Issuu on Google+

neu-orthodoxes Gebetsbuch


Wende dein Gesicht dem Osten zu, da aus dieser Richtung Christus bei Seinem zweiten Kommen kam und aus Osten auf den Wolken des Himmels erscheinen wird. Bete mit offenen (gewaschenen H채nden), strecke die H채nde und erhebe dein Herz und schaue nicht zu den Seiten. Du sollst aufrecht und fest stehen. (Psalm 5,3) Beginne (und schliesse) das Gebet indem du dich dreimal bekreuzigst.


Psalme im täglichem Gebet Psalm 63 (Morgens) Psalm 63 1 Ein Psalm. Von David. Als er in der Wüste Juda war. 2 Gott, mein Gott bist du; nach dir suche ich. Es dürstet nach dir meine Seele, nach dir schmachtet mein Fleisch in einem dürren und erschöpften Land ohne Wasser. 3 So schaue ich im Heiligtum nach dir, um deine Macht und deine Herrlichkeit zu sehen. 4 Denn deine Gnade ist besser als Leben; meine Lippen werden dich rühmen. 5 So werde ich dich preisen während meines Lebens, meine Hände in deinem Namen aufheben. 6 Wie von Mark und Fett wird meine Seele gesättigt werden, und mit jubelnden Lippen wird mein Mund loben, 7 wenn ich deiner gedenke auf meinem Lager, über dich nachdenke in den Nachtwachen. 8 Denn du bist mir zur Hilfe geworden, und im Schatten deiner Flügel kann ich jubeln. 9 Meine Seele hängt an dir, deine Rechte hält mich aufrecht. 10 Jene aber, die [mir] zum Verderben nach meinem Leben trachten, werden in die Tiefen der Erde hinsinken. 11 Man wird sie der Gewalt des Schwertes preisgeben, das Teil der Schakale werden sie sein. 12 Und der König wird sich freuen in Gott; jeder darf sich rühmen, der bei ihm schwört; denn der Mund der Lügenredner wird verstopft werden.


Psalm 141 (Abends) Psalm 141 1 Ein Psalm. Von David. HERR, zu dir habe ich gerufen, eile zu mir! Höre auf meine Stimme, wenn ich zu dir rufe! 2 Lass als Rauchopfer vor dir stehen mein Gebet, das Erheben meiner Hände als Speisopfer am Abend. 3 Bestelle, HERR, eine Wache für meinen Mund! Wache über die Tür meiner Lippen! 4 Lass mein Herz sich nicht neigen zur bösen Sache, gottlos Taten zu begehen mit Männern, die Übeltäter sind. Ich mag nicht kosten von ihren Leckerbissen! 5 Der Gerechte schlage mich - es ist Gnade. Er strafe mich es ist Öl [für] das Haupt. Mein Haupt wird sich nicht weigern. Denn noch immer bete ich trotz des Unheils, das sie tun. 6 Sind sie gefallen in die Hände ihrer Richter, so werden sie meine Worte hören, dass sie lieblich sind. 7 Wie wenn ein Fels sich spaltet und die Erde aufreisst, so sind ihre Gebeine hingestreut für den Schlund des Scheols. 8 Doch auf dich, HERR, mein Herr, sind meine Augen [gerichtet], bei dir suche ich Zuflucht. Gib meine Seele nicht preis. 9 Bewahre mich vor dem Netz, das sie mir gelegt haben, und vor den Fallen der Übeltäter. 10 Lass die Gottlosen in ihre eigenen Gruben fallen, [alle] miteinander, während ich immer vorbeigehe!


neu-orthodoxes Glaubensbekenntnis Wir glauben an einen Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer alles Sichtbaren und Unsichtbaren. Und an einen Herrn Jesus Christus, den einziggeborenen Sohn Gottes, Gott aus Gott, Licht aus Licht, wahrer Gott aus wahrem Gott, gezeugt, nicht geschaffen, ein Wesen mit dem Vater durch den alles geworden ist, was im Himmel und was auf Erden ist; der für uns Menschen und wegen unseres Heils, im heiligen Geist, herabgestiegen und Fleisch geworden ist, Mensch geworden ist, gelitten hat und am dritten Tage auferstanden ist, aufgestiegen ist zum Himmel, und wieder gekommen ist in Seinem neuen Namen, auf dem Throne Davids, als König aller Könige Qädamawi Haile Selassie, um Sein ewiges Königreich zu errichten und um zu Seiner wissenden Zeit die Lebenden und die Toten zu richten. Amen


