Page 1

18 p ro g ra m m

115x180_thalia

Die neue, wahnwitzige Komödie

Spielwoche 18 2. bis 8. Mai k ino

12.04.2013

18:02 Uhr

Seite 1

Thalia-Potsdam.de

NACH MAMMUTH DER NEUE FILM VON BENOIT DELÉPINE UND GUSTAVE KERVERN

Der Tag wird kommen

Noomi Rapace, Rachel McAdams & Karoline Herfurth in Brian DePalmas

Passion Christopher Walken, Philip Seymore-Hoffman, Christine Keener

Saiten des Lebens Charlotte Rampling & Gabriel Byrne

I, Anna Publikumspreis BERLINALE Panorama 2013

Broken Circle

Einer der besten Kinofilme des Jahres

Das Leben ist nichts für Feiglinge Ein wahrhaft spektakulärer Film

Die Nordsee Unser Meer Charmant, wie es nur die Franzosen können.

Mademoiselle Populaire Katja Riemann in

Das Wochenende Des Deutschen Wesen liegt im....Bier

Beerland

Film zum Sonntag! Mia Wasikowska & Nicole Kidman

Stoker Kinderkino

Die Croods Thor - Ein hammermäßiges Abenteuer

Thalia Kinos Babelsberg Rudolf-Breitscheid-Straße 50 direkt am S-Bhf. Babelsberg Kartenreservierung:( 0331 74370 20 24h Programmansage: ( 0331 74370 30 im Internet: www.thalia-potsdam.de

m

kino


www.thalia-potsdam.de

RACHEL McADAMS

/thaliapotsdam SAÏD BEN SAÏD PRÄSENTIERT

KAROLINE HERFURTH

NOOMI RAPACE

PAUL ANDERSON

GELD. MACHT VERFüHRUNG.

BRIAN DE PALMA FILM AB 02. MAI IM KINO

EIN

www.ascot-elite-film.de

Noomi Rapace, Rachel McAdams & Karoline Herfurth in Brian DePalmas

Manipulation hineingesogen wird. Doch dann lässt sich Isabelle auf eine Bettgeschichte mit einem von Christines Liebhabern ein, was katastrophale Konsequenzen hat.

Nach langen Jahren kehrt Brian de Palma wieder zu dem Genre zurück, dass er wie kein anderer beherrscht: Dem erotisch aufgeladenen Psychothriller.

Mit internationalem Cast drehte er in Berlin einen Film, der nicht artifizieller sein könnte und in vielen Szenen zeigt, über welch außerordentliche Qualität de Palma immer noch verfügt.

Passion

Zwei Frauen liefern sich einen erbitterten Machtkampf in der Welt der internationalen Geschäfte: Die natürlich elegante Christine pflegt einen lockeren Umgang mit Macht und Geld. Unter ihre Fittiche nimmt sie die unschuldige, liebenswerte Isabelle, die mit ihrer Naivität und ihren herausragenden Ideen ein williges Opfer für die Ausbeuterin Christine ist. Für diese ist es auch nicht wirklich Diebstahl gedanklichen Eigentums, schließlich spielen sie ja im selben Team. Christine genießt es, die junge Frau immer mehr zu beeinflussen und Kontrolle über sie auszuüben, wodurch Isabelle immer tiefer in das Spiel von Verführung und

D/F 2012 | Regie: Brian de Palma | Darsteller: Rachel McAdams, Noomi Rapace, Karoline Herfurth, Paul Anderson | 97 min | FSK 16


Spielwoche 17 THALIAProgramm

Donnerstag, 25. April bis Mittwoch, 1. Mai

Donnerstag

02

03

freitag

04

Samstag

05

Sonntag

Montag

06

07

Dienstag

08

Mittwoch

NEU

NEU

Die neue, wahnwitzige Komödie

DER TAG WIRD KOMMEN FSK 12 l 92 Min Vorstellung in O.m.U.

21:15

21:15

19:00

19:00

19:00

Noomi Rapace, Rachel McAdams & Karoline Herfurth in Brian DePalmas

Passion FSK 16 l 97 Min Vorstellung in O.m.U.

