Page 8

Praktische Theologie

Theologie angesichts der Grenzen des Lebens

9 783788 727543

9 783788 727468

Die Themen Krankheit, Leid, Behinderung und Begrenzung gehören zu den besonderen Herausforderungen für theologisch verantwortetes Reden und Handeln. Wo ist Gott im Leiden und im Sterben, wie können existenzbedrohende Situationen sensibel wahrgenommen werden, welche Sprache findet christliche Hoffnung im Angesicht von Tod und Vergänglichkeit? Dieser komplexe

Fritz Lienhard / Adrian bölle Zur Sprache befreit — Diakonische Christologie

mirjam Zimmermann / Constantin Klein / Gerhard büttner (Hg.) Kind — Krankheit — Religion

Theologischer Umgang mit dem Leiden Theologische Anstöße, Band 5 kartoniert, 14,5 × 22 cm, ca. 240 Seiten ca. € 30,00 (D) / € 30,90 (A) / sFr 44,50 (Fortsetzungspreis ca. € 27,00) ISBN 978-3-7887-2746-8, WGS 1 543 Best.-Nr. 602 746 August 2013

Medizinische, psychologische, theologische und religionspädagogische Perspektiven Theologische Anstöße, Band 6 kartoniert, 14,5 × 22 cm, ca. 192 Seiten ca. € 24,99 (D) / € 25,70 (A) / sFr 36,90 (Fortsetzungspreis ca. € 22,50) ISBN 978-3-7887-2754-3, WGS 1 543 Best.-Nr. 602 754 August 2013

In der Praxis der Kirche findet die Auseinandersetzung mit dem Leiden im Rahmen von Diakonie, Bestattungen, Seelsorge, aber auch im Religionsunterricht statt. Im europäischen Denken wurde Leiden sowohl gerechtfertigt wie abgelehnt. Das vorliegende Buch sucht in der diakonischen Theologie einen dritten Weg, der unter christlichen Vorzeichen mit dem Leiden ringt. Die diakonische Praxis erfordert zuerst eine Sprache, die sich dem Leiden aussetzt, es artikuliert und in den Glauben einträgt. Diese Sprache wird dem christlichen Glauben in den Klagepsalmen der hebräischen Bibel und am Kreuz Jesu Christi geschenkt. Sie führt zu einem veränderten Gottesbild und einer solidarischen Praxis im Umgang mit den Leidenden.

Krankheit gehört zu den alltagsprägenden Grunderfahrungen von Kindern: Jedes Kind wird krank, leichter oder schwerer, manchmal lebensbedrohlich und/oder mit lebenslangen Folgen. Weil die moderne Medizin eine Trennung von Religion und Medizin praktiziert, hat die Frage nach dem Zusammenhang von Religion und Krankheit in der Regel keinen Ort im Kranksein zu Hause oder in der Klinik, obwohl die Kulturgeschichte von Krankheit und Gesundheit bis in die Moderne weitgehend auch Religionsgeschichte gewesen ist und auch Kinder und deren Eltern die Frage nach Gott und Glauben in diesen Situationen stellen.

Fritz Lienhard, geb. 1964, Dr. theol., ist seit 2006 Professor für

mirjam Zimmermann, geb. 1969, Dr. theol., arbeitet seit 2011 als

Praktische Theologie an der Universität Heidelberg.

Professorin für Religionspädagogik an der Universität Siegen.

Adrian bölle, geb. 1983, Dipl.-Theologe, promoviert an der Uni-

Constantin Klein, geb. 1977, Dipl.-Psych., Dipl.-Theol., ist Wissen-

versität Heidelberg.

schaftlicher Mitarbeiter für Religionspädagogik und Religionswissenschaft in der Abteilung Theologie der Universität Bielefeld. Gerhard büttner, geb. 1948, Dr. theol., ist Professor i. R. am Ins-

titut für Ev. Theologie der TU Dortmund.

8

Auch als E-Book erhältlich ISBN 978-3-7887-2747-5

Auch als E-Book erhältlich ISBN 978-3-7887-2755-0

Profile for Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH

Neukirchener Theologie Herbst 2013  

Vorschau auf das Programm von Neukirchener Theologie im Herbst 2013.

Neukirchener Theologie Herbst 2013  

Vorschau auf das Programm von Neukirchener Theologie im Herbst 2013.

Advertisement