Page 1

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

12. Jahrgang · KW 51

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Terrassen

INNENTÜREN SCHIEBETÜREN GLASTÜREN HAUSTÜREN

Holz • WPC • Keramik

uvm.

0 67 61/93 94 - 0 55469 Simmern www.holz-team.de

KURZDRINNEN.DE SCHWABENHEIMER WEG 70 . BAD KREUZNACH

DIE KLIMA-EXPERTEN FÜR IHR ZUHAUSE

R

Die Brückenhäuser bei Licht.

Foto: GuT

Abendliche Stadtführung im Fackelschein

expertus Sicherheits-Systemhaus GmbH

Burgleute, Mönche, Bürger und Bauern des alten Kreuznachs Bad Kreuznach (red). Durch die vergangenen Jahrhunderte des alten Kreuznachs, von der alten Wörthkirche (heute Pauluskirche) bis zum Eiermarkt führt am Samstag, 23. Dezember, um 17.00 Uhr die StadtfühBad Kreuznach rung „Burgleute, Mönche, BürTelefon: 0671/480252 ger und Bauern des alten Kreuzwww.ks-klimatechnik.de nachs“ der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH mit der Kunsthistorikerin Anja KSKLI_15028_AZ_KH_Rundschau_43x90_RZ.indd 17.11.15 117:37 Weyer und bringt auf einem Spa-

ziergang die faszinierende Geschichte des mittelalterlichen Kreuznachs bis zur frühen Neuzeit nahe. Dicht auf dicht saßen hier in den Stadtmauern Burgleute, Mönche, Handwerker und Bauern. Anja Weyer beschreibt Handel und Wandel in der mittelalterlichen Stadt zwischen der Alten Nahebrücke und der Hochstraße. Los geht die Führung bei der Pauluskirche, die 1332 durch die Initiative Johanns II., Graf von

Sponheim, erbaut wurde. Die Sponheimer Grafen waren lange die Stadtherren von Kreuznach. Auch diese Bewohner des alten Kreuznachs wird Anja Weyer dem Teilnehmer näherbringen. Am Eiermarkt endet die Führung mit einem kleinen warmen Umtrunk auf dem Nikolausmarkt. Teilnehmerbeitrag: 7 Euro, für Kurgäste 5 Euro (inklusive Getränk); Treffpunkt: Nebeneingang Pauluskirche, Kurhausstraße

sonntag, 19.02.2017

Vermittlung und Beratung

F Kirchenmusik, IN , tag n o dies berührt undn ergreift möchte ich mich bei meinen Kunden, Geschäftspartnern und Freunden recht herzlich bedanken. Ich wünsche allen friedvolle

n e Weihnachten und alles erdenklich ch

is

zw

Rundgeschaut bei der Kantorei an der Pauluskirche

zwischen 11.00 - 17.00 Uhr

RUHE RUHESieGENIESSEN GENIESSEN Fühlen sich sicher und ge-

1

Gute für das neue Jahr!

Ihre Antje Müller Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach Tel: 0671- 481206 Mobil: 0175-5573157 E-Mail: info@immobilien-am.de

10%

*gültig für alle Privathaushalte im Aktionszeitraum von 1.02.2017 bis 31.03.2018

tACHGTEN & Fo WEIH E IN FROHLeben, wie NA ich es will. 2.2017 sonntag, 19.0 18 20 ES ND SU GE 17.0 0 EIN 11.0 Uhr 0 Uhr chen 17.0 zwis 0 11.0 tAG0 zwischen INFo

Antje Müller

IMMOBILIEN

w , n Für das Vertrauen in diesem Jahr

be Le

Leben, Leben, wie wie ich ich es es will. will.

Einbruchmeldesysteme Videoüberwachungssysteme Brandmeldesysteme www.expertus-sicherheitstechnik.de

u R si

IN Sie

ME

s un S in die * e RUHE GENIESSEN , g n o e dürfnissen gestalten können. Fühlen Sie sich sicher und gedürfnissen gestalten können. b g en s n s GESELLIGKEIT ERLEBEN u borgen in unseren Komfortwoh-n fni GESELLIGKEIT ERLEBEN Exclusive LageSieamnach Kurpark nungen, die Ihren und Be-dür g Exclusive Lage am Kurpark und Salinental. Insbesondere das umExclusive am Kurpark dürfnissenLage gestalten können.und La D e pflegung kümmern und noch viel Bad Kreuznach (nl). In der Kantorei – übernimmt vielfältige musika-i fassende Gesellschaftsangebot des Salinental. Das v Salinental. Das nahegelegene nahegelegene . s l Hauses bietet für vielGESELLIGKEIT ERLEBEN Kurviertel bietet Raum für e ta ® mehr.“ Die Pauluskirche fasst etwa lischeu Aufgaben. Für die größe-n an der Pauluskirche wird jede Wo- l Kurviertel bietetRaum Raum für vielvielc bi x e fältige Aktivitäten. Genießen Sie und das l Genießen Sie fältige Aktivitäten. Exclusive Lage am Kurpark n tä Genießen Sie E fältige Aktivitäten. e i i 800 Plätze – mit Bestuhlung, beiren Projekte wird eine Vorlaufche am Klang der Ensembles gel t v r a i Leben im Herzen der nahegelegene Kurstadt. Salinental. das Leben Herzen der ie kt das Leben im im Das Herzen der Kurstadt. Kurstadt. S H v r A spielsweise beim Gospel-Konzert, zeit von 1,5 Jahren eingeplant. „Es feilt und auf Auftritte hingearbeiKurviertel bietet Raum für viel- Ku im ge n e lt können es auch 1.200 Plätze sein. geht dann nicht e nur um die musitet. ä Neben den regelmäßigen got- i Genießen Sie f fältige Aktivitäten. uNsER sERvIcE b L s + Rezeptionsdienst das Leben im Herzenund der Kurstadt. Dinge“, erzählt Kanto- Sie ist ein riesengroßer Konzerttesdienstlichen Tätigkeiten und kalischen + Rezeptionsdienst und • Einfach anrufen... a d Notrufservice, sd Notrufservice, Hausarztvisite Hausarztvisite den Chorkonzerten sind für 2018 rin Cindy Rinck, „wir müssen an saal – der größte zwischen Mainzo • Terminn vereinbaren... uNsER + PflegeServiceteam Pflege- und Serviceteam ti ic + PflegeundsERvIcE Serviceteam v p und Trier – mit wunderschönem Öffentlichkeitsarbeit – wie Plar selbstverständlich wieder Orgele Bedarf ze je nach individuellen + bei Rezeptionsdienst und bei Bedarf s • Beraten lassen... e f d R n Ambiente und angenehmer – denken, die Noten besor- u konzerte, Mittwochsmusiken um kate Betreuungswunsch + med. Notrufservice, Hausarztvisite + + Friseur, Friseur, med. Fußpflege, Fußpflege, - Akus-u otr e N • Zufriedenr sein... f Kosmetik, & g Fußpfl ege, Kosmetik, + Friseur, Pflege- med. undErgoServiceteam tik. Die Musik in der Pauluskirgen, Probepläne akribisch vorbe„5 nach 5“ und Kammerkonzerte Kosmetik, Ergo& PhysioPhysioa e fl ed med Ergo& Physiotherapie, u.v.m. P therapie, u.v.m. bei Bedarf B therapie, u.v.m. Faktoren geüberdenken, wie viele Leu- che wird von vielen in den Kirchenräumen geplant. reiten, i + E Malerbetrieb Jens Müller, + Friseur, med. Fußpflege, ur, i be k • Meisterbetrieb s ist t wie eite mitwirken und welchese Podest prägt: Die Pauluskirche Die Kantorei an der Pauluskirche r salinenstraße i .v salinenstraße 145-147 Kosmetik, Ergo- &145-147 Physioe 55546 Pf.-Schwabenheim •u Rathausstr. 8 F , m e 55543 bad s + Konzerthalle – i ohne viel dann gebraucht wird, sowie den ne großep mit ihren rund 100 Sängerinnen therapie, 55543 u.v.m. bad Kreuznach Kreuznach o Tel.: 06701/ 9117315 • Mobil: 0151/14131185 K ra Infos: E-Mail: info@freundlicher-maler.de Infos: 0671 0671 4834252 4834252 e Nachhall. Kartenvorverkauf organisieren, und Sängern – 60 Kantorei-SänFoto: N. Lind ns th e salinenstraße 145-147 www.freundlicher-maler.de www.bellevita-seniorenresidenz.de n i www.bellevita-seniorenresidenz.de b l die Kirche beheizen, uns um Verger und diverse Projektsänger Lesen Sie mehr auf der Seite 6. a 55543 bad Kreuznach s 43 5 0 Infos: 0671 4834252 : 55 os www.bellevita-seniorenresidenz.de Inf tai v lle Fühlen sich und Fühlen Sie Sie sich sicher sicher und gegeborgen in unseren Komfortwohn borgen nungen, die Sie nach KomfortwohIhren Bedürfborgen in in unseren unseren Komfortwohhle n ü e F nungen, die Sie nach Ihren Benissen gestalten können. nungen, die Sie nach Ihren Berg

ah

N

RABATT

aM =

uN

R sE

s




2 | Kreuznacher Rundschau

KW 51 | 21. Dezember 2017

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport Tel. 112 Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage/Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale Tel. 0180-50 40 308 Kinderärzte Notdienst Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag 21. Dezember: Einhorn-Apotheke, Mannheimer Str. 128, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28743

NOTRUF

Freitag 22. Dezember: Faust-Apotheke, Mannheimer Str. 144, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-27280 Samstag 23. Dezember: gesundleben Apotheke, Bad Kreuznach, Alzeyer Straße 81, Bad Kreuznach, Tel: 0671-79499919; Sonnen-Apotheke, Naheweinstr. 175, 55450 Langenlonsheim, Tel. 06704-662

NOTRUF

BEI KANAL- UND ABFLUSSPROBLEMEN!

Sonntag 24. Dezember: Ring-Apotheke, Ringstraße 64a, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69968 Montag 25. Dezember: Löwen-Apotheke, Mannheimer Str. 35, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28879

Mittwoch 27. Dezember: Nahetal-Apotheke OHG, Ludwig-KientzlerStraße 5, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0800/6388000 Donnerstag 28. Dezember: Neue Apotheke am Holzmarkt, Dessauer Str. 1, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28418

italienische Mode

Ab dem 16.12.

21.12.2017 - 27.12.2017 Unsere Kassen sind bis 23.12.17 täglich ab 10 Uhr für den Gutscheinverkauf geöffnet. Am 24.12.17 und 31.12.17 bleibt unser Haus geschlossen. Wir wünschen unseren Kunden und Mitarbeitern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein gesundes und friedvolles Jahr 2018! JUMANJI Willkommen im Dschungel ab 12 J.

15.00 - 17.45 - 20.30, Fr - Mi auch 23.15 Sa auch 20.30, Di + Mi auch 18.30 + 22.00

DIESES BESCHEUERTE HERZ

15.30 - 18.00 - 20.30, Fr/Sa/Di/Mi 23.00 ab 0 J. (Di schon 15.00 statt 15.30, Di nicht 18.00) PITCH PERFECT 3 ab 6 J. 15.15 - 17.30 - 20.00, Fr - Mi auch 22.45 (Mo erst 20.45 statt 20.00)

BIS ZU

STAR WARS - Die letzten Jedi

15.00 - 16.00 - 17.15 - 19.30 - 20.45 ab 12 J. Fr - Mi auch 23.00 2D: 16.45 - 20.15, Fr/Sa/Di/Mi 22.30, Mo 23.00

FERDINAND - geht STIERisch ab

Do/Sa/Di/Mi 14.45, Fr/Mo 18.00 2D: Fr/Mo 14.45, Mi 18.00

ab 0 J.

14.45

ab 0 J. ab 6 J.

BO & DER WEIHNACHSSTERN

DADDY’S HOME 2

Do/Fr/Sa/Mo 18.15

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Mi + Fr: 9.30-17.30Uhr Do: 9.30 -19.00Uhr • Sa. 9.00 -14.00Uhr

Vestebene Factory Store Riegelgrube 23 55543 Bad Kreuznach Tel: 0671/79626979

M

TRU

ZEN

LLE TE KS ELL N TA SH

23

VESTEBENE FACTORY STORE

BE

RU

LG

GE RIE

OU 4Y

OE

SH

TR.

RS

E EIM

H

SEN

BO

N

UTO

GA

TUN

H RIC

NOTRUF

Rüdesheimer Str. 108 55545 Bad Kreuznach Fax 0671/4831813 info@kanal-wittlinger.de www.kanalreinigung-wittlinger.de

Bündelchestag am 27.12.2016 Bündelchestag am Mittwoch, den 27.12.2017

Dienstag 26. Dezember: Apotheke am Mönchberg, Breiter Weg 2, Bad Kreuznach-Winzenheim, Tel. 0671-2361

BAH

NOTRUF

COCO - Lebendiger als das Leben!

15.00 außer Di (mit Vorfilm Frozen) ab 0 J. 2D: Do/Sa/Di 18.00 (ohne Vorfilm Frozen) GIRLS TRIP ab 16 J. Fr/Sa/Di/Mi 23.00 PADDINGTON 2 ab 0 J. 15.00 BAD MOMS 2 ab 12 J. Do/Fr/Sa/Mi 20.30 MORD IM ORIENT EXPRESS ab 12 J. Do/Fr 20.45, Mo 20.30 FACK JU GÖHTE 3 ab 12 J. 17.30 - 20.00 SNEAK-PREVIEW ab 16 J. Mo 20.30 MALEIKA ab 0 J. Di 15.45 - 18.15 - 20.45

Das Kinoprogramm ab dem 28.12.2017 finden Sie unter www.cineplex.de

Programmauskunft und Reservierung:

01805 - 54 66 54 (14 Cent/Minute)

11.00 • Ackvas Mühle in Weinsheim abAb 11.00 UhrUhr · Station Ackva’s Mühle in Weinsheim

Es gibt Bratwurst, Pommes, Füllselbrot, Gulaschsupp,‘ Kaffee & Kuchen, warmeWaffeln undundsonstige ganzEs gibt Bratwurst, Pommes, Füllselbrot, Kaffee, warmeGetränke, und sonstige Getränke. Es freuentägig sich auf euch beheiztes Zelt und abends halli galli Oliver Neurohr, Jasmin und Team Es freuen sich auf Euch

Oliver Neurohr, Jasim und Team

Nasse Wände? Schimmelpilz? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN. Abdichtungstechnik Rüger GmbH t 0671 - 48332826

www.isotec.de/rueger

Ihr Pro spe kt in unser er Zeitun g? Nicht s leicht er als das! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.  Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau


Aktuell

21. Dezember 2017 | KW 51

Tatkräftige Unterstützung

Kreuznacher Rundschau | 3

Vorwort von Wham zu sein. Relativ einig waren wir uns in der positiven Bewertung von „Do they know it’s Christmas time“ von Band Aid, einem Musikprojekt britischer Künstler aus den 80er-Jahren. „White Christmas“ und „Let it snow“ wird gleichfalls unstrittig geliebt.

Kinder der Kita Hannah Arendt schmückten Weihnachtsbaum

Maren Quester (2.v.r.) und Tatjana Weber (rechts) mit dem Schmücker-Team und den Erzieherinnen Karin Foto: Hansjörg Rehbein Pfeiffer (l.) und Fulya Yildrim der Kita Hannah-Arendt.  Bad Kreuznach (red). Der Weihnachtbaum im Foyer des Stadthauses ist in diesem Jahr nicht nur schön, sondern besonders schön geschmückt. Bärbel Weidmann, Maren Quester und Tatjana Weber hatten tatkräftige Un-

terstützung. Eigens für den Baum im Stadthaus wurde in der städtischen Kindertagesstätte Hannah-Arendt-Straße fleißig gebastelt: Nikoläuse, Sterne, Mond und Engel verzieren die Tannen. Weihnachtsschmuck, an dessen Anblick

sich Besucher wie Bedienstete erfreuen. Dafür gibt es ein herzliches Dankeschön an Damien (2), Ebrar (3), Eduard (4), Jakob (3) und Daliyan (3), die von ihren Erzieherinnen Karin Pfeiffer und Fulya Yildrim begleitet wurden.

Nachrichten der Polizei Beim Abbiegen Pkw übersehen Am Montag, 18. Dezember, 16.20 Uhr, kam es im Brückes zum Zusammenstoß zweier Pkws. Eine 41-Jährige befuhr mit ihrem Fahrzeug die Straße Brückes von der Hochstraße kommend in Richtung der Charles-de-GaulleStraße. Sie fuhr auf dem stadtauswärtsführenden Fahrstreifen, während ein 22-jähriger Autofahrer rechts neben ihr auf dem Abbiegerstreifen fuhr. Die Verursacherin wollte nach rechts auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes abbiegen und übersah hierbei den Pkw rechts neben ihr, sodass es zum Verkehrsunfall kam. Beide

Fahrzeugführer blieben unverletzt, jedoch wurde bei der Verursacherin während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemtest ergab einen Wert von 0,9 Promille. Der Frau wurde eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein wurde sichergestellt. Pkw-Fahrer rauchte vor der Fahrt einen Joint Am Freitagnachmittag, 15. Dezember, gegen 14.30 Uhr führte eine Streife der Polizei Bad Kreuznach in der Rüdesheimer Straße eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Kontrolliert wur-

de hierbei ein 23-jähriger Mann aus dem Kreisgebiet. Während der Kontrolle ergaben sich Anhaltspunkte, dass der 23-Jährige unter Betäubungsmitteleinfluss stehen könnte. In einem Gespräch gestand der 23-Jährige, dass er einen Joint geraucht hatte. Ein Urinschnelltest reagierte dementsprechend positiv auf THC. Dem 23-Jährigen wurde schließlich eine Blutprobe entnommen. Sollte die THC-Konzentration in der Blutprobe über dem gesetzlichen Grenzwert liegen, muss der 23-Jährige mit einem Fahrverbot sowie einer hohen Geldbuße rechnen.

Nachrichten der Feuerwehr Küche im Trombacher Hof brannte vollständig aus Gegen 4.00 Uhr am Dienstagmorgen, 19. Dezember, erreichte die Feuerwehr ein Notruf vom Trombacher Hof in Bad Münster am Stein-Ebernburg. Die Bewohnerin des Hauses meldete einen Küchenbrand: Die Küche im Erdgeschoss des Anwesens stand in Vollbrand. An den Fenstern war für die eintreffenden Feuerwehrleute eine starke Rauchentwicklung erkennbar. Die Bewohnerin hatte sich bereits selbst ins Freie retten können. Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz gingen mit 2 CRohren zur Brandbekämpfung in die Küche vor. Die Wasserversorgung wurde zunächst aus den Tanks der Löschfahrzeuge sichergestellt. Es gelang der Feu-

erwehr, das Feuer auf die Küche zu begrenzen. Der Raum brannte allerdings völlig aus. Ein Teil des Brandgutes wurde ins Freie getragen. Die Bewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung an den Rettungsdienst übergeben. Sie kehrte aber nach der Untersuchung in ihr Haus zurück. Der Rauch war auch in die obere Etage gezogen. Ein Belüftungsgerät unterstütze die Entrauchung des Hauses durch die geöffneten Fenster. Die Brandursache war zunächst nicht erkennbar. Polizeibeamte nahmen ihre Ermittlungen zur Brandursache auf. 61 Einsatzkräfte aus den Löschbezirken West und Süd der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach sowie von der Freiwilligen Feuerwehr Norheim und Kreis-

feuerwehrinspekteur Hofmann waren an dem Einsatz beteiligt. Nach etwa drei Stunden war der Einsatz beendet. Hecke und gelbe Säcke in Schubertstraße brannten Am Sonntagabend, 17. Dezember, gegen 20.00 Uhr informierten Passanten die Feuerwehr über einen Heckenbrand in der Schubertstraße. Eine Hecke und davor abgelegte gelbe Säcke brannten auf etwa 5m² Fläche. Die zuerst an der Einsatzstelle eintreffenden Polizeibeamten nahmen erste Löschmaßnahmen mit einem Feuerlöscher vor. Feuerwehrleute vom Löschbezirk Süd löschten das Feuer mit einem CRohr und etwa 300 l Wasser. Nach etwa 15 Minuten konnten die Kräfte wieder einrücken.

Am Wochenende haben wir darüber gesprochen, wie Heilig Abend und Weihnachten gefeiert werden soll, welches Essen gereicht wird, welcher Alkohol dazukommt, wann die Geschenke verteilt werden, ob es große oder kleine Geschenke geben soll und weitere, ähnlich besinnliche Themen. Schließlich kamen wir aufs vorweihnachtliche Programm im Radio zu sprechen. Eines der am meisten verachteten und am meisten geliebten Weihnachtsliedern (es gab in der Gesprächsrunde sehr gegensätzliche Anschauungen) scheint „Last Christmas“

Da ich am Wochenende mit meiner Meinung nicht so richtig zum Zug kam, nutze ich einfach meinen Stammplatz auf dieser Seite und präsentiere hier meinen Favoriten. Der ist leider nicht auf den einschlägigen Radiosendern zu hören. Es ist „Stille Nacht“. Seine ganze Kraft entfaltet dieses Lied, wenn es aus vielen Kehlen in einer Kirche gesungen wird. Das geht ganz wunderbar unter die Haut. Ich wünsche Ihnen schöne Feiertage in einem gemütlichen Zuhause, umgeben von lieben Menschen und Momente, die Ihnen unter die Haut gehen. Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Immer freitags, 16.30 bis 18.00 Uhr: „Kreuznach-Intro!“ – Lernen Sie Bad Kreuznach kennen. Die Teilnahme ist kostenfrei – und auch für Einheimische und Neubürger interessant. Ort und Information: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Bad Kreuznach, Tel. 06718360050 Immer dienstags und freitags, 07.00 bis 13.00 Uhr: Wochenmarkt in der Kurhausstraße rund um die Pauluskirche. Bis Samstag, 23. Dezember : Nikolausmarkt auf dem Eiermarkt. Täglich 15.00 bis 21.00 Uhr, Samstag von 12.00 bis 21.00 Uhr. Freitag, 22. Dezember, 17.00 bis 18.00 Uhr märchenhaftes Puppentheater. Sa., 23. Dezember | 19.00 bis 21.00 Uhr: Konzert von Royal Acoustic im Kurhaus Rheingrafenstein, Kurhausstraße 25, Bad Münster am Stein. Eintritt frei.

So., 24. Dezember | 15.00 bis 15.45 Uhr: Weihnachtslieder zum Mitsingen im Kurpavillon im Kurpark, Kurhausstraße, Bad Münster am Stein – mit Dinko Ivanov. Eintritt frei.

Kreuznacher Rundschau umgezogen Sie finden Ihre Kreuznacher Rundschau ab sofort in der Wöllsteiner Straße 1-3, (Crucenia Karree) 55543 Bad Kreuznach. Das Team der Kreuznacher Rundschau wünscht Ihnen ein frohes Weihnachtsfest.

Info Unzufriedenstellende Vorrunde

TSG Planig und Trainer gehen getrennte Wege Planig (red). Die TSG Planig 1862 e.V. und der Trainer der 1. Mannschaft, Savas Kaya, gehen ab sofort getrennte Wege. Die Trennung resultiert aus der Analyse einer für beide Seiten nicht zufriedenstellenden Vorrunde und erfolgte am Donnerstag, 14. Dezember,

in einem sehr sachlichen und von großem gegenseitigem Respekt geprägten Gespräch. Über eine Nachfolge ist noch nicht entschieden. Die sportliche Leitung wird intensive Gespräche führen, um die offene Position zeitnah und sachgerecht zu besetzen.