NEU

21:15

Christopher Walken, Philip SeymoreHoffman, Christine Keener

SAITEN DES LEBENS

18:50

21:15

19:00

16:45

16:45

19:00

19:00

19:00

18:50

18:50

18:50

18:50

18:50

21:00

21:00

21:00

21:00

21:00

17:00

17:00

17:00 21:00

17:00 21:00

21:00

21:00

21:00

21:00

THE BROKEN CIRCLE

16:30

16:30

14:15 16:30

14:15 16:30

16:30

14:15 16:30

FSK 12 l 111 Min Vorstellung in O.m.U.

20:45

20:45

20:45

20:45

20:45

20:45

16:30

16:30

16:30

16:30

16:30

16:30

18:45

18:45

18:45

18:45

18:45

18:45

14:30

14:30

16:30

16:30

2. Spielwoche 3. Spielwoche

Einer der besten Kinofilme des Jahres

3. Spielwoche

Ein wahrhaft spektakulärer Film gesprochen von Axel Prahl

4. Spielwoche

FSK 16 l 93 Min Vorstellung in O.m.U.

Eine Romanze ganz im Stil der 50er.

Katja Riemann, Sebastian Koch, Tobias Moretti, Barbara Auer, Robert Gwisdek in

DAS LEBEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE FSK 12 l 100 Min

DIE NORDSEE - UNSER MEER

18:45

16:30

14:30

FSK 0 l 94 Min

MADEMOISELLE POPULAIRE FSK 0 l 111 Min

17:00

das Wochenende

19:00

FSK 12 l 96 Min

19:00

19:00

19:00

19:00

Des Deutschen Wesen liegt im....Bier

BEERLAND

17:00

FSK 6 l 85 Min

17:00

Film zum Sonntag Mia Wasikowska & Nicole Kidman

17:00

19:00

Stoker

Festival

FSK 16 l 97 Min

Out in The Dark FSK 12 l 96 Min

We come in Peace - 19. Jüdisches Filmfestival Berlin & Potsdam 18:30

8. Mai

Gäste: Michael Mayer (Regisseur), Nicholas Jacob (Hauptdarsteller), Yael Shafrir (Drehbuchautorin) um 16:30 Uhr

KLÄNGE DES VERSCHWEIGENS 90 Min

Kinderkino

mit Regisseur Klaus Stanjek

um 19:00 Uhr

Antifaschistischer Filmtag zum TAG DER BEFREIUNG Mittwoch, 8. Mai

Schwester

FSK 0 l 100 Min

mit Regisseurin Claudia Krieg

CECTPA

Von den Machern von Madagascar

Die Croods (2d)

90 Min

Ein Dokumentarfilm Über eva Vater, Soldatin der Roten Armee, Ärztin und Schriftstellerin

SCHWESTER

14:45

14:45

14:45 Ein Film von Markus Bauer, Claudia Krieg, Frank Olias Regie, Sound, Montage: Markus Bauer |Regie, Dramaturgie, Produktion: Claudia Krieg | Regie, Idee, Kamera, Produktion: Frank Olias | Interview: Mike Hartwig | Sounddesign: Birte Gerstenkorn, Sandy Wolter | Ermöglicht durch: Rosa Luxemburg Stiftung Berlin, Stiftung Erinnerung Lindau, Netzwerk Selbsthilfe Berlin, Hannah und Roland Hartwig | In Kooperation mit: Filmarche e.V. Berlin, Cineservice Mausolf Berlin, Kortwich Filmtontechnik Berlin www.evavaterfilm.com

Kinderkino

Stiftung Erinnerung Lindau

Thor - ein hammermäSSiges Abenteuer FSK 6 l 89 Min

14:30

14:30

14:30

Programmänderungen möglich, aber nicht beabsichtigt. Infos auch auf www.thalia-potsdam.de

21:00

4. Spielwoche

NEU

21:15

21:30

Charlotte Rampling & Gabriel Byrne

Dieser Film könnte ihr Herz brechen

Vorpremiere 2. Spielwoche

21:15

16:45

FSK 6 l 105 Min Vorstellung in O.m.U.

