Issuu on Google+

47

Spielwoche 47 22. bis 28. November Thalia-Potsdam.de

Ein zauberhafter Film ...

(Süddt. Zeitung)

Love Is All You Need

6 Schicksale - 5 Jahrhunderte. Alles ist verbunden!

Cloud Atlas Ein Reisebericht

Australien in 100 Tagen Eine fast intime Kriegsgeschichte...

Im Nebel Stirbt die Biene, stirbt der Mensch. (Albert Einstein)

More Than Honey Komisch. Verträumt. Poetisch. SchwarzWeiss. Berlin. Ein Meisterwerk!

Oh Boy Nach einer wahren Geschichte:

Sushi in Suhl Paraderollen für Marianne Sägebrecht und Annette Frier

Omamamia Meryl Streep & Tommy Lee Jones

Wie beim ersten Mal Dokfilmzeit Hommage an eine Legende

Marley (OmU) Film zum Sonntag! Jonathan Dayton und Valerie Faris („Little Miss Sunshine“)

Ruby Sparks Meine fabelhafte Freundin Kinderkino

Tony 10 Merida Lotte und das Geheimnis des Mondsteins

Thalia Kinos Babelsberg Rudolf-Breitscheid-Straße 50 direkt am S-Bhf. Babelsberg Kartenreservierung:( 0331 74370 20 24h Programmansage: ( 0331 74370 30 im Internet: www.thalia-potsdam.de


www.thalia-potsdam.de

/thaliapotsdam

Hallo aus Babelsberg Auf Platz drei unserer Jahrescharts hat es „Wie beim ersten Mal“ geschafft, die Komödie um ein Paar, das nach dreißig Jahren ihre Liebe dringend auffrischen muss. Abgelöst werden könnte er jetzt von Susanne Biers wunderbarer Komödie „Love Is All You Need“, der am Donnerstag startet.

ultimativen Australienfilm. 100 Tage sind Silke Schranz und Christian Wüstenberg durch ganz Australien gereist und zeigen in ihrer Dokumentation, was ihnen alles vor die Linse gelaufen ist.

Statt Meryl Streep und Tommy Lee Jones sind es hier Trine Dyrholm und Pierce Brosnan die am Rande einer außer Kontrolle geratenden Hochzeit völlig überraschend zueinander finden. Tolle Darsteller und wunderschöne Bilder der sonnigen Amalfi-Küste machen „Love Is All You Need“ zu einem echten Wohlfühlfilm, wie Sie ihn lieben .

Und wo wir schon bei Dokumentarfilmen sind: Endlich gibt es auch eine kleine Lücke für „Marley“. Oscarpreisträger Kevin McDonald zeichnet in seinem fast zweieinhalbstündigen Werk das kurze Leben des Reggae-Heroen detailliert nach. Marley ist sowohl musikalisch, als auch inhaltlich ganz großes Kino.

Zur Vorstellung am 27.11. um 20.00 Uhr sind die beiden im Thalia zu Gast.

Von den Filmemachern der Erfolgsdoku „Die Viel Vergnügen wünscht Nordsee von oben“ gibt es am Dienstag den Ihr Wolf J. Flywheel

Ein zauberhafter Film ... (Süddt. Zeitung)

Love is all you need

mit Pierce Brosnan & Trine Dyrholm im neuen Film von Susanne Bier Zwei unterschiedliche und normal dysfunktionale Familien – reich und wortkarg die einen, bodenständig und in Auflösung begriffen die anderen – treffen auf der Hochzeit ihrer Kinder an der idyllischen Amalfiküste zusammen. In der ausgelassenen Nacht vor der Eheschließung schlagen die Emotionen hoch. Alte Konflikte brechen auf, neue Bande werden geknüpft, überraschende Bekenntnisse bahnen sich an. Und mit dem Geschäftsmann Philip und der sanften, herzerfrischenden Ida finden in all dem Trubel zwei Menschen zusammen, die nur Stunden zuvor noch Welten zu trennen schienen. Mit Witz und voller Wärme erzählt Susanne Bier eine fröhlich-bunte, herzenskluge Geschichte über große Emotionen, kleine Paradiese, unverhoffte Neuanfänge und davon, dass es für die Liebe nie zu spät ist. Ein erfrischender Cocktail, der zu Kopf steigt und zu Herzen geht.

