Page 1

MI

GROSSES HAUS

Mo

22 Di

23 4Mi Fr

24 Do

5 25 Sa Fr

So

9 Mi

28 10 Mo Do

10.00 › JUNGES SCHAUSPIEL › Studio › 8 / 6 €

Vögel

Jenny Hübner greift ein

15.00 – 16.30 › JUNGES SCHAUSPIEL › 10 / 8 erm. 8 / 6 € 11.00 – 12.30 › JUNGES SCHAUSPIEL › 10 / 8 erm. 8 / 6 €

19.30 – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25* / 19 € 19.30 › SZENISCHE LESUNG › Studio › 18 / 10 €

Carmen 19.30 – 22.35 › OPER › 57– 9 € › Abo Mix-VB

Die Zauberflöte

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart ML Konrad Junghänel IN Carsten Kochan Mit Young Doo Park, Martin Piskorski, Aleksandra Olczyk, Anna El-Khashem, Sharon Kempton, Fleuranne Brockway, Romina Boscolo, Johannes Martin Kränzle, Shira Patchornik, Erik Biegel, Ralf Rachbauer, Thomas de Vries, Solisten des Knabenchores der Chorakademie Dortmund, Chor des Hessischen Staatstheaters, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

20.00 › KONZERT › Kurhaus › 41,50 – 9 € › Konzert-Abo 19.30 › OPER › 78 – 10 € › Abo GH-Fr

WIR 2 Carmen 2. Sinfoniekonzert

OperLigeti, von Georges Bizet ML GMD Patrick Lange Sung Werke von Haydn, Schostakowitsch DIR Shiyeon IN UweMit EricHessisches LaufenbergStaatsorchester Mit Lena Belkina, Aaron Cawley, Wiesbaden Christopher Bolduc, Julian Habermann, Ralf Rachbauer, 19.00 Einführung im Friedrich-von-Thiersch-Saal Philipp Mayer, Daniel Carison, Sumi Hwang / Shira Patchornik (26.), Silvia Hauer (4. / 10.) / Fleuranne Brockway (12. / 20. / 26.), Stella An (10. / 12.) / Shira Patchornik (4. / 20.), Chor und Extrachor des Hessischen Staatstheaters, Jugendkantorei der Ev. Singakademie Wiesbaden, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

19.30 › OPER › 78 –›10 19.30› PREM › BALLETT 78€–›10Abo € GH-Prem

29 Di 11 Fr

30 12 Mi Sa

31 13 Do So

14

Von Wajdi Mouawad IN Daniel Kunze Mit Angelika Bartsch, Mira Benser, Christian Klischat, Christoph Kohlbacher, Benjamin Krämer-Jenster, Christina Tzatzaraki, Sybille Weiser

Die Brüder Löwenherz Brüder NachDie Astrid Lindgren Löwenherz IN Dirk Schirdewahn

Mit Cédric Cavatore, Tom Gerngroß, Thomas Jansen, Uwe Kraus, Elke Opitz, Guido Schikore

Mein Bass kennt keine Rente

10.00 – 11.00 › JUNGES SCHAUSPIEL › WA › Wartburg 20.00 – 22.00 › GASTSPIEL 10 / 8 € › Studio › 18 €

19.30 – 22.45 › SCHAUSPIEL › WA › 38 – 11 €

Nathan der Weise

Schauspiel von Gotthold Ephraim Lessing IN Nicolas Brieger Mit Mira Benser, Evelyn M. Faber, Hanno Friedrich, Tom Gerber, Maria Hartmann, Uwe Kraus, Tobias Lutze, Felix Strüven, Matze Vogel

19.30 – 22.45 › JUST-MUSICAL › 38 – 11 €

Mariza DerGräfin Nussknacker

Operette von Emmerich Kálmán ML Christoph Stiller IN Thomas Enzinger21.45 Mit Sabina › FoyerCvilak, › 14 € Thomas Blondelle, Björn Breckheimer, Erik Biegel, Shira Patchornik, Thomas Jansen, Désirée Nick, Klaus Krückemeyer, Gottfried Herbe, Mit Chor »Las des Ranas« und Gabriel Sala Saem You, Hessischen Staatstheaters, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

Der fröhliche Weinberg Parzival

Lustspiel von Carl Zuckmayer IN Henriette Hörnigk Mit /Christian Klischat ML Frank Bangert Ulrich Bareiss Mit Mira Benser, Evelyn M. Faber, Thorsten Heidel, Christoph Kohlbacher, Benjamin Krämer-Jenster, Anne Lebinsky, Martin Plass, 19.30 › SCHAUSPIEL › Studio / 10 € Karoline Reinke, Paul Simon, Felix› 18 Strüven, Christina Tzatzaraki, Felix Vogel *inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung

3 Musketiere – Das Musical

Musik & Text von Rob und Ferdi Bolland | Buch André Breedland IN & CH Iris Limbarth ML Frank Bangert Mit Ensemble des Jungen Staatsmusicals

SissiJihad goesBaby! Elisabeth

Kaiserin dervonHerzen Klassenzimmerstück Daniel Ratthei IN Sophie Mit Tom Gerngroß Von Pompe & mit Chris Pichler

19.30 – 20.30 › JUNGES SCHAUSPIEL › Wartburg › 19 / 12 €

Jihad Baby! 19.30––10.50 21.15 ›› JUNGES SCHAUSPIEL › Wartburg› WA › 25*› Studio / 19 € 10.00 SCHAUSPIEL 8 / erm. 6Weinberg € Der fröhliche

*inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung

Ente, Tod und Tulpe

Von Nora Dirisamer nach dem Bilderbuch von Wolf Erlbruch IN Sophie Pompe Mit Elke Opitz, Sophie Pompe

20.45 › SCHAUSPIEL-EXTRA › Wartburg › 5 €

Kunstgefixe

Euer präsentiert: 19.30Schauspielensemble – 21.30 › GASTSPIEL › Studio › 18 € Die Theaterwundertütenfete mit Anfassen.

19.30 › SCHAUSPIEL › 47– 9 € › Abo KH-We, KH-Fr

19.30 › SCHAUSPIEL › 31 – 11 €

Nach dem Roman von Daniel Kehlmann | In einer Fassung von Tilo Nest und Hanno Friedrich IN Tilo Nest Mit Michael Birnbaum, Hanno Friedrich, Habicht, 19.30 ›Lina OPER › 78 –Rainer 10 € › Kühn, TurnusLinus II Schütz, Paul Simon, Matze Vogel, Maria Wördemann

Schauspiel von Friedrich Schiller | In einer Fassung von Johanna Wehner IN Johanna Wehner Mit Mira Benser, Evelyn M. Faber, 19.30 › SCHAUSPIEL › PREM › 47– 15 € › Abo KH-Prem Janning Kahnert, Benjamin Krämer-Jenster, Tobias Lutze, Karoline Reinke, Felix Strüven, Atef Vogel

16.00 – 16.50 › JUNGES SCHAUSPIEL › Studio › 8 / 6 € › 4+

Von Heinrich von Kleist IN Uwe Eric Laufenberg Mit Mira Benser, Michael Birnbaum, M. Faber, Lena Christoph 19.30 – 21.35Evelyn › SCHAUSPIEL › WAHilsdorf, › 31 – 11 € Kohlbacher, Benjamin Krämer-Jenster, Uwe Kraus, Paul Simon

19.30 – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25* / 19 €

Tyll

Carmen

Kabale und Liebe

Der zerbrochne Krug Was ihr wollt

Komödie von William Shakespeare IN Ulrike Arnold 19.30Abbas, – 22.45 › SCHAUSPIEL › 31 – 11Birnbaum, € Mit Meriam Andrej Agranovski, Michael Lina Habicht, Thomas Jansen, Rainer Kühn, Tobias Lutze, Llewellyn Reichman, Linus Schütz, Matze Vogel

11.00 › BABYKONZERT › Foyer › 3 / 2 €

Brüderchen, komm tanz mit mir!