KULTUR

4 | Kreuznacher Rundschau

KW 51 | 21. Dezember 2017

Jazzinitiative präsentiert

Das besondere Konzert in der Weihnachtszeit

„Jazz meets Classic“ im Parkhotel Kurhaus

Weihnachten mit „The Best of Black Gospel“ in der Pauluskirche

Bad Kreuznach. „Jazz meets Classic“ heißt es am Freitag, 22. Dezember, 20.30 Uhr, im Jazzkeller im Parkhotel Kurhaus – ein Jazz-/Klassik-Vergnügen vor dem Fest mit Musik von Bach bis Brubeck. Die Neuauflage des Jazzkeller-Konzertes ist eine logische Folge der überschäumenden Publikumsresonanz in 2013. Noch einmal Jazz und Klassik in allen Spielarten mit pulsierenden Grooves. Die Band spannt mühelos den Bogen von klassischen Stücken in neuem Outfit bis zu altbekannten Jazzstandards. Eine ungewöhnliche und beeindruckende Mischung

aus Kompositionen von Dave Brubeck, Prince, Beatles, Astor Piazolla, Bach, Hendrix, Brahms und Charlie Parker. Ein runder Abschluss der Konzertsaison, zwei Tage vor Heiligabend. Mit dabei: • Petra Erdmann – Flöte • Peter Lehel – Saxophon • Alexander Krieg – Piano • Peter Götzmann – Drums • Katharina Gross – Bass Eintritt: 14 Euro Kartenvorverkauf: Touristinfo im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24  Foto:  Jazzinitiative Bad Kreuznach

Tanzende Tüchermarionette

Museumsführung durch die PuKSonder- und Dauerausstellung

„The Best of Black Gospel“ gibt im Rahmen ihrer Europa-Tour nunmehr schon im 17. Jahr infolge ein Konzert in Bad Kreuznach - am 2. Weihnachtsfeiertag.  Foto: The Best of Black Gospel. Bad Kreuznach. „The Best of Black Gospel“ gibt im Rahmen ihrer Europa-Tour nunmehr schon im 17. Jahr infolge ein Konzert in Bad Kreuznach – am Dienstag, 26. Dezember. Dieser Chor ver-

eint eine Auswahl der besten Gospelsängerinnen und -sänger aus den USA. Die AusnahmeKünstler singen die bekanntesten und schönsten Gospelsongs in einem zweistündigen Programm,

instrumental begleitet. Seit 1999 geht der Chor für zwei Monate auf Europatournee. Inzwischen ist er einer der gefragtesten Gospelchöre in Deutschland und Europa. Ihr Erfolg basiert ganz sicher auch auf der Tatsache, dass sie ihr Publikum genau kennen und regelmäßig in die Konzerte mit einbeziehen. Das Konzert findet am 2. Weihnachtstag um 19.30 Uhr in der Pauluskirche statt. Antenne 88,3 Bad Kreuznach wird dieses Konzert präsentieren. Eintrittskarten zum Vorverkaufspreis von 27 Euro gibt es: im Haus des Gastes, Tel. 0671-8360050, beim Wochenspiegel, Tel. 067183806-0, im Kundencenter der Allgemeinen Zeitung, Tel. 067137729, im GLOBUS Ticket Center, Tel. 06727-952333 sowie in allen weiteren CTS-Eventim-, Ticket Regional- und Reservix-Vorverkaufsstellen. Informationen auch unter: www.bestofblackgospel.de

Einzigartiges seltenes Hörerlebnis

Silvesterkonzert der besonderen Art in der Pauluskirche Bad Kreuznach. Am Silvesterabend um 18.00 Uhr wird es festlich in der Pauluskirche: Auch bekannte Melodien werden zu hören sein. Eine beliebte Bassarie aus dem Weihnachtsoratorium von J.S. Bach wird nicht gesungen, sondern gespielt vom Posaunisten Tobias Hildebrandt. Den Trompetenpart meistert Moritz Görg. Geigerin Kathrin Hildebrandt übernimmt gemeinsam mit Kantorin Cindy Rinck die Orchesterstimmen. Aber die vier Musiker/-innen spielen nicht nur

eigens für den Abend arrangierte Werke, sondern auch unbekanntere Kompositionen, die ganz ursprünglich für diese Besetzung geschrieben wurden. Ein besonderes Highlight ist der mittlere Teil des Konzertes. Es wird gewechselt auf alte barocke Instrumente, Barocktrompete und Barockposaune, um gemeinsam mit Franziska Görg zu musizieren. Sie spielt das historische Instrument Gambe. Gamben entstanden zur selben Zeit wie die Violinenfamilie. Die Bezeichnung „da gamba“

leitet sich von der Spielhaltung ab. Die Instrumente werden im Gegensatz zu den „viole da braccio“, das heißt „Armgeigen“, zwischen den Beinen gehalten. Sie haben fünf bis sechs, später auch sieben Saiten. Ein ganz einzigartiges seltenes Hörerlebnis. Am Schluss wird es dann jazzig. Mehr sei nicht verraten. Elfi Decker-Huppert liest zwischen den Musikstücken Texte. Eintritt frei. Spenden erbeten. Dauer: 65 Minuten

Von Kaltherzigkeit, Profitgier, Hilfsbereitschaft, Freundschaft und Nächstenliebe

Theater „con Cuore“ führt „Das Pfefferkuchenherz“ im PuK auf Museumsführerin Doris Helmstädt und ihr Faust.  Bad Kreuznach. Die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH lädt in Kooperation mit dem Museum für PuppentheaterKultur (PuK) am Samstag, 30. Dezember, 15.00 Uhr, zu einer Führung mit Museumsund Stadtführerin Doris Helmstädt durch die Sonder- und Dauerausstellung des PuK bei einer Tasse Glühwein ein. Doris Helmstädt geht mit den Teilnehmern durch die Daueraustellung des PuK und erzählt viele interessante Geschichten zur Puppentheatergeschichte. Mehr als 2.500 kunstvolle Einzelfiguren umfasst die Sammlung. Ihr Ziel

Foto: PuK

ist es, die Kunstform Puppentheater mit Figurensätzen, Theaterbildern und Motiven dem Betrachter vor Augen zu führen. Dabei erfährt man auch vieles über die Künstler – die Puppenbauer, die Puppenspieler und die Theatermacher. Im Vorübergehen erschließt sich die Vielfalt an Spielformen, Puppencharakteren und Theaterstoffen für alle Altersgruppen. Dabei treten auch eine tanzende Tüchermarionette und eine Stockfigur aus Köln live in Aktion. Teilnahmegebühr 7 Euro, ermäßigt für Kurgäste und Kinder 5 Euro, inklusive Museumseintritt.

Bad Kreuznach (red). Gleich im neuen Jahr startet das Museum für PuppentheaterKultur (PuK) am Mittwoch, 3. Januar, mit einem Märchen für große und kleine Museums- und Theaterbesucher. Es gastiert das bekannte Theater „con Cuore“ mit der Inszenierung „Das Pfefferkuchenherz“ für alle ab 4 Jahren. Die Vorstellungen beginnen um 11.15 und 15.00 Uhr. Das Märchen handelt vom kleinen ärmlichen Mädchen Marina, das sich von ihrem Opa ein Pfefferkuchenherz zu Weihnachten wünscht. Leider ist Opa knapp bei Kasse, der Zuckerbäcker zu sehr am guten Geschäft interessiert, die wohlhabende Dame zu kaltherzig und die alte Frau Hansen zu schwerhörig, um Marinas

Wunsch zu erfüllen. Und zu allem Überfluss ist des Zuckerbäckers Hund äußerst wachsam. Nur dem wohlerzogenen Matthias fällt auf, dass Marinas Wunsch es eigentlich wert wäre, erfüllt zu werden. Er macht ihr einen Vorschlag, wie sie es gemeinsam schaffen können, dass Marina doch noch rechtzeitig vor Weihnachten ihr Pfefferkuchenherz bekommt. Das Märchen erzählt von Kaltherzigkeit und übertriebener Profitgier, von Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe, von Freundschaft ohne Vorbehalte. Theatereintrittspreise inklusive Museumseintritt Kindertheater Einzelkarte: Kind 5 Euro, Erwachsener 6 Euro

Kindertheater Gruppen (ab 10 Personen): Kinder 4 Euro, Erwachsene 5 Euro Kartenvorverkauf / -reservierung Drei einfache Möglichkeiten zur Kartenreservierung für Kindertheaterveranstaltungen im PuK: Nutzen Sie das E-Mail-Formular auf der städtischen Homepage/ Museen/PuK. Bestellen Sie telefonisch während der Öffnungszeiten unter 0671-8459185 verbindlich die gewünschten Karten. Erwerben Sie die Karten während der Öffnungszeiten an der Museumskasse des PuK im Vorverkauf, Hüffelsheimer Straße 5, Di. 10.00 bis 13.00 Uhr, Mi. bis Fr. 10.00 bis 16.00 Uhr, Sa. und So. 11.00 bis 17.00 Uhr.


21. Dezember 2017 | KW 51

Kreuznacher Rundschau | 5

Familienanzeigen Hiermit möchten wir, Rudi Natschke und Gabriele Hunger, uns bei den lieben Menschen, die uns in unserer schwierigen Zeit zur Seite standen, bedanken. Vielen Dank!

Gutschein für christliche Kalender 2018

Ein großartiger Tag liegt hinter uns, wir haben standesamtlich „JA“ gesagt.

Lupino (Malkalender mit Geschichte für Kinder) Kompass (Tageskalender für Kinder von 7-14 Jahren) Timekeeper (Notizkalender für Jugendliche) Leben ist mehr (Impulse für jeden Tag) Die gute Saat (tägliches Bibelwort mit Erklärung) Gottes Wort für jeden Tag (täglich großer Bibelvers) eine andere Sprache:

Michael & Lina - Sanara Hübner

Bad Kreuznach, im Dezember 2017

(Bitte ankreuzen und Anzahl angeben – Gute Saat und Kompass als Buch- und Abreißkalender erhältlich – Abgabe solange der Vorrat reicht)

Die kirchliche Trauung findet am Freitag, dem 06. Juli 2018 um 14.00 Uhr in der Diakonie Kirche in Bad Kreuznach statt.

Absender (Ihre Adresse):

Gutschein einsenden an: Ben & Christine Ströhlein Bergstraße 6, 55444 Schweppenhausen

Michael & Lina-Sanara Hübner Humperdinckstr. 15, 55543 Bad Kreuznach

oder anfordern unter: E-Mail: christen_in_waldlaubersheim@gmx.de Webseite: www.christliche-versammlungen-wlh.de Telefon: (06724) 2 0652 76

% 0 6.00 UHR 5 AB MITTWOCH, 27. DEZEMBER 2017

R

50% REDU

ZIERT

50% RED

50% REDUZIERT

UZIE

RT

50% REDU

ZIERT

50% REDU

ZIERT

Hochstraße 4 55545 Bad Kreuznach Telefon: 0671/844770

Anzeige_6Uhr_KR_hlbSeite_231mmx155mm_2016.indd 1

T R E I Z EDU

www.stengeristmode.de

02.12.2016 09:13:55


Aktuell

6 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach

Kirchenmusik, die berührt und ergreift Rundgeschaut bei der Kantorei an der Pauluskirche

Hebammensprechstunde

Für Schwangere Die Beratungsstelle für Schwangerschaft, Sexualität und Familienplanung des Diakonischen Werkes bietet am Dienstag, 9. Januar, eine Hebammensprechstunde für Schwangere an. Eine erfahrene Hebamme nimmt sich Zeit, führt Vorsorgeuntersuchungen durch und hilft, Schwangerschaftsbeschwerden zu lindern. Die kostenfreie Beratung wird jeden zweiten Dienstag im Monat angeboten.

KW 51 | 21. Dezember 2017

Bad Kreuznach (nl). Unterstützt wird die Kantorei durch den Freundeskreis für Musik in der Pauluskirche. „Im Zusammenhang mit der Gründung der Kantorei entstand auch der Freundeskreis und im Lauf der letzten 60 Jahre hat er immer wieder Dinge möglich gemacht, die für die Arbeit der Kantorin und der Kantorei wichtig waren, die aber im engen Haushaltsplan der Kirchenmusik keinen Platz hatten – von der Anschaffung des großen Chorpodestes über die

Mitfinanzierung bei anspruchsvollen Kantorei-Konzerten bis hin zur Förderung des musikalischen Nachwuchses“, berichtet Michael Fluhr vom Freundeskreis. Im Mozartjahr 2006 wurde die Amadeus-Singschule ins Leben gerufen, um den Sängernachwuchs zu fördern. Neben Auftritten in Familiengottesdiensten oder beim beliebten Weihnachtsliedersingen stehen auch regelmäßig Kindermusicals auf dem Programm. Das Vokalensemble be-

steht aus etwa zwanzig Sänger/innen, die Freude an gehobener Chorliteratur haben. Dieses Jahr gibt es noch zwei Konzerte in der Pauluskirche: Kantorin Cindy Rinck lädt am 2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, zum Mitsingen im weihnachtlichen Singegottesdiest um 10.00 Uhr ein. Wie üblich wird es wieder einen Projektchor geben. Rinck freut sich über jede Stimme. Am Sonntag, 31. Dezember, 18.00 Uhr, findet das Silvesterkonzert der besonde-

ren Art in der Pauluskirche statt. Vielfältige Aufgaben, die von Außenstehenden nicht so wahrgenommen werden – Zeit sich dort mal „rundzuschauen“.  Fotos: N. Lind Wer mitsingen möchte, kann sich gerne bei der Kantorei an der Pauluskirche, Dietrich-BonhoefferHaus, Kurhausstraße 6, Kantorin Cindy Rinck, E-Mail cindy.rinck@ ekir.de, melden. Infos auch unter www.pauluskantorei-kh.

Darüber hinaus können sich Frauen und Männer zur Klärung ihrer persönlichen Perspektiven, bei finanziellen Fragen und möglichen Hilfen an die Beratungsstellen wenden. Anmeldungen werden telefonisch, persönlich oder per EMail entgegengenommen: Diakonisches Werk Bad Kreuznach, Kurhausstraße 8, Tel. 0671842510, info.dw.nahe-glan@ekir. de, www.diakonie-bad-kreuznach.de

Trampoliner des MTV

Glühweinverkauf Die Trampoliner des MTV Bad Kreuznach verkaufen an einem Stand am Salinenbrunnen von Mittwoch, 20., bis Samstag, 23. Dezember, Glühwein für den guten Zweck. Unterstützt wird die Spendenaktion wie gewohnt von dem langjährigen Partner, den Bad Kreuznacher Stadtwerken. Der Erlös wird an „Mut tut gut“ der Alex-Jakob-Stiftung gehen.

Julia Klöckner hilft

Kreuznacher Tafel Am Donnerstag, 21. Dezember, hilft die heimische Abgeordnete Julia Klöckner in der Bad Kreuznacher Tafel, Baumgartenstraße 5. Ab 13 Uhr wird sie vor Ort sein und gemeinsam mit den Ehrenamtlichen die Nachmittagsschicht übernehmen.

Cindy Rinck, Kantorin

Stefan Schmidt Collinet, Podestaufbau

„Die Arbeit mit den Chören prägt meine Tätigkeit als Kantorin in besonderer Weise. Im Studium lernt man die musikalischen Dinge, aber auf das operative Geschäft, die Organisation und die Kleinarbeit wird man nicht vorbereitet – denn es ist nicht nur Dirigieren und Proben, was ich hier mache. Und ich bin froh, so ein fleißiges Helferteam um mich herum zu haben. Wenn man viel liebt, kommt auch viel zurück. Es ist ein unfassbar schönes Erlebnis, wenn sich nach der Organisation der Konzerte der Stress legt, alles umgesetzt ist und wir singen können.“

„In den Podestaufbau bin ich so reingewachsen. Vor 29 Jahren habe ich in der Kantorei neben Herrn Krämer gesessen. Er hatte damals das Grundpodest aufgebaut und gemeint ‚komm mit‘, und da haben wir gemeinsam herumgetüftelt. Die Kantorei hat ein Grundpodest und ein Chorpodest – je nachdem, wie viele Sänger dabei sind, müssen die Platten mit Füßen um den Altar aufgestellt und verbunden werden. Es gibt auch eine Reling. Der Aufbau dauert etwa vier bis fünf Stunden. Es ist eine große Erleichterung, wenn alles steht und jeder seinen Platz gefunden hat.“

Angelika Schultheis-Kammerer, Kartenverkauf und Reiseleitung

Wolfgang Reiche, Werbung

„Ich bin hier für den Kartenverkauf zuständig – das mache ich gerne. Es gibt in der Kantorei eine wunderschöne Gemeinschaft. Es macht unheimlich viel Spaß, mit dem Orchester zu singen und alles vorzubereiten. Und das wird intensiviert durch die Probewochen – meist in einer Jugendherberge. Da mache ich auch die Reiseleitung. Das stärkt den Zusammenhalt und schweißt zusammen. Wenn man dann kurz vor einem Konzert krank wird und nicht mitsingen kann, ist es das Schlimmste, was passieren kann. Aber auch beim Zuhören kann man genießen.“

„Wir machen auf die Konzerte aufmerksam mit Ankündigungen, mit Plakaten und Nachberichten. Aber es gibt auch Handlungsbedarf und deswegen klüngele ich noch weitere Methoden aus. Es gibt beliebte Termine, an denen alle etwas machen wollen, deswegen müssen wir schauen, dass die Pauluskirche auch für uns frei ist. An Weihnachten haben wir Hochkonjunktur. Ich verehre den Chorgesang. Es macht Spaß, wenn man vorne steht und singt und dann quasi ins Orchester reinschauen kann. Wenn ich das Fagott oder die Flöte sehe, geht mein Herz auf.“

Bescherungsfechten

Stama-Halle Am Donnerstag, 21. Dezember, 18.30 Uhr, findet in der Sporthalle des Stama, 1.Stock, das Bescherungsfechten der KHC-Fechter um eine Trophäe statt. Es sind alle ab 8 Jahren eingeladen, die sich im Mannschaftsgefecht DegenFlorett und Pendelball beweisen möchten. Anmeldung bei bei Thimo Heinrich, T.Heinrich@KHC-Fechten.de, Tel. 0671-62870. Mitbringen: Hallenschuhe und ein Schrottwichtelgeschenk im Wert ab 5 €. Startgeld: 2 €

Michael Fluhr, Freundeskreis für Musik in der Pauluskirche

Corale Voigt und Gisela Konnak, Notenwarte „Es ist wichtig, dass jeder seine Noten hat und wir sind für die Noten zuständig. Die Kantorin legt in Zusammenarbeit mit ihrem Helferteam fest, was gesungen wird. Wir fragen dann ab, welche Art von Noten gewünscht sind – wird zum Beispiel ein kurzer Klavierauszug, eine Orchesterpartitur oder doch eine umfangreiche Chorpartitur benötigt – und suchen alles zusammen. Wir kopieren aus Chorbüchern, leihen aus. Außerdem haben wir mittlerweile einen Bestand von 1.600 Titeln in unserem Archiv. Natürlich führen wir eine Leihliste.“

„Der Name sagt, warum es den ‚Freundeskreis für Musik in der Pauluskirche‘ gibt. Damit sie mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn etwas gewünscht oder benötigt wird. Was mich erfreut, ist die über die Jahre stabile Zahl der Mitglieder: So viele Menschen, denen daran liegt, dass wir auch weiterhin großartige Musik in der Pauluskirche aufführen können. Was mich bzw. uns als Sänger beflügelt, ist mitzuerleben, wie diese Musik so viele Menschen anspricht, berührt und ergreift.“


21. Dezember 2017 | KW 51

Kreuznacher Rundschau | 7

Kurzurlaub im Center Parc Last Minute Angebote in vielen verschiedenen Parcs. Sei es Deutschland, Holland oder Belgien. Zum Beispiel: Center Parcs Het Heijderbos 19.-23.02.2018, Studio inkl. Frühstück, bei eigener Anreise Pro Person Michaela Bernhard empfiehlt:

m & b Reiseteam

80,-

Euro.

Wormser Straße 1 • 55543 Bad Kreuznach • Tel.: 0671/837770 mail@mbreiseteam.de • www.holidayland-badkreuznach.de

Raiffeisen Weinsheim

Am Fr., 06.0 1.2018 von 15-18 Uhr in Hargesh eim

Workshop zum Thema:

„Beziehungen und Kontakte“ Workshop zum Thema: ... in Familie, Partnerschaft, Berufund und Freundschaft. „Beziehungen Kontakte“ Die eigenen Grenzen kennenlernen – … in Familie, Partnerschaft, Beruf und Anderen Grenzen setzen ohne zu verletzen – Freundschaft. eigenen in KontaktDie treten ohneGrenzen verletzt kennenlernen zu werden. – Anderen Grenzen setzen ohne zu verletzen – in Kontakt treten ohne verletzt zu werden. Weitere Informationen bzgl. Anmeldung und Anfahrt erhalten Sie unter: www.praxis-nicole-augustin.de Weitere Informationen bzgl. Anmeldung und Anfahrt erhalten Sie unter: www.praxis-nicole-augustin.de

Straußwirtschaften & Gutsausschank

Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Gensingen

Flüssiggas  08 000 345 345 gebührenfrei

Raiffeisen-Hunsrueck.de

Impressum Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH Wöllsteiner Straße 1-3 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 info@ kreuznacher-rundschau.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne

Straußwirtschaft Reblausstübchen Geöffnet bis des § 9 Abs. 4 LMG: Freitag, 22.12.2017 Tel.: 06727-1375 Hergel Verlags GmbH (100%), ab 02.01.2018 sind wir wieder für Sie da! vertreten durch

Guldental

Gesellschafterin und Weinstube „Zur Hilberschemer Stubb“ Geschäftsführerin: Zehnthofstr. 2 Fr. & Sa. ab 18 Uhr Tel.: 06707-960666 So. 24.12. Bernadette Schier, mehrmals ausgezeichnet Haus geschlossen Mannheimer Straße 82 des besten Schoppen 55545 Bad Kreuznach 24.12. bis 04.01. geschlossen Am Bündelchestag 27.12. ab 10 Uhr geöffnet

Oberhausen

Im Gutshof zu Gast bei Fallers Fr. ab 18 Uhr Weingut Christmann-Faller Sa. ab 16 Uhr Hallgartener Str. 2 So./Fe. ab 12 Uhr Tel.: 0175-8 31 86 68 Wir öffnen wieder am 03. März 2018. Neujahrsbrunch am 7. Januar Außerhalb unserer Öffnungszeit Feiern aller Art möglich.

Sprendlingen Weingut und Gutsschänke Fr. ab 18 Uhr Lutz Mohr Sa. ab 18 Uhr Palmgasse 7 24. + 25.12 geschlossen 55576 Sprendlingen 26.12. ab 16 Uhr geöf. Wöchentlich wechselnde Sonderkarte Tiefenthal

Gutsausschank “Zum Mühlenhof“ Fr. ab 18 Uhr Münsterthaler Str. 1 Sa. ab 18 Uhr Tel.: 06709-412 Wöchentlich wechselnde Sonderkarte 24.12. und 25.12 geschlossen, 26.12. geöffnet ab 16 Uhr

Waldalgesheim- Gutausschank Rothenbach Fr. + Sa. ab 17 Uhr Genheim Im Winkel 3 Tel.: 06724-1648 oder 06707-8063 2. Weihnachtsfeiertag ab 17:00 Uhr Bündelsches Tag ab 16:00 Uhr geöffnet Winzenheim

Redaktion: (bs) Bernadette Schier (nl) Natascha Lind (mm) Michaela Mc Clain Layout: Maria Wilhelm Verteilte Auflage: 48.270 Druckzentrum Rhein-Main

Weinstube Meinhard Mi.-Fr. ab 19 Uhr Kirchstraße 13 Sa. + So. ab 18 Uhr Tel.: 0671-4 30 30 Betriebsferien 23.12.2017 bis 09.01.2018

itglied im

Sie M Werden

s- und t f a h c s Freund verein Förder ienwörth e.V. St. Mar

Infos unter: Telefon (0671) 372-1225 www.marienwoerth.de


Aktuell

8 | Kreuznacher Rundschau

KW 51 | 21. Dezember 2017

Termine Bad Kreuznach

Bevölkerungsstruktur im Blick

Termine Bad Kreuznach

Geschlossen

Studierende der TU Kaiserslautern planen die Neustadt im Jahr 2030

Römerhalle

Stadtarchiv

Ferien

Das Stadtarchiv ist von Freitag, 22. Dezember, bis einschließlich Freitag, 5. Januar, geschlossen.

Das Museum Römerhalle ist von Samstag, 23. Dezember, bis einschließlich Montag, 25. Dezember, sowie am Sonntag, 31. Dezember, und Montag, 1. Januar, geschlossen.

Weihnachtsferien

MGH Das Mehrgenerationenhaus Bad Kreuznach (MGH) im Zentrum St. Hildegard hat von Samstag, 23. Dezember, bis einschließlich Sonntag, 7. Januar, Weihnachtsferien. In dieser Zeit bleiben der offene Treff „Café Kleeblatt“ und der Flüchtlingstreff „Café Welcome“ geschlossen. Auch die übrigen MGHAngebote und -Gruppen pausieren währenddessen.

Vor Ort helfen

„Spendegässjer“ Helfen und etwas Gutes tun kann so einfach sein – das beweisen die Initiatoren Oliver Hess, Andreas Paulus und Simone Klein mit ihrer „Spendegässjer“-Aktion, die bereits zum 7. Mal am Samstag, 23. Dezember, in der Fußgängerzone vor dem alltours-Reisecenter stattfindet. Die gesammelten Gelder werden direkt und unbürokratisch an Bedürftige und/ oder Institutionen, die Bedürftige vor Ort unterstützen, weitergegeben. In diesem Jahr sollen der Förderverein Bastgässjer e.V. sowie die Gruppe „Quasselsuse“ des Caritasverbandes bedacht werden.

Landwirtschaftskammer

Singegottesdienst

Pauluskirche

Studierende der TU Kaiserslautern planen die Bad Kreuznacher Neustadt im Jahr 2030.  Foto: Stadtverwaltung KH Bad Kreuznach (red). Wie könnte die Neustadt im Jahr 2030 aussehen? Auf diese Frage liefern Studierende der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern viele interessante Ideen, die im Rahmen einer Ausstellung am Mittwoch, 7. Februar, im Dietrich-Bonhoefferhaus präsentiert werden. Oberbürgermeisterin Dr. Heike KasterMeurer und der Leiter des Stadtbauamtes, Klaus Christ, nutzten die Gelegenheit, sich bei der Zwischenpräsentation der Ergebnisse bei Professor Dr.-Ing. Holger Schmidt, Dr.-Ing. Thomas Fischer und den Studierenden zu bedanken. Die Stadt hat mit der TU Kaiserslautern, Fachbereich Raumund Umweltplanung, einen Kooperationsvertrag abgeschlossen.

