Page 1

Kreuznacher Rundschau ERG Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten OMM ESP

11. Jahrgang · KW 34

Donnerstag, 25. August 2016

CH E RÄ

S

WO LFG AN (DI G KLE E LI U NK DGEN E)

Vinylböden Amerik. Walnuss

TEI

Stärke 2 mm ab

SAISONRÄUMUNG

GARTENMÖBEL

L1

in Ingelheim Bis zu

19,90 €/m

2

51%

reduziert!

Am Kieselberg 8a • 55457 Gensingen www.ammann-holz.de . Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0

Erneuerbare

Energien Kostenloses Angebot anfordern!

Natur pur: Die Route des Gesundheitswanderns führt durch den Oranienwald zum Rotenfels.

Gemütliches Haus am Stausee! Niederhausen: 1975 aufgestocktes 5-Zimmer-Haus mit großer Wohnküche, 603 m² Grundstück, Garage, Schuppen und Blick auf den See! EnEV: Bedarfsausweis 242,4 kWh/ (m²•a), Heizöl, Bj 1899, Energieeffizienzklasse G € 147.000,-

Keine zusätzliche Provision!

Letzte Chance: Bezahlbares 300 m² Grundstück am Weinbergsrand! Bad Kreuznach / Robert-Touzet-Str.: Bebaubar mit individuellem Kettenhaus ( GFZ 0,4 / GRZ 0,8). Schnell hin, sonst weg! Wunschhaus drauf und freuen! € 67.800,-

Keine zusätzliche Provision! Kreuzstraße 2-4 55543 Bad Kreuznach

Foto: GuT

Unterwegs auf der Tour Natur Treffpunkt Karlshalle: Gesundheitswandern führt auf den Rotenfels BME (red). Zu einer geführten Wanderung, die Landschaftsgenuss und Gesundheitstraining verbindet, lädt die GuT (Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH) am Sonntag, 28. August, 10.00 Uhr zur Karlshalle (am Brauwerk) ein: Im Rahmen des Wandersommers der Naheland Touristik gibt die im Gesundheitswandern ausgebildete Gymnastiklehrerin Dagmar Neulinger-Kunzmann eine intensive Einführung in das Thema Gesundheitswandern. Die Wan-

dertour führt von der Karlshalle aus durch den Oranienwald zum Rotenfels, von dort nach Ebernburg und durch das Salinental zurück nach Bad Kreuznach. Die etwa acht Kilometer lange Strecke verspricht an sich schon einen großartigen Landschaftsgenuss dank einer mediterran anmutenden, vielseitigen Landschaft. An vielen Stellen bieten sich spektakuläre Ausblicke auf die beiden Heilbäder und weit in das Nahetal und Nordpfälzer Bergland hinein. Felsgestein wechselt mit Wald,

Wiesen und Uferbereichen. Die Teilnahme am Gesundheitswandern TourNatur ist im Rahmen des Wandersommers der Naheland Touristik kostenfrei. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr das Gradierwerk Karlshalle stattfindet. Abmarsch ist 10.15 Uhr, damit auch die mit dem ersten Bus eintreffenden Wanderer, noch mitmachen können. Festes Schuhwerk und eine gewisse Ausdauerfähigkeit sind für die Tour mitzubringen, denn es gilt einige Steigungen und felsige Passagen zu bewältigen.

Als Beilage in dieser Ausgabe: PROGRAMM 2. Halbjahr 2016

Geschäftsstelle Viktoriastraße 13 Info-Telefon: 06 71 / 800-723, 800-743 und 800-766 Sonderbeilage der Kreuznacher Rundschau vom 25. August 2016

Dreyer predigt in Pauluskirche Ministerpräsidentin kommt zum Frauenkirchentag an die Nahe

Bei uns finden Sie Ihr individuelles E-Bike: Viele Typen! Beste Marken! Riesenauswahl! Riese&Müller Hommage

OK E-Bikes, Sven Kriewald e.K. Grete-Schickedanz-Straße 12 55545 Bad Kreuznach/Planig Tel: 0671 / 4833879-0 www.ok-ebikes.de

E-BIKES

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hält die Predigt im Eröffnungsgottesdienst des Frauenkirchentags in der Pauluskirche. Foto: Biscotti

Bad Kreuznach (red). Die Chance, Ministerpräsidentin Malu Dreyer als Predigerin zu erleben, eröffnet sich am Samstag, 17. September, 10.00 Uhr, in der evangelischen Pauluskirche in Bad Kreuznach. Der Gottesdienst ist der Auftakt eines Frauenkirchentags unter dem biblischen Leitwort „Ich war fremd – ihr habt mich aufgenommen“. Im Eröffnungsgottesdienst wird die rheinland-pfälzische Regierungschefin das Rednerpult im Landtag mit der Kanzel vertauschen. Wohl auch, weil sie sich vom Motto des Frauenkirchentages angeregt fühlt. „Das wird sicherlich ein hoch interessanter Tag und span-

Gebrauchtwagen Dacia Duster Prestige 4x4 mit AHK

• EZ: 5/12 • nur 48.000 km • Klima • Leder • Radio-CD • LM-Felgen

nur 10.950,- $

Bad Kreuznach

Das Programmheft der Volkshochschule Bad Kreuznach

0671/840-850 www.stein-immo.de

ENERGIE- & HAUSTECHNIK Idar-Oberstein ( (0 67 81) 96 95-0 www.heizungsbau-schupp.de

nend zu hören, was die Ministerpräsidentin zum Thema Fremdsein zu sagen hat“, erklärt der Superintendent des Kirchenkreises An Nahe und Glan, Marcus Harke.

Infos und Anmeldung zum Frauenkirchentag: E-Mail: frauenkirchentagsued@frauenhilfe-rhein land.de und bei Rosemarie Graf, Tel. 06724 - 95152, EMail: rosemarie_graf@gmx. de Der Gottesdienst ist eine öffentliche Veranstaltung.

Autohaus Grohs GmbH & Co. KG Rudolf-Diesel-Straße 5 Telefon 06 71 / 6 10 01

www.autohaus-grohs.de

GOLD ANKAUF

Wir zahlen Höchstpreise! nach dem aktuellen Tageskurs Vergleichen Sie! alle Edelmetalle: Gold, Silber, Platin, Zahngold, Bruchgold, Münzen

Goldschmiede · Edelsteine Ihr Spezialist für Partnerringe, Schmuck mit Diamanten, Opalen, Edelsteinen, Perlen Mannheimer Str. 144 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 32 291 www.traumring.net




2 | Kreuznacher Rundschau

KW 34 | 25. August 2016

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport Tel. 112 Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage/Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale Tel. 0180-50 40 308 Kinderärzte Notdienst Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag, 25. August: Adler-Apotheke, Berliner Str. 42, 55583 Bad Münster, Tel. 06708-63880 Freitag, 26. August: Rosengarten-Apotheke, Nahestr. 81 a, 55593 Rüdesheim, Tel. 0671-36888

FREUNDLICHER HEIMDIENST

Samstag, 27. August: Adler-Apotheke, Mannheimer Str. 201, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-65285 Sonntag, 28. August: Apotheke im Kaufland, Schwabenheimer Weg 5, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-9208270 Montag, 29. August: Apotheke am Bahnhof, Wilhelmstr. 74, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-34566

18.00 - 20.30, Fr + Sa auch 23.15

DIE UNFASSBAREN 2

20.00, Fr/Mo/Mi auch 18.00 Fr + Sa auch 22.45

Mittwoch, 31. August: Apotheke am St. Marienwörth, Mühlenstr. 39, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-29844560 Donnerstag, 1. September: Gräfenbach-Apotheke, Arthur-Rauner-Straße 4, 55595 Hargesheim, Tel. 0671-34994

Autofahrer-Wochenende mit Transponder/Card

Holen Sie sich jetzt Ihren Transponder oder Ihre Card:   0 67 58/9 30-60

28  August

27 Samstag

15.00 - 17.30 - 20.00 2D: 15.30

August

Sonntag

Automatik- Tankstelle24 mit SB-Waschanlage

55595 Weinsheim

MOTHERS DAY

15.30 - 20.30, Fr + Sa auch 23.00

SUICIDE SQUAD

ab 16 J.

ANTONIO IHM SCHMECKT’S NICHT

18.00

CONNI & Co.

15.30, Do/Sa/So/Di auch 18.00

JASON BOURNE

17.15 - 20.00, Fr + Sa auch 22.45

www.raiffeisen-hunsrueck.de

StärkSter Service: 46¬s¬0#¬s¬3!4¬s¬%,%+42/

0671 – 65555

&%2.3%(:%.42!,% 55543 Bad Kreuznach | Bosenheimer Str. 204 | 0671–65555 | mail@fernsehzentrale.de Wir sind für Sie da: MO – Fr 9:00 – 18:00 | SA 10:00 – 16:00

ab 16 J.

GHOSTBUSTERS

ab 12 J. ab 12 J.

LIGHTS OUT

ab 16 J.

Fr + Sa 22.30

Raiffeisenstraße 32 Super E5 · Autogas · Diesel · AdBlue

ab 0 J. ab 0 J.

TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES: Out of the Shadows

15.00 - 20.00 (Mo + Mi nicht 20.00)

Fr + Sa 23.15

So kauft man heute Getränke - Zuhause und im Betrieb

ab 0 J. ab 12 J.

17.30 - 20.15 Fr + Sa auch 23.00

Telefon 0 67 32 / 94 36 - 0

Heim- und Firmenservice

ab 12 J.

THE SHALLOWS

18.00 - 20.45, Fr + Sa auch 22.45

www.getraenke-schmidt.de

ab 12 J.

MECHANIC:RESURRECTIONab 16 J.

Dienstag, 30. August: Apotheke am Bühl, Bühler Weg 4, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69966

3 Cent/Liter Rabatt

25.08. - 31.08.2016 ELLIOT DER DRACHE

Wir bringen Ihre Getränke regelmäßig und pünktlich zu Ihnen hoch (oder in den Keller) – schon ab 2 Kisten ohne Aufschlag.

www.pkhotels.eu Unsere Sommerpause ist vorbei & wir freuen uns, Sie wieder zur LIVE - Piano Musik begrüßen zu dürfen. Jeden Freitag ab 18:30 Uhr in unserer Bar. Happy Hour von 18.30 bis 19.30 Uhr. Coctail der Woche für 5,50 Euro + kostenfreie Snacks

PETS ab 0 J. 15.15 - 17.00 - 19.00 - 21.00 (So + Di nicht 19.00, Mi nicht 19.00 + 21.00) 2D: 15.00

Unsere LIVE - Piano Musik startet am 9. September 2016 wieder durch

StärkSter Service:

FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR HENRI

So + Di 19.00

STAR TREK BEYOND

ab 0 J. ab 12 J.

Für Fragen zu den Pianisten oder Anregungen

stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung. 46¬s¬0#¬s¬3!4¬s¬%,%+42/ ICE AGE 5 Melden Sie sich einfach unter Fr + Sa 22.30

Kollision Voraus!

ab 0 J.

0671 – 65555

15.00 2D: 15.45

EIN GANZES HALBES JAHR

17.30

SNEAK-PREVIEW

ab 16 J.

MIKE & DAVE NEED WEDDING DATES

ab 12 J.

Mo 20.30

folgender Nummer: 0671 802 496

ab 12 J.

&%2.3%(:%.42!,%

55543 Bad Kreuznach | Bosenheimer Str. 204 | 0671–65555 | mail@fernsehzentrale.de ab 12 J. Wir Misind Preview: 20.00 für Sie da: MO – Fr 9:00 – 18:00 | SA 10:00 – 16:00 Preview: Mi 20.30

BEN HUR

Programmauskunft und Reservierung:

Impressum Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH Mannheimer Straße 82 · 55545 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 • info@kreuznacher-rundschau.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Mannheimer Straße 82, 55545 Bad Kreuznach Redaktion: (mar) Marian Ristow Layout: Maria Wilhelm · MBR Marketing & PR · Bingen-Büdesheim Verteilte Auflage: 50.300 • Druckzentrum Rhein-Main

01805 - 54 66 54

(14 Cent/Minute)

SPOT REPAIR KREUZNACHER RUNdSCHAU FÜR SIE Zentrale: Tel. 0671 - 7960760

55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

www.sinsig.com


AKTUELL

25. August 2016 | KW 34

Gewerbegebiet bekommt Hotel

Kreuznacher Rundschau | 3

Vorwort

Ehepaar Meffert baut, bekannte Hotelkette übernimmt den Betrieb

Ein zehn Millionen Euro teures Business-Hotel wird bis 2018 in der Planiger Straße entstehen. Bauherr ist Klaus Meffert, Chef der Meffert Farben AG. Grafik: RS-Plan AG von Marian Ristow Bad Kreuznach. Es ist, hotelgastronomisch gesehen, ein hoffnungsvolles Szenario: Im Jahr 2018 könnte die Stadt Bad Kreuznach gleich über drei Vier-SterneHotels verfügen. Gelingt es dem Parkhotel Kurhaus, seine vier Sterne wiederzuerlangen, reiht sich in die Riege der Luxushotels neben Gojko Loncars Fürstenhof dann auch das aktuell noch namenlose Prestigeprojekt vom international bekannten Bad Kreuznacher Unternehmer Klaus Meffert ein (wir berichteten). Meffert, Chef des gleichnamigen, millionenschweren Farbenunternehmens, plant an der Ecke Otto-Meffert-Straße/Planiger Straße ein fünfgeschossiges Hotel und investiert dabei rund zehn Millionen Euro. Selbst betreiben werden Klaus und Ehefrau Steffi Meffert das Hotel aber nicht. Eine international renommierte Hotelkette, die unter anderem in Frankfurt, Berlin und Heidelberg vertreten ist, wird den Betrieb führen und auch als Namensgeber fungieren. Meffert setzt auf umliegende Unternehmen Den Typ des Hotels beschreibt Meffert selbst als „Business-Hotel“ und legt die Zielgruppe fest: „Hauptsächlich Geschäftsleute und Business-Partner.“ Nicht nur

deswegen erhält das große Hotel, die gesamte Nutzfläche beträgt 4.320 Quadratmeter, einen mit 420 Quadratmetern großzügig geplanten Seminarbereich mit verschiedenen Schulungsräumen. Allesamt ausgestattet mit der neuesten Medientechnik. „Wir haben uns bewusst für einen Standort außerhalb der Kernstadt entschieden“, erklärt Klaus Meffert im Pressegespräch. Darüber definiere man auch die Zielgruppe. Die gute Anbindung an die Autobahn mache hier den Unterschied. „Bis auf die A61 sind es gerade mal fünf Minuten. Natürlich hoffen wir, auch damit zu punkten und Gäste aus dem Rhein-Main-Gebiet zu bekommen.“ Mit der Firma Beinbrech habe man bereits auf eine Kooperation geeinigt, der Baustoffhandel wird ab 2018 seine Schulungen in Mefferts neuem Hotel abhalten und seine Gäste dort unterbringen. Meffert setzt bei seinen Planungen auch auf die umliegenden Unternehmen, selbstredend werden die Gäste der Farbenwerke künftig auch dort residieren. Dass sich ein Hotel im Gewerbegebiet lohnt, davon sind Klaus und Steffi Meffert überzeugt. Eine Machbarkeitsstudie, von der DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V) erstellt, „sieht insgesamt Bedarf und eine gute Chance, hier ein profitables Hotel zu installieren“, so Meffert. In den ersten beiden Jahren, also bis 2020, will Meffert die Auslastung

auf 60 Prozent steigern, danach soll sich das Hotel auf dem Markt etabliert haben. Stilvolles Restaurant als Anlaufpunkt Die technischen Eckdaten lesen sich dabei beeindruckend: Auf dem 7.300 Quadratmeter großen Grundstück, aktuell noch der städtische Lkw-Stellplatz in eher semigepflegtem Zustand, entsteht ein Hotel mit 91 Zimmern, neben dem beschriebenen Seminarbereich wartet der Neubau mit einem 220 Quadratmeter großen Lobbybereich auf, der mit Flachbildschirmen und einer langen Bar Großstadtflair versprühen soll. Dazu gesellen sich, für ein Vier-Sterne-Hotel allerdings Standard, ein Wellnessbereich, Fitnessraum und eine Terrasse. Genutzt wird diese auch vom hoteleigenen Restaurant, das rund 200 Quadratmeter umfassen soll, einen regulären Mittagstisch anbieten soll und abends, in kleinerem Umfang, ein stilvolles Ambiente bieten soll. Welches italienische Restaurant dann dort seine Zelte aufschlägt, laut Meffert wird es nämlich ein Betreiber sein, der aktuell schon ein Etablissement in der Stadt unterhält, wurde noch nicht öffentlich. Aus gut informierten Kreisen ist zu erfahren, dass es sich dabei um einen bekannten Nobelitaliener mit Sitz in der Viktoriastraße handeln soll. Fortsetzung auf Seite 8

Der Fahrer eines Kleinwagens befuhr am Samstag, 20.08.2016, gegen 17.00 Uhr die Dürerstraße in Richtung Holbeinstraße. An der Kreuzung Dürerstraße/ Holbeinstraße/Pfalzsprung kollidierte der 27-Jährige zunächst

mit einer Verkehrsinsel und stieß danach gegen einen geparkten Pkw. Die alarmierten Beamten stellten fest, dass der Unfallverursacher getrunken hatte. Für die Polizisten völlig unerwartet, nahm der betrunkene Autofahrer plötzlich eine Flasche Wodka aus seinem Fahr-

Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Ausstellungen bis 30.08. 2016: Neues Themenfenster im Schaufenstermuseum in der Lämmergasse 26 (Ecke Ambrosiusgasse): „Agfa Box und Agfa Clack - Fotoapparate für Amateure aus der analogen Zeit im 20. Jahrhundert“. bis 30.08.2016: „Man sieht nur mit dem Herzen gut – Werke der Barmherzigkeit“ – Bilderausstellung im Foyer des Krankenhauses St. Marienwörth, Mühlenstraße 39. bis 24.09.2016: „Haus der Ewigkeit“ – Impressionen vom jüdischen Friedhof – Sonderausstellung im Schloßparkmuseum. bis 23.10.2016: Sonderausstellung im Steinskulpturenmuseum: „Einblick - Ausblick“ mit Arbeiten von Hiromi Akiyama, Barbara Haim, Gerard Höweler und Kubach & Kropp. Steinskulpturenmuseum, Heilquelle 1, Bad Münster am Stein-Ebernburg. Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und an Feiertagen 14.00 bis 17.00 Uhr. bis 24.10.2016: „Der Grüffelo ist los“ - Sonderausstellung im Museum für PuppentheaterKultur (PuK), Hüffelsheimer Straße 5. Öffnungszeiten: Di. von 10.00 bis 13.00 Uhr, Mi. bis Fr. von 10.00 bis 16.00 Uhr, Sa. und So. von 11.00 bis 17.00 Uhr, montags geschlossen. bis 4.11.2016: Stadtfotografin Charlotte Eberwien zeigt ihre „Stadtansichten“ aus dem Jahr 2015 im Möbelhaus Holz, Wilhelmstraße 13-15. bis 30.12.2016: Sonderausstellung „TILL - Der legendäre Figurenschnitzer Till de Kock“ im Museum für PuppentheaterKultur (PuK), Hüffelsheimer Straße 5.

Termine Immer dienstags und freitags | 7.00 bis 13.00 Uhr: Wochenmarkt auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach. 26.8. | 10.30 Uhr: Morgenmusik mit dem Kurensemble im Kurpavillon, Bad Münster am Stein-Ebernburg. Der Eintritt ist frei. 26.8. | 15.30 Uhr: Tanztee im Kurpark Bad Kreuznach unter dem Platanendach. Der Eintritt ist frei. 26.8. | 16.30 Uhr: Gästebegrüßung „Kreuznach-Intro!“ - Lernen Sie Bad Kreuznach kennen! Treffpunkt: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. 26.8. | 18.00 Uhr: Lange Saunanacht im Bäderhaus bis 1.00 Uhr. Weitere Infos online auf www.baederhaus.de.

Aus dem Polizeibericht Der letzte Schluck

Es ist wieder Festzeit: Der Kreuznacher Jahrmarkt hat nach sechs Tagen am Dienstag wieder geschlossen, in Bingen startet das Winzerfest, Weinfeste in den Gemeinden und auf den Höfen, Kerben und Jubiläen. Es gibt in diesen Tagen mehr Ausgehangebote als zur Verfügung stehende Zeit.

Mit wachsender Auswahl steigen auch meine Ansprüche und ich überlege genau, wo ich und ob ich überhaupt hingehen soll. Mit Sorge denke ich schon im Vorfeld daran, dass es schwierig werden könnte, einen Parkplatz zu finden. Beim Rochusfest denke ich an Mittagspause und mein beschränktes Zeitbudget. Und überhaupt, wer weiß, wen man da trifft… Wenn man lange genug sucht, dann gibt es ja überzeugend viele gute Gründe dafür, zuhause zu bleiben. Aber es gibt einen, der mich dann doch immer wieder aus dem Haus treibt: Dann, wenn man es am wenigsten erwartet, wird es meistens am Schönsten. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und mir eine genussvolle Zeit im ausklingenden Sommer.

zeug und trank noch einen Schluck, bevor er zur Blutprobe mit zur Dienststelle genommen wurde. Wohl aus dem Grund, dass in dem PKW keine antialkoholischen Getränke vorhanden waren, griff der Alkoholfahrer zum Wodka, um seinen Durst zu löschen.

26.8. | 18.00 Uhr: Fahrt mit dem „Blauen Klaus“, dem Crucenia-Express, mit Weinprobe und Winzervesper. Kontakt: Touristeninformation, Tel. 0671 - 8360050, Teilnehmerbeitrag 19,00 Euro. 26.8. | 18.00 Uhr: Lesung „Märchen haften“ mit Karin Piroth in der Begegnungsstätte Vielfalt beim Freibad, Kurhausstraße 43, 55583 Bad Münster am Stein Ebernburg. 26.8. | 19.30 Uhr: Abendmusik mit dem Kurensemble Trio Pirgos im Kurpark Bad Münster am Stein-Ebernburg. Der Eintritt ist frei.


Kultur

4 | Kreuznacher Rundschau

KW 34 | 25. August 2016

Stadtführung: Marktfrau Lisbeth weiß Bescheid Vom Kornmarkt zum Eiermarkt: Über die historischen Marktplätze der Stadt

Die Frau weiß Bescheid: Marita Gottschlich führt als Marktfrau Lisbeth Foto: GuT über die historischen Märkte der Stadt.

Polarlicht Mysterium des Nordens Diplom-Physiker hält Vortrag in der Sternenwarte auf dem Kuhberg Bad Kreuznach (red). In vergangenen Zeiten als Botschaft der Götter gedeutet und noch heute versetzen sie uns in tiefstes Staunen, die Polarlichter. In unseren Breiten sieht man sie leider selten, aber in Skandinavien ziehen sie die Touristen in ihren Bann. Vorgestellt werden, außer faszi-

nierenden Bildern, die Ergebnisse der neueren wissenschaftlichen Untersuchungen, die das Geheimnis noch vertiefen und viele neue Fragen aufwerfen. Darüber referiert Diplom-Physiker Michael Stellpflug am Freitag, 26. August, um 20.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 6,00 Euro, für Kinder 4,00 Euro.

Foto: suntrek.org/blog/the-northern-lights- aurora-borealis

Knarren und Rosen Guns N’ Roses-Coverband im Dudelsack Bad Kreuznach (red). Am Freitag, 26. August, heißt es im Musikund Kulturkeller Dudelsack, Rüdesheimer Straße 44, wahlweise entweder „Welcome to the Jungle“ oder Willkommen in „Paradise City“ – denn dann erklingen dort die großen Guns N’RosesKlassiker, kompetent in Szene gesetzt von der ungarischen Coverband Reckless Roses. Die Band, die aus Norbert Baranyi (lead vocals, piano), Peter "Sexy" Simon* (lead guitar), Gabriel "Öreg" Gaal (rhythm guitar), Daniel Karman (bass guitar) und Attila Galambosi (drums) besteht, steht seit 2012 auf den Büh-

nen Europas und macht auf ihrer diesjährigen Tour auch in Bad Kreuznach halt. www.recklessroses.hu

Beginn 21.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Eintritt: VVK 10,00 Euro / AK 12,00 Euro Vorverkauf im Dudelsack täglich ab 19.00 Uhr oder Reservierung unter Tel. 0671 - 34535 (ab 19.00 Uhr).

Bad Kreuznach (red). Am Sonntag, 28. August, 15.00 Uhr, lädt die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH zu einem Spaziergang durch die historische Neustadt, bei dem die alten Marktplätze Kreuznachs lebendig werden. Marita Gottschlich führt als Marktfrau Lisbeth über die historischen Märkte der Stadt. Noch heute weisen die Bezeichnungen Holzmarkt, Salzmarkt, Eiermarkt, Fischmarkt und Dippemarkt auf die ehemaligen Funktionen der Plätze der historischen Neustadt bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts hin. Zugleich passiert man mit der Marktfrau die Geschichte des Marktwesens, das einst den Handel be-

stimmte und sich von der Neustadt auf den Kornmarkt verlagerte. Die Funktion und die Regeln des alten Marktwesens werden mit anschaulichen Erzählungen und Zitaten nachvollziehbar. Auf der anderen Seite der Nahe waren Kornmarkt, Rossstraße und Kirschsteinanlage Marktplätze. Mit Marktfrau Lisbeth erfahren die Teilnehmer der Führung, wo die Bürger Brennholz, Lebensmittel, Fische, Salz und Topfwaren kauften. Wie der Handel bis weit in das 19. Jahrhundert organisiert war. Wie der Viehmarkt von der Rossstraße auf die Pfingstwiese kam, warum sich das Marktgeschehen von der historischen Neustadt zum Kornmarkt verlagerte und

vieles mehr. Lisbeth zieht dafür ihr altes Marktfrauenkostüm an und „babbelt“ auch in Mundart, wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Vieles weiß sie und zu vielem hat sie eine Meinung.

Die Führung ist ein Angebot der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH für Bürger und Gäste. Teilnehmerbeitrag: 6,00 Euro, Kurgäste: 4,00 Euro. Treffpunkt: Skulpturengruppe der Marktfrauen auf dem Kornmarkt, Bad Kreuznach.


25. August 2016 | KW 34

Kreuznacher Rundschau | 5

Steuererklärung? Kein Problem.

Kreuznacher Stadtwerke erneuern Hauptwasserleitung Am 29. August 2016 werden in der Hüffelsheimer Straße zwei Armaturengruppen in der Hauptwasserleitung erneuert. Dazu muss die Wasserleitung in der Hüffelsheimer Straße gesperrt werden.

Im Rahmen einer Mitgliedschaft berät Silke Müller Arbeitnehmer, Beamte und Rentner bei ausschließlich nichtselbständigen Einkünften und erstellt dann die Einkommensteuererklärung.

Von 10:00 bis ca. 16:00 Uhr sind daher die Anwohner folgender Straßen ohne Wasser: • Hüffelsheimer Straße ab Kreuzung „An der Römervilla“ bis zur Deula-Schule sowie die Anwesen oberhalb der Deula-Schule • An der Römervilla • Victorinusstraße

• • • • • •

Verschenken Sie kein Geld, denn ohne Einkommensteuererklärung gibt es keine Rückzahlung!

Bittenfelder Weg Maximus-Ubanus-Straße Silonia-Straße Oceanus-Straße Adventus-Straße Landhotel Kauzenburg

Mit Verkehrsbeeinträchtigungen in der Hüffelsheimer-Straße muss gerechnet werden. Die betroffenen Anwohner werden gebeten, sich einen entsprechenden Wasservorrat anzulegen und werden per Wurfzettel nochmals informiert.