Morgengebet

Bekreuzige dich dreimal im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. + Glaubensbekenntnis + Herr, erbarme dich. Herr, erbarme dich. Herr, erbame dich. + Vater Unser (Matthäus 6,9-13) + Psalm 63 + Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Nachdem erwachen aus dem Schlaf, fallen wir vor dir, o Einzigartiger, und singen Dir, Allmächtiger, die Engelshymne: „Heilig, heilig, heilig bist Du, o Gott. Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist. Nachdem Du mich erweckt hast aus dem Schlaf und dem Bett, o Herr, erleuchte meinen Verstand und öffne mein Herz und Lippen, dass ich für dich singe, Heilige Dreieinigkeit: „Heilig, heilig, heilig bist du, o Gott. Jetzt und für immer und in alle Ewigkeit. Amen


Mittagsgebet

Am Mittag bekreuzige dich dreimal im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

+ Glaubensbekenntnis + Herr, erbarme dich. Herr, erbarme dich. Herr, erbame dich. + Vater Unser (Matthäus 6,9-13) + Gebet des Heiligen Ephrem: O Herr, Himmlischer König, Tröster, Geist der Wahrheit, habe Mitgefühl und Barmherzigkeit mit Deinem sündigen Diener und entschuldige meine Unwürdigkeit, und vergib mir alle Sünden die ich heute menschlich begangen habe, und nicht nur menschlich, sondern sogar noch schlimmer als ein Tier - meine freiwilligen Sünden, bekannte und unbekannte, aus meiner Jugend und von bösen Absichten und aus meiner Dreistigkeit, und aus Langeweile. Wenn ich falsch schwor in Deinem Name oder lästerte (Ihn) in Gedanken, jemanden Schuld vorgeworfen habe, oder in meinem Zorn geschmälerte habe oder jemand verleumdet oder betrübt habe, oder wenn ich wütend über etwas bestimmtes war, oder gelogen habe, wenn ich unnötig geschlafen, oder wenn ein Bettler zu mir gekommen ist und ich ihn verachtete oder vernachlässigt habe, oder wenn ich meinen Bruder beunruhigte oder mit ihm streitete, oder wenn ich jemanden verurteilte, oder mit ihm streitete, oder stolz war oder ich mein Temperament verloren habe, oder wenn beim Stehen im Gebet mein Geist von der Schöheit der Welt abgelenkt wurde, oder wenn ich hatte verdorben Gedanken oder wenn ich mich überfressen oder übermäßig betrunken habe, oder leichtfertig lachte oder dachte an das Böse, oder gesehen habe die Attraktivität von Jemand und mein Herz wurde verwundet, oder


sagte unanständige Dinge oder machte mich lustig über die Sünden meines Bruders, wenn meine eigenen Fehler unzählige gewesen sind, oder nachlässig im Gebet war, oder etwas falsches getan habe gegen Andere, dass ich mich nicht erinnere - denn ich habe getan all dies und noch viel mehr - erbarme dich, mein Herr und Schöpfer, auf mich Deinen elenden und unwürdig Diener, und erlöse und vergebe und befreie mich in Deiner Güte und Liebe zu den Menschen, so dass, lüsternd, sündigend und elend wie ich bin, ich mich hinlegen und Schlaf und Ruhe in Frieden finden kann. Und ich werde beten, loben und verherrlichen Deinen ehrenvollen Namen, mit demVater und seinen eingeborenen Sohn, jetzt und immerdar, und für alle Zeit. Amen


