Page 1

Unsere

OS | März 2018 | 4,95 €

Lieblingsrezepte Von Hobbyköchen für Hobbyköche

33

Blitzreegzs epte gesund unterw

15-40 min

Küchenhelfers Der große Lebensmittel-G

In Kooperation mit der Landesgartenschau, Bad Iburg

4 191457 504954

ch? Ist das noch fruiis de

0 1

Praktische Tipps & Trick


4

| INHALT

Nachkochen

S. 8-11

Curr ySüßkar toffelsuppe

S. 14-15

3 Editorial 4–7 Inhalt 8–11 Nachkochen

SUPPEN

13 Frühlingstopf 14–15 Curry-Süßkartoffelsuppe 16 Frühlingsmöhren-Lauch-Suppe 18–19 Marktgefühle SALATE 21 Apfel-Avocado-Carpaccio 22 Bunter Radicchio-Salat 24–25 Griechischer Quinoa-Salat 26–27 Ist das frisch – oder kann das weg? 28–29 Salat mit frischem Blattspinat, Erdbeeren, Mozzarella und Walnüssen 30 Geflügel-Obstsalat 31 Rote-Bete-Salat mit Apfel und Walnuss 32–33 Graupensalat mit Avocado und gebratenem Lachs 34 Gläslein, füll dich 35 Tomatensalat mit Fetakäse und Oliven 36 Schneller italienischer Nudelsalat 38–39 Couscous-Rucola-Salat 40 Interview mit Imma Schmidt 41 Heimatduft 42–43 Türkischer Bulgur-Hack-Salat 44 Kichererbsensalat

45 Grüner Salat im Glas im Walnusskernen 46–47 Salat mit Matjes und Radieschen 48–49 Praktische Küchenhelfer 51 52–53 54 55 56 58 59 60–61 62 63 64

SNACKS

Mangold-Omelett Tramezzini mit Schinken und Mangobutter Dinkelstangen Lachs-Meerrettich-Torte Paprika mit Hüttenkäse Möhren-Zucchini-Puffer Fleischlos glücklich Fladenbrot to go Hackbällchen für unterwegs Herzhafte Spinat-Feta-Muffins Hähnchencurry mit Ananas und Porree

Marktgefühle

S. 18-19


5 Salat mit fr ischem Blat tspinat, rella ee Erdb ren, Mozza en ss und Walnü

S. 28-29

65 Würzweisheiten 66–67 Wildkräuterbrot mit Frischkäse 68–69 Pulled Mushroom Sandwich 70–71 Express-Flammkuchen 72–73 Drei-Minuten-Brot 74 Das wird ihr Jahr! 76 Himmlisches Gemüse

SÜSSES

78–79 Gesunder Start in den Tag 80–81 Arabische Feigencreme 82 Ausblick/Impressum

Spinat-FetaMuffins

S. 63

Arabische Feigencreme

S. 80-81


13

Frühlingstopf nd Minze mit Kokosmilch u

von Rezept ei ngereicht rzla ke He , ns rja Vo Hildegard

Zubereitung

1.

40  min

2.

3.

4.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin sechs bis acht Minuten glasig dünsten. Die Karotten und Pastinaken mit einem Spiral- schneider zu dünnen Nudeln schneiden. Alternativ können sie auch mit dem Gemüsehobel in Streifen gehobelt werden. Die Gemüsenudeln zu den Zwiebeln geben, alles vorsichtig vermengen, kurz mitdünsten und die Gemüsebrühe und die Kokosmilch angießen. Die Gemüsenudeln darin auf mittlerer Flamme etwa vier bis fünf Minuten köcheln lassen. Die TK-Erbsen hinzugeben, weitere drei bis vier Minuten köcheln lassen und den Gemüsetopf mit Zitronenschale, Minzblättern, Petersilie, Salz, Pfeffer und Ahornsirup abschmecken.

