Page 1

Kreuznacher Rundschau erges

An Nachrichten na R

p

ch e rä

Wochenzeitung mit lokalen

11. Jahrgang · KW 32

mm So

oer (C D e n -B e rg U) s

Carports

Tei

Schutz vor Wind und Wetter

Donnerstag, 11. August 2016

SAISONRÄUMUNG

GARTENMÖBEL

l1

in Ingelheim Bis zu

51%

reduziert! • Vor-Ort-Beratung • Montage • und vieles mehr ...

Gebrauchtwagen Renault Captur Dynamique Tce90

Am Kieselberg 8a • 55457 Gensingen Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0

www.ammann-holz.de www.ammann-holz.de • Tel. 06727/8939-0

Ab sofort kann im Kurmittelhaus im Stadtteil Bad Münster am Stein-Ebernburg wieder Heilwasser genossen Foto: GuT werden. 

Heilwasserquelle: Läuft wieder!

• EZ: 7/13 • nur 29.200 km • Navi • LM-Felgen • Einparkhilfe • Klima

nur 13.990,- $

Trinkkur mit Tradition im Kurmittelhaus zum Genuss freigegeben Tel. 0671 3 00 81 Schwabenheimer Weg 137 • Bad Kreuznach

m Runduraten be rin ... d s e l l a

&

Industriestraße 2, 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671/795-0 • www.beinbrech.de

BB_Anzeige_43x50_27052015.indd 1

BME (red). Ab sofort dürfen Besucher des Kurmittelhauses in Bad Münster am Stein wieder die traditionelle Trinkkur genießen. Das Wasser der Rheingrafenquelle, das durch die Bronzehähne in der schmucken vom Jugendstil inspirierten Brunnenhalle läuft, ist wieder zum Genuss freigegeben. Die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH (GuT), die die Quellen in Bad Münster am Stein im Auftrag der Stadt betreut, musste vor einem Jahr die

Trinkkur außer Betrieb nehmen, weil Verunreinigungen im Wasser aufgetreten waren. Das Wasser der „Rheingrafenquellen“ steigt aus drei Auftrieben aus den Tiefen des Porphyrgesteins empor. Im Keller des historischen Kurmittelhauses, das 1911 erbaut wurde, werden die drei Quellströme zu einer Quelle zusammengefasst. Seit 200 Jahren trinken Kurgäste und Einheimische die Mineralwässer des Salinentals im Vertrauen auf eine positive, reini-

gende und entschlackende Wirkung auf den Magen-Darm-Bereich. Die mikrobiologische Beschaffenheit des Wassers der Rheingrafenquelle wird monatlich durch ein Fachlabor überprüft, so dass sichergestellt ist, dass das Heilwasser den Anforderungen der Mineral- und Tafelwasserverordnung gerecht wird. Die GuT empfiehlt, die Tagesmenge des konsumierten Heilwassers auf 0,1 Liter zu beschränken.

Le Bang Bang im Kurpark

Bad Kreuznach

Autohaus Grohs GmbH & Co. KG Rudolf-Diesel-Straße 5 Telefon 06 71 / 6 10 01

www.autohaus-grohs.de

Freistehendes EFH mit Charme! Volxheim: 2000 erbautes 6-ZimmerZuhause (voll unterkellert) mit Garage für 2 Fahrzeuge, Gartenhaus, überschaubarem 369 m² Grst. und ruhiger Lage! EnEV: Energieausweis in Vorbereitung. € 239.000,-

„Samstag Special“: Duo bietet Sommerabendprogramm

27.05.15 11:58

Foto: Le Bang Bang

Keine zusätzliche Provision!

Bei uns finden Sie Ihr individuelles E-Bike: Viele Typen! Beste Marken! Riesenauswahl! Victoria E-Trekking

OK E-Bikes, Sven Kriewald e.K. Grete-Schickedanz-Straße 12 55545 Bad Kreuznach/Planig Tel: 0671 / 4833879-0 www.ok-ebikes.de

E-BIKES

Bad Kreuznach (red). Am 13. August lädt die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH mit dem Sommerabendprogramm „Samstag Special“ wieder in den Kurpark Bad Kreuznach und präsentiert um 19.30 Uhr das Duo Le Bang Bang. Le Bang Bang hat in der deutschen Musiklandschaft für reichlich Furore gesorgt und wurde

vom Magazin „Elle“ zur „1. Liga von München“ gekürt. In der Tat haben Stefanie Bolzt und Sven Fahler seit ihrem Debüt 2011 hinreichend bewiesen, dass es nicht mehr als eine Stimme und einen Bass braucht, um ein spannendes Programm zu zaubern, das es mit der Dynamik und dem Farbenreichtum eines philharmonischen Orchesters aufnehmen

kann. Mit der weiten Spannbreite ihrer Ausdrucksmöglichkeiten meistern sie die Wucht und epische Breite von Nirvana oder Radiohead ebenso mühelos wie die knisternden Zwischentöne der Musik von Michele Legrand oder Billie Holiday. Der Eintritt ist frei, bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Haus des Gastes statt.

Luxuriöser Bungalow mit ELW für anspruchvolles Wohnen! Bad Kreuznach-Nord: 2008 saniertes Anwesen mit 9 Zimmern, 3 Bädern, 338 m² Wfl., Doppelgarage, Garage auf 1618 m² Grundstück. Grandios! EnEV: Bedarfsausweis 105,64 kWh/ (m²•a), Erdgas, Bj.1975 € 598.500,-

Keine zusätzliche Provision! Kreuzstraße 2-4 55543 Bad Kreuznach

0671/840-850 www.stein-immo.de




2 | Kreuznacher Rundschau

KW 32 | 11. August 2016

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport Tel. 112 Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage/Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale Tel. 0180-50 40 308 Kinderärzte Notdienst Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag, 11. August: Apotheke am Bühl, Bühler Weg 4, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69966 Freitag, 12. August: Apotheke am St. Marienwörth, Mühlenstr. 39, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-29844560 Samstag, 13. August: Gräfenbach-Apotheke, Arthur-Rauner-Straße 4, 55595 Hargesheim, Tel. 0671-34994 Sonntag, 14. August: Einhorn-Apotheke, Mannheimer Str. 128, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28743 Montag, 15. August: Faust-Apotheke, Mannheimer Str. 144, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-27280

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE Tel. 0671 - 796076-0 · Fax: 0671 - 796076-29 www.kreuznacher-rundschau.de

Dienstag, 16. August: gesundleben Apotheke Bad Kreuznach, Alzeyer Straße 81, Bad Kreuznach, Tel: 0671-79499919

Am Samstag den 13.08.16 saisonaler Schlussverkauf

Mittwoch, 17. August: Kur-Apotheke am Schloßplatz, Dr.-Karl-Aschoff-Str. 2, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-32246 Donnerstag, 18. August: Löwen-Apotheke, Mannheimer Str. 35, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28879

INTERKOI 2016: 1 x Later Young Champion 5 x Europa Champion 6 x Zweiter Platz

11.08. - 17.08.2016 JASON BOURNE

ab 16 J. 15.00 - 17.45 - 20.30, Fr + Sa auch 23.15 (Mo schon 20.00 statt 20.30)

WILLKOMMEN IM HOTEL MAMA 18.30 - 20.45 außer Di (Do + So nicht 18.30)

ab 0 J.

TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES: Out of the Shadows

BiodermaAktionstag: Hautmessung inkl. Pflegeberatung

30.08.2016 Betreiber: Apotheker Dr. Marc Muchow e.K. von 10.00 17.00 Alzeyer Straße 81 - bis 55543 BadUhr Kreuznach Betreiber: Dr.-Marc Muchow Tel.: 0671/ Apotheker 79 49 99 19 Fax. 79 49 99e.K. 18 Alzeyer Straße 81 - 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671/ 79 49 99 19 - Fax. 79 49 99 18

Impressum Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH Mannheimer Straße 82 · 55545 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 • info@kreuznacher-rundschau.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Mannheimer Straße 82, 55545 Bad Kreuznach Redaktion: (mar) Marian Ristow Layout: Maria Wilhelm · MBR Marketing & PR · Bingen-Büdesheim Verteilte Auflage: 50.300 • Druckzentrum Rhein-Main

15.00 - 17.30 - 20.30 (Di nicht 20.30) ab 12 J. Fr + Sa auch 23.00 2D: 15.45, Di auch 20.30 GHOSTBUSTERS ab 12 J. 15.30 - 18.00, Fr auch 20.00, Di auch 20.30 2D: 20.30 außer Fr + Di LIGHTS OUT ab 16 J. 20.30, Fr + Sa auch 22.45 COLLIDE ab 12 J. Fr + Sa 23.00 PETS ab 0 J. 15.15 - 17.30 - 20.00 (Mi nicht 20.00) Fr + Sa auch 22.30 2D: 15.00 - 17.30

Überzeugen Sie sich selbst von unseren Preisträgern und weiteren neu eingetroffenen Kois.

Matthias Grünewald Römerstraße 19 67826 Hallgarten

Sa 10 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung

info@midori-mori-koi.de www.midori-mori-koi.de

FREUNDLICHER HEIMDIENST Wir bringen Ihre Getränke regelmäßig und pünktlich zu Ihnen hoch (oder in den Keller) – schon ab 2 Kisten ohne Aufschlag.

FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR HENRI

Do/So/Di 18.30, Di 20.45

THE LEGEND OF TARZAN

18.15 - 20.45 (Do/Di/So nicht 18.15) Fr + Sa auch 23.15

ab 0 J. ab 12 J.

Tel: (06362) 2177

Heim- und Firmenservice

www.getraenke-schmidt.de Telefon 0 67 32 / 94 36 - 0

So kauft man heute Getränke - Zuhause und im Betrieb

STAR TREK BEYOND

ab 12 J. 20.00 außer Do + Fr, Fr + Sa auch 23.00 2D: 17.45, Fr auch 20.30 TONI ERDMANN ab 12 J. Do + Di 18.15 INDEPENDENCE DAY- Wiederkehr Do 20.00 ab 12 J. 2D: 17.45, Mi auch 20.00, Fr + Sa auch 22.30 SMARAGDGRÜN ab 12 J. 15.15 außer So ICE AGE 5 - Kollision Voraus! ab 0 J. 15.15 2D: 16.00 EIN GANZES HALBES JAHR ab 12 J. 20.00 außer Mo + Mi CENTRAL INTELLIGENCE ab 12 J. Fr + Sa 23.15 SNEAK-PREVIEW ab 16 J. Mo 20.30 SUICIDE SQUAD ab 16 J. Echte Kerle: Mi 20.00

ANTONIO IHM SCHMECKT’S NICHT

Preview: So 18.15

CONNI & Co.

Preview: So 15.15

ab 0 J. ab 0 J.

Programmauskunft und Reservierung:

01805 - 54 66 54

(14 Cent/Minute)

Fachbetrieb für

Schimmelpilz, nasse Wände, feuchte Keller beseitigen wir schnell, fachgerecht und dauerhaft!

Kostenlose Fachberatung mit Feuchtigkeitsmessungen

SK Bautenschutz

Weyergasse 5 • 55576 Sprendlingen Tel.: 0 67 01 / 2 05 81 80 • Fax: 0 67 01 / 2 05 81 81 E-Mail: SK-Bautenschutz@gmx.de Abdichtungen

W W W.HANDWERK.DE

Die Zukunft ist unsere Baustelle.


Aktuell

11. August 2016 | KW 32

Der Turmbau zu Kreuznach

Kreuznacher Rundschau | 3

Vorwort

Geplanter Moscheeneubau in P7.1 bleibt weiter heißes Eisen

„Es ist mutig, vom Zehn-MeterBrett zu springen, aber es ist noch mutiger zuzugeben, dass man sich nicht getraut hat“, so hat sich ein elfjähriger Teilnehmer beim Abend-

Könnte so aussehen, muss aber nicht: Alle Debatten um ein mögliches Aussehen der noch nicht mal im Planungsstadium befindlichen Moschee der DITIB-Gemeinde sind verfrüht.  Grafik: Kreuznacher Rundschau von Marian Ristow Planig/Bosenheim. Den Bogen vom noch im Ausbau befindlichen Gewerbegebiet P7.1, zwischen den Stadtteilen Planig und Bosenheim sowie Bad Kreuznachs Osten gelegen, zum fernen Istanbul zu spannen, fällt momentan leicht. Während am vergangenen Sonntag der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan in der Metropole den Tag der „Märtyrer und der Demokratie“ feierte, diskutieren die Menschen in Planig, Bosenheim und ganz Bad Kreuznach über die Pläne des Bad Kreuznacher Ortsvereines der Türkischen-islamischen Union der Anstalt für Religion (DITIB), dort eine Moschee zu errichten. Der Zusammenhang? DITIB untersteht als Dachverband verschiedener türkischstämmiger islamischer Gemeinden, inklusive der angegliederten türkisch-islamischen Moscheegemeinde, direkt dem staatlichen Präsidium für Religiöse Angelegenheiten der Türkei und ist damit Teil des Systems Erdogans. Genau der Erdogan, der am Sonntag in einem Fahnenmeer in Istanbul die vermeintliche Demokratie feierte. Der Erdogan, der lauthals mit der Wiedereinführung der Todesstrafe kokettiert. Und eben jener Erdogan, der 1998 bei einer Wahlkampfveranstaltung den Türkisten Ziya Gökalp mit folgendem Ausspruch zitierte: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel

sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“ Da sind leise Zweifel an der Kombination der Begriffe „DITIB, Erdogan, Moschee“ schon mal angebracht. Viel Aufregung, wenig passiert Noch präsentiert sich das besagte Grundstück verwildert, weder existieren konkrete Pläne für die Moschee, noch wurde das Projekt bisher öffentlich vorgestellt, und trotzdem zeigt sich die Bürgerschaft hoch besorgt. Die Fakten bisher: Der Bad Kreuznacher DITIB-Ortsverband hat das 9.000 Quadratmeter große Grundstück in Bad Kreuznachs Osten (zwischen C&C-Markt und dem Bellandris Gartencenter der Familie Rehner) von einem bekannten Bad Kreuznacher Unternehmerkonsortium gekauft und bereits einen positiven Bauvorbescheid erhalten. Mehr nicht. Trotzdem herrscht unter den besorgten Bürgern helle Aufregung. Vielleicht auch deshalb, weil eine öffentlichkeitswirksame politische Bearbeitung des Themas bisher noch in keinem Gremium stattfand. Zwar wurde die positiv beschiedene Bauvoranfrage im Ausschuss für Stadtplanung, Bauwesen, Umwelt und Verkehr besprochen und in den vergangenen beiden Stadtratssitzungen auf Nachfrage kurz thematisiert, aber inhaltlich nicht weitergehend diskutiert.

Drumm organisiert Infoveranstaltung vor Ort Das holte Dr. Herbert Drumm, Stadtrat der Freien Fraktion, nach. Oder besser: er versuchte es. Nach der Landtagswahl, die Drumm mit beachtlichen 5,3 Prozent der Erststimmen abschloss, war es verdächtig ruhig um den umtriebigen Ex-Christdemokraten geworden. Den Urlaub der Oberbürgermeisterin und das Ausbleiben von Informationen von Verwaltungsseite nutzte er in der vergangenen Woche, um eine Informationsveranstaltung mit Planiger und Bosenheimer Bürgern einzuberufen (siehe gesonderten Bericht in dieser Ausgabe). Cihan Sen, als Vertreter der DITIB, und Bürgermeister Wolfgang Heinrich, als Abgesandter der Stadt, nahmen am Austausch der Sorgen, Ängste und Vorurteile teil. Sen entspannt, Kaster-Meurer ebenso

Eine 59-jährige Fahrradfahrerin befuhr am Samstag, 06.08.2016, gegen 13.40 Uhr die Alzeyer Stra-

ße aus Richtung Hackenheim kommend, in Fahrtrichtung Innenstadt. An der Einmündung zur Richard-Wagner-Straße kam die Radlerin ohne Fremdeinwirkung



Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Ausstellungen bis 30.08. 2016: Neues Themenfenster im Schaufenstermuseum in der Lämmergasse 26 (Ecke Ambrosiusgasse): „Agfa Box und Agfa Clack - Fotoapparate für Amateure aus der analogen Zeit im 20. Jahrhundert“. bis 30.08.2016: „Man sieht nur mit dem Herzen gut – Werke der Barmherzigkeit“ – Bilderausstellung im Foyer des Krankenhauses St. Marienwörth, Mühlenstraße 39. bis 24.09.2016: „Haus der Ewigkeit“ – Impressionen vom jüdischen Friedhof – Sonderausstellung im Schloßparkmuseum. bis 23.10.2016: Sonderausstellung im Steinskulpturenmuseum: „Einblick - Ausblick“ mit Arbeiten von Hiromi Akiyama, Barbara Haim, Gerard Höweler und Kubach & Kropp. Steinskulpturenmuseum, Heilquelle 1, Bad Münster am Stein-Ebernburg. Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und an Feiertagen 14.00 bis 17.00 Uhr. bis 24.10.2016: „Der Grüffelo ist los“ - Sonderausstellung im Museum für PuppentheaterKultur (PuK), Hüffelsheimer Straße 5. Öffnungszeiten: Di. von 10.00 bis 13.00 Uhr, Mi. bis Fr. von 10.00 bis 16.00 Uhr, Sa. und So. von 11.00 bis 17.00 Uhr, montags geschlossen. bis 30.12.2016: Sonderausstellung „TILL - Der legendäre Figurenschnitzer Till de Kock“ im Museum für PuppentheaterKultur (PuK), Hüffelsheimer Straße 5.

Termine Immer dienstags und freitags | 7.00 bis 13.00 Uhr: Wochenmarkt auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach. 12.8. | 10.30 Uhr: Morgenmusik mit dem Kurensemble im Kurpavillon, Bad Münster am Stein-Ebernburg. Der Eintritt ist frei.

Cihan Sen, seit 2008 im Vorstand der DITIB Bad Kreuznach und seit 2014 deren Vorsitzender, erlebt aktuell stürmische Zeiten. „Definitiv die stressigsten“, seitdem er im Amt sei, wie er im Gespräch mit unserer Zeitung erklärt. Der gebürtige Bad Kreuznacher hatte bei der Diskussion vor Ort keinen leichten Stand und musste sich zum Teil starken Tobak anhören. „Das habe ich aber ehrlich gesagt nicht anders erwartet“, sagt Sen im Gespräch mit unserer Zeitung. Lesen Sie weiter auf Seite 6.

12.8. | 15.30 Uhr: Tanztee im Kurpark Bad Kreuznach unter dem Platanendach. Der Eintritt ist frei.

zu Fall. Durch den Sturz erlitt die Frau aus Baden-Württemberg eine offene Armfraktur und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

13.8. | 15.30 Uhr: Musik zu Tanz und Tee im Kurpark Bad Kreuznach mit Rayna und Two in a box.

Aus dem Polizeibericht Schwerer Radsturz

gespräch einer Ferienfreizeit der evangelischen Kirche geäußert. Was für ein beeindruckender Satz. Und wie wahr. In einer Welt, in der immer alles perfekt sein muss, die Haut faltenfrei, der Schulabschluss mindestens akademisch, das Kind mit 14 Monaten schon hochbegabt, die Deos 48 Stunden lang Frische spendend und in der man sich mit einem Burnout geradezu adelt, ist es verdammt mutig zuzugeben, dass man nicht in diese Schablonen passt. Schön ist, wenn es jemanden gibt, der solche Wahrheiten erkennen kann und sich auch wagt, diese auszusprechen.

12.8. | 16.30 Uhr: Gästebegrüßung „Kreuznach-Intro!“ - Lernen Sie Bad Kreuznach kennen! Treffpunkt: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. 12.8. | 17.00 Uhr: Auftakt zu den „Tagen der offenen Weinkeller“ im Stadtteil BME, samstags ebenfalls ab 17.00 Uhr, sonntags ab 11.00 Uhr. 12.8. | 19.30 Uhr: Abendmusik mit dem Kurensemble Trio Pirgos im Kurpavillon des Kurparks Bad Münster am Stein-Ebernburg. Der Eintritt ist frei. 13.8. | 14.00 Uhr: Ausstellung heimischer Reptilien und Amphibien in der Naturstation „Lebendige Nahe“, Salinenhof 4, Bad Münster am Stein-Ebernburg. 13.8. | 15.00 Uhr: Mit dem Weinerlebnis-Express durch die Weinberge rund um Bad Münster am Stein-Ebernburg. Um Voranmeldung wird gebeten unter Tel. 06708 - 2223 oder per E-Mail an info@weingutgattung.de.

