Issuu on Google+

20 p ro g ra m m

Spielwoche 20 16. bis 22. Mai

k ino Thalia-Potsdam.de

BAZ LUHRMANS´

Der große Gatsby

Teil 3 der „Paradies“-Trilogie

Paradies: Hoffnung

Dieter Hallervorden in

Das Mädchen und der Tod Potsdamer Filmgespräch

Gegenwart

Einer der besten Kinofilme des Jahres

Das Leben ist nichts für Feiglinge Publikumspreis BERLINALE Panorama 2013

Broken Circle

L-Filmnacht

Zwei Mütter Die neue, wahnwitzige Komödie

Der Tag wird kommen

Christopher Walken, Philip Seymore-Hoffman

Saiten des Lebens Mia Wasikowska, Nicole Kidman

Stoker

Ein packender Film

Tilt!

Spektakuläre Aufnahmen

Die Nordsee - Unser Meer Film zum Sonntag!

Bradley Cooper, Jeremy Irons, Dennis Quaid in

Der Dieb der Worte

Thalia Kinos Babelsberg Rudolf-Breitscheid-Straße 50 direkt am S-Bhf. Babelsberg

Kinderkino

Hanni & Nanni 3 Die Croods

Kartenreservierung:( 0331 74370 20 24h Programmansage: ( 0331 74370 30 im Internet: www.thalia-potsdam.de

m

kino


www.thalia-potsdam.de

/thaliapotsdam

Hallo aus Babelsberg Sie sind schon ein ganz spezielles Publikum. Zwar kommen (zur Zeit) natürlich insgesamt viel zu wenige ins Thalia, aber wenn, dann zielgerichtet in Filme aus Deutschland. Während bundesweit „Broken Circle“ weit vorne liegt, hat bei uns „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ immer wieder die Nase vorn. Mich freut das, straft es doch diejenigen Lügen, die immer wieder betonen niemanden interessiere das deutsche „Betroffenheitskino“. Und gerade „Das Leben...“ ist ein nahezu optimales Beispiel dafür, dass Anspruch und Unterhaltung durchaus vereinbar sind.

einen ganz besonderen Touch. Deshalb haben wir uns auch dafür entschieden, seine Neuverfilmung von „Der große Gatsby“ ins Programm zu nehmen. Der ist farbenprächtiges, großes Kino und wieder mit DiCaprio in der Hauptrolle. Für die wird er bereits jetzt als heißer Kandidat für die nächste Oscarverleihung gehandelt. Eine Kombination, auf die wir sehr gespannt sind. Zumal die beiden ihre Zusammenarbeit fortsetzen wollen und an einem neuen Hamlet-Projekt arbeiten. Jetzt gibt´s aber erst einmal die Verfilmung von F.Scott Fitzgeralds großem Roman – ab Donnerstag im Thalia.

Für großartige Unterhaltung steht auch Baz Luhrman. Ob „Moulin Rouge“ oder die grandiose „Romeo & Juliet“ Verfilmung mit Leonardo DiCaprio oder auch das Video zu seinem Song „Sonnencreme“: Luhrmans Arbeiten haben immer

Das ist - wie immer - natürlich längst nicht alles, was wir in dieser Woche anbieten.

Leonardo DiCaprio, Tobey Maguire, Carey Mulligan in BAZ LUHRMANS´

Viel Spaß bei der Auswahl Wünscht Ihr Wolf J. Flywheel

Dieter Hallervorden im neuen Film von Jos Stelling

Der groSSe gatsby (2D)

Das mädchen und der tod

Der wenig erfolgreiche Autor Nick Carraway kommt im Frühjahr 1922 nach New York City. Es ist eine Zeit von lockerer Moral, glitzerndem Jazz und den Königen des Schwarzhandels.

Das Mädchen und der Tod erzählt die zeitlose Geschichte der Liebe zwischen Nicolai und der Kurtisane Elise welche durch Materialismus, Reichtum und schließlich Tod vor unüberbrückbare Hindernisse gestellt wird.

