Issuu on Google+

0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform Florian Cortes Kรถnig ws 2012/2013


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform


Inhalt Exkursion

Minimalismus als Lebensform

Erste Entwurfsfase

Zweite Entwurfsfase

Selbstexperiment

Nomad

S. 1-8

> La Tourette > Workshop > Workshoppräsentation

> Eigenes Statement

S. 9-10

S. 11-14

> Erste Entwurfsfase > Erste Zwischenpräsentation

S. 15-20

> Entwurfszsenario > Vormodell > Zweite Zwischenpräsentation

> „Kann ich auf mein Auto verzichten“ > Busfahrt | Trampen > Mitfahrangebot > Mitfahrgesuch | Bahn

> Konzept > Pläne > Modellbau > Modell > Endpräsentation

S. 21-30

S. 31-56


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform

Exkursion


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform 3

La Tourette

La Tourrette oder auch Sainte-Marie de la Tourette ist ein bei Lyon gelegenes Kloster des Dominikanerordens. Es wurde 1956-60 von dem Architekten Le Corbusier erbaut.


4


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform 5

Workshop

In La Tourrette waren wir zugast um einen Workshop zum Thema „Minimalismus als Lebensform“ abzuhalten. Wir arbeiteten in Gruppen und schufen utopisch-minimalistische Szenarien.


Die Pflichtversicherung für elektronische Geräte billiges,stromfressendes Gerät

Neukauf einen elektornischen Geräts

Pflichtversicherung teures Qualitätsgerät

Preis 0,30€ 0,20€ 0,10 € Jan

Produktpreis

Recycling

Hersteller

Entsorgung

? ?

?

Feb

?

März

Apr

kostenfreie Reperatur

Rücknahme von Geräten die der Kunde nicht mehr möchte/ braucht

Versicherungsfirma 6


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform 7

Workshoppr채sentation

Nach der R체ckkehr aus La Tourrette, machten wir eine Workshoppr채sentation, um die nicht mitgereisten Studenten des Projektes, 체ber die Ergebnisse zu Informieren.


8


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform 9

Minimalismus als Lebensform

Die heutige Zeit ist für mich geprägt vom Minimalismus als Lebensform. Vor allem aber für junge Leute in Großstädten. Früher wurde man auf dem Lande Bäcker und blieb in der Heimat. Heute suchen auch diese jungen Leute das Abendteuer und den Erfolg in z.B. kreativen Berufen. Sie kommen ohne viele Dinge irgentwo anders an und wissen nicht wie lange sie bleiben werden. Von Zwischenmiete zu Zwischenmiete, hier ist Besitz eher belastend und bindet einen an einen Ort. So entscheiden sich Heute auch viele Menschen unfreiwillig oder unbeabsichtigt zum Minimalsimus als Lebensform. Oft ist es die heutige Situation die sie schafft. Andererseits gibt es auch viele Menschen die der Konsum und die Anhäufung von materialistischen Dingen an einem Punkt überfordert und mit dieser Situation brechen, und sich dann minimalisieren, obwohl es bei Ihnen nicht der Mobilitätsgedake ist, der sie Anleitet.


Melissa Baswell | US

10


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform 11

Erste Entwurfsfase

Nach der Exkursion sollten sich alle einmal mit einem ersten Entwurf besch채ftigen, wo schon alle Vorraussetzungen des Projektes erf체llt werden sollten. Ich erarbeitete einen Entwurf zum Thema Nasszelle.


12


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform

Erste Zwischenpr채sentation

Bei der ersten Zwischenpr채sentation zeigten wir unsere ersten Modelle und diskutierten die Ans채tze.

13


14


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform 15

Entwurfsszenario

Die Wohnsituation vieler jungen Menschen verändert sich. Viele folgen Ausbildungschancen und Arbeitsplätzen in Großstädten und Ballungsräumen. Diese neue Entwicklung verlangt nach verbesserten Lösungen und die Einbeziehung von durch die Veränderungen hervorgehende Verschiebung der Bedürfnisse. Junge Menschen die in Großstädte ziehen haben oft wenig Möbel. Eine Matratze auf dem Boden, ein kleiner Schreibplatz, eine Leuchte, eine Kleiderstange und Kisten für Kleidung. Vorteil dabei ist vor allem die Mobilität und Anpassung an plötzliche Veränderungen. Viele verlassen die Städte wieder und wollen nicht viel Ballast haben. Oft sind die kurzzeitig an gemieteten Zimmer zwischen 10 und 15 m2. Der Nomad ist für diese Jungen Menschen konzipiert. Es beinhaltet ein Bett/Sofa, Aufbewahrungsmöglichkeiten für Kleidung, einen Schreibplatz und vier herausnehmbare Kisten. Alles auf unter 0,7 cbm.


16


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform 17

Vormodell

Nachdem wir unsere Thematik durch ein Entwurfsszenario gefunden hatten, begannen wir mit der Ausarbeitung und der Anfertigung eines 1 : 1 Vormodells aus Pappe. Um eine gute Stabilität des Modells zu erreichen, entschied ich mich zum Bau mit Pappe und Holzlatten. Die MaĂ&#x;e waren 1m x 2m x 35cm. Es beinhaltete ein Klappbett und verschiedene StaumĂśglichkeiten sowie einen Schreibtisch. Viele dieser ersten Ideen wurden auch im Nomad erhalten.