13.8. | 18.00 Uhr: Lange Badenacht in den crucenia thermen, mehr Infos online auf www.crucenia-thermen.de.


Kultur

4 | Kreuznacher Rundschau

Stürmischer Heavy Metal

KW 32 | 11. August 2016

Altes abstreifen, Neues entdecken

Thunderstorm feiern das beinharte Metal-Gesetz 20 Jahre „Parkmusik – Neue Ho(e)rizonte“ rund um den Trombacher Hof

Haben von Priest bis Motörhead alles drauf, was es in der harten Soundlandschaft zu was gebracht hat: Thunderstorm. Bad Kreuznach (red). Am Samstag, 20. August, findet im Musikund Kulturkeller Dudelsack, Rüdesheimer Strasse 44, ein Konzert der Bands Thunderstorm und Schmerzzlos statt. Thunderstorm covern Heavy Metal Klassiker von Bands wie Accept, Saxon oder Manowar, haben aber auch Eigenkompositionen im Programm. Unter dem Motto „The Return of the Metal Law“ präsentiert Thunderstorm ihren klassischen Metal im Stile der Achtziger und Neunziger. Bekannte Zutaten wie harte Riffs, treibende Rhythmen und einprägsame Hooklines treffen auf eine zeitgemäße Produktion.

Das Programm hat es in sich: zweieinhalb Stunden lang zockt der Fünfer seine Mischung aus Coversongs und eigenen Kreationen. Von AC/DC, über Motörhead, Judas Priest, Metallica, Mötley Crüe oder Accept – gespielt wird, was Rang und Namen hat. Die eigenen Songs fügen sich da nahtlos ein. www.thunder-and-storm.de

Beginn: 21.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr, Der Eintritt ist frei

Jahrmarkt gestern und heute „Nix wie enunner!" – Spaziergang über Pfingstwiese

Bad Kreuznach (red). Geschichte und Geschichten vom Kreuznacher Jahrmarkt, die Peter Ovie recherchiert hat, stehen im Mittelpunkt des zweistündigen Spaziergangs am Fleischwurstdonnerstag, 18. August, den die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH organisiert hat. Los geht es um 18.00 Uhr am Originalebrunnen am Kornmarkt. Viele Kreuznacher kennen nur zwei Jahreszeiten: vor und nach dem Jahrmarkt. Den Grundstein für die 200-jährige Erfolgsstory legte der französische Bürgermeister Carl Joseph Burret, der 1810 einen dreitägigen Vieh- und Krämermarkt als Einnahmequelle für die leere Stadtkasse ins Leben rief. Vom Treffpunkt Kornmarkt geht es „enunner“ zur Pfingstwie-

se. Auf diesem Weg wird u.a. auch das Leben innerhalb und außerhalb Kreuznachs vor 200 Jahren lebendig, als die Gasthöfe noch Quartiere für Ross und Reiter anboten. Vor 150 Jahren machte das Gaslicht auf dem Jahrmarkt die Nacht zum Tage und vor 100 Jahren fuhr man mit der „Elektrischen“ zum Volksfest. Heute kommen an den fünf Tagen rund 500.000 Menschen zu diesem Großereignis. Der Wandel vom Vieh- und Krämermarkt zum reinen Vergnügungsmarkt wird vor Ort ebenso herausgestellt wie der Wandel bei den Attraktionen und auch bei den Gastronomiebetrieben. Jahrmarktspersönlichkeiten und Kreuznacher Originale wie das „Gänsje“, der Humorist Jakob Thon oder der „Quecke Nick mit seiner Jahrmarksbrigg“ lassen Erinnerungen an die gute alte Zeit wach werden. Besonders auffallend ist der Wandel bei den Attraktionen: Wurden im 19. Jahrhundert noch Menschen und Tiere zur Schau gestellt und die weite Welt in Panoramabildern gezeigt, so hat heute die Elektronik mit spektakulären Flugkarussells Einzug gehalten. Hierüber und über viele weitere Begebenheiten berichtet der Stadtführer. Die Teilnehmergebühr beträgt 6,00 Euro, für Kurgäste 4,00 Euro.

Der Jenaer Komponist und Gitarrist Tobias Klich, hier in seiner Installation „Goyas Hände“ zu sehen, hat eigens zum 20-jährigen Bestehen des Festivals Parkmusik Musik komponiert. Foto: Henrik Dewes BME (red). Das Festival „Parkmusik - Neue Ho(e)rizonte“, von Anfang an Bestandteil des Kultursommers Rheinland-Pfalz, feiert 20-jähriges Jubiläum. 1996 hat die Sängerin und Musikkünstlerin Sigune von Osten das Festival auf dem Trombacher Hof gegründet. Schon im ersten Jahr brachte das ZDF in „Aspekte“ einen langen Bericht und sprach vom „Wunder“ mitten in der Provinz und vom „Festival im Westentaschenformat“. Der SWR bezeichnete es wenig später als schönstes Festival weit und breit. Inzwischen ist es über die Grenzen der Republik hinaus bekannt und lockt Besucher aus dem Inland, dem benachbarten Ausland sowie aus der Region. Zahlreiche Menschen haben dadurch unsere schöne Region kennen gelernt und kommen immer wieder. Zum Jubiläum am 27. und 28. August erwarten die Besucher einmalige Begegnungen: Außergewöhnliche Instrumente wie Alphörner, Singende Säge und elektroakustische Drehleier wetteifern in der mit übermannshohen Blumen übersäten Trombach-Aue. Musik von Mozart bis heute erklingt auf Weingläsern und Glasinstrumenten auf dem Weg vom Parkplatz hinter dem Golfclub Nahetal bis zum Trombacher Hof. In der ehemaligen Klosterkapelle wird auf einer Gitarre vierhän-

dig gespielt. Ein Stepptänzer, der beim Steppen Geige spielt, wechselt sich ab mit rasanten Trommelklängen eines begnadeten Jazzdrummers. Eigens zum Jubiläum vergab das Festival zudem einen Kompositionsauftrag an den jungen deutschen Komponisten, Gitarristen und Multimediakünstler Tobias Klich, Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs Komposition. Es ist das Geschenk eines begeisterten Festivalbesuchers. Dieses Werk wird von Sigune von Osten in Anwesenheit des Komponisten uraufgeführt. Neben dem Ohr wird auch das Auge vielfältig bedient: Eine Fotoausstellung mit überwiegend Fotos von Werner Dupuis lässt die vergangenen 19 Jahre der „Parkmusik – Neue Ho(e)rizonte“ Revue passieren, vom Komponisten Tobias Klich, der auch zugleich Maler ist, sind Aquarelle zu sehen und von Josef Anton Riedl, einem Multitalent und einer Ausnahmeerscheinung in der Musikszene, werden neben einer Videopräsentation seiner spektakulären „paper music“ optische Lautgedichte aus einer Privatsammlung gezeigt. Riedl, der im März 88jährig verstarb, war dem Trombacher Hof, seinen Eigentümern und dem Festival intensiv verbunden. So wird auch aus seinen unveröffentlichten Briefen an „Liebe S.“ gelesen.

Das Alte abstreifen, neue Ho(e)rizonte entdecken, das ist das Motto. Nur einmal im Jahr - für dieses Festival - öffnet das ehemalige Klostergut Trombacher Hof für die Öffentlichkeit sein Tor. Jeder ist willkommen. Unterstützt und gefördert wird das Festival durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz, die Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz, den Deutschen Musikrat, die Stadt Bad Kreuznach, Hanna und Dieter Paulmann und Raabdruck Lindemann GmbH & Co.

Sa., 27. August, 16.00 – 22.00 Uhr So., 28. August, 11.00 – 17.00 Uhr Treffpunkt: Eingang Golfclub Nahetal Veranstaltungsort: Trombacher Hof 55583 Bad Kreuznach Bad Münster am Stein Tickets: Sa. 25,00 Euro, So 25,00 Euro, Tel. 06708 - 3616 E-Mail: info@artpoint-th.com Freunde des Trombacher Hofes e.V. IBAN DE83 5409 0000 0001 1629 18


11. August 2016 | KW 32

Bad Kreuznach · Schwabenheimer Weg 32

Telefon 06 71 / 79 60 79 17 · Telefax 06 71 / 79 60 79 20 od. 21 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.00 - 18.00 Uhr · Sa. 7.30 - 18.00 Uhr

Wassermelone span./griechisch

0,49$ 0,89$ 1,59$ 1,99$ 13,99$ 14,99$

1 kg

Äpfel

versch. Sorten dtsch./holl.

Kreuznacher Rundschau | 5

Werden Sie Moorund Klimaschützer! Gärtnern Sie torffrei!

1 kg

Zwetschgen dtsch.

1 kg

Zwiebeln dtsch. / holl.

5 kg

Kartoffeln Neue Ernte dtsch., Sorte Berber vorwiegend festkochend

12,5 kg

Kartoffeln Neue Ernte dtsch., Sorte Annabell vorwiegend festkochend

12,5 kg

Weitere Infos unter www.NABU.de/moorschutz

Wenn Ihr Sofa einen abgelegenen Eindruck macht•••

...denn die Frische liegt so nah!

WWW.HANDWERK.DE

Die Zukunft ist unsere Baustelle.

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE Zentrale: Tel. 0671 - 796076-0 Fax: 0671 - 796076-29 info@kreuznacherrundschau.de

•Polsterreinigung •Teppichwäsche •Teppichreparatur, u.v.m Wir garantieren Festpreise. Umweltfreundlich und materialschonend dank modernster Technik!

- seit 1948-

0 6 724 452 Roth | Reinacker 4

www.teppichreinigung-tonollo.de


Aktuell

6 | Kreuznacher Rundschau

Termine Stadt Bad Kreuznach In der Sternenwarte

Die Perseiden anschauen Am Freitag, 12. August, findet wieder die Beobachtung der Perseiden (ein Meteorstrom) statt. Ab 19.00 Uhr wird das Naturschauspiel auf dem Gelände der Sternwarte Bad Kreuznach gemeinsam bestaunt. Der Veranstalter bittet darum, einen bequemen Stuhl und warme Kleidung mitzubringen. Die Veranstaltung findet auf der Sternwarte auf dem Kuhberg statt.

VfL Bad Kreuznach

Neue Sportkurse Der VfL bietet nach den Sommerferien folgende Sportkurse, auch vormittags und auch für Nichtmitglieder an: Zumba immer sonntags ab dem 28. August, Pilates ab Mo., 29. August, Eltern-KindTurnen dienstags ab dem 30. August, Rehasport Brustkrebs immer donnerstags ab dem 1. September, Rehasport Orthopädie dienstags ab dem 6. September, Hatha-Yoga mittwochs ab dem 7. September und Tai Chi dienstags ab dem 4. Oktober. Anmeldungen schon jetzt erbeten unter Tel. 0671 – 32278 oder per E-Mail an geschaeftsstelle@vfl-1848.de.

Stadtteil Süd-Ost

Frauentreff Der Frauentreff im Stadtteil Bad Kreuznach Süd-Ost informiert über neue Termine: Der nächste Mittwochstreff geht am 17. August über die Bühne. Dann soll es einen Ausflug nach Bingen geben. Um 9.30 Uhr trifft man sich am Bahnhof vor dem Sparkassen-Pavillon. Von dort aus geht es mit dem Bus nach Bingen. Das nächste Frauenfrühstück findet am 1. Freitag im September, 3. September, um 9.00 Uhr im Korellengarten 23 statt. Kontakt: Helga Ludwig, Tel. 0671 - 66819. Gäste sind willkommen.

KW 32 | 11. August 2016

Gerüchte, Ängste und Vorurteile Oberbürgermeisterin versucht Moschee-Diskussion zu beruhigen Fortsetzung von Seite 3 von Marian Ristow Planig/Bosenheim. Trotzdem stören Sen die Gerüchte, die DITIB sei ein willfähriger Befehlsempfänger der türkischen Regierung. „Dem widersprechen wir energisch. Wir sind ein eingetragener Bad Kreuznacher Verein, der demokratisch entscheidet, was er möchte und was nicht. Viele unserer Mitglieder sind deutsche Staatsbürger, normale Menschen aus Bad Kreuznach“, versucht Sen die Strukturen innerhalb der Bad Kreuznacher DITIB-Gruppe zu beleuchten. Und was ist mit den angeblichen Geldern aus Ankara? Auch da widerspricht Sen: „Wir finanzieren uns selbst. Auch den Moscheeneubau müssen wir selbst stemmen. Das machen wir über Beiträge, Spenden und Kredite.“ Und die Imame, die direkt aus der Türkei entsendet würden und mit türkischem Geld bezahlt würden? Seien diese nicht prädestiniert dafür, Erdogan’sche Autokratiefantasien in die Bundesrepublik zu tragen? Auch hier legt Sen Einspruch ein. Natürlich stammten die Imame aus der Türkei, dort würden sie schließlich ausgebildet. Deren Entsendung beruhe aber auf einem Vertrag der 1980er-Jahre, der einvernehmlich zwischen der Türkei und Deutschland, und im Übrigen auch einer Vielzahl anderer Staaten, geschlossen worden sei. Außerdem hätten Imame eine rein religiöse Funktion, ist Sen überzeugt. „Diskutieren nicht über das Grundgesetz“ Die Stadtoberen sehen die Lage deutlich entspannter als die Bür-

ger. Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, bis vergangenen Montag im Urlaub weilend, ist zwiegespalten. „Natürlich kann ich gewisse Ängste der Bürger verstehen, aber eine Panikmache nutzt niemandem etwas“, sagt die OB im Gespräch mit unserem Blatt. Auf dem Frühschoppen der Planiger Kerb am vergangenen Montag habe sie den Dialog mit den Bürgern gesucht, erklärt die OB. Aber von Verwaltungsseite wolle man sich nicht den schwarzen Peter der Intransparenz zuschieben lassen. „Eine Bürgerveranstaltung ist doch an sich überhaupt kein Problem. Nur: Über was hätten wir denn diskutieren sollen? Noch gibt es keine Planung für die Moschee. Und über das Grundgesetz müssen wir sicherlich nicht diskutieren, jeder darf seine Religion frei ausüben. Die Religionsfreiheit ist eine der Säulen unseres Landes“, spricht Dr. Heike Kaster-Meurer Klartext. Und in der Tat: Auch Sen räumt ein: „Noch haben wir keinen Architekten. Bis die ersten Pläne vorliegen, kann es noch gut ein Jahr dauern.“ Dann will Sen sofort die Öffentlichkeit suchen. „Transparenz und Akzeptanz für unser Projekt sind für uns sehr wichtig“, so Sen. „Der Bund muss prüfen“ Bürgermeister Wolfgang Heinrich sieht den Sachverhalt ähnlich wie die Oberbürgermeisterin. „Die Sorgen, dass von bestimmten Predigern Indoktrinierungsversuche ausgehen, sind natürlich berechtigt“, räumt der CDUMann ein. Es bringe aber nichts, hier irgendwelche Schreckensszenarien ins Spiel zu bringen. Und verweist auf einen zentralen Punkt: Das ei-

gentliche Problem liegt wohl in der noch nicht erfolgten Prüfung des bundesweiten DITIB-Netzwerkes durch den Verfassungsschutz begründet. Damit ist weniger der beschauliche Bad Kreuznacher Ortsverband der Organisation gemeint, sondern die bundesweite Struktur des Netzwerks und dessen Verbindungen ins Ausland. „Das kann nur der Bund leisten“, sagt Heinrich und weiß, dass diese Prüfung noch einige Zeit in Anspruch nehmen dürfte. „Es muss sichergestellt sein, dass DITIB auf dem Boden unserer freiheitlichdemokratischen Grundordnung steht“, postuliert Wolfgang Heinrich. Und plötzlich wird klar, dass das „Problem“ nicht die islamische Gemeinde ist, die gerne ein neues Gotteshaus hätte, sondern vielmehr der autokratische Herrscher, der an der Spitze einer möglichen Befehlskette steht, Staatspräsident Erdogan. Dass die Bad Kreuznacher DITIB damit kaum etwas zu tun habe, bleibe da unerheblich, solange die Gesamtorganisation keine Verfassungskonformität attestiert bekommen habe. Heinrich bringt dennoch einen anderen Kritikpunkt ein: „Gewerbegebiete sind eigentlich dazu da, Gewerbesteuereinnahmen zu generieren. Das wird mit einer Moschee nicht geschehen.“ Und auch die Oberbürgermeisterin zweifelt, ob der Standort so klug gewählt sei. Vor allem die Tatsache, dass es sich bei der Moschee um die größte in Rheinland-Pfalz handeln soll, gibt Anlass zur Kritik. „Ich bezweifle, dass die Verkehrssituation dort zu Stoßzeiten noch weitere Pkw verkraften kann“, sinniert Dr. Kaster-Meurer.

Die Maus bei Lohner’s Filiale in der Bosenheimer Straße feiert Geburtstag

FDP-Marktstammtisch

Fernis kommt Am Freitag, 19. August, feiert die politische Diskussionsrunde der FDP namens „liberaler Marktstammtisch“ im Café Käuzchen, Mannheimer Straße 66, am Fuße der Alten Nahebrücke in der historischen Neustadt, ihren zweiten Geburtstag. Staatssekretär Philipp Fernis hat sich aufgrund dieses Anlasses als Gast angemeldet. Zum liberalen Marktstammtisch sind alle interessierten Bürger eingeladen, mit den Liberalen über die lokale und regionale Politik sowie über aktuelle Projekte zu diskutieren. Uhrzeit: ab 11.30 Uhr.

Eröffnete vor einem Jahr an der Ecke Bosenheimer Straße/ Ludwig-Kientzler-Straße: Die Filiale der Bäckereikette Die Lohner’s. Bad Kreuznach (red). Im August 2016 feiert das „Back Spektakel“ in der Ludwig-Kientzler-Straße in Bad Kreuznach sein einjähriges Jubiläum. Besondere Angebote gibt es noch bis zum 13. August. Dazu gibt es am Samstag,

13. August, ein buntes Programm mit tollen Gewinnen. Und ein besonderes Ereignis ruft auch besondere Gäste auf den Plan: Kein Geringerer als die Maus kommt. Das bekannte TV-Tier macht sich an diesem Tag auf den Weg, um

mit allen großen und kleinen Gästen zu feiern. Zwischen 9.30 Uhr und 15.30 Uhr wird sie zu Gast sein. Als besonderes Highlight gibt es eine große Geburtstagstorte zugunsten der Tafel Bad Kreuznach.

Termine Stadt Bad Kreuznach Betreuungsverein

Sprechstunde Am Montag, 15. August, bietet der Betreuungsverein der Lebenshilfe in Kooperation mit der Stadtteilkoordination Bad Kreuznach Süd- West von 10.00 bis 12.00 Uhr einen Beratungsvormittag an. Dieses Angebot richtet sich an Interessierte zu Vorsorgemöglichkeiten wie Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und/oder Patientenverfügung sowie ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer und Bevollmächtigte zu Fragen der rechtlichen Betreuung. Veranstaltungsort: Mietertreff der Gemeinnützigen Baugenossenschaft eG, Oberbürgermeister-Buß-Straße 6a. Kontakt: Tel. 0671 - 20272204, E-Mail: kh-suedwest@franziskanerbrueder.org.

Gesprächskreis

Thema: Demenz Jeden 3. Dienstag im Monat, am 16. August, findet von 19.00 bis 21.00 Uhr der Gesprächskreis Demenz für Angehörige statt. Veranstaltungsort ist der Medienraum des Hauses St. Josef in der Mühlenstraße 43 in Bad Kreuznach. Der kostenfreie Gesprächskreis unter Leitung von Irini Langensiepen vom Informationsbüro Demenz steht allen Interessierten offen, eine Anmeldung ist nicht nötig. Kontakt: Tel. 0671 - 372-1304. Weitere Termine und Infos auch unter: www.infobuero-demenz. de.