Die Kreuznacher Stadtwerke bitten um Verständnis.

Stadtwerke GmbH Bad Kreuznach Kilianstr. 9 | 55543 Bad Kreuznach info@stadtwerke-kh.de www.kreuznacherstadtwerke.de

A160XXXX KR_90x130mm_Hauptwasserleitung.indd 1

www.kreuznacher-rundschau.de

18.08.16

Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V. Beratungsstellenleiterin Silke Müller Robert-Touzet-Straße 43 (Nähe JET-Tankstelle, Bosenheimer Straße) 08:49 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 - 200 43 46 www.kreuznacherlohnsteuerhilfe.de

40 Jahre Optiker Kühner Attraktive Jubiläums-Rabatte bis 31. August 2016

Vor 40 Jahren - am 14. August 1976 - starten Jürgen und Jutta Kühner in die Selbstständigkeit. „Wir haben uns damals recht schnell etabliert und aus dieser Zeit bis heute Stammkunden halten können“, freut sich der Augenoptikermeister. „Der Brillenmacher“ kam mit seiner Werkstatt recht schnell an seine räumlichen Grenzen und eröffnete 1986 in der Wilhelmstraße 84-86 eine Filiale mit größerer Werkstatt. „Die Nachfrage im Bereich der Reparaturen und individuellen Anpassungen war einfach größer als vermutet.“ 2013 wuchs der Familienbetrieb weiter zusammen. Tochter Miriam übernahm mit Schwiegersohn Thomas die Filiale in der Wilhelmstraße und eröffnete dort das Hörakustikergeschäft „Die Ohrmuschel“. Zeitgleich eröffnete Jürgen Kühner direkt daneben ein Brillengeschäft speziell für

ed im Sie Mitgli nd Werden hafts- u

sc Freund verein r e .V. d r ö F wörth e n ie r a St. M

Infos unter: Telefon (0671) 372-1225 www.marienwoerth.de

40 Jahre Optiker Kühner.

40% auf jede Brillenfassung u. Sonnenbrille!**

 ZEISS-PRÄZISIONSGLÄSER MIT I.SCRIPTION®TECHNOLOGIE: Auf 1/100 Dioptrien genau, besseres Sehen bei Nacht, mehr Kontrast.  HAUSBESUCH: Nach Terminvereinbarung machen wir Hausbesuche. Vor Ort prüfen wir Ihre Augen (Glasstärkenbestimmung) und die neue Brille können Sie sich auch noch aussuchen. Pauschalpreis für Augenüberprüfung, Anfahrt bis 20 km von Bad Kreuznach (Zentrum) und Anpassung Ihrer neuen Brille nur 25 Euro.  Kunststoffgläser (deutsche Markengläser)* Einstärken - superentspiegelt - gehärtet statt 187,- € Paar 85,- € Gleitsicht - Basic - superentspiegelt - gehärtet statt 318,- € Paar 159,- € Gleitsicht - Comfort - großes Leseteil - superentspiegelt - gehärtet statt 499,- € Paar 259,- € Gleitsicht - New Generation - sehr großes Leseteil - superentspiegelt gehärtet - beste Verträglichkeit statt 799,- € Paar 449,- € * Stärke +/-6,0; cyl 4,0 ** Angebot gilt nur in Verbindung mit Kauf von Brillengläsern im Aktionszeitraum bis 31.8.2016

Kinder. „Der Brillenmacher - Kinderbrillen“. Damit vereint Familie Kühner Fachwissen rund um das Hören und Sehen gleichermaßen. Optik Kühner ist übrigens zertifizierter Zeiss Relaxed Vision Partner. Der zentrale Gedanke der ZEISS Relaxed Vision® Partner besteht darin, den Auge-Linse Dialog perfekt aufeinander abzustimmen. Dabei spielen folgende Kernkomponenten die Hauptrollen: eine qualitativ hochwertige Beratungsunterstützung, der Einsatz neuester Brillenglas-Technologien und Messtechniken sowie die Markenqualität von ZEISS Präzisions-Brillengläsern. Jürgen Kühner macht deutlich: „Der Kunde steht bei uns im Mittelpunkt und somit auch eine detaillierte Beratung sowie Ermittlung der jeweiligen ganz individuellen Sehbedürfnisse.“

Wir setzen ein Zeichen!

BESUCHEN SIE UNS OPTIKER KÜHNER

Wilhelmstr. 74 (Eingang Wormser Str.) 55543 Bad Kreuznach

TELEFON

0671 27249

ONLINE: optik@brillenmacher-kuehner.de


KULTUR

6 | Kreuznacher Rundschau

KW 34 | 25. August 2016

Bunter Markttag im Markthaus Stiftung kreuznacher diakonie: Musik, Möbel und Kuriositäten in der Schumm-Straße

Hereinspaziert: Brigitte Adams, Leiterin des Markthauses, verspricht viele Attraktionen beim Markttag am 3. September. Foto: Stiftung kreuznacher diakonie

Bad Kreuznach (red). „Vielfalt und Nachhaltigkeit“: Unter diesem Motto veranstaltet das Team des Bad Kreuznacher Markthauses am 3. September die Neuauflage des beliebten Markttages. Ein wichtiger Bestandteil ist wie immer die Musik. „Wir freuen uns sehr, dass NurKurt, Nigel Sharpe und die Band GPO Limited mit ihren Auftritten den Markttag zu etwas ganz Besonderem machen“, sagt Brigitte Adams, Leiterin des Markthauses. Doch auch abseits der großen Bühne in der Hans-SchummStraße ist einiges geboten. Die Marktstände locken mit regionalen Produkten und kulina-

rischen Köstlichkeiten. Künstler und Kunsthandwerker aus der Region bieten Dekoratives und Nützliches. Natürlich haben die Besucherinnen und Besucher auch Gelegenheit, den einzigartigen Warenbestand des Markthauses zu erkunden: Gebrauchte Möbel, Haushaltswaren und andere Dinge, einst für den ursprünglichen Besitzer von großem Wert, bieten eine exklusive Einkaufsatmosphäre. „Natürlich sind wir auch auf Liebhaber von Kuriositäten vorbereitet“, verspricht Brigitte Adams und kündigt zahlreiche Sonderangebote an den Ständen an. Tombola, Modenschau, ein buntes Kinderprogramm,

ein Bücherstand und die Bilderausstellung von Steffen Kaul „Historisches Bad Kreuznach“ gehören ebenfalls zu den Angeboten des Markttages. Das Programm des Markttages am 3. September: 9.30 Uhr: Gottesdienst 10.00 Uhr: Eröffnung 10.30 Uhr: NurKurt 12.00 Uhr: Trommelgruppe „Tanamasi“ 12.30 Uhr: Nigel Sharpe 14.30 Uhr: Modenschau „Second Hand first“ 15.30 Uhr: GPO Limited

Fest mit Jazz & Kunst Fest im Steinskulpturenmuseum BME (red). Im Steinskulpturenmuseum im Stadtteil Bad Münster am Stein-Ebernburg findet am Sonntag, 28. August, ab 11.00 Uhr das sechste Museumsfest statt, veranstaltet vom Freundeskreis des Steinskulpturenmuseum. Das Programm bis 14.00 Uhr: Jazz-Frühschoppen mit der Band All That Jazz (Speisen und Getränke werden angeboten) ab 12.00 Uhr: kostenfreie Gruppen-Führungen durch das Museum ab 14.00 Uhr: Kaffee und Kuchen ab 14.00 Uhr: Kinder arbeiten unter Anleitung von Anna Kubach-Wilmsen mit Steinen (Werkzeuge und Specksteine werden gestellt, ihre selbstgestalteten Werke dürfen die Kinder mit nach Hause nehmen).

Zeitreise mit Time Machine „Samstag Special“ im Kreuznacher Kurpark Bad Kreuznach (red). Am Samstag, 27. August, präsentiert die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH (GuT) um 19.30 Uhr im Rahmen des „Samstags Specials“ im Kurpark die Band Time Machine. Acht Musiker, ein Sänger und eine Sängerin haben sich zusammengeschlossen, um mit dem Musikprojekt Time Machine musikalisch die gute alte Zeit aus sechs Jahrzehnten Musikgeschichte (40er bis 90er Jahre) Revue passieren und die größten Hits, Oldies, Evergreens wieder aufleben zu lassen. Highlights aus Musicals und der Filmmusik sind ebenfalls fester Bestandteil des Repertoires. Interpreten, Bands und Orchester wie z.B. Glenn Miller, Count Basie, James Last, Bert Kaempfert, Elvis Presley, Frank Sinatra, Beatles,

Shirley Bassey, Whitney Houston, Gloria Gaynor, Barbara Streisand, Zarah Leander, Hildegard Knef und viele andere waren die absoluten Stars ihrer Zeit und sind es bis heute geblieben. Den beiden charismatischen Stimmen der Sängerin Andrea Bettinger und des Sängers Axel Schweizer wird einiges abverlangt, um den unterschiedlichsten Interpreten gerecht zu werden. Sie tun dies mit Bravour und mit hervorragender Unterstützung der Musiker. Handgemachte Live-Musik ist eine Selbstverständlichkeit. Man kann sich auf ein Feuerwerk altbekannter Melodien freuen. Bei schlechter Witterung findet das Konzert im Haus des Gastes statt. Der Eintritt ist frei.

Die sechs Jazzmusiker von All That Jazz treten auf dem Fest des Steinskulpturenmuseums auf.


25. August 2016 | KW 34

Kreuznacher Rundschau | 7

"ZWEITES ZUHAUSE"

Familienanzeige

Betreutes Wohnen in privater Wohngemeinschaft in häuslicher Atmosphäre. Bingen-Dietersheim Beate Belz, Tel.: 0151-17318101

ed Sie Mitgli Werden hafts-

Du hast viele Spuren der Liebe und Fürsorge hinterlassen, und die Erinnerung an all das Schöne mit dir wird stets in uns lebendig sein.

im

und sc Freund verein Förder ienwörth e.V. St. Mar

Infos unter: Telefon (0671) 372-1225 www.marienwoerth.de

Hans Wolf

* 24. Juni 1937

† 24. Juni 2016

Es ist ein großer Trost zu wissen, wie viele Menschen meinen geliebten Mann, unseren treusorgenden Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Onkel, Patenonkel, Cousin & Freund wertschätzten. Danke sagen wir allen, die sich in der Trauer mit uns verbunden fühlten. Sie haben in vielfältiger Weise durch Wort, Schrift, Blumen, Geldspenden und das ehrende Geleit ihre Anteilnahme zum Ausdruck gebracht. Danke für jedes tröstende Wort, jede stille Umarmung und die Zeichen der Liebe und Freundschaft, die wir erfahren durften. Renate Wolf Achim und Susi Wolf Thomas Wolf & Michaela Dickescheid Markus Wolf & Michaela Christmann-Bott mit Madeleine sowie alle Angehörigen 55452 Dorsheim , Weinbergstraße 23

Inhaberin: Friseurmeisterin Vanessa Gomes

Gewinnspiel des Monats

Cut · Color · Style Qualität zu fairen Preisen

Unsere Gewinnzahlen für diese Woche lauten 9, 18, 19 und 21

SEPTEMBER

Das nächste „Gewinnspiel des Monats“ erscheint am Donnerstag, 15. September

AngEBoTE

Ansatzfarbe

incl. schneiden, Pflege und Frisur. Kurzes bis kinnlanges Haar

45.90 $

Verschlafen Sie doch einfach Ihre Zahnbehandlung! Sanfte Träume beim Zahnarzt? Sie kennen das, Spritzen, Bohrer, Zangen und Meißel, der Zahnarztstuhl wird zur Folterbank! Schweißausbrüche, Übelkeit, Angstattacken und die bange Frage: „Wie lange noch?“

Strähnen*

nach Wunsch und Beratung, incl. schneiden, Pflege und Frisur. Kurzes bis kinnlanges Haar * blondiert

38.90 $

Jeder Haarschnitt im Damen- oder Herrensalon

11.00 $

Berliner Str. 51

55583 Bad Münster/a. Stein-Ebg. Telefon 0 67 08 - 10 53

Wir sind für Sie da:

Di- Fr. 9.00 - 17.00 Uhr · Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

Mit den neuesten Anästhesietechniken wird die Zahnbehandlung ein Kinderspiel. Dr. Andreas Schmidt Fachzahnarzt für Oralchirurgie, alle Kassen

Das Medikament wird verabreicht und sanft schlummern Sie ein. Keine lästigen Bohrgeräusche, keine Spritzenangst, die Zahnbehandlung wird einfach verschlafen. So einfach kommen auch Sie schmerzfrei und sanft zu schönen Zähnen!

Wo dieses neueste Verfahren angewendet wird? In den Aurelia-Kliniken in Kaub am Rhein!

www.aurelia-kliniken.de · Infos unter: 0 67 74 / 91 82 00


AKTUELL

8 | Kreuznacher Rundschau

Termine Stadt Bad Kreuznach Für Einsteiger

Clogging Clogging ist moderner Stepptanz zu mitreißender Musik verschiedenster Richtungen. Ob zu Rock, Pop, Country oder Irisch – mithilfe der „Taps“ an den Schuhsohlen erzeugen die Tänzer den typischen „Clogging Sound“, der den Rhythmus der Musik begleitet. Der TSC Crucenia bietet dazu einen Schnupperkurs an. Die Kurszeiten: Samstag, 27. August, von 9.30 bis 18.00 Uhr und Sonntag, 28. August, von 9.30 bis 13.45 Uhr im Clubheim des TSC Crucenia e.V. Bad Kreuznach in der Planiger Straße 56 a. Die Gebühr beträgt 14,00 Euro pro Person (unter 16 Jahren frei). Weitere Informationen online unter www.clogcon2016.de oder unter Tel. 0671 - 68094.

FrauenUnion

Burnout und Lehmkur

KW 34 | 25. August 2016

Meffert-Hotel soll 2018 fertig sein

Termine Stadt Bad Kreuznach

Neubau im Gewerbegebiet könnte Geschäftsleute in die Stadt holen

PuK-Förderverein

Fortsetzung von Seite 3 von Marian Ristow Bad Kreuznach. Die Planungen zu Klaus Mefferts Ausflug in die Hotelbranche obliegen dem Bad Kreuznacher Fachbüro RS-Plan. Dessen Vorstandsvorsitzender Dr. Achim Hamann, gleichberechtigt mit Rainer Schmitt, erläutert ein spezielles Merkmal des Bauvorhabens. Das „Open Lobby Concept“ solle mit einem großzügig konzipierten, offenen Eingangsbereich Wohlfühlatmosphäre verbreiten. „Geschäftsreisende halten sich häufig die ganze Zeit im Hotel bzw. im Lobbybereich auf. Dort müssen sie entspannen können“, sagt Hamann. Die beiden vorgelagerten Teildächer sowie der Vordachabschnitt, der der Firma Dein Desgin zugewandten Rückseite werden begrünt. Eine

Maßnahme, die in Gewerbegebieten auch von Seiten der städtischen Entscheidungsträger besonders gern gesehen wird. Wird es ein Leonardo-Hotel? Bliebe noch, die Frage nach dem Hotelnamen zu klären. Fakt ist, Klaus Meffert wird nicht unter die Hoteliers gehen. Er wird das Projekt zwar de facto verwirklichen, will sich aber aus dem Tagesgeschäft zurückhalten. Eine international tätige Kette wird das Hotel mit seinen rund 100 geplanten Mitarbeitern führen und betreiben. In die Karten schauen lassen will sich Meffert aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. „Ich will noch keinen Namen nennen, weil noch nichts unterschrieben ist. Wir sind aber sehr weit, ich gehe davon aus, dass der Vertrag in den nächsten vier Wochen unterschrieben wird“, ist sich Klaus Meffert sicher.

Nach unseren Recherchen handelt es sich bei dem Betreiber um die europäische Hotelkette Leonardo. Diese wiederum ist eine Sektion des israelischen Hotelkonzerns Fattal Hotels. Im Jahr 2012 betrieb die Kette über 60 Hotels in der 3-Sterne bis 4-Sterne Plus Kategorie in Deutschland, Belgien, Israel, Ungarn und der Schweiz. Dazu würden Mefferts Aussagen, die Hotelkette würde ähnliche Objekte in „Heidelberg, Frankfurt, Berlin und im Saarland“ betreiben, passen. Außerdem sei das Logo in den Visualisierungen des Planungsbüros bewusst in dunkelrot gehalten geworden, da dass die Trademark-Farbe des Betreiberkonzerns sei, war eine der Aussagen Mefferts. Ebenfalls passend: Das offizielle Logo von Leonardo Hotels zeigt den „Vitruvianischen Menschen“ Leonardo da Vincis auf – richtig – dunkelrotem Hintergrund.

Die FrauenUnion lädt am Samstag, 27. August, um 10.00 Uhr zu einer Gesprächsrunde in das Hotel Fürstenhof, Kurhaustraße 20, ein. Dr. Matthias Menschel hält einen Vortrag, der den Titel „Burnout, Lehmkur, Ernährung und Wellness – wie hängt das zusammen?“ trägt. Die Teilnahme kostet 12,00 Euro. Anmeldung erbeten bei Christel Hoseus, Tel. 06751 - 2873, oder Heike Bruckner, Tel. 0671 - 40096.

Meditationsgruppe

Workout für den Geist Meditation ist das Workout für den Geist. Mit ihr lernt man, mit seinen Emotionen besser umzugehen, Stress abzubauen und sich intensiver zu konzentrieren. Meditation stärkt die Psyche, wirkt gegen Anspannung, schärft den Fokus und liefert Energie.

Zur nächsten Matinee lädt der PuK-Förderverein am Sonntag, 28. August, ab 11.15 Uhr ins Museum für PuppentheaterKultur (PuK), Hüffelsheimer Straße 5, ein. Zu Gast ist Dieter Gronbach, 1. Vorsitzender des Freundeskreises „Kreiznacher Johrmarkt“, er wird über die Geschichte des Jahrmarktes berichten und Exemplare des diesjährigen Freundeskreis-Kalenders („Alte Ansichtskarten des Jahrmarktes“) mitbringen. Kontakt: Tel. 0671 - 8459185 oder per E-Mail an puk@museenbad-kreuznach.de. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 5,00 Euro, für Kinder 3,00 Euro.

Im Schloßpark

Kinderkulturtag „Kunst und Kultur zum Mitmachen“ heißt es wieder beim Kinderkulturtag am Sonntag, 28. August, von 11.00 bis 17.00 Uhr im Schloßpark. Für das Bühnenprogramm sorgen der Kinderliedermacher Alexander Schmeisser, ein Zauberer und ein Trommelworkshop. Die „Clowns mit Herz e.V.“, Annette Henschel und Simone Arenz, führen durch das Programm. 19 Vereine, Initiativen, Institutionen und Einzelpersonen stehen für ein abwechslungsreiches Angebot rund ums Malen, Basteln, Spielen, Forschen und für sportliche Aktivitäten. Für Speisen und Getränke (Herzhaftes, Kaffee, Kuchen und Waffeln sowie kulinarische Spezialitäten aus der türkischen Küche) ist gesorgt.

99 Parkplätze sollen für die gute Erreichbarkeit des neuen Hotels an der Ecke Otto-Meffert-Straße/Planiger Straße sorgen. Grafik: RS-Plan

Aktuell wird in Bad Kreuznach eine Meditationsgruppe gebildet, um zusammen regelmäßig zu meditieren und den Geist zu stärken. Meditiert wird ohne Dogma, ohne Ideologie. Die Gruppe ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Kontakt: EMail: meditationkh@gmail.com.

Matthäusgemeinde

Versammlung Das Presbyterium der Evangelischen Matthäus-Kirchengemeinde Bad Kreuznach lädt alle Gemeindeglieder zur Gemeindeversammlung im Anschluss an den Gottesdienst (Beginn 10.30 Uhr) am Sonntag, 28. August, ein. Veranstaltungsort: Ev. Matthäuskirche, Steinweg 14-16.

Kreiznacher Johrmarkt

Noch der Lkw-Parkplatz der Stadt, bald ganz sicher Standort des Meffert’schen Hotels, möglicherweise eines Leonardo Hotels. Foto. M. Ristow

SPD-Mitgliederversammlung

Verkehrskonzept Zu einer Mitgliederversammlung am Dienstag, 30. August, um 19.00 Uhr lädt der Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes Bad Kreuznach, Günter Meurer, in die Mensa des Gymnasiums am Römerkastell ein. Thema des Abends ist die Vorstellung der Bausteine des integrierten Verkehrsentwicklungskonzeptes (IVEK) für die Stadt Bad Kreuznach. Vortragen werden Dr. Ing. Michael Frehn, Andreas Henschel und Jürgen Bergmann-Syren, moderieren wird Wolfgang Böhme, eine Diskussion schließt sich an. Ebenfalls auf der Tagesordnung stehen die Wahl eines neuen Schriftführers im Stadtverband, die Begrüßung von Neumitgliedern, weiterhin die Wahl von Vertretern zur UBVertreterversammlung sowie der Wahlkreiskonferenz für die Bundestagswahl 2017.


AKTUELL

25. August 2016 | KW 34

Termine Stadt Bad Kreuznach Mit Kirchenchor

Die Bürgerliste ist Vergangenheit Partei aus dem Bürgerlager löst sich in letzter Versammlung auf

Hochamt Der stimmgewaltige Kirchenchor der Pfarrei St. Antonius Wuppertal-Barmen ist am Sonntag, 28. August, um 11.00 Uhr in der St.Nikolaus-Kirche zu Gast. Die etwa 50 Sängerinnen und Sänger bieten in einem besonderen Hochamt Teile der „Missa solemnis in B“, der Schöpfungsmesse von Joseph Haydn, dar. Anlass ist das Jubiläum der 750 Jahre alten Nikolauskirche. Zelebrant des Gottesdienstes ist Pastor Lothar Stoffel, der von 2004 bis 2007 Pfarrer in St. Nikolaus war.

Für Mütter

Rückbildungskurse Am Donnerstag, 1. September, beginnen zwei neue Rückbildungskurse der Elternschule des Diakonie Krankenhauses Bad Kreuznach für frischgebackene Mütter. Das Angebot dient dem Aufbau des Beckenbodens und der Kräftigung verschiedener Muskelgruppen. Es werden Übungen zur Stärkung und Entspannung erlernt, die man gut in den Alltag integrieren kann. Die Babys können gerne mitgebracht werden. Die beiden Kurse richten sich an Mütter ab der sechsten Woche nach der Entbindung und finden jeweils achtmal für 60 Minuten donnerstags um 9.30 Uhr beziehungsweise 10.45 Uhr in den Räumen der Elternschule im Erdgeschoss des Personalwohnheims der Stiftung kreuznacher diakonie, Rheingrafenstraße 21, Bad Kreuznach, statt. Die Leitung haben Physiotherapeutinnen des Diakonie Krankenhauses inne. Die Kosten übernimmt die Krankenkasse. Interessierte können sich in der Abteilung Physikalische Therapie unter der Tel. 0671 - 605-2941 anmelden.

Ein Foto aus glücklicheren Tagen der Bürgerliste. Hier, beim Neujahrsempfang 2012, stießen (von links) Elred Sickel, Werner Klopfer und Dr. Wolfgang Mohr an. Nun hat sich die Bürgerliste aufgelöst. Foto: Archiv von Marian Ristow Bad Kreuznach. Die Parteienlandschaft in Bad Kreuznach hat einen prominenten Abgang zu vermelden. Die Vereinte Kreuznacher Bürgerliste hat sich in ihrer letzten Mitgliederversammlung am 18. August nach 27 Jahren aufgelöst. Die Gründe dafür nennt Werner Klopfer, letzter Erster Vorsitzender der Partei, die dem bürgerlichen Lager entstammt und vielen ehemaligen CDU-Mitgliedern eine neue politische Heimat bot, in ei-

ner Pressemitteilung. Die Bürgerliste habe eine Alterstruktur vorzuweisen gehabt, die nicht zukunftsorientiert gewesen sei. Neben dem fehlenden Nachwuchs, führt Klopfer auch die aktuelle Konstellation des Stadtrates an. Klopfer selbst sieht in der CDU bessere politische Gestaltungsmöglichkeiten. In den CDU-Stadtverband wurde er bereits integriert, über die Aufnahme in die Stadtratsfraktion der Christdemokraten wird noch entschieden. Der Unternehmer findet außerdem, dass im Stadtrat eine zu starke Zersplitterung

durch kleine Gruppierungen herrsche. Davon gibt es nun eine weniger. Der Kampfansage, man wolle die drittstärkste Kraft im Rat werden, folgte die Ernüchterung. Lediglich zwei Sitzchen sprangen für die Liste bei der letzten Kommunalwahl heraus. Der Enttäuschung folgte der Zwist zwischen Klopfer und Drumm. Letzterer verließ die Bürgerliste, man verlor im zerstrittenen Stadtrat somit den Fraktionsstatus. Klopfer agierte fortan als Solitär im Rat zwar engagiert, aber letztlich politisch bedeutungslos. Um ihren Vorsitzenden wurde es nie ruhig, um die Bürgerliste aber schon. Die Ruhe war kein Kraftschöpfen, keine personelle Neujustierung, sondern der Anfang vom Ende der einst so hoffnungsvoll gestarteten und erfolgreichen Gruppierung, in die sich viele bekannte Bad Kreuznacher Persönlichkeiten wie z.B. Architekt Dieter Gerharz, Armin Göckel, Dr. Wolfgang Mohr, Ewald Kirschner, Rechtsanwalt Elred Sickel oder Bodo Panknin einbrachten. Das große Steckenpferd der Bürgerliste war die Haushaltspolitik und deren Konsolidierung, den Anstieg der Verschuldung wollte man tunlichst vermeiden. Ohne ihren Vorsitzenden Werner Klopfer, der vor einem Comeback bei seiner alten Liebe CDU steht, sahen nun die Mitglieder keine Möglichkeit mehr, die Bürgerliste weiterzuführen.

Mehr Spots für Kunden Kreuznacher Stadtwerke erweitern ihr NaheNET jüngst einen weiteren Hotspot in der Mittleren Mannheimer Straße am City Parkhaus Mannheimer Straße. Vom Löwensteg bis zum Salinenplatz kann man den WLANService nutzen. „Wir prüfen den weiteren Ausbau der Hotspots in der Stadt ständig. Zuletzt haben wir uns für den Standort Mittlere Mannheimer Straße entschlossen. Wir erhalten fast täglich Registrierungsanfragen.“, sagte Dirk Alsentzer, Vertriebsleiter der Kreuznacher Stadtwerke. Das Beste dabei: Strom- und Erdgaskunden der Kreuznacher Stadtwerke steht der Service kostenlos zur Verfügung. Besucher der Stadtbibliothek surfen dort kostenlos mit Tagestickets. Für alle anderen Nutzer gibt es günstige Tagestickets, die schnell und einfach online gebucht und bezahlt werden können.

Stress bewältigen

Achtsamkeit und Yoga Der Kreisverband des Roten Kreuzes bietet ab Montag, 5. September, jeweils montags von 18.30 bis 20.00 Uhr den Kurs „Stress bewältigen durch Achtsamkeit und Yoga“ an. Kursort ist die Seniorenresidenz in der Haydnstraße 15, die Kursleitung übernimmt Dipl. Psychologin Helga Lang. Die Teilnehmer erfahren in diesem Kurs, wie Stress entsteht und wie sie mit Achtsamkeit und Yoga bewusster und gesünder mit sich selbst umgehen und das innere Gleichgewicht wieder finden können. Anmeldung und nähere Informationen gibt es vormittags bei Elke Antz, Tel. 0671 - 84444202, E-Mail: kurse@drk-kh.de.

