Issuu on Google+

18. Juni 2014

Gärtner Jan Heesch und seine Frau Carmen Heesch-Klein freuten sich während der Rosentage in ihrer Oersdorfer Gärtnerei über ein paar ruhige Minuten auf der Bank unter dem Rosenbogen. Fotos csr

Internet nordexpressonline.de

Inhalt Köstliches Eis vom Bauernhof Seite 3 Linse-Kino in den nächsten Wochen Seite 4 Veganes Essen auch für die Party Seite 6 Zeitarbeit als Chance für Arbeitsplatz Seite 11 Geschenkgutscheine vom BVV Seite 12 Feuerwehrhaus wird eingeweiht Seite 18+19

Tipps für Genuss unter freiem Himmel Seite 8+9 Auflage: 90120 40. Jahrgang - Ausgabe 25 Kundencenter/Anzeigen 04551 / 90492

Betörender Rosenduft 쮿 Oersdorf (csr) Die Königin der Blumen und ihre passenden Begleiter lockten viele Besucher in die Gärtnerei Jan Heesch. In der Staudengärtnerei präsentierten sich Rosen in allen Farben und Duftnoten: Edelrosen und Hochstammrosen, Bodendeckerund Kletterrosen, darunter viele alte und englische Sorten. Im liebevoll dekorierten Garten fanden die Besucher die passenden Begleiter: Lavendel, Glockenblumen, Storchschnabel oder Rittersporn. Verschlungene Pfade führten vorbei an lauschigen Sitzplätzen, an denen sich die Besucher mit Leckereien und Rosenbowle verwöhnen lassen konnten. Damit Mama und Papa, Oma und Opa in Ruhe ihre Runden - auch durch das Gewächshaus - drehen konnten, gab es ein Kinderprogramm. Landschaftsgärtner Jan Heesch sparte nicht mit Tipps, um die idealen Voraussetzungen für die Rose zu schaffen, die im Juni die größte Breite

im Garten einnimmt. Auch Carmen Heesch-Klein wurde immer wieder nach Duftrosen oder resistenten Rosen gefragt, die gegen Schädlinge weitgehend unempfindlich sind. „Es gibt bereits erste Züchtungserfolge, auch diese Rosenarten wieder mit Duft zu züchten“, erklärte sie. Um eine Bestandsanalyse „Wo stehen wir?“ zu erhalten, wurde eine Umfrage mit Gewinnchance durchgeführt. Jeder Teilnehmer, der den Fragebogen ausfüllte, hatte

die Chance auf Pflanzenpreise im Wert von maximal 150 Euro. Das nächste Fest ist auch bereits geplant: Am ersten Septemberwochenende findet wieder das Sommerfest fast, bei dem es dann auch schon die ersten Zwiebeln zu kaufen gibt. Die Gärtnerei ist montags und mittwochs von 13 bis 18 Uhr und am Donnerstag, Freitag und Sonnabend von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Kontakt: Telefon 04191/770696 oder www.gaertnerei-heesch.de.

Jutta Siemers suchte sich im Gewächshaus mit vielen Dekorationsideen passende Geschenke aus.


2

nord express Lokales

Fleisch und Wurst direkt vom Bauernhof Schnitzel 7,00 €/ kg gemischtes Hack 4,00 €/ kg Leberkäs 1,00 €/100 g Wiener Würstchen 7,00 €/ kg

Preisgünstiger

PARTYSERVICE

Kaltenkirchener Str. 24 24640 Schmalfeld Tel. 04191/2103 Di.–Fr. 8–18, Sa. 8–12.30 Uhr www.bickbergerhof.de

Bipolare Störungen 쮿 Norderstedt (pjm) Das Trialogische Seminar Norderstedt zu Leben mit psychiatrischen Erfahrungen lädt zu einem offenen Gesprächsabend zum Thema Bipolare Störungen“ am Mittwoch, 25. Juni, ab 18 Uhr in der Volkshochschule an der Rathausallee 50 ein. Unter dem Titel „Die schönste und schrecklichste Krankheit der Welt...?!“ geht es um Erfahrungen mit Manie und Depression. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Informationen bei Astrid Jodeit und Nicole Falke unter Telefon 040/5211300.

Anmeldung für Konfirmanden 쮿 Henstedt-Ulzburg. Jugendliche, die jetzt 12 Jahre alt sind und 2016 konfirmiert werden möchten, können bis zum 30. Juni im Kirchenbüro zum Konfirmandenunterricht angemeldet werden. Sie benötigen neben der Anmeldung (die gibt es im Büro oder unter www.kirche-henstedt.de) eine Kopie der Taufurkunde oder des Stammbuches. Zu einem ersten Informationsabend sind alle Eltern mit den zukünftigen Konfirmanden am Donnerstag, 3. Juli, 19:30 Uhr ins neue Gemeindehaus neben der Erlöserkirche eingeladen.

18. Juni 2014

Gottesdienst soll Kirche rocken 쮿 Henstedt-Ulzburg. Am 20. und 21. Juni, jeweils ab 19 Uhr gibt es wieder ganz besondere Gottesdienste von Jugendlichen und jungen Erwachsenen gemacht, für alle gedacht! Die Kirche wird gerockt und das Thema lautet: „Younite 3.0 - Wofür brennst Du?" Schon zweimal haben Jugendliche aus der Henstedter Kirchengemeinde einen Jugendgottesdienst mit viel Musik gestaltet und jedes Mal waren die Kirchenbänke bis auf den letzten Platz gefüllt. Deshalb hat das Organisationsteam aus rund 70 Jugendlichen, das bereits seit einem halben Jahr mit den Planungen beschäftigt ist, entschieden, den Younite nun zweimal anzubieten. Im Anschluss an die Gottesdienste geht es im Gemeindehaus weiter. Am Freitag wird ein Buffet aufgebaut und es werden alkoholfreie Cocktails angeboten. Und auch an die Fußballfans wurde gedacht. Am Sonnabend kann das Spiel Deutschland - Ghana im Anschluss an den Younite gemeinsam im Gemeindehaus verfolgt werden.

Sommerfest für Grundschüler 쮿 Ellerau. Die Grundschule Ellerau feiert am Sonnabend, 5. Juli, ihr traditionelles Sommerfest. Neben Freunden der Schule, Eltern und Großeltern ist auch jeder „Gefühlsellerauer“ dazu eingeladen mitzufeiern. Begleitet durch den Spielmannszug Rellingen, startet der Festumzug um 14:15 Uhr im Bürgerpark durch die Gemeinde in Richtung Schulgelände. Um 15 Uhr lassen die Schüler und Schülerinnen zum Auftakt des Festes eine riesige Traube von Luftballons steigen. Anschließend gilt es dann für alle, sich dem tollen Angebot zu widmen. Tombola und Ponyreiten sowie natürlich viele tolle Spiele über die einzelnen Klassen werden angeboten.

Offene Türen beim Bestatter 쮿 Henstedt-Ulzburg. Das kürzlich neu eröffnete Bestattungsinstitut Hovorka lädt am Sonnabend, 28. Juni, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr zum Tag der offenen Tür ein in seine Räumlichkeiten nach Henstedt, Op’n Ellerhoop 6. Das Team des Instituts will dabei zeigen, dass der Bestatter von heute viel mehr zu bieten hat als viele Bürgerinnen und Bürger allgemein annehmen. Interessierte Menschen können einen Einblick in die Arbeit des Bestatters bekommen. „Vielen ist gar nicht bewusst, welche vielfältigen Aufgaben zum Tätigkeitsbereich eines Bestatters gehören“, berichtet Richard Hovorka, Inhaber des Instituts. „Außerdem möchten wir über die mittlerweile vielfältigen

Möglichkeiten einer würdevollen Abschiednahme informieren. In den vergangenen Jahren hat sich ein Wandel in unserer Gesellschaft vollzogen, welcher von der klassischen Form bis hin zu einer sehr individuellen Feier reicht.“ Weiter soll über die vielen verschiedenen Bestattungsarten informiert werden. Als Beispiele sind genannt: Möglichkeiten der Friedhöfe, Naturbestattungen, Seebestattungen und - ganz innovativ der „Tree of Life“. Aufklärung zum Bereich der Vorsorge und deren Möglichkeiten findet ebenso für die Besucher statt. Auch ein Bestattungswagen steht zum Anfassen bereit. Wer möchte, kann sich da-

Kräuter sammeln und verspeisen

Bei Ebay einkaufen

쮿 Bad Bramstedt (pjm) Die Volkshochschule (VHS) Bad Bramstedt bietet am Donnerstag, 19. Juni, von 17 bis 21 Uhr einen Kursus „Kochen mit Wildkräutern“ an. Gemeinsam werden erst unter Anleitung von Beate Heidenreich Wildkräuter gesammelt, um sie dann in der Küche der Gemeinschaftsschule Auenland zu schmackhaften Speisen zuzubereiten und zu verzehren. Mitzubringen sind ein Leinenbeutel und bei Bedarf Einweg- oder Gummi-Handschuhe. Treffpunkt ist der Parkplatz der Gemeinschaftsschule Die Teilnahme kostet 13 Euro zuzüglich einer Lebensmittelumlage von 8 Euro. Anmeldung: 04192/ 7109.

Grillmeister gaben Profitipps

Bereitschaftsdienst

Anlauf-Praxis: PARACELSUS-Klinik Henstedt-Ulzburg, Wilstedter Str. 134, Henstedt-Ulzburg

AK Segeberger Kliniken GmbH Krankenhausstraße 2, Bad Segeberg Öffnungszeiten: Mo./Di./Do. 19.00–21.00 Uhr, Mi./Fr. 17.00–21.00 Uhr Sa./So./Feiertage 10.00–13.00 Uhr u. 17.00–21.00 Uhr

HNO-ärztlicher Bereitschaftsdienst im Kreis Segeberg Tel.

116 117

Augenärztlicher Bereitschaftsdienst im Kreis Segeberg Sa./So./feiertags 10–12 Uhr, Mi./Fr. 16–18 Uhr

Tel.

116 117

Entenküken gerettet

Kinderärztliche Anlaufpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung, Kinderklinik Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster, Friesenstraße 1 – Eingang Boostedter Straße. Mi./Fr. 17.00–19.00 Uhr, Sa./So./Feiertage 9.00–12.00 u. 17.00–19.00 Uhr Tel. 116 117 (kostenfrei)

Zahnärztlicher Notdienst für den Kreis Segeberg Dienstbereiter Zahnarzt zu erfragen unter

Tel. 040 / 5283216

Weißer Ring Kreis Segeberg Bundeswehr: Standortärztlicher Dienst in Boostedt

Tel. 04192 / 819 02 69 Tel. 04393 / 994 23 35 od. 23 34

Apotheken Bad Bramstedt: 21. 06. 14: Wald-Apotheke Wahlstedt, Waldstr. 13–15 22. 06. 14: Alte Apotheke Bad Segeberg, Kirchstr. 31 Norderstedt Henstedt-Ulzburg: 21. 06. 14: Glashütter Apotheke Norderstedt,Tangstedter Landstr. 555 22. 06. 14: Immenhof Apotheke Norderstedt, Poppenbüttler Str. 172 21. 06./ Süd-Apotheke 22. 06. 14: Henstedt-Ulzburg, Dammstücken 43

Tel. 0 45 54 /

70 60

Tel. 0 45 51/

35 00

Tel. 0 40 /

524 46 81

Tel. 0 40 / 52 9 25 29 Tel. 0 4193/

75 49 00

Deutsches Rotes Kreuz Notruf/Rettungsleitstelle Ortsverein Bad Bramstedt Öffnungszeit: Mi., 11.00 –17.00 Uhr Ortsverein Kaltenkirchen, Jungfernstieg 18 Öffnungszeit: Mo., Mi., Fr., 9.00 –12.00 Uhr 24-Stunden-Service-Telefon

Tel.

112

Tel. Tel. Fax Tel.

0 41 92 / 75 00 0 41 91 / 86 07 35 0 41 91 / 86 07 36 01 80 /3 75 46 36

Lia-Rieke Peters (9) aus Nahe ist seit kurzem stolze "Entenmutter". Fünf kleine Stockentenküken zieht die Schülerin aus Nahe auf. Ihr Großvater und Jäger Ortwin Peters hatte vor dem Grasmähen - er ist Landwirt - ein verlassenes Stockentengelege gefunden. Dort waren neun Eier abgelegt. Lia-Rieke hatte das Gelege als erste entdeckt. Was tun? Kurzerhand wurden die Eier in die Brutmaschine eines Jagdfreundes des Großvaters gelegt und ausgebrütet. Aus den neun Eiern schlüpften fünf Küken. Seitdem ist Lia-Rieke die Mama für die kleinen Tiere. Sie hören auf ihren Ruf und werden von dem Mädchen gerne betüddelt. Auch ein Bad in der Kinderschubkarre ist ein Vergügen für die lütten Stockenten. Wenn sie größer werden, werden sie wohl den Weg in die Freiheit auf sich nehmen. Dann heißt es für Lia-Rieke Abschied nehmen von den gefiederten Freunden. Foto hfr

lassen, was wir erlebt haben, denken und fühlen, sind Trittsteine - Stufen auf dem Trauerweg. Je mehr Stationen Angehörige miterleben können, umso kleiner sind die Schritte, die sie machen müssen. Ganz getreu der Weisheit: Was du mir sagst, das vergesse ich. Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich. Was du mich tun lässt, das verstehe ich. Mit unserem Handeln und Begleiten möchten wir einen Beitrag für mehr Transparenz zum Thema Tod und Bestattung leisten, so dass allgemein wieder offener mit diesem TabuThema umgegangen werden kann.“ Für Fragen stehen Richard Hovorka und sein Team jederzeit unter der Telefonnummer 04193-4915 zur Verfügung.

쮿 Bad Bramstedt (pjm) Eine praxisorientierte Einführung in die Nutzung von Ebay bietet der Kursus „Ebay kaufen und verkaufen“ der Volkshochschule (VHS) Bad Bramstedt am Mittwoch, 25. Juni, von 19 bis 21 Uhr im Computerraum der Gemeinschaftsschule am Schäferberg 28. Der Seminarleiter Holger Mielke bespricht das Anbieten und die Abwicklung eines ersteigerten Artikels sowie die Erstellung eines Verkaufsangebots. Auch rechtliche Fragen werden erörtert. Voraussetzung für den Kursus Grillchef Matze Tschetschorke erklärte den interessierten Gässind Internetkenntnisse. Die ten Dinge rund um die Zubereitung. Foto seh Teilnahme kostet 16,50 Euro. Anmeldung unter Telefon 04192/7109 oder vhs-badbramstedt@web.de.

außerhalb der Sprechzeiten der Arztpraxen Ärztlicher Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein Tel. 116117 (kostenfrei)

Sa./So./feiertags 10–12 Uhr, Mi./Fr. 16–18 Uhr

ran beteiligen, individuell einen Sarg zu bemalen oder sich über die Herstellung einer Totenmaske informieren. Diese ist neben verschiedenen Arten von Schmuckanfertigungen mit einem Fingerabdruck des Verstorbenen eine ganz besondere Erinnerungsmöglichkeit. „Das Tun und Handeln an den Verstorbenen, auch durch die Hinterbliebenen selbst, ist uns ein besonderes Anliegen“, meint Richard Hovorka und erläutert: „Es gehört in das Bewusstsein unserer Gesellschaft, dass Trauer kein Tabu, sondern eine ganz wichtige Angelegenheit ist. Denn Dinge, die wir selbst tun, die wir selbst gestalten, die uns mit dem Geschehenen in Berührung bringen, uns verarbeiten

쮿 Bad Segeberg (seh) Der Wintergartenbauer Kaben aus der Jasminstraße eröffnete eine neue Veranstaltungsreihe mit rund 30 geladenen Gästen. Die Kunden konnten ein Fünf-Gänge-Menü der Grillakademie aus Hamburg genießen und auch bei der Zubereitung mithelfen. Grillmeister Matze und Andreas Tschetschorke führten mit ihrer lockeren Art durch den Abend, sodass es für keinen der Besucher langweilig wurde. Auf dem Gelände von Kaben nutzten die Grillprofis vier mitgebrachte BarbecueSmoker. „Das ist für uns fast wie campen“, scherzte Tschetschorke. Schon nach der Vorspeise waren die Gäste von den Möglichkeiten des Smokers begeistert. Es gab einen klassischen Flammkuchen, der auf einer Steinplatte im Grill gebacken wurde. Im zweiten Schritt genossen

Kabens Kunden Hotdog mit einem in Rotwein gekochten Zwiebeltopping und einer Kräutermarmelade. „Unsere Kunden fühlten sich wohl, und das war unser Ziel“, sagte Thorsten Völker, der mit seiner Marketingagentur den Abend plante. In der Zwischenzeit entschieden sich die Gäste auch dazu, die Hähnchen-Wraps als Gang auszulassen, damit später mehr von dem Hauptgang genossen werden konnte. Das folgende Tomate-Mozzarella-Sandwich fand dann doch wieder den Weg in viele Besuchermägen, bevor es an den Hauptgang ging. Es gab Schweinerücken, der rund drei Stunden im Smoker gegart wurde, dazu Kartoffelgratin und Wokgemüse. Als Nachtisch zauberte Matze noch mit Marshmallows überbackene Pfirsiche auf einem Minz-Erdbeer-Schokoladenbett.

Wir suchen ein neues Zuhause! Tierschutz Henstedt-Ulzburg e.V.: 04193/91833, www.tierheim-henstedt-ulzburg.de

Blacky, 12 Monate, ist ein Terrier Mix und ein typischer Terrier. Er hat seinen eigenen Kopf und muss noch viel lernen. Er liebt Beschäftigung. Aufgrund seiner Energie sollten keine Katzen oder kleine Kinder im Haushalt leben.

Sphinx und Polly sind beides Fundkatzen, die bisher nicht im Heim abgeholt wurden. Sie sind sehr auffällig in ihrem Erscheinungsbild. Polly kam am 11. Mai aus Ellerau, Sphinx am 4. Juni aus Oersdorf. Beide Tiere sind nicht gechipt und suchen ein neues Zuhause.


Lokales nord express

18. Juni 2014

3

Gefried und Heike Jentsch aus Heidmühlen suchten sich bei Heike Möller-Runge ihr Eis aus und Dirk Humfeld, der Bruder des Hofbesitzers ließ auch einen Rest nicht „umkommen“.

Bauernhofeis war der Renner 쮿 Fuhlendorf (gug) Bezahlbare Nahrung für alle wäre ohne engagierte Landwirte nicht denkbar. Aber wie funktioniert Landwirtschaft? Immer mehr Verbraucher möchten wissen, woher ihre Nahrung kommt, wie die Tiere gehalten werden. Am bundesweiten Tag des offenen Hofes konnten sich Interessenten auf verschiedenen Höfen informieren. So auch bei Volker und Ulrike Humfeld vom Kroghoff, Dorfstraße 10. Der Hof hat Tradition, es gibt ihn bereits seit 1830. Volker Humfeld hält 50 Schwarzbunte für die Milchproduktion und betreibt Ackerbau, darunter Zucht von Rasensaat. „Das weiß kaum jemand, dass es das gibt. Die Saat wird gedroschen, und das Heu bekommen die Kühe mit in die Silage“, erzählt Humfeld. Seit September letzten Jahres stellt er sein eigenes Eis her. Natürlich kamen auch die Besucher beim Tag des offen Hofes in den Genuss. Die Möglichkeit schien sich herumgesprochen zu haben. Von überall her kamen Besucher und nutzten das wundervolle Wetter für einen Ausflug auf den Hof, um sich dieses besondere Eis zu gönnen. Lange Warteschlangen bil-

einer Führung über den Hof vieles über die Milchkuhhaltung und zeigte den Besuchern die Eismaschine, die an diesem Tag nicht stillstand. Insgesamt verbraucht Bauer Humfeld für sein Eis die Menge Milch, die eine Kuh das ganze Jahr hindurch gibt. Das Eis wird ohne jegliche Sven Kronemann Aromastoffe und Ihr Medienberater für GeschmacksverNahe, Hartenholm stärker hergestellt. und Umgebung. Einig waren sich Hamburger Straße 26 alle Besucher, dass 23795 Bad Segeberg Jens, Finn und Angela Cramer aus Hagen hatten es sich gemütlich ge- das Eis ungeheuer macht, um ihr Bauernhofeis zu genießen. Fotos gug lecker war, uneinig Telefon 04551/904-15, Fax -85 waren sie sich über sven.kronemann@segeberger-zeitung.de deten sich immer wieder am he. Sie hatten das Eis schon die beste GeschmacksrichVerkaufstresen. Das störte auf dem Kellinghusener Ge- tung, für den einen war es Apnicht wirklich, so hatten alle ranienemarkt probiert und fel-Zimt, für den anderen Walnuss-Krokant und der Zeit, miteinander zu reden. waren begeistert gewesen. Für die Kinder gab es aller- nächste fand das erfrischende Günter und Erika Kirst, selber Landwirte im Ruhestand lei Unterhaltungsprogramm Erdbeersorbet am besten. Für aus Bokel, gucken gerne, wie und einen Grillstand für die die Kinder war es in jedem es auf anderen Höfen zugeht. Besucher, die es lieber deftig Fall Schokoeis. Essen und Familie Cramer kam aus Ha- wollten. Die Jagdhornbläser kaufen kann man das Eis jegen, „wir hatten schon lange Hubertus Bad Bramstedt weils am Freitag und Sonngesagt, dass wir hierher müs- bliesen passend „Sau tot“ und abend von 15 bis 18 Uhr auf sen wegen des Eises“, so An- der Nachbar der Humfelds, dem Hof, beim Spargelhof gela Cramer. Gemütlich saßen Erdbeerhof Kaack, war eben- Schäfer und Kartoffelhof sie unter Sonnenschirmen auf falls mit einem Stand anwe- Bahde im Hofladen, bei der Bäckerei Wittorf oder im Baudem Hof, so wie Johannes und send. Volker Humfeld erklärte bei markt Wigger. Margret Elzinga aus Alveslo-

Viel Lob für Gartenbaubetrieb 쮿 Bad Bramstedt (gug) Schöne Gärten begeistern alle Sinne. So sahen das auch 75 Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft Garten und statteten Petra und Jo Wietheger im Betrieb Wandrey Garten von Eden einen Besuch ab, um die wunderschöne Gartenanlage zu bestaunen, viel Neues zu lernen und etwas über den Gartenbaubetrieb zu erfahren. Etwa viermal im Jahr unternimmt die 180 Mitglieder starke Landesarbeitsgemeinschaft Garten einen Tagesausflug in verschiedene Gärten, Gartenbaubetriebe und Baumschulen. Alle zwei Jahre wird eine Gartenreise organisiert. „Wir waren schon in den Niederlanden und Belgien. Die nächste Reise geht ins Elsass“, erzählt die Vorsitzende Ursula Bargel. Die Mitglieder der Interessengemein-

die Natur genießen“, betonte sie. Beeindruckt waren die Besucher von den verschiedenen Duftrosen wie der Sorte Astrid Gräfin von Hardenberg, eine dunkelrote fast purpurfarbene dicht gefüllte Rose, die ein wenig nach Himbeeren duftet. „Wie Himbeeren sehen auch die Früchte des Blumenhartriegels aus und sie sind auch essschmecken Begeistert waren die Gäste des Betriebes Wandrey Garten von Eden von bar, den Kletterrosen im Pavillon. Fotos gug aber fade“, erklärte Werner schaft, die seit 1999 besteht, „Bei den Treffen tauschen wir Wandrey den Gästen. Zurzeit kommen aus ganz Schleswig- uns aus, erweitern unser Wis- steht der Baum noch in voller Holstein, Hamburg und sen und lernen neu dazu. Wir Blüte und glänzt mit seinen Mecklenburg-Vorpommern. sind alles leidenschaftliche weißen großen Blüten. Firmengründer Werner Gärtner und es ist für uns schon ein professionelles Wandrey gab ein paar Tipps Hobby“, ergänzte Frau Bar- zur Rasenpflege an Ilse-Dore gel. Die Gartenanlagen bei Harms aus Carlow weiter. Wandrey bewunderten alle „Hierauf geht es sich wie auf sehr und waren begeistert von einem Teppich“, meinte sie der Gestaltung der Anlage. staunend. Alle drei Tage, wird „Ich finde den traditionellen er gemäht, für andere Flächen Garten mit der großen, ge- auf dem Grundstück wird ein schwungenen Rasenfläche, Mähroboter eingesetzt oder dem Teich und den Rosen sehr man greift auf Naturrasenharmonisch angelegt, das ge- mäher zurück, effizient und fällt mir besonders“, meinte flauschig – Schafe. Für die BeRainer Finnern aus Kronsha- sucher hatte Jo Wietheger ein gen. Caren Mohr aus Gelting Gewinnspiel vorbereitet. Alle Petra Wietheger zeigte den Besuchern den Blumenhartriegel, gefiel der etwas moderner ge- Besucher erhielten zudem eider jetzt in voller Blüte steht und später immer noch eine Zierde haltene Gartenbereich gut, ne Einladung zum Tag des Of„da muss man nicht so viel fenen Gartens am 21. und 22. für den Garten ist mit seinen essbaren Früchten, machen, sondern kann mehr Juni bei Wandrey.

