Page 1

30. November 2016

Internet

nordexpressonline.de

Inhalt Erster Adventsmarkt bei der neuen Feuerwehrhalle Kaltenkirchen Seite 4 Stickersammel-Album der Handballer des SVHU Seite 5 Prächtige Tanne für den Dorfplatz Hartenholm Seite 8

Der Kinderchor des Tausendfüßler- Hortes am Lakweg zeigte sein Können unter der Leitung von Nicole Hoesch. Foto ubu

Vielseitiges Programm auf dem Weihnachtsmarkt Bad Bramstedt Seite 11

Einstimmung aufs Fest

Kaltenkirchen.(ubu) Der erste Adventsmarkt in der neuen Feuerwache an der SüAuflage: 90120 derstraße war ein voller Er153. Jahrgang - Ausgabe 281 folg. Dicht gedrängt schoben sich die Besucher schon gleich zu Beginn an den 22 Ständen Kundencenter/Anzeigen von Vereinen, Verbänden und 04551 / 90492 Kunsthandwerkern vorbei. In der 79 Meter langen Fahrzeughalle präsentierten sich Sicherheitstipps verschiedene Rettungsverbände, die AWO, der Club-25, rund um das Haus Seite 17 der Trägerverein der KZ-Gedenkstätte Springhirsch und die Kaltenkirchener Turnerschaft. Mitglieder der dänischen Partnerwehr schenkten den typischen Glögg aus. Das Lena Ruch Kaltenkirchener Blasorchester stimmte musikalisch auf Ihre Medienberaterin für die beginnende WeihnachtsHenstedt-Ulzburg zeit ein und der Kinderchor und Bad Bramstedt der Hortgruppe Lakweg des Landweg 24, 24576 Bad Bramstedt Tausendfüßlers sang Lieder. Tel. 04192/8 99 0 33, Fax 94 04 lena.ruch@segeberger-zeitung.de Fortsetzung auf Seite 4

Martin Sponholz Ihr Anzeigenberater für Kaltenkirchen, Quickborn, Alveslohe, Ellerau, Norderstedt u. Umgebung,Tel. 04191/7 22 60-13, Fax -19


nord express Lokales

2

30. November 2016

Bereitschaftsdienst

Aus dem Leben

außerhalb der Sprechzeiten der Arztpraxen Ärztlicher Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein • Tel. 116 117 (kostenfrei)

Anlauf-Praxis: PARACELSUS-Klinik Henstedt-Ulzburg, Wilstedter Str. 134, Henstedt-Ulzburg

AK Segeberger Kliniken GmbH

Krankenhausstraße 2, Bad Segeberg Öffnungszeiten: Mo./Di./Do. 19.00–21.00 Uhr, Mi./Fr. 17.00–21.00 Uhr, Sa./ So./Feiertage 10.00–13.00 Uhr und 17.00–21.00 Uhr

HNO-ärztlicher Bereitschaftsdienst im Kreis Segeberg

Sa./So./feiertags 10–12 Uhr, Mi./Fr. 16–18 Uhr

Tel.

Augenärztlicher Bereitschaftsdienst im Kreis Segeberg Sa./So./feiertags 10–12 Uhr, Mi./Fr. 16–18 Uhr

Tel.

116 117 116 117

Kinderärztliche Anlaufpraxis

der Kassenärztlichen Vereinigung, Kinderklinik Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster, Friesenstraße 11 – Eingang Boostedter Straße. Mi./Fr. 17.00–19.00 Uhr, Sa./So./Feiertage 10.00–13.00 u. 16.00–19.00 Uhr Tel. 116 117 (kostenfrei)

Zahnärztlicher Notdienst für den Kreis Segeberg Dienstbereiter Zahnarzt zu erfragen unter

Tel. 04192 / 201 43 67

Weißer Ring Kreis Segeberg Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen 24 Stunden kostenlos

Tel. 04192 / 819 02 69 Tel. 0 8000 / 11 60 16

Bundeswehr: Standortärztlicher Dienst in Boostedt

Tel. 04393 / 994 23 35 od. 23 34

Apotheken-Notdienst 03.12.2016 03.12.2016 04.12.2016 04.12.2016 04.12.2016

Spitzweg-Apotheke Bad Oldesloe, Schützenstr. 4 Gadeland-Apotheke Neumünster, Segeberger Str. 56a Apotheke am Bleeck Bad Bramstedt, Bleeck 25 Kalkberg-Apotheke Bad Segeberg, Oldesloer Straße 11 Center-Apotheke Neumünster, Goethestr. 13

Tel. 04531/

2883

Tel. 04321/

979410

Tel. 04192/

3988

Tel. 04551/

2880

Tel. 04321/ 5582831

Weitere Anlaufstellen und Informationen erhalten Sie auf www.aksh-notdienst.de oder unter 0800-0022 833

Deutsches Rotes Kreuz

Notruf/Rettungsleitstelle Krankenbeförderung/Rettungsdienst Zentralruf für Krankentransporte, Norderstedt 24-Stunden-Service-Telefon Ortsverein Bad Bramstedt Geschäftsstelle: Öffnungszeit Mi., 11–17 Uhr Ortsverein Kaltenkirchen Geschäftsstelle: Schulstraße 11 a Öffnungszeiten Mo.–Fr. 9.30–12.00 Uhr, Do. zusätzl. 16.00–18.00 Uhr

Tel. 112 Tel. 0 45 51 / 1 92 22 Tel. 0 40 / 5 25 34 11 Tel. 0180 / 3 75 46 36 Tel. 0 41 92 /

75 00

Tel. 0 41 91 / 86 07 35 Fax 0 41 91 / 86 07 36

Plätze frei für Fahrt zum Weihnachtsmarkt Brokstedt (gug) Die Landfrauen Sarlhusen haben noch Plätze frei für die Fahrt zum Weihnachtsmarkt in Celle. Die Ausfahrt ist am Sonnabend, 10. Dezember. Abfahrt

Die Freundin der Kollegin war ganz erschrocken. Bei ihrer täglichen Busfahrt zur Arbeit nahm sie Augenkontakt zu einer Mutter mit Kind auf. Die Lütte schaute sie mit knuffigen Augen aus dem Buggy an. Das fand die junge Frau sehr süß, bis sie die Pizza in den Händen des Kleinkindes entdeckte. Angesichts der frühen Zeit vor 8 Uhr schrieb sie empört an ihre Freundin. Pizza zum Frühstück für ein kleines Kind und auch noch im Bus, das gehe ja gar nicht! Kinder hätten doch das Recht auf ein gemütliches Marmeladenbrot zuhause am Küchentisch. Wohl wahr. Vielleicht hilft es der immer noch schockierten jungen Frau, sich vorzustellen, dass die Pizza schon das zweite Frühstück für das Kleinkind war. Das ist dann nicht mehr ganz so schlimm, oder? pks

Kaltenkirchen bleibt „Fairtrade Stadt“ Kaltenkirchen. Anfang November erhielt die Kaltenkirchener Fairtrade-Gruppe eine erfreuliche Nachricht. Kaltenkirchen darf sich zwei weitere Jahre „Fairtrade Stadt“ nennen. Es wurden wieder alle erforderlichen Kriterien der Faitrade-Organisation erfüllt. Am Montag, 5. Dezember, um 17 Uhr kommt die Initiativgruppe „Fairtrade Stadt Kaltenkirchen“ in den Räumen der VHS

Auf die Mischung kommt es an, weiß AOK-Ernährungsberaterin Wiebke Westphal. Foto AOK NORDWEST Regionaldirektion Ahrensburg

Weihnachten steht vor der Tür und damit die Zeit der süßen Versuchungen. AOK-Ernährungsberaterin Wiebke Westphal dazu im Kurzinterview: Die Weihnachtsmärkte haben geöffnet und im Super-

(Kretelmoor) zu ihrem nächsten Treffen zusammen, um eine würdige Feier zur Titelerneuerung zu planen. Weitere Unterstützer des FairtradeGedankens sind herzlich willkommen. Die Gruppe sucht auch dringend Verstärkung für das Team des „Eine-WeltLadens. Der „Eine-Welt-Laden“ ist montags bis donnerstags von 14 bis17 Uhr und montags von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

ist beim Bürgerhaus Brokstedt um 10 Uhr. Jeder kann mitkommen, Nichtmitglieder genauso wie Männer. Anmeldungen dafür nimmt Frauke Kock Telefon 04324/297 entgegen.

Drei Fragen an Wiebke Westphal

markt locken die süßen Leckereien. Kann man jetzt alles ohne schlechtes Gewissen genießen? Wiebke Westphal: Alles ist erlaubt, aber in Maßen. So braucht man auf nichts ver-

zichten und kommt fit und gesund ins neue Jahr. Man braucht sich keine Kalorienbomben verbieten, sondern sollte sie langsam und nicht in Mengen genießen. Und wie steht es mit den leckeren Getränken auf dem Weihnachtsmarkt? Wiebke Westphal: Glühwein etwa hat viele Kalorien, eine Tasse etwa 200. Verzichtet man auf den „Schuss“, spart man unnötige Kalorien. Lieber Glühwein selber machen: Einfach Wein mit Früchtetee verdünnen und mit Orangensaft, Zimtstange, Nelken, Sternanis oder mit Glühweingewürz abschmecken. Welchen Tipp haben Sie für die Feiertage? Wiebke Westphal: Kekse selber backen - so behält man den Überblick bei Zucker und Fett. Außerdem machtes Spaß, besonders mit Kindern. Und sich bewegen. Zum Beispiel einen Spaziergang an der frischen Luft machen, die klare Winterluft tut gut und ist anregend. Nach dem Jahreswechsel empfehle ich die neuen Kursangebote der AOK. Hier ist für jeden etwas dabei, um fit und gesund ins neue Jahr zu starten. Die komplette Übersicht und die Internetanmeldung für das „bleib gesund - Das Kursprogramm“ sind unter www.aok.de/nw zu finden. Die Kursanmeldung startet am 10. Januar 2017 ab 8.30 Uhr.

Glückliche Gewinner im Fürstenhof

DRK-Blutspende in der Schule Großenaspe. Blutspenden ist wichtig, deswegen laden am Mittwoch, 14. Dezember, der Blutspendedienst Nord und der DRK Ortsverein und Bereitschaft Bad Bramstedt und Umgebung e.V. von 16 Uhr bis 19.30 Uhr alle Interessierten in der Grundschule, Heidmühler Weg 14, zum Blut spenden ein. Im Anschluss an die Spende wartet eine schmackhafte Stärkung auf die Spender.

Die glücklichen Gewinner Rudolf Schatzschneider, Finn Schulz und Christa Völzke bekamen ihre Gutscheine von Veranstaltungsmanagerin Heidemarie Glathe, zweite von links. Foto lru

Henstedt-Ulzburg. Die vom der Senioren-Beirat der Gemeinde Henstedt-Ulzburg veranstaltete Seniorenmesse im Bürgerhaus brachte drei Besuchern nachträglich eine Überraschung. Sie hatten am Ratespiel der Fürstenhof-Seniorenresidenz teilgenommen und gewonnen. Am Donnerstag letzter Woche überreichte Heidemarie Glathe, Fürstenhof-Veranstaltungsmanagerin, den glücklichen Gewinnern die Gutscheine. Den ersten Preis, eine Lichterfahrt durch das weihnachtlich erleuchtete Hamburg für zwei

Personen, gewann Rudolf Schatzschneider. Er hatte doppelten Grund zur Freude. „Die Gewinnbenachrichtigung bekam ich an meinem Geburtstag. Meine Frau und ich freuen uns sehr auf die Fahrt.“ Den zweiten Preis, ein Mittags-Menü im Fürstenhof für zwei Personen, gewann Christa Völzke. Ihr Enkel Finn hatte sie zur Teilnahme überredet und die Ratespielfragen beantwortet. Zur Belohnung bekommt er vom Fürstenhof ein Menü spendiert. Die weiteren Preise wurden per Post verschickt.

Wir suchen ein neues Zuhause! Tierschutz Henstedt-Ulzburg e.V.: 04193/91833, www.tierheim-henstedt-ulzburg.de

Sira, Mischling kniehoch, 6 Jahre alt, sucht Hundekenner, die Geduld mit der kleinen Maus haben. Sie misstraut Fremden, liebt aber ihre vertrauten Menschen ohne Vorbehalt. Kleine Kinder und Katzen sollten nicht im Haushalt leben.

Mia, 4 Jahre ist kleiner Mischling. Die lebenslustige Mia sucht Menschen, die mit ihr durch dick und dünn gehen. Kleine Kinder sind ihr unheimlich und andere Hunde findet sie nicht immer toll, da entscheidet die Sympathie .

Birthe und Babsi, zwei kastrierte Katzen, ca. 6 Jahre, suchen zusammen einen ruhigen Haushalt, gerne auch Wohnungshaltung. Sie sind ruhige verschmuste Vertreter ihrer Rasse.


Lokales nord express

30. November 2016

3

Drei Wünsche auf einmal erfüllen bei Mrs. Sporty Bad Segeberg/Kaltenkirchen (es) – Was schenke ich zu Weihnachten? Es soll gefallen, Spaß machen und möglichst lange Freude bereiten? Wer gleich drei Wünsche auf einmal erfüllen möchte, findet in den beiden Mrs. Sporty Frauenfitness-Clubs von Elfi Saupe das optimale Präsent: Zwei Monate Rundum-Wellness-Fitness mit Wohlfühlund Erfolgsgarantie in Kaltenkirchen oder Bad Segeberg zum einmaligen Sonderpreis. „Das Mrs. Sporty Konzept ist seit über zehn Jahren ein Erfolgsgarant, wenn es um Fitness, Abnehmen, Wohlfühlen und Gesundheit für Frauen geht“, erklärt Clubinhaberin Elfi Saupe. Sie ist seit acht Jahren mit ihren beiden Clubs im Kreis Segeberg vertreten und weiß aus eigener Erfahrung, was Frauen wünschen: Spaß, schnelle Erfolge und persönliche Betreuung – drei wichtige Eckpfeiler des Konzepts. Die zahlreichen zufriedenen Mitglieder in beiden Clubs sind der beste Beweis, wie gut Mrs. Sporty funktio-

Elfi Saupe bietet Fitness für Frauen an. Foto hfr

niert. „Wir wissen, dass gerade am Anfang der Einstieg zum sportlichen Leben für viele Frauen eine Überwindung bedeutet und deshalb ist unser gut geschultes Trainerteam nicht nur für die fachliche Betreuung da, sondern auch als Motivationshilfe

stets präsent. Für uns sind die Ziele unserer Mitglieder der Ansporn für unsere Tätigkeit – werden diese erreicht, ist das auch für uns ein großartiger Moment.“ Elfi Saupe und ihre beiden Teams in Kaltenkirchen und Bad Segeberg wissen, wie der „innere Schweinehund“ an die Leine kommt und feiern mit ihren Mitgliedern die tollen Erfolge. „Unser Training, in Kombination mit einem angepassten Ernährungsprogramm, ist für viele Frauen der beste Weg in ein gesünderes, schlankeres Leben. Sie kommen mit Spaß zum Training und erreichen unter ihresgleichen schneller ihre Ziele.“ Wer das Mrs. Sporty Weihnachtspaket verschenken möchte, hat in beiden Clubs bis Heiligabend, 24. Dezember, 13 Uhr, Gelegenheit, es zu besorgen. Damit wird das Weihnachtsfest garantiert zum Erfolg. Kontakt unter Telefon in Kaltenkirchen 04191/ 507 26 36 und in Bad Segeberg unter 04551/304 39 39.

Winterbasteln im Interkulturellen Elterncafé Bad Bramstedt. Im Dezember finden während der Öffnungszeiten (Donnerstag von 9.30 Uhr bis 11 Uhr im Gemeindehaus Schlüskamp 1) im Interkulturellen Elterncafé verschiedene Aktionen statt: Am 1. Dezember startet das Café mit einem Winter-Bastelangebot: Es werden gemein-

sam Schneeflocken aus Frühstückstüten gebastelt; am 7. Dezember wird ein Wintermobile hergestellt. Die Zahnputzfee besucht das Elterncafé am 15. Dezember; der Jahresabschluss wird am 22. Dezember mit einem gemeinsamen Frühstück gefeiert, zu dem jeder Teilnehmer eine Kleinigkeit für das Frühstück

mitbringen kann. Das interkulturelle Elterncafé ist eine regelmäßige Veranstaltung der Evangelischen Familienbildungsstätte der Diakonie Altholstein und wird von zwei pädagogischen Fachkräften betreut. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung nicht erforderlich.

Nähmaschinen-Center

über 40 Jahre - Reparaturen aller Fabrikate -

An- und Verkauf • Haushalts- und Industrienähmaschinenn Bahnhofstr. 15a • Kaltenkirchen

www.naehmaschinencenter-kaki.de • Fax/Tel. 0 41 91 / 33 08


Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt

Kaltenkirchen. Der Kaltenkirchener Ring veranstaltet zum 33. Mal den Kaltenkirchener Weihnachtsmarkt und lädt am Wochenende von Freitag, 9., bis Sonntag, 11. Dezember, zum stimmungsvollen Erlebnis rund um das Rathaus ein. Nachdem im vergangenen Jahr der Coca Cola Truck mit Weihnachtszirkus viele tausend Besucher begeistert hat, wird die Tradition des Weihnachtsmarktes durch den Ring in diesem Jahr fortgesetzt. Die Besucher dürfen sich wieder auf über 60 Aussteller mit verschiedensten Waren, Speisen und Getränken freuen, ebenso wie auf den Kunstmarkt im Rathaus, bei dem über 20 Kunsthandwerker ihre Werke präsentieren werden. Natürlich fehlt auch in diesem Jahr nicht das engagierte Bühnen- und Begleitprogramm, das die Organisatoren zusammengestellt haben. Das reicht vom umfangreichen, musikalischen

Liveprogramm auf der zentralen Bühne mit dem Chor Soateba, über den Weihnachtsmann, der Geschichten liest, dem großen Schülerchor mit 50 Kindern, zu Darbietungen vom Blasorchester Kaltenkirchen und dem Duo „Wechselbeat“ mit der Sängerin Jana. Der Bereich vor der Bühne ist sogar überdacht, die Besucher können hier auch bei Regen zuschauen. Am Sonnabend können die Besucher in der Kernzeit von 16 bis 21 Uhr ein beeindruckendes Stelzentheater mit beleuchteten Feen auf dem Weihnachtsmarktgelände erleben. Kleine Naschis verteilt der Weihnachtsmann an allen drei Tagen an die Kinder. Der Ring hat zusammen mit der Gärtnerei Heesch aus Oersdorf eine kleine Krippe mit Lämmern organisiert, die auch gestreichelt und gefüttert werden können. Dazu gibt es erstmalig auch einen Tannenbaumverkauf. Gleich daneben gibt es ein interessantes Pagodenzelt, in dem

Das beeindruckende Stelzentheater zeigt beleuchtete Feen.