Kreuznacher Rundschau | 9

Bad Kreuznach (red). Im Jahr 2014 begann das Projekt „NaheNET“: Speziell errichtete WLAN-Hotspots und eigene Datenleitungen der Kreuznacher Stadtwerke ermöglichen einen Online-Zugang in ausgewählten Bereichen in der

Innenstadt, auf dem Gelände und in den Räumen der Stadtbibliothek, auf dem Salinenplatz, dem Korn- und Eiermarkt sowie im Freibad im Salinental. Seither erweitern die Kreuznacher Stadtwerke das NaheNET und installierten

Detaillierte Informationen zum NaheNET sowie FAQs und einfache Nutzeranleitungen sind unter www.nahenet.de zu finden.

Termine Stadteile Wanderclub Nahetal

„Hiwweltour Heideblick“ Der Wanderclub Nahetal lädt am Donnerstag, 1. September, zur „Hiwweltour Heideblick“ ein, zu der auch Gäste herzlich willkommen sind. Treffpunkt dazu ist um 13.10 Uhr auf dem Parkplatz des Restaurants „Dschingis Khan“ in der Alzeyer Straße. Die Wanderstrecke ist zwischen 6 und 7 km lang; eine Einkehr in Neu-Bamberg rundet die Tour ab. Auskünfte erteilt Manfred Ohl unter Tel. 0172 - 6523515.

Selbsthilfegruppe

Fibromyalgie Die KISS Mainz/DPWV, Kontaktund Informationsstelle für Selbsthilfe des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, unterstützt mit ihrem Büro in Bad Kreuznach die Gründung der Selbsthilfegruppe Fibromyalgie Bad Kreuznach. Das erste Gruppentreffen der Selbsthilfegruppe Fibromyalgie findet am Freitag, 2. September, von 17.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr im St. Franziska-Stift, FranziskaPuricelli-Str. 3, Raum 3.E.04, in Bad Kreuznach statt. Zukünftige Treffen sind an jedem 1. Freitag im Monat geplant. Der Zugang ist barrierefrei, Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Nähere Informationen erhalten Sie bei: Carmen Hedrich, shg.fibro@gmx.de, Frau Hollweck, Tel.: 06131 - 210772, und im Büro in Bad Kreuznach bei Frau Silz, Tel. 0671 – 9200416.

Naturpädagogische Gruppe

Nach den Ferien Nach den Sommerferien startet für Schulkinder eine naturpädagogische Gruppe der Caritas-Familienbildungsstätte: Ab Montag, 5. September, bis 12. Dezember trifft sich wöchentlich zwischen 16.00 und 18.00 Uhr, nach den Herbstferien zwischen 15.00 und 17.00 Uhr, die Waldgruppe RobinHood-Bande auf dem Kuhberg bei Bad Kreuznach. Alle Kinder, die schon immer mal als Bogenschützen, Stockkämpfer, Spurensucherinnen, Baumeisterinnen, Wildnisköche oder Pflanzenkenner unterwegs sein wollten, können sich jeden Montag für zwei Stunden auf die Spuren der wackeren Helden und begabten Frauen begeben und sich im Wald gemütlich einrichten. Die Leitung hat Diplompädagogin Katrin Monz, Wildnisschule Soonwald. Alle weiteren Infos und Anmeldungen unter der Tel. 0671 - 8 38 28-40 oder auf www.caritas-rhn. de/kursangebote.


AKTUELL

10 | Kreuznacher Rundschau

Termine Stadt Bad Kreuznach Jüdische Gemeinde

KW 34 | 25. August 2016

Alexander Jacob entwanzt Entwanzung: Jahrmarkts-Freundeskreis führt Tradition fort

Violine und Akkordeon

BME. Bei der 17. Auflage der „Heimischen Zaubergärten“ im Kurpark von Bad Münster am Stein-Ebernburg am kommenden Sonntag, 28. August, dreht sich dieses Mal alles um den „Lebensraum Streuobstwiese“. Die Bad Kreuznacher BUND-Kreisgruppe zählt zu den Gartenmessen-Pionieren im Land. Dabei stehen verschiedene Vorträge auf dem Programm: 11.30 Uhr - UrObst-Hecken: Die Streuobst-Alternative (auch) für kleine Gärten, 12.30 Uhr - Essbare Wildpflanzen als Unterpflanzung unter Gehölzen, 14.00 Uhr - Guldentaler Streuobstwiesen: Heimat für Pflanzen, Tiere und alte Obstsorten, 15.00 Uhr - Artenreiche Blumenwiesen, 16.00 Uhr - Nutzen und Wirtschaftlichkeit von Streuobstwiesen in der Landwirtschaft.

Verbraucherzentrale

Keller lüften

Der Energieberater hat am Montag, 5. September, von 13.30 bis 18.00 Uhr Sprechstunde in Bad Kreuznach in der Kreisverwaltung (Raum 109, 1. OG), Salinenstraße 47. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 0671 - 8031004. Stadtteile

SPD vor Ort

Politsalon Winzenheim. Der nächste Politsalon des SPD-Stadtverbandes Bad Kreuznach im Rahmen der Stadtteilarbeit findet am Dienstag, 13. September, ab 19.00 Uhr im „Blauen Klaus“, Bretzenheimer Straße 96, statt. In lockerer Atmosphäre besteht die Möglichkeit, mit Ratsmitgliedern und Mitliedern des Parteivorstandes zu diskutieren, Anregungen für die Arbeit vor Ort sind ebenfalls willkommen.

Heimische Zaubergärten

Lebensraum Wiese

Die Jüdische Kultusgemeinde lädt am Sonntag, 4. September, zu einem Konzert um 15.00 Uhr in die Synagoge, Alzeyer Straße 63, ein. Pablo Quintanilla (Violine) und Roman Yuispey (Akkordeon) spielen Werke der jüdischen Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy, Alfred Schnittke, Ernest Bloch, Valentin Bibek, Joseph Achron, Wiktor Wlasow, George Gershwin und Igor Flolov. Die Veranstaltung findet mit Unterstützung des Zentralrats der Juden in Deutschland statt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Es klingt erst mal einleuchtend, einen feuchten Keller im Sommer durch warme Luft zu trocknen. Leider gelingt das nicht in jedem Fall und kann sogar zum gegenteiligen Effekt führen. Warme Luft kann viel Wasserdampf aufnehmen. Im Keller kühlt die Luft ab und die relative Luftfeuchtigkeit erhöht sich, da kalte Luft weniger Wasserdampf aufnehmen kann. An den kalten Wänden im Keller oder der Souterrainwohnung kann es dann sogar zu Bildung von Kondenswasser kommen, wie bei einer kalten Flasche, die aus dem Kühlschrank genommen wird. Aber auch ohne Tropfenbildung an den kühlen Wänden kann es zum Wachstum von Schimmelpilzen kommen, wenn die Luftfeuchte für längere Zeit bei 80 % oder darüber liegt.

Termine Stadteile

Wie immer ist der Eintritt kostenlos.

Akustisches Trio Weniger Minuten später wurde Alexander Jacob (rechts) von seiner „Taufpatin“ Uschi Böhm (2. von rechts) mit echtem Nahewasser getauft. (von links) Stefan Kühlen und Dieter Gronbach vom Freundeskreis „Kreiznacher Johrmarkt“ riefen die Entwanzung 2015 wieder ins Leben. Foto: Thomas Gierse von Marian Ristow Bad Kreuznach. Nein, es gibt wahrlich schmeichelhaftere Tiervergleiche als den mit einer Wanze. Ein gewisses Maß an Geringschätzung schwang also mit, wenn echte Kreuznacherinnen und Kreuznacher von ihren zugezogenen Mitbürgern in vergangenen Zeiten als „Wanzen“ sprachen. Wanzen waren anders. Wie genau, war schwierig zu bestimmen. Die wichtigste Trennlinie: Sie waren eben keine Kreuznacher. Wer aber länger als 20 Jahre in der Stadt lebte und ein gewisses Maß an lokal gebräuchlichen Attributen aufweisen konnte, so z.B. den Verzehr von 1.000 Gläsern Wein, der konnte durch den Ritus der Entwanzung von seinem „Makel“ des Nicht-Kreuznacher-Seins befreit werden. Wanzenforschung Stefan Kühlen vom Freundeskreis „Kreiznacher Johrmarkt“ beschäftigte sich in der Jahrmarkts-Broschüre des vergangenen Jahres mit der fast vergessenen Geschichte der Entwanzung: Die Entwanzung selbst wurde in den 1950er-Jah-

ren von den Karnevalisten der Fidelen Wespen adaptiert und um ein Zeremoniell erweitert. Richard Walter, der in diesem Jahr verstorbene, langjährige Chefredakteur einer Bad Kreuznach Tageszeitung und gebürtiger Hesse, erlebte die Prozedur am eigenen Leib. Auf der Bühne des Concordia-Saals in der Kurhausstraße wurde Walter im Jahr 1957 ordnungsgemäß entwanzt. Das Zeremoniell leiteten der damalige Wespen-Präsident Seppel Braun und sein Stellvertreter Hans Hermann. Um entwanzt zu werden, so berichtet Kühlen, seien eigentlich 20 Jahre in Bad Kreuznach die Vorraussetzung gewesen. Bei Richard Walter kam schon nach zehn Jahren zu Potte. So berichtet der Entwanzte vom Ablauf der Zeremonie: „Ich wurde vorher nicht informiert, saß im Saal mit gutem Anzug. Zwei Boten in Gardistenuniformen holten mich an meinem Platz im Saal ab. Sie führten mich vor den Elferrat und platzierten mich auf einem Stuhl, der zum Saal gekehrt war. Der Sitzungspräsident ließ verlauten: ‚Anwärter auf Entwanzung ist Richard Walter. Er ist reif für die Entwanzung nach zehn Jahren, da er Tag und Nacht als Redakteur arbeitet.“ Eine Urkun-

Wir für Sie

de erhielt der frisch gebackene Kreuznacher ebenfalls. Jacob, Borsche und Eminger sind „Opfer“ Nachdem im vergangenen Jahr, bei der Premiere der Wiederbelebung des Entwanzungsritus’, Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, Journalist und Künstler Fred Lex und SPD-Urgestein Carsten Pörksen zu waschechten Bad Kreuznachern gemacht wurden, indem sie mit Nahewasser getauft wurden, traf es in diesem Jahr drei andere, ebenso illustre NeuBad Kreuznacher. Alexander Jacob, bekannter Hotelier, eigentlich in Holland geboren, wurde von Uschi Böhm in den Stand eines „Kreiznachers“ erhoben. Dr. André Borsche, Berliner, plastischer Chirurg und Wohltäter, wurde von Dr. Hans Michael Stegmayer getauft. Dritte im Bunde war Elisabeth Eminger, gebürtig aus Eger im heutigen Tschechien. Eminger, seit vielen Jahren ehrenamtlich aktiv, ist die Mitbegründerin des Ruanda-Komitees, das sich um Hilfe für das rheinland-pfälzische Partnerland kümmert, wurde von Julia Klöckner zur Bad Kreuznacherin gemacht.

www.kreuznacher-rundschau.de

„With friends for friends“ BME. Das akustische Trio um den Kreuznacher Clemens Zerback (Gitarre und Gesang) lädt ein zur Premiere des Konzerts „With friends for friends“ im PuR in Bad Münster am Samstag, 10. September, um 20.30 Uhr. Klassiker aus britischer, amerikanischer und deutscher Pop-, Folkrock-, Countryund Bluesmusik bringen die drei Musiker dem Publikum zu Gehör. Die durchweg handgemachten bekannten Songs erinnern vorwiegend an die 1960er- und 1970erJahre. Clemens Zerback wird begleitet durch Renate Gatz (Gitarre und Gesang) und Johns Jouaux (Gesang). Die Musiker freuen sich auf viele Gäste. Der Eintritt ist frei.

Ippesheimer Weinfest

Programm Ippesheim. Am kommenden Wochenende, 26. bis 28. August, feiert Ippesheim zum 36. Mal das Naheweinfest unter den Kastanien an der evangelischen Kirche. Los geht es am Freitag um 19.00 Uhr mit dem traditionellen Schlachtfest. Ab 21.00 Uhr gibt es Musik mit DJ Steffen. Am Samstag beginnt die Veranstaltung um 19.00 Uhr, ab 20.00 Uhr sorgt Alleinunterhalter Michael Krupp für Tanzmusik. Der Sonntag startet um 9.00 Uhr mit dem Gottesdienst im Freien unter den Kastanien. Danach ist der Frühschoppen mit der Teilnahme befreundeter Feuerwehren. Zum Mittagessen wird der Ippesheimer Kräuterbraten und Burgundergeschnetzeltes serviert. Ab 15.00 Uhr laden die Ippesheimer Frauen zu Kaffee und Kuchen ein.


Gültig vom 22 . bis 27. August 2016 (KW34) Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen . Für Druckfehler keine Haftung.

Unsere Angebote sind die ganze Woche gültig.

www.globus.de

Gensingen lle Viele to arkt n im M Aktione m Parkde und auf 22. bis m o v , z plat t 2016 s u g u A 27.

Kinderjahrmarkt im Globus Gensingen

Großer Vergnügungspark auf unserem Parkplatz am Freitag und Samstag, von 10.00 bis 18.00 Uhr

Gewinnt ein en von vielen to llen Preisen bei unserem Gewinnspiel!

Hüpfburgen, Rutschen, Hindernisbahnen, Kletterwände, Kindereisenbahn, Pool mit Booten, Hau den Lukas, Zuckerwatte, Popcorn, Monster Slush Eis und vieles, vieles mehr warten auf euch! Am Freitag ist Antenne Bad Kreuznach live vor Ort, von 12.00 bis 16.00 Uhr.

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo–Sa: 7.00–22.00 Uhr

Autocenter: Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Aktuell

12 | Kreuznacher Rundschau

KW 34 | 25. August 2016

Wenig Erbauliches, nichts Neues Bürgerdiskussion zum Moscheebau in Planig bringt keine neuen Erkenntnisse von Marian Ristow Planig. Es war exakt 20.25 Uhr – die Diskussion im Gasthaus der Familie Mayer im Stadtteil Planig lief zu diesem Zeitpunkt schon gut 90 Minuten – da fiel er zum ersten Mal, genau dieser Begriff, der im Kontext der Islamisierungs-, Moscheen-, Türkei- und Terrorismusdiskussionen dieser Tage ein sanftes Unbehagen auslöst. Der des „deutschen Volkes“. Ein älterer Herr, um die 70, ergriff an jenem Mittwoch in Planig das Mikrofon und warf rhetorisch in die Runde, ob denn gar keiner mehr frage was das „deutsche Volk“ denn wirklich wolle. Nun ist an der Begrifflichkeit per se nichts Falsches oder Verwerfliches. Sie fasst vielmehr genau das in Worte, was der überwiegende Teil der Besucher der Diskussionsveranstaltung zum geplanten Moscheeneubau im Gewerbegebiet P7.1, gemessen an den Applausanteilen, denken dürfte. Nämlich die vermeintliche Tatsache, dass es eben neben diesem „deutschen Volk“, noch andere Völker in der Bundesrepublik Deutschland, in Rheinland-Pfalz, in Bad Kreuznach gibt. Und, dass es eine Trennlinie zwischen diesem „deutschen Volk“ und denen, die eine Moschee bauen möchten, gäbe. Kaster-Meurer: „Kein Wahlgeschenk“ Für Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer wurde es die erwartet unbequeme Veranstaltung. Die OB, die sich gemeinsam mit DITIBVorsitzendem Cihan Sen den Fragen der Bürger stellte, hatte keinen leichten Stand. Kritik gab es von allen Seiten. Doch zunächst bezog Dr. Heike Kaster-Meurer ausführlich Stellung. Erst nach dem 15. Juli, nach dem Putschversuch in der Türkei, habe die Diskussion an Schärfe gewonnen. Bis dahin sei das Bauvorhaben völlig un-

problematisch gewesen und nach dem üblichen Prozedere abgelaufen: Der Bauvorhabenträger kauft sich ein Grundstück und stellt einen Bauvorbescheid. Dieser sei genehmigt worden. Danach entwickelt der Bauherr die Pläne, lässt sie anfertigen oder schreibt diese aus. Danach wird ein Bauantrag gestellt. Der Bebauungsplan für das betroffene Gebiet wurde vom Stadtrat 2007 entsprechend geändert, informierte die durchaus offensiv agierende OB. „Kirchliche Institutionen sind dort explizit zulässig“, erklärte Kaster-Meurer. Ein Neubau sei einfach nötig, da die bestehende Moschee bzw. das Gemeindehaus der DITIB-Gemeinde an der Ecke Alemannenstraße/ Mühlenstraße nicht ausreiche, so die OB. Sie wies Gerüchte, sie habe der türkischen Gemeinde die Moschee im Gegenzug für Wählerstimmen versprochen, scharf und emotional zurück. Für ihre Informationspolitik musste die gebürtige Rheinländerin indes massive Kritik einstecken. Sen beeindruckend gelassen Cihan Sen, der 30-Jährige ist seit 2014 der Vorsitzende der 600 Mitglieder zählenden DITIB-Gemeinschaft, wirkte äußerst gefasst. In nahezu stoischer Ruhe warb Sen für die Moschee, für die man seit 2010 ein neues Grundstück gesucht hatte. Nach den Eingangstatements, in denen Dr. Heike Kaster-Meurer nochmals für Sachlichkeit warb, waren die Bürger an der Reihe. Werner Lorenz forderte Sen auf, sich in aller Deutlichkeit vom türkischen Staatspräsidenten Erdogan und den undemokratischen Tendenzen innerhalb der Türkei zu distanzieren. Nach Lorenz’ Auffassung würde ein Bürgerbegehren klar zum Ausdruck bringen, dass man in P7.1 keine Moschee in dieser Größenordnung wolle. „Ich habe keine Nähe zu der Politik in der Türkei. Ich lebe hier in Deutschland, bin deutscher Staats-

bürger und mein Regierungschef heißt Merkel“, stellte Sen klar. Er sei gegen jede Form von Diktatur, egal ob der Diktator „Mr. X“ oder Erdogan heiße, formulierte der DITIBVorsitzende. Die Oberbürgermeisterin warnte vor der „Vermengung der Sachlagen“ und äußerte Verständnis für den Argwohn der Bürger. Auf der einen Seite habe man ein reguläres Bauprojekt, das absolut regularienkonform behandelt würde, auf der anderen Seite stehe die politische Entwicklung in der Türkei. Die Nähe der DITIB-Organisation zum Erdogan-Regime und ihre Verfassungsstaatlichkeit würden zurzeit von Bund und Land überprüft. Sollten sich dort Zweifel an DITIB ergeben, würde man das Projekt natürlich neu bewerten, erklärte Kaster-Meurer.

bauen. Sen habe dies am Ortstermin mit der Freien Fraktion so geäußert. Sen verneinte dies und hatte Recht: Beim betreffenden Termin hatte Sen von einer Moschee, die zwar die größte in Rheinland-Pfalz werden solle, gesprochen, aber gleichzeitig den Platz auf 400 Menschen taxiert. Der Bürger beharrte jedoch auf seiner Zahl. Wie er auf diese kam? Selbst zugegen, während Sen diese Aussage angeblich

getätigt habe sollte, war der Mann keineswegs. Er habe diese Zahl nur gehört. Eine Episode, die die Wertigkeit und Sinnhaftigkeit der Veranstaltung treffend beschreibt. Keiner ist nach der Veranstaltung schlauer, alle Argumente waren schon im Vorfeld bekannt. Einziger möglicher Benefit: Vielleicht geht es einigen nun besser, nachdem sie ihre Meinung kundtun konnten.

Verunsicherung soweit Ohr und Auge reichen In der stickigen, lauten Wirtshausatmosphäre mit den zahlreichen Quergesprächen und Zwischenrufen konnte man schon mal den Überblick verlieren. So ging es zum Beispiel einem besorgen Bürger, der Sen unterstellte, DITIB wolle eine Moschee für 1.000 Gläubige

Ins Gasthaus der Familie Mayer passte niemand mehr rein. Gut 200 Menschen waren zur Diskussionsveranstaltung zum Moscheebau gekommen.

Im Kreuzfeuer der Kritik: (von links) Cihan Sen und Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer. Ortsvorsteher Dirk Gaul-Roßkopf (rechts) hatte eingeladen und moderierte die Veranstaltung. Vor allem Kaster-Meurer Fotos: M. Ristow musste viel Kritik einstecken.

Mittelaltermarkt: Termin bleibt fix Verkehrsverein Rheingrafenstein erarbeitet Sicherheitskonzept – Bühne wird auf Bolzplatz verlegt BME (red). Vom 16. bis 18. September findet der 30. Mittelaltermarkt Ebernburg als besonderer Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Region statt. Der veranstaltende Verkehrsverein Rheingrafenstein hat zuvor nach eingehender, ergebnisoffener Prüfung eine Entscheidung über den Antrag eines ortsansässigen Winzerbetriebes zur Verlegung des Veranstaltungstermins getroffen. Der Markt soll auch zukünftig am dritten Septemberwochenende stattfinden. Nach zahlreichen Gesprä-

chen mit Verantwortlichen, Prüfungen von Überschneidungen bei möglichen Ausweichterminen sowie Befragungen von Marktteilnehmern kommt der Vereinsvorstand zu dem Ergebnis, dass das Risiko einer Verlegung aus vielerlei Gründen zu groß wäre. Da der Verkehrsverein Verständnis für die eventuelle Notwendigkeit einer früheren Weinernte infolge Klimaverschiebung und Kirschessigfliege hat, wurden mit dem Winzer für diesen Fall einvernehmlich bestimmte Zeitfenster außer-

halb der Marktöffnungszeiten für die Zu- und Abfahrt von Erntefahrzeugen vereinbart. Neues Sicherheitskonzept Aufgrund bundesweit erhöhter Sicherheitsauflagen für Großveranstaltungen hat der Verkehrsverein ein umfassendes Sicherheitskonzept für den Mittelaltermarkt erstellt, unter Einbeziehung aller zu beteiligenden Institutionen und mit Hilfe einer professionellen Beraterin. Im Rahmen der Konzepterstel-

lung haben sich einige notwendige Änderungen für das Marktgeschehen ergeben. So darf aus Sicherheitsgründen ab diesem Jahr kein Stroh mehr im Marktbereich ausgeteilt werden. Um den Engpass am bisherigen Standort der Bühne zu entzerren, wird die Bühne, auf der die Markteröffnungen und die Abendkonzerte stattfinden, auf den Bolzplatz an der Ebernburg verlegt, wo schon im vergangenen Jahr das Landsknechtslager aufgebaut war. Dort wird es auch tagsüber attraktive Programmpunkte

wie die Flugvorführungen einer Falknerei geben. Wie gewohnt werden die Spielleute die Besucher in den romantischen Gassen und Höfen unterhalten. Der Veranstalter freut sich, dass trotz einiger im konstruktiven Dialog erarbeiteter Änderungen aus Sicherheitsgründen der beliebte Markt auch weiterhin seinen gewohnten Charakter behalten und eine attraktive Veranstaltung von überregionaler Bedeutung bei hoffentlich gutem Wetter stattfinden wird.


AKTUELL

25. August 2016 | KW 34

Aktuelles aus BME

Amtliche Bekanntmachungen

Kreuznacher Rundschau | 13

Aktuelles aus Winzenheim ten aktuell an der Erstellung einer Stadtteilbroschüre. Ortsvorsteher Mirko Helmut Kohl würde sich über Beiträge und Mitarbeit sehr freuen.

Termin: 27.und 28. August 2016

Einladung zum Jubiläumssommerfest Ebernburg. Der Angel- und Naturschutzverein Ebernburg e. V. 1941 lädt am 27. und 28. August 2016 zum Jubiläumssommerfest am Vereinsheim in Ebernburg – am Campingplatz ein. Wir beginnen am Samstag um 12.00 Uhr – Nachmittags: Kaffee, hausgemachte Torten und Kuchen – Abends unterhält uns NURKURT „Die goldenen 70 er“. Der Eintritt ist natürlich frei. Am Sonntag ab 11.00 Uhr Musikalische Unterhaltung mit dem Hackenheimer Musikverein. Nachmittags: Kaffee, hausgemachte Torten und Kuchen. An allen Tagen werden Fischspezialitäten, Steaks, Würste sowie kühle Getränke angeboten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Di. 30.08.2016 19.00 Uhr

Männerlesung - Am Beckenrand (nicht nur für Männer) von und mit Männern der Autorengruppe „Eulenfeder“ - „Auch Männer dürfen baden gehen“ - „Auch Männer haben am Wasser gebaut“ - „Männer sprechen Bände“. Eintritt frei, Spenden werden zugunsten des Mineral-Thermal-Freibads gesammelt). Der Deutsch-Französische Freundschaftskreis Bad Münster a/St.Ebernburg lädt zu einer Tagesfahrt nach Saabrücken ein, die am 10. September mit einem Reisebus stattfinden wird. Geplant sind eine Stadtführung, der Besuch des St. Johanner Bauernmarktes sowie des Deutsch-Französischen Gartens. Abfahrt ist morgens um 8.00 Uhr an der Realschule am Rotenfels im Ortsteil Ebenburg. Die Rückkehr ist für 21.00 Uhr geplant. Der Fahrpreis beträgt 30 Euro.

- Aktuell arbeiten freiwillige Helfer an der Sanierung des zweiten Weinbergshäuschens „Am Lindel“. Das Weinbergshäuschen trägt den Namen „Lavendelhäuschen“. Nachdem die Gemeinde im letzten Jahr für die Sanierung des ersten Weinbergshäuschens mit dem Gastland Nahetaler ausgezeichnet wurde, wird die Ausgestaltung identisch sein. Ortsvorsteher Mirko Helmut Kohl dankt allen Helfern und Spendern für die Unterstützung!