Lena Ruch Ihre Medienberaterin für Henstedt-Ulzburg und Bad Bramstedt Tel. 04192/8 99 0 33, Fax 94 04


4

nord express Lokales

18. Juni 2014

Vom Papier auf die Leinwand Gewinner-Vertreter Gunter Fricke, Philip Brügge, Gewinnerinnen Monika Reichelt und Dagmar Petersen und der stellvertretende Küchenhausleiter Marco Behrens freuen sich. Foto ro

Mit der richtigen Zahl eine Küche gewonnen 쮿 Neumünster (ro) Die Nummer, die der Kaufvertrag für eine Küche trägt, ist normalerweise wohl herzlich uninteressant. Aber für drei Kunden von Küchen Brügge in Neumünster erwies sich diese sechsstellige Zahl als Glücksbringer: Ihre Verträge trugen die Endziffer 9 und damit bekamen sie ihre Küchen umsonst. „Jede zehnte Küche geschenkt“ lautete der Name der Aktion, mit der das Küchenhaus seinen dritten Geburtstag feierte. „Eine Küche verschenkt man nicht so einfach“, erklärte MöbelhausChef Philip Brügge bei der Gewinnübergabe. Die Hersteller hatten ihn unterstützt, und so konnte er drei komplette Küchen im Wert von zusammen rund 15 000 Euro an seine Gewinner übergeben. Bei Monika und Max Reichelt aus Teckesdorf wird die neue Küche im Landhausstil magnolienweiß mit blauem Rand ausfallen. „Die haben wir uns aus mehreren Küchen zusammengestellt“, erzählte die Rentnerin. Monika Rei-

chelt suchte die neue Küche zusammen mit ihrer Schwiegertochter aus und legte dabei besonderen Wert auf eine altersgerechte Ausstattung. Der Geschirrspüler wird beispielsweise höher angebracht, damit sie sich bei seiner Bedienung nicht bücken muss. „Ich konnte es gar nicht glauben“, erinnerte sich Monika Reichelt an den Anruf, mit dem der stellvertretende Küchenhausleiter Marco Behrens ihr mitteilte, das sie ihre Küche umsonst bekommt. „Mein Mann dachte schon, es wäre etwas passiert“, so laut hatte Reichelt aufgeschrien: „Aber das war die Freude“. Die weiteren Gewinner waren Ute von Zerssen (Kiel) und Dagmar Petersen (Schülp). Bei Küchen Brügge werden pro Jahr rund 500 Küchen verkauft. Die Gewinnaktion lief im Mai, wer dem 7. und dem 31. Mai eine Küche kaufte und seine Teilnahme schriftlich erklärte, der konnte mitmachen. Das Küchenhaus gehört zu Möbel Brügge.

쮿 Bad Segeberg (pjm) Oscar-Kandidaten, Bären-Gewinner und erfolgreiche Literatur-Verfilmungen bietet die neue Staffel des Vereins Lichtspielkunst in Segeberg (Linse). Zu sehen sind die zwölf Filme der neuen Staffel von Lichtspielkunst in Segeberg (Linse) jeweils an einem Dienstag ab 17.30 Uhr und ein zweites Mal ab 20 Uhr im CinePlanet5 an der Oldesloer Straße 34. Weitere Informationen dazu und Kartenreservierung unter Telefon 04551/ 7100 oder im Internet unter www.cp5.de. Informationen zu den Filmen gibt es auf www.lichtspielkunst-segeberg.de. 24. Juni: „Philomena“ ist die Geschichte einer Reise. Die fast 70-jährige Philomena begibt sich mit dem Journalisten Martin Sixsmith in die USA auf die Suche nach ihren Sohn, den sie unehelich in einem irischen Kloster zur Welt brachte und der von den Nonnen nach Amerika verkauft wurde. Der Film basiert auf der wahren Geschichte der Philomena Lee. 1. Juli: In „Lauf Junge Lauf“ gelingt dem knapp neunjährigen Srulik gerade noch rechtzeitig die Flucht aus dem Warschauer Ghetto. Er flieht in das riesige, unwegsame Waldgebiet Kampinoski und muss dort lernen, wie es ist, ganz auf sich allein gestellt in der Wildnis zu überleben. Ihm gelingt das Unmögliche: den Wahnsinn dieser Zeit zu überstehen. 8. Juli: Der Regisseur Wes Anderson wird für seine skurril-humorvollen Filme von seinen Fans verehrt. „Grand

Budapest Hotel” gehört erneut in diese Kategorie. Es erzählt vor dem Hintergrund der europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts die Karriere eines Pagen zum Hotelbesitzer einer Nobelherberge in einem europäischen Kleinstaat im Osten. 15. Juli: In dem Drama „Fruitvale Station“ geht es um einen Polizei-Skandal. Als der wegen Drogen- und Waffenbesitz verurteilte Oscar Grant aus dem Gefängnis entlassen wird, muss er ganz von vorne anfangen. Nach einer Schlägerei in einem Zug in der Fruitvale Station in seiner Heimatstadt Oakland hat Oscar ein folgenschweres Aufeinandertreffen mit Polizeibeamten. 22. Juli: „Moliere auf dem Fahrrad“ ist eine französische Tragikomödie um den früheren Schauspielstar Serge Tanneur. Er lebt mittlerweile zurückgezogen auf der Île de Ré und hat der Schauspielerei abgeschworen. Eines Tages taucht ein alter Weggefährte auf und plant eine Produktion von Molières „Der Menschenfeind“. 29. Juli: Besetzt unter anderem mit Meryl Streep, Julia Roberts, Sam Shepard und Juliette Lewis ist die Familiengeschichte „Im August in Osage County“. Nach dem rätselhaften Tod von Beverly Weston kommt die Familie aus allen Himmelsrichtungen zurück nach Osage County, wo wieder alte und neue Konflikte aufbrechen und man sich buchstäblich an die Kehle geht. 5. August: „A long way down“ ist die Verfilmung ei-

Der Film „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ wird am 12. August gezeigt. Foto Concorde

nes Romans des Bestsellerautors Nick Hornby. Darin treffen in der Silvesternacht zufällig vier Menschen auf dem Dach eines Londoner Hochhauses aufeinander. Sie wollen ihren Leben ein Ende setzen. Aber es springt keiner der vier Lebensmüden, stattdessen schließen sie einen Pakt: Neuer Selbstmordtermin ist der Valentinstag. 12. August: „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ war als Buch ein Welterfolg, und auch die Verfilmung kann sich sehen lassen. Robert Gustafsson spielt den Hundertjährigen, der an seinem Geburtstag aus dem Altersheim abhaut, ein neues Leben anfängt und sich dabei an Ereignisse aus seinem Leben und der Weltgeschichte erinnert. 19. August: „Her“ von Regisseur Spike Jonze spielt in naher Zukunft in Los Angeles: Der sensible Theodore lebt davon, anrührende Briefe für andere Menschen zu verfassen. Seine gescheiterte Beziehung hat ihm das Herz ge-

brochen – umso aufgeschlossener reagiert er auf sein neues Betriebssystem, das ihm als intuitive, eigenständige Persönlichkeit angepriesen wird. 26. August: „Stiller Sommer“ zeigt komische Szenen einer Ehe in Südfrankreich: Nach einer Auktion büßt die Kunsthistorikerin Kristine plötzlich ihre Stimme ein. Sie zieht sich ins Ferienhaus in Frankreich zurück und trifft überraschend auf ihre Tochter Anna, die sich dort mit ihrem Liebhaber vergnügt. Der fühlt sich von der geheimnisvollen Stille der Mutter angezogen. 2. September: „American Hustle“ ist eine absurd wirkende Gaunerkomödie, aber gedreht nach einer wahren Geschichte vom Ende der 70er in New York. Das Betrügerpärchen Irving Rosenfeld und Sydney Prosser lässt sich auf eine Zusammenarbeit mit dem FBI ein. Die beiden sollen als Lockvögel dienen, um korrupten Politikern auf die Schliche zu kommen und diese zu überführen.


Lokales nord express

18. Juni 2014

5

Negative Energien auflösen 쮿 Lentförden/Kaltenkirchen (ubu) Sorina Moesges brachte auf dem Ferienhof Möller in Lentförden Zuhörerinnen und Zuhörern die Welt des Feng Sui näher. Anschaulich erklärte sie den Gästen, dass energetisches Feng Shui ohne Hilfsmittel oder Anschaffungen auskommt und durch die raumreinigende Wirkung eine Wohlfühlatmosphäre schafft. „Indem ich die eigene Liebe ausdehne, kann ich negative Energien auflösen“, so Frau Moesges. Es gelte zu lernen, das eigene Energiefeld mit positiver Energie zu stärken und zum Wohle aller positiv zu verändern, um Disharmonien ins Gleichgewicht zu bringen. „Feng Shui unterstützt uns, in unseren eigenen Lebensfluss zu kommen“ betont Sorina Moesges. Seit mehr als 20 Jahren beschäftigt sie sich mit der Energiearbeit .

Einen Vortrag über Feng Shui hielt die Kaltenkirchenerin Sorina Moesges auf dem Ferienhof Möller in Lentföhrden. Foto ubu

In vielen Seminaren eignete sie sich Kenntnisse in Reiki, Ayurveda, Polarity, Klangbehandlungen sowie Feng Shui und Landschaftsheilung an. Als gelernte Augenoptikerin weiß Sorina Moesges somit um die optischen und energe-

tischen Zusammenhänge im menschlichen Körper. Unter dem Motto „Wellness für die Augen“ bietet sie daher in ihrer Sehschule Augenmeditation und Augentraining in Kursen an. Informationen und Termine finden Interes-

senten auf www.sehschulung.de. Auch als Landschaftsheilerin gibt Sorina Moesges ihr Wissen weiter. So bietet sie auf dem Hof Weide in Bimöhlen Kurse und Seminare zur Erdheilung an. Hier gilt es, bewusst mit der Liebe für die Natur in Kontakt zu treten und gestörte Energieflüsse aufzuspüren. Die Teilnehmer erfahren, wie sie ihr Energiefeld reinigen, stärken und schützen können. Wahrnehmung und Selbstvertrauen werden geschult, Kraftplätze angelegt, um Kraft und Freude aus den vier Elementen zu schöpfen. Der nächste Kursus hat noch Plätze frei. Beginn Mittwoch, 25. und Freitag, 27. Juni (jeweils von 19.30 bis 22.30 Uhr) und Sonnabend, 28. Juni, 9 bis 16 Uhr. Anmeldungen und Informationen unter Telefon 04191/89769.

Beim Tag der offenen Türen in der Bad Segeberger Einrichtung Azurit Seniorenzentrum Eichenhof nutzten Bewohne rund Gäste das bunte Programm, um zu Klönen oder zu den Liedern von Käpt’n Meyer sogar ein kleinens Tänzchen zu wagen. Fotos pjm

Offene Türen im Seniorenheim 쮿 Bad Segeberg (pjm) „Rot, rot, rot sind die Rosen“, stimmte der Sänger Käpt’n Meyer die Besucher des Tages der offenen Tür des Azurit Seniorenzentrum Eichenhof in Christiansfelde nostalgisch ein. Doch vor allem Neugier und Interesse lockte die wohl an die 100 Besucher an dem Nachmittag. Sie wollten sich über das Seniorenzentrum informieren, das zum November vorigen Jahres von der Stadt Bad Segeberg an die bundesweit agierende Azurit-Gruppe verkauft worden war. „Wir hatten Ende November schon einen Tag der offenen Türm, aber da waren nur wenige Leute gekommen“, berichtete die Hausleiterin Kirsten Fries. Nun war die Veranstaltung in die Art eines Sommerfestes eingebunden mit Kaffee und Kuchen, Wurst vom Grill, Musik sowie Hüpfburg und Glücksrad für die jüngeren Besucher. Ein großes Interesse bestand an Führungen durch das Haus, die Frau Fries selbst leitete. Dabei stellte sie verschiedenen Zimmer vor: Einzelzimmer mit 16 Quadratmetern und Doppelzimmer mit

26 Quadratmetern, die alle ein eigenes Bad und Toilette haben mit persönlichen Möbeln und Gegenständen eingerichtet werden können. Nur das Pflegebett ist vorgeschrieben. Während zurzeit alle Einzelzimmer belegt sind, gibt es bei den Doppelzimmern freie Plätze. „Diese eignen sich für Paare oder gut befreundete Senioren“, erklärte Frau Fries. Insgesamt hat die Einrichtung 69 Pflegeplätze und ist nicht mehr nur ein Heim für Demente. „Wir sind jetzt ein ganz normales Pflegeheim, haben aber eine Abteilung für Demenzkranke“, erklärte Frau Fries. Die Änderungen sind nur in Details zu sehen. So wurde in einem Bereich der Echtholz-Parkettboden gegen einen pflegeleichteren Kunststoffboden in Holzoptik ausgetauscht. Außerdem wurde einiges an Dekoration aus den Fluren entfernt. Manche fanden das heimelig, aber viele freuen sich über die „klaren Linien“, wie überhaupt die Resonanz allgemein positiv ist, meinte Frau Fries. Bad Segebergs Bürgermeister Dieter Schönfeld, der den Tag

der offenen Tür ebenfalls zu einem Besuch nutzte, sagte, dass er das Haus in guten Händen sehe. Zum Konzept der AzuritGruppe gehöre es, den Bewohnern das Leben angenehm zu gestalten. Dazu gehören Ergotherapie und auch ein Programm, für das die seit Februar dieses Jahres im Hause aktive Astrid Metz verantwortlich ist. Angeboten werden Veranstaltungen im Hause und Kurse, wie sie beispielsweise Malte Dose aus Bad Segeberg mit seinem Konzept „Malen mit Geomatrics“ durchführt. „Die freuen sich schon darauf, wenn ich komme“, meinte Dose, der sein Malkonzept im Rahmen des Tages der offenen Tür vorstellte. Zu den Veranstaltungen gehören auch Konzerte und Ausflüge. So gibt es im Herbst eine Azurit-Tournee mit einem Gastspiel des Consortium Felicianum am Sonnabend, 13. September, ab 16 Uhr im Bürgersaal des Rathauses. Das Motto der Veranstaltung lautet „Die Goldenen 20er“. Der Eintritt kostet 10 Euro inklusive Sektempfang

Konzert der Musikschüler 쮿 Bad Bramstedt. Die Kreis Musikschule Segeberg lädt alle Eltern, Schüler, Lehrer und Musikinterressierte ein zum Konzert der Offenen Ganztagsschulen in Bad Bramstedt. Am 21. Juni ab 11. Uhr findet in der Mensa der Gemeinschaftsschule Auenland das diesjährige Konzert der Musikkurse der Bad Bramstedter Schulen unter der Leitung der Lehrkräfte der Kreis Musikschule statt. Je nach Altersstufe haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, unter den unterschiedlichen Kursangeboten zu wählen. Zur Auswahl an den Grundschulen stehen

die Musikalische Grundausbildung, die Orchester-Werkstatt , Keyboard - , Gitarrenoder Trommelkurse. An der Gemeinschaftsschule Auenland steht zur Zeit ein Gitarrenkurs zur Auswahl. Im nächsten Schuljahr wird dort auch wieder ein Keyboardkurs angeboten. Zum Ende des Schuljahres präsentieren sich die Teilnehmer dieser Kurse beim großen Abschlusskonzert und zeigen in einem bunten Programm, was sie im vergangenen Schuljahr gelernt haben. Erweitert wird das Konzert in diesem Jahr durch zwei Kurse einer Musikklasse aus Hen-

stedt-Ulzburg. Dank der großzügigen Unterstützung des Lions-Clubs HenstedtUlzburg und Gudruns-Kinderstiftung konnten für diese Musikangebote viele Instrumente angeschaffen werden. Im Anschluss an das Konzert stehen die Lehrkräfte den Eltern, Kindern und Interessierten für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Außerdem kann jeder, der möchte die verschiedenen Instrumente noch einmal in die Hand nehmen und selber versuchen, einen Ton oder vielleicht schon eine kleine Melodie zu spielen. Der Eintritt ist frei.

und Imbiss. Davon gehen 2 Euro als Spende an den Hospiz- und Palliativverband Schleswig-Holstein. Karten gibt es im Vorverkauf im Seniorenzentrum Eichenhof an der Straße Christiansfelde 4 in Bad Segeberg.

Lena Ruch Ihre Medienberaterin für Henstedt-Ulzburg, Bad Bramstedt und Umgebung. Telefon 04192/8990 33, Fax 04192/94 04 lena.ruch@segeberger-zeitung.de

nord express


Rosige Aussichten Rosen

jetzt im Angebot in über 40 Sorten. Die schönsten Rosenzüchtungen haben wir für Sie getopft und bieten diese Rosen jetzt im Container zum Auspflanzen an. Kletter-, Strauch-, Edel-, Beet- u. Bodendeckerrosen, die gesund, öfter blühend und herrlich duftend sind! Beste Aussichten also für duftende Blütenträume im Jahr 2014. z. B. Rosenstämmchen in 60 cm oder 80 cm Kronenhöhe, jetzt schon blühend oder knospig aus eigener Topfung in Spitzensorten, auch duftend, möglichst robust, kleinblütig mit vielen Blüten oder großblütig! Außerdem alle anderen Gartenpflanzen wie Obstgehölze, Blütensträucher, Koniferen, Stauden u. Gräser und Rosenbegleitpflanzen (Lavendel usw.) Montag–Freitag 13.00 –18.00 Uhr Samstag 9.00 –13.00 Uhr

Baumschulen Kieler Straße 6

24649 Fuhlendorf Tel. 04192 / 15 81 An der L 319/vor Bad Bramstedt

100. Blutspende als Vorbild 쮿 Kaltenkirchen. Manfred Götzinger aus Kaltenkirchen spendete bei der zweitägigen Blutspendenaktion des DRK Ortsvereins Kaltenkirchen mit dem DRK Blutspendedienst Nord-Ost in der Gemeinschaftsschule Am Marschweg zum 100. Mal einen halben Liter seines Lebenssaftes. „Angefangen habe ich Ende der 60er Jahre hier in Kaltenkirchen“, berichtet Manfred Götzinger über den Beginn seiner Spendenkarriere. Seitdem ist er regelmäßig bis zu fünf Mal im Jahr bei den Aktionen in Kaltenkirchen anzutreffen. „Kranken und schwer verletzten Menschen zu helfen“, nennt der 69-jährige gelernte Zimmermann und spätere Verkaufsleiter eines norddeutschen Milchunternehmens als Motiv seines Engagements. Wie wichtig die ausreichende Versorgung mit Blut oder den daraus hergestellten Präparaten ist, hat er im eigenen persönlichen Umfeld erfahren müssen.

Betreuungsteams im DRK Ortsverein Kaltenkirchen, dem Jubilar. Gemeinsam mit Harald Hinz vom Lütjenseer Institut für Transfusionsmedizin ehrten sie ihn mit der Ehrenurkunde und der Ehrennadel in Gold des DRK Landesverbandes Schleswig-Holstein sowie mit einem gut gefüllten Präsentkorb. Hinz sprach neben dem Jubilar allen 164 Teilnehmern sowie den ehrenamtlichen Helfern der Landfrauen Kaltenkirchen, die bei den Jürgen Schumacher (von links), Ralf Götzinger, Wiebke Berneik und Aktionen jeweils für eiManfred Götzinger (liegend). Foto hfr nen schmackhaften Imbiss sorgen, seinen So war es selbstverständ- „Man kann mit wenig Auf- herzlichen Dank für deren lich, dass sein Sohn Ralf dem wand viel Gutes bewirken“, Unterstützung aus. Er wies darauf hin, dass das Vorbild des Vaters folgte und hoffen Vater und Sohn auf eiebenfalls bereits zum 68. Mal ne wachsende Spendenbereit- Blutspendenmobil des DRK Nord-Ost am Sonnabend, Blut spendete. Beide wollen so schaft. Dank und Respekt zollten 19.Juli, von 11 bis 17.30 Uhr lange es geht weiter zum Spenden kommen. Sie hoffen, Jürgen Schumacher, Vorsit- auf dem Gelände der Firma dass möglichst viele Mitbür- zender, und Wiebke Berneik, Dodenhof, Station machen ger ihrem Beispiel folgen. Leiterin des ehrenamtlichen wird.

Vegane Gerichte im Mittelpunkt 쮿 Kisdorf (ubu) Immer mehr Menschen möchten sich gerne vegan ernähren. Das heißt, sie verzichten komplett auf Lebensmittel und deren Zutaten, die tierischen Ursprungs sind. Dazu zählen unter anderem Fleisch, Fisch, Eier, alle Milchprodukte wie Käse, Quark, Joghurt, Sahne, Butter und sogar Honig. Ohne diese Zutaten leckere Speisen zuzubereiten, das ist eine Herausforderung, der sich die Familie Selle mit ihrem Partyservice gestellt hat. Herausgekommen ist ein umfangreiches Programm an veganen Leckereien, das eigentlich keine Wünsche offen lässt. Am Mittwoch, 25. Juni, 19 Uhr stellt Familie Selle interessierten Gästen in ihren Veranstaltungsräumen am Hellhörn 7-9 ihr erstes veganes Buffets vor. Anstatt der tierischen Produkte werden Soja oder Seitan als Fleischersatz verwendet. Butter wird durch pflanzliche Fette und Öle ersetzt, Milch und Sahne durch Hafer- oder Sojamilch sowie Reissahne, das Hackfleisch für das Chili wird durch Sojagranulat ersetzt. Da keinerlei Farbstoffe verwendet werden, wird zum Beispiel für Crêpes und die selbstgemachten Löffelbiskuits Gelbweizenmehl verwendet, damit eine schöne gelbe Farbe entsteht, die normalerweise durch den Einsatz von Eiern erreicht wird. Mittelpunkt der angebotenen Speisen werden SeitanGulasch, KartoffelgemüseTopf, Soja Pilz-Curry, ein Chili, Süßkartoffelravioli und eine Kartoffel-Rauchcremesuppe sein. Einige der Speisen werden vom Aktionstag an

Einen Aktionstag mit veganem Buffet stellte Stefanie Thiele vom Familienunternehmen Selle in Kisdorf vor. Foto ubu

auch in Gläsern mit einer sechsmonatigen Haltbarkeitsdauer zum AußerhausVerkauf angeboten. Weitere Produkte sollen folgen. Noch in der Entwicklung ist eine vegane Currywurst, die am nächsten Mittwoch Premiere feiern und auch den letzten Skeptiker überzeugen wird. In vielen Blindverkostun-

gen haben die Kandidaten den Unterschied zwischen richtigem Fleisch und Seitanoder Sojaprodukten nicht herausgeschmeckt. „Wir möchten zeigen, dass vegane Speisen nicht grau, pappig und totgekocht sein müssen“, so Stefanie Thiele, „sondern, richtig zubereitet, sehr lecker sein können und zudem noch

cholesterinfrei sind“. Für Liebhaber von Süßspeisen wird es verschiedene Desserts wie Zitronencreme und Tiramisu geben und als krönenden Abschluss selbstgemachte Crêpes mit Füllung nach Wunsch direkt vor Ort ganz frisch zubereitet. Für Allergiker werden auch glutenfreie Alternativen angeboten. 1992 startete die Familie Selle mit dem Partyservice Selle, der nun um den veganen Bereich erweitert wurde. Zusammen mit ihrem Vater, Dieter Selle, ist Stefanie Thiele für den neuen Firmenbereich Selle-vegan zuständig. Dieter Selle ist der kreative Kopf und hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Er steht in der Küche und tüftelt ständig neue Gerichte aus. „Zurzeit arbeiten wir an neuen Rezepten für Cocktailsaucen, Mayonnaisen und einer SourCream“, so Dieter Selle. Auch diese Produkte sollen später in einigen ausgesuchten Geschäften der Umgebung erhältlich sein. Das Buffet wird zu einem Preis von 9,90 Euro pro Person angeboten. Reservierungen werden erbeten unter der Telefonnummer 04193-6133.

Bürger verständlicher über Pläne informieren 쮿 Henstedt-Ulzburg. Wie soll künftig eine nachhaltige Entwicklung im Ortskern von Henstedt-Ulzburg aussehen und wie soll ein Konzept dafür zustande kommen? Darüber diskutierten Mitglieder der WHU mit zahlreichen Besuchern im voll besetzten Raum 11 des Bürgerhauses. Uwe Köhlmann-Thater und Kurt Göttsch hatten als WHU-Mitglieder im Umweltund Planungsausschuss zuvor in ihren Referaten die Grundzüge der Bauleitplanung und einige daraus entstehende Probleme an aktuellen Beispielen erläutert. Dabei machte Uwe Köhl-

mann-Thater deutlich, dass die meisten der Bebauungspläne in der Ulzburger Ortsmitte, die in der Bevölkerung immer mehr auf Unverständnis stoßen, schon vor langer Zeit erstellt wurden. „Diese Bebauungspläne müssen und werden wir uns jetzt alle ansehen, um weitere Bausünden zu verhindern und weil sowohl die erwartete Bevölkerungsentwicklung nicht eingetreten ist und weil die Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger sich offensichtlich nicht mit den bestehenden Plänen decken“, erklärte Köhlmann-Thater dazu. „Wir müssen die Bürgerin-

nen und Bürger bei der Aufstellung und insbesondere bei der Veränderung von Bebauungsplänen stärker beteiligen", forderte Kurt Göttsch, „Bürger ernst nehmen, Bürger mitnehmen, Bürgerbeteiligung organisieren statt später Konfliktmanagement zu betreiben“. Die WHU fordert deswegen zuallererst von der Verwaltung, dass künftig die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde über die beabsichtigte Aufstellung und/oder Veränderungen von Flächennutzungsplänen und Bebauungsplänen verständlich informiert werden. Die WHU fühlt sich laut Karin Honerlah nach dieser Veranstaltung gestärkt in ihrer Ansicht, dass eine umfassende Information und Bürgerbeteiligung bei der Fortentwicklung der Gemeinde ein unbedingtes Muss ist. Die Haltung der WHU dazu ist auf der Homepage www.w-h-u.de nachzulesen.


