Page 1

HOLIDAY-NEWS

03/12

1


Promotionanzeige

LIFESTYLE NEUMARKT

Liebe Leserin, lieber Leser, alte Bauernregeln besagen: „Vor Bonifaz kein Sommer, nach der Sophie kein Frost.“ Oder oberpfälzerisch: „Die kalte Sophie macht alles hie!“ Die Eisheiligen sind nun vorüber. Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophie haben ihrem Namen alle Ehre gemacht und uns heuer im wahrsten Sinne des Wortes eiskalt erwischt. Nun endlich dürfen die Pflanzen auf den Balkonen und Terrassen bleiben. Wir starten in die warme Jahreszeit. Einen Vorgeschmack auf ihre Temperaturen hat sie uns bereits beschert. Jetzt ist die „Draußen-Saison“ eröffnet. Neumarkt feiert den „Sommer im Park“, sein legendäres Altstadtfest, Sonnenwendfeiern (ja, es ist schon wieder soweit!), Grillfeste, Golf-Events und die Gartenlust mit großem Open Air beim Garten- & Landschaftsbau Weißmüller in Riebling. Also, nichts wie raus - und rein ins bunte Getümmel. Aber nicht vergessen: Im Juni könnte uns die Schafskälte, die Gott sei Dank nicht jedes Jahr eintrifft, ereilen. Ich wünsche Ihnen einen baldigen Sommer und viele fröhliche Feste. Und falls es doch noch einmal kalt und regnerisch werden sollte, einfach passend anziehen. Dabei sein ist alles! Viel Spaß beim Lesen!

Ihre Ute Eckhoff

76

06/12

S

Alexa Aresh (2.v.re.), hier mit ihrem Lebensgefährten Alexander Mühling (re.), bekam das dicke Glücksschwein von ihrer Schwester Susann Hofecker und Ehemann Uwe (Fensterfee Nbg.) zur Eröffnung geschenkt.

„Stilvoll(e)“ italienische Mode in der Rosengasse

it Bedauern haben die Neumarkter den Leerstand der Geschäftsräume in der Rosengasse 10 gesehen. Aber auch die darin kürzlich wiederwachte Betriebsamkeit ist den meisten von ihnen nicht unbemerkt geblieben. Mit straffem Arbeitsaufwand umgebaut und viel Liebe eingerichtet ist hier jetzt „Stilvoll“, eine wunderschöne Boutique für italienische Damenmode, entstanden. Stolz präsentierte Besitzerin Alexa Aresh den zahlreichen Besuchern ihr Kleinod zur feierlichen Eröffnung in der Mitte des Wonnemonats Mai. „Ich habe mir meinen Herzenswunsch erfüllt und eine Freundin aus der Branche war die Inspirentin dazu“, so die zur modebegeisterten Spezialistin avancierte Quereinsteigerin.

M

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Stil-, geschmack- und eindrucksvoll zeigen sich sowohl der Verkaufsraum als auch die ihn prägende Markenbekleidung. Alexa Aresh favorisiert italienische Labels wie „Bottega“, „Schiffhauer“, „Angela Davis“ und „Rinascimento“. Alle vier bis sechs Wochen erweitert und erneuert sie das Angebot mit Ware aus Italien und München. Komplettiert wird die hochwertige Fashion zu moderaten Preisen in den Größen 34 bis 46 mit Schuhen, Tüchern, Taschen und Accessoires. Liebhaberinnen italienischen Trends sind bei „Stilvoll“ genau richtig und natürlich herzlich willkommen.


Promotionanzeige

Eine Taufe zum 72. Geburtstag ie Anspannungen im Vorfeld waren bei der kürzlichen, spektakulären Bustaufe von Steidl Reisen im MAN Forum wie weggeblasen. Es war die vierte Busabholung vor Ort. Insgesamt hat das Omnibusunternehmen aus Buchberg in 49 Jahren 60 neue Busse beim Neoplan Hersteller gekauft. Groß war die Neugierde der Gäste. Unter dem schwarzen Tuch verbarg sich der neueste Star(liner), dessen Enthüllung bei Sektempfang und Live Musik (es gab sogar ein MAN Bus Lied als „Weltpremiere“) zum Event wurde. Aber der eigentliche Star des Tages war Opa Alois Steidl. Er feierte an diesem Tag (bis zu diesem Moment still und leise) seinen 72. Geburtstag. Sein strahlendes Konterfei wurde vom edlen Design des 5-Sterne Giganten widergespiegelt. Von dieser Überraschung der besonderen Artdie Idee hatte Enkel Christopher Brandl zeigte sich Opa Alois sichtlich bewegt. Viele gute Wünsche konnte der beliebte, vitale Jubilar entgegennehmen und manche der Gratulanten tanzten sogar vor (Doppel)-freude.

