Page 1

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

13. Jahrgang · KW 41

Türen eratung

Donnerstag, 11. Oktober 2018 jetzt jeden

SAMSTAG

Innentüren • Haustüren

von 9.00 -12.00Uhr

ner Hand.

GARTENHOLZ

SCHNÄPPCHENMARKT

O

LEN TERRASSEN- & ZAUNDIE HE RC LÄ D UN - BA NG KIR AI

R 0 67 61/93 94 - 0 55469 Simmern www.holz-team.de

HIER FINDEN SIE UNS: Schwabenheimer Weg 70 . Bad Kreuznach Tel.: 0671 8 88 66-0 . www.kurz-kg.de

ofessionelle

Lichtberatung

Professionelle Lichtberatung ung beratung Professionelle Pr of ProfessionelleLichtberatung Lichtberatung d Montage aus einer Hand. und Montage aus and. ner Hand. und Montageaus auseiner einer Hand. Hand. und Montage einer Hand. und

LÖRLER

L zeigt E Alexandra K TWidinger R O Das Foto und Clara Warmuth, die sich als Wandermodels zur Verfügung stellten und dabei das Wanderrevier Foto: GuT R L Ekennenlernten. R  E

A

L

I

C

55130 Email:Mainz info@elektro-loerler.de r .de eberstraße

Wenn Sie planen Ihre Immobilie zu verkaufen, können Sie sich entspannt zurücklehnen, ich mache das für Sie, erfolgreich und mit Leidenschaft seit über 30 Jahren. Ich freue mich auf Sie und Ihre Immobilie, herzlichst Ihr Christian Stark. „Chefbehandlung“

Christian Stark 0671-9203600

T

Elektro Elektro LörlerLörler GmbHGmbH Elektro Lörler GmbH Weberstraße 13a Weberstraße 13a Weberstraße 13a 55130 Mainz 55130 Mainz 55130 Mainz Elektro Lörler GmbH 40 51-0 Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 Weberstraße 13a oerler .de ektro Lörler Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 -0 Email: info@elektro-loerler.de Email: info@elektro-loerler.de

H

I I C CH C HT H T T

U

L L

Neue Wanderrouten zwischen Rotenfels und Kauzenberg

M

LÖRLER L Ö LÖRLER

Immobilienverkauf geplant?

ELEKTRO

R RR A AA U UU MM M

R

E LEELK RTTORROO LEETKK

R

O

Elek

Zweites Revier soll bis Ende Oktober ausgeschildert sein

Kurhausstr. 20 A · 55543 Bad Kreuznach W eb GmbH 5513 13a

www.christianstark.eu

www.loerler.de www.loerler.de 130 Mainz erge- Bastei führt. Neun Kilometer misst Bad Kreuznach (red). Derzeit er- Deutschen Wanderinstitut Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 T el.: www.loerler.de Email: info@elektro-loerler.de Ema Überprüfung der Wege die Classic-Tour, die natürlich auch folgt6131 durch das Projektteam für ben. Die51-0 l.: +49 (0) 240 mail: info@elektro-loerler www.loerler.de erfolgt nach die Bastei umfasst, dann aber vor die neuen Wanderwegeww – und für die Zertifizierung.de

40 51-0 hier maßgeblich durch Chnutz von ww.loerler .de oerler .de Hopfen vom Verkehrsverein Rhein-

grafenstein und Doro Warmuth – die Beschilderung der neuen Wanderrouten, die sich vom Rotenfels bis zum Kauzenberg und der Bad Kreuznacher Neustadt erstrecken. Damit wird nach dem Wanderrevier Rheingrafenstein das zweite Revier bis Ende Oktober ausgeschildert sein, das zum Wegesystem 3x3 Salinental gehört. Insgesamt wird es aus neun Wegen bestehen, die – so der neue Stand – alle als Premiumwege zertifiziert werden sollen. Das haben die Vorbesprechungen mit dem

Abschluss der Beschilderung aller Wege im ersten Quartal 2019. Derzeit werden Wegweiserschilder und Markierungen befestigt. Das kann natürlich nur über einen gewissen Zeitraum geschehen, sodass in den Oktoberwochen noch keine vollständige Beschilderung für die Begehung der Wege gegeben ist. Im Internet ist die Wegeführung unter www.bad-kreuznach-tourist.de abrufbar. Das Wanderrevier Rotenfels besteht aus drei miteinander verknüpften Touren. Etwas länger als drei Kilometer ist der Spaziergang der Introtour, der zum Rabenfels und zur

allem vorbei am Steinbruch bis zum Lohrer Wald und zur Karlshöhe am Kauzenberg führt. Die Große Vitaltour wird sich von der Hangkante des Rotenfels bis zur Alten Nahebrücke in Bad Kreuznach erstrecken und über den Panoramaweg und den Kreuznacher Stadtwald zurück zum Rotenfels erstrecken. Die Wanderer müssen dann fast 17 Kilometer bewältigen. Das letzte auszuschildernde Wanderrevier wird der Bereich „Ebernburg“ sein. Von der Burg aus führen Wege in ein Wegenetz, das sich bis Feilbingert und zum Trombacher Hof ausdehnt.

„Vorsicht bei der Abfahrt“ Rundgeschaut beim Apfeltag am Feldbahnmuseum

Antje Müller

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

Freistehendes EFH (KfW 55 förderungsfähig) in Bad KreuznachNord als geschlossenen Rohbau

Der Rohbau ist fast fertig gestellt! 5 ZKBD, Gäste-WC, HWR, Abstellraum ca. 136 m² Wfl., Terrasse. Grdst. 296 m². Rohbaufertigstellung Ende 2018. 299.000,-- €

Maklerprovision 2,38 % inkl. MwSt.

Energieausweis in Bearbeitung

Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach Tel.: 0671 48 1206 Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

Sichern Sie sich jetzt den Unfallmeldedienst

NUR

9$

UNSERE TECHNIK FÜR IHRE SICHERHEIT 35 Jahre Erfahrung - Immer auf dem neusten Stand der Technik. Wir bieten Ihnen zertifiziertes Fach Know-how, 24h Notdienst Service, Instandhaltung Ihrer Anlagen und vieles mehr. Ihr kompetenter Partner vor Ort.

Tel: 0671- 794740-0 www.vogel-sicherheit.de EINBRUCHMELDEANLAGEN BRANDMELDESYSTEME KAMERA- UND VIDEOTECHNIK

Vogel Sicherheitsanlagen GmbH Seeber Flur 17 55545 Bad Kreuznach

IM JA HR

Guldental (mm). Ein letztes Mal für dieses Jahr rief Lokführer Gerhard Faust am Guldentaler Feldbahnbahnhof „Vorsicht bei der Abfahrt“, bevor sich die museumswürdige Diesellok mit all ihren Fahrgästen in Bewegung setzte. Der 3. Oktober am Feldbahnmuseum war aber nicht nur ein Saisonabschluss für die vergangene Fahrsaison der Feldbahn, sondern auch „Tag des Apfels“ der Ortsgruppe BUND Guldental. In enger Zusammenarbeit mit Muse-

umsbetreiber Faust bot die Ortsgruppe den vielen Besuchern die Möglichkeit, sich über ihre ehrenamtliche Arbeit mit heimischen Früchten, die gerade Erntezeit haben – wie Walnüsse, Mandeln, Birnen, aber besonders den Apfel – zu informieren und diese zu verkosten. Josine Heuvemann aus Westfalen, ehemals wohnhaft in Bad Münster am Stein, hatte einen Stand mit vielen selbstgemachten Dingen wie Strümpfe, Babyschuhe, gebastelte Gestecke

und Dekorationen aufgebaut. Den Erlös der Sachen möchte sie an die Deutsche Duchenne Stiftung, eine Stiftung für muskelkranke Kinder, spenden. Rund um gestaltete sich der Tag als Fest für die ganze Familie, mit einer Führung über die angrenzenden Streuobstwiesen, einer Fahrt mit der historischen Feldbahn und einer Kuchen- und Kaffeepause im Museum bei den alten Loks.  Foto: M. McClain Lesen Sie mehr auf Seite 18.

Wir beraten Sie gerne

HUK-COBURG Kundendienstbüro Tanja Gmall Bosenheimer Str. 218 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 79606170 HUK-COBURG Kundendienstbüro Wilhelmstraße 21 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 29845511


2 | Kreuznacher Rundschau



KW 41 | 11. Oktober 2018

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport Tel. 112 Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage-Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale Tel. 0180-50 40 308 Kinderärzte Notdienst Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag, 11. Oktober: Rochus-Apotheke, Mainzer Str. 95, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69733; Laurentius-Apotheke, Allee 1, 55595 Wallhausen, Tel. 06706-8730 Freitag, 12. Oktober: Einhorn-Apotheke, Mannheimer Str. 128, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28743 Samstag, 13. Oktober: Adler-Apotheke, Berliner Str. 42, 55583 Bad Münster, Tel. 06708-63880; Rochus-Vital-Apotheke im Globus, Binger Straße 29, 55457 Gensingen, Tel. 06727-89580 Sonntag, 14. Oktober: Rosengarten-Apotheke, Nahestr. 81 a, 55593 Rüdesheim, Tel. 0671-36888; Hirsch-Apotheke, Alzeyer Str. 5, 55597 Wöllstein, Tel. 06703-93340

NOTRUF

NOTRUF

NOTRUF

BEI KANAL- UND ABFLUSSPROBLEMEN!

NOTRUF

Rüdesheimer Str. 108 55545 Bad Kreuznach Fax 0671/4831813 info@kanal-wittlinger.de www.kanalreinigung-wittlinger.de

Montag, 15. Oktober: Adler-Apotheke, Mannheimer Str. 201, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-65285 Dienstag, 16. Oktober: Apotheke im Kaufland, Schwabenheimer Weg 5, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-9208270; Flora-Apotheke, Naheweinstr. 76, 55450 Langenlonsheim, Tel. 06704-1345 Mittwoch, 17. Oktober: Apotheke am Bahnhof, Wilhelmstr. 74, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-34566 Donnerstag, 18. Oktober: Apotheke am Bühl, Bühler Weg 4, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69966

Ihr Pro spe kt in unser er Zeitun g? Nicht s leicht er als das! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.  Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau

Impressum Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH • Wöllsteiner Str. 1-3 · 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 • info@kreuznacher-rundschau.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier Wöllsteiner Str. 1-3, 55543 Bad Kreuznach Redaktion: (bs) Bernadette Schier · (nl) Natascha Lind • (mm) Michaela Mc Clain Layout: Maria Wilhelm und Florian Focht Verteilte Auflage: 48.235 • VRM Druck GmbH & Co. KG

Ihr Pro spe kt in unser er Zeitun g? Nicht s leicht er als das! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.  Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau


Stadt Bad Kreuznach

11. Oktober 2018 | KW 41

Kreuznacher Rundschau | 3

Neuer TrautmannKalender vorgestellt

Vorwort wirtschaftlichen Gewinn, sondern um den Erhalt alter und verschiedener Apfelsorten.

Brückenhäuser im Stil weltbekannter Künstler

Peter Trautmann (Mitte) stellte gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und „zag“Stadtteilmanager Rainer Schmitt den neuen Brückenhäuser-Kalender „nochmal, nur anders“ vor.  Foto: Isabel Gemperlein Bad Kreuznach (red). Der Künstler Peter Trautmann hat dem Wahrzeichen der Stadt Bad Kreuznach, den Brückenhäusern, erneut ein künstlerisches „DenkMal“ gesetzt. Nachdem der Kalender 2018 „Die Brückenhäuser im postfaktischen Zeitalter“ noch keine zwei Monate nach Veröffentlichung ausverkauft war, folgt nun die Neuauflage für 2019. Das Motto: „nochmal, nur anders“. Trautmann hat den Kalender nun gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und „zag“-Stadtteilmanager Rainer Schmitt vorgestellt. Der Kalender zeigt zwölf der insgesamt 16 Werke, die Trautmann

auf dem Brückenfest II im Mai 2018 ausstellte und die bis Ende September 2018 im Stadtteilbüro Bad Kreuznach-Südwest zu sehen waren. Alle Bilder haben die Kreuznacher Brückenhäuser als Motiv, stilistisch sind sie wieder weltbekannten Künstlern nachempfunden. Diesmal finden sich große Namen wie Warhol, Macke, Kandinsky, Cézanne, Hundertwasser oder Turner darunter. „Die Idee, die regional so bekannten Brückenhäuser mit berühmten Künstlern zu ‚verknüpfen‘, hat überzeugt“, freute sich Kaster-Meurer über die Neuauflage des Kalenders. Die künstlerische Auseinandersetzung mit

der Neustadt einschließlich der Brückenhäuser ist ein vielversprechender Ansatz, die „Lust auf Zukunft“ in diesem historischen Ambiente zu beflügeln. Für Schmitt ist das Kalender-Motto für 2019 auch durchaus programmatisch zu verstehen: „Was uns 2018 im Viertel noch nicht gelungen ist: wir versuchen es ‚nochmal, nur anders‘.“ Der Kalender wird von den Stadtwerken Bad Kreuznach gesponsert. Den Kalender im DIN-A3-Format gibt es ab sofort im „Schenk Ebbes“, Mannheimer Straße 55, und in der „Leseratte“, Kreuzstraße 28, für 10 Euro zu kaufen.

Nachrichten der Polizei Schlägerei vor Kneipe in Viktoriastraße Bad Kreuznach. Am Samstagmorgen, 6. Oktober, gegen 7.35 Uhr wurde der Polizei Bad Kreuznach eine Schlägerei vor einer Kneipe in der Viktoriastraße gemeldet. Beim Eintreffen der Beamten waren die beiden bis dato unbekannten Schläger schon nicht mehr vor Ort. Diese hatten zuvor offenbar grundlos zwei junge Männer mit Faustschlägen attackiert. Die beiden Männer, ein 24-Jähriger sowie ein 22-Jähriger aus Bad Kreuznach, wurden durch die Schläge leicht verletzt. Eine Fahndung nach den Angreifern verlief erfolglos. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bad Kreuznach telefonisch (0671-8811-0) oder per E-Mail (PIBadKreuznach@Polizei.rlp.de) entgegen.

Demenzkranke Jutta Magdalena Knelke wohlbehalten aufgefunden Bad Kreuznach. Am Sonntag, 7. Oktober, gegen 11.30 Uhr wurde die als vermisst gemeldete Frau Jutta Magdalena Knelke, nach Hinweisen aus der Bevölkerung, in Bad Kreuznach im Bereich der Ellerbach-Schule aufgefunden. Knelke ging es den Umständen entsprechend gut. Sie wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Seniorin wird Opfer bei Trickdiebstahl durch falsche Handwerker Bad Kreuznach. Am Donnerstag, 4. Oktober, kam es im Stadtgebiet von Bad Kreuznach zu einem Trickdiebstahl zum Nachteil einer 81-jährigen Seniorin. Zwei bislang unbekannte Männer haben sich der Geschädigten gegenüber als Handwerker ausge-

geben und gaben vor, Beschädigungen am Kamin festgestellt zu haben, welche sie sofort beheben könnten. Nachdem sich die Täter Zutritt zum Haus verschafft hatten, wurde die Seniorin abgelenkt und die Gelegenheit zum Diebstahl von Schmuck genutzt. Zudem hat die Geschädigte den Tätern einen dreistelligen Bargeldbetrag für die angebotenen Reparaturarbeiten übergeben. Sie beschreibt die beiden Männer als ca. 45 bis 50 Jahre alt, ca. 170 bis 175 cm groß, eine Person mit dunkelblondem, kurzem Haar, schmalem Gesicht und graufarbener Arbeitskleidung, die zweite Person als etwas untersetzter mit dunklem, leicht gelocktem Haar, bekleidet mit braunfarbenem Oberteil und schwarzfarbener Weste. Hinweise bitte an die Kriminalinspektion Bad Kreuznach, Tel. 0671-8811-100.

Streuobstwiesen sind typisch für unsere Region. Das Prinzip ist erfreulich simpel: Obstbäume stehen verstreut auf Feldern und eben nicht wie im konventionellen Obstanbau in Reih und Glied. Die Verwendung von Giften, um Schädlinge fernzuhalten, ist ausgeschlossen und so bieten diese Wiesen einer Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten ein quietschfideles Refugium. In der vergangenen Woche wurde unter anderem in Guldental die Ernte beim NABU eingefahren. Streuobstwiesen sind einigermaßen rentabel, aber in diesem besonderen Falle geht es nicht um

Mein Favorit aus dieser Ernte: der Guldentaler Knorzekopp. Ein Apfel, der gerade so wächst, wie es ihm beliebt: Mancher mit einer dicken und einer schrumpeligen Seite, das Ganze auf jeden Fall in Gelb und hier und da gefallen ihm braune Fleckchen auf der Schale oder eine kleine Warze. Es macht Freude, diesen Knorzekopp anzusehen. Und dann dieser Geschmack. Er schmeckt wie …, wie …., eben genau so, wie ein Apfel schmecken muss. Ich bin froh, dass uns solche alten Sorten erhalten bleiben. Es ist gut für unsere Umwelt, also eigentlich vor allem für unsere Gesundheit, und mit dem besonderen Namen ist das Äpfelchen auch ein Stück Identität mit unserer Region. Ich hoffe, ich habe Sie mit meinen Betrachtungen zu einem kleinen, hässlichen Apfel nicht zu sehr gelangweilt und, dass Sie selbst auf den einen oder anderen Knorzekopp treffen. 

Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Immer freitags, 16.30 bis 18.00 Uhr: „Kreuznach-Intro!“ – Lernen Sie Bad Kreuznach kennen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ort und Infos: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Tel. 0671-8360050 Immer dienstags und freitags, 7.00 bis 13.00 Uhr: Wochenmarkt in der Kurhausstraße rund um die Pauluskirche. Fr., 12. Oktober | 14 bis 17 Uhr: Bogenschießen für Kinder, Jugendliche und erwachsene Begleitpersonen. Preis: 20 Euro. Freizeitgelände Kuhberg. Info: Tel. 0152-54576860 Fr., 12. Oktober, und Sa., 13. Oktober | jeweils 14.30 bis 15.30 Uhr: Stadtrundfahrt mit dem Blauen Klaus ab dem Parkhotel Kurhaus. Fahrpreis: 7 Euro Erwachsene, 3,50 Euro für Kinder. Fr., 12. Oktober | 16.00 bis 18.00 Uhr: Ü60-Tanztreff im Haus der Senior/-innen, Mühlenstraße 25. Das Angebot ist kostenfrei. Sa., 13. Oktober | 14.00 bis 15.30 Uhr: Führung durch die St.-NikolausKirche, Eiermarkt, mit Marita Peil. Die Führung ist kostenlos. Sa., 13. Oktober | 15.00 bis 19.00 Uhr: Kunstauktion des Deutschen Kinderschutzbunds im Künstlerbahnhof Ebernburg, Berliner Straße 77. So., 14. Oktober | 09.30 bis 11.30 Uhr: Shinrin Yoku – Waldbaden mit allen Sinnen auf dem Kuhberg. Kosten: 15 Euro. Anmeldung bei Bärbel Greuvers, Entspannungspädagogin: E-Mail greuvers@web.de. So., 14. Oktober | 11.00 bis 14.00 Uhr: 12. Marienwörther Benefizlauf – Alex-Jacob-Gedächtnislauf – in Kooperation mit dem DJK Adler 1920 e.V. ab Gelände St. Marienwörth, Mühlenstraße 39.

Info Wegen Angleichung

Zufahrt Mühlenstraße nur noch bis Parkhaus möglich Bad Kreuznach (red). Die Bauarbeiten am Kornmarkt gehen in den Endspurt. Wegen der Angleichung der Mühlenstraße und der Roßstraße zum Kornmarkt ist seit Mittwoch, 10. Oktober, die

Zufahrt in der Mühlenstraße nur noch bis zum Parkhaus Innenstadt möglich, die Einfahrt in die Beinde daher gesperrt. Diese Arbeiten sollen bis Ende nächster Woche abgeschlossen sein.


KULTUR

4 | Kreuznacher Rundschau

Ori e nt tri f ft Okzi d ent“ “

Konzertgesellschaft präsentiert Duo Liepe

KW 41 | 11. Oktober 2018

Generation Teenietus Kabarettist Matthias Jung zu Gast im Jake & Son

Bad Kreuznach. Am Sonntag, 21. Oktober, 17 Uhr, präsentiert die Konzertgesellschaft Bad Kreuznach das Duo Liepe im Haus des Gastes. In ihrem Konzert „Orient trifft Okzident“ für Geige und Klavier stehen Werke von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven und des modernen türkischen Komponisten Fazil Say auf dem Programm. Karten: 20 Euro, ermäßigt 13 Euro. Foto: Veranstalter 

Des Köni g s Sohn“ “

Theater „art vor ort“ präsentiert Märchenspiel

Der Hüffelsheimer Matthias Jung, bekannt aus Funk und Fernsehen, ist am Sonntag, 21. Oktober, zu Gast im Foto: Manuel Weser Jake & Son. 

Bad Kreuznach. Das VHS-Theater „art vor ort“ präsentiert am Samstag, 8. Dezember, und Sonntag, 9. Dezember, jeweils um 14 und um 17 Uhr das Märchenspiel „Des Königs Sohn“ von Martina Decker im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24 – es ist das 50. Märchen von „art vor ort“. Das Königspaar Isalda und Lothar ist stolz auf ihren Sohn Leander. Er soll Ritter werden, doch hat er seine eigenen Ideen, denn „Hoch zu Ross“, das will er nicht. Er treibt sich auf dem Wäscheplatz herum und in der Küche. Die schaffenden Menschen haben ihn gern; doch sein Vater ist entsetzt.