Über 40 Studierende, angehende Stadt- und Regionalplaner, widmen sich im Rahmen der Masterausbildung im Fach „Stadtumbau und Stadterneuerung“ der Bad Kreuznacher Neustadt. In neun Kleingruppen schwärmten sie aus und interviewten dabei rund 50 „Stadtteilexperten“, Anwohner, Geschäftsleute, Künstler, Vereinsrepräsentanten etc. „Die Neustadt ist jung, recht bunt und vielfältig“, so Professor Holger Schmidt zur statistischen Auswertung der dortigen Bevölkerungsstruktur im Hinblick auf Alter und Herkunft. Jede Gruppe hat einen Paten bzw. eine Patin aus dem Stadtbauamt. Zur Bestandsaufnahme und Potenzialermittlung gehörte das

Thema „Wohnen am Ellerbach“. Für die betreuende Gruppe, die ein Modell erstellte, ist der Ellerbach ein „Schatz im Verborgenen“. Ihr grundsätzlicher Vorschlag: Den Ellerbach wieder besser begehbar und damit auch besser erlebbar machen. Die anderen Gruppen befassten sich u.a. mit der „Taubenproblematik“, mit Strategien zum Leerstand, zum Verkehr und zu Parkplätzen. Nun sind alle sehr gespannt auf die Abschlussergebnisse. Professor Schmidt und die Studierenden bedanken sich für die gute Zusammenarbeit und Betreuung, insbesondere bei dem rührigen zagManager Rainer Schmitt, der dieses Projekt von Seiten der Stadt koordiniert.

Ferien Die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz bleibt vom Samstag, 23. Dezember, bis einschließlich Montag, 1. Januar, geschlossen. Ab Dienstag, 2. Januar, stehen die Mitarbeitenden in der Zentrale wieder zur Verfügung.

Museum Schlosspark

Öffnungszeiten Das Museum Schlosspark ist von Samstag, 23. Dezember, bis einschließlich Montag, 1. Januar, geschlossen.

Friedhofbesuch

VfL-Hockey Das Weihnachtsfest ist für die Mitglieder der Hockeyabteilung des VfL 1848 Bad Kreuznach wieder Anlass, an die verstorbenen Freunde zu denken. Am 2. Weihnachtsfeiertag, Dienstag, 26. Dezember, treffen sich Hockeymitglieder und Freunde der Abteilung um 10 Uhr am Haupteingang des Hauptfriedhofs in der Mannheimer Straße. Anschließend – gegen 11.30 Uhr – gemütliches Beisammensein

Amtliche Bekanntmachungen aus Bad Münster am Stein-Ebernburg BÜNDELCHESTAG-WANDERUNG am 27. Dezember Der Turnverein Ebernburg führt am Mittwoch,den 27. Dezember eine geführte Wanderung durch. Dazu würden wir sehr gerne sowohl die Vereinsmitglieder als auch Gäste ganz herzlich und zahlreich begrüßen. Die Wanderroute führt von Ebernburg durch Bad Münster über den Rotenfels nach Traisen in die Rotenfelsstube zur Mittagsrast und von dort über Norheim zurück nach Ebernburg. Treffpunkt: 10.30 Uhr, Vereinsturnhalle in Ebernburg / Jahnstr Voranmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gerne auch bei Wanderwart Klaus Winkler (Tel. 06708/639506) Bürger- und Neujahrsempfang im Stadtteil Bad Münster am Stein-Ebernburg am Sonntag, dem 7. Januar, 11.00 Uhr im Kurhaus Bad Münster am Stein-Ebernburg Zu diesem Neubürger- und Neujahrsempfang lädt der Ortsbeirat von BME parteiübergreifend ein. Neben einer Begrüßung durch die Ortsvorsteherin Dr. Bettina Mackeprang sowie Grußworten erwartet Sie ein buntes musikalisches und sportliches Programm. Freuen Sie sich auf den Geiger und Kapellmeister vom Trio Pirgos Dinko Ivanov sowie auf den Kleinen Meisterchor Ebernburg unter der Leitung von Thomas J. Scheike. Mit Spannung erwarten wir zudem eine Jugendgruppe vom VfL 1884 Bad Münster am Stein, die den Teilnehmern das Rope Skipping näher bringen. Im Anschluss an das Programm bleibt noch ausreichend Zeit für ein paar persönliche Gespräche. Zur Begrüßung werden ein Glas Sekt sowie eine Brezel gereicht. Über eine rege Teilnahme vieler Bürgerinnen und Bürger würden sich die Mitglieder des Ortsbeirats sehr freuen. (Dr. Bettina Mackeprang)

Kantorin Cindy Rinck lädt zum Mitsingen im weihnachtlichen Singegottesdiest am Dienstag, 26. Dezember, 10 Uhr, in der Pauluskirche ein. Es wird einen Projektchor geben. Interessierte Sänger/-innen sollten mindestens an einer der folgenden Proben teilnehmen können. • Mittwoch, 20. Dezember, 19 bis 20.30 Uhr im Bonhoeffer-Haus oder Pauluskirche • Freitag, 22. Dezember, 18.15 bis 19.45 Uhr im Bonhoeffer-Haus oder Pauluskirche Bei der Generalprobe sind dann alle dabei: Dienstag, 26. Dezember, 8.30 bis 9.30 Uhr in der Pauluskirche Um Anmeldung wird gebeten bei Cindy Rinck per E-Mail cindy. rinck@ekir.de. Telefonisch ist es auch möglich, Tel. 0176-62944901.

Öffnungszeiten

PuK An den Feiertagen und zum Jahreswechsel ist das Museum für PuppentheaterKultur wie folgt geöffnet: • 2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, geöffnet von 11 bis 17 Uhr, • Mittwoch, 27. Dezember, geöffnet von 10 bis 16 Uhr, • Donnerstag, 28. Dezember, von 10 bis 21 Uhr, • Freitag, 29. Dezember, von 10 bis 16 Uhr, • Samstag, 30. Dezember, von 11 bis 17 Uhr, • Dienstag, 2. Januar, 10 bis 13 Uhr, • Mittwoch, 3., bis Freitag, 5. Januar, 10 bis 16 Uhr, • Samstag, 6., und Sonntag, 7. Januar, 11 bis 17 Uhr.

Sicherheitsmobil

Dezember Das Sicherheitsmobil der Stadt Bad Kreuznach ist am Mittwoch, 27. Dezember, von 14 bis 16 Uhr am Zwingelbrunnen in der Neustadt.

Recht und Ordnung

Amt geöffnet Das Amt für Recht und Ordnung (Kfz-Zulassungsstelle, Einwohnermeldeangelegenheiten) und das Standesamt haben am Donnerstag, 28. Dezember, bis 16 Uhr geöffnet.


21. Dezember 2017 | KW 51

Kreuznacher Rundschau | 9


Angebote gültig bis 23.12.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

MUSTER

s u a r e l l a n k s i e Die Pr i e r e g z t e m h c unserer Fa

7

00

14

00

Nur gültig im Globus Gensingen. Einlösbar bis 31.03.2018.

vom Schweinekamm je kg

67

9090

FACHMETZGEREI

56

9090

FACHMETZGEREI

je kg

24

90

40 FACHMETZGEREI

Wiener Rahmbraten vom Schweinerücken je kg

7

FACHMETZGEREI

Globus Bratenaufschnitt mehrfach sortiert 100g

1

ch rei Fa zge et m

Damwild Keule ohne Knochen

FACHMETZGEREI

90

ch rei Fa zge et m

6

ch rei Fa zge et m

je kg

1

Vorwäsche per Hand Pflegewäsche Nanowachs Unterbodenwäsche Unterbodenkonservierung Trocknung Extra-Glanzpolitur

im zarten Saitling je kg

59

69

Globus Weißwurst*

100g

auf eine Schonwäsche (Programm 4)

ch rei Fa zge et m

1

Globus Nusschinken

7 € Rabatt

Globus Wiener Würstchen*

ch rei Fa zge et m

100g

ch rei Fa zge et m

Globus Lachsschinken

FACHMETZGEREI

Als Dankeschön erhalten Sie

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

Adventsbraten

Ab einem Einkaufswert von mehr als 100 Euro

39

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

*mit Phosphat

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus und Getränkecenter: Mo – Do: 8.00–22.00 Uhr Fr.: 8.00–24.00 Uhr Sa.: 7.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo-Do, Sa: 6.00 - 22 Uhr Fr: 6.00 - 24.00 So: geschlossen

Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Angebote gültig bis 23.12.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

t h c a n s f u a k n i E e g n a L . 2 1 . 2 2 m a s u b o l bei G r h U 0 0 . 4 2 0 0 . von 08 aus 60% Roggen- und 40% Weizenmehl 1 kg

1

11

Käsekuchen

Hoch, ein ganzer Kuchen 1.150g 1kg = 4.34

4 Frisches Lachsfilet mit Haut aus Aquakultur Norwegen 100g

1

Ganzes Hähnchen

Spanische Orangen Navelinas

je 0,75l 1 l: 6.65

46

9949

69

7919

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

& st se Ob mü Ge

us ie ob om Gl ron

st

Ga

4

99

1,5 kg-Beutel 1 kg = 1.33

1

99

SB-Warenhaus und Getränkecenter: Mo – Do: 8.00–22.00 Uhr Fr.: 8.00–24.00 Uhr Sa.: 7.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo-Do, Sa: 6.00 - 22 Uhr Fr: 6.00 - 24.00 So: geschlossen

Graeger Sekt Trocken oder halbtrocken, aus Bingen,

Spanischer Kohlrabi KL I je Stück

& st se Ob mü Ge

01

hsc Fi eke th

Französischer Schnittkäse 48% Fett. Tr. 100g

129229

00 00

99

se Kä eke th

Riches Monts Raclette

verkauf in der Passage

er st i ei re M cke bä

er st i ei re M cke bä

Roggenmischrot

Nur am 22.12. von 18.00 - 20.00 Uhr Ugg Boots

0

69

Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Aktuell

12 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Beratungsstützpunkt

Geschlossen Der Beratungsstützpunkt Bad Kreuznach, Kreisverwaltung Salinenstraße 47, Raum 107, 1. OG, ist am Donnerstag, 28. Dezember und 4. Januar, geschlossen. Ab dem 11. Januar ist der Stützpunkt zu den regulären Öffnungszeiten erreichbar.

Bedarf ist hoch, an Nachschub mangelt es DRK-Kleiderkammer freut sich über Textilspenden in der Weihnachtszeit

Jahresausklang

Sportschützen Zum Jahresausklang treffen sich die Sportschützen Bad Kreuznach am Freitag, 29. Dezember, 18 Uhr, im Schützenhaus. Es wird der Wurst- und Brezelkönig ausgeschossen – jeder Besucher kann teilnehmen.

Babys richtig tragen

Elternschule Am Montag, 8. Januar, 10 bis 11.30 Uhr, bietet die Elternschule des Diakonie-Krankenhauses einen Tragekurs an. Die Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin sowie ausgebildete Trageberaterin, Carmen Brauburger, zeigt Schwangeren, Vätern und Müttern das physiologisch sinnvolle Tragen eines Säuglings oder Kleinkindes in Theorie und Praxis. Puppen und unterschiedliche Tragehilfen sind vorhanden. Gerne können die Teilnehmer ihre eigenen Tragehilfen mitbringen. Die Kosten betragen 15 $. Die Anmeldung erfolgt telefonisch unter 0671-84318280 oder per EMail an carmen-brauburger@web. de.

„Fitdankbaby“

Kurs „Fitdankbaby“ heißt der Kurs, der am Mittwoch, 10. Januar, in der Elternschule des Diakonie-Krankenhauses, Erdgeschoss des Personalwohnheims der Stiftung, Rheingrafenstraße 21, beginnt. Der „Mini“-Kurs ist für Kinder im Alter von drei bis sieben Monate gedacht. Der Kurs wird mittwochs achtmal für jeweils 75 Minuten angeboten und beginnt jeweils um 14 Uhr. Die Kosten betragen 90 $. Interessierte Mütter können sich bei Anja Reichel unter anja.reichel@fitdankbaby.de oder 0172-3578467 anmelden.

Bad Kreuznach (red). Wer kennt es nicht: zum Jahresende werden Kleiderschränke aufgeräumt und so einige Kleidungsstücke aussortiert. Doch wohin mit der alten Kleidung? Eine gute Weiterverwendung der Textilien und Schuhe bietet die Kleiderkammer des DRK-Kreisverbandes Bad Kreuznach. Dort wird die Kleidung sortiert, aufbereitet und weitergegeben. Denn Altkleider gehören nicht in den Müll – Altkleider helfen, zu helfen. Die Kleiderkammer in der Rüdesheimer Straße in Bad Kreuznach wird seit Jahrzehnten vom Deutschen Roten Kreuz betrieben. In den letzten Jahren ist die Zahl der Bedürftigen stetig gewachsen. Nicht nur geflüchtete Menschen, sondern auch Familien, Geringverdiener und Senioren nutzen das Angebot des DRK. „Unsere Kleiderkammer steht grundsätzlich jedem offen. Da machen wir keinen Unterschied hinsichtlich Nationalität oder Religion. Es zählt allein das Maß der Not“, erklärt DRK-Ge-

schäftsführer Thomas Decker. Doch es gibt ein Problem: Immer weniger tragbare Kleidung erreicht die DRK-Kleiderkammer und immer mehr Menschen sind auf das Angebot des Roten Kreuzes angewiesen. Mittlerweile ist die Kleiderkammer des DRK in Bad Kreuznach nur noch eine von wenigen solcher Einrichtungen, da andere Organisationen dieses aufwendige Angebot für bedürftige Menschen immer weiter reduzieren. „Uns ist es wichtig, dass Menschen, die Hilfe und Kleidung benötigen, einen Ansprechpartner haben, der sie berät und für sie da ist. Die DRK-Kleiderkammer ist mehr als ein reines Serviceangebot. Deshalb halten wir an der Kleiderkammer fest, auch wenn der Betrieb nicht kostendeckend ist“, verspricht Thomas Decker. Gleichzeitig bittet Decker um weitere Unterstützung: „Schauen Sie vor Weihnachten doch mal in Ihren Kleiderschrank. Bestimmt finden Sie Kleidungsstücke, die Sie nicht mehr benötigen. Was bei Ih-

nen übrig ist, dient vielen Menschen als ein Stück Würde im täglichen Leben. Daher bitte ich Sie gerade in der Adventszeit um Ihre Kleiderspende – vielleicht ist ja sogar ein festliches Kleidungsstück dabei, welches gut zu Weihnachten passt.“ Mit dem Erlös aus den Kleiderspenden kann das DRK die Jugendarbeit, die Seniorenarbeit, die Kleiderkammern selbst oder die ehrenamtlichen Bereitschaften unterstützen. Insbesondere die ehrenamtlichen Einsatzeinheiten des DRK nutzen die finanzielle Unterstützung zur Beschaffung von Notfallausrüstung, die bei größeren Einsätzen allen Betroffenen zugutekommt. So kann jeder durch die Wiederverwendung der gespendeten Kleidungsstücke zum einen wertvolle natürliche Ressourcen einsparen und zum anderen die karitative Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes unterstützen. Kleiderspenden können in der Kleiderkammer des Roten Kreuzes in der Rüdesheimer Straße 36 in Bad Kreuznach abgegeben werden. Die Kleiderkammer hat montags, mittwochs und freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. An Dienstagen und Donnerstagen ist nachmittags von 13.00 bis 16.00 ebenfalls geöffnet. Weitere Informationen zu Kleiderspenden: Tel. 0671-84444-0, kreisverband@drk-kh.de  Foto: DRK, J. Müller

Blumen für die Betreuerinnen Weihnachtsfeier im Seniorentreff

Hildegard-Zentrum

Pilates Die katholische Erwachsenenbildung, Bahnstraße 26, bietet ab Mittwoch, 17. Januar, 17 Uhr, einen neuen Pilates-Kurs an. Kursleiterin ist Jutta Reinhardt. Der Kurs umfasst 9 Einheiten von je 90 Minuten und kostet 75 €. Info und Anmeldung: 0671-27989, info@keb-bad-kreuznach.de

KW 51 | 21. Dezember 2017

Mit Blumensträußen bedankte sich Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer (2.v.l.) beim Emma Holderbaum (links), Hiltrud Weihrauch Foto: Stadtverwaltung KH (r.) und Hannelore Grimm. 

Bad Kreuznach (red). Spießbraten mit Kartoffelsalat und dazu ein gutes Glas Wein: Der Seniorentreff im Haus der Senioren bot ein herzhaftes Essen zur Weihnachtsfeier. Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer nutzte die Gelegenheit, sich mit Blumensträußen bei den Damen für das ehrenamtliche Engagement zu bedanken. Seit fast 20 Jahren sorgt Emma Holderbaum für das Programm, ihr zur Seite stehen Hannelore Grimm und Hiltrud Weihrauch, Ulla Baumgärtner hält die Seniorinnen und Senioren mit ihrer Gymnastik fit. Der Seniorentreff hat bis einschließlich 7. Januar Winterpause, das Infobüro bis 31. Januar, Mittagstisch gibt es künftig nur noch freitags ab 16. Februar, der Computertreff ist bis 15. Januar geschlossen. In der Seniorenbibliothek beginnen die Lesungen wieder im Februar.

Termine Bad Kreuznach PuK-Sonderausstellung

Luther trifft Karagöz Die Sonderausstellung „500 – Luther trifft Karagöz“ im PuppentheaterKultur (PuK), Hüffelsheimer Straße 5, ist eine historische Jubiläumsschau, bei der sich Museumsbesucher zwischen türkischer Kaffeehaus-Atmosphäre und sächsischer Gasthausstimmung auf die Spur zu Luther am Faden begeben, sowie die Geschichte des UNESCO-Weltkulturerbes Schattenspiel beleuchten. Verlängert bis 7. Januar 2018. Stadtteile

Hackenheimer Straße

Hierzuland Bosenheim. Im Rahmen der „Landesschau Rheinland-Pfalz“ zeigt das SWR-Fernsehen am Mittwoch, 27. Dezember, in der Reihe „Hierzuland“ ab 18.45 Uhr einen Beitrag über die Hackenheimer Straße in Bosenheim.

Ferienprogramm

Vielfalt BME. Ferienprogramm für alle von 6 bis 106 Jahren in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, in Bad Münster am Stein: Montag, 8. Januar, 10 bis 16 Uhr, Film, kreatives Angebot, Tischkicker und Gesellschaftsspiele und am Dienstag, 9. Januar, 10 bis 16 Uhr, Trickfilmwerkstatt in Zusammenarbeit mit der „Mühle“ in Bad Kreuznach. Pro Tag bitte 3 $ für Verpflegung mitbringen. Anmeldung bitte jeweils bis spätestens einen Tag vor dem Angebot bei Stadtteilkoordinatorin Marlene Jänsch, Tel. 06708-6693300 oder marlene.jaensch@franziskanerbrueder. org.

Gemeindehaus

Qigong Bosenheim. Im Gemeindehaus Bosenheim, Rheinhessenstraße 68, finden ab Montag, 15. Januar, 19 bis 20.30 Uhr, und ab Donnerstag, 18. Januar, 10 bis 11.30 Uhr und 17.30 bis 19 Uhr, wieder Qigong-Kurse statt. Die Kurse richten sich zunächst an Einsteiger und Anfänger mit Vorkenntnissen. Der Unterricht ist für alle Altersstufen geeignet. Informationen und Anmeldung: Kursleiterin Byung-Do Kwak, unter 0176-43230540 oder per E-Mail an byungdo.kwak@gmail. com.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de


Weihnachtsgrüße... ... aus Altenbamberg Wir bedanken uns für die Treue und freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit Tel. 06768 -3666 mit Ihnen!

Wir wünschen eine frohe Weihnacht und ein gutes neues Jahr 2018!

... aus Alzey Ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr wünscht Ihnen

Ihr Partner in Sachen Bäder.

P&P Bad Theodor-Heuss-Ring 57c 55232 Alzey http://www.pp-bad.de

Telefon: 06731 5472312 Telefax: 06731 5472313 kontakt@pp-bad.de

Unsere Ausstellung ist vom 25.12.17 bis 07.01.18 geschlossen!

... aus Bad Kreuznach Wir wünschen besinnliche Festtage und einen guten Start ins neue Jahr! GmbH GmbH

Fröhliche Weihnachtstage und ein gesundes, einfach starkes 2018!

Heizung Sanitär Sanitär Elektro Heizung Elektro Sascha Steinbrecher

www.sanitherm.org

www.sanitherm.org Notdienst 01 77/7 96 06 11 24-Stunden-Notdienst 01 77/7 96 06 11

Immobilienverkauf geplant?

Ihr Top-Makler 2018 (06 71) 9 20 36 00 (0 61 31) 94 20 20

 

Für Ihr Vertrauen 2017 sagen wir herzlich DANKE und sind auch 2018 gerne wieder für Sie da! Inh. Petra Seifert

www.christianstark.eu

Installateur- & Heizungsbau-Meister

Sascha Steinbrecher Installateur- & Heizungsbau-Meister Wöllsteiner Straße 9 ∙ 55543 Bad Kreuznach

Telefon: 06 Wöllsteiner Straße 9 ∙ 55543 Bad Kreuznach 71 / 79 60 61 11 ∙ Telefax: 06 71 / 79 60 61 12 Telefon: 06 71/79 60 61 11 ∙ Telefax: 06 71/79 60 61 12

Wilhelmstraße 10 • 55543 Bad Kreuznach  0671-31200 www.partenheimer-bestattungen.de

Wir wünschen Ihnen für die Feiertage und das neue Jahr Zeit zum Träumen und Nachdenken. Familie Petra Seifert und Familie Partenheimer


Fahrplan an den Festtagen Liebe Fahrgäste, Heiligabend und Silvester feiern Sie gerne im Kreise Ihrer Familie, unsere Busfahrerinnen und -fahrer auch. Wie in den vergangenen Jahren wird deshalb auch in diesem Jahr der Busfahrplan am

Sonntag, den 24.12.2017 und Sonntag, den 31.12.2017 auf allen Linien verkürzt.

Die letzten planmäßigen Omnibusse fahren wie folgt: Linie 201 14:20 Uhr 14:23 Uhr 14:20 Uhr 13:31 Uhr Linie 202 13:50 Uhr 13:56 Uhr Linie 203 13:20 Uhr 12:57 Uhr 13:14 Uhr 13:30 Uhr Linie 204 14:50 Uhr 14:03 Uhr 14:18 Uhr 14:29 Uhr Linie 206 13:50 Uhr 14:22 Uhr Linie 221 12:50 Uhr 13:24 Uhr Linie 222 13:40 Uhr 14:01 Uhr Linie 224 13:20 Uhr 13:42 Uhr Linie 226 12:50 Uhr 13:42 Uhr

Bahnhof - Bad Münster - Ebernburg Ebernburg - Bad Münster - Bahnhof Bahnhof - Korellengarten - Im Ellenfeld Im Ellenfeld - Korellengarten - Bahnhof Bahnhof - Raabestraße - Wielandstraße Raabestraße - Friedhof - Bahnhof Bahnhof - Diakonie - Kuhberg - Spreitel Spreitel - Kuhberg - Diakonie - Bahnhof Bahnhof - Holzmarkt - Agnesienberg Agnesienberg - Holzmarkt - Bahnhof Bahnhof - O.-Richard-Wagner-Strasse - Hohe Bell Hohe Bell - Im Ellenfeld - Bahnhof Bahnhof - Stadthaus - Winzenheim/Marktstraße Winzenheim/Marktstraße - Stadthaus - Bahnhof Bahnhof - Bosenheim - Planig - Ippesheim Ippesheim - Planig - Bosenheim - Bahnhof Bahnhof - Badenheim - Sprendlingen Sprendlingen - Badenheim - Bahnhof Ebernburg - Feilbingert - Hallgarten Hallgarten - Feilbingert - Ebernburg Bahnhof - Hackenheim - Fürfeld Fürfeld - Neu-Bamberg - Bahnhof Bahnhof - Wöllstein - Siefersheim Siefersheim - Volxheim - Bahnhof

An den Feiertagen fahren unsere Busse nach dem Sonntagsfahrplan!

Wir wünschen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches Jahr 2018! Ringstraße 128 a 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671 89804-0 www.stadtbus-kh.de

... aus Bad Kreuznach Fressnapf Bad Kreuznach · Bosenheimer Str. 261 · 55543 Bad Kreuznach Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 00-20 00 Uhr · Sa 8 00 -19 00 Uhr Am 23.12. und 30.12.17 geöffnet von 08 - 20 Uhr!

Wir wünschen allen Kunden, Freunden und Bekannten mit Ihren tierischen Lieblingen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr.

Tel. 06 71 8 96 24 46

WAS TIERE LIEBEN www.fressnapf-badkreuznach.de

Weihnachten 2011 2009 2017

Bestattungshaus

Wir wünschen Ihnen allen insbesondere allen Trauernden, eine besinnliche Weihnachtszeit, Kraft und Zuversicht.

