Page 1

Mach deine Ausbildung im Metall- und Maschinenbau – viele Infos zu Ausbildungsberufen im Innenteil

y v a e H

Metall M

2017

Foto: Š adimas - fotolia.com

Viele coole Ausbildungsstellen zum Thema Metall

Ein Netzwerk sucht Nachwuchs Mach deine Ausbildung in metallverarbeitenden Berufen! Hol dir die Infos auf dein Handy! M


MEMA

2

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

Bewusste Berufsorientierung ermöglichen Grußwort vom emsländischen Landrat Reinhard Winter

Die Situation für Nachwuchskräfte von morgen gestaltet sich im Landkreis Emsland entspannt. Die Zahl der Ausbildungsplätze übersteigt die der Jugendlichen, die einen Ausbildungsplatz suchen, bei weitem. Für Arbeitgeber stellt sich diese Situation als schwierig dar. Hinzu kommt, dass Jugendliche sich bei der Wahl ihres Ausbildungsplatzes kaum in neue Berufsfelder wagen. Um hier gegenzusteuern, die Vielfältigkeit der Ausbildungsmöglichkeiten vorzustellen und insbesondere die Ausbildungsgänge und Berufe im Metall- und Maschinenbau in den Fokus zu rücken, hat das beim Landkreis Emsland angesiedelte MEMA-Netzwerk diese Sonderbeilage erarbeitet. Mit einer Gesamtauflage von fast 70.000 Exemplaren erreicht diese Sonderbeilage des Landkreises Emsland zum Ausbildungsjahr 2018 zahlreiche Haushalte. Wenn es um die Ausbildung geht, sind neben der

Landrat Reinhard Winter

Konzentration auf die gängigen Standards wie einer Lehre im Einzelhandel oder als Arzthelferin auch besondere Entwicklungen wie der demografische Wandel und der verstärkte Trend hin zum Studium und weg von der Ausbildung im dualen System zu berücksichtigen. Dem letzten Bildungsbericht von 2016 zufolge übersteigt seit 2011 die Zahl der Studienanfänger die der Auszubildenden. Begriffe

Foto: Stefan Schöning

wie „Überakademisierung“ und „Akademisierungswahn“ kursieren in der öffentlichen Diskussion. Ansätze wie die umfassende und gute Information von potentiellen Bewerbern sind hier hilfreich. Allein in dieser Beilage finden sich die unterschiedlichsten Ausbildungsberufe in der Metallund Maschinenbaubranche. Erwähnen möchte ich in diesem Zusammenhang auch den Azubi-Kurzcheck, den

das MEMA-Netzwerk in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit Nordhorn anbietet und nun auf weitere Berufsfelder ausgeweitet hat. Frei nach dem Motto „Ein Film sagt mehr als tausend Worte“ informieren Kurzfilme, die über die in dieser Sonderausgabe abgebildeten QR-Codes mit dem Smartphone abzurufen sind, über die vielen Ausbildungsberufe, die bei den zahlreichen Betrieben des MEMA-

Netzwerks ergriffen werden können. Auch die hohe Ausbildungsbereitschaft der emsländischen Betriebe, die seit Jahren besteht, möchte ich an dieser Stelle lobend erwähnen. Sie stärkt die Angebote des dualen Systems. Die florierende Wirtschaft entlang der Ems-Achse verspricht gute Karrierechancen. Eine geringe Arbeitslosenquote von aktuell 2,9 Prozent ist eine gute Voraussetzung im Landkreis Emsland, die den Auszubildenden sehr gute Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt verschafft. Das MEMA-Netzwerk spricht mit dieser Sonderausgabe alle Schülerinnen und Schüler an, um eine bewusste Berufsorientierung zu ermöglichen. Es wird deutlich: Gerade die Metall- und Maschinenbaubranche bietet viele interessante Ausbildungsplätze an, die eine langfristige berufliche Perspektive mit guten Karrierechancen aufweisen. Die Auszubildenden müssen nur zugreifen!

Aus dem Inhalt

www.roegelberg-getriebe.de

Unser Unternehhmen ist seit Jahrzzehnten ein namhafter Hersteller maßgeschneiderter Getriebelösungen. Mit ca. 230 Mitarrbeitern konstruieren und fertigen wir Sondergetriebe in den Bauformen Stirnrad-, Keggelrad-, Planeten-, Schalt- und Achsgetriebe für die Einsatzbereiche Fahrzzeugbau, Fluur- und Fördertechnik, Umwelttechnik und Landmaschinenbau.

Zum 1. September 2018 steellen wir ein:

Auszubildende

Zerspanungsmechaniker (m/w)

Fachrichtung Dreh-/Fräsmaschinensysteme Vorausssetzung:: Real- oder guter Haupptschulabschluss mit abgeschlossener Berrufsfachscchule Metall

Technischer Produktdesigner (m/w)

Vorausssetzung: Realschulabschhluss mit abgeschlossener Berufsfachschule Metall oder Fach--/Abitur

Industriekaufmann (m/w)

Voraussetzzung: Realschulabsschluss mit weiterführender kaufmännischer Schhule z.B. Berufsfachschule Wirtschaft oder Fach-/Abiitur. Idealerr weise verfügen Sie über gute Kenntnisse deer französiscchen Sprache in Wort und Schrift

Sind Sie interessiert, dann sendden Sie Ihree aussagekräftige Bewerbung gerne per E-Mail an h.terhorst@roegellberg-getriebbe.de oder per Post an:

Rögelberg Gettriebe GmbH & Co. KG Am Rögelbeer g 10 • 4971 16 Meppen • Telefon: 0 59 32 / 5 07-0

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27

Titel Bewusste Berufsorientierung ermöglichen Das MEMA-Netzwerk - Was ist das überhaupt? Breit gefächertes Aufgabengebiet Ein Job mit richtig guten Aussichten Durchs Praktikum zur Ausbildungsstelle Entdecke deinen Beruf Genauigkeit bis zum tausendstel Millimeter In nur zwei Jahren zum Facharbeiter Individualität wichtig „AzubiWelt“ als App Rund ums Metall AZUBI-KURZCHECK AZUBI-KURZCHECK AZUBI-KURZCHECK AZUBI-KURZCHECK Gemeinsam für eine gute Ausbildung Bewerbung während des Praktikums Chance zur Gewinnung von Nachwuchskräften Berufsorientierung - Dein Weg zum Erfolg Auf jeden Fall die richtige Entscheidung In Dörpen hat jedes Teil seinen Platz Ausbildung zum Facharbeiter als solide Basis Ein handwerkliches Multitalent Messe Abi Zukunft zum dritten Mal Hilfe in der Findungsphase Beschichtung auf hohem Niveau


MEMA

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

CHEFTIPPS

3 Warum macht sich eine Ausbildung im Metallund Maschinenbau bezahlt?

Sandra Jansen, Jansen Tore „…weil die Lust am Handwerk kein k.o.-Kriterium für höhere Bildungsabschlüsse sein muss, denn nach einer erfolgreicher Ausbildung und anschließendem Meistertitel wird eine Studienzugangsberechtigung für alle Studienfächer erworben.“ Foto: Jansen Tore

Michael Kuipers, Kuipers CNC Blechtechnik „Wenn ich als Unternehmer in einem Bewerbungslauf die Wahl zwischen zwei gleich gut qualifizierten Führungspersönlichkeiten habe, entscheide ich mich häufig für denjenigen, der eine Lehre im Lebenslauf stehen hat.“ Foto: Kuipers

Ralf Saatkamp, System Trailers Fahrzeugbau GmbH „Die Ausbildung zum Mechaniker (Industrie- oder Konstruktionsmechaniker) eröffnet Ihnen ein breites Jobangebot hier im Emsland. Diese Fachkräfte sind derzeit und in der Zukunft sehr gefragt, die Weiterbildungsmöglichkeiten breit - und auch die Aufstiegschancen sind gut!“ Foto: MEMA-Netzwerk der Emsland GmbH

Das MEMA-Netzwerk – Was ist das überhaupt? Kooperationen, Erfahrungsaustausch und Suche nach Mitarbeitern als Aufgaben

Erfahrungen austauschen und Kooperationen eingehen: Dieser Aufgabe geht das Metall- und MaschinenbauNetzwerk (MEMA-Netzwerk) seit 2004 nach. pm MEPPEN. Die zugehöri-

gen 1200 Mittelständler leben ein Miteinander statt Gegeneinander. Zu den Netzwerkpartnern gehören die klassischen Metall- und Maschinenbauer, Fahrzeugbauer, Schiffsbauer, Hersteller von Windkraftanlagen, aber auch Produzenten landwirtschaftlicher Maschinen und Geräte, sowie entsprechende Zuliefererbetriebe. Auch Hoch- und Berufsschulen gehören zu den Partnern. „Neben einem starken Netzwerk und innovativen Ideen, braucht ein erfolgreiches (Netzwerk-)Unternehmen vor Allem eines: vielversprechenden Nachwuchs.“, stellt Ralf Saatkamp, Geschäftsführer der System Trailers Fahrzeug GmbH in Twist und Lenkungskreissprecher des MEMA-Netzwerkes, fest.

Die Mitglieder im MEMA-Lenkungskreis.

Das Netzwerk hat es sich daher auch zur Aufgabe gemacht, seinen Partnern bei der Suche neuer Mitarbeiter zu helfen. Dafür bietet es den zukünftigen Auszubildenden eine konkrete Hilfe, um mit den Netzwerkbetrieben in Kontakt zu kommen. Es ist doch so: Suchen junge Leute einen Ausbildungsplatz, ist die Bewerbung bei den Unternehmen meist mit viel Aufwand verbunden. Einen attraktiven Arbeitgeber

suchen, sich über ihn informieren, die Bewerbungsunterlagen auf die Stelle anpassen und sich im Bewerbungsprozess gegen andere Bewerber durchsetzen - nur um am Ende vielleicht nicht genommen zu werden. Stellengesuch an Viele Daher empfiehlt Maik Schmeltzpfenning (Netzwerkmanager): „Warum nicht einfach sein Stellengesuch für viele Unternehmen

Foto: MEMA-Netzwerk der Emsland GmbH

gleichzeitig verfügbar machen? Unser wöchentlicher MEMA- Newsletter bietet Stellen- und Ausbildungssuchenden den kostenlosen Service, sich und seine Berufswünsche durch einen kurzen Text vorzustellen und so mit den Unternehmen in Kontakt zu kommen, die genau SIE gerade suchen“. Die kurze knackige Initiativbewerbung wird automatisch an 1.200 Netzwerkunternehmen verschickt. Das Netz-

werkmanagement stellt dann den Kontakt zwischen interessierten Unternehmen und Stellensuchenden her. Sind Sie für Ihre Ausbildung 2018 an Kontakt zu Arbeitgebern aus dem Metallund Maschinenbau interessiert? Dann schicken Sie den Kurztext und Ihre Bewerbungsunterlagen an das Netzwerkmanagement unter 05931 / 4440-20 oder maik.schmeltzpfenninsg@ emsland.de.


MEMA

4

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

Breit gefächertes Aufgabengebiet

Tobias Kässens macht eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei Stakolux in Papenburg „Von Beginn an überzeugte mich das angenehme Betriebsklima bei der StakoLux GmbH. Schon nach einem Tag Probearbeit wusste ich, dass meine berufliche Karriere hier starten soll“, berichtet der Auszubildende zum Industriekaufmann Tobias Kässens. pm PAPENBURG. „Der erste

Tag der Ausbildung startete mit einer Führung durch die Firma, bei der ich alle Mitarbeiter kennengelernt habe und die verschiedenen Stationen der Produktion durchlief. Daraufhin direkt ins kalte Wasser geworfen, begann ich mit der Ablage diverser Dokumente von Rechnungen bis Fertigungsaufträgen. Um weiter in die Materie des Unternehmens eingeführt zu werden, arbeitete ich in den folgenden Wochen abwechselnd in der Produktion und am Schreibtisch. Der große

Tobias Kässens wird bei der Firma Stakolux in Papenburg zum Industriekaufmann ausgebildet. Foto: Stakolux

Vorteil der Eigentümer-geführten Firma ist, dass ich bereits sehr früh Verantwortung übernehmen und selbst Aufträge anlegen, Rechnungen schreiben oder Bestellungen aufgeben durfte. Wei-

terhin wurde mir die Teilnahme an Kunden- und Lieferantengesprächen ermöglicht, wodurch ich bereits viel über Kundenkontakt und Verkaufsstrategie lernen konnte“, so Kässens.

Die Aufgaben eines Industriekaufmanns sind im Allgemeinen sehr breit gefächert, denn zu seinen Tätigkeiten gehören nicht nur die Abwicklung von Aufträgen und Bestellungen, sondern auch die Optimierung von Produktionsprozessen, die Kundenakquise oder Personalmanagement. Um all diese Aufgaben erfüllen zu können, braucht ein Industriekaufmann natürlich entsprechende Voraussetzungen, wie zum Beispiel Sorgfalt, wirtschaftliches Denken, Kommunikationsfreude und Organisationstalent. Die Firma StakoLux entwickelt, produziert und vertreibt seit 1966 hochwertige technische Leuchten. Die Produktion verfügt über alle notwendigen Maschinen und produziert die Leuchten mit sehr hoher Fertigungstiefe am Standort Papenburg, wobei zudem eine langjährige

Partnerschaft mit den Behindertenwerkstätten in Papenburg zur Herstellung einzelner Komponenten und Baugruppen besteht.

Industriekauffrau/-mann

Kontakt: StakoLux GmbH Werthmannstr. 12-16 26871 Papenburg 04961/ 66775511 azubi@stakolux.de www.stakolux.de

INNOVATION FÜR HÖCHSTE ANSPRÜCHE

BI zum Werde AZU /m echaniker w Verfahrensm tungstechnik für Beschich ofi.de -beschichtun w w w.werde

Leidenschaft für Technik … und das schon seit 1860. Dank zahlreicher Innovationen sowie erfahrenen und engagierten Mitarbeitern entwickeln wir uns immer weiter. Dies macht uns zu einem starken familiengeführten emsländischen Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Wir beschäftigen rund 350 Mitarbeiter in drei verschiedenen Bereichen. Dabei prägen die hohe Qualität und der zuverlässige Service die tägliche Arbeit bei BvL.

Ausbildungsplätze (m/w) zum 01.08.2018: Landmaschinentechnik

Oberflächentechnik

gspr

Hobelstr. 1 · 49757 Werlte · Tel. 05951 99509-0 www.kleymann-gmbh.de · info@kleymann-gmbh.de

Wir bilden 2018 aus:

Feinwerkmechaniker (in) Bürokaufmann / -frau

Elektrotechnik

Unfriedstraße 16, 49757 Werlte, Tel.: 05951-9944-0 info@maschinenbau-friedemann.de

www.cnc-friedemann.de

Pure Technology.

