Page 1

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

13. Jahrgang · KW 30

Donnerstag, 26. Juli 2018

Vinylböden STARK IM SERVICE! WIR VERWALTEN IHRE IMMOBILIEN

HQ Eiche Rock Maße: 4,5x185x1.212 mm

19,95 E/m

2

T: 0671 83 86 00 00 www.sutter-immobilien.de

Am Kieselberg 8 a · 55457 Gensingen Tel. 0 67 27/89 39 - 0 · www.ammann-holz.de

HeizkesselErneuerung Kostenloses Angebot anfordern!

Alpin-Arbeiter im Einsatz Architektenhaus mit Galerie und Doppelgarage am Ortsrand!

Waldlaubersheim: Haustier- und kinderfreundliche Ruhelage, 4 Zimmer, 140 m² Wohnfläche, junge Bäder, neue Heizung. 800 m² Grundstück. Topp! EnEV: Bedarfsausweis 204,01kWh/(m²•a), Öl, Bj. 1979

€ 319.000,– Keine zusätzliche Provision!

Oberhalb der Klappergasse Hang mit Stützmauer neu gesichert Bad Kreuznach (red). Die letzte Spritzbetonschicht in der Farbe des roten Sandsteines wurde am Freitag, 20. Juli, aufgebracht. Damit ist der größte Teil der Sicherungsarbeiten an der Stützmauer abgeschlossen. Anfang des Jahres waren aus der Stützmauer ober-

halb der Klappergasse Steine in die Klappergasse gefallen. Die Firma Gudelj wurde beauftragt, diese Stützmauer zu sichern. Dazu wurden bis zu sieben Meter lange Anker in den Felsen gebohrt, dann die Bewehrung eingebaut und die Stützwand mit

Spritzbeton hergestellt. Im Einsatz waren erfahrene Alpin-Arbeiter mit darauf spezialisierten Maschinen- und Geräten. Zum Abschluss wird nun der Arbeitsbereich gesäubert und in ein paar Wochen in diesem Bereich neu angepflanzt.  Foto: Jörg Klotzbücher

ENERGIE- & HAUSTECHNIK Idar-Oberstein  (0 67 81) 96 95-0 www.heizungsbau-schupp.de

Gebrauchtwagen Seat Leon Copa

Pure Leidenschaft in der „Familie“ Großzügiges, villenartiges Stadthaus mit Freisitz und Garten!

Rundgeschaut bei „Own Risk“

Bad Kreuznach: 1930 erbautes 1 Asaniertes Reihenendhaus mit 5 Zimmern und 177 m² Wohnfläche, repräsentativem Wohnzimmer-, Essbereich, 2 Bäder. 200 Meter zu Einkaufsmöglichkeiten, Blick auf Park. Einfach toll! EnEV: Bedarfsausweis 235,1kWh/(m²•a), Erdgas, Bj. 1930

• EZ: 10/12 mit Klima LM-Felgen • Kurvenlicht • Bluetooth • Tempomat

nur 8.950,- $

€ 375.000,–

Bad Kreuznach

Keine zusätzliche Provision!

Autohaus Grohs GmbH & Co. KG Rudolf-Diesel-Straße 5 Telefon 06 71 / 6 10 01

Kreuzstraße 2-4 55543 Bad Kreuznach

0671/840-850 www.stein-immo.de

www.autohaus-grohs.de

GOLD ANKAUF

Wir zahlen Höchstpreise! nach dem aktuellen Tageskurs Vergleichen Sie! alle Edelmetalle: Gold, Silber, Platin, Zahngold, Bruchgold, Münzen

Bei uns finden Sie Ihr individuelles E-Bike: Viele Typen! Beste Marken! Riesenauswahl! Riese&Müller Nevo

OK E-Bikes, Sven Kriewald e.K. Grete-Schickedanz-Straße 12 55545 Bad Kreuznach/Planig Tel: 0671 / 4833879-0 www.ok-ebikes.de

E-BIKES

Bad Kreuznach (nl). „Own Risk“, eine der erfolgreichsten DanceCrews im Bereich Hip-Hop und Streetdance, steht für multikulturelles Teamwork, bei dem Hautfarbe, Religion und Herkunft keine Rolle spielen. „Own Risk“ ist eine witzige, durchgeknallte Gruppe, die schon längst nicht

nur in Bad Kreuznach und Umgebung bekannt ist. Denn was anfänglich als Integrationsprojekt an einem Hort begann, um sozial schwache Jugendliche von der Straße zu holen und ihnen ein Hobby zu geben, hat sich mittlerweile zu einem hochklassigen sportlichen Tanzprojekt entwi-

ckelt, das durch vier Deutsche Meister-Titel und den Weltmeistertitel 2011 in Blackpool, England, gekrönt wurde. Auch weitere zahlreiche hochrangige Auszeichnungen können sie verbuchen.  Foto: N. Lind Lesen Sie weiter auf Seite 6.

Goldschmiede · Edelsteine Ihr Spezialist für Partnerringe, Schmuck mit Diamanten, Opalen, Edelsteinen, Perlen Mannheimer Str. 144 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 32 291 www.traumring.net




2 | Kreuznacher Rundschau

KW 30 | 26. Juli 2018

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport Tel. 112 Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage/Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale Tel. 0180-50 40 308 Kinderärzte Notdienst Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag 26. Juli: Rheingrafen-Apotheke, Salinenstr. 53, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-33402; Herz-Apotheke, Alzeyer Str. 23, 55457 Gensingen, Tel. 06727-894581 Freitag 27. Juni: Rochus-Apotheke, Mainzer Str. 95, 55545 Bad Kreuznach, Tel.0671-69733; Laurentius-Apotheke, Allee 1, 55595 Wallhausen, Tel.06706-8730 Samstag 28 Juni: Rosen-Apotheke, Salinenstr. 35, 55543 Bad Kreuznach, Tel.0671-26169

Raiffeisen Weinsheim

Spar-Heizöl Holzpellets

Kompetente und komplette Raumausstattung

Montag 30. Juli: Rosengarten-Apotheke, Nahestr. 81 a, 55593 Rüdesheim, Tel.0671-3688; Hirsch-Apotheke, Alzeyer Str. 5, 55597 Wöllstein, Tel.06703-93340

Tapezier- und Malerarbeiten, Fußboden - Gestaltung Wandbespannungen Sonnenschutz und Markisen über Gardinen nach Maß Bodenbelagsarbeiten: Teppichboden, PVC Jahre Kautschuk, Fertigparkett, Laminat und Kork Polsterarbeiten

Dienstag 31. Juli: Adler-Apotheke, Mannheimer Str. 201, 55543 Bad Kreuznach, Tel.0671-65285

Lassen Sie sich Inspirieren

 08 000 345 345

Sonntag 29. Juni: Adler-Apotheke, Berliner Str. 42, 55583 Bad Münster, Tel.06708-63880; Rochus-Vital-Apotheke im Globus, Binger Straße 29, 55457 Gensingen, Tel.06727-89580

gebührenfrei

www.Raiffeisen-Hunsrueck.de

20

Mittwoch 1. August: Apotheke im Kaufland, Schwabenheimer Weg 5, 55543 Bad Kreuznach, Tel.0671-9208270; Flora-Apotheke, Naheweinstr. 76, 55450 Langenlonsheim, Tel.06704-1345 Donnerstag 2. August: Apotheke am Bahnhof, Wilhelmstr. 74, 55543 Bad Kreuznach, Tel.0671-34566

Impressum Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH • Wöllsteiner Str. 1-3 · 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 • info@kreuznacher-rundschau.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier Wöllsteiner Str. 1-3, 55543 Bad Kreuznach Redaktion: (bs) Bernadette Schier · (nl) Natascha Lind • (mm) Michaela Mc Clain Layout: Maria Wilhelm und Florian Focht Verteilte Auflage: 48.235 • VRM Druck GmbH & Co. KG

Kreuznacher Rundschau

SPOT REPAIR .. ..

06704-9373000 info@bkm-bautenschutz.de info@bkm-bautenschutz.de www.bkm-mannesmann.de www.bkm-mannesmann.de

.. .. BKM.MANNESMANN A b d i c h t u n g s s y s t e m e BKM.MANNESMANN Stützpunkt im Südwesten: Stützpunkt im Südwesten: BKM.Bautenschutz GmbH BKM.Bautenschutz GmbH Rheinböllen An55494 den Nahewiesen 20 55494 Rheinböllen 55450 Langenlonsheim

A b d i c h t u n g s s y s t e m e

R

R

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE Zentrale: Tel. 0671 - 7960760 www.kreuznacherrundschau.de

55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

www.sinsig.com


Aktuell

26. Juli 2018 | KW 30

Demnächst im Haus der Stadtgeschichte (22) Menükarte: Zur Feier des Geburtstages Sr. Majestät Wilhelm II. (1859-1941) am 27. Januar 1898

Eine Menükarte zum Geburtstag Kaiser Wilhelms II. zeugt von der bürgerlichen Fest- und Feierkultur zur Zeit des Deutschen Kaiserreichs.  Foto: Stadtarchiv KH Bad Kreuznach (red). Bevor das Stadtarchiv voraussichtlich im Oktober/November 2018 ins „Haus der Stadtgeschichte“ umzieht, wird wöchentlich unter der Rubrik „Demnächst im Haus der Stadtgeschichte“ ein Objekt daraus vorgestellt. Im 22. Teil: Eine Menükarte zum Geburtstag Kaiser Wilhelms II. zeugt von der bürgerlichen Fest- und Feierkultur zur Zeit des Deutschen Kaiserreichs. Am 17. Januar 1898 beschloss ein Festkomitee (Oberbürgermeister Rudolf Kirschstein, Beigeordneter August Anheuser, Stadtverordneter Karl Spaeth) den Geburtstag von Kaiser Wilhelm II. mit einem offiziellen Festessen zu begehen. Für das Essen, das nachmittags um 17 Uhr im Hotel Adler beginnen sollte, konnten

sich die Vertreter der „hiesigen Behörden“ in eine Liste eintragen, womit ihnen einen Platz an der Festtafel reserviert wurde. Der Grundpreis des Essens betrug, inklusive einer ½ Flasche Wein, 4 Mark. Wurde zusätzlich Wein oder Schaumwein konsumiert, bewegte sich der Preis zwischen 1,50 Mark und 10 Mark pro Flasche. Das Komitee suchte sich aus einer von Karl Voigtländer zusammengestellten Auswahl an „Menü-Blanketts“ ein Motiv aus. Für die Dekoration des Festsaals sollte der „Gärtner Maurer“ angefragt und mit dem Musiker Wilhelm Pflug wegen des Musikprogramms verhandelt werden. Den 59 schriftlich angemeldeten Teilnehmern des Festessens, darunter Landrat Agricola, Dr. Karl Aschoff, Max Wenzel, Dr. Abraham Tawrogi, Heinrich Puricelli, Pfarrer Karl Lind und Rektor Friedrich Müller, denen sich über zwanzig weitere Teilnehmer anschlossen, wurde ein 7-GängeMenü offeriert, das keine Wünsche offenließ. Die vorliegende, aufwendig gestaltete farbige Menükarte, in die das Konterfei Wilhelm II. eingestanzt ist, wurde in der Kunst- und Buchdruckerei und Lithographischen Anstalt von Robert Voigtländer in Kreuznach bedruckt. Auf vier Seiten sind Anlass, Speisenfolge, Wein und Schaumweinauswahl sowie das abwechslungsreiche Musikprogramm abgedruckt. Eine „Echte Schildkröten-Suppe“, wozu das „ächte Schildkrötenfleisch“ eigens von dem Gastwirt Franz Hessel aus Hamburg bezogen wurde, er-

öffnete das Menü aus Steinbutt, Ochsenlenden, frischem Hummer und Truthahn. Es folgten Vanilleeis, Käse und Dessert. Unter den Weinen und Schaumweinen befinden sich lokale und regionale Gewächse, wie der Kauzenberger oder Rüdesheimer, und die Namen bekannter Schaumweinproduzenten wie Joseph Stöck & Söhne oder Moët & Chandon. Bei der Auflistung der Musikstücke fällt der Kaiser-WilhelmMarsch auf – eine Komposition des Kreuznacher Wilhelm Pflug. Ob die anderen drei Festessen, die im Berliner Hof, dem Pfälzer Hof und dem Augustiner stattfanden, ähnlich opulent ausgerichtet waren, ist nicht bekannt. Das Festessen im Hotel zum Adler verlief in „gehobener und angeregter Stimmung“. Das Kaiserhoch wurde von dem Bezirkskommandeur Oberst von Wolffersdorff ausgesprochen und zum Ausklang des Abends, wie auf der Menükarte vermerkt, Vers 1, 3 und 5 der Nationalhymne gesungen. Die Menükarte ist ein Zeugnis der bürgerlichen Fest- und Feierkultur des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Wegen des offiziellen Charakters der Kaisergeburtstagsfeier ist sie in der Akte über „Oeffentliche Feste, Feierlichkeiten, Jubiläen, Feier des Geburtstages Sr. Majestät des Kaisers und Königs“ im Stadtarchiv erhalten geblieben, ein Beleg auch für die von Verwaltungsseite gepflegte Loyalität zum Herrscherhaus. Jetzt noch im Stadtarchiv unter StAKH 726.

Nachrichten der Polizei Kripo ermittelt wegen fünf Brandstiftungen und einem Einbruch Bad Kreuznach. In der Nacht zu Donnerstag, 19. Juli, wurden in einem eng begrenzten Bereich um die Matthias-Grünewald-Straße in Bad Kreuznach insgesamt fünf Brände gelegt, die mehrere Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr erforderten. Vorsätzlich in Brand gesetzt worden waren Hecken, eine Mülltonne, ein Sonnenschirm, ein Altkleidercontainer sowie Zeitungen vor dem Diso-Fair-Markt in der Dürerstraße. Am frühen Morgen wurde zudem ein Einbruch in den Diso-Fair-Markt gemeldet,

bei dem ein Laptop und weitere Gegenstände entwendet worden waren. Nach ersten Ermittlungsergebnissen der Polizei dürfte zwischen den Brandlegungen und dem Einbruch ein Zusammenhang bestehen. Die Ermittlungen der Kripo sind bislang noch nicht abgeschlossen. Erwischter Ladendieb schlug mit Bierflasche zu Bad Kreuznach. Am Samstag, 21. Juli, gegen 16.10 Uhr beobachtete der Ladendetektiv eines Supermarktes in der Rüdesheimer Straße in Bad Kreuznach einen Mann dabei, wie er eine Flasche

Wodka in einen mitgeführten Rucksack steckte. An der Kasse bezahlte der Mann andere Artikel, nicht jedoch den Wodka im Rucksack. Der Ladendetektiv sprach den Mann vor dem Supermarkt an. Daraufhin schlug der 21-Jährige mit einer Bierflasche auf den Ladendetektiv ein. Dem Detektiv gelang es jedoch, den Dieb zu überwältigen, ihn in ein Büro des Supermarktes zu bringen und dort an die herbeigerufene Polizei zu übergeben. Ein von dem 21-Jährigen gemachter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,76 Promille. Die Polizei nahm eine Strafanzeige auf.

Kreuznacher Rundschau | 3

Veranstaltungskalender Immer freitags, 16.30 bis 18.00 Uhr: „Kreuznach-Intro!“ – Lernen Sie Bad Kreuznach kennen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ort und Infos: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Tel. 0671-8360050 Immer dienstags und freitags, 07.00 bis 13.00 Uhr: Wochenmarkt in der Kurhausstraße rund um die Pauluskirche. Bis Mittwoch, 26. September: Peter Trautmann-Ausstellung im Stadtteilbüro Bad Kreuznach-Südwest, Oberbürgermeister-BußStraße 6, montag- und mittwochnachmittags von 14 bis 17 Uhr. Fr., 27. Juli | 15.30 bis 17.00 Uhr: Tanztee im Kurpark Bad Kreuznach, Kurhausstraße, mit dem Trio Pirgos. Eintritt frei. Fr., 27. Juli | 16.00 bis 18.00 Uhr: Ü-60-Tanztreff im Haus der Seniorinnen, Mühlenstraße 25. Das Angebot ist kostenfrei. Fr., 27. Juli | 18.00 bis 01.00 Uhr: Lange Saunanacht im Bäderhaus, Kurhausstraße 23. Eintrittspreis 25 Euro. Fr., 27., bis Sonntag, 29. Juli: Wein im Park im Kurpark unterhalb des Rheingrafensteins, Bad Münster am Stein. Freitag und Samstag 17 bis 24 Uhr. Sonntag 11 bis 19 Uhr. Fr., 28. Juli | 10.00 bis 22.00 Uhr: Viertel-Fest Klein Venedig Bohème im historischer Stadtkern. Sa., 28. Juli | 15.00 bis 17.00 Uhr: Weinerlebnis-Express ab Weingut Gattung, Franz-von-Sickingen-Straße 16, Ebernburg, durch die Weinberge. Kosten: 14 Euro. Tel. 06708-2223, info@weingut-gattung.de. Sa., 28. Juli | 15.30 bis 17.30 Uhr: Tanz unter den Platanen im Kurpark, Bad Kreuznach, mit dem Duo „Megamix“. Eintritt frei. Sa., 28. Juli | 18.00 bis 22.00 Uhr: Sommerfest des Boule-Clubs Rheingrafenstein e.V., Alter Salinenweg 6, Bad Münster am Stein. Sa., 28. Juli | 19.00 bis 21.00 Uhr: Chanten im Mineral-Thermal-Freibad, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein. Kosten 8 Euro. So., 29. Juli | 09.00 bis 12.00 Uhr: Segway-Schnuppertag ab Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. Dauer zirka 60 Minuten. Kosten: 25 Euro. Anmeldung: Touristinformation, Tel. 0671-8360050. So., 29. Juli, bis Do., 23. August: Ausstellung „Kreiznacher Johrmarkt“ – Fotografien von Achim May – im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. Vernissage am Sonntag, 29. Juli, 11 Uhr. So., 29. Juli | 15.00 bis 18.00 Uhr: Finissage der Ausstellung „Rotenfels“ von Elke Daemmrich im Künstlerbahnhof Ebernburg, Berliner Straße 77. So., 29. Juli | 15.00 bis 16.30 Uhr: Vortrag von Julia Wild M.A. zur Sonderausstellung „Fundstücke – Schmuckstücke“ im Schloßparkmuseum, Dessauer Straße 49. So., 29. Juli | 15.00 bis 17.00 Uhr: Heimspiel BK Thunderbirds e.V gegen Saarland Hurricanes II im Friedrich-Möbus-Stadion. So., 29. Juli | 15.30 bis 17.00 Uhr: Tanztee im Kurpark Bad Kreuznach, Kurhausstraße, mit dem Trio Pirgos. Eintritt frei. Mo., 30. Juli | 10.00 bis 11.00 Uhr: Qigong im Mineral-ThermalFreibad, Bad Münster am Stein, Kurhausstraße 43. Treffpunkt am Freibad-Eingang. In der Kursgebühr ist der Tageseintritt für das Schwimmbad enthalten.

Info Vollsperrung folgt

Charles-De-Gaulle-Straße bis 30. Juli wieder offen Bad Kreuznach (red). Die Charles-De-Gaulle-Straße sowie die beiden Kreisverkehrsplätze bei Winzenheim sind ab den Abendstunden am Freitag, 20. Juli, für eine Woche wieder in alle Richtungen befahrbar. Es wird ab Montag, 30. Juli, eine erneute Vollsperrung beider Kreisver-

kehrsplätze bis einschließlich 7. August geben. Grund für die einwöchige Unterbrechung der Arbeiten sind die Beschaffung von Material und die Koordinierung mit Subunternehmen. Dies ist vor allem der momentan guten Auftragslage innerhalb der Tiefbaubranche geschuldet.


KULTUR

4 | Kreuznacher Rundschau

KW 30 | 26. Juli 2018

Unterschied zwischen Pech und Dummheit

Eine Band wandelt „Im Wendekreis des Alphorns“

„Pech gehabt!“ mit Bodo Bach

Konzert mit „GPO Ltd.“ in der KünstlerLounge

Bad Kreuznach. Die Stiftung Kleinkunstbühne präsentiert am Donnerstag, 23. August, um 20 Uhr Bodo Bach mit seinem Programm „Pech gehabt“ im Haus des Gastes, Kurhausstraße 2224. Wer kennt ihn nicht, den liebenswerten Dampfplauderer aus Hessen? Heute erzählt Bodo Bach aus seinem prallen Leben und öffnet sein ganz privates Nähkästchen für Einblicke, die eigentlich niemanden etwas angehen. Jetzt hat er sich insbesondere des Themas „Pech“ angenommen. Er unterscheidet allerdings ganz genau zwischen Dummheit und Pech, denn das wird oft verwechselt. Beispiel: Waren Sie schon mal samstags bei Ikea? Das ist Dummheit, kein Pech!

Bodo berichtet von seiner Frau Gerda, die ausdrücklich nichts mit dem Titel des Programms zu hat und der er oft „Ich liebe Dich“ in den Staub der Kommode schreibt, von dem Pech mit seinem Sohn Rüdiger, der immer noch nicht ausgezogen ist und für den er dringend eine Frau per Annonce sucht, von den Vorkommnissen bei der Beerdigung seines ungeliebten Nachbarn, von Elisabeth und Uschi, die esoterisch hoch begabt sind – also mit „Meditationshintergrund“. Über Pechvögel der Weltgeschichte bis zum Vollpfosten Trump ereifert sich der charmante Offenbacher und wird dabei sogar ein wenig philosophisch: „Wenn wir Pech haben, ist das Glück nicht weg. Es hat nur jemand anderes“. Kartenvorverkauf (Beginn 6 Wochen vor der Veranstaltung): Tourist-Info im „Haus des Gastes“, Tel. 0671-8360050, www.stiftung-kleinkunstbuehne.de. Eintritt: 19,80 Euro, ermäßigt 17,60 Euro für Schüler und Studenten, zuzüglich 10% Vorverkaufsgebühr. Parken vor der Tourist-Info ist in den ersten 15 Minuten kostenlos.

GPO Ltd. nehmen mit ihrem Programm „Im Wendekreis des Alphorns“ den Bildungsauftrag ernst.  Foto: privat Bad Kreuznach. Die zehn Musikerinnen und Musiker von Goatpee Oil Limited, kurz GPO Ltd., gehen den Dingen gerne auf den Grund. Sie haben bereits den „funky dialect rap“ entdeckt und beschäftigen sich diesmal mit Weltliteratur. „Im Wendekreis des Alphorns“ lautet der Titel des aktuellen Programms, das die Band beim Konzert in der KünstlerLounge des Markthauses der Stiftung kreuznacher diakonie am Donnerstag, 2. August, ab 19.30 Uhr präsen-

tiert. Henry Miller hätte seine wahre Freude daran, wie das eigentlich volkstümliche, vier Meter lange Holzblasinstrument in Funk, Soul und Jazz eingesetzt wird. „Der alte Mann und das Alphorn“ wird die Zuhörer überraschen, denn dazu erklingt nicht nur die „Blechtrommel“, sondern ein fein abgestimmter Bläsersatz mit präziser Rhythmusgruppe, wie es sich für eine Funk-SoulBand gehört. Es soll auch jemand singen, heißt es. Dass Jazz und verrückte Einfälle zusammenge-

hören, spielt den Kreuznachern, die sich in Anlehnung an Thomas Mann gern mal als „die Funkenbrooks“ bezeichnen, in die musizierenden Hände. Das Publikum darf sich also auf „Gottes Werk und GPOs Beitrag“ freuen: Selten lagen Bildung und Spaß näher beieinander. Karten gibt es im Vorverkauf bei: Buchhandlung Rottmann in der Mannheimer Straße 167, Bad Kreuznach, und im Markthaus für 9 Euro, an der Abendkasse 10 Euro.

Weitere neue Werke entdecken

Auf dem Parkplatz „Vinorant Rosenhof“

Finissage der DaemmrichAusstellung im Künstlerbahnhof

Totale Mondfinsternis mit Team der Sternwarte verfolgen

Rotenfels-Zeichnung von Elke Daemmrich. BME. Seit Anfang Juni ist Elke Daemmrich Stipendiatin im Künstlerbahnhof Ebernburg, Berliner Straße 77, Ebernburg. Neue Arbeiten zum Rotenfels sind anlässlich der Finissage am Sonntag, 29. Juli, von 15 bis 18 Uhr zu sehen. „Die in Dresden und in der Nähe von Montpellier, Südfrankreich, lebende Künstlerin kann auf eine beeindruckende Anzahl von internationalen Ausstellungen, Stipendienaufenthalten und Preisen verweisen. So erhielt sie 2014 den hoch dotierten Preis der Adolph & Esther Gottlieb Foundati-

on Inc. New York und 2017 den Unesco-Preis in Monaco für ihre Radierungen ‚Syria‘ war. Sie steht beispielhaft für eine künstlerische Existenz zwischen der sächsischen Elbmetropole und dem mediterranen Lebensraum. Dieses gelebte Europa – auch im Sinne der verschiedenen kulturellen, klimatischen und geografischen Kontexte – spiegelt sich im bildnerischen Schaffen der Künstlerin auf interessante Weise wieder.“ (Dr. Klaus Nicolai, promovierter Kulturwissenschaftler) Infos: www.elkedaemmrich.com.

Bad Kreuznach. Die Sternwarte Bad Kreuznach lädt alle Interessierten ein, am Freitag, 27. Juli, zwei Himmelsereignisse ab 21 Uhr auf dem Parkplatz des „Vinorant Rosenhof“ zu verfolgen: Totale Mondfinsternis und Mars in Erdnähe. Der Eintritt ist frei. Die totale Mondfinsternis am 27. Juli gehört zweifelsohne zu den ganz großen astronomischen Ereignissen der Zeit. Mit einer Dauer von 103 Minuten ist sie die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts. Da der Mond in Mitteleuropa während

der einleitenden partiellen Phase aufgeht, kann die Totalität am dunkelblauen Dämmerungshimmel in voller Länge verfolgt werden. Etwa 6 Grad unterhalb des Roten Mondes steht Mars, der Rote Planet. Wenn ein Planet sich in der Nähe des Vollmonds befindet, dann steht er zwangsläufig in Opposition zur Sonne und erreicht mithin seine maximale Helligkeit. Diese fällt bei Marsoppositionen wegen der stark schwankenden Abstände zur Erde sehr unterschiedlich aus. Am 27. Juli gibt es eine außeror-

dentlich günstige Marsopposition; der Rote Planet erreicht mit -2.8 mag (Magnitude) fast seine größte überhaupt mögliche Helligkeit und übertrifft sogar den Jupiter an Glanz. Da sich das gesamte Geschehen horizontnah in der Dämmerung abspielt, kommen auch Naturfotografen voll auf ihre Kosten. Die Sternwarte ist an diesem Tag nicht geöffnet. Da die Sicht vom Vereinsgelände der Sternwarte auf die Mondfinsternis sehr eingeschränkt ist, findet das Treffen auf dem Parkplatz des „Vinorant Rosenhof“ (https://www.vinorant-rosenhof. de/) zwischen Bad Kreuznach und Hackenheim statt. Der Mond wird gegen 21.45 Uhr über dem Horizont zu sehen sein. Um die Wartezeit bis dahin zu verkürzen, wird das Team der Sternwarte wissenswerte Informationen über die Mondfinsternis sowie andere astronomische Themen vermitteln. Jeweils ein Team vom ZDF – Volle Kanne – und vom SWR werden einen Bericht senden. Wer einen Feldstecher hat, bitte zur Beobachtung mitbringen.  Foto: privat


DER TRANSPON ODER CARD D N UN ANFORDER RN! ICHE VORTEILE S -60 30 /9 58 67 0 

26. Juli 2018 | KW 30

Kreuznacher Rundschau | 5

Raiffeisen-Tankstelle24 55595 Weinsheim JETZT

28./29. Juli:

3 Cent/Liter Rabatt* auf alle Treibstoffe *mit Transponder/Card: Dauerrabatt: 1,5 Cent/Liter

TRANSPONDER/CARD ANFORDERN UND

VORTEILE SICHERN!

www.raiffeisen-hunsrueck.de

 0 67 58/9 30-60

g n u g i n i e r e d u ä b Glas- und Ge

Ihr zuverlässiger Dienstleister im Bereich der Glas- & Gebäudereinigung. Privat & Gewerblich

Telefon: 01520 792 46 45 info@pearlgebaeudereinigung.de

You drive it. You define it.