Lokales nord express

18. Juni 2014

Bad Bramstedts neuer Imam, Erol Turan, zeigte den interessierten Gästen in der Moschee die Gebetsräume. Ihre prächtigen Mosaiken fanden ebenso ihre Beachtung wie die Erklärungen islamischer Gebräuche. Foto ro

1000 Gäste beim Kermes 쮿 Bad Bramstedt (ro) Die Flaggen über der Zufahrt an der Straße Butendoor zeigen es an. Beim Näherkommen machen die Gerüche klar: Hier gibt es etwas zu essen. An die 50 Männer und Frauen haben viele Stunden Vorbereitung investiert, um ihre knapp 1000 Gäste zu bewirten. „Kermes“ heißt die zweitägige Veranstaltung an der Moschee, das bedeutet auf deutsch „Wohltätigkeitsbasar“. Der Grill glüht, aus der Popcornmaschine dringen süße Schwaden, zwischen Küche und Ständen herrscht reger Verkehr: Drinnen wird Teig zu Fladen oder türkischer Pizza verarbeitet, draußen werden die dünnen Teigstücke belegt, eingerollt, frittiert und zum Beispiel als Içli Köfte mit einer Rindfleisch-Füllung verkauft. Herzhaftes und Süßes sind im Angebot: Lokma bestehen aus Hefeteig, der in Fett gebacken und mit Zu-

ckerlösung bestrichen wird. Eine Tombola lockt mit einem Gutschein für eine Reise in die Türkei als Hauptpreis. Im Mittelpunkt des Basars steht die Moschee, das Zentrum von Ulu Cami, der Bad Bramstedter türkisch-islamischen Gemeinde, in der rund 200 Familien organisiert sind. Ulu Cami gehört zum Dachverband DITIB, einem Verein, der dem türkischen Präsidium für religiöse Angelegenheiten untersteht. Die Einnahmen der Kermes gehen an die Gemeinde; davon sollen unter anderem die Toiletten im Obergeschoss des Gebäudes renoviert werden oder die Gemeinde gibt Zuschüsse zu Veranstaltungen. Die Jugendlichen wollen zum Beispiel zusammen mit evangelischen Jugendlichen einen Ausflug in den Heidepark Soltau unternehmen, erklärt Arzu Kurtcu, zweite Vorsitzende der Jugendorganisati-

on. Kurtcu führte am Sonnabend und am Sonntag mehrmals durch die Moschee. Im Obergeschoss befinden sich die Gebetsräume, einer für Männer und einer für Frauen, in den die Predigt des Imam per Lautsprecher übertragen wird. Bevor es die Treppe hinauf geht, müssen die Schuhe ausgezogen werden. Oben erklärt der neue Bramstedter Imam, Erol Turan, mit Dolmetscherhilfe von Kurtcu die islamischen Gebräuche. Im Erdgeschoss der Moschee geht es weltlich zu. Wichtigster Raum ist dort die großzügige Küche, die im vergangenen Jahr renoviert und umgebaut wurde. Ein Pizzaofen mit zwei Einschüben, eine Teigmaschine und eine Maschine zum Herstellen von Pizzafladen machen deutlich, dass selbst hergestelltes Essen wichtiger Bestandteil der Gemeindearbeit ist.

Ferienspaß mit „Holmi“ 쮿 Hartenholm (pa) „Holmi“ heißt das neue Maskottchen für die Ferienpassaktion in Hartenholm. Da im Hartenholmer Wappen ein Hirschgeweih enthalten ist, hat Gemeindevertreter Markus Klein einen Hirschen als Comicfigur gezeichnet, der als Holmi acht Projekte ankündigt, die in den Ferienwochen für Spaß bei den Jungen und Mädchen sorgen soll. Der Sozialausschuss mit Karl-Heinz Panten an der Spitze hat dafür Bewährtes und Neues zusammengetragen. Los geht es gleich nach Ferienbeginn am 14. Juli mit dem Schwimmkursus im Kaltenkirchener Freibad. Sowohl Anfänger für das Seepferdchenabzeichen als auch Fortgeschrittene (Schwimmabzeichen in Silber und Gold) können sich unter Telefon 04195/613 bis zum 28. Juni bei Panten anmelden. 35 Euro kostet die Teilnahme. Kostenlos ist die Möglichkeit, mit Jäger Meinert Schweim (Telefon 316) Tiere von einem Hochsitz aus zu beobachten. Die Termine werden nach Absprache festgelegt. Den Bauernhof bei Heike Schweim (Telefon 15316) ent-

Park nach Siersdorf. Maximal 40 Kinder und acht Erwachsene können mitfahren für 17 oder 26 Euro. Die Buskosten trägt die Gemeinde. Anmeldung bei Birgitt Thormählen unter Telefon 990844. Sie ist als Reitpädagogin zudem für das Projekt „Fit mit dem Pferd“ des Reit- und Fahrvereins am 19. August von 9 bis 12 Uhr verantwortlich. Die Teilnahme kostet 10 Euro. Der TuS bietet ein Sportcamp vom 12. bis 15. August mit Übernachtungen in der Hirsch „Holmi“ wirbt in Hartenholm Mehrzweckhalle. Los geht es am ersten Tag für die Ferienpassaktionen. um 10 Uhr. Birgit Timm decken und erleben können nimmt bis zum 14. Juli unter Kinder am 29. Juli, von 15 bis 15953 Anmeldungen entge18 Uhr. Frau Schweim ist Bau- gen, 40 Euro kostet das Miternhofpädagogin. Die Teil- machen inklusive aller Mahlzeiten. Abgeschlossen werden nahme kostet 10 Euro. Die Jugendbeauftragte die Ferienaktionen durch die Kerstin Klein (Telefon 1424) Landfrauen. Die wollen am wird am 31. Juli, zwischen 15 20. August ab 15 Uhr im Tenund 18 Uhr mit Kindern und nishaus mit Kindern Brot baJugendlichen den Jugendcon- cken und Grillen (5 Euro). Bis tainer bunt bemalen. Außer- zum 13. August nimmt Maren dem soll gespielt werden. Am Schümann (1031) Anmeldun5. August geht es zum Hansa- gen entgegen.

Umfrageergebnisse bei der Einwohnerversammlung 쮿 Hartenholm (pa) Die Hartenholmer sind eingeladen zur Einwohnerversammlung am Mittwoch, 25. Juni, 19.30 Uhr, in das Gasthaus „Zur Linde“. Bürgermeister Hans-Burkhard Fallmeier und die Gemeindevertreterinnen und -vertreter werden zu aktuellen Themen Stellung nehmen. So geht es unter anderem darum, dass das Amt Kaltenkirchen-Land das ehemalige Pflegeheim an der Mühlenstraße für die Unter-

bringung von Asylbewerbern im Herbst angemietet hat. Hierzu wird der Sachstand erläutert. Und natürlich können die Bürgerinnen und Bürger zu diesem und anderen Themen Fragen stellen und Anregungen geben. Mit Spannung wird nicht nur von den 200 Befragten das Ergebnis einer Einwohnerbefragung erwartet. Die Arbeitsgruppe „Zukunft für Hartenholm“ hatte rund 20 Interviewer losgeschickt, um einen umfangrei-

chen Fragebogen zur Entwicklung der Gemeinde beantworten zu lassen. Von einem unabhängigen Meinungsforschungsinstitut wurden die anonymisierten Bögen mittlerweile ausgewertet. Die Gemeindevertretung erhofft sich zum einen ein Meinungsbild über die aktuelle Situation in der Gemeinde und zum anderen über Wünsche und Hoffnungen für die Zukunft.

7


Ein Besuch oder eine Feier im Restaurant und Hotel Scheelke in Henstedt-Ulzburg lohnt sich auch bei heißem Wetter: Auf der großen Außenterrasse herrscht nicht nur regulärer Restaurantbetrieb, auch für Feiern wie Hochzeiten oder Barbecue-Veranstaltungen ist die Terrasse ideal. Außerdem bietet das Restaurant Scheelke auf der Terrasse am Kisdorfer Weg 11 das selbstgemachte Eis von Eis Soost aus

Henstedt-Rhen an. Immer freitags bis sonntags und feiertags von 15 bis 21 Uhr gibt es sieben leckere Sorten. Der Kreisteller ist diesmal ein Vorspeisenteller aus Rindercarpaccio, Riesengarnele und Salaten. Auf der Speisekarte finden sich außerdem der Glückstädter Matjes sowie frische Pfifferlinge in verschiedenen Variationen. Kontakt: Telefon 04193/ 98300, www.hotel-scheelke.de (csr)

Mit seiner einladend großen und sonnigen Terrasse in schönem Ambiente und wunderbar bequemen Sitzmöbeln verführt das Restaurant Der Gutschmecker, Hamburger Straße 37 in Bad Bramstedt seine Gäste die Speisen und Getränke draußen zu genießen. Täglich gibt es unter anderem frische

Ländlicher Charme umgibt den Hof Ansgarius, Am Wallberg 2 in Willenscharen. Das Bauernhofcafé trumpft gleich mit mehreren lauschigen Ecken im Garten auf, in denen es sich die Gäste gemütlich machen können. Überall grünt und blüht es, Strandkörbe laden zum Verweilen ein. Hohe grü-

Fisch-Gerichte, wechselnde Tagessuppen und über 60 verschiedene Cocktails. Zudem wird ein Mittagstisch von 11.30 bis 15 Uhr angeboten und den Kreisteller Lachsfilet an Orangensauce - sowie jetzt im Sommer leichte, köstliche Salate. Kontakt: Telefon 04192/2017777. (gug)

Gemütlich draußen sitzen, die lauschigen Temperaturen noch lange genießen und nebenbei etwas Leckeres essen, aus der Küche oder vom Schwenkgrill auf der Terrasse: Behagliche Gastfreundschaft gibt es bei Wolters Gasthof, Glücksstädter Straße 3, in Weddelbrook.

Beim Hof Ehlers in der Dorfstraße 28 in Hasenmoor lässt es sich gemütlich draußen zwischen Weinreben und bunten Blumen sitzen. Egal ob man frühstücken, brunchen am Wochenende, zu Mittag essen oder Kaffee und Kuchen genießen möchte: Hier gibt es leckeren, hausge-

Im romantischen Bauerngarten des Margarethenhoffs in Kisdorf können die Gäste die Natur bei einem kühlen Bier oder frischen Sommergerichten genießen. Das historische Kleinod in Kisdorf bietet die ideale Atmosphäre, um Feiern und Feste in angemessener Umgebung zu erleben und mit einem Empfang, Essen oder Tanzabend für immer unvergesslich zu ma-

machten Kuchen aus der hofeigenen Bäckerei und der Koch bietet jeden Tag ein Tagesgericht oder einen Imbiss an. Spazieren gehen an der Osterau oder ein Einkauf im hofeigenen Bioladen lohnen immer. Kontakt Telefon 04195/319 oder www.hofehlers.de (gug)

chen. Im liebevoll renovierten Restaurant und großen Garten verwöhnt Inhaber und Chefkoch Kay Pellegrini mit regionalen oder mediterranen Menüs oder Buffets. Im Moment können die Gäste unter anderem bei Glückstädter Matjes, Spargel oder Pfifferlingsgerichten verweilen und genießen. Kontakt: Telefon 04193/7536472, www.margarethenhoff.de (csr)

Der Sommer und die FußballWM können weitergehen: Wunderbar geschützt und wie im Urlaub sitzt man auf der überdachten Terrasse im Restaurant Lust auf Griechenland, Funkenberg 45, in Kaltenkirchen. Bei leckeren, griechischen Spezialitäten findet hier Public Viewing

Hier sitzt man lauschig unter großen Sonnenschirmen mit Blick auf die wundervoll begrünte Hausfassade, Holzpergolen bieten Schutz vor dem Wind. Beim Plätschern des Brunnens kann man herrlich entspannen. Kontakt: 04292/1412, www.woltersgasthof.de (gug)

statt. Inhaber Ilias Iliadis organisiert für seine Gäste am Finalwochenende, 12. und 13. Juli, eine Tombola, dann winken einige Überraschungen, Hauptpreis ist ein Samsung Flachbildschirm-Fernseher. Kontakt: Telefon 04191/ 9578598, www.lust-auf-griechenland.eu. (gug)

Idyllisch im Grünen gelegen ist das Landhaus Saggau in Ellerau ein beliebtes Hofcafé mit großer Terrasse und Garten und Veranstaltungsort für Feierlichkeiten jeder Art. Das Hotel mit 18 Zimmern und Appartements ist ideal, um Gäste einer Hochzeit oder anderen Feier komfortabel unterzubringen. Liebevoll geführt von Birgit Saggau und ihren 25 Mitarbeitern, verwöhnt das Landhaus Saggau auf der Terrasse

und im Café mit Kuchen und Torten sowie mit einer vielseitigen Frühstückskarte und Abendgerichten. Das Landhaus bietet Platz für bis zu 100 Gäste und der romantische Garten lädt außerdem zu Trauungen oder Empfängen ein. Ob Menu oder Buffet, alles wird frisch zubereitet, wobei das Rindfleisch vom eigenen Hof kommt. Kontakt: Telefon 04106/625983, www.landhaussaggau.de (csr)

Im Bürgerhaus Kaltenkirchen mit Reetdachhaus samt romantischem Bauerngarten genießen die Gäste den herzlichen Service von Bianca Jonas und ihren Mitarbeiterinnen. Im Sommer kann auch der verwunschene Bauerngarten für freie Trauungen oder Empfänge genutzt werden. Das Bürgerhaus bietet Platz für bis zu 120 Personen sowie Kinderbetreuung. Das Team um Inhaberin Bianca

Jonas scheut keine Mühen und kümmert sich von der Dekoration, über die Bar bis zu den Speisen gerne um alles und vermittelt, was zusätzlich gewünscht wird. Es finden auch Veranstaltungen mit Live-Musik und Grillen statt. Der nächste Termin ist am Sonntag, 22. Juni, ab 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Kontakt: Telefon 04191/ 952323, www.buergerhauskaltenkirchen.info (csr)

Die Zentrale in Kisdorf ist eine Oase der Gastlichkeit und immer noch ein Geheimtipp, wenn es um gutes Essen, gemütliches Klönen auf der sonnigen Außenterrasse, gemeinsames Kegeln oder um LiveKonzerte geht. Jung und Alt finden sich hier für Feiern zusammen oder um gemeinsam WM-Fußball auf der Großlein-

ne Hecken umsäumen die Terrasse, spenden Schatten und geben Geborgenheit. Milchkaffee, frische Waffeln, Eis und selbstgebackene Kuchen machen Lust auf mehr, auch Frühstücksbuffet und Brunch werden angeboten. Kontakt: Telefon 04324/1070 oder www.hofansgarius.de.

wand zu gucken. Die Speisekarte ist ein Mix aus saisonaler Küche mit vielen Lieblingsgerichten und wurde jetzt um den beliebten Flammkuchen ergänzt. Dazu gibt es leckere Drinks und Cocktails. Aktuelle Veranstaltungen finden sich auf der Homepage. Kontakt: Telefon 04193/809730, www.zentrale-kisdorf.de. (csr)

Es ist nicht nur der herrliche Blick auf den Segeberger See, der von der Terrasse des Vitalia Seehotels zu einem ganz besonderen Abend einlädt, sondern auch die hervorragende Küche mit ihren vielseitigen, wechselnden Angeboten besticht. „Lassen Sie sich von uns an lauen Sommerabenden verwöhnen“, lädt Hotelchef Guido Eschholz jeden Sonnabend im Juli und August um 19 Uhr zu einem unvergesslichen

Barbecue-Abend ein. Hier dürfen die Gäste frisch vom Grill serviert Lachsfilet, Garnelenspießchen, Schweinfilet, Bauchfleisch, Steaks, Bratwürste, Geflügelmedaillons, gegrilltes Gemüse, Blatt-, Kartoffel- und Pastasalate, Rohkostsalat, Folienkartoffeln und ein sommerliches Dessertbuffet genießen. Um Reservierung wird gebeten. Kontakt: Telefon 0455180280, www.vitaliaseehotel.de (jaa)

Die großzügig und neu gestaltete Terrasse des Restaurants Waldküchenmeister mitten im Erlebniswald Trappenkamp lädt mit ihrer entspannten Atmosphäre täglich von 10 bis 18 Uhr zum Verweilen ein. Dort erwartet das Team von Philip Stachura seine Gäste mit einer Auswahl an kulinarischen Gerichten

Eine chillige Atmosphäre im Loungestil erwartet die Gäste im großzügigen Außenbereich des Restaurants Immenhof in Schackendorf. Neben einladenden Plätzen auf der Terrasse inmitten von Pflanzen und einem Fels-Wasserlauf finden nicht nur Pärchen auch in den Strandkörben des Gartenbereichs ein lauschiges Plätzchen. Für das ganz individuelle Barbecue stellen Yvonne Bork und ihr Team ihren Gästen Holzkohlegrills be-

von Flammkuchen und Backkartoffeln über vegetarische Kreationen bis zu hausgemachten Nudeln und natürlich auch mit der schnellen Küche wie Pommes Frites und Co. Die Bezahlung kann seit kurzem auch per Pay Pal erfolgen. Kontakt: Telefon 04328-170805, www.waldkuechenmeister.de (pks)

reit, auf denen vom Steak über Fisch und Gemüse alles in gemütlicher Runde selbst gegrillt werden kann. Zudem hat der Küchenchef Hartmut Seyfert kulinarische Feinheiten wie eine Fischtorte, Orange-FenchelLachs und einen Bootsmanntoast kreiert, die ebenso zum Verweilen einladen, wie der hauseigene SchackerlackerCocktail. Kontakt: Telefon 04551-3244, www.immenhofsh.de (pks)

Ausgezeichnete Torten locken Gäste in das Hof Café Groß Niendorf. Es werden Früchte der Saison täglich zu selbstgemachten saftigen Torten und Kuchen verarbeitet. Einheimische und Ausflügler schätzen die süßen Kreationen, die im vergangenen Jahr sogar ausgezeichnet wurden und im norddeutschen Backbuch „Auf die süße Tour“ vorgestellt

werden. Im Frühling und Sommer genießen die Gäste die Torten und Kuchen im gemütlichen Bauerngarten. Ein Meer von Blumen vervollkommnet die Idylle. Die Gäste erleben Landlust-Ambiente pur. Geöffnet ist Mittwoch bis Sonntag sowie an Feiertagen von 14 bis 18 Uhr. Kontakt: Telefon 04552-994230, www.hofcafegrossniendorf.de


10

nord express Lokales

18. Juni 2014


Weg in die Festanstellung 쮿 Kaltenkirchen (csr) Ursprünglich wurde das Unternehmen gegründet, um die Interturbine Firmengruppe mit flexiblen Personallösungen zu unterstützen. Jetzt bietet die Interstaff HRManagement GmbH hervorragende Einstiegswege und Karrierechancen auf dem sich wandelnden Arbeitsmarkt einerseits sowie auf der anderen Seite für die Unternehmen der Region ein flexibles Personalmanagement. „Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass sich die Unternehmen auch bei steigender Auftragslage mit Neueinstellungen schwer tun“, so der Teamleiter Andreas Wätzig. „Wir beschaffen die Arbeitskräfte, die der Mittelstand braucht“, erklärt er weiter. Und das an mittlerweile fünf Standorten, zu de-

nen auch Hamburg und Neumünster zählen. Das breit gefächerte Team agiert darüber hinaus auch als externe Personalabteilung für mittelständische Unternehmen. Im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung übernimmt die Interstaff den gesamten Bewerbungsprozess, bietet den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen festen Arbeitsvertrag mit fairer Bezahlung sowie beste berufliche Perspektiven. Außerdem, und das überdurchschnittlich oft, besteht die Möglichkeit, von einem Kundenunternehmen in Festanstellung übernommen zu werden. „Wir sind nicht nur für unsere Kunden ein verlässlicher Partner. Auch für unsere Mitarbeiter sind wir

transparent und streben eine Partnerschaft auf Augenhöhe an“, erklärt Geschäftsführer Jochen Müller-Hahle. Auf dem Weg zum nächsten Karriereschritt bringen die Mitarbeiter der Interstaff im Rahmen der Personalvermittlung auch Bewerber, insbesondere Fachund Führungskräfte, und Unternehmen direkt zueinander. Auf der Homepage der Interstaff HRManagement GmbH www.interstaff.de gibt es neben weiterführenden Informationen auch die aktuellen Stellenausschreibungen sowie ein Online-Bewerberportal. Kontakt: Interstaff HR-Management GmbH, Kisdorfer Weg 36 – 38, Kaltenkirchen. Telefon 04191/809114

Immer mehr mittelständische Unternehmen sowie Arbeitnehmer im kaufmännischen sowie technisch-gewerblichen Bereich vertrauen auf das Know-How und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Interstaff GmbH. Teamleiter Andreas Wätzig kennt sich im Personalmanagement bestens aus. Foto csr

Unterstützung für Projekte 쮿 Norderstedt (csr) Als moderne Arbeitsform und flexible Beschäftigungsvariante wird Zeitarbeit für Unternehmen und Arbeitnehmer immer wichtiger. Mit Hauptsitz in Hamburg und drei weiteren Niederlassungen, davon eine in Norderstedt, unterstützt die A&L Zeitarbeit und Logistik vor allem Unternehmen in der Transport- und Logistikbranche, in Handel und Industrie und weiteren vielfältigen Dienstleistungsbereichen. Die gewerblichen Arbeitskräfte wie Lager- und Produktionshelfer oder Kommissionierer sowie Facharbeiter in allen Bereichen und kaufmännisches Personal unterstützen die Belegschaft in den Unternehmen, wenn es um Auftragsspitzen, Kurz- oder Langzeitprojekte oder personelle Engpässe geht. Über lange Jahre hat sich eine enge Zusammenarbeit mit Unternehmen aus Logistik und Warenumschlag gebildet. „Wir kennen unsere Kunden und deren Anforderungen seit vielen

Arbeitsverträge, faire Mitarbeiterlöhne, wohnortnahe Einsätze und jederzeit ein offenes Ohr, das versprechen Oliver Kibbel und sein Team. Auch die Möglichkeit einer Festanstellung in einem Kundenunternehmen steht den Mitarbeitern des inhabergeführten Personaldienstleisters offen, sowohl über die ZeitBeim spezialisierten Personaldienstleister A&L arbeit als auch über Zeitarbeit und Logistik sind Bewerber willkommen. die erfolgreich geSie werden vom Niederlassungsleiter Oliver Kibbel führte Personalver(rechts) und dem Personalsachbearbeiter Florian mittlung. „Ich bin Eimuth betreut. Foto csr mit Herz und Seele dabei“, erklärt Oliver Jahren. Und wir nehmen unsere Kibbel, und das spüren die Kunden Mitarbeiter ernst“, erklärt Oliver wie die Mitarbeiter bei der RundKibbel, der seit vielen Jahren die umbetreuung. Kontakt: A&L Zeitarbeit und LoNiederlassung Norderstedt leitet. „Die Arbeit bei uns macht Spaß und gistik, Quickborner Straße 24, das spiegelt sich vor allem in der 22844 Norderstedt, Telefon: 040/ Produktivität wider“. Unbefristete 32591818, www.a-l-n.de.

Chancen nutzen ohne Risiko 쮿 Norderstedt (csr) Der Personaldienstleister Agil entwickelt für und mit seinen Kunden maßgeschneiderte Personalkonzepte, um optimal auf die Auftragsschwankungen und Herausforderungen des steigenden Wettbewerbs zu reagieren. Die hohe Messlatte will das inhabergeführte Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg und drei weiteren Standorten, davon eine in Norderstedt, vor allem durch die Spezialisierung auf wenige Branchen erreichen. Die Agil Gruppe ist besonders auf die Bereiche Elektrotechnik und Metallverarbeitung in Handwerk und Gewerbe spezialisiert und deckt weitere Einsatzbereiche individuell und kundengerecht ab. „Wir kennen die Anforderungen in diesen Branchen, ob in Industrie oder Handwerk, ganz genau“, erklärt der Norderstedter Niederlassungsleiter Thorsten Märker. Bei der Auswahl des Personals werden nicht nur die fachlichen, sondern auch die persönlichen Kompetenzen ermittelt und geprüft. Die Auswahl der überlassenen Mitarbeiter führt deshalb auch oft in ein festes Arbeitsverhältnis beim Kundenunternehmen. „Zeitarbeit ist für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer eine Chance“, erklärt

Thorsten Märker, „beide können sich ohne Risiko und gegenseitige Verpflichtung kennenlernen“. Seriosität und Fairness auf beiden Seiten ist ein nachhaltiger Sie sind auf die Faktor des Konzep- Branchen Metes. Nicht umsonst tall und Elektro bestünde mit vielen spezialisiert: Unternehmen be- Niederlasreits eine langjähri- sungsleiter ge Kooperation. Thorsten Mär„Wir pflegen mit ker (links) und unseren Kunden Henrik Lescow und Mitarbeitern von AGIL Pereine vernünftige sonalmanagement . csr Zusammenarbeit und Kommunikation“. Neben fairen Arbeitsverhältnissen und wohnortnahen Einsätzen, die oft langfristig ausgelegt sind, bietet das Unternehmen eine schnelle Kommunikation und Sicherheit durch die Mitgliedschaft im Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (IGZ). Kontakt: AGIL Personalmanagement, Ulzburger Straße 284, 22846 Norderstedt, T.: 040/589784420, www.agil-personalservice.de

Bei uns sind Sie zufrieden! Wir suchen zur Festanstellung für unsere Kundenbetriebe:

• Anlagenmechaniker SHK m/w (Quickborn) • Elektriker m/w (Norderstedt) • Zerspanungsmechaniker m/w (Kaltenkirchen) Bei uns erwartet Sie ein unbefristeter Arbeitsvertrag, langfristige Einsätze, eine übertarifliche Vergütung inkl. Prämien, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, professionelle Ausrüstungen und eine angenehme Zusammenarbeit. Rufen Sie uns an! AGIL personalmanagement GmbH & Co. KG Ulzburger Str. 284 · 22846 Norderstedt · Tel. 040 / 5897844-0 henrik.lescow@agil-personalservice.de


Netzwerk für das Heim Beim Fernsehdienst Lindemann an der Rosenstraße 26 kann der Kunde seinen BVV Gutschein für alles rund um die Heimelektronik einsetzen. In dem Fachgeschäft gibt es nicht nur fachliche Beratung über Computeranlagen, Audio oder Video, sondern auch zum Thema Einbruchschutz. Martin Lindemann (links, mit seinem Mitarbeiter Arno Grotzky)

und sein Team erstellen und installieren unter anderem umfangreiche Heimnetzwerke für das Zuhause. Von unterwegs mit dem Smartphone lassen sich damit schon das Licht in Wohnung oder Haus einschalten, die Wasch- oder Kaffeemaschine in Gang gesetzt oder ein spannender Film im Fernsehgerät aufgenommen werden. gug