Nathan der Weise

»TU-BA-DU«

Mit Roland Vanecek (Tuba), Gisela Reinhold (Moderation)

16.00 › BALLETT › 57– 9 € › Ballett-Abo, TG

Schauspielforum Carmen zu »Tyll«

In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft der Freunde des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden

19.30 › OPER › 78 – 10 € › Abo GH-Neu, Turnus I

Gräfin Mariza

im Anschluss Publikumsgespräch im Foyer

19.30 › OPER › 78 – 10 €

Carmen

19.30 › BALLETT › 57– 9 € › Abo GH-Do 16.00Der › OPER › 57– 9 € › Abo 16-So Nussknacker

Gräfin Mariza

Kaiserin der Herzen

Ente, Tod und Tulpe Der fröhliche Weinberg

*inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung

11.00 › KONZERT › sam Stadtmuseum am Markt › Eintritt frei

Salon Jugendstil

»No. 1 Lebensreform und Musik«

Mit Vera Klewitz (Vortrag), Akademisten des

19.30 › SCHAUSPIEL › UA › Studio 18 / 10 € Hessischen Staatsorchesters Wiesbaden

Vögel

Mein Bass kennt keine Rente

19.30 – 22.30 › JUST-MUSICAL › 31 – 11 €

10.0019.30 – 10.50 › JUNGES SCHAUSPIEL › Studio › 8//19 erm. – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25* € 6€

Der Nussknacker

19.30 › SCHAUSPIEL FoyerGH-Do, › 3 € TG 19.30 › OPER › 78 – 10 € ›› Abo

Sissi goes Elisabeth

Prädikat: besonders bumms! Danach: PARTY NO. 5

19.30 › SCHAUSPIEL › 31 – 11 € › Abo Mi-Mix 2

Von und mit Bernd Ripken

Saturday Night Fever

Tod undWeinberg Tulpe DerEnte, fröhliche

Musical von Robert Stigwood & Bill Oakes in einer neuen Version von Ryan McBryde und mit der Musik von den Bee Gees IN Iris Limbarth ML Frank Bangert CH Myriam Lifka Mit Ensemble des Jungen Staatsmusicals

*inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung

11.00 – 12.30 › JUNGES SCHAUSPIEL › WA › 10 / 8 € › 8+

18.00 › JUNGES SCHAUSPIEL › Wartburg › 10 / 8 €

Das Gespenst von Canterville 19.30 – 21.35 › SCHAUSPIEL › 38 – 11 € Der Club

Was das Nashorn sah, als es auf 19.30 – 21.20 › KABARETT › Studio › 18 € die andere Seite des Zauns schaute Kabarett rote Stuhl Von Jens Raschke IN Dirkder Schirdewahn Mit Sophie Pompe,

19.30 › SCHAUSPIEL › 31 – 11 € › Abo KH-Mi, TG 19.30Der – 21.35 › SCHAUSPIELKrug › 38 – 11 € zerbrochne

10.00 › JUNGES SCHAUSPIEL › Wartburg › 10 / 8 € 19.30 › Wartburg › 25*auf / 19 € Was– 21.15 das› SCHAUSPIEL Nashorn sah, als es

19.30 – 21.35 › SCHAUSPIEL › 38 – 11 €

Nach einer Erzählung von Oscar Wilde | In einer Fassung von Carsten Kochan IN Carsten Kochan Mit Andy Berger, Melissa Breitenbach, Tom Gedeon Jansen, Nach dem Roman vonGerngroß, Takis Würger IN Höfer, PhilippThomas M. Krenn Uwe Kraus,Lina ElkeHabicht, Opitz, Sophie Pompe Tobias Lutze, Mit Michael Birnbaum, Nils Hausotte, Ulrike Requadt, Linus Schütz, Paul Simon

Was ihr wollt

im Anschluss Publikumsgespräch im Kleinen Haus

19.30 › SCHAUSPIEL › 31 – 11 € › Abo KH-Do, TG 19.30 – 22.45 › JUST-MUSICAL › 31 – 11 €

Der zerbrochne Krug 3 Musketiere – Das Musical

Der fröhliche die andere Seite desWeinberg Zauns schaute

10.00 – 11.15 › JUNGES SCHAUSPIEL › Studio › 8 / 6 €

35 Kilo Hoffnung

Nach Anna Gavalda | In einer Fassung von Petra Wüllenweber IN Katrin Herchenröther Mit Martin Bringmann, Cain Van Cauwenbergh, Sophie Pompe

19.30 › GASTSPIEL › Foyer › 21 €

Festival der jungen Stimmen

Steh-Greif-Kabarett Mit Thomas Kreimeyer Felix Strüven, Atef Vogel, Klara Wördemann

*inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung

PREM Premiere DSE Deutschsprachige Erstaufführung WA Wiederaufnahme UA Uraufführung CH Choreografie IN Inszenierung KL Künstlerische Leitung ML Musikalische Leitung MOD Moderation DIR Dirigent Mo JUST Veranstaltung mit Altersangabe Internationale OpernWerkstatt präsentiert internationale Talente Es wird geraucht! IN Vera Nemirova Leitung Verena Keller

aden

1/11

Jenny Hübner greift ein

Von Hartmut El Kurdi IN Irina Ries Mit Sophie Pompe

Die Brüder› 31Löwenherz 19.30 › SCHAUSPIEL – 11 € › Abo Mi-Mix 1

Werke von Boccherini, Schubert, Villa-Lobos Mit Alexander Bartha (Violine), Thomas Hoffmann (Viola), Johann Ludwig (Violoncello)

»Nathan der Weise« ab 4. Oktober

26 Sa 8 Di 27

10.00 › JUNGES SCHAUSPIEL › Studio › 8 / 6 € 15.00 – 16.30 › JUNGES SCHAUSPIEL › 10 / 8 erm. 8 / 6 €

Die Schale kann nur bitter sein: der Kern ist’s sicher nicht.

So

King Kong

WARTBURG & STUDIO

3. Kammerkonzert

Salón Tango

6

19.30 – 21.40 › JUST-MUSICAL › Studio › 18 / 10 €

11.00 › KONZERT › Foyer › 13 / erm. 6,50 €

19.30 › OPER › 78 – 10 € › Abo GH-So

3 21 Do

KLEINES HAUS

HAUS Ballett von Tim PleggeGROSSES mit Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky ML GMD Patrick Lange CH Tim Plegge Mit Hessisches Staatsballett, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

»Der zerbrochne Krug« ab 26. Oktober im Kleinen Haus

1 Di 20 2So

Vögel

ag!

Sa

19.30 › SCHAUSPIEL › 38 – 11 €

Der Nussknacker

Jeder trägt den leid’gen Stein zum Anstoß in sich selbst.

19

OKTOBER

19.30 › BALLETT › PREM › 78 – 10 € › Abo GH-Sa

te

OKTOBER

Fr

19.30 – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25* / 19 €


OKTOBER

Do

23 4Mi Fr 18 Fr

19 24 Sa Do

5 25 Sa Fr 20 So

6 So 21 26 Mo Sa

8 22 Di Di 27 So 23 Mi 9 Mi

28 10 24 Mo Do Do

25 29 Fr Di 11 Fr

30 12 Mi Sa

31 26 13 Do Sa So

14 Mo 27

19.30 › OPER › 78 – 10 € › Abo GH-So 19.30 › FESTVORSTELLUNG Carmen › 47– 9 € 125.19.30 Geburtstag des Staatstheaters – 22.35 › OPER › 57– 9 € › Abo Mix-VB

Festvorstellung zum 125. Jubiläum der Eröffnung des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden PatrickAmadeus Lange Mit Solisten aller Sparten, OperML vonGMD Wolfgang Mozart ML Konrad Junghänel Hessisches Staatstheaters, IN CarstenStaatsballett, Kochan Mit Chor Youngdes DooHessischen Park, Martin Piskorski, Hessisches Staatsorchester Aleksandra Olczyk, Anna El-Khashem,Wiesbaden Sharon Kempton, Fleuranne Brockway, Romina Boscolo, Johannes Martin Kränzle, Shira Patchornik, Erik Biegel, Ralf Rachbauer, Thomas de Vries, Solisten des Knabenchores der Chorakademie Dortmund, Chor des Hessischen Staatstheaters, HESSISCHES STAATSTHEATER Hessisches Staatsorchester Wiesbaden WIESBADEN

Die Zauberflöte

125 JAHRE

20.00 › KONZERT › Kurhaus › 41,50 – 9 € › Konzert-Abo 19.30 › OPER › 78 – 10 € › Abo GH-Fr

