Page 1

4. Juni 2014

Internet nordexpressonline.de

Inhalt Die Wikinger enterten den Wildpark Seite 2 Tickets gewinnen für Cuba-Tanzshow Seite 3 Programm für das Theater Wahlstedt Seite 4 Wetterrückblick in Plattdeutsch Seite 9 Tipps: Der Garten im Sommer Seite 10+11 13000 Besucher beim Lanz-Treffen Seite 15

Zwei Tage Stadtfest in Kaltenkirchen Seite 20+21 Auflage: 90120 40. Jahrgang - Ausgabe 23 Kundencenter/Anzeigen 04551 / 90492

Thore Stoppel und Frederic Boga zeigten, wie ein Verletzter (Christian Boga) geborgen und an Land gebracht werden muss. Fotos gug

Lebensretter zeigten überlegtes Handeln 쮿 Itzstedt (gug) Sonnenschein, aber ein kalter Ostwind: Ein bisschen wärmer hätte es ruhig sein können zum alljährlichen „Tag der offenen Badestätte“, zu der die Deutsche Lebensrettungs Gesellschaft (DLRG) jedes Jahr am Itzstedter See einlädt. Die Badeanstalt war gut besucht, zwar nicht zum Schwimmen, aber es lockten einige private Flohmarktstände, vorwiegend von Kindern, und Spielgelegenheiten für die jüngeren Besucher. So hatte die Provinzial Versicherung ein Zelt mit Spielen aufgestellt. Eine Hüpfburg bot den kleineren Gästen nicht nur Schutz vor dem kalten Wind, sondern auch viel Spaß. In einem Zelt auf dem Freibadgelände gab es gegen eine Spende an die DLRG Kaffee und Kuchen, die Kuchen waren die Gebühr für den Flohmarktstand.

Zur Mittagszeit fand eine Rettungsübung der DLRG statt, um den Besuchern zu demonstrieren, was die Rettungsschwimmer leisten. Gleichzeitig wurden drei neue Rettungsschwimmer ausgezeichnet. „Das findet das erste Mal in solch einem öffentlichen Rahmen statt“, erzählte Ausbilder Thomas Lowien. Er ist schon seit 1981 Ausbilder für Rettungsschwimmer und hat etliche Helfer ausgebildet. Im Schwimmbad in Itzstedt sind es zwölf ausgebildete Rettungsschwimmer, die auf die Sicherheit der Badegäste neben Bademeister Johannes Schmidt - achten. Zur Demonstration der Rettungsaktion stieg „Opfer“ Christian Boga (16) in den 18 Grad kühlen See und mimte den Ertrinkenden. Sofort sprang Thore Stoppel (26) ins Wasser und hielt ihn mit geübtem Griff über Wasser, während Frede-

Ausbilder Thomas Lowien zeigte Tim-Collin Lorenz, wie Opfer warm eingepackt werden (Foto oben) und übergab an ihn und Christian Boga das Rettungsschwimmerabzeichen in Silber und an Alisha Reher in Bronze (Foto links).

ric Boga (17) mit einem Rettungsbrett angepaddelt kam. Der „Bewusstlose“ wurde auf dem Brett aus dem Wasser transportiert, an Land hatten weitere Hilfskräfte eine Rettungsfolie ausgebreitet und die Trage gebracht. Alisha Reher leitete die Rettungsmaßnahmen wie stabile Seitenlage ein. Norman Braasch und Tim-Collin Lorenz trugen den Verunglückten mit der Trage fort. Ausgezeichnet mit dem Rettungsabzeichen in Bronze wurde Alisha Reher (15) sowie Christian Boga (16) und Tim-Collin Lorenz (18), beide Silber. Abends wurde noch ein Grillabend mit einem gemütliches Zusammensein aller Jugendgruppen im Ort durchgeführt. Beteiligt waren Feuerwehr, Kirche, Schützenverein, Tennisverein und die Jugendlichen der DLRG. „Wir wollen einmal alle Jugendlichen miteinander zusammenbringen und Aktionen miteinander absprechen sowie ein Volleyballturnier organisieren“, erzählt Thomas Lowien. Die Badeanstalt am See ist bis 15. September von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Der natürliche 14 Hektar große See, der an seiner tiefsten Stelle 7,20 Meter misst, verfügt über eine erstklassige Wasserqualität, die auch regelmäßig überprüft wird. Circa 20.000 Badegäste kommen in der Saison.

www.nordexpress-online.de


2

nord express Lokales

Fleisch und Wurst direkt vom Bauernhof Grillsteak 8,00 €/ kg Grillbauch 4,00 €/ kg Bratenaufschnitt 1,50 €/100 g Grillwurst 7,00 €/ kg Preisgünstiger

PARTYSERVICE

Kaltenkirchener Str. 24 24640 Schmalfeld Tel. 04191/2103 Di.–Fr. 8–18, Sa. 8–12.30 Uhr www.bickbergerhof.de

4. Juni 2014

Midsommer und WM-Spiel 쮿 Oering (pa) Ein „Midsommerfest“ richtet die Wähler Gemeinschaft Oering (WGO) am Sonnabend, 21. Juni, ab 18 Uhr auf dem Sportplatz aus. Unter dem Motto „Tanzen, Klönen, Feiern“ gibt es Musik, Leckeres vom Grill und kühle Getränke. Und damit niemand das WM-Fußballspiel Deutschland gegen Ghana versäumt, wird dieses ab 21 Uhr für die Fans der Kicker gemeinsam angesehen und - bei gutem Ende - gefeiert.

Fußballbilder tauschen

Themenabend mit der WHU

쮿 Kisdorf (pa) Einen Tauschtag für die gerade hoch im Kurs stehenden Panini Fußballbilder zur Weltmeisterschaft bietet am Freitag, 13. Juni, ab 15 Uhr der Deutsche Kinderschutzbund. In der Olen School können die Abziehbilder munter ausgetauscht werden zur Vervollständigung des persönlichen Albums.

쮿 Henstedt-Ulzburg (pa) Der nächste WHU-Themenabend widmet sich der Ortsentwicklung. Am Donnerstag, 5. Juni, ab 19.30 Uhr wird im Raum 11 des Bürgerhauses unter dem Motto „HenstedtUlzburg morgen - Bauen ohne Grenzen?“ ein Gesprächsabend mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern stattfinden.

Alexander Hanke alias Torge Sverkarsson erklärte den Besu- Zweimal am Tag gab es in Eekholt Schaukämpfe zu sehen. Dachern im Wildpark Eekholt während der Wikinger Tage die mit- bei ging es zwischen den Kämpfern auch richtig zur Sache - gut telalterliche Bewaffnung. Fotos ro geschützt durch Schild und Helm.

So ging es im Mittelalter zu 쮿 Großenaspe (ro) Gebrüll und lautes Krachen, manchmal auch Musik gaben die Richtung an. Weiße Zeltspitzen im Grün des Parks bildeten die nächsten Wegweiser, dann zeigte der Qualm mehrerer offener Feuer, dass das Lager nahe war: Auf der Osterauinsel im Wildpark Eekholt hatten für vier Tage Wikinger und andere mittelalterliche Gestalten einen Markt aufgebaut, wie er in der Zeit vor dem Jahr 1000 ausgesehen haben mag. Zweimal am Tag ging es im Lager martialisch zu. Dann legten die Kämpfer ihre Rüstungen an, nahmen Schwert, Schild und Beil zur Hand und

führten Schaukämpfe vor. Zuschauer durften – vergeblich – versuchen, eine Wand aus Männern mit Schilden einzurennen; in Duellen demonstrierten die Darsteller alte Kampftechniken. Anschließend beantworteten die durchgeschwitzten Wikinger viele Fragen zu ihrer Ausrüstung: An einem Kettenhemd arbeitete ein Schmied ein Jahr lang, das konnten sich nur reiche Kämpfer leisten. Ein Panzerhemd aus Leder und Metall wiegt 10 bis 12 Kilo. Die Gäste durften Schilde und Schwerter in die Hände nehmen. Mehr als 10 000 Besucher kamen von Donnerstag bis

Sonntag in den Wildpark, die meisten von ihnen statteten dem Mittelaltermarkt einen Besuch ab. „Das ist ein Highlight heute“, fand Sebastian Döhler aus Hamburg. Er war mit seiner Frau und seinem fünfjährigen Sohn Max unterwegs: „So etwas ist immer schön“, lobte er den Markt. Auch Döhler stellte die häufigste Frage dieser Tage: „Schlaft ihr wirklich in den Zelten?“ Ja. Die rund 60 Darsteller vom Krieger bis zum Bäcker übernachteten tatsächlich in ihren mitgebrachten Zelten nach mittelalterlichen Vorbildern, denen auch ein Regenguss nichts ausmacht.

Die zweithäufigste Frage betraf das Essen: Ja, was da in den Töpfen über den offenen Feuern vor sich hin köchelt, wird auch gegessen. Morgens gibt es Hirsebrei. Thoron, Trommler in der Band „Die Vertriebenen“, schwärmt: „Mit Speck und Zwiebeln ist das lecker.“ „Die Vertriebenen“ spielten dreimal täglich auf Trommeln und Dudelsäcken eine Mischung aus historischen und eigenen Liedern. „Unsere Musik ist für das moderne Ohr adaptiert“, erklärte Dudelsack-Spielerin Morgi: „Wir wollen die Leute zum Lachen, Trinken und Tanzen animieren.“

Landfrauen planen Ausfahrt

Bereitschaftsdienst außerhalb der Sprechzeiten der Arztpraxen Ärztlicher Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein Tel. 116117 (kostenfrei) Anlauf-Praxis: PARACELSUS-Klinik Henstedt-Ulzburg, Wilstedter Str. 134, Henstedt-Ulzburg

AK Segeberger Kliniken GmbH Krankenhausstraße 2, Bad Segeberg Öffnungszeiten: Mo./Di./Do. 19.00–21.00 Uhr, Mi./Fr. 17.00–21.00 Uhr Sa./So./Feiertage 10.00–13.00 Uhr u. 17.00–21.00 Uhr

쮿 Seth/Oering (pjm) Der Landfrauenverein SethOering bietet am Montag, 16. Juni, einen Ausflug nach Bleckede und Dahlenburg mit einem reichhaltigen Spargelbüffet im Landgasthof Karze in Bleckede und anschließender Besichtigung des Rosenund Clematisgartens Dahlenburg. In Walmsburg ist dann noch im Hof-Café Michelshof Kaffee und Kuchen vorgesehen. Abfahrt ist um 9 Uhr in Seth an der Alten Schule an der Hauptstraße 48 und danach in Oering beim Feuerwehrhaus Olen Redder 1. Die Teilnahme kostet 50 Euro für Landfrauen und 53 Euro für Gäste. Anmeldungen nehmen die jeweiligen Austrägerinnen entgegen.

HNO-ärztlicher Bereitschaftsdienst im Kreis Segeberg Sa./So./feiertags 10–12 Uhr, Mi./Fr. 16–18 Uhr

Tel.

116 117

Augenärztlicher Bereitschaftsdienst im Kreis Segeberg Sa./So./feiertags 10–12 Uhr, Mi./Fr. 16–18 Uhr

Tel.

116 117

Kinderärztliche Anlaufpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung, Kinderklinik Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster, Friesenstraße 1 – Eingang Boostedter Straße. Mi./Fr. 17.00–19.00 Uhr, Sa./So./Feiertage 9.00–12.00 u. 17.00–19.00 Uhr Tel. 116 117 (kostenfrei)

Zahnärztlicher Notdienst für den Kreis Segeberg Dienstbereiter Zahnarzt zu erfragen unter

Tel. 040 / 5283216

Weißer Ring Kreis Segeberg Bundeswehr: Standortärztlicher Dienst in Boostedt

Tel. 04192 / 819 02 69 Tel. 04393 / 994 23 35 od. 23 34

Apotheken Bad Bramstedt: 07. 06. 14: Königl. privil. Roland-Apotheke Bad Bramstedt, Maienbeeck 6 08. 06. 14: Apotheke am Bleeck Bad Bramstedt, Bleeck 25 09. 06. 14: Die Land-Apotheke Hartenholm, Dorfstr. 21a Norderstedt Henstedt-Ulzburg: 07. 06. 14: Vitalhus. Die Apotheke im famila Norderstedt, Stormanstr. 33-41 08. 06. 14: Apotheke am Ochsenzoll Norderstedt, Ohechaussee 9 09. 06. 14: Tarpenbek-Apotheke Norderstedt, Am Tarpenufer 6 07. 06./ Gutenberg-Apotheke 08. 06. 14: Henstedt-Ulzburg, Gutenbergstr. 7 09. 06. 14: Süd-Apotheke Henstedt-Ulzburg, Dammstücken 43

Tel. 0 41 92/

14 56

Tel. 0 41 92 /

39 88

Tel. 0 41 95/99 199 79

Tel. 0 40 / 87 97 78 81 Tel. 0 40 / 32 59 34 88 Tel. 0 40/

529 69 95

Tel. 0 41 93/ 75 90 999 Tel. 0 41 93 / 75 49 00

Beilagenhinweis

Deutsches Rotes Kreuz Notruf/Rettungsleitstelle Ortsverein Bad Bramstedt Öffnungszeit: Mi., 11.00 –17.00 Uhr Ortsverein Kaltenkirchen, Jungfernstieg 18 Öffnungszeit: Mo., Mi., Fr., 9.00 –12.00 Uhr 24-Stunden-Service-Telefon

nord express IMPRESSUM Geschäftsführer Christian T. Heinrich Verlag/Kundencenter C. H. Wäser KG, GmbH & Co., 23795 Bad Segeberg, Hamburger Straße 26, 04551/90492 Geschäftsstellen 24568 Kaltenkirchen, Friedenstraße 7, 04191/72260-0, Fax 72260-19; 24576 Bad Bramstedt, Landweg 24, 04192/3031, Fax 9404 Redaktion 04551/90430, Fax 90477, (redaktion@nordexpress-online.de) Birgit Panten (pa) 90466 (verantwortlich), Norbert Rochna (nor) 90455, Nicole Scholmann (nib) 90444 Anzeigen/Vertrieb Thorsten Dücker Verlagshausleiter Anzeigen Bad Segeberg u. Umgebung: Sven Kronemann (04551/90415), Torben Fritsch (04551/90416); Anzeigen Kaltenkirchen und Umgebung: Martin Sponholz (04191/72260-13); Katrin Schaupp (04191/ 72260-15) Anzeigen Henstedt-Ulzburg und Bad Bramstedt: Lena Ruch (04192/899033) Anzeigenpreise Es gilt die Preisliste 56 vom 1. Januar 2014. Anzeigenannahme über Telefon ohne Haftung. Druck Kieler Zeitung Verlags- und Druckerei KG, GmbH & Co., Postfach 1111, 24100 Kiel. Der nord express erscheint einmal wöchentlich und wird kostenlos verteilt. www.nordexpress-online.de

Tel.

112

Tel. Tel. Fax Tel.

0 41 92 / 75 00 0 41 91 / 86 07 35 0 41 91 / 86 07 36 01 80 /3 75 46 36

Einem Teil unserer heutigen Ausgabe liegen Beilagen der Firmen Möbel Brügge und Hagebaumarkt Hass & Hatje bei.

Belohnung für gutes Vorlesen Am schwersten hatte es die Jury bei den Drittklässlern der Grundschule Storchennest in Bad Bramstedt. Drei Runden brauchten die Lehrer und Eltern, bis sie sich entscheiden konnten, wer von den Schülern am besten vorgelesen hatte. Einen Buchpreis bekamen dann alle, die es in die Runde der besten Vier geschafft hatten. Zum zweiten Mal veranstaltete die Bad Bramstedter Grundschule am Storchennest ihren Vorlesewettbewerb

„Abenteuer Lesen“. 107 Kinder aus allen vier Klassenstufen machten mit. Die 16 Besten aus den sieben Klassen wurden mit Urkunden ausgezeichnet (Foto) und durften sich als Belohnung für ihr ausgezeichnetes Lesen Bücher aussuchen. Alle Schüler und viele Eltern waren in die Sporthalle gekommen, einige Kinder hatten sogar Fanplakate mit Namen gemalt und johlten, wenn ihr Favorit aufgerufen wurde. Foto ro

Wir suchen ein neues Zuhause! Tierschutz Henstedt-Ulzburg e.V.: 04193/91833, www.tierheim-henstedt-ulzburg.de

Happy ist ein 11 Wochen alter , Bock. Er wurde wurde mit etwa 4 Wochen verlassen aufgefunden. Nun ist er alt genug zur Vermittlung. Er wird noch kastriert. Wer hat einen Partner, zu dem der Kaninchenbock gehen kannn?

Stumpi, 9 Jahre, ein Spitz Mix fragt: „Warum möchte mich keiner haben?" Stumpi ist ein selbstbewusster Hund. Die neuen Besitzer sollten Hundeerfahrung haben, um diesen liebenswerten Schatz richtig zu behandeln.

Sunny 5 Jahre alt, weiblich und kastriert ist eine verschmuste Katze. Sie zeigt deutlich, wenn es ihr zuviel wird. Sie toleriert andere Katzen, Kinder sollten groß sein. Sie möchte aufgrund ihres Corana Virus eine Wohnungskatze sein.


Lokales nord express

4. Juni 2014

Kubanische Lebensfreude 쮿 Hamburg. Bereits zweimal begeisterten die atemberaubenden Tanzshows von Lizt Alfonso „Dance Cuba“ in den vergangenen Jahren das Hamburger Publikum. Nach den erfolgreichen Shows „Fuerza y compás“ 2009 am Deutschen Schauspielhaus und „Amigas“ 2011 am Thalia Theater gastiert das Ensemble nun erneut auf Einladung von Hausherr Corny Littmann in Hamburg, dieses Mal mit der Compagnie der zehnbis 14-jährigen Tänzerinnen und Tänzer im Schmidt Theater. Lizt Alfonso und ihre Compagnie vereinen alle Tanzstile der karibischen Insel, kombinieren Elemente aus Flamenco, Ballett, zeigenössischem Tanz und den Rhythmen Afrikas und Spaniens auf unnachahmliche Weise. Kubas erfolgreichstes Tanztheater füllt nicht nur im heimischen Havanna Theater mit 5000 Plätzen. Auch im Ausland lösen die Shows wahre Begeisterungsstürme aus. Lizt Alfonso absolvierte in ihrer Heimatstadt Havanna das High Art Institute im Fach Theaterwissenschaften. Den Grundstein ihrer Karriere legte sie

dige Tanzgruppen herausbildeten. Diese treten - ebenso erfolgreich wie die Großen auf. „Niños de Cuba“ heißt die Show der Tanzgruppe, die am 3. Juli im Schmidt Theater ihre Uraufführung feiert. Bis zum 19. Juli werden die Kinder und Jugendlichen zu sehen sein. Für Erwachsene kostet der Eintritt zwischen 19,80 und 47,30 Euro, für Kinder zwischen 9,90 und 23,65 Euro; Hotline: unter 040 / 31 77 88 99 und www.tivoli.de.

Verlosung

Auch der cubanische Tanznachwuchs überzeugt mit Professionalität. Zu sehen im Schmidt Theater Hamburg.

bereits 1971 im zarten Alter von vier Jahren mit ihrer ersten Ballettstunde. Schon fünf Jahre später erarbeitete sie ihre erste Choreografie. Nach ihrem Abschluss gründete sie 1991 mit 23 Jahren ihr eigenes Ensemble. Seit über zehn Jahren enga-

giert sich Lizt Alfonso auch für die Förderung des Tanznachwuchses, gründete dazu eigens in der Altstadt Havannas eine Schule. Die hervorragende Ausbildung war bereits nach kurzer Zeit so erfolgreich, dass sich aus den einzelnen Altersgruppen eigenstän-

Der nord express verlost für seine Leserinnen und Leser zwei Familientickets mit je vier Karten für die Vorstellung am Freitag, 4. Juli, 19 Uhr im Schmidt Theater am Spielbudenplatz in Hamburg St. Pauli. Wer bei der Verlosung mitmachen möchte, schreibt unter dem Stichwort „Dance Cuba“ bis zum 10. Juni eine Postkarte an den nord express, Hamburger Straße 27 in 23795 Bad Segeberg, schickt ein Fax an 04551/ 90477 oder ein Mail an gewinner@nordexpress-online.de.

Flexible Lösungen sind das Plus 쮿 Kaltenkirchen (csr) Seit nahezu acht Jahren steht das Unternehmen S&W Personalmanagement GmbH mit seinen Dienstleistungen rund um Personal und Arbeit vor allem mittelständischen Unternehmen in der Region rund um Kaltenkirchen hilfreich zur Seite. 2006 wurde es als Zwei-Mann-Betrieb von den Inhabern Nils Schulze und Oliver Wulf in Kattendorf gegründet. Bereits 2007 zog das Unternehmen nach Kaltenkirchen an die Rudolf-DieselStraße und vergrößerte sich in den anschließenden Jahren räumlich und auch personell. Als auch diese Lösung zu klein wurde, stand Anfang Mai ein erneuter Umzug in die Schützenstraße 28 in Kaltenkirchen auf dem Plan. „Wir haben Glück gehabt, solch repräsentative Räume gefunden zu haben“, sagte Oliver Wulf nach dem Einzug. Elf Mitarbeiter kümmern sich in den sanierten Räumen

Oliver Wulf (von links) und Nils Schulze von der S&W Personalmanagement GmbH sind näher Richtung Innenstadt gezogen: an der Schützenstraße 28 warten auf die Bewerber in vielen Arbeitsbereichen Jobs und ansprechende Büroräume. csr

in der Nähe des Zentrums und beit, Personalvermittlung sodes Bahnhofs auf gut 230 wie die Beratung von mittelQuadratmetern um Zeitar- ständischen Firmen rund um

deren Personalwünsche. Ein großes Netzwerk unter der Leitung der Personalberaterin Sabine Schulze hilft dort, wo die klassische Personalabteilung an ihre Grenzen stößt. „Unsere Kunden zählen auf uns“, sagt Nils Schulze, der zusammen mit dem gesamten Team von S&W Personalmanagement eine offene und ehrliche Partnerschaft mit seinen Kunden und Mitarbeitern pflegt. „Wir sind authentisch geblieben und haben uns in den vergangenen Jahren nicht verbiegen lassen. Dies und unsere flexiblen Lösungen bei der Personalbeschaffung und -beratung haben dazu geführt, dass inzwischen langjährige Bindungen bestehen“, betonen die Inhaber der S&W Personalmanagement GmbH zufrieden. Kontakt: Telefon 04191/ 80212-0, Bewerber finden auf der Homepage www.suw-personal.de ein Online-Bewerberportal. Anzeige

Mit Bokwa in Schwung kommen 쮿 Henstedt-Ulzburg. Die Tanzsportabteilung des SV HenstedtUlzburg bietet nicht nur Angebote für Paartanzen an, sondern ist auch im Bereich der Fitnessangebote aktiv und erfolgreich. Die zertifizierte Trainerin Sigrun Köhler leitet bereits seit Langem die Kurse für Bokwa und Zumba im vereinseigenen Saal in Kisdorf, Am Sportplatz 13. Nun wird ein neuer Schnupperkurs für Bokwa aufgenommen. Bokwa ist ein aktuelles Fitnessworkout, das für Teilnehmer aller Altersklassen geeignet ist, die gern eine neue Form von Training ausprobieren möchten. Das Programm ist dafür ausgelegt, Herz und Kreislauf zu beleben und gleichzeitig einen besonders hohen Spaßfaktor zu bieten. Ganz nebenbei werden Mengen von Kalorien verbrannt und der Schweiß rinnt in Bächen. Dieser Fitnesstrend wird ab Dienstag, 17. Juni, 19 Uhr, im Rahmen eines vierwöchigen Schnupperkurses neu beim SVHU durch die Tanzsportabteilung angeboten. Die Kosten betragen für Mitglieder des SVHU 20 Euro pro Person, Nichtmitglieder zahlen 25 Euro. Nach den Sommerferien geht es dann für alle Begeisterten mit einem Kurs über zehn Wochen weiter. Ebenfalls nach den Sommerferien wird ein neuer Zumbakurs am Donnerstag starten. Anmeldungen unter info@sv-hu.de.

Heute: Vortrag beim Seniorenclub 쮿 Hartenholm (pa) Einen Vortrag über Bestattungsvorsorge bietet der Seniorenclub „Hol die jung“ heute ab 14.30 Uhr im Sportlerheim. Die Vorsitzende des Vereins, Edith Quinting, kündigte an, das Annette Czerwinski vom Bestattungsunternehmen August Holdorf in Kaltenkirchen referieren wird. Gäste zu der Veranstaltung sind willkommen, der Eintritt ist frei.

3


4

nord express Lokales

4. Juni 2014

Volles Programm im Theater 쮿 Wahlstedt. Auch in der 40. Spielzeit bietet der Kulturring Wahlstedt dem Publikum im Kleinen Theater am Markt wieder ein umfangreiches Programm mit zahlreichen Darstellern, etliche davon national und international bekannt. Das neue Programmheft liegt in vielen Geschäften sowie öffentlichen Gebäuden aus. Es enthält die 53 Veranstaltungen auf 60 nun komplett farbigen Seiten in chronologischer Reihenfolge.

Das Theaterpublikum kann sich auf zahlreiche Höhepunkte mit schon bekannten Gesichtern, aber auch neuen Gästen freuen. Insbesondere im Bereich Kabarett und Comedy gibt es mit Jörg Knör (5. Oktober), Gayle Tufts (12. Februar) und Jörg Jará (20. Januar) ein paar neue Gesichter, aber auch ein Wiedersehen mit Mathias Richling (19. April), Horst Schroth (7. Februar) und Andreas Bader (25. März) als „Caveman“. Musikalische Veranstaltungen haben im Laufe der Jahre immer mehr zugenommen, weil sie guten Zuspruch finden, wie der Vorsitzende des Kulturrings, Wilfried Jendis, bei der Vorstellung des neuen Programms betonte. So beginnt das Programm am 19. September mit einem Konzert von „The 10 Sopranos“ und endet am 26. April mit „Queen of Rock“, einem Musical über Leben und Karriere von Tina Turner. Dazwischen gibt es unter anderem Oper mit „La Traviata“ (10. November), 21. November: Benfiz-Konzert Rock mit den Rattles (30. November), die Musical-Night mit Deborah Sasson.

Vorverkauf hat begonnen 쮿 Der Kartenvorverkauf für die neue Spielzeit im Kleinen Theater am Markt in Wahlstedt (Rudolf-Gußmann-Platz 1) hat begonnen. Verkauft wird in dieser nächste Woche noch bis Donnerstag, jeweils von 9 bis 11 Uhr sowie von 16 bis 18 Uhr. Danach gelten die üblichen Vorverkaufszeiten dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr.

Weiterhin läuft der telefonische Vorverkauf unter 04554/2211, per E-Mail an programm@theater-wahlstedt.de und per Fax an 04554/5321 sowie über das Internet unter der Adresse www.theater-wahlstedt.de. Außerdem können Karten bei Kühne-Bücher (Markt 13, Telefon 04554/5745) bestellt werden.