DK/S/I/F/D 2012 | Regie: Susanne Bier | Darsteller: Pierce Brosnan, Trine Dyrholm, Kim Bodnia, Paprika Steen | ca. 112 min | FSK 0

Ein Reisebericht

AUSTRALIEN IN 100 TAGEN in Anwesenheit der beiden Regisseure Silke Schranz & Christian Wüstenberg Von den Filmemachern der Erfolgsdoku „Die Nordsee von oben“ gibt‘s jetzt den ultimativen Australienfilm. 100 Tage sind Silke Schranz und Christian Wüstenberg durch ganz Australien gereist und zeigen in ihrer Dokumentation, was ihnen alles vor die Linse gelaufen ist. Der Film beginnt in Perth, geht die Westküste hoch bis Darwin, über das rote Zentrum und von Cairns an der Ostküste über Sydney und Melbourne bis nach Adelaide. Sogar einen Abstecher ins ursprüngliche Tasmanien haben die beiden gemacht. Ein Muss für alle Australienfans und solche, die es werden wollen.

D 2012 | Regie: Silke Schranz, Christian Wüstenberg | Dokumentation | ca. 100 min | FSK 0


Spielwoche 47 THALIAProgramm

Donnerstag, 22. bis Mittwoch, 28. November

Donnerstag

22

freitag

23

24

Samstag

26

Montag

14:45 18:40

18:40

18:40

18:40

18:40

FSK 0 l ca. 112 Min

21:00

21:00

21:00

21:00

21:00

21:00

21:00

Cloud Atlas

16:30

16:30

16:30

16:30

16:30

16:30

16:30

FSK 12 l ca. 172 Min

20:00

20:00

20:00

20:00

20:00

20:00

20:00

2. Spielwoche Reisebericht 2. Spielwoche 3. Spielwoche

Stirbt die Biene, stirbt der Mensch. (Albert Einstein)

4. Spielwoche

Komisch. Verträumt. Poetisch. SchwarzWeiss. Berlin. Ein Meisterwerk!

17:00

17:00

17:00

17:00

17:00

FSK 12 l ca. 88 Min

21:15

21:15

21:15

21:15

21:15

6. Spielwoche

11:00

Uwe Steimle als DDR Koch auf Abwegen. Nach einer wahren Geschichte:

14:30

14:30

14:30

11:00 14:30

18:55

18:55

18:55

Paraderollen für Marianne Sägebrecht und Annette Frier

16:45

16:45

19:00

19:00

19:00

21:00

21:00

AUSTRALIEN IN 100 TAGEN

FSK 0 l ca. 172 Min

IM NEBEL

Ein Reisebericht - Eintritt 9 €, ermäßigt 7 € in Anwesenheit der beiden Regisseure Silke Schranz & Christian Wüstenberg

21:00

21:00

21:00

14:45

14:45

14:45

17:00

17:00

20:00

FSK 12 l ca. 127 Min

14:45

14:45

More than honey

FSK 0 l ca. 91 Min

Oh Boy

SUSHI IN SUHL

FSK 0 l ca. 107 Min

omamamia

14:45

14:45

14:45

14:45 17:00

17:00 21:15

17:45 18:55

18:55

16:45

16:45

16:45

19:00

19:00

19:00

21:00

21:00

FSK 0 l ca. 105 Min

Meryl Streep & Tommy Lee Jones

WIE BEIM ERSTEN MAL

19:00

FSK 6 l ca. 100 Min

Hommage an eine Legende

MARLEY (OmU) FSK 6 l ca. 145 Min

Film zum Sonntag

RUBY SPARKS MEINE FABELHAFTE FREUNDIN

14:00

19:00

von Jonathan Dayton und Valerie Faris („Little Miss Sunshine“)

TONY 10

Kinderkino

FSK 0 l ca. 85 Min

Legende der Highlands

Kinderkino

Kinderkino

FSK 6 l ca. 104 Min

Lotte und das Geheimnis der Mondsteine

merida

16:50

16:50

16:50

16:50

16:50

16:00

16:50

14:30

14:30

14:30

14:30

14:30

14:30

14:30

15:00

15:00

15:00

15:00

15:00

FSK 6 l ca. 94 Min

FSK 0 l ca. 76 Min

14:30

Programmänderungen möglich, aber nicht beabsichtigt. Infos auch auf www.thalia-potsdam.de

18:40

Eine fast intime Kriegsgeschichte...