WIR 2

Carmen 2. Sinfoniekonzert 19.30 › OPER › 78 – 10 € › Abo Fr-Mix

OperLigeti, von Georges Bizet ML GMD Patrick Lange Sung Werke von Haydn, Schostakowitsch DIR Shiyeon IN UweMit EricHessisches LaufenbergStaatsorchester Mit Lena Belkina, Aaron Cawley, Wiesbaden Christopher Bolduc, Julian Habermann, Ralf Rachbauer, 19.00 Einführung im Friedrich-von-Thiersch-Saal Philipp Mayer, Daniel Carison, Sumi Hwang / Shira Patchornik (26.), Silvia Hauer (4. / 10.) / Fleuranne Brockway (12. / 20. / 26.), 19.30 › BALLETT › PREM › 78 – 10 € › Abo GH-Sa Stella An (10. / 12.) / Shira Patchornik (4. / 20.), Chor und Extrachor des Hessischen Staatstheaters, Jugendkantorei der Ev. Singakademie Wiesbaden, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden Ballett von Tim Plegge mit Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky ML GMD Patrick Lange CH Tim Plegge Mit Hessisches Staatsballett, 19.30 Hessisches › OPER › 78 –›10 ›10Abo 19.30› PREM ›Staatsorchester BALLETT 78€–Wiesbaden € GH-Prem

Gräfin Mariza

Der Nussknacker

Mariza DerGräfin Nussknacker

Operette von Emmerich Kálmán ML Christoph Stiller 11.00 › KONZERT › Foyer › 13 / erm. 6,50 € IN Thomas Enzinger21.45 Mit Sabina › FoyerCvilak, › 14 € Thomas Blondelle, Björn Breckheimer, Erik Biegel, Shira Patchornik, Thomas Jansen, Nick, Klaus Krückemeyer, Gottfried Herbe, WerkeDésirée von Boccherini, Schubert, Villa-Lobos MitBartha »Las des Ranas« undThomas Gabriel Sala (Viola), Saem You, Chor Hessischen Staatstheaters, Mit Alexander (Violine), Hoffmann Hessisches Wiesbaden JohannStaatsorchester Ludwig (Violoncello)

3. Kammerkonzert Salón Tango

Die Brüder› 31Löwenherz 19.30 › SCHAUSPIEL – 11 € › Abo Mi-Mix 1 Vögel

Von Wajdi Mouawad IN Daniel Kunze Mit Angelika Bartsch, Mira Benser, Christian Klischat, Christoph Kohlbacher, Benjamin Krämer-Jenster, Christina Tzatzaraki, Sybille Weiser

15.00 – 16.30 › JUNGES SCHAUSPIEL › 10 / 8 erm. 8 / 6 € 11.00 – 12.30 › JUNGES SCHAUSPIEL › 10 / 8 erm. 8 / 6 €

Die Brüder Löwenherz Brüder NachDie Astrid Lindgren Löwenherz IN Dirk Schirdewahn

Mit Cédric Cavatore, Tom Gerngroß, Thomas Jansen, Uwe Kraus, Elke Opitz, Guido Schikore

19.30 – 22.45 › SCHAUSPIEL › 38 – 11 € Schauspiel von Gotthold Ephraim Lessing

Nathan der Weise

IN Nicolas Brieger Mit Mira Benser, Evelyn M. Faber, Hanno Friedrich, Tom Gerber, Maria Hartmann, Uwe Kraus, Tobias Lutze, Felix Strüven, Matze Vogel

19.30 › SCHAUSPIEL › 38 – 11 €

Vögel

19.30 – 22.45 › JUST-MUSICAL › 38 – 11 €

3 Musketiere – Das Musical

Musik & Text von Rob und Ferdi Bolland | Buch André Breedland 15.00 – 16.30 › JUNGES SCHAUSPIEL › 10 / 8 erm. 8 / 6 € IN & CH Iris Limbarth ML Frank Bangert Mit Ensemble des Jungen Staatsmusicals

Die Brüder Löwenherz

Kabale und Liebe

Die Brüder Löwenherz Der zerbrochne Krug Was ihr wollt

WIR 2

Mit Roland Vanecek (Tuba), Gisela Reinhold (Moderation)

2. Sinfoniekonzert

› BALLETT › 57– 9 € › Ballett-Abo, TG Sung Werke 16.00 von Ligeti, Haydn, Schostakowitsch DIR Shiyeon Mit Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

Der Nussknacker

19.00 Einführung im Friedrich-von-Thiersch-Saal

19.30 › SCHAUSPIEL FoyerGH-Do, › 3 € TG 19.30 › OPER › 78 – 10 € ›› Abo In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft der Freunde des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden

19.30 › BALLETT › 78 – 10 €

Der Nussknacker

19.30 › OPER › 78 – 10 € › Abo GH-Neu, Turnus I 21.45 › Foyer › 14 € Gräfin Mariza

Salón Tango

im Anschluss Publikumsgespräch im Foyer Mit »Las Ranas« und Gabriel Sala

19.30 › OPER › 78 – 10 €

Carmen

Komödie von William Shakespeare IN Ulrike Arnold 19.30Abbas, – 22.45 › SCHAUSPIEL › 31 – 11Birnbaum, € Mit Meriam Andrej Agranovski, Michael Lina Habicht, Thomas Jansen, Rainer Kühn, Tobias Lutze, Llewellyn Reichman, Linus Schütz, Matze Vogel

Nathan der Weise

19.30 › SCHAUSPIEL › 31 – 11 € › Abo Mi-Mix 2

Vögel

19.30 – 22.30 › JUST-MUSICAL › 31 – 11 €

Schauspielforum Carmen zu »Tyll«

19.30 › 57– GH-Do 19.30› BALLETT › OPER › 78 – 109 €€ ›› Abo Turnus II 16.00Der › OPER › 57– 9 € › Abo 16-So Nussknacker

Carmen Gräfin Mariza

19.30 › GASTSPIEL › Foyer › 21 €

Festival der jungen Stimmen Brüderchen, komm tanz mit mir!

Der fröhliche Weinberg Parzival

Lustspiel von Carl Zuckmayer IN Henriette Hörnigk Mit /Christian Klischat ML Frank Bangert Ulrich Bareiss Mit Mira Benser, Evelyn M. Faber, Thorsten Heidel, Christoph Kohlbacher, Benjamin Krämer-Jenster, Anne Lebinsky, Martin Plass, 19.30 › SCHAUSPIEL › Studio / 10 € Karoline Reinke, Paul Simon, Felix› 18 Strüven, 19.30 – 21.40 Christina › JUST-MUSICAL › WA › Studio › 18 / 10 € Tzatzaraki, Felix Vogel

SissiJihad goesBaby! Elisabeth

19.30 – 21.40 › JUST-MUSICAL › Studio › 18 / 10 €

Kaiserin dervonHerzen Klassenzimmerstück Daniel Ratthei IN Sophie Mit Tom Gerngroß Von Pompe & mit Chris Pichler

King Kong

19.30 – 21.40 › JUST-MUSICAL › Studio › 18 / 10 € 19.30 – 20.30 › JUNGES SCHAUSPIEL › Wartburg › 19 / 12 €

King Kong Jihad Baby!

19.30––10.50 21.15 ›› JUNGES SCHAUSPIEL › Wartburg› WA › 25*› Studio / 19 € 10.00 SCHAUSPIEL Der fröhliche 8 / erm. 6Weinberg €

*inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung

Ente, Tod und Tulpe

Von Nora Dirisamer nach dem Bilderbuch von Wolf Erlbruch IN Sophie Pompe Mit Elke Opitz, Sophie Pompe

Euer präsentiert: 19.30Schauspielensemble – 21.30 › GASTSPIEL › Studio › 18 € Die Theaterwundertütenfete mit Anfassen.

Von Heinrich von Kleist IN Uwe Eric Laufenberg Mit Mira Benser, Michael Birnbaum, M. Faber, Lena Christoph 19.30 – 21.35Evelyn › SCHAUSPIEL › WAHilsdorf, › 31 – 11 € Kohlbacher, Benjamin Krämer-Jenster, Uwe Kraus, Paul Simon

Brüderchen, komm tanz mit mir!

