Page 1

Thalia-Potsdam.de

Oktober November • Einmal Hans mit scharfer Soße • Boyhood • Vielen Dank für Nichts • Fascinating India (2D) • Die zwei Gesichter des Januars • Zeit der Kannibalen • Stereo • Der Hundertjährige, ... • In Sarmatien • Die unerschütterliche Liebe der Suzanne• Pettersson & Findus • Nichts wie weg-vom Planeten Erde • Rio 2

r e h einschau

Fachhochschule Potsdam University of Applied Sciences

20. Juni 2014

en

Deshalb bitte einmal über die kurze Seite wenden!

THALIAProgramm

10-15 Uhr auf dem Campus Kiepenheuerallee 5

Erstaufführung

EINMAL HANS MIT SCHARFER SOßE

Grimme-Preisträgerin Buket Alakus führt Regie in dieser liebevoll, lustigen Komödie

2. Spielwoche

14

18:50

18:50

18:50

Grimme-Preisträgerin Buket Alakus führt Regie in dieser liebevoll, lustigen Komödie

14:30

14:30

14:30

EINMAL HANS MIT SCHARFER SOSSE

Die Geschichte einer Jugend. Zwölf Jahre Drehzeit. Der neue Film von Richard Linklater

Indien von seinen schönsten Seiten

VIELEN DANK FÜR NICHTS

15

Mo

16

Di

17

Mi

18

14:30

14:30

14:30

18:50

18:50

18:50

14:30

14:30

14:30

12:15 14:30

16:45 19:00

19:00

19:00

19:00

19:00

21:15

21:15

21:15

21:15

21:15

21:15

21:15

14:15

14:15

17:00

17:00

17:00

17:00

17:00

17:30

17:30 20:30

20:30

20:30

20:45

20:45

16:50

16:50

16:50

16:50

16:50

15:00

15:00

15:00

14:45

14:45

BOYHOOD

FSK 6 l 163 Min Vorstellung in O.m.U.

So

12:30

FSK 0 l 114 Min

Großartige „Rolli-Komödie“ mit Tiefgang:

20:30

20:30

16:50

16:50

15:00

15:00

19:00

FSK 6 l 95 Min

FAScINATING INDIA (2D)

FSK 0 l 91 Min

12:15

12:30

Großartiger Neo-Noir-Thriller mit Viggo Mortensen und Kirsten Dunst

DIE ZWEI GESICHTER DES JANUARS

FSK 12 l 96 Min Vorstellung in O.m.U.

4 Spielwoche

3. Spielwoche

Sa

14:30

So bitterböse und gleichzeitig komisch war lange kein deutscher Film mehr....

5. Spielwoche

D 2013 | Regie: Buket Alakus | Darsteller: Idil Üner, Sesede Terziyan, Adnan Maral, Şiir Eloglu, Demet Gül, Max von Thun, Janek Rieke | FSK 6 | 96 min

13

Fr

14:30

FSK 6 l 91 Min

Jürgen Vogel, Moritz Bleibtreu und Petra Schmidt-Schaller in

14. Spielwoche

Basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von Hatice Akyün, in dem sie sehr humorvoll ihre Erfahrungen und Erlebnisse als Deutschtürkin im fremden eigenen Land schildert, spielt EINMAL HANS MIT SCHARFER SOSSE mit sämtlichen Klischees deutsch-tür-

kischer Eigenheiten, Sitten und Gebräuche - und ironisiert sie liebenswert, locker-leicht und witzig.

12

ZEIT DER KANNIBALEN

16:45

16:45

16:45

19:00

19:00

19:00

16:45

16:45 19:00

14:45 16:45

19:00 21:15

21:15

21:15

21:15

21:15

21:15

21:15

16:30

16:30

21:15

21:15

21:15

21:15

16:30

16:30

FSK 12 l 93 Min

STEREO

21:15

FSK 16 l 95 Min

Die Verfilmung des erfolgreichsten Romans der letzten Jahre

DER HUNDERTJÄHRIGE, DER AUS EINEM FENSTER STIEG UND VERSCHWAND

16:30

FSK 12 l 114 Min Vorstellung in O.m.U.