I, ANNA

21:15


WochenProgramm

des THALIA Programmkinos

Die neue, wahnwitzige Komödie der Regisseure von „Louise hires a contract killer“

DER TAG WIRD KOMMEN We are Not Dead! Dieser ungemein kraftvolle Ausruf steht am Ende einer der verrücktesten BuddyKomödien, die man sich vorstellen kann. Inmitten einer absurden Ansammlung von Einkaufszentren liegt das Kartoffel-Restaurant der Familie Bonzini. Die beiden erwachsenen Söhne sind der gealterte Punk „Not“ und sein spießbürgerlicher Bruder Jean-Pierre, der als Bettenverkäufer arbeitet und Frau und Kind hat. Als Jean-Pierre plötzlich den Job verliert, landet er nach einem amokartigen Ausraster in den Armen seines Bruders „Not“. Zum Schrecken der Eltern und der Nachbarschaft werden

Ein Film der Ihr Herz brechen könnte!

The Broken Circle

Berlinale Panorama Publikumspreis 2013 Er redet viel, sie hört gern zu. Er ist ein sturer Atheist und ist trotzdem hoffnungslos und naiv romantisch. Das Glück der beiden scheint perfekt, als ihre kleine Tochter Maybelle geboren wird. Mit sechs Jahren wird die Kleine aber ernsthaft krank. Didier und Elise sind sich uneinig darüber, wie Maybelle behandelt werden soll. Ihr Leben wird zu einer Achterbahnfahrt. Ein überbordendes Maß an Gefühlen und eine deutliche politische Agenda sind die Extreme, zwischen denen Regisseur Felix van Groeningen eine leidenschaftliche Liebesgeschichte und einen dramatischen Krankheitsfall spannt. Alles begleitet und durchdringt die Bluegrass-Musik der Band, die Liebe, Leben und Leiden nicht nur vertont, sondern in besonders emotionalen Höhepunkten auf noch mehr Sinne loslässt.

Spielwoche 18

Donnerstag, 2. bis Mittwoch, 8. Mai sie zum Punkduo „Not & Dead“. Gemeinsam beschließen sie das Leben richtig zu leben und dem kommerzheiligen Einheitsbrei den Mittelfinger zu zeigen. Der Film erzählt mit anarchistischem, schwarz-bösem Witz von zwei Aufständischen in kargen Konsumlandschaften. Erneut entlarven die Kult-Regisseure Kervern und Delépine mit ihrem ganz eigenen Humor die Missstände unserer Zeit: wie überlebt der moderne Mensch unsere entfremdete Lebens- und Arbeitswelt.

F/B/D 2012 | Regie: Gustave Kervern, Benoît Delépine | Darsteller: Benoît Poelvoorde, Albert Dupontel , Brigitte Fontaine | 92 min | FSK 12

Katja Riemann, Sebastian Koch, Tobias Moretti, Barbara Auer, Robert Gwisdek in Das wochenende Wie die Schatten des Deutschen Herbsts das geordnete Leben einer bürgerlichen Familie durcheinander wirbeln, davon erzählt Nina Grosse in ihrem stark besetzten und gefilmten Drama. Wie eine Familie versammeln sich ehemalige Weggenossen des RAF-Mitglieds Jens in einem Landhaus, um ihn nach 18 Jahren Haft willkommen zu heißen. Seine Schwester und ein Autor, der ein Buch über die RAF veröffentlicht hat, Jens‘ Jugendliebe Inga und Mutter des gemeinsamen Sohnes, sowie deren Mann. Der Ex-Häftling will wissen, wer ihn damals verraten hat, bügelt die groteske Veranstaltung wütend nieder. Das Wochenende wird zur quälenden Reise in die Vergangenheit und gerät vollends aus den Fugen, als das einstige Liebespaar wieder vergessene Gefühle entdeckt. D 2012 | Regie: Nina Grosse | Darsteller: Katja Riemann, Tobias Moretti, Sebastian Koch, Barbara Auer, Sylvester Groth, Robert Gwisdek, Elisa Schlott | 96 min | FSK 12