Hobby-Imker die Möglichkeit anbieten, eigene Kerzen aus Bienenwachs ziehen zu können. Dort kann man auch den

ersten Kaltenkirchener Weihnachtsmarkt-Honig in der limitierten Auflage 2016 erwerben. An allen drei Tagen ha-

Foto hfr

ben die Gäste die Auswahl aus einem umfangreichen Speisenangebot. Eddelaker Baumstrietzel locken ebenso

zum Verweilen wie der Food Truck aus Lübeck mit Gourmetburgern nach eigenen Rezepten, eine mittelalterliche Bäckerei, Asias- und diverse Grillspezialitäten, frische Mutzenmandeln und Backwaren, französische Crèpes, Kartoffelpuffer und Grünkohl. Zudem präsentieren sich wieder Kaltenkirchener Vereine wie die Kaltenkirchener Turnerschaft, FSC Kaltenkirchen, Rotarier, Lions, Förderverein KT. Mit dabei sind auch drei Schülerfirmen des Gymnasiums, an deren Ständen aus alten Fahrradschläuchen Hundeleinen oder aus alten Flaschen Dekolampen entstehen. Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt am Freitag, 9. Dezember, von 17 bis 23 Uhr, Sonnabend, 10. Dezember, von 14 bis 24 Uhr, am Sonntag, 11. Dezember, von 14 bis 18 Uhr. Kontakt für Standplätze unter Telefon 04191/958275 oder E-Mail an ahrens@kaltenkirchener-ring.de.

Großer Andrang um die neue Feuerwehrhalle

Kaltenkirchen (gug) Auf dem ersten Adventsmarkt rund um die neue Feuerwache in der Süderstraße gab es einen richtigen Besucherandrang. Parkplätze gab es trotz des großen Geländes kaum noch. Die Fahrzeughalle war für die verschiedenen Stände leergeräumt worden. Auch vor den Hallen tummelten sich die Besucher an Glühweinständen und dem Lagerfeuer mit Stockbrot für die Kinder. Innen hatten verschiedenste Institutionen und Kunsthandwerker aus Kaltenkirchen ihre Stände aufgebaut und boten allerhand Selbstgemachtes an. Selbst Jochen Lehfeld von Jochens Elch-OThek wurde angesichts der

Menge mit seiner Rentierfellmütze mächtig warm. An seinem Stand bot er Schmuck aus Finnland, Weckgläser mit selbstgepflückten Preiselbeeren aus der finnischen Tundra und selbstgefertigte Lampen aus Baumrinde. Rainer und Beate Bormann aus Nützen kauften bei ihm selbstgemachten Baumschmuck aus Holz. Dustin Schulz, Markus Gercken und Steven Ott betreuten gemeinsam einen Stand von der Produktionsschule Segeberg und dem Regenbogen e.V., Kaltenkirchen. Bei ihnen gab es Mosaikarbeiten, Fröbelsterne und auch eine selbstgemachte originelle Garderobe aus Treibholz und altem SilberBesteck als Haken. Stefanie

Günther und Leonie Schmeling ließen sich bei Muthoni Schneidewind den leckeren, milden Chania Coffee schmecken. Der Kaffee stammt aus fairem Anbau, mit seinem Verkauf wird die Schulbildung der Kinder in Kenia gefördert. Spaß hatte auch Arjen Brück. Er brannte mit Hilfe seines Vaters Martin seinen Namen in ein Holzbrettchen. Lara, Leah und Aline aus Oersdorf ließen sich von Imker Erik Asmus zeigen, wie man Honigkerzen in eine Kautschukform gießt. Ein Publikumsmagnet war das Kaltenkirchener Blasorchester mit seinem Weihnachtsliederrepertoire, das für ordentlich Stimmung in der Feuerwehrhalle sorgte.

Beate und Rainer Bormann entschieden sich für den Weihnachtsschmuck aus Holz von Jochens Elch-O-Thek. Fotos gug

Martin Brück half seinem Sohn Arjen den Namen in ein Holzbrettchen zu brennen.

Konzert mit dem Chor’82 Kaltenkirchen. Dieses Jahr gibt der Kaltenkirchener Chor’82 sein traditionelles Weihnachtskonzert am Sonntag, 18. Dezember, um 18 Uhr in der Micheliskirche. Unter der Leitung von Sabine Mennerich wird ein Programm präsentiert, das bekannte weihnachtliche Liedsätze aus mehreren Jahrhunderten bietet, teils in moderner Fassung,

sowie Teile des „Oratorio de Noël“ von Camille SaintSaëns und das „Gloria Deo“ von John Leavitt. Außerdem ist der Auftritt des Kinderchores „C’Ohrwürmer“ mit seiner Leiterin Nicole Hoesch ein fester Bestandteil des Weihnachtskonzertes. Einlass ist ab 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, der Chor freut sich aber über eine Spende.


Lokales nord express

30. November 2016

5

Mit Sparen zum E-Bike Henstedt-Ulzburg (gug) Gewinnsparen bei der Raiffeisenbank eG lohnt sich – für sich und andere. Schon mit einem kleinen Betrag, mit sechs Euro monatlich ist man dabei, davon werden 4,50 Euro gespart und 1,50 Euro sind der Losbeitrag. Rund ein Viertel der Losbeiträge fließen jährlich als Reinerträge in die Bank zurück und werden als Spenden an gemeinnützige Vereine und Organisationen im Geschäftsgebiet übergeben. In diesem Jahr werden es rund 69000 Euro sein. Gewinnsparerin Iris Lücke aus Henstedt-Ulzburg hatte Glück mit ihrem Los, sie gewann bei der letzten Quar-

Sticker von Handballern geboten. Vorangegangen waren Fotoshootings mit allen Mannschaften. Erika Grau hat dazu um die 3000 Bilder gemacht, bearbeitet, freigestellt und druckfähig aufgearbeitet. Fabian Hinzer hat die grafischen Arbeiten erledigt. „Das Album und die Sticker, beides aufgelegt von der Berliner Firma SickerStars.de sind einfach super geworden. Wir wollen damit für alle FROGS und FROGGIES ein einmaliges Erinnerungsstück präsentieren, etwas für unsere Gemeinschaft tun und natürlich auch unsere Handballkasse entlasten“, sagt Wulf Winterhoff, Abteilungsleiter der Handballer. Von jedem gekauften Album und jeder gekauften StickerTüte geht ein Obolus in die Handballkasse. „Wir freuen

uns besonders darüber, dass wir von Herrn Domke, Inhaber des gleichnamigen EDEKA Marktes, eine so großartige Unterstützung bekommen“, freut sich der Abteilungsleiter. Die Alben und Sticker werden nach dem Wochenende exklusiv nur bei EDEKA Domke zu haben sein. Am kommenden Wochenende lädt die Handballfamilie der FROGS möchte zu einem kleinen und gemütlichen Weihnachtsmarkt einladen, der ebenfalls am 3. und 4. Dezember für alle Gäste geöffnet hat. Hier wird es warme Getränke, Leckereien und jede Menge Spiele geben, bei den Jung uns Alt auch noch etwas gewinnen können. Der Weihnachtsmarkt begleitet auch noch die sportlichen Highlights des Wochenendes.

Besonderes Kunsthandwerk Alveslohe (gug) Der Kunsthandwerkermarkt auf dem Eichenhof der sozialpädagogischen Lebensgemeinschaft e.V. zog wieder viele Besucher an. An den zahlreichen Ständen suchten die Männer, Frauen und Kinder das eine oder andere Geschenk für Weihnachten oder ließen sich einfach nur gemütlich bei Kaffee, Kuchen und leiser Klaviermusik auf das erste Adventswochenende einstimmen. Dafür gab es an einem mehrere Meter langen

Kuchenbüffet über 20 verschiedene Kuchen und Torten. Da fiel manch einem die Wahl schwer. Zusammen mit den Bewohnern des Eichenhofes hatte Isabell Fischle in der Keramikwerkstatt kleine, niedliche Häuser, Zwerge und andere Figuren sowie Burgen mit beleuchteten Türmen getöpfert. Außerdem gab es selbstgemachte Filzpuppen und besonders hübsche, bunte Kerzen. Die gefielen auch Victoria Höge. Sie leistet im Eichenhof ihr freiwilliges so-

Thilo Viktorin und Alina Leßmann vom Kaltenkirchener Gymnasium boten beim Kunsthandwerkermarkt auf dem Eichenhof ihre besonderen Hundeleinen „Barking Belts“ aus gebrauchten Anschnallgurten an. Foto gug

Sven Kronemann

Ihr Medienberater für Nahe, Hartenholm und Umgebung. Hamburger Straße 26, 23795 Bad Segeberg Telefon 04551/904-15, Fax -85 sven.kronemann@segeberger-zeitung.de

Iris Lücke freute sich über ihr neues E-Bike und die Blumen, beides überreichte ihr Kundenbetreuer Patrick Wiermann. Foto gug

Henstedt-Ulzburg. Die Handballabteilung des SV Henstedt-Ulzburg geht neue Wege und veröffentlicht mit einer Kick-off-Party ein eigenes Sticker-Sammelalbum. Dem Vorbild großer Sportereignisse wie der FussballWeltmeisterschaft folgend hat die Handballabteilung mit großer Unterstützung des örtlichen EDEKA-Marktes Domke ein eigenes StickerSammelalbum aufgelegt. Auf 443 Sammelstickern wurden alle Handballerinnen und Handballer der Abteilung und der HSG Nord/HU verewigt. Am Sonnabend, 3. Dezember und am darauf folgenden Sonntag werden das Album und die Sticker nun endlich im Foyer der Sporthallen am Alstergymnasium erstmalig öffentlich zum Verkauf an-

talsauslosung beim Gewinnsparen ein Smart E-Bike im Wert von 2000 Euro. Sie freute sich riesig über ihren unverhofften Gewinn. Seit gut einem Jahr nimmt die Henstedt-Ulzburgerin bei dem Gewinnsparen mit zwei Losen teil und hatte gar nicht damit gerechnet, so schnell zu den Gewinnern zu gehören. Übergeben wurde das Rad von ihrem Firmenkundenbetreuer Patrick Wiermann, der ihr bei der Gewinnübergabe noch einen tollen Blumenstrauß überreichte. Bei der Quartalsauslosung im Dezember ist der Hauptgewinn übrigens ein Porsche Boxter. Lose können in allen Filialen erworben werden.

ziales Jahr ab und kaufte gleich mehrere von den Kerzen. Etwas ganz besonderes gab es bei dem Stand von „Kvartier minne-colson“, dem Varieté der Künste. Hier bot Marie Weber aus dem hauseigenen Verlag handgefertigte Unikatauflagen von Büchern an, Briefumschläge und Notizblöcke aus PapierVerpackungsmaterial und alten Landkarten. „Man hat so viel Papier im Haushalt, warum soll man das alles wegwerfen, das ist ökologisch nicht sinnvoll“, meinte die junge Frau. Das fand auch Simone Damak aus Hamburg: „Da bekommt ein Buch doch wieder eine ganz andere Wertschätzung mit diesem liebevollen Einband.“ Nachhaltigkeit bei Rohstoffen war auch das Thema am Stand von Thilo Viktorin und Alina Leßmann. Die beiden gehen auf das Gymnasium Kaltenkirchen und haben bei dem Junior Projekt in ihrem WipoProfil mit 15 anderen engagierten Schülern ein eigenes Unternehmen gegründet. Damit stellen sie individuelle Hundeleinen und Halsbänder aus alten Anschnallgurten her, die „Barking Belts“. Diese können auf Wunsch auch mit Namen des Hundes bedruckt oder bestickt werden. Selbstgenähte bunte Kissen mit Naturfüllungen, wie Buchweizenschalen, Amarranth, Trauben- oder Kirschkernen bot Irene Szalla aus Leezen an.

nord express


6

nord express Lokales

30. November 2016

Die Vernissage krönte das Lichterfest der Kinder Sülfeld (zie) „Diese Vernissage ist der Höhepunkt des Jahres“ erklärte Birgit Carlson, die 52-jährige Leiterin der Sülfelder Kindertagesstätte „Beste Freunde“, bei der Eröffnung der Ausstellung der Kunstwerke der Kindergarten-Kinder am Freitag. Das Gebäude der Kindertagesstätte und das Außengelände waren mit 400 bis 500 Besucherinnen und Besuchern so voll und gut besucht wie selten zuvor. Der Eingangsbereich und die Räume der Kindertagesstätte der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde waren anlässlich der ersten Vernissage in der KiTa mit Kerzen und Lichterketten festlich geschmückt und der Geruch von alkoholfreiem Punsch und schmackhaften Grillwürsten erfüllte die Luft.

pischen Spiralen haben die Kindergartenkinder auch bunte Miniatur-Häuser mit vielen natürlichen Elementen entworfen und gebastelt. Wichtig war Renate Cobstien, dass die Kinder nicht nur „nachmalten“, sondern dass sie sich von den Arbeiten und Botschaften Hundertwassers inspirieren ließen, um dann etwas Eigenes zu gestalten. Das Projekt war durch die Spenden des „Fördervereins Kirchliches Leben in Sülfeld“ möglich gemacht worden. Siegfried Huss war als Kassenwart des Fördervereins bei der Vernissage mit seiner Frau Heike anwesend und auch er war hoch erfreut über die hohe Qualität der Kunstwerke der Kinder. „Insgesamt fördern wir verschiedene soziale Einrichtungen in der Gemeinde Sülfeld mit jährlich knapp 10.000 Euro“, teilte Siegfried Huss mit. „Wir fördern Musikerziehung, Konzerte, Ausund Fortbildungen und wir kümmern uns auch um die Bedürfnisse von Menschen in Not und von Flüchtlingen“, erläuterte der Kassenwart. „Die Kindertagesstätte unterstützen wir mit 1.000 Euro im Jahr. Es ist toll, dass solche herausragenden Ergebnisse erzielt werden“, so Huss. Nach der offiziellen Eröffnung genossen die Besucher alkoholfreien Punsch und Bratwürste, der Chor der KiTa sang einige Lieder mit Begleitung der Erzieherinnen Anja Behrens an der Gitarre und Katy Rosenthal. „Das Foto zie Projekt war ein riesiger Erfolg“, sagte Birgit Carlson.

Im November hatten sich 40 angehende Schulkinder in vier Gruppen mit dem Leben und den Werken des berühmten Künstlers Friedrich Stowasser, besser bekannt als Friedensreich Regentag Dunkelbunt Hundertwasser, beschäftigt. Die freiberuflich tätige Erzieherin Renate Cobstien (59) leitete das Projekt und war sehr angetan von dem Engagement und der Freude der Kinder: „Die Kinder waren an jedem Tag mit Begeisterung bei dem Projekt dabei. Das war eine ganz große Leistung der Kinder. Sie haben die Lebens-Spiralen mit Glasschmucksteinen entsprechend ihres Alters verziert und haben dabei ihre Kreativität erkundet und ausgedrückt.“ Neben Bildern der für den Künstler Hundertwasser ty-

Beim Lichterfest hatten die Kinder viel Spaß.

Schulkinder packten Weihnachtspakete für Kinder

„Kinder helfen Kindern“, so lautet das Motto der international tätigen Kinderhilfsorganisation Adra. Diesem Leitspruch folgend packen seit fast 20 Jahren Hartenholmer Grundschulkinder Weihnachtspakete für bedürftige Altersgenossen in osteuropäischen Ländern. „In diesem Jahr werden die Pakete per Lkw in die Ukraine transportiert und vor Ort an die Empfänger verteilt“, erklärte Lehrerin Ingrid Bollmann. Gefüllt werden die Geschenkpakete unter anderem mit Spielsachen, Bastel- und Schulbedarf, Hygieneartikeln, Schals,

Vorlesen für Grundschüler Bad Bramstedt. Am Donnerstag, 1. Dezember, um 16 Uhr können es sich Kinder der ersten und zweiten Klassen in der Bücherei, „Alte Schule“, Maienbeeck 11, vorderer Eingang, gemütlich machen und bei einer Vorlesegeschichte entspannen. Der Eintritt ist frei.

Socken, Mützen und Handschuhen sowie Süßigkeiten. Federführende Initiatorin der Hilfsinitiative war vor über 20 Jahren die inzwischen pensionierte Lehrerin Valentina Gösch. Sie ließ es sich jedoch nicht nehmen, das Ergebnis der diesjährigen Aktion in Augenschein zu nehmen. „Ich bin sehr glücklich. Über 40 Kinder haben Pakete gepackt und damit einen kleinen aber wichtigen Beitrag geleistet, der ihren Altersgenossen in der Ukraine sicherlich viel Freude bereiten wird“, freut sich Valentina Gösch. ach

Segeberger Schüler können zum Austausch nach England Bad Segeberg. Bei zwei Internationalen Ferienfahrten nach England in den Oster- und Sommerferien des nächsten Jahres mit dem Deutsch-Britischen Schüleraustauschdienst können wieder Mädchen und Jungen aus Bad Segeberg teilnehmen. Die beiden Fahrten werden nach Broadstairs an der englischen

Südost-Küste führen. Mädchen und Jungen zwischen zehn und 19 Jahren mit mindestens einem halben Jahr Schulenglisch können sich per E-Mail an den DeutschBritischen Schüleraustauschdienst wenden unter info@englandaustausch.com. Alle Informationen werden dann übersandt.


Lokales nord express

30. November 2016

Zwei Auszubildende von Klinck platzieren sich ganz nach vorn

Kiel/Bad Segeberg. Zum alljährlichen Lehrlingsund Preisfrisieren der Friseur Klinck GmbH in den Stadtwerken Kiel reisten auch alle Auszubildenden, die Kollegen aus dem Salon, Verwandte und Freunde der Friseursalons aus Bad Segeberg und Trappenkamp, um sich dem Wettkampf zu stellen und atemberaubende Kreationen zu schaffen. In verschiedenen Kategorien zeigten die betriebseigenen Auszubildenden wieder ihr Können, zu

verschiedenen Themen in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Die Bewertung der Teilnehmer übernahm auch dieses Jahr wieder eine Fach-Jury. Die Gewinner in diesem Jahr überzeugten mit ihren kreativen Arbeiten zu den ausgeschriebenen Themen: Für das 1. Lehrjahr hieß das Thema Rockabilly, für das 2. Lehrjahr Cosplay und das 3. Lehrjahr hatte das Motto Steampunk. Auch Vertreter aus der Politik, der Wirtschaft, den Be-

rufsschulen besuchten das einmalige und traditionsreiche Event. Nachdem WolfDieter Klinck die Veranstaltung eröffnet hatte, sprach auch der amtierende Oberbürgermeister Kiels, Dr. Ulf Kämpfer, Grußworte. Die Moderation der Veranstaltung übernahm die neue Regional Direktorin Tanja Casimir, die seit kurzem für den vertrieblichen Bereich der Friseur Klinck GmbH verantwortlich ist. Für heitere Stimmung sorgte der Comedian Andres

Schauder vom Lüdemann Theater. Er sinnierte über nonverbale und verbale Kommunikation – der Zuhörer bekam sprichwörtlich einen Spiegel vorgesetzt. Ein weiteres Highlight der Veranstaltung war die Klinck Hausmesse. Dort boten namhafte Industriepartner friseurexklusive Produkte zu wahren Schnäppchenpreisen an. Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein paar Gewinner aus dem Salon in Trappenkamp und Bad Segeberg:

Den 2.Platz, erster Durchgang, im ersten Lehrjahr erreichte Ali- Den 2.Platz im ersten Lehrjahr, zweiten Durchgang, belegte Ericia Bach (Zweite von rechts), Cut & Cash-Salon Trappenkamp. ka Schwarz (rechts), Klinck-Salon Bad Segeberg (Platz 2). Fotos hfr

Weihnachtliches für innen und außen Kellinghusen (gug) Eine riesige Auswahl an Weihnachtsartikeln für außen und innen erwartete die Kunden bei gemütlichem Einkauf mit Glühwein und heißem Kakao im Hagebaucentrum, Neuer Kamp 32. Kerzen in allen Farben und Ausführungen, Schleifenbänder, Schalen, Wichtel, Elche, Laternen in groß oder klein, Baumschmuck und riesige beleuchtete, bunte Papiersterne für die Fenster. Das Angebot wurde gut angenommen, denn so manchem fehlte vor dem 1. Advent doch noch so allerlei Dekorationsmaterial oder etwas Leuchtendes für den Gar-

ten. Gerade hierfür hält das Hagebaucentrum ein besonders großes Sortiment bereit. Lichterketten oder –netze, Leuchtstäbe in allen Farben sowie beleuchtete Figuren. Dieter Grafe aus Kellinghusen suchte noch das Passende für seinen Garten und entschied sich letztlich für ein paar kleine von innen beleuchtete Vögel. Auch die Pastoren Ulrike und Alexander Wohlfahrt aus Brokstedt nutzten die Möglichkeit noch nach etwas Dekorativem für den Advent zu suchen. „Ausgerechnet uns passiert so etwas“, lachte Ulrike Wohlfahrt.