✓ Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik ✓ Industriemechaniker ✓ Fachkraft für Lagerlogistik ✓ Industriekaufleute ✓ Fachkraft für Metalltechnik ✓ Kaufleute für Marketingkommunikation

✓ Elektroniker für Betriebstechnik ✓ Mechatroniker ✓ Industriemechaniker ✓ Industriekaufleute ✓ Bachelor of Engineering Maschinenbau

✓ Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

Wir bieten: Engagierte Ausbilder, betriebsinternen Unterricht, Prüfungsvorbereitungsseminare, betriebliche Altersvorsorge, attraktive Arbeitszeiten, Stellung von Arbeitsanzügen. Mehr Infos unter www.bvl-group.de. Wir freuen uns auf deine vollständige Bewerbung per E-Mail (in einer pdf-Datei). BvL Group · Marlies Hoffrogge · Grenzstr. 16 · D-48488 Emsbüren Tel. +49 (0)5903/951-0 · www. bvl-group.de · bewerbung@bvl-group.de

GmbH & Co KG

- MASCHINENBAU - SONDERMASCHINENBAU - ANLAGENBAU - STAHLTREPPENBAU - EDELSTAHLVERARBEITUNG HERZOGSTRASSE 2 49762 NEUSUSTRUM

QU

AL

I S 19 EIT TÄT 96

TEL. 05939 / 95 96 95 www. edel-rehnen.de


MEMA

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

5

Ein Job mit richtig guten Aussichten Mechatroniker für Kältetechnik sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt

„Ein Beruf mit Zukunft“ – diesen Ausdruck hört man oft. Bei dem Ausbildungsberuf Mechatroniker für Kältetechnik stimmt er wirklich: Auszubildende für diesen Zweig werden händeringend gesucht, die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind sehr gut – die Kälte- und Klimabranche verzeichnet eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten im deutschen Handwerk. fbac MEPPEN. Die Meppener

Firma Alwin Otten GmbH, die europaweit in den Bereichen „Kälte, Klima, Elektro“ tätig ist, ist einer der wenigen Betriebe in der Region, die Mechatroniker für Kältetechnik ausbilden. Mike Köster ist 22 Jahre alt und einer dieser Auszubildenden. Er befindet sich im dritten Lehrjahr und kann die Vorteile des Berufs schon gut einschätzen: „Vor allem gefällt mir, dass der Beruf des Mechatronikers für Kältetechnik so vielseitig und abwechslungsreich ist. Wir haben natürlich viel mit Klimaanlagen zu tun, vor allem in Büros, Ladenlokalen und Serverräumen, aber auch in Privathaushalten. Dazu kommen noch Wärmepumpen, Lüftungsanlagen sowie Käl-

Von der Wartung bis zur Neumontage: Azubi Mike Köster schätzt am Beruf des Mechatronikers für Kältetechnik die Vielseitigkeit und die Abwechslung. Foto: Frauke Backs

teanlagen.“ Wer sich jetzt fragt, was genau mit Kälteanlagen gemeint ist, dem kann Inge Otten von der Geschäftsführung weiterhelfen: „Wir sind sehr breit aufgestellt und machen zum Beispiel auch die so genannte Gewerbekälte, das beinhaltet dann die großen Lebensmittelkühlanlagen in Supermärkten oder Bäckereien, aber auch die Kühlungen in gewerblichen Produktionsanlagen oder spezielle Medizinkühl-

schränke für Apotheken und vieles mehr.“ Dieser Beruf, so sind sich beide einig, ist genau das Richtige für Jugendliche, die sich für einen Mix aus Technik und Handwerk interessieren. Auch ein gewisses Interesse für chemische Vorgänge ist hilfreich. Mike hat die Idee für seine Ausbildung über einen Verwandten bekommen. Nach einem Praktikum bei Otten war für ihn klar, dass hier seine Zukunft liegt. „Tatsächlich

stellen wir grundsätzlich keine Azubis ohne vorheriges Praktikum ein“, stellt Inge Otten klar. Es sei für beide Seiten von Vorteil, wenn man schon vor dem Ausbildungsbeginn feststelle, dass einem der Beruf nicht liegt, als nachher alles hinschmeißen zu müssen. Bei Otten nehmen die Auszubildenden an einer breiten Palette an Einsätzen teil: Sie fahren sowohl mit zu Kunden, wo die Servicetechnik greift, also alles rund um Reparaturen, Störungsbeseitigungen und Wartung von Anlagen beinhaltet, als auch mit erfahrenen Kollegen zur Montage von Neuanlagen. „Mit dieser breiten Aufstellung lernen sie bis zur Prüfung alles, was sie wissen müssen“, betont Inge Otten. Dazu bekommen die Azubis bei Otten noch einige Zusatzleistungen angeboten, wie zum Beispiel eine betriebliche Gesundheitsförderung, ergänzenden Förderunterricht im Betrieb oder eine kostenlose Unfallversicherung und kostenlose Mitgliedschaft im Fitnessclub. Für Monteure wird eine 4-TageWoche angeboten. Die Ausbildung zum Mechatroniker für Kältetechnik dauert drei-

einhalb Jahre. Der Unterricht findet als Blockunterricht in einer auswärtigen Berufsschule statt, die Kosten hierfür werden bei Otten vom Betrieb übernommen. Nach der Ausbildung besteht in diesem Beruf die Chance auf weitere Qualifikationen in Form der Meisterprüfung, dem Besuch einer Technikerschule oder dem Beginn eines Ingenieursstudiums.

Kontakt: Alwin Otten GmbH Industriestraße 22 49716 Meppen-Nödike 05931/ 495950 info@otten.de www.otten.de

Mechatroniker/-in für Kältetechnik


MEMA

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

7

Entdecke deinen Beruf! pm NORDHORN. Was soll ich

werden? Vielen Jugendlichen fällt es schwer, sich mit dieser wichtigen Frage auseinanderzusetzen: Die Vielfalt der Berufe erscheint unüberschaubar, die richtigen Informationen müssen aus verschiedenen Quellen herausgefiltert werden. Der „BERUFE Entdecker“ der Bundesagentur für Arbeit motiviert daher Schülerinnen und Schüler, intuitiv herauszufinden, welche Arbeitsbereiche für sie interessant sind. Dazu zeigt die Anwendung Bilder aus verschiedenen Berufswelten an, die jeweils an- oder abgewählt werden müssen. Auf dieser Basis schlägt der „BERUFE Entdecker“ Arbeitsbereiche vor, die die Jugendlichen im nächsten Schritt näher erkunden können: Auszubildende berichten über ihren Arbeitsalltag, Experten geben Auskunft über Trends und Anforderungen im jeweiligen Bereich. Im „Tätigkeiten- Check“ entscheiden („liken“) die Nutzerinnen und Nutzer, welche Aufgaben sie interessant finden und welche nicht. Je nachdem, wie die „Likes“ verteilt werden, erhalten sie im vierten Schritt eine sortierte Liste mit Berufen. Zu jedem einzelnen hält der „BERUFE Entdecker“ weitere Informationen in Bild, Text und Video bereit: Von Ausbildungsdauer und –vergütung über Berufsbeschreibungen bis zu Impressionen aus dem Arbeitsalltag. Als Motivation gibt es für jeden Schritt auf der Entdeckungstour „Awards“, mit denen die Jugendlichen vom „Beginner“ bis zum „Insider“ aufsteigen können. Übrigens: Wer schon einen bestimmten Arbeitsbereich oder Beruf im Auge hat, kann die ersten Schritte überspringen, sich gleich gezielt informieren und mögliche Alternativen entdecken. Interessante Berufe können in Merklisten übernommen werden. Der „BERUFE Entdecker“ kann unter www.planet-beruf.de direkt auf der Startseite aufgerufen werden. Eine App ist bei Google Play und im App Store kostenfrei erhältlich. In wenigen Schritten kannst du dir aus hunderten Ausbildungsberufen deine Favoritenliste zusammenstellen. Das Ergebnis ist eine gute Basis für weitere Schritte in der Berufswahl - zum Beispiel für eine persönliche Beratung bei deiner Agentur für Arbeit. Mitmachen und danach gleich einen Termin vereinbaren! Tel. 0800 4 5555 00.

... Verantwortung

Besuchen Sie unsere MEYER WERFT in Papenburg – und Sie bekommen ein Bild davon, wie Fortschritt aussehen kann. Unsere besondere Stärke ist der Bau luxuriöser Kreuzfahrtschiffe. Dabei werden einzelne Komponenten wie Antriebssysteme, Wohnlandschaften, maßgeschneiderte Stahlkonstruktionen, Glasfasernetzwerke und Theaterbühnen virtuell entworfen und real Stück für Stück zu einem hochkomplexen Gesamtsystem zusammengesetzt – zu einer schwimmenden Stadt!

Für diese gigantischen Projekte brauchen wir die bestausgebildeten Spezialisten (w/m). Planen, Konstruieren, Zeichnen, Installieren, Schweißen, Prüfen, Verbinden, Messen, Einkaufen, Rechnen: Wo immer Ihre Stärken liegen – bei der MEYER WERFT bieten wir Ihnen Top-Berufsausbildungen sowie interessante Studienmöglichkeiten. Entscheiden Sie sich jetzt, damit Sie im Sommer 2018 bei uns durchstarten können.

Unsere Ausbildungsberufe:

Unsere dualen Studiengänge:

> Konstruktionsmechaniker (w/m)

> Schiffbau und Meerestechnik

> Industriemechaniker (w/m)

> Maschinenbau und Design

> Elektroniker (w/m)

> Elektrotechnik

Einsatzgebiete: Schiffbau, Schweißtechnik, Ausrüstung

Einsatzgebiet: Maschinen- und Anlagenbau

Bachelor of Engineering

Bachelor of Engineering

Einsatzgebiet: Betriebstechnik

Bachelor of Engineering

> Mechatroniker (w/m) > Werkstoffprüfer (w/m) Metalltechnik > Technischer Produktdesigner (w/m) Fachrichtung: Produktgestaltung und -konstruktion

> Vermessungstechniker (w/m) Ihr Traumberuf ist dabei? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung mit Angabe des Ausbildungsberufs und des gewünschten Einsatzgebiets bzw. der gewünschten Fachrichtung.

Im Rahmen des Studienangebots arbeiten wir mit folgenden Bildungspartnern zusammen: Hochschule Bremen, Hochschule Emden/Leer und Jade Hochschule Wilhelmshaven. Das Studium mit integrierter Berufsausbildung bietet eine optimale Verzahnung von Praxis und Theorie und kann innerhalb von maximal viereinhalb Jahren mit dem Bachelor einschließlich Facharbeiterbrief abgeschlossen werden. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe der gewünschten Studienrichtung.

Ihre Bewerbung senden Sie uns bitte ausschließlich über unser Online-Bewerberportal unter www.meyerwerft.de. Hier finden Sie auch detaillierte Informationen zu den einzelnen Ausbildungsberufen und Studiengängen. MEYER WERFT GmbH & Co. KG | www.meyerwerft.de

Perfektion seit Generationen!

Der große Stellenmarkt für die Region Osnabrück-Emsland noz.de/jobwelt


MEMA

8

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

Genauigkeit bis zum tausendstel Millimeter Die Ausbildung zur Zerspanungsmechanikerin erfordert Präzision und Sorgfalt

Die Firma CNC Technik Jansen aus Lingen fertigt mit hochmodernen CNC-Werkzeugmaschinen Dreh- und Frästeile aller Art. Außerdem ist das Unternehmen Systemlieferant der mechanischen Baugruppenfertigung. Es konstruiert und fertigt Hydraulikzylinder jeglicher Art für Handwerk und Industrie.

Viele Gegenstände des täglichen Lebens werden mit Hilfe von Maschinen gefertigt. Als Zerspanungsmechanikerin ist man an der Fertigung all dieser Maschinen beteiligt, beispielsweise als Fachfrau für hochpräzise Arbeiten. Genauigkeit

Eine Auszubildende zur Zerspanungsmechanikerin pm LINGEN. Schüler und In- arbeitet dabei an Bearbeiteressierte, die sich schon tungszentren, Drehmaschiimmer für Werkzeuge und nen oder an anderen WerkMaschinen interessiert und zeugmaschinen und fertigt auch als Kind gerne gebas- einzelne Teile oder auch Setelt und geschraubt haben, rien; und das bis zu einer sollten überlegen, ob nicht Genauigkeit von tausends- Für eine Zerspanungsmechanikerin ist sorgfältiges Arbeiten erforderlich. Foto: CNC Technik Jansen eine Ausbildung zur Zer- tel Millimetern, natürlich ist Steuerungstechnik ist ein für die Arbeit auch IT-KnowUm diese Anforderungen spanungsmechanikerin how ein absolutes Muss. erfüllen zu können, werden weiteres Thema der Zerspadas Richtige für sie ist. technische Unterlagen aus- nungsmechaniker. Während gewertet und die für die der Ausbildung zur ZerspaProduktion wichtigen Daten nungsmechanikerin eignen ermittelt. Danach werden sich die Auszubildenden ein die passenden Werkzeuge solides Fachwissen an. Für alle, die gerne sorgfäl- etwa Drehmeißel, Fräsen und Bohrer - sowie Prüfmit- tig und präzise arbeiten, und tel ausgewählt. Oft arbeiten sich darüber hinaus mit die Auszubildenden mit Computern auskennen und ein Händchen für Hightech computergesteuerten D. SIN N WAS MEINE STÄRKE Werkzeugmaschinen, die haben, ist der Zerspanungs- Zerspanungsmechaniker/-in JETZT WEISS ICH, T. RUF DAZU PASS auch selber programmiert mechaniker sicher ein interWEITER! UND WELCHER BE DAS BRINGT MICH und exakt auf die Kunden- essanter Beruf. Eine vielseiwünsche eingestellt wor- tige Tätigkeit wartet auf die Kontakt: Auszubildenden, denn neden sind. Um dabei die geDie Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit. Teste mit uns deine Stärken – gemeinsam finden wir heraus, welcher Beruf zu dir passt und was dich weiterbringt. nauen Vorgaben und Quali- ben all der Technik kommt CNC-Technik A. Jansen Das ist wichtig, denn mit einer guten Ausbildung wirst du zur gesuchten Fachkraft! Informiere dich jetzt unter www.dasbringtmichweiter.de tätsnormen einzuhalten, auch der menschliche FakOtto-von-Guericke-Ring 6 werden die Werkstücke im tor nicht zu kurz. Im Team 49811 Lingen (Ems) Bundesagentur für Arbeit werden viele Aufgaben mit Verlauf des Fertigungspro0591 / 610 029 0 Unsere kostenlose Servicenummer 0800 4 5555 00 Agentur für Arbeit Nordhorn zesses ständig geprüft - bei Kollegen abgesprochen, etinfo@cnc-technik-janAbweichungen korrigieren wa um den Materialfluss zu sen.de die Auszubildenden ent- verbessern und Kundenwww.cnc-technik-jansprechend die Einstellun- wünsche zu berücksichtisen.de gen. gen.

Wir bilden aus: • Industriekaufmann/-frau • Fachkraft (m/w) für Lagerlogistik • Maschinenund Anlagenführer/in • Technische/r Produktdesigner/in


MEMA

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

9

In nur zwei Jahren zum Facharbeiter Maschinen- und Anlagenführer - Fachrichtung Blechbearbeitung - Karriere mit Lehre

Viele Personen verbinden mit dem Ausbildungsberuf Maschinen- und Anlagenführer immer noch jemanden, der einfache Maschinen bedient. Dass dieses nicht der Fall ist, zeigt der seit 2008 existierende zukunftsweisende Ausbildungsberuf des Maschinenund Anlagenführers in der Fachrichtung Blechbearbeitung, der auf Initiative der Firma KUIPERS CNC Blechtechnik entstand.