Blumen schenken Freude Blumen machen immer Freude und sind das ideale Geschenk, nicht nur für Damen, für jede Gelegenheit. Bei Kirsten Peters von Blumen Ambiente an der Rosenstraße 35 können Kundinnen und Kunden ihren BVV Gutschein einlösen und sich und oder anderen etwas Schönes gönnen. Gerade jetzt sind wieder ganz besonders Hortensien oder Topfrosen gefragt, die Blu-

menliebhaber auch noch in den Garten auspflanzen können. Auch immer wieder schön als besonderer Gruß: ein individuell zusammengestellter Strauß Schnittblumen, bunt und fröhlich oder elegant in ausgesuchten Farbtönen. Und natürlich bietet die Fachfrau auch Zubehör an wie besondere Töpfe, Vasen, Leuchter oder Dekorationsartikel passend zur Jahreszeit. .gug

Es ist wenig, was er hier nicht gibt Bei Jürgen Knoop (Foto) von Eisenwaren Hingst am Maienbeeck 16 finden Kundinnen und Kunden wirklich alles rund um Haushalt, Freizeit und Garten. Egal ob Mann oder Frau: In dem Geschäft hat keiner Mühe, das Passende zum Einlösen für den BVV Gutschein zu finden. Hier gibt es hochwertiges Werkzeug, diverse Kleinstteile für die Werkstatt, Bastelbedarf, Küchen- und Gartengeräte

vom formschönen Kupfertopf über scharfe Messer von Markenherstellern bis zur Petroleumlampe für den Campingausflug. Gartengeräte bis hin zum Aufsitzmäher werden angeboten. Und wer nicht kaufen möchte, kann sich Rasenwalze oder Hochdruckreiniger auch ausleihen. Neben einer eigenen Werkstatt bietet Knoop auch einen Schlüsseldienst im Geschäft. gug

Vollpflege für das Auto Eine kleine Beule im Auto, es muss winterfest gemacht werden oder frühjahrsfit? Klaus Steep und sein Team (Foto: mit Ehefrau Angelika Steep und Mitarbeiter Daniel Schierer) vom Unternehmen Fahrzeugpflege Steep, am Tegelbarg 13 übernehmen die Vollpflege rund ums Auto. Hier gibt es die Handwäsche für das gute Stück, deshalb sind besonders Oldtimer bei Steep in den besten Händen. Die Aufwertung von Gebrauchtwagen wird gerne übernommen, hinterher sieht der Wagen aus wie neu, von innen wie außen. Für all diese Dienstleistungen kann der BVV Gutschein hier gut eingesetzt werden. gug

Der Partner für Webdesign Eine Website ist teuer und kompliziert? Nicht bei Karsten Peters. Seit 25 Jahren konzipiert und gestaltet der Inhaber der Medienagentur „the CO@CH.Company" Webprojekte aller Art – von der Web-Visitenkarte über Online-Shops bis hin zur App-Entwicklung und -programmierung. Auch Online-Kataloge, Imagefilme, Audioguides und Schulungen sind im Portfo-

lio der „CO@CH.Company" vertreten. Bei den von der Agentur erstellten Websites kann der Auftraggeber auf Wunsch jederzeit selbst schnell und einfach Inhalte austauschen oder verändern. Besonderen Wert legt Peters auf klare und verständliche Oberflächen, übersichtliche Navigation und schnell erreichbare Inhalte. Beratung: www.coachcompany.de


Dr. Jens Alnor ist neuer König 쮿 Bad Bramstedt. Was ist schon die Fußballweltmeisterschaft gegen die Vogelschützengilde? Anstatt sich das Spiel Deutschland gegen Portugal am Montagabend anzusehen, feierten die Vogelschützen ihren Kommers, dieses Jahr erstmalig im Tryp Hotel Bad Bramstedt, ehemals Köhlerhof. Zuvor gab es jedoch zunächst Geschäftliches zu regeln: Die alljährlich fällige Pacht für den Festplatz im Herrenholz wurde an die Eigentümer, die Rolandschützen, übergeben. Gestern wurde dann der neue König ausgeschossen. Es wurde Dr. Jens Alnor. Auftakt zum lustigen Treiben ist der Kommers, Höhepunkt der Schuss um den neuen König im Herrenholz. Doch auch wenn im Kern die Tradition wie immer gepflegt wurde, gab es dieses Jahr eine gewichtige Änderungen. Anstatt wie 46 Jahre zuvor im Kaisersaal zu feiern, fand der Kommers dieses Mal im Tryp Hotel Bad Bramstedt statt und die Ausrufung des Jüngsten musste vor das Schloss verlegt werden. Grund ist, dass der Kaisersaal zurzeit verkauft und anschließend renoviert wird. Aber auch zum

Ältermann Jürgen Schümann (v.l.) und Hauptmann Gerd Kiel hatten beim Kleiderappell trotz einiger Strafpunkte sogar Grund zum Lachen. Fotos osp

Vorstände der Vogelschützengilde und der Rolandschützen im Herrenholz. Dort wird alljährlich ein Festzelt aufgebaut, davor der Holzvogel an der Stange hochgezogen. Der Festplatz gehört den Rolandschützen. Und die verlangen eine Pacht. „Wir halten das Gelände das ganze Jahr über vor, reinigen es und zahlen Grundsteuer“, begründete Andreas Schroedter von den Rolandschützen die nicht ganz ernstgemeinte Begründung. Gilde-Ältermann Jürgen Schümann musste schließlich einen Euro aus der Tasche holen - „damit sich alles im rechtlich korrekten Rahmen bewegt“, wie Schümann betonte. Auch wenn es ungewohnt war, nicht im Kaisersaal zu feiern, herrschte beim Festkommers beste Stimmung. Hoteldirektor Dirk Schörner und sein Team hatten die Räumlichkeiten „gildewürdig“ vorbereitet. Einen Dank von Hauptmann Kiel und viel Applaus der Anwesenden erhielt das Team vom Kaisersaal, das sich unter den Gästen befand und mitfeierte. Dirk Schörner (links) legte vor dem Schloss den Fahneneid vor Beim Festkommers reihten sich etliche launige Reden ander Gilde ab. Tryp Hotel bestehen mittlerweile beste Verbindungen. Hotel-Direktor Dirk Schörner wurde in die Fahnensektion aufgenommen. Gildehauptmann Gerd Kiel nahm ihm auf Plattdeutsch vor der geöffneten Gildelade den Eid ab - auf Plattdeutsch, was Schörner nicht gerade mit der Muttermilch aufgesogen hat. Er stammt aus dem Schwarzwald. Um 17.30 Uhr trafen sich die

einander. Der künftige Achtmann, Andreas Schuldt, beispielsweise nahm seinen Gildebruder Reimer Fülscher auf die Schippe, in dessen Haus am Bleeck ein Laden leer steht, frühere Roland Sporthaus. Er schlug ein Erotikgeschäft vor, in dem eine Rolandfigur aus Silikon und Erotik-Lektüre in Plattdeutsch angeboten werden könnten. Um einen diskreten Besuch zu ermöglichen, solle von Fülschers Eisenwarenladen ein Durchbruch geschaffen werden, nach dem Motto: „Frau, ich muss noch eben etwas bei Fülscher erledigen.“ Reimer Fülscher als neuer Jüngster der Fahnensektion schwor, „bei allem was mir noch geblieben ist“, für die Gilde in guten und schlechten Zeiten einzustehen. Traditionsgemäß war es beim Schießen nicht der Schütze, der das letzte Vogelteil von der Stange holte. Er schoss für einen anderen, ihm nicht bekannten Gildebruder. In diesem Fall war es Dr. Jens Alnor, der die schwere Königskette von Ex-König Werner Hamann übernahm.

Renntag beim Getriebedoktor 쮿 Bad Bramstedt (gug) Ein wenig kleiner, leiser und langsamer waren die RennBoliden bei dem Tamiya Fighter-Club beim Getriebedoktor am Tegelbarg 41 schon, aber die Stimmung war ähnlich aufgeheizt wie auf den großen Rennstrecken. Die Spannung war den jungen Fahrern anzumerken, letzte Schrauben wurden festgezogen, noch einmal schnell das Akku geprüft, neue Reifen angelegt, mal eben auf das Auto des Nachbarn geschielt. Die Modellbaufirma Tamiya suchte den besten Rennfahrer und arbeitet dabei nur mit ausgewählten Fachhändlern zusammen. Kai Mißfeld mit seiner Firma Der Getriebedoktor ist einer der wenigen Fachhändler in NordDeutschland und dazu noch mit einem eigenen Gelände, auf denen die Rennen stattfinden können. Oliver Amuth von der Firma Tamiya war extra aus Sonneberg/Thüringen angereist, um bei dem Fighter Club darauf zu achten, dass alles nach genauem technischen Reglement ablief. Zwei Klassen gingen an den Start, die Rookie für alle Teilnehmer bis 15 Jahre und die Super Stock ab 16 Jahren. Die Rennbesten nehmen an der Deutschen Meisterschaft in Sonneberg teil. 16 Fahrer hatten gemeldte, teils mit eigenen Modellautos, ansonsten konnten auch Rennwagen ausgeliehen werden.

Klasse gingen der erste Platz an Paul Pingel, Bad Bramstedt. Zweiter wurde Tjark Schramm aus Bad Bramstedt und den dritten Platz belegte Jesse Schmidt aus Alveslohe. Bestes Mädchen wurde Lara Vodder aus Bad Bramstedt. In der Super Stock Klasse wurde Tobias Hansen-Palmus aus FöhrdenBarl Erster, bestes Mädchen wurde Nach dem Start ging auf dem Platz des Getriebedoktors die Post ab. Mit Merle Groß aus rund 30 km/h sind die kleinen Renner auf der Strecke. Fotos gug Kaltenkirchen. „Ich haben im nord-express die Anzeige gesehen und bin deshalb mit meinem Sohn Peer und dessen Freund Tilo mal zum Schauen vorbei gekommen“, erzählte Lars Fischer aus Henstedt-Ulzburg. Außerdem freute er sich, einen Fachhändler in der Nähe gefunden zu haben. Er hat mehrere Modellautos und war für Ersatzteile bisher immer nach Hamburg gefahren. Die Jungs probierten auch gleich einen Wagen aus und waren sofort begeistert. Vor dem Rennen gab es ein paar Einfahrrunden, um sich mit der Bahn vertraut zu machen. Allein . „Die Mädchen sind doch oftmals im Vorteil“, meinte Oliver Amuth, „sie geben einfach nicht so viel Gas, fliegen damit nicht aus der

Bahn und fahren gefühlvoller um die Kurven.“ Am Ende qualifizierten sich neun Starter für die Deutschlandausscheidung in Sonneberg. „Das ist ein ganz besonderes Erlebnis für die Kinder und auch keiner fährt mit leeren Händen zurück von diesem Event“, so Getriebedoktor Kai Mißfeld. Rundenbestzeit fuhr Lennart Kornberger aus Kaltenkirchen mit Peer Fischer (6) und sein Freund Tilo Neu22,74 Sekunden. bauer (6) waren von dem roten Boliden In der Rookie- begeistert.

Offene Türen in der Residenz 쮿 Bad Bramstedt (pjm) Am Sonntag, 29. Juni, lädt die Seniorenresidenz Bad Bramstedt von 10 bis 14 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Neben der Möglichkeit, die Einrichtung am Köhlerhof 6 bis 8 zu besichtigen und sich zu informieren, gibt es ein

buntes Rahmenprogramm. Dazu gehören unter anderem eine Vorführung der Hundesuchstaffel ab 10 Uhr, Pflegeberatung, Vorführung von Hundetherapie, Blutdruck und Pulsmessung durch das Sanitätshaus Kowsky und die Vorstellung von „Snoezelen“.


Lokales nord express

18. Juni 2014

15

Dacia Duster Modell TCe 125 4x2 Prestige Als Dacia, die Billigmarke von Renault, vor Jahren auf dem deutschen Markt erschien, wurde sie noch mitleidig belächelt. Doch das hat sich inzwischen geändert, denn die Marke hat eine Erfolgsgeschichte hingelegt. Einen wesentlichen Anteil daran hat der Duster. „Deutschlands günstigster SUV“, so die Werbung, hat Anfang die-

ses Jahres eine umfangreiche Überarbeitung erfahren, die ihm gut getan hat. Die Preisspanne für den aufgewerteten Duster liegt zwischen 10490 und 18490 Euro. Dazwischen positioniert mit 14890 Euro ist der TCe 125 mit dem neuen 125 PS starken Benzinmotor, den es ausschließlich mit Frontantrieb gibt. Das Aggregat hinterließ im Test einen sehr guten Eindruck. Es macht den Duster fast 180 km/h schnell, die er

AUTO IM TEST

Dacia Duster TCe 125 4x2 Prestige Antrieb: Vier-Zylinder-Motor, 1199 ccm, Vorderradantrieb, Sechs-GangGetriebe. Maße: Länge 4,32 Meter, Breite 1,83 Meter, Höhe 1,63 Meter, Leergewicht 1277 Kilogramm, zulässiges Gesamtgewicht 1752 Kilogramm, Gepäckraum 475 - 1636 Liter, Tankinhalt 50 Liter. Leistung: 92 kW/125 PS, Höchstgeschwindigkeit 175 km/h, Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 10,4 Sekunden (Werksangaben), maximales Drehmoment 205 Nm. Verbrauch: 7,6 Liter innerstädtisch, 5,6 Liter außerstädtisch, 6,3 Liter im Durchschnitt (Werksangaben), Super, CO2-Ausstoß 145 g/km, Tankreichweite bei Normverbrauch 793 Kilometer.

Serienausstattung: unter anderem Zentralverriegelung mit Fernbedienung, automatische Türverriegelung, elektrische Fensterheber vorne, Rücksitzbank asymetrisch umklappbar, Seitenscheiben hinten und Heckscheibe getönt, Chrom für Außenspiegel, Dachreling, Unterfahrschutz, Seitenschweller und Auspuffblende, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Multimediasystem mit Navigationsgerät, Lederpolsterung, Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer, Klimaanlage, Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar, Nebelscheinwerfer; Extras Testwagen: Einparkhilfe hinten, Tempopilot, Ersatzrad, MahagoniBraun-Lackierung. Preis: 16689 Euro (Testwagen), 15690 Euro (in Serienausstattung).

unangestrengt erreicht. Erst bei Spitzentempo wird er etwas lauter, aber bleibt akustisch durchaus im Rahmen. Den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 schafft er in etwas über 10 Sekunden. Und auch über den Verbrauch kann man nicht meckern. 7,5 Liter auf 100 Kilometer schluckte der Duster auf seiner Testdistanz. Dacias SUV hat durch die Überarbeitung eine schicke Fassade bekommen. Die Front ziert jetzt ein Wabengrill. Zudem gab es neue Scheinwerfer und für das Heck andere Leuchten. Alles ist nun stimmig, keine Spur von billigem Jakob.

Auch auf der Straße macht der Duster keine schlechte Figur, obwohl er kein agiler Kurvenflitzer ist. Aber das erwarten seine Käufer auch nicht von ihm. Dafür bereitet er Freude abseits befestigter Straßen dank guter Bodenfreiheit und großem Böschungswinkel. Die Lenkung ist etwas gefühllos, und die Schaltung könnte etwas präziser sein, doch das stört nicht wirklich. Richtig punkten kann der Dacia als Transporteur. Fünf Passagiere finden gut Platz. Der Kofferraum, ohne störende Ladekante, fasst bei umgeklappten Rücksitzlehnen stolze 1636 Liter. Auch innen wurde der Duster aufgemöbelt, das Cockpit neu arrangiert. So liegen zum Beispiel die Schalter für die elektrischen Fensterheber nicht mehr in der Mittelkonsole, sondern in der Tür.

Die Instrumente im überarbeiteten Cockpit sind gut ablesbar. Allerdings gibt es dort nach wie vor viel Kunststoff. Fotos tö

Der Duster wird in vier Ausstattungsversionen angeboten, die aber nicht mit allen Motoren kombinierbar sind. Für den 125-PS-Benziner gibt es zwei Varianten. Die hochwertigere („Prestige“) kostet 800 Euro Aufpreis. So ausgestattet, bietet der Dacia erstaunlich viel - zum Beispiel

Klimaanlage, Navigationsgerät und Lederausstattung. Der Test-Duster mit Extras wie Einparkhilfe und Tempopilot kostet knapp 16700 Euro. Das ist ein unschlagbarer Preis für einen SUV mit einer solchen Ausstattung, der im Alltag schnell zum Freund wird. tö

Sicherheit für Biker durch spezielles Training

versteht sich als Vorreiter bei der Elektrifizierung des Autoverkehrs. Deshalb passte eine Veranstaltung des ServiceClubs Old Table 348 Bad Segeberg besonders gut in das Renault-Autohaus Lüdemann & Zankel: Delf Neumärker (im Fahrzeug) stellte das elektrisch

Renault

angetriebene Rennfahrzeug des Raceyard Formula Student Teams aus Kiel vor. „Unter 80 Teilnehmern weltweit ist es auf Platz 13 der Rangliste gekommen“, erzählte Neumärker, Informatik-Student an der Universität Kiel, den Zuhörern. Eingeladen von Kay-Gerwin Muth (neben dem Fahrzeug), Präsident des

쮿 Kaltenkirchen (gug) Kaum lockt die Sonne, wird es lebendig auf den kurvenreichen Landstraßen. Im Frühling beginnt die Saison für die Motorradfahrer und jedes Jahr wieder gibt es bedrückende Nachrichten über Unfälle. Motorradfahrer sind in besonderem Maße gefährdet, auf zwei Rädern werden sie viel schlechter wahrgenommen von den übrigen Verkehrsteilnehmern. Hinzu kommt, dass einige Fahrer ihr Können über- und die Gefahren unterschätzen. Hier kann ein Sicherheits-Training (SHT) für Motorradfahrer helfen. Thomas Gliem bietet genau dies in seiner Fahrschule Gliem, Am Bahnhof 23 E, an. Er ist ausgebildeter Sicherheitstrainer und unterrichtet auch auf dem Übungsgelände des ADAC in Boksee bei Kiel. „Aber nicht nur auf dem Gelände kann man für seine Sicherheit üben, auch beim Fahren auf den Straßen gibt es immer wieder Möglichkeiten, Übungen einbauen“, erzählt Thomas Gliem. Beim Training lernen Fahrer nicht nur vieles wieder neu, es macht auch Spaß. Vier Stunden dauert ein Training im normalen Straßenverkehr, bei dem Thomas

Gliem mit seinem Motorrad die Strecke mitfährt, Übungen vormacht und auch mal hinter jemandem herfährt, um genau zu schauen, wo die Probleme sind. Bevor es losgeht, sprechen die Teilnehmer ihre Fahrprobleme an, die sie eventuell haben, zum Beispiel eine Wende auf der Straße oder langsames Fahren. Auf verlassenen Parkplätzen in Industriegebieten lässt sich beides gut üben. Hier können Biker in Ruhe Slalom, Stop and Go, Achten und kleine Kreise fahren. „Gerade diese Übungen sind am Anfang immer wieder wichtig für ein gutes Handling mit der Maschine. Das ist Basistraining“, erklärt Gliem. Auf gerader Strecke - ohne Gegen- oder nachfolgenden Verkehr - wird die Vollbremsung aus Tempo 70 und 100 geübt. „Wer das macht, muss richtig in die Bremsen gehen. Deshalb ist es gut zu wissen, wie die Maschine reagiert“, sagt der Fahrlehrer. Auf Schotterwegen im Wald wird speziell die Vollbremsung aus Tempo 30 bis 50 auf unebenem Untergrund geübt. Motorradfahrer mit ABS sind bei Bremsübungen natürlich im Vorteil, die Maschine rüttelt nur, bleibt aber stabil. Oh-

ne ABS blockieren die Räder leicht und dann bricht die Maschine seitlich aus, die Sturzgefahr ist so erhöht. Deshalb muss auch das das gefühlvolle Bremsen mit Vorder- und Hinterradbremse immer wieder geübt werden. Beim Training wird auch das Auge für andere Gefahren geschult: Straßenbelag, Längs- und Querverkehr werden beobachtet. Die Kurvenfahrtechnik wird vom Fachmann überprüft und ganz wichtig: Auf die richtige Blickrichtung kommt es an. „Guckst du schlecht, fährst du schlecht“, so lautet ein Mantra von Fahrlehrer Gliem, und er fügt hinzu: „Immer weit in die Kurve hineinsehen, nie direkt nur wenige Meter vor sich. Jeder fährt immer dorthin, wo er hinsieht. Visiert man die Kurve nicht weit genug an, wird es mitunter eng. Kommt etwas Unvorhergesehenes dazu, richtig gefährlich“, erklärt er. Nach dem Fahrsicherheitstraining ist der Teilnehmer besser verbunden mit seinem Motorrad, fühlt sich sicherer, weil er oder sie die eigenen Grenzen und die des Zweirades kennengelernt hat. Informationen unter www.fahrschule-gliem.de .

Round Table 384 Bad Segeberg, berichtete er über das seit 2006 bestehende Projekt der Fachhochschule Kiel, an dem auch Studenten der Universität und der Muthesius-Hochschule teilnehmen. Etwa 40 Studenten bilden das Raceyard Formula Student Team. Sie haben ihr Fahrzeug im vorigen Jahr auf den Rennstrecken in Hockenheim in Deutschland, Silverstone in England und Catalunya in Spanien auf die Piste gebracht. Gefahren werden drei Disziplinen: Ein Beschleunigungsrennen über 75 Meter, Autocross über einen engen Parcours und eine Ausdauerfahrt über 22 Kilometer. „Das Auto beschleunigt in 3,2 Sekunden auf 100 Kilometer und hat am Ende eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 130 Kilometern in der Stunde“, erklärte Neumärker. Eine Batterieladung hat nach seinen Angaben im Stadtverkehr eine Reichweite von etwa 200 Kilometern. Das Fahrzeug vom vorigen Jahr, das Neumärker nach Bad Segeberg mitgebracht hatte, darf nicht mehr an den Rennen teilnehmen, aber es wird für Motortests und die Fahrerausbildung verwendet. Auch für Christian Kramer , Vizepräsident des Service-Clubs Old Table 384, der mittlerweile die Filiale von Lüdemann & Zankel in Kaltenkirchen leitet, war das Thema interessant, denn das Autohaus sponsort das Studentenprojekt. Mit demTwizy und dem Zoe hat Renault außerdem zwei Elektromodelle am Die Teilnehmer fühlten sich nach dem Motorrad SHT-Training mit Thomas Gliem (hintere Reihe 1. von links) viel sicherer, hatten dazugelernt und gemeinsam Spaß beim Training. gug Markt.


16

nord express Lokales

18. Juni 2014

Auto - Technik Ankauf

Verkauf

Camping

Ankauf zu besten Preisen Renault Megan Kombi, 1,4,16V, alle PKW, LKW, Transp., Busse, Bj. 2000, 125.000 km, TÜV+ AU Gel.-Wg., auch def., zahle von 100 1/2015, Servo. ZV, E-Fensterh., b. 12.000 Euro, auch alle Japaner E-Sp., abnehmbare Anhänger-

04191/89619 o. 0172-4085761 kupl., sehr gepfl., VB 1200,!!! 1 A für Export Ankauf alle KFZ heil/Unfall/def., Opel, Audi, VW, BMW, Ford, Fiat, Peugeot, DB, Mitsubishi, Renault, Toyota, Mazda, Honda, Nissan, Skoda, Suzuki usw. Busse, Gelände-wg., Transp., LKW.,Abmeld.kostenlos faire Preise, Tgl. 04191/7226758

Tel.: 0163 - 4278063

Dirk Tiede Kfz-Handel - Ankauf von PKW aller Art, auch abends oder am Wochenende 콯 04192/ 2014144 o. 0172/4301644

An- und Verkauf von Kfz aller Art; auch Sa + So mögl., Abmelde- Alt- und Schrottfahrzeuge – service 콯 04192/85637 nach- Abholung kostenlos, zahle Restwert. 콯 0162/4297931 mittags u. 0152/08859001

Ankauf aller KFZ für Export: Opel, VW, MB, Audi, BMW, Seat, Toyota, Nissan, Honda, Mazda, Ford, Skoda, Renault, Peugeot , heil, defekt, unfall, tüv-fällig, Citroen C 5, 1,6 HDI Eco, Autom., Motor-/Getriebesch. Mo.-So. Limousine, schwarz met., EZ Zahle gut. Hole vor Ort ab 10/2011, Euro 5, Vollausstattung, 콯 0 41 91 / 9 10 58 79 NR, innen u. außen wie neu, VerAnkauf-PKW, seriöse Dtsche. brauch ca. 5 Ltr, € 11.449,- VHB, Firma, sofort Bargeld, Abmel- 콯 04551/960160

Citroen

dung 콯 04192/889912 oder 콯 0172/4594489

Bargeld für ihr Auto. Kaufe ständig Gebrauchtwagen heil, defekt, Unfallwagen. Zahle gut, hole ab, Mo.-So. 0175/670 27 99 Deutsche Firma kauft PKW’s, Busse und Wohnwagen. Hausbesuche auch Sa + So 04552/418 ii Ankauf: PKW/LKW/Busse, alle Modelle, TÜV, KM, Unfall, def. Zust. egal, z. besten Preisen, Abmeldg. d. uns, 콯 04551/9631965 Suche Busse heil, defekt od. ohne TÜV, egal, bitte alles anbieten 콯 04501/822020

Wohnwagen Hobby, 5,40 lang, an Bastler für 220,-€ zu verk. 콯 0176/50041324 Wohnwagen, Marke Weipert, BJ 80, ohne TÜV, mit Pap., Näheres auf Anfrage, 콯 04328/938

Mercedes MB, Bj. 1989, div. Neuteile, Mitternachtsblau, für Oldtimerfans und Aufbereiter VB 1.850,콯 0176/20739716

Peugeot Peugeot 306, Bj. 98, silber, 5-türig, CD-Player, usw., TÜV 11/15, für 550,-€ 콯 0176/50041324

Für die Zustellung Ihrer Briefpost in ganz Deutschland. Alle Verkauf- und Annahmestellen unter www.nordbrief.de oder erfragen unter 0431/9 90 94 11.