00:00 = OmU (Originalfassung mit deutschen Untertiteln/Original Version with German Subtitles) Thalia Kinos Babelsberg Rudolf-Breitscheid-Straße 50 direkt am S-Bhf. Babelsberg

kino

Kartenreservierung:( 0331 74370 20 24h Programmansage: ( 0331 74370 30

m

am 15. Juli geht es wieder los! Infos unter www.kinosommeramwaschhaus.de

www.thalia-potsdam.de

Programmänderungen möglich, aber nicht beabsichtigt. Infos auch auf www.thalia-potsdam.de

Willkommen bei den Coskuns! Entwaffnend sympathisch und mit viel Witz und Herz erzählt die Multikultikomödie vom deutschen Alltag einer türkischen Familie.

Do

OKTOBER NOVEMBER

2. Spielwoche

Multikulti-Komödie um eine junge Deutschtürkin auf der schnellen Suche nach einem passenden Mann

Der neue Film von Götz Spielmann

2. Spielwoche

Tag der offenen Tür

Donnerstag, 12. bis Mittwoch, 18. Juni

Auch diese Woche gibt es, jede Menge Gäste, Sonderveranstaltungen und natürlich Kinderfilme. Was, wann los ist, sehen Sie auf der anderen Seite.

Neu

k ino

Spielwoche 24

/thaliapotsdam

Neu

24 p ro gramm

Spielwoche 24 12. bis 18. Juni


Wochenprogramm Eine Geschichte voller Anmut, voller tiefgründiger Auseinandersetzung mit dem (Zusammen-) Leben und dem Abschied-Nehmen

OKTOBER NOVEMBER So elegant wie sensibel ist der neue Film von Götz Spielmann, der schon mit REVANCHE (2008) im deutschen Kino für Furore sorgte. Dies ist nun eine österreichische Familiengeschichte um zwei Schwestern, die sich über die Krankheit ihres Vaters einander nähern.

Erstaufführung

leichter Hand inszenierte Geschichte: untheatralisch und mit sparsamen Dialogen ist „Oktober November“ ein zwar gewichtiger, aber keinesfalls kopflastiger Film von schöner Wahrhaftigkeit.

Thalia-Potsdam.de Die Geschichte einer Jugend. Zwölf Jahre Drehzeit. Der neue Film von Richard Linklater

Boyhood Das hat es im Kino so noch nicht gegeben! Zwölf Jahre, von 2002 bis 2013 begleitete Richard Linklater einen Jungen beim Erwachsenwerden. Am Anfang ist Mason ein sechsjähriges Schulkind, am Ende geht er mit 18 ans College. Gespielt wird dieser junge Held stets von Ellar Coltrane. Seine Film-Eltern geben Patricia Arquette und Ethan Hawke. Die Rolle der Schwester übernimmt Lorelei Linklater, die Tochter des Regisseurs. Ihm gelingt ein filmisches Familienal-

Wer nun aber glaubt, dies sei ein schwer bekömmlicher Film, der irrt sich. Denn Götz Spielmann macht daraus eine mit

2. Spielwoche

bum, das ebenso klug wie komisch, so gefühlvoll wie unsentimental die Zuschauer am Leben einer Patchwork-Familie teilhaben lässt. Und dessen Wiedererkennungseffekte einen ganz besonderen Zauber entwickeln. Selten fielen fast drei Stunden auf der Leinwand derart kurzweilig aus.

Großartige „Rolli-Komödie“ mit Tiefgang

2. Spielwoche

Vielen Dank für nichts Valentins Leben gerät aus den Fugen: Nach einem Snowboardunfall wird er zum Rollstuhlfahrer, befindet sich über Nacht im Heim und wird von seiner Mutter gezwungen an einem Theaterprojekt für Behinderte teilzunehmen. Das einzig Schöne am Heimleben ist die Pflegerin Mira, die aber in festen Händen ist. Valentin entscheidet sich, den

Kampf mit dem gesunden, erfolgreichen und gut aussehenden Nebenbuhler Marc aufzunehmen. Voller Begeisterung bieten sich Lukas und Titus als Komplizen an, und Valentin entdeckt, dass seine Mitstreiter zwar behindert, aber keineswegs bescheuert sind. Und echte Freunde ziehen so ein Ding gemeinsam durch.