19.30 – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25* / 19 € 19.30 › SZENISCHE LESUNG › Studio › 18 / 10 €

Kunstgefixe

Schauspiel von Friedrich Schiller | In einer Fassung von Johanna Wehner Johanna WehnerSCHAUSPIEL Mit Mira Benser, M.8Faber, 11.00 –IN 12.30 › JUNGES › 10Evelyn / 8 erm. /6 € 19.30 › SCHAUSPIEL › PREM › 47– 15 € › Abo KH-Prem Janning Kahnert, Benjamin Krämer-Jenster, Tobias Lutze, Karoline Reinke, Felix Strüven, Atef Vogel

20.00 › KONZERT › Kurhaus › 41,50 – 9 € › Konzert-Abo »TU-BA-DU«

*inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung

20.45 › SCHAUSPIEL-EXTRA › Wartburg › 5 €

Nach dem Roman von Daniel Kehlmann | In einer Fassung von Tilo Nest und Hanno Friedrich IN Tilo Nest Mit Michael Birnbaum, Hanno Friedrich, Habicht, 19.30 ›Lina OPER › 78 –Rainer 10 € › Kühn, TurnusLinus II Schütz, Paul Simon, Matze Vogel, Maria Wördemann

11.00 › BABYKONZERT › Foyer › 3 / 2 €

Jenny Hübner greift ein Der fröhliche Weinberg

20.00 – 22.00 › GASTSPIEL 10 / 8 € › Studio › 18 €

Nathan der Weise

19.30 › SCHAUSPIEL › 31 – 11 €

Carmen

10.00 › JUNGES SCHAUSPIEL › Studio › 8 / 6 € 19.30 – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25* / 19 €

Mein Bass kennt keine Rente King Kong

19.30 › OPER › 78 – 10 € › Abo GH-So 19.30 › SCHAUSPIEL › 47– 9 € › Abo KH-We, KH-Fr

Carmen Tyll

Von Hartmut El Kurdi IN Irina Ries Mit Sophie Pompe

*inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung Musical von Paul Graham Brown und James Edward Lyons IN & CH Iris Limbarth ML Frank Bangert 10.00 – 11.00 › JUNGES SCHAUSPIEL › WA › Wartburg Mit Ensemble des Jungen Staatsmusicals

19.30 – 22.45 › SCHAUSPIEL › WA › 38 – 11 €

Saturday Night Fever

Musical von Robert Stigwood & Bill Oakes in einer neuen Version von Ryan McBryde und mit der Musik von den Bee Gees IN Iris Limbarth ML Frank Bangert CH Myriam Lifka Mit Ensemble des Jungen Staatsmusicals

11.00 – 12.30 › JUNGES SCHAUSPIEL › WA › 10 / 8 € › 8+

Das Gespenst von Canterville 19.30 – 21.35 › SCHAUSPIEL › 38 – 11 €

Sissi goes Elisabeth

Prädikat: besonders bumms! Danach: PARTY NO. 5

Kaiserin der Herzen

19.30 › SZENISCHE LESUNG › Studio › 18 / 10 € 16.00 – 16.50 › JUNGES SCHAUSPIEL › Studio › 8 / 6 € › 4+

Parzival Ente, Tod und Tulpe Mit Christian Klischat

19.30 – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25* / 19 € 19.30 Studio › 18 / 10 € Der› SCHAUSPIEL fröhliche› Weinberg

Mein Bass kennt keine Rente

*inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung

11.00 › KONZERT › sam Stadtmuseum am Markt › Eintritt frei

Salon Jugendstil

10.00 – 11.00 SCHAUSPIEL › WA › Wartburg »No.› JUNGES 1 Lebensreform und Musik« 10 / 8 € Akademisten des Mit Vera Klewitz (Vortrag), 19.30 › SCHAUSPIEL › UA › Studio 18 / 10 € Hessischen Staatsorchesters Wiesbaden Jihad Baby! Klassenzimmerstück Daniel Ratthei Mein Bass kenntvonkeine Rente IN Sophie Pompe Mit Tom Gerngroß Von und mit Bernd Ripken

10.0019.30 – 10.50 › JUNGES SCHAUSPIEL › Studio › 8//19 erm. – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25* € 6€ 19.30 – 20.30Der › JUNGES SCHAUSPIEL › Wartburg › 19 / 12 € Ente, Tod undWeinberg Tulpe fröhliche

Jihad Baby!

*inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung

10.00 › JUNGES SCHAUSPIEL › WA› ›10Studio 18.00–›10.50 JUNGES SCHAUSPIEL › Wartburg /8 € 8 / erm. 6 € Was das Nashorn sah, als es auf 19.30 –Ente, 21.20 › Tod KABARETT › Studio › 18 € und Tulpe

die andere Seite des Zauns schaute Kabarett der rote Stuhl

Nach einer Erzählung von Oscar Wilde | In einer Fassung von Carsten Kochan IN Carsten Kochan Mit Andy Berger, Melissa Breitenbach, Tom Gedeon Jansen, Nach dem Roman vonGerngroß, Takis Würger IN Höfer, PhilippThomas M. Krenn Uwe Kraus,Lina ElkeHabicht, Opitz, Sophie Pompe Tobias Lutze, Mit Michael Birnbaum, Nils Hausotte, Ulrike Requadt, Linus Schütz, Paul Simon

Von BilderbuchMit vonSophie Wolf Erlbruch Von Nora Jens Dirisamer Raschke INnach Dirkdem Schirdewahn Pompe, INFelix Sophie PompeAtef MitVogel, Elke Opitz, Pompe Steh-Greif-Kabarett Mit Thomas Kreimeyer Strüven, Klara Sophie Wördemann

19.30 › SCHAUSPIEL › 31 – 11 € › Abo KH-Mi, TG 19.30Der – 21.35 › SCHAUSPIELKrug › 38 – 11 € zerbrochne

10.00 › JUNGES Kunstgefixe SCHAUSPIEL › Wartburg › 10 / 8 € Euer Schauspielensemble präsentiert: 19.30 – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25*auf / 19 € Was das Nashorn sah, als es

Der Club

Was ihr wollt

im Anschluss Publikumsgespräch im Kleinen Haus

20.45 › SCHAUSPIEL-EXTRA › Wartburg › 5 €

Die Theaterwundertütenfete mit Anfassen. Der fröhliche die andere Seite desWeinberg Zauns schaute

Prädikat: besonders bumms! Danach: PARTY NO. 5 *inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung

› SCHAUSPIEL › 31 –› 11 € 15 › Abo TG › SCHAUSPIEL › PREM 47– € › KH-Do, Abo KH-Prem 19.3019.30 19.30 – 22.45 › JUST-MUSICAL › 31 – 11 €

Der Krug Der zerbrochne zerbrochne 3 Musketiere – Das Krug Musical Von Heinrich von Kleist IN Uwe Eric Laufenberg Mit Mira Benser, Michael Birnbaum, Evelyn M. Faber, Lena Hilsdorf, Christoph Kohlbacher, Benjamin Krämer-Jenster, Uwe Kraus, Paul Simon

10.00 – 11.15› JUNGES › JUNGESSCHAUSPIEL SCHAUSPIEL› Studio › Studio› 8›/86/€6 ›€4+ – 16.50 16.00

35 Kilo und Tulpe Ente, TodHoffnung

Nach Anna Gavalda | In einer Fassung von Petra Wüllenweber IN Katrin Herchenröther Mit Martin Bringmann, Cain Van Cauwenbergh, Sophie Pompe

PREM Premiere DSE Deutschsprachige Erstaufführung UA Uraufführung IN Inszenierung Musikalische MOD Moderation Dirigent 11.00 › BABYKONZERT › Foyer WA › 3 /Wiederaufnahme 2€ 19.30CH– Choreografie 22.45 › SCHAUSPIEL › 31 – 11KL€ Künstlerische Leitung 11.00 › ML KONZERT › samLeitung Stadtmuseum am MarktDIR › Eintritt frei Internationale OpernWerkstatt präsentiert internationale Talente Es wird geraucht! JUST Veranstaltung mit Altersangabe IN Vera Nemirova Leitung Verena Keller

»TU-BA-DU«

Mit Roland Vanecek (Tuba), Gisela Reinhold (Moderation)

Nathan der Weise

Salon Jugendstil

»No. 1 Lebensreform und Musik«

aden

So

te

2/11

Werke von Boccherini, Schubert, Villa-Lobos Mit Alexander Bartha (Violine), Thomas Hoffmann (Viola), Johann Ludwig (Violoncello)

15.00 – 16.30 › JUNGES SCHAUSPIEL › 10 / 8 erm. 8 / 6 € 125 Jahre Hessisches Staatstheater Wiesbaden

22 17 Di

3. Kammerkonzert

King Kong

WARTBURG & STUDIO

Jenny Hübner greift ein

»Der zerbrochne Krug« ab 26. Oktober im Kleinen Haus

Mo

Internationale OpernWerkstatt präsentiert internationale Talente 11.00 › KONZERT Foyer › 13 / erm.Keller 6,50 € IN Vera Nemirova›Leitung Verena

19.30 – 21.40 › JUST-MUSICAL › Studio › 18 / 10 €

10.00 › JUNGES SCHAUSPIEL › Studio › 8 / 6 €

»Der zerbrochne Krug« ab 26. Oktober im Kleinen Haus

16 3Mi 21 Do

Festival der jungen Stimmen

KLEINES HAUS

ag!

