Issuu on Google+

13 p ro g ra m m

Spielwoche 13 28. März bis 3. April

k ino Thalia-Potsdam.de

Mads Mikkelsen

Die Jagd

Für Liebe ist es nie zu spät!

Anfang 80

Teil 2 der Paradies Triologie

Paradies: Glaube Mit morbider Raffinesse erzählt.

The Best Offer Die abenteuerlichste Steinzeit-Familie aller Zeiten

Die Croods Ein winziges Wort verändert ein Land.

No! Sir Anthony Hopkins, Helen Mirren, Scarlett Johansson in

Hitchcock Ein teuflisches Gemisch

Hai-Alarm am Müggelsee Film zum Sonntag!

Ein freudiges Ereignis Pascals Merciers Bestseller

Nachtzug nach Lissabon Leichen pflastern ihren Weg

Sightseers Michelle Williams in

Take This Waltz Kinderkino

Der Mondmann Ferienkino

Madagascar 3 Die Kinder vom Napf Thalia Kinos Babelsberg Rudolf-Breitscheid-Straße 50 direkt am S-Bhf. Babelsberg Kartenreservierung:( 0331 74370 20 24h Programmansage: ( 0331 74370 30 im Internet: www.thalia-potsdam.de

m

kino


www.thalia-potsdam.de Mads Mikkelsen im neuen Film von Thomas Vinterberg

Die Jagd Nur eine Geschichte – eine zufällige Lüge. Und als der Schnee fällt und die Weihnachtslichter leuchten, verbreitet sich die Lüge wie ein Virus. Der Schock und das Misstrauen geraten außer Kontrolle, und die kleine Gemeinde findet sich plötzlich in einem kollektiven Zustand der Hysterie, während Lucas (Mads Mikkelsen) einen einsamen Kampf um sein Leben und seine Würde führt. Die Hexenjagd beginnt … Ein ganz starker Film von Thomas Vinterberg, dessen Sogwirkung sich aus einem unnachgiebigen Realismus entwickelt, und in dem beide Seiten des Konfliktes erbarmungslos aufeinander zurasen.

Dänemark / Schweden 2012 | Regie: Thomas Vinterberg | Darsteller: Mads Mikkelsen, Thomas Bo Larsen, Susse Wold | ca. 120 min | FSK 12

/thaliapotsdam Mit morbider Raffinesse erzählt. Der neue Film von Guiseppe Tornatore (Cinema Paradiso)

The Best offer-Das höchste Gebot Die einst so stolze Filmnation Italien spielt seit langem nicht mehr in der cineastischen ChampionsLeague mit. Umso mehr freut man sich auf ein neues Werk des Oscar gekrönten „Cinema Paradiso“-Zauberers Giuseppe Tornatore. Starbesetzt mit einem überragenden Geoffrey Rush, präsentiert er einen clever konstruierten KomplottKrimi um einen exzentrischen Kunstexperten, der zum Opfer seiner Eitelkeiten wird. Liebe macht blind und Gier ist nicht geil - zu den Klängen von Ennio Morricone lässt man sich das allemal gerne erzählen. Erst recht, wenn das Kunst-Krimi-Gebot so stilsicher wie elegant ausfällt.

Italien 2012 | Regie: Giuseppe Tornatore | Darsteller: Geoffrey Rush, Jim Sturgess, Donald Sutherland, Sylvia Hoeks | 123 min | FSK 6


Spielwoche 13 NEU

THALIAProgramm

Donnerstag

28

Mads Mikkelsen im neuen Film von Thomas Vinterberg

Die Jagd FSK 12 l 120 Min

NEU

Do, 28. März bis Mi, 3. April

Vorstellung in O.m.U.

21:00

29

freitag

30

Samstag

31

Sonntag

Montag

1

Dienstag

2

16:30

16:30

16:30

16:30

16:30

21:00

21:00

21:15

21:00

21:00

3

Mittwoch

21:00

Für junge Liebe ist es nie zu spät!