Dieter Grafe war sich zunächst nicht ganz sicher - Weihnachtsmann oder Vögel. Letztlich kaufte er beleuchtete Vögel für den Garten. Foto gug

Advents-Chorkonzert Oering. Der gemischte Chor Harmonie Oering von 1887 gibt am Sonnabend, 3. Dezember, um 18 Uhr in der Apostel-Johannes-Kirche zu Oering ein Adventskonzert. Unter der Leitung von Tomek Harkot, werden im Wechsel mit den Gastchören und den Zuhörern neben traditionel-

len und bekannten Weihnachtsliedern, wie White Christmas, auch bekannte Chorwerke wie die Weihnachtsmotette von Fridrich. Silcher und das Ave Verum Corpus von W.A. Mozart gesungen. Es gibt Pausensnacks. Der Eintritt ist frei, der Chor freut sich über Spenden.

7


8

nord express Lokales

Eine prächtige Tanne für den Dorfplatz Eine sechs Meter hohe, prächtig gewachsene Tanne begleitet die Hartenholmer durch die Vorweihnachtszeit. Auf dem Dorfplatz wurde der mächtige Baum durch die Gemeindearbeiter Thomas Arps und Robert Quade aufgestellt. Gestiftet wurde er von Dorian und Ribanna Mehrkens. Diese waren im Sommer in ihr Eigenheim am Moorweg gezogen. Auf dem Grundstück nahm die riesige Tanne zu viel Platz ein. Sie musste weichen. „Wir sind so

froh, dass sie nun einen guten Zweck erfüllt“, sagte das Ehepaar. Geschmückt wurde der Baum erstmals von den örtlichen Landfrauen. Kirstin Rosenhagen (v.l.), Ellen Möller, Maren Schümann, Birgit Wolf sowie Birgit Hartmann mit Emely übernahmen diese Aufgabe. Leuchtend gelbe Stern sowie Engelfiguren aus Holz hatten Hans-Uwe und Ewald Hartmann ausgesägt und wetterfest lackiert. Zusammen mit großen Christbaumkugeln sowie roten Schleifen zieren sie

jetzt die Tanne. Damit auch die von der Gemeinde neu angeschaffte Lichterkette richtig platziert werden konnte, war Udo Möller vom Waldgut in einem Fahrzeug mit Hubarbeitsbühne gekommen. In luftiger Höhe arbeitete Robert Quade und sorgte so zusammen mit den Damen für ein glänzendes Ergebnis. Am Sonntag, 4. Dezember, 18.30 Uhr wird hier das Tannenbaumsingen mit den Kindern der Grundschule durchgeführt. Foto und Text pa

Zwei neue Sitzbänke für den Rathausgarten Der Vorsitzende des Fördervereins für Patientenbetreuung und Gesundheitspflege in Kaltenkirchen e.V., Klaus Stuber, übergab jetzt gemeinsam mit der ersten stellvertretenden Vorsitzenden, Renate Oetjens, zwei hochwertige Sitzbänke für den Rathausgarten an Bürgermeister Hanno Krause (Foto). Die Sitzbänke sind mit ihrer Sitzfläche seniorengerecht. Darauf haben die Vorsitzenden, die auch gleich-

zeitig im Vorstand des Seniorenbeirates aktiv sind, großen Wert gelegt. Der am 15. März 1999 gegründete Patientenförderverein Kaltenkirchen widmet sich vorwiegend der Unterstützung von Patienten-Selbsthilfegruppen, örtlichen Hilfen für Sterbende und Mitbetroffene und bei der ambulanten Palliativ-Versorgung von Patienten. Er kümmert sich auch um Spenden für die Anschaffung von Defibrillatoren

für Einrichtungen oder um die Ausstattung von Rettungswagen mit Teddybären für verletzte Kinder. Bürgermeister Krause bedankte sich bei den Vertretern des Fördervereins für die Spende im Wert von über 3000 Euro. „Diese Bänke ergänzen hervorragend die Gestaltung des Gartens und laden zum gemütlichen Verweilen an dem neu erstellten Rathausteich ein.“ Foto und Text: hfr

Mit dem Sozialverband zum Kieler Weihnachtsmarkt Henstedt-Ulzburg. Am Mittwoch, 7. Dezember, unternimmt der Sozialverband Henstedt - Ulzburg eine Tagesfahrt zum Kieler Weihnachtsmarkt. Gestartet wird um 8 Uhr in Henstedt - Ulzburg, dann führt die Reise zunächts nach Marne. Dort erwartet die Reisegruppe das Team Vom Restaurant „Am Alten Bahnhof“ mit einem

Enten und Gänsebrustessen serviert. Danach geht es weiter nach Kiel zum Weihnachtsmarkt. Dort steht ausreichend Zeit zur Verfügung, um den Weihnachtsmarkt zu erkunden. Am späten Nachmittag ist die Abreise geplant, es geht ins „Landhaus Saggau“ in Ellerau. Dort findet die Fahrt in einem gemeinsamen Abendessen den Ab-

schluss. Die Kosten pro Teilnehmer betragen 45 Euro. Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Es gibt verschiedene Zustiegsmöglichkeiten wie am Ulzburg Bahnhof um 7.40 Uhr. Verbindliche Anmeldungen bis zum Freitag, 2. Dezember, an Evelyne Gaevert unter Telefon 04193/ 92966 oder Joachim Bock unter 0173/8281635.


Lokales nord express

30. November 2016

Interessante Hard- und Softwareangebote Bad Segeberg (pks) Wer noch auf der Suche nach einem High Tech- Geschenk ist, der sollte sich mal in dem „Special X-Mas“ Angeboten bei Herbst und Kost computer solutions in der Kurhausstraße 46 umschauen. Michael Herbst und Thorsten Kost warten dort zusammen mit ihren Mitarbeitern mit interes-

An jedem Abend eine Geschichte

HD-Auflösung präsentiert. Das Terra-Pad gibt es bis zum 31. Dezember dort zum Aktionspreis. Geöffnet hat Herbst&Kost von montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 18 Uhr, sonnabends von 9 bis 13 Uhr. Kontakt unter Telefon 04551/ 967616 und per E-mail an info@herbstundkost.de.

Gerda Wriggers (links) und Renate Mohr organisieren zusammen mit Rita Lübke-Hahn für die Kirchengemeinde ab dem 1. Dezember im Blockhaus am Hartenholmer Waldkindergarten einen „Lebendigen Adventskalender“. Foto pa

Hartenholm(pa) Erstmals wird es auch in Hartenholm eine Adventskalenderaktion geben. Die Kirchengemeinde Todesfelde, zu der Hartenholm gehört, hat es in dem Nachbardorf schon seit Jahren vorgemacht, wie die Vorweihnachtszeit mit tägliThorsten Kost zeigt hier das kleine Convertable von Terra, das chen kleinen Treffen als Teil als Tablet und als Notebook benutzt werden kann. Foto pks der Vorfreude auf das Weihsanten Neuheiten auf. So bietet etwa das „Convertable“ von Terra eine moderne Nutzung als Tablet und Notebook zugleich - und das in zwei Größen. „Das Notebook wird in Sekundenschnelle und mit einfachem Umklappen zum Tablet und umgekehrt“, erklärt Thorsten Kost. Das „kleine“ Convertable ist in der Zollgröße 11 spritz-, staub- und sturzgeschützt und ist auch in 15,6 Zoll bis zum 6. Januar zu einem Sonderpreis bei Herbst&Kost zu erhalten. Ebenso interessant ist das Windows Tablet von Terra, das sich in der Größe 10,1 Zoll mit allen Notebookfunktionen und in Full

Weihnachtsmärktchen Weddelbrook. Zum traditionellen Weihnachtsmärktchen am Sonnabend, 3. Dezember, ab 16 Uhr am und im Dorfhaus lädt der Kulturausschuss der Gemeinde ein. Nicht nur Einheimische, auch Gäste von außerhalb sind willkommen. An den Buden werden unter anderem Erbsensuppe, Bratwürste, Waffeln und Crêpes angeboten. Selbstverständlich gibt es auch wärmende Getränke wie Glühwein und Kinderpunsch. Ab 17 Uhr wird der Mönkloher Chor auftreten. Kinder dürfen hinter dem Dorfhaus auf Ponys reiten, drinnen werden derweil Kerzen aus Bienenwachs gerollt.

Klönschnack op Platt Fitzbek (gug) Die Plattdeutsche Sprache sollte gepflegt werden und es gibt so viele wundervolle und unterhaltsame Geschichten - unter diesem Motto wollen Inge Thies und Ellen Schröder gemeinsam mit anderen Themen op Platt erweitern, die Spaß an der typisch norddeutschen Mundart haben. Einige Ideen, wie regelmäßig Klönschnack op Platt, Lesen und Schreiben op Platt, Theater, Film und Kino, Musik oder Vorlesungen op Platt sind bereits vorhanden. Jeder, der noch andere Einfälle für diese urtümliche Sprache oder Freude in der Gemeinschaft der mit de Plattsnakers hat, kann einfach ohne Anmeldung vörbi kommen am Donnerstag, 8. Dezember, Klockenschlag 19 Uhr, bi Ellen Schröder, Dahlenweg 5.

9

nachtsfest gestaltet werden kann. Renate Mohr und Gerda Wriggers haben die Idee aufgenommen und zusammen mit Rita Lübke-Hahn umgesetzt. Am Donnerstag, 1. Dezember, ist ab 18.30 Uhr die erste Zusammenkunft im Blockhaus des Waldkindergartens an der Fuhlenrüer Straße.

Bis zum 23. Dezember wird hier die Geschichte „Der kleine Esel Ben und die Reise nach Bethlehem“ von Rebecca Lenz erzählt. Der Esel berichtet von 24 Etappen seines Weges mit Maria und Josef und von den Menschen, die ihnen dabei begegnen. „Wir hatten keine Mühe damit, 16 Frauen und zwei Männer als Vorleser zu finden“, erzählten Renate Mohr und Gerda Wriggers. Sie hoffen auf eine gute Resonanz auch bei den Zuhörern. Damit der fortlaufenden Geschichte auch Zuhörer folgen können, die nicht jeden Tag dabei sein können, gibt es im-

mer eine kurze Einführung. In der Evangelisch-Lutherischen Kindertagesstätte ist das gemütliche Blockhaus Treffpunkt der Waldgruppe, bevor deren Jungen und Mädchen jeden Tag in die Natur gehen, um dort den Vormittag über betreut zu werden. Nun können sie und alle anderen Freunde des Advents jeden Abend eine gemütliche Zeit verbringen. Nach dem Lesen der Kapitel aus dem Buch kann gesungen und erzählt werden, es gibt Kinderpunsch und Kekse. Mit einem Gebet endet nach einer guten halben Stunde die Zusammenkunft.


Dramatische Stimmung und erstklassiger Gesang

Bad Bramstedt (ro). Wenn sich Gesang, Tanz und Geschichte zu einem beeindruckenden Bild zusammenfinden, dann hat ein Musical einen großen Moment. Der kann still sein: Wenn die traurige Hauptfigur singt und dazu eine junge Balletttänzerin auftritt. Er kann überwältigend sein, wenn die schöne Frau aus einem überdimensionalen, goldenen Bilderrahmen schreitet. Je mehr solcher Momente, gern auch welche, die gute Laune verbreiten, und je bekannter die Lieder, desto leichter hat es das Stück, sein Publikum von den Stühlen zu holen. Aber Astrid Maschmann, Chefin der Musical Dance Company, hatte zum 20-jährigen Bestehen ihrer Truppe nicht eben leicht verdaulichen Stoff ausgesucht. Dass im Stück keine Gassenhauer mit Wiedererkennungswert vorkommen, machte es nicht einfacher. Dramatisch, düster und laut ging es über weite Strecken zu. In Bad Bramstedt führte die Musical Dance Company am Wochenende zu ihrem 20-jährigen Bestehen „Die Kaiserin von Österreich“ auf. Genau, „Sissi“, und damit ist natürlich auch schon der Erwartungshorizont vorgegeben: schöne Kleider, schöne Frau, die am Hofstaat leidet, kaiserliche Wiener Pracht des 19. Jahrhunderts. Und genau diese Kitschbilder vermeidet das Stück weitgehend. Es arbeitet die düsteren Seiten der Geschichte heraus, erzählt die

Alice Maschmann mit einer Balletteinlage zu einem Lied von Elisabeth (Finja Bugaj).

Hingabe der Kaiserin Elisabeth an den Tod als die eigentliche Liebesgeschichte, kolportiert und kommentiert von ihrem Mörder persönlich, der als Erzähler auf der Bühne durch das Stück führt. An Mühe und guten Ideen fehlt es nicht. Eigens für den Tod wurde ein absenkbarer Steg auf der Bühne installiert, die Kleider wallten und die Uniformen blitzten. Die Hochzeitsgesellschaft betrat die Bühne durch den Saal, Nebelwerfer und buntes Licht sorgten für dramatische Stimmung. Aber das Stück zwang Maschmann als Regisseurin, auf eine ihrer Stärken weitgehend zu verzichten: ge-

tanzte Massenszenen. Nicht einmal bei der Hochzeit durfte ausgiebig im Walzertakt geschwelgt werden; dafür war es zu wichtig, die Ablehnung der Kaiserin bei Hofe zu demonstrieren. „Ich bin beeindruckt, was man auf die Bühne stellen kann, das sind ja alles Laien“, lobte Anita Guhl bei der Premiere am Freitag in der Pause. „Die Geschichte von Sissi beeindruckt ja immer wieder“, fand ihr Mann Rainer. „Die Deko, die Kleider, das war toll“, urteilte Doris Thormählen aus Lentföhrden. „Ganz toll war die junge Tänzerin“, lobte ihre Freundin Erika den Ballettpart von Ali-

Stadtwerke spendieren Pullover Bad Bramstedt (gug) Marineblau sind die neuen Sweatshirts für die Jugendlichen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bramstedt. Auf dem Rücken steht „Jugendfeuerwehr Bad Bramstedt“ und auf dem linken Oberarm das Logo der Stadtwerke Bad Bramstedt, denn die haben die 39 Pullover für die 30 Kinder und Jugendlichen im Alter zehn bis 18 Jahren sowie für die sieben Ausbilder gesponsert. „Zwei davon haben wir noch auf Zuwachs“, so Jugendfeuerwehrwart Frederik Babel. „Die Pullover können wir super gebrauchen, für unser Sommer-Zeltlager“, freute er

sich. Natürlich probierten die Jugendlichen schon einmal die für sich richtige Größe an. „Die jungen Kameraden von der Feuerwehr haben uns bei unserem Sommerfest in diesem Jahr auf dem Gelände des Wasserwerkes so gut geholfen und für die Sicherheit gesorgt. Das ist ein kleiner Dank gedacht für ihre Unterstützung“, erklärt Marc Fischer, Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Bramstedt. Am Sonnabend, 10. Dezember, hat die Jugendwehr ihren Aktions-Tag. „Da gehen wir in die Fun Arena in Henstedt-Ulzburg und weihen die neuen Sweashirts ein“, so Babel.

Foto ro

ce Maschmann. Viel Lob gab es für den Gesang. Der war erstklassig, kam allerdings vom Band und wollte nicht immer zu den Darstellern auf der Bühne passen. Schon gar nicht, wenn das Playback auch jungen, kostümierten Frauen kräftige Männerstimmen zudachte. Drei Aufführungen spielte die Musical Dance Company, alle zwei Jahre bringt die Truppe ein Musical auf die Die Jugendfeuerwehr freut sich über die neuen marineblauen Bühne des Kurhaustheaters. Sweatshirts die die Stadtwerke Bad Bramstedt durch deren „Das gehört zu Bad Bram- Geschäftsführer Marc Fischer (Mitte) gesponsert hat. Foto gug stedt“, fand Rainer Guhl. Seine Enkelin machte früher mit bei den Musicals. „Toll, was die Maschmann auf die Beine stellt“, lautete sein Fazit.


WunschliederGottesdienst Bad Bramstedt. Wieder lädt die Kirchengemeinde Bad Bramstedt zu einem Gottesdienst mit Wunschliedern ein. Eingebunden in einen gottesdienstlichen Rahmen wird viel Zeit zum Singen sein. Die Gottesdienstbesucher dürfen sich Lieder aus einem Adventsheft wünschen, die Ulf Lauenroth, der Kantor der Gemeinde, an der Orgel begleitet. Seit einigen Jahren bietet Pastorin Fenske diese Art des Gottesdienstes an, der gerade in der Adventszeit großen Zuspruch findet. Es ist eine schöne, feierliche Art, sich auf Weihnachten einzustimmen. Ebenfalls in dem Gottesdienst wird das Neue Ensemble, das Orchester der Gemeinde zu hören sein. Der Wunschlieder-Gottesdienst findet am 3. Advent, dem 11. Dezember, um 10 Uhr, in der Maria-Magdalenen-Kirche statt.

Weihnachtsfeier für Senioren Bad Bramstedt (gug) Die Stadt, die beiden Kirchen, die Feuerwehr sowie die Volkshochschule laden auch in diesem Jahr wieder gemeinsam alle Einwohner ab 70 Jahren zu einer Weihnachtsfeier ins Tryp Hotel Köhlerhof ein. Am Donnerstag, 6. Dezember, gibt es ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen. Danach können sich die Senioren auf lustige Unterhaltung mit Liedern und Aufführungen von Kindern freuen. Wer teilnehmen möchte, müsste sich bis zum 1. Dezember unter Telefon 04192/5060 im Rathaus oder bei der Volkshochschule unter Telefon 04192/7109 anmelden. Die Stadt bietet auch eine Abholhilfe für Gehbehinderte an.

