Page 1

Kreuznacher Rundschau Mit amtlichen Bekanntmachungen auf Seite 12 + 13

Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

11. Jahrgang · KW 31

Donnerstag, 4. August 2016

Terrassenholz

GARTENMÖBEL

TERRASSEN

Terrassendiele Keruing genutet/geriffelt, Maße: 25 x 145 mm, Längen: 3,90 m

HÖLZER & WPC WPC

5,99 €/lfm

KURZDRAUSSEN.DE

Am Kieselberg 8a • 55457 Gensingen Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0

SCHWABENHEIMER WEG 70 . BAD KREUZNACH

www.ammann-holz.de www.ammann-holz.de• Tel. 06727/8939-0 www.landtechnik-wilhelm.de

R

Foto: Verkehrsverein www.landtechnik-wilhelm.de  Landmaschinen, Traktoren straße 44 a, 67821 Oberndorf, Tel. 06362 993024, Fax 06362 993026 Hauptstr. 44 a

 Weinbaugeräte und -maschinen 67821 Oberndorf  Geräte für Haus, Garten und Forst Tel.Zubehör 06362 993024  Weidezaungeräte und  Hydraulik- und Klimaanlagenservice Fax 06362 99 3026  Mietgeräte-Service  Reifenservice (Schlepper und PKW)

g-Freitag 7.45-12.00 Uhr und 13.00 -17.30 Uhr, Samstag 8.00 -12.00 Uhr

Noble Karossen und Jazz-Frühschoppen

H ER

MMERGESP SO

CH E RÄ

 Landmaschinen, Traktoren www.landtechnik-wilhelm.de  Weinbaugeräte und -maschinen  Geräte Landmaschinen, Traktoren  für Haus, Garten und Forst  Weidezaungeräte und Zubehör  Weinbaugeräte und -maschinen  Hydraulik- und Klimaanlagenservice  Mietgeräte-Service Geräte für Haus, Garten und Forst   Reifenservice (Schlepper und PKW)

MA ( DI N N B EG L RÜ ÄSI U S N EN )

TEI

 Landmaschinen, Traktoren Münster am Stein-Ebernburg: 23. Oldtimer-Treffen am Kurpark  Weinbaugeräte Bad und -maschinen  Geräte für Haus, Garten undMehr Forstals 600 klas- am schattigen Naheufer werden erwartet. Kulinarisches aus der 8.00 - 12.00 Uhr BME (red). und  Weidezaungeräte und Zubehör sische Fahrzeuge werden am er- ab 12.00 Uhr Stan Glogow’s Di- Region rundet das Angebot ab. 13.00 - 17.00 Uhr  Hydraulikund Klimaanlagenservice sten Augustsonntag, 7. August, xie Dogs aus Wiesbaden sorgen. Der Eintritt zu dem Event, das bis Samstag in der Kurstadt unter dem Rhein- Währenddessen werden die vor gegen 18.00 Uhr dauert, ist wie  Mietgeräte-Service 9.00 - 12.00 Uhr grafenstein  Reifenservice (Schlepper underwartet PKW) und können dem Baujahr 1986 zugelassenen immer frei. von den Gästen bestaunt und be- Oldtimer, die so genannten „histoHauptstraße 44 a, 67821 Oberndorf, Tel. 06362 993024, Fax 06362 993026 wundert werden. Mittlerweile ist rischen Fahrzeuge“, wieder hautMontag-Freitag 7.45-12.00 Uhr und 13.00 -17.30 Uhr, Samstag 8.00 -12.00 Uhr das größte Oldtimer-Treffen sei- nah am Publikum vorbei auf das Nähere Infos bei der Touner Art in Rheinland-Pfalz ein Gelände fahren. Alle, die an dierist-Info, Berliner Str. 60, Innentüren • Haustüren vielbesuchtes Sommer-Event an sem Tag nicht hinter dem Steuer 55583 Bad Münster am der Nahe-Promenade und im er- sitzen, können den Nahewein heiStein-Ebernburg, weiterten Kurpark, zu dem Fahr- mischer Winzerbetriebe in vollen Tel. 06708 - 641780, zeughalter aus nahezu der halb- Zügen genießen. Als eine der Email: info@bad-muensteren Republik anreisen. Ab 10.00 höchsten Repräsentantinnen des am-stein.de, www.badUhr werden die ersten Oldtimer hiesigen Weins wird gegen 12.00 muenster-am-stein.de erwartet. Für niveauvolle Un- Uhr auf der Bühne die Naheweiterhaltung und gute Stimmung nprinzessin Franziska Finkenauer Simmern • Joh.-Phil.-Reis-Str. 18

Tel. 0 67 61 / 93 94 0

www.holz-team.de

DIE KLIMA-EXPERTEN FÜR IHR ZUHAUSE

Bad Kreuznach Telefon: 0671/480252 www.ks-klimatechnik.de

Das Duo in RE in der Loge Preisgekrönt: Barockmusik für Viola, Gitarre und Theorbe

Bad Kreuznach (red). Die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH präsentiert in der Loge im Haus des Gastes Freitag, den 9. September, um

KSKLI_15028_AZ_KH_Rundschau_43x90_RZ.indd 17.11.15 117:37

20.00 Uhr mit Duo in RE (Anja Engelberg und Přemek Hájek) französische Barockmusik, Mit dem charakteristischen Klang seiner Barockinstrumente wird das

Einbruchmeldesysteme Videoüberwachungssysteme Brandmeldesysteme www.expertus-sicherheitstechnik.de

L2

a, 67821 Oberndorf, Tel. 06362 993024, Fax 06362 993026 7.45-12.00 Uhr und 13.00-17.30 Uhr, Samstag 8.00 -12.00 Uhr Montag-Freitag

Türen

expertus Sicherheits-Systemhaus GmbH

preisgekrönte „Duo in RE“ mit dem Programm „A la française!“ die Zuhörer in die farbenreiche Klangwelt des Barock entführen. Im Konzert werden abwechslungsreiche Kompositionen der großen Gambenvirtuosen Marin Marais (1656-1728), Antoine Forqueray (1672-1745), Jacques Morel (c.1690-1740) und Le Sieur de Ste. Colombe (17.Jh.) erklingen. Konzertbeginn ist um 20.00 Uhr im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Bad Kreuznach. Karten gibt es im VVK bei der Touristeninformation im Haus des Gastes, und unter ticket-regional.de für 13,95 Euro, ermäßigt für 11,75 Euro, inklusive aller Gebühren. An der Abendkasse kosten die Karten 15,00 Euro.

Antje Müller

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

Grundstück in Waldalgesheim

Ortsrandlage/Mischgebiet, sofort bebaubar! 608 m², voll erschlossen. Babauung nach §34.

60.000,- € Sehr schöne ETW in Bad Kreuznach

Ruhige Lage, nähe Musikerviertel! 3 ZKB, ca. 88 m² Wfl., 2 Balkone, 1 Carport. Frei nach Abspache.

175.600,00 €

Energiebedarfsausweis EnEV 127 kWh, Gas, Bj. 1956/2007.

Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

100% FASSADE =

• Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein... Malerbetrieb J. Müller • Meisterbetrieb 55546 Pf.-Schwabenheim • Rathausstr. 8 Tel.: 0671/ 2 64 51 • Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de




2 | Kreuznacher Rundschau

KW 31 | 4. August 2016

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport Tel. 112 Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste

Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage/Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale Tel. 0180-50 40 308 Kinderärzte Notdienst Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag, 4. August: Rochus-Apotheke, Mainzer Str. 95, 55545 Bad Kreuznach-Planig, Tel. 0671-69733 Freitag, 5. August: Rosen-Apotheke, Salinenstr. 35, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-26169 Samstag, 6. August: Adler-Apotheke, Berliner Str. 42, 55583 Bad Münster, Tel. 06708-63880 Sonntag, 7. August: Rosengarten-Apotheke, Nahestr. 81 a, 55593 Rüdesheim, Tel. 0671-36888

NOTRUF

NOTRUF

Montag, 8. August: Adler-Apotheke, Mannheimer Str. 201, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-65285 BEI KANAL- UND ABFLUSSPROBLEMEN!

Dienstag, 9. August: Apotheke im Kaufland, Schwabenheimer Weg 5, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-9208270 Mittwoch, 10. August: Apotheke am Bahnhof, Wilhelmstr. 74, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-34566

NOTRUF

NOTRUF

Rüdesheimer Str. 108 55545 Bad Kreuznach Fax 0671/4831813 info@kanal-wittlinger.de www.kanalreinigung-wittlinger.de

Donnerstag, 11. August: Apotheke am Bühl, Bühler Weg 4, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69966

Fachbetrieb für

Schimmelpilz, nasse Wände, feuchte Keller beseitigen wir schnell, fachgerecht und dauerhaft!

Kostenlose Fachberatung mit Feuchtigkeitsmessungen

SK Bautenschutz

Weyergasse 5 • 55576 Sprendlingen Tel.: 0 67 01 / 2 05 81 80 • Fax: 0 67 01 / 2 05 81 81 E-Mail: SK-Bautenschutz@gmx.de Abdichtungen

04.08. - 10.08.2016 GHOSTBUSTERS

ab 12 J. 15.15 - 17.45 - 20.15 (Mo erst 20.30 statt 20.15) Fr + Sa auch 22.45 2D: 18.15 LIGHTS OUT ab 16 J. 20.45, Fr + Sa auch 22.45 COLLIDE ab 12 J. 20.45, Fr + Sa auch 23.00 PETS ab 0 J. 15.30 - 18.00 - 20.30, Fr + Sa auch 23.00 2D: 15.45 - 18.15

FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR HENRI

18.30

THE LEGEND OF TARZAN

Auslegestellen Sie finden Ihre Kreuznacher Rundschau auch in Siefersheim bei: Annerose Kinder „Schöner Schenken“, Mühlweg 2 in Windesheim, Aral Tankstelle, Bahnhofstr. 2 und in der Bäckerei Daum, Hauptstr. 5

Impressum Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH Mannheimer Straße 82 · 55545 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 • info@kreuznacher-rundschau.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Mannheimer Straße 82, 55545 Bad Kreuznach Redaktion: (mar) Marian Ristow Layout: Maria Wilhelm · MBR Marketing & PR · Bingen-Büdesheim Verteilte Auflage: 50.300 • Druckzentrum Rhein-Main

WILLKOMMEN IM HOTEL MAMA

ab 0 J.

TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES: Out of the Shadows

Preview: Mi 20.00

ab 12 J.

Programmauskunft und Reservierung:

01805 - 54 66 54

S

0671 – 65555

0

46¬s¬0#¬s¬3!4¬s¬%,%+42/

(14 Cent/Minute)

4

&%2.3%(:%.42!,% 55543 Bad Kreuznach | Bosenheimer Str. 204 | 0671–65555 | mail@fernsehzentrale.de Wir sind für Sie da: MO – Fr 9:00 – 18:00 | SA 10:00 – 16:00

ab 0 J. ab 12 J.

17.30 - 20.00 (Mi nicht 20.00) Fr/So/Di auch 15.00, Fr + Sa auch 22.30 STAR TREK BEYOND ab 12 J. 15.00 - 17.45 - 20.30, Fr + Sa auch 23.15 (Fr/So/Di nicht 15.00, Mo nicht 20.30) BFG - Big Friendly Giant ab 12 J. 15.00 - 17.15 (So + Mo nicht 17.15) TONI ERDMANN ab 12 J. Do + Di 20.00, So + Mo 17.00 INDEPENDENCE DAY- Wiederkehr 17.30 - 20.15 (Mi nicht 20.15) Fr + Sa auch 23.00 ab 12 J. MULLEWAPP- Ein schöne Schweinerei 15.00 ab 0 J. SMARAGDGRÜN ab 12 J. 16.00 ICE AGE 5 - Kollision Voraus! ab 0 J. 15.15 2D: 15.45 EIN GANZES HALBES JAHR ab 12 J. 20.45, Fr + Sa auch 23.15 CENTRAL INTELLIGENCE ab 12 J. 20.00 außer Do + Di, Fr + Sa auch 22.30 (So + Mo erst 20.15 statt 20.00) SNEAK-PREVIEW ab 16 J. Mo 20.30

Ladies First: Mi 20.15

StärkSter Service:

Bäders Hoffest

im Weingut Gernot & Uwe Bäder Zum Hargesheimer Pfad, Rüdesheim Tel.: 0671/27471 · www.weingut-gernot-baeder.de mail@weingut-gernot-baeder.de

O6.08.& 07.08.2016 Samstag ab 17.00 Uhr Eröffnung des Weinstandes 20.00 Uhr Wahl des Weingott Bacchus Sonntag ab 11.30 Uhr Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen ab 14.30 Uhr

Wir freuen uns auf Sie!

55 W


Aktuell

4. August 2016 | KW 31

Mit Halstuch zu Tode gewürgt

Kreuznacher Rundschau | 3

Vorwort

Meddersheimer Mord wird vor dem Landgericht verhandelt

Tibor S. (rechts) soll seine Ehefrau im vergangenen Dezember nach einem Streit geschlagen und danach in Panik erdrosselt haben. Angaben zur Sache machte er beim Prozessauftakt keine. Vertreten wird er von Dr. Felix Welker (links). Foto: M. Ristow von Marian Ristow Bad Kreuznach/Meddersheim. Es war eine Familientragödie, die die beschauliche Gemeinde Meddersheim im vergangenen Dezember zutiefst schockierte. Seit vergangener Woche wird der Prozess um den Tod einer 53-Jährigen vor dem Bad Kreuznacher Landgericht verhandelt. Im Dezember 2015 soll der 59-jährige angeklagte Ehemann des Opfers seine Frau zuerst körperlich misshandelt, danach erdrosselt haben. Der Anklageschrift war zu entnehmen, dass der gebürtige Ungar Tibor S. seine Ehefrau mit einem schweren Gegenstand heftig auf den Kopf geschlagen haben soll, sodass sein Opfer eine große Riss-Quetschwunde am Oberhaupt erlitt. In Folge des Traumas sei die Frau dann zu Boden gestürzt und habe sich eine Schädelfraktur zugezogen. Danach soll der Angeklagte, wohl um sich der Strafverfolgung wegen des Übergriffes zu entziehen, seine Ehefrau mit ihrem Halstuch erdrosselt haben. Um den Eindruck eines sexuell motivierten Überfalls entstehen zu lassen und die Schuld von sich abzulenken, soll Tibor S. Tatort und Leiche entsprechend manipuliert haben: Er zog seiner toten Ehefrau den Slip bis zu den Knien herunter und durchwühlte

ihre Handtasche. Die Anklage lautet daher auf Mord. Die Geschichte des Tibor S. Mehr Informationen zum möglichen Tathergang waren für die Prozessbeobachter nicht zu bekommen. Tibor S., der vom Bad Sobernheimer Strafverteidiger Dr. Felix Welker vertreten wird, machte keine Angaben zur Sache, nur zu seiner Person und der Ehegeschichte. Welker erklärte, man wolle zu einem späteren Zeitpunkt zu den Vorwürfen Aussagen treffen. Der Angeklagte absolvierte in den 1970er-Jahren eine Schlosserlehre und gelangte durch ein Arbeiteraustauschprogramm in die DDR. Er holte sein Abitur nach und ließ sich zum Sprengmeister ausbilden. 1980 lernte er während seiner Militärzeit das Opfer kennen, noch im selben Jahr heiratete man. Anfang der 1990er siedelte die Familie an die Nahe um, seit 1995 arbeitete Tibor S. bei einem großen Autoteilproduzenten in Bockenau und verdiente dort gut. Seit 2007 hatte der Mann mit gesundheitlichen Rückschlägen zu kämpfen: einer Krebsdiagnose, die eine lange Krankheitsphase nach sich zog, folgte eine Herzerkrankung und Sensibilitätsstörungen, die selbst mit einer großen Menge Medikamenten nur teilweise in den Griff zu bekommen

waren. Immer wieder habe er unter großen Schmerzen gelitten, erklärte der Ungar, er nahm stark ab und hatte Schlafstörungen. Auch am ersten Prozesstag schien der Angeklagte mitgenommen und fahrig. Immer wieder musste Richter Dr. Matthias Friedrich dezidiert nach fragen, der Angeklagte wirkte unkonzentriert. Kinder als Nebenkläger Auch familiär stimmte es schon länger nicht mehr. Durch die, teilweise von Krankheit und finanziellen Einbußen befeuerte, 2011 eingeleitete Privatinsolvenz, habe es immer wieder Streitigkeiten gegeben. So berichtete S., von einer relativ langen Phase, in der seine Frau alleine in einer anderen Wohnung gelebt habe, wieso es aber zu der zeitweisen Trennung kam, konnte er nicht erklären. Genauso wenig konnte der Angeklagte die Verwerfungen zwischen ihm und seinem Sohn erläutern. Gemeinsam hat das Paar drei Kinder, die in dem Prozess als Nebenkläger auftreten. Das Verhältnis zu den beiden Töchtern sei immer durchaus intakt gewesen, sein Sohn aber hasse ihn. Was der Grund für diesen Hass sei, blieb im Dunklen. Der Prozess wird 8. August fortgesetzt. Dann, und am 12. August, sollen Zeugen vernommen werden.

Aus dem Polizeibericht Betrunken und aggressiv Mehrere Personen meldeten am Freitag, den 29.07.2016, gegen 11.40 Uhr einen wohl stark alkoholisierten Mann, der auch schon mehr-

mals in der Kilianstraße gestürzt wäre. Beim Versuch dem Mann zu helfen, fing dieser an, die eingesetzten Beamten zu beleidigen und auch anzugreifen. Der 44-jährige wurde in Gewahrsam genommen.

Bei ihm wurde zudem eine geringe Menge an Betäubungsmitteln aufgefunden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille. Der Verantwortliche blieb zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam.

Hilfe, es ist ja schon August! Der achte Monat im Jahr. Wieder einmal fühle ich, wie schnell die Zeit vorbeigeht, wie häufig ich durch meinen Alltag hetze. Und ich bin traurig um die schönen Momente, die ich gar nicht recht bemerke, weil ich schon wieder daran denke, dass ich morgen früh aufstehen muss, einen schwierigen Text noch zu schreiben habe, die Gartenpumpe noch kaufen und bestenfalls auch gleich anschließen muss; eine Küchenplatte muss ausgesägt und im Büro noch dekoriert werden. Als ich am vergangenen Wo-

chenende beim Nachbarschaftsfest in meiner Heimatgemeinde recht früh nach Hause gegangen bin (wegen verschiedener Fototermine am nächsten Tag), hat noch eine Freundin zu mir gesagt: „Bleib doch noch, denke doch gar nicht an morgen. Du musst viel mehr im Hier und Jetzt leben.“ Diese Empfehlung kenne ich auch aus dem geschützten Raum meines Yoga-Unterrichts: „Achte den Moment“. Die Hier-und-Jetzt-Theorie klingt so gut, so Vertrauen erweckend. Aber leider ist sie nicht so einfach und immer praktisch umsetzbar. Es gilt, zwischen dem Genuss des Augenblicks, den Erfahrungen aus der Vergangenheit und der Verantwortung für die Zukunft die richtige Balance zu finden. Ich übe noch, bin aber für jeden dankbar, der mich auf das Hier und Jetzt aufmerksam macht. Nicht dass ich wieder erschreckt feststelle: Hilfe, es ist ja schon August.   Ich wünsche Ihnen einen entspannten, ausgeglichenen August,  Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Ausstellungen bis 30.08. 2016: Neues Themenfenster im Schaufenstermuseum in der Lämmergasse 26 (Ecke Ambrosiusgasse): „Agfa Box und Agfa Clack - Fotoapparate für Amateure aus der analogen Zeit im 20. Jahrhundert“. bis 30.08.2016: „Man sieht nur mit dem Herzen gut – Werke der Barmherzigkeit“ – Bilderausstellung im Foyer des Krankenhauses St. Marienwörth, Mühlenstraße 39. bis 24.09.2016: „Haus der Ewigkeit“ – Impressionen vom jüdischen Friedhof – Sonderausstellung im Schloßparkmuseum. bis 23.10.2016: Sonderausstellung im Steinskulpturenmuseum: „Einblick - Ausblick“ mit Arbeiten von Hiromi Akiyama, Barbara Haim, Gerard Höweler und Kubach & Kropp. Steinskulpturenmuseum, Heilquelle 1, Bad Münster am Stein-Ebernburg, Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und an Feiertagen 14.00 bis 17.00 Uhr. bis 24.10.2016: „Der Grüffelo ist los“ - Sonderausstellung im Museum für PuppentheaterKultur (PuK), Hüffelsheimer Straße 5. Öffnungszeiten: Di. von 10.00 bis 13.00 Uhr, Mi. bis Fr. von 10.00 bis 16.00 Uhr, Sa. und So. von 11.00 bis 17.00 Uhr, montags geschlossen. bis 30.12.2016: Sonderausstellung „TILL - Der legendäre Figurenschnitzer Till de Kock“ im Museum für PuppentheaterKultur (PuK), Hüffelsheimer Straße 5.

Termine Immer dienstags und freitags | 7.00 bis 13.00 Uhr: Wochenmarkt auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach. 5.8. | 10.30 Uhr: Morgenmusik mit dem Kurensemble im Kurpavillon, Bad Münster am Stein-Ebernburg. Der Eintritt ist frei. 5.8. | 15.30 Uhr: Tanztee im Kurpark Bad Kreuznach unter dem Platanendach. Der Eintritt ist frei. 5.8. | 16.30 Uhr: Gästebegrüßung „Kreuznach-Intro!“ - Lernen Sie Bad Kreuznach kennen! Treffpunkt: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. 5.8. | 17.30 Uhr: Eröffnung der Kerb im Stadtteil Planig am ehemaligen Rathaus mit Festumzug zum Kerbeplatz. 5.8. | 18.30 Uhr: Weinprobe auf der Nahefähre. Anmeldung erforderlich bei Hans-Joachim Gellweiler, Tel. 0160 - 35 72 212 oder der Tourist-Information, Tel. 06708 - 641 780. Veranstaltungsort: Fähre am Naheufer, Bad Münster am Stein-Ebernburg. 5.8. | 19.30 Uhr: Abendmusik mit dem Kurensemble Trio Pirgos im Kurpavillon des Kurparks Bad Münster am Stein-Ebernburg. Der Eintritt ist frei.


Kultur

4 | Kreuznacher Rundschau

A Musical Christmas“ ”  Große Musicalhits und Weihnachtslieder

Bad Kreuznach (red). Die vorweihnachtliche Gala mit internationaler Starbesetzung live in Deutschland: Nach dem überragenden Erfolg der „Musical Christmas“-Tournee 2015 und der „World of Musicals“-Tournee 2016 präsentieren die internationalen Künstler im Dezember 2016 erneut eine zweieinhalbstündige Gala voller Glanzpunkte. Am 16. Dezember ist das Ensemble im Bad Kreuznacher Kurhaus zu Gast Im ersten Teil der Show werden große und emotionale Musical-Hits aus „Evita“, „Elisabeth“, „Cats“, „Phantom der Oper“ u.v.a. zu hören sein. Im zweiten Teil präsentieren Bühne und Künstler sich dann weihnachtlich. In einer zauberhaften Winter-Weihnachts-Kulisse erklingen die schönsten Weihnachtslieder der Welt: „Jingle Bells“, „O Du Fröhliche“, „White Christmas“, „Stille Nacht“, „Feliz Navidad“, „Oh Tannenbaum“ und viele mehr. Mit einer wunderbaren Songauswahl stimmen die Künstler/innen ihr Publikum auf die „schönste Zeit des Jahres“ ein. Tickets versandkostenfrei auf www.musicalchristmas.de, Tickethotline: 0365 - 5481830, bei der ADAC-Geschäftsstelle sowie an allen bekannten VVK-Stellen ab 39,90€.

VIP-Arrangements In jeder deutschen Tourneestadt stehen jeweils 16 limitierte VIP-Arrangements zur Verfügung (nur auf www.resetproduction. de zu buchen!). Diese beinhalten: Sie werden separat eingelassen und wir kümmern uns kostenlos um die Aufbewahrung Ihrer Garderobe. Ihr „VIP“-Pass mit Lanyard zeichnet Sie als unseren ganz besonderen Gast aus. Von unserer Hostess werden Sie dann zu ihrem Platz begleitet. Dort verwöhnen wir Sie mit einem Willkommens-Getränk. Vor dem Showstart werden Sie exklusiv unsere Künstler treffen. Kommen Sie mit ihnen ins Gespräch. Neben einem von allen Künstlern für Sie handsignierten Tourplakat haben wir auch eine kleine Überraschung für Sie vorbereitet. Aufpreis zum regulären Ticket 29,90 Euro, erhältlich in jeder Kategorie. To u r n e e v e r a n s t a l t e r : www.resetproduction.de, Tel. 0365 - 54 81 83-0 Ermäßigungen Kinder von 7-12 Jahren € 10.00 ermäßigt je Ticket Gruppen ab zehn Personen € 5.00 ermäßigt je Ticket

KW 31 | 4. August 2016

Andacht Begegnungen Endlich ist es wieder soweit – August – Jahrmarkt! Fest der Begegnung! Bewusst oder auch zufällig begegnen sich Menschen. Vielleicht bereits schon am „Fleeschwoschtdunnerschdach“, dann kann der Jahrmarkt, das Fest der Begegnung, einen Tag länger gefeiert werden. Tradition verpflichtet. Und aus der Tradition heraus hoffen wir auf frohe und friedliche Begegnungen. Das erinnert mich an die Begegnung zweier Freunde. Diese wanderten durch die Wüste. Während der Wanderung kam es zu einem Streit über den weiteren Weg und der eine schlug dem anderen im Affekt ins Gesicht. Der Geschlagene war gekränkt. Ohne ein Wort zu sagen kniete er nieder und schrieb folgende Worte in den Sand: „Heute hat mich mein bester Freund ins Gesicht geschla-gen“. Dann setzten sie ihre Wanderung fort und kamen bald darauf zu der ersehnten Oase. Dort beschlossen

beide ein Bad zu nehmen. Der Freund, der geschlagen worden war, blieb auf einmal im Schlamm stecken und drohte zu ertrinken. Aber sein Freund rettet ihn buchstäblich in letzter Minute. Nachdem der Freund, der fast ertrunken wäre, sich wieder erholt hatte, nahm er einen Stein und ritzte folgende Worte hinein: „Heute hat mir mein bester Freund das Leben gerettet.“ Der Freund, der den anderen geschlagen und auch gerettet hatte, fragte erstaunt: „Als ich dich gekränkt hatte, hast du deinen Satz in den Sand geschrieben, aber nun ritzt du die Worte in einen Stein. Warum dieser Unterschied?“ Der andere Freund antwortete: „Wenn uns jemand gekränkt oder beleidigt hat, sollten wir es in den Sand schreiben, damit der Wind des Verzeihens es wieder auslöschen kann. Aber wenn jemand etwas tut, was für uns gut ist, dann können wir dies in einen Stein gravieren, damit kein Wind es jemals löschen kann.“ Jesus Christus hat uns eine fro-

he Botschaft gebracht, damit Leben gelingen kann. Annehmen und verzeihen, gemeinsam und in Freude miteinander leben – das war seine frohe Botschaft. Ich wünsche uns allen, besonders zum Fest des Jahrmarktes – frohe und beglückende Begegnungen die es lohnt in Stein gemeißelt zu werden.