Auf seiner Suche nach dem amerikanischen Traum wird Nick der Nachbar des geheimnisvollen, rauschende Feste feiernden Millionärs Jay Gatsby. Auf der anderen Seite der Bucht wohnt seine Cousine Daisy mit ihrem Mann, dem blaublütigen Frauenhelden Tom Buchanan. Langsam wird der junge Autor in die einnehmende Welt der Superreichen mit all ihren Illusionen, Hoffnungen und Täuschungen hineingezogen. Als Zeuge dieser Welt, die ihm so fremd ist und der Welt, die er selbst bewohnt, verfasst er eine Geschichte über unmögliche Liebe, unbestechliche Träume und eine hochgradige Tragödie. A/USA 2013 | Regie: Baz Luhrman | Darsteller: Leonardo DiCaprio, Carey Mulligan, Isla Fisher, Tobey Maguire | 142 min | FSK 12

Der alte Nicolai kehrt an den Ort zurück , wo er ein halbes Jahrhundert zuvor die Liebe seines Lebens kennengelernt hat. Hier in diesem alten Hotel/Bordell, durchlebt er die Geschichte seiner Liebe. Die dramatischen Ereignisse erstrecken sich auf die vier Jahreszeiten und münden, die Gegenwart und die Vergangenheit umschließend, in ein überraschendes Ende.

D/NL/R 2012 | Regie: Jos Stelling | Darsteller: Dieter Hallervorden, Sylvia Hoeks, Leonid Bichevin, Henri Garcin | 127 min | FSK 12


Spielwoche 20

NEU

NEU

THALIAProgramm

Donnerstag

Leonardo DiCaprio, Tobey Maguire, Carey Mulligan in Baz Luhrmans´

NEU Filmgespräch 5. Spielwoche 4. Spielwoche

17

freitag

18

Samstag

19

Sonntag

Montag

20

21

Dienstag

22

Mittwoch

17:00

17:00

17:00

17:00

17:00

17:00

20:00

20:00

20:00

20:00

20:00

20:00

20:00

17:00

17:00

17:00

17:00

17:00

17:00

17:00

19:00

19:00

19:00

19:00

19:00

19:00

DAS MÄDCHEN UND DER TOD

14:30

14:30

14:30

14:30

FSK 12 l 127 Min Vorstellung in O.m.U.

18:50

18:50

18:50

18:50

18:50

FSK 12 l 142 Min Vorstellung in O.m.U.

Ran an den Speck. Teil 3 der „Paradies“-Trilogie

PARADIES: HOFFNUNG Dieter Hallervorden im neuen Film von Jos Stelling

Das Postdamer Filmgespräch 203

gegenwart

14:30 18:50

anschließend Filmgespräch mit Regisseur Thomas Heise

20:00

16:50

16:50

16:50

16:50

16:50

19:00

19:00

19:00

19:00

19:00

21:00

21:00

21:00

21:00

21:00

FSK 12 l 65 Min

Deutscher Filmpreis für Christine Schorn!

DAS LEBEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE FSK 12 l 100 Min

Dieser Film könnte ihr Herz brechen

THE BROKEN CIRCLE FSK 12 l 111 Min Vorstellung in O.m.U.

15:30

16:50 19:00

17:30 21:00

Unerfüllte Sehnsüchte

19:00

zwei Mütter

3. Spielwoche

Die neue, wahnwitzige Komödie

3. Spielwoche

FSK 12 l 78 Min

Christopher Walken, Philip SeymoreHoffman, Christine Keener

DER TAG WIRD KOMMEN FSK 12 l 92 Min Vorstellung in O.m.U.

SAITEN DES LEBENS FSK 6 l 105 Min Vorstellung in O.m.U.

21:00

21:00

21:00

14:45

14:45

14:45

21:00

21:00

21:00

21:00

14:45

14:45

14:45

Mia Wasikowska, Nicole Kidman und ein sehr sehr böser Onkel

Stoker

2. Spielwoche

„Ein packender Film, der sich durchaus zum Indie-Renner mausern könnte.“ Zitty

5. Spielwoche

Spektakuläre Aufnahmen kommentiert von Axel Prahl

Vorpremiere

Film zum Sonntag Bradley Cooper, Jeremy Irons, Dennis Quaid in Der dieb der worte

Kinderkino

Das dritte tolle Kinoabenteuer

Kinderkino

FSK 16 l 97 Min Vorstellung in O.m.U.