Der Hyundai KONA. Jetzt das neue Lifestyle-SUV kennenlernen.

16.950 EUR

Barpreis ab

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,7 – 5,2 l/100 km; CO2-Emission kom­ biniert: 153 – 117 g/km; Effizienzklasse: C – B. Nach EU-Messverfahren.

Autohaus FRANZ GmbH Industriestr. 31 , Bad Kreuznach www.franz.hyundai.de Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung. * Ohne Aufpreis und ohne Kilometerlimit: die Hyundai Herstellergarantie mit 5 Jahren Fahrzeuggarantie (3 Jahre für Car Audio inkl. Navigation bzw. Multimedia), 5 Jahren Lackgarantie sowie 5 Jahren Mobilitätsgarantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen im Garantie- und Serviceheft). 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-CheckHeft. Für Taxis und Mietwagen gelten generell abweichende Regelungen. Das Garantie- und Serviceheft kann vorsehen, dass die Hyundai 5 Jahre-Garantie für das Fahrzeug nur gilt, wenn dieses ursprünglich von einem autorisierten Hyundai Vertragshändler an einen Endkunden verkauft wurde.

lbuHexaI® akut 400 mg Filmtabletten*** Sie sparen Wirkstoff: lbuprofen. Anwendungsgebiete: Leichte bis mäßig starke Schmerzen, wie Kopf-, Zahn-, Regelschmerzen; Fieber.

39%

20 Stück

Vomex A® Dragees*** Dimenhydrinat. Anwendungsgebiete: Zur Vorbeugung und Behandlung von Übelkeit und Erbrechen unterschiedlichen Ursprungs, insbesondere bei Reise-Krankheit. Enthält Lactose, Sucrose, Glucose, Gelborange S, Ponceau 4R und Azorubin. 20 Stück

Bepanthen® Wund- und Heilsalbe***

Wirkstoff: Dexpanthenol. Anw.-Geb.: Zur Unterstützung der Heilung bei oberflächl. leichten Haut- und SchleimhautSchädigungen. Hinw.: Enth. Statt 5,75* Wollwachs, Stearylalkohol u. Cetylalkohol. 20 g *UVP = unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Angebote gültig vom 01.08.-31.08.2018. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler übernehmen wir keine Haftung! Änderungen vorbehalten. ** = Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen. *** = Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

3,49

Ludwig-Kientzler Str. 5 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 89669320 · Fax. 0671 - 896693219 www.nahetal-apotheke.de · info@nahetal-apotheke.de

Sie sparen

37% Statt 7,97*

Nahetal-Forum

4,99 Sie sparen

34% Statt 5,32*

3,49

COUPON 20% Sie erhalten mit Vorlage des Rabatt- Gutscheins 20 % Rabatt auf 1 Artikel Ihrer Wahl. Gutscheine, andere Rabatte und Bonussysteme sind nicht miteinander kombinierbar. Ausgenommen sind verschreibungspflichtige Arzneimittel und Rezeptgebühren (außer Herstellungen, Behandlungen und Gutscheine). Dieser Gutschein ist für eine Person gültig vom 01.08.-31.08.2018


Aktuell

6 | Kreuznacher Rundschau

KW 30 | 26. Juli 2018

Pure Leidenschaft in der „Familie“ Rundgeschaut bei „Own Risk“ Bad Kreuznach (nl). In diesem Jahr geht es für „Own Risk“ weiter nach Glasgow, Schottland, wenn vom 23. bis 26. August die nächste Weltmeisterschaft ansteht. Nach dem dritten Platz im letzten Jahr wollen die „Own Risk“-Tänzer wieder angreifen und mit ihrem Tanz in 2,30 Minuten am besten mindestens drei „Styles“ präsentieren. Denn Hip-Hop ist nicht nur tanzen:

Musik und Bewegung wird gepaart mit feinster Akrobatik. Dabei präsentiert die Formation schnelle Schrittfolgen zu harten Hip-Hop-Beats und ausdrucksstarke langsamere Passagen – frech und stylish, einfallsreich und bis in die kleinste Bewegung durchchoreografiert – mit „Moves“, die ausdrucksvoll in Szene gesetzt werden. Wichtig ist natürlich auch das Out-

fit, dass die Jungs und Mädels gemeinsam aussuchen. Es spiegelt den Zusammenhalt und das Anderssein wider. Vor den Weltmeisterschaften trainieren die Tänzer von „Own Risk“ nahezu jeden Tag, die Kreuznacher Rundschau war dabei und hat „rundgeschaut“. Übrigens besteht die Risk-Family neben „Own Risk“ aus der Jugendgruppe „Riska-

lity“ und den Anfängern „Beat’n’Risk“. Eine Kindergruppe ist geplant. Wer Lust hat, mitzumachen: Alexandra Pereira, VfL 1848 Bad Kreuznach e.V., Hochstraße 27, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-32278, E-Mail geschaeftsstelle@vfl1848.de.  Fotos: N. Lind

Alexandre Galvez, Tänzer und Trainer, 27 Jahre

Nico Pereira, Tänzer und Trainer, 23 Jahre

„Ich habe mich auf Musik schon immer gerne schnell bewegt. Ich liebe den Rhythmus und habe von Anfang an alle ‚Styles‘ im Hip-Hop getanzt. Und dann kam Alex Pereira in den Hort, die BK-City Kids wurden gegründet und ich hatte mein eigenes – leidenschaftliches – Hobby. Dann kam alles ganz von alleine: EM, WM ... Und mit diesen Zielen hat alles natürlich noch viel mehr Spaß gemacht. Mit Tanzen holt man Kinder von der Straße und das möchte ich als Trainer auch zeigen: etwas ernst nehmen, teamfähig sein, etwas zu bestreiten. Und man muss sich anstrengen, denn man will die Gruppe ja nicht enttäuschen und sich weiterentwickeln.“

„Die Musik für unseren Tanz haben wir gemeinsam ausgesucht. Da kann jeder mitreden und Ideen reinbringen. Dann probieren wir gemeinsam die Schrittfolgen dazu aus und schauen, ob es passt. Meistens höre ich Musik und habe dann irgendwann einen ‚Gedankenblitz‘ und die Akrobatik und Schritte im Kopf. Das präsentiere ich vor unseren Leuten und es wird zusammen weiter und weiter verbessert. Tanzen ist Leidenschaft: etwas Neues gemeinsam entwickeln, mit verschiedenen Charakteren zusammenarbeiten, privat etwas unternehmen, mit anderen Gruppen messen – ganz interkulturell.“

Junia Weidenbach, 18 Jahre, Tänzerin

Furkan Durdu, 20 Jahre, Tänzer

„Was uns ausmacht ist die pure Leidenschaft und dass wir eine Art Familienbindung haben. Hip-Hop ist keine normale Sportart: Wir kennen uns in- und auswendig und wissen, wie jeder tickt – das muss auch so sein, denn wir müssen uns beim Tanzen auf den anderen verlassen können. Wir entwickeln uns selbst und das bringt uns voran. Es macht Spaß, sich ein Ziel zu setzen, das zu erreichen und besser zu werden – ganz ohne Druck. Für die WM habe ich ein gutes Gefühl. Nach dem Vize-Europatitel im letzten Jahr stehen unsere Chancen mit unserer neuen Formation sehr gut.“

„Mich freut es übelst, wenn ich in die Halle komme und meine Leute sehe. Wir verstehen uns sehr gut. Als ich 8 oder 10 Jahre alt war, hat mich meine Tante zu einer Meisterschaft gebracht. Da alle aus meiner Familie begeisterte Tänzer sind und ich in der Schule selbst Shows zu Abschlussfeiern oder anderem auf die Beine gestellt habe, wollte ich direkt zu ‚Own Risk‘. Tanzen und Wow-Effekte – das macht es aus. Mein Ziel ist es, die WM zu gewinnen – die Chancen dazu stehen sehr gut. Nach der WM würde ich irgendwann gerne mal in den USA tanzen. Dort sind die Gegner noch stärker.“

Noah Simmonds, 15 Jahre, Tänzer

Merve Özdag, 20 Jahre, Tänzerin

„Ich bin seit drei Jahren in der Risk-Family und seit einem Jahr bei ‚Own Risk‘. Für mich ist Tanzen ein Gefühl, mit meiner Familie zusammen zu sein und den Kopf abschalten zu können. Früher habe ich Showtanz gemacht. Dann, bei einem Workshop von ‚Own Risk‘ habe ich die Truppe kennengelernt und wollte dabei sein. Bei ‚Own Risk‘ wird mehr Akrobatik gemacht, als noch bei ‚Riskality‘. Manchmal hab‘ ich noch ein bisschen Angst hinzufallen, aber das ist ja ganz normal, wenn man was Neues lernt.‘

„Ich bin schon ziemlich aufgeregt wegen der WM – das ist eine große Herausforderung. Unsere Gruppe ist nicht gestrickt wie andere Showtanzgruppen. Wir sind wie eine Familie: Wir gehen zusammen essen, gehen ins Kino, besprechen unsere Shows, lachen gemeinsam viel – irgendetwas unternehmen wir eigentlich immer. Und wir sind in vielen Städten und Ländern unterwegs. Wir verstehen uns einfach gut und das macht uns aus und das sieht man auch auf der Bühne – jeder präsentiert seine persönliche Eigenschaft.“


26. Juli 2018 | KW 30

Kreuznacher Rundschau | 7

Im Kreislauf des Lebens

Leuchtende Tage. Nicht weinen, dass sie vorüber sind. Lächeln, dass sie gewesen sind.

Nach einem erfüllten Leben entschlief

Hedwig Pieroth * 14. 6. 1941

† 17. 7. 2018

im Kreise der Familie.

In dankbarer und liebevoller Erinnerung: Norbert Pieroth Anna-Maria, Regine Barbara und Walter und alle Anverwandten

55585 Norheim, den 26. Juli 2018 Die Trauerfeier findet am Freitag, dem 3. August 2018, um 14.00 Uhr in der katholischen Kirche Kreuzerhöhung in Norheim statt. Anschließend Urnenbeisetzung auf dem Friedhof in Norheim.

Tier der Woche: Alina

Wir sagen Danke Unserer Familie, Verwandten, Freunden und Bekannten für die herzlichen Wünsche und die liebevollen Präsente zu unserer

Goldenen Hochzeit Besonders danken wir Herrn Bischof Dr. Stephan Ackermann für die Glück- und Segenswünsche des Bistums Trier. Herrn Pfarrer Augustinus Jünemann und Frau Birgid Merkel für die würdevolle Gestaltung unseres Dankgottesdienstes. Frau Landrätin Dorothea Schäfer, für die Glückwünsche des Landkreises Mainz-Bingen und Herrn Oberbürgermeister Thomas Feser, für die Glückwünsche der Stadtverwaltung. In Erinnerung bleibt uns dieser wunderschöne, einzigartige Tag.

Edeltrud & Karl-Hans Pfeifer Bingerbrück, im Juli 2018

Alina ist 6 Jahre alt und wurde wegen Todes des Besitzers im Tierheim abgegeben. Sie hat bisher nur in der Wohnung gelebt. Sie ist recht zurückhaltend und benötigt etwas Zeit zur Eingewöhnung. Alina ist zur Zeit auf Diät da sie stark übergewichtig ist. Alina war kurz vermittelt, hat sich aber dort nicht wohl gefühlt und wartet auf ihre 2. Chance. Sie möchte ein ruhiges Zuhause, gerne bei Berufstätigen, gerne auch eine Einzelperson. Kleine Kinder sind für Alina zu aufregend, auch Artgenossen braucht sie nicht zum glücklich sein.

Tierheim Bad Kreuznach

Rheingrafenstraße 120 – Kuhberg · Tel: 0671 - 8960296 Spendenkonto 112557 bei der Sparkasse Rhein-Nahe, IBAN DE80 5605 0180 0000 1125 57, BIC MALADE51KRE www.tierheim-bad-kreuznach.de


Aktuell

8 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Seniorennachmittag

Jahrmarkt OB Dr. Heike Kaster-Meurer ist am Jahrmarkt wieder die Gastgeberin des 6. Seniorennachmittages am Samstag, 18. August, von 15 bis 17 Uhr im Naheweinzelt. Sie lädt alle Mitbürger/-innen ab 70 Jahren zu Kaffee und Kuchen und musikalischer Unterhaltung ein. Anmeldung bis Mittwoch, 15. August: Tel. 0671-800200/-201, Fax 0671800345, E-Mail Kirsten.frowein@ bad-kreuznach.de oder im Informationsbüro im Stadthaus, Hochstraße 48.

KW 30 | 26. Juli 2018

Stadtfotograf Achim May zeigt Besonderheiten des Volksfestes 12 aus 1.300: Jahrmarktsfotografien im neuen Kalender des Freundeskreises

Termine Bad Kreuznach Interkulturelles Frühstück

Atatürk-Verein Der Atatürk-Verein veranstaltet einmal im Monat ein interkulturelles Frühstück am letzten Sonntag des Monats. Nächster Termin ist der 29. Juli ab 9.30 Uhr in der Mannheimerstraße 217. Es wird darum gebeten, etwas zum Frühstück mitzubringen, gerne auch in vorheriger Absprache. Spenden zur Finanzierung des Frühstücks sowie Engagierte sind ebenfalls willkommen. Kontakt: Ilgın Seren Evișen, ilginseren.evisen@gmx.de.

Geänderte Öffnungszeiten

Treffen

Stadtarchiv

CRPS

Das Stadtarchiv hat wegen der ungünstigen räumlichen und klimatischen Verhältnisse freitags die Öffnungszeiten geändert. Ab Freitag, 20. Juli: 9 bis 14 Uhr. Die Stadt bittet um Verständnis.

Das nächste CRPS-Selbshilfetreffen (CRPS = Komplexes regionales Schmerzsyndrom) findet am Sonntag, 29. Juli, 11 bis 13 Uhr, unter dem Motto „Was macht das CRPS mit unserem Körper“ in der Ergopraxis Daniela Köppe, Alzeyer Straße 23, statt.

Infoveranstaltung

Für Vereine Durch die neue EU-DatenschutzGrundverordnung ist bei vielen Vereinen eine nicht unerhebliche Unsicherheit im Umgang mit der neuen Gesetzeslage eingetreten. Die Stadt Bad Kreuznach lädt deshalb alle interessierten Vereine zu einer kostenlosen Vereinsinformationsveranstaltung ein, in welcher ihnen der Umgang mit der neuen Gesetzeslage näher gebracht werden soll. Anmeldung bis spätestens 27. Juli bei der Stadt: Lukas Wirz, Tel. 0671-800346, E-Mail Lukas. Wirz@Bad-Kreuznach.de.

Musikkurse

Caritas In den Kursen zur musikalischen Früherziehung „Musikgarten“ für Babys mit Eltern, „Wir machen Musik“ für Kinder bis drei Jahre mit Eltern und „Der musikalische Jahreskreis“ für Kinder zwischen drei und fünf Jahren sind noch freie Plätze zu vergeben. Neue Gruppen starten am 17. August (freitagvormittags), 20. August (montagvormittags) sowie am 21. August (dienstagnachmittags). Bitte um frühzeitige Anmeldung: Tel. 0671-83828-40 oder auf www.caritas-rhn.de/kursangebote.

Auf der Fähre

Jazz BME. Am Sonntag, 5. August, findet um 18.30 Uhr im Huttental die Veranstaltung „Jazz auf der Fähre“ statt. Das Gitarren-Duo Wagner/Schnurbusch (Rüdiger Schnurbusch und Steffen Wagner) spielt bekannte Instrumentalstücke aus den Stilrichtungen Jazz, Blues und Bossa-Nova. Der Eintritt ist frei.

Neu im Team der Jahrmarktsfreunde und Kalender-Macher ist Alexander Märker (links), der Texte zu Bildern verfasst hat und als freier Mitarbeiter der Schausteller-Zeitschrift „Der Komet“ mit der Thematik bestens vertraut ist. Achim May (2.v.l.) fotografierte den Jahrmarkt 2017; Jan Lindemann (3.v.l.) steht für den guten Druck. Dieter Gronbach (Mitte) und Stefan Kühlen (3.v.r.) gehören seit langem zum Stamm des Teams und haben die bewährte Konzeption weitergeführt. Michael Vesper (2.v.r.) ist als GuT-Geschäftsführer Gastgeber der Ausstellung im Haus Foto: T. Gierse des Gastes. Fred Lex (r.) steuert seit Jahren einigen die Jahrmarkts-Chronik bei.  Bad Kreuznach (tg). Der fünfte Kalender des Freundeskreises Kreuznacher Johrmarkt liegt vor – wieder dem Jahreslauf der Jahrmarktsfreunde entsprechend mit einem Kalendarium von August bis Juli des Folgejahres. Erstmals handelt es sich um einen Fotokalender, nachdem bislang unter anderem historische Postkarten oder Kinderzeichnungen abgedruckt wurden. Gleichwohl handele es sich nicht um einen „normalen Fotokalender“, erklärt Dieter Gronbach vom Freundeskreis Kreuznacher Johrmarkt, sondern dank der besonderen Fototechnik und Fotobearbeitung um eine ausgefallene Variante. Zu verdanken sind die Fotografien dem Stadtfotografen Achim May, der vom Beginn der Aufbauarbeiten bis zum abschließenden Feuerwerk das Jahrmarktsgeschehen festhielt. Für Achim May war es eine Premiere, im sehr dynamisch wirkenden HDR-Verfahren erstmals bewegte – nicht statische – Motive zu fotografieren. Mit dem Ergebnis seien „alle sehr zufrieden“, so Gronbach, womit er auch die Arbeit von Raabdruck Lindemann einbezog. 1.200 Exemplare des Kalenders werden verteilt: Es handelt sich nicht um einen Verkauf im engeren Sinne, sondern um eine Abgabe mit der Bitte um eine kleine Spende, die sich am Selbstkostenpreis von 3 Euro orientieren kann. Zu haben sind die Kalender beim Optiker Wagner (Mannheimer Straße 174) sowie

bei den Hauptsponsoren Sparkasse Rhein-Nahe und Kreuznacher Stadtwerke. Auch bei der Tourist-Info der GuT liegen Kalender aus, denn dort wird es erstmals eine ergänzende Ausstellung zu dem Kalender geben. Spansau statt Fleischwurst Neu ist auch, dass der Freundeskreis am „Fleeschworschtdunnerstag“, dem Donnerstag vor dem Jahrmarktsbeginn, auf eine alte Tradition zurückgreift und mit Spansau statt Fleischwurst den Beginn des Volksfestes feiert. Der Informationsstand des Freundeskreises (geöffnet 18.30 bis 19.30 Uhr) zieht also um zum Spießbratenessen in der Gartenwirtschaft Thomas Koch (ab 20 Uhr). An der Bedeutung des „Fleeschworschtdunnerstags“ solle diese Änderung in keiner Weise kratzen, im Gegenteil: „Wir haben die Geschichte des ‚Fleeschworschtdunnerstags‘ zum ersten Mal umfassend aufgearbeitet“, betont Gronbach. Zu lesen ist die Geschichte auf dem neuen Kalender. Denn die Inhalte der Jahrmarktsbroschüre, die ehedem wechselweise mit dem Kalender herausgegeben wurde, finden seit zwei Jahren auf den KalenderblattRückseiten ihren Platz. Dazu gehört vor allem die JahrmarktsChronik – seit 2010 in der Verantwortung von Fred Lex. Nicht zuletzt der Chronik sei es zu verdanken, dass der Kalender inzwischen zu einem echten Sammelobjekt geworden sei, sagt Dieter Gronbach.

Auswahl aus 1.300 Fotografien Der Kalender stellt das Volksfest von Aufbau bis Feuerwerk chronologisch dar. Motive sind nicht nur die bekannten Fahrgeschäfte, sondern auch Kreuznacher „Besonderheiten“ wie der Schaustellergottesdienst und der Dippemarkt. Eingedenk des Umstandes, dass der Betreiber des bekannten „Old English Pub“ sich entschlossen habe, den Pub-Bau nicht mehr in Bad Kreuznach zu präsentieren, sondern zugunsten einer größeren Gartenwirtschaft darauf zu verzichten, wurde die Abbildung der seit Jahrzehnten prägenden Ecke in den Kalender aufgenommen. Achim May legte von seinen rund 1.300, in 10 Wochen zusammengeführten und bearbeiteten Jahrmarktsbildern dem Verein 120 Fotos für die Auswahl vor. Aus den verbliebenen Fotografien wählte May weitere 20 aus, die ab dem 29. Juli in verschiedenen Formaten im Haus des Gastes ausgestellt werden. Jahrmarktsbürgermeister Markus Schlosser wird die Ausstellung eröffnen. Die Jahrmarktsfreunde werfen auch einen Blick in die Zukunft: Im Hinblick darauf, dass im Jahr 2028 „tatsächlich“ der 200. Jahrmarkt gefeiert wird (nachdem 2010 „200 Jahre Kreuznacher Jahrmarkt“ gefeiert wurde), hat sich der Freundeskreis entschlossen, ab diesem Jahr die Zählung wieder aufzunehmen: Am Freitag, 17. August 2018, beginnt der 190. Bad Kreuznacher Jahrmarkt.

Pariser Viertel

Frauentreff Zum internationalen Frauenfrühstück am Montag, 30. Juli, 9.30 Uhr, im Stadtteilbüro Pariser Viertel in der Planiger Straße 1a. treffen sich Frauen jeden Alters und aller Nationen zum gemeinsamen Frühstück. Dabei lernen sich die Frauen kennen und sie tauschen Gedanken und Ideen aus – auch um den Stadtteil positiv zu verändern. Die Teilnahme ist kostenlos. Kaffee und Tee wird gestellt. Jede Teilnehmerin wird gebeten, eine kleine Speise für das Buffet mitzubringen. Anmeldung bei Sevda Senel, Tel. 01636319802, oder Stadtteilbüro Pariser Viertel, Tel. 0671-97051997, E-Mail ibtessam.beidoun@badkreuznach.de.

Haus der Senior/-innen

Singen 60+ Am Mittwoch, 1. August, startet nach einer kleinen Sommerpause Singen 60+. Unter der Leitung von Gudrun Bertram werden alle 14 Tage mittwochs um 15 Uhr im Haus der Senior/-innen, 4. Etage, Lieder mit Herz und Freude gesungen. Das Angebot ist kostenfrei. Texte werden ausgeteilt, Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Wanderclub

Stammtisch Am Mittwoch, 1. August, findet der Monatsstammtisch des Wanderclubs Nahetal 1919 e.V. im Vereinsraum im Waldheim statt. Beginn ist um 16 Uhr. Gäste sind willkommen.


Wolfgang Bender Verkaufsleiter

Jörg Müller Verkaufsberater

Diethelm Henderkes Verkaufsberater

Dirk Palm Verkaufsberater

Renault TWINGO LIMITED 2.500 € Altfahrzeugprämie* für Ihren Gebrauchten

Renault Twingo Limited SCe 70 ab

abzgl. Altfahrzeugprämie*

12.399,– € 2.500,– €* • Audiosystem R&GO • Klimaanlage, manuell • Innenlook-Paket in Grau hochglänzend • Radabdeckung in Silber/Schwarz • Lenkrad und Schaltknauf in Leder Renault Twingo SCe 70: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,8; außerorts: 4,7; kombiniert: 5,5; CO2Emissionen kombiniert: 125 g/km; Energieeffizienzklasse: E. Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,8 – 4,7; CO2-Emissionen kombiniert: 132 – 108 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007) Abb. zeigt Renault Twingo LIMITED mit optionalem Deluxe-Paket und Sonderausstattung. Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. AUTOHAUS GROHS GMBH & CO. KG Renault Vertragspartner Rudolf-Diesel-Str. 5 • 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 61001 • www.autohaus-grohs.de *Preisvorteil für einen vom Renault Twingo 2018 SCe 70 gegenüber derTwingo, UPE sie deskann Herstellers zzgl. *Dies ist eine Aktionsprämie Autohaus Grohs Limited für jeden Neuwagen/Tageszulassung Renault zur Anzahlung Überführungskosten. verwendet werden. Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen/Angeboten. Gültig bei Kaufantrag bis zum 25.08.2018 und Zulassung bis 31.08.2018, solange Vorrat reicht. Fahrzeugpreis inklusive Überführung.


