Page 1

Edi t ion Eins

kastenmeiers kรถst liche geschich ten


Warum wir Ihnen heute zehn östliche Geschichten servieren? G

anz einfach: An köstliche Geschichten erinnert man sich ein Leben lang. Man hört sie gern, erzählt sie begeistert weiter, erlebt sie am liebsten selbst und lässt sie sich stets auf der Zunge zergehen. Wir tischen Ihnen heute unsere zehn wichtigsten Geschichten auf, fangfrisch aus unserem Fischrestaurant im Kurländer Palais. Hier tun wir aus Überzeugung alles dafür, dass Sie sich bei uns wohl fühlen wie ein Fisch im Wasser. Wie wir das tun, was alles dazugehört und wie es dazu kam, verrät Ihnen dieses kleine Büchlein.


#1: Es war einmal …


Was ein Ei alles ann: A

cht Jahre war der Chef alt. Damals hat er noch in Niederbayern gelebt und schon Fußball geliebt. Hungrig vom Kicken hat er sich ein Ei in die Pfanne gehauen. Im glänzenden Gelb des Dotters hat er es dann gesehen: Ein Restaurant mit seinem Namen, eine riesige Kochmütze, viele dampfende Töpfe und einen megagroßen Fisch. Das mit dem Fisch konnte er sich damals noch nicht erklären, dass er Koch werden musste, fiel ihm wie Schuppen von den Augen. Wem ein Ei die Zukunft zeigt, der muss ja auch ein Händchen für Essen haben …


#2: diE kรถst lichstE gEschich tE


Wir bitten zu Fisch. W

enn sich der Chef etwas in den Kopf gesetzt hat, macht er es auch. 2010 hat er unser Restaurant eröffnet, gleich nachdem er sich in die Räumlichkeiten unseres wunderschönen Palais verliebt hat. Ob da wieder ein Ei im Spiel war, wissen wir nicht. Jedenfalls bitten wir nun seit über zwei Jahren täglich von 12 bis 23 Uhr zu Fisch. Zu absolut fangfrischem Fisch aus unseren großen Salz- und Süßwasserbecken, das versteht sich von selbst. Dazu kombinieren wir regionale und saisonale Köstlichkeiten. Neben delikaten Ausflügen in die Kochtöpfe dieser Welt servieren wir auch kulinarische Klassiker - logischerweise immer in der ultimativen Kastenmeiers Version.


#3: diE sachE mi t dEr PhilosoPhiE


augen schließen und genießen. k

ennen Sie die Philosophie von unserem Chef? Dass man sogar mit verbundenen Augen erkennen muss, was man auf dem Teller hat? Die Geschichte mit den unverfälschten, echten Aromen? Die genussvoll-dieAugen-Schließen-Nummer? Dann ist Ihnen natürlich auch klar, dass kein Gericht unsere Küche verlässt, bevor es nicht getestet wurde? Wenn es Sie also mal vor der offiziellen Öffnungszeit in unser Restaurant verschlägt, wundern Sie sich bitte nicht, wenn da ein paar Jungs mit verbundenen Augen in der Küche rumsitzen. Gehört alles zum Programm, ist Teil der Philosophie. Damit Sie uns in Sachen Genuss blind vertrauen können.


#4: die geschich te der geschich te


Von Fürsten empfohlen. I

n unserem schönen Kurländer Palais haben schon viele große Fische gewohnt. Der sächsische Kurfürst August der Starke und später zahlreiche weitere Mitglieder der sächsischen Königsfamilie, zum Beispiel. Sie alle haben hier rauschende Feste gefeiert. Besonders unser August – ein wahrer Weinkenner und großer Gourmet – wusste das Palais als perfekten Ort für Genuss zu schätzen. Er gründete hier auch seine „Gesellschaft gegen die Nüchternheit“ und hat im großen Weinkeller des Hauses die perfekte Vorsorge gegen plötzlich auftretende Abstinenz getroffen. Wie recht er doch hatte, der starke Fürst: Bei uns schlemmt es sich am schönsten.


#5: Dresdens beste Vinothek


Wir haben lauter Flaschen im Keller. U

nd darauf sind wir richtig stolz. In unserem Weinkeller finden Sie ein paar Flaschen, für die würden andere ihr letztes Hemd lassen. Bei uns jedoch reicht schon ein kurzes Gespräch mit dem Kellner Ihres Vertrauens, um köstliche Raritäten, extravagante Sondereditionen und unsere berühmten Hauskreationen ans Tageslicht zu bringen.