05. - 12.06. 2016 16.06.2016

- Auf Grund von vielen Anregungen und Wünschen der Mitbürgerinnen und Mitbürger, wurde in Zusammenarbeit von Ordnungsamt und den Mitgliedern des Ortsbeirates die Parksituation in der Bretzenheimer Straße von der Scheune Richtung Kernstadt neu geregelt. Zusätzlich wurden die bereits vorhandenen Parkmarkierungen erneuert. - Die Ortsvorsteher der fünf Bad Kreuznacher Stadtteile arbei-

Urlaubsfahrt nach Tirol

Bürgersprechstunde Winzenheim

- Anlässlich des 300-Kirmesjubiläums im September hat der Arbeitskreis Bürgerstiftung ein Jahresglas produzieren lassen. Das Glas mit der Aufschrift „300 Jahre Kirmes Winzenheim – 2016“ und den Motiven beider Kirchen ist zum Preis von 2,50 Euro beim Ortsvorsteher zu erhalten. - In Kooperation der Stadtverwaltung Bad Kreuznach und der Kreuznacher Rundschau, steht den fünf Stadtteilen in regelmäßigen Abständen an dieser Stelle eine Veröffentlichungsrubrik zur Verfügung. Beiträge aus den Stadtteilen sind herzlich willkommen. Gez. Ortsvorsteher Winzenheim Mirko Helmut Kohl August 2016 VdK

Besichtigung Rhein-Zeitung 18:00 Uhr / Abfahrt Placken Landfrauen Koblenz OrtsvorsteherSpiel Mirko Helmut Kohl bietet jeweils mittwochs von 18 bis 19 Uhr seine TuS Dienstleistungen 25.06.2016 Traditionsmannschaft Sportplatz Winzenheim 25.06.2016 15:00 Uhr /2 an. Anregungen Winzenheimer in der neuen Kita Weinveranstaltung „Zur Klaster“ (am Sportgelände), Zur Klaster und Ideen derWinzer BürWeinbergshäuschen auf ger sind herzlich willkommen. dem Winzenheimer Berg 29.06.2016 Patronatsfest Peter und Paul 18:00 Uhr / Kath. Kath. Pfarrbezirk St. Peter St. Peter-Kirche 02.07.2016 Sommerfest Musikfreunde 18:00 Uhr / Scheune Musikfreunde Winzenheim 03.07.2016 Sommerfest Musikfreunde mit 10:30 Uhr / Scheune Musikfreunde Winzenheim Mirko Helmut Kohl · Waldalgesheimer Str. 108 · 55545 Bad Kreuznach · Tel. 0671 32076 Ökumenischem Gemeindefest 09.E-Mail: + 10.07.ortsvorsteher.winzenheim@bad-kreuznach.de Kinderbibelnacht 14:00 Uhr / ÖKJH ÖKJH 2016 18. – 29.07. Winzenheimer Ferienspiele 09:00 Uhr bis 15:30 Uhr ÖKJH 2016 (Mo-Fr) / ÖKJH 30.07.2016 Sommerfest 17:00 Uhr / Weinstube VdK Feldmann 31.07.2016 Ein Sommertag im Weingut ab 11:00 Uhr / Weingut Weingut Rüdiger Fiehl 08.09.2016 Gang zum Heiligenhäuschen 17:30 Uhr / Kath. Kolpingsfamilie Winzenheim St. Peter-Kirche 16. – 19.09. Kirmes Kirmesplatz, Scheune Stadtverwaltung Bad Kreuznach – 2016 Ortsbeirat Winzenheim 17.09.2016 Kerbespiel 1. + 2. Mannschaft 16:00 Uhr / Sportplatz TuS Winzenheim 21.09.2016 Wallfahrt nach Marienthal 13:00 Uhr / Abfahrt Placken Kath. Frauengemeinschaft 22.09.2016 Jahresausflug nach Gerolstein Landfrauen 24.09. bzw. Herbstausflug VdK 01.10.2016 02.10.2016 Herbstkonzert der Jugendkapelle 16:30 Uhr / Schulturnhalle Musikfreunde Winzenheim 06.10.2016 Federweißerabend 19:00 Uhr / Weinstube CDU Ortsverband Winzenheim Feldmann 29.10.2016 Landfrauentag Waldböckelheim Landfrauen Seite 3 von 5 29.10.2016 Spansau Essen 16:00 Uhr / Garten Motorradclub Motorradclub, Guldental 10.11.2016 St. Martinszug 17:30 Uhr / Kath. Kolpingsfamilie Winzenheim St. Peter-Kirche 13.11.2016 Volkstrauertag 11:00 Uhr / Friedhof Stadtverwaltung Bad Kreuznach – Ortsbeirat Winzenheim 16.11.2016 Jahresmitgliederversammlung Kath. Pfarrheim Kath. Frauengemeinschaft 26.11.2016 Adventskonzert 17:00 Uhr / Ev. Lukas-Kirche Musikensemble Winzenheim 26. + Adventsmarkt Scheune Historischer Verein 27.11.2016 November / Ausflug Weihnachtsmarkt VdK Dezember 2016 01.12.2016 Ausflug Weihnachtsmarkt nach Landfrauen Trier 03.12.2016 Adventskaffee für Senioren 14:30 Uhr / Sportheim Ökumenischer Frauenkreis 04.12.2016 Kolpinggedenktag 09:30 Uhr / Kath. Kolpingsfamilie Winzenheim St. Peter-Kirche 05.12.2016 Nikolausfeier 17:30 Uhr / Kath. Kolpingsfamilie Winzenheim St. Peter-Kirche 10. + 11.12. Lokalausstellung Scheune Rassegeflügelzuchtverein (RGZV) 2016 13. – 15.12. Weihnachtswerkstatt 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr / ÖKJH 2016 ÖKJH 16.12.2016 Jahresabschlusskonzert 19:30 Uhr / Kath. Musikfreunde Winzenheim St. Peter-Kirche 24.12.2016 Weihnachtsspielen 19:00 Uhr / Scheunenplatz Musikfreunde Winzenheim am Weihnachtsbaum

Kontakt

Ansprechpartner: Ortsvorsteher Winzenheim Mirko Helmut Kohl – Stand: 01. August 2016 - alle Angaben ohne Gewähr


300 Jahre Oberund Unterzunft in Sommerloch Am Wochenende wird im Rahmen des Weinfestes gefeiert Sommerloch (red). Vor 300 Jahren, am 19.02.1716, wurde die Zunft Sommerloch zweigeteilt: in die Ober- und die Unterzunft. Die eigentliche Zunft war etwa in der Zeit des dreiĂ&#x;igjährigen Krieges 1618 bis 1648 entstanden. Grund fĂźr die Aufteilung war Raumknappheit: Das damalige Zunftlokal war einfach zu klein fĂźr so viele Mitglieder. Nachweislich ist, dass an diesem Tag die Namensgebung und somit GrĂźndung der unteren und oberen Zunft erfolgte. Beide ZĂźnfte bestehen bis heute. FrĂźher war die Ortslage grundsätzlich maĂ&#x;gebend fĂźr die ZugehĂśrigkeit in der Ober- oder Unterzunft. Heute hat sich das verwischt und man sagt, es gäbe einen regelrechten Wettstreit um neue Mitglieder. NeubĂźrger wĂźrden nach dem Motto „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ schnell angesprochen. 141 Männer, 81 in der Oberzunft und 60 in der Unterzunft, gehĂśren den ZĂźnften an. Die EintrittsgebĂźhr beträgt einmalig 1,00 â‚Ź. Ă„ltestes Mitglied der Oberzunft ist Mathias Dot-

termann mit 87 Jahren und der JĂźngste, Stefan Schuhriemen, hat 28 Jahre auf dem Buckel. Mit fast 89 Jahren ist Ludwig Marx der Ă„lteste und Janick Huber mit seinen 19 Jahren JĂźngster in der Unterzunft. Frauen haben auch heute noch keinen Zugang zu diesem Kreis. Die Zunft ist gelebte Nachbarschaftshilfe bei Not in der Familie, Arbeitshilfe im Weinberg, bei der Ernte und Hilfe im Todesfall – Vorbereitung des Grabes, Grabauskleidung, Tragen des Sarges und SchlieĂ&#x;en des Grabes. Koordiniert und geregelt wird das Ganze durch den Zunftmeister, der fĂźr ein Jahr der Zunft vorsteht. Momentan ist Meister der Oberzunft Werner Blum und der Unterzunft GĂźnter Demgen. In der Zunftversammlung, zu der der Zunftmeister einmal im Jahr und zwar am Fastnachtdienstag die jeweiligen Mitglieder persĂśnlich einlädt, wird das vergangene Jahr beleuchtet und Vorkommnisse diskutiert. Satzungsänderungen, neue Vorschläge, Besonderheiten und vieles mehr, fĂźhren zum Teil

auch zu heftigen Diskussionen. Die Versammlungszeit ist von 15 bis 18 Uhr begrenzt und endet mit der Bekanntgabe des neuen   Ŝž Zunftmeisters. Frauen kĂśnnen lo  Ŝž gischerweiser nicht teilnehmen, Ĺś   ĹśĹˆ da den beiden ZĂźnften nur Ĺś   männ- ĹśĹˆ liche Mitglieder angehĂśren. Deren Stunde schlägt frĂźhestens nach 18 Uhr, wenn sie zum Ausklang der Fastnacht ins Lokal kommen, um gemeinsam in geselliger Runde Freitag, 26. August: ein Gläschen Sommerlocher Wein zu genieĂ&#x;en. Zunftlokal der Ober19.00 Uhr ErĂśffnungsparty zunft ist das Weingut Karl-Heinz Eckes (bis 2015 war es das Gasthaus JĂśrg), die Unterzunft trifft sich im Gasthaus Tullius.

Â?ƒ‹‡ƒÂ?ƒŒ„ƒ‡ƒÂ?Ä? …ƒ ‚ƒÂ? Â?„„ƒŒƒŒ  ‹ ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? “Œ‚ ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ? ”Â?ÂŒ Ä’ĹˆĹ‡Ä?ŇŇ ĹˆĹ?Ä?ŇŇ †Â? ”Â?ÂŒ ĹˆĹ‡Ä?ŇŇ ĹˆĹ?Ä?ŇŇĒ †Â?  

Â?ƒ‹‡ƒÂ?ƒŒ„ƒ‡ƒÂ?Ä? …ƒ ‚ƒÂ? Â?„„ƒŒƒŒ ĂŠÂ? ĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’ ÄžĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’ Äž ‹ ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? “Œ‚ ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ?

Samstag, 27. August:

Anlässlich des Weinfestes des 19.00 Uhr GroĂ&#x;er Schlagerabend mit OrtsverschĂśnerungsvereins der Band „Auszeit“ feiern die ZĂźnfte am Freitag, 26. August ab 19.30 Uhr ihr 300-jähriges Bestehen. Der OVV und die beiden ZĂźnfte laSonntag, 28. August: den alle Sommerlocher ein. Es gibt Ankedoten, Tanz, Musik, 11.00 Uhr Bayrischer TrachtenfrĂźhschoppen alte Fotos und Filme und naĹśÂ“ĂĄÂƒÂŒ …ƒÂ?Â?“‹‡…Ä? ‡’ ĹŒĹ‡Ĺ‡ ‡’ƒÂ?ÂŒ Â?„„ƒÂ?Â?“  3 ĹŠ  Ĺś ĹśÂ“ĂĄÂƒÂŒ ‰Â?‹Ž‰’Ä? ‡ŒŒƒŒ‰Â?‹Ž‰’Ä? …ƒÂ?Â?“‹‡…Ä?‡ŒŒƒŒ ‡’ ĹŒĹ‡Ĺ‡ ‡’ƒÂ?ÂŒ Â?„„ƒÂ?Â?“‹Ē  3 ĹŠ  Ĺś tĂźrlich ein gutes StĂźck Gesel”Â?Š“‹ƒŒÄ?‡Œ‚‡”‡‚“ƒŠŠ ‚ƒÂ? …ƒ’ƒ‡Š’ƒŒÄ? ‡Œ‚‡”‡‚“ƒŠŠ Ê ‰€Œ‰ ”ƒÂ?‘ †‡ƒ€€Â?ƒŒ Ê ‰€ ”Â?Š“‹ƒŒÄ? ‚ƒÂ? …ƒ’ƒ‡Š’ƒŒÄ? ”ƒÂ?‘ †‡ƒ€€Â?ƒŒ ‡ƒ ÂŽ ƒ€Â?–Ä? ‡ƒ ÂŽ ƒ€Â?–Ä? ligkeit. “Œ‚ ‚ƒ‹ “„ Â“ÂŒÂ‘Â Â†ĹľÂƒÂ‡Â„†Â?ƒÂ?‘‡’˜Ä? “‹‰ŠŽŽ€Â?ƒŒ ĹľÂƒÂ‡Â„†Â?ƒÂ?‘‡’˜Ä? €‡ƒ’ƒ’ † “‹‰ŠŽŽ€Â?ƒŒ €‡ƒ’ƒ’

†ŒƒŒ € ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ Äž€ ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ Äž “Œ‚ ‚ƒ‹ “„ “Œ‘ †

‚ƒÂ? Œƒ“ƒ  3 ĹŠ „ÊÂ?  Ĺś Š’˜ „ÊÂ? ˆƒ‚ƒ ƒÂ?“‘„Â?Â?‚ ‚ƒÂ? Œƒ“ƒ  3 ĹŠ  Ĺś Š’˜ ˆƒ‚ƒ ƒÂ?“‘„Â?Â?‚ƒĒ

€

SpaĂ&#x; – Action – Nahezelten 50 Jugendliche genossen die gemeinsame Zeit im Zeltlager

Â?ƒ‡‘ƒ ‡Œ ŠÄ? ‚ƒÂ? ‘’’Š‡ †ƒŒ‹•ƒŠ’ŽÂ?Â?‹‡ƒ •ƒŒŒ ‹’ŠÄ? ’ƒ ĹśÂŠÂŠÂƒ Â?ƒ‡‘ƒÂ?“Œ…Ä? ‡Œ ŠÄ? ĹśÂŠÂŠÂƒ ‚ƒÂ? ‘’’Š‡ †ƒŒ‹•ƒŠ’ŽÂ?Â?‹‡ƒ •ƒŒŒ ‚‡ƒÄ’ ĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’Â€ÄžĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’ ‹’ŠÄ? ’ƒ ÄžÂ?“Œ…Ä?

Â?‡’ƒÂ?‡ƒŒ ƒÂ?„ÊŠŠ’ Â?‡’ƒÂ?‡ƒŒ ‘‡Œ‚Ä? ƒÂ?„ÊŠŠ’ ‘‡Œ‚Ä? Ĺˆ

Ĺˆ

ĹśÂ€Â€Â‡ÂŠÂ‚Â“ÂŒÂ…ÂƒÂŒ ˜ƒ‡…ƒŒ ƒ”’ŠÄ? Â?Œ‚ƒÂ?“‘‘’Â’ ˜ƒ‡…ƒŒ ƒ”’ŠÄ? Â?Œ‚ƒÂ?“‘‘’’’“Œ…Ä? Ausgezeichnet als bester ĹśÂ€Â€Â‡ÂŠÂ‚Â“ÂŒÂ…ÂƒÂŒ Citroen-Vertragshändler Kundenzufriedenheits Award 2011 Deutschlands • Citroen-Vertragshändler • Klimaservice ‡ƒ ‹‡’ Œƒ“ƒŒ “Œ‘‚ƒŒ ‡ ‘‘Â? “Œ‚ ƒ‡ƒÂ?ÂŒ Â‡Âƒâ€˘ƒ‡ƒÂ?ÂŒ ‹‡’An“Œ‘‚ƒŒ ĹŠâ€˘ÂŒÂƒÂ“ÂƒÂŒ ‡ ‘‘Â?ĹŠÂ“ÂŒÂ‚ Kfz & Verkauf Reifenservice †Â?ƒ aller Ŝ“’Â?Ä’“ ‹ ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? “Œ‚ ŋŇ †Â?ƒ Ŝ“’Â?Ä’“ ‹ “Œ‚bei •ŋŇ Reparaturen Art ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? • Ersatzwagen ĹˆĹ‡Ä?Ň҆Â? Ä’ ĹˆĹ?Ä?ŇŇ †Â? ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ?•ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ? ”Â?ÂŒ ĹˆĹ‡Ä?ŇҔÂ?ÂŒ Ä’ ĹˆĹ?Ä?ŇŇ Karosserieinstandsetzung Werkstattaufenthalt

Auto Rau GmbH

Ĺˆ ‡Œ ƒ‘‡Œ…Œ…ƒ€Â?Â’ ‚ƒÂ?  3 žŜ

„ÊÂ? ‚ƒŒ  3  Ĺś €ƒ‡ ĹŠ ʼnÄ?ĹŒĹ‡Ĺ‡Ä?Ä’ Äž Â?Œ‚ƒÂ?˜†Š“Œ…Ä? ‡Œ ƒ‘‡Œ…Œ…ƒ€Â?Â’  3 žŜ „ÊÂ?ĹŠÂ‚ÂƒÂŒ  3  Ĺś €ƒ‡ ʼnÄ?ĹŒĹ‡Ĺ‡Ä?Ä’ Äž Â?Œ‚ƒÂ?˜† 83‚ƒÂ?• 55593 RĂźdesheim ĹˆĹ‡Ä?ŇŇŇ ‰‹ĥ †Â?NahestraĂ&#x;e “„Šƒ‡‘’“Œ…Ä? ĹŠĹ? “„Šƒ‡‘’“Œ…Ä? Â?ÂŒ’ƒ “„˜ƒ‡’Ä? ĹľÂ?ÂŽÂ?ƒ‡‘ € ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ ÄžÄ? Â?‡”’‰“Œ‚ƒŒŒ…ƒ€Â?Â’ …ÊŠ’‡… €‡‘ ĹˆĹ‡Ä?ŇŇŇ ‰‹ĥ †Â? ĹŠĹ? Â?ÂŒ’ƒ “„˜ƒ‡’Ä? ĹľÂ?ÂŽÂ?ƒ‡‘ € ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ ÄžÄ? Â?‡”’‰“Œ‚ƒŒŒ…ƒ€Â?Â’ …ÊŠ 0671 / 2442 • Fax 0671 / 33290 ĹŠĹˆÄ?ŇŊÄ?ʼnŇŇĹ?Ä? Telefon ĹŠĹˆÄ?ŇŊÄ?ʼnŇŇĹ?Ä? ĹˆĹŒĹ? …ĥ‰‹ ħ Ĺ?Ĺ‡ÄĄĹˆĹ‰Ĺ?Ĺ?ÄĄĨÄ?

Â?„’‘’Â?„„”ƒÂ?€Â?“ † ‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ Ĺ?Ä?Ĺ? ÂŠÄĄĹˆĹ‡Ĺ‡ ‰‹Ä?  ‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ ĹˆĹŒĹ? …ĥ‰‹ ħ Ĺ?Ĺ‡ÄĄĹˆĹ‰Ĺ?Ĺ?ÄĄ

Â?„’‘’Â?„„”ƒÂ?€Â?“ † ‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ Ĺ?Ä?Ĺ? ‰‹Ä?‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ ʼnĒ‹‡‘‘‡Â?ŒƒŒ ʼnĒ‹‡‘‘‡Â?ŒƒŒ auto-rau@t-online.de • ÂŠÄĄĹˆĹ‡Ĺ‡ www.autorau.de

Ĺˆ

Ŝ“’�Ē“Ŝ“’�Ē“

ΠÄ? Â?€‡Œ “’’ƒÂ? ΠÄ? ƒÄ? Ä?Â?€‡Œ ħ Ĩ ÄĽ“’’ƒÂ? †ƒ‘’Â?ĂĄÂƒ ÄĽ ĹŒĹŒĹŒĹ?ĹŠ ĂŠÂ‚ÂƒÂ‘Â†ÂƒÂ‡Â‹ ÄĽ ƒŠƒ„Â?ÂŒ ƒÄ? Ä? ħ Ĩ Ĺ?ĹŠ ÄĽ †ƒ‘’Â?ĂĄÂƒ Ĺ?ĹŠ ÄĽ ĹŒĹŒĹŒĹ?ĹŠ ĂŠÂ‚ÂƒÂ‘Â†ÂƒÂ‡Â‹ ÄĽ ƒŠƒ„Â?ÂŒ ŇĹ?ĹŽĹˆ ÄĄ ʼnŋŋʼnŇĹ?ĹŽĹˆ ÄĽ – ĥŇĹ?ĹŽĹˆ ŊŊʼnĹ?Ň ÄĽ “’Â?Ä’Â?“Ě’ĒÂ?ŒŠ‡ŒƒÄ?‚ƒ ÄĽ •••Ä?“’Â?Â?“Ä?‚ƒ ʼnŋŋʼnĥ ÄĽ – ŇĹ?ĹŽĹˆ ÄĄ ŊŊʼnĹ?Ň ÄĽ “’Â?Ä’Â?“Ě’ĒÂ?ŒŠ‡ŒƒÄ?‚ƒ ÄĽ •••Ä?“’Â?Â?“Ä?‚ƒ

Monzingen. Mehr als 50 Jugendliche aus dem Kreisgebiet im Alter von 11 bis 18 Jahren erlebten eine ereignisreiche Woche auf dem Campingplatz NahemĂźhle in Monzingen. Der WaldbĂśckelheimer Verein Nahezelten e.V., anerkannter Träger der Jugendarbeit im Kreis Bad Kreuznach, veranstaltet seit mehreren Jahren sein Hauptevent auf dem Areal des Campingplatzes. Man schätzt zum einen die Naturnähe des herrlichen Geländes und zum anderen die GroĂ&#x;zĂźgigkeit von Brigitte Sponheimer und dem Team der NahemĂźhle. „Wir haben ein riesiges Areal ganz fĂźr uns, so dass nicht nur das Zeltlager mit den groĂ&#x;en KĂźchen- und Aufenthaltszelten Platz findet, sondern auch ein Volleyballfeld, die Pools und eine groĂ&#x;e Feuerstelle“, so ein Vereinsmitglied. Das Konzept der „Nahezelter“ bedeutet keineswegs Bespielung und Daueranimation der Teilneh-

ħ ĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘†Â?Œ‚ŠƒÂ?Ä? ħŜĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘•ƒÂ?‰‘’Â’Â’ ‹‡’ ƒ“•…ƒŒ…ƒŒ’“Â?Ä? ħĨĹ&#x;ƒÂ?‰“„‘‘’ƒŠŠƒ ħ ĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘†Â?Œ‚ŠƒÂ?Ä? ħŜĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘•ƒÂ?‰‘’Â’Â’ ‹‡’ ƒ“•…ƒŒ…ƒŒ’“Â?Ä? ħĨĹ&#x;ƒÂ?‰“„‘‘’ƒŠŠƒ

mer, sondern setzt auf die Kreativität und Eigeninitiative der Jugendlichen. „Sagt, was Ihr gerne unternehmen wollt, wir versuchen dies fĂźr Euch zu realisieren‌ die Action macht Ihr aber selbstâ€Śâ€œ, so ein Zitat eines Vorstandmitglieds. Neben dem naturnahen Erleben und Entwicklung der Gemeinschaft, nutzt das Konzept von Nahezelten auch das eigentlich alltägliche zur Gruppendynamik. Der Essensplan, im Vorfeld von Jugendlichen erstellt, wird durch gemeinsames Kochen in der groĂ&#x;en LagerkĂźche Realität. Dabei wird ausschlieĂ&#x;lich frisch, mit natĂźrlichen Zutaten gekocht. Dosen- oder Fertigmahlzeiten sucht man hier vergeblich. Die Teilnehmer sind in kleinere Gruppen eingeteilt. Ein durchdachtes „Verteilkonzept“ sorgt dafĂźr, dass jeder Teilnehmer sich mindestens einmal auch um die Vorbereitung bzw. Nachbereitung der Mahlzeiten nebst SpĂźldienst und um

die Ordnung rund um den Zeltplatz kĂźmmern muss. Dabei werden die Kids von älteren Jugendlichen unterstĂźtzt und beaufsichtigt. Neben der obligatorischen „Taufe“ aller Lagerteilnehmer und Betreuer im Pool, waren der Ausflug in den Kletterwald an der LauschhĂźtte und eine Kanutour auf dem Glan weitere WochenhĂśhepunkte. Auch auf der WaldbĂśckelheimer Kerb, am letzten Augustwochenende, findet man die agile Gruppe in der „Nahezelten Lounge“ auf dem Kirmesplatz. Weitere Aktivitäten sind der Bilderabend im Herbst, das Winter Event fĂźr die älteren Jugendlichen im Schullandheim Winterburg und die Teilnahme am Weihnachtsmarkt in WaldbĂśckelheim.

Michael

NahestraĂ&#x;e 30 ¡ 55593 RĂźdesheim Telefon 0671 / 3 35 55 ¡ Telefax 0671 / 9 20 80 06 www.malerbetrieb-wolffs.de

Der kluge Umzug MĂśbeltransporte, Nah-, Fern- und SeniorenumzĂźge MĂśbeleinlagerungen, Ăœberseeverpackung, BĂźro- und FirmenumzĂźge, Schrägaufzug,

Kreuznacher MĂśbeltransporte Seit 1855

Weitere Vereinsinfos findet man unter: www.nahezelten.de

OLFFS

Malermeisterbetrieb

GmbH & Co. KG

Ăœber

Ruf 06 71/83 40 04 0 ¡ Fax 06 71/2 68 65 55593 RĂźdesheim/Nahe ¡ IndustriestraĂ&#x;e info@erbes-umzug.de

15re0! Jah


Freitag 26. bis Sonntag 28. August

Herzlich Willkommen Rüdesheimer Scheunenfest 2016 Rüdesheim - das steht für eine liebenswerte Gemeinde vor den Toren von Bad Kreuznach. Rüdesheim ist aber auch eine Gemeinde , die vor allen in den letzten Jahren bekannt dafür ist, dass man hier versteht schöne und anspruchsvolle Feste zu feiern. Von Freitag, 26. bis Sonntag 28. August feiern wir in Rüdesheim das „Rüdesheimer Scheunenfest“ im ehemaligen Anwesen Gräff in der Schäferstraße 6, mitten im Herzen des alten Ortskernes von Rüdesheim. Wir werden versuchen an drei Tagen den Besuchern die Gastfreundschaft von Rüdesheim und Lebensfreude zu präsentieren.