Weihnachtsmarkt glänzt mit buntem Programm Bad Bramstedt. Pünktlich zum ersten Adventswochenende schmücken beleuchtete und mit roten Schleifen geschmückte Weihnachtsbäume die Innenstadt und stimmen schon einmal auf den kommenden Weihnachtsmarkt an diesem Wochenende ein. Die Besucher dürfen sich über ein umfassendes Programm freuen. Anders als im vergangenen Jahr findet der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr im Schloss, um den Roland bis hinunter zur Raiffeisenbank statt. Auf der Grünfläche vor der Raiffeisenbank wird es einen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt geben mit buntem Spektakel. Am Freitag, 2. Dezember eröffnet Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt mit den Jagd-

hornbläsern den Weihnachtsmarkt auf dem Bleeck. Musikalisch sorgen auf der Bühne vor dem Schloss der SeniorenRoland-Chor, eine Tanzvorführung der Amitys aus Weddelbrook und das Musikduo Nina und Hornsi für Kurzweile an diesem Abend. Am Sonnabend geht es dann ab 11 Uhr munter weiter im Programm. Wie es sich für Weihnachten gehört, liest Rosanna Rüder Märchen vor. Zahlreiche weitere musikalische und tänzerische Darbietungen gibt es auf der Bühne vor KiK. Wie in jedem Jahr ist auch wieder die Lucia-Formation aus Schweden dabei. Zum ersten Mal beteiligt sich auch der Kaisersaal mit einem Zelt auf dem Bleeck. Im Schloss haben die Landfrauen ihr

Café und oben im Schlosssaal gibt es Stände mit allerlei Dekorativem für Weihnachten. Die Initiative Weihnachtsmarkt sorgte auch in diesem Jahr für ein vorweihnachtliches Flair in der Innenstadt. Einige Geschäfte beteiligten sich an der Finanzierung und stellten einen leuchtenden Baum vor ihr Geschäft. Die Landfrauen Bad Bramstedt und Umgebung übernahmen die Dekoration mit den roten Schleifen und schmückten die Bäume. Um die Beleuchtung kümmerte sich Elektrotechnik Andreas Seller. Öffnungszeiten: Freitag, 2. Dezember 17 bis 22 Uhr; Sonnabend, 3. Dezember 11 bis 22 Uhr; Sonntag, 4. Dezember 11 bis 18 Uhr.

Das Programm auf dem Weihnachtsmarkt 2016 Bad Bramstedt. „Das Programm für den dreitägigen Weihnachtsmarkt finden Sie ebenfalls unentgeltlich in handtaschenfreundlicher Größe im >Fachgeschäft für Schreibwaren und Schulbedarf Findefuxx< am Kirchenbleeck," so Hartmut Heidrich, Sprecher der Initiative Weihnachtsmarkt. Hier das Programm: Freitag, 2. Dezember um 17 Uhr: Eröffnung durch Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt und die Jagdhornbläser. Anschließend singt der „Senioren-Roland-Chor" weihnachtliche Lieder. Um 18:00 Uhr: Die Amitys der „DANCEsensation" vom TSV Weddelbrook. Um 20:00 Uhr: Das Musik Duo „Nina und Hornsi". Zur Info siehe: www.nina-hornsi.de Sonnabend, 3. Dezember um 11 Uhr: Märchenerzählerin Rosanna Rüder. Um 12:00 Uhr: Chor und Big-Band-Orchester der Jürgen-Fuhlendorf-Schule. Um 13:00 Uhr: Märchenerzählerin Rosanna Rüder. Um 15:30 Uhr: „Wilde Musik" von der Jugendgruppe vom BT-Orchester. Um 16:30 Uhr: Amitys der „DANCEsensation" vom TSV Weddelbrook. Um 17:00 Uhr: Die „LUCIA-Formation" aus Schweden! Um 18:00 Uhr: Andacht in der Maria-Magdalenen-Kirche. Weitere Programmpunkte vom Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt auf der Grünfläche vor der Raiffeisenbank sind vor Ort. Sonntag, 4. Dezember um 13 Uhr: Die LUCIA-Formation aus Schweden. Um 14:00 Uhr: Märchenerzählerin Rosanna Rüder. Um 15:00 Uhr: Amitys der „DANCEsensation" vom TSV Weddelbrook. Öffnungszeiten: 2. Dezember 17 - 22 Uhr; 3. Dezember 11 - 22 Uhr; 4. Dezember 11 - 18 Uhr.

„Flamenko Rock“ mit den Soltoros Bad Bramstedt (gug) Am Sonnabend, 3. Dezember, gibt es ab 20 Uhr Kneipenmusik vom Feinsten in der Klönstuv, Landweg 29. Die Band „Soltoros“ spielt Musik mit spanischem Touch und viel Lebensfreude. Das Trio besteht aus der laut- und ausdrucksstarken, mehrsprachigen Sängerin Peggy Sunday, dem Gitarristen Torsten Ziemann, der der spanischen Gitarre auch rockige Klänge entlockt und Jens Bruns dem

Trommler, der mit inbrünstiger Schlagkraft auf Djembe und Cajon das Publikum zum Beben bringt. Die Band mischt internationalen Pop und Rock mit selbst komponierten Liedern in Englisch, Deutsch, Spanisch und Französisch zu einem eigenen Klangkosmos und nennt dies scherzhaft „Flamenko Rock“. Der Eintritt ist frei, gezahlt wird am Ende mit der „Hutgage“.

Lena Ruch

Zimmerei Kluge unterstützt den Handball in Bad Bramstedt

Bad Bramstedt. „Jung und dynamisch“ das sind Charaktereigenschaften, die gleichermaßen auf die Handballabteilung der Bramstedter TS mit ihren 15 Jugendmannschaften, Nachwuchskräften in verschiedenen Ehrenämtern und auch auf ihren neuen Partner, die Zimmerei Kluge, zutreffen. Die Zimmerei Kluge ist ein Handwerksbetrieb aus Bad Bramstedt, der 2014 von den Zwillingsbrüdern Florian Kluge und Patrick Kluge gegründet wurde und für fachliche Kompetenz gepaart mit hoher Motivation und Flexibiltät steht. Die Handballer sind begeistert über die Unterstützung der Zimmerei Kluge, welche

Die Zimmerei Kluge ist seit neuestem Partner des BSV. Foto:hfr

seit November dieses Jahres und auch die Damenmannin der Schäferberghalle mit schaft, welche aktuell noch einer Bannerfläche präsent ist ungeschlagen auftrumpft,

beim Kampf um den Aufstieg in die Kreisoberliga supportet. „Die Unterstützung der lokalen Betriebe und Unternehmen ist für uns wahnsinnig wertvoll. Zum einen helfen sie uns, unseren Mannschaften und Trainern bestmögliche Bedingungen zu ermöglichen und unsere Ideen besser umsetzen zu können. Zum anderen stärken sie den Zusammenhalt in unserem Ort und in unserem Sportverein“, freut sich Florian Gehre, Abteilungsleiter der BT-Handballer. Weitere Informationen unter www.bt-handballabteilung.de und www.zimmereibetrieb-kluge.de.

Ihre Medienberaterin für Henstedt-Ulzburg, Bad Bramstedt und Umgebung.

Telefon 04192/8 99 0 33, Fax 04192/94 04 lena.ruch@segeberger-zeitung.de

nord express


12

nord express Lokales

30. November 2016


Lokales nord express

30. November 2016

Sicher durch den Winter

Mazda MX-5 Modell

SKYACTIVE-G 131 ExclusiveLine Freiheit, die das Herz zum Pulsieren bringt. Mit diesen Worten lässt sich ganz einfach das Gefühl nach der ersten Fahrt mit dem Mazda MX-5 beschreiben, auch wenn die Sonne nicht mit voller Kraft vom Himmel lacht - denn dieser Roadster ist Kult. Knapp in der Form, klar in der Aussage, agil, mit einem ordentlichen Platzangebot und vor allem preisgünstig präsentiert sich der Japaner auch in seiner vierten Generation. So kostet das Cabrio mit dem kleineren, 131 PS starken Motor (daneben gibt es noch einen mit 160 PS) und der üppig ausstaffierten Exclusive-LineVariante 25 390 Euro. Auch ein Grund zur Freude. Das Einsteigen freilich ist für die etwas ältere Generation kein Spaß, aber wer gibt das schon gerne zu. Zumindest wenn das Stoffdach geschlossen ist, besteht die Notwendigkeit der körperlichen Gelenkigkeit. Doch einmal Platz genom-

men, ensteht sofort ein Gefühl von Geborgenheit. Bei geschlossenem Dach ist es kuschelig. Doch mit der Liebsten auf dem Beifahrersitz auf Tuchfühlung zu gehen, verhindert der breite Mitteltunnel. Das Verdeck lässt sich einfach öffnen, und im Handumdrehen ist die Schutzmütze nach hinten geklappt und mit einem gewissen Druck ver-

13

senkt. Schließen lässt sich das Verdeck noch einfacher. Bis Tempo 120 km/h macht die Fahrt ohne Dach richtig Spaß. Dabei leistet das kleine Windschott zwischen den Sitzen wertvolle Dienste. Bei schnellerer Reise wirbelt es dann kräftig im Innenraum. Da dann auch ei-

ne erhebliche Geräuschkulisse herrscht, ist das nur etwas für Roadster-Puristen. Puristisch sind leider auch die Ablagemöglichkeiten. Auch mit dem 131 PS starken Motor ist man gut unterwegs. Gut 200 km/h reichen allemal aus. Und der Spritverbrauch mit um die sieben Liter für die 100Kilomter-Distanz ist voll in Ordnung. Im schicken Heck wartet

ein nur noch 130 Liter fassender Kofferraum fürs kleine Gepäck. Das Vorgängermodell hatte noch 20 Liter mehr Stauraum zu bieten. Viel Spaß macht der Zweisitzer bei der Fahrt über Land. Die Lenkung ist dank des Hinterradantriebs frei von Antriebs-

einflüssen, die Bremsen packen kraftvoll zu, und die Verarbeitung ist perfekt. Das zeigt sich auf schlechtem Untergrund, den zwar die Passagiere merken, die Karosserie aber nicht zu unangenehmen Geräuschen herausfordert. Der MX-5 ist technisch auf dem neuesten Stand, hat sich aber Sportlichkeit und Fahrfreude bewahrt. tö

Mit dem ersten Schnee heißt es jetzt vielerorts wieder: Ski und Rodel gut. Doch was die Herzen von Kindern, passionierten Schneemannbauern und Freizeitsportlern höherschlagen lässt, versetzt die Autofahrer in die höchste Alarmstufe. Das Fahren auf Schnee, Matsch und Eis birgt zahlreiche Risiken und Gefahren. Kfz-Experte Franz Eiber von A.T.U gibt Tipps, wie man sicher durch den Autowinter kommt. 1. Mit Winterreifen fahren. Spätestens beim ersten Schneefall oder Kälteeinbruch sollten Autofahrer mit Winterreifen fahren. Wer jetzt noch mit Sommerreifen unterwegs ist, bringt sich und seine Mitmenschen in Gefahr. Außerdem riskiert er empfindliche Bußgelder, eventuell einen Punkt in Flensburg und – bei einem Unfall – unter Umständen sogar die Versicherungsleistung. 2. Das Auto von Schnee und Eis befreien. Häufige Unfallursache und ebenfalls bußgeldpflichtig ist das Fahren mit einem kleinen freigekratzten Sichtloch in der zugefrorenen Windschutzscheibe. Vor dem Fahrtantritt sind Autoscheiben und Dach, Scheinwerfer, Rücklichter, Blinker sowie Kfz-Kennzeichen von Schnee und Eis zu befreien. Übrigens ist es verboten, den Motor dabei im Leerlauf zu betreiben, um die Heizung zu nutzen. Auch hierfür ist ein Bußgeld fällig. 3. Nie bei Glatteis fahren. Wenn gefrierender Regen die Fahrbahn plötzlich in eine spiegelglatte Eisfläche verwandelt, hilft nur eines: Gar nicht erst losfahren beziehungsweise sofort eine sichere Abstellmöglichkeit suchen und auf den Streudienst warten. Bei Glatteis ist das Fahrzeug nicht beherrschbar. 4. Einen höheren Gang einlegen. Bei Schnee und Matsch empfiehlt es sich, untertourig zu fahren, also möglichst früh den nächst höheren Gang einzulegen. So entsteht weniger Drehmoment an den Rädern, das unterstützt den Halt auf rutschigem Untergrund. Auch das Anfahren erfolgt wenn möglich schon im zweiten Gang. Um das Durchdre-

Sicheres Autofahren auch bei Eis und Glätte.

hen der Räder zu verhindern, lässt man die Kupplung langsam kommen und gibt nur vorsichtig Gas. 5. Tempo und Fahrstil anpassen. Auf glatten Straßen reagiert das Auto nicht nur anders als sonst, auch der Bremsweg ist um ein Vielfaches länger. Daher gilt die Regel: Runter vom Gas und deutlich mehr Abstand zum Vordermann! Aber auch beim Bremsen, Lenken und Spurwechseln sollte man viel behutsamer als normalerweise vorgehen. Wer hier zu heftig agiert, verliert schnell die Kontrolle über sein Fahrzeug. 6. Für gute Sicht sorgen. Einwandfreie Scheibenwischer sind ein Muss: Wenn sie rissig sind oder Schlieren ziehen, müssen sie ausgetauscht werden. Bei starkem Schneefall verhelfen Nebelscheinwerfer zu einer besseren Sicht. Hilfreich für den nachfolgenden Verkehr sind Nebelschlussleuchten, die jedoch erst ab einer Sichtweite von unter 50 Metern eingeschaltet werden dürfen. 7. Ausreichenden Frostschutz sicherstellen. Ein frostsicheres Reinigungsmittel für die Scheibenwaschan-

Foto ATU

lage ist in der kalten Jahreszeit ebenfalls ein Muss. Sonst können die Düsen verreisen oder das Wischwasser kann während der Fahrt auf der Scheibe festfrieren. Aber auch das Kühlwasser benötigt einen entsprechenden Frostschutz, damit das Auto bei Temperaturen von bis zu minus 25 Grad Celsius noch fahrtüchtig ist. 8. Ein Notfallpaket packen. „Im Winter sollten Autofahrer stets ein Notfallpaket dabeihaben“, empfiehlt Franz Eiber. Neben dem Eiskratzer und dem Schneebesen gehört vor allem auch die persönliche Ausstattung wie Handschuhe, Mütze, Winterjacke und eine Decke dazu. Gute Dienste leisten zudem ein Antibeschlagmittel für die Innenscheiben sowie ein Spray zum Auflösen der Eisschicht auf den Scheiben. Falls die Gefahr besteht, irgendwo auf der Straße im Schneetreiben liegen zu bleiben, sollte man auch etwas zu essen und zu trinken an Bord haben – und ganz wichtig: ausreichend Sprit im Tank. Weitere Informationen unter: www.atu.de.

Mehr Farbe auf den Straßen Die persönliche Lieblingsfarbe der Deutschen ist Blau. Mit 19 Prozent liegt Blau eindeutig an der Spitze, gefolgt von Grün (14%) und Rot (13%). Der in der Summe beliebteste Farbbereich ist das Spektrum von Beige (10%) über Gelb (7%) bis Orange (6%). Das ergab eine bundesweite repräsentative Umfrage von 1.000 Bundesbürgern zwischen 16 und 75 Jahren im Auftrag des Deutschen Lackinstituts in Frankfurt (DLI). Die Ergebnisse der Umfrage zeigen auch, dass es deutliche geschlechtsspezifische Farbvorlieben von Frauen und Männern gibt. Kurz gesagt: Frauen mögen lieber Rot (22%), Männer stehen mehr auf Blau (23%). Am stärksten ist die Diskrepanz bei der Farbe Rot, die nur 4 Prozent der Männer als Lieblingsfarbe wählten. Dagegen ist bei 15 Prozent der Frauen Blau die beliebteste Farbe. Insgesamt bevorzugen Frauen ein Farbspektrum im Bereich Rot, Gelb, Beige und Orange. Männer hingegen fühlen sich mit Blau, Grau, Schwarz und Braun am wohlsten. Bei dem Anteil der Befragten mit der Lieblingsfarbe Grün hält sich die Vorliebe bei Männern und Frauen in etwa die Waage. „Die Ergebnisse der Umfra-

Foto Deutsches Lackinstitut/akz-o

ge entsprechen auch dem Trend, den die Hersteller von Autolacken ausgemacht haben", weiß Michael Bross, Geschäftsführer des Deutschen Lackinstituts. „Nach ihrer Meinung geht auch hier der Trend eindeutig zu mehr Farbe, insbesondere zu Blau- und Grüntönen. Dieser Mut zu mehr Farbe entspricht einem generellen Wandel, der sich auch in den aktuellen Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes widerspiegelt. Bei den Neuzulassungen im ersten Halbjahr 2016 verzeichnet Blau die größten Zuwächse, auch wenn

der überwiegende Anteil der Fahrzeuge nach wie vor schwarz, silber/grau oder weiß lackiert ist." Bei der Lieblingsfarbe für das Smartphone dominieren hingegen die „unbunten" Farben wie Schwarz (23,3%), Grau/Silber (16,2%) und Weiß (12,7%). Offenbar soll das Smartphone edel, dezent und wertig wirken. Da sind knallige Farben für die meisten der Befragten wohl eher fehl am Platze. Unendliche Farbenvielfalt ist hier eher auf dem Bildschirm gewünscht als auf dem Gehäuse. akz-o


14

nord express Lokales

30. November 2016

Feuerwehr-Motorradfahrer Flaming Stars laden ein Rickling. Zur diesjähri- Stars und deren Familienan- einer Feuerwehr sind, herzgen, landesweiten (Vor-) gehörigen, sind auch Motor- lich eingeladen. Die Feier finWeihnachtsfeier der Flaming radfahrer, die nicht Mitglied det am dritten Adventssonntag, 11. Dezember, um 14 Uhr, im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Rickling, Dorfstraße 75, statt. Die Feier beginnt mit der gemeinsamen Kaffeetafel. Für das weitere leibliche Wohl stehen Torten, Gebäck, diverse Getränke, Glühwein und auch Kinderbowle zur Verfügung. Der Nikolaus hat den Termin bereits bestätigt und hält für die Kinder eine kleine Überraschung bereit. Ende der Veranstaltung ist gegen 18.30 Uhr. Erwachsene zahlen sechs Euro, Kinder haben freien Eintritt. Teilnahmemeldungen, mit Angabe der Teilnehmerzahl, bis zum 2. Dezember an Klaus Blöcker, per E-Mail an bloecker@t-online.de oder Warum immer mit Rentierschlitten, mit Motorrad geht es schneller. Foto: hfr Telefon 0171/625 17 99.

