEinduoq.n

d..

drs

t

Dateen

lnd

Enstelungen rerden gesperchert

g.n**oe.ik.ß

H

e.:

&P

dq.sFeiS.(

5222ffi

:r: E!!cl&m?m

i,-

Fr e ,r: p

ir ! Srd&esre d.EMUs§

11?Fq.F*endd I]üIF Sd[tu.] t ;qr:] r, -at*. ,:.a

swo

Eäryr.n+P.bis68.:

Windows-EasyTansfer

kon-

5?21

MB

l

gung beendet - zumindest teilweise. Denn EasyTransfer berücksichtigt fast ausschließlich Einstellungen von Miciosoft-Programmen und nur Dateien,

solidiert alle wichtigen Dateien auf lhrem alten PC und überträgt sie auf den neuen Windows 7Rechner (links, Mittel

Sie das Programm und wechseln mitsamt der Festplatte wieder zu Windows 7. Hier starten Sie erneut Windows-EasyTransfer über das Startmenü, beantworten die Frage nach den bereits ge-

Schließlich können Sie sich noch einen Transfer- und Programmbericht anzeigen lassen. Besonders Letzterer ist interessant, da EasyTransfer hier auflistet,

welche Programme auf dem Quell-

die

Mit LicenseCrawler wird

speicherten Daten nun aber mit ,,Ja".

die Eingabe der Seriennummern lhrer Software auf dem neuen PC zum

Wählen Sie im folgenden Dialog die gerade erstelle MIG-Datei von der externen Festplatte und starten Sie den Vorgang mit einem Klick auf ,,Ubertragen". Ist der Transfer beendet, fragt das Tool Sie gegebenenfalls nach dem Kennwort

system installiert waren. Dabei handelt es sich zumeist um Anwendungen von diversen Drittherstellern, die nicht ordnungsgemäß übertragen werden konnten und dementsprechend in Windows 7 neu installiert werden müssten. Nach einem Klick auf ,,Schließen" werden Sie aufgefordert, den Rechner neu zu starten. Anschließend ist die Datenübertra-

nern wie ,,Eigene Bilder" oder ,,Elgene Musik" gespeichert sind. Haben Sie Ihre

Kinderspiel (rechts)

Ihres alten Windows-Kontos, das Sie in das entsprechende Feld eingeben.

3. Jetrt bestimmen Sie, welche Daten

MozBackup für den Umzug einpacken soll. Je nachdem, ob

in den vorgegebenen Standardord-

Dateien woanders abgelegt, müssen Sie diese manuell sichern. Wie Sie Einstel-

lungen und FaVoriten bzw. Mails aus Firefox, Thunderbird sowie Ihre Micro-

soft Outlook-Konten auf den

neuen Computer übertragen, zeigen wir Ihnen in eigenen Workshops.

l,

6. l.t.t.n Schritt können Sie nun wiederum bestimmen, welche Einstellungen und Daten importiert werden sollen. Ein Klick auf ,,Next" startet den lmport

Sie Firefox oder

und nach kurzer Zeit nutzen Sie Firefox und Thunderbird wie gewohnt auf dem

Thunderbird ge-

neuen Rechner.

wählt haben, können Sie Lesezeichen, E-Mails, Ad ressbücher, Er-

Outlook-Daten übertragen

weiterungen, Verlauf, Cookies, Pass-

Outlook verstreut Daten und Einstellungen über viele Verzeichnisse. Das macht es schwierig, alles für den Umzug zusammenzusuchen. Mit der kosten-

wörter und noch weitere Daten sichern Markieren Sie diese mit einem Haken und klicken Sie auf,,Next'i Das Backup wird nun angelegt.

losen Version des Outlook Backup Assistant ist das hingegen kein Problem.

4.

Kopieren Sie die Backup-Datei auf den neuen Rechner und installieren Sie dort Firefox und/oder Thunderbird. lnstallieren Sie nun außerdem MozBackup und starten Sie das Tool.

5.

Klicken Sie

auf ,,Next" und wählen Sie dann ,,Restore a pro-

file" sowie die

'l.

lnstallieren Sie den ,,Outlook Backup Assistant" von der PC Praxisarbeitet zwar etwas langsamer als die kostenpflichtige Ausgabe; für einen einmaligen Umzug bietet DVD und starten Sie das Tool. Die Gratisversion

sie aber alle nötigen Funktionen.

2.

Klicken Sie auf

,,Sicherung anlegen'i Setzen Sie etnen Haken vor den Prrnkt Snei-

kudL. Edup ll

ffilh.dtup

'l

passende An-

wendung. lm

wählen" und kli-

nächsten Schritt klicken Sie auf

cken Sie danach

,,Browse" und

auf ,,Nur OutlookDaten'1 Sie wer-

geben den Spei-

den

cherort der Si-

dem

cheru ngsdatei

gefragt, in dem das Backup gespeichert werden soll.0ptional haben Sie auch die Möglichkeit, die Sicherung mit einem Passwort zu verschlüsseln Klicken Sie auf ,,Weiter'i

an.

80

jetzt

nach

Verzeichnis

,i

ll

1

2l2O1O www pcpraxis.de


Seriennummern notieren Zuletzt sollten Sie sich noch die Produktschlüssel bzw. Seriennummern der Programme notieren, ftir die Sie einmal

oftmals keine Produktschlüssel, LicenseCrawler hält sie nur f,älschlicherweise dafür. Schauen Sie also die Liste genau durch und notieren Sie aIIe Angaben,

Geld bezahlt haben. Schließlich ist

es

die Sie benötigen. Alternativ können

mehr als ärgerlich, wenn Sie bei der Installation teurer Kaufsoftware nach

Sie die Liste auch in den Windows-Editor kopieren und ausdrucken. Aufunserem Testrechner konnte der LicenseCrawler allerdings nicht alle Serien-

der Seriennummer gefragt werden und diese nicht mehr flnden. Besorgien Sie sich diese Lifos also unbedingt noch bevor Sie Ihren alten Rechner endgültig einmotten. Eine praktische Hilfe dabei ist das Freeware-Tool LicenseCrawler von unserer PC . Das Pro-

Praxis-

gramm durchsucht die Registry von Windows XP, Vista und Windows 7 nach eingetragenen Seriennummem der installierten Progjramme und listet diese auf. Praktisch: Sie müssen Licen-

nicht erst installieren, sondern einfach nur von DVD entpacken. Starten Sie das Tool und wählen Sie aus

seCrawler

den Drop-down-Menüs die Einträge ,,Localhost" und,,HKEY_AIL". Damit komplette hegistrierungsdatenbank des PCs durchkämmt. Gefundene Seriennummem werden sofort angezeigt. Viele der Einträge sind aber

wird die

3.

Der

Keyfinder ausprobieren, das wir ebenfalls auf PC Praxis- beigelegt haben. Scheitern trotzdem alle Versuche, die Seriennummern Ihrer alten Programme zu sichem, müssen Sie alte Rechnungen und E-Mails nach den Produktschlüsseln durchsuchen. Im Notfall hilft ein Anrufbeim Support des Programmherstellers. Den müssen Sie auch kontaktieren, wenn die eine oder andere Software bei der Neuinstallation die AktMerung über das Internet verweigert. Programme, die mit diesem Kopierschut2 arbeiten, erlauben oft nur eine begrenzte Zahl an Installationen und merken, wenn sie auf neue Hardware eingerichtet werden. Wer aller-

6.

0ut-

nt zeigt lhnen nun an, wel-

Datereidrerurg laden

nummern finden. Zusätzlich können Sie noch das Tool M-fgical Jelly Bean

EndgfttEde ftü*i6eEE

cis H.F

Dat€ib#ädüer ABt.äe h.isSidEEE

dai ESiffin

ArrtomdisdE Sad!€fwE

lFei,gttu*dEü lk.ffi{*q

EAE@ mS6

Auch die Einstellungen von Outlook, Firefox und Thunderbird übertragen Sie mit unserer Toolsammlung im

dings nachweisen kann, die Lizenz rechtmäßig erworben zu haben, sollte mithilfe des Herstellers kein Problem haben, das Programm erneut zu aktivieren. Sobald der PC-Umzug erledigt ist, können Sie endlich in den Genuss einer besseren Performance und neuer Funktionen kommen, ohne dabei auf die Features Ihrer alten Arbeitsumgebung verzichten zu müssen.

Sie werden nun gefragt, wie dasTool

Oft6 il

Handumdrehen

mitder PST-Datei verfahren soll.