Di

GROSSES HAUS

Ballett von Tim Plegge mit Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky ML GMD Patrick Lange CH Tim Plegge Mit›Hessisches Staatsballett, 19.30 GASTSPIEL › Foyer › 21 € Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

Jeder trägt den Alles Gute leid’gen Stein zum zum Anstoß in sich selbst. Geburtstag!

1 14 Di Mo 20 2So 15 MI

3 Musketiere – Das Musical Vögel

Jeder trägt den leid’gen Stein zum Anstoß in sich selbst.

So Sa

19.3019.30 – 22.45 › JUST-MUSICAL › SCHAUSPIEL › 38 –›1131€– 11 €

Mariza DerGräfin Nussknacker

»Nathan der Weise« ab 4. Oktober

13 19

› OPER › 57–› 978€ –› Abo 19.30 › 16.00 BALLETT › PREM 10 €16-So › Abo GH-Sa

Die Schale kann nur bitter sein: der Kern ist’s sicher nicht.

OKTOBER

Fr

Mit Vera Klewitz (Vortrag), Akademisten des Hessischen Staatsorchesters Wiesbaden

19.30 – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25* / 19 €


Carmen GROSSES HAUS

1 27 Di So

2 MI

28 Mo 3 Do 29 Di

30 4Mi Fr

31 Do

5

OKTOBER 19.30 › SCHAUSPIEL › PREM › 47– 15 € › Abo KH-Prem

16.00 – 16.50 › JUNGES SCHAUSPIEL › Studio › 8 / 6 € › 4+

Der zerbrochne Krug

Ente, Tod und Tulpe

Von Heinrich von Kleist IN Uwe Eric Laufenberg Mit Mira Benser, Michael Birnbaum, Evelyn M. Faber, Lena Hilsdorf, Christoph HAUSUwe Kraus, Paul Simon Kohlbacher, BenjaminKLEINES Krämer-Jenster,

11.00 › BABYKONZERT › Foyer › 3 / 2 €

19.30 – 22.45 › SCHAUSPIEL › 31 – 11 €

Brüderchen, komm tanz mit mir!

Nathan der Weise

»TU-BA-DU«

16.00 › BALLETT › 57– 9 € › Ballett-Abo, TG

Der Nussknacker

Jenny Hübner greift ein Salon Jugendstil

Von Hartmut Kurdi IN Irina Ries Sophie Pompe »No. 1ElLebensreform undMitMusik« Mit Vera Klewitz (Vortrag), Akademisten des

19.30 › SCHAUSPIEL › 31 – 11 € › Abo Mi-Mix 1

10.00Hessischen › JUNGESStaatsorchesters SCHAUSPIEL ›Wiesbaden Studio › 8 / 6 €

Vögel

Jenny Hübner greift ein

Von Wajdi Mouawad IN Daniel Kunze Mit Angelika Bartsch, Mira Benser, Christian Klischat, Christoph Kohlbacher, Benjamin Krämer-Jenster, Christina Tzatzaraki, Sybille Weiser

19.30 › SCHAUSPIEL › Foyer › 3 €

Schauspielforum zu »Tyll«

In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft der Freunde des 19.30Hessischen – 22.35 › OPER › 57– 9 €Wiesbaden › Abo Mix-VB Staatstheaters

15.00 – 16.30 › JUNGES SCHAUSPIEL › 10 / 8 erm. 8 / 6 €

Die Zauberflöte

Die Brüder Löwenherz

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart ML Konrad Junghänel IN Carsten Kochan Mit Young Doo Park, Martin Piskorski, Aleksandra Olczyk, Anna El-Khashem, Sharon Kempton, Fleuranne Brockway, Romina Boscolo, Johannes Martin Kränzle, Shira Patchornik, Erik Biegel, Ralf Rachbauer, Thomas de Vries, Solisten des Knabenchores der Chorakademie Dortmund, Chor des Hessischen Staatstheaters, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

19.30 › OPER › 78 – 10 € › Abo GH-Fr

Carmen

Oper von Georges Bizet ML GMD Patrick Lange IN Uwe Eric Laufenberg Mit Lena Belkina, Aaron Cawley, 19.30Bolduc, › BALLETT 9 € › AboRalf GH-Do Christopher Julian› 57– Habermann, Rachbauer, Philipp Mayer, Daniel Carison, Sumi Hwang / Shira Patchornik (26.), Silvia Hauer (4. / 10.) / Fleuranne Brockway (12. / 20. / 26.), Stella An (10. / 12.) / Shira Patchornik (4. / 20.), Chor und Extrachor des Hessischen Staatstheaters, Jugendkantorei der Ev. Singakademie Wiesbaden, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

Der Nussknacker

WARTBURG & STUDIO 10.00 › JUNGES SCHAUSPIEL ›am Studio 6 € frei 11.00 › KONZERT › sam Stadtmuseum Markt› 8› /Eintritt

Mit Roland Vanecek (Tuba), Gisela Reinhold (Moderation)

Die Schale kann nur bitter sein: der Kern ist’s sicher nicht.

OKTOBER

Sa

19.30 › OPER › 78 – 10 € › Turnus II

»Nathan der Weise« ab 4. Oktober

26

Nach› Astrid Lindgren IN Dirk Schirdewahn 11.00 – 12.30 JUNGES SCHAUSPIEL › WA › 10 / 8 € › 8+

Mit Cédric Cavatore, Tom Gerngroß, Thomas Jansen, Uwe Kraus, Elke Opitz, Guido Schikore Nach einer Erzählung von Oscar Wilde | In einer Fassung von Carsten Kochan IN Carsten Kochan Mit Andy Berger, Melissa Breitenbach, Tom Gerngroß, Gedeon Höfer, Thomas Jansen, Uwe Kraus, Elke Opitz, Sophie Pompe

Das Gespenst von Canterville

19.30 › SCHAUSPIEL › 31 – 11 € › Abo KH-Mi, TG 19.30 – 22.45 › SCHAUSPIEL › Krug WA › 38 – 11 € Der zerbrochne

Nathan der Weise

im Anschluss Publikumsgespräch im Kleinen Haus Schauspiel von Gotthold Ephraim Lessing IN Nicolas Brieger Mit Mira Benser, Evelyn M. Faber, 19.30 › SCHAUSPIEL 31 – 11Maria € › Abo KH-Do, TG Hanno Friedrich, Tom› Gerber, Hartmann, Uwe Kraus, Tobias Lutze, Felix Strüven, Matze Vogel

Der zerbrochne Krug

10.00 – 10.50 › JUNGES SCHAUSPIEL › Studio › 8 / erm. 6 €

Ente, Tod und Tulpe 19.30 – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25* / 19 €

Der fröhliche Weinberg

Lustspiel von Carl Zuckmayer IN› Henriette 18.00 › JUNGES SCHAUSPIEL WartburgHörnigk › 10 / 8 €

ML Frank Bangert / Ulrich Bareiss Mit Mira Benser, Evelyn M. Faber, Thorsten Heidel, Christoph Kohlbacher, Benjamin Krämer-Jenster, Anne Lebinsky, Martin Plass, Simon, Felix Von JensKaroline RaschkeReinke, IN DirkPaul Schirdewahn MitStrüven, Sophie Pompe, ChristinaAtef Tzatzaraki, Felix Wördemann Vogel Felix Strüven, Vogel, Klara

Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute

*inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung

10.00 › JUNGES SCHAUSPIEL › Wartburg › 10 / 8 € 20.00das – 22.00 › GASTSPIEL › 18auf € Was Nashorn sah,› Studio als es

SissiSeite goesdes Elisabeth die andere Zauns schaute Kaiserin der Herzen

Von & mit Chris Pichler 10.00 – 11.15 › JUNGES SCHAUSPIEL › Studio › 8 / 6 €

35 Kilo Hoffnung

Nach Anna Gavalda | In einer Fassung von Petra Wüllenweber IN Katrin Herchenröther Mit Martin Bringmann, Cain Van Cauwenbergh, Sophie Pompe