ANFANG 80

14:30

14:30

14:30

Teil 2 von Ulrich Seidls Paradies-Trilogie

Paradies: Glaube

16:30

16:30 21:00

FSK 16 l 113 Min

21:00

21:00

21:00

Ein Film um Kunst- und andere Leidenschaften

The Best Offer -Das höchste Gebot

14:30

14:30

18:45

18:45

18:45

18:45

18:45

14:30

14:30

14:30

14:30

14:30

14:30

14:30

17:00

17:00

17:00

17:00

17:00

17:00

17:00

18.45

18.45

18.45

18.45

18.45

18.45

18.45

14:30 16:30

14:30 16:30

14:30 16:30

14:30 16:30

14:30 16:30

19:00

19:00

21:15

21:15

21:15

21:15

21:15

15:00

15:00

15:00

15:00

15:00

19:00

19:00

19:00

19:00

19:00 21:00

21:00

2. Spielwoche

Von den Machern von Madagascar

2. Spielwoche

Ein winziges Wort verändert ein Land.

3. Spielwoche

Ein teuflisches Gemisch

3. Spielwoche

Sir Anthony Hopkins, Helen Mirren Scarlett Johansson in

Vorpremiere

Film zum Sonntag „Warum zum Teufel hat mich niemand gewarnt?“

4. Spielwoche

Nach Pascals Merciers Bestseller

4. Spielwoche

FSK 6 l 123 Min

Leichen pflastern ihren Weg

4. Spielwoche

2. Spielwoche

2. Spielwoche

FSK 6 l 90 Min

Michelle Williams in

Die Croods (2d)

FSK 0 l 100 Min

NO! FSK 6 l 118 Min Vorstellung in O.m.U.

FSK 12 l 103 Min

Hitchcock

FSK 12 l 98 Min

19:00

EIN FREUDIGES EREIGNIS FSK 12 l 111 Min

NACHTZUG NACH LISSABON

16:30

16:30

16:30

FSK 12 l 93 Min

18:45

18:45

18:45

SIGHTSEERS

16:30

21:00

16:30

16:30

16:30

18:45

18:45

18:45

21:00

21:00

FSK 16 l 95 Min Vorstellung in O.m.U.

TAKE THIS WALTZ

Kinderkino

FSK 0 l 95 Min

Ferienkino

FSK 0 l 93 Min

Ferienkino

FSK 12 l 116 Min

FSK 6 l 88 Min

Der Mondmann

Madagascar 3

Die Kinder vom Napf

21:00

21:00

14:30

21:00

14:30

21:00

14:30

21:00

14:30

10:00

10:00

Programmänderungen möglich, aber nicht beabsichtigt. Infos auch auf www.thalia-potsdam.de

HAI-ALARM AM MÜGGELSEE


WochenProgramm

des THALIA Programmkinos

Spielwoche 13

Donnerstag, 28. März bis Mittwoch, 3. April

Teil 2 der großartigen Paradies Trilogie von Ulrich Seidl

Paradies: Glaube Der zweite Teil von Ulrich Seidls »Paradies«-Trilogie, eine abgründige Liebesgeschichte im Zeichen des Kreuzes, gefeiert und ausgezeichnet beim Filmfestival in Venedig 2012. Für Anna Maria, eine alleinstehende Frau um die 50, liegt das Paradies bei Jesus. Ihren Urlaub verbringt sie damit, mit einer 40 cm großen Wandermuttergottes-Statue von Haus zu Haus zu gehen, um Österreich wieder katholisch zu machen. Als eines Tages ihr Ehemann, ein an den Rollstuhl gefesselter Moslem, nach Jahren der Abwesenheit aus Ägypten zurückkommt, beginnt ein Kleinkrieg um Ehe und Religion.