Maschinen- und Anlagenführer/-in

smi MEPPEN. „Es gab einfach

keinen Ausbildungsberuf, der die Auszubildenden passend für die Bearbeitung von Blechen mit CNC gesteuerten Maschinen vorbereitet hat“, erläutert der geschäftsführende Gesellschafter Dipl.-Volkswirt Wilhelm Kuipers. Da die CNCBlechbearbeitung aber für die Firma KUIPERS zu den Kernaufgaben gehört, hatte man das Ziel, so einen Beruf ins Leben zu rufen, was dann auf Initiative der Firma KUIPERS auch im Jahr 2008 gelang. Die Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer Fachrichtung Blechbearbeitung bereitet explizit auf die Stanztechnologie, Lasertechnologie, Biegetechnologie und Metallurgie vor, alles KnowHow, welches bei der Blechbearbeitung durch CNC gesteuerte Maschinen benötigt wird. Zu den Aufgaben eines Maschinen- und Anlagenführers gehören die Bedienung von Stanz-, Laser- und Biegemaschinen, das Einrichten und Umrüsten der Maschinen, Qualitätssicherung sowie kleinere Wartungsarbeiten.Dabei bedienen die Auszubildenden neben modernsten Maschinen auch Automatisierungskomponenten wie beispielsweise Roboter. „Von der Bedienung ähnelt alles etwa einer Mischung aus Playstation und Ipad“, erklärt Maschinenbaumeister Michael Kuipers anschaulich. Die Voraussetzungen für die Ausbildung sind recht hoch. So sind gute Mathe- und Physikkenntnisse erforderlich. Außerdem sollten Bewerber über ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen sowie über dreidimensionales Denken verfügen. Darüber hinaus sollten sie zudem sehr offen für neue Technologien und EDV-affin sein. Mindestvoraussetzung für eine Bewerbung ist ein guter Hauptschulabschluss. Besonders hervorzuheben ist, dass Auszubildende im Beruf Maschinen- und Anla-

Kontakt:

Zu den Aufgaben eines Maschinen- und Anlagenführers gehört auch die Bedienung von Robotern (v.l.n.r.): Ingo K., Andreas S. und Michael Kuipers. Foto: Sebastian Migura

genführer Fachrichtung Blechbearbeitung bereits nach zwei Jahren einen Berufsabschluss haben. „Und wer dabei gute Leistungen bringt, kann direkt anschließend in eineinhalb Jahren noch eine Aufbauausbildung zum Feinwerkmechaniker machen und hat somit dann nach dreieinhalb Jahren zwei Facharbeiterbriefe“, so Michael Kuipers.

„Ich fand das Berufsbild sehr interessant und vor allen Dingen auch die zweijährige Ausbildungszeit“, beschreibt der 25-jährige Andreas S. aus Wietmarschen-Lohne, der gerade das zweite Lehrjahr zum Maschinen- und Anlagenführer begonnen hat. „Faszinierend ist zu sehen, wie aus einem merkwürdig ausgelaserten Stück Blech dann durch das Biegen ein funktionales

und optisch ansprechendes Bauteil wird“, berichtet er. Im ersten Lehrjahr standen zwei Tage Berufsschule je Woche auf dem Plan, im zweiten Lehrjahr ist es jetzt noch ein Tag.„Neben Allgemeinwissen wird dabei viel Wert auf Werkstoffkunde und die Technologien rund um die CNCTechnik gelegt“, so Andreas S. „Wenn Auszubildende Hilfe in der Theorie oder Praxis be-

Wir bringen Stahl in Form und in Farbe

Sondermaschinenbau Kompl. Maschinenbaugruppen Serienfertigung Montagearbeiten CNC Brenn- und Lasertechnik CNC Fräsen bis 8 x 3,3 x 1,5 m CNC Drehtechnik CNC Kant- u. Verformungstechnik Hersteller von Drainagemaschinen

Schweißarbeiten nach EN 1090-2 EXC 3 u. DIN EN 15085 CL 1 Zertifiziert nach DIN EN ISO 3834-2 Bolzenschweißverfahren bis 25 mm NE-Metallverarbeitung TÜV-geprüfte Tankfertigung Industrielackierung KTL + Pulverbeschichtung in eigener automatisierter Anlage

Wir bilden aus: Feinwerkmechaniker (m/w) Metallbauer (m/w) Große-Kreuz-Str. 5 · D-49751 Werpeloh · Tel. 0 59 52 / 93 94-0 · Fax 0 59 52 / 93 94-10 www.huentelmann.com · info@huentelmann.com

KUIPERS CNC-Blechtechnik GmbH Essener Straße 14 49716 Meppen 05932 99660 cnc@kuipers-metall.de www.kuipers-metall.de nötigen, dann stellen wir bei Bedarf Zusatzblöcke für Nachhilfeunterricht auf“, erklärt Ingo K, Industriemeister Metall und Abteilungs- sowie Ausbildungsleiter bei KUIPERS. „Da wird auch schon einmal eine Maschine zu Praxisübungen bereitgestellt“.Die Mühen lohnen sich. Die so ausgebildeten Facharbeiter sind auf dem Markt sehr gefragt.


MEMA

10

Jetzt bewerben! Ausbildung und Duales Studium 2018 Seit über 30 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt Hänsch innovative Warnsysteme weltweit und hat sich als Marktführer für optische und akustische Warnsysteme etabliert. - Höchste Sicherheit im Straßenverkehr das ist die Zielsetzung bei der Entwicklung, Fertigung und Qualität unserer Produkte! Bachelor of Engineering - Elektrotechnik Bachelor of Engineering - Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor of Arts - Betriebswirtschaftslehre -

www.fg-haensch.de

Kaufmann/frau für Büromanagement Fachinformatiker/in für Systemintegration Elektroniker/in für Geräte und Systeme Interessierte Bewerber/innen, von denen wir neben einem guten Schulabschluss ein hohes Maß an Lern- und Einsatzbereitschaft erwarten, richten ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an: Hänsch Holding GmbH Personalabteilung Schützenstraße 49770 Herzlake personal@fg-haensch.de Tel.: 05962 9360-0

„Zur Arbeit nach London! Anderes Land, andere Sprache, andere Organisation. Total spannend!“ Mike, 3. Ausbildungsjahr

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

Individualität wichtig

Ausbildung zum Industriekaufmann bei ELA Container ELA Container ermöglicht, was eine zunehmend globalisierte und schneller werdende Welt benötigt – Räume, die mobil sind. Damit sind wir in einer der zukunftsträchtigen Branchen dieser Zeit unterwegs. 600 Mitarbeiter in insgesamt zwölf Mietcentern weltweit setzen sich tagtäglich für individuelle Raumkonzepte nach dem LegoPrinzip ein. pm HAREN. Individualität ist

uns bei ELA auch beim Anlernen unserer Auszubildenden sehr wichtig. Kai Mockenhaupt, 22 Jahre alt, durchläuft seine Ausbildung zum Industriekaufmann bei ELA mit einem ganz besonderen Ausbildungsplan: neben seiner Theoriephase, die er an der Berufsschule in Freising absolviert, lernt er in den Praxisphasen möglichst viele Standorte von ELA kennen. Bereits bevor Kai seine Ausbildung im August 2016 begann, machte er ein zweimonatiges Praktikum in unserer Zentrale in Haren. Dort arbeitete er in einigen Hallen, fuhr mit den LKW-Fahrern zu Baustellen, half den Monteuren bei Kundendienstaufträgen und konnte sich im gewerblichen Bereich einige Prozesse genau anschauen.Das Praktikum gewährte ihm einen ersten Einblick über die Arbeit bei ELA Container und überzeug-

Kai Mockenhaupt lernt während seiner Ausbildung zum Industriekaufmann möglichst viele Standorte der Harener Firma kennen. Foto: ELA Container

te ihn, dass ELA der richtige Ausbildungsbetrieb für ihn ist. Seit seinem Ausbildungsbeginn wechselte Kai für die fünf-wöchigen Praxisphasen bereits mehrmals zwischen den Niederlassungen Moosburg und Haren. Im bayrischen Moosburg wurde er im Vertriebsinnendienst eingesetzt. In Haren ist Kai derzeit in der Abteilung für Disposition Industriekauffrau/-mann tätig. Während er im Emsland arbeitet, stellt ELA ihm eine Wohnung direkt neben dem Firmengelände und einen Kontakt: Dienstwagen, den er auch in seiner Freizeit nutzen kann. ELA Container In Zukunft wird Kai noch in Zeppelinstraße 19–21 weitere Abteilungen bei ELA 49733 Haren (Ems) hineinschnuppern sowie die 05932/ 5060 Niederlassungen in Billigheim info@container.de und Frankenberg kennenlerwww.container.de nen.

Wiillst auc h du deinen O O O H - M oment in der Ausbildung er leben? Komm zu uns und beginne am 01.08.2018 eine Ausbildung zum

Mechatroniker für Kältetechnik (m/w)

Schor ornnsteinsysteme aauus Ede Edels lsttahl

Durchstarter (m/w) gesucht Zum 01.08.2018 suchen wir engagierte Azubis in den Ausbildungsberufen:

Industriekaufmann (m/w), Hier findest du, was dich sonst noch bei Otten erwartet. otten.de

Industriestraße 22 • 49716 Meppen-Nödike

Das perfekte Anzeigenumfeld

Technischer Systemplaner (m/w), Fachkraft für Lagerlogistik (m/w), Metallbauer (m/w) und Konstruktionsmechaniker (m/w) Mit Einsatzfreude, Lernbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit in einem innovativen, modernen Unternehmen, innerhalb eines netten, aufgeschlossenen und kollegialen Teams durchstarten und Karriere machen. Das klingt nach Dir? Dann bewirb dich jetzt mit den üblichen Unterlagen an nebenstehende Adresse!

Wir sind ein mittelständisches, europaweit tätiges Unternehmen mit 140 Beschäftigten, im Bereich Abgastechnik und Anlagenbau, welches sich vornehmlich auf die Verarbeitung von Edelstahl spezialisiert hat. Mehr Infos zur Ausbildung bei POLL findet ihr unter www.poll-azubi.de oder besucht uns auf Facebook unter facebook.com/Poll.Karriere Industriestraße 16 26892 Dörpen/Ems Schornsteinsysteme aus Edelstahl Tel. 04963 91880 www.poll-schornsteine.de


MEMA

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

„AzubiWelt“ als App

Vom ersten Schritt bei der Recherche bis zur passenden Ausbildungsstelle Die Bundesagentur für Arbeit bietet nun für alle Ausbildungssuchenden eine neue App „AzubiWelt“ an. Hier ist vom ersten Schritt bei der Recherche nach einem geeigneten Beruf bis zur passenden Ausbildungsstelle alles untergebracht.

ders wichtig. Die Jugendlichen schreiben in der App eine Nachricht an die BA und bekommen von ihrer Beratungsfachkraft die passende Antwort. Die Beratungsfachkraft beantwortet die Anfrage

über den gewohnten Kanal des Ticketsystems mit dem Service Center. Die App „AzubiWelt“ kann einfach im Google Playstore oder im Apple Store kostenlos heruntergeladen werden.

11 MEMA 2017

Herausgeber: MEMA-Netzwerk der Emsland GmbH Ordeniederung 2 49716 Meppen Verantwortlich i.S.d.P.: Maik Schmeltzpfenning (MBA) MEMA-Netzwerk der Emsland GmbH Ordeniederung 2 49716 Meppen

ANZEIGEN-/WERBEVERKAUF: MSO Medien-Service GmbH & Co. KG Große Straße 17–19, 49074 Osnabrück Postfach 2980, 49019 Osnabrück Geschäftsführer: Sven Balzer, Sebastian Kmoch (V.i.S.d.P.) Anzeigen-/Werbeverkauf: Hubert Bosse, Dirk Riedesel, Wilfried Tillmanns E-Mail: anzeigen@mso-medien.de Technische Herstellung: NOZ Druckzentrum, Weiße Breite 4, 49084 Osnabrück

Redaktionelle Gestaltung: NOW-Medien GmbH & Co. KG Große Straße 17-19, 49074 Osnabrück

pm NORDHORN. In verschie-

denen Berufsfeldern stöbern und anhand von Tätigkeitsbeschreibungen, Videos, Steckbriefen und Bildern Einblicke in Ausbildungsberufe erlangen – das können Jugendliche jetzt mit der App „AzubiWelt“. Mit der App erhalten Jugendliche alle wichtigen Informationen und Funktionen rund um die Ausbildungssuche – und stoßen dabei vielleicht auf spannende Alternativen. Wer hingegen schon weiß, welche Ausbildung er beginnen möchte, hat die Möglichkeit, auf das größte Online-Jobportal Deutschlands zuzugreifen und dort nach Ausbildungsstellen zu suchen. Die Ergebnisliste kann unter anderem nach Regionen gefiltert werden. Die individuellen Suchparameter lassen sich speichern. „AzubiWelt“ informiert via Push-Benachrichtigung über neue passende Ausbildungsstellen. Der Kontakt zur Berufsberatung ist natürlich beson-

Berufsberatung für Jugendliche pm NORDHORN. Als Spezialist in Sachen Ausbildung begleitet die Berufsberatung Jugendliche auf ihrem Weg in das Berufsleben – von der ersten Orientierung bis hin zum Ausbildungsvertrag. Berufsberaterinnen und Berufsberater informieren Jugendliche über Ausbildungsmöglichkeiten, weiterführende Schulen, Bewerbungsmodalitäten und den örtlichen Ausbildungsmarkt. Sie klären ab, welche Interessen, Talente und Stärken vorhanden sind und welcher Beruf dazu passt. In den Agenturen für Arbeit gibt es auch Beratungsteams, die auf die Fragen von Abiturienten spezialisiert sind und Ansprechpartner, die sich um den Berufseinstieg von jungen Menschen mit Behinderungen kümmern. Es lohnt sich, frühzeitig einen Termin zu vereinbaren, um sich einen der begehrten Ausbildungsplätze rechtzeitig zu sichern

BEREIT FÜR DIE RICHTIGE BÜHNE?

Freiraum für Taten & Talentte

Bist Du bereit für Deinen Auftritt in einer familiären Unternehmenskultur mit kompetenten und engagierten Teammitgliedern, die Ihr Wissen gerne weitergeben?

Dann starte Deine Karriere in der KRONE-Gruppe! Wir bieten insgesamt 14 verschiedene Ausbildungsberufe und duale Studiengänge im kaufmännischen, gewerblichen und technischen Bereich an.

Informiere und bewerbe Dich auf unserer Homepage unter

www.krone.de/karriere Wir freuen uns auf Dich!

Maschinenfabrik Bernard KRONE GmbH & Co. KG Heinrich-Krone-Straße 10 | 48480 Spelle | Deutschland Tel. +49 (0) 5977 935-0 | E-Mail: info.ldm@krone.de

Fahrzeugwerk Bernard KRONE GmbH & Co. KG Bernard-Krone-Straße 1 | 49757 Werlte | Deutschland Tel. +49 (0) 5951 209-0 | E-Mail: info.nfz@krone.de


MEMA

12

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

Rund ums Metall

Tobias Stall wird Konstruktionsmechaniker bei AC Tech in Salzbergen Schweißen, Lasern und Kanten und der sichere Umgang mit den dazu benötigen Maschinen gehören zu den täglichen Arbeiten eines Konstruktionsmechanikers. Der 26-jährige Tobias Stall macht seit zweieinhalb Jahren diese Ausbildung bei der Firma AC Tech Metall & Blechtechnik GmbH in Salzbergen. smi SALZBERGEN. Angefan-

gen hat Tobias mit einer überbetrieblichen Maßnahme im CNC-Bereich, mit der er mit der Metallbranche in Kontakt kam. „Anschließend habe ich über eine Zeitarbeitsfirma bei AC Tech gearbeitet und bin darüber auch bei meiner Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker gelandet“, beschreibt der 26-jährige. „Zweieinhalb Jahre der dreieinhalb

Jahre dauernden Ausbildung habe ich jetzt schon absolviert“. Zunächst gehörten einfache Tätigkeiten als Helfer zu den Aufgaben von Tobias. „Häufig konnte ich auch erfahreneren Mitarbeiter über die Schulter schauen“, berichtet er. Später wurde der 26-jährige dann auch an den CNCFertigungsmaschinen eingesetzt. An der Maschine werde Teile für verschiedene Produkte der AC Tech gelasert. „Meine Aufgabe ist es zum Beispiel, das richtige CNCProgramm auszuwählen und dann einzulesen, damit das computergesteuerte System dann die richtigen Teile zuschneidet. Zuvor muss man dann auch die Maschine noch leicht anpassen, je nachdem, was gelasert werden soll“, so

Tobias. Der Laservorgang wird dann automatisch von der Maschine durchgeführt. Anschließend kommen die Bleche dann zum Biegen in die Kantabteilung.Für den 26-jährigen aus Rheine beginnt ein Arbeitstag um 6 Uhr und endet um 15.15 Uhr. Nach dem Umziehen wartet in den meisten Fällen schon der Aufgabenplan vom vergangenen Tag, ansonsten wird mit einer Produktionsbesprechung gestartet. Der Höhepunkt einer Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker bei AC Tech ist die Arbeitsvorbereitung. Hier werden die Konstruktionszeichnungen für die Programme der CNC-Maschinen erstellt und dann auch die Programme geschrieben.In diesen Bereich können die Auszubildende einmal reinschnuppern. „Die Ausbildung macht Spaß, besonderes das Bedienen der Maschinen aber auch die handwerklichen Parts“, berichtet Tobias weiter. „Dabei ist es auch interessant und abwechslungsreich, dass AC Tech Metallkomponenten für zahlreiche unterschiedliche Branchen von der Lebensmitteltechnik über den Maschinenbau bis zum Fassadenbau im Baugewerbe fertigt. So macht man immer wieder etwas anderes und Neues. Die Vielfalt ist sehr groß“, so der Rheinenser. Zudem unterstütze das Unternehmen die Auszubildenden auch bei Wettbewerben, zum Beispiel beim Schweißen.