Sicherheit ist das oberste Gebot Was haben ein Winterreifen von Kumho und die Skihalle Neuss gemeinsam? Sie sind Vorboten der anrückenden kalten Jahreszeit. Auf dem Qualitäts-Winterreifen wird die Fahrt auf der geschlossenen Schneedecke zum Kinderspiel. Dank seiner Laufflächenmischung verhärtete das Gummi des Reifens auch bei nordischen -3°Celsius auf der Piste nicht und blieb bei der Fahrt so flexibel und griffig, dass die Reifen sich optimal in der Oberfläche verzahnen konnten. „Der Grip war hervorragend“, so TV-Anwalt Christopher Posch. „Ich habe mir in keinem Moment Sorgen darum gemacht, dass der Jeep zu rutschen beginnt.“ spp-o

Zugstrecken sind zeitweise gesperrt Kaltenkirchen. Im Dezember wartet die Deutsche Bahn AG das Stellwerk in Neumünster und arbeitet zudem auf der Bahnstrecke Neumünster – Büsum (RB 63). Daher sind Streckensperrungen und Ersatzverkehre am 3., 4. und 12. Dezember nötig: Von Samstag, 3. Dezember, 22 Uhr bis Sonntag, 4. Dezember, 7.30 Uhr wird zwischen Neumünster und Bad Oldesloe (RB 82) sowie Neumünster und Heide (RB 63) ein Ersatzverkehr eingerichtet; Grund sind Stellwerksarbeiten. Am Montag, 12. Dezember, richtet die nordbahn von 21 bis 23.30 Uhr aufgrund von Instand-

haltungsarbeiten zwischen Heide und Büsum (RB 63) ebenfalls einen Ersatzverkehr ein. Die Haltestellen der Busse sind im Ersatzfahrplan benannt. Die Busse halten an allen Stationen mit Ausnahme von „Fresenburg“ (RB 82). Reisende mit Start und Ziel Fresenburg werden daher gebeten, auf Taxen auszuweichen und sich dazu mit der Firma Rahlfs aus Bad Oldesloe in Verbindung zu setzen. Informationen zu Fahrplanänderungen erhalten die Fahrgäste in den Zügen, circa jeweils eine Woche vorab auf der Internetseite unter www.nordbahn.de.

Auto - Technik Ankauf nkauf zu besten Preisen

alle PKW, LKW, Transp., Busse, Gel.-Wg., auch def., zahle von 100 b. 12.000 Euro, auch alle Japaner 04191/89619 o. 0172-4085761

nkauf-PKW, seriöse dt. Firma, sofort Bargeld, bmeldung 04192/889912 od. 0172/4594489 Dirk Tiede Kfz-Handel – nkauf von Pkw aller rt, auch abends oder am Wochenende 04192/2014144 od. 0172/4301644

Verschiedenes

Bastler sucht VW, Japaner oder Mercedes. 0176/41854319

nkauf KFZ aller rt für Export, alle Marken, auch defekt, Motorschaden o. Unfall. Zahle einen guten Preis, hole vor Ort ab. Mo-So. 04191 / 9105879 0171/2161188 Whats pp

Verkauf lt- und Schrottfahrzeuge – bholung kostenlos, zahle Restwert. 0162/4297931

Mercedes DB E-Kl. - 290 TD Tüv 12-17-M98, techn. sehr guter Zustand, VH 1.550,- € 04192/1856

VW Polo, 91, Motor-Getr. i.O. + 4 Winterreifen, ohne Tüv, VH 250,- € 04192/1856

Camping 200

Kaufe Wohnmobile & Wohnwagen 03944-36 160 www.wm-aw.de FA

Suche Wohnwagen!! Hersteller, Typ, Größe und TÜV egal, aber fahrbereit, heil u. trocken, 0151/51290540 Wohnwagen Hymer, ohne Papiere, Typ Nova 400, trocken Anzeigenannahme Kaltenkiru. fahrbereit, € 280,-, 0176/ chen: Brigitte Willsch, Bahn4 Winterreifen auf 4 Loch50041324 hofstraße 9a, Tel. 0 41 91/21 45 Stahlfelge mit Zierblenden, Conti Winter Contact, TS 800, 175/70 R 14 60,-- €. www.nordexpress-online.de Tel. 0177/ 4562342

Zubehör

Horoskop


Lokales nord express

30. November 2016

Neuer alter DRK-Vorstand zieht ernstes und positives Resümee

Kaltenkirchen (ach) Am Thema Rettungsdienst kam die Kreisverbandssitzung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Segeberg nicht vorbei. Denn voraussichtlich wird der Kreis Segeberg dem Segeberger DRK-Kreisverband den Auftrag entziehen. Die ehrenamtlichen Repräsentanten beider Seiten, Kreispräsident Winfried Zylka und Kreisvorsitzender Siegfried Prante, bezogen Stellung. Die über 100 Besucher, darunter 56 Delegierte, nahmen die Erklärungen schweigend zur Kenntnis. „Wir haben den Rettungsdienst im Kreis Segeberg aufgebaut. Er arbeitet wirtschaftlich“, betonte Prante im Kaltenkirchener DRK Wohnund Pflegeheim am Ehrenhain. Die Kreispolitik sendet starke Signale, den seit über 30 Jahren vom DRK getragenen Rettungsdienst ab 2019 an die gemeinnützige GmbH Rettungsdienst Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) übergeben zu wollen. „Ich bin sehr enttäuscht über diese Entwicklung“, so Prante. Kreispräsident Winfried Zylka bescheinigte dem DRK „hervorragende Arbeit“ in vielen Bereichen. Es gab auch erfreuliche Nachrichten aus dem operativen Geschäftsabläufen des DRK. In den vier dem DRK Kreisverband gehörenden Seniorenwohnanlagen in Kaltenkirchen, Glückstadt und Wilster werden zurzeit rund 400 pflegebedürftige Menschen betreut. Und im ambulanten Pflegebereich stellen Mitarbeiter die Versorgung von fast 1000 Menschen in deren eigenen vier Wänden sicher. Ebenfalls positiv bewer-

Der wiedergewählte DRK-Kreisverbandsvorsitzende Siegfried Prante (von links) ehrte Stephan Balk, Karin Kiera, Inga Böttger, Florian Rubach, Arne Kiera, Christian Leder, Jens Schumacher, Markus Speidel, Sylvia Walther, Reinhard Timmer, Felicitas Herzogin von Oldenburg und Margret Rose für deren langjähriges ehrenamtliches Engagement mit Ehrennadeln und Urkunden. Foto ach

tete Prante in seinem Jahresrückblick auf 2015 die Übernahme der Sether Kita „Räuberhöhle“ vom bisherigen Betreiber, einem Elternverein, sowie die Übernahme der Trägerschaft in der neu errichteten Kindertagesstätte „Sommerland“ in Bad Bramstedt. Prante: „Aktuell betreiben wir sieben Einrichtungen und stellen damit die Betreuung von fast 600 Krippen- und Kindergartenkindern sicher.“ Dank und der Anerkennung zollte Prante den vielen ehrenamtlichen Helfern, die die vielseitige Arbeit des DRK unterstützen. Wirtschaftlich sei der Kreisverband bestens aufgestellt. Bei einem Jahresumsatz von 14,5 Millionen Euro blieb in 2015 ein Gewinn von 676 000 Euro übrig, wie Vorstand Stefan Gerke bei der Präsentation der Jahresrechnung ausführte. Den 25 zum DRK-Kreisverband gehören-

Lieblingsstücke in Weihnachtsatmosphäre Henstedt-Rhen (ubu) Die Kirchengemeinde St. Petrus auf dem Rhen organisierte auch in diesem Jahr wieder ihren beliebten Weihnachtsmarkt im Gemeindehaus. Der Duft gebrannter Mandeln zog verführerisch durch die Räume und das üppige Kuchenbuffets, das von den Gemeindemitgliedern gespendet wurde, lies keine Wünsche offen. Ein Bücher- und ein Weihnachtsartikelflohmarkt ist auf dem Weihnachtsmarkt der St. Petrus Gemeinde eine ganz besondere Attraktion. Jeder kennt das: der Keller platzt aus allen Nähten, weil sich dort der Weihnachtsschmuck der vergangenen Jahre, zum Teil schon über Generationen, angesammelt

hat, der aber oft gar nicht mehr benutzt wird. Wer Platz schaffen möchte, kann die nicht mehr benötigten Sachen ab Sommer bei Peter Jung abgegeben. Zum alljährlichen Weihnachtsmarkt baut er dann alles in einem Zelt gut sortiert auf. „Es gibt keine festen Preise. Jeder soll eine Spende geben, soviel, dass er gut dabei schlafen kann“, sagt er. „Damit ist allen geholfen“. Marion Bublitz aus Norderstedt und Anke Pollack aus Henstedt-Ulzburg haben auch gleich ihre Lieblingsstücke entdeckt. „Die Idee ist super“ fanden beide. Alle Einnahmen des Weihnachtsmarktes fließen in die Gemeindearbeit und in Missionsprojekte.

Unter der Anleitung von Carmen Gremmel verzierten Matthis (7) und seine Schwester Katja (4) Laskewitz aus Henstedt-Ulzburg Spekulatius mit Zuckerguss. Foto ubu

den Ortsvereinen im Kreis Segeberg gehören zurzeit etwa 8000 Mitglieder an. Bei den Wahlen blieb fast alles beim Alten. Vorsitzender Siegfried Prante, seine beiden Stellvertreter Margret Rose und Jürgen Koppelin, Schatzmeister Dieter Abel sowie die Leiterin der Sozialarbeit, Felicitas Herzogin von Oldenburg, wurden einmütig für vier weitere Jahre bestätigt. Neuer Kreisverbandsarzt ist

Sönke Bax als Nachfolger von Dr. Michael Emken, der sich nicht zur Wiederwahl stellte. Mit Ehrennadeln und Urkunden für langjährige ehrenamtliche Leistungen geehrt wurden: Stephan Balk, Karin Kiera, Inga Böttger, Florian Rubach, Arne Kiera, Christian Leder, Jens Schumacher, Markus Speidel, Sylvia Walther, Reinhard Timmer, Felicitas Herzogin von Oldenburg und Margret Rose.

15

Historische Kalender mit Motiven aus Sülfeld Ab sofort gibt es einen Bilderkalender des Gemeindearchivs Sülfeld für das Jahr 2017, in dem der Archivar Ulrich Bärwald eine Auswahl von Fotographien und Texten aus der damaligen Zeit zusammengestellt hat. „Aufmärsche“ von Feuerwehr, Schützenverein und einer Hochzeit sind auf den insgesamt 13 Kalenderblättern ebenso zu sehen wie Grundschulkinder mit Schültüten und Dorflehrer, Konfirmanden mit Pastoren und alte Stra-

ßen- und Hausansichten, auf denen sich der eine oder andere Sülfelder bestimmt wieder erkennen wird. Interessierte Sülfelder, die sich von der historischen Welt ihrer Gemeinde durch das neue Jahr begleiten und Erinnerungen wecken lassen wollen, können den Kalender im DIN A 3 Format zum Preis von 18 Euro im Edeka-Markt Wittorf in Sülfeld erwerben. Weitere Informationen auch per E-Mail an ulrich.baerwald@suelfeld.de.


16

nord express Lokales

30. November 2016 Segeberger Handwerker kaufen gegen bar! Häuser, Wohnungen, auch reparat.bed, 04102/51136, Manthey & Partner GmbH, Makler

Stellenmarkt

nsprechende 2,5-Zi.-Whg. in Kattendorf, ca. 69,68 m2 Wfl. + 5 m2 Nebenfl., EG, Küche, Duschbad, elektr. ußenrollläden, ußenstpl., NKM EUR 580,-- zzgl. NK. Frank Hoffmann Immobilien GmbH & Co. KG. 04191/72262-0 (M0773)

EFH-Nur 20Min. bis z. Ostsee! 180m2, Kamin, B, 243kWh, Öl, 1988, G, für 249.000.-€ VB keine Käuferct.04193/508373 www.thoben-immobilien.de Seit über 50 Jahren Für die Generation 50+ suchen wir ebenerdiges Einfamilienhaus in Henstedt-Ulzburg, professionell – kompetent – vor Or t Kaltenkirchen, Nützen, Lentföhrden, Bad Bramstedt oder Quickborn, „Haus und Glück“, FREI 0800 7863236 04193-754579, info@haus Seniorengerechte 3-Zi.-Whg., undglueck.de Bad Bramstedt, Zentrum, Suchen für nette Kunden EFH, 2.OG, Fahrstuhl, ca. 96 m2 Wfl., 2 renoviert, neue EBK, neues 4–5 Zi., ca. 150 m Wfl., ab 600 Duschbad, 2 Balkone, ideal für m2 Grdst., in Bad Bramstedt, die Generation 60+, Miete € Kaltenkirchen, Lentföhrden, 620,-- + NK 275,-- = € 895,-Nützen bis 500.000,- €, „Haus warm, Kaution 2 MM, sofort und Glück“, 04193-754579, frei., Schnoor Immobilien, Tel. info@hausundglueck.de 04192-1474. www.immobilienSuchen für Kapitalanleger EFH, schnoor.de DHH oder RHS, gern auch mit Kalthalle, Mietern, in Bad Bramstedt bis Henstedt-Ulzburg, 300 m2 + bstellflächen, Höhe 200.000,- €, „Haus und 7 m, Tor 4 x 7 m hoch, frei ab Glück“, 04193-754579, 01.07.2017. Tel. 0173/9348177 info@hausundglueck.de

Stellenangebote

WEG-VERWALTUNG

Die Kaltenkirchensucht suchtzum zumnächstmöglichen nächstmöglichen Die Stadt Stadt Kaltenkirchen Zeitpunkt diedas Stelle eines/einer vollzeitbeschäftigten Zeitpunkt für Bürger-Service-Büro eine/n teilzeitbeschäftigte/n pädagogischen Betreuung zu besetzen.Verwaltungsfachangestellte/n Die Eingruppierung erfolgt nach Entgelt-

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen und arbeiten im Bereich der bildgebenden Medizintechnik. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/n Mitarbeiter/in im Bereich

QM Software-Tester (m/w) Ihr Profil: - Fähigkeiten um Software in diversen Testszenarien zu analysieren und zu bewerten - Erfahrung mit technischer Dokumentation inkl. RA - ein entsprechendes Studium oder vergleichbare Ausbildung - gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift - selbstständig, teamorientiert und zuverlässig

gruppe S 8 TVöD SuE. (15 Std./ Woche) Die Bezahlung erfolgt nach der Entgeltgruppe 6 TVöD. Bitte richtenSie SieIhre Ihreaussagekräftige aussagekräftige Bewerbung Bitte richten Bewerbung bis zum bis zum 29.01.2016 an die 16.12.2016 an die Stadt Kaltenkirchen, Stadt Kaltenkirchen,Holstenstraße – Der Bürgermeister –, -Der Bürgermeister-, 14, Holstenstraße 14, 24568 Kaltenkirchen. 24568 Kaltenkirchen. Weitere Informationen SieSie im im Internet unter Weitere Informationenerhalten erhalten Internet unter www.kaltenkirchen.de ininder Rubrik „Aktuelles/ www.kaltenkirchen.de der Rubrik „Aktuelles/ Stellenausschreibungen“ oder telefonisch beibei beiHerrn Stellenausschreibungen“ oder telefonisch Frau Wiencke unter 04191/939-127. Schroeder unter 04191/939-115.

EFH/DHH nur von Privat ge- Henstedt-Ulzburg, Wohnbüro, sucht, 04555/714985 ab 17 Tiedenkamp, 78 m2 + ParkUhr. plätze am Büro, € 600,-- + NK. Tel. 0173/9348177

Verkauf

Wir bieten einen sicheren und interessanten Arbeitsplatz in einem motivierten Team mit flachen Hierarchien. Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte per Email (bitte nur ein pdf File) oder in Schriftform an: MiE GmbH - Personalabt. - Hauptstraße 112 - 23845 Seth jobs@miegermany.de - www.miegermany.de

Stellengesuche

Tischler oder Helfer mit FS für Fenstermontagen gesucht. Fa. P. Witt, 04537/183643

Driesen+Kern GmbH sucht ab sofort

Verstärkung für die Produktion Wir bieten eine Stelle zunächst auf 450,-Euro-Basis, die sich aber auch weiterentwickeln kann. Zu Ihren Aufgaben gehört die Fertigung von elektronischen Messgeräten, Sensoren und Anschlusskabeln. Grundkenntnisse in Elektronik oder Elektrik sind wünschenswert. e Wir freuen und auf Ihren Anruf unter Tel.: 04192-8170-0!

Am Hasselt 25, 24576 Bad Bramstedt

Immobilienfachwirtin mit langjähriger Erfahrung in der Bad Bramstedt, renoviertes MRH, Bj. 1976, 5,5 Zi., ca. 120 Wohnungsverwaltung und Reinigungskräfte m2 Wfl., VK, ca. 215 m2 Grdst., Buchhaltung sucht zum Garage, V, 158,5 kWh, Öl, € 15.02.17 od. früher eine neue in Bad Bramstedt gesucht: in Meppen gesucht: 179.000,- „Haus und Glück“, Herausforderung Kontakt: Mo.ab – Fr. Uhr17 Uhr Mo. – Fr. 15 ab Uhr17 oder 04193/ 754579, info@hausimmobilienfachwirtin@gmx.net geringfügig und Beschäftigung geringfügig sv-pflichtig undglueck.de Gärtner mit Erfahrung erledigt Prior & Peußner rbeiten aller rt. Einmalige Bad Bramstedt, EFH mit vermieteter ELW, Bj. 1978, 8,5 Zi., Tel. oder Dauerpflege, Hecken, Tel. 0541/3494-156 0178/9343-635 200 m2 Wfl., ca. 1090 m2 Baumschnitt, vertikutieren. www.pp-service.com Grdst., D-Garage, VK, B, 04191/8679999 oder 0174/ 143,30 kWh, Öl, € 299.000,7765846 Pizzaservice Bad Bramstedt. „Haus u. Glück“, 04193/754579, Fahrer u. Küchenhilfe p. sofort Hecke schneiden ll inclusive! info@hausundglueck.de gesucht 04192/3069977 Wir schneiden, kürzen und entsorgen Ihre Hecke zum Festpreis. 04191/8679999 Wir suchen eine/n oder 0174/7765846 Zusteller/in

Vermietung

für die

Segeberger Zeitung in

Winsen ab 18 Jahren.