Da kommt aus fernen Landen eine Prinzessin, sie kann reiten „Hoch zu Ross“ und das gefällt König Lothar. Das Hofvolk mischt stets eifrig mit, und ein lustiger Hofnarr wirbelt durch das Spiel, während Knecht Udo vergnüglich vieles in Frage stellt an diesem Königshof in früheren Zeiten. Mit Tänzen vom BallettCenter Shoukry verstärkt sich das Bild zu einer märchenhaften, fast sozialen Geschichte, die sich die Autorin Marina Decker mit viel Lust und Laune erdacht hat. Vorverkauf ab 15. Oktober in der Leseratte, Kreuzstraße 28, Tel. 0671- 42581. Foto: pixabay

Angelika Milster Konzert in der Pauluskirche Bad Kreuznach. Angelika Milster lädt bei ihren weihnachtlichen Kirchenkonzerten unter dem Titel „Hoffnung“ zu einem faszinierenden und bezaubernden Hörerlebnis, bei dem geistliche Lieder auf zeitgenössische Popsongs, traditionelle Weihnachtslieder auf bekannte Musicalmelodien treffen. Mit dem Lied „Erinnerung“, welches Angelika Milster als Grizabella bei der deutschsprachigen Erstaufführung des Webber-Musicals am Theater an der Wien sang, begann ihre ungebrochene Berühmtheit als wohl erfolgreichste weibliche Musicaldarstellerin Deutschlands. Seitdem gilt sie als Idol vieler Musiker. Angelika Milster ist am Sonntag, 6. Januar 2019, 18 Uhr, in der Pauluskirche zu Gast. Tickets gibt es bereits ab

35,90 Euro inkl. Gebühren ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen vor Ort, unter www.adticket. de und über die Eventim-Hotline, Tel. 01806-6050400 (0,20 Euro/ Anruf inkl. MwSt aus dem Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen).  Foto: Agentur

Bad Kreuznach. Matthias Jung, der Hüffelsheimer Diplom-Pädagoge und Kabarettist – bekannt aus Funk und Fernsehen –, tritt am Sonntag, 21. Oktober, 19 Uhr (Einlass 17 Uhr), mit seinem neuen Programm „Chill‘ mal – Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig“ auf der Kleinkunstbühne im Jake & Son, Gensinger Straße 18, auf. Diplom-Pädagoge, Familienvater und Kabarettist Matthias Jung nimmt das Publikum mit auf eine Reise ins Unbekannte: In die Welt der heutigen Jugendlichen und Teenager. Jung kommt zur Hil-

fe: Er weist die Eltern darauf hin, dass der Putzplan leider oft das Einzige ist, was in den Kinderzimmern jemals weggeschmissen wird. Er macht deutlich, dass, wenn die Kids „Rotkäppchen“ schreien, leider nicht mehr das Märchen, sondern ab sofort der Sekt gemeint ist. Zudem weist er darauf hin, dass das Lebkuchenhaus bei „Hänsel und Gretel“ gar nicht mehr so attraktiv erscheint, sondern die Tatsache, ob es bei der Hexe „WLAN“ gibt. Die Zeiten ändern sich: Bei Goethes „Erlkönig“ wundert man sich über den späten Ausritt des Vaters mit sei-

nem Kind. Heute weiß man, der kann morgens ausschlafen, der hat Elternzeit. Zusammen hat er mit den Schülern Benedikt (16 Jahre), Lisa (15 Jahre) und Greta (14 Jahre) wichtige Informationen für die ahnungslosen Erwachsenen zusammengetragen. Nun ist es perfekt: wissenschaftlich, kabarettistisch und wahnsinnig kindisch. Tickets im VVK 15,90 Euro, inklusive System- & VVK Gebühr; AK: 18 Euro. Tickets unter www. ticket-regional.de, bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse.

Duo “ Tabutanten“ zu Gast im Luthersaal Es geht auf humorvolle, aber respektvolle Weise um den Tod

Bad Kreuznach. Das Eugenie Michels Hospiz der Stiftung kreuznacher diakonie und der Christlich Ambulante Hospizdienst des Caritasverbandes Rhein-Hunsrück-Nahe laden anlässlich des bundesweiten Hospiztages zu einem Abend mit Improvisationstheater am Sonntag, 14. Oktober, 18 Uhr, im Luthersaal der Stiftung kreuznacher diakonie, ein. Das Duo „Tabutanten“, bestehend aus Simone Schmitt und Christine Holzer, widmet sich auf humorvolle, aber immer Respekt wahrende Weise dem Thema Sterben und Tod. Dabei ist jede Aufführung anders – abhängig vom Input des Publikums. Mal geht es darum, was Menschen am Lebensende oft bereuen, mal um die Frage, ob

eine Wunderpille, die ewiges Leben verspricht, erstrebenswert wäre, mal geht man auf die Suche nach dem Glück. Die beiden Künstlerinnen, die eine gelernte Psychologin, die andere Diplompädagogin, haben viel Erfahrung in der Trauerbegleitung, aber auch eine professionelle Ausbildung im Improvisationstheater absolviert. Das spontane Schauspiel dauert rund eine Stunde und anschließend besteht Gelegenheit zu Austausch und Unterhaltung. Der Eintritt ist kostenlos.

Die Tabutanten improvisieren am 14. Oktober Szenen rund um das Thema Tod und Sterben.  Foto: Tabutanten


11. Oktober 2018 | KW 41

Kreuznacher Rundschau | 5

Naheweinstr. 106 - 110, 55450 Langenlonsheim Naheweinstraße 106 - 110 Telefon: 06704-12 81, info@moebel-fuchs.com

55450 Langenlonsheim Telefon: 0 67 04-12 81 info@moebel-fuchs.com

23.9.

verkaufs Bühne frei für neue Trends! offener Sonntag Das Fuchs-Interieur ist ganz neu gestaltet – großzügig, mit feinsten Materialien, Bühne für Fuchs: unsere Neuheiten! Staunenswert geniale 23. September, 13als - 18perfekte Uhr bei Möbel Faszinierend geniale Highlights in Eindrücke Ihr schönstes neues Ambiente. » www.moebel-fuchs.com staunenswert erlesenerfür Material& Fertigungsqualität. Für heute, für morgen, für immer. LOHNENDE ANGEBOTE VOM » 28.9. - 20.10.2018 « Das neue Wohnen beginnt hier! www.moebel-fuchs.com

»

88 Prozent

Ihr Pr os pe kt

in unse rer Zeitu ng? Nich ts leich ter als das! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund. 

Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613

GeloMyrtol® forte Kapseln, 20 Stück*

Raiffeisen Weinsheim

der deutschsprachigen Personen ab 14 Jahren (netto) geben an, dass in ihrem Haushalt in Anzeigenblättern enthaltene Prospekte bzw. Beilagen gelesen oder durchgeblättert werden.



Quelle: BVDA

Spar-Heizöl Holzpellets  08 000 345 345 gebührenfrei

www.Raiffeisen-Hunsrueck.de

3SP8ARE% N!

Der Herbst kann kommen!

6,29€ 10,29

Voltaren Schmerzgel® 1,16 % Gel, 180 g*

14,

2SP9ARE% N!

vitasprint B12® Trinkfläschchen, 10 Stück*

99€ 21,21

2SP9ARE% N!

Grundpreis: 8,33 € pro 100 g

Gingium® intens 120 mg, 120 Filmtabletten*

2SP9ARE% N!

64,99€

18,99€

91,99

Liftactiv Collagen Specialist 50 ml

25,99€ 34,90

Grundpreis: 51,98 € pro 100 ml

Anzeige_gesund_leben_Oktober_apo_Marc_Muchow.indd 1

25ARE% N!

EXTRA-SPARCOUPON

SP

Sofort-Rabatt auf einen Artikel Ihrer Wahl(1) Ausgenommen Umsätze mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und Rezeptgebühren. Dieses Angebot ist nicht mit anderen Angeboten oder Rabatten, sowie „Dauergünstig-Preisen“ kombinierbar und gilt nicht im Notdienst. Nur ein Coupon je Person einlösbar. Gültig bis 31.10.2018

(1)

NEU

*Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

26,99

2SP0AR% EN!

Betreiber: Apotheker Dr. Marc Muchow e. K. Alzeyer Straße 81 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 79 49 99 19 · Fax 0671 79 49 99 18

18.09.18 16:23


Stadt Bad Kreuznach

6 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach

KW 41 | 11. Oktober 2018

„Bis hinter den Regenbogen“

Ausstellung

Die letzten Schritte zusammen gehen: Interview mit Autorin Christina Gann

Amberg

chen, etc. Dann geht man auch bewusster mit der Umwelt um.“

Seit 8. Oktober sind Aquarell- und Pastellkreidebilder von Annemarie Amberg im Stadtteilbüro Bad Kreuznach-Südwest, Mietertreff GBG, Oberbürgermeister-BußStraße 6, zu sehen. Annemarie Amberg hat im Stadtteilbüro an Pastellkursen bei Miriam Rieger teilgenommen und die Pastellmalerei professionalisiert. Die Ausstellung ist bis 20. Januar 2019, montag- und mittwochnachmittags von 14 bis 17 Uhr, zu besichtigen, persönliche Führungen sind nach Vereinbarung möglich. Gezeigt werden neben ihren Aquarell- und Pastellkreidebildern auch Bleistiftzeichnungen.

B(l)aupause

Brusius Die Flurgalerie B(L)aupause lädt am Donnerstag, 11. Oktober, 16.30 Uhr, zur 9. Vernissage in die Kreisverwaltung, Salinenstraße 47, 3. Stock, ein. Der Künstler Walter Brusius zeigt neue Collagen und Bilder zum Thema „Well, I´m going“. Landrätin Bettina Dickes wird die Ausstellung eröffnen. Dauer der Ausstellung bis zum 8. November.

Steinkautkids treffen …

Stadtteilbürger/ Unter der Leitung von Bianca Gellweiler, Erzieherin in der Kindertagesstätte Steinkaut und Mitarbeiterin im Stadtteilbüro, findet ab Dienstag, 16. Oktober (jeden 3. Dienstag im Monat), 14.30 bis 15.30 Uhr, eine kreative Begegnung zwischen Jung und Alt im Stadtteilbüro KH-Südwest, Mietertreff GBG, OberbürgermeisterBuß-Straße 6, statt. Mit dabei sind Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren aus der Kita und alle interessierten Stadtteilbewohnerinnen und -bewohner. Geplant ist: Märchenerzählungen lebendig und anschaulich mit Handpuppen gemeinsam zu gestalten, gemeinsam zu backen, zu basteln und vieles mehr. Vorschläge sind willkommen. Anmeldung bis 11. Oktober, bei Liane Jung, Stadtteilkoordinatorin KH-Südwest, Tel. 0671-20272204, 0175-5742075, E-Mail kh-suedwest@franziskanerbrueder.org.

Jake & Son

Karaoke Im Jake & Son, Gensinger Straße 18, heißt es am Freitag, 12. Oktober, 20 Uhr (Einlass 17 Uhr), wieder Karaoke – keiner muss, jeder darf – mit einer Auswahl aus über 19.000 Titeln. Der Eintritt ist frei.

Christina Gann (r.) im Gespräch mit unserer Redakteurin Natascha Lind.  Foto: M. McClain Bad Kreuznach (nl). „Ich war noch niemals gut darin, einfach wegzusehen“, erzählt Christina Gann in ihrer ersten Geschichte „Bewusste unvergessene Erinnerungen.“ Und das hat Christina Gann auch nicht gemacht, sondern sehr genau hingesehen: Ihr Buch „Spuren der Liebe bis hinter den Regenbogen“ handelt von zahlreichen authentischen und schonungslosen Begebenheiten, während sie Menschen auf dem letzten Stück ihres Weges begleitete. Dabei schildert sie nicht nur das unermessliche Leid, sondern auch die kurzen Augenblicke von Freunde und Glück beim Erfüllen ihrer letzten Wünsche. Ihr Buch macht deutlich, dass es im Rahmen der spezialisierten Palliativversorgung und ihren Ressourcen möglich ist, auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse einzugehen, die Menschen in ihrer Einzigartigkeit wahrzunehmen und manchen Patienten die wertvollste Zeit ihres Lebens ermöglichen zu können. Zur Person: Die gelernte Krankenschwester und Diplom-Pflegewirtin Christina Gann leitet seit April 2018 das Eugenie Michels Hospiz in Bad Kreuznach und das Aenne Wimmers Hospiz in Simmern. Auf ihrem Weg betreute sie schwer kranke und sterbende Menschen auf ihrem letzten Lebensabschnitt. Liebe Frau Gann, wie kamen sie dazu, dieses Buch zu schreiben? „Für die einen geht eine Tür auf, für die anderen eine Tür zu. Eines Tages werden wir alle sterben. Und dann möchten wir nicht alleine sein und jemanden an unserer Seite haben – die letzten Schritte zusammen gehen. Ich fand meinen Einstieg in der Palliativmedizin in einer objektiven Rolle – nicht als Arzt. Ich habe versucht, Fakten zu begreifen, den Menschen eine Hilfestellung zu geben, aber keine Ansprüche zu stellen und genau hinzuhören, um ihnen die letzten Wünsche zu erfüllen. Bei den einen oder anderen

Menschen ist ein Zugang schwierig. Ich habe für einen Patienten Gedichte geschrieben und vorgelesen, um näher an ihn heranzukommen. Seine Schwester bekam dies mit und hatte das Gefühl, dass das Eis zu schmelzen schien. Sie riet mir, meine Geschichten aufzuschreiben und festzuhalten, um auch anderen Patienten einen Zugang zu gewähren. Und so fing alles an: Ich habe aufgeschrieben.“ Was macht Ihre Arbeit aus? „Viele meinen, die professionelle Distanz wäre in diesem Beruf das A und O. Aber nein: Es ist die professionelle Nähe. Jeder Abschied ist schwer und das darf auch traurig machen. Es ist eine hochanstrengende Arbeit, auf die man sich einlassen muss. So kam ich auch auf den Titel: Der Regenbogen endet nicht. Spuren bleiben immer zurück. Am Schluss, nach allem Elend, bleibt doch etwas Schönes – das, was man im Herzen trägt, auch wenn es schwierig ist, es rauszulassen, wenn auch das Leben unter Umständen unfair zu einem war. Aber am Ende hat jeder Mensch etwas Liebenswertes in sich und wenn es einem gelingt, das, was vielleicht mal vergraben war, aus dem Verborgenen zu holen – das macht die Arbeit aus – in ihre Welt eintauchen und das Hochemotionale zu sehen. Das möchte ich auch in meinem Buch zum Ausdruck bringen. Und vielleicht verarbeite ich auch meine Erlebnisse auf diese Weise.“ Das Thema Zeit spielt bei Ihnen eine große Rolle? „Ja. Es gibt Leute die ‚schön‘ sterben, d.h. zufrieden, und das erlebt haben, was sie auch wollten. Viele Menschen haben im Bewusstsein, endlich zu leben. Es ist aber kostbarer, wenn jedem bewusst ist, dass jeder Tag ein Geschenk ist. Vielen fällt dies aber erst auf, wenn sie von einer Erkrankung überrollt werden und dann keine Zeit mehr haben. Die Menschen sollten sich immer wieder bewusst werden, dass Zeit endlich ist: nicht alles aufschieben, Träume verwirkli-

Haben Sie einen ganz besonderen Fall, an den Sie sich erinnern? „Da gibt es mehrere Gänsehauterlebnisse. Aber zwei Beispiele: Auf der Palliativstation sind keine Tiere erlaubt. Einer Patientin habe ich mal einen Hund mitgebracht – quasi reingeschmuggelt –, weil es ihr letzter Wunsch war. Das würde ich auch heute wieder machen. Einer anderen Patientin habe ich den Wunsch erfüllt, noch einmal mit dem Motorrad fahren zu dürfen. Da habe ich sie einfach auf mein Motorrad gesetzt und als Sozius mitgenommen. In beiden Fällen – können Sie sich vorstellen – war das Leuchten ihrer Augen, ihre Dankbarkeit und ihr Glück ein überwältigendes Gefühl.“ Für wen haben Sie das Buch geschrieben? „Dieses Buch habe ich für all meine Patienten, die bereits den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen sind und uns anderen Menschen dieses voraushaben, geschrieben. Aber das Buch ist auch für Angehörige, die alles geben, für Leute, die über den letzten Weg nachdenken möchten, für Ehrenamtliche, die vielleicht erfahren möchten, wie man solche Situationen mit anderen Augen sehen kann, und für Menschen die lesen möchten, dass es weitergeht – auch mit einer schlechten Diagnose.“ Ihrem Ausblick im Buch zufolge haben Sie jetzt die Perspektive gewechselt? „Ja, als Leitung zweier Hospize bin ich einen Schritt von den Patienten zurückgetreten und richte meinen Blick und Fokus nun auch auf die Menschen, die bestrebt sind, den Sterbenden einen würdevollen Übergang zu gestalten. Unser Team ist gut aufgestellt. Wir arbeiten unter wirklich optimalen Bedingungen und gehen achtsam auf die Wünsche und Bedürfnisse jedes Einzelnen ein. Dafür brauchen wir Menschen, die über ein sehr hohes Maß an Empathie verfügen, diese Haltung in sich tragen, Werte vertreten und danach ihr Leben ausrichten. Das bedarf einer entsprechenden Anerkennung.“

Termine Bad Kreuznach Elternschule

Infoabende Die Elternschule des DiakonieKrankenhauses bietet jeden Freitag um 18 Uhr „Infoabende für werdende Eltern“ in der Personalcafeteria des Krankenhauses an. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Der Besuch ist kostenlos. Im Anschluss können die Entbindungsräume besichtigt werden. • 12. Oktober: Rund um die Geburt • 19. Oktober: Pflege von Neugeborenen und Säuglingen • 26. Oktober: Informationen rund ums Stillen

Schlagwetter

Dudelsack Im Dudelsack, Rüdesheimer Straße 44, ist am Freitag, 12. Oktober, 20 Uhr, Schlagwetter zu Gast. Als Special Guest kommen die Arzthosen auf die Bühne. Tickets im VVK 12 € bei Ticket Regional, https://www.ticket-regional.de, AK 15 €.

Kurklinik Rosenau

Komödienkiste Die Theatergruppe „Komödienkiste“ der Kolpingsfamilie Bad Kreuznach zeigt im 34. Jahr ihres Bestehens die Komödie „Kurklinik Rosenau“ in drei Akten. Die Aufführungen finden am Samstag, 13. Oktober, 19 Uhr, Sonntag, 14. Oktober, 16.30 Uhr, Samstag, 20. Oktober, 19 Uhr, und Sonntag, 21. Oktober, 16.30 Uhr, im DietrichBonhoeffer-Haus, Kurhausstraße, statt. Eintrittskarten sind im Vorverkauf bei Barbara und Adalbert Bügler, Tel. 0671-63793, oder an der Abendkasse erhältlich.

Dudelsack

Rock Am Samstag, 13. Oktober, 21 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), findet im Musik- und Kulturkeller Dudelsack, Rüdesheimer Straße 44, ein Konzert der Bands „Red County Jail“ (Modern Vintage Rock) und „Never Know“ (Heavy Rock) statt. Eintritt: VVK im Dudelsack oder bei Ticket-Regional.de für 12 €, AK 15 €.

Salsa-Night

Jake & Son Das Buch ist erhältlich beim Girgis-Verlag, ISBN 978-3-939154-30-3, für 12,90 Euro. Übrigens: Anfang 2019 wird Ganns neues Buch „AugenBlicke Leben, denn der Tod vergisst nicht“ erscheinen.

Salsa-, Mambo-, Bachata- und Kizomba-Rhythmen mit Dj Cali Sabor sind bei der Salsa-Night im Jake & Son, Gensinger Straße 18, am Samstag, 13. Oktober, 20 Uhr (Einlass: 17 Uhr), zu hören. Eintritt: 6 €.

Wir für Sie

www.kreuznacher-rundschau.de


11. Oktober 2018 | KW 41

Kreuznacher Rundschau | 7

Leben, wie ich es will.

GeseLLiGKeit

erleBen.

ruhe

genIeSSen.

seniorenresidenZ beLLevitA unvergleichliche Lage am Kurpark und eingang des salinentals in bad Kreuznach

INFOTAG

bArrierefreie KomfortwohnunGen in unterschiedLicher Grösse, LAGe & AusstAttunG

r zw. 11.00-17.00 Uh

Jetzt mieten – nur noch wenige frei! (ohne maklerkosten!)

So., 14.10.2018

Gehobene AusstAttunG:

CITROËN C3 AIRCROSS COMPACT SUV

+ Hochwertige Einbauküchen und Badmöbel, breite Woh- nungstüren, gepflegte Böden, helles freundliches Ambiente + Balkon/Terrasse mit Morgen- oder Abendsonne + Hauseigener Friseur, Restaurant, Bordshop, Kosmetik, Bibliothek, Garten & Sonnendecks + Lift mit direktem Zugang zu Tiefgarage/Radstellplätzen + Ladestationen für E-Bikes und E-Rollstühle

Spurassistent Bordcomputer Coffee Break Alarm Berganfahrassistent Verkehrszeichenerkennung

ZentrumsnAhe LAGe in bAd KreuZnAch: + Unverbaubare, naturnahe Lage: unmittelbar an der Rosen insel, Priegerpromenade, Naheradweg & Salinentalfreibad + Bushaltestelle direkt vor der Tür (4 min. bis zur Fußgängerzone)

umfAnGreicher service:

99,– €

/MTL.1

citroen.de Diverse Fahrzeuge ab Lager sofort verfügbar.

+ Rezeptionsdienst & 24-Stunden-Notruf service, Versorgung im Krankheitsfall + Pflege- und Serviceteam je nach individuellem Betreuungswunsch + Med. Fußpflege, Ergo- und Physio therapie im Haus, Hausarztvisite + Kleine Haustiere auf Anfrage + Probewohnen möglich Salinenstraße 145-147 55543 Bad Kreuznach

AB

CITROËN C3 AIRCROSS PURETECH 82 LIVE Barpreis 14.490,– €

Effektiver Jahreszins 1,99 %

Sollzinssatz fest 1,97 %

Nettodarlehensbetrag 11.313,60 €

Laufzeit 48 Monate

Mtl. Rate 47 x 99,– €

Schlussrate 7.400,36 €

Gesamtbetrag der Fahrleistung p.a. Teilzahlung 12.053,36 € 10.000 km

Anzahlung 3.176,40 €

1Ein Finanzierungsangebot der PSA Bank Deutschland GmbH, Siemensstraße 10, 63263 Neu-Isenburg, Privatkundenangebot gültig bis zum 30.11.2018. Widerrufsrecht gemäß § 495 BGB. Abb. zeigt evtl. Sonderausstattung/höherwertige Ausstattung.

