Page 1

19. März 2014

Tom-Jannik Schliesske (10 Jahre) ist das jüngste Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Alveslohe, die in diesem Jahr ihr 100jähriges Jubiläum feiert. Tom-Jannik gehört der Jugendfeuerwehr an und möchte später, wenn er 18 Jahre alt ist, in die aktive Wehr wechseln. Foto isa

Internet nordexpressonline.de

Inhalt Umfrage zum Urteil Uli Hoeneß Seite 3 Der Kampf gegen Schädlinge Seite 5 Elf Konzerte beim SHMF im Kreisgebiet Seite 9 Auf Anhieb gewählt als Bürgermeister Seite 14 Jung und Alt kommen bestens aus Seite 15 Motorsportler bei Onkel Toms Hütte Seite 17

Ganz besondere Filme im Kino Bad Segeberg Seite 4 Auflage: 90120 40. Jahrgang - Ausgabe 12 Kundencenter/Anzeigen 04551 / 90492

Verbesserungen in Nahverkehr 쮿 Bad Bramstedt (pa) Eine Informationsveranstaltung über Verbesserungen im Nahverkehr für die Rolandstadt bietet die örtliche CDU am Mittwoch, 26. März, ab 19 Uhr im Hotel Bramstedter Wappen am Bleeck 9. Der Ausbau der Autobahn 7 auf sechs Spuren wirft für Pendler und Gewerbe viele Fragen auf. Die Diskussion um den Ausbau der S-Bahn bis Kaltenkirchen oder die Elektrifizierung hat für Bad Bramstedt nichts gebracht. Ein klares Konzept sei nicht zu erkennen, betont Werner Weiß . Gäste werden MdL Volker Dornquast und Wolfgang Seyb von der AKN sein.

VHS erklärt Word-Programm 쮿 Bad Bramstedt (pjm) Kenntnisse über Aufbau, Arbeitsweisen und Leistungsmerkmale der Word-Textverarbeitung vermittelt die Volkshochschule (VHS) Bad Bramstedt am Maienbeeck 11 ab Montag, 24. März, an zwei Abenden jeweils von 19 bis 21.15 Uhr in einem Kursus „Word 2010 - Grundlagen“. Anmeldung bei der VHS unter Telefon 04192/7109 oder vhsbadbramstedt@web.de.

100 Jahre Feuerwehr Alveslohe 쮿 Alveslohe (isa) Zehn Jahre ist Tom-Jannik Schliesske alt. Zehnmal älter ist die Alvesloher Feuerwehr, die am Sonnabend, 22. März, ihr 100-jähriges Jubiläum feiert. Tom-Jannik ist ihr jüngstes Mitglied. Er trat der Wehr so früh wie möglich bei: Ab dem 10. Lebensjahr werden Kinder aufgenommen; TomJannik war einen Tag vor seinem entscheidenden Geburtstag bei einer Schnupperstunde dabei. Dass er der Jugendwehr beitreten wollte, stand für den

Alvesloher schon länger fest. „Ich habe mir im Vorjahr beim Tag der offenen Tür angeguckt, wie die Feuerwehr arbeitet“, berichtet er. Besonders ein Hindernisparcours in einem vernebelten Zelt habe ihm gefallen. Darin wurde simuliert, unter welchen Bedingungen sich Feuerwehrleute in verrauchten Gebäuden orientieren müssen. „Ich war mir gleich sicher, dass der Feuerwehrdienst etwas für mich ist“, sagt Tom-Jannik, der mit 18 Jahren zu den Aktiven überwechseln möchte. In der

Jugendwehr gefallen ihm besonders die praktischen Übungen. Mittlerweile hat Tom-Jannik mit seiner Begeisterung für die Feuerwehr auch schon seinen Freundeskreis angesteckt. Ein Freund möchte ebenfalls zum Schnuppern vorbeikommen und dann am liebsten beitreten. „Leider ist er aber erst neun Jahre alt. Daher muss er sich noch etwas gedulden", weiß Tom-Jannik aus Erfahrung. Weiter auf den Seiten 19 bis 21

Den Frühling mit einem Fest begrüßen 쮿 Bad Bramstedt. Der Name ist Programm - wenige Tage nach dem Frühlingsanfang im Kalender läutet der Bürgerund Verkehrsverein (BVV) am 23. März mit dem Frühlingsfest die warme Jahreszeit ein. Zwischen Maienbeeck, Bleeck und Landweg werden wieder gut 40 Stände für ein buntes Bild sorgen. Viel Trubel soll ab 11 Uhr herrschen. Karussells werden aufgebaut, und Gaukler sorgen für zusätzliche Unterhaltung. Fast alle Geschäfte in der Innenstadt werden aus Anlass des Frühlingsfestes von 12 bis 17 Uhr die Türen öffnen. Die Inhaber haben sich dazu attraktive Aktionen einfallen lassen. Einige Ladenlokale, bei denen normalerweise die

Türen verschlossen sind, werden diesmal auch geöffnet sein. Im Rahmen der Aktion „Kopfstand statt Leerstand“ werden sich dort auf Anregung von BVV-Sprecherin Andrea Schroedter und Buchhändler Hans Arns mehrere Vereine, Künstler und Institutionen präsentieren. Für die musikalische Unterhaltung im Straßenbild sorgen ein Chor, mehrere jugendliche Bands und auch als optischer Hingucker eine SquaredanceGruppe. Dafür muss der BVV als Veranstalter in diesem Jahr erheblich tiefer in die Tasche greifen als in den Vorjahren, da nach Umsetzung der Gema-Gebührenreform seit Anfang Januar deutlich höhere Lizenzgebühren zu zahlen sind. Ein besonderes Bonbon wartet auf die Besucher im Landweg, der von der Kirchenkreuzung bis zur Kieler Straße auch diesmal als Fuß쮿 Hitzhusen. Am Montag, gängerzone eingerichtet wird. 24. März, starten zwei neue Yoga-Kurse für VfL-Mitglieder im Yogazentrum in Bad Bramstedt, Schillerstraße 22. Von 9 bis 10.30 Uhr bietet der Verein Yoga für Jedermann sowie von 10.45 bis 12.15 Uhr für die Generation 60plus. Wer sich ange sprochen fühlt und gern dabei sein möchte, meldet sich unter Telefon 04192/818565 bei der Sportwartin Heike Holste an.

Yoga-Kurse in Hitzhusen

Der BVV hat wieder Besitzer von Old– und Youngtimern aus der Region zu einem Treffen eingeladen. Eine entsprechende Umleitung ist für Anlieger und auswärtige Autofahrer ausgeschildert. „Nachdem wir im Frühjahr 2013 fast 80 Fahrzeuge begrüßen konnten, hoffen wir diesmal auf rund 100 Automobile und Motorräder“, freut sich Jürgen Knoop als Projektleiter und hofft dabei natürlich auf das passende Wetter. Es werden unter anderem ein Ford Mustang aus den 1960er Jahren und ein Mercedes 190 SL aus den 50ern dabei sein. Auch der Horex Club und der Mammuts MC stellen ihre Horexen und selbst gebauten Dreiräder aus. Damit zu Hause die Küchen kalt bleiben können gibt es für die Besucherinnen und Besucher auch ein umfangreiches kulinarisches Angebot von süß bis herzhaft. Weiter Seite 11 bis 13


2

nord express Lokales

Bürger für Europa begeistern

Fleisch und Wurst direkt vom Bauernhof Schnitzel 8,00 €/ kg Schinkenbraten 5,00 €/ kg Feine Mettwurst 1,20 €/100 g Wiener Würstchen 7,00 €/ kg Preisgünstiger

PARTYSERVICE

Kaltenkirchener Str. 24 24640 Schmalfeld Tel. 04191/2103 Di.–Fr. 8–18, Sa. 8–12.30 Uhr www.bickbergerhof.de

19. März 2014

Martin Sponholz Ihr Anzeigenberater für Kaltenkirchen, Quickborn, Alveslohe, Ellerau, Norderstedt und Umgebung. Friedenstraße 7 24568 Kaltenkirchen Tel. 04191/7 22 60-13, Fax -19 martin.sponholz@segeberger-zeitung.de

Bilder einer Chinareise 쮿 Kisdorf. Am Donnerstag, 27. März, ab 19.30 Uhr berichtet Manfred Dreher, ehemaliger Reederei-Kaufmann und heute reisefreudiger Rentner, in einem interessanten Bildervortrag im Café Lebens-Kultur über seine selbst konzipierte Chinareise. Nebenbei gibt er Informationen für die eigene Planung. „China liegt für viele ja immer noch in Über seine Chinareise wird Manfred fast unerreichbarer Dreher am 27. März berichten. hfr Ferne“, sagte Manfred Dreher, „dabei ist das sich seine Reise anbieten lasLand heute so offen und leicht sen. „Es war uns wichtig, zu bereisen wie nie zuvor. Ein nicht im Eiltempo durch die Flug von Hamburg nach Pe- Sehenswürdigkeiten geking ist sogar kürzer als nach schickt zu werden, sondern sie Chicago.“ Er hat alle Statio- mit ausreichend Zeit genießen nen, Hotels und Besichtigun- zu können und vor allem auch gen seiner dreiwöchigen Chi- das Alltagsleben in den Städnareise selber recherchiert. ten und Orten zu erleben.“ Erst nachdem sein Plan fertig Karten kosten an der war, hat er sich an ein chinesi- Abendkasse 3 Euro. Kontakt: sches Reisebüro gewandt und service@lebens-kultur.com

쮿 Henstedt-Ulzburg. Während der Europaveranstaltung der CDU in Henstedt-Ulzburg unterstrich Reimer Böge aus Hasenmoor die Bedeutung der Europawahl am 25. Mai und appellierte an die Bürgerinnen und Bürger, ihr Stimmrecht wahrzunehmen: „Die anstehende Europawahl ist die erste Wahl nach Inkrafttreten des Reformvertrages von Lissabon, der die Gesetzgebungskompetenzen des Europäischen Parlaments ausgeweitet hat. Das Parlament bestimmt jetzt gleichberechtigt mit dem EURat in fast allen Politikbereichen über Gesetze mit, die in allen 28 Mitgliedstaaten gelten. Es entscheidet über alle internationale Abkommen sowie über den EU-Haushalt. Das neue Europäische Parlament wird auch den nächsten EU-Kommissionspräsidenten wählen. Bei der Kandidatenaufstellung werden die Staats- und Regierungschefs zum ersten Mal die Ergebnisse der Europawahl 2014 zu be-

Der CDU-Ortsvorsitzende Michael Meschede (l.) freute sich über den Vortrag von Reimer Böge (MdEP). Foto hfr

rücksichtigen haben. Das macht deutlich, wie wichtig Ihre Stimme ist“, warb der Spitzenkandidat der CDU

Tierschutz als Projektarbeit 쮿 Sülfeld (hdb) Seit einigen Wochen arbeiten die Neuntklässlerinnen Jorida Antoni, Lea Creutzfeldt und Jennifer Nissen, die in Sülfeld die Gemeinschaftsschule im Alsterland besuchen, an ihrem Abschlussprojekt. Das Thema „Tierschutz“ haben sich die drei Schülerinnen, die im kommenden Jahr den Realschulabschluss anstreben, ausgesucht. „Wir haben uns für das Thema entschieden, da wir uns sehr für Tiere und ihr Wohl interessieren“, erklärte Jorida Antoni, die in den Ferien schon öfter im Tierschutz frei-

willig geholfen hat und mit ihrer Familie einen Hund von einem Tierschutzhof übernahm. „Wir haben uns die Stiftung der Vier Pfoten ausgesucht, um einen kleinen Einblick hinter die Kulissen einer Tierschutzorganisation zu bekommen. Mit unseren Spendenaktionen wollen wir einen kleinen Teil zum Tierschutz beitragen“, sagte Lea Creutzfeldt. „Unsere Recherchen ergaben, dass in vielen Ländern auch in Deutschland - Tiere brutal geschlagen und misshandelt werden“, erläuterte Jennifer Nissen. Mit ihrem

Bereitschaftsdienst außerhalb der Sprechzeiten der Arztpraxen Ärztlicher Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein Tel. 116117 (kostenfrei) Anlauf-Praxis: PARACELSUS-Klinik Henstedt-Ulzburg, Wilstedter Str. 134, Henstedt-Ulzburg

AK Segeberger Kliniken GmbH Krankenhausstraße 2, Bad Segeberg Öffnungszeiten: Mo./Di./Do. 19.00–21.00 Uhr, Mi./Fr. 17.00–21.00 Uhr Sa./So./Feiertage 10.00–13.00 Uhr u. 17.00–21.00 Uhr

Schleswig-Holsteins für die Wahrnehmung des Wahlrechts zur Europawahl am 25. Mai.

In der Veranstaltung schilderte Reimer Böge (MdEP) seine Visionen und Vorstellungen für Schleswig-Holstein bis 2022. Angefangen von der Verkehrspolitik, über die Nutzung der erneuerbaren Energien in unserem Land bis hin zur Haushaltspolitik und dem festen Willen, die Schulden zurückzufahren, schlug Reimer Böge den Bogen zur Europapolitik. Hier vermittelte er den Zuhörern einen nachvollziehbaren und umfassenden Eindruck über die Wahl von Jean-Claude Juncker als Spitzenkandidat der Konservativen für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten aus erster Hand. Auch über die aktuellen Ereignisse in der Ukraine und seinen persönlichen Eindrücken aus den Gesprächen mit Vitali Klitschko konnte Reimer Böge den Besuchern der Veranstaltung aus erster Hand berichten. So vergingen zweieinhalb Stunden für die interessierten Zuhörer im Flug.

Für ihre Projektarbeit über den Tierschutz erhielten die Sülfelder Gemeinschaftsschülerinnen Jorida Antoni (links), Lea Creutzfeldt und Jennifer Nissen (rechts) eine Eins als Schulnote. Über eine Spende von 405 Euro, die für den Tierschutz eingesammelt wurden, konnte sich Anna-Lena Krebs (Mitarbeiterin Foto hdb der Tierschutz-Organisation Vier Pfoten) freuen.

Abschlussprojekt und der Spendensammelaktionen wollten die Schülerinnen die anerkannte Tierschutzorganisation (www.vier-Pfoten.de), die mit ihrer neuesten Aktivität „Zeig Haut gegen Pelz“ die Pelztierfarmen anprangern, unterstützen. Das Spendensammeln war mit einer Straßensammlung, dem Informations-Stand am Tag der offenen Tür der Schule und einem Crêpes-Verkaufsstand anstrengend, doch am Schluss ist ein ansehnlicher Betrag zusammen gekommen. „Wir hätten nicht gedacht, dass so viele Menschen sich für den Tierschutz begeistern können“, freuten sich die drei jungen Tierschützerinnen. Die schriftlichen Ausarbeitungen über die Entwicklung des Tierschutzes, dessen Gesetze und die Beschreibung der Tätigkeitsbereiche von Tierschutzorganisationen sowie eine Powerpoint-Präsentation ergaben für die jungen Frauen die von einer LehrerJury ermittelte Schulnote „Eins“, die in den drei Abschlusszeugnissen entsprechend erwähnt wird. Freude auch bei Anna-Lena Krebs (Mitarbeiterin der Tierschutz-Organisation Vier Pfoten), die in der Sülfelder Schule die Spende in Höhe von 405 Euro von den drei Schülerinnen gern entgegen nahm.

Neuer Coach für den Chor Seit Anfang November vergangenen Jahres sorgt der neue Coach Edzard Burchards donnerstags ab 19.30 Uhr im Musikpavillon der Grundschule Ellerau für ein Gesangstraining mit besonderer Note, das das Team des Gemischten Chores Ellerau begeistert. Zu Beginn jeder Trainingseinheit führt das wohltuende „Warm up“ zu Inspiration und Sensibilität von Körper, Kehlkopf und Stimmbändern. Mit ausgeprägtem Einfühlungsvermögen und seiner außergewöhnlichen Stimme, die so gut wie alle Tonlagen erreicht, gestaltet Chorleiter Burchards das sich anschließende Training. Wer das Zusammenwirken von „Trainer und Mannschaft“ während der Chorprobe kennenlernen möchte, hat dazu in Kürze Gelegenheit: Ein offenes Training gibt es am Donnerstag, 20. März, ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus Ellerau. Foto hfr

HNO-ärztlicher Bereitschaftsdienst im Kreis Segeberg Sa./So./feiertags 10–12 Uhr, Mi./Fr. 16–18 Uhr

Tel.

116 117

Augenärztlicher Bereitschaftsdienst im Kreis Segeberg Sa./So./feiertags 10–12 Uhr, Mi./Fr. 16–18 Uhr

Tel.

116 117

Kinderärztliche Anlaufpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung, Kinderklinik Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster, Friesenstraße 1 – Eingang Boostedter Straße. Mi./Fr. 17.00–19.00 Uhr, Sa./So./Feiertage 9.00–12.00 u. 17.00–19.00 Uhr Tel. 116 117 (kostenfrei)

Zahnärztlicher Notdienst für den Kreis Segeberg Dienstbereiter Zahnarzt zu erfragen unter

Tel. 040 / 5283216

Weißer Ring Kreis Segeberg Bundeswehr: Standortärztlicher Dienst in Boostedt

Tel. 04192 / 8 19 02 69 Tel. 04393 / 994 23 35 od. 23 34

Apotheken Bad Bramstedt: 22. 03. 14: Apotheke am Bleeck Bad Bramstedt, Bleeck 25 23. 03. 14: Die Landapotheke Hartenholm, Dorfstr. 21a Norderstedt Henstedt-Ulzburg: 22. 03. 14: Apotheke am Ochsenzoll Norderstedt, Ohechaussee 9 23. 03. 14: Vitalhus. Apotheke im famila Norderstedt, Stormarnstr. 33-41 22. 03./ Süd-Apotheke 23. 03. 14: Henstedt-Ulzburg, Dammstücken 43

Tel. 0 41 92/

39 88

Tel. 0 41 95 /99 199 79

Tel. 0 40 / 32 59 34 88 Tel. 0 40 / 87 97 78 81 Tel. 0 41 93 / 75 49 00

Deutsches Rotes Kreuz Notruf/Rettungsleitstelle Ortsverein Bad Bramstedt Öffnungszeit: Mi., 11.00 –17.00 Uhr Ortsverein Kaltenkirchen, Jungfernstieg 18 Öffnungszeit: Mo., Mi., Fr., 9.00 –12.00 Uhr 24-Stunden-Service-Telefon

Tel.

112

Tel. Tel. Fax Tel.

0 41 92 / 75 00 0 41 91 / 86 07 35 0 41 91 / 86 07 36 01 80 /3 75 46 36

Schützen ermitteln Meister am Beckersberg 쮿 Henstedt-Ulzburg. Bis 12. April treffen sich an den Wochenenden Schützen aus dem gesamten Kreis Segeberg zu ihrer Kreismeisterschaft. Zum wiederholten Male wird diese Meisterschaft bei der Schützengilde Beckersberg im Schießsportzentrum Werner Hesebeck ausgetragen. Dank der dortigen technischen Top-Ausstattung wird diese Meisterschaft in insgesamt 27 Disziplinen durchgeführt. Die teilnehmenden Schützen treten sowohl mit Pistolen, als auch mit Langwaffen in den unterschiedlichsten Kategorien an. Es werden über 600 gemeldete Schützen erwartet. „Wir sind hier in der Schützengilde einfach hervorragend aufgehoben und wir fühlen uns auch sehr wohl hier“, sagte Marion Raak, Kreissportleiterin des Kreises Segeberg.

Wir suchen ein neues Zuhause! Tierschutzverein Westerwohld e.V.: 04193/91833, www.tierheim-henstedt-ulzburg.de

Berry (6) ist fast blind, deshalb wäre ein neues Zuhause in einer Wohnung ohne Treppen optimal. Manchmal findet sie das Klo nicht. Berry sollte allein gehalten werden. Er ist freundlich und verschmust.

Stumpi (7) konnte aus Altersgründen nicht mehr von ihrer Besitzerin versorgt werden, so kam sie ins Tierheim. Sie ist Fremden gegenüber sehr unsicher. Geht man mit ihr Gassi, ist sie Kuscheln sehr zugetan.

Dieser Hund ist am 16. März in Henstedt-Rhen an einen Baum gebunden worden. Es war ein Schild dabei, dass ihn als „Spencer, 9 Monate alt“ ausweist. Wer kennt diesen Hund? Hinweise an den Tierschutz .


Lokales nord express

19. März 2014

3

Kaum Mitleid mit Uli Hoeneß 쮿 Kreis Segeberg (ach) Er war ein Vorbild in vielerlei Hinsicht: Uli Hoeneß, erfolgsverwöhnter Ex-Präsident des Fußball-Bundesligisten und amtierenden Deutschen Meisters FC Bayern München, Fußball-Weltmeister von 1974, Inhaber einer florierenden Wurstfabrik in Nürnberg und engagiert in zahlreichen sozialen Projekten, ist tief gefallen.

Vor dem Münchner Landgericht wurde der gebürtige Ulmer wegen Steuerhinterziehung zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Seine Strafe muss Hoeneß wahrscheinlich in der Justizvollzugsanstalt Landsberg/Lech (Bayern) absitzen. Der 62-Jährige hatte über mehrere Jahre mindestens 28,5 Millionen Euro Steuern

hinterzogen. Neben der Haftstrafe muss Hoeneß zudem nicht nur die 28,5 Millionen Euro, sondern auch die aufgelaufenen Zinsen für Gelder bezahlen, insgesamt rund 50 Millionen Euro. Hoeneß Verteidiger und auch die Staatsanwaltschaft haben inzwischen auf Revision verzichtet. Damit ist das Urteil rechtskräftig und er muss seine Haftstrafe antreten.

„Das Urteil ist gerecht. Ich halte das Strafmaß sogar noch zu milde. Hoeneß wusste was er tat und hat dem Staat vorsätzlich Geld vorenthalten. Das muss geahndet werden“, meinte der 50-jährige selbstständige Maurermeister Thomas Henning aus Oersdorf.

Für Seths Alt-Bürgermeister Lothar Dehnert (67) geht das Urteil in Ordnung. „Für mich ist Hoeneß nicht nur ein Steuersünder, sondern auch ein Dieb. Er hat Geld, das der Allgemeinheit gehört, aus Habgier in die Schweiz geschafft. Das geht einfach nicht.“

Auch für die 62-jährige Versicherungskauffrau Renate Volkland aus Kaltenkirchen ist der Richterspruch gegen Hoeneß eine Genugtuung. „Jeder der in einem Sozialstaat lebt, muss auch Steuern zahlen. Er hat den Staat betrogen. Dafür muss er büßen.“

Für die meisten Menschen im Kreis Segeberg ist der Richterspruch ein Akt der Gerechtigkeit. Doch es gab auch Stimmen, die dem Ex-Präsidenten des FC Bayern trotz seiner Verfehlungen die Treue halten. Was die Bürger zum Hoeneß-Urteil meinen, erfuhr der nord express bei einer kleinen Umfrage im Westen des Kreises Segeberg.

„Ich finde es gut, dass der Richter Hoeneß keinen Prominenten-Bonus gewährt hat. Er wurde nach dem Maßstab bestraft, der auch für alle anderen Bürger gültig ist “, findet die 30-jährige Hausfrau Nadine Sievert aus Kaltenkirchen.

Sven Kronemann Ihr Medienberater für Nahe, Hartenholm und Umbegung. Telefon 04551/904-15, Fax -85 sven.kronemann@segeberger-zeitung.de

Der 79-jährige Rentner Uwe Peters aus Oering empfindet das Urteil gegen Hoeneß als gerecht. „Ich bin zufrieden, dass jemand, der im großen Stil Gesetze missachtet hat, nun dafür bestraft wurde“, meinte Peters.

„Das Urteil ist gerecht. Hoeneß hat Steuern hinterzogen. Dass er nun ins Gefängnis muss, ist in Ordnung. Ich befürchte, dass er bald wieder auf freien Fuß kommt“, erklärte der 86-jährige HenstedtUlzburger Androw Petersen. „Ich glaube, dass es bei der Urteilsfindung Absprachen gegeben hat. Die ganze Sache hat einen Beigeschmack. Dass er für diese Vergehen nicht länger ins Gefängnis muss, ist für mich nur schwer nachvollziehbar“, erklärte der 70-jährige Henstedt-Ulzburger Dieter Borstel (links).

Für die 18-jährige Gymnasiastin Malin Herrde aus HenstedtUlzburg ist das Urteil des Münchner Landgerichts viel zu milde ausgefallen. „Ich glaube, dass eine höhere Strafe hätte verhängt werden müssen, Trotz seiner Verfehlungen hält der Kaltenkirchener Gartenacht bis zehn Jahre.“ bauunternehmer Jens-Peter Schmidt (51) Hoeneß weiter die Treue. „Mein Herz schlägt für den FC Bayern und den FC St. Pauli. Hoeneß hat auch viel Gutes getan. Bei einem Spiel gegen St. Pauli hat er alle Würstchen im Stadion gesponsert“, sagte Schmidt.

Der 54-jährige Fliesenleger Frank Fromhein aus HenstedtUlzburg (rechts) ist der Auffassung, dass die Strafe gegen Uli Hoeneß wegen Steuerhinterziehung höher hätte ausfallen müssen. „Fünf Jahre Haft wären meiner Meinung nach gerecht gewesen.“ Fotos ach

Freikarten für die „NDR Talk Show“ Verlosung Moderatorin Sonya Kraus (Foto), Schauspielerin Monika Gruber, Designerin und Bloggerin Jan Luckenbill, Schauspielerin Nadja Tiller, das Ehepaar Peter und Ingrid Kraus sowie Sänger Samu Haber und Autor Frank Schätzing sind zu Gast bei der „NDR Talk Show“ am Freitag, 28. März, in Hamburg. Der nord express verlost ein Mal zwei Eintrittskarten für die Show in der Hansestadt. Wer bei dem Talk dabei sein möchte, sollte bis Sonnabend, 22. März, eine Postkarte an nord express, Hamburger Straße 26, 23795 Bad Segeberg, ein Mail an gewinner@nordexpress-online.de oder ein Fax an 04551-90477 senden. Das Stichwort lautet „NDR Talk Show“.

Martin Sponholz Ihr Anzeigenberater für Kaltenkirchen, Quickborn, Alveslohe, Ellerau, Norderstedt und Umgebung. Friedenstraße 7 24568 Kaltenkirchen Tel. 04191/7 22 60-13, Fax -19 martin.sponholz@segeberger-zeitung.de

nord express


4

nord express Lokales

19. März 2014

Geschichten vom Hoffen, Suchen und Finden 쮿 Bad Segeberg (pjm) Den Wald vor lauter Bäumen nicht zu finden, besagt ein Sprichwort. Im aktuellen Programm des Vereins Lichtspielkunst in Segeberg (Linse) geht es allerdings um das „Geheimnis der Bäume“. Dieses ist der einzige Dokumentarfilm in einem Rahmen von Spielfilmen, die Geschichten von Menschen schildern, die auf der Suche sind, wie in „Nebraska“ und „Ganz weit hinten“, deren Leben von Hoffnung aufrecht erhalten wird, wie in „12 Years a Slave“ und „Inside Llewyn Davis“, oder auch mal etwas finden, wie in „Lunchbox“ und „Nebraska“ Zu sehen sind die zwölf Filme der neuen Staffel von Lichtspielkunst in Segeberg (Linse) jeweils an einem Dienstag ab 17.30 Uhr und ein zweites Mal ab 20 Uhr im CinePlanet5 an der Oldesloer Straße 34. Weitere Informationen dazu und Kartenreservierung unter Telefon 04551/ 7100 oder im Internet unter www.cp5.de. Infos zu den Filmen gibt es im Internet auf

8. April: „Das Geheimnis der Bäume“ ist ein faszinierender Dokumentarfilm über das Wunderwerk Baum. Er nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise zum Ursprung des Waldes und begleitet den Botaniker Francis Hallé, der zeigt, wie Bäume entstehen werden, wie sie wachsen und wie sie sterben. Derjenige, der glaubt, Bäume seien reglos, wortlos, harmlos – der wird in diesem beeindruckenden und überraschenden Film eines Besseren belehrt. 15. April: „Der Butler“ erzählt die wahre Geschichte des Butlers Eugene Allen - im Film Cecil Gaines. Sein Leben führt von der Baumwollplantage ins Weiße Haus. Von 1957 bis 1986 diente er sieben Präsidenten. Der mit Stars wie Forest Whitaker in der Hauptund Oprah Winfrey, Lenny Kravitz und Mariah Carey in den Nebenrollen besetzte Film zeigt Weltgeschichte aus der Sicht eines ganz besonderen Insiders. 22. April: „Ganz weit hinten“ ist eine mit trockenem Humor erzählte TeenagerGeschichte. Der 14-jährige, eher etwas schüchterne Duncan soll die Sommerferien gemeinsam mit seiner Mutter Pam, ihrem neuen Freund Trent und dessen Tochter Steph in einem Ferienhaus am Meer verbringen. Weil er überall aneckt, sucht er Zuflucht in einem Wasser-Freizeitpark und findet in Owen einen Freund, der ihn ernst nimmt. 29. April: „Inside Llewyn Davis” ist der neue GenieStreich der der Oscar-ausgezeichneten Brüder Joel und Ethan Coen. Der Film geht zurück auf die wahre Geschichte eines Folk-Sängers in New York Anfang der 60er Jahre. Die Dokumentation „Das Geheimnis der Bäume“ wird am 8. Llewyn Davis lebt für die April im Bad Segeberger Kino gezeigt. Foto Weltkino Folk-Musik, doch der große www.lichtspielkunst-segeberg.de. 25. März: „Nebraska” vom zweifachen Oscar-Preisträger Alexander Payne ist ein gefühlvolles Roadmovie in Schwarzweiß und bietet ein Wiedersehen mit dem Charakterdarsteller Bruce Dern. Er spielt Woody Grant, einen alten grantigen Mann mit Hang zum Alkohol, der unbedingt nach Nebraska will, um einen vermeintlichen Millionen-Gewinn abzuholen, und dabei mit seinem Leben konfrontiert wird. 1. April: „All is lost“ zeigt den einsamen Kampf eines Mannes, gespielt von Robert Redford, gegen die Urgewalten des Meeres. Seine zwölf Meter lange Segelyacht hat einen im offenen Meer treibenden Schiffscontainer gerammt. Sein Navigationsund sein Funkgerät versagen in der Folge den Dienst, und er treibt mitten in einen gewaltigen Sturm hinein. Seine letzte Hoffnung ist es, von der Strömung in eine der Schiffahrtsstrecken getrieben zu werden.

