Page 1

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

12. Jahrgang · KW 52

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Antje Müller

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

DHH in Bad Kreuznach-Bosenheim

Bauvorhaben, gehobene Ausstattung! Der Rohbau ist bereits fertiggestellt! 5 ZKB, Duschbad, Abstellraum, Gäste-WC, HWR ca. 143,7 m² Wfl., Terrasse, 2 Stellplätze. Grdst. 561 m². Bezugsfertig Anfang 2018. Der Preis versteht sich ohne Maler- Tapezierarbeiten und Bodenbeläge. Bad, Duschbad, Gäste-WC, Küche, Abstellraum, 343.000,– € Flur und HWR sind gefliest. oder als geschlossenen Rohbau 222.000,– € Energiebedarfsausweis EnEV 17,40 kWh A+, Strom, Baujahr 2017

3-Familienhaus in Sponheim bei Bad Kreuznach

Top gepflegt, ideal für mehrere Generationen! 1 x 4 ZKB, HWR, Gäste-WC, Terrasse ca. 108 m² Wfl., 1 x 5 ZKB, HWR, Gäste-WC, ca. 117 m² Wfl. und 1 x 5 ZKB, GästeWC, ca. 81 m² Wfl.. Grdst. 1.193 m². Eine Freistellung ist nach Absprache möglich.

Gebrauchtwagen Renault Captur Intens Jahreswagen

295.000,– €

Energieverbrauchsausweis, EnEV 126,1 kWh, Energieeffieziensklasse D, Heizöl, Baujahr 1995

Frohes neues Jahr Grafik: freepik

Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de •www.immobilien-am.de

Stufen Wie jede Blüte welkt und jede Jugend Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe, Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern. Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe Bereit zum Abschied sein und Neubeginne, Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern In andre, neue Bindungen zu geben. Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Service 1a

&

alles da Schwabenheimer Weg 119, 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671/795-0 • www.beinbrech.de

Unbenannt-1 3

16.02.2017 12:48:43

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten, An keinem wie an einer Heimat hängen, Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen, Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten. Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen, Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise, Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen. Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde Uns neuen Räumen jung entgegen senden, Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden... Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!  Hermann Hesse

• EZ: 11/16 • nur 14.000 km • Navi • Klima • Tempomat • Sitzheizung • Bluetooth

nur 14.950,- $

Bad Kreuznach

Autohaus Grohs GmbH & Co. KG Rudolf-Diesel-Straße 5 Telefon 06 71 / 6 10 01

www.autohaus-grohs.de

Wir wünschen einen guten Start ins neue Jahr!

Durch den Informationsdschungel lotsen Rundgeschaut bei Bibliotheken, Mediatheken und Archiven

... und danke für Ihr wertvolles Vertrauen und unseren fast schon unglaublichen Geschäftserfolg!

Bei uns finden Sie Ihr individuelles E-Bike: Viele Typen! Beste Marken! Riesenauswahl! Haibike SDURO AllMtn

Sie und wir = Ein tolles Team! OK E-Bikes, Sven Kriewald e.K. Grete-Schickedanz-Straße 12 55545 Bad Kreuznach/Planig Tel: 0671 / 4833879-0 www.ok-ebikes.de

E-BIKES

Bad Kreuznach (nl). Ein spannendes Angebot für die Bevölkerung in vielfacher Hinsicht bieten die Bibliotheken, Mediatheken und Archive in Bad Kreuznach.

Die jeweiligen Ansprechpartner der fünf verschiedenen Einrichtungen mit jeweils unterschiedlichen Trägern hat unsere Redakteurin getroffen, um der Allge-

meinheit zu erläutern, welche Einrichtung welche Informationen bereithält.  Foto: N. Lind Lesen Sie mehr auf der Seite 6.

Kreuzstraße 2-4 55543 Bad Kreuznach

0671/840-850 www.stein-immo.de




2 | Kreuznacher Rundschau

KW 52 | 28. Dezember 2017

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport Tel. 112 Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage/Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale Tel. 0180-50 40 308 Kinderärzte Notdienst Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag 28. Dezember: Neue Apotheke am Holzmarkt, Dessauer Str. 1, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28418 Freitag 29. Dezember: Rheingrafen-Apotheke,Salinenstr. 53, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-33402 Samstag 30. Dezember: Rochus-Apotheke, Mainzer Str. 95, 55545 Bad Kreuznach-Planig, Tel. 0671-69733

Mobile Fußpflege

Sonntag 31. Dezember: Rosen-Apotheke, Salinenstr. 35, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-26169

Bad Kreuznach und Umgebung bis zu 30 km Fußpflege nach Ihren Bedürfnissen

Montag 1. Januar: Adler-Apotheke, Berliner Str. 42, 55583 Bad Münster, Tel. 06708-63880 Dienstag 2. Januar: Rosengarten-Apotheke, Nahestr. 81 a, 55593 Rüdesheim, Tel. 0671-36888

Inhaberin: Friseurmeisterin Vanessa Gomes

Mittwoch 3. Januar: Adler-Apotheke, Mannheimer Str. 201, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-65285

Qualität zu fairen Preisen

Donnerstag 4. Januar: Apotheke im Kaufland, Schwabenheimer Weg 5, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-9208270

Cut · Color · Style

JANUAR

ANGEBOTE

für Sie und Ihn

Andrea Wiese 0160/94453708 Geprüfte Fußpflegerin Neu: Jetzt auch im Salon Tamara, Stromberger Straße 22 55545 Bad Kreuznach, Eingang Hofseite (Klingel Massagepraxis) Terminvereinbarung nur telefonisch oder per WhatsApp möglich!

he

Lust auf natürlic Ent-faltung?

Ansatzfarbe

Impressum

incl. schneiden, Pflege und Frisur. Kurzes bis kinnlanges Haar

Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH • Wöllsteiner Str. 1-3 · 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 • info@kreuznacher-rundschau.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Wöllsteiner Str. 1-3, 55543 Bad Kreuznach Redaktion: (bs) Bernadette Schier · (nl) Natascha Lind

(mm) Michaela Mc Clain

Layout: Maria Wilhelm Verteilte Auflage: 48.235 • Druckzentrum Rhein-Main

48.90 $

Strähnen*

Wir wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr

nach Wunsch und Beratung, incl. schneiden, Pflege und Frisur. Kurzes bis kinnlanges Haar * blondiert

41.00 $

Jeder Haarschnitt im Damen- oder Herrensalon

11.50 $

Berliner Str. 51

55583 Bad Münster/a. Stein-Ebg. Telefon 0 67 08 - 10 53

Wir sind für Sie da:

Di- Fr. 9.00 - 17.00 Uhr · Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

%

% Alles in Bio

Die ganze Welt des Tees

Räumungsverkauf – alles muss raus!

Veranstalter: 1. PSC Rhein-Nahe e.V. Kalmenweg 22a, 55411 Bingen-Sponsheim

Kartenvorverkauf: Tel. 0 15 23/40 25 169 Stehplätze (begrenzt): 15 € Tribünen-/Sitzplätze: 25 € VIP-Tickets (mit Meet & Greet): 100 € Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr Nähere Infos/Programm: www.psc-rheinnahe.de

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE Zentrale: Tel. 0671 - 7960760

Bis zu

%

70% auf Porzellan, Tee, Bio vom 2. – 31. Januar 2018

%

Ich verabschiede mich in den Ruhestand – Holger Timm Mo.– Fr. 9.00 – 19.00 Uhr • Sa. 9.00 – 16.00 Uhr Holger Timm  (0 67•21)  (0 9867 4121) 01 •Salzstraße 98 41 01 •Salzstraße 10 • Bingen 10 • Bingen


Aktuell

28. Dezember 2017 | KW 52

Für SFD auf Weihnachtsgeschenke verzichtet

Kreuznacher Rundschau | 3

Vorwort habe ich nun das Bedürfnis, Danke zu sagen. Ich danke Ihnen, geschätzte Leserinnen und Leser, für Ihre Treue und Ihre ermunternden Rückmeldungen. Ich danke unseren Kunden, die unsere Arbeit schätzen, ja überhaupt erst möglich machen und weiter auf die gedruckte Zeitung als Werbeplatz für ihre Kunden setzen.

Mitarbeiter der Kreuznacher Stadtwerke spenden für Vereins-Rollstuhl

Die Powerchair-Hockey-Gruppe des Sportfreunde Diakonie e.V. bei der Scheckübergabe von Dietmar Canis Foto: Stadtwerke KH (l.) mit Ulli Klein (M.) und Mario Spreitzer.  Bad Kreuznach (red). 1.000 Euro spendeten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreuznacher Stadtwerke für den Kauf eines Vereinsrollstuhls der Sportfreunde Diakonie. Die Belegschaft von rund 250 Personen verzichtet auf ihr Weihnachtsgeschenk des Unternehmens und unterstützt mit dem Geld lieber die Elektro-Rollstuhl-HockeyGruppe, die dringend einen defekten Rollstuhl ersetzen muss, um an den Bundesligaspielen

teilzunehmen. Ulli Klein, Vorsitzender des Sportfreunde Diakonie e.V. (SFD), freut sich: „Wir bedanken uns herzlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreuznacher Stadtwerke. Mit dem Geld können wir den fehlenden Vereinsrollstuhl kaufen, den wir so dringend für die Spiele benötigen.“ Im Namen der Belegschaft übergaben Dietmar Canis, Geschäftsführer der Kreuznacher Stadtwerke und Betriebsratsvor-

sitzender Mario Spreitzer den Scheck an Ulli Klein. „Als lokaler Energieversorger übernehmen wir Verantwortung für unsere Region und unterstützen gerne Vereine und Einrichtungen vor unserer Haustür“, so Canis. Und Mario Spreitzer ergänzt: „Bereits im sechsten Jahr spenden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Gegenwert der Geschenke. Auf dieses Engagement sind wir sehr stolz.“

Swing Comedy: The Shoo-Shoos … OnAir Ein musikalisches Roadmovie im Stil der 40er-Jahre im Haus des Gastes

Wie feiern Sie Silvester? Beschaulich in kleinem Kreis oder mit einer großen Feier und ganz vielen Menschen? Oder sehen sie den letzten Tag des Jahres als einen Tag wie jeden anderen – mit oder ohne Feier? Ich habe schon alles ausprobiert und habe festgestellt, dass Silvester für mich nie ganz ohne Bedeutung sein wird. Die Feiertage um Weihnachten und die letzten Tage des Jahres motivieren mich immer zu einem Rückblick auf das, was gewesen ist und da ein Rückblick am schönsten ist, wenn er positiv ist,

Ich danke meiner Familie und meinen Freunden, die mich unterstützen und mir Kraft geben. Und ich danke meinen Mitarbeitern, die mir folgen und meine Ideen annehmen, mit eigenen Gedanken verbessern und mir menschlich sehr zur Seite stehen. Ihnen allen wünsche ich, dass Sie auf viele positive Ereignisse in 2017 zurückblicken können und mit gutem Gefühl das Jahr 2018 beginnen.   Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Immer freitags, 16.30 bis 18.00 Uhr: „Kreuznach-Intro!“ – Lernen Sie Bad Kreuznach kennen. Die Teilnahme ist kostenfrei – und auch für Einheimische und Neubürger interessant. Ort und Information: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Bad Kreuznach, Tel. 06718360050 Immer dienstags und freitags, 07.00 bis 13.00 Uhr: Wochenmarkt in der Kurhausstraße rund um die Pauluskirche. Fr., 29. Dezember | 15.00 bis 15.50 Uhr: „Oh Tannenbaum – Weihnachten bei Kasper und Gretel“ – für alle ab 4 Jahren im Museum für PuppentheaterKultur (PuK), Hüffelsheimer Straße 5. Fr., 29. Dezember | 19.00 bis 23.00 Uhr: „Wunder & Wein am Rheingrafenstein“ im Kurhaus am Rheingrafenstein, Kurhausstraße 25, Bad Münster am Stein. Für 74 Euro pro Person – alles inklusive. Reservierung unter www.wunderundwein.de oder reservierung@ kurhaus-rheingrafenstein.de.

Sa., 30. Dezember | 15.00 bis 16.00 Uhr: „Adventliche Führung“ durch die Sonder- und Dauerausstellung im Museum für PuppentheaterKultur (PuK), Hüffelsheimer Straße 5, mit Museums- und Stadtführerin Doris Helmstädt – inklusive einer Tasse Glühwein. So., 31. Dezember | 09.45 bis 13.00 Uhr: 41. Silvester Crosslauf auf dem Freizeitgelände Kuhberg. Anmeldung und weitere Informationene unter my.raceresult.com/83800/.

Bad Kreuznach (red). Am Freitag, 29. Dezember, 20.00 Uhr, präsentiert die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH mit „The Shoo-Shoos: … OnAir“ ein musikalisches Roadmovie im Stil der 40er-Jahre im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Bad Kreuznach. Auf einem New Yorker Bahnhof Anfang der 40er-Jahre: Die Abenteuerlust, die Flucht vor Army und Mafia sowie die Suche nach einer geerbten Farm zwingen sechs sehr unterschiedliche Charaktere, den nächsten Zug aus der Stadt zu nehmen. Über Glenn Miller, der ihnen einen Job in einer kleinen Radiostation

verschafft, hin zu einem glamourösen Auftritt in der Carnegie Hall – die Sechs werden immer wieder vom Leben überrascht und offenbaren langsam ihre Geheimnisse. Der Weg ist kurzweilig und rasant und führt von schmachtenden Balladen über Slapstickeinlagen hin zu großen Big BandNummern, erinnert mit einem Augenzwinkern an die Glanzzeit des Jazz und an große HollywoodKomödien. Seit 2010 ist die sechsköpfige Swing-Comedy-Gruppe aus Freiburg deutschlandweit unterwegs. Im Mittelpunkt steht der Swing. Die drei Sängerinnen Anna Boethius, Juliane Hollerbach und Dina

Salák werden dabei von Philipp Kailer an der Gitarre, Michael Tiefenbeck am Kontrabass und Beni Reimann an den Drums unterstützt. Um die musikalischen Einlagen herum entwickeln die ShooShoos Theaterstücke, die von den sechs Bühnenfiguren dargestellt werden. Hier passt einfach alles zusammen. Musik, Kostüme und Bühnenbild sind perfekt aufeinander abgestimmt und in die Geschichte miteingebunden. Ein Comedy-Abend, ein Swing-Abend. Karten im Vorverkauf sind in der Touristinformation im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, und unter www.ticket-regional.de zu haben. Foto: privat

Tipps zum Feuerwerk Region (red). Für viele ist ein zünftiger Jahreswechsel ohne Feuerwerk kaum denkbar. Der Handel hält deshalb für die Hobby-Pyrotechniker ein kaum überschaubares Sortiment an Böllern, Raketen und bunten Feuerfontänen bereit. Die Polizei rät davon ab, nicht in Deutschland zugelassene China- oder Polen-Böller zu zünden. Es drohen Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren oder Geldstrafen in empfindlicher Höhe von bis zu 50.000 Euro. Aber auch das ganz normale Feuerwerk kann es in sich haben. Vor allem dann, wenn es nicht sachgerecht

gehandhabt wird. Deshalb, so die Polizei, soll strickt auf das Einhalten der Gebrauchsanweisung geachtet werden. Allgemein gilt: Beim Zünden von Feuerwerkskörpern ist ein genügend großer Abstand zu Personen und Gebäuden einzuhalten. Außerdem ist darauf zu achten, dass Fontänen und ähnliche Feuerwerkskörper vor dem Zünden auf festem und ebenem Untergrund stehen. Und nicht zuletzt: Raketen, Knaller und Fontänen dürfen nur im Freien abgefeuert werden. 


KULTUR

4 | Kreuznacher Rundschau

KW 52 | 28. Dezember 2017

Marionettenspiel mit prächtigem Bühnenbild

Im PuK: „Hänsel und Gretel“

„Hänsel und Gretel“ wird am Sonntag, 7. Januar, um 11.15 und 15.00 im Foto: PuK PuK aufgeführt.  Bad Kreuznach. Zum PuK-Theatersonntag, 7. Januar, wird das Märchen „Hänsel und Gretel“ – für Kinder ab vier Jahren – um 11.15 und 15.00 Uhr im PuppentheaterKultur (PuK) aufgeführt. Klassisches Märchen im klassischen Gewand: Im traditionellen Marionettentheater hebt sich der rote Bühnenvorhang und gibt den Blick frei auf prächtig gemalte Bühnenbilder. Das arme Haus der Holzfällerfamilie, den Märchenwald und das Knusperhäuschen. Außerdem wird es so eingefädelt, dass der Kasper ebenfalls mitspielt und den Geschwistern Hänsel und Gretel dabei hilft, der Hexe zu entkommen. Getreu dem Textbuch von Kurt Dombrowsky (1953) dargeboten als Marionettenspiel von seinem Nachfahren Camillo Fischer und Ensemble aus Frankenberg.