Rock-Legenden: Die Rattles spielen am 30. November im Wahlstedter Theater. Fotos hfr

(23. Januar) und eine Operettengala (27. März). Stammgäste sind inzwischen „The 12 Tenors“, die wieder zwei Konzerte geben (13. und 14. Dezember), und auch The United Kingdom Ukulele Orchestra (14. Februar) wird erneut auftreten. Von Tribute-Bands geehrt werden Simon & Garfunkel (27. September), Abba und Boney M. (22. Februar) sowie die Dire Straits (1. November). Bei den Abos gibt es interessante Theaterstücke wie „Ziemlich beste Freunde“ (11. Oktober) mit Timothy Peach, „Wir lieben und wir wissen nichts“ (12. Dezember) mit Helmut Zierl, „Mein Freund Harvey“ (5. Februar) mit Volker Lechtenbrink und „Vier nach vierzig“ (19. Februar) mit Marek Erhardt und Saskia Valencia. Zudem sind die hochdeutsche Musik-Show „Bauernhof Rock“ vom Ohnsorg-Theater (21. September), und Bürger Lars Dietrich mit seiner Comedyshow „D.D.R – Dietrichs Demokratische Republik“ (16. November) vorgesehen. In „Der Ghetto Swinger“ über das Leben des Jazzmusikers Coco Schumann spielt die bekannte Sängerin Helen Schneider mit

(1. Februar). Auch Experimentelles darf nicht fehlen. „Verrücktes Blut“ (2. Oktober) ist ein kritisch-unterhaltsames, aber auch provozierendes Theaterstück über eine Lehrerin, die mit ihren Schülern ein Schiller-Projekt bearbeitet. Ein ungewöhnliches visuelles Erlebnis bieten die „Amazing Shadows“ (25. Januar), eine Schatten-Show mit Musik und Video-Projektionen. Laut dagegen dürfte es bei dem „World Percussion Ensemble“ (7. November) zugehen, mit fünf Perkussionisten aus Brasilien, Japan, Kamerun und Deutschland. Abgerundet wird das Programm durch die sechs Vorstellungen des hauseigenen Ensembles Filou. Das neue Stück „Drum prüfe, wie man sich ewig windet“ hat am 9. Januar Premiere. Und vor Weihnachten gibt es wieder Kindertheater: am 3. und 4. Dezember „Robin Hood“ als Musical und am 9. Dezember „Das tapfere Schneiderlein“. Tradition hat das BenefizKonzert in Zusammenarbeit mit dem Lions-Club Wahlstedt. Deborah Sasson kommt am 21. November nach der UrAufführung ihrer neuen Las-

Bauchredner Jörg Jará kommt mit seinen Puppen am 20. Januar in das Kleine Theater am Markt.

Tango aus Argentinien mit Nicole Nau und Luis Pereyra steht am 26. November auf dem Programm.

Vegas-Show und singt Melo- und Musicals sowie Rock- und dien aus Opern, Operetten Popballaden.


Lokales nord express

4. Juni 2014

5

Mit der Gnadenkirche verwurzelt 쮿 Schmalfeld. Susanne Bramesfeld ist die neue Küsterin in der Gnadenkirche Schmalfeld. Die 51-Jährige aus dem Ort wurde zu Beginn des Jahres einstimmig vom Kirchengemeinderat zur neuen Hüterin des Gotteshauses gewählt. Sie folgt auf AnneChristine Behrmann, die nun nach über 20 Jahren in den Ruhestand ging. „Für mich war die Arbeit als Küsterin Berufung“, sagte Anne-Christine Behrmann beim Abschied. Kirchenvorstand Rudolf Naujack lobte noch einmal ihre große Besonnenheit, ihren Kenntnisreichtum und ihre Zuverlässigkeit. Rund 300 Küsterinnen und Küster arbeiten zur Zeit bei der nordelbischen Kirche in Hamburg und SchleswigHolstein. Jetzt gehört Susanne Bramesfeld auch zu diesem Berufskreis und freut sich auf ihre neue Aufgabe. „Seit Kindesbeinen an bin ich mit der Gnadenkirche verwurzelt. Ob Kindergottesdienst, Jugend-

Rudolf Naujack und die scheidende Christine Behrmann stellten Küsterin Susanne Bramesfeld in Schmalfeld vor. Foto rtz

gruppe oder Teestube, die Kirche hat mein Leben mit geprägt“, sagt die neue Küsterin. Früher hätte sie nie geglaubt, diesen Job einmal zu übernehmen. Doch jetzt mit mehr Lebenserfahrung sei sie dankbar für diese Aufgabe in

ihrer Heimatgemeinde. „Mich kennen und mögen in Schmalfeld viele Menschen. Das ist ein großes Geschenk von Gott“, sagt Frau Bramesfeld. Sie hat die Schmalfelder Suppenküche und das KarkhoffCafé mitgegründet, mittlerweile beliebte Treffpunkte für

80 Helfer sorgten für Fisch 쮿 Kattendorf (ach) Kleines Dorf, große Fete: Das vom örtlichen Seniorenclub „De fidelen Katten“ organisierte Fischfest ist seit 2005, stets am Himmelfahrtstag, ein Publikumsmagnet und zugleich eine der größten Veranstaltungen in der 900 Einwohner zählenden Gemeinde. So auch bei der 10. Auflage. Mehrere Hundert Besucher strömten auf die Festwiese und verputzten massenweise frisch geräucherte Aale und Forellen, Bratheringe, Garnelen, Backfische und andere Fischspezialitäten. Über 80 freiwillige Helfer, die meisten davon Mitglieder des Seniorenclubs, waren im Einsatz, um die hungrigen Gäste zu bewirten, immer wieder frisches Geschirr und Besteck herbeizuschaffen, schmutzige Teller, Gabeln und Messer in die Spülküche zu befördern sowie Fische,

Sie ließen sich frisch gebratenen Hering und knusprige Bratkartoffeln schmecken: Irene und Gerhard Schrammek aus Henstedt-Ulzburg und seit sechs Jahren Stammgäste. ach

Bratkartoffeln und Garnelen zu braten. „Diese Veranstaltung ist mit einem enormen logistischen und organisatorischen Aufwand verbunden.

Bereits zum Jahresanfang beginnen wir mit den Vorbereitungen“, erklärte Manfred Warn, Vorsitzender der „Fidelen Katten“.

viele alte und junge Schmalfelder. Meist sieht der Kirchenbesucher die Küsterin als Kollekten-Sammlerin oder bei der Ausgabe der Gesangbücher. Doch ihre Aufgaben sind vielfältiger: Sie kümmert sich um den Altarschmuck, das Abendmahl, organisiert zum Beispiel das alljährliche Missionsfest und reinigt die Kirche. Darüber hinaus betreut sie die Sakristei und ist zuständig für das Glockengeläut. Bei allen Gottesdiensten, Beerdigungen oder Taufen ist sie dabei und sorgt für einen geregelten Ablauf. Ihre größte Herausforderung war jüngst die Konfirmation mit über 600 Kirchenbesuchern. Da war großes Stühlerücken und Plätzezuweisen angesagt. In ihrer Freizeit widmet sich die Schmalfelderin ihrem Garten. „Doch an erster Stelle kommen mein Mann Andrew und unsere acht Kinder, die alle erwachsen sind.“

Flohmarkt für Männer 쮿 Norderstedt (pjm) Zum zweiten Mal findet am Sonnabend, 5. Juli, von 14 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz der Kirchengemeinde Harksheide am Kirchplatz 1 ein Männerflohmarkt statt. Dort darf alles angeboten werden, was Männerherzen erfreut, wie Aktenkoffer, Computerzubehör, Handwerkzeug, Manschettenknöpfe, Kraftfahrzeug- und Motorradteile, Gartengeräte, Musikinstrumente, Sportgeräte, Modelleisenbahnen, Männerkleidung und vieles weitere mehr. Organisiert wird der Flohmarkt von der Evangelischen Familienbildung Norderstedt im Rahmen eines Sommerfestes des kirchlichen Zentrums Harksheide. Anmeldungen für den Flohmarkt werden per E-Mail an info@fbs-norderstedt.de entgegengenommen. 쮿 Henstedt-Ulzburg Statt Standgebühren wird um (pjm) Im Gemeindehaus der Geldspenden gebeten. Erlöserkirche an der Kisdorfer Straße 12 gibt es regelmäßig von 15 bis 17 Uhr Seniorennachmittage. Am Freitag, 6. Juni, laden Mitarbeiter der AKN zusammen mit Senioren fünf Feuerwehrleute von der 55+ zu einem MobilitätstraiPartnerwehr aus Tauer zu. ning bei der AKN ein unter Am Stand des Schützenvereins Quickborn/Renzel galt es, mit drei Schüssen 21 Ringe zu erlangen, um eine Wurst zu gewinnen. Patrick Mohr schaffte es trotz seines Wacken-Helms nicht und tröstete sich mit einem Bierchen. Gemütlich im Gras saß Familie Arke, die erst seit kurzem in Bilsen wohnt. „Wir fühlen uns im Dorf wohl und lernen jetzt das Gildefest kennen“, so Daniel Arke. Ryan (8) wagte eine Tour mit dem großen Feuerwehrauto durch das Dorf. „Das Blaulicht ist toll“, sagte er mit blitzenden Augen. Manuell (13) gefiel besonders die Sirene. Abby (9) besuchte lieber den Schminkstand und ließ sich in eine Mondkönigin verwandeln.

Gildefest zog 1000 Gäste nach Bilsen 쮿 Bilsen (hep). Ein gelungenes Gildefest hat die Freiwillige Feuerwehr ausgerichtet. Etwa 1000 Besucher ließen sich das umfangreiche Angebot des Festausschusses nicht entgehen. Dominierten bis in den Nachmittag hinein Familien mit „Kind und Kegel“ auf dem Platz um das Füürwehrhuus, platzierten sich später die Vatertagsgruppen mit ihren Bollerwagen und teils selbstgebauten Grills auf dem großzügigen Freigelände. „Wir haben die Regenwolken weggeschoben“, so Wehrführer Peter Wrage augenzwinkernd. Bewährte und neue Ideen würden das Gildefest immer wieder attraktiv machen.. „Neu hinzugekommen sind die Landfrauen, die Sekt mit Erdbeeren ausschenken“, sagte er. Bewährt habe

ne essbare Halskette. Am heißen Draht vergnügten sich auch etliche Erwachsene. Bärbel und Uwe Ehlers aus Henstedt-Ulzburg hatten sich mit Gegrilltem versorgt und beobachteten auf ihrer Bank das Treiben. „Wir sind zum ersten Mal hier und es gefällt uns“, so die beiden zufrieden. Am Grill schwitzten Bärbel und Uwe Ehlers genossen das derweil FeuerwehrleuFest in Bilsen. te, um die lange sich die Caipibar für Fortge- Schlange der hungrigen Gäste schrittene, der Bierstand auf zufriedenzustellen. Sebastian Augenhöhe mit den Gästen Döring und Sven Sieg konnund das reichhaltige Spiele- ten gar nicht so viele „Currylümmel“ fertigen, wie nachangebot der Jugendwehr. Dort versuchten etwa Mia gefragt wurde. Auch die JuTetao (5) aus Bilsen und Tim gendwehr kannte keine LanDellith (9) aus Quickborn, mit geweile beim Kuchenverkauf dem Ball eine Dosenpyramide in der Fahrzeughalle. Mit Gilumzuwerfen und erhielten ei- demilch prosteten sich die

Weda (v.l.), Finn, Michelle und Jeanette von der Jugendfeuer- Auch Erwachsene wollten beim Klingelspiel ihre ruhige Hand wehr Bilsen verkauften Kuchen. Fotos hep unter Beweis stellen.

Training für AKN-Fahrkartenkauf dem Motto „Wie bekomme ich meine Fahrkarte?“. Am Freitag, 27. Juni, findet eine Bibelstunde mit Pastor Andreas Spingler statt. Für weitere Informationen und bei Bedarf auch einen Fahrdienst ist Frau Bolte unter der Telefonnummer 04193/969977 zu erreichen.


Den Rasen mähen lassen

Auf großes Interesse stieß das Jubiläumsfest des Kaltenkirchener Bauvereins. Am Wulfskamp kamen zahlreiche Mitglieder zum Feiern zusammen.

Sommerfest begeistert 쮿 Kaltenkirchen (fmb) Laute Musik, Kinderlachen und viele gut gelaunte Besucher waren am Sonntag in den Wulfskamp gekommen. Dort feierte der Bauverein Kaltenkirchen sein 65-jähriges Bestehen mit einem großen Sommerfest. Dass das Fest am Wulfskamp gefeiert wurde, hat eine besondere Bedeutung. Dort entstanden nach dem Krieg die ersten Wohnungen des Vereins. „Wir haben hier so viel saniert und gebaut in den letzten Jahren. Da wollten wir unseren Mitgliedern Danke sagen“, erklärte Vorstand Stefan Ellendt. Obwohl der Bauverein schon im vergangenen November 65 Jahre alt geworden ist, entschloss sich der Vorstand erst im Juni 2014 zu feiern. „Jetzt ist die Fläche hier frei und im Sommer ist das Wetter schöner“, begründete Vorstandskollege Peter Göttsche die Entscheidung. Drei-Euro-Gutscheine hatte der Verein für Essen und Trinken ausgegeben. Mit dem Shanty-Chor aus Neuengörs, den Bands Saitensprung und Soateba war für musikalische Stimmung gesorgt. „Das ist ein schönes Fest“, fand Susanne Koslowski. Mit Freunden war sie zum Sommerfest gekommen. Anja Mohr lebt seit drei Jahren im

쮿 Kaltenkirchen (fbü) Gerade für den bevorstehenden Sommer bringen viele Naturfreunde den heimischen Garten auf Vordermann. Im Fachgeschäft Decker Garten- & Kommunalgeräte an der Feldstraße 3a gibt es alles, was das Gärtnerherz begehrt. „Sehr beliebt sind momentan vollautomatische Rasenmäher“, sagt Inhaber Heinz-Werner Decker. Der Mähroboter Mowit 500F der Firma Sabo wird individuell auf die jeweilige Rasengröße eingestellt, mäht das Grün selbstständig und erkennt dabei sogar automatisch Hindernisse und umfährt diese. Wer sich allerdings nicht von seinem alten, aber defekten Rasenmäher trennen möchte, kann das Gerät im Familienbetrieb auch reparieren lassen. Zusätzlich hat die Firma Decker noch Aufsitzrasenmäher und Elektrofahrräder im Angebot. Die nötige Schutzausrüstung für Gartenarbeit aller Art ist ebenfalls im Sortiment des Fachgeschäftes enthalten. Vertikutierer und Garten-

Heinz-Werner Decker verkauft in seinem Geschäft vollautomatische Rasenmäher. Foto fbü

walzen können für diese selteneren Spezialarbeiten geliehen werden. Einen Schlüsseldienst bietet Decker ebenfalls an. „Wir führen hier als Vertragspartner viele Geräte der Firma Stihl. Der Akku ist bei allen Geräten gleich. Wenn man die Arbeiten mit der Heckenschere erledigt hat, kann

man ihn einfach in den Rasenmäher einlegen“, so Decker. Weitere Vorteile: Die Umwelt wird nicht belastet, weil es keine Emissionen gibt. Außerdem arbeiten diese Gartengeräte nach seinen Angaben viel geräuschärmer als die benzinbetriebenen Gerätschaften.

KT-Flohmarkt erfolgreich Viel Spaß hatten die kleinen Besucher unter dem Zirkuszelt bei Spiel und Spaß. Fotos fmb

Wulfskamp. „Es sind schöne Wohnungen und sehr zentral. Das gefällt mir gut“, sagte Mohr, die hofft, dass die Umbaumaßnahmen dort bald abgeschlossen sind. Über das gut besuchte Sommerfest hat sie nur lobende Worte übrig. „Es ist eine gute Stimmung hier. Am liebsten würde ich auf die Kletterwand. Nur leider bin ich kein Kind mehr“, lachte sie. Neben einem Kinderkarussell und der Kletterwand gab es Kinderschminken und einen Mitmach-Zirkus. Hier konnten die Jungen und Mädchen Einradfahren, Seiltan-

zen, Tellerdrehen, auf einem Ball laufen oder jonglieren lernen. „Wir wollten auch etwas für die Kinder haben, wenn es regnet“, erklärte Anja Wöhlbier vom Organisationsteam. Insgesamt sechs Stunden feierte der Bauverein mit seinen Mitgliedern. „Wir sind sehr überrascht, wie gut das Fest angenommen wird. Obwohl wir so etwas zum ersten Mal gemacht haben“, freute sich Vorstandsmitglied Stefan Ellendt. 2300 Mitglieder zählt der Bauverein zurzeit. Kontakt: www.bauverein-kaltenkirchen.de

Gottesdienst im Feuerwehrhaus 쮿 Kaltenkirchen/Nützen (spp) Am Pfingstmontag, 9. Juni, feiert die EvangelischLutherische Kirchengemeinde Kaltenkirchen ihren Gottesdienst im Nützener Feuerwehrhaus im Wohldweg. Er beginnt um 11 Uhr. Pastor Dr. Tilman Fuß wird die Predigt halten. Außerdem wird der Gottesdienst vom Nützener Männergesangsverein unter der Leitung von Oksana Janzen mitgestaltet. Bei schönem Wetter fahren die Gottesdienstbesucher mit Fahrrädern aus Kaltenkirchen nach Nützen. Abfahrt ist um 10.15 Uhr vor der Michaeliskirche.

쮿 Kaltenkirchen (isa) In mehreren Orten in der Region wurden gleichzeitig Flohmärkte veranstaltet. Trotz der Konkurrenz war der Markt auf dem Festplatz ein großer Erfolg. „Das hatten wir gar nicht zu hoffen gewagt angesichts dieser Inflation an Flohmärkten“, sagte Mitorganisator Martin Jahnke, Leiter der Boxsparte in der Kaltenkirchener Turnerschaft (KT). Sie veranstaltete den Markt. Fast 200 Stände waren aufgebaut worden, die meisten davon von Privatleuten. Die Aussteller kamen teilweise von weit her: aus dem Kreis Ostholstein, aus Hamburg oder auch aus Rendsburg. Eine kurze Anfahrt hingegen hatte Familie Stümke aus Kaltenkirchen. „Wir verkaufen vor allem Kindersachen, die sich über Jahre angesammelt haben“, sagte Susanne Stümke. Die Verteilung

Rüdiger und Susanne Stümke aus Kaltenkirchen verkauften mit ihrer Tochter Svenja (9) unter anderem Spiele. Foto isa

der Standkosten und Einnahmen sei klar geregelt. „Mein Mann und ich zahlen die Gebühr, unsere Kinder bekommen den Erlös. So gehört sich das doch“, meinte Frau Stümke schmunzelnd.

Parallel zum Flohmarktgeschehen wurden vom Ordnungsamt Fundsachen versteigert. Etwa 30 Fahrräder sowie eine kleinere Auswahl an Kinderkarren wechselten die Besitzer.

Regelung des Umgangs nach einer Scheidung 쮿 Kaltenkirchen. Dem Jugendamt Kreis Segeberg - Region West - ist es gelungen, Dr. Carsten Unger, Diplom-Psychologe am Institut für gerichtspsychologische Gutachten (IGG) in Ahrensburg, für einen Vortrag zum Thema „Umgang um jeden Preis? – Regelung des Umgangs nach Trennung und Scheidung“ zu gewinnen. Der Vortrag findet am Donnerstag, 26. Juni, ab 19 Uhr im Beratungszentrum Kaltenkirchen im Rahmen der Vortragsreihe „Kaltenkirchener PERSPEKTIVEN“ statt und richtet sich an Interessierte und alle, die im Trennungs- und Scheidungsfall mit einer Umgangsregelung konfrontiert sind. Eingangs wird das Kind im „Kriegsgebiet“ zwischen seinen streitenden Eltern beleuchtet. Hier ist es wichtig zu hinterfragen, ob eine Umgangsregelung dem Kind in jedem Fall, sprich unter allen Umständen dient und ein Umgang um jeden Preis stattfinden sollte. Im Folgenden geht es um Hochkonfliktfamilien und umgangsverweigernde Elternteile. Hier steht das Familiengericht oftmals zwischen Sanktionsimpuls und

kindeswohlorientierter Entscheidungsfindung. Der Vortrag soll deutlich machen, dass in jedem kritischen Einzelfall die Grenze neu zu bestimmen ist, an welcher die Belastungen eines Umgangs für das Kind dessen Nutzen überwiegen. Dr. Unger wird einen Überblick darüber geben, welche Faktoren diesbezüglich eine maßgebliche Rolle spielen und ob erzwungener Umgang langfristig funktionieren kann. Schließlich wird noch

auf das elterliche Entfremdungssyndrom eingegangen, bei dem das Kind dauerhaft und zu Unrecht einen Elternteil herabsetzt und beleidigt. Gelegentlich wird dies im Sorge- und Umgangsrechtsstreit auch als taktische Waffe eingesetzt, um den anderen Elternteil vor Gericht zu belasten. Der Vortrag findet im Gruppenraum im 1. Stock (Raum 1.30) im Beratungszentrum Kaltenkirchen statt. Der Eintritt ist frei.

Festliche Einsegnung

Traditionelles Matjesessen

쮿 Henstedt-Ulzburg (spp) Mit ihrer Einsegnung am Sonntag, 15. Juni, in der Evangelisch-Methodistischen Kirche Henstedt-Ulzburg feiern Swantje Kisse, Magnus Vanselow und Phil-Luca Kebernick ihren Abschluss des zweijährigen kirchlichen Unterrichts. Der festliche Gottesdienst mit Pastor Sebastian D. Lübben beginnt um 10.30 Uhr in der Beckersbergstraße 4-8.

쮿 Ellerau (spp) Auch in diesem Jahr veranstaltet der Bürgerverein Ellerau wieder sein traditionelles Matjesessen. Es findet am Sonnabend, 14. Juni, ab 19 Uhr in Kramers Gasthof in Ellerau statt. Eintrittskarten gibt es bereits jetzt im Vorverkauf bei Elektro Bollmann zum Preis von 15 Euro. Wer keinen Fisch mag, kann alternativ auch Roastbeef genießen und dazu die nette Gemeinschaft.


Lokales nord express

4. Juni 2014

Gutes Lernen bei BERA 쮿 Großenaspe (osp) 1993 gründete Mauerermeister Bernd Konrad die Firma BERA-Haus. Im Jahr 2007 hatte Sohn Arne seine Prüfung als Zimmermeister abgelegt und wurde damit zum tatkräftigen Unterstützer in der Firma. Nicht Häuser „von der Stange“, sondern auf die Erstellung individueller Bauprojekte hat sich BERA-Bau spezialisiert. Von der Bauplanung über die Durchführung und Überwachung bis hin zur Übergabe schlüsselfertiger Ein- und Zweifamilienhäuser reicht das Angebot der Firma. Dach- und Bauwerksanierung, Instandsetzungsarbeiten sowie An- und Umbauten runden das Angebot ab. Bei den Arbeiten kann sich Bernd Konrad auf langjährige Mitarbeiter verlassen. Vor vier Jahren hat er erstmals damit begonnen, einen Lehrling als Zimmerer auszubilden. Mit bestem Erfolg: Der 19jährige Alexander Balanski (Zweiter von links) schloss seine Ausbildung im vergangenen Jahr mit „sehr gut“ ab und unterstützt nun als Geselle das Team. „Ich bin als „Holzwurm“ durch meine Familie vorgeprägt“, so Balanski. Außerdem bildet BERABau mit dem 19-jährigen Lukas Stammerjohann (links)

einen weiteren Zimmerer im derzeit zweiten Lehrjahr aus. „Ich habe über ein Schülerpraktikum Gefallen an dem Beruf gefunden“, begründete Lukas seine Berufswahl. Niko Engelhardt (dritter von links) erlernt das Maurerhandwerk. Der 18-Jährige ist ebenfalls im zweiten Ausbildungsjahr. „Ich war schon von Klein an mit auf dem Bau“, erklärt er seine Vorliebe für den Beruf, den er anstrebt. Mit 17 Jahren ist Lara Reebehn (rechts) die Jüngste im Bunde. Sie hat mit der Ausbildung zum Zimmerer begonnen. Alle Auszubildenden haben gemeinsam, dass jemand aus

der Familie einen handwerklichen Beruf als Vorbild ausübt. Zudem macht ihnen die Arbeit trotz aller Anstrengungen viel Spaß. Bernd Konrad zeigt sich zufrieden mit seinem Nachwuchs. „Es ist aber auch viel Arbeit, Papierkram und Verantwortung“, beschreibt er die Situation als Lehrherr. Außerdem müsse auch immer für genügend Arbeit gesorgt sein, so der Bauunternehmer. Informationen zur Firma gibt es über BERA-Haus Bernd Konrad, Gartenweg 26, Großenaspe, Telefon 04327 – 856 und 0172-404 58 32 sowie www.Bera-Haus.de

Für Kulturpreis bewerben

Zukunft der Groß-Gemeinde

Feng Shui und Landschaftsheiler

쮿 Henstedt-Ulzburg (spp) Noch bis zum 30. Juni können Bewerbungen für den diesjährigen Kulturpreis der Gertraud und Heinz Manke-Stiftung eingereicht werden. Der Preis dient der Auszeichnung von Spitzenleistungen und der Nachwuchsförderung in den Bereichen Bildende Kunst, Literatur und Musik. Dotiert ist der Preis mit 2.500 Euro. Das Werk, die Leistung oder der Künstler müssen einen Bezug zu Henstedt-Ulzburg haben. Bewerbungen können eingereicht werden bei Volker Manke, Bahnhofstraße 4 in 24558 HenstedtUlzburg. Eigenbewerbungen sind nicht möglich.

쮿 Henstedt-Ulzburg (pjm) Die Wählergemeinschaft Henstedt-Ulzburg für Bürgermitbestimmung (WHU) lädt am Donnerstag, 5. Juni, zu einem Themenabend ab 19.30 Uhr in den Raum 11 des Bürgerhauses an der Beckersbergstraße 34 ein. Im Rahmen der Reihe „Nachhaltigkeit“ geht es an dem Abend unter dem Motto „HenstedtUlzburg morgen - Bauen ohne Grenzen?“ um die Ortsentwicklung. Anhand einiger aktueller Beispiele sollen Schritte der Bauleitplanung und der Umfang der Bürgermitbestimmung beleuchtet und diskutiert werden. Der Eintritt ist frei.