Die heimischen Gastronomen, Winzer und andere Gewerbetreibenden laden ein, in unserer schönen Gemeinde ein paar fröhliche Stunden zu verbringen. Genießen Sie kulinarische, ausgefallenen Köstlichkeiten aus aller Welt, aber auch rustikal deftiges dazu einen Rüdesheimer Wein aus unseren qualitativ hervorragenden Weinlagen oder auch ein Bier frisch vom Fass gezapft. Die Rüdesheimer werden sich bemühen, dass Sie sich auf unserem Scheunenfest wohlfühlen. Freitag, d.28.August wird das Fest mit einer Eröffnungsparty eingeleitet. Am Samstagabend starten wir in den Schlagerabend mit

der bekannten Band „Auszeit“, die mit ihren Songs für das richtige Schlager-Feeling sorgen .Sonntagmorgen ab 11.00Uhr gibt es einen „bayrischen Frühschoppen“ zu dem die Stände geöffnet haben und man kann hier die wunderbar zubereiteten Speisen zum Mittagessen genießen. An Allen Tagen sorgt „DJ Willi“ für die passende Musik. Besuchen sie unser Scheunenfest von Freitag, 26. bis am Sonntag, 28. August und freuen Sie sich auf vergnügliche Stunden im Herzen unsere Heimatgemeinde Rüdesheim. Jürgen Poppitz Ortsbürgermeister

Die Leistungen Ihres Fachbetriebes: ■ 24 Stunden Notdienst ■ Heizung- Service- Bad ■ Renovierung und Neuinstallation ■ Wartungsdienst für alle Heizungen ■ Alternative Heizsysteme F a C H B e T r I e B ■ Leckortung und Bautrocknung ■ Kanalspiegelung mit Kamera ■ Schimmelbeseitigung

Jürgen Baumann

Jürgen Baumann · Heizung Service Bad e.K. Im Wiesengrunde 75a · 55593 Rüdesheim Tel.: 0671-8459350 · Fax 0671-8459356 Mobil 0175-5213800 · E-Mail:baumann-heizungsservice@t-online.de

NEU

in Rüdesheim Inhaber S. Balibey

Wir übernehmen für Sie: • Fahrzeug-Reparaturen aller Art und • jeden Fahrzeugtyps • HU & AU • Inspektion/Wartung • Reifen- und Klima-Service Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter: 0671 - 35123 Am Wiesenberg 4, 55593 Rüdesheim Öffnungszeiten: MO - FR 08:00 Uhr - 12:30 Uhr · 13:00 Uhr - 18:00 Uhr SA 09:00 - 13:00 Uhr

... in Rüdesheim

DAS WALDKOCH-TEAM WÜNSCHT VIEL SPASS EST AUF DEM SCHEUNENF

Ab Do. 25. August sind wir aus dem Urlaub zurück und starten mit unseren neuen Aktionen

TOP-AKTION 128

Fotos. Archiv

Viel Spaß auf dem Scheunenfest

vergnügliche stunden in RÜDESHEIM wünscht ihre

Telefon / Fax: 0671 / 29 88 632 buergermeister@ruedesheim-nahe.de

SEPTMEBER OKTOBERFEST

NUR AUF VORBESTELLUNG

UNSERE WOCHENSHOW: Dienstags Mittwochs Donnerstags Freitags Samstags Sonntags

Ortsgemeinde Rüdesheim Im Wiesengrunde 69 55593 Rüdesheim

Sprechstunden des Ortsbürgermeisters Jürgen Poppitz: dienstags und donnerstags: 18 Uhr – 19.30 Uhr

1.-30. SEPTEMBER

MUSCHELESSEN NACH RHEINISCHER ART

Hähnchen-Tag Kotelett-Tag Schnitzel-Tag Spießbraten-Tag Schweinefilet-Tag Sauerbraten-Tag

Alle Aktionen zu unserem normalen Angebot solange der Vorrat reicht

www.kreuznacher-rundschau.de

Nahestraße 37 · 55593 Rüdesheim · Tel.: 0671/92038500 Mobil: 0179/6606580 · mail@derwaldkoch.de · www.derwaldkoch.de


Aktuell

16 | Kreuznacher Rundschau

KW 34 | 25. August 2016

Kleudgen sieht SPD viel kritischer als andere Parteien Sommergespräche: Wolfgang Kleudgen (Linke) zwischen alter Liebe und politischen Enttäuschungen von Marian Ristow Bad Kreuznach. Sommergespräche, die nächste Runde bitte. Im Vorjahr interviewten wir Jürgen Locher, der gemeinsam mit Wolfgang Kleudgen die Fraktion der Linken im Bad Kreuznacher Stadtrat bildet. Auf der einen Seite Jürgen Locher, Gewerkschaftler, ein pragmatischer Arbeitertyp, der gern klare Kante zeigt. Auf der anderen Wolfgang Kleudgen, rhetorisch beschlagen, Lehrer, ein ehemaliger SPD-Mann aus Überzeugung, der viel nachdenkt und reflektiert – und daraufhin gleich zweimal die Sozialdemokraten verließ. Beide eint, dass sich das Duo an jedes Thema herantraut und dieses auch meistens kompetent und sachlich abarbeitet. Das bringt ihnen vielerorts Respekt ein, auch wenn sich das an der Wahlurne nicht wirklich ausgezahlt haben mag. Im dritten Interview unserer diesjährigen Gesprächsreihe haben wir mit Wolfgang Kleudgen über seine alte Partei, die Linke, den Moscheebau und vieles mehr gesprochen. Herr Kleudgen, lesen Sie zurzeit noch gerne Zeitung? Komischerweise, trotz der sehr unschönen Meldungen über die vielen Anschläge und Vorkommnisse, immer noch sehr gerne. Mir würde da definitiv am Frühstückstisch etwas fehlen. Zurzeit habe ich Urlaub, da genieße ich das regelrecht und lese alles, was in Bad Kreuznach erscheint. Sie begreifen sich als Europäer: Wie beurteilen Sie den Zustand Europas Ende Juli 2016? Vor dem Hintergrund meiner politischen Sozialisation in den 1980er-Jahren, würde ich sagen, dass sich Europa in seiner schwierigsten Situation überhaupt befindet. Nicht nur auf die Terroranschläge und die politische Situation in der Türkei bezogen, auch nicht nur auf den Brexit, sondern die mangelnde Solidarität unter den europäischen Staaten gibt da Anlass zur Sorge. Das war in der Finanzkrise spürbar, in Griechenland, Spanien, Portugal oder Irland. Die Lage war zunächst diffus, aber ich habe das gegenseitige Helfen als gut befunden. Und habe dann auch gehofft bzw. erwartet, dass sich die Staaten in der Flüchtlingskrise auch solidarisch untereinander verhalten. Da kritisiere ich Polen, Ungarn und teilweise Österreich. Ist Europa als Werte- und Solidaritätsgemeinschaft in Gefahr?

Ich glaube, ja. Die Bürger fühlen sich nicht mitgenommen, sie können gewisse Entscheidungen nicht nachvollziehen. Es ist der gesamten Regierung, nicht nur Frau Merkel alleine, nicht gelungen, die Schwierigkeit der Entscheidungsfindung in diesen Angelegenheiten, Asylkrise etc., transparent zu machen, so dass vielleicht etwas mehr Akzeptanz in der Bevölkerung geherrscht hätte. Vor dem Hintergrund, dass die Türkei ein Partner in der Lösung dieser Flüchtlingskrise ist und man die politische Entwicklung verfolgen kann, ist das nochmal schwieriger geworden. „Ihre“ Parteivorsitzende ist vor einigen Wochen in die Kritik geraten. Hat Sahra Wagenknecht im ZDF-Sommerinterview eine Flüchtlingsobergrenze gefordert oder haben wir sie da missverstanden? Es gab Rücktrittsforderungen, ich habe die Aussagen aber anders verstanden. Sie hat folgendes versucht klarzumachen, auch wenn ihr das vielleicht nur bedingt gelungen ist: Die momentane Gemengelage, in der sich die deutsche Innenpolitik befindet, wird von einem Großteil der Bevölkerung nicht mehr verstanden. Ich glaube, sie wollte ein Umdenken anstoßen. Mit Frau Merkels „Wir schaffen das“ ist es nicht getan, das Problem ist deutlich vielschichtiger. Das zweite Problem: Bei solchen Äußerungen kommen natürlich auch parteipolitische Aspekte zum Tragen. Manchmal treiben die populistischen Parteien die seriösen vor sich her. Die AfD ist erstarkt, auch mit Wählern von den Linken. Viele, die sich sonst vom politischen Leben etwas ausgeschlossen fühlten, haben links gewählt. In diesem Jahr, gerade in Rheinland-Pfalz, nicht. Und Sahra Wagenknecht ist intelligent und Strategin genug, um zu erkennen, dass es nur mit „Refugees Welcome“ nicht getan ist. Es war ein Versuch sich ein Stück weit von ganz links zu lösen, aber sicher kein Versuch Ressentiments á la AFD zu bedienen. Also kann man froh sein, dass die Landtagswahlen nicht jetzt stattfinden? Ja, das glaube ich schon. Die Ablehnung alles Fremden nimmt zu, so ist mein Eindruck. Ich ertappe mich da auch manchmal selbst, wenn ich mich da überprüfe. Vielleicht sollte ich das nicht sagen. (lacht). Innerlich denke ich oft: Wir kommen soweit entgegen in Sachen Toleranz und Ver-

ständnis, was ich doch absolut befürworte, aber das darf doch keine Einbahnstraße sein. Die Schwierigkeit vielmehr ist doch, dass die, die verantwortungsvolle Politik machen, egal ob sie CDU, SPD oder die Linke heißen, ihre Politik erklären müssen. Dass man mit Populismus Stimmen bekommt, wissen wir doch nicht erst seit dem Erstarken der AfD. Das Erklären der „normalen“ Politik darf nicht so komplex sein, dass es die Menschen nicht mehr verstehen. In vielen Bereichen des Lebens gibt es den Trend zur Regionalisierung. Ist das eine Gegenbewegung zum europäischen Großgedanken? Europa scheint sehr anstrengend geworden zu sein. Ich glaube, dass immer noch sehr viele Menschen global oder international denken. Aber viele sind da, auch durch die Geschehnisse der letzten Zeit, ein Stück enttäuscht, weil sie der Meinung sind, dass die Zugeständnisse nicht nur von einer Seite kommen dürfen. Da gibt es schon Veränderungen. Auch, wenn das für einen Linken überraschend klingt: Aber dieses stumpfe „Refugees Welcome“ will keiner mehr hören. Genauso wenig wie „Ausländer raus“. Für mich persönlich ist das Thema zu komplex, als dass man Leute mit einem Slogan anlocken sollte. Es geht doch nicht um Werbung oder Marketing. Es geht doch darum, dass man den Menschen mitgibt, dass man sie gerne in ihrer Not aufnimmt und integriert, aber dass man auch gewisse Forderungen hat. Die Bereitschaft, die Werte, die Gesetze, die Kultur und die Sprache zu akzeptieren und die Eigenheiten dieser Gesellschaft zu respektieren. Ohne dabei, und das sage ich ganz bewusst, die eigene Identität oder Kultur oder Religion zu verleugnen. Da stimme ich durchaus mit einigen Aussagen aus dem konservativen, bürgerlichen Lager überein. Dazu passt ein Thema, das ich eigentlich erst später ansprechen wollte. Das Thema Moscheebau bleibt heiß und legt die Ängste vieler Bürger frei, auch wenn diese Sorgen nüchtern betrachtet nur wenig mit dem Umzug der hiesigen DITIB-Gemeinde in eine neue Moschee zu tun haben, sondern eher mit dem politischen Kontext. Ich würde das Thema gerne andersrum aufzäumen. Wir kennen das Gebiet, in dem die Moschee entstehen soll. Vom Standort her gibt es dort kaum eine Berüh-

rung mit einem Wohngebiet. Aus der Sicht vieler Bürger finde ich den Standort clever gewählt. Von der Anfahrbarkeit ist die Lösung ebenso gut. Problematisch ist hingegen der Zeitpunkt. Die momentane Situation in der Türkei tut da ihr Übrigens. Wofür DITIB nichts kann, ist die mangelhafte Kommunikation des Projekts. Die politischen Entscheidungsträger haben da einiges versäumt. DITIB hat frühzeitig den Kontakt zu den Fraktionen im Stadtrat gesucht. Es wäre gut gewesen, wenn von vorneweg die Verwaltung und auch die OB das Thema öffentlich erörtert hätten. Ob und inwieweit die Regierung Erdogan durch die Imame Einfluss auf die Gläubigen nehmen kann, ist eine Frage, die mich umtreibt. Beantworten kann ich sie nicht. Das ist in der Tat etwas: wenn die Linie „Regierung Erdogan – DITIB-Dachverband – DITIB-Gemeinde Bad Kreuznach“ so 1:1 funktioniert, kann das natürlich dazu genutzt werden, Unruhe in die türkische Gemeinde zu bringen. Die Schwierigkeit, die ich sehe, ist, dass die Regierungsmeinung, die scheinbar momentan in der Türkei in der Mehrheit vertreten zu sein scheint, zu undemokratischen Gepflogenheiten hier führen kann.

Muss sich DITIB zu den Geschehnissen in der Türkei erklären? Schwierige Frage. Für mich persönlich müsste sie es nicht. Im Sinne ihres Anliegens müsste sie es wiederum. Vielleicht wird das innerhalb von DITIB diskutiert, das Gespräch mit Herrn Sen steht unsererseits noch aus. Sie wäre aber gut beraten, es zu tun. Ich erwarte jedenfalls von DITIB, dass sie für Meinungsvielfalt einsteht und es auch aushält und akzeptiert, dass es innerhalb der Bevölkerung kritische Töne den Neubau betreffend gibt. Wenn die Situation in der Türkei nicht so wäre, wie sie nun ist, würde das alles weitaus ruhiger ablaufen. Hat die Stadtverwaltung einen Anteil daran, dass das Thema nun so heiß gekocht ist? Es hätte sich doch angeboten, das Thema spätestens im Juli im Stadtrat zu behandeln. Die Oberbürgermeisterin hätte doch wenigstens mitteilen können, dass sie demnächst den Dialog mit den Bürgern in Planig und Bosenheim suchen wird, zusammen mit dem Bauvorhabensträger alle an einen Tisch holt. Das hätte ich mir schon gewünscht.

Über Wolfgang Kleudgen Wolfgang Kleudgen wurde 1963 in Bad Kreuznach geboren. Der Winzenheimer absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann, holte dann auf dem Wirtschaftsgymnasium sein Abitur nach. Von 1988 bis 1995 studierte Kleudgen Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, war danach bei der Oberfinanzdirektion in Frankfurt am Main tätig, wechselte 2000 zur BaFin (Finanzdienstleistungsaufsicht) ins Börsenkompetenzzentrum. Seit 2006 arbeitet Kleudgen als Berufsschullehrer in den Fächern Wirtschaft und Politik an den Beruflichen Schulen in Geisenheim. Kleudgen entstammt der SPD. Er war Vorsitzender der Jusos, war von 1987 bis 1999 Mitglied, dann nochmal von 2001 bis 2003. Seit 2007 ist Kleudgen Mitglied der Linken.


Aktuell

25. August 2016 | KW 34

Wir drehen den Scheinwerfer auf die Bad Kreuznacher Lokalpolitik. Wie haben Sie das kommunalpolitische erste Halbjahr 2016 erlebt? Ich mache Stadtpolitik nun jetzt im siebten Jahr. Die ersten fünf Jahre waren für mich sehr lehrreich und spannend, da hab ich unwahrscheinlich viel dazu gelernt. Die Zeit danach, insbesondere das letzte halbe Jahr, war für mich persönlich frustrierend, enttäuschend und, ich will nicht sagen, krankmachend, aber manchmal wundere ich mich, warum ich noch kein Magengeschwür oder so etwas habe. (lacht) Ich gehe aus vielen Sitzungen gefrustet raus. Ich weiß aber nicht, ob das anderen Oppositionsmitgliedern auch so geht. Aber mit den Beiträgen, die wir als Linke leisten, tut uns das oftmals doppelt weh. Das hängt auch damit zusammen, dass viele unbefriedigende Ergebnisse zu Tage treten. Zum Beispiel die Canis-Debatte habe ich als fürchterlich empfunden. Die Art und Weise wie dort kommuniziert wurde, war ganz ganz schlecht. Die presseöffentliche Diskussion danach zwischen Heinrich und Canis war nicht besser. Das hat mich alles sehr geärgert. Ebenso die niemals endende Geschichte mit der Ausschussbesetzung. Was mich als Finanzpolitiker aber am meisten entsetzt, ist die unbefriedigende Haushaltssituation und die mangelnde Bereitschaft der „GroKo“ sich in irgendeiner Weise mit ihren Entscheidungen zukunftsorientiert auseinanderzusetzen. Gab es auch Positives? Durchaus. Die Bewerbung zur Landesgartenschau habe ich als sehr professionell und angenehm erlebt. Da hat die Verwaltung sehr gute Arbeit geleistet, die OB hat das alles sehr gut und clever kommuniziert. Ich glaube auch, dass wir da gute Chancen haben. Das IVEK, das jetzt auf dem Tisch liegt, ist ebenfalls gelungen. Auch da wurde gute Arbeit geleistet, jetzt sind wir dran, es sinn- und maßvoll umzusetzen. Die Gestaltungssatzung für die Neustadt wurde auch auf einen guten Weg gebracht. Da ist

viel passiert, was auch ein Verdienst der OB und der GroKo ist. Trotzdem überwiegen die Ärgernisse. Das Thema Stadthaus haben wir vor zweieinhalb Jahren sehr befürwortet. Dann haben wir gehört, was das Projekt kosten soll. Und mich ärgert, dass, zumindest habe ich den Eindruck, die OB noch nicht erkannt hat, dass das Projekt finanziell nicht umsetzbar ist. Da sind wir schnell bei der Fusion mit BME. Gerade in Sachen Verwaltungsgebäude hätte man doch bestens reagieren können. Wir wissen doch alle, dass in Zeiten einer digitalen Verwaltung immer mehr Dienstleistungen online abgewickelt werden. Da hätte man sich fragen müssen, ob es überhaupt noch Sinn macht an der Zentralisierung der Verwaltung in einem neuen Gebäude festzuhalten. Da hätte die OB deutlich kundtun müssen, dass es eben keinen Sinn macht. Und da hätte man dann beim Verwaltungsgebäude in BME zugreifen können. Man darf nicht vergessen, dass da auch ein Wirtschaftsförderungsaspekt für den Stadtteil zum Tragen käme. Die Argumentationskette der „GroKo“ in Sachen Stadthaus ist wie folgt: Wir ziehen das Projekt nur durch, wenn es von der ADD abgesegnet wird und die ADD spricht sich nur dafür aus, wenn sie es als wirtschaftlich sinnvoll begreift. Wenn man dieser Argumentation, der ich mich anschließen würde, folgt, dann aber bitte bei allen Projekten, die man haushaltspolitisch beschließt. Ihr Vorwurf lautet, dass die „GroKo“ keine Lust auf Sparen hat. Warum ist das Ihrer Ansicht nach so? Das ist mehr als ein Vorwurf, nämlich ein Sachverhalt, den man beweisen kann. Bei den letzten beiden Haushaltberatungen kamen keinerlei Einsparvorschläge von der „GroKo“. Gar keine! Das können Ihnen alle Oppositionsparteien bestätigen. Fakt ist doch, wenn wir nicht die Einnahmenseite gesteigert hätten, wäre die Stadt finanzwirt-

schaftlich am Ende. Da muss die „GroKo“ bei den kommenden Haushaltsberatungen im Oktober einfach liefern. Die OB hat kein Interesse, die Verwaltung weiter auszulagern, schon gar nicht nach Bad Münster am SteinEbernburg. Obwohl das VG-Verwaltungsgebäude dort in einem weitaus besseren Zustand ist als die meisten Verwaltungsgebäude hier in der Stadt. Auch wenn die VG Bad Kreuznach-Land jetzt Interesse an dem Gebäude angemeldet hat, bin ich mir sicher, dass sich die Stadt noch mit ihr einigen könnte und das Gebäude in BME nutzen könnte. Sie sagen, die „GroKo“ wolle nicht sparen. Die „GroKo“ beklagt sich über das Verhalten der „Kleinen“. Sind die Oppositionsparteien, die unter dem Begriff der „Kleinen“ zusammengefasst werden, nicht viel zu heterogen, um eine Gruppe zu bilden? Passen FDP und Linke da in eine Schublade? Bundespolitisch mag man denken, das geht auf keinen Fall. Finanzwirtschaftlich stelle ich hier auf kleiner Ebene durchaus Ähnlichkeiten fest. Mit Dr. Wilhelm und Herrn John, (ehemals) für die FDP im Finanzausschuss, gab es da beispielsweise große Schnittmengen. Das heißt jetzt nicht, dass wir ähnliche Programmatiken vom Grundsatz her hatten, aber Berührungspunkte gab es schon. Aber Sie haben Recht, diese kleine Gruppe ist sehr heterogen, trotzdem es gibt eine kleinste gemeinsame Schnittmenge. Aber das macht die Sache schwierig. In dieser Legislaturperiode erkenne ich eine große Schnittmenge zwischen uns und den Grünen. Genauso hatte ich Übereinstimmungen mit Werner Klopfer, zumindest als er noch bei der Bürgerliste war. Bei Wilhelm Zimmerlin finde ich: Er stößt sehr oft richtiges an, aber ist dann zu bewusst auf Provokation getrimmt. Ich schätze ihn dennoch als klugen Kopf. Ist man als Linker prinzipiell gegen das, was die machen, die an der Macht sind? Nein. (lacht) Es ist ja auch nicht so, dass alles, was die „GroKo“

Kreuznacher Rundschau | 17

macht, Murks ist. Den Masterplan Salinental, das IVEK, die Gestaltungssatzung, all das haben wir mitgetragen. Auch mit der SPD und CDU gibt es punktuell Übereinstimmungen. Sie waren zweimal in der SPD, lange Juso-Vorsitzender. Ist die SPD ihre alte Liebe? Sind sie noch Sozialdemokrat? Das ist für mich eine unangenehme Frage, weil sie bei mir gewisse Befindlichkeiten streift. (überlegt lange). Die SPD ist für mich eine ganz besondere Partei. Von meinem Denken und meinen Empfindungen, gerade als junger Mensch, hat mir die SPD immer viel Halt gegeben. Ich habe mich da immer sehr wohl gefühlt. Schwierig wurde es, je weiter ich mich entwickelt habe, eigenständigere Positionen vertreten habe und eben diese Meinungen versucht habe, in der Partei darzulegen, zu vermitteln und Mehrheiten dafür zu finden. Wenn ich mich selbst kritisch reflektiere, merke ich, dass ich der SPD heute viel viel kritischer gegenüber stehe als anderen Parteien und da merke ich, wie sehr ich mich von ihr entfremdet habe und sie mittlerweile klar ablehne mit all ihren Veränderungen und Zickzackkursen in den letzten Jahren. Und die Bad Kreuznacher SPD? Da erkenne ich in kaum noch einem Bereich eine sozialdemokratische Handschrift. Gerade bei finanzpolitischen Entscheidungen wird sich zu wenig gefragt, wer denn wirklich die Kosten zu tragen hat. Gerade weil man unfähig war, die Ausgabenseite zu minimieren und deswegen die Einnahmen hochschrauben musste. Die Steuererhöhungen, Grundsteuer B etc. betreffen alle, vor allem die klassischen SPD-Wähler. Da muss man sich der Verantwortung stellen und sagen: Da versuchen wir lieber einzusparen. Die SPD sollte sich stets im Klaren darüber sein, wen ihre Entscheidungen tatsächlich treffen und zusätzlich belasten. Ich glaube, das passiert nicht.

Viele CDU- und SPD-Politiker betonen, dass man keine Große Koalition gewollt hat. Anna RoerenBergs (CDU) hat gesagt, dass das Gebaren der kleinen Gruppen im Rat SPD und CDU erst zusammengebracht hat. Normalerweise ist es doch so, dass sich die stärkste politische Kraft, in dem Fall die SPD, Partner für ihre Politik sucht. Und es wäre Aufgabe der SPD gewesen, wenn sie doch angeblich keine „GroKo“ gewollt hat, auszuloten, mit wem sie dann gemeinsam Politik machen kann. Ich weiß nicht, inwieweit sie diesen Dialog mit anderen Fraktionen im Rat gesucht hat, mit uns hat sie es jedenfalls nicht getan. Insofern hat die SPD auch gewisse Chancen verpasst. Ein offener Stadtrat ist beschwerlich, das wissen wir. Wenn man sich klar macht, welche Positionen die CDU vor der Koalition hatte und welche Konzessionen sie im Rahmen dessen gemacht hat, dann sieht man, das die CDU sehr viel geopfert hat. Wie bewerten Sie die Rolle der CDU? Das Auftreten der CDU ist nach Außen hin nicht gut, da wäre die Geschlossenheit der SPD natürlich die bessere Option. Aber faktisch ist es doch so: Gute Kommunalpolitik zeichnet sich dadurch aus, dass es innerhalb einer Partei unterschiedliche Meinungen gibt. Und Sie glauben gar nicht, wie oft es in unserer zweiköpfigen Fraktion unterschiedliche Meinungen bestimmte Themen betreffend gibt. Jeder muss einfach ab- und zugeben. Wenn man das gut kann, profitieren alle davon. Ich sehe das entspannt. Aber ich beneide Anna Roeren-Bergs nicht um ihre Aufgabe. Allerdings liegt in der Aufgabe auch eine große Chance. Wenn sie die meistert, ist sie die Architektin des CDU-Wiederaufstiegs.

Den zweiten Teil des Interviews mit Wolfgang Kleudgen lesen Sie in der kommende Ausgabe (KW 35).

Saline Ost kann weg Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion genehmigt Abriss des Holzgerippes BME (red). Im Einvernehmen mit allen Beteiligten hat die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier entschieden, dass die Saline Ost im Kurpark Bad Münster in Gänze abgerissen werden kann. Über das Schreiben an die Untere Denk-

malbehörde des Kreises informierte die ADD auch die Stadt. Das grüne Licht für den Abriss ist an die Bedingung geknüpft, dort anschließend als „Ersatzfreiraumkante“ eine Hecke von mindestens 110 Metern Länge mit einer Endhöhe von zehn bis

zwölf Metern zu pflanzen. In ihrem Abwägungsprozess war für die ADD der ausschlaggebende Grund, dass „das gesamte System der Gradierwerkbewässerung seine vielen Jahren keine funktionstüchtige Gesamteinheit mehr darstellt“.

In den sehr „umfangreichen Abstimmungs- und Abwägungsprozess“ waren neben die Stadt, die Unteren Denkmalpflegebehörde und die Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) einbezogen. Die GDKE war ursprünglich gegen den von der Stadt be-

antragten Abriss und hatte die ADD um eine Entscheidung gebeten. Das weitere Vorgehen hängt von der Entscheidung über die Bewerbung der Stadt für die Landesgartenschau 2022 ab.


18 | Kreuznacher Rundschau

Veranstaltungskalender Trommeln, Reisen, Zeichnen und Gesundheit

Neues vom VBW Hackenheim Hackenheim. Das Volksbildungswerk beginnt das neue Programm sportlich mit einem Drums Kurs am Montag, 29. August, um 18.15 Uhr. (Anmeldung bei Walburga Ott, Tel 0671-63877). Musikalisch geht es weiter mit dem Flötenkurs für Grundschüler ab dem 30. August (Anmeldung bei Monika Pollack, Tel 06708-2148). Folgende Gesundheitskurse werden im September angeboten: Hatha Yoga ab dem 6. September, 19.30 Uhr Wirbelsäulengymnastik ab dem 19. September, 17.15 Uhr (Anmeldung für beide Kurse bei Walburga Ott, Tel 0671-63877) Tai Chi (Anfänger Teil 1) ab dem 16. September um 17 Uhr (Anmeldung bei Marita Trautmann, Tel 0671-63716). Kreativ sein können Sie in diesen neuen Kursen: Patchworktreff ab dem 19. September, 19.30 Uhr Strickrunde ab dem 21. September, 19.30 Uhr (Anmeldung für beide Kurse bei Roswitha Singer, Tel 0671-63372). Neu ist ein drei Abende dauernder Zeichenkurs mit Fr. Frenzius ab dem 13. September, 18 Uhr (Anmeldung bei Marita Trautmann, Tel 067163716). Eine Anmeldung für die Ungarnrundreise (995.- €) vom 24. September bis 1. Oktober für kurz Entschlossene ist noch möglich. Nähere Infos über die Reise und alle Kurse erhalten Sie unter kvhs-kh.de.

Fledermäuse – Tiere der Nacht

Im Schmittenstollen Niederhausen. Seit 2013 gehört auch das Besucherbergwerk Schmittenstollen zu den ca. 300 in Rheinland Pfalz vom NABU im Rahmen des Projektes „Fledermaus Willkommen“ ausgezeichneten Quartieren. Im Rahmen der „Internationalen Bat Night“ wird am Samstag, 27. August, 19 Uhr Fledermausbotschafter Michael Korz in Vorträgen und Präsentationen Wissenswertes über eine Tierart vermitteln, die bei Menschen seit Jahrhunderten Vorurteile und sogar Ängste hervorruft. In der Abenddämmerung wird Korz dann mit Detektortechnik die Töne der jagenden Tiere hörbar machen. Der Eintritt ist frei, Spenden an den NABU zur weiteren Unterstützung seiner Arbeit werden gerne entgegen genommen. Das Besucherbergwerk erreicht man mit dem PKW über Feilbingert oder zu Fuß über den Lemberggeisterweg von Niederhausen Stausee aus. www.schmittenstollen.de Foto: Eberhard Menz, NABU

REGION

KW 34 | 25. August 2016

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Katzenfell und Rheuma

Zähmung von Bartagamen

Kotfressen

Meine Mutter leidet an Rheuma, vor allem in der Schulterpartie. Sie ist aber gegen Medikamente eingestellt und will keine Schmerzmittel nehmen. Jetzt habe ich gehört, dass ein Katzenfell helfen soll. Was halten Sie davon?

Man sieht derzeit überall Bartagamen in den Zoogeschäften. Angeblich sollen diese australischen Eidechsen zu zähmen sein. Ich sah im TV schon Menschen, die eine Bartagame auf dem Arm hielten. Wie kann man diese Reptilien dressieren?

Schrecklich! Meine Hündin habe ich dabei ertappt, wie sie beim Spaziergang Kot, wahrscheinlich Hundekot, gefressen hat. Natürlich habe ich sie ausgeschimpft, ob das was nützt?