Driesen+Kern GmbH

www.driesen-kern.de

Top Nebenverdienst! Wir suchen per sofort sympathische

Mitarbeiter (m/w) die kostenlose Warenproben verteilen – bei freier Zeiteinteilung (mindestens 6 Stunden/Woche). Nähere Informationen: Herr Wilken Harf, 0421 / 1789855 oder wilken.harf@haenjes.de

Mehr aus der Region. Mehr für die Region

Bad Bramstedt, EFH, Bj,. 1958/2006, 4,5 Zi., 130 m2 Wfl., ca. 820 m2 Grundst. inkl. Bauland, D-Carport, EB-Küche, B, 210,1 kWh, Gas € 229.000,„Haus und Glück“, 04193/ 754579, info@hausundglueck.de

PVG Presse-Vertriebs GmbH 23795 Bad Segeberg Am Landratspark 8a 04551/9088-111 o. -112

!

ngebot ! Baumfällung aller rt (auch Gefahrenbäume) Bad Bramstedt, zentral geleund Heckenschnitt zum ktigen, Büro/Studio/Praxis, 3 onspreis. 04191/502049 helle Räume, 57 m2, Flur, WC, oder 0170/ 4824911 Teeküche, EG, v. privat ab sofort, KM € 510, NK € 150, VHB, Dachdecker sucht rbeit! Kann Kaution 2MM 0171/8710631 alle große und kleine Reparaturen am Flach- oder Spitz- 2 Zi., 74 m2 im Erdgeschoss eidach. Hr. Zimmermann, Tel.: nes modernen, komfortablen 0162/7173971 Landhauses im Grünen nahe Boostedt, 10 km bis Designer Outlet, barrierefrei vom Hof bis zur Terrasse, 29 m2 Südterrasse, EBK mit Essplatz, Vollbad mit Einbauschränken, Vorratsraum mit Regalen, Energieeffizienz sehr gut, (Klasse B), kostengünstige Heizung durch Solarunterstützung, Internet 5.646 kbit/sec., geräumige Garage mit abschließbaren Nebenraum. Nach Vereinbarung zu benutzen: Romantische Teich- u. Wiesenlandschaft mit Grillplatz und reetüberdachten Sitzplätzen. Naturliebhaber werden kaum etwas Gleichwertiges finden. NKM 360,-€, NK 40,- €, zzgl. Heiz. und Strom, 2 NKM Kaution, frei ab sofort 0175/7564713

Immobilien Ankauf

Kaki, tr. Lagerkeller. 04191/ 88246 5 Zimmer, 114 m2 im Dachgeschoss eines modernen, komfortablen Landhauses im Grünen nahe Boostedt, 10 km bis Designer Outlet, Wohnungszuschnitt erlaubt störungsfreien Schlaf nach Schichtarbeit, 15 m2 Südterrasse, EBK mit Tresen zum Wohnz., 2 Bäder, 2 bstellräume, Doppelgar. + 2 Stellplätze, Energieeffizienz laut Energiepass sehr gut (Klasse B), kostengünstige Heizung durch Solarunterstützung, Internet 5.646 kbit/sec, nach Vereinbarung kostenfrei zu benutzen: kleiner Garten für Gemüse u. Blumen, romantische Teich- u. Wiesenlandschaft mit Grillplatz und reetüberdachten Sitzplätzen, KM 680,€, NK 50,- €, Heizung und Strom ca. 170,- € , 2 NKM Kaution, frei ab 01.02. 2017 0175/7564713 Von Privat: Bad Bramstedt, gut geeignet für ältere Dame, 1Zi.-Whg., 41 qm, 4. Etage mit Fahrstuhl, W-Bad u. Balkon Westen, EBK, Miete 370,- € zzgl. NK, ab 1.1.17 beziehbar 04192/897996

Umzüge

HoWe-Umzüge

Entrümpelung & Transporte

• Möbeleinlagerungen • Möbeltransportversicherung • Möbelmontage durch Tischler Kostenvoranschlag, Umzugkartons sowie Anfahrt kostenlos! Testen Sie uns!

Ellerhoop: 0 41 20 / 707 940 Barmstedt 0 41 23 / 92 26 570 Wedel: 0 41 03 / 80 33 903 Mobil: 0172 / 40 25 572

nord express IMPRESSUM Geschäftsführer Sven Fricke Verlag/Kundencenter C. H. Wäser KG GmbH & Co., 23795 Bad Segeberg, Hamburger Straße 26, 04551 / 904 92 Geschäftsstellen 24568 Kaltenkirchen, Friedenstraße 7, 04191 / 722 60-0, Fax 722 60 -19; 24576 Bad Bramstedt, Landweg 24, 04192 / 30 31, Fax 94 04 Redaktion 04551 /904 30, Fax 904 77, (redaktion@nordexpress-online.de) Patricia König (pks) 904 55 (Koordinatorin) Birgit Panten (pa) 904 66 Anzeigen/Vertrieb Leiter Sales: Thorsten Dücker Leiterin Kunden- und Vertriebsservice: Tanja Kracht Anzeigen Bad Segeberg u. Umgebung: Sven Kronemann (04551 / 904 15), Torben Fritsch (04551 / 904 16); Anzeigen Kaltenkirchen und Umgebung: Martin Sponholz (04191 / 722 60 -13); Anzeigen Henstedt-Ulzburg und Bad Bramstedt: Lena Ruch (04192 / 89 90 33) Anzeigenpreise Es gilt die Preisliste 58 vom 1. Januar 2016. Anzeigenannahme über Telefon ohne Haftung. Layout und Gestaltung: Kieler Magazin Verlag GmbH Geschäftsführerin: Jessica Bunjes Druck Kieler Zeitung Verlags- und Druckerei KG, GmbH & Co., Postfach1111, 24100 Kiel. Der nord express erscheint einmal wöchentlich und wird kostenlos verteilt. www.nordexpress-online.de

Garagen in Henstedt-Ulzburg

Beckersbergring – ab sofort zu vermieten –

€ 60,00 / Monat

SOKA-BAU, ZVK AG · Tel.: 04101 / 54 03 - 21


Geschützt dank sicherer Fenstertechnik

Einzelhäuser, deren Bewohner augenscheinlich bei der Arbeit oder im Urlaub sind, stehen bei Einbrechern besonders hoch im Kurs, da sie hier völlig ungestört zu Werke gehen können. Daher können schon elektrische oder solarbetriebene Rollläden am Fenster, die Hersteller wie etwa Velux

anbieten, die meisten Langfinger abschrecken. Sie öffnen und schließen sich automatisch und simulieren so die Anwesenheit der Hausbewohner. Den Ablauf können Mieter oder Eigentümer ganz einfach über eine Funksteuerung festlegen. Für den nachträglichen Einbau eignen

sich solarbetriebene Produkte besonders gut. Sie sind energieautark und dadurch entfällt die Kabelverlegung im Haus. Wer lieber auf Nummer sicher gehen will, sollte den Einbrechern mit einbruchhemmenden Fenstern oder Zubehör das Leben schwerer machen. Da Diebe aus

Beruhigt in den Urlaub fahren dank der neuen Ausführung „Einbruchschutz“ von Velux Dachfenstern. Sie sind von innen abschließbar und erfüllen die Kriterien der Widerstandsklasse RC 2. Foto Velux Deutschland GmbH/akz-o

Schutz gegen Dämmerungseinbrüche

Die dunkle Jahreszeit ist da. Die Tage sind kürzer und die Dämmerung setzt früher ein. Für Viele steht diese Zeit im Zeichen der Entschleunigung und der Familie – zum Beispiel bei gemütlichen Kaminabenden. Die negative Seite daran ist, dass in den dunklen Monaten die Rate der Einbrüche im Durchschnitt ansteigt. Einbrecher nutzen die Winterzeit vermehrt und dringen in ungeschützte Häuser und Wohnungen ein. Laut Polizeiberichten schlagen sie besonders zwischen 17 und 21 Uhr zu, wenn die Bewohner bei der Arbeit oder beim Einkaufen sind.

gen des französischen Anbieters Myfox mit der DIY-Alarmanlage Myfox Home Alarm und der Sicherheitskamera Myfox Security Camera können Einbrüche bereits im Vorfeld verhindern. Die intuitive Alarmanlage ist per App über das Smartphone von überall aus steuerbar und einfach zu bedienen (www.getmyfox.com/de). Sobald ein Nutzer das Haus verlässt, aktiviert er die Alarmanlage und deaktiviert sie bei seiner Rückkehr. Zusätzlichen Schutz bietet die per App steuerbare HDSicherheitskamera mit motorbetriebener Blende und optionaler Videoaufzeichnung. Geben traditionelle Alarmsysteme ein Notsignal erst wenn der Eindringling bereits in der Wohnung oder im Haus ist, setzt das Myfox System bewusst auf Abschreckung: Intelligente Einbruchsensoren, die an Türen und Fenstern angebracht werden, analysieren Oberflächenschwingungen, um zwischen gewöhnlichen Ereignissen wie z. B. Anklopfen oder einem potenziellem Einbruchsversuch zu unterscheiden. Findet dieser statt, wird der Alarm mit 110 Dezibel ausgelöst und eine Push-Benachrichtigung an das Smartphone des Benutzers gesendet. Im Fall eines Stromausfalls sichert die integrierte Notstrombatterie für bis zu 6 Stunden den weiteren Betrieb des Alarmsystems. Darüber hinaus ist die Inanspruchnahme eines professionellen Notfall-Services möglich, der zum Wohnhaus fahren Foto MYFOX SAS/akz-o und die Lage prüfen kann. akz-o

Mit der früh einsetzenden Dämmerung gehen daher auch oft Sorgen und Ängste vor Einbrechern einher. Ist das Eigenheim sicher, wenn es am Abend unbeaufsichtigt ist? Werden Einbrecher bemerkt oder haben sie bei mir leichtes Spiel? Sicherheitsvorkehrungen lassen sich natürlich einrichten, aber wie und in welchem Ausmaß? Das Zuhause soll schließlich nicht gleich zum Hochsicherheitstrakt werden. Einige Unternehmen bieten clevere technische Lösungen, die unkompliziert eingesetzt werden können, ohne in großem Umfang umzurüsten. Die Sicherheitslösun-

Einfach die Alarmanlage per App bedienen.

„Sicherheitsgründen“ in der Regel nicht mehr als fünf bis zehn Minuten für einen Einbruch einplanen, werden sie schnell aufgeben, wenn sie sich nicht innerhalb kurzer Zeit Zugang verschaffen können. Auch das Dachfenster kann von Einbrechern als attraktiver Einstiegsort ausgemacht werden, wenn äußere Bedingungen wie etwa vorgelagerte Garagendächer die Erreichbarkeit begünstigen. Deshalb gibt es Velux-Fenster in der Sonderausführung „Einbruchschutz“, bei denen die ohnehin hohe Widerstandsfähigkeit durch gezielte Verstärkungen und zusätzliche Sicherheitskomponenten noch einmal optimiert wurde. So ist beim Schwingfenster, das bereits serienmäßig mit gehärteten Sicherheitsscheiben ausgestattet ist, in der Ausführung „Einbruchschutz“ die Scheibe zusätzlich mit dem Fensterflügel verklebt und gegen Aufhebeln verstärkt. Für einen verbesserten Schutz sorgt zudem eine Abschließfunktion, die ungewollten Zugang von außen erschwert. Damit erfüllt das Ve-

lux-Dachfenster in der Variante „Einbruchschutz“ die Kriterien für einbruchhemmende Fenster. Es wird in die Widerstandsklasse RC 2 eingestuft und ist damit polizeilich uneingeschränkt empfehlenswert. Wer die Sicherheit im Dachgeschoss erhöhen will, ohne gleich die kompletten Dachfenster zu tauschen, kann den Einbruchschutz auch nachträglich optimieren. Eine effektive Lösung mit vergleichsweise wenig Aufwand bietet die Nachrüstung von mechanischer Technik wie abschließbaren Sicherheits-Verschlüssen oder das Anbringen von Schließbeschlägen. akz-o


18

nord express Lokales

30. November 2016

Verlosung NDR-Talk-Show Kreis Segeberg (pks) Bei der letzten Verlosung gewann Helmut Zindel aus Kaltenkirchen zwei Karten für die NDR Talk Show. Er war mit seiner Begleitung zu Gast im Hamburer Studio als der Moderator und Arzt Eckart von Hirschhausen, der Schauspieler Günther Maria Halmer, die Sportkommentatoren Frank Buschmann und Elmar Paulke, Sängerin Dagmar Koller, der Laufstegtrainer Jorge Gonzalez und die Ehrlich Brothers dem Publikum einen unterhaltsamen und fröhlichen Abend bescherten. Am Freitag, 9. Dezember, erwarten die Moderatoren Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt ab 22 Uhr wieder hochinteressante Gäste. Mit dabei sind dieses Mal der Koch Steffen Henssler, der Komiker Paul

Adventskonzert vom Chor Harmonie

Panzer, das Skiläufer-Ehepaar Rosi Mittermaier und Christian Neureuther und der Philosoph Richard David Precht. Nord express-Leser haben die Chance, 1x2 Karten für die NDR Talk Show zu gewinnen. Dafür genügt eine Postkarte bis Montag, 5. Dezember, an den nord express, Hamburger Straße 26 in 23795 Bad Segeberg Stichwort „NDR-Talkshow“ oder eine E-Mail mit dem gleichen Stichwort an gewin- Der gemischte Chor Harmonie Oering von 1887. Foto hfr ner@nordexpress-online.de. Der gemischte Chor Harmo- und den Zuhörern neben tranie Oering von 1887 gibt am ditionellen und bekannten Verlosung Sonnabend, 3. Dezember, um Weihnachtsliedern, wie White 18 Uhr in der Apostel-Johan- Christmas, auch bekannte Die Gewinner müssen sich nes-Kirche zu Oering ein Ad- Chorwerke wie die Weiham Tag der Talk Show bis 18 ventskonzert. Der Eintritt ist nachtsmotette von Friedrich Uhr beim NDR in Hamburg- frei – Spenden sind gern gese- Silcher und das Ace sowie Lokstedt, Hugh-Greene-Weg hen. Unter der Leitung von Corpus von W.A. Mozart ge1, Haus 14, Studio 5 melden. Tomek Harkot werden im sungen. Für Pausensnacks ist Viel Glück! Wechsel mit den Gastchören gesorgt.

Adventskonzert mit dem Sonux Ensemble

Lena Ruch

Ihre Medienberaterin für Henstedt-Ulzburg, Bad Bramstedt und Umgebung. Telefon 04192/8990 33, Fax 04192/94 04 lena.ruch@segeberger-zeitung.de

nord express

Der Verein Kammermusik in Borstel und Sülfeld e.V. lädt am Freitag, 16. Dezember, um 20 Uhr zum Adventskonzert mit dem Sonux Ensemble in die Kirche in Sülfeld ein. Das Sonux Ensemble ist ein junger erfolgreicher Männerchor aus Norddeutschland, bestehend aus den Tenören und den Bässen der „Chorknaben Uetersen“. Unter dem Namen „Männerstimmen der Chorknaben Uetersen” hat das Ensemble in den letzten Jahren bei Chorwettbewerben mehrere erste Preise erzielt. 2005 nahm es als eines von fünf weltweit ausgewählten Ensembles am Internationalen Kammerchorwettbewerb in Markoberdorf teil. Wichtig ist den 25 jungen Sängern gemeinsam mit ihrem Chorleiter Hans-

Joachim Lustig eine große stilistische Offenheit. Auf ihren Programmen stehen Kompositionen aus Renaissance, Barock, Romantik und Moderne sowie

Titel aus den Bereichen Jazz, Pop, Crossover. Anmeldungen zu diesem Konzert mit ihrem Namen unter der Telefonnummer 04194/988306. Weitere Informa-

tionen unter www.kammermusik-borstel.de. Der Eintrittspreis beträgt 15 Euro, für Schüler und Studenten 5 Euro.

Weihnachtliches Märchenspiel bezauberte die Kinder Lentföhrden (ubu) Besonders gemütlich ging es auf dem Weihnachtsmarkt in Lentföhrden zu. Der kleine Weihnachtsmarkt am Kulturzentrum wurde wieder vom Verein KoLa - Kontra Langeweile organisiert. Das siebenköpfige Organisationsteam hatte sich in diesem Jahr einen besonderen Spaß für die Kinder ausgedacht. „Da die Weihnachtszeit ja immer auch eine besinnliche Zeit für Märchen ist, haben wir uns gedacht, unseren Weihnachtsmarkt unter das Motto Märchen zu stellen“, sagte Heidi Heimann vom Organisationsteam. Viele Mitglieder des Vereins hatten sich als eine Märchenfigur verkleidet, die von den Kindern erkannt werden musste. Frau Holle, der gestiefelte Kater, Hensel und Gretel, Rapunzel, Aschenputtel, Robin Hood und die sieben Zwerge mischten sich unter die Besucher. Jedes Kind, das eine Märchenfigur erkannte, bekam einen Stempel auf seine Laufkarte. Wenn sechs Figuren gefunden waren, gab es eine süße Überraschung in der Cafeteria. Zu jeder halben Stunde schüttelte Frau Holle zudem

Kelly Steger, Silja Möller und Tade Mommsen (vorne von links) verkauften Popcorn und Kinderpunch, um die Kasse für die Klassenfahrt aufzubessern. Foto: ubu

aus dem oberen Fenster des Vereinsheims Kissen aus und ließ es schneien. Der Verkauf von Popcorn, Kinderpunsch und den beliebten Überraschungspaketen, die von den Schulklassen gepackt wurden, dient zur Finanzierung

von Klassenreisen im nächsten Jahr. Die Erwachsenen trafen sich auf einen gemütlichen Klönschnack bei Eierpunch oder Glühwein, Herzhaftes vom Grill oder eine deftige Suppe sorgte für die nötige Grundlage.

Nine Lessons and Carols Sülfeld. Die Evangelische Kirchengemeinde Sülfeld lädt zu einem stimmungsvollen und feierlichen ökumenischen Gottesdienst am 2. Advent, 4. Dezember, um 18 Uhr in die Kirche in Sülfeld ein. Der Chor der Anglikani-

schen Kirche Hamburg wird gemeinsam mit Pastor Paar die traditionelle Form eines anglikanischen Weihnachtsgottesdienstes feiern. Dabei werden abwechselnd neun Lesungen (nine lessons) und neun Lieder (carols) vorgetra-

gen und gesungen. Kerzenschein und Lichterglanz tauchen den Kirchenraum in ein warmes Licht. Im Rahmen dieses Gottesdienstes wird auch das Ergebnis der Kirchengemeinderatswahl bekanntgegeben.