Diakon Gerhard Welz, Kath. Kirche Bad Kreuznach

Ex-Kantorin kehrt zurück Pauluskirche: Beate Rux-Voss an der Euleorgel

Bad Kreuznach (red). Über viele Jahre war Beate Rux-Voss die Kantorin an der Pauluskirche Bad Kreuznach. Eines ihrer vie-

len großen Projekte war der Orgelneubau, bei dem viele ihrer Ideen eingeflossen sind. Kurz nach Fertigstellung des Instruments trat sie jedoch eine neue Stelle in Heidelberg an, sicher auch mit etwas Wehmut, denn die Euleorgel lockt seit der Fertigstellung viele namenhafte Organisten in die Pauluskirche. Frau Rux-Voss kennt die Orgel sicher am besten und die Evangelische Kirchengemeinde freut sich, dass sie trotz dichtem Konzertkalender der Einladung gefolgt ist. Am Sonntag, 14. August, kehrt RuxVoss in die Pauluskirche zurück, um 17.00 Uhr spielt sie dort ein Meisterkonzert. Das Programm trägt den Titel „Hommage an Max Reger“. Wer den Orgelkomponisten Max Reger kennt, denkt schnell an düstere, wühlende Harmonieabfolgen oder an eigenwillige Melo-

dien, denen der Zuhörer oftmals kaum folgen kann. Aber es gibt auch einen anderen Reger. Viele der kleineren Stücke zeigen seine humorvolle Seite, sind farbenfroh und mitreißend. Außerdem ist er Schöpfer wunderschöner Choralvorspiele. Beate Rux-Voss hat eben solche Stücke ins Programm genommen und sie um die mächtige Fantasie und Fuge über den Namen B-A-C-H platziert. Damit spannt Sie den Bogen zu J.S. Bach. Denn mit Bach wird das Konzert eröffnet und schließt mit Arno Landmanns Bearbeitung der Bach’schen Chaconne in d-moll. Landmann zaubert aus der Vorlage, die im Original eigentlich nur mit Violine Solo besetzt ist, ein Werk, das alle orchestralen Facetten der Orgel zeigen wird. Der Eintritt beträgt 12,00 Euro, ermäßigt 8,00 Euro.

Sängerinnen und Sänger gesucht Kantorei führt Weihnachtsoratorium in der Pauluskirche auf Bad Kreuznach (red). Am 18. Dezember wird in der Pauluskirche das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach aufgeführt. Neue Sänger sind zur ersten Probe nach der Sommerpause am Donnerstag, dem 1. September, um 19.30 Uhr eingeladen. Voraussetzung für den Eintritt in das Projekt ist ein kurzer Stimmtest, damit die Stimmlage bestimmt werden kann. Be-

sonders Männerstimmen und hohe Soprane werden gesucht. Natürlich freut sich die Kantorei besonders über dauerhafte Neuzugänge, die auch im nächsten Jahr bei Mendelssohns Lobgesang mitsingen mögen. Das Main-Barockorchester Frankfurt und erlesen Solisten versprechen eine frische und zeitgemäße Darbietung des vielgespielten Werkes, von der

auch die Kantorei sicherlich mitgerissen wird. Kantorin Cindy Rinck bittet bei Interesse um zeitnahe Anmeldung (Tel. 0176 – 62944901, E-Mail cindy@farinck.de), da das Chorpodest nur begrenzt Platz bietet und die Kantorei ihre barocke Leichtigkeit behalten soll. Sammelbestellungen der Chornoten werden am 15. August und letztmals am 12. September angeboten.


4. August 2016 | KW 31

Kreuznacher Rundschau | 5

Paula Dias-Kemmesies geprüfte Fußpflegerin nach med. Richtlinien

Tiere der Woche

Mobil: 0160 6291575 Email: fusspflege@dias-kemmesies.de Web: fußpflege.dias-kemmesies.de

Bad Kreuznach · Schwabenheimer Weg 32

Bequem bei Ihnen Zuhause

Telefon 06 71 / 79 60 79 17 · Telefax 06 71 / 79 60 79 20 od. 21 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.00 - 18.00 Uhr · Sa. 7.30 - 18.00 Uhr

Wassermelone span./griechisch

0,49$ 0,89$ 1,99$ 13,99$ 14,99$

1 kg

Äpfel versch. Sorten dtsch./holl.

dtsch. / holl.

5 kg

Kartoffeln Neue Ernte dtsch., Sorte Berber vorwiegend festkochend

12,5 kg

Kartoffeln Neue Ernte dtsch., Sorte Annabell vorwiegend festkochend

12,5 kg

Nasse Wände? Schimmelpilz?

Coop ist ca. 3 Jahre alt und wurde abgegeben, weil sein Besitzer verstorben ist. Er ist ein lieber, sehr verschmuster Kater. Im neuen Zuhause möchte er wieder Auslauf haben. Coop versteht sich mit freundlichen Artgenossen. Vor Hunden hat er Angst, diese sollten also besser nicht im neuen Zuhause leben. Auch bei sehr kleinen Kindern nimmt er Reißaus. Ansonsten kommt er gerne zum Schmusen zu allen Besuchern im Tierheim.

1 kg

Zwiebeln

ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN. Abdichtungstechnik Rüger GmbH t 0671 - 48332826

www.isotec.de/rueger

Außerdem suchen einige junge, kastrierte, scheue Katzen geduldige Katzenliebhaber oder eine Anstellung als Mäusefänger auf Bauernhöfen.

Marcus Kleist GaLaBau

Portugieserweg 13 · 55583 Bad Kreuznach

Tierheim Bad Kreuznach

...denn die Frische liegt so nah!

Rheingrafenstraße 120 – Kuhberg Tel: 0671 - 8960296 · Fax 8960297 Spendenkonto 112557 bei der Sparkasse Rhein-Nahe, IBAN DE80560501800000112557, BIC MALADE51KRE www.tierheim-bad-kreuznach.de

• Baggerarbeiten • Kernbohrungen / Betonschneiden • Pflasterarbeiten • alles rund ums Haus

Aktuelle Angebote für Sie... ed im Sie Mitgli nd Werden ft a h s- u

vom 01.08.16 bis 31.08.16 sc Freund ein Hautmessung

Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen und Fieber. Wirkstoff: Ibuprofen 400mg. ***

boteAktuelle für Sie...Angebote für Sie... vom 01.08.16 bis 31.08.16 Nahetal Apotheke OHG Bad Kreuznach

HYLO-COMOD

Professionelle IbuHEXAL 400 akut Tabletten Augentropfen

gültig vom 01.08.2016 – 31.08.2016

gültig vom 01.08.2016 – 31.08.2016

.16

Wir bestimmen Ihren Hauttyp, stellen Ihnen ein individuelles Pflegekonzept zusammen und beraten Sie gerne rund um das Thema Aprés Pflege. Termine nach Vereinbarung.

Hautmessung Bei bisder mäßig starken Zur leichten Befeuchtung Augenoberfläche Wir bestimmen Hauttyp, stellen infolge umgebungsbedingter Schmerzen undIhren Fieber. Befindlichkeitsstörung. Wirkstoff: Ihnen ein individuelles Pflegekonzept Wirkstoff: Ibuprofen 400mg. *** Hyaluronsäure. zusammen und beraten Sie gerne rund um das Thema Aprés Pflege. Termine nach Vereinbarung.

10 ml 20 St

11,95€ € 3,40

5,2514,95 € €

Nahetal Apotheke OHG Bad Kreuznach UVP* statt**

119,50 € / 100 ml

eenn aar r ! ! sspp e e i SSi 50%%

32

0%

!! %% 0 2 22 / 100 g 23,12,50 17 € /€100 mlIntens Mobilat Muskel-Gelenksalbe 01.08.-31.08.2016. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat

6,25€€ 6,95

Füße. Bestehend aus Anti-Schwellung Fußspray und Leichte Füßebei Balsam. Für die tägliche Hautpflege besonders strapazierter und gereizter Haut. Enthält 50 g Dexpanthenol.

6,25 €

en ar

!

0%

3,40 €€ 6,95

12,50 € / 100 g

statt**

7,79 €

statt**

UVP*

5,25 €

8,95 €

23,17 € / 100 ml

en ar

sp

!

0%

2renn

nur 7,50 Euro

Wir bestimmen Ihren Hauttyp, stellen Ihnen ein individuelles n re 30 ml Pflegekonzept zusammen und beraten Sie gerne pa ! s n 6,95 € e UVP* rund um das Thema 8,95 €Pflege. Termine nach Vereinbarung. 200 mlAprés Si are2%!

9,45 € 23,17 € / 100 ml

statt**

11,45 €

Feuchtigkeitsserum für empfindliche, feuchtigkeitsarme Haut. Ideal bei Spannungsgefühlen und feinen 200 ml Trockenheitsfältchen.

9,45 €

4,73 € / 100 ml

ae

St

UVP* statt**

statt**

,

11,45 €

30 ml UVP*

26,50 €

Tel. 0671 - 89669320 · Fax. 06712- 896693219 FeniHydrocort Avène HydranceCreme 0,5 % Phyto www.nahetal-apotheke.de · info@nahetal-apotheke.de 4,73 Vorbeugung € / 100 ml und Therapie geschwollener Zur Füße. Bestehend aus Anti-Schwellung Fußspray und Leichte Füße Balsam.

12,75 €

g FeniHydrocort15Creme 0,5 %

Statt 15,- Euro

e

Si

2€ 0 0 , 2

sp

Dexpanthenol.

e Si

70,50 € / 100 ml Optimale

Feuchtigkeitsserum für empfindliche, feuchtigkeitsarme Haut. Ideal bei Spannungsgefühlen und feinen Trockenheitsfältchen.

en ar

Si

p es

2

0%

!

n ren pare

Nahetal-Forum

!

% 223

Si

Für die tägliche Hautpflege bei besonders strapazierter und gereizter Haut. Enthält Dexpanthenol.

ml par ! 12,75 €200SET 21,15 € ssp % € 9,45 €2in1 15,95 € Str. 5 · 55543SieieBad Allga Med Avène Hydrance Ludwig-Kientzler 11,45 € S 2000 Kreuznach

entzündlichen Hauterkrankungen. Wirkstoff: Hydrocortision 0,5mg/g *** St Feuchtigkeitsserum für empfindliche, feuchtigkeitsarme Haut. Ideal bei UVP* Spannungsgefühlen und feinen 15,95 € Trockenheitsfältchen.

n enre ! apr a eps % s i 5 eS

20 St

30 ml

Avène Hydrance Für die tägliche Hautpflege bei besonders strapazierter und gereizter Haut. Enthält Optimale

Zur Linderung von mäßig ausgeprägten Optimale

n re

und Fieber. Wirkstoff: Ibuprofen 400mg. *** Kühlendes Hautpflege-Gel für gereizte und gerötete Haut, z.B. durch Insektenstiche oder zu viel Sonne.

4,73 € / 100 ml Bepanthol reicht! Für Druckfehler übernehmen wir keine Haftung! Änderungen vorbehalten. Körperlotion Zur Behandlung von Schmerzen bei

Allga Med 2in1 SET entzündlichen weichteilrheumatischen Bepanthol Erkrankungen. Wirkstoff: Flufenaminsäure. *** Therapie geschwollener Zur Vorbeugung und Körperlotion

!

% 35

IbuHEXAL 400 akut Tabletten

zu viel Sonne.

10 ml

e

Si

en ar

sp

COOLakut Stich & Sun Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen

Hautmessung

n re pa ! s n e ren% 14,95 € g Si are0 3050UVP* ml a 2 p 119,50 € / 100 ml ssp eie statt**8,95 7,79€€ UVP* UVP = unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Angebote SSi gültig vom

11,95 €

5,25 €

statt**

Bepanthol Professionelle Kühlendes Hautpflege-Gel für gereizte und gerötete Haut, z.B. durch Insektenstiche oder Körperlotion

Zur Befeuchtung Behandlung vonder Schmerzen bei und Zur Augenoberfläche Kühlendes Hautpflege-Gel für gereizte entzündlichen weichteilrheumatischen gerötete Haut, z.B. durch Insektenstiche oder infolge umgebungsbedingter zuErkrankungen. viel Sonne. Wirkstoff: Befindlichkeitsstörung. Wirkstoff: Hyaluronsäure. Flufenaminsäure. ***

!

20 St

COOLakut Stich & Sun

Mobilat Intens Muskel-Gelenksalbe COOLakut Stich & Sun HYLO-COMOD Augentropfen

en ar

3,40 €

Reise-Set 9,90 €

21,15 €

e Si

COUPON 20% !

0€

2,e0n r

!

pa

s Sie erhalten e %mit Vorlage des Rabatt- Gutscheins 20 % Rabatt auf 1 Artikel Ihrer Wahl. Si 20 andere Rabatte und Bonussysteme sind nicht miteinander kombinierbar. Gutscheine, Ausgenommen sind verschreibungspflichtige Arzneimittel und Rezeptgebühren. Dieser Gutschein ist für eine Person gültig vom 01.08.-31.8.2016

30 ml

Phytojoba Shampoo, Phytojoba Maske und ein feuchtigkeitsspendendes UVP* 26,50 Öl€ Fluid in der praktischen 70,50jeweils € / 100 ml Reisegröße. Das Pflegeprogramm für trockenes und strapaziertes Haar.

en ar

sp

e Si

ig vom 01.08.2016 – 31.08.2016 6

Professionelle

Tel: 06708 / 641312 · Mobil: 0160 / 97541236 E-mail: marcus@kleist-galabau.de · www.kleist-galabau.de

Infos unter: Telefon (0671) 372-1225 www.marienwoerth.de IbuHEXAL 400 akut Tabletten gültig vom 01.08.2016 – 31.08.2016

ver Förder ienwörth e.V. r a St. M

Mobile Fußpflege

en ar

sp

!

%

20


Kultur / Aktuelles

6 | Kreuznacher Rundschau

Engel‘sche Gedanken Das Lied dieser Welt

KW 31 | 4. August 2016

New Tricks mit alten Hits Tony Hewitt, Ken Isted und Nigel Sharpe spielen im PuR

In der Nacht, die verging, ist ein Stern leis’ verglüht und am Tag, der ihr folgt, eine Rose erblüht, tief im Schwarz jeder Nacht gehen Träume verlor’n, und am Tag, der ihr folgt, werden neue gebor’n, jener Halm, der sich neigt, wird im Herbstwind vergeh’n, aber neu wird im ewigen Lied er ersteh’n. Leg’ um den, den du liebst, deinen Arm, halt ihn fest, du weißt nicht, wie viel Zeit dir das Leben noch lässt, bring dich ein, leb’ bewusst, Zeit verweilte noch nie, gib ihm Klang, diesem Lied, alles ist Melodie, sing das Lied, das die Zeit in der Hand für dich hält, du bist Teil von dem herrlichen Lied dieser Welt. copyright by Anna Marita Engel Tel. 06706 - 90 25 60

BME (red). Am Samstag, 6. August, spielt die Band New Tricks in der Musikkneipe PuR im Stadtteil Bad Münster am Stein-Ebernburg, Berliner 54. Beginn ist um

20.00 Uhr, der Eintritt ist frei, um eine Hutspende wird gebeten. Die drei Musiker Tony Hewitt, Ken Isted und Nigel Sharpe haben bereits einige Jahre Büh-

nen- und Businesserfahrung in Sachen handgemachter Rock-Musik auf dem Buckel und zeigen ihr Können am Samstag in der urigen Rockkneipe PuR.

Planiger Geschäftsstelle eröffnet Sparkasse Rhein-Nahe: Geldinstitut zieht innerhalb des Stadtteils um und wird Mieter der Gewobau der Kunde.“ Besonders punkten kann das neue Beratungscenter mit seiner verkehrsgünstigen Lage, an der Haupteinfahrtsstraße des Stadtteils Planig; die Filiale soll schließlich auch das benachbarte Bosenheim mitbedienen. Peters gewährte bei der Neueröffnung einen Einblick in den geplanten Ausbau des Geschäftsstellennetzes der Bank. So

Das neue Beratungscenter der Sparkasse Rhein-Nahe in Planig ist seit vergangener Woche erreichbar. Anlässlich der Eröffnung übergaben Andreas Peters (rechts), Regionalleiterin der Sparkasse Bad Kreuznach-Süd Doris Keßler (links) und Filialleiter Stefan Hoffmann (2. von rechts) beiden Kindertagesstätten des Stadtteils, der Katholischen Kita St. Gordianus und der städtischen, einen Spendenscheck über jeweils 500 Euro.  Foto: M. Ristow von Marian Ristow Planig. Früher wurde auf dem Areal des alten Sportplatzes in der Mainzer Straße im Stadtteil Planig gekickt, heute wird dort gewohnt und: es werden Finanztransaktionen durchgeführt und Überweisungen ausgefüllt. Denn neben zahlreichen Wohnungen der städtischen Baugesellschaft Gewobau, befindet sich auf der

neu entstandenen Anlage auch eine neue Filiale der Sparkasse Rhein-Nahe, die vergangene Woche eröffnet wurde. Das 170 Quadratmeter große Beratungscenter, dessen großzügiger SB-Bereich (Geldausgabe- und Einzahlautomat, Kontoauszugdrucker und Überweisungsterminal) 24 Stunden täglich geöffnet ist, löst die alte, räumlich beengte Geschäftsstelle im Planiger Ortskern ab. Neben allen technischen

Schmankerln, lege die Sparkasse aber vor allem Wert auf die fachliche Beratung und den persönlichen Kundenkontakt vor Ort, betonte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bank, Andreas Peters. Und in Zeiten, in denen von der Schließung von Filialen die Rede ist, sei eine solche Investition das richtige Zeichen für die Region, befand Peters weiter. „Nicht wir entscheiden über neue Geschäftsstellen, sondern

suche man im Stadtteil Bad Münster am Stein-Ebernburg noch nach einem geeigneten Standort. Ursprünglich wollte man sich in Nähe der Tanksstelle ansiedeln. „Die Parkplätze sind bei solchen Entscheidungen immer sehr wichtig“, erklärte Peters. Außerdem plane man in Sprendlingen im Landkreis Mainz-Bingen eine Veränderung.


4. August 2016 | KW 31

Kreuznacher Rundschau | 7

Sommer Angebot 1. Klasse reisen, 2. Klasse bezahlen Zum Beispiel: Dresden, 02.-04.09.16 Holiday Inn Express City Centre*** inkl. Frühstück Im Doppelzimmer pro Person Bahnfahrt in der 1. Klasse Viele weitere tolle Angebote bei uns im Reisebüro.

m & b Reiseteam

Frau Schell empfiehlt:

191,- Euro

Wormser Straße 1 • 55543 Bad Kreuznach • Tel.: 0671/837770 mail@mbreiseteam.de • www.mbreiseteam.de

Unsere Angebote vom 08. bis 13. August 2016

Viele Aktionen für Groß und Klein!

Lieblinge Auch als Duo to go erhältlich!

1,15

NNEN!

MIT UNS FEIERN UND GEWI

hstück eine für ein Lohner´s Frü

fé crème 1 Tasse Ca it Gouda, bling m + bel. Lie hinken er gek. Sc Salami od

3

fé crème 1 Tasse Ca Wahl tück nach + Sahnes

79

,

Herzhaftes Duo

3,99

Süßes Duo

• Gutsch Wert von 5,00€ • Warengutscheine im t nach Wahl • Gutscheine über 1 Bro linge • Gutscheine über 5 Lieb

13.August 2016

zugunsten Große Geburtstagstorte der Tafel Bad Kreuznach!

die-lohners.de

5

ofenfrische

Maus und es warten Am 13.08.2016 kommt Die r`s Glücksrad! tolle Gewinne beim Lohne

Lohner´s Back-Spektakel · Ludwig-Kientzler-Str. 6 · 55543 Bad Kreuznach Öffnungszeiten: Mo-Fr von 6 bis 19 Uhr · Sa von 7 bis 18 Uhr · So von 8 bis 18 Uhr

Edelsteine, Schmuck und Straßentheater Doppel-Event in der Obersteiner Innenstadt Idar-Oberstein. Am Samstag und Sonntag, 6. und 7. August, finden im Stadtteil Oberstein wieder der Deutsche Edelsteinschleifer- und Goldschmiedemarkt der Interessengemeinschaft und das Straßentheater Festival der Stadt IdarOberstein statt. Außerdem ist am Sonntag in Oberstein verkaufsoffener Sonntag. Öffnungszeiten und Informationen Der Eintritt zu beiden Veranstal-

tungen ist frei. Der Edelsteinschleifer- und Goldschmiedemarkt ist samstags von 10 bis 19 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Nähere Informationen unter www.edelsteinschleifer-und-goldschmiedemarkt.de. Zum Zeitplan des Straßentheater Festivals finden Sie nähere Informationen unter www.idar-oberstein.de. Beim verkaufsoffenen Sonntag sind die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Tour durchs Hahnenbachtal Wanderung und Einkehr mit dem Landschaftsführer Michael Brozska Bundenbach (red). Pünktlich zum Beginn des langersehnten Sommers bietet der zertifizierte Naturund Landschaftsführer Michael Brzoska als besonderes Erlebnis die Möglichkeit Deutschlands schönsten Wanderweg 2012, die Tour durchs Hahnenbachtal bei Bundenbach, zu erwandern. Eine einmalige Kulisse lädt zum Erkunden ein: hunsrücktypische Hangwälder, ehemalige Siedlungsflächen von Kelten und Rittern, gefallene Wüstungen und die – über weite Teile von Schieferhalden geprägten – tiefen Taleinschnitte. Können Felsen wachsen, was

ist Schiefer, wie lebten die Ritter, wohin fließt das Wasser und, wo kommt es her? All diese Fragen werden beantwortet und präsentiert. Natürlich beschäftigt sich die Gruppe auch mit Wildschwein und Orchidee, Fledermaus und Eichenwald. Eine interessante Wanderung, kombiniert mit Geschichte und Geschichten über die Räuberbande des Schinderhannes oder die Taten der Schmidtburger Ritter sind ein einmaliges und nachhaltiges Erlebnis. Am Ende der Wanderung besteht die Möglichkeit in der Bergmannsschänke am Besucherbergwerk einzu-

kehren und die Tour ausklingen zu lassen. Termin: Samstag, 6. August, 16 Uhr Treffpunkt ist in Bundenbach, Parkplatz des Besucherbergwerks am Schinderhannesbrunnen. Es wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 8 Euro vor Ort erhoben. Kinder bis 14 Jahre sind frei. Feste Schuhe und witterungsangepasste Kleidung sind unbedingt notwendig. Eine Anmeldung ist erforderlich bei: Michael Brzoska, Tel. 06544 – 9520, E-Mail: info@ wandern-im-hunsrueck.de


Aktuell

8 | Kreuznacher Rundschau

Termine Stadt Bad Kreuznach Diakonie Elternschule

Elterninfoabende Die Elternschule des Diakonie Krankenhauses veranstaltet Informationsabende für werdende Eltern an den folgenden Terminen: 5. August: Vortrag über die normale und pathologische Geburt, 12. August: Vortrag „Rund um die Geburt – aus Sicht des Kindes“, 19. August: Vortrag über Pflege des Neugeborenen und Säuglings, 26. August: Informationen rund ums Stillen. Die Vorträge finden jeweils freitags um 18.00 Uhr in der Cafeteria des Diakonie Krankenhauses, Ringstraße 64, statt und sind kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.

KW 31 | 4. August 2016

Tischtennis-Asse im Pro Seniore Residenz-Bewohner werden an neuer Profi-Platte angeleitet von Marian Ristow Bad Kreuznach. Tischtennis ist ein Sport, der weniger mit Athletik und Kraft zu tun hat, sondern eher Technik und Feinmotorik beansprucht. Vor allem, ist Tischtennis ein Sport, der über einen fast barrierefreien Zugang verfügt und deswegen Menschen, die zum Beispiel im Rollstuhl sitzen oder mit anderen Beeinträchtigungen zu kämpfen haben, die Möglichkeit bietet mitzumachen. Ein Paradebeispiel dafür ist Europa- und

Vize-Weltmeister Selcuk Cetin. Der 45-jährige Bad Kreuznacher spielt seit seinem 28. Lebensjahr im Rollstuhl sitzend Tischtennis und gehört seit Jahren zur Weltspitze. Vergangene Woche war der zweifache Paralympics-Teilnehmer in der Pro Seniore Residenz im Salinental zu Gast und vermittelte sein Fachwissen in Sachen Tischtennis an die Bewohner, trainierte mit ihnen, gab Tipps und Tricks. Unterstützt wurde er dabei von Angela Radetz, die mit dem TTC Winnweiler in der 1. Pfalzliga aktiv ist, und den Schläger ebenso

bestens beherrscht. Und das bewiesen die beiden Asse beim ans Training anschließenden Showmatch an der neuen Wettkampfplatte, die die Firma Tibhar aus Saarbrücken gestiftet hat. Geht es nach Residenzleitung Marion Raab greifen die Seniorinnen und Senioren künftig häufiger zum Tischtennisschläger. „Wir sind froh über das Sponsoring der Firma Tibhar. Der Tischtennistisch ist für alle gut erreichbar und lädt zur sportlichen Betätigung ein“, führt Marion Raab aus.

Selcuk Cetin (vorne links) zeigte den Bewohnern der Seniorenresidenz wie man mit dem Tischtennisschläger umgeht. Einrichtungsleiterin Marion Raab und Angela Radetz beobachten die Szene.

St. Nikolaus

Führung

33. Fischerstechen

Besprechung Die Teilnehmerbesprechung zum 33. Fischerstecherfest, das in diesem Jahr vom 2. bis 4. September, stattfindet, geht am Dienstag, 9. August, um 19.00 Uhr im Bistro „Körnchen“ vonstatten. Weitere Informationen gibt es online unter www.fischerstechen-badkreuznach.de.

Radtour Der Pfälzerwald-Verein Bad Kreuznach veranstaltet am Sonntag, den 7. August, eine Radtour auf der Rheingauroute. Um 9.15 Uhr trifft man sich am Bahnhof, dann geht es mit dem Zug nach Bingen am Rhein. Von dort führt die Radtour über Eltville nach Walluf, dann über den Rhein nach Mainz-Budenheim und zurück. Die Fahrtkosten für Bahn und Fähren betragen ca. 10,00, Gesamtstrecke ca. 60 km. Weitere Informationen unter Tel. 0671 – 27243 (Thurnes).