Viel, die tierische Wärme hilft gerade gut bei ziehenden Schmerzen, wie sie für Rheuma typisch sind. Aber – das müssen Sie unbedingt beachten! – es darf kein abgezogenes und gegerbtes Fell von einer irgendwo getöteten Katze sein. Das Fell hilft nur, wenn noch eine zufrieden schnurrende Katze darin steckt! Ihre Mutter sollte sich also eine Katze anschaffen (Tierheim?) und die gut behandeln. Über die Schulter gelegt, wird sie ihre Schmerzen lindern!

Von einer richtigen Dressur kann keine Rede sein, doch handzahm werden Bartagamen schon. Sie sollten die neu erworbenen Echsen zunächst mit der Hand füttern – sie nehmen auch Flüssigkeit aus einer Pipette. Dann kann man sie vorsichtig mit ruhigen Bewegungen in die Hand und auf den Arm nehmen. Auf diese Weise gewöhnen sich die Bartagamen an Ihre Bewegungen und Ihren Geruch. Das ist nicht sonderlich schwierig, mehr lässt sich aber kaum erreichen!

Sicherlich nicht. Das Kotfressen (Koprophagie) ist bei Hunden nicht einmal selten. Sie kennen keinen Ekel und es schmeckt ihnen offenbar. Schäden sind kaum zu erwarten, es können allenfalls Krankheitskeime und Wurmeier übertragen werden. Achten Sie also auf Würmer im Kot Ihres Hundes. Abgewöhnen kann man es ihnen mit einer speziellen Dressur in einer Hundeschule, die darauf beruht, dass man ihnen einen Leckerbissen gibt, wenn sie an einem Häufchen schnüffeln.

Ein Feuerwerk als Gastgeschenk Frei-Laubersheimer besuchen Partnerregion in Ungarn

Erlös für Pfadfinder und Schwimmbad

Windesheimer Weinlauf Windesheim. Am Sonntag, 4. September, ab 12 Uhr werden die Teilnehmer des Windesheimer Weinlaufs wieder auf die Strecke geschickt werden. Der Startschuss für dieses lokale Laufevent fällt zum achten Mal. Durch das besondere Flair und die ansprechende, jedes Jahr wechselnde Streckenführung erfreut er sich wachsender Beliebtheit. In diesem Jahr möchte das Orga-Team die in der Verbandgemeinde Langenlonsheim untergebrachten Flüchtlinge, sowohl Kinder und Jugendliche, als auch Frauen und Männer, dazu einladen am Lauf teil zu nehmen. Für sie ist der Lauf kostenfrei. Gestartet wird in den Disziplinen Laufen und Nordic Walking. Wem dies nicht zusagt, kann die Strecken von 5 km oder 10 km auch erwandern. Weiterhin wird für die Kleinsten im Alter bis zu 9 Jahren ein Kinderlauf über zirka einen Kilometer angeboten. Start und Ziel befinden sich zentral auf dem Festplatz beim Rathaus. Hier wird für das leibliche Wohl von Zuschauern und Läufern bestens gesorgt. Auch in diesem Jahr werden die Einnahmen aus dem Lauf für eine Gute Sache verwendet. Sie kommen der Jugendarbeit des Stammes „Shalom“ der Pfadfinderschaft St. Georg in Windesheim und der Arbeit des Schwimmbad Fördervereins zum Erhalt des Windesheimer Schwimmbades zu gute. Weitere Informationen zu Lauf und Anmeldung finden Sie unter www. weinlauf.com

Frei-Laubersheim (kk). Die Partnerschaft zwischen der ungarischen Gemeinde Nagyesztergár (Bakony-Gebirge) und der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach dauert seit vielen Jahren an und wird durch regelmäßige Besuche der ungarischen Freunde bereichert. Zum ersten Mal fuhr jetzt ein ganzes Orchester aus der Verbandsgemeinde nach Ungarn. Die Musiker/innen des Musikorchesters

des TuS Frei-Laubersheim/Volxheim hatten sich im vergangenen Jahr, anlässlich des Besuchs der ungarischen Delegation auf dem Weinfest in Frei-Laubersheim, dazu entschlossen gemeinsam mit dem Vorstand des Partnerschaftsvereins die Partnergemeinde in Nagyesztergár zu besuchen. Während der viertägigen Reise genossen alle die überaus herzliche ungarische Gastfreundschaft, so der Musikabteilungs-

leiter Oswald Stumpf. Der Auftritt des Orchesters beim 15. Deutschen Nationalitätstag war einer der Höhepunkte im Programm. Als Gastgeschenk für die Partnergemeinde gab es am Abend zur Überraschung der Ungarn ein großes Feuerwerk. Ein Besuch der barocken Zisterzienser Abtei in Zirc und ein Ausflug zum Ballaton waren weitere Höhepunkte der Fahrt und rundeten ein kurzweiliges Programm ab.


Bau-Ratgeber der Kreuznacher Rundschau

KR KW 34 | 25. August 2016 | Seite 19

Bauen und Wohnen

Planen und Renovieren

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren

I M E I S T E R B E T R I E BI

I M E I S T E R B E T R I E BI … it´s not a trick – it´s elektrik !

Brand-Elektrotechnik, Hauptstraße 19a, 67823 Sitters

… it´s not a trick – it´s elektrik !

Elektroinstallation Elektroinstallation Solaranlagen Solaranlagen Netzwerktechnik EIB – Gebäudesystemtechnik Netzwerktechnik

100%

Kundendienst EIB – Gebäudesystemtechnik Automation Luft- / Wärmepumpentechnik Kundendienst Sanitär- und Heizungstechnik in Kooperation mit Fa. M. Brand

Automation Luft- / Wärmepumpentechnik

E-Mail: elektrotechnik-brand@t-online.de

FASSADE

Sanitär- und Heizungstechnik in Kooperation mit Fa. M. Brand

Brand-Elektrotechnik Hauptstraße 19a, 67823 SittersE-Mail: elektrotechnik-brand@t-online.de www.elektrotechnik-brand.de Tel.: 06362/3080457 Fax: 06362/3080458 Mobil: 0172/6162024

Brand-Elektrotechnik, Hauptstraße 19a, 67823 Sitters

ÃiˆÌ ØL

ber ü t i e s ren h a J 50

G. Kistner GmbH · Industriestraße 3 · 55597 Wöllstein Telefon 0 67 03/93 15-0 · Fax 0 67 03/93 15-5 50 info@meralux.de

Besuchen Sie unsere großzügige Ausstellung!

=

• Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein... Malerbetrieb J. Müller • Meisterbetrieb 55546 Pf.-Schwabenheim • Rathausstr. 8 Tel.: 0671/ 2 64 51 • Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de

Nasse Wände? Schimmelpilz? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN. Abdichtungstechnik Rüger GmbH t 0671 - 48332826

www.isotec.de/rueger


KR KW 34 | 25. August 2016 | Seite 20

Containerdienst B&S GmbH

s

auch samstag

Lieferung von: Abholung von: • Schotter • Sand • Bauschutt • Erdaushub • Grßnabfällen • Holz, u.v.m. • Splitt • Kies, u.v.m.

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren

HaushaltsauflĂśsungen, EntrĂźmpelungen, Entkernungen und Abrisse

Tel. 06 71 7 20 51 info@containerdienst-bad-kreuznach.de Vielleicht doch lieber keine heiĂ&#x;en Nächte?

informiert: Dachdeckerhandwerk Rheinland-Pfalz mer ein

WärmebrĂźcken stellt im Som Die empfohlene Raumtemperatur Einfallstor fĂźr Hitze von drauĂ&#x;en . fĂźr Schlafzimmer liegt bei etwa 18°C oder im Winter ein Leck fĂźr das EntWeit jenseits dieser „Schmerzgrenweichen von Wärme nach drauĂ&#x;en ze“ fĂźr einen erholsamen Schlaf liedar. Zur optimalen Dämmung gehĂśrt gen die Temperaturen in vielen Räuauch eine Dampfsperre, die vermen in Dachgeschossen. Der Grund: hindert, dass Feuchtigkeit von der Es wurde an der Wärmedämmung Raumluft in die Dämmschicht eingespart. dringt. Denn dort wĂźrden mangels Oft haben Hausbesitzer die DämLuftzirkulation unbemerkt Schimmung selbst – und dabei nicht fach melsporen entstehen. Die Feuchtiggerecht – ausgefĂźhrt oder sie entkeit in der Raumluft kann durch Kospricht nicht mehr dem heute mĂśgchen, Duschen und Baden und im lichen Stand der Technik. Immerhin Sommer allein durch Schwitzen entmuss eine gute Wärmedämmung stehen. Selbst im Schlaf verdunstet enorme Temperaturunterschiede jeder Mensch einen halben Liter und kompensieren. Im Winter kann das mehr und gibt einen Teil dieser FlĂźsbedeuten, eine Wohnraumtemperasigkeitsmenge an die Raumluft ab. tur von 20°C ohne ĂźbermäĂ&#x;igen Energieaufwand auch bei AuĂ&#x;entemZum sommerlichen Wärmeschutz peraturen von -20°C zu halten. Im (und damit auch zum winterlichen Sommer kĂśnnen die TemperaturdifEnergiesparen) zählen auch die ferenzen noch grĂśĂ&#x;er sein: Während DachĂśffnungen. Vielfach gehĂśren sich die Dachfläche bis auf 70°Caufgerade die Dachfenster älterer Geheizen kann, sollten die Räume dinerationen und bei fehlerhaftem rekt unter dem Dach den-noch ein Einbau zu den grĂśĂ&#x;ten WärmebrĂźerträgliches Klima bieten. Und das cken im Dachbereich. Oft sind es auch ohne den zusätzlichen Enernicht fachgerecht ausgefĂźhrten Angieaufwand fĂźr Klimageräte. schlĂźsse der Dämmung und DampfEine der wichtigsten Voraussetsperren an den Einbaurahmen, die zungen dafĂźr ist eine mĂśglichst wärfĂźr eine ĂźberhĂśhte WärmetransmebrĂźckenfreie Dämmschicht. Jede mission fĂźhren. Unterbrechung der Dämmung durch

                   

            !  " # $   %



 

           !" #$!"            

    

   

ThermoPlan S7 ÂŽ

Jetzt 3x stark - DAS ist eine Wand!

Pass i

U-Wert

au ve

aus Ni vh

0,19 W/(m2K) 0,14 W/(m2K)

5

: iert ,5 cm tim Op ch 36 ichte au ohd tzt R e • je Ühere Mass r h h e • =m

Der ThermoPlanÂŽ S75

Ziegelmassivbau in Vollendung.

• Breit: 36,5 + 42,5 + 49,0 cm Wanddicke

Mit dem weiter optimierten ThermoPlan S75 untermauert JUWÖ erneut seine Stellung als Innovationsfßhrer im Mauerwerksbau. Die Ziegel der Thermo PlanŽ S-Klasse (S9, S8) erreichen hÜchste Wärmedämmwerte – ohne

• Stark: hohe Masse speichert Wärme + Kßhle • Warm: Pure Wärmedämmkraft ohne Fßllung ΝR 0,075 W/(mK)

JUWÖ Poroton-Werke ¡ 55597 WÜllstein ¡  +49 6703 910 0 ¡ Fax: +49 6703 910159 ¡ E-Mail: info@juwoe.de ¡ www.juwoe.de

FĂźllung oder sonstige zusätzliche Dämmstoffe. Der ThermoPlan S75 entwickelt den MaĂ&#x;stab der monolithischen Baukultur weiter und ist das absolute Spitzenprodukt dieser Reihe. Jetzt schon ab 36,5 cm. www.facebook.com/JuwoePoroton


KR KW 34 | 25. August 2016 | Seite 21

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Der Austausch älterer Dachfenster stellt für Dachdecker-Innungsbetriebe meist keinen großen Aufwand dar und ist eine lohnenswerte Investition. Um eine optimale Wärmedämmung zu erreichen, ist also zwingend ein Gesamtkonzept die Voraussetzung. Der „Lohn“ dafür ist ein 365 Tage im Jahr angenehm bewohnbares Dachgeschoss. Für Selbstnutzer ist das ebenso wichtig wie bei

vermieteten Objekten. Zwar gibt es zur Mietminderung wegen zu hoher Raumtemperaturen noch keine bundesweit einheitliche Rechtsprechung. Doch von den Gerichten vorausgesetzt wird meist ein Wärmeschutz, der dem Stand der Technik entspricht. Zu den besten Möglichkeiten des Werterhalts oder der Wertsteigerung einer Immobilie zählt also zweifelsfrei der Wärmeschutz für Sommer und Winter.

www.creativ-gartengestaltung.de Rückschnitt, Um- und Neugestaltung vom Fachmann, fordern Sie uns!

res-Wärmeschutz“ muss das GesamtFacharbeit: Für den optimalen „Ganzjah nungen stimmen. konzept von Dämmung und Dachöff

Gutschein Gutschein Gegen Gegen Vorlage Vorlage erhalten erhaltenSie Sie 10% 10% Rabatt* Rabatt* auf auf unsere unsere Produkte Produktesowie sowie Schaumstoffzuschnitte Schaumstoffzuschnitte *ab einem Warenwertvon vonEUR EUR50,00 50,00 **ab einem Warenwert ab einem Warenwert von EUR 50,00 Gültig bis31.08.2015 30.09.2016 Gültig bis Gültig bis 31.08.2015

Bei Beiuns unsfinden findenSie Sieauch auchdas dasrichtige richtigeBett! Bett!

Hochwertige Matratzen von Bisanz Hochwertige Bisanz bieten bieten mehr mehr als als nur nur Schlafkomfort! Schlafkomfort! Matratzen aus eigener Herstellung auf Matratzen auf höchstem höchstemQualitätsniveau! Qualitätsniveau!

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 06725-9300-10 || www.bisanz.de www.bisanz.de Bisanz e.K. Bisanz Ihre beste Adresse für Sitzen, Liegen und Ihre und Schlafen Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Max-Planck-Straße Gau-Algesheim Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 und Öffnungszeiten: und 13.00 13.00 -- 17.00 17.00Uhr Uhrund undnach nachVereinbarung Vereinbarung

Inhaber: Jürgen Steffen

Johann-Philipp-Reis-Str. 10, 55469 Simmern, Tel. 06761-906360, www.kuechentreff-steffen.de

KÜCHEN HAUSGERÄTE 0% FINANZIERUNG FLEXIBEL WÄHLBAR BIS 72 MONATE


Bauunternehmung

Bauunternehmung Bauunternehmung

KR KW 34 | 25. August 2016 | Seite 22

B a

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren

W ir

Wir sind Ihr Partner für: Wir sindIhr Ihr Partner für: Wir sind Partner für:

Rohbauarbeiten Rohbauarbeiten Rohbauarbeiten Umbau,Abbruch und Sanierungen Umbau, und Sanierungen Umbau,Abbruch Abbruch und Sanierungen Außenanlagen Außenanlagen Außenanlagen Erdarbeiten Erdarbeiten Erdarbeiten B B

B vieles ...und - sprechen SieSie mitmit uns! ...und vielesmehr mehr - sprechen uns!

R U A E B

...u

...und vieles mehr - sprechen Sie mit uns!

Patrick Holzhäuser Bauunternehmung GmbH · Friedhofsweg 4a · 55626 Bundenbach Friedhofsweg 4a4a · 55626 Bundenbach Friedhofsweg · 55626 Bundenbach Telefon: 0065 /2 83 ·· www.bau-holzhaeuser.de Telefon: 044 65 44 83 www.bau-holzhaeuser.de Telefon: 65 44 // 22 83 · www.bau-holzhaeuser.de

T

Friedhofsweg 4a · 55626 Bundenbach Telefon: 0 65 44 / 2 83 · www.bau-holzhaeuser.de

Heizanlagen regelmäßig warten lassen

RS Wärmetechnik Erneuerbare Energien – Wärme aus der Natur Heizung · Sanitär · Solartechnik Pelletanlagen · Wärmepumpen Leckortung · Kundendienst Edelstahlkaminbau u. Sanierung RS Wärmetechnik · Roland Schroll Michelau 2 · 55585 Hochstätten Tel: 06362-30 86 32 Mobil: 0173 794 16 13 info@RS-Waermetechnik.de · www.RS-Waermetechnik.de

STURM RAUMAUSSTATTUNG GMBH STURM RAUMAUSSTATTUNG GMBH RAUM- DESIGN - AUSSTATTUNG RAUM- DESIGN - AUSSTATTUNG

Für Ihre Wohninsel draußen: Für Ihre Wohninsel draußen:

Individuelle Lounge-Möbel Individuelle Lounge-Möbel

Für viele Leute ist die jährliche Inspektion des Autos selbstverständlich. Dass eine regelmäßige Inspektion der Heizungsanlage mindestens genauso wichtig ist, wird oftmals übersehen. Nach der Energieeinsparverordnung gehört eine sachgerechte Wartung und Instandhaltung zu den Pflichten des Betreibers von heizungstechnischen Anlagen. Die Inspektions- und Wartungsarbeiten sind umfangreich. Sie sollten mindestens folgende Leistungen umfassen: Kontrolle der Verschleißteile und der Sicherheitsfunktionen, Verschleißteile sind wenn nötig zu ersetzen. Ebenso sollten die Einstellung der Feuerungseinrichtungen und der zentralen regelungstechnischen Einrichtungen überprüft und bei Bedarf Reinigungsarbeiten durchgeführt werden. beeinVerbrennungsrückstände an das e bgab mea Wär die trächtigen

Heizwasser, daher ist die Reinigung besonders wichtig für einen sparsamen und schadstoffarmen Betrieb der Anlage. Bevor ein Wartungsvertrag abgeschlossen wird, sollten die unterschiedlichen Leistungen und Preise verschiedener Installateure verglichen werden. Verlangen Sie nach der Wartung außerdem ein vollständig ausgefülltes Wartungsprotokoll, damit die ausgeführten Arbeiten bei Bedarf auch später noch nachvollzogen werden können. Weitere Fragen zur Heizungsanlage und zu allen Bereichen des Energiesparens beantworten gerne die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Damit die Gespräche ungestört und ohne lange Wartezeit erfolgen können, ist eine telefonische Terminvereinbarung erforderlich.

Der Energ ie 05.09.16 v berater hat am Mo on 13.30 - 18 Uhr S ntag, den de in Bad pre Kreuznach tung (Rau in der Kre chstunm 109, 1. isverwalO 55543 Ba d Kreuzna G), Salinenstraße 47, ch. Die B spräche sin era d 0671/803 kostenlos. Voranmeld tungsge-1004. ung unter

Wenn Ihr Teppich einen betretenen Eindruck macht•••

•Teppichwäsche •Teppichreparatur •Polsterreinigung, u.v.m Holzterrassenbau Holzterrassenbau

Schattenspender Schattenspender

Duhlwiesen 20 | 55413 Weiler b. Bingen / Rhein Tel. (06721)203 26 | Fax (06721) 3 47 46 Duhlwiesen | 97 55413 Weiler b. Bingen / Rhein Email: sturm-raumausstattung@t-online.de Tel. (06721) 3 26 97 | Fax (06721) 3 47 46 Email: sturm-raumausstattung@t-online.de

Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 9.00 – 12.30 Uhr Öffnungszeiten: Mo.––Sa. Fr. 14.30 18.00Uhr Uhr Mo. 9.00 ––12.30 Mi. –u.Fr. Sa. Nachmittag Mo. 14.30 – 18.00 geschlossen Uhr Mi. u. Sa. Nachmittag geschlossen

www.sturm-raumausstattung.de www.sturm-raumausstattung.de

Wir garantieren Festpreise. Umweltfreundlich und materialschonend dank modernster Technik!

- seit 1948-

0 6 724 452 Roth | Reinacker 4

www.teppichreinigung-tonollo.de


KR KW 34 | 25. August 2016 | Seite 23

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Wintergärten, Vordächer, Terrassenüberdachungen Carports und Markisen Beste Verarbeitung und Montage

Wir liefern: Glas und Plexiglas, Markisen Leimholz und Montagezubehör zu günstigen Preisen 33 Jahre E+L Systembau! Jetzt günstige Terrassenüberdachungen! E+L Systembau

Warmes Wasser doppelt teuer

Kegelplatz 2, 55435 Gau-Algesheim Tel. 06725/1539 + 06727/5281 www.el-systembau.de

wa zwei Kubikmeter im Jahr. Heißes Wasser aus dem Hahn ohne Kann im Altbau auf eine Zirkulatizu Warten – die Zirkulation macht’s onsleitung nicht verzichtet werden, möglich. Dieser Luxus kostet allerweil durch überdimensionierte Leidings Geld, denn in zentralen Trinktungen Wartezeiten und Wasserwassersystemen geht für die stänvergeudung zu groß sind, so lohnt dige Bereithaltung oft mehr Energie doch eine Optimierung durch den verloren als für das tatsächlich geFachmann. Dafür ist eine Hocheffizapfte Warmwasser. zienzpumpe Pflicht, deren Einsatz Da dieser Aufwand nicht gesonnach Zeit oder Wassertemperatur dert erfasst wird, wird er oft unterbedarfsweise gesteuert wird. Beschätzt. In älteren Zirkulationsleigrenzt werden diese Sparmöglichtungen kreist das warme Wasser keiten, wenn Mindesttemperaturen nach dem Schwerkraftprinzip ohne aus hygienischen Gründen geboelektrische Pumpe. Das funktioniert ten sind. nur, weil das Warmwasser im KreisSeit dem 1. August wird der Ersatz lauf ständig deutlich abkühlt. von Warmwasser-ZirkulationspumBei neueren Systemen werden zwar pen und Heizungspumpen durch gut gedämmte Leitungen eingeneue hocheffiziente Pumpen sowie setzt, dafür müssen dann aber elekMaßnahmen zur Heizungsoptimietrische Pumpen den Kreislauf antreirung bezuschusst. Gefördert werben. Das schlägt mit rund 30 Euro den 30 Prozent der NettoinvestiStromverbrauch jährlich zu Buche, tionskosten. Die Anträge sind vor spart aber einen höheren GegenMaßnahmenbeginn online zu stellen wert an Wärme ein. beim Bundesamt für Wirtschaft und Im Einfamilienhaus-Neubau ist es Ausfuhrkontrolle (BAFA). am besten, die Warmwasserleitung Bei Fragen zur Warmwasserbereiganz ohne Zirkulation zu planen. tung, dem Einsatz effizienter PumDas spart Strom und Wärme ein, pen in privaten Haushalten und zu führt nicht zu nennenswerten WarFördermitteln für Energiesparmaßtezeiten und die Kosten für ungenahmen hilft die Energieberatung nutzt ablaufendes Kaltwasser sind der Verbraucherzentrale. gering. Typischerweise sind das et-

Der Energ ie 05.09.16 v berater hat am Mo on 13.30 nta de in Bad 18 Uhr Sp g, den Kreuznach re tung (Rau in der Kre chstunm 109, 1. is verwalO 55543 Ba d Kreuzna G), Salinenstraße 47, ch. Die B spräche sin era d 0671/803 kostenlos. Voranmeld tungsge-1004. ung unter Die Beratu ng lefonische sgespräche sind kost Voranmeld enlos. Teung 60 75 600 (kostenlos) unter der 0800 / Uhr und 14 . Montags v tags von 10 18 Uhr, dienstags un on 9 - 13 d donners- 13 Uhr un d 14 - 17 Uh r.

Tankrevision Bingen-Guldental Fachbetrieb nach § 19 WHG Tankreinigung, Tanksicherungsanlagen

Rüdiger Rösner Waldhilbersheimer Str. 14 55452 Guldental Tel. 0 67 07 / 66 66 61 Fax: 0 67 07 / 66 66 62

Abnahme durch Sachverständigen Tankreinigung Tankdemontage Tankentsorgung Einbau von Innenhüllen

WAREMA Terrassendächer Immer der perfekte Freiraum. SONNENSCHUTZ MIT SYSTEM

Seibersbach Sandweg 10 Tel.: 06724/95770 Fax: 06724/95774

Lasse n unve Sie sich von u rbindlich ns be raten

Alzeyer Straße 22 55543 Bad Kreuznach Tel.: 06 71 - 79 64 68 50 www.weinmannsonnenschutz.de


KR KW 34 | 25. August 2016 | Seite 24

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Hans Daniel Abels Maurermeister - Bauunternehmung • • • • • •

Unsere erste gemeinsame Wohnung

Hochbau Altbausanierung An- und Umbauarbeiten Reparaturarbeiten Innen- u. Außenputze Gartengestaltung/Pflasterarbeiten mit Natur- und Betonsteinen

Schöne Aussicht 20 · 55583 Bad Münster-Ebernburg (06708 4069 · Fax 06708 1878 · Mobil: 0171 8259605

Theo Schmidt Bauunternehmen

Endlich jeden Abend gemeinsam Zubettgehen, morgens nebeneinander aufwachen, nicht mehr aus dem Koffer leben und den Kulturbeutel wieder verfrachten, wo er hingehört - zum Reisegepäck: Wird die erste gemeinsame Wohnung bezogen, geht für viele junge Paare ein Traum in Erfüllung. Wenn Liebende zusammenziehen, prallen aber allen Glücksgefühlen zum Trotz oft auch Welten aufeinander: Er besteht auf seine knitterige alte Ledercouch, sie will nicht auf ihre umfangreiche Zimmerpflanzen-Sammlung verzichten. Um die unterschiedlichen Erwartungen und Vorstellungen unter einen Hut zu bekommen, müssen junge Paare rücksichtsvoll miteinander umgehen. Dazu gehört auch, sich die Wünsche des Partners genau anzuhören. Stellen Sie sich die wichtigen

Fragen am besten vorab – angefangen beim wann und warum: Paare, die zusammenziehen wollen, müssen zunächst einmal die Gründe für diesen Schritt klären und abgleichen – nur wer hier aus der gleichen Motivation heraus handelt, kann in einem gemeinsamen Haushalt auch langfristig glücklich werden. Wichtig ist, dass man sich einig wird. „Das gleiche gilt natürlich für die Wohnungssuche. Worauf legen wir besonderen Wert? Balkon, Badewanne, Küche mit Fenster - jedes Paar hat eine gemeinsame Schnittmenge, man muss sie nur definieren.“,sagt Nina Henckel von Vonovia. Die Pressesprecherin von Vonovia, eines der größten deutschen Wohnungsunternehmen, weiß was junge Paare bei der ersten gemeinsamen Wohnung beFoto: Fotolia achten sollten.

G M B H

55546 Pfaffen-Schwabenheim • Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 • www.bauschmidt.com Fachbetrieb für

Schimmelpilz, nasse Wände, feuchte Keller beseitigen wir schnell, fachgerecht und dauerhaft!

