Issuu on Google+

FEBRUAR 2012

Magazin für Wachtendonk - Wankum - Kempen - Kerken - Straelen

Segway-Touren in Wachtendonk

Naturtagebuch von Tommy Leopold

Mit dem Segway unterwegs in Wachtendonk - vorbei an der Niersuferpromenade, durch Wankum über den Naturlehrpfad zurück in den Ortskern.

Der Experte für Wanzen aller Art - er landet mit seinem Naturtagebuch unter den 10 Besten bundesweit.

3

6

Tischtennis-Jugend startet erfolgreich

Kappensitzung der KLJB Wachtendonk

Die Rückrunde haben die Nachwuchsmannschaften vom Tischtennis Club erfolgreich gestartet. Die Schüler spielen bereits in der höchsten Klasse.

Aus Wachtendonk wurde am letzten Wochenende Flamingo-City. In der ausverkauften Turnhalle war super Stimmung.

5

10

Der schöne Blick vom Niederrhein.


AUS DEM INHALT

LOKALE THEMEN WCC ERÖFFNET DIE JECKEN-ZEIT MIT KOSTÜMBALL

03

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DES MGV CÄCILIA

07

WACHTENDONK AUF DEM SEGWAY ERKUNDEN

03

MICHAEL GRUNDSCHULE SUCHT SCHÜLERLOTSEN

07

WINTERFEST DER BRUDERSCHAFT WACHTENDONK

04

FLEISCHANBIETER FÜR WOCHENMARKT GESUCHT

07

BILDUNGSTAGE IM HAUS PÜLLEN

04

FAMILIENABEND DER BRUDERSCHAFT WANKUM

08

TISCHTENNIS-JUGEND MIT GELUNGENEM AUFTAKT

05

TISCHLER-INNUNG: LOSSPRECHUNG IN WACHTENDONK

08

ORTSPLAN FÜR DIE GEMEINDE WACHTENDONK

05

DE MANGO´S ZU GAST IN DER SENIORENRESIDENZ

08

MUSIKVEREIN LYRA UNTERSTÜTZT GRUNDSCHULE

05

S&P HEBT RATING DER VOLKSBANK AN DER NIERS AN

08

VOLKSBANK - AUSBILDUNG ERFOLGREICH

06

DIE GLOCKE RIEF - UND ALLE KAMEN!

09

DAS NATURTAGEBUCH VON TOMMY LEOPOLD

06

MICHAEL PRÄTORIS IM ART SPA

09

ORGANSPENDE SCHENKT LEBEN

06

KARNEVALSSITZUNG DER KLJB WACHTENDONK

10

SPENDE FÜR DEN MARIENKINDERGARTEN

06

IMPRESSUM NIERSBLICK Im Müldersfeld 20 47669 Wachtendonk Tel.: 0 28 36 - 9 11 44-15 e-Mail: kontakt@niersblick.de Web: www.niersblick.de

COPYRIGHT

INHALT

Nachdruck nur mit Quellenangabe und vorheriger

Der niersBlick veröffentlicht bereitgestellte Texte und

Einwilligung des niersBlick gestattet. Beiträge, die mit

Bilder von Vereinen, Firmen sowie von Gemeinden.

Namen oder Initialien des Verfassers gekennzeichnet sind,

Verantwortlich für den Inhalt sind die bereitstellenden

geben nicht in jedem Falle die Meinung der Redaktion

Redakteure.

wieder. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos REDAKTIONSSCHLUSS Ausgabe März:

und Werbeanzeigen wird keine Haftung übernommen. 06. März 2012

ERSCHEINUNGSDATUM Ausgabe März:

2

09. März 2012

WERBEANZEIGEN e-mail: anzeigen@niersblick.de Tel.: 0 28 36 - 9 11 44-15

AUSGABE FEBRUAR 2012

DRUCK intamedia Im Müldersfeld 20 47669 Wachtendonk Tel.: Fax:

0 28 36 - 9 11 44-0 0 28 36 - 9 11 44-29

DER SCHÖNE BLICK VOM NIEDERRHEIN.


LOKALE THEMEN Helau & Alaaf - Grüße vom niersBlick

TERMINE

Die Jecken sind wieder los - die 5. Jahreszeit

daher wünschen wir euch schöne Karnevalstage

beginnt: Karneval! Das Wetter bringt gerade

und sagen Prost!

Temperaturen unter 0 Grad, daher könnte es ein wenig frisch bei den Karnevalszügen werden.

FEBRUAR Führung durch den historischen Ortskern,

Eure niersBlick Redaktion

Trotz allem lassen sich die Jecken nicht aufhalten,

Niersuferpromenade Friedensplatz Datum: 12.02.2012 Uhrzeit: 11.00 Uhr

WCC eröffnet die Jecken-Zeit mit Kostümball

Karnevalistisches Frühschoppen,

WANKUM Der WCC eröffnete am 28. Januar

ge an tollen Verkleidungen immer noch viel zu

2012 wieder mit einem großen Preiskostümball

wenig. Die Mitglieder des WCCs waren stark

die närrische Session in Wachtendonk/Wankum.

beeindruckt von so viel Kreativität und Erfin-

Viele gutgelaunte Jecken kamen in schillern-

dungsreichtum. Das Rennen machten in diesem

den und ausgefallenen Kostümen, um ganz nach

Jahr mit Platz drei die Waldelfen, ganz knapp am

dem Motto: „Ob Glamour, Retro oder Narr,

Sieg vorbei gingen die lebensgroßen Blumen.

Ökumenische Nacht der offenen Kirchen

beim WCC ist jeder ein Star!“ zu feiern. Manuel

Den ersten Platz, dotiert mit 100,00€ in bar aus

Datum: 24.02.2012

Bodden legte einen perfekten Mix aus aktueller

dem Hause Blumen Schlitter, ging an die Lady

Uhrzeit: 18.00 Uhr

Musik und Karnevalsliedern auf und animierte so

GaGa`s. Im Anschluss wurde bis in die frühen

alle Anwesenden zum tanzen und mitsingen. Im

Morgenstunden ausgelassen und friedlich wei-

Bürgerhaus Datum: 19.02.2012 Uhrzeit: 11.11 Uhr

MÄRZ

vollbesetzten Saal hatte dann um 23.00 Uhr die

tergefeiert. Rundherum ein gelungener Abend

Firmung St. Martin Wankum

Jury des WCCs die große Qual der Wahl. Sat-

mit einem tollen jecken Publikum.

