Issuu on Google+

15. Januar 2014

Kayhudes schöne Seiten in einem Kalender Internet nordexpressonline.de

Inhalt Tickets gewinnen für NDR-Talkshow Seite 3 Ehrenschild für Helmut Dunker

Seite 4

Kultur in Kisdorf immer freitags Seite 7 Besondere Kinofilme immer dienstags Seite 10 Prominenz in Seth beim Konzert Seite 11 Budenzauber beim Hallenturnier Seite 27

Leben im Alter: UnsereThemen für Senioren Seite 9 Auflage: 90120 40. Jahrgang - Ausgabe 3 Kundencenter/Anzeigen 04551 / 90492

쮿 Kayhude (pjm) Kalender gelten normalerweise nur für ein Jahr, doch Dauerkalender haben einen Anspruch auf Ewigkeit, lassen sich doch in einen solchen regelmäßig wiederkehrende Ereignisse wie Geburtstage und Jubiläen eintragen. Für einen Dauerkalender hat Horst Bertram zwölf Motive seiner Heimatgemeinde Kayhude mit Pinsel und Aquarellfarben eingefangen. „Am schönsten ist es, vor der Natur zu malen“, sagt Bertram, der schon als Jugendlicher ein Interesse an der Kunst hatte. Nach seiner kaufmännischen Ausbildung und Arbeit als Vertriebsleiter im Außendienst bei der Motorpresse Stuttgart hatte er wenig Zeit, selbst künstlerisch aktiv zu sein, so dass er erst nach seiner Pensionierung richtig durchstartete. Seit 2004 besucht er die Volkshochschule Tangstedt, um sich fortzubilden. Im Rahmen des Kurses entstehen dort dann auch viele Bilder nach vorher gemachten Fotografien. Auf Malreisen geht es hingegen mit Papier und Farben hinaus in die Landschaft. Für seinen Kayhude-Kalender hat sich Bertram in seiner näheren Umgebung umgesehen. Das Titelblatt zeigt eine alte - mittlerweile erneuerte Bank am Wiesenweg. Er hat den Ortseingang am Stegener Weg gemalt, das Restaurant Alter Heidkrug an der Bundesstraße und die Alsterbrücke bei Naherfurth. Manchmal bekommt er zu hören, die Perspektive stimme nicht ganz, aber da nehme er sich

In Aquarellfarben hat Horst Bertram zwölf Motive aus Kayhude für einen Dauerkalender gemalt. Foto pjm

die Freiheiten eines Künstlers. Neben dem Kayhude-Kalender hat Bertram auch Dauerkalender mit Motiven aus Hamburg und von alten Friesenhäusern auf Sylt gemalt. Einige Kalender sind als Geschenke und Erinnerungsstücke unter anderem nach Chi-

na, Neuseeland und die USA gegangen. Restposten der Kalender sind noch vorhanden und können unter Telefon 04535/1587 bei Bertram bestellt werden. Die Kalender kosten 14 Euro. Mehr über Kayhude und das Nachbardorf Nahe auf den Seiten 17 bis 20.

Hilfe, die ankommt: www.segebergerspendenparlament.de


2

nord express Lokales

Fleisch und Wurst direkt vom Bauernhof Karbonade 6,00 €/ kg Kasseler Bauch 3,50 €/ kg Lachsschinken 1,50 €/ 100 g Fleischwurst 6,00 €/ kg Preisgünstiger

PARTYSERVICE

Kaltenkirchener Str. 24 24640 Schmalfeld Tel. 04191/2103 Di.–Fr. 8–18, Sa. 8–12.30 Uhr www.bickbergerhof.de

Landfrauen planen das Jahr 쮿 Kaltenkirchen (pjm) Der Landfrauenverein Kaltenkirchen und Umgebung lädt zu seiner Jahreshauptversammlung am Montag, 20. Januar, ab 14.30 Uhr in das Bürgerhaus Kaltenkirchen an der Friedenstraße 9 ein. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Tagesfahrten und eine fünftägige Reise vorgestellt.

Resolution gegen Fracking 쮿 Henstedt-Ulzburg. Die Gemeindevertreter kommen am Dienstag, 21. Januar, 19.30 Uhr im Ratssaal zusammen. Unter anderem geht es um eine Resolution gegen Fracking auf Antrag der Fraktion WHU und Ersatzwahlen für Ausschüsse. Zudem soll die Wahl des stellvertretenden Wehrführers bestätigt werden.

Miteinander und Füreinander 쮿 Kaltenkirchen. Das erste Treffen in diesem Jahr des Nachbarschaftshilfe-Projektes „Nachbarn für Nachbarn: Miteinander – Füreinander“ findet am Mittwoch, 22. Januar, ab 15 Uhr im Tausendfüßler-Gemeinschaftshaus an der Schützenstrsaßt 45 statt. Willkommen sind alle, die auf ehrenamtlicher Basis Hilfe benötigen oder helfen wollen.

15. Januar 2014

Vorstandswahlen bei den Schützen 쮿 Stuvenborn (pjm) Die Schützengilde „Goldener Hahn“ lädt zu ihrer Jahreshauptversammlung am Freitag, 17. Januar, ab 19 Uhr in das Schützenhaus an der Hauptstraße 47 ein. Auf der Tagesordnung stehen die Jahresberichte des Vorstandes. Bei den Wahlen geht es um die Besetzung der Posten eines Kassenwartes, Sportleiters und Schießmeisters. Außerdem wird das Schützenfrühstück am 11. Mai geplant.

Kammermusik in Quickborn 쮿 Quickborn (pjm) Der Verein Kammermusik in Quickborn startet mit einem Neujahrskonzert am Sonnabend, 18. Januar, in das Jahr. Ab 18 Uhr wird das Atos Trio im Artur-Grenz-Saal der Comenius Schule Am Freibad 7 zu hören sein. Das Programm besteht aus drei Trio-Werken für Klavier, Violine und Violoncello von Josef Haydn, Charles-Valentin Alkan und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Es spielen Annette von Hehn (Geige), Stefan Heinemeyer (Cello) und Thomas Hoppe (Klavier). Karten kosten 16 Euro, Mitglieder der Freunde der Kammermusik zahlen 12 Euro, Schüler und Studenten 2 Euro. Vor dem Konzert findet ab 17 Uhr ein Neujahrsempfang statt.

Spieleabend der Landfrauen 쮿 Seth/Oering (pjm) Der Landfrauenverein SethOering lädt am Dienstag, 21. Januar, zu einem Spieleabend ab 19.30 Uhr in die Alte Schule an der Hauptstraße 48 in Seth ein. Traditionell werden „Mensch ärgere dich nicht“, „Kniffel“ und „66“ gespielt. Die Spiele sollten mitgebracht werden. Zum Essen gibt es Würstchen und Kartoffelsalat. Die Teilnahme kostet 12,50 Euro für Spieleinsatz und das Essen. Anmeldungen nehmen die jeweiligen Austrägerinnen des Landfrauenvereins entgegen.

CCU: Bau ist im Zeitplan 쮿 Henstedt-Ulzburg (zwi) In den vergangenen Wochen ist auf Henstedt-Ulzburgs zurzeit größter Baustelle die 88 Meter breite lange Konstruktion aus Beton und Stahl unübersehbar gewachsen. In Kürze soll der Rohbau sein Dach erhalten. Danach beginnt der Innenausbau. „Rund 9 500 Quadratmeter, das sind knapp 80 Prozent der Gesamtfläche, sind bereits vermietet. Zurzeit laufen Verhandlungen mit mehreren Interessenten. In den kommenden vier Wochen werden Mieterverträge für weitere 1 000 Quadratmeter unterschrieben. Die Nachfrage ist groß“, erklärte Investor Skrabs von der CCU GmbH & Co KG (Hamburg). Einziehen in den zweigeschossigen Komplex werden die Firmen Kaufland (5 700 Quadratmeter), Adler-Moden (1 600 Quadratmeter), C&A (1 600 Quadratmeter), Ernstings Family (200 Quadratmeter) und ein BudnikowskyDrogeriemarkt (500 Quadratmeter). Kleinere Flächen sind für Filialen der Friseurkette Klier, der Bäckerei Von Allwörden und für den Telekommunikationsanbieter O2 reserviert. Mit zwei Anbietern

Anlauf-Praxis: PARACELSUS-Klinik Henstedt-Ulzburg, Wilstedter Str. 134, Henstedt-Ulzburg

AK Segeberger Kliniken GmbH Krankenhausstraße 2, Bad Segeberg Öffnungszeiten: Mo./Di./Do. 19.00–21.00 Uhr, Mi./Fr. 17.00–21.00 Uhr Sa./So./Feiertage 10.00–13.00 Uhr u. 17.00–21.00 Uhr

HNO-ärztlicher Bereitschaftsdienst im Kreis Segeberg 116 117

Augenärztlicher Bereitschaftsdienst im Kreis Segeberg Sa./So./feiertags 10–12 Uhr, Mi./Fr. 16–18 Uhr

Tel.

den, sind bereits montiert. Dabei handelt es sich um stufenlose Laufbänder, die im Gegensatz zu Rolltreppen auch mit Einkaufswagen genutzt werden können. Die CCU-Zufahrt für Kunden wird von der Hamburger Straße erfolgen. Der Weg zur Tiefgarage mit 300 Stellplätzen führt am Hochhaus vorbei, und zwar auf der Seite, wo sich jetzt die Bäckerei Rathjen befindet. Auf der Hamburger Straße wird die Fahrbahn et-

was umgestaltet: Eine zusätzliche Abbiegespur ist geplant. Die Warenanlieferung wird von der Bahnhofstraße aus erfolgen. Errichtet wird das CCU vom Generalunternehmer Ten Brinke Gewerbe- und Industriebauten GmbH, Tochterunternehmen der niederländischen Ten Brinke Gruppe, die auch an der Finanzierung beteiligt ist. Insgesamt werden rund 35 Millionen Euro investiert.

쮿 Bad Segeberg. Es ist nie zu spät Englisch zu lernen oder schon vorhandene Kenntnisse wieder aufzufrischen. Für Erwachsene jeden Alters und gerade auch für Senioren, die oft noch voll im Leben stehen, viel reisen und unternehmen, ist es wichtig Englisch zu sprechen und auch verstehen zu können. In den Englisch-Kursen für Erwachsene, die Jolán Rahner in Bad Segeberg gibt, ist der Kursteilnehmer immer die Hauptperson. Seit über 15 Jahren lehrt Jolán Rahner mit ihrem Englisch Fox-Lernprogramm die englische Sprache.

Im Oktober war Jolán Rahner erstmals mit Kursusteilnehmern auf Entdeckertour in London. Künftig sollen diese Reisen mehrmals im Jahr angeboten werden. Fotos hfr

außerhalb der Sprechzeiten der Arztpraxen Ärztlicher Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein Tel. 116117 (kostenfrei)

Tel.

von Schuhen werde momentan verhandelt. „Für zwei Boutiquen, einen Schlüsseldienst und ein Eiscafé wäre dann noch Platz“, beschreibt Projektplaner Skrabs seine Wünsche. Insgesamt werden auf zwei Ebenen rund 12 500 Quadratmeter zur Verfügung stehen. „Bis zur Eröffnung werden alle Läden vermietet sein“, ist Skrabs sicher. Die so genannten Rollsteige, die Tiefgarage und CCUErdgeschoss verbinden wer-

Die neuen Englisch-Kenntnisse auf London-Reise gleich anwenden

Bereitschaftsdienst

Sa./So./feiertags 10–12 Uhr, Mi./Fr. 16–18 Uhr

Hensetdt-Ulzburgs neues Shoppingcenter wird zurzeit zwischen Rathaus und Bahnhof gebaut.

116 117

In kleinen Gruppen mit nicht mehr als sieben Teilnehmern und in entspannter Atmosphäre steht das Sprechen in der englischen Sprache ganz im Vordergrund. Das Formulieren von Sätzen, wie man bestimmte Dinge ausdrückt und was man wie in bestimmten Situationen sagt, wird immer wieder mit Spaß und Geduld geübt und so werden die Hemmungen zu spreJolán Rahner bietet in Bad Se- chen, ganz schnell abgelegt und die Kursteilnehmer begeberg Englisch-Kurse an.

kommen Selbstvertrauen. Zudem organisiert Frau Rahner für ihre EnglischKursteilnehmer, aber auch für alle anderen London-Interessierten, einwöchige Reisen nach London. Ihre Kursteilnehmer, die ihre erworbenen Sprachkenntnisse erstmals anwenden, vertiefen oder auffrischen möchten, haben die Sprachtrainerin auf die Idee gebracht, diese Gruppenreisen anzubieten. Im Frühjahr, Sommer, Herbst und in der

Vorweihnachtszeit will künftig Frau Rahner mit ihren Englischgruppen nach London fahren. Gemeinsam sollen sowohl die vielen Sehenswürdigkeiten, als auch die Geheimtipps, die man als normaler Tourist nicht unbedingt findet, erkundet werden. Weitere Informationen über die Sprachkurse wie auch über die geplanten LondonReisen gibt es unter Telefon 04551-84826 oder 01785757876.

Kinderärztliche Anlaufpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung, Kinderklinik Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster, Friesenstraße 1 – Eingang Boostedter Straße. Mi./Fr. 17.00–19.00 Uhr, Sa./So./Feiertage 9.00–12.00 u. 17.00–19.00 Uhr Tel. 116 117 (kostenfrei)

Zahnärztlicher Notdienst für den Kreis Segeberg Dienstbereiter Zahnarzt zu erfragen unter

Tel. 040 / 5283216

Weißer Ring Kreis Segeberg Bundeswehr: Standortärztlicher Dienst in Boostedt

Tel. 04192 / 8 19 02 69 Tel. 04393 / 994 23 35 od. 23 34

Apotheken Bad Bramstedt: 18. 01. 14: Landweg-Apotheke Bad Bramstedt, Landweg 31 19. 01. 14: Neue Apotheke am Kirchenbleeck Bad Bramstedt, Maienbeeck 3 Norderstedt Henstedt-Ulzburg: 18. 01. 14: Erlen-Apotheke Norderstedt, Erlengang 2 19. 01. 14: Eichen-Apotheke Norderstedt, Mittelstr. 74 18. 01./ Apotheke am Rathaus 19. 01. 14: Kaltenkirchen, Holstenstraße 2

Tel. 0 41 92 /

30 21

Tel. 0 41 92 /

30 01

Tel. 0 40 / 5 22 26 98 Tel. 0 40 / 5 24 43 83 Tel. 0 41 91 / 93 59 30

Deutsches Rotes Kreuz Notruf/Rettungsleitstelle Ortsverein Bad Bramstedt Öffnungszeit: Mi., 11.00 –17.00 Uhr Ortsverein Kaltenkirchen, Jungfernstieg 18 Öffnungszeit: Mo., Mi., Fr., 9.00 –12.00 Uhr 24-Stunden-Service-Telefon

Tel.

112

Tel. Tel. Fax Tel.

0 41 92 / 75 00 0 41 91 / 86 07 35 0 41 91 / 86 07 36 01 80 /3 75 46 36

Unterhaltung mit Uwe Fossemer 쮿 Oering (pjm) Der Ortsverband Oering des Sozialverbandes Deutschland lädt zum traditionellen Mehlbüddelessen am Freitag, 24. Januar ab 17 Uhr in das Wirtshaus Oering an der Hauptstraße 76 ein. Es gibt „Mehlbüddel nach Dithmarscher Art“. Für Unterhaltung will der Künstler Uwe Fossemer aus Itzstedt sorgen . Die Teilnahme kostet 12 Euro für Mitglieder und 15 Euro für Gäste. Anmeldungen nehmen noch bis zum Freitag, 17. Januar, Marlene Möller unter Telefon 04535/8840, Margret Lüthje-Kruse unter Telefon 04535/8126, Wilfried Erich unter Telefon 04535/ 8706 sowie Hilde Krüger unter Telefon 04535/1285 entgegen.

Wir suchen ein neues Zuhause! Tierschutzverein Westerwohld e.V.: 04193/91833, www.tierheim-henstedt-ulzburg.de

Einige Farbratten, je zwei männliche Dreier-Gruppen sowie ein vier Monate altes Weibchen, suchen dringend ein Zuhause.

Zweieinhalb Jahre, weiblich und kastriert, ist die scheue Lucy. Sie wurde für ein Jahr vermittelt und nun zurückgegeben. Lucy leidet an einer Futtermittelallergie. Sie sollte in reine Wohnungshaltung als Einzelkatze kommen.

8 Jahre, alt ist Spitz Xenia, eine liebe kleine Hündin. Ihr Frauchen kam ins Pflegeheim und so musste sie ins Tierheim. Sie ist sehr durcheinander. Sie ist das Gassi gehen nicht gewöhnt, sie wurde hauptsächlich in den Garten gelassen.


Lokales nord express

15. Januar 2014

Jetzt einsteigen und sparen 쮿 Bad Segeberg. Wer jetzt mit dem Frauenfitnessclub Mrs.Sporty (Hamburger Straße 12) zur neuen Figur durchstarten möchte, sollte sich am Freitag und Sonnabend, 24. und 25. Januar, die vergünstigten Einstiegskonditionen anlässlich der Tage der offenen Tür sichern und die Aufnahmegebühr sparen. Das Mrs.Sporty-Ernährungs- und Trainingskonzept wird in Bad Segeberg seit über drei Jahren umgesetzt. Wie das Programm funktioniert, erklärt Clubleiterin Sabine Grottkopp: „Der Aufbau von Muskelmasse reduziert Körperfett und erhöht den kalorischen Grund-, Arbeits- und Freizeitumsatz. Somit verbraucht der Körper sowohl im Ruhezustand als auch unter Belastung mehr Kalorien." „Viele Frauen assoziieren mit Krafttraining fälschlicherweise ein kraftvolles, anstrengendes Training mit schweren Hanteln. Es gibt jedoch zahlreiche, sehr effektive Methoden, Muskeln schön zu definieren und damit den

Das erfolgreiche Mrs.Sporty-Team aus Bad Segeberg mit Inhaberin Elfi Saupe (Mitte) bietet ganzheitliche Fitness für alle Frauen. Foto privat

Körper zu formen, zum Beispiel indem man mit wenig Widerstand und vielen Wiederholungen trainiert“, rät Clubinhaberin Elfi Saupe. Wie gut das Programm funktioniere, würden mittlerweile viele Frauen, die sich für das Mrs.Sporty-Trainingskonzept entschieden haben, wis-

Gute Beratung für Hilfsmittel 쮿 Bad Segeberg (nib) Im dritten Monat läuft das Fachgeschäft Reha Lagerverkauf Bad Segeberg an der Kurhausstraße 42 und Geschäftsführerin Martina Sämann freut sich über viel Zuspruch der Kunden in den vergangenen Wochen. Auf 350 Quadratmetern bieten sie und ihr Team Hilfsmittel von der Gehhilfe bis zum Krankenbett. Das Wichtigste sind für die Mitarbeiter die ausführlichen Beratungen der Kunden, die entweder für sich oder für Verwandte Dinge zur Erleichterung des Alltages suchen. „Bei uns kann man das Sortiment anfassen und ausprobieren“, betont Frau Sämann. Beraten wird im Sinne des Kunden und ganz individuell. Alleine 14 verschiedene Modelle von Rollatoren stehen zur Verfügung. Daneben gibt es für den Badezimmerbereich verschiedene Duschhocker, Einstieghilfen, Toilettenhilfen, aber auch Rollstühle, Krankenbetten in mehreren Ausführungen und Elektromobile. Mit diesen Scootern kommen Menschen, die nicht mehr gut zu Fuß sind, gut von A nach B. „Das ist sicher und ungefährlich“, erklärt Frau Sämann. Gerne übernimmt das Team vom Reha Lagerverkauf Bad Sege-

Martina Sämann zeigt Interessierten gerne die Elektromobile, mit denen Menschen, die Gehbehinderungen haben, trotzdem mobil sind und am Leben teilnehmen können. Foto nib

berg die Abrechnungen mit den Krankenkassen. „Wir nehmen Rezepte an und klären alles mit den Krankenkassen“, verspricht die Geschäftsfrau, die seit 30 Jahren in der Branche tätig ist. Auch ein Reparatur- und Lieferservice steht zur Verfügung. Zudem sind die Mitarbeiter bemüht, auch ausgefallene Wünsche und Anliegen zu erfüllen. „Wir nehmen uns gerne die Zeit dafür“, sagt Martina Sämann. Nähere Auskünfte unter Telefon 04551-9958626.

Tickets für den NDR Verlosung In der „NDR Talk Show“ am Freitag, 24. Januar, begrüßen die beiden Moderatoren Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt Moderator Jörg Pilawa, Katharina Witt (Eiskunstläuferin), Dirk Stermann (Kabarettist, Autor), Jörg Hartmann (Schauspieler), Professor Dr. Annelie Keil (Gesundheitswissenschaftlerin) und Detlef D! Soost (Foto, Choreograf, Motivationstrainer). Der nord express verlost ein Mal zwei Eintrittskarten für die Show in Hamburg. Wer dem Talk folgen will, muss bis Sonnabend, 18. Januar, eine Postkarte an nord express, Hamburger Straße 26, 23795 Bad Segeberg, ein Fax an 04551-90477 oder ein Mail an gewinner@nordexpress-online.de senden. Es muss eine Telefonnummer angegeben werden. Das Stichwort lautet „NDR“.

sen. Wichtig sei es vor allem, den ersten Schritt zu wagen und ein Probetraining zu absolvieren, um am eigenen Leib zu spüren, wie einfach und leicht es ist, seine Gesundheit zu verbessern. Zwei bis drei Mal Training pro Woche würden ausreichen, um Erfolge zu verzeich-

nen. Wichtig für die Traumfigur sei jedoch auch die richtige Ernährung. „Das regelmäßige Training sollte unbedingt durch eine ausgewogene Ernährung ergänzt werden, sodass der Körper optimal mit Nährstoffen versorgt wird“, raten die Expertinnen. Das Mrs.Sporty-Konzept biete beides, ein ausgewogenes Training sowie ein komplettes Ernährungsprogramm, das Nahe: Rieauf das Training abgestimmt Anzeigenannahme pen Getränkemarkt Werner werde und somit innerhalb Hinz, Dorfstraße 2, Telefon von 14 Wochen zu sichtbaren 0 45 35/29 76 77 Erfolgen führw. Wer Interesse an einem Probetraining hat und sich den Einstiegstarif zum Tag der offenen Tür am 24. und 25. Januar sichern möchte, sollte sich im Vorwege unter Telefon 04551-3043939 einen Termin geben lassen, damit die Trainerinnen Zeit für ein ausführliches Informationsgespräch haben. Der Club ist am Freitag, 24. Januar, durchgehend von 9 bis 19 Uhr geöffnet, am Sonnabend, 25. Januar, von 9 bis 14 Uhr.

Freie Plätze im Familiengarten 쮿 Kaltenkirchen. Ganz aktuell startet der „Familiengarten“ der Tausendfüßler nun auch im Gemeinschaftshaus in der Schützenstraße 45 eine seiner begehrten Spielgruppen. An jedem Donnerstagvormittag von 9.30 bis 11.30 Uhr treffen sich die großen und kleinen Teilnehmer der Spiel- und Krabbelgruppe in dem extra dafür eingerichteten Spielgruppenraum. Bislang verfügt der Familiengarten schon am Standort des Tausendfüßler Familienzentrums im Krückaupark über eine große Bandbreite an Angeboten für junge Familien, die zum Markenzeichen des Familienvereins wurden. Spiel- und Krabbelgruppen, Babytreff und Bewegungsangebote für die Kleinsten, aber auch die Gelegenheiten, aktiv gemeinsame Zeit mit den Jüngsten zu verbringen. Zudem können Kontakte zu anderen Eltern geknüpft werden, ein Angebot, das für Familien nicht nur aus Kaltenkirchen sehr gerne angenommen wird. Besonders Neuhinzugezogene finden beim Tausendfüßler unkompliziert Kontakte sowie umfangreiche

Beratungsangebote. Mit dem Gemeinschaftshaus an der Schützenstraße wird der Weg für Familien aus den anderen Stadtteilen in Kaltenkirchen deutlich kürzer. Das ehemalige Ostpastorat bietet neben großzügigen Räumlichkeiten, die vielfältig von allen Generationen genutzt werden, auch ein spezielles „Kindernest“ im vorderen Gebäudeteil, das kindgerecht zum Wohlfühlen gestaltet wurde. Nach Wunsch kann eine Eltern-Kind-Gruppe am Vormittag oder am Nachmittag besucht werden. Erfahrene Spielgruppenleiterinnen bieten neben einer Freispiel- und „Klönzeit“ ein Programm, das aus vielen kreativen Elementen und Aktionen mit dem Kind besteht und sich an Familien mit Kindern zwischen 8 Monaten und 3 Jahren richtet. Ist das Kind jünger als 8 Monate, ist es ein gern gesehener Gast im Babytreff. Anmeldung und nähere Informationen im Familienzentrum unter Telefon 04191/ 506936 oder per E-Mail an ulrike.boehl@tausendfuesslerkaki.de

3


4

nord express Lokales

15. Januar 2014

Helga und Wolfgang Eich wurden von Bürger- Gemeindevertreter Stefan Schröter im Ge- Erich Hartleben (v.l.), Gertrud Köck, Horst-Dieter Hartmeister Hand-Burkhard Fallmeier (r.) begrüßt. spräch mit Helga Smitmans. mann und Jürgen Schweim stellten alte Fotos aus.

Maren und Bernhard Roggmann erfreuten mit Flöte und Gitarre.

Helmut Dunker ist ein Glücksfall für Hartenholm 쮿 Hartenholm (pa) Wie immer war die Pausenhalle der örtlichen Grundschule beim Neujahrsempfang in Hartenholm voll besetzt. Rund 140 Besucherinnen und Besucher drängten sich. Damit stieß die lichtdurchflutete Halle an ihre räumliche Grenze. Die Mitglieder des Öffentlichkeits-Ausschusses hatten ein kleines Programm zusammengestellt, die 13 Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter bewirteten die Besucher mit Getränken. Schmalzbrote kamen von den Landfrauen, Berliner hatte Bäckermeister Torben Michely spendiert. Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des Ehrenschildes der Gemeinde an den 84-jährigen Helmut Dunker. Bürgermeister Hans-Burkhard Fallmeier begrüßte die Gäste und wünschte ein gutes neues Jahr. In seinem Jahresrückblick erinnerte er an die Kommunalwahl des Frühjahres, bei der die Gemeindevertretung ein neues Gesicht erhielt. Nur drei der bisherigen Gemeindevertreter sitzen auch heute noch im Ortsparlament, zehn kamen neu dazu.