B/NL 2012 | Regie: Felix van Groeningen | Darsteller: Johan Heldenbergh, Veerle Baetens, Nell Cattrysse | 111 min | FSK 12


Christopher Walken, Philip Seymore-Hoffman, Christine Keener

SAITEN DES LEBENS

Das Quartett ist ihr Leben: Musik, Liebe, Leidenschaft, Familie und Freundschaft. Der renommierte Cellist eines weltbekannten Streichquartetts erhält eine Diagnose, die nicht nur sein Leben komplett verändert, sondern auch die gemeinsame Zukunft der Musiker: Unterdrückte Emotionen, Egokonflikte und unkontrollierbare Leidenschaften brechen hervor, die eine jahrelange Freundschaft und Zusammenarbeit aus den Fugen zu bringen drohen. Der erste Spielfilm des bisher durch preisgekrönte Dokumentarfilme bekannten Regisseurs Yaron Zilberman („Watermarks“) überrascht durch Gelassenheit und Eleganz, mit der er seine Dramatik entfaltet. Ausnahmslos hervorragende Schauspieler agieren in einem durchkomponierten Gesamtwerk. Großes emotionales Kino, musikalisch inspiriert, ungewöhnlich und bewegend.

USA 2012 | Regie: Yaron Zilberman | Darsteller: Philip Seymour Hoffman, Christopher Walken, Catherine Keener | 105 min | FSK 6

Einer der besten Kinofilme des Jahres

das leben ist nichts für feiglinge Das Leben von Markus Färber und seiner Tochter Kim gerät nach dem überraschenden Tod der Mutter aus den Fugen. Markus‘ Versuche, Normalität in den Alltag zu bringen, scheitern - er kann die Vergangenheit nicht loslassen. Die fünfzehnjährige Kim fühlt sich mit ihren Schuldgefühlen alleingelassen.

Charlotte Rampling & Gabriel Byrne

I, anna Ein Krimi, ein Psychothriller und ein Melodram – ein Film Noir … die schon mehrfach verfilmte merkwürdige Beziehungsgeschichte zweier einsamer Menschen nach dem Roman von Elsa Lewin bietet Paraderollen für Charlotte Rampling und Gabriel Byrne. In klaren, kühlen Bildern zeigt Barnaby Southcombes Kinodebüt die merkwürdige Beziehungsgeschichte zwischen einer geheimnisvollen Frau und einem Kriminalkommissar, der ihrem melancholischen Charme verfällt. In einer tristen Welt der Anonymität, die niemanden unbeschädigt lässt, werden auch diese beiden scheitern. Das ist anspruchsvolles, artifizielles Kino – keine leichte Kost, sondern eine eher düstere Story über Einsamkeit und Liebe in grauen Welten, ein Schauspielerfilm, der von zwei großen Stars getragen wird.

GB/F/D 2012 | Regie: Barnaby Southcombe | Darsteller: Charlotte Rampling, Gabriel Byrne, Eddie Marsan, Jodhi May | 93 min | FSK 16

Doch dann verliebt sie sich in den coolen Schulabbrecher Alex. Die beiden brennen nach Dänemark durch, an den Ort ihrer unbeschwerten Kindheit. Zusammen mit seiner Mutter Gerlinde und deren lebensfroher Pflegerin Paula macht Markus sich auf die Suche nach seiner Tochter. Ein Trip voller Überraschungen und eine Reise zurück ins Leben. Was sich auf dem Papier wie typisches deutsches Befindlichkeitskino liest, ist im Fall von André Erkaus überaus gelungenem „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ ein gleichermaßen humorvoller wie berührender Film, der eine im deutschen Kino seltene Balance zwischen Komik und Dramatik findet. D 2012 | Regie: André Erkau | Darsteller: Wotan Wilke Möhring, Helen Woigh, Christine Schorn, Rosalie Thomass, Frederick Lau | 115 min | FSK 12