D

Für allzeit gute Fahrt starteten „99 Luftballons“ in den blauen Himmel.

Christopher Brandl kredenzte seinem Opa Alois Steidl, hier mit Oma Elfriede, diese leckere Geburtstagstorte.

Als Höhepunkt der Veranstaltung stiegen - zu Nenas Erfolgsong - 99 orangefarbene Luftballons mit Grußkarten in den herrlich blauen Münchner Himmel. Danach begab sich das neue Luxusgefährt mit seinen gut gelaunten Fahrgästen an Bord auf eine erlebnisreiche Jungfernfahrt nach Fieberbrunn ins Hotel Alte Post. Und der Glückliche, dessen Karte den weitesten Weg zurückgelegt hat, gewinnt eine Steidl Reise.

Auch ein Freudentänzchen zu Ehren, kann niemand verwehren. Alles will gut vorbereitet sein! v.li.: Reisekauffrau Nicole Hild, Silvia Maier und Sonja Sucker beim „Ballonbändigen“.

Feierliche Schlüsselübergabe, mit Verkaufsrepräsentant Bernd Schmidt (2.v.li.), an die Geschäftsleitung von Steidl Reisen: Alois (li.) und Elfriede Steidl, Martha (re.), Franz und Christopher Brandl.

steidl.reisen

Garantiert gut fahren – mit steidl.reisen! Sie planen für Ihr Unternehmen eine Reise zu einer Tagung oder einem Kongress? Sie sind auf der Suche nach einem zuverlässigen Partner für Ihren Vereinsausflug? Oder Sie möchten für Ihre Mitarbeiter eine Incentivereise organisieren?

Mit steidl.reisen kein Problem!

Denn wir sind Ihr zuverlässiger Dienstleister für: ˸ ʶusvermietungen und -charter ˸ Incentives und ʻro̼veranstaltungen ˸ Reise- und Veranstaltungsmanagement

06/12

77

steidl.reisen I Hauptstraße 9 I 92369 Buchberg I Tel.: 09181-20335 I Fax: 09181-21856 I www.steidl-reisen.de I info@steidl-reisen.de


LIFESTYLE NEUMARKT

Promotionanzeige

175 Jahre Sparkasse Neumarkt - Parsberg „Mit Rückblick nach vorn schauen“ iebevoll nannte Vorstandsvorsitzender Direktor Karl Novotny „meine, unsere und Ihre“ Sparkasse in seiner Laudatio zum großen Festakt „altes Mädchen“, denn: Die reife Dame feierte ihren 175. Geburtstag! Prachtvoll herausgeputzt, mit roten Teppichen, strahlend weißen Tischdecken und Hussen sowohl im Foyer des „Reitstadel“ als auch im Festzelt, zeigte sich das hiesige Geldinstitut zum spektakulären Jubiläum. Viele Gäste aus Politik, Kirche und Wirtschaft, unter ihnen auch die Regierungspräsidentin der Oberpfalz Brigitta Brunner, Domkapitular Norbert Winner, Dekan Dr. Norbert Dennerlein, Oberbürgermeister Thomas Thumann, Landrat Albert Löhner und der Präsident des Sparkassenverbandes Bayern, Theo Zellner, waren geladen und die meisten nahmen die herzliche Einladung gern an.

L

Gespannt folgte das honorige Auditorium den Laudatoren Karl Novotny und Theo Zellner. Jede Menge Wissenswertes gab es zu erfahren von der 1837 begonnenen Zeitreise. Das „Geburtstagskind“ wurde in eher ärmliche Verhältnisse hineingeboren, wuchs bescheiden auf und „Wir (und Sie) sind Sparkasse“! Vorstandsvorsitzender Dir. brachte es im Laufe der Jahre Karl Novotny (li.) mit Henry Pillipp (Mi.) und Stefan Wittmann auf oft auch sehr steinigen (beide Mitglieder des Vorstandes). Wegen zu beachtlichen Erfolgen. Aus der ehemaligen Sparkassenstube musikalischen Stippvisite durch zwei Jahrwurde durch Generationen engagierter hunderte. Das Salonorchester Ferenc Mitarbeiter und das ungebrochene Ver- Babari und Kristin Schmidt brillierten mit trauen der Bevölkerung ein modernes ihrer Kunst. Drei Caterer, der Gasthof Geldinstitut. „Ungewollt zur Größe“!, so Wittmann, das Restaurant Lex und das brachte es Karl Novotny in seinen Schluss- Ristorante La Fortunella, sorgten beim worten auf den Punkt. Umrahmt wurde fröhlichen get together für kulinarische das bewegte Leben der Sparkasse mit einer Highlights. Was für ein schöner Tag!