Brokstedter Wikinger gegen Landshuter Devils 쮿 Brokstedt. In der Speedway-Bundesliga empfangen die „Wikinger“ des MSC Brokstedt im ADAC am Sonntag, 22. Juni, den deutschen Meister AC Landshut. Für das Spitzenduell hat sich das Team um Mannschaftskapitän Tobias Kroner viel vorgenommen, gilt es doch den Heimvorteil auf dem Holsteinring zu nutzen. Mit einem Sieg gegen die „Devils“ aus Bayern könnten die Schles- Der MSC Brokstedt empfängt am 22. Juni in der Speedway-Bundesliga wig-Holsteiner einen den AC Landshut auf dem Holsteinring und will sich für die Auswärtswichtigen Schritt in niederlage zum Saisonauftakt revanchieren. Foto hfr Richtung Finalläufe machen, sind nach dem Heim- antwortlichen um die Stärken Sturz beim Sandbahnrennen sieg gegen Wolfslake (53:37) von Smolinski und Co. und ar- in Scheeßel wurde bei Kröger doch alle Möglichkeiten gege- beiten selbst an einer schlag- neben diversen Prellungen ein ben. kräftigen Mannschaft. Neben Wadenbeinbruch diagnostiNebenbei gilt es für die Kapitän Tobias Kroner und ziert so dass der 45-Jährige Equipe um Teammanagerin dem amtierenden deutschen noch einige Wochen ausfällt. Sabrina Harms zudem noch Einzelmeister Kai Hucken- An seine Stelle könnte Kevin darum eine Rechnung mit den beck wird der Finne Timo Wölbert rücken, der somit geGästen aus Landshut zu be- Lahti im Aufgebot sein. Die gen Landshut seine Rückkehr gleichen. Zum Saisonauftakt Position des zweiten auslän- auf den Holsteinring feiern gab es im Stadion „Ellermüh- dischen Fahrers ist zwar noch würde. Der Start auf dem Holsteinle“ für die Mannschaft aus nicht geklärt, doch auch hier Brokstedt eine knappe Nie- setzen die „Wikinger“ wohl ring erfolgt um 14 Uhr. Traiderlage. „Das war spannend auf bewährte Kräfte. Vakant ning und Rahmenprogramm bis zum Ende, doch letztlich ist derzeit noch die Position beginnen um 10 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro (ermäßigt ärgerlich für uns. Mit Sicher- von Matthias Kröger. heit wird es auch ein spannenNach seinem schweren zehn Euro), bis 12 Jahre frei. des Duell in Brokstedt geben“, ist sich Brokstedts Pressesprecher Michael Schubert sicher. „Wir freuen uns, Martin 쮿 Oering. Neues Konzept - markt@kindergartenSmolinski zusammen mit dem neuer Termin: Mehr Zeit zum oering.de entgegengenomLandshuter Team bei uns be- Stöbern oder Verkaufen gibt men. Ein drei Meter breiter grüßen zu dürfen.“ In der Tat es beim nächsten Oeringer Standplatz kostet 12 Euro und ist Smolinski derzeit in Bahn- Kleidermarkt rund ums Kind. einen Beitrag zum Kuchensportkreisen in aller Munde, Am Sonntag, 6. Juli, von 10 bis buffet. Abgerundet wird der sorgt er doch durch seine 16 Uhr lädt der Kindergarten Markt durch eine Fotografin Speedway-Grand-Prix-Teil- Oeringer Strolche in die mit 10 mal 15 Zentimeter gronahme seit Wochen für über- Sporthalle ein. Anmeldungen ßen Bilder zum Mitnehmen regionales Interesse. wernden unter Telefon 0176/ sowie Kuchen und Snacks zur In Brokstedt wissen die Ver- 23853479 oder Mail kleider- Stärkung.

Neues Konzept, neuer Termin

Trainer für Fußballnachwuchs

Ausflug nach Schleswig

Beim Dreikampf Punkte sammeln

쮿 Kaltenkirchen. Der FSC Kaltenkirchen ist ein Breitensportverein mit etwa 750 Mitgliedern in zehn Sparten. Zur Unterstützung des Trainerteams im Bereich Fußball Junioren sucht er zur nächsten Saison weitere motivierte Trainer. Die Junioren Jugendmannschaften spielen in der Kreisklasse A von der G-Jugend bis zur B-Jugend. Für die kommende Saison suchen die A-Junioren(96/97), die BJunioren(97/98), die E-Junioren(98/99) und die G-Junioren(08/09) einen neuen Trainer. Der FSC-Vorstand fördert die Aus- und Weiterbildung zum C-Lizenz Trainer Breitensport Fußball für Interessierte. www.fsc-kaltenkirchen.de

쮿 Kaltenkirchen. Das Tausendfüßler Gemeinschaftshaus lädt ein zu einem geführten Tagesausflug am Mittwoch, 25. Juni, nach Schleswig. Mit einem Kleinbus geht es an die Schlei, wo zunächst ein kurzer Spaziergang durch die Fischersiedlung Holm zum Schleswiger Dom auf dem Programm steht. Nach einer Pause im Stadthafen schließt sich um 14.30 Uhr eine Hafenrundfahrt an. Die Rückkehr ist gegen 18 Uhr geplant. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Tausendfüßler Gemeinschaftshaus in der Schützenstr. 45 in Kaltenkirchen. Anmeldungen bis zum 23. Juni unter 04191 95 79 647 oder dagmar.druemmer@tausendfuessler-kaki.de

쮿 Henstedt-Ulzburg. Am Sonnabend, 21. Juni, findet ab 14 Uhr das 21. SVHU-Midsummer-LeichtathletikSportfest des SV HenstedtUlzburg für Kinder (14 Uhr) und Jugendliche (15.30 Uhr) auf der Sportanlage der Grundschule Rhen statt. Die fünf- bis siebenjährigen Mädchen und Jungen treten im Dreikampf, bestehend aus 50Meter-Lauf, Schlagballweitwurf und Weitsprung an. Die Teilnehmer werden mit einer Urkunde ausgezeichnet. Mit dem Mehrkampfabzeichen des Deutschen Leichtahtletikverbandes in Bronze, Silber oder Gold werden die acht- bis siebzehnjährigen Jugendlichen je nach Punktezahl ausgezeichnet.

Cello und Cembalo 쮿 Henstedt-Ulzburg (pjm) Bei einem Konzert im Gemeindesaal der Kreuzkirche sind am Freitag, 20. Juni, ab 20 Uhr der Cellist Ludwig Frankmar aus Berlin und Henrike Hageböke aus Henstedt-Ulzburg am Cembalo zu hören mit Musik aus der Renaissance und dem Barock. Der Eintritt ist frei.

Die Arbeit der Ämterlotsen 쮿 Henstedt-Ulzburg (pjm) Die Senioren Union Henstedt-Ulzburg in der CDU informiert über das Projekt „Ämterlotse“ bei ihrer Veranstaltung am Dienstag, 24. Juni, ab 15.30 Uhr im Restaurant Scheelke an der Kisdorfer Straße 11. Der Koordinator der Ämterlotsen in Henstedt-Ulzburg, Stefan Kott

vom Diakonischen Werk Altholstein, wird die Aufgaben und die Hilfe vorstellen. Sie sollen unter anderem die Menschen bei Behördengängen begleiten. Außerdem beschäftigt sich die Senioren Union mit Anregungen für 2015, sowie der Vorbereitung für die Wahlen im Ortsverband im September.


Lokales nord express

18. Juni 2014

17

Stellenmarkt

Wir sind ein führendes Unternehmen der Selbstklebe- und Beschichtungstechnik. Für unsere internationalen Kunden aus den Bereichen Verpackung/Etiketten, Siebdruck, Large Format Printing und der Werbetechnik fertigen wir bei Intercoat in Kaltenkirchen bei Hamburg hochwertige Haftlaminate, die wir in mehr als 60 Länder verkaufen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen fachlich kompetenten, engagierten:

| Betriebsschlosser (m/w) Ihre Aufgaben: • mechanische und elektrische Instandhaltung unserer Maschinen Unsere Anforderungen: • eine abgeschlossene Ausbildung als Schlosser/in, Feinwerkmechaniker/in, Industriemechaniker/in, Mechatroniker oder in einem ähnlichen Beruf • Berufserfahrung im genannten Aufgabengebiet • Elektronikkenntnisse • Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit • Schichtbereitschaft

Gärtner sucht Arbeit, z.B. Hecke Aushilfe (450,-€-Basis) für Croqueschneiden und Bäume fällen. Laden in Oering ges., Arbeitsz.: 16.30-22.30 Uhr, 콯 04535/2516 콯 0173/4613117

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie sich in der Erfüllung dieser Aufgabe wiedererkennen, dann senden Sie bitte Ihre vollständige Bewerbung unter der Angabe des frühesten Eintrittstermins sowie der Gehaltsvorstellung bevorzugt elektronisch an: AMC AG Division Intercoat, Boschstraße 12, 24568 Kaltenkirchen, z.H. Herrn Wolfgang Schaps, Division Manager, wolfgang.schaps@intercoat.de. Wir sichern eine strikt vertrauliche Behandlung Ihrer Bewerbung zu.

Wir sind ein innovativer, stark wachsender Süßwarenhersteller mit langjähriger Tradition und suchen zur Ergänzung unseres engagierten Teams in der Produktionsplanung zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Sachbearbeiter (w/m) für die Produktionsplanung Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten: • Überwachung der Bestände • Termingerechte Belegung der Produktionsanlagen • Erstellen von Produktionsaufträgen, Checklisten • Einleitung von Maßnahmen bei Abweichung vom Produktionsplan • Überwachung von Produktionsterminen • Stammdatenpflege, u. a. Artikel- und Stücklistenanlage, Erstellen von Arbeitsplänen und Fertigungsversionen • Erstellen von Auswertungen/Übersichten Folgende Anforderungen stellen wir an Sie: • Kaufmännische Ausbildung, z. B. Industriekauffrau/-mann • Berufserfahrung in ähnlicher/gleicher Position (idealerweise Lebensmittelverarbeitung) • Kenntnisse über materialwirtschaftliche Abläufe • Gute und umfangreiche EDV-Kenntnisse, insbesondere MS-Office und SAP Es erwartet Sie ein verantwortungsvolles, vielseitiges und interessantes Aufgabengebiet in einem mittelständischen Unternehmen. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit Angabe Ihrer Entgeltvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins an

Cavendish & Harvey Confectionery GmbH Carl-Zeiss-Straße 14-16 · 24568 Kaltenkirchen www.cavendish-harvey.de

Gärtner mit Erfahrung erledigt Arbeiten aller Art. Einmalige- oder Dauerpflege, Hecken, Baumschnitt, vertikutieren.콯 04191 /

8679999 oder 0174 / 7765846 Landwirtschaftlicher Betrieb sucht zur Unterstützung seines Teams eine/n zuverlässige/n

Melker/in 콯 04327/99 98 34

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort oder später

Mitarbeiter (w/m) für · Service · Tresen · Reinigung auf 450-€-Basis. Bitte telefonisch bewerben % 0 41 92 / 81 919 06 Restaurant - Café

Seeterrassen Schulstraße 21, 24576 Weddelbrook

Suche fleißige Hilfe im Garten und Maler angenehm in BB 콯 04192/5596 Putzfrau zuverlässig, gründlich alle 14 Tage, 6 Std. in Kaltenkirchen gesucht, Tel.:04191-1707 Suche Hilfe für Garten und Haus auf 450,- € Basis, 콯 04535/ 1847, mobil 0172/4404978 Schülerin 16 J. sucht Nebenjob in Bad Bramstedt o. Umgebung vorzugsweise Freitag u. Samstag 콯 04192/6518 H-U - Wir suchen eine zuverl. Haushaltshilfe 4 - 5 Std. w. ab sofort 콯 0171/2634172 Minibagger + Radlader mit TopFahrer + Baustellenberatg., tageweise frei, 콯 0176/ 50041324 Wer hilft mir (m) beim Schreiben meiner Erzählungen, Familiensagen, Krimis? BB 04192/5596 Suchen Tresenbedienung als Aushilfe für Gaststätte ab sofort in B. Bramstedt 콯 01573/9269507

Zum 01.08.2014 bieten wir einen Ausbildungsplatz zur/zum

Friseur/in Sie sind kreativ? Kontaktfreudig? Offen? Sie haben einen guten Haupt- oder Realschulabschluss? Dann haben wir Lust Sie auszubilden!

Berg & Rudowski

B R Friseurstudio

Maienbeek 10 | 24576 Bad Bramstedt Tel.: 04192 / 819 65 00

www.berg-rudowski.de

Wir expandieren im Bereich Gesundheit, Ernährung, Sport & Fitness und suchen regional engagierte Mitarbeiter/-in in Teil- o. Vollzeit. Telefon 04532-400566

Mitarbeiter/-Innen mit PKW von Promotionagentur gesucht. 콯 0421 - 696 762 24 Ansprechpartner: Nils Rüscher www.promotionpark.de

Bauzeichnungen, Bauanträge, Baustatik, Bauleitung 콯 04324/1356

www.nordexpress-online.de


18

nord express Lokales

Stellenangebote

18. Juni 2014

Fertighaus-Monteure gesucht

쮿 Marlow. Der Fertighaushersteller Scan Haus im mecklenburgischen Marlow setzt seinen Wachstumskurs konsequent fort. Aufgrund der seit Jahresbeginn rasant gestiegenen Zahl der Auftragseingänge sollen in diesem Jahr bundesweit etwa 20 Prozent mehr Häuser gebaut werden als 2013. Firmeninhaber und Geschäftsführer Friedemann Kunz: „Dafür suchen wir in allen Regionen Deutschlands, Heizungsmonteur kurzfristig geWir suchen eine/n nette/n besonders in den Einzugsbesucht für Austausch von 4 vorreichen unserer Musterhäuhandenen Heizkörpern in Bad Br. Mitarbeiter/in 콯 04192/6250, 0173/2015833 ser, mindestens 80 Monteure." für unser Spielcenter in Wahlstedt, Vor allem gefragt seien BeLKW Fahrer F.CE f. Sattelkipper, auf Basis zu sofort. werber aus den Berufen ZimNahverkehr, Standort Nordermerer, Dachdecker, Trockenstedt, Festeinst. ganzj. gesucht. Tel. 04554 / 70 524 89 Voraussetzg: Einsatzbereitsch., bauer und Baufacharbeiter. belastb., Deutsch in Wort u. Suche tierliebe Beraterinnen ab Wie Kunz weiter informierte, Schrift. Wir bieten: Leistungsger. „bietet ScanHaus Marlow 10h/Wo., Infos: 0174/9156626 Bezahlung, Urlaubs- u. Weihwww.nett-worken-mit-tier.de ganzjährige Beschäftigung, nachtsgeld, Spesen. Melden Sie pünktliche Bezahlung, ein sich unter 04534/ 210671 www.nordexpress-online.de

Für die Montage von Scan Häusern sucht das Unternehmen rund 80 neue Mitarbeiter. Foto hfr

Firmenfahrzeug sowie eine Mitarbeiterbeteiligung am Gewinn des Unternehmens." Als Ursache für den seit Jahresbeginn verstärkten Auftragseingang nennt der

Firmenchef neben der gewachsenen Nachfrage nach Niedrigenergiehäusern und einer zunehmend besser geschulten Verkaufsberatung vor allem das weiter intensi-

vierte Marketing mit der Kampagne „Erst bauen – dann zahlen" im Herbst des vergangenen und im Frühjahr dieses Jahres. Diese Fernsehspots und die zeitgleichen Aktivitäten im Print- und Onlinebereich haben laut Kunz zu einem deutlich gestiegenen Bekanntheitsgrad gerade auch in Bayern, Baden-Württemberg und NordrheinWestfalen geführt. Das mittelständische Unternehmen ScanHaus Marlow mit seinen mehr als 400 Mitarbeitern zählt zu den führenden Herstellern von Fertigteilhäusern in Deutschland und ist mit seinen Musterhäusern und Vertriebsbüros an über 50 Standorten präsent. Im vergangenen Jahr wurden fast 530 Häuser bundesweit errichtet. Kontakt: www.scanhaus.de.

1, 5 Millionen Euro für ausreichend Platz 쮿 Alveslohe (fbü) Der Feuerwehr-Schriftzug am Gebäude fehlt noch. Ansonsten ist das neue Feuerwehrgerätehaus an der Eichenstraße nahezu optimal ausgestattet. Vor allem ist genug Platz für die 48 aktiven Männer und drei Frauen sowie die fünf Einsatzfahrzeuge in dem 870 Quadratmeter großen Gebäude vorhanden. Die Investitionssumme liegt bei rund 1,5 Millionen Euro. „In unserem alten Feuerwehrhaus an der Bahnhofstraße hatten wir ein Drittel weniger Nutzfläche zur Verfügung“, sagt Wehrführer Thomas Amend. Seit Ende 2013 wird das neue Gebäude schon genutzt, offiziell eingeweiht wird es im 100. Jubiläumsjahr seit Bestehen der Alvesloher Feuerwehr mit einem Tag der offenen Tür am Sonnabend, 21. Ju-

ni. Los geht es um 13 Uhr. Bei einer Rallye durch die Räumlichkeiten müssen Fragen beantwortet werden. Als Hauptpreis gibt es eine Familien-Saisonkarte für das Freibad in Alveslohe, die Zweit- und Drittplatzierten bekommen eine Einzel-Saisonkarte. Kinder können zudem mit den Einsatz-

fahrzeugen eine Rundfahrt unternehmen oder mit der Kübelspritze in einer Übung eine mit Flammen bemalte Holzhütte „löschen“. Bei Gegrilltem und kalten Getränken sowie Kaffee und Kuchen lädt die Freiwillige Feuerwehr Alveslohe zum Verweilen bis 18 Uhr ein. Weiter nächste Seite

Zu einer Besichtigung des neuen Feuerwehrgerätehauses lädt Wehrführer Thomas Amend alle interessierten Alvesloher ein.


Lokales nord express

18. Juni 2014

19

Feuerwehren aus dem Amt Kisdorf spendeten 2000 Euro 쮿 Amt Kisdorf. Sie spritzten herum, gingen baden, retteten eine Bürgermeisterin im Schwimmbad aus angeblicher Seenot und übergossen einen in einer Tonne versteckten Wehrführer mit Wasser. Und das alles für einen guten Zweck. Von der Teilnahme der neun Feuerwehren im Amt Kisdorf sowie der Jugendfeuerwehr des Amtes an dem bundesweiten Wasserspaß „Cold Water Challenge“ profitierte nun der Verein Paulinchen aus Norderstedt. Denn die Feuerwehrleute spendeten 1120 Euro an die Hilfsinitiative für brandverletzte Kinder. „Jede Wehr hat zwar ihre Amtswehrführer Michael Henning aus Stuvenborn (rechts) und sein Stellvertreter Christian Blöcker aus Oersdorf überreichten Susanne Ammermann aus Nützen vom Verein Paulinchen einen Aufgabe erfüllt und innerhalb der vorgegebenen Zeit von 24 Scheck über 1120 Euro.

Blauröcke feiern weiter Fortsetzung Rund zehn Jahre dauerte es von der Planung bis zur Fertigstellung des neuen Feuerwehrhauses. Der erste Spatenstich erfolgte Oktober 2012, Ende April waren in diesem Jahr die letzten Arbeiten erledigt. Der Gebäudekomplex besteht aus einer großen Halle für die Fahrzeuge inklusive einem Materialbereich, einer Werkstatt, einer Waschhalle für die Fahrzeuge sowie geräumigen Umkleiden mit Spinden. „Zuvor mussten wir un-

sere Einsatzkleidung zu Hause oder im Auto lagern. Insgesamt ist hier alles viel komfortabler und funktionaler als früher“, sagt Amend. Wie in modernen Wachen üblich, gibt es eine Trennung in „Schwarz“ oder „Weiß“. Bestimmte Räume wie die Schulungsräume oder Büros dürfen nur in normaler Kleidung betreten werden, andere nur in Einsatzkleidung. In einem eigens eingerichteten Bereitschaftsraum können die

Wehrführer Thomas Amend und sein Stellvertreter Frank Schmidt können bereits seit einigen Monaten das neue Gebäude für Fahrzeuge und Geräte nutzen . Fotos fbü

Feuerwehrleute in Sturm- und Gewitternächten ausharren, bis sie zum nächsten Einsatz gerufen werden. „Wir freuen uns darauf, den Besuchern unsere schöne Wache zu präsentieren“, sagt Wehrführer Thomas Amend. Am Tag der offenen Tür wird ausschließlich informiert – die Brandschutzverantwortung wird an eine andere Wehr übertragen. Die Feierlichkeiten zum 100jährigen Bestehen hatten die Alvesloher Blauröcke im März dieses Jahres begonnen. Es folgen noch am 29. August die Ausrichtung des Amtspokales für die sechs Freiwilligen Feuerwehren im Amtsbereich. Abgeschlossen wird das Jubiläum mit dem Amtsfeuerwehrtag am 20. September mit Übungen, Kommers und Festball in der Bürgerhalle.

Stunden einen selbst gedrehten Videoclip ihrer Aktion ins Internet gestellt. Niemand hätte deswegen eigentlich etwas für einen guten Zweck spenden müssen“, erklärte Amtswehrführer Michael Henning bei der ScheckÜbergabe vor dem Kisdorfer Feuerwehrgerätehaus. Dennoch hätten sich alle beteiligten Wehren spontan entschlossen, jeweils 112 Euro aus ihrer Kameradschaftskasse an den Verein Paulinchen zu spenden. Bei „Cold Water Challenge“ handelt es sich um eine aus den USA nach Europa herübergeschwappte Spaßwelle für Rettungsorganisationen. Dabei sollen die zuvor von an-

deren teilnehmenden Teams nominierten Mannschaften innerhalb von 24 Stunden einen Videoclip mit einer selbst ausgedachten Handlung drehen und auf den Internetseiten von YouTube oder Facebook einstellen. Gelingt das nicht, so müssen die gescheiterten Teams die Mannschaften, von denen sie nominiert wurden, zu einer Grillparty einladen oder alternativ eine beliebige Summe an eine gemeinnützige Einrichtung spenden. Welche witzigen Wasserspiele sich die Feuerwehren aus dem Amt Kisdorf für den guten Zweck ausgedacht haben, kann im Internet betrachtet werden.


20

nord express Lokales

18. Juni 2014

Großes Turnier für kleine Kicker 쮿 Wrist (güc) Bereits zum 20. Mal veranstaltete die Jugend-Fußball Abteilung des TV Gut Heil Wrist auf den Sportanlagen an der Quarnstedter Straße den „HA PE Soccer Cup“ für E- und D- Jugendmannschaften, die aus dem gesamten norddeutschen Raum und sogar aus Hessen angereist waren. Bei bestem Wetter boten die Jungs den zahlreichen Besuchern erfrischenden Sport. Das Veranstalterteam um den Jugend Fußballobmann Kay Dummer, Organisationsleiter Frank Meier und ein Helferteam von 50 Personen bot den jungen Fußballern und den Zuschauern eine sportliche Großveranstaltung mit 27 Mannschaften. Damit ist es eines der größten Jugendfußballturniere in Schleswig-Holstein. Alles war gut durchorganisiert. Neben dem Sport musste auch für die Unterkunft in Zelten und Verpflegung gesorgt werden. Auch den eingesetzten Schiedsrichter und dem Kampfgericht gebührt Dank und hier besonders dem

Edeka Markt Meyer, Taso Karabetsu von Snackers Concept Store aus Kaltenkirchen und Sören Gripp aus Auufer für den Wagen für das Kampfgericht. Die Veranstaltung ging am frühen Sonntagnachmittag mit der Siegerehrung zu Ende, wobei bei der D-Jugend die Mannschaft von Condor Hamburg vor den Team Eintracht Norderstedt und der Mannschaft der Leibniz Privat Schule aus Elmshorn den Titel verteidigte. Bei der EJugend siegte die Mannschaft der SG Nordoe-Münsterdorf vor SV Rugenbergen und der 1. Mannschaft des SV Warnemünde. Einer besonderen Ehrung wurde Heike Harbs aus Wrist zuteil, denn die Frau des Begründers dieses Turniers, Peter Harbs, hat sich bei all den Veranstaltungen als treue Helferin in Küche und Organisation bewährt und wurde vom gastgebenden Verein mit einem Gutschein für ein paar erholsame Tage an der Nordsee in St. Peter Ording belohnt.

Auch Möbel Kraft-Vorstandsmitglied Günter Loose (rechts) ju- Für jedes Tor einen Kuss: Konstantin Wendt aus Sülfeld und Jubelte über das torreiche Spiel und über die tolle Atmosphäre in lia Peter aus Bad Oldesloe krönten den deutschen Sieg auf ihre „seiner“ Kraft-WM-Arena. eigene Art.

Fußballfeeling wie in Brasilien

쮿 Bad Segeberg (wlz) „Alles Müller, oder was“, jubelte Moderator Volker Marczynkowski (Radio Nora), der beim Public Viewing in der Möbel Kraft-Arena in Bad Segeberg zusammen mit Schlager-Party-DJ Volker Racho die Stimmung lautstark einheizte. Sie waren guter Laune, denn ihnen zu Füßen erlebten 5400 Fans live via LED-Wand das WM-Premierenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal mit. Das 4:0 war ein Auftakt nach Maß – bei bestem Fußballwetter in der Kalkbergstadt. Zu verdanken war der tolle WM-Abend natürlich in erster Linie der deutschen Nationalmannschaft, dann aber dem Unternehmen Möbel Kraft, das in der Arena den Rahmen dafür bot, dass man auch Zuhause – rund 9000 Kilometer entfernt vom WMSpielort Salvador – das Gefühl hatte, ganz nah dran zu sein. Mit solch einem eindeutigen Endergebnis hatte kaum jedie Mannschaft der SG Störtal bei der Ansprache des Trainers mand gerechnet und daher vor dem nächsten Spiel. Foto güc auch kaum darauf gewettet.

