Issuu on Google+

13

13

spielwoche vom 26.03. bis 01.04.2009

INHALT

Slumdog Millionär

Der Vorleser Deutschland 09 13 kurze Filme zur Lage der Nation Nur ein Sommer Inside Hollywood Hilde Willkommen bei den Sch‘tis Prinzessin Lillifee Willi und die Wunder dieser Welt

Exklusive Vorpremiere Film zum Sonntag

John Rabe Leben live - Dokumentarfilme

Wächter der Wüste

THALIA Arthouse Babelsberg Rudolf-Breitscheid-Straße 50 Kartenreservierung:( 0331 74370 20 24h Programmansage: ( 0331 74370 30 im Internet: www.thalia-arthouse.de


FILM ZUM S ON N TA G Hallo aus Babelsberg, auch wenn inzwischen Peer Steinbrück das deutsch-schweizerische Verhältnis erst einmal zerrüttet hat: Diese Woche können sie erleben, dass es auch anders geht. Die Deutsch-Schweizer Produktion „Nur ein Sommer“ führt Anna Loos als arbeitslose Eberswalderin Eva ausgerechnet in die Schweiz auf einen Bauernhof als Melkerin. Nach einigen Anpassungsproblemen kommen sich Eva und der grummelige Landwirt Daniel auch persönlich näher, was Evas Freund aus Eberswalde natürlich so gar nicht gefällt. In ihrem zweiten Spielfilm nach „Swetlana“ erzeugt Regisseurin Tamara Staudt in einer humorvollen Mischung aus Heimatfilm, Gesellschaftsstudie und Romanze ein durchgängiges Wohlgefühl. Als eigentlich ziemlich unromantische Liebeskomödie, überzeugt „Nur ein Sommer“ durch Realitätsbezug, glaubwürdige Akteure und ein unerwartetes Ende. Wie tief die kulturelle Kluft zwischen Deutschland und der Schweiz wirklich ist und natürlich auch andere Fragen, können Sie am Samstag ab 19 Uhr der Regisseurin persönlich stellen. Einen schönen Ausblick auf den Sommer wünscht Ihre Martha Phelps

d e r Au s b l i c k in die kommende Kinowoche

John Rabe Die „New York Times“ adelte ihn mit der Bezeichnung „Schindler Chinas“. Doch in Deutschland kennt ihn kaum jemand: John Rabe. Der gleichnamige Film von Florian Gallenberger will das nun ändern. Die Vorlage lieferte John Rabe selbst durch seine Tagebücher. Dezember 1937. Japanische Kampfflieger greifen Nanking an, zu jener Zeit die chinesische Hauptstadt. Menschen schreien, suchen verzweifelt Schutz, sterben elendiglich. Der Ein­zige, der in diesem Inferno tatkräftig einschreitet, ist John Rabe (toll: Ulrich Tukur). Der Chef der SiemensNiederlassung entfaltet eine riesige Haken­ kreuzfahne und versammelt tausende Menschen darunter. Die Japaner erkennen die Fahne ihrer deutschen Waffenbrüder und stellen das Bombardement ein. Das Symbol der menschenverachtenden Nazi­diktatur als Lebensretter ... Exklusive Vorpremiere am Sonntag 19:00 Uhr Deutschland 2009 | Regie: Florian Gallenberger | Darsteller: Ulrich Tukur, Anne Consigny, Daniel Brühl, Zhang Jingchu, Steve Buscemi, Dagmar Manzel | 130 min | FSK 12 | Starttermin: 2. April

Vom Regisseur von „Wag the Dog“ und „Rain Man“

Robert De Niro Sean Penn Catherine Kenner John Turturro Robin Wright Penn Stanley Tucci Kirsten Stewart Bruce Willis


Spielwoche 13

WochenProgramm

26. März bis 1. April 2009

der THALIA Arthouse Kinos

26

Donnerstag

freitag

27

FSK 12 l ca. 120 Min l mit Geld-zurück-Garantie

28

29

30

Sonntag

Montag

Dienstag

31

Mittwoch

16:45 19:00 21:15

16:45 19:00 21:15

14:30 16:45 19:00 21:15

14:30 16:45 19:00 21:15

16:45 19:00 21:15

16:45 19:00 21:15

16:45 19:00 21:15

21:15

16:30 21:15

16:30 21:15

16:30 21:15

16:30 21:15

16:30 21:15

21:15

Die Filmsensation: 8 Oscars

Slumdog Millionär

Samstag

01

Oscar für Kate Winslet

Der Vorleser

NEU

Vorpremiere

FSK 12 l ca. 122 Min

Exklusive Vorpremiere

John Rabe

19:00

FSK 12 l ca. 130 Min

Außerordentlich, uneinheitlich, brillant, parteiisch, überraschend ...