PREM Premiere DSE Deutschsprachige Erstaufführung WA Wiederaufnahme UA Uraufführung CH Choreografie IN Inszenierung KL Künstlerische Leitung ML Musikalische Leitung MOD Moderation DIR Dirigent 19.30 › OPER › PREM › 78 – 10 € › Abo GH-Prem 19.30 – 22.45 › JUST-MUSICAL › 38 – 11 € 19.30 – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25* / 19 € Es wird geraucht! JUST Veranstaltung mit Altersangabe

19.30 › SCHAUSPIEL › 47– 9 € › Abo KH-We, KH-Fr

19.30 › SCHAUSPIEL › 31 – 11 €

19.30 – 21.30 › GASTSPIEL › Studio › 18 €

Kabale und Liebe

Sissi goes Elisabeth

19.30 – 21.35 › SCHAUSPIEL › WA › 31 – 11 €

19.30 – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25* / 19 €

HESSISCHES STAATSTHEATER WIESBADEN

Tyll

Nach dem Roman von Daniel Kehlmann | In einer Fassung von Tilo Nest und Hanno Friedrich IN Tilo Nest Mit Michael Birnbaum, Hanno Friedrich, Lina Habicht, Rainer Kühn, Linus Schütz, Paul Simon, Matze Vogel, Maria Wördemann

8

Schauspiel von Friedrich Schiller | In einer Fassung von Johanna Wehner IN Johanna Wehner Mit Mira Benser, Evelyn M. Faber, Janning Kahnert, Benjamin Krämer-Jenster, Tobias Lutze, Karoline Reinke, Felix Strüven, Atef Vogel

Was ihr wollt

Di

9

3/11

11 Fr

12 Sa

13 So

14 Mo

Der fröhliche Weinberg

*inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung

19.30 › SCHAUSPIEL › 31 – 11 € › Abo Mi-Mix 2

19.30 › SCHAUSPIEL › UA › Studio 18 / 10 €

Vögel

Mein Bass kennt keine Rente Von und mit Bernd Ripken

125 JAHRE

19.30 › OPER › 78 – 10 € › Abo GH-Do, TG

19.30 – 22.30 › JUST-MUSICAL › 31 – 11 €

Carmen

Saturday Night Fever

19.30 – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25* / 19 €

Der fröhliche Weinberg

Musical von Robert Stigwood & Bill Oakes in einer neuen Version von Ryan McBryde und mit der Musik von den Bee Gees IN Iris Limbarth ML Frank Bangert CH Myriam Lifka Mit Ensemble des Jungen Staatsmusicals

*inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung

19.30 › OPER › 78 – 10 € › Abo GH-Neu, Turnus I

19.30 – 21.35 › SCHAUSPIEL › 38 – 11 €

19.30 – 21.20 › KABARETT › Studio › 18 €

Gräfin Mariza

Der Club

Kabarett der rote Stuhl

im Anschluss Publikumsgespräch im Foyer

Nach dem Roman von Takis Würger IN Philipp M. Krenn Mit Michael Birnbaum, Lina Habicht, Nils Hausotte, Tobias Lutze, Ulrike Requadt, Linus Schütz, Paul Simon

Steh-Greif-Kabarett Mit Thomas Kreimeyer

19.30 › OPER › 78 – 10 €

19.30 – 21.35 › SCHAUSPIEL › 38 – 11 €

19.30 – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25* / 19 €

Carmen

Was ihr wollt

16.00 › OPER › 57– 9 € › Abo 16-So

19.30 – 22.45 › JUST-MUSICAL › 31 – 11 €

Gräfin Mariza

3 Musketiere – Das Musical

Der fröhliche Weinberg

*inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung

19.30 › GASTSPIEL › Foyer › 21 €

Festival der jungen Stimmen

Internationale OpernWerkstatt präsentiert internationale Talente IN Vera Nemirova Leitung Verena Keller

te

Do

Kaiserin der Herzen

Komödie von William Shakespeare IN Ulrike Arnold Mit Meriam Abbas, Andrej Agranovski, Michael Birnbaum, Lina Habicht, Thomas Jansen, Rainer Kühn, Tobias Lutze, Llewellyn Reichman, Linus Schütz, Matze Vogel

Mi

10

Der fröhliche Weinberg

*inkl. Wein oder Traubensaft während der laufenden Vorstellung

16.1 0.2 019

WIR FEIERN

So

3 Musketiere – Das Musical

Musik & Text von Rob und Ferdi Bolland | Buch André Breedland IN & CH Iris Limbarth ML Frank Bangert Mit Ensemble des Jungen Staatsmusicals

aden

6

Gräfin Mariza

Operette von Emmerich Kálmán ML Christoph Stiller IN Thomas Enzinger Mit Sabina Cvilak, Thomas Blondelle, Björn Breckheimer, Erik Biegel, Shira Patchornik, Thomas Jansen, Désirée Nick, Klaus Krückemeyer, Gottfried Herbe, Saem You, Chor des Hessischen Staatstheaters, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

ag!

Sa

19.30 – 21.15 › SCHAUSPIEL › Wartburg › 25* / 19 €


OKTOBER

OPER Oper | Großes Haus

Carmen

Von Georges Bizet »Carmen« zählt bis heute zu den beliebtesten Opern. Dabei war das Publikum bei der Uraufführung (1875) zunächst eher schockiert als begeistert, denn Bizet erhob die Minderprivilegierten – die verhängnisvoll-verführerische Zigeunerin Carmen und den desertierten Soldaten Don José – zu den Hauptfiguren seiner Geschichte. Ihren großen Siegeszug trat die Oper dennoch an. Auch über 140 Jahre später fasziniert das Werk mit seiner Welt von Schmugglern, Stierkämpfern, Fabrikarbeiterinnen, Polizisten, Kindern und Soldaten die Hörerschaft auf der ganzen Welt. Uwe Eric Laufenberg inszeniert Georges Bizets berühmtes Drama um Liebe, Leidenschaft und Tod mit Lena Belkina als Carmen und Sébastien Guèze sowie Aaron Cawley als Don José. Am Pult des Hessischen Staatsorchesters Wiesbaden steht gmd Patrick Lange.

TERMINE 4., 10., 12., 20. & 26. Oktober Oper | Premiere | Großes Haus

Gräfin Mariza Von Emmerich Kálmán Zwischen Rausch und Bankrott, Liebe und verletztem Adelsstolz spielt »Gräfin Mariza«, Emmerich Kálmáns großer OperettenErfolg nach der »Csárdásfürstin«. Die steinreiche Mariza hat den Männern abgeschworen. Fernab vom Glamour feiert sie Verlobung mit dem (von ihr erfundenen) Baron Zsupán – als dieser tatsächlich auftaucht. Da hat sie sich schon in Tassilo verliebt, ihren charmanten Gutsverwalter aus adligem, aber insolventem Geschlecht. Unter der Musikalischen Leitung von Christoph Stiller spielen als zankendes Traumpaar Sabina Cvilak und Thomas Blondelle, als Fürstin Božena mit Kammerdiener sind Désirée Nick und Klaus Krückemeyer zu erleben. Mit Thomas Enzinger, seit 2017 Leiter des Lehàr Festivals Bad Ischl, wurde ein renommierter Regisseur für den unterhaltenden Musiktheaterbereich gewonnen, die Ausstattung entwirft Toto.

PREMIERE 5. Oktober WEITERE TERMINE 11., 13. & 18. Oktober

4/11


OKTOBER

KONZERT Kammerkonzert | Foyer

3. Kammerkonzert Drei Streichtrios, gespielt von den Inhabern der 1. Pulte im Hessischen Staatsorchester Wiesbaden: Konzertmeister Alexander Bartha, SoloBratschist Thomas Hoffmann und der Konzertmeister der Celli, Johann Ludwig, widmen sich Luigi Boccherini, Franz Schubert und Heitor Villa-Lobos.

TERMIN 20. Oktober Konzert | Kurhaus

WIR 2

2. Sinfoniekonzert Die Südkoreanerin Shiyeon Sung leitet das Hessische Staatsorchester Wiesbaden mit einem hoch emotionalen Programm. Die energetische Dirigentin ist mehrfach preisgekrönt und war Assistentin von James Levine beim Boston Symphony Orchestra. Drei Werke aus unterschiedlichen Epochen, in enger programmatischer Verzahnung treffen aufeinander: Joseph Haydns Sinfonie »Lamentatione« mit Passions-Bezug und Dmitri Schostakowitschs »Leningrader Sinfonie« von 1942, die er dem »Kampf gegen den Faschismus« widmete, sowie György Ligetis »Lontano«. Dessen spannungsreiche Klangflächen verliehen schon dem Kubrick-Filmklassiker »The Shining« packende Atmosphäre.