Theatereintrittspreise inklusive Museumseintritt Kindertheater Einzelkarte: Kind 5 Euro, Erwachsener 6 Euro Kindertheater Gruppen (ab 10 Personen): Kinder 4 Euro, Erwachsene 5 Euro Kartenvorverkauf / -reservierung Drei einfache Möglichkeiten zur Kartenreservierung für Kindertheaterveranstaltungen im PuK: Nutzen Sie das E-Mail-Formular auf der städtischen Homepage/ Museen/PuK. Bestellen Sie telefonisch während der Öffnungszeiten unter 0671-8459185 verbindlich die gewünschten Karten. Erwerben Sie die Karten während der Öffnungszeiten an der Museumskasse des PuK im Vorverkauf, Hüffelsheimer Straße 5, Di. 10.00 bis 13.00 Uhr, Mi. bis Fr. 10.00 bis 16.00 Uhr, Sa. und So. 11.00 bis 17.00 Uhr.

Eigene humorvolle Version des Allgäuer Märchentheaters

„Froschkönig“ im Rudi-Müller-Saal

Bad Kreuznach. Am Samstag, 13. Januar, 16.00 Uhr, und am Sonntag, 14. Januar, 11.00 und 16.00 Uhr, zeigt das Allgäuer Märchentheater im Rudi-Müller-Saal des Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, das beliebte Märchen „Froschkönig“. Wie schon in den letzten Jahren setzt das Familienunternehmen Sperlich einen Klassiker der Gebrüder Grimm besonders fantasievoll und aufwändig um. Das sieben Personen umfassende Theaterensemble interpretiert das Märchen mit Musik, Gesang, tollen Kostümen und prächtigem

Bühnenbild. Kindgerecht und mit viel Liebe zum Detail. Die kleinen und großen Besucher werden in eine zauberhafte Welt entführt und zum Mitsingen und Mitspielen während der Aufführung angeregt. Geeignet für Kinder ab drei Jahre, Spieldauer zirka 80 Minuten. Der Eintritt beträgt für Kinder und Jugendliche 12,10 Euro, für Erwachsene 13,20 Euro inklusive Vorverkaufsgebühr. Die Karten sind bei der Touristinfo im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Tel. 0671-8360050, erhältlich.

Musikalisches Feuerwerk

Neujahrs-Konzert „Prost Johann Strauß“ mit dem Sinfonieorchester Rhein-Main

Ein musikalisches Feuerwerk gibt es am Sonntag, 7. Januar, 17.00 Uhr, im Kursaal, wenn das Sinfonieorchester Foto: Maximilian Ruf Rhein-Main mit seinem Neujahrs-Konzert zu Gast ist.  Bad Kreuznach. Das Sinfonieorchester Rhein-Main beginnt das Neue Jahr mit einem musikalischen Feuerwerk. Das Neujahrs-Konzert am Sonntag, 7. Januar, 17.00 Uhr, Saal-Einlass 16.15 Uhr, im Kursaal im Parkhotel Kurhaus steht unter dem Motto „Prost Johann Strauß“. Mit Händels Feuerwerksmusik wird das Programm eröffnet und setzt damit gleich den ersten glanzvollen Höhepunkt. Prunkvoll und pompös geht es auch in El-

gars Marsch „Pomp and Circumstance“ zu. Danach wird es romantisch und wild. Die musikalische Reise führt über Tschaikowskys Ouvertüre „Romeo und Julia“ zu den ebenso beliebten wie bekannten „Ungarischen Tänzen“ von Brahms. Für das weitere Programm hat das Orchester von Johann Strauß, Vater und Sohn, die Werke ausgewählt, die bei keinem Neujahrs-Konzert fehlen dürfen. Freuen Sie sich auf den Radetzky-Marsch, die Fle-

dermaus-Ouvertüre und den Donauwalzer, die Sie alle vom alljährlichen Neujahrs-Konzert der Wiener Philharmoniker aus dem Fernsehen kennen. Kartenvorverkauf: bei der Tourist-Information, Kurhausstraße 22-24, Tel. 0671-8360050, beim Wochenspiegel, Tel. 0671838060, oder bei den Ticket Regional VVK-Stellen, www.ticketregional.de, Hotline 0651-9790777 (zzgl. Systemgebühr).

36.000 Programme verteilt: 15 Jahre Lokalmatador Kleinkunstbühne

Für 2018 Riege von hochkarätigen Künstlern verpflichten können Bad Kreuznach. Seit nunmehr 15 Jahren ist die Stiftung Kleinkunstbühne Garant für erstklassiges Kabarett in Bad Kreuznach. Kaum ein namhafter Kabarettist oder Comedian, der nicht schon mal in der Loge auf der Bühne stand. Stolz verweist die ehrenamtliche Programmchefin Eva Ebbeke auf das große Publikumsinteresse für die immer ausverkauften Veranstaltungen. „In diesen 15 Jahren habe ich ca. 36.000 von unseren Programm-Ankündigungen am Theater-Eingang an die Zuschauer verteilt“, sagt sie. Von Anfang an reist sie bundesweit von Bühne zu Bühne und sieht sich kritisch die in Frage kommenden Künstler an, um sie dann für die Kreuznacher Loge zu sondieren. „Nicht ganz einfach“, sagt sie. „Oft gehe ich in der Pause …“ Um ein Programm zusammenzustellen, dass für jeden etwas bie-

tet, sei es Comedy, klassisches Kabarett, Musiktheater oder Klamauk, muss sie immer auf dem aktuellsten Stand sein, denn die Verträge werden mindestens ein Jahr vor Veranstaltung abgeschlossen. Für 2018 hat Eva Ebbeke wieder eine Riege von hochkarätigen Künstlern verpflichten können, die keine Wünsche offenlässt. Besonders freut sie sich auf den Altmeister des politischen Kabaretts, das Urgestein Henning Venske, der seine Abschiedsvorstellung gibt, das Düsseldorfer Kommödchen mit seinem brandneuen Programm und auf den satirischen Knaller Christine Prayon, die man als Birte Schneider von der ZDF heute-show kennt. Am Programm 2019 arbeitet sie schon heftig: „Viele Künstler sind inzwischen Stammgäste, die immer wieder gerne in der intimen Atmosphäre des Logentheaters

auftreten und nicht selten durch ihre Agenturen ausrichten lassen, dass sie gerne mit ihrem neuen Programm kommen würden. Auch die ganz Großen lassen des Öfteren ihre Hallen-Auftritte sein und kommen zu uns in die Loge“, so Ebbeke. Die Stiftung Kleinkunstbühne ist eine der seltenen Bühnen, die ohne finanzielle Unterstützung der öffentlichen Hand auskommt. Da die Künstlergagen teilweise horrend sind und auch eine Reihe von Nebenkosten anfallen, der Eintrittspreis von 18 Euro plus Vorverkaufs-Gebühr aber gehalten werden soll, wird jeder Platz von der Stiftung bezuschusst. Der Kartenvorverkauf beginnt jeweils 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Tourist-Info: 0671-8360050 Internet: www.stiftungkleinkunstbuehne.de

Programm 2018 Stiftung Kleinkunstbühne Freitag, 12. Januar: Mathias Tretter „Nachgetrettert“ – Jahresrückblick Dienstag, 6. Februar: Christine Prayon „Die Diplom-Animatöse“ Mittwoch, 14. März: Berliner Distel „Zwei Zimmer, Küche, Staat“ Donnerstag, 19. April: Henning Venske „Summa summarum“ – Abschiedstour Donnerstag, 17. Mai: Oropax „Faden und Beigeschmack“ Mittwoch, 13. Juni: Anka Zink „Leben in vollen Zügen“ Donnerstag, 23. August: Bodo Bach „Pech gehabt“ Donnerstag, 13. September: Lisa Fitz „Weltmeisterinnen“ Donnerstag, 18. Oktober: Heinrich del Core „Ganz arg wichtig“ Donnerstag, 15. November: Lutz von Rosenberg-Lipinsky „Wir werden alle sterben“ Dienstag, 11. Dezember: Düsseldorfer Kommödchen „Irgendwas mit Menschen“


28. Dezember 2017 | KW 52

Kreuznacher Rundschau | 5

Uni-Klinik freut sich über Engagement von Lothar Kühnel Weihnachtspäckchen für die Kinderkrebsstation Mainz/ Bad Kreuznach (red). Am Mittwoch, 6. Dezember, überreichte Lothar Kühnel der Kinderkrebsstation der Universitäts-Klinik Mainz wieder Weihnachtspäckchen für Kinder, die leider über die Weihnachtsfeiertage nicht nach Hause dürfen. „Seit 2008 engagiert sich Lothar ehrenamtlich für uns, ohne selbst betroffen zu sein“, so Professor Faber, „entweder mit Fußballspielen, bei denen auch schon Professor Zepp die Schirmherrschaft übernommen hat – das ganze Geld kommt dann der Universitätsmedizin Mainz zugute – oder an Ostern oder Weihnachten. Für das Jahr 2018 – beim 10-jährigen Jubiläum – wird schon seit Monaten etwas größeres geplant.“  Foto: privat V.l. Frau Casper, Professor Dr. Faber, Lothar Kühnel und Frau Jerkovic.

– Anzeige –

Feuchte Wände im Keller oder Wohnbereich? Schimmel oder Ausblühungen? Sanieren mit 25 Jahren BKM.MANNESMANN-Garantie

N

ahezu jeder Hausbesitzer wird irgendwann mit nassen Wänden im Keller oder Wohnbereich konfrontiert. Durch Feuchtigkeit in Wänden entstehen Schimmel, Ausblühungen, Salpeter und Abplatzungen, die Bausubstanz wird angegriffen. Besteht das Problem schon länger und bleibt unbehandelt, wird die Wohnqualität eingeschränkt. Gesundheitliche Folgen sind nicht auszuschließen. Der Wert der Immobilie wird dadurch nachhaltig gemindert.

Prospan® Hustenliquid 105 ml*

4,89€

Die BKM.MANNESMANN AG löst Probleme mit feuchten Wänden zuverlässig. Von innen, ohne auszuschachten. Das System und die Produkte der BKM.MANNESMANN AG sind technologisch revolutionär. Die Wände werden trocken, bleiben garantiert atmungsaktiv und das Mauerwerk erhält seine natürliche Fähigkeit zur Wärmedämmung zurück. Die Wirksamkeit der in Deutschland hergestellten Produkte wurde von der staatlichen Materialprüfungsanstalt Nordrhein Westfalen bestätigt.

Die BKM.MANNESMANN AG gibt 25 Jahre Hersteller-Garantie auf diese Wirksamkeit. Unser traditionsreicher Name steht für 125 Jahre deutsche Industriegeschichte. Sie sind Hausbesitzer und haben Probleme mit Feuchtigkeit im Keller oder im Wohnbereich? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin zur Schadensanalyse. Dieser Service ist für Hausbesitzer kostenlos, ob es anschließend zum Auftrag kommt oder nicht.

BKM.Bautenschutz GmbH Am Guldenbach 45 55494 Rheinböllen

06764 .749 50 23 info@bkm-bautenschutz.de www.bkm-bautenschutz.de

SP

Hallo 2018!

Grundpreis: 4,66 € pro 100 ml

8,99€

.. ..

39AR% EN!

7,97

Aspirin® Complex Beutel, 20 Stück*

Ihr Partner und Stützpunkt der BKM.MANNESMANN AG vor Ort:

4SP0AR% EN!

14,99

Iberogast® 50 ml*

14,99€

2SP9AR% EN!

20,96

Grundpreis: 29,98 € pro 100 ml

LA ROCHE-POSAY Lipikar Baume AP+ Körperbalsam, 400 ml*

16,

2SP8AR% EN!

EXTRA-SPARCOUPON

29€

Sofort-Rabatt auf einen Artikel Ihrer Wahl*

22,50

Grundpreis: 40,73 € pro 100 ml

Anzeige_gesund_leben_Januar_apo_Marc_Muchow.indd 1

*Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

*Ausgenommen Umsätze mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und Rezeptgebühren. Dieses Angebot ist nicht mit anderen Angeboten oder Rabatten, sowie „Dauergünstig-Preisen“ kombinierbar und gilt nicht im Notdienst. Nur ein Coupon je Person einlösbar. Gültig bis 31.01.2018

2SP0AR% EN!

Betreiber: Apotheker Dr. Marc Muchow e. K. Alzeyer Straße 81 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 79 49 99 19 · Fax 0671 79 49 99 18

14.12.17 12:40


Aktuell

6 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Nadelfieber

KH-Südwest Stricken, Häkeln, Gestalten, Plaudern – für alle Bürgerinnen und Bürger jeden Alters findet am 3., 10., 24. und 31. Januar ab 14 Uhr im Mietertreff der Gemeinnützigen Baugenossenschaft eG, Oberbürgermeister-Buß-Straße 6, der Mittwochstreff „Nadelfieber“ statt. Das Angebot ist kostenfrei. Anmeldung nicht erforderlich.

KW 52 | 28. Dezember 2017

Durch den Informationsdschungel lotsen Rundgeschaut bei Bibliotheken, Mediatheken und Archiven in Bad Kreuznach Bad Kreuznach (nl). Alle Medienarten, die sich ergänzen, sind in diesen fünf Einrichtungen zu finden. „Jede dieser Einrichtung hat eine unterschiedliche Zielsetzung“, erläutert Stefan Meisel von der Stadtbibliothek, „und auch die Zielgruppen sind unter-

schiedlich, dennoch gibt es auch Überschneidungen. Auch wir sind zum Gespräch gekommen, um uns besser kennenzulernen und uns auszutauschen, welche Bestände, Angebote, Informationen und Dienstleistungen existieren und wollen dies nun prä-

sent machen.“ Medienkompetenz vermitteln und durch den Informationsdschungel lotsen ist die Prämisse, denn für alle Ansprechpartner ist klar: „Wir arbeiten in einem schönen, vielfältigen Arbeitsbereich und es macht Spaß, den Menschen die Informationen

bereitzustellen, die sie brauchen und mit denen sie sich auch weiterbilden können, denn lebenslanges Lernen ist wichtig – und das in einer angenehmen Atmosphäre.“ Zeit, sich dort mal „rundzuschauen“.  Fotos: N. Lind

Menschen zusammenbringen

„Frühstückchen“ Die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils Bad Kreuznach-Südwest sind am Donnerstag, 4. Januar, ab 9 Uhr eingeladen zum gemeinsamen Frühstück, Plaudern, kennenlernen und erzählen im Mietertreff der Gemeinnützigen Baugenossenschaft eG, Oberbürgermeister-Buß-Straße 6. Mit dem Angebot werden Menschen verschiedenen Alters und Kulturen zusammengebracht. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden werden entgegengenommen, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Schlafapnoe-Selbsthilfe

Stefan Meisel, Stadtbibliothek

Franziska Blum-Gabelmann, Stadtarchiv

Die Stadtbibliothek beherbergt Medien und Dienstleistungen für Bildung, Information und Freizeit und ein umfangreiches, gut sortiertes und breites Medienangebot mit etwa 76.000 Medien im Hause für vielseitige Interessen. „Neben einem sehr differenzierten Bücherbestand findet man auch DVDs, Hörbücher, Zeitschriften, etc. Die Stadtbibliothek besticht durch ihr architektonisch sehr reizvolles Gebäude – der Altbau spiegelt sich im Neubau wider – mit hoher Aufenthaltsqualität für Einzelpersonen und Gruppen zum Lernen und Arbeiten. Wir bieten einen vielfältigen Online-Service, ein Veranstaltungsprogramm für Kinder und Erwachsene und Führungen an – dabei sind unsere service- und kundenorientierten Mitarbeiter unsere Stärke. Technisch am Puls der Zeit gibt es über die Onleihe die Möglichkeit, digitale Medien herunterzuladen.“ Kreuzstraße 69, Tel. 0671-800-240; Öffnungszeiten: Mo. und Mi. 14.00 bis 18.00 Uhr, Di., Do., Fr. 10.00 bis 18.00 Uhr, Sa. 10.00 bis 13.00 Uhr.

Das Stadtarchiv sammelt, erschließt, sichert, verwaltet und stellt bedeutsame Dokumentationsunterlagen für Geschichte und Gegenwart der Stadt Bad Kreuznach und ihrer Ortschaften bereit. „Wir verstehen uns als Bildungseinrichtung und Informationsinstitution und lagern Überlieferungen, Urkunden und Verwaltungsakten ab dem Jahre 1241. Karten, Filme, Planzeichnungen, Ton- und Filmdokumente, Nachlässe Bad Kreuznacher Persönlichkeiten und aus Vereinsauflösungen etc., diverse Materialsammlungen und der Zeitungsbestand ab 1805 sind hier zu finden – wenn auch mit Lücken. Mit all dem und den Fotos und Diasammlungen wird aus vielen Mosaiksteinen die Veränderung des Stadtbildes dokumentiert. Das Archiv verfügt auch über eine kleine Fachbibliothek, die zu Forschungszwecken benutzt werden kann.“ Dessauer Straße 49, Tel. 0671-9201162; Öffnungszeiten: Do. 9.00 bis 12.00 Uhr, Fr. 14.00 bis 17.00 Uhr.