Deutschland 09

18:30

18:30

18:30

18:30

18:30

18:30

18:30

19:00

19:00

19:00 19:00

19:00

19:00

19:00

19:00

21:00

21:00

21:00

18:45

18:45

18:45

FSK 12 l ca. 140 Min l

NEU

Romanze mit Hindernissen & Humor

Nur ein Sommer FSK 0 l ca. 94 Min

In Anwesenheit der Regisseurin Tamara Staudt.

NEU

Robert DeNiro, Bruce Willis, Catherine Keener, Sean Penn

Inside Hollywood

14:30

14:30

21:30

21:30

21:00

21:00

18:45

18:45

18:45

21:15

21:15

21:15

21:15

21:15

21:15

21:15

16:45

16:45

15:00 16:45

15:00 16:45

16:45

16:45

16:45

17:00

17:00

15:00 17:00

15:00 17:00

17:00

17:00

17:00

FSK 12 l ca. 105 Min

Heike Makatsch ist

Hilde FSK 12 l ca. 136 Min

22. Woche! Deutsche Fassung...

Willkommen bei den Sch‘tis FSK 0 l ca. 106 Min

Sonntag mit Lillifee Kinderschminken

Prinzessin Lillifee FSK 0 l ca. 72 Min

Willi will‘s wissen ...

Willi und die Wunder dieser Welt

Leben Live

FSK 0 l ca. 78 Min

Leben live -Dokfilme im Thalia

Wächter der Wüste FSK 0 l ca. 83 Min

16:45

16:45

Programmänderungen möglich,aber nicht beabsichtigt. Aktuelle Programminfos und die Programmvorschau finden Sie auf www.thalia-arthouse.de. Die frisch gebackene Oscar-Preisträgerin Kate Winslet präsentieren wir Ihnen auch in unserem nächsten Kinomenü! Am Mittwoch, 15. April um 17:30 Uhr

Titanic

Auszüge des Original-Titanic-Menüs können Feinschmecker im Anschluß genießen. Zum 97. Mal jährt sich an diesem Tag die tragische Kollision des Schiffs mit einem Eisberg. Wir haben die Highlights des Menüs in 4 Gängen zusammengefasst. Weitere Informationen finden Sie auf www.thalia-arthouse.de und www.dasKonsum.de.


WochenProgramm

der THALIA Arthouse Kinos

Spielwoche 13

Donnerstag, 26. März bis Mittwoch, 1. April 2009

Slumdog Millionär

ein Mittel zum Zweck, eine letzte Chance, seine verlorene Liebe Latika in der Millionenmetropole Mumbai wiederzufinden.

Glauben Sie an das Schicksal? Für Jamal ist es der größte Tag seines bisherigen Lebens. Nur noch eine Frage trennt ihn vom 20-Millionen-RupienHauptgewinn in Indiens TV-Show „Wer wird Millionär?“. Doch was in aller Welt hat ein mittelloser Youngster aus den Slums von Mumbai in dieser Sendung verloren? Und wie kommt es, dass er auf alle Fragen eine Antwort weiß?

„Slumdog Millionär“ erzählt in kraftvollen, atemberaubenden Bildern eine außergewöhnliche, berührende Liebesgeschichte und ein mitreißend-faszinierendes Lebensabenteuer. Danny Boyle kreiert in unnachahmlicher Weise die Elemente des Abenteuer-, Liebes- und Gangsterfilms zu einem berauschenden Mix und ver-

tgl.: 16:45, 19:00 und 21:15 Uhr Samstag und Sonntag auch 14:30 Uhr Schulvorstellung am Donnerstag 13 Uhr UK / USA 2008 | Regie: Danny Boyle | mit Dev Patel, Anil Kapoor, Madhur Mittal, Freida Pinto, Irrfan Khan, Mia Drake, Sanchita Choudhary | FSK 12 | 120 Min