BECHTER Bad Kreuznach, Ecke Baumgartenstr./ Mannheimer Str. 187, am Löwensteg

Tel: 0671 -

WIR WUNSCHEN IHNEN EIN

FROHES WEIHNACHTSFEST UND EINEN

GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR! WWW.ANTENNE-KH.DE

83 83 80


Weihnachtsgrüße... Wir wünschen allen unseren Kunden und Freunden frohe Festtage und für das kommende Jahr Gesundheit, Glück und Erfolg.

wünscht frohe Weihnachten & einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Wir wünschen all unseren Kunden, Freunden und Bekannten ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2018.

Goldene Nadel Seit 1984 in Bad Kreuznach ... mit Liebe genäht ...

Mannheimer Straße 43 · 55545 Bad Kreuznach Altstadt Bad Kreuznach · Fußgängerzone · Tel. 0671 / 41235

meike franzen · gestaltungen

Anzeige Weihnachten Bad Kreuznach, 5-spaltig, 232 x 150 mm, 4c

Fröhööööliche

Weihnachten

Siemensstraße 4 · 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 83415-0 · Fax 0671 83415-30 store@auto-pieroth.de · www.auto-pieroth.de


a

W

.

Weihnachtsgrüße... ... aus Bad Kreuznach

ANWALTSKANZLEI

Straf- · Familien- · Verkehrs- und Sozialrecht

8

a

Frohe Weihnachten

g

und einen guten Rutsch

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und W ein glückliches neues Jahr. Wir wünschen Ihnen Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen. frohe Weihnachten und uns auf Ihren Besuch im Jahr 2017 WWir freuen Ihr Friseur-Team Konradt und Kosmetikerin Magdalena ein glückliches neues Jahr. Gellweiler

g8

g

g

Römerstraße 18 - 20 55543 Bad Kreuznach Telefon (06 71) 920 26-0 www.anwalt-kh.de

g

g

g

Vielen Dank für das h x entgegengebrachte Vertrauen. W euen uns auf Ihren Besuch im Jahr 2017 n. Konradt und Kosmetikerin Magdalena -Team Jahr 2017Gellweiler Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches

P

rin Magdalena

h

Zickmann & Keßler

P

h

neues Jahr. Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Jahr 2018. Ihr Friseur-Team Konradt W und Kosmetikerin Magdalena Gellweiler

FROHE WEIHNACHTEN UND ErlebnisseINS verbinden GUTEN FLUG NEUE JAHR Das Reisebüro in der Altstadt - Über 20 Jahre Berufs- und Reiseerfahrung Ihr kompetenter Ansprechpartner für

W

Wir wünschen besinnliche Festtage und einen guten Start ins neue Jahr!

Kreuznacher Gewürzhaus

Das Fachgeschäft in Bad Kreuznach für Kräuter - Gewürze

Pauschalreisen, Last Minute Urlaub, Cluburlaub, Studienreisen, Kreuzfahrten, Autoreisen und insbesondere Australien und die Südsee

Ihr Urlaubstelefon: 0671/44443 Für alle Reisebuchungen zwischen 1. und 31. Mai 2012 halten wir eine kleine Überraschung für Sie bereit! (Einfach Anzeige ausschneiden und mitbringen)

Seit 12 Jahren im historischen Stadtkern · Tel.: 0671 / 44443 FLUGBÖRSE Bad Kreuznach | Mannheimer Str. 48 Tel.: 0671/44443 | www.flugboerse.de/badkreuznach

Turmstr. 4 · 55543 Bad Kreuznach · Tel./Fax 06 71/979 95 89 info@kreuznacher-gewuerzhaus.de · www.kreuznacher-gewuerzhaus.de Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00-18.00 Uhr · Sa. 9.30-14.00 Uhr FRANZISKANERBRÜDER VOM HEILIGEN KREUZ

Wir bedanken uns bei unseren Kunden für das Vertrauen und die Treue und wünschen allen ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins neue Jahr.

VERSICHERUNGSBÜRO WERMKE GbR Daniel Wermke

Dipl. Betriebswirt (BA) Mobil 01 79 - 909 93 95 daniel.wermke@allianz.de

Jürgen Wermke Dipl. Bw. (FH) Mobil 01 71 - 22 55 928 j.wermke@yahoo.de

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr. Ihr Krankenhausdirektorium

Allianz Generalvertretung Versicherungen, Finanzierungen, Bausparen, Fondsanlagen, Krankenversicherung

In diesem Jahr verzichten wir zugunsten mehrerer lokaler Initiativen auf den Versand von Weihnachtsbriefen.

Mühlenstraße 34 · 55543 Bad Kreuznach · Telefon 06 71 / 2 69 90 · Telefax 06 71/4 61 28

Mühlenstr. 39 . 55543 Bad Kreuznach . Tel. (0671) 372-0 . www.marienwoerth.de


Das Team der GEWOBAU Bad Kreuznach wünscht Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2018.

TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI

Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale

Frohe Weihnachten Frohe Weihnachten Frohe Weihnachten Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr... Weihnachten undFrohe ein gutes neues Jahr... und ein gutes neues Jahr... Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr... Frohe Weihnachten ein gutes neues Jahr... Froheund Weihnachten und ein gutes neues Jahr... und ein gutes neues und ein gutes neues Jahr... Jahr... und ein gutes neues Jahr...

Meisterbetrieb

Kompetenz in Wärme - Wasser - Umwelt

In Dankbarkeit für die Treue und gute Zusammenarbeit in 2017, wünschen wir allen Kunden, Geschäftspartnern und Freunden ein besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest, sowie viel Gesundheit und Erfolg für das Jahr 2018!

HENKEL vorm. Kleinz Heizung & Sanitär e.K. Grete-Schickedanz-Str. 16 · 55545 Bad Kreuznach Tel 0671 79 67 56 41· Fax 0671 79 67 56 49· info@henkel-kleinz.de· www.henkel-kleinz.de

TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI TAXI

0671 0671 0671 0671 0671 0671 0671 0671

Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale Zentrale

··· ··· ·· ··· ··· ·· ··· ··· ·· ··· ··· ·· ·

2333 2333 2333 2333

Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz Europaplatz

19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19 19

··· ··· ·· ··· ··· ·· ··· ··· ·· ··· ··· ·· ·

55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543 55543

Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad Bad

Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach Kreuznach

··· ··· ·· ··· ··· ·· ··· ··· ·· ··· ··· ·· ·

www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de www.taxizentrale-kh.de

Besinnliche Festtage, vor allem Gesundheit und einen guten Start in ein frohes neues Jahr!

Sehr geehrte Kunden,

Das wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie

Auch das Jahr 2018 wird wieder einige spannende Veränderungen für uns bereithalten und wir freuen uns darauf, diesen Weg auch in Zukunft gemeinsam mit Ihnen zu gehen.

Ihre

s Sparkasse Rhein-Nahe

zum Jahresende ist es an der Zeit, innezuhalten und Danke zu sagen. Danke für die vertrauensvolle und angenehme Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr. Unser Leben und Arbeiten ist geprägt von schnellen Veränderungen und Innovationen. In dieser Zeit ist es besonders wichtig, starke und verlässliche Partner an seiner Seite zu haben.

Wir wünschen Ihnen besinnliche Weihnachtsfeiertage mit viel Zeit für schöne Momente mit Ihrer Familie und Ihren Freunden und wünschen Ihnen Gesundheit und Glück im nächsten Jahr!

Weihnachtliches Rathaus in Sprendlingen Foto: Pia Trautwein

Anstatt Weihnachtsgeschenken spenden wir auch in diesem Jahr an gemeinnützige Einrichtungen in unserem Geschäftsgebiet.


... aus Bad Kreuznach Wir wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in 2018. Autolackier-Center Bad Kreuznach Inh. Marcus Klingler

Autolackier-Center Ihr Bad KreuznachAutolackier-Center Bad Kreuznach Meisterbetrieb

Wir wünschen allen Kunden ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr.

Brückes 74 · 55545 Bad Kreuznach Tel 0671-79671796 · Fax 0671-79671795 www.schreinerei-roth-online.de email: schreinereijuergenroth@gmail.com

Inh. Marcus Klingler

Inh. Marcus Klingler

Qualitätsmanagement Regelmäßige freiwillige Überwachung

Regelmäßige freiwillige Überwachung

Ihr Meisterbetrieb

Wir wünschen allen Kunden, Bekannten und Freunden ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für 2018.

Fahrzeuglackierung für die perfekte

Ihr Meisterbetrieb Qualitätsmanagement

für die perfekte

Fahrzeuglackierung

zertifiziert

für die perfekte

Mainzer Str. 5A - 55545 Bad Kreuznach Mainzer Str. 5A - 55545 Tel. 0671-7967542 - Fax 0671-7967543 E-Mail: autolackiercenter@gmx.de Tel. 0671-7967542 - Fax

Bad Kreuznach 0671-7967543 E-Mail: autolackier-center@gmx.de

Fahrzeuglackierung zertifiziert

Mainzer Str. 5A - 55545 Bad Kreuznach Tel. 0671-7967542 - Fax 0671-7967543 E-Mail: autolackier- center@gmx.de

Aline Kern · Immobilienökonomin (GdW) DEKRA zertifizierte Sachverständige für Immobilienbewertung Tel: 0151-11855558 · Fax: 0671-92046911 info@immmotion.de · www.ImmMotion.de

... aus Bad Münster am Stein-Ebernburg Frohe Weihnachten

und ein gutes neues Jahr wünscht allen Gästen, Freunden und Bekannten

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr Ein gesegnetes Weihnachtsfest wünschen wir unseren und alles GuteFreunden im neuen Jahr Kunden, wünschen wir unseren Kunden, und Bekannten. Freunden und Bekannten.

An Weihnachten vom 22.12. - 25.12. geschlossen. Am 26.12. ab 11.00 Uhr durchgehend geöffnet. Am Mittwoch, den 27.12.17 ab 11.00 Uhr haben wir zum „Bündelchestag“ für Sie geöffnet. Silvester von 11.00 - 15.00 Uhr geöffnet. Neujahr ab 11 Uhr zum traditionellen Heringsessen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 55583 Bad Münster a. St.-Ebernburg Tel. 06708/617657

Berliner Straße 57 Berliner Straße 57 55583 Bad Münster a. St.-Ebernburg 55583 Bad MünsterTelefon: a. St.-0 Ebernburg 67 08/6 32 20 Telefax: 67 08/63 Telefon 0 67 08 / 6 032 20 22 20 www.friseur-zumsteg.de Telefax 0 67 08 / 63 22 20 www.friseur-zumsteg.de

Wir wünschen unseren Kunden, Freunden und Bekannten zum Weihnachtsfest besinnliche Stunden. Zum neuen Jahr, Gesundheit, Glück und Erfolg.

Frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr wünschen wir allen Kunden, Freunden und Bekannten. Fam. Stephan & Team

Berliner Str. 43 • Tel.: 06708-1080 55583 Bad Münster am Stein - Ebernburg Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 7.00 - 18.00 Uhr Sa. 7.00 - 13.00 Uhr


Weihnachtsgrüße... ... aus Bad Münster am Stein-Ebernburg

ELEKTROBAU Michael Seidel Rotenfelser Straße 1a · 55583 Bad Münster a. St.-Ebernburg Telefon 0 67 08 / 10 56 · Telefax 0 67 08 / 36 37

Das Team von Salon Bella bedankt sich bei allen Kunden für Ihre Treue und das entgegengebrachte Vertrauen. Wir wünschen allen Kunden, Freunden und Bekannten

EIN FROHES WEIHNACHTSFEST UND EIN GESUNDES NEUES JAHR 2018. Triftstrasse 38 55583 Bad Kreuznach Telefon 0 67 08 / 40 78 Telefax: 0 67 08 / 66 08 62 E-Mail: info@jung-heizungsbau.de Triftstrasse Triftstrasse 38 38 · 55583 Bad Kreuznach Telefon 66 08 08 62 62 Telefon 00 67 67 08 08 // 40 40 78 · Telefax 0 67 08 / 66 E-Mail: E-Mail: info@jung-heizungsbau.de info@jung-heizungsbau.de

Wir wünschen ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr. Inhaber: Friseurmeisterin Vanessa Gomes Berliner Str. 51 55583 Bad Münster a. Stein-Ebg. Telefon 0 67 08 - 10 53

Cut · Color · Style Qualität zu fairen Preisen

... aus Bosenheim

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

und guten Rutsch ins Jahr 2018 2017 wünschen wir allen Kunden, Freunden und Bekannten.

Ingo Rapp

Raumausstattung & Sonnenschutz Bad Münster-Ebernburg Telefon: 0 67 08/28 56 · Fax: 42 68 www.ingo-rapp.de

... allen Kunden, Freunden und Bekannten, Ihren Familien. Wir sagen herzlichst Danke für das uns entgegengebrachte Vertrauen im vergangenen Jahr.

Rheinhessenstraße 60 - 55545 Bad Kreuznach - Telefon (0671) 61315 Fax (0671) 75261 - www.lauermann.org


Weihnachtsgrüße...

... aus Burgsponsheim Gebäudetechnik Martin Kaufmann

... aus Bockenau

GMK Elektrotechnik Sicherheitstechnik E-Check

Carpe Diem wünscht Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit

E I B Te c h n i k Beleuchtungstechnik Kundendienst

Tel. 0 67 58 / 80 32 - 31 ▪ Fax 0 67 58 / 80 32 - 29 ▪ Mobil 01 71 / 5 39 43 87 Im Lindengarten 5 ▪ 55595 Burgsponheim Info@Gebaeudetechnik-Kaufmann.de ▪ www.Gebaeudetechnik-Kaufmann.de

Johann-Hay-Straße 5 55595 Bockenau Tel.: 06758 / 2849084 Fax: 06758 / 284 60 89

... aus Duchroth

Öffnungszeiten: DI & MI: 09:00 - 18:00 Uhr DO & FR 11:00 - 19:00 Uhr SA: 10:00 - 15:00 Uhr MO: Ruhetag

Wir bedanken uns bei allen Kunden und wünschen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

... aus Gutenberg Wir wünschen Ihnen gesegnete Weihnachtstage und ein gutes neues Jahr!

55546 Fürfeld · Tel. (0 67 09) 433

Wie empfehlen unsere Vielfalt an Brot und Brötchen, Kuchen und Gebäckstücken. Planen Sie ein Familienfest, wir beraten Sie gerne!

E DI R FÜ N AN M R DE

EN

Bäckerei Arnold

CH SA

Über 390 Jahre

N NE

Tradition verbindet und verpflichtet

EI

Wir bedanken uns bei unseren Kunden für ihre Treue und wünschen ein gesegnetes Weihnachtsfest & einen guten Rutsch ins neue Jahr

KL

... aus Fürfeld

Dienstleistungen + Gartenarbeiten

aller Art

Grabenstraße 2 · 55595 Gutenberg Telefon 01 75 - 56 64 419


g

... aus Gau-Algesheim

... aus Hallgarten

Stoffe von Hoepke

Vielen Dank für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen. Wir freuen uns auf Ihren 2018. Hochwertige Polster Bisanz bieten nurinSitzkomfort! Hochwertige Polster vonvon Bisanz bieten mehrmehr alsBesuch nurals Sitzkomfort!

Stoffe von Hoepke

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr.

Fachbetrieb für Sicherheits- und Beschlagtechnik, für Fenster und Türen

Mit uns wird Polster jeder Stuhl, Eckbank undmehr jedesals Sitzpolster Hochwertige vonjede Bisanz bieten nur Sitzkomfort! zum echten Erlebnis – und das nicht nur für Ihre Augen. Mit uns wird jeder Stuhl, jede Eckbank und jedes Sitzpolster

zum echten Erlebnis – und das nicht nur für Ihre Augen.

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de Bisanz e.K.

Bisanz e.K. Ihre beste Adresse für Sitzen, Liegen und Schlafen Ihre beste Adresse für Sitzen, und Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Liegen Gau-Algesheim Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

Ich wünsche allen meinen Kunden und Geschäftspartnern sowie ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr.

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - vom 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung Wir haben 23.12.17 – 30.12.17 geschlossen.

Ab dem 02.01.2018 sind wir wieder für Sie da.

Rainer Korz Holzbau

... aus Hüffelsheim

Zimmermeister · 50 Jahre Meisterbetrieb

Zimmermeister Gebäude-Energieberater Dachkonstruktionen Wandkonstruktionen Dacheindeckungen Treppen Innenausbau Gebäude Energieberatung

s Weihnachtsfest und Wir wünschen ein frohe neue Jahr! einen guten Rutsch ins Holzbau Rainer Korz Waldstr. 17 67826 Hallgarten

Frohe Weihnachten, viel Glück und vor allem Gesundheit für das neue Jahr...

Dachkonstruktionen, Wandkonstruktionen, Treppen, Innenausbau, Gebäude-Energieberatung, Energieausweise

Tel.: 06362 - 609 Fax: 06362 - 4254 E-Mail : korz-holzbau@t-online.de Web: www.zimmermeister-korz.de

Waldstraße 17 · 67826 Hallgarten Telefon (0 63 62)609 · Telefax (0 63 62)42 54 e-mail: korz-holzbau@t-online.de www.zimmermeister-korz.de

... wünschen wir unseren Kunden, Geschäftsfreunden und Bekannten, verbunden mit dem Dank für die gute Zusammenarbeit

Heinrich Kaul e. K. Inhaber Claus-Dieter Kaul Schreinerei · Bestattungen 55595 Hüffelsheim • Beinde 1 • Tel. (06 71) 3 09 44 • Mobil 0171-4925317

Frohe Weihnachten Frohe Weihnachten

Ich wünsche allen meinen Kunden und Geschäftspartnern sowie Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr.

Triftstraße 11 l 67826 Hallgarten l Tel: 0 63 62 - 99 34 84

und ein gutes neues Jahr

 é

und gutesIhren neues Jahr ... allen Kunden, Freunden undein Bekannten, Familien. ... allen Kunden, Freunden und Bekannten, Ihren Familien. Wir sagen herzlichst Danke für das uns entgegengebrachte Wir sagen herzlichst Danke für das uns entgegengebrachte Vertrauen im vergangenen Jahr. Vertrauen im vergangenen Jahr.

Bauunternehmen

Gartenstraße 55595 Hüffelsheim Tel. 06719200 -2900 Im Schelmflügel 11 11 ·· 55595 Hüffelsheim · Tel.· 06719200 -2900

Würdevolle Begleitung im Trauerfall JEDERZEIT. DISKRET. VERTRAUENSVOLL.


Weihnach

... aus Langenlonsheim Natürlich & Regional Echt BIO für jeden Tag.

Ich wünsche allen Kunden ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr. Ihre Bärbel Grüning

Yilmaz & Christel Kayretli k-g-aufbereitung@gmx.de

Wir wünschen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

06704/9633407 0163/9881825 Naheweinstraße 56 55450 Langenlonsheim

Kommen - Probieren - Genießen Öffnungszeiten: Di. - Fr. 9-18 Uhr, Sa. 9-14 Uhr · Parkplätze vor dem Geschäft www.natuerlichregional.de Naheweinstr. 42 · 55450 Langenlonsheim · Tel. 06704 - 508685

Wir wünschen allen Kunden ein besinnliches Weihnachtfest und ein glückliches neues Jahr 2018.

06704 20 90 480 Wir wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 10.30 - 22.30 Uhr Sa. - So.: 11.30 - 22.00 Uhr

Lieferzeiten: Mo. - Fr.: 11.30 - 14.30 Uhr 17.00 - 22.00 Uhr Sa. - So.: 11.30 - 22.00 Uhr

SPOT REPAIR SPOTSPOT REPAIR REPAIR 55450 Langenlonsheim 55218 Ingelheim 5545055450 Langenlonsheim 55218 Ingelheim Langenlonsheim 55218 Ingelheim An den Nahewiesen Heinrich-Wieland-Str. 15 An den Nahewiesen 15 1515 Heinrich-Wieland-Str. 15 Heinrich-Wieland-Str. 15 An den Nahewiesen Tel.: 0 67 04 / 25 58 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34 Tel.: 0 67 04 / 25 58 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34 SPOT REPAIR Tel.: 0 67 04 / 25 58 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34 SPOTSPOT REPAIR REPAIR SPOT REPAIR

SPOT REPAIR SPOT REPAIR 55218 Ingelheim 55450 55218 Ingelheim 55450 Langenlonsheim Langenlonsheim 55218 Ingelheim Mo. Do. 7.30 – 17.00 Mo. –Langenlonsheim Do. 8.30 –55450 17.00 UhrMo. – Do. 55218 Ingelheim 55450 55450 Langenlonsheim 55218 Ingelheim 7.30 – 7.30 17.00 Mo. –Ingelheim Do. 8.30 –Do. 17.00 Uhr 55218 Mo. – –Do. – Uhr 17.00 UhrUhr Mo. –Langenlonsheim 8.30 –55450 17.00Langenlonsheim Uhr Heinrich-Wieland-Str. 1515 An 15 Heinrich-Wieland-Str. 15 An den Nahewiesen 15 15 Heinrich-Wieland-Str. Anden denNahewiesen Nahewiesen 15 den Nahewiesen 15 An Heinrich-Wieland-Str. An den Nahewiesen Heinrich-Wieland-Str. 15 An den Nahewiesen 7.30 – 15.00 8.30 -15 15.00 Uhr u.u.15 Fr. 7.30 – Uhr 15.00 UhrUhr u. Fr. 8.30 -58 15.00 u. 15 Fr. 7.30 –Fr. 15.00 8.30 -Fr. 15.00 Uhr 013 61034 32 8Heinrich-Wieland-Str. 98 13Fr. 34 Tel.: 0 67 04 Tel.: 61/32 / 8u. 98 13 Tel.: 0 67 04//25 25 58 Tel.: 0 61 32Tel.: / 8 98 Tel.: 034 67 04u. / 25 58

67 04//25 2558 58 61 3232 /8 34 Tel.: 0 67 04 Tel.: 0 61 / 898 9813 13 34 0 67Tel.: Tel.: 04 / 25 58 Tel.: 0 61Tel.: 32 / 8098 13 34

– Do. 8.308.30 – 17.00 Uhr – Do. 7.30 Mo. – Do. – Mo. 17.00 – Do. 7.30– –17.00 17.00Uhr Uhr Mo. – Do. 8.30Mo. – 17.00 Uhr – Uhr Do. 7.30Mo. – Mo. 17.00 Uhr u.8.30 Fr. 8.30 - 15.00 Uhr Fr. 7.30– –15.00 15.00Uhr Uhr u. Fr. - 15.00 Uhr u. u. 7.30 u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr Fr. 7.30 –8.30 15.00 Uhr Mo. – Do. 17.00 Uhr Mo. Mo. –u. Do. 8.30 – –Fr. 17.00 Uhr Mo.

www.sinsig.com www.sinsig.com www.sinsig.com –– Do. 7.30 ––17.00 Do. 7.30 17.00Uhr Uhr Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr Mo. – Do. 7.30 17.00 Uhr www.sinsig.com www.sinsig.com www.sinsig.com u. Fr. 8.30 - 15.00Uhr Uhr u. Fr. 7.30 –u. u.15.00 Fr. 7.30 –– 15.00 Fr. 8.30 - 15.00 Fr. 7.30 15.00Uhr Uhr u. Fr. 8.30 -u.15.00 Uhr Uhr www.sinsig.com www.sinsig.com www.sinsig.com

Naheweinstraße 123 · 55450 Langenlonsheim

Maria Staudinger Änderungsschneiderei

Ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr. Naheweinstr. 161 · 55450 Langenlonsheim Telefon 06704 - 962856

Allen Patienten, Freunden und Bekannten wünschen wir ein gesegnetes Fest und ein Gesundes 2018.


htsgrüße... ... aus Lingerhahn

... aus Neu-bamberg Allen unseren Kunden ein schönes Fest und ein gutes neues Jahr.

Raiffeisen Weinsheim

Agrar & Weinbau · Energie · Raiffeisen-Markt · Baustoffe Automatik-Tankstelle24

Wir danken Ihnen, unseren verehrten Kunden, für die gute Zusammenarbeit im ablaufenden Jahr. Ihnen, Ihren Familien und Freunden wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für 2018. Bleiben Sie gesund!

Für Ihre Außenanlage sind wir der richtige Ansprechpartner. Wöllsteiner Str. 8 · 55546 Neu-Bamberg Tel.: 06703 - 96 17 20 www.creativ-gartengestaltung.de

Geschäftsführung & Belegschaft

Wir wünschen allen Kunden, Freunden und Bekannten Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. www.raiffeisen-hunsrueck.de

... aus Norheim Wir Wir bedanken bedankenuns unsfür fürdas das entgegengebrachte Vertrauen entgegengebrachte Vertrauen und und wünschen wünschenallen allenKunden, Kunden, Freunden und Bekannten Freunden und Bekannteneinein gesegnetes Weihnachtsfest und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr. ein gesundes neues Jahr.

und ein gutes neues Jahr!