Mehr Kino-Magie wird in diesem Jahr kaum zu finden sein. Ein Meilenstein der Filmgeschichte!

Österreich 2013 | Regie: Götz Spielmann | Darsteller: Nora von Waldstätten, Ursula Strauss, Peter Simonischek, Sebastian Koch, Johannes Zeller | FSK 12 | 114 min

CH/D 2013 | Regie: Oliver Paulus, Stefan Hillebrand | Darsteller: Joel Basmann, Anna Unterberger, Nikki Rappel, Bastian Wurbs, Isolde Fischer, Anikó Donáth | FSK 6 | 95 min USA 2014 | Regie: Richard Linklater | Darsteller: Ellar Coltrane, Patricia Arquette, Ethan Hawke, Lorelei Linklater | FSK 0 | 163 min

Indien von seinen schönsten Seiten

2. Spielwoche

Fascinating India

Kinder- und Familienkino Nix wie weg - vom Planeten Erde Animationsabenteuerspaß um Außerirdische, die mit friedlicher Absicht auf die Erde kamen, aber in ein Hochsicherheitsgefängnis gesperrt wurden und fliehen wollen. Scorch Supernova ist der grösste Held des Planeten Baab. Seine Missionen sind spektakulär, und er erledigt sie jeweils auch in extremster Gefahr mit der nöti-

2. Spielwoche gen Coolness und einem Lächeln auf den Lippen. Nun steht die nächste Mission an. Ein Hilferuf vom dunklen Planeten (Erde), von dem noch niemand zurückgekehrt ist, will beantwortet werden. Scorch macht sich auf die Reise und gerät in die Hände eines skrupellosen Erden-Generals, der ihn auf Area 51 festhält.

USA 2013 | Regie: Cal Brunker | ca. 89 min | FSK 0

Pettersson & Findus Kleiner Quälgeist, groSSe Freundschaft Seit 1984 begeistern der schrullige Pettersson und sein kleiner, sprechender Kater Findus die Kinder. Und nicht zuletzt deren Eltern, die sich genauso gern in Sven Nordqvists warmherzigen Geschichten verlieren. Nach einer Zeichentrick-Serie und mehreren Filmen entstand nun die erste RealVerfilmung. Regisseur Ali Samadi Ahadi wählte für seinen Film gleich vier von Sven Nordqvists Original-Büchlein zur Vorla-

RIO 2 - Dschungelfieber Nachdem sich die seltenen blauen Papageien Blu und Jewel im Kinoerfolg „Rio“ kennen und lieben gelernt haben, leben sie mit ihren drei Kids im Hexenkessel Rio - weiterhin fest davon überzeugt, die letzten ihrer Spezies zu sein. Doch auf einer Abenteuerreise in den Amazonasdschungel werden die Aras eines Besseren belehrt. Sie treffen unvermutet auf Jewels Familie. Während Blu sein Bestes gibt, vom Schwiegervater ak-

7. Spielwoche

Aus westlicher Sicht umgibt die indische Kultur so viele Geheimnisse, Mythen und Widersprüche wie kaum eine zweite. Simon Busch erkundet mit seinem Dokumentarfilm den Norden dieses gewaltigen Subkontinents und dessen kulturelles Erbe. Filmemacher und Indien-Fan Busch besuchte heilige Stätten, prachtvolle Tempelanlagen und das lebendige Stadtleben in Jaipur, Jodhpur und Delhi. Sein Film zeigt ein Sehnsuchtsland, das bei nicht wenigen Fernweh und Reiselust auslösen dürfte. Es sind überwältigende, hochemotio-

nale Bilder, die so noch nie im Kino zu sehen waren.

So bitterböse und gleichzeitig komisch war lange kein deutscher Film mehr ...