Evangelia Frohn, Kreismedienzentrum

Jorg Julius Reisek, Heimatwissenschaftliche Zentralbibliothek

Das Kreismedienzentrum ist zuständig für den Film- und Geräteverleih für Bildungseinrichtungen und für Fortbildungen im Bereich Medien. Zusätzlich beherbergt es das Bildarchiv des Landkreises. „Wir haben die Aufgabe, Bildungseinrichtungen in Sachen Medien zu beraten und zu bestücken – was viele Lehrer gar nicht wissen. Es wird oft vergessen, dass sie die didaktischen Lehrfilme, die wir anbieten, nutzen können. Es gibt einen Paradigmenwechsel von Film- zu Onlinelizenzen – noch nicht alles ist umgestellt. Es geht nicht nur um haptische Medien, wir haben auch die Informationspflicht – was darf man nutzen und was nicht – und bieten ein Konzept, was man machen und wie man es im Unterricht umsetzen kann. Wir sind eine kostenlose Einrichtung. Für mich ist wichtig, Medien zur legalen Nutzung anzubieten.“ Salinenstraße 47, Tel. 0671-803-1213; Öffnungszeiten: Mo. 8.00 bis 12.00 und 13.30 bis 16.00 Uhr, Di. 8.00 bis 12.00 Uhr, Mi. 13.30 bis 16.00 Uhr, Do. 8.00 bis 12.00 und 13.30 bis 15.00 Uhr, freitags geschlossen.

Die Heimatwissenschaftliche Zentralbibliothek ist eine öffentliche Forschungseinrichtung, die Literatur und Informationen aus allen Bereichen der regionalen Landes- und Heimatkunde sammelt, erschließt und vermittelt. Sie dient zur Förderung von Forschung, Studium sowie beruflicher Weiterbildung mit einem Bestand von etwa 60.000 Titeln für alle Interessierte – ein Angebot der Kreisverwaltung in Verbindung mit dem Verein für Heimatkunde. „Es ist ein erhabener, imposanter Raum, wo unsere Literatur, Informationen und Bilder – also der Inhalt der Bilder, keine Originale, sondern Abfotografien – stehen. Printmedien gibt es von 1483 bis heute – ganz aktuell, aber nie vollständig – und sie sind kostenlos benutzbar. Die Zentralbibliothek ist eine ideale Stelle für Heimatforscher, Studenten und Professoren.“ Hospitalgasse 6 (St.-Wolfgang-Chor), Tel. 0671-27571; Öffnungszeiten: Di. und Do. 15.00 bis 17.00 Uhr, Mi. und Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr.

Thema Gesundheit Die Schlafapnoe-Selbsthilfe Bad Kreuznach und Umgebung e.V. trifft sich am Donnerstag, 4. Januar, 18 Uhr, im Krankenhaus St. Marienwörth, Cafeteria. Gerhard Müller, Qigong-Lehrer und Ernährungsberater, hält ein Referat über „Gesundheit in unseren Händen“. Themen: Finger-Qigong, Finger-Mudras, Akupressur, Selbstmassage. Der Eintritt ist frei. Nichtmitglieder sind willkommen.

Für Eltern und Kind

Fitness Der neue Kurs der Elternschule des Diakonie-Krankenhauses „Fitdankbaby KIDS“ richtet sich an Mamas und Papas mit Kindern im Alter von 15 Monaten bis zweieinhalb Jahren. Dabei werden Sport für Mama oder Papa mit altersgerechten Spielen und Übungen für die Kleinen kombiniert. Der Kurs findet acht Mal statt und beginnt am Montag, 15. Januar, 16.30 bis 17.30 Uhr. Treffpunkt ist in der Turnhalle des GeschwisterScholl-Hauses der Stiftung kreuznacher diakonie, Waldemarstraße. Die Kosten betragen 72 €. Anmeldung bei Kursleiterin Anja Reichel, anja.reichel@fitdankbaby.de, Tel. 0172-3578467.

Ekkehard Lagoda, Bibliothek/ Mediothek im Religionspädagogischen Zentrum

„Das Schulreferat ist Schnittstelle für Schule und Kirche“ und steht allen Interessierten offen. Das Religionspädagogische Zentrum ist Medienausleihe und Beratung für Unterrichtende aller Schulformen und Klassenstufen und für Mitarbeitende in Kirchengemeinden. „Von der Grundschule bis zu höheren Schulen kann der Unterricht sichergestellt werden. Es geht um das Angebot: Wir haben etwa 5.000 Medien im Bestand – darunter gibt es theologische Fachliteratur, Dias, Bildmaterial, Kunst, Zeitschriften, DVDs, etc. – alles, was man für den Unterricht braucht; auch teilweise für den Ethikbereich. Es ist noch nicht alles digital, da müssen wir noch aktualisieren. Wir bieten unsere Arbeitshilfe an, begleiten und beraten Religionslehrer und stehen den Referendaren in der Ausbildung bei. Die Beratungsarbeit läuft recht gut, das Interesse ist da.“ Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Kurhausstraße 6, Tel. 0671-251-154; Öffnungszeiten: Mo. bis Do. 14.00 bis 16.30 Uhr und nach Vereinbarung.


Jahresschlussverkauf Dezember

Dezember

Dezember

Dezember

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

27 28 29 30

Küche Creativ sagt Danke für ein erfolgreiches Jahr 2017

Schwabenheimer Weg 62a 55543 Bad Kreuznach

An diesen 4 Tagen sagt Küche Creativ Danke für das erfolgreichste Jahr in der Firmengeschichte und wartet mit vielen tollen Überraschungen auf Sie. Wollen Sie im Jahr 2018 Ihr Projekt „Traumküche“ in Angriff nehmen? Dann sollten Sie unbedingt diese Gelegenheit nutzen. Für das tolle Jahr 2017 bedanken sich alle Hersteller mit einem Bonus bei Küche Creativ und Küche Creativ gibt dieses Dankeschön gerne an seine neuen Kunden weiter. Viele tolle Überraschungen und Sonderangebote warten auf Sie. Hier ist mit Sicherheit auch etwas für Sie dabei.

Sichern Sie sich jetzt einen Beratungstermin unter

 06 71 / 22 60

Und warum sollten Sie nicht von diesem Bonus profitieren? Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie Küche Creativ im Schwabenheimer Weg 62a in Bad Kreuznach.

Zum Jahreswechsel lassen wir es nochmal richtig krachen! Viele tolle Überraschungen warten auf Sie!

An allen Tagen von 10.00 bis 18.30 Uhr geöffnet. Vorherige Terminvereinbarung unter Tel. 06 71/22 60 erspart Ihnen Wartezeit!


Aktuell

8 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Kinder brauchen Grenzen

Vortrag Per Vortrag und Filmsequenzen (Schneewind, Böhmert: „Freiheit in Grenzen“) wird das Thema „Kinder brauchen Grenzen“ mit der Referentin Andrea Maas, Dipl.-Sozialarbeiterin, aufgegriffen. Der Vortrag findet am Mittwoch, 17. Januar, 19 Uhr, in der Erziehungsund Familienberatungsstelle, Hofgartenstraße 68, statt.

KW 52 | 28. Dezember 2017

Kinderfreundliches Spiel- und Anhörungszimmer gestalten 25 angehende Erzieherinnen und Erzieher als Künstler im Gericht

Anmeldung bis 10. Januar unter Tel. 0671-834002-0 oder erziehungsberatungsstelle.kh@web.de.

Musikalische Lesung

Mit Marilyn Am Freitag, 12. Januar, findet um 19.30 Uhr eine musikalische Lesung „Marilyn Monroe schreibt an den Papst“ in der Evangelische Matthäus-Kirchengemeinde, Steinweg 16, statt. Die Vorleser Ekkehard Lagoda und Barbara Burket sowie der Gitarrist Rolf Burket laden ein, sich gemeinsam auf eine interessante Reise zu begeben. „Briefe zwischen Himmel und Hölle“, denn Marilyn wird selbst zu Wort kommen ...

INTA-Meditation

Workshop Die katholische Erwachsenenbildung, Bahnstraße 26, bietet am Samstag, 20. Januar, 10 bis 17 Uhr, einen Workshop „INTA-Meditation – Durch Begegnung wachsen“ mit Monika Barth und Peter Herrmann an. Kosten 70 €, die Verpflegung ist im Preis enthalten. Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 9. Januar unter 0671-27989 oder info@keb-bad-kreuznach.de.

Schülerinnen und Schüler einer Klasse der Fachschule der kreuznacher diakonie nutzten die Gelegenheit, als Projekt ihres Kunstunterrichts ein kinderfreundliches Spiel- und Anhörungszimmer zu gestalten.  Foto: Landgericht KH Bad Kreuznach (red). Seit einigen Tagen schmücken bunte Seifenblasen in zarten Pastelltönen, die von einem Mädchen und einem Jungen in die Luft geblasen werden, die Wände des Spiel- und Anhörungszimmers für Kinder und Jugendliche im neuen Justizzentrum in der John-F.-Kennedy-Straße. Gestaltet wurde das kinderfreundliche Ambiente des Raumes von Schülerinnen und Schülern der berufsbegleitenden Ausbildung zum/zur Erzieher/in der Fachschule der kreuznacher diakonie unter der Leitung ihres Kunstlehrers, Marcus Gräff. Unter Vermittlung der Arbeitsgruppe der Verfahrensbeistände wurde der Kontakt zwi-

schen dem Präsidenten des Landgerichts Bad Kreuznach, Tobias Eisert, als Hausherrn des Justizzentrums und der Fachschule hergestellt mit dem Ziel, den Schülerinnen und Schülern einer Klasse die Gelegenheit zu geben, als Projekt ihres Kunstunterrichts ein kinderfreundliches Spiel- und Anhörungszimmer zu gestalten. Dem lag die Überlegung zugrunde, dass angehende Erzieherinnen und Erzieher, die in dem von ihnen angestrebten Beruf täglich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten werden, hierfür besonders gut geeignet sind. Diese Überlegung hat sich in der Planung und Umsetzung der Gestaltung des Raumes als richtig

erwiesen. Nach einer längeren Planungsphase, in der zahlreiche interessante Entwürfe der Schülerinnen und Schüler zur Diskussion standen, fiel die Wahl auf das nunmehr verwirklichte Konzept. Eisert bedankte sich bei Dr. Weigel, dem Schulleiter der berufsbildenden Schulen der kreuznacher diakonie, sowie insbesondere den Künstlerinnen und Künstlern für die vielen eingereichten Entwürfe sowie für die gelungene Umsetzung des ausgewählten Konzepts, mit dem sie einen wichtigen Beitrag für die Gestaltung einer kindgerechten Umgebung in dem Spiel- und Anhörungszimmer geleistet haben.

Spende für Klinik Viktoriastift Bad Kreuznacher Rechts- und Steuerberater überreichen 2.000 Euro

SPD Parteivorsitzender Günter Meurer lädt zum Neujahrsempfang des SPD-Stadtverbandes am Sonntag, 14. Januar, 11 Uhr, in das Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Kurhausstraße 6, ein – Bilanz ziehen und gleichzeitig den Blick nach vorne richten.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de

Grundkurs Der Kreisverband des Roten Kreuzes bietet ab Montag, 15. Januar, einen Grundkurs „Autogenes Training“ (AT) an. Die 8 Kurseinheiten finden jeweils montags von 16.30 bis 18 Uhr in der Haydnstraße 15 statt. Die Kursleitung übernimmt Dipl. Psychologin Helga Lang. Anmeldung und nähere Informationen: DRK-Kreisverband Bad Kreuznach, Elke Antz, Tel. 067184444-202, Fax 0671-84444747, E-Mail kurse@drk-kh.de

Stress bewältigen Der Kreisverband des Roten Kreuzes bietet ab Montag, 15. Januar, jeweils montags von 18.30 bis 20 Uhr den Kurs „Stress bewältigen durch Achtsamkeit und Yoga“ an. Kursort ist die Seniorenresidenz in der Haydnstraße 15, die Kursleitung übernimmt Dipl. Psychologin Helga Lang. Anmeldung und nähere Informationen: DRK-Kreisverband Bad Kreuznach, Elke Antz, Tel. 0671-84444202, Fax 0671-84444-747, E-Mail kurse@drk-kh.de

„Lip-Lymphödem“

Infoabend Am Mittwoch, 24. Januar, 18.30 Uhr, findet für alle Interessierten ein Infoabend der Selbsthilfegruppe „Lip-Lymphödem“ im St.Franziska-Stift, Franziska-Puricelli-Straße, statt. Dr. Huber-Vorländer aus der Malakoff-Klinik Mainz informiert über die Möglichkeiten der Fettabsaugung bei Lip-Lymphödem. Anmeldung bei Sabine Briese, Tel. 0151-15882398 oder E-Mail samabri@t-online.de.

Qualifizierungskurs

Tipp

Neujahrsempfang

Autogenes Training

Achtsamkeit und Yoga

Energieberater Der Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat am Montag, 15. Januar, von 13.30 bis 18 Uhr Sprechstunde in der Kreisverwaltung, Raum 109, 1. OG, Salinenstraße 47. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter 0671-803-1004.

Termine Bad Kreuznach

Hospizarbeit

Patric Berger (2.v.r.) übergab die Spende ans Direktorium: V.l. Dr. Johannes Oepen, Belinda Fuchs, Angela Körte und Jürgen Horn.  Foto: Klinik Viktoriastift Bad Kreuznach (red). Alljährlich zur Weihnachtszeit sollte man nicht nur innehalten, sondern auch im menschlichen Miteinander Gutes tun. So sehen es auch die Rechts- und SteuerberaterPartner Dr. Dreher, Berger und Neumann aus Bad Kreuznach, die seit einigen Jahren verschiedenen Einrichtungen zur Weihnachtszeit eine Spende zukommen lassen. Dieses Jahr ging die Zuwendung in Höhe von 2.000 Euro an die Klinik Viktoriastift. Pa-

tric Berger sagte bei der Übergabe, stellvertretend auch für seine Partner: „Es ist für uns bereits eine kleine ‚Tradition‘, dass wir auf Kundengeschenke verzichten, dafür aber an die Menschen denken, die aus gesundheitlichen Gründen besondere Aufmerksamkeit benötigen. Was liegt da näher, gerade in der schönsten Zeit des Jahres ein Zeichen für Kinder zu setzen, die Hilfe gleich welcher Art benötigen?“ Das Direktorium ist sich einig, das Geld

in direkter Weise für die Kinder einzusetzen. Es sollen Angebote finanzieren werden, die nicht im Versorgungsauftrag stehen, die aber helfen, dass die Kinder den Aufenthalt und das Erlebnis Reha in positiver Erinnerung behalten. Bei einem Rundgang erhielten die Rechts- und Steuerberater einen Eindruck über die Aufgaben und Leistungsentwicklung der Klinik Viktoriastift und die bevorstehenden Sanierungsziele.

Im Januar 2018 beginnt ein neuer Qualifizierungskurs für freiwillige Begleiter und Begleiterinnen im stationären Eugenie Michels Hospiz. An zehn wöchentlichen Kursabenden und vier Wochenendveranstaltungen erhalten interessierte Frauen und Männer eine Einführung in die Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen. Die Inhalte der Ausbildung folgen den Richtlinien des Deutschen Hospiz- und Palliativverbandes e.V. Menschen, die sich als Ehrenamtliche engagieren möchten, können sich bis Ende Oktober informieren und anmelden unter Tel. 0671-605-3150 oder per E-Mail unter e-m-hospiz@kreuznacherdiakonie.de.


Angebote Januar 2018 Vichy Neovadiol Rose Platinium

La Roche-Posay Lipikar Baume AP+ Rückfettender Balsam

Tiefenwirksam reaktivierende Pflege für reife und trockene Haut, für einen rosig-frischen Teint, 50 ml UVP¹): € 28,90

Intensiv rückfettender und reizmildernder Körperbalsam bei Neurodermitis und empfindlicher, extrem trockener Haut, 24 Stunden ohne Juckreiz. Für sofortiges und lang anhaltendes Wohlbefinden, 400 ml UVP¹): € 22,50

23,99

4,91 gespart!

18,99 Entspricht € 47,98 pro 100 ml

Entspricht € 47,48 pro Liter

Ipalat Halspastillen Wohltuend bei Reizungen in Hals und Rachen, zuckerfrei, laktosefrei, fruktosefrei, 40 Stück UVP¹): € 5,29

3,49

3,51 gespart!

1,80 gespart!

Apoday Zink-Holunder oder Heiße Zitrone, zuckerfrei*

Apothekerin Tina Mörsdorf e.K. Schwabenheimer Weg 5 · 55543 Bad Kreuznach Telefon 06 71.92 08 27-0 · Telefax 06 71.92 08 27-11

Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin C sowie Ballaststoff Inulin und Süßungsmittel, laktose- und glutenfrei, 10 x 10 g UVP¹): € 2,99 je

2,22

info@apotheke-badkreuznach.de www.apotheke-badkreuznach.de Montag - Samstag: 7.00 Uhr - 20.00 Uhr

0,77 gespart!

* Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Enthält eine Phenylalaninquelle.

Wick VapoRub*

Eucerin Urea Repair Gesichtscreme mit 5% Urea

Eucerin UreaRepair Plus Lotion mit 10% Urea

Feuchtigkeitspflege für jeden Tag bei trockener, zu Schuppung und Spannungsgefühl neigender Haut, angereichert mit Urea und Laktat, 50 ml UVP¹): € 21,25

Zur täglichen Pflege bei extrem trockener, schuppiger und juckender Haut, zieht schnell ein, ohne einen klebrigen Film auf der Haut zu hinterlassen, 400 ml UVP¹): € 23,95

17,99

19,99

3,26 gespart!