Diakonie Elternschule

Stillcafé Die Elternschule des Diakonie Krankenhauses Bad Kreuznach lädt stillende Mütter und Schwangere zum Stillcafé ein. Bei dem gemütlichen Treffen in den Räumen der Elternschule, Rheingrafenstraße 21 in Bad Kreuznach, ist Zeit für Gespräche und Fragen. Die Teilnehmer können dort Erfahrungen austauschen. Eine erfahrene Stillberaterin bietet Unterstützung und gibt Tipps und Anregungen nicht nur zum Thema Stillen. Das kostenlose Stillcafé findet jeden Mittwoch von 15.00 bis 17.00 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erteilt Hannelore Otto, Still- und Laktationsberaterin im Diakonie Krankenhaus, vormittags unter der Tel. 0671 - 605-2730.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de www.kreuznacher-rundschau.de


B

üroservice rigitte Sommer

Starten Sie mit uns durch, Ihre Buchhaltung* und rund rund ums ums Büro Büro Ihre Profis Profis in in der der Buchhaltung und wir betreuen Sie auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit!

B

Brigitte Sommer

üroservice rigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de

Ihre Profis in*unsere der angebotenen Buchhaltung Leistungenund werdenrund gemäß §ums 6 Nr.3/4Büro St BerG ausgeführt

Brigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de

Massivholzbetten von Bisanz … Wählen Sie aus vielen verschiedenen Holzarten und Ausführungen. So, wie Sie es sich wünschen! Finden Sie Ihre Matratze und Ihr Kissen – garantiert aus eigener Fertigung!

*unsere angebotenen Leistungen werden gemäß § 6 Nr.3/4 St BerG ausgeführt

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de Bisanz e.K. Ihre beste Adresse für Sitzen, Liegen und Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim

Nasse Wände? Schimmelpilz? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN. Abdichtungstechnik Rüger GmbH t 0671 - 48332826

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

www.isotec.de/rueger

5 JAHRE 2011 - 2016

RS Wärmetechnik

Erneuerbare Energien – Wärme aus der Natur

Leben, wie ich es will.

„Wo gibt’s denn so was noch? Nur im Paradies!“

BETREUTES WOHNEN IN DER der Residenz hat mich überzeugt. Hier ist

Bellevita: Das Ehepaar Mansfeld siedelte im Sommer 2014 aus Hessen über

SENIORENRESIDENZ BELLEVITA JETZT

Die inhaber- und im Schiffsmotto geführte Seniorenresidenz Bellevita feiert 2016 ihr fünfjähriges Bestehen. Das Motto des Hauses heißt: „Leben, wie ich es will“ wie sich dieses Motto in der Residenz mit Servicewohnen ausgestaltet, wissen Gisela und Siegfried Mansfeld nur zu gut. Eigentlich aus dem hessischen Bischofsheim stammend, verschlug es die kaufmännische Angestellte und den Industriemeister vor zwei Jahren nach Bad Kreuznach, ans Tor zum Salinental, in die Seniorenresidenz Bellevita.

Wie kaMen sie auF bellevita und Haben sie das ProbeWoHnen in ansPrucH genoMMen? Siegfried Mansfeld: Wir haben die Werbung in der Zeitung gelesen. Das hat uns angesprochen und gefallen. Im Frühjahr 2014 haben wir dann drei Tage hier Probe gewohnt und beim Frühlingsfest mitgefeiert. Es war für uns sofort klar, dass wir uns hier gut aufgehoben fühlen und damit war die Entscheidung gefallen.

MIETEN.

alles barrierefrei und gut erreichbar. Ich habe hier alles was ich brauche. Und wenn ich mal spontan etwas benötige, kann ich es mir auch bestellen. Sei es Getränke oder die Einkäufe. Wo gibt es denn heute so etwas noch? Nur im Paradies. (lacht)

Heizung · Sanitär · Solartechnik Pelletanlagen · Wärmepumpen Leckortung · Kundendienst Edelstahlkaminbau u. Sanierung RS Wärmetechnik · Roland Schroll Michelau 2 · 55585 Hochstätten Tel: 06362-30 86 32 Mobil: 0173 794 16 13 info@RS-Waermetechnik.de · www.RS-Waermetechnik.de

Tiere der Woche: Hanni und Nanni

sie sind seHr aktiv in sacHen FreiToprenovierte Appartements, zeitgestaltung. sie, Herr MansFeld, sind Lage ausserdeM der Salinental bellevita-brauideale am

in Bad Kreuznach

Meister. Was Hat es daMit auF sicH? Ich habe im Brauwerk im benachbarten OHNE Salinental ein Bierbrau-Seminar mitgemacht und bin nun zertifizierter Braumeister, denn PREISBEISPIELE so was haben wir hier im Hause für’s Oktoberfest gebraucht. Meine Frau ist außerdem noch beim geselligen Handarbeiten aktiv. Zusammen spielen wir an WeihnachtenKALTMIETE übrigens den WeihZZGL. NK MIT GEHOBENER AUSSTATTUNG, ca. 31 qm nachtsmann und die Weihnachtsfrau. Eine Weihnachtsfrau ist zwar ungewöhnlich, aber auch ein Weihnachtsmann möchte alleine sein. (lacht wieder). Darüber UCHT EBnicht SG AU N HO SC ER LEID hinaus bin ich auch sehr engagiert bei der KALTMIETE ZZGL. NK MIT GEHOBENER AUSS STATT TATT ATTUNG ATT UNG, ca UNG ca. 40 40 qm freiwilligen Feuerwehr und dem freiwilligen Mieterbeirat BELLEVITA. Es ist einfach schön, Gelegenheit zu haben, sich in einer NUR NOCH funktionierenden Wohngemeinschaft mit Fr. MansFeld, sie sind 2014 aus WENIGE FREI! einzubringen. Engagement der Stadt und nicht meilenweit außerhalb, Hessen nacH rHeinland-PFalz KALTMIETE ZZGL. NK so wie es bei vielenca. anderen MIT GEHOBENER 40 Häusern qm der übergesiedelt. Wieso der scHritt AUSSTATTUNG, der nächsten schnuppertag für interesFall war. Ich fahre noch selbst Auto, eine an die naHe? Gisela Mansfeld: Als die Entscheidung Bushaltestelle ist gerade mal 30 Meter weit sierte findet am sonntag, 11.09.2016 gefallen war, dass unser Haus uns auf weg, alles ist bestens erreichbar, Ärzte, die zwischen 11.00 und 17.00 uhr mit belleDauer zu groß wird, haben wir uns Innenstadt oder das Salinental. Gerade das vita spansauessen statt. Wer vorher gute Luftklima kommt mir sehr zu ca. Gute.62 einen wünscht, istZZGL. herzlich verschiedeneMIT Einrichtungen angeschaut. LUXUS-AUSSTATTUNG, INDIVIDUELLER qm Hausbesuch KALTMIETE NK Wir waren in Ginsheim-Gustavsburg, Und wenn man mal nicht mehr so gut willkommen und kann den gerne indivizu Fuß sein sollte, wird einem hier alles duell vereinbaren. Bingen, Schlangenbad, sogar im Odenwald. Nichts hat uns wirklich begeistert, bis wir abgenommen. Weitere infos unter: tel. 0671- 4834252 GEHOBENE AUSSTATTUNG LADENPASSAGE Siegfried Mansfeld: AuchMIT die Baulichkeit nach Bad Kreuznach ins Bellevita kamen. oder www.bellevita-seniorenresidenz.de. Was scHätzen sie an bellevita MAKLERKOSTEN besonders? Was War iHnen WicHtig? Gisela Mansfeld: Wir leben hier mitten in

1-ZIMMER-APPARTEMENT

ab

470 €

2-ZIMMER-APPAR ARTE ART T EMENT TEM MENT

ab ab

500 €

2-ZIMMER-APPARTEMENT

ab

600 €

2-ZIMMER-APPARTEMENT

ab

940 €

+ hochwertige Einbauküchen, bodengleiche Duschen, SALINENSTRASSE 145 · IN BAD KREUZNACH INFOS:Laminat 0671. 4834252 · ODER WWW.MEIN-BELLEVITA.DE Parkett, o. Linoleum, breite Wohnungstüren + Balkon/Terrassen mit Morgen- oder Abendsonne + Betreutes Wohnen mit eigener Ladenpassage, haus-

Hanni und Nanni sind 1 Jahr alt und kamen ursprünglich im September 2015 als kranke Kätzchen zu uns. Nachdem sie sich erholt hatten wurden sie gut vermittelt bis sie jetzt wegen Trennung der Besitzer ins Tierheim zurück gegeben wurden. Hanni und Nanni sind sehr liebe, verschmuste und freundliche Katzen. Leider haben sie in ihrer frühen Jugend eine Infektion mit Katzenschnupfen durchgemacht und sind deshalb an den Augen beeinträchtigt. Blind sind sie nicht, aber eine Haltung in der Wohnung oder mit gut gesichertem Auslauf wäre unser Wunsch. Auch muss ab und zu einmal Augensalbe verabreicht werden. Außerdem suchen einige junge, kastrierte, scheue Katzen geduldige Katzenliebhaber oder eine Anstellung als Mäusefänger auf Bauernhöfen.

Tierheim Bad Kreuznach

Rheingrafenstraße 120 – Kuhberg · Tel: 0671 - 8960296 Fax 8960297 Spendenkonto 112557 bei der Sparkasse Rhein-Nahe, IBAN DE80560501800000112557, BIC MALADE51KRE www.tierheim-bad-kreuznach.de


Aktuell

8 | Kreuznacher Rundschau

Termine Stadt Bad Kreuznach CDU-Nachmittag

Für Senioren An guten Traditionen sollte man festhalten, sie pflegen. Die Kreisverbände der Senioren Union und der Jungen Union Bad Kreuznach laden deshalb auch dieses Jahr wieder gemeinsam mit dem CDU-Kreisverband alle interessierten Seniorinnen und Senioren des Kreises am Jahrmarktsdienstag, 23. August, ins Naheweinzelt ein: Zu Brezeln, Spundekäs, Wein und Erfrischendem. Beginn ist um 14.00 Uhr. Die Gäste bewirten werden unter anderem die CDULandeschefin Julia Klöckner, MdL, der CDU-Kreisverband unter der Vorsitzenden Bettina Dickes, der CDU-Stadtverband mit der Vorsitzenden Anna Roeren-Bergs, die Senioren Union mit ihrem Chef Dieter Gronbach sowie der JUKreisverband mit dem Vorsitzenden Marcus Dörr .

DGB gegen TTIP

Demo in Frankfurt Der Deutsche Gewerkschaftsbund ruft gemeinsam mit zahlreichen weiteren Organisationen für Samstag, 17. September, zu Demonstrationen gegen die geplanten Freihandelsabkommen CETA und TTIP in sieben deutschen Großstädten auf. Gerechten statt freien Handel, das fordern auch die Gewerkschaften, die insbesondere Arbeitnehmerrechte gefährdet sehen. Die könnten künftig als „Handelshemmnisse“ Gegenstand von Verfahren vor geheimen Schiedsgerichten abseits der ordentlichen Justiz sein. Für Gewerkschaftsmitglieder will der DGB kostenlose Fahrtmöglichkeiten per Bus zur Demonstration in Frankfurt anbieten, weshalb zunächst aber der Bedarf ermittelt werden soll. Interessierte Mitglieder werden deshalb gebeten, sich bis zum 21. August per E-Mail an mainz@dgb.de anzumelden.

KW 32 | 11. August 2016

Moschee-Projekt von DITIB spaltet und erregt die Gemüter Freie Fraktion lud zum Bürgergespräch ins Gewerbegebiet ein

Zum Rochusfest BME. Die Seniorengruppe Ebernburg macht sich am Donnerstag, 25. August, um 13.00 Uhr zum alljährlichen Rochusfest nach Bingen auf. Die Messe auf dem Rochusberg beginnt um 14.30 Uhr. Danach steht die Zeit zur freien Verfügung. Abfahrt ist wie immer am katholischen Pfarrheim. Der Fahrpreis beträgt 8,00 Euro. Die Heimfahrt ist für 18.00 Uhr angesetzt. Anmeldung bei Carmen NippgenRetterath unter Tel. 06708 - 1885 oder 0160 - 8728674.

Kindersachenbasar

Stadtrat Dr. Herbert Drumm (links) moderierte das Bürgergespräch, bei dem teils emotional und angstgetrieben über das Moschee-Projekt auf dem Nachbargrundstück des Bellandris Rehner Gartenzentrums diskutiert wurde.  Foto: Norbert Krupp Planig/Bosenheim (red). An der Moschee, die die Bad Kreuznacher DITIB-Gemeinde auf einem von ihr erworbenen Grundstück im Industriegebiet zwischen Planig und Bosenheim errichten lassen will, spalten sich die Gemüter. Das wurde bei einem Vor-Ort-Gespräch deutlich, zu dem die Freie Fraktion im Stadtrat auf den Parkplatz des benachbarten Bellandris Rehner Gartenzentrums eingeladen hatte. Dr. Herbert Drumm, der Sprecher der Freien Fraktion, freute sich, dass mehr als 100 Interessierte zu dem spontan anberaumten Bürgergespräch gekommen waren. Dies bestätige die grundlegende Bedeutung des Moschee-Bauvorhabens, die offenbar durch die Stadtführung bislang nicht erkannt worden sei. Das bestätigte auch Bürgermeister Wolfgang Heinrich, der sich bei dem Thema ebenso

übergangen fühlte wie der Stadtrat. Neben Drumm nahmen auch seine Stadtratskollegen Alfons Sassenroth, Stephanie Engelsmann, Wilhelm Zimmerlin sowie Barbara und Kim-Kristin Schneider an der Aussprache teil. Mut und Stehvermögen bewies Cihan Sen, der Vorsitzende der Bad Kreuznacher DITIB-Gemeinde, die mit ihren rund 600 Mitgliedern zu den größten türkischen Vereinigungen im Lande zählt. Man habe das Grundstück im Gewerbegebiet erworben und eine Bauvoranfrage gestellt, ob darauf eine Moschee für etwa 500 Menschen mit Minarett und mindestens 80 Parkplätzen errichtet werden dürfe. Diese Voranfrage wurde vom städtischen Bauamt positiv beschieden, so Sen. Damit sei aber noch lange keine Baugenehmigung erteilt, versuchte Bürgermeister Heinrich zu beruhigen.

Die Gegner der Moschee, die sich teilweise sehr emotional sowie angst- und vorurteilsgetrieben zu Wort meldeten, wies er auf das Recht der Religionsfreiheit hin, das im deutschen Grundgesetzt verankert sei. „Ich bin deutscher Staatsbürger und mein Regierungschef ist Kanzlerin Merkel“, betonte Cihan Sen, als er darauf angesprochen wurde, wer denn bei DITIB das Sagen habe. Die Baukosten von rund zwei Millionen Euro werde seine Gemeinde nach und nach durch Spenden aufbringen, der türkische Staat spiele da keine Rolle. Die Sorgen, welche Inhalte ein vom türkischen Staat entsandter und bezahlter Imam (Gemeindevorsteher) in seinen Predigten den Menschen vermitteln könnte versuchte er zu entkräften. Sens Ausführungen fielen aber auf wenig fruchtbaren Boden.

Leserbrief

Selbsthilfe

Nähere Informationen erhalten Sie im KISS Büro in Bad Kreuznach, Frau Sabine Silz, Tel. 0671 9200416, oder per E-Mail an kissbadkreuznach@die-muehle.net.

Seniorengruppe BME

In der Schulturnhalle

Bei Parkinson Das nächste Gruppentreffen der Parkinson Selbsthilfegruppe Bad Kreuznach findet am Freitag, 19. August, von 16.00 bis 18.00 Uhr im Krankenhaus St. Marienwörth (im Medienraum 5.OG), Mühlenstraße 39, statt. Die Selbsthilfegruppe trifft sich künftig an jedem 3. Freitag im Monat ab 16.00 Uhr. Interessierte sind auch ohne Voranmeldung herzlich willkommen, der Zugang ist barrierefrei.

Termine Stadteile

Müll in der Neustadt

„Man muss sich schämen“ Die Van-Recum-Straße erstickt in Müll, Hundekot und Unkraut. Wir wohnen seit 16 Monaten in der Van-Recum-Straße, die Straße und das anliegende Parkdeck, inklusive Glascontainer, sind vermüllt, übersät mit Hundekot und wucherndem Unkraut. Dort sieht es nicht nach einer Kurstadt aus, sondern nach einer anderen Welt. Man muss sich schämen, wenn Touristen sich in diese Gegend verirren oder dort parken. Ich appelliere an die Stadt Bad Kreuznach, sich dieses Zustandes anzunehmen und entsprechende Konsequenzen daraus zu ziehen. So kann es in „Bad“ Kreuznach nicht bleiben. Wie will man eine Landesgartenschau stemmen, wenn es im Rest der Stadt so aussieht? 

Claudia Steffen, Bad Kreuznach

Winzenheim. Am Freitag, 23. September, findet von 17.30 bis 19.00 Uhr der Winzenheimer Kindersachenbasar mit Herbst- und Wintersachen in der Schulturnhalle Winzenheim in der Lindelstraße statt. Ausrichter sind die Winzenheimer Kindergärten und die Grundschule. Schwangere können mit max. einer Begleitperson bereits von 16.30 bis 17.30 Uhr einkaufen. Neu ist, dass der Listenverkauf auch online angeboten wird: ab 22. August, 8.00 Uhr, können unter www.easybasar.de max. drei Listen pro Anbieter erworben werden. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich per E-Mail an basar@grundschule-winzenheim. de. Für das leibliche Wohl am Basartag ist wie immer gesorgt.

Winzenheimer Landfrauen

Nach Gerolstein Winzenheim. Der Jahresausflug führt die Winzenheimer Landfrauen in diesem Jahr am Donnerstag, 22. September, in die Brunnenstadt Gerolstein. Natürlich steht dort die Besichtigung/ Führung der Gerolsteiner Brunnen auf dem Programm. Nach einem Aufenthalt in der Eifelstadt besuchen die Landfrauen die Ziegenkäserei Vulkanhof in Gillenfeld unmittelbar am Pulvermaar, die zu den besten Käsereien Deutschlands zählt. Auf der Rückfahrt ist eine Einkehr in der Weinstube Goswin Lambrich in Dellhofen vorgesehen. Abfahrt ist um 8.30 Uhr in Winzenheim Ortsmitte. Nun gilt es, sich unbedingt anzumelden. Auch Nichtmitglieder haben die Möglichkeit teilzunehmen. Anmeldung bis spätestens 15. September bei Gabriele Gleich, Tel. 0671 - 40605, oder Annemarie Glöckner, Tel. 0671 - 44927. Für die Wanderung ins Kleingartengelände „Martinsberg“ am kommenden Donnerstag, 11. August, treffen sich die Landfrauen um 17.00 Uhr an der Scheune.


11. August 2016 | KW 32

Kreuznacher Rundschau | 9

www.hammer-heimtex.de

JETZT ZU

BIS

Aktions-Angebote gültig bis 13.08.2016

SOMMER-SCHLUSSVERKAUF

70% REDUZIERT Sie sparen

19.98

10 Jahre

GARANTIE

AUCH IN XXL ERHÄLTLICH! ca. 140x200 cm

449.- 299.-

50%

299.-

199.-

7-Zonen-Komfortschaum-Matratze „Mars Komfort“, Kernhöhe 16 cm, mit Schulterkomfortzone und Lendenwirbelstütze, abnehmbarer und waschbarer Bezug, ca. 90x200 cm, Härtegrad 2+3.

Für Allergiker geeignet!

19.98

9.

99

9.99

Kopfkissen „Ina“, gesteppt, Füllung: 800 g Polyester Faserbällchen, waschbar, ca. 80x80 cm.

Sommersteppbett „Ina“, 100% Polyester, waschbar bis 95°C, ca.135x200 cm.