Infos: 0671 4834252 oder unter: www.bellevita-seniorenresidenz.de

Kraftstoffverbrauch innerorts 5,9 l/100 km, außerorts 4,6 l/100 km, kombiniert 5,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 116 g/km. Nach vorgeschriebenem Messverfahren in der gegenwärtig geltenden Fassung. Effizienzklasse: B

Auto-Rau GmbH (H) • Nahestraße 83 • 55593 Rüdesheim • Telefon 0671 / 2442 •

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE: Zentrale: Tel. 0671 - 7960760 · www.kreuznacher-rundschau.de

Fax 0671 / 33290 • auto-rau@t-online.de • www.autorau.de

(H)=Vertragshändler, (A)=Vertragswerkstatt mit Neuwagenagentur, (V)=Verkaufsstelle

14 Tage Rundreise Marokko Königsstädte & Baden im Hotel Iberostar Founty Beach

Anja BeuthHiddemann empfiehlt:

Erleben Sie das orientalische Marokko mit seinen historischen Residenzstädten Genießen Sie Agadir, Essaouira, Safi, Casablanca, Rabat, Meknès, Volubilis, Moulay Idriss, Fès, Ifrane Mittlerer Atlas, Beni Mallal und natürlich Marrakesch Unterbringung in guten Mittelklassehotels mit Halbpension Deutschsprachige Reiseleitung Anschließend erholen im 4-Sterne Iberostar Hotel mit All Inclusive Flug mit Condor ab, bis Frankfurt vom 04.12. – 18.12.18 Preis pro Person im Doppelzimmer:

m & b Reiseteam

973,-

Wormser Straße 1 • 55543 Bad Kreuznach • Tel.: 0671/837770 mail@mbreiseteam.de • www.holidayland-badkreuznach.de


Stadt Bad Kreuznach

8 | Kreuznacher Rundschau

645 Menschen wurden zu Spendern

Termine Bad Kreuznach Stress bewältigen

Workshop Die katholische Erwachsenenbildung im Bildungszentrum St. Hildegard, Bahnstraße 26, bietet am Samstag, 20. Oktober, 10 bis 14 Uhr, einen Workshop „Stress bewältigen – Leben in Balance und mit Resilienz“ an. Leitung: Beatrice Czekalla. Kosten: 20 €. Anmeldung bis 12. Oktober: Tel. 067127989 oder info@keb-rheinhunsrueck-nahe.de.

KW 41 | 11. Oktober 2018

Landesrekord beim Blutspendemarathon Bad Kreuznach (red). „Wir haben auf dem Blutspendemarathon am Montag, 3. Oktober, die unglaubliche Anzahl von 645 Spendern erreicht“, so Daniel Beiser vom DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland. „Wir sind überwältigt von diesem großartigen Ergebnis. Wir haben es somit geschafft, mit dem Marathon

einen neuen Landesrekord aufzustellen.“ Im Parkhotel Kurhaus waren das erste Mal über 500 Menschen, genau genommen 645, die an einem Blutspendemarathon teilnahmen. Hiervon waren über 200 Menschen, welche zum ersten Mal Blut spendeten. Außerdem ließen sich 90 Menschen für die Stammzellspender-

datei der Stefan-Morsch-Stiftung typisieren. Wegen des großen Andrangs mussten die Blutspender längere Wartezeiten in Kauf nehmen. Dafür entschuldigt sich der DRK-Blutspendedienst und verspricht, diese Erfahrungen bei den Planungen für den 13. Blutspendemarathon im kommenden Jahr zu berücksichtigen.

Wir sind bunt

Diakonie-Krankenhaus erhält 20.000 Euro

Demo Am Samstag, 20. Oktober, 12 Uhr, startet am Hauptbahnhof Bad Kreuznach eine Demonstration für Frieden und Toleranz. Sie wird von Schüler/-innen der Integrierten Gesamtschule Sophie Sondhelm organisiert. Abschlussfest ist am Zielort, der Integrierten Gesamtschule.

Ehepaar Hoch spendet für Kinder- und Jugendmedizin sowie Plastische Chirurgie

Onlinemeldeschluss ist Freitag, 12. Oktober, bis 24 Uhr; am Wettkampftag ist die Nachmeldung ab 8.30 Uhr bis 1 Stunde vor Start im Wettkampfbüro im Foyer des Krankenhauses möglich.

Für Grundschulkinder

Schnupperkurse

Kleiner Flohmarkt

Teestube

Am Sonntag, 14. Oktober, 11 Uhr, lädt die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH zur innerstädtischen Brückentour ein. Unterhaltsam und Informativ erfahren die Brückenwanderer von der Geschichte und Besonderheit der Bauwerke und ihrer historischen Bedeutung. Der Rundgang mit Stadtführer Theo Stiegelmaier beginnt vor dem Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Bad Kreuznach. Teilnehmerbeitrag 6 €, für Kurgäste 4€.

Am Sonntag, 14. Oktober, findet der 12. Marienwörther Benefizlauf – „Alex-Jacob-Gedächtnislauf“ – statt. In Kooperation mit dem DJK Adler 1920 e.V. richtet der Freundschafts- und Förderverein des Krankenhauses St. Marienwörth dieses Sportereignis aus. Die Läufer starten um 11 Uhr (5 km-Lauf) und 11.10 Uhr (10 km-Lauf) auf die Strecke in Bad Kreuznachs Innenstadt, die Kinder- und Jugendläufe starten ab etwa 12.20 Uhr. Start und Ziel: Krankenhaus St. Marienwörth, Mühlenstraße 39.

Der Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat am Montag, 15. Oktober, 13.30 bis 18 Uhr, Sprechstunde in der Kreisverwaltung, Salinenstraße 47, Raum 109, 1. OG. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 0671803-1004.

Am Sonntag, 14. Oktober, 11 bis 16.30 Uhr, findet der Herbst-Kinderkulturtag im Stadtwald auf dem Freizeitgelände Kuhberg statt. Kunst und Kultur in Wald und Flur zum Mitmachen für Kinder. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Der Eintritt ist frei. Für verwendete Materialien kann ein geringer Kostenbeitrag erhoben werden.

Brücken

Benefizaktion

Tipp

Im Stadtwald

Stadtführung

Alex-Jacob-Gedächtnislauf

Energieberater

Kinderkulturtag

Das Team der Teestube veranstaltet auf dem Gelände der Stiftung kreuznacher diakonie am Sonntag, 14. Oktober, 13 bis 17 Uhr, einen kleinen Flohmarkt. Das Hauptangebot sind Bücher und DVDs, die der Teestube gespendet wurden. Aber auch jede Menge „Krims-Krams“ steht zum Verkauf. Für das leibliche Wohl ist mit anti-alkoholischen Getränken, Kaffee, Tee, Kuchen und süßen Snacks gesorgt.

Termine Bad Kreuznach

Gemeinsam freuen sich (v.l.) Hans-Peter Haas, Dr. Andre Borsche, Liesel Hoch, Dr. Christoph von Buch, Reiner Hoch.  Foto: Stiftung kreuznacher diakonie Bad Kreuznach (red). Liesel und Reiner Hoch möchten mit ihrer Spende von 20.000 Euro etwas Gutes für Kinder bewirken. Das Ehepaar aus Pfaffen-Schwabenheim hat sich dazu entschlossen das Diakonie-Krankenhaus der Stiftung kreuznacher diakonie zu unterstützen. Ganz konkret profitiert die Abteilung Kinder- und Jugendmedizin sowie die Abteilung Plastische und Rekonstruktive Chirurgie vom Engagement der Eheleute. Zur offiziellen Übergabe der Spenden hatten sie den Ortsbür-

germeister Hans-Peter Haas mitgebracht. „Eine unserer landwirtschaftlichen Flächen ist zu Bauland erklärt worden. Diesen unerwarteten Geldsegen wollten wir mit anderen teilen und etwas Gutes tun“, ist sich das Ehepaar einig. Der Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin, Dr. Christoph von Buch, und der Chefarzt der Plastischen und Rekonstruktiven Chirurgie, Dr. Andre Borsche, freuen sich über die Unterstützung von Liesel und Reiner Hoch. Rund 12.000 Euro helfen bei der An-

schaffung eines Inkubators, der Frühgeborenen beim Start ins Leben hilft. Der Restbetrag wird für die Operationen des vierjährigen Agushev verwendet, der mit einer Fehlbildung am Unterschenkel und an beiden Händen geboren wurde. In seiner Heimat Mazedonien konnte man ihm nicht helfen und nun lag seine ganze Hoffnung auf den deutschen Spezialisten. Der Vater ist voll strahlender Dankbarkeit für die Hilfe, die durch die Spende nun möglich wurde.

Nach den Herbstferien, ab Montag, 15. Oktober, starten in der Musikschule Mittlere Nahe neue Schnupperkurse für Grundschulkinder in den Fächern Gitarre, E-Gitarre, Klavier, Geige und Schlagzeug. In 10 Unterrichtsstunden werden die ersten Grundlagen der Instrumente vermittelt. Unterrichtsorte sind Bad Kreuznach, Hargesheim, Guldental, Bretzenheim, Waldböckelheim, Rüdesheim und Stromberg. Die Musikinstrumente werden bei Bedarf von der Musikschule gestellt. Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit dem Rotary-Club ist eine Kostenbefreiung für Bildungsgutscheinempfänger möglich. Anmeldung und weitere Informationen unter Tel. 0671-41980 oder www.musikschule-mittlerenahe.de.

VfL-Jahnhalle

Info SGD führt durch:

Nahedeichschau Bad Kreuznach (red). Die Struktur- und Genehmigungsdirektion führt am Dienstag, 16. Oktober, die Schau der Nahedeiche durch:

• Deich Ippesheim: 14.15 Uhr • Gemarkungsgrenze Ippesheim/Planig: 15 Uhr • Bad Kreuznach Ende Deich/Brücke B 41: 16 Uhr

Zumba In der VfL-Jahnhalle, Hochstraße 27, beginnt am Montag, 15. Oktober, ein neuer Zumba-Kurs am Vormittag mit Bianca. Der 8-Stunden-Kurs (bis 3. Dezember) startet jeweils um 10.30 Uhr. Anmeldung: Tel. 0671-32278.


11. Oktober 2018 | KW 41

Kreuznacher Rundschau | 9

Familienanzeige

„Knallhart“

„Knallhart“

Filmvorführung des Kikubi in Zusammenarbeit mit dem Lions Club Rhein-Nahe

Filmvorführung des Kikubi in Zusammenarbeit mit dem Lions Club Rhein-Nahe

"Mit feinem Gespür für die Schwingungen im Kiezmilieu beschreibt der Regisseur die Spirale der alltäglichen Gewalt an Schulen" (stern)

"Mit feinem Gespür für die Schwingungen im Kiezmilieu beschreibt der Regisseur die Spirale der alltäglichen Gewalt an Schulen" (stern)

„Knallhart“ erzählt die Geschichte des 15jährigen Michael, den es vom feinen Berliner Stadtteil Zehlendorf in die soziale Wirklichkeit des von Arbeitslosigkeit geprägten Bezirks Neukölln verschlägt. Vorerst hat er mit einer Gang zu kämpfen, doch es dauert nicht lange und Michael startet seine Karriere im Drogengeschäft. Nach der gleichnamigen Romanvorlage von Gregor Tessnow, der auch am Drehbuch beteiligt war, überzeugt Buck vor allem durch den genauen Blick auf ein Milieu, in dem sich Gewalt als Lebensprinzip durchgesetzt hat.

„Knallhart“ erzählt die Geschichte des 15jährigen Michael, den es vom feinen Berliner Stadtteil Zehlendorf in die soziale Wirklichkeit des von Arbeitslosigkeit geprägten Bezirks Neukölln verschlägt. Vorerst hat er mit einer Gang zu kämpfen, doch es dauert nicht lange und Michael startet seine Karriere im Drogengeschäft. Nach der gleichnamigen Romanvorlage von Gregor Tessnow, der auch am Drehbuch beteiligt war, überzeugt Buck vor allem durchhaben den genauen Mit Erschütterung wir vom Blick auf ein Milieu, in dem sich Gewalt als Lebensprinzip durchgesetzt hat.

Nachruf

unerwarteten Tod von unseren Mitarbeiter und Kollegen

In Kooperation mit dem Lions Club Rhein-Nahe / Mit Vortrag von Stefan Werner und Diskussion zum Thema "Gewaltprävention bei Jugendlichen"

In Kooperation mit dem Lions Club Rhein-Nahe / Mit Vortrag von Stefan Werner und Diskussion zum Thema "Gewaltprävention bei Jugendlichen"

Mit den gesammelten Spenden unterstützen wir das Trainingsprogramm AUFWIND, das sich Kindern und Jugendlichen, die Opfer von Mobbing und Ausgrenzung wurden, widmet.

Mit den gesammelten Spenden unterstützen wir das Trainingsprogramm AUFWIND, das sich erfahren. Kindern und Jugendlichen, die Opfer von Mobbing und Ausgrenzung wurden, widmet.

D / 2006 / 95 min / FSK 12 / Regie: Detlev Buck / mit David Kross, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Erhan Emre Mi 07.11.2018 / 19:30 h Themenabend "Gewaltprävention bei Jugendlichen" - mit dem Lions Club

Peter mit seiner natürlichen, hilfsbereiten D / 2006 / 95 min / FSK 12 / Regie: Detlev Buck / mit Davidhat Kross, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Erhan Emre uns liebenswerten Art unsere Firma bereichert Mi 07.11.2018 / 19:30 h Themenabend "Gewaltprävention bei Jugendlichen" - mit dem Lions und mit seinem großen Einsatz viel zu Club

Vor dem Film lädt der Lions Club Rhein-Nahe Sie zu einem kleinen Empfang ein. Im Anschluss an den Film wird Herr Stefan Werner (Diplom-Sozialpädagoge und Experte zum Thema) über seine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die über längere Zeit ausgegrenzt bzw. gemobbt wurden, berichten. Er wird sein Programm AUFWIND vorstellen, das als Sonderform des Sozialen Trainings speziell als Gruppentraining für die Arbeit mit Opfern aus dem Bereich Schule entwickelt worden ist.

Vor dem Film lädt der Lions Club Rhein-Nahe Sie zu einem kleinen Empfang ein. Im Anschluss große Lücke, wir werden ihn menschlich und an den Film wird Herr Stefan Werner (Diplom-Sozialpädagoge und Experte zum Thema) über geschäftlich vermissen. Wir werden sein Anseine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die über längere Zeit ausgegrenzt bzw. gemobbt wurden, berichten. Er wird sein Programm AUFWIND vorstellen, als Sonderform des Sozialen denken indasEhren halten. Trainings speziell als Gruppentraining für die Arbeit mit Opfern aus dem Bereich Schule entwickelt worden ist.

Wir möchten mit den Einnahmen und Spenden dieses Abends die Projekte von Herrn Werner finanziell unterstützen.

Wir möchten mit den Einnahmen und Spenden dieses Abends die Projekte von Herrn Werner finanziell unterstützen.

Peter Kübler

unserem Erfolg beigetragen. Er hinterlässt eine

Reinhardt GmbH

Benefiz-Ball Samstag, 10. November 2018, 19 Uhr

Rheintal-Kongress-Zentrum Bingen (Einlass ab 18 Uhr) Programm: Rhein-Nahe Big-Band . Ekaterina Lysenko & Joe Klein, Ball-Eröffnung We love 2 Dance: Wiener-Walzer Lisa Hattemer, Kunstradfahren Sammy, Poetry-Slam Lea Merscher, Pole-Dancing Große Tombola . Schirmherr: Oberbürgermeister Thomas Feser . Moderation: Nicole Kierdorf & Hartmut Merkelbach Eintritt: 20 bzw. 25 Euro (inkl. 7% Ust.) Kartenvorverkauf unter: www.caritas-benefizball.de Buchhandlung Schweikhard und Tourist-Info, Bingen

Donnerstag, 1. November

19:00 Uhr

Evangelische Kirche Marktplatz 1, Volxheim

Vorverkauf: www.reservix.de - www.eventim.de Buch-Vogel, Kreuznacher Str. 1, Wöllstein Bäckerei Wiegland, Volxheimer Str. 9, Hackenheim Allgemeine Zeitung Bad Kreuznach, Gymnasialstr. 2, Bad Kreuznach und bei allen Mitgliedern des Volxheimer Kirchenvorstands Giovanni Sinopoli Papier- und Tabakwaren, Alzeyerstr. 3-4, Wöllstein Bäckerei Gräff, Volxheimer Str. 2, Hackenheim Vorverkauf € 18,- (+ VVk.-Geb.) Abendkasse € 23,-


Stadt Bad Kreuznach

10 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach „mach ebbes“

Qigong In zunächst drei und dann weiteren fünf Kursterminen à 75 Minuten vermittelt Sabine Kerse, Qigong-Lehrerin, erste Grundbegriffe und Übungen, die das Wohlbefinden steigern und Stress reduzieren. Start ist Montag, 15. Oktober, 18 Uhr, in der Kunst & Kreativwerkstatt „mach ebbes“, Mannheimer Straße 55. Das Kursentgelt beträgt für den Schnupperkurs (Termine 1-3) 36 € und den Einsteigerkurs (Termine 1-8) 89 €. Alle Schnupperkursteilnehmer können am dritten Termin entscheiden, ob sie weitermachen wollen. Teilnahmebetrag für Termine 4-8 60 €. Anmeldung: Sabine Kerse, Tel. 0152-56103411, qigong@kerse. de, www.kerse.de.

Innenminister Lewentz übergab OB 4-Jahres-Paket Land fördert Teilprogramme „Soziale Stadt“, „Aktive Stadt“, „Stadtumbau“

Gröning

Vortrag Die katholische Erwachsenenbildung im Bildungszentrum St. Hildegard, Bahnstraße 26, bietet am Donnerstag, 25. Oktober, 19 bis 21.30 Uhr, eine Lesung an. Referent ist Reiner Engelmann. „Auschwitz war ein Ort, an dem ich nicht hätte mitmachen dürfen“, so die späte Erkenntnis des Oskar Gröning. Reiner Engelmann hat Grönings Lebenssituation anhand von Interviews und Gerichtsprotokollen aufgeschrieben – ein wichtiger Beitrag über eine verführte Jugend, versäumte Gewissensentscheidungen und ein Leben mit Schuld. Kosten 20 €. Anmeldung bis 15. Oktober: Tel. 0671-27989 oder info@keb-rhein-hunsrueck-nahe.de.

Freundliche Erziehung

KW 41 | 11. Oktober 2018

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer bedankte sich stellvertretend bei Innenminister Roger Lewenz für die Unterstützung aus Mainz.  Foto: Isabel Gemperlein Bad Kreuznach (red). Das rheinland-pfälzische Innenministerium stellt der Stadt Bad Kreuznach im Jahr 2018 für die drei Programmteile der Städtebaulichen Erneuerung/ Städtebauförderung „Soziale Stadt“ (Pariser Viertel), „Aktive Stadt“ (Innenstadt) und „Stadtumbau“ (Kernbereich Bad Münster) rund 1,6 Millionen Euro zur Verfü-

gung. Von 2018 bis einschließlich 2021 wird Bad Kreuznach mit bis zu 7 Millionen Euro an Städtebaumitteln von Bundes- und Landesseite gefördert. In der Stadt Bad Kreuznach läuft nun die im Dezember 2017 vorgestellte „Landesinitiative zur Stärkung der Investitionstätigkeit der großen Mittelzentren“ an, für die sie die Zusage des In-

nenministeriums erhalten hat. Die Höhe des Fördersatzes beträgt für die Laufzeit der Landesinitiative 90 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Auf dem Kornmarkt hat Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer am Donnerstag die Bewilligungsbescheide und das Aufnahmeschreiben von Innenminister Roger Lewentz offiziell entgegengenommen. „Das 4-Jahres-Paket ermöglicht unserer Stadt, trotz der schwierigen Haushaltslage, in für die Stadtentwicklung wichtigen Bereichen handlungsfähig zu bleiben“, freut sich Kaster-Meurer über die Förderzusage durch das Land. Innenminister Roger Lewentz: „Große Mittelzentren wie die Stadt Bad Kreuznach haben für die Landesentwicklung eine besondere Bedeutung. Dabei ist die Städtebauförderung in besonderem Maße geeignet, die Entwicklung der Innenstädte zu unterstützen. Ich freue mich, dass wir der Stadt Bad Kreuznach diese Städtebaufördermittel zur Verfügung stellen können.“ Die Stadt erhält im Programmjahr 2018 1.612.500 Euro. Davon entfallen 1 Million Euro auf das Teilprogramm „Aktive Stadtzentren“, 112.500 Euro auf die „Soziale Stadt“ und 500.000 Euro auf das Programm „Stadtumbau“.

Senioren-Leichtathletik-WM wird zum Familienausflug

Grenzen setzen

Melanie Opp mit Bestleistung Sechste im Stabhochsprung

Die Caritas-Familienbildungsstätte, Zentrum St. Hildegard, Bahnstraße 26, bietet am Dienstag, 23. Oktober, 19.30 Uhr, den Vortrag „Grenzen setzen, aber wie?“ an. Michaela Haas, Heilpraktikerin für Psychotherapie, erklärt, wie man Erziehung freundlich und konsequent gestalten kann. Anmeldung bis eine Woche vorher: Tel. 0671-83828-40 oder im Internet www.caritas-rhn.de/ kursangebote.

Bad Kreuznach/Malaga (red). Bei der Senioren-Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Malaga, Spanien, traten die beiden Sportler vom MTV 1877 Bad Kreuznach, Melanie Opp und Frank Gehres, an. Töchterchen Mayari Pauline Opp war kurz vor ihrem zweiten Geburtstag auch mit dabei – wohl der größte Fan, ist Melanie Opp stolz.

son Platz 19, im Hochsprung mit dem besten Sprung der Saison Platz 8 und mit Einstellung ihrer eigenen Bestleistung aus dem Jahr 2013 holte sie Platz 6 mit 2,30 m. Im Fünfkampf belegte sie am Ende Platz 12 – und auch hier konnte sie persönliche Bestleistungen im Hammerwurf mit 20,96 m und im Gewichtswurf mit 8,17 m erzielen.

Melanie Opp trat bei der internationalen Großveranstaltung in zahlreichen Disziplinen in der Altersklasse W40 an und maß sich mit Teilnehmerinnen aus aller Welt. Im Siebenkampf belegte sie mit 2.401 Punkten Platz neun. „Nach einem turbulenten Siebenkampf war ich sehr zufrieden“, so Opp. Auch in den Einzeldisziplinen machttrat die MTVlerin an, holte sich im Weitsprung mit ihrem zweitbesten Sprung der Sai-

Frank Gehres (Altersklasse W50) wurde bei schwierigen Windverhältnissen in seinem 100-m-Vorlauf Neunter, konnte im 200-mVorlauf seine Saisonbestleistung um eine Sekunde verbessern und wurde Sechster. Im Weitsprung belegte der MTV-Athlet den 30. Rang, nachdem er in keinem der drei Versuche das Brett zum Absprung getroffen hatte und die Windverhältnisse bei jedem Sprung anders waren.