Darin speichert 0utlook Mails, Kontakte, Termine und andere Einstellungen.

look Backup Assista

D8teftädßrurE anlegs

:4!qaq/41 i sFM Dtu

Cus\l:]1iffiffisud@\ Offi-40€{

che Daten

ffi B&hn k fr Rüeidrytu

und Einstel-

iedE

F{dl* EEr&i * h dB l§lE

{&

dß g!#i

Ed *

rEd.n

Fl. InfrdM

ibs

dE

fmen

lungen er si-

chert. Ein Klick auf ,,Fer-

ePfrO.#h

stHb#HD*h

tigstel len"

:

legt das Backup an. Je nach Umfang der

Sm

EE#.*.+..:üEE is*r+*E:i*iaä

mffin:.€+i

zu sichernden

Daten kann der Vorgang mehrere Minuten dauern. Eine kurze Meldung informiert Sie über den Erfolg der Aktion.

Wählen Sie ,,Als Standarddatei einfügen".und klicken Sie auf ,,Weite r'i

4.

7.tm

Um die gesicherten Daten nun aufden neuen Computer zu übertragen,

müssen Sie dort zunächst Outlook wie gewohnt installieren und auch den

nä chsten

0utlook Backup Assistant einrichten. Kopieren Sie außerdem die Siche-

Schritt se-

rungsdatei vom alten auf den neuen look mindestens einmal starten.

hen Sie

PC.

Vor dem lmport müssen Sie Out-

Allqhld€gcidEt

rlhr

?ftffi +,r&',i1§6ediljüu{Er : r5i 2, rFi.t ri.. 4i rE

noch einmal alle

5. öffnen Sie

nun den

ltlrq".ss,@

Daten und

0utlook Backup Assistant und klicken Sie auf

Einstellungen, die

,,Datensicherung laden'i Wählen Sie zunächst das

importiert

_icr*rcer*ridr

werden

I'tee.!,&rNdtusalüryj

rzeichnis mit der Sicherungsdatei und an-

sollen. Sie

schließend die Sicheru ngsdatei selbst (über

hier bei

Ve

können

I _lrid drEtu!5M : bBi.tErrl65!,!rE li i..l:. tdisi$hdEr

i

-llstupi,B d,

Llr{daeEre

l:mreomew

@*ir. ::aal.a,ia:

das Drop-down-Menü)

Bedarf einzelne Punkte abwählen. Klicks auf ,,Weiter" und ,,Fertigstellen" starten den lmport, sodass Sie anschließend wieder in lhrer gewohnten

aus. Klicken Sie dann auf ,,Weiter'i

0utlook-Umgebung arbeiten können.

12l2O1O www.pcpraxis

de

:rr'rr,i:8t l'r':


Praxis: Treiber

ft

Updates automatisch installieren

Der Alles-Updater Aktuelle Treiber für Hardware- und Software-Updates haben eine recht kurze Halbwertszeit: Kaum ist der eine verfügbar, ist auch schon ein neuer mit noch mehr Leistung und Bugfixes in Sicht. Damit lhr neuer PC auf Anhieb reibungslos funktioniert, halten Sie diesen mit SlimDrivers von der PC Praxis-DVD immer automatisch auf dem neuesten Stand (riroschmidt) erätetreiber sind beim Computer die Schnittstelle zwischen Hardund Software. Ohne sie würden sämtliche Komponenten nicht alle von ihnen geforderten Funktionen und die volle Leistungsfähigkeit erzielen, denn sie übersetzen die Bef,ehle des Betriebssystems in eine Sprache, die auch die einzelnen Geräte verstehen. So ist es bei einem rechenintensiven Computerspiel beispielsweise der Grafikkarten-

treiber, der mit dem Grafikprozessor über die sogenannte Hardwareabstrak-

tionsschicht

- ein Bereich,

der

die

Software von der Hardware isoliert kommuniziert und somit für einen rei-

bungslosen Ablauf sorgt. Umso wichtiger ist, dass diese Kommunikation oh-

titionen bereits mit, allerdings ist es auch nicht selten der Fall, dass sie

ne Fehler stattflndet, weshalb vor allem bei leistungsorientierten PC-Nutzern die Treiber immer auf dem neuesten Stand sein sollten. Auch werden

dann bereits veraltet sind.

mit einer neuen Treiberversion oft zahlreiche Bugfixes geliefert, die bekannte Fehler oder Inkompatibilitäten beseitigen. Nicht zuletzt ist es bei einem Umstieg auf neue Hardware oder bei einer kompletten Neuinstallation von Windows nötig, alle Treiber zeitaufiruändig erneut zu installieren. Zwar liefern die Hardwarehersteller diese in Form von CDs oder aufRecovery-Par-

3.

Erste Einstellungen tätigen SlimDrivers analysiert lhre Hardwaretreiber und gleicht diese mit einer Datenbank im lnternet ab. Sind Aktualisierungen vorhanden, werden diese automatisch vom Server des Herstellers heruntergeladen und installiert. Doch das nützliche Tool erkennt nicht nur veraltete Treiber, auch Software- sowie Windows-Updates werden unterstützt. Vor dem ersten Scan sollten Sie allerdings einige Einstellungen tätigen. 1

.

Nach dem Slart von Slim-

Mit SlimDrivers haben wir ein nützliches Programm auf die PC Praxis-DVD

gepackt, das Ihnen die Suche und In-

stallation der passenden Treiber abnimmt. Dazu verfligt das TooI über eine direkte Verbindung zu den Seruern der Hersteller und lädt somit stets die aktuelle Version herunter. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich zusätzlich auch Updates bekannter Programme und sogar

für Windows automatisch einspielen

§a'-

1-F-:..Hr-.,..,8 I :a*'i-r

e*

-

.t:dl

*

dungsversuche zum Server des Treiberanbieters einzustel len Falls es hierbei zu Problemen

gh.(@e@.#äffidE

kommen sollte, erhöhen Sie den Wert,,Connection retry count", damit SlimDrivers öfter versucht, eine Verbindung aufzubauen. Setzen Sie in jedem Fall einen Haken vor,,Auto-

matically reboot my computer .", damit lhr System nach der lnstallation

Drivers sollten Sie zunächsl ei-

eines Treibers automatisch neu startet. Klicken Sie zum Abschließen der

nige Einstellungen überprüfen. Klicken Sie oben in der Menü-

Einstellungen auf ,,Save'i

leiste auf ,,Options" und wechseln Sie zum Register,,Backup'i

Treiber-Updates automatisch einspielen

Aktivieren Sie hier die Option ,,Automatically select all items" und geben Sie unter ,,Browse" einen Speiche rort an. Somit werden alle alten Treiber vor der Aktualisierung a

utomatisch gesichert.

2.

Regisund aktivieren ir *

Sie hier ebenfalls die

0ption

Nach dem Tätigen der ersten Einstellungen sollten Sie nun lhren Compüter auf veraltete Treiber, Software und fehlende Windows-Updates untersuchen. 1

. Kli.k.n Sie in der

Symbolleiste rechts auf ,,Home'i Hie r sehen Sie,

Wechseln Sie zum

ter,,Restore"

82

lm Register ,,Update" haben

Sie die Möglichkeit, bei ,,Download" die Anzahl der Verbin-

Automatische Updates

:'

w

"*ffis

+;

wann der letzte Update-Check durchgeführt

w §

.7cd*Jh

wurde und welche Hardwarekom ponenten

,,Automatically select all f,jktrsuweE :-rya,rl items'i Unter ,,Browse" geben Sie den gleichen Pfad wie in Schritt 1 an. Somit wird, falls bei der Aktualisierung etwas schiefgehen sollte, stets die zuvor angelegte automati-

in lhrem System verbaut wurden Zum Start

sche Sicherung verwendet

Scan'i

..

mn.,.

.

des Analysevorgangs

klicken Sie auf ,,Start

12l2O1O www pcpraxis de


lassen. Mit unserem Notebook, das Windows 7 ttttzt, fand SlimDrivers insgesamt 11 zu aktualisierende Treiber, ein Software-Update und 55 WindowsUpdates. Die Bedienung ist kinder-

bei Bedarf auch einzeln wieder zurückspielen. So finden Sie unter ,,Restore" eine übersichtliche Baumstruktur aller installierten Geräte, in der Sie die zu restaurierenden Treiber einzeln aus-

leicht: Es reicht ein Klick auf ,,Start Scan", und SlimDrivers gleicht alle Geräte mit den neuesten Treberversionen sowie Software- und Windows-

wählen können. Neben der Funktion als Aktualisierungsprogramm ersetzt SlimDrivers auch teilweise den Gerätemanager, indem Sie unter ,,Uninstall" die Möglichkeit haben, einzelne Treiber

Updates auf den Servern der Hersteller ab. Anschließend können Sie wählen, welche Sie automatisch herunterladen

manuell zu deinstallidten. Nützlich flir ganz Faule ist der Zeitplaner: Mit ihm lässt sich ein detailliertes Schema festIegen, wann SlimDrivers seine Fühler in das Internet ausstrecken und nach neuen Versionen suchen soil. Klicken Sie

und installieren möchten. Um genaue Infos zu erhalten, klicken Sie einfach einen Eintrag in der Liste an.