Auszeichnung von Größte HerausfordeHelmut Dunker mit rung war es, zusamdem geschnitzten men mit der KirchenEhrenschild der Gegemeinde als Träger, meinde. Sein Wirken eine Krippengruppe in Hartenholm seit im Waldkindergarten 1958 sei vorbildlich, zu schaffen. Das sei betonte der Bürgerso kurzfristig nur meister. Der 1929 in möglich gewesen, inDamsdorf geborene dem kurzerhand das Dunker hatte als Dorfhaus für eine ReGymnasiast die gelgruppe des KinDahlmannschule in dergartens zur VerfüBad Segeberg begung gestellt wurde. sucht. Nach Ende der Das bedeutete für Kriegswirren musste Vereine und Bürger er auf dem elternliein Zusammenrüchen Bauernhof mit cken in den anderen 67 Hektar mit anpaRäumlichkeiten der cken. Die Produktion Gemeinde. Unter anvon Nahrungsmitderem trifft sich der Altenclub jetzt im be- Helmut Dunker erhielt als vierter Bürger das teln war zu der Zeit nachbarten Sportler- Ehrenschild der Gemeinde. Fotos pa wichtiger als der Schulbesuch. So heim. Die umfangreiche Renovie- sei, habe das vorbildliche musste Dunker seinem Berung des Bürgermeisterweges Handeln der Helfer von Feu- rufswunsch Tierarzt entsagen und die Umstellung der Stra- erwehr, Polizei und Rotem und die Landwirtschaft von ßenbeleuchtung auf energie- Kreuz beim Brand im Senio- der Pike auf lernen. Bereits sparende LED-Leuchten wa- renheim „Rosengarten“ be- 1956 konnte er seine Meisterren weitere Schwerpunkte der wiesen, der ohne Personen- prüfung ablegen. Zwei Jahre später kamen vergangenen Monate. Fall- schäden bewältigt wurde. meier dankte den Mitarbei- Auch das Verhalten der Ein- Dunker und seine Ehefrau Marianne, mit der er seit 56 tern der Gemeinde und allen wohner sei zu loben. Wie wichtig ehrenamtliches Jahren verheiratet ist, nach ehrenamtlich tätigen Einwohnern für ihren Einsatz. Engagement für ein Gemeins- Hartenholm. Er wurde VerWie hoch dieser zu bewerten wesen ist, das zeigte auch die walter auf dem Waldgut der

Familie Fallmeier. Zehn Jahre konnte er diese Tätigkeit ausüben, bis gesundheitliche Probleme einen Wechsel als Berater der HaGe (Hauptgenossenschaft) in Kiel notwendig machten. Neben Arbeit und der wachsenden Familie mit drei Kindern engagierte sich Dunker in der Gemeinde. 32 Jahre lang war er für die CDU in verschiedenen Gremien tätig, als Gemeindevertreter, Vorsitzender des Finanzausschusses, stellvertretender Bürgermeister und zeitweise auch im Amtsausschuss. Als Vorsitzender des Bürgervereins war er 18 Jahre aktiv, gründete bei der Übernahme des Amtes 1973 den Altenclub „Hol di jung“, gehörte zu den Initiatoren der gemeindlichen Kinderspielstube, bevor es den Kindergarten in Hartenholm gab. Als Jäger seit 1960 war er zwölf Jahre lang Leiter des Hegeringes 6 und zeichnete fast 50 Jahre ehrenamlich Wetterdaten für den Deutschen Wetterdienst auf. 1968 wurde Dunker für sein außergemwöhnliches Engagement mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens

der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Auf Dunkers Versicherung, dass es es ihm nie leid getant habe, in Hartenholm geblieben zu sein, antwortete Bürgermeister Fallmeier: „Das war ein Glücksfall für unser Dorf“. Musikalisch umrahmt wurde der Empfang durch die Blauröcke des Feuerwehrmusikzuges unter Leitung von Claus Popp sowie Maren und Bernhard Roggmann mit Flöte und Gitarre. Sie spielten unter anderem einen Walzer von Mauro Giuliani und ein Menuetto von Anton Fürstenau. Das Duo Frieda und Stina (s. Bericht Seite 9) wurde mit Gelächter und Applaus in die Rente verabschiedet. Zudem konnten sich Besucher über eine Ausstellung alter Hartenholmer Bilder freuen, die Archivarin Gertrud Köck, Horst-Dieter Hartmann vom Öffentlichkeitsausschuss, Erich Hartleben vom Bürgerverein und Jürgen Schweim zusammengestellt hatten. Noch lange nach dem Empfang standen Gäste vor den alten Aufnahmen und suchten vor allem auf den Klassenfotos nach bekannten Gesichter.


Lokales nord express

15. Januar 2014

Raiba bleibt auf dem Dorf 쮿 Hartenholm (zwi) Heute schließt die Sparkasse Südholstein ihre Filiale in Hartenholm. Die Raiffeisenbank dagegen bleibt - und will wachsen. Auf Veränderungen im örtlichen Angebot an Finanzdienstleitungen reagiert die Kaltenkirchener Bank mit einer Werbeoffensive für ihre Hartenholmer Raiba-Filiale. Ziel ist es, so viele Kunden wie möglich von der Sparkasse Südholstein zu einem Wechsel zum lokalen Marktführer zu bewegen. Sparkassen- Filialleiterin Heike Lensch, seit fast 30 Jahren in Hartenholm tätig und einzige Mitarbeiterin vor Ort, wird in die Kaltenkirchener Sparkassen-Geschäftsstelle wechseln. Die noch in der Hartenholmer Filiale geführten rund 560 Giro-Konten-Inhaber dürfen sich aussuchen, von welcher Sparkassen-Filiale sie ab der zweiten Monatshälfte betreut werden möchten. „Die meisten wollen nach Kaltenkirchen wechseln, aber auch nach Bad Bramstedt, Leezen und Bad Segeberg wollen einige“, sagte Imke Gernand, Pressesprecherin der Kreissparkasse Südholstein. Heute werden elf kleine Filialen mit benachbarten Geschäftsstellen zusammenlegen, erklärte Ralph Schmieder, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Südholstein. Einen anderen Weg beschreitet die Kaltenkirchener Bank. „Wir haben schon 2011

unentbehrlich hält: „Zur Infrastruktur gehört neben Schule, Kindergarten, Arzt, Apotheke, Kaufmann, Sportverein und anderen Organisationen auch eine Bank. Gerade für Senioren, die nicht per Computer ihre Bankgeschäfte erledigen, sind kurze Wege wichtig.“ Fallmeiers Meinung teilen offensichtlich viele Hartenholmer und Hasenmoorer: Schon rund 50 Sparkassen-Kunden wechselten zur Raiba. Das Team der Kaltenkirchener Bank um die beiden Vorstände JoSebstian Bock (v.l.) Sven Peters sowie Johann Fuhlendorf versicher- hann Fuhlendorf und ten Bürgermeister Hans-Burkhard Fallmeier, dass die Raiffeisen- Sven Peters möchte aber noch mehr Neukunden bank in Hartenholm weiter wachsen möchte. gewinnen und startete eine Werbeoffensive. „Sollten mit dem Umbau unserer Fi- ßenseite. Außerdem hat die Bank von bis zum Jahresende insgesamt liale am Dorfplatz ein deutliKaltenkirchener 500 Noch-Sparkassen-Kunches Zeichen gesetzt. Anstatt ihrem in Hartenholm zu sparen, Hauptsitz Unternehmensbe- den zu unserer Raiba-Filiale wurde investiert. Eine Schlie- reiche wie das Controlling wechseln, spenden wir der ßung steht nicht zur Diskussi- und das Rechnungswesen Gemeinde 5 000 Euro“, veron“, betont Marketingleiter nach Hartenholm ausgela- spricht Bank-Chef Fuhlengert. So sind dort insgesamt dorf. „Das Geld können wir Sebastian Bock. Die Raiffeisenbank befin- zehn Frauen rund Männer be- gebrauchen, beispielsweise det sich nur wenige Schritte schäftigt. Durch diese festen um die Schule zu unterstützen von der Sparkasse entfernt Arbeitsplätze profitiert die oder einen Spielplatz schöner und ist mit rund 1 500 Kunden Gemeinde, denn pro Beschäf- zu gestalten“, meint Bürgeraus dem Ort und dem Nach- tigten erhält sie einen Teil der meister Fallmeier. Zur Werbestrategie der Raibardorf Hasenmoor lokaler Gewerbesteuer, die die Bank ba gehört auch ein Tag der ofMarktführer. Im Kundenge- abführen muss. Aber Steueranteile sind es fenen Tür. Am Sonnabend, 18. schäft sind drei Vollzeitkräfte und ein Auszubildender tätig, nicht allein, warum Bürger- Januar, soll von 10 bis 15 Uhr die Öffnungszeiten sind deut- meister Hans-Burkhard Fall- in der Bank und auf dem lich länger als beim Mitbe- meier den renommierten Fi- Dorfplatz gefeiert werden. werber auf der anderen Stra- nanzdienstleiter im Ort für Die Gastgeber spendieren Erbsensuppe, Glühwein und andere Getränke. Auf Wunsch werden Gäste aus dem Dorf per Pferdekutsche von zu Hause abgeholt und später dorthin zurückgebracht. 쮿 Barmstedt. Die Barmstedter Badewonne ist über die Stadtgrenzen hinaus ein bekanntes und gefragtes Ausflugsziel. „Unser Schwimmbad ist bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt, und wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr unser bestehendes Angebot um weitere Kurse erweitern können“, betont Hans-Jürgen Garbade, Schwimmmeister der Barmstedter Badewonne. Seit vergangenem Montag Schwimmmeister Hans-Jürgen Garbade kündigte ein erweiterhat die Badewonne immer tes Angebot der Badewonne an. Foto Stadtwerke montags und mittwochs von 6.15 bis 7.15 Uhr für Früh- So wird es in diesem Jahr ne- bieten wir auch in diesem Jahr einem Eltern-Kind- Kindergeburtstagsfeiern in schwimmer ihre Türen geöff- ben net. Der Eintritt kostet an die- Schwimmkurses für Kinder unserem Schwimmbad an“, sen beiden Tagen 3 Euro und von 3 bis 4 Jahren auch einen so der Schwimmmeister, der für den Eltern gemeinsam mit eine Zehnerkarte 25 Euro. Eltern-Kind-Lehrgang Darüber hinaus wird auch das Kinder der Altersklasse 1 bis 3 seinem Team bei der AusgeAngebot im Bereich der Was- Jahren geben. Neu in 2014 ist staltung der Geburtstagsfeier der Schwimmkurs gerne hilfreich zur Seite steht. sergymnastik durch einen auch weiteren Kursus gestärkt. Im- „Bronze“, der sich an die Kin- Auch fern ab vom Element mer donnerstags ab 19 Uhr der richtet, die bereits das Wasser können sich die Gäste findet der Kurs „Power-Ani- Seepferdchen-Abzeichen er- der Badewonne bei einer Masworben haben und ihre sage verwöhnen lassen. Dabei mation“ statt. weiter reicht das Angebot von Hot „Dieses Programm richtet Schwimmfertigkeit sich an aktive Sportler und ausbauen wollen. Bei diesen Stone über die Breuß-MassaSchwimmer, die Spaß an ei- Kursen wird um Terminab- ge bis hin zur Heißen Rolle nem effizienten Training ha- sprache mit dem Team der Ba- und lädt die Gäste zur Entben und Muskulatur sowie dewonne gebeten (Telefon: spannung ein. Auch hier wird um eine Terminabsprache geKondition aufbauen oder 04123 –68170). Nicht neu, aber ungebro- beten. stärken möchten“, erklärt Angebote, Öffnungszeiten Hans-Jürgen Garbade. Zu- chen beliebt sind auch die sätzlich wird auch das Ange- Kindergeburtstage, die in der und Preise gibt es im Internet www.stadtwerkebot bei den vielfältigen Badewonne gefeiert werden unter Schwimmkursen ausgebaut. können. „Selbstverständlich barmstedt.de

Angebot wird ausgeweitet

Jetzt bewerben für den Kulturpreis der Stiftung 쮿 Kreis Segeberg. Eine gut dotierte Ehrung ermöglicht Kulturschaffenden oft, weitere Schritte in der eigenen Entwicklung zu gehen, die angesichts spärlicher Honorare sonst schwer zu finanzieren sind. Nun können sich kulturell besonders herausragende Personen bei der Sparkassenstiftung SchleswigHolstein um den 2014 erstmals vergebenen „Kulturpreis der Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein“ bewerben. Angesprochen sind Kreative aus den Bereichen

Kunst, Fotografie, Musik, Literatur, Landesgeschichte, Denkmalpflege, Kunsthandwerk und Museumswesen. „Der Kulturpreis dient der Anerkennung und der Förderung des kulturellen Schaffens von Personen, die in den Aufgabenbereichen der Sparkassenstiftung SchleswigHolstein tätig sind“, heißt es in der Ausschreibung. Der Preis soll an Kulturschaffende verliehen werden, die in Schleswig-Holstein geboren sind oder seit mindestens zwei Jahren hier in he-

rausragender Weise wirken. Er ist mit einer Zuwendung in Höhe von 20 000 Euro verbunden und kann unter mehreren Kulturschaffenden aufgeteilt werden. Der Hauptpreis beträgt 15 000 Euro, der Nachwuchs-Kulturpreis weitere 5 000 Euro für Kulturschaffende bis zum Alter von 40 Jahren. Bewerbungen sind bis 30. April einzureichen. Die Stiftung hat einen Flyer herausgegeben, der bei der Sparkassenstiftung für weitere Informationen angefordert werden kann.

5


Auf Rädern die Weser erkunden 쮿 Nahe. Der Landfrauenverein Nahe und Umgebung möchte die Weser mit dem Fahrrad erkunden. Wer hat Lust mitzufahren vom 10. bis 13. Juli? Die Fahrt erfolgt mit dem Bus und Radanhänger für drei Übernachtungen mit Halbpension. Geführte Radtouren von etwa 40 Kilometer am Tag sollen bewältigt werden. Das Gepäck wird transportiert, der Bus ist immer in Rufweite, wenn die Puste nicht reicht oder das Rad versagt. Wer Interesse hat, kann sich bei der Vorsitzenden Brigitte Niemeitz unter Telefon 04535/8827 melden.

Noch Plätze frei für HU is(s)t gut 쮿 Henstedt-Ulzburg. Einen Informationsabend für die 3. Messe Henstedt-Ulzburg is(s)t gut gibt es am Montag, 20. Januar, ab 19 Uhr im Bürgerhaus.Noch sind Ausstellerplätze frei für die Schau. Viele interessante Anbieter haben sich bereits angemeldet. Unter anderen bieten Selbsterzeuger Lebensmittelspezialitäten aus eigener Produktion an wie Wurstwaren vom Angusrind oder Jahreszeitenmilch. Weiter haben Carola und Andreas Sommers Vortragsredner eingeladen. Dr. Markus Peters wird über das wichtige Thema Herzgesundheit referieren. Über dies und alles Weitere rund um die Messe am 20. Januar informiert. Dieser Abend ist zudem eine gute Möglichkeit für die Teilnehmen, sich gegenseitig kennen zu lernen. Informationen sowie Anmeldeformulare für die Messe gibt es unter www.henstedt-ulzburg-isstgut.de oder bei Carola und Andreas Sommers unter 04193 756262 sowie huig@leidenschaft-brot.de

Richtfest für die neue Halle 쮿 Kaltenkirchen (ach) Drei Monate, nachdem die Tochterfirma Wiska Electric Systems im chinesischen Shanghai eröffnete, erfolgte nun am Firmenstammsitz von Wiska in Kaltenkirchen der nächste Schritt auf dem seit Jahren anhaltenden Expansionskurs. Gemeinsam mit rund 80 Gästen feierten die Geschäftsführer - Tanja und ihr Bruder Ronald Hoppmann - Richtfest für die neue Fertigungs- und Lagerhalle an der Carl-Zeiss-Straße 5a. Errichtet wird die neue Halle mit fast 1800 Quadratmeter Grundfläche auf einem 4800 Quadratmeter großen Grundstück direkt neben dem bereits 2008 in Betrieb genommenen Wiska-Logistikzentrum. Im letzten Oktober war Baustart. Voraussichtlich im März soll der Neubau bezugsfertig sein. Rund 2 Millionen Euro beträgt die Investitionssumme. „Es werden Büroräume sowie ein Hochregallager und Montageplätze für die Fertigung von Kabelverschraubungen entstehen“, erklärte Ronald Hoppmann, Enkel des WiskaMitgründers Wilhelm Hoppmann. Die Erweiterung sei notwendig geworden, weil die

Platz für neue Bücher 쮿 Henstedt-Ulzburg. Schon seit einigen Jahren gibt es in der Gemeindebücherei und –mediothek den BücherFlohmarkt im Obergeschoss der Bücherei. Mit fast 3000 Bänden quillt er inzwischen aus allen Nähten. Die Mitarbieter der Bücherei brauchen wieder Platz. Der BücherFlohmarkt-Ausverkauf ist für Montag, 3. Februar, vorgesehen und dauert so lange, wie der Vorrat reicht, längstens bis zum 8. Februar. Über 3000 aussortierte Bücher, CDs, Kassetten, Filme und Spiele sowie Buchspenden aus Privathaushalten aus allen Interessensgebieten und für alle Altersstufen werden abgegeben. Für nur 10 Cent das Stück können die Leser mitnehmen so viel sie tragen können. Der Erlös dient der Neuanschaffung von Büchern.

ben Jahre später zogen sich die Mitglieder der Familie Mulsow aus dem Unternehmen zurück, und Hoppmann übernahm deren Anteile. 1969 verlagerte Wiska Produktionsstätte und Firmensitz von Hamburg nach Kaltenkirchen. Im Jahr 2000 übernahmen Tanja und Ronald Hoppmann die Geschäftsführung von Bürgermeister Hanno Krause (2. v. rechts) und Wirtschaftsförderer Al- ihrem Vater Peter. fred Vahl (rechts) der Stadt Kaltenkirchen gratulierten Ronald und Tanja Die folgenden Jahre Hoppmann zum Richtfest der Firma Wiska. Foto ach bis in die Gegenwart waren und sind geweltweite Nachfrage nach Straße ein neues Logistikzen- prägt von einem rasanten Produkten des Kaltenkirche- trum mit 10 000 Quadratme- Wachstum des mittelständischen Familienunternehner Unternehmens - Kabel- ter Grundfläche baute. Den Grundstein für die seit mens. Weitere Wiska-Niederverschraubungen für die Industrie, Such- und Signal- fast 100 Jahren anhaltende lassungen entstanden unter scheinwerfer, Strahler, Erfolgsgeschichte von Wiska anderem in England, Indien, Leuchten, Kühlcontainer- legten die Unternehmer Her- Spanien, Venezuela und zuStreckdosen und Kamera- mann Mulsow und Wilhelm letzt in China. 190 Beschäftigte in überwachungssysteme für die Hoppmann. In ihrer Gießerei Schifffahrt - seit Jahren stän- in Hamburg fertigten sie zu- Deutschland sowie 30 in den nächst Schiffsinstallations- Wiska-Tochterunternehmen dig steige. Räumliche Enge am Fir- material aus Messing. 1925 im Ausland gibt es. 2013 bemenstammsitz am Kisdorfer kamen Kabelverschraubun- trug der Jahresumsatz 33 MilWeg waren auch der Grund, gen aus Kunststoff hinzu. lionen Euro. „Und in diesem warum Wiska 2008 neben der Wiska-Mitgründer Wilhelm Jahr wollen wir 37 Millionen künftigen Fertigungs- und Hoppmanns Sohn Peter über- Euro erreichen“, sagte Ronald Lagerhalle an der Carl-Zeiss- nahm 1954 den Betrieb. Sie- Hoppmann.

Schnell und preiswert

쮿 Henstedt-Ulzburg (csr) Seit Oktober 2013 heißt die schnellste Verbindung zwischen Wohnung und Zielort sowie Absender und Empfänger Minicar Ulzburg. Mit dem Fahr- und Kurierservice Minicar Ulzburg bietet Inhaber Torsten Brußat taxivergleichbare Fahrdienste an. Die Gäste werden komfortabel in gehobenen Mittelklasse-Fahrzeugen mit diskreten und servicegeschulten Fahrern befördert. Der Kurierdienst sorgt dafür, dass eilige Sendungen auf schnellstem Weg zu ihren Empfängern kommen und kein Termin verpasst wird. „Wir fahren sicher, zuverlässig und vor allem preiswert“, fasst Torsten Brußat die Vorteile zusammen. Der Preis wird bereits vor der Fahrt fest vereinbart und Kurierfahrten werden sofort angetreten. Ob Reisende nur schnell und bequem zum Bahnhof gefahren, Geschäftspartner und 쮿 Nahe. Der TSV Nahe Kunden am Flughafen abgesucht dringend eine Übungs- holt oder Krankenfahrten leiterin für die Kinderturn- vorgenommen werden müsgruppe des Vereins mit Jungen und Mädchen von 4 bis 6 Jahren. Die Gruppe trifft sich montags um 15 bis 17 Uhr in der Schulhalle in Nahe. Eventuell benötigte Übungsleiter쮿 Kaltenkirchen. Der Lizenzen können über den Freundeskreis Kalisz PoSportverein zu einem späte- morksi hatte wieder eine ren Zeitpunkt erworben wer- Fahrt in die Partnerstadt orden. Wer Interesse hat, kann ganisiert und Geschenke an sich unter Telefon 04535/8584 bedürftige Kinder der Grund(H.Schmidt) melden oder per schule Kornel Makuszynski Mail info@tsvnahe.de. übergeben. Wie auch im Jahr davor hatte der Verein zahlreiche Tüten mit Schulmaterialien, Pflegeartikeln sowie Süßigkeiten gepackt. Hinzu kamen noch zahlreiche warme Winterartikel wie Mützen, Handschuhe, Socken sowie Jacken für Kinder und Jugendliche. Alle Sachen hatte der Verein in Kaltenkirchen und Umgebung gekauft. Der Freundeskreis hat sich besonders gefreut, dass auch weitere Spenden von Bürgerinnen und Bürgern wie Wachsmalstifte und Kleidung dabei waren. In der Partnerstadt wurden die Geschenke und Pakete wieder der engagierten Lehrerin Magda Pluciennik und der Sozialpäda-

Turnende Kinder unterrichten

Torsten Brußat bietet in Henstedt-Ulzburg Taxi- und Kurierdienste an. Foto csr

sen: Torsten Brußat nimmt sich Zeit für die Anliegen seiner Kunden und holt sie natürlich überall wieder ab. Die Fahrer sind montags bis sonnabends von 6 Uhr morgens bis 23 Uhr im Einsatz, und dem Aktionsradius sind keine Grenzen gesetzt. Durch die Auftragserteilung per Telefon oder E-Mail werden die

Kosten für die Anfragen der Strecken schnell und verbindlich per PC ermittelt. Informationen und Buchungen bei Minicar Ulzburg sind möglich unter Telefon 04193/7524922 und 01523 1829113 (mobil) sowie E-Mail: info@minicar-ulzburg.de sowie www.minicar-ulzburg.de.

Geschenke für die Freunde

Magda Pluciennik, (v.l.) und Ewa Klimek freuten sich übre den Besuch von Renate Amthor aus Kaltenkirchen. Foto hfr

gogin Ewa Klimek zur Verteilung übergeben. „Wir haben uns sehr gefreut, dass wir wieder Kindern und Familien unserer Partnerstadt eine kleine Freude bereiten konnten“, sagte Vorsitzende Renate Amthor, die sich in diesem Zusammenhang auch bei der Stadt Kaltenkirchen, insbesondere bei Meike Haecks, für die Unter-

stützung bedankte. Im Anschluss hatte die Vorsitzende die Gelegenheit wahrgenommen, sich zu einem Gespräch mit Bürgermeister Michał Hypki im Rathaus zu treffen. Dabei wurden von beiden Seiten Fragen und neue Ideen für die weitere Intensivierung der Partnerschaft sehr freundschaftlich diskutiert.


Lokales nord express

15. Januar 2014

Kultur immer am Freitag 쮿 Kisdorf. Ein Freitag im Monat wird ab jetzt bis zum Juli (außer im Juni) nicht nur in Kisdorf bei vielen Kulturinteressierten dem Margarethenhoff reserviert. Der „Arbeitskreis Kultur“ im TrägerVerein Dorfhaus Kisdorf hat wieder ein vielseitiges Programm mit Musik und Vorträgen zusammengestellt. 쮿 Freitag, 17. Januar. „Auf und Davon – Nackt über die Alpen“ heißt das ComedyProgramm, in dem Kristian Bader Verrücktes, Spannendes und Lehrreiches zur langen Geschichte deutscher Urlaubsreisen vorträgt. Schon vor gut 2000 Jahren machten sich die germanischen Vorfahren auf und davon – Horden von Männern, Frauen, Kindern und Tieren waren mit Sack und Pack zusammen unterwegs, und in den Kneipen entlang der Reiseroute gab es manch kräftiges Handgemenge. Also kein Unterschied zu einer heutigen Pauschalreise. 쮿 Freitag, 14. Februar. Dr. Jan Uwe Rogge ist mit dem Vortrag „Pubertät oder Viel Spaß beim Erziehen” zu Gast. Seit über 30 Jahren beschäftigt er sich mit Erziehungsthemen. Seine Arbeit umfasst vor allem die Beratung von Kindern und Jugendlichen. Das Thema Erziehung betrachtet, beschreibt und erklärt er mit einer guten Prise Humor. So mancher wird sich fragen: Haben wir das nicht erst kürzlich selbst erlebt? 쮿 Freitag, 28. März. Britischen Humor und klangvollen A-cappella-Gesang verbindet das „London Quartet“ in seinen Auftritten. In seinem neuen Programm tauchen viele gute Bekannte von der Insel auf: Monty Python, Elton John, Take That, Andrew Lloyd Webber, Miss Marple – um nur einige der Berühmtesten zu nennen. 13 Soloalben, über 2000 Live-

Kegler kämpfen um ihren Sport 쮿 Kaltenkirchen. Die Keglerinnen und Kegler des KSC Kaltenkirchen, Hobbykegler und Schülerinnen und Schüler der Kegel AG suchen ein neues Gebäude für die Ausübung ihres Hobbys oder ihres Sportes. Grund hierfür ist der geplante Abriss der Kegelhalle an der Werner-vonSiemens-Straße 14. Schon jetzt ist der Kegelbetrieb aufgrund eines Dachschadens in dem Anbau am ehemaligen Diskotheken-Gebäude untersagt. „Wir bitten um Mithilfe, damit der Kegelsport in Kaltenkirchen nicht ganz ausstirbt, da es die letzte von vormals drei Kegelbahnen in Kaltenkirchen ist. Uns als Verein ist die Unterstützung der Stadt Kaltenkirchen sicher, laut Bürgermeister Hanno Krause“, sagt Vorsitzender Holger Gripp. Wer helfen kann oder einen guten Tipp für die Kegler hat, sollte sich so schnell wie möglich mit ihm unter der Telefonnummer 04191/909973 oder per E-mail holger.gripp@t-online.de in Verbindung setzen.

Kostümfeste für Klein und Groß 쮿 Seth. Am Sonnabend, 18. Januar, finden traditionell wieder das Kinderkostümfest sowie der Lumpenball der Freiwilligen Feuerwehr Seth statt. In der Turnhalle in der Schulstraße starten ab 14 Uhr die kleinen Kostümfreunde mit ihrem Fest, ehe ab 20 Uhr die Großen dann bei Musik von Discjockey Thomas Lentfer nachziehen.

Das London Quartet ist am 28. März in Kidorf zu Gast.

Auftritte und mehr als 200 Fernsehauftritte in der ganzen Welt gehören zur musikalischen Bilanz der vier Sänger. 쮿 Freitag, 25. April. Brixtonboogie heißt eine Band aus der Hamburger Szene, die Blues um Rock, HipHop, eine Prise Funk und elektronische Einflüsse ergänzt. Band-Leader Krisz Kreuzer, Jahrgang 1962, formuliert das so: „Wir greifen den Blues auf, spielen ihn aber

im Hier und Jetzt - und entwickeln ihn weiter.” 쮿 Freitag, 23. Mai. Finanzkabarett nennt Chin Meyer seine Bühnenkunst und in Kisdorf ist er zu Gast mit dem Programm „REICHmacher! Reibach sich wer kann!“ Meyer begibt sich unter der tatkräftigen und einfallsreichen Unterstützung des Steuerfahnders Siegmund von Treiber auf die Spuren des großen und des kleinen Gel-

des. Wo ist es geblieben? Wer hat es? 쮿 Freitag, 11. Juli. Der 2003 gestorbene Johnny Cash ist eine der großen Figuren der USamerikanischen Country-Musik. „The Line Walkers“, 2011 in Kiel gegründet, nennt sich eine Tribute-Band, die dessen Musik weiterträgt. Unter anderem auf der Kieler Woche und in der Hamburger Fischauktionshalle hat die Gruppe ihr Publikum für Johnny Cashs Melodien begeistert. Karten (14 Euro) gibt es im Vorverkauf bei: Buchhandlung Fiehland in Kaltenkirchen, Raiffeisenbank Kisdorf, Stöberstübchen in Kisdorf, Steen decoration in Kisdorf, Gunda Biehl Spiel-, Schreib-, Tabakwaren in HenstedtUlzburg. E-mail-Bestellung: tickets@dorfhaus-kisdorf.de; telefonische Vorbestellung: 04193/950741 (ohne Rückbestätigung).