Am 13. Mai wird der Film „12 Years a slave“ gezeigt, der mehrere Auszeichnungen abgesahnt hat. Foto Tobis

Durchbruch lässt auf sich warten. So lebt er von kleinen Engagements und erlebt, wie ein anderer Sänger mit Nuschelstimme auf die Bühne kommt. 6. Mai: „Imagine” ist die Geschichte eines Mannes mit besonderen Fähigkeiten. Ian ist blind und hat gelernt seine Umwelt mit den Ohren zu sehen. Durch genaues Zuhören orientiert er sich mit Hilfe von Schallwellen. Ian eröffnet jungen Patienten eine völlig neue Art, in der Welt zu sein und sie mit Sinn zu füllen. 13. Mai: „12 Years a slave” ist die wahre und mitreißende Geschichte des Afro-Amerikaners Solomon Northup, der als freier Mann im US-Staat New York lebte und von skrupellosen Geschäftemachern gekidnappt, in die Südstaaten verschleppt und als Sklave verkauft wurde. Der Künstler, Fotograf und Ausnahmeregisseur Steve McQueen schildert das Schicksal Northups in eindringlichen und scho-

nungslosen Bildern. 20. Mai: „Blue Jasmine“ mit Cate Blanchett in der Hauptrolle wird von einigen als beste Arbeit Woody Allens seit langem bezeichnet, anderen ist sie zu wenig eine Komödie. Das Leben der einstigen High-Society-Diva Jasmine ist eher eine Tragödie. Sie steht vor einem Scherbenhaufen. Um herauszufinden, wie es weitergehen könnte, zieht sie in psychisch labilem Zustand zu ihrer Schwester nach San Francisco. 27. Mai: „Lunchbox“ ist ein indischer Film, der von den Hoffnungen einer Frau berichtet. Ila möchte ihrer Ehe mehr Würze geben und weil Liebe bekanntlich durch den Magen geht, kocht sie ihrem Mann täglich ein leckeres Mittagessen, das per Lunchbox an sein Arbeitsplatz transportiert wird. Doch das delikate Mahl kommt bei einem anderen Mann an, mit dem sie einen Briefkontakt beginnt, der sie zum Nach-

denken über ihre Ehe bringt. 3. Juni: „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ ist die heiter-skurrile Geschichte eines Tagträumers. Gespielt von Ben Stiller arbeitet Mitty als Leiter des Fotonegativ-Archivs des Life-Magazins in New York. Eines Tages wird ein Negativ benötigt, das nicht auffindbar ist. Mitty macht sich auf die Suche und plötzlich werden die Abenteuer, die bisher in seiner Fantasie existierten zur Realität. 10. Juni: „Und morgen Mittag bin ich tot“ ist die Geschichte der 22-jährigen Lea. Die todkranke junge Frau überrascht ihre Familie mit ihrem Wunsch, an ihrem Geburtstag bewusst und kontrolliert sterben zu wollen. Vor allem ihre Mutter wehrt sich heftig gegen diesen Plan. Aber es kommt anders. Für die tragische und würdevolle Darstellung der Lea wurde Liv Lisa Fries Max Ophüls Preis als „Beste Nachwuchsdarstellerin“ ausgezeichnet.


19. März 2014

Der Kampf gegen Schädlinge 쮿 Hardebek (gug) Es gibt eine Menge kleine Krabbelund Pelztiere. Draußen in der Natur haben alle ihre sinnvollen Aufgaben, aber im Haus gelten sie als Schädlinge. Bei Ratten, Schaben, Wanzen und Flöhen fühlt sich jeder gleich unbehaglich und niemand hat sie gerne bei sich. Aber leider fühlen sich diese Tiere in der Nähe des Menschen sehr wohl, dort gibt es für sie Nahrung im Überfluss. Sind sie einmal als Untermieter eingezogen, wird man sie nur sehr schwer ohne fachmännische Hilfe wieder los. Das ist dann ein Fall für Marko Hegen aus Hardebek. Er ist ausgebildeter und von der IHK geprüfter Schädlingsbekämpfer. Hegens Einsatzgebiet erstreckt sich über ganz Schleswig-Holstein bis hin nach Hamburg. Er kennt sich mit allen Schädlingen bestens aus und hilft Wohnungs- oder Hausbesitzern, sie wieder los zu werden. Jetzt im Winter sind es oft Marder, die sich auf Dachböden eingenistet haben und die Bewohner um den Schlaf bringen. „Die Tiere werden nicht von mir getötet, nur verjagt“, erläutert Hegen. Mit einem selbstgemixten Vergrämungsmittel, das er an der Wohnstätte der Marder ausbringt, erzwingt er den Auszug der Tiere. „Dieses

gehören Supermärkte, Altenheime, Lebensmittelkonzerne sowie Mülldeponien, aber auch Hotels und Privatpersonen. „Der Befall hat meistens nichts mit Unsauberkeit in den verschiedenen Betrieben zu tun, es gibt gesetzliche Bestimmungen, nach denen die Geschäftsleitung in bestimmten zeitlichen Abständen Kontrollen durchführen lassen muss. Das sind reine Präventivmaßnahmen“, erklärt Hegen. Immer öfter wird er allerdings bei Problemen mit Bettwanzen gerufen. „Die Parasiten sind aus Marko Hegen aus Hardebek ist ausgebildeter Schädlingsbekämp- anderen Ländern eingefer. Er hilft gegen Nager ebenso wie gegen winzige Schädlinge, wie schleppt worden, sie reiBettwanzen (kleines Foto). Foto gug sen als blinde Passagiere oft unerkannt auf GeMittel ist völlig ungiftig, aber zum Abtöten von Wirbeltie- päckstücken mit“, so der Exder Geruch ist so beißend für ren. „Leider ist es bei unsach- perte. Die lästigen Tiere, die die feine Mardernase, dass gemäßer Anwendung der Gif- auch Krankheiten übertragen das Tier freiwillig verschwin- te immer wieder zu Fällen von können, überstehen lange det.“ Ist es ausgezogen, wer- ungewollten Vergiftungen ge- Hungerperioden, und ohne den die Schlupflöcher abge- kommen. Man hat festgestellt, den Fachmann wird man sie dass 74 Prozent der verende- nicht wieder los. dichtet. Auch Flöhe treten wieder Sollten sich Ratten irgend- ten Schleiereulen an einer Sewo am oder im Haus verste- kundärvergiftung starben“, vermehrt auf und Marko Hecken, so muss ebenfalls ein bedauert der Experte, der sich gen hilft dann gern, die BlutFachmann die Beseitigung vor drei Jahren selbstständig sauger schnell los zu werden. übernehmen, ab dem 1. Janu- gemacht hat. Das angewende- Im Sommer steht häufig die ar 2013 ist es nicht mehr er- te Gift führt innerhalb von Hilfe bei Wespen- und Horlaubt, selbst Rattengift aus- zwei bis drei Tagen schmerz- nissennestern an. „Ich versuche dann immer, das gesamte zubringen. Das dürfen nur frei zum Tod der Tiere. Zu den Kunden, die Marko Volk umzusiedeln, denn sie Fachleute mit entsprechendem Sachkunde-Nachweis Hegen regelmäßig besucht, haben einen hohen Nutzen für die Natur. Meistens gelingt das problemlos“, meint Hegen, der eng mit der Forstbehörde und dem Naturschutz zusammen arbeitet. Kontakt und Informationen 쮿 Kreis Segeberg (hdb) unter www.killfix-schaedDie Raiffeisenbank Leezen, lingsbekaempfung.de. die außer der Zentrale in Leezen auch noch in Nahe, Stuvenborn, Sülfeld, Bad Segeberg, Schlamersdorf, Tangstedt und Wahlstedt Geschäftsstellen unterhält, spendete im vergangenen Jahr 24000 Euro an Institutionen und Vereine der Region. Das Geld stammt aus dem Gewinnsparen der Bank. Von den Spieleinsätzen der Kunden fließt ein Teil in einen Topf, aus dem gemeinnützige Projekte finanziert werden. „Um unsere Turniere ausrichten zu können sind wir sehr dankAnlässlich des von der Bank bar für die finanzielle Unterstützung durch die Raiba Leezen“, ausgerufenen Spendentages sagte Marion Westphal (links) vom Reit- und Fahrverein Kisdorf trafen sich 44 Spendenemp- über das Sponsoring. Foto hdb fänger im Leezener Hotel Teegen zu einem kommunikati- ten“, berichtet Holger Peter- verschiedenen Spendenempven Nachmittag. „Wir unter- sen, Vorstandsmitglied der fängern auszutauschen, was stützen schon traditionell je- Raiffeisenbank Leezen, über mit den Spenden bewerksteldes Jahr viele Organisationen das Sponsoring seines Kredit- ligt werden konnte. Eckard Boss, Vorsitzender des SV und Vereine mit Geldspenden. institutes. Im vergangenen Jahr sponserDie gemütliche Runde wur- Sülfeld, berichtete: „Mit dem ten wir so vielfältige Aktivitä- de genutzt, um sich unter den Spendenbetrag können wir unsere Vereinszeitung drucken und außerdem unser großes Jugendfußballturnier unterstützen.“ Birte Behrens vom Reit- und Fahrverein Schlamersdorf bedankte sich ebenso für das Sponsoring: „Als Breitensportverein haben wir eine besondere Verpflichtung für unserer Jugend. Mit dem Spendenbetrag der Raiba Leezen fördern wir die Jugendarbeit.“ Neben verschiedenen Sportvereinen, Kindergärten und Freiwilligen Feuerwehren gingen auch die Schulstandorte in Bad Segeberg (Dahlmannschule, TheodorStorm-Schule, Landwirtschaftsschule im BBZ), Leezen und Nahe/Sülfeld ebenfalls nicht leer aus. „Die Raiffeisenbank Leezen hat uns zum zweiten Mal mit ihrem Mit ihrem Frühlingsfest am 27. auch bei den Mustern ist alles er- Projekt Ball sucht Schule unMärz möchten Karina Wuttke laubt. Von gestreift, über hüb- terstützt. Somit haben wir (Foto) und Ilse Werner von Mode sche florale Muster bis hin zu wieder einen größeren Fun& mehr die sonnige Jahreszeit großen Strass-Ornamenten auf dus an verschieden Bällen für einläuten und begrüßen ihre Shirts und Pullovern, die schicke den Sportunterricht“, berichKundinnen ab 10 Uhr mit Prosec- Frühlingsmode macht Lust auf tete Thomas Pachaly, Schulco und den Teilen der frisch ein- mehr. Accessoires wie leichte leiter der Grund- und Gegetroffenen Frühjahrskollektio- Tücher und Schals, bunte Ta- meinschaftsschule in Leezen. „Neben Schulen können nen. In der Modeboutique an der schen und dazu passenen MoNorderstedter Straße 2 in Hen- deschmuck bieten die beiden sich auch Vereine um die Ballstedt-Ulzburg geht es bunt zu. Fachfrauen in Sachen Stil eben- säcke, die mit jeweils neun Klassische Farben wie Marine so an. Informationen und eine Bällen der verschiedensten und Weiß, Hingucker in Neon- fachkundige Beratung im Ge- Sportarten bestückt sind, bei Farben oder dezente Töne wie schäft Mode & mehr oder unter uns bewerben“, sagte RaibaMitarbeiterin Kirsten VorGrün und Natur, die Hauptsache Telefon 04193/78315. ist: Farbig muss es sein. Und Foto und Text lru werk.

Vereine unterstützen

Farbig muss es sein

Lokales nord express

5


Wiederwahl für die Ring-Sprecherin 쮿 Kaltenkirchen. Auf nur geringes Interesse stieß die Jahresversammlung des Kaltenkirchener Ringes für Handel, Handwerk und Industrie, der Interessenvertretung der Geschäftsleute der Stadt, im Bürgerhaus. Nur 23 der 144 Mitgliedsbetriebe waren an diesem Abend vertreten. Ring-Sprecherin Andrea Ben Youssef kündigte an, dass wieder ein Weinfest und ein Weihnachtsmarkt stattfinden werden, für den es auch schon zahlreiche Interessenten gäbe. Und ihr Stellvertreter Jan Kohfahl sagte, dass man mit einer Vortragsreihe für Unternehmer starten wolle. Die soll von Dirk Gohr aus Hohenlockstedt gestaltet werden,

fan Ellendt, der drei Jahre dabei war, nicht wieder an. Für sie wurden der 42-jährige Rechtsanwalt Carsten Ulrich Völker und der 22-jährige Bankangestellte Florian Garmatz gewählt. Keine Vorstand-Nachfolger wurden für den bereits im vergangenen Jahr zurückgetretenen Michael Schiffer und den verstorbenen Günter Koch bestimmt. Interessant war der Kurzvortrag von Bürgermeister Hanno Krause. Er versprach, alles dafür zu tun, dass die Gewerbemesse im kommenden Jahr auch wieder in der Innenstadt durchgeführt werden könne, denn da gehöre sie einfach hin. Er begrüßte den Umbau des Ohland-Centers am Kisdorfer Weg, wo rund 25 Millionen Euro investiert würden. Der Neubau des Globus-Baumarktes an der Kieler Straße gehe zügig voran, so der Verwaltungschef. Allerdings stocke es beim Ausbau der Kreuzung dort, weil das Straßenbauamt in Itzehoe einfach nicht in die Puschen komme. Dagegen wolle die Ferox am Bahnhof bald weiterbauen, kündigte Krause an. Er wünscht sich eine Belebung rund um den grünen Markt. Dies könnte durch mehr Außengastronomie entstehen, was seiner Meinung nach auch eine Sogwirkung für die Holstenstraße hätte. Darüber wolle er bald mit den AnlieWährend Andrea Ben Youssef und Jörg Rehder (2.v.r.) in ihren gern sprechen, betonte BürRing-Ämtern bestätigt wurden, kamen Carsten Ulrich Völker (l.) germeister Hanno Krause mit und Florian Garmatz neu in den Vorstand. dem Blick nach vorn. der die Anwesenden mit einem „Impulsvortrag“ über dauerhaften Unternehmenserfolg schon einmal auf das Kommende einstimmen wollte. Erfreuliches hatte Kassenwart Peter Göttsche mitzuteilen. Der Ring steht finanziell auf gesunden Füßen. Auf den zahlreichen Konten hat er rund 44100 Euro angehäuft. Gleich bei vier Vorstandsmitgliedern lief die Amtszeit ab. Sprecherin Ben Youssef und Jörg Rehder stellten sich zur Wiederwahl und wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Dagegen traten Kassenwart Göttsche, der sechs Jahre dem Vorstand angehörte, und Schriftwart Ste-

Zusammen mit den Geschäftsführern der beiden Firmen Elektro Ahrens und Elektrohandel Ahrens zeigten sich die Gewinner vor dem Geschäftsgebäude in Kaltenkirchen. Foto ptl

Nach dem Jubiläum wurden die Gewinner beschenkt 쮿 Kaltenkirchen (ptl) Geteilte Freude ist doppelte Freude: Seniorchef Claus-Peter Ahrens und seine Familie blicken mit Genugtuung auf eine 75-jährige Geschichte ihres Unternehmens zurück; die Kundschaft hat sich bei einem Gewinnspiel anlässlich des Jubiläums überraschen lassen. Den Hauptgewinn, eine Waschmaschine, gewann die Sievershüttenerin Annegret Pluppins. Die kommentierte freudestrahlend: „Als bereits 30 Gewinner aufgerufen waren und nur noch die ersten drei Plätze fehlten, dachte ich, das darf doch nicht wahr sein. Vor vielen Jahren gewann ich einmal eine Kleinigkeit in einem Preisausschreiben. Jetzt der erste Preis und eine Waschmaschine. Die kann ich gut gebrauchen.“

Am Jubiläumstag waren gut 200 Gewinnkarten für einen Euro das Stück verkauft worden. Jörg Rehder, Inhaber vom Elektrohandel Ahrens, der zweiten Firma unter dem Dach des Unternehmens, meinte: „Es wäre noch viel mehr möglich gewesen. Das Haus war aber so voll, sodass wir gar nicht dazu kamen, noch mehr Coupons zu verkaufen.“ Svea Ahrens, die Tochter des Juniorchefs Sven Ahrens, zog 33 Gewinner. Beim zweiten Preis erhielt Peter Großkopf, Kaltenkirchen, einen Fernsehapparat. Platz drei blieb ebenfalls in Kaltenkirchen. Da gewann Brigitte Gronwald einen Staubsauger. Von Platz 4 bis 33 gab es: Toaster, Wasserkocher, Stabmixer, Allesschneider, Weingläser-Sets, Kühlkaraffen,

Kühltaschen und Allesschneider. Claus-Peter Ahrens meinte zufrieden: „Das war eine rundum gelungene Aktion. Ich freue mich, dass unter den Gewinnern viele Stammkunden sind.“ Dazu zählte auch Martina Nagel. Sie sagte: „Wir wohnen seit 1976 in Kaltenkirchen und haben hier alle elektrischen Geräte gekauft. Mit Herrn Rehder ging ich zusammen zur Schule. Wenn man ihn ruft und er viel zu tun hat, dann kommt er sogar nach Feierabend vorbei. Der Service ist wirklich ausgezeichnet. Außerdem habe ich den Eindruck, dass es sehr ehrlich zugeht. Auf die Beratung kann man sich verlassen. Zum 50-jährigen Jubiläum gewann meine Oma einen Fernsehapparat.“

Massage im Sitzen lernen

Wahlen beim SV Sülfeld

Frühstück und Vortrag

쮿 Alveslohe (pjm) Die Volkshochschule (VHS) bietet am Donnerstag, 20. März, von 18.30 bis 21 Uhr im Haus im Dorf an der Bahnhofstraße 2b einen Abendkursus „Massage im Sitzen“. Dabei lernen die Teilnehmer Schulter- und Nackenverspannungen nach einem langen Arbeitstag ohne großen Aufwand zu lindern. Die Kursleiterin, Gesundheitsberaterin Heike Schimandl, stellte Massagenvor, die jederzeit daheim im Sitzen auf einem Stuhl ausgeführt werden können. Die Teilnahme kostet 16,50 Euro. Anmeldung und weitere Informationen bei der VHS Alveslohe unter Telefon 04193/959684, per E-Mail an mail@vhs-alveslohe.com oder im Internet unter www.vhs-alveslohe.com.

쮿 Sülfeld (pa) Die Mitglieder des SV Sülfeld sind für Freitag, 21. März, ab 19.30 Uhr ins Vereinshaus an der Wildkoppel geladen. Während der Jahresversammlung sollen die Berichte aus dem Vorstand und den Spartenleitungen gegeben werden. Einige der Spartenleiter müssen noch in ihrem Amt bestätigt werden. Bei den Vorstandswahlen geht es um den stellvertretenden Vorsitzenden, Kassenwart, Beisitzer und Schriftführer. Die Sitzung endet mit Ehrungen.

쮿 Kaltenkirchen. Am Sonnabend, 22. März, lädt die Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche an der Hamburger Straße 14a alle interessierten Frauen ab 9.30 Uhr zu einem Frühstück mit anschließendem Vortrag ein. Familientherapeutin Kerstin Kurzius aus Dortmund referiert zum Thema „Das verzeihe ich dir nie!". Zur Deckung der Kosten wird um eine Spende gebeten. Anmeldungen bitte bis heute unter Telefon 04194/1242 oder 04191/ 953556.

Jetzt anmelden: Drogen und die Konsequenzen 쮿 Kisdorf (pjm) In Zusammenarbeit laden die Gemeinschaftsschule Kisdorf und der Kinderschutzbund zu einer Informationsveranstaltung „Drogen, Sucht und die damit zusammenhängenden rechtlichen Konsequenzen“ am Donnerstag, 10. April, von 19 bis 21 Uhr in die Mensa der Schule am Grootredder 19 ein. Referenten sind Kerstin Klennert von der Suchtberatungsstelle Kaltenkirchen und Sabine Zurlo von der Polizei. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bis zum Montag, 24. März, beim Deutschen Kinderschutzbund in Kisdorf unter Telefon 04193/4581 oder per E-Mail an dksb-kisdorf@gmx.de gebeten.

Noch drei Vorstellungen Erhard Borchers spielt in der Komödie „Verleeft, verlööft, verloorn!“ einen Frauenhelden, der mit dem angeblich sittenstrengen Chef (Jürgen Dittmer, nicht im Bild) sein Gesicht wahren darf. Die wichtigen Entscheidungen aber treffen die Damen (von links): Katrin Greve, Haida Fricke, Andrea Gerth und Nicole Timmermann (nicht im Bild). Wie

das funktionieren kann, haben die Theaterlüüd im Stuvenborner Landgasthof Goldener Hahn bisher in sechs von neun Vorstellungen gezeigt. Am kommenden Wochenende finden dort die drei abschließenden Aufführungen statt. Freitag, 21. März, 20 Uhr; Sonnabend, 22. März, 20 Uhr; Sonntag, 23. März, 19.30 Uhr. Foto und Text ptl


Lokales nord express

19. März 2014

Bürgeraktiv plant Veranstaltungen

Besuch bei den Nachbarn

쮿 Henstedt-Ulzburg (pjm) Der Verein Bürgeraktiv lädt zu seiner Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 10. April, ab 19.30 Uhr in das Bürgerhaus an der Beckersbergstraße 34 ein. Themen der Versammlung sind Ehrungen und Wahlen für den Vorstand sowie Satzungsänderungen. Außerdem werden Veranstaltungen und Planungen für das laufende Jahr vorgestellt.

쮿 Hartenholm/ Hasenmoor (pa) In Hasenmoor ist die Amtssprache Plattdeutsch. Deshalb begrüßte Bürgermeister Klaus-Wilhelm Schümann die Landfrauen aus Hartenholm in „seinem“ Dorfhaus auch in dieser Sprache und wurde auch während seiner Ausführungen zur Gemeinde von fast allen Gästen gut verstanden. Da das Hartenholmer Dorfhaus zurzeit noch für eine Gruppe des Waldkindergartens genutzt wird, mussten die Landfrauenvorsitzende Maren Schümann (rechts) mit ihren bei der JahDamen für das resversammlung gewählten Vorstandsdamen Birgit Hartmann (BeisitzeFrauenfrühstück in rin, v.l.), Schriftführerin Manuela Plath und Ellen Möller (ebenfalls Beisitdie Nachbarschaft zerin). Foto pa ausweichen. Mehr als 50 Landfrauen saßen an ßestand des Landesjagdver- gesprochen, sich mit Eigenden hübsch dekorierten Ti- bandes und auch der Flug- leistungen zu beteiligen. „So schen und ließen sich die zum platz heißen zwar nach dem konnten wir für 350000 Euro Teil selbst hergestellten Le- Nachbarschaftsdorf Harten- dieses Haus hinstellen“, sagte ckereien schmecken. Für die holm, lägen aber beide auf Schümann stolz. Einen Zuschuss gab es von der EU. vielen Eierschalenhälften mit Hasenmoorer Gebiet. Auch die gerade duchgeFür die Wandlung seiner dem zarten Kressegrün hatte Landfrau Birgit Wolf gesorgt. Gemeinde stehe, dass sie frü- führte Renovierung der 1981 Mehrzweckhalle Die Landfrauenvorsitzende her über vier Gaststätten ver- gebauten dankte mit Lob, die Besuche- fügt hatte. Nachdem auch die konnte mit Geldern aus Brüsrinnen mit anerkennendem letzte geschlossen worden sel verwirklicht werden. Über war, hatte die Gemeinde kei- den Verband Holsteiner AuBeifall. Nach dem Frühstück stellte nen ausreichenden Raum für enland gab es 65000 Euro für Landwirt Schümann seine Geselligkeiten. Deshalb wur- den Ausbau der Tribühne und Heimatgemeinde mit rund de der Bau des Dorfhauses den Einbau eines Fahrstuhls 700 Einwohnern als großes überlegt und nach Finanzie- und gleich 400000 Euro aus Flächendorf vor, das sich von rungsmöglichkeiten gesucht. einem EU-Programm „Health der Ortsgrenze zu Harten- „Wir haben in einem Archi- Check“ für die Entwicklung holm entlang der Bundesstra- tektenwettbewerb die Summe ländlicher Räume. Eine moße 206 zehn Kilometer zieht. 400000 Euro vorgegeben und derne Pellett-Heizung, die Dies sei beispielsweise für die als Bedarf einen großen auch das Dorfhaus mitverVerlegung von Glasfaserka- Raum, eine Bühne und ein Ju- sorgt, ein neuer Fußboden ausgeschrieben. und weitere energiedämmenbeln für schnelles Internet von gendraum Maßnahmen konnten großem Nachteil. Der Bürger- Unter acht Vorschlägen hatte de meister erzählte schmun- ein Architekt sich an alle Vor- durchgeführt werden. „Nun zelnd, dass er immer wieder in gaben gehalten. Um die Kos- sollten wir die nächsten 30 Gesprächen zwei Dinge rich- ten weiter zu drücken, wur- Jahre Ruhe haben“, sagte tig stellen müsse. Der Schie- den Hasenmoorer Firmen an- Schümann zufrieden.

Blut spenden in der Schule 쮿 Hartenholm. Der DRKOrtsverband SchmalfeldHartenholm-Hasenmoor und der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost bitten Einwohner aus Hartenholm und Umgebung am Donnerstag, 20. März, in der Zeit von 16 bis 19.30 Uhr in die Grundschule, Moorweg 1, zum Blutspenden zu kommen. Wie gewohnt werden die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Ortsverbandes nach der Spende wieder für das leibliche Wohl sorgen.

Mit der Familie am Baikalsee 쮿 Bad Bramstedt. Am Montag, 24. März, zeigt Joachim Barmwoldt auf Einladung der Volkshochschule ab 15.30 Uhr im Schloss seinen Dia-Vortrag „Familienurlaub am Baikalsee“. Barmwoldt ist freiberuflicher Journalist und ist im Sommer mit Frau und zwei kleinen Kindern zum Baikalsee gefahren - mit der Transsibirischen Eisenbahn. Er berichtet von dieser außergewöhnlichen Reise. Der Eintritt ist frei.

7

Gesang, Orgel, Laute und Viola da gamba 쮿 Sülfeld. Die Kirchengemeinde Sülfeld lädt zu einem vielseitigem Konzert am Sonntag, 23. März, ab 17 Uhr in die Kirche ein. Der Eintritt ist freiwillig. Dietrich Chappuzeau und Lothar Fuhrmann haben einen vielseitigen Hörgenuss aus Gesang, Orgel, Laute und Viola da gamba zur Passionszeit zusammengestellt. Das zentrale Werk dieses Abends ist die Deutsche Johannespassion von Christoph Demantius, komponiert im Jahr 1631 für sechs Stimmen. Wegen seiner Schwierigkeit ist es selten zu hören, aber von ergreifender Schönheit. Das Gambenensemble spielt mehrere fünfstimmige Pavanen des englischen Komponisten John Dowland. Werner Faust spielt selten zu hörende italienische Lautenmusik von Girolamo Kapsberger und Paolo Mellii. Kapsberger war deutscher Abstammung und trug in Rom den Beinamen „Il nobile Alemanno della tiorba" (der adelige Deutsche mit der Theorbe). Seine

Werke für Laute und Chitarrone sind von einer unglaublichen Modernität und Kühnheit. Die beiden Orgelstücke stammen aus Spanien von Sebastián Aguilera und Pablo Bruna. Bruna war, wie sein großer Zeitgenosse Cabezón, blind (el ciego de Daroca) und war Organist in Daroca. Die Orgel, an der er amtierte, ist dort erhalten. Das Konzert ist das Ergebnis einer freundschaftlichen Zusammenarbeit zwischen zwei längst pensionierten Kirchenmusikern gleichen Jahrgangs. Dietrich Chappuzeau war Kirchenmuiker in Bargteheide und Leiter der Bargteheider Kantorei. Seit 2008 leitet er das Vocalensaemble Catus Sülfeld und ist Vorsitzender des Musischen Forums Bargteheide. Lothar Fuhrmann, der an der Orgel sitzen wird, war Leiter der Johanneskantorei Norderstedt und der Cappella vocale Norderstedt. Für Werner Faust und das Gambenensemble ist es auch nicht der erste Auftritt in der Sülfelder Kirche.

Blutspende in Ellerau 쮿 Ellerau. Der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost stellt sich mit dem Terminangebot in Hamburg und SchleswigHolstein auf die jeweiligen Schulferien ein, um die Patientenversorgung in beiden Bundesländern gewährleisten zu können. Während in Schleswig-Holstein die nächsten Ferien erst kurz vor Ostern beginnen, gab es für Hamburgs Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr Winterferien. Da in dieser Phase urlaubs-

bedingt mit einem geringeren Spendenaufkommen in Hamburg zu rechnen ist, bietet der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes eine besonders vielfältige Terminauswahl im Monat März an, um möglichst vielen hilfsbereiten Bürgern eine Spende von einem halben Liter Blut zu ermöglichen. Der nächste Blutspendetermin findet statt in Ellerau am Dienstag, 25. März, im Bürgerhaus Hojerweg 2 von 15.30 bis 19.30 Uhr.