Lokales nord express

30. November 2016

Ankauf Altmetall Ankauf zu Tages-

höchstpreisen in Kaltenkirchen. Leibnizstr. 8, Annahme: Mo. - Fr. 8 - 17 Uhr u. Sa. 8 - 12 Uhr

0 41 91 / 7 22 78 88 ntikankauf Janik zahlt 30% mehr auf Näh/Schreibmasch., Spinnräder, Plattensp., Puppen/Porzell., Nähk., ntiquitäten, Grammoph., alte Telef., Zinn, Silber u. jegl. Schmuck uvm., Privat 0163/2067256 Sammler kauft jede Rolex-Uhr oder Goldschmuck, bitte alles anbieten, zahle bar 04192/ 814646 o. 0172/4004620 Moin Moin! Su. Pelzmantel oder -jacke, freue mich über jeden nruf! 01577/4350439 Suche einen Pelzmantel oder 2 Pelzjacken, Nerz oder Fuchs 01525/7843014 Modelleisenbahn v. Sammler + Liebhaber gesucht, alle SpurGrößen 04191/860660 Suche alles an Zinn, kleine oder große Mengen, Teller, Becher etc., 01577/4350439 Kaufe kleine elektr. gebrauchte Sauna 04192/5861

Jetzt den Weihnachtsbaum aussuchen, am 3. oder 4. dvent abholen. Klaus Holdorf, Kaltenkirchener Str. 14, Kattendorf. 04191/2172 Stromerzeuger, mobil, 4000 Watt, 75 kg, Benziner, 27 LiterTank, 230 Volt-50 Hz, kaum gelaufen, 250,- €, Mobil 0172/3824584 ntike Konsole mit 3-teiligem Spiegelaufsatz, 1 m B, 90 cm bzw. 1,56 m H,braun, für 80,- €. Rattanbett, 1,40 x 2 m, für 80,-€ 0151/57228061 Kaminholz, beste Qualität, trocken und ofenfertig, www.kummerfelder-kaminholz.de 04393/1679 o. 0162/7646105 2 Blechschränke für Hängeregister, 1Schrank schwarz T62xB42xH132 4Schübe €95, 1Schrank weinrot T62xB42xH73 2Schübe €65 0171/8710631 bgelagertes Kaminholz zu verk. Sievershütten im Umkreis von ca. 20 km Lieferung möglich. 0171/3201177 Kaminholz in bester sauberer Qualität. Ofenfertig, trocken u. gesiebt. www.holzSeib.de 04394/991577•0172/4519635

Jobs

Bin wieder als Weihnachtsmann Sympath. Er, 51 J., jünger und buchbar vom 30.11. - 24.12.16. eigentlich ganz nett aus0174/6811269 Wahlstedt/sehend, keine Kinder, huFahrenkrug + SE morvoll und berufstätig, sucht eine nette und attrakSammler kauft jede Rolex-Uhr tive Sie. Bist Du ca. 35 - 51 oder Goldschmuck, bitte alles Jahre alt, ca. 1,68 - 1,75 m anbieten, zahle bar 04192/ groß, dann könntest Du 814646 o. 0172/4004620 Dich ja mal bei mir melden, Geil lauschen! 040/46086435 Sammler kauft jede Rolex-Uhr 0174/9807545 oder Goldschmuck, bitte alles anbieten, zahle bar. VPF - der Freizeitclub für 0172/4004620 Singles ab 40 J., bietet an: Speed-Dating, OrientierungsWeihnachtsmann für Kaltenkirfahrten, Spiel- u. Klönabende, Lolita (18) privat! chen schon gebucht? Boßeltouren, u. v. weitere 0711-57640311 04191/2742206 Veranstaltungen, Info. unter: Großer Flohmarkt, innen, www.nordsingle.de oder 4.12.16, 9 - 15 Uhr, Eutin-Fissau, 04192/2010486 Dorfstr. 41, 04521/2456 Partnersuche für Jung und Alt! Neu! Sie suchen für ihre Feier eiwww.partnerboerse-nord.de nen DJ? Rufen Sie mich gerne Telefon (04 31) 2 39 81 34 an unter der 0162/2526446

Telefon-Service

Baumfällung aller rt: Wir fällen alle rten von Bäumen (auch Gefahrenbäume), egal ob es sich um normale Fällungen handelt oder wir Ihren Baum durch Seilklettertechnik Stück für Stück herunterschneiden müssen. uch der Einsatz eines Hubsteigers ist für uns kein Problem. 04191/ 8679999 od. 0174/7765846 !

ngebot ! Baumfällung aller rt (auch Gefahrenbäume) und Heckenschnitt zum ktionspreis. 04191/502049 oder 0170/ 4824911

Wir bieten Hilfe bei Gartenarbeit, z. B. Hecke/Bäume schneiden, Vertikutieren, Unkraut jäten, Steine verlegen, usw. v. Priv., 0176/63408795

Verschiedenes

Erotik-Kontakte

Minibagger u. Radlader m. Fahrer, mit langer Fahrpraxis, tageweise frei, 0176/50041324

(weißes Haus - Vordereingang) Tel. 0152 - 11236627

KLEINTR NSPORTE - K UF HILFE 01 60 / 7 76 30 13

Suche Gartenarbeiten, Hecke schneiden, Unkraut, Steine legen + Laub sammeln. 0176/ Süße Claire ist wieder da! 41693988 Feldstr. 1, Kaltenkirchen Gärtner sucht rbeit, z. B. Hecke schneiden und Bäume fällen. 0173/4613117

Rentner: Fliesenlegermeister verlegt preiswert und gut. 01 73 / 2 54 75 38

NEU! Diskrete Haus- und Hotelbesuche. Große OW ! 0162 / 7352100

Waschmaschine und Trockner, Suche tierliebe Beraterinnen ab 10h/Wo., Infos: 0174/9156626 3 Jahre, wegen Umzug günst. www.nett-worken-mit-tier.de zu verk. VB. 04191/954273 Ski-Bekleidung, Herren-Größe Suche Gartenarbeit aller rt rund 52, abzugeben, Preis VB. ums Haus. Tel. 04191/ 867 Tommy's Trödelkiste 9999 oder 0 174 / 7765846 0177/4562342 Offen am 03.12. von 10 -16 Uhr. Kaminholz inklusive Lieferung Möbel, Haushaltsger., Trödel, u.v.m. 04340/4009538 Räumungen, Abhol. v. Waschm.,

Verkauf

Die gute Tat

Schrott, Altmetall & PKW. 24641 Sievershütten, Heide1, 0160-8 13 50 32

Puppenstube, Liebhaberstück, H 105 cm, B 95 cm, mit Einrichtung, Preis VHS, hochwertige Sammlerpuppen, wegen uflösung günstig zu verkaufen 04192/1042

Tiermarkt

Pferdeäpfel ohne Stroh, in lveslohe, zum Düngen an Selbstabholer zu verschenEntlaufen in Wahlstedt: Kleine ken. 0170/2268109 oder schwarze Katze ( Fell verletzt) 0173/8959707 04554/4317

Ständig Keramik zum Poltern, abholbereit in der Lindhofstr. Über 4.100 St. Maxi CD’s, Origi1, B.S., 04551/83382 nal, Top-Zust., Preis VHS, über 50 St. CD’s € 15,-, über 30 St. Klassik CD’s f. € 20,-, über 20 frika Trommelkurs mit GeSt. Weihn. CD’s f. € 12,-, sang. Geleitet von einem fri04531/897380 kaner. 2 x im Mo. samstags in Wunderschöner Kiefern-KleiTrappenkamp. Info: 04323/ Tanz für Singles und Paare im derschrank, 2,30 m B, 1,90 m 2879 H, 0,60 m T, mit 30 kleinen Hotel zur Bilsener Mühle mit Spiegeln in der Fronttür, 2. Ma, Dt, Engl, Franz. 6,50/45 Min. Flamingo Dancing, Sa., 10.12., v. Stud., Kl. 4 - bi, 0157/ Schnäppchenpreis von 150,20h, Kieler Str. 25, Bilsen bei €, 0151/57228061 Quickborn 04106/68453 92340454

Unterricht

Von Herz zu Herz

Karl-Heinrich Rohlff † 13. 11. 2016

In stiller Trauer Luise, Kinder, Enkel und Urenkel Traventhal

die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten, ihr Mitgefühl auf liebevolle Weise zum Ausdruck brachten und mit uns gemeinsam Abschied nahmen.

Familien-Anzeigen im nord express – die einfachste und wirkungsvollste Möglichkeit, Verwandte, Freunde und Bekannte von den Familienereignissen durch eine Anzeige zu unterrichten.

Dank auch an Herrn Pastor Stahnke für die einfühlsamen Worte.

Irene Pokropp † 30. 10. 2016

Bescheiden war Dein Leben und fleißig Deine Hand. Frieden hat Dir Gott gegeben, ruhe sanft und habe Dank.

Im Namen der Familie Günter und Anke Pokropp Herbert und Lore Steenbock und Kinder Voßhöhlen, im November 2016

Wir nehmen Abschied von unserer lieben Mutter, Schwiegermutter, Oma und Uroma "Einschlafen dürfen, wenn man müde ist, und eine Last von sich fallen lassen, die man lange getragen hat, ist eine wunderbare Sache." Hermann Hesse

Ottilie Ploch * 23.09.1923

† 20.11.2016

Petra Lawerentz geb. Steen

* 19.04.1927

Wir sind traurig und nehmen Abschied

† 27.11.2016 In stiller Trauer Ernst-August und Heike Angela Ute und Günter Jan und Kristin sowie alle Enkel und Urenkel

Monika und Egon Martin und Ingrid Miriam, Arne und Lorena Rebecca Sowie alle Angehörigen Wahlstedt, im November 2016

Bauanträge • Statik • Bauleitung 04324/1356

Tannenzweig-Bunde, Nobilis Führerschein weg? Wir helfen 3/5 kg, 7,-/10,- €; Nordmannohne MPU Tel.: 0151/21445482 tanne, 3/5 kg, 6,-/9,- €; auch Einzelzweige; kurze in Kisten Übernehme alle anfallenden nur bedingt lieferbar; ZypresGartenarbeiten und Hochsenzweige. Demnächst auch druckreinigungsarbeiten Seidenkiefern. Straßenverk.: (Dachrinenreinigung und TerHarm, Wilh.-Kistenm.-Str. 11, rasse) 0152/26968334 Kl. Rönnau (Richtg. SE-Ostsee, hint. Fußg.- mp. rechts, 04551/ 82079

Haushaltsauflösungen

Haushaltsauflösung, besenrein, Möbelankauf - wir nehmen alles mit. Tel. 04120/707940 und 0172/4025572 4 Winterreifen Continental Wintercontakt 165/70 R14T M+S mit Schneeflocke, 1 Winter gefahren DOT 37. Wo. 2014 Der Hausfreund. Verlässlich, fleBeilagenhinweis 2 St. ü. 5mm, 2 St. u. 7mm, 160 € xibel, innoviert, diskret. Info 04327/14741, 0174/4111264 an: SMS 0157/59331594 Unserer heutigen usgabe Lebensgeschichte-Historikerin liegt ein Prospekt der Firma hilft beim Verfassen ihrer Biongelsport Moritz bei. graphie, Firmen- oder VerEinem Teil unserer heutigen einsgeschichte. usgabe liegen Prospekte 0461/140308 der Firmen Herbst & Kost Tanz für Singles und Paare im Computer, Möbel Brügge, Attr. Schmusegirl, auch Haus u. Hotel zur Bilsener Mühle mit NKD und Brillen BuBe bei. Hotel. 0175/9880776 Flamingo Dancing, Sa., 10.12., 20h, Kieler Str. 25, Bilsen bei NEU: www.ladys4you-neu.de Quickborn 04106/68453

Wir haben im engsten Familienkreis Abschied genommen von meinem Mann, unserem Vater, Schwiegervater, Opa, Uropa, Bruder, Schwager und Onkel

* 22. 3. 1929

Lagerfläche/Stellplätze in Brokenlande zu vermieten 04192/8192660

Anzeigenannahme Kisdorf: Kisdorfer Stöber-Stübchen Bismarckplatz 8a Tel./Fax. 0 41 93/98 05 55

Familienanzeigen

Unser herzlicher Dank gilt allen,

19

Die Urnentrauerfeier findet am Mittwoch, dem 07. Dezember 2016, um 13.00 Uhr in der Katholische Kirche St. Adalbert statt. Anschließend findet die Urnenbeisetzung auf dem Friedhof in Wahlstedt statt.

Schönmoor/Rickling

Danach bitten wir zur Kaffeetafel ins Okal-Cafe.

Die Urnenbeisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Trauerfeier findet am Freitag, dem 2. Dezember 2016, um 13 Uhr in der Kirche zu Rickling statt.


20

nord express Lokales

30. November 2016

Wir nehmen Abschied von unserem Ehrenmitglied

Ist der Tod nur ein Schlaf, wie kann dich das Sterben erschrecken? Hast du es je noch gespürt, wenn du des Abends entschliefst?

Löschmeister

Helmuth Senger Träger des Brandschutzehrenzeichens in Silber Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Fahrenkrug HBM St. Schröder Gemeindewehrführer

Nach einem arbeitsreichen Leben entschlief heute unser Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager und Onkel

Jakob Tonder * 11. Juli 1931

In Dankbarkeit Heinrich und Barbara Erika Thorsten und Angela Markus und Daniela seine Enkel sowie alle Angehörigen

Hebbel

Statt Karten Herzlichen Dank sagen wir allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten, ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten und mit uns gemeinsam Abschied nahmen.

† 28. November 2016

Heidmoor, den 28. November 2016 DieTrauerfeier findet am Dienstag,dem 06.Dezember 2016 um 11.30 Uhr in der Gedächtniskapelle Bad Bramstedt, Glückstädter Straße, statt.

Ein besonderer Dank gilt Frau Pastorin Fenske für die trostreichen Worte und dem Bestattungsinstitut Harbeck-Huß für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier.

Erwin Behnke

Im Namen der Familie Hanni Behnke

† 31.10. 2016

Bad Bramstedt, im November 2016

Danksagung Hiermit sagen wir Danke für alle Zeichen der Verbundenheit, die uns durch Wort, Schrift, stillen Händedruck sowie das letzte Geleit beim Abschied von unserem lieben Vater, Schwiegervater und Opa

Ingo Lüders † 28. 10. 2016

Unser herzlicher Dank gilt allen,

entgegengebracht wurden.

Renate Borrs

Unser besonderer Dank gilt - den Alt-Herren Bad Bramstedt für den Nachruf - dem Redner Herr Hans-Werner Giehl - dem Bestattungsinstitut Harbeck/Huß - dem Gasthof „Zum Forsthaus“ in Hitzhusen

† 6. 11. 2016

Nahe, im November 2016

Unser Dank

Reinhard Mindermann

Besonderer Dank gilt Frau Pastorin Smets für ihre einfühlsamen Worte und dem Bestattungsinstitut Platner für die Unterstützung und würdevolle Gestaltung der Trauerfeier.

† 14. November 2016

Danke auch an Herrn PastorWulf für seine tröstenden Abschiedsworte. Im Namen der Familie Uwe Borrs

In stiller Trauer Kay, Marc und Heiko Lüders mit Familien

gilt allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten, ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten und mit uns gemeinsam Abschied nahmen.

die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten, ihr Mitgefühl auf liebevolle Weise zum Ausdruck brachten und mit uns gemeinsam Abschied nahmen.

Wir bedanken uns ganz herzlich

Inge Engwer geb. Behnk † 20. Oktober 2016

für alle Zeichen der Anteilnahme und Freundschaft, für die persönlicheTeilnahme an derTrauerfeier, für die tröstenden Worte, gesprochen oder geschrieben, die Blumengrüße und Zuwendungen. Im Namen der Familie Kurt Engwer Groß Rönnau, im November 2016

Im Namen der Familie Adelheid Mindermann Wahlstedt, im November 2016

Und immer sind da Spuren deines Lebens, Gedanken und Augenblicke. Sie werden uns an dich erinnern, uns glücklich und traurig machen und dich nie vergessen lassen.

Herzlichen Dank sagen wir allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten, ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten und mit uns gemeinsam Abschied nahmen. Ein besonderer Dank gilt Herrn Pastor MöllerEhmcke für seine einfühlsamen Worte und dem Bestattungsinstitut Harbeck/Huß für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier. Im Namen der Familie Hella und Peter Walters Kalle und Inge Spethmann Dörte und Peter Nissen

Almine (Mimi) Krainer geb. Boekhoff

† 04. November 2016

Volker Wendt

Bad Bramstedt, im November 2016

D A N K E

(J. v. Eichendorff)

Klaus Grunenberg † 14. 10. 2016

Im Namen der Familie Angelika Wendt Sülfeld, im November 2016

Vielen Dank auch für die großzügigen Spenden an „Brot für die Welt“.

Bad Segeberg, im November 2016

Im Namen der Familie Beate Steinleger

Von Herzen danken wir für die uns in so vielfältiger Weise erwiesene Anteilnahme, die so wohltuenden Worte,geschrieben und gesprochen,sowie die vielen Blumengrüße und Spenden.

für die tröstenden Worte, gesprochen oder geschrieben, für einen Händedruck oder eine stille Umarmung, für alle Zeichen der Liebe und Freundschaft, für Blumen und Geldspenden, dass ihr für uns da seid, dem Bestattungsinstitut Tappenbeck für die würdevolle Begleitung.

† 3. 11. 2016

Wir danken allen von Herzen, die unseremVater im Leben Achtung, Unterstützung und Freundschaft geschenkt haben und uns nach seinem Tod durch mitfühlende Worte, einen stillen Händedruck oder eine stumme Umarmung ihre aufrichtige Anteilnahme gezeigt haben.

Ein besonderer Dank gilt Herrn Pastor Hofmann für seine einfühlsamen Worte.

Marlene Gutsmann

Die Kinder

geb. Giessow

† 04. November 2016

Bad Bramstedt, im November 2016


Lokales nord express

30. November 2016

Und immer sind da Spuren Deines Lebens, Gedanken und Augenblicke. Sie werden uns an Dich erinnern, Dich nie vergessen lassen.

Wir nehmen Abschied von meinem lieben Mann, unserem lieben Papa, Schwiegervater, Opa und Uropa

Einschlafen dürfen, wenn man das Leben nicht mehr selbst gestalten kann, ist Freiheit für die Seele und Trost für uns alle. Sie ist nun frei und unsere Tränen wünschen ihr Glück. J. W. von Goethe

Hans Scheunemann

Elke Köhler

* 24. Juni 1934

† 25. November 2016

geb. Opitz

In Liebe und Dankbarkeit

* 19. Januar 1933

Deine Inge Uwe und Ulrike Iris Ute und Ralf Jens und Fatiha Deine Enkel und Urenkel

Kirsten Schmitt - für die Familie Traueranschrift: Kirsten Schmitt, Schillerstraße 18, 23795 Bad Segeberg

Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet am Freitag, den 02. Dezember 2016, um 11.30 Uhr, in der Gedächtniskapelle Bad Bramstedt, Glückstädter Straße, statt.

Gerd Thies-Studt

Die Trauerfeier hat im engsten Familien- und Freundeskreis stattgefunden.

Die Gemeinde Weede trauert um ihren

Ehrenbürgermeister

Gerd Thies-Studt

Gerd Thies-Studt gehörte von 1986 bis 1998 der Verbandsversammlung an und setzte sich in dieser langen Zeit stets umsichtig und engagiert für die Fortentwicklung des Wege-Zweckverbandes und seiner Mitgliedsgemeinden ein.

Herr Thies-Studt hat sich in der Zeit von 1986 bis 1998 als Bürgermeister unserer Gemeinde mit hoch anerkennenswertem Elan und Energie für unsere Belange eingesetzt. Nie hat er dabei das Wohl seiner Gemeinde aus den Augen verloren.

Wir haben ihn als verlässlichen und engagierten Menschen schätzen gelernt.

Wir sind ihm sehr dankbar und unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Wir werden Gerd Thies-Studt ein ehrendes Andenken bewahren und trauern mit seiner Familie.

Für die Gemeinde Weede

Wege-Zweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg Dr. Beatrix Klüver Vorsitzende der Verbandsversammlung

Jens Kretschmer Verbandsvorsteher

Gretel Jürgens - Bürgermeisterin -

Bernd Sulimma

-stellv. Bürgermeister -

Gerd Thies-Studt Hartmut und Edelgard

Ilse Schökel geb. Nagl * 21. 3. 1925

† 23. 11. 2016

Du bist nicht mehr da, wo du warst, aber du bist überall, wo wir sind. Deine Kinder Enkel und Urenkel Die Trauerfeier findet am Freitag, den 2. Dezember 2016 um 10.00 Uhr in der Christuskirche in Wahlstedt statt.