7

Wieder ein Preis für Multitalent Marcel Kösling 쮿 Klagenfurt / Itzstedt. Für Zauberkünstler und Kabarettist Marcel Kösling (27) aus Itzstedt hat das neue Jahr mit einer großen Freude begonnen: In Klagenfurt gewann er den Kleinkunstpreis „Herkules“. Kösling setzte sich gegen mehr als 70 Bewerber aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Belgien durch. Die Jury begründete die Vergabe mit der Vielseitigkeit des Künstlers, seiner Spontaneität sowie seinem Spiel mit dem Publikum. Der Preis ist mit 2000 Euro dotiert; Kösling erhielt außerdem eine Trophäe. Kösling, der in Itzstedt wohnt und im Kreis Segeberg wohlbekannt ist, hat bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. Unter anderem gewann er 2011 den österreichischen „Schmähtterling“, 2012 den niedersächsischen „Lauben-Pieper“. Geboren wurde Marcel Kösling 1986 in Hamburg.

Schon im Kindergarten zauberte er gern; später lernte er in einem Zirkus-Camp einen Zauberkünstler kennen, der ihm die ersten professionellen Tricks beibrachte. Erste Erfahrungen als Kabarettist sammelte Kösling von 2004 bis 2011 in der Norderstedter Kabarettgruppe „Die Thespisnarren“. 2005 bot er sein erstes abendfüllendes Programm „Der JunQuäler“ mit Pianistin Christiane Schlaikier. Die Mischung aus Zauberei, Kabarett und Musik fand begeisterte Zustimmung. Seit 2007 moderiert er die „Mix-Shows“ in Norderstedt, in denen er mit Kollegen auftritt. Mit dem Kulturbüro Norderstedt organisiert er die Veranstaltungsreihe „Kleinkunst im Kulturwerk“. Seit 2010 arbeitet er mit seinem Kollegen Martin Sierp, mit dem er die Show „Magic Secrets“ ins Leben rief. Weitere Informationen gibt es unter www.marcelkoesling.de.


8

nord express Lokales

15. Januar 2014


15. Januar 2014

Senioren...

nord express

Leben im Alter

30 Jahre in Sachen Humor unterwegs 쮿 Hartenholm (pa) Tschüss sagten Frieda und Stina, die beiden selbsternannten „schrulligen Olschen“, beim Neujahrsempfang in Hartenholm und nahmen Abschied von ihrem Bühnenleben. Fast 30 Jahre lang erfreuten Karla Paap und Rose-Marie Böge mit ihren plattdeutschen Kalauern und Weltbetrachtungen ihr Publikum. „Dabei habe ich Frieda die Welt gezeigt“, erklärte Stina verschmitzt und drehte sich beim Nennen der Auftrittsorte einmal um sich selbst. Und tatsächlich gibt es zwischen Hartenholm, Hamburgs Stadtgrenze und dem Nord-Ostsee-Kanal kaum einen Ort, an dem sie nicht bei Familienfesten, Betriebsjubiläen oder Feiern aufgetreten sind. Einmal erreichten sie ihr Ziel in Kiel allerdings Bürgermeister Hans-Burkhard Fallmeier verabschiedete das Duo Frieda (Karla Paap, rechts) und Stina (Rosi Böge) in den Ruhestand. Foto pa nur unter Polizeischutz. Stina als lebendes Navigationsgerät hatte Frieda in die falsche Richtung geleitet. „Nachdem wir eine Polizeistation gefunden hatten, fuhr ein freundlicher Schutzmann mit seinem Auto vorweg, um uns in die Innenstadt zu geleiten“, erzählte Stina den lachenden Gästen in der örtlichen Grundschule. In Hartenholm hatten sich die beiden Frauen Anfang der Und so sehen Karla Paap (l.) und 1950er Jahre kennengelernt. Rosi Böge aus, wenn sie nicht Zusammen mit ihrer Freundin Christel Horns begannen sie am Frieda und Stina sind.

28. Januar 1954 mit einem wöchentlichen Kartenspiel. Das halten Karla Paap, mittlerweile 86 Jahre alt, und Rosi Böge (80) nun fast auf den Tag genau 60 Jahre durch. „An manchen Tagen spielen wir ab mittags bis in den Abend hinein Skat“, betont Rosi Böge. die dabei immer für die Buchführung zuständig ist und stolz betont: „Das Rechnen erledige ich alles im Kopf“. Zum Teil gehörten sieben Frauen und zeitweise auch ein Mann zum Kartenclub. Die Mitglieder trafen sich darüber auch

Leuchte des Krinks vergeben 쮿 Kaltenkirchen (ptl) Der Plattdüütsche Krink Kolenkarken un Ümgegend pflegt in seinen abwechslungsreichen Veranstaltungen die niederdeutsche Sprache. Die Zusammenkünfte sind stets gut besucht, wie auch die Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus, zu der 66 Mitglieder kamen. Gerd Thies wurde zum neuen Vorsitzenden und Nachfolger von Winfried Falck gewählt. „As eene groote Familie sünd wi“, meinte Falck. Für ihn sei aber die Zeit gekommen, den Vorsitz abzugeben. Um einen Nachfolgekandidaten hatte sich der Vorstand rechtzeitig bemüht. Mit Thies präsentierte der stellvertretende Vorsitzende Johann Schümann aus HenstedtUlzburg, der die Jahreshauptversammlung leitete, „’n echten Kolenkarkener Jung“. Thies wurde einstimmig gewählt. Der 67-Jährige zählt zu den Gründungsmitgliedern des Vereins und singt bei den Ohlaupiepern mit, einer Männergruppe der Plattdeutschfreunde. Viel Arbeit für den Krink leis-

9

Gerd Thies (links) wurde beim Kolenkarkener Krink zum Nachfolger des bisherigen Vorsitzenden Winfried Falck gewählt. Fotos ptl

tet Christel Böttcher. Seit zwölf Jahren ist sie Schriftführerin. Die Versammlung bestätigte sie im Amt. Sie stammt aus der Nähe Plöns und wuchs auf einem Bauernhof auf. Seit 53 Jahren wohnt sie in Kaltenkirchen. Frau Böttcher dankte in ihrem Jahresbericht besonders RolfDieter Froh, der bei den Treffen in Kaltenkirchen und bei den Ausfahrten im Bus immer wie-

In Anlehnung an eine bekannte Fernsehsendung wurde die „Leuchte des Krinks“ ausgemacht. Es siegten die Eheleute Günter Muuhs und Elfriede Alsleben. Die nächsten Plätze nahmen Ann-Kathrin Kräkel (rechts) und Ute Husmann (links) ein.

der zum gemeinsamen Singen anstimmt: „Mit Musik und Gesang is allens veel schöner.“ Falck und seine Frau Irmtraut ergänzten den Vortrag mit vielen Fotos: Ob bei strahlendem Wetter auf einem Schiffsdeck die Flensburger Förde entlang, in einer Pferdekutsche durch die Lüneburger Heide oder in gemütlicher Runde an einer gepflegten Kaffeetafel – die Bilder weckten beste Erinnerungen und machten Lust auf mehr. Der Bus ist bei den Ausfahrten der Plattdeutschfreunde stets voll besetzt. In Anlehnung an eine Fernsehsendung wurde bei einem Quizspiel „Die Leuchte des Krinks“ vergeben. Den ersten Platz teilten sich punktgleich Elfriede Alsleben und Günter Muuhs. Die folgenden Ränge nahmen Ann-Kathrin Kräkel und Ute Husmann ein. Das nächste Treffen des Krinks mit einem Vortrag über den Jacobsweg findet im Bürgerhaus am Donnerstag, 13. Februar, um 19 Uhr statt. Ausfahrten sind für den 14. Mai und 11. September vorgesehen. Auskunft erteilt Irmtraut Falck unter Telefon 04191/ 958917.

zu vielen Geselligkeiten. „Dass Freundschaften so lange halten, ist bestimmt keine Selbstverständlichkeit“, sagen die beiden Frauen, die sich noch immer jede Woche in ihrer kleiner gewordenen Gruppe mit vier Frauen zum Spielen treffen. Vor fast 30 Jahren fanden sich aus diesem Kreis heraus Frieda und Stina zu ihrem ersten Auftritt zusammen. Durch Mund zu MundPropaganda ging es schnell aus Hartenholm heraus in alle Himmelsrichtungen. Ein plattdeutsches Kernmanuskript, in dem die beiden Frauen sich auch gern selbst auf die Schippe nehmen, wurde je-

des Mal anlassmäßig ergänzt. Dazu wurden Döntjes über Jubilare oder Hobbys erfragt und in das Programm eingebunden. Genug Material für ausgelassene Fröhlichkeit fanden die beiden Olschen immer. Auch bei ihrem Abschied gab es jede Menge Spaß, als sie den neuen Bürgermeister HansBurkhard Fallmeier erwähnten. „Wie wird man eigentlich hier Bürgermeister?“ fragte Frieda ihre Partnerin, die die Antwort wusste: „Das erbt man hier. Fallmeier von seiner Mutter, sein Stellvertreter Panten von seiner Frau und beim 2. Stellvertreter Gramm liegt das auch in der Familie“. Na ja, dann wäre es ja in Hartenholm wie „bei Lisbeth in England“, akzeptierte Frieda unter schallendem Gelächter die Antwort. Ob sie als vielbejubelte Frieda und Stina nun auch Rente bekämen, das wollten die Frauen jetzt mal bei „Fatzebook und Googel“ nachschlagen. „Und wenn Ihr uns ab jetzt im Dorf trefft, dann sind wir nur noch Karla und Rosi.“


10

nord express Lokales

15. Januar 2014

Menschliche Schicksale auf der Kinoleinwand 쮿 Bad Segeberg (pjm) In der neuen Staffel von Lichtspielkunst in Segeberg (Linse) sind Filme zu sehen, die von Menschen und deren Schicksalen handeln. Der Kinovorhang öffnet sich jeweils an einem Dienstag ab 17.30 Uhr und ein zweites Mal ab 20 Uhr im Kino CinePlanet5 an der Oldesloer Straße 34. Weitere Informationen dazu und Kartenreservierung unter Telefon 04551/7100 oder im Internet unter www.cp5.de. Informationen zu den Filmen gibt es auf www.lichtspielkunst-segeberg.de. 21. Januar: „Freier Fall“ ist die Geschichte einer gleichgeschlechtlichen Liebe. Marc hat sich in seinem Leben eingerichtet mit Karriereaussichten bei der Bereitschaftspolizei, Nachwuchs ist unterwegs, die Doppelhaushälfte von den Eltern vorfinanziert. Doch dann lernt er bei einer Fortbildung den Kollegen Kay kennen und im Rausch der neuen Erfahrung gerät ihm sein Leben außer Kontrolle. 28. Januar: Hochkarätig besetzt und höchst amüsant er-

zählt „Paulette“ die Geschichte einer alten Dame, die ins Drogengeschäft einsteigt – und damit das fein austarierte Machtgefüge im Pariser Haschisch-Handel durcheinander bringt. Mit Ironie und Charme gelingt Regisseur Jérôme Enrico ein leichtfüßiger Spaziergang auf dem schmalen Grat zwischen ernster Kritik und anrührender Komödie. 4. Februar: „Prince Avalanche“ ist das amerikanische Remake eines isländischen Filmes aus dem Jahr 2011, der zu Recht den silbernen Bären bei der Berlinale für die beste Regie erhielt. Es ist ein lakonisch-heiteres Roadmovie um zwei Männer, die in einer durch einen Waldbrand geschaffenen Ödnis Straßenmarkierungen malen müssen und dabei miteinander ausklommen müssen. 11. Februar: Mit ihrem Film „Exit Marrakech“ kehrt Oscar-Preisträgerin Caroline Link nach dem internationalen Erfolg von „Nirgendwo in Afrika“ auf den schwarzen Kontinent und präsentiert ein

In „Paulette“ am 28. Januar geht es um eine Dame, die ins Dieter Hallervorden spielt in „Sein letztes Rennen“ einen SenioDrogengeschäft einsteigt. Foto Universum Foto Neue Visionen ren, der einen Marathon laufen will.

Familiendrama vor der faszinierenden Kulisse Marokkos: Der 17-jährige Ben reist zu seinem Vater, der von Ulrich Tukur gespielt wird, nach Marrakesch. Doch die Begegnung verläuft für beide schwierig. 18. Februar: „Zwei Leben“ ist der deutsche Beitrag um den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film. Darin geht es um historische Verflechtungen: Katrine war das Kind einer Norwegerin und eines deutschen

Soldaten, wuchs in der DDR auf und floh im Alter von 20 Jahren zu ihrer Mutter. Nach dem Fall der Mauer will ein deutscher Anwalt sie befragen und kommt einem Geheimnis auf die Spur. 25. Februar: „Finsterworld“ spielt in einem scheinbar aus der Zeit gefallenen Deutschland. Ein Land, in dem immer die Sonne scheint, Kinder Schuluniformen und Polizisten Bärenkostüme tragen und Fußpfleger alten Damen Kekse schenken. Jedoch

lauert hinter der Schönheit dieser Parallelwelt der Abgrund, und dorthin geht die Reise, auf den Regisseurin Frauke Finsterwalder ihr Publikum mitnimmt. 4. März: „Sein letztes Rennen“ will der von Dieter Hallervorden gespielte Paul Averhoff laufen. Er ist eine LäuferLegende, denn 1956 hat er olympisches Gold geholt. Nun fühlt er sich mit seiner Frau ins Altersheim abgeschoben und entwickelt für das Pflegepersonal störenden Eigen-

sinn. Averhoff schnürt wieder seine Laufschuhe und beginn zu trainieren, denn er will am Berlin-Marathon teilnehmen. 11. März: In „Eltern“ geht es um den Spagat zwischen Traumberuf und perfekter Familie. Christine, gespielt von Christiane Paul, arbeitet als Oberärztin und Konrad, dargestellt von Charly Hübner, kümmert sich um die Kinder, bis er das Angebot erhält, als Theaterregisseur zu arbeiten. Diese stellt beide vor neue Herausforderungen, das mit einem Au-pair-Mädchen aus Argentinien nicht gelöst werden kann. 18. März: „Der Geschmack von Apfelkernen“ ist die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Katharina Hagena. In der Familiengeschichte erbt die 28-jährige Iris, gespielt von Hannah Herzsprung, nach dem Tod der Großmutter das Haus der Familie. Sie streift durch Haus und Garten auf der Suche nach Erinnerungen dem Vergessen, denn es sind nicht nur gute Gedanken, die ihr kommen.

Spektakuläre Luftsprünge

Mit Sultans of Swing beginnt das Kulturjahr in Alveslohe.

Kultur im Dorf ohne Unterstützung 쮿 Alveslohe (upo) Der Verein Kultur im Dorf (KiD) Alveslohe feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Seit der Gründung im Juni 1994 organisiert der ehrenamtlich tätige Vorstand Auftritte von regionalen bis namhaften Künstlern verschiedener Stilrichtungen. Vorsitzende Erika Wichmann blickt mit Stolz zurück: „In den ganzen Jahren sind wir weitgehend ohne Unterstützung der Gemeinde ausgekommen und haben ‘uns selbst getragen‘.“ Acht Veranstaltungen stehen in diesem Jahr auf dem Programm, das vielfältige Musik, Theater und Kabarett bereit hält. Veranstaltungsort ist in der Regel das Bürgerhaus (Am Bahnhof) - mit einer Ausnahme: Ein klassisches Konzert im März findet in der Christuskirche (Bahnhofstraße 12) statt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr). Sonnabend, 25. Januar. Doc Koehler’s Band „Sultans of Swing“ beweist mit dem Konzert „Fascinating Rythm - The Music of George Gershwin“, dass viele der beliebtesten Swing-Titel aus der Feder von George und Ira Gershwin stammen (Vorverkauf: 14, ermäßigt 12 Euro, Abendkasse: 16, ermäßigt 14 Euro). Sonnabend, 22. Februar. Das Brokstedter Theater spielt die turbulente Beziehungskomödie „Halbe Wahrheiten“ von Alan Ayckbourn (VVK: 12/ 10 Euro, AK: 13/ 11 Euro). Sonnabend, 29. März. Musik der spanischen Renaissance für Vihuela, Werke aus seiner neuesten CD-Produktion „Lautenwerke von J. S. Bach“ sowie Kompositionen der spanischen Impressionisten erklingen im klassischen Konzert des Gitarristen und bekannten Solisten Joachim Gassmann (Christuskirche, VVK: 12/ 10 Euro, AK: 13/ 11 Euro). Sonn-

abend, 10. Mai. Köstliche „Comedy op Platt“ bringt der wandlungsfähige Jens Wagner mit seinem aktuellen Programm „Im Himmel gifft dat keen Grönkohl“ auf die Bühne (VVK: 12/ 10 Euro, AK: 13/ 11 Euro). Termine für das zweite Halbjahr stehen ebenfalls schon fest (Nähere Informationen, zum Beispiel zu den Eintrittspreisen, werden noch rechtzeitig bekannt gegeben): Sonnabend, 30. August. Als temperamentvolles weibliches Duo „Venus on Strings“ präsentieren die Vollblutmusikerinnen Silvy Braun und Andrea von Rehn eine „Akustik Rock Revue“ mit verschiedenen Coversongs, „fetten Gitarren und drallen Stimmen“. Sonnabend, 27. September. Voller Comedy, Sprachwitz und Situationskomik steckt das Programm „Die schon mal gesehen?“ von und mit den Gebrüdern Willi und Peter Podewitz. Sonnabend, 1. November. Die Hamburger Sängerin Barbara Krabbe präsentiert - in Begleitung eines Pianisten - einen maritimen Abend mit Chansons, Liedern und Gedichten im Hafenkneipenstil. Sonnabend, 29. November. Das Schauspielerpaar Michael und Jennifer Ehnert liefert sich im Programm „Küss langsam“ ein amüsantes Scheidungsmassaker. Karten gibt es etwa vier Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung in den Alvesloher Vorverkaufsstellen (Bloomenstall, Postfiliale, Zeitung Hennig oder Top-Kauf) sowie in Henstedt-Ulzburg im Ticket-Center (Hamburger Straße 77) und neuerdings in Kaltenkirchen bei Sabine’s Backeck (Schützenstraße 28). Zudem unter Telefon 04193/ 2743 oder 04193/ 950317 und per E-mail an KID-Alveslohe@gmx.de.

쮿 Kiel. Während es draußen langsam kälter wird, gehen die Vorbereitungen für die Veranstaltung ADAC Jump & Race Masters am 25. und 26. Januar in der Sparkassen-Arena in die heiße Phase. Ein grandioses Opening mit großem Feuerwerk und einer genialen Lasershow wird das Spektakel eröffnen, teilte der Veranstalter mit. Die Besucher erwartet an zwei Tagen ein vierstündiges Superprogramm mit einer spektakulären FreestyleShow und packenden Supercross-Rennen. Diese Mischung aus Jump (Freestyle) und Race (Supercross) im ständigen Wechsel garantiere kurzweilige Unterhaltung vom Feinsten. Er ist derzeit der absolute Star der FMX-Szene: der Franzose David Rinaldo. Als aktueller WM-Führender ist er rund um den Globus unterwegs, denn überall auf der Welt möchten die Fans seine tollen Sprünge sehen. Hannes Ackermann ist in der FMXWeltspitze längst etabliert. Mit dem derzeitigen siebten der WM-Rangliste kommt nach langer Zeit wieder ein deutscher Freestyler nach Kiel und möchte mit seinen Tricks begeistern. Mit Maxime Gregoire dürfen die Fans einen zweiten Franzosen begrüßen. Er ist für seine besonders extravaganten Tricks bekannt und be-

Waghalsige Sprünge zeigt David Rinaldo, der ein Star der Szene ist.

rühmt. So ist Gregoire einer von fünf Springern weltweit, die die Fähigkeit besitzen, die Volt zu springen. Die zwei Italiener Ivan Zucconi und Leonardo Fini überzeugen durch Perfektion und Eleganz und haben sich als Top-Fahrer auf zahlreichen Events einen Namen gemacht. Beim Supercross gilt es für die Fahrer, den aus 1500 Kubikmetern Lehmerde gestalteten Parcours mit Sprüngen, Waschbrett und engen Kurven zu meistern. Gestartet wird dabei erstmals – und in Deutschland einmalig - in vier verschiedenen Klassen: Beim Kids-Race (bis 65 ccm) können die Nachwuchstalente vor

einer großen Kulisse ihr Leistungsvermögen unter Beweis stellen. Es treten zehn Piloten aus den Jahrgängen 2002 und 2003 an. Die Rookies (Junioren bis 14 Jahre) starten in der ganz neu geschaffenen Klasse SX3 mit ihren 85 ccm-Maschinen. Bei dem aus deutschen und dänischen Fahrern zusammengestellten Fahrerfeld könnte unter anderem Sören Beese aus Himmelspforten für Aufsehen sorgen. In der SX2-Klasse gehen die 125 (250) ccm-Maschinen ins Rennen. Gesucht wird der „Prinz von Kiel“; ein Titel, auf den unter anderem Kevin Hoffmann vom MC Malente besonders „heiß“ ist.

In der großen Klasse SX1 sind die Maschinen mit 250 (450) ccm am Start und die Fahrer kämpfen um den Titel „König von Kiel“. Neben Dennis Fahr, Sven Kiedrowski und Davide von Zitzewitz haben noch weitere deutsche Piloten Ambitionen auf den Sieg. Tickets sind ab 31,90 Euro zu haben; Kinder erhalten 50 Prozent Rabatt. Tickets gibt es im Ticketcenter der Sparkassen-Arena-Kiel, in allen Famila-Märkten, unter Telefon 0431/98210226, im Internet unter www.sparkassenarena-kiel.de sowie an allen Vorverkaufsstellen, www.jump-and-race.de.

Ein kleines Plus im Haushalt 2013 쮿 Bilsen (hep) Die Gemeinde Bilsen hat sich für die nahe Zukunft viel vorgenommen: Grundstücke verkaufen, die L195 zwischen Bilsen und Hemdingen sanieren, superschnelles Internet einrichten, die Kanalisation erneuern. Das berichtete Bürgermeister Peter Lehnert beim Neujahrsempfang der Gemeinde in der Gaststätte Zur Bilsener Mühle vor etwa 50 Besuchern. Lehnert begrüßte den Ehrenbürgermeister Rainer Ute Harms, den Quickborner Bürgermeister Thomas Köppel sowie politische und Vereinsvertreter sowie Privatpersonen. „Das Baugebiet Klosterkoppel ist nach vielen Verhandlungen und Gesprächen auf einem guten Weg, wir haben etliche Nachfragen betreff Bebauung von Bilsener Bürgern“, so Lehnert. Ärgerlich waren die bürokratischen

Bürgermeister Peter Lehnert (r.) begrüßte rund 50 Einwohner im Gasthaus Zur Bilsener Mühle.

Stolpersteine. Er bedankte sich bei den Kommunalpolitikern für deren Hilfe. „Die Sanierung der L 195 könnte in diesem Jahr erfolgen – die marode Straße ist in einem katastrophalen Zustand und eine Gefahr für die Benutzer“, so Lehnert.

Das superschnelle Internet will er gemeinsam mit der Nachbarstadt Quickborn einrichten. „Die Erneuerung der Kanalisation ist für 1215 geplant – die Eulenstadt könnte mit ihrem know how die laufenden Wartungsarbeiten übernehmen“, so Lehnert.

Ein Ärgernis sei die Änderung des kommunalen Finanzausgleichs, die Kommunen in die Tasche greife. „Es ist nicht hinnehmbar, dass wir erfolgreich sparen, und das Land nimmt uns durch für uns negative Gesetze das Ersparte wieder weg“, so Lehnert, der unter Beifall der Besucher verkündete, dass für das Haushaltsjahr 2013 durch Sparen und ohne Steuererhöhungen jetzt entgegen der ursprünglichen Planung kein Kassendefizit mehr bestehe. „Wir haben 5000 Euro Plus und können Geld in Zukunftsinvestitionen anlegen“, so Lehnert. Wie etwa in die Erneuerung der Kanalisation. Die kürzlich erfolgte Umstellung der Straßenbeleuchtung mit Energiesparlampen bringe der Gemeinde eine Ersparnis von 8000 Euro pro Jahr.


Lokales nord express

15. Januar 2014

11

Wakendorf II feiert 700-jähriges Bestehen

Klaus Martens wurde von Isabelle Mahnert (Mitte) und Theda Geschäftsführer Wolf-Gunthram Freiherr von Schenck und Ute Hatlapa geehrt. Fotos osp Kröger, die Leiterin der Wildparkschule, informierten.

222000 Besucher in Eekholt 쮿 Großenaspe (osp) Zeitweise äußerst schlechtes Wetter und trotzdem fast gleichbleibend hohe Besucherzahlen: Die Gäste halten dem Wildpark Eekholt auch unter widrigen Umständen die Treue. Neben einer besonderen Einstellung zur Natur dürfte hinzukommen, dass der Wildpark viele Veranstaltungen auf die Beine stellt und ständig investiert, um ein attraktives Angebot zu ermöglichen. Einen Rückblick auf 2013 gab es auf dem Neujahrsempfang für Freunde und Förderer. Im Mai vergangenen Jahres zwang ein Dauerregen, das Gelände des Wildparks zu sperren, erstmals in dessen 43-jähriger Geschichte trat die Osterau über die Ufer. Im Herbst musste der Park aus Sicherheitsgründen aufgrund von Sturm sogar für drei Tage ganz geschlossen werden. Dennoch kamen im Jahr 2013 mehr als 222 000 Besucher, im Vergleich zum Vorjahr mit sei-

nen 229 000 Besuchern waren es nur geringfügig weniger. „Bei all den ungünstigen Rahmenbedingungen sind wir sehr froh über dieses Ergebnis“, erklärte Geschäftsführer Wolf-Gunthram Freiherr von Schenck auf dem Neujahrsempfang. Von Schenck bedankte sich bei den Besuchern, von denen jeder vierte ein Stammgast sei. Er freue sich, dass der Wildpark seine Eintrittspreise stabil halten konnte. Mit 44 Prozent lag der Anteil von Kindern und Jugendlichen unter den Besuchern wieder recht hoch, erläuterte Ute Kröger, Leiterin der Wildparkschule. Auf ein- und mehrtägigen Veranstaltungen hätten die Wildpark-Mitarbeiter im Laufe des Jahres mehr als 15 000 Kinder und Jugendliche persönlich betreut. Beachtlich sei auch die Anzahl von 1 700 Teilnehmern an Geburtstagsfeiern im Wildpark. Darüber hinaus wurde in Eekholt geheiratet,

mit Konfirmanden gebetet, mit dem BT-Orchester aus Bad Bramstedt musiziert, im Rahmen des Greenscreen-Jugendcamps gefilmt oder beim Schülerwassercamp geforscht. Immer wieder beliebte Veranstaltungen waren auch 2013 die Osterumweltrallye (10 000 Besucher), die Dunkel-Munkel-Nächte (10 000), der Heiligabend (2 600) und die Wikingertage (9 000). Bei allen Veranstaltungen habe sich der Wettergott gnädig gezeigt, freute sich von Schenck. Der Wildpark investiert derzeit in ein neues Ottergehege mit einer durch das Gehege laufenden Steganlage. Zu Ostern, so hofft von Schenck, wird der erste Bauabschnitt fertig sein.Weiterhin eine bedeutende Rolle spielt der Wildpark beim Wolfsmanagement in Schleswig-Holstein. Mit dem Wolfsinformationszentrum kümmert sich der Wildpark um Öffentlichkeitsarbeit und Moni-

toring, also die regelmäßige systematische Beobachtung. Außerdem werden Schafhalter beraten. „Wichtig ist uns, dass wir durch sachliche Informationsvermittlung helfen, Missverständnisse auszuräumen und für Akzeptanz bei der Bevölkerung zu werben“, erklärte der WildparkGeschäftsführer. Neben dem neuen, 16 000 Quadratmeter großen Wolfsgehege soll eine Eekholter Wolfsmeile künftig zur Information über die Tiere beitragen. Die Baugenehmigung lägen schon vor, sagte von Schenck. Die geplanten Gesamtkosten belaufen sich auf knapp 152 000 Euro, von denen - neben zum Beispiel der Umweltlotterie Bingo - der Förderverein des Wildparks knapp 38 000 Euro aufbringt. Stolz zeigte sich von Schenck auch darüber, das das „Greenpeace-Magazin“ das Wolfsgehege als bestes im deutschsprachigen Raum empfohlen habe.