Die Regierungspräsidentin der Oberpfalz Brigitta Brunner und Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann genossen das schöne Fest. Theo Zellner Präsident des Sparkassenverbandes Bayern (li. er hielt den Festvortrag) mit Ehefrau Inge, MdB Alois Karl und Dir. Karl Novotny (re. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neumarkt/Parsberg).

Waren für das Gelingen der tollen Veranstaltung mitverantwortlich: v.li.: Karin Nutz, Karlheinz Hofbeck, Kristin Schmidtführte durchs Programm und sang atemberaubend-, Michaela Bauer und Friedrich Meier (alle Sparkasse Neumarkt/ Parsberg)

78

06/12

Unter den honorigen Gästen auch Franz Fischer (li. Fischer Automobile). Er gratulierte dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Dir. Karl Novotny.

Vorstandsmitglied Henry Pillipp (re.), hier mit Hubertus und Ulrike Gutbrod, nahm viele beste Wünsche entgegen.


Promotionanzeige

Das Salonorchester um Konzertmeister Ferenc Babari begleitete musikalisch in Perfektion den gelungenen Abend.

Begeistert vom Salonorchester Ferenc Babari. Robert und Renate Döpfer (Home & Living Döpfer).

Im großen Festzelt v.li.: Priv. Dozent Dr. Peter-Hubert Grewe (Chefarzt der Medizinischen Klinik I (NM) - Kardiologie, Neurologie, Angiologie) und Ehefrau Jutta mit Willi und Renate Harrer und Dipl- Kfm. Thomas Dehn (Dehn + Söhne GmbH). v.li.: Festgäste Dipl.-Kfm. Gerd Ortner (Ortner Werbung), Frank Müller (Neumarkt TV) und Dipl.-Kfm. Stefan Rödl (Rödl energie).

Bernd Glas (Geschäftsleitung Arzt Reisen) und Johann Pröpster (re. J. Pröpster Blitzschutzanlagen).

Karl A. Lenk und Ehefrau Ingrid (Leitung Steuerkanzlei Karl A. Lenk).

Stefan Weber, Filialbereichsleiter des Filialbereichs Parsberg. Außerdem: in seiner Freizeit engagierter Fußballtrainer beim Jugendförderstützpunkt des DFB.

„Ich hab‘ aus Einsteigern schon Aufsteiger gemacht im Mittelstand genauso wie im Fußball.“ S Sparkasse Neumarkt-Parsberg „Ich engagier’ mich für die Region – in Sachen Finanzen genauso wie in der Fußballjugendförderung“, sagt Filialbereichsleiter Stefan Weber stolz. Und das zu Recht: Die Sparkasse bringt Bewegung in die Region – vom Breiten- bis zum Spitzensport, von der Kultur bis zur Umwelt, von der Bildung bis zur Wirtschaft. Doch möglich machen es erst unsere engagierten Mitarbeiter: vom Azubi bis zum Filialbereichsleiter.

06/12

79


Promotionanzeige

LIFESTYLE NEUMARKT

8. Gerhart & Jänig Nordic Walk und Fitnesslauf Zum Schluss kam die Sonne Torsten Jänig (li.) und Peter Gerhart (re. Autohaus Gerhart & Jänig) mit Wolfgang Götz (2. v. li., Fitnesspark) und Werner Brandenburger (Bgm. Sengenthal) zum 8. Nordic Walk und der Deutschland-Vorpremiere des neuen KIA CEE’D.

er Sonntag war kalt, verregnet und machte seinem Namen so gar keine Ehre. Dicke graue Wolken hingen über Sengenthal. Nichtsdestotrotz! Richtige Sportler lassen sich von nichts und niemandem aufhalten. Und genau deshalb sind viele von ihnen auch zum 8. Gerhart & Jänig Nordic Walk und Fitnesslauf erschienen. Schirmherr Bürgermeister Werner Brandenburger wurde seiner Rolle im wahrsten Sinne des Wortes gerecht. Mit einem zünftigen Warm-up schickte Trainerin Alexandra Besold-Beier sowohl die Läufer als auch die Walker auf die Strecke. Absolviert