„Medizin verstehen“

Rheuma Um Rheuma geht es am Dienstag, 16. Oktober, beim Vortrag von Oberarzt Norbert Madera, Abteilung Orthopädie am Diakonie-Krankenhaus. Der Vortrag in der Reihe „Medizin verstehen“ beginnt um 18 Uhr im Luthersaal.

Für Melanie Opp, Frank Gehres und Töchterchen Mayari Pauline Opp wurde die Senioren-WM in Malaga zum Familienausflug.  Foto: privat

Termine Bad Kreuznach Für Omas und Opas

Umgang mit Babys Die Elternschule des Diakoniekrankenhauses, Erdgeschoss des Personalwohnheims, Rheingrafenstraße 21, bietet am Dienstag, 16. Oktober, 16.30 bis 18.30 Uhr, einen Kurs an, in dem frischgebackene Omas und Opas ihr Einmaleins im Umgang mit Babys auffrischen können. Die Kosten betragen 15 € pro Person bzw. 25 Euro für ein Großelternpaar. Kursleiter ist Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger Michael Färber. Anmeldung: faerbemi@ kreuznacherdiakonie.de.

BiZ & Donna

Arbeitsrecht Anja Merk, Fachanwältin für Arbeits- und Familienrecht, referiert im Vortrag aus der BiZ & DonnaReihe über grundlegende Rechte und Pflichten von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Der Vortrag „Arbeitsrecht“ findet am Dienstag, 16. Oktober, 9 bis 11 Uhr, im Berufsinformationszentrum (BiZ), Bosenheimer Straße 16, statt. Entsprechendes Informationsmaterial wird vor Ort ausgehändigt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich.

Ideenwerkstatt

KH-Südwest Die Stadtteilkoordination Bad Kreuznach-Südwest lädt am Dienstag, 16. Oktober, zu einer Ideenwerkstatt für Erwachsene aller Altersklassen in den Mietertreff, Oberbürgermeister-BußStraße 6, ein. Ab 16.30 Uhr beschäftigt sich die Gruppe mit dem Thema Aufwerten (Upcycling), Umgestalten und Verschönern von Alltagsgegenständen, z.B. mit Serviettentechnik und anderen Papiertechniken. Die Teilnahme ist kostenfrei, Materialkosten werden nach Verbrauch berechnet. Infos bei Barbara Constabel, Tel. 0671-97043999, und Liane Jung, Stadtteilkoordination, Tel. 067120272204.

Zeitensprünge

Seniorenhaus Mit Bildern von Bad Kreuznach aus den vergangenen 150 Jahren macht Steffen Kaul am Freitag, 19. Oktober, 15 Uhr, in der Bücherei des Seniorenhauses, Mühlenstraße 25 (4. Stock, barrierefrei erreichbar), eine Zeitreise durch die Kurstadt. Seine fesselnden Ausführungen ergänzen die Bilder eindrucksvoll. Vor und nach der Veranstaltung ist Buchausleihe möglich.


11. Oktober 2018 | KW 41

Kreuznacher Rundschau | 11

WIR

GÖNNEN’S UNS!

Herbst-Zeit ist Fitness-Zeit — erst recht bei unseren tollen Angeboten!

FITNESS

AUSDAUER

Training an modernen Geräten straffen die Figur und machen leistungsfähiger. Kräftige Muskeln garantieren eine bessere Fettverbrennung und machen Sie fit.

Cardiotraining bringt den Stoffwechsel in Schwung und baut Stress ab. Darüber hinaus bringen unsere über 100 Kurse garantiert Power und Spaß für den ganzen Körper.

ERNÄHRUNG

ENTSPANNUNG

Wir sind die Spezialisten für gesundes, dauerhaftes Abnehmen. Unsere Komplett-Lösung aus Ernährung, dosierter Bewegung und persönlichem Coaching wird auf Sie zugeschnitten!

Ruhe und Entspannung finden Sie in unserer großen WellnessOase. Mit vielen Saunen, eigenem Damen-Saunabereich mit mehreren Ruhebereichen. Sie werden sich wohlfühlen!

POLAR H7

HERZFREQUENZ-SENSOR

GRATIS*

Die ersten 50 Anmeldungen erhalten als Dankeschön einen Polar H7 Herzfrequenz-Sensor im Wert von 69€ gratis*!

SAUNA + SONNENBANK

BIS ZU 5 MONATE GRATIS (Wert bis zu 100.-€)* Bei Anmeldung im Aktionszeitraum saunieren und sonnen Sie bis zu 5 Monate (Wert bis zu 100.-€) gratis*! * Angebot gültig vom 15.10.2018 bis 28.10.2018. Nur in Verbindung mit einer 12/24 Monate Kurs- oder Fitness-Mitgliedschaft, danach monatlich 10€ Aufpreis je Mitgliedschaft! Für alle, die uns noch nicht kennen. Begrenztes Kontingent. Nicht mit bestehender Mitgliedschaft verrechenbar.

Schwabenheimer Weg 137 · Bad Kreuznach Info-Line: 0671 74222

www.fitnesscenter-merkelbach.de

© Vladyslav Starozhylov / Shutterstock

GRATIS*

15.—28. Oktober 2018 nur im FCM


Stadt Bad Kreuznach

12 | Kreuznacher Rundschau

KW 41 | 11. Oktober 2018

Termine Bad Kreuznach

Bosenheimer Oktoberfest lockte 300 Besucher an

Rund um KH

TUS Bosenheim hatte eingeladen

Wandern Der Wanderclub Nahetal (Waldheim) lädt am Donnerstag, 18. Oktober, 13 Uhr, zu einer Wanderung ein, zu der auch Gäste willkommen sind. Treffpunkt ist der Parkplatz Dschingis Khan, Alzeyer Straße. Die Wanderstrecke ist ca. 8 km lang. Im Anschluss an die Wanderung ist eine Einkehr in einer Straußwirtschaft vorgesehen. Auskunft: M. Ohl, Tel. 0170-6523515.

Sphinx der Revolution

Vortrag In ihrem Vortrag am Freitag, 19. Oktober, 18.30 Uhr, in der Stadtbibliothek, Kreuzstraße 69, nimmt Ditte von Arnim Bettina, die Sphinx der Revolution, wie sie in einem Pamphlet genannt wurde, in den Blick und geht dabei auf die 1843 erschienene sozialkritische Schrift „Dieses Buch gehört dem König“ ein. Der Vortrag der Stiftung Haus der Stadtgeschichte ist kostenfrei.

Bosenheim (red). Das 3. Bosenheimer Oktoberfest war wieder ein

voller Erfolg: Der Sportler- und Seniorentreff des TuS Bosenheim als

Organisationsteam hatte eingeladen und 300 Besucher ließen sich

Musiklesung „Sei behütet“ Ein Abend für die Seele und das Herz in der Kapelle St. Marienwörth se behütet sind. Hier im St. Marienwörth rufen wir dies den Neugeborenen zu, den Kranken mit all ihren Ängsten und den Menschen am Ende ihres Lebens. In unseren Altenheimen geben wir unseren Senioren eine Grundbotschaft der Bibel mit: Fürchtet Euch nicht und habt Vertrauen.“

Grundkurs

Pflege Am Samstag, 20. und 27., sowie Sonntag, 21. und 28. Oktober, jeweils von 11.30 bis 16 Uhr startet ein viertägiger Grundkurs für pflegende Angehörige, an der Pflege Interessierte und Ehrenamtliche, die in der Pflege tätig sind, im Krankenhaus St. Marienwörth. Kostenbeitrag 25 € für Unterlagen. Infos und Anmeldung: Antoinette Ender, Kinaestheticstrainerin und Fachkrankenschwester für Intensivpflege, Tel. 015732706039.

Mitgliederversammlung

SGE Wegen terminlicher Probleme einiger Vorstandsmitglieder der SG Eintracht 1902 Bad Kreuznach muss die diesjährige Mitgliederversammlung verlegt werden: Der neue Termin ist Mittwoch, 17. Oktober, 18 Uhr, im Clubhaus am Friedrich-Moebus-Stadion.

Geistliche Lesung mit Musik der Extraklasse in der Kapelle St. Marienwörth, (v.l.) 1. Initiator, Seelsorger Bruder Matthias Equit, 2. Leiterin des Wallhäuser Chores Herzlicht, Hilda Mindnich, und 10. Religionspädagogin Petra Stadtfeld inmitten des Chores Herzlicht.  Foto: Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz Bad Kreuzach (red). Auf Einladung der Seelsorge im Krankenhaus St. Marienwörth waren am vorletzten Sonntagabend im September etwa 50 Zuhörer in die Kapelle St. Marienwörth in Bad Kreuznach gekommen. Aus ihrem ersten Buch „Sei behütet“ las Religionspädagogin Petra Stadtfeld spirituelle Texte, während der Chor Herzlicht aus Wallhausen den mu-

sikalischen Beitrag der Veranstaltung übernommen hatte. Andächtige und sehr gerührte Zuhörerinnen und Zuhörer durften einen Abend für die Seele und das Herz erleben und das Gefühl des Getragen seins in Gott mit nach Hause nehmen. Die behutsam vorgetragenen Texte nahmen die Besucher mit in unterschiedliche Winkel des Lebens, besonders in die

dunklen Stunden nach Schicksalsschlägen, die in Vertrauen auf Gott durchlebt und gemeistert werden können. Auch der Seelsorger Bruder Matthias Equit nahm Bezug auf den Titel „Sei behütet“ und die Situationen im Krankenhaus und den Altenhilfeeinrichtungen der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz: „Wir haben die Zusage von Gott, dass wir in jeder Lebenspha-

Der Abend wurde sehr einfühlsam vom Chor Herzlicht aus Wallhausen unter der Leitung von Hilda Mindnich gestaltet. Der achtköpfige Frauenchor interpretierte hervorragend modernes geistliches Liedgut, am E-Piano unterstützt von Hilda Mindnich und an den Querflöten von Daniela Süß und Antje Blankenagel. Neben diesen drei Damen, ebenfalls stimmlich an der Chorgemeinschaft beteiligt, sangen Elisabeth Jaeckel, Anke Süß, Helge Winter, Bärbel Schneider, Sabine Schmitt und Edelgard Dilly.

Aus dem Klassenzimmer raus in die Natur Schülerinnen und Schüler des Stama und NABU pflegen gemeinsam

PSV-Badminton

2. Heimspiel Am Samstag, 20. Oktober, findet das erste Heimspiel der Badmintonabteilung im Postsportverein Bad Kreuznach (PSV) in der Halle der Berufsbildenden Schule, Ringstraße 901, statt. Los geht es um 16 Uhr mit dem Spiel der 2. Mannschaft gegen TG Westhofen I. Im Anschluss spielt die 1. Mannschaft gegen Eppstein I.

zum Festplatz am Vereinsheim anlocken. Wie schon im letzten Jahr erschienen viele Gäste fesch in Dirndl und Lederhose. Bei angenehmem Herbstwetter sorgte das Musikerduo „Babsi und Ewald“ mit zünftiger bayrischer Musik für beste Oktoberfest-Stimmung. Brathähnchen und Haxen waren schnell ausverkauft. Die Zukurzgekommenen „trösteten“ sich mit Bratwürsten und Kaiserschmarrn. Ein gut bestücktes Kuchenbuffet sorgte ebenfalls für das leibliche Wohl der Festgäste. Und auch eine Sturmbö konnte den Besuchern die gute Stimmung nicht verdrießen. Foto: privat

Die Schülerinnen und Schüler beim Einsatz in der Natur.  Bad Kreuznach/Laubenheim (red). Die Schülerinnen und Schüler des Biologie-Leistungskurses der Stufe 13 des Gymnasiums an

der Stadtmauer (Stama) haben mit ihrer Lehrerin Katrin Kreiter am Samstag, 8. September, den NABU Bad Kreuznach bei den Pflege-

Foto: Rainer Michalski arbeiten in Laubenheim an der Nahe tatkräftig unterstützt. Die Ortsgruppe des Naturschutzbundes (NABU) Bad Kreuznach mäht seit

20 Jahren regelmäßig im September die artenreichen Halbtrockenrasen und Magerwiesen. Ohne diese Pflegemaßnahmen würden die Flächen allmählich verbuschen und die seltenen Pflanzen- und Tierarten dieser geschützten Biotoptypen verschwinden. Mit Rechen und Heugabeln halfen die Schülerinnen und Schüler der NABU-Ortsgruppe um Rainer Michalski bereits zum zweiten Mal beim Abräumen des Mähgutes. Gemeinsam saßen alle Aktiven nach dem anstrengenden Einsatz bei einem üppigen Buffet von Hilde Schmitt zusammen. Fortsetzung folgt. Bei Interesse an einer Mitarbeit beim NABU, www.nabu-badkreuznach.de.


11. Oktober 2018 | KW 41

Kreuznacher Rundschau | 13

Aus zahlreichen unterschiedlichen Farben und Quali- Mit einer einfachen Fernbedienung lassen sich tätsstufen können Sie den Bezug Ihres Traumsessels Sitz-, Liege-, und Aufstehposition per Knopfdruck wählen. bequem verändern.

Spitzen-Qualität zum Vorteilspreis Jetzt schon an Weihnachten denken: mein SANiHAUS Rehatechnik präsentiert wundervoll bequeme Aufstehsessel, die richtig Freude machen

Riesenfülle an Funktionen und Farben für Ihr Wohlbefinden Das feine Wohlfühlmöbel – hier in der Variante mit zwei Motoren – hat denn auch einiges zu bieten. Zunächst gibt es eine elektronisch gesteuerte Liegefunktion. Unser Chef kann also auch beim Fernsehen bequem auf ein Knöpfchen der Fernbedienung drücken, sich in die Horizontale begeben und so beispielsweise vor dem TV-Bildschirm im heimischen Wohngemach ein Nickerchen machen. Das Besondere an dem Sessel allerdings ist die Aufstehfunktion. Per Knopfdruck bewegt das gute Stück seine Sitzfläche nach vorn – und der eben noch Sitzende steht aufrecht. „Phänomenal!“, ruft Foerster: „Da wird man glatt zum StehaufMännchen!“ Eine äußerst wertvolle Hilfe, wenn man in der Bewegung stark eingeschränkt ist. So kann man beispielsweise direkt auf die Nutzung eines praktischen Indoor-Rollators

umsteigen und mit diesem sicher den Weg ins Schlafzimmer, die Küche und ins Bad antreten. Zahlreiche weitere Vorteile zeichnen unseren zweimotorigen Premium-Sessel aus dem Hause Medtrade / Golden Technologies aus: • Serienmäßige Überzüge für Armlehnen und Kopfstütze • T-förmige Rückenlehne mit zwei Seitenwülsten (zur idealen Stützung Ihrer Lendenwirbel säule) • Ergonomisches Oberteil der Rückenlehne zur idealen Stütze für Ihre Halswirbelsäule • Taschenfederkern-Sitzfläche • Polsterung der Armlehnen

Stehauf-Männchen: Behutsam hilft unser Sessel durch Anheben und Kippen der Sitzfläche auch Menschen mit Handikap in die Vertikale.

• Ablagetaschen an der Seite • Verstellbare rutschfeste Füße am Rahmen (hinterlässt keine Spuren auf dem Boden) • Möglicher Einbau einer Fuß stützenverlängerung • Riesenauswahl an Farben bei den Bezügen – in vier Qualitäts stufen • Auf Wunsch mit innovativem Brisa-Spezialbezug – gegen Flecken, gegen Gerüche, gegen die Entwicklung von Keimen und Bakterien nach japanischem Patent. Der Sessel ist auch mit Massagefunktion (zwei Massagezonen) und integrierter Wärmezone im Lendenbereich erhältlich. Darüber hinaus gibt es den Aufstehsessel auch in der preisgünstigeren einmotorigen Variante. Dieses Einsteigermodell ist ab 900,00 Euro erhältlich. Den zweimotorigen Sessel gibt es für einen Basispreis ab 1.450,00 Euro. Und damit der Sessel noch mehr Freude bereitet, sind Lieferung und Aufbau im Umkreis von 50 Kilometern Ihrer meinSANiHAUS-Filiale gratis.

Adressen: mein SANiHAUS Rehatechnik GmbH / rehapoint Mannheimer Straße 221 Telefon: 0671 482 12 09 55543 Bad Kreuznach Der Chef ist begeistert: „Wer einen solchen Sessel erst zu Hause hat, wird sich sicher nur ganz schwer davon trennen können.“

mein SANiHAUS Orthopädietechnik, Pflege Ringstraße 89 Telefon: 0671 89 300 0 55543 Bad Kreuznach mein SANiHAUS Brustprothetik, Wäsche, Bademoden Mannheimer Straße 173 Telefon: 0671 48 17 31 55543 Bad Kreuznach

Fertig für ein Nickerchen vor dem TV-Gerät – wie beim letzten trübsinnigen Faber-Tatort am vergangenen Sonntag beispielsweise…

„Das ist ja gigantisch“, schwärmt Udo Foerster. Der „junge Mann“ (55), kaufmännischer Koordinator unserer Unternehmensgruppe, hat diese Tage in einem unserer schmucken Aufstehsessel Platz genommen. Zweck der Übung: ein kleines Foto-Shooting zu Werbezwecken im Verkaufsraum der mein SANiHAUS Rehatechnik, Mannheimer Straße 221 (Telefon: 0671 482 12 09), ehemals rehapoint. Denn was ein schwäbischer MüsliMogul kann, können wir auch – und lassen die eigenen Leute über unsere Produkte sprechen. Die Bewertung unseres Managers fällt eindeutig aus: „Superbequem, weich – Spitzenteil mit absolutem Komfortfaktor!“

E-Mail: info@mein-sanihaus.de Web: www.mein-sanihaus.de Facebook: www.facebook.com/meinsanihaus


14 | Kreuznacher Rundschau

BÖDEN

Akustik

Alles in einem

KW 41 | 11. Oktober 2018

Möbel

Treppenbeläge

Bei uns steht Ihnen ein persönlicher Ansprechpartner zur Seite. Ein Einrichtungsspezialist, W W W.RAQUET-GMBH.DE T 0671 43661 der als Gesamtprojektleiter alle Schritte plant und überwacht. Er kann intern Spezialisten BAD KREUZNACH GRETE-SCHICKEDANZ-STRASSE 8 aus fast allen Bereichen einbeziehen. Und extern auf ein umfassendes Netzwerk erprobter Partner zurückgreifen. So können wir gewährleisten, dass bei jedem Projekt, Konzeption, Umsetzung, Architektur und Einrichtung ästhetisch funktional harmonisch zusammenspielen.

Vinylböden

Beraten - Planen - Handwerk Auf über 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche finden Sie faszinierende Wohnideen - im eigenen Planungsatelier entstehen ganzheitliche Konzepte mit Entwürfen - Collagen und Kalkulation.

GARDINEN Sonnen - Blendschutz - Verdunkelungen Licht gestalten mit Rollos, Plisses, Jalousien, Flächenvorhänge, Markisen u.v.m Bodenbeläge - Treppenbeläge - Teppiche Textile Böden der neuen Generation. Pflegeleicht, antiallergisch. Vinylbeläge. Strapazierfähige Treppenbeläge für neue und alte Treppen. Küchen next125 Design im Einklang mit Natur und Preis - next125. Das ist unsere Philosophie. Internationales Design schaffen, das bewegt und fasziniert. Im Detail durchdacht. Geplant für Menschen und ihre individuellen Ansprüche. Das Ganze für einen überraschend angenehmen Preis. Einfach Raquet. LICHT – PLANUNG Auch Licht erfüllt eine wichtige Aufgabe für ein wohltuendes Ambiente. Hierzu hat der Lichtplaner Andreas Becker seine Permanentausstellung im Stammhaus der Firma Raquet eingerichtet und berät Sie gerne.

Vorhänge -Dekostoffe- Möbelstoffe Stoffe, die Wohnträume erfüllen. Die neue textile Leidenschaft. Genäht im eigenen Atelier. Meisterhaft dekoriert.

Wir freuen uns auf Ihre Wünsche!

Wir danken unseren Kooperationspartnern:

Viel Erfolg! W W W.RAQUET-GMBH.DE WIR SUCHEN MONTEURE

... imme

Farbenstraß Tel.: 069/37 Home: www

BAD KREUZNACH GRETE-

Auf weiterhin gute Zusammenarbeit! Wir wünschen viel Erfolg bei der Küchenmesse! Neu! Ab 2015 sind wir Ihr:

Wir sind Ihr e-Marken Fachbetrieb für seniorenund Fachbehindertengerechte Installation

Weiterhi

Viel GGTrDEUTSCHE EGESELLSCHAFT folFÜRg

GGT DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR

GERONTOTECHNIK betrieb für: senioren- und Grete-Schickedanz-Str. 4 · 55545 Bad Kreuznach · Tel. (06 71) 8 96 Installation 05 91 · Fax (06 71) 8 96 05 93 · www.jost-elektrotechnik.de behindertengerechte GERONTOTECHNIK® ®

Grete-Schickedanz-Str. 4 • 55545 Bad Kreuznach • Tel. (06 71) 8 96 05 91 Grete-Schickedanz-Str.4 · 55545 Bad Kreuznach Fax (06 71) 8 96 05 93 • www.jost-elektrotechnik.de

Tel. (0671) 8960591· Fax (0671) 8960593 www.jost-elektrotechnik.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.30 - 18.00 Uhr Samstag 8.00 - 14.00 Uhr

Öf fnungszeiten: Montag: Hausfrauentag Di - Fr.: 8.30 - 18.00 Uhr Samstag: 8.00 - 14.00 Uhr

Nahe-Lädchen Mannheimer Straße 14 · 55545 Bad Kreuznach Tel.: 0671 - 29 84 31 75 · Fax: 0671 - 92 00 64 85 info@nahe-laedchen.de · w w w.nahe-laedchen.de

Burgundenstraße 55545 Bad Kreu Telefon 06 71 - 6

www.em


11. Oktober 2018 | KW 41

BÖDEN

Küchen next 125

Kreuznacher Rundschau | 15

POLSTERN

Sonnenschutz

EINLADUNG: ZEIT NEHMEN FÜR DAS WESENTLICHE 18. Oktober 2018 I 14-20 Uhr W W W.RAQUET-GMBH.DE

T 0671 43661

BAD KREUZNACH GRETE-SCHICKEDANZ-STRASSE 8

Endlich haben wir es wieder geschafft….. Wir freuen uns sehr darauf, diesen Tag wieder mit vielen Gästen, Kunden und Freunden in unseren Räumen in Bad Kreuznach, Grete-Schickedanz-Str. 8 feiern zu können. Mit kulinarischen Raffinessen wird Sie die Schlossküche Rockenhausen verwöhnen. Passende Weine dazu stellt erstmalig das Weingut Emrich Montigny aus Bad Kreuznach vor. Es wird spannend werden, inspirierend und interessant – versprochen….