쮿 Wakendorf II. „Höhepunkte des vor uns liegenden Jahres werden sicherlich die Feiern zum 700-jährigen Bestehen der Gemeinde sein“, erklärte Bürgermeister HansHermann Schütt im Rahmen des Neujahrsempfanges. Noch in diesem Monat wolle die Gemeindevertretung das Programm beschließen. Daran beteiligen werden sich Vereine und Institutionen aus dem Ort. Fest steht, dass Mitte Februar die Pflanzung einer Traubeneiche - voraussichtlich am Wanderweg entlang der ehemaligen EBO-Trasse - den Auftakt der Feierlichkeiten bilden wird. Außerdem werde es vom 12. bis 14. September eine große Veranstaltung geben, kündigte Schütt an. Ein weiteres wichtiges Ereignis dürfte Ende Mai der Festakt zum 125-jährigen Bestehen der freiwilligen Feuerwehr werden. Voraussichtlich im September erhält die freiwilligen Feuerwehr ein neues Löschfahrzeug im Wert von 265 000 Euro, erläuterte Schütt. Außerdem soll mit EU-Fördermitteln der Aktivregion Alsterland die bereits im vergangenen Jahr begonnene Verbreiterung und Sanierung innerörtlicher Wege fortgesetzt werden. Dafür stehen 320 000 Euro bereit. Weitere

140 000 Euro werden für Sanierungsarbeiten am Kanalisationsnetz und für die Entschlammung der Klärteiche ausgegeben. Schütt: „Sämtliche Investitionen werden aus Eigenmitteln getätigt, so dass Wakendorf II auch 2014 schuldenfrei bleibt.“ Viel Beifall gab es für den Chor der vierten Klasse der örtlichen Grundschule. Die Kinder begeisterten die Gäste mit Volksliedern aus aller Welt und Reimen. Danach erinnerte Dorfchronist Dr. Günther Wolgast an wichtige Ereignisse aus der Wakendorfer Vergangenheit. Der pensionierte akademische Direktor der Bundeswehr-Universität Hamburg hat zusammen mit Ernst Gülk eine Chronik über das Dorf verfasst. Eine besondere Auszeichnung wurde Gertrud Maschmann zuteil. Sie hat 18 Jahre lang, bis Ende 2013, den Gesangverein Frohsinn geleitet. „Diese Leistung soll nun mit der Verleihung des Ehrentellers der Gemeinde gewürdigt werden“, sagte Bürgermeister Schütt und überreichte der noch immer aktiven Chorsängerin die Auszeichnung und einen Blumenstrauß. Im Anschluss an den offiziellen Teil des Neujahrsempfangs lud Schütt die Gäste zu Sekt und belegten Brötchen ein.

Perfekter Jahresbeginn in Seth 쮿 Seth (fri) Acht Jahre schon begeistert das beliebte Neujahrskonzert in der Sether Turnhalle. Das kultige Konzert war wieder schnell ausverkauft. Das Symphonische Blasorchester aus Großhansdorf, das zugleich Landesfeuerwehrorchester Schleswig-Holsteins ist, lockte neben der örtlichen kommunalen Prominenz auch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig, Landtagspräsident Klaus Schlie sowie die Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann und Franz Thönnies an. Altbürgermeister Lothar Dehnert von den „Musikfreunden Seth“ hatte diese traditionelle Veranstaltung perfekt organisiert und begrüßte mit launigen Worten die Gäste, zu denen auch der Generalmusikdirektor und Bundesstabführer der Feuerwehrorchester, Harald Oehlschlegel aus Franken gehörte. Schwungvoll begann das 50-köpfige Orchester unter der dynamischen Leitung von Dominik Fakler mit dem amerikanischen Marsch von John Philip Sousa „The Liberty Bell“ und wünschte damit dem Publikum einen zuver-

Lothar Dehnert (links) hatte das Neujahrskonzert in Seth wieder mit Helfern perfekt organisiert. Fotos fri

sichtlichen Blick ins neue Jahr. Der 29-jährige Dirigent führte mit Sachverstand und Humor durch das bunte Programm. Die Zuhörer wurden unter anderem mit der Ouvertüre aus Johann Strauß‘ „Fledermaus“ und der anspruchsvollen Enigma-Variation „Nimrod“ von Edward Elgar verwöhnt. Mucksmäuschenstill war es im Saal bei den gefühlvollen Soli der Querflötistinnen Gisela Paschke und Sabine Lange, die mit glasklaren Klängen aus dem Orchesterstück „Celtic Flutes“ des Komponisten Kurt Gäble verzauberten.

Ingo Storjohann (v.l.), Torsten Albig und Harald Oehlschlegel erfreuten sich an dem Konzert mit Kultstatus.

ner Saxofonistin einen Blumenstrauß zu ihrem 40. Hochzeitstag überreicht hatte – in der wunderschön von der Gärtnerei Stoffers blumengeschmückten Halle mit stimmungsvollen musikalischen Filmmusik-Leckereien fortgesetzt. Daniela Hass, die im Groß Hansdorfer Orchester Klarinette spielt, begeisterte als Sängerin mit ihrer jazzigen Stimme und bekam viele Bravorufe für das Lied „Ich bin ich - wir sind wir“ des Popduos Rosenstolz und den leidenschaftlich vorgetragenen Swing „Feeling good“ aus „The Roar of the Greasepaint – The Smell of the Crowd“. Am Schluss durften die Musiker nicht ohne drei Zugaben, zu denen obligatorisch natürlich auch Johann Strauss‘ „Radetzky Marsch“ gehörte, von der Bühne gehen. Der Clou aber war die Frage an den Landtagspräsidenten und Ministerpräsidenten, ob sie wüssten, wer den Marsch „Gruß an Kiel“ komponiert hätte (Friedrich Spohr 18301896). Da das verneint wurde, musste Klaus Schlie diesen Marsch dann - vom Publikum mit viel Applaus begleitet dirigieren.

Wakendorfs Bürgermeister Hans-Hermann Schütt zeichnete Gertrud Maschmann für ihr jahrelanges Engagement mit dem Ehrenteller der Gemeinde aus.

Kursus für Angehörige

쮿 Kaltenkirchen (isa) Ein neuer Kursus für Angehörige Natürlich gehört zu jedem von Demenzkranken beginnt Neujahrskonzert auch das am Dienstag, 4. Februar. Er ist Einbeziehen des Publikums. auf neun Termine angesetzt. Bei der fetzigen Johann Die Teilnehmer treffen sich Strauß Sohn-Polka „Unter immer dienstags von 16.15 bis Donner und Blitz“ durfte un17.45 Uhr im Haus der soziater Jubelstürmen mitgetramlen Beratung an der Straße pelt (beim Donner) und geFlottkamp 13. Behandelt werklatscht (beim Blitz) werden den unter anderem die Theund nach Dehnerts Ankündimen „Menschen mit Demenz gung „jetzt lassen Sie mal die verstehen“, „Beschäftigung Luft raus“, wusste jeder, dass und Aktivierung von DePaul Linckes „Berliner Luft“ menzkranken“ sowie „Pflegefolgte und traditionell die praktische Hilfen“. DurchgeGratis-Berliner von der Bäführt wird der Kursus von der ckerei Michely verteilt wurAlzheimer-Gesellschaft Norden. derstedt-Segeberg in KoopeDas bunte Programm wurration mit dem Pflegestützde - nachdem Klaus Schlie eipunkt im Kreis Segeberg. Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldungen sind erforderlich (Telefon 04191 / 9537839; EMail info@pflegestuetzpunkt-se.de). Im Kreis Segeberg leben rund 3500 Menschen mit Demenz. Die häufigste Ursache dafür ist eine Alzheimer-Erkrankung. Demenz führt im Anfangsstadium zu leichter Vergesslichkeit, zu Orientierungsstörungen oder zu verminderter Entscheidungsfähigkeit. Mit der Zeit werden auch die Kontrolle von Gefühlen oder das Verhalten gestört. Die PersönlichkeitsverKlaus Schlie wurde von Dirigent Dominik Fakler aufgefordert, änderung belastet oft das Verhältnis zu den Angehörigen den „Gruß an Kiel“ zu dirigieren.

Orchideen in Ammersbek 쮿 Ammersbek/Hoisbüttel (nib) Die Deutsche Orchideen-Gesellschaft veranstaltet eine große Orchideenschau im Dorfkrug, Am Gutshof 1in Ammersbek (Ortsteil Hoisbüttel), von Freitag, 31. Januar, bis Sonntag, 2. Februar. Geöffnet ist ab 10 Uhr. Der Eintritt kostet vier Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder. Auf der Ausstellung geben Orchideengärtnereien aus ganz Deutschland und Gruppen der Deutschen Orchideen-Gesellschaft einen Überblick .

12000 Euro gespendet 쮿 Henstedt-Ulzburg. Das Henstedt-Ulzburger Weihnachtshilfswerk ist ein voller Erfolg gewesen. Zahlreiche Unternehmen sowie Privatleute beteiligten sich mit Spenden. Über 12 000 Euro kamen so im Dezember zusammen. Mit dem Geld konnte 140 Bürgern, die im Alltag mit Sozialhilfe- oder Asylbewerberleistungen auskommen müssen, eine Freude bereitet werden. „Ich bedanke mich bei allen Spendern für die Unterstützung“, sagte Henstedt-Ulzburgs stellvertretende Bürgermeisterin Elisabeth von Bressensdorf


Der Imam will Vorurteile abbauen 쮿 Bad Bramstedt. Erol Turan ist der Imam, das religiöse Oberhaupt der türkischen Gemeinde in Bad Bramstedt. Fünfmal am Tag begleitet er die Gläubigen beim Gebet in der Moschee am Butendoor, erklärt Kindern und Jugendlichen den Koran und trägt dazu bei, dass Vorurteile im Zusammenleben mit Andersgläubigen, vor allem mit Christen, abgebaut werden. Seit gut einem halben Jahr ist er im Amt, zwei Jahre bleiben ihm noch, dann geht es zurück in die Türkei. Auch wenn ein Gespräch mit dem Imam ohne Dolmetscher kaum möglich ist, fällt es nicht schwer, sich mit dem 39-Jährigen zu verständigen. Erol Turan strahlt so viel Freundlichkeit, aber auch Interesse aus, dass die Sprache als Mittel der Kommunikation zeitweise nur zweitrangig ist. Turans 14 und 12 Jahre alten Töchter besuchen das JürgenFuhlendorf-Gymnasium in Bad Bramstedt. Außerdem gehört noch eine zweieinhalb Jahre alte Tochter zur Familie. Bevor die fünfköpfige Familie nach Bad Bramstedt zog, war Erol Turan Imam in Winsen an der Luhe tätig.

Angestellt ist der Imam bei der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (DITIB) in Köln, dem Dachverband der türkischen Gemeinden in Deutschland, der auch die Imame im Auftrag des türkischen Staates für den Auslandseinsatz ausbildet. Um Imam werden zu können, muss ein Studium zwischen zwei und vier Jahren absolviert werden. Für die Familie Turan ist der Aufenthalt in Deutschland, wie für alle anderen Imams mit ihren Familien, von vornherein auf Erol Turan ist der Imam, das religiöse fünf Jahre be- Oberhaupt der türkischen Gemeinde in grenzt. Bad Bramstedt. Foto osp Mit seiner Entsendung nach Deutschland ist Töchtern in Deutschland geErol Turan in das Land ge- boten werden, haben eine kommen, das er als Wunsch- Rolle gespielt. Beide können land angegeben hatte. In nach ihrer Rückkehr in der Deutschland gebe es sehr viele Türkei die Schulausbildung Türken. Auch die Bildungs- nahtlos fortsetzen und das möglichkeiten, die seinen Abitur absolvieren.

Bürgerbegehren steht in den Startlöchern 쮿 Bad Bramstedt (prs) Es könnte sein, dass um die Zukunft des Hauses der sozialen Dienste in Bad Bramstedt jetzt ein Wettrennen beginnt. Die Spitze der örtlichen FDP ist mit ihrer Ankündigung, gegen den Abriss des Gebäudes ein Bürgerbegehren auf den Weg zu bringen, ein ganzes Stück vorangekommen. Die für das Zustandekommen notwendigen Unterlagen liegen der Stadtverwaltung vor. Ist das Bürgerbegehren erfolgreich, können die Bramstedter sich in einem Bürger-

entscheid für oder gegen den Abriss aussprechen. Das Haus an der Altonaer Straße soll nach dem Willen der Mehrheit der Stadtverordneten dem geplanten Neubau einer Kindertagesstätte mit drei Krippengruppen und einer Kindergartengruppe weichen. Das 150 Jahre alte Gebäude soll abgerissen werden, sobald für alle Nutzer Ersatz gefunden worden ist. FDP-Ortsverbandsvorsitzender Helmer Krane und FDP-Fraktionschef Joachim Behm gaben jetzt bekannt,

nach einer Rücksprache mit der Kommunalaufsicht die Unterlagen bei der Stadt eingereicht zu haben: „Der Ball liegt nun bei der Stadtverwaltung.“ In der Gemeindeordnung ist vorgeschrieben, dass die Verwaltung die durch die vorgeschlagene Maßnahme, in diesem Fall das Verhindern des Abrisses, entstehenden Kosten ermitteln muss. Danach kann das Sammeln der Unterschriften beginnen. Ob das Bürgerbegehren zulässig ist, entscheidet dann die Kommunalaufsicht. Sie hat

dafür sechs Wochen Zeit. Sobald die Behörde grünes Licht für eine Abstimmung aller Bürger gibt, darf das Haus der sozialen Dienste vorerst nicht abgerissen werden. 9 Prozent der Bramstedter (ab 16 Jahre) müssen unterschreiben, das sind rund 1 000 Bürger. Dann käme es zum Bürgerentscheid; er wäre im Sinne der Abrissgegner erfolgreich, wenn sie die Mehrheit erhielten, die zudem mindestens 18 Prozent der Stimmberechtigten betragen muss.

Spannende Lesung über das Leben auf Schloss Gottorf 쮿 Bad Bramstedt. Mit einer Autorenlesung beginnt Buchhändler Hans Arns in seine Reihe kultureller Veranstaltungen im Café Gripp (Bleeck 27). Für Freitag, 17. Januar, ab 19.30 Uhr, hat er Katrin Burseg eingeladen, die aus ihrem Roman „Der Sternengarten“ lesen wird. Katrin Burseg, Jahrgang 1973, ist in der Region keine Unbekannte. Sie wuchs in Föhrden-Barl auf und machte in Bad Bramstedt ihr Abitur. Auch dieses Mal hat die AutoKatrin Bruseg liest am Freitag rin wieder einen historischen aus ihren neuen Roman in Bad Roman verfasst. Bramstedt. Die Handlung spielt um

1640 im Schloss Gottorf bei Schleswig. Erzählt wird von der jungen, zwölfjährigen Sophie, die an den Hof des Herzogs Friedrich III. kommt, um dort das Gartenhandwerk zu erlernen – ebenso wie der junge Perser Farid, das Souvenir der letzten fürstlichen OrientExpedition. Farid glaubt zunächst, mit Sophie, die sich ihre Haare abgeschnitten hat und die Bekleidung ihres Bruders trägt, es mit einem Jungen zu tun zu haben. Deshalb ist er äußerst verwirrt wegen der Gefühle, die er für ihn/sie entwickelt. Im Roman verwebt die Au-

torin das Schicksal von historisch bekannten Personen mit demjenigen von fiktiven Romanfiguren, ein Rezept, das auch schon in vorherigen Romanen wie „Das Königsmal“ oder „Die Rebellin des Papstes“ für spannende Unterhaltung sorgte. Fünf Bücher e hat Katrin Burseg veröffentlicht. Der Eintritt zu der Veranstaltung beträgt 10 Euro. Karten im Vorverkauf gibt es im Buchladen „Hans im Glück“ im Landweg 24. „Der Sternengarten“ ist im Berlin Verlag erschienen, 656 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 9783833309-09-0.

Junger Verein für alte Sprache 쮿 Bad Bramstedt (osp) Ein kleines Jubiläum können in Bad Bramstedt die Freunde der niederdeutschen Sprache und Kultur demnächst feiern, denn der Plattdeutsche Krink besteht seit fünf Jahren. Am 16. April 2009 wurde der Krink gegründet, „als Nische“, wie Helga Koch aus Bad Bramstedt, betont. Neben Angela Kruppa aus Wiemersdorf und dem Bramstedter Reimer Fülscher ist sie Organisatorin und Motor der Gruppe. Schnell entwickelte sich der Krink - oder Kreis, wie es in Hochdeutsch heißt zu einem beliebten Treffpunkt.

Selbst beim „Lütten Krink“, einem von fünf, die in jedem Jahr stattfinden, waren beim ersten Treffen im neuen Jahr knapp 30 Gäste anwesend. Neben Gesang werden Geschichten vorgelesen - oder ut dem Leben ward wat vertellt. So gab Reimer Fülscher seine Erfahrungen als Weihnachtsmann zum Besten. Er war bei 18 Familien gewesen; das gab eine Menge Stoff, mit dem er wieder in unnachahmlicher Weise einen gelungenen Auftakt für den Abend bot. Ein festes Programm für den „Lütten Krink“ gibt es nicht. Jeder, der Lust und

Laune hat, bringt sich in der Runde ein. Und so gestalten sich die Abende stets locker und lustig. Allerdings ist es fast ausschließlich die ältere Generation, die bei diesen Treffen zusammenkommt. Einmal im Jahr - 2014 am Donnerstag, 10. April, ab 19.30 Uhr - findet ein großer plattdeutscher Kreis statt. Dann wird wieder ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Geschichten und Sketchen auf die Beine gestellt, das von der Vielfalt seiner Gäste lebt, die kräftig an der Gestaltung mitwirken. Außerdem wird auch in diesem Jahr wieder ein gemein-

samer Ausflug unternommen, er ist für Sonnabend, 24. Mai, geplant. Wohin die Fahrt gehen wird, steht noch nicht fest. So gut die Krinks auch immer besucht werden: „Etwas jüngere Teilnehmer wären ganz gut“, wünscht sich Helga Koch. Damit die plattdeutsche Sprache nicht ganz verloren geht, hat die Lehrerin an der Grundschule am Bahnhof eine Plattdeutsch-AG eingerichtet. Die nächsten „Lütten Krinks“ finden jeweils donnerstags, am 6. März, 8. Mai, 3. Juli und 4. September, ab 19.30 Uhr im Schloss statt.

Rund 150 muslimische Familien mit etwa 1 000 Familienmitgliedern leben in Bad Bramstedt und Umgebung. Etwa 700 davon sind türkischer Abstammung,. Gut 100 Mitglieder zählt die türkische Gemeinde, der Türkisch-Islamische Kulturverein. Eine wichtige Aufgabe sieht Turan darin, seine Koranschüler in den Koran einzuweisen. Inzwischen kommen knapp 40 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 18 Jahren in die Koranschule. „Diese hohe Anzahl von Koranschülern spricht sehr deutlich für unseren Imam“, sagt Dilek Agdan anerkennend, die in dem Türkisch-Islamischen Kulturverein in Bad Bramstedt sowie in ganz Norddeutschland verantwortungsvolle Ämter bekleidet. Erol Turan steht mit dem evangelischen Propst Kurt Riecke und der katholischen Kirchengemeinde im Kontakt und möchte, dass die Konfessionen voneinander lernen. So kann er sich vorstellen, dass Konfirmanden und Koranschüler gemeinsame Veranstaltungen besuchen, um Vorurteile abzubauen, aber auch die Denkweise des anderen kennen und verstehen lernen.

Reisebericht über Neuseeland 쮿 Bad Bramstedt. Am Donnerstag, 23.Januar, 19.30 Uhr berichten Inken und Alfred Springer auf Einladung der Familienbildungsstätte über Neuseeland. Die Besiedelung Neuseelands beginnt um das Jahr 800 durch Polynesiier, von denen noch heute etwa 140000 als Maoris in

Neuseeland leben. Abel Taman entdeckte 1642 als erster Europäer das Land. Heute hat es 4,5 Millionen Einwohner und bietet eine Reihe von atemberaubenden Landschaften. Veranstaltungsort des Bildervortrags ist das Theater des Kurhauses. Der Eintritt ist frei.


Aufbruchstimmung in der Stadt 쮿 Bad Bramstedt. Eine leichte Spur von Aufbruchstimmung ließ sich beim Neujahrsempfang in Bad Bramstedt erahnen. Die Chancen, am Ende des Jahres sagen zu können, „2014 war richtig gut“, seien sehr gut, sagte Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach in seiner Ansprache im Theater des Kurhauses. Auch diesmal ehrte die Stadt auf dem Empfang verdiente Bürger und erfolgreiche Sportler. Die aktuelle Diskussion um die Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU beschäftigt auch den Bürgermeister. Kütbach wünschte sich von der anstehenden Europawahl im Mai, dass sie das Prinzip des „Europas der Bürger“ und ein selbstbewusstes Parlament stärke, und betonte, dass „nur mit solchen in die Zukunft gerichteten Visionen“ Ängsten begegnet werden könne, die mit offenen Grenzen und Wanderungsbewegungen verbunden seien. Bad Bramstedt sei ebenfalls im Auf- und Umbruch, sagte der Bürgermeister, auch mit Bezug auf den sogenannten „Verkehrsberuhigten Geschäftsbereich“ auf dem Bleeck: „Glauben Sie mir, auch ich kann die provisorischen Balken und Fahrbahnbegrenzungen des Verkehrsversuchs nicht mehr sehen und wünsche mir den baldigen Übergang vom Provisorium in fertige Lösun-

Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach und Bürgervorsteherin Annegret Mißfeld begrüßten auch den ehemaligen Bürgermeister Udo Gandecke. Fotos osp

gen.“ Das sähen auch Politik und Verwaltung so und stehe 2014 auf der Tagesordnung. Die beiden Kliniken - die ihre Häuser um- und ausbauen - haben nach den Worten des Bürgermeisters vorgemacht, dass sich eine Erweiterung am Standort lohne. Wettbewerbsfähig sieht Kütbach die Stadt auch durch das Bildungsangebot und nannte als Grund, warum junge Familien sich für Bad Bramstedt entschieden, das Ganztagsan-

gebot der Schulen, aber auch die Genehmigung des Bildungsministeriums, an der Gemeinschaftsschule Auenland ab dem Schuljahr 2015/ 2016 eine Oberstufe einrichten zu dürfen. Der Bürgermeister erinnerte - was die Interessen der Älteren anging - an den Bau des Treppenlifts im Schloss und den Plan, auch den Zugang in der Rolandoase für Menschen mit Behinderungen einfacher zu gestalten.

Das alles sei allerdings nicht zum Nulltarif zu haben, betonte Kütbach. Licht am Ende des Tunnels kann der Bürgermeister wohl schon sehen: Es gebe Anlass zur Hoffnung. Zwei annähernd ausgeglichene städtische Haushalte ließen ihn von einem „halbvollen Glas“ sprechen, trotz der millionenschweren „Bugwelle“, die aus den laufenden Aufgaben aufgebaut worden sei. Zusammen mit der Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt zeichnete Kütbach Bramstedter und ehemalige Bramstedter aus. Den Ehrenteller der Stadt erhielten Jutta Altenhöner, Sabine Bern- Sabine Ockert von der VHS und Clemens Moritz vom TC Roland ecker-Bendixen, Inga Böttger, gehörten zu den engagierten Bürgerinnen und Bürger, die gePeter Strübing und Volker ehrt wurden. Wrage. Außerdem geehrt wurden die Jugendwartin der Tennisvereinigung Bad Bramstedt, Caren Schlicht, und die Künstlerin Angelika Ines Horch, die seit mehr als zehn Jahren die Ausstellung „Kunst im Schloss“ organisiert. Ebenfalls zeichnete die Stadt aus: Sabine Ockert, seit 15 Jahren Geschäftsführerin der Volkshochschule, sowie Corinna und Clemens Moritz, seit mehr als zehn Jahren Motor des TC Roland. Die Tanzabteilung der Bramstedter Turnerschaft ist mit 667 Mitgliedern die größte Sparte der BT und feiert in diesem Jahr 50-jähriges Bestehen.

Bad Bramstedt e. V. Kursangebote ab Januar 2014 Tel. 041 92/ 71 09 · E-Mail: vhs-badbramstedt@web.de Gesundheit: Ihr persönliches Tages-Make-Up: am Do., 6. Feb., 19.00 – 21.30 Uhr

Kochen mit Wildkräutern: am Do., 10. April oder Do., 15. Mai, jeweils 17.00 – 21.00 Uhr

Die Kunst des Seifensiedens erlernen: am Sa., 5. April, 11.00 – 16.00 Uhr

Sprachen: Fortsetzungskurse – Einstieg möglich!

„Ja,ich schaff`das!“ Selbstverteidigung für alle Fälle – Workshop für Frauen am Sa.,15. Feb., 11.00 – 16.00 Uhr

Dänisch Mittelstufe B 1.2: ab Mo., 3. Feb., 20.00 – 21.30 Uhr und Grundstufe A 1.4: ab Do., 6. Feb., 17.30 – 19.00 Uhr (jeweils 10 Abende)

Autogenes Training und andere Entspannungsmethoden: ab Di., 11. Feb., 19.00 – 20.30 Uhr (6 Abende) „Fit mit Spaß – Ein Rundumtraining“: ab Mo., 13. Jan., 18.45 – 19.45 Uhr (Einstieg jederzeit möglich) - (10 Abende) Fitnesscocktail: ab Mo., 10. Feb., 19.00 – 20.00 Uhr (12 Abende)

Karl-Heinz Westphal (74 Jahre), Günter Hoffmann (72 Jahre), Dieter Herbst (76 Jahre), Hans-Hinrich Mielitz (74 Jahre) spielen auch als Senioren immer noch erfolgreich Tennis.