ZEIT DER KANNIBALEN D/IND 2013 | Regie: Simon Busch | Dokumentarfilm, Fassung: 2D | FSK 0 | 91 min

Formvollendeter Neo-Noir-Thriller mit Viggo Mortensen und Kirsten Dunst

Die zwei Gesichter des Januars

3. Spielwoche

Thriller um ein reiches Paar und ihren jungen Begleiter auf Griechenland-Urlaub, das in ein Verbrechen verwickelt wird. Nach einer Vorlage von Bestsellerautorin Patricia Highsmith.

rem Hotel besucht, verändert sich sein ursprüngliches Bild des Ehepaars: Er ertappt Chester dabei, wie er einen anscheinend bewusstlosen Mann über den Hotelflur schleift.

Im Jahre 1962 lebt der junge Amerikaner Rydal (Oscar Isaac) in Athen. Er hält sich als Stadtführer über Wasser, als er auf dem Parthenon zufällig auf seinen Landsmann Chester MacFarland (Viggo Mortensen) und dessen Frau Colette (Kirsten Dunst) trifft. Rydal sucht die Nähe des Paars und verabredet sich mit ihnen zum gemeinsamen Abendessen. Doch als Rydal die MacFarlanes in ih-

Öllers (Devid Striesow) und Niederländer (Sebastian Blomberg) haben alles im Griff. Die Unternehmensberater optimieren in den dreckigsten Metropolen der Welt den Profit ihrer Kunden. Das Ziel: endlich in den Firmenolymp aufsteigen, endlich Partner werden! Als ihr Teamkollege Hellinger den ersehnten Karriereschritt macht, liegen die Nerven blank. Denn „up or out“ ist das Prinzip. Dass Hellinger sich bald aus ungeklärten Gründen aus dem Bürofenster stürzt, hilft hier auch nicht weiter. Ausgerechnet die junge, ehrgeizige Bianca (Katharina Schüttler) rückt für

4. Spielwoche ihn nach - die Zeit der Kannibalen bricht an. Drei Unternehmensberater, wechselnde Hotelzimmer. Mehr braucht es nicht als Basis für geschliffene, pointierte, bitterböse Dialoge über Macht, Geld, Sex und Gier, wie man sie im deutschen Kino lange nicht gehört hat. Das brillante Drehbuch von Stefan Weigl macht „Zeit der Kannibalen“ zum Schaustück für drei Schauspieler, die ebenso viel Vergnügen an der Niedertracht zu haben scheinen, wie der Zuschauer im Kino. Ein herausragender Film.

Nach einem Moment des Zögerns hilft Rydal dem Älteren. Schon bald ist der junge Amerikaner in einem dunklen Netz aus Mord, Eifersucht, Paranoia und Intrigen gefangen… D 2013 | Regie: Johannes Naber | Darsteller: Devid Striesow, Sebastian Blomberg, Katharina Schüttler | FSK 12 | 93 min

ge, die allesamt schon mehrmals auf die eine oder andere Art nacherzählt wurden.

USA 2013 | Regie: Hossein Amini | Darsteller: Viggo Mortensen, Kirsten Dunst, Oscar Isaac, Daisy Bevan | FSK 12 | 96 min D 2014 | Regie: Ali Samadi Ahadi | Darsteller: Ulrich Noethen, Marianne Sägebrecht, Max Herbrechter | 90 min | FSK 0

Jürgen Vogel, Moritz Bleibtreu und Petra Schmidt-Schaller in

Stereo 6. Spielwoche zeptiert zu werden, zieht Ungemach herauf: Der durchtriebene Nigel hat die Fährte der Aras aufgenommen. In der Fortsetzung bleibt „Ice Age“-Regisseur Carlos Saldanha dem eingeschlagenen Erfolgsweg treu. Seine liebenswert gezeichneten Figuren fliegen diesmal weg von Rio, mitten hinein in die Wildnis des Amazonas. Ein Rausch der Farben und Ereignisse, an dem man sich nicht sattsehen kann.