Gesprächskreis

Antragsfrist verlängert

Anlässlich des Jubiläums 750 Jahre St.-Nikolaus-Kirche gibt es wieder eine Kirchenführung mit Elisabeth van Werden-Troll: Am Samstag, 6. August, um 11.00 Uhr. 1266 von den Sponheimer Grafen gestiftet, war das Gotteshaus über 500 Jahre die Klosterkirche des Karmeliterordens. Um 1900 wurde die Kirche umfassend im neugotischen Stil erneuert. Beim Rundgang durch St. Nikolaus werden auch das kostbare Kreuzreliquiar und das Hungertuch von 1584 gezeigt. Die Führung ist kostenlos.

Pfälzerwald-Verein

Für pflegende Angehörige

Hinweis für Winzer

Die Antragsfrist des am 1. Juli 2016 begonnenen Antragsverfahrens für die Teilnahme am EU-Umstrukturierungsprogramm für Rebpflanzungen im Jahr 2017 wird um zwei Wochen auf den 15. August verlängert. Der außergewöhnliche Witterungsverlauf hat dazu geführt, dass die Winzerinnen und Winzer viel mehr Zeit für die Arbeiten in den Rebflächen aufwenden müssen und auf keinen Fall den Zeitpunkt für die Antragstellung in der Umstrukturierung verpassen sollten, erklärt Weinbauminister Volker Wissing. Für die Entscheidung, welche Rebflächen zukunftsfähig neu bestockt werden, benötigen die Betriebe ausreichend Zeit.

Termine Stadt Bad Kreuznach

Pflegende Angehörige leisten durch ihren Einsatz sehr viel; sie umsorgen, pflegen und betreuen. Oftmals werden dabei die eigenen Bedürfnisse zur Seite gestellt. Zur Unterstützung und um Kraft im anstrengenden Pflegealltag schöpfen zu können, bietet der Pflegestützpunkt Bad Kreuznach einen monatlichen Gesprächskreis an. Alle die einen Pflegebedürftigen unterstützen, sind herzlich eingeladen zu gemeinsamen Gesprächen, zum Austausch und Kontakt mit Menschen, die in ähnlichen Situationen sind. Im Gesprächskreis können Sie: Andere kennen lernen, denen es ähnlich geht; über Ihre Ängste, Sorgen, belastende Ereignisse aber auch schöne Erlebnisse sprechen. Der Gesprächskreis findet jeden zweiten Mittwoch im Monat von 15.30 bis 17.30 Uhr im Elisabeth Jäger Haus der Stiftung kreuznacher diakonie (3.Etage im Aufenthaltsraum des Wohnen Plus) in Bad Kreuznach, Bösgrunder Weg 21 statt. Das erste Treffen ist am Mittwoch, den 10. August. Kontakt: Annerut Marx, Tel. 0671 - 920473-12; Jana Morenz, Tel. 0671 - 920473-14.

Für Senioren

Kaffee mit der OB Selcuk Cetin, der für die Sportfreunde Diakonie Bad Kreuznach (SFD) in der Tischtennis-Bezirksliga antritt, schätzt am Tischtennis vor allem die gleichen Bedingungen für alle. „Egal ob Rolli-Fahrer oder Fußgänger, die Netzhöhe ist gleich, der Tisch gleich groß, Alter oder Behinderung treten da fast in den Hintergrund“, findet Cetin, der auf zahlreiche Deutsche Meistertitel zurückblicken kann. Auch international lief es lange richtig gut für Cetin, der einst als Basketballer seine Sportlerkarriere begann. Dem Vize-Weltmeistertitel in Korea 2010, folgte im vergangenen Jahr die Krönung zum Europameister im Team-Wettbewerb in Dänemark. Stolze Erfolge für einen „Amateur“. Denn Cetin ist kein Profisportler, der sich nur auf Tischtennis konzentrieren kann. „Auch der Behindertensport hat sich in den letzten Jahren stark verändert. In der Weltspitze gibt es eigentlich fast nur noch Vollprofis, die am Tag mehrmals trainieren.“ Cetin, der im Diakonie Krankenhaus in der Verwaltung arbeitet, kann und will diesen Aufwand gar nicht betreiben. Für ihn stehen andere Dinge im Fokus. „Natürlich hätte ich in eine andere Liga wechseln können, in der man mit Sicherheit hätte Geld verdienen können, aber ich fühle mich bei den Sportfreunden einfach sehr wohl. Daher war das nie ein Thema für mich“, sagt Cetin offen. Die Olympiade in Rio wird Cetin indes verpassen. „Natürlich war es enttäuschend, dass mich der Bundestrainer nicht nominiert hat. Aber so ist es eben im Sport, damit muss man umgehen können“, sagt der Sportler. Sein Fazit zur Tischtennisaktion in der Seniorenresidenz: „Ich glaube, wir konnten ganz gut vermitteln, dass man nicht zwangsläufig zwei gesunde Beine braucht, um Sport treiben zu können.“ Fotos: M. Ristow

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer ist am Jahrmarkt wieder die Gastgeberin des 5. Seniorennachmittages, der am Samstag, 20. August, von 15.00 bis 17.00 Uhr im Naheweinzelt stattfindet. Sie freut sich schon auf das Treffen und lädt alle Mitbürgerinnen und Mitbürger ab 70 Jahre herzlich zu Kaffee und Kuchen ein. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Diese wird bis Mittwoch, 17. August, angenommen: telefonisch unter 0671 - 800-200 /-201, per Fax an 0671 - 800-345, per E-Mail an maren.quester@bad-kreuznach. de, persönlich im Informationsbüro im Stadthaus, Hochstraße 48.


4. August 2016 | KW 31

Kreuznacher Rundschau | 9

www.hammer-heimtex.de

JETZT

Aktions-Angebote gültig bis 13.08.2016

SOMMER-SCHLUSS-VERKAUF Seitenzug-Rollo, verschiedene Farben und Größen, z. B. ca. 80x160 cm.

9.99

70% REDUZIERT LAMINATBODEN

Ösenschal, transparent, bedruckt, 100% Polyester, ca. 140x245 cm.

13.95

BIS ZU

äche im e O b er fl Trendig format! Flie se n n e handlich

19.99

Laminatboden für den stark beanspruchten Wohnbereich, Gesamtstärke 8 mm, Nutzungsklasse 31/AC3, Paneelformat:

ca. 605x282x8 mm. 95

18.

11.99

9.99

10

je

m2

Jahre

GARANTIE

Dekor: Concrete

9.

Grundpreis: 2.-/l

Holzlasur, dunkelbraun, offenporige Holzlasur für alle Holzarten im Außenbereich, licht- und wetterbeständig.

Vintage-Teppich „Collage“, gewebt, pflegeleichtes, strapazierfähiges Flachgewebe, 34% Baumwolle, 33% Polyester, 33% Chenille-Acryl.

5.-

3.-

je

98.-

29.ca. 68x120 cm

ca. 80x150 cm

145.-

69.-

ca. 130x190 cm

299.- 139.ca. 155x230 cm

BESTE FACHMARKT-KOMPETENZ

459.- 199.-

5

Jahre

GARANTIE

55545 Bad Kreuznach

Farben Tapeten Gardinen Bodenbeläge Badausstattung Bettwaren Matratzen

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS31_16

5l

99

Handtuch „River“, 100% Baumwolle, ca. 50x100 cm.

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

28_HAM_HS31_halb_231x157,5.indd 1

28.07.16 09:21

Wir schaffen Raum für Engagement und Kreativität in einer attraktiven Medienwelt bei einer der erfolgreichsten regionalen Privatsender Gruppe Deutschlands. Gehen Sie mit uns – in einem Unternehmen mit Klasse – für Persönlichkeiten mit Anspruch. Für 88.3 Antenne Bad Kreuznach suchen wir zum 01.08.2017 (oder früher) einen engagierten und zuverlässigen Auszubildenden.

AUSZUBILDENDE/R VERANSTALTUNGSKAUFMANN (m/w) Als Auszubildender zum Veranstaltungskaufmann erarbeiten, planen und koordinieren Sie im Team verschiedenste Sport-, Promotion- und Eventaktionen. Ihre Aufgabe: • planen, durchführen und nachbereiten von Events • Bewerben der Events

• Eine hohe Einsatzbereitschaft - auch zeitweise Arbeit an Wochenenden und in den Abendstunden?

• Pflege von Social Media Portalen

• Sie haben einen guten Realschulabschluss oder das (Fach-) Abitur?

•Erstellung von Eventkonzepten für Kunden

• Sie besitzen eine gute Allgemeinbildung und gute Kenntnisse in Deutsch (Wort und Schrift)

So überzeugen Sie uns:

• Sie sind volljährig und besitzen einen Führerschein der Klasse B/3?

• Sie sind ein Organisationstalent?

• Sie verfügen über Erfahrung mit den Microsoft Office Produkten?

• Sie sind teamfähig, flexibel und kreativ? • Sie haben Interesse an Events und bringen Eigeninitiative mit?

Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Antenne Bad Kreuznach GmbH Personalabteilung Kreuzstraße 31-33 55543 Bad Kreuznach


Aktuell

10 | Kreuznacher Rundschau

KW 31 | 4. August 2016

„Neue Parkplätze im Salinental sind ein großer Fehler“ Sommergespräche: Hermann Bläsius über das Salinental, das Verkehrskonzept und den Moscheeneubau von Marian Ristow Bad Kreuznach. Bläsius zum zweiten. Im zweiten Teil unseres Interviews mit Grünen-Stadrat Hermann Bläsius dominieren die großen Themen, die die Stadt, ihre Politiker, aber am allermeisten die Bad Kreuznacherinnen und Bad Kreuznacher beschäftigen. Da wäre zum einen der katastrophale Feierabendverkehr. Die Zauberformel, die Abhilfe von langen Staus auf den Hauptverkehrstraßen verspricht, nennt sich IVEK (Integriertes Verkehrsentwicklungskonzept) und soll nach der politischen Sommerpause behandelt werden. Außerdem auf der Agenda: Das Salinental. Die Fraktion der Grünen nennt sich selbst „die letzten verbliebenen Freunde des Salinentals“ und ist mit dem Kurs der Stadtoberen ganz und gar nicht zufrieden. Wann sind Sie das letzte Mal innerhalb Bad Kreuznachs mit dem Bus gefahren? Gute Frage. Also zumindest fahre ich an Jahrmarkt immer mit dem Bus. Ich stelle die Frage deshalb, weil der Busverkehr in Bad Kreuznach keine wirkliche Alternative für Leute, die einen Pkw besitzen, darstellt. Ich bin selbst seit meiner Schulzeit hier nicht mehr mit dem Bus gefahren. Der Gedanke, dass man theoretisch den Bus benutzen könnte, scheint bei vielen Bürgern einfach nicht ausreichend präsent. Das stimmt. Das liegt vor allem daran, dass Bus fahren einfach nicht attraktiv genug ist. Man gelangt nicht schneller als beispielsweise mit dem Fahrrad ans Ziel. Brauchen die Busse nicht viel eher eigene Spuren? An vielen Stellen schon, ja. Wobei es da an einigen Stellen sehr eng wird, z.B. im Salinental. Auch mit Vorfahrtsregelungen kann man da einiges erreichen. Der Busverkehr muss schneller als der Autoverkehr sein. Nur so kann er attraktiv sein, nur dann besteht die Chance, dass weniger Autos auf den Straßen sind. Die Stärkung des Rad- und Fußgängerverkehrs ist ein zentraler Punkt im IVEK. Ich war aber über die äußerst moderaten Zielsetzung der Steigerung erstaunt, im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Ist da einfach nicht mehr drin? Ich glaube, dass es zum einen eine schrittweise Entwicklung ist. Man

kann nicht einfach sagen, es wird so wenig Rad gefahren, deswegen müssen wir die Möglichkeiten dazu nicht anbieten. Es geht doch darum, dass einfach so wenig Radfahrer unterwegs sind, weil die Infrastruktur dafür schlecht ist. Es gibt keine Möglichkeit mit dem Rad vom Süden in den Norden zu kommen. Da muss eine Verbesserung her. Es muss möglich sein mit dem Rad problemlos durch die Stadt zu kommen und zwar aus allen möglichen Richtungen. Ein wesentlicher Bereich ist dabei auch die Anbindung der Schulen. Die ist bisher eine Katastrophe. Wäre da eventuell auch ein automatisiertes Fahrradmietsystem wie z.B. in Mainz hilfreich? Für Mainz mit seinen vielen Studenten finde ich das sehr passend – auch wenn das Ganze ein Zuschussbetrieb ist, das muss man sagen. Ich kann mir aber nur schwer vorstellen, dass so etwas in dieser Form in Bad Kreuznach machbar ist. Wir haben hier eine wesentlich andere, ältere Bevölkerungsstruktur und Stadtstruktur. Man fährt hier nicht von A nach B und lässt sein Rad dort stehen. Hier fährt nicht eine bestimmte Anzahl von Leuten eine bestimmte Strecke und dann die gleiche Anzahl diese wieder zurück. Dennoch glaube ich, dass es eine Mietstruktur geben könnte, z.B. mit E-Bikes. Man könnte damit eventuell den Bahnhof in Bad Münster oder das Kurgebiet anbinden. Aber: Dafür muss man die Wege, auf denen die Leute fahren sollen, schaffen. Die Infrastruktur des touristischen Radelns reicht da nicht aus. Mehr Fußgänger und Radfahrer. Schön. Aber muss man nicht, wenn man als Stadt fleißig Bauland vermarktet, auch dafür Sorge tragen, dass die Verkehrsanbindungen leistungsfähig bleiben? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es dem Verkehrsaufkommen in der Salinenstraße abträglich ist, wenn das Neubaugebiet Rheingrafenblick voll besiedelt ist. Der Autofahrer muss auch zu seinem Recht kommen. Nur den Fußund Radfahrerverkehr stärken wird nicht funktionieren. Gerade bei der Bosenheimer Straße sieht man wie verstopft die Hauptverkehrsstraßen sind. Der Fleischhauer-Kreisel ist überlastet und das IVEK hat gezeigt, dass die geplanten Bypässe keinen Sinn machen. Entweder müsste dort ein großer, zweispuriger Kreisverkehr hin – aber dafür ist kein Platz da – oder man muss tatsächlich zu einer Ampelsteuerung zurückkehren.

Das hat mich beim Lesen überrascht. Ich dachte, dass Ampelanlagen überholt und Kreisverkehre da leistungsfähiger seien. Es kommt auf die Menge des Verkehrs an. Bis zu einer bestimmen Anzahl von Pkw sind Kreisel leistungsfähiger und preiswerter. Wenn aber nun diese Verkehrzahlen derartig ansteigen, dann müssen die Kreisel einfach größer und leistungsfähiger sein. Es kommt auch darauf an, ob die Straßen, die auf den Kreisel zuführen, gleichbedeutend sind. Wenn dort Neben- und Hauptstraßen an den Kreisel anschließen, haben die Pkw aus den Nebenstraßen kaum Chancen in den Verkehrsfluss zu gelangen. Nochmal zu den Bypässen am Fleischhauerkreisel: Für die Planung wurde viel ausgegeben, obwohl es klar war, dass diese keinen Sinn machen. Wieso ist die Verkehrssituation des Salinentals im IVEK nicht inkludiert? Es mutet doch merkwürdig an, dass man ein Gesamtverkehrskonzept erstellen lässt und dann für einen bestimmten Teilbereich eventuell nochmal ein gesondertes anfordern muss. Das Problem des Salinentals ist seine geographische Lage. Einfach eine weitere Straße dort durch zu bauen, ist eben nicht machbar. Von Tunnel- bis Brückenlösung war alles schon mal im Gespräch. Nichts davon ist umsetzbar. Das Problem ist folgendes: Selbst wenn man den Kohleweg ausbauen würde, hätte man eine stärkere Belastung des Salinentals. Wenn eine Straße gebaut wird, die schnell durch die Stadt führt, wird sie auch vermehrt genutzt.

Wilhelmstraße gemacht. Ähnlich könnte es uns auch mit der Salinenstraße gehen. In Sachen Salinental muss über andere Verkehrsmittel nachgedacht werden. Es muss eine schnellere Radverbindung her, die Fußgänger und Autofahrer nicht stört. Der Autoverkehr muss nach meiner Überzeugung innerhalb des Salinentals verlangsamt werden. Für mich ist es auch ein großer Fehler, dass die Stadt dort jetzt Parkplätze bauen will. Das ist kontraproduktiv. Stichwort: Ost-West-Trasse. Das Thema schien begraben, erlebte aber eine Renaissance. Das IVEK spricht keine eindeutige Empfehlung aus, aber das entsprechende Modell schneidet mit der besten Bewertung ab. Ich bin kein Freund davon. Denn damit ziehen wir den Verkehr wieder mehr in die Stadt. Ganz abgesehen von den anderen Problemen: Das Viadukt müsste ausgeweitet werden, an die Ochsenbrücke müsste ein Kreisel gebaut werden und so weiter. Es kann natürlich sein, dass wenn man die Salinenstraße zurückbaut, ohne andere Maßnahmen einzuleiten, sich der Verkehr verschiebt in Richtung Ringstraße. Aber auch generell: Für den Kohleweg muss eine Lösung her. Dieser Schotterparkplatz macht nichts her. Die Grundstücke der Stadt vergammeln dort. Da stellt sich dann wieder das Problem der Finanzierung.

Ich halte jedenfalls nichts davon, dort eine Bundes- oder Schnellstraße entlang laufen zu lassen. Bietet die Landesgartenschau mit ihren reichhaltigen Fördertöpfen da nicht die perfekte Möglichkeit Gelder in die Stadt zu holen – sofern Bad Kreuznach den Zuschlag bekommt? Immerhin lesen sich viele damit verbundene Maßnahmen so, als ob sie gut mit den Ideen des IVEK harmonieren. Viele Dinge im Zusammenhang mit der Landesgartenschau sind durchaus interessant. Man muss dabei aber ganz einfach auch den Haushalt der Stadt sehen. Und wenn man nicht mal die Hälfte des Eigenanteils aufwenden kann, macht das wenig Sinn. Ich halte die Aussicht auf die Landesgartenschau nicht für realistisch. Ich halte es für wahrscheinlicher, dass ein anderer Teil von RheinlandPfalz den Zuschlag bekommt. Da gibt es auch gute Konzepte. Wir verfügen – zum Glück – über keine Industriebrachen oder stillgelegte Hafenanlagen, für die die Landesgartenschauen eigentlich konzipiert sind. Insgesamt, und da kommt wieder das Thema Verkehr ins Spiel, ist das für das Salinental schlichtweg nicht zu stemmen. Das Salinental sollte auch keine rein gärtnerische Struktur haben, das fände ich nicht gut.

Fortsetzung auf Seite 12

Bedeutet eine Verkehrsentlastung der Innenstadt, Salinenstraße, Wilhelmstraße und Co, nicht automatisch eine Mehrbelastung des Salinentals? Nein, das würde ich nicht so sehen. Die Entlastung der Wilhelmstraße wurde schon damals im Rahmen des Baus der Nord-SüdTrasse (Charles-de-Gaulle-Straße – Anm. der Red.) versprochen. Es ist nie passiert. Die Wilhelmstraße würde sich sehr gut eignen, dort eine Fahrradverbindung Nord-Süd einzurichten. Es gibt dort breite Bürgersteige, große Fahrspuren, man hätte den Bourger Platz ganz anders anschließen können. Es hätte viele Möglichkeiten gegeben. Eine Entlastung bringt jedenfalls nur etwas, wenn man die entlastete Straße auch zurückbaut. Wenn man das nicht tut, bringt es einfach nichts. Genau diese Erfahrung haben wir mit der Nord-Süd-Trasse und der

Über Hermann Bläsius Hermann Bläsius stammt aus Daun in der Eifel. Seit Beginn der 1980er-Jahre engagiert sich Bläsius für die Grünen, für die er von 1989 bis 1999 im Winzenheimer Ortsbeirat saß. 1994 gelang der Sprung in den Stadtrat, dort blieb er ununterbrochen bis 2004. Der pensionierte Schulleiter des Gymnasiums am Römerkastell ist seit 2014 Mitglied des Stadtrates und Fraktionssprecher für die Grünen. Während der gesamten Zeit war Bläsius Mitglied oder Vertreter in den unterschiedlichen Ausschüssen (Hauptausschuss, Finanzausschuss, im Ausschuss für Stadtplanung, Bauwesen, Umwelt und Verkehr und im Ausschuss für Grundstücksangelegenheiten). Bläsius’ Schwerpunkte sind das Bauwesen, der Stadtverkehr und die Stadtplanung.


4. August 2016 | KW 31

Kreuznacher Rundschau | 11

Fotos: Archiv

Raderlebnistag am Sonntag, 7. August auf dem Kleinbahn-Radrundweg „Ellerbachtal-Gräfenbachtal 10 Uhr: offizieller Start des Raderlebnistages an Ellerbachscheune Weinsheim, Kreuznacher Str. 13, Gold und Silberschmiede Ab 9 Uhr bietet die Ellerbachscheune Gaumenfreuden „à la carte“ und Leckereien der Weinsheimer Landfrauen an. Bewirtung durch Landfrauen und Feuerwehr in: Allenfeld, Dalberg, Hargesheim, Sponheim und Weinsheim Im Schwimmbad Argenschwang gibt es um 15 Uhr Schwimm-Schnupperkurse für Kinder ab 5 Jahren Die Modellbahnfreunde Hargesheim zeigen Modelle und Modellbau Standort DRK Seniorenzentrum Rüdesheim Infostand 1. Hilfe mit dem DRK Kreisverband Schumacher-Mechanik zeigt Fahrrad-Unikate Grimm´s Rad: Um 10.15 Uhr und 14 Uhr starten hier die geführten E-Mountainbike-Touren mit Grimm’s Rad

Glücksrad am Info-Stand „Freunde der Kinder von Tschernobyl in Gutenberg Am eingerichteten Fahrrad-Parkplatz am Radweg in Weinsheim, Kleinbahnstraße, haben Sie die Möglichkeit zur Probefahrt auf einem E-Bike – die Fahrräder mit „Hybridantrieb“ – Muskelkraft plus Elektropower.

Sie suchen den passenden Ort für Ihre Feier/Veranstaltung? Die Ellerbachscheune kann man mieten. Sprechen Sie mich gerne an.

Ellerbachscheune

Die Firma OK Bad Kreuznach bietet während des Raderlebnistages eine Test-Station mit fachkundiger Beratung und Informationen zur Sicherheit rund ums E-Bike an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Bis 16 Uhr besteht die Möglichkeit zur Fahrradcodierung durch die Arbeitskreise des Kriminalpräventiven Rates an der ausgeschilderten Stempelstation „Wiesenmühle“ Wallhausen.

Leichte und deftige Speisen · Kaffee und Kuchen Große Weinauswahl erfrischende Getränke Leichte und und deftige Speisen

Information: Verbandsgemeindeverwaltung Rüdesheim/Nahe, Nahestr. 63, 55593 Rüdesheim, Telefon: 0671-371100 oder -203, E-Mail: jutta. fuehrer-reitz@vg-ruedesheim.de

Große Weinauswahl und Cosima Panter Gold- und Silberschmiede · Ellerbachscheune · Ferienwohnung erfrischende Getränke

Am Raderlebnistag ab 9 Uhr geöffnet. Kaffee und Kuchen Mit dabei: Die Weinsheimer Landfrauen

Kreuznacher Str. 13 · 55595 Weinsheim Tel: 06758-804551 · cpm-mail@gmx.de · www.schmuck-weinsheim.de Mit dabei: Die Weinsheimer

Landfrauen Geöffnet am Raderlebnistag ab 9 Uhr



Modellbahnfreunde Spur 1 Infostand mit Stempelstelle Am Fahrradtag der Verbandsgemeinde Rüdesheim (Sonntag, 7. August) haben wir zusammen mit den Freunden der Freiwilligen Feuerwehr Hargesheim am Feuerwehrgerätehaus einen Info-Stand mit Stempelstelle eingerichtet. Es werden Eisenbahnmodelle und Selbstbau-Modellhäuser gezeigt mit Informationen vom Sperrholzbrett zum fertigen Modell. Für Essen und Trinken (Gegrilltes, frische Waffeln, Kuchen, Kaffee und kalte Getränke etc.) ist bestens gesorgt.

Künstler stellen aus im Kaffee Mühle Drei Künstler stellen ihre Exponate in der Kaffee Mühle Sponheim aus. Am Sonntag 07.08. zwischen 10-20 Uhr,im Rahmenprogramm des Raderlebnistages der Verbandsgemeinde Rüdesheim, öffnet die Kaffee-Mühle-Sponheim nochmals ihre Pforten. Drei Künstler aus unserer Region, Hans Werner Flohn, Marion und Michael MacKenzie und Lotte Niebergall präsentieren ihre Kunstwerke aus den Bereichen Metall, Fotografie und Malerei. Kommen sie und bestaunen die Exponate im schönen Ambiente der Kaffee-Mühle-Sponheim. Wir freuen uns auf sie und einen stimmungsvollen Abschluss unserer Saison 2016.


AKTUELL

12 | Kreuznacher Rundschau Fortsetzung von Seite 10 Die Grünen sehen sich als „die letzten verbliebenen Freunde des Salinentals“. Wie sieht ihr Konzept für das Salinental aus? Dort wird sich mit den Parkplätzen und dem Bebau des Predigerseminarsgelände etwas ändern. Außerdem kommt irgendwann das Kombibad, das auch nicht dafür gebaut wird, um weniger Menschen ins Salinental zu locken. Mit diesen Entwicklungen bin ich überhaupt nicht zufrieden. Ich würde dort kein Kombibad hin bauen, dabei bleibe ich. Ich würde dort keine Parkplätze bauen, die locken doch geradezu die Autos dorthin. Der Kauf des Grundstücks war ein Fehler. Es ist im Grunde wertloses Hanggründstück – Wieso sollte die Stadt so etwas übernehmen? Genauso wenig würde ich dort eine Wohnbebauung vornehmen. Das passt doch alles nicht zusammen.

bracht werden müssen. Ich bezweifle außerdem, dass das Kombibad rentabel betrieben werden kann. Es gibt keine Beispiele, dass ein kommunales Bad in der Größe rentabel betrieben wird. Es heißt seit 15 Jahren schon, dass das Hallenbad in der Kilianstraße so marode ist, dass es nicht weiter gefahren werden kann. Auch bei den Verlusten und der maroden Technik – ich glaube, dass das allemal günstiger ist als das Kombibad. Ich hätte mir für das Problem andere Lösungen vorstellen können, z.B. ein Freizeitgelände im Bereich von Planig/Ippesheim. Oder in den Konversionsgebieten. Aus Ihrer Sicht: Setzt die Stadt das Salinental aufs Spiel? Man handelt anders als man redet. Die Stadt will angeblich das Salinental erhalten, aber alle Dinge, die sie tut, wirken dem entgegen.