Des Deutschen Wesen liegt im....Bier

BEERLAND

Seit 15 Jahren lebt der amerikanische Filmemacher Matt Sweetwood in Deutschland – und er fragt sich noch immer, wie dieses merkwürdige Völkchen tickt. Über ihr Lieblingsgetränk will er den Deutschen auf die Spur kommen. So führt ihn sein Weg natürlich nach Bayern, aber auch in andere Regionen Deutschlands, wo er Biertrinkern, Brauern und anderen Bierbegeisterten ins Glas – schaut. Dabei entsteht ein witziges Porträt aus einem schrägen Blickwinkel. Von einem Außenstehenden, der es mit Sympathie, aber oft auch großer Verwunderung betrachtet. D 2011 | Regie: Matt Sweetwood | Dokumentation | 85 min | FSK 12

Antifaschistischer Filmtag zum TAG DER BEFREIUNG

Film zum Sonntag Mia Wasikowska & Nicole Kidman Stoker Der neue Film von Park Chan-wook („Old Boy“) India Stoker verliert bei einem Autounfall ihren Vater und besten Freund. Die Einöde des Familiengrundstücks und die Düsternis in ihrem Leben werden durch den Besuch ihres Onkels Charlie durchbrochen. Bis zu seinem Besuch wusste India nichts von seiner Existenz. Als der Onkel bei dem Mädchen und seiner instabilen Mutter einzieht, glaubt India, dass die Lücke in ihrem Leben nach dem schrecklichen Unfall endlich geschlossen wurde. Doch der mysteriöse und gleichzeitig charmante Mann scheint versteckte, unheilvolle Absichten zu haben.

USA/GB 2013 | Regie: Park Chan-wook | Darsteller: Mia Wasikowska, Nicole Kidman, Matthew Goode, Dermot Mulroney | 97 min | FSK 16

KLÄNGE DES VERSCHWEIGENS

Charmant, wie es nur die Franzosen können. Eine Romanze ganz im Stil der 50er

Ein historisches Dokumentarprojekt mit den Schwerpunkten:

mademoiselle Populaire

Musik der Zwanziger und Dreißiger Jahre, Musik im Konzentrationslager, Homosexuellenverfolgung, NS-Verbrechen, Verdrängung der Nazi-Vergangenheit in Deutschland

Schwester

Der Dokumentarfilm CECTPA – russisch für Schwester - ist das Porträt einer junggebliebenen, lebenslangen Kämpferin. Eva Vater ist eine von mehr als 5.000 lettischen Juden, die von 1941 bis 1945 in den Reihen der sowjetischen Roten Armee gegen die deutsche Wehrmacht kämpfen.

We come in peace 19. Jüdisches Filmfestival Potsdam & berlin

Die aufgeweckte Rose will auf keinen Fall im Krämerladen ihres Vaters versauern. Sie möchte für große Männer arbeiten und in der Welt herumkommen. Und so beschließt sie, einen Beruf zu ergreifen, der im Frühjahr 1958 so modern ist wie kein anderer: Sekretärin. Die charmante Liebeskomödie verzaubert nicht nur durch ihre bis ins kleinste Ausstattungsdetail akkurate Retro-Optik der 1950er Jahre. Das farbenfreudige Regiedebüt von Regis Roinsard ist zudem mit „The Artist“-Star Bérénice Bejo bis in die Nebenrollen bestens besetzt. Die spritzig nostalgische Kinoperle aus Frankreich, in der sich eine junge Sekretärin nach oben tippt, spielt ironisch mit klassischen Hollywoodkomödien wie „Funny Face“ und sorgt für Vergnügen pur.

Out in the dark Der Nahostkonflikt aus der Perspektive eines schwulen israelisch-palästinensichen Paares. Starke Darsteller, viel Gespür für die tief sitzenden Vorurteile der Region und eine zunehmend melodramatische Geschichte formen ein packendes Drama in dem das Persönliche höchst politisch ist.