Weitere nützliche Funktionen Vor der Installation lassen sich alte

dazu auf das Register,,Options/Schedu-

le" und aktivieren Sie ,,Automatically check for updates" mit einem Haken.

Treiber selbstverständlich sichem und

Anschließend stellen Sie das Zeitintervall ganz nach Ihren individuellen Wünschen ein. Um dieses praktische Feature zu nutzen, muss allerdings in den 0ptionen die Einstellung ,,Run at Windows startups" aktiviert sein.

Dafur, dass SlimDrivers sich noch in den letzten Zügen der Betaphase behndet, Iäuft es sehr stabil und zuverlässig. Zu guter Letzt bleibt es jedem selbst überlassen, einen neuen Treiber zu installieren, obwohl das System eigentIich rund läuft. Zu Redaktionsschluss war SlimDrivers noch kostenlos erhältlich, ob dies so bleibt, ist Sache des Herbestellers. Die aufderPC findliche Beta-Version können Sie alIerdings weiterhin gratis nutzen.

haben, können Sie die einzelnen Treiber unter dem

Menüpunkt,,Restore" jederzeit zurückspielen (rechts)

Mithilfe der Zeitplaner-

Praxis-

lg

.M

&frc6(s) sefa

sM'bu@n.

§ail

Wenn Sie in den Einstellungen die automatische Backup-Funktion aktiviert

Funktion können Sie einstellen, wann SlimDrivers selbstständig seine Aufgabe durchführen soll (links)

t*rio

*n.m

you

roaN

at:

1§:

)A iJIn**+

'l I

r

tkbfElbG*e4 hffitE4*5dd!4 kk:ft.e*d.4 kw6:tEe.*d!4

il,.,uei

-t,id,iaI

1

2.

4.

Der Pro-

einige Zeit dau-

ern. SlimDrivers

gibt lh-

Bestätigen Sie die aufpoppende

Warnung mit ,,Yes'i SlimDrivers wird bei der lnstallation der Updates

zess kann

Scan in PrGess.-

Neustarts ausführen und anschlie-

@wdtod@.8tuY/ll@tue sdlllw@wPckdumhsJ

gra m mfenster

**§s.* .|*

5,

|](a**

meldungen zu

noch einen Wiederherstellungspunkt sel.ren. Klicken Sie dazu im

den gefunde-

zweiten aufpoppenden Fenster

nen Updates.

ebenfalls auf

3,

vers lädt nun

v

xb

t-.1

6.

67

dates in einer Liste ansehen. Diese

updaes?

werden nochmal in

Sie sollten vorher zur Sicherheit lo

cM

a rEdore befüe

,,Yes'i

stimDri-

l

die einzelnen Updates he-

runter und installiert diese an-

die einzelnen Kategorien Treiber,

sch I ießend

Software- sowie

tuell müssen

Windows-Updates getrennt. Wenn Sie

Sie hin und

einzelne Aktualisierungen nicht installieren wollen, aktivieren Sie die Option

den einzel-

,,ignore" mit einem Haken. Wenn Sie nur einzelne installieren möchten, klicken Sie auf ,,Download Update'l Den großen Aktualisierungs-Rundumschlag starten Sie mit einem Klick auf ,,Download All'i

nen lnstallern auf

1212010 www pcpraxis.de

b ingd a!

ßend automatisch mit de m Prozess

x

währenddessen Status-

können Sie sich alle gefundenen Up-

yer Eady

I!M!dH.aöEd ffilt4r.m.cd lebdw(q@.8tudrd.tud l@dtuhlffi4e,

weitermachen.

nen im Pro-

Nacn dem Scan

Are

direkt. Even-

wieder bei

,,Weiter" klicken oder einzelne Fenster bestätigen.

83


Softwa re a utomatisch insta I I ieren

1- Kl i ck- I nsta I I ati onspa kete 1

-Klick-lnstaller

den 1 -Klick-lnstallationspaketen lassen sich lhre Liebl\,4it

lingstools aus verschiedenen

Nach dem Kauf eines neuen PCs oder dem ersten Start eines frisch installierten Windows gehört die Neuinstallation der Lieblingstools zur Standardaufgabe. Wi r zeigen lhnen, wie Sie mit den vorkonfigurierten lnstallationspaketen von der PC Praxis-DVD die zeitfressende Prozedur mit nur einem einzigen Setup hinter sich bringe h (Matthiaswatbroet/ts)

Anwendungsbereichen mühelos

ie Gründe flir einen Neustart mit einer sauberen Installation vön

insta llieren

Windows und den

Die einzelnen Pakete lassen sich nach der Auswahl direkl von der DvD-Oberfläche in einem Rutsch installieren

1-Klick-Instoller: System und Datrieh System-Toob mühelos insta§€rt Mt dem 1-Ki*{nsblläbonsoäk*insbllier€n sie mdhdos mehre Tools in ehs Ruc6 De.ddere hhllädonsherer nimmtlhnü däbd die onze Aöeitäb undrel&sosar äufunn@heToolbaE oderUensE, die sie än$n*s manuellweoUi*en müs{en tn de*m Päkesind enhak:

CCleE, ka, lcw, ffiEts. CDSümrPuü r-ZlD

TRDUffi,

dazugehörigen

Tools sind vielseitig. Entweder haben Sie sich.einen komplett neuen Rechner angeschafft oder Sie trauen Ihrem alten nach einem Virenbefall nicht mehr über den Weg. Vielleicht zickt auch der

Treiber der neuen Grafikkarte wegen der nicht sauber deinstallienen Überreste seines Vorgängers rum. Was auch der Grund ist, Fakt ist, dass die Installation sämtlicher von Ihnen genutzter Tools eine Menge Zeit und Klickerei in Anspruch nehmen würde. Für jedes einzelne Programm müssen erneut die

denn es wird immer automatisch die richtige Version von einem sicheren Server geladen. Abzockseiten oder mit Malware inflzierte Tools in den Trefferlisten von Google haben somit auch

Lizenzbedingungen abgesegnet, die passende Sprachversion ausgewählt und teilweise unnötige Zusatzdienste abgewählt werden. Mit den vorkon-

Die Toolpakete können aber noch deut-

flgurierten 1-Klick-Installationspaketen von der PC Praxis-DVD, die wir in Kooperation mit dem Webdienst Ninite erstellt haben, nutzen Sie diese Zeit in Zukunft effektiver, denn diese nehmen

Ihnen fast alle zuvor

genannten

Schlaue Funktionen inklusive lich mehr: Vor der Installation überprüfen die cleveren Helfer die Sprachversion des Betriebssystems und wählen bei einem deutschen Windows, falls vor-

handen, die lokalisierte Fassung

des

Tools aus. Darüber hinaus werden auto-

matisch alle Zusatzdienste wie beispielsweise Toolbars abgewählt, die einige Herstellerwährend derlnstallation

Schritte ab. §tattjedes Tool einzeln auf

anbieten. Auf Ihrer Festplatte landet

den Rechner zu spielen, installieren Sie

nur das gewünschte Tool, mehr nicht. Damit dies funktioniert, muss zunächst jedes neue Tool der Datenbank von Ni-

ausgewählte Pakete mit bewährter in einem einzigen Rutsch. Auch die Recherche nach der gerade Freeware

aktuellen Version 84

keine Chance mehr.

fällt damit

weg,

nite hinzuftigt werden.

Entsprechend

ist die Software, die Sie sich mit

den

12l2O1O www.pcpraxis.de


lnternet 1-Klick-Installationspaketen auf

Bilder und Fotos

den Rechner holen, auch handverWir hdben für Sie insgesamt sieben dieser Pakete, diejeden An-

Im Umgang mit Bildem

lesen.