D

Die Sieger des 10 km Walk: Ottmar Rupp und Alfred Reitenspieß (re.).

wurden zielstrebig jeweils fünf und 10. Kilometer. Jeder Teilnehmer erhielt zur Finishermedaille auch eine Urkunde und profitierte zusätzlich von einer Wellnessgut schein ver losung. Bestens war für alle Sportler und Zuschauer mit Unterhaltung und fürs leibliche Wohl gesorgt. Im Autohaus selbst wurden die Kinder geschminkt und PS- Fans durften die DeutschlandVorpremiere des neuen KIA CEE‘D erleben. Auf dem Gelände daneben stand ein großes Festzelt, in dem nach getaner „Arbeit“, passend zum

Themenvortrag von Wolfgang Götz (Fitnesspark) „Erfolgreich abnehmen ohne Diät“, leckere Grillspeziali täten, Kaffee und Kuchen verzehrt werden konnten. Und am Ende der Laufveranstaltung zeigte sich Petrus dann doch noch von seiner besten Seite und ließ die Sonne durch die Wolken blinzeln. Der Erlös aus den Starteinnahmen geht an den „Menschen in Not e.V.“. Immer ein Top Team: Die Berger Power Girls v.li.: Christl Wittmann, Brigitte Flögl und Andrea Mücke.

EINE SEINER VIELEN QUALITÄTEN: SEINE QUALITÄT.

DER NEUE KIA CEE'D.

Gerhard und Marianne Bögerl.

Jetzt Probe fahren! • 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie* • 6 Airbags, ESC mit TCS, aktives Bremslicht • Berganfahrhilfe (HAC) • Multifunktionslenkrad • USB-, Aux- und iPodAnschluss u. v. m.

Leo und Antonia beim Kinderschminken mit Katrin Seitz.

AB

€ 13950,-

Kraftstoffverbrauch in l / 100 km: kombiniert 6,1–3,7; innerorts 8,4–4,1; außerorts 4,9–3,5. CO2-Emission: kombiniert 145–97 g / km. Abbildung zeigt Sonderausstattung. Gerne unterbreiten wir Ihnen Ihr ganz persönliches Angebot. Besuchen Sie uns und erleben Sie den neuen Kia cee‘d bei einer Probefahrt.

Autohaus Gerhart & Jänig GmbH Wechselsteiner Str. 1 92369 Sengenthal/Neumarkt Telefon 09181/26 80-0 www.gerhart-jaenig.de * Max. 150.000 km. Gemäß den gültigen Garantiebedingungen. Einzelheiten erfahren Sie bei uns.

80

06/12

Völlig relaxt im Ziel. Marianne Lupinacci.

Martina Veit und Irmgard Zunner.

Peter und Angela Schmidt „feucht und fröhlich“.


Promotionanzeige

Sabine Bayer und unter der Regenplane: Söhnchen Fabian.

So sehen echte Sportler aus!

Peter Wernig machte gut beschirmt viele Fotos für seine Plattform „neumarkt 4you“.

Im Autohaus beim Objekt der Begierde, dem neuen KIA CEE’D.

Der Sieger des 10 km-Fitnesslaufes Marco Benz mit Nadja Fiedl.

Erster: Michael Lang (li.) und Zweiter: Oliver Haas des 5 km Fitnesslaufes.

06/12

81


LIFESTYLE NEUMARKT „Oktoberfest“! So heißt das Motto, mit dem der legendäre Neumarkter Stadtlauf am 16. September 2012 an den Start geht. Das Organisationsteam des „Stadtlauf Neumarkt e.V.“ hat seine erste Pressekonferenz dazu abgehalten. „Es soll ein Sportfest sein, das wir miteinander feiern wollen, wobei das Engagement für die DKMS und weitere caritative Zwecke wie gehabt bestehen bleibt“, so Andreas Winter (1. Vorsitzender des Vereins Stadtlauf). Zu den gewohnten Disziplinen Halbmarathon, 10,5 km, Schnupper-Jugend und Bambinilauf gehört, ebenso wie in vergangenen Jahren, das Gerhart & Jänig- 6,5 km Nordic Walking am Vorabend des Sportevents. Genauere Angaben zur eventuell veränderten Laufstrecke, bedingt durch Bauarbeiten in der Stadt, werden noch bekannt gegeben. Absoluter Schwerpunkt wird auf dem Bambinilauf liegen. Der Nachwuchs soll natürlich gefördert werden. Ziel: 1000 Bambini sollen für den Lauf gewonnen werden. Jedes dieser Kinder bekommt als Startgeschenk eine Schultasche (großzügige Spende einer Firma aus Berg), je nach Geschlecht in Rosa und Blau gehalten, gefüllt mit dem Bio-Erfrischungsgetränk „now“ von der „Lammsbräu“.