Zutaten für 6 Perso

nen

Sonnenblu menöl 2 EL rfelt Zw iebel, fein gewü 1 gewü rfelt in fe , he ze ch lau Knob 1 lt hä n, gesc 600 g Ka rotte en, geschält ak in st Pa g 200 ühe br se 500 ml Gemü h ilc sm ko 250 ml Ko n se rb -E TK 300 g , ndelte Bio-Zitrone ½ unbeha n vo da le ha die geriebene Sc e, nz Mi he fri sc 5 Zweige die Bl ät ter davon rsilie Bu nd fri sche Pete 1 Salz, Pfef fer irup fü r Sü ße ggf. ½ TL Ahor ns


18

e l h ü Marktgef | SUPPEN

Vertrauen in Vertrautes

Hildegard Hemmen von „Feiner Käse Hemmen“ hat wahrscheinlich mehr Stunden auf Wochenmärkten verbracht als Mehmet Scholl auf dem Fußballplatz. Seit 1991 steht sie mit ihrem Team auf den Wochenmärkten im Emsland, seit 19 Jahren unterstützt sie ihr Sohn Christian. Kunden können zwischen 120 feinen Käsesorten, selbst zubereiteten Frischkäsekreationen und KäseDips wählen.

zenswärme. Der Wochenmarkt ist ein Kleinod. Ein Stück Heimat. Ein leidenschaft­ liches Gefühl. Es hat etwas Magisches an sich, wenn sich die Sonne im Tau der Blumen spiegelt, die Gulasch­ suppe dampft und am Stehtisch vorsichtig heißer Kaffee geschlürft wird. An manchen Ständen treffen sich die Häppchenjäger und kurz vor Schluss kommen die Schnäppchenjäger.

Doch egal mit welchem Ziel ein Die Emsländerin ist immer mit dem Kunde auf den Wochenmarkt geht, Herzen dabei, bietet mit Begeiste- er möchte gesehen und respektiert rung ihre Produkte an. „Wir müssen werden. Und das funktioniere nur, den Menschen einen Grund geben, wenn man mit dem Herzen dabei zum Wochenmarkt zu gehen. Die sei, weiß Hildegard Hemmen und Kunden wünschen sich etwas, was betont: „Unser größtes Bestreben sie im Supermarkt nicht bekomist die Menschlichkeit. Der men“, weiß Hildegard Kunde soll das bekomHemmen. Damit men, was möglich „Meine meint sie nicht nur ist, sich dabei Mama weiß bei fast die unterschiedgut und wohllichen Sorten jedem Kunden, was er fühlen.“ und Geschmäbeim letzten Mal cker – sondern Für Leonie auch die bestellt hat. Sie schreibt Karow-StreMenschlichlow ist der es sich aber nicht auf, keit, AuthentiOsnabrücker sie weiß es zität und HerWochenmarkt

einfach.“

Christian Hemmen


Thema | SUPPEN |

„Ich habe drei kleine Kinder, die nicht auf Zucker gepolt werden sollen. Ich süße oft mit Honig.“

am Ledenhof einer der schönsten Märkte in der Umgebung. Seit knapp drei Jahren hat sie eine feste Anlaufstelle: den Stand von Fubo von der Kati Krützmann Bio-Imkerei Honigsüß. Auch Fubo, der eigentlich Holger Fuchs-Bodde-Gottwald heißt, steht seit vielen Jahren mit seinem Stand auf dem Wochenmarkt. Als er seine treue Kundin erblickt, holt er ihr Brot hervor und übergibt es ihr lächelnd. „Nächste Woche aber bitte nicht, da bin ich nicht da“, ­erklärt Leonie Karow-Strelow und der Rest des Marktes rückt für beide in den Hintergrund. Es wird geplaudert. ­Währenddessen kommt Kati Krützmann auf den Stand zu, kann ihre Augen gar nicht mehr von dem Honig lassen, den Fubo ­dekorativ platziert hat. Obwohl sie schlussendlich ein Glas kauft, geht sie nicht mit einem Kauf­ge­ danken zum Wochenmarkt: „Ich liebe es, zu stöbern und mich zu unterhalten. Mich interessiert, was es Neues gibt und wie sich der Markt entwickelt.“ ­ußerdem sei es ihr A wichtig, möglichst ­regional einzukaufen, die lokalen Händler zu unterstützen und auf die Qualität zu achten. Für sie ist der Wochenmarkt noch das, was er immer war: ein Supermarkt unter freiem Himmel und ein Ort des sozialen Austausches, der Gemeinschaft.