Die Mehrheit der Public Viewing-Besucher war fest von einem deutschen Sieg überzeugt, aber nicht in dieser Höhe. Dicht an dieses Traum-Ergebnis heran kam immerhin Rick Büttner (18) aus Glasau mit seinem Tipp auf ein 4:1. Andere, auch wenn sie euphorisch und mit Stolz Gewänder, Flaggen, Hüte, Schals und Schminke in den Farben Schwarz-Rot-Gold zur Schau stellten, hatten bescheidener auf ein 1: 0 oder 2:1 gesetzt. So aber war der Jubel am Ende um so größer. Ein Lob erntete die Fußballgemeinde in Bad Segeberg auch von den Sicherheitskräften. Trotz der großen Besucherzahl und den vielen Hundert Litern Bier, die Gastronomieleiter Fabian Bork bei dem warmen Wetter auschänken konnte, blieb es an dem Abend harmonisch und friedlich. „Die Polizei und die 35 Ordner aus Hamburg brauchten nicht einen einzigen Platzverweis auszusprechen“, betonte Möbel Kraft-Haustechniker Georg Schneider sehr erfreut und zufrieden. .

Bücher zu gewinnen 쮿 Passend zur FußballWeltmeisterschaft in Brasilien sind zahlreiche Bücher rund um diese Sportart erschienen. Der nord express verlost unter seinen Lesern einige der Schmöker. „Die Jahrhundertelf“ von Gerhard Fischer: Um Fußballer, die Geschichte schrieben, geht es in dem kleinen Buch. Elf Spieler werden ausführlich vorgestellt. Angefangen bei Theodor Schöffler, dem Mitbegründer des DFB, bis zu Gerald Asamoah, dem ersten in Afrika geborenen deutschen Nationalspieler. „Fußball Unser“: Die Lektüre beantwortet (fast) alle Fragen rund um den Lederball. Es ist ein Sammelsurium an Wissen, das man brauchen kann - oder auch nicht. „Der Fußball - Die Wahrheit“ von Daniel Memmert, Bernd Strauss und Daniel Theweleit: In elf Kapiteln liefern die Autoren Einblicke in die Mechanismen von Erfolg und Misserfolg im Fußballspiel. In Interviews kommen zum Beispiel Ottmar Hitzfeld, Fredi Bobic und Rald Rangnick zu Wort. „15:30“ von Klaus Hoeltzenbein: Das Buch zur Bundesliga ist nicht nur groß und

schwer, sondern geht auch intensiv auf die Geschichte der Bundesliga ein. Anhand von vielen Fotos und Informationen erfahren Fans alles, was sie schon immer einmal über die Liga wissen wollten. Alle Bücher sind im Verlag Süddeutsche Zeitung Edition erschienen und kosten zwischen 12,90 und 39,90 Euro. Wer eines der Exemplare gewinnen möchte, sollte bis Montag, 23. Juni, eine Postkarte an nord express, Hamburger Straße 26, 23795 Bad Segeberg, ein Fax an 0455190477 oder ein Mail an gewinner@nordexpress-online.de senden. Das Stichwort lautet „Fußball-Buch“.


Lokales nord express

18. Juni 2014

21

Immobilien

Vermietung Itzstedt: Super toll geschn. 4-Zi.Whg. im 3 F.-Hs., Top-Ausst., Erstbezug nach Renov., V-Bad, G-WC, Küche alles NEU auf 135 m², gr. Kamin, Fb.-Hzg., gr. Ter. m. Garten, NEUES Carp. m. Abstr., v. Priv., KM € 995,-- + NK € 150,-- + Kt., 콯 015703039099. Bild Ebay

Bad Segeberg, großzügiges, lichtdurchflutetes 1 Fam. Haus sucht wertschätzende Familie mit grünem Daumen in der Nähe von Fluss, Wald und See, geh. Ausstattung, Südlage, 160m Wfl. 6 Zi., V-Bad, 2 D-Bäder, V-Keller, Doppelgarage und viele Annehmlichkeiten. Bei Interesse 쾷 SZ 274 901 Lentföhrden ab sofort: 2-Familien-Haus, OG-Wohnung über 2 Ebenen, 4 Zimmer, 100 m², VB, EBK, Gartennutzung, große Garage, KM € 680,-- + NK € 70,-- + Heizkosten und Warmwasser € 100,-- + 3 MM Kaution, von privat. 콯 040/405571 Hitzhusen helle, großzügige 3Zimmer WHG im EG mit ca.95m² von privat zu vermieten. EBK, Flur, WZ, SZ, Kind, Abstellraum, Terrasse und Garten, ab 01.08.14 frei. KM € 460,00,- zzgl. NK € 160,-. Besichtigung unter 콯 04192/8969303 vereinbaren. 3 Zi.-OG-Whg., ca. 95 m² in Armstedt b. B. Br., von privat, EBK, Vollbad, Fliesen u. Teppichbd., Fußbdhzg., gr. Dachterrasse ca. 50 m², Garage u. Stellplatz, KM 630,- € + NK ca. 140,- €, 2 MM KT 콯 04863/5195

Henstedt-Ulzburg: Courtagefreie 1,5 Zi.-Whg. im DG, ca. 40,50 m², Bj. 1994, Gas-ZH, Energieverbrauchskennwert: 122,11 kWh/(m²A), 338,00 € + NK + 3 MM Kaution. Tel. 04191/3528 Wohnen über 2 Ebenen in SE, ca. 95m², hell + freundl. Räume, großz. Südbalkon, EBK , Vollbad (weiß), STP, Abstellr.+ Abstellr. im KG von privat 660,- + NK 콯 04559/1883942 4 Zi. EG-Wohnung in SE, ca. 92 m², hell + freundl. Räume, groß. Südterrasse (tlw. überdacht), Garten, Vollbad, EBK, STP, HWR+ Abstellr. im KG von privat 630,- €+ NK 콯 04559/1883942 SE, div. 3 Zi.-Whg., ca. 65 m², kompl. ren., neues Vollb., mit EBK, Südbalkon, Kabel, EG 1, 2 u. 3 Etage ab 409,- € KM + NK von priv. 콯 040/6415986 oder 01 60 / 3 66 46 06 Von Privat Bad Bramstedt 1 Zim.Whg. ca. 30 m², D-Bad, kl. Küchenzeile, Balkon, Kellerr. KM 280,- € + NK 70,- € zzgl. 3 MM Kt. 04193/8825516 o. 04193/6056 Kattendorf: 2-Zimmer-Wohnung, 70 m² mit Carport und Garten zu vermieten. 콯 04191/2172 Bad Bramstedt, Rosenstr., 3 Zimmer, 2. Obergeschoss, ca. 90 m², Einbauküche, V-Bad, KFZStellplatz, neu renov., 590,- € Warmmiete, 콯 0172/9256871 Bad Bramstedt, 3 Zi.-Whg., 60 m², 2. OG, mit Balkon u. EBK, sofort zu verm., 420,- € + 170,- € NK 콯 04192/8195393 Kaltenkirchen: MRH, 4 Zimmer, 105 m², EBK, Vollbad, Keller, € 735, -- KM + NK + 2 MM Kaution + Garage. 콯 04535/591191 Leezen, 3-Zi.-Whg., 1. OG, Balkon, Carport-Stellpl., z. 1.8.14 zu verm. € 460,- incl. NK. 콯 04552/ 93102 Seedorf/Berlin, Dachstudio, 2 OG, ca. 45 m², EBK, Wannenbad, Laminat, Stellpl. 225,- + NK zum 1.8. 콯 04555/714177 Neversdorf, 3 Zi.-Whg., 75 m², 1. OG, Garage, rh. Lage, KM 330,- € + NK + 1 MM Kt., sof. frei, 콯 04551/4388

Zwangsversteigerungen 14 K 20/13 - Im Wege der Zwangsvollstreckung soll der in 23812 Wahlstedt, Fehrenböteler Straße 1a und 1 b belegene Grundbesitz, eingetragen im Grundbuch von Wahlstedt Blatt 3544 im Bestandsverzeichnis unter Nr. 1 eingetragenen Grundbesitz, Gemarkung Wahlstedt, Flur 16, Flurstück 1/111, Gebäude- und Freifläche, Fehrenböteler Straße 1a, 1b, groß 1.321 m², bebaut mit einem 1 ½ geschossigen Doppelhaus, Außenwände verklinkert, nicht unterkellert, 4 Zimmer je Haushäfte zzgl. Küche, Bad mit Wanne und Dusche, Gäste-WC, Hauswirtschaftsraum, Terrassen und Gärten in Süd-West-Ausrichtung, Doppelgarage mit Abstellraum mit Restfertigstellungsbedarf, (Baujahr 2004, Wohnfläche je Haushälfte ca. 167,5 m², insgesamt ca. 335 m², zzgl. 50 m² Nutzfläche im Spitzboden je Haushälfte), am 08.07.2014, 10:00 Uhr, im Amtsgericht Bad Segeberg, Am Kalkberg 18, 23795 Bad Segeberg, Saal 3, versteigert werden. Der Verkehrswert ist auf € 380.000,- festgesetzt. Amtsgericht Bad Segeberg Bad Segeberg, 13.6.2014

Tauschtag

Seniorenbeirat

쮿 Kaltenkirchen. Die Fußball-WM hat begonnen, und damit hat auch das Panini-Tauschfieber wieder viele Fußballbegeisterte erfasst. Traditionell werden von Fans die Bilder der Stars gesammelt, getauscht und ins Album geklebt. Am Samstag, 21. Juni, findet ab 15 Uhr für Jung und Alt die zweite PaniniTauschbörse im Jugendhaus Kaltenkirchen, Marschweg 14, statt. Ab 17.30 Uhr wird dann das – alkohol- und rauchfreie - WM-Studio eröffnet. Auf dem Programm stehen die Partien Argentinien gegen Iran (18 Uhr) und Deutschland gegen Ghana.

쮿 Henstedt-Ulzburg. Die nächste Sprechstunde des Seniorenbeirates findet am Donnerstag, 19. Juni, von 10 bis 12 Uhr im Rathaus, Rathausmarkt 1, Zimmer 1.21, statt. Telefonisch ist das Gremium während dieser Zeit unter 04193-963 257 zu erreichen. Beraten wird in allen Fragen, die Seniorinnen und Senioren betreffen. Sie erhalten zudem Formulare zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sowie Notfallmappen und Notfallkärtchen. Ebenfalls findet ab 14 Uhr in der Kulturkate Beckersbergstraße die öffentliche Sitzung des Seniorenbeirates statt.

2 zweite Plätze

Frühstück

쮿 Norderstedt. Zwei Juniorenpaare des Tanzclubs TTC Savoy traten bei den Turnieren Junioren II D Standard und Latein im TSC Astoria an. Sönke Scheele und Alina Benthien freuten sich über den zweiten Platz. Johann Laukien und Fiona-Sophie Lemke wurden 4. und 5..

쮿 Henstedt-Ulzburg. Am Sonnabend, 21. Juni, lädt die Ev.-methodistische Kirche wieder herzlich zum Frauenfrühstück ein. Beginn ist um 10 Uhr in den Räumen der Gemeinde in der Beckersbergstraße 4-6. Anmeldung bei Conni Vanselow unter Telefon 04193/755969.

Bad Bramstedt helle, geräumige 2-Zimmer WHG über zwei Ebenen mit ca. 74 qm von privat zu vermieten. EBK, Flur, WZ, SZ, Bad u. KFZ Stellplatz. KM 420,- € zzgl. 140,- € ---Besichtigung unter 04192-4935 oder 041928969303 vereinbaren. Einliegerwohnung auf Bauernhof in Borstel ca. 120 m² über 2 Etagen, 5 Zim., 2 Bäder, Carport, Garten, neue EBK, ab 1. September zu verm. 650,- € kalt. 콯 04537 / 701 731 Wohnen im Grünen, 3 Zim.Whg., 92 m², teils Altb., teils Neubau, neu renov. Vollwärmeschutz, ateliermäßiger Wohn/Essraum (33,3 m²) m. teilw. Glasdach, Balkon, Garten auf Wunsch, mod. VB, D, EBK, 2 Rad-sch., Keller- u. DG-Benutzung, bei Bedarf Schrauberwerkst. u. Scheune in Heidkaten an der B 4, 10 km nördl. Quickb. WM 690,-€ frei ab 1.8.2014 콯 04191/1727 oder 0152/2627049 B. Bramstedt, exkl. 2 Zi.-Whg., 56 m² Wohnfläche über 2 Ebenen, gute Lage, EBK, DB, Stellplatz, 390,- € + NK + KT, ab 1.9.14 frei 콯 04192/9742, Fax 04192/ 9068930 Fahrenkrug, 3-Zi.-Kft.-Whg., OG, ca. 85 m², EBK, Laminat, Kabel, Stellpl., allg. Gartenntzg., in gepfl. Wohnanlage, v. Priv., ab sof. frei, € 445,- + € 115,- NK + KT, 콯 0151/51880335 Kaki tr. Lagerkeller.04191/88246

Neuengörs: 180m² Lagerraum für Tischler/Zimmerer, Gartenund Landschaftsbau o.ä., WC/Wasser, Kraftstrom. zzgl. zwei Außenstellplätze für PKW/LKW ab 1. Juli, Monatsmiete 490. + NK 콯 0152/38463884 Kattendorf: 3-Zimmer-Wohnung, 85 m² mit Garage und Garten zu vermieten. 콯 04191/2172 Möbl. Zi., Sackg., Bad Bramst., sof. frei 콯 04192/5770 (AB) Zi. f. Monteure ab 7,50 €/N., Norderstedt 콯 0176/20739716 Verkaufs-Gewerbehalle, 330 m² ab sofort zu vermieten, Stromanschluss 380 Volt, Gasheizung, Büroraum, Wasseranschluss, Toilette u. 18 Stellplätze vorhanden, 1090,- € + NK + KT. 콯 04192/9742, Fax 04192/9068930 Todesfelde, 2 Zi.-Whg., 1. OG, 46 m², Stellpl., 280,- € KM + 120,€ NK 콯 0151/22622613 Fahrenkrug, 3 Zi.-DG-Whg. üb. 2 Eb., 81 m², ru. Wohnlg., Balk., EBK Du-B., 23 m² Keller, Stpl., ab 1.8.14, 526,- € + NK + MS 04554/6879

Gesuche Heilpraktikerin reiferen Alters möchte sehr ruhige 2-3 Zi.-EGWhg. mit V-Bad u. Gärtchen, in privater Atmosphäre (kein Wohnblock) zu maßvollem Mietpreis zum 31.08.14 finden. 콯 07264/ 205529 Suche 1 ½ Zi., leer od. möbl., (auch WG denkb.) su. älterer Herr m. Dackelhündin. 04327/1248 Pensionär sucht zum 1.8. 2014 kl. Wohnung od. Zim. in SE Zentrum, 콯 0151/18136725 Welche attr. Frau b.50 J. wü.s. attr. außerg. Hausm. v. A-Z als Un.Mieter a. WG-Basis 콯 0175/9510593

Ankauf

Für die Generation 50+ suchen wir ebenerdiges Einfamilienhaus in Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen, Nützen, Lentföhrden, Bad Bramstedt oder Quickborn, Enex Service UG "Haus und Glück", 04193-754579, enex-service @email.de Suchen für unsere netten Kunden EFH, DHH in ruhiger Lage von Bad Bramstedt bis 300.000 €, Enex Service UG "Haus und Glück", 04193-754579, enexservice @email.de

Umzüge HoWe-Umzüge-Entrümpelungen-Transporte, Möbeleinlagerung, Möbeltransportversicherung; Möbelmontagen durch Tischler; Kostenvoranschlag, Umzugkartons sowie Anfahrt kostenlos; Testen Sie uns. Ellerhoop 04120 / 707 940, Wedel 04103 / 803 39 03, Mobil 0172 / 40 255 72.

Verkauf

Bad Bramstedt, EFH/ZFH, Bj. 1971, ca. 200 m², ca. 495 m² Grdst. in ruhiger Lage, Gewerblich nutzbar, VHB € 199.900, V, 163kWh, Gas, Enex UG “Haus und Glück“, 04193-754579, enex-service@email.de

Reihen-Endhaus, Wahlstedt, 5 Zi.,120 m² Wfl., 350 m² Grdst., Energieausweis, schöner Garten mit großzügiger überdachter Terrasse, Sichtschutz, Carport, in ruhiger zentr. Lage zu verkaufen, € 133.000,-, 콯 04191/9574688

Seedorf, Holzhaus, Bj. 2000, ca. 230 m² Wfl., ca. 1000 m² Grdst. und vieles mehr..., € 225.000, B, 130,5 kWh, Gas, Enex UG „Haus und Glück“, 04193-754579, enex-service@email.de Sonnige 664m² Grundstück in Trappenkamp für 1 Fam. od. Doppelhaus Bebauung, 2 geschossige Bauweise mögl., Kaufpreis 36.520,-€ 콯 0177/4774511 EFH, Bad Bramstedt, Sackgasse, 175.000,- €, sofort frei 콯 04192/5770 (AB) Außergewöhnlich! 160/1133m², auch gewerbl. nutzbar, Bj. 1910, B, 267 kWh, Öl, H, 299.999 € VB keine Käufercourt 04193/ 92 007 www.TREPTE-IMMOBILIEN.de Bad Bramstedt, MRH, 3-4 Zi., ca. 90 m² Wfl., ca. 150 m² Grdst. in ruhiger Lage, VHB 149.000 €, V, 106 kWh, E, Enex UG „Haus und Glück“, 04193-754579, enexservice@email.de

Brokstedt, hochw. DHH in ruh. Anliegerstr., Bj. 2003, 120 m² Wfl., 4 Zi., EBK, VB, Gartenh., Grundofen, V 71,2 kWh, Gas, Bj. 2003, B, 179.900,- € zzgl. NK, Immobilienscout ID 75135295 od. 콯 0173/3677086

Bad Bramstedt, älteres EFH in ruhiger zentrumsnaher Lage, Bj. 1934, 4 Zi., ca. 120 m² Wfl., ca. 913 m² Grdst., VHB, kein Energieausweis vorhanden / in Bearbeitung, Enex UG „Haus und Glück“, 04193-754579, enexservice@email.de

Lena Ruch

Wohnen, wo andere Urlaub machen: Putbus auf Rügen, ETW, 50 m², 3. Etage, Bj. 95, EBK, Laminat, Pkw-Stellpl., Top-Lage, zzt. verm., Eigennutzung mögl., kann nicht als Ferienw. vermietet werden, prov. frei v. privat für 71.000,€. 콯 03542/83694 (Rufumltg.).

Ihre Medienberaterin für Henstedt-Ulzburg und Bad Bramstedt Landweg 24, 24576 Bad Bramstedt Tel. 04192/8 99 0 33, Fax 94 04 lena.ruch@segeberger-zeitung.de

www.nordexpress-online.de


22

nord express Lokales

Musik von Elvis lebt weiter 쮿 Norderstedt. Las Vegas, 31. Juli 1969: Im Saal geht das Licht aus. Die Spannung steigt. Plötzlich kommt der King auf die Bühne. Eine legendäre Show beginnt. Und ein neues Kapitel der Musikgeschichte wird geschrieben... Tom Miller erinnert gemeinsam mit seiner Band an diesen besonderen Abend. Sie werden die Stimmung steigen lassen und am Sonntag, 22. Juni, ab 19 Uhr im EinMAHLig Kirchencafé Falkenberg, Kirchenplatz 1, die Kirche rocken. Und es wird sich zeigen: Die Musik von Elvis Presley ist unvergessen und begeistert heute wie damals. Der Eintritt kostet 12 Euro, ein Sitzplatz kann nicht garantiert werden. Die Karten gibt es montags bis freitags während des Mittagstisches von 12 bis 14 Uhr im EinMAHLig Kirchencafé, telefonisch unter 040/60925103 (Anrufbeantworter) oder per E-Mail an kleinkunst@treffpunkt-falkenberg.de.

18. Juni 2014

Das kleine Gartenparadies 쮿 Kaltenkirchen (fmb) Am Wochenende öffnen in Norddeutschland wieder viele Hausbesitzer ihre Gärten für Besucher. Der Schmetterlingsgarten im Kaltenkirchener Freizeitpark ist bei der Aktion ebenfalls dabei. Eifrig arbeiten Karl Ratjen und Monika Weber im Schmetterlingsgarten. „Einiges muss noch gemacht werden, bis die Besucher kommen“, sagt Ratjen. Es müssen noch Schilder am Wegrand angebracht und die Wege gesäubert werden. Ab 10 Uhr können am Sonntag, 22. Juni, dann die Gäste kommen. Zu sehen gibt es dort noch eine Menge, auch wenn dieses Jahr viele Pflanzen 14 Tage früher blühen. „Die Stockrosen werden dann in voller Pracht stehen“, meint Monika Weber. Außerdem gibt es im Schmettlerlingsgarten Mohn, Lichtnelken, Malven, Fingerund Eisenhut sowie natürlich Schmetterlingssträucher zu

mer mehr schlüpfen bei dem warmen Wetter“, freut sich Monika Weber. Wer Glück hat, kann vielleicht auch das Schwanenpaar mit ihren neun Küken im See des Freizeitparks sehen. „Die schwimmen ab und zu hier vorbei“, sagt Frau Weber. Und Monika Weber und Karl Ratjen haben sich noch eine Menge nehr überlegt. Für Arnold Müller, Klaus Ratjen, Sabine Winkler und Monika Weber (von links) die kleinen Gäsfreuen sich auf viele Besucher zum Tag des offenen Gartens. Foto fmb te gibt es ein Naturmemory Schmetterlings-Bilder bewundern. „Wir haben im das Prinzip. Hier soll alles so und oberen Bereich eine Art Blu- wachsen, wie es in der Natur zum Ausmalen. Außerdem können Gartenfreunde Blumengarten angelegt, und wei- ist. ter unten wachsen Sträucher Viele Schmetterlinge wird men und Stauden gegen eine und Büsche“, erklärt Ratjen es auch zu sehen geben. „Im- kleine Spende erweben.

Im Kräutergarten wird Monika Weber den Besuchern erklären, welche Kräuter gegen kleine Wehwehchen helfen. Kaffee und Kuchen werden die Kaltenkirchner Landfrauen bereitstellen. Fünf Stunden arbeiten Monika Weber und Karl Ratjen jede Woche gemeinsam im Schmetterlingsgarten. „Wenn man bedenkt, dass 2008 hier alles brachlag, dann haben wir eine Menge erreicht“, so Ratjen. Ab und zu bekommen sie Unterstützung von anderen Gartenfreunden. Arnold Müller und Sabine Winkler helfen jetzt mit, den Garten für die Besucher fertigzumachen. Bereits zum vierten Mal nimmt der NABU, der den schmetterlingsgarten betreut, am Tag des offenen Gartens teil. „Wir möchten den Besucher zeigen, wie schön die Natur sein kann,“ so Ratjen: „Vielleicht finden sich noch mehr freiwillige Helfer, die uns dort künftig helfen.“

Genervter Poltergeist

Zufrieden zogen die Organisatoren der 6. KuKuHU die Bilanz der Veranstaltungen. Ab September wird für die nächste Auflage geplant. Fotos fri

Viel Lob für KukuHU 쮿 Henstedt-Ulzburg (fri) Über eine positive Bilanz freuen sich die Organisatoren der 6. Kunst- und Kulturwoche Henstedt-Ulzburg (KuKuHU). In diesem Jahr seien für alle Gäste interessante Angebote dabei gewesen, lobte Bürgervorsteher Uwe Schmidt bei der Abschlussveranstaltung in der vollbesetzten Kulturkate. Allen Künstlern, Sponsoren und Organisatoren sei zu danken. Organisatorin Ingrid Wacker hielt einen launigen Rückblick auf die Woche, die gefüllt war mit Musikveranstaltungen, Ausstellungen, Tanz, Literatur, Theater, Zauberkünstlern, Puppentheater, Fotografie und Kunsthandwerk. Besonders fasziniert waren viele Besucher von der Vorführung „Zauberei“ von Justus Mohr in der Kulturkate und dem Singspiel „König Drosselbart“ im Bürgerhaus. Ingrid Wacker stellte außerdem den 84jährigen Ulzburger Jürgen Kühl vor, der auf

pelhölzern. Auch beim Stuhlflechten mit Christa Baldenius und Stuhlleimen mit Sabine Händler konnten Interessierte zuschauen. Im idyllisch gelegenen Hof Hörnerkamp war viel Getöpfertes zu bestaunen. Dazu gehörte Gebrauchskeramik wie Krüge, Tassen und Schüsseln mit verschnörkelten blauen Motiven, Nina Herbener zeigte auf dem Hof Hör- aber auch verspielte Elfen-Skulptunerkamp, wie man Stühle polstert. ren oder Drachen Platt lustige Geschichten von als märchenhafte WindlichtAlt-Ulzburgern erzählte. Kostbarkeiten. Norbert Lau Viele Besucher waren auch erklärte, wie er mit seiner zu Vorführungen der Kunst- Kettensäge große Tierskulphandwerker gekommen. Im turen aus Baumstämmen heralten Kuhstall des Bauern- stellt - schöne Pferdekopfhauses beim Trödelhöker Wa- Bänke und große Schildkröcker zeigte Helga Bartsch, wie ten. Ab September läuft die man die filigranen Muster der Planung für 2015: Die 7. KuKlöppelspitzen herstellt - mit KuHU wird am 25. Mai, bemanchmal mehr als 100 Klöp- ginnen.