Bachelor oder Master?

Zu den Aufgaben eines Konstruktionsmechanikers gehören das Schweißen, Lasern und Kanten. Foto: Sebastian Migura

Die Ausbildung ist alle drei Monaten von einem drei bis vier Wochen langen Blockunterricht unterbrochen. „Besonders gefallen mir die praxisbezogenen, technischen Fächer“, sagt Tobias. „Wo man beispielsweise berechnen muss, wie viel Kraft man braucht, um etwas zu stanzen oder zu kanten.Wenn ich mich an meine Schulzeit erinnere, dann sind sicherlich Mathematik und Physik eine gute Vorbereitung auf meine jetzige Ausbildung“. Dazu gibt es außerdem verschiedene überbetriebliche Ausbildungen auf verschiedenen aufeinander aufbauenden Lehrgängen. „Zunächst haben wir dort grundlegende Kenntnisse erklärt bekommen, in späteren Lehrgängen folgten dann die Eigenschaften von Metallen und schließlich die Bearbeitung von Metallen, also das Schweißen, Formen oder die Bedienung der CNC-Maschinen“, berichtet Tobias. Mit Abschluss der Ausbildung ist Tobias ein qualifizier-

Ingenieurwissenschaften, Wirtschaft, Informatik oder Pflege?

Mehr Infos und Beratung unter k.de www.ids.hs-osnabruec

ter Facharbeiter, die heutzutage überall gesucht werden. „Wir haben auch im Unternehmen die Möglichkeit, uns weiterbilden zu lassen. So stehen Weiterbildungswege zum Schweißtechniker oder Maschinenbautechniker offen“, so Tobias.

Konstruktionsmechaniker/-in

Kontakt: AC-Tech Metall- & Blechtechnik GmbH Holsterfeld 5b 48499 Salzbergen 05971/800196 50 info@ac-tech.de www.ac-tech.de

DUAL am Institut für Dual STUDIEREN der Hochschule Os

am Institut für Duale Studiengänge Bei uns finden Sie genau den richtigen Studiengang!


SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

MEMA

z AZUBIKur Check

13 in Zusammenarbeit mit der

Ein Film sagt mehr als tausend Worte. Der AZUBI-KURZCHECK

Was macht eigentlich ein „Elektroniker für Betriebstechnik“ oder ein „Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik“ in der Lehrzeit. Welche Entwicklungsmöglichkeiten gibt es über den Gesellenbrief hinaus für die „Fachinformatikerin“ oder die „Industriekauffrau“?

Mit dem AZUBI-KURZCHEK auf diesen Seiten finden Sie Kurzfilme zu ausgewählten Ausbildungsberufen, die Sie bei vielen Betrieben des MEMA-Netzwerkes ergreifen können. Einfach einen QRCode Scanner auf das Smartphone laden, das Kästchen abfotografieren und

Sie erfahren alles über Ihre Wunschausbildung in einem kompakten Film der Bundesagentur für Arbeit. Ihr Ausbildungsberuf ist nicht dabei? Kein Problem - schauen Sie unter www. berufe.tv, dort finden Sie zu nahezu jedem Berufsbild einen passenden Film.

An dieser Stelle bedankt sich das MEMA-Netzwerk für diese innovative Form der Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit in Nordhorn.

Elektroniker/innen der Fachrichtung Automatisierungstechnik planen, programmieren, testen und installieren Regelungssysteme für rechnergesteuerte Anlagen, z.B. für Produktionsautomaten, Verkehrsleitsysteme oder Anlagen der Gebäudetechnik und halten diese instand. Elektroniker/in der Fachrichtung Automatisierungstechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk.

Elektronikerin - Automatisierungstechnik

Elektroniker/innen für Betriebstechnik installieren, warten und reparieren elektrische Betriebs-, Produktions- und Verfahrensanlagen, von Schalt- und Steueranlagen über Anlagen der Energieversorgung bis zu Einrichtungen der Kommunikations- und Beleuchtungstechnik. Elektroniker/in für Betriebstechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Ausbildung findet auch im Handwerk statt.

Elektronikerin - Betriebstechnik

Elektroniker/innen für Maschinen und Antriebstechnik montieren elektrische Maschinen und Antriebssysteme, nehmen sie in Betrieb und halten sie instand. Sie stellen Wicklungen unter anderem für Spulen, Elektromotoren oder Generatoren her. Elektroniker/in für Maschinen und Antriebstechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk.

Elektroniker/in - Maschinen und Antriebstechnik

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwerfen und realisieren Software projekte nach Kundenwunsch. Hierfür analysieren und planen sie IT -Systeme. Daneben schulen sie Benutzer. Fachinformatiker/in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel. Die Ausbildung findet auch im Handwerk statt.

Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung

Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Güter an, kontrollieren sie und lagern sie sachgerecht. Sie stellen Lieferungen und Tourenpläne zusammen, verladen und versenden Güter. Außerdem wirken sie bei der Optimierung logistischer Prozesse mit. Fachkraft für Lagerlogistik ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel. Die Ausbildung findet auch im Handwerk statt.

Fachkraft - Lagerlogistik


MEM

14

Feinwerkmechaniker/innen fertigen Produkte der Stanz-, Schnitt- und Umformtechnik sowie der Vorrichtungs- und Formenbautechnik. Ebenso stellen sie Maschinen, Geräte, Systeme und Anlagen her, die sie zudem warten und instand setzen. Feinwerkmechaniker/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk.

Feinwerkmechaniker/in

Gießereimechaniker/innen stellen mithilfe von Formen und flüssigem Metall Gussstücke her. Gießereimechaniker/innen finden Beschäftigung in Gießereien in Betrieben der Hütten- und Stahlindustrie in Unternehmen mit Werksgießereien, z.B. Fahrzeugbauunternehmen, Maschinenbauunternehmen

Gießereimechaniker/in

Industriekaufleute befassen sich in Unternehmen aller Branchen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen. Industriekaufmann/-frau ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel. Die Ausbildung findet auch im Handwerk statt.

Industriekaufmann/-frau

Industriemechaniker/innen stellen Geräteteile und Baugruppen für Maschinen und Produktionsanlagen her, richten sie ein oder bauen sie um. Sie überwachen und optimieren Fertigungsprozesse und übernehmen Reparatur- und Wartungsaufgaben. Industriemechaniker/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel. Die Ausbildung findet auch im Handwerk statt.

Industriemechaniker/in

Kaufleute für Marketingkommunikation entwickeln zielgruppengerechte Marketing- und Werbemaßnahmen, koordinieren und überwachen deren Umsetzung und kontrollieren die Ergebnisse. Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel.

Kaufmann/-frau - Marketingkommunikation

Kaufleute für Büromanagement organisieren und bearbeiten bürowirtschaftliche Aufgaben. Außerdem erledigen sie kaufmännische Tätigkeiten in Bereichen wie Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen, Marketing und Personalverwaltung. Kaufmann/-frau für Büromanagement ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel sowie im öffentlichen Dienst. Die Ausbildung findet auch im Handwerk statt.

Kaufmann/-frau - Büromanagement


AZUBI

Kurz-Check

MA

15

Konstruktionsmechaniker/innen stellen Stahlbau- und Blechkonstruktionen her. Dazu fertigen sie mithilfe manueller und maschineller Verfahren einzelne Bauteile aus Blechen, Profilen sowie Rohren und montieren diese. Konstruktionsmechaniker/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Die Ausbildung findet auch im Handwerk statt.

Konstruktionsmechaniker/in

Maschinen- und Anlagenführer/innen richten Fertigungsmaschinen und -anlagen ein, nehmen sie in Betrieb und bedienen sie. Sie rüsten die Maschinen auch um und halten sie instand. Maschinen- und Anlagenführer/in ist ein 2-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Maschinen- und Anlagenführer/innik

Mechatroniker/innen bauen mechanische, elektrische und elektronische Komponenten, montieren sie zu komplexen Systemen, installieren Steuerungssoftware und halten die Systeme instand. Mechatroniker/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Die Ausbildung findet auch im Handwerk statt.

Mechatroniker/in

Metallbauer/innen der Fachrichtung Konstruktionstechnik stellen Stahl- und Metallbaukonstruktionen her, montieren sie und halten sie instand. Metallbauer/in der Fachrichtung Konstruktionstechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk.

Metallbauer/in - Konstruktionstechniklung

Metallbauer/innen der Fachrichtung Metallgestaltung stellen gestaltete Metallkonstruktionen und geschmiedete Bauteile, Architekturelemente und Gebrauchsgegenstände her, montieren sie und halten sie instand. Metallbauer/in der Fachrichtung Metallgestaltung ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk.

Metallbauer/in - Metallgestaltung

Technische Systemplaner/innen der Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik erstellen nach Vorgabe technische Zeichnungen und Modelle für die Herstellung und Montage von Anlagen der technischen Gebäudeausrüstung. Technische/r Systemplaner/in der Fachrichtung Versorgungsund Ausrüstungstechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Technische/r Systemplaner/in Versorgungs- u. Ausrüstungst.


16

MEMA

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

Technische Produktdesigner/innen der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion sind an der Entwicklung von Anlagen, Maschinen und Fahrzeugen beteiligt. Sie erstellen dreidimensionale Datenmodelle und technische Dokumentationen für Bauteile und Baugruppen. Technische/r Produktdesigner/in der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Technische/r Produktdesigner/in

Verfahrensmechaniker/innen für Beschichtungstechnik steuern und überwachen weitgehend automatisierte Maschinen und Anlagen für das Beschichten von Oberflächen aus Holz, Metall und Kunststoff z.B. mit Lacken, Farben, Kunststoffen, Korrosionsschutzmitteln mithilfe verschiedener Applikationsverfahren. Verfahrensmechaniker/in für Beschichtungstechnik ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Verfahrensmechaniker/in - Beschichtungstechnik

Vermessungstechniker/innen der Fachrichtung Vermessung führen Lage- und Höhenvermessungen im Gelände durch, werten die Messdaten aus und erstellen bzw. aktualisieren aus den gewonnenen Geodaten Pläne, Karten und Kataster. Vermessungstechniker/in der Fachrichtung Vermessung ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im öffentlichen Dienst sowie in Industrie und Handel.

Vermessungstechniker/in - Vermessung

Werkstoffprüfer/innen der Fachrichtung Metalltechnik untersuchen metallische Werkstoffe auf Eigenschaften bzw. Schäden. Sie entnehmen Proben, führen Messungen und Prüfungen durch und dokumentieren die Ergebnisse. Werkstoffprüfer/in der Fachrichtung Metalltechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Werkstoffprüfer/in Metalltechnik

Werkzeugmechaniker/innen stellen Druck-, Spritzguss-, Stanz- und Umformwerkzeuge, Press- und Prägeformen her und fertigen Metall- oder Kunststoffteile sowie chirurgische Instrumente an. Werkzeugmechaniker/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Werkzeugmechaniker/in

Zerspanungsmechaniker/innen fertigen Präzisionsbauteile meist aus Metall durch spanende Verfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren oder Schleifen. Dabei arbeiten sie in der Regel mit CNC-Werkzeugmaschinen. Diese richten sie ein und überwachen den Fertigungsprozess. Zerspanungsmechaniker/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Die Ausbildung findet auch im Handwerk statt.

Zerspanungsmechaniker/in


MEMA

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

17

Gemeinsam für eine gute Ausbildung Projekt MEMA Fachkraft plus mit neuer Ausbildungsplattform www.mema-fachkraft.de

Eine gut geplante und strukturierte Ausbildung – davon profitieren nicht nur Betriebe, sondern auch die Auszubildenden. Denn sie kommen in den Genuss einer guten Ausbildung und werden so hervorragend auf das Arbeitsleben vorbereitet. pm LINGEN. Hier setzt das

Projekt MEMA-Fachkraft plus des BTZ des Handwerks mit der neuen Ausbildungsplattform mema-fachkraft.de an. Gemeinsam mit dem MEMA-Netzwerkmanagement erläutert das Projektteam, was sie vorhaben, um die Ausbildung in der Region zu stärken. 1.Was steckt eigentlich genau hinter dem Projekt „MEMA-Fachkraft plus“? BTZ: Wie der Projektname schon andeutet, arbeiten wir sehr eng mit dem MEMANetzwerkmanagement zusammen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den MEMA-Betrieben in allen Belangen rund um die Ausbildung zur Seite zu stehen. Das fängt bei der Suche nach neuen Auszubildenden an und geht bis zur Gestaltung der gesamten Ausbildung. MEMA: Damit wollen wir erreichen, dass die Betriebe in unserem Netzwerk weiterhin ihre Fachkräfte selbst ausbilden und sich somit für die Jugendlichen eine Perspektive in unserer Region bietet. Ein wichtiger Baustein dabei ist unsere neu entwickelte Ausbildungsplattform. 2. Und was hat es mit der Ausbildungsplattform auf sich? MEMA: Mit der Ausbildungsplattform möchten wir unseren Mitgliedsbetrieben eine große Palette an Informationen und Arbeitshilfen bieten, die bei der Durchführung der Ausbildung unterstützen.

MEMA-Fachkraft Das Projekt MEMA-Fachkraft plus wird als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert. Interessierte Betriebe können sich unter info@mema-fachkraft.de oder 0591/9730460 über eine kostenlose Beratung zur Ausbildungsgestaltung informieren.

