Page 1

FÜNF LÄNDER FÜNF SPRACHEN FÜNF GESCHICHTEN

2018

Hoggeren  (NO)

Fantasten  (DK)

Viraali  (FI)

Blóðberg (IS)

Yarden  (S)

www.nordlichter-film.de

www.nordlichter-daheim.de

@nordfilm

nordlichterfilm


Nordis wünscht gute Unterhaltung beim

Filmfestival NORDLICHTER 2018

Nordis – Das Nordeuropa-Magazin Ein filmreifes Probeabo gibt‘s zum Sparpreis von 5 Euro für 2 Ausgaben per E-Mail an: verlag@nordis.com, Stichwort: Nordlichter 2018. Weitere Infos auf www.skandinavien.de

Das Nordeuropa-Magazin


Die Nordlichter 2018 Dramatisch, schön, aktuell – nordisch.

Nordlichter 2018 Wo & Wann

Die Nordlichter werden vier Jahre alt – Zeit, ein kleines Fazit zu schreiben: Bis hierher war es toll und wir bereuen nichts!!! Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die Vielfalt an Filmen schier unerschöpflich ist und dass jedes Jahr aufs Neue die Wahl eine große Qual ist. Sollen es die schönen Bilder aus der Natur und muss es immer lustig sein? Was verbindet Ihr mit Skandinavien und wollt Ihr das bestätigt wissen oder möchtet Ihr neue Perspektiven und andere Sichtweisen einnehmen? Was möchten wir präsentieren und was wollt Ihr sehen? Deshalb hoffen wir, dass Euch unsere Auswahl 2018 erneut zusagt:

Bamberg – Lichtspiel, ab 06.12.

Mit Måns Månssons „Yarden“ haben wir aus Schweden einen beeindruckenden Film über Arbeitslosigkeit, Einsamkeit und gesellschaftlichen Absturz, und im dänischen „Fantasten“ spielt Dejan Cukic sehr stilsicher einen spielsüchtigen alleinerziehenden Vater. “Viraali” ist ein urbaner Thriller – visuell für die große Leinwand geschaffen, und Norwegens Shooting-Star Anders Baasmo Christiansen widmet sich in “Hoggeren” dem StadtLand-Konflikt. “Blóðberg” zuletzt ist ein isländisches Verwirrspiel und Beziehungsdrama. 2018 ist aber auch das Jahr der Identitätskrisen. Seid gespannt.

Karlsruhe – Kinemathek, N.N.

Wie in den letzten Jahren wurde dieses Programm nur ermöglicht durch den großartigen Zuspruch unseres Sponsors „Fjord Line“ und die tolle Unterstützung unserer Partner von „Nordis“ und den „Nordischen Filmtagen Lübeck“. Zudem begrüßen wir explizit die finnischen FreundInnen von der DFG e.V. und von FinnTouch.

Osnabrück – Kino in der Lagerhalle, August N.N.

Auf dass nun Euch allen dieser kleine Ausschnitt des nordischen Filmschaffens gefallen mag und Ihr uns auch in diesem Jahr wieder wohlgesonnen bleibt. Und … bitte weitersagen!

Wildeshausen – LiLi Servicekino, ab 01.08.

Daniel Karg (Nordlichter-Team)

Berlin – Acud Kino, ab 07.06. Berlin – fsk Kino, ab 31.05. Berlin – Kino i.d. Brotfabrik, ab 31.05. Bremen – Schauburg, ab 27.05. Brühl – Zoom Kino, ab 02.05. Dresden – Kino im Dach, ab 27.09. Eutin – Binchen Kino, November N.N. Frankfurt – Orfeos Erben, Sept. N.N. Gauting – Kino Breitwand, ab 05.06. Hannover – Kino am Raschplatz, ab 26.04. Hannover – Kino im Künstlerhaus, November N.N. Kiel – Kino in der Pumpe, ab 08.11. Köln – Filmpalette, ab 07.06. Leipzig – Kinobar, ab 25.10. Lübeck – Nordische Filmtage, 05.11. (nur „Yarden“) Lüneburg – Scala, ab 02.09. München – Arena, ab 18.06. Oberhausen – Lichtburg, ab 14.06. Oldenburg – Casablanca, N.N.