쮿 Kattendorf (fri) Wieder einmal begeisterten die KidKatts des Theater-Clubs Kattendorf im vollbesetzten Theater - diesmal mit dem lustigen Gruselklassiker „Das Gespenst von Canterville“ von Oscar Wilde in der Bearbeitung von Matthias Weißert. In dem Stück, eine Mischung aus Gesellschaftssatire und Märchen, geht es um den amerikanische Botschafter in England, Mr. Otis, der beim Kauf des Schlosses Canterville vor dem spukenden Familiengespenst Sir Simon gewarnt wird. Simon soll vor 500 Jahren seine Frau ermordet haben. Das stört die Familie Otis jedoch überhaupt nicht, und sie bezieht unerschrocken das Schloss. Der ruhelose Poltergeist ist verzweifelt. Die vier Kinder machen derweil allerhand Streiche. So lassen sie das Gespenst auf Bananenschalen ausrutschen, bieten ihm Schmieröl gegen das Rasseln der Ketten an, entfernen mit einem Spezialschwamm den großen Blutfleck an der Wand und bitten

Simon gar, nicht mit seinem „Canterville-Husten“ zu lärmen. Nur die älteste Tochter Virginia hat Mitleid und schafft es am Ende, Simon zu erlösen. Rund drei Monate haben die talentierten 13- bis 20jährigen Amateurschauspieler aus Kattendorf und Umkreis unter Regie von Margret Koch geprobt. Seriös spielte Jonas Ahlrichs den Botschafter, köstlich-skurril mimte Roman Gewert das Gespenst. Umwerfend komisch präsentierte sich Sarah Lindemann als Hausdame Mrs. Umney, die dem neuen Butler, Mr. Parker (schön steif: Finnian Warneke), ihre Anweisungen erteilte. Milan Heins brachte die Zuhörer zum Schmunzeln als Inspektor. Gezeigt wird das Stück am 20. und 21. Juni sowie am 27. und 28. Juni jeweils ab 20 Uhr im Theater in Kattendorf (Sievershüttener Straße 18a). Der Eintritt kostet 5 Euro; im Vorverkauf gibt es Karten bei Edeka Holdorf in Kattendorf Verzweifelt ist der Kattendorund der City-Reinigung Be- fer Poltergeist, gespielt von Roman Gewert. Foto fri ckendorf in Kaltenkirchen.

Blut spenden in der Schule

Treffen an neuem Ort

Jubiläum der Kirchengemeinde

쮿 Großenaspe. Am Mittwoch, 9. Juli, von 15:30 Uhr bis 19:30 Uhr kann in der Schule, Heidmühler Weg 14 Blut gespendet werden. Der Blutspendedienst Nord und der DRK Ortsverein und Bereitschaft Bad Bramstedt und Umgebung laden Freiwillige dazu ein. Im Anschluss an die Spende wartet zur Belohnung eine schmackhafte Stärkung auf die Spenderinnen und Spender.

쮿 Bad Bramstedt. Da der Kaisersaal wegen Renovierungssmaßnahmen eine Zeitlang nicht zur Verfügung steht,treffen sich die Landfrauen Bad Bramstedt und Umgebung zu allen bekannten Veranstaltungsterminen nach der Sommerpause im Tryp by Wyndham Hotel (ehemals Hotel Mercure Köhlerhof) Am Köhlerhof 4 in Bad Bramstedt.

쮿 Quickborn. Die MartinLuther-Kirchengemeinde zu Quickborn-Heide, Lornsenstraße 21 – 23, besteht 30 Jahre. Zu diesem Anlass sind alle eingeladen zu einem feierlichen Abendmahlsgottesdienst am Sonntag, 22. Juni, ab10 Uhr. Es predigt Propst Thomas Drope. Der Kirchenchor und Instrumentalisten lassen Kirchenmusik erklingen.

40 Jahre klingendes Spiel 쮿 Winsen. Seine Jubiläumsfeier anlässlich des 40jährigen Bestehens begann der Spielmannszug „Grüne Jäger“ mit einem Weckmarsch durchs Dorf. Auf dem Festplatz am Feuerwehrhaus folgte ein mehrstündiges Programm, bei dem neben den gastgebenden Musikern vier Gästegruppen auftraten. Regina Bohl ist die Vorsitzende der „Grünen Jäger“ und von Anfang an dabei. Die 51-Jährige erklärte humorvoll: „Das ist ein Erbstück meines Vaters.“ Denn Siegfried Bohl hatte 1974 zusammen mit Robert Schlegel die Initiative zur VereinsgrünMit einem Weckmarsch durch das Dorf stimmten die Grünen Jäger aus Winsen ihr Jubiläums- dung ergriffen. In den ersten fest klangvoll ein.. Foto ptl elf Jahren war der Spiel-

mannszug dem TSV Kattendorf als Sparte angeschlossen. 1985 wurde ein eigenständiger Verein gegründet. Robert Schlegel übernahm den Vorsitz. Seit 1987 steht Regina Bohl an der Spitze. 45 Mitglieder zählen die „Grünen Jäger“ momentan, davon sind 18 taktvoll aktiv. Sie kommen durchweg aus den umliegenden Ortschaften, insbesondere aus Kisdorf, Kaltenkirchen, HenstedtUlzburg und Sievershütten. Wenn mittlerweile auch niemand mehr von ihnen in Winsen wohnt, so bleibt das Dorf doch Mittelpunkt für die Musikanten. Regina Bohl teilt sich die musikalische Leitung mit Isabelle Neumann aus

Klein Rönnau. Das Repertoire der Gruppe ist eine bunte Mischung, die von Märschen über Schlager bis zu Pop-Liedern reicht. Viele der ehemals aktiven Mitglieder haben sich in der „Alten Garde“ zusammengeschlossen, um die Verbindung zum Verein zu halten, auch wenn Üben und Auftritte für sie nicht mehr möglich sind. Neben den „Grünen Jägern“ und ihrer „Alten Garde" traten auf: Watten-Pipeband aus Hattstedt, Cross-CountryHoppers Norderstedt, Spielmannszug Traventhal und Musikkapelle Kisdorf. Mittwoch treffen sich die „Grünen Jäger“ von 18 bis 20 Uhr in der Schule Kisdorf.


Lokales nord express

18. Juni 2014

Kaltenkirchener Bank ohne Kreditklemme 쮿 Kaltenkirchen (ptl) In der immer noch währenden internationalen Finanzkrise ein Hort der Stabilität und weiterhin auf gutem Kurs: So präsentierten Vorstand und Aufsichtsrat der Kaltenkirchener Bank ihr Unternehmen auf der jüngsten Mitgliederversammlung in der Tanzschule Klahn mit positiven Ergebnissen im Jahresbericht für 2013. Bankvorstand Johann Fuhlendorf betonte, dass die Genossenschaftsbank - im Gegensatz zu den international ausgerichteten Finanzkonzernen - ein bodenständiges Geschäft führe und mit ihren vier Geschäftsstellen (zwei in Kaltenkirchen, jeweils eine in Todesfelde und Hartenholm) auf die Region ausgerichtet sei. So wolle das Institut demnächst mit der Vermarktung einer zehn Hektar großen Fläche in Kaltenkirchen, dem sogenannten Wiesenpark, für 120 Einzel- und Doppelhäuser beginnen. Das Interesse an diesem Baugebiet am Wiesendamm - in Verlängerung des Lakwegs - sei überwältigend, die Bewerberliste schon gut gefüllt. „Es geht der Kaltenkirchener Bank gut“, fasste Bankvorstand Sven Peters vor rund 200 zur Versammlung erschienenen Mitgliedern die Ergebnisse zusammen. Im Kreditgeschäft und bei den Kundeneinlagen wurden 2013 im Vergleich zum Jahr davor deutliche Zuwächse verzeichnet. Die Summe der mittelund langfristigen Kredite kletterte von 178 auf 196 Millionen Euro, die der Einlagen

Die Vorstände Johann Fuhlendorf (r.) und Sven Peters legten für die Kaltenkirchener Bank gute Zahlen vor.

von 161 auf 173 Millionen Euro. Wachstumsträger waren besonders Darlehen an Unternehmen und Selbständige sowie Eigenheimfinanzierungen. Peters betonte: „Eine Kreditklemme gibt bei uns nicht.“ Der sich in den vergangenen Jahren klar abzeichnende Aufwärtstrend war auch an der Bilanzsumme abzulesen. Sie konnte von 154 Millionen Euro (in 2012) voriges Jahr auf 168 Millionen Euro gesteigert werden. Der Jahresüberschuss betrug rund 820 000 Euro, der Bilanzgewinn rund 140 000 Euro. Davon 63 000 Euro den Rücklagen zuzuführen und 77 000 Euro als 5Prozent-Dividende an die Mitglieder auszuzahlen, stimmte die Versammlung einmütig zu. Anteile an der Genossenschaftsbank hatten Ende 2013 rund 2240 Mitglie-

der. Bei der Kaltenkirchener Bank sind zurzeit 43 Männer und Frauen beschäftigt, darunter neun Auszubildende. Ohne Gegenstimme wurden Vorstand und Aufsichtsrat von der Versammlung entlastet: Ein paar Gegenstimmen gab es lediglich, als es um die Festsetzung des Budgets für den Aufsichtsrat auf 35 000 Euro pro Jahr ging. Johann Fuhlendorf wies aber daraufhin, dass die Arbeit des Gremiums deutlich zugenommen habe und entsprechend vergütet werden müsse. Eine große Mehrheit folgte seinem Vorschlag. Turnusgemäß endete die Amtszeit von Dr. Bernd Richter als Vorsitzendem und Jost Kähler als Mitglied im Aufsichtsrat. Beide kandidierten erneut und wurden einstimmig für die nächsten drei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

23

Pastor Ekkehard Wulf seit 25 Jahren im Amt 쮿 Nahe. Rote Rosen erhielt Pastor Ekkehard Wulf bei seinem jüngsten Gottesdienst in der Auferstehungskirche. Damit überraschte die stellvertretende Kirchengemeinderatsvorsitzende Gertrud Pfadler den geschätzten Pastor. Anlass war sein 25jähriges Dienstjubiläum. Dafür gab es den Blumenstrauß und lobende Worte für die seelsorgerische Arbeit. „Sie haben in all den Jahren ihres Wirkens in unserer Kirchengemeinde viel bewegt. Dafür möchten wir uns heute bei Ihnen bedanken“, sagte Gertrud Pfadler. Zur Naher Kirchengemeinde gehören auch die Dörfer Itzstedt, Kayhude und Oering. „Schon kurz nach seiner Berufung als neuer Pastor im Juni 1989 begann Ekkehard Wulf die Menschen seiner Gemeinde bei Sommerfesten, Adventsbasaren und zahlreichen anderen kirchlichen Veranstaltungen zusammenzuführen“, sagte Gertrud Pfadler. Außerdem sei er ein wichtiger Mitinitiator bei regelmäßigen Besuchen von Kindergruppen aus Weißrussland, die nahe der ukrainischen Grenze leben. Alle zwei Jahre verbrachte eine kleine Reisegruppe von Kindern aus der Region, die von der Atomreaktorkatastrophe 1986 in Tschernobyl (Ukraine) schwer getroffen worden war, einen dreiwöchigen Urlaub in Nahe. Wulf half bei der Suche nach Gastfamilien und organisierte ein Freizeitprogramm für die jungen Besucher. Weitere Anerkennung erarbeitete sich der 55-jährige

Gertrud Pfadler gratulierte Pastor Ekkehard Wulf zum 25-jährigen Dienstjubiläum. Foto ach

Seelsorger bei den Planungen zum Bau der 1996 fertiggestellten Auferstehungskirche. Wulf war maßgeblich daran beteiligt, dass die ehemalige Naher Kirche auf dem Friedhof von den zur Kirchengemeinde gehörenden Kommunen gekauft wurde. Das bislang größte Verdienst des Pastors sei jedoch dessen Engagement für den dauerhaften Verbleib der armenischen Asylbewerberfamilie Hakopjan aus Nahe gewesen, sagte Gertrud Pfadler. Pastor Wulf hatte erfahren, dass die Familie abgeschoben werden sollte und eilte zusammen mit einer weiteren Unterstützerin, der Naher Lehrerin Petra Nagel, zur

Wohnung der Familie, wo die Polizei schon vorgefahren war. „Ich wurde Zeuge dieser Aktion und war tief erschüttert über dieses Vorgehen der Behörde“, erklärte er. In letzter Instanz wurde dem Bleiberecht vor wenigen Wochen von der Härtefallkommission des Innenministeriums stattgegeben. „Das ist für mich bis heute das Wunder von Nahe und mein schönstes Erlebnis in meiner langjährigen Tätigkeit als Pastor“, betonte Ekkehard Wulf. Kraft für seinen Beruf geben Wulf neben seiner Ehefrau Annegret und seinen beiden Töchtern die rund 3600 Mitglieder seiner Kirchengemeinde.


24

nord express Lokales

18. Juni 2014

Ankauf

Verkauf

Von Herz zu Herz

Altmetall Ankauf zu Tages-

1 Paar Dach - Grundträger für Volvo 240 bis 225 und andere PKW mit Dachrinne, schw., sehr stabil, wie neu, für Fahrrad-Träger u.a.m, zu verk. VB: EUR 50,- Tel.: 0171 - 5455558 od. 04191 - 1377

Sympath. Er, 49 J., jünger und eigentlich ganz nett aussehend, keine Kinder, humorvoll und berufstätig, sucht eine nette und attraktive Sie. Bist Du ca. 35 - 49 Jahre alt, ca. 1,68 - 1,75 m groß, dann könntest Du Dich ja mal bei mir melden, 콯 0174/9807545

gruß express Was mal gesagt werden muss... Bis zu 4 Zeilen KOSTENFREI

höchstpreisen in Kaltenkirchen. Leibnizstr. 8, Annahme: Mo. - Fr. 8 - 17 Uhr u. Sa. 8 - 12 Uhr

콯 0 41 91 /7 22 78 88 !!! Achtung privat sucht massive, antike Schränke, Bilder, Pelze, Näh- und Schreibmaschinen, Puppen, Taschenuhren, Münzen, Schmuck, Garderobe, Teppiche, alles aus Omas Zeiten H.Hart´ mann 콯 0160/98788024 Kaufe Leica-Cameras, Rollei, Comtax, Linhof, Hasselbl., Olympus, Nikon, u. a., 콯 0163/ 8220374 Bargeld lacht! Metalle, Kabel, E-Motoren, etc., Kirchweg 100, Henstedt-Ulzburg 콯 04193/ 4461 od. 0170/6860745 Sammler kauft jede Rolex-Uhr oder Goldschmuck, bitte alles anbieten, zahle bar 콯 04192/ 814646 o. 0172/4004620 Orden, Urkunden, Dolche, Uniformen u. s. w., bis 1945, für private Sammlung gesucht, 콯 04393/969540 Suche Rasenmähertraktor, günstig zum Kauf, auch defekt 콯 04324/736 Modelleisenbahn v. Sammler + Liebhaber gesucht, alle SpurGrößen 콯 04191/860660 Kaufe Schallplatten, 0431/95513 Kaufe leere od. mit Restgas gefüllte Propangasflaschen, 콯 0173/7314662

Vermisst! Wer kennt Henrik Stenbock? Komme aus der Pfalz und habe seit 2013 nichts mehr von ihm gehört, obwohl er mich anrufen wollte. Er wohnt irgendwo auf einem Bauernhof bei Segeberg. Er reparierte Porsche Ackerschlepper. Bitte melden Sie sich, 쾷 Hübsche Frau, 38 J. alt, möchte wenn Sie ihn kennen. gerne einen Mann kennenlernen SZ 276 507 der positiv privat und im beruflichen Leben steht. Für eine gemeinsame Zukunft. Bitte nur SMS oder MMS 콯 0160/98474013

Ca. 300 Golfbälle, gebr., VB, Angelmagazin, Kutter und Küste Ausgabe 1-51, Biergläser aus den 50er u. 60er J., Diddle-Kuscheltiere m. Zubehör 0160/2464566 Segeljolle Pirat (Holz Mahagoni) mit Straßentrailer, 2 Satz Segel, Spinnaker, Regattaausstattung, voll abgeplant zu verk., Preis VHS, 콯 04552/1744

Verschiedenes

3-Sitzer-Couch, „Karlstad“ von Ikea, 2 m breit, blaugrau, abnehmb. Bezug, 3 J. alt, ohne Gebrauchsspuren, NP € 495,-, jetzt für VHB € 240,-,콯 04328/1250

Taja, 50 Jahre alt, aus Kiew/Ukraine, su. Ehemann, gerne auch Rentner (bis 70 J.), gul4itaiSkupe, Taja.bobrik@mail.ru

Elektro-Kettensäge Oregon 91, neu März 14, Garant. 2 J., 40,- €, 콯 04192/889437 zuv. Putzfrau in Schmalfeld ges. mit Liebe zum Detail 2 x wöch. insg. 9 Std. Tel.:0152-29377662

Martin Sponholz - Ihr Anzeigenberater für Kaltenkirchen, Quickborn, Alveslohe, Ellerau, Norderstedt u. Umgebung.Tel. 04191/7 22 60 13

Kaminholz Buche/Esche Tel. 04551-3040797 Dachträger für 2 Fahrräder, Montage der Grundträger a. vorh. Dachreling, Fabrikat Montblanc, abschliessbar, wie neu, schw-alu, zu verk, VB EUR: 125,- Tel.:01715455558 od. 04191-1377

Marktportal

Tiermarkt

Die gute Tat

Mobiliar aus Haushaltsauflösung (Schränke, Polstermöbel, Teppi- Philippina 25 J. sucht einen che, E-Geräte, Tische, Stühle, Mann von 35 - 42 J. für eine Heietc.), kostenlos an Selbstabh. rat. dragenhunter333@jahoo.de abz., alles gut erh., Golden Retriever & Golden 콯 04323/900565 Doodle Welpen zu verkaufen 콯 Pferdeäpfel ohne Stroh in Alves04321/8514230 lohe zum Düngen an SelbstabOster-Lämmer zu verkaufen holer zu verschenken. 콯 0170/ 콯 0176/20739716 2268109 oder 04193/888064

DIE KLEINE HUNDEPENSION mit Haus u. Garten (kein Zwinger) freut sich auf Ihren Hund. Bitte rufen Sie mich an 콯 04191/2646

Unterricht

Ständig Keramik zum Poltern, abholbereit in der Lindhofstr. 1, B.S. 콯 0 45 51 / 8 33 82

Goldfasan männlich kostenlos Afrika Trommelkurs mit Gesang. abzugeben 콯 04192/8937091 Geleitet von einem Afrikaner. 2 x im Mo., Samst. in Trappk. Info: Fischteichfilter zu verschenken, 콯 04321/265686 ab 10 Uhr. 콯 043232879

Sven Kronemann Ihr Medienberater für Nahe, Hartenholm und Umgebung. Hamburger Straße 26, 23795 Bad Segeberg Telefon 04551/904-15, Fax -85 sven.kronemann@segeberger-zeitung.de

Reisemarkt

nordsingle.de - Privater Freizeitclub f. Singles ab 40 in Norderstedt u. B.Br. 콯 04192/2010486

nord express

Gesundheitsdienst

Hallo! Kai/39, sucht einen sympathischen Freund! In HH Mobile Fußpflege, auch bei Ihnen 콯 0151/ 50810618 zu Hause. 콯 04537/7066036 od. 0172/8832480

Weibl. Walkerin su. für 1-2 wöchentl., Mitläuferin, Sommer ab 7 h, Winter etwas später, 콯 04192/898440

Sammler kauft jede Rolex-Uhr oder Goldschmuck, bitte alles anbieten, zahle bar 콯 04192/ 814646 o. 0172/4004620 Fliesenbetrieb H. Simon verlegt günstig, 콯 04392/2827 od. 0173/2547538 Für hölzerne Hochzeit, Hobelspänenkranz gegen kl. Gebühr zu verleihen. 콯 04554/2752 Haushaltsauflösung, besenrein, Möbelankauf - Wir nehmen alles mit! 콯 04120/707940 Von Privat Wohlfühlmassagen für Sie und Ihn, Termin unter 0172/ 4073900 Renoviere v. A-Z 0175/2323107 Waldvögel (Stiglitz-Major, Gimpel, Bartmeisen u.a.) günstig abzugeben 콯 0173/9760845

Erotik-Kontakte

nord express Sylt/Westerland FWHG mit Charme + Wohlfühleffekt hat noch einige Termine für 2 - 3 Pers. frei, www.ferien-auf-sylt-inwesterland.de 콯 0170/9341763 a. Lastminute Mallorca, Süd-West, gepfl. App., 65 m², Terr., wochenweise o. länger z. verm., Juli + Aug. noch frei. 콯 0034971694294 oder mallorcaurlaub@gmx.net Föhr, FeWo, 2 Pers. = € 50,-, 4- 5 Pers. = € 70,-, Bettwäsche/Endreinigung im Preis enthalten. Freie Termine 23.7. - 7.8., 18.8. - 1.9., 콯 04681/50329 oder FEWO/Sylt/Westerland Fehmarn/Südstr., 2 Zi. m. Balkon, Strandnah. 콯 0431/785129 Föhr, Doppelzi., € 30,-, Einzelzi. € 20,-, Frühstück pro Person € 5,-, 콯 04681/50329

Beilagenhinweis Einem Teil unserer heutigen Ausgabe liegt ein Prospekt der Firma Hass & Hatje bei.

IMPRESSUM Geschäftsführer Christian T. Heinrich Verlag/Kundencenter C. H. Wäser KG, GmbH & Co., 23795 Bad Segeberg, Hamburger Straße 26, 04551/90492 Geschäftsstellen 24568 Kaltenkirchen, Friedenstraße 7, 04191/72260-0, Fax 72260-19; 24576 Bad Bramstedt, Landweg 24, 04192/3031, Fax 9404 Redaktion 04551/90430, Fax 90477, (redaktion@nordexpress-online.de) Birgit Panten (pa) 90466 (verantwortlich), Norbert Rochna (nor) 90455, Nicole Scholmann (nib) 90444 Anzeigen/Vertrieb Thorsten Dücker Verlagshausleiter Anzeigen Bad Segeberg u. Umgebung: Sven Kronemann (04551/90415), Torben Fritsch (04551/90416); Anzeigen Kaltenkirchen und Umgebung: Martin Sponholz (04191/72260-13); Katrin Schaupp (04191/ 72260-15) Anzeigen Henstedt-Ulzburg und Bad Bramstedt: Lena Ruch (04192/899033) Anzeigenpreise Es gilt die Preisliste 56 vom 1. Januar 2014. Anzeigenannahme über Telefon ohne Haftung. Druck Kieler Zeitung Verlags- und Druckerei KG, GmbH & Co., Postfach 1111, 24100 Kiel. Der nord express erscheint einmal wöchentlich und wird kostenlos verteilt. www.nordexpress-online.de

Er reif, gepfl., dominant sucht eine jg. devote Lady ab 18 J., süss zierl., schlk. für reale erot. Dates, Dauerfreundschaft!!! 100% Diskretion und keine finanz. Interessen beiderseits!!!! 콯 0174/1709933

NMS Süd, Privathaus Männerglück: einmalige ungarische Traum-Verwöhn-Lady Vanessa wieder da & emsiges Bienchen Bina verwöhnt mit viel Herz und echter Lust, auch Sonntag, 04321/331683

Claire, tabulos Kaki, Feldstr. 1

콯 0176 / 58573155

3 Loch Sie, 41, Mega natur OW, Konf. Gr. 40. Nur Hausbesuch bei Dir! 콯 0151/54921183, Vera Attr. Schmusegirl, auch Haus u. Hotel. 콯 0175/9880776 Er, 56, sucht Sie (gern Seniorin) für diskrete Treffen. kfI, 콯 0176 /39569551

Fair - Fein - Anke 콯 01 60 - 241 83 15 Privathaus reifes Glück, direkt an der A7 Nähe NMS, brandneu: rassige Samba-Lady Carla, 04327/1415862 & liebevolle, reife, vollbusige Carmen mit einem sehr besonderen Service wieder da! 04327/1403755

Telefon-Service

Hausfrau 34 J. privat 02302-1859003

Millionärin (66 J.) 콯 0721-91671122


Lokales nord express

18. Juni 2014

Radtour für Jung und Alt 쮿 Brokstedt (gug) Am Sonntag, 29. Juni, veranstaltet die Brokstedter Gilde eine Fahrradtour für Jedermann, um 13.30 Uhr geht es bei dem Bürgerhaus los. Die gesamte Strecke ist ungefähr 20 Kilometer lang, ideal für einen netten, kleinen Familienausflug mit Jung und Alt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, es gibt anschließend Kaffee und Kuchen und es wird gegrillt. Eine Startgebühr wird wie immer nicht erhoben, Spenden werden gerne entgegengenommen.

Heute: Mitreden bei der Ortsentwicklung 쮿 Henstedt-Ulzburg. Anlässlich der aktuellen Diskussionen rund um das Thema „Innenverdichtendes Bauen“ möchte die BFB-Wählergemeinschaft mit den Mitbürgern heute ins direkte Gespräch kommen. Ziel der BFB ist es dabei, die Pläne der Politik darzustellen und aufzuzeigen, wie es zu diesen gekommen ist. Sie beabsichtigt ferner, die eigenen Pläne und die daraus resultierenden möglichen Entwicklungen zu erläutern.

Offene Gärten beim Frühlingsfest

Natürlich wollen die Mitglieder der BFB die Gelegenheit auch nutzten, die Meinungen der Bürgerinnen und Bürgern Henstedt-Ulzburgs aufzunehmen und ihnen die Gelegenheit bieten, sich in die laufenden Gespräche thematisch einzubringen. Deshalb lädt BFB-Wählergemeinschaft Interessierte zu einem Informations- und Diskussionsabend heute ab 19.30 Uhr in den großen Saal des Henstedter Hofes, Maurepasstraße 78, ein.

쮿 Henstedt-Ulzburg. Am Sonnabend, 21. Juni, feiert ab 13 Uhr der Verein der Gartenfreunde in der Kleingartenanlage in der Kisdorfer Straße sein diesjähriges Frühlingsfest. Es gibt leckere selbstgebackene Kuchen und das Salatbuffet und verschiedene Spezialitäten vom Grill laden die Besucherinnen und Besucher zum Verweilen bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein ein. Ein frisch gezapftes Bier und selbstverständlich alkoholfreie Getränke

Kurse für Schwimmer

stehen bereit. Für die kleinen und auch großen Besucher stellen die Gartenfreunde ihren Trecker für eine Rundfahrt über das Gelände mit den Kleingärten bereit. Auch bietet sich ein Spaziergang durch die Gartenanlage an. Es stehen von Zeit zu Zeit immer wieder freie Gärten in der Anlage zur Verfügung, und vielleicht bekommen Besucher Lust darauf, selber einen Garten zu bewirtschaften. Die Gärtner geben Auskunft.

쮿 Kaltenkirchen. In den Sommerferien bietet die Schwimmabteilung der Kaltenkirchener Turnerschaft (KT) für Klein und Groß wieder einen Bronze- und Silberkursus in der Holstentherme an. Die Kurszeiten sind vom 18. bis 20. August, jeweils von 10 bis 12 Uhr. Bereits vorhandene Schwimmabzeichen sind mitzubringen. Die Gebühr beträgt 35 Euro, für KTMitglieder 30 Euro pro Teilnehmer. Anmeldungen: Telefon 04191/3170, bs-kurse@web.de.