BY CHIVASSO

BH.DE

T 0671 43661

er eine gute Wahl!

ße 56 • 65931 Frankfurt am Main 74655 • Fax: 069/37567758 • Mobil: 0172/6615065 w.svv-frankfurt.de • E-Mail: nschulze@svv-frankfurt.de

Bei uns finden Sie Ihr individuelles E-Bike: Viele Typen! Beste Marken! Riesenauswahl!

GRETE-SCHICKEDANZ-STRASSE 8 Sinus Tria

in viel Erfolg!

e 1-3 uznach 658 35

mrich-montigny.de

OK E-Bikes, Sven Kriewald e.K. Grete-Schickedanz-Straße 12 55545 Bad Kreuznach/Planig Tel: 0671 / 4833879-0 www.ok-ebikes.de

E-BIKES


Stadt Bad Kreuznach

16 | Kreuznacher Rundschau

Termine Stadtteile Besuch Steinskulpturenpark

Stadtteil entdecken BME. Eingeladen sind Jung und Alt, gemeinsam den Stadtteil zu entdecken: Die monatlich stattfindende kostenfreie Veranstaltung findet am Samstag, 13. Oktober, 14 bis 17 Uhr, statt. Im Dialog zwischen den Skulpturen und der Natur können die Teilnehmer die Geschichte des Steins begreifen, die das künstlerische Werk von Wolfgang Kubach und Anna Kubach-Wilmsen ausmachen. Treffpunkt ist die Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein. Anna KubachWilmsen wird die Gruppe führen. Anmeldung bis zum 12. Oktober bei Gilda Mavinga, Tel. 067086693300, E-Mail kh-bme@franziskanerbrueder.org.

Zur Kerb

Hoffest BME. Von Freitag, 12., bis Sonntag, 14. Oktober, feiert das Weingut Rotenfels, die Familie Voigtländer, das Hoffest zur Münsterer Kerb. Am Freitag, 18 Uhr, findet ein Gottesdienst in Form einer Hubertusmesse unter Mitwirkung der Bläsergruppe Stromberg „Gollenfels“ im Kelterhaus statt. Im Anschluss wird neben Wein und regionaler Küche auch ein Wildessen angeboten. Die Bläsergruppe Langenlonsheim stellt verschiedene Signale vor. Das Hoffest setzt sich am Samstag mit einem Spansauessen um 19 Uhr fort; der Abend wird musikalisch begleitet. Anmeldung erforderlich: Tel. 06708-1417. Sonntag ist ab 11 Uhr zum Frühschoppen und Mittagessen geöffnet.

Mitgliederversammlung

VfL Bad Münster BME. Der VfL 1884 Bad Münster am Stein e.V. lädt zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag, 26. Oktober, 20 Uhr, in Vereinsheim ein. Es wird um zahlreiche Teilnahme gebeten. Anträge zur Mitgliederversammlung sind schriftlich bis 12. Oktober an den 1. Vorsitzenden, Uwe Eckert, Schlossgartenstraße 12, 55583 Bad Kreuznach, zu richten.

Märchenerzählung

Huttental BME. Am Mittwoch, 17. Oktober, findet um 15 und um 16.30 Uhr im Märchenhain im Huttental von Bad Münster am Stein die Märchenerzählung „Die kluge Bauerstochter“ mit Peter Dill statt. Der Eintritt ist frei.

KW 41 | 11. Oktober 2018

Ulrike Nickel-Benz geht in den Ruhestand Fast ein Vierteljahrhundert die Familienbildungsstätte weiterentwickelt

V.l.n.r.: Markus Weber (Caritas-Dienststellenleiter), Victoria Müller-Ensel (Caritasdirektorin), Ulrike Nickel-Benz (bisherige Pädagogische Leiterin der FBS) und Christian Schaller (neuer Pädagogischer Leiter der FBS).   Foto: Caritas Rhein-Hunsrück-Nahe Bad Kreuznach (red). Der Caritasverband verabschiedete jetzt Ulrike Nickel-Benz in den Ruhestand. Rund 25 Jahre lang war Ulrike Nickel-Benz das „Herzstück“ der Caritas-Familienbildungsstätte (FBS) gewesen. Kennengelernt hatte die Caritas-Mitarbeiterin die FBS indes schon Mitte der 1980er-Jahre: Als freie Mitarbeiterin bot sie dort Eltern-Kind-Gruppen an. Der damalige Caritas-Geschäftsführer erkannte offenbar früh das Potential der Erzieherin und Diplom-Sozialpädagogin. Und schließlich ließ sie sich dann 1994 überzeugen, fest in die Arbeit der Familienbildungsstätte einzusteigen. Zunächst wurde sie Koordinatorin, später Pädagogische Leiterin der FBS. Bei der Verabschiedung im Kollegenkreis betonte Caritasdirektorin Victoria Müller-Ensel,

welch guter Griff dem CaritasChef seinerzeit gelungen sei. Bis zum letzten Arbeitstag habe sich Ulrike Nickel-Benz um die Weiterentwicklung des Kurs- und Veranstaltungsgebotes der Familienbildungsstätte verdient gemacht. Als Beleg dafür steht das jährliche Programmheft, das heute zirka 150 Programmpunkte auflistet. Worauf der Erfolg beruht – daran hat Victoria Müller-Ensel keinen Zweifel: „Frau Nickel-Benz ist wirklich gut vernetzt, was beispielsweise an ihrer koordinierenden Rolle im ‚Netzwerk Familienbildung‘ zu sehen ist oder an ihrer engen Zusammenarbeit mit den beiden Jugendämtern.“ Gerade hier sei stets die Empathie der scheidenden Mitarbeiterin, die parallel in der Allgemeinen Sozialberatung tätig war, für ihre Klienten

spürbar gewesen, so Müller-Ensel weiter: „Mit bemerkenswertem Einsatz hat sie sich etwa bei Spendern dafür eingesetzt, die FBSAngebote auch finanziell schwächeren Menschen zugänglich zu machen.“ Der neue Pädagogische Leiter der Familienbildungsstätte, Christian Schaller, weiß, dass er in große Fußspuren tritt. Sorgen bereitet ihm dies nicht: Der gebürtige Bad Kreuznacher, der bislang zum Team der Idar-Obersteiner Caritas-Geschäftsstelle gehörte, wurde in den vergangenen Monaten sorgsam durch seine Vorgängerin eingearbeitet. Inzwischen ist der Diplom-Theologe und -Pädagoge recht vertraut mit den Abläufen und Arbeitsweisen an seiner neuen Wirkungsstätte – und nicht zuletzt mit den etwa 50 Honorar-Dozenten der FBS.

Amtliche Bekanntmachungen aus Bad Münster am Stein-Ebernburg Zandunga – Fitness Workout Immer freitags, von 17 bis 18 Uhr findet Zandunga in der Vereinshalle des Turnvereins Ebernburg statt. Zandunga kommt aus der lateinamerikanischen Sprache und bedeutet Party – und der Name hält was er verspricht: Fettverbrennung, Muskel- und Konditionsaufbau mit viel Spaß und Hüftschwung mit überwiegend südamerikanischen Tanzschritten zu fetziger Musik. Sehr schnell kommt beim Zandunga gute Laune auf, sodass man bei der Abwechslung und Freude gar nicht merkt, dass gleichzeitig ein effektives Training stattfindet. Ein Einstieg ist jederzeit möglich, auch als Anfänger! Jeder kann leicht die gut erklärten Tanzschritte nachtanzen. Achtung Sonderaktion: Am Freitag, 12. und 19. Oktober, findet ein besonderes Training statt, ideal für Neueinsteiger und Interessierte zum Testen – kostenlos. Für Mitglieder ist das weitere Training generell kostenlos, Nichtmitglieder bezahlen bei Interesse für 12 Stunden eine Gebühr von 35 Euro. Weitere Infos bei: Kursleiterin Steffi Krennerich, Tel. 06708-616885 Einladung Zur Ortsbegehung Bad Münster am Stein am Montag, 22. Oktober, 17 Uhr (Startpunkt Minigolfplatz), und zur Ortsbegehung Ebernburg am Mittwoch, 24. Oktober, 17 Uhr (Startpunkt Feuerwehrhaus Ebernburg). Die Ortsvorsteherin informiert: Die nächste Bürgersprechstunde von Dr. Bettina Mackeprang findet am Freitag, 12. Oktober, 16 bis 17 Uhr, in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, statt. Die nächste Ortsbeiratssitzung wird voraussichtlich am Montag, 29. Oktober, 18 Uhr, in der Begegnungsstätte Vielfalt stattfinden. Die Bürgerinformation zum Breitbandausbau in Bad Münster am Stein-Ebernburg musste aus technischen Gründen verschoben werden und findet nun voraussichtlich am Mittwoch, 8. November, 19 Uhr, im Kurpavillon statt.

Termine Stadtteile Am Rheingrafenstein

Bergbauspuren BME. Am Sonntag, 14. Oktober, 14 Uhr, können alle Interessierten auf einer erlebnisreichen Wanderung die Geschichte des Bergbaus am Rheingrafenstein entdecken. Start: Naturstation, Salinenhof 4, Bad Münster am Stein. Streckenlänge etwa 7 km; Dauer zirka 4 Stunden. Die Wanderung ist kostenlos, Spenden sind willkommen. Benutzung der historischen Fähre 1 € pro Person. Infos: Daniel Götte, Tel. 06531-9736946, www.bergbau-pfalz.de.

Pokalrunde

Boule BME. Der Boule-Club Rheingrafenstein e.V. (BCR) richtet die Pokalendrunde aus. Die Auslosung der Halbfinal-Paarungen findet vor Ort statt. Die PF „Wartbergbouler“ Alzey sowie der SV Kübelberg sind bereits qualifiziert. Hinzu kommen die Sieger aus den Paarungen FVB Mühlhofen gegen Athleten Bouler Oppau sowie Ottersheimer Bärenbouler gegen WildeWutz Wörrstadt. Die Halbfinals beginnen am Sonntag, 14. Oktober, 10 Uhr, im Boule-Park, Alter Salinenweg 6, Bad Münster am Stein; im Anschluss findet das Endspiel um den Rheinland-Pfalz-Pokal sowie die Siegerehrung statt. Der Eintritt ist frei.

Für Ältere

Qigong BME. Am Donnerstag, 18. und 25. Oktober, können ältere Menschen Qigong-Übungen kennenlernen, die sich auch mit eingeschränkter Beweglichkeit üben lassen. Von 9 bis 9.45 Uhr werden sie von Rafaela Stein in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein, in einfache Übungen eingeführt, die sich sowohl im Sitzen als auch im Stehen ausführen lassen. Mitbringen: bequeme Kleidung. Kosten: 17 € für zwei Unterrichtseinheiten. Infos: Tel. 01634615878.

Ebernburger LandFrauen

Wanderung BME. Die Ebernburger LandFrauen treffen sich am Freitag, 19. Oktober, 17 Uhr, an der Schule in Ebernburg zu einer Wanderung auf den Birkerhof. Dort gibt es bei der Familie Linn Zwiebelkuchen und Federweißer. Für alle, die mit dem Pkw nachkommen wollen: Treffpunkt etwa 18 Uhr. Bitte bei der Vorsitzenden Gertrud Winter anmelden.


11. Oktober 2018 | KW 41

Kreuznacher Rundschau | 17


Region

18 | Kreuznacher Rundschau

KW 41 | 11. Oktober 2018

„Vorsicht bei der Abfahrt“ Rundgeschaut beim Apfeltag am Feldbahnmuseum Guldental (mm). Ein Hauch von Dieselgeruch gehört einfach zu so einer alten Lok, die sich langsam auf den Weg in Guldentaler Lagen begibt. Vom Fernblick auf den Soonwald und den Taunus erhalten die Fahrgäste bei mehreren Zwischenstopps nicht nur Informationen über die alte Lok und ihren ehemaligen Einsatz, sondern erfahren auch Wissenswertes über Bodenbeschaffen-

heiten sowie die vielen Streuobstwiesen, die durch das Museum als Ausgleichsfläche entstanden sind. Die BUND-Gruppe Guldental, die sich seit ihrer Gründung im Jahr 1989 für die Pflege und Gestaltung solcher Wiesen verantwortlich zeigt, ist gerne vor Ort, um den Gästen gerade hier am Museum im Lindelgrund die heimische Natur und ihre Schätze näherzubringen. Neben den vielen

verschiedenen Apfelsorten, die sich in der Region befinden, galt der besondere Fokus dem „Guldentaler Knorzekopp“, eine Apfelsorte, die einst durch Hans Faus am Guldentaler Ortsrand entdeckt wurde. In der großen Halle des Museums, in dem es knapp 50 Lokomotiven und 200 Wagen zu bewundern gibt, lässt es das Herz jedes Lokomotiven-Fans höherschlagen. Von der 5,5

t schweren Diesellok der Marke Henschel aus dem Jahr 1940 weiß man zum Beispiel, dass sie bis 1988 in der Tonwarenindustrie in Wiesloch zum Einsatz kam, bevor sie ausrangiert und von den Gebrüdern Faust wieder liebevoll restauriert wurde.  Fotos: M. McClain

Gerhard Faust, Museums- und Feldbahnbetreiber

Hans Faus, BUND-Ortsgruppe

„Das Museum und die Feldbahn sind mein Lebenstraum“, erzählt uns Gerhard Faust mit einem leuchten in den Augen. „Im Jahre 1984 fing alles an. Gemeinsam mit meinem bereits verstorbenen Bruder Heinrich kaufte ich die erste Diesellokomotive und bis heute sind viele Liebhaberstücke dazu gekommen.“ Familie Faust, die einst ein Formsandwerk und später einen Campingplatz auf dem Gelände im Lindelgrund betrieb, zog im Jahr 2000 auf den angrenzenden Berg und gründete das Feldbahnmuseum. Der Ausbau der mehrere Kilometer langen Gleisstrecke ermöglicht heute den Besuchern, eine alte Lok auch im Einsatz zu sehen und eine Runde mitzufahren. „Beim damaligen Bau des Museums wurden von mir auch die umliegenden Streuobstwiesen angelegt, um die ich mich auch bis heute kümmere“, erklärt Faust, der im Alter von 79 Jahren so viele schöne Geschichten zu erzählen weiß.

Möglicherweise kennt sich keiner besser aus in den Guldentaler Regionen als Hans Faus. So kam es auch, dass er vor 28 Jahren eine bisher unbekannte Apfelsorte am Ortsrand der Gemeinde fand und ihr den Namen „Guldentaler Knorzekopp“ gab. „Wussten Sie, dass es hier ca. 450 verschiedene Apfelsorten um Guldental gibt?“, fragt er eindrucksvoll. Aber nicht nur mit Äpfeln kennt sich Faus aus, bei seinen Führungen durch die Gemarkung, die er gerne auch Schulklassen und Gruppen anbietet, kann man viel über das heimische Obst der Region lernen. „Die Streuobstwiese hier gilt als Ausgleichsfläche für den Bau des Museums. So lernte ich auch Gerhard Faust kennen und half ihm einst beim Anlegen. Eins kann ich heute sagen: Ich kenne niemanden, der die Aufgabe einer Ausgleichsfläche so ernst nimmt wie er und der die Wiese bis heute so vorbildlich bewirtschaftet.“

Riet und Jan von Horssen, Middelburg, Niederlande

Gisela Borchardt, Guldentaler BUND-Ortsgruppe

„Wir sind Gäste des angrenzenden Campingplatzes, den der Sohn von Herrn Faust betreibt und kommen seit 5 Jahren nach Guldental, um Urlaub zu machen. Wir wandern gerne, schätzen den Nahewein und genießen die herrliche Ruhe der Region auf den wirklich gut beschilderten Wanderwegen“, schwärmen Jan und Riet von Horrsen in einem sehr sympathischen, holländischen Dialekt. „Heute wollen wir den letzten Fahrtag der Feldbahn miterleben, und später werden wir auch an einer Führung mit Herrn Faus teilnehmen, um ein bisschen mehr über die ortsansässigen Obstsorten zu lernen. Die Ausstellung der vielen verschiedenen Apfel- und Nusssorten beeindruckt uns. Dass wir viele verschiedene Äpfel auch verkosten dürfen sowie über ihren Ursprung etwas lernen, freut uns besonders.“

„Ich bin seit Gründung der BUND-Ortgruppe im Jahr 1989 dabei und mir macht die Arbeit nach wie vor sehr viel Spaß. Mit den Mitgliedern bin ich seit Jahrzehnten befreundet und auch wenn ich mittlerweile in Wonsheim wohne, fahre ich diese Kilometer gerne, um meinen Freunden in der Ortsgruppe bei der Arbeit zu helfen und meine Ideen einzubringen. So habe ich eine besondere Maßnahme für die Wurzeln von neu gepflanzten Bäumen überlegt, um sie vor Wühlmäusen und Wildtieren zu schützen“, sagt Gisela Borchardt. „Hierbei wird die Wurzel beim Einpflanzen mit einem ganz engmaschigen Draht ummantelt und auch der Stamm an sich mit einer speziellen Manschette umwickelt. Natürlich achten wir darauf, dass durch diese Maßnahmen dem Tier nicht geschadet werden kann.“

„Guldentaler Knorzekopp“, Apfelsorte aus Guldental

Melanie und Fabian Knöfler mit Sohn Noah, Ober-Olm

Der Mutterbaum dieser charaktervollen Apfelsorte wurde von Hans Faus 1990 am Ortsrand von Guldental entdeckt. „Der Apfel hat wegen seiner geschmacklichen Qualitäten und seines Aussehens eine weitere Verbreitung verdient und könnte die Identität der Gemeinde Guldental verstärken“, sind sich die Mitglieder der BUND-Ortsgruppe sicher. Der Baum wächst nach bisherigen Beobachtungen mittelgroß, ist reich verzweigt und die Krone ist rundlich. Die Reifezeit seiner mittelgroßen, säuerlich-würzigen Frucht ist Ende September. Das Fruchtfleisch ist hart-knackig und kann als Tafel- und Wirtschaftsfrucht verwendet werden. Wer einen „Guldentaler Knorzekopp“ pflanzen oder verschenken möchte, kann sich gerne an Hans Faus, E-Mail faus-guldental@t-online.de, wenden.

„Wir sind aus der Nähe von Mainz und kommen jedes Jahr einmal hierher zum Feldbahnmuseum. Unser Sohn Noah ist jetzt 4 Jahre alt und für ihn ist dieser Familienausflug etwas Besonderes. In seinem Alter ist er eigentlich von allem fasziniert, was sich fortbewegt. Die Fahrt mit der alten Diesellok und all ihren Geräuschen, die sie von sich gibt, ist für ihn ein Abenteuer“, so Fabian Knöfler. „Jedes Jahr gibt es etwas Neues zu entdecken und zwar nicht nur für Noah, sondern auch für uns Eltern. Es ist ein entspannter, schöner Tag. Jetzt, nach der Bahnfahrt, werden wir uns noch eine Leckerei an der Kuchentheke aussuchen und den Nachmittag gemütlich ausklingen lassen“, ergänzt Melanie Knöfler.


Region

11. Oktober 2018 | KW 41

Kreuznacher Rundschau | 19

Termine

B 428-Ausbau

TuS Hackenheim

Bis Ende des Jahres wieder befahrbar

Verbandsgemeinde Bad Kreuznach

Termine

Verbandsgemeinde Langenlonsheim

Neuer Kurs

Night-Party

Babymassage

Hackenheim. Am Samstag, 13. Oktober, 21 Uhr (Einlass 20 Uhr), beginnt in der Rheinhessenhalle die SWR1 Night Fever-Party. Restkarten gibt es an der Abendkasse für 9 €.

Langenlonsheim. Unter der Leitung von Lisa Ommert startet am 22. Oktober in der Cramerstraße 9 wieder ein neuer Kurs Babymassage. In kleiner Runde zeigt die Kursleiterin die Massagegriffe an einer Babypuppe. Für Eltern mit Babys ab 6 Wochen, maximal 5 Teilnehmer. Termine: 22. und 29. Oktober, 5., 12. und 19. November, jeweils von 10. bis 11.30 Uhr. In der Kursgebühr von 60 € sind die Kosten für Kursmaterial und Öl enthalten. Info und Anmeldung unter info@vhs-langenlonsheim.de oder Tel. 067079699044.

VdK feiert

Herbstfest Neu-Bamberg. Am Freitag, 12. Oktober, 16 Uhr, findet im Rathauskeller in Frei-Laubersheim das Herbstfest des VdK-Ortsverbandes Neu-Bamberg mit den Orten Frei-Laubersheim, Fürfeld und Münsterappel statt.

Im Sportheim

Hackenheim (red). Der Landesbetrieb Mobilität hofft weiter darauf, dass der Bestandsausbau der B 428 zwischen Frei-Laubersheim,

Hackenheim und Bosenheim zum Ende des Jahres abgeschlossen sein kann. Bislang sind noch die Behelfskreisel und die Einbahn-

Qualitätsentwicklung in der Kita Altenbamberger Kindertagesstättenteam erhält Zertifikat

Skatabend Neu-Bamberg (kk). Der nächste Skatabend des SPD-Ortsvereins findet am Donnerstag, 11. Oktober, 19.30 Uhr, im Sportheim des TuS.

Im Bürgerhaus

Vorstandssitzung Neu-Bamberg. Am Montag, 15. Oktober, 19 Uhr, findet im Bürgerhaus eine SPD-Vorstandssitzung statt, zu der alle Vorstandsmitglieder eingeladen sind.