Rottenburg – Kino im Waldhorn, ab 07.06. Schwerin – Filmkunstfest M-V, Mai („Viraali“/„Fantasten“)

MEHR TERMINE UND INFOS UNTER: www.nordlichter-film.de

3


Grußwort

Jubel-Jahre für das nordische Kino Vier Jahre „Nordlichter“ – das ist fast schon ein kleines Jubiläum! Vier Mal FestivalTournee mit Film-Perlen aus den nordischen Ländern, das sind genauso viele Blätter wie beim vierblättrigen Kleeblatt. Und deshalb wünschen wir den „Nordlichtern“ ganz viel Glück und alles Gute für die Zukunft! Mit Herzblut und Engagement kooperieren wir von Anbeginn sehr gerne mit den „Nordlichtern“, da sie die Fans der Nordischen Filmtage Lübeck mit ihrem attraktiven Tournee-Programm beglücken und die nordische Kinokultur bereichern. Und auch wir haben in diesem Jahr ein Jubiläum zu feiern: Als die Mitglieder des Lübecker Filmclubs 1956 die ersten Nordischen Filmtage eröffneten, stellten sie sich wohl nicht im Traum vor, dass dieses Festival einmal sein 60. Jubiläum feiern und sich zum bedeutendsten Schaufenster und Treffpunkt des nordeuropäischen Kinos entwickeln würde. Rund 200 Spielfilme, Dokumentar- und Kurzfilme, Drama Series, 360°-Filme und immersive Medien zeugen von der Kreativität im Norden Europas und machen Lübeck zum Ort der Entdeckungen: Große Regisseure haben hier ihre internationale Karriere gestartet, und jedes Jahr kommen neue Talente hinzu. Dabei trägt das Festival ganz entscheidend zur Vernetzung und zum Austausch der nordeuropäischen Filmszene bei. Hier werden Ko-Produktionen auf den Weg gebracht und Türen zum deutschen Markt geöffnet. „Baltic Transfer“ lautet passenderweise der Titel der Jubiläums-Retrospektive, die sich mit Lübecks Beziehungen über die Nord- und Ostsee beschäftigt. Und auch Ingmar Bergman wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden – wir widmen ihm eine Hommage mit seinen weniger bekannten Werken. Wir laden alle „Nordlichter“ ganz herzlich ein, mit uns vom 30. Oktober bis zum 4. November zu feiern: Herzlich Willkommen zu den 60. Nordischen Filmtagen Lübeck! Linde Fröhlich & Florian Vollmers (Nordische Filmtage Lübeck)

4


Gunnar lebt mit seiner langjährigen Ehefrau Herdís in einem wunderschönen großen Haus und ist erfolgreicher Autor von Selbsthilfe-Büchern. Trotz seiner Expertise ist sein Leben nicht im Gleichgewicht, vor allem das Eheleben und die Beziehung zu seinem sterbenskranken Bruder. Der Zufall überrascht ihn, als ihr einziger Sohn David seine neue Freundin Sunna aus einem mehrmonatigen Europa-Urlaub mitbringt. Sunna ist freundlich, hübsch, intelligent und auf den ersten Blick die perfekte Schwiegertochter – die Sache hat nur einen Haken, durch welchen Gunnar mit seiner dunklen Vergangenheit konfrontiert wird: sie ist seine Tochter aus einer früheren Affäre. Dies ist jedoch nicht das einzige Geheimnis in der Familie. Dieser kammerspielartige Spielfilm beruht auf dem Theaterstück Dubbeldusch, welches ebenfalls von Regisseur Björn Hlynur Haraldsson verfasst und inszeniert wurde. In seinem Debütfilm setzt Haraldsson in komödiantischer Weise eines der größten Tabuthemen – Inzest – in den Mittelpunkt eines Familiendramas, welches einige überraschende Wendungen für den Zuschauer bereithält.