Paint.NET schon länger, dass es nicht unbedingt das teure Photo-

wendungszweck befriedigen dürften, zusammengestellt. Im Grunde ist es ganz einfach: Sie müssen Iediglich die gewünschte SoftwareSammlung auf der PC Praxisauswählen und auf ,,Installieren" klicken, um alle enthaltenen Pro-

shop sein muss, um brauchbare Ergebnisse zu erzielen. Zudem können Sie der fieien Software ebenlalls mit jeder Menge Plug-ins. von

gramme automalisch

einem

Mit Inkscape entwickelt sich nun

Rutsch zu überspielen. Im Workshop aufder nächsten Seite bekom-

eine stetig verbesserte Alternative

in

men Sie auch noch eine genaue Anleitung zur Handhabung der I -Klick-Installationspakete. Bitte beachten Sie, das eine aktive Internetverbindung erforderlich ist, da jeweils die aktuelle Version vom Server des Herstellers geladen wird. Im Folgenden stellen wir Ihnen die

beweist

denen Sie viele unter dem Webcode* PCP9EZ3 finden, weitere zu-

Bilder und Fotos

sätzliche Funktionen eritlocken.

zu Adobes Illustrator. Mit dem Illustrationsprog;ramm zeichnen Sie professionelle Vektorgraflken

flir

Logos und Webgrafiken nach dem SVG-Standard. Zur Betrach-

Musik und Video

tung Ihrer Bilder sind hingegen Picasa und IrfanView hervoragend geeignet. Picasa bietet sogar eine

Gesichtserkennung,

mit der

Sie

einzelne Personen taggen können.

einzelnen Pakete vor.

lnternet In der Kategorie Internet flnden Sie unter anderem den größten Konkurrenten des Internet Explorers in Form von Mozilla Firefox. Der freie Browser ist wegen seiner vielfältigen Erweiterungsmöglichkeiten in

IrfanView ist unter anderem aufgrund seiner Batch-Bearbeitungsfunktionen ein wichtiger Bestandteil im Bilder- und Fotopaket; damit lassen sich mehrere Bilder au-

Office Openoffice Für Texte, Tabellen und Präsentationen

tomatisch auf eine bestimmte Größe trimmen oder konvertieren.

SumatraPDF Alternative zum PDF-Reader von Adobe

Form von Add-ons sehr beliebt.

Musik und Video

Pidgin ist dagegen der Star im Bereich Messaging. Einigen Usem

Das wohl umfassendste Tool im Bereich Musik und Video ist der VLC media pla-

yer. Ein

des Allroundtalents ist

die

Evernote Virtuel le Merkzettel

7-Zip

OK

,

Installing

R".unu r DefrEqgler I Revo 1 TeamViewer I .nEiDn6.v0 i cDBurnerxP

Downloöding Waitingtodownloöd Yrorltr19 u ueYvrnuou WEiting to downloEd \rräilind to F- iÄ'*'^lÄ:d Wöiting downlodd

i I

i I

l I

i

u n

ktion

Spybot Spezieller Schutz vor Spionage-Schädlingen TrueCrypt Sicheres Verschlüsseln von Daten

hat und

diese

System und Dateien

Abspielen nicht noch

nächsten Programms

hervoragende Netzwerk- und

CCleaner befreit den PC von Software-Altlasten Recuva bringt gelöschte Dateien wieder zum Vorschein Revo Nicht mehr benötigte Programme sauber entfernen

müssen. Zudem bietet VLC auch

Defraggler Effektiver Festplattendefra g mentierer

Streamingmöglichkeiten: Es genügt ein Klick auf ,,Netzwerkstream öffnen" und die Eingabe der entsprechendön Adresse,

um

-

TeamViewer PC-Fernwartung mit Dateientausch

ft Chat

CDBurnerXP Vollwertige kostenlose Bren ner-5uite

7-Zip Freeware-Packer für viele Formate

den

Stream auflhrem Gerät zu empfangen. Nattirlich fehlt auch die beliebte Musik- und Videoverwaltung von Apple - iTunes - nicht. Mit dem iTunes-Store bekommen Sie die komfortable Möglichkeit, Ihre Musiksammlung mit weiteren Songs zu erweitern. Wenn Sie viele

alte Aufnahmen

gsf

tainer integriert

nachträglich installiert werden

rosoft und Yahoo ebenso wie ICQ, Skype und die Chatfunktionen verschiedener Social Netlvorks. Damit Sie nicht nur über Textkommunikation, sondern auch per Videochat und Voice over IP mit Ihren Freunden in Verbindung bleiben, wird S§pe in der neuesten.Version direkt mitinstalliert.

n

Malwarebytes Gute Ergänzung zu Ad-Aware und Spybot

mate und Con-

Während die eine Applikation noch installiert wird, startet der automatische lnstaller von Ninite schon mit dem Herunterladen des

Instant-Messenger-Tools von Mic-

neru

Ad-Aware Effektiver Schutz vor Werbeprogrammen

zrtm

vielleicht noch unter dem alten Namen Gaim bekannt, hat sich der Multi-Messenger deutlich gemausert. Er unterstützt die populären

Eri n

Securi§ Essentials filtert Viren, Trojaner ft Spyware

Tatsache,

sehrviele Codecs ftir verschiedenste Videofor-

OK

it

Sicherheit

dass es bereits ' CcleBner

m

großer

Vo(eil

Inslölling Re(uvE.,,

Adobe Reader Zum 0ffnen von PDF-Dokumenten

La

ufzeitu mgebu ngen

beispielsweise

auchvon Schallplatten digitalisierte - haben, bietet sich Audac§

.auch 1

2l2o1o

www.pcpraxis.de

85


Praxis: Software automatisch installieren

falls enthaltenen Adobe Reader ist SumatraPDF einen zweiten Blick wert. Das Programm ist deutlich schlanker und damit schneller als das PDF-Tool von Adobe, bringit aber aIIe

wichtigen Standardfunktionen mit. Uber ,,Einsteilungen" und den unteren Button können Sie SumatraPDF als Standardprogramm zum.Offnen von PDFs einrichten.

Auf der Webseite von Ninite können Sie sich lhre individuellen Softwarepakete zusammenkl icken

hervorragend zur Restaurierung Ihrer Schätze an. Das Programm ist bekannt daftir, dass es störendes Knacken und

Rauschen zuverlässig entfemt. Mit AIMP haben wir noch einen extrem ressourcenschonenden Mediaplayer in das Paket gepackt und mit MediaMonkey als funktionsreiche Verwaltungsalternative wird das Ganze abgerundet.

Sicherheit und mehr

schen den verbundenen Rechnern aus-

Kaum Uberraschungen bietet hingegen

tauschen. Außerdem befinden sich in dem Paket noch der beliebte Packer WinRAR und die Alternative 7-Zip. Letztere punktet durch die platzsparende Komprimiemng im eigenen 7z-Format und kann nattirlich auch mit RAR-

das Securi§-Paket. In diesem kritischen Bereich kommen die Microsoft Security Essentials, untersttitzt vom separaten Viren-Scanner AVG, zum Einsatz. Ad-Aware und Spybot nehmen es mit den übrigen Quälgeistern des Web-

sowie

mit

ZlP-Archiven umgehen.

Alltags auf. Und falls doch mal was schiefgehen sollte, sind Ihre sensiblen Daten mit TrueCrypt stets sicher verschlüsselt. Damit der Streifzug durchs Internet nicht nur sicher, sondern auch nett anzusehen ist, enthält das Paket Laufzeitumgebungen mit Java, Flash und Silverlight.

0ffice Im Paket Office nicht fehlen darf natürlich die komplette Suite von Open-

System und Dateien Die Systemtools umfassen ein breites

0ffice flir Texte, Tabellen und Präsentationen. Als Ersatz ftir den gleich-

Spektrum

von der

Brenner-Suite

CDBurnerXP über den Datenretter Re-

Mehrere Tools auf einmal installieren Mit den 1-Klick-lnstallationspaketen von der

cuva bis hin zum PC-Reiniger CCleaner. Richtig wertvoll ist vor allem der TeamViewer. Er erlaubt unter änderem den Fernzugriff auf einen Rechner, auf dem das Tool ebenfalls installiert ist, wenn Sie die passenden Zugangsdaten kennen. So können Sie Familie und Freunden bei PC-Problemen zur Seite stehen, ohne tatsächlich vor Ort zu sein. TeamViewer funktioniert bei einer aktiven Firewall, auch Dateien lassen sich zwi-

PC Praxis-DVD ist es sehr kom-

fortabel, mehrere Tools auf einmal zu installieren. Wir zeigen lhnen den ge-

Die von uns geschnürten Pakete sind letztendlich aber nur Beispiele des großen und stetig erweiterten Fundus von Ninite. Dieser wird nach eingehender Prüfung des entsprechenden Tools auch

stetig erweitert. Auf Wunsch können Sie sich unter dem Webcode* PCPXXX auf der offiziellen Website Ihr ganz individuelles Paket quer durch alle Kate-

gorien mit ein paar einfachen Klicks selbst zusammenstellen. *Webcodes

eingeben ouf www.pcproxis.de.

geladen und anschließend installiert. lm Prinzip brauchen Sie sich nur zurückzulehnen und können bei der lnstallationsorgie zuschauen. Je nach Größe und Anzahl der Applikationen kann dieser Vorgang einige Zeit da uern.

nauen Ablauf der lnstallation.