Wie sind solche Investorenprojekte möglich? Häufig ist es doch so: Investor XY will irgendwo in der Stadt sein Projekt durchziehen. Die „GroKo“ findet’s meistens gut, die anderen Gruppierungen eher nicht. Besteht da in Sachen Stadtplanung eine Investorenhörigkeit? Was in die Stadtplanung überhaupt nicht reinpasst, sind Leerstände. Wenn ein Investor für irgendein Projekt auftritt, dann muss man durchaus auf diesen zugehen. Aber ich glaube, dass man mit ihnen wesentlich härter verhandeln müsste. Man muss auch Nein sagen können, wenn etwas konzeptionell nicht wirklich passt. Ich glaube, dass viele Investoren durchaus kompromissbereiter wären, wenn sie merken, dass ein anderer Wind weht. Auch sie haben ja ein Interesse zum Zug zukommen. Sie wollen Geld verdienen.

Stichwort Kombibad: Es scheint als sei es die einzige Möglichkeit, Hallen- und Freibad zu fusionieren und dabei langfristig Kosten zu sparen, für die Betriebstechnik. Haben Sie eine andere Lösung?

Geld wird auch das neue Stadthaus kosten, wenn es dann kommen sollte. Und zwar über 20 Millionen Euro. Eine Machbarkeitsstudie wurde bereits erstellt. Wie schätzen Sie die Sache ein? Man darf Träume haben, aber die müssen nicht zwangsläufig Realität werden. Das Stadthaus ist nicht realistisch. Natürlich wäre es schön, wenn man so etwas hätte, aber das ist nicht der Fall. Im Zeitalter des Internets kann auch eine verteilte Verwaltung funktionieren. Die Firma Kienbaum hat die Stadtverwaltung analysiert und aufgezeigt, dass es im digitalen Bereich noch erheblichen Nachholbedarf gibt. Da sehe ich eher Ansatzpunkte als beim Bau eines neuen Stadthauses für zig Millionen Euro. Das Telekom-Gebäude könnte da eine Alternative sein. Aber wie gesagt, ich sehe es eher so, dass strukturelle Veränderungen in der Verwaltung da fruchtbarer sind. Die digitalen Kommunikationsmöglichleiten müssen geschaffen werden. Ein anderer Neubau im Stadtgebiet könnte indes für heiße Diskussionen sorgen. Im Gewerbegebiet P7.1 soll in den nächsten Jahren eine Moschee entstehen.

Also ich zweifle daran, dass es Kosten spart, wenn man derart viel Geld ausgibt. (lacht) Das ist eine Milchmädchenrechnung. Man rechnet dabei immer mit Zuschüssen. Aber diese sind auch Steuergelder, die ebenso aufge-

Aktuelles aus BME

KW 31 | 4. August 2016

In Bad Kreuznach gibt es schon lange zwei Moscheen, die relativ wenig wahr genommen wurden. Für mich ist nachvollziehbar, dass ein Neubau gewünscht wird. Die Stelle halte ich auch für geeignet. Von Seite der Stadt geht man jetzt den

Amtliche Bekanntmachungen

rein formalen Weg, die Bauvoranfrage wurde bestätigt. Die DITIBGemeinde geht da sehr offen auf die Politik zu. Man muss einfach sehen was dort möglich ist. Die Stadt sollte dort Einfluss nehmen. Aber es gibt noch keine Pläne. Deswegen macht es keinen Sinn jetzt hier ins Blaue zu diskutieren. Angst vor einer Moschee ist doch Unsinn. Zum Abschluss: Im Stadtrat gibt es wohl eine neuerliche Personalrochade. Werner Klopfer will in die CDU-Fraktion. Sollte das klappen, ist er auch Teil der Großen Koalition. Kann das funktionieren? Von der grundsätzlichen Linie her, war Herr Klopfer nie weit von der „GroKo“ weg, eher im Einzelhandeln. Ich glaube, dass er immer ein CDU-Mitglied war, ohne formale Mitgliedschaft. Es waren eher personelle Dinge, die ihn und die CDU entzweit haben. Trotzdem sehe ich das Ganze als schwierig an, wie die CDU-Fraktion jetzt ihren Weg zueinander finden will. Das wird durch die Personalie Klopfer nicht gerade leichter. (lacht) Nehmen Sie den Ärger aus dem Stadtrat ab und zu mit nach Hause? Oder lassen sie den im CasinoGebäude zurück? Dass ich mich persönlich ärgere, kommt sehr selten vor. Wenn es persönlich wird, und nicht darum geht nicht mit Argumenten oder Inhalten zu überzeugen, dann ärgert mich das schon. Das ist aber schnell wieder verflogen.

Aktuelles aus Bosenheim

TERMIN Lesung „Märchen haften“ Freitag, 26.08.16 18.00 Uhr

mit Frau Karin Piroth in der „Begegnungsstätte Vielfalt“ Kurhausstr. 43, 55583 Bad Kreuznach -Freibad BME-

Märchen, die uns erzählt oder vorgelesen wurden und auch die Märchen, die das Leben schrieb bleiben in unserer Erinnerung. Wir erinnern uns GENAU und erzählen sie natürlich so und nicht anders weiter. bei Wein und Brezel Es ist einfach märchenhaft, wie Märchen haften! Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Anmeldung nicht erforderlich.

Die Kindertagesstätte Bosenheim freut sich über ein Spende Alexander Rundau hat anläßlich der Eröffnung seiner Autowerkstatt am 2. Juli Spenden zugunsten der Bosenheimer Kindertageststätte gesammelt. 120 Euro sind zusammengekommen, die er symbolisch an die Leiterin, Frau Domberg, übergeben hat. Das Geld soll helfen, einen Pavillon zu finanzieren. Weitere Spenden sind willkommen!

Der SPD-Arbeitskreis lädt für Mittwoch, den 10.8., ab 16 Uhr alle Senioren zur einem Grillnachmittag am Schützenhaus ein.


4. August 2016 | KW 31

Amtliche AKTUELL nn Beka tmachungen

Kreuznacher Rundschau | 13

Aktuelles aus BME An die Mitglieder und Freunde von Förderverein Schwimmbad BME und Gemeinnützige Schwimmbadgenossenschaft Rheingrafenstein eG Hallo liebe Schwimmbadfreunde, Es sind Sommerferien und es wird heiß! Was will man noch? In den Sommerferien veranstaltet die DLRG wieder die beliebten Spielenachmittage im Mineral-Thermal-Freibad BME. Ab dem 21.07. immer donnerstags von 15:00 – 17:00 Uhr. In diesem Jahr wird Hubertus zu Putlitz, der fahrende Gaukler, an mehreren Tagen um ca. 14:00 Uhr dazustoßen. Was er da tut? Und wann er genau kommt? Man weis es nicht. So sind die Gaukler nun mal. Wir werden uns überraschen lassen. Auf jeden Fall sind alle herzlich eingeladen.

Kurse vom FÖV Bad Münster-Ebernburg Wassergymnastik mit Karla Winkler Jeden Mittwoch ab 11.05.2016 Mai: 10-11 Uhr · Juni: 9 Uhr / 18:30 Uhr Kosten: Eintritt zzgl. 2,00 € bei Übungsleiter zu zahlen Anmeldung und Info: E-Mail: kukwin-2@gmx.de Telefon: 06708-639506 Kinderschwimmkurse mit Patrick Neu Jeden Montag, bei gutem Wetter ab 09.05.2016 Kurs 1: 14:00-14:40 Uhr Kurs 2: 14:45-15:25 Uhr Kurs 3: 15:30Uhr; Kurs 4: 16:15Uhr; Kurs 5: 17Uhr; Kurs 6: 17:45Uhr Kosten Anfänger (Nichtschwimmer): Eintritt zzgl. 50€ für 8 mal Kosten Fortgeschrittene (Schwimmer): Eintritt zzgl. 40€ für 8 mal E-Mail: patrick@fishpost.de · Telefon: 0671-97050200

Mineral - Thermal - Sole - Freibad Das Mineral-Thermal-Freibad, das in dem romantischen Kurort an der Nahe zu Hause ist, liegt eingebettet in einer sagenhaften Felslandschaft zwischen dem Rotenfels und dem Rheingrafenstein, überragt von der geschichtsträchtigen Ebernburg. Dieses Ambiente lädt

nicht nur zu einem Besuch von Bad Münster ein, sondern bietet seinen Besuchern jede Menge Badespaß. Im wohltuenden Thermal-Sole-Becken kann der Besucher bei einer Wassertemperatur von 30°C den Alltagsstress abbauen. Das salzhaltige Thermalwasser wirkt entspan-

nend auf die Muskulatur, anregend für den Kreislauf und lindert mit seinen mineralischen Bestandteilen chronische Erkrankungen der Gelenke; aber auch Rheuma und Allergien. Im Becken sind außerdem einige Massagedüsen angebracht.

Geschichte... • ....der über 500 Jahre zurückliegenden Badekultur unserer Heimat begann bereits im Jahre 1490. Zu dieser Zeit wurden die heilkräftigen Quellen zum ersten Mal erwähnt und nur wenige Jahre später startete man den Versuch, sie als Bäder auszunutzen. • Damals erhielten die Köche des Kurfürsten Philipp von der Pfalz das alleinige Recht, die Salzquellen zwischen Kreuznach und Ebernburg auszuschöpfen. Sie errichteten eine Hütte mit zwei Pfannen zum Salzsieden als Badestätte und mussten „von jedem Menschen, der zu Bade“ ging, „einen Heller an den Kurfürsten abführen“. • Im Laufe der Zeit folgte eine wechselvolle Erfolgs- und Niedergangsgeschichte, bis im Jahre 1608 erstmals Gradierkästen erwähnt wurden. Mit Hilfe dieses neuen Mediums - bestehend aus einem Holzgerüst, das mit Reisigbündeln verfüllt ist - war es möglich, den Salzgehalt im Wasser zu erhöhen, indem Sole durch das Reisig hinuntergeleitet wird, wobei auf natürliche Weise Wasser verdunstet. • Nach der Zerstörung der Gradierwerke durch Unwetter und Verkauf von Holz- und Eisenteile, konnte erst lange nach dem 30-jährigen Krieg (1618 – 1648) im Jahre 1707 der Betrieb wieder aufgenommen werden. • Mehrere Erbpachtverträge wurden in der Folge der Zeit zwischen Kurfürsten und Kaufleuten abgeschlossen, bis am 18. Oktober 1843 der preußische Staat die Salinen aufkaufte. Anfangs wurde lediglich das Hauptaugenmerk auf die Salzgewinnung gerichtet. Erst nachdem eine Bittschrift einer Kommission an Prinz Wilhelm von Preußen überreicht wurde, als der sich anlässlich eines Besuches in Bingen aufhielt, durfte man glücklicherweise im Jahre 1852 den Badebetrieb in der königlich-preußischen Saline zu Münster wieder eröffnen. • Dank der Errichtung der Rhein-Nahe-Bahn im Jahre 1859 und einige Jahre später der Pfalz-Bahn (1870), kamen immer mehr Fremde nach Münster und so entstanden die ersten Kurhäuser. Da die Rentabilität dieses noch jungen Business dem Staat zu gering war, erwarb die Gemeinde Münster am 2. Januar 1872 die Salinen für 52.000 Taler. Damit hatte die Kommune eine schwere Schuldenlast auf sich genommen. • Schon bald bot die Gemeinde ihren neuen Kurgästen neben einer Trinkhalle und Badeeinrichtungen einen Kurgarten mit einem Kurhaus. Die Badehäuser wurden an die Soleleitungen angeschlossen und mit der Entdeckung der heilenden Wirkung der Radioaktivität der Quellen, wurden neue Gebäude errichtet, um auch diese Eigenschaft des Heilwassers dem Wohle der Gäste zuzuführen. • Seit 1905 darf sich die Stadt Münster a. St. „Bad“ Münster am Stein nennen und ist seitdem ein bekannter Badeort.

Techniktrainingskurse mit Claudia Töppich (für Jugendliche und Erwachsene ) Jeden Mittwoch ab Juni um Kurs 1: 17:00-17:45 Uhr Kurs 2: 17:45-18:30 Uhr Kurs 3: 18:30-19:15 Uhr Kosten: Eintritt zzgl. 40€ für 8 mal Email: c-toeppich@t-online.de · Telefon: 06708-641634 AquaPower mit Claudia Töppich Jeden Mittwoch ab Juni um 19:30 Uhr (45min) Kosten: Eintritt zzgl. 2,00 € bei Übungsleiter zu zahlen Email: c-toeppich@t-online.de · Telefon: 06708-641634 Weitere Kursangebote der DLRG erhalten Sie unter: http://www.bad-muenster.dlrg.de Bei allgemeinen Fragen, Interesse an Ferienschwimmkursen etc., bitte eine Email schreiben an: service@schwimmbad-bme.de Nahezu jeder Mensch ist in der Lage, Wasserprogramme für die Förderung seiner Gesundheit und Fitness zu nutzen. Im Zentrum unserer Kurse stehen daher Trainingsprogramme für alle Altersgruppen. Hier werden Ausdauer, Koordination, Kraft, Beweglichkeit und Entspannung, mit viel Spaß in der Gruppe trainiert - von Stunde zu Stunde gesteigert und mit Musik und verschiedenen Geräten intensiviert. Ärzte und Trainer empfehlen die schonende und effektive Gymnastik im Wasser, denn Muskel und Gelenke werden im Wasser auf gesunde Weise trainiert, der Körper wird intensiv massiert und das gesamte Herz-Kreislauf-System gekräftigt.

• Im Jahre 1970 wurde als Folge der Verwaltungsreform und Bildung der neuen Ortsgemeinde Bad Münster am Stein-Ebernburg der kommunale Eigenbetrieb Kurbetriebe Bad Münster am Stein-Ebernburg gegründet.

Nun begann die erforderliche Modernisierung, damit die einmalige Landschaft mit der weltweit bekannten Heilkraft ihrer radonhaltigen Thermen in vielfältiger Form ausgenutzt werden konnten. Die radonhaltigen Natrium-Chlorid-Wässer der artesischen Bohrbrunnen werden in einen abgeschlossen Quellsammelbehälter gefördert, gespeichert und in drei Arten verwendet: 1. Radon-Thermalwasser, 2. Radium-Emanation, 3. Solwasser. Wissenswertes zu den Heilquellen (Kurmittel, Anwendung, Wirkung) Die Heilquellen in Bad Münster a. St.-Ebernburg enthalten einmal Radium und zum anderen im wesentlichen Jod, Brom, Lithium, Natrium und Chlor. Da sie mit einer Temperatur bis zu 30oC gefördert werden, sind sie als Thermal-Radium-Sole und als Thermal-Jod-Brom-Lithium-haltige Solquellen zu bezeichnen. Die Sole wird für Bäder, aber auch bei Inhalationen und Trinkkuren angewendet. Die Bäder erzielen neben einer mechanischen (Auftrieb erleichtert Bewegungen) und thermischen (Gefäßerweiterung) Wirkung auch eine chemische, die Radiumsolbäder zusätzlich eine Strahlenwirkung. Radium ist ein radioaktives Element, das in ein Gas, das Radon, zerfällt. Dieses Gas wird während des Badens eingeatmet. Die für die Balneo-Therapie wichtigen Alpha-Teilchen lagern im Fettgewebe, an den Nerven und im Knorpel-Knochen-Bereich ab und führen zu einer Aktivierung der Lebensvorgänge in den Zellen. Das abgesaugte radonhaltige Quellgas wurde als Radoninhalation – eine Trockeninhalation – dem Patienten zugänglich gemacht. Quellen: Schriftenreihe der Stadtverwaltung Bad Münster a.St.-Ebernburg, Teil VI und VII.


14 | Kreuznacher Rundschau

KW 31 | 4. August 2016

Auf zu

Service, HU, AU < Kfz-Reparatur < Ersatzteilhandel < Reifendienst < Unfall-Instandsetzung Rheinpfalzstraße 8 · 55545 Bad Kreuznach-Planig Telefon 06 71/ 7 67 66 · Telefax 06 71 / 7 51 35 e-mail: auto_streich_gmbh@t-online.de <

Frei

Wir machen, dass es fährt.

ReinhardtGmbH GmbH Reinhardt

Baudekoration Baudekoration t er rbbeet tr ri ieebb MM ee i si ts e Maler u. Tapezierarbeiten- -Innen Innenu. u. Außenputz Außenputz Maler u. Tapezierarbeiten Vollwärmeschutz - Trockenbau Vollwärmeschutz - Trockenbau Seeber-Flur 25 Seeber-Flur 25 55545 Bad Kreuznach 55545 Bad Kreuznach

Tel.: 0671 / 8964372 Tel.: Fax:0671 0671 // 8964372 8964373 Fax: 0671 / 8964373 e-mail: info@reinhardt-baudekoration.de

e-mail: info@reinhardt-baudekoration.de

Straußwirtschaft

Während der Kirmes geöffnet!

Vom 5. - 9.8.2016 · Fr.,Sa.,So., Mo. und Di. ab 17.00 Uhr

Mainzer Straße 57 · Bad Kreuznach-Planig

„Pleenicher Kerb“, Pleenicher Wein, scheener kann`s im Johr nit sein! Vom 5. August bis 9. August feiert Planig seine Kerb Hierzu möchte ich Sie ganz herzlich auch im Namen des Ortsbeirates, der Ortsvereine und der Planiger Gast- und Straußwirtschaften einladen. Am 5. August um 17:30 Uhr treffen wir uns am Platz vor dem ehem. Rathaus, von wo aus der Umzug zum Kerbeplatz startet. Dort werden die Helfer der freiwilligen Feuerwehr, der Catweazle und der TSG Planig den Kerwebaum unter musikalischer Begleitung des Spielmanns und Fanfarenzuges der lustigen Schuppesser nach „Pleenicher“ Tradition aufstellen. Zwischendurch halten wir noch zwei

kleine Überraschungen für unsere Gäste und besonders für die Planiger Bürgerinnen und Bürger bereit! Frau Pfarrerin Jutta Schmitt und Herr Pfarrer Piotr Thometzek werden unsere diesjährige Kirmes segnen. Anschließend erfolgt die Prämierung des Kerbespruchs 2016. Nach der offiziellen Eröffnung möchte ich Sie gemeinsam mit den Ortsbeiräten dazu einladen, mit einem guten Tropfen „Pleenicher Wein“ auf unsere Pleenicher Kerb 2016 anzustoßen. Montags ab 11 Uhr findet wieder der kommunale Frühschoppen in der Pizzeria Tirol in der Mainzer Straße 88 statt, auch hierzu lade ich Sie ganz herzlich ein. Ein vielseitiges Programm erwartet Sie an der diesjährigen Kerb. Die TSG Planig wird sie wieder in ihrem Biergarten mit leckeren Speisen und Getränken willkommen heißen.

Planiger Winzer empfehlen beste Planiger Weine am Weinstand. Die „Catweazle“ beginnen ihre Show am Freitagabend mit der 90iger Jahre-Party. Ich möchte auf diesem Weg auch meinen herzlichen Dank allen Organisatoren und Vereinen, sowie allen Helfern aussprechen, die an der Planiger Kerb beteiligt sind. Feiern Sie mit uns auf dem Kerbeplatz zwischen Fahrgeschäften, Ständen, Festzelt, Biergärten und Weinbrunnen. Genießen Sie die kulinarischen Köstlichkeiten und umfangreiche Kerbe-Spezialitäten unserer Gast - und Straußwirtschaften, sowie deren hervorragende Pleenicher Weine. Beachten sie auch bitte wieder unseren Kerbe-Flyer mit dem übersichtlichen Programm, der in den Planiger Gaststätten, der Apotheke und in der Sparkassenfiliale für sie ausliegt! Alle sind bestens gerüstet, und freuen sich auf Ihren Besuch. Ich wünsche allen Gästen, Planigerinnen und Planigern, fünf unvergessliche Kerbetage mit Spaß und viel Sonnenschein bei uns in „Pleenich“. Herzliche Grüße Dirk Gaul-Roßkopf Ortsvorsteher von Planig

Wir sind für (fast) alle Notfälle gerüstet!

Autolackier-Center Bad Kreuznach Autolackier-Center Bad

Kreuznach

Inh. Marcus Klingler Inh. Marcus Klingler

die perfekte für für die perfekte

Inh. Marcus Klingler

Qualitätsmanagement

Regelmäßige freiwillige Überwachung

IhrFahrzeuglackierung Meisterbetrieb Fahrzeuglackierung Qualitätsmanagement

die perfekte Mainzer Str. 5Afür - 55545 Bad Kreuznach Mainzer Str. 5A 55545 Bad Kreuznach Tel. 0671-7967542 - Fax 0671-7967543 Tel. 0671-7967542 - Fax 0671-7967543 Fahrzeuglackierung E-Mail: autolackier-center@gmx.de E-Mail: autolackiercenter@gmx.de

zertifiziert

Regelmäßige freiwillige Überwachung

zertifiziert

Mainzer Str. 5A - 55545 Bad Kreuznach

Dachdeckerarbeiten und Fassadenverkleidung

Fotos: www.weindorf-planig.de

Autolackier-Center Bad Kreuznach

Ihr Meisterbetrieb Ihr Meisterbetrieb


4. August 2016 | KW 31

Kreuznacher Rundschau | 15

ur „Kerb noh Pleenich“

itag, 5. August bis Dienstag, 9. August

Freitag, 5. August 17.30 Uhr

Treffen am ehem. Rathaus mit anschließendem Umzug zum Kerbeplatz und Aufstellen des Kerbebaumes, feierliche Eröffnung mit dem Spielmanns- und Fanfarenzug der Lustigen Schuppesser

TSG-Planig 18.00 Uhr

Eröffnung des Biergartens mit Speisen und Getränken sowie die Eröffnung des Weinbrunnens

Catweazle 18.00 Uhr

90er-Jahre-Party mit DJ Rossi

Biebelsheimer Str. 23 55545 Bad Kreuznach-Planig Telefon 06 71/6 50 89 Telefax 06 71/6 95 43

Viel Vergnügen auf der Planiger Kerb

Straußwirtschaft Kolb ab 17.00 Uhr ist die Straußwirtschaft geöffnet

Samstag, 6. August TSG-Planig 16.00 Uhr

Biergarten mit Speisen und Getränken

Catweazle super Stimmung mit DJ Chicken beim legendäre Fasstauchen Straußwirtschaft Kolb ab 17.00 Uhr ist die Straußwirtschaft geöffnet

Sonntag, 7. August 10.00 Uhr 10.15 Uhr

Kerbe-Gottesdienst in der katholischen St. Gordianus-Kirche Gottesdienst zum Kirchweihfest in der evan. Auferstehungskirche

TSG-Planig 12.00 Uhr

Spießbraten und Bratwurst vom Grill

Catweazle 11.00 Uhr 16.00 Uhr 18.00 Uhr

Zünftiger Frühschoppen mit der Rod-Mapp-Bänd Brathähnchen und Haxe vom Grill, Weizenbier vom Fass Vorbestellung bis 1.8.16 erbeten (0171/1063723) Kinderspaß und Kinder-Disco Große Verlosung zu Gunsten des Fördervereins der Grundschule Planig, Catweazle Show-Down mit DJ Steffen und Bowle-Happy-Hour

Simone´s

Frisurenlädchen

wünscht allen Kunden viel Spaß auf der Kerb Ernst-Ludwig-Straße 15 55457 Gensingen Tel.: 0 67 27/16 98

Viel Spaß „uff de Pleenicher Kerb“ wünscht das Hair Fashion Team

Andrea Borgstädt Hair Fashion

55543 Bad Kreuznach (Planig) · Frenzenberg 1 Tel.: 0671.65878 · hair_fashion_borgstaedt@yahoo.de www.hair-fashion-borgstaedt.com Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 9.00 – 18.00 Uhr Do 9.00 – 20.00 Uhr · Sa 8.00 – 13.00 Uhr

Straußwirtschaft Kolb ab 17.00 Uhr ist die Straußwirtschaft geöffnet Meisterbetrieb

Montag, 8. August TSG-Planig 15.00 Uhr

Kompetenz in Wärme - Wasser - Umwelt

American Day der BK Thunderbirds, Hamburger, Hotdogs

Straußwirtschaft Kolb ab 17.00 Uhr ist die Straußwirtschaft geöffnet

Dienstag, 9. August TSG-Planig 15.00 Uhr

Ausklang der Kerb mit Speisen und Getränken

Fahrgeschäfte Familientag mit ermäßigten Preisen Straußwirtschaft Kolb ab 17.00 Uhr ist die Straußwirtschaft geöffnet

Wein- und Sektgut Zehmer Mahlborner Hof 55545 Bad Kreuznach Telefon 0671 65834 Fax 0671 75923

info@weingut-zehmer.de www.weingut-zehmer.de

Wir wünschen Ihnen schöne Stunden auf der Pleenicher Kerb!

Viel Vergnügen der W IR GRATULIEREN ZU 25auf JAHREN „Pleenicher Kerb“ GASTHAUS „ZUM KRONENWIRT“ Unsere Leistungen: Heizungs- und Sanitäranlagen Kesseltausch · Solartechnik Wärmepumpen Pellets/Festbrennstoffe Wasseraufbereitung Badsanierung · Service/Wartung Notdienst

HENKEL vorm. Kleinz Heizung & Sanitär e.K. Grete-Schickedanz-Str. 16 · 55545 Bad Kreuznach Tel 0671 79 67 56 41· Fax 0671 79 67 56 49· info@henkel-kleinz.de· www.henkel-kleinz.de


Eintritt frei

Mittelalterliches Klosterfest in Pfaffen-Schwabenheim am 6. und 7. August Lenka´s Weinstube

Gewerbestr. 4 · Tel. 06701 2058 70 Pfaffen-Schwabenheim Zu unserer Sommerkarte bieten wir auch Pfifferlings Gerichte an. Am Samstag den 06.08 & Sonntag, 07.08. Öffnungszeiten: Fr., Sa. ab 18.00 So. ab 12.00-14:30 + ab 18.00 Uhr Deutsch-Böhmische-Küche

Omnibusbetrieb

Gewerbestr. 18 • 55546 Pfaffen-Schwabenheim Tel. 06701 – 20 20 532 e-Mail: info@nahegold.de


Mittelalterliches Klosterfest in Pfaffen-Schwabenheim am 6. und 7. August

D

as historische Klosterfest zu dem wir Sie dieses Jahr am 06. - 07. August 2016 zum 12. Mal einladen, ist ein Beitrag, die Bedeutung des Klosters von PfaffenSchwabenheim hervorzuheben, den Besuchern einen Eindruck mittelalterlichen Lebens zu vermitteln und ein Stück l bendige Geschichte darzustellen. Der Erlös des Festes dient den vielfältigen Aufgaben, die sich die Fördergemeinschaft zum Ziel gesetzt hat. Dazu gehört im Besonderen der Erhalt der Klosterkirche und der Kulturdenkmäler in der näheren Umgebung.