19

BAUMSCHULEN GARTENGESTALTUNG FLORISTIK

Da haben Sie den Salat! Wir gestalten auch Ihren Garten mit frischen

KRAUTERN OBST GEMUSE Osnabrücker Str. 84 49186 Bad Iburg Tel. 0 54 03 - 7 47 40

www.bentrup-baumschulen.de


28

| SALATE


Salat mit frischem Blattspinat, Erdbeeren, Mozzarella und Walnüssen

29

Rezept eingereicht von Anneliese Hagedorn, Bramsche

15 min

Zutaten für 4 Personen 150 g 250 g 250 g 100 g 2-3 EL 6 EL

Blattspinat Mozzarella Erdbeeren grob gehackte Walnüsse  Aceto Balsamico  Walnussöl  Pfeffer, Salz

Zubereitung 1. Mozzarella abtropfen lassen und in Würfel schneiden. Spinat waschen, trocken tupfen. Erdbeeren waschen und in dünne Scheiben schneiden. 2. Aceto Balsamico, Öl, Salz und Pfeffer zu einer Vinaigrette verrühren. 3. Blattspinat auf vier Gläser verteilen. Mozzarella und Erdbeeren darauf verteilen. 4. Vinaigrette in ein kleines Glas gießen und kurz vor dem Verzehr über den Salat geben. 5. Zum Schluss mit den Walnüssen bestreuen und servieren. Dazu Brot nach Geschmack reichen.


36

| SALATE

Wer variieren möchte: Kräftigen Geschmack bringen dünne Fenchelsalamischeiben.

Schneller t a l a s l e d u N r e italienisch Rezept

ünes Kl assenz tja Petersmann, Gr Ka n vo t ich re ge ein

immer, Bad Iburg

fü Z u t a t en

Zubereitung

1. 2.

Nudeln kochen, ab

gießen, abkühlen la

ssen.

t et was Essig zu neten Tomaten mi ck tro ge r de n. Öl s Da m Pesto vermenge Teilen sowie mit de n he eic gl lz, Pfef fer, Zucker Das Dressing mit Sa ft) abschmecken. (oder Agavendick sa schen. ter das Dressing mi und die Nudeln un n te ma To e Di . 30-60 Minuten ln und unterheben be ho an es rm Pa n De neut abschmecken. ssen. Bei Bedarf er la n he zie n und auf den Salat gebe la co Ru n de r eh rz Kurz vor dem Ve en. unterheb

3.

4. 5.

6.

r 6 Pe r s

on e n

Nudeln 50 0 g gte, eingele 2 Gläser etrocknete g o ma t e n T a r m e s an P 150 g salat Ruccola to . k c a P 1 Pe s g r ün e s o 3-4 TL eißer Balsamic w k c a schm na c h G e

30  min


- ANZEIGE -

QUARKBRÖTCHEN MIT TOMATENFRISCHKÄSE - lecker, schnell, einfach

ZUTATEN: FRISCHKÄSE 1 Päckchen Frischkäse | ca. 200 g 1 Glas getrocknete Tomaten in Öl 1 dicke Knoblauchzehe Pfeffer und Bad Essener Urmeersalz

QUARKBRÖTCHEN 500 g 500 g 2 Tl 2 Tl 1 2

fein gemahlenes Weizenmehl Quark Backpulver Salz knapper EL Honig Eier etwas Milch und Eigelb

Tomaten abtropfen lassen, Öl auffangen und z. B. zum Braten verwenden. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und pürieren. Abschmecken und evtl. nachwürzen. Für die Quarkbrötchen alle Zutaten vermengen und zu einer homogenen Masse verarbeiten. Mit nassen Händen 15 Brötchen formen. Mit Milch und Eigelb bestreichen und bei 180 Grad 20 bis 30 Minuten backen. Nach Belieben können jeweils 2 EL Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Nüsse unter den Teig gemischt werden. Die Quarkbrötchen mit dem Tomatenfrischkäse bestreichen und genießen.

DAS REZEPT EMPFIEHLT IMMA SCHMIDT, Pressesprecherin Landesgartenschau Bad Iburg 2018

Natürlich schmeckt der Frischkäse auch super zu frisch gebackenem Dinkelbrot.