Kostenlose Fachberatung mit Feuchtigkeitsmessungen

SK Bautenschutz

Weyergasse 5 • 55576 Sprendlingen Tel.: 0 67 01 / 2 05 81 80 • Fax: 0 67 01 / 2 05 81 81 E-Mail: SK-Bautenschutz@gmx.de Abdichtungen

MALERBETRIEB MALERBETRIEB

Bachgasse 4 · 55424 Münster-Sarmsheim TelefonBachgasse 0 67 21 / 4 4 40 60 · Telefax 0 67 21 / 97 56 78 · 55424 Münster-Sarmsheim info@neumann-malerbetrieb.de Telefon 0 67 21 / 4 40 60 · Telefax 0 67 21 / 97 56 78 info@neumann-malerbetrieb.de

Wies Fensterbau GmbH Huberstraße 20 - 22 Tel: 0 67 06 / 94 00 - 0

Fenster

55595 Spabrücken E-Mail: info@wies.de

Haustüren

Wintergärten

• Eigener Gerüstbau • Verputzarbeiten • Tapezier- und Lackierarbeiten Eigener Gerüstbau ••Verlegung von Bodenbelägen aller Art

Verputzarbeiten ••Vollwärmeschutz-System

• Tapezier- und Lackierarbeiten

• Verlegung von Bodenbelägen aller Art Zur Zeit Sonderpreise für Fassadenanstrich & Vollwärmeschutz • Vollwärmeschutz-System


KR KW 34 | 25. August 2016 | Seite 25

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren -Standortpartner

– von den Einnahmen kann man sich Mit Nachsicht & Kompromissbereitdann neue StĂźcke kaufen, die beiden schaft ins WohnglĂźck gefallen. Wenn es an den Nestbau geht, muss beiden Partnern klar sein: Eine geDem Alltag die Stirn bieten meinsame Wohnung ist weder eiSind die Wandfarben getrocknet, ne rustikale Männerbude, noch ein die Umzugskartons ausgepackt und pinkfarbener Mädchentraum. Wer die Zimmer hergerichtet, kann nach it zusammenziehen will, muss bere dem Liebespaar nun auch etwas Rusein, Kompromisse einzugehen. Finhe einziehen. Jetzt gilt es, die Pflichden Sie den gemeinsamen Nenner. ten des Haushalts fair zu verteiNur so kann man sich ein Zuhause len. Einen Putzplan braucht es zwar gestalten, in dem sich beide wohlmeist nicht, Konfliktpotenzial lässt fĂźhlen. „Bereits lange vor dem Umsich aber vermeiden, indem man Zuzug sollte man sich die Zeit nehmen, ständigkeiten schafft. Er kann beim gemeinsam in Wohn- und EinrichStaubsaugen entspannen, sie kocht tungsmagazinen zu stĂśbern, MĂśfĂźr ihr Leben gern – oft ergänzen belgeschäfte zu besuchen - was gesich Paare. Wenn nicht, gilt der alte fällt Dir, was gefällt mir, was gefällt Grundsatz: Geteiltes Leid ist halbes uns?“, sagt Nina Henckel von VoLeid. Zu zweit geht ein Putztag leichnovia. Dazu gehĂśrt auch, dass man ter von der Hand und im Anschluss sich kompromissbereit zeigt. Das ein kann man sich mit einem schĂśnen oder andere LieblingsstĂźck des PartAbendessen belohnen. Allmählich ners sollte man tolerieren, auchwenn stellt sich die Routine ein, man geits es nicht gefällt. Haben beide bere wĂśhnt sich aneinander. Damit aus einen eigenen Haushalt gefĂźhrt, hat dem täglichen Zusammenleben kein man fĂźr die neue Wohnung vieles nebeneinander her wird, sollten Ridoppelt. Gehen Sie auf den Flohtuale gepflegt werden. markt und verkaufen Sie UnnĂśtiges

Schlosserei und Metallbau

Wir beraten Sie kompetent und individuell.

Ihr Spezial-Meisterbetrieb fßr Planung, Fertigung und Montage sämtlicher Glas-, Stahl-, Edelstahl- und Aluminium-Konstruktionen.

Wir begleiten Bauherren und Architekten von der Idee bis zum fertigen Produkt. Wir bieten Ihnen Qualität und Planungssicherheit.

Fertigung und Montage

SEIS + WÖLBERT GmbH ¡ Schlosserei und Metallbau Am Eichelgärtchen 4a ¡ 56283 Halsenbach Telefon: 0 67 47- 93 33-0 ¡ Fax: 0 67 47- 93 33-39 E-Mail: info@seis-woelbert.de

Gerhard Härter

KachelÜfen & Kamine Qualität und Design vom Meisterbetrieb! Beratung & Planung

Wartung & Reparatur

Neubau & Modernisierung

Material & Bausätze

KapellenstraĂ&#x;e 32 55437 Nieder-Hilbersheim www.kacheloefen-haerter.de

Telefon 0 67 28 - 75 3 Telefax 0 67 28 - 99 28 95 Info@kacheloefen-haerter.de

   

! "#! $$#%&"'"()$ "#  *$ +) *() ,!  $ 

     

)$-.!#$ #$/ 

  

RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG

s Ehemal erner W Farben Volker Pieroth INHABER

Nahering 12 55218 Ingelheim Tel 0 61 32-89 73 77 Tel 0 61 32-9 82 88 11

www.fussboden-und-farbenwelt.de

Gardienen Gardienen¡ ¡Bodenbeläge Gardienen Bodenbeläge ¡¡ Farben Farben ¡¡ Tapeten Tapeten Wir liefern ¡ verlegen ¡ reinigen und ketteln ¡ malen und tapezieren


REGION

26 | Kreuznacher Rundschau

Termine VG Rüdesheim Ortsgemeinde Gebroth

KW 34 | 25. August 2016

Im Weihnachtsbaumfeld Bei den Forstbetrieben vor Ort wachsen und gedeihen unsere zukünftigen Christbäumchen

Sitzung Gebroth. Am heutigen Donnerstag, 25. August, 19.30 Uhr, findet im „Backes“ in Gebroth eine Sitzung des Gemeinderates statt, zu der Interessierte eingeladen sind. Auf der Tagesordnung stehen im öffentlichen Teil unter anderem die Einwohnerfragestunde, die Jahresabschlüsse 2010 und 2011, die Beratung über Windenergie in der VG Bad Sobernheim sowie die Beratung über die Spielplatzüberwachung 2016.

Musikkarussell

Instrumente ausprobieren Hargesheim. Die Musikschule Mittlere Nahe startet wieder ein Instrumentenkarussell am Freitag, 2. September ab 14.45 Uhr in der Alfred-Delp-Schule. Kinder, die das erste oder zweite Schuljahr besuchen, können ein Jahr lang 5 verschiedene Instrumente erproben, jeweils ca 6 Wochen und so ihr Wunschinstrument finden. Nach den Ferien beginnen wieder neue Kurse „Musikalische Früherziehung“ für Kinder ab 4 Jahren und „MusiKäfer“ für Eltern mit Kleinkindern ab 8 Monaten. Auskunft und Anmeldung unter Tel. 0671-41980 oder per E-Mail mfe@musikschule-mittlere-nahe. de

Ortsgemeinde

Gemeinderat Spabrücken. Am heutigen Donnerstag, 25. August, 20 Uhr, findet im Sitzungssaal des Gemeindehauses eine Sitzung des Gemeinderates statt. Auf der Tagesordnung stehen neben der Einwohnerfragestunde unter anderem das Thema „Kunst am Bau“ am Hallenanbau.

Wanderfreunde

Stammtisch und Wanderung Waldböckelheim. Am Samstag und Sonntag, 27. und 28. August nehmen die Wanderfreunde an der IVV-Wanderung in Mainz-Gonsenheim teil. Start ist von 8 bis 14 Uhr; Start und Ziel: Kapellenstr. 44, Mainz - Gonsenheim. Am Freitag, 2. September, findet ab 18 Uhr der Stammtisch der Wanderfreunde im Gasthaus „Zur Linde“ statt. Neue Gäste sind jederzeit herzlich willkommen. Stammessen: 1/2 Hähnchen mit Pommes und Salat für 6,50 €, aber mit Voranmeldung unter Tel. 06758-337. Anschließend das Bingo-Spiel.

Er arbeitet schon im Sommer an den schönsten Weihnachtsbäumen: Lars Zimmermann. von Bernadette Schier Sponheim. Lars Zimmermann hat einen wunderschönen Arbeitsplatz: Eine Waldlichtung oberhalb der Wegstecke zwischen Weinsheim und Sponheim mit Blick auf das zauberhafte Kloster. Eigentlich ist er im Alltag als selbstständiger Strategieberater tätig, ein Asienexperte, der im Auftrag verschiedener Firmen unterwegs ist. Aber genauso oft ist Lars Zimmermann mittlerweile in Vorbereitung für das Weihnachtsbaumgeschäft ab Dezember tätig. „Eigentlich ist das hier mein 20 Hektar großes Hobby“, schmunzelt er. In seinen Schonungen wachsen die Weihnachtsbäume, die traditionell auf dem Michelin-Parkplatz verkauft wurden. Sein Vater, damals Mitarbeiter der Michelin, hat mit einem Kollegen vor 35 Jahren den ersten Weihnachtsbaumverkauf auf dem Parkplatz des Reifenherstellers organisiert. Mit 50 Bäumen haben die Herren angefangen, mit jedem Jahr wurden es mehr. Da musste natürlich auch die Familie mithelfen. Lars Zimmermann ist schon als kleiner Junge mit in den Wald gegangen, hat Bäume gesetzt und großgezogen und später selbst diejenigen ausgewählt, die geerntet werden können und als Weihnachtsbäume Häuser, Firmen und öffentliche Plätze schmücken. Die Bäume, die er aus seinen Waldrandstücken herausholt, sind – je nach Kundenwunsch – zwischen 1,00 und 14 Metern lang. In 20 Jahren erwachsen Das „Hobby“ ist mittlerweile recht zeitaufwändig. Im Frühjahr wurden auf der frischen Schonung etwa 2.200 winzige Bäumchen gesetzt. „Wir pflanzen in großzügigem Abstand, dann können sich die Bäume besser entfalten, sie wachsen gleichmäßiger und so ganz nebenbei sieht es ja auch schöner aus. In acht Jahren werden die jetzt meerschweinchengroßen Bäume auf 1,60 – 1,80 Meter gewachsen sein. Für eine ausgewachsene Nordmanntanne, die es auf 2,20 Meter

bringen soll, rechnet Lars Zimmermann mit 10 Jahren Wachstum, eine Nobilis braucht ihre 12-16 Jahre. Diese Arbeit erfordert also Langmut und, wie jede traditionelle landwirtschaftliche Tätigkeit, auch Einsicht in die Besonderheiten der Natur. „Es gibt Jahre, da haben wir schon ganze Bestände verloren. Fröste oder knabbernde Rehe können den jungen, zarten Bäumchen mächtig zu schaffen machen. Damit muss ich einfach immer rechnen.“ Die Familie Zimmermann hat deshalb mehrere Weihnachtsbaumstandorte. Am liebsten am Waldesrand, um anderen Landwirten nicht ins Gehege zu kommen. Und nicht nur mit den Nachbarn will der Forstbetrieb in Harmonie leben, sondern auch mit der Umwelt. „Wir setzen auf nachhaltige Forstwirtschaft und versuchen, so wenig wie möglich Chemie zu verwenden. Unser Vorbild ist der klassische Biobetrieb aus der Landwirtschaft. Umzug auf die Pfingstwiese

Fotos: B. Schier

an den letzten beiden Adventswochenenden einen kleinen Weihnachtsmarkt aufgebaut mit Glühwein, Dekoartikeln und Flammkuchen – und eben dem Weihnachtsbaumverkauf. In diesem Jahr werden die verkauften Bäume ausschließlich vom Forstbetrieb Zimmermann kommen. „Die Bäume sind dann superfrisch, schön gewachsen und außerdem hier aus der Region. Rheinland-pfälzische Bäume, das unterstützen wir natürlich sehr gerne“, erklärt der amtierende Präsident des Lions Clubs Rhein-Nahe, Christoph Häusler. Der Weihnachtsmarkt wird an den beiden Wochenende, 9. bis 11. und 16. bis 18. Dezember stattfinden. Der Weihnachtsbaumverkauf startet am Montag, 5. Dezember, und ist täglich geöffnet. Mischkulturen pflegen Aber zurück zur sommerlichen Baumschonung mit Blick auf das Kloster Sponheim. Hier prüft Lars Zimmermann gerade den Wuchs einer wunderschönen Blaufich-

te. Ein bisschen hat der Mensch hier nachgeholfen. Die zarten Äste können abgeknickt, das heißt „gesnippt“ werden, um die optimale Form zu bekommen. Neben der schön duftenden Blaufichte steht die beliebteste Art Weihnachtsbaum, die Nordmanntanne. Ihre Nadeln sind zarter und das macht ihre Popularität aus. Dieses Nebeneinander verschiedener Arten ist recht untypisch für ein Weihnachtsbaumfeld. Viele Betriebe setzen auf eine Art in einem Feld – auch, um mit einem Spritzmittel die Gesundheit der Bäume zu erhalten. Unterschiedliche Bäume brauchen unterschiedliche Chemie. Aber das ist bei Zimmermanns ohnehin irrelevant. In den Mischkulturen kommen so gut wie keine Spritzmittel zum Einsatz. Die unterschiedlichen Arten sind sehr viel besser für den Boden, der nicht einseitig ausgelaugt wird. Und dass es schöner und natürlicher aussieht, steht außer Frage. Und was macht nun den perfekten Baum aus? „Laut den Qualitätsmerkmalen der Weihnachtsbaumverbände ist ein voller Baum mit pyramidenförmigem Wuchs ein Baum der Klasse 1“, erklärt Lars Zimmermann. Aber, fügt er hinzu, da passt dann natürlich nicht mehr so viel Deko hinein. Und wer einen hohen Baum haben will und nur wenig Platz hat, der kann mit der Pyramidenform sicher auch nicht so viel anfangen. Also – auch wenn die Forstbetriebe Zimmermann selbst Bäume auf ihrer Internetseite anbieten – ist es am besten, sich seinen Baum selbst auszusuchen. Am besten mit der ganzen Familie mit Punsch und Weihnachtsmusik. Doch bis dahin bleibt noch Zeit und die Bäume können noch mal kräftig wachsen.

Von der frisch eingepflanzten Schonung geht es hinüber zu den „Großen“. Hier wird in diesem Jahr geerntet und zwar im Dezember für den Endkunden. „Früher war der Nikolaustag unser erster Erntetag. Heute wollen einige Kunden den Baum auch früher. Das liefern wir natürlich auch.“ Aber der Verkauf auf der Pfingstwiese geht erst im Dezember los. Apropos Pfingstwiese. Als der traditionelle Weihnachtsbaumverkauf auf dem Michelingelände wegen des neuen Dachs auf dem Parkplatz aus Brandschutzgründen eingestellt werden musste, hat sich mit der Stadt Bad Kreuznach eine sehr gute Lösung gefunden: die Pfingstwiese. Seit fünf Jahren heißt es also auch beim Weihnachtsbaumkauf „Nix wie enunner“. Kooperation mit dem Lions Club Im vergangen Jahr wurde außerdem eine Kooperation mit dem Lions Club Rhein-Nahe getestet. Auf dem Crucenia-Carré (Vögele und Fahrrad Rosskopp) hatte der Club

Die Bäume haben Platz für einen gesunden, starken Wuchs. Bei der naturnahen Baumzucht der Familie ZImmermann muss für den perfekten Baum nur wenig nachgeholfen werden.


25. August 2016 | KW 34

Kreuznacher Rundschau | 27

Tier der Woche

Die Kornnatter ist eine ungiftige Natter aus Nordamerika. Mit einer typischen Körperlänge von 120 bis 150 cm zählt sie zu den mittelgroßen Arten innerhalb der Gattung der Kletternattern. Sie ernährt sich als dämmerungs- und nachtaktiver Lauerjäger von kleinen Säugern, Amphibien, Reptilien und Vögeln. Aufgrund ihres großen Verbreitungsgebietes, ist die Art in ihrer Erscheinung sehr variabel. Eine Abgabe dieses Tieres ist nur an sachkundige Interessenten möglich. Nähere Information erhalten Sie natürlich bei uns. Außerdem suchen einige junge, kastrierte, scheue Katzen geduldige Katzenliebhaber oder eine Anstellung als Mäusefänger auf Bauernhöfen.

Tierheim Bad Kreuznach

Rheingrafenstraße 120 – Kuhberg · Tel: 0671 - 8960296 Fax 8960297 Spendenkonto 112557 bei der Sparkasse Rhein-Nahe, IBAN DE80560501800000112557, BIC MALADE51KRE www.tierheim-bad-kreuznach.de

Neues aus der Geschäftswelt

Liebe Beckelumer, lieber Gäste! Am letzten Augustwochenende feiert unsere Gemeinde ihre traditionelle Kerb. Dazu möchten wir Sie einladen mit uns am Rathaus zu feiern. Auf Ihr Kommen freuen sich die teilnehmenden Vereine und Gruppen, sowie Ihre Ortsgemeinde Waldböckelheim.

Helmut Schmidt

Neuer Azubi – Jahrgang bei HAY HAY begrüßte am 01. August seine neuen Auszubildenden und Studenten. In diesem Jahr starten insgesamt 22 junge Menschen, davon 17 in gewerblichen und technischen Berufen, 4 im kaufmännischen Bereich sowie ein Dualer Student ihre Karriere bei HAY. Der Start ins Berufsleben wird durch die jährliche Einführungswoche unterstützt, in der den Auszubildenden und Studenten das Unternehmen vorgestellt wird. In diesem Zeitraum soll ermöglicht werden, dass sich die Azubis und Studenten aus den verschiedenen Bereichen untereinander kennenlernen und in Verbindung mit spielerischen Aktivitäten gemeinsam zu einem Team zusammenwachsen. Durch ein Patenprogramm bekommt jeder „Neuling“ einen Auszubildenden bzw. Studenten aus einem höheren Jahrgang als Paten zur Seite gestellt, der den Neuen unterstützt und ihm bei auftretenden Fragen gerne weiterhilft. Auf diesem Wege können schon früh Kontakte geknüpft werden, die den Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit legen. Ein weiterer Programmpunkt innerhalb der Einführungswoche ist das Business-Knigge Seminar. Auch dieses Jahr bestätigte die durchweg positive Resonanz dessen Beliebtheit. Da ein Großteil der Neuzugänge gerade erst die Schule verlassen hat, erhalten sie durch das Seminar die Möglichkeit, einen Einblick in „ungeschriebene Gesetze“ und Verhaltensweisen innerhalb eines Unternehmens zu bekommen. Die Woche findet ihren Abschluss mit einem Grillfest auf dem Sportgelände in Nussbaum. Das Feedback zeigt, dass die Auszubildenden und Studenten an Sicherheit gewonnen haben, erste Kontakte geknüpft haben und daher gut vorbereitet in den Ausbildungsbeginn starten können.

Viel Vergnügen auf der Kirmes in Waldböckelheim Helmut Schmidt • Ortsbürgermeister


REGION

28 | Kreuznacher Rundschau

Termine VG Bad Kreuznach Tagesfahrt nach Speyer

KW 34 | 25. August 2016

Neue Flüchtlingskoordinatoren Mit eigenen Erfahrungen und viel Herzblut bei der Hilfe dabei

Noch Plätze frei

Was steckt hinter CETA und TTIP? Pfaffen-Schwabenheim. Am Freitag, 26. August, 18.30 Uhr, werden die Sozialdemokraten auf Kreis- und Gemeindeebene über das Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA und das kanadisch-europäische Handelsabkommen CETA informieren. Die Veranstaltung findet im ev. Gemeindehaus (in der Klostergasse 14) statt. Mit Ernst-Christoph Stolper, Staatssekretär a.D. und Referent für Umwelt- und Verbraucherschutz beim Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschlands (BUND) konnte ein kompetenter Referent für diesen Abend gewonnen werden.

Neu-Bamberg

Ratssitzung Neu-Bamberg. Am Montag, 29. August, 19 Uhr, findet eine weitere öffentliche Gemeinderatssitzung im Bürgerhaus statt, weil sich der Rat in der letzten Sitzung nicht einigen konnte, ob der Aufnahme der vier Ortsgemeinden von Rüdesheim zugestimmt werden sollte. Tagesordnung: Einwohnerfragestunde, Beratung und Beschlussfassung über die Aufnahme der Ortsgemeinden Altenbamberg, Feilbingert, Hallgarten und Hochstätten und Stellungnahme zum Landesgesetz über die Gebietsänderung der Verbandsgemeinde Bad Münster am Stein Ebernburg. Mitteilungen und Anfragen. Im nichtöffentlichen Teil werden Bauangelegenheiten behandelt.

Weitere Termine unter www.kreuznacher-rundschau.de

In Tiefenthal

Ungarischer Abend

Pfaffen-Schwabenheim. Am Donnerstag, 15. September fährt der VdK-Ortsverband Pfaffen-Schwabenheim nach Speyer. Abfahrt ist um 9 Uhr Bushaltestelle Kreuznacher Straße (Höhe Kuhlus), 9.05 Uhr ev. Kirche (Vorplatz), 9.10 Uhr Bahnhof Sprendlingen. In Speyer geht es in den Dom und ins Technik-Museum, außerdem gibt es eine Stadtführung. Gegen Abend gibt es einen gemütlichen Abschluss in der Museumsschänke in Alzey-Schafhausen. Um 21 Uhr sind die Ausflügler dann wieder zu Hause. Anmeldungen und das Zahlen des Fahrpreises nimmt der Vorstand, Wolfgang Gebhard unter Tel. 06701-1596 entgegen.

Die Freihandelsabkommen

Termine VG Bad Kreuznach

Das Foto zeigt Hans-Joachim Reul und Celina Demmer bei der Arbeit.  Fürfeld/Wöllstein (red). Für große Entlastung bei allen Beteiligten sorgen Celina Demmer und Hans-Joachim Reul seit Juni in der Flüchtlingsarbeit in Fürfeld, Neu-Bamberg, Frei-Laubersheim und Tiefenthal. Beide haben gemeinsam rund 14 Wochenstunden, um die Ehrenamtlichen, die Belange der Flüchtlinge vor Ort und den monatlichen Flüchtlingstreffpunkt „Café Eichelberg“ zu koordinieren. Die eine Stelle wird gemeinsam vom Flüchtlingsfonds der Evangelischen Kirche in Hessen-Nassau (EKHN), den Kirchengemeinden, dem Evangelischen Dekanat Wöllstein und der Verbandsgemeinde finanziert, die

andere vom Landesministerium für Integration. Seit Juni arbeitet der Fürfelder ITProjektmanager nun nebenberuflich mit der Studentin aus Pfaffen-Schwabenheim, Celina Demmer, auf den Projektstellen in der Flüchtlingsarbeit zusammen. Neben ganz konkreter Hilfe bei Behördengängen, Briefwechseln, KiTa- und Schul-Kontakten ist es inzwischen auch zum Ziel der beiden geworden, das Engagement der Ehrenamtlichen an die größer werdende Selbstständigkeit der Flüchtlinge anzupassen. Inzwischen können die meisten von ihnen alleine einkaufen, fahren selbst zu den Behörden oder auch

Foto: M. Geißler zum Arzt. Die 23-jährige Studentin der Erziehungswissenschaften war durch ihre Schwiegermutter auf die Stelle aufmerksam geworden. Weil sie selbst zwölf Jahre lang im arabischen Ausland gelebt hat, hatte sie bereits eine Ahnung, mit welchen Fragen sich die Flüchtlinge in Deutschland eventuell auseinanderzusetzen haben. Das „Café Eichelberg“ findet das nächste Mal am Samstag, 27. August, statt. Ab 17 Uhr sind in der Flüchtlingsunterkunft in der Fürfelder Rathausstraße die Pforten für alle geöffnet. Doch statt dem sonst gespendeten Kuchenbuffet, gibt es an diesem Sommerabend ein Grillfest für Groß und Klein.

Cannabis-Stauden im freien Feld Polizei untersucht Wildpflanzung der verbotenen „Frucht“

Tiefenthal. Am Freitag, 2. September, ab 18 Uhr, findet auf dem Gelände des Angelvereins ein ungarischer Abend statt. Veranstalter ist der Partnerschaftsverein Nagyesztergár e.V. An diesem Abend wird ein landestypisches 3-Gänge Menü geben und Beiprogramm interessante Diavorträge und Power-Point-Darbietungen. Das gebotene Menü kostet 13€ und besteht aus einem Glas Weißwein. Vorspeise: Kolbász (Räucherwurst mit Weißbrot). Hauptgang: Csirkepaprikás (Hähnchen ungarischer Art). Nachspeise: Túróspalacsinta. Im Preis inbegriffen sind ein Schnaps und ein Begrüßungstrunk. Seit dem Jahr 2001 besteht eine offizielle Gemeindepartnerschaft zwischen der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach und der Gemeinde Nagyestergár in Ungarn. Bitte bis 29. August bei Roswitha Basting-Göttelmann, Obere-Manngarten-Str. 7, 55546 Volxheim, Tel. 06703-2628, E-Mail: Roswitha.Basting-Goettelmann@ gmx.de anmelden. VG Langenlonsheim

Late Night Shopping

Kindersachen Langenlonsheim. Der diesjährige Herbst-/ Winterbasar findet als „Late Night Shopping Basar“ am Freitag, 9. September, in der Gemeindehalle Langenlonsheim von 19 bis 20.30 Uhr (Verkauf für Schwangere ab 18.30 Uhr) statt. Es handelt sich um einen Selbstverkäuferbasar. Pro Verkaufstisch sind 8 € zu entrichten. Bitte reservieren Sie ihren Tisch entweder per Mail an fv-schatzkiste@ gmx.de oder telefonisch am Mittwoch, 31. August, von 15 bis 17 Uhr unter Tel. 06704-1019. Die Ausgabe und Bezahlung der Tischnummern erfolgt am Mittwoch, 7. September, von 15 bis 16 Uhr in der Kita Schatzkiste, Schützenstraße 3.

Betreuungsverein Lebenshilfe

Beratung

Einmal schon umgetopft und ordentlich hochgewachsen – die Cannabispflanzen im Gras des alten Grillpatzes.  Foto: privat Neu-Bamberg (kk/red). Vier Cannabis-Pflanzen hat die Polizei am Wochenende auf dem ehemaligen Grillplatz bei NeuBamberg sichergestellt. Die Stauden wuchsen da allerdings nicht per Zufall, sondern waren

liebevoll umsorgt, in Töpfe gepflanzt, regelmäßig gegossen und mittlerweile gut 50 Zentimenter hoch. Ein Brombeerpflücker hatte das verbotene Gewächs gefunden und zunächst Ortsbürgermeister Marc Ull-

rich informiert. Der meldete den Wildwuchs sofort der Polizei. Die Beamten stellten die Pflanzen und die daneben liegenden Wasserflaschen zur Spurensicherung sicher.

Langenlonsheim. Der Betreuungsverein der Lebenshilfe e.V. bietet am Donnerstag, 1. September von 14 bis 16 Uhr eine offene Sprechstunde in der Gemeindeverwaltung (Haus Lorenz) in Langenlonsheim, Naheweinstr. 79 an. Das Beratungsangebot umfasst Fragen zur rechtlichen Betreuung und Vorsorgevollmachten, Betreuungs- und Patientenverfügungen. Weitere Informationen unter Tel. 0671-76350.


REGION

25. August 2016 | KW 34

Termine VG Rüdesheim Für den Kinderschutzbund

Vollsperrung auf der A 61 Am 3. und 4. September ist es dicht zwischen Rheinböllen und Stromberg Autobahnkreuz Koblenz A 48 – Autobahndreieck Dernbach A 3 – Mönchhof Dreieck A 67 – Viernheimer Dreieck A 6 - Hockenheimer Dreieck A 61 geführt. Der Verkehr vom Flughafen Hahn wird über die B 50 bis Kirchberg, die B 421 bis Simmertal und die B 41 zur AS Bad Kreuznach zur A 61 geführt. Der Verkehr aus Richtung Süden und dem Raum Mainz-Bingen wird in umgekehrter Richtung zum Flughafen Hahn geleitet.

Panoramalauf Schlossböckelheim. Am Sonntag, 4. September, veranstaltet der FSV Schloßböckelheim seinen 7. Panoramalauf rund um den Heimbergturm. Der Kinderlauf über 1000 Meter für Kinder bis 8 Jahre startet um 11 Uhr. Der Hauptlauf startet um 11.15 Uhr am Sportplatz in Schloßböckelheim. Es werden eine 5 Km und eine 10 Km Rundstrecke angeboten die selbstverständlich auch von Walkern bzw. Nordic Walkern bewältigt werden kann. Anmeldungen bitte unter FSVSchlossboeckelheim@t-online.de. Das Startgeld der Veranstaltung wird dem Kinderschutzbund e.V. gespendet.