Festivals (Auswahl): Chicago International Film Festival, USA 2015 Nordiale – Nordische & Baltische Filmwoche Wien, Österreich 2016 Edinburgh International Festival, UK 2016

BLODBERG / HOMECOMING Island 2015 100 min, DCP, Isländisch m. dt. Untertiteln Regie: Björn Hlynur Haraldsson Drehbuchautor: Björn Hlynur Haraldsson Kamera: Elli Cassata Musik: Atli Örvarsson Darsteller: Hilmar Jonsson, Harpa Arnardóttir, Hilmir Jensson

5


FANTASTEN

Festivals (Auswahl): CPH:PIX 2017, Kopenhagen, Dänemark

Der erfolgreiche Geschäftsmann Claus arbeitet täglich als Verkäufer eines vielversprechenden Autohauses mitten im urbanen Kopenhagen. Er führt eine Art Doppelleben, denn am Abend lebt der müde, aber charmante Geschäftsmann in seiner Spielsucht auf. Als Claus von seinem 19-jährigen Sohn Silas aufgesucht wird, der einen Platz zum Schlafen braucht, nimmt er ihn routiniert mit zu einer Pokernacht. Dabei wird die Vater-Sohn-Beziehung auf die Probe gestellt, denn auch Silas hat bald hohe Pokerschulden, und die Mitspieler entpuppen sich als skrupellose Gangster. Jetzt liegt es an Claus, einen Weg zu finden, wie er seinem Sohn aus der Spielhölle helfen kann, wenngleich sein eigenes Leben in Gefahr gerät. Christian Dyekjær hat mit „Fantasten“ eine Studie über das menschliche Sein geschaffen. Der Film wirft mit dem Thema Spielsucht und den Folgen aber auch einen kritischen Blick auf die dänische Gesellschaft. „Fantasten“ wurde 2017 als Eröffnungsfilm für das CPH:PIX Festival ausgewählt, und Dejan Cucic gewann 2018 den Kritiker-Preis BODIL als „Bester männlicher Darsteller“. FANTASTEN / ALL IN Dänemark 2017 97 min, DCP, Dänisch m. dt. Untertiteln Regie: Christian Dyekjær Drehbuchautor: Christian Dyekjær, Rasmus Horskjær Kamera: Henrik Ipsen Darsteller: Dejan Cukic, Oscar Dyekjær Giese, Wei Xu, Janus Nabil Bakrawi, u.a.

6

2016 Bester Männlicher Darsteller


JETZT GEHT’S FJORDWÄRTS!

Bergen Oslo Sandefjord Stavanger

Langesund Kristiansand

Strömstad

Hirtshals

Die TraumReiseFähren DÄNEMARK–NORWEGEN

IN󰉇󰉇󰉇󰉇󰉇󰉇󰉇󰉇 BU󰉑󰉑󰉑󰉑󰉑󰉑󰉑󰉑󰉑 AL󰈴󰈴󰈴󰈴󰈴󰈴󰈴󰈴󰈴󰈴󰈴 DE󰈰󰈰󰈰󰈰󰈰󰈰󰈰󰈰󰈰󰈰󰈰󰈰󰈰󰈰 www.ferien-in-norwegen.com

Fjord Line GmbH | Nizzestraße 28 | D-18311 Ribnitz-Damgarten | Tel.: +49 3821 709 72 10 | E-Mail: Buchung@FjordLine.de


Festivals (Auswahl): Kosmorama Trondheim International Film Festival 2017, Norwegen