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS32a_16

55545 Bad Kreuznach

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

27_HAM_HS32a_231x157_5.indd 1

02.08.16 11:24


Aktuell

10 | Kreuznacher Rundschau

KW 32 | 11. August 2016

Die CDU-Dirigentin sucht noch die Orchestermusik Sommergespräche: Anna Roeren-Bergs steht dem CDU-Stadtverband und der Fraktion vor von Marian Ristow Bad Kreuznach. Wer sie im Rat erlebt, bekommt den Eindruck, dass man sie nicht aus der Ruhe bringen kann. Egal wie hektisch und unübersichtlich es mitunter im Casino-Gebäude zugehen mag, eine lässt sich nicht anstecken: CDUChefin Anna Roeren-Bergs, die die Fraktion seit dem 1. Juli anführt, behält stets die Nerven, redet mitunter so, als ob sie ablesen würde. Perfekt ausformuliert, klar und bestimmt in der Ansprache, rhetorisch geschickt, nahezu druckreif, es fehlen sogar die üblichen „Ähs“ und Pausen. Die letzte Bürgermeisterin von Bad Münster am Stein-Ebernburg hält nun die Zügel im CDU-Lager in der Hand und hat klare Vorstellungen, auf welchem Kurs die ehemals Schwarzen, jetzt Orangefarbenen, durch die unruhige See der Stadtpolitik schippern sollen. Wir haben Anna RoerenBergs zum ausführlichen Gespräch gebeten. Im ersten Teil des Interviews steht vor allem der Zustand der CDU-Fraktion im Vordergrund. Frau Roeren-Bergs, wie geht’s Ihnen im Juli 2016? Merken Sie etwas vom Sommerloch? Das merke ich definitiv. Die Abendtermine, Sitzungen etc. sind deutlich reduziert. Zurzeit bin ich da definitiv mehr Herr meiner eigenen Termine. Nutzt man die Sommerpause auch, um Luft zu holen? Das erste Halbjahr dürfte sehr anstrengend gewesen sein. Beides (lacht). Der ganze Takt in der Stadt ist anders, das nutze ich zum Luft holen, klar. Es ist Ferienzeit, das spüre und genieße ich. Ich gönne mir, aber auch den Funktionsträgern um mich herum, die freien Abende. Außer eiligen Themen gibt es da keine regulären Sitzungen. Bei mir ist es zum ersten Mal so, dass ich zur Schulferienzeit keinen Urlaub mache. Kraft tanken ist auch bei einem Ehrenamt wichtig. Was sind Punkte, die Sie gerade politisch beschäftigen? Das, was sich bundes- und europaweit ereignet, bewegt uns alle. Es beschäftigt einen. Aber natürlich gibt es auch städtische Themen, die keine Sommerpause machen. Auf meinem Weg in Ihre Redaktion z. B. bin ich über die Brücke gegangen, natürlich hat auch so was keine Pause. Gerade die Brückenbaustelle und ihren Fortschritt verfolge ich so oft

wie möglich. Dann das IVEK (Integrierte Verkehrsentwicklungskonzept – Anm. der Red.), das ist auch jetzt in diesen Sommerwochen ein Arbeitsthema für mich. Das hat uns vor der Sommerpause vehement beschäftigt. Nach der Sommerpause geht’s da ans Eingemachte, da geht es in die Details. Das Thema Verkehr beherrscht uns und wird uns daher zu Recht intensiv beschäftigen. Für die CDU war 2016 ein bisher äußerst durchwachsenes Jahr – in Bad Kreuznach, aber auch landesweit. Julia Klöckner verlor den sicher geglaubten Ministerpräsidentinnenposten noch an Malu Dreyer. Die Zeit vom Herbst 2015 bis zum März 2016 war für alle politisch Aktiven sehr anstrengend. Wir haben uns als Heimatverband von Julia Klöckner sehr stark engagiert, waren auf der Straße, haben Wahlkampf geführt. Das lief alles in der Freizeit, überwiegend abends und an den Wochenenden. Und natürlich war das Ergebnis für uns enttäuschend. Wir wollten den Wechsel in Mainz, das ist uns nicht gelungen. Die Ergebnisanalyse hat uns da genauso beschäftigt, das lief sehr konstruktiv. Wie fiel die Analyse aus? Woran hat es gelegen? Ich bin seit über 30 Jahren in der Kommunalpolitik und habe schon einige Wahlkämpfe miterlebt. Ich war dieses Mal doch sehr überrascht – schockiert will ich nicht sagen – über das zum Teil doch ausgeprägte Desinteresse an den landespolitischen Themen. Über allem stand das Thema „Flüchtlingspolitik der Bundesregierung“. Das war das allumfassende Thema. Das für sich betrachtet, war für mich aber nicht das Negative. Schlimm fand ich, dass es bei diesem Thema dann oftmals nicht die Bereitschaft gab, sich wirklich inhaltlich damit auseinander zu setzen. Die Frustration saß bei vielen Menschen sehr tief. Manche Kommentare und Äußerungen von Wählern an den Wahlständen zum Thema „Flüchtlinge“ waren einfach unterirdisch, ja zum Teil auch aggressiv. Das war für mich neu, das habe ich so noch nicht erlebt. Ist es für Sie als Politikerin frustrierend, wenn man Themen inhaltlich aufbereitet und dezidiert analysiert, aber sich der Endverbraucher sozusagen mit der Oberfläche begnügt? Themen in der Tiefe zu bearbeiten, also inhaltlich sauber zu ar-

beiten, das ist Aufgabe, und für mich auch der Anspruch an die Politiker. Natürlich ist das anstrengend und es kostet Zeit, mir macht das aber persönlich viel Spaß. Vielleicht müssen wir noch besser werden, was die Transparenz und das Verständnis für die politischen Sachentscheidungen beim Bürger anbelangt. Wir müssen aber auch sehen, dass Kommunalpolitik im Wesentlichen ehrenamtlich stattfindet, d. h. neben Beruf, Familie und anderen Verpflichtungen in unserer Freizeit. Wenn dann die Kosten-/NutzenRechnung nicht mehr aufgeht, weil man sieht, dass man inhaltlich nicht mehr in die Tiefe gehen muss, um Erfolg zu haben, dann wird es schwierig. Und wir sehen ja auch in allen anderen Lebensbereichen, dass die Bereitschaft in unserer Gesellschaft, sich ehrenamtlich zu engagieren, abnimmt. Die Stimmung beim Neujahresempfang der CDU war bestens, Julia Klöckner trat als siegessichere Kandidatin auf. Selbst Neutrale, mich eingeschlossen, dachten nicht, dass da noch etwas schief gehen könnte. Genau deswegen hat es auch so weh getan. Siegessicher waren wir nicht, aber die Zuversicht war da. Der Neujahrsempfang war im Januar. Wenn zu dem Zeitpunkt gewählt worden wäre, bin ich mir sicher, dass uns das Ergebnis besser gefallen hätte. In den letzten Wochen haben wir aber gemerkt, dass der Vorsprung schmilzt.

chen die Beschreibung meines Verständnisses von Fraktionsvorsitz. Denn eines ist klar: wenn man so verrückt ist, Stadtratsarbeit zu machen, muss man für die Sache brennen. Und das tut jeder in der Fraktion, das verbindet uns auch. Wir können uns in dem Miteinander, in der Zusammenarbeit noch verbessern, und das geht am besten über das gemeinsame inhaltliche Arbeiten. Dazu sind alle in der Fraktion bereit. Den Willen spreche ich da keinem ab. Es gibt einen nach Außen sichtbaren Riss zwischen den sieben Anheuser-Getreuen und den sechs anderen Räten. Worin liegt der Ursprung des Risses? Wie gedenken Sie, ihn zu kitten? Wir haben unterschiedliche Charaktere und zum Teil unterschiedliche Arbeitsweisen in der Fraktion. Als Riss würde ich das nicht bezeichnen. Ich bin seit Juli 2014 im Stadtrat. Wie bereits erwähnt, wir haben viele Rätinnen und Räte in der Fraktion, die schon lange dabei sind, andere sind neu dabei. Jeder bringt seine Geschichte mit. Alle bringen ihre persönlichen Erfahrungen, auch die Erfahrungen untereinander mit. Eine Ursachenforschung zu betreiben, empfinde ich als müßig. Jeder ist gewählt, wir wollen und sollen zusammenarbeiten. Ohne jetzt Stadtratsschelte zu betreiben: Es bleibt doch keinem verborgen, dass die Sprachregelung, das Wording, das Miteinander im Rat, und das meine ich jetzt

über jede Fraktionszugehörigkeit hinaus, nicht immer eines Stadtrates würdig ist. Da müssen wir uns alle verbessern. War diese Diskussionskultur in den Fraktionssitzungen besser? In den letzten anderthalb Jahren hatten wir nur wenige Sitzungen, an denen die Fraktion wirklich komplett war. Die Diskussionen in den Fraktionssitzungen selbst habe ich bisher inhaltlich immer konstruktiv empfunden. Dass wir Leute haben, die mal laut werden oder nicht ganz so gut miteinander können, ist auch normal. Es gibt dann Befindlichkeiten, Fraktionsmitglieder die sagen, dass ihnen die Diskussion zu laut wird und dann gehen. Auch das kann ich verstehen, nur hilft es uns nicht weiter. Ich höre auch nicht gerne Geschrei, aber bis jetzt hat mich noch keiner da rausbekommen (lacht). Insgesamt finde ich, haben wir gut und konstruktiv diskutiert, auch wenn Einzelne sich dem verweigert haben und zu den Sitzungen nicht erschienen sind. Sie beerben Peter Anheuser. Wie war das Verhältnis zu ihm? Ist seine Remission eine Chance zur emotionalen und harmonischen Konsolidierung? Peter Anheuser hat sich im Juli 2014 zur Wahl des Fraktionsvorsitzenden gestellt mit der eigenen Fortsetzung auf Seite 14

Schwenken wir den Blick auf die heimische CDU. Sie sind seit dem 1. Juli auch Fraktionsvorsitzende der CDU im Stadtrat, seit April 2015 Stadtverbandsvorsitzende. Ich will jetzt nicht fragen, wie kaputt Bad Kreuznachs CDU-Fraktion ist, aber: Wie würden Sie ihren Zustand beschreiben? Wir haben in der Fraktion viele hoch motivierte Kommunalpolitiker. Darunter sind Personen, die eine langjährige kommunalpolitische Erfahrung mitbringen, aber genauso neue Kräfte, eine gute und gesunde Mischung also. Wo wir uns als Fraktion verbessern können, ist in der gemeinsamen Arbeit, in der Zusammenarbeit. Lassen Sie mich es mit einem Bild beschreiben: wir haben im Moment viele Solisten, uns fehlt noch die Orchestermusik. Gutklingende, wohlklingende Orchestermusik zusammenzuführen, das ist die spannende Aufgabe des Dirigenten, in diesem Fall der Dirigentin. Das meine ich gar nicht negativ, das ist lediglich eine Feststellung und auch ein biss-

Über Anna Roeren-Bergs Anna Maria Roeren-Bergs wurde 1964 in Bad Kreuznach geboren. Nach ihrem Abitur am Gymnasium an der Stadtmauer absolvierte sie eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Sparkasse Rhein-Nahe und studierte danach in Mainz und Dijon Jura, schloss ihr zweites Examen mit Prädikat ab. Seit 1994 arbeitet „ARB“ als Anwältin, spezialisierte sich später auf Steuerrecht. Von 2003 bis 2009 saß sie im Stadtrat von BME, dem Stadtteil, dessen Bürgermeisterin sie von 2009 bis 2014 war. Seitdem ist die CDU-Frau Mitglied des Bad Kreuznacher Stadtrates, seit 15. April ist sie Vorsitzende des Stadtverbandes der Christdemokraten und seit 1. Juli auch Fraktionsvorsitzende. Anna RoerenBergs ist verheiratet und hat drei Kinder.


11. August 2016 | KW 32

Kreuznacher Rundschau | 11

t rk a m rn o K m e d f u a t rk a m n Woche

Jeden Dienstag & Freitag von 7.00 - 13.00 Uhr

Anziehungspunkt Wochenmarkt Fisch, Brot und Honig. Eigentlich findet man hier alles, was das Genießerherz begehrt. Der Wochenmarkt findet dienstags und freitags während der Sommerzeit von 6.30 bis 13 Uhr statt. In der übrigen Zeit findet der Markt von 7 bis 13 Uhr statt. Fällt einer dieser Tage auf einen Feiertag, wird der Markt am vorhergehenden Werktag durchgeführt. Fällt der 2. Weihnachtstag auf einen Dienstag oder Freitag, findet der Markt am darauffolgenden Werktag statt.

Immer dienstags und freitags ist die Bad Kreuznacher Innenstadt schon vormittags besonders voll: Dann findet nämlich der Kreuznacher Wochenmarkt auf dem Kornmarkt statt. Die Cafés sind gerüstet und freuen sich auf die Bummler. Die bis zu 50 Händler sind zu fast nachtschlafener Zeit schon vor Ort, bauen ihre Stände auf und präsentieren ihre frischen Waren: Blumen, Fleisch aus eigener Schlachtung, Obst, Gemüse Südfrüchte, Tapas und andere Leckereien, Käse,

P

Dienstags & Freitags finden Sie uns auf dem Kreuznacher Wochenmarkt.

Barz Jeden 1. Dienstag auf dem Wochenmarkt

Ross-Schlachterei Barz Marktstrasse 11� 56564 Neuwied Tel.: 02631/ 25122 Mobil 0171 / 6801700

Eigene Schlachtung Tiere aus eigener Landwirtschaft Natürlich, Gesund & Gut Essen

Grillspezialitäten

Hunsrücker Weidekalb

vom Schwein, Rind, Lamm, Geflügel und Wild

aus Ammenhaltung

freitags in Kusel + Bad Kreuznach · samstags in Kaiserslautern + Wöllstein www.eckel-cronenberg.de Hannelore Eckel (Fleischermeisterin) - Hauptstr. 13 67744 Cronenberg - Tel. 06382-8318

Wochenmärkte

Di. & Fr. Bad Kreuznach

Feinkost-Spezialitäten auf Wochenmärkten Seit 1994 täglich frisch eingelegte Oliven, Schafskäse, selbstgemachte Antipasti, frisch gefüllte Spezialitäten (Ohne Geschmacksverstärker)

FEINKOST KRÄUTLEIN

Feinkost Kräutlein

Feinkost-Spezialitäten auf Wochenmärkten Feinkost-Spezialitäten auf Wochenmärkten Seit 1994 täglich frisch eingelegte Oliven, Schafskäse,

rvice

Dienstags & freitags: Kornmarkt KH Donnerstags: Simmern Samstags: Wöllstein & Bingen

Echt Pfälzisch 100% Bio

se selbstgemachte Antipasti, frisch gefüllte Spezialitäten Party dienstags & freitags: Kornmarkt KH (Ohne Geschmacksverstärker) auf Anfrage donnerstags: Simmern · samstags: Wöllstein & Bingen Feinkost Kräutlein Lebensmittel Groß- und Einzelhandel Dienstags & freitags: Kornmarkt KH

Donnerstags: Simmern Feinkost Kräutlein · Lebensmittel Groß- und Einzelhandel Ritterpfad 1 · 55595 Argenschwang · Telefon 0 67 Wöllstein 06 Samstags: - 960& Bingen 360 bestellung@feinkost-kraeutlein.de · info@feinkost-kraeutlein.de

Ritterpfad 1Gemüse . 55595 Argenschwang aus eigenem Anbau, Telefon 06706 - 960 360 . Info@feinkost-kräutlein.de

Feinkost Kräutlein Lebensmittel Groß- und Einzelhandel Ritterpfad 1 . 55595 Argenschwang Telefon 06706 - 960 360 . Info@feinkost-kräutlein.de

Obst

Marktplatz für Qu

Feinkost Kräutlein

Sa. Bingen

Solange der Vorrat reicht

Hauptstr. 26, 55490 Woppenroth Tel. 06544 - 99 01 73 www.landmetzgerei-wolf.de

Schneidergasse 7 67823 Obermoschel Tel.: 06362-5750 Fax 06362-5752 www.biolandhof-obermoschel.de

Hofladen donnerstags und freitags von 17.00 - 19.00 Uhr geöffnet.

Dienstags & freitags auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach

Burgstadtbäcker ® Frisch & Lecker

Marktplatz für Qualität und Frische

arkt ist das saubere und über150 Meter entfernt vom Kornm e (Nummer 38). Hier gibt sichtliche Parkhaus Mühlenstraß chenmarktbesucher, nämlich es ein tolles Angebot an alle Wo nso kostenlos kann man freies Parken von 6 bis 8 Uhr. Ebe olly (gegen Vorlage des sich im Parkhaus einen Einkaufstr toller Service. Personalausweises) ausleihen. Ein

Der bewährte Bäcker auf dem Kreuznacher Wochenmarkt Jeden Dienstag und Freitag

Bäckerei Schuster GmbH. Eichendorffstr. 6. 56288 Kastellaun www.burgstadtbaeckerei.de

immer dienstags & freitags von 7 - 13 Uhr www.kornmarkt-ev.de

DER PFALZFELDER BIO BÄCKER

Teige mit Zeit – backen wie vor 100 Jahren gesünder leckerer Pfalzfelder

Vollkorn & Vollwert DE ÖKO 013

Angebot im August Badehosen- & Bikinibrot 500 g 3,90 € auf Ihrem Wochenmarkt in Bad Kreuznach 56291 Pfalzfeld · Hausbayerstr. 8 steinofenbaeckerei@gmx.de


12 | Kreuznacher Rundschau

KW 32 | 11. August 2016

 . '/'

 . '/'

Reinhardt GmbH   ' Baudekoration  

• Maler und Lackiererarbeiten • Innen und AuĂ&#x;enputz • Vollwärmeschutz und Trockenbau Seeber-Flur 25 • 55545 Bad Kreuznach/Planig Telefon 0671/896 43 72 • Fax 0671/ 896 43 73 Mobil 0176/388 73 996 • info@reinhardt-baudekoration.de

Ihr Fachmann um die Ecke

... Mehr als Farben, Tapeten und Putz Ihr unabhängiger Fachbetrieb fßr Photovoltaikanlagen! Unsere Leistungen fßr Ihre PV-Anlage: E-Check PV - Wartung und Reparatur - StÜrungsbeseitigung Fernßberwachung - Neuanlagen inkl. Speichertechnik

Der freundliche Malermeister

solaris

Energietechnik GmbH

www.solaris-energietechnik.de

55546 Hackenheim

HauptstraĂ&#x;e 44

Tel.0671-79619033

IHR EXPERTE FĂœR MODERNE GEBĂ„UDETECHNIK

An der Altnah 21 ¡ 55450 Langenlonsheim ¡ Tel: 06704-2626 www.esr-bolender.de

B e Rate n

KĂźchen

Pl a n en

H a n dw e R K

Raumausstattung

Interior

Wir freuen uns auf Ihre WĂźnsche | Renovieren aus 1 Hand n n n

Bodenbeläge Parkett Gardinen Sonnenschutz Malerarbeiten Polstern

www.raquet-gmbh.de

Bad Kreuznach 0671-4 36 61

Mainz 06131-23 24 54

Bad Kreuznach/Pfaffen-Schwabenheim Der Malerbetrieb Jens MĂźller stellt seit nunmehr 5 Generationen fĂźr seine Kunden einen kompetenten Ansprechpartner in allen Fragen rund um das Thema Farbe und Gestaltung dar. Der 1878 gegrĂźndete Meister- und Innungsbetrieb ist damit der älteste Innungsbetrieb der Malerinnung Rhein-Nahe-HunsrĂźck und deckt mit seinen Arbeiten das gesamte Spektrum eines Malerbetriebes ab. Darunter fallen klassische Malerarbeiten wie Anstrich-, Lackier- und Tapezierarbeiten, aber auch der immer stärker werdende Wunsch der Kunden zu kreativen Wand- und Fassadengestaltungen wird von dem Betrieb heute erfĂźllt. Durch seine langjährige Erfahrung rund um das Thema „Abläufe am Bauâ€? bietet der Malerbetrieb seit neuestem auch Projektplanung und Ăœberwachung fĂźr Privatkunden an.

• Innenraumgestaltung • creative Wandtechniken • Computerlayouts • Fassadengestaltung • Vollwärmeschutz • AuĂ&#x;enputze • Trockenbau • Teppich- und Laminatverlegung NEU: Projektplanung/ ProjektĂźberwachung

Besonderen Schwerpunkt legt der Malerbetrieb auf die Ausbildung im Malerhandwerk. Zu den seit Jahren festen 3 Aubildungsplätzen, wird dieses Jahr erstmals das erste Lehrjahr doppelt besetzt, um so jungen Menschen die MĂśglichkeit zu geben, im Handwerk „FuĂ&#x; zu fassen“. Schulbegleitende Praktikas und die MĂśglichkeit fĂźr junge Mädchen im Rahmen des „Girls-Daysâ€? das Handwerk kennenzulernen sind ebenso jederzeit gegeben. Das Kundenklientel des freundlichen Malers erstreckt sich von Privat- und Geschäftskunden bis zum Bauträger.