'l . Navigieren Sie auf der DVD0berfläche zum Menüpunkt

Eigene Pakete zusammenstellen lilöchten 5ie diese Datei auslühren? Namq Hetausgeber

,,Software zum Heft/1

Wit haben lhnen exklusiv aufder PC Praxis-DVD bereits die einzelnen Pakete je nach Anwendungszweck zusammengestellt. Zusätzlich haben wir auch darauf geachtet,

,,,14P lrFönview PainLNET PicEsa Xnview InsbnllEr,exe

!14r41i

ilnc.

Tl/pr AnwEndung

-Klick-ln-

Vont Ci\Dokumenle und Einstellunqen\tschmidt\Desktop,,,

'l

sta I lationspa ke-

te'i Wählen

. Gebe n Sie auf www.pcpraxis.de links oben den Webcode* PCPXXX ein. Nun können Sie auf der Seite von Ninite die einzelnen Programme auswäh-

Sie

hier die gewü nschte

dass alle Programme in deutscher Sprache verfügbar sind. Natürlich können Sie sich auf der Seite des Herstellers Ninite auch eigene Pakete mit wenigen Klicks zusammenstellen.

@ Vor

dem

üflnen

dieser Datei immer bestätigen

Soft-

wa resa m m lu ng

aus und klicken Sie auf die

Schaltfläche,,lnstallieren'i Die eventuell erscheinende Sicherheitswarnung können Sie beruhigt mit,,Aus-

len, indem Sie einfach einen Haken in das rechteckige Feld setzen Beachten Sie, dass Tools, die mit einer US-Flagge gekennzeichnet sind, nur in englischer Sprache verfügbar sind.

führen" bestätigen.

2. Kli.k.n 2.

Die jeweiligen

sion aus dem ln-

ternet herunter-

externen Datenträger abspeichern.

Programme wer-

DildoadnqsuruP.PDF

den nun automatisch in der

Lji4;!4;il

aktuellsten Ver-

86

Sie nach der Aus-

wahl unten links im Browserfenster auf die Schaltfläche ,,Get lnstaller'i Dieser wird nun heruntergeladen und lässt sich direkt mit einem Doppelklick starten. Alternativ können Sie ihn auch für einen späteren Einsatz auf einem

ApplGhon

,

oo-,r*+-r,"r.uo. ll=cs4.-l n*rt

1

21201 O www.pcpraxis.de


lmmer goldrichtig: Unsere Herbst-Offensive

!

Führerscheinprüf ung bestonden ! Die perfekte Vorbereitung ouf lhre theoietische Fohrprüfung: Mii diesem Lernprogromm üben Sie .' sömtliche Frogen einfoch bequem om PC. Die Softwore beinholtet den gesomten omtlichen, oktuellen Frogenkotolog und unterstützt olle deutschen Führerschelnklossen, inklusive Mofo und Klosse S.

iährschultroiner

(D-R0M .

14,99'

.

Kouldownlood mit Preisvoileil!'

0nline'Bestell-Nr.: 8420

Versehentlich wichtige Folos und Videos gelöschr? .

srfinall*

tembh

Fotoretler

dunfi

üd

'mJilr#iä'

PDF

G

Keine Ponik: Diese Softwore rettet verloren gegloubte MultimedioDoteien von Festplotten, USBSticks, Speicherkorten und Digitolkomeros - in nur drel einfochen Schritten. ldeol bei versehentlichem Löschen des Popierkorbs, Formotierung oder Progrommobstürzen

!

CD-ROM.

19,95'

Kouldownlood mit Preisvorteil! 0nline-Beslell-Nr: 8418

'#trhffiffiT!*n*'n Geinz leichr zu perfekten PDFs! Dos PDF Genie 5.0 erstellt ous ieder druckföhigen Anwendung universell lesbore PDF-Doteien - optimiert für den schnellen E-Moil-Versond oder den professionellen Druck! Mehrere PDFs können mühelos zusommengefosst, Seiten hinzugefügt, gelöscht, gedreht und In der Größe veröndert werden. CD-R0M. 0

nline-Be*ell-N

r:

19,95'.

Kouldownlood mit Preisvorteill

84 I 6

Weitere Highlighfs eius unserern §orlirnenl:

: E

q

o ! -E

=

fthfige Bild lür

Sleuem sporen leirhl gemotht!

Mit Erlolgsbewer

Die Spuren lhrer

Dos

bungen zum Iroumjob!

Vorluhren verlolgen!

(D-ROM o € 15,95'

0-R0M

ieden Anloss! DVD-ROM. € 15,95

(ouf downlood mit Preisvorleil!

l(ouf downlood mi1 Preisvorleil!

I(ouldownloqd mil Preisvorteill

l(oufdownlood

0nline-Benell'l.lr:

0nline-Bstell-Nr.: 8l 92

0nline'Bslell-Nr: 8415

" 0nline-Benell-Nr.: 841

Meh

l

r nfos, I

o

19,95'

84 I 3

De m ove rsion

(D-ROM.

mi

14,99'

Preisvorteill

lm Nu perfekte Rerhnungen erslellen! CD-ROM

19,95'

(D-R0lil.

19,95'

(ouf downlood mil Preisvorteill

Kouf downlood mit Prei:vorteil!

0nline-Bestell-Nr: 8408

0nline-Benell-Nr.: 8406

en & Kaufd own oads : www,goldeneseriede I

r

Visuolisieren Sie lhre Troumwohnung om PG


Praxis : M icrosoft-Tools

indows

ing

Homebanking...

So gut Windows auch ist, einige Features hat Microsoft wieder mal

vergessen oder versteckt sie in den Tiefen der eigenen Entwicklerlabors. Wir haben für Sie eine Expedition in gut versteckte Ecken des Webs gestartet und sind mit einigen Schätzen auf der PC Praxis-DVD z u rü

ckg

e ke h

rt,

d

i

e Wi

nd

ows n och besse r

m a ch e

h

(Matthias warbroer/ts)

ein der Suchmaschinen-Riese mit seinen ftir eine transparente Ent- Labs natürlich nicht alleine, auch bei wicklungsarbeit. Viele Tools lassen Microsoft tüftelt man an der einen

Tools aus diesen Laboren ftir Sie auf der PC Praxis- zusammengestellt. Mit diesen rüsten Sie nicht nur viele in

sich über die Webseite schon lange

der Standard-Ausführung bei Win-

oogle ist in vielerlei Hinsicht

Beispiel

vor

oder anderen SteIIe mehr oder weniger neuen Ideen. Wir haben eine Auswahl der besten

dem eigentlichen Release herunter- versteckt an laden und ausgiebig testen. Dabei

ist

dows fehlende Funktionen nach, sondern machen sich die Arbeit mit dem

Programme schneller starten

Wechseln Sie in der linken Navigation zum 0rdner mit lhren Aufnahmen.

Bei einer Serie von Gruppenbildern hat bei jeder Aufnahme mindestens einer etwas auszusetzen oder bei der Sehenswürdigkeit im Urlaub latschen lhnen

einzigen Bild verschmelzen wollen.

Markieren Sie nun mit gedrückter,,Strg"-Taste die Bilder, die Sie zu einem

dauernd andere Touristen durchs Bild? Die Live Fotogalerie erstellt aus einer Serie von Bildern das perfekte Foto, indem es die besten Ausschnitte mitein-

tion wechseln Sie in der

ander kombiniert.

oberen Navigation auf

1.

lnstallieren

den Tab ,,Erstellen" und im Anschluss auf ,,Foto-

Sie von der PC

fusion'l Die Bilder wer-

Praxis-DVD zu-

den nun eingelesen. Dabei korrigiert die Soft-

nächst die Windows Live Essen-

tials mithilfe

88

des

2.ZumStartder Funk-

-itJr,€ .'

tunoEmÄ Foiolqlloi

w.ns. Tonr'

Efiöil 8t.qh.,rEs äh

ware automatisch kleinere Unterschiede zwi-

Assistenten und starten Sie an-

schen den Aufnahmen und begradigt diese.

schließend die Live Fotogalerie

3.