Anders ist ein 39-jähriger Mann, der sein gewöhnliches Leben in der Stadt aufgibt. Er zieht auf eine stille kleine Farm, die seinen verstorbenen Eltern gehört und verbringt seine Tage im Wald, ziellos Bäume fällend. Er ist kein Waldarbeiter und hat auch keinen wirklichen Plan. Sein einziger Wunsch ist es, in der Natur zu sein und sich körperlich zu betätigen, um den Kopf freizumachen. Dem Aussteiger wird jedoch bald ein Strich durch die Rechnung gemacht. Seine aufdringlichen Verwandten tauchen ständig mit wichtigen Hinweisen auf, was er und wie er Dinge zu tun hat, um die heruntergekommene Farm wieder auf Vordermann zu bringen. Es stellt sich schnell heraus, dass sie ein gemeinsames Merkmal haben: Er versteht sie nicht und sie verstehen ihn nicht. Der Traum von Freiraum und Ruhe schwindet mehr und mehr und Anders muss feststellen, dass er eine klaustrophobische Existenz gegen eine andere eingetauscht hat. Die Regisseurin und Drehbuchautorin Jorunn Myklebust Syversen kommt ebenfalls vom Land und hat mit „Hoggeren“ eine authentische Darstellung des norwegischen Dorflebens geschaffen. Für die Hauptrolle konnte sie den preisgekrönten Schauspieler Anders Baasmo Christiansen gewinnen, bekannt u.a. durch „Kon-Tiki“ (2012) oder „Welcome to Norway“ (2016). HOGGEREN / THE TREE FELLER Norwegen 2017 82 min, DCP, Norwegisch m. dt. Untertiteln Regie: Jorunn Myklebust Syversen Drehbuchautor: Jorunn Myklebust Syversen Kamera: Marte Vold Musik: Jan Erik Mikaelsen Darsteller: Anders Baasmo Christiansen, Bjarne Syversen, Inger Grethe Syversen, u.a.

8


Der junge Polizist Kari gerät in eine Verfolgungsjagd mit Schüssen, dessen Szenen landen im Internet. Die Kritik in der Presse ist groß, dabei versucht er doch gerade, die junge Cellistin Saana für sich zu gewinnen. Janne wiederum möchte unbedingt als Rapper erfolgreich werden, aber seine aufwendigen Videos bekommen nicht genug Likes. Der Bankkaufmann Harry wird bei einem Bitcoin-Investment etwas unvorsichtig, während er wieder den Kontakt zu seiner krebskranken Ex-Frau Maarit sucht. Und der Alleingänger Mika zieht aus der Naivität der Menschheit seine Vorteile. Alle vier Charaktere verfolgen ihre Ziele, setzen sich mit ihren Beziehungen auseinander und werden Teil eines großen Bitcoin Coups mitten in Helsinki. Das moderne Helsinki bietet eine Bühne für eine episodische Geschichte, in der virtuelle und globale Realität wechselnde Herausforderungen und Chancen bieten.

Festivals (Auswahl): Midnight Sun Film Festival, Sodankylä Finnland 2017 Helsinki International Film Festival – Love & Anarchy, Finnland 2017 VIRAALI / VIRALITY Finnland 2017 110 min, DCP, Finnisch m. dt. Untertiteln Regie: Thomas Laine Drehbuchautor: Thomas Laine, Peter Laine Kamera: Peter Laine Musik: Markus Kärki Darsteller: Frans Isotalo, Saga Sarkola, Vili Korteniemi, Mika Melender u.a.

10


. *Ausgenommen sind Bücher und bereits reduzierte Pakete

Sie sind finnlandbegeistert? Dann sagen wir

Tervetuloa seuraamme!

Herzlich willkommen in einem der größten privaten binationalen Freundschaftsvereine Deutschlands! Teilen Sie Ihr FinnlandHobby mit anderen DFG‘lern! Als DFG-Mitglied erhalten Sie auch viermal jährlich die Deutsch-Finnische Rundschau, die Sie über aktuelle Themen aus Finnland informiert. Weitere Informationen und Mitgliedsanmeldung:

www.dfg-ev.de, Tel. 0341.99997450


YARDEN

Anders ist Schriftsteller und alleinerziehender Vater mitten in einer Art Midlife-Crisis. Er hat seine Kommission als Literaturkritiker für eine führende Zeitung benutzt, um sein eigenes Buch zu rezensieren – ein unkluger Schachzug, der seine Entlassung und die Missgunst des intellektuellen Milieus provoziert. Durch die Zeitarbeitsfirma „Dream Job“ erhält er einen Job bei der Verladestation für PKWs im Hafen von Malmö, und seine Identität wird zu einer fünfstelligen Nummer – 11811. Die migrantischen Kollegen misstrauen dem schwedischen Neuen, das Management mit seinen vielen Vorschriften agiert rücksichtslos, die Arbeit ist monoton und die Bedingungen hart. Schrittweise verliert Anders in dieser Umgebung alles, und seine Beziehung zu seinem pubertären Sohn wird auf die Probe gestellt. Yarden beruht auf dem gefeierten gleichnamigen Roman von Kristian Lundberg und ist ein untraditioneller Film über traditionelle Probleme des Arbeitermilieus wie Klasse, Solidarität und Entfremdung. Yarden ist durchdrungen von Måns Månssons ausgeprägtem Talent für markante Bilder, zweideutige Stimmungen und subtilen Humor. 2016 lief der Film auf der 66. Berlinale in der Sektion Forum. YARDEN / THE YARD Schweden/Deutschland 2016

Festivals (Auswahl): 39. Göteborg Film Festival, Schweden 66. Internationale Filmfestspiele Berlin, Deutschland 27. Filmfest EmdenNorderney, Deutschland Scanorama Film Festival Vilnius, Litauen (2016)

80 min, DCP, Schwedisch m. dt. Untertiteln Regie: Måns Månsson Drehbuchautor: Sara Nameth, nach dem gleichnamigen Roman von Kristian Lundberg Kamera: Ita Zbroniec-Zajt Musik: Patrik Strömdahl Darsteller: Anders Mossling, Axel Roos, Hilal Shoman, u.a.

NORDIC COMPETITION NOMINEE

Gefördert mit Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH


Nordlichter 2017 DVD-Edition

Edition

(5 Filme)

39,90 Einzel-DVD € 18,90

I BLODET · ÄKKILÄHTÖ · REYKJAVÍK · GRAND HOTEL · SMÅSTAD

Erhältlich im Internet auf www.nordlichter-daheim.de BONUS: Senden sie uns ein Foto Ihrer aktuellen Nordlichter 2018 Kino-Eintrittskarte an dvd@nordlichter-daheim.de, und sie erhalten 15% Rabatt auf Ihren Einkauf!


YARDEN NORDIC COMPETITION NOMINEE

facebook.com/YardenFilm


ZAUBER DES

NORDENS Das Island Magazin

Im Pressehandel oder online unter

zauber-des-nordens.de

Email-Service für Fans! Nordische Film- und Termininfos direkt in Euer Email-Postfach? Keinen Nordlichter-Termin mehr verpassen? Kein Problem! Wir wissen, dass es schwierig ist, bei den vielen Kulturangeboten aus Literatur, Musik, TV und natürlich Kino den Überblick zu behalten. Deswegen möchten wir Euch gerne in unseren Filmklub(b) einladen. Ihr sagt, was Ihr schauen wollt – wir schreiben, wann und wo Ihr das tun könnt. Ganz einfach. Nutzt das Formular unter www.nordlichter-film.de/filmklubb oder schreibt eine Mail an filmklubb@nordlichter-film.de. Wir freuen uns auf Eure Anfragen!

Impressum & Kontakt KULTURPROJEKTOR – Agentur & Verleih, Jacobyweg 7, 31275 Lehrte Tel. +49 5132-857 99 07, Fax -856 004 www.nordlichter-film.de, post@nordlichter-film.de Auflage / Stand 13.000 / März 2018 präsentiert von:

Diese Broschüre ist als PDF-Dokument erhältlich unter: www.nordlichter-film.de

NORDLICHTER AUF DVD / VOD ab 10.2018 Informationen und Vorbestellungen unter: www.nordlichter-daheim.de mit freundlicher Unterstützung:

ZAUBER DES

NORDENS Das Island Magazin


www.filmtage.luebeck.de

Eine Veranstaltung der

Nordlichter2018 Programmheft  

Fünf Länder - Fünf Sprachen - Fünf Geschichten. Hier findet Ihr alle Infos zu den NORDLICHTERN 2018 - dem Festival für das neue skandinavis...

Nordlichter2018 Programmheft  

Fünf Länder - Fünf Sprachen - Fünf Geschichten. Hier findet Ihr alle Infos zu den NORDLICHTERN 2018 - dem Festival für das neue skandinavis...

Advertisement