Erkältungssalbe mit Menthol, befreit die Nase und löst den Husten, 25 g UVP¹): € 8,48

5,29

3,19 gespart!

Entspricht € 21,16 pro 100 g Wirkstoffe: Levomenthol, Campher, Terpentinöl, Eucalyptusöl. Anwendungsgebiete: Zur Besserung des Befindens bei Erkältungsbeschwerden der Atemwege (Schnupfen, Heiserkeit, Entzündung der Bronchialschleimhaut mit Symptomen wie Husten und Verschleimung). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. * Arzneimittel. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

3,96 gespart!

Entspricht € 35,98 pro 100 ml

Entspricht € 49,98 pro Liter

Optrex Nacht Intens Gel-Augentropfen 0,4 % Hyaluron*

Optrex ActiSpray 2in1 Augenspray*

Emser Halsschmerz-Spray akut*

Omron RS2 HandgelenkBlutdruckmessgerät*

Für trockene und gereizte Augen, stabilisiert den natürlichen Feuchtigkeitsfilm des Auges, mit Kontaktlinsen verträglich, 10 ml UVP¹): € 13,95

Bei Halsschmerzen und Halsinfektionen, hilft bei der Beseitigung von Viren und Bakterien, ohne Salz, 30 ml UVP¹): € 9,95

Schnelle, schonende und präzise Messung, Erkennung unregelmäßiger Herzschläge, 30 Speicherplätze, mit Aufbewahrungsbox und Batterien, 1 Stück UVP¹): € 29,95

Für trockene, gereizte und müde Augen, intensive Befeuchtung der Augen während des Schlafs, 10 ml UVP¹): € 14,95

11,49

3,46 gespart!

10,49

7,99

3,46 gespart!

1,96 gespart!

23,99

5,96 gespart!

* Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

* Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

Entspricht € 26,63 pro 100 ml * Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

H&S Hustenund Bronchialtee, lose*

H&S Hustenund Bronchialtee*

Algovir Erkältungsspray Effekt*

Algovir Erkältungsspray Kinder*

Wohltuender Tee zur Reizlinderung bei trockenem Husten und bei Bronchitis, 100 g UVP¹): € 4,35

Wohltuender Tee zur Reizlinderung bei trockenem Husten und bei Bronchitis, 20 Filterbeutel UVP¹): € 3,95

Der Wirkstoff legt sich wie ein Schutzfilm auf die Nasenschleimhaut und hindert die Viren daran, in die Zellen der Nasenschleimhaut einzudringen, 20 ml UVP¹): € 10,95

Zur unterstützenden Behandlung von viralen Erkältungskrankheiten, zur Anwendung in der Nase, 20 ml UVP¹): € 9,95

2,99

2,49

1,36 gespart!

1,46 gespart!

Anwendungsgebiete: Symptome der Bronchitis sowie zur Reizlinderung bei Katarrhen der oberen Luftwege mit trockenem Husten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. * Arzneimittel. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

COUPON 1

COUPON 2

COUPON 3

8,99

Entspricht € 44,95 pro 100 ml * Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein AktionsCoupon möglich.

Ob auf dem Schulweg, dem Winterspaziergang oder beim Warten auf den Bus: Der drollige Pinguin-Taschenwärmer hält die Hände schön warm und ist wiederaufladbar.

10% Rabatt!

10% Rabatt!

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

10% Rabatt auf 1 Artikel

10% Rabatt auf 1 Artikel

10% Rabatt auf 1 Artikel

10% Rabatt auf 1 Artikel

Ihrer Wahl aus dem

Ihrer Wahl aus dem

Ihrer Wahl aus dem

Ihrer Wahl aus dem

Selbstbedienungs-Sortiment.

Selbstbedienungs-Sortiment.

Selbstbedienungs-Sortiment.

Selbstbedienungs-Sortiment.

Ausgenommen abgebildete

Ausgenommen abgebildete

Ausgenommen abgebildete

Ausgenommen abgebildete

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Medizinprodukte.

Medizinprodukte.

Medizinprodukte.

Medizinprodukte.

Wir freuen uns

Wir freuen uns

Wir freuen uns

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

auf Ihren Besuch!

gültig vom gültig vom gültig vom gültig vom 02.01. bis 06.01.2018 08.01. bis 13.01.2018 15.01. bis 20.01.2018 22.01. bis 31.01.2018

1,96 gespart!

Entspricht € 39,95 pro 100 ml * Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

Stets mollig warme Hände

10% Rabatt!

auf Ihren Besuch!

7,99

COUPON 4

10% Rabatt!

auf Ihren Besuch!

1,96 gespart!

* Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

Sie bekommen ihn ganz einfach gratis, wenn Sie den Couponausschneiden, bei uns vorbeikommen und eines der abgebildeten Produkte kaufen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

AktionsCoupon AktionsCoupon

Aus gesetzlichen Gründen nicht bei Medizinprodukten Nurund solange Vorrat reicht! Arzneimitteln einlösbar.

1) UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (Stand 07.12.2017) · Angebot gültig vom 02.01. bis 31.01.2018 · Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! · Aktions-Coupons gelten nicht in Verbindung mit anderen Bonussystemen.


Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

Angebote gültig bis 30.12.2017

Ab einem Einkaufswert von mehr als 100 Euro

MUSTER

s u a r e l l a n k s i e Die Pr i e r e g z t e m h c unserer Fa

7

Als Dankeschön erhalten Sie

7 € Rabatt

00

14

auf eine Schonwäsche (Programm 4) Vorwäsche per Hand Pflegewäsche Nanowachs Unterbodenwäsche Unterbodenkonservierung Trocknung Extra-Glanzpolitur

00

Nur gültig im Globus Gensingen. Einlösbar bis 31.03.2018.

im zarten Saitling je kg

56

9090

FACHMETZGEREI

geschnitten je kg

9

Fondue Fleisch vom Schwein geschnitten je kg

FACHMETZGEREI

8

90 FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

Fondue Fleisch vom Kalb geschnitten je kg

17

90

ch rei Fa zge et m

90

Fondue Fleisch von der Pute

FACHMETZGEREI

90

ch rei Fa zge et m

15

ch rei Fa zge et m

geschnitten je kg

6

40

FACHMETZGEREI

Fondue Fleisch vom Jungbullen

je kg

56

5000 ch rei Fa zge et m

0090

Globus Weißwurst*

1,1 kg-Paket 1 kg = 4,90

ch rei Fa zge et m

55

ch rei Fa zge et m

6 Stück Leberknödel* + 500g Sauerkraut

FACHMETZGEREI

Globus 2 Ringe Fleischwurst*

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

Globus Wiener Würstchen*

FACHMETZGEREI

*mit Phosphat

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus & Getränkecenter: Mi – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mi – Sa: 8.00–20.00 Uhr Tankstelle: Mi – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: geschlossen

Autocenter: Mi – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Angebote gültig bis 30.12.2017 Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e l l a n k s i e Die Pr n e k e h t e h c s i r F n e unser Coca-Cola Limonade Verschiedene Sorten je 12 x 1 l-PET-Flasche je Kiste 1 l = 0.65 + Pfand 3.30

Familien-Sortiment 85-teiliges Set

47

9999

Verschiedene Sorten, je 8–16 Pads 1 Pad: 0.09–0.19, 100 g: 1.19–1.62

711

7740

Péré Eugéne Raclettekäse 400g 100g = 0.61

12

22

Kupferberg Sekt

Chio Chips oder Funny frisch Flippies

4949

verschiedene Sorten je 0,75l 1 l = 3.59

23

6969

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

hsc Fi eke th

Senseo Kaffeepads

enk trä ter Ge cen

Weco Star Hunter

Günthart Marzipan-Schweinchen mit Kleeblatt 28g 100g = 3.96

11

4449

1129

Campofrio Serrano Schinken Set

Verschiedene Sorten je 175-250g 100g: 0.40-0.66

7000g

4754

01

0095

9979

SB-Warenhaus & Getränkecenter: Mi – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mi – Sa: 8.00–20.00 Uhr Tankstelle: Mi – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: geschlossen

Autocenter: Mi – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


12 | Kreuznacher Rundschau  . '/'

 . '/'

Reinhardt GmbH   ' Baudekoration  

• Maler und Lackiererarbeiten • Innen und AuĂ&#x;enputz • Vollwärmeschutz und Trockenbau Seeber-Flur 25 • 55545 Bad Kreuznach/Planig Telefon 0671/896 43 72 • Fax 0671/ 896 43 73 Mobil 0176/388 73 996 • info@reinhardt-baudekoration.de

... Mehr als Farben, Tapeten und Putz Ihr unabhängiger Fachbetrieb fßr Photovoltaikanlagen!

n Öl- und Gasfeuerungen n Solartechnik n StÜrungsnotdienst n Kundendienst n Edelstahlkamine n Wärmepumpenanlagen

Installateur- und Heizungsbaumeister RĂśmerstraĂ&#x;e 1 ¡ 55595 Boos Privat: Lembergblick 8 55585 Norheim Tel. 06 71 / 4 50 31 Mobil: 01 71 / 9 20 58 99 Fax: 06 71 / 9 21 25 22

Ihr Fach um die

Ă„nderungen fĂźr Bauherren und Eigenheimbesitzer

solaris

Energietechnik GmbH

www.solaris-energietechnik.de HauptstraĂ&#x;e 44

n Heizungen n Haustechnik

Neues Jahr, neue Gesetze

Unsere Leistungen fĂźr Ihre PV-Anlage: E-Check PV - Wartung und Reparatur - StĂśrungsbeseitigung FernĂźberwachung - Neuanlagen inkl. Speichertechnik

55546 Hackenheim

KW 52 | 28. Dezember 2017

Tel.0671-79619033

Der neue Verbraucherbauvertrag legt fĂźr angehende Bauherren ab Januar ein solides rechtliches Fundament: detaillierte Baubeschreibungen, begrenzte Abschlagszahlungen und ein Widerrufs-

recht sind dabei tragende Wände fßr mehr Verbraucherschutz. Lßftungsanlagen mßssen ab 1. Januar 2018 sparsamer und leiser werden. Und auch energiefressende elektrische Heizlßfter und -strah-

ler trifft der Bannstrahl: Sie dĂźrfen nur noch in den Handel, wenn sie Mindestanforderungen an Effizienz und StickstoffausstoĂ&#x; erfĂźllen.  Verbraucherzentrale-rlp

FĂśrderprogramme Energiesparendes Bauen, Sanieren und Modernisieren

Beraten

Planen

Handwerk Foto: Shutterstock Dauphin

KĂźchen

Raumausstattung

Interior

n Bodenbeläge

Treppenbeläge Sonnenschutz n AkustiklÜsungen Polster n Gardinen

Bad kreuznach 0671-43661

|

www.raquet-gmbh.de

Mainz 06131-232454

EnergiesparmaĂ&#x;nahmen am Haus bringen eine Verbesserung der Wohnqualität, eine Wertsteigerung des Hauses und entlasten zudem Umwelt und Geldbeutel. Sie sind aber auch mit Investitionskosten verbunden. Ob diese MaĂ&#x;nahmen langfristig wirtschaftlich sind, kann nicht in jedem Fall eindeutig vorhergesagt werden, da die kĂźnftige Entwicklung der Preise fĂźr Strom und Brennstoffe nicht vorherzusehen ist. Tendenziell werden die Energiepreise jedoch steigen, so dass ein niedriger Energieverbrauch finanziell interessant bleibt. In jedem Fall profitieren Umwelt und Klima von diesen MaĂ&#x;nahmen, da mit der Energieeinsparung auch eine Reduzierung des CO2-AusstoĂ&#x;es verbun-

den ist. Der Neubau von Gebäuden mit einem niedrigen Energieverbrauch, die Sanierung mit WärmeschutzmaĂ&#x;nahmen, der Einsatz effizienter Heiztechniken (Brennwerttechnik, Kraft-WärmeKopplung, Wärmepumpen) und die Nutzung von Sonnenenergie, Wind, Wasser, Erdwärme sowie Biomasse sind wichtige Bausteine zur Energiewende und zum Erreichen der Klimaschutzziele. Dies ist der Grund fĂźr die Ăśffentliche Hand, EnergiesparmaĂ&#x;nahmen in privaten Haushalten durch FĂśrderprogramme, finanziell zu unterstĂźtzen. Wer sich auf die Suche nach FĂśrdermitteln begibt, wird feststellen, dass die Programmvielfalt nicht gerade einfach zu durch-

schauen ist. Wir geben einen Ăœberblick und Hinweise zu weiteren Informationen. FĂśrdermittelberatung In der Energieberatung der Verbraucherzentralen erhalten Sie, neben Informationen zu allen Fragen des Energiesparens, auch Beratung zu passenden FĂśrderprogrammen und deren Anforderungen. Sie kĂśnnen sich persĂśnlich in der Beratungsstelle oder telefonisch beraten lassen. Telefonisch erreichen Sie uns Ăźber das landesweite Energietelefon 0800 / 60 75 600 (kostenfrei, montags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr).  Verbraucherzentrale-rlp


28. Dezember 2017 | KW 52

hmann Ecke

Kreuznacher Rundschau | 13

Wenn Not am Mann ist KANALTEC HNIK

st

en

di

t No

EGON MACHT GMBH

BAD KREUZNACH • BINGEN • WALDBÖCKELHEIM

Abfluss- u. Kanalreinigung TV-Kanaluntersuchung Tiefbau, Reparatur, Abscheiderbau Reinigung Oel-/Fettabscheider

Tel. 06 71/ 845 100 ... mehr als nur Kanalreinigung

Ă–l • Gas •  # Pellet • Solar • Erdwärme #,) '• Biomasse Energieberatung • Wartung • Modernisierung  +$ ' # #* # $$ • Sanitär • Fliesen • 24 Std. Notdienst # #') #') /#$#) Das Bad aus einer Hand: ' # !$ ( '" 0'$' Eigene Badund Fliesenausstellung

$  Â˜Â’Ă”ÂƒÂ’xeÂ’ )$ # . SoonwaldstraĂ&#x;e 6 aQ sss¿” ,eŠŠ ŒÕ¿žsÂ&#x;§jsž”vÂ&#x;Ă• Q Ă?Ă?Ă?Š¸8Šq‚¸eƒ’eR‰eŠR˜Â?   ) !$)$$')

,Ă?á=áHá999:=áá'     + .  ) .,, ' $#'$'#"  & /, " - &%  %  - ***"## "  . ?á]>:;95^á<9;=85>áHá? _  ?

IHR EXPERTE FĂ&#x153;R MODERNE GEBĂ&#x201E;UDETECHNIK

Foto: pixabay

Balkonsanierung In manchen Fällen ist es sinnvoller, den alten Balkon zu entfernen Bei Balkonen kann vielfältiger Sanierungsbedarf bestehen. In manchen Fällen ist es sinnvoller, den alten Balkon zu entfernen und einen neuen als eigenes, vorgesetztes Bauteil vor die Fassade zu stellen. Wir stellen im Folgenden fĂźr beide Fälle die MĂśglichkeiten zur Reduzierung von Barrieren vor. Balkonsanierung â&#x20AC;˘ Neue BalkontĂźr: energetisch optimiert, ausreichend breit und

mĂśglichst schwellenlos, auf Einbruchsicherheit achten â&#x20AC;˘ Neuer Bodenbelag: Anhebung des Bodenbelags auĂ&#x;en auf HĂśhe der TĂźrschwelle, trittsicher und rutschfest â&#x20AC;˘ BalkonbrĂźstung auf neue AbsturzhĂśhe (90 cm, besser 100 cm) erhĂśhen, ab 60 cm transparent gestalten Balkonerneuerung â&#x20AC;˘ Neuen vorgesetzten Balkon auf Niveau der BalkontĂźr ausrichten fĂźr einen schwellenlosen Zugang

â&#x20AC;˘ Neue BalkontĂźr: energetisch optimiert, ausreichend breit und geschlossenem Profil, z.B. mit Magnetdichtung, auf Einbruchsicherheit achten â&#x20AC;˘ BrĂźstung: sichtdurchlässige Elemente oder BrĂźstung ab 60 cm transparent gestalten â&#x20AC;˘ Ausreichende Bewegungsfläche: WendemĂśglichkeit auch fĂźr Rollator oder Rollstuhl, Grundfläche mindestens 4,5 Quadratmeter, Balkontiefe mindestens 1,5 Meter (Achtung: Baurecht beachten)  Verbraucherzentrale-rlp

An der Altnah 21 ¡ 55450 Langenlonsheim ¡ Tel: 06704-2626 www.esr-bolender.de

  

    

â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘

  Dachstuhl mit Ziegeleindeckung   

Dachgauben â&#x20AC;˘ Dachumgestaltung   

 Dachfenster â&#x20AC;˘ Dachausbauten  Ziegelumdeckung  â&#x20AC;˘ Wärmedämmung 

  Raumluftreinigungssystem 

 

 KESSLER & SOHN ZIMMEREIBETRIEB - BAUKLEMPNEREI 67821 ALSENZ. Tel. 06362-993081. www.zimmerei-kessler.de    

 

 

ENERGIEBERATER Schulstrasse 19.