Mollige sind mobil – Gymnastik und mehr für Vollschlanke: ab Di., 7. Jan.,19.00 – 20.30 Uhr (Einstieg jederzeit möglich) – (14 Abende)

Ehrenteller vergeben Jutta Altenhöner Bis zum Ende der letzte Kommunalwahlperiode war sie Mitglied beziehungsweise stellvertretendes Mitglied des Sozialausschusses und seit 1990 Mitglied des Kreistages und zuletzt fast zehn Jahre Vorsitzende des Kreissozialausschusses. Altenhöner lebt heute in Hamburg. Die frühere Kaltenkirchenerin war in ihrer Zeit in Bad Bramstedt vor allem Initiatorin des Sozialkaufhauses und hat bei der Gründung der Vereine Bramstedter Tafel und Tischlein Deck Dich maßgeblich mitgewirkt. Sabine Bernecker-Bendixen Sie hatte maßgeblich daran Anteil, dass sich der Brückenlauf, der 2013 zum zehnten Mal stattfand und bei dem auch das touristische Profil der Stadt zur Geltung kommt, etabliert hat und landesweit bekannt geworden ist. Auch ist es ihr Verdienst, dass für den Brückenlauf zahlreiche neue Sponsoren gewonnen werden konnten. Als Organisatorin hat sie sich nach ihrem Umzug im vergangenen Jahr zurückgezogen. Inga Böttger Sie leitet seit 2001 die DRK-Bereit-

schaft Bad Bramstedt und hat in dieser Zeit das Sanitäts- und Rettungswesen in der Stadt entscheidend mit ausgebaut und verbessert. Unter anderem wirkte sie mit bei der Gründung der Gruppe First Responder mit, bis heute ist ist aktiv als Sanitäterin tätig. Außerdem ist sie Gruppenführerin im Katastrophenschutz. Peter Strübing Seit zehn Jahren ist der Kommunalpolitiker von Bündnis 90/ Die Grünen Mitglied der Stadtverordnetenversammlung und mehrerer Fachausschüsse. Außerdem engagiert er sich im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club und unterstützt damit die Angebote im Holsteiner Auenland. Strübing ist zudem Vertreter der Stadt im Schulverband Bad Bramstedt. Volker Wrage Der CDUKommunalpolitiker gehört seit mehr als zehn Jahren der Stadtverordnetenversammlung an. Wrage ist Vorsitzender des Ausschusses für Bau- und Verkehrsangelegenheiten und gehört mehreren anderen Fachausschüssen an. Außerdem vertritt er die Stadt im Schulvcrband.

„Tanz dich fit“ für Frauen : Spaß an Bewegung, Fitness verbessern, wechselnde Tanzstile: ab Di., 7. Jan., 19.00 – 20.00 Uhr (10 Abende)

Volker Wrage erhielt den Ehrenteller von Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt für seine lange Arbeit als Stadtvertreter.

Englisch am Vorm./Wiedereinsteiger/B 1 : ab Mo., 3. Feb., 10.35 – 12.05 Uhr Englisch am Vorm./Senioren/A 1.3: ab Do., 20. Feb., 9.30 – 11.00 Uhr English conversation am Abend/B 2: ab Di., 4. Feb., 17.30 – 19.00 Uhr Englisch Wiedereinsteiger am Abend/A 2: ab Di., 4. Feb., 19.00 – 20.30 Uhr Spanisch/ Fortsetzungskurs Anfänger: ab Di., 14. Jan.,19.00 – 20.30 Uhr Spanisch mit Vorkenntnissen/A 2: ab Mo., 20. Jan.,19.00 – 20.30 Uhr Beruf – EDV: Büroorganisation –leicht gemacht : Was sind „Zeitdiebe“; Checklisten erstellen; freundlich „Nein“ sagen: am Sa., 8. Feb., 10.00 – 13.00 Uhr

Bitte unbedingt telefonisch oder per Mail anmelden! Weitere Kursangebote im Internet www.vhs-badbramstedt.de oder telefonisch

Urlaubsort für Hunde Auf einem 1,5 Hektar großen Grundstück, idyllisch zwischen Wald und Wiesen am Stadtrand Bad Bramstedts gelegen, befindet sich die Hundepension „hunde árt“. Inhaberin Dagmar Bergknecht hat über zehn Jahre Erfahrung in der Hundebetreuung, lebt mit ihrer Familie selbst auf dem Gelände der Pension und bietet mit liebevoll eingerichteten Hundezimmern und großen Ausläufen einen idealen Ort für artgerechte Hundehaltung. Ob Aufenthalt mit Familienanschluss, eine Unterbringung im Gruppenzimmer mit maximal acht gut zueinander passenden Hunden oder ein sogenanntes Einzelzimmer: In der Hundepension „hunde àrt“ gibt es in jedem Zimmer alles, was das Hundeherz begehrt. Sofas, Betten und Körbe, ein ständig zugänglicher Auslauf, Heizung in den kalten Jahreszeiten und der tägliche Auslauf auf der großen Wiese mit Platz zum Toben, Rennen und

Spielen sorgen dafür, dass sich die Vierbeiner wohl fühlen. Eine gesunde Ernährung mit artgerechten Futtermitteln der Pension oder dem eigenen Futter, die Gabe von Medikamenten sowie die Pflege durch Bürstem gehören zum Service. Für einen individuellen und stressfreien Aufenthalt des Hundes ist es sehr wichtig, dass bei einem persönlichen Kennenlerntermin die Vorlieben und Bedürfnisse der Hunde genau besprochen werden

der Hund sich in Ruhe umschauen und vielleicht schon neue Freundschaften schließen kann. Informationen unter Telefon 04192/899035. lru


Lokales nord express

15. Januar 2014

15

Dacia Dokker Modell Lauréate TCe 115 Familienautos müssen vieles können. Aber im Grunde genommen geht es doch nur um zwei Dinge: Sie dürfen nicht zu teuer sein, und sie sollen möglichst ganz viel Platz bieten. So betrachtet, steht der Dacia Dokker weit oben auf der Liste für Autokäufer, die statt Lifestyle lieber den halben Hausstand transportieren möchten. So sind Hobby-Spediteure und passionierte Umzugshelfer vom Dokker sehr angetan. Innen wirkt er so luftig wie eine Kathedrale. Allerorten gibt es Ablagen, so zum Beispiel ein größeres Fach auf dem Armaturenbrett. Und der Dachgarten über dem Kopf der Passagiere in der ersten Reihe erinnert an den Stauraum in einem Wohnmobil. Praktisch ist auch die geteilte Hecktür. Die beiden Flügel schwenken weit auseinander, so dass sogar Fahrräder ohne Mühe eingeladen werden können. Die Rück-

Raumwunder Dacia Dokker: Bis zu 3000 Liter passen in das gut zugängliche Ladeabteil. Fotos tö

bank lässt sich ohne Mühe umlegen, so dass ein Stauraum von bis zu 3000 Liter entsteht. Aber der Dacia taugt für

mehr als den Transport von zwei Menschen und viel Material. Bis zu fünf Personen sind in ihm kommod untergebracht. Passagiere entern den Fond durch große Schiebetüren, was besonders in engen Parklücken praktisch ist. Und die Mitfahrer genießen hinten prima Knie- und Kopffreiheit. Die Vordersitze sind überraschend bequem und auch für längere Strecken geeignet. Das Cockpit ist einfach, aber solide. Die Benutzung der Schalter und Hebel versteht sich von selbst. Angeboten werden für den Dokker zwei Diesel (75 und 90 PS) sowie zwei Benziner (83 und 115 PS). Der Testwagen hatte den stärksten Benziner unter der Haube und entpuppte sich als eine gute Wahl. Das Aggregat ist völlig ausreichend für flottes Fortkommen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 km/h, obwohl die Kraftquelle dann etwas lauter wird. Die angenehmste Reisegeschwindigkeit ist um die 140 km/h, was auch allemal reicht, um gut voranzukommen. Zum Spritverbrauch gibt es keine Klagen. Er betrug rund 7,5 Liter für die 100-KilometerDistanz. Das Fahrverhalten ist so, wie man es von einem solchen Wagen erwartet. Sobald man

es mit dem Fronttriebler auf kurvigen Strecken etwas flotter angehen lässt, wird man früh ermahnt, das Temperament zu zügeln. Die Vorderräder schieben dann vehement zum Rand der Straße. Die Seitenneigung hält sich dagegen in Grenzen. Aber es ist gut, dass ESP an Bord ist, das auch früh mit seiner Arbeit beginnt. Drei Ausstattungsvarianten bietet Dacia für den Dokker an, die aber nicht mit jeder Motorisierung kombinierbar sind. Die Spitzenversion hört auf den Namen „Lauréate“ und bietet unter anderem elektrische Fensterheber vorn, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, Nebelscheinwerfer und Bordcomputer. So bestückt kostet der 115-PS-Benziner 12990 Euro. Mit Navigationssystem, Klimaanlage und Bluetooth (im Paket für 1130 Euro), Einparkhilfe hinten (200 Euro) und Geschwindigkeitsbegrenzer (150 Euro) sind es knapp 14500 Euro. Das ist in der Klasse der Hochdachkombis ein überaus attraktives Angebot. Besonders vor dem Hintergrund, dass sich der Dacia Dokker im Alltagsbetrieb sehr gut bewegen lässt und wegen seiner Vielseitigkeit zu gefallen weiß. tö

AUTO IM TEST

Dacia Dokker Lauréate TCe 115 Antrieb: Vier-Zylinder-Motor, 1197 ccm, Vorderradantrieb, Fünf-GangGetriebe. Maße: Länge 4,37 Meter, Breite 1,76 Meter, Höhe 1,82 Meter, Leergewicht 1280 Kilogramm, zulässiges Gesamtgewicht 1823 Kilogramm, Gepäckraum 800-3000 Liter, Tankinhalt 50 Liter. Leistung: 85 kW/115 PS, Höchstgeschwindigkeit 179 km/h, Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 10,7 Sekunden (Werksangaben), maximales Drehmoment 190 Nm. Verbrauch: 7,5 Liter innerstädtisch, 5,2 Liter außerstädtisch, 6,2 Liter im Durchschnitt (Werksangaben), Super, CO2-Ausstoß 140 g/km, Tankreich-

weite bei Normverbrauch 806 Kilometer. Serienausstattung: unter anderem Front- und Seitenairbags, Tagfahrlicht, Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar, elektrische Fensterheber vorne, Fahrersitz und Lenkrad höhenverstellbar, Schiebetür links mit Ausstellfenster, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Außenspiegel und Stoßstange in Wagenfarbe, Bordcomputer, Dachreling, Nebelscheinwerfer; Extras Testwagen: Klimaanlage, Navigationssystem, CD-Radio, Bluetooth, Bedienteil am Lenkrad, Einparkhilfe hinten, Geschwindigkeitsbegrenzer. Preis: ab 12990 Euro.


16

nord express Lokales

15. Januar 2014

Auto - Technik Ankauf

Verkauf

Ankauf zu besten Preisen alle PKW, LKW, Transp., Busse, Gel.-Wg., auch def., zahle von 100 b. 12.000 Euro, auch alle Japaner

04191/89619 o. 0172-4085761 !!! 1 A für Export Ankauf alle KFZ heil/Unfall/def., Opel, Audi, VW, BMW, Ford, Fiat, Peugeot, DB, Mitsubischi, Renault, Toyota, Mazda, Honda, Nissan, Skoda, Suzuki usw. Busse, Gelände-wg., Transp., LKW.,Abmeld.kostenlos faire Preise, Tgl. 04191/7226758 Dirk Tiede Kfz-Handel - Ankauf von PKW aller Art, auch abends oder am Wochenende 콯 04192/ 2014144 o. 0172/4301644

Ankauf KFZ auch f. Export: Alt- und Schrottfahrzeuge – Opel, VW, MB, Audi, BMW, Seat, Abholung kostenlos, zahle RestToyota, Nissan, Honda, Mazda, wert. 콯 0162/4297931 Ford, Skoda, Renault, Peugeot u.s.w., heil, defekt, unfall, auch tüv-fällig, Motor-/Getriebesch. Auch Sa.-So. Zahle gut.

콯 0 41 91 / 9 10 58 79

Camping

Rätsellösungen

Mercedes

Ankauf-PKW, seriöse Dtsche. Mercedes C 180, Modell 96, Firma, sofort Bargeld, AbmelScheckheft lückenlos, TÜV 2015, dung 콯 04192/889912 oder 218 Tkm, 2.Hand, Nichtraucher, 콯 0172/4594489 Garagenwagen, Alu, ZV, SSD, Kliii Ankauf: PKW/LKW/Busse, alle ma, Winterreifen extra, goldModelle, TÜV, KM, Unfall, def. metallic, Automatik, € 2.490,--. Zust. egal, z. besten Preisen, Ab- 콯 0177/5506235 meldg. d. uns, 콯 04551/9631965

Deutsche Firma kauft PKW’s, Busse und Wohnwagen. Hausbesuche auch Sa + So 04552/418

Opel Astra 1,6 L, Kombi, weiß, Bj. 96, TÜV 11/14, SD, Dachreling, Winterr., 190 tkm, € 1.150,-, 0176/50041324

Su. ält. Wohnwagen bis ca. € 1.500,-, 콯 0151/55768435 Anzeigenannahme Henstedt-Ulzburg 1: Holiday Land, Reisebüro A. Schmidt Beckersbergstraße 1 Telefon 0 41 93/95 09 43 + 44

100 Besucher bei Thomsen begrüßt Das war ein Jahresauftakt ganz nach dem Geschmack von Kay Florek (Foto), hier vor einem neuen Micra. Der Standortleiter der Henstedt-Ulzburger Nissan-Niederlassung des Autohauses C. Thomsen freute sich über mehr als 100 Besucher beim Neujahrsempfang in den Ausstellungsräumen an der Philipp-Reis-Straße 1. Bei Sekt und Häppchen, Kaffee und Kuchen führten Florek und seine Kollegen viele gute Gespräche mit den Gästen. „Viele interessierten sich für die neuen Micra-Modelle, die wir als Tageszulassungen mit erheblichen Preisnachlässen und attraktiven Finanzierungsangeboten sowie niedrigen Sonderzinssätzen anbieten“, betonte Florek. Nun rüstet sich das Team des HenstedtUlzburger Nissan-Autohauses C. Thomsen (Telefon 04193/762390) für das nächste Ereignis. Am Sonnabend, 15. Februar, wird der neue Nissan-Qashqai vorgestellt. Die Premierenfeier beginnt um 9 Uhr. Und auch im Kaltenkirchener Autohaus Thomsen am Porschering 10 gibt es einen Neujahrsempfang: am Sonntag, 19. Januar, von 11 bis 17 Uhr. Text und Foto ach

Horoskop

May & Olde hilft dem Regenbogen Sekt, Snacks und die Vorstellung des neuen BMW X5. Das erwartet Besucher des traditionellen Neujahrsempfangs im Kaltenkirchener BMW-Autohaus May & Olde am Sonntag, 18. Januar, von 10 bis 16 Uhr. „Wir hoffen auf zahlreiche Besucher und gute Gespräche“, erklärte der Leiter der Kaltenkirchener May & Olde-Niederlassung Berdt Brinkmann (links), hier mit dem Vorsitzenden des Kaltenkirchener Vereins Regenbogen, Harald Hussels. Wie bereits in den Jahren zuvor will May & Olde einen Teil der Einnahmen dieses Tages an den Regenbogen spenden. Brinkmann: „Zehn Prozent der Tageseinnahmen aus Reparaturen und dem Verkauf von Ersatzteilen sowie ein Prozent aus dem Verkauf von Neuwagen werden an den Regenbogen gespendet.“ Was der Verein mit dem Geld machen wird, steht bereits fest. „Wir wollen auf einem Grundstück in Kaltenkirchen ein Haus mit sechs Wohnungen bauen, in denen wir jungen Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind, ein neues Zuhause auf Zeit bieten können“, so Hussels. Weitere Informationen über den neuen BMW X5 sowie den Neujahrsempfang im Kaltenkirchener BMW-Autohaus May & Olde an der Süderstraße 1 gibt es unter Telefon 04191/88033. Text und Foto ach


Nahe hat alles, was man zum Leben braucht 쮿 Nahe (ach) Erst seit einem halben Jahr ist Nahes Bürgermeister Holger Fischer von der Wählergruppe Dorfgemeinschaft Nahe (WDN) im Amt und bereits ein viel beschäftigter Mann. Denn in der 2400 Einwohner zählenden Gemeinde soll in den kommenden Jahren viel bewegt werden. „Eines der größten Projekte, das wir in diesem und im nächsten Jahr in Angriff nehmen wollen, ist die Sanierung und der Umbau des Dörphuses an der Mühlenstraße“, erklärte Fischer. Außerdem will sich der verheiratete 56-jährige Landwirt im Nebenerwerb und Vater von vier erwachsenen Kindern für die Verlegung eines modernen Breitbandnetzes in seiner Gemeinde stark machen. „Die Verfügbarkeit schneller Internetverbindungen ist wichtig für die Zukunft unseres

Dorfes“, betonte Fischer. Außerdem sollen in diesem Jahr unter anderem diverse Straßen, beispielsweise Lüttmoor verbreitert und saniert werden und über die Einführung einer Niederschlagswassergebühr diskutiert werden. Fischer: „Darüber hinaus wollen wir uns mit Planungen zur Erschließung eines neuen Baugebiets befassen.“ Stolz ist Fischer auf die hohe Lebensqualität in seinem Dorf. „Wir haben fast alles, was zur Deckung des täglichen Bedarfs gehört, vor Ort.“ Es gibt zwei Discounter, einen Lebensmittelmarkt, Tankstelle, Getränkemarkt, Drogeriemarkt, zwei Banken, Augenoptiker, Sonnenstudio, Apotheke, einen Mühlenbetrieb mit einem kleinen Warenhaus sowie Gastronomie, ein Modegeschäft und eine Rechtsanwaltskanzlei. „Außer-

Nahes Bürgermeister Holger Fischer hat viele Pläne für die Zukunft seines Dorfes. Foto ach

dem haben wir ein Gewerbegebiet, in dem sich zahlreiche mittelständische Betriebe und kleinere Firmen aus unterschiedlichsten Branchen angesiedelt haben. Auch eine Schule und Kindergarten befinde sich Dorf.“

Matzen-Immobilien Inh. Hans-Werner Matzen

Platz für 80 Kinder Der Naher Kindergarten Tausendfüßler, Hüttkahlen 30, kann bis zu 80 Kinder aufnehmen. „Bei uns gibt es vier Familiengruppen mit Kindern zwischen acht Monaten und sechs Jahren und eine Regelelementargruppe für Kinder von drei und sechs Jahren“, sagt Leiterin Cordula Ball. Sie leitet seit zwei Jahren die Kita, ihr zur Seite stehen 16 Mitarbeiterinnen. Die Betreuungszeiten sind mit fünf Tagen in der Woche von 7 bis 17 Uhr flexibel und ideal auf berufstätige Eltern abgestimmt. Es wird sehr auf gesunde Ernährung geachtet. Damit alle Kinder sich auf neuen Gebieten ausprobieren können, wird an drei Tagen in

der Woche teiloffen gearbeitet. Die Erzieherinnen bieten verschiedene Projekte an, aus denen die Kinder (Foto: einige Lütte der Bärengruppe) ab drei Jahren wählen können. Im Angebot sind Experimente, Sport, Malen, Musik und Theater. Vorschulkinder erhalten etwas mehr Programm. Der schiedene Altersstruktur in den FamiRest der Woche sind Gruppentage für liengruppen unterstützen die Kinder gemeinsame Ausflüge. Durch die ver- sich prima gegenseitig. gug

Kayhude will maßvoll wachsen 쮿 Kayhude (ach) Schnelles Internet, gute Anbindungen an wichtige Verkehrswege, eine gut funktionierende Dorfgemeinschaft und zahlreiche Vereine, in denen Bürger Betätigungsmöglichkeiten für eine sinnvolle Freizeitgestaltung finden: Kayhudes Bürgermeister Bernhard Dwenger (CDU), seit 2003 im Amt und seit der letzten Kommunalwahl auch dienstältester Bürgermeister im Amt Itzstedt, hat allen Grund, stolz auf sein Dorf zu sein. „Kayhude ist ein Dorf, das viel Lebensqualität bietet. Wir haben einen Kindergarten mit Krippe und fast jeder der 500 Haushalte ist inzwischen an ein modernes Glasfasernetz angeschlossen. Außerdem haben sich hier viele Betriebe angesiedelt aus verschiedenen Branchen vom Komunalgerätevertrieb über IT-Unternehmen

Kayhudes Bürgermeister Bernhard Dwenger ist seit 2003 im Amt und damit dienstältester Bürgermeister im Amt Itzstedt. Foto ach

bis hin zum Freizeitmobilverkauf sowie zahlreiche kleine Unternehmen“, freut sich der 64-jährige Landwirt und ehrenamtliche Bür-

germeister. Zudem gäbe es eine gut laufende Gastwirtschaft sowie eine schlagkräftige Feuerwehr, die vor drei Jahren ein neues Einsatzfahrzeug erhalten habe. Einkaufmöglichkeiten in den Nachbargemeinden Tangstedt sowie Nahe und Itzstedt sind schnell zu erreichen, ebenso wie die Schule im Alsterland in der Nachbargemeinde Nahe. Außerdem gibt es eine Arztpraxis sowie eine Tankstelle in der rund 1200 Einwohner zählenden Gemeinde. Dwenger: „Auch Naturfreunde kommen auf ihre Kosten. Fast direkt vor der Haustür gibt es herrliche und zum Teil unberührte Landschaften und Ausflugsziele.“ Für die Zukunft seines Dorfes wünscht Dwenger ein maßvolles Wachstum der Einwohnerzahlen, damit der dörfliche Charakter seiner Gemeinde erhalten bleibt.

Vermietung Bargfeld-Stegen: gepfl. 2–3-Zi.-Souterrain-Whg., 100 m2, EBK, Duschbad, WC, Abstellraum, Terrasse, sep. Eingang, ruhige Lage, 420 € + NK, Kt. + Court. Bäckerweg 12 · 23863 Kayhude Telefon 045 35 - 51 52 32


Line-Dance ist der neue Hit

3 Fragen an Uwe Voss

Der Landfrauenverein Nahe und Umgebung hat rund 300 Mitglieder. Die Frauen kommen aus den Gemeinden Nahe, Kayhude, Borstel, Tönnigstedt und Sülfeld. Bereits 1953 wurde der Verein gegründet. „Leider haben die Landfrauen immer noch mit dem Vorurteil zu kämpfen, dass nur Frauen, die aus der Landwirtschaft kommen, bei uns aufgenommen werden. Bei uns können alle Frauen Mitglied werden, die im ländlichen Raum wohnen“, betont die Vorsitzende Brigitte Niemeitz (links). „Wir freuen uns immer über Zuwachs durch neue Frauen“, fügt Kassenwartin Angelika Bergman hinzu. Es gibt Vorträge zu den verschiedensten Themen wie Gesundheit, Umwelt, Politik, Familie und Beruf. Tagestouren oder gemeinsame Reisen egal ob mit dem Fahrrad oder mit Bus und Bahn - sind regelmäßige Programmpunkte bei den Landfrauen. Vor zwei Jahren haben die Landfrauen eine Line-Dance Gruppe gegründet, die so viel Zulauf erfahren hat, dass vor kurzem eine Anfängergruppe dazu kam. Geprobt wird im Bürgerhaus Nahe, immer montags von 19 bis 21.15 Uhr. Informationen über die Landfrauen unter: www.landfrauen-nahe. Text und Foto gug

Ihr Austräger

Uwe Voss ist eine der bekanntesten Persönlichkeiten in Nahe. Viele politisch interessierten Bürger kennen den hauptamtlichen CDU-Kreisgeschäftsführer und Kreistagsabgeordneten als langjährigen Gemeindevertreter sowie Vorsitzenden des Schulverbands. Über die Grenze hinaus bekannt ist der 64-jährige verheiratete Vater einer erwachsenen Tochter jedoch aus seiner früheren Karriere als Sänger, Entertainer und Diskjockey. Für den nord express beantworte Voss drei Fragen zu seiner Heimatgemeinde. Warum leben Sie gerne in Nahe? Wir leben in einem schönen Dorf, das umgeben ist von herrlichen Naturlandschaften. Außerdem gibt es ein lebendiges dörfliches Miteinander. Zudem gibt es Einkaufsmöglichkeiten. Zudem eine Schule, Kindergarten, einen tollen Italiener sowie eine Cocktailbar, die unser

Dorf lebens- und liebenswert machen.“ Wo ist für Sie der schönste Platz in Nahe? „Da brauche ich gar nicht lange überlegen. So oft es geht, gehe ich mit meinem Labradorrüden Gorm zum Schwanensee im Nienwohlder Moor. Es ist eine Ecke, die nur wenige Menschen kennen, und der Mittelpunkt dieses Naturidylls ist der Schwanensee. Dort beobachten Gorm und ich häufig Schwäne und Kraniche.“ Was könnte in Nahe verbessert werden? „Ich wünsche mir schnellere Internetverbindungen. Für die Zukunft unseres Dorfes ist die Verlegung eines modernen Breitbandnetzes aus Glasfaser enorm wichtig, Ich habe bereits als erster Bürger in Nahe einen Vertrag abgeschlossen und hoffe, dass viele meinem Beispiel folgen werden, sobald der Anbieter hier mit der Akquise von Verträgen beginnt.“ ach

Auf den 16-jährigen Schüler Johannes Boczek (Foto) aus Kayhude wartet jeden Mittwoch viel Arbeit. 190 Haushalte werden von Johannes mit der neuesten Ausgabe des nord express beliefert. „Ich verteile den nord express in etwa zwei Stundenn“, erklärt Johannes. Seinen Job als Zusteller des nord express mag der junge Mann. „Ich bin gerne an der frischen Luft, und dass ich beim Spaziergang auch noch Geld verdiene, ist doch eine klasse Sache.“ Entspannung vom Schulstress findet der Gymnasiast, der später einmal in der IT-Branche arbeiten möchte, bei seinem Hobby. Johannes spielt leidenschaftlich gerne Schlagzeug und hofft, später einmal in einer Band mitzuspielen. Text und Foto ach


Keine Langeweile für Kayhuder Kids 쮿 Kayhude (gug) Seit Mai 2006 gibt es den Förderverein Kayhuder Kids. Damals haben sich Eltern zusammengefunden, um Kindern jeden Alters im Ort ein größeres Freizeitangebot zu bieten. Mittlerweile hat der Verein 99 Mitglieder und bietet regelmäßige Veranstaltungen wie zu Beispiel den Kleider- und Spielzeugmarkt, Fasching für Kinder sowie ein Ferienprogramm mit Projekten und Ausflügen für Kinder. „In diesem Jahr geht es nach Scharbeutz, in den Vorjahren sind wir auch schon mal nach Fehmarn und Malente gefahren. Ganz oft melden sich die Väter an, gemeinsam mit den Kindern an diesen Ausfahrten teilzunehmen“, freut sich Birgit Gehrmann vom Vereinsvorstand. In jedem Jahr findet auch eine Nachtwanderung in den Wald mit den Kindern statt. Ein ganz besonderer „Renner“ bei den Kindern war im vergangenen Jahr das

„Ein Verein, der sehr viel Programm für Familien mit Kindern bietet“, finden Regina Bellmann und Birgit Gehrmann vom Vorstand. Foto gug

„Running Dinner“. Bisher hatten daran nur die Erwachsenen teilgenommen. In verschiedenen Haushalten werden Teile eines Menüs

gekocht, wobei die Teams willkürlich ausgelost und zusammengewürfelt werden. Die Beteiligten gehen dann von Haus zu Haus für Vor-, Haupt- und Nachspeise. Gemeinsamkeit in dem Verein wird großgeschrieben und auch das Miteinander mit anderen Vereinen im Ort und dem Kindergarten ist ausgezeichnet. Kontakt unter kids@kayhuder-kids.de .

Ihre Austrägerin

Unter der Leitung von Adrian Fahrenkrug singen die Männer von Frohsinn Nahe gern auch einmal Shantys und geben sich dann auch äußerlich maritim. Foto MGV

Singen hält gesund 쮿 Der Männergesangsverein Frohsinn Nahe wird in diesem Jahr 125 Jahre alt. „Das wird mit einem großen Chorkonzert gefeiert“, verspricht Vorsitzender Paul Pitlinski, der diesen Posten schon seit über 27 Jahren inne hat. Chorsingen mache Spaß und unterstütze die Geselligkeit. „Bei uns wird die Kameradschaft gepflegt, einer ist für den anderen da, so haben wir das schon immer gehalten“, sagt Pitlinski. Gemeinsam wird nicht nur gesungen, es gibt Fahrradtouren, Grillabende und auch bei den Übungsabenden, jeweils am Dienstag um 20 Uhr im Dörphus, Mühlenstraße 15, bleibt viel Zeit sich miteinander auszutauschen. Wenn das kein Grund zum Mitmachen ist, alle sangesfreudigen Männer ab 18 Jahren können mitmachen. „Einfach mal kommen und ausprobieren, die meisten Menschen können singen. Außerdem ist singen gesund und macht gute Laune“, betont der 1. Vorsitzende.