8

nord express Lokales

19. M채rz 2014


Lokales nord express

19. März 2014

9

SHMF: Elf Konzerte im Kreis Segeberg 쮿 Kreis Segeberg (pjm) 164 Konzerte und fünf Musikfeste an 84 Spielstätten und in 59 Orten – nachdem das Schleswig-Holstein Musik Festival in den vorigen Jahren aus Einsparungsgründen das Programm etwas gekürzt hat, wird in diesem Jahr wieder aus dem Vollen geschöpft. Das allerdings kommt den Festival-Freunden im Kreis Segeberg kaum zugute. Mit elf Veranstaltungen bleibt es auf dem gleichen Niveau wie in den Vorjahren. Schon traditionell ist Pronstorf ein Zentrum des Festivals mit fünf Einzelkonzerten und einem Musikfest. Dafür werden die beiden Schwerpunkte gut vertreten sein. Der Schwerpunkt sei Schleswig-Holstein, meinte der neue Intendant Dr. Christian Kuhnt bei der Vorstellung des Programms in Neumünster. Damit meinte er Künstler aus der Region, aber auch das Festival an sich. Schon vor der offiziellen Bekanntgabe des Programms war aber durchgesickert, dass er eine Vorliebe für den Komponisten Felix MendelssohnBartholdy. In 70 Prozent der Veranstaltungen werden Werke des Komponisten zu hören sein. Über Mendelssohn-Bartholdy geht im wahrsten Sinne des Wortes die Sonne – oder auf Spanisch „Sol“ - auf: So lautet der Vorname der argentinischen Cellistin Sol Gabetta. Werden sonst Künstler in

Sol Gabetta steht mit ihrem Cello mehrfach auf der Bühne beim Das Ukulale Orchestra of Great Britain ist am 11. August in NorSchleswig-Holstein Musik Festival. derstedt zu hören.

sechs bis sieben Konzerten gewürdigt, so gibt sie im Rahmen des Festivals 17 Konzerte mit verschiedenen Programmen und Besetzungen. Das Festival im Kreis Segeberg startet denn auch mit ihr: Am Freitag, 11. Juli, wird sie von Bertrand Chamayou am Flügel begleitet im ehemaligen Kuhstall auf Gut Pronstorf zu hören sein. Die weiteren Konzerte dort sind am Sonntag, 20. Juli, mit Christi-

an Brückner als Rezitator und mit dem Fauré Quartett, ein Klavierabend am Sonntag, 27. Juli, mit Martin Stadtfeld, der Oboist Albrecht Mayer mit den I Musici di Roma am Montag, 4. August, und am Sonnabend, 23. August, der Geiger Daniel Hope begleitet von Sebastian Knauer am Flügel. Durchweg werden bei den Konzerten Werke von Mendelssohn-Bartholdy zu hören sein, aber auch Frederic

Chopin, Johannes Brahms und andere stehen auf dem Programm. Bad Segeberg ist wie in den Vorjahren nur mit einem Konzert in der St. Marien-Kirche bedacht worden. Am Mittwoch, 16. Juli, wird in der St. Marien-Kirche der junge Akkordeonspieler Martynas Levickis aus Litauen auftreten. Auf dem Programm natürlich Mendelssohn-Bartholdy, aber auch Antonio Vivaldi und

Pjotr Tschaikowsky. In Norderstedt gibt es zwei Konzerte in der Tribühne: Am Montag, 11. August, ist das Ukulale Orchestra of Great Britain zu hören, am Sonnabend, 30. August, spielt die NDR Radiophilharmonie unterstützt von dem Violinisten Daniel Hope „Hollywood Sounds“ – Musik aus bekannten Filmen. Sol Gabetta kommt ebenfalls nach Norderstedt und zwar zu einem

Familienkonzert am Sonntag, 24. August, in das Kulturwerk am See. Geboten wird unter dem Titel „Brahms träumt vom Fliegen – wenn kleine Ohren große Augen machen“ ein Programm aus Pantomine und Musik. Begleitet wird Gabetta von der Pianistin Ulrike Payer. Die Pantomime macht Fabian Gysling. Die traditionellen Musikfest-Standorte sind erhalten geblieben. Start ist wie in den Vorjahren in Stocksee am Sonnabend und Sonntag, 12. und 13. Juli. Pronstorf bildet den Abschluss der Musikfest am Sonnabend und Sonntag, 9. und 10. August. Die Musikfeste haben wieder eine neue Struktur. Dabei ist der Sonntag mit drei Konzerten zwischen 11 und 16 Uhr gleich geblieben, aber am Sonnabend gibt es nun zum Nachmittagsprogramm mit drei Konzerten von 13 bis 18 Uhr auch ein Abendprogramm von 20 bis 23 Uhr. Am Abend soll ein Star aus dem Hauptprogramm zu hören sein, und als letztes ist etwas Leichtes zum Ausklang vorgesehen. Das komplette Programm ist auf der Internetseite www.shmf.de zu finden. Über diese Seite können auch schon Karten gekauft werden, ebenso per E-Mail an bestelung@shmf.de. Ab Montag, 31. März, wird der telefonische Kartenvorverkauf unter Telefon 0431/2370070 sowie der Vorverkauf an den örtlichen Verkaufsstellen gestartet.

Armstedter spielen Krimi auf Plattdeutsch

Lieder aus der Ukraine Die Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche in Kaltenkirchen, Hamburger Straße 14a, lädt am Dienstag, 25. März, zu einem Informationsabend ein. „Kommen Sie mit auf eine spannende Reise in die Ukraine. Tauchen Sie in das Leben von Kindern ein, die in traumatischen Umständen ums Überleben kämpfen“, heißt es in der Einladung. Mit Liedern, Bildern und Filmen erzählt die ukrainische Musikgruppe Soruschka von Jungen und Mädchen, die „Brücke der Hoffnung“ in seinen Kinderhäusern und

Projekten betreut. Wochenlang behandelten wurde dort unter anderem eine Wunde unter dem Auge von Richard. Doch die Wunden in seinem Herzen sind viel tiefer. Richard ist eines von vielen Kindern in der Ukraine, die durch das Missionswerk „Brücke der Hoffnung“ betreut werden. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen beim Missionswerk unter Telefon 06441-73304, www.bdh.org und bei der Gemeinschaft unter Telefon 041913638. Foto hfr

Vortrag über den Jakobsweg

Lehrgänge in Verteidigung

쮿 Oering (pjm) Einen Vortrag über eine Pilgerreise auf dem Jakobsweg gibt Annette Wolter am Sonnabend 29. März, beim Ortsverband Oering des Sozialverbandes. Ab 14.30 Uhr wird sie im Dorfgemeinschaftsraum an der Dorfstraße 47 nach Kaffee und Kuchen etwa anderthalb Stunden über den Jakobsweg erzählen. Die Teilnahme kostet 5 Euro für Mitglieder und 7 Euro für Gäste. Anmeldungen nehmen bis zum Freitag, 21. März, Marlene Möller unter Telefon 04535/8840, Margret Lüthje-Kruse unter Telefon 04535/8126, Wilfried Erich unter Telefon 04535/8706 und Hilde Krüger unter Telefon 04535/1285 entgegen.

쮿 Bad Bramstedt (pjm) Das Karate-Dojo Bushido Bad Bramstedt feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumslehrgang am Sonnabend, 17. Mai. Die Vereinstrainer Ingo Jahnel, Sascha von Alkier, Mesut Yilmaz, Olaf Lohse und Heiko Jasniak bieten von 12 bis 16.30 Uhr in der Sporthalle der Jürgen-FuhlendorfSchule am Düsternhoop 48 Lehrgänge in Karate, Selbstverteidigung und Kara-T-Robics für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Teilnahme kostet 10 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung bei Ingo Jahnel unter Telefon 04192/7089 oder per E-Mail an ijahnel@web.de.

쮿 Armstedt. Fragwürdige Gestalten und nebulöse Absichten: Mit dem plattdeutschen Vierakter „Eenmal Jensiets un torüch“ sorgt das Ensemble der Armstedter Plattsnacker auch in diesem Jahr für jede Menge Theater sowie einen höchst amüsanten Start in den Frühling. Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich. Was tun, wenn das Geld knapp wird? Roswitha Blomberg (Silke Rave) macht sich nur äußerst ungern die Finger schmutzig. Vielmehr hat sie es auf das Hab und Gut ihres vermögenden Schwiegervaters Justus (Jens Ottjes) abgesehen. Mit tatkräftiger Unterstützung ihres süffisanten Liebhabers Wolfram von Schenkwitz (Heinz Dräger) versucht sie auf jede erdenkliche Art und Weise, den Ruheständler für unmündig zu erklären. Doch während ihr psychisch angeschlagener Ehemann (Hauke Timmermann) mit tierischen Wahnvorstellungen zu kämpfen hat, durchblickt der angeblich demente Justus das intrigante Spiel seiner Schwiegertochter. Ratsuchend wendet er sich an die pfiffige Hausangestellte Wiebke Steinhagen (Ute Stockhorst) – und die ist sich schnell sicher: Justus muss den Scheintod sterben. Während der ebenfalls eingeweihte Theo Weinreich (Tobias Kemper) mit voller Über-

zeugungskraft vom Ableben seines Freundes Justus berichtet, schmieden Roswitha und Wolfram bereits Pläne für die anstehende Erbschaft. Doch Wiebkes ausgeklügelter Plan hält noch die eine oder andere Überraschung parat, zudem mischen inzwischen auch Roswithas habgierige Tochter Cornelia (Jana Bestmann) und Student André (Matthias Girnatis) kräftig mit. Als schließlich grenzenlose Verwirrung herrscht, taucht plötzlich der schier wieder genesende Justus aus dem Jenseits auf… Manipulativ, skrupellos und gierig – mit „Eenmal Jensiets un torüch“ präsentieren die Armstedter Plattsnacker eine spannende Kriminalund Verwechslungskomödie voller Witz und Situationskomik. Insgesamt fünf Vorstellungen sind für die ersten drei April-Wochenenden angesetzt: Am 4. und 6. April, am 11. und 12. April sowie am 17. April 2014 (Gründonnerstag). Die Aufführungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr) im Gemeindehaus Armstedt (Am Wiesenhof 5, 24616 Armstedt). Karten sind im Vorverkauf bei Silke Rave unter der Rufnummer 04324 642 erhältlich (Erwachsene: 5 Euro / Kinder: 3 Euro). Weiterführende Informationen finden Interessierte unter www.facebook.com/ armstedt.

Die beiden Mitglieder des B.T. Orchesters Michel (rechts) und Moritz Schwalgin haben am Wochenende in Lübeck beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ erste Plätze erreicht. Der zwölfjährige Moritz hat am Schlagzeug in der Altersgruppe II einen ersten Preis mit 23 Punkten erhalten. Der 13-jährige Michel, der im Orchester Posaune spielt, hat in der Altersgruppe III in der Wertung Instrumentalbegleitung am Klavier einen zweiten Preis mit 21 Punkten erreicht.

Die Brüder sind in der Kategorie Drum-Set Pop gestartet. Vorgetragen wurden vier Titel, zwei von Moritz solistisch und zwei als Duo. Eigentlich erhalten alle ersten Preisträger eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb, nur für die Altersgruppe II ist beim Landeswettbewerb Schluss. Moritz und Michel sind sich einig, dass sie auch im nächsten Jahr wieder bei „Jugend musiziert“ mit dabei sein wollen. Foto B.T. Orchester

Nachbarn helfen Nachbarn

Heute: Lesung über Depression

Informationen zur Europawahl

Vorstandswahlen bei der KT

쮿 Kaltenkirchen. Das nächste Treffen des Nachbarschaftshilfeprojektes „Nachbarn für Nachbarn/Miteinander-Füreinander“ findet am Mittwoch, 26. März, ab 15 Uhr im Tausenfüßler-Gemeinschaftshaus an der Schützenstraße 45 statt. Menschen, die sich ehrenamtliche engagieren wollen, sind dazu ebenso willkommen wie alle, die Hilfe benötigen.

쮿 Norderstedt (pa) Heute von 18 bis 20 Uhr gibt es vom Psychosozialen Zentrum Norderstedt in der Reihe „Trialogisches Seminar“ eine Lesung zum Thema Depressionen. Heide Fuhljahn, die Autorin ist eine Betroffene, beschreibt in ihrem Buch die Krankheit schonungslos und berührend. Veranstaltungsort ist die Volkshochsucle an der Rathausallee 50.

쮿 Kreis Segeberg (pa) Die älteren Sozialdemokraten im Kreis Segeberg sind in der Senioren AG 60plus organisiert. Das nächste Treffen dieses Kreises findet am Donnerstag, 20. März, ab 15 Uhr in Dunkers Gasthof in Mözen statt. Es geht um das Thema Europawahl und wie die Bürger motiviert werden können, sich daran zu beteiligen. Gäste sind willkommen.

쮿 Kaltenkirchen (pjm) Die Jahreshauptversammlung der Kaltenkirchener Turnerschaft findet am Dienstag, 25. März, ab 19.30 Uhr im Vereinsheim am Marschweg 18 statt. Nach den Jahresberichten des Vorstandes geht es um die Haushaltsplanung für 2014 und Wahlen für den Vorstand. Der Verein feiert in diesem Jahr sein 120jähriges Bestehen.

Freude über erste Plätze


10

nord express Lokales

19. März 2014

Gefüllte Avocado mit Orangenfilets 쮿 Zutaten: 2 Avocados, Saft 1 Zitrone, 1 Knoblauchzehe, 250 g Saure Sahne, Salz, weißer Pfeffer, 1 Orange, zerstoßener schwarzer Pfeffer 쮿 Zubereitung: Die Avocados waschen, halbieren und jeweils den Kerne entfernen. Mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauslösen und sofort mit Zitronensaft beträufeln. Knoblauch-

zehe schälen und auspressen. Das Fruchtfleisch fein pürieren und mit Knoblauch und Saurer Sahne verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und die Masse in die Avocadohälften füllen. Die Orange bis aufs Fruchtfleisch schälen und fein filetieren und die Avocadohälften damit belegen. Mit zerstoßenem Pfeffer bestreuen.

Rezepte Gefüllte Kartoffeln mit Kräuterquark 쮿 Zutaten: 8 Kartoffeln (à 200 g), 500 g Magerquark, 5 EL Sonnenblumenöl, Pfeffer, Salz, 2-3 EL fein gewiegte Kräuter

(z.B. Petersilie, Schnittlauch, Dill), 1/2 TL Kümmel, 1 Stück rote Paprikaschote, 1 Stück gelbe Paprikaschote

쮿 Zubereitung: Kartoffeln als Pellkartoffeln zubereiten. Inzwischen Quark mit dem Öl cremig rühren, mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken. Nach Belieben mit Kräutern, Kümmel oder fein gehacktem Paprika vermengen. Den oberen Teil der Kartoffeln abschneiden, die Kartoffeln mit einem Löffel leicht aushöhlen und je nach Geschmack mit Kräuter-, Kümmel- oder Paprikaquark füllen.

Gefüllte Parmaschinkenbrote 쮿 Zutaten: Teig: 450 g Aurora Bestes Korn Weizenmehl Type 550, 50 g Aurora Bestes Korn Roggenmehl Type 1150, 1 TL Zucker, 1 TL Salz, 1/2 Würfel frische Hefe (ca. 21 g), 2 EL Olivenöl, 1 Msp. PizzaGewürzmischung, 75 g Aurora Dinkel-Natursauerteig (1 Beutel), ca. 250 ml lauwarmes Wasser, 3 getrocknete Tomate, fein gehackt, 6 schwarze Oliven, fein gehackt; Füllung: 1 Aubergine, 2 große Tomaten, 1 EL Olivenöl, 100 g Parmaschinken, 50 g geriebener Parmesan; Dip: 150 g Crème fraîche, 50 g Pesto Rosso, 1 Spritzer Zitronensaft, Salz und Pfeffer nach Belieben; Außerdem: Mehl zum Bestäuben der Arbeitsfläche, zwei gefettete Kastenformen (Länge ca. 25 cm) 쮿 Zubereitung: Die Mehle mit Zucker, Salz, Hefe, Olivenöl, Pizza-Gewürzmischung, Dinkel-Natursauerteig und Wasser in eine Schüssel geben. Mit einem Rührgerät (Knethaken) zuerst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe ca. 4 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend Tomaten und Oliven unterkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat. Inzwischen Aubergine und To-

maten waschen und trocknen. Aubergine längs in 8 dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne oder auf dem Grill anrösten. Tomaten in 16 dünne Scheiben schneiden. Die Zutaten für den Dip in eine Schüssel geben, kurz verrühren und nach belieben würzen. Den Teig in zwei gleich große Stücke teilen und zu Rechtecken von 25 x 50 cm ausrollen. Anschließend in je fünf 10 cm breite Streifen schneiden. Für jeweils ein Brot einen Teigstreifen in die Kastenform geben, mit etwas Dip bestreichen, darauf eine Scheibe Parmaschinken, eine Auberginenscheibe und zwei Tomatenscheiben legen und mit etwas Parmesan bestreuen. Diesen Vorgang dreimal wiederholen und mit einem Teigstreifen abschließen. Die Brote abgedeckt an einem warmen Ort nochmals ca. 40 Minuten gehen lassen. Anschließend im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene backen, auf einem Gitter oder einem Holzbrett auskühlen lassen und lauwarm servieren. Herdeinstellung (vorgeheizt): EHerd: 220 °C, Umluftherd: 200 °C, Gasherd: Stufe 4. Rezepte Wirths PR, Aurora

Gefüllte Zucchini „Toscana“ mit Knäckebrotfüllung 쮿 Zutaten: 4 mittelgroße Zucchini, 1/2 rote Paprikaschote, 1/2 gelbe Paprikaschote, 1 kleine Fenchelknolle, 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 3 EL natives Olivenöl extra, 2 Scheiben Dr. Karg’s Knäckebrot Olive & Rosmarin, 2 EL Kräuter (Rosmarin, Basilikum, Thymian, Petersilie), Salz, Pfeffer, 150 g Bergkäse, Öl zum Ausstreichen der Form, Thymian und Rosmarinzweige 쮿 Zubereitung: Die Zuc-

chini waschen, längs halbieren, aushöhlen und in kochendem Wasser einige Minuten blanchieren. Das Fruchtfleisch der Zucchini, die Paprikaschoten, die Fenchelknolle, die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln, das Knäckebrot zerbröseln. Das Gemüse und die Knäckebrotstücke in heißem Olivenöl einige Minuten andünsten. Mit Kräutern, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Den Bergkäse reiben. Eine feuer-

Wirsingtaschen mit Ziegenkäse, Honig und Pinienkernen

feste Form mit Öl ausstreichen, die Zucchinihälften hineinlegen. Die Hälfte des Käses unter das Gemüse mischen und die Zucchinihälften mit der GemüseBrotmischung füllen. Den restlichen Käse über die Zucchinihälften geben und mit den Kräutern bestreuen. Die Zucchini im vorgeheizten Ofen bei 180° C einige Minuten überbacken bis der Käse schmilzt.

쮿 Zutaten: 4 mittelgroße Wirsingblätter, 4 runde Ziegenfrischkäse (à 20 g), 1 EL Pinienkerne, 1 EL Sonnenblumenkerne, 1 EL Honig, Ingwerpulver, Chilipulver, Pfeffer, Salz, 2 EL Sonnenblumenöl 쮿 Zubereitung: Wirsing waschen und in wenig kochendem Salzwasser 20-30 Sekunden blanchieren, herausnehmen und kalt abschrecken. Die Blätter auf einer Arbeitsfläche ausbreiten. Auf jedes Blatt einen Ziegenfrischkäse legen. Pinienkerne und Sonnenblumenkerne in einer Pfanne kurz anrösten, mit dem Honig mischen, pikant mit Ingwer- und Chilipulver würzen und über den Ziegenkäse verteilen. Die Wirsingblätter einschlagen, leicht pfeffern und salzen und in heißem Öl von beiden Seiandünsten, Tomaten zugeben, ten jeweils 2 Minuten braten. kurz mitdünsten und mit Zucker, reichlich Paprikapulver, Salz und Tomatenmark würzen. Den Reis mit 750 ml Gemüsebrühe aufgießen, aufkochen und bei mäßiger Hitze 15 Minuten ziehen lassen, sodass er noch körnig ist. Paprikawürfel und die Tomatenstücke unter den Reis heben. Die Paprikaschoten mit der Reismasse füllen und in eine große Auflaufform setzen, die restliche Gemüsebrühe angießen und das Suppengrün an die Brühe geben. Paprikaschoten im vorgeheizten Backofen bei 220 °C circa 20 Minuten überbacken.

Gefüllte Paprika mit Gemüse und Reis 쮿 Zutaten: 2 gelbe Paprikaschoten, 2 grüne Paprikaschoten, 2 rote Paprikaschoten, 2 Tomaten, 2 große Zwiebeln, 4 EL Sonnenblumenöl, 1 TL Zucker, Paprikapulver, 1/2 TL Salz, 4 EL Tomatenmark, 250 g Naturreis, 1 l Gemüsebrühe, 75 g klein gehacktes Suppengrün 쮿 Zubereitung: Die Paprikaschoten gut waschen, von jeder Schote das oberste Viertel ab-schneiden. Die Schoten vom Kerngehäuse und den weißen Innenwänden befrei-en. Die abgeschnittenen Paprikadeckel würfeln. Die Tomaten in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen, fein würfeln und in Öl


Gebügelt wird nur von Hand Ostern naht und die weiße Tischdecke ist noch nicht gebügelt? Das ist ein Fall für Brittas Bügelservice an der Lessingstraße 19b. Seit einem Jahr gibt es den Bügelservice durch Britta Bork. Sie bügelt leidenschaftlich gerne und ihr günstiger Service hat sich herumgesprochen. Bügeln gehört nicht gerade zu den beliebtesten Hausarbeiten und so geben Kunden erleichtert ihren Wäschekorb bei Britta Bork ab, um ein bisschen mehr Freizeit zu genießen. „Besonders gerne nehme ich mich der Hemden an, das bringt mir richtig Spaß“, so die Meisterin des heißen Eisens. Gebügelt wird bei ihr nur per Hand. „Handgebügelte Wäsche fühlt sich viel glatter und besser an“, meint sie. Alles wird schön glatt: T-Shirts, Blusen, Tischwäsche, Kinderkleidung, Hosen und Pullover. Wer möchte, kann

Stickereien veredeln Textil

bei ihr auch die getragenen Hemden waschen lassen und bekommt sie zusammengelegt oder auf Bügel gehängt zurück. Kontakt: Telefon 04192/819 10 22. gug

In 380 verschiedenen Farbtönen können die Maschinen bei Heino Fett Motive, Logos und Schriftzüge auf fast alle Textilien sticken. Der Fachmann ist mit seiner Stickerei vor gut einem Monat nach Bad Bramstedt umgezogen und bietet Bestickung und Bedruckung für Einzelstücke, kleine Mengen bis hin zu Großaufträgen an. Handtücher, BaseballCaps, T-Shirts, Textilien für den Sportbereich – alles, durch das eine Nadel passt, kann bestickt werden. Bei seiner Arbeit setzt Fett auf Qualität. Die Stickgarne sind alle farb- und kochecht. „Die Bestickung hält meist länger als das Textil“, sagt er. „Sticken ist edler als ein Druck“, ergänzt er. Die Kunden können eigene

Frühling in der Grünen Halle Der Frühling hat Einzug gehalten in der Grünen Halle. Susanne Renger (v.l.), Steffi Köhntopp und Sabine Reimers freuen sich über Sonne und präsentieren schon einmal frisches Grün. Pünktlich zum Frühlingsbeginn gibt es an der Segeberger Straße 20e jede Menge Blühendes in allen Farben: leuchtende Hornveilchen, Primeln und Stiefmütterchen. Passend dazu Dünger und Blumenerde für die anstehende Gartenarbeit. Neu im Tierfutterbereich ist die Barfer-Ecke, hier gibt es Frischfleisch für den Hund. Fleisch vom Geflügel, Rind, aber auch Rentier und Pferd für die empfindlichen Hunde kann sich der Kunde portionsgerecht zusammenstellen. Selbstverständlich hat Sabine Reimers in der Grünen Halle

auch verschiedene Sorten an Trocken- und Nassfutter vorrätig sowie alles andere, was für Haustiere benötigt wird. Jetzt nach dem Winter möchten auch Kaninchen und Co. gerne wieder nach draußen, die Grüne Halle hat eine Auswahl an Gehegen am Lager. Wer keinen Garten als Auslauf bieten kann: Kleintierkäfige sind zurzeit im Ausverkauf. Wer Reitsportartikel sucht, ist bei den Spzialisten ebenfalls an der richtigen Adresse: von Turnierkleidung bis zum Futter für den vierbeinigen Sportkameraden. „Wir werden zum Frühlingsfest in der Stadt im alten Roland-Sporthaus einen Informationsstand errichten mit ein paar Kleinigkeiten“, betont Sabine Reimers. gug

Eine duftende Traumwelt Im Juni vor einem Jahr ist Traumwelt von der Passage am Maienbeeck an den Birkenweg 29 gezogen. In dem Geschäft von Gerlinde und Axel Fettin können Besucher wirklich ins Träumen kommen. Beim Eintritt empfängt die Kunden ein angenehmer Duft von Räucherwerk, das es auch zu kaufen gibt. Der Duft nimmt sofort die Hektik aus dem Alltag und lädt zum Stöbern ein. Verschiedenen Heilund Schmucksteine verwandeln den Laden in einen Ort der Ruhe. Als Dekoration im Haus wirken sie positiv auf die Psyche und sind zudem noch hübsch anzusehen. In den Regalen locken in allen Regenbogenfarben schimmernde Labradorit-Steine, Achat-Kugeln verschiedener Größen, glitzernde Amethyst-Drusen und polierte Ver-

steinerungen. Edelsteine, als Schmuck oder Trommelstein am Körper getragen, haben eine heilende Wirkung. Wassersteine werten das einfache Leitungswasser auf, je nach Zusammensetzung entgiften oder entsäuern sie den Körper. Darüber gibt es Traumfänger, Klangschalen und Bücher. Kontakt: Telefon 04192/9061078.

4. Generation Alles, was das Heim bereichert und verschönert gibt es im textilen Einrichtungsgeschäft J.B. Paulsen: Gardinen, Sonnen- und Insektenschutz, Betten, Bettwäsche, Matratzen und Frotteewäsche bietet der Familienbetrieb, der eines der ältesten Traditionsunternehmen Bad Bramstedts ist und in vierter Generation geführt wird. Als Spezialist für textile Einrichtungen setzt J.B. Paulsen auf ein breit gefächertes Sortiment mit Produkten führender Hersteller, Qualität und einen guten Service. Eine umfangreiche Beratung, das Ausmessen und die Montage bei den Kunden zu Hause übernimmt der Chef oft selbst. In dem eigenen Nähatelier können auch kurzfristige Wünsche erfüllt werden. Zurzeit können die Kunden Schnäppchen bei Matratzen, Rahmen, Kissen und Betten der Marke Tempur machen. Aufgrund einer Sortimentsumstellung gewähren die Inhaber Corinna und Clemens Moritz einen Nachlass von 30 Prozent auf alle vorhandenen Artikel dieser Marke. Kontakt: Telefon 04192/1466. lru

Textilen mitbringen oder etwas aus dem riesigen Sortiment des Lieferanten aussuchen. Die Stickprogramme für die Maschine schreibt Heino Fett selbst. So können die Stickdateien auf Wunsch noch geändert werden. Geöffnet hat das neue Geschäft am Bleeck 2 montags bis donnerstags von 9 bis 12.30 und 14 bis 18 Uhr und am Freitag von 9 bis 15 Uhr. lru


Lecker: Karottenkuchen Bis zum 25. März feiert Lichtblick in Bad Bramstedt noch sein 15-jähriges Jubiläum. Als Dankeschön für die Kunden gibt es in dieser Zeit 20 Prozent Rabatt auf alle komplett gelieferten Korrektionsbrillen. Seit 1999 bietet das Optikfachgeschäft alles rund um die Augenoptik an. Trendige Brillendesigns, Brillen für Individualisten, moderne Messtechnik bei Augenglasbestimmung, Brillenglasberatung und Kontaktlinsen samt physiologischer Kontrolle: Inhaber Rainer Jahn und sein Team sorgen für den richtigen Durchblick. Am Sonntag können die Kunden noch mehr für ihre Augen tun. Es gibt den traditionellen Karottenkuchen, der nicht nur lecker, sondern dank den vielen Vitaminen auch gut für die Augen ist. Außerdem hält das Team von die neuen Sonnenbrillen-Kollektionen zum Beispiel von Ray Ban, Persol oder Esprit bereit. Kontakt: Telefon 04192/814148. lru

Information und Unterhaltung Im Foyer der Raiffeisenbank gibt es Unterhaltung und Information. 2014 ist das Fußball-WM-Jahr, die Raiffeisenbank hat draußen deshalb eine Torwand aufgebaut, an der sich Groß und Klein versuchen können. Sängerin Jenny Viola Offen wird jeweils ab 13.30 und 15 Uhr eine kleine Darbietung ihres Könnens geben. Wer sich mit dem Gedanken trägt, seine Wohnsituation zu verändern, für den gibt es genau die richtige Informationen. Mitglieder der Initiativgruppe „Anders Wohnen – Gemeinsam leben“ zeigen ihr neues Wohnprojekt. Das Haus auf den Auen soll generationsübergreifend, familienfreundlich, energieeffizient, nachbarschaftlich und barrierefrei sein. „Gerade für junge Familien ist das interessant, da es auch für Menschen mit schmalerem Geldbeutel konzipiert ist“, meint Barbara Schlaghecke-Josenhans (r.) von der Initiativgruppe, www.wohnprojektbadbramstedt.de. Anja Frenz und Dirk Tölle von der Raiffeisenbank freuen sich auf ein schönes Frühlingsfest.