TERMIN 23. Oktober Konzert | sam Stadtmuseum am Markt

Salon Jugendstil

No.1 »Lebensreform und Musik«

5/11

Vegetarisch, sportlich, freiheitlich: Jugendstil war ein neuer, moderner Lebensstil. In der Malerei und Musik ging es um bewegte Gesten und Körper. Inmitten der Ausstellung des sam Stadtmuseum am Markt »Stadt – Jugend – Stil. Lebensreform in Wiesbaden« spielen Akademisten des Hessischen Staatsorchesters Musik des Jugendstils, dazu wird anhand von Zitaten, Briefen und Erfahrungsberichten aus der Zeit in Wiesbaden erzählt.

TERMIN 27. Oktober


OKTOBER

SCHAUSPIEL Schauspiel | Wiederaufnahme | Kleines Haus

Nathan der Weise Schauspiel von Gotthold Ephraim Lessing IN Nicolas Brieger Jerusalem, Ende des 12. Jahrhunderts. Der Jude Nathan kehrt von einer Geschäftsreise in die muslimisch regierte Stadt zurück und erfährt, dass seine Tochter mit knapper Not aus seinem brennenden Haus gerettet wurde. Aber auch ihr Retter ist dem Tod entronnen: Als Tempelherr kämpfte er mit dem Kreuzzugsheer gegen die muslimische Besatzung und geriet in Gefangenschaft des Sultans Saladin, der ihn unverhofft begnadigte. Als der Sultan dringend Geld braucht, ruft er den reichen Nathan zu sich. Scheinbar nebenbei konfrontiert er ihn mit einer heiklen Frage: Welche Religion ist die wahre und richtige? Lessings dramatisches Gedicht stellt vor dem Hintergrund des Idealismus der Aufklärung Fragen nach Toleranz, Humanität und Respekt.

WIEDERAUFNAHME 4. Oktober WEITERE TERMINE 18. & 27. Oktober Schauspiel | Großes Haus

Tyll Nach dem Roman von Daniel Kehlmann | In einer Fassung von Tilo Nest und Hanno Friedrich IN Tilo Nest Daniel Kehlmann hat mit » Tyll« einen hinreißenden historischen Roman geschrieben, in dem der Gaukler und Spötter Till Eulenspiegel gänzlich ahistorisch – er soll eigentlich 300 Jahre zuvor gelebt haben – durch den 30-jährigen Krieg streift. Selten dürfte diese Welt plastischer und lebenssatter dargestellt worden sein. Und ganz nebenbei begegnet man so berühmten Gestalten wie den legendären Winterkönigen, dem Universalgelehrten Athanasius Kircher oder dem Arzt und Dichter Paul Fleming. Regisseur Tilo Nest – dem Wiesbadener Publikum nicht zuletzt durch seine Kultinszenierung von »Shockheaded Peter« wohlbekannt – erweckt »Tyll« im Großen Haus zum Bühnenleben.

TERMIN 6. Oktober Schauspiel | Wiederaufnahme | Kleines Haus

Was ihr wollt 6/11

Von William Shakespeare IN Ulrike Arnold Shakespeares lust- und leidvolle Komödie erzählt von unerfüllter Sehnsucht, von Genuss und Genügsamkeit, von Täuschung und Enttäuschung. Nach einem Schiffbruch tritt Viola, als Mann verkleidet, in den Dienst des liebeskranken Herzogs Orsino von Illyrien. Doch als Viola für den Herzog um die schöne Gräfin Olivia werben soll, verliebt sich diese schlagartig in den charmanten »Jüngling«. Der Verwirrung nicht genug, sorgen eitle Kammerdiener, bösartige Zofen, trunkene Taugenichtse und musikalische Narren für weitere Verwicklungen…

WIEDERAUFNAHME 8. Oktober WEITERER TERMIN 12. Oktober


OKTOBER

Schauspiel | Uraufführung | Studio

Mein Bass kennt keine Rente Von und mit Bernd Ripken Während das Hessische Staatstheater Wiesbaden im Oktober sein 125-jähriges Bestehen feiert, begeht der Schauspieler Bernd Ripken ein Jubiläum der ganz eigenen Art: Vor genau 50 Jahren wurde er in Wiesbaden Ensemblemitglied. Aus diesem Anlass hat sich Ripken ein Solo auf den Leib geschrieben: Ein pensionierter Musiker muss sich zwischen zwei Damen entscheiden, zwischen Brunhild und Floßhilde. Das große Problem: Letztere ist sein Kontrabass.

URAUFFÜHRUNG 9. Oktober WEITERER TERMIN 22. Oktober Schauspiel | Premiere | Kleines Haus

Der zerbrochne Krug Von Heinrich von Kleist IN Uwe Eric Laufenberg Wenn mal wieder jemand den Deutschen den Humor abspricht, dann kann man immer mit der deutschen Komödie schlechthin kontern, mit Heinrich von Kleists »Zerbrochnem Krug«. Und, ja, ein Dorfrichter, der ein Vergehen verfolgen soll, das er selbst begangen hat, ist natürlich eine höchst lächerliche Figur. Ganz nebenbei verhandelt das Lustspiel freilich auch eine sehr ernste Sache, denn der nächtliche Besuch des Dorfrichters bei Eve war beileibe nicht nur platonisch motiviert … Michael Birnbaum übernahm vor 17 Jahren im »Zerbrochnen Krug« seine erste kleine Nebenrolle, nun wird er in der Inszenierung des Intendanten Uwe Eric Laufenberg den Dorfrichter Adam spielen.

PREMIERE 26. Oktober WEITERE TERMINE 30. & 31. Oktober

TANZ Ballett | Premiere | Großes Haus

Der Nussknacker

7/11

Ballett von Tim Plegge mit Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky Mit einer Neufassung des Ballettklassikers »Der Nussknacker« eröffnet Tim Plegge die Saison des Hessischen Staatsballetts. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Marie, die am Weihnachtsabend einen Nussknacker unter den Geschenken entdeckt. Er nimm sie mit auf Reisen durch Hoffnungen, Wünsche und Träume, in denen Alltag und Projektion verschwimmen und bisweilen bizarre und surreale Formen annehmen. Die Vorlage zum Stück stammt von e. t. a. Hoffmann, die in der Version von Alexandre Dumas von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky vertont und so eines der populärsten Ballette überhaupt wurde.

PREMIERE 19. Oktober WEITERE TERMINE 25., 27. & 31. Oktober


OKTOBER

JUST JUST-Musical | Wiederaufnahme | Kleines Haus | 12+

King Kong Musical von Paul Graham Brown und James Edward Lyons, basierend auf dem Roman von Delos W. Lovelace IN & CH Iris Limbarth ML Frank Bangert Der Affe King Kong war das erste fiktive Film-Monster und der Film »King Kong und die weiße Frau« von Merian C. Cooper die Geburtsstunde der Special Effects, ein Meilenstein der Filmgeschichte. Das Musical »King Kong« für nur drei Schauspieler, nach dem Abenteuerroman von Delos W. Lovelace von 1932, ist eine temporeiche Show voller Gefühl, Witz und eingängiger Musik.

WIEDERAUFNAHME 17. Oktober WEITERE TERMINE 18. & 19. Oktober Junges Schauspiel | Wiederaufnahme | Studio | 4+

Ente, Tod und Tulpe Von Nora Dirisamer nach dem Bilderbuch von Wolf Erlbruch IN Sophie Pompe, Carsten Kochan Ente: »Ich hab mir dich immer ganz anders vorgestellt. Mehr so … rot, mit langem Schwanz und spitzen Zähnen. Mehr so als Fuchs.« Eine Ente, sie könnte schon älter sein, trifft auf den Tod. Er könnte auch weiblich sein. Diese zwei so unterschiedlichen Wesen lernen sich und das Leben kennen und zeigen uns dabei, was lebens- und liebenswert ist.

WIEDERAUFNAHME 25. Oktober WEITERE TERMINE 26. & 28. Oktober Babykonzert | Großes Haus | 0+

Brüderchen, komm tanz mit mir! »TU-BA-DU«

Feinste Musik für die kleinsten Ohren, dieses Mal mit einem der größten und tiefsten Instrumente, die ein Orchester zu bieten hat: die Tuba!