Das mittlerweile 15-kĂśpfige Team auf den Baustellen im Rhein-Main-Gebiet, ermĂśglicht es dem Kunden, von der Gestaltung des Einfamilienhauses bis zur Bewältigung von GroĂ&#x;projekten fast jeden Wunsch und Auftragsvolumen abzudekken. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, daĂ&#x; der Kundenkontakt und die individuelle Beratung eines jeden Auftrages im Vordergrund stehen. Daher hat jedes Projekt einen individuellen Ansprechpartner vor Ort â€? so Jens MĂźller. Informieren Sie sich auch im Internet unter: www.freundlicher-maler.de

n Heizungen n Haustechnik n Öl- und Gasfeuerungen n Solartechnik n StÜrungsnotdienst n Kundendienst n Edelstahlkamine n Wärmepumpenanlagen

Installateur- und Heizungsbaumeister RĂśmerstraĂ&#x;e 1 ¡ 55595 Boos Privat: Lembergblick 8 55585 Norheim Tel. 06 71 / 4 50 31 Mobil: 01 71 / 9 20 58 99 Fax: 06 71 / 9 21 25 22


11. August 2016 | KW 32

Kreuznacher Rundschau | 13

Wenn Not am Mann ist KANALTEC HNIK

st

en

di

t No

EGON MACHT GMBH

BAD KREUZNACH • BINGEN • WALDBÖCKELHEIM

Abfluss- u. Kanalreinigung TV-Kanaluntersuchung Tiefbau, Reparatur, Abscheiderbau Reinigung Oel-/Fettabscheider

Tel. 06 71/ 845 100 ... mehr als nur Kanalreinigung

Malerbetrieb Jens MĂźller geht neue Wege

Ă–l • Gas •  # Pellet • Solar • Erdwärme #,) '• Biomasse Energieberatung • Wartung • Modernisierung  +$ ' # #* # $$ • Sanitär • Fliesen • 24 Std. Notdienst # #') #') /#$#) Das Bad aus einer Hand: ' # !$ ( '" 0'$' Eigene Badund Fliesenausstellung

$  Â˜Â’Ă”ÂƒÂ’xeÂ’ )$ # . SoonwaldstraĂ&#x;e 6 aQ sss¿” ,eŠŠ ŒÕ¿žsÂ&#x;§jsž”vÂ&#x;Ă• Q Ă?Ă?Ă?Š¸8Šq‚¸eƒ’eR‰eŠR˜Â?   ) !$)$$')

,Ă?á=áHá999:=áá'     + .  ) .,, ' $#'$'#"  & /, " - &%  %  - ***"## "  . ?á]>:;95^á<9;=85>áHá? _  ?

Wie wichtig dem Malerfachbetrieb Jens MĂźller das Thema Aus- und Weiterbildung ist, zeigt auch das neuste Engagement des Firmeninhabers. Ab dem 1. September 2015 Ăźbernahm Jens MĂźller eine gänzlich neue Aufgabe und wurde als Gastdozent bei der Handwerkskammer Koblenz im bestehenden Berufsausbildungszentrum Bad Kreuznach tätig. Dort betreut er seitdem die Lehrlinge während Ihrer sieben Ausbildungslehrgänge in den verschiedensten Projektschulungen von Trockenbau bis zu handwerklichen Schmucktechniken, sowohl praktisch als auch im theoretischen Teil. â&#x20AC;&#x17E;Dies ist ein sehr interessantes Projekt und gibt mir so die MĂśglichkeit, aktiv in die Unterweisung der Lehrlinge einzugreifen und Wissen weiterzugeben. Viele der Lehrgangsteilnehmer sind daher hochmotiviert bei den ein bis zweiwĂśchigen Kursen dabei und brennen darauf Neues zu erfahren und auszuprobierenâ&#x20AC;? so der Firmeninhaber.

PĂźnktlich zum Beginn der fĂźnften Jahreszeit starten auch die Norheimer Narren des Vereins â&#x20AC;&#x17E;Narren Freunde Norheimâ&#x20AC;&#x153; in die neue Kampagne. Zusammen mit dem FĂśrderverein der Norheimer Feuerwehr laden sie am Freitag, 11. November um 20.11 Uhr in pdw

?798?<.?8<7?.>6>?7=?>/48?>;3:> .?< !

;3<?

0:;9?<?7>"<98?<

0#. 3<><?4=5:713?<>?798?<.?8<7?.>4=5>+,?%7;:798>2= ?.?=;=>7=>;::?=>"<;/?=><4=5>4#>4=9?<?> <254$8,;:?88?

6>"?=98?<>>2:::;5?=>;::?<> <8 6>2:::;5?=#282<797?<4=/?= 6>0:;9<?,;<;84<?= 6>0;=%/:;954913?=>>6;=:;/?= 6>0:;92<5(13?<>>

6>0:;96==?=8*<?= 6>*13?=<*1$-(=5?>;49>0:;9 6> 4913<*1$-(=5?>;49>0:;9 6>=9?$8?=91348% 6>+,7?/?:-(=5?>>+,7?/?:

;5?=3?7#?<>+8<;?>!>6> &>;5><?4%=;13 ?:>>!>>>&>&>6>---/:;9?<?762?<98?<5?

&>+84=5?= 2857?=98

WAREMA Terrassendächer Immer der perfekte Freiraum. SONNENSCHUTZ MIT SYSTEM

Alzeyer StraĂ&#x;e 22 55543 Bad Kreuznach

Malerbetrieb Jens MĂźller â&#x20AC;˘ 55546 Pfaffen-Schwabenheim â&#x20AC;˘ Rathausstr. 8

Malerbetrieb J. MĂźller â&#x20AC;˘ Meisterbetrieb

=

FASSADE

VideoĂźberwachungssysteme

100%

R

Tel.: 06 71 - 79 64 68 50 www.weinmannsonnenschutz.de

55546 Pf.-Schwabenheim â&#x20AC;˘ Rathausstr. 8 Tel.: 0671/ 2 64 51 â&#x20AC;˘ Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de

Auch 2016 bietet der Malerbetrieb Jens MĂźller zu jeder Zeit fĂźr interessierte Jugendliche Berufspraktika an, die es später ermĂśglichen sollen, die richtige Berufswahl zu treffen. Von daher heiĂ&#x;t es: FrĂźhzeitig bewerben!

St. Martin

â&#x20AC;˘ Einfach anrufen... â&#x20AC;˘ Termin vereinbaren... â&#x20AC;˘ Beraten lassen... â&#x20AC;˘ Zufrieden sein...

Ă&#x153;brigens:


Aktuell

14 | Kreuznacher Rundschau Fortsetzung von Seite 10 Ansage, dass er für dieses Amt nur für maximal zwei Jahre zur Verfügung steht, um es dann in jüngere Hände zu übergeben. Konsolidierung klingt so, als ob er gegangen wäre, weil sich etwas ereignet hätte. So war es aber nicht. Die Wenigsten haben geglaubt, dass er sich daran hält, auch aus der Fraktion kamen Stimmen, die das nicht für möglich hielten, aber ich habe daran keine Sekunde gezweifelt. Peter Anheuser hat sein Wort gehalten, so kenne ich ihn auch. Jeder Politiker hat seinen Stil, er hat seinen sehr eigenen. Für mich ist es wichtig, dass man sich an das hält, was man sagt und verbindlich ist – und das ist er. Auch wenn das manchmal hätte mit etwas weniger Dezibel geschehen können (lacht). Und: Wenn man das Gespräch mit ihm sucht, ist er auch sehr kritikfähig. Man kann mit ihm streiten, laut und leise, aber man muss zum Dialog mit ihm auch bereit sein. „Der Ochs“ bleibt der Fraktion erhalten. Kann Peter Anheuser überhaupt ein „normales“ Fraktionsmitglied sein?

technische Hinweise in Sachen Bauausführung geben. Diese Kompetenz hat der Stadt inhaltlich bisher immer recht gut getan. Für mich ist Peter Anheuser weitaus mehr als ein „normales“ Fraktionsmitglied. Er war mehr als 30 Jahre Fraktionsvorsitzender. Auch deshalb haben wir als Fraktion ihn zu unserem Obmann in Sachen „Bauen und Planung“ gewählt. Werner Klopfer steht vor der Tür der CDU-Fraktion, zu der er einst einen Schlüssel hatte. Angeklopft hat er schon, lassen Sie ihn rein? Und wenn ja: Vergraulen Sie damit nicht Peter Anheuser? Anheuser-Erzfeind Klopfer spricht häufig von der SPD abfällig als der „Meurer-Partei“ und kritisierte die „GroKo“ scharf. Kriegt die „GroKo“ da ein Glaubwürdigkeitsproblem? Zum Sachverhalt: Herr Klopfer hat seinen Mitgliedsantrag gestellt und ist in die CDU aufgenommen worden. Er hat sich in einem Schreiben an mich in meiner Funktion als Fraktionsvorsitzende gewandt und um Aufnahme gebeten. Ich habe daraufhin mit ihm ein gutes Gespräch geführt. Inhaltlich bin ich schon länger mit ihm im Austausch. Wir kennen uns schon aus CDU-Zeiten Anfang der 90er-Jahre. Was seinen Wunsch um Aufnahme in die Fraktion betrifft: Das muss die gesamte Fraktion entscheiden, nicht ich. Das weiß er. Ich sehe da keinen Zeitdruck. In einer der nächsten Fraktionssitzungen werden wir darüber beraten. Ob wir dann auch gleich entscheiden, da will ich der Fraktion nicht vorgreifen. Werner Klopfer hat eine CDU-Geschichte und eine Fraktionsgeschichte, nicht nur mit Peter Anheuser, sondern auch mit anderen. Wer sich vor einer Kommunalwahl für eine Kandidatur auf der Liste einer Partei oder Gruppierung bereit erklärt, weiß und entscheidet sich aktiv, mit wem er dann später eine

Fraktion bildet. Hier haben wir eine völlig andere Situation. Es geht nicht darum, über eine Kampfabstimmung in eine Gruppe zu kommen, sondern darum, ob hierfür ein breites Votum besteht. Eine einfache Mehrheit würde aber reichen, oder? Das ist hier nicht das Ziel. Wir haben hier eine Fraktion, die besteht aus 13 Personen. Und es gibt einen, der möchte dazu gehören. Da geht es nicht um eine Mehrheitsentscheidung, das ist ja kein Antrag oder so. Beispiel: KarlHeinz Delaveaux. Damals wollte die ganze Fraktion seine Aufnahme. Es würde einer Persönlichkeit wie Werner Klopfer sicherlich nicht gerecht werden, wenn es eine Gruppe gäbe, die ihn aufnehmen will, und eine, die es ablehnt. Dann würde Werner Klopfer auch nicht wollen. Wenn wir durch die Aufnahme eines möglichen 14. Mitglieds eine Situation bekommen würden, in der andere gewählte Fraktionsmitglieder nicht mehr mitarbeiten wollen oder können, dann kann das nicht funktionieren. Das ist weder unser Ziel, noch das von Werner Klopfer.

KW 32 | 11. August 2016 lassen? Hätte man die SPD überhaupt gebraucht, wenn man keines Fraktionsmitglieds verlustig gegangen wäre? Nur um da kein Missverständnis aufkommen zu lassen: den Koalitionsvertrag mit der SPD hat die gesamte CDU-Fraktion, also 13 Fraktionsmitglieder, im März 2015 abgeschlossen. Wir hatten als CDU-Fraktion nach der Kommunalwahl natürlich auch mit anderen Fraktionen Sondierungsgespräche über Koalitionen geführt. Wir haben dann von Juli 2014 bis März 2015 einen Stadtrat ohne Koalition, also eine Art „offenen Stadtrat“ erlebt. Aber das hat nicht funktioniert. Nicht nur das. Gerade das hat zur Koalition von SPD und CDU geführt! Vor dem Hintergrund finde ich unseren Koalitionsvertrag mit dieser inhaltlichen Dichte und der Breite der Themenfelder sehr gelungen. Das ist weitaus mehr als der „kleinste gemeinsame Nenner“. Und die Koalition ist die Entscheidung der gesamten CDUFraktion. Deshalb klar: keine Verzwergung.

Muss man bei solchen Entscheidungen Rücksicht auf den Koalitionspartner nehmen? Immerhin sind Werner Klopfer und SPDMacher Günter Meurer, gelinde gesagt, nicht die besten Freunde.

Wie glauben Sie, kriegen Sie die Kleinen mit ins Boot? Auch die haben ihre Experten und Kompetenzen. Die konditionierten Verhaltensweisen im Stadtrat sind doch auf Dauer langweilig.

Entscheidungen der CDU-Fraktion trifft alleine die CDU-Fraktion, und zwar ausschließlich. Dass wir uns in der Koalition gegenseitig über Entscheidungen in den Fraktionen informiert halten, ist selbstverständlich. Werner Klopfer kam uns mit seinem Gang an die Öffentlichkeit da allerdings schon zuvor. Muss sich die CDU den Vorwurf der Selbstverzwergung gefallen

Konditioniert trifft es ganz gut. Dieses oftmals reflexhafte Agieren einzelner Räte im Stadtrat kann ich mir auch nur schwer erklären. Ich glaube, dass da häufig das genaue Hinhören fehlt. Es kommt ein Redebeitrag der „GroKo“ und sofort kommt die Gegenrede, meistens wie ein Reflex. Das geht auch anders. Andersrum kann ich nur für mich sagen: Mein Verständnis ist es nicht, Vorschläge nur deswegen abzulehnen,

(von links) Steffi Meffert (Kinderschutzbund), Christopher Driemeier (Abteilungsleiter Basement Kaufhof Bad Kreuznach) und Dani Marquardt (Geschäftsführer Kaufhof Bad Kreuznach) bei der gemeinsamen Schultütenaktion.

Bad Kreuznach (red). CharitySchultüten-Aktion im Bad Kreuznacher Kaufhof: In Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund haben dort Kinder, deren Familien sich keine üppig gefüllte Schultüte zum Beginn der Schulzeit leisten können, ihre Wünsche auf Zetteln notiert. Wer helfen möchte, kann einen der Wünsche erfüllen und helfen, die Tüte zu füllen. Am Ende der Sommerferien werden die Tüten an ausgewählte Eltern übergeben, deren Kinder eingeschult werden. Die 30 zur Verfügung stehenden Schultüten sind mit einer nützlichen Ausstattung, wie Bunt- und Filzstiften, Malkasten und vielem mehr, im Wert von 26,00 Euro gefüllt. Wer einem Erstklässler eine Freude bereiten möchten, kann bis zum 20. Au-

Peter Anheuser ist ein wichtiges Mitglied unserer Fraktion. Peter Anheuser hat eine Kenntnis von dieser Stadt, gerade was Bauund Planungsangelegenheiten betrifft, wie kein anderer in diesem Stadtrat. Oder nehmen wir das Thema Hochwasserschutz. Auch ein Kerngebiet seiner mehr als 30-jährigen Stadtratsarbeit und das mit großem Erfolg für unsere Stadt. Wenn er ein Thema angreift, dann passt das. Ich wüsste jetzt auf Anhieb kein Thema, bei dem er fachlich falsch gelegen hätte. Nehmen wir das Beispiel Brückenbaustelle: selbst in den Fachausschüssen konnte er wertvolle kostenreduzierende und

weil sie von der Opposition kommen. Da müssen sich alle Beteiligten verändern. Von den kleineren Gruppierungen wünsche ich mir, dass dieses Bejammern des IstZustandes aufhört. Sachliche, inhaltliche Kritik immer gerne, bitte aber kein Schubladen-Handeln. Woher stammen die Animositäten? Natürlich haben wir Federn gelassen. Ich glaube, es gab noch keinen Stadtrat hier, der sich so mit der Gemeinordnung und den Wahllogarithmen hat befassen müssen wie der jetzige. Das war auch für mich neu. Da wurden alle Ecken ausgereizt. Ich glaube, dass diese feindliche Haltung, die zum Teil jetzt noch vorherrscht, auch darin begründet liegt. Diese ständige Angst, benachteiligt zu werden, nur weil etwas von der „GroKo“ kommt, bringt keinen weiter. Es ist nun mal so gelaufen, wir haben uns nicht auf einen gemeinsamen Wahlvorschlag einigen können, aber das ist nun abgehakt. Wir wollen jetzt in die inhaltliche Arbeit starten. Dazu gehört, dass die „GroKo“ nicht von oben herab agiert, aber auch, dass die „Kleinen“ nicht ständig verschnupft sind. Ist die jüngste Ausschussbesetzung denn eigentlich gesetzeskonform? So wie wir jetzt gewählt haben, halte ich es für korrekt. Ich kenne auch keine anderslautende Äußerung der ADD. Wenn sich bei den kleinen Fraktionen nochmal Änderungen ergeben würden, könnte es sein, dass wir nochmal wählen müssen.

Den zweiten Teil des Interviews lesen Sie in der kommenden Ausgabe (KW 33).

Spenden Schultüten für einen guten Zweck gust eine Schultüte für 15,00 Euro im Untergeschoss des Kaufhof Bad Kreuznach erwerben und mit einem persönlichen Gruß versehen. Es ist eine bundesweite Aktion von Galeria Kaufhof, die im letzten Jahr erstmals durchgeführt wurde. Der Kinderschutzbund dankt allen Spendern und freut sich über das bereits seit vielen Jahren bestehende Engagement des Kaufhof, das auch von dem neuen Geschäftsführer, Dani Marquardt, fortgeführt wird. Der Vorstand des Kinderschutzbundes und ehrenamtliche Helfer werden auch in diesem Jahr wieder an allen Advent-Samstagen im Untergeschoss des Kaufhofs Zimtwaffel backen und verkaufen.


Tage der offenen

Weinkeller

Vom 12.-14. August 2016 in Bad Münster am Stein-Ebernburg · Freitag und Samstag ab 17.00 Uhr, Sonntag ab 11.00 Uhr

Wein lockt an den Rotenfels Höfe, Weingüter und Straußwirtschaften sind geöffnet In Bad Münster am Stein-Ebernburg finden vom 12. – 14. August wieder die Tage der offenen Weinkeller statt. Fünf Betriebe öffnen Höfe, Straußwirtschaft und Keller, stellen ihre Weine vor, die rund um den Ort gewachsen sind und möchten ihre Gäste kulinarisch verwöhnen. Vom kleinen feinen Imbiß bis zur deftig regionalen Küche ist für je-

den Geschmack etwas dabei. Im Weingut Walter u. Brigitte Rapp finden wieder die Sommer-Jazz-Tage statt, im Weingut Rotenfels wird zu einem fachlich fröhlichen Weinbergsrundgang am Samstagnachmittag eingeladen. Ein „Weinquiz auf Wanderschaft“ regt auch in diesem Jahr an, von Weingut zu Weingut zu wandern, beim Verkosten die Fragen rund um Wein und Re-

gion zu lösen und bei richtigen Ergebnissen ein Weinpräsent zu gewinnen. In der Summe werden 50 Flaschen Wein verlost. Die „Wein-Wanderkarte“ ist zu 8,00 € in den teilnehmenden Betrieben Weingut H.J. Gattung, der Kurpfälzer Amtsstube, W. u. B. Rapp, Robert Rapp und dem Weingut Rotenfels-Familie Voigtländer, zu erwerben.

Freitag, 12. 8. 20.00 Uhr

Straußwirtschaft Weingut Robert Rapp Inh. Karl Wilhelm Rapp

Sommertage im Hof bei Wein und Imbiss.

Fachlich fröhlicher Weinbergsspaziergang am Samstag um 16.00 Uhr ab Weingut Familie Voigtländer Berliner Str. 30 55583 Bad Münster am Stein Tel. 0 67 08/14 17

Ulrich-v.-Hutten-Str. 1 55583 Bad MünsterEbernburg Tel. 0 67 08/26 16 Fax 0 67 08/64 10 69

Weine aus eigenem Anbau Spießbraten und Kartoffelsalat und Hausmacher Spezialitäten. Straußwirtschaft täglich ab 16.00 Uhr geöffnet bis 9. Oktober geöffnet

Lindy Huppertsberg & WitchCraft

Mittelalterliches Wirtshaus

Sommernachts-Jazz im Weingut Rapp

Familie Köhl Burgstr. 13 Tel. 0 67 08/66 06 58 Uriges Ambiente im historischen Adelshof. Warme und kalte Speisen.