Am Freitag den 05. August laden wir zum 'Großen Rittermahl' ein. Gespeist wird bei den mittelalterlichen 3-Gängen Menü. Kartoffelsuppe im Brot, Prager Schinken mit Beilagen und zum Nachtisch reichlich Obst. Gegen den Durst gibt es unsere Klosterweine. Chnutz vom Hopfen wird durch den Abend führen. Die Mittelalterspielleute Heidenlärm und die Barbadin Hrabane sorgen für die musikalische Unterhaltung, Gaukler Hubertus wird mit Schabernack und Jonglage Einlagen für Kurzweil sorgen. Die Feuershow bildet den Abschluss des Abends. Der Preis für das Menü inkl. Tischwein beträgt 19,50 € Anmeldung bei Norbert Theis unter 06701 7877 oder unter info@foerdergemeinschaft-pfaffen-schwabenheim.de

Am Samstag den 06. August wird das Fest um 14:00 Uhr mit dem feierlichen Einzug der Ritter, Chorherren und Edelleute eröffnet. Der Eintritt ist frei. In der Jugendbauhütte zeigen Handwerksleute historisches Handwerk zum Anfassen. Ritter zu Pferd und am Boden sorgen mit Schaukämpfen für Kurzweil. Für die Kleinsten gibt es Ponyreiten, eine Ritterburg gefüllt mit Stroh zum Toben und vieles mehr. Die Marktleute bieten Kleidung, Kunstgewerbe und allerlei Vielfalt an. Treffen sie Skalden und Heidenlärm. Falkner zeigen Greifvögel die die Edlen früher zur Jagd einsetzten. In den großen Ritterlagern sind sie eingeladen, sich ein Bild des mittelalterlichen Lagerlebens zu machen. Die Choralschola Chorale Augustiniense trägt in der Klosterkirche lateinische Stundengebete vor. Die Theatergruppen 'art vor Ort' und Filia unterhalten uns mit historischen Stücken und einer Erzählung über das

KFZ - Meisterwerkstatt und Lackiererei Gewerbestraße 30 55546 Pfaffen-Schwabenheim Telefon 0 67 01 - 20 26 27 1 www.autohaus-gossenns.de

Leben der Heiligen Hildegard.

Tauchen Sie ein in die Zeit der Klostergründung und feiern Sie mit uns ein

rauschendes Fest

Die Chemische Fabrik Dr. Stöcker ist ein familiengeführtes Traditionsunternehmen mit innovativem Forschergeist.

Hier stimmt die Chemie! Fest in der Region Bad Kreuznach verwurzelt sind wir bundesweit führender Anbieter hochwertiger Reinigungs- und Pflegeprodukte im Bereich professioneller Auto- und Zweiradpflege, Industrie und Werkstatt.

Sie möchten sich beruflich verändern oder suchen einen Ausbildungsplatz? Wir geben Ihnen die Perspektive Bestandteil unseres Teams zu werden.

Bewerben Sie sich jetzt!

Sie

stehen in unserem

Mittelpunkt

Autohaus Grohs GmbH & Co. KG • Rudolf-Diesel-Str. 5 • 55543 Bad Kreuznach • Tel. 0671-61001

Chemische Fabrik Dr. Stöcker GmbH & Co. KG Gewerbestraße 19-25 · D-55546 Pfaffen-Schwabenheim www.dr-stoecker.de


Aktuell

18 | Kreuznacher Rundschau

Termine Stadt Bad Kreuznach Gastfamilien gesucht

Austauschschüler Die gemeinnützige Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) sucht deutschlandweit noch dringend Gastfamilien für rund 90 Austauschschülerinnen und Austauschschüler aus über 50 Ländern weltweit, die im August und September für ein Schuljahr nach Deutschland kommen. YFU-Austauschschüler sind zwischen 15 und 18 Jahre alt und besuchen während ihres Austauschjahres eine örtliche Schule. Sie alle haben sich für Deutschland als Gastland entschieden, weil sie Land und Leute ganz persönlich kennenlernen möchten. Alle Schüler besitzen bei Ankunft in ihrer Gastfamilie zumindest grundlegende Deutschkenntnisse. YFU bereitet sowohl Austauschschüler als auch Gastfamilien in Seminaren auf das gemeinsame Jahr vor und steht ihnen währenddessen bei allen Fragen mit persönlicher Betreuung vor Ort zur Seite. Wer einen Jugendlichen für drei bis elf Monate bei sich aufnehmen möchte, kann sich – gern möglichst bald – bei YFU melden: Telefon: 040 2270020, E-Mail: gastfamilien@yfu.de. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: www.yfu. de/gastfamilien.

Franziskus-Senioren

Ökumenischer Gottesdienst Am Donnerstag, den 11. August, treffen sich alle Senioren aus der Stadtpfarrei und die Senioren aus dem Markuszentrum zu einem Ökumenischen Gottesdienst um 14.30 Uhr in der St. Franziskus Kirche. Anschließend wird Jahrmarkt im Pfarrzentrum gefeiert. Es werden auch noch Karten für die Überraschungsfahrt am Donnerstag, den 1. September, angeboten. Nähere Auskunft bei Frau Pape unter Tel. 0671 - 62883.

Tanz-Workshop für Kinder

Body Percussion Body Percussion ist ein MusikRhythmus-Tanz-Workshop für Kinder von sechs bis zwölf Jahren unter der Leitung von Musikerzieherin Peony Brown. Von Montag, 15. August bis Samstag, 20. August, wird täglich von 9.00 bis 11.30 Uhr geklatscht, gestampft, gepatscht und getanzt. Dabei werden Musikalität und Rhythmusgefühl geübt und vielleicht sogar für eine kleine Aufführung am letzten Tag Rap und Hip Hop entwickelt. Für eine Teilnahme sind keinerlei musikalische Vorkenntnisse erforderlich. Anmeldungen sind ab sofort unter Tel. 0671 - 83828-40 oder online auf www.caritas-rhn.de/kursangebote.

KW 31 | 4. August 2016

Ermittlungen eingestellt „Causa Heldmann“: Verleumdungsanzeige der OB scheitert von Marian Ristow Bad Kreuznach. Es bestand nur aus einem einzigen Satz. Das Schreiben der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach, das auf den 27. Juli, datiert ist und einen Tag später die Stadtratsmitglieder Lothar Bastian (Grüne), Wilhelm Zimmerlin (BüFEP), Jürgen Eitel (FDP), Barbara Schneider (mittlerweile parteilos) und Werner Klopfer (noch Bürgerliste) erreichte, kommt mit genau neun Worten, zwei Ziffern und dem Paragraphenzeichen aus: „Das vorbezeichnete Ermittlungsverfahren wurde gemäß §170 Abs. 2 der Strafprozessordnung eingestellt“, heißt es dort. Der Inhalt ist jedenfalls schneller erzählt als die Vorgeschichte. Die „Causa Heldmann“ Im November vergangenen Jahres stellte Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer Strafanzeige wegen übler Nachrede gegen die genannten Stadträte. Die OB reagierte damit auf einen offenen Brief des Quintetts, in dem die Räte Kaster-Meurer unterstellten, sie habe in der „Causa Heldmann“ rechtswidrig agiert. Der Beamte Steffen Heldmann trat im April

2014 seinen Posten als neuer Chef des Ordnungsamtes an. Besonders glücklich verlief die berufliche Liaison mit der Stadt bisher nicht, gut zwölf Monate später war für den Verwaltungsfachmann aus bisher nicht bekannten Gründen Schluss – er wurde mit einer beträchtlichen Anzahl von Überstunden in Urlaub geschickt, aus dem er bisher nicht zurückkehrte. Fakten sind Mangelware, die Gerüchteküche brodelte. Mittlerweile befinden sich beide Parteien, die Stadtverwaltung und Heldmann, im Rechtsstreit. Ob und wie es für Steffen Heldmann in der Stadtverwaltung weitergeht, ist offen. Im Brief der fünf Stadträte hieß es damals, die OB habe „Heldmann kaltstellen“ wollen, weil dieser sich angeblich geweigert habe, ihre „rechtswidrige Anweisungen“ auszuführen. Diesen bislang nicht bewiesenen Vorwurf nahm Kaster-Meurer zum Anlass, rechtliche Schritte wegen übler Nachrede gegen die Absender einzuleiten – ohne Erfolg, wie das Schreiben der Staatsanwaltschaft nun mitteilt. Zimmerlin sieht sich unterdrückt Stadtrat Wilhelm Zimmerlin veranlasst das abgeschlossene Verfahren zu harten Worten: „Säube-

rungsaktionen gegen Oppositionelle wie in der Türkei gibt es bei uns zwar nicht. Aber es gibt bei uns durchaus die Versuche, kritische Stadträte mundtot zu machen. Die OB sollte sich fragen, ob sie die Kritik der Opposition weiterhin als Majestätsbeleidigung auffassen und die Kritiker mit Strafverfolgung bedrohen will. Wie die Vorgänge in der Türkei dramatisch zeigen, haben Repressalien der Regierenden gegen die Opposition nichts mit Demokratie zu tun. Dies gilt nicht nur auf der nationalen sondern auch auf der kommunalen Ebene.“ Werner Klopfer schlägt da moderatere Töne an: „Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich froh bin, dass die Angelegenheit in dem Sinne beschieden wurde wie ich es erwartet habe.“Unterdessen wurde bekannt, dass die Fünfergruppe im Januar zumindest einen Vorstoß in Sachen gütlicher Einigung unternommen hat. In einem Schreiben vom 28. Januar erklären sich die Fünf bereit, „die beanstandeten Formulierungen auszuräumen“ – allerdings unter der Prämisse, dass die OB die Anzeige zurückzieht. Kaster-Meurer bevorzugte eine andere Reihenfolge, nämlich erst die Unterstellung zurücknehmen und dann die Anzeige zurückziehen.

Den Alltag sicherer machen Sicherheitsberater für Senioren mit regelmäßiger Sprechstunde BME (red). Die Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren (SfS) sind eine Gruppe von Bürgerinnen und Bürgern aus der Stadt und dem Landkreis Bad Kreuznach, die ehrenamtlich eng mit der Polizei zusammenarbeiten und in der Nachbarschaft wohnen. „Immer wieder können wir in der Presse von Überfällen, Einbrüchen und Diebstählen lesen. Oft sind davon ältere Menschen betroffen. Unter den Folgen haben sie zum Teil schwer zu leiden. Wir Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren möchten et-

was dagegen unternehmen, indem wir Bürgerinnen und Bürger beraten und sensibilisieren z.B. im Verhalten mit Fremden an der Haustür oder am Telefon“, erklärt Friedhelm Harrendorf, seit drei Jahren Sicherheitsberater im Stadtteil Bad Münster am SteinEbernburg. In der kürzlich in Betrieb genommenen Begegnungsstätte Café Vielfalt (Freibad-Café) findet jeden dritten Freitag im Monat, beginnend am 19. August, immer von 16.00 bis 17.00 Uhr eine regelmäßige Beratungsstunde für Seniorinnen und Senioren anzubieten.

Kontakt: Friedhelm Harrendorf Telefon: 06708 - 641 8888 Mobil: 0160 - 9660 7638 sfs.friedhelmharrendorf @t-online.de

Leserbrief: BME nach der Fusion „Ebernburg nur drittklassig“ Auch im dritten Jahr nach der Fusion hat sich in unserem Stadtteil wenig getan. Es gibt eine Vielzahl von „Baustellen“, die mich beschäftigen. Thema Bustarif: Wir sind nun ein Teil der Stadt, wo bleibt bei einem teureren Bustarif die Gleichberechtigung? Von der Verwaltungsseite, vor allem von der Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer kommen nur Bürokratieausreden. Darüber hinaus beklagen viele Bewohner das Erscheinungsbild des Stadtteils. Rund um die Schule blüht das Unkraut zum Teil 50 cm hoch, die Gehwege in einem Teil der Pfalzstraße stellen eine Unfallsgefährdung für gehbehinderte Menschen dar. Genauso gefährlich ist der Abschnitt zwischen Königsgartenstraße und Friedensbrücke für Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer. Dort muss ein Fußweg mit durchgehender Bordsteinkante geebnet werden. Auch dieser Sachverhalt ist der Oberbürgermeisterin bekannt und nichts geschieht.  Fritz Metzler, Bad Kreuznach-Bad Münster am Stein-Ebernburg

Termine Stadt Bad Kreuznach Stadtteil Süd-West

Infostand Seit dem 1. Juli 2014 ist im Stadtteil Bad Kreuznach Süd-West das Büro der Stadtteilkoordinatorin Liane Jung angesiedelt. Ziel ist es, im Stadtgebiet Strukturen aufzubauen, die es ermöglichen, dass ältere Menschen so lange wie möglich zu Hause bleiben können. Ein Bestandteil dieser Struktur ist das Beratungsangebot der Pflegestützpunkte Bad Kreuznach, eine Anlaufstelle für ältere, kranke und pflegebedürftige Menschen. Gemeinsam werden die Stadtteilkoordination und die Pflegestützpunkte an verschiedenen Anlaufstellen für die Bürgerinnen und Bürger ansprechbar sein und über ihre Arbeit und Angebote informieren. Am Montag, 8. August, werden Liane Jung, Stadtteilkoordinatorin Bad Kreuznach Süd-West, und Jana Morenz vom Pflegestützpunkt Bad Kreuznach in der Straße „Am Schönefeld 1“ von 9.00 bis 11.00 Uhr gerne für Fragen zur Verfügung stehen: Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Liane Jung, Stadtteilkoordinatorin, Tel. 0671 - 20272204; E-Mail: kh-suedwest@franziskanerbrueder. org. Weitere Infos unter: www.zuhause-im-stadtteil.de

Kinderschutzbund

Helfer gesucht Für den Betrieb des Kindercafé Knallfrosch am Eiermarkt 6 sucht der Orts- und Kreisverband des Kinderschutzbundes in Bad Kreuznach (DKSB) kontaktfreudige und spielbegeisterte Ehrenamtliche. Montags bis freitags wird dort von 15.30 bis 18.30 gemeinsam im Kindercafé gespielt, gelernt, gebastelt und gekocht. Außerdem besuchen die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen mit den Kindern den Spielplatz, die Bücherei oder manchmal auch das Kino. Regelmäßig gibt es Kindercafé-Versammlungen und eine Schach-AG. Wer den Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren ein bis zweimal pro Woche einige Stunden seiner Zeit schenken möchte, kann sich unter Tel. 0671 - 36060 oder per E-Mail an kinderschutzbund-badkreuznach@t-online.de mit dem DKSB in Verbindung setzen.

„Haus der Ewigkeit“

Friedhofsführung Im Rahmen der Sonderausstellung „Haus der Ewigkeit“ bietet Sigrid Brandstetter am Sonntag, 14. August, und Mittwoch, den 14. September, jeweils um 17.00 Uhr Führungen über den Jüdischen Friedhof von Bad Kreuznach an. Treffpunkt: Jüdischer Friedhof, Strombergerstraße, 55545 Bad Kreuznach. Der Eintritt beträgt 7,00 Euro.


REGION

4. August 2016 | KW 31

Tipp vom Kriminalpräventiven Rat Räumen Sie Ihr Auto aus, bevor es Andere tun Rüdesheim. Ob auf dem Parkplatz, an der Laterne oder im Parkhaus – Diebe, die es auf Ihre Wertsachen im Autoabgesehen haben, lauern überall. Der schnelle Griff durch die halboffene Seitenscheibe oder die unverriegelte Beifahrertür – ruckzuck hat der Dieb zugeschlagen. Angelockt werden sie von mobilen Navis, dem Laptop auf der Rückbank, der Kamera auf dem Beifahrersitz oder eine Tasche - auch wenn diese leer ist, denn das weiß der Dieb ja nicht. Auch die modische Lederjacke oder andere Wertgegenstände, die schnelles Geld versprechen, wechseln schnell den Besitzer. Und für offene Cabrios gibt es flinke, gewandte Spezialisten.

Das abschließbare Handschuhfach ist kein Safe und das Auto kein Tresor. Deshalb der Tipp des Kriminalpräventiven Rates: Räumen Sie Ihr Auto aus, bevor andere es tun.Wenn Sie Beratung brauchen, wenden Sie sich an die Polizei und ihre Kontaktbeamten, die Sicherheits-Berater für Senioren sowie an den Kriminalpräventive Rat. Den Arbeitskreis des Kriminalpräventiven Rates (KPR) der Verbandsgemeinde Rüdesheim/Nahe erreichen Sie über das Sorgen-Telefon 0671-371209 oder per Mail unter KPR-AK@vg-ruedesheim.de. Symbolfoto: shutterstock

Diese Woche auf unserer Homepage: Tossiat – Hackenheim Besuch aus der Partnergemeinde empfangen Freundschaft der Jugend ist ein Baustein der Partnerschaft Trotz Sommerhitze und Urlaubszeit Sommerfest der FWG Hackenheim ein voller Erfolg

www.kreuznacher-rundschau.de

Kreuznacher Rundschau | 19

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Katzen vegetarisch füttern?

Wie Fischbrut vermeiden?

Bekannte habe eine Katze, die kein Fleisch bekommt, sie wird rein vegetarisch ernährt. Geht das überhaupt, Katzen sind doch Jäger und müssen Fleisch oder zumindest Eier bekommen?

Wir halten in einem 120-LiterBecken eine Reihe von Guppys. Die pflanzen sich dauernd fort, wir fangen die Jungtiere heraus und schütten sie ins Klo. Anders wird man sie nicht los, die Zoohandlungen nehmen sie nicht. Was können wir bloß Die vegetarische Fütterung von tun? Katzen ist eigentlich Tierquälerei. Nach unserem Tierschutzge- Kastrieren kann man Fische nicht. setz müssen Tiere ihrer Art entspre- Das Wegschütten ist grausam, die chend gehalten und gefüttert wer- Kleinen sterben qualvoll. Ich habe den. Es gibt aber handelsübliches ein oder zwei kleine Barsche (Skavegetarisches Katzenfutter, das zu- lare) ins Becken gesetzt. Die fangen sätzlich einige Aminosäuren ent- die Brut weg, für sie sind es Leckerhält. Damit kann man sie recht und bissen. Das mag Ihnen nicht gefalschlecht ernähren. Da soll man aber len, ist aber besser als der Toilettendoch lieber Kaninchen pflegen! Es gang. In freier Natur erfolgt die Reist nicht richtig, Tiere ernährungs- gulierung des Nachwuchses genau mäßig umzuprogrammieren! so; sonst wären bald alle GuppyGewässer überfüllt!

Schlaganfall beim Hund Kann ein Hund einen Schlaganfall bekommen? Unser Rauhaardackel lief gestern auf eine Wiese und stöberte nach Mäusen. Dabei muss er sich furchtbar aufgeregt haben. Er heulte plötzlich auf und kam mit schief geneigtem Kopf zurück. Auch heute noch ist er sehr unruhig, hält den Kopf schräg und will nicht fressen. Was ist zu tun? Gehen Sie ohne Zögern zum Tierarzt. Ein Schlaganfall wäre theoretisch möglich, ich tippe aber eher auf einen Fremdkörper (Granne vom Mäusegras) im Gehörgang. Das ist sehr schmerzhaft. Der Tierarzt wird die Granne nach kurzer Untersuchung mit einem Otoskop (Ohrspiegel) entfernen. Das gelingt meist recht schnell. Der „Schlaganfall“ ist danach geheilt und Sie haben wieder einen glücklichen Hund!

Terroranschläge bringen vier Neuerungen bei der Polizei Innenministerium reagiert auf terroristische Bedrohung/Rückblick auf Pressekonferenz vom Freitag, 29. Juli 2016 Mainz (bs). Die Landesregierung rüstet bei der Ausstattung der Polizei auf. 2,2 Millionen Euro sollen in die Hand genommen werden,

um in diesem und im nächsten Jahr alle rheinland-pfälzischen Streifenpolizisten und -polizistinnen mit Schutzkleidung der Stufe

Die Funkstreifenbesatzungen in Rheinland-Pfalz werden peu-à-peu zusätzlich zum Maschinengewehr mit Schutzweste und Schutzhelm ausgestattet. Die verstärkten Schutzmaßnahmen sind die Reaktion auf die zunehmende terroristische Bedrohnung und die militärische Ausstattung der Angreifer. Foto: B. Schier

vier auszustatten. Stufe vier ist die höchste Sicherheitsstufe und entspricht militärischen Standards. Das gab der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz am Freitag, 29. Juli 2016, bei einer Pressekonferenz in Mainz bekannt. Der Grund für die Aufrüstung bei der Ausrüstung ist die Erkenntnis, dass wir 1. nun auch in Deutschland direkt vom IS-Terror bedroht sind und dass es 2. damit einen neuen Tätertypus gibt, nämlich den mit militärischer Ausstattung. Das führt zu einem deutlichen Ungleichgewicht der Kräfte zwischen Polizei und Angreifer. Die neue Ausstattung soll das Kräftegleichgewicht wieder herstellen. Außerdem soll die dünne Personaldecke der rheinland-pfälzischen Polizei sukzessive aufgestockt werden. Jedes Jahr sollen 500 neue Polizeianwärter in einem dreijährigen Bachelor-Studiengang an der Akademie auf dem Hahn zu Polizisten ausgebildet werden. Und drittens wird die Polizei in Rheinland-Pfalz sieben neue Informatiker und zwei

Islamexperten in ihren Kader aufnehmen. Die Informatiker werden für die Aufklärungsarbeit im Tor-Netzwerk, dem so genannten Darknet, gebraucht. In diesem anonymen Teil des Internets haben sich unter anderem Terroristen Waffen besorgen können. Die Islamexperten sollen helfen, gegen die Propaganda des Islamischen Staates vorzugehen, beziehungsweise sie überhaupt als solche zu enttarnen. Es gelte auch, sich inhaltlich mit der Propaganda auseinanderzusetzen. Der IS beansprucht die Auslegung des Islam für sich und verkauft seine Interpretation als den einzig wahren Islam. Gerade bei schlecht informierten Leuten hat der IS da leichtes Spiel. Als vierte Maßnahme werden im Oktober dieses Jahres die Einheiten SEK (Spezialeinsatzkommando) und MEK (Mobile Einsatzkommandos) zusammengeführt. Aus zwei Strukturen wird eine. Das MEK, das bislang seinen Sitz ausschließlich in Mainz hatte, wird auf verschiedene Standorte im

Land verteilt – kürzere Wege erleichtern den Zugriff. In Kürze: Was ist neu? 1. In diesem und im nächsten Jahr werden neue Schutzwesten und Helme der maximalen Schutzklasse für jeden Streifenpolizisten angeschafft. Die Schutzausrüstung hat militärisches Niveau. 2. Festschreibung von 500 neuen Polizisten pro Jahr. 3. Einstellung von Islam- und ITExperten 4. Zusammenlegung und Erweiterung der Stationen im Land von SEK und MEK. SEK – Einheit mit besonderer Schutzausstattung, die für Personenschutz und Zugriffsmaßnahmen bei bewaffneten Straftätern zuständig ist. MEK – Spezialeinheit der Polizei. Zuständig für Observations- und Fahndungsarbeit. Festnahme kann auch durch den MEK durchgeführt werden.