Der Vorsitzende des MGV Frohsinn, Paul Pitlinski, führt seit über 27 Jahren die Geschicke der Sänger. gug

Chorleiter Adrian Fahrenkrug singt mit seinen Männer alles, was Spaß macht: Shantys, Operette, Schlager, Volkslieder und plattdeutsche Lieder. Die 18 aktiven Mitglieder haben schon etlichen Sängerfesten teilgenommen und gehören dem Sängerbund an. gug

Ihren Job als Austrägerin des nord express mag Marie Schluchtmann sehr. Jeden Mittwoch ist die 16-jährige Gemeinschaftsschülerin aus Nahe in ihrem Heimatdorf unterwegs und verteilt den nord express an etwa 200 Haushalte. „Jede Tour dauert etwa zwei Stunden. Am meisten gefällt es mir, an der frischen Luft zu sein. Dass ich dabei auch noch etwas verdiene, finde ich toll“, sagt Marie, die in ihrer Freizeit gerne Tennis spielt und tanzt. Zu Maries Zustellbezirk gehören unter anderem die Dorfstraße, die Wakendorfer Straße, die Straße Im Busch, Fahrenhorst und Am Gedenkplatz. Text und Foto ach


Im Alsterland lässt es sich gut lernen 쮿 Nahe/Sülfeld (ach) Rund 1000 Schüler und fast 100 Lehrer, pädagogische Mitarbeiter, Verwaltungsangestellte, Hausmeister und sonstige Angestellte: Die Grund- und Gemeinschaftsschule Im Alsterland mit ihren beiden Standorten in Nahe und Sülfeld ist aus der Schullandschaft im Kreis Segeberg nicht wegzudenken. Dies ist nicht zuletzt ein Verdienst des Schulverbandes, bestehend aus den Gemeinden Nahe, Itzstedt, Sülfeld, Kayhude und Seth sowie des Schulleiters Sönke Thormählen. Sie gehen gerne in die Schule am Alsterland: (von links) die vier Zehntklässler MiHand in Hand wurden in chel Schmidt aus Leezen, Henning Möller aus Tangstedt, Mandy Engelhardt aus denvergangenen sieben Jah- Bad Segeberg und Celina Elise Möller aus Leezen, hier in der Gemeinde- und ren etliche Millionen Euro Schulbücherei der Schule am Standort Nahe. in den Bau neuer Klassenräume, Schulmensen, Haustechnik, tung investiert. Diese Mühe hat sich Allen Grund, stolz auf das bisMobiliar und technischer Ausrüs- gelohnt. lang Erreichte zu sein hat Thor„Unsere Schule ist bestens aufge- mählen allemal, wie auch die vier stellt für die Zukunft, obwohl wir Zehntklässler Michel Schmidt aus mit unseren Planungen für die Zu- Leezen, Henning Möller aus Tangkunft noch immer nicht vollständig stedt, Mandy Engelhardt aus Bad fertig sind“, erklärte Sönke Thor- Segeberg und Celina Elise Möller mählen. Für den 53-jährigen Päda- aus Leezen bestätigen. „An unserer gogen, seit 1999 Leiter der Naher Schule sind die Lehrer wie Freunde Schule, steht unter anderem die für uns Schüler. Sie versuchen uns mögliche Einführung einer gymna- unseren individuellen Talenten und sialen Oberstufe auf der Liste abzu- Fähigkeiten entsprechend zu helfen arbeitender Themen. „Die Ent- und zu fördern“, lobte Michel scheidung, ob es dazu kommen Schmidt. Übereinstimmend betont wird, liegt jedoch nicht in meiner das Schülerquartett, dass sie ihre Hand. Dieses Thema ist zunächst Schule in Nahe auch nach ihrem Sache des Schulverbands“, so Abschluss mit der Mittleren Reife Thormählen. Klar sei jedoch be- in bester Erinnerung behalten werSönke Thormählen, Leiter der Schu- reits jetzt, dass die eventuelle Ein- den. Weitere Informationen über die le im Alsterland, hat seine Schule mit führung einer gymnasialen Oberden beiden Standorten in Nahe und stufe zusätzlichen Raum- und Per- Schule im Alsterland gibt es im InSülfeld bestens für die Zukunft auf- sonalbedarf mit sich bringen wür- ternet unter www.schule-im-alsterland.de. gestellt. Fotos ach de.

Nachwuchs ist mit Feuereifer dabei 쮿 Kayhude (ach) Um die Zukunft seiner Feuerwehr muss sich Kayhudes Wehrführer Thorsten Küpers wahrlich keine Sorgen machen. Denn zurzeit werden zehn Mädchen und Jungen aus dem 1200 Einwohner zählenden Dorf in der Jugendfeuerwehr Nahe-Itzstedt-Kayhude ausgebildet. „Wir sind zurzeit 31 aktive Kameraden. Das bedeutet, dass auf fast jeden dritten aktiven Feuerwehrmann ein Mitglied der Jugendfeuerwehr kommt. Das ist beachtlich und freut mich natürlich sehr“, sagte Thorsten Küpers. Um die Ausbildung des Brandschützernachwuchses kümmert sich der Kayhuder Jugendfeuerwehrwart Andreas Glaser gemeinsam mit drei weiteren Ausbildern. Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen ist zeitintensiv. Bis zu zwölf Jugendfeuerwehrwart Andreas Glaser (hinten von links), der stellvertretende Stunden zusätzlich pro Woche Wehrführer Matthias Bellmann und Wehrführer Thorsten Küpers können entzu seinen regulären Feuerwehr- spannt in die Zukunft blicken. Zurzeit werden zehn Mädchen und Jungen aus diensten investiert Glaser für die Kayhude, darunter Joshua und Merle Bellmann, in der Jugendfeuerwehr NaAusbildung der Mädchen und he-Itzstedt-Kayhude ausgebildet. Foto ach Jungen. Denen wird viel geboten. Über 40 wehrmann Joshua Bellmann. Und rend mitgegründet. Vorher gab es Veranstaltungen im Jahr – techni- auch dessen Schwester Merle ist keine Jugendarbeit in den Feuersche Dienste, Sport, eine Sommer- mit Leib und Seele Mitglied der Ju- wehren der drei Gemeinden. Gleich fahrt ins Zeltlager, ein Ausflug in gendfeuerwehr: „Ich mag die Ka- zu Anfang hatten wir 30 Mitglieden Hansapark sowie Teilnahmen meradschaft. Außerdem lerne ich der“, erklärte Stoffers. Ebenso wie an Wettbewerben mit anderen Ju- viele Dinge, und Spaß haben wir Küpers ist Stoffers stolz, dass sich die Mühe seiner damaligen Arbeit gendfeuerwehren – stehen auf dem auch reichlich“, sagte Merle. Dienstplan der künftigen aktiven Einer, der sich noch gut an die nun auszahlt. Stoffers: „Ich hoffe, Kameraden. Anfänge der Jugendfeuerwehr Na- dass dieser Andrang zur Jugend„Feuerwehr ist einfach klasse. he-Itzstedt-Kayhude erinnern feuerwehr anhält.“ Mädchen und Jungen, die sich Ich freue mich auf jeden Dienst. Es kann, ist Kayhudes Ehrenwehrfühwird nie langweilig und außerdem rer Dieter Stoffers. „Zusammen der Jugendfeuerwehr anschließen ist es ein schönes Gefühl, später mit dem damaligen Itzstedter möchten, können sich an Jugendeinmal Menschen helfen zu kön- Wehrführer Helmut Wrage habe feuerwehrwart Andreas Glaser nen“, erklärte der Jugendfeuer- ich die Jugendfeuerwehr federfüh- (Telefon 0176/70366370) wenden.


Zirkeltraining für Kraft und Ausdauer 쮿 Bad Bramstedt (bmd) „In diesem Jahr werde ich wirklich etwas für meine Gesundheit tun, mein Gewicht reduzieren sowie Kraft und Kondition erhöhen.“ Thomas Ahrens kennt sie alle, die guten Vorsätze zum neuen Jahr. Ahrens ist Fitnesstrainer und Inhaber der Fitness World in Bad Bramstedt. „Um die Vorsätze wirklich in die Tat umzusetzen und das ganze Jahr über auch durchzuhalten, bedarf es eines guten Angebots und einer sachgerechten Begleitung“, weiß der Trainer aus langjähriger Erfahrung. Beides kann Ahrens seinen Kunden bieten. Das Trainingssystem, mit dem das Studio seit drei Jahren arbeitet, ist ein elektronisch gesteuertes Zirkeltraining, das unter dem Namen Milon bekannt ist. „Geschwitzt werden muss jedoch nach wie vor, es handelt sich keinesfalls um Wundergeräte“, ergänzt Ahrens. Das Besondere daran ist, dass zwölf Geräte in acht Varianten, die individuell auf die eignen Körpermaße und den persönlichen Trainingstand programmiert werden, hintereinander benutzt werden können.

In einem besonders abgestimmten Verfahren werden Kraft und Ausdauer in Kombination trainiert. Dabei kommen bekannte Gerätschaften wie Crosstrainer, Rudermaschine, Bein-, Bauchund Rumpfmaschinen in einer festgesetzten Zeitfolge zum Einsatz. Über eine Chipkarte werden die Maschinen gesteuert und die Trainingsergebnisse aufgezeichnet. Die Belastung des Herzkreislaufsystems wird durch eine fest einstellbare Trainingspulsfrequenz kontrolliert. „Ich hatte vor sieben Jahren einen sehr schweren Autounfall und mir nicht träumen lassen, wieder die körperliche Stabilität und Beweglichkeit zu erlangen, wie ich sie vor dem Unfall hatte“, erzählt Lolita Küver. Dank eines ausgewogenen Kraft-Ausdauertrainings ist es der heute 50-jähren gelungen, wieder körperlich fit zu sein. „Eigentlich geht’s mir heute sogar noch besser als vor dem Ereignis“, sagt sie. Damit die Geräte individuell eingestellt werden können, wird zu Beginn des Trainingsprogramms eine umfangreiche Körperanalyse durchgeführt, bei der

Lolita Küver, hier am Rückenstrecker, trainiert seit vielen Jahren in der Bad Bramstedter Fitness World. Die 50-Jährige, Mutter des Bad Bramstedter Zehnkämpfers Matthias Prey, hält ein regelmäßiges KraftAusdauertraining für unabdingbar. Foto bmd

neben Größe und Gewicht, Skelettmuskelmasse, Körper- und Muskelfett sowie Körperwasser gemessen werden. In regelmäßigen Abständen wird die Prozedur wiederholt und dokumentiert, sodass der Studiogast seine Fortschritte präzise vergleichen kann. Abgesehen von einer kostenlosen Probewoche können Interessenten 100 Euro sparen, wenn sie sich bis zum 31. Januar anmelden, verspricht der Fitnesstrainer. Er empfiehlt, sich für die Ersteinweisung unter Telefon 04192–898089 anzumelden.

In acht Wochen zur besseren Figur Wer unter fachkundiger Anleitung überzählige Pfunde verlieren möchte, der ist bei Im Training, dem Kaltenkirchener Bewegungszentrum an der Hamburger Straße 30, an der richtigen Adresse. Hier bietet Ines Siemer in regelmäßigen Abständen nach dem Programm von Fitatall achtwöchige Kurse mit dem Ziel an, eine deutlich bessere Figur zu bekommen. Fitatall ist keine Diät. Die richtige und gesunde Ernährung sei zwar ein Baustein, doch ohne das begleitende sportliche Training und die Entspannungsübungen sei der Erfolg nur beschränkt. „Das Erfolgsgeheimnis ist die richtige Kombination“, erklärt Ines Siemer. Dabei wird das Körpertraining, bestehend aus Kraft-, Geräte- und Ausdauertraining, auf jeden Kursteilnehmer individuell zugeschnitten. Innerhalb von zwei Monaten in acht Gruppenabenden wird den Teilnehmern alles Notwendige über Ernährung, Training, Entspannung und die notwendigen Motivationshilfen vermittelt. Anke Flack hat erfolgreich am jüngsten Kursus teilgenommen. Für sie war vor allem die Unterstützung in der Gruppe wichtig. „Wir hatten alle viel Spaß“, berichtet die Kaltenkirchenerin. „Auch die mentale Unterstützung durch unsere Kursleiterin Ines Siemer hat dazu beigetragen, dass wir unser persönliches Ziel nicht aus den Augen verloren haben.“ Der nächste Kursus beginnt am Montag, 27. Januar, und beinhaltet ein achtwöchiges Trainingsrecht im Club ohne Vertragsbindung und Kündigungsfrist. Anmeldungen werden hierfür bis zum 24. Januar unter Telefon 04191- 911680 entgegen genommen. spz

Gesundes ist nur einen Euro teurer 쮿 Eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse ist offenbar pro Tag nur durchschnittlich ein Euro teurer als eine eher ungesunde Kost. Das lässt eine US-amerikanische Untersuchung vermuten, für die 27 Studien ausgewertet wurden. Die Kosten der Ernährung in insgesamt zehn Ländern mit hohem Lebensstandard standen auf dem Prüfstand, darunter Japan, Frankreich, Spanien, Schweden, die Niederlande und die USA. Mahlzeiten mit einem hohen Anteil an Obst, Gemüse, Nüssen und Fisch wurden als „gesund“, Produkte aus Weißmehl und Fertiger-

zeugnisse als „ungesund“ eingestuft. Die Wissenschaftler berechneten den Preis pro Tag bei einem Brennwert von 2000 Kilokalorien. Die „gesündesten“ Gerichte waren etwas mehr als ein Euro am Tag teurer als die „ungesündesten“. Die unterschiedlichen Lebensmittelpreise in den einzelnen Ländern konnten nicht mitberücksichtigt werden. Was aber klar zu sein scheint: Frische Lebensmittel - selbst zubereitet und möglichst saisonal - können preisgünstiger sein als vorgefertigte Mahlzeiten oder Gerichte. www.aid.de


22

nord express Lokales

15. Januar 2014

Wir suchen Verstärkung für unser Team!

Stellenmarkt

Pflegeassistent/in

Stellenangebote

Wir suchen eine/n Zusteller/in

in Teil- oder Vollzeit zu sofort oder später

für den

Telefonische Bewerbung bitte an Frau Meinert von Mo. bis Fr. 8 bis 14 Uhr

Nordbrief in

Kaltenkirchen Kieler Str. - Schmalfelder Str. ab 18 Jahren PVG Presse-Vertriebs GmbH 23795 Bad Segeberg Am Landratspark 8 a 콯 04551/9088111 od. -112

Zahntechnikerin (Prothetik), in ungek. Stellg., sucht neue Herausforderung, Totale, Kombi, Kunststoffverblendung, Impl., u. v. m., Zuschriften bitte unter 쾷 SZ 206 589 an die SZ.

Dorfstraße 48 23827 Travenhorst Telefon 0 45 56/ 10 12

Senioren- und Pflegepension Haus Wiesengrund Pflege von Mensch zu Mensch

Wir suchen für unsere Ev.-Luth. Kindertagesstätte Arche aufgrund von Umstrukturierungen und Eröffnung zweier Krippengruppen zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende MitarbeiterInnen:

eine Erzieherin / einen Erzieher mit 32 WoStd. eine Erzieherin / einen Erzieher mit 39 WoStd. zwei Erzieherinnen / zwei Erzieher mit 30 WoStd. eine Erzieherin / einen Erzieher mit 34 WoStd.

Wir suchen:

Zimmerer oder Bautischler für Montagearbeiten von Carports, Terrassen, Gerätehäusern, Überdachungen sowie Fertigung im Betrieb von Holzund Stahlarbeiten

Holz-Außenanlagen Peter Gätje GmbH Oststr. 112 22844 Norderstedt Tel. 040-522 75 19 Fax: 040-522 35 50 info@gaetje-holz.de

eine Sozialpädagogische Assistentin / einen Sozialpädagogischen Assistenten mit 25 WoStd. eine Sozialpädagogische Assistentin / einen Sozialpädagogischen Assistenten mit 35 WoStd. mit erfolgreich abgeschlossener Ausbildung. Die Entgeltzahlung erfolgt nach KAT. Die Mitgliedschaft der Ev.-Luth. Kirche oder einer Gliedkirche der ACK wird vorausgesetzt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 24.01.2014 an die Ev.-Luth. Kindertagesstätte Arche Bissenmoorweg 23, 24576 Bad Bramstedt. Anfragen bitte an die Leitung Herrn Dittmann unter der Tel. 04192-3787.

Wir brauchen Unterstützung! Für unser modernisiertes Alten- und Pflegeheim im Herzen SchleswigHolsteins suchen wir ab sofort oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

1 Pflegehilfskraft (m/w) für den Tagdienst Wir bieten Ihnen: • ein vielseitiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet! • berufliche Weiterbildung und leistungsgerechte Vergütung! • hohe Qualitäts- und Pflegestandards! • einen sicheren Arbeitsplatz! Wenn Sie Ihren Wirkungskreis verändern möchten, richten Sie Ihre Bewerbung an: Alten- und Pflegeheim

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit eine/n

Krankenpflegehelfer/in, Pflegeassistent/in

24632 Lentföhrden · Zur Waldburg 28 · Tel. (0 41 92) 89 53-0

Entgeldzahlung nach Tarif AVR Bayern

Tischler, mit FS Kl. 3, für Fenstermontage gesucht, fest od. 400€Basis. Fa. Peter Witt, 콯 04537/183643

Wir freuen uns auf Ihre telefonische oder schriftliche Bewerbung.

Alten- und Pflegeheim „Am Bestetal“ Verwaltung: Frau Kleinworth Am Markt 7 · 23867 Sülfeld · Tel. 0 45 37/18 10

Brandschutztechniker für die Bereiche SH/HH im Außendienst gesucht. Ihre Aufgaben: • Prüfung und Montage von Feuerlöschgeräten, Wandhydranten, RWA • Einbau von Brandabschottungen • Akquise von Neukunden Das erwarten wir: • Ausbildung im handwerklichen Bereich • sicheres, gepflegtes Auftreten mit guten Umgangsformen • Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung

Norddeutscher Brandschutz Jürgen Wilkens Feuerschutz & Sicherheitstechnik Schulstraße 17 • 24623 Großenaspe Fon: 04327-558 • Fax: 04327-140520 • info@ndb-24.de

Wir suchen für sofort

CNC-Dreher und Produktionshelfer Vollständige Bewerbungsunterlagen bitte per Post oder gleich einen persönlichen Termin per Telefon vereinbaren MTS - von Appen Zerspanungstechnik Hans-Stockmar-Straße 16 • 24568 Kaltenkirchen Telefon: 04191 – 9109462

Stellengesuche Wir suchen eine/n Zusteller/in für die

Segeberger Zeitung in

Itzstedt als Krankenvertretung ab 18 Jahren. PVG Presse-Vertriebs GmbH 23795 Bad Segeberg Am Landratspark 8 a 콯 04551/9088111 od. -112

Wir suchen per sofort zur Verstärkung unseres Teams

eine/n Florist /-in

Baumfällung aller Art: Wir fällen alle Arten von Bäumen (auch Gefahrenbäume), egal ob es sich um normale Fällungen handelt oder wir Ihren Baum durch Seilklettertechnik Stück für Stück herunterschneiden müssen. Auch der Einsatz eines Hubsteigers ist für uns kein Problem. 콯 04191/

8679999 oder 0174 - 7765846 Gärtner mit Erfahrung erledigt Arbeiten aller Art. Einmalige- oder Dauerpflege, Hecken, Baumschnitt, vertikutieren.콯 04191 /

8679999 oder 0174 / 7765846

Suche Arbeit als Gartenhelfer, Hecke schneiden, Bäume schneiden od. Schnee schieben. 콯 0176/69328514

in Vollzeit + Mini-Job

Tel. 04191 / 95 67 95

Hausmeister in Vollzeit (m/w) für eine Anlage in Hamburg-Niendorf ab 01.06.2014 gesucht Ihr Hauptaufgabengebiet • Betreuung von Wohnungseigentümern und Mietern • Grünanlagenpflege • Schnee- und Eisbeseitigung • Treppenhausreinigung Ihr Profil • Abgeschlossene handwerkliche Ausbildung oder Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau • Führerschein Kl. III • Sicheres und verbindliches Auftreten • Belastbarkeit und Flexibilität • Wohnen im Objekt erwünscht Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen, gern auch per E-Mail an: percy.pechacek@frankgruppe.de FPP Verwaltung von Wohnungseigentum · Percy Pechacek Bramfelder Chaussee 41 · 22177 Hamburg · www.frankgruppe.de Wir suchen

Kraftfahrer (m/w) Klasse CE/C1E in Festeinstellung in unserer Niederlassung in Bad Bramstedt. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie Ihren Vorstellungstermin unter Telefon 0 47 66 / 93 98 26

Wir freuen uns, Sie in unserem Team begrüßen zu dürfen. Daher suchen wir für das Haus Rothfos in Mözen bei Bad Segeberg zu sofort

eine/n

Koch/Köchin oder Hauswirtschafter/in in Teilzeit (75%) sowie

eine/n

Hausmeister/in (Minijob oder Teilzeit) Bewerbungen bitte an:

Waldemar Fromm Speditionsgesellschaft mbH & Co. KG Mühlenstraße 2 · 27432 Oerel-Barchel

Landesjugendring SH Holtenauer Straße 99, 24105 Kiel, 콯 0431/800 98 40

Promoter/in für Standwerbung im Nebenverdienst oder auf selbständiger Basis zur Erweiterung unseres Promotionteams zu sofort gesucht. Ihre Einsätze finden in Verbrauchermärkten, Einkaufszentren und auf ausgewählten Veranstaltungen und Messen im Raum Segeberg, Kaltenkirchen, Bad Bramstedt, … statt. Sie sind mind. 18 Jahre alt und können bei flexibler Zeiteinteilung von Montag bis Samstag arbeiten und gehen gerne auf Menschen zu? Dann sollten wir uns kennenlernen. PKW und FS Voraussetzung. Kontakt: Stefan Buschmann + 49 421 696 762 59

Jobs

Kindertagesstätte in Bad Segeberg sucht flexible ErzieherIn oder SPA auf 450€-Basis und zur Bewerbung an Vertretung! „Kleine Strolche e. V.“, z. Hd. Hrn. Bastian, Schillerstr. 16, 23795 Bad Segeberg, 콯 04551/81985 Studentin (24) erledigt zuverlässig Schreib- & Korrekturarbeiten (u. a. BA/MA), Büroablage u. ä. für Sie! Bei Interesse: 콯 0176 /34198164 Suchen Sie eine Perle ? Habe langjährige Erfahrung im Unternehmerhaushalt mit Kinderbetreuung. Gerne bis 20 Stunden die Woche. 콯 0157/55938245 Bauzeichnungen, Bauanträge, Baustatik, Bauleitung 콯 04324/1356 Rentner hackt Holz mit Maschine, beschneidet Obstbäume, beseitigt Sturmschäden Unser Team braucht Verstärkung! 콯 04535/515910 Tagesomi sucht Kinder von 3 bis 5 Jahren zur Betreuung in Bad Bramstedt, Garten vorhanden 콯 04192/813380 in Teilzeit gesucht! Gärtner sucht Arbeit, z.B. Hecke schneiden und Bäume fällen. 콯 0173/4613117 24576 Weddelbrook Suche tierliebe Beraterinnen ab 콯 04192/1412 10h/Wo., Infos: 0174/9156626 www.nett-worken-mit-tier.de

Koch/Köchin

Wolters Gasthof


Lokales nord express

15. Januar 2014

23

Immobilien Schmalfeld, DHH, ca. 100/500 m², 3,5 Zi., EBK, Vollbad, G-WC, sehr gepflegt, NKM 750,00 € + NK + KT. www.mti-immobiIm Kundenauftrag suchen wir lien.de IVD 콯 04106/7667980 für Generation 50+ ebenerdiges SE, außergew. city-nahe 3-Zi.Einfamilienhaus in Henstedt-Ulz- Whg. mit Turmzimmer, Neubauburg, Kaltenkirchen, Nützen, Lentföhrden, Bad Bramstedt standard in historischem Amoder Quickborn bis 250.000 €, biente, ca. 75 m², von privat mit Enex UG Immobilien & Service, anspruchsv. Ausstattung, Par04193-754579, enex-service kett, Fahrstuhl, mod. LandhausEBK, Vollbad, € 540,- + NK, @email.de 콯 04559/1883942 HILFE !!! Wir suchen dringend für vorgemerkte Kunden Häuser Bad Bramstedt, Zentrum, 1 a und Wohnungen im Großraum Lage, Laden-/Büro-/Praxisfläche, Quickborn, Norderstedt, Hen- ca. 185 m ², große Fensterfronten, stedt-Ulzburg, Kaltenkirchen und sehr guter Anbietermix, Netto € Umgebung www.mti-immobi- 995,00 + NK € 300,00, Kaution, lien.de IVD 콯 04106/7667980 courtagefrei, ab 01.02.14 oder ETW 2 - 3 Zimmer für Rentnerin später, 04193-965544 od. 0172gesucht, EG oder Fahrstuhl, in 4568082 Quickborn, Henstedt-Ulzburg, Oering/Kaki, top gepfl. u. moderKaltenkirchen und Umgebung ne 3 Zi.-DG-Whng., ca. 100 m², www.mti-immobilien.de Bj. 2012, 30 m² WZ, Wohnkü., IVD 04106-7667980 VB+DU, Fbhzg., Terr., Kfz-St., soHäuschen für junge Familie ge- fort o. später, Netto: 730,00 € + sucht in Kaltenkirchen, Hen- 130,00 € NK, Kaution, Court., stedt-Ulzburg und Umgebung www.Madison-Immobilien.de, 04193/762777 www.mti-immobilien.de IVD 04106-7667980 EFH in Neversdorf, v. priv. zu verETW 2 - 3 Zimmer für junges mieten, ruhige Lage, ca. 150 m², 5 Paar gesucht in Quickborn, Hen- Zi., 2 GWC, D- + V-Bad, Wi.-garstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen und ten, Keller, EBK, Doppelgarage, Umgebung www.mti-immobi- gepfl. Garten, Miete € 900,- kalt + lien.de IVD 04106-7667980 NK/KT., ab sofort, 콯 0176/ Im Kundenauftrag suchen wir 34114610 ein EFH, DHH in ruhiger Lage von An Dame zu vermieten: In Bad Bad Bramstedt, bis € 300.000, B., schönes, möbl. Zimmer, zen04193-754579, enex-ser- trale Lage, eig. Kühlschrank, gevice@email.de meinsame Küche, Waschm. + Bungalow für älteres Ehepaar Trockner, Gartennutzung möggesucht im Raum Quickborn, lich, 300,- € inkl. aller Kosten + Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen KT. Anfragen 콯 04192/5596 und Umgebung www.mti-immobilien.de IVD 04106-7667980 WG in Blunck: biete 2 Zi., i. OG einer Maisonette-Whg. u. freundWir suchen für werdende Eltern schaftl. Hausg., an nette/n, seriöEFH/DHH in Henstedt-Ulzburg, se/n, ruhige/n u. saubere/n WGKaltenkirchen, Quickborn und Gefährte/in ab 40 J., ohne Hund/Umgebung www.mti-immobi- Katz. Bei seriösem Int. zw. 14.00lien.de IVD 04106-7667980 19.00 Uhr: 콯 01520/2613534 Suche Eigentumswhg. 2 bis 3 Zi. Quickborn, halbes Haus/Erdmgl. Nähe HH, in mgl. guter Lage geschoss, 3 Zi., ca. 90 m² Wfl., ca. 콯 04195/295 240 m² Grdst., kpl. modernis., neue EBK, neues VB+DU, GWC, HWR, Bodenbel. neu, Türen neu, Kellerr.,€ 149.000,- www.Madison-Immobilien.de,04193/762777