쮿 Lentföhrden/Bimöhlen (spp) Was ist Feng Shui? Dieser Frage widmet sich am kommenden Dienstag, 10. Juni, ein Vortrag auf dem Ferienhof Möller in Lentföhrden, Schmalfelder Straße 25. Thematisiert werden unter anderem die positive Wirkung auf Gesundheit, Wohlbefinden und Reichtum, die Bedeutung von Chakren oder Wasseradern, Elektrosmog und Möbelrücken. Der Eintritt kostet 5 Euro, Anmeldungen bei Anette Möller unter 04192/ 6319. Referentin des Abends ist Sorina Moesges, die ebenfalls eine Ausbildung zum Landschaftsheiler anbietet. Hierin geht es darum, das eigene Energiefeld zu reinigen, stärken und schützen. Wahrnehmung und Selbstvertrauen werden geschult sowie Kraftplätze angelegt. Die Ausbildung soll Unterstützung für den Alltag liefern. Die Termine sind Mittwoch, 25. Juni sowie Freitag und Sonnabend, 27. und 28. Juni. Die Ausbildungsgebühr beträgt 120 Euro. Für Fragen steht Sorina Moesges unter 04191/89769 zur Verfügung.

Geselle Alexander Balanski (hinten) freut sich über motivierte Auszubildende bei BERA-Haus: Lukas Stammerjohann (v.l.), Niko Engelhard und Lara Reebehn. Foto osp

Fußballturnier in Kisdorf

Fröhliche Partnerschaft Der in Nahe ansässige DrogerieMarkt Budnikowsky (Budni) hat seit fünf Jahren die Patenschaft für den Naher Kindergarten „Tausendfüßler“ übernommen. Mit verschieden Aktivitäten unterstützt Budni jeweils zweimal im Jahr den Nachwuchs von Nahe. Susanne Mühlroth (links), stellvertretende Filialleiterin, kümmerte sich beim „Frühlingserwachen“ neben den Kindergarten-Mitarbeiterinnen um die Jungen und Mädchen. „Leider hat uns das Regenwetter einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht. Sonst hätten wir die Aktivitäten nach draußen verlegt“, sagte Susanne Mühlroth, die sich trotzdem über die gute

Beteiligung an der Aktion freute. Caps und Stoffbeutel wurden von den Kiga-Kindern bemalt. Stärkung gab es am Hot DogStand und Erfrischungen mit Slush-Eis oder alkoholfreier Erdbeer-Bowle. Der Gesamterlös von 409 Euro kommt dem Kindergarten zu Gute. „Davon werden wir entweder Spiele oder einen Ausflug finanzieren. Endgültig haben wir über die Verwendung noch nicht entschieden“, erklärte Katharina Schmidt (Mitarbeiterin bei den Tausendfüßlern), die schon jetzt mit den Kindergarten-Kids dem nächsten Treffen im Herbst in der Naher Budni-Filiale entgegenfiebert. Text und Foto hdb

쮿 Kisdorf (spp) Am 14. und 15. Juni findet am Kisdorfer Strietkamp das 40. Jugendfußballturnier, der 7. Toyota G+S Automobile Cup statt. Hier treten 122 Mannschaften aus fünf Bundesländern gegeneinander an, womit es sich um eines der größten Jugendfußballturniere Norddeutschlands handelt. Zum bunten Rahmenprogramm gehören an diesem Wochenende unter anderem eine Hüpfburg, Air Brush Tatoos, Gaukler und eine Tombola. Die Veranstalter des Turnieres rechnen in diesem Jahr mit 3000 Besuchern. Am Sonnabend gibt es um 23.45 Uhr das traditionelle Feuerwerk. Die Fußball-WM wird live auf einer Großbildleinwand übertragen. Weitere Infos zum Turnier finden sich auf der Internetseite des SSC Phoenix Kisdorf unter www.ssc-phoenix-kisdorf.de.

7


8

nord express Lokales

4. Juni 2014


Lokales nord express

4. Juni 2014

Dat Wedder in Maimoond 쮿 De letzte Fröhjohrsmoond, Wonne- un Blötenmoond Mai is anbroken. He kann as warme Moond komen, over ok mit Regen, Gewidder un Frost. An de Eer kann he bi junge Planten un Blööten veel Untöch moken. Dorto noch kohle Luft von Deep Ursula, - vörbi mit Wonne. „Mai kohlt un natt, füllt de Buern Schüün un Fatt!“ Huch, wat is dat? Hebbt de gestrengen Herrn sik in de Tied verbiestert? An drütten -2,2°C Luftfrost un an de Eer -3,3°C. To’n Glück hölpt uns Hoch Reinhold mit Sünnenschien, dat de Temperaturen wedder stiegen. Nur so mollig warm wi toletzt, will dat noch nich warn. „Erst midde Mai is de Winter vörbi“ Maiwedder in April, Aprilwedder in Mai, dor sünd Handschen bi’t Radföhrn noch goot to bruken. Must nur oppassen, dat de Kuckkuck di nich rinschitt. Sieht Anfang von Moond is he al düchtig an’t Ropen, un söcht sik Nester för sien Kuckucksei. Op he mit Regentrude ünner een Deck stickt? An 8. hett se, no sien Ropen, doch wohrhaftig 39 l/m2 ut ehren Rock fal-

Ausflug ins Freilichtmuseum 쮿 Kaltenkirchen (spp) Das Tausendfüßler-Gemeinschaftshaus bietet am Mittwoch, 11. Juni, einen geführten Ausflug in das Freilichtmuseum Molfsee an. Dort wird die Ausstellung „Alt und Jung – Vom Älterwerden in Geschichte und Zukunft“ besichtigt, außerdem ist Zeit für eine Kaffeepause. Treffpunkt ist um 12 Uhr am Tausendfüßler-Gemeinschaftshaus in der Schützenstr. 45 in Kaltenkirchen. Geplante Rückkehr ist gegen 18 Uhr. Der Kostenbeitrag für die Beförderung mit einem Kleinbus, Eintritt und Führung beträgt 23 Euro. Anmeldungen sind ab sofort bis zum 6. Juni möglich unter 04191/9579647 oder per EMail an dagmar.druemmer@tausendfuessler-kaki.de.

Radtour in die Barker Heide 쮿 Seth. In diesem Jahr startet die CDU Seth ihre traditionelle Fahrradtour am Pfingstmontag 9. Juni. Start ist um 13.30 Uhr auf dem Dorfplatz Ziel ist das Storchencafe in Todesfelde – Voßhöhlen. Die Strecke umfasst etwa 25 Kilometer und führt über Todesfelde und Bark in die Barker Heide. Gastradler sind willkommen. Eine Anmeldung ist erforderlich (Telefon 04194 – 98233 oder EMail info@cdu-seth.de ), da das Storchencafe Plätze reserviert. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro, für Kinder kostenlos.

Landfrauen in Gärten 쮿 Sarlhusen. Zur diesjährigen, gemeinsamen Gartenführung treffen sich die Landfrauen Sarlhusen und Umgebung sowie interessierte Gartenfreunde am Mittwoch, 18. Juni, um 14 Uhr am „Altenjahner Kräutergarten“ bei Familie Struve, Altenjahn 4 in Grauel. Nach Kaffee und Kuchen wird „Blech im Garten“ in Meezen besichtigt. Der Kostenbeitrag beträgt pro Person 6 Euro für die Führung und das Kaffeetrinken. Anmeldung bis zum 11.Juni bei Else Göttsche, Telefon 04877/ 387.

fangt nu an, sik op blöhen intostellen. Se schaukelt ehr Blötendoldenun Druven in een leider recht kohlen O-SO Wind. Anfang drütte Dekode, nu de erste Vörgesmack op Sommer. De 21. is denn een Sommerdag worn. Huusbesetter in Nest von Wüppsteert. (Tmax >= 25°C). dat so Frech schriet he no Foder von sien Trecköl- Wiel schön weer, an lern. Foto uwm nächsten Dag de len loten. Wieder geiht dat mit tweete düt Johr. In söss Doog Hogel, Gewidder, over ohn’ is meteorologische SommerWarms, in de 2. Dekode. Dor anfang, de wärmste Tied von de veer Johrestieden. Hüüt, an luern de Ieshilligen. Groffen Wind ut W-NW un 28. jammert wi: „Wat is dat Regenschuer hebbt de kohlen kohlt!“ Durt nich lang, geiht Herren over dat Frostspelen dat loos mit: „Man, is dat een vermiest. wenn dat ok heet: Hitten.“ Dat is nu mol so in „Vör Nachtfrost büst du seker Johresloop, dat Fröhjohr is nich, bit dat Sophie vörröver vörbi, nu fangt de Sommer an. Wetterdoten letzte Moond: is“, - se is oh’n Frost aftroDörchsnittstempertur cken. An 16. is dat Thermome- De ter allerdings nur 4,4°C mor- harr in 2m Höchte 12,3°C gens, denn over doch bi blau- (Vörmoond 9,9), dat sünd en Heven un Sünnenschien, 0,06°C ünnert Middel. De op 19°C kladdert. Linnen, Ro- Höchsttemperatur mit 29°C binien und Flederbeeren (21) harrn wi an 21. Un de

Deepste mit -2,2°C (-1,7) an 3. In Dörchsnitt harrn wi 20cm in de Eer 13,7°C (10,2) un 5cm över de Eer de deepste mit -3,3°C (-2,8) an 3. De Sünn hett uns 201 Stünn (184) anstrohlt. Solorstrohlung keem op 301 W/m2 (275) un weer an Höchsten mit 1155 W/m2 (983) an 29. Regen an 19 Doog (15) hett fix wat bröcht. 103,6 l/m2 (59) sünd fullen. Aftrocken dörch Evapotranspiratin sünd 80,3 l/m2 (46). De Pusterich hett an meisten mit 25,4% ut W-NW weiht, un an düllsten mit 45 km/h (6 Bft) ut W-SW an 9. De Moond harr 1 Frostdag Tmin < 0° 2 Sommerdoog (Tmax >= 25°C) un 12 Warme Doog ( Tmax >= 18°C). www.hartenholmer-wetter.de.

Sprechstunde des Bürgermeisters 쮿 Kaltenkirchen. Die nächste Bürgersprechstunde des Kaltenkirchener Verwaltungschefs Hanno Krause findet am Donnerstag, 5. Juni, in der Zeit von 14 Uhr bis 18 Uhr im Büro des Bürgermeisters, Raum 113, statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

9

Fahrt in die Rumstadt

Mit Segelschiff auf die Förde

쮿 Wrist (güc) Wie in jedem Jahr veranstaltet die Gemeinde Wrist für Mitbürger ab 65 Jahren eine Tagestour, diesmal mit Ziel Flensburg. Die Bustour beginnt um 9 Uhr mit Einstieg auf dem Bahnhofsvorplatz und um 9.10 Uhr auf dem Parkplatz Fedder an der Quarnstedter Straße. Danach geht es über die A7 und über die Rader Hochbrücke an die Flensburger Förde. Hier erwartet die Besuchergruppe ein umfangreiches Programm mit der „Rumtour“, einer Stadtbesichtigung Flensburgs mit historischen Gebäuden wie den berühmten Rumhandelshäusern in der Stadt. Zwischenzeitlich wird ein Mittagessen serviert und jedem Mitreisenden wird außerdem Gelegenheit geboten, sich in den Flensburger Innenstadtgeschäften rund um den Nordermarkt umzusehen. Die Rückkehr in Wrist ist gegen 19 Uhr geplant. Die Teilnahme kostet 15 Euro pro Teilnehmer. Anmeldungen für die Mitfahrt nehmen Volker Butzke (Telefon 3439406), Günther Biehl (59019), Adrian Unger (363468) und Jochen Kotowski (362115) entgegen.

쮿 Ellerau (pa) Heike Schröder, die in Ellerau den Kulturbus organisisert, bietet für Sonntag, 29. Juni, einen Segeltörn auf der Kieler Förde an. Los geht es um 8.45 Uhr am Parkplatz im Zentrum. Um 10 Uhr wird der alte Frachtsegler Banjaard bestiegen, mit dem es hinaus auf die Förde geht. Mittag und Kaffee wird an Bord ebenso angeboten wie Getränke. Gegen 17 Uhr soll das Charterschiff wieder anlegen. Im Preis von 102 Euro sind Bus- und Schifftstörn sowie Mittag und Kaffee enthalten. Anmeldungen bis zum 6. Juni unter Telefon 04106/71244.

Interesse am Ehrenamt? 쮿 Kaltenkirchen (pjm) Die Freiwilligenbörse Kaltenkirchen lädt zu ihrer Sprechstunde am Donnerstag, 12. Juni, von 16 bis 18 Uhr in den TriO (Treffpunkt im Ort) an der Hamburger Straße 66 . Bei dieser Sprechstunde werden ehrenamtliche Tätigkeiten in Vereinen und Institutionen angeboten und an Menschen mit Interesse vermittelt.


Kräuterspirale bringt Würze in den Garten 쮿 Nutzgärten liegen im Trend. Besonders beliebt sind natürlich frisch geerntete Kräuter aus dem eigenen Garten. Sie sind unverzichtbar in jeder guten Küche und versprechen vielfältigen kulinarischen Genuss. Eine professionell angelegt Kräuterspirale bietet hier die Möglichkeit, auf kleinstem Raum eine Vielzahl verschiedener Gewächse zu ziehen. Durch ihre besondere Bauweise ist es möglich, Küchen-, Gewürz- und Heilkräuter mit ganz unterschiedlichen Standortansprüchen optimale Bedingungen zum Wachsen und Gedeihen zu geben.

Schichtweise Ist erst einmal der richtige Standort gefunden, an dem sich sowohl die sonnenhungrigen als auch die Schatten- und Halbschatten liebenden Kräuter wohlfühlen, beginnt die eigentliche Arbeit. Zunächst wird die Größe der Spirale festgelegt: Mit Pflöcken und einer gespannten Schnur lässt sich der Grundriss abstecken. Dabei orientiert man sich idealerweise an der Form eines Schneckenhauses. Wichtig: Da die meisten Kräuter viel Wärme und Licht benötigen, sollte sich die Spirale möglichst nach Süden hin öffnen. Innerhalb der abgesteckten Fläche wird der Oberboden etwa spatentief abgetragen. Damit der untere Bereich später immer gut feucht ist, sich aber kein Wasser am Fuß des Hochbeets staut, ist es notwendig, den Boden mit einer Drainage aus Kies oder Schotter zu versehen. Im Kern der Spirale kann die Schicht gut 50 Zentimeter hoch sein, zur südlichen Öffnung hin läuft die Schotterschicht allmählich aus. Für Hobbygärtner, die sich den Bau einer Kräuterspirale nicht zutrauen oder keine geeigneten Werkzeuge besitzen, ist ein Fachbetrieb für Garten- und Landschaftsbau der richtige Ansprechpartner. Sie empfehlen zumeist, den äußeren

Die Experten für Garten und Landschaft raten, die Spirale nicht sofort nach der Fertigstellung zu bepflanzen. Die eingefüllte Erde sollte erst einmal etwas absacken. Foto BLG

Rahmen der Kräuterspirale als sogenannte Trockenmauer – also ohne Mörtel – anzulegen. Das sieht nicht nur sehr natürlich aus, es hat auch den Vorteil, dass Tiere wie Eidechsen später in den Mauerspalten Unterschlupf finden. Die ausgewählten Steine werden von außen nach innen hin aufgeschichtet, bis der innere, höchste Punkt etwa eine Höhe von 80 Zentimetern erreicht hat.

Spezialmischung Landschaftsgärtner verwenden zur Auffüllung einer Kräuterspirale keine normale Gartenerde: Für die verschiedenen Zonen wird jeweils die Mischung aus Erde, Sand und Kompost eingebracht, die den Bedürfnissen der Pflanzen entspricht. In der Regel lassen sich bei Kräuterspiralen drei Feuchtigkeitsbereiche unterscheiden: Für die oberste, trockene Zone wird die Gartenerde mit der gleichen Menge Sand gemischt. Ist der Oberboden sehr lehmig, wird außerdem Kalksplitt zugegeben. Für die nachfolgenden Wachstumszonen nimmt der Sandanteil nun stetig ab. Stattdes-

sen wird dem Oberboden humose Erde und Kompost zugesetzt. Die obere, trockene und nährstoffarme Zone bietet nun vor allem mediterranen Kräutern wie Rosmarin, Currykraut, Thymian, Berg-Bohnenkraut, Majoran, Lavendel und Salbei perfekte Bedingungen zum Wachsen. Auf der mittleren, frischen und nährstoffreicheren Ebene gedeihen Zitronen-Melisse, Gewürz-Fenchel, Petersilie, Rauke und Kapuzinerkresse. Und im unteren Bereich wächst auf feuchtem Boden Schnittlauch, Dill, Estragon, Garten-Bergminze oder Liebstöckel.

Hingucker Sinnvoll ist es natürlich, vor allem die Kräuter anzupflanzen, die in der eigenen Küche auch tatsächlich Verwendung finden. Doch viel Gewürzpflanzen halten nicht nur für den Gaumen Überraschungen und Freuden bereit: In der Kräuterspirale sorgen die unterschiedlichen Blütentöne, Blattformen und -farben sowie Düfte für Aufmerksamkeit im Garten. Die Mexikanische Minze bei-

spielsweise hat schöne magenta-rote Blütenstände, die sowohl im Salat als auch in der Vase Eindruck machen. Die rankende Kapuzinerkresse schmückt mit einer Fülle nostalgisch anmutender gelb-orangefarbener Blüten, die angenehm würzig duften. Auch flachwachsender Thymian, Zitronenthymian oder Römische Kamille hinterlassen an sonnigen Standorten ihre Duftspuren und fallen mit ihren dekorativen Blüten direkt ins Auge. Besonders dekorativ ist auch der Oregano, der mit seinen vielen rosaweißen Blüten und der langen Blühdauer von Juni bis September eine Vielzahl von Insekten anlockt. Kräuter-Klassiker wie Rosmarin, Salbei und Basilikum zeichnen sich hingegen vor allem durch die Schönheit ihrer Blätter aus. Eine fachgerecht angelegte Kräuterspirale ist also nicht nur etwas für die Liebhaber der guten Küche. Die große Pflanzenvielfalt auf kleinstem Raum stellt auch eine optische Bereicherung für jeden Garten dar und ist im Sommer ein Genuss für alle Sinne. (BGL)

Bleiwurz: Blütenpower aus Südafrika Die Bleiwurz, die in Südafrika beheimatete Schönheit mit botanischem Namen „Plumbago", findet auch hierzulande immer mehr freunde. Sie besticht durch ihre saftig grünen Blätter und langen rankenden Triebe, die der Pflanze ihren krautigen Look verleihen. Von Mai bis September schmückt ihre wilde Blütenpracht den Außenbereich. Ihren merkwürdigen Namen Bleiwurz bekam die Pflanze im 17. Jahrhundert verliehen. Der graue Saft der Pflanze sollte bei den damals weitverbreiteten Bleivergiftungen helfen. Der Saft erwies sich später als wirkungslos; der Name aber blieb. Die Bleiwurz überzeugt mit ihrem schnellen und unermüdlichen Wachstum. Die Triebe des

Gartenblühers können bis zu zwei Meter langen werden, wachsen erst aufrecht und hängen ab einer gewissen Länge wasserfallartig über den Topf. Für Stabilität der Kletterpflanze sorgt ein Gerüst. Die Wachstumsphase der Bleiwurz sollte im Frühjahr mit einem kräftigen Rückschnitt eingeleitet werden. Abgeschnittene Triebstücke können dabei gleich als Stecklinge weiter verwendet werden. Die Bleiwurz ist ein echter Sommerstar und benötigt einen vollsonnigen bis halbschattigen und windgeschützten Standort. Die Erde sollte gleichmäßig feucht gehalten werden. Vor dem ersten Frost sollte die Pflanze ins Winterquartier gebracht werden. Foto Blumenbüro


Stauden sind die idealen Zaungäste 쮿 Da sag noch einer, Menschen seien neugierig! Wer schon einmal gesehen hat, wie PfirsichGlockenblume (Campanula persicifolia) oder Storchschnabel (Geranium) ihre Blütenköpfchen durch einen alten Holzzaun strecken, kann sich des Eindrucks nicht erwehren: Hier will ein Blümchen ganz genau wissen, was da auf der Straße vor sich geht. Glücklicherweise wird den Blumenkindern ihre Neugier in der Regel nicht übelgenommen – im Gegenteil. Schließlich schaffen sie es, einem Bauwerk, das eigentlich zur Grenzmarkierung oder bei hohen Zäunen gar zum Schutz vor Eindringlingen gedacht ist, ein versöhnliches Aussehen zu verleihen. Ein Zaun fordert geradezu dazu auf, ihn aktiv in die Garten- oder Vorgartengestaltung mit einzubeziehen, schließlich trägt er maßgeblich zur Außenwirkung bei. Ein ländlicher Garten mit nostalgischem Lattenzaun etwa eignet sich wunderbar für eine romantisch-verspielte Gestaltung. Im unteren Zaunbereich dürfen dann zum Beispiel niedrigere Stauden wie Katzenminze (Nepeta), Frauenmantel (Alchemilla) oder – im Halbschatten – Sterndolden (Astrantia) herauslugen, während Stockrosen (Alcea) oder Rittersporn (Delphinium) sich bequem auf den Zaunrand abstützen können.

Filigrane Pflanzen umweben den Zaun mit einem zarten Blütenschleier: Die Prächtige Wiesenraute (Thalictrum rochebrunnianum) beispielsweise ist eine Staude deren rosafarbenen Blütenrispen locker aufgebaut sind und wunderbar transparent wirken. Auch Prachtkerze (Gaura) oder RiesenSchuppenkopf (Cephalaria gigantea) bringen auf romantische Weise Höhe in die Gestaltung. Doch auch das Gegenteil kann seine Berechtigung haben. Insbesondere hohe, massive Zäune brauchen oft entsprechend starke, optisch klar umrissene Pflanzpartner. Dann sind wüchsige Stauden wie der Wasserdost (Eupatorium), der Garten-Bergknöterich (Aconogonon speciosum) oder Bänder aus Gräsern die richtige Wahl – das elegante Chinaschilf 'Morning Light' (Miscanthus sinensis) zum Beispiel, aber auch Bambus passt gut zu großzügigen Grundstücken mit modernen Gebäuden. Wer kräftige Farben liebt, wird im Reich der sogenannten Korbblütler fündig: Stauden-Sonnenblumen (beispielsweise Helianthus microcephalus 'Lemon Queen'), Sonnenhut (Rudbeckia) und Sonnenbraut (Helenium) empfiehlen Experten allen Gartenfreunden, die eine fröhlich-bäuerliche Anmutung lieben, aber auch zu Naturgärten in

Reparatur · Verkauf · Ersatzteile

Reparaturen von Gartenmaschinen und Elektrogeräten ohne lange Wartezeiten

Emmy-Noether-Str. 14a Heidekoppel 23

Henstedt-Ulzburg Tel. 04193/7553036

Farbtupfer: Rote Mohnblüten (Papaver) grüßen Passanten über den rustikalen Wickelzaun hinweg. Foto GMH/ Christine Bach)

Kombination mit Gräsern passen diese Stauden exzellent. Ein Tipp: Erlauben Sie es Pflanzen wie Spornblume (Centranthus), Akelei (Aquilegia) oder Argentini-

Lavendel: Richtig gepflegt Freunde für’s Leben 쮿 So attraktiv die Schopflavendel im mediterranen Topfgarten sind, über den Winter bekommen sie nur Spezialisten. Die Downderry Lavendel aus dem südenglischen Kent hingegen sind robust und winterhart. Sie zeigen sich in unterschiedlichen Formen, klein und gedrungen, fast kissenbildend, bis stattlich groß, heckenbildend. Richtig gepflegt, können Lavendel viele Jahre Freude bereiten.

Der Standort Lavendel brauchen einen leichten, tiefgründigen Boden mit hohem Sand- oder Kiesanteil. Auch im Winter sollte keine Staunässe entstehen. Leichte Hanglagen in voller Sonne sind ideal. Der Boden ist am besten leicht alkalisch, kalkhaltig und auf keinen Fall sauer. In der Kräuterspirale steht der Lavendel am besten oben zwischen wärmenden Steinen.

Blüte geschnitten (mutig um ein Drittel), dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er noch ein zweites Mal blüht. Blüht er ein zweites Mal im Spätsommer, wird er wieder nach der Blüte geschnitten. Der Schnitt ist wichtig, damit der Lavendel nicht verkahlt.