Fachmann

Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! ĹśÂ&#x201C;ĂĄÂ&#x192;Â&#x152; Â&#x2026;Â&#x192;Â?Â?Â&#x201C;Â&#x2039;Â&#x2021;Â&#x2026;Ä? Â&#x2021;Â&#x2019; 10 Â&#x2021;Â&#x2019;Â&#x192;Â?Â&#x152; Â?Â&#x201E;Â&#x201E;Â&#x192;Â?Â?Â&#x201C;Â&#x2039;Ä&#x2019; 90Ĺ&#x152;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021; / 95  Ĺś 06704 Tel.Ĺ&#x152;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021; Langenlonsheim 19 ¡ 55450 Altnah An derĹ&#x160; ĹśÂ&#x201C;ĂĄÂ&#x192;Â&#x152; Â&#x2030;Â?Â&#x2039;Â&#x17D;Â&#x2030;Â&#x2019;Ä? Â&#x2021;Â&#x152;Â&#x152;Â&#x192;Â&#x152;Â&#x2030;Â?Â&#x2039;Â&#x17D;Â&#x2030;Â&#x2019;Ä? Â&#x2026;Â&#x192;Â?Â?Â&#x201C;Â&#x2039;Â&#x2021;Â&#x2026;Ä?¡Â&#x2021;Â&#x152;Â&#x152;Â&#x192;Â&#x152; Â&#x2021;Â&#x2019; Â&#x2021;Â&#x2019;Â&#x192;Â?Â&#x152;

Â?Â&#x201E;Â&#x201E;Â&#x192;Â?Â?Â&#x201C;Â&#x2039;Ä&#x2019;  3 Ĺ&#x160;  3  Ĺś Â&#x201D;Â?Â&#x160;Â&#x201C;Â&#x2039;Â&#x192;Â&#x152;Ä? Â&#x201A;Â&#x192;Â? Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x2019;Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x160;Â&#x2019;Â&#x192;Â&#x152;Ä? Â&#x2021;Â&#x152;Â&#x201A;Â&#x2021;Â&#x201D;Â&#x2021;Â&#x201A;Â&#x201C;Â&#x192;Â&#x160;Â&#x160; ĂŠÂ Â&#x2030;Â&#x20AC;Â&#x152;Â&#x2030; Â&#x201D;Â&#x192;Â?Â&#x2018; Â&#x2020;Â&#x2021;Â&#x192;Â&#x20AC;Â&#x20AC;Â?Â&#x192;Â&#x152; ĂŠÂ Â&#x2030;Â&#x20AC;Â&#x152;Â&#x2030; ¡ www.autohaus-nahetal.com autohaus-nahetal@t-online.de Â&#x201D;Â?Â&#x160;Â&#x201C;Â&#x2039;Â&#x192;Â&#x152;Ä? Â&#x201A;Â&#x192;Â? Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x2019;Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x160;Â&#x2019;Â&#x192;Â&#x152;Ä? Â&#x2021;Â&#x152;Â&#x201A;Â&#x2021;Â&#x201D;Â&#x2021;Â&#x201A;Â&#x201C;Â&#x192;Â&#x160;Â&#x160; Â&#x201D;Â&#x192;Â?Â&#x2018; Â&#x2020;Â&#x2021;Â&#x192;Â&#x20AC;Â&#x20AC;Â?Â&#x192;Â&#x152; Â&#x2021;Â&#x192; Â&#x17D; Â&#x192;Â&#x20AC;Â?Â&#x2013;Ä? Â&#x2021;Â&#x192; Â&#x17D; Â&#x192;Â&#x20AC;Â?Â&#x2013;Ä? Â&#x20AC; Ĺ&#x2C6;Ĺ&#x2030;Ä?Ĺ&#x2039;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;Ä?Ä&#x2019; ÄžÂ&#x20AC; Ĺ&#x2C6;Ĺ&#x2030;Ä?Ĺ&#x2039;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;Ä?Ä&#x2019; Äž Â&#x20AC;

Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x201A; Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x2039; Â&#x201C;Â&#x201E; Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x2018; Â&#x2020;ĹľÂ&#x192;Â&#x2021;Â&#x201E;Â&#x2020;Â?Â&#x192;Â?Â&#x2018;Â&#x2021;Â&#x2019;Â&#x2DC;Ä? Â&#x201C;Â&#x2039;Â&#x2030;Â&#x160;Â&#x17D;Â&#x17D;Â&#x20AC;Â?Â&#x192;Â&#x152; ĹľÂ&#x192;Â&#x2021;Â&#x201E;Â&#x2020;Â?Â&#x192;Â?Â&#x2018;Â&#x2021;Â&#x2019;Â&#x2DC;Ä? Â&#x20AC;Â&#x2021;Â&#x192;Â&#x2019;Â&#x192;Â&#x2019; Â&#x2020;Â&#x152;Â&#x192;Â&#x152; Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x201A; Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x2039; Â&#x201C;Â&#x201E; Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x2018; Â&#x2020; Â&#x201C;Â&#x2039;Â&#x2030;Â&#x160;Â&#x17D;Â&#x17D;Â&#x20AC;Â?Â&#x192;Â&#x152; Â&#x20AC;Â&#x2021;Â&#x192;Â&#x2019;Â&#x192;Â&#x2019;

Â&#x2020;Â&#x152;Â&#x192;Â&#x152; Â&#x201A;Â&#x192;Â? Â&#x152;Â&#x192;Â&#x201C;Â&#x192;  3 Ĺ&#x160; Â&#x201E;ĂŠÂ?  Ĺś Â&#x160;Â&#x2019;Â&#x2DC; Â&#x201E;ĂŠÂ? Â&#x2C6;Â&#x192;Â&#x201A;Â&#x192; Â&#x192;Â?Â&#x201C;Â&#x2018;Â&#x201E;Â?Â?Â&#x201A;Â&#x192;Ä&#x2019; Â&#x201A;Â&#x192;Â? Â&#x152;Â&#x192;Â&#x201C;Â&#x192;  3 Ĺ&#x160;  Ĺś Â&#x160;Â&#x2019;Â&#x2DC; Â&#x2C6;Â&#x192;Â&#x201A;Â&#x192; Â&#x192;Â?Â&#x201C;Â&#x2018;Â&#x201E;Â?Â?Â&#x201A;Â&#x192;Ä&#x2019; Â?Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x2018;Â&#x192; Â&#x2021;Â&#x152; Â&#x160;Ä? Â&#x201A;Â&#x192;Â? Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x2019;Â&#x160;Â&#x2021; Â&#x2020;Â&#x192;Â&#x152;Â&#x2039;Â&#x2022;Â&#x192;Â&#x160;Â&#x2019;Â&#x17D;Â?Â?Â&#x2039;Â&#x2021;Â&#x192; Â&#x2022;Â&#x192;Â&#x152;Â&#x152; Â&#x201A;Â&#x2021;Â&#x192;Ä&#x2019; Â&#x2039;Â&#x2019;Â&#x160;Ä? Â&#x2019;Â&#x192; Â?Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x2026;Ä? ĹśÂ&#x160;Â&#x160;Â&#x192; Ĺ&#x2C6;Â?Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x2018;Â&#x192;Â?Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x2026;Ä? Â&#x2021;Â&#x152; Â&#x160;Ä? ĹśÂ&#x160;Â&#x160;Â&#x192; Â&#x201A;Â&#x192;Â? Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x2019;Â&#x160;Â&#x2021; Â&#x2020;Â&#x192;Â&#x152;Â&#x2039;Â&#x2022;Â&#x192;Â&#x160;Â&#x2019;Â&#x17D;Â?Â?Â&#x2039;Â&#x2021;Â&#x192; Â&#x2022;Â&#x192;Â&#x152;Â&#x152; Â&#x201A;Â&#x2021;Â&#x192;Ä&#x2019;

Â?Â&#x2021;Â&#x2019;Â&#x192;Â?Â&#x2021;Â&#x192;Â&#x152; Â&#x192;Â?Â&#x201E;ĂŠÂ&#x160;Â&#x160;Â&#x2019; Â?Â&#x2021;Â&#x2019;Â&#x192;Â?Â&#x2021;Â&#x192;Â&#x152; Â&#x2018;Â&#x2021;Â&#x152;Â&#x201A;Ä? Â&#x192;Â?Â&#x201E;ĂŠÂ&#x160;Â&#x160;Â&#x2019; Â&#x2018;Â&#x2021;Â&#x152;Â&#x201A;Ä?

Ĺ&#x2C6;Ĺ&#x2039;Ĺ&#x152;Ä?Ä&#x2019;Â&#x20AC;ÄžĹ&#x2C6;Ĺ&#x2039;Ĺ&#x152;Ä?Ä&#x2019; Â&#x2039;Â&#x2019;Â&#x160;Ä? Â&#x2019;Â&#x192; Äž Ĺ&#x2C6;

ĹśÂ&#x20AC;Â&#x20AC;Â&#x2021;Â&#x160;Â&#x201A;Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x152; Â&#x2DC;Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x152; Â&#x192;Â&#x201D;Â&#x2019;Â&#x160;Ä? Â?Â&#x152;Â&#x201A;Â&#x192;Â?Â&#x201C;Â&#x2018;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x2019;Â&#x2019;Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x2026;Ä? Â&#x2DC;Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x152; Â&#x192;Â&#x201D;Â&#x2019;Â&#x160;Ä? Â?Â&#x152;Â&#x201A;Â&#x192;Â?Â&#x201C;Â&#x2018;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x2019;Â&#x2019;Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x2026;Ä? Ausgezeichnet als bester ĹśÂ&#x20AC;Â&#x20AC;Â&#x2021;Â&#x160;Â&#x201A;Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x152; Citroen-Vertragshändler Kundenzufriedenheits Award 2011 Deutschlands â&#x20AC;˘ Citroen-Vertragshändler â&#x20AC;˘ Klimaservice Â&#x2021;Â&#x192; Â&#x2039;Â&#x2021;Â&#x2019; Â&#x152;Â&#x192;Â&#x201C;Â&#x192;Â&#x152; Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x2018;Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x152; Â&#x2021; Â&#x2018;Â&#x2018;Â? Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x201A; Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x192;Â?Â&#x152; Â&#x2021;Â&#x192;â&#x20AC;˘Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x192;Â?Â&#x152; Â&#x2039;Â&#x2021;Â&#x2019;AnÂ&#x201C;Â&#x152;Â&#x2018;Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x152; Ĺ&#x160;â&#x20AC;˘Â&#x152;Â&#x192;Â&#x201C;Â&#x192;Â&#x152; Â&#x2021; Â&#x2018;Â&#x2018;Â?Ĺ&#x160;Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x201A; Kfz & Verkauf Reifenservice Ĺ&#x2039;Ĺ&#x2021; Â&#x2020;Â?Â&#x192; ĹśÂ&#x201C;Â&#x2019;Â?Ä&#x2019;Â&#x201C; Â&#x2039; Ĺ&#x2021;Ĺ&#x17D;Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ&#x160;Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ? Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x201A; Ĺ&#x2039;Ĺ&#x2021; Â&#x2020;Â?Â&#x192; ĹśÂ&#x201C;Â&#x2019;Â?Ä&#x2019;Â&#x201C; Â&#x2039; Ĺ&#x2021;Ĺ&#x17D;Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ&#x160;Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ? Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x201A; â&#x20AC;˘ Reparaturen aller Art â&#x20AC;˘ Ersatzwagen bei Ĺ&#x2C6;Ĺ&#x2021;Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;Â&#x2020;Â? Ä&#x2019; Ĺ&#x2C6;Ĺ?Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021; Â&#x2020;Â? Ĺ&#x2021;Ĺ?Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ&#x160;Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ?â&#x20AC;˘Ĺ&#x2021;Ĺ?Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ&#x160;Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ? Â&#x201D;Â?Â&#x152; Ĺ&#x2C6;Ĺ&#x2021;Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;Â&#x201D;Â?Â&#x152; Ä&#x2019; Ĺ&#x2C6;Ĺ?Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021; Karosserieinstandsetzung Werkstattaufenthalt

Ĺ&#x2C6;

Auto Rau GmbH Â&#x2021;Â&#x152; Â&#x192;Â&#x2018;Â&#x2021;Â&#x152;Â&#x2026;Â&#x152;Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x20AC;Â?Â&#x2019; Â&#x201A;Â&#x192;Â?  3 žŜ

Â&#x201E;ĂŠÂ? Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x152;  3  Ĺś Â&#x20AC;Â&#x192;Â&#x2021; Ĺ&#x160; Ĺ&#x2030;Ä?Ĺ&#x152;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;Ä?Ä&#x2019; Äž Â?Â&#x152;Â&#x201A;Â&#x192;Â?Â&#x2DC;Â&#x2020;Â&#x160;Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x2026;Ä? Â&#x2021;Â&#x152; Â&#x192;Â&#x2018;Â&#x2021;Â&#x152;Â&#x2026;Â&#x152;Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x20AC;Â?Â&#x2019; Â&#x201A;Â&#x192;Â?  3 žŜ Â&#x201E;ĂŠÂ?Ĺ&#x160;Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x152;  3  Ĺś Â&#x20AC;Â&#x192;Â&#x2021; Ĺ&#x2030;Ä?Ĺ&#x152;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;Ä?Ä&#x2019; Äž Â?Â&#x152;Â&#x201A;Â&#x192;Â?Â&#x2DC;Â&#x2020;Â&#x160;Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x2026;Ä? Ĺ&#x2C6;

83 â&#x20AC;˘ 55593 RĂźdesheim Ĺ&#x2C6;Ĺ&#x2021;Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021; Â&#x2030;Â&#x2039;ÄĄ Â&#x2020;Â?NahestraĂ&#x;e Â&#x201C;Â&#x201E;Â&#x160;Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x2026;Ä? Ĺ&#x160;Ĺ? Â&#x201C;Â&#x201E;Â&#x160;Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x2026;Ä? Â?Â&#x152;Â&#x2019;Â&#x192; Â&#x201C;Â&#x201E;Â&#x2DC;Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x2019;Ä? ĹľÂ?Â&#x17D;Â?Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x2018; Â&#x20AC; Ĺ&#x2C6;Ĺ&#x2030;Ä?Ĺ&#x2039;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;Ä?Ä&#x2019; ÄžÄ? Â?Â&#x2021;Â&#x201D;Â&#x2019;Â&#x2030;Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x152;Â&#x152;Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x20AC;Â?Â&#x2019; Â&#x2026;ĂŠÂ&#x160;Â&#x2019;Â&#x2021;Â&#x2026; Â&#x20AC;Â&#x2021;Â&#x2018; Ĺ&#x2C6;Ĺ&#x2021;Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021; Â&#x2030;Â&#x2039;ÄĄ Â&#x2020;Â? Ĺ&#x160;Ĺ? Â?Â&#x152;Â&#x2019;Â&#x192; Â&#x201C;Â&#x201E;Â&#x2DC;Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x2019;Ä? ĹľÂ?Â&#x17D;Â?Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x2018; Â&#x20AC; Ĺ&#x2C6;Ĺ&#x2030;Ä?Ĺ&#x2039;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;Ä?Ä&#x2019; ÄžÄ? Â?Â&#x2021;Â&#x201D;Â&#x2019;Â&#x2030;Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x152;Â&#x152;Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x20AC;Â?Â&#x2019; Â&#x2026;ĂŠÂ&#x160;Â&#x2019;Â&#x2021;Â&#x2026; Â&#x20AC;Â&#x2021;Â&#x2018; 0671 / 2442 â&#x20AC;˘ Fax 0671 / 33290 Ĺ&#x160;Ĺ&#x2C6;Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ&#x160;Ä?Ĺ&#x2030;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;Ĺ?Ä? Telefon Ĺ&#x160;Ĺ&#x2C6;Ä?Ĺ&#x2021;Ĺ&#x160;Ä?Ĺ&#x2030;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;Ĺ?Ä? Ĺ&#x2C6;Ĺ&#x152;Ĺ? Â&#x2026;ÄĄÂ&#x2030;Â&#x2039; ħ Ĺ?Ĺ&#x2021;ÄĄĹ&#x2C6;Ĺ&#x2030;Ĺ?Ĺ?ÄĄĨÄ?

Â?Â&#x201E;Â&#x2019;Â&#x2018;Â&#x2019;Â?Â&#x201E;Â&#x201E;Â&#x201D;Â&#x192;Â?Â&#x20AC;Â?Â&#x201C; Â&#x2020; Â&#x2030;Â?Â&#x2039;Â&#x20AC;Â&#x2021;Â&#x152;Â&#x2021;Â&#x192;Â?Â&#x2019; Ĺ?Ä?Ĺ? Â&#x160;ÄĄĹ&#x2C6;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021; Â&#x2030;Â&#x2039;Ä?  Â&#x2030;Â?Â&#x2039;Â&#x20AC;Â&#x2021;Â&#x152;Â&#x2021;Â&#x192;Â?Â&#x2019; Ĺ&#x2C6;Ĺ&#x152;Ĺ? Â&#x2026;ÄĄÂ&#x2030;Â&#x2039; ħ Ĺ?Ĺ&#x2021;ÄĄĹ&#x2C6;Ĺ&#x2030;Ĺ?Ĺ?ÄĄĨÄ?

Â?Â&#x201E;Â&#x2019;Â&#x2018;Â&#x2019;Â?Â&#x201E;Â&#x201E;Â&#x201D;Â&#x192;Â?Â&#x20AC;Â?Â&#x201C;Â Â&#x2020; Â&#x2030;Â?Â&#x2039;Â&#x20AC;Â&#x2021;Â&#x152;Â&#x2021;Â&#x192;Â?Â&#x2019; Ĺ?Ä?Ĺ? Â&#x2030;Â&#x2039;Ä?Â&#x2030;Â?Â&#x2039;Â&#x20AC;Â&#x2021;Â&#x152;Â&#x2021;Â&#x192;Â?Â&#x2019; Ĺ&#x2030;Ä&#x2019;Â&#x2039;Â&#x2021;Â&#x2018;Â&#x2018;Â&#x2021;Â?Â&#x152;Â&#x192;Â&#x152; Ĺ&#x2030;Ä&#x2019;Â&#x2039;Â&#x2021;Â&#x2018;Â&#x2018;Â&#x2021;Â?Â&#x152;Â&#x192;Â&#x152; auto-rau@t-online.de â&#x20AC;˘ Â&#x160;ÄĄĹ&#x2C6;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021; www.autorau.de

ĹśÂ&#x201C;Â&#x2019;Â?Ä&#x2019;Â&#x201C;ĹśÂ&#x201C;Â&#x2019;Â?Ä&#x2019;Â&#x201C;

Â&#x152;Â&#x2020;Ä? Â?Â&#x20AC;Â&#x2021;Â&#x152; Â&#x201C;Â&#x2019;Â&#x2019;Â&#x192;Â? Â&#x152;Â&#x2020;Ä? Â&#x192;Ä? Ä?Â?Â&#x20AC;Â&#x2021;Â&#x152; ħ Ĩ ÄĽÂ&#x201C;Â&#x2019;Â&#x2019;Â&#x192;Â? Â&#x2020;Â&#x192;Â&#x2018;Â&#x2019;Â?ĂĄÂ&#x192; ÄĽ Ĺ&#x152;Ĺ&#x152;Ĺ&#x152;Ĺ?Ĺ&#x160; ĂŠÂ&#x201A;Â&#x192;Â&#x2018;Â&#x2020;Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x2039; ÄĽ Â&#x192;Â&#x160;Â&#x192;Â&#x201E;Â?Â&#x152; Â&#x192;Ä? Ä? ħ Ĩ Ĺ?Ĺ&#x160; ÄĽ Â&#x2020;Â&#x192;Â&#x2018;Â&#x2019;Â?ĂĄÂ&#x192; Ĺ?Ĺ&#x160; ÄĽ Ĺ&#x152;Ĺ&#x152;Ĺ&#x152;Ĺ?Ĺ&#x160; ĂŠÂ&#x201A;Â&#x192;Â&#x2018;Â&#x2020;Â&#x192;Â&#x2021;Â&#x2039; ÄĽ Â&#x192;Â&#x160;Â&#x192;Â&#x201E;Â?Â&#x152; Ĺ&#x2021;Ĺ?Ĺ&#x17D;Ĺ&#x2C6; ÄĄ Ĺ&#x2030;Ĺ&#x2039;Ĺ&#x2039;Ĺ&#x2030;Ĺ&#x2021;Ĺ?Ĺ&#x17D;Ĺ&#x2C6; ÄĽ Â&#x2013; ÄĄĹ&#x2021;Ĺ?Ĺ&#x17D;Ĺ&#x2C6; Ĺ&#x160;Ĺ&#x160;Ĺ&#x2030;Ĺ?Ĺ&#x2021; ÄĽ Â&#x201C;Â&#x2019;Â?Ä&#x2019;Â?Â&#x201C;ÄšÂ&#x2019;Ä&#x2019;Â?Â&#x152;Â&#x160;Â&#x2021;Â&#x152;Â&#x192;Ä?Â&#x201A;Â&#x192; ÄĽ Â&#x2022;Â&#x2022;Â&#x2022;Ä?Â&#x201C;Â&#x2019;Â?Â?Â&#x201C;Ä?Â&#x201A;Â&#x192; Ĺ&#x2030;Ĺ&#x2039;Ĺ&#x2039;Ĺ&#x2030;ÄĄ ÄĽ Â&#x2013; Ĺ&#x2021;Ĺ?Ĺ&#x17D;Ĺ&#x2C6; ÄĄ Ĺ&#x160;Ĺ&#x160;Ĺ&#x2030;Ĺ?Ĺ&#x2021; ÄĽ Â&#x201C;Â&#x2019;Â?Ä&#x2019;Â?Â&#x201C;ÄšÂ&#x2019;Ä&#x2019;Â?Â&#x152;Â&#x160;Â&#x2021;Â&#x152;Â&#x192;Ä?Â&#x201A;Â&#x192; ÄĽ Â&#x2022;Â&#x2022;Â&#x2022;Ä?Â&#x201C;Â&#x2019;Â?Â?Â&#x201C;Ä?Â&#x201A;Â&#x192;

ħ ĨĹ&#x;Â&#x192;Â?Â&#x2019;Â?Â&#x2026;Â&#x2018;Â&#x2020;Â?Â&#x152;Â&#x201A;Â&#x160;Â&#x192;Â?Ä? ħŜĨĹ&#x;Â&#x192;Â?Â&#x2019;Â?Â&#x2026;Â&#x2018;Â&#x2022;Â&#x192;Â?Â&#x2030;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x2019;Â&#x2019; Â&#x2039;Â&#x2021;Â&#x2019; Â&#x192;Â&#x201C;Â&#x2022;Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x152;Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x152;Â&#x2019;Â&#x201C;Â?Ä? ħĨĹ&#x;Â&#x192;Â?Â&#x2030;Â&#x201C;Â&#x201E;Â&#x2018;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x192;Â&#x160;Â&#x160;Â&#x192; ħ ĨĹ&#x;Â&#x192;Â?Â&#x2019;Â?Â&#x2026;Â&#x2018;Â&#x2020;Â?Â&#x152;Â&#x201A;Â&#x160;Â&#x192;Â?Ä? ħŜĨĹ&#x;Â&#x192;Â?Â&#x2019;Â?Â&#x2026;Â&#x2018;Â&#x2022;Â&#x192;Â?Â&#x2030;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x2019;Â&#x2019; Â&#x2039;Â&#x2021;Â&#x2019; Â&#x192;Â&#x201C;Â&#x2022;Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x152;Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x152;Â&#x2019;Â&#x201C;Â?Ä? ħĨĹ&#x;Â&#x192;Â?Â&#x2030;Â&#x201C;Â&#x201E;Â&#x2018;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x192;Â&#x160;Â&#x160;Â&#x192;

Zugelassen, aber noch keinen Meter gefahren! Zugelassen und bereit fĂźr 7.500 7.500,â&#x20AC;&#x201C; 0 ,â&#x20AC;&#x201C; 8.625,â&#x20AC;&#x201C; 6.250,â&#x20AC;&#x201C; , fĂźr die erste groĂ&#x;e Zugelassen undTour! bereit die erste groĂ&#x;e Tour!

Diese und weitere Tageszulassungen auf Anfrage. Sie sparen â&#x201A;Ź

1

Sie sparen â&#x201A;Ź

1

Sie sparen S â&#x201A;Ź

1

FORD GRAND C-MAX EZ: 09/14, 1.0 l 92KW(125 PS), 5-tĂźrig, Park-Pilot-System vorne und hinten, Vordersitze beheizt, Klimaanlage, FGS u. v. m.

FORD S-MAX BUSINESS EZ: 12/14, 1.6 l 118 kW (160 PS), Sportvan, Navi, S t N i Vordersitze V d it beheizbar, Sonnenschutzrollos, FGS u. v. m.

F FORD FOCUS AMBIENTE EZ: 11/14, 1.6 l 63 kW (85 PS), E 5-tĂźrig, USB-Anschluss, Kli5 maanlage, Fensterheber vorne, elektr. FGS u. v. m.

Bei uns fĂźr

Bei uns fĂźr

Bei uns fĂźr

Sie sparen

Sie sparen

Sie sparen S

â&#x201A;Ź

â&#x201A;Ź

21.450,â&#x20AC;&#x201C; 5.225,â&#x20AC;&#x201C; 1

â&#x201A;Ź

â&#x201A;Ź

26.950,â&#x20AC;&#x201C;

6.700,â&#x20AC;&#x201C; ,â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x201C;1

rund ums Auto Sicherer Umgang mit Seil und Haken Tipps fĂźr das Abschleppen von Autos Nur Fahrzeuge, die nicht mehr fahrbereit sind, dĂźrfen abgeschleppt werden. Ist die Elektrik ausgefallen, muss ein professionelles Abschleppunternehmen beauftragt werden. Steht ein Fahrzeug auf der Autobahn oder behindert es den StraĂ&#x;enverkehr, sollte zunächst die Pannenstelle gesichert werden. Beim Abschleppen langsam (nicht schneller als 50 km/h) fahren, denn bei Motorausfall arbeiten Lenk-und Bremshilfe nicht. Bei niedrigem Tempo bleibt dem Fahrer des Pannenautos genĂźgend Zeit, zu reagieren. Abgeschleppt werden kann mit einem Seil oder einer festen Stange. Diese sind am jeweiligen Abschlepphaken der Fahrzeuge zu befestigen â&#x20AC;&#x201C; jedoch nicht diagonal, weil das Auto sonst ausbrechen kĂśnnte. Seil oder

Stange dĂźrfen hĂśchstens fĂźnf Meter lang sein und mĂźssen, z.B. mit einem roten Fähnchen, kenntlich gemacht werden. Wer ein Auto abschleppt, sollte es auf dem kĂźrzesten Weg zum Zielort bringen. Bei Autos mit Automatikgetriebe, Hybrid- oder Elektrofahrzeugen sollten Besonderheiten in der Bedienungsanleitung beachtet werden. Beide Fahrzeuge mĂźssen die Warnblinkanlage und bei Dunkelheit die Beleuchtung einschalten. Wer abschleppt, benĂśtigt eine gĂźltige Fahrerlaubnis. Der Lenker des defekten Fahrzeugs braucht keinen FĂźhrerschein, sollte aber hinsichtlich KĂśrpergrĂśĂ&#x;e, Kraft und Erfahrung dazu geeignet sein, das Auto sicher zum Bestimmungsort zu

bringen. Der Fahrer des Pannenfahrzeugs kuppelt immer aus. Bei defektem Blinker zeigt er nachfolgenden Fahrzeugen Richtungsänderungen per Handzeichen an. Das Abschleppseil muss während der Fahrt mĂśglichst straff gehalten werden. Falls mĂśglich, empfiehlt es sich, das Anfahren und Bremsen an ungefährlichen Stellen wie Parkplätzen zunächst zu Ăźben. Das Abschleppen auf der Autobahn ist nur dann erlaubt, wenn die Panne auf der Autobahn passiert ist. Diese ist an der nächsten Ausfahrt zu verlassen. Wer weiterfährt muss mit einem BuĂ&#x;geld von 20 Euro rechnen. Das Auffahren auf die Autobahn ist mit abzuschleppenden Fahrzeugen generell nicht erlaubt.  adac.presse

PrĂźfen Begutachten Bewerten Beweissicherung

KFZ B R U M M

Unfallschadengutachten Sachverständigenbßro

Mobil: 01 71 - 772 40 69

Am HintzenbÜhl 13 A ¡ 55545 Bad Kreuznach

SchadenhÜhe ¡ Reparaturdauer ¡ Wiederbeschaffungswert Wertminderung ¡ Restwert

12.450,â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź

4.000,â&#x20AC;&#x201C; 1

FORD KA COOL & SOUND EDITION â&#x20AC;&#x201C; TAGESZULASSUNG FORD Ka Cool & Sound Edition 3-TĂźrer; 1,2 l 51 kW (69 PS); 5-Gang SchaltgetriebeKA inkl.COOL Start-Stopp-System, Klimaanlage, Radio-CD mit USB-Anschluss FORD & SOUND EDITION â&#x20AC;&#x201C; TAGESZULASSUNG

69,70* * 69,70 17.450,â&#x20AC;&#x201C;

FORD Ka Cool & Sound Edition 3-TĂźrer; 1,2 l 51 kW (69FORD PS);FIESTA 5-Gang SchaltFORD MONDEO COOL&SOUND D FORD F B-MAX TITANIUM AMBIENTE finanzieren fĂźr mtl. â&#x201A;Ź EZ: 07/14 EZ: 11/14, 1.6 l 88 kWinkl. (120 PS), 07/14, 11.0 l EcoBoost 74 KW EZ:mit 11/14, 1.25 l 44 kW (60 PS), 0Klimaanlage, getriebe Start-Stopp-System, Radio-CD USB-Anschluss Turnier, Bordcomputer, Klimaan(100 PS), 5-tĂźrig, Park-Pilot, Ford 3-tĂźrig, Klimaanlage, Berganfahr2 lage, Radio/CD, FGS u. v. m. Sync , Klimaanlage, FGS u. v. m. assistent, Tagfahrlicht, FGS u. v. m. finanzieren fĂźr mtl. â&#x201A;Ź Bei uns Bei uns fĂźr fĂźr Mehrpreis. Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen

17.950,â&#x20AC;&#x201C;

Bei uns fĂźr

â&#x201A;Ź â&#x201A;Ź â&#x201A;Ź Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis. innerorts 5,8; auĂ&#x;erorts 4,4; kombiniert 4,9; CO2-Emissionen 115 g/km (kombiniert), ziens D. 715/2007 Kraft stoff verbrauch (in l/100 km nach VOklasse (EG) und VO (EG) Kraft stoff verbrauch (inCO l/100 km nach VO715/2007 (EG) 2-Effi 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung)der hier vorgestellten und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): Fahrzeuge: 9,1 â&#x20AC;&#x201C; 6,0 (innerorts), 5,7 â&#x20AC;&#x201C; 4,2 (auĂ&#x;erorts), 6,8 â&#x20AC;&#x201C; 4,9 (kombiinnerorts 5,8; auĂ&#x;erorts 4,4; 4,9; CO2-Emissionen niert); CO2-Emissionen: 159 â&#x20AC;&#x201C; 99 kombiniert g/km (kombiniert). 115 g/km (kombiniert), CO2-Effiziensklasse D.