Saison für die Reiseexperten Glücksrad-Drehen für Kinder mit kleinen Gewinnen, Zeit für eine ausführliche Beratung und ein freundliches Team warten am verkaufsoffenen Sonntag auf die Besucher des TUI Reisecenters. Direkt im Zentrum, gegenüber der Maria Magdalenen Kirche, können Traumurlaube aller namenhafter Reiseveranstalter gebucht werden. Ob klassischer Badeurlaub, Städtetripp, Wellness- oder Studienreise, nur der Flug oder das Hotel: Inhaber Stephan Vollstedt (v.l.), Katrin Vollstedt, Valerie Hierländer und Auszubildender Mika Reinke können Auskünfte zu den verschiedenen Reisezielen geben. Bis Ende März gibt es

noch eine Vielzahl an Frühbucher-Angeboten für die Urlaubssaison Sommer/Herbst. Beliebte Reiseziele bleiben die Türkei, Spanien und Griechenland. Mit einer Auswahl an verschiedenen Kreuzfahrtveranstaltern ist das TUI Reisecenter auch der richtige Ansprechpartner, wenn es auf See gehen soll. Pünktlich zum Frühlingsfest sind die neuen Kataloge von AIDA und TUI Cruises da und Reisen auch auf den neuen Schiffen „AIDAprima“ und „Mein Schiff 3“, können bereits gebucht werden. Eine Deutsche Bahn Agentur sowie ein HVVService-Center gibt es ebenso. Kontakt: Telefon 04192/2015256. lru

500 Euro für erfolgreichen Tipp Mit 500 Euro Taschengeld in den Frühling starten, das bietet Astrid Martens von der Seller Immobilien GmbH am verkaufsoffenen Sonntag. Wer einen Tipp für sie hat und ihr jemanden nennt, der seine Immobilie verkaufen möchte, wird bei erfolgreichem Abschluss dafür belohnt. In den vergangenen Monaten hat die Maklerin aus Bad Bramstedt und Brokstedt so viele Objekte verkauft, dass sie dringend auf der Suche nach neuen Immobilien ist. Interessierte sind zum Frühlingsfest in ihr Büro An der Beeckerbrücke 2 eingeladen und können dort in entspannter Atmosphäre mehr über die Aktion und die Arbeit von Seller Immobilien erfahren. Fachfrau Astrid Martens vermittelt überwiegend Wohnimmobilien wie Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften und Eigentumswohnungen sowie Anlage-

objekte und Gewerbeimmobilien rund um ihren Wohnort. Denn dort kennt sie sich aus und kann den Kunden mehr näher bringen als nur die Immobilie. Informationen unter Telefon 04192/8891616 oder unter www.seller-immobilien.com. lru

Lesespaß und viel mehr „Wir verabschieden den Winter“, sagt Ingrid Tjarks-Gütte von „BUCH & medien“ und freut sich auf die neuen Bücher, die zum Frühlingsfest in die Buchhandlung am Maienbeeck 15 einziehen. Motto der sonnigen Jahreszeit ist: Das Leben genießen und sich wohlfühlen! Anregungen dazu geben die neuen Titel zum Thema Shabby Chic und Vintage Wohnen sowie „Mein Grill-Vergnügen“, „Sommerküche“ oder „Familienzeit“. Draußen essen, draußen leben, Zeit mit den Liebsten verbringen, den Garten und die Wohnung frisch gestalten und die Sinne stimulieren – das ist das Lebensgefühl, das der Frühling mit sich bringt. Ein Sortiment, das über die Welt der Bücher hinausgeht, hat das Fachgeschäft bereits: Die Kaffeesorten der Bad Bramstedter Rösterei „Kaffeeleben“ sind schon länger ein fester Bestandteil des Angebotes. Nun will das Team der Buchhandlung Appetit auf mehr machen und bietet ab dem verkaufsoffenen Sonntag exklusive Gewürze der Marke „Feuer & Glas“ an. In jedem Soulfood-Gewürzkästchen verbergen sich Rezept, Anleitung, Einkaufszettel und die Gewürze. So kann das Traumgericht aus aller Welt ganz einfach nachgekocht werden. Zum Service von gehört ein Bestellservice. Kontakt: Telefon 04192/9060600.


Chice Taschen

Gute Bücher Seit sechs Jahren betreibt Hans Arns seine Buchhandlung Hans im Glück am Landweg 24 in Bad Bramstedt. Sein sorgfältig ausgesuchtes Sortiment aus Büchern aller Art zu verschiedenen Themen, CDs, DVDs und Grußkarten hält für jeden Geschmack etwas bereit. Das Herz des Buchhändlers schlägt für gute Literatur, die die Menschen berührt - abseits des Mainstreams von Bestseller-Listen. Einblicke in einige Bücher, die Hans Arns empfiehlt, kann man sich auf eine der vielen Lesungen holen, die er gemeinsam mit dem Café Gripp organisiert. Oft veranstaltet er auch Konzerte, denn Musik ist seine zweite Leidenschaft. Alle, die keine Lust auf ein persönliches Gespräch haben, können ihre Lieblingsbücher einfach im Online-Shop www.buecherhansimglueck.de. bestellen. Kontakt: Telefon 04192/8367. lru

Pastelltöne Stoffe in Pastelltönen, neue Jerseys für Erwachsene und Kinder, fließende Stoffe zum Nähen von Sommerkleidern, bunte Motive und tolle Rabatte erwarten die Besucher des Nähkästchens am verkaufsoffenen Sonntag. 10 Prozent Nachlass auf alle Stoffe und sogar 50 Prozent auf alle Stick-Komplett-Sets gibt es an diesem Tag in dem kleinen Geschäft im Maienbeeck 12. Außerdem stehen Inhaberin Helga Markmann und ihr Team den Kunden mit Rat und Tat zur Seite. Für fast jedes Näh-Problem gibt es hier eine Lösung. Kontakt: Telefon 04192/6041. lru

Was braucht Frau dringend, um im Frühling durch die Stadt zu bummeln? Eine neue Tasche, gerne auch in fröhlichen Farben, passend zu der Frühlingsmode. Die gibt es bei Die Geschenkidee Schroedter, Maienbeeck 9, denn die neue Kollektion der Firma ZWEI ist da. Das sind Handtaschen aus Kunstleder in frechen Farben mit dem gewissen Extra: kleine bunte Beutel, ideal für Kleinigkeiten wie Lippenstift und ähnliches, die sonst in den Tiefen der Tasche immer verschwinden. Alle Taschen verfügen auch über ein kleines Geheimfach. Passend dazu gibt es Geldbörsen aus Leder. Weitere schöne Taschen der Firma VOI in Cognac und Grün verführen ebenfalls zum Kauf. Bei warmen Temperaturen locken luftige Tücher in allen Farben. Neu hereingekommen ist die Kollektion des dänischem Modeschmucks Danske Smykkekunst. „Die Ketten und Armbänder sind aus Metall und Leder. Besonders im Trend liegt das Rotgold“, so Angela Schroedter. Scholadeneier der Firma Lauenstein und Wagner laden zum Naschen ein, genau wie der Eierlikör. Kontakt: Telefon 04192/4173. gug

Zwei Jahre Mrs. Sporty Seit zwei Jahren bringt der Frauensportclub Mrs. Sporty Bewegung und gesunde Ernährung nach Bad Bramstedt. Fünf Zentimeter Taillenumfang haben die Mitglieder im Schnitt in drei Monaten verloren. Das besondere ist: Bei Mrs.Sporty werden keine Kalorien gezählt, sondern mit Spaß die individuellen Ziele erreicht. Mrs.Sporty feiert mit seinen Mitgliedern Jubiläum. Dabei stehen die Erfolge der Mitglieder im Vordergrund und das gibt doppelten Grund zum Feiern. Das Geburtstagsgeschenk für Interessente ist ein Monat Training für zwei Euro. Jede Frau erhält ein individuelles Training, es wird sich gemeinsam bewegt - das motiviert und bringt Spaß und die Trainingszeit ist flexibel. Zweimal die Woche eine halbe Stunde Zirkeltraining bei Mrs.Sporty und eine ausgewogene Ernährung tun laut Studioleiterin Meike Hilpert Körper und Seele gut. Kontakt: Telefon 041928936454.

Brillen, Uhren und Schmuck Zum Frühlingsfest können die Kunden bei Seller Optik ein paar Schnäppchen machen, denn am verkaufsoffenen Sonntag gibt es von Inhaberin Augenoptikmeisterin Regina Dwinger einen Nachlass von 10 Prozent auf das gesamte Sortiment und weitere interessante Uhren- und Schmuck-Angebote. Neben den üblichen Produkten und Leistungen eines Optikers gibt es bei Seller Optik auch Uhren und Schmuck. Moderner Bernsteinschmuck, Titanschmuck, der ideal für Allergiker ist, sowie klassischer Gold- und Silberschmuck wird neben einer großen Auswahl an Uhren und den verschiedenen Brillen-

fassungen angeboten. Aktuell liegt Schmuck in Rosé-Gold im Trend und sieht toll zu gebräunter Haut aus. Neu im Sortiment sind hübsche Ketten mit Steinen. Auch Sonnenbrillen gibt es passend. Kontakt: Telefon 04192/ 1653. lru


14

nord express Lokales

19. März 2014

Der parteilose Stefan Bauer wird Bürgermeister in Henstedt-Ulzburg

Musikgarten für Eltern und Kind

쮿 Henstedt-Ulzburg. „Musikgarten - Gemeinsam musizieren“ ist ein musikpädagogisches Konzept, das Kinder ab dem Säuglingsalter und deren Eltern zum Musizieren anregt. Lieder, Fingerspiele, Tänze, Bewegungsspiele und das Hören von Klängen und Geräuschen fördern die Entwicklung des Kindes. Nun beginnen neue Kurse im DRK-Heim Dammstücken 39: Der Musikgarten I „Zu Hause“ für Kinder von 1,5 bis 3 Jahre Ab Montag: ab 24. März, 15 bis 15.45 Uhr, oder ab 27. März von 10.30 bis 11.15 Uhr. Und für die Kleinsten: Der Babymusikgarten für Babys bis 18 Monate; Beginn: 24.März von 16.10 Uhr oder ab 27. März ab 9.30 Uhr. Jeder Kursus umfasst 12 Termine und kostet 60 Euro. Anmeldung bei Peggy Borchers, TeStefan Bauer konnte das Wahlergebnis gar nicht richtig glauben, als seine Ehefrau Marita (Foto links) schon für ihn applaudierte. lefon 04193/7624030. Auch nach der kurzen Phase der Fassungslosigkeit nahm der Polizeioberrat im Ratssaal den Beifall entgegen (Foto rechts).

쮿 Henstedt-Ulzburg (tö) Noch immer herrscht in Henstedt-Ulzburg ungläubiges Staunen über den Ausgang der Bürgermeisterwahl. Mit dem 44-jährigen Polizeioberrat Stefan Bauer siegte überraschend ein Parteiloser, der ohne Unterstützung von Parteien oder Wählergemeinschaften auskommen musste und der erst unmittelbar vor Bewerbungsschluss seine Unterlagen eingereicht hatte. Bauers Frau hatte vom Sieg geträumt und das Ergebnis vorausgesagt. Aus dem Stand erreichte Bauer, der noch nie kommunalpolitisch in Erscheinung getreten war, 51,3 Prozent der Stimmen und damit die notwendige absolute Mehrheit. 5008 Henstedt-Ulzburgerinnen und Henstedt-Ulzburger votierten für ihn. Seine Mit- ebenfalls parteilos, aber von schaft WHU nominiert, erbewerberin Doris Baum, SPD und Wählergemein- reichte 3227 Stimmen (33 Prozent). Eine deftige Schlappe gab es für die Kandidatin von CDU und Wählergemeinschaft BFB, Susanne Bendfeldt. 1537 Stimmen (15,7 Prozent) war ihre magere Ausbeute. Die Wahlbeteiligung in der Großgemeinde betrug 43,2 Prozent. Von einem „bitteren Ergebnis“ für seine Partei sprach CDU-Bürgervorsteher Uwe Schmidt. Dem nach seinen Worten „unbedarft aufgetretenen“ Stefan Bauer wünschte er im Bürgermeisteramt viel Glück. „Wir wollen hoffen, dass er das kann. Wir werden sehen.“ BFB-Fraktionschef Tile Abel: „Dass Bauer so klar gesiegt hat, war überraschend.“

24 000 Euro Geldstrafe für Ex-Bürgermeister Thormählen

Es sei schon spannend, was der neue Bürgermeister aus seinem Amt mache. „Wir wünschen ihm ein glückliches Händchen.“ Enttäuschung über den Wahlausgang herrscht auch bei SPD und WHU, die Doris Baum nominiert hatten. SPDFraktionschef Horst Ostwald: „Wir haben jetzt aber einen neuen Bürgermeister - und das ist gut so.“ Bauer müsse nun zeigen, dass er das Amt ausfüllen könne und dann auch in der Lage sei, einen Haushalt zu lesen. Sehr betrübt ist Ostwald über die geringe Wahlbeteiligung. „Und das bei einer so wichtigen Entscheidung wie die einer Bürgermeisterwahl.“ WHU-Fraktionsvorsitzende Karin Honerlah zeigte sich

überrascht, dass es zu keiner Stichwahl gekommen sei. „Dass die Henstedt-Ulzburger erstmals keinen von der CDU vorgeschlagenen Bürgermeister an der Spitze der Verwaltung haben wollten, kann für unseren Ort eine große Chance sein“, glaubt Honerlah. Der neue Bürgermeister, der seine Arbeit im Rathaus am 1. Juni aufnehmen wird, gab zu, dass er von einer Stichwahl ausgegangen war. Seinen überwältigenden Wahlsieg habe er nicht vorausgesehen. Aber seine Frau Marita. Die habe geträumt, so Bauer, er würde 51,27 Prozent erreichen. Tatsächlich waren es genau 51,25 Prozent. So werden Träume manchmal eben doch wahr.

DRK stellt Hausnotruf vor 쮿 Henstedt-Ulzburg (pjm) Die Senioren-Union beschäftigt sich bei ihrer Veranstaltung am Dienstag, 25. März, mit dem Thema DRKHausnotruf. Unter dem Motto „Für zu Hause und unterwegs und für mehr Sicherheit in ihrem Leben“ werden der Hausnotruf-Koordinator Christoph Fischer und der Hausnotruf-Berater Michale Ritt vom Kreisverband Segeberg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) das Notruf-System vorstellen. Die Veranstaltung im Restaurant Scheelke an der Kisdorfer Straße 11 geht von 15.30 bis 17.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Messe für das Ehrenamt 쮿 Henstedt-Ulzburg (isa) Wer ein Ehrenamt sucht, der sollte keine Schwierigkeiten haben, eines zu finden. Denn Möglichkeiten, sich freiwillig zu engagieren, gibt es im Kreis Segeberg genug. Das zeigte die Ehrenamtmesse am Sonnabend im Henstedt-Ulzburger Bürgerhaus. Über 80 Organisationen aus dem Kreis präsentierten sich dort und suchten gleichzeitig neue Unterstützer. Ob im Musikzug, im Sportverein, im Kindergarten oder in der Suppenküche - ehrenamtliches Engagement ist überall möglich. Entsprechend breit gefächert und bunt war das Spektrum der Aussteller. Karsten Sprogö beispielsweise hat sich schon vor Jahren für die Mitarbeit im Rhener Einwohnerverein entschieden. „Meine Familie ist in diesem Teil HenstedtUlzburgs tief verwurzelt; mein Onkel war früher Vorsitzender des Einwohnervereins.“ So sei auch er schließlich Mitglied geworden, berichtete der Aussteller. Im Vordergrund stehen für ihn

geht es unter anderem um den Umgang mit Opfern sowie um die Opferfallbearbeitung. Obwohl die Messlatte also hoch liegt, war das Interesse der Besucher am Messestand des Weißen Ringes groß. „Die Zeit vergeht wie im Fluge, weil sich ständig neue Gespräche und Kontakte ergeben“, freute sich Wolfgang Schürer, Leiter der Außenstelle Kreis Segeberg. Die Ehrenamtmesse wird alle zwei Jahre in wechselnden Städten und Gemeinden ausgerichtet. Henstedt-Ulzburg war erstmals Veranstaltungsort. Zum Organisationsteam gehörten unter anderem Mitglieder des örtlichen Seniorenbeirates sowie der Gemeindeverwaltung. Mit dem Ergebnis der Veranstaltung waren sie sehr zufrieden. „Wir haben so viele Aussteller, dass sogar alle Nebenräume und der Vorplatz des Bürgerhauses belegt werden konnten“, sagte Rathausmitarbeiterin Sabine Ohlrich. Die letzten Nachmeldungen seien wenige Tage vor der Ehrenamtmesse eingegangen.

쮿 Norderstedt / Henstedt-Ulzburg. Wegen Betruges wurde Henstedt-Ulzburgs Ex-Bürgermeister Torsten Thormählen (50) vor dem Norderstedter Amtsgericht zu einer Geldstrafe in Höhe von 24 000 Euro verurteilt. Richter Jan Willem Buchert sah es Karsten Sprogö (links) und Walter Grametzki vertraten den als erwiesen an, dass Rhener Einwohnerverein. Fotos isa Thormählen früher als bei der Vereinsarbeit die Ge- re Männer, die kleine ForStadtrat in Norderanbieten selligkeit und die gemeinsame schungsprojekte stedt und später als wollten. Aktuell gibt es im Gestaltung des Ortsteils. Verwaltungschef in In manchen Organisationen AWO-Hort zwei Ehrenamtler, Henstedt-Ulzburg Torsten Thormählen (l.) und sein Ankönnen neue Ehrenamtler die mit den Kindern unter anEinkünfte aus einem walt Prof. Michael Gubitz. schnell eine Menge bewegen. derem das Fotografieren üben Nebenjob „verschleiDafür brauchen sie keine be- oder auch Roboter bauen. ert“ habe, wodurch Stadt und beziehungsweise GemeindeWer sich bei der Opferstimmte Qualifikation. „Bei Gemeinde finanziell gescha- kasse abzugeben. So schreibt Weißer uns reicht es schon, wenn sie schutzorganisation det worden sei. es die schleswig-holsteinische ein interessantes Hobby ha- Ring engagieren möchte, Am dritten und letzten Ver- Nebentätigkeitsverordnung ben“, sagte Ruth Josties vom braucht zunächst einmal Gehandlungstag wurden vier für Beamte vor. Lediglich Hort der Arbeiterwohlfahrt in duld. Denn bevor jemand Zeugen befragt, darunter 5500 Euro hätte Thormählen Kaltenkirchen. Für die Schul- richtig in die Arbeit einsteiauch der Norderstedter Ober- pro Jahr für sich behalten kinderbetreuung am Nach- gen kann, muss er sich in Sebürgermeister Hans-Joachim dürfen. Als Dezernent in Normittag suchte sie insbesonde- minaren fortbilden. In diesen Grote: Denn Thormählen war derstedt und später als Bürvon September 2007 bis Juni germeister in Henstedt-Ulz2010 im Norderstedter Rat- burg meldete Thormählen haus als Dezernent beschäf- nachweislich aber nicht alle tigt. Gleichzeitig war der Ver- Einkünfte seinen Dienstvorwaltungsbeamte auch Vor- gesetzten. Richter Buchert stand der Kommunalbetriebe sprach von einer „UmgeEllerau (KBE), allerdings hungstaktik“. nicht als VerwaltungsmitarStaatsanwalt Nowrousian beiter, sondern als selbststän- forderte eine Geldstrafe in diger Unternehmensberater. Höhe von 28 800 Euro. ThorEben dieser Nebenjob brachte mählens Rechtsanwalt Proden bis dato unbescholtenen fessor Michael Gubitz pläFamilienvater aus Ellerau in dierte dagegen auf Freidie juristische Bredouille. spruch. Sein Mandant habe Laut Staatsanwalt Bijan niemanden absichtlich täuNowrousian wäre Thormäh- schen wollen. Zudem hätte die len als Beamter verpflichtet Abführpflicht nicht für alle gewesen, von sich aus alle Ne- Nebeneinkünfte gegolten. beneinkünfte - insgesamt Das ist noch nicht rechtskräf1900 Euro pro Monat - seinen tig. Verteidigung und Staatsjeweiligen Dienstvorgesetz- anwaltschaft können binnen Sandra Rohlfing (rechts) vertrat den Musikzug Alstergarde. Sie Über die Suppenküche der evangelisch-methodistischen Kirten zu melden und einen einer Woche Revision einle- stellte den Henstedt-Ulzburgern Martin Becker und Ina Be- che informierten (von links) Sebastian Lübben, Isolde Klitzsch, cker-Kauffmann Musikinstrumente vor. Ralf Helm, Maren Luner und Manuela Oje. Großteil davon an die Stadt- gen.


Jung und Alt zusammengebracht 쮿 Bad Bramstedt (gug) Alte und junge Menschen wissen häufig wenig voneinander und haben selten miteinander zu tun haben. „Trotzdem gibt es Gemeinsamkeiten, die sich fördern lassen“, findet Sabine Schilling. Sie ist Sonderpädagogin des heilpädagogischen Kinderheims am Ochsenweg. Vor sechs Jahren kam ihr die Idee, die Jugendlichen der Betreuungseinrichtung mit den Senioren der nahe gelegenen Seniorenresidenz Köhlerhof zusammen zu bringen. Nach kurzer Bedenkzeit durch die Heimleitung konnte es losgehen. Jugendliche, die gerne mit den Senioren etwas gemeinsam machen wollten, fanden sich rasch und auch bei den Senioren gab es schnell eine kleine Gruppe, die Spaß an den gemeinsamen Treffen hatte. Die Kinder und Jugendlichen sind zwischen zehn und 16 Jahren alt. Viele von ihnen haben nur wenig Kontakt zu ihren Großeltern oder anderen älteren Verwandten, und bei den Senioren verhält es sich andersherum genauso. Jeweils drei bis vier Jugendliche treffen sich mit den Senioren einmal in der Woche für eine Stunde und bilden dabei feste Teams. „Das ist einfacher, das schafft mehr Vertrauen zueinander“, sagt Sabine Schilling. Jung und Alt trifft sich zum gemeinsamen Kuchen essen, reden viel miteinander, unternehmen

Genau wie Silvana Münch, sie ist 17 Jahre alt und kann sich den Beruf der Altenpflegerin auch sehr gut vorstellen, sie hat ebenfalls schon ein Praktikum bei den Senioren absolviert. Beiden gefällt es, mit den Älteren Spiele zu spielen und sich mit ihnen zu unterhalten. Bo Mahnke ist 12 Jahre alt und hatte einfach Lust dazu, die alten Menschen zu begleiten. Er macht seit eiSie bilden ein eingespieltes Team: Bo Mahnke mit Ute Wollmann, Initiatorin nem Jahr in der und Sonderpädagogin Sabine Schilling, Jessica Berndt mit Helga Brandt Gruppe mit. „Ich und Silvana Münch mit Herbert Danielski. Foto gug höre den Älteren so gerne bei ihren Geschichten von früher zu, gemeinsame Außenaktivitä- wird darüber gesprochen. So haben sie gemeinsam das ist lebendiger Geschichtsten bei schönem Wetter und gehen auch mal zusammen in „Dirty Dancing“ und „Koko- unterricht. Sie haben so viel wäh“ gesehen. Und die Senio- zu erzählen von allem, was sie die Eisdiele. „Ich freue mich immer be- ren wünschten sich mal einen erlebt haben“, meint er besonders auf die Besuche von Film mit Roy Black und „Wit- geistert. Herbert Danielski ist beden jungen Leuten, das ist mal wer mit fünf Töchtern“ mit ein wirkliche Abwechslung Heinz Erhard. „Den Film mit reits 88 Jahre, er ist seit einem und immer machen wir etwas Heinz Erhard fand ich richtig Jahr dabei. Er redet gerne anderes zusammen“, meint gut, der hat mir gefallen, es über frühere Zeiten, und die Ute Wollmann (63). Auch ge- gab viel zu lachen“, meint Jes- Jugendlichen hören ihm gerne meinsame Tagesausfahrten sica Berndt. Sie ist 16 Jahre alt zu. Es ist bei Jugendlichen finden statt, wie zur Krokus- und macht seit zwei Jahren und Senioren zwar ein ständiblüte nach Husum. Im Winter mit bei diesem Projekt. Sie hat ger Wechsel, weil der eine oder werden Kekse gebacken, schon ein Berufspraktikum in andere die Gruppe verlassen Spiele zusammen gespielt und der Seniorenresidenz ge- muss. Aber es sind auf beiden es gibt Kinonachmittage. Da macht und wünscht sich eine Seiten immer wieder Interessuchen die Jugendlichen und Ausbildung zur Altenpflege- senten da für die Gemeinsamdie Senioren abwechselnd ei- rin, wenn sie mit ihrer Schule keit, und so wird es nie langweilig. nen Film aus, anschließend fertig ist.

Neuer Edeka-Markt wird Ende des Jahres eröffnet 쮿 Bad Bramstedt. Die alten Fabrikhallen sind schon abgerissen, im vierten Quartal soll der neue Edeka-Markt neben Lidl an der Hamburger Straße fertig sein. Auf 1600 Quadratmetern Verkaufsfläche werden dann rund 20 000 unterschiedliche Artikel angeboten. Der Edeka-Markt von Jörg Maczeyzik im Sommerland wird dafür jedoch geschlossen. Maczeyzik genießt mit seinem Frischemarkt Gebietsschutz bei Edeka. Nur mit seiner Zustimmung kann ein neuer Markt eröffnen. Bisher war er selbst als Betreiber im Gespräch, doch hat er mittlerweile einen Rückzieher gemacht, und wird dem gebürtigen Bad Bramstedter Jörg Möller das Feld überlassen. Möller hat den Mitarbeitern von Maczeyzik angeboten, bei ihm weiterbeschäftigt zu werden. Insgesamt sollen 30 Arbeitsplätze an der Hamburger Straße entstehen. Auch Maczeyzik will sich dort anstellen lassen. „Mir wurde die Planung zu lang, mit 53 Jahren bin ich auch nicht mehr der Jüngste. Ich habe dann entschieden, dass ich mir das nicht mehr zumuten will.“ Der neue Edeka-Markt entspricht mit 1600 Quadratmetern in etwa dem Sky-Markt im Landweg und wird wie dieser auch ein so genannter

Schlechtes Gewissen 쮿 Bad Bramstedt. Am Donnerstag, 3.April, treffen sich die Landfrauen Bad Bramstedt und Umgebung um 9 Uhr im Kaisersaal zu einem gemeinsamen Frühstück (je 9,50 Euro). Anschließend hören sie einen Vortrag über „Das ewig schlechte Gewissen der Frauen". Referentin ist Maike Carls aus Reepsholt. Nichtmitglieder sind willkommen. Gäste zahlen 3 Euro mehr. Anmeldungen nimmt Angelika Scheiwe unter Telefon 04192/9971 entgegen.

Das Leben als Gesamtkunstwerk Jörg Macwyzik (l.) wird seinen Edeka-Markt schließen, Dirk Möller sich mit dem neuen Geschäft selbstständig machen.

Vollsortimenter, der 20 000 Artikel im Lebensmittelsektor und im so genannten „Non-Food-Bereich“ anbieten wird. Gebaut wird der Markt von Lidl. Dem Discounter gehört auch das Grundstück, auf dem früher die Kelle-Fischfabrik stand. Edeka ist Pächter und vermietet den Markt an den selbstständigen Kaufmann Möller weiter. „Wir werden hier einen Supermarkt der neuen Generati-

on gestalten“, verkündete Edeka-Vertriebsleiter Michael Meinert, bei dem auch der Umweltaspekt eine große Rolle spielt. Betreiber Möller will den von Maczeyzik bisher angebotenen Lieferservice fortführen. Der wird vor allem von älteren Menschen gerne in Anspruch genommen. Maczeyzik fährt die Waren zu ihnen nach Hause. Möller hatte auch schon seine Berufsausbildung bei Edeka absolviert.

쮿 Bad Bramstedt. Auf Einladung der VHS berichtet Dr. Hans Thomas Carstensen am Donnerstag, 27. März, 19.30 Uhr über Salvador Dali unter dem Motto „Der König der Welt - Ein Leben als Gesamtkunstwerk". Dr. Carstensen vermittelt Kunstgeschichte unterhaltsam. Das Publikum erhält einen Zugang zum Werk des Künstlers und Menschen Dali. Veranstaltungsort ist das Klinikum, Oskar-Alexander-Str. 26, Haus F, Seminarraum 1 (Eingang: Theater). Der Eintritt ist frei.

www.segeberger-spendenparlament.de e-mail: segeberger-spendenparlament@web.de


Lokales nord express

19. März 2014

17

100 Teilnehmer kommen zu „Onkel Toms Hütte“

Škoda

ergänzt die aktuelle OctaviaBaureihe – wie schon beim Vorgänger – um die Kombi-Variante „Scout“. Ihre Weltpremiere hatte sie beim Genfer Autosalon, der an diesem Wochenende zu Ende geht. Ein betonter Offroad-Look soll signalisieren, dass das Fahrzeug auch abseits befestigter Straßen noch voran kommt. Es gibt zwei Dieselmotoren mit 150 oder 184 PS und einen Benziner mit 180 PS. Die Aggregate sind nach Angaben der Herstellers im Vergleich zum Vorgänger um durchschnittlich 20 Prozent sparsamer. Die Zugkraft wächst um 25 Prozent auf bis zu zwei Tonnen. Zudem wurden Anfahrverhalten und Steigfähigkeit verbessert. Dank größerer Böschungswinkel meistert der Scout auch steileres, anspruchsvolles Gelände als bisher. Vorn und hinten kennzeichnen schwarz beplankte Stoßfänger mit silberfarbigem OffroadAufsatz den robusten Auftritt. Auch Türschweller und Radkästen sind schwarz beplankt, dazu kommen schwarze Seitenschutzleisten. Die Bodenfreiheit ist im Vergleich zum normalen Octavia um 33 Millimeter erhöht. Wie dem Scout stellte Škoda beim Automobilsalon in Genf, der noch heute und morgen läuft, eine Erdgasversion des Octavia vor, das zweite Modell der Marke mit diesem Antrieb nach dem Kleinwagen Citigo. Der Octavia G-TEC hat 110 PS, der Motor ist bivalent auf Erdgas (CNG = Compressed Natural Gas) und Benzin ausgelegt. Im reinen CNG-Betrieb schafft das Fahrzeug bis zu 410 Kilometer, ohne Erdgas nachzutanken. Der Verbrauch liegt bei 3,5 kg Erdgas auf 100 km. Im Benzinmodus liegt die Reichweite bei bis zu 920 Kilometer. Damit legt der Octavia G-TEC mit nur einer Füllung der Tanks insgesamt bis zu 1330 Kilometer zurück. su

Müll sammeln in Kaltenkirchen

Frühjahrsputz in Henstedt-Ulzburg

쮿 Kaltenkirchen (pjm) Die Stadt Kaltenkirchen veranstaltet am Sonnabend, 29. März, einen Stadtputz und lädt alle Bürger zur Teilnahme ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr am städtischen Baubetriebshof an der Kieler Straße 61. Von dort geht es in Gruppen zu den Sammelgebieten. Nach Abschluss gibt es für alle Teilnehmer am Baubetriebshof eine Stärkung und eine Tombola. Erstmals gibt es einen Sonderpreis für die Schulklasse mit der besten Müllsammelaktion. Für die Planung wird um Anmeldung in der Bauabteilung des Rathauses an der Holstenstrasse 14 oder per E-Mail an olaf.mordhorst@kaltenkirchen.de gebeten.

쮿 Henstedt-Ulzburg (pjm) Die Gemeinde beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion „Unser sauberes Schleswig-Holstein“ und lädt deshalb zum gemeinsamen Frühjahrsputz am Sonnabend, 22. März, ein. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr das Bürgerhaus an der Beckersbergstaße 34. Mitzubringen sind wetterfeste Kleidung, Arbeitshandschuhe und vor allem für den Einsatz am Straßenrand reflektierende Warnwesten. Vom Bürgerhaus geht es in Gruppen zu den eingeteilten Sammelgebieten. Nach getaner Arbeit gibt es wieder beim Bürgerhaus für alle Beteiligten Eintopf und Getränke.