18


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform

Zweite Zwischenpr채sentation

Bei der zweiten Zwischenp채sentation zeigten wir unsere 1 : 1 Funktionsmodelle im Dachsaal des Goldbaus. Wir pr채sentierten Filme, in dem wir die Funktionsweise unserer Modelle darstellten.

19


20


21

0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform

Selbstexperiment


22


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform 23

„Kann ich auf mein Auto verzichten“

Ein Teil des Projektes war auch ein Selbstexperiment. Hierbei entschied Ich mich auf mein Auto zu verzichten um die Strecke Berlin-Halle zurückzulegen, Ich überprüfte hierbei verschiedene Möglichkeiten.


Für meinen Versuch untersuchte Ich was es für Alternativen zum eigenen Auto gibt und wie Praktisch, Ökologisch, Zeitaufwendig,Teuer oder Komfortabel sie sind.

24


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform

Busfahrt | Trampen

Vorteile: Komfort, Leise, Ă–kologisch Nachteile: Teurer als Mfg, Dezentrale Abfahrt, keine Kontakt zu Reisenden

25


Vorteile: Gratis, Interesante Menschen, Abenteuer, Erfahrung Nachteile: Von anderen Abh채ngig, Zeitlich nicht einzusch채tzen

26


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform

Mitfahrtangebot

Vorteile: Ökologisch, Interesante Menschen, Mitfahrer zahlen das Benzin, Zeitlich selber zu definieren Nachteile: Kosten für Steuer, Verschleiß und Versicherung, Abhängig von Mitfahrern

27


28


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform 29

Mitfahrtgesuch | Bahn

Vorteile: Kosten, Schnell, Ökologisch, Interesante Menschen Nachteile: Abhängig vom Fahrer


Vorteile: Komfort (ICE), Tisch zum Arbeiten Nachteile: Unp端nktlich, sehr Teuer, Langsam (RE),

30


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform

Nomad


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform 33

Nomad: Konzept

Konzept für die Gestaltung des Nomad ist die maximalen Nutzungsmöglichkeiten die das Möbel bietet, in eine klare, schlichte, platz sparende Form zu bringen, die nicht schwer wirkt. Durch Integration von mehreren Klappmechanismen, lassen sich ungenutzte Flächen oder Funktionen durch andere Ersetzen, neu arrangieren oder Umstellen. Durch herausnehmbare Kistenelemente kann die Staufläche ausserhalb des Möbels erweitert werden. Die verwendeten Materialien sind birkenfurniertes Multipelx, Stahlblech sowie Schaumstoff für die Liegefläche die mit einer Stoffschicht überzogen ist. Die Tragstrukturen bestehen aus Stahlprofilen mit einer Pulver beschichteten Oberfläche. Die Außenseiten des Bettkastens bestehen aus Stahlblech­teilen. Die Kisten sind ebenfalls aus abgekantetem Stahl­blech und Multiplex.


34


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform 35

Nomad: Pl채ne

CAD Pl채ne der beiden l채ngsseiten Ansichten des Nomad. Hier ist die Aufteilung erkennbar.


36


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform 37

Nomad: Pl채ne

Seitliche Ansicht des Nomad (Bettseite). Hier kann der Betrachter den inneren Aufbau des Betts/Sofas erkennen und gebrauchs Beispiele dazu.


Beine/Bettkasten Bettkasten links Bettkasten rechts

Stauraum

Klappmechanismuss Beine/Korpus

38


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform

Nomad: Pl채ne

Seitliche Ansicht des Nomad (Schreibtischseite). Hier kann der Betrachter den inneren Aufbau des Schreibtischs und der K채sten erkennen und gebrauchs Beispiele dazu.

Schreibtischplatte

Klapplade

Kasten

Kasten

Beine/Korpus

39


40


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform 41

Nomad: Modellbau

Nach dem die Planung des Nomad abgeschlossen war, begann ich mit der Umsetzung in den Werkstetten der Hochschule.


42


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform 43

Nomad: Modellbau

Dabei machte Ich viele wichtige Erfahrungen im Bereich Holzverarbeitung, Metallverarbeitung, Fr채ssdaten und Laserdaten erstellung.


44


45

0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform

Nomad: Modell


46


47

0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform

Nomad: Modell


48


49

0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform

Nomad: Modell


50


51

0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform

Nomad: Modell


52


53

0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform

Endpr채sentation


54


0,7 cbm essentials minimalismus als lebensform 55

Endräsentation

Die Endpräsentation wurde wie auch die zweite Zwischenpräsentation, im Dachsaal des Goldbaus abgehalten. Hierzu bereinigten wir den Raum und inszenierten unsere Modelle. Zur Information der Gäste waren Plakate angebracht die das jeweilige Projekt erklärten. Die Präsentation selbst wurde wieder anhand von Filmen durchgeführt. Nach der Filmschau konnten sich die Besucher bei den Studenten über die verschiedenen Modelle informieren.


56


Dank an Prof. Englich David Oelschl채gel



Nomad / Florian Cortes König