Von den Machern von Madagascar

21:15

tilt

21:15

21:15

21:15

21:15

15:00

15:00

15:00

21:15

21:15

FSK 16 l 94 Min

DIE NORDSEE - UNSER MEER

15:00

15:00

15:00

15:00

FSK 0 l 94 Min

19:00

FSK 6 l 104 Min

HANNI & NANNI 3 FSK 0 l 87 Min

Die Croods (2d)

FSK 0 l 100 Min

15:00

15:00

15:00

15:00

15:00

17:00

17:00

17:00

17:00

17:00

15:00

15:00

15:00

15:00 17:00

17:00

Programmänderungen möglich, aber nicht beabsichtigt. Infos auch auf www.thalia-potsdam.de

L-Filmnacht

16

17:00

der groSSe gatsby (2D)

FSK 12 l 92 Min

2. Spielwoche

Donnerstag, 16. bis Mittwoch, 22. Mai


WochenProgramm

Spielwoche 20

des THALIA Programmkinos

Donnerstag, 16. bis Mittwoch, 22. Mai

Ein Film der Ihr Herz brechen könnte!

Ran an den Speck. Teil 3 der „Paradies“-Trilogie

The Broken Circle

Berlinale Panorama Publikumspreis 2013 Er redet viel, sie hört gern zu. Er ist ein sturer Atheist und ist trotzdem hoffnungslos und naiv romantisch. Das Glück der beiden scheint perfekt, als ihre kleine Tochter Maybelle geboren wird. Mit sechs Jahren wird die Kleine aber ernsthaft krank. Didier und Elise sind sich uneinig darüber, wie Maybelle behandelt werden soll. Ihr Leben wird zu einer Achterbahnfahrt. Ein überbordendes Maß an Gefühlen und eine deutliche politische Agenda sind die Extreme, zwischen denen Regisseur Felix van Groeningen eine leidenschaftliche Liebesgeschichte und einen dramatischen Krankheitsfall spannt. Alles begleitet und durchdringt die Bluegrass-Musik der Band, die Liebe, Leben und Leiden nicht nur vertont, sondern in besonders emotionalen Höhepunkten auf noch mehr Sinne loslässt.

B/NL 2012 | Regie: Felix van Groeningen | Darsteller: Johan Heldenbergh, Veerle Baetens, Nell Cattrysse | 111 min | FSK 12

Einer der besten Kinofilme des Jahres

das leben ist nichts für feiglinge Das Leben von Markus Färber und seiner Tochter Kim gerät nach dem überraschenden Tod der Mutter aus den Fugen. Markus‘ Versuche, Normalität in den Alltag zu bringen, scheitern - er kann die Vergangenheit nicht loslassen. Die fünfzehnjährige Kim fühlt sich mit ihren Schuldgefühlen alleingelassen.

Paradies: Hoffnung Den Abschluss von Ulrich Seidls Ausnahme-Trilogie bilden die Erlebnisse eines Sommers von Melanie, Tochter und Nichte der Protagonistinnen aus den ersten Teilen. Sie wird von ihnen in ein Diätcamp für Jugendliche abgeschoben und verliebt sich unglücklich in einen wesentlich älteren Arzt. Erneut gelingt es Seidl auf kunstvolle Weise die Machtmechanismen und Begehrensstrukturen von Institutionen und der Gesellschaft, die sie hervorbringen visuell hervorragend auszustellen. Diesmal mit einem Funken Hoffnung.

