Issuu on Google+

Rumänien Von Siebenbürgen zu den ­M oldauklöstern vom 22. bis 29. September 2012

n reise / e d . z www.no


Rumänien Von Siebenbürgen zu den Moldauklöstern vom 22. bis 29. September 2012

Reisen Sie mit Muße in die Heimat der Siebenbürger Sachsen! Sie besuchen reizvolle Altstädte und lernen in kleinen Dörfern ein gastfreundliches Land mit einer reichen Geschichte kennen! Lassen Sie sich von Kirchen und Klöstern, mittelalterlichen Städtchen, der beeindruckenden Architektur in Bukarest und der Schönheit der Natur ­verzaubern.


Ihr Reiseprogramm 1. Tag: Anreise nach Bukarest Transfer zum Flughafen Münster/Osnabrück und Flug über Frankfurt nach Bukarest. Auf einer Rundfahrt lernen Sie die Hauptstadt kennen. Sie besichtigen u. a. die Patriarchenkirche (in unmittelbarer Nähe befindet sich der Sitz des rumänisch-orthodoxen Patriarchen) und halten am Revolutionsplatz (Kernpunkt der rumänischen Dezemberrevolution von 1989) sowie am Parlamentspalast (zweitgrößtes Gebäude der Welt nach dem Pentagon). Bukarest beeindruckt sowohl durch seine schönen, alten Fassaden, die Ende des 19. Jahrhunderts gebaut wurden (die Stadt wurde damals als „Klein-Paris“ des Ostens bezeichnet), als auch durch die mächtigen Bauten des kommunistischen Staatsapparats, mit denen man früher dem Westen imponieren wollte. Abendessen mit Folkloreprogramm im Restaurant. (A)

2. Tag: Bukarest – Sinaia – Azuga – Burg Bran – Predeal Heute fahren Sie in die Südkarpaten. Hier besuchen Sie die prächtige Stadt Sinaia „die Perle der Karpaten“, wo im 19. Jh. der rumänische König Karl I von Hohenzollern das Schloss Peles, eine Sommerresidenz, bauen ließ. Nachdem Sie das Schloss von innen gesehen haben, spazieren Sie zum Kloster Sinaia, das von Mönchen der Sinaihalbinsel gebaut wurde und später dem Ort seinen Namen gab. Nun besichtigen Sie die königliche Sektkellerei Azuga und verkosten verschiedene Sorten Sekt. Eine Fahrt durch die Südkarpaten wäre nicht komplett ohne einen Besuch der Burg Bran (Törzburg). Schon von Weitem grüßen die Zinnen dieser mittelalterlichen Burg, in der nicht etwa die Romanfigur Bram Stokers, sondern Vlad Tepes, der echte Dracula, lebte. (F, A)

3. Tag: Predeal – Zarnesti – Brasov – Moeciu – Predeal Heute besuchen Sie das Bärenschutzzentrum in Zarnesti auf dem 60 Hektar großen Waldgelände der Tierschutzorganisation „Millionen von Freunden“ und erfahren mehr über die hier lebenden 55 befreiten Bären. Da Ihr Reisebus aufgrund der Straßenverhältnisse nicht bis zum Zentrum fahren kann, werden Sie in Begleitung eines Rangers eine kurze Wanderung von ca. 2 km pro Strecke durch die rumänische Natur erleben (für Gäste mit Gehschwierigkeiten steht ein kleines Fahrzeug zur Verfügung.) Für jeden Besucher des Bärenschutzzentrums spendet Gebeco € 10,- über die WSPA Welttierschutzgesellschaft e.V. Anschliessend besuchen Sie die Kirchenburgen Prejmer (Tartlau) und Harman (Honigberg), die jahrhundertelang die Stadt Brasov (Kronstadt) vor türkischen Raubzügen geschützt haban. Auf der Stadtbesichtigung der Kronstädter Altstadt se-

hen Sie den Rathausplatz sowie die Schwarze Kirche, den größten gotischen Sakralbau Osteuropas. Hier sind wertvolle türkische Teppiche ausgestellt, die während der Jahrhunderte von Kronstädter Händlern der Kirche geschenkt wurden. Nun fahren Sie in den Südkarpaten mit einem Pferdewagen nach Moeciu und nehmen in einem Gasthof ein typisch rumänisches Abendessen zu sich. (F, A)

4. Tag: Predeal – Bicaz Klamm – Radauti Heute begeben Sie sich auf den Weg zu den Moldauklöstern. Am Lacul Rosu, der Rote oder auch Mördersee, vorbei durch tiefe Schluchten und über den Bicaz Klamm Pass mit seiner herrlichen Landschaft erreichen Sie Radauti. (F, A)

5. Tag: die Moldauklöster Die Klöster der Bukowina sind im 15. und 16. Jh. mit farbigen Außenfresken versehen worden. Nach der Besichtigung des Klosters Sucevita, dessen Fresken „Bibel der Armen“ genannt werden, fahren Sie über den Obcina-Berg zum Kloster Moldovita, wo Sie Schwester Tatjana in die Welt des rumänisch-orthodoxen Glaubens einführt. Nachmittags besuchen Sie das Kloster Voronet, das als „Sixtinische Kapelle des Ostens“ bezeichnet wird, sowie das Kloster Humor. (F, A)