Datum: 04.03.2012

te 12 Preise gab es zu vergeben, bei der Men-

Uhrzeit: 15.00 Uhr

Wachtendonk auf dem Segway erkunden

Firmung St. Michael Wachtendonk Datum: 04.03.2012 Uhrzeit: 17.30 Uhr Gesprächskreis „Wachtendonk gestern“, Restaurant Büskens Datum: 06.03.2012 Uhrzeit: 18.00 Uhr DRK: Blutspenden, Pfarrheim Wankum Datum: 07.03.2012 Uhrzeit: 17.00 - 20.00 Uhr

WACHTENDONK Erleben Sie eines der mo-

schließend geht es über wenig befahrene Straßen

dernsten Fortbewegungsmittel. Nur durch die

durch die Bauernschaft Langdorf. Nach Querung

Verlagerung des Körpergewichts beschleunigt

der L 39 fahren Sie mitten durch das Zentrum

und bremst der Segway. Nach einer technischen

des Ortsteils Wankum und gelangen so zur Bau-

Einweisung und einigen Probemetern auf dem

ernschaft Aerbeck. Danach fahren Sie über den

Übungsgelände werden Sie schnell fit sein für die

Naturlehrpfad entlang der Niers und erreichen

Erkundung des Gemeindegebietes. Genießen Sie

so den historischen Ortskern Wachtendonk, der

an der frischen Luft das unbeschreibliche Gefühl,

in seiner Gesamtheit unter Denkmalschutz steht.

auf dem Segway dahin zu gleiten. Freuen Sie sich

Ein erfahrener Stadtführer wird an einigen mar-

auf eine unvergessliche und spannende Tour!

kanten Punkten Erläuterungen zur Geschichte

Die landschaftlich besonders reizvolle Tour startet an der Niersuferpromenade Friedensplatz. Hier erfolgt zunächst eine Einweisung. Sie fahren Richtung Norden und überqueren die L140. An-

DER SCHÖNE BLICK VOM NIEDERRHEIN.

geben. Für den Rückweg bis zum Ausgangspunkt Friedensplatz benötigen Sie jetzt nur noch wenige Minuten. Zwischendurch wird eine Pause eingelegt, damit Sie wieder auftanken können.

AUSGABE FEBRUAR 2012

3


LOKALE THEMEN Winterfest der Bruderschaft Wachtendonk Stadt

Bildungstage im Haus Püllen WACHTENDONK

Wissenswertes

rund

umd Thema Wasser erfahren Naturfeunde bei der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA). „Wasser erschließt Landschaft und mehr“ lautet das Thema der zweitägigen Bildungswerkstatt in Kooperation mit dem Naturpark Schwalm-Nette im Naturparkzentrum Wachtendonk Haus Püllen, Feldstraße 35. „Damit greift die Bildungswerkstatt das Thema der Naturparkschau Wandervolle Wasserwelt auf“, sagt Michael Puschmann, stellvertretender Geschäftsführer des Naturparks. Präsident Christoph Hügen (Mitte) nimmt ebenso überrascht wie gerührt das Silberne Verdienstkreuz vom Bezirksbundesmeister Hans-Gerd Wecker (links) und dem stellv. Präsident Martin Leschnik (rechts) entgegen.

Die Umweltbildungswerkstatt beginnt am Dienstag, 28. Februar, um 9.30 Uhr und endet am nächsten Tag um 16 Uhr. Die

den

Zu seiner Überraschung wurde auch der Prä-

28.01.2012 feierte die Vereinigte St. Antonius

sident Christoph Hügen aufgrund seines ho-

und St. Johannes Bruderschaft Wachtendonk

hen Engagements für „seine“ Bruderschaft mit

Stadt 1450 e. V. ihr traditionelles Winterfest.

dem „Silbernen Verdienstkreuz“ ausgezeich-

Mehr als 80 junge und ältere Schützenbrüder,

net. Sichtlich gerührt nahm er die Ehrung vom

Im Mittelpunkt stehen am ersten Tag der Ort

ihre Frauen und 2 Witwen hatten den Weg in

Bezirksbundesmeister dankend entgegen. Zu

Wachtendonk und seine Verbindung zum Was-

den Saal des Vereinslokals „Zum Schwan“ gefun-

seinen Ehren wurde gleich ein passendes Karne-

ser. Die Gemeinde liegt zwischen Niers und

den.

valslied angestimmt. Da er sich nun außer Stande

Nette. Zudem ist die Dauerausstellung in Haus

sah, weiter durch den Abend zu führen, musste

Püllen Thema der Bildungswerkstatt. Diese

Volker Leukers spontan als Moderator die wei-

zeigt die Entwicklung der Landschaft von der

teren Programmpunkte ankündigen.

Eiszeit bis in die Gegenwart. Modelle veran-

WACHTENDONK

Am

Samstag,

Nach dem gemeinsamen Abendessen wurden zunächst zahlreiche Ehrungen durch den Bezirksbundesmeister Hans-Gerd Wecker vorgenommen. Den Frauen des bisherigen Königstri-

So versuchten Diana Paes und Andrea Stiels in

os Krystina Landers, Elfi Philipps und Manuela

Ihrer humorvollen Darbietung eine etwas miss-

Rotter wurde die „Frauenauszeichnung in Sil-

verstandene Sport- bzw. Kochübung umzuset-

ber“ verliehen. Die ehemaligen Minister Klaus

zen, bevor Torsten Weihofen als Ingo Appelt

Philipps sowie Jürgen Hertlein wurden mit dem

den Gästen den intimen Leistungsdruck eines

„Silbernen Verdienstkreuz“ ausgezeichnet, wäh-

Mannes näher brachte.

rend der bisherige König Winfried Landers den „Hohen Bruderschaftsorden“ erhielt.