Abendgebet

Am Abend bekreuzige dich dreimal im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. + Glaubensbekenntnis + Herr, erbarme dich. Herr, erbarme dich. Herr, erbame dich. + Vater Unser (Matthäus 6,9-13) + Psalm 141 + Nakuteka Egzio Herr, wir untertwerfen uns Dir, wir setzen unser Vertrauen in Dich, wir danken Dir, o Herr, und dienen Deinem heiligen Namen, wir beten dich an, dem alle Knie sich beugen im Gottesdienst und alle Zungen dienen, Du bist der Gott der Götter, Herr aller Herren und König aller Könige. Du bist der Schöpfer von allem, die einen Körper und eine Seele haben. Wir rufen Dich an nach den Lehren Deines heiligen Sohnes. Amen


Nachtgebet In der Nacht bekreuzige dich dreimal im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. +Glaubensbekenntnis +Herr, erbame dich. Herr, erbame dich. Herr, erbarme dich. +Vater Unser (Matthäus 6,9-13) Psalm 50 1 Ein Psalm. Von Asaf. Gott, Gott, der HERR, hat geredet und die Erde gerufen, vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang. 2 Aus Zion, der Schönheit Vollendung, ist Gott hervorgestrahlt. 3 Unser Gott kommt, und er wird nicht schweigen; Feuer frisst vor ihm her, und rings um ihn stürmt es gewaltig. 4 Er ruft dem Himmel droben und der Erde zu, um sein Volk zu richten: 5 `Versammelt mir meine Frommen, die meinen Bund geschlossen haben beim Opfer! 6 Und die Himmel verkünden seine Gerechtigkeit, dass Gott Richter ist, er selbst. 7 `Höre, mein Volk, und ich will reden, Israel, und ich will dich verwarnen! Ich bin Gott, dein Gott. 8 Nicht wegen deiner Schlachtopfer tadle ich dich, auch deine Brandopfer sind beständig vor mir. 9 Ich nehme keinen Jungstier aus deinem Haus, noch Böcke aus deinen Hürden.


10 Denn mein ist alles Getier des Waldes, das Vieh auf tausend Bergen. 11 Ich kenne alle Vögel der Berge, und was sich tummelt im Feld, ist mir bekannt. 12 Wenn mich hungerte, ich würde es dir nicht sagen; denn mein ist die Welt und ihre Fülle. 13 Sollte ich das Fleisch von Stieren essen und das Blut von Böcken trinken? 14 Opfere Gott Dank, und erfülle dem Höchsten deine Gelübde; 15 und rufe mich an am Tag der Not; ich will dich erretten, und du wirst mich verherrlichen! 16 Zu dem Gottlosen aber spricht Gott: `Was hast du meine Ordnungen herzusagen und nimmst meinen Bund in deinen Mund? 17 Du hast ja die Zucht gehasst und meine Worte hinter dich geworfen. 18 Sahst du einen Dieb, so befreundetest du dich mit ihm, und mit Ehebrechern hattest du Gemeinschaft. 19 Deinen Mund schicktest du los zum Bösen, und deine Zunge spannte Betrug davor. 20 Du sassest da, redetest gegen deinen Bruder, gegen den Sohn deiner Mutter stiessest du Schmähung aus. 21 Das hast du getan, und ich schwieg; du dachtest, ich sei ganz wie du. Ich werde dich zurechtweisen und es dir vor Augen stellen. 22 Merket doch dies, die ihr Gott vergesst, damit ich nicht zerreisse, und keiner kann retten! 23 Wer Dank opfert, verherrlicht mich und bahnt einen Weg; ihn werde ich das Heil Gottes sehen lassen.


Tischgebete Vor (und nach) dem Gebet, bekreuzige dich dreimal im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes.