Sie werden automatisch zum Editor weitergeleitet ln diesem können Sie mit der Maus einzelne Bereiche im Bild markieren. Dazu erscheint jeweils ein

12l2o1O www.pcpraxis

de

i


Praxis : M icrosoft-Tools

Betriebssystem an der einen oder anderen Stelle noch einen Tick einfacher. Zusätzlich haben wir noch weitere nützliche Tools von Microsoft auf die gepackt. Eine kompletPC te Ubersicht finden Sie in der Liste.

Praxis-

Nachrüstset von Microsoft

lmage Resizer verkleinert und vergrößert Bilder

Diverse ,Net Framework Laufzeitumgebung für

Taskbar Magnifier Bildschirmlupe über die Taskbar

Programme

Active Sync Synchronisations-Tool für mobile

Power Calculator mächtiger laschenrechner

Geräte

Autoplay Repair Wizard repariert den CD/DVD-Autostart

ClearType Tuner verbessert True\pe-Schriften

Debug Diagnostic Tool Windows-Fehleranalyse

CD Slide Show Generator Diashows von CD erzeugen

Virtualization Detection Tool

SyncToy synchronisiert Dateien und 0rdner

Virtualisierung testen

lmage Composite Editor eritellt

I

Die Windows Live Essentials in derVer-

lnternet Explorer

sion 2011 bohren die Funktionalität von Windows ordentlich auf. Das Paket enthält neben einem Mail-Client mit integriertem Kalender vor allem die beiden Kreativwerkzeuge Fotogalerie und Movie Maker. Der rundemeuerte Live Messenger bindet nun auch Social Networks wie z. B. Facebook in einer eigenen Ubersicht direkt in den Client ein. UberWindows Live Mesh synchronisieren Sie Ihre Daten hingegen über mehrere Rechner und erhaiten 25 Gigab1.te freien Onlinespeicher. Das Blogging-Tool Writer sowie die Kinderschutz-Software Family Safety komplettieren die Sammlung.

lnternet Explorer Beta 9

Alt-Tab Replacement

Panoramen

neueste Version des Webbrowser

Location Finder erstellt interaktive Karten Deployment Toolkit 2010

Tools

TweakUl tweakt die Benutzeroberfläche

über Wl-AN

für Deployment-Projekte

0nline Services Migration leitet

Fenster-Vorschau

Webcam Timershot zeitgesteuerte Aufnahmen machen

Vüäbbrowser von i\4icrosoft

Exchange-lVails weiter

Sicherheit Baseline Security Analyzer Sicherheits-Analyse

Pro Photo Tools 2 editiert l\4etadaten in Fotos

Seruri§ Update lnventory

Money Plus Sunset Finanzverwaltung

Securi§ Essentials

Network Monitor analysiert Netzwerke

Windows Defender vernichtet

entdeckt Sicherheitslücken

Sicherheits-Suite Spyware

Patch Registration Cleanup lnstaller Fehlerbereinigung

Windows Live Essentials 2011

Powershell mächtiges Kommandozeilen-Programm SharedView gemeinsamer Zugriff auf Dokumente

Bing Bar loolbar für

Snip lT Add-0n versendet markierten lext ah

Family Safety Kinde6icherung

E-lVail

schnelles Suchen

Speed Launch Schnellstarter für Verknüpfungen

Fotogalerie 0rganisieren und Bearbeiten von

USB Flash Drive Manager (Standard) sichert USB-Sticks

Live Mesh 0nlinespeicher und Synchronisationsoftware

User State Migration Tool migriert Nutzerdaten

Messenger Chat-Programm mit Facebook-Anbindung

Windows 7 USB/DVD installiert Windows

Mail

7 vom USB-Stick

Fotos

E-lMail-Verwaltung

Windows lnstaller CleanUp bereinigt lnstallationen

Movie Maker umfangreicher

Windows Search

Silverlight Browser-Plug-in für interaktive Inhalte

Suche

auf dem Desktop

Writer

Vide

oeditor

Tool zum Erstellen von Blogs

0ffice Panoramen erstellen

Math Add-in

Windows Server 2003 Resource Kit Tools

mathematische Formeln in Word

Eine einzelne Aufnahme kann selten

Office Compatibili§ Pack Dokumente angleichen

Über 1 20 Tools in einem lnstallationspaket für Ent-

den kompletten Eindruck eines Panora-

0utlook-Add-ln

wickler und Server-Administratoren

mas einfangen. Der Image Composite Editor erstellt beeindruckende Collagen aus IhrenAufnahmen und kommt dabei problemlos mit großen Bildermengen zurecht. Das Tool von Microsoft Research ftigt die Aufnahmen auto-

0utlook Connector mit 0utlook auf Hotmail

Sicherung für Persönliche 0rdner zugreifen

pptPlex in PowerPoint-Folien zoomen Speichern PDF oder XPS macht

Active Directory Load Balancing

:

AD verwalten

Spooler Cleaner bereinigt den Drucker-Zwichenspeicher

PDF

und XPS kompatibel

Clean Memory räumt den Arbeitsspeicher frei

Powerpoint Viewer Folien ohne Office betrachten

Compiess Files komprimiert Dateien

Extel Viewer

User Profile Deletion Utility löscht Benutzerprofile

Tabellen ohne Office betrachten

lS0 DVD Burner Tool

Word Viewer Textdateien ohne Office betrachten

brennt l50s auf DVDs

Group Policy Monitor verwaltet Gruppenrechte

matisch zusammen. Sie müssen bei Bedarf Iediglich den Blickwinkel justieren

Powertoys für XP

Servict lnstaller installiert

und das fertige Panorama fieistellen.

Open Command Window Here

Zudem lassen sich die fertigen Collagen direkt aus dem Tooi zu Microsofts Onlinedienst Photosynth hochladen.

Virtual Desktop Manager virtuelle

Schne

llzugriff auf

Cl\i D

Desktop-Verwaltung

HTML Slide Show Wizard erzeugt HTIVL-Diashows

zusätzliches Fenster mit alle Varianten Wä gefrll! IhPn

dieses Ausschnitts. Wählen Sie die

Em

Process Resource

diverse Dienste

Monitor

Prozesse überwachen

Traffi c Control Monitor überwacht Netzwerk-Traffic

Weitere Tools nach der lnstallation: Programmverzeichnis

Beeindruckende Panoramen erstellen

beste Vorlage mit einem Klick aus.

Mit Microsofts lmage Composite Editor schaffen Sie in wenigen Schritten, wofür sonst oft spezielle Software oder viel Feinarbeit gefragt sind: Das Tool

4.

fügt mehrere sich überlappende Bilder nahtlos zu einem Gesamtwerk zusam-

Sobald Sie mit dem Endergebnis

zufrieden sind, speichern Sie die Zu-

men. Wir zeigen lhnen, wie sie mit den Tool aus lhren Bilderserien schöne

sammenstellung ab. lhre 0riginalbil-

Panoramen erstellen und diese ins richtige Licht rücken. 1

. wahlen sie

zunächst die Bilder aus, die

für lhr Panorader bleiben natürlich erhalten. lm Anschluss können

ma in Frage

Sie bei,,Feinabstimmung"

einfachsten ist

noch weitere Merkmale wie

es, Sie kopieren

z. B. die Helligkeit des Bildes

diese zunächst

an

1

2l2O1O www.pcpraxis.de

passen.

kommen. Am

III

mmxm

n

rn etnen Separa-

89


Praxis:

M

icrosoft-Too ls

wryffi

Der Network Monitor verschafft lhnen einen Uber blick über alle Datenströme in lhrem Netzwerk (links) Bei pptPlex können Sie aus zahlreichen Vorlagen die passende für lhre PowerPoi

nt- Präsentati on

auswählen (rechts)

(YARCGI]I) nistet die Software mit einer für den normalen Windows-User

Effektiver kopieren

Robocopy kommt eigentlich aus der WeIt der Administratoren und ist ein sehr mächtiSes Kopiertool ftir Windows. Entsprechend seiner Herkunft ist das Programm jedoch auf den Einsatz der in der Bedienung umständlichen Kommandozeile getrimmt. Yet Another Robocopy Graphical User Interface

deutlich komfortableren Benutzeroberfläche aus. Mehr über Robocopy lesen Sie auch im

Artikel ab Seite

112.

lm Team arbeitet es sich leichter

Ahnlich wie andere Remote-DesktopToois erlaubt das Programm den Fern-

ten Ordner. Starten Sie nun den lmage Composite Editor. Diesen erreichen Sie komfortabel, indem Sie im Suchfenster des Startmenüs,,lCE" eingeben.

zugriff auf einen verbundenen Rechner. Seine Stärken spielt Shared View aber vor allem in Kombination mit dem Offlce-Paket von Microsoft aus. So können bis zu 15 Personen gleichzeitig an Dokumenten arbeiten, über den Chat Informationen austauschen und zusätzliche Notizen hinterlegen. Die Kontaktaufnahme erfolgt via Windows Live, entsprechend ist eine kostenlose ID für den Dienst Voraussetzung. Unter

4.'N/it dem Klick auf

,,Export to disk" speichern Sie lhr panorama im Rahmen der gesetzten Schnittmarken im gewünschten Format ab. Alternativ

2.