Beim Taxieren eines Schinkengewichtes und der alljährlichen, großen Tombola konnten viele

Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden Frank

Teilnehmer des Abends noch tolle Preise ent-

Wolfers und Clemens Huyskens geehrt, für 40

führen. Ein Dank für diese Organisation geht an

jährige Vereinstreue Wolfgang Frankheser und

die Brudermeister André Stöver und Jörg Blum

Hans-Peter Oudens. Auf sogar 50 jährige Mit-

sowie den Major Klaus Paes und Wolfgang Au-

gliedschaft kann der u. a. 2-fache König Heinz

welaers. Die Preise wurden weitestgehend von

Driessen zurückblicken. Alle erhielten die ent-

den selbstständigen Vereinsmitgliedern gestiftet

sprechende Auszeichnung nebst Urkunden.

oder subventioniert. Auch hierfür: vielen Dank!

Seminar-Teilnahme kostet 25 Euro. Anmeldung unter Telefon 02361/305-3337 oder -3345. Anmeldeschluss ist der 14. Februar.

schaulichen die Gewässer der Region. Weitere Themen sind Wandern, Kultur und Kunst. Dr. Barbara Grodde vom Naturparkzentrum in Wachtendonk stellt die Projekte und Veranstaltungen zur Naturparkschau 2012 vor. Schwerpunkt ist die Ausbildung zum Ausbildung zum „Wasser.Erlebnis.Begleiter“ in Kooperation mit der Kreis-Volkshochschule Viersen. Anschließend

nimmt

Niederrhein-Gui-

de Wilfried Küsters aus Wachtendonk die Teilnehmenden mit auf eine Erlebnistour „Wandervolle Wasserwelt“ über den Naturlehrpfad mit Brunnen, Pumpen und Feuchtwiesen. Der Pädagoge Günter Klarner von der Agentur Creative Taten Bonn, wirft mit den Teilnehmern einen Blick in die Niers. AnschließenderfährtdieGruppeimLern-Laboratorium Wissenswertes zum heimischen Wasser.

4

AUSGABE FEBRUAR 2012

DER SCHÖNE BLICK VOM NIEDERRHEIN.


LOKALE THEMEN Tischtennis-Jugend mit gelungenem Auftakt

Musikverein unterstützt Grundschule

WACHTENDONK In diesem Jahr musizierte die Jugendgruppe des Musikvereins Lyra beim Neujahrsempfang in Wachtendonk. Bei dieser Gelegenheit begrüßte es der Bürgermeister Udo Rosenkranz, dass die St. Michael Grund-

WACHTENDONK / STRAELEN Der Rück-

Vergleich erstmals ein 5:5-Unentschieden ab-

rundenauftakt ist den Nachwuchsmannschaften

trotzte. Der Tabellendritte, VfL Willich, wurde

des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk

am jüngsten Spieltag mit 8:2 in der Straelener

Der Musikverein Lyra unterstützt die Grund-

gelungen. Nach den Erfolgen in den Schülerklas-

Halle von Noah Botschen, Lukas Steffen, Philip

schule dabei. Damit allen Kindern die Chance

sen der bis 14jährigen machten jetzt auch die

van Geelen und Tim Slooten deutlich besiegt.

gegeben werden kann, ein Instrument zu er-

über 14jährigen Jungen einen Neuanfang. Mit

2. und 3. Schülermannschaft waren zur Halbse-

lernen, sollen die Elternbeiträge möglichst ge-

8:0 Punkten starteten Daniel Beus, Daniel Rips,

rie in die nächst höheren Spielklassen aufgestie-

ring gehalten werden. Die zukünftige Bläser-

Pascal Nent, Marvin Schultes und Tobias Roosen

gen und behaupten sich auch dort. Die 3. Mann-

klasse freut sich daher über Ihre (kleinen und

ihren Weg „nach oben“ im ersten Jungenjahr.

schaft belegt gar nach einem 6:4-Erfolg gegen

großen) Spenden:

Bei den Schülern ist der TTC in der höchsten Klasse bereits angekommen und gehört dort mittlerweile zu den TOP-Favoriten auf den Kreismeistertitel im Tischtennis-Kreis Krefeld. Mit 9:3 Punkten führt die 1. Schülermannschaft die Tabelle vor dem punktgleichen Herbstmeis-

schule eine Bläserklasse einrichten möchte.

Willich 2 den 2. Tabellenplatz. Die Aufstellungen: Straelen/Wachtendonk 2 mit Lukas Heyne, Luca

INFO

Niersmans, Toni Schmidt, Felix Schmidt. Für

Musikverein „Lyra“

Straelen/Wachtendonk 3 starten Fynn Stoever,

Konto-Nr.:

5302887014

Aaron Strumpen, Hrzysztof Bytomski, Nico Kar-

BLZ:

32061384

Stichwort:

Bläserklasse

manns, Joel Pavicic und Aaron Fischer.

ter VfL Rheinhausen an, dem man im direkten P.S.: Selbstverständlicherhalten Sie – bei genauer Adressangabe – eine Spendenbe-

Ortsplan für die Gemeinde Wachtendonk

scheinigung.

WACHTENDONK Soeben erschienen ist

rung optimiert. Um die Nettemündung nördlich

die 2. ergänzte Auflage des Ortsplanes für die

von Wachtendonk erlebbarer zu machen, wird

Gemeinde Wachtendonk, finanziert durch Wer-

in Kürze ein neuer Weg vom Ponter Weg aus in

bekunden aus der lokalen Wirtschaft In Zusam-

Richtung Niers gebaut. Dort soll dann eine Fäh-

menarbeit mit mediaprint, Graphisches Institut

re die Radfahrer über den Fluss befördern. „Das

Eckmann, aus Paderborn, wurden insbesondere

wird ein touristisches Highlight“, prognostiziert

Straßenänderungen und neue Baugebiete einge-

Bürgermeister Udo Rosenkranz. Bürger und

arbeitet. Besonderes Augenmerk wurde darauf

Gäste können ihre Elektroräder ab Frühjahr kos-

gelegt, dass der Plan ein besseres Format als sein

tenlos an mehreren E-Bike-Stationen innerhalb

drei Jahre alter Vorgänger erhält. Neben einer

der Ortschaften aufladen, die ebenfalls im Plan

Darstellung des gesamten Gemeindegebie-

kenntlich gemacht sind. „Die Aktualisierung des

tes im Maßstab 1:22.000 sind auch vergrößer-

digitalen Internetplanes erfolgt bis Mai 2012“, so

te Ausschnitte der Zentren der beiden Ortsteile

Touristikerin Maria Mertens.