Lavendel im Topf

Nur Mut beim Schnitt: Eher trocken als zu Nach der Blüte kann ein Drittel weg. Foto GPP feucht, gedeiht der Lavendel auch auf Balkon und Terrasse im Topf. Düngung Er bleibt auch im WinBeim Pflanzen im ter draußen – StaunäsFrühjahr gibt man dem se in jedem Fall verhinLavendel sparsam or- dern. Die Wurzeln werganischen Dünger, am den mit Reisig oder besten Hornspäne. Wer Laub um die Pflanze den Lavendel zu stark vor zu viel Kälte gedüngt, fördert das schützt. Blattwachstum, was zu Gut gegen Läuse Lasten von Blüten und Duft geht. Nach dem Rosen und Lavendel zweiten Schnitt im frü- sind ein gutes Paar. Der hen Herbst, kann man Lavendelduft schützt auf die Erde etwas die Rosen vor BlattläuKalk streuen. sen. Auch im Küchengarten zwischen die Schnitt Möhren gelegt, wirkt Wird der Lavendel Lavendel präventiv geim Sommer nach der gen die Möhrenfliege.

schem Eisenkraut (Verbena bonariensis), sich auszusäen. So kann man schon im Winter gespannt sein, wo sie im nächsten Jahr wieder auftauchen. (GMH/BdS)

Hier blüht Ihnen etwas! Sommerblumen für Beet und Balkon Geranien, Margeriten, Fuchsien, Petunien, Knollenbegonien, Eisbegonien, Tagetes usw. Jetzt alles reichlich im Bestand

Rosen in vielen robusten Sorten, jetzt reichlich im Bestand

Kletter-, Strauch-, Edel-, Beet- und Bodendeckerrosen, die gesund, öfter blühend und teilweise auch duftend sind

Sonderangebot: Edelrose Nostalgie, Spitzensorte

nur 8,90

Stammrosen in Superqualität und Spitzensorten, ständig 40 – 50 Stck. zur Auswahl Bambus in vielen Sorten und Größen vorrätig Sonderangebot: Fargesia m. Jadeberg, 120 – 140 cm Stck. nur 24,– Außerdem alle anderen Gartenpflanzen wie Obstgehölze, Stauden Kletterpflanzen, Blütensträucher u.s.w. Mo. bis Fr. von 9.00–18.00 Uhr · Sa. von 9.00–13.00 Uhr Baumschulen Kieler Straße 6

24649 Fuhlendorf Tel. 04192 / 15 81 An der L 319/vor Bad Bramstedt


Kooperation im Juni gestartet 쮿 Bad Bramstedt (gug) Das Auto benötigt viel Sprit oder hat einen großen Tank? Die Sommergrippe hat Sie ereilt und zur Linderung brauchen Sie Medikamente aus der Apotheke? Über diese Anforderungen können sich Frauen freuen, die sich schon lange vorgenommen haben sportlich tätig zu werden, um etwas für ihre Gesundheit zu tun. Meike Hilpert, Physiotherapeutin und Clubmanagerin von Mrs.Sporty, Hamburger Straße 68, hat sich eine tolle Rabattaktion für Neukundinnen ausgedacht. Kooperationspartner sind Peter und Kirsten Schlömer von der Esso Tankstelle, Bleeck 35, und Friederike Bertram von der Neuen Apotheke, Maienbeeck 3. Für Frauen, die sportlich aktiv werden möchten, lohnt sich jetzt ein Volltanken bei der Esso Tankstelle oder ein Einkauf bei der Neuen Apotheke, beispielsweise um den Verbandskasten im Auto zu erneuern. Einfach die Quittung gut aufbewahren, mit zu Mrs.Sporty mitnehmen und Mitglied werden. Die bei Tankstelle oder

Meike Hilpert, Clubmanagerin von Mrs.Sporty (l.) sowie Peter und Kirsten Schlömer von der Esso Tankstelle beteiligen sich gemeinsam an der Rabattaktion. Foto gug

Apotheke gezahlte Summe wird nämlich bei dem Startpaket als Neumitglied angerechnet. Noch nie haben sich Schnupfen oder PS-starke Autos mit Riesen-Tank so für die Gesundheit und eine gute Figur bezahlt gemacht. Die Rabattaktion läuft den ganzen Juni hindurch, dazu passt das neueste Angebot von Mrs.Sporty: „Machen Sie im Sommer eine gute Figur!“. Eine Trainingseinheit dauert 30 Minuten, das lässt sich in den Tagesablauf zwischen

Hobby zum Beruf gemacht 쮿 Wrist (gug) Manche träumen davon: Ein Buch schreiben und berühmt werden wie Johann Wolfgang von Goethe mit seinem „Faust“. Oder auch weltbekannt und reich werden wie Joanne K. Rowling mit ihrem Zauberlehrling „Harry Potter“. Für Viele bleibt es ein Traum, denn Schreiben ist harte Arbeit. „Man braucht dazu Begeisterung, Technik, Talent und vor allen Dingen Disziplin“, meint Jan Schröter. Er muss es wissen, er ist Autor und verdient mit Schreiben seinen Lebensunterhalt. Der Einstieg, das hauptberuflich zu machen war alles andere als leicht, „aber mir blieb neigungstechnisch einfach keine andere Wahl“, meint der 55jährige Hamburger, der erst vor einem Jahr nach Wrist gezogen ist und vorher 16 Jahre in Bad Bramstedt gewohnt hat. Der Erfolg gab ihm recht, mittlerweile hat er acht Romane geschrieben sowie diverse Sachbücher und Drehbücher für das Fernsehen, unter anderem für die Serien „Großstadtrevier“, „Alphateam“ und „Traumschiff“. Jan Schröter hat Sonderschulpädagogik und Germanistik studiert und hätte jederzeit als Lehrer arbeiten können. Stattdessen eröffnete er in Hamburg-Eppendorf einen kleinen Buchladen. „Er sollte ein wenig anders sein, mit vielen Reiseführern und Kartenmaterial“, erzählt Schröter, der schon immer gerne mit dem Wohnmobil herumgereist ist. „Eppendorf war genau die richtige Gegend für mich, dort kam ich in Kontakt mit Journalisten, Radiomoderatoren und anderen Schreiberlingen“, so Schröter. Eine Reiseredakteurin fragte ihn, ob er nicht die Reiseführer rezensieren könnte – er machte es. Er schrieb selber Stadtteilreiseführer und einen über Fehmarn, machte eine Reisesendung für das Radio. Im Hamburger Abendblatt erscheinen regelmäßig Kolumnen von ihm. Nebenbei versuchte er es schon mal einen Kriminalroman. Auf einer Reise nach Finnland lernte er einen Produzenten und einen Drehbuchautor kennen. Er gab ihnen seinen Roman zu

Jan Schröter aus Wrist liest heute im Bramstedter Schloss aus seinem neu erschienenen Roman „Rettungsringe“. Foto gug

lesen, der ihnen auf Anhieb gefiel. Danach begann seine Karriere als Drehbuchschreiber für bekannte Fernsehsendungen. Seinen Buchladen gab Schröter auf, die Recherchen für die Reiseführer nahmen zu viel Zeit in Anspruch. Schließlich setzte er alles auf eine Karte und wagte den Schritt, hauptberuflich als Autor zu arbeiten. „Das ist nicht so einfach, wenn man eine Familie ernähren muss, der Anfang war hart“, meint er. Drehbücher zu schreiben sei eine besondere Herausforderung. Es gebe eng gesteckte Rahmen.. Die Handlung sei meist in einer Drei-StrangDramaturgie aufgebaut. Einen langen, actiongeladenen Teil für die Hauptakteure, einen kürzeren Part für die Nebendarsteller und einen Rest, der auch gerne ein bisschen komisch sein darf. Erst fertigt Schröter ein Exposé an, das wird auf Story und filmische Umsetzung geprüft. Dann folgt ein Treatment, dort setzt er die verschiedenen Szenen um. Erst dann kommt die Drehbuchversion, in die die Dialoge eingeschrieben werden. „Dann folgt wieder eine Besprechung. Manchmal, wenn das finanzielle Budget überschritten wurde, der Regisseur oder Schauspieler nicht

einverstanden sind, muss man kürzen und wieder alles um-

schreiben. Insgesamt schreibt er so an einem Drehbuch bis zu achtmal herum. „Man ist als Autor am Ende froh, wenn alles fertig ist, obwohl man sich die Geschichte vielleicht ganz anders gedacht hat“, erklärt Schröter. Auch deshalb schreibt er so gerne Romane, „da kann ich es in meinem Kopf explodieren lassen, wie ich es will“, beschreibt Schröter. Jeden Tag schreibt er und schafft so pro Jahr ein Buch. Dabei kann es auch schon vorkommen, dass ihm nichts einfällt. „Dann hilft es, einfach etwas ganz anderes zu machen.“ Wenn er nicht schreibt, bietet er gerne Lesungen an. „Einmal im Jahr zur Frankfurter Buchmesse mache ich richtig eine Tournee, dann fahre ich mit meinem Wohnmobil Richtung Süden und lese vor. So wie heute, er liest ab 19.30 Uhr im Schloss aus seinem neu erschienen Buch „Rettungsringe“ vor. Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt kostet 7 Euro.

WZV-Fahrzeug getauft Zu Wasser wird der Name „Bad Bramstedt“ schon seit vielen Jahren durch ein Schiff der Bundespolizei über die Nordsee geschippert. Nun prangt „Bad Bramstedt“ auch auf einem Fahrzeug des Wege-Zweckverbandes (WZV). Bei einer der Feiern anlässlich des 60-jährigen Verbandsbestehens tauften Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt (links) und die Beiratsvorsitzende des WZV, Dr. Beatrix Klüver aus Tensfeld, auf dem Bleeck ein Abfallsammelfahrzeug auf den Namen der Kurstadt. Die Verantwortlichen des WegeZweckverbandes waren zu einem Kommunalforum gekom-

men, um mit Bürgermeistern und Politikern aus Bad Bramstedt und den Umlandgemeinden verschiedene Probleme zu diskutieren. Parallel dazu gab es auf dem Bleeck eine Feier mit Livemusik, Tanz und natürlich reichlich Informationen rund um den WZV. Dabei wurden auch Fahrzeuge und Arbeitsgeräte vorgestellt. Eines dieser 250 000 Euro teuren Fahrzeuge wurde nun auf den Namen „Bad Bramstedt“ getauft. Das soll, so Verbandsvorsteher Jens Kretschmer, als täglich erkennbares Zeichen dienen, dass der WZV von 94 Städten und Gemeinden im Kreis Segeberg getragen wird. osp

Chorkonzert am Pfingstsonntag 쮿 Bad Bramstedt (spp) Am Pfingstsonntag, 8. Juni, veranstaltet die Kantorei der St. Georg-Gemeinde aus Goslar im Harz in der Maria-Magdalenen-Kirche in Bad Bramstedt ein festliches Chorkonzert. Verschiedene Konzertreisen haben das Ensemble schon nach Schweden, Dänemark, Belgien, Frankreich, Italien, England und in die Schweiz geführt. In dem Konzert begibt sich die Kantorei auf eine Zeitreise durch die verschiedenen Epochen der Musikgeschichte. So werden außer Werken von J. S. Bach, G. F. Händel, W. A. Mozart und F. Liszt auch Werke von John Rutter und Joyce Eilers zu hören sein. Der Eintritt ist frei, Beginn des Konzertes um 16 Uhr.

Arbeit, Familie und Kinder integrieren und ist geeignet für Frauen jeden Alters. Zweibis dreimal jeweils 30 Minuten in der Woche Training in familiärer Atmosphäre sind vollkommen ausreichend für den Muskelaufbau und um überflüssige Pfunde schwinden zu lassen. Ein Ernährungsprogramm, nette Gesellschaft und Gespräche unter Frauen runden das Ganze 쮿 Bad Bramstedt (pa) ab. Kontakt unter Telefon Auch in diesem Jahr bietet die 04192/8936454 oder E-Mail: Ev. Familienbildungsstätte club569@club.mrssporty.de . der Diakonie Altholstein eine Ferienbetreuung in der ersten Hälfte der Sommerferien für Kinder an. Vom 28. Juli bis zum 1. August wird in der Grundschule am Hoffeldweg das Projekt „Spürnasen auf 쮿 Bad Bramstedt (pa) Das Zeitreise“ laufen, für das nächste interkulturelle El- noch Plätze frei sind. Unter terncafé am Schlüskamp 1 anderem sollen das Tuchmufindet am Donnerstag, 12. Ju- seum in Neumünster und ein ni, von 8 bis 11 Uhr statt. In ge- Autohaus besucht werden. mütlicher Runde können El- Spiele, Spaß und Bewegung tern mit und ohne Kind früh- stehen im Mittelpunkt. Die stücken und sich austauschen. Betreuung kostet von 8 bis 13 Für die Lütten gibt es Spiel- Uhr 78 Euro und von 8 bis 14 möglichkeiten. Das Projekt Uhr 88 Euro. Ein Früh- und wird von zwei pädagogischen ein Spätdienst kann dazu geFachkräften betreut und vom bucht werden. Für einen ZuDiakonischen Werk Althol- schuss kann das Bildungspastein betrieben. Die Teilnah- ket genutzt werden. Anmelme ist kostenfrei, eine Anmel- dungen und Information unter Telefon 04192/1250. dung nicht erforderlich.

Zeitreise in den Ferien

Interkulturelles Elterncafé


BVV hat noch viel vor in diesem Jahr 쮿 Bad Bramstedt (gug) Der Vorstand des Bürger- und Verkehrsvereines (BVV) hat Zuwachs erhalten und besteht jetzt wieder aus fünf Mitgliedern. Vier Vorstandsmitglieder waren laut Satzung zwar auch erlaubt, „aber im Falle einer Abstimmung ist es doch besser, fünf Mitglieder zu haben, dann kann keine Patt-Situation entstehen“, so Karsten Peters vom BVV-Vorstand. Neu dazugekommen ist Benjamin Köhnke, Filialleiter der Sparkasse Südholstein, er übernimmt den Posten des Kassenwartes. „Mit Herrn Köhnke haben wir einen Fachmann für Zahlen bekommen, jemand Besseren hätten wir uns nicht wünschen können“, so Karsten Peters. Kirsten Peters kümmert sie sich um die verschiedenen Projekte wie die Messe der Frau, die der Verein organisiert. Des weiteren informierte Karsten Peters darüber, dass die Aktion „Kopfstand statt Leerstand“, mit der auf die vielen Leerstände in der Stadt aufmerksam gemacht werden sollte, sehr gute Resonanz gefunden hatte. „Das werden

Auch bei Blumen-Ambiente an der Rosenstraße 35 kann demnächst der Gutschein eingelöst werden Blumen machen immer Freude. Die Gutscheine können im Wert von fünf, zehn und 25 Euro bei der Sparkasse Südholstein und der Raiffeisenbank im Ort erworben und wie BarKarsten Peters (Vorstand BVV, links) stellte mit Kirsten Peters (Blumen Am- geld verwendet biente) und dem neuen BVV Kassenwart Benjamin Köhnke (2.v.r.) das weitere werden. Für den Rest Programm des BVV vor. Andreas Findeisen (Filialleiter von Famila) beteiligt sich jetzt auch an der Gutschein-Aktion. Diese werden bei der Sparkasse Süd- des Jahres stemehrere holstein und der Raiffeisenbank verkauft. Foto gug hen Veranstaltunwir noch einmal wiederholen schenken“, die vergangenes gen des BVV an, aber leider oder aber charmant anders Jahr eingeführt wurde, ist fällt die Fahrradtour am 1. Juauf die Leerstände hinweisen, ebenso gut angenommen wor- li aus. Am 24. August findet der vielleicht mit Bilder- oder Fo- den. Waren vormals um die 60 toausstellungen“, so Peters. Geschäfte in Bad Bramstedt, beliebte Flohmarkt rund um Gerne nimmt er auch Anre- beteiligt, sind es jetzt über 70 das Schloss statt, und am 30. gungen und Ideen von außer- Läden, in denen die Gutschei- August können sich alle auf ne eingelöst werden können. das Weinfest auf der Osterauhalb an. Neu hinzugekommen ist Fa- Insel freuen. Wieder mit dabei Die Gutschein-Aktion des BVV, „Bunte Vielfalt ver- mila am Lohstücker Weg. sind die Blue Moon Alligators

mit Musik und Rock´n Roll aus den 50er und 60er Jahren . Am 31. August ist das Brunnenfest mit Gottesdienst. Einen verkaufsoffener Sonntag gibt es beim Bramstedter Herbstfest am 21. September mit Volvo Treffen auf dem Bleeck. Die Berufsinformationsmesse (BIM) ist am 27. September, und am 7. Oktober fahren die BVV Mitglieder mit dem Fahrrad auf Entdecker Tour durch das Gewerbegebiet Am Hasselt. Am 8. November der Laternenumzug, am 14. November das Candlelight Shopping lassen das Jahr ausklingen. Der Veranstaltungskalender des BVV ist auch im Internet unter www.bvv-bb.de einzusehen.

Musikabende jetzt im Café Landsalon 쮿 Bad Bramstedt (pa) Drei Termine mit Musik veranstaltet die Buchhandlung „Hans im Glück“ vor der Sommerpause noch. Im Café Landsalon am Landweg 6 wird es am 6. Juni Blues und Boogie von J.J.-Big Citiy Blues geben, am 13. Juni einen musikalischen Ringelnatz-Abend mit Wolfgang Rieck und am 27. Juni fröhlichen Jazz auf Saiteninstrumenten mit Swing on a String. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet 14 Euro, ermäßigt 10 Euro. Im Vorverkauf gibt es die Tickets bei Buchhändler Hans Arns. Kontakt: www.buecher-hansimglueck.de.

Ringreiten am Pfingstsonntag 쮿 Großenaspe. Der Großenasper Reitverein veranstaltet am Pfingssonntag, 8. Juni, sein Ringreiten ab 12 Uhr hinter dem Stölting-Hof am Querredder. Anmeldungen sind ab 11 Uhr möglich. In folgenden Gruppen kann gestartet werden: Führzügel-

kinder bis 9 Jahre, Jugend im Trab bis 12 Jahre, Jugend im Galopp bis 16 Jahre, Erwachsene ab 17 Jahren und Lanzenringreiten. Lanzen können gestellt werden. Das Startgeld für Erwachsene und Lanzenreiter beträgt 10 Euro, für Kinder- und Jugend 6 Euro.

Das Aroma steckt in der Bohne 쮿 Bad Bramstedt (osp) Wer gehofft hatte, dass der großartige Duft von geröstetem Kaffee über der Straße Am Hasselt liegt, wurde enttäuscht. Denn nicht das Rösten, sondern erst das Malen von Kaffee sorgt für den Geruch, den Kaffeetrinker lieben. „Das Aroma steckt nämlich in der Bohne“, so die Erklärung von Mitinhaber Stefan Müller. Dies und einiges mehr erfuhren die Besucher des dritten Kaffeefestes, das die Rösterei „Kaffeeleben“ im Bramstedter Gewerbegebiet veranstaltet hat. Schon Minuten vor der Vorführung, wie Kaffee geröstet wird, stand eine dicke Traube von Menschen vor der Röstanlage. Inhaber Andrej Pajdakovic und Stefan Müller gaben einen Einblick in die Philosophie ihrer Rösterei, zu der auch ein bekanntes Sprichwort gut passt: Gut Ding muss Weile haben. Statt, wie in Industrieanlagen, zwei bis drei Minuten bei 700 Grad Celsius, wird bei ihnen der Kaffee 20 Minuten bei bis zu 185 Grad Celsius geröstet. „Dafür ist der Kaffee deutlich bekömmlicher“, so Müllers Erklärung. Selbst kalt schmecke er noch, weil er keine Säuren enthalte. Mit Andreas Heidbrink und Carsten Zens fanden sich

Stefan Müller informierte die interessierten Gäste über die einzelnen Produktionsschritte für guten Kaffee.

schnell zwei kräftige Besucher, die sich bereit erklärten, den Inhalt des rund 60 Kilogramm schweren Kaffeesacks in einen großen Behälter zu schütten, aus dem die Rohbohnen dann durch ein Rohr in den Röstbehälter gesaugt werden. Obwohl aus dem Jahr 1962 stammend, tue diese Maschine noch gut ihren Dienst. Immer wieder reichten Müller und Pajdakovic Schälchen mit Zwischenprodukten in die Zuschauerreihen, damit diese die langsame Entwicklung von der hellen Rohbohne bis hin zum fertigen, braungebrannten Produkt verfolgen können. „Die Bohnen braun

zu bekommen, ist kein Problem, aber immer die gleiche Qualität zu erzeugen ist die andere Seite“, so Müller, der sich trotz umherstehenden Publikums sehr auf den Trocken- und Röstvorgang konzentriert. Grundstoff für ihre besonderen Kaffees sind Bohnen aus Brasilen, Guatemala und Afrika, die im richtigen Verhältnis gemischt sein wollen. Da Kaffee ein Naturprodukt

ist, schmeckt jede Lieferung anders. Deshalb müssen die beiden Firmeninhaber immer wieder kosten, ob Geschmack und Qualität stimmen. Den Kaffee aus der Produktion der letzten Tage, probierten die Besucher natürlich auch. „Sehr kräftig, sehr gut“, fällt das Urteil von Alexander und Gudrun Bronikowski aus Fuhlendorf aus. Allerdings hätten sie sich gewünscht, den Kaffee aus Porzellan- und nicht aus Pappbechern trinken zu können. „In Porzellan entwickelt sich das Aroma besser“, so ihr Urteil. Andrej Pajdakovic und Stefan Müller, die 2008 das Unternehmen gründeten und 2010 nach Bad Bramstedt zogen, liefern ihren hochwertigen Kaffee vor allem an die gehobene Gastronomie und die Kette Campus-Suite. „Kaffeeleben“ betreibt auch einen Online-Handel (www.viccicaffe.de). In Bad Bramstedt werden die Kaffeesorten zudem im Fachgeschäft „Buch und Medien“ am Maienbeeck angeboten.

Flohmarktbummel Rund 300 Stände erwartete die Besucher des Flohmarktes, den der Betriebssportverband (BSV) rund um das Rathaus ausgerichtet hatte. Der Zuspruch kam jedoch in Wellen. Wie üblich erschienen in den frühen Morgenstunden die echten „FlohmarktJunkies“, um gute Schnäppchen zu machen. Bis zur Mittagszeit liefen die Geschäfte dann eher schleppend, bis es dann nachmittags immer voller wurde. Recht guten Zuspruch erhielten die Stände, an denen gebrauch-

te Kinderbekleidung und Spielzeug zu erstehen war. „So lange tragen die Kinder ihre Sachen ja nicht“, begründete Sylvia Latz aus Bönningstedt ihre Jagd nach Kinderkleidung. Tatjana MesaMoralis kam mit den Kindern Eri Daniel (1 Jahre) und Emy Sophie (3) zum Flohmarktbummel. Monika Wieczorreck aus HenstedtUlzburg ging zufrieden mit ihrer Beute nach Hause. Sie hatte eine alte, aus dem Biologieunterricht einer Schule stammende Tafel mit Pilzarten gefunden. Foto osp

Beratung für die schönsten Wochen des Jahres

Hanfried Loos aus Neumünster und Ute Kröger aus Bad Bramstedt ließen sich während des Kaffeefestes natürlich einen Becher des guten Kaffees schmecken. Fotos osp

Im Zentrum Bad Bramstedts, gegenüber der Maria Magdalenen Kirche, liegt das TUI Reisecenter. Hier können die Kunden ihren Traumurlaub buchen. Ob klassischer Badeurlaub, Städtetripp, Wellness- oder Sudienreise, nur der Flug oder das Hotel: Im TUI Reisecenter erhält man trotz des Namens Angebote aller namenhaften Reiseveranstalter, zum Beispiel von Neckermann, Alltours und vielen mehr. Inhaber Stephan Vollstedt und sein Team (Foto) beraten ausführlich und besprechen alle Details zur Reise individuell. Die Kenntnisse über die vielen Reiseziele sammeln die Mitarbeitern auf Inforeisen zu bestimmten Zielen und bei Weiterbildungen. Sie können die Kunden somit sehr gut beraten. Drei Fachleute sind momentan in der Woche von 9 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 13 Uhr für die Kunden da, ab August wird ein neuer Auszubildender hinzukommen. Mit einer großen Auswahl an verschiedenen Kreuzfahrtveranstaltern, zum

Beispiel TUI Cruises, AIDA oder Mein Schiff, ist das TUI Reisecenter auch der richtige Ansprechpartner, wenn es auf See gehen soll. Ebenso eine Deutsche Bahn Agentur und ein HVV Service Center sind im Reisebüro integriert und bieten alle wichtigen Tickets und Fahrkarten an. Als Geschenkidee bietet sich ein Gutschein an, der für alle Leistungen des TUI Reisecenters eingelöst werden kann. Weitere Informationen unter Telefon 04192/2015256. Foto und Text lru


Lokales nord express

4. Juni 2014

15

Paradies für Freaks: Lanz-Bulldog-Treffen 쮿 Brokstedt (gug) Auf den Straßen in Brokstedt war an Himmelfahrt kein Durchkommen mehr, überall stauten sich die Autos, und die Parkmöglichkeiten rund um das Speedway-Stadion waren restlos belegt. An den Kennzeichen war zu erkennen, dass die Veranstaltung weit über den Kreis Steinburg hinaus bekannt ist. Familien mit Kindern, Motorradclubs, Fahrradausflügler, Trupps mit Bollerwagen - für alle gab es nur ein Ziel: Das alljährlich zu Himmelfahrt stattfindende Lanz-Bulldog-Treffen. Veranstaltet wurde das Ganze wieder vom LanzBulldog-Club Holstein e.V. (LBCH). Circa 13 000 Besucher und Aussteller fanden den Weg zum 40. Lanz-Bulldog-Treff. „Zu diesem besonderen Treffen sind Aussteller und Fahrer aus ganz Europa gekommen“, erzählte Michael Bollweg vom LBCH. Das Stadion war brechend voll - eben-

so wie die Wiese davor mit dem Floh- und Teilemarkt. Hier gab es wirklich nichts, was es nicht gab. Ob Nippes, Ersatzteile, Schrauben und Nieten jeder Größe und Art, Blechdosen, Gartengeräte, Treckerreifen, Bernsteine, ausgediente Karussell-Pferde und vieles mehr war hier zu finden. Wer die Hoffnung bisher schon aufgegeben hatte, für sein Schätzchen ein ganz spezielles Sammlerstück oder Ersatzteil zu finden, hier gab es das bestimmt. Jan Peter Johannsen aus Tarp und Peter Evers aus Marne suchten zum Beispiel Werksbücher vom David Brown Schlepper und wurden an einem Stand fündig. Im Stadion selbst stand Trecker neben Trecker, alles Oldtimer und nicht nur von LanzBulldog sondern auch von verschiedenen anderen Herstellern: Glühkopfschlepper von Lanz, Ursus und der Pampa von D.I.N.F.I.A. einem ar-

gentinischen Hersteller. Ackerschlepper von Massey Ferguson, Deutz, Hanomag und Fahr. Jede Menge alte Trecker mit Patina wie der Fendt, große Schlepper, von Schlüter, MAN und IHC, dann noch Halbdiesel, Kleinschlepper und diverse andere Raritäten gab es zu sehen. Etwas Besonderes war der American La France, ein fast 100 Jahre alter Lieferwagen aus den USA von Fritz Schröder. Überall standen gruppenweise stolze Besitzer und Sammler beieinander und fachsimpelten. Anlässlich des 40. Jahrestreffens fand ein großes Dreschfest statt. In der Mitte des Platzes waren zwölf Dreschsätze in Aktion. Angetrieben mit Treibriemen von Lanz-Bulldog-Treckern konnten die Besucher die Maschinen im Einsatz erleben. Mit dabei eine 100 Jahre alte Lanz-Dampfmaschine, die trotz ihres hohen Alters ohne Pause wie geschmiert lief.

Dicht an dicht drängten sich rund 13000 Besucher beim 40. Lanz-Bulldogg-Treffen über das Gelände des Holsteinrings in Brokstedt.

