Issuu on Google+

Impressionisten in der Normandie Bilder einer L andschaf t vom 30.April bis 5.Mai 2013

n reise / e d . z www.no


Impressionisten in der Normandie vom 30. April bis 5. Mai 2013

Neben Paris wurde die Normandie ein bedeutender Lebensort für die Künstler des Impressionismus. Sie waren fasziniert von den Küsten, den Kreidefelsen, den Flusslandschaften und den Kirchen. Wir nehmen Sie mit auf Spurensuche an den schönsten Plätzen der Normandie. Schon in 2010 wurde die erste Auflage des Festivals „Normandie Impressionniste“ ein riesiger Erfolg und auch die zweite Auflage mit dem Schwerpunktthema „Wasser“ verspricht ein einzigartiges Erlebnis zu wer


Ihr Reiseprogramm 1. Tag: Anreise/ Rouen

Umweit davon ist ein kleiner Spaziergang im Örtchen Vernon empfehlenswert. Am Spätnachmittag sind Sie wieder in Rouen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Hauptstadt und Standort Ihrer Reise ist die Fachwerkstadt Rouen. Am späten Nachmittag treffen Sie in der Hafenstadt am Unterlauf der Seine ein. Sie übernachten im Mercure Rouen Centre Cathédrale im Herzen der bezaubernden mittelalterlichen Altstadt. Ein erster Bummel macht Sie mit der Stadt vertraut. Hier lockt zum Abendessen das historische Restaurant „La Toque d’Or“. In diesem Traditionshaus am Marktplatz sind Sie zu Gast.

5. Tag: Etretat und Le Havre

2. Tag: Rouen Ihre Reise startet mit einem Tag in Rouen. Spüren Sie das Flair der Altstadt, die von vielen Türmen und Türmchen überragt wird, beim Spaziergang durch die schmalen, gewundenen Gassen. Überall stoßen Sie hier auf malerische Fachwerkhäuser. Beeindruckend ist die imposante Kathedrale Notre-Dame, eines der schönsten Beispiele der französischen Gotik, die Monet rund dreißig Mal gemalt hat. Ein weiterer Höhepunkt des Tages: zweifelsfrei die Besichtigung des Museums der Schönen Künste – „Le Musée des Beaux Arts“. Speziell zum Festival werden rund 100 Meisterwerke von Pissaro, Monet, Van Gogh, Manet, Renoir und Sisley zu sehen sein. Herzstück sind Monets Seerosen, die die Vollendung einer Suche sind. Weitere interessante Werke in der Sammlung des „Musée des Beaux Arts“ von Rubens, Caravaggio, van Dyck, Velazquez, Corot, Poussin, Delacroix und Millet werden Sie auf Ihre Besichtigungstour sicherlich beobachten. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Rund um den Marktplatz und in der Altstadt finden Sie viele Restaurants, wo Sie ein leckeres Abendessen mit Spezialitäten genießen können.

3. Tag: Trouville und Honfleur Dann geht es für einen Tag ans Meer nach Trouville und Honfleur und damit zu Eugène Boudin und seinen Freunden. Auch hier finden sich noch zahlreiche Motive der Künstler. Spaziergang am Strand und über den lebhaften Fischmarkt. Und durch das malerische Honfleur – seit mehr als 100 Jahren kaum verändert! Zum Mittagessen nehmen wir Sie mit zum Muschelessen ins Restaurant Le Chat qui Pèche in der Altstadt beim malerischen alten Hafen. Am Nachmittag, ein weiteres Erlebnis: das Kunstmuseum Eugène Boudin zeigt Werke von Künstlern wie Monet, Corot und Courbet, die sich hier alle für eine Zeit aufgehalten haben. Am Spätnachmittag fahren Sie zurück nach Rouen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

4. Tag: Les Andelys – Giverny – Vernon Der nächste Tagesausflug führt Sie der Seine flussaufwärts, die Schleife der Seine entlang, vorbei an vielen schönen, kleinen Dörfern. Einen halt in Les Andelys bietet sich auch an. Dort können Sie fakultativ noch das schöne Anwesen des Schlosses „Château Gaillard“ anschauen. Unweit davon wartet noch ein weiteres Erlebnis für Liebhaber der Künste: Giverny. Dort hat Claude Monet von 1883 bis zu seinem Tod gelebt. Sie sehen sein Atelier und die teilweise bunt bemalten Wohnräume sowie den großen Garten, der in einen normannischen und einen japanisch inspirierten Teil gegliedert ist. Der Wassergarten mit dem See­rosenteich und der normannische Garten waren die Motive Monets über viele Jahrzehnte.