R

55546 Pf.-Schwabenheim â&#x20AC;˘ Rathausstr. 8 Tel.: 06701/ 9117315 â&#x20AC;˘ Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de

Malerbetrieb Jens MĂźller â&#x20AC;˘ Meisterbetrieb

ÂŽ

â&#x20AC;˘ Einfach anrufen... â&#x20AC;˘ Termin vereinbaren... â&#x20AC;˘ Beraten lassen... â&#x20AC;˘ Zufrieden sein...

=

bedienbar Ăźber eine Fernbedienung Schwellenlosigkeit: bequemer Zugang zu Balkon und Terrasse, Reduzierung von Stolperfallen, WasserabfĂźhrung durch Gefälle und wasserabfĂźhrende Rinne, Magnetdoppeldichtungen Ausreichende Breite: Terrassenund BalkontĂźr mindestens 82 cm, besser 90 cm breit wählen, um beispielsweise komfortabel mit Rollator, Wäschekorb oder Tablett nach drauĂ&#x;en zu gelangen

*

stung in geeigneten Räumen niedriger setzen fĂźr eine komfortable Aussicht (z.B. in den Garten) auch vom Esstisch, aus dem Lesesessel oder fĂźr Kinder beim Spielen. Achtung: Absturzsicherungen Fenstergriffe: tiefer gesetzt, aus sitzender Position erreichbar und leicht bedienbar. AbschlieĂ&#x;bare Fenstergriffe schaffen Sicherheit bei kleinen Kindern im Haushalt. SchlieĂ&#x;-, Ă&#x2013;ffnungs- und Steuerungsmechanismus: automatisch steuerbar, komfortabel und leicht

RABATT

Schallschutz: erhĂśhte Schallschutzanforderungen, zum Beispiel bei Schlafzimmerfenstern und an verkehrsreichen StraĂ&#x;en Einbruchschutz: Die Polizei rät bei Fenstern im Erdgeschoss, an Balkonen und Ăźber Anbauten sowie bei TerrassentĂźren zur Widerstandsklasse RC2 oder RC3. Sonnenschutz: reduzierte Aufheizung im Sommer und angenehmeres Raumklima Sichtkontakt nach drauĂ&#x;en: bodentiefe Fenster oder FensterbrĂź-

VideoĂźberwachungssysteme

10%

Ă&#x153;ber alte Fenster, Terrassen- und BalkontĂźren geht viel Wärme verloren

*gĂźltig fĂźr alle Privathaushalte im Aktionszeitraum von 1.02.2017 bis 31.03.2018

Fenster, Terrassenund BalkontĂźren


Aktuell

14 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Dudelsack

Furyhouse Am Freitag, 5. Januar, präsentiert der Dudelsack um 21 Uhr „Furyhouse“, die Tribute-Band von „Fury in the Slaughterhouse.“ Tickets im Vorverkauf 12 €, an der Abendkasse 15 €.

Michelin-Casino

25. Münzbörse Am Sonntag, 7. Januar, 9 bis 16 Uhr, veranstalten der Briefmarken- und Münzenclub Michelin sowie der Briefmarken- und Münzensammlerverein Sponheim und Umgebung e.V. ihre 25. Münzbörse im Casino der Michelin Reifenwerke, Michelinstraße. 1. Eintritt ist frei.

Werk-Chor Michelin

Neujahrsempfang Für Mittwoch, 10. Januar, 15.30 Uhr, lädt der „Werk-Chor Michelin 1985 Bad Kreuznach“ alle Sänger mit Angehörigen und Freunden zum traditionellen Neujahresempfang in die Michelin-Werkkantine ein.

KW 52 | 28. Dezember 2017

CDU-Stadtverband respektiert Entscheidung Michael Wagner Nachfolger von Jens Heblich Bad Kreuznach (red). Mit großem Bedauern hat die CDU Bad Kreuznach bereits vor einigen Tagen die Mitteilung von Jens Heblich bezüglich der Niederlegung seiner kommunalen Mandate wegen seiner beruflichen Neuorientierung zur Kenntnis genommen. Der Stadtverband hat Verständnis für diesen Schritt und respektiert diese Entscheidung. „Wir verlieren durch den Verzicht von Jens Heblich auf seine kom-

munalen Mandate einen über Jahrzehnte für unsere CDU agierenden klugen, versierten und stets überlegten Kommunalpolitiker – er wird mit seiner großen Erfahrung insbesondere in wirtschaftspolitischen Belangen fehlen“, so Erika Breckheimer, CDUStadtverband. „Wir wünschen Jens Heblich in seinem neuen beruflichen Betätigungsfeld viel Erfolg und freuen uns, mit Michael Wagner einen versierten Nach-

folger in der CDU-Fraktion begrüßen zu können.“ Der CDU-Stadtverband wird bei der Kommunalwahl 2019 den Wählern in der Stadt ein breit gefächertes Angebot engagierter – auch wirtschaftspolitisch kompetenter – Persönlichkeiten auf der CDU-Liste präsentieren. Das Bekenntnis zum christlichen Menschenbild und zur sozialen Marktwirtschaft werden dabei die verbindende Klammer sein.

Wunschbäume: Leuchtende Kinderaugen zu Weihnachten „Kerstin Ritter Hörgeräte“-Filialen übergaben Geschenke

Energieberater

Sprechstunde Der Energieberater hat am Montag, 15. Januar, 13.30 bis 18 Uhr, Sprechstunde in der Kreisverwaltung, Raum 109, 1. OG, Salinenstraße 47. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter 0671-803-1004.

Für Schwangere Ein neuer Aqua-Fitness-Kurs für Schwangere startet am Dienstag, 16. Januar, in den crucenia thermen. Der Kurs geht über acht Einheiten jeden Dienstag von 18 bis 18.45 Uhr und wird für Schwangere ab der 12. Schwangerschaftswoche angeboten. Die Übungen finden im Süßwasserbecken des Thermalbades statt. Kursleiterin: Claudia Töppich. Infos und Anmeldedaten: www.crucenia-thermen.de oder unter Tel. 0671-991128.

Neuer Jugendtreff BME. Die Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein, bietet ab sofort in Kooperation mit dem Jugendzentrum „Die Mühle“ Bad Kreuznach jeden Dienstag von 16 bis 19 Uhr einen Jugendtreff mit den beiden Betreuerinnen Jana und Eva an. Das neue Angebot ist kostenfrei und unverbindlich. Mehr Infos: Stadtteilkoordinatorin Marlene Jänsch, Tel. 06708-6693300, E-Mail marlene.jaensch@franziskanerbrueder.org

Singen und Spielen

Vielfalt BME. Eingeladen in die Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein, sind Alt und Jung, um gemeinsam zu singen und zu spielen. In jeder ungeraden Kalenderwoche zwischen 14 und 15 Uhr bietet der Liedermacher Helmut Gebhard „Singen für Alle“ an. In jeder geraden Kalenderwoche zwischen 14 und 16 Uhr treffen sich Spielfreudige jeden Alters und spielen gemeinsam Skat, Mensch ärgere dich nicht, Rommé, Schach, Canasta, Kindertischkicker, Rummikub und vieles mehr. Anmeldung nicht erforderlich.

Helfer gesucht

Luther trifft Karagöz

Aqua-Fitness-Kurs

Ab 11 Jahre

„Kaffee für alle“

PuK-Sonderausstellung

Die Sonderausstellung „500 – Luther trifft Karagöz“ im PuppentheaterKultur (PuK), Hüffelsheimer Straße 5, ist eine historische Jubiläumsschau, bei der sich Museumsbesucher zwischen türkischer Kaffeehaus-Atmosphäre und sächsischer Gasthausstimmung auf die Spur zu Luther am Faden begeben, sowie die Geschichte des UNESCO-Weltkulturerbes Schattenspiel beleuchten. Verlängert bis 7. Januar 2018.

Termine Stadtteile

V.l.n.r. Katja Hildebrand, David Gebel, Ralph Hildebrand und Hanno Bumb.  Foto: Caritasverband Rhein-Hunsrück-Nahe Bad Kreuznach/Bad Sobernheim (red). Ab dem ersten Advent stand drei Wochen lang in der Bad Kreuznacher und in der Bad Sobernheimer Filiale von „Kerstin Ritter Hörgeräte“ ein Wunschbaum. Der Baumschmuck – farbenfrohe Zettel – nannte Wünsche von Kindern, deren Eltern es finanziell schwerer haben. Besucher der beiden Ladenlokale erfüllten die kindlichen Wünsche. Und mache taten etwas in die ebenfalls bereitstehende Spendendose zugunsten des CaritasProjekts „Familienpatenschaften“. So wurden auch Eltern, die sich tatkräftige Unterstützung

wünschen, nicht vergessen. Fünf Tage vor Weihnachten übergaben Ralph Hildebrand und sein Bad Sobernheimer Kollege David Gebel – neben 110 Euro an Geldspenden – die weihnachtlich verpackten Geschenke an Hanno Bumb vom Caritasverband. Dort schauen die Beratungsmitarbeiter, dass jedes Päckchen an Heiligabend unter dem richtigen Baum liegt. Hanno Bumb hält große Stücke auf die Spendenaktion: „Die Wünsche sind nicht spektakulär – tatsächlich sind sie zurückhaltend und geradezu bescheiden“, sagt Bumb. „Wir wissen aber, dass die beschenkten Kinder

sich riesig freuen werden!“ Der Wunschbaum zeige auf schöne Art und Weise, wie leicht es sein kann, einem jungen Menschen Freude zu bereiten. Eben das bewegte wohl auch zahlreiche Ritter-Kunden zum Mitmachen: Alle Wunsch-Zettel waren letztlich „abgepflückt“. Hildebrand, Gebel und ihre Teams werben gerne um solche Spenden: „Die tolle Resonanz bei unseren Kunden bestätigt uns darin, bei der Aktion mitzumachen“, erklären sie einhellig. Gemeinsam mit Hanno Bumb danken die beiden Ritter-Mitarbeiter deshalb ausdrücklich allen, die sich beteiligt haben.

BME. Jeden Donnerstag findet von 14.30 bis 16.30 Uhr in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein, ein „Kaffee für alle“ statt. Dort treffen sich Menschen aus dem Stadtteil, Kurgäste und Menschen aller Kulturen zum Kuchenessen, Kaffee und Tee trinken, zum gemeinsamen Austausch, Spielen oder „Sprache üben“. Zur Unterstützung vor Ort suchen die Stadtteilkoordinatorinnen helfende Hände. Bei Interesse in der Begegnungsstätte Vielfalt persönlich, telefonisch unter 06708-6693300 oder per EMail unter kh-bme@franziskanerbrueder.org melden.

Aikido-Kurs

VFL BME BME. Der VfL 1884 Bad Münster am Stein e.V. bietet samstags für Kids ab 10 Jahren ab 10 Uhr und dienstags für Erwachsene ab 20 Uhr Aikido und Selbstverteidigung an. Bitte Handtuch und Badeschlappen mitbringen. Schnupperstunde möglich. Das Training findet in der Turnhalle der Grundschule Bad Münster am Stein, Ringstraße, statt. Infos und Anmeldung: Michael Stellpflug: michael.stellpflug@ vfl-bme.de, www.vfl-bme.de, info@vfl-bme.de


28. Dezember 2017 | KW 52

Kreuznacher Rundschau | 15


Aktuell

16 | Kreuznacher Rundschau

Besuch der BKEG in der Synagoge

KW 52 | 28. Dezember 2017

Wie geht es weiter? Raumfrage beschäftigt „Sonntagstisch“ in Bad Kreuznach

Glaskunstwerk erklärt bekommen

Malteser geben Essen aus. Die muslimischen Gäste sind interessierte Beobachter. 

Bad Kreuznach (red). Der BKEG-Beiratsvorsitzende Werner Fuchs hatte nach der Sitzung des Gremiums Frank Berlepp (3.v.l.) zu einem Besuch in die Synagoge eingeladen. Dort ließ sich der Geschäftsführer der LBBWImmobilien-GmbH vom Künstler René Blättermann das Glaskunstwerk „Simchat Tora“ zeigen und erklären. Fuchs, der als Kopf einer Projektgruppe für die Finanzierung und die Realisierung des Glaskunstwerkes sorgte, hatte die Landesbank Baden-Württemberg aus Stuttgart als Sponsor gewinnen können. Begleitet wurden Fuchs und Berlepp vom BKEG-Geschäftsführer Jürgen Katz (l.) und BKEG-Projektmitarbeiter Kai Scheible.  Foto: Stadtverwaltung KH

Termine der Sternsinger „Segen bringen, Segen sein“ Bad Kreuznach (red). Unter dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ sind vom 4. bis 7. Januar wieder die Sternsinger in der Pfarreiengemeinschaft Hl. Kreuz Bad Kreuznach und Norheim Kreuzerhöhung-Maria Himmelfahrt unterwegs. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B*18“ bringen sie, als die Heiligen Drei Könige, den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln für notleidende Kinder in aller Welt. „Gemeinsam gegen Kinderarbeit“ heißt das Leitwort der 60. Aktion Dreikönigssingen. Das Beispielland ist Indien. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Mehr als eine Milliarde Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart, mehr als 71.700 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt.

Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Die Sternsinger kommen in der Pfarrei Hl. Kreuz Bad Kreuznach • St. Nikolaus/ Hl. Kreuz am Samstag, 6. Januar, ab 9.00 Uhr, • St. Wolfgang von Donnerstag, 4., bis Samstag, 6. Januar, ab 13.00 Uhr, • St. Peter am Samstag, 6. Januar, ab 10.00 Uhr, • St. Franziskus von von Donnerstag, 4., bis Samstag, 6. Januar, ab 13.00 Uhr, • Gewerbegebiet von Mittwoch, 3., bis Freitag, 5. Januar, ab 9.00 Uhr, • Bad Münster am Stein-Ebernburg am Sonntag, 7. Januar, ab 10.30 Uhr. Gemeinsame Dankfeier aller Sternsinger der Stadt am Sonntag, 7. Januar, um 11.00 Uhr in Hl. Kreuz. Nach dem Sternsingen am Sonntag in BME ist um zirka 13.00 Uhr gemeinsames Mittagessen im Pfarrhaus.

Bad Kreuznach (red). Die Finanzen stimmen, es gibt in der Regel genügend helfende Hände und einer guten Arbeit stünde eigentlich nichts mehr im Wege. „Wir hätten nie erwartet, dass es nun an der Raumfrage scheitern könnte“, erklärt Diakon Gerhard Welz von der Projektgruppe „Sonntagstisch“ in Bad Kreuznach. Das Pfarrhaus der katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz soll umgebaut und der Pfarrsaal würde dann teilweise zur Bürofläche umfunktioniert werden. Der Raum sei dann für die etwa 100 Gäste, die in den Wintermonaten dort eine warme Mahlzeit erhalten, zu eng. „Es steht noch gar nicht fest, ob nächstes Jahr mit dem Umbau begonnen wird“, beruhigt Pfarrer Monsignore Dr. Michael Kneib. Doch die Gruppe denkt bereits über Alternativen nach: „Sollen wir ein großes Zelt aufbauen oder Miete für einen Veranstaltungsraum bezahlen?“ Die Problematik, neben entstehenden Kosten durch Miete, sei, dass ersichtlich sein soll, dass die Gäste von der katholischen Kirche eingeladen werden. „Es heißt auch unteren unseren Gästen: Wir gehen zur Kirche essen“, weiß Diakon Welz. Die Pfarrsäle der umliegenden Gemeinden seien zu

klein oder die Lage nicht optimal. „Sie müssen den Platz akzeptieren und dort auch leicht hinkommen“, weiß der Diakon. Der bisherige Saal zeichne sich durch seine Zentrumsnähe aus. In der zwölften Saison setzen sich sieben Ehrenamtliche für den Sonntagstisch ein, bei dem Woche für Woche unterschiedliche Teams für Bedürftige kochen. Auch Pfarrer Kneib ist von dem Projekt begeistert, hilft schon mal beim Spülen und isst mit den Gästen am Tisch. Das freue die Menschen, obwohl sie mitunter nicht viel mit der Kirche zu tun hätten, berichtet Schwester Irmgard von den Waldbreitbacher Franziskanerinnen, die Mitinitiatorin des Projektes ist. „Wir sind nicht zum Missionieren hier. Es handelt sich einfach um ein niedrigschwelliges Angebot“, betont sie. „Dieses Projekt steht eigentlich dafür, was Kirche darstellt und ausmacht. Es ist ein Zeichen der Nächstenliebe“, macht Welz deutlich. Armut sei ein großes Thema in Bad Kreuznach, bemerkt die Franziskanerin. „Wer da ist, braucht es auch. Für einige ist es die erste warme Mahlzeit der Woche. Manchen wurde der Strom Mitte des Monats abgestellt, andere wiederum wären sonst ganz alleine daheim.“ Oft spenden die Koch-

Foto: J. Brantzen

teams die Nahrungsmittel, doch wenn dies nicht möglich ist, können die Kosten auch von der Projektgruppe übernommen werden. „Aus diesem Grund benötigen wir auch immer Spenden“, informiert Schwester Irmgard. Zudem fallen unter anderem Kosten für Strom und Wasser an. Wenn einmal kein Koch-Team für einen Sonntag zu finden ist, wird das Essen bei einem Caterer bestellt. Die Gäste des Sonntagstisches können sich also auf das Angebot verlassen. Wenn alle Raumüberlegungen scheitern, hat Diakon Welz eine Idee: „Nehmen wir einige Bänke aus der Kirche und essen dort.“ Doch Pfarrer Kneib beruhigt: „Nur keine Panik: Der Sonntagstisch wird weitergehen.“ Es seien mögliche Räume gesammelt worden, die nun angefragt werden. Am Sonntag, 31. Dezember, übernehmen übrigens Mitglieder der muslimischen Gemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat Bad Kreuznach den Dienst und ermöglichen somit vielen Menschen kurz vor dem Silvesterabend eine warme Mahlzeit, eine Tasse Kaffee oder auch ein gutes Gespräch. Weitere Informationen gibt es auf www.sonntagstisch.de und bei Diakon Welz unter Tel. 067163748.