Starten Sie nun ein neues Projekt über das Menü oben links im Programm-

fenster Uber ,,File" und ,,New" öffnen

Sie

den Explorer und wählen den zuvor erstellten Ordner aus. Sie können die Bilder auch via Drag ft Drop direkt in das Edi-

N*, Ne5tü!d cB

sr€.N P.rc..il.

"

Cü+Shift-N

srq-o

tor-Fenster ziehen. Den lmport und die Feinjustierung der Bilder erledigt ICE automatisch. rs

3.

ÜUer den Würfel in der oberen Werkzeugleiste können Sie nun die Perspektive frei anpassen. Der Button ,,Automatic Crop" unter dem Bild schnei-

702

. cPtu

QB[v & r

,,

**'11T o* H$E 1569 N!

können Sie das Bild auch über die Schaltfläche darunter direkt zu softs Dienst Photosynth in das lnternet übertragen

Programme schneller starten Mit Speed Launch aus den Microsoft 0ffice

Labs starten Sie Programme und

öffnen Verknüpfungen schneller. Dabei lassen sich die Shortcuts frei wählen und im praktischen Schnellstarter ablegen. Auch das Gruppieren von mehreren Anwendungen und das direkte Suchen z. B. in Wikipedia ist problemlos möglich. 1

.

tttach der lnstallation von

Speed Launch finden Sie den

praktischen Sch nellstarter als Zielscheibensymbol auf dem Desktop. Mit der linken Maustaste können Sie es nach lhren Wünschen platzieren. Um neue

det das Panorama optimal aus. Unter ,,Export" definieren Sie jetzt noch Dateiformat und den Grad der Komprimierunq.

90

Verknüpfungen hinzuzufügen, machen Sie einen Rechtsklick

auf das Symbol und wählen

1

2 l2O1O www.pcpraxis.de


dem Webcode*: PCPCFEC können Sie sich eine solche ID verbunden mit einer kurzen Registrierung selbst erstellen.

wird. Auf diese Weise kommen Sie sehr leicht Programmen auf die Spur, die ohne Ihr Wissen ,,nach Hause telefonieren". Darüber hinaus bietet die Software

Forcst yur

versierten Nutzern etliche detaillierte Anzeigen zur Analyse des Traffics auf

eh

fon

dhMh'deq

dem eigenen System.

Ein simples, aber cleveres Programm verbirgt sich hinter Speed Launch, das Sie unter dem Webcode*: PCPSHUG frnden. Das Tool nistet sich nach der Installation als kleine Zielscheibe aufdem

Desktop ein.

Mit einem

Doppelklick öffnet sich das Programmfenster. In der Suchleiste können Sie über Schlüsselwörter nach den mit Speed Launch gespeicherten Verknüpfungen und Datei en fahnden und diese direkt starten. Die am häufigsten genutzten Suchbegriffe werden zudem in einer dynamischen Leiste unter der Suche angezeigt.

Misglückte lnstallationen säubern Etliche Fehler bei nach der Installation nicht wie gewünscht funktionierenden

Programmen lassen sich auf Konflikte

zwischen aktuellen und ehemaligen, aber nicht komplett und sauber deinstallierten Versionen von Microsofts oft genutzter Laufzeitumgebung .NET Framework zurückflihren. Das Cleanup Utility löscht die jeweils ausgewählte Version von .NET inklusive aller Verweise in der Registry und macht so auf

dem Datenträger Platz und saubere Installation.

ftir eine neue

Netwerk.Uberwachüng

le Bewegungen in Ihrem Netzwerk stets

detailliert grafisch darstellen

Transaktionen wie z. B. Uberweisungen verfol§en. Ebenso lassen sich mit dem

Programm Reporte flir zukünftige Rechnungen und Zahlungen anlegen und der gesamte Cash Flow grafisch

Wenn Sie für eine bessere Ubersicht

dem Register,,Business".

über Ihre privaten Finanzen eine kom-

*Webcodes

einqeben ouf www.pcproxis de

,,Add Shortcuts" aus dem Kontextmenü

Zoomen in PowerPoint

2.

Um selbst thematisch eher langweilige Präsentationen etwas aufzupeppen,

Geben Sie bei

haben sich die Microsoft

,,Name" die Bezeichnung für die Ver-

knüpfung

-

z. B. den

'l . Laden

pptPlex von

Klicken Sie auf

Webcode*:

,,Browse" und navi-

PCPMYGN und

Sie

gieren Sie im Win-

installieren Sie

dows-Explorer zum

das Tool.

n

Offite Labs pptPlex ausgedacht. Mit dem kleinen

Tool können Sie Folien mit Zoomeffekten übersichtlicher gestalten.

gewünschten Programmnamen - ern.

Prog ra m mverzeich

Plus

lässt sich der Cash Flow

übersichtlich darstellen. Kompliziertere uhd umfangreichere Funktionen für gewerbliche Zwecke finden Sie hinter

Mit dem Network Monitor haben Sie alim Blick, welche Programme NetzwerkVerbindungen öffnen und ebenso wohin diese führen und was übertragen

Mit l\4icrosoft Money

fortable aber dennoch detaillierte Verwaltung suchen, können Sie Microsoft Money Plus nutzen. Hier lassen sich verschiedene Konten anlegen und alle

0ffnen Sie eine Präsentation mit PowerPoint. Alle Funktionen

des

Tools sind unter dem eigenen Ribbon ,,pptPlex" zusammengefasst.

is.

Wählen Sie hier die entsprechende EXE-Datei aus. Haben Sie alle Verknüpfungen hinzugefügt, klicken Sie auf,,Create'i Ebenso können Sie bei ,,Target"

2.

Ftigen Sie der Präsentation

nun mit ,,lnsert New Section" an sinnvollen Stellen die spe-

die URL einer Webseite angeben und diese mit ,,Add" hinzufügen.

ziellen Kapitelfolien hinzu. Alle Folien bis zur nächsten Kapitelfolie werden automatisch in ei-

,$'. .ä zuvor angelegten

ner Ubersicht zusammenge-

.{

fasst. Abschließend müssen Sie sich, falls gewünscht, noch unter ,,Canvas

,

!----

Background" für eine der grafischen Vorlagen entscheiden. "'-;

Verknüpfungen. Uber das Pfeilsymbol öffnet sich eine Liste für den Schnell-

3. Mit eine, Klick auf ,,From

zugriff.

Overview" starten Sie die Präsentation. ln dieser können Sie

mit den Cursortasten direkt zu den jeweiligen Kapiteln scrol-

len. lMit einem Doppelklick zoomen Sie tiefer in die Ubersicht Launch-Symbol machen und ,,Manage Shortcuts" wählen.

hinein. Per Klick mit der rechten Maustaste wechseln Sie wieder eine Zoomebene nach oben.