Vorstandssitzung

TuS Neu-Bamberg. Am Montag, 22. Oktober, 20 Uhr, findet eine Vorstandssitzung des TuS im Sportheim statt. Wichtigster Punkt ist Vorbereitung der Kerb 2019. Verbandsgemeinde Langenlonsheim

straßenregelung auf einen Feldweg zwischen Bosenheim/Hackenheim und Frei-Laubersheim zu sehen.  Foto: B. Schier

Zertifziert: Das Team der Kindertagesstätte Burgwichtel aus Altenbamberg.  Foto: privat Altenbamberg (red). Prof. Dr. Armin Schneider und sein wissenschaftliches Team von der Hochschule Koblenz haben für das Land Rheinland-Pfalz einen An-

satz zur Selbstevaluation von Kindertagesstätten entwickelt. Die Kindertagesstätte „Burg Wichtelstein“ in Altenbamberg hat nach einem Jahr Arbeit ihr Zertifikat

zum Abschluss dieses Prozesses im Bereich „Qualitätsentwicklung im Diskurs“ erhalten. Eltern-, familien- und sozialraumorientiert wurde der Bereich „Eingewöhnung in der Kita“ begutachtet und für die tägliche Arbeit weiterentwickelt. Nach einer schriftlichen Ausarbeitung des Prozessvorganges wurde den Erzieherinnen das offizielle Zertifikat ausgehändigt. Die Erzieherinnen und der Träger, Ortsbürgermeister Holger Conrad sowie Stellvertreterin Ingrid Dauer, freuten sich über die Bereitschaft und Mitarbeit des Erzieherteams rund um Kita-Leiterin Ingrid Jost. Die Kosten von 1.000 Euro wurden vom Träger finanziert.

Schöne Momente für Familien Sophia-Kallinowsky-Stiftung lud Kinder zu Kutschfahrten ein

Seniorenkreis

VHS-Kurse Windesheim. Der ökumenische Seniorenkreis lädt am Mittwoch, 17. Oktober, 15 Uhr, ins evangelische Gemeindehaus ein. Gertrud Schuh gibt einen Einblick in die Arbeit der Volkshochschule Langenlonsheim und ihre Kurse. Gäste sind willkommen.

In Bretzenheim

Kräuterwanderung Bretzenheim. Treffpunkt für die „Herbstliche Kräuterwanderung“ am Sonntag, 21. Oktober, ist um 11 Uhr auf dem Marktplatz. Die Wanderung wird etwa zweieinhalb Stunden in Anspruch nehmen. Bitte an festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung denken. Nähere Informationen unter kräuter-garten-kreativ.de.

Die Sophia-Kallinowsky-Stiftung hat krebskranke Kinder aus dem Raum Mainz/Bad Kreuznach zu einer Pferdekutschenfahrt eingeladen.  Foto: N. Krupp Frei-Laubersheim (nk/red). Die im Februar 2017 in Bad Kreuznach gegründete Sophia-Kallinowsky-Stiftung lud jetzt kleine Patienten der Kinderkrebsklinik an der Uniklinik Mainz zu erlebnisreichen Kutschfahrten in das Gestüt von Petra Seifert zwischen Frei-Laubersheim und Neu-Bamberg ein. Nach einer Begrüßung durch Vorstand Karsten Kallinowsky

wurden zwei Pfalz-Ardenner eingespannt. Fast mühelos zogen sie die Kutsche in gemächlichem Tempo zum Hof Iben und zurück. So manches Kind bedankte sich dafür bei den vergleichsweise riesigen Pferden mit ein paar Streicheleinheiten am Hals. Mitglieder der Jägerschaft Bad Kreuznach präsentierten die Ausstellung „Lernort Natur“ des Landesjagdverbandes, die aus-

gestopfte Tiere aus der heimischen Natur vorstellte. Die Frei-Laubersheimer Landfrauen hatten ein gut bestücktes Kuchenbüfett vorbereitet, an dem sich die Kinder und ihre Begleitpersonen stärken konnten. Die Zeit auf dem Bauernhof verging wie im Flug, und die Bewegung an der frischen Luft tat den Kindern und ihren Begleitern sichtlich gut.

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Rüdesheim Sitzungen Wallhausen. Der Gemeinderat trifft sich am Montag, 15. Oktober, 19 Uhr, zur Sitzung in den Bürgerräumen der Gräfenbachtalhalle. Unter anderem gibt es Informationen über die abgelaufene Badesaison und den weiteren Ausbau des Mobilfunknetzes. Sommerloch. Am Dienstag, 16. Oktober, 19 Uhr, findet im Gemeindehaus „Alte Schule“ eine Sitzung des Gemeinderates statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Beratung und Beschlussfassung über eine Anfrage zur Nutzung des Schulhofes für einen Polterabend sowie die Information über Beschwerden über Verschmutzungen durch Obstbäume auf dem Schulhof und die Beratung und Beschlussfassung über den weiteren Umgang mit den Beschädigungen an den Verkehrsberuhigungsmaßnahmen im Neubaugebiet Schloßböckelheim. Am Dienstag, 16. Oktober, 19.30 Uhr, findet im Gemeindezentrum eine Sitzung des Gemeinderates statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Vorstellung des neuen Revierförsters sowie die Beratung und Beschlussfassung über den Ankauf der Platten für das Rasengrabfeld und Festlegung der Ausführung. Bockenau. Der Ortsgemeinderat trifft sich am Dienstag, 16. Oktober, 20 Uhr, im Rathaussitzungssaal. Es gibt nur einen Tagesordnungspunkt, nämlich Beratung und Beschlussfassung über die Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens zu einem Bauantrag im Außenbereich. Oberhausen. Am Mittwoch, 17. Oktober, 19.30 Uhr, findet im Gemeindehaus eine Sitzung des Gemeinderates statt. Es geht unter anderem um die Beratung und Beschlussfassung über die künftige Beförsterung des Gemeindewaldes.




20 | Kreuznacher Rundschau

Bäckerei

KW 41 | 11. Oktober 2018

Konditorei

Bäckerei Martin Lahm Friedrichstraße 19 67823 Obermoschel Tel. 06362/1378

Besuchen Sie unser Straßencafé am Herbstmarkt in der Friedrichstraße 19 in Obermoschel

Echt Pfälzisch 100% Bio Lammfleisch auf Bestellung Brat- und Räucherwurst vom Schaf

Schneidergasse 7 67823 Obermoschel Tel.: 06362-5750 Fax 06362-5752 www.biolandhof-obermoschel.de

Hofladen donnerstags und freitags von 17.00 - 19.00 Uhr geöffnet.

Dienstags & freitags auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach Herbstmarkt in der kleinsten Stadt der Pfalz Am Sonntag, den 14. Oktober 2018, verwandelt sich Obermoschel wieder in ein buntes, interessantes, vielfältiges und verkaufsoffenes Städtchen! Denn es findet wieder der größte Herbstmarkt unserer Region in Obermoschel statt. Ab 8 Uhr werden an etlichen Flohmarktständen, verteilt über einen Großteil der Altstadt und der Landsbergstraße, die unterschiedlichsten Dinge feilgeboten. Auch Jugendliche stellen mit Unterstützung ihrer Eltern ihre Verkaufstische auf. Die Speisenund Getränkestände werden sich für den alljährlichen Besucheransturm wappnen und ihr reichhaltiges Angebot vorbereiten. Ab 10 Uhr werden die ersten Handwerker ihre handwerkliche Geschicklichkeit demonstrieren. Betreiber des Bauernmarktes befüllen ihre Stände und die Mitglieder des Obermoscheler Gewerbevereines sehen noch mal nach dem Rechten. Dann geht er los: Der Herbstmarkt in Obermoschel. Es werden Ihnen u.a. Obst, Gemüse, Kartoffeln, Honig, Hausmacher Wurst, Essig,Öl, Marmeladen, Schinken, Apfelsaft, eingelegte Nüsse, außerdem Bürsten, Schmuck aus verschiedensten Materialien, Naturkosmetik, Seifen, Dekoartikel , Hüte und Schals, Strickwaren Lederwaren, Bauernmöbel, Pflanzen und vieles mehr angeboten. Infostände regionaler Gewerbebetriebe: Kachelofenbau, Heizungsbau, Metallbau, Kissen und Matratzen aus Naturmaterialien, Sonnerschutz und die Sparkasse erwarten Sie. Kulinarische Köst-

lichkeiten: Lachsspezialitäten aus Irland, Räucherwurst vom Schaf, Saumagenburger, asiat. Spezialitäten, Wildgerichte Kürbissuppe, Handkäse, Wein und Federweiser, Bier aus Winnweiler und einiges mehr erwarten Sie. Für musikalische Unterhaltung ist ebenso gesorgt, wie für die Kinder eine Hüpfburg, Seile drehen und basteln. Eine Bilderausstellung im Rathaussaat und das geöffnete Radiomuseum runden das Angebot ab, welches schon mit einer Buchvorstellung am Samstag, 13.10.2018, um 16 Uhr im Rathaussaal, beginnt. Am Sonntag sind dann auch die Obermoscheler Geschäfte geöffnet und laden zum Einkauf, zur individuellen Beratung oder „nur zum gucke“ ein. Selbstverständlich bieten Ihnen unsere Speiselokale ebenfalls ein breitgefächertes Angebot. Bis 18 Uhr ist unser Herbstmarkt geöffnet, so dass Sie reichlich Zeit haben. Nutzen Sie bitte unbedingt die ausgezeichneten Parkmöglichkeiten, welche ganz nahe am Geschehen gelegen sind und kommen Sie rechtzeitig, den es wird bestimmt wieder „voll“. Sehen Sie selbst, dass sich ein Besuch der kleinsten Stadt der Pfalz immer wieder lohnt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch Die Obermoscheler bitte ich, auch im Namen des Gewerbevereines, schon jetzt um Mithilfe und Toleranz, dann werden wir wieder den Ansturm meistern und ein weiteres tolles Fest feiern können. Holger Weirich Stadtbürgermeister

Stadtbürgermeister Holger Weirich wünscht frohe Stunden in Obermoschel Sprechzeiten: Dienstag und Donnerstag von 18.30 Uhr - 20.00 Uhr

im Bürgermeisteramt, Friedrichstraße 7, 67823 Obermoschel

www.obermoschel.de


Verkaufsoffener Sonntag

14. Oktober 2018 von 13 - 18 Uhr

Ihr HERRENAUSSTATTER Nr. 1 in der Nahe-Region - nur 15 min. von Bad Kreuznach entfernt

Für Ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt Sie suchen die persönliche Beratung, ein kompetentes ModeTeam und erstklassige Markenmode? Dann sind sie bei MODE WOLF in Obermoschel genau richtig. Ob HOCHZEIT, SCHULABSCHLUSS, KONFIRMATION, VORSTELLUNGSGESPRÄCH oder ganz schlicht fürs BUSINESS - auf der Suche nach ihrem perfekt sitzenden Anzug bekommen sie bei MODE WOLF die gewünschte persönliche Beratung. Die Auswahl reicht weit über die gängigen Größen hinaus, SLIM FIT, Sondergrößen wie schlanke, un-

tersetzte sowie Bauchgrößen gehören zum ständigen Sortiment. Sonderbestellungen bis zum nächsten Tag sowie Extraanfertigungen sind keine Seltenheit um die Herren zur vollsten Zufriedenheit zu beraten und perfekt auszustatten. All dies ermöglicht das MODE WOLF-Team in Zusammenarbeit mit den Marktführern der Branche: DIGEL, WILVORST, TZIACCO und CAMP DAVID. Darüber hinaus besticht die riesige Auswahl an Hemden in allen gängigen Passformen, Dessins und Größen von OLYMP, VENTI, CASA MODA und DIGEL. Natür-

lich wird das perfekte Outfit dann abgerundet von den passenden Accessoires wie z.B. Schuhe, Gürtel, Hosenträger, Fliege,... Herren und Damen werden bei MODE WOLF weiterhin fündig im Bereich der Casual-Mode, eine weitere Festmodenabteilung für Damen lässt auch deren Herzen höher schlagen. Jetzt heißt es nur noch: Vorbeikommen, denn das Team von MODE WOLF freut sich auf sie. Gerne dürfen sie einen persönlichen Beratungstermin unter Tel. 06362-8619 vereinbaren.

ANZUGKOMPETENZ

Generationswechsel Mario und Stephanie Zimmermann neue Geschäftsführer Obermoschel. Seit mehr als 106 Jahren ist Mode Wolf in Obermoschel etabliert. Auf fast 600 Quadratmeter Verkaufsfläche, präsentiert das renommierte Modehaus hochwertige Mode führender Hersteller. Jetzt wurde der Generationswechsel in dem 1912 von Otto Wolf ge-

gründeten Unternehmen vollzogen, Gisela und Otto Wolf, die bislang zusammen mit ihrer Tochter Stephanie Zimmermann das Modehaus in der dritten Generation führten, ziehen sich aus dem aktiven Geschäftsleben zurück und übergeben die Leitung ihrer Tochter und deren Mann.

GRÖßTE AUSWAHL AN HOCHZEITS- BUSINESS- UND FESTMODEN IN DER REGION: MODE WOLF IN OBERMOSCHEL

Die neuen Geschäftsführer Stephanie und Mario Zimmermann sowie die acht Mitarbeiterinnen und eine Auszubildende bieten weiterhin die geschätzte persönliche Beratung, Qualität und Service. „Im Zuge der Umstrukturierung haben wir zudem in neuen Ladenbau investiert, da-

mit wir unsere Mode noch zeitgemäßer präsentieren können“, weckt Stephanie Zimmermann das Interesse an einem Besuch. Mode Wolf in Obermoschel führt neben Casual Mode vieler namhafter Hersteller von Damen – und Herrenmode, mittlerweile die größte Auswahl an

Feiern Sie mit uns Die Geschäftsführer Stephanie und Mario Zimmermann (im Bild mit ihren Söhnen Jonathan und Nicolas) laden Sie zum Herbstmarkt am 14. Oktober ein. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich von tollen Angeboten. Foto: Mode Wolf

Herren-Business- sowie Hochzeits- und Festmoden in der Region. Schicke Mode für Abiball und Konfirmation und die passenden Accessoires, runden das Sortiment für junge Damen und Herren ab.

Ihren persönlichen Beratungstermin können Sie gerne unter Tel. 06362-8619 oder info@mode-wolf.de vereinbaren. Mode Wolf finden Sie auch bei Facebook und als App.


Region

22 | Kreuznacher Rundschau

KW 41 | 11. Oktober 2018

Termine

Containermodul ist da

Gesangverein Lyra

Neuer Werkraum auf dem Außenspielgelände der Kita in Fürfeld

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Herbstwanderung Norheim. Zur Herbstwanderung am Sonntag, 21. Oktober, lädt der Gesangverein Lyra Norheim ein. Die leichte Route der Herbstwanderung führt um Norheim herum mit herrlichen Ausblicken und mit einem erquicklichen Zwischenstopp. Um 13 Uhr ist Einkehr zum Mittagessen. Start ist um 11 Uhr am Parkplatz bei der Kita in der Seeboldstraße. Im Laufe des späten Nachmittags ist die Gruppe wieder zurück in Norheim. Eine Anmeldung ist erforderlich bis spätestens 15. Oktober bei Ottokar Flück, Friseursalon, Bahnstraße, Tel. 0671-36346.

Mit Akkordeonorchester

Herbstkonzert Mandel. Am Sonntag, 21. Oktober, 17 Uhr, findet in der Schloßkirche in Mandel ein Konzert mit dem Akkordeonorchester Bad Kreuznach statt. Die Spielerinnen und Spieler des Akkordeonorchesters mit ihrem Dirigenten Dimitri Chub präsentieren einen bunten Strauß bekannter Lieder und Melodien. Der Eintritt ist frei. Infos bei Helmut Wolf unter Tel. 0671-46260, E-Mail h_h_ wolf@t-online.de, Internet www. ao-nahetal.de.

Fürfeld (red). Die Kinder der Kindertagesstätte in Fürfeld haben einen neuen Werkraum – einen grauen Modulbau-Container, der auf der Außenfläche aufgestellt wurde. Der aktuelle Werkraum wird als Schlafraum für jüngere Kinder umgebaut, damit diese nach dem Aufstehen kürzere Wege zu ihrem Gruppenraum haben.

Der Container ermöglicht der Kita, das pädagogisch wertvolle Angebot „Werken und Experimentieren“ auszubauen und damit einen wichtigen Bildungsbereich aufzugreifen. Sie werden an der Einrichtung und Gestaltung des Containers aktiv beteiligt und können ihn dann in Begleitung des pädagogischen Personals selbsttätig nutzen.

„Über“ und „Unter Tage“ Landtagsverwaltung zu Besuch im Schmittenstollen

Hargesheimer Dorftheater

Kuckucksei Hargesheim. Das Hargesheimer Dorftheater spielt am Samstag, 20. Oktober, 19 Uhr und am Sonntag, 21. Oktober, 16 Uhr, in der Gräfenbachhalle auf. Gespielt wird die Komödie „Viel Geschrei ums Kuckuckusei“. Vorbestellungen und Info sind möglich unter Tel. 0671-44114. Der Saal wird 60 Minuten vor der Vorstellung geöffnet. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Erlös der Veranstaltung wird an einen gemeinnützigen Verein in der Region gespendet.

4 Hände, 4 Füße

Orgelkonzert Waldböckelheim. Ein Orgel-Feuerwerk mit bekannten Melodien für Orgel mit „4 Händen und 4 Füßen wird“ am Sonntag, 14. Oktober, 17 Uhr, in der Bergkirche entzündet. Das Orgel-Duo Iris und Carsten Lenz wird bei diesem Konzert zusätzlich mit einer Video-Übertragung der OrgelSpielanlage auf eine große Leinwand zu sehen sein. Auf dem Programm stehen Händels Halleluja, Bachs Air, der Türkische Marsch, von Mozart, der Donauwalzer, Variationen über „Freude, schöner Götterfunken” und viele andere.

Die Kita Fürfeld bedankt sich bei allen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern für die Schaffung eines zusätzlichen Raumes, der das „alte Kitagebäude“ erweitert und dadurch ein Stück weit aktuellen Anforderungen angleicht. Möglich gemacht haben dies: Ortsbürgermeister Klaus Zahn, der mit dem Gemeinderat dieses Vorhaben unterstützt hat, der Elternausschuss, der beratend und mit vielen Umsetzungsideen das Projekt angeschoben hat, Christine Beck-Lunkenheimer, die durch ihre ehrenamtliche Arbeit als Architektin die Baupläne und Genehmigungen auf den Weg gebracht hat und Matthias Pravetz von der FWG Fürfeld, der sein Fachwissen eingebracht und tatkräftig angepackt hat, z.B. durch die Erstellung der Fundamente. Das Fürfelder Basarteam ermöglichte mit seiner Spende in Höhe von 782,60 Euro vom letzten Kindersachenbasar die Anschaffung von AusstattungsgegenFoto: privat ständen.

Landtagsabgeordnete zu Besuch im Schmittenstollen. Von links: Dr. Denis Alt, Hendrik Hering, Stollen-Betreiber und Pächter Matthias Harke und Carsten Pörksen.  Foto: Büro Alt Niederhausen (red). Der traditionelle Spätsommerausflug der Mainzer Landtagsverwaltung führte in diesem Jahr 70 Mitarbeiter ins Nahetal nach Bad Kreuznach und auf den Lemberg zum Schmittenstollen. Neben dem aktuellen MdL Dr. Dennis Alt, ließ es sich auch

Carsten Pörksen nicht nehmen, zahlreiche Freunde und Bekannte aus seiner langjährigen Abgeordnetenzeit im Mainzer Landtag zu begrüßen. In mehreren Gruppen wurden die Besucher in die mittelalterliche Welt „Unter Tage“ geführt und zeigten sich erstaunt, aus-

gerechnet an der Nahe diese eindrucksvollen Zeugnisse mittelalterlichen Bergbaus zu finden. Bergwerksbetreiber Harke freute es besonders, dass auch Landtagspräsident Hendrik Hering, den er noch als Weinbauminister kennengelernt hatte, die Verwaltungsmitarbeiter begleitete. Im Mai 2007 hatte Hering auf Harkes Einladung eine Rieslingrebe im Prominentenweinberg auf dem Norheimer Kafels gepflanzt. Durch ein gutes Zeitmanagement von Stephan Scheffe, der das Event von Anfang an geplant hatte, blieb nach Spießbraten und Kartoffelsalat „Über Tage“ und bei Weinen und Bieren von der Nahe auch noch Zeit für „Fachsimpeleien“ und Spekulationen über den diesjährigen Weinjahrgang.

Termine

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Musikschule

Herbstkonzert Weinsheim. Das Herbstkonzert der Musikschule Mittlere Nahe mit Schüler/-innen der Gesangsklasse von Hee Suk Kim und dem Akkordeon-Ensemble der Musikschule unter der Leitung von Ryszard Dzieciatkowski, am Klavier: Sun Young Kang-Mäder, findet am Samstag, 27. Oktober, 17 Uhr, in der Evangelischen Kirche statt.

Wieder in Sponheim

Zumba Sponheim. Unter Anleitung der lizensierten Trainerin Andrea Kárász-Kelemen wird beim VfL wieder ein Zumba-Fitness-Kurs angeboten. Er findet zehnmal, immer donnerstags ab 18. Oktober von 18 bis 19 Uhr in der Grafenberghalle statt. Kursgebühr: 10 € für Mitglieder, 40 € für Nichtmitglieder.

In der Klosterkirche

Konzert Sponheim. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Initiative Soonwald findet am Sonntag, 14. Oktober, 17 Uhr, ein festliches Jubiläumskonzert in der Klosterkirche statt: „Terribilis est locus iste – Ehrfuchtgebietend ist dieser Ort“. Das Gotteshaus aus der Hochromanik des 12. Jahrhunderts verleiht dem gregorianischen Choral seine originale Akustik und lässt den authentischen Klang mittelalterlicher Gesänge wieder aufleben. Den Naturhörnern verschafft dieser Rahmen eine ungewöhnlich eindrucksvolle Tönung. Ab 19 Uhr ist Ausklang und gemütliches Beisammensein im Pfarrsaal der Klosterkirche geplant. Weine: Weingut „Reichsgraf von Plettenberg“, Bad Kreuznach; Vesper: Gasthaus HehnerKiltz, Waldböckelheim. Der Eintritt ist frei. Spenden für das Konzert sind erwünscht. Für die Bewirtung wird eine Kostenerstattung erhoben. Platzreservierung erforderlich unter: mokirschner@t-online.de.