Nicht weniger reizvoll der Tagesausflug an die malerische Alabasterküste nach Etretat und Le Havre. Zunächst Spaziergang zu den Klippen und durch das ehemalige Fischerdorf. Dann Le Havre und damit das Museum André Malraux mit der zweitwichtigsten Impressionistensammlung nach dem Pariser „Musée d’Orsay“. Anlässlich Pissarros Aufenthalte in Rouen, Dieppe und Le Havre malte der Künstler eine wunderbare Serie der Hafenaktivitäten im Wandel. Diese Ausstellung zeigt erstmals die Gesamtheit der Serie. Wieder zurück in Rouen genießen Sie ein letztes Mal die regionale Küche im Restaurant La Couronne im Herzen der Stadt. Das Restaurant ist bekannt als eine der ältesten Herbergen Frankreichs, in der einst Könige und Staatsherren abstiegen, um Mittag zu essen oder zu dinieren und welches heute noch von Politikern, Künstlern und berühmten Sportlern bei einem Rouen-Besuch gerne aufgesucht wird. In einem außergewöhnlichen Ambiente genießen Sie hier Köstlichkeiten aus der Normandie, dazu einen erlesenen Wein. Guten Appetit!

6. Tag: Heimreise Au revoir in der Normandie. Ihre Erinnerungen an die Impressionisten nehmen Sie mit nach Hause.


Preise · Leistungen · Hinweise Eingeschlossene Leistungen: Haustürabholung (innerhalb des Verbreitungsgebietes des Medienhauses Neue OZ) Fahrt im 5-Sterne-Bus Reservierte Plätze 5x Übernachtung mit amerikanischem Frühstücksbüffet im Hôtel Mercure Rouen Centre Cathédrale, Rouen (4 Sterne) Alle Zimmer sind mindestens ausgestattet mit Bad/DU, WC, Telefon und Farb-TV Gepäckservice in/out im Hôtel Mercure Rouen Centre Cathédrale 4-Gang-Menü im Restaurant La Toque D’Or in Rouen. 4x Ganztägige Fachführung „Festival Normandie Impressionniste 2013“ ab/an Rouen in den aufgeführten Museen und Orten Freier Besuch und Eintritt Garten Claude Monet in Giverny: Claude Monet lebte von 1883 bis zu seinem Tode in Giverny. Hier malte er die riesigen Gemälde mit den berühmten Seerosen. Sie besichtigen sein ehemaliges Haus an einem zum Fluss leicht abfallenden Hang. Sie sehen sein Atelier und die teilweise bunt bemalten Wohnräume sowie den großen Garten, der in einen normannischen und einen japanisch inspirierten Teil gegliedert ist. Muschelessen mit Cidre im Restaurant Le Chat que Pêche in Honfleur (serviert wird Marinierte Muscheln mit Pommes Frites, Apfelkuchen, dazu 1/2 Fl. Cidre pro Person und Kaffee) Eintritt und freie Besichtigung des Musée Boudin in Honfleur Festival Normandie Impressionniste 2013: Eintritt für die Austellung „La couleur réfléchie“ im Musée des Beaux Arts in Rouen 4-Gang-Menü im Restaurant La Couronne in Rouen

Reisebegleitung (bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl von 30 Personen) Sicherungsschein für Kundengelder

So wohnen Sie: Holiday Inn Express Das 4-Sterne Hotel Mercure Rouen Centre Cathédrale befindet sich im Herzen der bezaubernden mittelalterlichen Altstadt von Rouen. Es verfügt über 125 klimatisierte Zimmer ausgestattet mit Mini-Bar, Satelliten-TV, Daunendecken, einige mit Safe und WIFI. In vielen Zimmern haben Sie einen direkten Blick auf die Kathedrale von Rouen. Genießen Sie in der Bar „Le Maupassant“ bei einem Glas Wein aus der Mercure-Weinselektion das angenehme Ambiente. In nur wenigen Gehminuten vom Hotel finden Sie eine Vielzahl von Restaurants, in denen Sie des Weiteren Spezialitäten aus der Normandie genießen können.