Ankauf

Gesuche

Hüttblek, exkl. 3-Zi.-Whg., 1.OG ca. 95 m² ab 1.4.14 zu vermieten. Neue EBK, Essd., Vollb., Parkett, Abstellr., Garage u. Stellpl. KM € 575,- + NK + Kt. 콯 04194/ Suche in Bad Bramstedt möbl. 988451 oder 0171/8328169 Zimmer od. WG od. möbl. Whg., ruhige Lage, bis 350,-€ warm Kaltenkirchen-Stadtmitte: Courtagefreie, ca. 66 m² Gewer콯 0176/96124455 befl. im EG, direkt in belaufener Ladenzeile, vielfältig nutzbar, € 594,00 + NK + 3 MM Kaution. 콯 04191/3528 Kleine Familie sucht EFH ab 100 m², mindestens 4 Zimmer zu mieten. 콯 05235/5096632 oder E-Mail an uwe@wohlgemuth1.de

Bad SE/Blunk, 1-Zi.-Whg., OG, 80 m², EBK, Du.-Bad, Abstellr., PKW-Stellpl., € 310,- KM + NK, ab 1.1.14, 콯 04822/30723 Schackendorf, großz. 2 Zi.Whg., ca. 90 m², Wohnkü., gr. SOS 2-Zi-Whg, ca. 60 m², EG o. Schlafzi., WoZi. m. Kaminofen, Einlg-Whg v. priv. Terr. € 500 WM Abstellr., überd. gr. Terr., 650,- € f.sof. in Kaki ges., 0175/9510593 warm inkl. Strom, 2 MM KT, Suche Garage/Carport in Bad 콯 0176/70321609 Bramstedt Sommerland/Altonaer SE, div. 3 Zi.-Whg., ca. 65 m², Str./Stedingweg 콯 04192/2288 kompl. ren., neues Vollb., mit EBK, Südbalkon, Kabel, EG 1, 2 u. 3 Etage ab 409,- € KM + NK von priv. 콯 040/6415986 oder 01 60 / 3 66 46 06

Vermietung

Von Privat, Bad Bramstedt, 3 Zi., DG, 75 m², EBK, Erstbez. nach Sanierung, Miete 500,- € + NK 100,€ + 2 MM KT 콯 04192/6955 o. 0174/1759310 DHH zwischen SE u. HL, ca. 78 m², idyllisch gelegen, gute Verkehrsanbindung, mit großem Garten und Nebengebäude, KM 460,- , 콯 04527/569 Helle 2 Zi.-DG-Whg. in SE, ca. 50 m², EBK, VB, Südw.-Balk., Teppichb., Ke., Waschm., Carp., 370,- € + NK + Kt., an Dame, zu verm., 콯 04154/6516 Sülfeld, 1,5-Zi.-Whg., EBK, neu renoviert, KM € 320,- + NK, 콯 0151/72004022 Bad Bramstedt, Königsweg 1a, 4-Zi.-Whg. über 2 Ebenen zu vermieten, ca. 93 m², Vollbad, EBK, Balkon, Keller, KM 600,- € + NK 150,- €, Garage 40,- € 콯 04192/5008 911

Bad SE/Blunk, 3-Zi.-Whg., 80 m², EG, m. Garten, EBK, Vollbad, Abstellr., PKW-Stellpl., € 460,KM + NK, ab 1.1.14, 콯 04822/ 30723 Blunk/Nähe SE, DG-Whg., gr. Wohnkü., EBK, Lam., DB, Parkpl., Abstell., an rh. Einzelpers. od. Paar zu verm., 445,- € Warmmiete, 콯 04552/994210 Nähe SE/Blunk, DG-Whg., gr. Wohnkü., EBK, Lam., DB, Parkpl., Abstell., an rh. Einzelpers. od. Paar zu verm., 445,- € Warmmiete, 콯 04552/994210 Vermiete in Weddelbrook, Im Winkel 11, 1 Zi.-Whg., 32 m², EG, mit EBK, Vollbad, Carport, 3 MM KT, Miete 185,- € + NK 콯 04192/4198

V.-Privat: Bad Bramstedt, 1 Zi.Whg., ca. 30 m², D-Bad, kl. Küchenzeile, Balkon, Kellerr., KM € 280,-- + NK € 70,-- zzgl. 3 MM KT. 04193/8825516 od. 04193/ 6056 V.-Privat: 2 Zi.-Whg., Lentföhrden, ca. 74 m², EBK, V-Bad, Balkon, Stellpl., Kellerr., KM € 410,+ € 160,- zzgl. 3 MM Kaution. 콯 04193/6056 o. 04193/8825516 Oering, 3-Zi.-Whg., ca. 90 m², ab sofort, WZ mit br. Fensterfr. zum innenlg. S/W-Blk., EBK, G-WC, VB, Dachbd., PKW-Stpl., KM € 550,- + NK + Kt. 콯 04535/8922 B. Br. DH, 6 Zi., 160 m², excl. Ausst., Südgrundstück, EBK, Carport, EG-Fliesen, teilw. Fußbdhzg., OG-Holzfußbd., € 1.190,- + NK v. priv. 콯 0171/7713281

Sülfeld, 1-Zi.-Whg., EBK, neu renoviert, KM € 260,- + NK, 콯 0151/72004022 Strukdorf, 2-Zi.-Whg., 71 m², EBK, Bad, € 380 + NK + MS, keine Hunde, Schnellbus LübeckSegeberg, 콯 0172/4066122 Bad Segeberg Zentr., 2 Zi.-Whg. an ältere Dame o. Herren zu verm. 1. OG, Dusche, Balk., 320,- € KM + 120,- € NBK + KT 04551/91277 Seth, 1- bis 3-Zi.-Whgn., und Kisdorf, 3-Zi.-Whg. ab sofort, 콯 0176/34403777 oder 04193/ 8879745 Henstedt-Ulzburg: Courtagefreie 1,5 Zimmer-Whg. im DG, ca. 43,20 m², € 345,00 + NK + 3 MM Kt. 콯 04191/3528 B. Segeb., 2-Zi.-EG-Whng., 58 m², EBK, Terr., St.pl., Keller, € 405,- + NK, MS 콯 04551/83135 Mönkloh, 2-Zi.-Souterrainwohnung, 68m², EBK, Stellplatz, 360,-€ KM + NK 콯 04192/8779903 Fahrenkrug, 3-Zi.-Whg., EG, 85 m², ab sof., in gepfl. Wohnanl., EBK, Kabel, Stellpl., v. priv., 489,- € + NK 135,- € + KT, 0151/51880335 Sehr schöne und moderne 1,5-Zi.Whg., ca 40 m², ruhige Lage, Nähe Kaki, Loggia, an ruhige/-n NR. Info: 콯 04191/954273 Wahlstedt Zentrum, Imbiss/Bistro/Restaurant, 80 m², Parkplätze , € 900,- KM, 0176/63886643 Nähe BB möbl. 1 Zi.-Whg. zu verm. auch kurzzeitig, gerne WEFahrer/in 쾷 SZ 368 954 Todesfelde, 2-Zi.-Whg., 46 m², Stpl., 240 KM + 150 NK, 콯 0151 /22622613 CourtageHenstedt-Ulzburg: freie 2 Zimmer-Whg. im EG mit Wohnen, wo andere Urlaub maTerrasse, ca. 49,33 m², € 325,00 + chen: Putbus auf Rügen, ETW, 50 m², 3. Etage, Bj. 95, EBK, LamiNK + 3 MM Kt. 콯 04191/3528 nat, Pkw-Stellpl., Top-Lage, zzt. verm., Eigennutzung mögl., kann nicht als Ferienw. vermietet werden, prov. frei v. privat für 71.000,€. 콯 03542/83694 (Rufumltg.). HoWe-Umzüge-Entrümpelungen-Transporte, Möbeleinlage- Kaltenkirchen: Gepfl. Mittel-RH, rung, Möbeltransportversiche- 120 m², Bj. 84, 3-4 Zimmer, voll unrung; Möbelmontagen durch terkellert, neue EBK, alle Fenster Tischler; Kostenvoranschlag, mit Rollläden, 250 m² Grdst., ruhige Lage, mit Garage und Stpl., von Umzugkartons sowie Anfahrt privat zu verkaufen für kostenlos; Testen Sie uns. Eller€ 196.000,--. 콯 0157/84106716 hoop 04120 / 707 940, Wedel 04103 / 803 39 03, Mobil 0172 / 40 Bad Bramstedt, gepflegtes EFH, 255 72. Bj. 1976, 6 Zi., ca. 170 m² Wfl., ca. 913 m² Grdst. in ruhiger Lage, VHB € 239.000, Enex UG Immoilien & Service, 04193-754579, enex-service@email.de

Umzüge

Verkauf

Bad Bramstedt, Maienbeeck 21, 1-Zi.-EG-Whg. zu vermieten, ca. 32 m², Duschbad, offene EBK, KM 260,- € + NK 180,- € 콯 04192/5008 911

Bad SE/Blunk, 2-Zi.-Whg., OG, 80 m², EBK, Vollbad, Abstellr., PKW-Stellpl., € 369,- KM + NK, ab sofort, 콯 04822/30723 Sülfeld, 2-Zi.-Whg., EBK, neu renoviert, KM € 320,- + NK, 콯 0151/72004022

Bad Bramstedt, DHH, Bj. 2000, 5 Zi., ca. 135 m², ruhig, 2 Stellpl., 780,- € KM, NK + KT, 콯 04192/899860, 01577/8292987 Wittenborn: Helle 40 m²/1 ½ Zi. mit Küche, Duschbad, SAT, Abstellraum, kurzfr. frei, 260,- € + NK, 콯 0174/6523297

Sülfeld, 4-Zi.-Whg., EBK, neu renoviert, KM € 420,- + NK, 콯 0151/72004022 Bad Bramstedt, 2 Zi.-Whg., 65 m², Nähe Bahnhof, 400,- € KM, sofort frei 콯 04192/899235 von 20 - 21 Uhr 3-Zi.-Whg, ca. 100 m² , Terrasse, kl. Garten, 700,- € warm, 23823 Schlamersdorf 콯 0177/8669895 Zu vermieten in Sülfeld, ab sofort, 2-Zi.-Whg., 60 m² im 1. OG, EBK, Duschbad, Balkon, € 495,WM + Kaution, 콯 04537/634 Pferdehof am Seg. Forst, mod. 4 Zi.-Whg., 2 Bäder, Balk., Gartenanteil, bei Bedarf Pferdebox frei, 콯 04195/294 Kaltenkirchen: Bürofläche im Stadtzentrum, courtagefrei. € 500,00 + NK + 3 MM Kaution. 콯 04191/3528 CourtageHenstedt-Ulzburg: freie 2,5 Zimmer-Whg. im 2.OG, ca. 64,48 m², € 525,00 + NK + 3 MM Kt. 콯 04191/3528

Kaltenkirchen: Courtagefreie 2-Zi.-Whg., ca. 66,82 m², 2.OG, mit Aufzug + Balkon, € 403,00 + NK + 3 MM Kt. 콯 04191/3528

Bad Bramstedt, kleines MRH, 34 Zi., ca. 90 m² Wfl., ca. 150 m² Grdst. in ruhiger Lage, VHB € 149.000, Enex UG Immoilien & Service, 04193-754579, enexservice@email.de

Bad Bramstedt, EFH/ZFH, Bj. 1971, ca. 200 m², ca. 495 m² Grdst. in ruhiger Lage, Gewerblich nutzbar,VHB € 229.000, Enex UG Immoilien & Service, 04193754579, enex-service@email.de Kaltenkirchen v. Priv. EFH/ZFH, Bj. 84, 210 m² Wohnfl. + 140 m² gut nutzb. Keller, 1.140 m² Grdst., Garage, 3 Bäder, VB 299.000,00 €. Tel. 0170/9661492

Kaltenkirchen, ohne Courtage 2 Zi., ca. 80 m² in zentr. Lage im 1. OG, Vollbad, EBK, 550,00 € + NK. 콯 0170-9661492

Kaltenkirchen, Brauerstr. 15, 2-Zi.-Whg. im OG mit Balkon ab 1.2.14 zu vermieten, ca. 62 m², Vollbad, EBK, Balkon, Keller, KM 445,- € + NK 120,- €, 콯 04192/5008 911 Bad Bramstedt, Schäferberg 3, MRH zu vermieten, 5 Zi. mit ca. 120 m² Wfl., Vollbad, Gäste-WC, EBK, Terrasse m. Garten, KM 670,- € + BK 170,- €, zzgl. Hzg. 콯 04192/5008 911 Bad Segeberg, Nähe Möbel Kraft gegenüber Sparkasse, schöne 3 Zi.-Whg. mit Balkon/Wintergarten im OG, ca. 95 m² zum Wohnen + 1 Zi. m. G-Wc im EG, ca 16 m² zum Arbeiten (wird zur Zeit als Praxis genutzt), PKWStellplätze vorhanden ab 03/14 zu verm., KM 750,- € + NK, 04551/304396 o. 0170/8390408

Bad Bramstedt, älteres EFH, 3-4 Zi., ca. 120 m² Wfl., ca. 949 m² Grdst. in ruhiger Lage, Preis VHB! Enex UG Immoilien & Service, 04193-754579, enex-service@email.de

Mich finden Sie in Bad Segeberg Hamburger Str. 26/ Verlag


24

nord express Lokales

15. Januar 2014

Gewinner beim nord express 쮿 Kreis Segeberg (emy) Fast jede Woche werden dem nord express Verlosungen angeboten. Die Leser nehmen diese Aktionen sehr gerne an und beteiligen sich in großer Zahl per E-Mail, Fax und Postkarte. Wichtig dabei ist die komplette Adresse der potenziellen Gewinner, um Eintrittskarten oder kleine Päckchen mit Fan-Artikeln zu Filmen und Bücher verschicken zu können. Fan-Pakete zu Kino-Filmen haben gewonnen: Elke Hubach (Kaltenkirchen), Natalie Kunze und Sean Kunze (beide Bad Bramstedt), Valeska Henschel (Bornhöved) und Rigo Netzel (Quickborn). Die beliebten Eintrittskarten für zwei Personen zur NDR-Talk-Show erhielten:

Ankauf Achtung, suche antike Gegenstände aller Art sowie Uhren aller Art, Möbelstücke, Lampen, alte Nähmaschinen, Streichinstrumente, Ölgemälde u.v.m. sowie Trachtenmode aller Art u Trachtenschmuck, Hausbes. nach telef. Absprache, zahle bar vor Ort. Herr Franz 콯 0621/39155757

Altmetall Ankauf zu Tageshöchstpreisen in Kaltenkirchen. Leibnizstr. 8, Annahme: Mo. - Fr. 8 - 17 Uhr u. Sa. 8 - 12 Uhr

콯 0 41 91 /7 22 78 88 Bargeld lacht! Metalle, Kabel, E-Motoren, etc., Kirchweg 100, Henstedt-Ulzburg 콯 04193/ 4461 od. 0170/6860745 Sammler kauft jede Rolex-Uhr oder Goldschmuck, bitte alles anbieten, zahle bar 콯 04192/ 814646 o. 0172/4004620

Annegreth Bertram, Ralf und Elke Hubach (Kaltenkirchen), Karen Scharlibbe (Latendorf) und Susanne Gaebel (Westerrade). Kostenlos zur Polizeishow in der Sparkassen-Arena Kiel waren eingeladen: Denise Bronowski (Seth), Jasmin Meyer (Wiemersdorf), H. Segerdiek (Negernbötel), Andreas Skau (Bornhöved) und Manfred Stein (Wahlstedt). Das Kleine Theater in Wahlstedt stellt den Lesern des nord express ebenfalls gerne Eintrittskarten zur Verfügung. Zum Chanson-Abend mit Tim Fischer waren eingeladen: Irma Johannsen (Seedorf), Ocke Krüger (Großharrie), Angret Möller (Kaltenkirchen), Ruth Orth (Nahe) und Bernhard Tuchel (Bad Se-

geberg). Den „Mustergatten“ im Kleinen Theater genossen Birte Konopka (Wrist), Bernhard Paulsen (Henstedt-Ulzburg), Anke und Patrick Rohde (Wiemersdorf), Clemens Wrage (Itzstedt) und Peter Zarp (Fuhlendorf). Kostenlos zur Schlagerwelle am Weißenhäuser Strand konnten Dunja Wilk (Trappenkamp), Michael Busch (Bad Bramstedt), Heide Kummerow (Bad Segeberg), Maren Kohlmorgen (Großenaspe) und Ursula Kuchenbecker (Sievershütten). Zur Schmidt-Wintergala kostenlos eingeladen waren Hannelore Leppschek, Andrea Nepf (Henstedt-Ulzburg) und Manon Querling (Fahrenkrug). Bei „Es war

einmal – 7 Märchen auf einen Streich“ im Schmidt Theater in Hamburg waren jeweils vier Eintrittskarten für Nicole Christiansen (Ellerau) und Kerstin Rasehorn (Henstedt-Ulzburg) reserviert. Zur Mineralienmesse in Hamburg waren Kerstin Karthe und Florian Lausberg (Henstedt-Ulzburg) sowie Jörg Schiffers (Bad Bramstedt) eingeladen. Sehr großer Beliebtheit erfreuen sich die Gutschein-Pakete mit Eintrittskarten zu den Attraktionen des Hamburger Doms. Gewonnen haben: Stephan Bleckmann (Kisdorf), Sabine Hausotte (Bad Bramstedt) und Corinna Meier (Bad Segeberg). Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!

Suche Rasenmähertraktor, güns- Mädchenfahrrad Pegasus, 26- Schafe, tragend, zu verk., tig zum Kauf, auch defekt Zoll, 7-Gang, 65,- €, Jungenfahr- 콯 0174/4550772 rad, 20-Zoll, Mc Kenzi, 15,- €, 콯 04324/736 Hundekorb, mittelgroß, 10,- €, Modelleisenbahn v. Sammler + 콯 04193/93383 Liebhaber gesucht, alle SpurFür Ihr Ferienhaus/Wohnung: Größen 콯 04191/860660 Heizenergie sparen bis 70% WLuft durch Solarventi Erfindung Ma, Dt, Engl. 6 €/45 Min von aus Dänemark! 04 31/8888170 o. Studenten 콯 0157/92320620 www.solarluft-heizung.de Zeugnissorgen? Hilfe in Deutsch 28er Damenrad, Original Mar- Engl. Franz. Span. 0177/5600763 Großzüg. Wohnhaus (205 + 150 kenrad von Steinburg, keine m² Keller) und Kapitalanlage (2 x Gangschalung, gut erhalten, Gebe Lat./Fr./Sp., 0171/3214252 53 m²) in Nahe, 1.640 m² Grundst. Preis € 30,-. Anfragen unter Tel. (Gew.- und Wohngebiet), Exposé 04551/82079 unter http://kuerzer.de/Nahe PC Trible Core 3x3.200 GigaHz, oder 콯 0179/5148727 1,5 Terabyte HDD, 8 GB Speicher, Konzert-Orgel YAMAHA Porta- neuw., zu verk. 399,- € 콯 tone PSR . 150 mit Fußpedal, mit 04192/8934746 Sylt/Westerland FWHG mit Rollladen abschließbar, gut erhalCharme + Wohlfühleffekt hat Wii Nintendo, komplett, fast neu ten, € 150,-- zu verkaufen. noch einige Termine für 2 - 3 Pers. für 75,€ VB, und Carrera Luxus 콯 0173/9348177 frei, www.ferien-auf-sylt-inMassagematte für 75,- € VB zu westerland.de, 콯 0170/9341763 Bettschrank, 2 Betten + Matr., verk., 콯 0176/61908874 a. Lastminute einzeln klappbar, Oberfächer, Furnier Eiche natur, 201x224x60, wie neu, Preis VHS (weit u. wert), f. Selbstabh., 콯 04551/94740

Unterricht

Verkauf

Reisemarkt

Welcher Kursus ist der richtige?

Freie Plätze im Musikgarten

쮿 Kaltenkirchen. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener: die Volkshochschule (VHS) Kaltenkirchen hat für jeden den passenden Sprachkursus. Um zu erfahren, welcher Englisch-Kurs für Sie der richtige ist, bietet Dozentin Elisabeth Selke-Denker eine kostenlose Einstufungsberatung an. Sie findet am Dienstag, 21. Januar, in der Zeit von 18 bis 20 Uhr am Kretelmoor, Haus B, Raum 9 statt. Einen kostenlosen Beratungstermin für den Kurs „Business English" bietet Dozent Wolfgang Funk am Donnerstag, 23.Januar, ab 20 Uhr in der VHS. Mehr Informationen zu diesen sowie allen weiteren Angeboten unter Telefon 041919176-11 oder -0 sowie info@vhs-kaltenkirchen.de.

쮿 Henstedt-Ulzburg. Für Babys und Kleinkinder im Alter von 1,5 bis 3 Jahren bietet der Ortsverein des Roten Kreuzes in seinen Räumen Dammstücken 39 einen Musikgarten an. Mit viel Spaß werden durch Lieder, Fingerspiele, Tänze oder nur das Hören von Klängen die Entwicklung der Kinder gefördert. Das Musikerleben fördert zudem die Bindung zwischen Eltern und Kind. Der Musikgarten I „Beim Spiel“ für Kinder von 1,5 bis 3 Jahre findet statt am Montag in der Zeit von 15 bis 15.45 Uhr und donnerstags um 10.30 bis 11.15 Uhr, der Babymusikgarten montags 16.10 bis 16.45 Uhr und donnerstags 9.30 bis 10.05 Uhr. Nähere Informationen bei Peggy Borchers, Telefon 04193/7624030.

Verschiedenes Sparclubessen Gutenberg. Am Sonnabend, 15. Februar 2014 findet wieder ab 19 Uhr unser beliebtes Essen im Keglertreff Klein Gladebrügge statt. Alle aktiven und passiven Ehemaligen, die hieran teilnehmen möchten, melden sich bitte bis 10. 2. 2014 unter SE 904 16 (Fritsch) oder 82079 (Bernd) an. Vielleicht bist Du oder Du oder auch Du dabei. Suche wbl. Person, die am 24.11.13 im Kurpark Bad Bramstedt ca. um 10.15 Uhr „Jule“ gesehen u. angezeigt hat. Bitte melden. 콯 04192/8196185 oder 0174/7966302

Tanz für Singles u. Paare, Sa., 24.1., 20 h, Hotel Tomfort, Langenhorner Ch. 579, 22419 HH, 콯 040/5278081 Niedrigpreis, Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen mit Wertanrechnung. Besenrein, seriös.

콯 0172 / 4025572

Suche qualifizierten Klavierunterricht für 3 Kinder Zuhause, Nähe SE 콯 0170/6103299

Suche Garage oder kleine Halle in Weddelbrook zu mieten 콯 0173/9760845

Pferdeäpfel ohne Stroh in Alveslohe zum Düngen an Selbstabholer zu verschenken. 콯 0170/ 2268109 oder 04193/888064

Flurgarderobe, 3-teilig, eichenfarbig, gut erhalten an Selbstabholer zu verschenken. 콯 0173/9348177

Sammler kauft jede Rolex-Uhr oder Goldschmuck, bitte alles anbieten, zahle bar 콯 04192/ 814646 o. 0172/4004620

Fliesenbetrieb H. Simon verlegt günstig, 콯 04392/2827 od. 0173/2547538

Die gute Tat

Couchgarnitur, Dickleder, Orden, Urkunden, Dolche, Uni- Nosagfeder., Zweieinhalbsitzer, formen u. s. w., bis 1945, für pri- Sitzfl. zur Liegefl. ausziehbar, vate Sammlung gesucht, 콯 Longchair rechts aufklappbar, VB €250,-, 콯 04324/579 ab 17 Uhr 04393/969540

Achtung! Bäume fällen mit Abfuhr, günstig, 콯 04321/32507

Flipper-Automat gesucht, heil/ defekt egal, 콯 0152/57461062

Erotik-Kontakte Bildhübsches blondes Püppchen

3 Katzen suchen ein neues ZuAngelina 21 J. Isolierblech, ca. 620 x 100 x 10 hause mit Auslauf im Garten. AbErotik zart-hart cm Stärke, 60 m², ideal zum Bau gabe auch einzeln; in gute Hände. NEU! mit SM von Garagen, Stallungen u.s.w. 콯 0176/99672062 Room neu, 680,- € 콯 0176/50041324 Eck-Vitrine, 1,80 m hoch, Limba, Stockelsdorf 0451-48919103 an Selbstabholer zu verschen- NMS Süd, Privathaus Männerken. 콯 0173/9348177 glück, emsiges Bienchen Bina, verwöhnt mit viel Herz und echter Ständig Keramik zum Poltern, Zeichentafel, mehrfach verstellLust, 04321/331683, Infoband abholbereit in der Lindhofstr. 1, bar, schwere Ausführung, gut er04321/266545 B.S. 콯 0 45 51 / 8 33 82 halten, € 50,--. 콯 0173/9348177 Hallo, ich bin . John Deere 11-20 Schlepper, Ich warte auf Dich in der 51 PS, TÜV bis 06/15, 3.500,- € Feldstr. 1, Kaki. 콯 0172/4279922 콯 0151/63128382 Weißes 2er Schlafsofa kaum benutzt zu verkaufen 50,- €, Lena, blond, romantisch, fröhlich Privathaus reifes Glück, direkt und mit fraulicher Figur. Möchte an der A7 Nähe NMS, brandneu: 콯 0173/4706783 B. Br. nicht länger allein sein und mit Tanja, 38 J., heiße russische VerHaus in Wrist zu verkaufen. Info einem liebevollen Partner aufblü- suchung, 0175/7144447 & heiße, unter 0160/6935100 oder hen. Melde dich per SMS vielseitige, rassige Sizilianerin immozentral Cortagefrei Paula, 65 J., endl. wieder da, 015202771516 04327/1403755, Infoband Er, vital, schlank, NR, Mitte 70, 04321/331684 1,82 mit Niveau sucht ein vertrauMann, 60, gebunden, sucht eine liches Verhältnis mit flotter, Frau für gelegentliche Treffen. schlanker „Sie“. Raum westl. SE, KFI, RM, SE, NMS. BB, Kaki, 콯 0157/77195755 콯 0173/7541431 Tanz für Singles u. Paare, Sa., 24.1., 20 h, Hotel Tomfort, Langenhorner Ch. 579, 22419 HH, 콯 040/5278081 ER 54 J. sucht Sie/Paar Alter egal für erot. Treffen, KFI, auch am Tage 콯 0152/04092444 Attr. Schmusegirl, auch Haus u. nordsingle.de - Privater Freizeit- Hotel. 콯 0175/9880776 club f. Singles ab 40 in Norder- Ohne Sex... fehlt Dir was! Sie, 41, stedt u. B.Br., 콯 04192/2010486 nur Hausbesuch bei Dir Zuhaus! 콯 0151/54921183 Privathaus Männerglück in NMS sucht nette, sympathische, verlässige Kollegin für 2-3 Tage die Woche, 0160/92527938 Kaninchen: Zuchttiere Häsin, Rammler, Belegte Häsin, Häsin Mobile Fußpflege, auch bei Ihnen Netter Bi-Boy/39 aus HH sucht für Freizeit. 콯 0151/ mit Jungen. Rasse: Blaue und zu Hause. 콯 04537/7066036 od. Ihn 50810618 Schwarze Wiener, Havanna, 0172/8832480 Kreuzung-Tiere 콯 04192/7825

Fair - Fein - Anke 콯 01 60 - 241 83 15 Ausfahrt Love, direkt an der A7, Abfahrt NMS-Mitte, Sissi & Bianca, 2 brandneue super süße sexy Verwöhngirls, 04321/ 5555598, Info 04321/266544

Telefon-Service

Karina

Von Herz zu Herz

Tiermarkt

Kleiner Rüde, 1 J., 30 cm hoch, weiß, freundlich, geimpft, kastr., gechippt, sucht Familie, SG € 300,-, 콯 040/5239305 Zugelaufen: Kater, schwarz/weiß in Fuhlendorf am 29.12.13, sucht sein Zuhause. 콯 0160/94619887

Gesundheitsdienst

Wünschen Sie ein

Probe-Abo? 0 45 51/9 04 92

Golden Retriever & Golden Doodle Welpen zu verkaufen, 콯 04321/8514230

Pferdeboxen frei in Wiemersdorf, Halle, Weide, füttern/misten, Schop@web.de, 0170/2889055

Zeitung für den Kreis Segeberg.