Extra für diese Dresch-Vorführung war Roggen schon im vergangenen Jahr geerntet worden, mit alten Bindern ge-

bunden und in Brokstedt in hätten die Maschinen gar einer angemieteten Scheune nicht zum Einsatz kommen eingelagert worden. Auch das können. Wetter spielte mit, bei Regen Weiter Seite 16

VW Golf Modell GTD Der Begriff „Legende“ ist schnell abgenutzt, doch für den VW Golf in der Automobilgeschichte durchaus angemessen. Seit Jahrzehnten ist der Wolfsburger das absolute Lieblingsauto der Deutschen. Mittlerweile rollt er in der siebten Auflage vom Band. Der Golf sprengt Klassengrenzen. Ein Grund dafür ist auch die breite Modellpalette, die inzwischen von Variant und Cabrio über den sportlichen GTI bis zum neuen Sportsvan reicht. Ein interessanter Vertreter der Familie ist der GTD. Er wurde erstmals 1982 präsentiert. Der 1,6-Liter-Diesel leistete damals 70 PS. Die aktuelle Version ist natürlich aus einem völlig neuen Technikzeitalter. Der GTD gilt als GTI für Sparfüchse. Die optische Verwandtschaft ist deshalb auch gewollt. Die beim GTI rot lackierte Leiste im Kühlergrill glänzt beim GTD in Chrom. Daran schließt sich der eigens für die GT-Modelle gestaltete Stoßfänger an. Am Heck trägt der sportliche Golf-Diesel links sein dezentes Doppel-Auspuffrohr, während der GTI über zwei links und rechts angeordnete Einzelrohre verfügt. Während der GTI mit 220 oder 230 PS zu haben ist, begnügt sich der GTD mit „nur“ 184 PS. Das Motor ist eine komplette Neuentwicklung und leistet 14 PS mehr als der Vorgänger. Auch das Drehmoment wurde um 30 auf nunmehr 380 Newtonmeter angehoben. Was dabei herausge-

kommen ist, lässt sich mit zwei Worten beschreiben: einfach stark. Der Vier-Zylinder-Motor ist bereits nach dem ersten Schlüsseldruck hellwach. Er setzt sich ohne Verzögerung in Bewegung und bleibt stets im Schub. Den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 km/h erledigt der GTD in 7,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei knapp 230 km/h. Angenehm sparsam ist der Verbrauch. 6,8 Liter für die 100Kilometer-Distanz geben keinen Anlass zur Klage, zumal der Golf auch schnell über die Autobahn gescheucht wurde. Überzeugen konnte im Test das aufpreispflichtige Doppelkupplungsgetriebe, das stets den richtigen Gang einlegt. Mit ihm entwickelt der GTD eine souveräne Agilität, die Spaß macht. Das Fahrwerk sorgt stets für eine sichere Straßenlage. Es ist um 15 Millimeter tiefergelegt. Es verfügt über eine gesunde Härte, die aber nicht zu Lasten des Langstreckenkomforts geht. Für den sorgen auch sportlich-straffe, aber trotzdem bequeme Sitze. Wer das adaptive Fahrwerk wählt (1000 Euro Aufpreis), kann zwischen verschiedenen Fahrprogrammen wählen und somit die Einstellung der Dämpfer verändern. Wer das 955 Euro teure Sport & Sound-Paket ordert, bekommt neben roten Bremssätteln und hübschen 18-ZollAlurädern auch noch einen Sound-Aktuator, der den Motorklang verstärkt. Vier Personen finden im Golf GTD gut Platz. Ob man vier Türen (Aufpreis 900 Eu-

halteassistent, automatische Distanzregelung, dynamische Fernlichtregulierung und ein automatisches Einpark-System, das aller Ehren wert ist. Und wer 660 Euro anlegt, bekommt ein Soundsystem mit acht Lautsprechern und 400 Watt Leistung, das Musikhören im Auto zum Genuss macht. 31625 Euro kostet der VW

ro) benötigt, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Der Innenraum ist überzeugend gestaltet. Auffällig ist die breite Mittelkonsole, wie man sie eigentlich nur aus Fahrzeugen der Oberklasse kennt. Sie trägt zum Beispiel den großen Touchscreen-Monitor, über den Systeme wie Navigation oder Fahrzeugprogramme angesteuert wer-

AUTO IM TEST

VW Golf GTD Antrieb: Vier-Zylinder-Motor, 1968 ccm, Vorderradantrieb, Sechs-GangDoppelkupplungs-Getriebe. Maße: Länge 4,27 Meter, Breite 1,80 Meter, Höhe 1,45 Meter, Leergewicht 1395 Kilogramm, zulässiges Gesamtgewicht 1880 Kilogramm, Gepäckraum 380-1270 Liter, Tankinhalt 50 Liter. Leistung: 135 kW/184 PS, Höchstgeschwindigkeit 228 km/h, Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 7,5 Sekunden (Werksangaben), maximales Drehmoment 380 Nm. Verbrauch: 5,5 Liter innerstädtisch, 4 Liter außerstädtisch, 4,5 Liter im Durchschnitt (Werksangaben), Diesel, CO2-Ausstoß 119 g/km, Tankreich-

weite bei Normverbrauch 1111 Kilometer, Effizienzklasse B. Serienausstattung: unter anderem Bi-Xenon-Scheinwerfer, Heckspoiler, Ambientebeleuchtung, Sportsitze vorne, Vordersitze beheizbar, Parkpilot vorne und hinten, Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar, automatische Beifahrerspiegelabsenkung, Klimaanlage, Müdigkeitserkennung, Multifunktionanzeige, Soundsystem, Scheibenwischdüsen vorne beheizbar, Scheinwerferreinigungsanlage, tiefergelegtes Sportfahrwerk; Extras Testwagen: Business-Premium-Paket, Sport & Sound-Paket, vier Türen, adaptive Fahrwerksregelung, automatische Distanzregelung, Car-Net, digi-

taler Radioempfang, dynamische Fernlichtregelung, beheizbare Frontscheibe, Licht-und-Sicht-Paket, Mobiltelefon-Schnittstelle, Navigationssystem, Nebelscheinwerfer, Parkkomfort-Paket, Rückfahrkamera, Seitenairbags und Gurtstraffer hinten, Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt, Soundsystem „Dynaudio Excite“, Spurhalteassistent, Standheizung und -lüftung, Stoff/Alcantara-Sportsitze vorn, USB-Schnittstelle, Xenon-Scheinwerfer mit LEDTagfahr- und Kurvenfahrlicht, MetallicLackierung. Preis: 45272 Euro (Testwagen), 31625 Euro (in Serienausstattung mit DSG-Getriebe).

den können. Auch ein Smartphone ist einfach mit dem System zu koppeln. Dank Bluetooth ist über eine Freisprecheinrichtung das Telefonieren während der Fahrt problemlos möglich, mit hervorragender Verständigung. Hervorzuheben ist, dass der Golf GTD auch mit den neuesten elektronischen Helferlein zu haben ist. So gibt es Spur-

Golf GTD mit Doppelkupplungsgetriebe. Der mit Sonderausstattung vollgepackte Testwagen kommt auf 45272 Euro. Das ist zwar ein stolzer Preis, aber man bekommt auch viel Gegenwert. Der GTD sieht zudem nicht nur schnieke aus, sondern fährt sich auch klasse und ist voll auf der Höhe der Zeit. tö


16

nord express Lokales

4. Juni 2014

Auto - Technik Suche Busse heil, defekt od. ohne TÜV, egal, bitte alles anbieten 콯 04501/822020 ii Ankauf: PKW/LKW/Busse, alle Ankauf zu besten Preisen Modelle, TÜV, KM, Unfall, def. Golf 1, Bj. 83, „LX“ marsrot, EZ alle PKW, LKW, Transp., Busse, Zust. egal, z. besten Preisen, Ab- 6/1983, 51 kW/70 PS/U-Kat, Gel.-Wg., auch def., zahle von 100 meldg. d. uns, 콯 04551/9631965 7x15 H2 mit 195/50/15 Reifen Billstein komplett Fahrwerk 45 b. 12.000 Euro, auch alle Japaner mm, Gruppe-A Auspuff ab Ho04191/89619 o. 0172-4085761 senrohr/Kat, schwarze Rück!!! 1 A für Export Ankauf alle KFZ leuchten, GTI-Bremse VA, CD heil/Unfall/def., Opel, Audi, VW, Radio, Fahrzeug ist zur Zeit auf BMW, Ford, Fiat, Peugeot, DB, Oldtimer, MB 230 E, W123, H- „07er“ Nummer zugelassen, VB Mitsubishi, Renault, Toyota, Zulassung, EZ 83, Orig. 145 Tkm, 2.500,- €. 콯 0174/9729962 Mazda, Honda, Nissan, Skoda, Suzuki usw. Busse, Gelände-wg., Scheckheft, SSD, Autom., VeTransp., LKW.,Abmeld.kostenlos lours, Extras, Wertgutachten über 11.200,- €, Zustand 2+, weiss, faire Preise, Tgl. 04191/7226758 7.900,- € VHB 콯 04192/9492 Dirk Tiede Kfz-Handel - Ankauf von PKW aller Art, auch abends Alt- und Schrottfahrzeuge – 3 Alu-Radzierkappen 13 Zoll, oder am Wochenende 콯 04192/ Abholung kostenlos, zahle Rest- pro Kappe 10,- € 콯 04192/6516 wert. 콯 0162/4297931 2014144 o. 0172/4301644

Ankauf

VW

Verkauf

Verschiedenes

Honda Honda CRX, 2-Sitzer-Cabrio, Ledersitze, Alufelgen, usw., LiebAn- und Verkauf von Kfz aller Art; haberfahrzeug, Bj. 96, ohne TÜV, auch Sa + So mögl., Abmelde- kl. Mängel, € 750,- 콯 0176/ service 콯 04192/85637 nach- 50041324 mittags u. 0152/08859001

Ankauf aller KFZ für Export:

Mercedes

Opel, VW, MB, Audi, BMW, Seat, Toyota, Nissan, Honda, Mazda, Ford, Skoda, Renault, Peugeot , MB, Bj. 1989, div. Neuteile, Mitheil, defekt, unfall, tüv-fällig, ternachtsblau, für Oldtimerfans Motor-/Getriebesch. Mo.-So. und Aufbereiter VB 1.850,Zahle gut. Hole vor Ort ab 콯 0176/20739716

Zubehör 4 Sommerreifen Goodyear auf Felgen 155/65R13 73T 2 Jahre alt, 80,- € 콯 04192/6516

4 Winterreifen mit Felgen Mercedes-B-Klasse 205/55/R16 120,- € 콯 04192/9766

Camping

콯 0 41 91 / 9 10 58 79

Ankauf-PKW, seriöse Dtsche. Firma, sofort Bargeld, Abmeldung 콯 04192/889912 oder 콯 0172/4594489 Stahlfelgen 4 Stück mit Reifen alt Klüthseecamping: Wohnwagen für Nissan Micra 3T 1,2 6 K12 zu (7m) auf Dauerplatz zu verk. mit www.nordexpress-online.de Überdach, Vorzelt, 2 Metallverk. 35,- € 콯 04327/145916 schuppen, Pavillion, Pütt und Bargeld für ihr Auto. Kaufe Pann. 콯 040/51328990 od. ständig Gebrauchtwagen heil, 0170/1792420 € 4.800,defekt, Unfallwagen. Zahle gut, hole ab, Mo.-So. 0175/670 27 99 Deutsche Firma kauft PKW’s, Peugeot 306, Bj. 98, 160.000 km, Busse und Wohnwagen. Haus- silber, 5-türig, CD-Player, usw., besuche auch Sa + So 04552/418 TÜV 11/15, 콯 0176/50041324 Wohnwagen bis ca. € 2.000,gesucht. 콯 0179/7444955

Nissan

Peugeot

Zweiräder Yamaha Diversion 900 - 90 PS, Bj. 2000, rot, 18.000 km + Koffer VB 2.600,- € 콯 04192/9766 BMW K1200 RS, Bj.. 2000, sehr gepflegt, blauschwarz-metallic, orig. 34.000 Km, div. Extras, VB 3.900,- €, 콯 04191/954273 Sven Kronemann, Tel. 04551/904-15 Ihr Medienberater für Nahe, Hartenholm und Umgebung.

Horoskop

Michael Bollweg (Foto links) ist Sprecher im Lanz-Bulldog-Club Holstein. Der Verein organisierte das Treffen zum 40. Mal. André Eisenhauer (Foto rechts, links) und sein Vater (rechts) fachsimpelten mit Peter Stoltenberg über den Fendt Favorit 35, der nur 700 Mal gebaut wurde und für den die beiden Ostfriesen Ersatzteile suchten. Fotos gug

Ein Leben ohne Lanz ist für die echten Fans sinnlos Fortsetzung von Seite 15 Bei einem Schaulaufen auf der Rennbahn, auf der sonst die Speedwayfahrer richtig Gas geben, wirbelten diesmal die Trecker mit viel Knattern und Schütteln bei einem Schaulaufen den Staub auf. Aber nicht nur die großen Originale waren zu sehen, auch detailgetreue Modelle wie die Dampflanzmaschine von Hanni Butenschön aus Barmstedt, die mit Holz befeuert wird und mit einem Treibriemen - genau wie die Originale - eine Dreschmaschine antrieb. Fasziniert ver-

folgten besonders die Kinder den Einsatz von nachgebauten russischen Schleppermodellen von Mirko Siemank. Ferngesteuert und mit Motorengeräusch schoben die Minis den Staub zusammen und zogen Furchen hinein. Zurück zur Langsamkeit schien gerade bei vielen jungen Fahrern im Trend zu sein, die es sich nehmen ließen teilweise mehrere Tage mit ihrem Oldie zu dem Treffen unterwegs zu sein, mit einem Bauwagen im Schlepp als Schlafplatz. Dieses Hobby verbindet Generationen miteinander:

Großvater, Sohn, Enkel kamen gemeinsam zu dem Treffen. Stefan Brunstein aus Köln begeisterte sich zum Beispiel für die urige Technik des Lanz, der keinen Anlasser hat, sondern einen Glühkopf. Brunstein bezeichnete das Treffen als ein absolutes Muss: „Ohne Trecker-Treff in Brokstedt geht es gar nicht“, meinte er. Ramon Hohensee aus Großenaspe, der seit 25 Jahren zu dem Treffen fährt, brachte die Liebhaberei frei nach Loriot auf den Punkt: „Man kann ohne Lanz leben, aber es ist sinnlos.“


Lokales nord express

4. Juni 2014

17

Stellenmarkt Die PFERDEKLINIK BARGTEHEIDE sucht Sie als Verstärkung (in Vollzeit) für den

STALLBEREICH Sie verfügen über: - eine abgeschlossene Ausbildung - Erfahrung im Umgang mit Pferden Zu Ihren Aufgaben gehören: - Pferdefütterung - Stallpflege - Boxen misten - Pflegen der Außen- und Grünanlagen - Kleinere Reparaturen / Instandsetzungen Wir bieten Ihnen einen interessanten Arbeitsplatz in einem erfolgreichen Unternehmen. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an: Pferdeklinik Bargteheide, z. Hd. Frau Anne Trabert, Alte Landstraße 104, 22941 Bargteheide oder per Mail an a.trabert@pferdeklinik-bargteheide.de

Die Stadt Kaltenkirchen stellt ein: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Bereich der Abteilung für öffentliche Ordnung und Sozialwesen die Stelle eines/einer

Verwaltungsfachangestellten (TVöD Entgeltgruppe 8) zu besetzen. Das Arbeitsverhältnis ist unbefristet. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 25,00 Stunden. Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die Bearbeitung von Anträgen auf Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG), Sozialstaffelermäßigungsanträge nach den Richtlinien des Kreises Segeberg sowie die Organisation und Abwicklung des Weihnachtshilfswerkes der Stadt Kaltenkirchen. Wir erwarten von Ihnen ⇒ eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r der Fachrichtung „Kommunalverwaltung“ oder die 1. Angestelltenprüfung, ⇒ Erfahrungen in der Anwendung des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylbLG), SGB I und SGB X, Sozialstaffelrichtlinien (Kindertagesstätten/ Kinder in Tagespflege), ⇒ Gute EDV-Kenntnisse insbesondere im Bereich der Software ProsoZ/S oder vergleichbarer Programme; Excel, Access ⇒ Gute Englischkenntnisse ⇒ Positives Auftreten, Teamfähigkeit, Flexibilität und Prakmatisches, bürgerfreundliches Handeln Wir bieten: ⇒ eine Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) ⇒ die Zusatzversorgung für Beschäftigte im öffentlichen Dienst, ⇒ eine vielseitige Tätigkeit. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und Leistung im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 27.06.2014 an die

Stadt Kaltenkirchen, – Der Bürgermeister –, Holstenstraße 14, 24568 Kaltenkirchen.

Gemeinde Lentföhrden lebenswert – liebenswert zwischen Bad Bramstedt und Kaltenkirchen Die Gemeinde Lentföhrden sucht zum 01.09.2014 eine/n Erzieher/in (30 Std. wöchentlich)

Telefonische Auskunft erhalten Sie bei Herrn Schroeder unter 04191/939-115. Holstenstr. 14 24568 Kaltenkirchen

Tel.: (04191) 939-0 Fax.: (04191) 939-100

www.kaltenkirchen.de

info@kaltenkirchen.de

Wir suchen eine/n nette/n

eine/n sozialpädagogische/n Assistenten/in (30 Std. wöchentlich) eine/n sozialpädagogische/n Assistenten/in (18 Std. wöchentlich) für eine Krippengruppe der gemeindlichen Kindertagesstätte. Die Entlohnung erfolgt nach den Bestimmungen des TVöD, Entgelttabelle S. Aussagekräftige Bewerbungen erbitte ich bis zum 27.06.2014 an das Amt Kaltenkirchen-Land, Schmalfelder Str. 9, 24568 Kaltenkirchen. Auskünfte können fernmündlich bei Frau Haecks, Telefon-Nr. 04191 / 5009-20, eingeholt werden. Lentföhrden, den 28. Mai 2014 Gemeinde Lentföhrden – Der Bürgermeister – gez. Specht

Mitarbeiter/in für unser Spielcenter in Wahlstedt, auf Basis zu sofort.

Tel. 04554 / 70 524 89 Aushilfe (450,-€-Basis) für CroqueLaden in Oering ges., Arbeitsz.: 16.30-22.30 Uhr, 콯 04535/2516

Bei uns sind Sie zufrieden! Wir suchen zur Festanstellung für unsere Kundenbetriebe:

• Anlagenmechaniker SHK m/w (Quickborn) • Elektriker m/w (Norderstedt) • Zerspanungsmechaniker m/w (Kaltenkirchen)

Bauzeichnungen, Bauanträge, Baustatik, Bauleitung 콯 04324/1356

Bei uns erwartet Sie ein unbefristeter Arbeitsvertrag, langfristige Einsätze, eine übertarifliche Vergütung inkl. Prämien, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, professionelle Ausrüstungen und eine angenehme Zusammenarbeit. Rufen Sie uns an! AGIL personalmanagement GmbH & Co. KG Ulzburger Str. 284 · 22846 Norderstedt · Tel. 040 / 5897844-0 henrik.lescow@agil-personalservice.de

Gärtner sucht Arbeit, z.B. Hecke

Gärtner mit Erfahrung erledigt schneiden und Bäume fällen. Arbeiten aller Art. Einmalige- oder 콯 0173/4613117

Dauerpflege, Hecken, Baum- Wir, die Prüflabor Nord GmbH in schnitt, vertikutieren.콯 04191 / Bad Bramstedt, suchen einen 8679999 oder 0174 / 7765846 Techniker/ Ingenieur für Fahrzeugtechnik, in Voll- oder Teilzeit. Suche tierliebe Beraterinnen ab Kurzbewerbungen an: info@pru10h/Wo., Infos: 0174/9156626 eflabor-nord.de; Infos unter: 04192-899722, Frau Gentzsch www.nett-worken-mit-tier.de

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist für die Grundschule Flottkamp die Stelle eines/einer

Wir erwarten von Ihnen eine Berufsausbildung im Verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich, vorzugsweise eine Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r, Fachrichtung Kommunalverwaltung, EDV-Kenntnisse, insbesondere im Bereich der Microsoft-Office Produkte Ein sicheres und freundliches Auftreten sowie eine zuverlässige und flexible Arbeitsweise Belastbarkeit und Eigeninitiative Erfahrungen mit einem Schulverwaltungsprogramm sind wünschenswert Wir bieten: eine Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) die Zusatzversorgung für Beschäftigte im öffentlichen Dienst, eine vielseitige Tätigkeit. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 21.06.2014 an die Stadt Kaltenkirchen, – Der Bürgermeister –, Holstenstraße 14, 24568 Kaltenkirchen. Telefonische Auskunft erhalten Sie bei Herrn Schroeder unter 04191/939-115.

Bewerbung unter Tel. 0157/ 76392419 oder 04191/ 8069577

Wir sind ein familiengeführtes Handelsunternehmen mit Sitz in Kaltenkirchen nahe Hamburg. Unser Hauptgeschäft ist der Handel mit Heimtextilien sowie die Entwicklung, Herstellung und der Vertrieb von hochwertiger Funktions- und Fleecebekleidung.

Die Stadt Kaltenkirchen stellt ein:

Schulsekretärs/Schulsekretärin (TVöD Entgeltgruppe 5) zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 22,00 Stunden. Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die Terminplanung, die Durchführung des Schriftverkehrs, die Schülerdatenverwaltung und die Bearbeitung des Statistikwesens sowie die Verwaltung des Schulbudgets.

Kraftfahrer Kl. C/CE (alt 2) mit Fahrerkarte für feste Samstagstour auf 450 € Basis per sofort gesucht.

Weiterhin besitzt das Unternehmen Lizenzen zahlreicher Vereine der FußballBundesliga; produziert und vertreibt erfolgreich Artikel für namhafte Vereine.

Vertriebsmitarbeiter (m/w) im Außendienst

Vertriebsmitarbeiter (m/w) im Innendienst

Sachbearbeiter Einkauf (m/w)

in Vollzeit

in Vollzeit

in Vollzeit

Ihre Aufgaben:

Ihre Aufgaben:

Ihre Aufgaben:

- Akquisition von Neukunden - Betreuung, Bindung und Ausbau eines bestehenden Kundenstamms - Markt- und Wettbewerbsbeobachtung - Kundenbesuche

- Kundenbetreuung - Arbeiten mit Warenwirtschaftssystemen und Internetplattformen - Auftragsabwicklung - Markt- und Wettbewerbsbeobachtung

- Optimierung bestehender Sortimente - Entwicklung neuer Produktbereiche - Verantwortung für definierte Warengruppen - Laufende Analyse der Beschaffungsmärkte - Korrespondenz und Verhandlungen mit Lieferanten (in englischer Sprache)

Wir bieten: - Schrittweise Einarbeitung - Ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag in einer zukunftssicheren Branche - Ein offenes und freundliches Team - Angemessene Bezahlung

Sie bringen mit:

Bewerbungen an: Bertels Textilhandel GmbH Seebeckstraße 2 24568 Kaltenkirchen oder jobs@bertelstextil.de

- Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung - Serviceorientierung und ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten - Strukturiertes und effektives Arbeiten - Gutes MS Office-Kenntnisse

Ansprechpartner bei Rückfragen Henri Heitepriem (04191/721-142)


18

nord express Lokales

4. Juni 2014

Stellenmarkt Sie sind engagiert, modisch interessiert und haben Spaß an Beratung & Verkauf? Dann sind Sie bei uns richtig! Bitte bewerben Sie sich für diesen 450€-Arbeitsplatz mit den üblichen Unterlagen unter 쾷 BA 267 514. Suche Arbeit als Hausmeisterservice, flexibel - bezahlbar. Sie können jede Arbeit anbieten, im Haus und Garten, 콯 01577/ 9600990

Wer hilft mir privat bei meiner pers. Post? Mit Schreib- u. Büroarbeiten (Briefe schreiben, Akten PC: Wer erstellt privat für mich persönliche Homepage? Und sortieren, usw.), 쾷 SZ 271 515 bringt meine Angebote in's Internet? 쾷 SZ 271 520

Training für das Sportabzeichen 쮿 Nahe (pjm) Der Turnund Sportverein Nahe bietet auch in diesem Jahr wieder ein spezielles Training an, dem sich auch Nichtmitglieder anschließen können. Ab Dienstag, 10. Juni, jeweils am Dienstag der geraden Wochen von 19 bis 20 Uhr findet die Abnahme und das Training für das Sportabzeichen auf der C-Anlage des Sportplatzes am Lüttmoor 5 statt .

Ausstellung zum Jubiläum

Heute: Vortrag im Gemeindehaus

쮿 Quickborn (pa) Im Rahmen des Sommerfestes zum 30-jährigen Bestehen der Ev.Luth. Martin-Luther-Kirchengemeinde im Ortsteil Heide zeigt die Gechichtswerkstatt der VHS Quickborn eine Ausstellung. Bereits vom 11. bis zum 22. Juni werden im Gemeindehaus Bilder einer Einfamilienhaus-Ausstellung 1981 und ihre Auswirkungen auf die Entwicklung des Ortsteils zu sehen sein sowie Aufnahmen aus der Kirchengemeinde. Mitglieder der Geschichtswerkstatt werden beim Sommerfest als Ansprechpartner dabei sein. Das Fest wird am Sonnabend, 14 Juni, von 14 bis 18 Uhr gefeiert.

쮿 Henstedt-Ulzburg (pjm) Die christliche Volkshochschule ist heute von 20 bis 21.30 Uhr mit dem Vortrag „Hauptsache ‚Online‘ - Internet zwischen Faszination und Kontrollverlust“ im Gemeindehaus der Erlöserkirche an der Kisdorfer Straße 12 zu Gast. Diplom-Pädagoge Eberhard Freitag von der Fachstelle Mediensucht wird von den Seiten der Internetnutzung sprechen. Weil die Risiken nicht abschätzbar sind, sollen Eltern Verständnis entwickeln, aber auch Standpunkte finden und Grenzen setzen. Die Teilnahme ist kostenlos. Zudem findet ab 18.30 Uhr in der Kirche eine Jugendandacht statt.