Reisepreise: Pro Person: 969,– € Einzelzimmerzuschlag: 369,– € Inhaber der OS-/EL-Card und Begleit­ person(en) erhalten einen Bonus von 3 % auf den Grundreisepreis. Bitte vermerken Sie ggf. Ihre OS-/EL-Card-Nr. auf dem An­ meldeformular. Die Gutschrift erfolgt nach Abschluss der Reise auf dem ent­ sprechenden Bonuskonto.

Mindestteilnehmerzahl: 30 Personen

Reiseveranstalter: Eurostar Touristik GmbH, Lingen

Beratung und Buchung: Beim Leserreiseservice der Zeitungen aus dem Medienhaus Neue OZ

Telefon 05 41/310 881 Festival Normandie Impressionniste 2013: Eintritt für die Austellung „Pissaro et ses amis Buchungen auch in allen Geschäftsstellen dans les ports“ im Musée Malraux in Le Havre des ­Medienhauses Neue OZ.

Reisebedingungen: Anzahlungen: Bei Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises gegen Aus­ händigung des Sicherungsscheines zu leisten. Die Rechnung hierfür erhalten Sie zusammen mit Ihrer Reisebestätigung. . Restzahlung: Die Restzahlungsrechnung senden wir Ihnen ca. 6 Wochen vor Reiseantritt zu. Die Reiseunterlagen erhalten Sie dann nach Zahlungs­ eingang ca. 10 Tage vor Reisebeginn. Die genannten Preise und Zeiten entsprechen dem Stand bei Drucklegung. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass bis zur Übermittlung Ihres Buchungs­ wunsches aus sachlichen Gründen Änderungen der Leistungen möglich sind, die wir uns deshalb aus­ drücklich vorbehalten müssen. Über diese werden wir Sie selbstverständlich vor Vertragsschluss un­ terrichten. Für Preisänderungen nach Abschluss des Reisevertrages gelten, soweit wirksam verein­ bart, die Bestimmungen über Preisänderungen in unseren Reisebedingungen, auf die wir ergänzend ausdrücklich hinweisen. Sollte wegen nichterreich­ ter Mindestteilnehmerzahl keine Reisebegleitung möglich sein, berechtigt das nicht zu kostenloser Stornierung der Reise. Auslandsreisen: Im EU-Bereich Personalausweis, ansonsten Pass. Mitwirkungspflicht: Der Reisende ist verpflichtet, dem Veranstalter einen Mangel sofort anzuzeigen, sowie vor Kündigung des Vertrages dem Veran­ stalter eine angemessene Frist zur Abhilfeleistung zu setzen, wenn nicht die Abhilfe unmöglich ist oder vom Veranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird. Der Reisende muss seine Ansprüche aus dem Vertrag innerhalb eines Monats nach Reiseende anmelden. Diese Ansprüche verjähren nach 12 Monaten. Versicherung: Der Kunde hat die Möglichkeit des Abschlusses einer Reiserücktritts-, Unfall- und Kranken- und Rückfahrkostenversicherung. Mindestteilnehmerzahl: 30 Personen. Zugang der Absageerklärung des Veranstalters bis 14 Tage vor Reisebeginn. Allgemeine Reisebedingungen der Eurostar ­Touristik GmbH liegen dem Reisevertrag der von uns veranstalteten Reisen zugrunde und werden dem Reisenden bei der Buchung übermittelt.

Eine erlebnisreiche Reise wünscht Ihnen Ihre Zeitung aus dem Medienhaus Neue OZ.


Normandie