Samstag, 13. 8. 20.00 Uhr

Jan Luley Trio & Brenda Boykin

www.amtshof.net

Fachgroßhandel für Kellereibedarf in Bad Kreuznach

90

75

90

75

Gauch

www.gauch-kellereibedarf.de

Sommernachts – Jazz Freitag, 12. 8. 20.00 Uhr Lindy Huppertsberg & WitchCraft Samstag, 13. 8. 20.00 Uhr Jan Luley Trio & Brenda Boykin Weingut Rapp, Bad Münster am Stein-Ebernburg Schlossgartenstraße 74, Tel. 06708-2312, weingut-rapp.de

Das Familienweingut mit Erlebnisgarantie Unser Gutsausschank

Weinabfüllung

Seccoherstellung

Flaschenreinigungsservice

- Wetterunabhängiger Innenhof. - alle Weine sind eigene Erzeugnisse aus den besten Lagen von Bad Münster am Stein - Ebernburg. - Deftige, gebietstypische Speisen. Dieses Wochenende: DIESES WOCHENENDE: Bauernpfannkuchen *** Pfifferlingtoast BAUERNPFANNKUCHEN *** SCHWEIzER WURStSAlAt mIt RöStIS SONNtAG NACHmIttAG: Sonntag Nachmittag: KAFFEE + KUCHEN Kaffee + Kuchen Weingut H.J.GAttung - Gutsausschank E.M.Gattung Franz von Sickingenstrasse 16 * 55583 Bad Kreuznach / Bad Münster am Stein - Ebernburg * Telefon: 06708/2223 Internet:www.weingut-gattung.de * Mail: info@weingut-gattung.de


Aktuell

16 | Kreuznacher Rundschau

KW 32 | 11. August 2016

Spenden Backdoor erspielen 2.400 Euro

Schüler helfen herzkrankem Lukas

(von links) Mitinitiator Thorsten Ackermann, Backdoor Tobias Jung, Michael Grumbach, Mareike Sommer, Benjamin Schäfer und die stellv. Spendenempfänger Gerhard Welz, Schwester Irmgard, Martina Dhom, Edgar Braun, Alois Dhom und Daniela Essler freuten sich bei der Spendenübergabe über den hohen Betrag.

Auf dem Bild sind, neben den beteiligten Schülern, zu sehen: Fr. Hoffmann (Lehrerin BBS), Isabell Lauf (Förderverein Lützelsoon e.V.), Hr. Hasse (Hausmeister BBS) und Fr. Neitzert (Lehrerin BBS) mit den Schülerinnen und Schülern bei der Scheckübergabe.

Bad Kreuznach (red). Die Band Backdoor spielt jährlich ein Benefizkonzert der leisen und besonderen Töne in der Kirche Heilig Kreuz. Auch in diesem Jahr, am 16. April, füllte die Band um Sän-

ger Michael Grumbach die Kirche und sammelte dabei stolze 2.400 Euro. Das Geld kommt zu gleichen Teilen dem Treffpunkt Reling und der Sonntagskirche der Gemeinde Heilig Kreuz zu Gute.

Frankreich-Fan Pitt Elben spendet

Initiator Pitt Elben (links) übergab den Betrag kürzlich an die Leiterin der Kunstwerkstatt, Renate Ziegler (Bildmitte) und Theresa Egbert, die derzeitige BFD‘lerin der Kunstwerkstatt (rechts), die sich herzlich bedankten. Bad Kreuznach (red). Der Französische Abend zum Ende der Fußball-EM mit Fotos einer Radreise quer durch Frankreich, der am 8. Juli im Haus des Gastes stattfand, war gut besucht: Rund 80 Radliebhaber, Frankreichfans und

Bad Kreuznach (red). Die Schülerinnen und Schüler des Bildungsganges der Berufsfachschule I der BBS TGHS Bad Kreuznach haben sich in diesem Jahr etwas Besonderes überlegt. Wie in jedem Jahr wurden die Zeugnisse im Beruf der Hauswirtschafter/-innen in einem landesweiten offiziellen Festakt in Zusammenarbeit der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion und der Landesarbeitsgemeinschaft für hauswirtschaftliche Bildung e.V. Neustadt an die Absolventen- und Absolventinnen übergeben. Dabei nutzten die Schüler der BBS TGHS nicht nur die Gelegenheit, die Verpflegung und den Service für die Gäs-te in der Konrad-Frey-Halle zu gewährleisten und zugleich ihre Fähigkeiten unter Beweis zu

stellen, sondern auch, um sich für einen guten Zweck einzusetzen. So wollten sie einen Teil des eingenommen Erlöses an den herzkranken Lukas Thamm aus Rüdesheim spenden. Der andere Teil soll der Vereinsarbeit des Förderverein Lützelsoon e.V. zu Gute kommen. Durch die Aktion in der Konrad-Frey-Halle und einen anschließend durchgeführten Pausenverkauf in der Berufsbildenden Schule TGHS sowie weitere Spenden kamen für Lukas insgesamt 822,35 Euro zusammen. Ein herzlicher Dank geht daher unter anderem an die Bäckerei Gmeiner aus Hargesheim, die zusätzlich noch Streuselkuchen kostenlos zur Verfügung stellte, an C&C, die ihre Waren zu Sonderpreisen für

Friseurin Bootz unermüdlich im Einsatz

Genussmenschen konnten dabei „Valses à Musette“ von Helmut Wolf (Akkordeon) und französische Spezialitäten genießen. Sie spendeten am Ende 700 Euro für kreative und sprachliche Projekte mit Flüchtlingskindern.

Erich Seemann sammelte Scheine

Erich Seemann (links) unterstützte Elisabeth Eminger (rechts) und ihre Arbeit in Ruanda mit einer beträchtlichen Geldspende. Bad Kreuznach (red). 1.430 Euro sammelte der gebürtige Bad Kreuznacher Erich Seemann anlässlich seines 90. Geburtstages – und übergab diese nun an Elisabeth Eminger, die sich für das rheinland-pfälzische Partnerland Ruanda engagiert und das Geld der „Stiftung Ausbildungs-

hilfe Ruanda“ zukommen lässt. Seemann, der in Bingen ein Ingenieursstudium absolvierte, lebte lange im Rheinland, bevor er wieder nach Bad Kreuznach zurückkehrte. Er verzichtete an seinem Ehrentag auf Geschenke und bat Verwandte und Freude um Geldspenden.

den Verkauf der Schüler anbot sowie auch an Getränke Grumbach & Sohn, die die ganze Aktion mit Getränken unterstützte. Natürlich auch an alle anderen Mitwirkenden bei der tollen Aktion, welche bei der Scheckübergabe nicht anwesend sein konnten. Mitte Juli überreichten die Schüler nun den Scheck an Isabell Lauf vom Förderverein Lützelsoon zur Unterstützung krebskranker und notleidender Kinder und deren Familien e.V. zweckgebunden für Lukas und die Vereinsarbeit. Der Förderverein Lützelsoon e.V. und Familie Thamm bedanken sich herzlich für die Unterstützung und das tolle Engagement der Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule I Ernährung Hauswirtschaft.

(von hinten links nach vorne rechts): Helga Baumann, im Vorstand des Trägervereins und des Fördervereins, Friseurin Clementine Botz, Rosa Stiwich, Schatzmeisterin des Fördervereins, Rita Rehm und Anette Bauer von der Altstadt-Initiative Klein-Venedig Bohème am Ort des Geschehens. Clementine Bootz „erschnippelte“ stolze 300 Euro, die dem Frauenhaus zu Gute kommen. Foto: M. Ristow Bad Kreuznach (mar). Das Viertelfest im historischen Stadtteil – allzu genaue Mitbürger können sich nach wie vor weder auf „Altstadt“ bzw. „Neustadt“ einigen – im Juli war ein gut besuchter, bunter Höhepunkt im städtischen Veranstaltungskalender. Das dem so war, dazu trug auch Friseurin Clementine Bootz bei. Die ehrenamtlich en-

gagierte Bingerin war den ganzen Tag auf den Beinen und schnitt, gegen eine Spende, Haare. Sage und schreibe 30 Männer und Frauen frisierte die „Streetworkerin für Haare“, wie sich die im Unruhestand befindliche Engagierte scherzhaft selbst nennt. Am Ende kamen 300 Euro zusammen. Diese Summe übergab nun Clemen-

tine Bootz an die Offiziellen des Frauenhauses, Helga Baumann und Rosa Stiwich. Das Geld ist gut angelegt: Mit dem Geld sollen die Ferien für die Kinder, die zurzeit mit ihren Mütter im Frauenhaus leben, finanziert werden. Dabei ist es Helga Baumann wichtig zu betonen, dass man für sinnvolle Freizeitaktivitäten nicht viel Geld ausgeben muss: „Auch ein Picknick an der Roseninsel oder ein Ausflug auf den Barfußpfad bereiten den Kindern viel Freude.“ Aktuell befänden sich fünf Frauen mit sechs Kindern in der Obhut des Vereins, lassen die Offiziellen verlautbaren. Einmal in Fahrt berichtet die ehemalige Kulturdezernentin der Stadt Helga Baumann von einem weiteren Herzensprojekt rund um den umtriebigen Verein. Nach der Sommerpause geht die Umgestaltung des Außengeländes des Frauenhauses los. Arbeitstitel „Sehnsuchtsgärten“. „Für die Frauen ist es wichtig, dass sie auch außerhalb der Enge des Hauses Rückzugsmöglichkeiten haben und Orte, an denen sie sich wohlfühlen“, erklärt Helga Baumann. Das Projekt ist bereits finanziert. Auf den Einsatz von Clementine Bootz ist Helga Baumann besonders stolz: „Einfach fantastisch.“


Die natürliche Frische aus dem Nationalpark Hunsrück-Hochwald

www.schwollener.de www.facebook.com/schwollener

Inserat_CC_Nahe_90x60

11.08.2008

13:12 Uhr

Seite 1

ff megr14t.rAe Schg,l12e.m ugust bis Sonnta Freita

Wir wünschenund Wir gratulieren viel Vergnügen wünschen viel Erfolg!

Gutsausschank Zum Remis`chen

55545 Bad Kreuznach · Am Grenzgraben 16 Tel.: 0671 894440 · www.nahe-cc.de

im Weinhaus Schlich

Wir, der C+C-Bereich der WASGAU AG, sind der Partner von Gastronomie und Großverbrauchern im Südwesten Deutschlands.

55583 Bad Münster - Ebernburg, Burgstr. 3 Tel. 06708- 2205

Fachgroßhandel für Kellereibedarf in Bad Kreuznach

90

75

den verschiedene Flammkuchen, Handkäsecarpaccio, Fischteller, Salatvariationen, Nudeln mit Lachs und vieles mehr angeboten. Vom Holzkohlegrill gibt es leckere Grillspezialitäten wie Wildschweinbratwurst, Hühnerspieße, verschiedene Steaks und andere Leckereien. Am Sonntag gibt es zusätzlich Rumpsteaks vom Holzkohlegrill. Auch an

Eis und andere Naschereien ist gedacht. Am Samstag ab 18.00 Uhr spielt die Party Band Duo Lightning Rock – Pop und Schlager Melodien. Am Freitag und Samstag wird der Hof ab 17.00 Uhr geöffnet. Sonntags können Sie schon ab 11.00 Uhr kommen und im blumengeschmückten Innenhof zu Mittagessen.

#

Immobilienverkauf jetzt geplant? Christian Stark

Gauch

www.gauch-kellereibedarf.de

Gutsausschank Zum Remis`chen

im Weinhaus Schlich

Schlemmertreff zu den Tagen der offenen Weinkeller Grillvergnügen vom Holzkohlegrill Unsere Küche wird Sie gerne verwöhnen. Fr. u. Sa. ab 17.00 Uhr mit feinen Weinen und leckeren Köstlichkeiten vom Alltag relaxen Sa. ab 18.00 Uhr spielt

die Party Band Duo Lightning

Ihr erfahrener Partner für den Immobilienverkauf!

So. ab 11.00 Uhr lassen Sie sich zum Mittagessen von unseren Speisen überraschen.

Kurhausstr. 20 A 55543 Bad Kreuznach

am Sonntag: Wein und Schlemmen in unserem romantischen Innenhof

KH-9203600

#

Familie Schlich-Nessel und das Team vom Gutsausschank laden ein zum Schlemmerfest und Hoffest in Ihrem romantischen Innenhof und Weingarten. Genießen Sie feine Weine aus dem eigenen Weinhaus, probieren Sie die verschiedenen Rebsorten und lassen Sie sich von feinen Köstlichkeiten aus der Küche verwöhnen. Es wer-

75

Schlemmertreff im Gutsausschank zum Remis’chen und Weinhaus Schlich

90

www.christianstark.eu

55583 Bad Münster - Ebernburg, Burgstr. 3 Tel. 06708- 2205


18 | Kreuznacher Rundschau

Veranstaltungskalender VG Bad Kreuznach So. 21. August, ab 10 Uhr: 24. Familientag im Appelbachtal. 10 Uhr: Eröffnungsfeier im Dorfgemeinschaftshaus Pfaffen-Schwabenheim. 30 Kilometer (150 Meter Höhenunterschied) lang ist die Erlebniszone zwischen Würzweiler im Donnersbergkreis und Pfaffen-Schwabenheim. Live-Musik, malerische Winkel, kulinarische Genüsse und regionaltypische Gerichte. Aktionen auf dem Neu-Bamberger Kerbeplatz, dem Dorfplatz in Tiefenthal und auf Hof Iben bei Fürfeld.

VG Langenlonsheim 12. bis 14. August: Bretzenheimer Weinfest. 12. bis 15. August: Dorsheimer Kirmes. 13. und 14. August: „Wenn’s Fähnche hängt, wird ausgeschenkt“ Ausschank auf der Sonnenberghütte in Guldental mit dem Weingut Dorotheenhof. 13. und 14. August: Hoffest im Weingut Theobald in Windesheim. So., 14. August, 11 bis 14 Uhr: Kräuterwanderung mit der „Kräuterhexe“ Elvira Möhrke. Anmeldung über info@ellis-kraeutergarten.de. Treffpunkt ist das Rathaus Windesheim. Mi., 17. August, 15 Uhr: Ausflug des Ökumenischen Seniorenkreises Windesheim ab Ev. Gemeindehaus. 20. bis 21. August: Feuerwehrfest Rümmelsheim. Samstag ab 18 Uhr, Sonntag ab 10 Uhr, sonntagsnachmittags ab 14 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Veranstaltungsort: Am Feuerwehrhaus.

REGION

KW 32 | 11. August 2016

„Hire and fire“ an den Schulen? Julia Klöckner (CDU): Über 100 Vertretungsverträge von Lehrern im Kreis vor den Ferien ausgelaufen Kreis Bad Kreuznach (red). Seit Jahren müssen sich in RheinlandPfalz viele Vertretungslehrkräfte in den Sommerferien arbeitslos melden, da ihre befristeten Verträge mit dem letzten Schultag auslaufen (die Kreuznacher Rundschau berichtete). Zur aktuellen Situation an den Schulen im Kreis Bad Kreuznach hatte die heimische Abgeordnete Julia Klöckner zum Schuljahresende eine Kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt und das erwartet Besorgnis erregende Ergebnis erhalten. „101 Vertretungsverträge von Lehrerinnen und Lehrern aller Schularten im Kreis Bad Kreuznach – allein 30 davon an den Gymnasien der Region – sind zu Beginn der diesjährigen Sommerferien ausgelaufen“, zitiert Julia Klöckner aus dem Schreiben. Sie wirft der Landesregierung einen äußerst

bedenklichen Umgang mit ihren befristet beschäftigten Lehrkräften vor. „Die Angaben des Ministeriums für den Landkreis zeigen überdies, dass die Stellenzuschnitte vieler Vertretungslehrer während der Zeit ihrer Beschäftigung schlecht ausgestaltet waren. Im Klartext hatte jeder der Vertretungslehrer während seiner Zeit an der Schule im Schnitt also gerade mal eine halbe Stelle. In einigen Fällen ist der Stundenumfang noch wesentlich geringer, so dass es kaum möglich ist, von dem hieraus resultierenden Lohn zu leben, geschweige denn noch etwas anzusparen“, betont Julia Klöckner. Die Abgeordnete weist anhand der Antwort des Bildungsministeriums auf ihre Anfrage zudem darauf hin, dass es weiterhin gängige Praxis der Landesregierung

ist, Lehrerinnen und Lehrer immer wieder mit Vertretungsverträgen auszustatten und sie eben nicht in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zu übernehmen: „Insgesamt waren zum Stichtag im Juli 75 Vertretungskräfte an den Schulen im Kreis beschäftigt, die einen Folgevertrag hatten. Das bedeutet, dass sie auch im Schuljahr 2014/15 als Vertretungslehrkraft beschäftigt waren. Diese Form der Kettenarbeitsverträge kritisiert die Landesregierung übrigens gerne bei Unternehmen, doch als Arbeitgeberin selbst scheint sie es hier nicht so genau zu nehmen.“ „Klar ist: Mit den befristeten Kettenarbeitsverträgen will die Landesregierung Geld sparen. Das geht auch zu Lasten der Schüler, für die Kontinuität statt ständigem Lehrerwechsel wichtig wäre. Das ist keine nachhaltige Politik“, resümiert Julia Klöckner.

Sa., 20. August, 18 Uhr: Auf der Kleinkunstbühne „Trollbühne Burg Layen“ findet Monika Blankenberg: Altern ist nichts für Feiglinge“. So., 21. August: Konzert-Bläsergottesdienst in Windesheim in der evangelischen Kirche. Fr. bis So. 26. bis 28. August: Straußwirtschaft Höhn, immer Fr & Sa ab 18 Uhr, So ab 17 Uhr. In Langenlonsheim.

VG Rüdesheim 12. bis 16. August: Kirmes in Wallhausen. 18. August: Straußwirtschaft in der Ellerbachscheune, Kreuznacher Straße 13 in Weinsheim.

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

18. bis 29. August: Ferienfreizeit der Pfarreiengemeinschaft in Weinsheim. 20. bis 27. August: Zeltlager in Wallhausen. 21. und 22. August: Weinfest im Weingut Gälweiler in St. Katharine.

VG Stromberg Sa., 13. August, 15 Uhr: AWO-Kaffee in Stromberg, Bürgerräume der „Deutscher Michel“-Halle. So., 14. August, 14 bis 16 Uhr: Führung durch die Vergangenheit im Heimatmuseum Stromberg. Sonderführungen jederzeit nach vorheriger Absprache mit Frau Wilbert, Tel. 06724-1708 (privat) oder 06724-6447 (Museum).

So., 14. August, 11 bis etwa 13.30 Uhr: Lamawanderung-Schnuppertour mit Imbiss. 19 €, Kinder (4 bis 12 Jahre) 15 € inkl. Imbiss. Info und Anmeldung unter Tel. 06724-6057919, Internet www.hunsrueck-lamas.de. So., 14. August, 14 Uhr: Seminar Tomatenverkostung in Dörrebach. Anmmeldung bis heute unter Tel. 06724-941295. Fr. 19. bis Mo. 22. August: Kirmes in Dörrebach. So. 21. August, 11 bis 15 Uhr: Kräuterwanderung mit den Lamas und der Kräuterhexe Elli. 49,- €, Kinder (6 bis 12 Jahre) 39.- €, inkl. Kräuterpicknick und Getränke (leichte Tour). Anmeldung unter Tel. 06724-6057-919 - www.hunsrueck-lamas.de.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Blinde Katze fängt Mäuse

Giftschlangen halten

Ich kann es nicht glauben: Gute Freunde berichteten, dass ihre mit Sicherheit blinde Katze gelegentlich im Garten Mäuse fängt. Wie kann das möglich sein? Wie soll sie die wuselige Maus entdecken und sogar fangen? Will man uns einen Bären aufbinden?

Ich möchte gern eine richtige Giftschlange halten. Möglichst eine schwarze Mamba oder eine Klapperschlange. Wo bekommt man die, was ist zu beachten?

Wahrscheinlich nicht, dergleichen habe ich schon häufiger gehört. Alle Katzen haben ein unglaublich feines Gehör, mit dem sie nicht nur hören können, sondern mithilfe der beweglichen Ohrmuscheln auch die Lokalisation der Geräuschquelle bestimmen. So erkennen sie genau die Richtung, in der sich die Maus befindet. Dann ein beherzter Sprung und das Tier ist gefangen. Also, nicht nur ein blindes Huhn findet mal ein Korn!