Stadt Wachtendonk und Wankum enthalten. Ein alphabetisches Verzeichnis der Straßen sowie öffentlichen Gebäude und Einrichtungen und ein Gemeindeporträt sind ebenfalls Bestandteil. Die graphische Darstellung des rund 35 km langen Radweges wurde verbessert und die Routenfüh-

DER SCHÖNE BLICK VOM NIEDERRHEIN.

Der neue Plan ist gegen eine Schutzgebühr erhältlich bei der Tourist-Information „Haus Püllen“, Feldstr. 35, Wachtendonk. Neubürger erhalten den Plan kostenlos im Rahmen eines Informationspaketes.

Nähere

Informationen

unter www.wachtendonk. de

AUSGABE FEBRUAR 2012

5


LOKALE THEMEN Volksbank - Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Organspende schenkt Leben

WANKUM Unter diesem Motto veranstaltet die Vereinigte St. Johannes- und St. MartiniBruderschaft 1532 Wankum e.V. am Sonntag, 11.03.12, den Bezirkseinkehrtag der Bruderschaften des Bezirksverbandes Wachtendonk. Der Einkehrtag beginnt um 10 Uhr mit der Hl. Messe in der Pfarrkirche St. Martin Wankum. Nach der Hl. Messe treffen wir uns im Wan(v.l.) Kathrin Willems, Annika Ploenes, Maxim Janz, Corinna van Cleef, Philipp Brouwers, Katja Peeters, Sarah Janßen, Janine Hesselmanns, Tanja Badur, Jenny Küpper, Patrick Kempkes, Christina Tenhaef, Dr. Elke Schax (Personal), Ulrich Wolken (Vorstand).

kumer Pfarrheim an der Marienstraße. Zum Thema werden Dr. Klaus Dellmann aus medizinischer und Pfarrerin Renate Wehner, sowie Pastor Ralf Lamers aus theologischer Sicht

GELDERN Erneut ist die Volksbank an der

Vollzeitstudium bzw. für eine neue berufliche

Niers stolz auf gutausgebildete Banker. Zur be-

Herausforderung entschieden haben.

referieren. Ebenso werden Organempfänger

Die Volksbank an der Niers ist bekannt dafür,

de berichten. In einer anschließenden Diskus-

standenen Abschlussprüfung gratulierten herzlich Vorstandsmitglied Ulrich Wolken, Personalleiterin Dr. Elke Schax (beide rechts) und Kathrin Willems (links). Besondere Glückwünsche gab es für Christina Tenhaef (3.v.r.), die als Jahrgangsbeste die Banklehre absolvierte. Erfreulich ist auch, dass alle Auszubildenden seitens der Bank ins Angestelltenverhältnis übernommen werden konnten, wobei zwei der elf Azubis sich für ein

über ihr Leben vor und nach einer Organspen-

dass die Ausbildung einen hohen Stellenwert

sionsrunde können offene Fragen, die einem

im Unternehmen genießt. Neben der theoreti-

Rund um das Thema Organspende bewegen,

schen Lehre in der Berufsschule steht vor allem

geklärt werden. Zur Einstimmung wird am

der Praxisbezug im Vordergrund. Für das kom-

09.03.12 um 20 Uhr im Wankumer Pfarrheim

mende Ausbildungsjahr sind noch fünf Plätze zu

der Film „Jesus von Montreal“ gezeigt, ein Film

vergeben. Weitere Informationen gibt es unter

der das Thema einfühlsam aufgreift. Die Bru-

www.vb-niers.de.

derschaft weist darauf hin, dass es sich bei beiden Veranstaltungen um öffentliche Veranstaltungen handelt. Denn Organspende schenkt Leben und Jeder kann ein Lebensretter sein.

Das Naturtagebuch eines Viertklässlers gebuch-Team eingeschickt. Jedes Jahr findet ein bundesweiter Wettbewerb der BUNDjugend statt, an dem Kinder zwischen 8 und 12 Jahren

Spende für Marienkindergarten

teilnehmen können. Das Thema dürfen die Kinder sich selbst aussuchen und auch bei der Gestaltung des Naturtagebuches sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Tommy ist nun Experte für Wanzen aller Art, weiß über Lebensräume, Fortpflanzung und Ernährung bestens Bescheid. WACHTENDONK Von der Idee des Naturtagebuchs war Tommy Leopold, Viertklässler der Michael-Grundschule Wachtendonk, sofort begeistert. Und sein Thema stand auch schnell fest, hat er doch vor einiger Zeit Feuerwanzen vor seiner Haustür entdeckt. Fleißig hat er monatelang alle Informationen und Beobachtungen über Wanzen zusammengetragen, Bilder gemalt und im Internet recherchiert – und so ein komplettes Naturtagebuch erstellt und zum Naturta-

6

Diese Arbeit wurde nun von der BUNDjugend

WACHTENDONK Kinder und Erzieherin-

gewürdigt – sein Tagebuch landete beim bun-

nen der Kindertageseinrichtung „St. Marien“

desweiten

2011

freuen sich ganz besonders über die Spende

unter den 10 Besten! Eine tolle Leistung – dafür

von Daniel Hepp, von der für jede Gruppe

gab es natürlich auch eine Urkunde, ein Natur-

ein digitaler Bilderrahmen angeschafft wer-

buch und eine schöne Uhr! Mit ihm freuen sich

den konnte. Die Bilderrahmen werden als

natürlich auch alle Lehrerinnen und Schüler/in-

zusätzliche Möglichkeit der Sprachförderung

nen der Michael-Grundschule – nochmals Herz-

eingesetzt und geben auch den Eltern einen vi-

lichen Glückwunsch! Wer dieses Jahr auch gerne

suellen Einblick in den Kindergartenalltag. Die

mitmachen möchte, kann sich unter www.natur-

Kinder und das Kindergartenteam bedanken

tagebuch.de näher informieren.

sich hierfür ganz herzlich.

Naturtagebuchwettbewerb

AUSGABE FEBRUAR 2012

DER SCHÖNE BLICK VOM NIEDERRHEIN.


LOKALE THEMEN Jahreshauptversammlung des MGV Cäcilia WANKUM Am 13. Januar 2012 fand die 159.