Lokales nord express

4. Juni 2014

19

Immobilien

Vermietung

3 Zi.-OG-Whg., ca. 95 m² in Armstedt b. B. Br., von privat, EBK, Vollbad, Fliesen u. Teppichbd., Fußbdhzg., gr. Dachterrasse ca. 50 m², Garage u. Stellplatz, KM 630,- € + NK ca. 140,- €, 2 MM KT 콯 04863/5195 B. Br., Nähe Golfplatz, 90 m², 3 Zi.-Whg., Diele, 2. WC, Balkon,1. Stock, frisch renov., 101,1 kWh (m² a), Bj. 1995, Miete 595,€, HK/NK 110,- €, KT 2 MM, 콯 040/ 37502521 od. 0160/ 2666586

Hitzhusen, 2 Zi.-Whg., ca. 60 m², 1. OG, HWR, ruhig gelegen, Garage möglich, zum 1.7.14 zu vermieten, kein Energieausweis, 3 Zim.-Whg., 92 m², teils Altb., Miete 435,- € zzgl. NK, KT 3 MM, teils Neubau, neu renov. Vollwär- 콯 04192/2777 o. 0171/8968899 meschutz, ateliermäßiger Wohn/Essraum (33,3 m²) m. teilw. Glas- Hitzhusen, 3 Zi.-Whg., EG, Volldach, Balkon, Garten auf bad, Garten, HWR, sehr ruhig, ca. Wunsch, mod. VB, D, EBK, 2 Rad- 90 m², Garage möglich, sofort sch., Keller- u. DG-Benutzung, frei, kein Energieausweis, Miete bei Bedarf Schrauberwerkst. u. 675,- € zzgl. NK, KT 3 MM, Scheune in Heidkaten an der B 4, 콯 04192/2777 o. 0171/8968899 10 km nördl. Quickb. WM 690,-€ Henstedt-Ulzburg, TOP renov. frei ab 1.8.2014 콯 04191/1727 2½ Zi. Whg., ca. 68,25 m², Volloder 0152/2627049 bad, EBK, Laminat, Balkon, € 580,00 ex. + NK, 3 MM Kt., ohne Court., 040/2000130, www.nordelbe.de Henstedt-Ulzburg: Courtagefr. 1,5 Zi.-DG-Whg, ca. 40,50 m², Bj. 1994, Gas-ZH, Energieverbrauchskennwert: 122,11 KWH /cm²a) € 330,00 + NK + 3 MM KT. 콯 04191/3528 Itzstedt: Super toll geschn. 4-Zi.Whg. im 3 F.-Hs., Top-Ausst., Erstbezug nach Renov., V-Bad, G-WC, Küche alles NEU auf 135 m², gr. Kamin, Fb.-Hzg., gr. Ter. m. Garten, NEUES Carp. m. Abstr., v. Priv., KM € 995,-- + NK € 150,-- + Kt., 콯 015703039099. Bild Ebay Bad Bramstedt, 2 Zi.-Whg. über 2 Ebenen, EBK, D-Bad, Stpl., sep. Eing., Gashzg. zum 1.10., KM 420,- € + NK 60,- € + 2 KM Kaut., kein Energieausweis, 콯 04192/9765

Fahrenkrug, 3-Zi.-Kft.-Whg., OG, ca. 85 m², EBK, Laminat, Kabel, Stellpl., allg. Gartenntzg., in gepfl. Wohnanlage, v. Priv., ab sof. frei, € 445,- + € 115,- NK + KT, 콯 0151/51880335

Bad Segeberg, 2-Zi.-Maisonette-Whg., ca. 102 m², in bevorz. Wohngeg. im 4-Fam.-Hs., 2 Kellerr., Kfz-Stellpl., gr. Balkon, Empore, Bad, Gäste-WC, Kü., ab 1.8.14 frei, Miete 570,- € + KT + NK, langfr. zu vermieten, privat, 04551/9084151

SE, div. 3 Zi.-Whg., ca. 65 m², kompl. ren., neues Vollb., mit EBK, Südbalkon, Kabel, EG 1, 2 u. 3 Etage ab 409,- € KM + NK von priv. 콯 040/6415986 oder 01 60 / 3 66 46 06 Oersdorf: Courtagefrei, 4 Zimmer-Reihenendhaus, ca. 90 m², Bj. 2001, Gas-ZH, Energiebedarfskennwert: 146 kWh/(m²a), Terr., Garten, € 695,00 + NK + 3 MM Kt. 콯 04191/3528 Von Privat Bad Bramstedt 1 Zim.Whg. ca. 30 m², D-Bad, kl. Küchenzeile, Balkon, Kellerr. KM 280,- € + NK 70,- € zzgl. 3 MM Kt. 04193/8825516 o. 04193/6056 Sülfeld, 1 Zim. DG- Whg., 55m², an NR ab 1.7.2014 zu verm., EBK, D-Bad, sep. Eingang, PKW- Stellplatz, Miete 370,- + NK + 2 MM Kaution 콯 04537/7480 Weddelbrook, 3 Zi.-Whg., ca. 100 m², EG, 2 DB, EBK, Garten, Carport, 550,- € KM + 180,- € NK, 2 MM KT, frei ab sofort, 콯 04192/2508 Suche per sof. Nachm. in SEZentrum, Gr. Seestr., rh., gepfl., 65 m², hell, Du., EBK, Balk., Ke., kl. Wohnanl., WM 650,- €, 콯 04551/87716 Kaltenkirchen: MRH, 4 Zimmer, 105 m², EBK, Vollbad, Keller, € 735, -- KM + NK + 2 MM Kaution + Garage. 콯 04535/591191 Scheune Brokenlande, A7-Anbindung, Lagerflächen u. Tierboxen mit Außenbereich u. Stromvers., 250,- € 콯 04192/8192660

BAD SEGEBERG…charmantes EFH in der Altstadt mit ca. 170 m² Wohnfl. und ca. 700 m² Grdst., 6 Zi., G-WC, Bad, EBK, E-Ausweis ist beantragt, NKM € 990ex. +NK/KT/CT, (M0904) www.frankhoffmann-immobilien.de

콯 04191/72262-0 Zi. f. Monteure ab 7,50 €/N., Norderstedt 콯 0176/20739716 Möbl. Zi., Sackg., Bad Bramst., sof. frei 콯 04192/5770 (AB) Kaki tr. Lagerkeller.04191/88246 Verkaufs-Gewerbehalle, 330 m² ab 01.06.14 zu vermieten, Stromanschluss, Gasheizung, Büroraum, Wasseranschluss, Toilette u. 18 Stellplätze vorhanden, 1090,- € + NK + KT. 콯 04192/9742, Fax 04192/9068930 HARTENHOLM…geräumiges EFH mit ca. 180 m² Wohnfl., 4 Zi., gemauerter Kamin, 2 Bäder, EAusweis ist beantragt, NKM € 990ex.+NK/KT/CT, (M0592) www.frankhoffmann-immobilien.de

콯 04191/72262-0 B. Bramstedt, exkl. 2 Zi.-Whg., 56 m² Wohnfläche über 2 Ebenen, gute Lage, EBK, DB, Stellplatz, 390,- € + NK + KT, ab 1.9.14 frei 콯 04192/9742, Fax 04192/ 9068930

Martin Sponholz Ihr Anzeigenberater für Kaltenkirchen, Quickborn, Alveslohe, Ellerau, Norderstedt und Umgebung. Telefon 04191/7 22 60-13, Fax -19

DHH für Handwerkerfamilie/ Nähe Bad Bramstedt/Tierhaltung möglich/Ruhige Sackgassenlage/drei massive Garagen/ca. 2582 qm Grdst./ca. 120 qm Wfl./Energiepass wird gerade erstellt!

KP: € 139.000,00 VB (zzgl. Courtage)

Bad Bramstedt, 3 Zi.-Whg., 60 m², 2. OG, mit Balkon u. EBK, sofort zu verm., 420,- € + 170,- € NK 콯 04192/8195393 Fahrenkrug, 3 Zi.-DG-Whg. üb. 2 Eb., 81 m², ru. Wohnlg., Balk., EBK Du-B., 23 m² Keller, Stpl., ab 1.8.14, 526,- € + NK + MS 04554/6879 Wahlstedt Zentrum, Imbiss/Bistro/Restaurant, 80 m², Parkplätze , € 900,- KM, 0176/63886643 Kattendorf: 3-Zimmer-Wohnung, 85 m² mit Garage und Garten zu vermieten. 콯 04191/2172 Anzeigenannahme Kisdorf: Kisdorfer Stöber-Stübchen Bismarckplatz 8a Tel./Fax. 0 41 93/98 05 55

Wohnungen am Gasberg werden im August bezogen 쮿 Bad Segeberg. Das Laminat und ein paar Möbel sind schon da - jetzt fehlen nur noch die Mieter. Mit großen Schritten kommt der Bau der zehn Millionen Euro teuren Wohnanlage auf dem Gasberggelände voran. 80 Prozent des Gebäudes sind vermietet - und zum 1. August ziehen die ersten Bewohner ein. Auf den Fluren regieren noch die Bau- Cornelia Möller, Geschäftsführerin der Firma DS Immobilien, stellte mit arbeiter zwischen Ge- Möbel Kraft-Hausleiter Peter Kruse die Musterwohnung in der neuen rüsten und lose he- Wohnanlage auf dem Gasberggelände in Bad Segeberg vor. Fotos stm rumhängenden Leitungen. Bis zur Fertigstellung Segeberger See“ beworben ganz frühen Mietverträgen ist noch viel zu tun. Eine Woh- wird. Der zunächst einge- konnten die künftigen Benung auf „Ebene 1“, quasi im führte Slogan „Wohnanlage wohner noch Einfluss auf die Hochparterre, sieht schon so Maritim“ wurde inzwischen Aufteilung der Wohnungen aus, als ob dort jemand woh- zu den Akten gelegt. Die Woh- nehmen; inzwischen ist die ne. Es handelt sich um die nungen sind 55 Quadratmeter Erfüllung von Wünschen aber Musterwohnung der Anlage. (eineinhalb Zimmer) bis nur noch bei Details möglich, „Man kann sich so einfach knapp 200 Quadratmeter weil die grundlegenden Baubesser vorstellen, wie es mal (sechs Zimmer im Penthouse- arbeiten abgeschlossen sind. Im Mietpreis enthalten ist aussehen wird“, sagt Cornelia Bereich) groß. Überall gibt es Möller, Geschäftsführerin der entweder eine Terrasse, einen ein Abstellraum, der sich auf für die Vermarktung zustän- Balkon oder einen kleinen einer der unteren Etagen bedigen Firma DS Immobilien Wintergarten - wobei die Ter- findet. Einen klassischen Kel(04551/8950034). Auffällig rassen in den kommenden ler hat die Wohnanlage nicht, sind die offene Küche, die es in Wochen noch aufgeschüttet weil sich unter den Wohnunfast allen Wohnungen in die- werden müssen, wenn es an gen eine Tiefgarage mit 49 Plätzen befindet. Neben dem ser Form gibt, und das edel die Außenanlagen geht. wirkende Laminat. Dafür, Gebaut wird am Gasberg Haus gibt es eine Freifläche dass es mit Ledersofa, Tep- seit Frühjahr 2012. Über 30 mit weiteren 19 Plätzen, so pich, Sideboard und weiteren Jahre lag das prominente Ge- dass zu jeder Wohnung (minMöbeln wohnlich aussieht lände an der Großen Seestra- destens) ein Stellplatz gemieund auch das Schlafzimmer ße nach dem Verkauf der da- tet werden kann. Das gesamte Gebäude ist ausgestattet ist, haben Möbel maligen Stadtwerke ungeKraft und das auf Blumen und nutzt da. Mit der Vermietung barrierefrei, was man unter Accessoires spezialisierte Ge- ist Michael Hintz, Geschäfts- anderem an den Duschen schäft Ambiente gesorgt. führer der Bad Segeberger sieht, bei denen es keinerlei Einstieg oder Stufe gibt. Au61 Wohnungen auf sechs GasbergprojektentwickEbenen sind in der Anlage un- lungsgesellschaft, zufrieden. ßerdem sind alle Etagen der tergebracht, die unter dem Etwa 80 Prozent der Wohnun- Wohnanlage mit dem Aufzug Motto „Wohnen am Großen gen sind vergeben. Bei den erreichbar.

DDI - Erika Dumke -

Gesuche Heilpraktikerin reiferen Alters möchte sehr ruhige 2-3 Zi.-EGWhg. mit V-Bad u. Gärtchen, in privater Atmosphäre (kein Wohnblock) zu maßvollem Mietpreis zum 31.08.14 finden. 콯 07264/ 205529 Garage zur Miete im Raum B.B., Hitzh., Weddelb., Lentf., dringend gesucht. 콯 01577/4174750 Suche 1 ½ Zi., leer od. möbl., (auch WG denkb.) su. älterer Herr m. Dackelhündin. 04327/1248 Suche 2 Zi.Terra.Whg. 65 m² 500,€ WM v. privat o. niv. Fr. m. Haus Garten in Kaki 콯 0175/9510593 Suche kuschelige, ruhige 1,5 - 2 Zi.-Whg., Garten, Terrasse o.ä. wäre schön 04193/5020590 (Anrufb.)

Grundstücke Wald-Acker-Wiese-Gewässer suchen Barzahler durch AgrarIng. Matthias Manthey 04102/ 51136, Manthey & Partner GmbH Deutscher Land- u. Forstmakler Baugrundstück von Privat zu verkaufen, zw. SE u. HL, 800 m², € 48.000,-, 콯 0152/29070032

Verkauf

0172 412 88 58 www.DDI-Immobilien.de

Bad Bramstedt, EFH/ZFH, Bj. 1971, ca. 200 m², ca. 495 m² Grdst. in ruhiger Lage, Gewerblich nutzbar, VHB € 229.000, V, 163kWh, Gas, Enex UG “Haus und Glück“, 04193-754579, enex-service@email.de Wohnen, wo andere Urlaub machen: Putbus auf Rügen, ETW, 50 m², 3. Etage, Bj. 95, EBK, Laminat, Pkw-Stellpl., Top-Lage, zzt. verm., Eigennutzung mögl., kann nicht als Ferienw. vermietet werden, prov. frei v. privat für 71.000,€. 콯 03542/83694 (Rufumltg.). Bad Bramstedt, EFH, Bj. 1976, 6 Zi., ca. 170 m² Wfl., ca. 913 m² Grdst. in ruhiger Lage, VHB € 239.000, V, 171 kWh, Gas, Enex UG „Haus und Glück“, 04193754579, enex-service@email.de Reihen-Endhaus, Wahlstedt, 5 Zi.,120 m² Wfl., 350 m² Grdst., Energieausweis, schöner Garten mit großzügiger Terrasse, Sichtschutz, Carport, in ruhiger zentr. Lage zu verkaufen, € 133.000,-, 콯 04191/9574688 Bad Bramstedt, MRH, 3-4 Zi., ca. 90 m² Wfl., ca. 150 m² Grdst. in ruhiger Lage, VHB 149.000 €, V, 106 kWh, E, Enex UG „Haus und Glück“, 04193-754579, enexservice@email.de Todesfelde, 2 Zi.-Whg., 1. OG, 46 m², Stellpl., Boden, von Privat, 35.000,- €, 콯 0151/22622613 Von Privat, B. Br., Nähe Golfplatz, 90 m²,3 Zi.-Whg., Diele, 2. WC, Balkon,1. Stock, frisch renov., KP 133.000,- €, günstige Finanzierung bis 70 %, 콯 040/ 37502521 od. 0160/2666586 LEEZEN…moderne DHH aus dem Jahre 2003 mit geräumiger Aufteilung und Ausbaureserve, ca. 110 m² Wohnfl., ca. 380 m² Grdst., Vollbad, offene Wohnküche, E-Ausweis: V, 50.33 kWh, E, Bj. 2003, B, KP € 159.000 (V1341) www.frankhoffmann-immobilien.de

Sonnige 664m² Grundstück in Trappenkamp für 1 Fam. od. Doppelhaus Bebauung, 2 geschossige Bauweise mögl., Kaufpreis 36.520,-€ 콯 0177/4774511

콯 04191/72262-0 Seedorf, Holzhaus, Bj. 2000, ca. 230 m² Wfl., ca. 1000 m² Grdst. und vieles mehr..., € 225.000, B, 130,5 kWh, Gas, Enex UG „Haus und Glück“, 04193-754579, enex-service@email.de

HARTENHOLM…gemütliches und gepflegtes EFH auf ca. 1069 m² Grdst., Bj. 1973, ca. 90 m² Wohnfl., ca. 60 m² Nfl., 3 Zi., EBK, Garage, E-Ausweis: B, 233,3 kWh, Öl, Bj.´96, G, KP € 149.000 (V1173) www.frankhoffmann-immobilien.de

콯 04191/72262-0

Sie suchen das Besondere… Traumhaftes Anwesen auf ca. 2200 m² Grundstück in ruhiger Sackgassenlage von Hartenholm, ca. 203 m² Wohnfl. + ca. 100 m² Nutzfl., 5 Zi., Bj. 1984, Einliegerwohnung, Wintergarten, Do.-Garage, E-Ausweis: V, 104,8 kWh, Öl, Bj.´07, D, KP € 519.000 (V1376) www.frankhoffmann-immobilien.de

콯 04191/72262-0

Ankauf Für die Generation 50+ suchen wir ebenerdiges Einfamilienhaus in Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen, Nützen, Lentföhrden, Bad Bramstedt oder Quickborn Enex Service UG "Haus und Glück", 04193-754579, enex-service @email.de

Gepflegtes Haus/Whg., 3–4 Zi. ab 1998, Segeb. nahe Zentrum/Gymnasium, k. Schrägen/MTRH, 콯 0177/6149548 Suchen für unsere netten Kunden EFH, DHH in ruhiger Lage von Bad Bramstedt bis 300.000 €, Enex Service UG "Haus und Glück", 04193-754579, enexservice @email.de

Umzüge HoWe-Umzüge-Entrümpelungen-Transporte, Möbeleinlagerung, Möbeltransportversicherung; Möbelmontagen durch Tischler; Kostenvoranschlag, Umzugkartons sowie Anfahrt kostenlos; Testen Sie uns. Ellerhoop 04120 / 707 940, Wedel 04103 / 803 39 03, Mobil 0172 / 40 255 72.

Zwangsversteigerungen

EFH, Bad Bramstedt, Sackgas- 14 K 38/12 - Im Wege der Zwangsvollstreckung soll der in 23815 se, 175.000,- €, sofort frei Geschendorf, Dorfstraße 6a belegene Grundbesitz, eingetragen im Grundbuch von Geschendorf Blatt 79 im Bestandsverzeichnis 콯 04192/5770 (AB) unter Nr. 1 eingetragenen Grundbesitz, Gemarkung Geschendorf, Flur 5, Flurstück 18/4, Gebäude- und Freifläche, Dorfstraße 6a, groß 1.210 qm, bebaut mit einem 1 ½ geschossigen Wohnhaus mit Vollkeller und ausgebautem Satteldach sowie Garage in massiver Ihr Medienberater für Bauweise, Wintergarten, Doppel-Carport mit Gerätehaus in Nahe, Hartenholm Holzkonstruktion, ca. 1984 und 1990 Erweiterung der Garage zu einem großen Hofgebäude mit Flachdach (Baujahr ca. 1975, 348 qm und Umgebung. Wohn- und Nutzfläche, Baujahr des Wintergartens unbekannt), am Hamburger Straße 26 Dienstag, 24.06.2014, 10:00 Uhr, im Amtsgericht Bad Segeberg, Am Kalkberg 18, 23795 Bad Segeberg, Saal 3, versteigert werden. 23795 Bad Segeberg Telefon 04551/904-15, Fax -85 Der Verkehrswert ist auf 280.000,00 Euro festgesetzt. Beachte im sven.kronemann@segeberger-zeitung.de Übrigen die Vorbemerkungen dieses Abschnitts. Amtsgericht Bad Segeberg Bad Segeberg, 09.01.2014

Sven Kronemann


Musik zum Fest gibt es auf zwei Bühnen Ein Volltreffer soll es wieder werden, das Stadtfest in Kaltenkirchen am kommenden Wochenende auf dem Grünen Markt in der Stadtmitte. Wie hier vor zwei Jahren werden sich Vereine und Verbände präsentieren mit einem Programm zum Informieren, Mitmachen und zur Unterhaltung. Foto isa

쮿 Kaltenkirchen (isa) Die letzten Vorbereitungen sind abgeschlossen; nun kann das Organisationsteam nur noch auf gutes Wetter und viele Besucher hoffen. Am Pfingstsonnabend und -sonntag, 7. und 8. Juni, wird im Kaltenkirchener Zentrum das 21. Stadtfest gefeiert. Das Konzept unterscheidet sich nicht grundlegend von den Vorjahren. Einige Neuerungen gibt es aber doch. Das Stadtfest soll nicht nur die Besucher unterhalten, sondern ganz nebenbei auch die Geschäftswelt im Zentrum stärken. Daher wird in diesem Jahr erstmals eine Innenstadtrallye ausgerichtet. Wer daran teilnehmen möchte, muss eine Mindestanzahl teilnehmender Geschäfte aufsuchen und sich seinen Besuch abstempeln lassen. Unter den erfolgreichen Rallyeteilnehmern werden zahlreiche Gewinne verlost. Hauptpreis ist ein Tabletcomputer mit Zubehör im

Wert von 250 Euro. Weitere Preise sind ein Präsentkorb von Famila (Wert 150 Euro) und ein DodenhofEinkaufsgutschein (100 Euro). Die Teilnehmer müssen mindestens 16 Jahre alt sein. Rallyeunterlagen werden an einem Zelt auf dem Grünen Markt gegen ein Startgeld von 1 Euro pro Person ausgegeben. Der Erlös ist für den Kaltenkirchener Regenbogen-Verein gedacht. An beiden Veranstaltungstagen soll es zwischen 13 und 14 Uhr eine „Happy Hour“ geben. Dann werden in der Schlemmermeile in der Holstenstraße Speisen und Getränke zum halben Preis angeboten. Der Stadtfestsonnabend steht wie immer im Zeichen des Ehrenamtes. Auf dem Grünen Markt sowie in den angrenzenden Straßen wollen sich von 13 bis 18 Uhr rund 30 Vereine mit Mitmachaktionen präsentieren. Die Gäste dürfen sich auf eine bunte Mischung aus Kunst, Kreativem, Sport, Kirche und sozialen Themen freuen.

Von 13 bis 18 Uhr dauert auch der Tag der offenen Tür im Rathaus, in dem unter anderem über aktuelle Kaltenkirchen-Themen informiert wird. Außerdem sind dort ebenfalls diverse Aussteller zu finden: die Holstentherme, die AKN, der Seniorenbeirat oder auch die Kaltenkirchener Geschichtsgruppe, die eine Bilderpräsentation im Ratssaal vorbereitet hat. Parallel dazu wird das 55. Kallieser Heimattreffen abgehalten. Im ersten Stock soll wieder die bekannte und beliebte Cafeteria der Rathausmitarbeiter eingerichtet werden und auch Besteigungen des Rathausturms unter sachkundiger Führung sind möglich. Der Stadtfestsonntag wird wie gewohnt mit einem ökumenischen Gottesdienst unter freiem Himmel eröffnet. Er beginnt um 10 Uhr bei der Rathaus-Bühne und wird sich um Pfingstthemen drehen. Die Predigt hält Pastorin Martina Dittkrist von der evangelisch-lutherischen

Kirchengemeinde. Unterstützt wird sie von Robert Schönmüller (katholische Kirchengemeinde), Johannes Heymann (Gemeinschaft in der evangelischen Kirche) und Silke Haß (evangelisch-freikirchliche Gemeinde). Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von der Band der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde. Nach der Feier wird gegen einen kleinen Obolus das traditionelle Bürgerfrühstück serviert. Die Vorbereitung übernimmt der Landfrauenverein. Nebenbei wird JazzMusik gespielt. Ab 13 Uhr sollen die Kinder in Bewegung kommen, denn auf dem Grünen Markt wird der zweite „Kakis Kids-Day“ veranstaltet. Die Premiere vor zwei Jahren war ein großer Erfolg, weshalb das Kinderprogramm mit seinen vielen Attraktionen nun seine zweite Auflage erlebt. Unter anderem dürfen sich die Lütten bei einem „Spiel ohne Grenzen“ vergnügen.

Neu ist in diesem Jahr, dass zwei Bühnen aufgebaut werden. Eine soll vor dem Rathaus stehen, die andere am Grünen Markt. Dort auftreten werden die Kaltenkirchener Kult-Band „Rokkinger“, die „Supercoverlovers“, die „King Street Jazzmen“, die Abba-Coverband „Waterloo“ und die Multi-VocalBand „Soateba“. Das Fest wird von der Stadt Kaltenkirchen in Zusammenarbeit mit dem Kaltenkirchener Ring, dem Businessclub Kaltenkirchen, dem örtlichen Stadtmarketing und weiteren Akteuren veranstaltet. Fachliche Unterstützung bei der Organisation kommt von der Firma „ergo! Projekt & Beratung“ aus Wiemersdorf. Die Finanzierung übernehmen die Stadt Kaltenkirchen und eine Reihe von Sponsoren. Detaillierte Informationen zum Programm finden sich auf der In- Auch in diesem Jahr ziehen Vereine und Verbände ternetseite der Stadt und im Kal- an einem Strang, wenn es darum geht, den Kaltentenkirchener Kulturkalender. kirchenern ein schönes Stadtfest zu bieten.

„Alte Bekannte“ bei den Mitwirkenden des Stadtfestes sind sowohl das Blasorchester (Foto oben) als auch die Landfrauen aus Kaltenkirchen und Umgebung (Foto rechts). Diese werden wieder für ein leckeres Bürgerfrühstück am Sonntagmorgen nach dem ökumenischen Gottesdienst unter freiem Himmel sorgen. Fotos Archiv

Sie sind die Organisatoren des Stadtfestes, das alle zwei Jahre in Kaltenkirchen für die Bürgerinnen und Bürger, aber auch für interessierte Gäste aus der Region veranstaltet wird. Astrid Gronow vom Blasorchester (von links), Werner Masch (FSC), Veronika Podzins (Businessclub), Ralf Möller (Businessclub), Ludwig Reese (fachlicher Begleiter), Manfred Feige (Stadtmarketing), Sascha Stanelle (Verwaltungsmitarbeiter der Stadt und Sprecher des Organisatorenteams), Martin Jahnke (Boxabteilung der Kaltenkirchener Turnerschaft), Bernhard Froh (Soateba) sowie Iris Ziegler (Businessclub) haben Zeit und Energie für die Planung aufgewendet. Foto ptl

Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt 쮿 Wegen des Stadtfestes müssen einige Durchgangsstraßen und Parkflächen in der Kaltenkirchener Innenstadt gesperrt werden. So wird von Freitag, 6. Juni, ab 12 Uhr bis Sonntag, 8. Juni, um 24 Uhr ein Teilstück der Holstenstraße nicht befahrbar sein: ab der Kreuzung Brauerstraße bis zur Einmündung in die Friedenstraße. Anliegern der Straße Am Rathausgarten soll die Zufahrt über Königstraße und Holstenstraße ermöglicht werden.

Ab 6. Juni (6 Uhr) werden auch die Parkplätze beim Rathaus, am Grünen Markt und in der Holstenstraße (entlang des Grünen Marktes) gesperrt. Der Wochenmarkt am Sonnabend, 7. Juni, wird in die Straße Am Markt verlegt, also zwischen Holsten- und Schützenstraße. Dort kann dann ebenfalls kein Durchgangsverkehr fahren, dafür aber die Marktbesucher ihren Einkaufsbummel durchführen.