Weißblauer 13. Neumarkter Stadtlauf

Das Stadtlaufteam und die Sponsoren: v.li.: Otto Knoll (Fa. KANN-Baustoffe), OB Thomas Thumann (Schirmherr), Leonhard Mösl, Robert Rieger (Stadtwerke), Markus Friedl (stellv. Vorsitzender des Vereins Stadtlauf e.V.), Heinz Kühnlein (Lammsbräu), Margit Reif (Jura Gebäude Service), Andreas Winter (1. Vorsitzender des Vereins Stadtlauf e.V.), Susanne Horn (Lammsbräu- Generalbevollmächtigte), Guido Schmidt (Oberbank Geschäftsstellen-Leiter) und Sabine Kohl (Pressesprecherin Bionorica).

Schirmherr der 13. inzwischen größten mittelbayerischen Laufveranstaltung wird, auch wenn er „tapfer“ daran festhält, nicht mitzulaufen, erneut Oberbürgermeister Thomas Thumann sein.

Mit Rahmenprogramm am Vortag: y Kohlenhydratparty am Rathaus

Dank gilt auch allen Co-Sponsoren.

Nordic Walking & Walking (6,5 km)

Samstag: After Run Party

82

06/12

Und natürlich bekommt jeder Läufer wieder ein Finishgeschenk. Was es sein wird? Lassen Sie sich überraschen!


LIFESTYLE NEUMARKT

3. Golf Trophy Hotel Lärchenhof Ferienregion Kitzbüheler Alpen „Am Habsberg“ s war ein Turnier der Superlative. Rekordteilnehmerzahl (103 Spieler!) und Rekordtemperaturen (der wärmste Vorfrühlingstag seit der Wetteraufzeichnung). Für rekordverdächtig gute Laune sorgte ein laues Lüftchen. Melissa Grünzinger brachte aus Kitzbühel den Sommer in die Oberpfalz. Fest an der Seite der Direktorin des „Lärchenhof“ in Erpfendorf/Tirol (Inhaber Martin Unterrainer), Gerhard Pühringer (Clubmanager der Lärchenhof-Golfanlage), Repräsentantin Jenny Bauer und natürlich Karola Fuchs (Backhaus Fuchs). Sie hatte wieder kräftig die Werbetrommel gerührt, erneut leckeres Halfway gesponsert und war, wie alle Organisatoren, vom großen Zuspruch total begeistert. So spielten sich die bestens gelaunten Golfer, viele von ihnen sind Gäste des „Lärchenhof“, durch die herrlich blühende, in zartes grün getauchte Jura-Landschaft. Und mit ein bisschen Fantasie konnte man sich am Habsberg fühlen wie in den Kitzbüheler „Bergen“.

E

Lärchenhof-Direktorin Melissa Grünzinger (2. v. re.) und Gerhard Pühringer (Clubmanager der LärchenhofGolfanlage) dankten Karola und Konrad Fuchs (re., Backhaus Fuchs) für deren großes Engagement.

Hielten die Fahne hoch! v. l. Hans Lutter, v. l. André Hüsgen, Olcher H. Knoop, (Manager GC „Am Habsberg“), Hans-Peter Herrle, Andreas Sippl (GBS Bürosysteme) und Diana Schraud. Thomas Mergenthaler und Claudia Fischer.

Sabine Krauss verfehlte mit 44 Nettopunkten nur ganz knapp ein „SiegerTreppchen“.

Klaus Fries (Transporte Fries) Günther Fries (Transporte hatte ein schönes Spiel. Fries) beim Einlochen.

Auf einen Schlag glücklich.

Ein sicheres Hole-in-One: www.siebentritt-donauer.de

Moderner Haus- und Wohnungsbau in Nürnberg und Neumarkt

06/12

83


LIFESTYLE NEUMARKT Fortsetzung von Seite 81

Ganz entspannt nach schönem Spiel. v.li.: Frank und Nicole Konopka mit Andreas und Christina Krause. „Warf“ lustige Sprüche in die Runde. Dieter Waller mit Ehefrau Petra.