Prewitz (Wiederwahl), der 2.Vorsitzende Vol-

Jahreshauptversammlung

„Cäci-

ker Saarbeck (Neuwahl), der Schriftführer Al-

lia“ 1853 in der Gaststätte Derstappen statt.

bert Küppers (Neuwahl), der stellvertretende

Der Vorsitzende Eckhard Prewitz eröffnete die

Schriftführer Manfred Konrad (für 1 Jahr), der

Versammlung und begrüsste die anwesenden

Notenwart Josef Wassermann u. Stellvertreter

Mitglieder und wünschte allen, einschl. der Fa-

Marc Beckers (Wiederwahl), der Veranst.Aus-

milienmitglieder, ein gutes, gesundes „Neues

schuss-Vorsitzende Rainer Jansen (Neuwahl),

Jahr 2012“. Die Ehrenmitglieder wurden beson-

der Kassenprüfer Volker Mauermann sowie die

ders begrüsst.

Fahnenabordnung Rainer Jansen, Dominik Jan-

Zum

Gedenken

der

des

MGV

verstorbenen

Sän-

sen, Gernot Impens und Ludwig Rathmakers.

ger wurde eine Schweigeminute eingelegt.

Für 2012 sind folgende wichtige Veranstaltungen

Neumitglied Dominik Jansen wurde einstim-

geplant: 29. April Mitwirkung bei der Jubiläum-

mig im MGV aufgenommen und von den

messe des Quartettvereines Glocke, 16/17. Juni

Sängern

Wankumer Sommerfest, 5. August Sängerfrüh-

herzlich

will-kommen

geheissen.

Von den 28 geladenen aktiven Sängern waren 26, von den 16 Passiven 4 Sangesbrüder und der Corleiter Christian Wilke dieser Einladung gefolgt. Es folgten die Berichte des Schriftführers,

des

Veranstaltungsausschuss-

schoppen beim Quartettverein Glocke, 15. September Mitwirkung beim Jubiläumskonzert des Quartettvereines Glocke, 28. Oktober Konzert der Wankumer Vereine. Da der jetzige Chorleiter Christian Wil-

Vorsitzenden, des Kassierers sowie ein Re-

ke

sumee

Wankum beenden möchte, ist es Priorität

des

Chorleiters

Christian

Wilke.

Über die Aktivitäten der Veranstaltungen 2011

die

Zusammenarbeit

mit

dem

MGV

1 einen neuen Chorleiter zu arrangieren.

berichtete Rainer Jansen. Es wurde festgestellt,

Die Satzungen des MGV Wankum wurden überar-

dass es mit 15 Veranstaltungen ein sehr aktives

beitet und den Sängern zur Diskussion vorgelegt.

Jahr war. Besonders zu erwähnen wären: Der 70. Geburtstag von Heinz Küppers, das Freundschaftssingen beim MGV Schelsen, der Besuch unserer Buchaer Freunde in Wankum, unser Sommerfest, die Italienische Nacht in Schaephuysen, das Konzert mit der Glocke in der Pfarrkirche St. Michael, das Freundschaftssingen beim MGV Süchteln-Vorst, das Konzert der Wankumer Vereine und unser Cäcilienfest als Oktoberfest. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der gesamte Vorstand einstimmig entlastet. Matthias Trienekens wurde als Wahlleiter gewählt. Er bedankte sich als erstes beim Vorstand für die geleistete Arbeit der letzten Zeit.

Der Vorsitzende Eckhard Prewitz

bedankte

sich zum Abschluss bei allen für die diesjährige,

Michael-Grundschule sucht Schülerlotsen! WACHTENDONK

Die

Michael-Grund-

schule in Wachtendonk sucht dringend und schnellstmöglich Verstärkung für das Schülerlotsen-Team. Die Schülerlotsen sichern für die Kleinen den Übergang am Kreisverkehr Kempener Straße. Die Einsatzzeiten sind entweder am frühen Morgen ab 7.40 Uhr oder in der Mittagszeit ab 11.40 Uhr bzw. 12.30 Uhr bis 13 Uhr. Ein Einsatz dauert maximal eine halbe Stunde. Es sind nicht nur die Eltern von Grundschulkindern angesprochen. Vielmehr kann sich ein jeder einbringen, der für die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler mit Sorge tragen will. So sind zum Beispiel auch Mitglieder aus dem Verein Wir 50plus! aktiv. Alle Schülerlotsen werden nach ihren individuellen zeitlichen Möglichkeiten eingesetzt. Wer gerne mitmachen möchte, wende sich bitte an die Michael-Grundschule Wachtendonk, Telefon 85442.

Fleischanbieter für Wochenmarkt gesucht

sachliche und diskussionsreiche JHV. Er sprach

WACHTENDONK Die Gemeinde Wach-

die Hoffnung aus, dass das Jahr 2012 für uns alle

tendonk sucht für ihren Wochenmarkt einen

erfolgreich wird und die Sänger sich voll hinter

Anbieter für Fleisch- und Wurstwaren. Der

den Verein stellen. Vor allem für geplante Kon-

jeweils donnerstags in der Zeit von 8 Uhr bis

zerte wünscht er dem MGV viel Erfolg. Die JHV

14 Uhr in Wachtendonk stattfindende Markt

wurde mit dem Schlusslied „Aus der Traube …“

mit einem reichhaltigen Angebot an Gemüse,

beendet.

Früchten, Fisch, Käse, Brot, Feinkost und Tex-

Neue Sänger sind herzlich willkommen. Die Proben sind freitags von 20,15 - 22.00 Uhr im Pfarrheim Wankum.

tilien wird an der attraktiven Niersuferpromenade durchgeführt und von der Bürgerschaft sehr gut angenommen. Wegen eines Sterbefalls wird der Stand für Fleisch- und Wurstwaren nun seit Ende letzten Jahres nicht mehr vorgehalten. Interessenten wenden sich bitte

Vorstandsneuwahlen

an die Gemeindeverwaltung Wachtendonk,

Neu gewält wurden der 1.Vorsitzende Eckhard

Herbert Bosch, Telefon (0 28 36) 91 55-37.

DER SCHÖNE BLICK VOM NIEDERRHEIN.