Märchenhaftes

Klein-Venedig Samstag, 28

r o t s i h m i t s e f Viertel

10 Uhr Angebote an Connys Nahelädchen Hartungs Zauberküchlein Ellis Kräuterhexen Clementine Bootz 11 Uhr Zauberhafter Haarschnitt, 12 Euro Spende Vor Computerladen Habenicht. Mannheimerstr. 68 Bistro Käuzchen 11 Uhr Begrüßung Cäcilia Brantzen für KVB Stadt Bürgermeister Wolfgang Heinrich Jazzfrühschoppen mit Jazz blue bossa & Co Karl Heinz Nagel und Freunde 12 - 18 Uhr

Eiskeller Zwingel Geheimnisvolle Geschichte „Eiskeller“ Steffen Kaul

12 - 18 Uhr Kunstatelier John Maddox Samari Yoga Studio, Mannheimerstr. 9-11 Am Bocksbrunnen 12 - 18 Uhr

Peter Trautmann Bad Kreuznachs Brückenhäuser aus der Sicht der Meister Ausstellung und neue Arbeiten Neben Bistro Käuzchen

13 - 14 Uhr Farbenzauber mit John Maddox Mannheimerstraße 9-11 14 - 16 Uhr

Märchenumwobener Erzählmarathon für Groß und Klein, vor der kleinen Post am Kinderschutzbund oder in einer Räumlichkeit mit: Anne Grammes, Märchen aus aller Welt, Wolfgang Wobeto, Märchen, Mythen und Sagen, Gabriele Kretzschmar, Der Duft der Märchen Rosige - Zeiten - Wellness

• Wunschanfertigungen • Wert-Gutachten • Selbstmachkurse • Reparaturen • Goldannahme Mannheimer Straße 18 Tel.: 0671-97 08 73 15

Wir erfinden uns immer w Lauschen Sie unserem Duftmärchen beim Erzählmarathon! Wir wünschen Ihnen ein duft(end)es Viertelfest!

v

14.30 Uhr Uwe Dienel Tierisches Musik-Erzähltheater für Zuhörer von 6-99 Bremer Stadtmusikanten, Die Geschichte der Seegurke, Froschkönig - einmal anders Im Yoga Studio, Mannheimer Str. 9-11 14.30 - 16 Uhr

Nikolauskirche Sagenhafte Führung Auf Schatzsuche nach Geschichten, Schätzen und Geheimnissen der ältesten Kirche in Bad Kreuznach, mit Marita Peil

15 Uhr

Fabelhafte, Fantasievolle Modenschau Mode von Petra Westenberger und Hut Vetter Zauberbrunnen vor dem Kalten Loch

16 -17 Uhr

Märchenhaftes Yoga für alle Schnupperstunde Steffi Baltz, Mannheimerstr. 9-11

17 Uhr Rätsel rund um Märchen Initiative Team Klein-Venedig-Bohème Annette Bauer, Elfi Brandt, Cäcilia Brantzen Ilse Kinder, Nina Schramm Moderation Wolfgang Wobeto 18 Uhr Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer laden Kinder zu einer Fahrt mit dem Crucenia Express ein (Einstieg auf der Nahebrücke). Unser Jim Knopf wird von Anthuan Reyes, Stiefsohn von Albert Kossmann, gemimt. Herr Graffe ist Lukas der Lokomotovführer. Freikarten gibt im Bistro Käuzchen 19 Uhr Märchenhafte 68. mit den Sixties Bistro Käuzchen 19 Uhr

Robjoe Alt Berlin, Eiermarkt

W rf inden u Wir irerefin den unns sim immmerer w wieiedder er N NEU EU

ati v o n n i # v i t a e # cr tiv si o p #

Mannhei mer S tr. 16 55545 Bad Kreuznach Te l . 0671 - 20 19 96 24 R O S I GE Z E I TE N W e l l n e s s

vatiivv #iinnnnoovat # eativ # cr ativ # croesitiv # p itiv # pos

P O S T S T R A S S E 55545 3 4 BA P T E L EOF SO T S DT RK AR ESUSZ NE A C H3 4 5 5 5 4 5N B0 A6 D7 1 / W W W. F R 2E U6Z8N4A2 K R CH T E L E F OI SNE U0R6- S E C 7 1 K/ L 2E R6. D8 E4 2 W W W. F R I S E U R-SECKLER.D E

P O S T S T R A S S E 3 4 55545 BAD KREUZNACH TELEFON 06 71 / 2 68 42 W W W. F R I S E U R - S E C K L E R . D E


8. Juli

rischen Stadtkern.

en in der Altstadt

ieErlebnisse perfekte Reise verbinden Seit über 11 Jahren in der Altstadt

Immer dieErlebnisse perfekte Reise verbinden

tstadt Das Reisebüro in der Altstadt

- Über 20 Jahre Berufs- und Reiseerfahrung seerfahrung -

13

Ihr kompetenter Ansprechpartner für Pauschalreisen, Last Minute Urlaub, Cluburlaub,

ner für Studienreisen, Kreuzfahrten, Autoreisen und

Mannheimer Straße 8 55545 Bad Kreuznach Tel.: 0671-27862

insbesondere Australien und die Südsee

Cluburlaub, sen und Ihr Urlaubstelefon: 0671/44443 see Für alle Reisebuchungen zwischen 1. und 31. Mai 2012 halten wir eine kleine Überraschung für Sie bereit! (Einfach Anzeige ausschneiden und mitbringen)

1/44443

Mannheimer Str. 48 Tel. 0671 44443

und 31. Mai 2012 FLUGBÖRSE Bad Kreuznach | Mannheimer Str. 48 für SieTel.:bereit! 0671/44443 | www.flugboerse.de/badkreuznach

n)

Salon Zimmermann

Tel.: 0671 / 44443

44443

48 euznach

Mannheimer Str. 17 - Tel. 06 71 - 21 11 55545 Bad Kreuznach • cafe-kiefer@t-online.de Was zählt sind Di - So von 10.00 - 18.00 Uhr Öffnungszeiten:

Werte, Ausdruck

und Sie.

Mannheimerstraße 12, 55545 Bad Kreuznach Tel. +49 671 28859, Fax +49 671 28826 einrichtung@casa-due.de, www.casa-due.de


Aktuell

12 | Kreuznacher Rundschau

KW 30 | 26. Juli 2018

Termine Bad Kreuznach

Eröffnung der Stele auf der Mühlenteichbrücke

Für Schwangere

226 deportierten und ermordeten Bad Kreuznacher Juden gedacht

Yoga Einen Yogakurs für Schwangere bietet die Caritas-Familienbildungsstätte ab Dienstag, 7. August, 19.30 bis 21 Uhr, unter der Leitung von Yogalehrerin Karin Michelis an. Der Kurs findet fünfmal statt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Angebot wird in der Caritas-Familienbildungsstätte im Zentrum St. Hildegard, Bahnstraße 26, durchgeführt. Anmeldungen sind bis eine Woche vor Beginn erforderlich, telefonisch unter 0671-8382840 oder online auf www.caritasrhn.de/kursangebote.

Elternschule

Stilltreff Für stillende Mütter und Schwangere bietet die Elternschule den offenen und kostenlosen Stilltreff mit einer Stillberaterin an. Und zwar in den Räumen der Elternschule im Personalwohnheim der Stiftung kreuznacher diakonie, Rheingrafenstraße 21. Die Termine: Mittwoch, 1. und 15. August, jeweils 10 Uhr, und 8. und 22. August, jeweils 15 Uhr.

In Balance bleiben

Ab 50 Jahren Leichte Gleichgewichtsgymnastik für Menschen ab 50 Jahren mit spielerischen Elementen wird im achtteiligen Kurs „In Balance bleiben“ ab Mittwoch, 8. August, jeweils 17.45 bis 18.45 Uhr in der Caritas-Familienbildungsstätte angeboten. Übungsleiterin: Walburga Roos. Das Angebot wird im Zentrum St. Hildegard, Bahnstraße 26, durchgeführt. Anmeldung bis eine Woche vor Beginn erforderlich unter Tel. 0671-83828-40 oder online auf www.caritas-rhn.de/kursangebote.

Elternschule

August Jeden Freitag um 18 Uhr lädt die Elternschule des Diakonie-Krankenhauses werdende Eltern zu Infoabenden in die Personalcafeteria ein. Die Vorträge sind kostenlos, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Im August stehen folgende Termine und Themen auf dem Programm: 3. August: Normale und pathologische Geburt 10. August: Rund um die Geburt – aus Sicht des Kinderarztes 17. August: Pflege des Neugeborenen 24. August: Informationen rund ums Stillen Im Anschluss können jeweils die Kreißsäle besichtigt werden.

Hermann Strauss, Hilde Strauss, Johanna Strauss (geb. 1872), Johanna Strauss (geb. 1885), Lina Strauss, Nathan Strauss, Rebecca Strauss, Werner Strauss, Hedwig Tawrogi, Jenny Teutsch, Edith Vogel, Günter Vogel, Julius Vogel, Ludwig Vogel, Rosa Vogel, Salomon Walter, Else Weber, Johanna Henriette Winter, Pauline Winterschweig, Ida Wolf, David Wolff, Emil Wolff (geb. 1865), Emil Wolff (geb. 1875), Emilie Wolff, Grete Wolff, Otto Jakob Wolff, Rosalia Wolff und Helene Clara Marie Würzburger. An der exponierten Stelle auf der Mühlenteichbrücke wurde eine Gedenkstele eingeweiht, die an 266 Bad Kreuznacher Juden erinnert, die in Konzentrationslager verschleppt und ermordet wurden. Helga Baumann (v.l.), Nicolaus Blättermann, Dr. Heike Kaster-Meurer, Vaeryan Ryvlin und der 95-jährige Heinz Hessdörfer, der das Vernichtungslager Auschwitz überlebte, waren u.a. bei der Einweihung dabei. Foto: N. Lind Bad Kreuznach (nl). Helene Henriette Adler, Jenny Adler, Josef Adler, Luise Adler, Martha Adler, Daniel Aron, Emma Aron, Johanna Aron, Walter Aron, Arthur Friedrich Bach, Jenny Bachrach, Elisabeth Bärmann, Hugo Bamberger, Josef Bamberger, Meyer Moritz Bamberger, Rosa Bamberger, Hermann Baruch, Julius Baruch, Karoline Baruch, Pauline Baruch, Adolf Baum, Lydia Baum, Emma Baumgarten, Hedwig Baumgarten, Mathilde Baumgarten, Berta Benjamin, Flora Bienes, Jettchen Bienes, Bertha Braun, Friedericke, Hugo Jakob Brück, Max Brück, Otto Brück, Friederike Fanny Buchner, Eveline Buxbaum, Liese Buxbaum, Hans Jakob David, Julius Dreifuss, Maria Anna Meta (geb. Drucker), Coeline Eiser, Rosa Epstein, Hilde Frank, Hugo Frank, Julie Fromm, Martha Fuld, Karoline Gänger, Ida Gerson, Bertha Ella Gerson, Siegmund Gerson, Caroline Goldschmidt, Else Goldschmidt, Susanne Emilie Theodore Goldstern, Ida Herschel, Wilhelm Herschel, Ernst Jakob Hesdörffer, Johanna Hesdörffer, Franziska Heumann, Albert Heymann, Alfred Heymann, Helene Heymann, Karl Heymann, Paula Rebecca Heymann, Paula Hiller, Julius Hirsch,

Pauline Hirsch, Thekla Hirsch, Elvira Hriss, Johanna Isaak, Gustav Israel, Heinrich Israel, Lilli Jäger, Julius Joseph,, Hedwig Emma Juda, Karl Kahn, David Theodor Kapp, Ida Kiritz, Klara Klein, Leopold Kneip, Otto Kneip, Jeanne Krzesny, Johanna Kuhn, Emma Landau, Julian Landau, Julius Lehmann, Klara Lehmann, Frieda Levy, Max Eugen Levy, Nathan Levy, Robert Emil Levy, Sophie Levy, Martha Lion, Heinz Bernhard Lipki, Henriette Löb (geb. 1864), Henriette Löb (geb. 1869), Henriette Löb (geb. 1872), Ida Löb, Julius Loeb, Amalie Loeb, Amalie Löwensberg, Fritz Löwensberg, Ferdinan Berthold Lypold, Kurt Lypold, Karl Mannsbach, Leontine Marburger, Erna Marcus, Ernst Marcus, Adolf Marx, Elly Marx, Emma Marx, Ida Regina Marx, Richard Marx, Rosa Marx, Henriette Mauser, Johanna Mauser, Juliane Mauser, Rosalie Mauser, Ellen May, Vera May, Fanny Mayer, Johanna Mayer, Julie Mayer, Maximilian Mayer, Rudolf Mayer, Siegmund Mayer, Thekla Mayer, Heinrich Metzler, Siegfried Metzler, Clara Meyer, Helene Louise Meyer, Louise Meyer, Rosa Meyer, Frieda Michel, Henriette Michel, Hugo Michel, Joseph Richard Michel, Otto

Michel, Berta Morgenstern, Karl Moritz, Auguste Mosenthal, Clara Mosenthal, Julius Mosenthal, Modesta Nathan, Richard Ludwig Neuberger, Antonie Noher, Auguste Oppenheimer, Moritz Philipp, Johanna Poms, Rosa Wally Preuss, Julie Rainer, Arthur Rauner, Auguste Rauner, Friederike Rauner, Leopold Rauner, Therese Rauner, Emma Reichert, Isaak Julius Roos, Johanna Amalia Rosenberg, Michael Rosenstiel, Minna Rosenstiel, Emma Rosenthal, Hugo Rosenthal, Franziska Rothschild, Joseph Rothschild, Siegmund Rothschild, Johanna Selma Schellenberg, Emil Scheuer, Fanny Schieren, Else Ida Schneider, Hildegard Schneider, Thekla Schneider, Elsa Schott, Erna Schwarz (geb. 1895), Erna, geb. Schwarz (geb. 1896), Helene Schwarz, Karoline Schwarz, Leopold Schwarz, Lotte Schwarz, Theodor Schwarz, Elisabeth Ella Seligmann, Henriette Seligmann, Rosa Seligmann, Adolf Silberstein, Anna Simon, Liese Karoline Simon, Robert Jacob Simon, Ferdinand Sommer, Rosa Sommer, Sophie Sondhelm, Else Steinhaus, Elisabeth Stern, Heinrich Stern, Max Harald Stern, Thekla Stern, Adele Ella Stoppelmann, Anna Amalie Strauss, Arthur Strauss, Henriette Strauss,

Mitten in der Stadt – auf der Mühlenteichbrücke – wurde rund 80 Jahre nach der Deportation und Ermordung 266 Bad Kreuznacher Juden am Mittwoch, 18. Juli, eine aus schwarzem Granit gefertigte (von Bussmer & Orben) Gedenkstele enthüllt. „Ihr seid nicht vergessen. Im Gedenken an die durch die Nationalsozialisten ermordeten Juden unserer Stadt“, ist zusammen mit den 266 Namen der Opfer auf der Stele eingraviert. Valeryan Ryvlin, Vorsitzender der jüdischen Kultusgemeinde, sagte es treffend: „Hier wurde ein Zeichen gesetzt, die grausame Zeit nicht zu vergessen, in der Kinder, Frauen und Männer verfolgt und in Konzentrationslager verschleppt und ausgelöscht wurden, weil sie Juden waren – als Warnung für die Lebenden. So etwas darf nie wieder passieren, deswegen muss man an den Gräuel erinnern und ihn lebendig halten und das geht nur mit Namen nennen!“ So verlasen Menschen, die mit der Gedenkarbeit zu tun hatten, alle 266 Namen der Opfer – teils unter Tränen – ein sehr rührender Moment. Es war Heinz Hessdörfer, der die Hessdörfer-Familiennamen nannte, gar nicht bewusst, dass in Bad Kreuznach so viele Juden lebten: „Ich war da doch noch ein kleines Kind.“ Die Gruppe Dreydele begleitete die Veranstaltung mit jiddischer Musik und ließ sich auch nicht durch das Glockenspiel der Pauluskirche beeindrucken.

Engel‘sche Gedanken Dem Glück auf der Spur War‘s heut‘ nicht so, wie du‘s erträumt? War‘s Herz vielleicht dir etwas schwer? Wenn Sonne deinen Blick erreicht, weicht‘s Dunkel einem Farbenmeer und dann wirst du schon seh‘n, es wird bald wieder schön. Manchmal zieht‘s Glück sich Masken an und du erkennst‘s nicht, gehst vorbei,

am Abend denkst du dann enttäuscht, dass ungerecht das Glück oft sei; ruf‘ Schönes dir zurück, schon das allein ist Glück. Sag‘ dir: „Das Glück hat viel zu tun!“ Es kennt dich gut, bist ihm bekannt, geh‘ unter Menschen, wink‘ ihm zu und zieh‘s dir, kommt‘s vorbei, an Land, vielleicht sagt‘s dann zu dir: „Ich bleib‘ ein Weilchen hier.“

Und falls es weitermuss, nur zu, so viele andre warten drauf mit Sehnsucht nach dem Farbenmeer; ‚s geht irgendwann die Sonne auf und‘s Glück bleibt bei dir steh‘n, musst‘ halt nach draußen geh‘n. Copyright Anna Marita Engel Tel. 06706-902560, annamaritaengel@ gmail.com


Aktuell

26. Juli 2018 | KW 30

100 Tage im Amt Dr. Helmut Martin zeigt offenes Ohr für Bürgeranliegen

Kreuznacher Rundschau | 13

2017 hatten alle Bewohnerinnen und ihre Kinder Gewalt erlebt Ein Zuhause auf Zeit: Sicherheit und Alltag im Frauenhaus

Vor 100 Tagen hat Dr. Helmut Martin den Staffelstab von Julia Klöckner als Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Bad Kreuznach übernommen und vertritt seitdem die Interessen der Region im rheinlandpfälzischen Landtag.  Foto: Gerhard Kind Bad Kreuznach (red). Vor 100 Tagen hat Dr. Helmut Martin den Staffelstab von Julia Klöckner als Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Bad Kreuznach übernommen und vertritt seitdem die Interessen der Region im rheinland-pfälzischen Landtag. „Meine langjährige Erfahrung in der Rechts- und Justizpolitik konnte ich dank der Entsendung in den Rechtsausschuss direkt in die parlamentarische Sacharbeit einbringen und durfte aus diesem Themenkreis bereits am dritten Plenartag meine erste Rede halten“, freut sich der Landtagsabgeordnete über das Vertrauen der CDU-Fraktion und die schnelle Übertragung verantwortungsvoller Aufgaben. Der Rechtsausschuss ist der einzige Ausschuss, der in alle Gesetzgebungsverfahren eingebunden ist. Kurz vor den Sommerferien wurde der Kreuznacher Abgeordnete zudem in den Richterwahlausschuss des Landes berufen. Der Start in die Abgeordnetentätigkeit war für Dr. Helmut Martin geprägt vom vielseitigen Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern. Dieser soll in den kommenden Wochen und Monaten noch intensiviert werden. Unter anderem hat er in den Ferien eine Sommertour durch den Wahlkreis mit dem Schwerpunktthema „Wohnen“ gestartet. „Immer mehr Bürger sorgen sich angesichts der rasant steigenden Preise über Möglichkeiten, sich bei uns in der Region den Wunsch nach den eigenen vier Wänden erfüllen zu können bzw. eine passende Mietswohnung zu finden“, kommentiert Dr. Martin den landesweiten Spitzenwert, nach dem im Landkreis in fünf Jahren (2012-2016) die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser um über 50 Prozent gestiegen sind. „Wenn die Preissteigerung in Bad Kreuznach bereits doppelt so hoch ist, wie in der Landeshauptstadt Mainz, müssen wir mit Argusaugen die Situation beobachten und vor allem För-

dermöglichkeiten zur Entlastung der angespannten Lage voll ausschöpfen“, so Dr. Helmut Martin. Landkreis kann mit über 10 Millionen Euro vom Baukindergeld profitieren In diesem Zusammenhang wirbt der Landtagsabgeordnete bei den Familien in Bad Kreuznach dafür, das Baukindergeld, das auf Druck der Union im Bundestag beschlossen wurde, zu nutzen: „Wenn nur ein bis zwei Prozent der im Landkreis lebenden Familien Baukindergeld beantragen, bringt dies eine Investitionsförderung von 10 Millionen Euro“, verdeutlicht Dr. Helmut Martin das Ausmaß der Entscheidung für unsere Region und ergänzt: „Auch das Land Rheinland-Pfalz muss in der Wohnbaupolitik mehr eigenes Engagement zeigen, der Bund stellt schon erhebliche Mittel zur Verfügung.“ Der Abgeordnete hat aus diesem Grund eine kleine Anfrage zum Thema Fördermittel für Wohn- und Baulandprojekte im Landkreis an die SPD-geführte Landesregierung gestellt. Darüber hinaus sucht der Landtagsabgeordnete auch den Kontakt zur Wirtschaft, um sich über innovative Zukunftsprojekte zu informieren: „Mit zunehmender Verdichtung der Wohnsituation in Bad Kreuznach sollten wir besser früher als später bereits in die heutige Planung interessante Projekte aus anderen Ballungsräumen aufgreifen.“ Aus diesem Grund hat er unter anderem Aldi und Lidl angeschrieben und wegen der Übertragbarkeit von deren Stadtkonzept angefragt, in dem die Lebensmittelhändler Filialneubauten nutzen, um dort auch Wohnungen auszubauen. „Nicht jeder Filialstandort ist dafür prädestiniert, aber wenn geeignete Standorte nicht genutzt werden, verschenken wir Potential für neue Wohnungen“, erläutert Dr. Martin seine Überlegungen.

Die Leiterin des Frauenhauses Petra Wolf (links) mit Karin Boos (Mitte), die als Architektin den letzten Abschnitt Foto: T. Gierse der Sanierung des Frauenhauses koordinierte, und die Mitarbeiterin Maka Davitashvili.  Bad Kreuznach (tg). 32 Frauen suchten im Jahr 2017 mit 33 Kindern das Bad Kreuznacher Frauenhaus auf; die 7 Zimmer waren zu 90 Prozent belegt. Erst im weiteren Zusammenhang drücken diese Zahlen aus dem Jahresbericht mehr als nur Routine aus: Zum ersten Mal berichteten sämtliche Frauen von körperlicher Gewalt, und sämtliche Kinder hatten die Gewalt gegen die Mutter als Zeugen miterlebt. Der Jahresbericht des Vereins Frauen helfen Frauen, der das Bad Kreuznacher Frauenhaus betreibt sowie weitere Beratungen anbietet, zeichnet stets aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen nach. Dazu zählen diesmal insbesondere die Stichworte Wohnungsmarkt (günstige Wohnungen fehlen, was den Aufenthalt im Frauenhaus verlängert) und Migration (fast alle Bewohnerinnen hatten einen Migrationshintergrund). 32 Frauen aufgenommen, doch ein Vielfaches abgewiesen Die Statistik zeigt, dass 2017 weniger Frauen als üblich im Frauenhaus aufgenommen wurden. „Die

Aufenthaltsdauer war wesentlich länger, weil es zum Teil keinen Wohnraum für unsere Klientinnen gibt: Sie können das nicht bezahlen“, erläuterte Helga Baumann, Mitglied des Trägervereinvorstandes, bei der Vorstellung des Jahresberichts. So stieg die durchschnittliche Aufenthaltsdauer auf fast 72 Tage (2016: 41 Tage). Wohnungen werden vor allem in Bad Kreuznach gesucht. Aus guten Gründen, wie Petra Wolf, die Leiterin des Frauenhauses betont. Denn die (dann) zumeist alleinerziehenden Mütter bräuchten Unterstützung, mindestens eine Vernetzung (für gegenseitige Unterstützung etwa bei Renovierung und Kinderbetreuung) und auch eine gewisse Infrastruktur, die ein Auto verzichtbar mache. Eine Wohnung auf dem Dorf komme daher genauso wenig infrage wie eine Wohnung in Frankfurt. Auch ungeklärte Situationen in Bezug auf die Kinder können zu Verzögerungen bei der Wohnungssuche führen. Solange unklar ist, ob die Kinder künftig bei Vater oder Mutter leben werden,

sei es schwierig eine „passende“ Wochnung zu suchen“, so Petra Wolf. Für manche Frauen sei die verlängerte Aufenthaltsdauer aber auch ein Glück gewesen. Wenn die Klientinnen Traumata aus der persönlichen Fluchtgeschichte aufzuarbeiten hatten, konnten sie die zusätzliche Zeit im Frauenhaus gut gebrauchen. Wenn die Frauen in Bad Kreuznach zu stark gefährdet sind und deshalb wegziehen müssen oder weil sie andernorts bei Freunden oder Familie Unterstützung erhalten, können Aufenthalte im Frauenhaus auch sehr kurz ausfallen. „Es gibt ein Bündel individueller Probleme“, ergänzt Maria Janta, ebenfalls Vorstandsmitglied, „aber wir haben noch ein anderes Problem: Wir erteilen 240 Frauen im Jahr eine Absage.“ 240 Frauen mussten abgewiesen werden, weil das Haus voll belegt war. Diese Zahl empfinde sie als erschreckend hoch, so Maria Janta, denn „es sind ernstzunehmende Fälle, wenn die Frauen sich entschließen, hier ins Frauenhaus zu kommen.“ Den vollständigen Beitrag finden Sie auf www.hanz-online.de.

Info Entscheidung Ende 2018

Bahnhaltepunkt Planig rückt näher Planig (red). Der von der FDP geforderte Bahnhaltepunkt in Planig rückt mit einer endgültigen Entscheidung näher. Der FDP-Stadtverband hatte sich nach seiner Begehung in Planig direkt an das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau in Mainz

gewandt. Wie die Staatssekretärin Daniela Schmitt am 26. Juni mitteilte, gibt es bereits seit 2015 gemeinsame Überlegungen zwischen Land, den beiden Zweckverbänden Schienenpersonennahverkehr Nord und Süd sowie DB Station & Service eine Stationsoffensive

in Rheinland-Pfalz. Planig gehörte anfangs bei einer Grobuntersuchung zu einer Liste mit mehr als 100 möglichen Haltepunkten. Jetzt ist Planig unter zirka 25 mögliche Haltepunkte vorgerückt, die einer genaueren Untersuchung unterzogen werden.


r e l l a n k n e h c o W e r e s n U

ine Haftung.

Für Druckfehler ke n. ge en M n he ic ltsübl

ha

Abgabe nur in haus

8.07.2018

bis 2 Angebote gültig

% % % %

% % % %

% % % %

% % % %

% % % %

% % % %

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

%% %% %% 49 0 1 %%

% % % %

%% Rabatt* % 30 % % auf 1 Artikel Ihrer Wahl aus dem Bereich % Uhren Schmuck% %und% in der Passage. %%%% %%%%

%% %% % 99% 2 %%

% % % %

% % % %

Weideglück Gouda

deutscher Schnittkäse 45 % Fett i. Tr.

100 g

09

Deutsche Erdbeeren

vom Tannenhof Meinhardt aus Weiterstadt

je kg

SB-Warenhaus: Mo – Sa.: 8.00–21.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa.: 8.00–21.00 Uhr Feiertags geschlossen, 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

* ausgenommen Artikel aus der aktuellen Werbung

% % % %

%% %% %% 49 12 16 %%

Erdinger Weißbier Verschiedene Sorten, je 20 x 0,5 lMW-Flasche zzgl. 3.10 Pfand 1 l = 1.25

je Kiste

99

Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–21.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


t k n e s e g s i e r P

ine Haftung.

Für Druckfehler ke n. ge en M n he ic ltsübl

ha

Abgabe nur in haus

is 28.07.2018

b Angebote gültig

Sehr geehrte Kunden,

Lyoner

den Vorteil der günstigen Einkaufspreise geben wir gerne an unsere Kunden weiter. Bei den folgenden Artikeln haben wir daher den Preis gesenkt.