10. Spielwoche

28

18:40

Ein Reisebericht

Dokfilmzeit

Mittwoch

mit Pierce Brosnan & Trine Dyrholm im neuen Film von Susanne Bier

6 Schicksale - 5 Jahrhunderte. Alles ist verbunden!

Vorpremiere

27

Dienstag

11:00

LOVE IS ALL YOU NEED

4. Spielwoche

NEU

Ein zauberhafter Film ... (Süddt. Zeitung)

25

Sonntag


WochenProgramm

des THALIA Programmkinos

6 Schicksale - 5 Jahrhunderte. Alles ist verbunden!

Cloud Atlas Ein Film von Tom Tykwer und den Wachowski Geschwistern Sechs Schicksale in 500 Jahren und doch ein einziges Abenteuer, in dem alle Helden in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft aufs engste miteinander verbunden sind. Im Mittelpunkt ein Verbrecher, der sich über die Jahrhunderte hinweg wandelt und schließlich zum Retter der Menschheit wird. Das „Matrix“-Duo Lana und Andy Wachowski samt „Parfum“-Macher Tom Tykwer inszenieren als RegieTrio mit einem Staraufgebot von Tom Hanks bis Hugh Grant ein imposantes Spektakel über Freiheit und Wiedergeburt, das in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gleichermaßen spielt, ein halbes Dutzend Genres vermischt und die Akteure in mehrfachen Rollen auftreten lässt. Klingt kompliziert?

Spielwoche 47 Donnerstag, 22. bis Mittwoch, 28. November Bietet in seiner lässigen Verspieltheit jedoch grandioses Vergnügen und kommt gänzlich unangestrengt daher. Mit einem Mega-Budget von 100 Millionen Dollar hat Produzent Stefan Arndt dieses Mammut-Projekt als teuerste deutsche Produktion auf die Beine gestellt. Das Ergebnis ist eine verwegene Wundertüte mit famosen Wow-Effekten. Wenn Philosophie auf pompöses Popcorn-Kino trifft, wird Tom Hanks zur personifizierten Schachtel multipler PersönlichkeitsPralinen: Man weiß nie, was man bekommt. Ganz großes (Programm-)Kino! USA/D 2011 | Regie: Lana Wachowski, Andy Wachowski, Tom Tykwer | Darsteller: Tom Hanks, Halle Berry, Jim Broadbent, Hugo Weaving, Jim Sturgess, Doona Bae | ca. 172 min | FSK 12

Stirbt die Biene, stirbt der Mensch. (Albert Einstein)

More Than Honey Eines der wichtigsten Naturwunder unserer Erde schwebt in höchster Gefahr: die Honigbiene. Das fleißigste aller Tiere, das verlässlich von Blüte zu Blüte fliegt, verschwindet langsam. Es ist ein mysteriöses Sterben, das weltweit mit Sorge beobachtet wird. Denn ein Leben ohne die Biene ist u n -

Uwe Steimle als DDR Koch auf Abwegen. Nach einer wahren Geschichte: sushi in suhl

Anfang der 70er Jahre – als Sushi selbst in der Bundesrepublik noch eine Rarität war – stellte ein japanisches Restaurant in der DDR eine geradezu unerhörte Novität dar. Doch sie gab es wirklich: Im thüringischen Suhl etablierte der Gastronom Rolf Anschütz sein Restaurant - eine Geschichte, die nun in amüsanter, ostalgischer Manier Stoff fürs Kino geworden ist mit Uwe Steimle in der Hauptrolle.

denkbar. Sie ist die große Ernährerin der Menschen. Ein toller Film: poetisch und warmherzig, präzise recherchiert und technisch brillant. Das Thema erscheint zunächst unspektakulär. Aber wenn es einen Dokumentarfilm gibt, der auf die Kinoleinwand gehört und ein großes Publikum anspricht, dann ist es dieser. Überwältigend Schweiz/Deutschland/ Österreich 2011 | Regie: Markus Imhoof | Mitwirkende: Fred Jaggi, John Miller, Liane Singer | ca. 91 min | FSK 0

D 2012 | Regie: Carsten Fiebeler | Darsteller: Uwe Steimle, Julia Richter, Ina Paule Klink, Michael Kind, Gen Seto, Leander Wilhelm | ca. 107 min | FSK 0


Komisch. Verträumt. Poetisch. SchwarzWeiss.Berlin. Ein Meisterwerk!