Die Stadtvogelschützengilde trauert um ihren am 18.11.2016 verstorbenen Gildebruder

Egon Heske

Wir trauern um unseren Freund

† 9. November 2016

In Liebe und Dankbarkeit

Bad Bramstedt, den 25. November 2016

Der WZV trauert um den früheren Bürgermeister der Gemeinde Weede

Anstelle von Blumen bitten wir um eine Spende an den Freundes- und Förderkreis des Paul-Gerhardt-Hauses in Wahlstedt auf das Konto DE98 2305 1030 0085 0078 66.

Der Verstorbene war Oberst der Gilde, seit Juni 1968 ihr Mitglied und 1978 Königsschütze. Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Stadtvogelschützengilde von 1595 e.V. Alexander Richter König der Gilde

Detlef Kuhnke 1. Ältermann

Treffen der Gildebrüder um 12.45 Uhr vor der Ihlwaldkapelle.

Die Stadtvogelschützengilde trauert um

Michael Jacksohn Er hat uns jahrelang beim Vogelschießen musikalisch begleitet.

Wir werden sein Andenken in Ehren halten. Tief betroffen nehmen wir Abschied von unserm langjährigen Kegelbruder

NACHRUF

Stadtvogelschützengilde von 1595 e.V. Alexander Richter König der Gilde

Detlef Kuhnke 1. Ältermann

Tief betroffen nehmen wir Abschied von unserem ehemaligen Mitglied des Amtsausschusses des früheren Amtes Segeberg-Land

Egon Heske

Gerd Thies-Studt

Wir verlieren mit ihm einen guten Freund und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Traueranzeigen im nord express.

Wir sind dankbar für seine 12-jährige kompetente Mitarbeit im Personal- und Finanzausschuss des Amtes und erinnern uns gern an ihn.

Kegelclub Kurholzer von 1974 Wolfgang Christensen 1.Vorsitzender

Ein Lebensweg ist viel zu früh zu Ende ...

Unser aller Mitgefühl gilt den Angehörigen. Im Namen des Amtsausschusses und der Amtsverwaltung Trave-Land Gretel Jürgens - Amtsvorsteherin -

Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.

Rainer Andrasch

- Leitender Verwaltungsbeamter -

Es ist unfassbar, dich zu verlieren.

Helga Schmidt * 11.01.1932

NACHRUF

† 12.11.2016

Wir sind unendlich traurig. Regina und Hartwig mit Ann-Christin Bärbel mit Julian, Manuel und Julia Norbert und Gitti mit Miriam Karin und Heiko mit Daniel und Lena Tina Burkhard Björn und Nicole mit Leon und Luca

Am 19. November 2016 verstarb unser ehemaliger Mitarbeiter

Gerd Thies-Studt

Herr Thies-Studt war seit 1972 bis zu seinem Ausscheiden wegen Eintritts in den Ruhestand im Juli 2002 als Hochbauingenieur zunächst in der unteren Bauaufsichtsbehörde, dann in der Hochbauabteilung zuletzt als Leiter der Hochbauabteilung bei der Kreisverwaltung Segeberg beschäftigt. Er hat die ihm übertragenen Aufgaben stets außerordentlich verantwortungs- und pflichtbewusst erfüllt. Wir trauern um einen freundlichen und geschätzten Kollegen, dem wir ein ehrendes Andenken bewahren werden. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt den Angehörigen. Kreis Segeberg Jan Peter Schröder Oliver Stürwohldt Landrat stellv. Personalratsvorsitzender

21

Bad Segeberg Wir haben im engsten Familienkreis Abschied genommen. Ein ganz besonderer Dank geht an das AWO-Team für die liebevolle Fürsorge.

... und da sind Spuren deines Lebens. Gedanken und Augenblicke, die uns glücklich und traurig machen aber immer an dich erinnern werden.

„Dede“

Anne-Magret Lüthjens geb. Nimtz * 27. 07. 1958

† 8. 11. 2016

Wir wünschen dir Frieden und grüße unsere Eltern. Deine Geschwister Martin Nimtz Monika Wulf geb. Nimtz Hans-Dieter Nimtz


22

nord express Lokales

30. November 2016

Ein Blatt aus sommerlichen Tagen, Ich nahm es so beim Wandern mit, Auf dass es einst mir könne sagen, Wie laut die Nachtigall geschlagen, Wie grün der Wald, den ich durchschritt. Theodor Storm

Ernst Steenbuck * 29. Februar 1936 † 22. November 2016 Wir nehmen Abschied von meinem lieben Mann, unserem guten Vater, Schwiegervater und Opa, unserem Bruder, Schwager und Onkel. Immer wenn wir von Dir erzählen, fallen Sonnenstrahlen auf unsere Seelen, unsere Herzen halten Dich gefangen, als wärst Du nie gegangen. In Liebe

Deine Elke Heidrun, Heiko und Helia Dietmar, Johanna, Nathan und Elsa Martin, Iris, Torben und Merit Luise und Klaus sowie alle Angehörigen 24641 Sievershütten Die Beerdigung findet am Freitag, dem 2. Dezember 2016, um 11.00 Uhr von der Petruskirche in Sievershütten aus statt. Anschließend bitten wir zur Kaffeetafel in den „Goldenen Hahn”, Stuvenborn.

Still und einfach war Dein Leben, treu und fleißig Deine Hand. Nun hat Dir Gott die Ruh´ gegeben, schlafe wohl und habe Dank.

Eleonore Pump geb. Behnke * 19. Juni 1931 † 1. November 2016

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Geschäftsführer

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied

Dein Günther Detlef und Maria Britta und Manfred mit Jeanine und Natalie

Holger Legatzki Er verstarb am 04. November 2016 im Alter von 66 Jahren. Holger Legatzki führte umsichtig und mit großem Engagement über 35 Jahre lang bis Januar 2016 das Jugendaufbauwerk im Kreise Segeberg und wurde im Jahr 2007 zum Geschäftsführer der Norderstedter Bildungsgesellschaft berufen. Unermüdlich, offen und stets optimistisch vertrat er die Interessen der jungen Menschen an der Schwelle zwischen Schule und Arbeit. Holger Legatzki verhalf dabei vielen von ihnen sich zu orientieren und den Einstieg ins Berufsleben zu schaffen.

sowie alle Angehörigen 24558 Henstedt-Ulzburg

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Donnerstag, dem 01. Dezember 2016, um 12.00 Uhr von der Auferstehungskapelle in Henstedt aus statt.

Weit über die Grenzen Norderstedts und des Kreises Segeberg hinaus setze er sich für die Entwicklung des Jugendaufbauwerkes ein und konnte am Ende seiner beruflichen Tätigkeit noch den Start der von ihm lange angestrebten Produktionsschule im Kreis Segeberg erleben.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem geliebten Mann, unserem herzensguten Vater, Opa und Uropa

Wir werden Holger Legatzki als guten Vorgesetzten, geschätzten Kollegen und engagierten, innovativen Geschäftsführer in dankbarer Erinnerung behalten.

Kurt Dill

Kollegium, Geschäftsführung und Aufsichtsrat der Norderstedter Bildungsgesellschaft mbH Anette Reinders

Marlen Reimers

Vorsitzende des Aufsichtsrates

Wenn die Kraft zu Ende geht, kann der Tod eine Erlösung sein.

Hauptlehrer i. R.

Alfred Tonn * 23. 1. 1925

† 21. 11. 2016

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied und gedenken der schönen Zeit, die wir mit Dir verbringen durften. Olaf und Angelika mit Nils und Julian Sigrid und Familie sowie alle Angehörigen Klein Rönnau Auf Wunsch des Verstorbenen hat die Beisetzung im engsten Familien-und Freundeskreis stattgefunden.

Trauer ist schwer in Worte zu fassen. Wir helfen Ihnen: nord express

* 18. 01. 1924

Klaus Struckmann

† 19. 11. 2016 Deine Hildegard Heidi Gaby Boris und Nadine Nadja und Jörg mit Pepe und Emily

Geschäftsführung

Familienanzeigen haben einen ermäßigten Anzeigenpreis.

Bad Segeberg

„ Niemand geht von uns, er geht nur voraus.“

Auf Wunsch des Verstorbenen nehmen wir in aller Stille Abschied.

Angelika Wandschneider * 30. 3. 1948

† 24. 12. 2014

Werner Wandschneider * 10. 9. 1945

† 24. 11. 2016

Wir sind unendlich traurig! Anja, Tim und Thies Kai, Leonas und Alina 23812 Wahlstedt Beide stellten ihre Körper für wissenschaftliche Untersuchungen dem Anatomischen Institut der ChristianAlbrechts-Universität zu Kiel zur Verfügung. Statt Karten wird um eine Spende an den Bundesverband Williams-Beuren-Syndrom e.V. gebeten: IBAN DE68 2405 0110 0065 1322 43.

Trauer ist schwer in Worte zu fassen. Wir helfen Ihnen: nord express


Ihr Verein

In Ihrem Verein gibt es Neuigkeiten? redaktion@nordexpress-online.de

Segeberger Geschichte zum Verschenken Kreis Segeberg. Rechtzeitig zum bevorstehenden Weihnachtsfest legt der Heimatverein des Kreises Segeberg sein neues Werk – das Heimatkundliche Jahrbuch für den Kreis Segeberg 2016 vor. Das ist gerade erschienen und könnte ein willkommenes Weihnachtsgeschenk sein. Auf über 200 reichlich farbig bebilderten Buchseiten erfährt der Leser Interessantes aus Vergangenheit und Gegenwart aus und über den Kreis Segeberg. Zahlreiche Autoren haben an diesem Werk unter verantwortlicher Federführung des Schriftleiters Ulrich Bärwald aus Sülfeld mitgewirkt. Wer kennt schon die im Laufe der Jahrhunderte in den Kirchspielen Leezen und Sülfeld untergegangenen Dörfer, seit wann existiert die Gemeinde Todesfelde, aus welchen Dörfern stammten die Mitglieder der Naher Brandgilde und für welche Schäden trat sie ein; der Leser erfährt Wissenswertes über Pastor Claudius an der Segeberger Marienkirche, Sohn des berühmten Dichters Matthias Claudius. Nachzulesen ist die Geschichte des Segeberger Erziehungshauses, erinnert wird an den Holzbildhauer Otto Flath aus der

Karate-Sportlerin auf dem Siegertreppchen Der Heimatverein des Kreises Segeberg.

Kreisstadt, anhand der 125 jährigen Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Sülfeld wird detailliert über das Löschwesen auf dem platten Land berichtet, ebenso geben Bodenfunde weitere Einzelheiten über die Geschichte des Alster-Trave – Trave Kanals bei Sülfeld frei, aber auch Plattdeutsches findet sich im Werk. Ebenso wird über die vielfältigen Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahresabschnitt berichtet, hier treten die unter Leitung des Vorsitzenden Ernst Steenbuck durchge-

Foto hfr

führten Dorfbegehungen hervor. Mitglieder des Heimatverereins erhalten das Jahrbuch für ihren Jahresmitgliedsbeitrag von 16 Euro automatisch in diesen Tagen ins Haus, das Buch ist darüberhinaus frei im Buchandel erhältlich. Bereits jetzt sucht Schriftleiter Ulrich Bärwald Geschichten und Berichte zu interessanten Themen im Kreis Segeberg für die nächste, die 63., Ausgabe des Jahrbuches für den Kreis Segeberg 2017. Interessante Themen bitte an ulrich.baerwald @suelfeld.de.

Sportkalender Freitag, 2. Dezember Tischtennis Boostedt, 20 Uhr: Verbandsliga Herren, SV Boostedt – SV Fockbek (Twiete). Reiten Lentföhrden, 10.30 Uhr: Turnier des RuFV Eichengrund-Lentföhrden, Dressur (Eichengrund). Sonnabend, 3. Dezember Fußball Henstedt-Ulzburg, 14 Uhr: SH-Liga B-Mädchen, SV Henstedt-Ulzburg – Frisia Risum-Lindholm (Schäferkampsweg). Henstedt-Ulzburg, 16 Uhr: Verbandsliga Männer, SV Henstedt-Ulzburg – Kaltenkirchener TS (TheodorStorm-Straße). Handball Henstedt-Ulzburg, 15 Uhr: Oberliga weibl. A-Jugend, SV Henstedt-Ulzburg – Buxtehuder SV (Maurepasstraße). Bad Bramstedt, 16 Uhr: Oberliga männl. A-Jugend, Bramstedter TS – SG Hamburg-Nord (Schäferberg). Henstedt-Ulzburg, 17.30 Uhr: 3. Liga Frauen, SV Henstedt-Ulzburg – TV Oyten (Maurepasstraße). Tennis Henstedt-Ulzburg, 12 Uhr: Nordliga Herren 65, TC Alsterquelle – SV Hellern (Wilstedter Straße). Kaltenkirchen, 13 Uhr: Nordliga Damen, TC an der Schirnau – Großflottbeker THGC (Schirnauallee).

Kaltenkirchen, 13 Uhr: Nordliga Herren 30, TC an der Schirnau – Victoria Hamburg II (Schirnauallee). Tischtennis Fahrenkrug, 14 Uhr: Bezirksmeisterschaften Damen/ Herren (Schackendorfer Weg). Kaltenkirchen, 16 Uhr: Verbandsliga Herren, Kaltenkirchener TS II – Mooreger SV (Flottkamp). Reiten Lentföhrden, 9 Uhr: Turnier des RuFV Eichengrund-Lentföhrden, Springen (Eichengrund). Sonntag, 4. Dezember Fußball Todesfelde, 14 Uhr: SH-Liga Männer, SV Todesfelde – Holstein Kiel II (Dorfstraße). Bornhöved, 14 Uhr: Verbandsliga Männer, SG Bornhöved/Schmalensee – VfR Horst (Seeweg). Bad Segeberg, 14 Uhr: SHLiga C-Junioren, SG Rönnau/ Segeberg – TuS Nortorf (Burgfeldstraße). Wahlstedt, 15 Uhr: SH-Liga B-Mädchen, SV Wahlstedt – TuRa Meldorf (Scharnhorststraße). Handball Henstedt-Ulzburg, 14 Uhr: Oberliga männl. A-Jugend, SV Henstedt-Ulzburg – HSG Schülp/Westerrönfeld/ Rendsburg ( Maurepasstraße). Nahe, 15.20 Uhr: Landesliga Frauen, SC Nahe 08 – Preetzer TSV (Segeberger Straße).

Beim größten Wettkampf Deutschlands im Karate, dem JKA – Cup, trafen sich rund 200 Teilnehmer aus ganz Deutschland in Bottrop in NordrheinWestfalen. Ein ganzes Wochenende zeigten die Karatesportler in den Siszipinen Kata (Formen) sowie im Kumite, dem Freikampf, ihr Bestes. Unter ihnen war auch Yvonne Sievert-Möhle, die Trainerin der Kaltenkirchener Turnerschaft ist. Sievert-Möhle er-

kämpfte sich in verschiedenen Disziplinen mehrere Platzierungen. In der Kata (Formen) in der Altersklasse ab 30 Jahre zeigte sie ihre sauberen Techniken überzeugend und wurde mit einer Silbermedaille belohnt. In der Kampf-Disziplin war der Weg zum Treppchen schwieriger. Nach mehreren anstrengenden Vorkämpfen schaffte es Yvonne Sievert-Möhle, sich mit viel Selbstvertrauen durchzusetzen und erreichte den 3. Platz.

Tanzsportabzeichen im Line Dance

Die Line Dance City Stompers freuten sich über ihre vielen errungenen Urkunden. Foto hfr

Henstedt-Ulzburg, 17 Uhr: 3. Liga Männer, HSG Norderstedt/Henstedt-Ulzburg – MTV Braunschweig (Maurepasstraße). Wankendorf, 17 Uhr: Landesliga Frauen, HSG Wankendorf/Bornhöved – BSV Kisdorf (Wankendorf). Basketball Kisdorf, 18 Uhr: Landesliga Männer, BSG Kisdorf/Kaltenkirchen – TSV Kronshagen II (Am Sportplatz, Kisdorf). Faustball Bad Bramstedt, 11 Uhr: 2. Bundesliga Frauen, TSV Wiemersdorf – TuS WakendorfGötzberg (2 Spiele, Düsternhoop). Tennis Wahlstedt, 11 Uhr: Nordliga Damen, TC Rot-Weiss Wahlstedt II – Großflottbeker THGC (Nordlandstraße). Tischtennis Fahrenkrug, 10 Uhr: Bezirksmeisterschaften Damen/ Herren (Schackendorfer Weg). Boostedt, 11 Uhr: Tag des Talents, Sichtung des Tischtennis-Landesverbandes (Twiete). Kegeln Bad Segeberg, 10 Uhr: Kreismeisterschaften Herren; ab 11.30: Damen (Tulpenweg). Reiten Lentföhrden, 9 Uhr: Turnier des RuFV Eichengrund-Lentföhrden, Springen (Eichengrund).

Henstedt-Ulzburg. Auch in diesem Jahr war die zum 13. mal in Norderstedt stattfindende Abnahme des deutschen Tanzsportabzeichens im Line Dance ein toller Erfolg für die Line Dance City Stompers. Insgesamt 93 Teilnehmer aus vielen Teilen Deutschlands sowie 23 Mitglieder der Line Dance City Stompers aus Henstedt-Ulzburg waren dabei und sorgten dann auch mit 23 errungenen Tanzsportabzeichen für eine tolle Leistung des Vereins. 16 Mal Bronze, einmal Silber sowie sechsmal Gold konnten ertanzt werden. Der Vorstand des Vereins ist sehr stolz auf diese Leistung seiner Mitglieder, vor allem, weil auch sechs Kinder des Vereins das Bronze-Abzeichen errungen haben

und weitere Teilnehmer, die das Abzeichen in Bronze erworben haben, erst vor ein paar Wochen dem Verein beigetreten sind und vorher noch gar keinen Line Dance tanzen konnten. Dies zeigt mal wieder, wie schnell man diesen Sport erlernen kann und mit wie viel Spaß und Freude am Tanzen man gleich sein Können unter Beweis stellen kann. Die Abnahme wurde von den zwei lizenzierten DTSA-Abnehmern für Line Dance, Monika Mickein und Dirk Leibing, vorgenommen. Am Ende der Veranstaltung fand für alle Teilnehmer und die großartigen Zuschauer, die den ganzen Tag die Tänzerinnen und Tänzer unterstützt und angefeuert hatten, eine tolle Line Dance Party statt.

Adventssingen in der Kirche Großenaspe (gug) Der Liederkranz von 1871 Großenaspe e.V. stimmt seine Zuhörer am Sonnabend, 3. Dezember, um 19 Uhr ein Adventssingen in der Katharinenkirche zu Großenaspe auf die Advents- und Weihnachtszeit ein. Der Gemischte Chor tritt in der Katharinenkirche zu Großenaspe auf. Die 20 Sänger werden von dem Kinderchor aus Padenstedt unterstützt. Das Programm enthält unter anderem „Sankt

Niklas war ein Seemann“, „Schmückt das Haus mit Palmenzweigen“ und „Kleiner Trommeljunge“ von Manfred Bühler darf auch nicht fehlen. Der Kinderchor aus Padenstedt singt auch noch eigene Lieder bei dem Konzert und freut sich auf viele Zuhörer. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, eine Spende für den Chor ist erwünscht. Der Chor freut sich auch über sängerische Unterstützung, um weiter bestehen zu können.


nord express Westen  

newe-30-11-2016

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you