Ö/D/F 2012 | Regie: Ulrich Seidl | Darsteller: Maria Hofstätter, Nabil Saleh, Natalya Baranova, Rene Rupnik, Daniel Hoesl | 113 min | FSK 16

Leichen pflastern ihren Weg

Für junge Liebe ist es nie zu spät!

sightseers

Anfang 80

Tina, 34, lebt noch immer bei ihrer verschrobenen Mutter. Höchste Zeit, mal rauszukommen. Mit ihrem Freund will sie die Sehenswürdigkeiten der englischen Grafschaft Yorkshire erkunden. Der gemeinsame Urlaub verläuft dann aber anders als gedacht, schon auf der ersten Station ihrer Campingreise entpuppt sich Chris als extrem reizbarer Soziopath, der unliebsame Zeitgenossen kurzerhand ins Jenseits befördert.

Rosa (Christine Ostermayer) begegnet Bruno (Karl Merkatz). Zwei Menschen, die sich eigentlich bereits im Abseits wähnten, erleben plötzlich, was das heißt: Dem großen Glück bedingungslos folgen. Ein bewegender Film über ein ganz besonderes Paar, in einer Gesellschaft, die das Alter ausgrenzt und verdrängt. Ein Liebesfilm über Menschen, denen man diese Freiheit eigentlich nicht mehr zugesteht, und die gegen alle Widerstände aufs Wunderbarste beweisen: Für junge Liebe ist es nie zu spät.

Tina ist ein wenig irritiert, will sich den hart erkämpften Urlaub aber nicht ver­derben lassen. Von da an fürchtet der Zuschauer um das Leben von Einheimischen und Touristen, die den Weg des skrupellosen Pärchens kreuzen. Ben Wheatleys schaurige Sozialsatire pflegt selbst für britische Verhältnisse einen überaus schwarzen Humor. GB 2012 | Regie: Ben Wheatley | Darsteller: Alice Lowe, Steve Oram, Eileen Davis, Roger Michael, Tony Way, Seamus O’Neill |

Österreich 2011 | Regie: Sabine Hiebler, Gerhard Ertl | Darsteller: Karl Merkatz, Christine Ostermayer, Erni Mangold | 90 min | FSK 6


Thalia-Potsdam.de

Sir Anthony Hopkins, Helen Mirren, Scarlett Johansson in

Ein winziges Wort verändert ein Land. Gael Garcia Bernal in

Er heimste als wohl bekanntester Regisseur der Filmgeschichte die Lorbeeren ein, während sie stets still im Hintergrund blieb: Das war die Rollenverteilung beim Ehepaar Hitchcock. Dabei sagte Alfred selbst über Alma, sie sei sein wichtigster Mitarbeiter und für Schnitt, Drehbuch, Kindererziehung und Küche zuständig. „Hitchcock“ zeigt vordergründig die Entstehung von „Psycho“, entwickelt sich aber zu einem Ehe-Drama mit äußerst trockenem Humor.

1988 durften die Chilenen in einem Referendum darüber abstimmen, ob Diktator Augusto Pinochet im Amt bleiben oder der Übergang zur Demokratie eingeleitet werden sollte. Der Prozess lief zwar größtenteils unblutig ab, aber es entwickelte sich ein ungleicher Medienkrieg zwischen Machthabern und Opposition. In seinem dritten Spielfilm taucht der chilenische Regisseur Pablo Larraín tief in diese Zeit ein. Der mexikanische Star Gael García Bernal spielt die Hauptrolle eines hippen Werbefachmannes, der mit seinen Mitteln für Freiheit und Demokratie kämpft.

Hitchcock

USA 2012 | Regie: TSasha Gervasi | Darsteller: Anthony Hopkins, Helen Mirren, Scarlett Johansson, Toni Colette, Danny Huston, Jessica Biehl, Michael Stuhlbarg | 98 min | FSK 12

N0!

Chile/Fr/USA 2012 | Regie: Pablo Larraín | Darsteller: Gael García Bernal, Alfredo Castro, Antonia Zegers| 118 min | FSK 6

Ein teuflisches Gemisch aus Intrigen und Zorn, Liebe und Hass, Macht und... Stadtmarketing

HAI-ALARM AM MÜGGELSEE Friedrichshagen am schönen Müggelsee in Berlin hat ein Problem: Die abgebissene Hand des Bademeisters deutet darauf hin, dass ein Sicherheitsrisiko im Wasser schwimmt. Es wird alles getan, um das Problem zu verdrängen, aber irgendwann ist Schluss mit lustig: Der Hai-Alarm wird ausgerufen! Ein teuflisches Gemisch aus Intrigen und Zorn, Liebe und Hass, Macht und Städtemarketing entwickelt einen Druck, unter dem der Kessel der Friedrichshagener Zivilisation in einem Inferno des Wahnsinns zu explodieren droht...