19 J. Türkin 0202/71699062 Rosl (64J.)0641/97689212

Beilagenhinweis Einem Teil unserer Ausgabe liegen Beilagen der Firmen Möbel Brügge und ABC-Optik bei.

nord express IMPRESSUM Geschäftsführer Christian T. Heinrich Verlag/Kundencenter C. H. Wäser KG, GmbH & Co., 23795 Bad Segeberg, Hamburger Straße 26, 04551/90492 Geschäftsstellen 24568 Kaltenkirchen, Friedenstraße 7, 04191/72260-0, Fax 72260-19; 24576 Bad Bramstedt, Landweg 24, 04192/3031, Fax 9404 Redaktion 04551/90430, Fax 90477, (redaktion@nordexpress-online.de) Birgit Panten (pa) 90466 (verantwortlich), Norbert Rochna (nor) 90455, Nicole Scholmann (nib) 90444 Anzeigen/Vertrieb Thorsten Dücker Verlagshausleiter Anzeigen Bad Segeberg u. Umgebung: Sven Kronemann (04551/90415), Torben Fritsch (04551/90416); Anzeigen Kaltenkirchen und Umgebung: Martin Sponholz (04191/72260-13); Katrin Schaupp (04191/ 72260-15) Anzeigen Henstedt-Ulzburg und Bad Bramstedt: Lena Ruch (04192/899033) Anzeigenpreise Es gilt die Preisliste 56 vom 1. Januar 2014. Anzeigenannahme über Telefon ohne Haftung. Druck Kieler Zeitung Verlags- und Druckerei KG, GmbH & Co., Postfach 1111, 24100 Kiel. Der nord express erscheint einmal wöchentlich und wird kostenlos verteilt. www.nordexpress-online.de


Lokales nord express

15. Januar 2014

25

Familienanzeigen Wenn aus Liebe Leben wird, dann hat das Glück einen Namen.

Herzlichen Dank sagen wir all denen, die mit uns in der Trauer verbunden waren.

Tim Lukas * 13. 12. 2013 · 4.322 g · 56 cm

Uwe von Allwörden

Über die Geburt freuen sich riesig:

Katrin und Matthias Blumhagen mit Leon und Dominik und die Großeltern Gudrun und Rolf Neuhaus Brunhilde und Friedrich Blumhagen sowie alle Angehörigen

Rita & Helmut Puvogel

11.01.1964

Die Familie

† 16. Dezember 2013 Groß Rönnau, im Januar 2014

Der Tod ist Endigung und Anfang zugleich. Novalis

Man sieht die Sonne untergehen und erschrickt dennoch, wenn es Nacht wird.

Herzlichen Dank möchten wir auf diesem Wege allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten sagen, die uns zum Abschied von unserem lieben Vater und Opa

Nach kurzer schwerer Krankheit entschlief heute mein lieber Mann, unser guter Vater, Schwiegervater, Opa, Uropa, Schwager und Onkel

Norbert Schaar

Dieter Kuball

feiern ihre

† 12. 12. 2013

Goldene Hochzeit

Ein großer Dank auch an Herrn Michael Jacksohn für seine einfühlsame Rede. Danke für die Spenden an die Palliativhilfe.

* 15. 3. 1936

† 5. 1. 2014

11.01.2014

Gemeinsam sollt ihr weiter glänzen. Wir sind so mächtig stolz auf Euch. Gratulieren Euch von Herzen, lieben, achten, ehren Euch.

Eure Kinder Ingo & Andrea Bernd, Maren & Jana

durch Wort, Schrift, Blumen und Geldspenden ihre Anteilnahme erwiesen haben.

In stiller Trauer Deine Inge Kinder, Enkel und Urenkel sowie alle Angehörigen

Die Kinder und Enkelkinder Groß Niendorf

Rickling, im Januar 2014

Wir haben in aller Stille Abschied genommen. Statt Karten

Ganz herzlichen Dank sagen wir allen Freunden, Nachbarn, Verwandten und Bekannten für die vielen Glückwünsche, Geschenke und Überraschungen, die den Polterabend und die Feier zu unserer Goldenen Hochzeit zu unvergesslichen Tagen werden ließen. Ganz lieben Dank unseren Kindern, den Kranzbindern, der tollen 50 von Lisa im Vorgarten, unserem Fotografen Bodo und der Gemeinde. Ein besonderer Dank gilt Herrn Pastor Hofmann für den plattdeutschen Gottesdienst und dem Musikzug des TSV-Wiemersdorf. Herzlichen Dank auch den Fuhlendorfer Lerchen für die anspruchsvollen Gesangsbeiträge im Bürgerhaus Brokstedt. Mit allem habt ihr uns unendliche Freude bereitet und dazu beigetragen, dass wir unsere Goldene Hochzeit immer in schöner Erinnerung behalten.

Emmi Rieschel † 23. 12. 2013 Herzlichen Dank sagen wir auf diesem Wege allen, die sich mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme so liebevoll zum Ausdruck brachten. Unser besonderer Dank gilt Frau Pastorin Petersen für ihre trostreichen Worte und dem Paul-Gerhardt-Haus für die einfühlsame Pflege. Heidemarie und Anke mit Familien Wahlstedt, im Januar 2014

Herzlichen Dank sagen wir allen Verwandten, Freunden und Nachbarn, die uns ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck gebracht haben.

Horst Schacht

Doris Schacht Bodo Schacht Wahlstedt, im Januar 2014

Stets bescheiden, allen helfend, so hat jeder Dich gekannt. Ruhe sei Dir nun gegeben hab für alles vielen Dank.

Tief bewegt von so überaus zahlreichen Beweisen aufrichtiger Anteilnahme durch liebevoll geschriebene Worte, Blumen, Kranz- und Geldspenden, stillem Händedruck sowie das ehrende Geleit zur letzten Ruhestätte meiner lieben Frau, meiner Mama, unserer Tochter und Schwester

A

Antje Fuhrmann

N

* 2. 4. 1981

E

Jutta Hartwieg Landrätin

Ansgar Kruse Personalratsvorsitzender

Bad Bramstedt

Gerhard Scheef * 9. 12. 1936

K

Kreis Segeberg

Ein besonderer Dank an Frau Pastorin Petersen für die trostreichen Worte.

† 24. 12. 2013

D

Wir trauern um eine freundliche und hilfsbereite Kollegin, der wir ein ehrendes Andenken bewahren werden.

Ursel Wöbcke und Familie

Günter Wöbcke † 25. 12. 2013

Edith Dost

Sie hat die ihr übertragenen Aufgaben mit großem Einsatz und Fleiß wahrgenommen.

sagen wir allen, die mit uns Abschied nahmen und ihr Mitgefühl und ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten.

Fuhlendorf

Am 3. Januar 2014 verstarb unsere ehemalige Mitarbeiterin

Frau Dost war über 22 Jahre bis zu ihrem Ausscheiden wegen Rentenbezuges im Februar 2000 im zentralen Schreibdienst und in der Registratur des Rechtsamtes beschäftigt.

Herzlichen Dank

Helga und Werner Lembcke

NACHRUF

† 19. 12. 2013

sagen wir auf diesem Weg allen Freunden, Bekannten und Nachbarn unseren herzlichen Dank. Unser Dank gilt den Kollegen der Polizeidienststellen Schleswig-Holsteins. In stiller Trauer Ronny Steinkraus mit Sohn Max und alle Angehörigen Schwedt, im Dezember 2013

Ist der Tod nur ein Schlaf, wie kann dich das Sterben erschrecken? Hast du es je noch gespürt, wenn du des Abends entschliefst? Hebbel

† 8. 1. 2014

Ich nehme Abschied und sage: Lebt wohl! Seid gerecht und ehrlich zueinander! Helft den Armen dieser Welt und rettet die Natur, dann sei der Friede mit Euch! Teilt mal wieder! Schenkt Euch Liebe und Nächstenliebe! Drückt Euch! Redet miteinander! Findet auch ihr zu eurem Gott, egal wer er ist. Gerd Scheef Ich habe in aller Stille von meinem Mann Abschied genommen Gerdi Scheef Wahlstedt, im Januar 2014

Unsere Schützenschwestern und Schützenbrüder trauern um unseren Gildeoberst, Träger des Gildegroßkreuzes und langjähriges Vorstandsmitglied

Gerhard Scheef Wir werden unserem Gildeoberst ein ehrendes Andenken bewahren Wahlstedter Schützengilde e. V. von 1665 1. Vorsitzender Hartmut Herrmann


26

nord express Lokales

15. Januar 2014

Am 6. Januar 2014 verloren wir unseren geschätzten Mitarbeiter

Jan Baumgart der viel zu früh aus dem Leben gerissen wurde. Alle unsere Mitarbeiter werden ihn auf Grund seiner aufrichtigen, hilfsbereiten und stets freundlichen Art immer in ihrer Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Geschäftsleitung und Mitarbeiter der ABB Automation GmbH Turbocharging

Nach einem erfüllten Leben entschlief heute mein lieber Mann, Vater, Schwiegervater und unser Opa

Statt Karten

Werner Knoop

Er hat das Leben geliebt

* 30. Oktober 1925

Günni Hauschildt

† 09. Januar 2014 In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied Deine Irma Jürgen und Susanne mit Bettina, Thomas, Horst und Michael

† 24.Dezember 2013

Danke... Herrn Pastor Dr. Schmidt für seine tröstenden Worte an meine Familie an unsere Freunde und Nachbarn

Bad Bramstedt, im Januar 2014 Auf Wunsch des Verstorbenen findet die Trauerfeier im engsten Familienkreis statt.

Sabine Jörck Armstedt, im Januar 2014

Wenn die Kraft zu Ende geht, ist Erlösung eine Gnade. Wir nehmen Abschied von unserem Kollegen und Mitarbeiter

Alf Rudat † 26. 12. 2013 Alf Rudat hat sich als stellvertretender Heimleiter um die Arbeit in unserer Jugendbildungsstätte verdient gemacht. Wir sind sehr traurig und danken ihm für über 28 Jahre Mitarbeit im Haus Rothfos. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Für das Haus Rothfos und den Landesjugendring Schleswig-Holstein Alexandra Ehlers, Vorsitzende

Es ist gute Sitte

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem guten Vater, Bruder, Schwager und Onkel

Karl Layer

Anteil zu nehmen am tragischen Ge-

* 05. August 1953

schick seiner Mitmenschen. Eine Traueranzeige im nord express gibt Freunden, Bekannten, Nachbarn und Kollegen Kenntnis vom Tod eines lieben Menschen.

† 11. Januar 2014 In stiller Trauer Deine Ida Johann und Franzi sowie alle Angehörigen

Bad Bramstedt, den 11. Januar 2014 Bissenmoorweg 14 Die Trauerfeier findet am Donnerstag, dem 16. Januar 2014 um 11.30 Uhr in der Gedächtniskapelle Bad Bramstedt, statt.

Fußball war deine Leidenschaft.

Du hast gesorgt, Du hast geschafft, bis Dir die Krankheit nahm die Kraft. Schmerzlich war‘s vor dir zu steh‘n, dem Leiden hilflos zuzuseh‘n. Nun ruhe aus in Gottes Hand.

Günni † 24. 12. 2013 Wir danken dir für deinen Einsatz und für deine Unterstützung. Ehem. Jugend- + Mädchenfußballer & Freizeitkicker Armstedt

Werner Kunz * 26. 2. 1949

† 6. 1. 2014

In ewiger Liebe Christina Thomas und Mandy Melanie und Nico Frank und Tatjana Julia und Tim

Damit niemand vergessen wird. Der richtige Weg, vom Tode eines lieben Menschen Kenntnis zu geben, ist eine Traueranzeige im nord express.

Bockhorn Die Trauerfeier findet am Donnerstag, dem 23. Januar 2014, um 11 Uhr in der Kirche zu Todesfelde statt. Von Beileidsbekundungen bitten wir abzusehen.


Ihr Verein Vier Gastgeberteams bei drei Tagen Budenzauber 쮿 Hartenholm. Bevor die Fußballer des TuS Hartenholm ihre ganze Konzentration auf den Klassenerhalt in der Schleswig-Holstein-Liga richten, steht erst einmal ihr persönlicher Höhepunkt der Hallensaison auf dem Programm. Die Hartenholmer richten an drei Tagen vom 17. bis 19. Januar ihr Turnier um den Seat-Römer-Cup aus. Das Teilnehmerfeld ist mit 24 Teams so stark, dass es für Außenseiter schwierig werden dürfte, eine Hauptrolle zu übernehmen. Zum 22. Mal wird das Traditionsturnier ausgerichtet. Die Gastgeber treten dabei gleich mit vier Teams an, gebildet aus ihren ersten beiden Ligateams. Gleich zum Auftakt greifen am Freitag, 17. Januar, ab 19 Uhr in der Gerhard-Lawerentz-Mehrzweckhalle zwei große Kaliber in den Wettbewerb ein. Da ist zum einen das SH-Liga-Spitzenteam des SV Todesfelde, in diesem Winter Gewinner des Sparkassen-Weihnachtscups des SC Rönnau 74, des Solarstrom-Cups des Leezener SC und am vergangenen Wochenende des Raiba-Leezen-Cups in Wahlstedt. Nach einer Pause hat die von Sascha Sievers trainierte Mannschaft wieder in Hartenholm gemeldet. Mitfavorit in der Gruppe 1 ist Verbandsliga-Spitzenreiter SV Hen-

stedt-Ulzburg. Das Topduo wird von TuS Hartenholm (blau), dem SV Wahlstedt, TuS Alveslohe und der zweiten Garde des Bramfelder SV herausgefordert. Am Sonnabend geht es ab 11 Uhr weiter. Hartenholm schwarz-weiß trifft in Gruppe II unter anderem auf auf den Vorjahresgewinner PSV Neumünster. Gruppe III nimmt ab 14.30 Uhr die Spiele auf. Hartenholm rot muss hier unter anderem gegen SVHU II antreten und gegen die A-Jugend von Trave 06. Als letzte beginnen die Teams der Gruppe IV um 18 Uhr mit den Spielen. TSV Schilksee und TSV Lägerdorf sind zwei der fünf Gegner für Hartenholm rot. Am Sonntag ab 12 Uhr geht es Schlag auf Schlag mit den Endrunden und den Finalspielen weiter. Geldund Sachpreise gibt es für die besten Mannschaften, den besten Spieler, besten Torschützen und besten Torwart. Auch das Drumherum stimmt mit After work Party am Freitag ab 22 Uhr, der Players Night am Sonnabend ab 21.30 Uhr, betreute Kinderstube, Video-Liveübertragung ins angegliederte Dorfhaus, Tombola und turniereigener Homepage mit Live-Ticker. Drei Tage Budenzauber sollten damit garantiert sein.

In Ihrem Verein gibt es Neuigkeiten? redaktion@nordexpress-online.de

60 Jahre im Sozialverband 쮿 Hartenholm (ach) Am 1. Januar 1954 trat Gerhard Mohrmann der Hartenholmer Ortsgruppe des Sozialverbandes Deutschland (SoVD), der sich damals noch Reichsbund nannte, als Mitglied bei. 60 Jahre danach ehrte der jetzige Vorsitzende des Hartenholmer SoVD, Johannes Hermann Richter, den 87-Jährigen für dessen jahrzehntelange Treue mit einer Urkunde, Ehrennadel und einem Präsentkorb. „Gerhard Mohrmann hat sich in vorbildlicher Weise um den SoVD verdient gemacht, unter anderem als langjähriger Vorsitzender des Ortsverbands sowie Sozialberater und auch im Kreis- und Landesverband“, lobte Richter. Der in Benrath (NordrheinWestfalen) geborene Mohrmann war mit seiner Familie 1933 nach Hartenholm gezogen. Während des Zweiten Weltkriegs kämpfte er als Soldat an der Ostfront und wurde dabei schwer verwundet. Die im Krieg erlittenen Verletzungen waren mit ein Grund, wa-

Gerhard Mohrmann wurde ausgezeichnet. Foto ach

rum Mohrmann dem damaligen Reichsbund beitrat. „Ich wollte mich vorsorglich vor eventuellen Streitigkeiten mit Trägern der Sozialversicherung schützen. Der Reichsbund mit seiner für Mitglieder kostenfreien Rechtsberatung bei Auseinandersetzungen

mit Behörden war für mich deswegen genau die richtige Institution“, so Mohrmann. „Die Ortsgruppe hatte damals über 50 Mitglieder und der Monatsbeitrag kostete 70 Pfennig“, erinnerte sich Mohrmann. Die kostenfreie Rechtsberatung des Reichsbundes musste er nie in Anspruch nehmen. Dennoch engagierte sich der 87-Jährige von 1978 bis 1992 als Sozialberater und unterstützte zahlreiche Mitglieder bei der Durchsetzung ihrer Rechte mit den Trägern der Sozialversicherungen sowie bei Auseinandersetzungen mit Arbeits- oder Sozialämtern. Aktiv war der sozial engagierte Senior auch im Vorstand der heute 86 Mitglieder zählenden Ortsgruppe. Von 1971 bis 1978 war Mohrmann stellvertretender und von 1978 bis 2002 erster Vorsitzender des damaligen Ortsverbands des Reichsbunds. Als Anerkennung und Dank für geleistete Arbeit wurde Mohrmann 2002 zudem zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Motorsportler geehrt 쮿 Kreis Segeberg. Umfangreich fiel die Zahl von Ehrungen aus, die Sportlerinnen und Sportlern aus dem Kreis Segeberg oder dessen Vereinen am Abend des Motorsports des ADAC Schleswig-Holstein in der Kieler Sparkassenarena zuteil wurden. Gleich 13 Segeberger Aktive und Funktionäre wurden für ihre motorsportlichen Erfolge auf Landesebene oder für ihre organisatorischen Leistungen ausgezeichnet. Birgitta Grube und Andreas Lüth vom MSC Kaltenkirchen erhielten für ihre ehrenamtliche Arbeit die EwaldKroth-Medaille in Gold. Dieselbe Medaille in Gold mit Kranz - und damit die höchste zu vergebende Auszeichnung - erhielt die Vorsitzende des MSCK, Monika Henning. Die Neumünsteranerin gehört ihrem Verein schon seit Kindesbeinen an und stellte sich im vergangenen Jahr für ihr jetziges Amt zur Verfügung, als ihr Vorgänger Stephan Habeck den Posten vorzeitig frei machte. Zahlreiche Großveranstaltungen wie das Zweitagerennen „Onkel Toms Hütte“, Veteranenfahrten, Kartrennen oder Slalom-Events des MSCK hat Monika Henning mit organisiert. Darüber hinaus ist sie überregional

als Zeitnehmerin des Deutschen Motorsportbundes aktiv. Für seine sportlichen Erfolge wurde der Latendorfer Roy Roger Taylor als Wagensportchampion, ClubsportCupsieger und Zweiter der Automobil-Slalom-Meisterschaft geehrt. Günter Vogt vom MSC Winsen-Kisdorf errang den zweiten Platz in der Pokalsprintwertung der AutomobilRallye-Meisterschaft. In der Oldtimer-Motorrad-Meisterschaft belegte der Hartenholmer Wolfgang Eich Platz 2. Das Motorsportabzeichen in Gold bekam Christin Tesdorff vom MSC Kaltenkirchen. Tilman Krause aus Groß Niendorf, der für den MSCK und den MCE Tensfeld startberechtigt ist, wurde Zweiter in der Wertung zum Motorradsport-Champion und Sieger in der Motorrad-Enduro-Meisterschaft. Bernd Nielsen vom MCET errang den Cupsieg. Weitere erfolgreiche Tensfelder waren Jon Mundhenk als Cupsieger der Motocross-Meisterschaft, Alexander Schulz, der den Pokalsieg der Schülerklasse B verbuchen konnte, sowie Björn Schmüser als MotorradTrial-Meisterschafts-Cupsieger und der Jugendpokalsieger Milan Schmüser.

Neue Anfängerkurse bei der KT Die Karate-Abteilung der Kaltenkirchener Turnerschaft startet mit Anfängerkusen für alle Altersgruppen. Das kostenlose Probetraining für Kinder ab acht Jahren, Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene ist für Montag, 20. Januar, und für die Sechs- und Siebenjährigen am Dienstag, 21. Janaur, vorgesehen. Karate ist eine Kampfkunst, die in jedem Alter erlernt und ausgeübt werden kann. Die Ausübung der Techniker verbessert laut Übungsleiterin Yvonne Sievert-Möhle (Foto) das Körpergefühl, stärkt alle Muskeln und verbessert die Kondition und Beweglichkeit. Besondere körperliche Voraussetzungen sind nicht notwendig. Das Training findet in der Erich-Kästner-Schule, in der Grundschule am Flottkamp oder auf der Bühne der

Marschweghalle statt. Die gruppenabhängigen Zeiten und Orte sind bei der KT unter www.tkt-karate.de oder bei Frau Sievert-Möhle unter Telefon 04191/85479 zu erfahren. Foto KT

Mit neuen Trikots gleich Turnier gewonnen In der Erich-Stein-Halle in Ellerau fand die Zwischenrunde der Kreismeisterschaften im Hallenfußball der Jungen bei den Grundschulen statt. Bei diesem Turnier starteten neben den Gastgebern fünf weitere Grundschulmannschaften aus Schleswig-Holstein. Vielleicht lag es an den neuen Trikots der Ellerauer Schüler, dass sie am Ende des Turniers als Sieger hervorgingen und sich so

für die Endrunde am 28. Januar qualifizieren konnten. Die 25 neuen Trikotsets mit Shirt, kurzer Hose und Stegstutzen sowie zwei Torwart-Trikots wurden über den Schulelternbeirat der Grundschule Ellerau finanziert. Das neue Design entstand in Zusammenarbeit von Frau Norpoth, Sportlehrerin an der GS Ellerau (rechts) und Frau Pancke, SEB-Vorstand (links). Foto hfr

Sport-Kalender Freitag, 17. Januar Hartenholm, 19 Uhr: SEAT Römer-Cup, Hallenfußballturnier TuS Hartenholm, Vorrunde (Timm-Schott-Weg). Henstedt-Ulzburg, 19 Uhr: Informationsabend für Fußball-Schiedsrichteranwärter (SVHU-Vereinsheim, Schäferkampsweg). Sonnabend, 18. Januar Wahlstedt, 9 Uhr: Hallenfußballturnier des SV Wahlstedt für C-Mädchen (Scharnhorststraße). Bad Segeberg, 10 Uhr: 17. Winterturnier der Fechtgemeinschaft Segeberg (Seminarweg). Hartenholm, 11 Uhr: SEAT Römer-Cup, Hallenfußballturnier des TuS Hartenholm, Vorrunde (Timm-SchottWeg). Wahlstedt, 14 Uhr: Tennis, Nordliga Damen, TC RotWeiss Wahlstedt II – THC von Horn und Hamm (Nordlandstraße). Bad Segeberg, 14 Uhr: Kinderspielfest U8/U10 des Kreisleichtathletikverbandes (Kreissporthalle, Burgfeldstraße).

Kaltenkirchen, 14 Uhr: Tennis, Nordliga Damen, TC an der Schirnau – Großflottbeker THGC (Schirnauallee). Alveslohe, 14 Uhr: 1. TEAMGeist Women’s-Cup, Halleturnier der SV Henstedt-Ulzburg Fußballfrauen (Bürgerhalle, Am Bahnhof). Wahlstedt, 14.30 Uhr: Hallenfußballturnier des SV Wahlstedt für B-Mädchen (Scharnhorststraße). Kisdorf, 17 Uhr: Handball, Landesliga Frauen, BSV Kisdorf – HSG Kalkberg 06 (Am Sportplatz). Bad Segeberg, 18 Uhr: Handball, Landesliga Männer, HSG Kalkberg 06 – SG Boostedt/Großenaspe (Kreissporthalle, Burgfeldstraße). Henstedt-Ulzburg, 19 Uhr: Handball, SH-Liga Männer, SV Henstedt-Ulzburg II – TSV Mildstedt (Maurepasstraße). Sonntag, 19. Januar Bad Segeberg, 9 Uhr: 17. Winterturnier der Fechtgemeinschaft Segeberg (Seminarweg). Fahrenkrug, 10 Uhr: Tischtennis, Kreismeisterschaften

Schülerinnen und Schüler; parallel ab 10.30 Uhr: Mädchen und Jungen Einsteigerturnier (Schackendorfer Weg). Wahlstedt, 11 Uhr: Volleyball, Landesliga Frauen, SV Wahlstedt – Lübecker TS II; anschl.: SV Wahlstedt – SC Itzehoe (Scharnhorststraße). Alveslohe, 11.30 Uhr: 1. TEAMGEIST Women’s-Cup, Halleturnier der SV Henstedt-Ulzburg Fußballfrauen (Bürgerhalle, Am Bahnhof). Hartenholm, 12 Uhr: SEAT Römer-Cup, Hallenfußballturnier des TuS Hartenholm, Endrunde (Timm-SchottWeg). Henstedt-Ulzburg, 14 Uhr: Handball, Oberliga männl. BJugend, SV Henstedt-Ulzburg – HSG Hohn/Elsdorf (Maurepasstraße). Henstedt-Ulzburg, 16 Uhr: Handball, SH-Liga Frauen, SV Henstedt-Ulzburg II – SG Todesfelde/Leezen (Maurepasstraße). Bad Bramstedt, 16.30 Uhr: Handball, Oberliga männl. BJugend, Bramstedter TS – HSV Hamburg (Schäferberg).


n e g n u t l a t s n a Ver Wolfgang Niedecken geht mit BAP auf eine ganz beondere Konzertournee.

BAP unplugged in großer Halle 쮿 Kiel. „BAP Unplugged“, das ist ein Plan, der lange schon gefasst war, dessen Realisierung sich aber immer wieder verzögert hat. Nur einzelne Unplugged-Auftritte fanden bisher statt. Mit der Tournee 2014 ergibt sich nun für alle Gelegenheit, in ausgesuchten Sälen BAP einmal von einer ganz anderen Seite zu erleben – akustisch, nah und mit einem ganz neuen Programm, das sowohl selten gespielte Songs wie natürlich auch reichlich Klassiker enthalten wird. So auch am 1. April in der Kieler Sparkassen-Arena.

Weit davon entfernt, nur eine ruhigere Lesart des längst legendären „Affrockens“ zu sein, unterzieht „BAP Unplugged“ das Material einer eigenständigen Interpretation. Was eben noch Rock und Blues gewesen ist, kann nun Folk und Ballade werden. Konzertkarten sind auf www.eventim.de sowie im Ticketcenter der Sparkassen-Arena-Kiel und im KN-Ticketshop in der Kundenhalle der Kieler Nachrichten (Fleethörn) sowie an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich. Tickethotline: 0431 / 98 210 226.

Bluesmusik in der Zentrale Blueszeit heißt es am Sonnabend, 18. Januar, ab 20.30 Uhr in der Kisdorfer Zentrale. Zu Gast sind die vier Musiker von „Blue Silver“. Sänger Jol, Gitarrist Frank Gärtner, Bassist Tom Jack und Drummer Achim Erz wollen den Staub abschütteln der vergangenen Bluesdekaden und mit unbändiger Spielfreude und jeder Menge feiner Grooves zeitgemäßen Blues präsentieren. Die Band aus Hamburg wird dabei eine Blues Mischung erzeugen aus verschiedenen Stilrichtungen des Genres. Der Eintritt kostet 8 Euro.

Party im Soundbunker - pics by seh -


nord express West