Jagdwurst je kg

Spießbraten je kg

Aufschnitt II je kg

Schinkenspeck geschnitten je kg

78

90 90

78

90 90

78

90 90

910

9090

Lachsschinken am Stück je kg

Bierwurst je kg

78

90 90

Mettwurst in Gelee je kg

78

90 90

Kochschinken je kg

910

9090

Schweinebraten Aufschnitt je kg

je kg

1213

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

9090

SB-Warenhaus: Mo – Sa.: 8.00–21.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa.: 8.00–21.00 Uhr Feiertags geschlossen, 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

Bierschinken je kg

78

90 90

Aufschnitt I je kg

89

90 90

Kochschinken am Stück je kg

89

90 90

Lachsschinken

1213

9090

Roastbeef in Scheiben je kg

67

90 90

geschnitten je kg

1314

9090

Roastbeef

1617

9090

am Stück je kg

1516

9090

Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–21.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Aktuell

16 | Kreuznacher Rundschau

KW 30 | 26. Juli 2018

Termine Bad Kreuznach

Ziel fast erreicht

Termine Stadtteile

Frauentreff

Förderverein Bürgerarchiv legt beeindruckende Zwischenbilanz vor

Wein im Park

August Aktivitäten des Kreuznacher Frauentreffs im August: Donnerstag, 2. August, 15 Uhr: Gesprächskreis nach dem Beruf Sonntag, 5. August, 11 Uhr: Frühstück mit Lesefutter Montag, 6. August, 10.30 Uhr: Französische Konversation „On parle francais“, Leitung Simone Kohler-Artois Dienstag, 7. August, 11 Uhr: Literaturkreis, Leitung Elga Dörr Dienstag, 7. August, 15 Uhr: Strickcafé Donnerstag, 16. August, 15 Uhr: Gesprächskreis nach dem Beruf Montag, 20. August, 10.30 Uhr: Französische Konversation „On parle francais“, Leitung Simone Kohler-Artois Freitag, 24. August, 10 Uhr: Flohmarktstand in der Mannheimer Straße neben Douglas Dienstag, 21. August, 15 Uhr: Strickcafé Dienstag, 28. August, 15 Uhr: Strickcafé Kreuznacher Frauentreff e.V. Klappergasse 15, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 06707-228012.

Sommerfest

DGB-Kreis Der DGB-Kreisvorstand Bad Kreuznach lädt die Mitglieder der DGB-Gewerkschaften zum Sommerfest am Freitag, 3. August, 15 Uhr, in den Weingarten der Familie Lichtenberg an der Pfingstwiese 11 ein. King Karl Bodtländer, Vertreter der Gewerkschaft der Polizei im DGBKreisvorstand, wird die Gäste mit einer kurzen Rede zu aktuellen gewerkschaftspolitischen Fragen begrüßen, Detlef Wulff von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft die Veranstaltung musikalisch begleiten. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Eine Anmeldung per E-Mail an mainz@dgb.de mit dem Stichwort Sommerfest Bad Kreuznach, Namen und Namen der Gewerkschaft, ist erforderlich.

Bad Kreuznach (red). 300.000 Euro möchte der Förderverein Bürgerarchiv zu der künftigen Unterbringung des Stadtarchivs im umgebauten „Bettenhaus Golling“ beisteuern. Ein Jahr vor der geplanten Fertigstellung des Hauses Mitte 2019 sieht sich der Verein bereits im Endspurt: 273.000 Euro wurden bereits verbucht oder verlässlich zugesagt. Die jüngste Mitgliederversammlung des Fördervereins Bürgerarchiv im Haus der Stadtgeschichte Bad Kreuznach e.V. stand ganz im Zeichen der im Sommer 2019 erwarteten Fertigstellung des neuen Hauses der Stadtgeschichte Bad Kreuznach in der Mittleren Mannheimer Straße. „In diesem zentralen Viertel unserer Heimatstadt geht mit dem Haus der Stadtgeschichte eine so noch nie dagewesene wichtige Dokumentations- und Informationsstätte seiner Vollendung entgegen“, schreibt Werner Fuchs, Vorsitzender des Vereinsvorstandes, in einer Pressemitteilung. „An dem hier vereinten Wissensschatz kann jeder Bürger zu persönlichen, rechtlichen oder wissenschaftlichen Zwecken teilhaben.“ Diese neue Institution bietet die Möglichkeit, die eigene Unternehmens-, Vereins- und Familiengeschichte zu erforschen. Das Haus der Stadtgeschichte kann zudem bei der Gedenkund Versöhnungsarbeit wichtige Aufgaben erfüllen. Das neue, nach modernsten Gesichtspunk-

ten erstellte, vereinigte Verwaltungs- und Bürgerarchiv werde zweifellos dauerhaft die kulturelle und soziale Landschaft der Stadt bereichern. Engagement im Besonderen Insbesondere bei alteingesessenen Familien und mittelständischen Traditionsunternehmen fielen die engagierten Akquisitionsbemühungen der Verantwortlichen des Fördervereins (Birgit Kossmann, Georg Böcking, Werner Fuchs, Cyrill Reiniger und Gerhard Schläfer) auf höchst fruchtbaren Boden. Vor diesem Hintergrund konnte im vierten Jahr des Bestehens der Bestand an eingeworbenen Barmitteln auf mehr als 200.000 Euro erhöht werden. Weitere Geldeingänge im ersten Halbjahr 2018 führten im Ergebnis zu einem aktuellen Kassenbestand von 219.000 Euro. Hinzu kommen belastbare Zusagen von vornehmlich bürgerlich-mittelständischen Sponsoren zur Jahresmitte 2018 in einer Größenordnung von 54.000 Euro. Mit anderen Worten, in den viereinhalb Jahren des Bestehens des Fördervereins Bürgerarchiv sind neun Zehntel (273.000 Euro) der zu Beginn der Fördervereinsaktivitäten festgelegten Zielgröße von 300.000 Euro zusammengetragen worden. So stand der besondere Dank an die vielen ideellen und finanziellen Unterstützer des Fördervereins im Mittelpunkt der Versammlung.

Eröffnung des Bürgerarchivs Mitte 2019 geplant Oberbürgermeisterin Dr. KasterMeurer berichtete den Mitgliedern des Fördervereins über die unübersehbaren Baufortschritte am Haus der Stadtgeschichte. Die einzelnen Gewerke liegen im Zeitplan, und von städtischer Seite wird eine Eröffnung des Hauses der Stadtgeschichte Mitte des Jahres 2019 für wahrscheinlich gehalten. Vor dem Hintergrund des weit fortgeschrittenen baulichen Entwicklungsstandes am Haus der Stadtgeschichte Bad Kreuznach, den in viereinhalb Jahren gesammelten Erfahrungen in der Akquirierung von Fördermitteln durch den fünfköpfigen Vorstand und der ständig erlebten Verbundenheit mit weiten Teilen der dem Heimatgedanken nahestehenden Bürgerschaft sieht der Verein gute Chancen, in den nächsten zwölf Monaten die selbst gesetzte Zielgröße erreichen zu können. Die weiteren Planungen sehen vor, im Sommer 2019, in der dann letzten Mitgliederversammlung, nach fünfeinhalb Jahren engagierten Wirkens zugunsten des Hauses der Stadtgeschichte Bad Kreuznach einen umfassenden und von Erfolg gekennzeichneten Rechenschaftsbericht abgeben zu können. Die nach Zweckerfüllung des Vereins von Anfang an geplante Auflösung der Fördereinrichtung könnte dann in die Wege geleitet werden.

Treibholz beseitigt Bauhofmitarbeiter beseitigten Schwemmgut an den Brückenpfeilern

SPD-Geschäftsstelle

BME. Die Ebernburger LandFrauen sind am Sonntag, 29. Juli, mit ihren selbstgebackenen Kuchen und Torten beim Wein im Park am Brunnen im Kurpark in Bad Münster am Stein vertreten. Für den Auf- und Abbau werden noch Helfer – auch Männer – gesucht.

Märchenerzählung

Huttental BME. Am Mittwoch, 1. August, findet um 15 und um 16.30 Uhr im Märchenhain im Huttental von Bad Münster am Stein die Märchenerzählung „Die Kristallkugel“ mit Peter Dill statt. Leicht kommt man in den Märchenhain, wenn man die Fähre benutzt. Der Eintritt ist frei.

Streitschlichtung

Information BME. Das Schiedsamt für Bad Münster am Stein-Ebernburg, Schiedsmann und Mediator Wolfgang Bartmann, informiert am 1. Dienstag im Monat immer um 10.30 Uhr in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, über die Möglichkeiten der kostengünstigen außergerichtlichen Streitschlichtung und Mediation – ergänzend zu den fernmündlich zu vereinbarenden Terminen im Schiedsamt, Tel. 0160-5384750. Der nächste Termin ist der 7. August.

Sommerfest

DFG Winzenheim. Die Deutsch-Französische Gesellschaft Bad Kreuznach e.V. lädt zum traditionellen Sommerfest am Sonntag, 12. August, ab 12.30 Uhr zu den Geflügelzüchtern nach Winzenheim ein. Um Anmeldung wird gebeten bis 8. August: Christian Schneider, Königsberger Straße, 16, 55546 Volxheim, Tel. 06703300977, E-Mail dfg-bad-kreuznach@web.de.

Freibad

Beratung In der Geschäftsstelle des SPDStadtverbandes, Mannheimer Straße 238, ist Bärbel Grüßner dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr Ansprechpartnerin, jeden ersten Dienstag des Monats von 17 bis 18 Uhr treffen Interessierte Gernot Bach an. Sein Thema ist u.a. die Beratungshilfe, mit der Menschen trotz geringem Einkommen gleichwohl anwaltliche Beratung – und wenn es sein muss – Vertretung in einem Verfahren erlangen können.

Landfrauen

Chanten

Bad Kreuznach (red). Allerlei Treibholz hatte sich in den vergangenen Wochen an den Brückenpfeilern in der Nahe angesammelt. Mit dem Hochwasserschutzgerätewagen mit Seilwinde, Radlader und dem neuen Elektroboot waren drei Mitarbeiter des Bauhofes zwei Tage lang an der Alten Nahebrücke, an der Wilhelmsbrücke und in Bad Münster am Stein am Wehr am Kapitän-Lorenz-Ufer im Einsatz. Außerdem wurden an der Ellerbach-Mündung mit dem Radlader die Kiesansammlungen abgefahren. Mit diesem Material wurden die Vertiefungen an der Wilhelmsbrücke reguliert. Nun steht noch der Einsatz an der Fischtreppe an der Ziegelbrücke aus. Für die Arbeit dort muss ein Sonderfahrzeug angefordert werden. Foto: Stadt KH

BME. Am Samstag, 28. Juli, wird im Mineral-Thermalbad von Bad Münster am Stein wieder gechantet. Es werden Mantren und Kraftlieder aus der ganzen Welt mit Rafaela Stein gesungen. Notenkenntnisse und Tonsicherheit sind nicht erforderlich. Es geht um Resonanz und Freude am Tönen. Das Chanten findet von 19 bis 21 Uhr statt und kostet 8 €, von denen 50% an den Förderverein des Schwimmbades gehen. Infos: Tel. 0163-4615878.


26. Juli 2018 | KW 30

Kreuznacher Rundschau | 17

Bis Bis zu zu

X.XXX 4000 € € Wechselprämie WECHSELPRÄMIE¹1

Abb. zeigen Sonderausstattungen.

Die Opel WechselWOchen

DAS ANGEBOT DES SOMMERS SICHERN. JETZT BIS ZU X.XXX € SICHERN.

1 Modelle sichern! Schnell sein und Angebot für viele Opel

Sommerzeit - Wechselzeit! Das ist das Angebot des Sommers: die Opel Wechselwochen. Bringen Sie einfach Ihren Gebrauchtwagen zu uns und sichern Sie sich bis zu X.XXX,– €1 Wechselprämie jetzt die Opel - Wechselwochen nutzen und sich bis zu 4000,- € Wechselprämien Ihr Wunschmodell beim Kauf eines Grandland X, bis zu X.XXX,– €1 Wechselprämie beim Kauf eines für Crossland X und bis zusichern! X.XXX,– €1 Wechselprämie beim Kauf eines Mokka X. Jetzt Probesie fahren! profitieren jetzt von der Opel Wechselprämie für ihr Wunschmodell.

Unsere UNSERE FinanzierUngsangeBOte FINANZIERUNGSANGEBOTE Wechselprämie Bereits enthalten WECHSELPRÄMIE BEREITS ENTHALTEN

für für den den XXXXXXXXXXXXX, Opel Corsa ON, 5X-türig, mit51X.X Türer, 1.2, kWXX-Motor (70 PS) mit XX kW (XX5-Gang-Getriebe PS) Manuelles effekt. Jahreszins monatsrate

X,XX % XXX,– €

für für den den XXXXXXXXXXXXX, Opel Astra 5-Türer, X-türig, mit X.XInjection XX-Motor mit ON, 1.4 Direct XX kW (XX PS)(125 PS) Turbo, 92 kW Manuelles 6-Gang-Getriebe effekt. X,XX %

effekt. Jahreszins

monatsrate

monatsrate

Jahreszins

XXX,– €

für für den den XXXXXXXXXXXXX, Opel Crossland X X-türig, XX-Motor Edition, mit 1.2,X.X 60 kW (81 PS)mit XX kW (XX5-Gang-Getriebe PS) Manuelles

X,XX % XXX,– €

für für den den XXXXXXXXXXXXX, Opel Mokka X ON, X-türig, mit(115 X.X PS) XX-Motor mit 1.6, 85 kW Start/Stop XX kW (XX5-GangPS) Manuelles Schaltgetriebe X,XX % effekt.

für für den den XXXXXXXXXXXXX, Opel Grandland X, X-türig, X.X XX-Motor mit Edition, mit 1.2 Direct Injection XX kW (XX PS)(130 PS) Start/ Turbo, 96 kW Stop Manuelles 6-Gangeffekt. X,XX % Jahreszins Getriebe

monatsrate

monatsrate

Jahreszins

XXX,– €

0% Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung:

0% Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung:

0% Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung:

0% Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung:

149,– €

199,– €

169,– €

199,– €

effekt. Jahreszins

effekt. Jahreszins

effekt. Jahreszins

effekt. Jahreszins

effekt. Jahreszins

XXX,– €

0%

Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung: x.xxx,– €, Gesamtbetrag*: xx.xxx,– €, x.xxx,– €, Gesamtbetrag*: xx.xxx,– €, x.xxx,– €, Gesamtbetrag*: xx.xxx,– €, x.xxx,– €, Gesamtbetrag*: xx.xxx,– €, x.xxx,– €, Gesamtbetrag*: xx.xxx,– €, Laufzeit: xx Monate, Monatsraten: xx à Laufzeit: xx Monate, Monatsraten: xx à Laufzeit: xx Monate, Monatsraten: xx à Laufzeit: xx Monate, Monatsraten: xx à Laufzeit: xx Monate, Monatsraten: xx à Monatsrate Monatsrate Monatsrate Monatsrate Monatsrate xxx,– €, Schlussrate: x.xxx,– €, Gesamtkreditxxx,– €, Schlussrate: x.xxx,– €, Gesamtkreditxxx,– €, Schlussrate: x.xxx,– €, Gesamtkreditxxx,– €, Schlussrate: x.xxx,– €, Gesamtkreditxxx,– €, Schlussrate: x.xxx,– €, Gesamtkreditbetrag (Netto-Darlehensbetrag): xx.xxx,– €, betrag (Netto-Darlehensbetrag): xx.xxx,– €, betrag (Netto-Darlehensbetrag): xx.xxx,– €, betrag (Netto-Darlehensbetrag): xx.xxx,– €, betrag (Netto-Darlehensbetrag): xx.xxx,– €, Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung: Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung: Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung: Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung: Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung: effektiver Jahreszins: x,xx %, Sollzinssatz p. a., effektiver Jahreszins: x,xx %, Sollzinssatz p. a., effektiver Jahreszins: x,xx %, Sollzinssatz p. a., effektiver Jahreszins: x,xx %, Sollzinssatz p. a., effektiver Jahreszins: x,xx %, Sollzinssatz p. a., 1.100,– €, Gesamtbetrag*: 13.880,01 €, 2.350,– €, Gesamtbetrag*: 19.140,01 €, 1.750,– €, Gesamtbetrag*: 17.240,01 €, 2.450,– €, Gesamtbetrag*: 20.140,01 €, 3.650,– €, Gesamtbetrag*: €, %, gebunden für die gesamte Laufzeit: x,xx %, gebunden für die gesamte Laufzeit: x,xx %, gebunden für die gesamte Laufzeit: x,xx %, gebunden für die gesamte Laufzeit: x,xx %, gebunden für die gesamte 21.340,01 Laufzeit: x,xx Laufzeit: 37 Monate, Monatsraten: 36 à 199,– €, Laufzeit: 37 Monate, Monatsraten: 36 à 149,– €, Barzahlungspreis: Laufzeit: 37 Monate, Monatsraten: 36 à 199,– €, Barzahlungspreis: Laufzeit: 37 Monate, Monatsraten: 36 à 169,– €, Barzahlungspreis: Laufzeit: 37 Monate, Monatsraten: 36 à 199,– €, Barzahlungspreis: Barzahlungspreis: xx.xxx,– €. xx.xxx,– €. xx.xxx,– €. xx.xxx,– €. xx.xxx,– €. Schlussrate: 14.176,– €, Gesamtkreditbetrag €, Gesamtkreditbetrag Schlussrate: 11.156,– €, Gesamtkreditbetrag Schlussrate: 12.976,– €, Gesamtkreditbetrag *Schlussrate: Summe aus8.516,– monatlichen Raten und Schlussrate. Schlussrate: 11.976,– €, Gesamtkreditbetrag (Netto-Darlehensbetrag): 13.880,– €, effektiver (Netto-Darlehensbetrag): 19.140,– €, effektiver (Netto-Darlehensbetrag): 17.240,– €, effektiver (Netto-Darlehensbetrag): 20.140,– €, effektiver (Netto-Darlehensbetrag): 21.340,– €, effektiver Angebote der Opel Bank GmbH, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim, für die Autohaus Mustermann als ungebundener Vermittler tätig ist. Nach Vertragsabschluss steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Preisangaben verstehen sich Jahreszins: 0 %, Sollzinssatz p. a., gebunden Jahreszins: 0 %, Sollzinssatz p. a., gebunden Jahreszins: 0 %, Sollzinssatz p. a., gebunden Jahreszins: 0 %, Sollzinssatz p. a., gebunden Jahreszins: 0 %, Sollzinssatz p. a., gebunden inkl. MwSt. für die gesamte Laufzeit: 0 %, für die gesamte Laufzeit: 0 %, für die gesamte Laufzeit: 0 %, für die gesamte Laufzeit: 0 %, für die gesamte Laufzeit: 0 %, Barzahlungspreis: 24.990,– €. Barzahlungspreis: 14.980,– €. Barzahlungspreis: 21.490,– €. Barzahlungspreis: 18.990,– €. Barzahlungspreis: 22.590,– €.

199,– €

* Summe aus monatlichen Raten Schlussrate. Kraftstoffverbrauch inund l/100 km, Kraftstoffverbrauch in l/100 km, Kraftstoffverbrauch in l/100 km, Kraftstoffverbrauch in l/100 km, Kraftstoffverbrauch in l/100 km, Ein Angebot derX,X; Opel Bank GmbH, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim, für die HeinrichX,X; Honrath Kfz. GmbH & Autohaus GmbH als ungebundener VermittlerX,X; tätig sind. Nach Vertragsabschluss steht Ihnen einX,X; gesetzliches Widerrufsrecht innerorts: X,X; außerorts: innerorts: X,X;ingelheim außerorts: X,X; innerorts: außerorts: X,X; innerorts: außerorts: X,X;zu. innerorts: außerorts: X,X; Alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt. kombiniert: X,X; CO2-Emission, kombiniert: X,X; CO2-Emission, kombiniert: X,X; CO2-Emission, kombiniert: X,X; CO2-Emission, kombiniert: X,X; CO2-Emission, kombiniert: XXX g/km XXX g/km XXX g/km XXX g/km XXX g/km Kraftstoffverbrauch in (gemäß l/100 km, kombiniert: Kraftstoffverbrauch in(gemäß l/100 km, kombiniert: Kraftstoffverbrauch in(gemäß l/100 km, kombiniert: Kraftstoffverbrauch in (gemäß l/100 km, kombiniert: Kraftstoffverbrauch in (gemäß l/100 km, VO (EG) Nr.6,7-6,6; 715/2007, VO (EU) VO (EG) Nr.7,3-7,1; 715/2007, VO (EU) VO (EG) Nr.6,5-6,4; 715/2007, VO (EU) VO (EG) Nr.8,6-8,5; 715/2007, VO (EU) VO (EG) Nr.6,4-6,0; 715/2007, VO (EU) innerorts: außerorts: innerorts: außerorts: innerorts: außerorts: innerorts: außerorts: innerorts: außerorts: Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. Nr. 2017/1153 und VO5,5-5,4; (EU) Nr. Nr. und VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO6,7-6,6; (EU) Nr. Nr. 2017/1153 und VO5,4-5,1; (EU) Nr. 5,6-5,5; kombiniert: 4,5-4,4; kombiniert: 4,4;2017/1153 kombiniert: 5,2-5,1; CONr. 4,6-4,5; kombiniert: 5,4-5,3; 4,9-4,5; kombiniert: 2 2017/1151). Effizienzklasse 2017/1151). Effizienzklasse 2017/1151). Effizienzklasse X 2017/1151). Effizienzklasse 2017/1151). Effizienzklasse CO2-Emission, CO2-Emission, CO2-Emission, CO2-Emission, Emission, kombiniert: 116-115 kombiniert: X kombiniert: X kombiniert: X kombiniert: X g/km (gemäß VO (EG) Nr. von X.XXX,–155-153 126-124 g/km 128-124 g/km (gemäß VOmit(EG) g/km (gemäß VO (EG) 124-117 g/km (gemäß VO Wechselprämie von (gemäß X.XXX,– € fürVO den (EG) XXXX XXXXXXX XXXXXXXX XXXXXXX, X-türig, X.X XX-Motor mit XX kW (XX PS). Wechselprämie € für den XXXX XXXXXXX XXXXXXXX XXXXXXX, X-türig, mit X.X XX-Motor mit XX kW (XX(EG) PS). Wechselprämie vonVO X.XXX,– € für den XXXX XXXXXXX XXXXXXX, X-türig, mit XX kW (XX Bei Kauf XXXX, XXXX oder oder Neubestellung einesVO XXXX, XXXXNr. oder XXXX 715/2007, VOPS). (EU) Nr.eines sofort verfügbaren Nr. 715/2007, (EU) Nr. Nr. XXXXXXXX 715/2007, VO (EU) Nr.mit X.X XX-Motor Nr. 715/2007, VOXXXX (EU)Neufahrzeugs Nr. Nr. 715/2007, (EU) jeweils bei gleichzeitiger Inzahlunggabe Ihres Opel Gebrauchtwagens, Erstzulassung vor mindestens sechs Monaten und derzeit auf Sie oder eine im gleichen Haushalt lebende Person zugelassen, erhalten Sie eine Wechselprämie. Die Wechselprämie 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. wird auf den Kaufpreis angerechnet und gilt nicht für Business Modelle. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Das Angebot ist gültig bis 31.08.2018 und nur solange der Vorrat reicht. Wechselprämie für die Inzahlunggabe von Fahrzeugen anderer Effizienzklasse C bis2017/1151). 2017/1151). Effizienzklasse 2017/1151). Effizienzklasse CPartner.2017/1151). Effizienzklasse 2017/1151). Effizienzklasse B Marken und bei Kauf anderer neuer OpelCModelle auf Anfrage bei Ihrem teilnehmenden Opel Angebot für Privatkunden und kleine Gewerbe zu einer Flottengröße von 25 Fahrzeugen.D 1

¹ Die Wechselprämie erhalten Sie bei Kauf eines sofort verfügbaren Astra Neufahrzeugs oder Neubestellung eines Astra jeweils bei gleichzeitiger Inzahlunggabe Ihres Opel Gebrauchtwagens (Erstzulassung vor mindestens sechs Monaten und derzeit auf Sie oder eine im gleichen Haushalt lebende Person zugelassen) je nach Motorisierung und Ausstattungslinie. Die Wechselprämie wird auf den Kaufpreis angerechnet und gilt nicht für Business Modelle. Barauszahlung ist nicht möglich. Das Angebot ist gültig bis 31.08.2018 und nur solange der Vorrat reicht. Wechselprämie für die Inzahlunggabe von Fahrzeugen anderer Marken und bei Kauf anderer neuer Opel Modelle auf Anfrage. Nicht kombinierbar mit anderen Rabatten und Aktionen.


18 | Kreuznacher Rundschau

KW 30 | 26. Juli 2018

HOFFEST

IN

27. bis 29. Juli 2018

IN SIEFERSHEIM

Hoffest im Weingut Sommer

Gute Stimmung in tollem Ambiente

und beste biologische Weine

»WIR BRINGEN PURE SOMMERLAUNE«

Prog ramm

Freitag 27.07.2018 ab 18.00 Uhr ab 20.00 Uhr

Treffpunkt für Genießer und Weinfreunde DJ MCes

Ab 18.00 Uhr warme Küche

Samstag 28.07.2018 ab 11.00 Uhr ab 12.00 Uhr ab 13.00 Uhr ab 15.00 Uhr ab 15.00 Uhr ab 20.00 Uhr

Terroir Wanderung mit Ehepaar Samosny und ihren Esel Mittagstisch durch Catering Weinbergs Rundfahrt Weinverkostung Kaffee und Kuchen Musik und Tanz mit „TOP Tones“

55599 Siefersheim/Rheinhessen www.weingut-sommer.com

Durchgehend warme Küche

Fachgroßhandel für Kellereibedarf in Bad Kreuznach

90

75

90

Sonntag 29.07.2018 ab 10.00 Uhr ab 12.00 Uhr ab 13.00 Uhr ab 15.00 Uhr ab 15.00 Uhr

75

ab 15.00 Uhr

geöffnet, Weinverkauf und Ausstellermeile Mittagstisch durch Catering Weinbergs Rundfahrt Kaffee und Kuchen Kinderprogramm: Kinderschminken, Dosen werfen Showtanzgruppe „Tanzzwerge“

Durchgehend warme Küche

Gauch

www.gauch-kellereibedarf.de

WEINGUT SOMMER . Mühlweg 19 . 55599 Siefersheim/Rheinhessen . Tel. 06703-3977 www.weingut-sommer.com

wein

GUTER fängt mit Gold prämierten Reben an.

WIR beraten Sie gerne Bestellung jederzeit möglich: info@weingut-sommer.com

55599 Siefersheim/Rheinhessen


26. Juli 2018 | KW 30

ST

018

IN SIEFERSHEIM

Kreuznacher Rundschau | 19

Mühlweg 19 55599 Siefersheim Tel. 06703/3977 info@weingut-sommer.com www.weingut-sommer.com

Das Weingut Sommer bewirtschaftet seine Weinberge seit 2008 biologisch. Seit 2011 tragen die Weine das BIO-Siegel. Der Entschluss aus dem konventionellen Weinbau auszusteigen, reifte beim Ehepaar Sommer seit der Geburt ihres Sohnes Max heran. Die Kunden sind begeistert von den Weinen, die so natur- und ressourcenschonend vom Weinberg in die Flasche kommen. Wer sich selbst von der guten Qualität der Sommer-Weine überzeugen möchte, sollte unbedingt beim Hoffest im Mühlweg 19 in Siefersheim vorbeischauen.