AUSGABE FEBRUAR 2012

7


LOKALE THEMEN Familienabend der Bruderschaft Wankum

Seniorenresidenz: De Mango´s zu Gast

WACHTENDONK Für viel Stimmung und gute Unterhaltung sorgte am Samstagnachmittag die Band „De Mango’s“ in der Seniorenresidenz Im Hagenland. Die beiden Niederländer „Ber“ und „Peter“ sind Musiker mit Leib und Seele und verfügen über ein umfangreiches WANKUM Über 140 Gäste sind der Einladung

40 Jahre und Werner Druyen 50 Jahre dabei.

Repertoire.

der Vereinigten St. Johannes- und St. Martini-

Johannes Bodewitz, Jakob Deutzkens und Hans

So konnten die Bewohnerinnen und Bewoh-

Bruderschaft Wankum gefolgt. Gefeiert wurde

Wackertapp können auf 60 Jahre Mitgliedschaft

ner zu zahlreichen Schlagern mitsingen, zu

der traditionelle Familienabend zu Beginn des

zurückblicken. Und bereits seit 65 Jahre sind

stimmungsvollen Karnevalsliedern mitschun-

Jahres. Und so lange wie die Gäste durchgehal-

Andre Trienekens und Paul Thissen im Schüt-

keln oder zu alt bekannten Oldies träumen.

ten haben, muss es ein schöner Abend gewesen

zenwesen tätig. Mit den Beiträgen der Offiziere,

Die Senioren waren so begeistert von diesem

sein. Nach den Neujahrsgrüßen des Präsidenten

des Vorstandes und der Jungschützen verflog die

musikalischen Nachmittag, so dass dies sicher

Heinz-Willi Strumpen begann der Abend mit ei-

Zeit im nu und es war bereits weit nach Mitter-

nicht der letzte Auftritt der „Mango’s“ in der

nem abwechslungsreichen und leckeren Essen.

nacht bis das offizielle Programm endete. Für die

Residenz war.

Ein Dankeschön galt den langjährigen Mitglie-

musikalische Begleitung an diesem Abend sorgte

dern, die der Bruderschaft die Treue gehalten

Markus Waerdt. Er legte die richtige Musik auf,

haben und es auch weiterhin tun. Für 25jährige

so dass der Familienabend mit Tanz erst nach

Mitgliedschaft wurde danke gesagt an Michael

4.00 Uhr endete. An dieser Stelle noch einmal

Kempkes, Harald Pasch, Hermann-Josef Stra-

ein Dank des Vorstandes an alle Akteure, die

eten und Heinz-Josef Naus. Willibald Ewald ist

zum Gelingen des Abends beigetragen haben.

S&P hebt Rating der Volksbank an GELDERN Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat das Rating für die genossen-

Tischler-Innung: Lossprechung in Wachtendonk haus. Ausgestellt werden die Gesellenstücke der Lehrlinge im Haus Püllen auf der Feldstraße, zu sehen sind diese für alle Bürger ab dem 06. Juli 2012. Die Lossprechungsfeier findet im Bürgerhaus der Gemeinde Wachtendonk statt. Unter anderem wird an diesem Tag die gute Form prämiert, welche durch eine Jury ermittelt wird. KLEVE Die Tischler-Innung des Kreises Kleve

Weitere Informationen erfahren Sie im nächsten

feiert in diesem Jahr die Lossprechung der Aus-

niersBlick oder bei der Tischler-Innung des Krei-

zubildenden des Tischlerhandwerks im Bürger-

ses Kleve.

schaftliche FinanzGruppe um eine Stufe von A+ auf AA- angehoben. Der Ausblick ist stabil. Damit erhält die genossenschaftliche FinanzGruppe von S&P die höchste Bonitätseinschätzung unter Deutschlands Banken, die nicht in Staatsbesitz sind. Das Rating gilt damit auch für die Volksbank an der Niers. „Diese Rating-Anhebung bestätigt die Stärke und Stabilität der genossenschaftlichen FinanzGruppe im Vergleich zu unseren Wettbewerbern“, sagt Vorstandsmitglied Werner Terheggen. „Unsere Bank ist zuverlässig. Unser Geschäftsmodell bewährt sich auch in der Krise. Hinter unserer Bank mit unseren mehr als 43.600 Mitgliedern steht die gebündelte Kompetenz und Stärke der gesamten genossenschaftlichen FinanzGruppe. So stellen wir uns erfolgreiche Arbeit vor. Das treibt uns an“, so Terheggen.

8

AUSGABE FEBRUAR 2012

DER SCHÖNE BLICK VOM NIEDERRHEIN.


LOKALE THEMEN Die Glocke rief - und alle kamen! Am Samstag, dem 07.

ertappt und erkannt haben. Das alles natürlich

Januar, fand der traditionelle Familienabend des

mit einem wohlwollenden Augenzwinkern. Vik-

Quartettvereins Glocke 1912 im Saal der Gast-

tor Hoffacker und Heinz Kroppen ließen zwei

WACHTENDONK

stätte Sandkaul statt.Der Festausschuss hat-

selbst getextete Lieder mit den Themen Famili-

te alle aktiven Sänger, deren Partnerinnen, die

enabend, Chorprobe und Krneval erklingen. Ein

passiven Mitglieder, die Ehrenmitglieder und die

gelungener Beitrag, der anschaulich beschrieb,

Witwen der verstorbenen Sangesbrüder einge-

wie das bei uns bei der „Glocke“ so zugeht.

laden.Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Günter van Scherrenburg wurde sogleich zum reichhaltigen Essensbuffet geladen. Für jeden Geschmack war etwas dabei.

Ganz so „wie immer“ war dann aber der diesjährige Familienabend nicht; denn trotz des krankheitsbedingten Fehlens zweier Mitglieder des Festausschusses ging alles ohne Probleme, zügig

Als alle gegessen hatten, begann das Programm:

und geregelt seinen Gang. Jedenfalls konnte man

Zunächst gab der Chor unter der Leitung des

als Zuschauer nur den Eindruck gewinnen, ein

stellvertretenden Dirigenten Norbert Flocken

wohlgeplantes Fest mit motivierten und profes-

unter dem Beifall der Gäste einige Gesangsstü-

sionellen Akteuren geboten zu bekommen. Ver-

cke zum Besten.

antwortlich für den reibungslosen Ablauf zeich-

Später trug Norbert einen Aufsatz vor, der einen

neten Viktor Hoffacker und Heinz Tekath.