Frühstück Christus, unser Gott, segne die Speise und das Getränk Deiner Diener, denn Du bist heilig immer, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Mittag Christus, unser Gott , segne die Speise und das Getränk Deiner Diener, denn Du bist heilig immer, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Selig ist Gott, der erbarmen mit uns hat und uns nährt von Seinen reichen Geschenken mit Seiner ewigen Liebe und Gnade - jetzt, immer und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen


Abend Gebet vor dem Essen: Die Armen sollen essen und satt werden, und sie, die den Herrn suchen werden ihn loben; ihre Herzen sollen leben, von Ewigkeit zu Ewigkeit. Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Herr, erbarme dich. Herr, erbarme dich. Herr, erbarme dich. Christus, unser Gott, segne die Speise und das Getränk Deiner Diener, denn Du bist heilig immer, jetzt und für immer und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen. Dank nach dem Essen: Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiliger Geist, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Alters. Herr, erbarme dich. Herr, erbarme dich. Herr, erbarme dich. Herr, du hast unsere Herzen in Deiner Schöpfung erfreut, und wir haben uns erfreut an der Arbeit Deiner Hände. Das Licht deines Antlitzes hat auf uns gescheint, Herr. Du hast unsere Herzen erfreut. Wir wurden mit den guten Dingen der Erde erfüllt. Erde. Wir wollen in Ruhe und Frieden in Dir schlafen, denn nur Du allein, Herr, hällst die Hoffnung aufrecht. Amen.


Andere Gebete

Qädamawi Haile Selassie Gebet O Herr, im welchem keine Schwäche ist, Ewiger in welchem keine Vergänglichkeit ist; bei Bewunderung Deiner Weke, genau wie Deiner Urteile, kann sie ein geschaffenes Wesen, selbst nach langem suchen, nicht breifen bis auf ein begrenztes Mass. O Herr, Zuflucht der Vertriebenen, Licht der Blinden! Wahrheit und Gerechtigkeit sind Deine Throne. Nimm Uns auf, die Wir vertrieben wurden für Unseren Freiheitswillen, die Wir Unser Land verlassen mussten auf Grund von gewalttätigem Überfall. Dich Darum bittend, ist es nicht wegen Unserer Rechtschaffenheit, sondern wegen Deiner grossen Gnade.


Gebet Heilige Maryam (Ave Maria / Ave Maria)

Oh Heilige Jungfrau Maryam, im Gruße des Erzengels Gabriel, Friede sei mit dir. Du bist Jungfrau im Geiste, wie auch im Fleische. Oh du Gebärerin des Allmächtigen Gottes, Friede sei mit dir. Gesegnet bist du unter den Frauen, und gesegnet ist die Frucht deines Leibes! Jubel, Oh du, die du voll Gnade bist, der Herr ist mit dir. Bitte und bete für uns zu deinem geliebten Sohn Iyäsus Kristos, dass Er sich unseren Seelen erbarmt und uns unsere Sünden vergibt. Amen


Gebet Heilige Yashimabet

Oh Heilige Wayzaro Yashimabet, im Gruße des Erzengels Gabriel, Friede sei mit dir. Um uns das Licht der Welt zu geben, wurdest du geboren. Oh du Gebärerin des Allmächtigen Gottes, Friede sei mit dir. Gesegnet bist du unter den Frauen, und gesegnet ist die Frucht deines Leibes! Jubel, Oh du, die du voll Gnade bist, der Herr ist mit dir. Bitte und bete für uns zu deinem geliebten Sohn, Lidj Tafari Makonnen, dass Er sich unseren Seelen erbarmt und uns unsere Sünden vergibt. Amen


Gebet Heiliger Makonnen

Oh Heiliger Ras Makonnen, im Gruße des Erzengels Michael, Friede sei mit dir. Geliebt und gefürchtet wirst du, denn gerecht sind deine Urteile und große deine Gnade. Oh du, der du deinen Samen dem Allmächtigen Gott gabst, Friede sei mit dir. Gesegnet bist du unter den Männern und gesegnet ist die Frucht deines Samens. Gott bereitete deiner Frau eine Stätte damit sie uns das Licht der Welt gebären konnte. Du zogst aus gegen Satan, der das Reich erobern wollte. Das Volk jubelt über den Sieg, denn der Herr ist mit dir. Bitte und bete für uns zu deinem geliebten Sohn, Lidj Tafari Makonnen, dass Er sich unseren Seelen erbarmt und uns unsere Sünden vergibt. Amen