Das Weingut Sommer in Siefersheim lädt von Freitag, 27.Juli, bis Sonntag, 29. Juli, zum stimmungsvollen Hoffest ein. „Unser Hoffest ist für unsere Besucher und uns immer ein ganz besonderes Ereignis“, erzählen Sandra und Erik Sommer und strahlen dabei pure Freude aus. Die positive Stimmung ¬– gepaart mit herzlicher Gastfreundschaft, biologisch angebauten Weinen, leckerem Essen und Live-Musik – ist es, die zahlreiche Besucher nach Siefersheim lockt. An allen drei Hoffesttagen dürfen sich die Besucher auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Los geht’s am Freitagabend mit dem bekannten „Treffpunkt für Genießer und Weinfreunde“. Für den Samstag haben sich die Sommers etwas ganz Besonderes für ihre Gäste einfallen lassen: Eine geführte TerroirWanderung mit Esel. Hier wird das befreundete Ehepaar Samo-

sny und ihre Esel die Gäste zu einer ca. zweistündigen Wanderung in die verschiedene Lagen der Sommer-Weinberge entführen. Wein- und Wanderfreunde können hierbei nicht nur etwas über die dortigen Lagen und Bodenbeschaffenheit lernen, sondern vor Ort den dort angebauten Wein direkt verkosten. Allen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Wanderung teilnehmen können oder möchten, bietet Familie Sommer alternativ am Samstag- und Sonntagnachmittag eine Planwangenfahrt in die Weinberge an. Bei der Weinverkostung am Samstagnachmittag auf dem Hof mit der Weinprinzessin der Verbandsgemeinde Wöllstein, Beatrice Bullert, kann sich jeder Gast vollends von den hervorragenden „Sommer-Weinen“ überzeugen lassen. Dank des Know-how von Erik Sommer, dem der schonende Um-

gang mit Reben im Weinberg am Herzen liegt, überzeugen die Weine mit Rebsorten- und terroiretypischer Aromatik nicht nur durch ihren eigenen Charakter bei Weinfreunden, sondern werden aus gutem Grund regelmäßig bei Wettbewerben ausgezeichnet. Erst vor wenigen Wochen erhielten die Sommers mit ihrem „Riesling MAX“ bei dem internationalen Wettbewerb „best of Riesling 2018“ eine Auszeichnung. Der Hoffest-Sonntag startet am Morgen mit dem Weinverkauf und einer Austellermeile, bevor am Nachmittag Familien, aber vor allem den kleinen Gästen so einiges geboten wird. An diesem Tag dürfen sich die Kinder auf ein tolles Kinderprogramm mit einem Auftritt der heimischen Showtanzgruppe „Tanzzwerge“, Dosenwerfen, Kinderschminken und vielem mehr freuen.

www.

.de

Treppen · Geländer · Stahlbau Arndt Steinle

Wöllsteiner Straße 35 Telefon: 06703 / 48 57 Telefax: 06703 / 42 57

55599 Siefersheim Mobil: 0171 / 544 85 70 info@steisie.de

SCHLAUER HEIZEN BIS ZU 60 % SPAREN! MIT: HEIZEN CHNITZELN, HACKSNTHUS, MISCA TROH, RAPSS ELLET HOLZP

Heizomat Sinsheim GmbH Oberer Renngrund 22 • 74889 Sinsheim Telefon: +49 (0) 7261 / 97 53 6-0

www.heizomat-sinsheim.de


Aktuell

20 | Kreuznacher Rundschau

Leserbrief Elfriede Dettmar aus Winzenheim Schließung Sparkassenfiliale Winzenheim – Aufruf zur Unterschriftenaktion In der letzten Ausgabe berichteten wir über die Umwandlung der Sparkassen-Filiale in Winzenheim in eine SB-Stelle. Elfriede Dettmar aus Winzenheim zeigt in ihrem Leserbrief ihr Unverständnis und ruft zur Beteiligung an einer Unterschriftenaktion auf, um gegen die beabsichtigte Schließung etwas zu unternehmen: „Bei uns älteren Mitbürgern im Stadtteil Winzenheim herrscht Unverständnis und Enttäuschung über die beabsichtigte Schließung ‚unserer‘ Zweigstelle in Winzenheim. Der zahlenmäßig großen Grup-

pe der Seniorinnen und Senioren nimmt man damit die Möglichkeit der persönlichen Kontaktaufnahme zu den Mitarbeitern der Sparkasse. Über Jahrzehnte wurde dieser Service in Winzenheim, teilweise auch nur von einer Kraft, angeboten. Die Beratung und die Hilfestellung bei Bankgeschäften hat immer hervorragend funktioniert und es bestand ein guter zwischenmenschlicher Kontakt. Das können uns Automaten nicht ersetzen! Deshalb begrüße ich ausdrücklich die Unterschriftenaktion des Kolpingvereins, der in den Geschäften in unserem Stadtteil Listen gegen die beabsichtigte Schließung ausgelegt hat und hoffe, dass viele Bürger von Winzenheim diese unterschreiben.“

FDP-Antrag Grundstücksbebauung in Planig Planig (red). Die FDP-Fraktion beantragt, dass im Stadtteil Planig befindliche Grundstück (Flur 7, Flurstücke 78/4 und 77/5), angrenzend an die Weinstraße hinter dem Fachgeschäft Möbelfundgrube, von etwa 18.000 m² als Wohnbaufläche mit hoher Priorität zu erschließen. Begründung des Antrags: „Die Bewohner des Stadtteils Planig liegen unmittelbar am Autobahnanschluss in das Wirtschaftszentrum Frankfurt/Wiesbaden und über die A 61 Richtung Koblenz/Ruhrgebiet wie auch nach Ludwigshafen/Mannheim. Zur Erreichung ihrer Arbeitsstellen in dieser Region belasten sie nicht den innerstädtischen Verkehr in Bad Kreuznach. Junge Familien suchen daher gerade in diesem Ortsteil Bauplätze. Der zurzeit extrem niedrige Zinssatz kommt jungen Familien bei der Baufinanzierung zugute. Die-

ses sollte die Stadt durch schnelles Handeln bei der Erschließungsplanung berücksichtigen. Die Förderung des Wohnungsneubaus entlastet auch den innerstädtischen Wohnungsmarkt und ermöglicht, wegen der niedrigeren Baulandpreise, vor allem jüngeren Familien Eigentum zu schaffen, was sozialpolitisch geboten ist. Der Verkauf dieser städtischen Fläche an bauwillige Bürger führt für die Stadt zu Einnahmen im einstelligen Millionenbereich, womit eine Teilfinanzierung des dringend notwendigen Feuerwehrgerätehauses in Planig zu einem erheblichen Teil gewährleistet wäre, ohne den städtischen Haushalt zu belasten. Nach Aussage des Ortsvorstehers Dirk Gaul-Roßkopf könnten die im Privatbesitz befindlichen Flächen P8 und P10 als Ausgleich herangezogen werden.“

KW 30 | 26. Juli 2018

Vermieter mit Herz Junge somalische Flüchtlingsfamilie fand Wohnung

Den Besuch von Susanne Syren (r.) und Jonas Blaesy (l.,Sozialamt) nutzte die junge somalische Flüchtlingsfamilie mit ihrem Vermieter Erwin Elfeld für ein Erinnerungsfoto im Garten. Foto: privat Bad Kreuznach (red). Ob es sich um die Bedienungsanleitung für die Waschmaschine dreht, das Fahrrad flott gemacht werden muss, wie der Müll getrennt wird oder ein Gang zu den Ämtern bzw. ein Einkauf im Supermarkt bevorsteht – für alle Fragen des Alltags der kleinen somalischen Flüchtlingsfamilie hat sie in ihrem Vermieter eine große Unterstützung mit Herz. Als Mubashir am 13. März zur Welt kam, war es Erwin Elfeld, der die junge Mutter mit dem Neugeborenen im Krankenhaus abholte. Auch den Wickeltisch für den Kleinen hat er angedübelt. Im Dezember 2017 sind Ahmed Bashir Hassan (24) und Maqsud Mohammed Ismail in die 65 Quadratmeter große Einliegerwohnung im Agnesienberg gezogen. Die beiden flüchteten vor den Terrormilizen in Mogadischu (Somalia) nach Deutschland und lernten sich hier kennen. Das Asylverfahren der jungen Frau, ein Procedere über drei Jahre, ist mit der Anerkennung abgeschlossen. Sie lebte seit 2015 in einem Hotel, er kam 2016 in eine Männer-Wohngemeinschaft. Lange suchte die Familie mit der Unterstützung des Arbeitskreis

Wohnen vom Ausländerpfarramt, dem Allgemeinen Sozialdienst des Sozialamts Bad Kreuznach, der Caritas und weiterer Anlaufstellen vergeblich eine bezahlbare Wohnung. In dem ehemaligen Kollegen, Erwin Elfeld war Leiter des städtischen Bauhofes, wurde der richtige Vermieter gefunden: „Als wir von der Wohnungsnot für die Flüchtlinge hörten, haben wir uns entschlossen, zu vermieten“, so Erwin Elfeld. Nach dem Tod der Schwiegermutter im Jahr 2014 blieb die Einliegerwohnung möbliert. Bis Ende 2017 wohnte dort bereits eine geflüchtete Mutter mit ihrem Sohn. Bei der Wohnungssuche helfen In Bad Kreuznach gibt es für die Betreuung von Flüchtlingen ein gut funktionierendes Netz aus professionellen und ehrenamtlichen Helfern. Dazu gehört auch das Bon Café, ein Angebot des Ausländerpfarramtes des evangelischen Kirchenkreises an Nahe und Glan. Susanne Syren arbeitet dort und hat sich auch persönlich über das Miteinander der Elfelds mit ihren somalischen Mietern überzeugt. „Es müssten sich noch mehr trauen, an Flüchtlinge

zu vermieten“, ermuntert sie andere, dem Beispiel der Elfelds zu folgen. Das Angebot an bezahlbarem Wohnraum deckt bei weitem nicht den Bedarf. Der Arbeitskreis Wohnen, ein Zusammenschluss von ehrenamtlich und hauptamtlich Aktiven in der Flüchtlingsarbeit, ist Anlaufstelle für viele wohnungssuchende Flüchtlinge. Auch Vermieter finden hier Unterstützung z.B. bei Sprachproblemen mit den Mietern. „Wir versuchen gemeinsam, den Menschen, die sich hier nicht auskennen, bei der Wohnungssuche zu helfen – so gut wir können“, so Syren weiter. „Natürlich kommen wir dabei an unsere Grenzen. Weitere Mitstreiter sind deshalb ebenso willkommen wie Wohnungsangebote. Aktuell hat unser Arbeitskreis mehr als 80 Wohnungsgesuche registriert. Der Bedarf an günstigen Wohnungen ist also riesengroß.“ Ahmet hat mittlerweile fleißig Deutsch gelernt und die Theorie-Prüfung für den Führerschein bereits bestanden. Im Fitnesscenter hat er einige Freunde kennengelernt. Nun hofft er, eine Arbeit zu finden. Das Glück der jungen Mutter ist allerdings nicht ungetrübt. In Somalia lebt noch der sechs Jahre alte Sohn bei ihrer Mutter. Sie wünscht sich in Deutschland eine gute Zukunft für die ganze Familie. Infobox für Vermieter und Interessierte: Kontaktadresse Arbeitskreis Wohnen, wohnen@ausländerpfarramt.de, Tel. 0671-483 77 99, oder persönlich im Büro „Aktiv für Flüchtlinge in der Region“, Kurhausstraße 1, und ASD Sozialamt, asyl@bad-kreuznach. de, Tel. 0671-800253.

Peter Kleinz verteidigt 1. Platz BSGler mit guten Ergebnissen bei Deutschen Schere-Kegel-Meisterschaften der einige Teilnehmer der Bad Kreuznacher Behinderten Sportgemeinschaft (BSG) teil - und das auch mit guten Ergebnissen.

Die BSGler Michael Berg (v.l.), Peter Kleinz, Edith Michel, Steffi Schröder und Heinz Lippert waren bei den 37. Deutschen Kegel-Meisterschaften in Herne mit dabei.  Foto: privat Bad Kreuznach/Herne (red). Vom 6. bis 8. Juli 2018 fanden in

Herne die 37. Deutschen KegelMeisterschaften des Deutschen

Behinderten Sportverbandes statt. Daran nahmen auch wie-

Gespielt wurden jeweils 100 Wurf in die Vollen mit Gassenzwang und in verschiedenen Altersklassen. So ist es in der Regel, dass 80-Jährige gegen 60-Jährige antreten müssen, was für die älteren Spieler nicht ganz einfach ist. Auf den schwer zu spielenden Bahnen, auf denen ein gewisser Heimvorteil für die Kegler aus dem Ruhrgebiet gegeben

ist, konnten sich die Kreuznacher trotzdem gut in Szene setzen. So erreichten Heinz Lippert mit 704, und Michael Berg aus Laubach mit 529 Leistungspunkten jeweils einen 5. Platz. Edith Michel mit 642, ebenfalls aus Laubach, wurde genauso wie Steffi Schröder mit 710 Punkten gute Dritte in ihrer Klasse. Peter Kleinz, konnte als einziger Kreuznacher seinen 1. Platz als Deutscher Meister mit 10 Punkten Vorsprung und 701 schwer erkämpften Punkten verteidigen.


Helfer

IN SCHWEREN STUNDEN

Dr. Dennis Göbel zuständig für Krankenhäuser und Hospize Stiftung kreuznacher diakonie erweitert Vorstand auf drei Mitglieder

Dr. Dennis Göbel ist seit 1. Juli weiteres Vorstandsmitglied der Stiftung kreuznacher diakonie und für den Bereich Krankenhäuser und Hospize zuständig.  Foto: Stiftung kreuznacher diakonie Bad Kreuznach (red). Dr. Dennis Göbel ist neues Vorstandsmitglied der Stiftung kreuznacher diakonie. Seit 1. Juli ist er verantwortlich für die Krankhäuser und Hospize des diakonischen Unternehmens und ergänzt damit den bisherigen Vorstand, bestehend aus Dr. Frank Rippel und Pfarrer Christian Schucht. Der 55-Jährige leitete zuvor zehn Jahre als Vorsitzender der Geschäftsführung die AGAPLESION Frankfurter Diakonie Kliniken gGmbH. Er war Geschäftsführer des Bildungszentrums für Pflege-

berufe Rhein-Main gGmbH und des Medizinischen Versorgungszentrums Frankfurt gGmbH von AGAPLESION und zudem Prokurist der AGAPLESION gAG. Neben seiner Erfahrung im Gesundheitsmanagement verfügt er über medizinische Expertise, denn er ist Facharzt für Anästhesie mit zehnjähriger klinischer Praxis. „Wir freuen uns, Dr. Dennis Göbel als neues Mitglied im Vorstand begrüßen zu können“, erklärt Dr. Frank Rippel. Pfarrer Christian Schucht ergänzt: „Mit Dr. Dennis Göbel haben wir einen er-

Trauer-Brücke

Pflegende Angehörige

Treffen

Gesprächskreis

Die Selbsthilfegruppe „TrauerBrücke“ steht Trauernden offen, die in ihrem Schmerz und in ihrer Hoffnungslosigkeit nicht alleine sein möchten. Hier finden Sie Menschen mit ähnlichen Erfahrungen und können sich austauschen. Die Selbsthilfegruppe wird geleitet von vier Frauen, die in der Trauerarbeit aktiv sind. Die Gruppe trifft sich regelmäßig alle 14 Tage dienstags um 17 Uhr in den Räumen des DRK. Haydnstraße 15. Das nächste Treffen ist am 31. Juli. Auskünfte: Gerlinde Graf, Tel. 01702011806, oder Lilo Mayer, Tel 0160-7437819.

Die Pflegestützpunkte Bad Kreuznach laden jeweils am zweiten Mittwoch im Monat von 15.30 bis 17.30 Uhr zum kostenlosen Gesprächskreis für pflegende Angehörige ein. Die Treffen finden im Elisabeth Jaeger-Haus der Kreuznacher Diakonie (dritte Etage im Aufenthaltsraum des Wohnen Plus), Bösgrunder Weg 21, statt. Der nächste Termin ist der 8. August. Bei Bedarf kann der hilfebedürftiger Angehörige in dieser Zeit die Betreuungsgruppe im gleichen Haus besuchen. Eine vorherige Anmeldung zur Inanspruchnahme der Betreuung ist erforderlich.

BECHTER

Details zu den Gesprächskreistreffen bei Annerut Marx, Tel. 0671-92047312, und Jana Morenz-Meyer, Tel. 0671-92047314.

fahrenen Spezialisten für den Bereich Krankenhäuser und Hospize gewonnen. Die Erweiterung des Vorstandes auf drei Mitglieder ist der logische Schritt, der der Größe der Stiftung kreuznacher diakonie und dem Aufgabenspektrum gerecht wird.“ „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und darauf, künftig sowohl die medizinische Entwicklung als auch die wirtschaftliche Stabilität der Krankenhaus-Standorte der Stiftung kreuznacher diakonie voranzutreiben“, sagt Dr. Dennis Göbel. „Ich möchte, dass die vielfältigen Leistungen der Krankenhäuser ebenso wahrgenommen werden wie das diakonische Profil unserer Einrichtungen.“ Die Stiftung kreuznacher diakonie ist Träger des Diakonie Krankenhauses mit den Standorten Bad Kreuznach und Kirn, der Hunsrück Klinik in Simmern, des Evangelischen Stadtkrankenhauses in Saarbrücken sowie der Diakonie Klinikum Neunkirchen gGmbH und des Fliedner Krankenhauses in Neunkirchen. Vier Hospize in Bad Kreuznach, Simmern, Neunkirchen und Saarbrücken begleiten schwerstkranke und sterbende Menschen in der letzten Lebensphase.

 

Wir wü die Feier Jahr Z und

Inh. Petra Seifert

Wilhelmstraße 10 • 55543 Bad Kreuznach  0671-31200 www.partenheimer-bestattungen.de

Bestattungen in allen Gemeinden und auf allen Friedhöfen.

Kuratoriumsmitglied Deutscher Bestattungs-Kultur

Tag und Nacht dienstbereit. seit 1980 Fachbetrieb

Erd, Feuer, See, anonym 55595 Roxheim, Bergstraße 17 Telefon: 06 71 / 84 52 22 Fax: 06 71 / 4 62 16 info@Schaller-Bestattungen.de

Fachgeprüfte Bestatterin

B e s tat t u n g e n s e i t 1 9 0 2

Begleiten l Helfen l Bestatten

Mannheimer Straße 229 55543 Bad Kreuznach

0671-73077

Individuell, persönlich und stilvoll In der Zeit des Abschiedes und der Abschied nehmen – unsere Trauerräume Tag und Nacht erreichbar Erinnerung betreuen wir Sie – und unsere Hauskapelle bieten dafür alle Bestattungsarten individuell, einfühlsam einen würdigen Rahmen. www.bestattungsinstitut-zorn.de und zuverlässig.

www.Bechter.de

Bestattungshaus

BECHTER 55543 Bad Kreuznach

06 71 - 83 83 80

Familie Famil


Amtliche Bekanntmachungen aus Winzenheim

Winzenheimer Weinzeit Am Lavendelhäuschen auf dem Winzenheimer Berg war am Samstag, 23. Juni, wieder Weinzeit. Lange vor der offiziellen Eröffnung waren bereits alle Plätze besetzt und die Stimmung bestens. Frühzeitig hatte man die wegen der Außengebietsentwässerung neu asphaltierten Wege getestet und sich an den Aufstieg gemacht. Oben angekommen, genossen nicht nur Einheimische die ganz eigene und sehr entspannte Atmosphäre und den unvergleichlichen Panoramablick, der dank klarer Sicht weit über das Nahetal hinausreichte. Viel Landschaft, viel Platz und das klare und einfache Konzept rund um den Wein machten die Weinzeit auch beim dritten Mal zu einem Erfolg. Winzenheimer Rebensaft, dazu passende Speisen, das stimmungsvolle Spiel der Musikfreunde Winzenheim, der Besuch der amtierenden Naheweinkönigin Pauline Baumberger und die Fahrt mit einem im Jahr 1955 gebauten Lanz-Bulldog inklusive Anhänger durch die umliegenden Weinlagen und den Ortskern – nicht mehr und nicht weniger bot dieses Weinfest. Baumberger bemerkte in ihrer Begrüßungsansprache dann

auch treffend: „Beim ersten Mal ist es ein Versuch, beim zweiten Mal dessen Bestätigung und beim dritten Mal beginnt schon eine Tradition“. Dass sich ihr die Besonderheit der Weinzeit schnell erschloss, war der Weinmajestätin aus Mandel anzumerken. Sehr fröhlich und herzerfrischend führte sie beim Rundgang nach dem offiziellen Teil zahlreiche Gespräche und verteilte den Inhalt des Weinrömers der Gemeinde an jeden, der einen Schluck des leckeren Silvaners aus dem etwas größeren Glas probieren wollte. Ortsvorsteher Mirko Helmut Kohl dankte in seiner Rede allen Mitwirkenden – darunter auch den Musikfreunden Winzenheim. Er gratulierte zum 90-jährigen Vereinsjubiläum, indem er dem ersten Vorsitzenden Thomas Behr eine Collage mit Winzenheimer Motiven und eine Kiste Wein überreichte. Kohl hielt noch eine weitere Überraschung bereit: Detlef Scheidt, der mit Kohl eine Broschüre zur Entwicklung der Sanierung der Weinbergshäuschen erstellt hatte, erhielt eine besondere Ausgabe aller acht Seiten nebeneinander auf Kunststoff in A 2. Die ersten Hundert Exemplare der Broschüre waren dann

auch innerhalb kürzester Zeit vergriffen. Das Organisationsteam, bestehend aus den Winzern Uwe Butzbach, Holger Feldmann, Rüdiger Fiehl, Steffen Meinhard, Matthias Schabler und Wigbert Wolfarth, dem Motorradclub Heddesheim-Winzenheim, den Landfrauen Winzenheim und Ortsvorsteher Kohl, hatte durch Beamer und Leinwand dafür gesorgt, dass auch die Fußballfans am Abend auf ihre Kosten kamen. Die Weinzeit bot Public Viewing im Abendlicht, und schwarzrot-goldene Trikots und Fahnen schimmerten mit dem goldenen Wein in den Gläsern um die Wette. Nach dem Sieg der deutschen Mannschaft feierten noch einige Gäste trotz kühler Nachttemperaturen in gelöster Stimmung weiter. Das Geheimnis der Weinzeit: ruhig, friedlich und fröhlich pflegt man ein geselliges Miteinander, sitzt zusammen und plaudert – ganz im Sinne des Ortsvorstehers Kohl, der in seiner Begrüßung zur Kommunikation anregte: „Jedes Gespräch bringt einen weiter“. Irgendwie führt die Weite und erhabene Position auf dem Winzenheimer Berg bei den allermeisten zu einer gelösten und entspannten Zufriedenheit. Der vierten Auflage der Weinzeit im nächsten Jahr steht demnach wohl nichts entgegen.  Foto: privat

Engagement zahlreicher Bürger Ortsbegehung des FDP-Stadtverbands in Winzenheim

Renoviertes Fliederhäuschen: V.l.n.r. Karl-Heinz Weinsheimer, Jürgen Eitel, Mirko Helmut Kohl, Eberhard Wulf, Reinhard Jung und Dr. Hans H. Wilhelm . Foto: Jens Wichmann Winzenheim. Der Vorstand des FDP-Stadtverbandes setzte am Donnerstag, 7. Juni, in Begleitung des Ortsvorstehers Mirko Helmut Kohl seine Ortsbegehungen im Stadtteil Winzenheim fort. Die FDP begrüßte die Fortschritte der Außengebietsentwässerung, deren zweiter Teil zur „Winzenheimer Weinzeit“ fertiggestellt sein sollte. Der FDPVorsitzende Jürgen Eitel be-

tonte, dass nur durch das große Engagement des Ortsvorstehers diese über 500.000 Euro teure wichtige Maßnahme im Stadtrat durchgesetzt werden konnte. Auch die Sanierung der völlig maroden drei Weinbergshäuschen auf der Gemarkung Winzenheim sei dem ehrenamtlichen Einsatz zahlreicher Winzenheimer Bürger unter Führung von Kohl und den Geld- und Sachspenden vieler

Bürger zu verdanken. Der Stadtverband der FDP unterstützt das Projekt mit 300 Euro. Weitere Themen waren die Sanierung des Scheunenplatzes, die die FDP-Fraktion im Stadtrat unterstützen möchte, und dass eine Ganztagsbetreuung an Schulen erwünscht sei und damit eine Ergänzung der Unterrichtsräume auf dem Schulgelände einherginge.

An allen Tagen freier Eintritt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch Fam. Schrögel


Wein im Park 27. bis 29. Juli

Kurpark Bad Münster am St./Ebernburg

Wein, Musik und Geselligkeit am Rheingrafenstein Drei Tage Weinfest im Kurpark von Bad Münster am Stein Das beliebte Weinfestival „Wein im Park“ in Bad Münster am Stein wird in diesem Jahr von Freitag, , 27. bis Sonntag, 29. Juli an drei Tagen zu Genuss, Geselligkeit und guter Unterhaltung in den Kurpark von Bad Münster am Stein, einladen. Veranstalter ist die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH. Weinverkostung, Musik, Tanz und Gaumenfreuden Im bezaubernden Ambiente des Kurparks mit Blick auf Kurmittelhaus und den markanten Felssporn des Rheingrafensteins werden wieder Tausende Gäste neben so manchen guten Tropfen Nahewein, Gaumenfreuden sowie gute Unterhaltung und Tanzmusik genießen. Die Öffnung der rund um die Kurparkwiese paltzierten Wein- und Speisestände erfolgt am Freitag und Samstag um 17.00 Uhr und am Sonntag bereits um 11.00 Uhr. Die Stände schließen Freitag und Samstag um 24.00 Uhr und am Sonntag bereits um 19.00 Uhr. Die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Wolfgang Heinrich und die Nahewein-Prin-

Das Verkehrsunternehmen DB Regio Bus Mitte (ORN-Schwestergesellschaft) fährt zur Veranstaltung Wein im Park am 27. und 28. Juli 2018 drei Spätbusse der Buslinie 242 am Freitag und Samstag direkt ab Bad Münster am Stein Mitte bzw. Bahnhof. Somit wird den Besuchern eine bequeme Heimfahrt auch nach einem oder mehreren Gläschen Wein geboten. Es

zessin Christina Leydecker wird gegen 19.30 Uhr erfolgen. Zehn Weingüter der Naheregion laden dazu ein, ihre guten Tropfen kennen zu lernen: Weingüter: Weingut Rapp, Weingut Anheuser, Weingut Gattung, Weingut Rotenfels (Bad Kreuznach), Weingut Lahm (Feilbingert), Weingut Beisiegel (Traisen), Weingut Mathern (Niederhausen), Weingut Pfalztor, Bio-Weingut Laubenstein (Hochstätten), Weingut Grünewald (Hallgarten) Wie in jedem Jahr bereichert auch ein musikalisches Rahmenprogramm das Fest „Wein im Park“. Am Freitag, 27. Juli, spielt ab 20.00 Uhr die Partyband Phoenix auf. Die Formation um Klaus Dreesbach verfügt über ein breites Repertoire an Pop-Klassikern. Soul-Fieber zaubert am Samstag, 19.30 Uhr James Williams mit einer Band in den Park. James Williams begann seine Karriere als Musiker vor 20 Jahren in Deutschland. Die Gruppe All That wurde 1997 von den in Deutschland stationierten US Boys Curley Ausmer (Los Angeles), James C. Williams (Snow Hill, North Ca-

werden am Freitag- und Samstagabend drei Zusatzfahrten der Spätbusse direkt ab Bad Münster am Stein Mitte und Bahnhof Richtung Bad Kreuznach, Hargesheim, Roxheim, Rüdesheim bis Waldböckelheim um 22.25, 23.25 und 0.25 Uhr angeboten. Durch Bad Kreuznach fährt der Bus auf der Strecke Salinenstraße, Bahnhof, Wilhelmstraße, Hochstraße, Rüdeshei-

rolina) und Myk Snow (Indianapolis, Indiana) gegründet. James Williams begeistert bis heute das Publikum mit seiner variierenden Stimme, die an eine Mischung und aus Prince und Bob Marley erinnert. Zu einem musikalischen Frühschoppen spielt am Sonntag, ab 11.30 Uhr das Trio Pirgos auf. Oldies, Evergreens und volkstümliche Melodien interpretiert schwungvoll am Sonntag, ab 14.30 Uhr bis zum Nachmittag der Orchesterverein Waldalgesheim. Für leckere Speisen sorgen Fleisch- und Wurstwaren Stephan, Imbissbetrieb Schrögel und das Hotel Gasthaus zur Krone. Auf den Speisezetteln stehen Herzhaftes, Fleisch- und Fischgerichte, Garnelen, Brezeln, Spundekäs und vieles mehr. Der Landfrauenverein Ebernburg wird am Sonntag Kaffee und selbstgemachte raffinierte Kuchenkreationen anbieten – der findet stets reißenden Absatz. Wer hat schon mal Pistazien-Mandel-Kuchen – schön locker – probiert? Da empfiehlt es sich rechtzeitig da zu sein.

mer Straße und hält an allen regulären Haltestellen. Nutzen Sie auch die Spätzüge ab Bad Münster am Stein, die Sie am Freitagund Samstagabend nach 23 Uhr auch noch über Bingen und Ingelheim bis Mainz und über Bad Sobernheim, Idar-Oberstein bis Saarbücken bringen. Infos und Fahrpläne unter www. rnn.info und beim RNN-Servicetelefon unter 06132-789622.