USA 2013 | Regie: Carlos Saldanha | ca. 102 min | FSK 0

Der Mechaniker Eric (Jürgen Vogel) geniesst das geruhsame Landleben. Tagsüber flickt er Töffs, abends hüpft er mit der alleinerziehenden Julia (Petra SchmidtSchaller) ins Bett. Alles ist gut bis sich neben Erics Werkstatt finstere Gestalten einnisten. Darunter auch der Kapuzenträger Henry (Moritz Bleibtreu), der Eric zuerst nur aus der Ferne beobachtet, aber bald auch ungefragt Ratschläge gibt und ihm ins Gewissen redet. Das wäre in erster Linie einfach unhöflich, doch richtig

5. Spielwoche

bang wird es Eric erst, als er feststellt, dass ausser ihm keiner Henry hört oder sieht. Hat Eric am Ende eine Psychose? Oder ist Henry ein Geist aus Erics finsterem Vorleben, mit dem auch der PuffBetreiber Keitel (Georg Friedrich) etwas zu tun hat? Regisseur Maximilian Erlenwein gelingt mit den klasse Hauptdarstellern Jürgen Vogel und Moritz Bleibtreu ein ausdrucksstarker Rache-Thriller.

D 2014 | Regie: Maximilian Erlenwein | mit Jürgen Vogel, Moritz Bleibtreu, Petra Schmidt-Schaller | FSK 16 | 95 min

Sie wollen mit uns werben? Im Programmheft, auf der Leinwand oder auf thalia-potsdam.de Wir informieren Sie gern ( 0331 74370 70 Die Verfilmung des erfolgreichsten Romans der letzten Jahre

13. Spielwoche

DER HUNDERTJÄHRIGE, DER AUS DEM FENSTER STIEG UND VERSCHWAND Nach einem langen und ereignisreichen Leben landet Allan Karlsson im Altenheim. Doch Karlsson ist immer noch bester Gesundheit und langweilt sich zu Tode. An seinem 100. Geburtstag beschließt er, der Ödnis des Heims zu entkommen und klettert kurzerhand aus dem Fenster. Was folgt, ist eine Reihe unerwarteter Ereignisse, die ihn auf eine lange Reise führen ... In den vergangenen Jahren dominierte nicht nur hierzulande ein Roman die Bestsellerlisten. Jonas Jonassons Debüt „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ ist ein weltweites Phänomen. Seine Mischung aus lakonischer Satire und intelligenter Geschichtsstunde traf offenkundig einen Nerv. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an die Filmversion, die in Jonassons Heimat Schweden aber längst zum Publikumsliebling avancierte. Kult-

komiker Robert Gustafsson spielt darin den rüstigen Greis, der auf ein bewegtes Leben zurückblickt, in dem Wahrheit und Fiktion nicht immer leicht zu unterschieden sind.

Schweden 2013 | Regie: Felix Herngren | Darsteller: Robert Gustafsson, Iwar Wiklander, Mia Skäringer, David Wiberg | ca. 114 min | FSK 12


Sie wollen das Kino mieten?

F 2013 | Regie: Katell Quillévéré | mit: Sara Forestier, Adèle Haenel, François Damiens, Paul Hamy | FSK 6 | 94 min

Gay Filmnacht - Eine unterhaltsame, romantische Komödie mit Happy End.

WAS DU NICHT SAGST - COME NON DETTO (OmU) Mattia steht kurz davor, mit seinem festen Freund Eduard nach Madrid zu ziehen und so seinen Eltern zu verheimlichen, dass er schwul ist. Als der Tag der Abreise näherrückt, muss

Mattia sich entscheiden, ob er davonläuft oder seiner Familie endlich die Wahrheit sagt. I 2012 | Regie: Ivan Silvestrini | Darsteller: Josafat Vagni, Monica Guerritore, Antonino Bruschetta | FSK 12 | 85 min

Gäste im Thalia - Aktuelles Potsdamer Filmgespräch Nr. 214 Eine Kooperation des Filmmuseums/Filmverbandes

IN SARMATIEN Einmal mehr begibt sich Volker Koepp auf Spurensuche ins östliche Europa. Schon bei den Römern findet sich die Bezeichnung Sarmatien, deren Grenzen nicht genau definiert sieht, in denen Koepp heute junge Ukrainer oder Moldawier findet, die über Fragen sinnieren, die ganz Europa beschäftigen: Heimat, Grenzen, die Zukunft. Sarma-