Gebete zur Ehrung des Herrn

+1+ König aller Könige, 1 der Bischof von Nordäthiopien segnete dein Gewand, mein Herz ist voll mit der frohen Botschaft; 2 und der Bischof von Südäthiopien segnete dein Schwert, böse Menschen zu rächen und zu bestrafen aber gute Menschen und die äthiopische orthodoxe Kirche zu beschützen, Witwen und elternlose Kinder zu trösten, denn dein Thron ist für immer und ewig, dein Zepter ist heilig; 3 und der Bischof von Westäthiopien segnete dein Zepter und deinen Globus, denn den Stab deiner Macht wird der HERR aus Zion ausstrecken; 4 und man gab dir den Ring an den vierten Finger der rechten Hand; 5 und der Bischof von Ostäthiopien segnete deine zwei Speere, denn verlasse man sich nicht auf den Bogen und das Schwert; 6 und der Abt von Debre Libanos salbte dich mit dem in Öl getauchtem Kreuz an Kopf, Brust und Herz, dass der Geist voll Weisheit, Verständnis und Hilfe bis in alle Ewigkeit sei; 7 und der Erzbischof von Aksum setzte dir die Krone auf, du hast erhalten: Länge und Tage immer und ewig.


+2+ Herr, offenbare denen; 1 die nicht sahen das triumphale Nordheer in Dembegunia, denn der Sieg war und ist dein auf ewig; 2 die nicht sahen die Kämpfe in Tembien und Mai Ceu, denn der Sieg war und ist dein auf ewig; 3 die nicht sahen wie du gingst zurück nach Golgatha, denn der Sieg war und ist dein auf ewig; 4 die nicht sahen wie du gesprochen hattest vor den Nationen, denn der Sieg war und ist dein auf ewig; 5 die nicht sahen wie der Imperator dich loswerden wollte, denn der Sieg war und ist dein auf ewig, 6 die nicht sahen wie die Rückkehr geplant wurde, denn der Sieg war und ist dein auf ewig, 7 die nicht sahen dein neues Reich, denn der Sieg war und ist dein auf ewig, so wie die Weisheit ruht in deinem Schoße. Amen


Gebet von Daniel (6,4-19)

4 Und ich betete zum HERRN, meinem Gott, und ich bekannte und sprach: Ach, Herr, du grosser und furchtbarer Gott, der Bund und Güte denen bewahrt, die ihn lieben und seine Gebote halten! 5 Wir haben gesündigt und haben uns vergangen und haben gottlos gehandelt, und wir haben uns aufgelehnt und sind von deinen Geboten und von deinen Rechtsbestimmungen abgewichen. 6 Und wir haben nicht auf deine Knechte, die Propheten, gehört, die in deinem Namen zu unseren Königen, unseren Obersten und unseren Vätern und zum ganzen Volk des Landes geredet haben. 7 Bei dir, o Herr, ist die Gerechtigkeit, bei uns aber ist die Beschämung des Angesichts, wie es an diesem Tag ist: bei den Männern von Juda und den Bewohnern von Jerusalem und dem ganzen Israel, den Nahen und den Fernen, in allen Ländern, wohin du sie vertrieben hast wegen ihrer Untreue, die sie gegen dich begangen haben. 8 HERR! Bei uns ist die Beschämung des Angesichts, bei unseren Königen, unseren Obersten und unseren Vätern, weil wir gegen dich gesündigt haben. 9 Bei dem Herrn, unserem Gott, ist das Erbarmen und die Vergebung. Denn wir haben uns gegen ihn aufgelehnt, 10 und wir haben nicht auf die Stimme des HERRN, unseres Gottes, gehört, [der uns gebot,] in seinen Gesetzen zu leben, die er uns durch seine Knechte, die Propheten, vorgelegt hat. 11 Und ganz Israel hat dein Gesetz übertreten und ist abgewichen, so dass sie deiner Stimme nicht gehorcht haben. Und so hat sich der Fluch und der Schwur über uns