Nur ein Sommer Eva packt die Koffer. Ihr Freund Marco ist davon wenig begeistert. Aber Eva, die 35-jährige Mutter eines fast volljährigen Sohnes, hat keine Wahl, denn gute Jobs sind inEberswalde rar. Das einzige Angebot kommt aus der Schweiz: drei Monate als Melkerin auf einer Berner Alm. Kurz entschlossen macht sich Eva auf den Weg ins Land des Alpenglühens, um Senner Daniel bei der Versorgung seiner 40 Milchkühe zur Hand zu gehen. Reichlich skeptisch steht der ruppige Käsemacher der deutschen Hilfskraft gegenüber. Doch die weiß alle Bedenken zu zerstreuen - durch harte Arbeit und großes Interesse an der hohen Kunst des Käsemachens.Aus Eva und Daniel wird schnell ein eingespieltes Team, das sich auch menschlich

immer näher kommt. Das bleibt auch Marco im fernen Deutschland nicht verborgen. Am Ende der Saison jedoch trifft Eva eine Entscheidung fürs Leben, die alle überrascht. Für „Nur ein Sommer“ konnte Regisseurin Tamara Staudt auf eigene Erfahrungen zurückgreifen: Zwei Sommer verbrachte sie als Saisonarbeiterin auf einer Schweizer Alm. Für die weibliche Hauptrolle in diesem romantischen Bergdrama konnte Anna Loos gewonnen werden. Bekannt aus unzähligen Kino(„Anatomie“) und Fernsehfilmen und berühmt für ihre Rolle als Sekretärin der Kölner „Tatort“Kommissare Ballauf und Schenk, verbindet Loos mit Eva ein entscheidendes Detail - die brandenburgische Heimat.

tgl. um 19:00 Uhr Am Samstag in Anwesenheit von Regisseurin Tamara Staudt Deutschland / Schweiz 2007 | Regie: Tamara Staudt | mit Anna Loos, Stefan Gubser, Steve Windolf (aka Wrzesniowski), Oliver Zgorelec, Stephanie Glaser | FSK 0 | ca. 94 Min


Der Vorleser Bernhard Schlinks Erfolgsroman findet zu brillanter Leinwandumsetzung. Mit hochkarätiger britisch-deutscher Starbesetzung leuchtet das Drama Schuld und Vergebung aus. In einer deutschen Kleinstadt in den 50er Jahren trifft der 15-jährige Michael (David Kross, später Ralph Fiennes) zum ersten Mal auf Hanna Schmitz (Kate Winslet). Er verliebt sich in sie. Die Affäre zwischen dem Schüler und der mehr als doppelt so alten Frau nimmt ihren Lauf. Hanna erzählt nichts über ihre Vergangenheit. Dass sie nicht lesen

und schreiben kann, behält sie für sich. Dafür lauscht sie stundenlang, wenn Michael ihr die Klassiker der Literatur vorliest. Für Michael ist diese erste Liebe mit einer älteren Frau besonders spannend. Doch eines Tages verlässt Hanna unerwartet ihre Wohnung. Erst Jahre später sieht Michael sie wieder: als Jura-Student in einer Gerichtsverhandlung, bei der Hanna sich für 300-fachen Mord an jüdischen KZ-Häftlingen verantworten muss. Für ihre Rolle als KZ-Aufseherin erhielt Kate Winslet den Oscar als beste Darstellerin. tgl. 21:15 Uhr | Freitag bis Dienstag auch 16:30 Uhr | Schulvorstellung am Donnerstag 13:45 Uhr USA 2008 | Regie: Stephen Daldry | mit Kate Winslet, Ralph Fiennes, David Kross, Bruno Ganz, Hannah Herzsprung, Karoline Herfurth, Burghart Klaußner, Alexandra Maria Lara | FSK 12 | 122 Min

Willkommen bei den Sch‘tis Frankreich ist in Aufruhr - die Mundart Chtimi ist in aller Munde, seit der populäre Komiker Dany Boon mit seiner herzerfrischenden Komödie den nordfranzösischen Sch‘tis ein rekordverdächtiges Denkmal gesetzt hat. Eigentlich eine ganz einfache, schlichte Geschichte über kulturelle Missverständnisse, aber Dany Boons Film hat sich zu einem Phänomen entwickelt. Sagenhafte 20 Millionen Zuschauer haben den Film seit seinem Start gesehen.

Sch‘ti-Dialekt zwar nicht versteht, die Menschen aber unwahrscheinlich herzlich sind. Allen voran der Postbote Antoine (Dany Boon), der bald sein bester Freund wird. Dazu bereitet ihm seine Frau an den freien Wochenenden im Süden den Himmel auf Erden, und er ist im angeblich barbarischen Norden so glücklich wie noch nie. Alles läuft bestens - bis Julie eines Tages beschließt, Philippe vor Ort beizustehen ...