8.950,â&#x20AC;&#x201C;

Teillackierung Felgenreparatur Kratzerbeseitigung Dellen entfernen ohne Lackieren â&#x20AC;˘ Fahrzeugaufbereitung â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘

â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘

Steinschlag-Reparatur Neuverglasung auch im mobilen Dienst Folienmontage Glasdacheinbau

*Unser Finanzierungsangebot: Unverbindliche Preisempfehlung2) â&#x201A;Ź 11.010,â&#x20AC;&#x201C; | Zzgl. Ford Flatrate Garantie-Schutzbrief â&#x201A;Ź 400,â&#x20AC;&#x201C; | Effek-

1 tiver Jahreszins 0,99%3) | Sollzins fest 0,98% p.a. | Nettodarlehnsbetrag â&#x201A;Ź 7.000,28 | Anzahlung â&#x201A;Ź 2.949,72 | 36 Monate Laufzeit | Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenĂźber der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den ge2 nannten Leistungen im Einzelpreis inkl. Ă&#x153;berfĂźhrungskosten (Modellabhängig). Der Notruf-Assistent benĂśtigt ein kompatibles Mobiltelefon, das sich Jährliche Laufleistung 5.000 km, | Gesamtdarlehnsbetrag â&#x201A;Ź 7.173,80 | Restrate â&#x201A;Ź 4.734,30 zum Zeitpunkt der AirbagauslĂśsung (ausgenommen Knieairbag) oder beim Abschalten der Kraft stoffpumpe2 im Fahrzeug beďŹ ndet. VerfĂźgbare Funkti1 Ersparnis gegenĂźber Unverbindlichen Preisempfehlung Ford-Werke GmbH zzgl. Ă&#x153;berfĂźhrung. Unverbindliche Preisempfehlung der onen von Finanzierungsangebot: Ford SYNC sindder abhängig vom Mobiltelefon-Typ, siehe der Kompatibilität von Mobilfunkgeräten. Nur solange der Vorrat reicht 2) â&#x201A;Ź 11.010,â&#x20AC;&#x201C; | Zzgl. Ford Flatrate Garantie-Schutzbrief â&#x201A;Ź 400,â&#x20AC;&#x201C; | Effek*Unser Unverbindliche Preisempfehlung

Auswahl-Finanzierung als Ford Flatrate ist ein Angebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, KĂśln, fĂźr Ford-Werke GmbH 3 Die Ford 3) | Sollzins fest 0,98% p.a. |noch Nettodarlehnsbetrag 7.000,28 Anzahlung â&#x201A;Ź 2.949,72 | 36 Monate Laufzeit | tiver Jahreszins 0,99% Privatkunden (auĂ&#x;er WerkangehĂśrige) beim Kauf eines nicht zugelassenen,â&#x201A;ŹfĂźr die Ford|Flatrate Angebote berechtigen, Ford PKW-NeuJährliche Laufl 5.000 km, | Gesamtdarlehnsbetrag â&#x201A;Ź 7.173,80 | Restrate 4.734,30 fahrzeuges, bei eistung allen teilnehmenden Ford Partnern. Das Angebot ist gĂźltig bei einerâ&#x201A;ŹMindestanzahlung von 30% und bei verbindlichen Fahr1 2 Ersparnis gegenĂźber Unverbindlichen Preisempfehlung GmbH Ă&#x153;berfĂźhrung. Unverbindliche Preisempfehlung der zeugbestellungen undder Abschluss eines Darlehnsvertrages mitder derFord-Werke Ford Flatrate vom zzgl. 01.07.2016 bis zum 30.09.2016. Alle Angebote stellen das 3 Dienach Ford§Auswahl-Finanzierung als Ford Flatrate ein Angebot der Fordteilnehmenden Bank Niederlassung der FCE Bank plc, KĂśln, fĂźr Ford-Werke GmbH repräsentative Beispiel 6a Preisangabenverordnung dar. Detailsisterfahren Sie bei Ihren Ford Partnern. Die Ford Flatrate Privatkunden (auĂ&#x;er WerkangehĂśrige) beim Kauf noch nicht zugelassenen, fĂźr die Ford Flatrate Angebote berechtigen, Ford PKW-Neuist auch als Ford Auswahl-Finanzierung zu dem fĂźreines die Ford Flatrate geltenden effektiven Jahreszins auch ohne Ford Flatrate Garantie-Schutzfahrzeuges, bei Ist allen FordVerbraucher, Partnern. Das Angebot gĂźltig bei einerein Mindestanzahlung von 30% und bei§ verbindlichen Fahrbrief erhältlich. derteilnehmenden Darlehensnehmer besteht nachistVertragsschluss gesetzliches Widerrufsrecht nach 495 BGB. zeugbestellungen und Abschluss eines Darlehnsvertrages mit der Ford Flatrate vom 01.07.2016 bis zum 30.09.2016. Alle Angebote stellen das repräsentative Beispiel nach § 6a Preisangabenverordnung dar. Details erfahren Sie bei Ihren teilnehmenden Ford Partnern. Die Ford Flatrate ist auch als Ford Auswahl-Finanzierung zu dem fĂźr die Ford Flatrate geltenden effektiven Jahreszins auch ohne Ford Flatrate Garantie-Schutzbrief erhältlich. Ist der Darlehensnehmer Verbraucher, besteht nach Vertragsschluss ein gesetzliches Widerrufsrecht nach § 495 BGB.

Uwe Kiese

SchulstraĂ&#x;e 1, 55457 Gensingen Telefon: 0 67 27 / 892 34-0 Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de


» Inspektionen werden nach Herstellerangaben durchgeführt «

SPOT REPAIR

Müdigkeit so gefährlich wie Alkohol am Steuer Autofahrer sollten sich selbst genau beobachten und Pausen machen Müdigkeit am Steuer kann extrem gefährlich werden: Bei einem Sekundenschlaf von lediglich zwei Sekunden legt ein Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h 56 Meter unkontrolliert zurück. Dennoch unterschätzen nach Erkenntnissen des ADAC viele Autofahrer Müdigkeit am Steuer. Dabei schränkt sie Reaktionszeit und Konzentration ähnlich stark ein wie Alkohol. Eine große Rolle spielt die innere Uhr. Zwischen zwei und fünf Uhr morgens sowie am Nachmittag gegen 14 Uhr befindet sich der Mensch in einem biologischen Tief. In der Nacht in den Urlaub aufzubrechen, um den großen Staus zu entgehen, geht im Zweifelsfall auf Kosten der Sicherheit. Aber auch außerhalb dieser

Zeiten können Autofahrer unter Müdigkeit leiden, vor allem dann, wenn sich die Strecke zieht. Der ADAC rät, sich selbst genau zu beobachten, um nicht vom plötzlichen Sekundenschlaf überrascht zu werden. Akute Warnzeichen sind häufiges Gähnen, plötzliches Frösteln und ein starkes Bewegungsbedürfnis. Auch wer die Spur schwer halten kann oder das Gefühl hat, die Straße würde sich verengen, sollte schnellstmöglich eine Pause einlegen. Gleiches gilt, wenn der Fahrer sich kaum an die letzten Kilometer erinnern kann. Bei zufallenden Augen, plötzlichem Erschrecken und ruckartigen, unwillkürlichen Kopfbewegungen war man bereits im Sekundenschlaf. Assistenzsysteme können auf ein verändertes Fahr-

verhalten hinweisen. Spurhalteassistent und Auffahrwarnsysteme haben jedoch nur eine unterstützende Funktion und können einen Einschlafunfall nicht verhindern. Ohnehin muss jeder Autofahrer sicherstellen, sein Fahrzeug jederzeit beherrschen zu können.

55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34 SPOT REPAIR SPOT REPAIR

55450 Langenlonshe An den Nahewiesen Tel.: 0 67 04 / 25 58

55218 Ingelheim 55450 – Langenlonsheim 55218 Ingelheim Mo. Do. 8.30 –55450 17.00Langenlonsheim Uhr Mo. – Do. Heinrich-Wieland-Str. 15 An den Nahewiesen 15 Heinrich-Wieland-Str. 1515.00 AnUhr den Nahewiesen u. 8.30 u. 15 Fr. 7.30 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34 Tel.:Fr. 0 67 04 / 25-58

Tel.: 0 61 32 /Mo. 8 98 – Do.13 7.3034 – 17.00 Uhr Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

7.30 – 15.00 Uhr Mo. – Do. 8.30 u. – Fr. 17.00 Uhr www.sinsig.com u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

www.sinsig.com Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

www.sinsig.com

Der Honda CR-V.

Der meistverkaufte SUV der Welt.*

Vor allem für die Fahrt in den Urlaub ist eine gute Planung nötig. Der Fahrer sollte ausgeschlafen sein. Der ADAC empfiehlt, alle zwei Stunden eine Pause einzulegen und sich an der frischen Luft zu bewegen. Wer müde ist, kann ein Nickerchen zwischen 10 und 20 Minuten machen. Wer überdies noch mehrere hundert Kilometer vor sich hat, sollte eine außerplanmäßige Übernachtung einlegen. adac.presse

Kraftstoffverbrauch CR-V in l/100 km: innerorts 10,1– 4,8; außerorts 6,5 – 4,4; kombiniert 7,7– 4,5. CO2-Emission in g/km: 180 –119. ( Alle Werte gemessen nach 1999/94/EG. )

Kundendienstbüro Tanja Gmall Bosenheimer Str. 218 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 79606170 tanja.gmall@HUKvm.de

Top versichert. Geld gespart. Die Autoversicherung der HUK-COBURG

Kundendienstbüro Tim Görsch Wilhelmstraße 21 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 29845511 tim.goersch@HUKvm.de

7.30 – 17.00 Uh – 15.00 Uhr

* Quelle: JATO Dynamics (Verkaufszeitraum Jan.– Dez. 2015), zutreffende Märkte: EU und EFTA, NAFTA, China, Japan, Brasilien, Russland, Indien, Indonesien, Australien, Argentinien, Südafrika, Südkorea, Thailand. ** Preisvorteil im Vergleich zur unverbindlichen Preisempfehlung von Honda Deutschland für ein vergleichbar ausgestattetes Fahrzeug. Das Angebot ist auch in Kombination mit Finanzierung oder Leasing möglich. Nicht kombinierbar mit Rabatten für sonderverkaufsberechtigte Kunden. Angebot gültig für Privatkunden bis 30.09.2016. Abb. zeigt Sonderausstattung.


REGION

22 | Kreuznacher Rundschau

Termine VG Bad Kreuznach Ritter und Edelleute

KW 31 | 4. August 2016

Der fröhliche Weinberg Das Zuckmayer-Stück als Freilichtaufführung am Sonntag

Termine VG Bad Kreuznach Damensachenbasar

Klosterfest

Herbst und Winter

Pfaffen-Schwabenheim. Am kommenden Wochenende, 6. und 7. August findet wieder das historische Klosterfest statt. Dieses Familienfest zeigt die Bedeutung des Klosters von Pfaffen-Schwabenheim, es vermittelt denBesuchern einen Eindruck mittelalterlichen Lebens und stellt ein Stück lebendiger Geschichte dar. Am Samstag, 6. August wird das Fest um 14 Uhr mit dem feierlichen Einzug der Ritter, Chorherren und Edelleute eröffnet. Der Eintritt ist frei.

Hackenheim. Am Samstag, 17. September, findet von 11 bis 14 Uhr der 12. Basar für Damenbekleidung in der Rheinhessenhalle statt. Angeboten wird Damenoberbekleidung für Herbst / Winter in allen Größen …, Sportkleidung, Karnevalskostüme, Abendgarderobe, Schuhe, Hüte, Schmuck und …, und… sowie alle Arten von Accessoires. 10% des Umsatzes werden als Spenden einbehalten. Informationen und Listen (2,- €) für den Abgabe-Basar sind unter Telefon B. Dilly, 067161772 erhältlich. Schauen Sie vorbei, hier ist für jede Frau etwas dabei. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Veranstalter ist die Basar-Gruppe „Bella Donna“, Hackenheim. Der Erlös geht als Spende an soziale Einrichtungen in Hackenheim.

In Neu-Bamberg

Dorfcafé Neu-Bamberg. Am Sonntag, 7. August von 14-17 Uhr ist das Dorfcafe im Amtsstall, Amtsgasse 10 geöffnet. Es gibt selbst gebackenen Kuchen und herrlich duftenden Kaffee. Spenden sind willkommen und für die Gemeinde bestimmt.

Neu-Bamberg

Durch die Gassen Neu-Bamberg. Am Sonntag, 7. August, 11 Uhr führt Christel Höpfner durch die romantischen Gassen von Neu-Bamberg. Treffpunkt ist am historischen Uhrturm.

Mitsänger gesucht

Projektchor Neu-Bamberg. Der MGV 1862 Gemischter Chor Neu-Bamberg startet in die nächste Saison mit einem Projektchor, dessen Abschluss ein Adventskonzert am Samstag, 3. Dezember in der evangelischen Kirche in NeuBamberg sein wird. Wer nur zeitweise mitsingen möchte und trotzdem ein Konzert musikalisch mitgestalten möchte, ist herzlich beim MGV gesehen. Die Chorproben finden ab Dienstag, 9. August im Bürgerhaus von Neu-Bamberg jeweils von 20 bis 21.30 Uhr statt. Weitere Informationen erhält man bei Chorleiterin Marion Klingelschmitt unter Tel. 06703-941450 oder E-Mail:mgv1862neu-bamberg@web.de.

Landfrauen Neu-Bamberg

Sommerfest Neu-Bamberg. Am Samstag, 27. August ist das Sommerfest der Landfrauen auf dem freien Platz.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de www.kreuznacher-rundschau.de

Das Foto zeigt die Schauspieler bei den Proben in der vergangenen Woche. Frei-Laubersheim. Am kommenden Sonntag führt der Spiel- und Unterhaltungsverein das Stück „Der fröhliche Weinberg“ von Carl Zuckmayer auf. Das Stück machte 1925 den jungen Carl Zuckmayer auf einen Schlag bekannt. Es verbindet eine vergnügliche, mal derbe, mal poetische, jedenfalls nie banale Komödienhandlung mit krätigen Seitenhieben auf politischen Fanatismus und Engstirnigkeit in all ihren Facetten. Der Vorhang der Freilichtaufführung hebt sich um 16 Uhr von der Waldbühne; das Waldcafé wird bereits um 14 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene an der Abendkasse 7,50 €, für Kinder bis 14 Jahre 3,00 €

Die Rollen und ihre Darsteller: Weingutsbesitzer Gunderloch - Otto Steeg Klärchen Gunderloch (Tochter) - Yvonne Dondaj Annemarie Most + Regie - Elfriede Mildenberger Jochen Most (Rheinschiffer) - Christian Jaeckel Knutzius (Verlobter) - Udo Rauch Rindsfuss (Weinhändler) - Erhard Metz Frau Rindsfuss - Iris Bold Stenz (Weinhändler) - Klaus Rausch Fräulein Stenz - Kirsten Kolb Vogelsberger (Weinhändler) - Dirk Sponheimer Hahnesand (jüd. Weinhändler) - Michael Malchus Kronenwirt Eismayer - Jürgen Bösand Babettchen Eismayer (Tochter) - Tatjana Metz Standesbeamte Kurrle - Inge Mannartz Studienassessor Bruchmüller - Jörg Steiner Stopski (Kriegsveteran) - Andreas Zapp Chinajockel (Kriegsveteran) - Frank Mildenberger

SooNahe – eine grandiose Marke Der Initiator des Regionalbündnisses Soonwald-Nahe e.V. , Dr. Rainer Lauf, war Gast beim Lions Club Rhein-Nahe

Christoph Häusler (re.), Präsident des Lions Clubs Rhein-Nahe, mit Dr. Rainer Lauf vom Regionalbündnis Soonwald-Nahe mit DEM Präsent schlechthin, der SooNahe-Beziehungskiste. Ein Mitbringsel mit Wein, Müsli, Bier und Dosenwurst aus der Region. Natürlich kann man sie individuell packen lassen.  Foto: B. Schier Gensingen (bs). „Wer weiter denkt, kauft näher ein“ – der Slogan der Marke SooNahe ist eingängig und clever. Denn wer seine heimische Landwirtschaft und die Unternehmen vor Ort stärkt, der tut nicht nur etwas für die Umwelt (Srtichwort kurze Wege), sondern trägt auch dazu bei, dass Wirtschaft, Kaufkraft, Ausbil-

dungsplätze und Kulturlandschaft vor Ort erhalten bleiben. „Aus Liebe zur Region“ wurde die Marke SooNahe geschaffen. Dahinter steht ein gemeinnütziger Verein, nämlich das 2001 gegründete Regionalbündnis Soonwald-Nahe e.V. Überparteilich und unabhängig hat sich im Lauf der Jahre ein Netzwerk aus 600 Mitglie-

dern (angefangen haben 15 junge Leute) entwickelt. Privatpersonen, landwirtschaftliche Beriebe, Vertreter aus Weinbau, Handwerk und Wirtschaft, Tourismus, Gastronomie und dem Gesundheitswesen. Mit großen Veranstaltungsreihen wie den „Tagen der Region“ und Projekten wie aktuell mit „Lebendige Wiesen“ macht der Verein auf die Potenziale der Region Soonwald und Nahe aufmerksam. Aus diesem Bündnis ist dann die Marke SooNahe erwachsen. Das erste Arbeitsmotto lautete „ackern und genießen“. „Die besten Produkte von Nahe und Hunsrück von den Feldern und Wiesen, aus den Gärten, Ställen und Wäldern tragen das SooNahe-Zeichen.“ Mittlerweile kommen auch die großen Lebensmittler nicht mehr umhin, die große Nachfrage nach regionalen Produkten zu bedienen und man findet Produkte mit dem SooNahe-Zeichen auch bei Rewe und Globus. Neu auf dem Markt ist die Infobroschüre zur Marke, ein Einkaufsführer mit Beschreibungen der einzelnen Markeninhaber und Einkaufsmöglichkeiten. Der Einkaufsführer liegt unter anderem bei der Kreuznacher Rundschau und der Neuen Binger Zeitung aus.

Im „FreiRaum“

Sonntags-Martineé Neu-Bamberg. Am Sonntag, 14.August, von 11 bis 13 Uhr lässt Sie die Klangkünstlerin Maresi Mengel in ein Meer von Klängen eintauchen. Im FreiRaum, dem bunten, runden Gebäude des Therapeutenpaares Knorr-Vieten, verstärken sich diese Klänge wie von selbst auf besondere Weise. Vom Gong, dem Monochord und der Shrutibox begleitet, können Sie dem faszinierenden Klang des Obertongesangs von Maresi Mengel bei einem Gläschen lauschen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. FreiRaum - Neu Bamberg - In der Lohe 9. Da der Raum nur eine begrenzte Platzanzahl bietet, wird um telefonische Anmeldung oder per Mail: 06703-303722 / michael@knorr-vieten.de gebeten. VG Rüdesheim

Wanderfreunde

IVV-Wanderungen Waldböckelheim. Die Wanderfreunde nehmen an folgenden IVV-Wanderungen ein: Sa. und So., 6. und 7. August: PKW-Fahrt zur IVV-Wanderung in Hottenbach. Start von 6.30 bis 13 Uhr. Start und Ziel Sportgelände Hottenbach. Sa. und So., 13. und 14. August: PKW-Fahrt zur IVV- Wanderung in Oberwesel - Langscheid. Start von 7 bis 13 Uhr. Start und Ziel: Gemeindehalle, Bacharacherstr. 8 in 55430 Oberwesel - Langscheid. Kaffeeklatsch: Am Mittwoch, 17. August, 16 Uhr beginnt der Kaffeeklatsch der Wanderfrauen im Vereinslokal Gasthaus „Zur Linde“. Auch neue Gäste sind herzlich willkommen.


REGION

4. August 2016 | KW 31

Termine VG Rüdesheim Klosterkirche Sponheim

Kreuznacher Rundschau | 23

Tschernobylhilfe auch in diesem Jahr Kinder aus Tschernobyl verbringen heißen und erlebnisreichen Tag ehrenamtlich im DRK Roxheim tätig sind. Karlheinz Bott, der Initiator des Ausfluges vor rund 20 Jahren war, war erfreut, dass es dem Ortsverein immer noch möglich ist, solch ein Programm für die Kinder auf die Beine zu stellen. Finanzielle Unterstützung fand der Ausflug von dem REWE Markt Hargesheim, Volksbank Rhein Nahe Hunsrück, Burger King Bad Kreuznach und der Fahrschule Paul Schmitt Hargeshein. Weitere Informationen über den Ortsverein gibt es im Internet unter www.drk-roxheim.de

Öffentliche Führung Sponheim. Am Sonntag, 7. August, 15 Uhr, beginnt vor dem Haupteingang der Klosterkirche die Öffentliche Führung über das Klostergelände Sponheim. Die Kosten belaufen sich auf 5 € , inklusive einem Glas Wein.

ANV-Boos/Waldböckelheim

Fischerfest Boos. Das Fischerfest des ANV findet am 14. August, ab 11 Uhr auf der Fischerwiese in Boos statt. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, unter anderem mit geräucherter Forelle. Region

Mit Kistenaktion

Bücherflohmarkt Bretzenheim. Am Samstag, 6. August, findet von 9.30 bis 14 Uhr wieder der monatliche Bücherflohmarkt auf der Eremitage Bretzenheim/Nahe statt. Dieses Mal mit der „9 € / 15 € - Kistenaktion“. Käufer können in dem Riesenangebot von 60.000 Bücher ihre Favoriten wählen, in den vorgegebenen Karton einsortieren und den Festpreis von 9 € / 15 € bezahlen!

Das Foto zeigt die Kinder bei ihrem Ausflug im Holiday Park Hassloch. Roxheim (red). Auch in diesem Sommer haben es die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes, Ortsverein Roxheim e.V., um Vorsitzenden Sascha Bott wieder geschafft, ein Lachen der Kinder aus Tschernobyl abzugewinnen. Bereits um 8 Uhr in der Früh ging es für die 15 Kinder zusammen mit

deren Dolmetschern nach Hassloch in den Holiday Park. Dort gab es dann zur Stärkung ein von den ehrenamtlichen DRK Helfern zubereitetes Frühstück. Im Park selbst durften die Kinder in kleinen Gruppen mit Betreuern den Park erkunden und die Fahrgeschäfte ausprobieren. Nach einem sehr erlebnis-

Foto: privat reichen Tag ging es zum Abschluss in den Burger King Bad Kreuznach, der die Kinder samt Betreuer dankenswerter Weise zu einem Abendessen bei Burger und Pommes eingeladen hatte. Geplant und begleitet wurde der Ausflug von den Helfern Jessica Corell, Sarah Bott, Karlheinz Bott und Sascha Bott, die

Facettenreiches Angebot VdK-Kreisverband traf sich zur Versammlung / Ein Rückblick

Die Erlöse der Bücherflohmärkte gehen als Spende an die Wohnungslosenhilfe kreuznacher diakonie Bretzenheim - Eremitage.

Im Freilichtmuseum

Kostenloses Ferienprogramm Bad Sobernheim. Auch in diesem Jahr bietet das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum ein Ferienprogramm innerhalb des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts „Kultur macht stark“ an. Kinder und Jugendliche können eine Woche lang das Freilichtmuseum erkunden und erleben, wie die Menschen vor einhundert Jahren gelebt und gearbeitet haben. Am Ende der Ferienwoche erstellen die Teilnehmer eine eigene Ausstellung zu ihren Erlebnissen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Kinder können in Bad Kreuznach mit dem Museumsbus abgeholt werden. Start des Programms ist am 1. August oder in den Herbstferien am 10. Oktober und 17. Oktober (jeweils 5 Tage). Anmeldungen und weitere Informationen gibt es unter Tel. 017699141232 oder www.freilichtmuseum-rlp.de

Hintergrund: Im Jahre 1986 ereignete sich in Tschernobyl ein großer nuklearer Unfall. Radioaktives Material wurde dort in die Luft freigesetzt. Bis heute ist das Gommel Gebiet verstrahlt. Das DRK Roxheim hat es sich zur Aufgabe gemacht jährlich einen Tag mit den Kindern, welche 3 Wochen lang in Gastfamilien im Nachbarort Gutenberg untergebracht sind, zu gestalten.

Das Bild zeigt v.l. Clemens Mann (stellvertretender Kreisverbandsvorsitzender), Karin Lauer (Kreisverbandsvorsitzende), Reinhold Merten (stellvertretender Kreisverbandsvorsitzender), Norbert Ries (Ortsvorsitzender Neu-Bamberg), Marcel Unger (Kreisverbandsgeschäftsführer). Foto: privat Hennweiler (red). Am 16. Juli hatte der Sozialverband VdK Kreisverband Bad Kreuznach seine Ortsverbände zur 9. Ortsverbandskonferenz nach Hennweiler in die Lützelsoonhalle eingeladen. Es waren ca. 60 Ehrenamtliche anwesend.Eine schöne Überraschung gab es dabei für zwei Ehrenamtliche. VdK-Vorstand Karin Lauer nahm die Ehrungen von Reinhold Merten und Norbert Ries, Vorsitzender des Ortsverbandes Neu-Bamberg / Frei-Laubersheim vor. Sie bedankte sich für die aktive und langjährige Mitarbeit im Verein. „Auszeit Schenker“ Ein ganz besonderes Projekt liegt

Karin Lauer auch am Herzen. Das Pilotprojekt „VdK-Auszeit Schenker“ bietet Entlastung für pflegende Angehörige. Die Pflege benötigt oft sehr viel Kraft, so dass man mal eine kleine Auszeit für sich in Anspruch nehmen darf. Geschulte ehrenamtliche Helfer und die Angehörigen werden hier zusammen gebracht. Für dieses Projekt können sich Betroffene, Angehörige aber auch noch ehrenamtliche Helfer direkt beim Kreisverband unter Tel. 06714831770 melden.

eine sehr hilfreiche App mit einer weltweiten Karte, in der man rollstuhlgerechte Orte finden kann. Unter www.wheelmap.org kann jeder die Orte finden, selbst eintragen und auch über ein Ampelsystem kategorisieren. Diese App soll Rollstuhlfahrern und Menschen mit anderen Mobilitätseinschränkungen helfen, ihren Tag besser planen zu können. Es sind bereits zahlreiche Cafés, Bibliotheken, Schwimmbäder und viele weitere öffentliche Orte erfasst.