Inh. R. Matschasek Telefon 06 71 / 2 65 83 Rotenfelser Str. 32a (Eingang St. Martinstr.) 55585 Norheim

Rotenfelser Str. 5 • 55585 Norheim Rotenfelser 5 •- 55585 Tel. Str. 06 71 32 32 4Norheim Tel. 06 71 - 32 32 4

... allen Kunden, Freunden und Bekannten mit Ihren Familien. Wir sagen herzlichst Danke für das uns entgegengebrachte Vertrauen im vergangenen Jahr.


... aus Oberhausen WEINGUT UND GUTSAUSSCHANK AB DEM 2.03.2018 HABEN WIR WIEDER GEÖFFNET. FEIERN RICHTEN WIR GANZJÄHRIG AUS.

GESEGNETE WEIHNACHTEN UND EIN GESUNDES, GLÜCKLICHES JAHR 2018!

H ALLGARTENER S TR . 2 . 55585 O BERHAUSEN /N AHE WWW . CHRISTMANNFALLER . DE . (0175) 8 31 86 68

... aus Obermoschel Sehr geehrte Geschäftskunden, Liebe Lachsfreunde, das Team Morhard`s Rächerlachs bedankt sich für Ihr Vertrauen und wünscht eine schöne, gesegnete Weihnachtszeit und Zufriedenheit, Gesundheit und viel Erfolg für das Jahr 2018. Ihr Frank Morhard

Lachsspezialitäten und irische Delikatessen bestellen Sie noch bis zum 31.12.2017 10% Rabatt auf alle Lachsprodukte - für Selbstabholer Bitte telefonisch anmelden! 06362 2311 | gültig bis 31.12.2017

... aus Oberndorf

... aus PfaffenSchwabenheim Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr! KFZ - Meisterwerkstatt und Lackiererei Demnächst in der Gewerbestraße 14

Gewerbestraße 30 · 55546 Pfaffen-Schwabenheim Telefon 0 67 01 - 20 26 27 1 www.autohaus-gossenns.de

... aus Roxheim Frohe Weihnachten und alles Gute für 2018 wünscht

Kfz- Meisterwerkstatt Thomas Jacob

Hauptstraße 80 · 55595 Roxheim Tel. 06 71 / 4 83 69 51 Fax 06 71 / 4 83 69 44 E-mail: jacob74@t-online.de


Weihnachtsgrüße... Frohe Weihnachten

... aus Rüdesheim

und ein gutes neues Jahr.

Das wünschen wir von Herzen all unseren Kunden und Geschäftspartnern und bedanken uns auf diesem Wege für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Kreuznacher Möbeltransporte Erbes GmbH & Co. KG 55593 Rüdesheim/Nahe · Industriestraße · Telefon 06 71/83 40 04 0 · info@erbes-umzug.de

Wir wünschen ein schönes Weihnachtsfest und ein frohes neues Jahr.

Schäferstr. 16 · 55593 Rüdesheim (Bad Kreuznach) Telefon 0671-48313133 · rosenrot-fina@web.de Mobil 0179 7973830

Frohe Weihnachten JÜRGEN BAUMANN

FAC H B E T R I E B

und ein gutes neues Jahr!

... allen Kunden, Freunden und Bekannten, Ihren Familien. Wir sagen herzlichst Danke für das uns entgegengebrachte Vertrauen im vergangenen Jahr.

Im Wiesengrunde 75 a · 55593 Rüdesheim Telefon: 0671-8459350 · Mobil: 0175-5213800 Telefax: 0671-8459356 E-Mail: baumann-heizungsservice@t-online.de www.baumann-heizungsservice.de

... aus Schweppenhausen ... aus Spabrücken Wir bedanken uns bei unseren Kunden und wünschen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Elektrotechnik Paul WEis Elektromeister

Wir wünschen allen Kunden, Freunden und Bekannten ein erholsames Weihnachtsfest sowie ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr. Vermeiden Sie lange Wartezeiten und sichern Sie sich schon jetzt einen Termin

• Photovoltaikanlagen Photovoltaik ••SAT-Anlagen ••Alarmanlagen Datentechnik ••Installationsbus EIB KNX-Bussysteme Soonwaldblick Spabrücken Soonwaldblick 16� 16 · 55595 55595 Spabrücken Tel. 06706/406 06706/6245 · weis-elektro@t-online.de Telefon· 0Fax 67 06 / 4 06 � Fax 0 67 06 / 62 45


Weihnachtsgrüße... ... aus Sponsheim

... aus Waldböckelheim Wir bedanken uns bei unseren Kunden und wünschen frohes Fest und guten Rutsch in neue Jahr.

Das Team vom Autohaus Honrath, Bad Kreuznach, wünscht Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest, entspannte Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr ! Heinrich Honrath Kfz GmbH Siemensstr. 6 55543 Bad-Kreuznach Tel. 0671 7946140 In der Weide 5 55411 Bingen Tel. 06721 496-0

Inh.: Salih Erbil · Hauptstr. 17 · 55596 Waldböckelheim

Bestellhotline

Tel. 06758 - 80 47 96 Öffnungszeiten: Di - Sa 11.00 - 22.30 Uhr · So 11.00 - 22.00 Uhr Montag Ruhetag! (außer an Feiertagen!)

Wir wünschen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches neues Jahr.

Bau-Möbelschreinerei Bestattungsinstitut Sascha Frenger Schreinermeister Schneiderstraße 5 · 55596 Waldböckelheim Tel: 06758 / 809908 · Mobil: 0175 / 1967954 www.schreinerei-frenger.de


Weihnachtsgrüße...

... aus Waldlaubersheim Wir machen unsere

Wir möchten uns herzlich für Ihr Vertrauen in unser Unternehmen bedanken und wünschen Ihnen schöne, erholsame der Sendung mit der Maus Feiertage und ein glückliches neues Jahr.

Werkstätte für Innenausbau

Tischlerei Björn van Brügge Große Heide 7 55444 Waldlaubersheim 06707 – 666 27 90 tischlerei@vanbruegge.de

... aus Weinsheim

Pressetext: Sachgeschichten live gibt es bei der Tischlerei Björn van Brügge in Waldlaubersheim: Am Montag, 3. Oktober, öffnen wir um 10:00 h und um 12:00 h für insgesamt 40 Kinder unsere Werkstatt-Türen. Dort können sie entdecken, mit welchen Maschinen eine modern eingerichtete Tischlerei arbeitet. Die Maus – Fans können zusehen, wie eine computergesteuerte Maschine Maus und Elefant aus Holz fräst. Während der ca. anderthalbstündigen Aktion (10:00 und 12:00 Uhr) dürfen sie unter Anleitung ihre Maus dann schleifen und lackieren. Die Teilnahme ist nur möglich nach Anmeldung unter tischlerei@vanbruegge.de .

Knebel

Partyservice und Metzgerei

Wir wünschen allen Kunden ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

(In unserer neuen Sponheimer Werkstatthalle im Waldlaubersheim/Große Heide 7 mit Str.Industriegebiet 4a einem modern eingerichteten Maschinenpark können wir noch effektiver auf die Wünsche 55595 Weinsheim unserer Kunden eingehen: ob Küchen, Badmöbel, Einbauschränke, Massivholzmöbel oder Ladenbau – individuelle maßgeschneiderte Lösungen werden bei uns mit viel Hingabe Telefonund 06758-6822, gefertigt.)  falls noch Platz wäre 260 Fax 06758

Metzgerei-Knebel@gmx.de

... aus Wallhausen Wir bedanken uns bei unseren Kunden und wünschen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Autohaus Wallhausen Mitsubishi Vertragshändler Gewerbegebiet, 55595 Wallhausen Tel.: 06706 88 93 · Fax: 06706 6220 mario-kreuzer@mitsubishi-autohaus-wallhausen.de www.mitsubishi-autohaus-wallhausen.de


Aktuell

28 | Kreuznacher Rundschau

KW 51 | 21. Dezember 2017

Vertragsverlängerungen

Eine besondere Kreuznacher Weihnachtsgeschichte

Vorstand bleibt weitere fünf Jahre im Amt

Lebenswille und Interplast lassen Jeremi leben

Jeremi und Mutter Maria, zusammen mit Dr. André Borsche, Walter Wiest und Gudrun Wiest von der Bürkle Stiftung sowie „Oberherbergsvater des Diakonie Krankenhauses“ Dr. Thorsten Junkermann.  Foto: privat

Der Vorstand der Sparkasse Rhein-Nahe: v.l.n.r. Steffen Roßkopf, Andreas Foto: Sparkasse Rhein-Nahe Peters und Peter Scholten.  Bad Kreuznach (red). Der Verwaltungsrat der Sparkasse Rhein-Nahe hat einstimmig beschlossen, den bestehenden Anstellungsvertrag sowohl mit dem Vorstandsvorsitzenden Peter Scholten als auch dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Andreas Peters vorzeitig um fünf weitere Jahre zu verlängern. Bereits in der Sitzung am 7. September wurde der zum 31. Dezember auslaufende Vertrag von Andreas Peters bis 31. Dezember 2022 verlängert. In der Sitzung am 12. Dezember wurde nun der zum 31. Dezember 2018 auslaufende Vertrag von Peter Scholten vorzeitig bis zum 31. Dezember 2023 verlängert. Landrätin Bettina Dickes, die Vorsitzende des Verwaltungsrates der Sparkasse Rhein-Nahe, wies im Zusammenhang mit der Bestätigung von Peter Scholten als Vorstandsvorsitzenden auf die positive Entwicklung der Sparkasse hin: „Die Sparkasse Rhein-Nahe hat in den vergangenen zehn Jahren eine Erfolgsgeschichte geschrieben. In der Zeit von Peter Scholten, Andreas Peters und Steffen Roßkopf hat sich die Sparkasse von einem guten Mittelplatz in der Rheinland-Pfälzischen Sparkassenlandschaft in die Spitze der Rheinland-Pfälzischen Sparkassen vorgearbeitet. Dies gilt sowohl hinsichtlich der Eigenkapitalentwicklung wie auch des Betriebsergebnisses. Die Sparkasse Rhein-Nahe ist auch im Jahr 2017 wieder deutlich stärker gewachsen als der Durchschnitt der übrigen Sparkassen in Rheinland-Pfalz und

konnte ihre Ertragslage trotz anhaltender Niedrigzinsphase und zunehmendem Wettbewerbsdruck weiter verbessern“, so Landrätin Bettina Dickes, die seit September dieses Jahres Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse Rhein-Nahe ist. „Dies ist sicherlich auch dem guten Miteinander im Vorstand der Sparkasse zu verdanken, denn solche guten Ergebnisse sind nur dann zu erreichen, wenn der Vorstand als Ganzes im Team engagiert und geschlossen agiert. Wir bedanken uns bei Peter Scholten und Andreas Peters, aber auch bei Steffen Roßkopf, dessen Vertrag im September 2015 bis Ende 2020 verlängert wurde, für diese außerordentlichen Leistungen und freuen uns über die gemeinsame Zusammenarbeit in den nächsten Jahren“, so Dickes im Namen des gesamten Aufsichtsorgans der Sparkasse. Scholten und Peters bedankten sich bei den Mitgliedern des Verwaltungsrates für das in sie gesetzte Vertrauen. „Seien Sie versichert, dass wir alles daransetzen werden, den erfolgreichen Kurs der Sparkasse Rhein-Nahe in den nächsten fünf Jahren fortzusetzen. Wir sagen aber auch Danke an all unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die geschäftspolitischen Entscheidungen engagiert mittragen und umsetzen und jeden Tag einen sehr guten Job machen. Wir haben eine tolle Mannschaft und darauf können wir auch ein wenig stolz sein“, so Scholten und Peters unisono.

Bad Kreuznach (red). Mutter Maria hält ihr kleines Jesuskind, das Jeremi heißt, den Ärzten flehend entgegen. Es ist schwer verletzt, war schon als „nicht zu retten“ abgeschrieben, doch sagt das starke Herz des Kindes: Ich will leben. Der Engel Gabriel, in Person der Ordensschwester Helga Tullius, hört von diesem Lebenswillen des 2-Jährigen und setzt alles in Bewegung, dass Hilfe Wirklichkeit wird. Da diese Geschichte nicht in Palästina spielt, sondern in Ecuador, ist der Weg nach Kreuznach besonders weit. Doch als der Plastische Chirurg Dr. André Borsche von diesem Schicksal erfährt, setzt auch er alles in Bewegung, auf dass Maria und Jeremi ins Diakonie-Kranken-

haus kommen können. Um dies zu ermöglichen, erfährt er großzügige Unterstützung von den drei Weisen aus dem Abendland: Bürkle Stiftung, Soonwaldstiftung und Interplast Sektion Bad Kreuznach. Schließlich können „Herbergsvater“ Kinderarzt Dr. Christoph von Buch und seine Vasallen die beiden herzlich in Empfang nehmen und geben alles, damit der Kleine wieder auf die Beine kommt. Auch die Plastischen Chirurgen scheuen keine Mühen und operieren unermüdlich, teils unter Mithilfe von Großwesir Dr. Andreas Schmidt aus Südbayern und den bewährten Anästhesisten aus dem Naheland. Und wirklich – es gelingt, Jeremi überlebt und freut sich trotz des immer noch voll-

kommen entstellten Gesichtes seines Lebens. Er zeigt uns, mit wie wenig man einfach glücklich sein kann, wenn man sich in einer wohlwollenden Umgebung und mit lieben Menschen in Geborgenheit fühlt. Und als die Kunde von Jeremi auch viele andere Menschen in unserer Region so sehr rührte, wurde klar, dass wir ihm und seiner Mutter längerfristig die Treue halten werden. Jetzt ist er zum 2. Mal in Bad Kreuznach und wieder konnte ein kleiner Schritt an Verbesserung durch mehrere Gesichtsoperationen erreicht werden. Selbst wenn das rechte Auge fehlt, die Nase nur ein Löchlein ist und der Mund noch vollkommen schief verwachsen ist, man erkennt den fröhlichen Lausbuben hinter dieser Narbenmaske, die er leider nicht abnehmen kann. Der groteske Gegensatz zwischen dem Äußeren und der inneren, menschlichen Wärme bewegt die Menschen, die ihm begegnen. „Wir alle schwingen mit und erfahren durch den kleinen Jungen ein Glück, geholfen zu haben. Wie sehr sehnen wir uns nach einer sinnvollen Betätigungsmöglichkeit - hier erleben wir, dass es tatsächlich etwas bringt, sich persönlich für andere Menschen zu engagieren“, so André Borsche. Maria und Jeremi werden in ihrer Heimat in Südamerika nun auch Weihnachten feiern und dankbar an ihre Kreuznacher Tage denken. Hier haben sie viele Freunde gefunden, die sie auch in Zukunft nicht im Stich lassen werden. Frohe, gesegnete Weihnachten.

Winterlager auf der Pfingstwiese nicht geeignet Zirkus will in der zweiten Januarhälfte weiterziehen Bad Kreuznach (red). Die Inhaberin des Zirkus, der auf dem Messegelände Pfingstwiese steht, bemüht sich darum, im Lauf der ersten Januarhälfte abzureisen. Daraufhin hat sich die Stadt bereit erklärt, die Zwangsandrohung aufzuheben. Das ist das Ergebnis eines Gespräches, das Stadtrechtsdirektorin Heiderose Häußermann mit der Inhaberin am Freitag, 15. Januar, geführt hat. Die Stadtrechtsdirektorin leitete darüber hinaus die Telefonnummer der Besitzerin eines großen Geländes in einer rheinhessischen Gemeinde

weiter, die eine Aufnahme des Zirkus angeboten hat. „Unsere Pfingstwiese ist für ein Zirkuswinterlager ganz und gar nicht geeignet. Die hygienischen Verhältnisse lassen das nicht zu, es fehlt die Infrastruktur“, so Heiderose Häußermann. Außerdem stehen tierschutzrechtliche Gründe entgegen, das teilte der Veterinär des Veterinäramts, der an diesem Gespräch teilgenommen hat, sehr deutlich mit. Das Schicksal von Mensch und Tier des Wanderzirkus Danielo auf der Pfingstwiese hat den

Rotary Club (RC) Bad Kreuznach-Nahetal berührt: Ungeachtet der rechtlichen Gegebenheiten hat sich der Vorstand des RC Bad Kreuznach Nahetal um Präsident Helmut Schmidt am Samstag, 16. Dezember, dazu bereit erklärt, die von der Stadt geforderte Stromkaution in Höhe von 600 Euro zu leisten. Des Weiteren wird man der Zirkusfamilie mit einer Lebensmittelspende über die Feiertage hinweghelfen. Präsident Schmidt hat dies der Zirkuschefin Monja Royan mitgeteilt.


KR KW 51 | 21. Dezember 2017

Branchenverzeichnis

in allen Lebenslagen e f l i H Echt Pfälzisch...100 %

Fßr makellose & gesunde Zähne

Bio

FĂźr makellose & gesunde Zähne BegrĂźĂ&#x;en Sie das neue Jahr vertrauensvoll und ohne Vorurteile, dann haben Sie es schon halb zum Freude gewonnen.

Dr. Gerda Breuer Zahnärztin

„Novalis“

rliche

Besinnliche und geruhsame Feiertage wĂźnscht „Das Praxisteam“

RĂśmerstraĂ&#x;e 18 ¡ 55543 Bad Kreuznach

Aktuell groĂ&#x;er Jungpanzenverkauf GemĂźse aus eigenem Anbau, Obst

Telefon: (0671) 9 28 98 08 Jahres!

Schneidergasse 7 67823 Obermoschel Tel.: 06362-5750 Fax 06362-5752 www.biolandhof-Obermoschel.de

E-Mail: singleprophylaxe-kh@web.de

Hofladen Donnerstags und Freitags von 17.00 - 19.00 Uhr geĂśffnet.

www.zahnaerztin-dr-breuer.de

Dienstags und freitags auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach

Wir lassen Sie nicht im

Um die Bartspitze besser : Ihr freundlicher Maler M Ăźl

ler

Regen stehen

  

   

Der Innungs- und Meisterbetrieb in der 5. Generation

• • • • •

• Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein...

Tel.: 06701 / 9117315 Mobil: 0151/14131185

www.freundlicher-maler.de



  Dachstuhl mit Ziegeleindeckung   

Dachgauben • Dachumgestaltung   Dachfenster • Dachausbauten  

 Ziegelumdeckung • Wärmedämmung   Raumluftreinigungssystem

 

 

  ENERGIEBERATER KESSLER & SOHN ZIMMEREIBETRIEB - BAUKLEMPNEREI  Schulstrasse 19. 67821 ALSENZ. Tel. 06362-993081. www.zimmerei-kessler.de   

  N

  ix fällt durchs Raster‌

wir fangen es auf

Zickmann & KeĂ&#x;ler

ANWALTSKANZLEI

§

Sascha Michael KeĂ&#x;ler Fachanwalt fĂźr Sozialrecht Fachanwalt fĂźr Verkehrsrecht Telefon (06 71) 920 26-0 Telefax (06 71) 920 26-20

ď Ž ď Ž ď Ž ď Ž

Versicherungsrecht Familienrecht Erbrecht Arbeitsrecht

www.anwalt-kh.de RĂśmerstraĂ&#x;e 18 - 20 55543 Bad Kreuznach


Aktuell

30 | Kreuznacher Rundschau

Onleihe Rheinland-Pfalz

KW 51 | 21. Dezember 2017

Letzte Beiratssitzung der BKEG Nach nur elf Jahren sehr erfolgreich am Ziel

Längere Ausleihzeiten, mehr ausleihbare Medien Bad Kreuznach (red). Die Stadtbibliothek Bad Kreuznach bietet seit mehreren Jahren über den Onleihe-Verbund RheinlandPfalz (www.onleihe-rlp.de) elektronische Medien zur Ausleihe an. Seit Dezember wurden nun die Ausleihkonditionen verbessert: Die maximale Ausleihfrist von eBooks und eAudios (Hörbücher und Musik) wurde auf 21 Tage verlängert. Dies war ein Wunsch von vielen Kunden, die bisher bedauert haben, Bücher nicht länger behalten zu können. Wer Medien nur kurz nutzen möchte, kann nach wie vor eine Leihfrist von 14 Tagen oder weniger bei der Ausleihe wählen. Bei elektronischen Zeitungen und

Zeitschriften ist eine allgemeine Verlängerung der Leihfristen aus lizenzrechtlichen Gründen nicht möglich. Der Verbund erhöht auch die Zahl der ausleihbaren Medien von 12 auf 30 Medien und die Zahl der maximalen Vormerkungen von 7 auf 10. Möglich wurde diese Änderung dadurch, dass der Bestand der Onleihe in den letzten Jahren stark ausgebaut wurde und mittlerweile rund 70.000 Medien zur Verfügung stehen. Bei den Kunden der Stadtbibliothek Bad Kreuznach wird der Service der elektronischen Ausleihe sehr stark genutzt. Seit Jahren gibt es in diesem Sektor kontinuierlich steigende Zahlen.

Leserbrief

Neue Schilder an der Hofgartenschule erschweren Eltern und ihren Kindern den Fußweg.  Foto: Genoveva Gentz Bad Kreuznach (red). Die Verkehrsberuhigung rund um die Hofgartenschule erforderte neue Schilder – und die stehen nun teilweise mitten im Weg, informiert uns die Rundschau-Leserin Genoveva Gentz: „Im Bereich der Kindertagesstätte Ilse-Staab wurden vergangene Woche Straßenschilder angebracht, die – so wie sie jetzt aufgestellt sind – eine erhebliche Gefährdung für Passanten (vor allem Eltern mit Kleinkindern) bedeuten. Der Steinweg, der an der Hofgartenschule vorbeiführt, soll zur Einbahnstraße gemacht werden. Eltern, die ihre Kinder vor der Schule absetzen möchten, werden in Zukunft über den Steinweg Richtung Kita Ilse-Staab geleitet, müssen dann in die jetzige Spielstraße Rosengarten einbiegen und über die Kinscherfstraße auf die Rüdesheimer Straße fahren. Das bedeutet, dass sich das Verkehrsaufkommen vor dem Kindergarten vermutlich erheblich erhöhen wird. Die entsprechenden Schilder zur neuen Verkehrssituation wurden so angebracht, dass

der angrenzende Bürgersteig nun nicht mehr ungehindert genutzt werden kann. Mitten auf dem Bürgersteig stehen in beide Richtungen zwei Stangen, der Bereich zwischen den beiden Stangen ist zu schmal um mit einem Kinderwagen passieren zu können. Als Mutter mit drei kleinen Kindern bin ich gezwungen, den Schildern auf die Straße auszuweichen. Meine kleine Tochter lief heute prompt, irritiert durch die sich mittig befindende Stange, auf die Straße und wurde gerade noch rechtzeitig von einem vorbeifahrenden Auto gesehen. Ich möchte mir nicht vorstellen was passiert, wenn in Zukunft ortsunkundige Personen durch den eigentlich ‚verkehrsberuhigten‘ Bereich vor der Kindertagesstätte fahren müssen. Darüber hinaus sind die Schilder nicht in der üblichen Höhe von 2 Metern angebracht, sondern einiges niedriger. Ich konnte nicht ungehindert darunter hindurch. Als Elternteil eines Schulkindes habe ich mich selbst für eine neue Verkehrsordnung im Bereich der Grundschule Hofgartenstraße starkgemacht und für eine schnellere Umsetzung im Bauausschuss am 7. Dezember 2018 protestiert. Hätte ich gewusst, dass bei einer schnellen Umsetzung die weisungsbefugten Stellen ihren gesunden Menschenverstand vorher ausschalten, wäre mir eine langsamere und für Passanten ungefährliche Umsetzung lieber gewesen. Ich hoffe sehr, dass sich irgendjemand schnell dieses Problems annimmt, denn ein sicherer Fußweg zum Kindergarten sollte eigentlich selbstverständlich sein.“ Mittlerweile hat die Stadt reagiert und möchte einen alternativen Standort finden.

Eine Spende in Höhe von 10.000 Euro nahm Werner Fuchs (2.v.r.) für das Bürgerarchiv im neuen Haus der Stadtgeschichte entgegen. Von links Jürgen Katz, Peter Scholten, Heike Kaster-Meurer, Frank Berlepp, Rolf Rieker und Dietmar Canis.  Foto: Stadtverwaltung KH Bad Kreuznach (red). Die letzte Beiratssitzung in der Geschichte der BKEG nutzten die Verantwortlichen, um im Rahmen eines Pressegespräches eine Bilanz zu ziehen, und die ist überaus positiv. Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, Repräsentantin der Stadt als Gesellschafterin, nutzte denn auch die Gelegenheit, um sich bei Frank Berlepp, Geschäftsführer der LBBWImmobilien GmbH aus Stuttgart, der BKEG-Hauptgesellschafterin, zu bedanken. „Durch Sie haben Investoren den Weg nach Bad Kreuznach gefunden, die unsere Stadt sonst nicht im Blick haben.“ Auch Berlepp äußerte sich sehr zufrieden. „Hier war es einmalig.