Familienabend der „Glocke“ beschrieb. Aller-

Ein weiterer Höhepunkt war der Playback-Auf-

dings war als Grundlage für diesen Aufsatz die

tritt zweier Mitglieder des Püttrechts Neustraße

Aufgabe gestellt, keine zusammen-gesetzten

- Pulverturm. Absolute körperliche Präsenz ver-

Hauptwörter zu verwenden. Da wurde deut-

körperten der „Barbier von Sevilla“ Peter Cro-

lich, wie schön doch unsere deutsche Sprache

nenberg und sein Gehilfe Hein Drießen, wovon

eigentlich ist; denn die verwendeten Hilfskon-

sich ersterer mit gekonnter Mimik und großen

struktionen, die notwendig werden, um diese

Gesten über ihren Kunden – oder sollte man

Aufgabe zu erfüllen, machen schon so manchen

besser sagen: ihr Opfer – Günter Büskens mehr

Knoten in die Zunge. Nach diesem Vortrag war

oder weniger hermachten. Denn, wie man-

aber noch lange nicht die Zeit gekommen, um

che Friseure so sind, wurde mehr „gesanglich“

sich „auf den Weg des Heimes im Grauen des

erklärt und geträllert als am Modell gearbeitet.

Morgens“ zu machen…

Die Darbietung des Sängers und Barbiers waren

Ina Löckener trat mit zwei humoristischen Beiträgen auf, die verdeutlichten, wohin so manches Missverständnis führen kann. Heiner Dimanski

Michael Prätorius im Art Spa

absolut synchron und so gelungen grotesk, dass sich unter dem Beifall und Lachen des Publikums die Bodendielen des Sandkaul-Saales zu biegen

WACHTENDONK Noch bis zum 10. März 2012 stellt der Künstler aus Neuss seine verschiedenen Werke in den Räumen der Saunaund Wellnessanlage auf der Kempener Str. 1a in Wachtendonk aus. Der gelernte Bühnenbildner und Absolvent eines Grafik - Design Studiums sagt selber über die Kunst: „Ich begreife Kunst als ein Zeichen, einen Impuls, der die Realität in unserer geistigen Vorstellung wachruft. Die Bilder sind nie eine Reproduktion des Gesehenen, sondern vielmehr eine in ein Emblem gegossene Erinnerung, ein Extrakt des immer wieder Wahrgenommenen und Erlebten. Die Wirklichkeit befindet sich niemals direkt im Bild. Sie entsteht erst im Kopf des Betrachters durch Assoziationen. Das, was man als Realität in der Malerei bezeichnet, ist nur ein Zeichen, eine Chiffre für Realität. So gesehen gibt es auch keinen Gegensatz zwischen Abstraktion und Figuration, solange jene Idee von Wirklichkeit beim Betrachter entsteht. Dies ist auch der Grund, warum die

schienen.

Grenze zwischen beidem in meinen Arbeiten

nach außen. Mit einem nicht gerade geringen

Wie immer gab es auch dieses Mal eine Tom-

Maß an Selbstironie und Selbstkritik kam eher

bola, bei der viele Gutscheine ortsansässiger

Die Symbolkraft und subjektive Wirkung mei-

der Eindruck herüber, der Beitrag sollte heißen

Geschäfte und Geschäftsleute verlost wurden.

„Ein Mann, der für gar nichts mehr zu gebrau-

Herzlichsten Dank dafür an die edlen Spender!

chen ist“. Vor allem die anwesenden Damen

Die beiden Hauptpreise waren 1 x 100,-- Euro

dachten wohl während der gelungenen Darbie-

und ein prall gefüllter Frühstückskorb.

kehrte „als Mann für alle Fälle“ sein Innerstes

tung das eine oder andere Mal an ihre „besseren“ Hälften zuhause oder im Saal. Aber auch die Herren der Schöpfung dürften sich durchaus

DER SCHÖNE BLICK VOM NIEDERRHEIN.

verwischt und beides in die Bilder mit einfließt. ner Bilder fordert ein persönliches Erleben und sollte nicht rational analysiert werden. Viel wichtiger ist, dass der Betrachter dem Anstoß der Arbeit folgt, der im besten Fall seinen Geist in Schwingung versetzt. Kunst wirkt auf unsere

Dieser Familienabend war wirklich ein gelun-

allgemeine Sensibilität, nicht ausschließlich auf

gener Auftakt zu unserem Jubiläumsjahr – da

unseren Verstand.“

waren sich alle einig.

AUSGABE FEBRUAR 2012

9


LOKALE THEMEN Super-Stimmung bei Wachtendonks Größter Karnevalssitzung daher, als zur Musik

von

einige

ACDC

schwarz-

vermummte Personen Bühne

die betra-

ten. Schnell war aber klar, dass es sich hierbei um einen Teil der Garde von Prinzessin Giesela handelte, die es sich nicht haben nehmen lassen auch in diesem Jahr einen Tanz WACHTENDONK Am 04.02.2012 veranstal-

Post als echte Flamingos auf der Durchreise be-

einzustudieren. Mit ihrem Tanz über Männer

tete die KLJB Wachtendonk ihre Kappensitzung

titelt wurden, kam nun eine etwas historischere

und Frauen brachten sie erneut das Publikum

in der Turnhalle der Hauptschule. Bereits weit

Märchenstunde. So wurden von einigen KLJB-

zum lachen, bevor es im nächsten Programm-

im Voraus waren alle Karten vergriffen und so

Mitgliedern verschiedene Märchenfiguren musi-

Punkt um ein eher männliches Thema ging. Als

konnten sich die Mitglieder der Landjugend auf

kalisch in einer witzigen Geschichte dargestellt.