Das Projekt MEMA-Fachkraft plus wird vom BTZ des Handwerks gemeinsam mit dem MEMA Netzwerk durchgeführt. Foto:Markus Mainka/Fotolia

BTZ: Die Plattform besteht im Wesentlichen aus zwei Bereichen. Zum einen gibt es den sogenannten Werkzeugkatalog. Darin sind einfache Werkzeuge zur Gestaltung der Ausbildung kurz und schlüssig beschrieben. Zum anderen gibt es viele Muster und Vorlagen für die praktische Anwendung im Ausbildungsalltag. 3. Können Sie einige Beispiele für solche Werkzeuge zur Unterstützung der Ausbildung nennen? BTZ: Wir haben die Erfah-

rung gemacht, dass schon einfachste Maßnahmen den Ausbildungsalltag erleichtern können – sowohl für Auszubildende als auch für das Ausbildungspersonal. Ein Beispiel hierzu: ein Feedbackbogen für Auszubildende, mit dem sie ihre Ausbildung bewerten können. Oder auch angeben können, was sie sich wünschen, damit ihnen die Ausbildung noch besser gefällt. MEMA: Als weiteres Beispiel fällt mir hierzu die Notenübersicht ein. So kann

schon mit ganz wenig Aufwand die Leistung in der Berufsschule übersichtlich erfasst werden. Und falls mal was nicht so läuft, kann der Betrieb gemeinsam mit dem Auszubildenden direkt Maßnahmen einleiten, die den Auszubildenden beim Lernen unterstützen! 4. Und wobei handelt es sich beim zweiten Bereich der Ausbildungsplattform? MEMA: Dabei handelt es sich um den Qualifizierungskatalog. Dieser beinhaltet viele regionale Angebote rund

um die Qualifizierung von Auszubildenden und Ausbildern, wie beispielsweise Telefonseminare oder auch fachliche Schulungen. Hier sind wir aktuell in der Aufbauphase. Das volle Angebot wird 2018 zur Verfügung stehen. BTZ: Wir haben das Ziel, den Ausbildungsverantwortlichen einen schnellen Überblick über eine breite Palette an Angeboten über Seminare und Schulungen für ihre Auszubildenden zu bieten. MEMA: Denn so müssen sie nicht mehr lange im Internet recherchieren. Durch den Qualifizierungskatalog bleibt mehr Zeit für das Wesentliche – und zwar die Ausbildung und die Auszubildenden selbst. 5. Zu guter Letzt: Was haben insbesondere die Auszubildenden von der Ausbildungsplattform? BTZ: Auszubildende sind die Fachkräfte von morgen und verdienen daher eine bestmögliche Ausbildung. Durch die Ausbildungsplattform unterstützen wir zusammen mit dem MEMA-Netzwerk die Betriebe, eine hochwertige Ausbildung anbieten zu können. Daher: Zeigt euren Ausbildern die Ausbildungsplattform unter: www.mema-fachkraft.de

IHR

EINSTIEG

Seien Sie mit von der Partie! Bei uns ist noch ein Platz für Sie frei: Entscheiden Sie sich für einen unserer zahlreichen Ausbildungsberufe und Dualen Studiengänge und arbeiten Sie mit uns an der Antriebstechnik für die Motoren der Zukunft. Gehen Sie jetzt auf unser Jobportal auf ww www.rheinmetall-automotive.com

Wir bilden aus (m/w):

Ausbildungsbeginn: 01.08.2018

• Industriemechaniker • Elektroniker für Betriebstechnik • Zerspanungsmechaniker • Werkzeugmechaniker • Gießereimechaniker • Industriekaufmann • Chemielaborant • Mechatroniker

Wir freuen uns insbesondere über Bewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen. Sie können sich zudem unter ksbv@rheinmetall.com an die Konzernschwerbehindertenvertretung wenden, die Sie gerne im weiteren Bewerbungsprozess unterstützt.

KS Gleitlager GmbH | Friesenstr. 2 | 26871 Papenburg Frau Sartorius | Tel.: 04961 986-125 | E-Mail: hannelore.sartorius@de.kspg.com


MEMA

18

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

Bewerbung während des Praktikums Denis Stüvel macht eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik

In den unzähligen Produkten, die Stemmann-Technik zur Energie- und Datenübertragung entwickelt und fertigt „versteckt“ sich eine Menge Elektronik – …und das Stichwort Elektronik ruft Denis Stüvel auf den Plan. pm SCHÜTTORF. „Ich mache

gerade meine Ausbildung zum Elektoniker für Betriebstechnik mit dem Schwerpunkt Schalt- und Steueranlagen“, sagt der 18-jährige. „Momentan bin ich in der Abteilung unserer Schleifringübertrager beschäftigt.“ Diese Produkte sorgen dafür, dass Strom und Daten bei rotierenden Bewegungen übertragen werden. Die Ein-

satzbereiche sind unglaublich vielfältig. Ob Windenergieanlagen, Ölförderschiffe, Bagger, Fertigungsmaschinen oder sogar Riesenräder und Kirmeskarussells – überall kommen unsere Schleifringübertrager zum Einsatz und in allen steckt eine Menge „Elektronik Know-how“. Dass Denis sich für eine Ausbildung zum Elektroniker entschieden hat und diese bei Stemmann-Technik macht, war ihm schon früh klar. „Ich bin seit 2011 ehrenamtlich bei der Freilichtbühne in Bad Bentheim tätig. Erst als Spieler, durch mein Interesse an den technischen Einrichtungen bin ich

Mit einer Ausbildung in der Tasche ins Leben starten! Es sind Deine Möglichkeiten, nutze die Gelegenheit!

Baumaschinen

Bergbaumaschinen

www.paus.de

dort mittlerweile ein „ehrenamtlicher Techniker“. Auf dem Obergrafschafter Berufserkundungstag habe ich bei Stemmann-Technik spannende Elektronikbauteile gesehen. Während eines Praktikums konnte ich mir dann einen tollen Überblick zu den Tätigkeiten eines Elektronikers verschaffen“, erzählt er. „Da mein Vater schon seit über 25 Jahren bei Stemmann-Technik ist, fiel die Entscheidung, noch während des Praktikums eine Bewerbung zu schreiben, nicht schwer.“ Die betriebliche Ausbildung zum Elektroniker dauert 2,5 Jahre. Denis hat zuvor die 1-jährige Berufsfach-

Unsere Ausbildungsberufe, bewirb Dich jetzt für 2018 - Industriekauffrau/ -mann - Mechatroniker/in - Feinwerkmechaniker/in - Technische/r Produktdesigner/in - Fachkraft für Lagerlogistik - Bachelor dualer Studiengang Engineering technischer Systeme/ Wirtschaftsingeneurwesen

Hermann Paus Maschinenfabrik GmbH Lifttechnik Siemenstr. 1-9, 48488 Emsbüren ausbildung@paus.de Telefon: 05903 707 -0

GUT, DASS SICH BERUFSWÜNSCHE ÜBER DIE JAHRE ÄNDERN... JETZT BEWERBEN: ännische Gewerbliche und kaufm Group co Ausbildung bei der em

sbildung bei der emco Bewirb dich um eine Au Textilveredler/in, Mecha Group, zum Beispiel als – eugmechaniker/in troniker/in oder Werkz (auch mit Dualem te ebo Ausbildungsang Studium) unter: arriere-bei-emco www.emco-group.de/k e bewerbungen@emco.d

schule Elektrotechnik besucht. „Momentan bereite ich mich auf die Zwischenprüfung vor. Auf dem Bild könnt

ihr sehen, wie ich die einzelnen Elektronikbauteile für mein Prüfungsstück zusammenstelle.“

Denis Stüvel setzt die Elektronikbauteile für sein Prüfungsstück zusammen. Foto: Stemmann

Kontakt: Stemmann-Technik Niedersachsenstraße 2 48465 Schüttorf 05923 /810 sales@stemmann.de www.stemmann.de Elektroniker/-in für Betriebstechnik

Echte Schweißarbeit Wir sind Spezialisten für mobile Raumlösungen in Containerbauweise und suchen Auszubildende zum Metallbauer, Fachrichtung Konstruktionstechnik (m/w) für unser familiengeführtes Unternehmen am Standort Haren. Bewerbungen an: bewerbung@container.de Weitere Informationen unter www.karriere.container.de per SMS oder WhatsApp unter +49 170 2233938 oder telefonisch unter +49 5932 506-0

Arbeiten bei ELA


MEMA

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

19

Chance zur Gewinnung von Nachwuchskräften Betriebliches Traineeprogramm und duales Masterstudium kombinieren

Ein betriebliches Traineeprogramm mit einem begleitenden dualen Masterstudium bereichern – Eine neue Chance zur Gewinnung von qualifizierten Nachwuchskräften pm LINGEN. Ab dem Winter-

semester 2017 bietet das Institut für Duale Studiengänge (IDS) der Hochschule Osnabrück die Möglichkeit, betriebliche Trainee-Programme mit zwei unterschiedlichen dualen Masterstudiengängen zu kombinieren. Diese Option wendet sich an Absolventinnen und Absolventen aus Bachelorstudiengängen, die einen Einstieg in den Beruf suchen, und an Betriebe, die Mitarbeiter für eine Experten- oder Führungskräfte-Laufbahn qualifizieren wollen. Während die dualen Bachelorstudiengänge und auch die dualen, berufsintegrierenden Masterstudiengänge längst ein fester Baustein zur Ausbildung und Personalentwicklung in Unternehmen sind, ist das Konzept des dualen Trainee-Studiums, also die Kombination aus einem betrieblichen Trainee-Programm – sei es allgemein oder fachspezifisch ausgerichtet – mit einem dualen Masterstudium weniger bekannt. „Die Vorteile für Unternehmen und Trainees bzw. Studierende liegen hierbei klar auf der Hand,“ erläutert Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Arens-Fischer, Studiendekan des IDS: „Zum einen lernen die Trainees ihre Betriebe in ihrer Gesamtheit kennen und wachsen in ihre Aufgabenfelder hinein. Zum anderen müssen sie nicht auf ein Masterstudium verzichten.“ „Darüber hinaus bietet das duale Masterstudium die Möglichkeit, die im Studium gelernte Theorie auf die Praxis des neuen Arbeitsfeldes anzuwenden und die eigene Herangehensweise an die Aufgaben zu reflektieren,“ ergänzt Katrin Dinkelborg, zuständig für die Betreuung der Studierenden und Unternehmen am IDS. „Nur wer sich selbst auch kritisch in den Blick nimmt, kann anderen Menschen durch die schwierigen Phasen von Veränderungsprozessen helfen und damit sich selbst und andere führen.“ Zwei duale Masterstudiengänge werden am IDS der Hochschule Osnabrück angeboten: „Führung und Organisation (Master of Arts)“

und „Technologieanalyse, -engineering und -management (Master of Engineering)“. Die Studiengänge dauern sechs Semester und ermöglichen eine sehr gute Kombination von Berufstätigkeit und Studium – so beträgt die Abwesenheit pro Semester weniger als drei Wochen. Durch wissenschaftliche Methoden und Instrumente wird eine optimale Verzahnung von Theorie und Praxis erreicht, so dass nicht nur der Lernerfolg, sondern auch der betriebliche Nutzen gesichert ist. Auf diese Weise profitieren sowohl Studierende, aber vor allem auch Unternehmen von der Kombination aus dualem Masterstudium mit einem betrieblichen Trainee-Programm. Bisher bieten in der Regel überwiegend große Unternehmen Trainee-Programme an. Dabei ist die Verknüpfung mit einem dualen Masterstudium ein neues Konzept, das es auch kleinen und mittelständischen Unternehmen ermöglicht, dem schon realen Fach- und Führungskräftemangel aktiv entgegenzuwirken. Dies bestätigt auch Andreas Groß, Geschäftsführer der Firma

Beteiligen sich an der neuen Option: Andreas Groß (links) und Sebastian Wilmar, Masterstudent bei Groß. Foto: IDS

Groß Schädlingsbekämpfung in Lengerich: „Die Kombination von Trainee- und dualem MasterProgramm bietet für mich ganz neue Möglichkeiten, junge Menschen mit erstem Hochschulabschluss auf mein Unternehmen mit insgesamt 10 Mitarbeitern aufmerksam zu machen, einzuarbeiten und an den Betrieb zu binden. Ich habe lange nach einem Mitarbeiter gesucht, der zum einen in allen

administrativen Bereichen mit anpackt, strategisch mitdenkt und mich entlastet, gleichzeitig aber auch in Projekten mitarbeitet und hier Impulse setzt. Nun habe ich mit Herrn Wilmar jemanden gefunden, der bereit ist, unser Unternehmen tiefgehend in allen Prozessen und Strukturen kennen zu lernen und schrittweise für unterschiedliche Aufgaben und Prozesse Gestaltungsvorschläge zu entwickeln. Hier wird sich in den nächsten drei Jahren zeigen, wo seine Stärken liegen und wie er den Betrieb mit seinen Fähigkeiten bereichern wird.“ Diese Chance ergriff Herr Wilmar direkt. Seit August dieses Jahres absolviert er ein Traineeprogramm bei der Firma Groß in Kombination mit dem dualen Masterstudiengang Führung und Organisation am IDS: „Direkt nach dem Abi habe ich leider die Chance zu einem dualen Studium verpasst. Umso mehr freue ich mich, jetzt nach meinem Bachelorstudium Betriebserfahrung aufzubauen und mit dem Masterstudium zu kombinieren. Das ist für mich der ideale Jobeinstieg.“ Auch Günter Hassink, Ge-

rsität Unive

next step

We iter bild ung

g ildun Ausb

Studium

i Ab

schäftsführer des EPS Ingenieurbüros für Gebäudetechnik GmbH ist begeistert von den Möglichkeiten eines kombinierten Trainee- und Masterprogramms: „Wir arbeiten in einer Branche, die sich permanent stark weiterentwickelt. Besonders der Aspekt der zunehmenden Digitalisierung spielt für die Gebäudetechnik eine große Rolle. Hier haben wir ein technisches Feld, das sehr speziell ist und für das es quasi kaum fertige Studienabsolventen gibt. Also müssen wir sie uns selbst entwickeln. Konkret suchen wir noch für dieses Jahr einen qualifizierten Hochschulabsolventen, der mit uns das komplexe Feld der integrierten Gebäudesystemtechnik erschließt. Dazu ist die Kombination mit dem dualen Masterstudiengang „Technologieanalyse, -engineering und -management“ ein wichtiger Impulsgeber“.

Kontakt: betreuung-ids@ hs-osnabrueck.de www.ids.hs-osnabrueck.de

r tu

J ob

le Schu

1a Ausbildung bei STORM

Du planst deine berufliche Zukunft? Wir hätten ein paar Ideen. Feinwerkmechaniker/-in Fachrichtung Maschinenbau (HWK) Zerspanungsmechaniker/-in Fachrichtung Drehmaschinensysteme (IHK) lndustriekauffrau/-mann (IHK) Fachkraft (m/w) für Lagerlogistik (IHK) Elektroniker/-in für Betriebstechnik Fachrichtung Schalt- und Steueranlagen (IHK) Wir bieten diese Ausbildung nur als Zweitausbildung, im Anschluss an die Ausbildung zum Feinwerkmechaniker, an.