So erfolgreich läuft es nicht in anderen Städten“ Von einer erfolgreichen und harmonischen Zusammenarbeit, „wie man sie selten erlebt“ sprach auch Peter Scholten, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Rhein-Nahe, der dritten Gesellschaft im Bunde. Nach nur elf Jahren, seit ihrer Gründung im Mai 2006, ist die BKEG fast am Ziel, geplant waren 15 Jahre. „Es war mir eine Freude und Ehre“, hatte Beiratsvorsitzender Werner Fuchs bei seiner Leitung der letzten Sitzung ein „lachendes und ein weinendes Auge“. Fuchs war einer der wesentlichen Wegbereiter für die Gründung der BKEG und die Zu-

sammenarbeit mit den Partnern aus Stuttgart. Freuen konnte er sich auch über eine großzügige Spende der BKEG in Höhe von 10.000 Euro für das Bürgerarchiv im Haus der Stadtgeschichte, das im Herbst 2018 eröffnet werden soll. Werner Fuchs ist der Vorsitzende des Fördervereins, der bislang 250.000 Euro für die Ausstattung des Archivs gesammelt hat. Zu Beginn der Sitzung wurde von allen Beteiligten nochmals ausdrücklich die gute Arbeit der Geschäftsführer Dietmar Canis und Jürgen Katz und natürlich des ganzen Projektteams der BKEG unter der Leitung von Rolf Riecker und dessen Stellvertreter Klaus-Dieter Dreesbach gelobt.

Gute Mischung „Hit-Express“ zog Gäste in ihren musikalischen Bann

Bad Kreuznach (red). Am Samstag, 16. Dezember, war es der Musikgruppe „Hit-Express“ gelungen, die Gäste des Nikolausmarktes in ihren musikalischen Bann zu ziehen. Dabei überzeugte die gute Mischung aus Weihnachtsliedern und bekannten, inhaltlich und musikalisch in die Adventzeit passenden Popsongs. Einige der Nikolausmarktbesucher sangen bei vielen Liedern mit. Dem Gesamtauftritt von 18.30 bis 20.30 Uhr lauschten dauerhaft bis zu 24 Gäste, Nikolausmarktbesucher bzw. Zuhörer. Ein Ehepaar spendierte dem Gesangsduo mit der Sängerin Ute Hennrich und dem Sänger Peter Cielinksi wegen der niedrigen Temperaturen sogar alkoholfreien Glühwein.  Foto: C. Eberwien


Jahres Rückblick

Abschluss-Schmankerl unserer Stadt Bad Kreuznach (nl). Zum Jahresabschluss und zum Beginn des neuen Jahres haben wir unsere Ortsvorsteherin und unsere Ortsvorsteher sowie unsere Oberbürgermeisterin und unseren Bürgermeister gebeten, uns einen kleinen Rück- und Einblick zu geben, und als Schmankerl unsere vorgegebenen Sätze zu vervollständigen.  Fotos: privat

Mirko Helmut Kohl Ortsvorsteher Winzenheim

Bettina Mackeprang Ortsvorsteherin BME

Herausragendes Ereignis in 2017 Positiv: Die Atmosphäre bei der zweiten Winzenheimer Weinzeit Negativ: Der Tod des Kanzlers der Einheit und Ehrenbürgers Europas, Helmut Kohl, denn er hat mich politisch sehr geprägt.

Herausragendes Ereignis in 2017 Positiv: Als Ortsvorsteherin des Stadtteils BME ist für mich herausragend, wie positiv die Begegnungsstätte Vielfalt angenommen wird. Zwei hauptamtliche Kräfte sind seit 2017 für alle da, seien es Senioren, Flüchtlinge oder auch neuerdings unsere Jugend.

Für das neue Jahr wünsche ich mir … gute politische Entscheidungen und die damit einhergehende positive Entwicklung in der Welt, in Deutschland, in Rheinland-Pfalz, in Bad Kreuznach … und natürlich in Winzenheim. Wenn ich Kanzler wäre, würde ich … mich aktiv dafür einsetzen, dass das Vertrauen in die politisch Handelnden wächst – das ist nämlich die Grundlage für eine gute Entwicklung unseres Landes. Mein Lebensmotto ist … „Stark sein, heißt nicht, nie zu fallen, sondern immer wieder aufzustehen“. Erinnert mich bloß daran … dass ich 2018 mit meinem Astra Baujahr 2002 zum TÜV muss ;-) Gerne erinnere ich mich an … mein erstes Tor in der F-Jugend bei der SG Eintracht Bad Kreuznach. Ich empfinde es als Unding … wenn Menschen Dinge beurteilen, ohne sich inhaltlich damit zu beschäftigen.

Für das neue Jahr wünsche ich mir ... dass es in unserem Stadtteil endlich sichtbar nach vorne geht. Vor allem vom Programm Stadtumbau West erhoffe ich mir erste sichtbare und brauchbare Ergebnisse. Mein Lebensmotto ist ... „Sich selbst nicht so wichtig nehmen!“ Gerne erinnere ich mich ... an Familienurlaube. Ich empfinde es als Unding ... dass unsere Bürger aus dem Stadtteil BME trotz Fusion mit Bad Kreuznach für Bus und Bahn einen Auswärtstarif zahlen müssen. Besonders schätze ich ... das starke ehrenamtliche Engagement vor Ort und hier besonders die herausragende Jugendarbeit des VfL Bad Münster. Eine Person, die ich gerne treffen würde ... Tim Mälzer

Besonders schätze ich … gute Gespräche bei einem Glas Wein. Eine Person, mit der Sie es keine Stunde aushalten würden … einem Videoschiedsrichter bei den Spielen des 1. FC Köln. Eine Person, die ich gerne treffen würde … Nora Tschirner

33. Benefizlauf der Bäcker stellt Spendenrekord auf Soonwald-Stiftung und Hospize freuen sich über 7.777,77 Euro kordspende. Ob die Kooperation mit den Kirner Karnevalisten die Spendenfreudigkeit angefeuert hatte oder die leckeren Brote, Brötchen und Kuchen der Bäcker an den Verkaufsständen, trotz deutlichen schwererem „Stand“ beim Zieleinlauf in Bad Kreuznach am Salinenplatz zeigten sich Spender und Läufer gut in Form.

Mit Zahlen kann Direktor Steffen Roßkopf (rechts) von der Sparkasse Rhein-Nahe gut umgehen – auch wenn er sie als Zuckerguss auf den Kuchen malen muss: 7.777,77 Euro kamen diesmal beim Brotpfenniglauf der Bäcker-Innung zusammen, freute sich Obermeister Alfred Wenz (links).   Foto: Kreishandwerkerschaft Rhein-Nahe-Hunsrück Bad Kreuznach (red). Der 33. Brotpfenniglauf war am 11. November mit den Fastnachtern zusammen gestartet. Und hat jetzt mit einer ebenso närrischen Zahl

geendet: Insgesamt 7.777,77 Euro kamen diesmal als Spenden zusammen. Bei der Übergabe der Spenden – diesmal in der Sparkasse Rhein-Nahe – freuten sich

Obermeister Alfred Wenz von der Bäcker-Innung Rhein-Nahe-Hunsrück, die Soonwald-Stiftung „Hilfe für Kinder in Not“ und die Hospize der Region über diese Re-

Auch diesmal hatten sich wieder rund 50 Läufer und Läuferinnen – diesmal leider bei recht miesem Wetter – auf die Beine gemacht und waren von Kirn über Bad Sobernheim für den guten Zweck nach Bad Kreuznach gelaufen. Nicht nur der Glühwein, auch die großzügige, spontane Spende von der Sparkasse Rhein-Nahe, die im Wechsel mit der Volksbank Rhein-Nahe den Benefizlauf unterstützt, sorgte dafür, dass es den Marathonis und den Bäckern

warm ums Herz wurde: Am Ziel gabs nämlich schon einen närrischen Scheck über 1.111,11 Euro. Dazu rundete die Sparkasse bei der Spendenübergabe den Betrag noch einmal auf einen närrischen Rekord auf: Direktor Steffen Roßkopf konnte die stolze Rekordsumme von 7.777,77 Euro nicht nur überreichen, sondern auch direkt fachmännisch auf den großen Kuchen malen. Die Erlöse aus dem 33. Brotpfenniglauf gehen diesmal an die Soonwald-Stiftung „Hilfe für Kinder in Not“ und an die Hospize in der Region: das Eugenie MichelsHospiz und die Ambulante Christliche Hospizbewegung in Bad Kreuznach, das Aenne WimmersHospiz und die Hospizgemeinschaft Hunsrück-Simmern e.V. in Simmern und an den Hospizdienst Obere Nahe in Idar-Oberstein.


Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 · 55450 Langenlonsheim · Tel. 06704 / 95 90 10 autohaus-nahetal@t-online.de · www.autohaus-nahetal.com

Womit Falschparker rechnen müssen Verwarnungsgeld droht nicht nur auf Behindertenparkplätzen

WWW.SCHAD.MERCEDES-BENZ.DE · E-MAIL: INFO@SCHADMB.DE

Rund um die Einkaufszonen und Weihnachtsmärkte in den Innenstädten sind die Parkplätze in der Adventszeit schnell belegt. Um Stress und Staus zu vermeiden, rät der ADAC, jetzt mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadtzentren zu fahren. Für Autofahrer gelten folgende Parkregeln: • Grundsätzlich darf nur am rechten Fahrbahnrand geparkt werden. Lediglich in Einbahnstraßen und bei Straßenbahnschienen, die am rechten Fahrbahnrand verlaufen, ist auch Links-Parken erlaubt. • Wer auf Geh- und Radwegen parkt, riskiert nur dann kein Bußgeld, wenn dies ausdrück-

Super Leistung, kleiner Preis Jetzt Autoversicherung wechseln und sparen!

Holen Sie gleich Ihr Angebot ab und überzeugen Sie sich von diesen Vorteilen: • • •

Niedrige Beiträge Top-Schadenservice Gute Beratung in Ihrer Nähe

Handeln Sie! Kündigungs-Stichtag ist der 30.11. Wir freuen uns auf Sie.

Kundendienstbüro Tanja Gmall Versicherungsfachfrau Tel. 0671 79606170 tanja.gmall@HUKvm.de Bosenheimer Str. 218 55543 Bad Kreuznach Mo. – Fr. 09:00 – 13:00 Uhr Mo. – Do. 14:30 – 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

lich durch Schilder oder Markierungen erlaubt wird. • Wer auf Behindertenparkplätzen unberechtigt parkt, muss mit einem Verwarnungsgeld von 35 Euro rechnen; das Fahrzeug kann kostenpflichtig abgeschleppt werden. Steht das Auto in einer Feuerwehrzufahrt, sind ebenfalls 35 Euro fällig. Auch hier droht kostenpflichtiges Abschleppen. • Zehn Euro kostet es, wenn jemand vor einer Grundstückseinfahrt parkt. Parken im absoluten Halteverbot kostet von 15 Euro an aufwärts je nach Behinderung und Parkdauer. • Die Parkscheibe ist immer auf die volle oder halbe Stunde nach der Ankunftszeit einzustellen. Ist das Parken nur mit einer Parkschei-

be erlaubt, muss sie gut von außen lesbar sein. Ansonsten droht dem Autofahrer je nach Parkdauer ein Verwarnungsgeld von 10 bis 30 Euro. • An defekten öffentlichen Parkscheinautomaten oder Parkuhren darf nur bis zur angegebenen Höchstparkdauer geparkt werden. Auch in diesem Fall ist eine Parkscheibe Pflicht. Wer trotz zahlreicher Knöllchen ständig falsch parkt, riskiert seinen Führerschein. Der Fahrer kann zur medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) vorgeladen werden und, wenn er diese nicht besteht, den Führerschein verlieren.  adac.presse

Neues Jahr, neue Gesetze Was sich für Verbraucher 2018 ändert Neue Berechnung der Kfz-Steuer ab September Wer ein neues Auto kaufen will, sollte das vor dem 1. September tun: Denn durch die neue Norm zur Abgasmessung fällt die Kfz-Steuer danach möglicherweise höher aus. Für Urlauber bringt der 1. Juli 2018 einen Koffer voller Änderungen. Erfreulich dabei: Wer in OnlinePortalen und Reisebüros bucht, genießt mehr Verbraucherschutz. Andererseits hat das neue Recht auch Verschlechterungen im Gepäck: Erst wenn der Veranstalter den Reisepreis nach der Buchung um mindestens acht Prozent anhebt, kann der Urlauber künftig noch kostenlos vom Reisevertrag zurücktreten. Bislang lag diese Grenze bei fünf Prozent.


Â?ƒ‹‡ƒÂ?ƒŒ„ƒ‡ƒÂ?Ä? …ƒ ‚ƒÂ? Â?„„ƒŒƒŒ ĂŠÂ? ĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’ ÄžĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’ Äž ‹ ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? “Œ‚ ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ? ‹ ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? “Œ‚ ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ? ”Â?ÂŒ Ä’ĹˆĹ‡Ä?ŇŇ ĹˆĹ?Ä?ŇŇ †Â? ”Â?ÂŒ ĹˆĹ‡Ä?ŇŇ ĹˆĹ?Ä?ŇŇĒ †Â?  

Ĺś   ĹśĹˆ Ĺś   ĹśĹˆ

Ihr SpezIalISt seit 35 Jahren

fĂźr Mercedes-Benz fahrzeuge

Service-Reparatur und Lackarbeiten werden nach Herstellerangaben mit Original Ersatzteilen von Meisterhand durchgefĂźhrt. Reparaturen an Young/Oldtimern.

Fachmann rund ums Auto Gefahr auf den StraĂ&#x;en Fliegende Eisbrocken auf StraĂ&#x;en und Autobahnen Die derzeit eisigen Temperaturen bergen einige Risiken im StraĂ&#x;enverkehr. Eine groĂ&#x;e Gefahr stellen fliegende Eisplatten von vorausfahrenden Lastkraftwagen dar. Was aber ist, wenn es dadurch zu Unfällen kommt? Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gibt Hinweise, die allen Beteiligten in solch einer Situation helfen kĂśnnen. "Vor Fahrtantritt sollten Auto- und LKW-Fahrer grundsätzlich immer auch das Dach von Schnee und Eis befreien", rät Michael Wortberg, Versicherungsexperte der Verbraucherzentra-

le. Doch welche Versicherung tritt ein, wenn es dennoch zu einem Unfall kommt? Grundsätzlich ist laut Wortberg die Kfz-Haftpflichtversicherung des Verursachers fĂźr alle Personen- und Sachschäden bei einem solchen Unfall zuständig. "Im Einzelfall kann es sein, dass die Versicherung beim Unfallverursacher Regress nimmt, wenn sie ihm einen bedingten Vorsatz vorwirft, weil er in Kenntnis der Gefahr, diese in Kauf genommen hat und losgefahren ist", weiĂ&#x; der erfahrene VerbraucherschĂźtzer. Was tun, wenn der Unfallverursacher weiterfährt, weil er zum Bei-

spiel das Geschehen gar nicht bemerkt hat? In diesem Fall sollte der Geschädigte den Schaden bei seiner Kaskoversicherung einreichen. Falls das Kennzeichen bekannt ist, sollte auch die Polizei benachrichtigt werden. Ist der Halter nicht zu ermitteln, kÜnnen sich Geschädigte auch an die Verkehrsopferhilfe wenden, falls es bei einem solchen Unfall zu Personenschäden gekommen ist. Weitere Informationen sind unter www.verkehrsopferhilfe.de zu finden. Verbraucherzentarle-rlp

Klosterweg 1a - 55452 Guldental - Telefon: 0 67 07 - 96 13 05 www.autodoktor-klein.de

ĹśÂ“ĂĄÂƒÂŒ …ƒÂ?Â?“‹‡…Ä? ‡’ ĹŒĹ‡Ĺ‡ ‡’ƒÂ?ÂŒ Â?„„ƒÂ?Â?“‹Ē ĹśÂ“ĂĄÂƒÂŒ ‰Â?‹Ž‰’Ä? ‡ŒŒƒŒ‰Â?‹Ž‰’Ä? …ƒÂ?Â?“‹‡…Ä?‡ŒŒƒŒ ‡’ ĹŒĹ‡Ĺ‡ ‡’ƒÂ?ÂŒ Â?„„ƒÂ?Â?“‹Ē  3 ĹŠ  3  Ĺś ĹŠ  Ĺś

”Â?Š“‹ƒŒÄ?‡Œ‚‡”‡‚“ƒŠŠ ‚ƒÂ? …ƒ’ƒ‡Š’ƒŒÄ? ‡Œ‚‡”‡‚“ƒŠŠ Ê ‰€Œ‰ ”ƒÂ?‘ †‡ƒ€€Â?ƒŒ Ê ‰€Œ‰ ”Â?Š“‹ƒŒÄ? ‚ƒÂ? …ƒ’ƒ‡Š’ƒŒÄ? ”ƒÂ?‘ †‡ƒ€€Â?ƒŒ “Œ‚ ‚ƒ‹ “„ Â“ÂŒÂ‘Â Â†ĹľÂƒÂ‡Â„†Â?ƒÂ?‘‡’˜Ä? “‹‰ŠŽŽ€Â?ƒŒ ĹľÂƒÂ‡Â„†Â?ƒÂ?‘‡’˜Ä? €‡ƒ’ƒ’ †ŒƒŒ “Œ‚ ‚ƒ‹ “„ “Œ‘ † “‹‰ŠŽŽ€Â?ƒŒ €‡ƒ’ƒ’

†ŒƒŒ ‚ƒÂ? Œƒ“ƒ  3 ĹŠ  Ĺś Š’˜ „ÊÂ? ˆƒ‚ƒ ƒÂ?“‘„Â?Â?‚ƒĒ ‚ƒÂ? Œƒ“ƒ  3 ĹŠ  Ĺś Š’˜ „ÊÂ? ˆƒ‚ƒ ƒÂ?“‘„Â?Â?‚ƒĒ Ĺˆ Â?“Œ…Ä? ĹśÂŠÂŠÂƒ Â?ƒ‡‘ƒ ‡Œ ŠÄ? ‚ƒÂ? ‘’’Š‡ †ƒŒ‹•ƒŠ’ŽÂ?Â?‹‡ƒ •ƒŒŒ ‚‡ƒÄ’ Ĺˆ € ‹’ŠÄ? ’ƒ ‹’ŠÄ? ’ƒ Â?“Œ…Ä? ĹśÂŠÂŠÂƒ Â?ƒ‡‘ƒ ‡Œ ŠÄ? ‚ƒÂ? ‘’’Š‡ †ƒŒ‹•ƒŠ’ŽÂ?Â?‹‡ƒ •ƒŒŒ ‚‡ƒÄ’

Â?‡’ƒÂ?‡ƒŒ ƒÂ?„ÊŠŠ’ Â?‡’ƒÂ?‡ƒŒ ‘‡Œ‚Ä? ƒÂ?„ÊŠŠ’ ‘‡Œ‚Ä? ĹśÂ€Â€Â‡ÂŠÂ‚Â“ÂŒÂ…ÂƒÂŒ ˜ƒ‡…ƒŒ ƒ”’ŠÄ? Â?Œ‚ƒÂ?“‘‘’’’“Œ…Ä? ˜ƒ‡…ƒŒ ƒ”’ŠÄ? Â?Œ‚ƒÂ?“‘‘’’’“Œ…Ä? Ausgezeichnet als bester ĹśÂ€Â€Â‡ÂŠÂ‚Â“ÂŒÂ…ÂƒÂŒ Citroen-Vertragshändler

‡ƒ ÂŽ ƒ€Â?–Ä? ‡ƒ ÂŽ ƒ€Â?–Ä?

€ ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ Äž€ ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ Äž €

ĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’ ÄžĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’ Äž

Kundenzufriedenheits Award 2011 Deutschlands • Citroen-Vertragshändler • Klimaservice ‡ƒ ‹‡’ Œƒ“ƒŒ “Œ‘‚ƒŒ ‡ ‘‘Â? “Œ‚ ƒ‡ƒÂ?ÂŒ Â‡Âƒâ€˘ƒ‡ƒÂ?ÂŒ ‹‡’An“Œ‘‚ƒŒ ĹŠâ€˘ÂŒÂƒÂ“ÂƒÂŒ ‡ ‘‘Â?ĹŠÂ“ÂŒÂ‚ Kfz & Verkauf Reifenservice ŋŇ †Â?ƒ Ŝ“’Â?Ä’“ ‹ ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? “Œ‚ ŋŇ †Â?ƒ Ŝ“’Â?Ä’“ ‹ ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? “Œ‚ • Reparaturen aller Art • Ersatzwagen bei ĹˆĹ‡Ä?Ň҆Â? Ä’ ĹˆĹ?Ä?ŇŇ †Â? ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ?•ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ? ”Â?ÂŒ ĹˆĹ‡Ä?ŇҔÂ?ÂŒ Ä’ ĹˆĹ?Ä?ŇŇ Karosserieinstandsetzung Werkstattaufenthalt

Auto Rau GmbH

Ĺˆ ‡Œ ƒ‘‡Œ…Œ…ƒ€Â?Â’ ‚ƒÂ?  3 žŜ

„ÊÂ? ‚ƒŒ  3  Ĺś €ƒ‡ ĹŠ ʼnÄ?ĹŒĹ‡Ĺ‡Ä?Ä’ Äž Â?Œ‚ƒÂ?˜†Š“Œ…Ä? ‡Œ ƒ‘‡Œ…Œ…ƒ€Â?Â’  3 žŜ „ÊÂ?ĹŠÂ‚ÂƒÂŒ  3  Ĺś €ƒ‡ ʼnÄ?ĹŒĹ‡Ĺ‡Ä?Ä’ Äž Â?Œ‚ƒÂ?˜†Š“Œ…Ä? 83‚ƒÂ?• 55593 RĂźdesheim ĹˆĹ‡Ä?ŇŇŇ ‰‹ĥ †Â?NahestraĂ&#x;e “„Šƒ‡‘’“Œ…Ä? ĹŠĹ? “„Šƒ‡‘’“Œ…Ä? Â?ÂŒ’ƒ “„˜ƒ‡’Ä? ĹľÂ?ÂŽÂ?ƒ‡‘ € ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ ÄžÄ? Â?‡”’‰“Œ‚ƒŒŒ…ƒ€Â?Â’ …ÊŠ’‡… €‡‘ ĹˆĹ‡Ä?ŇŇŇ ‰‹ĥ †Â? ĹŠĹ? Â?ÂŒ’ƒ “„˜ƒ‡’Ä? ĹľÂ?ÂŽÂ?ƒ‡‘ € ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ ÄžÄ? Â?‡”’‰“Œ‚ƒŒŒ…ƒ€Â?Â’ …ÊŠ’‡… €‡‘ 0671 / 2442 • Fax 0671 / 33290 ĹŠĹˆÄ?ŇŊÄ?ʼnŇŇĹ?Ä? Telefon ĹŠĹˆÄ?ŇŊÄ?ʼnŇŇĹ?Ä? ĹˆĹŒĹ? …ĥ‰‹ ħ Ĺ?Ĺ‡ÄĄĹˆĹ‰Ĺ?Ĺ?ÄĄĨÄ?

Â?„’‘’Â?„„”ƒÂ?€Â?“ † ‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ Ĺ?Ä?Ĺ? ÂŠÄĄĹˆĹ‡Ĺ‡ ‰‹Ä?  ‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ ĹˆĹŒĹ? …ĥ‰‹ ħ Ĺ?Ĺ‡ÄĄĹˆĹ‰Ĺ?Ĺ?ÄĄĨÄ?