Familienanzeigen 10 Tage früher als bestellt kam ich im Sturzflug auf die Welt

In den schweren Stunden des Abschieds von unserem lieben Vater, Schwiegervater und Opa

Erich Ralf

Finn Lukas

† 18. Mai 2014

* 05. 06. 2014 · 8.19 Uhr · 3.655 g · 53 cm Zusammen mit der „großen“ Schwester Johanna freuen sich meine Eltern

Daniela und Matthias Haß aus Wittenborn sowie Opa „Hinni“ Haß, Laboe Oma Karin und Opa Claus Voß, Negernbötel

durften wir noch einmal erfahren, wieviel Liebe und Mitgefühl uns entgegengebracht wurden. Ganz besonders danken möchten wir dem Palliativ-Team und den Barker Jägern. Unserem Pastor Rahn danken wir für seine tröstenden Worte. Familien Freitag, Ralf und Molt Bark, im Juni 2014

Auf diesem Weg möchten wir uns bei unseren Hebammen Karin Mohr und Susanne Götze sowie beim gesamten Team der Station 1B des AK Segeberger Kliniken für die tolle Betreuung und Versorgung bedanken.

Längst in unser Herz – jetzt auch in unsere Arme geschlossen

Clara Marie Krebs * 27.05.2014 · 20.52 Uhr · 3250 g · 52 cm

Die große Anteilnahme am Tode meiner lieben Frau, unserer guten Mutter hat uns viel Trost gegeben.

Wir sind so glücklich und dankbar

Traueranzeigen im nord express.

Ein letztes Waidmannsheil unserem Jagdfreund und dem Hundeführer

Statt Karten

Klaus Schroedter Tannenhof in Schönmoor

Die große Lücke, die unsere Ingrid hinterlässt, möge mit unseren vielen Erinnerungen gefüllt werden.

Michaela & Michael Krebs Borstel, Dahme

Ingrid Koch

Ein herzliches Dankeschön sagen wir allen, die uns zu unserer

Allen, die ihrer in so liebevoller Weise gedachten, möchten wir aufrichtig danken. Im Namen der Familie Karl-Heinz Koch

Wir trauern mit seiner Familie. Hundeführer und Familien des Deutsch-Langhaar-Zwingers „von der Segeberger Heide“

Bad Bramstedt, im Juni 2014

Goldenen Hochzeit Herzlichen Dank

mit so vielen Glückwünschen, Blumen, Geschenken und Darbietungen erfreut haben.

sagen wir allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme auf so vielfältige und liebevolle Weise zum Ausdruck brachten. Besonders danken wir Pastorin Petra Fenske für die tröstenden Worte und Fa. Harbeck-Huß für die Gestaltung der Trauerfeier.

Erika und Manfred Schütt Kisdorferwohld, im Juni 2014

Wir haben uns riesig gefreut über die vielen Aufmerksamkeiten und die kreative und liebevolle Gestaltung unserer Hochzeitsfeierlichkeiten. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Bettina Mohr Conny Martinus

Hans Werner Mohr † 10. 05. 2014 Bad Bramstedt

Detlef und Bettina Krohn, geb. Pfadt Tönningstedt, im Juni 2014

einen ermäßigten Anzeigenpreis.

Statt Karten Allen Verwandten, Freunden und Bekannten unserer Familie, die in Liebe, Anhänglichkeit und Verehrung unserer lieben Mutter gedacht, Worte des Trostes uns übermittelt, sie gemeinsam mit uns auf dem letzten Weg begleitet und uns in ihrem Sinne mit einer Spende bedacht haben, gilt unser herzlichster Dank.

Im Namen der Familie Die Kinder

Wilma Syberg † 23.5.2014 Bad Segeberg, im Juni 2014

Bodo Reinsdorf † 24. 05. 2014

Für die aufrichtige Anteilnahme am Heimgang meiner lieben Frau möchte ich allen Verwandten, Freunden und Bekannten unserer Familie herzlich danken.

Familienanzeigen haben

Für die vielen liebevollen Beweise herzlicher Anteilnahme beim Heimgang unseres lieben Entschlafenen, für die große Wertschätzung, die ihm zuteil wurde, danken wir allen sehr herzlich. Herrn Pastor Lüders danken wir für die feinfühlig getroffenen Worte. Besonderer Dank gilt dem Haus Parkblick für die kompetente und einfühlsame Pflege und dem Bestattungsinstitut Wohlert für die Betreuung und Ausstattung der Trauerfeier. Uwe Thomas und Christa Reinsdorf Bad Segeberg, im Juni 2014

Lieselotte Sorgenfrei geb. Sontowski † 26. 05. 2014

25

Ein besonderer Dank gilt Herrn Pastor Thieme für seine tröstenden Worte. Im Namen aller Angehörigen Bruno Sorgenfrei Bad Segeberg, im Juni 2014


26

nord express Lokales

18. Juni 2014

Du legtest still Dein Herz in Gottes ewige Hände, das Glück, den Schmerz, den Anfang und das Ende.

Ein langer Lebensweg hat sich still vollendet.

Erwin Fannrich * 23. April 1929

† 14. Juni 2014 In Liebe Deine Hanne sowie alle Angehörigen

Bad Bramstedt, den 14. Juni 2014 Maienbaß 64 Die Trauerfeier findet am Freitag, dem 20. Juni 2014 um 11.30 Uhr in der Gedächtniskapelle Bad Bramstedt, Glückstädter Straße, statt. Anschließend Überführung zur Einäscherung.

Familienanzeigen haben einen ermäßigten Anzeigenpreis.

Einschlafen dürfen, wenn man müde ist, eine Last fallen lassen können, die man lange getragen hat, das ist eine tröstliche, wunderbare Sache.

Wir nehmen Abschied von meiner lieben Frau, unserer Mutter, Schwiegermutter und Oma

Am 28. Mai 2014 verstarb unser ehemaliger langjähriger Mitarbeiter

Rita Krause

Dieter Willhöft

geb. Lemke † 08. Juni 2014

im 79. Lebensjahr.

In Liebe und Dankbarkeit Dein Arno Kinder und Enkelkinder sowie alle Angehörigen

Herr Willhöft hat im Verlag C.H. Wäser KG GmbH & Co. seine Ausbildung zum Schriftsetzer gemacht. Nach seiner erfolgreich bestandenen Prüfung verließ er das Unternehmen, um nach ein paar Jahren eine Umschulung als Maschinensetzer im Verlag zu machen. Bis zum Eintritt in den Ruhestand war Herr Willhöft als Korrektor tätig.

* 27. Dezember 1936

Wiemersdorf, den 08. Juni 2014 Ziegeleiweg 3

Wir werden einen sehr geschätzten Kollegen vermissen. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Die Verabschiedung findet auf Wunsch der Verstorbenen im engsten Familienkreis statt.

Geschäftsleitung und Mitarbeiter

C.H. Wäser KG GmbH & Co. Segeberger Zeitung · nord express Weinet nicht an meinem Grabe, gönnet mir die ewgé Ruh, denkt, was ich gelitten habe, eh Ich schloss die Augen zu.

Nachruf Ich nehme Abschied von meiner lieben Frau

Am 3. Juni 2014 ist Herr

Willi Bendt

Irmgard Gloddeck Nachruf geb. Kompa * 28. 10. 1926

Am 31. Mai 2014 verstarb unser früherer Mitarbeiter

† 15. 6. 2014 In Liebe und Dankbarkeit Dein Hubert sowie alle Angehörigen

Horst Ratzke Herr Ratzke war vom 01. September 1984 bis zum Eintritt in den Ruhestand am 01. Juni 2001 als Mitarbeiter auf dem städtischen Bauhof in Bad Segeberg tätig. Herr Ratzke wird uns als freundlicher und ausgeglichener Mitarbeiter in Erinnerung bleiben.

Wahlstedt, im Juni 2014 Die Beerdigung findet am Dienstag, dem 24.Juni 2014, um 11 Uhr von der Christuskirche zu Wahlstedt aus statt.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt der Familie.

Stadt Bad Segeberg Dieter Schönfeld Bürgermeister

Peter Sonne Vorsitzender des Personalrates

„Ein Leben, das viele Jahre zählt, geht nicht verloren.“

Thea Henschel geb. Dunker * 5. 11. 1922 Und die Liebe ist unsterblich und der Tod nur ein Horizont und ein Horizont ist nur die Grenze unseres Blickes.

† 14. 6. 2014 In Liebe Volker und Silke Karen und Peter Silke und Klaus Dirk und Dörte Enkel und Urenkel

Ein schöner gemeinsamer Lebensweg ging zu Ende.

Maciej Wachala Damsdorf * 16. 01. 1979

† 06. 06. 2014

In stiller Trauer

Die Beerdigung findet am Freitag, dem 20. Juni 2014, um 14 Uhr von der Friedhofskapelle in Bornhöved aus statt.

Die Familie

Amt Itzstedt Volker Bumann Amtsvorsteher

Gemeinde Itzstedt Peter Reese Bürgermeister

Der WZV trauert um den früheren Bürgermeister der Gemeinde Hagen

Klaus Hauschildt Klaus Hauschildt gehörte von 1970 bis 1985 der Verbandsversammlung an und setzte sich in dieser Zeit stets umsichtig und engagiert für die Fortentwicklung des Wege-Zweckverbandes und seiner Mitgliedsgemeinden ein. Wir haben ihn als verlässlichen und engagierten Menschen schätzen gelernt. Wir werden Klaus Hauschildt ein ehrendes Andenken bewahren und trauern mit seiner Familie. Wege-Zweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg Dr. Beatrix Klüver Vorsitzende der Verbandsversammlung

Jens Kretschmer Verbandsvorsteher

Wir nehmen Abschied von

Jörg Krüger

Bad Segeberg Die Beerdigung findet am Mittwoch, dem 25. Juni 2014, um 11.00 Uhr von der St. Marienkirche zu Bad Segeberg aus statt.

verstorben. Willi Bendt gehörte fast 10 Jahre der Gemeindevertretung Itzstedt an. In den Jahren 1996 bis 1998 war er als 2. stellv. Bürgermeister für die Gemeinde Itzstedt tätig. Gleichzeitig war er stellvertretendes Mitglied des Amtsausschusses des Amtes Itzstedt. In der Zeit seiner ehrenamtlichen Tätigkeit hat er das Bild seiner Heimatgemeinde Itzstedt maßgeblich mit geprägt. Der Verstorbene hat sich um die Gemeinde Itzstedt und um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht. Für dieses ehrenamtliche Engagement danken wir dem Verstorbenen und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Ist der Tod nur ein Schlaf, wie kann dich das Sterben erschrecken? Hast du es je noch gespürt, wenn du des Abends entschliefst? Hebbel

Du wirst immer in unseren Herzen bleiben. Dein Sohn Mike und Deine Exfrau Rita Bornhöved, im Juni 2014


Ihr Verein

In Ihrem Verein gibt es Neuigkeiten? redaktion@nordexpress-online.de

Erfolgreichster Verein

Alle Bemühungen haben Kevin Claus (links) nichts genutzt. Der KT-Boxer verlor gegen Nurallah Oguz (BC Heros Hamburg) knapp nach Punkten. Foto hdb

Erster Sieg im ersten Kampf 쮿 Kaltenkirchen (hdb) „Matjes, Boxen und Politik" unter diesem Motto stand in der Halle am Marschweg eine Veranstaltung zur Förderung des Boxsports in der Kaltenkirchener TS. Dabei feierte der 21-jährige Schwergewichtler Dolph Harms (KT) in seinem ersten Kampf gleich einen Sieg. In Vertretung von Kaltenkirchens Bürgermeister Hanno Krause begrüßte Hauke von Essen (1. Stadtrat) rund 350 Zuschauer und 30 Amateurboxer. Er schwärmte: „Eine tolle Veranstaltung, die vor allen Dingen jungen Boxern ein Forum bietet, Wettkampfatmosphäre zu schnuppern.“ Bevor die Fäuste flogen, hatten sich die Besucher mit Matjes gestärkt. Das gehört dazu, seitdem vor zehn Jahren das erste Event dieser Art in Kaltenkirchen stattgefunden hat. René Sixt, Vorstandsmitglied der KT-Boxsparte, moderierte den Abend mit 15 Kämpfen. Den Ingo-ZobelPokal, den Sonderpreis für die

technisch beste Leistung, gewann Ahmed Al Saadi. Al Saadi boxt jetzt für Telekom Lübec, war früher aber für die KT aktiv. Jugendliche, Junioren, Frauen und Männer stiegen ins Seilgeviert. Dabei war das Niveau recht unterschiedlich. Einige Paarungen von Ringnovizen zeigten, dass noch viel Trainingsfleiß nötig sein wird, um in die Nähe von Meisterehren kommen zu können. Aus dem Kreis Segeberg kamen drei KT-Fighter zum Einsatz. Am besten erledigte Dolph Harms seine Aufgabe. Der Schwergewichtler bezwang den Berliner Kay Gers klar nach Punkten. Harms freute sich über seinen Punktsieg: „Jetzt werde ich fleißig weiter trainieren. Zumindest in Schleswig-Holstein möchte ich einmal um Meisterehren kämpfen.“ Die 16-jährigen Kaltenkirchener Junioren Max Schräger und Kevin Claus ließen Talent erkennen, verloren jedoch ihre Kämpfe knapp nach Punkten.

쮿 Norderstedt. Nur zwei Wochen nach ihrem Sieg bei den Junioren-Europameisterschaften in Schweden stellte sich Katharina Kienitz vom Norderstedter Verein Kodokan der nächsten Herausforderung: den Deutschen Meisterschaften im Ju-Jutsu, die in Aschersleben (Sachsen-Anhalt) zwischen rund 340 Starterinnen und Startern aus knapp 100 Vereinen ausgetragen wurden. Die 14-Jährige, die erst in diesem Jahr in die U18-Altersklasse aufgestiegen ist, musste eine Gewichtsklasse höher (U18 weiblich bis 48 kg) als in Schweden starten, da ihre eigentliche Gewichtsklasse (U18 weiblich bis 44 kg) nur international gekämpft wird. Doch sie löste diese Aufgabe bravourös und besiegte ihre Gegnerinnen, die allesamt etwas älter und schwerer waren, jeweils schon vor Ablauf der dreiminütigen Kampfzeit mit Full Ippon, also je einer großen Wertung in allen drei Wettkampfparts. Auch für Leon Wehowsky, der bei den Junioren-Europameisterschaften durch einen unglücklichen Start in das Turnier den Finaleinzug verpasste und Dritter geworden war, endeten die Deutschen Meisterschaften ganz oben auf dem Siegerpodest. Der 16-jährige Norderstedter, der in der mit 14 Startern gut gefüllten Klasse U18 männlich bis 73 kg startete, ließ keine Zweifel an seiner Stärke aufkommen und gewann ebenfalls alle seine Kämpfe vorzeitig mit Full Ippon. Den dritten Deutschen Meister-

Katharina Kienitz (links) von Kodokan Norderstedt holte sich nach der Europa auch die Deutsche Meisterschaft. Foto hfr

titel für die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer von Kodokan, die zusammen mit den Ju-Jutsuka des TuS Holstein Quickborn eine Wettkampfgemeinschaft bilden, sicherte sich der U21-Weltmeister von 2011, Ashot Arustamjan (22) in der Seniorenklasse bis 62 kg. Milena Kräenbring (18), Fünfte bei den Junioren-EM wurde, kämpfte in der U21 weiblich bis 55 kg ein starkes Turnier und scheiterte nur im Finale knapp an der EM-Zweiten Sarah-Sophie Danker aus Niedersachsen. Ebenfalls Deutsche Vizemeisterin wurde die 14-jährige Lena George, die sich bei ihrer ersten Teilnahme an bundesweiten Titelkämpfen bis ins Finale vorarbeitete. Auch Tim Weidenbecher (20), der in der U18 und U21 Weltmeister wurde und seit

diesem Jahr in der Seniorenklasse bis 94 kg kämpft, zeigte eine starke Vorrunde und verlor das Finale gegen Konrad Seever vom 1. JJV Schönebeck (Sachsen-Anhalt) trotz 9:9-Punktegleichstands aufgrund der geringeren Ippon-Vielfalt nur denkbar knapp. Mit drei Gold- und drei Silbermedaillen gewann Kodokan die Vereinswertung und ist somit der erfolgreichste Verein Deutschlands. Kodokan-Cheftrainer Stefan Jacobs (53) war sichtlich beeindruckt: „Das waren die erfolgreichsten Deutschen Meisterschaften in unserer Vereinsgeschichte. Wir haben hier keine Einzelleistungen gesehen, sondern ein großartiges Gemeinschaftsergebnis unseres gesamten Teams.“

Sechs Punkte gewonnen 쮿 Wakendorf II. Die Faustballer des TuS Wakendorf den dritten Spieltag in der Schleswig-Holsteinliga der Herren absolviert. Sie waren in Schülp zu Gast und spielten gegen TSV Wiemersdorf, VfL Pinneberg und die Gastgeber. Trotz leicht gewächtem Kaders, weil sie auf Jan-Ole Pagels, Malte Kröger und Timo Steffen verzichten mussten, gab es einen Sieg gegen die Wiemersdorfer, ebenso gegen Pinneberg. Im dritten Spiel gegen Gastgeber TSV Schülp hatten die Wakendorfer einen tollen Start. Im ersten Satz konnten sie gleich mit 5:0 in Führung

gehen und ihn mit 11:3 gewinnen der zweite Satz war am Anfang etwas enger aber durch einen überagenden Tobias Maschmann in Bundesligaform konnten sie aus einer starken Abwehr und gutem Zuspiel mit 11:5 gewinen. Mit diesen sechs Punkten wurde der dritte Tabellenplatz gesichert. Der letzte Spieltag ist in Großenaspe. Hier wollen die Wakendorfer, die mit Peter Kröger, Marcel Rinck (Angriff), Lars Kröger (Zuspiel) und Tobias Maschmann und Jan Kröger (Abwehr) spielten, versuchen wichtige Punke zu holen.

Bürgerideen gefordert 쮿 Henstedt-Ulzburg. Die Verkehrsprobleme in Henstedt-Ulzburg beschäftigen die Bürgerinnen und Bürger schon seit Jahren und Jahrzehnten. Die Gemeinde hat das Büro Verkehrs Consult beauftragt, um die vielschichtigen Probleme zu analysieren und geeignete Lösungsvorschläge zu entwickeln. Anfang des Jahres hat der Umwelt- und Planungsausschuss eine erste Zwischenpräsentation diskutiert, einige zusätzliche Untersuchungen angeregt und weitere Informationen gefordert. In der nächsten

Woche wird der Endbericht des Gutachterbüros erwartet. „Wir brauchen aber auch als ehrenamtliche Politiker die Unterstützung des im Ort vorhandenen Sachverstandes zu diesen Themen,“ so Christiane Schwarz, Verkehrsexpertin in der WHU. Deswegen wird ein offener Arbeitskreis gegründet. „Wir geben Wutbürgern die Möglichkeit zu Mitmachbürgern zu werden“, so Kurt Göttsch, Mitglied im Umwelt- und Planungsausschuss. Kontakt: Telefon 04193/3275, Mail an kurt.goettsch@t-online.de.

Radtour zum Storchencafé genossen Super Wetter, über 30 Radler, tolle Tour in die Barker Heide, gute Gespräche: das waren die Hauptpunkte der diesjährigen Fahrradtour der CDU Seth. Das Ziel Storchencafe in Voßhöhlen trieb die gesamte Truppe zu Höchstleistungen an, um pünktlich den urigen Rastplatz zu erreichen. Bei Trümmertorte und Kaffee wurde an reservierten Plätzen die Rast genossen. Über Bredenbeckshorst und Stuvenborn ging es dann zurück nach Seth. Ein besonderer Wunsch von Seths Bürgermeisterin Ma-

ren Storjohann ist ein Wander- und Radweg über den Klint nach Stuvenborn. Deshalb wurde dieser Verbindungsweg über das Privatgrundstück der Familie Gülk (Klint) auch gleich ausprobiert. Eine Fuß- und Fahrradverbindung kann für die beiden Gemeinden Seth und Stuvenborn nur gut sein, so die Kommunalpolitiker. Unabhängig davon setzt sich die CDU weiterhin für einen sicheren Radweg an der Landestraße 232 zwischen Seth und Stuvenborn ein. Foto hfr

Sport-Kalender Mittwoch, 18. Juni Trappenkamp, 18 Uhr: Schießsportwoche der Sportschützen Trappenkamp, Wettbewerb der Schützenvereine (Am Waldfriedhof). Donnerstag, 19. Juni Trappenkamp, 18 Uhr: Schießsportwoche der Sportschützen Trappenkamp, Wettbewerbe der Betriebe und Vereine (Am Waldfriedhof). Freitag, 20. Juni Bad Segeberg, 14 Uhr: 65. Kreisturnier, Meisterschaften des Reiterbundes Segeberg, Geländeprüfungen (Ihlwald). Kaltenkirchen, 15 Uhr: Bezirksmeisterschaften im Tennisbezirk West beim TC an der Schirnau (Schirnauallee). Trappenkamp, 18 Uhr: Schießsportwoche der Sportschützen Trappenkamp, Wettbewerbe der Betriebe und Vereine (Am Wald-

friedhof). Sonnabend, 21. Juni Bad Segeberg, 8 Uhr: 65. Kreisturnier des Reiterbundes Segeberg (Landesturnierplatz, Eutiner Straße). Kaltenkirchen, 9 Uhr: Bezirksmeisterschaften im Tennisbezirk West (Schirnauallee). Großenaspe, 13 Uhr: Jedermann-Faustballturnier des Großenasper SV (Heidmühler Weg). Henstedt-Ulzburg, 14 Uhr: 21. Midsummer LeichtathletikSportfest des SV Henstedt-Ulzburg (Theodor-Storm-Straße). Heidmühlen, 14 Uhr: 40 Jahre TuS Heidmühlen, ProminentenFußballspiel (Am Sportplatz). Heidmühlen, 19.30 Uhr: 40 Jahre TuS Heidmühlen, Jubiläumsball (Gasthof Klint). Sonntag, 22. Juni Bad Segeberg, 8 Uhr: 65. Kreisturnier des Reiterbundes Segeberg

(Landesturnierplatz, Eutiner Straße). Kaltenkirchen, 9 Uhr: Bezirksmeisterschaften im Tennisbezirk West (Schirnauallee). Brokstedt, 9.30 Uhr: 16. Brokstedter Dorflauf beim TSV Brokstedt über mehrere Distanzen (Am Sportplatz). Norderstedt, 10 Uhr: Landesoffene Kreismeisterschaften Leichtathletik der U10-U14 beim SV Friedrichsgabe (Lawaetzstraße). Großenaspe, 10 Uhr: Faustball, SH-Liga Männer, Spieltag mit TuS Wakendorf-Götzberg und TSV Wiemersdorf (Heidmühler Weg). Großenaspe, 10.30 Uhr: Landesmeisterschaften des SH-Turnverbandes in Gymnastik und Tanz (Heidmühler Weg). Heidmühlen, 11 Uhr: 40 Jahre TuS Heidmühlen, Frühschoppen; 13 Uhr: Festumzug, Platzkonzert (Am Sportplatz).


n e g n u t l a t s n a Ver eiten Hartenholm Ringr 29.06.2014 Beginn: 13.00 Uhr Nennungen bis 12.30 Uhr · Kappenpflicht Informationen unter 0 41 95 / 99 08 44

Pokal- und Sachpreise · Fürs leibliche Wohl ist gesorgt

Livemusik im Biergarten Am Sonntag, 22. Juni, spielt zur Biergarteneröffnung die Liveband „Man of constant Sorrow“ live im Garten des Bürgerhauses Kaltenkirchen. Dieser ist ab 15 Uhr geöffnet, das Konzert beginnt um 17 Uhr. Kaffee, Kuchen und Gegrilltes werden angeboten. Der Eintritt ist frei, der Hut geht herum. Die Band hat sich musikalisch dem Süden der USA verschrieben. Anders als der Name vielleicht vermuten lässt, macht die Musik der Band durchaus gute Laune. Country- und Southern-Rock ist das Metier des Quartetts. Sänger und Gitarrist Bernd Runge lebt in Kaltenkirchen, Schlagzeuger Markus

Einheuser kommt aus Hasenmoor, Bassist und Backgroundsänger Fritz Bredfeldt sowie Gitarrist und Backgroundsänger Einar Behn wohnen in Bad Bramstedt, dort probt die Band auch. The Outlaws, Lynyrd Skynyrd und Little Feat liefern unter anderem das Material, das die Bramstedter Combo covert und neu interpretiert. Die Musik ist also nicht mehr ganz frisch, die Herren an den Instrumenten nach eigenen Angaben auch nicht. Ihre Jugendzeit lag i in den 60er, 70er und 80er Jahren – keine schlechten Jahre also, wenn es um Rockmusik geht. Foto hfr

Party beim Scheunenfest Die Landjugend Sandesneben veranstaltet am Sonnabend, 21. Juni, nach eigenen Angaben Norddeutschlands größtes Scheunenfest. In Steinhorst wird in zwei Hallen gefeiert. Das Besondere: Auf einer Großbildleinwand zeigen die Veranstalter das Fußball-Weltmeisterschaftsspiel Deutschland gegen Ghana. In der ersten Halle präsentiert das FunParty-Team im New-Club-Style das Beste aus den Charts,

Electro, Techno und House. In der Halle zwei wird Discjockey Hacki Musik für das ältere Pubikum auflegen. „Tanzen, Spaß haben und Bekannte treffen“ lautet das Motto. Das Scheunenfest beginnt um 20 Uhr. Bis 22 Uhr ist der Eintritt frei. Steinhorst liegt im Kreis Herzogtum Lauenburg direkt an der Bundesstraße 208 zwischen Bad Oldesloe und Ratzeburg. Näheres unter www.scheunenfest-steinhorst.de. Foto privat

Party im Nachtschicht - pics by nachtschicht -


nord express West