Viel Vergnügen in Ihrem Wohlfühlkino! THALIA Kinos Babelsberg • Rudolf-Breitscheid-Straße 50 Kartenreservierung: ( 0331 74370 20 24h Programmansage: ( 0331 74370 30 Vermietungs- und Veranstaltungsanfragen: verwaltung@thalia-potsdam.de k ino

www.thalia-potsdam.de Impressum: ViSdP: Thomas Bastian • Erstellung: nominell GmbH • Druck: Druckerei Gieselmann

tien, antikes Reich zwischen Weichsel, Wolga, Ostsee und Schwarzem Meer,

Gäste im THALIA

lungen von leichter Hand, vor der Kamera hat sie Darsteller, die mit beeindruckender Wahrhaftigkeit agieren und mit ihren Figuren mitfühlen lassen.

Gay- Filmnacht

Auch wenn die Mutter früh verstorben ist, so erleben Suzanne und ihre jüngere Schwester doch eine glückliche Kindheit. Als Suzanne mit 17 Jahren schwanger wird, ist die Familie wieder ein Quartett – bis Suzanne den Kleinkriminellen Julien kennenlernt, Vater, Schwester und Sohn verlässt und Hals über Kopf in ein neues, wenig erstrebenswertes, in Teilen aber doch auch abenteuerliches Leben flüchtet. Tragisch ist das ganz gewiss. Katell Quillévéré erzählt die traurigen Entwick-

Film zu Sonntag

DIE UNERSCHÜTTERLICHE LIEBE DER SUZANNE

aber auch das Traumland des Dichters Bobrowski, „in dem alle Völker und Religionen Platz fänden, hätte nicht die Geschichte alles eins ums andere Mal umgepflügt“. Einst die Mitte Europas, nun aus unserem Blick nahezu verschwunden. Volker Koepp besucht die Republik Moldau, Weißrussland, Litauen und die Ukraine, folgt den Gedichten Bobrowskis und den großen Strömen entlang bis zum Kurischen Haff. Immer wieder kommen Bilder und Protagonisten aus früheren Filmen dazu, wirkt die alte Zeit in die neue. Sehnsucht, Widerstand, Fortgehen und Wiederkommen: ein bewegter Blick auf Menschen und Landschaften in einer Zwischenzeit. Ein ruhiges, meditatives Porträt einer Region und ihrer Menschen. D 2013 | Regie: Volker Koepp | Dokumentation | FSK 0 | 122 min

Kinderkino

dem Verstand folgt.

p ro gramm

SpecialsimTHALIA

Film zum Sonntag -Berührendes Porträt einer jungen Frau, die ihrem Herzen und nicht

Kinderkino

Montag-Freitag, 10-15 Uhr

Kinderkino

( 0331 74370 70

Donnerstag, 12. bis Mittwoch, 18. Juni

Specials im Kino

www.thalia-potsdam.de

Do

12

Aktuelles Potsdamer Filmgespräch Nr. 214 Eine Kooperation des Filmmuseums/Filmverbandes

13

Fr

Sa

14

So

15

In Anwesenheit von Volker Koepp

Mo

16

Di

17

Mi

18

19:00

IN SARMATIEN

FSK 0 l 122 Min

Berührendes Porträt einer jungen Frau, die ihrem Herzen und nicht dem Verstand folgt.

19:00

DIE UNERSCHÜTTERLICHE LIEBE DER SUZANNE

FSK 6 l 94 Min

Eine unterhaltsame, romantische Komödie mit Happy End.

WAS DU NICHT SAGST - COME NON DETTO (OmU)

19:00

FSK 12 l 85 Min

Petterson & Findus Kleiner Quälgeist-groSSe Freundschaft

14:45 17:00

17:00

14:45

14:45

14:30

14:30

FSK 0 l 90 Min

NIX WIE WEG VOM PLANETEN ERDE

14:45

FSK 0 l 89 Min

Rio 2 - dschungelfieber FSK 0 l 102 Min

Aktuelles Potsdamer Filmgespräch Nr. 214 am 17. Juni um 19 Uhr im THALIA in Anwesenheit von Volker Koepp! Moderation Jeannette Eggert, eine Kooperation des Filmmuseums & des Filmverbandes!

Independent 24 14  

http://www.thalia-potsdam.de/independent/independent_24_14.pdf

Advertisement