쮿 Kaltenkirchen (ptl) Mit dem Neustart der Motorradveranstaltung „Onkel Toms Hütte“ soll eine Tradition wieder aufleben, die über den Sport hinaus zum Teil der Ortsgeschichte geworden ist. Nach elfjähriger Pause wird am Sonntag, 30. März, ab 10 Uhr auf dem Festplatz wieder Gas gegeben. Etwa hundert Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet der Motorsportclub (MSC) Kaltenkirchen. Die Veranstaltung ist kein Rennen. Auf öffentlichen Straßen, über die gefahren wird, gelten die üblichen Verkehrsregeln. Rund 40 Kilometer lang ist die Strecke. Gefahren wird mit Motorrädern, die der Straßenverkehrsordnung entsprechen müssen. Sie dürfen zum Beispiel nicht zu laut sein. Das wird mit einer Geräuschmessung überprüft. Die Strecke führt vom Kaltenkirchener Festplatz Richtung Nützen und Lentföhrden. Unterweg gibt es abseits des normalen Straßenverkehr einige abgesperrte Pisten ohne Tempobeschränkung. Ziel ist wieder der Festplatz. „Auch aus dem Ausland liegen Anmeldungen vor“, freut sich die Vereinsvorsitzende Monika Henning. Das Organisationsteam mit Christian Tesdorff, Alexander Valentin und Thorben Kuhlmann an der Spitze hat alle behördlichen Auflagen erfüllt. Auch die Genehmigungen von Grundstückseigentümern liegen vor, denn einige Tourabschnitte führen über Privatgelände. Seit 2013 steht Monika Henning an der Spitze des MSC Kaltenkirchen. „Der Motorsport liegt mir am Herzen“, bekennt sie. Es gehe um viel mehr als bloßes Fahren. Motorsport gehöre zum Kulturgut, er sei zu einem Bestandteil deutscher Wirtschaftskraft geworden. „Wir leben vom technischen Know-how. Was für den Sport entwickelt wurde und sich im Wettkampf bewährt hat, dient auch der Allgemeinheit.“ Ihr Vater Wilhelm Henning gehörte zu dem Kreis, der 1952 den Verein gründete. Von

Auch während der Ehrenamtmesse in Henstedt-Ulzburg war der Motorsportclub Kaltenkirchen aktiv. Vereinsvorsitzende Monika Hennig zeigte Besucher Uwe Krafft aus Hüttblek ein historisches Motorrad. Foto isa

1967 bis zu seinem Tod im Jahr 1976 war er der Vorsitzende. Die Tochter wuchs mit Motoren und Kraftfahrzeugen aller Art auf. Sie erinnert sich: „Meine erste Aufgabe für den MSC bestand darin, beim Kartrennen um den Marktplatz in Kaltenkirchen die Rundenzahl anzuzeigen. Das war Mitte der 1960er Jahre.“ Der ungewöhnliche Titel der Veranstaltung geht zurück auf einen weltberühmten Roman („Uncle Toms Cabin“) von Harriet Beecher Stowe, der das Schicksal einer Reihe afroamerikanischer Sklaven und ihrer Eigentümer im 19. Jahrhunderts in den USA schildert. Zum ersten Mal wurde die Motorradfahrt „Onkel Toms Hütte“ 1955 ausgetragen. Robert Wulf, der damalige Vereinschef, war Inhaber eines Mo-

tels mit diesem Namen im Nützener Ortsteil Springhirsch an der Bundesstraße 4 und hatte ihn für die Veranstaltung vorgeschlagen. „Ein bisschen Werbung war wohl dabei“, vermutet Monika Henning schmunzelnd. Tatsächlich entwickelte sich die Bezeichnung zu einem Markenzeichen, das dazu beitrug, Kaltenkirchen bekannt zu machen. Monika Henning weiß, dass der Motorsport besonders von Naturschützern sehr kritisch beobachtet wird. Sie hat Verständnis dafür, dass es Einschränkungen gibt, weist aber darauf hin: „Wir bewegen uns in engen Grenzen. Alles läuft im Verein sehr geordnet ab.“ Wer sich nicht an bestehende Vorschriften halte, werde disqualifiziert. Kontakt: www.msc-kaltenkirchen.de.


18

nord express Lokales

19. März 2014

Auto - Technik Ankauf

Verkauf

Camping

Ankauf zu besten Preisen Alt- und Schrottfahrzeuge – alle PKW, LKW, Transp., Busse, Abholung kostenlos, zahle RestGel.-Wg., auch def., zahle von 100 wert. 콯 0162/4297931 b. 12.000 Euro, auch alle Japaner

04191/89619 o. 0172-4085761 !!! 1 A für Export Ankauf alle KFZ heil/Unfall/def., Opel, Audi, VW, BMW, Ford, Fiat, Peugeot, DB, Mitsubishi, Renault, Toyota, Mazda, Honda, Nissan, Skoda, Suzuki usw. Busse, Gelände-wg., Transp., LKW.,Abmeld.kostenlos faire Preise, Tgl. 04191/7226758 Ankauf-PKW, seriöse Dtsche. Firma, sofort Bargeld, Abmeldung 콯 04192/889912 oder 콯 0172/4594489

Mercedes Mercedes Cabrio 230 Kompr., Bj. 98, km 235 Tsd., quarzblau met., Leder grau, Tüv Okt. 2015, VHB 4.500,- € 콯 0173/2093828 o. 04192/4919

Peugeot

Wohnwagen, Tabbert Vivaldi 495, Bj. 2010, Einzelb., Komfortausst., Mover-65er Oyster Autom., 22 Zoll Flach-TV, 100 AH Batterie, Autark-Buster-Sonnendach mit Pot u. Pan 13.700,- € VHB 콯 0175/4878080

Peugeot 306 Autom., 74 Kw, 158

Ankauf KFZ auch f. Export: tkm, Tüv 3.16, ABS, Airb., Sv, Zv,

Opel, VW, MB, Audi, BMW, Seat, eFH, 4-trg., guter Zustand, kein Toyota, Nissan, Honda, Mazda, Rost, € 950,--. 콯 04193/7521317 Ford, Skoda, Renault, Peugeot u.s.w., heil, defekt, unfall, auch tüv-fällig, Motor-/Getriebesch. Auch Sa.-So. Zahle gut.

Renault

콯 0 41 91 / 9 10 58 79

Deutsche Firma kauft PKW’s, Busse und Wohnwagen. Hausbesuche auch Sa + So 04552/418 ii Ankauf: PKW/LKW/Busse, alle Modelle, TÜV, KM, Unfall, def. Zust. egal, z. besten Preisen, Abmeldg. d. uns, 콯 04551/9631965

Renault Master T35 2,8 DTI Kastenwagen, hoch, EZ 10/2000, 84 kW, 268 tkm, TÜV 6/15, 3-Sitzer, el. FH., AHK, Wi+So-Reifen, R/C Turbo, neu, viele Neuteile, 3.500,€ VHS 콯 0163/9643941

Zweiräder

Suche Golf od. Astra G, 5-türer od. Kombi, bitte alles anbieten. Suzuki Marauder GZ 125er we콯 0176/25143845 gen Todesfall zu verk., Bj. 98, 20.600 km, TÜV 9/14, werkstattgepf., € 1490,- VHB. Motorradjacke, Gr. 60, Hose Gr. 58 und Stiefel Gr. 46, alles 2 J. alt für € 150,- zu verk., 콯 0173/9239978 Dirk Tiede Kfz-Handel - Ankauf von PKW aller Art, auch abends oder am Wochenende 콯 04192/ 2014144 o. 0172/4301644

Zubehör

Lena Ruch

Pirelli Sommerreifen 225/55R 16 95V auf Opel-Ronal Alu Felgen 7Jx16H2 ET39 sehr gut erhalten, 250,- € 콯 04192/2446

Ihre Ansprechpartnerin für Henstedt-Ulzburg und Bad Bramstedt Tel. 04192/8 99 0 33, Fax 94 04 Landweg 24, 24796 Bad Bramstedt

Anzeigenannahme Alveslohe: Andrea Hennig, Bahnhofstraße 25 Tel. 0 41 93/96 97 05

Wünschen Sie ein

Probe-Abo? 0 45 51/9 04 92 Zeitung für den Kreis Segeberg.

Hilfe, die ankommt: www.segebergerspendenparlament.de

Rätsellösungen der vergangenen Woche

Beilagenhinweis Unserer heutigen Ausgabe liegen Prospekte der Firmen Opel Dello und Möbel Kraft bei. Einem Teil unserer Ausgabe liegen Prospekte der Firmen Möbel Brügge, Brillen BuBe, Hagebaumarkt Hass & Hatje und Autohaus Thies bei.

nord express IMPRESSUM Geschäftsführer Christian T. Heinrich Verlag/Kundencenter C. H. Wäser KG, GmbH & Co., 23795 Bad Segeberg, Hamburger Straße 26, 04551/90492 Geschäftsstellen 24568 Kaltenkirchen, Friedenstraße 7, 04191/72260-0, Fax 72260-19; 24576 Bad Bramstedt, Landweg 24, 04192/3031, Fax 9404 Redaktion 04551/90430, Fax 90477, (redaktion@nordexpress-online.de) Birgit Panten (pa) 90466 (verantwortlich), Norbert Rochna (nor) 90455, Nicole Scholmann (nib) 90444 Anzeigen/Vertrieb Thorsten Dücker Verlagshausleiter Anzeigen Bad Segeberg u. Umgebung: Sven Kronemann (04551/90415), Torben Fritsch (04551/90416); Anzeigen Kaltenkirchen und Umgebung: Martin Sponholz (04191/72260-13); Katrin Schaupp (04191/ 72260-15) Anzeigen Henstedt-Ulzburg und Bad Bramstedt: Lena Ruch (04192/899033) Anzeigenpreise Es gilt die Preisliste 56 vom 1. Januar 2014. Anzeigenannahme über Telefon ohne Haftung. Druck Kieler Zeitung Verlags- und Druckerei KG, GmbH & Co., Postfach 1111, 24100 Kiel. Der nord express erscheint einmal wöchentlich und wird kostenlos verteilt. www.nordexpress-online.de

Horoskop


Feuerwehr feiert Jubiläum 쮿 Alveslohe (isa) Am 22. März besteht die Freiwillige Feuerwehr Alveslohe seit genau 100 Jahren. Dieses Ereignis wird mit mehreren Veranstaltungen gefeiert. Sie verteilen sich über das ganze Jahr. Am Jubiläumstag (Sonnabend, 22. März) wird die Feuerwehr mit geladenen Gästen im Bürgerhaus feiern. Erwartet werden bis zu 250 Teilnehmer. Der Empfang dauert von 10.30 bis 15 Uhr. Am Abend wird für die aktiven Feuerwehrleute ein Kameradschaftstreffen im Feuerwehrhaus organisiert. Wegen der Jubiläumsfeierlichkeiten, deren Planung sehr zeitaufwändig ist, erfolgt die offizielle Einweihung des neuen Feuerwehrhauses erst am Sonnabend, 21. Juni. Der Neubau soll mit einem Tag der offenen Tür gefeiert werden. Der offizielle Programmteil mit Reden und Ansprachen beginnt um 10.30 Uhr. Von den Mittagsstunden bis zum Abend sollen dann die Bürger auf ihre Kosten kommen. Für Kinder werden beispielsweise Rundfahrten in Feuerwehrfahrzeugen und Spiele organisiert. Außerdem sind eine Reihe von Vorführungen geplant. Am Freitag, 29. August, richtet die Feuerwehr Alveslohe den Amtspokal aus. Es handelt sich dabei um einen Wettkampf der sechs Wehren des Amtes KaltenkirchenLand. Veranstaltet wird er stets vom Verlierer des Vorjahres. „Wir haben beim letzten Mal tatsächlich verloren“, sagt Wehrführer Thomas Amend. Allerdings habe die

1994 wütete ein Großfeuer an der Kadener Straße. Ein altes Strohdachhaus brannte bis auf die Grundmauern nieder. Einen Teil der Möbel konnten die Feuerwehr noch retten. Foto privat

Alvesloher Wehr in ihrem Jubiläumsjahr ohnehin die Organisation des Amtspokals übernehmen wollen. Das letzte große Ereignis wird der Amtsfeuerwehrtag am Sonnabend, 20. September, sein. Er wird in Alveslohe veranstaltet. Er beginnt um 13 Uhr mit einer großen Übung, an der sich alle Wehren des Amtes beteiligen. Am Nachmittag wird zum Kommers geladen. Krö-

nender Abschluss des Tages und gleichzeitig der Jubiläumsfeierlichkeiten soll ein großer Festball in der Bürgerhalle werden. Er beginnt um 20 Uhr. Zum Tanz spielt das Jochen-Ebsen-Trio. Der Eintritt kostet pro Person 10 Euro. Vorverkaufskarten gibt es im Dorf bei Andrea Henning, in der Raiffeisenbank, bei Top Kauf, in der Postfiliale sowie beim Goldschmied Meyn.

Geschichte der Wehr reicht bis 1906 zurück 쮿 Die Geschichte des Brandschutzes in Alveslohe reicht weiter zurück als nur bis 1914. Bereits 1906 wurde die Zwangswehr Kaden gegründet, die auch das Alvesloher Gebiet abdeckte. Die Truppe war nur notdürftig ausgerüstet und nicht besonders schlagkräftig. Daher beschloss die Gemeinde im März 1914, die Gründung einer freiwilligen Feuerwehr zu unterstützen. Sie stellte 600 Mark zur Anschaffung von Uniformen und ei-

ner Spritze bereit. Wenige Tage später, am 22. März, wurde die Wehr offiziell gegründet. 45 Männer traten ihr am ersten Abend bei. Das erste Spritzenhaus wurde 1914 errichtet. Ein Neubau erfolgte 1927 an der Lindenstraße. Weil das so genannte Sprüttenhuus schließlich nicht mehr den gesetzlichen Bestimmungen entsprach, errichtete die Gemeinde 1970 ein neues Feuerwehrgerätehaus an der Bahnhofstraße. Zuletzt war auch dieses veraltet, weshalb im vergangenen Jahr ein weiterer Neubau geschaffen werden musste. Im Laufe ihrer langen Geschichte hatte die Alvesloher Feuerwehr erst elf Wehrführer. Der erste war Amandus Ahrens (1914 bis 1922). Auf die längste Amtszeit kam bislang Helmut Meyn, der die Truppe von 1971 bis 1993 leitete - 22 Jahre lang. Er ist heu1992 nahm die Wehr die ersten Frauen te Ehrenmitglied. Der amtierende auf: (von links) Salomea Thormann, Wehrführer Thomas Amend wurde 1999 erstmals auf den Posten gewählt. Maike Schümann und Sonja Uecker. Jetzt läuft seine dritte Amtszeit. isa


Einige Einsätze bringen dem Wehrführer Spaß Seit 1999 ist der gebürtige Alvesloher Thomas Amend (51) Wehrführer in seinem Heimatdorf. Er ist heute für 51 Aktive, darunter 3 Frauen, zuständig. Hinzu kommen 21 Mitglieder der Jugendwehr sowie 19 Ehrenmitglieder.

ausbildung, der Feuerwehrführerschein und die Funkausbildung an. Zur Amtsfeuerwehr gehören aber auch noch die Führungsgruppe und die Gefahrguterkundungseinheit. Was sind heute die größten Herausforderungen für die Feuerwehr? Zu unserem Einzugsgebiet gehören einige große Hauptstraßen, auf denen es immer wieder zu Unfällen kommt. Wenn dabei Menschen sterben, zehrt das an den Nerven.

Herr Amend, Sie gehören der Wehr seit 1990 an. Warum sind Sie damals eingetreten? Ich bin in meinem Heimatdorf tief verWie geht die Feuerwehr damit wurzelt und wollte mich engagieren. Hin- um? Nach schweren Einsätzen setzu kommt, dass mir die Kameradschaft in der Wehr ge- zen wir uns zusammen und sprechen darüber. Einige stecken das fällt. Erlebte gut weg, andere brauchen Bevor Sie zum Wehrführer ge- professionelle Hilfe. Zu meinen wählt wurden, waren Sie Geräte- Aufgaben als Wehrführer gehört wart und Schriftwart. Wie wurden auch, dass ich als Einsatzleiter Sie auf Ihre neue Aufgabe vorberei- richtig abschätze, wen ich wo einsetzen kann. Das muss immer tet? Mein Amtsvorgänger Hans- kurzfristig entschieden werden, Jürgen Peters war verstorben. weil man vorher ja nicht weiß, Deshalb wurde ich von seinem wen man hinten bei sich im EinStellvertreter Ade Möller einge- satzfahrzeug sitzen hat. arbeitet. Er hat mir sehr geholfen. Auf wie viele Einsätze kommt die Außerdem wurde ich sechs WoFeuerwehr durchchen lang an der Landesfeuer- Alvesloher wehrschule unterrichtet. Zahl- schnittlich pro Jahr? Etwa 30 bis 35. Im vergangenen reiche Lehrgänge habe ich auch besucht. Mein Arbeitgeber hat Jahr waren es allerdings wegen schweren Herbststürme mich in dieser Zeit teilweise frei- der gestellt. Bildungsurlaub konnte Christian und Xaver deutlich mehr: genau 54. Mit Verkehrsunich aber auch beantragen. fällen haben wir etwa fünf Mal Seit 2011 sind Sie auch Amts- pro Jahr zu tun. Ein Schwerpunkt wehrführer. Welche zusätzlichen ist die Bundesstraße 4. Aufgaben bringt das mit sich? Sie arbeiten als Fertigungsplaner Das ist hauptsächlich die Leitung der Amtsfeuerwehr mit den bei Jungheinrich in Norderstedt. sechs Wehren des Amtes. Hier ste- Was machen Sie, wenn Sie wähhen Themen wie die Anwärter- rend ihrer Arbeitszeit alarmiert wer-

Thomas Amend ist Alveslohes Wehrführer. Foto isa

den? Weil ich nicht in Alveslohe arbeite, kann ich nicht alle Einsätze selbst leiten. Das übernehmen dann mein Stellvertreter oder die Gruppenführer. Mein Funkgerät habe ich aber immer dabei und wenn sich herausstellt, dass es sich um einen schweren Einsatz handelt, fahre ich los. Innerhalb von 15 Minuten bin ich dann in Alveslohe. Gibt es auch Feuerwehreinsätze, die Spaß bringen? Natürlich. Dazu gehören die Jubiläumsfeierlichkeiten in diesem Jahr. Das Osterfeuer und den Laternenumzug organisieren wir seit vielen Jahren. Beide Veranstaltungen gehören fest zum Dorfleben dazu. Ein weiterer Höhepunkt ist unsere Weihnachtsfeier an Heiligabend. Da können alle Kinder kommen und sich ein Geschenk vom Weihnachtsmann abholen. Wir packen stets so viele Tüten, dass es für alle reicht.

In der neuen Feuerwache ist endlich genügend Platz 쮿 Knapp zehn Jahre hat es gedauert, bis die Pläne für das neue Alvesloher Feuerwehrhaus endlich realisiert werden konnten. Anläufe gab es bereits seit 2004. Damals hatte die Feuerwehrunfallkasse am alten Gebäude an der Bahnhofstraße bauliche Mängel moniert. „Das Feuerwehrhaus war zu klein, es gab nicht genügend Parkplätze für unsere Privatwagen und nicht einmal für die Einsatzfahrzeuge reichten die Stellflächen", zählt Wehrführer Thomas Amend die Beanstandungen auf. Außerdem seien die Lagerflächen auf andere Gebäude verteilt gewesen, Garderoben für die Einsatzkleidung habe es nicht gegeben. „Wir mussten daher alles mit nach Hause nehmen.

Manche Kameraden bewahrten ihre Einsatzkleidung auch einfach in ihren Autos auf." In der Gemeindevertretung wurde lange darüber diskutiert, ob ein Anbau die Probleme lösen würde oder ob ein Neubau unumgänglich sei. Letztendlich votierte die Mehrheit der Gemeindevertreter für den Neubau. Weil am alten Standort nicht genügend Platz vorhanden war, wurde nach einer Alternative gesucht. Die Wahl fiel auf ein Areal an der Eichenstraße/Ecke Kadener Straße. Die neue Feuerwache bietet Stellplätze für alle fünf Fahrzeuge der Wehr. Es handelt sich dabei um ein Löschfahrzeug, ein Tragkraftspritzenfahrzeug mit Schlauchanhänger, ein Mehrzweckfahrzeug, ein Mannschaftstransportfahrzeug sowie einen Schlauchwagen für den Katastrophenschutz. Diesen hat der Kreis Segeberg in Alveslohe stationiert. Der Wagen darf von den Alveslohern genutzt werden; er wird aber auch landesweit eingesetzt. Die Besatzung des Fahrzeuges kommt aus Alveslohe. Sollte in Zukunft Bedarf beste-

hen, könnte noch ein weiteres Feuerwehrauto in der Wache untergebracht werden. Der Stellplatz ist schon vorhanden, wird derzeit aber noch als Lager genutzt. Auch ein Anbau wäre auf dem großen Areal möglich. Die Feuerwehr verfügt jetzt auch über den erforderlichen Schwarz-Weiß-Bereich. Das heißt, dass die Einsatzkleidung von der Privatkleidung getrennt aufbewahrt werden kann. Außerdem gibt es eine Werkstatt, einen Atemschutzraum, ein Besprechungszimmer, einen Schulungsraum, einen Aufenthaltsraum für die Bereitschaft sowie ein Büro für den Wehrführer und weitere Vorstandsmitglieder. „Vorher musste ich alle Unterlagen bei mir zuhause aufbewahren", so Amend. Für Privatwagen sind nun 40 Stellplätze vorhanden. Wenn die letzten Pflasterarbeiten erledigt sind, kann der Parkplatz problemlos angesteuert werden, ohne dass sich im Einsatzfall Einsatzfahrzeuge und Privatwagen kreuzen. isa

Die neue Feuerwache befindet sich an der Eichenstraße 112. Sie wurde Ende 2013 bezogen. Foto isa


Jugendwehr kennt keine Nachwuchssorgen 쮿 23 Mitglieder zwischen 10 und 18 Jahren zählt die Alvesloher Jugendwehr zurzeit. Betreut werden sie von Jugendfeuerwehrwart Mirko Reimers sowie fünf weiteren Ausbildern. Es gibt zwei Gruppen: Die jüngsten Mitglieder treffen sich an jedem zweiten Dienstag ab 18 Uhr zu ihren Dienstabenden im Feuerwehrhaus. Die älteren kommen dort ebenfalls im Zwei-WochenRhythmus zusammen: mittwochs ab 18.30 Uhr. Die Jugendwehr darf nicht an Einsätzen teilnehmen. Sie übt aber schon den Umgang mit feuerwehrtechnischem Gerät. Sogar Löschangriffe und das Verlegen von Schlauchstrecken werden von den Ausbildern erklärt und dann von den Jugendlichen praktisch umgesetzt. „Daneben spielt bei unseren Treffen aber auch die soziale Komponente eine Rolle", berichtet Mirko Reimers. So wür-

den Ausfahrten unternommen und auch Sport und Spiel kämen nicht zu kurz. „Im Sommer gehen wir gerne mal zusammen Eis essen." Nachwuchssorgen kennt die Alvesloher Feuerwehr bislang nicht. Die Kinder und Jugendlichen kommen in erster Linie über Mund-zu-Mund-Propaganda. Die Feuerwehr ist im Dorf aber auch über die Brandschutzerziehung an der örtlichen Grundschule allen Kindern bekannt. Einmal wurde sogar im Rahmen einer Projektwoche ein Feuerwehrprojekt angeboten. 95 Prozent der Alvesloher Jugendwehrmitglieder wechseln erfahrungsgemäß zu den Aktiven. „Falls es doch zu Austritten kommt, dann meist zu Beginn der Pubertät, wenn sich die Prioritäten ändern", sagt Mirko Reimers. „Wer mit 17 Jahren noch dabei ist, der bleibt der

Feuerwehr dann aber in der Regel erhalten. Es sei denn, der Dienst lässt sich später nicht mit dem Beruf vereinbaren." Der Alvesloher Jugendwehr gehören aktuell fünf Mädchen an. Zu Spitzenzeiten waren es sieben. „Mehr haben wir leider noch nie zusammenbekommen", sagt Reimers, der der Jugendwehr bei ihrer Gründung am 5. März 2000 beigetreten ist. Das Thema Inklusion wird mittlerweile auch von der Feuerwehr umgesetzt. Während früher nur Mitglied werden konnte, wer absolut tauglich war, wird heute zwischen verschiedenen Stufen der Tauglichkeit unterschieden. „Jemand, der im Rollstuhl sitzt, kann doch trotzdem ein toller Schriftwart sein", nennt Wehrführer Thomas Amend ein Beispiel. Generell werde versucht, jeden Feuerwehrfan in die Truppe zu integrieren. isa

In der Alvesloher Jugendwehr werden ausschließlich Kinder und Jugendliche aus dem Ort ausgebildet. Sie sind zwischen 10 und 18 Jahren alt. Foto privat

Seit 70 Jahren in der Feuerwehr 쮿 Auf eine längere Dienstzeit in der Feuerwehr als Hans Schmidt (83) und Heinrich Möller (82) kann kaum jemand zurückblicken. Die beiden gehören der Alvesloher Wehr sage und schreibe seit 70 Jahren an. Als sie mitten im Zweiten Weltkrieg beitraten, waren sie gerade einmal 13 beziehungsweise 14 Jahre alt. „Die meisten Männer waren damals an der Front“, berichtet Hans Schmidt. Daher seien in seiner Schulklasse ein halbes Dutzend Jungen für die Feuer-

wehr angeworben worden. Er meldete sich sofort, ebenso Heinrich Möller. Wenig später wurde Hans Schmidt zum Löschen nach Hamburg geschickt, wo nach Bombenangriffen weite Teile der Stadt brannten. Auch als nach dem Krieg wieder Normalität einkehrte, blieben Möller und Schmidt der Feuerwehr treu. „Uns gefiel die Kameradschaft“, meinen sie übereinstimmend. Bis 1994 gehörten beide den Aktiven an. Heute sind sie Ehrenmitglieder. isa

Hans Schmidt (links) und Heinrich Möller gehören der Alvesloher Feuerwehr seit ihrer Jugend an. Foto isa


22

nord express Lokales

19. März 2014

Ein ganz starker Verein 쮿 Brokstedt (gug) Der TSV Brokstedt ist mit seinen aktuell 807 Mitgliedern einer der stärksten Sportvereine im Kreis Steinburg. Zu der Jahreshauptversammlung fanden sich im Bürgerhaus 58 Mitglieder ein. Bürgermeister Clemens Preine ist stolz auf die Leistungen des Vereins. „Ganz besonders die Tanzsparte boomt und vertritt Brokstedt über die Kreisgrenzen hinaus“, betonte er erfreut in seiner Begrüßungsrede. Gleichzeitig spornte er alle Mitglieder an. „Wenn man Spaß hat und gute Stimmung im Team herrscht, bleibt der Erfolg nicht aus und zieht auch andere an, um mitzumachen“, so sein Plädoyer an die Sportfreunde. Die stärksten Sparten im Verein sind Fußball und Tan-

Bürgermeister Clemens Preine freute sich über die Wiederwahl der 2. Vorsitzenden Jenny Lüders und des Vorsitzenden Sascha Prehn beim TSV Brokstedt. Fotos gug

ebenso die Volleyballer, die in „kleiner Gruppe sehr guten Volleyball spielen“, wie Annette Stampa mitteilte. Zufrieden sind dagegen die 2. Vorsitzende Jenny Lüders mit ihrer Gruppe für Rückenfitness und Fitness-Mix sowie Thomas Meyer vom Ausdauersport, für den die MitglieSie erhielten vom Vorsitzenden Sascha Prehn (hinten 3.v.l.) und der 2. Vor- derzahlen konsitzenden Jenny Lüders (hinten 2.v.r.) Ehrungen als langjährige Mitglieder: stant geblieben Tobias Müller, Marina Krüger, Ralf Clausen, Arno Gerst (v.l. stehend) sowie sind. Für den 22. Holger Schmahl, Ingrid Bolduan und stellvertretend für Elfriede Wahrnke, Juni hat der Verein seinen 16. Hans-Adolf Wahrnke (v.l. sitzend). Dorflauf geplant, zen. Insgesamt sind 86 Kinder Trainingsgestaltung der Her- jeder der mitmachen möchte, und Jugendliche in der Tanz- renteams übernehmen wird. kann sich jetzt bereits unter sparte, die von Stefanie Greve Über ausgezeichneten Nach- www.dorflauf.de anmelden. Bei den Vorstandswahlen und ihrem Sohn Florian trai- wuchs aus den eigenen Reihen niert werden. „Gerade bei den können sich die Herren in ein gab es keine Veränderungen: jüngeren Gruppen explodiert bis zwei Jahren freuen, dann Sascha Prehn blieb Vorsitzender Zulauf“, meinte Florian wechseln einige der Spieler der, Jenny Lüders StellvertreGreve. Etabliert hat sich auch aus der A- und B-Mannschaf- terin, Schatzmeister Frank Fun-Dance-Fitness, hier ma- ten zu den Herren. „Da sind Gruhlke, Schriftführer Rüdichen Alt und Jung mit sehr echte Talente dabei, die spie- ger Gerbitz, Technischer Leiviel Freude mit. In diesem len ausgezeichneten Fuß- ter Sönke Stotz, Ältestenrat Jahr wird die „Move It“ Grup- ball“, schwärmte Thomas Jö- Paul-Otto Humfeldt und pe mit den älteren Jugendli- ckel von der Jugendsparte. Pressewartin Selina Krieg. chen beim Dance Award in Schatzmeister Frank Gruhlke Geehrt für ihre langjährige Neumünster antreten sowie freute besonders, dass er für Mitgliedschaft wurden: HolFußballherren keine ger Schmahl und Ingrid Bolbeim Förde Cup in Kiel mit die Strafgelder für 2013 zahlen duan (50 Jahre), Marina Krüdabei sein. Für den Spartenleiter der musste, „das ist toll und ist so ger (40 Jahre), Ralf Clausen Fußballherren, Markus kaum zu erwarten gewesen“, und Tobias Müller (25 Jahre). Eine Ehrung erhielt der langSchudt gibt es nur ein Ziel für meinte er. Ein bisschen zu kämpfen jährige Platzwart Hans-Handie 1. Herren dieses Jahr: Aufstieg. Dabei helfen soll der haben die Tennis- und Tisch- no Wahrnke, er nahm auch die neue Trainer Jogi Wolfgramm tennissparte, sie würden sich Ehrung für seine Frau Elfrieaus Wrist, der ab Sommer die über mehr Mitspieler freuen, de (40 Jahre) entgegen.