Zusammenarbeit aufbauen Bad Kreuznacher Winzersekt wird auch in Ruanda geschätzt Bad Kreuznach/ Kigali (red). Da staunte die Bad Kreuznacher Oberbürgermeisterin nicht schlecht, als sie 7.000 km von der Heimat entfernt heimischen Sekt entdeckte. Denn auch in Ruanda weiß man einen guten Winzersekt aus Bad Kreuznach zu schätzen. Als Mitglied einer Landesdelegation unter der Leitung von Innenminister Roger Lewentz war Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer Gast bei einem Empfang in der deutschen Botschaft in Kigali. Sie freute sich sehr darüber, dass dort Rieslingsekt, hergestellt für die Weinguts-

verwaltung Rudolf Anheuser, ausgeschenkt wurde. Die Beziehung zu Ruanda knüpfte Paul Christian Anheuser, ein Studienfreund des deutschen Boschafters im rheinland-pfälzischen Partnerland Ruanda, Dr. Peter Woeste. Anlass der Reise nach Ostafrika war der Aufbau einer kommunalen Zusammenarbeit der dortigen Regierungsbehörden mit rheinland-pfälzischen Verwaltungen. „Globale Herausforderungen wie Klimawandel, Flucht und Migration, die sich auch lokal auswirken, können wir nur gemeinsam bewältigen.“ Ober-

bürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer sieht daher die Kommunen in der Rolle als wichtige Akteure der Entwicklungspolitik. Im Gespräch mit den ruandischen Gastgebern wurden Seminare/ Workshops, die Aus- und Fortbildung von Lehrkräften, der Austausch von Fachleuten und die Vermittlung von Praktika als Bereiche der Zusammenarbeit genannt. Als weitere Schritte sind Vorgespräche mit den rheinlandpfälzischen Landräten und Bürgermeistern geplant. Dem soll ein Workshop mit den ruandischen Partnern folgen.


Wir wünschen Ihnen ein glückliches neues Jahr „Die Maler haben für Jeden das richtige Geschenk“ ..

Lassen Sie sich uberraschen ... ...wie schnell wir sind!

www. maler-raab.de n tel: 0671·36978

„Die Maler Engel“ Initiative der Maler- und Lackiererinnung des Kreises Bad Kreuznach Qualifikation ist Garant gegen Arbeitslosigkeit Das Maler- und Lackiererhandwerk insbesondere die Innungsmitglieder garantieren eine qualifizierte Ausbildung, die am Arbeitsmarkt gefordert wird und der Garant für Vollbeschäftigung darstellt. Zukunftsorientierte Ausbildung bedeutet, den seit Jahren wachsenden Anspruch an qualifiziertem Nachwuchs gerecht zu werden. Ein breites Arbeitsfeld macht den beruflichen Alltag lebendig und abwechslungsreich. Dabei werden die begehrten Ausbildungsplätze gut bezahlt und die Aufstiegsmöglichkeiten sind – mit entsprechender Weiterbildung – nahezu unbegrenzt. *gültig für alle Privathaushalte im Aktionszeitraum von 1.02.2017 bis 31.03.2018

10% RABATT

*

=

®

• Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein...

Malerbetrieb Jens Müller • Meisterbetrieb 55546 Pf.-Schwabenheim • Rathausstr. 8 Tel.: 06701/ 9117315 • Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de

Gut eingeführte Innungsfachbetriebe suchen händeringend Führungspersönlichkeiten und Nachfolger. Nicht nur Perspektive für junge Menschen, sondern auch Hilfesuchenden stehen in diesem Jahr die Maler-Engel mit ihrer Aktion zur Verfügung.

Die Vorstandsmitglieder werden aus den eingesendeten Bewerbungen eine Auswahl treffen und Anfang des nächsten Jahres die Aktion in die Tat umsetzen. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.

Malermeister M. Knaul Bretzenheim: 0671/44578

www.maler-knaul.de

Die Mitglieder der Maler- und Lackiererinnung werden auch zu den bevorstehenden Weihnachten Bedürftigen helfen und bitten um Vorschläge. Schriftlich zu richten an folgende Adresse: Maler- und Lackiererinnung Kreishandwerkerschaft Rhein-Nahe-Hunsrück Siemensstraße 8 55543 Bad Kreuznach

mK

Gute Arbeit – Faire Preise · Maler- und Tapezierarbeiten · Treppenhausgestaltung · Vollwärmeschutz · dekorativer Innen- und Außenputz · Fassadengestaltung

Norbert Theis Obermeister BERGWEG 1 · 55595 HARGESHEIM FON: 0671 - 31 554 · FAX: 0671 - 41 342


Jahres Rückblick

Abschluss-Schmankerl chluss-Schmankerl unserer Stadt Bad Kreuznach (nl). Zum Jahresabschluss und zum Beginn des neuen Jahres haben wir unsere Ortsvorsteherin und unsere Ortsvorsteher sowie unsere Oberbürgermeisterin und unseren Bürgermeister gebeten, uns einen kleinen Rück- und Einblick zu geben, und als Schmankerl unsere vorgegebenen Sätze zu vervollständigen.  Fotos: privat

Dr. Heike Kaster-Meurer Oberbürgermeisterin Bad Kreuznach

Wolfgang Heinrich Bürgermeister Bad Kreuznach

Herausragendes Ereignis in 2017

Herausragendes Ereignis in 2017

Positiv: Die wunderbare Kultursommereröffnung in unserer Stadt, auch wenn einige Veranstaltungen verregnet waren, war es ein voller Erfolg und ein guter Beitrag zum Lutherjahr.

Positiv: Die Stadt Bad Kreuznach hat einen im Ergebnis- und im Finanzhaushalt ausgeglichenen Haushalt. Das ermöglicht ihr, Schulden in Größenordnungen abzubauen und jährlich rund 8 Mio. Euro an Investitionen zu generieren.

Negativ: Die Schlagzeilen über die Vorfälle in der Kirschstein-Anlage und der aus der Berichterstattung resultierende Shitstorm. Für das neue Jahr wünsche ich mir ... für alle Leserinnen und Leser alles Gute und vor allem Gesundheit. Außerdem wünsche ich mir, dass es auch in Zukunft gelingen wird, dass Menschen aus ganz unterschiedlichen Kulturen in unserer Stadt friedlich zusammenleben. Wenn ich Kanzlerin wäre, würde ich ... die Kommunen mit den notwendigen finanziellen Mitteln ausstatten, damit sie ihre Aufgaben erfüllen können, ohne ständig Schulden machen zu müssen. Mein Lebensmotto lautet ... „Et kütt wie et kütt.“ Erinnert mich bloß daran, dass ... ich auch am nächsten Sonntag den Tatort nicht verpasse. Ich empfinde es als ein Unding, dass ... in Zeiten wie dieser die Mittel für die Städtepartnerschaft – und damit für den Europäischen Austausch- vom Finanzausschuss radikal gekürzt worden sind. Besonders schätze ich ... Menschen mit Humor. Ich würde es keine Stunde, nein keine Minute, mit ... Björn Höcke aushalten. Eine Person, die ich gerne treffen würde … Bruce Willis

Für das neue Jahr wünsche ich mir … ein für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bad Kreuznach friedliches und erfolgreiches Jahr. Die Stadt soll weiter wachsen und gedeihen, aber auch dafür Sorge tragen, dass ihr liebenswertes Flair und Stadtbild erhalten bleibt. Wenn ich Kanzler wäre, würde ich … endlich entsprechend dem Wählerauftrag eine vernünftige mehrheitsfähige Regierung bilden. Mein Lebensmotto lautet ... „Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen“. Erinnert mich bloß daran, dass … Gott mir die Gelassenheit gebe, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Gerne erinnere ich mich an … den Altkanzler Helmut Schmidt, der der Welt so viel zu sagen hatte. Ich empfinde es als Unding, … dass es in einem so reichen Land wie der Bundesrepublik Deutschland immer noch Kinderarmut gibt. Besonders schätze ich … Menschen, die sich um andere kümmern. Eine Person, mit der Sie es keine Stunde aushalten würden … Herr Werner Klopfer Eine Person, die ich gerne treffen würde … den neuen Ministerpräsidenten des Freistaates Bayern, Herrn Dr. Markus Söder.

Andacht von Gerhard Welz

Das wahre Licht kam in die Welt, aber die Welt hat es nicht erfasst Bad Kreuznach (red). Die Idylle der Heiligen Nacht ist schon vorbei, wenn das Evangelium (nach Johannes 1) am 1. Weihnachtstag verkündet wird. Die Verkündigung durch den Engel, die Anbetung der Hirten, die Verehrung durch die drei Waisen werden von der Flucht in ein anderes Land in ein ganz anderes Lebenslicht gesetzt – Gottes Sohn wird nach dem Leben getrachtet. DieLichter,dieinunsererWeltzum1.Adventschon entzündet sind, verlöschen langsam, die ersten Tannenbäume, die Licht und süßen Duft in unsere Wohnungen brachten, sind schon wieder zum Müll gelegt. Welches Licht leuchtet uns weiter – insbesondere im Neuen Jahr? Ich habe am 3. Adventssonntag 2017 die Weitergabe des Betlehem-Lichtes in der St. Franziskus Kirche durch die St. Georgs Pfadfinder mitgefeiert. In der Geburtskirche Jesu in Betlehem entzündet,

wird es in alle Welt getragen um den Menschen von der Ankunft Gottes in dieser Welt Zeugnis zu geben – um Licht in unsere Welt zu bringen, in der heute immer noch Dunkel, Angst, Krieg, Not und auch Verzweiflung täglich spürbar sind. Hinterbliebene trauern um ihre Angehörigen, die bei Weihnachtsmärkten und fröhlichen Veranstaltungen durch Amokläufe ums Leben kamen. Unvorhergesehen und plötzlich haben wir Menschen traumatische Erlebnisse vor unseren Augen und in unseren Herzen, die wir nun durch Lichter und Blumen und in Begleitung von Mitmenschen am Ort des Geschehens zu bewältigen versuchen. Für mich bedeutet dies die Suche nach Licht, Geborgenheit und Trost – die Suche nach Annahme und Gemeinschaft miteinander – die Suche nach Gott. Gott finden wir menschennah nicht im Weltall, auf dem Mond oder Mars. Gott finden wir unter

uns – dafür ist er Mensch geworden – und diese Menschwerdung feiern wir in Gottes Licht an Weihnachten. Das weihnachtliche Licht findet seine Vollendung im Licht der Osternacht – wenn Christen „Christus das Licht“ in die Heilige Versammlung der Glaubenden tragen. Und wenn das Licht geteilt wird, verliert es nichts von seinem Glanz, sondern erhellt das Dunkel der Nacht (Osterlob). Ich wünsche uns allen das göttliche Licht für unser Leben, ganz besonders im Neuen Jahr und verbinde dies mit einer Aussage von Margot Bickel: Dir und mir wünsche ich Augen, die die Lichter und Signale in unserer Dunkelheit erkennen. Gerhard Welz, Diakon kath. Kirche Bad Kreuznach, Notfallseelsorger


Notgottesweg 13 55559 Bretzenheim/Nahe www.atrium-bretzenheim.de Tel. 0671 / 843 50-0

Fenster · Haustüren Sonnenschutz · Treppen Innenausbau · Möbel

HOLZMANUFAKTUR

it 2008

Roth · Reinacker 4 Telefon 06724 - 452

n rund um Seit 1948 Ihr Fachman ilien Teppiche, Polster & Text

www.teppichreinigung-tonollo.de

se

ionsbe rat

Jetzt Termin vereinbaren!

Umweltfreundlich & materialschonend dank modernster Technik.

Teppichwäsche & Reparatur Polsterreinigung & Reparatur Ledermöbelreinigung & Färben

QUALITÄTSBEWUSST, ZUVERLÄSSIG, PÜNKTLICH

TEPPICHE & POLSTER IN NEUEM GLANZ

Tel: 06708 / 641312 · Mobil: 0160 / 97541236 E-mail: marcus@kleist-galabau.de · www.kleist-galabau.de

Alles rund ums Haus • Außenanlagen • Garten- und Landschaftsbau • Bagger- und Pflasterarbeiten

Portugieserweg 13 · 55583 Bad Kreuznach

g

Inte

Wir machen Wohn(t)räume wahr!

• individuell

• leistungsstark

• kompetent

KR KW 52 | 28. Dezember 2017

www.creativ-gartengestaltung.de www.creativ-gartengestaltung.de www.creativ-gartengestaltung.de

info@maler-badkreuznach.de · www.maler-badkreuznach.de

Planiger Str. 34 / Halle 52 55543 Bad Kreuznach Mobil 0151 / 14 13 11 86 · Büro 0671 / 21 08 94 09

MALERBETRIEB

&

101% - wir bieten mehr als andere

info@RS-Waermetechnik.de · www.RS-Waermetechnik.de

RS Wärmetechnik · Roland Schroll Michelau 2 · 55585 Hochstätten Tel: 06362-30 86 32 Mobil: 0173 794 16 13

Heizung · Sanitär · Solartechnik Pelletanlagen · Wärmepumpen Leckortung · Kundendienst Edelstahlkaminbau u. Sanierung

Erneuerbare Energien – Wärme aus der Natur

RS Wärmetechnik

Rückschnitt, Umund Neugestaltung vomFachmann, Fachmann, fordern Sie uns! Rückschnitt, UmundNeugestaltung Neugestaltung vom fordern Sie uns! Rückschnitt, Umund vom Fachmann, fordern Sie uns!

GbR

Marcus Kleist GaLaBau

eb t ri


Region

20 | Kreuznacher Rundschau

Termine Region vlexx-Fahrplan

Weihnachten bis Neujahr Region. Die vlexx-Züge verkehren an den Weihnachtsfeiertagen und an Silvester nach dem Regelfahrplan. An Heiligabend und Silves­ ter nach dem Samstagsfahrplan. An den beiden Weihnachtsfeiertagen, 25. und 26. Dezember, sowie am 1. Januar gilt der Sonn- und Feiertagsfahrplan. Für Fahrgäste, die den Jahreswechsel in Bad Kreuznach, Alzey oder Mainz feiern, fah­ ren in der Nacht von Silvester auf Neujahr folgende Züge ab Mainz Hauptbahnhof: RB 33 (Mainz-Bad Kreuznach): In der Silvesternacht fährt um 2.07 Uhr ein Zug von Bad Kreuznach über Gensingen-Horrweiler mit allen Zwischenhalten nach Mainz, in die Gegenrichtung neben der Regionalbahn, die regulär an Samstagen sowie an Sonn- und Feiertagen um 1.08 Uhr von Mainz nach Bad Kreuznach fährt, in der Neujahrsnacht zwei weitere Züge um 2.08 Uhr sowie um 3.08 Uhr. Weitere Informationen zum Fahrplan erhalten Fahrgäste im Internet unter www.vlexx.de oder unter der vlexx-Hotline 067319992727. VG Bad Kreuznach

Fußballturnier

Für Jedermann Neu-Bamberg. Am Samstag, 30. Dezember, ab 13 Uhr, findet ein Jedermann-Fußballturnier des TuS in der Raugrafenhalle statt, Anmeldungen bis 13 Uhr, TuS NeuBamberg im Sportheim.

KW 52 | 28. Dezember 2017

Amtseinführung der Superintendentin Astrid Peekhaus tritt ihr Amt an beim Gottesdienst in der Pauluskirche

Superintendentin Astrid Peekhaus (1. Reihe, 4. von links) gemeinsam mit Mitgliedern des Kreissynodalvorstandes und einigen Ordinierten aus dem Kirchenkreis An Nahe und Glan. Links neben Pfarrerin Astrid Peekhaus: der Präses der Ev. Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski.  Foto: Kirchenkreis Nahe und Glan Kreis (red). Unter großer regionaler und überregionaler Beteiligung wurde die neue Superintendentin Astrid Peekhaus durch den Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, in ihr neues Amt eingeführt. Im Gottesdienst, der Mitte Dezember in der Pauluskirche in

Bad Kreuznach stattfand, wurden auch die neuen Mitglieder des Kreissynodalvorstandes (KSV) in ihre Ämter eingeführt. Pfarrerin Ulrike Scholtheis-Wenzel (Bad Sobernheim) ist jetzt Synodalassessorin des Kirchenkreises, Pfarrer Ralf Anacker (Staudernheim) wurde zum Skriba und Pfarrer

Sebastian Gutzeit (Roxheim) zum 1. stellvertretenden Skriba ernannt. Die musikalische Gestaltung übernahmen die Kreiskantorin Cindy Rinck und der Kantor Hendrik Ritter, unter dessen Leitung ein Projektchor sang, in dem auch die drei Kinder der neuen Superintendentin mitwirkten.