Der Postbeamte und Südfranzose Philippe Abrams (Kad Merad) wird unfreiwillig versetzt - zu den Sch‘tis, wie die Nordlichter wegen ihres Dialekts genannt werden. Zwei Welten prallen aufeinander! Schnell merkt Philippe, dass er den

tgl. 21:15 Uhr Frankreich 2008 | Regie: Dany Boon | Darsteller: Kad Merad, Dany Boon, Zoé Félix, Anne Marivin, Philippe Duquesne, Guy Lecluyse, Patrick Bosso, Zinedine Soualem | ca. 106 min | FSK 0


sich hartnäckig weigert, für seine nächste Rolle den liebevoll gezüchteten Vollbart zu stutzen. Nebenbei muss der Gebeutelte auch noch versuchen, seine Familie zu retten, wenn‘s da überhaupt noch was zu retten gibt …

Inside Hollywood Hollywood-Produzent Ben (Robert De Niro) kann einem leidtun: Sein aktueller Film - ein Thriller mit Sean Penn - fällt bei der Testvorführung gnadenlos durch. Der exzentrische Regisseur denkt jedoch nicht daran, sein „Kunstwerk“ umzuschneiden. Stress gibt‘s auch mit Bruce Willis (als bitterböse Karikatur seiner selbst), der

„Inside Hollywood“ basiert auf der Autobio­grafie des Filmproduzenten Art Linson („Fight Club“, „Into the Wild“). tgl. außer Samstag und Sonntag um 21:00 Uhr Samstag und Sonntag um 14:30 und 21:30 Uhr USA 2008 | Regie: Barry Levinson | mit Robert De Niro, Catherine Keener, Bruce Willis, Sean Penn, Stanley Tucci, John Turturro | FSK 12 | ca. 105 Min |

Deutschland 09 13 kurze Filme zur Lage der Nation Ein Land im Aufbruch oder im Untergang? Ein Volk von Zweiflern oder Optimisten? Über 60 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, 40 Jahre nach dem studentischen Aufbruch 1968, 30 Jahre nach dem „Deutschen Herbst“ 1977, 20 Jahre nach dem Fall der deutsch-deutschen Grenze 1989 und mitten im gesellschaftlichen Umbruch der „Agenda 2010“ auf dem Weg in die globalisierte Welt des 21. Jahrhunderts, findet sich eine Gruppe

von Kino-Regisseurinnen und Regisseuren aus Deutschland zusammen, um aus ihren individuellen Blickwinkeln ein Panoramabild der gesellschaftlichen und politischen Situation der heutigen Bundesrepublik zusammenzusetzen. Die „13 kurzen Filme zur Lage der Nation“ wurden bereits vor ihrer Entstehung als „Großprojekt der deutschen Regieelite“ bekannt und möglicher Nachfolger des Kollektivfilms „Deutschland im Herbst“ (1977).

tgl. um 18:30 Uhr Deutschland 2009 | Regie: Angela Schanelec, Dani Levy, Fatih Akin, Nicolette Krebitz, Sylke Enders, Dominik Graf, Hans Steinbichler, Isabelle Stever, Hans Weingartner, Tom Tykwer, Romuald Karmakar, Wolfgang Becker, Christoph Hochhäusler | FSK 12 | ca. 140 Min

Hilde Hildegard Knef war Sünderin und Sängerin, Hollywoodstar und ein Hit am Broadway. Sie kämpfte in den Ruinen Berlins um ihr Leben und fühlte sich an der Park Avenue zuhause. Vom deutschen Publikum verehrt und verachtet, wurde ihre Autobiografie das erfolgreichste Buch der Nachkriegszeit. Ihre Konzerte sind Legende. “Hilde“ konzentriert sich auf gut zwei Jahrzehnte aus dem Leben der Hildegard Knef, die Jahre

von 1943 bis 1966. Als 18-jährige, in den Wirren des Krieges, drängt es sie, Schauspielerin zu werden. Bewegte Jahre liegen vor ihr, Liebe, Flucht aus Deutschland, Kriegsgefangenschaft, die Entscheidung, nach Amerika zu gehen, die Rückkehr nach Deutschland, und schließlich der Beginn ihrer einmaligen Karriere als Sängerin. Die autobiografische Verfilmung überzeugt durch die energiegeladene Interpretation der Hauptdarstellerin Heike Makatsch.

tgl. außer Sonntag um 18:45 Uhr Deutschland 2009 | Regie: Kai Wessel | mit Heike Makatsch, Dan Stevens, Monica Bleibtreu, Michael Gwisdek, Hanns Zischler, Sylvester Groth, Roger Cicero FSK 12 | ca. 136 Min


Prinzessin Lillifee

abenteuer, das mit viel Liebe zum Detail als klassischer Zeichentrickfilm für die Leinwand realisiert wurde.