Junger Hund zu Senior?

Mein Vater lebt allein (84 Jahre) und nun ist sein Hund gestorben. Es war ein Jagdhund, mit dem er lange Spaziergänge gemacht hat. Wir wollen ihm einen neuen schenken. Wozu raten Sie: Soll es ein Junghund Davon rate ich strikt ab! Zwar ist oder ein älteres Tier sein? Weldie Haltung von Giftschlangen che Rasse, wieder ein Jagdnicht sonderlich schwierig – sie hund? ernähren sich von Mäusen, die man lebend ins Becken setzt -, Weder noch! Ich rate Ihnen dringend doch sind die Gefahren einfach zu folgendem Vorgehen: Besuchen zu groß. Bei aller Vorsicht lässt die Sie mit ihm ein Tierheim. Dort sollte Aufmerksamkeit einmal nach und er sich unter den Tierheim-Tieren eischon wird man gebissen. Das nen aussuchen. Eventuell auch mehpassiert selbst bei Profis im Zoo rere Heime aufsuchen. Es muss sogelegentlich. Dort ist immer ein fort ein Vertrauensverhältnis entHeilserum vorhanden, das sehr stehen, Vater und Hund müssen teuer ist. Nein, lassen Sie das lie- sich unbedingt mögen. Im Zweifelsber, es gibt doch eine Fülle ande- fall lieber noch etwas warten. Eine rer interessanter Heimtiere! Freundschaft lässt sich mit einem geschenkten Tier kaum erzielen.


11. August 2016 | KW 32

Kreuznacher Rundschau | 19

Freitag, 12. bis Dienstag, 16. August

Das Tor zur Nordpfalz

Wir wünschen schöne Kerwetage

Kerb in Obermoschel Die kleinste pfälzische Stadt feiert Kerwe

Echt Pfälzisch 100% Bio Lammfleisch auf Bestellung Gemüse aus eigenem Anbau, Obst

Schneidergasse 7 67823 Obermoschel Tel.: 06362-5750 Fax 06362-5752 www.biolandhof-obermoschel.de

Hofladen donnerstags und freitags von 17.00 - 19.00 Uhr geöffnet.

Dienstags & freitags auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach

Die Kerwegemeinschaft lädt ein Obermoschel feiert von Freitag, 12. August bis Dienstag 16. August, wieder seine traditionelle Kerwe auf dem Festplatzgelände in der Bahnhofstraße und allen Gastwirtschaften. Die Kerwegemeinschaft hat auf dem Festplatz wieder ein umfangreiches Programm zusammengestellt, welches für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Wie in den vergangenen Jahren auch, wurde sich wieder sehr viel Mühe gegeben, damit Sie sich in den Zelten, vor der großen Showbühne, wohlfühlen. Lassen Sie sich also am Freitag, zur Kerweeröffnung, durch die Partyband „Sergeant“ auf die Kerwe einstimmen. Der Eintritt ist kostenlos. Am Samstag veranstaltet die Partyband Crossroad ihre bekannte und vor allem bei den „Jüngeren“ beliebte Show, welche die Stimmung bestimmt zum Kochen bringt. Am Sonntag ab 14 Uhr, steht dann alles bereit für den großen 40. Kerweumzug durch die kleine Stadt. Der Umzug wird natürlich in

diesem Jahr erst recht von einigen Kapellen begleitet, es gibt einheimischen Rebensaft und sonstiges während des Umzuges. Viele ehemalige und aktive Umzugsteilnehmer haben sich schon gemeldet. Auswärtige Teilnehmer sind wieder gerne gesehen und melden sich bitte unter der 06362-8659 an. Nach dem Umzug unterhalten uns Hansi und Stefan musikalisch auf dem Kerweplatz. Am Montag haben die Helfer der Kerwegemeinschaft etwas Ruhe verdient, auch deshalb ist Montags „Tag der Gastronomie“. In unseren Gastwirtschaften werden sie u.a. reichhaltige Menü- und Getränkeangebote finden. Bei entsprechendem Wetter können sie sich dann in den Wein- und Biergärten verwöhnen lassen. Da es Ihnen bestimmt bei uns gefällt, möchten Sie vielleicht auch hier wohnen. Eine besondere schicke Wohnung, mit tollem Ambiente, auf ca. 150 qm, exquisit neu renoviert, wäre über die Stadt zu mieten. Im „Altstadtbereich“ hel-

fen wir mit bis zu 25% Zuschüssen über das Programm „Historische Stadt“, wenn Sie hier ein Gebäude erwerben und/oder umbauen möchten. Am Dienstag ist dann der „Kehraus“. Die Band „Factotum“(Hansi und Stephan) unterhält uns bis zum sehenswerten Höhenfeuerwerk. Für das große Höhenfeuerwerk haben auch in diesem Jahr viele Obermoscheler gespendet, wofür auch ich mich bedanken möchte. Zu einer Kerwe gehört nach Möglichkeit auch ein „Rummelplatz“ mit Fahrgeschäften, Losbuden, Schießstand, Zuckerwatte und sonstigen Annehmlichkeiten. Dies alles finden Sie ebenfalls auf dem Festplatz in der Bahnhofstraße. Zur Obermoscheler Kerwe lade ich Sie alle herzlich ein und wünsche uns allen ein paar frohe, gesellige und unterhaltsame Stunden. Holger Weirich Stadtbürgermeister von Obermoschel

Ihr Fachgeschäft für feine Fleisch- und Wurstwaren Wilhelmstraße 21 67823 OBERMOSCHEL Tel. 0 63 62 - 12 90

Wir kommen zu Ihnen mit unserem Verkaufsauto. Jeden Donnerstag von 9.00 – 12.00 Uhr auf dem Goetheplatz in Bad Münster am Stein. In Ebernburg von 12.15 – 13.45 Uhr In Altenbamberg von 13.45 – 14.15 Uhr In Hochstätten von 14.30 – 15.30 Uhr

HERBSTTRENDS shoppen und GRATIS einen Original comma Secco erhalten

Finkenbach-Gersweiler Hauptstraße 20 Telefon 0 63 62 / 12 17 www.kh-graf.de Inhaber:

Karl-Heinz Graf Steinmetz- und Steinbildhauermeister

GR

AB

Denkmäler Abdeckungen/Einfassungen Grab Umgestaltungen Inschriften (auch vor Ort) Reinigung Brunnenskulpturen

KOSTENLOS Katalog anfordern – PREISGARANTIE

Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß auf der Kerb in Obermoschel Ihr Stadtbürgermeister Holger Weirich Sprechzeiten: Dienstag und Donnerstag von 18.30 Uhr - 20.00 Uhr

im Bürgermeisteramt, Friedrichstraße 7, 67823 Obermoschel

www.obermoschel.de

Bahnhofstraße 4 67823 Obermoschel  06362 / 30 91 91 E-Mail: info@weinbrueck.de

Bahnhofstraße 4 67823 Obermoschel Tel. 06362 / 30 91 91 E-Mail: info@weinbrueck.de

www.weinbrueck.de


20 | Kreuznacher Rundschau

Termine VG Bad Kreuznach VdK Neu-Bamberg: Wandertag

REGION

KW 32 | 11. August 2016

Ein Bauwagen macht Spaß Ferienaktion der evangelischen Gemeinde kam gut an

Auf dem Märchenpfad zur Ölmühle Neu-Bamberg. Am Freitag, 26. August, 17 Uhr, bietet der VDK eine Wanderung durch das Burgholz vom Wanderparkplatz zur Ölmühle zwischen Neu-Bamberg nach Wöllstein durch das schöne Tälchen auf dem Märchenpfad an. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr am Wanderparkplatz in Neu-Bamberg. Wer nicht laufen kann, kann direkt zur Ölmühle (ab 18 Uhr geöffnet) fahren. Alle, die keine Mitfahrgelegenheit haben melden sich bis 25. August bei Lotti Friedrich unter Tel. 06703-2166, Marlene Wiegandt 06709-6149 oder bei Norbert Ries unter Tel. 0671-74231. VG BME

Sängerinnen und Sänger für ein Chor-Projekt gesucht

Alle waren der Meinung, dass der Bauwagen das nächste Jahr wieder kommen soll. 

Gesangverein Lyra Norheim

Neu-Bamberg (kk). Eine ganze Woche lang war der Bauwagen der evangelischen Jugend vom Dekanat Wöllstein auf dem freien Platz in Neu-Bamberg ein beliebter Treff für alle Kinder. Auf dem Kerweplatz

Norheim. Der Gemischte Chor des Gesangvereins Lyra Norheim beteiligt sich an einem vorweihnachtlichen Benefiz-Chor-Konzert des Michelin-Chores in der Bad Kreuznacher Hl. Kreuzkirche (Freitag, 9. Dezember). Der Norheimer Gemischte Chor wird dabei moderne weihnachtliche Chorliteratur präsentieren und sucht zur Verstärkung noch Sängerinnen und Sänger, die gerne bei diesem einmaligen Projekt mitwirken möchten. Die erste Chorprobe des Norheimer Chores nach den Sommerferien findet am Montag, 29. August, um 20.00 Uhr im Norheimer Dorfgemeinschaftshaus in der Seeboldstraße 1 statt. Haben Sie Interesse an diesem Projekt? Kommen Sie einfach zur Probe oder melden Sie sich beim Vorsitzenden, Jürgen Wawrzyniak, Tel.: 0671-41765 oder per Mail: Juergen.Wawrzyniak@web.de. Info zum Gesangverein Lyra Norheim: www.lyra-norheim.de.

hatten Lea Schader und Elisa Keil, beide aus Neu-Bamberg, ein gemeinsames Programm vorbereitet, bei dem die Kindern malen konnten, Masken basteln, Fußball spielen, jonglieren, Stoffe bedrucken,

Foto: K. König

auf Stelzen laufen und vieles mehr. Oft kamen mehr als 20 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren zum Bauwagen und hatten ihre helle Freude daran, die Ferien zu Hause zu verbringen.

Von Kräuterwisch bis Ackergaul Guldental: Segnungsfeier auf dem Breitenfelser Hof

VG Langenlonsheim

Ökumenischer Seniorenkreis

Fahrt in den Hochwildschutzpark Windesheim. Am Mittwoch, 17. August, findet der Jahresausflug des ökumenischen Seniorenkreises Windesheim statt. Besucht wird der Hochwildschutzpark in Rheinböllen. Abfahrt mit dem Bus ist um 13.30 Uhr am Rathaus. Anmeldungen nimmt Michael Lawall unter Tel. 067071392 jederzeit gerne entgegen. VG Rüdesheim

Die Vielfalt der Heilkräuter entdecken

Workshop mit Kräuterführung Roxheim. Die Natur bietet eine unermessliche Vielfalt an Heilkräutern, die uns in verschiedenen Lebensphasen unterstützen und begleiten können. Häufig unbeachtet und unerkannt warten sie nur darauf, von uns entdeckt und verwendet zu werden. Die Natur- und Landschaftsführerin Annette Schneider bietet am Samstag, 20. August, von 10 bis 14 Uhr einen Kräuterworkshop mit Kräuterführung in Roxheim an. Kosten: 25 Euro incl. Material und Verpflegung. Anmeldung und weitere Informationen unter Tel. 0671-44989.

Qi Gong für ein gesundes Leben

Verspannungen sanft lösen Hargesheim. Qi Gong stärkt den Rücken und löst Verspannungen in Schulter, Nacken und Kopf, aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers, vermehrt die Lebenskraft und Lebensfreude und Qi Gong ist für jedermann geeignet, egal ob dick oder dünn, alt oder jung. Ein neues Seminar findet am 3. September statt, Referent ist Gerhard Müller, anerkannter Qi Gong-Lehrer. Kursort ist der KURSRAUM Hargesheim, Kosten: 35,- Euro Anmeldung unter Tel. 0160-98367412, info@ kursraum-hargesheim.de.

Wir für Sie

Tel. 0671-796 076 0 info@kreuznacher-rundschau.de Weitere Termine unter www.kreuznacher-rundschau.de

Guldental (red). Der traditionelle Feldgottesdienst mit Tier- und Kräutersegnung findet am Sonntag, 14. August, um 10.30 Uhr auf dem Breitenfelser Hof statt. Kräutersträußchen für die Segnung können vor Ort gegen eine kleine Spende von den St.-GeorgsPfadfindern erworben werden.

Der Gottesdienst wird begleitet vom Musikverein Guldental e.V. Zudem gibt es eine Ausstellung historischer Traktoren, Landmaschinen und anderer Oldtimer. Wer auch sein „Schätzchen“ gerne einmal öffentlich präsentieren möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Bitte bis spätestens 10.00

Uhr eintreffen, um den Gottesdienst nicht durch Motorengeräusche zu stören. Für die Verpflegung der Gäste mit kühlen Getränken, Schwenksteaks, Pommes Frites sowie Kaffee und Kuchen sorgt wie in jedem Jahr das St. Bernhard-Team.

Wiedersehen mit Teresa Kästel Konzert am Sonntag auf der Waldbühne Schmittenstollen Niederhausen (red). Schon während ihres Auftritts auf der Waldbühne im vergangenen Jahr versprach Teresa Kästel ihrem Publikum an der Nahe und im Speziellen den zahlreichen Niederhäuser Fans, in diesem Jahr wieder zu kommen. Seit Jahren ist Teresa weltweit unterwegs und begeistert und bezaubert mit ihrem temperamentvollen und leidenschaftlichen Entertainment ihr Publikum. Eine Power-Frau, Meisterin der energiegeladenen, aber auch der leisen und einfühlsamen Töne. Preisgekrönt für ihre Tina Turner Performance bietet sie stimmlich beeindruckenden Li-

ve Gesang auf höchstem Niveau, spektakulär, explosiv, authentisch. Fragt man sie nach ihren musikalischen Vorbildern, so fallen stets die Namen Marvin Gaye, Gladys Knight und Aretha Franklin. Ihre Stimme beseelt die Soulklassiker mühelos, die Individualität der Interpretation steht bewußt im Vordergrund. Alles was Teresa macht, tut sie voller Hingabe und immer aus tiefster Seele. Sonntag, 14. August, 13.15 Uhr, Waldbühne Schmittenstollen. Zu Fuß von Niederhausen über den Lemberggeisterweg, mit dem PKW über Feilbingert bis zum Waldparkplatz.


REGION

11. August 2016 | KW 32

Seelenrastplatz Nummer 8

Kreuznacher Rundschau | 21

Termine VG Rüdesheim

25 Jahre spirituelles Auftanken in der Autobahnkirche Waldlaubersheim

In de Wertschaft

Ramon Chormann Wallhausen. „De Pälzer - Ramon Chormann“ präsentiert die Vorpremiere seines neuen Programms „In de Wertschaft“ exclusiv am 30. August um 19 Uhr im Wallhäuser Weintreff. Im tollen Ambiente im Hof des Wallhäuser Weintreffs wird dies sicher ein Abend der besonderen Art. In seinem nunmehr sechsten Bühnenprogramm wird sich Ramon Chormann wieder herrlich „uffreesche“, wird teils heitere, teils besinnliche Lieder am Klavier anstimmen und obendrein noch das Neuste von „es Zuchtheislers Annemarie“ und „es Bleedmanns Peter“ zum Besten geben – eben Chormann pur. Karten gibt es ab sofort für 30 € unter Tel. 06706-913273 (incl. Sektempfang, kleinem Imbiss und einer kleinen Weinprobe).

Aus der Wildnisküche

Outdoor-Kochkurs

Waldlaubersheim (red). Als Rastplätze für die Seele laden Autobahnkirchen Reisende zu einer Atempause ein. An den bundesdeutschen Autobahnen gibt es rund 100 Kirchen und Kapellen. Eine davon, im Plan der Autobahnkirchen mit der Nummer 8 ausgestattet, ist die evangelische Martinskirche in Waldlaubersheim. Seit 25 Jahren machen hier Reisende halt, die auf der A 61 unterwegs sind. Die Martinskirche gehörte zu den ersten Gotteshäusern, die als Autobahnkirchen im bundesdeutschen Verkehrswegenetz ausgewiesen wurden. Sie war eine Pionierin und hatte zeitweise sogar einen eigenen Pfarrer oder ein Pfarrerin. Gleichzeitig dient sie auch als Gemeindekirche der Evangelischen Kirchengemeinde Stromberg. Pfarrer Joachim Deserno hält hier alle zwei Wochen Gottesdienst. Als die Gemeinde kürzlich das 25-jährige Bestehen des Gotteshauses als Autobahnkirche feierte, war das auch ein Fest für ein Erfolgsmodell. „Hierher kommen Menschen, die sonst fast nie eine Kirche betreten“, erklärt Deserno. Eine Studie der Katholischen Hochschule Freiburg gibt ihm Recht. Nach deren Erkenntnissen suchen Reisende hier neben der Andacht vor allem Ruhe. Sie ist ihnen eine Unterbrechung ihrer Autofahrt für zehn Minuten wert. So lange – auch das haben die Wissenschaftler ermittelt – verbringen Besucher durchschnittlich in einer Autobahnkirche. „Vor 25 Jahren haben wir noch nicht

gewusst, was wir den Besuchern anbieten können“, erinnert sich Joachim Deserno. „Aber wir haben intuitiv ins Schwarze getroffen.“ Er meint damit die Ausstattung des Kirchenraums mit einem Gästebuch, einer Meditationsecke und einem Kerzenständer. Die Anregung kam damals von Ulrich Schilling, seinerzeit Presbyter aus Waldlaubersheim, Winzer, Selbstvermarkter und Vielfahrer. „Er hatte die Idee, aus unserer Dorfkirche eine Autobahnkirche zu machen“, erläutert Deserno. Die zwischen Weinbergen eingebettete Kirche hat besonderen Charme. Teile ihres Turms stammen aus dem Jahr 1190, sein Helm aus der Spätgotik und das dreischiffige Langhaus aus dem 19. Jahrhundert. Anders als in direkt an der Autobahn gelegenen Gotteshäusern, in denen sich der Verkehrslärm zu einem beständigen Grundrauschen vereinigt, herrscht hier Stille. Viele der Reisenden, die sich eine Auszeit in der Martinskirche gönnen, hinterlassen Spuren. Ihre Anliegen, Sorgen, Nöte und Bitten füllen jedes Jahr einen dicken Band. In vielen Sprachen – polnisch, niederländisch, russisch, japanisch - sind sie meist in Gebetsform abgefasst, die Skala der Anreden reicht von „Allmächtiger Gott“ bis zu „Hallo Gott“ und stets folgt eine ganz besondere, freudige und manchmal auch erschütternde Botschaft. „Man bezeichnet Autobahnkirchen auch als Tankstellen für die Seele“, sagt Pfarrer Deserno. „Man kann sie aber

auch ‚Dankstellen‘ nennen, denn die meisten Einträge im Gästebuch sind Worte des Dankes.“ „Die Martinskirche wird von Menschen aller Konfessionen, Religionen und Kulturen besucht“, berichtet Presbyter Andrzej Theobald, der sich besonders um die Autobahnkirche kümmert. Evangelische und katholische Christen heften Gebetsanliegen an das Kreuz im Seitenschiff nahe des Eingangs, orthodoxe entzünden Kerzen vor der Ikone in der Seitenkapelle und Theobald hat auch schon beobachtet, wie ein Fernfahrer aus Osteuropa muslimischen Glaubens hier einen Teppich entrollte und sein Gebet verrichtete. Theobald und Küsterin Brigitte Paulus führen im Lauf des Jahres viele interessante Gespräche mit Besuchern. Ein besonderes Erlebnis hatte die Organistin der Gemeinde. Dr. Karin Althaus-Grewe schildert die Begegnung mit einer Bikergruppe, die um Orgelbegleitung für einen Choral bat: „20 kräftige Männer sangen kraftvoll und schön und baten Gott um Bewahrung auf der Fahrt mit ihren Motorrädern.“

Die Autobahnkirche Waldlaubersheim ist täglich von 8 bis 21 Uhr geöffnet. Sie ist erreichbar von der A 61 zwischen Koblenz und Bingen über einen ausgeschilderten Weg durch das Dorf.