Für den Notfall ausgebildet Ehrenamtliche Helfer absolvieren Erste-Hilfe-Kurs des DRK

VG Rüdesheim

Neujahrskonzert

Blaskonzert Waldböckelheim. Das Blasorches­ ter Waldböckelheim 1984 e.V. lädt zu seinem Neujahrskonzert am Montag, 1. Januar, 18 Uhr, ins Bürgerhaus Waldböckelheim ein. Der Verein verspricht einen gelungenen Neujahrsauftakt unter der Leitung seines Dirigenten Tris­tan Vinzent. Neben Filmmusik, bekannten und modernen Melodien und symphonischen Klängen runden der Kaiserwalzer und der ein oder andere Marsch das abwechslungsreiche Programm ab.

Wir für Sie

www.kreuznacher-rundschau.de

Von links: Brigitte Woll, Annette Renner, Johanna Sieber, Maike Enders, Norbert Ries, Monika Eder, Irene Körpert, Ulrike Mohr, Doris Eisenkopf, Mechthild Gornik und Detlef Wulff. Stehend: Tobias Otto, Referent beim DRK.  Foto: privat Hackenheim (red). Die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen der Initiative BfB „Bürger für Bürger in Hackenheim“ haben erfolgreich den Erste-Hilfe-Kurs für Erwachsene und Kinder absolviert. Unter der Leitung von DRK-Ausbilder Tobias Otto lernten die Teilnehmer Wiederbelebung an Groß und Klein, Erstversorgung bei Unfällen, die wichtigsten Verbandstechniken bis hin zum Notruf absetzen. Die Initiative in Hackenheim unter der Leitung von Annette Renner und Günther Medinger ist bereits seit zwei Jahren aktiv. Zu ihren ehrenamtlichen Einsätzen gehören Besuche, Spaziergänge, Einkäufe

oder Fahrten zum Arzt der älteren Mitbürger. Damit soll Senioren in der Gemeinde ermöglicht werden, so lange wie möglich in ihrer vertrauter Umgebung bleiben zu können. Familien und Alleinerziehenden konnte ebenfalls schon erfolgreich von der BfB unterstützt und entlastet werden. Für diese Tätigkeiten ist es wichtig, im Notfall Erste-Hilfe leisten zu können. „Bürger für Bürger in Hakenheim“ ist kein Verein sondern eine Initiative, die ehrenamtlich ohne Einnahmequellen agiert. Bei einem Förderaufruf für „Ehrenamtliche Bürgerprojekte“ in der LEADER-Region Rheinhessen bewarb sich die

BfB bei der Lokalen Aktionsgruppe Rheinhessen (LAG) und erhielt die Zusage zur Förderung ihrer geplanten Projekte. Dadurch konnte unter anderem der Erste-HilfeKurs ermöglicht werden, der dankend von den Helfern angenommen wurde. Wer Interesse hat sich bei „Bürger für Bürger in Hackenheim“ zu engagieren und mehr darüber erfahren möchte, meldet sich bei Annette Renner, Telefon 0671-71977.

Termine VG Rüdesheim Gemeinschaftswanderung

DalbergTiefenbach Dalberg. Am 13. Januar findet zum 30. Mal die Gemeinschaftswanderung Dalberg-Tiefenbach statt. Willkommen ist jeder, der Spaß am Wandern hat, egal wo er wohnt. Die Verpflegung kommt diesmal aus Eurem Rucksack. Geplanter Ablauf: 10.30 Uhr Abmarsch vom Dalberger Schulhof, 12 Uhr Treffen mit den Tiefenbacher-Wanderfreunden auf der Gräfenbacher Hütte, 13.45 Uhr Glühweinempfang auf dem Dalberg, Sportplatz, 16 Uhr gemeinsames Essen im Gasthaus St. Hubertus. Wer möchte, kann auch von woanders loslaufen, allerdings wäre es schön, wenn alle Wanderer um 12 Uhr gemeinsam von der Gräfenbacher Hütte weiterwandern. Bei Fragen wenden sie sich bitte an Herrn Eduard Sondenheimer, Tel.: 06706-1476.

Vereine Duchroth

Neujahrsempfang Duchroth. Der Landfrauen- Ortsverband, TuS Duchroth und Verein K.u.L.D laden zum Neujahrsempfang der Vereine am Sonntag, 7. Januar, 14 Uhr in der Turnhalle des TuS Duchroth. Programm: Rückblick über das Jahr 2017 merpräsentation und Aus(Bea­ stellung); Vorstellung Jahresprogramme 2018. Zur Begrüßung erhält jeder Gast ein Glas Sekt. Die Landfrauen bieten Kaffee und Kuchen an, der Turn- und Sportverein Getränke. Terminvorschau: Freitag, 12. Januar, 19 Uhr, „Gesundheitsbewusst ernähren mit Joghurt und Quark“. Kinder lernen kochen“ für Kinder von 6 – 12 Jahre und Erwachsene, Frau Karin Barth, Gemeindehaus Duchroth. Samstag 20. Januar, 14 Uhr, Winterwanderung im Salinental, Flora und Fauna der Nahe kennenlernen, mit anschließender Einkehr Dienstag 23. Januar, 15 Uhr: Pflege alten Brauchtums, Frau Elfriede Karsch liest Geschichten zu Winterzeit und Fasching, Alle Anmeldung bei C. Schuster Tel. 732 VG Stromberg

Ev. Kirchengemeinde

Frauenfrühstück Waldlaubersheim. Die ev. Kirchengemeinde Waldlaubersheim lädt am Donnerstag, 4. Januar, 9 Uhr, zum Frauenfrühstück ins Gemeindezentrum in Waldlaubersheim ein. Zu Gast ist Herr Pfr. Gerald Schwalbach mit dem Thema: „Die Frauen der Reformatoren“. Anmeldung erbeten bis Mittwoch, 3. Januar, 9 Uhr, bei Monika Benthin, Tel: 6707-346.


Jahres Rückblick

Abschluss-Schmankerl unserer Region Region (mm). Zum Jahresabschluss und zum Beginn des neuen Jahres haben wir unsere Bürgermeisterinnen und Bürgermeister gebeten, uns einen kleinen Rück- und Einblick zu geben und als Schmankerl unsere vorgegebenen Sätze zu vervollständigen.  Fotos: privat

Werner Schwan Ortsbürgermeister Hargesheim

Dirk Ballhorn Ortsbürgermeister Dalberg

Martin Theis Ortsbürgermeister Hergenfeld

Herausragendes Ereignis 2017 Positiv: Herausragend empfand ich, dass wir in Hargesheim in 2017 insgesamt über 60 Bäume neu gepflanzt haben. Negativ empfand ich die Bundestagswahl und dass es in der heutigen Zeit nicht gelingt, unter Demokraten und mit unseren Problemen europaweit eine neue Regierung zu bilden.

Herausragendes Ereignis 2017 Positiv: Die Hilfsbereitschaft vieler Helfer bei unseren ehrenamtlichen Aktionen.

Herausragendes Ereignis 2017 Positiv: 10-jähriges Jubiläum Dorfladen Hergenfeld, Umgestaltung Bauhof, Renovierung Dorfgemeinschaftshaus und Umgestaltung Friedhof

Für das neue Jahr wünsche ich mir … – den maßgeblichen Weitblick und Vernunft im Gemeinderat, wenn es um den neuen Doppelhaushalt 2018/2019 geht. Denn es gibt noch vieles anzupacken, um Hargesheim zukunftsfest zu machen. Wenn ich Kanzler wäre, würde ich … ...die Leistungsträger im Mittelstand und in der Bürgerschaft stärker entlasten bzw. fördern und dem wachsenden Egoismus in der Gesellschaft entgegen treten. Mein Lebensmotto ist … ...erst nachdenken, dann reden und handeln. Erinnert mich bloß daran, dass... ...wir den 3.000 Bürger in Hargesheim besonders willkommen heißen (es fehlen nur noch ca. 50).

Negativ Die Sperrung der Dalburg Für das neue Jahr wünsche ich mir … Eine weiterhin große Hilfsbereitschaft, vielleicht auf noch mehr „Schultern“ verteilt. Wenn ich Kanzler wäre, würde ich … Die Kernaufgaben des Staates in den Mittelpunkt stellen (Bildung, Infrastruktur, Sicherheit). Mein Lebensmotto ist … Was du heute kannst besorgen, verschiebe nicht auf morgen. Erinnert mich bloß daran... dass ich mal wieder Angeln gehen sollte. Gerne erinnere ich mich an …unsere Familienausflüge. Ich empfinde es als Unding, …dass junge Lehrer zum Beginn der Sommerferien entlassen werden und zum neuen Schuljahr wieder eingestellt werden. Besonders schätze ich …Verlässlichkeit.

Gerne erinnere ich mich an … ...die Bürgermeisterschaft des RPR1 im Jahre 2010.

Eine Person, mit der Sie es keine Stunde aushalten würden …Louis de Funès, da werd ich ganz kribbelig.

Ich empfinde es als Unding, … ...dass Eltern sich nicht mehr so wie früher um ihre Kinder kümmern.

Eine Person, die ich gerne treffen würde …Alexander von Humboldt: „Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche nie die Welt angeschaut haben.“

Besonders schätze ich … ..., wenn sich Gemeinderäte und auch Bürger konstruktiv, ideenreich und vor allem unterstützend/helfend einbringen. Eine Person, mit der Sie es keine Stunde aushalten würden … ...Trump. Eine Person, die ich gerne treffen würde … ...Sting.

negativ: war alles in Grenzen und überschaubar. Für das neue Jahr wünsche ich mir ... Gesundheit, Frieden und ein gutes Miteinander. Wenn ich Kanzler wäre... würde ich schnellstmöglich versuchen, eine Regierung zu bilden. Mein Lebensmotto ist… geht nicht, gibt‘s nicht. Erinnert mich bloß daran, dass… ich etwas gelassener werde und mehr Zeit für die Familie aufbringe. Gerne erinnere ich mich… an unser Oktoberfest und die Wanderung in den Alpen mit Freunden. Ich empfinde es als Unding … wie mit Kommunen bei Fusionen umgegangen wird. Besonders schätze ich … Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und die Hilfe im Ehrenamt. Eine Person, mit der Sie es keine Stunde aushalten würden.. Donald Trump Eine Person, die ich gerne treffen würde... Papst Franziskus

Spabrücker zu Besuch im Landtag Auf Einladung von Julias Klöckner im rheinland-pfälzisches Parlament

Ehrungen beim VdK CDU-Wahlkreisabgeordnete Julia Klöckner (4 v. rechts, erste Reihe) zusammen mit ihren Spabrücker Besuchern im Abgeordnetengebäude des Landtages,  Foto: privat

Frei Laubersheim (red). Zwei wichtige Ehrungen standen auf der Tagesordnung des Jahresabschlussfeier des VdK. Zum einen Lotti Friedrich (86 Jahre), die mit der Landes-Verdienstnadel in Gold des Landesverbands des Sozialverbandes VdK Rheinland-Pfalz ausgezeichnet wurde. Lotti Friedrich ist seit 1. Januar 1985 im Ortsverband Neu-Bamberg rege tätig,

sie hat bereits seit den 60er-Jahren die VdK-Zeitungen ausgetragen und die Beiträge kassiert. Auch Lydia Girnus (86 Jahre) ist seit 11. März 1996 im Neu-Bamberger Ortsverband tätig. Über Jahre ist sie Beisitzerin, hat alle Sitzungen und Veranstaltungen besucht und erhielt ebenfalls die Landes-Verdienstnadel in Gold von Norbert Ries überreicht.

Spabrücken/Mainz (red). 30 interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Spabrücken und Umgebung nutzten die Gelegenheit, auf Einladung der CDU-Abgeordneten Julia Klöckner den rheinland-pfälzischen Landtag zu besichtigen und Einblicke in den dortigen politischen Betrieb zu erlangen. Organisiert hatte die Fahrt die stellvertretende Ortsvorsitzende Petra Ender. Julia Klöckner sorgte für ein Mittagessen und den Besuch im Landtagsplenum. Auch ließ es sich die CDU-Landeschefin nach der Plenarsaalbesichtigung der Gruppe

nicht nehmen, mit den Bürgerinnen und Bürgern aus ihrem Wahlkreis zu einem längeren Gespräch zusammenzukommen. In diesem berichtete sie aus erster Hand von der Landtagsarbeit, konnte auch in Sachen Regierungsbildung in Berlin ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern. Ebenso wurden Anliegen aus der heimischen Orts- und Verbandsgemeinde angesprochen und intensiv diskutiert. In einer offenen Runde hatten die Teilnehmer zudem Gelegenheit, Fragen an die heimische Abgeordnete zu richten. Vor allem das Thema Leben in den

Dörfern beschäftigte die Gruppe. Die Schulen müssen im Ort bleiben, die Straßen ausgebaut, für den Arzt gesorgt und Pflege wohnortnah ausgebaut werden. „Sonst bleiben die alten Menschen alleine zurück, weil die Jungen dahin ziehen, wo sie schnelles Internet haben und flott zur Arbeit kommen“, so Julia Klöckner, die für gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land wirbt und eine Kommission fordert, die die aktuelle Situation beleuchtet, um passgenauen Zukunftsinitiativen zu entwickeln.


Region

22 | Kreuznacher Rundschau

KW 52 | 28. Dezember 2017

SPD rüstet sich zur Wahl 28 Bewerber auf der Liste der Sozialdemokraten

Veranstaltung Ortsgemeinde Rüdesheim 01.01.: Neujahrssegen, ev. Kirchengemeinde, Lago Cappisco 07.01.: Neujahrsempfang der Ortsgemeinde 13.01.: Weihnachtsbaumsammlung Jugendfeuerwehr ab 8:00 Uhr 19.01.:Prunksitzung RFC 20.01.: Prunksitzung RFC

Ortsgemeinde Oberhausen Für die SPD treten auf den Plätzen 1 bis 28 an: Marc Ullrich (Neu-Bamberg), Michael Nickel (Hackenheim), Bernd Rudershausen (Feilbingert), Christian Schneider (Volxheim), Monika Weyell (Fürfeld), Michael Simon (Pfaffen-Schwabenheim), Melanie Bauer (Altenbamberg), Johann Klein (Hallgarten), Konny König (NeuBamberg), Jennifer Henn (Tiefental), Karl Heil (Hochstätten), Hans-Willi Stiep (Biebelsheim), Steffen Zorn (Frei-Laubersheim), Rüdiger Imbschweiler (Fürfeld), Rainer Müller (Feilbingert), Michael Geier (Volxheim), Hiltrud Wendling (Hochstätten), Helmut Schäfer (Hackenheim), Marvin Rungas (Pfaffen-Schwabenheim), Oliver Nipkau (Neu-Bamberg), Birgit Glöckner (Biebelsheim), Fred Korndörfer (Frei-Laubersheim), Edmund Ackermann (Altenbamberg), Julia Reich (Pfaffen-Schwabenheim), Stephan Karsch (Feilbingert), Ruth Eisenberger (Neu-Bamberg), Ute Antweiler (Volxheim) und Thomas Korz (Hackenheim). Foto: privat Volxheim (red). Nach der Nominierung des SPD-Verbandsbürgermeisterkandidaten Marc Ullrich, haben die Sozialdemokraten in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach jetzt in der Kultur- und Sporthalle in Volxheim die Liste der SPD zur Wahl des Verbandsgemeinderats am 4. März 2018 beschlossen. Unter der Leitung der SPD-Gemeindeverbandsvorsitzenden Claudia Maschemer und des SPD-Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Dr. Denis Alt verlief die Mitgliederversammlung reibungslos und im großen Einvernehmen. Michael Simon, Fraktionsvorsitzender der SPD im Verbandsgemeinderat, stimmte die Mitglieder und Kandidaten auf die Wahlen im kommenden Jahr ein. Er for-

mulierte den Anspruch der SPD, weiterhin stärkste Fraktion im Verbandsgemeinderat bleiben zu wollen und die Zahl der Mandate zu steigern. Gleichzeitig machte er deutlich, dass es jetzt darum gehe, das Programm der SPD und des Kandidaten Marc Ullrich für die Verbandsgemeinde zu erarbeiten. Dabei baue die SPD auf dem bisher unter Peter Frey Erreichten auf, zugleich gelte es eigene und neue Akzente zu setzen. Michael Simon betonte gemeinsam mit Marc Ullrich und Claudia Maschemer, dass es der SPD ganz wichtig sei, die Bürger an der SPD-Programmentwicklung zu beteiligen. Dazu führen die Sozialdemokraten unter anderem am 11. Januar eine öffentliche VG-Zukunfts-

konferenzen durch, die unter dem Motto stehen „mitreden, mitgestalten und mitentscheiden“. Auf der Liste der SPD bewerben sich 28 Kandidatinnen und Kandidaten für den Verbandsgemeinderat. Marc Ullrich ist Spitzenkandidat und führt den SPD-Wahlvorschlag an. Außerdem finden sich auf dieser Liste weitere Unterstützerinnen und Unterstützer aus allen Ortsgemeinden bis Listenplatz 50. „Wir sind froh, dass es uns gelungen ist, die unterschiedlichsten beruflichen und gesellschaftliche Erfahrungen, alle Altersgruppen und eine breite Repräsentanz der Gemeinden der Verbandsgemeinde für unsere Liste zu gewinnen“, so die SPD-Gemeindeverbandsvorsitzende.