Eine fast intime Kriegsgeschichte...

Im Nebel

oh boy Heutzutage ist alles noch viel schlimmer als früher. Heute weiß nicht mehr nur die Jugend nicht mehr, was sie will. Auch junge Erwachsene um die 30 lassen sich vom Strom des Lebens einfach so treiben und wundern sich, dass sie

nirgendwo ankommen. Der Regie-Debütant Jan Ole Gerster setzt diesen moderen Driftern ein wunderbares, zutiefst melancholisches Denkmal. Und inszeniert mit seinen poetischen schwarzweiß-Bildern gleichzeitig einen der schönsten Berlin-Filme der letzten Jahre. D 2012 | Regie: Jan Ole Gerster | Darsteller: Tom Schilling, Marc Hosemann, Friederike Kempter, Justus von Dohnányi | ca. 88 min | FSK 12

Paraderollen für Marianne Sägebrecht und Annette Frier

OMAMAMIA Marianne Sägebrecht spielt in der luftigen Liebeskomödie die tem­ peramentvolle Oma Marguerita, die ins Altersheim gesteckt werden soll und zu ihrer Enkelin in die Ewige Stadt ausbüxt. Dort angekommen gerät die Seniorin in ein Wechselbad der Gefühle, denn es scheint schier unmöglich, die ersehnte Audienz beim Papst zu bekommen. Vor allem der blinde Lorenzo der gar kein Blinder ist, tut alles, um Oma von einem Papstbesuch abzuhalten. Regisseur Tomy Wigand inszeniert die temporeiche Generationen-Komödie, die herrlich unbeschwert daherkommt und gängige Klischees unterläuft.

Mit seinem Spielfilm-Debüt „Mein Glück“ wurde der in Berlin lebende ukrainische Regisseur Sergei Loznitsa prompt nach Cannes eingeladen. Auch mit dem zweiten Streich „Im Nebel“ ging er beim weltweit wichtigsten Festival in den Wettbewerb (2012). Sein Drama über Moral und menschliche Abgründe erzählt von drei Partisanen im Zweiten Weltkrieg.

Der eine, zu Unrecht als Kollaborateur verdächtigt, ein guter Mensch. Der zweite ein Pragmatiker. Der dritte ein übler Opportunist. Was sich mit diesem ungleichen Trio im einsamen Wald abspielt, wirkt wie ein moderner Klassiker. Formal meisterhaft in Szene gesetzt und von drei charismatischen Helden höchst eindrucksvoll gespielt. Eine klare und intensive Filmsprache macht aus dem Gewinner des Kritikerpreises des Filmfestivals von Cannes schon jetzt einen Klassiker der Gegenwart. D/LETT/NL/R/BRS 2012 | Regie: Sergei Loznitsa | Darsteller: Vladimir Svirski, Vlad Abashin, Sergei Kolesov, Nikita Peremotovs | ca. 127 min | FSK 12

Dabei ist die Rolle einer Frau, deren Tatendrang und beherzter Mut sich auch durch ihr Rentenalter nicht beirren lässt, maßgeschneidert für die bayerische Schauspielerin und Kabarettistin Marianne Sägebrecht („Out of Rosenheim“). D 2012 | Regie: Tomy Wigand | Darsteller: Marianne Sägebrecht, Annette Frier, Giancarlo Giannini, Miriam Stein | ca. 105 min | FSK 0


WochenProgramm

des THALIA Programmkinos Dokfilmzeit

Marley

Hommage an eine Legende

Bob Marleys ungebrochene Berühmtheit ist alles andere als nur ein Phänomen der Popmusik. Auch über 30 Jahre nach seinem Tod sind viele seiner Songs auf der ganzen Welt berühmt, und seine Musik ist immer wieder überall dort zu hören, wo sich politischer Protest formiert.