Österreich / Deutschland | Regie: Ulrich Seidl | Darsteller: Melanie Lenz, Joseph Lorenz, Michael Thomas | 110 min | FSK 12

Doch dann verliebt sie sich in den coolen Schulabbrecher Alex. Die beiden brennen nach Dänemark durch, an den Ort ihrer unbeschwerten Kindheit. Zusammen mit seiner Mutter Gerlinde und deren lebensfroher Pflegerin Paula macht Markus sich auf die Suche nach seiner Tochter. Ein Trip voller Überraschungen und eine Reise zurück ins Leben. Was sich auf dem Papier wie typisches deutsches Befindlichkeitskino liest, ist im Fall von André Erkaus überaus gelungenem „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ ein gleichermaßen humorvoller wie berührender Film, der eine im deutschen Kino seltene Balance zwischen Komik und Dramatik findet. D 2012 | Regie: André Erkau | Darsteller: Wotan Wilke Möhring, Helen Woigh, Christine Schorn, Rosalie Thomass, Frederick Lau | 100 min | FSK 12


Die neue, wahnwitzige Komödie der Regisseure von „Louise hires a contract killer“

DER TAG WIRD KOMMEN We are Not Dead! Dieser ungemein kraftvolle Ausruf steht am Ende einer der verrücktesten BuddyKomödien, die man sich vorstellen kann. Inmitten einer absurden Ansammlung von Einkaufszentren liegt das Kartoffel-Restaurant der Familie Bonzini. Die beiden erwachsenen Söhne sind der gealterte Punk „Not“ und sein spießbürgerlicher Bruder Jean-Pierre, der als Bettenverkäufer arbeitet und Frau und Kind hat. Als Jean-Pierre plötzlich den Job verliert, landet er nach einem amokartigen Ausraster in den Armen seines Bruders „Not“. Zum Schrecken der Eltern und der Nachbarschaft werden

Mia Wasikowska, Nicole Kidman und ein sehr sehr böser Onkel Stoker der neue Film von Park Chan-wook („Old Boy“) Darauf haben viele Filmfans lange gewartet: Park Chanwook, der koreanische Meisterregisseur moderner Klassiker wie „Oldboy“, gibt sein Hollywood-Debüt.

sie zum Punkduo „Not & Dead“. Gemeinsam beschließen sie das Leben richtig zu leben und dem kommerzheiligen Einheitsbrei den Mittelfinger zu zeigen. Der Film erzählt mit anarchistischem, schwarz-bösem Witz von zwei Aufständischen in kargen Konsumlandschaften. Erneut entlarven die Kult-Regisseure Kervern und Delépine mit ihrem ganz eigenen Humor die Missstände unserer Zeit: wie überlebt der moderne Mensch unsere entfremdete Lebens- und Arbeitswelt.

F/B/D 2012 | Regie: Gustave Kervern, Benoît Delépine | Darsteller: Benoît Poelvoorde, Albert Dupontel , Brigitte Fontaine | 92 min | FSK 12

Potsdamer Filmgespräch Nr. 203: Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Filmverband Brandenburg und dem Filmmuseum Potsdam

Gegenwart „Gegenwart“ ist eine Beobachtung des Arbeitsalltags zwischen Heiligabend und Neujahr in einem kleinen deutschen Krematorium, das rund um die Uhr arbeitet.

India Stoker verliert bei einem Autounfall ihren Vater und besten Freund. Die Einöde des Familiengrundstücks und die Düsternis in ihrem Leben werden durch den Besuch ihres Onkels Charlie durchbrochen. Bis zu seinem Besuch wusste India nichts von seiner Existenz. Als der Onkel bei dem Mädchen und seiner instabilen Mutter einzieht, glaubt India, dass die Lücke in ihrem Leben nach dem schrecklichen Unfall endlich geschlossen wurde. Doch der mysteriöse und gleichzeitig charmante Mann scheint versteckte, unheilvolle Absichten zu haben. Anstatt sich zu fürchten, nähert sich India dem geheimnisvollen Mann immer mehr an. Aber schon bald stößt sie auf ein furchtbares Geheimnis.

Die mittelständische Firma garantiert die Abfertigung eines Toten innerhalb von drei Tagen. Das ermöglicht den Bestattern sichere Planung. Hinterbliebenen wird so die Möglichkeit gegeben, rasch in den Alltag eigener Produktivität zurückzufinden. Zeitnahe Einäscherung hilft bei der frühzeitigen Trauerbewältigung, heißt es im Prospekt. Es gibt viel zu tun. „Gegenwart“ erzählt in Bildern ohne Worte, was mit uns geschieht. Im Anschluß an den Film findet das Filmgespräch mit Regisseur Thomas Heise statt.