Als einziges Restaurant in Deutschland führen wir außer­­dem alle Weine des berühmten Weinguts Schloss Proschwitz, die Gault-Miliau-geadelten Schnäpse von Sigi Herzog und ein paar Extra-Schmankerl vom bayrischen Weinpapst Ser Guido.


#6: Unser einzigart iges Team


Nomen est Omen … D

ass unser charmanter Restaurantleiter mit Nachnamen TATSÄCHLICH Küchenmeister heißt, ist schon eine richtig köstliche Geschichte für sich. Zu behaupten, dass sich jeder unserer großartigen Mitarbeiter auch durch seinen Namen für einen Job in unserem Restaurant qualifiziert hat, wäre ein wenig übertrieben. Manche Spitznamen wollen wir Ihnen aber nicht vorenthalten. Mr. Bellini zum Beispiel ist der Chef unserer Bar und macht seinem Namen alle Ehre. Frau S-O-S heißt die großartige rechte Hand vom Chef und unsere liebe Frau Biff sorgt für ein astreines Restaurant. Da wir schon beim Thema sind: Ist Ihnen schon mal das Ei in Kastenmeier aufgefallen?


#7-: Mi t t agsfisch


High Spoon - unsere 12 Uhr Geschichte. M

ensch, ist die schnell erz채hlt:

Kastenmeiers Business-Lunch. Montag bis Freitag. 12 bis 15 Uhr.


#8: Galerie im Kastenmeiers


Augenschmaus. W

ir lieben es, wenn unsere Besucher große Augen machen. Immerhin isst das Auge ja mit und hat deshalb auch so einiges zu melden. Ein verzücktes Rollen zum Beispiel zeigt uns, dass wir alles richtig gemacht haben.

Damit Ihre geschätzten Augen bei uns rundum glücklich sind, haben wir uns auch für unsere Wände etwas einfallen lassen. In unserer Galerie im Kastenmeiers zeigen wir im Zwei-Monats-Rhythmus zeitgenössische Kunst aus dem In- und Ausland. Wir hatten sogar schon Udo Lindenbergs Likörelle zu Gast. Wir wollen ja kein Fishing for Compliments betreiben, aber unsere Galerie ist übrigens die nächsten drei Jahre ausgebucht.


#9: Kastenmeiers Ca tering


Wenn Sie nicht zu uns ommen. D

ann kommt unser Catering mit vielen köstlichen Ge­schichten zu Ihnen. Wir begleiten Ihre Hochzeit genauso gern wie Ihre Geburtstagsfeier, die Taufe Ihrer Enkel oder den plötzlichen Umzug des unsympathischen Freundes Ihrer Tochter. Natürlich unterstützen wir auch Unternehmen mit dem entsprechenden kulinarischen Support und sorgen dafür, dass Ihnen Ihre Weihnachtsfeiern, Premieren und Jubiläen auf der Zunge zergehen. Egal, in welcher Dimension, zu welchem Anlass und an welchem Ort Sie eine köstliche Geschichte brauchen, wir sind für Sie da.


#10: das wich t igstE zUlE t zt


Hummernummer gegen Hunger ummer N

atürlich verraten wir Ihnen noch, wann, wo und wie Sie in den Genuss einer köstlichen Geschichte kommen.

Sie finden uns im Kurländer Palais am Tzschirnerplatz 3–5 in 01067 Dresden. Wir haben täglich von 12 bis 23 Uhr geöffnet und servieren unseren köstlichen Business Lunch wochentags von 12 bis 15 Uhr. Tischreservierungen und Anfragen nehmen wir gerne unter 0351/48 48 48 01 oder info@kastenmeiers.de entgegen. Für Feiern steht Ihnen unser kleiner Gartensaal für 30 Personen, unser großer Gartensaal für 50 Personen und unser Arkadenhof für 100 Personen zur Verfügung. Gruppen von bis zu 300 Gästen feiern in unserem Festsaal.


to be cont inued … Unsere köstlichen Geschichten wurden von Dresdens sympathischstem Immobilienprofi unterstützt: USD Immobilien GmbH im Kurländer Palais www.usd-immobilien.de

Kastenmeiers Köstliche Geschichten - Edition eins  

Kastenmeiers Köstliche Geschichten - Edition eins

Kastenmeiers Köstliche Geschichten - Edition eins  

Kastenmeiers Köstliche Geschichten - Edition eins