Seine nach wie vor anwachsende Fan-Gemeinde (mehr als 35 Millionen Menschen „gefällt“ seine von der Marley-Familie gepflegte Facebook-Seite) ist Zeugnis einer musikalischen Botschaft, die damals wie heute die Menschen auf der ganzen Welt zu einen vermag. MARLEY ist nun der erste Film über die ReggaeIkone, der mit ausdrücklicher Unterstützung der Familie und vieler Wegbegleiter und Freunde Bob Marleys entstanden ist. Regisseur und OscarPreisträger Kevin Macdonald erhielt als erster Filmemacher Zugang zum Privatarchiv der Familie und konnte für seinen Film historisches Material nutzen, das noch nie öffentlich gezeigt wurde. GB/USA 2012 | Regie: Kevin Macdonald | Darsteller (Mitwirkende): Rita Marley, Neville Garrick, Ziggy Marley, Cedella Marley, Rohan Marley | ca. 144 min | FSK 6 | Fassung: OmU

Film zum Sontag!

Ruby Sparks Meine fabelhafte Freundin

von Jonathan Dayton und Valerie Faris („Little Miss Sunshine“)

Calvin ist ein junger Schriftsteller, der gleich zu Beginn seiner Karriere einen phänomenalen Bucherfolg hatte, aber seitdem mit dem Schreiben hadert. Privat ist er ein totaler Einzelgänger und sein Liebesleben quasi nicht existent. Eines Tages hat Calvin eine zündende Idee und schreibt wieder Tag und Nacht. Fokus seiner neuen Geschichte ist die fiktive Person Ruby Sparks, die er aus seiner Fantasie entstehen lässt und die ihn zu

Meryl Streep & Tommy Lee Jones

Wie beim ersten mal

Seit 30 Jahren sind Kay und Arnold Soames verheiratet. Wie viele andere Paare haben die beiden sich im Laufe ihrer Ehe so sehr aneinander gewöhnt, dass mittlerweile jeder Tag einer fast choreographiert wirkenden Routine folgt. Doch insgeheim sehnt sich Kay nach mehr. Ein wenig Liebe, vielleicht ab und zu sogar Leidenschaft. Arnold dagegen will einfach seine Ruhe ... Kay nötigt den störrischen Arnold zu einer Reise, um sich in die Hände des berühmten Eheberaters Dr. Bernie Feld zu begeben … Doch als es darum geht, die festgefahrene Ehe-Routine und sogar die eingeschlafenen und noch nie besonders experimentierfreudigen Schlafzimmergewohnheiten auf den Kopf zu stellen, beginnt für Kay und Arnold das eigentliche Abenteuer … USA 2012 | Regie: David Frankel | Darsteller: Meryl Streep, Steve Carell, Tommy Lee Jones, Jean Smart, Marin Ireland | ca. 100 min | FSK 6

neuen literarischen Höhen inspiriert. Als Ruby aber plötzlich zu Hause auf seiner Couch sitzt und in seiner Küche kocht als wäre sie real, muss Calvin völlig überrascht feststellen, dass seine geschriebenen Worte irgendwie zum Leben erwacht sind ... Die ewig kitschigen, sentimentalen Konventionen romantischer Komödien waren dem gefeierten Regie-Duo Valerie Faris und Jonathan Dayton schon immer ein Dorn im Auge. Nicht zuletzt deshalb besticht ihre originelle, schräge IndieKomödie mit sprödem Charme und schwarzem Humor. Gekonnt beherrschen die Macher das Spiel zwischen Fiktion und Realität.

USA 2012 | Regie: Jonathan Dayton, Valerie Faris | Darsteller: Paul Dano, Zoe Kazan, Antonio Banderas, Annette Bening | ca. 104 min | FSK 6 | Start: 29.11


Jugendfilm

Tony 10

Tony ist fast zehn Jahre alt. Zu seinem bevorstehenden Geburtstag wünscht er sich eigentlich nur zwei Dinge: Endlich möchte er „Das Biest“ bezwingen, einen schwer zu steuernden Kran aus der Firma seines Vaters. Denn Tony hat von seinem Vater die Leidenschaft für Kräne geerbt, je größer desto besser. Aber fast noch sehnlicher wünscht sich Tony, dass seine Eltern wieder zusammen finden. Doch alles hat sich verändert, seit sein Papa als Minister arbeitet. Seitdem hat er kaum noch Zeit für die Familie, immer häufiger streiten sich seine Eltern, sein Vater bleibt manchmal nächtelang weg und zieht schließlich ganz aus. Er hat eine neue Freundin.