Das Drehbuch stammt aus der Feder eines unerwarteten Neu-Autors: Schauspieler Wentworth Miller feilte acht Jahre lang an der Geschichte. USA/GB 2013 | Regie: Park Chan-wook | Darsteller: Mia Wasikowska, Nicole Kidman, Matthew Goode, Dermot Mulroney | 97 min | FSK 16

D 2012| Regie: Thomas Heise | Dokumentarfilm | ca. 65 min | FSK 0


Das dritte tolle Kinoabenteuer

HANNI & NANNI 3 Mon dieu, es spukt! Die entsetzte Französischlehrerin (Katharina Thalbach) und Hanni und Nanni (Jana und Sophia Münster) sehen eines Nachts auf den Internatsfluren eine Gestalt im purpurnen Kapuzengewand herumschleichen. Treibt jetzt etwa ein Geist sein Unwesen in dem alten Gemäuer? Am besten geht man der Sache zusammen mit den englischen Austauschschülerinnen auf den Grund, deren Ankunft der Lindenhof aufgeregt erwartet. Als die angekündigten Mädchen sich allerdings als Busladung englischer Jungs entpuppen, sind alle wie vom Donner gerührt. Ein Feelgood-Movie für Mädchen: Im dritten Kino-film von Enid Blytons berühmtem AbenteuerZwillingspaar geht es um ein bisschen Abenteuer-Spuk im Internat, »Romeo & Julia«Romantik und softe Flirtversuche. Konstantin Wecker, Katharina Thalbach, Barbara Schöneberger, Justus von Dohnányi und Hannelore Elsner setzen ein paar Lichtblicke für die älteren Zuschauer. D 2013 | Regie: Dagmar Seume | Darsteller: Jana & Sophia Münster, Katharina Thalbach, Konstantin Wecker, Hannelore Elsner | 90 min | FSK 0

„Ein packender Film, der sich durchaus zum Indie-Renner mausern könnte.“ Zitty

Tilt!

Stash und seine Gang halten sich mit kleineren kriminellen Delikten über Wasser, den bulgarischen Geheimdienst immer im Nacken. Als Stash auf Becky trifft, ist es um den jungen Rebellen geschehen. Obwohl ihr Vater ein mächtiger und korrupter Funktionär ist, werden die beiden ein Paar. Als die deutsche Mauer fällt, machen sie sich gemeinsam mit Stashs Freunden auf den Weg nach Westdeutschland, um dort ihren großen Traum zu leben. Sie wollen eine eigene Bar namens „Tilt“ eröffnen. Doch als sie verraten werden, gelingt nur den Jungs die Flucht, Becky bleibt zurück. Jahre später kehrt Stash wieder in seine Heimat zurück, nur um zu sehen, dass sich alles verändert hat, auch Becky. Er hat nun nichts mehr zu verlieren und versucht verzweifelt das Einzige zu retten, das ihm geblieben ist – seine Liebe. Bulgarien 2011 | Regie: Viktor Chouchkov Jr. | Darsteller: Yavor Baharoff, Radina Kardzhilova, George Staykov, Ovanes Torosyan | 94 min | FSK 16

FILM ZUM SONNTAG: Bradley Cooper, Jeremy Irons, Dennis Quaid in

Der Dieb der Worte

Von der Kraft der Worte, und Schuld, mit der man leben muss erzählen die Regiedebütanten Brian Klugman und Lee Sternthal in „Der Dieb der Worte“. In einer verschachtelten Erzählung geht es um einem Autor, der ein fremdes Manuskript unter eigenem Namen veröffentlicht, damit großen Erfolg hat, aber dennoch nicht glücklich wird. Gehaltvolles, vielschichtiges Kino zum Mitdenken - mit hervorragenden Darstellerleistungen von Jeremy Irons, Bradley Cooper, Zoe Saldana u.a

USA 2012 | Regie: Brian Klugman, Lee Sternthal | Darsteller: Bradley Cooper, Jeremy Irons, Dennis Quaid, Olivia Wilde | 102 min | FSK 12 | Start: 23.5.