Neuer Filialleiter für Sparkasse Westholstein 쮿 Brokstedt. Das Team der Filiale Brokstedt ist wieder komplett. Nachdem Annika Mottschall sich zum Ende des Jahres in Elternzeit verabschiedet hat, war der Posten der Filialleitung neu zu vergeben. Ab sofort übernimmt Joachim Lanz die Leitung der Filiale Brokstedt. Zusammen mit Helen Ralfs, die bereits seit zwei Jahren ein bekanntes Gesicht in Brokstedt ist, ist das Filialteam somit wieder komplett. Seit Anfang Februar arbeiten die beiden Kollegen nun schon in Brokstedt zusammen. „Ich bin zwar erst seit einigen Wochen hier in Brokstedt, kann aber schon jetzt sagen, dass ich mich hier sehr wohl fühle. Frau Ralfs und ich sind bereits jetzt schon ein eingespieltes Duo", so der neue Filialleiter Joachim Lanz. Der 47-jährige Bad Bramstedter besitzt langjährige Erfahrungen als Kundenberater und ist zudem ein reines Sparkassengewächs. „Ich war die letzten 22 Jahre bei der Sparkasse Südholstein in der Kundenberatung tätig und habe dort auch mehrere Jahre als Filialleiter gearbeitet. Die Filialleitung in Brokstedt ist für mich nun eine neue berufliche Herausforderung und ich freue mich sehr auf meine neuen Aufgaben in der Sparkasse Westholstein", so Lanz weiter." Auch Helen Ralfs freut sich

Westpoint spielt wieder im Tannenhof 쮿 Hasenmoor. Bereits zum dritten Mal rockt die Band Westpoint den Tannenhof in Hasenmoor da sind Rock–Klassiker der 70er und 80er und gute Laune wieder angesagt. Die Band wird die Partydiele von Regina und Klaus–Wilhelm Schümann am Sonnabend, 29. März, sicher wieder zum Kochen bringen und gute drei Stunden Kondition, denn so lange dauert das Programm in der Regel, sollte man schon mitbringen. Also: Für Freunde alter Rock – Klassiker ein absolutes Muss. Der Eintritt liegt bei 7 Euro. Der Einlass erfolgt ab 20 Uhr. Es empfiehlt sich vorher ein Blick auf die Homepage www.westpoint-oldschool.de zur Information und auch der Erwerb der Karten im Vorverkauf, da eine „ausverkaufte Hütte" erneut zu erwarten ist.

Joachim lenz und Helen Ralfs bilden das Beraterteam in der Brokstedter Filiale der Sparkasse Westholstein. Foto hfr

über die Verstärkung an ihrer Seite und ist überzeugt, dass ihr Kollege schnell zu einem bekannten Gesicht in Brokstedt wird. „Herr Lanz kommt selbst aus der Region und engagiert sich schon jetzt sehr für unseren Filialstandort. Gern hat er kürzlich den Posten des Kassenwartes in der Brokstedter Gilde übernommen", sagt die 24-jährige Kellinghusenerin.

Die persönliche und ganzheitliche Beratung steht bei der Sparkasse Westholstein im Mittelpunkt, denn jeder Kunde habe individuelle Wünsche, Vorstellungen und Pläne. „Wir sind jederzeit da, wenn unsere Kunden uns brauchen, denn Kundenzufriedenheit und Kundennähe stehen bei uns an erster Stelle", betont das Filialteam.

Sozialdemokraten wollen spielen 쮿 Nahe (pjm) Am Freitag, 21. März, veranstaltet der SPD-Ortsverein Nahe wieder seinen traditionellen Skatund Kniffel-Abend. Ab 19.30 Uhr wird im Dörphus zu Nahe an der Mühlenstraße 33 um Fleischpreise gespielt. Die Teilnahme kostet 8 Euro Einsatz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Musikshow in der Marschwegschule 쮿 Kaltenkirchen. Der Name der Veranstaltung ist lang, die Liste der auftretenden Band und Solisten ebenfalls: Am Sonnabend, 22. März, startet um 19 Uhr die „Späterbei-Minne-Rock-Pop-Classic-Web-TV-Musikshow Volume III“ in der Aula der Gemeinschaftsschule am Marschweg in Kaltenkirchen. „Überwiegend regionale Künstler und Künstlerinnen aus verschiedenen MusikGenres erhalten hier die Gelegenheit, Bühnenerfahrung zu sammeln“, erklärte Kulturpädagoge Thomas „Minne“ Minnerop vom Verein für Jugend und Kulturarbeit im Kreis Segeberg (VJKA). Schon zum dritten Mal bringt der Verein ein abendfüllendes „Später bei Minne“-Programm auf die Bühne. Das Erfolgsrezept ist einfach: Musikerinnen und Musiker aller Altersklassen präsentieren sich Gleichaltrigen. Unter

den Interpreten sind auch Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“. „Die Stadt Kaltenkirchen unterstützt das große Engagement des Vereins, da mit solchen Veranstaltungen die Kulturarbeit in Kaltenkirchen intensiviert wird“, sagt Bürgermeister Krause. Auftreten werden in der Gemeinschaftsschule die Bands Schreiber (Rock mit deutschen Texten), Three Chord Society (melodischer Punk-Rock), Weltniveau (Rock’n’Roll) und eine TV-Showband. Mit dabei sind auch das Singer/SongwriterDuo Liza + Kai, ein Celloensemble sowie ein Chor der Kreismusikschule, Liedermacher Tim Jaacks, Pianistin Jasmin Mauritz, Rapper Nico Schlünsen und Sologitarrist Anton Maiwald. Karten: 10 Euro (5 Euro für Schüler, Azubis und Studenten), Kartenreservierung unter Telefon: 04551/95910.

Schulranzen gewonnen Das Team der Firma Kraubu war überwältigt von der Resonanz ihrer gemeinsam mit dem ToyotaAutohaus G+S am 22. Februar veranstalteten Ranzenfete mit Kinderflohmarkt. „Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Besuchern bedanken, die durch ihr zahlreiches Erscheinen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben“, freut sich Geschäftsinhaber Thomas Köbbert

(r.). Sein Dank gilt auch dem Mitarbeitern von G+S Toyota für die tolle Zusammenarbeit. Glücklicher Gewinner bei der Verlosung war Tom-Noah Knöller. Der Alvesloher konnte jetzt mit seinem Vater zusammen den gewonnenen Schulranzen in den neuen Räumen des Spezialisten für Büroartikel an der Carl-Zeiss-Straße 22a entgegennehmen. Foto und Text spz

Stellenmarkt


Lokales nord express

19. März 2014

23

Stellenmarkt

Ihr Sozialpsychiatrisches Wohn- und Pflegezentrum an der Osterau Ferner suchen wir zur Verstärkung unseres jungen und motivierten Teams in Voll- oder Teilzeit

Pflegehelfer (m/w) Wir erwarten: • Ausbildung zum Kranken- oder Altenpflegehelfer, Pflegeassistenten oder Pflegehelfer • Vorzugsweise mit Berufserfahrung im Fachbereich der Gerontopsychiatrie • Ein hohes Maß an sozialer und fachlicher Kompetenz Wir bieten: • • • •

Eine verantwortungsvolle, vielseitige und interessante Aufgabe Ein angenehmes und positives Betriebsklima Leistungsgerechte Vergütung Fort- und Weiterbildungen

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 01.04.2014 oder später. Bitte senden Sie Ihre Kurzbewerbung an: Mederius GmbH, z. Hd. Frau Töpper-Henning Dorfplatz 10, 24576 Bimöhlen · Telefon (0 41 92) 20 135-0

Promoter/in für Standwerbung im Nebenverdienst oder auf selbständiger Basis zur Erweiterung unseres Promotionteams zu sofort gesucht. Ihre Einsätze finden in Verbrauchermärkten, Einkaufszentren und auf ausgewählten Veranstaltungen und Messen im Raum Segeberg, Kaltenkirchen, Bad Bramstedt, … statt. Sie sind mind. 18 Jahre alt und können bei flexibler Zeiteinteilung von Montag bis Samstag arbeiten und gehen gerne auf Menschen zu? Dann sollten wir uns kennenlernen. PKW und FS Voraussetzung. Kontakt: Stefan Buschmann + 49 421 696 762 59

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin qualifizierte

Maurer HORSTMANN BAUUNTERNEHMEN Alvesloher Str. 39 in 24568 Kaltenkirchen  04191 / 69 58 Wir suchen:

Telefonist/in für unsere Taxizentrale/Wochenende

Taxifahrer/in

Bauzeichnungen, Bauanträge, Baustatik, Bauleitung 콯 04324/1356

Festanstellung oder Aushilfe Hans-Werner Süfke - Kaltenkirchen

Suche Gartenarbeit aller Art: Heckenschnitt, Dauerpflege, Pflasterarbeiten

콯 04191/95020

B & S 콯 0176/10432387 Junge Frau sucht Arbeit als Haushaltshilfe, putzen, bügeln usw. im Raum Bad Bramstedt 콯 04192/9062121

Gärtner sucht Arbeit, z.B. Hecke schneiden und Bäume fällen. 콯 0173/4613117

Wir suchen

Kraftfahrer (Kl. C/CE) für feste Nachttour, Raum: Schleswig-Holstein ab Quickborn – ADR-Schein wünschenswert

Lagerhilfe auf 450-€-Basis in den Abendstunden ab 17 Uhr, Arbeitsort: Norderstedt-Harkshörn Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Wir suchen für sofort

CNC-Dreher, CNC-Fräser und Helfer Vollständige Bewerbungsunterlagen bitte per Post an: MTS - von Appen Zerspanungstechnik Hans-Stockmar-Straße 16 • 24568 Kaltenkirchen

W., 25 J., in ungekündigter Stellung, sucht neue berufl. Herausforderung als kfm. Fachkraft, vorzugsweise im Büro. Abgeschl. kfm. Ausbildung, sehr gute MS-Office- u. Lotus Notes-Kenntnisse. 쾷 SZ 223 170

Rasen vertikutieren all inklusive!! Wir vertikutieren Ihren Rasen inkl. düngen, Nachsaat und Entsorgung zum Festpreis. 콯 04191/ 8679999 oder 0174/7765846

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Termin:

Tiefbauer/Straßenbauer Tiefbauhelfer je mit FS Kl. B Tintelott-Gebien GmbH Beekhalf 5c · 24623 Großenaspe S 0172/3194733, Mo.-Fr. 9-12.30 Uhr e-mail: tintelott-gebien@web.de

Spezialreinigungsfirma sucht Mitarbeiter zw. 20-40 Jahren, attraktiver Std.lohn, 450,- €, FS BE, 콯 0160/18 51 383

Suche 17 Personen, die ernsthaft Gewicht reduzieren möchten, A. David 콯04192/813236 Gärtner mit Erfahrung erledigt Arbeiten aller Art. Einmalige- oder Suche Arbeit als Gartenhelfer, Dauerpflege, Hecken, BaumHecke schneiden, Bäume schnitt, vertikutieren.콯 04191 / schneiden, etc., 0176/69328514 8679999 oder 0174 / 7765846

Sven Kronemann Ihr Medienberater für Nahe, Hartenholm und Umgebung. Hamburger Straße 26, 23795 Bad Segeberg Telefon 04551/904-15, Fax -85 sven.kronemann@segeberger-zeitung.de

reimer logistics GmbH & Co. KG Max-Weber-Str. 10a 25451 Quickborn Herr Bernhard Gulatz Tel. 040 / 52 61 00 51 oder Email: Bernhard.Gulatz@reimer-logistics.com

nord express

Suche tierliebe Beraterinnen ab Hilfe für Grundstückspflege in 10h/Wo., Infos: 0174/9156626 Bad Bramstedt auf 450,- Basis www.nett-worken-mit-tier.de gesucht. 콯 040/37502521 Buchhalter (Rentner), langjähr. Ersatzomi sucht Kinder zur BeBerufserfahrung, übernimmt treuung in B. Br., 04192/813380 Buchhaltungsaufgaben vor Ort Wir suchen für unser Lager in oder zu Hause, 콯 04123/5032 Norderstedt 450 €-Kräfte zum Kommissionieren. Flexible ArMann und Frau suchen Arbeit beitszeiten. Bitte melden unter aller Art. 콯 0177 / 7162046 콯 0 41 06 / 8 08 61 23 bei Maler su. Arbeit 0173/2017189 Frau Arndt und Frau Schmidt.


24

nord express Lokales

19. März 2014

Schurkenrolle für Christian Kohlund 쮿 Bad Segeberg. Einer der beliebtesten deutschsprachigen Schauspieler übernimmt bei den Karl-May-Spielen Bad Segeberg in der diesjährigen Inszenierung „Unter Geiern“ die Rolle des Bösewichts Burton. Damit ist er der gefährliche Gegenspieler der Blutsbrüder Winnetou (Jan Sosniok) und Old Shatterhand (Wayne Carpendale). In der Rolle des falschen Priesters, der in Wahrheit der Boss der berüchtigten „Llanogeier“-Bande ist, spielt Christian Kohlund eine der faszinierendsten und hintergründigsten Figuren aus Karl Mays Feder. Christian Kohlund wird seit Jahrzehnten auf deutschen Theaterbühnen gefeiert und ist ein sehr beliebter und erfolgreicher Film- und Fernsehstar mit einer unverwech-

Need for Speed

Bald geht es hoch hinaus im Team-Tower

selbaren sonoren Stimme. Nach festen Engagements an verschiedenen Theatern wechselte er zum Film, wo er sich mit seiner markanten Stimme vor allem in Unterhaltungsserien einen Namen machte. Einem breiten Publikum wurde der Wahl-Münchener vor allem als „Professor Vollmers“ in der ZDF-Kultserie Christian Kohlund übernimmt die „Die Schwarzwald- Schurkenrolle bei den Karl-May-Spieklinik“ bekannt. len. Foto Thomas Ruddies Aber auch in Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen ter anderem auch in der besowie in deutschen Krimi-Se- liebten ARD-Reihe „Das rien war er immer wieder zu Traumhotel“. sehen. Der 63-Jährige überAm Freitag wird Kohlund nahm Hauptrollen in vielen offiziell in Bad Segeberg vorFernsehfilmen, Krimireihen, gestellt. Premiere ist am 28. Serien und Mehrteilern – un- Juni.

쮿 Daldorf. Der Team-Tower, ein 30 Meter hohen Kletterturm im Erlebniswald Trappenkamp, sollte eigentlich schon geöffnet sein, doch der Einweihungstermin wurde verschoben. „Wir hatten im Februar Frost und es gab noch technische Probleme“, begründete Erlebniswald-Leiter Stefan Mense die Verspätung. Wer keine Höhenangst hat und gerne kraxelt, darf sich schon auf Sonntag, 30. März, freuen. Dann wird der Turm mit einem Schnuppertag eröffnet. Bis zur unteren Plattform in 13 Metern Höhe ist der Turm anschließend jederzeit zugänglich. Die obere, 26 Meter hohe Plattform, ist nur mit Betreuungspersonal des Unternehmens Ropexcourse zu erreichen, das bereits den Hochseil-Parcours im Erleb-

niswald betreibt. Die Kletterprofis sind an den Wochenenden sowie an Feiertagen und in den Ferien vor Ort. Besucher können dann über eine Leiter oder an den drei tragenden Baumstämmen bis in jene Höhen steigen, die sonst nur Vögel oder Eichhörnchen erreichen. Als Lohn gibt es einen Blick aus 26 Metern Höhe über die Holsteinische Geest. Kosten soll das Vergnügen je nach zusätzlichen Elementen wie Seilrutsche oder Sprungturm zwischen 5 und 15 Euro. Mitte September 2013 gab es nach langem Hin und Her den ersten Spatenstich für das Bauwerk mit Kosten von rund 300 000 Euro, von denen die EU die Hälfte bezahlt. Ende Oktober wurde in 25 Meter Die Eröffnung des TeamHöhe der Richtspruch gehal- Towers ist nun für Sonntag, 30. ten. März, vorgesehen. Foto dsn

Lokales nord express

19. März 2014

Neu im Kino 쮿 Wettfahrten in nächtlichen Innenstädten mit Autos mit hunderten Pferdestärken unter der Haube. Das Ergebnis ist automobiler Schrott in Millionenhöhe. So lässt sich in zwei Sätzen der Inhalt von „Need for Speed" zusammenfassen. Der Film entstand nach einem erfolgreichen Computerspiel, das bisher über 140 Millionen Mal gekauft wurde. Hauptperson neben den Autos ist Tobey Marshall, gespielt von Aaron Paul. Er ist Mechaniker, „Muscle-Car“-Fan und illegaler Street Racer. Mit seinen Kumpels treibt er sich auf Auto-Shows herum und liefert sich nächtliche Straßenrennen. Sein leichtes Leben hat aber einen schweren Schlag bekommen. Nach dem plötzlichen Tod seines Vaters muss er die

Werkstatt alleine weiter führen. Weil auf dem Unternehmen Schulden liegen, hat er Ärger mit der Bank und muss schnell zu Geld kommen. Der ehemalige NASCAR-Rennfahrer Dino Brewster, dargestellt von Dominic Cooper, fordert Marshall und dessen Kumpel Pete zu einem Rennen heraus. Dabei kommt Pete ums Leben und Marshall ins Gefängnis, weil er angeblich Petes Tod mit verursacht haben soll. Der wahre Schuldige ist allerdings Brewster. Als Marshall aus dem Gefängnis kommt, sinnt er auf Rache. Brewster ist mittlerweile ein erfolgreicher Geschäftsmann im Rennwagenbereich, der skrupellos seine Fäden zieht. Doch Marshall schafft es, sein Team wieder zusammen zu bekommen und wird dabei von der Britin Julia Maddon, gespielt von Imogen Potts, unterstützt. Sie überredet Marshall

Im Märzen der Bauer Wi snackt Platt

Es kracht gewaltig im neuen Actionstreifen „Need for Speed“. Foto Constantin

an einem Rennen in Kalifornien teilzunehmen, bei dem auch Brewster mitfährt. Das Rennen beginnt aber schon mit der Anfahrt, denn bis zum Start haben beide kaum zwei Tage Zeit, quer durch die USA zu rasen, um rechtzeitig dort zu sein. Allein die Teilnahme von Marshall will Brewster mit allen Mitteln verhindern. So quietschen die Reifen bei diesem besonderen Roadmo-

vie, bei dem die Rennszenen durch 3D-Effekte noch spektakulärer wirken. Fans von Autorennen und derartigen Computerspielen kommen voll auf ihre Kosten. Dazu kommen reichlich Bilder der faszinierenden Landschaften in den USA. Weil es aber ein Rachefeldzug ist, fehlt der Handlung allerdings die Spur Humor, welche die „Fast & Furious"Serie auszeichnete. pjm

쮿 Wenn de Schoolmeister fröher Morgens in de Klass keem, gröhlten wi Kinner: „Guten Morgen Herr Lehrer!“ He legte sien Aktentasch up’n Pult un denn frogte he uns: „Und was singen wir heute?“ Wi makten Vörschläge un denn trällerten wi ut vulle Bost. In de Musikstunn geven de Musiklehrers sik alle Möög uns de olen Volksleeder intotrichtern. An uns School gevt eenen Schoolchor, dörften blots de besten ut jede Klass mitsingen. Üm denn am „Tag des Baumes“ vull Inbrunst: „Ein Jäger längs dem Weiher ging“ to singen. Wi weern mit Lief un Seel bi de Musik dorbi, makten ok manchmol Dummtüüch, man de Musiklehrer kreeg uns ümmer wedder bi’n

Haus & Heim

Bauen & Technik

Energie & Sanitär Holz & Glas

25

Kanthaken. In’t Fröhjohr sungen wi: Winter ade, scheiden tut weh! Glieks achteran keem dat Leed: Im Märzen der Bauer die Rösslein anspannt! Or in Kanon: Es tönen die Lieder, der Frühling kehrt wieder! Wi strohlten all üm de Wett, denn bi uns tönten de Leeder man so. Paßt eegentlich de Volksleeder noch in uns Tied? De Buur spannt twoors siene Rösser nich mehr an, de hett hütigendags ’n Trecker! Avers ik stell mi dat wunnerschön vör. Morgens an eene School vörbi to gahn, de Finster sünd los, un man hört: „Jetz fängt das schöne Frühjahr an“ or „Nun will der Lenz uns grüßen!“ De Schoolmeisters schulln man weeten wo good de Gesang för de Schölers is, denn jüst so mutt een Dag anfangen! INGE ROHWER


26

nord express Lokales

19. März 2014

Immobilien Im Kundenauftrag suchen wir ein EFH, DHH in ruhiger Lage von Bad Bramstedt, bis € 300.000, Enex UG Immobilien & Service, 04193-754579, enex-service@email.de

Verkauf

Seedorf, Holzhaus, Bj. 2000, ca. 230 m² Wfl., ca. 1000 m² Grdst. und vieles mehr..., € 225.000, Enex UG Immoilien & Service, 04193-754579, enex-service@email.de

Wohnen, wo andere Urlaub machen: Putbus auf Rügen, ETW, 50 m², 3. Etage, Bj. 95, EBK, Laminat, Pkw-Stellpl., Top-Lage, zzt. verm., Eigennutzung mögl., kann nicht als Ferienw. vermietet werden, prov. frei v. privat für 71.000,€. 콯 03542/83694 (Rufumltg.).

Im Kundenauftrag suchen wir ein EFH-/ZFH in ruhiger Lage und AKN-Nähe von Bad Bramstedt, Enex UG Immobilien & Service, 04193-754579, enex-service@email.de

Im Kundenauftrag suchen wir ein EFH bzw. Resthof mit mind. 2 ha Hausweide zwischen Kiel und HH, Enex UG Immobilien & SerSE, Holzhaus, Niedrigenergieh., vice, 04193-754579, enex-sermassive Bauweise, BJ 199 vice@email.de v. Priv., 122 m², 4 Zi., Fußb.Heizung, Wiga, G-WC, HWR, Kaminofen, Grdst. ca. 650 m², VHB € 249.000,-, Infos: Immob. Scout24, Nr. 72443355 Warmhalle zu verm., 80 m², Strom/Starkstrom vorh., Wasser vorh., Automatikrolltor, 5 m x 4,50 m, Tensfeld, 콯 0171/4858443 Bad Bramstedt, EFH, Bj. 1976, 6 Zi., ca. 170 m² Wfl., ca. 913 m² Brokstedt 140 m² u mehr Blk. OG Grdst. in ruhiger Lage, VHB € DG, ab sof. Nachm. ges. 2 Bäder, 239.000, Enex UG Immoilien & gr. Wohnkü., Carp., Keller, LamiService, 04193-754579, enex- nat, Fliesen, € 616 + NK, 2 MM KT service@email.de 0175/2017553, 04192/8968802

Vermietung

Bad Bramstedt, EFH, 3-4 Zi., ca. 120 m² Wfl., ca. 949 m² Grdst. in ruhiger Lage, Preis VHB! Enex UG Immoilien & Service, 04193754579, enex-service@email.de Bad Bramstedt, EFH/ZFH, Bj. 1971, ca. 200 m², ca. 495 m² Grdst. in ruhiger Lage, Gewerblich nutzbar,VHB € 229.000, Enex Struvenhütten: EFH, Bj. 1970 mit UG Immoilien & Service, 04193Nebengebäude, 101 m² Wfl., 754579, enex-service@email.de Gasheizung, EBK, Garage, Holzhaus und Geräteschuppen. Haus für zwei Familien m. VollGrundstück 1.337 m², am Orts- keller u. Do-Garage in B.B. (Durch rand, ca. 10 Minuten bis zur A7 Vermietung den Abtrag reduzieoder Bahnverkehr von Privat zu ren: Mieter würden gern wohnen bleiben - ruhige Lage - Zentrum verkaufen. 콯 04194/533 fußläufig zu erreichen!) Zwei abgeschl. Whg. mit je 3 Zim./Vollbad/G-WC/EBK/Grdst. ca. 650 m²/W-Nfl. ca. 200 m² KP: € 239.000,00 VB (zzgl. Courtage) DDI-Erika Dumke-04192/8192485 www.DDI-Immobilien.de

Kaltenkirchen-Stadtmitte: Courtagefreie, ca. 66 m² Gewerbefl. im EG, direkt in belaufener Ladenzeile, vielfältig nutzbar, € 550,00 + NK + 3 MM Kaution. 콯 04191/3528

Klein Rönnau, sonnige 3-Zi.Whg. zu vermieten, EBK, Wirtschaftsr., Dusch-u. Wannenb., GWC, Balkon, PKW-Stellpl., ca. 85 m², € 530,- + Hzg. + Wasser, 2 MM KT., keine Hundehaltung, 콯 04551/1825 oder 0174/ 4067336 V-Privat: 3 Zi.-Dachges.-Whg., Lentföhrden, ca. 76 m², EBK, VBad, Laminat, Balkon, Stpl., Kellerr., KM € 430,-- + NK € 160,-zzgl. 3 MM Kt.콯 04193/8825516 oder 04193/6056 Kaki., EFH, 4 Zi., 120 m²/585 m², behindertengerecht, FB-Hzg., Kamin, D.-Carp., KM 900,- € + NK + Kt., v. priv., frei ab 1. 6., 콯 04193/6482 hartwig.schaefer@wtnet.de

Bad Bramstedt, 3 - 4 Zi., 110 m², Bad Br., 3 Zi.-Whg., 60 m², BalKüche, Vollbad, PKW-Stellplatz, kon u. EBK, 385,- € + NK, ab sof. Keller, zentr. Lage, v. priv. 790,- € zu verm., 콯 04192/8195393 + NK 콯 0173/6500545 SE- kl. See, 4-Zi.-Whg., Holzbalken, Trepp.Galerie, Laminat, 2 Lentföhrden ab sofort: 2-Famili- Ebenen, lux. Ausstatt., € 575,en-Haus, OG-Wohnung über KM, 콯 04551/995588 Heilpraktikerin reiferen Alters 2 Ebenen, 4 Zimmer, 100 m², VB, sucht sehr ruhige 2-3 Zi.-Whg. EBK, Gartennutzung, große Ga- SE, Fußgängerstr., I + II OG, sep. mit Gärtchen, in privater Atmorage, KM € 680,-- + NK € 70,-- + Eing., 5 Zi., Wohnküche, gr. Terr., sphäre (kein Wohnblock). Bitte zu renov., neue Fenster, 콯 04551/ Heizkosten und Warmwasser maßvollem Mietpreis zum 995588 € 100,-- + 3 MM Kaution. 31.05.14. 콯 07264/205529 콯 040/405571 SE, Parkstr., Nachm. gesucht, zum15.04./01.05., 3 Zi., I. OG, Suche für privat, Lagerhalle ca. Balkon, 88 m², KM € 570,- + NK, 60-80 m², dringend und kostenim Krs.-Segeberg. 콯 04551/9958231 ab 19.00 Uhr günstig Durchfahrthöhe mindestens 2,55 Kaltenkirchen: Bürofläche im 콯 0173/9175454 Stadtzentrum, courtagefrei € 500,00 + NK + 3 MM Kaution. SOS, zur Untermiete u. Einliegerwhg., 2 Zi., 60-65 m² m. Ter., 콯 04191/3528 sof., Kaki, 500,- € 0175/9510593 Kaltenkirchen: Courtagefrei, 2Zim.-Whg. im 1.OG, Aufzug, B.Br., 4 Zi.-Whg., EG, bis 700,-€ Balkon, ca. 48 m², € 398,00 + NK inkl. NK 04106/798144 + 3 MM KT. 콯 04191/3528 Suche ruhige Wohnung, gern Scheune Brokenlande, A7-An- auch auf dem Land 1,5 - 2 Zi.-, bind., Lagerfl. u. Tierboxen mit Terrasse o.ä. wäre schön Außenbereich u. Stromversor- 04193/5020590 (AB, rufe zurück) gung, 300,- € 콯 0152/24552940

Gesuche

Oersdorf: Courtagefrei, 3-Zim.ERH, Terrasse + Garten, Garage, ca. 90 m², € 790,00 + NK + 3 MM Kaution. 콯 04191/3528

Grundstücke

Im Kundenauftrag suchen wir für eine rüstige Rentnerin, eine Wohnung zur Miete oder Kauf mit 2,5 - 3 Zi., ruhige grüne Lage, gern mit kleinem Garten in Bad Bramstedt, Enex UG Immobilien & Service, 04193-754579, enex-service@email.de

Abst. Apartm. Ausst. Bj. Blk. Bung. bzb. DG DH DHH Do.-Gar. DT EG EFH Einl.-Whg. EK erschlo. Etg. ETW Gar. Grdst. HK Hs. kft.