Bei Vorlage der Eintrittskarte gibt‘s nach dem Film im Kinocafe Konsum einen Wodka-Ahoi gratis!

D 2013 | Regie: Leander Haußmann, Sven Regener | Darsteller: Henry Hübchen, Michael Gwisdek, Benno Fürmann | 104 min | FSK 12


WochenProgramm

des THALIA Programmkinos

Spielwoche 13

Donnerstag, 28. März bis Mittwoch, 3. April

Pascals Merciers Bestseller in der Verfilmung von Bille August

nachtzug nach lissabon

Dieser wunderbare Film, erfüllt von Musik, sonnigen Farben und Wärme (New York Times) Michelle Williams in Take this waltz Nach einem Jahrhundert der Ehedramen hat der Autorenfilm die serielle Monogamie als Thema entdeckt. Es geht nicht mehr um Verrat, Schuld und Leid sondern um Ende und Neuanfang und die Frage, wann der richtige Moment für Beides ist.

Margot, 28, ist glücklich verheiratet. Denkt sie. Bis sie im Flugzeug auf Lebenskünstler Daniel trifft und sie plötzlich nicht mehr weiß, was sie denken und fühlen soll. Als sich herausstellt, dass Daniel ganz in ihrer Nähe wohnt, treffen sie sich häufiger. Soll sie an der Geborgenheit des Gewohnten festhalten oder dem Kitzel des Neuen nachgeben?

Bern: Als der Lateinlehrer Raimund Gregorius eines Morgens eine junge Frau vor dem Selbstmord bewahrt, fällt ihm das Buch eines geheimnisvollen portugiesischen Autors in die Hände, zusammen mit einem Ticket für den Nachtzug nach Lissabon. Auf der Suche nach dem Autor vor Ort, stößt Gregorius auf Teile eines Puzzlespiels mit höchsten Einsätzen, voller politischer und emotionaler Intrigen. Seine Reise überwindet Zeit und Raum, berührt Fragen der Geschichte, der Philosophie, der Medizin, trifft auf die Liebe, und wird zur befreienden Suche nach dem wahren Sinn des Lebens.

CH/PT 2013 | Regie: Bille August | Darsteller: Jeremy Irons, Martina Gedeck, August Diehl, Christopher Lee | 93 min | FSK 12

Film Zum Sonntag „Warum zum Teufel hat mich niemand gewarnt?“

Ein freudiges ereignis

CDN/E/J 2011 | Regie: Sarah Polley | Darsteller: Michelle Williams, Seth Rogen, Sarah Silverman | 116 min | FSK 12

Da sind sie nun, die frischgebackenen Eltern – vor ein paar Monaten waren sie noch himmelhoch jauchzend und von der Liebe beflügelt. Davon ist nichts mehr übrig, denn da ist ein neues Menschlein und will umsorgt werden. „Warum hat mich keiner gewarnt?“, fragt die junge Mutter. Im Grunde handelt diese Komödie vom Erwachsenwerden und davon, was wir eigentlich vom Leben erwarten. Mit Sinn fürs Tragikomische aber ohne Schadenfreude liefert Rémi Bezançon eine Geschichte, die von sehr guten, frischen Schauspielern und von der realistischen Darstellung eines Alltagsthemas lebt. Frankreich/Belgien 2011 | Regie: Rémi Bezançon | Darsteller: Louise Bourgoin, Pio Marmaï, Josiane Balasko | 107 min | FSK 12 | Start. 4.4.