Weingut

Franz von Sickingenstraße 16 55583 Bad Kreuznach / BME www.weingut-gattung.de

Weingut Weingut Grünewald GbR. Grünewald GbR. Bergstraße 8

Bergstraße 8 67826 Hallgarten 67826 Tel. 0 63 Hallgarten 62-30 83 03 eMail:weingutgruenewald@ Tel. 0 63 62-30 83 03 t-online.de eMail:weingutgruenewald@ t-online.de

MATHER N Weingut & Gästehaus Niederhausen/Nahe weingut-mathern.de

Gästehaus

BEISIEGEL Hauptstraße 8 · 55595 Traisen Tel.: 0671-34336 · www.weingut-beisiegel.de

Weingut Jürgen Lahm Winzermeister D 67824 Feilbingert Tel. 06708/1736 Fax 616898

Weingut Pfalztor

Gert Baltz Römer Str. 8 55585 Hochstätten Tel. 0 63 62/85 28

Sommernacht-Jazz am 10. & 11. August

Familie Voigtländer Berliner Str. 30 Bad Münster am Stein Tel. 0 67 08/14 17

BIO-WEINGUT GÄSTEHAUS 55585 Hochstätten Telefon: 06362 993120 www.laubenstein.com info@laubenstein.com

Fleisch & Wurstwaren Täglich Mittagstisch mit wechselnden Gerichten.

Partyservice Berliner Str. 43 Tel.: 06708-1080 55583 Bad Münster am Stein - Ebernburg Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 7.00 - 18.00 Uhr Sa. 7.00 - 13.00 Uhr


REGION

24 | Kreuznacher Rundschau

Termine

Verbandsgemeinde Langenlonsheim

KW 30 | 26. Juli 2018

Ferienbetreuung der Kreisverwaltung Landrätin Dickes zeigt sich begeistert

Offene Sprechstunde

Betreuung Langenlonsheim. Am Donnerstag, 2. August, von 14 bis 16 Uhr bietet der Betreuungsverein der Lebenshilfe einen Beratungsnachmittag in der Gemeindeverwaltung Langenlonsheim (Haus Lorenz), Naheweinstraße 79, an. Dieses Angebot richtet sich an Interessierte zu Vorsorgemöglichkeiten wie Vorsorgevollmacht, Betreuungsund/oder Patientenverfügung sowie ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer und Bevollmächtigte zu Fragen der rechtlichen Betreuung. Informationen unter Tel. 067176350. Verbandsgemeinde Rüdesheim

Sommerfest

Freundeskreis Sponheim. Am Sonntag, 29. Juli, 11 Uhr, findet das Sommerfest des Freundeskreises São Lourenço e.V. auf dem Sportgelände des VfL Sponheim statt. Ab 12 Uhr gibt es Aschenbraten sowie Grillwürste und eine Salatbar. Nachmittags ist eine Kuchentheke vorbereitet.

Sommerfest

VdK Roxheim Roxheim. Zum Sommerfest am Sonntag, 29. Juli, 15 Uhr, lädt der VdK-Ortsverband „Am Wisberg“ seine Mitglieder mit Partnern ins Weingut Alfred Heil in Roxheim, Untere Kirchgasse 8, ein. Nichtmitglieder sind willkommen.

Landrätin Dickes und Mitarbeiterin Carla König (5.v.l.) setzten zusammen mit dem Betreuerteam und den jungen Teilnehmern mit der Nahefähre Foto: Harald Skär ins Huttental zur Sagenwanderung über.  Kreis (red). Erstmals hat die Kreisverwaltung Bad Kreuznach in diesem Jahr eine Ferienbetreuungsaktion für Kinder und Enkel von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durchgeführt. Zum Teil brachten die Kinder auch ihre Freundinnen und Freunde mit. Auf Anregung von Mitarbeiterin und Hauptorganisatorin Carla König wurde den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern – die in der Regel zwischen fünf und zwölf Jahre alt waren – ein

abwechslungsreiches Programm angeboten. Unter anderem standen Kletter- und Taekwondo-Kurse, Walderlebnistage, Schwimmbad- und Bauernhofbesuche sowie die Ernte des hauseigenen Honigs der Kreisverwaltung auf dem Programm. Highlights waren jedoch der Besuch der Rentieralm (jedes Kind konnte am Ende des Tages einen Rentierführerschein mit nach Hause nehmen) sowie das Kanufahren auf dem Stausee in Niederhausen.

Landrätin Bettina Dickes, die sich tatkräftig in das Programm mit einbrachte, zeigt sich begeistert: „Für mich ist dies ein gutes Angebot, um Familie und Beruf besser miteinander vereinbaren zu können“, freute sie sich. Die Betreuung fand in der zweiten und dritten Ferienwoche (2. bis 13. Juli) jeweils von 8 bis 16 Uhr statt und konnte je nach Bedarf für einzelne Tage oder auch für eine oder zwei Wochen „gebucht“ werden. Zwischen zehn

und 15 Kinder nahmen täglich am Programm teil. Die Auszubildenden und Anwärter der Kreisverwaltung unterstützen die Aktion als Betreuerinnen und Betreuer. Hierzu wurden diese vorab vom Kreisjugendamt geschult und absolvierten auch einen speziellen Erste Hilfe-Kurs am Kind. Freitags endetet das Programm nach dem Besuch der Bad Kreuznacher Feuerwehr und einem großen Abschlussgrillen mit allen Betreuern und Helfern.

Neues Feuerwehrhaus für Niederhausen Freiwillige Feuerwehr blickt erwartungsvoll dem Neubau entgegen

Verbandsgemeinde Rhein-Nahe

RuheForst

Führung Waldalgesheim. Am Sonntag, 29. Juli, findet um 11 Uhr eine Informationsführung zur Waldbestattung im „RuheForst“ statt. Treffpunkt ist der Parkplatz am Ende der Waldstraße in Waldalgesheim. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. VG Bad Kreuznach

Ein Sommertraum

Märchenabend

Frei-Laubersheim. Am Freitag, 3. August, 20 Uhr, laden die Märchenerzählerinnen Maresi Mengel und Martina Böhme zu einem stimmungsvollen Abend unter freiem Himmel ein. Mal wehmütig, mal mit Schläue und Witz erzählen sie Geschichten von der Liebe. Der Märchenabend findet in Frei-Laubersheim, Rheingrafenstrasse 16, statt. Eintritt 10 €. Um Anmeldung wird gebeten: Tel. 06709-5281011 oder www.zaubervoll-erzählt.de

V.l.n.r.: Stellvertretender Wehrführer Andreas Engels, stellvertretender VG-Wehrleiter Jörn Trautmann, Bastian Butz, Beigeordneter Michael Schlapp, Martin Blätz, Christian Daum, Sebastian Gabelmann, Wehrführer Sven Lorenz, Ortsbürgermeister Manfred Kauer.  Foto: Feuerwehr VG Rüdesheim Niederhausen (red). Die Tage des viel zu kleinen Gerätehauses der Niederhäuser Wehr sind gezählt: Die Platzverhältnisse des Gebäudes nördlich des Nahedamms sind seit vielen Jahren sehr beengt, das Mannschaftstransportfahrzeug der Wehr muss sogar im Freien stehen. Umso zufriedener zeigte sich Wehrführer Sven Lorenz bei seiner Begrüßungsrede anlässlich des Sommerfests der Wehr und des Feuerwehrfördervereins an der Niederhäuser Stauseehalle, den Gästen vom Stand der Planungen für den großzügigen und bedarfs-

gerechten Neubau berichten zu können. Auf einem bereits erworbenen Grundstück mit einer Fläche von rund 950 Quadratmetern errichtet die Verbandsgemeinde Rüdesheim ein neues Feuerwehrgerätehaus. Aktuell werden die Pläne von Architekt Heinz Schmitt erstellt, wenn alles glatt läuft, kann laut Wehrführer Lorenz im Frühjahr nächsten Jahres mit dem Bau begonnen werden. Der Einzug ist für Ende 2019 geplant. In das Gebäude soll nach dem Wunsch der 17 Aktiven auch die neue Jugendfeuerwehr mit einziehen, die in Kürze ge-

gründet werden soll. Wehrführer Sven Lorenz und sein Stellvertreter Andreas Engels versprechen sich durch die Jugendwehr vor allen Dingen, dass der Nachwuchs den Fortbestand der Wehr sichert. Natürlich standen beim Sommerfest auch Ehrungen und Verpflichtungen auf dem Programm. Als neues Mitglied der Stauseewehr wurde Sebastian Gabelmann durch den zweiten Beigeordneten Michael Schlapp im Beisein von Ortsbürgermeister Manfred Kauer und Wehrleiter-Stellvertreter Jörn Traut-

mann per Handschlag für den aktiven Dienst in der Feuerwehr verpflichtet. Bastian Butz verstärkt künftig die Mannschaft der Nachbarwehr in Norheim. Die Kameraden Martin Blätz und Christian Daum sind seit mehr als 25 Jahren in der Niederhäuser Wehr aktiv. Michael Schlapp dankte den beiden Aktiven für ihre Einsatzbereitschaft und überreichte den beiden Jubilaren das silberne Feuerwehrehrenzeichen mit dem Wunsch, ihr Fachwissen auch weiterhin zum Wohle der Bürger in den Dienst der Wehr zu stellen.


Bau-Ratgeber der Kreuznacher Rundschau

KR KW 30 | 26. Juli 2018 | Seite 25

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren

RS Wärmetechnik Erneuerbare Energien – Wärme aus der Natur Heizung · Sanitär · Solartechnik Pelletanlagen · Wärmepumpen Leckortung · Kundendienst Edelstahlkaminbau u. Sanierung

100% Termintreue =

RS Wärmetechnik · Roland Schroll Michelau 2 · 55585 Hochstätten Tel: 06362-30 86 32 Mobil: 0173 794 16 13 info@RS-Waermetechnik.de · www.RS-Waermetechnik.de

TEPPICHE & POLSTER IN NEUEM GLANZ QUALITÄTSBEWUSST, ZUVERLÄSSIG, PÜNKTLICH Teppichwäsche & Reparatur Polsterreinigung & Reparatur Ledermöbelreinigung & Färben

Malerbetrieb J. Müller • Innungsmitglied 55546 Pf.-Schwabenheim • Rathausstr. 8 Tel.: 0671/ 2 64 51 • Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de

Umweltfreundlich & materialschonend dank modernster Technik.

Inte se

eb t ri

g

Jetzt Termin vereinbaren! ionsbe rat

• Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein...

rund um Seit 1948 Ihr Fachmann tilien Teppiche, Polster & Tex

meralux G. Kistner GmbH Industriestr. 3 | 55597 Wöllstein

ber seit ü en hr 60 Ja

Telefon: +49 (6703) 9315-0 +49 (6703) 9315-550 Fax:

info@meralux.de www.meralux.de

Nasse Wände?

Schimmelpilz? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN. Abdichtungstechnik Rüger GmbH Am Giener 18, 55268 Nieder-Olm

t 06136 - 9528461 oder 06721 - 187182

it 2008

Roth · Reinacker 4 Telefon 06724 - 452 www.teppichreinigung-tonollo.de

www.www.isotec.de/rueger www.isotec.de/rueger


KR KW 30 | 26. Juli 2018 | Seite 26

Bauen und Wohnen

Vertrauen Sie

Sozialbilanz der Sparkasse Verantwortung für die Region – Verantwortung für den Menschen

V.l. Patrick Stoß, Leiter Kommunikation Sparkasse Rhein-Nahe, Bernd Meyer-Kirschner, 1. Vorsitzender Boule-Club Rheingrafenstein, Karl-Josef Flühr, Pressewart Boule-Club Rheingrafenstein, Peter Scholten, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Rhein-Nahe, Monika Ebers, Museumspädagogin-Freilichtmuseum Bad Sobernheim, Landrätin Bettina Dickes, Kreis Bad Kreuznach, Christel Bieger, Leiterin der Musikschule im WBZ Ingelheim.  Foto: Torsten Strauß

Tankrevision Bingen Bingen-Guldental e.K. Fachbetrieb nach § 19 WHG Tankreinigung, Tanksicherungsanlagen

Rüdiger Rösner Waldhilbersheimer Str. 14 55452 Guldental Tel. 0 67 07 / 66 66 61 Fax: 0 67 07 / 66 66 62

Abnahme durch Sachverständigen Tankreinigung Tankdemontage Tankentsorgung Einbau von Innenhüllen

Parkett Walter Meisterbetrieb seit über 50 Jahren - Alle Parkettarbeiten - Treppenrenovierung - Landhausdielen - Vinyl- Designbeläge - Teppichböden - PVC - Lino - Verkauf

Walter

Ausstellung: Bad Münster, Berliner Str. 60, Termine nach Absprache www.Parkett-Walter.de / Parkett.Walter@t-online.de

Tel.: 06708-617761 0671-2988438 Tel.:

Mobil: 0171-2875965 0171-2875965 Mobil:

Bad Kreuznach (red). Die Sparkasse Rhein-Nahe hat ihre Sozialbilanz für das Jahr 2017 vorgestellt: Mit über 2,7 Millionen Euro hat das Kreditinstitut im vergangenen Jahr kulturelle und soziale Projekte in ihrem Geschäftsgebiet unterstützt. Insgesamt flossen über 43 Millionen Euro in die Region durch Investitionen, Spenden, Sponsoring sowie Steuern. „Das ist eine stolze Summe und das mit gutem Grund: Der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt. Soziales Engagement und nachhaltiges Handeln sind fest in unserer Unternehmensphilosophie verankert und gehen weit über die reine finanzielle Förderung hinaus“, betont Peter Scholten, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe. Nachhaltigkeit bedeutet Verantwortung „Wir sind im Rhein-Nahe-Gebiet zu Hause und hier fühlen wir uns wohl. Mit unseren vielfältigen, gemeinwohlorientierten Akti-

vitäten tragen wir täglich unseren Teil dazu bei, dass die Region auch weiterhin attraktiv bleibt. Wir möchten unseren wirtschaftlichen Erfolg dafür nutzen, die insgesamt hohe Lebensqualität zu erhalten und zu stärken“, sagt Scholten. Als großer Arbeitgeber und Investor fördere die Sparkasse Rhein-Nahe die nachhaltige Entwicklung des Geschäftsgebiets, damit dieses nicht nur ein interessanter Ort zum Arbeiten, sondern vor allem auch zum Leben ist. Zur strukturellen Förderung in der Region flossen im Jahr 2017 Spenden und SponsoringLeistungen in Höhe von ca. 1,5 Mio. Euro. Das sind rund 10.000 Euro mehr als im Vorjahr. Insgesamt wurden damit 700 Projekte gefördert. Unterstützt wurden damit unter anderem der Bad Kreuznacher Firmenlauf oder Veranstaltungen von Kreuznach Klassik, regionale Initiativen wie SooNahe sowie zahlreiche Einrichtungen und Vereine. Weitere Unterstützung


KR KW 30 | 26. Juli 2018 | Seite 27

Bauen und Wohnen

den Spezialisten vor Ort

Wintergärten, Vordächer, Terrassenüberdachungen Carports und Markisen

für Soziales, Kultur und Sport erfolgte durch die Ausschüttungen von Stiftungen der Sparkasse Rhein-Nahe: 50.000 Euro der Stiftung Jugend und 7.000 Euro der Stiftergemeinschaft. Darüber hinaus wurde durch die Ausschüttung aus dem Jahresabschluss der Sparkasse Rhein-Nahe an Träger für gemeinnützige Zwecke – die Arbeit vieler, die sich um die Belange anderer kümmern – mit weiteren rund 1.188.000 Euro unterstützt. Daraus ergibt sich eine Gesamtsumme von ca. 2,5 Mio. Euro alleine an Spenden, Sponsorings und Ausschüttungen, inklusive der Ausschüttung der Stiftung Kultur im Landkreis Mainz-Bingen. Die Wirtschaftskraft des Geschäftsgebietes fördern die Sparkasse Rhein-Nahe und ihre Tochterunternehmen auch durch die Vergabe von Aufträgen an regionale Unterneh-

men. Ausgegeben wurden im Jahr 2017 ca. 30 Mio. Euro. Sport – Kultur – Soziales Stellvertretend für die drei geförderten Bereiche Sport, Kultur und Soziales stellten Vertreter des Boule-Clubs Rheingrafenstein, der Musikschule Ingelheim und des rheinlandpfälzischen Freilichtmuseums Bad Sobernheim vor, welche Ziele sie durch die Förderung der Sparkasse Rhein-Nahe im Jahr 2017 erreichen konnten. Ergänzend zu der geleisteten Förderung überreichte der Vorstand der Sparkasse Rhein-Nahe den drei Vereinen und Einrichtungen eine Spende in Höhe von je 500 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf www. kreuznacher-rundschau.de

Beste Verarbeitung und Montage

Wir liefern: Glas und Plexiglas, Markisen Leimholz und Montagezubehör zu günstigen Preisen 35 Jahre E+L Systembau! Jetzt günstige Markisen!

E+L Systembau

Kegelplatz 2, 55435 Gau-Algesheim Tel. 06725/1539 + 06727/5281 www.el-systembau.de

35 Jahre Erfahrung -Immer auf dem neusten Stand der Technik. Wir bieten Ihnen zertifiziertes Fach Know-how, 24H Notdienst Service, Instandhaltung Ihrer Anlagen und vieles mehr. Ihr kompetenter Partner vor Ort. Unsere Technik für Ihre Sicherheit! Vogel Sicherheitsanlagen GmbH Seeber Flur 17 55545 Bad Kreuznach

EINBRUCHMELDEANLAGEN BRANDMELDESYSTEME KAMERA- UND VIDEOTECHNIK

Der gute Weg zum Eigenheim SE

IT

19

74

Massivholzbetten von Bisanz … Wählen Sie aus vielen verschiedenen Holzarten und Ausführungen. So, wie Sie es sich wünschen! Finden Sie Ihre Matratze und Ihr Kissen – garantiert aus eigener Fertigung! JABO-BAU GmbH Schwabenheimer Weg 137 5554 Bad Kreuznach

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de

Tel. 0671 300-81 www.jabo-bau.de

Bisanz e.K. Ihre Adresse für Sitzen, Liegen und Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim

101% - wir bieten mehr als andere

&

GbR

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

MALERBETRIEB Planiger Str. 34 / Halle 52 · 55543 Bad Kreuznach Mobil 0151 / 14 13 11 86 · Büro 0671 / 21 08 94 09

info@maler-badkreuznach.de · www.maler-badkreuznach.de


KR KW 30 | 26. Juli 2018 | Seite 28

Bauen und Wohnen

Vertrauen Sie den Spezialisten vor Ort

STURM GmbH RAUM – DESIGN - AUSSTATTUNG

Polsterei & Sattlerei seit 1931

DIE KLIMA-EXPERTEN FÜR IHR ZUHAUSE Mit Kompetenz aus über 15 Jahren bieten wir Ihnen maßgeschneiderte Klimatisierungslösungen für Ihre ganz persönliche Wohlfühl-Atmosphäre.

Für einen neuen Style ist man nie zu alt, auch Ihre Polster nicht! Duhlwiesen 20 | 55413 Weiler b. Bingen / Rhein Tel. (06721) 3 26 97 | Fax (06721) 3 47 46 Email: sturm-raumausstattung@t-online.de

Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 9.00 – 12.30 Uhr Mo. – Fr. 14.30 – 18.00 Uhr Mi. u. Sa. Nachmittag geschlossen

www.sturm-raumausstattung.de

Darf die Anlage aufs Asbestdach

Rufen Sie an und lassen Sie sich beraten! Telefon 0671/480252

Energietipp der Verbraucherzentrale Bingen/Stromberg (red). Wer über die Installation einer Photovoltaik- oder Solaranlage nachdenkt, sollte sich zunächst vergewissern, ob der Dachstuhl baulich geeignet ist. Denn die Anlage soll während der nächsten 25 Jahre möglichst auf dem Dach montiert bleiben. Neben einem grundsätzlich guten Zustand von Statik und Bedachung ist bei Altbauten das Dachmaterial entscheidend: Die Montage von PVund Solaranlagen auf Asbestzementdächern ist grundsätzlich verboten, da diese weder begangen noch bearbeitet werden dürfen, um keine Asbestfasern frei zu setzen. Ob eine Bedachung Asbestzement enthält, kann anhand des Baujahres, einer Anfrage beim Hersteller oder mittels Materialprobe geklärt werden. Nach 1991 eingedeckte Dächer sollten kein Asbest mehr enthalten. Da teilweise aber bereits seit 1984 asbestfreie Faserzemente eingesetzt wurden, bringt bei älteren Dächern nur eine Anfrage bei der Herstellerfirma oder eine Materialprobe Klarheit. Asbesthaltige Eindeckungen müssen durch ein Fachunternehmen entfernt werden, bevor Mo-

dule montiert werden dürfen. Wird das Dach saniert, sollte vorab geprüft werden ob eine Dachdämmung erforderlich ist. Wenn die Dämmung über die gesetzlichen Mindestanforderungen hinausgeht, können dafür Fördermittel beantragt werden. Bei der Förderung der Dachdämmung können die zusätzlichen Kosten für die Abbrucharbeiten und Asbestentsorgung berücksichtigt werden. Bei weiteren Fragen rund um Solaranlagen und Altbausanierung steht der Energieberater der Verbraucherzentrale zur Verfügung. Die Beratung ist persönlich und findet nach Terminvereinbarung in den Beratungsstützpunkten der Verbraucherzentrale statt. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Die nächsten Sprechstunden der Energieberater finden statt: In Bingen am Dienstag, 7. August, 13.30 – 17.15 Uhr, Ämterhaus, Rochusallee 2. Voranmeldung unter: 06721-184259. In Stromberg am Freitag, 3. August, 10 – 13 Uhr, Paul-Schneider-Haus (Tourist-Information, Eingang im Hof), Binger Str. 3a. Voranmeldung unter 0672493330.