AU INHARD FANSL RE IT M D N U N VO

egs

Fl

eisc rw e t n hlos g lich u lück

Seit 24 Jahren bin ich Vegetarier. Seit 24 Jahren vegetarisch glücklich. Seit 24 Jahren werde ich beim Essen nach meinen Gründen gefragt. So oft, dass ich keine Lust mehr habe, ernsthaft zu bleiben. Dann antworte ich mit meinem Standardwitz: „Ich bin kein richtiger Vegetarier. Ich esse gerne Fleischtomaten und auch das Fruchtfleisch von Obst.“ Jeden Vegetarierwitz kenne ich. Das Angebot, draußen auf dem Rasen grasen zu dürfen, habe ich schon oft bekommen. Manchmal zähle ich die wahren Gründe für mein fleischloses Dasein auf. Ich kann nicht verstehen, dass jemand das eine streichelt und das an-

dere isst. Ich kann mich nicht aufregen, wenn sie in China Hunde essen. Hier essen sie Schweine und Kühe. Wo ist der Unterschied? Für mich gibt es keine Nutztiere und Nicht-Nutztiere. Diese Einteilung hat der Mensch geschaffen – eben weil er das eine essen und das andere streicheln will. Die Tiere wissen nichts von ihrer Klassifizierung und wollen nur leben. Und Massentierhaltung und Fleischskandale spielen eine Rolle. Fleisch als Genuss und ein Stück Lebenskraft brauche ich nicht. Meine Blutwerte sind gut, sagt der Arzt. Auch Eisen- und Vitaminhaushalt sind okay, Cholesterin im Rahmen. Früher gab es in Restaurants für Vegetarier nur „alleingelassene Beilagen“, wie Alfred Biolek einst sagte. Damit meinte er Erbsen, Möhren, Bohnen, die lieblos mit Kartoffeln und brauner Soße auf einem Teller zusammengeschoben und als vegetarisches Gericht deklariert wurden. Heute stehen zig lecker komponierte fleischlose Gerichte zur Auswahl. Vom Blumenkohl-Curry-Crunch bis zur Pilz-Mandel-Lasagne. Sogar der Grieche hat auf einmal nicht nur Bauernsalat, sondern auch überbackene Auberginen und Steinpilzrisotto im Angebot.

59

„Du bist extrem“, sagen mir viele Leute seit 24 Jahren. Mit mir sind es viele andere auch. 10 Millionen Vegetarier gibt es in Deutschland nach Schätzungen des Vegetarierbundes. Fleischlos zu leben wird normal, aber viele finden das nach wie vor nicht normal. Gerade bei Männern. Ein Mann isst Fleisch. Das ist nun mal so. Gehe ich zum Chinesen und bestelle Nr. 4, Reis mit Gemüse, sagt die Bedienung: „Aber Nr. 4 ist ohne Fleisch.“ Seit 24 Jahren bekomme ich im Restaurant als Mann immer ungefragt das Fleisch und die Dame das vegetarische Gericht hingestellt.

Vor Kurzem hatte ich in einer größeren Runde bei einem Essen meine Ruhe. Das war, als bei einem Essen auf einer Dienstreise ein Veganer mit am Tisch saß. Der war in den Augen der anderen noch extremer als ich. Sie löcherten ihn mit Fragen. Ich hatte meine Ruhe. Auch vor dem Veganer. Denn nachdem ich ihm sagte, dass ich „nur“ Vegetarier bin, erkannte er nicht etwa einen Bruder im Geiste in mir. Im Gegenteil. In seinen Augen bin ich als Vegetarier nicht konsequent genug. Er wandte sich ab und sprach kein Wort mehr mit mir.


www.kuechen-meyer.de

Wir machen Küchenträume wahr!

GEORGSMARIENHÜTTE Küchen Meyer GmbH Oeseder Feld 20 49124 Georgsmarienhütte Telefon: 0 54 01 – 8 46-0 0

OLDENBURG Küchen Meyer Nord GmbH & Co.KG Werrastraße 5 (Direkt neben IKEA) 26135 Oldenburg Telefon: 04 41 – 20 54 68-0

BRAMSCHE Küchen Meyer GmbH Hasestraße 2 (Nähe Rathaus) 49 9565 Bramsche Teelefon: 0 54 61 – 93 38-0

BIELEFELD Küchen Meyer GmbH Jöllenbecker Straße 320 33 3613 Bielefeld Teelefon: 05 21 – 9 70 53-0 0

Profile for Neue Osnabruecker Zeitung

Musterseiten Unsere Lieblingsrezepte Blitzrezepte  

Musterseiten Unsere Lieblingsrezepte Blitzrezepte  

Profile for neueoz
Advertisement