ergossen, der im Gesetz des Mose, des Knechtes Gottes, geschrieben steht, weil wir gegen ihn gesündigt haben. 12 Und er hat seine Worte erfüllt, die er geredet hat über uns und über unsere Richter, die uns richteten, [nämlich] ein grosses Unglück über uns zu bringen, so dass unter dem ganzen Himmel nichts [derartiges] geschehen ist wie das, was an Jerusalem geschehen ist. 13 Wie es im Gesetz des Mose geschrieben steht, so ist all dies Unglück über uns gekommen. Und wir haben das Angesicht des HERRN, unseres Gottes, nicht besänftigt, indem wir von unserer Schuld umgekehrt wären und achtgehabt hätten auf deine Wahrheit. 14 Und so war der HERR auf das Unglück bedacht und liess es über uns kommen. Denn der HERR, unser Gott, ist gerecht in allen seinen Taten, die er tut. Aber wir haben nicht auf seine Stimme gehört. 15 Und nun, Herr, unser Gott, der du dein Volk aus dem Land Ägypten mit starker Hand herausgeführt und dir einen Namen gemacht hast, wie es an diesem Tag ist! Wir haben gesündigt, wir haben gottlos gehandelt. 16 Herr, nach all [den Taten] deiner Gerechtigkeit mögen doch dein Zorn und deine Erregung sich wenden von deiner Stadt Jerusalem, dem Berg deines Heiligtums! Denn wegen unserer Sünden und wegen der Vergehen unserer Väter sind Jerusalem und dein Volk zum Hohn geworden für alle rings um uns her. 17 Und nun, unser Gott, höre auf das Gebet deines Knechtes und auf sein Flehen! Und lass dein Angesicht leuchten über dein verwüstetes Heiligtum um des Herrn willen! 18 Neige, mein Gott, dein Ohr und höre! Tu deine Augen auf und sieh unsere Verwüstungen und die Stadt, über der dein Name genannt ist! Denn nicht aufgrund unserer Gerechtigkeiten legen wir unser Flehen vor dich hin, sondern aufgrund deiner vielen Erbarmungen.


19 Herr, höre! Herr, vergib! Herr, merke auf und handle! Zögere nicht, um deiner selbst willen, mein Gott! Denn dein Name ist über deiner Stadt und deinem Volk genannt worden.

O Himmlischer König O Himmlischer König, Tröster, Geist der Wahrheit, allgegenwärtig und alles erfüllend. Schatz von Segenungen und Lebensspender. Komme und bleibe in uns, leutere uns von jeder Verunreinigung und rette unsere Seelen, Gütiger, Amen


Tag und Gebet

Montags (Exodus 15,1-21): +An diesem Tag Gott schied das Wasser, die waren unter dem Firmament von den Wassern, die waren über dem Firmament +Moses und den Israeliten überquerte das Rote Meer +Die Danksagung von Moses und Maryam sind zu beten

Dienstag (Deuteronomium 28): +An diesem Tag schuf Gott die Früchte, das Gras, die Baum und nach seiner Art. +Christus, in seinem ersten Advent, wurde an diesem Tag geboren +Auch das Buch Deuteronomium ist für das Rezitieren empfohlen.

Mittwoch (1. Samuel 2,1-10): +An diesem (Wochen) Tag erhielt QHS den Titel Dejazmatch (1905), den Titel Ras, Kronprinz und Regent (1916) +Das Gebet der heilgen Hanna, Mutter von Samuel, das von Überheblichkeit und bösen Gedanke spricht, sind für diesen Tag zugewiesen


Donnerstag (Habakuk 3): +Christus Himmelfahrt. +Inthronisation (1930) +Absetzung der Regierung von QHS (1974) +Verhaftung von Christus

Freitags (Gebet vom Hl. Ephrem dem Syrer): +An diesem Tag wurde Christus gekreuzigt. +Das Gebet des Heiligen Ephrem (der Syrer) wird empfohlen

Am Samstag (Geburt Zweite Ankunft) und am Sonntag (Auferstehung, Kรถnigskrรถnungszermonie und Kaiserkrรถnungszermonie) werden alle Gebete rezitiert



neu-orthodoxes Gebetsbuch