Opelwiese. Am Samstag, 24. September, bietet die Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung (Leb) einen Kochkurs in der freien Natur von 10 bis 16 Uhr an. Treffpunkt ist die Opelwiese bei der Gräfenbacher Hütte. Zubereitet werden raffinierte Gerichte für das Leben draußen, denn Kochen in der Natur ist mehr als Fleisch über Feuer – das wird trotzdem nicht fehlen. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer die Zubereitung von Hauptspeisen, Beilagen und Gemüse, den Einsatz von Wildkräutern bis hin zur Kreation von mehrgängigen Menüs für Gruppen. Weitere Informationen und Anmeldung bei der Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung Leb unter Tel. 0671-7961 2266 oder im Internet unter www.leb-rlp.de. VG Sprendlingen-Gensingen

Schmerzen vorbeugen

Rückentraining und Muskelstärkung Badenheim. Die SG 1920 Badenheim lädt zum Kurs unter dem Motto „Rückentraining & ein bisschen mehr“ ein. Der Kurs beginnt am 2. September und endet am 2. Dezember, trainiert wird von 19 bis 20 Uhr in der Gemeindehalle. Die Kursgebühr beläuft sich auf Kursgebühr: 30 € für Nichtmitglieder, 10 € für Mitglieder. Anmeldung bei der Kursleiterin Gaby Vogt unter Tel. 06721-186970 oder bei Marco Schömel unter Tel. 0175-2084481.

Fördergeld Land spendiert 225.000 Euro Wörrstadt (red). Die Stadt Wörrstadt erhält für dieses Jahr 225.000 Euro Städtebauförderungsmittel aus dem Bund-Länder-Programm „Ländliche Zentren – Kleinere Städte und Gemeinden“, wie Innenminister Roger Lewentz in Mainz mitgeteilt hat. Die Stadt kann mit den Fördergeldern des Bundes und des Landes städtebauliche Maßnahmen im Fördergebiet „Ortskern“ mitfinanzieren. „Wörrstadt will die Mittel hauptsächlich zur Mitfinanzierung

von Straßenbaumaßnahmen und Modernisierungsmaßnahmen an privaten Gebäuden einsetzen“, so der Minister. Das Programm „Ländliche Zentren – Kleinere Städte und Gemeinden“ ist im Stadterneuerungskonzept des Landes das Förderinstrument zur Entwicklung ländlicher Zentren, damit sie als Ankerpunkte der Daseinsvorsorge beziehungsweise in ihrer zentralörtlichen Funktion auch in Zukunft handlungsfähig bleiben können.


22 | Kreuznacher Rundschau

KW 32 | 11. August 2016

Stellenangebote Cura Sana

Pflegeheim WĂśllstein

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir fßr unser Pflegeheim in WÜllstein eine/n

Pflegefachkraft m/w Pflegehelfer m/w Hauswirtschaftskraft m/w in Voll- oder Teilzeit Wir bieten Ihnen: - eine vielseitige Tätigkeit in einem motivierten und positiven Team - eine leistungsgerechte Vergßtung - betriebliche Altersversorgung - Fort- und WeiterbildungsmÜglichkeiten

Interesse geweckt? ... dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte per Post oder Email an:

Cura Sana

Schulrat-Spang-StraĂ&#x;e 10 ď&#x201A;&#x; 55597 WĂśllstein

Tel: 0 67 03 â&#x20AC;&#x201C; 30 70 00 ď&#x201A;&#x; bewerbung@curasana-pflege.de

DRK-Blutspendedienst West gemeinnßtzige Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Mitarbeiter (m/w) gesucht! Wir suchen Steinmetzhelfer (m/w) in Vollzeit AusfĂźhrliche Infos finden Sie auf unserer Homepage www.grabmale-kaszuba.de Kontakt und Bewerbung: â&#x20AC;˘ PersĂśnlich: Hauptsitz in Bad Kreuznach, Alzeyer Str./Ecke Pfalzsprung â&#x20AC;˘ Telefonisch: 0671 â&#x20AC;&#x201C; 676 41 â&#x20AC;˘ per E-Mail: m.weller@ grabmale-kaszuba.de Wollen Sie Teil unseres Teams werden? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Die Allit AG gehĂśrt als mittelständisches Familienunternehmen der verarbeitenden Kunststofindustrie zu den bedeutenden Anbietern der Branche. Wir verarbeiten thermoplastische Kunststoffe im Spritzgussverfahren auf Ăźber 80 Maschinen und besitzen groĂ&#x;e Kompetenz im eigenen Werkzeug- und Formenbau. Die Fertigungen im Stammwerk Bad Kreuznach und im Werk Qingdao/China unterstĂźtzen die Hersteller-, Markt- und Produktionskompetenz fĂźr unsere Kunden.

Sachbearbeiter Verkauf (m/w)

Kunststofftechnik Ordnung S.L.O. Verpackung

Von derAngebotserstellung Ăźber dieAuftragseinholung und -verwaltung bis hin zur Rechnungsstellung und Zahlungseingangskontrolle sind Sie Hauptansprechpartner unserer Kunden im Kundendienst. Dazu schreiben und sprechen Sie lieĂ&#x;end Englisch. Sehr gute MS Ofice sowie ERP-Kenntnisse setzen wir voraus. Sie verfĂźgen Ăźber eine kaufmännische Ausbildung und entsprechende Berufserfahrung. Sie sind belastungsfähig und motiviert und kĂśnnen sich in einem Verkaufsteam gut integrieren. Bewerben Sie sich! Wir bieten Ihnen ein interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet, eine gute Einarbeitung sowie beruliche Perspektiven in einem wachsenden, mittelständischen Familienunternehmen. Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe des mĂśglichen Starttermins sowie Ihrer Gehaltsvorstellung richten Sie bitte an unsere Personalabteilung, z. Hd. Frau Daniela Mayer. Allit AG Kunststofftechnik ¡ Postfach 1152 ¡ 55501 Bad Kreuznach ¡ Tel. (0671) 291 130 ¡ jobs@allit.de ¡ www.allit.de

Aushilfen (m/w) fĂźr das Infomobil und im Bereich Telefon-Recruiting Ihre Aufgaben: â&#x20AC;˘ Erstspenderwerbung mit dem Infomobil bei Messen, Ausstellungen und sonstigen Veranstaltungen â&#x20AC;˘ Aktive und engagierte Information der BevĂślkerung â&#x20AC;˘ Bereitschaft zum Einsatz beim Telefon-Recruiting Ihr Profil: â&#x20AC;˘ Gute kommunikative Fähigkeiten und eine gute Ausdrucksweise â&#x20AC;˘ Freude an der Telefonie, Callcenter-Erfahrungen sind von Vorteil â&#x20AC;˘ FĂźhrerschein der Klasse B â&#x20AC;˘ Freude am Umgang mit Menschen sowie soziale Kompetenz â&#x20AC;˘ Organisationstalent, Zuverlässigkeit und Einsatzfreude â&#x20AC;˘ Hohe Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung (Arbeitszeit nach Dienstplan mit wechselnden Einsatzzeiten, auch an Wochen enden)

DRK-Blutspendedienst West gGmbH Hauptabteilung Personal FeithstraĂ&#x;e 184 ¡ 58097 Hagen jobs@bsdwest.de

Full-Service-Logistik-Unternehmen stellt ein:

VORARBEITER/INNEN IM BEREICH LAGER UND KONFEKTIONIERUNG â&#x20AC;˘ TeamfĂźhrung â&#x20AC;˘ Verantwortung der Ablauforganisationen â&#x20AC;˘ Koordinierung der Einarbeitung neuer Mitarbeiter â&#x20AC;˘ Kontrolle Be- und Entladen von Transportfahrzeugen

Die Allit AG gehĂśrt als mittelständisches Familienunternehmen der verarbeitenden Kunststofindustrie zu den bedeutenden Anbietern der Branche. Wir verarbeiten thermoplastische Kunststoffe im Spritzgussverfahren auf Ăźber 80 Maschinen und besitzen groĂ&#x;e Kompetenz im eigenen Werkzeug- und Formenbau. Die Fertigungen im Stammwerk Bad Kreuznach und im Werk Qingdao/China unterstĂźtzen die Hersteller-, Markt- und Produktkompetenz fĂźr unsere Kunden.

LKW-FAHRER/INNEN (KLASSE CE)

     

â&#x20AC;˘ Nah-, Shuttle- und Linienverkehr mit erstklassigen Fahrzeugen â&#x20AC;˘ auch als Aushilfe auf 450,- â&#x201A;Ź Basis mĂśglich

FĂźr unsere Abteilung IT / Datenorganisation suchen wir ab sofort in Vollzeit den

IT - Systemadministrator (m/w)

FĂźr unser Zentrum fĂźr Transfusionsmedizin in Bad Kreuznach suchen wir zum nächstmĂśglichen Termin fĂźr die Abteilung Ă&#x2013;ffentlichkeitsarbeit auf Minijob-Basis

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung unter der Kennziffer 321-50 an:

      Für den weiteren Ausbau unseres Verkaufsinnendienstes suchen wir zusätzlich ab sofort den/die

Der DRK-Blutspendedienst West versorgt die Einrichtungen der Krankenversorgung in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland mit Blutpräparaten und medizinischen Dienstleistungen. Mit ßber 1000 Mitarbeitern an fßnf Standorten sowie durch unser Engagement in Forschung und Entwicklung sind wir eines der fßhrenden gemeinnßtzigen Unternehmen auf dem Gebiet der Transfusionsmedizin.

Kunststofftechnik Ordnung S.L.O. Verpackung

Zu Ihren Aufgaben gehĂśren die Administration und Betreuung unserer IT-Systeme und IT-Infrastruktur, die permanente Analyse, Bewertung und Optimierung von Geschäftsprozessen, Planen und DurchfĂźhren von Projekten (Projektleitung und ProjektunterstĂźtzung) sowie Support fĂźr technische und fachliche Anfragen unserer Fachabteilungen. Sie besitzen eine abgeschlossene IT-Ausbildung, erste Berufserfahrung, idealerweise aus dem IT-Umfeld eines mittelständischen Unternehmens. Analytisches Denken und ein ausgeprägtes Zahlenverständnis gehĂśren zu Ihren Stärken. PersĂśnlich Ăźberzeugen Sie durch einen qualitätsbewussten Arbeitsstil, eine zielorientierte Vorgehensweise und Kommunikationsstärke. Sie haben Erfahrung in der Betreuung von IT-Systemen, fundierte Kenntnisse in MS-Ofice und Netzwerkumgebungen. Kenntnisse des ERP-Systems INFOR LN sind wĂźnschenswert, aber nicht zwingend Voraussetzung. Neben selbstständiger Arbeitsweise haben Sie auch SpaĂ&#x;, in einem motivierten Team unsere Unternehmensgruppe zu unterstĂźtzen. Bewerben Sie sich! Wir bieten Ihnen ein interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet, eine gute Einarbeitung sowie beruliche Perspektiven in einem wachsenden, mittelständischen Familienunternehmen. Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe des mĂśglichen Starttermins sowie Ihrer Gehaltsvorstellung richten Sie bitte an unsere Personalabteilung, z. Hd. Frau Daniela Mayer.

Allit AG Kunststofftechnik ¡ Postfach 1152 ¡ 55501 Bad Kreuznach ¡ Tel. (0671) 291 130 ¡ jobs@allit.de ¡ www.allit.de

VERANTWORTUNGSBEWUSSTE

FAHRER/INNEN (KLASSE B) â&#x20AC;˘ fĂźr Personaltransporte zu unseren Betriebsstätten

REINIGUNGSKRAFT (M/W) â&#x20AC;˘ Raumpflege in verschiedenen Betriebsstätten

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf unter +49 (0) 67 27 / 8 97 68 - 20. Gerne kĂśnnen Sie uns auch von montags â&#x20AC;&#x201C; freitags (9.00 â&#x20AC;&#x201C; 16.00 Uhr) in unserer Verwaltung besuchen: Depotpack GmbH | Am Kieselberg 18 | 55457 Gensingen

bewerbung@depotpack.de

www.depotpack.de


11. August 2016 | KW 32

Schnäppchen Kaufangebote

Immobilien Privater Flohmarkt Gärtnerei Foos KH · Dürerstraße 17

Günstig abzugeben, 2 Badewanneneinsätze, rustikales Tellerregal, einige Gobbelin-Bilder, Regal mit 5 Brettern – helles Holz, diverse Holzbretter Tel. 0152-51460008

Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Fr. 12.08. und Sa. 13.08.2016 von 10 - 17 Uhr Inhaber: Jürgen Steffen

Johann-Philipp-Reis-Str. 10, 55469 Simmern, Tel. 06761906360, www.kuechentreff-steffen.de

Kaufe gebrauchte Armbanduhren aller Art sowie Münzen und alles aus Bad Kreuznach.

Kreuznacher Rundschau | 23

KÜCHEN HAUSGERÄTE 0% FINANZIERUNG FLEXIBEL WÄHLBAR BIS 72 MONATE

Stress mit Ihrer

Waschmaschine, Spülmaschine, Kühl- oder Gefrierschrank,Trockner, Elektroherd ? Benötigen Sie Ersatzteile Ich helfe Ihnen direkt in Bad Kreuznach 0176/39880686

Wintergarten nach Wunsch.

KH Tel. 06 71 - 895 93 18

Ihr Verkaufsspezialist für Häuser, Wohnungen und renovierungsbedürftige Objekte aller Art. 06706-7890092

0171-3312670

info@immobilien-jens-strack.de

Für Verkäufer kostenlos!

Zu Vermieten

Freifläche cirka 300 m² eingezäunt im Gewerbegebiet Planig ab dem 01.09.2016 zu vermieten

Info unter 0151 4311 1717

Vermittlung und Beratung

EFH in Seibersbach

Klein aber fein! 2 ZKB, Terrasse, Dachterrasse, ca. 82 m2² Wfl., Stellplatz. Grdst. 220 m2². Sofort frei.

59.000 €

Tel.: 0671-9208641

Haus 5-7 Zim. kostet 40 Euro Wohn. 3-5 Zim. kostet 25 Euro

Geerbt? Leerstand? Sanierung? Verkauf?

Antje Müller IMMOBILIEN

Familie Warren, Bad Kreuznach

Wir reinigen Ihre Fenster

Immobilien Jens Strack

Ihr Vermittlungsprofi in der Rhein-Nahe Region

Energiebedarfsausweis, EnEV 282,7 kWh, Holz, Baujahr 1900, H

Auslegestellen Sie finden Ihre Kreuznacher Rundschau auch in Siefersheim bei: Annerose Kinder „Schöner Schenken“, Mühlweg 2 in Windesheim, Aral Tankstelle, Bahnhofstr. 2 und in der Bäckerei Daum, Hauptstr. 5

Geibstrasse 22 · 55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

Angebote Neu-Bamberg: 2 ZKB, 72 m², EG, EBK, 35 m² Südterrasse, 390 € + NK + KT Tel.: 0176-96648437 Bad Kreuznach: Wohnung ab 01.09.2016 frei, 50 m², 3 ZKB + Balkon + Keller, KM 340 € + 70 € NK + 40 € HK, WM 450 € Tel.: 0671-7967411 Haus zu vermieten in Bad Kreuznach, Parterre + OG, 76 m² Wfl., Keller 30 m², mit PKW-Stellplatz Tel.: 0671-62991

Gesuche Suche 2 ZK-Terrasse/Freisitz, in Wöllstein oder Umgebung, Einzelperson Tel.: 0157-52423241 Garage oder kleines Lager in Bad Münster/Umgebung (10KM) gesucht Tel.: 0171-3401000

Stellenangebote Servicemitarbeiter m/w 450,00 EUR Basis gesucht Kurze schriftliche Bewerbung, gerne per mail an: Hotel Michel Mort Eiermarkt 9 55545 Bad Kreuznach Tel. 0671 839330 info@michelmort.de

Ferien-/Nebenjob gesucht?

Zur Verstärkung unseres Veranstaltungs-Teams suchen wir für sofort zuverlässige und flexible junge und junggebliebene Damen und Herren. Gepflegtes Äußeres, freundliches Auftreten, Einsatzwille sowie die Bereitschaft, auch am Wochenende zu arbeiten, sind Voraussetzung. Mindestalter 16 Jahre. Interessiert? Dann freuen wir uns über Ihre Kurzbewerbung mit Foto per E-Mail an info@hitsforkids.de oder per Post an Leonhard’s Hits for Kids Bretzenheimer Str. 69; 55545 Bad Kreuznach

Breite ca. 90mm Stellenanzeigen? Höhe ca.Sie gerne 45mm Wir beraten

Tel.: 06 71 - 79 60 76-0 · info@kreuznacher-rundschau.de www.kreuznacher-rundschau.de

Sie suchen einen Nebenverdienst? Wir suchen zuverlässige Zusteller/innen für die Verteilung der Kreuznacher Rundschau am Donnerstag. Besonders geeignet für diese Tätigkeit (tagsüber) sind rüstige Rentner/in, Hausfrauen/männer sowie Jugendliche ab 13 Jahren.

Für die Gebiete: -Bad Kreuznach -Wallhausen Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Per Mail an: vertrieb@ kreuznacher-rundschau.de oder Telefon 0671-796076-0

Immobilien-Wertgutachten

Von zertifizierten Sachverständigen, für z.B. Finanzamt, Erbschaft, Scheidung, (Ver-) Kauf o.ä.

Gerhard & Gerhard

Pariser Str. 28 · 55286 Wörrstadt Tel. 06732 / 5575 · www.gerhard-bewertung.de

INTERSPORT SCHLEMMER

FUßBALLCAMP

TuS Hackenheim

25.08.16 - 27.08.16 Sportplatz "Am Felseneck" Ansprechpartner: Hermann Ristow Telefon: 06 71 / 7 44 18 Mobil: 01 72 / 6 70 14 03

powered by Kids for Champions Fußballschule Frank Elser

Ansprechpartner Kids for Champions: E-Mail: info@kids-for-champions.de Internet: www.kids-for-champions.de

R


111,– € mtl.

ab

*

CORSA

Abbildung enthält Sonderausstattungen.

MIT INNOVATIONEN DER OBERKLASSE. Style, Coolness, Cleverness – in seinem Segment setzt der Corsa Maßstäbe. Erleben Sie seinen luxuriösen Innenraum und lassen Sie sich von Innovationen überraschen, die mansonst nur in der Oberklasse findet. n Cool & Sound-Paket n Klimaanlage n Radio R 3.0 n Außenspiegel elektrisch einstellbar n City-Modus n Berg-Anfahr-Assistent n Fensterheber elektrisch vorn

Jetzt Probe fahren!

UNSER LEASINGANGEBOT für den Opel Corsa Selection, 3-Türer, 1.2, 51 kW (70 PS) Manuelles 5-Gang-Getriebe

Monatsrate

111,– €

Leasingangebot: einmalige Leasingsonderzahlung: 0,– €, voraussichtlicher Gesamtbetrag*: 3.996,– €, Laufzeit: 36 Monate, mtl. Leasingrate: 111,– €, Gesamtkreditbetrag (Anschaffungspreis): 12.845,– €, effektiver Jahreszins: 1,99 %, Sollzinssatz p. a., gebunden für die gesamte Laufzeit: 1,99 %, Laufleistung (km/Jahr): 10.000, Überführungskosten: 850,– €. * Summe aus Leasingsonderzahlung und monatlichen Leasingraten sowie gesonderter Abrechnung von Mehr- und Minderkilometern nach Vertragsende (Freigrenze 2.500 km). Händler-Überführungskosten sind nicht enthalten und müssen an Heinrich Honrath Kfz. GmbH separat entrichtet werden. Ein Angebot der Opel Leasing GmbH, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim, für die Heinrich Honrath Kfz. GmbH als ungebundener Vermittler tätig ist. Nach Vertragsabschluss steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,7–6,6; außerorts: 4,6–4,5; kombiniert: 5,4–5,3; CO2-Emission, kombiniert: 126–124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D

Diese und viele weitere Top-Angebote finden Sie bei uns. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Team vom Autohaus Honrath! Besuchen Sie uns auch auf unserer Website www.honrath.de

Heinrich Honrath Kfz GmbH Siemensstr. 6, 55543 Bad-Kreuznach, Tel. 0671 7946140 In der Weide 5, 55411 Bingen, Tel. 06721 496-74

Autohaus Ingelheim GmbH Hermann-Bopp-Str. 2, 55218 Ingelheim Tel. 06132 98210-0

Profile for Kreuznacher Rundschau

Kw 32 16  

Kw 32 16  

Advertisement