22

nord express Lokales

4. Juni 2014

Spargel, das edle, anspruchsvolle Gemüse Jetzt ist Hauptsaison - und das gleich in ganz vielen Bereichen. Im Sommer öffnen die Freibäder, haben die Freizeitparks ebenso Hochkonjunktur wie Tiergehege und Klettergärten. Vor den Bauernhofcafés parken jede Menge Drahtesel, auf Spargel-, Kirsch- oder Erdbeerhöfen treffen sich Genießer, um Frisches vom Feld mit nach Hause zu nehmen. Theater und Konzerte finden unter offenem Himmel statt. In einer kleinen Sommerserie stellt der nord express in den kommenden Wochen Betriebe und Einrichtungen vor, in denen jetzt die Hauptsaison läuft und schaut auch hinter die Kulissen. 쮿 Hasenmoor (gug) Der Spargel ist eine Edelpflanze, es gibt viele verschiedene Arten mit den unterschiedlichsten Blatt- und Blütenformen, sogar in den trockensten Regionen der Mongolei gibt es ihn. Hierzulande kennen wir ihn oftmals nur als Gemüsespargel in Weiß, violett oder grün. Spargel gilt gemeinhin als königliches Gemüse. Das liegt daran, dass er nur für relativ kurze Zeit zu haben, sehr anspruchsvoll im Anbau ist und immer noch von Hand geerntet werden muss. Wirklich ertragreich ist der Spargel

erst im dritten Jahr nach der Pflanzung. „Im ersten Jahr kann man von den jungen Pflanzen ein bis zwei Wochen die Spitzen stechen, im zweiten vier Wochen und erst im dritten Jahr die ganze Saison hindurch“, erzählt Timm Schümann. Er ist Spargelbauer aus Passion und kennt sich bestens mit dieser heiklen Pflanze aus. Seit 1990 gibt es seinen Betrieb an der Dorfstraße 19. Auf 22 Hektar baut Schümann Spargel an. Als Spargelbauer braucht man Geduld und jede Menge Mist, die Pflanze liebt diesen Dünger bis der Landwirt die erste richtige Ernte einbringen kann. Mit kaum einer anderen Feldfrucht wird so ein Aufwand betrieben. Als einjährige Setzlinge, Wurzelrhizome, werden die Spargelpflanzen in den Boden eingesetzt. Im Schnitt kann er acht Jahre geerntet werden. „Wenn der Anteil an dicken Sprossen immer weniger wird, dann ist so ein Spargelfeld nicht mehr rentabel“, sagt Schümann, dann wird es aufgegeben. Da er nicht Spargel auf Spargel pflanzen kann muss ungefähr zehn Jahre auf einem ehemaligen Spargelfeld etwas anders angebaut werden. Die Saison von die-

Hauptsaison

Für Spargelbauer Timm Schümann aus Hasenmoor läuft derzeit die Hauptsaison. Fotos gug

sem edlen Gemüse dauert von etwa Ende April bis zum 24. Juni (Johanni). Danach braucht die Pflanze Zeit, um sich zu erholen. Dann nimmt Timm Schümann die dunklen Folien von seinen Spargelreihen und die Pflanze treibt ihre Sprossen aus, die bis zu einem Meter hohe filigrane, anmutige Pflanze blüht unscheinbar gelb und bekommt rote Beerenfrüchte, ein ganz normaler Pflanzenzyklus also. Die Plane wird gebraucht, um wenig das Wachstum zu beeinflus-

sen. Die schwarze Seite außen zieht Wärme an und regt die Pflanze zum Wachsen an. Bei der weißen Seite nach außen reflektiert das Sonnenlicht, unter der Plane bleibt es kühler, und die Sprossen wachsen nicht so schnell. So kann man das Wachstum innerhalb weniger Tage auf 30 bis 40 Prozent verringern. „An warmen Tagen kann man dem Spargel beim Wachsen zusehen, dann legt er 10 bis 15 Zentimeter zu“, erklärt der Fachmann Schümann. Allein schon die Handhabung

mit der Plane ist sehr aufwen- sortiert und von Mitarbeitedig und schwere Arbeit, aber rinnen in Kisten verpackt. So auch das Stechen des Spargels sind sie fertig für den Abist ein kräftezehrender Kno- transport. Für die Gastronochenjob. Dafür setzt Timm mie, aber auch für Kunden Schümann nur junge Männer mit wenig Zeit wird der Sparein. 40 Mitarbeiter hat er in gel maschinell geschält. Ein der Hochsaison, meist Ernte- Teil der Ernte wird im Hofladen direkt vermarktet. helfer aus Polen. Den Strom für seine MaDer Spargel wächst in langen Reihen von 750 Meter, die schinen produziert SchüErde wird angehäuft, damit mann mittels Photovoltaik möglichst lange Sprossen ent- auf dem Dach, „eine wirklich stehen. Es gibt zwar viele ver- sinnvolle Investition“, freut schiedene Sorten, aber weiß sich der Hasenmoorer. In der sind sie, wenn sie kein Tages- Spargelsaison beginnt der licht gesehen haben und grün Tag für Timm Schümann morwerden sie bei Lichteinfluss, gens um halb fünf, dann holen dann fängt die Pflanze an die Gastronomiebetriebe den Chlorophyll einzulagern, den Spargel frisch bei ihm vom grünen Pflanzenfarbstoff, mit Hof ab. Erst nach der Saison dem sie Sauerstoff produziert. kann er wieder ein bisschen Beide Sorten sind gleich ge- länger schlafen – aber nur ein sund, aber im Geschmack un- bisschen, denn als Landwirt terschiedlich. Nach der Ernte muss das edle Gemüse gewaschen, verlesen und sortiert werden. Das passiert mit Maschinen und per Hand. Kistenweise fährt der Spargel durch eine Waschstraße und wird vom Sand gereinigt, anschließend kommt er in eine Kühlkammer und wird mit einem Grad kalten Wasser herunter gekühlt. Über ein Fließband wird er einzeln vorsor- Einzeln werden die Spargelstangen für tiert, gerade ge- die Sortierung vorbereitet. schnitten und von einer vollautomatischen Spar- hat man immer viel zu tun. gelsortiermaschine mittels und nach der Saison für SparKamera nach Farbe, Länge, gel beginnt die für Kürbisse Krümmung und Durchmesser und für Enten.

Ein Fest für die ganze Familie Viele fleißige Hände packen zur Hauptsaison auf dem Spargelhof Schümann in Hasenmoor an.

쮿 Ellerau (fbü) Rund um das Ellerauer Bürgerhaus fand der alljährliche Familienfrühschoppen statt mit Informationen, Unterhaltung, Spiel und Spaß für Jung und Alt. Ausrichter ist in jedem Jahr der Verein Wir für Ellerau. Zahlreiche Vereine, Organisationen oder Firmen wie etwa der SC oder TSV Ellerau, das Deutsche Rote Kreuz, die Freiwillige Feuerwehr Ellerau oder die Stadtwerke Quickborn stellten sich und ihre Arbeit den zahlreichen Besuchern vor. Außerdem gab es die Möglichkeit, das eigene Fahrrad codieren zu lassen, um es vor Diebstahl zu schüt-

zen, Kinder konnten sich schminken lassen, hatten Spaß auf der Hüpfburg oder erhielten kunstvolle Luftballons des engagierten Clowns. Die Veranstaltung wurde vom organisierenden Verein Wir für Ellerau bereits zum 17. Mal durchgeführt. Für musikalische Unterhaltung sorgte unter anderem die Feuerwehrkapelle der Gemeinde. „Wir sind mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden und freuen uns, dass wir den Ellerauern und umliegenden Besuchern hier ein schönes Familienfest bieten konnten“, Clown Piet versorgte die Kinder mit Luftballonfiguren, hier sagte Mitorganisator Joachim Momme und Mattis Hoop zusammen mit ihrer Oma Annegret Dose. Hiesener. Foto fbü

Informationen über die Freiwillige Feuerwehr gab es von den Auf dem Teich neben dem Bürgerhaus Ellerau ließen die MitFeuerwehrmännern Martin Klingenburg (v.l.), Holger Boland glieder des Schiffsmodellbauclubs Albatros ihre Boote zu Wasund Timo Jansen. ser und fanden viele Zuschauer.

Pfingsttreff auf dem Dorfplatz Frauen kommen zum Klönen 쮿 Stuvenborn (ach) Der Vorstand des Stuvenborner FDP-Ortsverbands lädt am Sonntag, 8. Juni, 11 Uhr zum traditionellen Pfingsttreff auf dem Dorfplatz ein. Freuen dürfen sich die Besucher bei der 36. Auflage des beliebten Dorffestes auf Speisen und Getränke. Außerdem ist ein

kleiner Flohmarkt geplant, für den der FDP-Ortsverbandsvorsitzende Wiegold Decke (Telefon 04194/1012) noch Anmeldungen von Ausstellern annimmt. Musikalisch begleitet wird der Pfingsttreff von den Mitgliedern der Feuerwehrkapelle Todesfelde.

쮿 Kayhude (pa) Eine gutgelaunte Gruppe von Frauen über 60 Jahre trifft sich jeden zweiten Monat im Gemeindezentrum zum Klönschnack. Jeweils am Dienstag, ab 14.30 Uhr wird zusammengesessen. Die Frauen kommen aus Nahe, Naherfurth und Kayhude. Bei Kaffee und selbstgeba-

ckenem Kuchen klönen sie und lachen nach eigenen Angaben sehr viel. Bei gutem Wetter geht es auch mal zum Eisessen. Das nächste Treffen ist am 10. Juni. Die Damen würden sich sehr über Interessentinnen freuen. Wer Lust hatte, sollte einfach mal bei ihnen vorbeischauen.


Lokales nord express

4. Juni 2014

23

Jäger leisten Naturschutz 쮿 Kreis Segeberg. (hül) Seit 1980 werden im Kreis Segeberg die Anlage von Biotopen wie Kleingewässer, Knicks, Feldgehölze und Gräben zusammen mit der Kreisjägerschaft Segeberg gefördert. Neu in das Förderprogramm wurden der Abbau von Zäunen, die Installation von Wildwarnrefektoren an Straßen und der Erhaltungsschnitt bei Obstbäumen aufgenommen. Die von Jägern erhobene Jagdsteuer des Kreises wird für die Gestaltung von Biotopen und seit 1999 auch für Maßnahmen des Umwelt- und Gewässerschutzes eingesetzt. Nach Angaben des Kreises sind dabei seit 1980 circa 1,4 Millionen Euro investiert worden. In dieser Zeit wurden etwa 34 Hektar Wasserfläche, 82 Hektar Feldgehölze und 19,6 Kilometer

Knicks angelegt. Diese beeindruckenden Zahlen wurden während einer Besichtigungstour zu drei Biotopmaßnahmen bei Oering und Groß Rönnau den rund 30 Teilnehmern bekanntgegeben. Daran nahmen Kreistagsabgeordnete, Mitarbeiter der Kreisverwaltung, der Kreisnaturschutzbeauftragte Hans Peter Sager und Vertreter der Kreisjägerschaft teil. Landrätin Jutta Hartwieg wurde durch Edda Lessing (SPD) vertreten. Wie neue „Paradiese aus Menschenhand“ geschaffen wurden, davon konnten sich die Teilnehmer vor Ort überzeugen. Zwei Kleingewässer mit insgesamt 2100 Quadratmetern, die Jägerin Nicole Scholmann und ihr Mann Uwe bei Oering seit dem Herbst vorigen Jahres ange-

legt haben, belegen diese Formel eindrucksvoll. Pionierpflanzen wie Binsen, Iris, Rohrkolben, Flutender Knöterich, Kamille und Froschlöffel sollen sich ebenso ansiedeln wie Grasfrösche, Erdkröten und andere Amphibien. Dazu sind eingezäunte Knicks, ein Feldgehölz und Einzelbäume angelegt worden. „Diese Maßnahme stellt eine äußerst gelungene Kombination von verschiedenen Einzelbiotopen dar“, erläuterte Elke Obelode von der Kreisnaturschutzbehörde. Außerdem bestehe ein Verbund zum nahe gelegenen älteren Biotop von Hella Galster mit mehreren Kleingewässern, Feldgehölzen, Knicks und Obstbäumen. Die Biotopmaßnahme von Kreisjägermeister Klaus Rathje bei Groß Rönnau wur-

Zwei Kleingewässer mit unterschiedlichen Wassertiefen, ein Feldgehölz, Knicks und Einzelbäume besichtigten Vertreter des Kreises und der Kreisjägerschaft bei Oering. Foto hül

de 1997 fertig gestellt. Der Förderbetrag belief sich damals auf rund 7300 Mark. Landwirt Rathje hatte die zwei Hektar große feuchte Fläche aus der landwirtschaftlichen Produktion genommen. „Sie hat sich zum Refugium für Tiere und Pflanzen entwickelt“, resümierte

Frau Obelode. Jäger Rathje: „Grasfrösche, Erdkröten, Molche, Moderlieschen, aber auch Kreuzottern und Ringelnattern sind hier zu Hause.“ Das Gewässer von 500 Quadratmetern verlandet jedoch immer mehr. Deshalb soll es im Herbst in Teilen entschlammt und dabei um 450

Quadratmeter vergrößert werden. Der stellvertretenden Landrätin Edda Lessing haben die Biotope „großartig gefallen“. Die Verwendung der Jagdsteuer in dieser Form sollte man beibehalten. Die Zusammenarbeit mit den Jägern funktioniere prima.

Naturtagebuch anlegen 쮿 Die Wiesen sind übersät von Gänseblümchen, drum herum brummen Bienen und Kaulquappen schlüpfen. Dieses ist der richtige Moment, um die Natur mit Notizblock, Fotoapparat und Lupe zu erforschen und im Wald, Garten oder Balkonkasten zu erleben wie es blüht und riecht, krabbelt und kriecht. Manfred Mistkäfer, das Maskottchen des Naturtagebuch-Wettbewerbs, ruft alle wissbegierigen Kinder auf, rauszugehen und ihr Naturta-

gebuch für den Landeswettbewerb anzulegen. Kreativität und Forscherdrang sind keine Grenzen gesetzt. Mitmachen lohnt sich, denn für jedes eingereichte Naturtagebuch vergibt Manfred Mistkäfer einen Preis. Einsendeschluss ist der 31. Oktober. Das Naturtagebuch ist ein Wettbewerb der Jugendgruppe des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren. Die Kinder können alleine oder in Gruppen

die Natur in ihrer Umgebung über einen längeren Zeitraum beobachten und ihre Entdeckungen in einem Naturtagebuch kreativ darstellen. Hierbei kann geschrieben, gemalt, fotografiert und gebastelt werden. Das Naturtagebuch wurde als offizielles Projekt der UNDekade Biologische Vielfalt gewürdigt. Diese Ehrung erhalten Projekte, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen. Seit

1993 sensibilisiert Manfred Mistkäfer jedes Jahr über 7500 Kinder bundesweit für die Natur in ihrer Umgebung. In Schleswig-Holstein findet der Landeswettbewerb ab diesem Jahr statt. Das zum Projekt gehörende Mitmach-Magazin beantwortet den jungen Forschern viele Fragen zum Thema Natur. Hier gibt das Maskottchen Anregungen und Informationen zum Beobachten, Forschen, Basteln und auch Spielen.

Praktikum im Bundestag Der 20-jährige Finn Sperber aus Nahe hat drei Wochen lang ein Praktikum im Berliner Büro des Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann (CDU) aus Seth absolviert. Im Rahmen der parlamentarischen Arbeit hatte Sperber die Möglichkeit Sitzungen des Petitionsausschusses und des Ausschusses für Verkehr und Digitale Infrastruktur zu besuchen, in denen Gero Storjohann wichtige Funktionen übernimmt. Im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur ist er Obmann der CDU/CSU-Fraktion und erstattet Bericht über die Themen Verkehrssicherheit, Straßenverkehrsrecht und Fahrradverkehr. Seit 2005 ist Storjohann stellvertretender Vorsitzender des Petitionsausschusses. Einen besonderen Höhepunkt stellte im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur der Besuch des zuständigen Bundes-

Marktportal

ministers Alexander Dobrindt dar. Im Plenum des Deutschen Bundestages konnte Sperber mehrere Bundestagsdebatten live von der Zuschauertribüne aus verfolgen. Dabei konnte er unter anderem die Regierungserklärung der Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur Verlängerung des SomaliaEinsatzes der Bundeswehr hautnah miterleben. Zum Abschluss seines Praktikums resümierte Finn Sperber: „Die Arbeitsabläufe in den Arbeitsgruppen und Fachausschüssen hat mich beeindruckt. Hier im Bundestag habe ich gemerkt, wie viel Arbeit hinter einzelnen parlamentarischen Prozessen steckt. Das Praktikum hat mir neue Perspektiven eröffnet.“ Anfang September plant der 20-Jährige ein wirtschaftswissenschaftliches Studium in Schottland anzutreten. Foto hfr

Sven Kronemann Ihr Medienberater für Nahe, Hartenholm und Umgebung. Hamburger Straße 26, 23795 Bad Segeberg Telefon 04551/904-15, Fax -85 sven.kronemann@segeberger-zeitung.de

nord express

Erotik-Kontakte Er reif, gepfl., dominant sucht eine jg. devote Lady ab 18 J., süss zierl., schlk. für reale erot. Dates, Dauerfreundschaft!!! 100% Diskretion und keine finanz. Interessen beiderseits!!!! 콯 0174/1709933

Claire, tabulos

Ein Sommernachtstraum Die Aula der Gemeinschaftsschule am Marschweg wird zurzeit von Elfen und Trollen beherrscht; das wird auch noch einige Tage lang so bleiben. Grund dafür sind die Theaterproben des Wahlpflichtkurses (WPK) „Gestalten“ der Klassenstufe 9. Die Schüler wollen zwei Tage William Shakespeares „Sommernachtstraum“ aufführen. Der Wahlpflichtkursus besteht schon seit der 7. Klasse und arbeitet nun seit Herbst an seiner ersten großen Produktion. „Wir

haben zunächst Shakespeares Zeit besprochen und die Theaterwelt der Epoche“, berichtet Kursusleiterin Anke Weidinger. 21 Neuntklässler wirken in den Aufführungen mit. Das Stück wird in einer deutschen Fassung aufgeführt. Kleine Eingriffe in den Text haben sich die Schüler und Schülerinnen erlaubt. Gespielt wird am 5. Juni ab 19.30 Uhr in der Schulaula. Der Eintritt ist frei, es wird aber um eine Spende gebeten. Foto isa

Kaki, Feldstr. 1

콯 0176 / 58573155

Ohne Sex fehlt Dir was! Sie, 41 nur Hausbesuch bei Dir Zuhause! 콯 0151/54921183 Vera

Fair - Fein - Anke 콯 01 522 - 239 17 17 Privathaus reifes Glück, direkt an der A7 Nähe NMS, endlich wieder da: die erotische Sensation Lisa, 76 J., mit viel Erfahrung, 0151/51608805 & geile, sehr vielseitige Sächsin Michaela, 60 J., OW 90 DD, 0157/56433002

Attr. Schmusegirl, auch Haus u. Hotel. 콯 0175/9880776 Sextreffs gratis 0176/52522377 NMS Süd, emsiges Bienchen Bina verwöhnt mit viel Herz u echter Lust, a. Sonntag, 04321/ 331683, sexnord.net/profile28/

NMS Süd, brandneu: heiße hübsche Polin Bea, Service: AV., FT. u. DT., 0152/10157022, sexnord.net/profile28/

Telefon-Service

Türkin! Bin einsam. pv 0151-14088495

Ute (38 J.) & Lea (18 J.) 0821/ 56671122 Leyla (19J.) 06151-2774381


24

nord express Lokales

Ankauf

Schwimmbad Tiefbeckenleiter Edelstahl, Sonderpreis. 콯 04191/3706 Schubladen-Kommode mit 5 Schubl. 101/87/48 Pinie teilm. weiss-antik gewischt Oberpl. braun Holzknöpfe neuw., Neupr. 649,- € zu verk. 290,- € 콯 04327/145916

Achtung liebe Leser! Herr Maik Julius Franz, kauft und sammelt wieder: Abendgarderobe, Lederhandtaschen, Pelzbekleidung, Modeschmuck, Armband und Taschenuhren auch defekt sowie Bernstein und Münzen. Zahle bar Tommy's Trödelkiste und fair 콯 0163/4576378 Offen am 7.6. von 10 -16 Uhr. Mö-

Altmetall Ankauf zu Tageshöchstpreisen in Kaltenkirchen. Leibnizstr. 8, Annahme: Mo. - Fr. 8 - 17 Uhr u. Sa. 8 - 12 Uhr

콯 0 41 91 /7 22 78 88 !!! Achtung privat sucht massive, antike Schränke, Bilder, Pelze, Näh- und Schreibmaschinen, Puppen, Taschenuhren, Münzen, Schmuck, Garderobe, Teppiche, alles aus Omas Zeiten H.Hart´ mann 콯 0160/98788024 Kaufe Leica-Cameras, Rollei, Comtax, Linhof, Hasselbl., Olympus, Nikon, u. a., 콯 0163/ 8220374 Bargeld lacht! Metalle, Kabel, E-Motoren, etc., Kirchweg 100, Henstedt-Ulzburg 콯 04193/ 4461 od. 0170/6860745 Sammler kauft jede Rolex-Uhr oder Goldschmuck, bitte alles anbieten, zahle bar 콯 04192/ 814646 o. 0172/4004620 Orden, Urkunden, Dolche, Uniformen u. s. w., bis 1945, für private Sammlung gesucht, 콯 04393/969540 Suche Rasenmähertraktor, günstig zum Kauf, auch defekt 콯 04324/736 Modelleisenbahn v. Sammler + Liebhaber gesucht, alle SpurGrößen 콯 04191/860660 Kaufe/suche DVD, CD und Blue Ray Sammlung 04535/598451 Kaufe Schallplatten, 0431/95513

Verkauf Doppelbett 180x200 Kopf- u. Fußteil geschw. mit Zierleisten u. Kugeln Pinie teilm. antik weiß gewischt, Neupr. 890,- zu verk. 390,- €, 2 Nachtkonsolen 53/57/ 45 Pinie-Antik weiss gew. Absg. braun 190,- € 콯 04327/145916

4. Juni 2014 FEWO/Sylt/Westerland oder Fehmarn/Südstr., 2 Zi. m. Balkon, Strandnah. 콯 0431/785129 Mallorca, Süd-West, gepfl. App., 65 m², Terr., wochenweise o. länger z. verm., Juli + Aug. noch frei. 콯 0034971694294 oder mallorcaurlaub@gmx.net

Die gute Tat

bel, Haushaltsger., Trödel, u.v.m. Räumungen, Abhol. v. Waschm., Schrott, 2 mega süße Kaninchen in liebeAltmetall & PKW. 24641 Sievershütten, volle Hände kostenlos abzugeHeide1, 콯 0160-8 13 50 32 ben. Zubehör mit dabei. Die sind

3-Sitzer-Couch, „Karlstad“ von Ikea, blaugrau, abnehmb. Bezug, 3 J. alt, ohne Gebrauchsspuren, NP 500,- € jetzt für 240,- € , 콯 04328/1250 Einbauherd Siemens, braun, B 54 cm, T 50 cm, H 60 cm, mit Ceranfeld, 4 Blechen + 1 Rost, Preis VHB 60,- €. 콯 0174/9729962 Mofa Pegasus zu verkaufen, weiß mit Aufklebern, Bj. 2011, 1300 km, NP 1200,- € Vhb. 900,€, ab 18 Uhr, 콯 04192/85523

Zu verkaufen: 10 x Maurergerüst m. Zubeh., 1 Rüttler, 1 Knacker m. Schienen, 04193/5830 ab 18 h Für Sammler: 31 Flaschen Weißwein Jahrgänge 1975-1990 zu verkaufen. 콯 04191/724705 Kaminholz Buche/Esche Tel. 04551-3040797 Couch, mod. Zweisitzer, Tweed schwarz, wenig genutzt, ChromFüße, bequem, VB € 110,--. Abm. 200 x 95 x 78 cm (B/T/H), 콯 0175/5630218 o. 04191/4749 Doppelbett 180x200 Kopf- u. Fußteil geschw. mit Zierleisten u. Kugeln Pinie teilm. antik weiß gewischt, Neupr. 890,- zu verk. 390,- €, 2 Nachtkonsolen 53/57/ 45 Pinie-Antik weiss gew. Absg. braun 190,- € 콯 04327/145916

Reisemarkt Sylt/Westerland FWHG mit Charme + Wohlfühleffekt hat noch einige Termine für 2 - 3 Pers. frei, www.ferien-auf-sylt-inwesterland.de 콯 0170/9341763 a. Lastminute

sehr lieb und zutraulich, beides Weibchen, nicht kastriert (Käfig mit abzugeben), Goldfasan männlich kostenlos abzugeben 콯 04192/8937091 Pferdeäpfel ohne Stroh in Alveslohe zum Düngen an Selbstabholer zu verschenken. 콯 0170/ 2268109 oder 04193/888064 2 Stühle aus Chrom, Schwinger, abgerundete Form, zu verschenken 콯 04327/145916 Mutterboden kostenfrei abzugeben, Bitte melden u 콯 0176/20929511 Ständig Keramik zum Poltern, abholbereit in der Lindhofstr. 1, B.S. 콯 0 45 51 / 8 33 82 Fischteichfilteranlage zu verschenken. 04321/2698644 ab 10 h Stabiler Katzenbaum (ca. 1,50 hoch) zu versch. 콯 04194/7218

Gesundheitsdienst

Albion D-Sattel, tiefer Sitz 17'', Pfingstball, So., 8.6., 20h, mit 6 J. alt, 1.500,- € 콯 04192/6516 Flamingo Dancing, Gasthof Heeder Damm, Heeder Damm 1, Heede/Barmstedt, 04123/2289

Von Herz zu Herz

Philippina 25 J. sucht einen Mann von 35 - 42 J. für eine Heirat. dragenhunter333@jahoo.de Hallo! Kai/39, sucht einen sympathischen Freund! In HH 콯 0151/ 50810618 Hallo hübscher Mann! Wir sahen uns am Fr, 16.5.14 gg. 13 Uhr 3 x im Skymarkt Bad Bramstedt: Am Postschalter, Eingangsbereich u. an der Kasse. Jedes Mal lächeltest du mir so nett zu. Kann ich dich nachträglich zum Kaffee einladen? Würde mich freuen! Die Radfahrerin in Sportklamotten mit schwarzem Rucksack. Bitte melden: Chiffre 쾷 SZ 269 597.

Sympath. Er, 49 J., jünger und eigentlich ganz nett aussehend, keine Kinder, humorvoll und berufstätig, sucht eine nette und attraktive Sie. Bist Du ca. 35 - 49 Jahre alt, ca. 1,68 - 1,75 m groß, dann könntest Du Dich ja mal bei mir melden, 콯 0174/9807545

Pfingstball, So., 8.6., 20h, mit Flamingo Dancing, Gasthof Heeder Damm, Heeder Damm 1, Heede/Barmstedt, 04123/2289 Unikat, Allroundtalent, Flüchtling ev.-luth., solide, su. „Sie“ (60-70)nicht geschieden-d.- Pott z. Deckel. 1. Kontakta. erb.: 0175/7004141, wenn. b. nur a. Sonntag anrufen, keine KM, oder: Brieffach 1102, 25442 Quickborn

Junggebliebene, nette 70jährige, 1,62 m, sucht netten jungMobile Fußpflege, auch bei Ihnen gebliebenen Partner, für alles was zu Hause. 콯 04537/7066036 od. zu zweit mehr Spaß macht. 쾷 SZ 269 717 0172/8832480

Tiermarkt DIE KLEINE HUNDEPENSION mit Haus u. Garten (kein Zwinger) freut sich auf Ihren Hund. Bitte rufen Sie mich an 콯 04191/2646 Golden Retriever & Golden Doodle Welpen zu verkaufen 콯 04321/8514230 Süßes Kaninchen (weibl.) ca. 5 J., sucht neues Zuhause, Außenstall mit Auslauf 콯 04192/898440 Oster-Lämmer zu verkaufen 콯 0176/20739716

Küche Eiche rustikal; Unterschränke 2x1m, 1x0,6m, 1x0,4m, 1x0,5m, Oberschränke 2x1m, 1x0,6m mit Bleiglasfenster, 2 Eckregale, 1 E-Herd unbenutzt, 1 Spüle unbenutzt, 1 Umbauschrank 0,6m breit für Kühlkombination, Preis VHS 콯 04192/4647 Haushaltsauflösung, besenrein, Möbelankauf - Wir nehmen alles mit! 콯 04120/707940 Sammler kauft jede Rolex-Uhr oder Goldschmuck, bitte alles anbieten, zahle bar 콯 04192/ 814646 o. 0172/4004620

Liebevolle Asiatin (29), sucht Zuhause mit Geborgenheit, Liebe, Treue u. Zärtlichkeit bei reifem Mann ab (50), Rückumschlag, 100% Antwort 쾷 SZ 269 919 nordsingle.de - Privater Freizeitclub f. Singles ab 40 in Norderstedt u. B.Br. 콯 04192/2010486

Hallo, ich bin LARA - 30 Jahre jung und habe lange, blonde Haare. Voller Lebensfreude! Las uns unsere Träume erfüllen. Sende Fliesenbetrieb H. Simon verlegt mir einfach eine SMS günstig, 콯 04392/2827 od. 콯 015202771516 0173/2547538 Für hölzerne Hochzeit, Hobelspänenkranz gegen kl. Gebühr zu verleihen. 콯 04554/2752 Wer hat Erfahrung mit Spinomed Partyzelte + Hüpfburgen (Boddy)? Bitte melden unter im Verleih, 콯 04552/994210 04192/4736 Wichtig!!!! Glastisch (Rattan) braun, Maße 91 x 51 x 46, € 10,00 콯 0171/ 8710631 Ponyboxen in Brokenlande auch andere Nutzungsmöglichkeiten mit Außenbereich zu vermieten 콯 0152/24552940 FLIPPER-Automat gesucht, heil /defekt egal, 콯 0152/57461062 Renoviere v. A-Z 0175/2323107 Hallo Fahrrad Dieb, bringe mir mein Fahrrad wieder. Sie sind gesehen worden vom Nachbarn, sonst Anzeige, im Danziger Weg 6

Verschiedenes

Familienanzeigen

JA!