Windesheimer Weinlauf für soziale Zwecke Schwimmbadföderverein und Tennisclub Windesheim teilen 1630,- Euro

13.01.: Weihnachtsbaum-Sammelaktion, Freiwillige Feuerwehr Oberhausen 14.01.: Neujahrsempfang, Ortsgemeinde und Aktives Oberhausen e.V. 24.01.: Einwohnerversammlung, Ortsgemeinde 27.01.: Jahreshauptversammlung, Angel Sportverein e.V.

Ortsgemeinde Wallhausen 06.01.: Sternsinger durch Wallhausen 06.01.: Musikverein Wallhausen, Wandertag 07.01.: Ortsgemeinde Sommerloch – Neujahrsempfang 13.01.: Tannenbaumabholung – Freiw. Feuerwehr 13.01.: Neujahrsempfang der Gräfenbachmusikanten 13.01.: Donnerflug AG Schlagerparty Gutenberg 14.01.: Neujahrsempfang der Chorgemeinschaft 19.01.: Jahreshauptversammlung des Sportvereins Sommerloch 20.01.: Jahreshauptversammlung des Musikvereins 20.-21.01.: Schlachtfest des Sportvereins Sommerloch 27.01.: Jahreshauptversammlung Bunker Wallhausen

Verbandsgemeinde Langenlonsheim Tannenbaumrückholaktion in den Ortsgemeinden Bretzenheim: 13.01.18, 10 Uhr • Guldental: 13.01.18, 9 Uhr • Langenlonsheim: 13.01.18, 13 Uhr • Windesheim: 13.01.18, 08:30 Uhr 07.01., 11:00 Uhr: Tennis-Clus Rot-Weiß. Neujahrsbegrüßung mit Wanderung. Veranstaltungsort: Clubheim Langenlonsheim 12.01., 18:00 - 19:00 Uhr: Kartenvorverkauf des KV Sunneblum Guldental in der „Alten Schule“, Brunnenplatz 13.01.: Die Sternsinger gehen durch Guldental 13.01.: Die Sternsinger gehen durch Langenlonsheim 14.01., 17.00 Uhr: Benefizkonzert des Landspolizeiorchesters in der Ev. Kirche Langenlonsheim. Karten im Vorverkauf beim Firseursalon Fuchs oder der Flora Apotheke (10 €). Der Erlös ist für die Außenrenovierung der ev. Kirche.

Verbandsgemeinde Bad Kreuznach 21.01., ab 14 Uhr: Lichterfest in Neu-Bamberg rund um das Bürgerhaus. Idyllische Beleuchtung bei Kaffee und Kuchen, Waffeln, Glühwein und anderen Leckereien. 12.01., 19.00 Uhr: Wein mit Witz - die etwas andere Weinprobe - des CMV Neu-Bamberg im Amtsstall 19.01., 20.00 Uhr: Sitzung „Nur for Meed“ der Vereinigten Karnevalsgesellschaft Kreuznach-Hackenheim e. V. in der Rheinhessenhalle in Hackenheim 20.01.: Prunksitzung der Kappesköpp Frei-Laubersheim in der TuS-Halle. 21.01., 15.11 Uhr: Sitzung „Jugend in de Bütt“ der Vereinigten Karnevalsgesellschaft Kreuznach-Hackenheim e. V. in der Rheinhessenhalle in Hackenheim 26.01.: Damensitzung der Kappesköpp Frei-Laubersheim in der TuS-Halle. Windesheim. Symbolische Schecks über jeweils 765 € wurden an Vera Schmitt (unten rechts) vom Schwimmbadförderverein und Moni Kauer (unten links) vom Tennisclub TC93 Windesheim übergeben. Das Geld wird beim Freibad in die weitere Verschönerung fließen. Beim Gelände des Tennisclubs hilft jeder Euro, nachdem das Gelände des Tennisclubs im letzten Jahr gleich zweimal überflutet war. Beide Vereine stehen auch NichtWindesheimern offen und freuen sich über neue Interessenten und Mitglieder. Mit Ihnen freut sich das Weinlauf-organisation Team (oben von l. nach r.) Thomas Kümpel, Petra Busch, Silke Krings-Marx und Isolde Hegemann.  Foto: privat

26.01., 20.11 Uhr: Sitzung „Nur for Buwe“ der Vereinigten Karnevalsgesellschaft Kreuznach-Hackenheim e. V. in der Rheinhessenhalle in Hackenheim 27.01., 19.11 Uhr: Prunksitzung des FKK Feilbingert in der Lemberghalle 27.01, 19.11 Uhr: 1. Prunksitzung des KCK Hallgarten in der Nordpfalzhalle 27.01.2018: Kinderfastnacht des TSV Volxheim in der Kultur- und Sporthalle


28. Dezember 2017 | KW 52

Kreuznacher Rundschau | 23

Stellenanzeigen

Sie suchen einen Nebenverdienst?

Schnäppchen Miele Gewerbe Spülmaschine

Wir suchen zuverlässige Zusteller/innen für die Verteilung der Kreuznacher Rundschau am Donnerstag. Besonders geeignet für diese Tätigkeit (tagsüber) sind rüstige Rentner/in, Hausfrauen/männer sowie Jugendliche ab 13 Jahren.

G 7856, Kalt/ Warmwasseranschluss, 380 V, kurze Laufzeit, 6 Programme gebrauchtes, gereinigtes Gerät mit Garantie 980.– €, Lieferung möglich 0176/39880686

Für das Gebiet: - Bockenau

Verschiedenes

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Per Mail an: vertrieb@ kreuznacher-rundschau.de oder Telefon 0671-796076-0

Suche Putz- und Bügelhilfe 1 x wöchentlich in Bad Kreuznach Tel.: 0671-845 94 26

Kreuznacher Rundschau Wir sind umgezogen!

Schönstes Vorweihnachtsgeschenk heißt Noel

Glückswünsche und einen Blumenstrauß überbrachten den Eltern von Noel Görlitz, dem 500. Baby in 2017: v.l. Chefarzt der Gynäkologie Dr. Gabor Heim, Verwaltungsdirektor Helmut Ziegler, Abteilungsleiterin Nicole Leuteritz und Medizinischer Vorstand der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, Dr. Matthias Bussmann.  Foto: Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz Bad Kreuznach (red). Am 13. Dezember ist mit Noel Görlitz das 500. Baby im Jahr 2017 im Krankenhaus St. Marienwörth in Bad Kreuznach geboren worden. Das erste Kind des symphatischen Paares aus Oberhausen an der Nahe wurde am Mittwoch früh geboren und ist mit 3.380g und 51 cm ein wahrer Wonneproppen. Nicht nur für die Eltern Lea Haas und Andreas Görlitz ist es das schönste Vorweihnachtsgeschenk, auch alle Großeltern sind vor Glück über das gesunde Kind schier aus dem Häuschen. Lea Haas hat sich zur Geburt im Krankenhaus St. Marienwörth auf Empfehlung von Freundinnen hin entschieden: „Ich bin froh, unseren Kleinen hier entbunden zu haben, weil die Unterstützung des Hebammen- und Kinderkrankenschwesterteams sehr liebevoll und fürsorglich ist. Auch

die familiäre Atmosphäre genießen wir, der Kleine war in diesen ersten Tagen sehr ruhig und gelassen. Falls ich Fragen hatte, z.B. zum Stillen, konnte ich jederzeit auf das erfahrene ‚Storchenteam‘ zurückgreifen.“Seit 2013 steigen die Geburtenzahlen im St. Marienwörth, in Trägerschaft der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, stetig. Darauf haben die Verantwortlichen reagiert und die Anzahl der Hebammen im Dienst erhöht, damit nach wie vor die individuelle Betreuung gewährleistet bleibt. Bruder Bonifatius Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, freut sich außerordentlich über den guten Zuspruch: „Ein wunderbarer Grund zur Freude und Dankbarkeit, dass uns dieses Vertrauen entgegengebracht wird!“

Sie möchten Veränderungen in Küche, Bad und Wohnraum, Arbeitsplatte, Spülbecken, Heizkörper, Gardinenstange u.s.w Kein Innenausbau. Im Raum KH 0176/39880686

Immobilienangebot Dörrebach, 3 ZKB, gr. Flur, 1. OG, ca. 75 m², Blk., Abstellr., Stellpl., V-Ausw. 108,6 kwh, 425 € + NK + KT Tel.: 06724-95770

Private Kleinanzeige? Tel.: 06 71 - 79 60 76-0

Sie Werden

Mitglied

Unterricht Wer hat Spaß an Musik? Bei mir in BME kann man sie erleben! Ich gebe Unterricht in Keyboard, Gitarre und Akkordeon sowie musikalische Früherziehung, außerdem auch Latein für Anfänger Tel.: 0151-21507660

im

d afts- un h c s d n Freu verein Förder ienwörth e.V. St. Mar

Sie finden uns ab sofort in der Wöllsteiner Straße 1-3 (Crucenia Karree), 55543 Bad Kreuznach

500. Baby geboren

Ihr technischer Allrounder

Infos unter: Telefon (0671) 372-1225 www.marienwoerth.de

Tracy braucht noch weitere Operationen Konzert erbringt 2.556,17 Euro für Dr. André Borsche und Interplast

Dr. André Borsche zeigt der kleinen Tracy den Spendenscheck, mit dem ein Teil ihrer Operationskosten im Diakonie-Krankenhaus abgedeckt werden kann. Darüber freuen sich (von links) Franz X. Bürkle, Tracys Mutter Joyce, Hilde Dhonau, Maryna Bense, Michael Haag, Walter Wiest und Thorsten Junkermann. Beim Pressetermin Foto: KruppPresse fehlten Petra Erdtmann (Querflöte) und Michael Hombach (Piano und Orgel).  Bad Kreuznach (red). Einen stattlichen Reinerlös von 2556,17 Euro erzielte das Benefizkonzert „Gesang trifft auf Querflöte“ am 23. September in der Diakonie-Kirche. Jetzt überbrachten die Organisatoren und Mitwirkenden einen entsprechenden Spendenscheck an Dr. André Borsche, der das Geld für die Behandlung der sechsjährigen Tracy aus Nairobi (Kenia) im Krankenhaus der kreuznacher diakonie verwenden wird. Das Mädchen ist als Baby ins Feuer der häuslichen Küche gefallen und hat dabei schwerste Gesichtsverletzungen erlitten. Diese sind nur durch sehr umfangreiche Operationen zu behandeln. Deshalb entschloss sich Dr. Borsche, Tracy zusammen mit ihrer Mutter Joyce nach Deutschland zu holen. Die erste OP ist bereits gut verlaufen, bei einem weiteren Termin sollen Anfang Januar weitere Veränderungen vorgenommen

werden. Bis dahin leben die beiden Gäste in der Familie von Hilde Dhonau. Dr. Borsche schätzt, dass Interplast Germany allein für diese Aktion rund 20.000 Euro an Reiseund Operationskosten aufbringen muss. Und in einigen Jahren muss Tracy nochmals operiert werden, um die plastischen Veränderungen in ihrem Gesicht ihrer dann veränderten Größe anzupassen. Bei der Spendenübergabe dankten die Organisatoren Walter Wiest und Hilde Dhonau den Künstlern, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben: Der Sängerin Maryna Bense, der Querflötistin Petra Erdtman, dem Gitarristen Michael Haag sowie dem Pianisten Michael Hombach war es eine Freude, zusammen mit den Kollegen ein attraktives Programm darzubieten. Fernsehkoch Franz X. Bürkle bekämpfte mit kulinarischen Kleinig-

keiten den Hunger des Publikums. Mit Weinen und Sekten aus dem Haus der ehemaligen Naheweinkönigin Laura Weber (Monzingen) wurden die Gäste ebenfalls verwöhnt. Walter Wiest dankte auch den Sponsoren: Die Sparkasse RheinNahe, die Volksbank Rhein-NaheHunsrück, Optikhaus Gravius, die Meffert AG Farbwerke und die Kirner Bürkle-Stiftung hätten durch ihre Unterstützung ebenfalls dazu beigetragen, dass mehr als 2.500 Euro für Dr. Borsches Arbeit zusammenkamen. Der engagierte Mediziner dankte allen, die sich beim Konzert in den Dienst der guten Sache gestellt haben. Über die breite Unterstützung von Dr. Borsche und dem von ihm gegründeten Hilfswerk Interplast Sektion Bad Kreuznach freute sich auch Diakonie-Geschäftsführer Thorsten Junkermann.


25 JAHRE

Über

Jörg Müller Verkaufsberater

Nathalie Neufeld Kundendienst

Günter Schimmel Serviceberater

Am 13. und 14. Januar* ist Renault Tag.

Jetzt Probe fahren! Renault Kadjar, Koleos, Captur: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,2–3,7; CO2-Emissionen kombiniert: 156–95 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). * Beratung, Probefahrt und Verkauf nur während der gesetzlichen Öffnungszeiten.

Alle Angebote inklusive 5 Jahren Garantie*

* 2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault Plus Garantie (Anschlussgarantie nach

der Neuwagengarantie) für 60 Monate bzw. 50.000 km ab Erstzulassung gem. Vertragsbedingungen.

AUTOHAUS GROHS GMBH & CO. KG Rudolf-Diesel-Str. 5 • 55543 Bad Kreuznach • Tel.: 0671-61001 • www.autohaus-grohs.de Renault Twingo Limited SCe 70

Renault Clio Limited Deluxe 1.2 16V Tageszulassung

Renault Captur Intens ENERGY TCe 90 Tageszulassung

Renault Mégane Play ENERGY TCe 100 Tageszulassung

Renault Kadjar Life ENERGY TCe 130 Tageszulassung

10.950,– €**

14.290,– €**

18.990,– €**

16.900,– €**

17.990,– €**

mtl. 119,- €

mtl. 149,- €

mtl. 179,- €

mtl. 179,- €

mtl. 179,- €

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

ohne Anzahlung

ohne Anzahlung

Nettodarlehensbetrag 16.990,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 179,– € und eine Schlussrate: 7.874,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km eff. Jahreszins 2,49 %, Sollzinssatz (gebunden) 2,462 %, Gesamtbetrag der Raten 18.435,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 18.435,- €.

Nettodarlehensbetrag 17.990,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 179,– € und eine Schlussrate: 9.107,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km eff. Jahreszins 2,99 %, Sollzinssatz (gebunden) 2,462 %, Gesamtbetrag der Raten 19.668,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 19.668,- €.

ohne Anzahlung

Nettodarlehensbetrag 10.950,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 119,– € und eine Schlussrate: 4.504,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 1,49 %, Sollzinssatz (gebunden) 1,48 %, Gesamtbetrag der Raten 11.525,00 €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 11.525,00 €.

Nettodarlehensbetrag 14.290,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 149,– € und eine Schlussrate: 6.270,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 1,49 %, Sollzinssatz (gebunden) 1,48 %, Gesamtbetrag der Raten 15.061,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 15.061,- €.

Nettodarlehensbetrag 18.990,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 179,– € und eine Schlussrate: 9.487,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 1,49 %, Sollzinssatz (gebunden) 1,48 %, Gesamtbetrag der Raten 20.048,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 20.048,- €.

ohne Anzahlung

ohne Anzahlung

Finanzierungsangebote der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis 30.01.2018. Alle Preise verstehen sich inklusive Überführung. Aktionsfahrzeuge solange Vorrat reicht. **Abbildungen zeigen Sonderausstattung. Renault Twingo Experience SCe 70: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,3; außerorts: 4,2; kombiniert: 5,0; CO2-Emissionen kombiniert: 112 g/km. Renault Clio Limited Deluxe 1.2 16V: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 7,2; außerorts: 4,7; kombiniert: 5,6; CO2-Emissionen kombiniert: 127 g/km. Renault Captur Intens ENERGY TCe 90: Gesamt verbrauch (l/100 km): innerorts: 6,0; außerorts: 4,5; kombiniert: 5,1; CO2-Emissionen kombiniert: 114 g/km. Renault Mégane Play ENERGY TCe 100: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,7; außerorts: 4,6; kombiniert: 5,4; CO2-Emissionen kombiniert: 120 g/km. Renault Kadjar Life ENERGY TCe 130: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,9; außerorts: 5,0; kombiniert: 5,7; CO2-Emissionen kombiniert: 127 g/km. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. Autohaus Grohs GmbH & Co. KG Rudolf-Diesel-Str. 5 · BAD KREUZNACH · Tel. 0671 - 61001 · www.autohaus-grohs.de

Profile for Kreuznacher Rundschau

Kw 52 17  

Kw 52 17