Die Bruttosieger Nicoletta Graf-Volkmann (2.v.li.) und Rudolf Bosio (Mi.) mit Olcher H. Knoop, (li. Manager GC „Am Habsberg“), Lärchenhof-Direktorin Melissa Grünzinger und Gerhard Pühringer (Clubmanager der Lärchenhof-Golfanlage).

Unweit der legendärsten Sportstadt der Alpen in Tirol, auf einem sonnigen Plateau in ruhiger Lage, liegt das Ferienhotel Lärchenhof. Als eines der größten Häuser (120 Zimmer) der Region bietet es neben Entspannung und Erholung im großen Wellnessbereich, kürzlich durch ein Romantikbad vervollkommnet, mit einem Golfplatz, Fitnessklub und der Tennisanlage alle Möglichkeiten der körperlichen Ertüchtigung.

Ein Aufenthalt in diesem UrlaubsParadies wurde zur Abendveranstaltung mit Sektempfang, vorzüglichem Menü und Live Musik von Leo (bekannter Star der Volksmusik) im wunderschönen Clubhaus ausgelost. Vom gelungenen, inzwischen dritten Turnier der Serie wird man sowohl in Neumarkt als auch in Kitzbühel mit Sicherheit noch lange schwärmen. Drei Jahre sind ein kleines Jubiläum. Architekt Theo Nutz und Ehefrau Tina.

An der Clubhaus-Bar. Ingrid Roth (ihr Mann Norbert war Spielführer), Anne-Katrin Mergenthaler (re.) und Konrad Fuchs (Backhaus Fuchs).

Leo sang ein Ständchen für Karola Fuchs (Backhaus Fuchs). Es war ihr Lieblingslied.

v.li.: Julian Frey, Maria Kirch-Bosio, Ulrich Steiner und Klaus Wiedenhöfer.

War mit ’m (Motor) radl da! Hermann Siebentritt (Siebentritt & Donauer) besuchte die hübsche Direktorin des Lärchenhof Melissa Grünzinger am Habsberg. v.li.: Jürgen Alt, Jürgen Haß (Nettosieger Klasse A), Ruth Wiedenhöfer (gab den Bruttosieg beim „Computerstechen“ ab) und Architekt Theo Nutz.

84

06/12


17 Kilometer von Kitzbühel entfernt Wellness pur auf 3.000 m² Beautyfarm mit 1.200 m² Hoteleigene 9-Loch Golfanlage und 6-Loch Akademieplatz direkt beim Hotel

Drei Tennis-Courts in der Halle und fünf Sandplätze im Freien Kuschelige Zimmer und luxuriose Suiten Neu am Lärchenhof: Das Romantikbad LaViva Neu seit März 2012: Das Vital & Aktiv Center – Fitness auf 400m²

Der Lärchenhof - Das Ferien-Paradies in den Kitzbüheler Alpen Inhaber Martin Unterrainer l Lärchenweg 11 l A-6383 Erpfendorf Tel.: +43 (0) 53 52 / 81 38-0 l info@laerchenhof-tirol.at l www.laerchenhof-tirol.at


Dieter Liebisch (li.) mit Carola Wehner und Michael Lambers.

Hatten viel Spaß auf der Runde: Martin Meixner (li.), Ursula Lang und Gerhard Eichl (Eichl Kamin GmbH).

86

06/12

Die Sieger des „2. Benefiz-Golf-Turnier“ bekamen ein Brot aus der Rummelsberger Bäckerei. v.li. hinten: Martin Meixner, Michael Lambers, Rainer Eckersberger (Brutto Sieger), Marco May und Hans Bald. v.li. vorn: Gerhard Eichl, Claudia Liebisch (Brutto Siegerin), Martin Sames, Ingrid Fischer, Nicole Reißmüller und Sabine Bourges- Frei mit den Veranstaltern Norbert Reh (2. v. re. hinten/stellv. Landrat) und Olaf Forkel (hinten re.).

Golfen am Herrnhof zugunsten der Jugendhilfe pontan entschieden sich im vergangenen Jahr die Mitglieder des GC Herrnhof, ein Benefiz-Golf-Turnier zugunsten des Freundeskreises „Freunde der Jugendhilfe in Rummelsberg“ zu starten. Der stellvertretende Landrat Norbert Reh als deren Vorsitzender hatte dafür Fürbitte gehalten. Und auch das damalige Versprechen von Senior-Captain Werner Lang, dieses Turnier in Tradition wachsen zu lassen, ist nicht in Vergessenheit geraten. Darum starteten heuer erneut 42 Golfer für den guten Zweck in die gepflegten Grüns am Herrnhof, nicht aufzuhalten vom krassen Wetterumschwung und extremen Temperaturunterschied bis zu 25 Grad Celsius zum Vortag. Wichtig war den Sportlern dabei in erster Linie, Kindern und Jugendlichen, die aus schwierigsten Familienverhältnissen kommen und dringend positive Zuwendung brauchen, die sie in verschiedenen Einrichtungen in Rummelsberg erhalten, finanziell zu helfen. Der Erlös aus der Startgebühr und weiteren Spenden betrug stattliche 4000 Euro und kommt vollständig den Schützlingen der Rummelsberger Jugendhilfe zugute.