Welches Mädchen träumt nicht davon, Prinzessin zu sein? So ist Prinzessin Lillifee fest in den Herzen kleiner Mädchen verankert und ihre beste Freundin, deren spannende und lustige Abenteuer zum Träumen und Mitfiebern anregen. Die Prinzessin in ihrer Glitzerwelt stammt aus der Feder von Monika Finsterbusch. Jetzt geht die Prinzessin zum Film! Lillifee spielt die Hauptrolle in einem spannenden und zauberhaften Kino-

Die idyllische Harmonie im Königreich Rosarien ist gefährdet: Prinzessin Lillifees Untertanen drohen das Land zu verlassen - rücksichtslose Feen machen ihnen das Leben schwer. Prinzessin Lillifee muss all ihre Kräfte aufbringen, um gemeinsam mit ihren Freunden den Frieden in Rosarien wieder herzustellen. tgl. um 16:45 Uhr | Samstag und Sonntag auch 15:00 Uhr D 2009 | Regie: Alan Simpson, Ansgar Niebuhr | Stimmen: Maresa Sedlmeier, Sandra Schwittau | ca. 72 min | FSK 0 Lillifee-Kinderschminken und Kinderbetreuung am Sonntag ab 14 Uhr

LEBEN LIVE

Willi und die Wunder dieser Welt

Wächter der Wüste Der Film dokumentiert in atemberaubenden Bildern das aufregende Leben einer ErdmännchenFamilie in der Kalahari-Wüste. Der Film erzählt von der Geburt des kleinen Erdmännchens Kolo, seinem Aufwachsen und den täglichen Herausforderungen in der Wüste. Die außergewöhnlichen Bilder geben dieser wundervollen Dokumentarfilmproduktion der renommierten BBC Natural History Unit eine spannende Dramatik und machen sie zu einem unterhaltsamen Spaß für die ganze Familie. Donnerstag und Mittwoch um 16:45 Uhr

Willi Weitzel, der in der Fernseh-Reihe „Willi wills wissen“ seinen Zuschauern schon seit 2002 erklärt, was wie funktioniert, wagt den Schritt ins Kino. Willi hat das Fernweh gepackt. Er will weg, weit weg. Angestiftet hat ihn seine 92jährige Freundin, die Weltenbummlerin Frau Klinger. Willi begibt sich auf die Suche nach großen und kleinen Wundern dieser Welt und erlebt dabei sein bisher größtes Abenteuer in einigen der extremsten und außergewöhnlichsten Lebensräume. Willi streichelt schwergewichtige Eisbären, flieht vor hungrigen Krokodilen, geht unter in den Menschenmassen der japanischen Megastadt Tokio und durchquert auf dem Motorrad die größte und einsamste Wüste der Welt.

UK 2008 | Regie: James Honeyborne | Sprecher: Rufus Beck | ca. 83 min | FSK 0

//www.lindenpark.de/pages/prog-det/ 8/nirvana.jpg Jugendkultur- und Familienzentrum „Lindenpark“

Eindrucksvoll fotografiert ist ihm ein unterhaltsames Abenteuer zum Mitfiebern und Mitlachen gelungen.

Akustisch www.lindenpark.de/pages/prog-det/mar09/ Fr Stern Wir sind die Sonne Ex-Stern-Combo-Meissen-Musiker g 27.03. adaptieren Stern-Meissen-Songs 21:00

Sa

28.03. 22:00

Fr

03.04. 21:00

aus 45 Jahren

ROCK SHOCK

New Rock * Alternative * Indie präsentiert von 100,6 motor FM, V.i.P & Desperados

Vicki Vomit

L

T tgl. 17:00 Uhr | Samstag & Sonntag auch 15:00 Uhr

& die Misanthropischen Jazz-Schatullen Support: Gymmick

Stahnsdorferstr. 76 - 78 | Potsdam | www.lindenpark.de

L

Deutschland 2008 | Regie: Arne Sinnwell | Mitwirkende: Willi Weitzel, Dr. Jan-Olaf Meynecke, Dr. Nico Blüthgen, Shaun Bobier | FSK 0 | 78 Min


Am Samstag begrüßen wir Regisseurin Tamara Staudt zur 19 Uhr Vorstellung im THALIA.

THALIA Arthouse Babelsberg Rudolf-Breitscheid-Straße 50 Kartenreservierung: ( 0331 74370 20 24h Programmansage: ( 0331 74370 30 ViSdP: Thomas Bastian Veranstaltungsorganisation: ( 0331 74370 70

www.thalia-arthouse.de


http://www.thalia-potsdam.de/inhalt/independent_13_09