6. Tag: Radauti – Targu Mures – Sighisoara

7. Tag: Sighisoara – Biertan – Medias – Wurmloch – Sibiu In Sighisoara (Schäßburg), eine der besterhaltenen mittelalterlichen Städte Europas, sehen Sie den Stundturm aus dem 14. Jh., das Geburtshaus Draculas und die Schülertreppe, über die Sie die Bergkirche erreichen. In Biertan besichtigen Sie die größte Kirchenburg Siebenbürgens. Hier sehen Sie, wie sich im Mittelalter die Siebenbürger Bauern vor den Einfällen der Türken zur Wehr zu setzen wussten. Während Ihrer Stadtbesichtigung in Medias sehen Sie u. a. die spätgotische Margarethenkirche. Auf dem Weg nach Sibiu halten Sie an Wurmlochs Schmuckstück, einer der zentralsiebenbürgischen Kirchenburgen. Bei Ihrem Abschiedsabendessen auf dem Land in Sibiel können Sie die Eindrücke der vergangenen Tage Revue passieren lassen. (F, A)

8. Tag: Sibiu - Heimreise Heute entdecken Sie Sibiu (Hermannstadt). Eine ausführliche Besichtigung des schön restaurierten, mittelalterlichen Stadtzentrums in der Europäischen Kulturhauptstadt 2007 führt Sie u. a. zum Großen und Kleinen Ring, über die Lügenbrücke und zur dreischiffigen evangelischen Kirche. Nun fahren Sie zum Flughafen, verabschieden sich von Ihrem Reiseleiter und fliegen zu Ihrem Ausgangsflughafen. Anschließend Heimtransfer. (F)

Auf dem Weg nach Siebenbürgen ist in Targu Mures (Neumarkt) unter anderem die größte ortho- Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben doxe Kathedrale Rumäniens einen Stopp wert. ausdrücklich vorbehalten. (F=Frühstück, A=Abendessen) Über Bistrita erreichen Sie Sighisoara. (F, A)


Preise · Leistungen · Hinweise

Ihre Hotels:

Eingeschlossene Leistungen: Transfer von Lingen*, Meppen* oder Osnabrück nach Münster/­ Osnabrück und zurück Linienflüge mit Lufthansa von Münster/­Osnabrück über Frankfurt nach Bukarest und zurück von Sibiu (Hermannstadt) über München in der Economy-Class Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flug­sicherheitsgebühren lt. Stand 04/12 Transfers, Ausflüge und Rundreise in bequemen, landestypischen ­Reisebussen 7 Übernachtungen in ausgewählten 4-Sterne Hotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC

Ort

Nächte

Hotel

Landeskategorie

Bukarest

1

Ramada Parc

****

Predeal

2

Rozmarin

****

Radauti

2

Gerald's

****

Sighisoara

1

Binder Bubi

****

Sibiu

1

Ramada oder Golden Tulip

****

Reisepreise: Pro Person: 1.173,– € Einzelzimmerzuschlag: 155,– € Inhaber der OS-/EL-Card und Begleit­person(en) erhalten einen Bonus von 3% auf den Grundreisepreis. Bitte vermerken Sie ggf. Ihre OS-/ELCard-Nr. auf dem Anmeldeformular. Die Gutschrift erfolgt nach Abschluss der Reise auf dem entsprechenden Bonuskonto.

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Reiseveranstalter: Gebeco Erlebnisreisen GmbH, Kiel

Beratung und Buchung:

7 x Frühstück, 4 x Abendessen im Hotel

Telefon 05 41/310 880

2 x Abendessen im Restaurant (1. und 3. Tag)

Buchungen auch in allen Geschäftsstellen des ­Medienhauses Neue OZ.

1 x Abschiedsabendessen auf dem Land (7. Tag) Folkloreprogramm (1. Tag) Besichtigung der königlichen Sektkellerei „Azuga“ inkl. Probe (2. Tag) Besuch des Bärenreservates inkl. Spende (3. Tag) Pferdewagenfahrt (3. Tag) Komplettes Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder laut ­Reiseverlauf deutschsprechende, örtliche Reiseleitung Reisebegleitung des Medienhauses Neue OZ durch das Hapag-Lloyd Reisebüro, Lübeck, ab 20 Teilnehmern *mindestens 5 Teilnehmer pro Zustieg

Einreise für Deutsche: Deutsche Staatsbürger benötigen zur Einreise nach Rumänien einen mindestens für die Aufenthaltsdauer gültigen Reisepass oder Personalausweis. Reisebedingungen: Bei Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises zu leisten. Die Rechnung hierfür erhalten Sie zusammen mit Ihrer Reisebestätigung. Die Restzahlungsrechnung senden wir Ihnen ca. 6 Wochen vor Reiseantritt zu. Die Reiseunterlagen erhalten Sie dann nach Zahlungseingang ca. 10 Tage vor Reisebeginn. Die genannten Preise und Zeiten entsprechen dem Stand bei Drucklegung (04/12). Änderungen der Leistungen, Preise oder Zeiten bleiben vorbehalten. Sollte wegen nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl keine Hapag-Lloyd Reisebegleitung möglich sein, berechtigt dies nicht zur kostenlosen Stornierung der Reise. Es gelten die Reiseund Stornierungsbedingungen des Reiseveranstalters, welche Sie mit der Reisebestätigung erhalten. Wird die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder aus sonstigen, vom Veranstalter nicht zu ­vertretenden Gründen, abgesagt, werden eingezahlte Beträge voll erstattet. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen.

Eine erlebnisreiche Reise wünscht Ihnen Ihre Zeitung aus dem Medienhaus Neue OZ.


Rumänien-Von Siebenbürgen zu den Moldauklöstern