Ja, ich will..... Zwei Herzen, die zusammen schlagen, wollen sich ewig vertragen.

Jacqueline Richter & Ilim Hurioglu Standesamtliche Trauung am 06. Juni 2014 um 15.00 Uhr im Rathaus Henstedt-Ulzburg. Kirchliche Trauung am 27. Juli 2014 in der Türkei.

Ein herzliches Dankeschön sagen wir allen, die uns zu unserer

Wir haben am 23. Mai 2014 geheiratet

Goldenen Hochzeit

Antje und Hans-Heinrich Lührs Struvenhütten, im Juni 2014

JA Sabine & Thies Wrage

mit so vielen Glückwünschen, Blumen und Geschenken erfreut haben.

geb. Fisse

Neuenrade/Nahe

Am Samstag, dem 31. Mai 2014, feiern unsere lieben Eltern

Uta & Werner Wielgosch Für die vielen Glückwünsche und Geschenke anlässlich meiner KONFIRMATION möchte ich mich, auch im Namen meiner Eltern, recht herzlich bedanken.

Sara Marie Pingel Borstel

ihren 40. Hochzeitstag. Es gratulieren Euch herzlich

Christine und Lars Eric Oliver und Tanja und Eure Enkelkinder Tensfeld

65

Am Dienstag, dem 10. Juni 2014, feiern unsere lieben Eltern

Ingrid & Ernst Stoll das Fest der eisernen Hochzeit. Wir wünschen Euch von ganzem Herzen noch schöne weitere Jahre bei bester Gesundheit.

Peter, Brigitte, Martina & Stephan sowie alle Enkel und Urenkel Itzstedt

FamilienAnzeigen im

nord express – die einfachste und wirkungsvollste Möglichkeit, Verwandte, Freunde und Bekannte von den Familienereignissen durch eine Anzeige zu unterrichten.


Lokales nord express

4. Juni 2014

25

...und immer sind da die Spuren Deines Lebens, Bilder, Augenblicke und Gefühle, die uns an Dich erinnern und glauben lassen, dass Du bei uns bist...

Für alle Zeichen der Anteilnahme, die unserer lieben Entschlafenen zuteil wurden, danken wir herzlich.

Gertraud Groth

Ein besonderer Dank an die Tagespflege Groß Niendorf und Herrn Pastor Wulf für seine tröstenden Worte. Im Namen der Familie Gerd Groth

† 9. 5. 2014 Nahe, im Mai 2014

Gemeinde Trappenkamp Der Bürgermeister

Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Trappenkamp

Wir trauern um einen besonderen Menschen. In der Nacht zum 27.05.2014 verstarb im 95. Lebensjahr unsere Ehrenbürgerin

Hermine Daniels Trägerin der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, der Henry-Dunant-Medaille und der Goldenen Ehrennadel des Deutschen Roten Kreuzes. Frau Daniels hat sich um die Gemeinde Trappenkamp, den Ort, der ihr zur Heimat wurde, über Jahrzehnte in herausragender Weise verdient gemacht. Als Gemeindevertreterin, als Unterstützerin der Sozialstation Trappenkamp und einfach als Helferin für Menschen in schwierigen Lebenslagen wird sie uns immer in Erinnerung und im Herzen bleiben. Besonders der Trappenkamper Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes, den sie 1964 gemeinsam mit ihrem Mann gründete, hat ihr sehr viel zu verdanken. Sie war in diesen 50 Jahren immer für das DRK zur Stelle, u. a. als Mitglied im Sanitätsdienst, als Leiterin der Kleiderkammer „Hermines Boutique“ und als Unterstützerin bei den Blutspendeterminen oder beim Frühstückscafé. Mit ihrer Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft war und bleibt sie ein Vorbild und ein leuchtendes Beispiel für ein erfülltes Leben im Zeichen der Nächstenliebe. Wir werden uns an unsere Ehrenbürgerin Hermine Daniels stets in Liebe und Dankbarkeit erinnern. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen. Harald Krille Bürgermeister

Uwe Christ Vorsitzender DRK OV Trappenkamp

Darum prüfe, wer sich ewig bindet. Lassen Sie Ihren Freundesund Bekanntenkreis wissen, dass Sie geheiratet haben.

Für die liebevollen Beweise herzlicher Anteilnahme beim Heimgang unseres lieben Entschlafenen

Dr. Horst Komoßa

Statt Karten Wir danken allen herzlich, die uns beim Heimgang unserer lieben Entschlafenen durch persönliche Briefe, Blumen, Kränze sowie Spenden ihre Anteilnahme ausdrückten.

danken wir allen ganz herzlich, insbesondere Frau Pastorin Scheel für die tröstenden Abschiedsworte. Familie Komoßa

Gehofft, gekämpft und doch verloren. Itzehoe/Wittenborn, im Mai 2014

Gerhard und Christel Harald und Eugenie sowie alle Angehörigen

Anne Weidner † 22. 5. 2014

Horst Ratzke * Horst 4. 4. 1938 Ratzke † 31. 5. 2014

Die auf Gott vertrauen, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht müde werden.

Wittenborn

(Jesaja 40,39)

* 4. 4. 1938

Jutta Warn * 27. 02. 1968

Wir werden Dich sehr vermissen

geb. Wiese

Burkhard

Wir trauern um unsere langjährige Mitarbeiterin. Von 1991 bis 2000 war Jutta Warn als Gemeindesekretärin in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde tätig. Unser Mitgefühl gilt ihren Angehörigen. Wir vertrauen darauf, dass sie bei Gott ihren Platz findet.

† 03. 06.2004

Unvergessen Deine Eltern

Für den Kirchengemeinderat Horst Vollmers, Vorsitzender

Alf Kristoffersen, Pastor

† 31. 5. 2014

Wir werden Dich vermissen Susanne und Kaisehr Schümann mit Leonund Kai Schümann Susanne Fahrenkrug

mit Leon

Auf Wunsch des Verstorbenen findet eine Seebestattung statt.


26

nord express Lokales

4. Juni 2014

Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig. Erzählt lieber von mir und traut Euch zu lachen. Lasst mir einen Platz zwischen Euch, so wie ich ihn im Leben hatte.

Die Natur war sein Leben...

In Dankbarkeit und Liebe nehmen wir Abschied von unserem Vater, Schwiegervater und Opa

Klaus Schroedter * 10. 5. 1937

† 29. 5. 2014

Hans-Jürgen Breuel * 6. 1. 1930

Danke für die schöne gemeinsame Zeit.

† 20. 5. 2014

Gerhard und Annette Rainer und Karin Karin und Peter Jürgen und Stefanie und die Enkelkinder

Deine Monika Carsten und Christiane mit Vincent Christian und Stefan

Schenefeld Traueranschrift: Karin Ringelstein, In de Wisch 8, 22869 Schenefeld

Tannenhof Schönmoor

Die Urnentrauerfeier findet am Freitag, dem 13. Juni 2014, um 13 Uhr in der Ihlwaldkapelle zu Bad Segeberg statt.

Die Trauerfeier findet am Samstag, dem 7. Juni 2014, um 11 Uhr auf dem Tannenhof in Schönmoor statt. Von Kranz- und Blumenspenden bitten wir abzusehen.

Statt freundlich zugedachter Blumen und Kränze bitten wir um eine Spende für die Deutsche Atemwegsliga e.V., IBAN: DE64 4726 0121 9241 5309 00, BIC: DGPBDE3MXXX, Verwendungszweck: Hans-Jürgen Breuel.

Wir gingen in Wind und Sonnenschein, wir gingen in Sturm und Regen, doch nie ging einer von uns allein die Wege in unserem Leben.

Du bist nicht mehr da, wo du warst – aber du bist überall, wo wir sind.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, meinem guten Vater, Schwager und Onkel

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer Mutter, Schwiegermutter, Großmutter, Schwester, Schwägerin, Tante und Freundin

Ernst-Wilhelm Gade * 8. September 1925

† 29. Mai 2014

Wilma Syberg geb. Jörns * 22. 5. 1937 † 23. 5. 2014

Deine Linda und Karin sowie alle Angehörigen

Im Namen der Familie Die Kinder

Bad Bramstedt, den 29. Mai 2014 Bleeck 28

Bad Segeberg

Die Trauerfeier findet am Freitag, dem 6. Juni 2014 um 11.30 Uhr in der Gedächtniskapelle Bad Bramstedt, Glückstädter Straße, statt. Von Blumen- und Kranzspenden bitten wir abzusehen.

Die Urnentrauerfeier findet am Dienstag, dem 10. Juni 2014, um 11 Uhr in der Ihlwaldkapelle zu Bad Segeberg statt. Anstelle freundlich zugedachter Blumen, bitten wir um eine Spende, die wir der „Praxis ohne Grenzen” zukommen lassen möchten.

Immer wenn wir von Dir erzählen, fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen. Unsere Herzen halten Dich gefangen, so, als wärst Du nie gegangen. Was bleibt sind Licht und Erinnerung.

In Liebe und Dankbarkeit müssen wir Abschied nehmen von

Wer Dich gekannt, wird unseren Schmerz ermessen, Du bleibst uns ewig unvergessen.

Wir müssen Abschied nehmen von meiner lieben Frau, Schwester, Schwägerin und Tante

Ernst Fedder * 11. 9. 1933

Irma Kloß

† 1. 6. 2014

Reher/Viehorn, im Juni 2014 Die Beerdigung findet am Freitag, dem 6. Juni 2014, um 14.00 Uhr von der Ansgar Kapelle zu Reher aus statt.

Herta Teegen

* 25. 9. 1931

† 29. 5. 2014

* 8. 1. 1925

Jürgen Heinrichs * 6. 7. 1938

† 30. 5. 2014

In ewiger Liebe und Dankbarkeit Lilo Heinrichs Christian und Dagmar Erik und Silke Nina und Torge Petra sowie alle Enkelkinder

Groß Rönnau

Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

† 26. 5. 2014

In Liebe und Dankbarkeit In stiller Trauer Im Namen aller Angehörigen

Dein Kurt und alle Angehörigen

Gretchen Teegen Itzstedt Die Trauerfeier findet am Donnerstag, dem 5. Juni 2014, um 15 Uhr in der Auferstehungskirche zu Nahe statt.

Mözen Die Trauerfeier findet am Donnerstag, dem 5. Juni 2014, um 13 Uhr in der St. Marienkirche zu Bad Segeberg statt. Anschließend bitten wir zur Kaffeetafel in Dunkers Gasthof, Mözen.

Unsere liebe Unfassbar und unerwartet für uns alle verloren wir Dich.

Im gesegneten Alter von 89 Jahren entschlief sanft und ruhig meine Schwägerin, unsere Tante und Cousine

geb. Scheller

meinem lieben Mann, meinem guten Vater, Schwiegervater, Opa, Uropa, Schwager, Onkel und Cousin Deine Ella Marion und Reiner Nina und Murat mit Ameliya und Azel-Rana Lea-Kathleen sowie alle Angehörigen

Arbeitsreich und einfach war Dein Leben, treu und fleißig Deine Hand, für die Deinen galt Dein Streben, schlafe wohl und habe Dank.

Irmgard hat uns nach langer schwerer Krankheit für immer verlassen. Sie wird uns sehr fehlen. Unser Mitgefühl gilt ganz besonders Siegfried und seiner Familie. Mausi, Anneliese, Elke, Bärbel, Gretel, Hilma, Renate G., Renate H. und die Kegelbrüder vom Club Kurholzer

Der Tod ist ein Bote des Lebens, und dass wir jetzt schlafen, das zeugt vom nahen gesunden Erwachen. Sterblichkeit ist Schein, ist wie die Farben, die vor unserem Auge zittern, wenn es lange in die Sonne sieht. Hölderlin

Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag. Gott ist mit uns am Abend und am Morgen und ganz gewiss an jedem neuen Tag. (Dietrich Bonhoeffer)

Wir trauern um unseren langjährigen Wegbegleiter

Hans-Jürgen Cohrt der für uns völlig unerwartet am 22. Mai 2014 im Alter von 72 Jahren verstorben ist. Wir werden ihn und sein erfolgreiches Wirken in unserer Mitte in dankbarer Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt allen, die ihm verbunden waren, besonders seiner Frau und seinen Kindern sowie allen Angehörigen. Familie Schmidt Bad Bramstedt


Ihr Verein Sportabzeichen erkämpfen 쮿 Bad Bramstedt. Die Leichtathletik-Abteilung der Bramstedter TS bietet am 26. Juni, 28. Juli, 28. August und 18. September jeweils in der Zeit von 18 bis 19.30 Uhr und am 18. Oktober ab 10 Uhr die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens (Leichtathletik-Disziplinen) an. Dies wird auf dem Rolandsportplatz (beim BTVereinsheim; Am Sportplatz 1) abgenommen. Zum 100. Geburtstag des Deutschen Sportabzeichens wurde dieses im vergangenen Jahr komplett überarbeitet. Aus dem ehemals allgemeinen Abzeichen wird nun ein Leistungsabzeichen. Je nach Leistung wird das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold vergeben. Zudem wurde die Anzahl der Disziplinen von fünf auf vier reduziert. Die Anforderungen für das bronzene Sportabzeichen sind gerin-

ger als in den Vorjahren und somit sind Neueinsteiger herzlich willkommen, das Sportabzeichen abzulegen. 2014 wurden leichte Anpassungen zum Vorjahr vorgenommen. Mitmachen kann jeder, der in diesem Jahr mindestens 6 Jahre alt wird und schwimmen kann. Welche Strecken geschwommen werden müssen, kann auf der Homepage www.btleichtathletik.de nachgelesen werden. Eine Mitgliedschaft in der Bramstedter TS ist nicht erforderlich. Kosten entstehen für Kinder und Jugendliche nur für den Eintritt ins Schwimmbad, ansonsten ist das Sportabzeichen kostenlos. Erwachsene bezahlen zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr, die durch den Kreissportverband erhoben wird, und etwas für ein Abzeichen (wenn gewünscht). Eine Anmeldung zu den Abnahmeterminen ist nicht erforderlich.

In Ihrem Verein gibt es Neuigkeiten? redaktion@nordexpress-online.de

Europameisterin bei den U18 쮿 Norderstedt. Bei den Junioren-Europameisterschaften im Ju-Jutsu, die im schwedischen Lund ausgetragen wurden, konnte Kodokan-Sportlerin Katharina Kienitz (14) in der Wettkampfklasse U18 weiblich bis 44 Kilogramm den Europameister-Titel erringen. Die Norderstedterin, die im vergangenen Jahr in Athen U15Weltmeisterin wurde und erst seit diesem Jahr in der U18Altersklasse startet, konnte ihre drei Kämpfe gewinnen. „Obwohl sie neu in ihrer Altersklasse ist, konnte Katharina problemlos an ihre bisherigen Erfolge anknüpfen und dabei unsere Trainingsinhalte gekonnt ein- und umsetzen“, freut sich KodokanCheftrainer Stefan Jacobs (53). Leon Wehowsky (16), der im vergangenen Jahr in der Wettkampfklasse U18 männlich bis 66 kg WM-Bronze holte, startete in Südschweden in der nächsthöheren Gewichtsklasse (U18 männlich bis 73 kg) und belegte dort ebenfalls den dritten Platz.

Nikola Trajkovic aus Serbien und unterlag trotz Punktegleichstands aufgrund der geringeren Ippon-Vielfalt knapp. Die folgenden drei Kämpfe dominierte der Norderstedter und sicherte sich dann mit einem 8:6-Sieg gegen den Russen Feliks Dzutsev im kleinen Finale den Platz auf dem Siegerpodest. Die dritte Starterin vom Norderstedter Verein Kodokan, Milena Kräenbring, verpasste bei ihrer ersten Teilnahme an einem internationalen Nominierungsturnier den Sprung auf das Treppchen nur knapp: Nach ihrer Niederlage im Kampf um Katharina Kienitz (14) wird im Platz 3 gegen Margaux schwedischen Lund Junioren-Euro- Poyard aus Frankreich pameisterin im Ju-Jutsu in der Wett- belegte die 18-Jährige in kampfklasse U18 weiblich bis 44 kg. der U21 weiblich bis 55 Foto Roth kg am Ende Rang 5. In der Arena in Lund Durch Auslosungspech traf er kämpften 372 Athletinnen gleich in der ersten Begeg- und Athleten aus 20 europäinung auf den späteren Sieger schen Nationen um die Titel.

Sport-Kalender

Zukunft fängt Zuhause an Schon seit längerer Zeit war der Basketballkorb auf dem Bolzplatz an der Schulstraße in Lentföhrden aus der Halterung gerissen. Der CDU-Ortsverband Lentföhrden nahm sich dieser Sache an. Über Bekannte und Verwandte wurden die erforderlichen Baumaterialien kostenlos beschafft. Der Einbau der neuen Platte und des Basketballkorbes in den dafür vorgesehenen Rahmen erledigte Martin Mißfeldt auf seinem Hof. Nun wurde die Platte an ihrem Platz am Mast befestigt und ausgerichtet. Getreu dem Motto „Zukunft fängt zuhause an“ haben die Mitglieder der CDU Lentföhrden beschlos-

sen, in Zukunft weitere kleine Projekte dieser Art aufzunehmen. „Auch diese ehrenamtlichen Tätigkeiten verstehen wir als einen Teil unserer politischen Arbeit. Schließlich wollen wir nicht nur in den Gremien der Gemeinde mitwirken, sondern auch durch Taten zur Verschönerung der Gemeinde beitragen“, sagte CDU Ortsvorsitzender Joannis Stasinopoulos (links). Martin Mißfeldt und Jens Gohlke (vorne) waren bei der Aktion dabei. Wer Interesse hat, sich in einer Gemeinschaft für die Gemeinde ehrenamtlich einzusetzen, kann sich bei der CDU Lentföhrden näher informieren. Foto hfr

Mittwoch, 4. Juni Henstedt-Ulzburg, 19 Uhr: Delegiertenversammlung des SV Henstedt-Ulzburg (Bürgerhaus, Beckersbergstraße). Seedorf, 19.30 Uhr: Verbandstag des Kreishandballverbandes (Turmschänke). Freitag, 6. Juni Henstedt-Ulzburg, 18.30 Uhr: 38. Ulzburg SELECTCup, Handballturniere des SV Henstedt-Ulzburg für die Aund B-Jugend in mehreren Hallen (Alstergymnasium, Olzeborchschule, Rhen, Sportland). Schackendorf, 18.30 Uhr: 26. Fußballjunioren-Pfingstturnier des SV Schackendorf (Am Sportplatz).

Sonnabend, 7. Juni Henstedt-Ulzburg, 8 Uhr: Pfingstturnier des Reit- und Fahrvereins Kisdorf/Henstedt-Ulzburg (Buschkoppel). Henstedt-Ulzburg, 9 Uhr: 38. Ulzburg SELECT-Cup des SVHU. Schackendorf, 10 Uhr: 26. Fußballjunioren-Pfingstturnier des SV Schackendorf (Am Sportplatz). Sonntag, 8. Juni Henstedt-Ulzburg, 8 Uhr: Pfingstturnier des Reit- und Fahrvereins Kisdorf/Henstedt-Ulzburg (Buschkoppel 2). Henstedt-Ulzburg, 9 Uhr: 38. Ulzburg SELECT-Cup des SVHU.

Schackendorf, 10 Uhr: 26. Fußballjunioren-Pfingstturnier des SV Schackendorf (Am Sportplatz). Montag, 9. Juni Henstedt-Ulzburg, 9 Uhr: 38. Ulzburg SELECT-Cup des SVHU. Bad Bramstedt, 10 Uhr: Kreispokalendspieltag der Fußballjugend (Schäferberg). Quickborn, 11 Uhr: Offener Minicup des Tennisverbandes Segeberg-Pinneberg beim TuS Holstein Quickborn (Harksheider Weg). Henstedt-Ulzburg, 14 Uhr: Schnuppervoltigieren beim RuFV Kisdorf/Henstedt-Ulzburg im Stall Petersen, bis 16 Uhr (Buschkoppel 2).

Rekordergebnis übertreffen 쮿 Kaltenkirchen. Am 14. und 15. Juni veranstaltet der MotorsportClub Kaltenkirchen in Kaltenkirchen auf dem Festplatz das Slalomwochenende. Bei den beiden Clubsport Slalomveranstaltungen, die je aus einem Trainings- und zwei Wertungsläufen besteht, kann jeder seinen sicheren Umgang mit seinem Pkw zeigen. Beim Slalom kommt es neben Geschwindigkeit besonders auf die Fahrzeugbeherrschung und präzises Fahren an, denn jede umgefahrene Pylone oder Begrenzung verursacht Strafsekunden. Mitmachen kann jeder , der einen gültigen Führerschein, einen zugelassenen Helm und ein Fahrzeug hat. Mehrfachnennungen auf einem Fahrzeug sind möglich. Unterteilt werden die Fahrzeuge in verschiedene Klassen, wobei Anfänger getrennt gewertet werden. Das Startgeld beträgt 20 Euro plus Ein-

steigerlizenz. Jugendliche ab 15 Jahren zeigen ihr fahrerisches Können in einem vom ADAC Schleswig-Holstein gestellten Opel Corsa . Außerdem gibt es am 15. Juni 2014 den 37. ADAC Wilhelm-Henning-Gedächtnis Slalom wo die Profis ihr Können zeigen. Diese Wertungsläufe sind gleichzeitig Bestandteil des Hamburger und Schleswig-Holsteiner ADAC Slalom Clubsport Pokals und Cups und gehen in die Jahreswertung ein. Weitere Informationen sind unter www.msckaltenkirchen.de zu bekommen. Besonderes Ziel des Rennleiters Harry Seiler ist es, das Rekordergebnis der Teilnehmerzahl von 234 Teilnehmer 2012 und 222 Teilnehmer 2013 zu übertreffen. Erwartet werden die Gesamtsieger von 2013 Niclas Nawroth auf BMW, Hans-Heinrich Ernst auf Opel Kadett C Coupe und Roy Roger Taylor auf VW Polo RT .

Nachwuchs geht schon mit auf Tournee Mitglieder und Fans des Jugend-Spielmanns- und Fanfarenzuges Quickborn hatten im Kino die Möglichkeit, ihren eigenen „Zwergenaufstand“ anzusehen. Unter diesem Motto fand das Jubiläumskonzert zum 50. Geburtstag des erfolgreichen Musikzuges statt. Vor über 400 Gästen in der ausverkauften Sporthalle, die in eine Comic- und Filmwelt verwandelt wurde, begeisterten die jungen Musiker mit Titeln aus den Walt Disney Filmen Tarzan, Beauty and the Beast, König der Löwen und Mary Poppins. Das Konzert war ein riesiger Erfolg. Umso schöner war es dann, die Möglichkeit zu bekommen, die eigene Leistung als Zuschauer miterleben zu dürfen. Dieses Erlebnis verdanken die Mitglieder dem Vater von Sophie und

Henri Wommelsdorf, der mit seinem Team eine Profiaufnahme des Konzertes angefertigt hat. Alle Musiker und auch der Dirigent und musikalische Leiter Carsten Klindtwordt waren begeistert von der Leistung und dem tollen Sound. Anschließend folgte gleich ein Auftritt, an dem auch der Nachwuchs erfolgreich teilnahm. Lara (v.l.), Fenja, Selina, Mathis, Vincent, Leonie, Maja und Anna-Lena dürfen bereits in dieser Saison auch die musikalische Truppe auf Konzertreisen begleiten. Wer ebenfalls Lust hat, moderne Musik zu machen, darf auf den Proben dienstags und freitags im Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium ab 18 Uhr vorbeischauen. Kontakt: www.spielmannszug-quickborn.de. Foto hfr


n e g n u t l a t s n a Ver

Ô FLOHMÄRKTE Ô

08.06.

HENSTEDT-ULZBURG real,- Gutenbergstraße 09.06. RENDSBURG, EKZ Eiderpark Info: (von 19–20 Uhr) Tel. 04821-4700 www.flohmarkt-horst.de

Kicker in Gummistiefeln Die Norddeutschen Gummistiefel-Meisterschaften gehen Pfingsten in die sechste Runde. An Pfingstsonntag, 8. Juni, spielen wieder Groß und Klein um die Gummistiefel-Meisterschaft auf dem Sportplatz in

Todesfelde. Ab 12 Uhr beginnen die Partien der Vorrundengruppen. Es werden auch Sieger gesucht beim Lattenschießwettbewerb und dem Ball-Riding. Geleitet werden die Partien von den Spielern der ersten und zweiten Fußballmannschaft des SV Todesfelde. Direkt nach der Siegerehrung gibt es Chartmusik und die besten Schlager für die längste Nacht des Jahres frisch vom Plattenteller. Spieler haben kostenlosen Eintritt. Anmeldungen für die Gummistiefelfußball-Meisterschaft gibt es auf www.svtodesfelde.de Anmeldeschluss ist der 31. Mai. Foto Thilo Rahn

Singspiel für Kinder Am Mittwoch, 11. Juni, wird ab 16 Uhr König Drosselbart im Bürgerhaus, Beckersbergstraße 34, aufgeführt. Der Kinderchor der Kreuzkirche unter Leitung von Martin Hageböke präsentiert das bekannte Märchen in Form ei-

nes Singspiels für Kinderchor, Flöte, Trompete und Streicher und freut sich über viele Zuschauer. Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung findet im Rahmen der Kunst- und Kulturwoche Henstedt-Ulzburg statt. Text spp/Foto hfr

Party im Seh Sie - pics by seh sie -

nord express West  

Ausgabe 04.06.2014

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you