Christopher Walken, Philip Seymore-Hoffman, Christine Keener

SAITEN DES LEBENS

Das Quartett ist ihr Leben: Musik, Liebe, Leidenschaft, Familie und Freundschaft. Der renommierte Cellist eines weltbekannten Streichquartetts erhält eine Diagnose, die nicht nur sein Leben komplett verändert, sondern auch die gemeinsame Zukunft der Musiker: Unterdrückte Emotionen, Egokonflikte und unkontrollierbare Leidenschaften brechen hervor, die eine jahrelange Freundschaft und Zusammenarbeit aus den Fugen zu bringen drohen. Der erste Spielfilm des bisher durch preisgekrönte Dokumentarfilme bekannten Regisseurs Yaron Zilberman („Watermarks“) überrascht durch Gelassenheit und Eleganz, mit der er seine Dramatik entfaltet. Ausnahmslos hervorragende Schauspieler agieren in einem durchkomponierten Gesamtwerk. Großes emotionales Kino, musikalisch inspiriert, ungewöhnlich und bewegend.

L-Filmnacht Unerfüllte Sehnsüchte

Zwei Mütter Katja und Isa sind ein lesbisches Paar und sie wollen ein Kind. Deutsche Samenbanken und Kliniken helfen nicht weiter, Versuche bei Ärzten sind kostspielig und bleiben erfolglos. Die Beziehung gerät unter Druck – auch, als sich endlich ein Weg auftut. Die Sehnsucht zweier Menschen scheitert an der deutschen Wirklichkeit. Ein Spielfilm, der auf den Erfahrungen vieler Frauen beruht. Ausgezeichnet mit dem Dialogue-en-perspectivePreis der Berlinale 2013.

D 2013 | Regie: Anne Zohra Berrached | Darsteller: Sabine Wolf, Karina Plachetka | ca. 79 min | FSK 12

Ein wahrhaft spektakulärer Film - gesprochen von Axel Prahl

Die Nordsee - Unser Meer

USA 2012 | Regie: Yaron Zilberman | Darsteller: Philip Seymour Hoffman, Christopher Walken, Catherine Keener | 105 min | FSK 6

Von den Machern von Madagascar kommt die abenteuerlichste Steinzeit-Familie aller Zeiten

Die Croods In einem Land vor unserer Zeit: Während die Erde im Chaos versinkt, kämpft eine Steinzeitfamilie ums Überleben. Ein Animations­abenteuer in berauschender Optik.

USA 2013 | Regie: Kirk De Micco, Chris Sanders | 100 min | FSK 0

Mit der Nordsee verbinden Bewohner küstenferner Regionen vor allem Fernsehbilder von Sturmfluten und natürlich das Watt. Die Dokumentation bietet eine Rundreise zu über 60 Drehorten an der gesamten Nordseeküste. Sie startet in Deutschland und führt über Dänemark und Norwegen nach Schottland, England und über Holland wieder zurück zum Ausgangspunkt. Die charakteristischen Küstenlandschaften beherbergen eine Fülle von Tierarten, denen die Kamera an Land, in der Luft und unter Wasser bis 60 Meter tief folgt. Als Reiseleiter aus dem Off fungiert Axel Prahl: Sein Vortrag ist nicht nur informativ, sondern auch reich an humorvollem Lokalkolorit.

Deutschand 2012 | Regie: Jörn Röver, Thoralf Grospitz Dokumentarfilm Erzähler: Axel Prahl | 94 min | FSK 0


EIN JOS STELLING FILM

SYLVIA

DIETER

HOEKS HALLERVORDEN

LEONID

BICHEVIN

DAS

MÄDCHEN TOD UND DER

AB

w w w.DASM ÄDCHENUNDDERTOD.de

1 6 . MAI IM T H A L IA

Viel Vergnügen in Ihrem Wohlfühlkino! kino THALIA Kinos Babelsberg • Rudolf-Breitscheid-Straße 50 Kartenreservierung: ( 0331 74370 20 • 24h Programmansage: ( 0331 74370 30 Veranstaltungsorganisation: ( 0331 74370 70 • www.thalia-potsdam.de •

p ro g ra m m

Impressum: ViSdP: Thomas Bastian • Erstellung: nominell GmbH • Druck: Druckerei Gieselmann


independent_20_13