.Speed 1

2l2O1O www.pcpraxis.de

s1


Praxis: Musik gekonnt bearbeiten 0nline-lnfos: wwwapple.com/de/itunes Apples großes lVlusikverwal-

tungs- und Shoppinqportal

Auf

PC Praxis-DVD:

Free YouTube

to MP3

Converter Dieser Konverter ermöglicht, die Audiospur eines YouTube-

Videos herunterzuladen

Helium Music Manager Leistungsfähige Audiodateiverwaltung, auch für große Sammlu ngen

MediaMonkey Programm zum Hören, Verwalten, Bearbeiten, Konvertieren

uumvonlVusik Mp3tag lJniverseller Tag-Editor zum Bearbeiten von MP3s

Radio.fx Radio fx schneidet Tracks aus dem Internetradio und verknüpft sie mit Coverbildern, Lyrics usw

Winamp Weit mehr als eine reine Abspielstation für Multimediadateien

Die 10 besten Tipps für lhre Musiksammlung Eigentlich müssen Sie Musikdateien nur abspielen und genießen - das ist nicht schwierig. Doch wenn einige tausend dav0n zusammenkommen, fällt es schwet,zwischen Titeln und Alben den Überblick zu bewahren oder auf der nächsten Party alles nach Wunsch abzumixen. Wir haben zehn Tipps, damit das optimal gelirgt (uartin Kochimn) icher kennen Sie das: Mal kaufen Sie Songs aus dem iTunes Store,

ma1 digitalisieren Sie Schallplatten,

mal rippen Sie Ihre CDs für

den

MP3-PIayer. Und schon liegen einige

tausend Musikdateien auf der Festplatte und der llberblick geht verloren. Titel, Alben und Künstler tauchen mal im Dateinamen auf, mal heißen die Dateien ,,Track 01" bis ,,Track 72", mal. Iiegt alles durcheinander in einem 0rdner. Damit das ein Ende hat, gilt es, auf sinnvolle und zeitsparende Ä,rt Ord-

Der große Vorteil von digitalen Musikdateien liegt darin, dass sich in ihnen nicht nur die reine Musik, sondern auch

Informationen zu Künst1er, Album, Genre oder Veröffentlichungsdatum

nung zu schaffen. Darüber

abspeichern lassen. Wiedergabe-Programme wie iTunes oder der Windows Media Player können darauf zusreifen und das Sortieren und Einordnen erheblich erleichtern. Heute mal keine Lust aufRock? Dann sortieren Sie diese

die Alben in Ihrem Lieblings-Musikprogramm mit Cover-Art versehen

Musikstücke gezielt aus oder Iassen Sie sich nur die Jazz-Stücke anzeigen. Damit das klappt, müssen die Informationen jedoch in den Musikstücken vor-

hinaus möchten Sie vielleicht MP3-Songs bequem aus dem Webradio aufzeichnen,

oder auf der nächsten Feier den optimalen Party-Mix laufen lassen? Spätestens jetzt ist es mit dem ,,einfach Abspielen" vorbei, denn einige dieser Arbeiten sind mühsam und zeitaufwändig, wenn man sie ohne den richti-

gen Kniff vornimmt. Doch mit den passenden Programmen und unseren Tipps bekommen Sie Ihre Musiksammlung schnell und einfach in den Griff.

92

Musik einfach taggen

handen sein. Ist das nicht der Fall, könnten Sie al1es von Hand nachtragen, aber der Arbeitsaufirand wäre enorm. Der Helium Music Manager nimmt Ihnen einige Arbeit ab. Sofern die Dateien schon aussagekräftige Dateinamen besitzen, lässt sich im ersten Arbeitsschritt daraus ein einfacher Satz von Tags erzeugen. Markieren Sie einfach die Dateien des gewünschten Al-

bums und kllcken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Im Kontextmenü erscheint der Befehl,,Bearbeiten/Dateiname zu Tag", den Sie nur per Mausklick ausftihren müssen. Im nächsten Fenster klicken Sie auf,,0K", und schon haben Sie die Dateien mit Tags zu Titeln und Künstlemamen versehen. {

Dateien nach Tags umbenennen

Auch wenn eine Musikdatei ordentlich getaggt ist, heißt das nicht, dass sie auch einen brauchbaren Dateinamen besitzt. So können zum Beispiel beim Brennen aufCD lange Dateinamen wegen der Beschränkung auf B + 3 Buchstaben verlorengegangen sein. Das ist unangenehm, wenn Sie Ihre Musiksammlung nicht mit einem Player-Programm, sondern mit dem Windows-Explorer sortieren möchten. Der Helium Music Manager hat auch hierftir eine elegante Lösung parat, denn Sie können die Musikdateien nach den enthaltenen Tags umbenennen lassen. Dazu markieren Sie einfach die gewünschten

12l2O1O www pcpraxis

de


Stücke, klicken

chern und Ihrer Samrnlung hinzuftigen. Sie haben Bedenken, dass Werbung stören könnte oder die Songs nicht aus-

mit der rechten Maus-

taste darauf und flihren den Befehl

,,Werkzeuge/Dateien umbenennen" Im nächsten Fenster brauchen Sie nur noch auf ,,0K" zu klicken. Der aus.

Music Manager nummeriert die Dateinamen der Tracks darauftrin durch und schreibt Künstler und Titel hinein. Die einzelnen Informationen werden durch Bindestriche abgetrennt. Das ist übersichtlich und erleichtert die Handhabung ungemein.

Musik ganz legal von DRM befreien

Im iTunes Store gekaufte Musik hat den Nachteil, dass sie mit einem DRM-System abgesichert ist. Die Wiedergabe klappt nur dann, wenn die Musikdateien innerhalb des iTunes-Systems ver-

bleiben: Die DRM-Daten verhindern das Abspielen

Cover:Art herunterladen

wenn beim Abspielen auch die zugehörigen Cover angezeigt werden. Dann wird aus der Musikwiedergabe auch ein optischer Genuss. Der Helium Music Manager bietet eine schnelle und einfache Methode, jedem Album bzw. jedem einzelnen Stück das passende Cover zuzuordnen: Markieren Sie die ge-

wünschten Tracks, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und führen Sie im Kontextmenü,,Bearbeiten/Tags" aus. Im nächsten Fenster klicken Sie auf ,,Herunterladen" und auf ,Älbum Bild". Der Music Manager lädt daraufhin eine Liste mit verftigbaren Coverbildern von verschiedenen Quellen wie Google oder Amazon herunter. Wählen Sie das ge-

wünschte Bild aus und klicken Sie zweimal auf ,,0K". Dadurch wird das Coverbild in den Tags der ausgewählten Stücke gespeichert. Schalten Sie bei der Wiedergabe z. B. das ,,Albumkafussell" ein (Schaltfläche im Programmfensier rechts oben), um einen Blick aufdie Bilder zu bekommen.

Stticke ausgestrahlt wurden, und

so

können Sie sich gegebenenfalls die werbefreie Version von drei Uhr morgens herauspicken.

mit anderet Player-Pro-

grammen oder MP3-Flayern und damit

die Weitergabe der gekauften Musik. Doch das System lässt sich mit wenigen Mausklicks aushebeln: Brennen Sie aus

Die Musik alleine macht ja schon viel Spaß, aber noch viel besser wird's,

gespielt werden? Radio.fx zeigt an,

wann und mit welcher Laufzeit die

Ihren gekauften Traiks einfach eine Musik-CD, iTunes liefert die entsprechende Funktion gleich

mit.

Beim

Breflnen weiden alle Stücke ins WAVFormat konvertiert, das keine DRM-Daten aufnehmen kann, womit der Schutz hinfällig wäre. Später können Sie die CD wieder einlesen und alle Stticke zurück iris MP3-Format umwandeln. Danach klappt auch die Wiedergabe mit einem beliebigen Player-Programm.

Falls Sie einen iPod oder ein iPhone besitzen, kennen Sie das: Das Gerät lässt sich immer nur mit der iTunes-Musik-

datenbank eines einzelnen PCs verknüpfen, und zudem ist die Ubertragung der Musik nur in eine Richtung vom Computer zum Mobilgerät - möglich. Falls Sie versuchen, die Musik eines zweiten Computers auf den iPod zu

synchronisieren, gehen die bereits vorhandenen Musikstücke verloren. Das ist umso ärgerlicher, wenn auf dem zweiten PC noch gar keine Musikvorhanden

und nach der Synchronisierung Webradio komfortabEl aufzcichnen

Klar, für iTunes-Nutzer besteht der kürzeste Weg zu neuer Musik in einem Klick auf den Webshop. Doch mit dem Kauf sind natürlich immer Kosten verbunden, und das kann gpnz schön ins Geld gehen, wenn man gerne und oft die neusten Hits herunterlädt. Mit Ra-

I

Der Helium lVusic Manaqer nimmt lhnen bei der Umbenennung der Tags

einige Arbeit ab. Sofern die

erst

Dateien schon aussagekräf-

einmal alles futsch ist. Damit das nicht passiert, nutzen Sie doch einfach das Programm MediaMonkey von unserer

lässt sich im ersten Arbeits-

tige Dateinamen besitzen, schritt daraus ein einfacher Satz von Tags erzeugen

""