Abstand Apartement Ausstattung Baujahr Balkon Bungalow beziehbar Dachgeschoss Doppelhaus Doppelhaushälfte Doppelgarage Dachterrasse Erdgeschoss Einfamilienhaus Einliegerwohnung Eigenkapital erschlossen Etage Eigentumswohung Garage Grundstück Heizkosten Haus komfortabel

KM KP KT Lg. MM MS mtl. NB Nutzfl. NK OG ÖLZH OT Ptr. prov.-fr. renov. Rhs. Terr. VB WE. Wfl. Whg. z. BAB ZH

Kaltmiete Kaufpreis Kaution Lage Monatsmiete Mietsicherheit monatlich Neubau Nutzfläche Nebenkosten Obergeschoss Ölzentralheizung Ortsteil Parterre provisionsfrei renoviert Reihenhaus Terrasse Vollbad Wohneinheit Wohnfläche Wohnung zur Bundesautobahn Zentralheizung

nord express Bad Segeberg Bad Bramstedt Kaltenkirchen

Hamburger Str. 26 Landweg 24 Friedenstraße 7

콯 0 45 51/9 04 92 콯 0 41 92/30 31 콯 0 41 91/7 22 60-0

Umzüge

Henstedt-Ulzburg: Courtagefreie 2,5-Zi.-Whg. im 2.OG, ca. 64,48 m², € 499,00 + NK + HoWe-Umzüge-Entrümpelun3 MM Kaution. 콯 04191/3528 gen-Transporte, Möbeleinlagerung, MöbeltransportversicheHenstedt-Ulzburg: Courtagefr. 2,5-Zi-Whg. im 2.OG, ca. 66,64 rung; Möbelmontagen durch Tischler; Kostenvoranschlag, m², € 434,50 + NK + Umzugkartons sowie Anfahrt 3 MM Kaution. 콯 04191/3528 kostenlos; Testen Sie uns. EllerWahlstedt Zentrum, Imbiss/Bi- hoop 04120 / 707 940, Wedel stro/Restaurant, 80 m², Parkplät- 04103 / 803 39 03, Mobil 0172 / 40 ze , € 900,- KM, 0176/63886643 255 72. Nähe BB möbl. 1 Zi.-Whg. zu verm. auch kurzzeitig, gerne WEFahrer/in. Tel. 0160/2043478

Ankauf

Bad Bramstedt, MRH, 3-4 Zi., ca. 90 m² Wfl., ca. 150 m² Grdst. in ruhiger Lage, VHB € 149.000, Enex UG Immoilien & Service, 04193-754579, enex-ser- Suche Baugrundstück in Leezen vice@email.de od. Neversdorf, 600-800m², v. Schönes barrierefreies EFH mit priv. 콯 0176/81184186 traumhaften Garten, Carport, 2 Im Kundenauftrag suchen wir Gartenhäuser inkl. Werkzeug in für Generation 50+ ebenerdiges Seedorf bei Bad Segeberg, Sack- Einfamilienhaus in Henstedt-Ulzgasse, Spielplatz, Schule u. Kin- burg, Kaltenkirchen, Nützen, dergarten in der Nähe, Bj. 96, Lentföhrden, Bad Bramstedt 100m² Wfl, EBK, HWR, D-Bad, oder Quickborn bis 250.000 €, neuwertige Zentralheizung, La- Enex UG Immobilien & Service, minat, Kachelofen, Dachboden, 04193-754579, enex-service VB 150.000,-€ 콯 04555/714169 @email.de

Von hier für hier

Kl. Rönnau, 2 Zi.-Whg., ab 1.6.14 zu verm., 1. OG, mit Abst.-Rm., Wald wächst immer! Großenaspe 420,- € WM, 콯 0160/7084331 gut bevorrateter 1 ha Fichtenwald € 19.200,-. 04102/51136, Makler. SE, Fußgängerb. Laden/GW, ca. 80 m², gr. Schaufenster, Kiesgelände ca. 8 ha € 550,- KM, 콯 04551/995588 B. Br., Bissenmoor, 90 m², 3 Zi.Whg., Diele, 2. WC, Balkon, 1. Stock, Miete 625,- €, HK/NK 125,- €, KT 2 MM, 콯 040/ 37502521

Hitzhusen, 4 Zi.-Whg., 100 m², SE, div. 3 Zi.-Whg., ca. 65 m², OG, EBK, Carport, Garten, Miete kompl. ren., neues Vollb., mit 500,- € + NK + KT 04192/4357 EBK, Südbalkon, Kabel, EG 1, 2 u. 3 Etage ab 409,- € KM + NK von priv. 콯 040/6415986 oder 01 60 / 3 66 46 06

Warmhalle zu verm., 160 m², Strom/Starkstrom vorh., Wasser Bad Bramstedt, Bissenmoorvorh., Automatikrolltor, 5 m x 4,50 weg 4c, helle 2-Zi.-Whg. im DG mit Balkon ab 1.6.14 zu vermiem, Tensfeld, 콯 0171/4858443 ten, ca. 65 m², Duschbad, EBK, Kaki tr. Lagerkeller.04191/88246 Keller, Stellplatz, KM 430,- € + NK 140,- € 콯 04192/5008 911 Kaltenkirchen: Courtagefrei, 1,5 Zi.-Whg. im 1.OG, Aufzug, Blk,, TG-Stellpl., BJ. 2013m, ca. 44,33 m², € 375,00 + NK + 3 MM Kt. 콯 04191/3528 Blunk/Nähe SE, DG-Whg., gr. V.-Privat: Bad Bramstedt, 1 Zi.- Wohnkü., EBK, Lam., DB, Parkpl., Whg., ca. 30 m², D-Bad, kl. Kü- Abstell., an rh. Einzelpers. od. chenzeile, Balkon, Kellerr., KM € Paar zu verm., 445,- € Warmmie280,-- + NK € 70,-- zzgl. 3 MM KT. te, 콯 04552/994210 04193/8825516 od. 04193/ 6056 Blunk, 3-Zi.-Whg., EG, 97 m², Bad Bramstedt - 4 Zim.-Whg, EBK, V.-Bad, Abstellr., Terr., 1.OG/DG, 94 m², Altonaer Str. 11, PKW-Stellpl., Miete 500,- € kalt NK, ab 01.04.14, zentral, VB, EBK, Laminat, Blk., zzgl. € 540,00 zzgl. BK - HK - KT zum 콯 04822/30723 1.5. 콯 04193/5437 ab 18 Uhr Bad Bramstedt, 4 Zi., 85 m², Küche, Vollbad, PKW-Stellplatz, Sarlhusen! Schickes möbl. 1-Zim.-Appartement, 350,- € Keller, zentr. Lage, v. priv., 650,- € WM zum 1. 03. 2014 zu verm. + NK 콯 0173/6500545 Tel. 0151/15153588 Seedorf/Berlin, 3 Zim. Wohng., Bimöhlen, 1-Zi.-Whg., EG, warm 70m², EBK, Laminat, Balkon, inkl. NK f. 1 Person ab dem 1. 3. Stellpl. 320,- + NK, ab 1.5.14, 2014 zu vermieten, € 250,-, 콯 (keine Hunde) 콯 04555/714177 04192/899810 Bad Bramstedt, Altonaer Str. 1, Kaki, 115 m² EG-Whg. im s. gepfl. großzügige 3-Zi.-Whg. im 2. OG Einzelhs., 3 Zi. + Kaminzi., beste mit Aufzug ab 1.6.14 zu vermieten, ca. 82 m², Duschbad, EBK, Wohnl., sehr ruhig, 10 Min. Innenst. zu Fuß, VB + Dusche Keller, KM 520 € + NK 160 €, EBK, alles neu weiß, G-WC, 콯 04192/5008 911 Fußbdhzg., Garten, Ke., Terr. 28 Bad Bramstedt, Landweg 26, m², zum 16./1.7.14 NKM 785,- € großzügige 2-Zi.-Whg. im 1. OG + NK + KT Gar./Stellpl., k. gr. Hun- mit Balkon ab 1.6.14 zu vermiede. 콯 0176/ 59641708 ten, ca. 80 m², Duschbad, EBK, Itzstedt, 3-Zi.-Whg., 74 m², Bal- Keller, KM 490 € + NK 150 €, kon, EBK, ruh. Lage, € 560,- + 콯 04192/5008 911 Umlagen, v. Priv., 콯 04535/1847 B. Bramstedt, exkl. 3 Zi.-Whg., o. Mobil 0172/4404978 80 m² Wohnfläche über 2 Ebenen, Nähe SE/Blunk, DG-Whg., gr. gute Lage, EBK, DB, Stellplatz, Wohnkü., EBK, Lam., DB, Parkpl., Abstellraum, Vorgarten für 12 Abstell., an rh. Einzelpers. od. Grillplätze, 520,- € + NK + KT, ab Paar zu verm., 445,- € Warmmie- 1.5.14 frei 콯 04192/9742, Fax 04192/9068930 te, 콯 04552/994210 Bad Bramstedt, Bimöhler Str. Verkaufs-Gewerbehalle, 320 m² 29a, gemütliche 2-Zi.-Whg. mit 2 ab 01.06.14 z. vermieten, StromBalkonen ab 1.6.14 zu vermieten, anschluss, Gasheizung, Büroca. 56 m², Duschbad, EBK, Keller, raum, Wasseranschluss, Toilette Stellplatz, KM 450 € + NK 150 €, u. 18 Stellplätze vorhanden 콯 04192/9742, Fax 04192/9068930 콯 04192/5008 911

bei Bad Segeberg von privat zu verkaufen. Ersatzfl. kostenlos verfügbar.콯 04531/85212

Qualität kommt einfach besser an

Briefmarke

bequem on

line

bestellen un w w w.nordb

Sicher, schnell und zuverlässig! So muss eine gute B Briefi f versorgung heute sein. Optimaler Service, beste Preise und schnelle Hilfestellung – schon ist Ihre Post in guten Händen. Jetzt auch online unter www.nordbrief.de Unsere Servicehotline für Sie: 0 431-990 94 11

n

ter:

rief.de


Lokales nord express

19. März 2014

Ankauf

Unterricht

Altmetall Ankauf zu Tageshöchstpreisen in Kaltenkirchen. Leibnizstr. 8, Annahme: Mo. - Fr. 8 - 17 Uhr u. Sa. 8 - 12 Uhr

콯 0 41 91 /7 22 78 88

Herrenzimmer-Bücherschrank 2,00 x 2,00 m mit Schreibtisch 1,60 x 0,80 Nußbaum mit Schnitzbord an Türen ca. 1925. 1 Stehund 1 Tischlampe handgeschmiedet mit gedrehtem Körbchenmuster, Prüfungsstück. 1 Aquarell / Uferlandschaft Warder See von Schmits, gerahmt ca. 0,80 x 0,60, 1 Lederkoffer mit Rollen ungebr., mittelbraun ca. 0,70 x 0,44x 0,22 콯 04551/6987

Kaufe Leica-Cameras, Rollei, Comtax, Linhof, Hasselbl., Olympus, Nikon, u. a., 콯 0163/ Klavier- u. Keyboardunterricht für Kinder und Erwachsene in Bad 8220374 Bramstedt 콯 0176/20300758 Bargeld lacht! Metalle, Kabel, Russische Klavierlehrerin für Pferdeäpfel ohne Stroh in AlvesE-Motoren, etc., Kirchweg 100, Privatunterricht gesucht lohe zum Düngen an SelbstabHenstedt-Ulzburg 콯 04193/ 콯 04192/5010650 holer zu verschenken. 콯 0170/ 4461 od. 0170/6860745 2268109 oder 04193/888064 Sammler kauft jede Rolex-Uhr 20 Biergläser, 6 Teakbretter 25 cm oder Goldschmuck, bitte alles anø, 4 Saucieren für Deko- oder bieten, zahle bar 콯 04192/ Bastelzwecke zu verschenken. 814646 o. 0172/4004620 Sylt/Westerland FWHG mit 콯 04193/3780 Orden, Urkunden, Dolche, Uni- Charme + Wohlfühleffekt hat formen u. s. w., bis 1945, für pri- noch einige Termine für 2 - 3 Pers. 28 -er Herrenfahrrad mit Gangschaltung zu verschenken. vate Sammlung gesucht, 콯 frei, www.ferien-auf-sylt-in콯 04193/3780 04393/969540 westerland.de 콯 0170/9341763 Gartenhaus zum Selbstabbau Modelleisenbahn v. Sammler + a. Lastminute 1,70 x 2,10 zu verschenken in Bad Liebhaber gesucht, alle Spur- www.nordexpress-online.de Bramstedt 콯 04192/3123 Größen 콯 04191/860660 Ständig Keramik zum Poltern, St. Peter-Ording, Terrassen Suche Möbel: Schrank, Komabholbereit in der Lindhofstr. 1, mode und Tisch in altdeutsch Ferien.-Wohnung, z. Zt. freie B.S. 콯 0 45 51 / 8 33 82 März-Termine + Osterferien, oder Eiche, 콯 0152/04906809 콯 04551/4844 Wyandottenhahn rot-bunt gefieFEWO/Sylt/Westerland oder dert zu verschenken. 04194/ 333 Fehmarn/Südstr., 2 Zi. m. Balkon, Eckbanksitzecke mit Tisch + 2 Strandnah. 콯 0431/785129 Stühlen zu verschenken in Holz Berlin City, 2 Fewo's. je ab 35,- Eiche rustikal mit Sitzbankpolsterung. 콯 04193/3780 €/N, 콯 030/6572136 Gehwegplatten, 50 x 70, WaschTeneriffa-Nord, Nähe Puerto märklin SHOP in SHOP Cruz, Wohnung mit Atlantik-Blick beton, 8 Stck., 1 Kinderfahrrad, noch bis zum 22. März 2014 + Internet (max. 4 Pers.), zu ver- 12-Zoll, rosa, 2 weiße Garten10% Vorbestellrabatt auf alle mieten, h.hagen-sh@t-online.de, stühle, 2 Bilder zum Bemalen Modellbahnmesseneuheiten „malen nach Zahlen“ „Katzenfa콯 04552/628 (Ausgenommen Start-Sets und Spur Null Artikel) milie“ u. „Silberdisteln“ zu Modellbahnen Hartmann versch., 콯 04193/93383 Reichenstraße 24 · 25355 Barmstedt

Die gute Tat

Reisemarkt

Von Herz zu Herz Suche eine schlanke Partnerin, +/- 70 J., Raum SE/Trappenk./B.B., bin Mitte 70+, 1,83 m, schlank, NR, mit Niveau, fit + flott, Inter. an Kultur u. Natur, 콯 0157/57169280 Traumprinzen fallen nicht vom Himmel, aber mich findet Du hier. Er sucht unkomplizierte Sie. Hab Mut. 콯 0170/1719072

Feldräumung ! BuchsbaumKugeln u. Kegel in Top-Qualität, auch Thuja „Smaragd“ und „Brabant“ sowie Eiben preisg. in div. Größen. Wir liefern auch „frei Haus“! Querling, Hemdingen, Dorfstr. 18, 콯 04123/5051

Kaminholz Buche/Esche Tel. 04551-3040797

2 Chrom Stühle Schwinger in Schalenf. Verk. 25,- €, Schaufenster Puppe 177 cm Frau 55,- € Kommode Echtholz Kirsche hell 87/78/49 Verk. 89,- € hochw. 콯 04327/145916 Esszimmerschrank, Form Louis Philipp, Durchmesser 1 m, mit 4 Platten auf 2,40 erweiterbar, dazu 8 Polsterstühle, Mahagoni, Geschirrschrank, Braunschweiger Art, ca. 1836, Mahagoni, ca. 1,20 x 2 m. 18 Kaffeegedecke mit Zubehör, Krautheim, Orchideen mit Goldornament, eine Galerie, ca. 2,50 x 0,80, Iran, handgeknüpft, 콯 04551/6987 Excl. Kofferset „SLK-Collection“ von MB, 1 x benutzt, NP 499,- € für 220,- € zu verk., 0162/ 2526446

Tiermarkt

Welsh-B Wallach, STKM 1,40, geb. 20009, Fuchs, Top Grundgangarten, sehr gut angeritten, charakterfest, nur in gute Hände zu verkaufen 콯 04192/6321, 0177/8114625 Deutsche blaue Doggen mit weißen Abzeichen, suchen ab 13.4.14 ein Zuhause, sind dann geimpft, entwurmt und gechipt, Preis ohne Papiere 800,- €, bitte unter 콯 0173/5932795 melden. Sally, ein frdl., sehr bewegungsfreudiger 10-j. Dalmatiner-Rüde, sucht ein liebev. Zuhause bei hundeerf. Menschen, (a. d. Tierschutz), 콯 0162/3628904 Pferdeboxen frei in Wiemersdorf, Halle, Weide, füttern/misten, Schop@web.de, 0170/2889055 Golden Retriever & Golden Doodle Welpen zu verkaufen 콯 04321/8514230 Rasenmäher von Gardena, 42 E, 95,- €, 콯 04193/93383 Wohnzi.-Garnitur, 3er, 2er u. 1er, lindgrün, Federkern, sehr gut erh. für 400,- € VHB zu verk., 콯 04192/8198446

Minibagger + Radlader mit Fahrer, tagesweise frei, 콯 0176/ 50041324

Verschiedenes

Niedrigpreis, HaushaltsauflösunNadelbäume an Selbstabholer in gen, Entrümpelungen mit WertanHartenholm zu verschenken, Lat- rechnung. Besenrein, seriös. schenkiefer ca. 3 m hoch u. 3 gr. 콯 0172 / 4025572 Kriechwacholder. 04531/804291 Fliesenbetrieb H. Simon verlegt günstig, 콯 04392/2827 od. 0173/2547538

Schöner Schrebergarten bei Megaland, Preis VHS, 콯 04551 /856167

Brennholz, Stammholz, Eiche/ Buche, Stadtrand SE, 콯 0171/ 1991956 Holzhackschnitzel für Wege/ Garten/Beete gegen Kostenbeitrag, 콯 0171/1991956

nordsingle.de - Privater Freizeitclub f. Singles ab 40 in Norderstedt u. B.Br. 콯 04192/2010486 Ich, m., 56 J., suche Frau für Ero- Liebesromane, Krimis, Kindertik und Spaß, zw. 30 - 50 Jahre, bücher, Kochbücher etc. Alles finden Sie auf dem Bücherfloh콯 04558/779 abends markt des Tierschutzes am Sexy Kai/39 aus HH sucht lieben Samstag, den 22. 03. 14 von 10 h Ihn! 콯 0151/ 50810618 - 14 h Wer möchte mit mir den Frühling genießen, spazieren gehen, Rad fahren? Sie, 68 J., möchte nicht mehr alleine sein, schwimmt und tanzt gerne, liebt die Natur. Sie su. ihn, weil zu zweit alles schöner ist. 쾷 SZ 238 272 Anzeigenannahme Nahe: Riepen Getränkemarkt Werner Hinz, Dorfstraße 2 Telefon 0 45 35/29 76 77

Verkauf

Tel. 04123/6706 · mail: modellbahnen-hartmann@t-online.de

Probe-Abo? 0 45 51/9 04 92

Führerschein weg? Wir helfen ohne MPU, 콯 0151/21445482 Suche Garage in Weddelbrook zu mieten 콯 0173/9760845 Sämtliche Gartenarbeiten mit Abfuhr, günstig. 콯 04321/32507

Für die Erweiterung des naturhis- Freda-Schatz!!! Zur Info.: wir torischen Museums suchen wir haben wieder vor der Haustür die Geweihe, präparierte Tiere, Fliegentür eingebaut!!!!! Schmetterlinge und Käfer. 콯 01520/2937149 Bücherwürmer aufgepasst! Auf dem Bücherflohmarkt vom Tierschutz finden Sie am Samstag, den 22. 03. 14 von 10 h - 14 h jede Menge neuen Lesestoff.

Gesundheitsdienst Sammler kauft jede Rolex-Uhr Mobile Fußpflege, auch bei Ihnen oder Goldschmuck, bitte alles anzu Hause. 콯 04537/7066036 od. bieten, zahle bar 콯 04192/ 814646 o. 0172/4004620 0172/8832480

nord express Privater Kleinanzeigen-Auftrag Vorname:

Rubriken: Platzierung bitte ankreuzen

Name:

첸 Die gute Tat

첸 gruß express 첸 Bekanntschaften 첸 Reisemarkt 첸 Immo Ankauf 첸 Immo Verkauf 첸 Immo Vermietung 첸 Immo Gesuche 첸 Zweiräder 첸 Camping/Wohnwagen

(Kostenfrei)

Straße: PLZ/Ort: Telefon:

첸 Barzahlung Bitte buchen Sie den Betrag von meinem Konto ab: Bank:

첸 Ankauf 첸 Verkauf 첸 Verschiedenes 첸 Jobs 첸 Tiermarkt 첸 Automarkt Fabrikat:

BLZ:

Wünschen Sie ein

27

Kto.-Nr.: Datum/Unterschrift: Kleinanzeigen erscheinen in der Segeberger Zeitung täglich außer sonntags, im nord express jeden Mittwoch. Anzeigenschluss: Segeberger Zeitung am Vortag, 12 Uhr; nord express montags, 17 Uhr. Bitte in Druckschrift ausfüllen und hinter jedem Wort und Satzzeichen ein Kästchen freilassen. Für private Chiffre-Anzeigen wird eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 3,- €, inkl. Zustellung 4,- €, erhoben.

Zeitung für den Kreis Segeberg.

nur

nur nord express

Erotik-Kontakte Karina

Hallo, ich bin . Ich warte auf Dich in der Feldstr. 1, Kaki. 콯 0151/63128382

Claire, tabulos Kaki, Feldstr. 1

콯 0176/ 58573155

Attr. Schmusegirl, auch Haus u. Hotel. 콯 0175/9880776

Pro Zeile

0,50 €

Fair - Fein - Anke 콯 01 60 - 241 83 15 NMS Süd, Privathaus Männerglück, sexy Liebesengel Julia nur diese Woche wieder da, 04321/ 331683, Infoband 04321/266545

Telefon-Service

nord express

Pro Zeile

0,75 €

gruß express Was mal gesagt werden muss...

Bis zu 4 Zeilen

Neu in Kaki, Feldstr. 1, Anna, 39, blond, dt. 콯 0174/8265091

Er, 56, sucht Sie (gern Seniorin) für diskrete Treffen. kfI, 콯 0176 /39569551 Besser geht es nicht! Sie 41 nur Hausbesuch bei Dir Zuhaus 콯 0151/54921183 keine SMS Privathaus reifes Glück, direkt an der A7 Nähe NMS, brandneu, nur diese Woche: Dana, 65 J., einfühlsame willige Hausfrau, 04327/1415874 & heiße Schnitte Jenny wieder da, 04327/ 1418562, Info 04321/331684

Pro Zeile

0,50 €

+

KOSTENFREI !!! Erscheinungstermine:

nord express

Inge (67 J.) privat 0641/97689212

Sextreffs gratis 0176/52522377 Lolita (18 J.) 0561/52045075

Bad Segeberg: Hamburger Straße 26 Telefon 0 45 51/904-92 Fax 904 - 49

Kaltenkirchen: Friedenstraße 7 Telefon 0 41 91/7 22 60-0 Fax 7 22 60-19

Bad Bramstedt: Landweg 24 Telefon 0 41 92/30 31 Fax 94 04

www.segeberger-zeitung.de • www.nordexpress-online.de


28

nord express Lokales

19. März 2014

Ehrung für den treuen Bläser Hans Dettlaff 쮿 Itzstedt. Der Hegering VII Itzstedt wird weiterhin von Olaf Dittmann als Leiter und Hartmut Meins als sein Stellvertreter angeführt. Während der Jahreshauptversammlung stimmten die anwesenden Jäger für die beiden Waidmänner, die ihre Ämter für weitere vier Jahre innehalten. Für ihre langjährige Mitgliedschaft im Jagdverband wurden Karl-Heinz Lütt, Günter Groth und Günhter Kaste (alle 50 Jahre Mitglied) sowie Thomas Lehmann, Dr. Bodo Müller und Axel Sprogö (alle 25) ausgezeichnet. Hartmut Meins erhielt als erfolgreichster Raubwildjäger ein Buch und viel Anerkennung. Eine besondere Ehrung wurde Hans Dettlaff zuteil. Er ist das einzige noch aktive Gründungsmitglied des Bläsercorps Nahe/Leezen und seit 45 Jahren dabei. Bläserobman Ortwin Peters dankte dem fleißigen Jagdhornbläser, und von seinen Mitstreitern gab es ein musikalisches Dankeschön.

Hans Dettlaff (rechts) ist das einzige noch aktive Gründungsmitglied des Bläsercorps Nahe/Leezen und erhielt von Bläserobmann Ortwin Peters Urkunde und Blumen. Foto hfr

Hegeringleiter Dittmann verlas die Jagdstrecke des Jahres. Es wurden im gesamten Hegering 45 Stück Damwild gestreckt (Vorjahr 65), 33 Wildschweine (40) und 432 Rehe (410). Dazu kommen noch unter anderem 143 Hasen, 64 Kaninchen, 72 Füchse, 6 Marderhunde, 27 Fasane und 138 Stockenten. Die Hegeplakette für den stärksten Rehbock erhielt

Clas Lüdemann aus Wakendorf II. Er streckte einen sechs Jahre alten Bock mit einem Gehörngewicht von 390 Gramm. Den abnormsten Bock brachte Hans-Jürgen Pump aus Wakendorf II zur Strecke. Nahezu einstimmig beschloss die Versammlung, den Jahresbeitrag für die Hegeringmitglieder von 8 Euro auf 13 Euro zu erhöhen.

Britischer Humor und Musik

Familienanzeigen

쮿 Kisdorf (pjm) In der Reihe Kultur im Margarethenhoff am Sengel 1 gibt es am Freitag, 28. März, ab 20 Uhr ein Konzert mit Cantabile The London Quartett. Das Ensemble bietet britischen Humor und musikalische Harmonien im a Capella-Stil. Die Gruppe hat unter anderem schon im Buckingham Palast gesungen über 2000 Live- sowie mehr als 200 Fernseh-Auftritte absolviert. Karten gibt es zu 14 Euro im Vorverkauf bei der Buchhandlung Fiehland an der Holstenstraße 32 in Kaltenkirchen, bei der Raiffeisenbank am Bismarckplatz 3, dem Stöberstübchen am Bismarckplatz 8 und Steen Decoration an der Dorfstraße 23 in Kisdorf sowie Gunda Biehl Spiel, Schreib-, Tabakwaren an der Hamburger Straße 81 in Henstedt-Ulzburg. Tickets für den Auftritt können außerdem per E-Mail bestellt werden unter tickets@dorfhaus-kisdorf.de und unter Telefon 04193/ 950741. An der Abendkasse kosten die Karten 15 Euro. Es gilt für Schüler ein ermäßigter Preis von 5 Euro.

Deutsch-polnische Jugendbegegnung

Der Vorstand des SoVD-Stuvenborns (von rechts) mit dem Vorsitzenden Hermann Zornow, seiner neuen Stellvertreterin Astrid Gloyer, Kassenwart Karl-Heinz Hauke, Schriftführerin Elke Steenbuck sowie den Beisitzern Edda Harm und Peter Schirmer würde sich über neue Mitglieder freuen. Foto ach

Hermann Zornow bleibt Vorsitzender im SoVD 쮿 Stuvenborn. Hermann Zornow bleibt Vorsitzender der zurzeit 120 Mitglieder zählenden Ortsgruppe des Sozialverbandes Deutschland (SoVD). Das entschieden die 24 stimmberechtigen Anwesenden auf der Jahreshauptversammlung im Landgasthof Goldener Hahn durch ein einstimmiges Votum. Zur neuen Stellverteterin wurde, ebenfalls einmütig, Astrid Gloyer gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Jürgen Niemann an, der aus gesundheitlichen Gründen seinen Posten niederlegte. Ebenfalls

mit den Stimmen aller Anwesenden in seinem Amt als Kassenwart bestätigt wurde Karl-Heinz Hauke. Neue Beisitzer sind Edda Harm und Peter Schirmer. Die nächste größere Veranstaltung in diesem Jahr, eine Tagesfahrt nach Neuendorf bei Elmshornist mit einem Matjes- und Spanferkelessen, ist für den 25. Mai geplant. Beratungen durch Rechtsexperten des SoVD bei juristischen Auseinandersetzungen mit Trägern der Sozialversicherungen, Berufsgenossenschaften, der Arge, Sozialäm-

Show Forever Queen 쮿 Norderstedt (pjm) Mit dem Tod von Freddy Mercury im Jahr 1991 war für viele Fans auch die Geschichte der Band Queen vorbei. Obwohl Brian May und Roger Taylor mit Paul Rodgers später die Band wieder aufleben ließen, werden Queen doch mit dem charismatischen Showman Mercury gleich gesetzt. In der Tribühne an der Rathausallee 50 wird die Band in der Show „Forever Queen“ wieder auferstehen. Aufgeführt von der Coverband Queenmania werden am Mittwoch, 26. März, ab 20 Uhr all die bekannten Hits, wie „Bohemian Rhapsody“, „Killer Queen“, „We are the Champions“ und „We will rock you“ zu hören sein. ergänzt wird die Live-Show durch ein aufwändiges Bühnendesign.

Der Eintritt kostet zwischen 34,90 und 44,90 Euro inklusive Vorverkaufs- und Systemgebühren. An der Abendkasse kosten die Karten 2,50 Euro mehr. Kinder bis sechs Jahren haben freien Eintritt ohne Sitzplatzanspruch. Für Kinder von sieben bis zwölf Jahren und Gruppen ab zehn Personen gibt es Ermäßigungen. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen in Norderstedt und unter Telefon 040/ 30987123. Im Internet auf www.resetproduction.de können auch VIP-Arrangements gebucht werden. Zu einem Aufpreis von 50 Euro zum Normalpreis gibt es unter anderem ein Willkommensgetränk, Begrüßungsund Erinnerungspräsent sowie ein Meet & Greet.

tern oder Jobagenturen vereinbarten die Mitglieder bei Bedarf eigenständig in der Bad Segeberger Geschäftsstelle des SoVD-Kreisverbandes. Für zehnjährige Mitgliedschaft im Urkunden und Ehrennadeln geehrt wurden: Wolfgang Löhr, Heinz Lemke, Heinz Meyer, Angelika Meyer, Volker Pries, Gudrun Pries. Wer dem Stuvenborner SoVD als Mitglied beitreten möchte, kann sich für mehr Informationen an Hermann Zornow (Telefon 04194/7156) wenden.

Fahrt zur Kieler Woche 쮿 Ellerau (pjm) Statt zu kulturellen Veranstaltungen nach Hamburg lädt der Theaterbus am Sonntag, 22. Juni, zu einer Fahrt zur Kieler Woche mit Segeln auf der Förde ein. Vom historischen Zweimastsegler „Banjaard“ können die Teilnehmer das Training für die Regatten aus nächster Nähe erleben. Abfahrt ist um 8.30 Uhr am ZOB in Quickborn und um 8.45 Uhr am Parkplatz Ellerau Zentrum. Im Preis von 102 Euro enthalten sind die Busfahrt, Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen. Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 30. April. Anmeldung und Fragen an Heike Schröder unter Telefon 04106/ 71244 oder schriftlich an Theater- & Konzertbus Heike Schröder am Buchenweg 10 in 25479 Ellerau.

쮿 Kaltenkirchen (pjm) Kinder und Jugendliche im Alter von elf bis 14 Jahren sind eingeladen an einer deutschpolnischen Jugendbegegnung vom Sonntag, 3. August, bis Sonntag, 17. August, teilzunehmen. Das Programm für diese mittlerweile 23. Jugendbegegnung zwischen dem Kreis Segeberg und Kalisz Pomorski in Polen wurde komplett überarbeitet und beginnt mit einem einwöchigen Aufenthalt in Polen und anschließend kommen alle jungen Leute mit Betreuern nach Kaltenkirchen. Die Kosten betragen 230 Euro. Darin enthalten sind Eintritte, Vollverpflegung, Transport und die Versicherung der Teilnehmer. Anmeldung und weitere Informationen gibt es unter Telefon 04191/72914 oder per E-Mail an info@jube4.de sowie auf der Internetseite www.jube4u.de. Für Teilnehmer und deren Eltern wird im Juni ein Informationsabend stattfinden.