Wir wünschen uns deine Online-Bewerbung als PDF-Datei unter jobs@a-storm.com, solltest du keine Möglichkeit zur Online-Bewerbung haben, dann bitte an die unten genannte Adresse. Weitere Informationen und Voraussetzungen findest du auf unserer Homepage. August Storm GmbH & Co. KG August-Storm-Straße torm Straße 6 · 48480 Spelle www.a-sttorm.com

uen ic h u n d f r e d n e h c u s W ir e w e r b ugn g ! B e in e d f u uns a


MEMA

20

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

Berufsorientierung – Dein Weg zum Erfolg Wachstumsregion Ems-Achse bietet Plattform www.zukunftsachse.de an

Freiwilliges Soziales Jahr? Ausbildung? Studium? Ein Meer von Angeboten und Möglichkeiten umgibt dich, aber du hast keinen Durchblick? Dann verschaffe dir doch zunächst einen Überblick und finde deinen eigenen Weg. pm MEPPEN. Der Verein der Wachstumsregion EmsAchse hat dir mit der Zukunfts-Achse eine Plattform für die Berufsorientierung geschaffen, damit du dir einen Überblick über Themen rund um Ausbildung und Stu-

dium in der Ems-Achse verschaffen kannst. Rund 328 Ausbildungsberufe und 18.000 Studiengänge, wo setzt du da an? Unter www.zukunftsachse.de haben wir dir Infos zusammengetragen, die für deine Orientierung wichtig sein können. Von der ersten Idee, über praktische Einblicke und Bewerbungstipps, bis hin zur finanziellen Unterstützungen zeigen wir dir Wege auf. Hast du für dich eine Branche oder sogar schon einen Beruf entdeckt,

kannst du deine Entscheidung mit einer kostenlosen Fahrt im Job-Bus noch einmal bekräftigen. Natürlich ist die Teilnahme an JobBussen auch dafür geeignet, sich erst einmal eine Meinung zu der einen oder anderen Branche zu bilden und vielleicht einen bisher unbekannten Beruf für sich zu entdecken. Aber was genau ist ein Job-Bus? Wir organisieren regelmäßig Tagestouren, auf denen Interessierte die Gelegenheit haben, Arbeitgeber in Ostfriesland, dem Emsland und der Grafschaft Bentheim kennenzulernen. Wir holen dich mit einem Bus an deiner Schule oder einem anderen öffentlichen Platz ab und fahren dann zusammen mit anderen interessierten Schulkameraden unterschiedliche Unternehmen an. Für das leibliche Wohl ist während der Tour gesorgt. Mitbringen musst du nur noch Interesse und die Fragen, die du dir vielleicht auch schon im Vorhinein gestellt hast und du nun von einem der Unternehmen beantwortet haben möchtest. Erfahre aus erster Hand, was den Unternehmen bei einer Bewerbung wichtig ist, auf welche Eigenschaften es bei einem bestimmten Beruf ankommt oder welche Möglichkeiten das Unternehmen dir auch nach der Ausbildung bieten kann. Eine der nächsten Haltestellen auf unserem Fahrplan ist zum Beispiel die EMP Merchandising Handelsgesellschaft mbH. Hast du dich für einen Beruf entschieden, bist dir aber noch nicht sicher, welches Unternehmen in dem Bereich ausbildet, hilft dir ein Blick auf www.jobachse.de. Arbeitgeber aus der Region der Ems-Achse können hier kostenlos ihre freien Ausbildungsplätze, Praktikumsstellen und Angebote für Studierende einstellen. Außerdem kannst du gezielt nach einer bestimmten Branche suchen und erhältst eine Liste mit potenziellen Arbeitgebern und zugehörige Kontaktinformationen. Du kannst natürlich auch ganz einfach nach deinem Wunsch-Beruf suchen oder du trägst dich ein mit dem, was du gemacht hast und jetzt machen willst und lässt dich finden. Auch ein Studium kommt für dich in Frage? Die drei Studienstandorte in der Region bieten momentan 48

Studiengänge, von Maschinenbau über Kommunikationsmanagement bis hin zu Nautik oder Soziale Arbeit. Einen Überblick über mögli-

che Bachelor-Studiengänge oder eine duale Ausbildung in der Region erhältst du ebenfalls unter www.zukunftsachse.de.

Die Plattform www.zukunftsachse.de zeigt Wege zum Beruf, von der ersten Idee bis hin zu Bewerbungstipps.

Freie Ausbildungsstellen und Praktikumsplätze sind unter www.jobachse.de erhältlich. Fotos: Wachstumsregion Ems-Achse e.V.

Bei regelmäßigen Tagestouren können Interessierte Arbeitgeber in der Region kennenlernen.


MEMA

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

21

Auf jeden Fall die richtige Entscheidung Steven Schäfers macht eine Ausbildung zum Industriemechaniker bei 3P

Die richtige Berufswahl nach der Schule ist eine der wichtigsten Entscheidungen, die man schon in jungen Jahren zu treffen hat. Eine große Rolle spielt hierbei aber immer auch die Wahl des richtigen Ausbildungsbetriebes.

beiten zuständig. Bei der Suche nach dem richtigen Ausbildungsbetrieb ist er auf 3P gestoßen und war direkt von der Innovation der Inspektionsgeräte und von der internationalen Kundenstruktur begeistert und war neugierig, wie die Arbeit in einem aufstrebenden, internationalen Industriebetrieb wohl sein mag. Hinzu kommt, dass 3P seit über 20 Jahren eine sehr hohe Übernahmequote hat. Industriemechaniker bei 3P haben vor allem die Aufgabe, den Aufbau der Inspektionsgeräte, genannt Molche, vorzubereiten, durchzuführen und zu überprüfen, aber auch Dinge wie Herstellung der Kalibrierrohre wie auch das Testen der fertigen Molche gehören dazu. Zusätzlich zur Fertigung der Molche muss auch die

pm WIETMARSCHEN. 3P Pipeline, Petroleum & Precision Services GmbH & Co. KG ist seit seiner Gründung 1992 auf die Inspektion so genannter „nicht molchbarer“ Leitungen spezialisiert, d.h. es sind Merkmale wie tiefe Beulen, komplizierte Bogenkombinationen o.ä. vorhanden, die eine standardisierte Molchung erschweren. Hierdurch heben wir uns gegenüber anderen Anbietern ab. Kunden aus aller Welt vertrauen auf die besondere Problemlösungskompetenz von 3P Services, einem der innovativsten Anbieter von sogenannten Inline-Inspektionen. Daher ist auch die Kundenstruktur mit ca. 10 Prozent im Inland und 90 Prozent im Ausland sehr global orientiert. Wie der typische Alltag eines Industriemechanikers aussieht und wie das Arbeitsklima unter den Kollegen ist, erzählt uns Steven (22), der seit 2015 seine Aus- Industriemechaniker/-in bildung zum Industriemechaniker bei 3P absolviert. Für den Beruf des IndustKontakt: riemechanikers hat er sich entschieden, da er hierbei 3P Services GmbH & Co. Baugruppen und GeräteteiKG le für Maschinen herstellen, Meitnerstraße 10-12 umbauen und optimieren 49835 Wietmarschen kann. Außerdem ist er für die career@3p-services.com Überwachung der Fertiwww.3p-services.com gungsprozesse sowie Reparatur- und Wartungsar-

Inspektion der Leitungen weltweit von unseren Industriemechanikern durchgeführt werden. Steven selbst sagt zum Arbeitsklima und zum Umgang untereinander, dass „es sehr ange-

nehm ist, da auch der Spaß bei der Arbeit nie zu kurz kommt.“ Das ist auch ein Grund dafür, dass er jeden Tag gerne zur Arbeit kommt. Während der Ausbildung lernt er alles Wichtige, dass

er für die Prüfung braucht. Alles andere wird durch Lehrgänge abgedeckt. Fragen, die auch die Berufsschule angehen, werden gerne von den Gesellen beantwortet.

BEI BENTELER G N U D IL B S U A Lingen. am Standort

Bei BENTELER kannst du sicher landen.

Be it all at BENTELER. Der Start ins Berufsleben muss kein Sprung ins kalte Wasser sein. Bei BENTELER kannst du dir sicher sein, dass du deine Schulbank gegen einen spannenden Ausbildungsplatz mit richtig guten Aussichten tauschst. Denn hier gilt, auch für alle Azubis, bei BENTELER ist alles möglich. Ausbildungsangebote technische Berufe • Verfahrensmechaniker/-in • Industriemechaniker/-in • Elektroniker/-in für Betriebstechnik Lass uns gemeinsam durchstarten! BENTELER Steel/Tube GmbH Niederdarmerstr. 5 49811 Lingen www.benteler.de/ausbildung

Steven bei der Arbeit an einem Molch.

Foto: 3P Services


MEMA

22

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

In Dörpen hat jedes Teil seinen Platz Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei Bernhard Poll Schornsteintechnik

Kilian Brundiers hat seinen Traumjob gefunden. Schon immer hat der 19jährige Spaß daran gehabt, die Dinge so zu organisieren, dass sie an dem Ort sind, an den sie gehören. pm DÖRPEN. „Ich habe an

meinem PC auch gern die Daten organisiert“, erzählt der Dörpener. Bei der Firma Bernhard Poll Schornsteintechnik lernt er nun, wie dies professionell geht. Er lässt sich dort zur Fachkraft für Lagerlogistik ausbilden. „Wir sind das Anfangs- und Endglied in der Fertigungskette“, betont Georg Kramer, Abteilungsleiter der Lagerlogistik und Ausbilder von Kilian. Kramer steht einem kleinen aber selbstbewussten Team beim Dörpener Schornsteinspezialisten vor. Und dazu haben die acht Mitarbeiter auch allen Grund. Ohne sie läuft nichts in dem

Das Hochregallager ist vollautomatisch. Da ist es gut, dass Den Gabelstaplerführerschein konnte Kilian Brundiers Kilian Brundiers sich mit Computern auskennt. hausintern absolvieren. Fotos: Poll

metallverarbeitenden Betrieb. „Wir tragen die Verantwortung dafür, dass die Aufträge rechtzeitig für den Versand fertig werden“, weiß der Abteilungsleiter. Die standardisierten Einzelteile werden in dem hochmodernen vollautomatischen Hochregallager auf Vorrat gehalten. Dabei richtet sich der Bedarf

Kontakt: Bernhard Poll Schornsteintechnik GmbH Industriestraße 16 26892 Dörpen 04963/9188-0 info@poll-azubi.de www.poll-azubi.de Fachkraft für Lagerlogistik

nach dem Durchschnittsverbrauch des Vorjahres. „In meiner Berufsschulklasse bin ich der einzige Schüler, in dessen Firma ein solches Hochregallager steht“, meint Kilian, und er hat sichtlich Spaß daran, das Programm zu bedienen, mit dem wie von Geisterhand aus den Tiefen der Regale genau das Produkt hervorgeholt wird, das er angefordert hat. „Hier im Lager haben wir keine monotonen Tätigkeiten. Handfestes Arbeiten, Geschicklichkeit und Kenntnisse am PC sind gefordert“, macht Maik Pistor neugierig auf den Beruf. Pistor ist stellvertretender Leiter der Lagerlogistik und Mitglied im IHK-Prüfungsausschuss. „Wir legen viel Wert auf den

Bereich Ausbildung“, unterstreicht Thomas Kuhr, der als kaufmännischer Leiter für die Ausbildung in der insgesamt 120 Mitarbeiter umfassenden Firma verantwortlich ist. Durch Praktika, Ferienjobs oder Probearbeiten wird interessierten jungen Menschen die Möglichkeit geboten, beim Schornsteinspezialisten in Dörpen hinter die Kulissen zu schauen. So war es auch bei Kilian. „Ich habe eine Bewerbung an Poll geschickt und bin zur Probearbeit eingeladen worden. Bis heute bin ich keineswegs enttäuscht worden“, freut sich der Auszubildende im inzwischen dritten Lehrjahr. Teamfähigkeit, das sei die wichtigste Eigenschaft, die eine Fachkraft für Lagerlo-

Sie möchten sich beruflich qualifiziereen? Sparen Sie mit staatlicher Förderung bis zu 64 % der Lehrgangssgebühren. Wir beraten Sie gerne.

N e u e Le h r gä ng e W i r t s c ha f t & Te c h n i k

Holger Deymann.

Lehrgangsbezeichnung

B e ginn

∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙

16.10.2017 8 M o na t e 16.10.2017 9 Wochen 16.10.2017 6 Wochen 16.10.2017 2 Jahre 17.10.2017 2 Jahre 17.10.2017 2 Jahre 18.10.2017 2 Jahre 14.11.2017 2,5 Jahre 14.11.2017 2,5 Jahre 10.01.2018 2 Jahre Februar 2018 2 Jahre Interessentenliste Interessentenliste Interessentenliste Interessentenliste Interessentenliste Interessentenliste Interessentenliste Interessentenliste

Fachkraft Lohn- u. Gehalt (VHS) Ausbildung der Ausbilder (IHK) Ausbildung der Ausbilder (IHK) BU Handelsfachwirt/-in (IHK) Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) Industriefachwirt/-in (IHK) Betriebswirt/-in (IHK) Industriemeister-Metall (IHK) Logistikmeister/-in (IHK) Controller/-in (IHK) Finanzbuchhalter/-in (IHK) Bilanzbuchhalter/-in (IHK) Technischer Betriebswirt/-in (IHK) Fachwirt/-in für Logistiksysteme (IHK) Controller/-in (IHK) Veranstaltungsfachwirt/-in (IHK) Technischer Fachwirt/-in (IHK) Industriemeister-Elektrotechnik (IHK) Personalfachkaufmann/-frau (IHK)

Lehrgangskonzepte auf unserer Homepage Ansprechpartner: Michael Herbers 05931 9373-25 michael.herbers@vhs-meppen.de

D au e r

gistik mitbringen sollte: Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und Selbständigkeit. „Man hat quasi mit allen Abteilungen zu tun und muss sich mit ihnen absprechen. Ich bin deshalb auch viel unterwegs“, schildert Kilian seinen Arbeitsalltag. Dabei hilft ihm auch der Gabelstapler. „Den Führerschein dafür habe ich hier in der Firma machen können“. Kramer und Pistor bilden hausintern dazu aus. „Kenntnisse in der Mathematik und Physik sollte ein Kandidat für den Beruf ebenfalls mitbringen. So müssen wir auch das Volumen berechnen, wie viele Paletten auf einen Anhänger passen“, ergänzt Kramer. „In der Logistikbranche liegt meiner Ansicht nach eine große Zukunft. Der Beruf ist durchaus anspruchsvoll, und wer danach noch weiterkommen möchte, kann sein Fachabi machen und Logistik studieren“, weist der Abteilungsleiter auf ein Fortkommen hin. Eine intensive Vorbereitung soll die Azubis fit machen für die Abschlussprüfungen. „Uns ist das sehr wichtig“, unterstreicht Pistor. „Unsere Schornsteine werden nicht nur von uns gefertigt, sondern zu einem großen Teil auch selber montiert“, erklärt Kuhr. Poll ist ein Familienbetrieb in dritter Generation, der sich seit 1984 darauf spezialisiert hat, Schornsteine aus Edelstahl zu fertigen. Inzwischen werden diese in viele europäische Länder geliefert. „Wir schicken unsere Azubis auch einmal mit auf Montage, damit sie sehen, wie unsere Schornsteine zusammengebaut werden“. Zum Thema Ausbildung meint Kuhr: „Wer nicht qualitativ ausbildet, wird irgendwann keine Mitarbeiter mehr haben“.


MEMA

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

23

Ausbildung zum Facharbeiter als solide Basis Hansa Polytechnik aus Moormerland schreibt der Nachwuchsförderung hohen Stellenwert zu

Qualität steht für die Firma Hansa Polytechnik aus Moormerland an erster Stelle. Das ostfriesische Unternehmen ist seit 1987 erfolgreich als zertifizierter Hersteller von technischen Produkten aus Stahl, Edelstahl und Aluminium tätig. Das Unternehmen fertigt heute auf ca. 14000 qm Hallenfläche Schweißkonstruktionen, Serienbauteile und Industrieanlagen für den europäischen Markt.