Â?„’‘’Â?„„”ƒÂ?€Â?“ † ‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ Ĺ?Ä?Ĺ? ‰‹Ä?‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ ʼnĒ‹‡‘‘‡Â?ŒƒŒ ʼnĒ‹‡‘‘‡Â?ŒƒŒ auto-rau@t-online.de • ÂŠÄĄĹˆĹ‡Ĺ‡ www.autorau.de

Ĺˆ

Ŝ“’�Ē“Ŝ“’�Ē“

ΠÄ? Â?€‡Œ “’’ƒÂ? ΠÄ? ƒÄ? Ä?Â?€‡Œ ħ Ĩ ÄĽ“’’ƒÂ? †ƒ‘’Â?ĂĄÂƒ ÄĽ ĹŒĹŒĹŒĹ?ĹŠ ĂŠÂ‚ÂƒÂ‘Â†ÂƒÂ‡Â‹ ÄĽ ƒŠƒ„Â?ÂŒ ƒÄ? Ä? ħ Ĩ Ĺ?ĹŠ ÄĽ †ƒ‘’Â?ĂĄÂƒ Ĺ?ĹŠ ÄĽ ĹŒĹŒĹŒĹ?ĹŠ ĂŠÂ‚ÂƒÂ‘Â†ÂƒÂ‡Â‹ ÄĽ ƒŠƒ„Â?ÂŒ ŇĹ?ĹŽĹˆ ÄĄ ʼnŋŋʼnŇĹ?ĹŽĹˆ ÄĽ – ĥŇĹ?ĹŽĹˆ ŊŊʼnĹ?Ň ÄĽ “’Â?Ä’Â?“Ě’ĒÂ?ŒŠ‡ŒƒÄ?‚ƒ ÄĽ •••Ä?“’Â?Â?“Ä?‚ƒ ʼnŋŋʼnĥ ÄĽ – ŇĹ?ĹŽĹˆ ÄĄ ŊŊʼnĹ?Ň ÄĽ “’Â?Ä’Â?“Ě’ĒÂ?ŒŠ‡ŒƒÄ?‚ƒ ÄĽ •••Ä?“’Â?Â?“Ä?‚ƒ

ħ ĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘†Â?Œ‚ŠƒÂ?Ä? ħŜĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘•ƒÂ?‰‘’Â’Â’ ‹‡’ ƒ“•…ƒŒ…ƒŒ’“Â?Ä? ħĨĹ&#x;ƒÂ?‰“„‘‘’ƒŠŠƒ ħ ĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘†Â?Œ‚ŠƒÂ?Ä? ħŜĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘•ƒÂ?‰‘’Â’Â’ ‹‡’ ƒ“•…ƒŒ…ƒŒ’“Â?Ä? ħĨĹ&#x;ƒÂ?‰“„‘‘’ƒŠŠƒ

SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34 SPOT REPAIR SPOT REPAIR

55450 Langenlonshe An den Nahewiesen Tel.: 0 67 04 / 25 58

55218 Ingelheim 55450 – Langenlonsheim 55218 Ingelheim Mo. – Do. Mo. Do. 8.30 –55450 17.00Langenlonsheim Uhr Heinrich-Wieland-Str. 15 An den Nahewiesen 15 AnUhr den Nahewiesen Heinrich-Wieland-Str. 1515.00 u. 15 Fr. 7.30 u. 8.30 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34 Tel.:Fr. 0 67 04 / 25-58

Tel.: 0 61 32 /Mo. 8 98 – Do.13 7.3034 – 17.00 Uhr Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

7.30 – 17.00 Uh – 15.00 Uhr

www.sinsig.com Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

7.30 – 15.00 Uhr Mo. – Do. 8.30 u. – Fr. 17.00 Uhr www.sinsig.com u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

www.sinsig.com

Der Kauf aus zweiter Hand Was Sie bei einem Kaufvertrag beachten sollten Beim Einkauf im Supermarkt, bei der Anschaffung eines Gebrauchtwagens oder beim HaustĂźrgeschäft: Ăœberall kommt ein Kaufvertrag zustande. Dabei gibt es feste Regeln, an die sich Käufer und Verkäufer halten mĂźssen. Ebenso wie beim Kauf neuer Waren hat man beim Kauf von gebrauchten Gegenständen eine zweijährige gesetzliche Gewährleistung. Die Rechte des Käufers kĂśnnen aber - anders als beim Erwerb neuer Waren - durch individuelle Vereinbarungen oder Allgemeine Geschäftsbedingungen eingeschränkt werden. Es ist zu differenzieren nach privaten und gewerblichen Verkäufen. Gewerblich: Kauft man als Verbraucher bei einem Händler beispielsweise ein Auto, kann die Gewährleistung nicht vollkommen ausgeschlossen, sondern maxi-

mal auf ein Jahr reduziert werden. Das gilt auch dann, wenn Sie eine anderslautende individuelle Vereinbarung treffen; diese wäre schlichtweg unwirksam. Zulässig ist es aber, den Zustand des Fahrzeugs im Vertrag genau zu beschreiben und ihm auf diese Weise gewisse Eigenschaften zuzuweisen. Enthält eine solche Vereinbarung aus Sicht des Käufers negative Angaben (zum Beispiel Rostschäden, abgenutzte Reifen), so stellt dies keinen Mangel dar. DiesbezĂźgliche Reklamationen sind also ausgeschlossen. Steht der Kaufpreis aber in keiner sachlichen (oder: vernĂźnftigen) Relation zu den Mängelbeschreibungen, so sind solche Vereinbarungen unzulässige Versuche, die Rechte des Käufers zu umgehen. So bezeichnen manche Händler selbst ein Fahrzeug, das noch einwandfrei ist, als „Schrottfahrzeug“ oder „zum Ausschlachten“. Die Folge: Die Rechte des Käufers bleiben bestehen.

Privat: Beim Kauf eines Autos von einer Privatperson kann diese die Gewährleistung nahezu vollkommen ausschlieĂ&#x;en. Wer auf die Formel „unter Ausschluss jeder Gewährleistung“ im Kaufvertrag stĂśĂ&#x;t, der muss also damit rechnen, dass der Verkäufer fĂźr einen Mangel nicht haftet, es sei denn, er hat ihn arglistig verschwiegen. Als Käufer mĂźssen Sie dann jedoch nachweisen, dass dem Verkäufer der Mangel beim Kauf bekannt war. Verbraucherzentarle-rlp

Teillackierung Felgenreparatur Kratzerbeseitigung Dellen entfernen ohne Lackieren • Fahrzeugaufbereitung • • • •

• • • • •

Steinschlag-Reparatur Neuverglasung auch im mobilen Dienst Folienmontage Glasdacheinbau

Uwe Kiese

SchulstraĂ&#x;e 1, 55457 Gensingen Telefon: 0 67 27 / 892 34-0 Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de

Service, HU, AU Kfz-Reparatur < Ersatzteilhandel < Reifendienst < Unfall-Instandsetzung RheinpfalzstraĂ&#x;e 8 ¡ 55545 Bad Kreuznach-Planig Telefon 06 71/ 7 67 66 ¡ Telefax 06 71 / 7 51 35 e-mail: auto_streich_gmbh@t-online.de < <

Wir machen, dass es fährt.


Region

34 | Kreuznacher Rundschau

Traditioneller Bündelchestag

Allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2018

… und am Freitag, 05.01. ist das 1. Treffen 2018 für alle Mitglieder, Freunde und Gönner des SPD Ortsvereins um 19.00 Uhr im Sportheim des TuS 06 Roxheim an der Birkenberghalle. Getränke und ein deftiger Imbiss stehen „traditionell“ bereit. V.i.S.d.P . SPD-Ortsverein Roxheim, Vors. Michael Schaller, In d. Rödel 14, 55595 Roxheim ,

internet : www.spd-roxheim.de

Termine Region Kultur um 5

Heinrich Heine Gensingen. Am Sonntag, 7. Januar, 17 Uhr, findet im Evangelischen Gemeindehaus in Gensingen eine Veranstaltung aus der Reihe „Kultur um 5“ mit dem Rezitator Gerd Nicolay statt.

KW 51 | 21. Dezember 2017

Mit den Zahlen kam die Wut Landrätin Bettina Dickes will die Dauerverschuldung des Kreises nicht einfach hinnehmen Bad Kreuznach (bs). Beim Tagesordnungspunkt Kreishaushalt schien Landrätin Bettina Dickes recht entspannt ans Rednerpukt zu treten. Tatsächlich aber hatte sie Wut im Bauch. Die habe sich am Sonntag angesammelt, als sie über ihrer Haushaltsrede gebrütet hatte. Es ist ihre erste Haushaltsrede nach ihrer Wahl als Landrätin, die Zahlen weisen seit Jahren denselben Trend auf: rot, rot, tiefrot. Investitionen werden mit neuen Krediten finanziert. Und das bei 155 Millionen Euro alter Schulden. „Ich wurde wütend, dass ich Ihnen eine solche Rede halten muss.“ Bettina Dickes beschreibt den Teufelskreis im Haushalt des Landkreises. Wenn der Landkreis wirtschaftlich schlecht abschneidet, bedeutet das zugleich, dass die Sozialausgaben nach oben gehen und die Schere zwischen Einnahmen und Ausgaben auseinander geht. „Die Wirtschaftslastigkeit der Einnahmen und die Soziallastigkeit der Ausgaben muss ein Ende ha-

ben.“ Der Landkreis Bad Kreuznach hat viel mehr Einrichtungen zur sozialen Sicherung als andere Kreise. Im Kreis Kreuznach gibt es viel mehr Menschen mit schweren Beeinträchtigungen als in anderen Kreisen. Die Einrichtungen stehen überhaupt nicht zur Debatte und die Unterstützung der Menschen auch nicht. Es müsse aber eine finanzielle Unterstützung geben. Möglicherweise schafft das Bundesteilhabegesetz Abhilfe, das vorsieht, dass erwachsene Beeinträchtigte individuelle und selbstverantwortliche finanzielle Unterstützung vom Land bekommen. „Wut ja, Resignation nein“, setzte Bettina Dickes zum nächsten Teil ihrer Rede an. „Ich werde den Mund aufmachen. So kann man nicht mit uns umgehen. Für die Freude am Gestalten bleibt in den Gemeinden ohnehin schon wenig übrig. Dann finden wir aber auch irgendwann keine ehrenamtlichen Ortsbürgermeister mehr.“ Sie werde in Bund und Land werben, dass

den Kreisen mehr Geld verbleibe und sie ihren Aufgaben gemäß Zuteilungen erhalten. Investiert wird trotzdem – und zwar in die Generalsanierung von Schulen, den Kitabau, den Breitbandausbau und die Pflege der bestehenden Straßen. Mit persönlichem Engagement sollen die Wirtschaftsförderung und der Tourismus auf dem Weg gebracht und der Ausbau des ÖPNV vorbereitet werden. Ziel ist eine Zwei-Stunden-Taktung in den Gemeinden. Positiv stimmte, dass Bettina Dickes eine gute Bilanz unter ihre ersten Monate als Chefin der Kreisverwaltung ziehen konnte. „Das menschliche Miteinander mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und hier im Kreistag ist sehr positiv. Ich bedanke mich bei Ihnen, dass Sie alle diese Arbeit machen.“ (Die Reden der Fraktionssprecher haben wir in der kommenden Ausgabe der Rundschau für Sie aufgearbeitet.)

Passend zur Wintersaison Weingut Funck-Schowalter präsentiert SooNahe-Glühwein

vlexx-Fahrplan

Weihnachten bis Neujahr Region. Die vlexx-Züge verkehren an den Weihnachtsfeiertagen und an Silvester nach dem Regelfahrplan. An Heiligabend und Silvester nach dem Samstagsfahrplan. An den beiden Weihnachtsfeiertagen, 25. und 26. Dezember, sowie am 1. Januar gilt der Sonn- und Feiertagsfahrplan. Für Fahrgäste, die den Jahreswechsel in Bad Kreuznach, Alzey oder Mainz feiern, fahren in der Nacht von Silvester auf Neujahr folgende Züge ab Mainz Hauptbahnhof: RB 33 (Mainz-Bad Kreuznach): In der Silvesternacht fährt um 2.07 Uhr ein Zug von Bad Kreuznach über Gensingen-Horrweiler mit allen Zwischenhalten nach Mainz, in die Gegenrichtung neben der Regionalbahn, die regulär an Samstagen sowie an Sonn- und Feiertagen um 1.08 Uhr von Mainz nach Bad Kreuznach, in der Neujahrsnacht zwei weitere Züge, die um 2.08 Uhr sowie um 3.08 Uhr. Weitere Informationen zum Fahrplan erhalten Fahrgäste im Internet unter www.vlexx.de oder unter der vlexx-Hotline 06731-9992727.

Nachricht der Polizei Unfälle bei Schneeglätte Schloßböckelheim. Zum einen fuhr ein 78-jähriger Mann aus Schloßböckelheim mit nicht angepasster Geschwindigkeit die L108 aus Schloßböckelheim in Richtung Waldböckelheim. Wegen des starken Schneefalls, glatter Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Graben. Am Pkw entstand Totalschaden. Es wurde niemand verletzt. Der zweite Unfall ereignete sich auf der B428, als ein 19-jähriger

Jugendlicher aus Bad Kreuznach bei schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen geriet und sich kurz darauf im linken Straßengraben wiederfand. Hierbei wurde lediglich ein Leitpfosten überfahren. Zu weiteren Schäden oder Verletzungen kam es nicht. Die Polizei weist darauf hin, dass bei diesen Witterungsbedingungen ruckartige Brems- oder Lenkbewegungen vermieden werden sollten. Ein vorausschauendes Fahren bewirkt hier Wunder.

Thomas und Carina Funck (v.l.), Rainer Lauf und Klaus Wilhelm.  Waldböckelheim (red). Das jüngste Kind der inzwischen immer breiteren SooNahe-Produktpalette wurde nun passend zur Saison in Waldböckelheim vorgestellt. Das neue SooNahe-Mitglied Weingut Funck-Schowalter präsentierte einen unter dem Soo Nahe-Label hergestellten Glühwein. Der Vorsitzende der Regionalmarke, Rainer Lauf, konnte ein ganzes „Weihnachtspaket“ vorstellen. Inzwischen gibt es SooNahe-zertifizierte Weihnachtsbäume aus dem Hunsrück, die über die Region hinaus beliebten Waldböckelheimer Lebkuchen der SooNahe-Bäckerei Andrae, die Beziehungskiste als ideales Geschenk und nun auch den ersten offiziellen SooNaheGlühwein. Lauf kritisierte, dass der Begriff des „Winzerglühweins“ nicht geschützt ist und man leider unter dem Siegel viele

fragwürdige Heißgetränke findet. SooNahe-Geschäftsführer Klaus Wilhelm entwickelte das zugehörige Pflichtenheft, in dem die Qualitätskriterien festgelegt werden, zusammen mit Winzern und dem SooNahe-Lebensmittelkontrolleur. Weine vom Winzer selbst, natürliche Gewürze und eine schonende Zubereitung zeichnen diesen Glühwein aus, der sich geschmacklich weit von vielen süßlichen Allerweltsgetränken dieser Art abhebt. Davon konnten sich die Markenverantwortlichen bei der Erstverkostung überzeugen. Thomas Funck, Gründungsmitglied der Jungwinzergruppe „Nahe Sieben“, ist mit seinem Weingut Neumitglied bei Soo Nahe und will zusammen mit der Marke auch die Region voran bringen. Er hat für das Produkt einen leichten Müller-Thur-

Foto: privat gau als weißen Grundwein ausgewählt und zusammen mit der Seniorgeneration Ute und Gerd Funck die Rezeptur entwickelt. „Der ursprüngliche Wein muss zu schmecken sein, deshalb werden wenig Zucker und nur zurückhaltend Gewürze benutzt“, so Funck. Er verkauft den Glühwein ab Hof, z.B. auch beim Weihnachtsausschank an den nächsten Wochenenden (freitags 14.00 bis 18.00 Uhr, samstags 9.00 bis 18.00 Uhr) oder bei der abendlichen After-Work-Party am Donnerstag, 18. Januar. Auch auf einigen Weihnachtsmärkten der Umgebung ist er im Ausschank. Ziel ist aber auch, das Qualitätsprodukt im Lebensmittelhandel zu platzieren. Die Wintersaison und damit die Glühweinzeit dauert noch einige Monate, sodass noch länger Gelegenheit für den Einkauf besteht.


Immobilien mieten & kaufen

Immobilien vom Fachmann

Baufinanzierung Finanzierungsformen Nur die allerwenigsten Bauherren sind in der glücklichen Lage, ihre Immobilie komplett aus Eigenmitteln bezahlen zu können. Oft ist ein Kredit in sechsstelliger Höhe notwendig, der von einer Bank oder Bausparkasse zur Verfügung gestellt werden. Hier erfahren Sie, welche Finanzierungsformen es gibt und welche Vor- und Nachteile mit den einzelnen Modellen verbunden sind. Die meisten Baufinanzierungen laufen in Form des Hypothekendarlehens ab, und in den meisten Fällen ist das für Sie als Immobilienkäufer oder Bauherr auch die beste Lösung. Dabei stellt Ihnen entweder die Bank selbst den Kredit zur Verfügung, oder sie vermittelt das Darlehen an eine auf Baufinanzierungen spezialisierte Hypothekenbank weiter. Als Sicherheit stellen Sie der kreditgebenden Bank eine Grundschuld zur Verfügung. Die Rückzahlung erfolgt in monatlich gleichbleibenden Raten - auch Annuität genannt - mit einer anfänglichen jährlichen Tilgung von etwa 1 Prozent bis 3 Prozent des

Kreditbetrags. Die aus Zinsen und Tilgung bestehende Rate bleibt immer gleich hoch, während der Kreditbetrag zunächst langsam, dann immer schneller abnimmt. Dadurch erhöht sich im Laufe der Zeit innerhalb der Monatsrate der Tilgungsanteil, während sich der Zinsanteil entsprechend reduziert. Je höher Ihre anfängliche Tilgung ist, desto schneller haben Sie Ihr Darlehen zurückgezahlt. Generell sollten Sie, insbesondere in einer Niedrigzinsphase, sofern möglich, eine höhere Anfangstilgung als ein Prozent einplanen. Wenn Sie das 40. Lebensjahr überschritten haben, sollte die Anfangstilgung mindestens drei Prozent, ab 45 Jahren vier Prozent betragen. Der Darlehensvertrag zwischen Ihnen und der Bank läuft allerdings nicht bis zur Tilgung der letzten Restschuld, sondern nur bis zum Ende der so genannten Zinsfestschreibungsfrist. Innerhalb dieses Zeitraums darf die Bank die Zinskonditionen nicht verändern, und Sie können Ihre Raten sicher und bequem im Voraus kalkulieren.

Wichtig: Achten Sie beim Hypothekendarlehen weniger auf den Sollzins (vormals Nominalzins) als vielmehr auf den Effektivzins. In diesen sind Faktoren eingerechnet, die trotz gleichbleibendem Sollzins das Darlehen verteuern können. Dazu zählt beispielsweise ein Zinseinbehalt bei der Auszahlung (Disagio) oder eine nicht sofortige Verrechnung der Tilgungsanteile. Vorteile des Hypothekendarlehens: • Zinsersparnis durch sofortigen Tilgungsbeginn • Sicher kalkulierbarer Tilgungsplan • Transparente Konditionen.

Sehr schön gelegene

Wochenendhäuser

... hier zieh´ ich ein.

Bauen Sie kein Haus ... Neue Häuser bereits ab 39.000 € oder gebrauchte Objekte bereits ab 8.000 € Besichtigung auch Samstag und Sonntag

bevor Sie nicht bei uns gewesen sind.

www.beta-casa.de

Beta-Casa GmbH Am Franzwingert 10 · 55618 Simmertal Telefon: 06754/94659-0

55583 Bad Kreuznach Tel. 06708/2772 od. 01715302772 www.wienekes-wald-idyll.de

WEIHNACHTEN, GANZ ENTSPANNT! Architektenhaus Allea

Nachteile des Hypothekendarlehens: • Feste Bindung an den Tilgungsplan während der Zinsbindungsfrist • Zuweilen verlangen Banken Mindestkreditsummen von 50.000 Euro oder erheben Zinsaufschläge bei kleineren Darlehenssummen.  verbraucherzentrale-rlp

Hausverwaltung Dipl.-Ing. Frank Engelhardt Meine Leistungen:  Wohnungseigentumsverwaltung  Mietverwaltung Professionelle und seriöse Verwaltung Rechtlich einwandfreie Mietverträge und Abrechnungen g g, MwSt-frei. Faire Verwaltervergütung,

Mehr Infos unter www.kern-haus.de/mainz Tel. 06721 / 154 82 10

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

Unverbindliches Angebot unter 06721 400479 oder frankengelhardt@t-online.de

Grundsätzlich ja, aber… Kreistag fasst ersten Beschluss zum OrgelArtMuseum in Windesheim Bad Kreuznach (bs). Grundsätzlich wäre die Mehrheit des Kreistages dafür, das Orgelmuseum in Windesheim an einen Verein unter der Leitung der Familie Oberlinger abzugeben. Grundsätzlich ja, aber nicht unter allen Umständen. Das hat der Kreistag in seiner Sitzung am Montag beschlossen. Wenn nun die Konditionen stimmen, dann steht der Weggabe des Museums nichts mehr im Wege. Ein Übernahmevertrag soll die

Konditionen regeln. Kreistagsmitglied Carsten Pörksen (SPD-Fraktionssprecher) freute sich darüber, dass der Vertrag über die Konditionen von dem Grundsatzbeschluss getrennt wurde. Das heiße aber nicht, dass man Herrn Oberlinger misstraue: „Im Gegenteil, ihn verbindet viel Herzblut mit dem Museum.“ Sein Kreistagskollege von der CDU-Fraktion, Markus Lüttger, konnte für seine Parteifreunde ein positives Votum in Aussicht stel-

len, wenn keine weiteren Kosten auf den Kreis zukämen. Seine Beurteilung war deutlich: „Das Orgel ArtMuseum war von Anfang an ein kranker Patient. Es wurde von der Bevölkerung nicht angenommen und wurde auch nicht zum touristischen Leuchtturmprojekt für Menschen von außerhalb der Region.“ Wolfgang Zimmer (FWG) signalisierte Zustimmung zum Grundsatzbeschluss, damit der Kreis von den 20.000 Euro Kosten jährlich (wei-

tere 45.000 Euro kommen noch von der Sparkasse hinzu) entlastet wird und es im Museum weitergeht. Dies begrüßte auch HansWalter Spindler für die Fraktion der Grünen und wünschte der Familie Oberlinger eine glückliche Hand bei der Weiterführung des Museums, das von Anfang an „falsch konzipiert war“. Jürgen Klein freute sich für die AfD, dass die Hängepartie beendet wurde. Einzig die Fraktion der Linken lehnte den

Grundsatz ab. Fraktionssprecher Ewald Götz erklärte die Ablehnung seiner Partei damit, dass er befürchtet, das Museum könnte, wenn es aus der Hand gegeben wird, geschlossen bleiben. „Was passiert denn, wenn die Stiftung aufgelöst wird?“ Somit stimmte der Kreistag mit zwei Gegenstimmen grundsätzlich dafür, unter noch festzuzurrenden Bedingungen das Museum abzugeben.


Region

36 | Kreuznacher Rundschau

KW 51 | 21. Dezember 2017

Termine VG Bad Kreuznach

Ehrenamt unterstützen, Zukunft fördern

SPD Ortsverein

Rückblick auf Verbandsgemeinderatssitzung in Rüdesheim

Jahresausklang Hackenheim. Der SPD-Ortsverein möchte zum gemeinsamen Jahresausklang und geselligen Beisammensein mit Bratwurst und Glühwein am Mittwoch, 27. Dezember, ab 17 Uhr in den Kulturhof einladen. Gemeinsam auf das Jahr 2017 zurückblicken und vielleicht auch einen Ausblick auf das Jahr 2018 werfen, denn da stehen Neuwahlen des Verbandsgemeinderates und der/des Verbandsbürgermeisterin/s an. VG Rüdesheim

Gemeinschaftswanderung

DalbergTiefenbach Dalberg. Am Samstag, 13. Januar, findet zum 30. Mal die Gemeinschaftswanderung Dalberg-Tiefenbach statt. Willkommen ist jeder, der Spaß am Wandern hat, egal wo er wohnt. Die Verpflegung kommt diesmal aus dem eigenen Rucksack. Geplanter Ablauf: 10.30 Uhr Abmarsch vom Dalberger Schulhof, 12 Uhr Treffen mit den Tiefenbacher-Wanderfreunden auf der Gräfenbacher Hütte, 13.45 Uhr Glühweinempfang auf dem Dalberg Sportplatz, 16 Uhr gemeinsames Essen im Gasthaus St. Hubertus. Info: Eduard Sondenheimer, Tel. 06706-1476 VG Strombert

Weihnachtskonzert

Rüdesheim (bs). „Die Presse weiß doch alles“, forderte Verbandsgemeindebürgermeister Markus Lüttger in der vergangenen Woche in Richtung Pressetisch und wollte wissen, wie viele Elektroautos im Kreis angemeldet sind. So ganz stimmt das ja nicht, was er da gesagt hat, denn die Presse weiß nicht alles, wir wissen nur alles besser. Nachher zumeist. Hätten Sie es gewusst? Im gesamten Kreis sind gerade einmal 61 Elektroautos angemeldet. Nichtsdestotrotz will die Verbandsgemeinde Rüdesheim vorbereitet sein und deshalb hat der Rat beschlossen, fünf Schnellladestationen für Elektroautos an strategisch günstigen Punkten im Verbandsgemeindegebiet aufzustellen. Mit strategisch günstig sind

Stationen gemeint, die dem Fahrer während des Ladevorgangs Kurzweil bieten, also wo es einen Kaffee zu trinken gibt oder Einkaufsmöglichkeiten. Der Rat stimmte dem Vorschlag der Verwaltung geschlossen zu. Ein bisschen Wahlkampf Trotz aller Geschlossenheit, ein bisschen Wahlkampf war doch zu spüren bei der Sitzung. Wahlkampf, weil am 18. Februar ein neuer Verbandsgemeinderat und der künftige Verbandsgemeindebürgermeister gewählt werden sollen. Und der Grüne Stefan Boxler ist als Herausforderer von Amtsinhaber Markus Lüttger in den Ring getreten. Eine Duftmarke setzte Boxler beim künftigen Stromeinkauf. Während die

Verwaltung vorgeschlagen hatte, für die Gemeinden künftig Strom einzukaufen, der zwar Ökostrom ist, aber keinen Zuschlag für den Ausbau erneuerbarer Energien hat, plädierte Boxler dafür, Ökostrom mit einem Zuschlag für erneuerbare Energien einzukaufen. Unterstützung erhielt er von Teilen der SPD. Markus Stein erklärte: „Wenn wir hier von Mehrkosten von jährlich 600 Euro sprechen, könnten wir für den Antrag von Herrn Boxler stimmen.“ Die Mehrheit der Ortsgemeinden, mit denen Markus Lüttger gesprochen hatte, hatten sich aber für die Variante ohne Neuanlagenquote ausgesprochen. So beschloss es denn auch der Rat mehrheitlich. Markus Lüttger fand für seinen Herausforderer versöhnliche Worte: „Stefan,

ich glaube, mit dem Ökostrom liegen wir trotzdem gut, auch ohne Neuanlagenquote.“ Einigkeit herrschte dann aber wieder bei der Frage nach der Unterstützung für den Schmittenstollen. „Ich bin froh, dass er uns gehört“ , erklärte Markus Lüttger. Hier werde wertvolle Arbeit geleistet und der Schmittenstollen sei ein Stück Identifikation. So sah es unter anderem auch die FWG-Fraktion, für die Rainer Fuchs zusammenfasste: „Der Schmittenstollen ist touristisch hoch interessant ...“ „… und er gehört auch noch der Verbandsgemeinde. Das ist besonders“, ergänzte Lüttger. Geschlossen stimmte der Rat für einen festen Zuschuss von 2.000 Euro für die Arbeit am Stollen.  Foto: B. Schier

Sachlich und konstruktiv Jahresabschlussreden im Verbandsgemeinderat / Zusammenarbeit wird gelobt

Sacropops Waldalgesheim. Alljährlich singen die Sacropops wieder ihre „Lieder zur Weihnachtszeit“ am Mittwoch, 27. Dezember, 18 Uhr, in der evangelischen Kirche Waldalgesheim. In diesem Jahr ist der Vokalist und Conférencier Richard Herfeld zu Gast. Der Eintritt ist frei. Region

Bergmannsschänke

Bündelchestag Bundenbach. Auch in diesem Jahr wird die Bergmannsschänke am Besucherbergwerk „Herrenberg“ in Bundenbach am Mittwoch, 27. Dezember, wieder geöffnet sein und Wanderer zum Einkehren einladen. Sowohl im Kamin, wie auch in der Grillhütte wird eingeheizt und so für Wärme und Gegrilltes gesorgt. Anmeldung beim Ortsbürgermeister unter Tel. 06544-9520.