Barbier von Sevilla (Peter Croonenberg) mit sei-

ein volles Haus freuen. Als sich um 17:11 Uhr

Auch die Landfrauen durften mit ihrem moder-

nem stummen Gehilfen (Drießen Hein) wurde,

die Türen der Turnhalle öffneten dauerte es

nen Tanz natürlich nicht fehlen. Damit wieder

nicht ganz Freiwillig, der Bart von Klaus Linssen

auch nicht lang, bis alle Plätze belegt waren.

etwas für die Lachmuskeln getan wurde, kamen

entfernt. Für diesen Auftritt gab es viel Applaus

Schon vor Programm-Beginn heizte die Party-

von den Narren. Auch beim nächs-

band „Popcorn“, den Jecken ein und legte so den

ten Redner ging es um die Probleme

Grundstein für einen Stimmungsvollen Abend.

der Männer. Thorsten Weihofen als Ingo Appelt erläuterte einige Dinge

Um 18:11 Uhr begann dann mit dem Tam-

über das Liebesleben zwischen Mann

bourcorps „Frei-Weg“ der offizielle Teil des

und Frau, bevor sich die Narren noch

Programms. Nach dem Sitzungspräsident Ma-

einmal auf einen tollen Tanz freuen

nuel Bodden die Narren begrüßt hatte, wurden

durften. In aufwendigen Kostümen

mit den „KG-Flöhen“ die jüngsten Akteure des

zeigten die WCC-Dancegirls einen

Abends empfangen, die einen Cowboy-Tanz

spektakulären Tanz, der für Standing

darboten. Als nächstes wurde mit dem Män-

Ovations sorgte. Zum Abschluss der

nergesangsverein Glocke wieder etwas für die

Sitzung spielte der Musikverein Lyra

Stimmung getan, denn die Besucher der Sitzung wurden durch bekannte Lieder zum Mitsingen animiert. Nachdem auch der Tanzgruppe „Shadows“ aus Kempen mit einer Rakete für einen tollen Auftritt gedankt wurde, kam nun die erste Rede des Abends. Thomas Gerritz mit Tochter Nina kamen als „die 2 von Nebenan“ mit ihrer

bekannte Karnevals-Hits und brachte als nächstes „Die dolle Twe“ (Thorsten Müncks

so die gesamte Narrenscharr noch einmal zum

und Manuel Bodden) auf die Bühne, die das ein

Mitsingen. Es war eine gelungene Sitzung mit

oder andere Mal auch die Mitbürger aus dem

einem Abwechslungsreichen Programm. Nach

fernen Wankum auf die Schippe nahmen. Der

Ende des Programms wurde noch bis in die frü-

nächste Programmpunkt kam etwas mystisch

hen Morgenstunden gefeiert.

Rede richtig gut bei den Jecken an und wurden erst nach einer Zugabe wieder von der Bühne gelassen. Akrobatisch wurde es bei den „BlackPearls“. Die als Cheerleader-Gruppe mit tollen Hebefiguren die Besucher in ihren Bann zogen. Einer der Höhepunkte des Abends, war sicherlich wieder die Straelener Karnevals-Band „Schworte Püet“ die mit ihren Liedern zum Mitsingen und Tanzen animierten.

Nachdem

Manuel Bodden schon vom aktuellsten Wachtendonker Märchen erzählt indem es um 2 Plastik-Flamingos ging, welche von einigen Wachtendonker Bürgern, sowie von der Rheinischen

10

AUSGABE FEBRUAR 2012

DER SCHÖNE BLICK VOM NIEDERRHEIN.


TERMINE & ARBEIT Veranstaltungen & Termine FEBRUAR Führung durch den historischen Ortskern, Niersuferpromenade Friedensplatz Datum: 12.02.2012 Uhrzeit: 11.00 Uhr Karnevalistisches Frühschoppen, Bürgerhaus Datum: 19.02.2012

Gesprächskreis „Wachtendonk gestern“,

Frühlingscafé der Landfrauen,

Restaurant Büskens

Pfarrheim Wachtendonk

Datum: 06.03.2012

Datum: 25.03.2012

Uhrzeit: 18.00 Uhr

Uhrzeit: 14.00 Uhr

DRK: Blutspenden, Pfarrheim Wankum

KAB St. Marien Gesprächsabend,

Datum: 07.03.2012

Pfarrheim Wankum

Uhrzeit: 17.00 - 20.00 Uhr

Datum: 27.03.2012 Uhrzeit: 19.30 Uhr

Uhrzeit: 11.11 Uhr Ökumenischer Arbeitskreis „Eine Welt“,

Ökumenische Nacht der offenen Kirchen Datum: 24.02.2012

Jonakirche

Palmweihe und Gottesdienst,

Datum: 07.03.2012

St. Martin anschl. Ostereierschießen

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Uhrzeit: 18.00 Uhr

MÄRZ

APRIL

Datum: 01.04.2012

Kulturkreis: Kabarett Ulan & Bator

Firmung St. Martin Wankum

„Wirrklichkeit“, Bürgerhaus

Datum: 04.03.2012

Datum: 17.03.2012

Uhrzeit: 15.00 Uhr

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Firmung St. Michael Wachtendonk

Prostata-Selbsthilfe, Pfarrheim Wankum

Datum: 04.03.2012

Datum: 21.03.2012

Uhrzeit: 17.30 Uhr

Uhrzeit: 15.00 - 18.00 Uhr

Uhrzeit: 10.00 Uhr wir! 50plus: Geführte Radtour (ca. 20 km), Niersuferpromenade Friedensplatz Datum: 10.04.2012 Uhrzeit: 14.30 Uhr

Für Termin- und Zeitangaben übernehmen wir keine Haftung!

Emmers - Elektro, Sanitär & Haustechnik Die Leistungen der Emmers GmbH umfassen: • Reparaturarbeiten im Privat- und Industriekundenbereich • Elektro-Sanitär-Heizung • Elektrohaushaltsgeräte • Badplanung und Installation • Klimaanlagen (mit Kooperationspartner) • Planung und Installation von Photovoltaik- Anlagen • Miele- Vertragskundendienst • Planung und Installation von Wärmepumpen-Heizungsanlagen • Verkauf- und Lieferservice von Das Leistungsspektrum der Emmers GmbH

gen bis hin zum Kundendienst von Hausgeräten

wurde in den vielen Jahren immer brei-

runden unser Dienstleistungsangebot ab.

ter gefächert. Wir decken heute die Bereiche Elektro-, Sanitär- und Heizungsanlagen im privaten und industriellen Bereich ab. Wasserschadenbeseitigung,

Beleuchtungsanla-

DER SCHÖNE BLICK VOM NIEDERRHEIN.

Während unserer langen Innungsmitgliedschaft

Elektrogroßgeräten

INFO Emmers GmbH

ermöglichten wir vielen jungen Menschen eine

Grefrather Str. 19

Ausbildung. Dies ist auch heute noch für uns eine

47669 Wachtendonk-Wankum

Selbstverständlichkeit.

Tel.: 0 28 36 - 5 31

AUSGABE FEBRUAR 2012

11


www.niersblick.de


niersBlick - Ausgabe Februar 2012