Ausbildungsleiter Günther Bontjer, die beiden Metallbauer-Azubis Florian Beewen und Jan-Malte Kavick sowie Betriebsleiter Josef Strohschnieder vor einer CNCBohr/Fräsanlage(von links) Foto: Hansa Polytechnik

pm MOORMERLAND. Nicht

nur bei der Fertigung seiner Stahlbauprodukte setzt der Betrieb, der sich auf Metallbearbeitung jeglicher Art versteht, auf sorgfältige Ausführung, genauso sorgfältig wird auch der fachliche Nachwuchs ausgebildet. Florian Beewen und Jan-Malte Kavick sind beide Auszubildende zum Metallbauer. Sie sind zwei von derzeit insgesamt 21 Azubis, die der ostfriesische Stahl- und Anlagenbauer in fünf unterschiedlichen Ausbildungsberufen beschäftigt. „Was mir besonders gut gefällt, ist, dass wir als Azubis sowohl mit in den Arbeitsablauf integriert sind als auch berufsbegleitende Fortbildungen und Lernhilfen zur Verfügung gestellt bekommen. Auf die Art fällt es mir leicht, die Zusammenhänge zu verstehen“, betont Jan-Malte Kavick. Die Metallbauer werden von Ausbildungsleiter Günther Bontjer betreut, und genau wie sein Kollege weiß auch Florian Beewen zu schätzen, dass dieser immer als Ansprechpartner für die Azubis da ist. „Mir ist wichtig, dass die jungen Leute frei kommunizieren. Nur wer nachfragt, kann die Abläufe wirklich verstehen. Und diese Fragen zu beantworten, sehe ich als meine Aufgabe“, ermuntert Bontjer. Im gewerblichen Bereich bildet Hansa Polytechnik die Berufsbilder Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik, Fachpraktiker Metallbau , Feinwerkmechaniker Fachrichtung Maschinenbau sowie technischer Systemplaner Fachrichtung Stahl- und Metallbautechnik aus. Im Büro werden aktuell drei Industriekaufleute ausgebildet. Für alle Zweige der Berufsausbildung gilt das Ziel, die Lehrlinge nach der Ausbildungszeit zu übernehmen und sie in zukünftige Führungsaufgaben hineinwachsen zu lassen. „Wir se-

Metallbauer/-in

hen die Ausbildung zum Facharbeiter im eigenen Hause als solide Basis für die Fertigungsdurchführung von morgen. Damit haben wir früh begonnen“, erklärt Thomas Sandvoß, Geschäftsführer von Hansa Polytechnik, weshalb das Unternehmen in den fast 30 Jahren Firmengeschichte der Ausbildung von jeher einen hohen Stellenwert beimisst. Um neue Fachkräfte zu gewinnen, ist der metallverarbeitende Betrieb aus Moormerland auch im Social Media aktiv. Bei Facebook werden regelmäßig offene Stellen ausgeschrieben. Aber auch Betriebsjubiläen werden dort öffentlich gemacht. „Wir finden, dass eine langjährige Zugehörigkeit zu unserem Team durchaus eine öffentliche Danksagung verdient“, unterstreicht der Geschäftsführer. Damit die Ausbildung am Ende auch von Erfolg gekrönt ist, werden die Lehrlinge durch die interne Grund- und Fachausbildung gezielt auf die bevorstehenden Prüfungen vorbereitet. „Unser Ausbildungskonzept mit betrieblichen Schulungsräumen und ständigem Austausch zwischen Auszubildenden, Meistern, Schule und Kammern hat sich dabei nachhaltig bewährt“, freut sich Betriebsleiter Josef Strohschnieder.

Kontakt: Hansa Polytechnik Wankelstraße 5 26802 Moormerland 04954/94010 personal@hansa-polytechnik.de www.hansa-polytechnik.de

-

Elektroniker für Betriebstechnik (m/w)

-

Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (m/w)

-

Maschinen- und Anlagenführer (m/w)

-

Industriemechaniker (m/w)

-

Mechatroniker (m/w)

-

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

-

Fachlagerist (m/w)

-

Industriekaufmann (m/w)

-

Fachinformatiker für Systemintegration (m/w)

-

Technischer Produktdesigner – Maschinen- und Anlagenkonstruktion (m/w)

i Teil eil von uns ste n jedem 2. Auflieger Aufliege auf Europas pa Strassen. Ein steckt in Werde Teil unseres Teams! Infos unter www.einteilvonuns.de vo e

Herzlake ake • Lübtheen


MEMA

24

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

Ein handwerkliches Multitalent

Jansen in Surwold bildet den Beruf des Metallbauers Fachrichtung Konstruktionstechnik aus Ich bin Metallbauer - was sind deine Superkräfte? Dieser Spruch begegnet uns immer wieder. Und ganz ehrlich, ein bisschen Wahrheit steckt auch dahinter - denn ein Metallbauer oder eine Metallbauerin ist ein handwerkliches Multitalent. pm SURWOLD. Aber was

macht ein Metallbauer eigentlich? Einfach gesagt, er stellt Gegenstände aus Metall her, repariert oder montiert sie. Das Berufsbild Metallbauer (m/w) umfasst drei verschiedene Fachrichtungen: Fachrichtung Konstruktionstechnik, Fachrichtung Nutzfahrzeugbau und Fachrichtung Metallgestaltung. Wir, die Jansen Gruppe aus Surwold, bilden den Metallbauer in der Fachrichtung Konstruktionstechnik aus. Insgesamt bieten wir Ausbil- Der Ausbildungsberuf Metallbauer ist sehr vielseitig. dungsplätze in neun verschiedenen Berufen an. Die duale Ausbildung zum Me- im Jahre 1988 eingestellt tallbauer dauert 3,5 Jahre und er ist heute in leitender und findet im Ausbildungs- Position noch immer für uns betrieb sowie in der Berufs- tätig. Die Übernahmechanschule statt. Für diesen Beruf cen sind nämlich nach einer Ausbildung, solltest du das Interesse an erfolgreichen handwerklichen Tätigkeiten, nicht nur bei der Jansen handwerkliches Geschick, Gruppe, sehr hoch. Der Auszubildende erlernt technisches Verständnis und eine gute Hand-Auge-Koor- im Allgemeinen eine Vielzahl von Dingen: • Profile, Platten, dination mitbringen. Diesen Ausbildungsberuf Bleche abmessen, vorzeichbieten wir übrigens schon nen und anreißen; • Bauteile seit vielen Jahren an. Unse- trennschleifen, mit Scheren ren ersten Auszubildenden und Sägen auf das geforderzum Metallbauer haben wir te Maß zuschneiden; • BohFoto: Fotolia/ianrward

Metallbauer/-in Fachrichtung Konstruktionstechnik

Kontakt: Jansen Tore Am Wattberg 51 D-26903 Surwold 04965/89880 info@jansentore.com www.jansentore.com Foto: Jansen

rungen und Schweißfugen anbringen; • Zusammenbau von Werkstücken nach Zeichnung; • Bedienen von Maschinen zur Umformung (Kantbänke, Biegemaschinen); • Fachgerechte Montage von Bauteilen. Wenn ihr das alles drauf habt, seid ihr schon richtig gut! Aber wenn euch das nicht reicht, habt ihr nach der Ausbildung eine Vielzahl an Möglichkeiten euch weiterzubilden. Ihr könntet zum Beispiel den Betriebs-

Qualifizieren mit Zukunft in einem innovativen Umfeld mit modernstem Maschinenpark.

Mach eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker m/w Wir bieten Dir: • eine abwechslungsreiche und zukunftsorientierte Ausbildung • ein angenehmes und offenes Arbeitsklima • einen Ausbildungsplatz mit guten Berufsaussichten • eine Ausbildungsvergütung gem. IHK zzgl. Gratifikationen (Urlaubs- und Weihnachtsgeld)

Interesse an einer Ausbildung mit Spaß und Herausforderung, dann bewerb dich noch heute bei uns! CNC-Technik A. Jansen GmbH Otto-von-Guericke-Ring 6 49811 Lingen Gern auch per E-Mail an: info@cnc-technik-jansen.de www.cnc-technik-jansen.de

wirt/Fachwirt oder den Technikerabschluss erwerben oder euch in zahlreichen Lehrgängen für verschiedene Bereiche spezialisieren. Besonders beliebt ist in diesem Beruf die Fortbildung zum Metallbauermeister. Das Schöne an dem Meistertitel ist, dass ihr damit selber ausbilden dürft, euch selbstständig machen oder sogar ein Studium eurer Wahl aufnehmen könnt. Es muss also nicht immer erst das Abitur und dann das Studium sein. Wenn euch das Handwerk liegt, ist es oft eine gute Entscheidung, nach der Hauptoder Realschule eine Ausbildung zum Metallbauer zu absolvieren – ein höherer Bildungsabschluss kann nämlich auch über diesen Weg erreicht werden. Auch interessant ist, wo die Gegenstände, die ihr als Metallbauer hergestellt habt, zum Einsatz kommen. Die Jansen Gruppe stellt allgemein gesagt „Tore“ in vielen verschiedenen Formen, Größen und Farben her. Haltet eure Augen einmal in Fußballstadien, Einkaufzentren, Kinos oder anderen öffentlichen Gebäuden offen – denn überall dort sind „Jansen Tore“ zu finden, die von unseren Metallbauern produziert und montiert wurden. Manchmal muss ganz genau hingeschaut werden, um sie zu entdecken. Wie ihr seht, ist der Beruf des Metallbauers sehr vielschichtig.


MEMA

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

25

Messe Abi Zukunft zum dritten Mal

Zukunftsperspektiven für die Zeit nach dem Abitur Zum dritten Mal in Folge findet die Messe ABI Zukunft für das ganze Emsland in Lingen am Freitag, 22. September (9 bis 13 Uhr) und am Samstag, 23. September (10 bis 13 Uhr) in der Sporthalle des Franziskusgymnasiums in der Dr. Lindgen-Straße, 49809 Lingen, für Schüler/innen, Eltern und Lehrkräfte aus allen Gymnasien statt. 60 Aussteller präsentieren zukünftigen Abiturienten bestmögliche Chancen für die Zeit nach dem Abitur. pm LINGEN. Soll ich nach

dem Abitur studieren, eine Ausbildung oder ein duales Studium beginnen? Ist ein Auslandspraktikum, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder Work and Travel für mich eine Alternative? Und wenn, welche Institution deckt am besten meine Bedürfnisse ab und ist dazu auch seriös? Zu all diesen Themen haben die rund 60 Aussteller der dritten ABI Zukunft Emsland auch in diesem Jahr Antworten, Tipps und Lösungen für Schüler/innen und Eltern im Gepäck. Tausende zukünftige Abiturienten/innen strömen jedes Jahr zu der für sie maßgeschneiderten Messe ABI Zukunft. Sie kommen nicht nur aus Lingen und der näheren Umgebung, sondern auch aus dem gesamten Emsland und der Grafschaft. Kein Weg ist zu weit für die richtige Entscheidung nach dem ABI. „Für 2017 rechnen wir mit einem Besucheranstieg, da das Ausstellerangebot in diesem Jahr noch attraktiver und vielfältiger ist“, so José Rodrigues Freitas, Veranstalter der Messe. Die etablierte Berufsinformationsmesse für die Zeit nach dem Abitur „ABI Zukunft“ wird wie gewohnt für alle zukünftigen Abiturienten das Highlight in puncto Berufswahl werden. „Ein Beruf mit Freude und Perspektiven steht bei den meisten jungen Menschen im Vordergrund, um nicht später irgendeinen Job machen zu müssen des Geldes wegen“, ergänzt Julia Fondalinski, Projektleiterin der ABI Zukunft. „In diesem Jahr wird die ABI Zukunft Emsland noch attraktiver und spannender für alle

Schüler/-innen ab dem 10. Jahrgang, die die Hochschulzugangsberechtigung anstreben. Des Weiteren bietet die ABI Zukunft auch den rund 30 Prozent Studienabbrechern eine TopMöglichkeit der Neuorientierung“, so Fondalinski weiter. Neben dem großartigen Ausstellerangebot stellt das Rahmenprogramm einen Maßanzug für alle interessierten Schülerinnen und Schüler ab dem 10. Jahrgang dar. Zielgenaue Unterstützung Von der Impulsgabe für junge Menschen, die noch überhaupt nicht wissen, was sie nach dem Abitur machen möchten, bis zur optimalen Beratung für zukünftige Abiturienten, die schon genaue Vorstellungen besitzen, in welche Richtung es gehen soll, bietet das Rahmenprogramm in jeder Hinsicht eine zielgenaue Unterstützung für Schüler/innen und Eltern. Darüberhinaus gibt es viel zum Ausprobieren und zu gewinnen. Beispielsweise haben alle Schülerinnen und Schüler, die die dritte ABI Zukunft Emsland besuchen, am Stand von EF Education die Möglichkeit, einen 2-wöchigen Sprachkurs inkl. Unterkunft, Verpflegung & Flug an der brandneuen Sprachschule in San Diego zu gewinnen. Alleine dafür lohnt sich der Weg zur ABI Zukunft Emsland. Veränderungen prägen das ganze Leben, doch wenn sich etwas rasant und stetig verändert, dann ist das die Berufs- und Studienwahl. Hier sollten alle Eltern auf Zack sein und das Glück ihrer Kinder nicht dem Zufall überlassen. Das ist auch der Grund, warum es auf der ABI Zukunft Messe extra Workshops für Eltern gibt, in denen Eltern erfahren, wie sie ihren Kindern unterstützend zur Seite stehen können. Die ABI Zukunft ist ein Angebot, das sich seit sieben Jahren bewährt, davon zum dritten Mal im Emsland und jungen Abiturienten eine zielgenaue und qualifizierte Berufsorientierung bietet. Versäumen Sie nicht, diese großartige Möglichkeit in Anspruch zu nehmen.

Auf der Messe werden verschiedene Möglichkeiten für die Berufswahl und die Zeit nach dem Abitur vorgestellt. Foto: Messe Abi Zukunft

Alle Schulen, die die Hochschulzugangsberechtigung vermitteln und zur Anreise einen Bus organisieren müssen, werden von der veranstaltenden Agentur „JF Messekonzept GmbH & Co. KG“ finanziell für den Bus-

transfer bezuschusst. Bei einer Anmeldung zum Besuch der ABI Zukunft Emsland können die Schulen von diesem Zuschuss profitieren. Ganz unkompliziert mit einem Anruf unter: 0541/330979-20 oder einer

E-Mail an: ef@freitasmessen.de den Zuschuss beantragen. Alle Informationen zur dritten ABI Zukunft Emsland inkl. Rahmenprogramm finden Sie unter: www.abi-zukunft.de.

Kampmann bewirbt sich. Gerne bei Dir!

Unser Profil 1972 ursprünglich aus einer Garage von Heinrich Kampmann gegründet, beschäftigen wir in der Kampmann GmbH heute weltweit 720 Mitarbeiter, produzieren an drei Standorten und sind ein führendes und trendsetzendes Unternehmen im Bereich Heizung, Klima, Lüftung. In unserem Hauptsitz in Lingen (Ems) mit modernsten Produktionsstätten sowie multifunktionalem Forschung & Entwicklung Center entstehen innovative Ideen, hochwertige Standards, individuelle Konzepte und Sonderlösungen für die Märkte in Europa und der Welt. Kampmann hat sich als starker Ausbilder einen Namen gemacht. Wir beschäftigen durchschnittlich etwa 45 Auszubildende in insgesamt zwölf Berufen aus dem kaufmännischen und technisch-gewerblichen Bereich. Eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung bei Kampmann geht oftmals in eine langfristige Karriere in unserem Unternehmen über. Damit sichern wir Deine – und auch unsere Zukunft.

Wir suchen Auszubildende für die kaufmännischen Berufe  Industriekaufmann/-frau Bewerbungsfrist ist der 30.09.2017 für die technisch/gewerblichen Berufe  Technische/r Produktdesigner/in (Maschinen- und Anlagenkonstruktion)  Technische/r Systemplaner/in (Versorgungs- und Ausrüstungstechnik)  Mechatroniker/in  Elektroniker/in für Betriebstechnik (Einsatzgebiet: Schalt- und Steueranlagen)  Fachkraft für Lagerlogistik  Verfahrensmechaniker/in für Beschichtungstechnik  Industriemechaniker/in (Einsatzgebiet: Instandhaltung)

für die Studiengänge  Wirtschaftsingenieurwesen (B. Eng.) - mit integrierter Ausbildung zum/zur Elektroniker/in für Betriebstechnik oder zum/zur Industriekaufmann/-frau  Engineering technischer Systeme  Maschinenbau (B. Eng.)  Elektrotechnik (B. Eng.)  Mechatronik (B. Eng.)

Bewerbungsfrist ist der 15.10.2017

Bewerbungsfrist ist der 30.09.2017

Interessiert?