Bildbearbeitung einmal anders 쮿 Henstedt-Ulzburg (pjm) Aus mehreren Bildern Collagen machen und diese beschriften ist der Inhalt des Kurses „Bildbearbeitung einmal anders - mit Photoshop“ , den die Volkshochschule (VHS) Henstedt-Ulzburg ab Montag, 24. März, an vier Abenden jeweils von 18.30 bis 21.30 Uhr anbietet. Die Teilnahme kostet 91 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung im Büro der VHS an der Hamburger Straße 24a, unter Telefon 04193/7553000 und im Internet unter www.vhshenstedt-ulzburg.de.

Unser Dank gilt allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten, ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten und mit uns gemeinsam Abschied nahmen.

Spiele für Jung und Alt 쮿 Itzstedt. Der Seniorenbeirat und die Gemeinde Itzstedt laden am Dienstag, 25. März, um 14.30 Uhr zum Spielenachmittag in das Bürgerhaus Itzstedt ein. Zu dem an jedem 4. Dienstag im Monat stattfindenden Spielenachmittag für Jung und Alt werden neben verschiedenen Spielen auch nachbarschaftlicher Klönschnack gepflegt. Zur Ergänzung des Angebotes können auch gerne eigene Spiele mitgebracht werden.

Klaus Fehrs † 15. 2. 2014

Unser besonderer Dank gilt Frau Pastorin Haustein für ihre trostreichen Worte und dem Pflegeteam Wohnbereich II vom „Haus Parkblick“. Ingeborg Fehrs und Tochter Astrid Bad Segeberg, im März 2014

Ist der Tod nur ein Schlaf, wie kann dich das Sterben erschrecken? Hast du es je noch gespürt, wenn du des Abends entschliefst? Hebbel


Lokales nord express

19. März 2014 Menschen, die wir lieben, bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben Mutti, Oma, Schwester und Tante

Herzlichen Dank allen, die unsere liebe Mutter, Schwiegermutter, Oma und Uroma auf ihrem letzten Weg begleiteten, sie durch ein stilles Gebet, Blumen oder Zuwendungen ehrten und uns durch Wort und Schrift ihre Anteilnahme bekundeten.

Erna Esrom geb. Launus * 09. Januar 1921

Irma Wurr

† 13. März 2014

Die damit zum Ausdruck gebrachte Verbundenheit hat uns tief bewegt.

† 5. 2. 2014

In stiller Trauer Hans-Joachim Hilmar mit Bruntje, Bjorn und Marikje Irmgard Wiese, geb. Launus mit Holger

Wiebke, Volker, Peter, Dieter und Anja Blunk, im März 2014

Statt Karten

Bad Bramstedt, den 13. März 2014 An der Hudau 23

Herzlichen Dank sage ich allen, die sich in unserer Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme in so liebevoller Weise zum Ausdruck brachten.

Horst Dombrowski

29

Die Trauerfeier findet am Donnerstag, dem 20. März 2014 um 13.00 Uhr in der Gedächtniskapelle Bad Bramstedt, Glückstädter Straße, statt.

Im Namen der Familie Gisela Dombrowski Bad Segeberg, im März 2014

† 17. Februar 2014

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem treusorgenden Vater, Schwiegervater, Opa und Bruder

Johannes Ahrens * 4. 2. 1926

† 12. 3. 2014 In stiller Trauer Gisela Rainer und Anke mit Florentine und Frederike Torsten und Sandra mit Kathleen und Matthias Carolin und Werner mit Saskia und Silas sowie alle Angehörigen

Stuvenborn Die Beerdigung findet am Freitag, dem 21. März 2014, um 14 Uhr von der Petruskirche in Sievershütten aus statt. Anstelle evtl. zugedachter Blumen und Kränze bitten wir um eine Spende für „Brot für die Welt“ auf das Sonderkonto bei der Raiffeisenbank Leezen e. G., Nr. 1581309, BLZ 230 612 20.

Als Gott sah, dass der Weg zu lang wurde, der Hügel zu steil, das Atmen zu schwer, legte er seinen Arm um Dich und sprach: „Komm heim!“

Nimm mich, Herr, in Deine Hände, meine Kräfte sind zu Ende, ich will schlafen allezeit in Deiner Ewigkeit.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem Vater, Schwiegervater und Opa

Kurt Scholmann * 7. Januar 1930

† 15. März 2014

Nach einem erfüllten, arbeitsreichen Leben und langer Krankheit entschlief meine liebe Frau, unsere gute Mutter, Schwiegermutter, Oma, Uroma, Schwester und Schwägerin.

Helga Rosin

Deine Ulla Martina Anke und Bodo mit Niklas, Simon und Falko Uwe und Nicole Katja und Andreas mit Stina und Tom

geb. Holst * 24. 7. 1934

Trauer ist schwer in Worte zu fassen. Wir helfen Ihnen: nord express

† 7. 3. 2014

Wir werden Dich vermissen. In Liebe und Dankbarkeit Heinz Rosin Rolf Martina und Uwe Marion und Jens Enkel und Urenkel Ilse und Hein

Oering Die Beerdigung findet am Donnerstag, dem 20. März 2014, um 14 Uhr von der Apostel Johannes-Kirche in Oering aus statt.

Anschließend bitten wir zur Kaffeetafel in den Landgasthof „Goldener Hahn“, Stuvenborn.

Familienanzeigen haben einen ermäßigten Anzeigenpreis.

Wir trauern um unser Ehrenmitglied

Löschmeister

Johannes Ahrens der am 12. März 2014 nach 71 Jahren Feuerwehrzugehörigkeit im Alter von 88 Jahren für immer von uns ging. Kamerad Ahrens war 49 Jahre aktives Mitglied unserer Wehr. In dieser Zeit hat er 27 Jahre das Amt des Kassenwartes und somit auch als Vorstandsmitglied die Wehr unterstützt. Wir danken ihm für die Treue und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Freiwillige Feuerwehr Stuvenborn Hans-Peter Humburg, stellvertretender Wehrführer

Sagen Sie, was Ihnen wichtig ist: im Familienanzeigenteil des nord express.

Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinaus gibt, geht nicht verloren. (Albert Schweitzer)

Traventhal Die Urnentrauerfeier findet am Freitag, dem 21. März 2014 um 11.00 Uhr in der Marienkirche zu Bad Segeberg statt.

Nach einem erfüllten Leben, geprägt von liebevoller Fürsorge für die Familie, großem Schaffensdrang und Begeisterung für Forschung und Wissenschaft, verstarb

Prof. Dr. Joachim K. Seydel * 13. 1. 1929

Renate Saß

Am 7. März 2014 verstarb

geb. Rohe

Helga Rosin,

* 4. März 1939

† 6. 3. 2014

In tiefer Liebe, stiller Trauer und großer Dankbarkeit für die schöne gemeinsame Zeit nehmen wir Abschied von Dir

† 28. Februar 2014

In Liebe nehmen wir Abschied und gedenken der schönen Zeit, die wir mit Dir verbringen durften. Christiane mit Frederick, Ferdinand und Theodor Holger und Natalia mit Michel Rena und Sten-Arne mit Antonia, Vitoria, Sonsee, Juhn-Vitus Bad Segeberg, im März 2014 Die Urnenbeisetzung findet am Freitag, dem 21. März 2014, um 13.00 Uhr von der Marienkirche zu Bad Segeberg aus statt.

langjähriges Mitglied im Seniorenclub nach langer schwerer Krankheit.

Frauke Seydel geb. Butenschön Dr. Wiebke Kathmann geb. Seydel und Ralf Kathmann Dr. Ute Seydel und Martin die Geschwister mit ihren Familien und alle Angehörigen

Liebe Helga, Dein Lebenslicht ist nun erloschen und wir müssen traurig und dankbar Abschied nehmen. Seniorenclub Traventhal Brunhilde Tews Bad Segeberg

Ist der Tod nur ein Schlaf, wie kann dich das Sterben erschrecken? Hast du es je noch gespürt, wenn du des Abends entschliefst? Hebbel

Die Trauerfeier fand am 14. März 2014 in der Sülfelder Kirche im Familienkreis statt. Die Seebestattung erfolgt im Sommer. Anstelle freundlich zugedachter Blumen bitten wir um einen Beitrag für den Kauf eines neuen Bootes für den Akademischen Ruderverein Kiel, Postbank Hamburg, BLZ 200 100 20, Kto.-Nr. 775 205, Stichwort Joachim Seydel, oder für den Verein zur Erhaltung und Pflege des Herrenhauses Borstel, Sparkasse Südholstein, BLZ 230 510 30, Kto.-Nr. 0 115 368 524, Stichwort Joachim Seydel.


30

nord express Lokales

19. März 2014

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben Mutter, Schwiegermutter, Schwester, Schwägerin, Tante und Großtante

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben Mutter, Schwiegermutter, Schwester, Tante und Großtante verw. Schwägerin, Oberböster – geb. Teegen

Elfriede Müller * 1. 8. 1920 † 11. 3. 2014 Schackendorf

mit Jan Martin

Elfriede Müller Holger und Frauke Teegen Wir vermissen Dich!

mit Niklas, Laura Janosch verw. Oberböster - geb. Teegen In stiller Trauerund

Moin Moin Muttern, am Sonntag, 9. März 2014 um 4:45 Uhr hast Du Deine letzte große Reise angetreten.

* 1. 8. 1920 † 11. 3. 2014 Wolf Oberböster und Susanne Hohnhold Schackendorf Walter und Liese-Lotte Teegen Sabine und Reiner Wulff mit Jan Martin Die Trauerfeier findet am Mittwoch, dem 19. März 2014, um 13.30 Uhr Wir Dich ! statt. Holger und Frauke Teegen in der Ihlwaldkapelle zuvermissen Bad Segeberg

Irma „Irmchen“ Kämener

mit Niklas, Laura und Janosch Anschließend bitten wir zur Kaffeetafel in den „Dorfgasthof Spahr”, Schackendorf. Die Trauerfeier findet am Mittwoch, dem 19. März 2014, um 13.30 Uhr in der Ihlwaldkapelle zu Bad Segeberg statt.

geb. Wick 1924 - 2014

Anschließend bitten wir zur Kaffeetafel in den „Dorfgasthof Spahr“, Schackendorf.

Die Zeit - Gott zu suchen ist das Leben Die Zeit - Gott zu finden ist der Tod Die Zeit - Gott zu schauen ist die Ewigkeit

Nach einem erfüllten und arbeitsreichen Leben ist unser lieber Bruder und Onkel nach längerer Krankheit friedlich und sanft eingeschlafen.

Rolf Werner Röstermundt * 22. November 1936

† 11. März 2014

war immer gern unterwegs, egal ob Bahn, Flieger, Fahrrad!!! oder einfach zu Fuß.Viel unterwegs in ihrer Stadt Bad Bramstedt, mit der sie und für die sie gelebt hat. Insbesondere für die Menschen, die ihr immer wichtig waren: Freundinnen, Freunde oder einfach nur die unbekannte, freundliche Person, wo auch immer. Muttern war für die Menschen da und die Menschen für Muttern, besonders in schweren Zeiten....DANKE! allen. Ein besonderer Dank gilt Familie Neuenfeldt, dem FEK Neumünster und den Pflegerinnen und Pflegern im Haus Anke Weddelbrook und ihrer Chefin Anke Sengermann. Muttern war aber nicht nur unterwegs, sie war auch mittendrin, Teil des Geschehens, das sie auf ihre eigene Art und Weise oft elementar geprägt hat. Aktiv in der Kirchengemeinde, der Frauenhilfe, der Lebenshilfe, dem SoVD und BVV, dem Senioren Roland Chor und dem Tanzkreis...und dienstags ging es in den Kleingartenverein zum Kartenspielen...viele schöne Feiern und geselliges Beisammensein. Muttern hat sich immer eingesetzt, gekämpft. Oft den guten Kampf, oft gewonnen, aber auch verloren.Verloren den letzten schweren, viel zu lange dauernden Kampf....

In Liebe und Dankbarkeit, dass er in unserem Leben dabei war, nehmen wir in tiefer Trauer Abschied.

....tschüß Muttern Sabine und Heinz-Werner Weddelbrook, Bad Bramstedt, Rödermark

Peter Otto Röstermundt sowie alle Angehörigen Bad Bramstedt, den 11. März 2014 Altonaer Straße 21 Die Trauerfeier findet am Freitag, dem 21. März 2014 um 11.30 Uhr in der Gedächtniskapelle Bad Bramstedt, Glückstädter Straße, statt.

Familienanzeigen haben

Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. Joh. 8,12

Muttern hat ihren Körper der Wissenschaft zur Verfügung gestellt. Deshalb gibt es keine „klassische“ Beerdigung. Die Urnenbeisetzung wird irgendwann auf dem Friedhof der Uni Kiel in aller Stille stattfinden. Fröhlich zu feiern, das hat Muttern geliebt! In diesem Sinne und weil es der Wunsch von Muttern war, wollen wir mit allen Freunden, Bekannten, Menschen die Muttern verbunden sind, ein letztes Mal zusammen sein, Muttern gedenken und...ein wenig feiern. Im Namen von Muttern laden wir herzlich ein in den Kaisersaal am Samstag, 22. März um 11:00 Uhr. Noch ein letzter Wunsch von Muttern: Statt Blumen und Kränze bitten wir Sie am Samstag um eine kleine Spende für eine soziale Einrichtung, die wir Ihnen am Samstag bekanntgeben werden. Danke.

einen ermäßigten Anzeigenpreis.

Gott hat seinen Engeln befohlen, dich zu beschützen, wohin du auch gehst. Psalm 91

Unerwartet für uns alle entschlief

Rolf Werner Röstermundt

Wir nehmen Abschied von unserer lieben Mutti, Omi, Ur-Omi und Schwester

Elfriede Benner * 22. 10. 1922

† 11. 03. 2014

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied Familie Ehmke

† 16. 03. 2014

In Liebe und Dankbarkeit Ingrid Peter und Sigrun Dora und Doug Ellen und Frank ihre lieben Enkel und Urenkel sowie alle Angehörigen

Wir trauern um unsere Gartenfreundin

Irma „Irmchen“ Kämener „Irmchen“ war über 50 Jahre Angehörige der Kleingartenvereine. Für ihre hilfreiche, ehrenamtliche Mitarbeit danken wir und werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen. Verein der Gartenfreunde Bad Bramstedt e. V.

Ist der Tod nur ein Schlaf, wie kann dich das Sterben erschrecken? Hast du es je noch gespürt, wenn du des Abends entschliefst? Hebbel

Bad Segeberg Traueranschrift: Ellen Gottwald, Lindenhof 7, 24211 Preetz Wir trauern um unser Mitglied

Die Beerdigung findet am Freitag, dem 21. März 2014, um 15.00 Uhr von der Marienkirche zu Bad Segeberg statt.

Nach einem erfüllten, arbeitsreichen Leben und langer Krankheit entschlief unsere liebe Mutter, Schwiegermutter und Oma

Traueranzeigen im nord express.

Ursula „Ursel“ Fricke

Jutta Kuhlwilm Mit Jutta verlieren wir ein aktives Mitglied, dessen politisches Tätigkeitsfeld über viele Jahre ihrem Heimatort Mönkloh galt. Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren. SPD-Ortsverein Bad Bramstedt Klaus-Dieter Hinck

geb. Bertram

Am 9. März 2014 verstarb unser Ehrenmitglied

* 16. 09. 1927

Löschmeister

Walter Schümann

Im Namen aller Angehörigen Hans-Werner Uwe Holger

Er war 45 Jahre Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr.

Familien-Anzeigen im

nord express

– die einfachste und wirkungsvollste Möglichkeit, Verwandte, Freunde und Bekannte von den Familienereignissen durch eine Anzeige zu unterrichten.

Sein Wirken in der Feuerwehr war gezeichnet durch unermüdlichen Einsatz für den Nächsten und für die Kameradschaft.

† 03. 03. 2014

Wittenborn

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Wir danken ihm für die Treue und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Alveslohe

Wir haben in aller Stille Abschied genommen. Wir danken Herrn Pastor Kristoffersen für seine würdevollen Worte.


Ihr Verein Vorsitzender bestätigt 쮿 Oering. 56 Sportlerinnen und Sportler nahmen an der der Jahreshauptversammlung des MTV Oering am im Dorfgemeinschaftsraum teil. Anwesend waren 36 stimmberechtigte Mitglieder, 11 Jugendliche und neun Gäste, die zum Teil aus den Nachbarvereinen kamen. In den ausgelegten Jahresberichten konnten alle Mitglieder die Berichte des Vorstandes und der Sparten nachlesen. Ebenfalls waren die Kassenberichte zur Einsicht für alle anwesenden Mitglieder ausgelegt. Kassenwartin Martina Scholmann und der Vorstand wurden durch die Mitglieder entlastet. Bei den Neuwahlen standen der 1. Vorsitzende Andreas Hüttmann und die Schriftwartin Claudia Nötzold zur Wahl. Beide wurden durch die Versammlung wiedergewählt und für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Als Beisitzer im Vorstand wurden

Andrè Blös und Sven Rieckmann ebenfalls bestätigt. Der Haushaltsvoranschlag wurde durch Kassenwartin Martina Scholmann vorgestellt und durch die anwesenden Mitglieder einstimmig bestätigt. Bereits um 20.45 Uhr konnte Andreas Hüttmann die Mitgliederversammlung schließen. Im Anschluss gab es für alle eine große Auswahl an belegten Broten, eine warme Suppen und natürlich auch etwas zum Trinken. Dafür bedankten sich die Sportler bei den Damen des DRK-Ortsverbandes OeringSeth-Sülfeld, die wieder einmal für das leibliche Wohl der Anwesenden gesorgt haben. Auf der Homepage des MTV Oering (www.mtv-oering.de) finden Interessenten aktuelle Fotos von der diesjährigen Mitgliederversammlung und alles Wissenswerte über den Verein.

Wahlen und Ehrungen 쮿 Weddelbrook. Drei Posten im Vorstand des TSV Weddelbrook sollen in der Jahreshauptversammlung am Freitag, 21. März, neu besetzt werden. Das Treffen beginnt um 20 Uhr im Sportlerheim. Auf der Tagesordnung stehen auch Ehrungen, der Jahresbericht des Vorsitzenden Heino Früchtenicht und die Haushaltsplanung.

Frühstück und neue Lektüre 쮿 Kaltenkirchen (pa) Zu einem Frühstück treffen sich die Landfrauen aus Kaltenkirchen und Umgebung am Montag, 24. März, ab 9.30 Uhr im Bürgerhaus. Nach der gemeinsamen Stärkung werden Mitarbeiterinnen der Buchhandlung Fiehland interessante und spannende Lektüre vorstellen.

Tanz und Meditation 쮿 Barmstedt (upo) Den Frühling begrüßen mit Tanz und Meditation. So lautet der Titel eines Workshops am Sonntag, 6. April, von 18 bis 21 Uhr im Gemeindehaus, Chemnitzstraße 28. Die Sonne gewinnt jetzt neue Kraft. Pflanzen beginnen zu wachsen. Wärme und Licht der Sonne stärken auch den Menschen. Was will in dem Einzelnen zu wachsen und zu blühen beginnen? Tanzend werden Frühlingswege im Raum gegangen. Mit einem gemeinsamen Ritual wird die Energie auf das neue innere und äußere Wachstum gelenkt. Den Tanz leitet Christine Worm, durch die Meditation führt Barbara Leisner. Die Teilnehmer sollten gern etwas anziehen, dass die Farbe Weiß enthält, und für ein gemeinsames Buffet eine Kleinigkeit zu essen mitbringen. Die Kursgebühr beträgt 12 Euro. Telefonische Anmeldungen nehmen Christine Worm (04191/ 8605065) und Barbara Leisner (04123/ 684703, Montag bis Freitag: 9 bis 12 Uhr) entgegen.

In Ihrem Verein gibt es Neuigkeiten? redaktion@nordexpress-online.de

Vostand des Kulturrings wurde wiedergewählt 쮿 Wahlstedt. Die kommende Spielzeit 2014/15 im Kleinen Theater am Markt ist die 40. des Veranstalters Kulturring Wahlstedt und Umgebung. Grund genug, das Programmheft neu zu gestalten, wie der neue und bisherige Vorsitzende Wilfried Jendis auf der Jahreshauptversammlung bekanntgab. Das Programmheft soll in Zukunft die Veranstaltungen - diesmal 52 - in chronologischer Folge auflisten. Außerdem werden die Abonnements in Rot, Blau und Grün dargestellt. Der Wegfall der Klassifizierung in „erstes, zweites und drittes Abo“ soll deren Gleichwertigkeit bekräftigen. Welche Highlights die Zuschauer in der neuen Spielzeit ab September erwartet, gab Jendis noch nicht preis. Der Vorstand wurde in seinen Ämtern bestätigt; neben Jendis arbeiten mit: Margret und Klaus Braun, Christa und Günter Behlke, Rüdiger Leptien, Claus Peters, Horst Kornelius und Michael Stamp. Wilfried Jendis ist nun bereits 22 Jahre Vorsitzender beim Kulturring und wurde von den 42 anwesenden Mitgliedern einstimmig bestätigt. Die Aufgabe mache ihm trotz der vielen Arbeit immer noch viel Spaß, versicherte er. Der Erfolg ist auch in Zahlen messbar. Die Auslastung der Veranstaltungen lag in der vergangenen Spielzeit wieder bei über 90 Prozent, so Jendis. Sorge bereiten ihm allerdings

Wilfried Jendis (stehend) inmitten seines Vorstandes, der komplett auf der Jahreshauptversammlung des Kulturrings Wahlstedt wiedergewählt wurde: (von links) Christa Behlke, Rüdiger Leptien, Claus Peters, Horst Kornelius, Günther Behlke und Bernd Schindzielorz. Nicht auf dem Foto sind Michael Stamp und Margret und Klaus Braun.

die steigenden Preise für das Schauspiel. „Früher hat eine Aufführung fünf- bis sechstausend Euro gekostet, heute sind acht-, neun- und zehntausend Euro für ein Schauspiel keine Seltenheit mehr.“ Ein Problem seien die festgelegten Abo-Preise, wodurch oft ein Einnahme-Minus entstehe. Auch die Vorstellungen für Kinder und Jugendliche seien gerade am Nachmittag nur zur Hälfte belegt. Dem Schwund an jugendlichem Publikum will der Kulturring jetzt mit der Kooperation etwa von Schulen entgegenwirken. „Wir sind gut aufgestellt“, bestätigte der Schatzmeister Claus Peters in seinem Kassenbericht der Spielzeit 2012/ 13. Bewährt habe sich bei der

guten Auslastung von über 90 Prozent von jetzt 398 Plätzen, dass innerhalb der Abonnements immer 80 Plätze für andere Besucher freigehalten werden. Die Einnahmen aus den Veranstaltungen belaufen sich auf rund 364 000 Euro, dazu kommen rund 90 000 Euro aus Stadtzuschuss, Spenden, Mitgliedsbeiträgen, Garderobe und Rückstellungen. Den Einnahmen von insgesamt 454 000 Euro stehen Ausgaben in gleicher Höhe gegenüber; somit ist der Haushalt ausgeglichen. Für die neue Spielzeit rechnet der Verein zwar mit etwas weniger Einnahmen; die Differenz soll dann den Rücklagen entnommen werden. Der Kartenverkauf für die neue Spielzeit beginnt am 2. Juni.

Sport-Kalender Mittwoch, 19. März Bad Segeberg, 20 Uhr: Jahreshauptversammlung Segeberger bootsverein (Bürgerstuben, Lübecker Straße). Freitag, 21. März Henstedt-Ulzburg, 19 Uhr: Handball, Oberliga weibliche A-Jugend, SV Henstedt-Ulzburg – ATSV Stockelsdorf (Maurepasstraße). Westerrade, 19.30 Uhr: Jahreshauptversammlung SV Westerrade (Bahnhofstraße). Todesfelde, 19.30 Uhr: Jahreshauptversammlung SV Todesfelde (Zur Eiche, Dorfstraße). Sülfeld, 19.30 Uhr: Jahreshauptversammlung SV Sülfeld (Günthers, An der Wildkoppel). Kaltenkirchen, 20 Uhr: Verbandstag Segeberger Kreisschwimmverband bei der Kaltenkirchener TS (Marschweg). Weddelbrook, 20 Uhr: Jahreshauptversammlung TSV Weddelbrook (Heidmoorer Straße). Sonnabend, 22. März Bad Segeberg, 11 Uhr: 2. Badminton Bezirksranglistenturnier, Mixed; ab 14.30 Uhr: Doppel (Kreissporthalle Burgfeldstraße). Henstedt-Ulzburg, 13 Uhr: Fußball, SH-Liga B-Mädchen, SV Henstedt-Ulzburg – Rot-Schwarz Kiel (Theodor-Storm-Straße). Kaltenkirchen, 15 Uhr: Tischtennis, Regionalliga Damen, Kaltenkirchener TS – VfL Kellinghusen (Flottkamp). Henstedt-Ulzburg, 19 Uhr: Handball, 3. Liga Männer, SV Henstedt-

Ulzburg – VfL Fredenbeck (Maurepasstraße). Sonntag, 23. März Schlamersdorf, 9.30 Uhr: 1. 30Meter-Turnier des Berliner SC im Bogenschießen (Schulstraße). Sülfeld, 10 Uhr: Regio-Cup, Einradfahr-Freestyle-Wettkampf der SG Seth-Glitzerspeichen (Oldesloer Straße). Schmalensee, 10.30 Uhr: 12. Knicklauf des SV Schmalensee mit mehreren Distanzen und Startzeiten (Tarbeker Straße). Bad Segeberg, 11 Uhr: 2. Badminton Bezirksranglistenturnier, Einzel (Kreissporthalle Burgfeldstraße). Henstedt-Ulzburg, 11 Uhr: Fußball, SH-Liga B-Junioren, SV Henstedt-Ulzburg – SG Trave 06 (Jahnstraße, Beckersberg). Henstedt-Ulzburg, 11 Uhr: Fußball, Verbandsliga Frauen, SV Henstedt-Ulzburg II – SG Vaalia/Wacken (Schäferkampsweg). Norderstedt, 11 Uhr: 12. LG Alsternord-Frühjahrs-Waldlauf (Rantzauer Forst, Thingplatz). Schackendorf, 15 Uhr: Fußball, Verbandsliga Männer, SV Schackendorf – Kaltenkirchener TS (Am Sportplatz). Fahrenkrug, 16.30 Uhr: Handball, Landesliga Frauen, HSG Kalkberg 06 – VfL Bad Schwartau (Schackendorfer Weg). Dienstag, 25. März Kaltenkirchen, 19.30 Uhr: Jahreshauptversammlung Kaltenkirchener TS (Marschweg).

Raiba spendierte neue Trikots für kleine Kicker Pünktlich zur Rückrunde freuten sich die Spieler der G- und F- Jugend des Tus Stu-Sie über einen neuen Trikotsatz, gestiftet von der Raiffeisenbank Leezen. In der Turnhalle Sievershütten überreichten Raiffeisenbank- Marketingleiterin Kirsten Vor-

werk und Martina Lehmann, Leiterin der Geschäftsstelle in Stuvenborn, die neue Ausstattung. Die kleinen Fußballer und deren Trainer Marco Thies bedankten sich mit Pralinen und einem Blumenstrauß. Foto hfr

Zwölf Teams kämpften um die Pokale Das erste Mal wurde der TH Rückbau Wanderpokal für Kicker des Jahrgangs 2007 in Kaltenkirchen am Lakweg ausgespielt. Es nahmen zwölf Mannschaften aus der Umgebung teil. Es war für alle ein rundum gelungenes Turnier mit vielen spannenden Spielen, bei dem jeder Spieler zum Schluss einen eigenen Pokal gewann. Der Dank des Veranstalter, FSC Kaltenkirchen, ging an den Spon-

soren Thomas Hoffmann (TH Rückbau, Bönningstedt ) und den Sky-Markt Kaltenkirchen. Dieser hatte für das leibliche Wohl der Nachwuchsfußballer gesorgt. Kinder, die zu den Jayhrgängen 2007 oder 2008 gehören und gern auch Fußball spielen möchten, sollten sich beim Betreuer Rüdiger Liedtke, Telefon 0160/1053921, melden. Foto FSC


n e g n u t l a t s n a Ver Großer Hallen-Flohmarkt 쮿 Neumünster. Ein RiesenHallen-Flohmarkt erwartet die Besucher am Sonntag, 23. März, in den Holstenhallen Neumünster. Es werden sich Anbieter aus ganz SchleswigHolstein, Niedersachsen und Hamburg präsentieren. Das Angebot reicht über Trödel aller Art, Hausrat, Porzellan, Antiquitäten, Spielzeug und Kleidung bis hin zu Neuware. Jeder kann mitmachen. So können auch private Anbieter die Chance nutzen, auf diese Weise ihren überfüllten Dachboden oder Keller zu entrümpeln. Für das leibliche Wohl ist vielfältig gesorgt. Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Standplatz-Vergabe ist ab 5.30 Uhr. Informationen gibt es unter Telefon 04121/ 475 28 08 oder auf www.NordFlohmarkt.de.

Das Leben ist schrill und laut Comedian Volker Diefes ist am Sonnabend, 22. März, ab 20.30 Uhr in der Zentrale in Kisdorf zu Gast. Sein Programm ist so bunt wie das Leben. Dieses ist aus seiner Sicht schnell, laut und schrill und das Fernsehen sucht seit Jahren vergeblich Superstars, Politiker kopieren sich um Kopf und Kragen, die Banken bestimmen längst das Wohl der Bürger. Volker Diefes hat diesen Spaß satt, setzt an zur Rebellion und schlägt den Mainstream mit seinen eigenen Waffen. Mit einer Mischung aus bissigem Kabarett, herzerfrischender Comedy und seinen eigenen kraftvollen Songs. Diefes macht Schluss mit unechten Superstars, unechten Facebook-Freunden und unechter aufgesetzter Fröhlichkeit. Er fetzt über die Bühne, erhitzt die Gemüter, befeuert das Publikum mit einer Pointe nach der anderen und seine Lieder sind der Wahnsinn. Foto hfr

Night Life im Seh-Sie - pics by seh-sie -

nord express West  

Ausgabe 19.03.2014

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you