KS Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik GmbH • Industriestraße 22 • 55543 Bad Kreuznach • T 0671/480252 • www.ks-klimatechnik.de

Kreuznach_Rundschau_Bauen_Wohnen_137x200_DU_2506_2307.indd 1

08.06.18 13:45


KR KW 30 | 26. Juli 2018 | Seite 29

Ihre Gartenprofis vor Ort Da kann das Angebot des Supermarktes nicht mithalten

Für Ihre Außenanlage sind wir der richtige Ansprechpartner. Wöllsteiner Str. 8 · 55546 Neu-Bamberg Tel.: 06703 - 96 17 20 www.creativ-gartengestaltung.de

Sieht man sich einmal in Online-Katalogen das Sortiment von Obstgehölzen an, stellt man schnell fest, dass die Auswahl an Gehölzarten und -sorten viel größer ist, als das Obstangebot im Supermarkt um die Ecke. Der Grund dafür ist schnell erklärt: Der professionelle Obstanbau hat spezielle Anforderungen an die Pflanzen. Dabei geht es nicht nur um Geschmack und Aussehen der Früchte, sondern vor allem auch um deren Transportfähigkeit und Haltbarkeit. Außerdem muss der Wuchs des Baumes oder des Strauchs zumeist für die maschinelle Ernte geeignet sein. Da dies im Privatgarten zum Glück keine Rolle spielt, gibt es für Hobbygärtner ein weitaus größeres Angebot an besonderen und leckeren Obstsorten. Wer nun plant, das Gelände rund ums Haus in einen Naschgarten zu verwandeln, sollte im Vorfeld allerdings genau überlegen, was er möchte. Denn Obstgehölze sind sehr langlebig und prägen das Gesicht eines Gartens über viele Jahre oder sogar Jahrzehnte. Ein Johannisbeerstrauch kann gut 20 Jahre alt werden, eine Süßkirsche bis zu 50 Jahre Früchte tragen und Birnen lassen sich je nach Sorte sogar noch von einem 200 Jahre alten Baum pflücken. Landschaftsgärtner können nicht nur die Pflanzungen der Gehölze übernehmen, sie wissen auch, welche Kriterien für die Auswahl wichtig sind. Ein entscheidender Punkt ist beispielsweise die gewünschte Erntemenge. Ein Gartenbesitzer, der nur hin und wieder ein paar frische Vitamine naschen möchte, wird mit einem Baum, der im Spätsommer zwei Zentner Früchte trägt, überfordert sein. Für jemanden, der gern selbst Marmeladen und Säfte herstellt, ist das jedoch genau das Richtige. Auch auf kleiner Fläche Große Obstbäume, wie sie früher in den Gärten auf dem Land üblich waren, sind in der Regel nicht mehr so gefragt, schon, weil heu-

te die Flächen rund ums Haus zumeist kleiner sind. Für moderne Stadt- und Reihenhausgärten empfehlen die Experten für Garten und Landschaft deshalb Buschbäume, Spindeln oder die schlanken Säulenbäume. Sie sind auf schwachwüchsigen Unterlagen veredelt, benötigen weniger Platz und machen die Ernte einfach. Auch Spalierobst eignet sich besonders für kleine Grundstücke, denn es wird platzsparend direkt an der Hauswand oder an einer Mauer kultiviert. Birnen, Sauerkirschen, Pflaumen ... - mittlerweile ist die Auswahl auch beim Spalierobst riesig. Wein wächst ebenfalls gern an Wänden oder schmückt das Grundgerüst einer Pergola. Was viele nicht wissen: Auch der Kiwistrauch ist winterhart und schlingt seine langen Triebe um Drähte, Stäbe und andere Rankhilfen. An sonnigen, windgeschützten Standorten kann man sogar in unseren Breitengraden gute Erträge erzielen. Warm mögen es auch Pfirsiche, Aprikosen oder Mirabellen. Diese Gehölze liefern vor allem in den klimatisch günstigen Weinanbaugebieten zuverlässig in jedem Sommer wohlschmeckende Früchte. In diesen Regionen lassen sich sogar Feigen kultivieren. Beerensträucher gehören zu den Klassikern in jedem Naschgarten. Steht nur wenig Fläche zur Verfügung, kann man Stachelbeeren, Johannisbeeren und Co. auch an Stelle eines Zauns als Hecke pflanzen. Wer es geschmacklich etwas exotischer mag, sollte sich bei seinem Landschaftsgärtner einmal nach Kornelkirschen, Felsenbirnen, Apfelbeeren, Quitten oder Mispeln erkundigen. Auch diese weniger bekannten Wildobst-Gehölze sind eine Zierde für jeden Garten und ihre Früchte lassen sich hervorragend zu verschiedenen Delikatessen verarbeiten. Der eigene Geschmack entscheidet Hat man sich für eine Obstart und für die passende Wuchsform ent-

schieden, bleibt noch die Sortenfrage. Bei Äpfeln gibt es beispielsweise saftige oder mehlige, saure oder süße und auch der Zeitpunkt der Reife und Lagerfähigkeit unterscheidet sich. Hier sollte man, wenn möglich, mal einige Früchte probieren und dann ganz nach individuellem Geschmack entscheiden. Auch die Gehölze, die bei uns unter dem Namen Zieräpfel im Handel angeboten werden, tragen übrigens essbare Früchte. Diese sind zwar etwas kleiner und enthalten mehr Säure als ihre Verwandten, aber aus ihnen lässt sich köstliches Gelee machen. Bei der Auswahl ist auch zu beachten, dass es bei einigen Obstsorten sogenannte zweihäusige Pflanzen gibt. Das bedeutet, dass sie entweder nur männliche oder nur weibliche Blüten tragen. Bei einigen Kiwi- und Aprikosensorten ist das beispielsweise der Fall. Um Früchte zu erhalten, sind also immer mindestens zwei zueinander passende Gehölze notwendig. Reicht dafür im Garten der Platz nicht aus, empfehlen die Experten für Garten und Landschaft, auf die selbstfruchtenden Sorten zurückzugreifen. In den letzten Jahren sind bei vielen Hobbygärtnern alte Obstsorten wieder in Mode gekommen und werden daher vermehrt angeboten. Ob sie dem eigenen Geschmack entsprechen, muss jeder selbst entscheiden. Als Vorteil der meisten neuen Sorten gilt jedoch, dass sie robuster und resistenter gegenüber Krankheitserregern sind. Außerdem gibt es hier auch eine Vielzahl von interessanten Neuzüchtungen zu entdecken: z.B. die Jostabeere. Die Früchte aus dieser Kreuzung aus Schwarzer Johannisbeere und Stachelbeere wird man derzeit nur schwer im Obstregal eines Supermarktes finden. Mit der richtigen Planung liefert der eigene Garten jedoch regelmäßig das Lieblingsobst - und das sogar in Bioqualität. grünes-presseportal.de

HUSQVARNA AUTOMOWER® – FÜR EINEN PERFEKTEN RASEN. Der Husqvarna Automower® mäht vollautomatisch, absolut leise und liefert ein perfektes Ergebnis. Egal ob komplexe Rasenflächen, enge Passagen oder Steigungen bis zu 45 %, der Automower® ist jeder Herausforderung gewachsen. Überzeugen Sie sich selbst – vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns!

Copyright © 2017 Husqvarna AB (publ). Alle Rechte vorbehalten.

Besondere Obstsorten aus dem eigenen Garten

Hauptstraße 44 a · 67821 Oberndorf Tel. 06362/993024 · Fax 06362/993026 · www.landtechnik-wilhelm.de

Theo Schmidt Bauunternehmen

G M B H

55546 Pfaffen-Schwabenheim • Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 • www.bauschmidt.com


REGION

30 | Kreuznacher Rundschau

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Mittelalterliches Klosterfest

Die komplette Festfassade wurde durch Mitarbeiter der Maler- und Denkmalwerkstätten Nobert Theis in ehrenamtlicher Tätigkeit mit SandFoto: privat steinquaderung versehen.  Pfaffen-Schwabenheim (red). Das mittelalterliche Klosterfest, das die Fördergemeinschaft Kirchen, Klosteranlagen und Kulturdenkmäler Pfaffen-Schwabenheim in diesem Jahr am Samstag, 4., und Sonntag, 5. August, zum 14. Mal feiert, wirft seine Schatten voraus. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Die ersten Hütten stehen, Teile der Aufbauarbeiten sind abgeschlossen. Nach zwölf Jahren musste die Klosterfestfassade neu errichtet werden. Ein Großprojekt, bei dem die Mitarbeiter der Maler- und Denkmalwerkstätten Norbert Theis ehrenamtlich tätig waren. Die komplette Fassade wurde mit Sandsteinquaderung versehen. Am Montag

wurden die letzten Pinselstriche getätigt und die letzte Fugenlinie gezogen. Das Fest kann kommen – mit neuen Attraktionen im Programm. So dürfen sich die Gäste zum ersten Mal auf Mitglieder der Eisenliga freuen, die Vollkontakt zeigen werden. Mit dabei sind auch wieder die Musikgruppen Skalden und Trio cum Laute, sowie die Gaukler Hubertus und Hrabne die Barbadin. Als Herold wird in gewohnter Weise, Chnutz vom Hopfen durch das Festprogramm führen. Die fleißigen Helfer der Fördergemeinschaft geben ihr Bestes um ein schönes Festgelände vorzubereiten und ein abwechslungsreiches Programm zu erstellen.

Info Kreisverwaltung Bad Kreuznach

Nutzung von ÖVFBrachflächen für Landwirte

Kunterbunter Ferien-Spaß Viele spannende Aktionen für 450 Kinder der VG Rüdesheim

Für das Klettern an den Kirner Dolomiten waren die Plätze schnell weg. Nach einer Einweisung wurden die Kinder vorschriftsmäßig mit dem nötigen Equipment ausgestattet bevor es ans Klettern ging – das richtige Abseilen gehörte ebenfalls dazu. Der Bergführer hat mit seinen Assistenten extra einen Klettersteig angelegt. Geleitet wurde die Aktion durch Bergführer Josef Hümmer aus Oberau bei Garmisch-Partenkirchen, der mit seinen Assistenten Katharina Holzhäuser (Hargesheim) und Michael Eckes (Argenschwang) schon viele Berge erklommen hat.  Foto: privat Vg Rüdesheim (red). Ob beim Felsenklettern hoch hinauf, beim Raketenbasteln, auf dem Rücken der Pferde oder in der Backstube beim Bäcker - die Kinder der Verbandsgemeinde Rüdesheim/ Nahe hatten bei der Ferien-Aktion jede Menge Spaß. Diese fand in diesem Jahr bereits zum elften Mal statt und erfreut sich jedes Jahr großer Beliebtheit. Den Kindern wurden fast 70 interessante, kreative, spannende, abenteuerliche und vor allem erlebnisreiche Projekte angeboten. Markus Lüttger, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rüdesheim/ Nahe, und innogy-Kommunalbetreuer Friedrich Reinhardt, trafen

derlebnistag oder ein Malkurs, alle Projekte waren restlos belegt oder teilweise sogar überbucht, sodass die Kinder in andere Kurse umgelegt werden mussten. Auch für einen sicheren Transport der Kinder wurde gesorgt. Es stehen Omnibusse und Busse der Feuerwehr zur Verfügung, welche die Kinder zu den verschiedenen Stationen brachten. „Wir sind sehr dankbar, dass innogy uns bei diesem Projekt unterstützt. Die Ferien-Spaß-Aktion ist eine tolle Gelegenheit, die Kinder während der Ferien zusammenzubringen“, erzählte Lüttger. Das Unternehmen innogy unterstütze die FerienSpass-Aktion mit 4000 Euro.

Denis Alt besuchte zahntechnisches Labor Nesseler

Nachrichten der Feuerwehr die ausgelaufene Menge mit Bindemittel auf. Da sich die zehn Zentimeter breite Ölspur bereits von Niederhausen aus über die Naheweinstraße bis in die Bahnhofstraße zog, stellte die Feuerwehr Warnschilder auf. Durch die Feuerwehreinsatzzentrale Rüdesheim wurden die Straßenmeisterei Bad Sobernheim und der erste Beigeordnete der Ortsgemeinde Oberhausen verständigt. Die Ortsgemeinde veranlasste die Reinigung der Fahrbahn durch eine Fachfirma. Die Polizei war ebenfalls vor Ort. Nach einer Stunde war der Einsatz der fünf Aktiven um Gruppenführer Oliver Wilbert beendet.

sich gemeinsam mit der Organisationsleiterin Stefanie Hahn auf dem Kinderjahrmarkt, dem Abschlussfest der Ferien-Spaß-Aktion, um mit den Kindern gemeinsam zu feiern. Nach Verteilung der ersten Anmeldungen auf die Projekte, bestand die Möglichkeit an weiteren Projekten, sofern noch Plätze frei waren, teilzunehmen. Insgesamt hatten sich in diesem Jahr rund 450 Kinder (über 1100 Anmeldungen) für die rund 70 verschiedenen Projekte angemeldet. An vielen Tagen wurden gleich mehrere Aktivitäten gleichzeitig angeboten - ob Bogenschießen, Kunst am Bau, Westernreiten, ein Wal-

„100 Prozent Made in Germany“

Kreis. Die anhaltende Trockenheit hat zu extremer Futterknappheit in den landwirtschaftlichen Betrieben geführt. Landwirte, die im Rahmen der Beantragung von Direktzahlungen zur Bereitstellung von ökologischen Vorrangflächen im Rahmen des „Greening“ verpflichtet sind, dürfen daher ab sofort auch im Landkreis Bad Kreuznach brachliegende Ackerflächen (Nutzcode 062) durch Beweidung mit Tieren oder durch Schnittnutzung zu Futterzwecken nutzen. Eine Mitteilung über die Futternutzung an die Kreisverwaltung ist nicht erforderlich.

Defekte Kraftstoffleitung an Wohnmobil Oberhausen (red). Ein Defekt an der Kraftstoffleitung eines niederländischen Wohnmobils war die Ursache für eine größere Ölspur in Oberhausen an der Nahe. Gegen 21 Uhr vergangener Woche wurde die örtliche Feuerwehr in die Bahnhofstraße alarmiert. Um ein weiteres Austreten des Dieselkraftstoffs zu verhindern, hatten Anwohner bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte Behälter unter das Fahrzeug gestellt und fingen so den Diesel auf. Die Feuerwehr dichtete die gerissene Dieselleitung provisorisch ab und nahm

KW 30 | 26. Juli 2018

Zahntechnikermeister Axel Nesseler (rechts) aus Oberhausen an der Nahe bot dem Landtagsabgeordneten Dr. Denis Alt (SPD) aus Bad Sobernheim einen Einblick in die anspruchsvollen Tätigkeiten und digitale Technologie seines Labors. Zudem informierte er über die branchentypischen Probleme.  Foto: Büro Alt Oberhausen (red). Zahntechnikermeister Axel Nesseler aus Oberhausen an der Nahe bot dem Landtagsabgeordneten Dr. Denis Alt (SPD) einen Einblick in die Arbeitsabläufe, Technologien und

Versorgungsmöglichkeiten beim individuellen Zahnersatz seines Labors. Dabei lernte der Abgeordnete einen innovativen und führenden Betrieb der Branche in Rheinland-Pfalz kennen. Nesseler nutzte zudem die Gelegenheit, um über die branchentypischen Probleme bei der Preis- und Kostensituation der Zahnlabore zu informieren. Im Dentallabor und dem angeschlossenen digitalen Fräszentrum arbeiten derzeit 26 Menschen aus der Region. „Mit unseren spezialisierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bieten wir das gesamte Spektrum des Zahnersatzes und bekennen uns zu ‚100 Prozent Made in Germany‘“, beschreibt Nesseler seine Geschäftsphilosophie. Qualitätsarbeit, permanente Aus- und Weiterbildung sowie zukunftsorientierte Technologie gebe es allerdings nicht zum Nulltarif. Deshalb müssten faire Chancen im Wettbewerb für hochwertige Arbeiten aus deutschen Dentallaboren hergestellt werden, fordert Axel Nesseler. Die Preisgestaltung für seine Produkte müsse sich stärker an

der tatsächlichen Kostenentwicklung für Rohstoffe orientieren. Vor 20 Jahren lag der Beruf des Zahntechnikers noch an der Einkommensspitze der Handwerksberufe – dies hat sich geändert und schmälert somit auch das Interesse an einer Ausbildung zu dem vielfältigen Beruf. Zu dieser Entwicklung hätten auch die gesundheitspolitischen Reformen der letzten Jahrzehnten beigetragen, so Nesseler. Zudem seien die Zahlungen der Krankenkassen für zahnärztliche Laborleistungen in dieser Zeitspanne nicht wesentlich angepasst worden. Nesseler wird auch zukünftig auf Qualität, Ästhetik und gutes Handwerk setzen, denn billiger Zahnersatz beispielsweise aus dem Ausland zahle sich im Regelfall für den Patienten nicht aus, weiß der erfahrene Zahntechnikermeister. Denis Alt zeigte sich beeindruckt von der Leistungsfähigkeit des zahntechnischen Labors Nesseler. Gleichzeitig sicherte er als wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion einen weiteren Dialog mit der Zahntechniker-Innung zu.


26. Juli 2018 | KW 30

Kreuznacher Rundschau | 31

Unterstützung für die Kinder Förderverein Kita Hannah-Arendt-Straße jetzt eingetragener Verein

Straußwirtschaften & Gutsausschank Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Aspisheim

Weingut Murach Do. - Sa. ab 17 Uhr Gutsausschank Zum Weinfässchen So. geschl. Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 28.7. Bayrischer Abend mit Kapelle „Oldies“

Bad Münster- Gutsausschank Zum Remis‘chen Di. - Sa. ab 17 Uhr Ebernburg Weinhaus Schlich, Burgstr. 3, Tel.: 06708-22 05 Die Gründungsmitglieder des Fördervereins der städtischen Kita Hannah-Arendt-Straße.  Bad Kreuznach (red). Es ist geschafft: Engagierte Eltern haben einige formale Hürden genommen und sind stolz, nun den Förderverein der städtischen Kindertagesstätte Hannah-ArendtStraße erfolgreich im Vereinsregister eingetragen zu haben. Damit kann die Arbeit des Fördervereins nun richtig losgehen. Die Gründungsmitglieder freuen sich: „Wir haben so viele Ideen und können diese nun endlich in die Tat umsetzen. Der Förderverein unterstützt die Kita ideell sowie materiell. Alle Einnahmen kommen auf direktem Wege den

Kindern der Kita Hannah-ArendtStraße zugute.“ Mit den Geldern kann der KitaAlltag der Kinder noch attraktiver gestaltet werden, sei es beim Kauf von Bastelutensilien oder der Verschönerung des Außengeländes. Auch bei Veranstaltungen wird das Kita-Team entlastet, so wird zum Beispiel der Sankt-Martins-Umzug künftig vom Förderverein organisiert. Damit haben die Erzieherinnen mehr Zeit für die Arbeit mit den Kindern. Und wenn es viele Mitglieder gibt, kann vielleicht auch mal der ein oder andere Aus-

Foto: privat

flug finanziert werden. Die Kita gibt es erst ein paar Jahre, umso glücklicher sind die Gründungsmitglieder, dass der Förderverein bereits jetzt ins Leben gerufen werden konnten. Gerade in Zeiten, in denen der städtische Haushalt sparen muss. Da kann der Förderverein ansetzen und effizient sowie unbürokratisch Dinge umsetzen. Interessierte können ab 1 Euro pro Monat Mitglied werden, Beitrittserklärungen gibt es unter EMail an kita.hannah-arendt-strasse@bad-kreuznach.de.

Flohmarkterlös für PuK-Projekt Inner Wheel Club Rheinhessen-Nahe übergibt Spende

Bad Münster- Ebernburg

Straußwirtschaft „Jungs Weingarten“ Mo.-Fr. ab 17 Uhr Im Weingut Jung, Burgstraße 15, Tel.: 06708-660440 Dienstags hausgemachter Spießbraten vom Holzgrill Wir bitten um Vorbestellung!

Bad Münster- Ebernburg

Gutsausschank Eva-Maria-Gattung Do. bis Di. ab 17 h Franz-von-Sickingen-Str. 16, Tel.: 06708-2223 Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Reibekuchen mit Lachs

Gensingen

Weinhaus Hess Di -Sa. v. 16-23 h Binger Straße 13, 55457 Gensingen, So. 11-23 Uhr Tel.: 06727-437 Mo Ruhetag

Guldental

Freitagsstraußi in der St. Martinsklause bis 27.07. nur Familie Klöckner, Am Mühlrech Fr. ab 18 Uhr Tel.: 06707-385, www.weingut-kloeckner.de Leckere Sommergerichte, Cocktails, Bowle 27.7. Schnitzelvariation mit Pommes

Guldental

Weinstube „Zur Hilberschemer Stubb“ Zehnthofstr. 2, Tel.: 06707-960666 Wir haben trotz Sommerpause an der Guldentaler Kerb vom 3.8-6.8. geöffnet

Hackenheim

Herbert‘s Weinstube Do.-Sa. ab 17 Uhr Weingut Sigrid Kaul, So. ab 16 Uhr Bosenheimer Str. 3, Tel.: 0671- 6 12 76, Moderne Gästezimmer – Sommerbewirtung Jeden 1., 3., und 5. Sonntag ab 16 Uhr geöffnet!

Horrweiler

Weinstube Zum Rebenhof Fr. u. Sa. ab 18 Uhr Gensinger Straße 36, Tel.: 06727-346 So. ab 16 Uhr Var. vom Fisch 10,60 € – Chardonnay Spätl. tr. 3,00 €

Eröffnungsveranstaltung

Kleinbahnmuseum Bockenau

g a t s i n b

le r e ad

R

g

u 5. A V.l. Karl-Heinz Seeger (2. Vorsitzender des PuK-Fördervereins), Dr. Heike Kaster-Meurer (Oberbürgermeisterin), Simone Ackermann (Präsidentin IWC), Sandra Krell (Präsidentin des letzten IWC-Jahres), Markus Dorner (Museumsdirektor), Ursula Domidian (Mitglied im Vorstand des PuK-Fördervereins).  Foto: IWC Rheinhessen-Nahe Bad Kreuznach (red). Der Inner Wheel Club Rheinhessen-Nahe hat den Erlös des im April stattgefundenen Flohmarkts in Höhe von 600 Euro als Spende übergeben. Unterstützt werden soll damit das Projekt „Figurello-Theaterkoffer“ des Museums für Puppenthea-

terKultur (PuK). Speziell geschulte PuK-Mitarbeiterinnen gestalten mit diesem Koffer in Kindertagesstätten und Schulen museumspädagogische Spielaktionen – die Kreativität der Kinder wird gefördert. Die Kinder werden aktiv in der Zeit, die oft von passiven Medien

dominiert ist. Eine wunderbare Art, mit diesem ansprechenden und hochwertigen Material Kindern das Puppenspiel näherzubringen und Positives zu bewirken, fanden die Frauen des Clubs, als ihnen der Koffer an einem Abend im PuK vorgestellt wurde.

18

20 ust

Kleinbahn-Radrundweg Ellerbachtal-Gräfenbachtal 10:00 - 18:00 Uhr

gen usik LivemTo Kunst Einradvorführun mbo hop la und WorkBsie rbrauen E-Bike-Probefahrten Info: www.vg-ruedesheim.de Verbandsgemeindeverwaltung Rüdesheim/Nahe, Nahestr. 63, 55593 Rüdesheim Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren




32 | Kreuznacher Rundschau

KW 30 | 26. Juli 2018

Sonniges Baugrundstück (Hanglage) von 1571m² mit exklusiver Fernsicht in Wallhausen zu verkaufen! Preis erhalten Sie auf Anfrage.

Bad Kreuznach “Im Wingert” Moderne Reihen- und Doppelhäuser

Doppelhaus

Reihenhaus

Verkaufsstart 2. Bauabschnitt erfolgt! Moderne Reihen- und Doppelhäuser in Bad Kreuznach. Wählen Sie Ihren Wohntraum mit Garten und Ausstattungsqualitäten wie z.B. Fußbodenheizung, Markenqualitäten im fertig gefliesten Bad und WC, real geteiltem Grundstück und PKW-Stellplatz uvm. Ein Projekt von

Beratung und Verkauf (Keine zusätzliche Käuferprovision)

S Sparkasse Im Auftrag der LBS Immobilien GmbH Rhein-Nahe Telefon: 0671 - 94 55 55 5

s Immobilien-Center

Ihre Ansprechpartner: „Die Reitschule“ Wohnen in zentraler Lage

Weitere Infos unter www.sparkasse.net

55 4-555 1 9alltägliches 06Ein7nicht Haus für die

s Immobilien-Center

z.B. 4 ZKB, 108m² Wohnfläche

Energieausweis: bedarfsorientiert Endenergiebedarf: 284,70 kWh/(m².a) Energieeffizienzklasse: H Hauptenergieträger: Gas Baujahr gem. EA: 1959

Objekt-Nr.: 08928

Objekt-Nr.: 09107

306.800 €

Was macht Ihre Arbeit besonders wichtig? Wir sind eine große Entlastung für Immobilienverkäufer und Käufer. Wer kennt sich beispielsweise als Eigentümer mit Rechtsfragen aus? Wie sortiere ich Immobilientouristen und zwielichte Gestalten im Vorfeld aus? Habe ich die Wohnfläche richtig ermittelt? Wie gehe ich mit Schäden um? Gehen Sie kein Risiko ein. Fehler kosten Geld.

Was ist Ihnen dabei besonders wichtig? Werte wie Fairness, Zuverlässigkeit und Diskretion.

Um ein übliches Beispiel zu nennen… Wo setze ich den Preis an? Ein zu hoch angesetzter Preis verlängert

SYMBIOSE VON LICHT UND FREIRAUM! Architektenhaus Luce

149.000 €

Weitere Infos unter www.sparkasse.net

0671 94-55555 Jörg Herrmann

Jetzt sind Sie seit über 20 Jahren dabei, was zeichnet Immobilien Stein aus? Wir bauen auf Tradition und Erfolg auf und wirklich jeder von unserem 5-köpfigen Team fühlt sich persönlich für Sie als Kunden verantwortlich. Bodenständig und mit großer Freude am Umgang mit Menschen. Fingerspitzengefühl und individuelle Strategie inklusive.

s Sparkasse Rhein-Nahe

errichtende Gebäude gem. § 16 (1) EnEV

Ines Leibrock

Und sie wurden dafür schon ausgezeichnet? Ja, wir werden auch überregional wahrgenommen. Immobilienscout hatte verkündet, dass wir in Deutschland zu den Top 1000 Maklerunternehmen gehören, das Nachrichtenmagazin FOCUS-Spezial hat uns 2018 wiederholt attestiert, dass wir „auf Basis einer unabhängigen Datenerhebung zu Deutschlands empfohlenen Immobilienmaklern zählen“ und so weiter.

handwerklich begabte Familie !

ETW`s in der Kurstadt Bad Kreuznach, EFH in Hargesheim, 5 Z, K, 2 B, G-WC, Im Auftrag der LBS 3 –Ines 6 Zimmer, 67 m²Jörg - 167 m² Wohnfläche, WflGmbH . ca. 122 m², überdachter Freisitz, Immobilien Leibrock Herrmann Aufzug, Garage Nebengebäude, zentrale Lage, Grdst. 180 m² Energieausweis: nicht erforderlich - Neu zu

Ihre Ansprechpartner:

Lieber Herr Stein, wie kamen Sie in die Immobilienbranche? 1996 im Quereinstieg. Nachdem ich jeweils langjährig Verkaufsleiter eines Rüsselsheimer Autohauses und Regionalleiter Deutschland/Beneluxstaaten für ein bekanntes Gartenartikelunternehmen war, gründeten mein Vater Wolfgang Stein als pausierender Manager und ich gemeinsam die Firma Immobilien Stein als Franchiseunternehmen, damals begleitet durch das Label „AUFINA“.

Im Auftrag der LBS Immobilien GmbH

s Sparkasse Rhein-Nahe

Weitere Informationen unter: Telefon 06721 1548210 ▪ www.kern-haus.de/mainz

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!


26. Juli 2018 | KW 30

Kreuznacher Rundschau | 33

BAD KREUZNACH

E x p E r t E n t i p p

mieten & kaufen

Anzeige

Immobilien in Christian Stark Ihr Makler

Erfolg ist planbar! Stefan Alex Stein Immobilien in Bad Kreuznach Kreuzstraße 2-4 · 55543 Bad Kreuznach

0671/840-850 · www.stein-immo.de

die Vermarktungszeit teils drastisch und führt dazu, dass der sodann erzielte Preis tiefer ist, als der tatsächliche Wert. Würden Sie denn ein Auto bei einem Händler ohne Vorbehalte kaufen, das schon 9 Monate auf dem Hof steht? Vertrauen Sie unseren Werten der Gutachterausschüsse und den tatsächlich ermittelten Verkehrswerten des IVD. Dann liegen Sie richtig. Also sind Sie aktiv bei der fairen Marktwertermittlung bzw. Rechtssicherheit. Was sind weitere Faktoren? Die Zeit: Wieviel Zeit möchten Sie als Verkäufer von Ihrer Freizeit investieren um sich um alle Belange rund um den aufwändigen Hausverkauf zu kümmern? Energiepass, Besichtigungen, Finanzierungscheck, Mängelbeseitigung, Handwerkersuche, Vertragsverhandlungen, Vorbereitungen zum Notarvertrag. Die Alternative: Wir klären auf, nehmen alles in die Hand und Sie haben Zeit für Familie, Hobby oder Beruf. Wie gehen Sie vor? Wir vereinbaren einen Termin vor

Ort und nutzen unsere vierseitige 500-Punkte-Checkliste zur Datenaufnahme. Diese wird ausgewertet, besprochen und wir belegen die Zahlen nachvollziehbar. So wird klar, wie sich die Wertigkeit insgesamt aufbaut. Danach besprechen wir die persönliche Strategie und los geht’s. So entsteht Vertrauen. Was hebt Sie von anderen Unternehmen ab? Unser Plus: Bodenständigkeit, Nähe zu Kunden, Transparenz, Reichweite und nachhaltiger Erfolg. Wir werden unglaublich oft von Mensch zu Mensch real empfohlen, verfügen über eine immense Zahl an Interessenten, sind auf allen relevanten Onlineportalen vertreten und haben 96% aller Immobilien innerhalb der vereinbarten Vertragslaufzeit vermarktet. Außerdem ist der Verkauf für Eigentümer komplett kostenfrei! Kann man denn Bad Kreuznach als einen Schmelztiegel bezeichnen? Die Nachfrage übersteigt das Angebot um ein Vielfaches. Ich bin der Überzeugung, dass das Mittelzentrum Bad Kreuznach als Wohnort weiterhin mit einem steten Be-

völkerungszuwachs rechnen darf. Meiner Einschätzung nach werden die eindeutig im zweistelligen Bereich gestiegenen Kaufpreise und Mieten des vergangenen Jahres in den nächsten Jahren tendenziell weiter steigen. Was möchten Sie noch betonen? Ich möchte Ihren Lesern, die etwas verkaufen möchten gerne nochmal Mut machen mich zu kontaktieren. Testen Sie uns! Einfach und unverbindlich. Erfolg ist planbar!