Roxheim: Lust auf Morgen

„Warum verzehl isch Eisch das?“ Gerd Kannegieser kommt am 2. November nach Roxheim Roxheim (red). Mit dem Programm zum 30-jährigen Bühnenjubiläum „Warum verzehl isch Eisch das?“ gastiert Gerd Kannegieser am Freitag, 2. November, im evangelischen Gemeindehaus Roxheim. Dem Publikum gibt der

Großmeister des kleinen Karos wieder einen Blick in den Mikrokosmos des Lebens mit all seinen Freunden aus der berühmten Pfälzer Eckkneip. Die „Pfälzer Antwort auf Heinz Becker“ sucht weiter Antworten auf die

drängenden Fragen des (Ehe-) Lebens. Karten gibt es im Vorverkauf im Roxheimer Weingut Heil in der Unteren Kirchgasse für 8 Euro und zu 10 Euro an der Abendkasse, wenn noch Plätze frei sind.

Ideenwerkstatt Roxheim. Die SPD Roxheim bittet alle, die sich für Roxheim interessieren, zu einer Ideenschmiede am Samstag, 27. Oktober, 14 bis 17 Uhr, ins Roxheimer Gasthaus Hörning, Gesellschaftsraum. Wie soll sich die Gemeinde entwickeln, welche wichtigen politischen Entscheidungen stehen an? Welche finanziellen Zwänge, welche Spielräume gibt es?


Helfer

IN SCHWEREN STUNDEN

Peter Trollhan Theologe

Schulstr. 21 55595 Roxheim 0671 / 40452

Patienten des Darmzentrums Nahe profitieren Dieter Kaul seit 30 Jahren in Selbsthilfegruppe aktiv

Bestattungen in allen Gemeinden und auf allen Friedhöfen.

Kuratoriumsmitglied Deutscher Bestattungs-Kultur

Tag und Nacht dienstbereit. seit 1980 Fachbetrieb

Erd, Feuer, See, anonym 55595 Roxheim, Bergstraße 17 Telefon: 06 71 / 84 52 22 Fax: 06 71 / 4 62 16 info@Schaller-Bestattungen.de

atz mit dieser Ecke drucken

Fachgeprüfte Bestatterin



Informationen über See-, Fluss- oder Meerbestattungen können Sie gerne bei uns kostenlos anfordern.

Ob Erd - oder Feuerbestattung. Wir sind da, wenn Sie uns brauchen.



Wir wü die Feier Jahr Z und

Inh. Petra Seifert www.Bechter.de

www.Bechter.de

Bestattungshaus

Bestattungshaus Bestattungshaus

BECHTER

BECHTER BECHTER

Wilhelmstraße 10 • 55543 Bad Kreuznach  0671-31200 www.partenheimer-bestattungen.de

80 mm

Familie Famil

Dieter Kaul (M.) und seine Ehefrau Susi freuten sich über die Glückwünsche von Bürgermeister Wolfgang Heinrich, Darmzentrumsleiter Dr. Arnold Nißen und ILCO-Vertreter Peter Hahn (v.l.). 55543 Bad Kreuznach  55543 Bad Kreuznach Foto: Krankenhaus St. Marienwörth

H 06 71 - 83 83 80 06 06 71 - 83 83 80 IN. HIER WILL ICH Bad Kreuznach (red). Ende Au- ment. Dieter Kaul erkrankte 1987 um ein Tabuthema. Auch hier N. öglichk wirbt Dieter Kaul für einen ofBEGRABEN SEIN. gust konnte Dieter Kaul aus Ha- an Blasenkrebs, in dessen Folge eiten e. Zwischen glichkeiten ckenheim auf 30 Jahre Mitglied- er eine künstliche Harnableitung fenen Umgang. „Das, was DieIndividuelle Möglichkeiten Zwischen blingsort. schaft in der Deutschen ILCO, der benötigte. Bereits im Jahr da- ter Kaul den Patienten unseres der letzen Ruhe. Zwischen blingsort. Selbsthilfevereinigung für Stoma- rauf gründete er die ILCO-Grup- Darmzentrums vermittelt, steht Fanfeld und Lieblingsort.

träger und Menschen mit Darm- pe in Bad Kreuznach, die er seit- in keinem Lehrbuch“, erläuterte krebs sowie deren Angehörige, dem als Gruppensprecher leitet. Dr. med. Arnold Nißen, Leiter des • zurückblicken. Bad Münster a. St Peter Hahn, Vor- Neben den regelmäßigen Treffen Darmzentrums Nahe am KranBad Münster St.-E Schlossgartenstr.a. 7 • Bad Münster a. St.-Ebernburg • Bad Kreuznach sitzender des Landesverbandes der Gruppe besucht er Betrof- kenhaus St. Marienwörth. „Durch R h e i n l a n d - fene auch während ihres statio- seine offene und unkomplizierte Pfalz und Saar- nären 70 Aufenthaltes, sofern dies Art nimmt er den Patienten die 70 ttung e n.de Tel. 06131-28 70 70 ww 66 Angst vor diesem heiklen Theland der e IL- gewünscht ist. Während der letz- e ung n .d www 6 www.winkler-bestattungen.de www.trapp-bestattungen.de 06708/660 666 ✆ CO, ehrte Diet- ten 30 Jahre kam er dabei gut ma. Das Gesprächsangebot der mit Namensplatte Selbsthilfegruppe ist neben den er Kaul im Rahmen und gernRasengrab auf 1.000 Patientenbe90 mm medizinischen und pflegerischen einer Feierstun- suche. für Erd- und Feuerbestattungen. Sicher eine gute Alternative Erd-, Feuer-, See- & Wald-Bestattungen de im Krankenhaus Viele Betroffene mit einer künst- Maßnahmen ein nicht zu unterzur Anonymbestattung. St. M a r i e n w ö r t h lichen Harnableitung oder einem schätzender Teil der Therapie.“ Beratung auf Wunsch bei Ihnen zuhause dem für dieses künstlichen Darmausgang,www.Bechter.de www.Bechter.de außerge- sogenannten Stoma, sind für die- Weitere Infos dazu unter Überführungen im Rüdesheim, Nahestraße/ wöhnliche sen Zuspruch sehr dankbar, denn www.ilco.de oder In- & Ausland Ecke Schäferstraße Engage- es handelt sich dabei immer noch www.darmzentrum-nahe.de.

70

70

Bestattungshaus

Bestattungshaus Bestattungshaus

BECHTER

BECHTER

55543 Bad Kreuznach

55543 Bad Kreuznach

06 71 - 83 83 80

06 71 - 83 83 80



x x

Seebestattung in Spanien.

www.Bechter.de

Bestattungshaus

BECHTER 55543 BadKreuznach Kreuznach

83 83 83 80 80 06 71 -- 83

• Grabmale • Einfassungen Wir fertigen auch Totenmasken • Abdeckplatten • Schriftgestaltung • Nachschrift • Grabmalschmuck • Moderne Grabmalgestaltung

Tag & Nacht erreichbar Mo. - Fr. 09.00 – 12.00 Uhr Oder nach tel. Vereinbarung.

Tel: 06706 8833 Mobil: 01715498833

www.ruediger-schmitt.com Erd-, Feuer-, See- & kontakt@ruediger-schmitt.com Wald-Bestattungen 

Grabmale Einfassungen

Überführungen im In- & Ausland - Tag & Nacht erreichbar Tel. 06 71 – 92 06 95 88 o. 01 71 – 5 49 88 33 www.ruediger-schmitt.com - kontakt@ruediger-schmitt.com Bes tatMontag t u n– Freitag gen s–e12.00 i t Uhr 1902 Geöffnet: 09.00 o. n. tel. Vereinbarung. Ihr Ansprechpartner: Ursula Gemünden Schmitt 55593 Rüdesheim - Nahestr./Ecke Schäferstr.

70 mm Abdeckplatten

Geiger Natursteine GmbH x Schriftgestaltung Bestattungshaus Oberwendelsheim 42· Wendelsheim x 55234 _Nachschrift www.Bechter.de

Telefon 06734-8193 und 0171-7542637 BECHTER Fax 06734.6538 x x

Tel.: 0671 92069588 Braunweiler, Heegwaldstraße 46

Grabmalschmuck Moderne Grabmalgestaltung

Begleiten l Helfen l Bestatten

Mannheimer Straße 229 55543 Bad Kreuznach

0671-73077

Individuell, persönlich und stilvoll In der Zeit des Abschiedes und der Abschied nehmen – unsere Trauerräume Tag und Nacht erreichbar Erinnerung betreuen wir Sie – 55543 Badwww.geiger-news.de Kreuznach und unsere Hauskapelle bieten dafür alle Bestattungsarten individuell, einfühlsam Geiger Natursteine einen GmbH würdigen Rahmen. E-Mail:natursteine@geiger-news.de www.bestattungsinstitut-zorn.de und zuverlässig.

06 71 - 83 83 80Oberwendelsheim�42����55234�Wendelsheim� TEL:��06734/8193+01717542637� Fax�06734/6538�

��������www.geiger�news.de.E�Mail:natursteine@geiger�news.de�


24 | Kreuznacher Rundschau

Führungen Samstag, 20. Oktober, 13 Uhr Unterwegs – Wohin? Rotweinwanderung Auf den Spuren der Grafen von Sponheim zu deren keltischen Wurzeln. Eine historische Wanderung auf keltischen Spuren führt und nach St. Katharinen zu einem Rotwein-Tasting mit keltischem Namen. Dauer: bis ca. 17 Uhr Treffpunkt: Rathaus Sponheim

Kosten: 5 € + 5 € für Wein und Häppchen Anmeldung: Ute Ackermann, Tel. 0170-9616036 bis: 17. Oktober Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen Samstag, 20. Oktober, 15 Uhr Brot und Wein und ... Ein Back- und Kochvergnügen anderer Art. Es werden vier verschiedene Brote gebacken, dazu

acht verschiedene Dips erstellt. Den passenden Wein findet die Gruppe gemeinsam. Dauer: bis ca. 18 Uhr Treffpunkt: Stauseehalle Niederhausen Kosten: 30 € Anmeldung: Heinz Kaul, heinz. kaul@kuweibo-nahe.de, Tel. 06758-804290 Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Tage der Region

„Wer weiter denkt, kauft näher ein“ Die Tage der Region machen Lust auf Bauernmärkte, Erntedankfeste, Wanderungen, heimatliche Menüs und Kulturprogramme – eine Präsentation der starken Seiten einer Region. In ganz Deutschland zeigen Regionalinitiativen mit Veranstaltungen, welcher Schatz an regionalen Lebensmitteln und Dienstleistungen den Menschen vor der eigenen Haustür zur Verfügung steht. Von Birkenfeld bis Bingen sind eine ganze Reihe von Veranstaltungen mit ausgewiesen regionalem Charakter eine hervorragende Werbung für die Botschaft „Wer weiter denkt, kauft näher ein“. Programm: Sa., 13. Oktober: Kartoffelfest „Gutes aus Omas Küche“ ab 18 Uhr. Mit kleiner Herbstausstel-

lung im Gemeindehaus Sargenroth. So., 14. Oktober: Stadtfest Birkenfeld, 13 bis 18 Uhr: Regionalmarkt und verkaufsoffener Sonntag, Infostände, Aktionsecken mit musikalischem Programm. Fördergemeinschaft So., 14. Oktober: Krumbeere-Wanderung mit anschließendem Krumbeere-Buffet, Sohren, 14 Uhr, im Rahmen der Kartoffeltage Saar-Hunsrück. Zu Beginn Wanderung (ca. 10 km) rund um Sohren mit anschließendem Krumbeere-Buffet im Restaurant Felsenkeller. Preis für Wanderung und Buffet pro Person 20 € ohne Getränke. Reservierung erforderlich bis zum 10. Oktober: www. hotel-zum-felsenkeller.de.

So., 14. Oktober: Obst- und Traubenmarkt Bad Sobernheim, 11 bis 18 Uhr. Herbstmarkt mit Kunsthandwerk und regionalen Lebensmitteln, Bühnenprogramm, vielen gastronomischen Angeboten und verkaufsoffenem Sonntag. So., 21. Oktober: Simmertaler Wurstwanderung, 11 bis 17 Uhr. Wanderstrecke ca. 11 km, sechs Jause-Stationen mit Köstlichkeiten wie Wurstspieße, Hausmacher Wurst, Wildbratwurst, Weißwurst, Haxen & Wurschtsupp.+ So., 28. Oktober: Hubertusmesse und Backtag, 11 bis 18 Uhr, im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum, Bad Sobernheim.

Für Sicherheit sorgen

Dankeschön-Fest für die Ehrenamtler aus der VG in Winterbach

Erster Beigeordneter Heinz-Martin Schwerbel (v.l.), Bürgermeister Markus Lüttger, Kurt Augustin, Werner Andrae, Matthias Baab, Willibald Eckes, Björn Thilo Wolf, Wilfried Braun, Donald Schneider, Lothar Lang, Mario Becker, Jens Kühn, Hermann-Josef Randau, Thomas Haas, Thomas Mecking, Landrätin Bettina Dickes, Foto: Feuerwehr VG Rüdesheim Wehrleiter Christian Vollmer, stellv. Wehrleiter Rouven Ginz.  Winterbach (rg/red). Mehr Sicherheit als am vergangenen Samstagabend hat es für die Winterbacher Bevölkerung bestimmt nicht öfter geben. Die Feuerwehr der Soonwaldgemeinde war Gastgeber des zweiten Kameradschaftsabends, zu dem die Verbandsgemeinde Rüdesheim ihre Feuerwehrangehörigen mit ihren Partnerinnen und Partnern in die Gemeindehalle eingeladen hatte. Der Einladung waren viele Kameradinnen und Kameraden aus allen 32 Feuerwehreinheiten der VG Rüdesheim gefolgt und Wehrleiter Christian Vollmer freute sich zu Beginn des Kameradschaftsabends, rund 320 Gäste begrüßen zu können. „Über 320 Anmeldungen zeigen, wie stark die Gemeinschaft der Feuerwehr VG

Rüdesheim ist“, betonte auch Verbandsgemeindebürgermeister Markus Lüttger. Bevor die Feuerwehrfrauen und -männer aber die Tanzbeine schwangen und in einer SchlauchPolonaise durch die Halle zogen, standen die Ehrungen verdienter Feuerwehrkameraden auf dem Programm. Zusammen mit Bürgermeister Markus Lüttger nahm Landrätin Bettina Dickes die Ehrung verdienter Feuerwehrmänner vor, die sich seit mehreren Jahrzehnten für die Allgemeinheit engagierten. Mit Worten des Dankes für das geleistete Engagement zeichneten Bettina Dickes und Markus Lüttger mit dem goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 35-jährige aktive und

pflichttreue Zugehörigkeit in der Feuerwehr die Kameraden Matthias Baab und Björn Thilo Wolf (beide Feuerwehr Oberhausen/Nahe), Mario Becker, Thomas Haas, Jens Kühn, Thomas Mecking und Donald Schneider (alle Feuerwehr Bockenau), Lothar Lang (Feuerwehr Hergenfeld) aus. Für 45-jährige aktive und pflichttreue Zugehörigkeit in der Feuerwehr wurden die Feuerwehrkameraden Kurt Augustin aus Winterbach, Hermann-Josef Randau (Feuerwehr Duchroth), Werner Andrae (Feuerwehr Waldböckelheim), Wilfried Braun (Feuerwehr Roxheim) und Willibald Eckes (Feuerwehr Hüffelsheim) mit dem goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen mit Eichenlaubkranz ausgezeichnet.

KW 41 | 11. Oktober 2018

Straußwirtschaften & Gutsausschank

Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de.

Aspisheim Weingut Murach Do – Sa. ab 17 Uhr Gutsausschank Zum Weinfässchen So. ab 16 Uhr Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 Handkäse mit Musik, Sa. 13.10 geschlossen Bad Münster- Gutsausschank Zum Remis‘chen Di. – Sa. ab 17 Uhr Ebernburg Weinhaus Schlich, Burgstr. 3, Tel.: 06708-22 05 Viele Oktober-Spezialitäten Fr. + Sa. hausgemachte Spansau auf Vorbestellung! Bad Münster- Gutsausschank Eva-Maria-Gattung Do. bis Di. u. Fe. Franz-von-Sickingen-Str. 16 ab 17 Uhr Ebernburg Tel.: 06708-2223, Spansautermin: 14.10. Weinhaus Hess Di -Sa. v. 16-23 Uhr Gensingen Binger Straße 13, 55457 Gensingen So. 11-23 Uhr Tel.: 06727-437 Montag Ruhetag St. Martinsklause im Grünen Sa. ab 18 Uhr Guldental Fam. Klöckner, Am Mühlrech, So. ab 16 Uhr Tel.: 06707-385, www.weingut-kloeckner.de 13./14.10. Kotelett mit Rahmwirsing u. Bratkartoffel Weinstube „Zur Hilberschemer Stubb“ Fr. + Sa. ab 18 Uhr Guldental Zehnthofstr. 2, Tel.: 06707-960666 So. von 10 - 14 Uhr Hollsteiner Schnitzel m. Marktgemüse und ab 17 Uhr Nächstes WE: frische Schweinebacken, bitte vorbestellen Hackenheim Herbert´s Weinstube Do.-Sa. ab 17 Uhr Weingut Sigrid Kaul So. ab 16 Uhr Bosenheimer Str. 3, Tel.: 0671- 6 12 76 Jeden 1., 3., und 5. Sonntag ab 16 Uhr geöffnet! Hackenheim Weinstube Wilhelm Mo., Di., u. Do.-Sa. Hauptstraße 18, Tel.: 0671-68196 ab 17 h, So. ab 16 h Wechselnde Spezialitäten Mi. Ruhetag Jeden 2. u. 4. Sonntag i. Monat geöffnet. Hackenheim Weintreff Grünewald-Schima Mi. – Sa. ab 17 Uhr Ringstr. 13, Tel.: 0671-7967731 So. ab 16 Uhr Fr. und Sa. Spansau Fr. ab 18 Uhr Oberhausen Im Gutshof zu Gast bei Fallers Weingut Christmann-Faller Sa. ab 16 Uhr Hallgartener Str. 2 So./Fe. ab 12 Uhr Tel.: 0175-8 31 86 68 Pfaffen- Lenkas Weinstube Schwabenheim Gewerbestraße 4, Tel.: 06701-205870 Deutsch-böhmische Küche, Urlaub vom 12.10.-02.11. Do. –So. ab 17 Uhr Rümmelsheim Straußwirtschaft/Weingut Weinheimer Hof, Familie Ulrich Pieroth Hauptstraße 21, Tel.: 06721-994606 www.weinheimer-hof.de Schloßböckelheim- Winzerhof Härter Fr. u. Sa. ab 18 Uhr OT Tal Härters Felsenstübchen So./Fe. ab 17 Uhr Ringstraße 3, Tel.: 06758-6240 Sa. 20.10. u. Sa. 03.11. Spansau mit Voranmeldung Sommerloch Weingut Barth Fr. + Sa. ab 18 Uhr Weinbergstraße 4 So. ab 17 Uhr Tel:: 06706-6065, info@weingut-barth.net Jeden Freitag Spansau mit Vorbestellung Fr. ab 18 Uhr Sprendlingen Weingut und Gutsschänke Lutz Mohr, Palmgasse 7 Sa. ab 18 Uhr Tel.: 06701-3822 Wöchentlich wechselnde Sonderkarte Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Fr.-Sa. ab 17 Uhr Tiefenthal Münsterthaler Str. 1, Tel.: 06709-412 So. ab 11 Uhr Wildspezialitäten Waldalgesheim- Weingut & Gutsausschank Schnell Fr./Sa./Mo. ab 17 h Genheim Bergstraße 10, Tel.: 06724-8489 So. ab 16 Uhr Oktoberfest von 12. Bis 15. Okt., Livemusik 13.10 ab 18 h Wallhausen Weinhaus Barth Do./ Fr. ab 18 Uhr Hauptstraße 52 So. ab 17 Uhr Tel.: 06706-554 o. -212, Reserv. unter 0175-64 35 203 Wallhausen Gutsschänke WEIN-FORUM Sa. ab 18 Uhr Grabenstraße 9, Tel.: 06706-1640, So. & Mo. ab 16 Uhr Spansau vom Bioschwein (auf Vorbestellung) Winzenheim Weinstube Meinhard Mi.-Fr. ab 19 Uhr Kirchstraße 13 Sa. u. So. ab 18 Uhr Tel.: 0671-4 30 30 Winzenheim Feldmann‘s Weinstube Fr., Sa., So. ab 17 h Windesheimer Straße 65, Tel.: 0671-9201967 Leberknödel, Sauerkraut, Kartoffelpüree


11. Oktober 2018 | KW 41

Immobilien Immobilien Jens Strack Der Ansprechpartner für die gesamte Rhein-Nahe-Region Kostenfreie vor Ort Bewertung Ihrer Immobilie unter: Tel. 0171 - 331 26 70 E-Mail: info@immobilien-jens-strack.de

Stellenanzeigen Bretzenheim KH. Traumhaus! Freistehend und Provisionsfrei. ca. 248 qm Wohnfl., Top Zustand! 572 qm Grundfl. 595.000 €, ImmoConsultMiller. Tel: 0173/2823595

Schnäppchen KFZ Pfandleihhaus Sofort Bargeld!

leihhaus » 100% Diskretion » ohne Bonitätsprüfung geld!» schnelle Abwicklung » kurze Laufzeit Georg Reinhardt

Kaufe Antiquitäten, alte Möbel, Kristall, Porzellan, Mode, Modeschmuck und komplette Haushalte. Garantiert seriöse Bewertung und Kaufabwicklung. 06707 – 968 3150

KFZ Pfandleihhaus

55543 Bad Kreuznach üfung Sofort Bargeld! Planiger Str. 34

DEKRA

Tel.: (06 71) 7 96 74 94 Fax: (06 71) 7 96 74 95 info@aks-reinhardt.de www.aks-reinhardt.de

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.) Kaufe gebrauchte Armbanduhren aller Art sowie Münzen und alles aus Bad Kreuznach. Familie Warren, Bad Kreuznach

Tel.: 0671-9208641

Alte Saiteninstrumente wie Geigen, Gitarren etc. zum Ankauf gesucht 0671- 920 86 41 Rückenbeschwerden?