Von den Machern von Madagascar kommt die abenteuerlichste Steinzeit-Familie aller Zeiten

Die Croods Die Croods sind die letzten Überlebenden der prähistorischen Ära. Nachdem die vertraute und schützende Höhle der Familie komplett zerstört wurde, müssen sich die Croods gemeinsam auf eine große Reise begeben. Sie stürzen sich in eine abenteuerliche Suche nach einem neuen Zuhause in einer Welt voller außergewöhnlicher Pflanzen, Tiere und Orte. Auf ihrem Weg, begegnen Stammesoberhaupt Grug und seine Familie einem Fremden. Der Unbekannte ist ein einfallsreicher, junger Nomade, der sich zu allem Überfluss auch noch in Grugs aufgeweckte, eigensinnige Tochter Eep verliebt. Schlussendlich schaffen es die Croods sich auf das Abenteuer einzulassen, überwinden ihre Angst vor der Außenwelt und merken, dass sie alles haben, was man zum Überleben braucht – einander. USA 2013 | Regie: Kirk De Micco, Chris Sanders | 100 min | FSK 0

Ferienkino

Kinderkino

Der Mondmann

Basierend auf Tomi Ungerers Kinderbuch „Der Mondmann“ inszeniert Stephan Schesch einen allegorischen, poetischen Animationsfilm. Voller Melancholie, gepaart mit Humor und kleinen, feinen Lebensweisheiten erzählt der Film von der Suche nach Freundschaft und Nähe. Ein Kinderfilm zwar, der aber ebenso wie die Buchvorlage auch Erwachsene berührt.

Deutschland 2012 | Regie: Stephan Schesch | 95 min | FSK 0

Madagascar 3

Nach Abenteuern in New York, auf Madagaskar und in Afrika stiften Alex, Marty, Melman und Gloria nun in den Zirkusmanegen Europas ultimatives Chaos. USA 2012 | Regie: Eric Darnell | 93 min | FSK 0

Ferienkino

Die Kinder vom Napf

Eine Hymne an das einfache Leben ist dieser warmherzige, unterhaltsame Dokumentarfilm aus den Schweizer Bergen über eine Schar von Kindern, die so unbekümmert und natürlich sind, dass man sie einfach ins Herz schließen muss. Alice Schmid erzählt ganz aus der Sicht der Kinder von Romoos, die sie ein Jahr lang begleitet hat. Sie leben auf einsamen Bergbauernhöfen. Wenn sie in die Schule gehen, müssen sie bei jedem Wetter kilometerweit durch die raue Wildnis stapfen und mit der Seilbahn fahren.

CH 2011 | Regie: Alice Schmidt | Dokumentarfilm | 88 min | FSK 6


The Broken Circle ... ist für uns definitiv DER Film des Frühjahrs.

THE BROKEN CIRCLE ist intensives und bewegendes Kino voller Leidenschaft und Musik. Ein Film, der tief berührt. Und der vielleicht Ihr Herz brechen wird. Neben der ergreifend erzählten Geschichte spielt Bluegrass-Musik eine wichtige Rolle. Deshalb haben wir für den 26. April Bluegrass Breakdown eingeladen zu einem kleinen Konzert vor dem Film. Nähere Infos in Kürze auf www.thalia-potsdam.de und auf unserer Facebook-Seite.

Meine Schwestern Was macht man mit seiner Zeit, fragt sich Linda, wenn die Tage gezählt sind? Lars Kraumes Porträt schwesterlicher Liebe, von den Darstellerinnen beeindruckend gespielt, berührt durch die fast sachliche, aber hochemotionale Darstellung der Figuren.

Das Potsdamer Filmgespräch am 29. April um 20 Uhr im Thalia Programmkino.

Viel Vergnügen in Ihrem Wohlfühlkino! kino THALIA Kinos Babelsberg • Rudolf-Breitscheid-Straße 50 Kartenreservierung: ( 0331 74370 20 • 24h Programmansage: ( 0331 74370 30 Veranstaltungsorganisation: ( 0331 74370 70 • www.thalia-potsdam.de •

p ro g ra m m

Impressum: ViSdP: Thomas Bastian • Erstellung: nominell GmbH • Druck: Druckerei Gieselmann


independent_13_13