Wir suchen Dual Studierende

Weitere Informationen zu unserem Ausbildungsangebot findest Du unter Kampmann.de/karriere. Deine Bewerbungsunterlagen sendest Du bitte postalisch, per Mail oder als Online-Bewerbung an die unten angegebene Adresse. Deine Ansprechpartnerinnen in der Personalabteilung sind Sonja Helming und Tanja Suilmann. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung! Kampmann GmbH Friedrich-Ebert-Straße 128-130 I 49811 Lingen (Ems) T +49 591 7108-0 I E bewerbung@kampmann.de


MEMA

26

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

Hilfe in der Findungsphase BIB stellt Vielfalt der Ausbildungen vor – Direkter Austausch statt Onlinesuche

Fahrzeug- und Karosseriebau GmbH

„Keine Ahnung von Smart Home? Lernen wir bei Otten schon in der Ausbildung.“ Jonas, 3. Ausbildungsjahr

Wiillst auc h du deinen O O O H - M oment in der Ausbildung er leben? Komm zu uns und beginne am 01.08.2018 eine Ausbildung zum

Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik (m/w)

Hier findest du, was dich sonst noch bei Otten erwartet. otten.de

Industriestraße 22 • 49716 Meppen-Nödike

Das perfekte Anzeigenumfeld

Die Berufsinformationsbörsen finden auch in diesem Jahr wieder im September in Papenburg, Meppen und Lingen statt. Foto: BIB Zahlreiche Serviceportale bieten im Internet ihre Hilfe bei der Jobsuche an. Doch nichts geht über den persönlichen Austausch - insbesondere, wenn sich der oder die Ausbildungsplatzsuchende noch in der Findungsphase befindet.

freien Ausbildungsstellen gegenüber. Darüber hinaus wagen sich Jugendliche bei der Wahl ihres Ausbildungsplatzes kaum in neue Berufsfelder. „Hier steuert die BIB gegen und verdeutlicht mit ihrem Angebot, das rund 143 teilnehmende Unternehmen und Institutionen präsentieren, die Vielfältigkeit der Ausbildungsmöglichkeiten“, sagt Winter. Die BIB informiert über 130 Ausbildungsberufe des „dualen Systems“ und schulische Ausbildungen, aber auch über Studiengänge der Hochschule Osnabrück, der Bundeswehr und eine Vielzahl dualer Studienangebote. „Die BIB Emsland ist dank dieser attraktiven Angebotsstruktur für künftige Schulabsolventen interessant, die eine akademische Laufbahn einschlagen wollen, aber auch für Jugendliche, die eine Ausbil-

pm MEPPEN. Hier bieten die kreisweit alljährlich stattfindenden Berufsinformationsbörsen, kurz BIB, die ideale Plattform, um im direkten Gespräch mit Unternehmen und deren Mitarbeitern authentisch und unmittelbar zu erfahren, wie es ist, für den jeweiligen Betrieb tätig zu sein, dort eine Ausbildung zu absolvieren und welche Perspektiven zu erwarten sind. In diesem Jahr macht die BIB am 14. September in Papenburg, am 21. September in Meppen und am 28. September in Lingen in den dortigen Berufsbildenden Schulen von 8 bis 15 Uhr Station und gibt Schülerinnen und Schülern wichtige Orientierungshilfe. „Wenn es um die Ausbildung geht, sind besondere Entwicklungen wie der demografische Wandel und die Nachfrage nach Fachkräften, aber auch der verstärkte Trend hin zum Studium und weg von der Ausbildung im dualen System zu berücksichtigen“, sagt Landrat Reinhard Winter. Bereits seit Jahren steht im Landkreis Emsland der Zahl der unversorgten Jugendli- Interessiert begutachten die chen eine große Zahl an stände auf der BIB.

dung anstreben. Unternehmen und Bewerber können hier zusammenfinden“, sagt Winter. Auch der Landkreis Emsland als Arbeitgeber ist auf der BIB vertreten. „In diesem Ausbildungsjahr werden 24 Nachwuchskräfte und damit drei mehr als im Vorjahr beim Landkreis Emsland ihre berufliche Zukunft beginnen“, sagt Winter. Die BIB Emsland ist eine Initiative des Landkreises Emsland und findet in Kooperation mit den Partnern der dualen Ausbildung sowie der Agentur für Arbeit Nordhorn statt.

Kontakt: Christian Duisen 05931/441364 bildung@emsland.de www.bib-emsland.de

Schüler die einzelnen InfoFoto: Landkreis Emsland


MEMA

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

27

Beschichtung auf hohem Niveau

Kleymann Oberflächentechnik bildet Verfahrensmechaniker/innen für Beschichtungstechnik aus Wer bei Kleymann Oberflächentechnik „anheuert“, tut dies in aller Regel nicht „auf Sicht“, sondern für lange Zeit. Deshalb sind – abgesehen von den Auszubildenden und denen, die das noch vor kurzem waren – nahezu alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langjährig bei und für Kleymann tätig. Auszubildende, die sich für den Beruf des/der Verfahrensmechaniker/in für Beschichtungstechnik interessieren, werden ausdrücklich gesucht. pm WERLTE. Seit mehr als 25

Jahren ist das Werlter Unternehmen Kleymann im Bereich der Beschichtungstechnik tätig: Hochwertige Lackierungen, Pulverbeschichtungen sowie Korrosionsschutz für große und kleine Bauteile bilden den Kern des Firmenportfolios. Dabei kommen immer wieder neue und innovative Verfahren zum Einsatz, so etwa die Lichtbogen-Spritzverzinkung und die Zinklamellenbeschichtung. Neu im Portfolio ist die Anwendung des Glasperlenstrahlverfahrens in der Bearbeitung von Edelstahl, das die Dienstleistungen „Sandstrahlen“ und „Sweepen“ ergänzt. Mit seiner speziellen, besonders dünnschichtigen Beschichtung und einem trotzdem sehr hohen Korrosionsschutz auf großen Anlagenteilen verfügt Kleymann über ein europaweites Alleinstellungsmerkmal. Die Kleymann Oberflächentechnik entwickelte diese aus der Automobilindustrie bekannte Technologie weiter und übernahm damit in der gesamten Branche eine Vorreiterrolle. „Mit diesem Verfahren werden in der Automobilbranche kleinste Bauteile mit wenigen Zentimetern Größe beschichtet. Wir übertragen diese Technik auf Bauteile

Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtung Engagiert sich über den eigenen Betrieb hinaus für die Nachwuchswerbung in der Beschichtungs-Branche: Ansgar Kleymann. Foto: Mirco Moormann

bis zu einer Größe von bis zu 4,50 Metern“, erläutert Ansgar Kleymann. Der bereits 2008 erstmals und zuletzt im März 2017 nach DIN EN ISO 9001 zertifizierte Betrieb bietet seinen Kunden einen Rund-umService an. Dazu gehören die Vorbehandlung (mittels chemischer und mechanischer Verfahren, Sand- und Glasperlenstrahlen), die Beschichtung, Montage, Verpackung sowie ein Hol- und Bringservice. Ein 40-Tonnen-Lkw ermöglicht den Transport auch schwerer Bauteile. Seit 2016 baut Kleymann darüber hinaus mit der GTK Gewindetechnik einen ganz neuen Unternehmenszweig auf: Mit der Inbetriebnahme einer fabrikneuen Gewindewalzanlage startete die Produktion von Gewindebolzen im XXL-Format. Für Ansgar Kleymann, der mit seinem Unternehmen ganz aktuell die Juryrunde beim „Großen Preis des Mittelstandes“ erreichte, ist es selbstverständlich, sich über den eigenen Tellerrand hinaus für die Nachwuchsgewinnung seiner Branche einzusetzen. So initiierte er gemeinsam mit anderen Be-

schichtungsunternehmen unter dem Dach des MEMANetzwerkes die Kampagne „werde-beschichtungsprofi.de“. „Ziel ist es, den Beruf des Verfahrensmechanikers bekannt zu machen, und junge Leute dafür zu begeistern“, erklärt Ansgar Kley-

mann dieses Engagement. Was sollten angehende Kleymann-Azubis zum/r Verfahrensmechaniker/in für Beschichtungstechnik mitbringen? „Lust auf Farbe und Technik sowie Interesse an einem Beruf mit Zukunftsperspektive.“

Kontakt: Kleymann Oberflächentechnik Hobelstraße 1, 49757 Werlte 05951/ 995090 info@kleymann-werlte.de www.kleymann-werlte.de

Den Weg mit Perspektive wählen Klasmann-Deilmann: The future of growing

Bei uns ist alles im grünen Bereich Wiir lieben unsere Arbeit, denn als führender Hersteller von Substraten für den Produk tionsgar tenbau schaf fen wir We er te aus der Natur – bei gutem Arbeitsklima, mit net ten Kollegen und viel Freiraum. S o kann bei uns jeder sein Talent weiter ent wickeln und über sich hinaus wachsen.

Willkommen im Team – als Auszubildende/r I n G e e s t e b il d e n w i r a b d e m 1. August 2018 aus zum/zur: – Bachelor of Ar ts (Betriebswir tschaf t) – B a c h e l o r o f E n g in e e r in g ( Wiir tschaf tsingenieur wesen) – Bachelor of S cience ( Wiir tschaf tsinformatik ) – Fachinformatiker/in für Systemintegration – I n d u s t r ie k a u f m a n n / f r a u

I n S e d e l s b e r g b il d e n w i r a b d e m 1. August 2018 aus zum/zur: – Baugeräteführer/in – Elek troniker/in für Betriebstechnik – I n d u s t r ie k a u f m a n n / f r a u – Industriemechaniker/in (Instandhaltung ) – Jahresprak tikant /in FOS ( Wiir tschaf t)

G l e i c h o n li n e b ewe r b e n ! www.klasmann- deilmann .com/ karriere/wissenswer tes/ kontak t-ausbildung-prak tikum/ Kontak t : Andrea Bruns | Telefon + 49 5937 31 291 | ausbildung@k klasmann- deilmann.com Star te mit uns Deinen We e g z u m E r f o l g . J e t z t b ewe r b e n b e i d e r f ü h r e n d e n U n t e r n e h m e n s g r u p p e d e r i n t e r n a ti o n a l e n S u b s t ra ti n d u s t rie .

Klasmann-Deilmann GmbH | Georg-Klasmann-Str. 2 – 10 | 4974 4 Geeste | www.klasmann-deilmann.com

Wenn Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik Hand anlegen, ist sehr oft Farbe im Spiel. Foto: Markus Kreihe


MEMA

28

SAMSTAG, 12. AUGUST 2017

„Jobparadies für digitale Talente“

– ANZEIGE –

Internationales Softwarehaus Orgadata aus Leer legt den Fokus auf Ausbildung / bundesweiten Preis gewonnen Wer eine Ausbildungsstelle oder einen Studienplatz sucht, stellt sich vor allem eine Frage: Welche Berufe werden auch in Zukunft gefragt sein? Antworten darauf liefern etliche Studien – und immer werden die IT-Berufe als besonders zukunftsfähig eingestuft. Die Zeitung „Handelsblatt“ hat sogar von einem „Jobparadies für digitale Talente“ geschrieben. In der Stadt Leer gibt es eine ganze Reihe von Unternehmen aus der Digitalbranche, bei denen junge Menschen die gefragten IT-Berufe erlernen können. Die Betriebe haben sich zum „Software-Netzwerk Leer“ vereint und führen Schulabgänger an die interessanten Berufe heran. Die Unternehmen des Netzwerkes bieten verschiedene Ausbildungen des IT-Bereichs ebenso an wie duale Studiengänge. Am beliebtesten ist dabei der Beruf „Fachinformatiker/-in Anwendungs-Entwicklung“, in dem die Absolventen lernen, Software zu entwickeln. Was macht diesen Beruf so wichtig und interessant? „Ob nun Smartphone, Fotoapparat, Internet, soziale Netzwerke oder vieles mehr – in fast allem steckt heutzutage Software“, sagt der Vorsitzende des Ver-

Bei Orgadata lernen die Auszubildenden zum Beispiel, wie Computer-Programme und Apps entstehen.

Ein Unternehmen aus dem Software-Netzwerk ist die Orgadata AG aus Leer. Mit Blick auf den schönen Leeraner Hafen entwickeln die Mitarbeiter eine Software, die im Metallbau weltweit gefragt ist: In 94 Ländern hilft Orgadatas Programm LogiKal den Metallbauern in der Produktion von Fenstern, Türen und Fassaden. Für die Entwicklung innovativer Technologien benötigt Orgadata gut ausgebildete Informatiker. Diese angesehenen Fachkräfte bildet das Unternehmen verstärkt selbst aus. Der größte Teil der 41 Auszubildenden des Unternehmens erlernt die Software-Entwicklung. Mehrere Ausbilder kümmern sich darum, dass die Jugendlichen eine fundierte Ausbildung bekommen und gute Prüfungs-Ergebnisse erreichen. Aufgrund der hohen Ausbildungsqualität ist Orgadata bereits im Wirtschaftsministerium in Berlin mit dem bundesweiten Preis „Ausbildungs-Ass“ geehrt worden.

eins „Software-Netzwerk Leer“, Bernd Hillbrands. „Es macht großen Spaß, Dinge zu entwickeln, die für das alltägliche Leben für alle unverzichtbar sind.“

In den Herbstferien können Schüler einen Einblick in die IT-Berufswelt gewinnen: Orgadata und weitere Firmen des Netzwerks laden dann zu Schnuppertagen ein. Anmeldung unter www.software-leer.de

Foto: Orgadata

A CLICK

A HEAD

Maximilian Goerke, Fachinformatiker Systemintegration Bei Orgadata haben wir alle unseren eigenen Kopf. Außergewöhnlich, direkt, präzise, zuverlässig. Eigenschaften, die unser Unternehmen genauso prägen wie unsere Produkte. Mit der Branchensoftware LogiKal sind wir Technologieführer und den Profis im Fenster-, Türen- und Fassadenbau ein Begriff. Eigene Köpfe für individuelle Lösungen – nur einen Click entfernt. Zum 1. August 2018 bieten wir die folgenden Ausbildungs- und Studienberufe an:

Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung

Kaufmann/frau für Büromanagement

Fachinformatiker/in Systemintegration

Ihr lernt wie Software, Bedienoberflächen und APPs entstehen. In unserem motivierten Team entwickelt ihr unsere weltweit gefragte Branchensoftware weiter. Mit den Kolleginnen und Kollegen findet ihr kreative Lösungen, die ihr gemeinsam umsetzt.

Ihr erlernt kaufmännische und organisatorische Tätigkeiten, die für einen funktionierenden betrieblichen Ablauf notwendig sind. Ihr erhaltet tiefe Einblicke in die kaufmännischen Bereiche, zu denen Marketing, Personalmanagement, Rechnungswesen, Verwaltung und Vertrieb zählen.

Als angehende Hardware-Spezialisten sorgt ihr dafür, dass die IT im Unternehmen läuft. Mit euren Kolleginnen und Kollegen stellt ihr IT-Systeme und Netzwerke auf. Ihr installiert neue Programme und Hardware-Komponenten und betreut andere Abteilungen im Umgang mit der Technik.

Duales Studium Business Administration Ihr studiert drei Jahre Betriebswirtschaftslehre und schließt euer Studium mit einem Bachelor ab. Bereits nach zwei Jahren erwerbt ihr den IHK-Berufsabschluss in einem kaufmännischen Beruf. Für beide Abschlüsse lernt ihr das praktische Hintergrundwissen bei Orgadata kennen. So verbindet euer duales Studium Theorie und Praxis in idealer Weise.

Wir bieten euch Freiräume für eine eigenständige Arbeitsweise, ein freundliches, dynamisches Team und modernste Arbeitsplätze. Hinzu kommen eine attraktive Ausbildungsvergütung, Gesundheitsförderung und Sport-Angebote. Ihr seid die Köpfe, die wir suchen? Dann freuen wir uns auf euren Click: www.orgadata.com/bewerben

ORGADATA AG | Am Nesseufer 14 | 26789 Leer Ansprechpartnerin: Birte Eggert 0491 927 823030 | personal@orgadata.com

MEMA 2017 - NOZ MEDIEN