Praxis für Osteopathie Konrad Gollner Arthur-Rauner-Str. 4 55595 Hargesheim 0671-920 686 27 www.osteopathie-gollner.de

Kaufangebote Rollstuhl in BME zu verkaufen, 90 € Tel. 0151-21507660

Angebote KH-Süd, DHH v. priv. zu verk., 4 ZKB, 72 m², Garten, Garage, voll unterkellert, Grundst. 343m², teilw. renovierungsbed., Preis VHB, Tel.: 01525-1803561 v. 18-20 Uhr. Hargesheim, 3 ZK-TGL-Bad, 65 m², OG, in 2 FH, Balk, Waschk, Ruhige Lage, V. Grün, KM 450,– € + NK + KT. Tel. 0162/2550033 oder 0671/43690

Bekanntschaften

Sie suchen Personal? Wir beraten Sie gerne Tel. 0671 - 79 60 76 0 info@kreuznacher-rundschau.de

Engagierter Bilanzbuchhalter/ Steuerfachangestellter; langjährige Berufserfahrung; DATEV/MS-Office; sucht mittelständische Steuerkanzlei / Unternehmen zum 01.01.2019 in Vollzeit. BilanzbuchhalterKH@gmx.net

Wir suchen:

·Möbelverkäufer/-in

Hallo, ich, 55 Jahre, suche auf diesem Weg einen lieben Mann. Er soll ehrlich und treu sein. Freue mich auf Deine Antwort Tel.: 01520-8274717

Was wir erwarten: Sie haben Erfahrung in der Möbelbranche oder sind ein Verkaufstalent. Vollzeit oder Teilzeit (2-4 ganze Tage/Woche) möglich.

Vitaler Rentner sucht Sie für gelegtl. Treffs. Bei Zuneigung auch für den Rest des Lebens Kontakt per SMS 01590-5183612

Senden Sie uns Ihre schriftliche Bewerbung mit Bild bis zum 22.10.2018 an:

Eine Beziehung aufbauen mit viel Liebe, Vertrauen, Ehrlichkeit u. den Lebensabend genießen. Reisen, wandern, Weinfeste, zu zweit einfach schöner. Bin 60+, 1,65, NR u. schlank. Wo ist die Frau, die den Mut dazu hat? Chiffre 306/41/18 B

Möbel Mayer GmbH z.H. Bernhard Mayer Siemensstaße 3 55543 Bad Kreuznach oder per E-Mail an: info@mayer-moebel.de

möbel BAD KREUZNACH

Garagen-Flohmarkt in Ebernburg, Unter der Bastei, Ecke Finkenweg, Samstag, 13. Oktober von 14 bis 17 Uhr. “… nicht einfach nur Strom” ist unser Motto. Bei uns geht es um die ganze Welt der Elektrotechnik.

Unterricht

Zum 01. August 2019 bilden wir aus: „...nicht einfach nur Strom“ ist unser Motto. Bei uns geht es um die ganze Welt der Elektrotechnik.

Nachhilfe! Erteile Unterricht in Mathematik, Deutsch und Französisch Tel.: 06758-6017

und Gebäudetechnik zum 01.Elektroniker/in August 2019 bildenfür wirEnergieaus

Wer hat Spaß an Musik? Bei mir in BME kann man sie erleben! Ich gebe Unterricht in Keyboard, Gitarre und Akkordeon sowie musikalische Früherziehung, und zusätzlich Englisch Tel.: 0151-21507660

Stellenanzeigen PERSONAL-LEASING

Helfer / Produktionshelfer (m/w) EIGENER Staplerfahrer (m/w) FAHRDIENST Kommissionierer (m/w) Schüler/Studenten (ab 18 J. m/w), Minijobber (m/w) Entlohnung nach IGZ-Tarifvertrag, Vollzeit und unbefristete Arbeitsverträge uvm. StrunckPersonalleasing An der Karlsmühle 3 . 55576 Sprendlingen Telefon 06701 / 3992 . Telefax 06701 1894 job@strunck-personal.de - www.strunck-personal.de

Interessiert? Dann Deine und Bewerbungsunterlagen bitte per Mail an: Elektroniker/in für sende EnergieGebäudetechnik

LINN elektro GmbH & Co. KG

Interessiert? Dann sende Deine Bewerbungsunterlagen bitte per Mail an: Bahnstraße 4 LINN elektro GmbH & Co. KG 55543 Bad Kreuznach Bahnstraße 4 info@linn-elektro.de www.facebook.com/LINNelektro 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671/920 05 666 www.linn-elektro.de info@linn-elektro.de www.facebook.com/LINNelektro Tel.: 0671/920 05 666 www.linn-elektro.de

Die Allit AG Kunststofftechnik gehört als mittelständisches Familienunternehmen der verarbeitenden Kunststoffindustrie zu den bedeutenden Anbietern der Branche. Wir verarbeiten thermoplastische Kunststoffe im Spritzgussverfahren auf über 80 Maschinen und besitzen große Kompetenz im eigenen Werkzeug- und Formenbau. Die Fertigungen im Stammwerk Bad Kreuznach und im Werk Qingdao/China unterstützen die Hersteller-, Markt- und Produktkompetenz für unsere Kunden.

SEIT 25 JAHREN

Wir suchen:

Kreuznacher Rundschau | 25

KÖNNEN & WISSEN FÜR RAFFINIERTE TECHNIK Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir den/die

!

Sachbearbeitung Marketing (m/w/d)

Kunststofftechnik Ordnung S.L.O. Verpackung

Sie sind kommunikativ, verfügen über organisatorisches Geschick und Durchsetzungsvermögen und wollen in einem mittelständigen Unternehmen das Marketing unterstützen. Sie planen und koordinieren Projekte der Produkt- und Unternehmenskommunikation sowie Messen und Events. Sie haben eine Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation oder eine ähnliche Ausbildung abgeschlossen, verfügen über erste Berufserfahrung, sind Berufseinsteiger oder haben gerade Ihr käufmännisches Studium abgebrochen. Gute Englischkenntnisse, der sichere Umgang von MS-Office, Kenntnisse in Photoshop und InDesign sind von Vorteil. Kreativität und Belastbarkeit runden Ihr Profil ab. Bewerben Sie sich! Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe des möglichen Starttermins sowie Ihrer Gehaltsvorstellung richten Sie bitte an unsere Personalabteilung, z. Hd. Frau Daniela Mayer.

Allit AG Kunststofftechnik • Postfach 1152 • 55501 Bad Kreuznach • Tel. (0671) 291 130 • jobs@allit.de • www.allit.de


Region

26 | Kreuznacher Rundschau

Termine

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Zweiter SooNahe-Einkaufsführer Neuauflage einer Erfolgsgeschichte / online abrufbar

MGV Roxheim

125-Jahr-Feier Roxheim. Der MGV „Frohsinn“ begeht im Oktober in der Birkenberghalle die Feier zum 125. Jahr seiner Vereinsgründung. Eingeleitet wird das Jubiläum mit einem großen Festkonzert am Samstag, 20. Oktober, 19 Uhr. Neben dem Männerchor und dem gemischten „Coro Crescendo“ des MGV werden drei Gastchöre das Programm gestalten: der „Apollo“-Chor aus Meddersheim, „Sammelsurium“ aus Hargesheim und die Chorgemeinschaft Wallhausen. Einen Tag später, am Sonntag, 21. Oktober, werden sich ab 14 Uhr die Kinder- und Erwachsenenchöre des MGV den Besuchern mit einem bunten Programm gemeinsam präsentieren. An beiden Festtagen wird für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt sein. VG Stromberg

Helfer gesucht

Haussammlung Hergenfeld. Zur Durchführung der Haussammlung für blinde und sehbehinderte Menschen und den Volksbund Deutsche Kriegsgräber werden Sammler gesucht. Auch in diesem Jahr gilt die Regelung, dass die Sammler von ihrem Sammelergebnis 5 % einbehalten dürfen. Einfach bei der Gemeindeverwaltung melden

Kirmesvorbereitung

Treffen Hergenfeld. Bürgermeister Martin Theis lädt alle Vereine und Interessierten zur Planung der Kirmes am Freitag, 12. Oktober, 19 Uhr, in den Sitzungsraum „Haus Schönblick“ ein. Kreis

Demenz und Autofahren

Expertenrunde Bad Kreuznach. Am 16. Oktober laden das „Infobüro Demenz“ und der „Demenzfreundliche Landkreis“ zu der Expertenrunde „Demenz und Autofahren – wenn das Risiko zu groß wird“ in die Kreisverwaltung ein. Ablauf: 19 Uhr: Begrüßung, 19.10 bis 20.20 Uhr: 3 Vorträge von Experten (Polizei, Krankenhaus, Straßenverkehrsbehörde), 20.20 Uhr: Fragen- und Diskussionsrunde, 20.55 Uhr: Statement Frau Heller (jüngste Alzheimer-Patientin im Landkreis), 21 Uhr: Verabschiedung. Bitte den Zugang über die Außentreppe benutzen. Personen mit Hilfsmitteln sollen sich bitte unter Tel. 0671-3721304 (auch Info-Telefon) anmelden.

KW 41 | 11. Oktober 2018

Einkaufsführer Ausgabe 2 | 2018

Gute

e s von Huns rück und Nah

SooNahe-Produzenten stellen und SooNahe-Verkaufs

Wer weiter denkt, kauft

näher ein.

Naheregion (red). Mit der gerade fertiggestellten Neuauflage des SooNaheEinkaufsführers knüpft die beliebte Regionalmarke jetzt nahtlos an den Erfolg der Erstauflage an. Nachdem diese aufgrund großer Nachfrage zwischenzeitlich vergriffen war und bedingt auch durch stetig wachsende Mitgliederzahlen, war es nun an der Zeit für eine aktualisierte und umfangreichere Ausgabe. Auf gut 50 Seiten finden die interessierten Verbraucher eine Fülle von

Informationen zu SooNahe, den Produzenten und den vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten in unserer Region. Der hochwertige Einkaufsführer wird in den nächsten Wochen bei einer Vielzahl von Geschäften und Verwaltungen zur Auslage kommen und steht den Verbrauchern kostenlos als Informationsquelle zur Verfügung. Er kann auch im Internet (www.soonahe.de) eingesehen oder bei SooNahe direkt bestellt werden (info@ soonahe.de).

04.09.18 10:33 2-A1803676 SooNahe

.indd 1

Einkaufsführer_2019

„love-learn-live“ Spende für die Ausbildung von Savita Bad Kreuznach/Boos/Indien. Der Verein „love-learn-live e.V.“ wurde im November 2008 gegründet und arbeitet seither für Bedürftige im Distrikt Ahmednagar, Maharashtra in Indien. Er hilft Kindern und Jugendlichen durch Bildung, Aufklärung, Ernährung und medizinische Versorgung. Ansprechpartnerinnen an der mittleren Nahe sind die Vorstandsmitglieder Dr. Eva Borsche aus Bad Kreuznach und Gisela Nikodemus aus Boos. In diesem Jahr unterstützen die Soroptimistinnen Nahetal, Bad Sobernheim, bereits zum 2. Mal den Verein. Die Spende der Soroptimistinnen von 3 x 365 Euro hilft der Inderin Savita in drei Jahren ihre Ausbildung zur Kran-

kenschwester zu absolvieren. Savita kommt aus einem entlegenen Dorf des Ahmednagar Distriktes, wo sie als Halbwaise mit drei Geschwistern unter der Obhut ihrer Mutter und einer Tante aufgewachsen ist. Die Familie ist sehr arm und die Mutter versucht, die Familie mit gelegentlichen Arbeiten als Tagelöhnerin über Wasser zu halten. Der Aufenthalt in einem Boarding konnte Savita vor einer frühen Verheiratung bewahren. Seit dem Schuljahr 2017/18 wird sie in Mumbai zur Krankenschwester ausgebildet. Savita hat damit die Chance, ihrem Leben eine solide Basis zu geben und es in größerer Unabhängigkeit zu führen.  Foto: privat

Kerb in Neu-Bamberg

Roxheim (mm). Das Vorglühen zur Kirmes begann bereits am vergangenen Donnerstag mit Kesselfleischwurst, bevor am Freitag offiziell um 18 Uhr mit Böllerschuss und dem Fassbieranstich das diesjährige Roxheimer Fest eröffnet wurde. DJ Jonny sorgte freitag- und samstagabends für ausgelassene Stimmung der tanzfreudigen Kirmesbesucher. Sonntag war Familientag, den der Förderverein Roxheimer Kinder und Jugend zusammen mit dem Musikzug gestaltete. Am Montag lud Bürgermeister Reinhold Bott zum traditionellen bayrischen Frühschoppen im Saale Hörning, bevor am Nachmittag für die Kinder die Freifahrten am Kirmesplatz anstanden.

Javan Schwarz (3) aus Roxheim hatte sich den blauen Flieger ausgesucht, mit dem er in den Roxheimer Himmel abhob, während sein Bruder Jonas (5) Buntes Treiben auf der Roxheimer Kirmes rund um die vielen Buden, in dem bronzefarbenen Jet, die an den es Leckereien wie Waffeln, gebrannte Mandeln und ein kühles Verfolgung aufnahm. Bierchen am Sonntagnachmittag gab. Fotos: M. McClain

Termine Kreis Jugendhilfeausschuss

Sitzung Bad Kreuznach. Am 18. Oktober, 14.30 Uhr, trifft sich der Kreisjugendhilfeausschuss im Großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung, Salinenstraße 47. Es geht unter anderem um einen Antrag auf Förderung eines Projekts der Evangelischen Kirchengemeinde in Roxheim sowie um Informationen zum Entwurf des Kita-Zukunftsgesetzes Rheinland-Pfalz.

Auf Hildegards Spuren

Pilgerwanderung Bingen-Bingerbrück/Schloßböckelheim. Die Rupertsberger Hildegard-Gesellschaft Bingen e.V. lädt am Samstag, 27. Oktober, ab 8 Uhr zu einer Wanderung auf dem Hildegard von BingenPilgerwanderweg ein. Auf der 6. Etappe geht es diesmal von Schloßböckelheim über Waldböckelheim und Sponheim nach Braunweiler. Die Etappe ist 14,2 km lang. Der Witterung entsprechende Wanderbekleidung und Rucksackverpflegung sind erforderlich. Treffpunkt zur Bildung von Fahrgemeinschaften ist „Am Rupertsberg 16, Bingen-Bingerbrück“, Kostenbeitrag 10 €. Anmeldung: A.Geisthardt@rupertsberger-hildegardgesellschaft.de oder Tel. 06721-495531.

Meisenheim umrunden

Wanderung Für Sonntag, 14. Oktober, hat die hiesige Sektion des Deutschen Alpenvereins die Wanderung: „Östliche Umrundung von Meisenheim“ vorbereitet. Treffpunkt 1: 9.15 Uhr Mitfahrerparkplatz Brückes B 41/B 48 in Bad Kreuznach Treffpunkt 2: 10 Uhr Sparkasse Saarstraße in Meisenheim. Erwandert wird der Pfälzer Höhenweg bis Callbach, von dort über den Berg durch den Windpark zur dicken Eiche, über Rehborn, Gaststätte Radler, Raumbach glanaufwärts zurück nach Meisenheim. Wegstrecke ca. 18 Kilometer. Unterwegs Rucksackverpflegung, der Abschluss findet in einer Brauereigaststätte statt. Gäste sind willkommen. Infos bei Almuth Kloss unter Tel. 067532689.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de www.kreuznacher-rundschau.de


Thomas Maurer Diagnosetechniker

Marcus Mann Serviceberater

Michael Keller Teile & Zubehör

Wir freuen uns auf Sie!

Renault SCENIC Jetzt mit 5.000,- € Prämie und mit kostenlosen Winterrädern.*

Renault Scénic Limited ENERGY TCe 115 ab mtl. Anzahlung

215,– € 0,– €

**

Fahrzeugpreis inkl. Überführung***: 25.325,– €. Bei Finanzierung: Keine Bar-Anzahlung, nach Anrechnung der Prämie von 5.000,– € ist der Nettodarlehensbetrag 20.325,– €, 24 Monate Laufzeit (23 Raten à 215,– € und eine Schlussrate: 9.487,– €), Gesamtlaufleistung 20.000 km, eff. Jahreszins 2,49 %, Sollzinssatz (gebunden) 2,462 %, Gesamtbetrag der Raten 22.172,– €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 27.172,– €. Ein Finanzierungsangebot für Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis 31.10.2018. Renault Scénic ENERGY TCe 115: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,8; außerorts: 4,6; kombiniert: 5,4; CO2-Emissionen kombiniert: 122 g/km; Energieeffizienzklasse: A. Renault Scénic und Renault Grand Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,2 – 3,9; CO2Emissionen kombiniert: 141 – 100 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). ***Abb. zeigt Renault Scénic BOSE Edition und Renault Grand Scénic BOSE Edition, jeweils mit Sonderausstattung. Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. AUTOHAUS GROHS GMBH & CO. KG Renault Vertragspartner Rudolf-Diesel-Str. 5, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-61001, www.autohaus-grohs.de

*Bei Kauf eines neuen Renault: Vier Winterkompletträder, gültig für Renault Twingo, Clio, Clio Grandtour, Captur, Kangoo, Kadjar, Mégane, Mégane Grandtour, Scénic und Grand Scénic. Für Renault Koleos, Espace, Talisman und Talisman Grandtour: gültig für vier LeichtmetallWinterkompletträder. Ausgeschlossen sind Renault ZOE, Renault Trafic Pkw und Renault Master Pkw. Reifenformat und Felgendesign nach Verfügbarkeit. Ein Angebot für Privatkunden und Kleingewerbetreibende, gültig bei Kaufantrag bis 31.10.2018 und Zulassung bis 31.01.2019 bei allen teilnehmenden Renault Partnern. Für Wiederzulassungen: Gültig bei Wiederzulassung bis 31.10.2018, nur in Verbindung mit einer Finanzierung oder einem Leasing über die Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. **2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault Plus Garantie (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie) für 60 Monate bzw. 100.000 km ab Erstzulassung gem. Vertragsbedingungen.


Markus Peil Diagnosetechniker

Tuncay Özcan Servicetechniker

Markus Mailänder Kfz-Mechatroniker

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt bei Renault

kostenlose Winterräder sichern*

Renault Twingo Life SCe 70 ab mtl.

Renault Clio Limited 1.2 16V ab mtl.

Renault Captur Life Tce90 ab mtl.

effekt. Jahreszins

inkl.

69,– €

89,– €

99,– €

0%

5 Jahren Garantie**

Fahrzeugpreis für einen Renault Twingo Life SCe 70***: 9.400,– € inkl. Überführung und Renault flex PLUS Paket** im Wert von 440,– €. Bei Finanzierung: Nach Anzahlung von 2.590,– €, Nettodarlehensbetrag 6.810,– €, 24 Monate Laufzeit (23 Raten à 69,– € und eine Schlussrate: 5.223,– €), Gesamtlaufleistung 20.000 km, eff. Jahreszins 0,00 %, Sollzinssatz (gebunden) 0,00 %, Gesamtbetrag der Raten 6.810,– €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 9.400,– €. Fahrzeugpreis einen Renault Clio Limited 1.2 16V 75***: 14.645,– € inkl. Überführung und Renault flex PLUS Paket** im Wert von 540,– €. Bei Finanzierung: Nach Anzahlung von 3.950,– €, Nettodarlehensbetrag 10.695,– €, 24 Monate Laufzeit (23 Raten à 89,– € und eine Schlussrate: 8.649,– €), Gesamtlaufleistung 20.000 km, eff. Jahreszins 0,00 %, Sollzinssatz (gebunden) 0,00 %, Gesamtbetrag der Raten 10.695,– €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 14.645,– €. Fahrzeugpreis für einen Renault Captur Life TCe 90***: 14.880,– € inkl. Überführung und Renault flex PLUS Paket** im Wert von 540,– €. Bei Finanzierung: Nach Anzahlung von 2.950,– €, Nettodarlehensbetrag 11.930,– €, 24 Monate Laufzeit (23 Raten à 99,– € und eine Schlussrate: 9.653,– €), Gesamtlaufleistung 20.000 km, eff. Jahreszins 0,00 %, Sollzinssatz (gebunden) 0,00 %, Gesamtbetrag der Raten 11.930,– €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 14.880,– €. Dies sind Finanzierungsangebote für Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis 31.10.2018. Renault Twingo SCe 70 : Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,8; außerorts: 4,7; kombiniert: 5,5; CO2-Emissionen kombiniert: 125 g/km; Energieeffizienzklasse: E. Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,8 – 4,7; CO2-Emissionen kombiniert: 132 – 108 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007) Renault Clio 1.2 16V 75: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 7,2; außerorts: 4,7; kombiniert: 5,6; CO2-Emissionen kombiniert: 127 g/km; Energieeffizienzklasse: D. Renault Clio: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,9 – 3,5; CO2-Emissionen kombiniert: 135 – 90 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007) Renault Captur TCe 90: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,4; außerorts: 4,8; kombiniert: 5,4; CO2-Emissionen kombiniert: 123 g/km; Energieeffizienzklasse: C. Renault Captur: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,5 – 3,7; CO2-Emissionen kombiniert: 125 – 98 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007)

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie.

Autohaus Grohs GmbH & Co. KG

Rudolf-Diesel-Str. 5 · BAD KREUZNACH · Tel. 0671 - 61001 · www.autohaus-grohs.de *Bei Kauf eines neuen Renault: Vier Winterkompletträder, gültig für Renault Twingo, Clio, Clio Grandtour, Captur, Kangoo, Kadjar, Mégane, Mégane Grandtour, Scénic und Grand Scénic. Für Renault Koleos, Espace, Talisman und Talisman Grandtour: gültig für vier Leichtmetall-Winterkompletträder. Ausgeschlossen sind Renault ZOE, Renault Trafic Pkw und Renault Master Pkw. Reifenformat und Felgendesign nach Verfügbarkeit. Ein Angebot für Privatkunden und Kleingewerbetreibende, gültig bei Kaufantrag bis 31.10.2018 und Zulassung bis 31.01.2019. Für Wiederzulassungen: Gültig bei Wiederzulassung bis 31.10.2018, nur in Verbindung mit einer Finanzierung oder einem Leasing über die Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. **2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault PLUS Garantie (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie) für 60 Monate bzw. 50.000 km ab Erstzulassung gem. Vertragbedingungen, nur in Verbindung mit einer flex PLUS Finanzierung.

Profile for Kreuznacher Rundschau

KW_41_18  

KW_41_18  

Advertisement