TERMIN 27. Oktober Junges Schauspiel | Wartburg | 11+

Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute 8/11

Von Jens Raschke IN Dirk Schirdewahn Nachdem in einem kleinen Zoo das Nashorn unter seltsamen Umständen starb, zieht ein Bär aus Sibirien in das wohlgeordnete Leben von Papa Pavian, Herrn Mufflon und dem Murmeltiermädchen ein. Doch die unangenehmen Fragen, die der Bär über die seltsamen gestreiften dürren Bewohner auf der anderen Seite des Zauns stellt, bringen Unruhe in die bisher gut geordnete zoologische Gemeinde.

TERMINE 29. & 30. Oktober


OKTOBER

EXTRAS Gastspiel | Foyer

Festival der jungen Stimmen Internationale OpernWerkstatt

Die Internationale OpernWerkstatt ist ein Treffpunkt für den hochbegabten Sängernachwuchs aus der ganzen Welt in Sigriswil im Berner Oberland. Sie fördert hochbegabte junge Stimmen in intensiver musikalischer, szenischer und gesanglicher Vorbereitung und stellt sie nicht in einer sterilen Vorsingsituation, sondern in einem modernen, lebendigen Regiekonzept in Opernszenen vor, die einem Publikum präsentiert werden, das Intendanten und Agenten einschließt. Das ist außergewöhnlich und immer wieder konnten Sängerinnen und Sänger dadurch ihren Weg direkt von hier ins Engagement finden.

TERMIN 14. Oktober Festvorstellung | Großes Haus

125.Geburtstag des Staatstheaters Am 16. Oktober 1894 wurde das Wiesbadener Theater in Anwesenheit Kaiser Wilhelms ii. feierlich eröffnet. Ein Ereignis, das nicht nur die Stadtgesellschaft mit Spannung verfolgte, sondern auch über die Grenzen der Stadt hinaus Beachtung fand. Seither ist das Theater das kulturelle Herz Wiesbadens. Mehr als 300 000 Besucher*innen jährlich erfreuen sich am vielfältigen Programm des Fünf-Sparten-Hauses. Solisten aller Sparten, das Hessische Staatsballett, der Chor des Hessischen Staatstheaters sowie das Hessische Staatsorchester Wiesbaden unter der Leitung von gmd Patrick Lange zelebrieren den runden Geburtstag mit einer festlichen Gala. Feiern Sie mit!

TERMIN 16. Oktober Szenische Lesung | Studio

Parzival 9/11

Nach Motiven des Chrétien de Troyes T/IN Götz Brandt | Mit Christian Klischat Uralt ist die Geschichte vom tumben Toren Parzival, den die eigene Mutter fernab aller Menschen splitternackt und tief im Wald versteckt, der als Schlagetot zum Roten Ritter wird und zuletzt den Gralskönig von seinen schrecklichen Leiden erlöst. Er geht dafür »mittendurch« – denn das bedeutet das Wort »Parzival« – durch Wälder und Wüsten, Burgen und Schlachten, durch Flüche, Todsünden und Verzweiflung. Am Ende seines Lebens erinnert er sich, erzählt und weiß angesichts der unerhörten Geisterbahnfahrt seiner Jugend nur das eine ganz gewiss: aus der Welt läuft man nie mit den Füßen heraus.

TERMIN 21. Oktober CH Choreografie IN Inszenierung ML Musikalische Leitung T Text


OKTOBER

MITMISCHEN Hessisches Staatsballett | Offenes Training I 18+

ANTANZEN

ANTANZEN ist ein offenes Training mit dem Ziel, unterschiedliche Stile und Tanztechniken – von klassischem bis zeitgenössischem Tanz – kennenzulernen und zu erproben. Es richtet sich an Erwachsene ohne Vorkenntnisse. Termin Sa, 5. Okt., 10.00 – 11.30 Treffpunkt Bühneneingang Karten 9 €

Ferienakademie I 6 –10

Die Ferienakademie – Ab ins Mittelalter

Grundschulkinder verbringen 5 Tage im Theater. Mit der Geschichte von Tristan und Isolde im Gepäck spielen wir selbst Theater, machen Musik und bauen Bühnenobjekte und Kostüme. Mit dem Team der Theaterpädagogik Termin Mo, 7. Okt. – Fr, 11. Okt., 9.00 – 14.00 Treffpunkt Bühneneingang Karten 100 €

Interaktive Führung I 6 –10

Theaterdetektive

Als Theaterdetektiv deckst du einen besonders spannenden Fall hinter den Kulissen des Theaters auf und kommst in Bereiche, in die sonst kein Zuschauer gelangt. Mit dem Team der Theaterpädagogik Termin Sa, 19. Okt., 11.00 – 13.00 Treffpunkt Bühneneingang Karten 5 €

Familienführung | 5+

Backstage für Alle!

Eine Führung hinter die Kulissen.

Termin So, 27. Okt., 11.15 – 12.45 Treffpunkt Kassenhalle Großes Haus Karten 5 €

Musikalisch-szenischer Workshop I 7+

Oper Aktiv! – Operetten-Adel

Ein Workshop für Kinder und Erwachsene zur Operette »Gräfin Mariza«. Gemeinsames Spielen, Tanzen und Singen lassen die Personen längst vergangener Zeiten wieder lebendig werden. Mitmachen bei den szenischen Versuchen ist ausdrücklich erwünscht. Termin So, 27. Okt., 15.00 – 17.00 Treffpunkt Bühneneingang Karten 5 € 10/11

»Theaterscouts für Studierende«

Gemeinsam vor und hinter den Kulissen – ein offenes Format für Studierende des Rhein-Main-Gebiets. Aktuelle Termine und Anmeldung theaterscouts@staatstheater-wiesbaden.de

Karten an der Theaterkasse Infos & Anmeldung: theaterpaedagogik@staatstheater-wiesbaden.de


OKTOBER

Service HESSISCHES STAATSTHEATER WIESBADEN Großes Haus | Kleines Haus | Studio Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden Kurhaus | Friedrich-von-Thiersch-Saal Christian-Zais-Saal Kurhausplatz 1, 65189 Wiesbaden Wartburg Schwalbacher Straße 51, 65183 Wiesbaden KASSE IM GROSSEN HAUS Telefon 0611.132 325 | Fax 0611.132 367 Montag – Freitag Samstag Sonntag & Feiertag

10.00 – 19.30 Uhr 10.00 – 14.00 Uhr 11.00 – 13.00 Uhr

Die Abendkasse ist jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet. www.staatstheater-wiesbaden.de vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de SCHRIFTLICHE & TELEFONISCHE KARTENBESTELLUNG Bestellte Karten müssen bis zum festgesetzten Termin abgeholt oder bezahlt sein. Der Kartenkauf kann mit Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift erfolgen. Für Bearbeitung und Zusendung berechnen wir eine Gebühr von 2 €. KARTENVERKAUF ONLINE Mit Kreditkarte, per SEPA-Lastschrift oder PayPal können Sie von Zuhause aus auf www.staatstheater-wiesbaden.de Karten kaufen. Vorverkaufsgebühr online 10 %. Nach der Buchung drucken Sie eine Kaufbestätigung aus, mit der Sie an der Kasse die Karten erhalten.

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Ihre Theaterkarte gilt als Fahrkarte im Stadtverkehr Wiesbaden / Mainz und im gesamten RMV-Gebiet am Tag der Vorstellung ab fünf Stunden vor Vorstellungsbeginn bis Betriebsschluss. Bushaltestelle Theater & Kurhaus Buslinien 1, 8 & 16 (alle über Hauptbahnhof) Öffentliche Verkehrsmittel | Nähe Wartburg Bushaltestelle Platz der deutschen Einheit Buslinien 2, 3, 4, 5, 6, 14, 15, 17, 18, 23, 24, 27, 33, 45 & 48 PARKEN Nähe Theater & Kurhaus › Parkgarage Kurhaus / Casino: Kurhausplatz 1 › Parkplatz Wilhelmstraße › Parkhaus Theater: Paulinenstraße 19 Nähe Wartburg › Parkhaus Mauritiusgalerie: Schwalbacher Straße 55 IMPRESSUM Intendant Uwe Eric Laufenberg Geschäftsführender Direktor Bernd Fülle Redaktion Frank Bettinger, Caroline Lazarou Konzept formdusche.de Druck Köllen Druck + Verlag GmbH Stand 1. Juli 2019 Änderungen vorbehalten!

11/11

Mit großzügiger Unterstützung von

Profile for Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Leporello Oktober 2019  

Leporello Oktober 2019

Leporello Oktober 2019  

Leporello Oktober 2019

Profile for newplays
Advertisement