F 2012 | Regie: Regis Roinsard | Darsteller: Romain Duris, Déborah François, Miou Miou, Féodor Atkine, Mélanie Bernier, Bérénice Bejo | 111 min | FSK 0


Ein wahrhaft spektakulärer Film - gesprochen von Axel Prahl

Die Nordsee - Unser Meer Mit der Nordsee verbinden Bewohner küstenferner Regionen vor allem Fernsehbilder von Sturmfluten und natürlich das Watt. Das Weltnaturerbe Wattenmeer ist zwar ein wichtiger Schauplatz im Kinofilm „Die Nordsee“, aber nicht der einzige. Die Dokumentation der Hamburger Firma Doclights, die unter anderem Naturfilme für den NDR produziert,

bietet eine Rundreise zu über 60 Drehorten an der gesamten Nordseeküste. Sie startet in Deutschland und führt über Dänemark und Norwegen nach Schottland, England und über Holland wieder zurück zum Ausgangspunkt. Die charakteristischen Küstenlandschaften beherbergen eine Fülle von Tierarten, denen die Kamera an Land, in der Luft und unter Wasser bis 60 Meter tief folgt. Als Reiseleiter aus dem Off fungiert Axel Prahl: Sein Vortrag ist nicht nur informativ, sondern auch reich an humorvollem Lokalkolorit.

Deutschand 2012 | Regie: Jörn Röver, Thoralf Grospitz Dokumentarfilm Erzähler: Axel Prahl | 94 min | FSK 0

Thor ein hammermäSSiges Abenteuer

Kinderkino

Der junge Schmied Thor lebt zufrieden mit seiner Mutter in einem friedlichen kleine Dörfchen. Seinen Vater hat er nie kennengelernt, doch die Legende besagt, Thor sei der Sohn von Odin, dem Göttervater. Darum glauben die Dorfbewohner, dass sie niemals Opfer der gefürchteten Giganten werden können. Doch weit gefehlt: Die Riesen greifen mit einer ganzen Armee an und machen das Dorf dem Erdboden gleich. Die Einwohner nehmen sie gefangen und bringen sie zu Hel, der Königin der Unterwelt. Der junge Thor vermag ihnen nicht zu helfen und wird von den Giganten bewusstlos zurückgelassen. Als er erwacht, schultert er seinen magischen sprechenden Hammer und begibt sich gemeinsam mit seiner besten Freundin Edda auf die abenteuerliche Suche nach seinen Freunden. Diese Reise wird ihn zu dem Helden machen, der schon immer tief in ihm verborgen war.

Island 2012 | Regie: Óskar Jónasson | Animationsfilm | 89 min | FSK 6

Von den Machern von Madagascar kommt die abenteuerlichste Steinzeit-Familie aller Zeiten

Die Croods Die Croods sind die letzten Überlebenden der prähistorischen Ära. Nachdem die vertraute und schützende Höhle der Familie komplett zerstört wurde, müssen sich die Croods gemeinsam auf eine große Reise begeben. Sie stürzen sich in eine abenteuerliche Suche nach einem neuen Zuhause. Auf ihrem Weg, begegnen Stammesoberhaupt Grug und seine Familie einem Fremden. Der Unbekannte ist ein einfallsreicher, junger Nomade, der sich zu allem Überfluss auch noch in Grugs aufgeweckte, eigensinnige Tochter Eep verliebt. Schlussendlich schaffen es die Croods sich auf das Abenteuer einzulassen, überwinden ihre Angst vor der Außenwelt und merken, dass sie alles haben, was man zum Überleben braucht – einander.

USA 2013 | Regie: Kirk De Micco, Chris Sanders | 100 min | FSK 0


„Die meisterhafte Schauspielleistung ist hochemotional!“ Rolling Stone

AB 2. MAI IM KINO www.saitendeslebens.senator.de

SdL_AZ_ThaliaPotsdam_148x240.indd 1

Viel Vergnügen in Ihrem Wohlfühlkino! 05.04.13 11:46

kino THALIA Kinos Babelsberg • Rudolf-Breitscheid-Straße 50 Kartenreservierung: ( 0331 74370 20 • 24h Programmansage: ( 0331 74370 30 Veranstaltungsorganisation: ( 0331 74370 70 • www.thalia-potsdam.de •

p ro g ra m m

Impressum: ViSdP: Thomas Bastian • Erstellung: nominell GmbH • Druck: Druckerei Gieselmann

independent_18_13  

http://www.thalia-potsdam.de/independent/independent_18_13.pdf