Besondere Weinprobe

Wein trifft Königin Wallhausen. Am Samstag, 10. September, 19 Uhr, heißt es in Wallhäusers Weintreff „Wein trifft Weinkönigin“ Zu Gast ist Naheweinkönigin Clarissa Peitz. Die amtierende Naheweinkönigin wird in ihrem Heimatort Wallhausen im Wallhäuser Weintreff nicht nur eine fachkundige Weinprobe halten, sondern auch aus ihrer bisherige Amtszeit berichten. Ein unterhaltsammer Abend mit Winzervesper, Weinprobe und Naheweinkönigin. Anmeldung unter: 06706-913273; 25 Euro pro Person.

Kreuznacher Rundschau | 29

Das wird wieder chaotisch: Am 3. und 4. September wird die Autobahn für einige Stunden wieder komplett gesperrt. Das Foto zeigt den Rückstau bei der Vollsperrung im April dieses Jahres. Stromberg (red). Im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus der Autobahn A 61 zwischen der Anschlussstelle Rheinböllen und der Tank- und Rastanlage-Hunsrück wird eine der im April abgerissenen Wirtschaftswegebrücken wieder errichtet. In die bereits hergestellten Widerlager werden drei circa 42 Meter lange Stahlträger mit aufbetonierter Stahlbetonplatte eingehoben.

Das teilt der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Bad Kreuznach mit. Aus diesem Grund wird die A 61 zwischen der AS Rheinböllen und der AS Stromberg in der Zeit von Samstag, 3. September, 16 Uhr bis Sonntag, 4. September, 22 Uhr für den Verkehr voll gesperrt. Der Verkehr wird großräumig umgeleitet: Der Fernverkehr auf der A 61 wird großräumig über das

Umleitung für den regionalen Verkehr: LKW aus Richtung Koblenz mit einem Gesamtgewicht bis 7,5 Tonnen sollen der Umleitungsbeschilderung „U5“ folgen. Diese führt von der AS Rheinböllen über die B 50 bis Argenthal und weiter über die L 242, L 239, L 240 und K 45 nach Schöneberg, weiter nach Hergenfeld und über die K 45 und K 49 auf die L 236 zur AS Waldlaubersheim. LKW aus Richtung Süden mit einem Gesamtgewicht bis 7,5 Tonnen werden an der AS Stromberg ausgeleitet und über Warmsroth und Daxweiler auf die L 214 zur AS Rheinböllen geführt. Für den lokalen PKW-Verkehr gilt diese Umleitungsstrecke in beiden Richtungen. Aufgrund der geringen Leistungsfähigkeit der regionalen Umleitungsstrecken einschließlich der B 9, die für Schwerlastverkehr ohnehin gesperrt ist, wird die Nutzung der großräumigen Umleitung dringend empfohlen, zumal an diesem Wochenende Großveranstaltungen in Bingen und auf der Loreley stattfinden.

Weltmusik und Musik-Theater Der Theatersommer Idar-Oberstein 2016 klingt am Wochenende aus

VG Stromberg

Evangelischer Posaunenchor

Sommerpause beendet Seibersbach. Der Evangelische Posaunenchor Seibersbach nimmt am Freitag, 26. August, 17 Uhr, in der Evangelischen Kirche Seibersbach seine Probenarbeit nach der Sommerpause wieder auf. Gerne können sich weitere Blechbläser, die die Kuhlo-Griff weise beherrschen, dem Seibersbacher Posaunenchor anschließen. Kontakt: Kirchenmusiker Michael Hombach, Tel. 0176-39664226 oder Evangelisches Pfarramt Seibersbach, Tel. 06724-1307.

Idar-Oberstein (red). Zum Abschluss des Theatersommers IdarOberstein steht am Freitag, 26. August, um 20.30 Uhr, ein Konzert der Berliner Band „17 Hippies“ auf dem Programm. Die 17 Hippies sind eine der innovativsten Bands, die es derzeit in Deutschland gibt. Genre-Bezeichnungen wie Weltmusik reichen nicht aus, um zu beschreiben, wie die vielköpfige Band ihre musikalischen Stärken und ihre Experimentierfreudigkeit in den letzten Jahren zu Höchstform gebracht hat. Apropos Musikeranzahl: zählen ist zwecklos! 17 klingt einfach gut und der Bandname bedeutet nicht unbedingt das, was einem als erstes in den Sinn kommt. Balkanrhythmen haben dem anglo-amerikanischen Rock/Pop/Jazz-Background der Mitglieder neue Impulse gegeben und die Musik der 17 Hippies zu einem unverwechselbaren Sound verdichtet.

Sozialkritischer Stummfilm-Klassiker Am Samstag, 27. August, um 20.30 Uhr präsentiert das N.N. Theater das Stück „Metropolis“ nach dem Stummfilm von Fritz Lang. Metropolis – eine gigantische, futuristische Großstadt. Zwei streng voneinander getrennte Welten: oben die Oberschicht, die in luxuriösen Wolkenkratzern lebt, unten die Arbeiter, die unter der Erdoberfläche ein arbeits- und entbehrungsreiches Leben fristen. Sie halten die Maschinen in Bewegung, die das Leben der Oberschicht erst möglich machen. Natürlich werden sie dabei überwacht, kontrolliert und bespitzelt. Kindermelodrama im Stil Charlie Chaplins Für Menschen ab 6 Jahre ist das Theaterstück „Heidi“, die zweite Produktion des N.N. Theaters, geeignet, die am Sonntag, 28. Au-

gust 2016, um 15 Uhr zu sehen ist. Das N.N. Theater neue Volksbühne Köln wird dieses „Kindermelodrama“ in ihr eigener Weise neu bearbeiten. Schließlich findet man in diesem Stoff alles, was ein richtiges Melodrama ausmacht: Armut und Krankheit, das Böse und das Gute, Treue und Verrat.

Termine VG Stromberg Mit Kalendergeschichten

Frauenfrühstück Waldlaubersheim. Am Donnerstag, 1. September, findet um 9 Uhr eine Frühstücksrunde für Frauen im Gemeindezentrum statt. Als Gast kommt Elke Schowalter und bringt „Kalendergeschichten“ mit. Eine Anmeldung muss bis Mittwoch 31. August, 9 Uhr bei Monika Benthin unter Tel. 06707-346 erfolgen.

Kirchenchor Jubilate

Proben beginnen Seibersbach. Nach dem beeindruckenden Konzert des Kirchenchors Jubilate in Seibersbach im Rahmen der Festkonzerte anlässlich der 75. Musik am Montag um 7 nach 7 nimmt dieser am Mittwoch, 31. August um 18.30 Uhr in der Evangelischen Kirche Seibersbach seine Probenarbeit wieder auf. Wer seine Stimme – unabhängig von der Konfession – in der fröhlichen Jubilate-Gemeinschaft einbringen möchte, ist herzlich eingeladen im Chor mitzusingen. VG Rüdesheim

Für Briefmarkenfans

Tauschtag Sponheim. Am Sonntag, 28. August, findet in der Grafenberghalle von 9.30 bis 12 Uhr der monatliche Tauschtag des Briefmarken- und Münzensammlervereines Sponheim und Umgebung und der Briefmarkentauschgemeinschaft Michelin statt. Briefmarken, Münzen, Postkarten und vieles mehr können getauscht werden. Die Schwerpunkte des Tauschtages sind: Österreich, DR bis 1933 mit Dienstmarken, Gebiete und Kolonien, Altdeutschland, Berlin und DDR Alle Kataloge sowie technische Geräte des Vereins stehen kostenlos zur Benutzung zur Verfügung. Für die Jugend ist eine separate Tauschecke eingerichtet; Gäste sind immer herzlich willkommen. Außerhalb

Karten für die 17 Hippies kosten im Vorverkauf 26,30 Euro, an der Abendkasse 29 Euro; für „Metropolis“ im Vorverkauf 19,45 Euro, an der Abendkasse 22 Euro, und für „Heidi“ im Vorverkauf 15,05 Euro, Familienkarte 29,60 Euro, an der Tageskasse 18 Euro, Familienkarte 34 Euro. Vorverkauf bei www.ticketregional.de und den angeschlossenen Vorverkaufsstellen.

Chawwerusch-Theater

Grimm & Gretel Meisenheim. Am Sonntag, 28. August, um 19 Uhr inszeniert das Chawwerusch-Theater auf dem Schlossplatz in Meisenheim (bei Regen im Paul-Schneider-Gymnasium) den aufregenden Lebensweg der Brüder Grimm nach. Aber auch die weltberühmten Märchen und ihr Hintergrund sind Thema. Kartenvorbestellung (15 €, Schüler 5 €) unter Tel. 06753-122-0.


30 | Kreuznacher Rundschau

KW 34 | 25. August 2016

Stellenangebote

Für die 3gruppige Kath. Kita St. Bartholomäus in Waldböckelheim suchen wir zum 01.09.2016

eine pädagogische Fachkraft m/w (Elternzeitvertretung) in Teilzeit – 25 Std/Wo Bewerbungsunterlagen bitte an: Kath. Kita St. Bartholomäus · Iris Kapsitz Schloßstrasse 3 · 55596 Waldböckelheim Tel.: 06758/6098 kath-kita-waldboeckelheim@kita-ggmbh-koblenz.de

Hill´s Früchte stellt ein: Kommissionierer mit Führerschein Klasse C1 in Vollzeit mit unbefristetem Arbeitsvertrag Frührentner oder Rentner auf 450,- € mit Führerschein Klasse B. Schwabenheimer Weg 32 55543 Bad Kreuznach Telefon 06 71/79 60 790 b.hill@fruechtehill.de

Wir suchen zur Unterstützung unseres kleinen Teams:

Reinigungskraft Küchenhilfe/Spülhilfe auf € 450.– Basis Weitere Informationen bekommen Sie unter

Nickl´s Speisekammer · Monika & Frank Nickl Hauptstraße 4-6 · 55546 Biebelsheim Handy 01515.47.252.47

MENSCH SEIN IN DER ISOTEC-FAMILIE MALER / FLIESENLEGER (W/M)

IN RHEINHESSEN

500€-1000€ Nebenberuflich zu verdienen müsste Ihnen ein Anruf wert sein. Auch Hauptberuflich möglich. PKW kann bei Qualifikation gestellt werden. Termine zu einem Vorstellungsgespräch: 06721-9249226

Wir suchen eine/n Sekretär/in für 1 x wöchentlich nach Absprache in Bingen-Büdesheim. Bitte Anfragen per Mail an kaya@geruestbau-kaya.info

Können Sie mit Ihrer Stimme lächeln? Wir suchen Profis, Muttis und Quereinsteiger in Festanstellung. Ein Job in der telefonischen Kundenbetreuung der Spaß macht. Informationen unter Tel.: 06721-9249225

Kauffrau/-mann

für Büromanagement in Voll/Teilzeit gesucht Ihre Qualifikation / Ihre Aufgaben: - Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung - Eigenverantwortliche und selbstständige Tätigkeit - Sicherer Umgang mit Excel, MS-Office Programmen - Serviceorientiertes und kundenfreundliches Auftreten - Organisationstalent - Teamfähigkeit Interessiert? Dann bewerben Sie sich bevorzugt unter b.hill@fruechtehill.de oder unter Telefon 06 71/79 60 790

Nebenberuflicher Vermittler gesucht (m/w) Zusatzeinkommen in Ihrer Region als Nebenberuflicher Vermittler der HUK-COBURG, bei frei gestaltbarer Zeiteinteilung. Senden Sie Ihre Kurzbewerbung an: jens.lienau@huk-coburg.de

Sie suchen einen Nebenverdienst? Wir suchen zuverlässige Zusteller/innen für die Verteilung der Kreuznacher Rundschau am Donnerstag. Besonders geeignet für diese Tätigkeit (tagsüber) sind rüstige Rentner/in, Hausfrauen/männer sowie Jugendliche ab 13 Jahren.

Für die Gebiete: - KH (Holbeinstraße) - KH (Uhlandstraße) . KH (Brückes) - Wallhausen (Teilgebiet) Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Per Mail an: vertrieb@ kreuznacher-rundschau.de oder Telefon 0671-796076-0

Cura Sana

Pflegeheim Wöllstein

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für unser Pflegeheim in Wöllstein eine/n

Pflegefachkraft m/w Pflegehelfer m/w Hauswirtschaftskraft m/w in Voll- oder Teilzeit Wir bieten Ihnen: - eine vielseitige Tätigkeit in einem motivierten und positiven Team - eine leistungsgerechte Vergütung - betriebliche Altersversorgung - Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Interesse geweckt? ... dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte per Post oder Email an:

Sie sind Handwerker/in aus Leidenschaft? Dann passen Sie perfekt in unsere ISOTEC-Familie! WIR SUCHEN MENSCHEN MIT • einer handwerklichen Ausbildung • einem PKW-Führerschein • Freude am eigenverantwortlichen Arbeiten • Qualitätsbewusstsein und Kundenorientierung

WIR BIETEN IHNEN • eine langfristige Perspektive • eine Bezahlung nach Tarif • ganzjährige Beschäftigung • eine respektvolle Arbeitsatmosphäre

Bewerben Sie sich jetzt bei Vanessa Rippegarten unter www.karriere.isotec.de, karriere@isotec.de oder 0800 - 72 55 200.

Abdichtungstechnik Rüger GmbH Am Giener 18 • 55268 Nieder-Olm

Stellenanzeigen?

Cura Sana

Schulrat-Spang-Straße 10  55597 Wöllstein

Tel: 0 67 03 – 30 70 00  bewerbung@curasana-pflege.de

Wir beraten Sie gerne Tel.: 06 71 - 79 60 76-0

info@kreuznacherrundschau.de www.kreuznacherrundschau.de

Wir suchen für die 2 gruppige Kath. Kita „Maria Himmelfahrt“ in Dörrebach ab sofort

eine pädagogische Fachkraft m/w in Teilzeit (26 Std/Wo) für eine Elternzeitvertretung Die Unterlagen sind zu schicken an: Kath. Kita „Maria Himmelfahrt“ · Helga Fröba Schulstraße 20 · 55444 Dörrebach Telefon: 06724-602515 kita.doerrebach@kita-ggmbh-koblenz.de


25. August 2016 | KW 34

Schnäppchen Inhaber: Jürgen Steffen

Johann-Philipp-Reis-Str. 10, 55469 Simmern, Tel. 06761906360, www.kuechentreff-steffen.de

KÜCHEN HAUSGERÄTE 0% FINANZIERUNG FLEXIBEL WÄHLBAR BIS 72 MONATE

Immobilien Kaufangebote

Bekanntschaften

Privater Flohmarkt am Sonntag 28.08.2016 von 11 – 16 Uhr in 55450 Langenlonsheim, Heumarkt 10: Geschirr, Gläser, Zinn, Bilder, Elektronik, Tastaturen, Bildschirme, Bügelmaschine, Kinderbekleidung, Spielzeug, Damen- u. Herrenbekleidung und Trödel Tel.: 0171-2423891

Kaufgesuche

Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Hallo, bin weiblich, 53. Suche auf diesem Weg einen lieben Mann. Er soll zw. 40 und 60 Jahre alt sein. Bis bald! Chiffre 235/34/16 B

Chiffre? So antworten Sie auf eine Chiffre-Anzeige! Per Post: Schreiben Sie Ihren Antwortbrief, stecken Sie ihn in einen Umschlag und schreiben Sie nicht nur die Adresse des Verlages, sondern auch die Chiffre-Nummer außen auf den Umschlag. Der Brief wird dann von uns nicht geöffnet, sondern direkt weitergeleitet.

Kaufe eine Perlenkette oder Korallenkette oder eine Bernsteinkette, gerne auch ein Armband. Bitte alles anbietenBarzahlung nach Besichtigung Tel.: 015732583456

Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen

Auto und Motor Mercedes 280 SL, Cabrio, Bj. 1979, 115000 Km, TÜV neu, Metallic-Lackierung, Leder dunkelbraun, sehr guter Zustand, Preis VB Tel.: 0151-45133281

Per Mail: Hängen Sie Ihren Antwortbrief als Datei an Ihre Email an. Schicken Sie sie an folgende Adresse m.schankin@ kreuznacher-rundschau.de und geben Sie als Betreff die Chiffre-Nummer an.

Am besten • • • Parkett Ihr Schreinermeister und wir beraten Sie !

EckEnroth Eisenwaren, holz-Zentrum, Ausstellung

Bad kreuznach Mainzer Straße 11

Kreuznacher Rundschau | 31

Gesuche

Angebote

Garage oder kleines Lager in Bad Münster/Umgebung (10KM) gesucht Tel.: 0171-3401000

KH-Mühlweg: 3 ZKB, Keller, ca. 75 m², 450 € KM + NK ab Okt./ Nov. zu vermieten Tel.: 0179-3248031

Junge Frau mit Mann, sauber und lieb, sucht 2 Zimmer-Wohnung bis 60 m², in Bad Kreuznach, Rüdesheim oder Hargesheim zu mieten Tel.: 0176-67817493

Bad Münster a. St.-Ebernburg: 2 ZKB, 60 m², großer Südbalkon, Abstellraum, Keller, KFZ-Stellplatz zu vermieten Tel.: 06701-7229

Suche in Fürfeld oder Frei-Laubersheim eine 2-3 Zimmerwohnung, evtl. mit EBK, Bad mit Badewanne, zu mieten Tel.: 06709-9115973

Pluschke´s Preishammer

KH-Mühlweg: 3 ZKB, Terrasse, Keller, ca. 85 m², 490 € KM + NK ab Okt./Nov. zu vermieten Tel.: 0179-3248031 KH-Mühlweg: Haus zu vermieten, 2 Wohneinheiten, EG ca. 85 m², OG ca. 75 m², 920 € KM + NK ab Okt./Nov. zu vermieten Tel.: 0179-3248031

Immobilien Jens Strack

Ihr Vermittlungsprofi in der Rhein-Nahe Region

Geerbt? Leerstand? Sanierung? Verkauf?

Ihr Verkaufsspezialist für Häuser, Wohnungen und renovierungsbedürftige Objekte aller Art. 06706-7890092

Nähe von Bingen steht dieses zwei- familienhaus Bj.um 1900 mit ca.150 qm Wohnfl. 2 Bäder mit WC, Dachloggia, Gasheizung 1992, Elektro von 2010. Teil renoviert, trotzdem renov. bedürftig. Das Haus ist geräumt und kann nach Renovierung bezogen werden. Kaufpreis nur 129.000,– €

Für Verkäufer kostenlos!

Antje Müller

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

mK

Gute Arbeit – Faire Preise

Malermeister M. Knaul

Bingen: 06721/988159 Bretzenheim: 0671/44578

www.maler-knaul.de

· Maler- und Tapezierarbeiten · Treppenhausgestaltung · Vollwärmeschutz · dekorativer Innen- und Außenputz · Fassadengestaltung

Pluschke-Immobilien-Bingen Möchten Sie Ihr Haus oder Grundstück zu einem guten Preis verkaufen? Rufen Sie uns an Wir suchen Ein- und Mehrfamilienhäuser, sowie Bungalows und Grundstücke! von 60.000,– € bis 360.000,– € 37 Jahre Berufserfahrung sprechen für uns. Unsere Erfahrung – Ihre Sicherheit ! Für die Verkäufer keinerlei Maklergebühren

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

Dachgeschosswohnung in Bad Kreuznach

Ruhige Lage! 4 Zimmer, Küche, Bad, Gäste-WC, ca. 105 m² Wfl., Garage, 2 Stellpl., Gartenanteil zur Eigennutzung. Frei ab 15.11.2016.

Miete: 890,00 € + 140,00 € NK + 2 MM KT

Bedarfsausweis, EnEV 50 kWh, Gas, Baujahr 2013

Appartment in Bad Münster am Stein Randlage! 1 Zimmer, integrierte Küche, Bad, ca. 30 m² Wfl.. Sofort frei.

Familie Warren, Bad Kreuznach

Tel.: 0671-9208641 Kotre Gebäudereinigung Gebäudereinigung

www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Auslegestellen Sie finden Ihre Kreuznacher Rundschau auch in Siefersheim bei: Annerose Kinder „Schöner Schenken“, Mühlweg 2 in Windesheim, Aral Tankstelle, Bahnhofstr. 2 und in der Bäckerei Daum, Hauptstr. 5

Hausmeisterservice Gartenpflege

Infos unter: 0176 – 316 22 801 Schubert: Wir für alle Fälle!

Wir helfen Ihnen Ihren Altbau zu sanieren. - Umbau u. Sanierungen aller Art - Ihr Fachbetrieb rund ums Haus! - Malerarbeiten aller Art - Carport streichen - Verputz- u. Beiputzarbeiten

Kontakt 0179-8651546

Ihr Pro spe kt in unsere r Zeitun g? Nichts leicht er als das! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund. 

Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613

Kreuznacher Rundschau

Miete: 250,00 € + 100,00 € NK + 2 MM KT

Energiebedarfsausweis, EnEV 140,9 kWh, Gas, Bj. 1981

Pluschke-Immobilien-Bingen Kaufe gebrauchte Armbanduhren aller Art sowie Münzen und alles aus Bad Kreuznach.

0171-3312670

info@immobilien-jens-strack.de

Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

Immobilien-Wertgutachten

Von zertifizierten Sachverständigen, für z.B. Finanzamt, Erbschaft, Scheidung, (Ver-) Kauf o.ä.

Gerhard & Gerhard

Pariser Str. 28 · 55286 Wörrstadt Tel. 06732 / 5575 · www.gerhard-bewertung.de

Die Oase für Körper, Geist und Seele. Ansprechende Praxisräume in Jugendstilvilla, ca. 85 m², ab 1.9. für 1.000 € warm zu vermieten. Bisher als Physio-Praxis genutzt (Inventar kann übernommen werden).

Sauna machen nicht vergessen

Weitere Infos unter 0671-845763 Fr. Müller Menz Friedrichstr. 4 · 55545 Bad Kreuznach (Im Kurgebiet) www.wellness-paradise.de


Geschwindigkeitsregelanlage

19.950,-

Bei uns für

Ford Tourneo Connect Titanium 205 L1; 1,0 l EcoBoost 74 kW (100 PS); 6-Gang Schaltgetriebe inkl. Start-Stopp-System, Frontantrieb; Farbe: Iridium-Schwarz Mica; UVP*: € 27.235

1 Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den genannten Leistungen im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig).*UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. 2 Die Bluetooth® Wortmarke und Logos sind Eigentum der Bluetooth SIG Inc. Andere Marken sind Eigentum der betreffenden Inhaber.

! ! ! ehemals AUTO ZENTRUM 2000 ! ! !

Rüdesheimer Straße 92-94 55545 Bad Kreuznach store@auto-pieroth.de Tel. 06 71 – 8 34 15- 0

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): innerorts 6,4; außerorts 5,1; kombiniert 5,6; CO2-Emissionen 129 g/km (kombiniert), CO2-Effiziensklasse B.

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

®2

FORD TOURNEO CONNECT TITANIUM – TAGESZULASSUNG

1

Sparen Sie jetzt:

Audiosystem mit AppLink, Die Ford Flatrate USB Anschluss, MP3-fähig & Bluetooth NULLPanoramadach Anzahlung €7.285 Schiebetüren links und rechts FGS 5. Jahr  NULL Wartungskosten bis 50.000 km Klimaautomatik beheizbare Frontscheibe  NULL Garantiesorgen & ScheibenPark-Pilot-System waschdüsen vorne & hinten  4 Jahre lang

Zugelassen, aber noch keinen Meter gefahren!

23.950 €

EZ 09/14, KM 15.550, KW 118, PS 160, Farbe Indic Blau Metallic, Elektr. Heckklappe, Sony Navi, Park-Pilot-System vo. und hi., Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaautomatik, Einpark-Assistent, uvm.

Ford Mondeo Turnier 1.5 EcoBoost Titanium

EZ 12/13, KM 25.400, KW 110, PS 150, Farbe Micastone Silber Metallic, StartStop-System, Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaautomatik, Park-Pilot-System hinten, Vordersitze beheizbar, Bordcom13.990 € puter, uvm.

Ford Focus 1.6 EcoBoost Sync Edition

11.480 €

EZ 04/15, KM 19.150, KW 59, PS 80, Farbe Panther Schwarz Metallic, StartStop-System, Vordersitze beheizbar, Tagfahrlicht, Bordcomputer, Berganfahrassistent, Isofix-Halterung, Klima, uvm.

Ford Fiesta SYNC Edition

7.950 €

EZ 03/12, KM 90.000, KW 55, PS 75, Farbe Rot, Schiebetür rechts, volle Trennwand, Verzurrösen, Seitenschutzleisten, Kunststoffboden, Reserverad, uvm.

Ford Transit Connect Basis DPF

TOP GEBRAUCHTE

69,70*

! ! ! ehemals AUTO ZENTRUM 2000 ! ! !

Wir tauschen unsere

*Unser Finanzierungsangebot: Unverbindliche Preisempfehlung2) € 11.010,– | Zzgl. Ford Flatrate Garantie-Schutzbrief € 400,– | Effektiver Jahreszins 0,99%3) | Sollzins fest 0,98% p.a. | Nettodarlehnsbetrag € 7.000,28 | Anzahlung € 2.949,72 | 36 Monate Laufzeit | Jährliche Laufleistung 5.000 km, | Gesamtdarlehnsbetrag € 7.173,80 | Restrate € 4.734,30 1 Ersparnis gegenüber der Unverbindlichen Preisempfehlung der Ford-Werke GmbH zzgl. Überführung. 2 Unverbindliche Preisempfehlung der Ford-Werke GmbH 3 Die Ford Auswahl-Finanzierung als Ford Flatrate ist ein Angebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, Köln, für Privatkunden (außer Werkangehörige) beim Kauf eines noch nicht zugelassenen, für die Ford Flatrate Angebote berechtigen, Ford PKW-Neufahrzeuges, bei allen teilnehmenden Ford Partnern. Das Angebot ist gültig bei einer Mindestanzahlung von 30% und bei verbindlichen Fahrzeugbestellungen und Abschluss eines Darlehnsvertrages mit der Ford Flatrate vom 01.07.2016 bis zum 30.09.2016. Alle Angebote stellen das repräsentative Beispiel nach § 6a Preisangabenverordnung dar. Details erfahren Sie bei Ihren teilnehmenden Ford Partnern. Die Ford Flatrate ist auch als Ford Auswahl-Finanzierung zu dem für die Ford Flatrate geltenden effektiven Jahreszins auch ohne Ford Flatrate Garantie-Schutzbrief erhältlich. Ist der Darlehensnehmer Verbraucher, besteht nach Vertragsschluss ein gesetzliches Widerrufsrecht nach § 495 BGB.

Rüdesheimer Straße 92-94 55545 Bad Kreuznach store@auto-pieroth.de Tel. 06 71 – 8 34 15- 0

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): innerorts 5,8; außerorts 4,4; kombiniert 4,9; CO2-Emissionen 115 g/km (kombiniert), CO2-Effiziensklasse D.

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

finanzieren für mtl.

FORD Ka Cool & Sound Edition 3-Türer; 1,2 l 51 kW (69 PS); 5-Gang Schaltgetriebe inkl. Start-Stopp-System, Klimaanlage, Radio-CD mit USB-Anschluss

FORD KA COOL & SOUND EDITION – TAGESZULASSUNG

Wir präsentieren Neufahrzeu von FORD und MAZDA 18. - 20. Dezember 2008 EDEKA aktiv markt Wolst Gau-Algesheim

Zugelassen und bereit für die erste große Tour!

Profile for Kreuznacher Rundschau

Kw 34 16  

Kw 34 16