S


Promotionanzeige

LIFESTYLE NEUMARKT

„dk promotion“ erfolgreich auf der NEWSWEEK Die Neuheiten Show im „easyCredit Stadion“ eit 2003 zeigt die seither etablierte NEWSWEEK mit mehr als 100 ausstellenden Werbemittellieferanten jährlich einmal das gesamte Spektrum an Werbeartikeln an neun Standorten in Deutschland und Österreich. Und wieder in vorderster Reihe, neben sechs weiteren Werbemittelvertretern, Dieter und Karin Probst von „dk promotion“. Ihr Stand war mit aufwendig dekorierten Stehtischen und großen Bannern einladend gestaltet und leicht zu finden. 221 Anmeldungen konnte das agile Team heuer für sich verbuchen. Jeder Gast kam in den Genuss einer persönlichen Betreuung. Mit großen, bunten Taschen (gut im Gewusel zu erkennen) ging die Kundschaft von dk promotion zum „Einkaufen“. Als Location hatte der Bundesverband dieses Mal das „easyCredit Stadion“ in Nürnberg gewählt. Das Ambiente erwies

S

Dieter und Karin Probst (li. dk promotion) mit Kerstin Dörsch (2.v.li.) und Susanne Zinsel zur Newsweek im „easyCredit Stadion“.

Dieter Probst (dk promotion) hier mit Martina Bauernschmidt betreute seine Kundschaft persönlich.

sich als ausgesprochen angenehm und lukrativ sowohl für die Aussteller als auch für die Besucher. Das beliebte BranchenEvent bot erneut eine einzigartige Plattform, Trends zu erkennen, Produktinnovationen zu erleben.

Olga Henich, Julia Böhm, Barbara Hammermair, Alexandra André, Dieter Probst und Katja Taufenbach.

Unternehmen, die Werbeartikel einsetzen, gelten als sympathisch, denn: Nichts bringt Sie Ihren Kunden näher als ein Werbemittel! Kompetente Beratung von Werbeartikel-Experten ist der Schlüssel zum Erfolg.

Natürlich fündig geworden! Auch Christin Rücknagel (li.) und Silke Zinner Tanja Faßbender. wurden kompetent von Karin Probst (re. dk promotion) betreut.

Ihr Werbemittellieferant

... überraschend anders! Tel. 0 9180 / 18 681-0 · www.dkpromotion.de 06/12

Werbepräsente

Streuartikel

USB-Sticks

Tassen

Textilien

Caps

Sonderanfertigungen

Full Service

87


Promotionanzeige

Weltweit einzigartig! „Cars and Art“Andy Warhol im Maybach Museum eben seiner Vielzahl an altehrwürdigen Gefährten hat das Museum für historische Maybach- Fahrzeuge nun ein weiteres Highlight zu bieten. Auserwählte Werke der Daimler Kunst Sammlung, vorher in Tokio, New York, Johannesburg und Wien zu sehen, befinden sich nun für geraume Zeit hier in Neumarkt. Unter dem Motto „Kunst trifft Technik“ wird das hiesige Museum zur einmaligen Bühne für Schöpfungen von Andy Warhol, Robert Longo, Ulrike Flaig, Sylvie Fleury, Vincent Szarek

N

und Kirsten Mosher. „Es ist ein Gipfeltreffen der besonderen Art, wenn sich künstlerische und automobile Spitzenklasse begegnen“, freut sich Geschäftsführerin Anna Hofmann. Die 1977 begonnene Daimler Kunst Sammlung beherbergt bis dato rund 2000 Objekte von etwa 700 Künstlern und enthält auch die Warhols Cars-Serie. Von 80 geplanten Bildern der Sequenz konnten bis zum Tode Andy Warhols 1987 insgesamt 35 Bilder und zwölf Zeichnungen realisiert werden. 25 dieser Werke sind momentan in Neumarkt zu sehen! Die künstlerische Zeitreise zeigt neben Arbeiten von Andy Warhol und Robert Longo, der ein wandgroßes Airbrushgemälde zu Mercedes-Benz Modellen erarbeitet hat, Skulpturen und Bildobjekte. Deren lackglänzende Oberflächen knüpfen an Design und Ästhetik des Automobils (Flaig, Miller, Szarek) an und greifen mit zeitgenössischen Ideen auf Signale und Grafik der automobilen Welt zurück (Klasen, Weber). Noch bis zum 12. August ist die beeindruckende Exposition zu bewundern.