im Gegensatz zu seiner Mutter, die zwar ein wenig zu fürsorglich ist, aber ansonsten eine liebenswerte und ruhige Person, ist die Neue eine berechnende böse Stiefmutter, wie sie im Buche steht. Schnell ist Tony sich sicher, dass er bis zu seinem Geburtstag nichts unversucht lassen wird, seine Eltern wieder zusammen zu bringen ... NL/D/B 2012 | Regie: Mischa Kamp | Darsteller: Faas Wijn, Rifka Lodeizen, Jeroen Spitzenberger | ca. 85 min | FSK 0

Doch Wanda, so heißt die Neue, hat kein Kranblut und ist für Tony auch ansonsten ein Dorn im Auge. Denn

Lotte und das Geheimnis der Mondsteine

Kinderkino

Wenn Lotte den Mond betrachtet, fragt sie sich, wer dort oben wohl lebt. Eines Nachts versuchen zwei Kapuzenmännchen, einen magischen Stein zu stibitzen, den Lottes Onkel Klaus einst von einer Bergreise mitbrachte. Lotte vereitelt dies und entdeckt, dass der Stein ungeahnte Kräfte besitzt. Auch die früheren Reisebegleiter des Onkels besitzen noch solche Steine. Lotte überredet Onkel Klaus, mit ihr auf eine abenteuerliche Expedition zu gehen. Ihr Weg führt sie durch ein Labyrinth aus Wasserfällen, zur Insel der Pinguine und ins Traumland. Die Kapuzenmännchen folgen ihnen dabei auf Schritt und Tritt. Wird Lotte das Geheimnis der Mondsteine lösen?

Kinderkino Legende der Highlands

Merida

Erzählt wird die Geschichte der ungestümen Merida, die zum Ärger ihrer Mutter lieber mit Pfeil und Bogen trainiert, als sich um ihre Pflichten als Prinzessin zu kümmern. Mit einer arrangierten Heirat soll sich der Rotschopf schließlich auf die Traditionen seines Clans besinnen. Doch bevor sie sich für einen der drei Eheanwärter entscheiden kann, büxt Merida aus. Auf ihrem verzweifelten Ritt durch die Highlands macht der Wildfang die Bekanntschaft einer Hexe, mit der er einen folgenschweren Pakt eingeht. Das 13. Kinoabenteuer aus dem Hause Disney/Pixar bietet einmal mehr perfekte Kinounterhaltung. Und weil eine ungestüme Titelheldin auch in der Synchronfassung eine temperamentvolle Stimme braucht, dürfen sich die deutschen Fans auf die beliebte Schauspielerin Nora Tschirner freuen. USA 2012 | Regie: Mark Andrews, Brenda Chapman | Stimmen: Nora Tschirner, Monica Bielenstein, Bernd Rumpf, Tilo Schmitz, Marianne Groß | ca. 94 min | FSK 6

EST/LETT 2011 | Regie: Heiki Ernits, Janno Põldma | ca. 76 min | FSK 0


am 27. November

in Anwesenheit der beiden Regisseure Silke Schranz & Christian Wüstenberg

Film zum Sonntag r m 19:00 Uh

ember u am 25. Nov

1. - 8. Dezember

das Programm finden Sie auf: www.thalia-potsdam.de

30.11. - 08.12.2012 im BABYLON und Thalia Potsdam

w w w . b e r l i n b a b y l o n 14 . n e t , w w w . b a b y l o n b e r l i n . d e

7. AROUND THE WORLD IN 14 FILMS

Viel Vergnügen in Ihrem Wohlfühlkino! kino THALIA Kinos Babelsberg • Rudolf-Breitscheid-Straße 50 Kartenreservierung: ( 0331 74370 20 • 24h Programmansage: ( 0331 74370 30 Veranstaltungsorganisation: ( 0331 74370 70 • www.thalia-potsdam.de •

p ro g ra m m

Impressum: ViSdP: Thomas Bastian • Erstellung: nominell GmbH • Druck: Druckerei Gieselmann


independent_47_12