Rüdesheim (bs). Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verbandsgemeindeverwaltung dürften vergangene Woche ob des Lobes der Vertreter aller im Rat vertretenen politischen Parteien die Ohren geklingelt haben: „Wir können hier im Rat so gut und sachorientiert entscheiden, weil die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung hervorragende Arbeit leisten“, so formulierte es Markus Stein (SPD) in seiner Rede. Thomas Hasslinger (CDU) betonte, dass der gute und harmonische Jargon der politischen Diskussionen sicher auch im Reichtum der Verbands-

gemeinde begründet sei. „Wir können uns auch zukunftsfähigen Luxus leisten.“ Das führe eben zu verantwortungsvollem Miteinander. Rainer Fuchs (FWG) lag denn auch mit seiner Vermutung richtig, dass die neuen Gemeinden (nach der Auflösung der Verbandsgemeinde Bad Münster am Stein-Ebernburg kamen fünf Gemeinden neu zur Verbandsgemeinde Rüdesheim) sich hier schon richtig zu Hause fühlten. Das bestätigten alle neuen Bürgermeister. Annelore Kuhn aus Oberhausen und Peter Schulz aus Mandel hatten sich zu Wort gemeldet und die Arbeit in der Ver-

waltung in den höchsten Tönen gelobt. Die Mitarbeiter seien besonders entgegenkommend und böten immer Hilfe an. Verwaltungschef Markus Lüttger wiederum attestierte den „Neuen“, dass sie sich nahtlos in den Verwaltungsablauf eingefügt hätten. „Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die maßgeblichen Anteil am großen Erfolg der Verbandsgemeinde Rüdesheim haben. Herzlichen Dank an den Personalrat, an meinen Beigeordneten Michael Schaller und allen Ratsmitgliedern für die zielführende Zusammenarbeit. Ich danke Ihnen auch für den fachlich

und menschlich hervorragenden Umgang mit Verwaltungsspitze und Personal.“ Allen Rednern war es sehr wichtig, den vielen engagierten Ehrenamtlichen in den Vereinen, den Gemeinden, den Kirchen und bei der Feuerwehr zu danken. Eine Kritik gab es auch, Stefan Boxler wünschte sich eine Baugenehmigung für ein Windkraftwerk und mehr Photovoltaikanlagen auf den Flächen der Verbandsgemeinde. Da aber auch er viele lobende Worte fand, standen dem gemeinsamen Foto und der gemütlichen Abschlussfeier keine Misstöne im Weg. Foto: B. Schier


JahresRückblick

Abschluss-Schmankerl unserer Region Region (mm). Zum Jahresabschluss und zum Beginn des neuen Jahres haben wir unsere Bürgermeisterinnen und Bürgermeister gebeten, uns einen kleinen Rück- und Einblick zu geben, und als Schmankerl unsere vorgegebenen Sätze zu vervollständigen.  Fotos: privat

Thomas Haßlinger Ortsbürgermeister Sommerloch

Hermann Spiess Ortsbürgermeister Hochstätten

Wenn ich Kanzler wäre, würde ich … die Bürger durch Beteiligung vor Ort stärker mitnehmen.

Herausragende Ereignisse 2017

Mein Lebensmotto ist ... mach was draus. Erinnert mich bloß daran... dass ich stolz bin, in Sommerloch in der Verbandsgemeinde Rüdesheim zu wohnen. Gerne erinnere ich mich an … Gemeinschaftsaktionen im Dorf Ich empfinde es als Unding … dass der Landkreis Bad Kreuznach finanziell so schlecht ausgestattet ist. Besonders schätze ich … die Zusammenarbeit mit Markus Lüttger und Bettina Dickes. Eine Person, mit der Sie es keine Stunde aushalten würden … glaub ich nicht! Einen Versuch ist es mit jedem wert. Eine Person, die ich gerne treffen würde … Angela Merkel

Thomas Gleichmann Ortsbürgermeister Bretzenheim

Positiv: Im privaten Bereich von ernsthaften Krankheiten verschont worden zu sein und im Amt des Bürgermeisters viele Dinge zum Nutzen und Vorteil der Dorfgemeinschaft bewältigt und auf den Weg gebracht zu haben. Negativ: Die Oberflächlichkeit und das Desinteresse einiger Zeitgenossen bei der Beurteilung von handelnden Personen in politischen und gesellschaftlichen Bereichen sowie Egoismus pur bei notwendiger Hilfe und Solidarität. Für das neue Jahr wünsche ich mir ... Gesundheit sowie die Kraft und Einsicht, das zu tun, was meinen Mitmenschen hilft und von Nutzen ist. Wenn ich Kanzler wäre ... würde ich volksnah regieren. Mein Lebensmotto ist ... „Tue dein Bestes“. Gerne erinnere ich mich an ... Begegnungen mit Menschen, die sich ehrenamtlich für das Gemeinwohl einsetzen und aktiv betätigen.

Herausragendes Ereignis 2017 Positiv: Straßensanierung der Kirchstraße, der Freiherr-vom-Stein-Straße und der Friedhofswege und die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED. Negativ: Kein Abschluss der Streitigkeiten um das Baugebiet „Heideparker Hof“. Für das neue Jahr wünsche ich mir … für alle Menschen Gesundheit und Glück. Wenn ich Kanzler wäre, würde ich … versuchen, die Gemeinden so finanziell auszustatten, dass diese gerade die Aufgaben wahrnehmen können, die ihnen vom „oben“ auferlegt werden (z.B. den Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz). Mein Lebensmotto ist … „Unzufriedenheit bringt Fortschritt“. Gerne erinnere ich mich an … die Kronenberghalleneröffnung 2014.

Ich empfinde es als Unding ... dass es immer wieder unfähigen Blendern gelingt, in Ämter zu kommen, für die es eigentlich fähigere Leute gibt.

Ich empfinde es als Unding ... dass Verbandsgemeinden gegen deren ausdrücklichen Willen fusionieren sollen (z.B. die VG Langenlonsheim mit der VG Stromberg).

Besonders schätze ich ... meine Frau, die mir Kraft, Inspiration und Unterstützung in allen Bereichen meines Lebens zuteil werden lässt.

Besonders schätze ich ... das ehrenamtliche Engagement in Bretzenheim und die freundlichen Menschen.

Eine Person, mit der Sie es keine Stunde aushalten würden ... Herrn Gauland

Eine Person, mit der Sie es keine Stunde aushalten würden ... kann ich keine nennen.

Eine Person, die ich gerne treffen würde ... Uli Hoeness

Eine Person, die ich gerne treffen würde ... Angela Merkel

Auf Baumfang in Wallhausen Weihnachtsbaumverkauf lockte Besucher auch aus Nachbarkreisen

Besondere Erlebnisse in Bockenau

Wallhausen (bs). Diese sympathische Truppe (Foto 1) kam aus Bingen-Büdesheim nach Wallhausen gefahren. „Wir sind früher mit unseren Kindern hierhergekommen, das war Tradition. Die Kinder sind jetzt größer, aber wir kommen weiter zum Weihnachtsbaumschlagen nach Wallhausen. In diesem Jahr ging es richtig flott. Jetzt ist Zeit für Glühwein.“ Foto 2: Vor dem Festzelt bildeten Verkaufsstände und ein ziemlich großer Nikolaus (aufblasbar) die Kulisse. Hier konnte man noch die Baumdekoraktion einkaufen oder Glühwein und Bratwurst im Freien genießen.  Fotos: B. Schier

Bockenau (bs). Das Herz der Gemeinde Bockenau pulsierte am Wochenende weihnachtlich. Der Dorfkern war abgesperrt und bot damit Raum für den wunderschönen Weihnachtsmarkt. Ein besonderes Erlebnis bot sich der Verfasserin dieser Zeilen mitten im Getümmel: Der Anblick eines majestätischen Uhus, einer Schleiereule und eines Kauzes – wunderschön und faszinierend. Und da Falknerin nach ihrer Visitenkarte suchte, durfte eben diese Verfasserin den Kauz halten. Klingt nach wenig, ist aber ein gigantisches Gefühl. Möglich gemacht hat dies der Bockenauer Volker Schöffling, auf dessen Einladung die Falkner seit Jahren mit ihren Prachtexemplaren nach Bockenau kommen. Fotos: privat

Rückblick auf den Weihnachtsmarkt


38 | Kreuznacher Rundschau

KW 51 | 21. Dezember 2017

Hallo, ich bin Romy

Schnäppchen ! Info Info Weihnachtsgeld!

Kaufe Zinn, Besteck, Uhren, Münzen, Gold-,Silber- und Modeschmuck, Militaria, Garderobe, Porzellan, Teppiche, Hummel-Figuren Zahle bar vor Ort – sehr seriös!

Mit unserer Serie „Hallo, ich bin Romy“ begleiten wir die Kinderund Jugendjahre der Labradorhündin Romy, die bei der Hundepsychologin Isabel Marschall und dem ausgewachsenen Labrador Dyos in Mandel lebt. Wir berichten aus ihrem Alltag, fassen zusammen, was und wie sie lernt und hoffen, Sie mit dieser Reihe zu unterhalten und zu informieren. Romy ist jetzt fast acht Monate alt und eine pfiffige, wilde Hummel. Aktueller Spitzname: Idefix. Sie ist jetzt in einem Alter, in dem sie gerne sammelt: Sie sammelt Socken

und Schuhe und Handschuhe auf ihrem Hundekissen. Dort passt sie dann darauf auf, zerstört dies aber nicht. Viele Hunde knabbern jetzt auch Sachen an. Die Ursache kann die typische pubertäre Probephase sein, aber auch eine ganz andere. Durch das schnelle Wachstum haben Junghunde hin und wieder Mineralmangel, den sie dann durch Kalk und Putz der Wände, Steine oder Erde ausgleichen wollen. Lösung: Schüsslersalze bzw Mineralpulver und schon ist alles wieder im Gleichgewicht. Dieser Winter ist Romys erster und sie liebt den Schnee. Sie flitzt durch den Schnee, schlittert über das rutschige Nass und genießt ihre Spaziergänge. Aber auch einem agilen Hund kann die Kälte zusetzen. Deshalb sollte man nicht seine Eitelkeit über das Wohl des Hundes stellen und dem Tier bei den eher ruhigen Abendspaziergängen einen Hundemantel anziehen, je nach Temperatur und Fellbeschaffenheit des Hundes. Isabel Marschall geht mit Romy und Dyos im Winter nur dort spazieren, wo kein Salz liegt. „Ich kann nur empfehlen, Wege mit

Streusalz für den Hund zu vermeiden. Und außerdem hat der Hund ohnehin mehr Spaß.“ Spaß hat Romy auch an den bevorstehenden Festtagen.

„Jetzt steht bei uns im Haus, mitten im Wohnzimmer, ein Baum. Super, da hängen auch noch ganz viele bunte Sachen dran. Gefällt mir gut, ich habe nur nicht verstanden, warum ich daran nicht rumziehen darf.“ Achten Sie bitte darauf, dass Ihr Hund nicht an die Schokolade kommt. Die schmeckt dem Hund nämlich oft genauso gut wie uns. Große Mengen sind für einen Hund sehr schädlich. Apropos schädlich – Silvester. Der Tipp von der Hundepsychologin: Je nachdem wo man wohnt, sollte man zwei Tage vor und nach Sylvester damit rechnen, dass Knaller gezündet werden. Der Hund kann sich sehr erschrecken und eventuell dann das Weite suchen. Mein Tipp: Hund mittels Leine absichern. Und in der Silvesternacht: Bevor es anfängt zu knallen, also quasi fünf vor zwölf: Rollladen runter, Licht und Musik an und wirklich

gute Leckerchen oder Käsewürfel im Wohnzimmer auf dem Boden verteilen und den Hund suchen lassen. So ist er beschäftigt. Dann noch gerne einen Kauknochen oder Ähnliches zum Stressabbau geben. Auf keinen Fall den Hund mit nach draußen nehmen! Es muss nur ein Knaller in die falsche Richtung fliegen und der Hund ist traumatisiert. Für alle Fälle sollte man sich in der Apotheke Bachblüten besorgen, welche sich Rescue-Tropfen nennen. Diese können den Hund stärken, sicherer und belastbarer machen. Im akuten Fall: Maul auf und zwei bis vier Tropfen direkt hinein. Oder aber täglich vier Tropfen ins frische Wasser. Ein weiterer Napf mit frischem Wasser ohne Tropfen steht daneben. Somit kann der Hund entscheiden, ob er die Bachblüten benötigt oder nicht. Tagsüber braucht er dann Bewegung und Kauartikel zum Stressabbau. „Mit dem Dyos verstehe ich mich ganz prima. Er ist mein großes Vorbild. Hin und wieder gibt er mir zu verstehen, dass ihn meine superlustigen Spielideen nerven, was ich echt schade finde. Ich habe halt noch viel mehr Blödsinn im Kopf als er. Wenn er mich doch nur mal lassen würde … Aber ich weiß auch, dass er mich ziemlich süß findet. Er ist wirklich ein prima Kumpel. Hoffentlich habt Ihr auch so einen, mit dem Ihr Eure Feiertage verbringen könnt. Ich wünsche Euch an diesen Tagen jede Menge Leckerlis und viele lange Spaziergänge. Am bes ten im Schnee. Und somit wünsche ich euch einen guten Rusch! Haltet die Ohren steif!“ Eure Romy

Kreuznacher Rundschau Wir sind umgezogen!

Sie finden uns ab sofort in der Wöllsteiner Straße 1-3 (Crucenia Karree), 55543 Bad Kreuznach

Schmalfilm & Video auf DVD Super8, Normal8, Doppel8 Alle Formate VHS, Hi8, MiniDV www.schmalfilm-bad-kreuznach.de

0671 / 32 33 0

Tel.: 06181-4355395

Foto Sawatzki

Alte Saiteninstrumente wie Geigen, Gitarren etc. zum Ankauf gesucht 0671- 920 86 41

Einzelnachhilfe zu Hause

Kaufe Antiquitäten,

Ist das Hausgerät defekt, kommt Hilfe direkt !

TN

qualifizierte Nachhilfelehrer für alle Fächer und alle Klassen

S INFR ATEST

Gesamtnote GUT (1,8)

06731-494946 0671 / 48 33 688 www.abacus-nachhilfe.de

alte Möbel, Kristall, Porzellan, Mode, Modeschmuck und komplette Haushalte. Garantiert seriöse Kaufabwicklung. 06707 – 968 3150

Waschmaschinen Spülmaschinen Trocknern Kühl / Gefriergeräte Elektroherde sowie Ersatzteile Beratung, Lieferung, Montage vor Ort ! Tel: 0176/39880686 www.hausgeraete-sparmarkt.de

Rückenbeschwerden?

Kaufe gebrauchte Armbanduhren aller Art sowie Münzen und alles aus Bad Kreuznach.

Praxis für Osteopathie Konrad Gollner Arthur-Rauner-Str. 4 55595 Hargesheim 0671-920 686 27 www.osteopathie-gollner.de

SERVICE

Sofort Bargeld !

KFZ Pfandleihhaus • 100% Diskretion • ohne Bonitätsprüfung • 1% Zinsen (pro Monat) • kurze Laufzeit Georg Reinhardt Planiger Str. 34 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671-7967494 · Fax 0671-7967495 mail: georgreinhardt@yahoo.de

Bekanntschaften Wer hat Lust mit mir zu kochen und zu backen Frau Stumm Tel.: 0671-98 93 96 4

Verschiedenes Deutschsprachige Asiatin mit Erfahrung betreut Sie liebevoll und gerne, stundenweise bei Ihnen zu Hause und hilft auch im Haushalt in Bad Kreuznach Tel.: 0152-10609512

Familie Warren, Bad Kreuznach

Tel.: 0671-9208641

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Kaufangebote 420 Puzzle, alle Größen, Neu + gebraucht aber vollständig, 240x1000, 40x2000, 56 x 1500, u.v.m. meistbietend zu verk. udotrixi18@t-online.de o. Tel.: 0160-93315521 4 Winterreifen auf Alufelgen (Ford Focus) 205/55R16, 2 Monate alt, VHB, 4 Stahlfelgen für BMW 205/60 R7 92, VHB, Tel.: 0160-93315521

Unterricht Wer hat Spaß an Musik? Bei mir in BME kann man sie erleben! Ich gebe Unterricht in Keyboard, Gitarre und Akkordeon sowie musikalische Früherziehung, außerdem auch Latein für Anfänger Tel.: 0151-21507660

Geldbörse gefunden? Wurde am Samstag, 16.12.17 vermutlich auf dem Edeka oder Hela Parkplatz Bad Kreuznach verloren. Geldbörse mit schwarz/silbernen Design, ca. 20 cm lang und umlaufenden Reißverschluss. Alle Papiere enthalten, daher großzügiger Finderlohn! 0176-31625519


21. Dezember 2017 | KW 51

Kreuznacher Rundschau | 39

Stellenanzeigen Sie lieben den Umgang mit Menschen und sind auf der Suche nach einer Vertriebstätigkeit mit festem Kundenstamm und langfristiger Perspektive?

Die Lebenshilfe Bad Kreuznach e.V. sucht ab sofort eine Pädagogische oder Pflegerische Fachkraft (m/w)

Sie haben ein freundliches und gepflegtes Auftreten, sowie Führerschein und PKW?

in Voll-/ oder Teilzeit

Eine sorgfältige Einarbeitung ist gewährleistet.

Ihre Aufgabe wird die Pflege, Begleitung und Förderung unserer Bewohner/-innen im Alltag in der Wohnstätte „Hans Schumm“ sein.

Beim Landkreis Bad Kreuznach ist eine Stelle zu besetzen als

Mitarbeiter (m/w) für die Besetzung der Abfallsammelfahrzeuge Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.kreis-badkreuznach.de Über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen freuen wir uns bis Freitag, 29. Dezember 2017.

Rufen Sie Herrn Jörg Beckmann an unter Tel. 01735927348.

Wir erwarten eine abgeschlossene Ausbildung als Erzieher/-in, Heilerziehungspfleger/-in, Altenpfleger/in, Krankenpfleger/-in oder Heilpädagoge/-in mit Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung.

Ina‘s Reinigung Reinigungskraft m/w auf 450,– € Basis für Bingen, Bingerbrück, Weiler und Bingen-Büdesheim. Zum späteren Zeitpunkt ist Teilzeit möglich. Mind. 10 Stunden/ Woche, Bezahlung nach Tarif. Voraussetzung PKW-Führerschein, gerne auch ältere Personen. Tel. 0174-7398369

Aus Kostengründen kann eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen grundsätzlich nicht erfolgen. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen nach den gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet. Bitte richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 19.01.2018 an:

Lebenshilfe Bad Kreuznach e.V. • Personalverwaltung Agnesienberg 78-80 • 55545 Bad Kreuznach personal@lebenshilfe-kreuznach.de www.lebenshilfe-kreuznach.de

Beim Landkreis Bad Kreuznach sind zwei Stellen zu besetzen als

Lader (m/w) der Abfallsammelfahrzeuge

Rentnerin/Rentner

Wir suchen Dich ! Teilzeit, 30 Std/Wo in Bad Kreuznach, ab sofort.

für feste Liefertouren mit Sprinter in KH morgens und/oder nachmittags gesucht. Geringfügig oder Teilzeit.

Bewerbungen nur per e-mail an: m.lopka@zahnarzt-lopka.de

Taxi-Team Wiesbaden Frau Bartelt · 0611 - 404031

Moderne Zahnarztpraxis sucht ZFA.

ÄSTHETISCHE ZAHNHEILKUNDE | PROPHYLAXE

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.kreis-badkreuznach.de Über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen freuen wir uns bis Freitag, 29. Dezember 2017.

Die Betriebsgesellschaft für Schwimmbäder und Nebenbetriebe mbH Bad Kreuznach sucht zur Verstärkung des Personals für die Freibadsaison

ab 01.03.2018

Infos: www.zahnarzt-lopka.de

• drei Wasseraufsichtskräfte (m/w) in Vollzeit mit 39 Wochenstunden SEIT 25 JAHREN

Wir suchen:

Sie suchen einen Nebenverdienst?

PERSONAL-LEASING

Helfer / Produktionshelfer (m/w) EIGENER Staplerfahrer (m/w) FAHRDIENST Kommissionierer (m/w)

!

Schüler/Studenten (ab 18 J. m/w), Minijobber (m/w) Entlohnung nach IGZ-Tarifvertrag, Vollzeit und unbefristete Arbeitsverträge uvm. StrunckPersonalleasing An der Karlsmühle 3 . 55576 Sprendlingen Telefon 06701 / 3992 . Telefax 06701 1894 job@strunck-personal.de - www.strunck-personal.de

Immobilien Immobilien Jens Strack Der Ansprechpartner für die gesamte Rhein-Nahe-Region Kostenfreie vor Ort Bewertung Ihrer Immobilie unter: Tel. 0171 - 331 26 70 E-Mail: info@immobilien-jens-strack.de

Angebote Vermiete 1-Zimmer-Appartement mit Ter./Du./WC, EBK, 28 m², Gartengeschoss, Nähe Dürerstraße, mtl. 360 € + 2 MM Kaution Tel.: 0163-4956414

Wir suchen zuverlässige Zusteller/innen für die Verteilung der Kreuznacher Rundschau am Donnerstag. Besonders geeignet für diese Tätigkeit (tagsüber) sind rüstige Rentner/in, Hausfrauen/männer sowie Jugendliche ab 13 Jahren. Für die Gebiete: - Bockenau Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Per Mail an: vertrieb@ kreuznacher-rundschau.de oder Telefon 0671-796076-0

Voraussetzung: Mindestalter von 18 Jahren, Nachweis der Rettungsfähigkeit (Rettungsschwimmerabzeichen in Silber) sowie Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses nicht älter als 1 Jahr

ab 01.04.2018 • eine Kassenkraft (m/w) in Teilzeit mit 25 Wochenstunden sowie

• eine Reinigungskraft (m/w) in Teilzeit mit 30 Wochenstunden Der Einsatz erfolgt in einer unserer Freibadanlagen im Schichtdienst bei wöchentlichem Wechsel von Früh- und Spätschicht. Die Stellen sind befristet für die Freibadsaison bis zum 31.10.2018. Wir freuen uns auch über Bewerbungen auf 450 Euro Basis. Wenn Sie sich für diese Aufgabe interessieren, senden Sie bitte bis zum 31. Januar 2018 Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Angaben zur Verfügbarkeit an unsere Personalabteilung. Weitere Fragen beantwortet Ihnen gerne unser Personalleiter, Herr Kohn, Telefon 0671 99-1220. Betriebsgesellschaft für Schwimmbäder und Nebenbetriebe in Bad Kreuznach mbH -PersonalabteilungKilianstraße 9 | 55543 Bad Kreuznach personal@badgesellschaft.de


25 JAHRE

Über

Ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr wünschen wir allen Kunden, Freunden und Bekannten.

Ihr Team vom Autohaus Grohs

Autohaus Grohs GmbH & Co. KG · Rudolf-Diesel-Straße 5 · 55543 Bad Kreuznach · Tel. 0671/61001 · www.autohaus-grohs.de

Profile for Kreuznacher Rundschau

Kw 51 17  

Kw 51 17