Anna Hofmann (Geschäftsführerin Museum für historische MaybachFahrzeuge), hier vor der „Daimler Motorkutsche (1886)“, brachte diese einzigartige Ausstellung nach Neumarkt und ist begeistert vom Farbenspiel der Andy Warhol Kunstwerke.

88

06/12


Promotionanzeige

LIFESTYLE NEUMARKT

„Burgi‘s“ Kartoffelfest am Muttertag „Burgi’s: Das beste,was eine Kartoffel werden kann. Und das leckerste,raffinierteste,feinste“ … m Gegensatz zum Vatertag, an dem es Feste in Hülle und Fülle gibt, wird der Muttertag eher zu Hause bei der Mama

I

gefüllten Programm alles Interessantes über Herstellung und Verarbeitung der Knollen vom Grundnahrungsmittel bis hin zum Gourmetobjekt. Neben Fachvorträgen, einer Kartoffelrallye, Landmaschinenund Kartoffelkunstausstellung und der Kartoffel-Expo, sorgte Showkoch Alfred

Eventmanagerin Elke Renner bedankte sich bei Kabarettist Klaus-Karl Kraus für seinen tollen Auftritt.

zelebriert. Beim Traditionsunternehmen Burgis, gegründet 1971 von Benno Weiß und Heinrich Burger, war das heuer mal anders. Genau am Ehrentag aller Mütter feierte es auch zu Ehren der hierzulande überaus beliebten „Erdäpfel“ und zum 25jährigen Bestehen der Erzeugergemeinschaft Neumarkt, sein erstes Kartoffelfest auf dem Gelände des Lagers in Mühlhausen. Und dort gab es alles Wissensund Essenwerte rund um die Kartoffel zu erleben. Hunderte Besucher erfuhren bei herrlich sonnigem Wetter in einem prall

Showkoch Alfred Fahr „zauberte“ aus dem Grundnahrungsmittel Kartoffel, Gourmetobjekte.

Fahr für kulinarische Highlights. Vervollkommnet wurde das umfangreiche Angebot mit Musik der Band „Bürgermeista & die Gemeinderäte“ und dem Auftritt des Kabarettisten Klaus-Karl Kraus. Besonders stolz präsentierte das Unternehmen, heute unter der Führung von Timo Burger und Christina Dietmayr, Margit Reif (Jura Gebäude Service) und Simone Gottschalk (li. Fliesen- und Natursteine Gottschalk). Töchterchen Pia hat die Schürze so schön mit Kartoffeldruck kreiert.

Europaparlament Abgeordneter Albert Dess (li.) hier mit Heinrich Burger und Ellen Geißler, besuchte das schöne Fest.

Hatten zu ihrem ersten Kartoffelfest eingeladen: Geschäftsführer Firma Burgi‘s Timo Burger und Ehefrau Jasmin (li.) mit Christina Dietmayr (Geschäftsführerin Firma Burgi’s), Ehemann Jürgen (re.) und Söhnchen Leonhard.

sein Siegel - „Geprüfte Qualität-Bayern“ verliehen für alle seine Produkte, die bis zu 90 Prozent aus heimischem und kontrolliertem Vertragsanbau stammen, durch das „Bayerische Staatsministerium“. Die Firma „Burgis“ beschäftigt derzeit 100 Mitarbeiter. Zum gelungenen Fest hatten nun die Verbraucher erstmals die tolle Gelegenheit, hinter die Kulissen des Betriebes zu blicken.

Schmeckt wie dahoam!

Burgi’s Sonntagsknödel sind bereits fi x und fertig vorgeformt, werden aus frisch geriebenen Kartoffeln hergestellt und mit leckeren Croutons gefüllt – so schmecken sie nicht nur wie „dahoam“, sie werden auch zu 100 % aus Kartoffeln unseres regionalen Vertragsanbaus hergestellt. Weitere Infos unter: www.burgis.de

06/12

89

MarlenNews Juni 2012  

MarlenNews Juni 2012

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you