Rollstuhlgerechte Orte Der Kreiskassenverwalter Torsten Petermann stellte die kostenfreie App „Wheelmap“ ausführlich vor,

Ureigenste Aufgaben Immer mehr Menschen suchen die Unterstützung in sozialrechtlichen Fragen bei dem in Deutschland

größten, bundesweit vertretenen Sozialverband VdK. Im Jahre 2015 gab es 888 Neuaufnahmen von Mitgliedern und im ersten Halbjahr 2016 bereits 424. Die Mitgliederzahl des Kreisverbandes Bad Kreuznach ist zwischenzeitlich auf 8.429 gestiegen. Bereits in den ersten sechs Monaten in 2016 haben 2.618 Mitglieder die sozialrechtliche Beratung in der Geschäftsstelle des Kreisverbandes aufgesucht. Zur besseren Betreuung der Mitglieder wurde durch kleinere bauliche Maßnahmen in der Geschäftsstelle mehr Platz für die Besucher geschaffen. Der Sozialverband VdK steht seit ca. 70 Jahren für seine Mitglieder in sozialrechtlichen Fragen zur Verfügung. Schwerpunkte der Beratung sind Renten- und Schwerbehindertenrecht, Kranken- und Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld II und Sozialhilfe. Diese Unterstützung geht über das Ausfüllen von Anträgen und Formularen, über den Widerspruch bis hin zur Klage, falls diese notwendig sein sollte. Der Sozialverband VdK ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der in diesen sozialen Angelegenheiten berät und für die Mitglieder den Schriftwechsel mit Ämtern und Behörden übernimmt. Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich auf 72 Euro im Jahr.


Nachschlag geglückt Hüffelsheim feierte am vergangenen Wochenende seine Kerb

Hüffelsheim. Im Mai dieses Jahres hatte die Gemeinde ihr großes Fest, die 1250-Jahr-Feier, bravurös absolviert. Am vergangenen Wochenende folgte die Kerb – und zwar keinesfalls in abgespeckter Form, sondern traditionell mit Kerbeumzug am Sonntag. Der Feier-Nachschlag ist geglückt.  Foto: B. Schier Weitere Bilder finden Sie auf der Region-Seite auf unserer Homepage. 

Fest mit Flair Rückblick auf Wein im Park am Wochenende

BME. Im schönen Kurpark von Bad Münster hat das Weinfest „Wein im Park“ am vergangenen Wochenende wieder viele, viele Gäste angezogen. Das Konzept stimmte: Schicke Weinstände, gute Tropfen, Leckeres aus der Küche und ein gefälliges Rahmenprogramm. Einziger Wermutstropfen: Das Salinengerippe mit Bauzaun störte das Rundum-Bild. Weitere Bilder finden Sie auf der Region-Seite auf unserer Homepage.

Warum in die Ferne schweifen? SPD-Ortsverein Feilbingert wandert rund um den Lemberg

Feilbingert. Rund 20 Teilnehmer der SPD-Veranstaltung trafen sich am Wochenende auf der Lemberghütte zu einer anspruchsvollen Wanderung rund um den „Hausberg“ der Ortsgemeinde. Die Tour führte von der Hütte zum Schmittenstollen, wo die Genossinnen und Genossen bei einem kühlen Getränk erste Rast einlegten. Von dieser Station führte der Weg bergab Richtung Oberhausen, teilweise über den Premiumwanderweg und mit Halt an wunderschönen Aussichtspunkten. Der Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Rainer Müller führte fach- und sachkundig die interessierte Gruppe vorbei an ehemaligen Steinbrüchen, erklärte neben den Ereignissen um den früheren Bergbau auch die unter Schutz stehende Flora und Fauna rund um den Lemberg. Ein gemeinsames Abendessen auf der Lemberghütte bildete den Abschluss.  Foto: Ruddershausen


IMMOBILIEN MIETEN & KAUFEN Immobilien vom Fachmann

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bleibt erfolglos Das Bestellerprinzip ist verfassungsgemäß. Das hat das Bundesverfassungsgericht beschlossen. Gegen das Gesetz hatten zwei Makler Verfassungsbeschwerde eingelegt. Die Richter haben zwar anerkannt, dass das Bestellerprinzip die Berufsfreiheit der Makler einschränke – dies sei aber verfassungsrechtlich in Ordnung. Das mit dem Mietrechtsnovellierungsgesetz am 1. Juni 2015 eingeführte Bestellerprinzip besagt, dass bei der Vermittlung von Mietwohnungen derjenige den Makler bezahlen muss, der ihn bestellt. In den meisten Fällen ist dies der Vermieter. Mit einer Klage vor dem Bundesverfassungs-

gericht wollten zwei Makler das Gesetz für verfassungswidrig erklären lassen. Der Grund: Die Immobilienprofis sehen sich durch das Gesetz in ihrer Berufsfreiheit eingeschränkt. Die Verfassungsbeschwerde scheiterte jedoch – das Bestellerprinzip bleibt weiterhin gültig. Zuvor war die Klägergruppe, darunter Makler Frank Baur, bereits mit einem Eilantrag vor dem Bundesverfassungsgericht gescheitert. Bestellerprinzip verfassungsgemäß In ihrer Begründung wiesen die acht Richter darauf hin, dass das Gesetz zwar tatsächlich die Berufsfreiheit der Makler einschränke. Um sozialen oder wirtschaftli-

chen Ungleichgewichten entgegenzuwirken, dürfe der Gesetzgeber dies aber. Das Bestellerprinzip genüge daher den verfassungsrechtlichen Anforderungen. In einer Pressemitteilung bedauerte der Immobilienverband IVD die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts. Seit Einführung des Bestellerprinzips sei das Angebot an Mietwohnungen um 40 Prozent zurückgegangen, wie eine Umfrage unter Verbandsmitgliedern gezeigt habe. Der Klägergruppe um Frank Baur bleibt indes noch der Gang vor den Europäischen Gerichtshof in Luxemburg. Ob es dazu kommt, ist derzeit unklar. immowelt.de

... hier zieh´ ich ein.

Bauen Sie kein Haus ... Edle Bürovilla mit Rheinblick in Bestlage Bingen

zu vermieten. Rd. 450 m² Büroflächen. Bis zu 15 Parkplätze im Hofbereich. Energieausweis V, 105,5 kWh/m²a Wärme, 34,2 kWh/m²a Strom, Öl, gültig bis 10.08.2019. Mietpreis: € 3.600,00 Tel. 0671 – 766 44 www.immobilien-hartmann.de

REH auf großem Grundstück in Pfaffen-Schwabenheim.

Rd. 115 m² Wfl., verteilt auf 4 ZKB, Balkon u. Terrasse, Keller, Garten u. Garage. Grundstück 626 m². Bereits geräumt! Bedarfsausweis gültig bis 21.07.2026, 356,2 kWh/(m²a), Öl, Energieeffiziensklasse H, Baujahr 1971 KP: € 177.000,– Tel. 0671 – 766 44 www.immobilien-hartmann.de

Backsteinhaus mit Flair in Sprendlingen. Es verfügt über rd. 172 m² Wohnfläche, verteilt auf zwei Ebenen, Nebengebäude; Keller und einen großen Garten. Es besteht Modernisierungsbedarf. Grundstück 1.104 m². Frei nach Absprache! Bedarfsausweis, 320,7 kWh/ (m²a), Öl, Strom, Baujahr 1861, Energieeffizienzklasse G. KP: € 182.000,–

Tel. 0671 – 766 44 www.immobilien-hartmann.de

Mehrfamilienhaus mit 3 Wohneinheiten. Wohnfläche: ca. 295 m², Grundstück: ca. 628 m², komplett vermietet. Kaufpreis: 250.000,- Euro, courtagefrei,

Bedarfsausweis: Endenergiebedarf kWh/(m²*a): 191,00, Gas, Baujahr: 1900.

Lageperle mit unverbaubarem Rheinblick. Diese herrliche, ruhig gelegene Villa mit atemberaubenden Blick auf den Rhein begeistert sofort. Die tolle offene Raumaufteilung lässt viele Möglichkeiten zu. Exklusives, barrierefreies großzügiges Wohnen, oder Leben & Arbeiten in gediegenem exklusiven Ambiente. Wohnfläche: ca. 150 m², Zimmer: 5, Grundstück: ca. 707 m², Kaufpreis: 645.000,- Euro zzgl. 5,95 % Courtage Verbrauchsausweis: Endenergieverbrauch kWh/ (m²*a): 248,60, Gas, Baujahr: 1994, Energieklasse: H.

Grundstück auf dem Kuhberg. 1.048 m² Grundstück, GRZ 0,4, GFZ 0,8, zweigeschossige Bauweise möglich. Kaufpreis: 198.000 Euro zzgl. 5,95 % Courtage.

Ralf Schneider - Geschäftsinhaber Sie wollen eine unverbindliche Marktpreiseinschätzung? Sprechen Sie uns an!

Mannheimer Strasse 75 55543 Bad Kreuznach Phone: +49 671 483 14 65 www.engelvoelkers.com/rhein-nahe

www.beta-casa.de

Beta-Casa GmbH Am Franzwingert 10 · 55618 Simmertal Telefon: 06754/94659-0

NEU

NEU

Grundstück in Bad Kreuznach. 1.216 m² Grundstück, GRZ 0,3, GFZ 0,6, Traufhöhe 5,5 m bis 6,5 m. Kaufpreis: 249.500 Euro zzgl. 5,95 % Courtage.

bevor Sie nicht bei uns gewesen sind.

Bad Kreuznach – Kuhberg: Freistehendes Einfamilienhaus Rd. 93 m² Wfl., verteilt auf 3 Zi., Kü., TL-Bad, G-WC,

Balkon u. Terrasse. Außerdem: Garten u. Garage. Grundstück 659 m². Kurzfristig frei! Verbrauchsausweis, 266,2 kWh/(m²a), Gas, Baujahr 1978, Energieeffizienzklasse H. KP: € 297.000,– Tel. 0671 – 766 44 www.immobilien-hartmann.de

Rheingrafenblick Neubau Erstbezug ab 01.11.16, 3 ZKB im EG und OG, ca. 76 m2, ab 680 $ kalt, Küche optional, Stp. n. Bedarf, Energieausweis liegt zur Besichtigung vor. Aline Kern · Immobilienökonomin (GdW) Tel: 0151-11855558 · Fax: 0671-92084849 info@immmotion.de · www.ImmMotion.de


26 | Kreuznacher Rundschau

KW 31 | 4. August 2016

Stellenangebote

DU

DANN VERSTÄRKE UNSER TEAM ALS:

WILLST HOCH HINAUS ?

Sie suchen einen Nebenverdienst?

• Dachdeckergeselle m/w • Dachdeckerhelfer m/w • Auszubildender m/w Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik

Wir freuen uns auf Dich! Schicke uns Deine Bewerbung auf dem Postweg oder per Mail an:

info@bedachung-klein.de Gewerbegebiet Reinacker 1 55442 Roth (bei Bingen)

Telefon: 06724 1436 www.bedachung-klein.de

KLEIN AZ 90x55 07-2016 v00.indd 1

Für unser Objekt in Bad Kreuznach suchen wir ab sofort zuverlässige deutschspr. Reinigungskraft Teilzeit / 4,5 Stunden täglich Arbeitszeiten von: Mo.+ Mi.+ Fr. ab 4:30 Uhr Di.+ Do.+ Sa. ab 20:00 Uhr Wir freuen uns auf Ihren Anruf! DT. Gebäudedienstleistungen GmbH Telefon: 06107-990024 · Büro 9-14 Uhr

Wir suchen zuverlässige Zusteller/innen für die Verteilung der Kreuznacher Rundschau am Donnerstag. Besonders geeignet für diese Tätigkeit (tagsüber) sind rüstige Rentner/in, Hausfrauen/männer sowie Jugendliche ab 13 Jahren.

SEIT 25 JAHREN

Für die Gebiete: -Bad Kreuznach -Wallhausen

Helfer / Produktionshelfer (m/w) EIGENER Staplerfahrer (m/w) FAHRDIENST Kommissionierer (m/w)

28.07.16 20:54

Komm zu uns ins Team! Wir suchen zum 15.8./1.9. eine/n Auszubildende/n als Fleischereifachverkäufer/in

Fleischer-Fachgeschäft

Martin

Koblenzer Str. 56 • Bingerbrück Tel. (0 67 21) 3 21 77

Öffnungszeiten: Mo. und Sa. 7.00 bis 13.00 Uhr | Di. – Fr. 7.00 bis 18.00 durchgehend

PERSONAL-LEASING

Wir suchen:

Sowie Ferienvertretung in -Rüdesheim

!

Schüler/Studenten (ab 18 J. m/w), Minijobber (m/w) Entlohnung nach IGZ-Tarifvertrag, Vollzeit und unbefristete Arbeitsverträge uvm.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Per Mail an: vertrieb@ kreuznacher-rundschau.de oder Telefon 0671-796076-0

StrunckPersonalleasing An der Karlsmühle 3 . 55576 Sprendlingen Telefon 06701 / 3992 . Telefax 06701 1894 job@strunck-personal.de - www.strunck-personal.de

Spedition Spira

67 Jawoll / Hafu-Märkte in ganz Deutschland ++ 11 Millionen Kaufkunden p. a. +++ 130 Millionen Zeitungsbeilagen im Jahr

Wir suchen für die Expansion in

Ein spannendes, umfassendes Warensortiment +++ Innovativer InternetShop mit 600.000 Besuchern jährlich +++

Bad Kreuznach

(weibl. o. männl.)

Mitarbeiter

für den Regalservice der Fa. Harry-Brot im Globus Gensingen auf Minijobbasis gesucht. Täglich (Mo-Sa) von 6 – 7.30 Uhr.

in Teilzeit - ab sofort

über persönliches Engagement, Flexibilität und Durchsetzungsvermögen verfügen betriebswirtschaftlich denken und handeln bereits in ähnlicher Position tätig sind oder hier ihren nächsten Berufsschritt sehen

Reinigungskraft für Privathaushalt für jeden Freitag Vormittag gesucht. Tel.0177-6226730

Zuverlässige Mitarbeiter(innen)

für den Warenservice mit Kassiertätigkeit Wir stellen uns Bewerber vor, die

Wir suchen eine Putzhilfe für unsere Büroräume. 1x wöchentlich 2-3 Std. Bewerbungen bitte telefonisch unter: 06721/ 43014

entscheidungsfreudig und verantwortungsbewusst sind.

CE-Dienstleistungen 0178-5521097 (9-16 Uhr)

Mit Recht können Sie erwarten: einen krisensicheren Arbeitsplatz ein leistungsbezogenes Gehalt

Sollten Sie an dieser Position Interesse finden, richten Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung, Stichwort „Bad Kreuznach“, mit Lebenslauf, Angabe des frühestmöglichen Eintritt-Termins sowie mit allen Arbeitszeugnissen an die untenstehende Adresse. Jawoll Vertriebs GmbH, z. Hd. Herrn Herzog, E-mail: erwin.herzog@jawoll.de · Am Hornberg 6 · 29614 Soltau

Stellenanzeigen? Wir beraten Sie gerne Tel.: 06 71 - 79 60 76-0 info@kreuznacherrundschau.de

Bad Kreuznach Stellenanzeige Aug 2016.indd 1

29.07.2016 09:40:40


4. August 2016 | KW 31

Kreuznacher Rundschau | 27

Schnäppchen Kaufgesuche Suche ca. 10 m gebrauchte Vollholz-Bücherregale Tel.: 06774-8316

Immobilien Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Gebrauchtes Marken-Elektro Damenfahrrad Winora De Luxe 36 Volt, Rahmengröße 46-28“ Reifen, Vorderantrieb, zusätzlich Korb für Gepäckträger. Wenig genutzt, wegen Trauerfall zu verkaufen. NP o. Korb 1.899 €/ Abgabepreis VHB Tel: 06701-1768 o. Mobil. 0177-1624804

EINBAUKÜCHEN

aus Abnahmeverpflichtung  amerikanischer Stil inkl. „Side-by-Side“-Kühlschrank  Frei planbar, alle Fronten aus dem Sortiment wählbar  inkl. Elektrogeräte aus der aktuellen Kollektion z.B. 5,3 laufende Meter Küche ab 4.900,-€

INFO: Handelsvertretung M. Reuß 0177-3441048 oder 0671-84319411

Schubert: Wir für alle Fälle!

Wir helfen Ihnen Ihren Altbau zu sanieren. - Umbau u. Sanierungen aller Art - Ihr Fachbetrieb rund ums Haus! - Malerarbeiten aller Art - Carport streichen - Verputz- u. Beiputzarbeiten

Familie Warren, Bad Kreuznach

Kontakt 0179-8651546

Tel.: 0671-9208641

Kaufe gebrauchte Armbanduhren aller Art sowie Münzen und alles aus Bad Kreuznach.

Der kluge Umzug Möbeltransporte, Nah-, Fern- und Seniorenumzüge Möbeleinlagerungen, Überseeverpackung, Büro- und Firmenumzüge, Schrägaufzug, GmbH & Co. KG

Über

Ruf 06 71/83 40 04 0 · Fax 06 71/2 68 65 55593 Rüdesheim/Nahe · Industriestraße info@erbes-umzug.de

15re0! Jah

Ihr Pro spe kt

Suche Pelze aller Art,

zahle gut und bar. Tel. 0177-1669553 Hr. Wagner Neue - Marken Haushaltsgeräte zu Tiefpreisen!

Beratung, Lieferung sowie Montage vor Ort im Raum KH Fa. Sebb, 0176/39880686

Nichts leicht er als das! SERVICE



Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613

Kreuznacher Rundschau

Werden Sie Gastfamilie für einen Austauschschüler! Entdecken Sie zu Hause die Welt und schenken Sie einem Jugendlichen eine unvergessliche Erfahrung! Jährlich kommen rund 600 Schülerinnen und Schüler aus insgesamt 50 Ländern weltweit für ein Austauschjahr nach Deutschland. Die 15- bis 18-Jährigen werden vollständig in den Alltag integriert, gehen hier zur Schule und lernen so Land, Leute und Sprache intensiv kennen. Die gemeinnützige Organisation Youth For Understanding sucht gastfreundliche Familien, die für drei bis elf Monate einen Austauschschüler bei sich willkommen heißen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.yfu.de/ gastfamilien oder unter 040-2270020.

Ihr Verkaufsspezialist für Häuser, Wohnungen und renovierungsbedürftige Objekte aller Art. 06706-7890092

0171-3312670

info@immobilien-jens-strack.de

Für Verkäufer kostenlos!

Besprechungsraum gesucht, Fachanwalt für Sozialrecht, 2-4/Monat Sprechtag in KH seit 2008, anwalt@rechtsanwelter.de 06131/6007995

Möchten Sie Ihr Haus oder Grundstück zu einem guten Preis verkaufen? Rufen Sie uns an Wir suchen Ein- und Mehrfamilienhäuser, sowie Bungalows und Grundstücke ! von 60.000,– € bis 360.000,– € 37 Jahre Berufserfahrung sprechen für uns. Unsere Erfahrung – Ihre Sicherheit ! Für die Verkäufer keinerlei Maklergebühren

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

in unsere r Zeitun g?

Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.

Geerbt? Leerstand? Sanierung? Verkauf?

Pluschke-Immobilien-Bingen

Kreuznacher Möbeltransporte Seit 1855

Immobilien Jens Strack

Ihr Vermittlungsprofi in der Rhein-Nahe Region

Sofort Bargeld !

KFZ Pfandleihhaus • 100% Diskretion • ohne Bonitätsprüfung • 1% Zinsen (pro Monat) • kurze Laufzeit Georg Reinhardt Planiger Str. 34 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671-7967494 · Fax 0671-7967495 mail: georgreinhardt@yahoo.de

Tel.: 06 71 - 79 60 76-0 info@kreuznacherrundschau.de

Rüdesheim: 3 ZKB, G-WC, Balkon, Autoabstellplatz, 76 m², im EG, KM 450 € + NK + KT, frei ab 01. Oktober 2016 Tel.: 0671-31417 KH-Planig-Souterrain, 1 Zimmer, Bad, Kochnische, 30 m², ab sofort zu vermieten, 200 € + NK + 2 MM KT Tel.: 0671-66700 Stellplatz für Wohnwagen, Wohnmobile, Boot oder Anhänger gesucht? Jetzt mieten in Langenlonsheim mit einfacher Zufahrt in günstiger Lage! Beliebige Mietdauer ab 1 Monat wählbar Tel.: 06704-2509 Bad Münster a. St.-Ebernburg: 2 Zimmer, Küche, Bad zu vermieten, KM 380 €, 900 € Kaution, frei ab sofort Tel.: 06708-6694733

Immobilienanzeige?

Wir beraten Sie gerne Tel.: 06 71 - 79 60 76-0 info@kreuznacher-rundschau.de

Immobilien-Wertgutachten

Von zertifizierten Sachverständigen, für z.B. Finanzamt, Erbschaft, Scheidung, (Ver-) Kauf o.ä.

Gerhard & Gerhard

Pariser Str. 28 · 55286 Wörrstadt Tel. 06732 / 5575 · www.gerhard-bewertung.de

Fußballcamp

INTERSPORT SCHLEMMER

FUßBALLCAMP

Kleinanzeigen? Wir beraten Sie gerne

Angebote

TuS Hackenheim

25.08.16 - 27.08.16 Sportplatz "Am Felseneck" Ansprechpartner: Hermann Ristow Telefon: 06 71 / 7 44 18 Mobil: 01 72 / 6 70 14 03

powered by Kids for Champions Fußballschule Frank Elser

Ansprechpartner Kids for Champions: E-Mail: info@kids-for-champions.de Internet: www.kids-for-champions.de

R


25 JAHRE Dirk Palm Verkaufsberater

Myra Jost Kundendienst

Tuncay Özcan Kundendienst

Renault TWINGO

Renault CLIO Limited

mit 0 % finanzieren.*

mit 0 % finanzieren.*

Renault Twingo Life SCe 70 Renault Clio Limited 1.2 16V 75

99,– €

ab mtl. 0,00 % eff. Jahreszins, inkl. 5 Jahren Garantie**

ab

69,– €

mtl.

Renault Clio 1.2 16V 75: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 7,2; außerorts: 4,7; kombiniert: 5,6; CO2Emissionen kombiniert: 127 g/km. Renault Clio: Gesamtverbrauch (l/100 km): kombiniert: 5,9 – 3,3; CO2Emissionen kombiniert: 144 – 85 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).

Fahrzeugpreis* 9.750,– € inkl. Überführung. Bei Finanzierung: Nach Anzahlung von 1.770,– € Nettodarlehensbetrag 7.980,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 69,– € und eine Schlussrate: 3.909,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 0,00 %, Sollzinssatz (gebunden) 0,00 %, Gesamtbetrag der Raten 7.980,– €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 9.750,– €. Ein Finanzierungsangebot für Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis 31.08.2016. • ABS, ESP und 4 Airbags • LED-Tagfahrlicht • Geschwindigkeitsbegrenzer • 5 Türen • Rücksitz- und Beifahrersitzlehne umklappbar Renault Twingo SCe 70 : Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 5,9; außerorts: 4,0; kombiniert: 4,7; CO2-Emissionen kombiniert: 105 g/km. Renault Twingo: Gesamtverbrauch (l/100 km): kombiniert: 4,8 – 4,2; CO2-Emissionen kombiniert: 108 – 95 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie.

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie.

Fahrzeugpreis* 15.178,– € inkl. Überführung und Renault flex PLUS Paket** im Wert von 540,– €. Bei Finanzierung: Nach Anzahlung von 2.990,– € Nettodarlehensbetrag 12.188,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 99,– € und eine Schlussrate: 6.347,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 0,00 %, Sollzinssatz (gebunden) 0,00 %, Gesamtbetrag der Raten 12.188,– €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 15.178,– €. Ein Finanzierungsangebot für Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis 31.08.2016. • Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer • Multimediasystem mit 7 Zoll Touchscreen • Einstiegsleisten im Limited Design • Personalisierung: Look-Paket außen in Chrom

AUTOHAUS GROHS GMBH & CO. KG Renault Vertragspartner Rudolf-Diesel-Str. 5 • 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 61001 • www.autohaus-grohs.de *Abb. zeigt Renault Clio Limited mit Sonderausstattung und optionalem Deluxe-Paket. **2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault Plus Garantie (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie gem. Vertragsbedingungen) für 60 Monate bzw. 50.000 km ab Erstzulassung.

AUTOHAUS GROHS GMBH & CO. KG Renault Vertragspartner Rudolf-Diesel-Str. 5 • 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 61001 • www.autohaus-grohs.de *Abb. zeigt Renault Twingo Intens mit Sonderausstattung.

Der neue

Renault MEGANE Jetzt mit bis zu 4.000,– Euro Inzahlungnahme-Prämie**. Renault Mégane Experience ENERGY TCe 100 ab

18.990,– €

*

• 16-Zoll-Designräder „Complea“ • Lederlenkrad • Fahrersitz mit manuell einstellbarer Lendenwirbelstütze • Nebelscheinwerfer • Radio mit Digitalempfang (DAB) Renault Mégane ENERGY TCe 100: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,7; außerorts: 4,6; kombiniert: 5,4; CO2-Emissionen kombiniert: 120 g/km. Renault Mégane: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0 – 3,3; CO2-Emissionen kombiniert: 134 – 86 g/km (Werte nach EU-Messverfahren). Fahrzeugpreis inklusive Überführung. Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. AUTOHAUS GROHS GMBH & CO. KG Renault Vertragspartner Rudolf-Diesel-Str. 5 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671-61001 • www.autohaus-grohs.de **Bis zu 4.000,– € über Händlereinkaufspreis nach DAT/Schwacke-Schätzwert für Ihren Gebrauchtwagen (ausgeschlossen Fahrzeuge der Marke Renault und Dacia) beim Kauf eines neuen Renault Mégane mit Erstzulassung bis 27.08.2016. Angebot gültig für Privatkunden, für alle neuen sofort verfügbaren Renault Mégane mit Erstzulassung bis 27.08.2016. *2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault Plus Garantie (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie) für 60 Monate bzw. 100.000 km ab Erstzulassung gem. Vertragsbedingungen. Abb. zeigt Renault Mégane GT mit Sonderausstattung.

Profile for Kreuznacher Rundschau

Kw 31 16  

Kw 31 16