Antje Müller

Ihr Stefan Alex Stein

Vermittlung und Beratung

Geibstrasse 22 55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de www.immobilien-am.de

ETW in Bad Kreuznach Doppelhaushälfte in Bad Kreuznach-Nord Nicht weit vom Kurgebiet

entfernt! 1/5 Zimmer, Küche, Sehr gute1Wohnlage! Duschbad, Abstellraum ca.Wfl 52 m² 4 ZKB, Gäste-WC ca. 90 m² ., Wfl ., EBK,Garage, 1 Stellplatz. Terrasse, Stellplatz. Sofort frei.m². Grdst. 372 Das Haus ist z.Zt. vermietet.

Kaufpreis 195.000,– € Kaufpreis 80.000,– € Energiebedarfsausweis, EnEVEnEV 306,6148,10 ErdgaskWh/m², E, H, Baujahr Energieverbrauchsausweis Gas, Bj.1960 1948

Bei einem Hausverkauf gilt es, so einiges nung aus demistEigenheim? Individualisierung einDamit Megatrend zu beachten und zu planen. Sie den Das eigene Heim ist eine hochemounserer – auchempfehle beim Wohnen! Der ÜberblickZeit behalten, Ihnen, tionale Angelegenheit. DerichUmzug Traum vom Haus für die Ewigkeit ist ordentliche Checklisten für die Verkaufsvorvon der Mietwohnung in die selbstgebereitungen, Vertragsverhandlung nutzte Immobilie Unabhännach wie vor für realdie –verspricht doch längst hat sich sowie gesellschaftliches fürKomfort die Übergabe zu machen. Heute gigkeit, und Sicherheit. Allerunser Zusammenleben dings ist Ihnen diesesvor, Glück oftmals endlich. stelle ich welche Unterlagen Sie verändert. Drei aus vier Haushalten in Im 2016 betrug statistischem u.a.Jahr Erstellen Exposés, aber auch für das deslaut Deutschland sind Einbzw. ZweipersoBundesamt die Scheidungsquote in für den Vertragsabschluss benötigen: Deutschland rund 39,56zuProzent, d.h. nenhaushalte. DieHaus Nähe Familie und – Grundrisse vom auf eine Eheschließung kamen rechFreunden ist immerdesnoch wichtig, aber – Lageplan/Flurplan Grundstücks nerisch ca. 0,4 Ehescheidungen. Da – Angaben Haus Grundzum nicht mehrdoch unbedingt die Bindung an stellt sich die (Wohnfläche, stücksfläche, Baujahr,Raum.Während Anzahl Zimmer etc.) einen geografischen sich Frage: Was wird dann eigentlich mit – Grundbuchauszug die technologische Welt immer schneller dem bis dato gemeinsamen Famili– Versicherungsunterlagen dreht, suchen wir das Leben der Natur, enhaus? Denn Fakt ist: Dieinwenigsten – Nebenkostenabrechnung/Auflistung der Paare potentielle Enddaslaufenden sichkalkulieren nichtKosten an derdie Geschwindigkeit der lichkeit ihrer Beziehung beim HausAußenwelt orientiert. Wohnen wird vom – eine Auflistung der letzten Renovierungskauf oder -bau ein. Kommt es zur und Sanierungsmaßnahmen (z.B. Fenster, notwendigen Übel zum Genuss, zur ArzTrennung, stehen plötzlich Fragen im Dach, Heizung etc.) Raum: nei. Da das Leben immer flexibler und si– evtl. Hauswert-Gutachten tuationsgebundener auch Was passiert nun(Pflicht) mitwird, demmüssen Wohneigen– Energieausweis Wohnorte flexibler tum? Wer darf darinwerden. wohnen Moderne bleiben, Stellen Sie ausziehen sich vor dem- oder Verkauf folgende wer muss triffin t Smalles gar Haushalte werden auf ein Leben Fragen:Parteien, weil eine allein es sich beide World-Networks nicht verzichten wollen – Wie kann der leisten Wert meines schlicht nicht kann?Hauses Wemseriös steht und können. Sieaus werden daswerden? Internetzu? der undVermögen kostengünstig ermittelt das der Immobilie Dinge mit intelligenten Wohnkonzepten – Wie läuft eine Hausbewertung ab? Wie Grundsätzlich gilt: Wer einen Ehevervielgeschlossen ist mein Haus aktuell wert? trag ist klar im Vorteil. verknüpfen, auf hat, den Punkt gebracht: – Zu welchem Preis sollte esalle amEventualiMarkt anDenn darin lassen sichNetzwerke. Moderne Haushalte sind täten regeln. Ansonsten gilt, Verhanddass bei geboten werden? Mit welchem Prosit 2017! Herzlichst einer Scheidung sowohlIhr Vermögen als lungsspielraum? auch Schulden nach dem Prinzip des Gerne unterstütze ich Sie zwischen bei der AntwortZugewinnausgleichs den findung! aufgeteilt werden. GrundPartnern stück und Haus gehören demjenigen, der als Eigentümer im Grundbuch Starksind also beide steht.Christian Idealerweise eingetragen. Am Ende Immobilien e. K. gibt es zwei Optionen, mit dem bisher gemeinKurhausstraße 20a Verkaufen samen Haus zu verfahren: und den Gewinn – oder eine 55543 Bad aufteilen Kreuznach Partei nutzt weiterhin und zahlt die Tel. 06 71 – 9 20 36 00 andere aus. Einen Tipp für diejenigen, Tel. zum 0 61 Verkauf 31 – 94–20idealerweise 20 die sich über www.christianstark.eu einen kompetenten Immobilienmakler – entschließen: „Treten Sie www.facebook.com/ in Verkaufsverhandlungen ChristianStarkImmobilien als harmonisches Paar auf und lassen Sie sich Ihre Zwangslage nicht anmerken. Andernfalls könnte dies Preisabschläge zur Folge haben.“

Das Interview führte Natascha Lind

IMMOBILIEN

Die Zukunft seit 1985 des Wohnens: ImmobilienSmall-Worldverkauf gut geplant! Networks Was wird bei einer Tren-

ChristianStark Immobilien e.K. Kurhausstraße20a 55543 BadKreuznach Tel. 0671-9203600 www.christianstark.eu

Bauvorhaben EFH als geschlossenen eines freistehenRohbau in Bad den EFH Kreuznach-Nord in Bad Kreuznach-Nord

Wohnung in Sponheim Bungalow BadBad bei Kreuznach-Nord Kreuznach

Mit Ortsrandlage! dem Bau wurde bereits begonnen! Freistehendes 5 ZKBD, EFHGäste-WC, mit 5 ZKBD, HWR, Abstellraum Gäste-WC, HWR, ca. 136 Abstellraum m² Wfl., Terrasse. Grdst. ca. 136 296 m² Wfl m². .,. Mit dem Rohbau Bezugsfertig wurde bereitsAnfang begonnen, 2019. Rohbaufertigstellung Herbst 2 Stellplätze 2018. Grdst. 10.000,– 296 m².€ oder 1 Garage 15.000,– €

Ruhige Wohnlage! Wohnen auf einer Ebene! 5 ZKB, Gäste-WC, 4 ZKB, Gäst-WC, ca. 81 m² HWR Wflca. .. 111 m² Wfl.,ab Frei überdachte 15. Oktober Terrasse, 2018. EBK, Carport, 2 Stellplätze, Ausbaureserve im DG. Grdst. 700 m². Frei nach Absprache.

Kaufpreis 326.000,– € Kaufpreis 449.000,– € Energieausweis in Bearbeitung

Miete:395.000,– 450,– € €+ Kaufpreis NK 150,– € + 2 MM-Kaution

Energieverbrauchsausweis, EnEV 126,1 kWh, Energiebedarfsausweis EnEV 100,8 kWh, Gas, Baujahr 2007 Energieeffieziensklasse D, Heizöl, Baujahr 1995


REGION

34 | Kreuznacher Rundschau

KW 30 | 26. Juli 2018

Freiwillige Feuerwehr spendet für Brandopfer

Benefiz-Aktion – großer Erfolg

Kirmes in Hüffelsheim Freitag, 27., bis Dienstag, 31. Juli

Ein herzliches WILLKOMMEN zur Kirmes vom 27.7. - 31.7.2018 der Gemeinde

Den vielen Helfern dankte auch Bürgermeisterin Sylvia Fels (2.v.l.), während der Scheckübergabe durch Feuerwehrnachwuchs Maxime Gerhard (vorne Mitte), und Wehrführer Daniel Schmitt (rechts)  Foto: T. Gerhardt Hackenheim (red). Ein großer Erfolg ihres Pizzaabends, bei dem die stolze Summe von 4853,43 Euro zusammenkam, konnte Wehrführer Daniel Schmitt, im Auftrag des Fördervereines und der Freiwilligen Feuerwehr, an Bürgermeisterin Sylvia Fels übergeben. Doch das ist nicht die einzige Unterstützung: Viele Menschen haben in den vergangenen Wochen auf das Sonderkonto über 22.000 Euro gespendet. Die Feuerwehr ihrerseits bedankte sich auch bei den Bürgern und Firmen für ihre Solidarität, durch

die Teilnahme an der Aktion. Unterstützung erhielten sie von diesen Firmen: Kellereibedarf Gauch (Kühlwagen), Grumbach & Sohn (Gläser, Zapfanlage, Kühltruhe), Ristorante Da Vinci, Pizza Express, Pizzeria Gondoliere, Pizzeria Il Cappuccino Weinsheim, Nahe C+C (alle lieferten Zutaten für die Pizzen), Weingut Wilhelm, Hofgut Rheingrafenstein, Kfz-Meisterbetrieb Kossmann Weinsheim, EMobile Bad Kreuznach/Wiesbaden, S&J Stapler- und Hubtechnik Weinsheim. Die Sponsorenakquise übernahm Hakan Yasar.

Zweithöchste Alarmstufe im gesamten Kreis

Hüffelsheim Jochen Fiscus - Ortsbürgermeister-

Am kommenden Wochenende feiert die Ortsgemeinde Hüffelsheim die traditionelle Kirmes. „Hierzu heiße ich alle Hüffelsheimer Bürgerinnen und Bürger sowie alle Gäste aus Nah und Fern im Namen der Gemeindeverwaltung, des Gemeinderates und der ausrichtenden Vereine willkommen. Ihnen allen wünsche ich bei uns schöne, unbeschwerte und unterhaltsame Stunden in geselliger Runde. Die Kirmesbetreiber

am Gemeindezentrum sind für die Festtage von Freitag, 27., bis Dienstag, 31. Juli, bestens gerüstet. Wie auch in den vergangenen Jahren laden Sie Autoskooter, Kinderkarussell, Schieß- und Süßwarenstände an allen Tagen zum Kirmesvergnügen ein. Wir eröffnen unsere Kirmes am Freitag um 19 Uhr mit der Aufstellung des 31. Kirmesbaumes durch die Freiwillige Feuerwehr und dem anschließenden Fassbieranstich. Ab 20 Uhr unterhält Sie die

Freitag, 27. Juli 19.00 Uhr: Schmücken des 31. Kirmesbaumes durch die freiwillige Feuerwehr, anschließend Eröffnung der Kirmes mit Fassbieranstich 20.00 Uhr: Musik und Tanz mit „Nachtexpress“ (freier Eintritt)

im Turnhof und Platzkonzert mit dem Musikverein Rehborn

Partyband „Nacht-Express“. Samstags laden wir Sie ab 20 Uhr zum Tanz mit den „Hunsrücker Spitzbuwe“ ein. Der Kirmessonntag steht dann ganz im Zeichen der Familie: Ab 14 Uhr schlängelt sich der 14. Kerweumzug durch den Ort. Nach dem Umzug haben Sie die Möglichkeit, sich im Turnhof bei Kaffee und Kuchen zu stärken. Musikalisch umrahmt wird der Nachmittag vom Musikverein Rehborn. Zum kommunalen Frühschoppen am Kirmesmontag ab 10.30 Uhr unterhält Sie „Obermessdiener“ Andreas Schmitt gemeinsam mit Harold Jung und dem „Bretzenheimer Shanty Chor“. Zum Mittagstisch bieten Ihnen die ausrichtenden Vereine eine Auswahl an Schnitzelvariationen und danach Kaffee und Kuchen. Gegen 18 Uhr gibt es für die Kleinen die beliebten Karussellfreifahrten. Am Abend lassen wir die Kirmes auf dem Festplatz langsam ausklingen. Dienstags erwartet Sie dann ab 18.30 Uhr die Freiwillige Feuerwehr am Feuerwehrgerätehaus zum Kirmesausklang.“ Wir freuen uns auf Ihren Besuch Jochen Fiscus Ortsbürgermeister

Waldbrandgefahr Kreis Bad Kreuznach. Der aktuelle Waldbrandgefahrenindex steht im Landkreis Bad Kreuznach aktuell auf der Stufe vier von fünf. Dies bedeutet eine hohe Gefahr für einen Waldbrand. „Ein umsichtiges Verhalten jeder Waldbesucherin und jedes Waldbesuchers kann helfen, Waldbrände zu verhindern“, so Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) Werner Hofmann. Hier die Verhaltensregeln, an die sich jeder halten sollte: Kein offenes Feuer im Wald oder in Waldnähe anzünden. Keine Glasflaschen oder Glasscherben im Wald liegen lassen (Brennglaseffekt). Keine brennenden oder glimmenden Gegenstände (z.B. Zigarettenkippen) wegwerfen. Auch nicht aus dem fahrenden Fahrzeug (Böschungsbrände). In Rheinland-Pfalz gilt übrigens ganzjährig ein allgemeines Rauchverbot im Wald. Kraftfahrzeuge nicht über trockenem Gras abstellen. Die

heißen Katalysator- und Auspuffanlagen könnten es leicht entzünden. Stets so parken, dass Betriebs-, Rettungs- und Löschfahrzeuge nicht behindert werden. Grillen nur auf ausgewiesenen Grillplätzen. Bitte weitergehende örtliche Beschränkungen durch Verordnungen beachten. Waldbesitzer sollten Reisig und Restholz bei Waldbrandgefahr nicht verbrennen, sondern abtransportieren, häckseln oder einen Witterungsumschwung abwarten. Und ist es doch trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Waldbrand gekommen, sollte dieser schnellstmöglich bei der Feuerwehr unter der Notrufnummer 112 gemeldet werden. Hofmann wirbt darüber hinaus für die Nutzung der kostenlosen KATWARN-App: „Bei Waldbränden werden wir die Bevölkerung schnell mit KATWARN über aktuelle Gefahren informieren“.

Samstag, 28. Juli 20.00 Uhr: Musik und Tanz mit den „Hunsrücker Spitzbuwe“ (freier Eintritt) Sonntag, 29. Juli Familientag auf dem Kirmesplatz 14.00 Uhr: 14. Hüffelsheimer Kerweumzug durch den Ort, anschließend Kaffee und Kuchen

Montag, 30. Juli ab 10.30 Uhr: kommunaler Frühschoppen mit „Obermessdiener“ Andreas Schmitt, umrahmt von Harold Jung und dem Bretzenheimer Shanty Chor ab 12.00 Uhr: Mittagessen (Schnitzelvariationen), danach Kaffee und Kuchen 18.00 Uhr: Karussellfreifahrten, abends gemütlicher Kirmesausklang auf dem Festplatz Dienstag, 31. Juli ab 18.30 Uhr: Kirmesausklang bei der Feuerwehr am Feuerwehrgerätehaus

Am Freitag, Samstag und Montag „Barbetrieb“. Samstag und Sonntag separater Weinstand mit Weinen aus der Region. Ein herzliches Willkommen allen Gästen der traditionellen Kirmes in Hüffelsheim. Ihnen allen wünschen wir schöne, unbeschwerte und unterhaltsame Stunden in geselliger Runde. Für die Gemeindeverwaltung, den Gemeinderat und die ausrichtenden Vereine. Jochen Fiscus, Ortsbürgermeister


26. Juli 2018 | KW 30

Kreuznacher Rundschau | 35

Schnäppchen Rückenbeschwerden?

Praxis für Osteopathie Konrad Gollner Arthur-Rauner-Str. 4 55595 Hargesheim 0671-920 686 27 www.osteopathie-gollner.de

Stellenanzeigen Ärger mit Ihrer

Waschmaschine, Spülmaschine, Kühl- oder Gefrierschrank,Trockner, Elektroherd ? Benötigen Sie Ersatzteile? Ich helfe Ihnen direkt und schnell in KH und Bingen 0176-39880686 Neue, günstige Haushaltgeräte mit Beratung – Lieferung – Montage

Bekanntschaften Gemeinsam macht das Ausgehen, Wandern und Reisen mehr Spaß! Welche attraktive, gebildete und alternativ denkende Frau (6070J.) aus Bad Kreuznach ist der gleichen Meinung und möchte in dieser Hinsicht einen Mann (72J.) kennenlernen Chiffre 296/30/18 D

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Sonstiges Ex-Boulespielerin sucht Boulefreunde zum Aufbau einer neuen Gruppe im Raum Bad Kreuznach, egal ob Anfänger oder Profi. Alle sind willkommen Tel.: 0152-10609512

Private Kleinanzeige? Wir beraten Sie gerne Tel. 0671 - 79 60 76 0 info@kreuznacher-rundschau.de

Straußwirtschaften & Gutsausschank Oberhausen

Im Gutshof zu Gast bei Fallers Fr. ab 18 Uhr Weingut Christmann-Faller, Sa. ab 16 uhr Hallgartener Str. 2, Tel.: 0175-8318668 So/Fe. ab 12 Uhr Am 3./4./11. und 18.8. ausgebucht - Weinf. v. 24. - 26.8.

Pfaffen- Lenkas Weinstube Fr.+Sa. ab 18 Uhr Schwabenheim Gewerbestraße 4, Tel.: 06701-205870 So. ab 12 bis 14.30 h Deutsch-Böhmische Küche + ab 18 Uhr Pfifferlingsgerichte. Bei schönem Wetter ist unsere Terrasse geöffnet Planig

Gutsausschank Fisch-Deibert Heinrich-Kreuz-Straße 12, Tel.: 0671-66160

Schloßböckelheim- Winzerhof Härter Felsenstübchen OT Tal Härter‘s Felsenstübchen Ringstraße 3, Tel.: 06758-6240

Fr. + Sa. ab 18 Uhr So./Fe. ab 17 Uhr Fr. + Sa. ab 18 Uhr So./Fe. ab 17 Uhr

Fr. & Sa. ab 18 Uhr Sommerloch Weingut Barth Weinbergstraße 4, Tel.: 06706-6065, So. 29.7. ab 18 Uhr info@weingut-barth.net Sprendlingen Weingut u. Gutsschänke Lutz Mohr Fr. ab 18 Uhr Palmgasse 7, Tel.: 06701-3822 Sa. ab 18 Uhr Wöchentlich wechselnde Sonderkarte Tiefenthal

Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Fr.-Sa. ab 17 Uhr Münsterthaler Str. 1, Tel.: 06709-412 So. ab 11 Uhr Wildspezialitäten

Waldalgesheim- Weingut & Gutsausschank Schnell Fr., Sa., Mo. ab 18 h Genheim Bergstraße 10, Tel.: 06724-8489 So./Fe. ab 17 Uhr Sommergetränke Wallhausen

Weinhaus Barth Do. u. Fr. ab 18 Uhr; Hauptstraße 52, Tel.: 06706-554 o. -212 So. ab 17 Uhr Reservierungen bitte unter 0175-64 35 203

Winzenheim

Weinstube Meinhard Kirchstraße 13, Tel.: 0671-4 30 30

Mi.-Fr. ab 19 Uhr Sa. u. So. ab 18 Uhr

Kaufangebote

STELLENANGEBOT: KUNDENPFLEGE/VERKAUF

Luftbett für Gäste oder Camping, neu, 203 x 152 x 22 cm, VHB 25 € Tel.: 0162-5747045

Unterricht Wer hat Spaß an Musik? Bei mir in BME kann man sie erleben! Ich gebe Unterricht in Keyboard, Gitarre und Akkordeon sowie musikalische Früherziehung, außerdem auch Latein für Anfänger Tel.: 0151-21507660

Auto und Motor VW Sportsvan, 1,4, 125 PS, Automatik, comfortline, mit ehr guter Ausstattung, Bj. 6/2015, HU 18 Mon., grau-metallic, 40TKM, gepfl. Garagenfahrzeug, VHB 16200 € Tel.: 06706-2131047

Immobilien

Mit Menschen reden · mit Genuss empfehlen · mit Freude arbeiten! Wir „vom Zwölberich“ sind ein familiengeführtes Weingut seit Generationen. Und ein biodynamischer Betrieb aus Überzeugung. Werden Sie jetzt Teil unseres Erfolgs und arbeiten Sie mit uns in einem aktiven Team. Pflegen Sie telefonisch unseren alteingesessenen und festen Kundenstamm. Attraktives Fixum zu lukrativen Provisionen. Gerne auch in Teilzeit und/oder den Berufswiedereinstieg. Mehr Informationen gibt es telefonisch hier: Senden Sie Ihre Bewerbung an:

06704 9200 info@zwoelberich.de

Weingut im Zwölberich Schützenstraße 14 55450 Langenlonsheim

Immobilien Jens Strack Der Ansprechpartner für die gesamte Rhein-Nahe-Region Kostenfreie vor Ort Bewertung Ihrer Immobilie unter: Tel. 0171 - 331 26 70 E-Mail: info@immobilien-jens-strack.de

Angebote Dörrebach, 4 Z, EBK, B, 1. OG, 100 m², Stellpl., V-Ausw. 108,6 kwh, 475 € + NK + KT Tel: 06724-95770 Tiefenthal: schöne Wohnung, 100 m², 3 ZKB mit EBK und großem Balkon, s ehr ruhige Lage, PKW-Stellplatz, keine Nachb., 10 km von Bad Kreuznach ab 01.09.2018 zu vermieten Tel.: 06709-412 Altenbamberg, 3 Zi., Kü., Bad, Balkon, Gäste-WC, Vorratskammer, Pkw-Stellpl., ca. 100m², gute Anbindung und Infrastruktur, KM 450,- + NK + 2 MM KT. Tel: 175-4124581 KH-Zentrum, moderne sonnige 2 Zi.-Wohnung, Süd-Loggia, Kü. m. EBK, Wannen-Bad, Abstr., hochw. Ausst., 65 m² Wfl., EnEv: B, 103 kWh(m²-a) D, Öl, 1996, Keller, II.OG, Aufzug, 560,€ + NK, 2 MM Kaution, priv. keine Tierh., sofort bezugsf., Tel. 06703 / 20 95

Immobilienanzeige? Wir beraten Sie gerne Tel. 0671 - 79 60 76 0 info@kreuznacher-rundschau.de

Unser Team benötigt ab sofort in den Gebieten Bad Kreuznach und Bingen Unterstützung: Produktionshelfer (m/w) Gabelstaplerfahrer (m/w)

Helfer Garten- Landschaftsbau (m/w)

Kommissionierer (m/w)

Wir freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen! AB Zeitpersonal GmbH Bosenheimer Str. 202 • 55543 Bad Kreuznach • Tel. 0671/796077-0 Fax 0671/796077-20 • badkreuznach@ab-zeitpersonal.de • www.ab-zeitpersonal.de

Gepflegte Haushälterin in Vollzeit (40h) für sehr gehobenen Haushalt (Ehepaar/1 Kind) in Hackenheim gesucht. Perfekte Deutschkenntnisse und Führerschein sind Bedingung. Bitte nur Nichtraucherin! Telefon: 06147 - 915422 (Mo-Fr)

Fahrer/in

auch gerne Renter/in für feste Liefertouren mit Sprinter in Bingen morgens und/oder nachmittags gesucht. Geringfügig oder Teilzeit. Taxi-Team Wiesbaden Frau Bartelt · 0611 - 404031

Bistro No Name

Wir suchen flexible, gepflegte und zuverlässige KÜCHEN- UND THEKENHILFE

0173/8289834

Sie suchen einen Nebenverdienst? Wir suchen zuverlässige Zusteller/innen für die Verteilung der Kreuznacher Rundschau am Donnerstag. Besonders geeignet für diese Tätigkeit (tagsüber) sind rüstige Rentner/in, Hausfrauen/ männer sowie Jugendliche ab 13 Jahren. Für die Gebiete: · Bad Kreuznach-Süd · Hallgarten · Sponheim Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Per Mail an: vertrieb@ kreuznacher-rundschau.de oder Telefon 0671-796076-0


1,3,4

159,159,-

1,3,5

179,179,-

4 Leichtmetallräder 7J x 17,5-SpeichenDesign, in Rough Metal, Fahrer- und Beifahrersitz, manuell FORD FIESTA ACTIVE höhenverstellbar, Fahrspur-Assistent inkl. Fahrspurhalte-Assistent, 4 Leichtmetallräder 7J x 17,5-SpeichenNebelscheinwerfer inkl. Fahrerstatischem Design, in Rough Metal, und Abbiegelicht Beifahrersitz, manuell höhenverstellbar, Fahrspur-Assistent inkl. Fahrspurhalte-Assistent, Günstig mit Nebelscheinwerfer inkl. statischem 35 monatl. Finanzierungsraten von Abbiegelicht

4 Leichtmetallräder 6 J x 38,1 cm (15'), 4x2-Speichen-Design in Rock-Metallic, mit 185/60 15 Reifen, Ford FORD KA+RACTIVE Audiosystem inkl. MyFord Dock, Klimaanlage, manuell 4 Leichtmetallräder 6 Jinklusive x 38,1 cm (15'), Umluftschaltung, Allwetter-Fußmatten 4x2-Speichen-Design in Rock-Metallic, vorne und hinten mit 185/60 R 15 Reifen, Ford Audiosystem inkl. MyFord Dock, Klimaanlage, Günstig mit manuell inklusive Umluftschaltung, Allwetter-Fußmatten 35 monatl. Finanzierungsraten von vorne und hinten

Tel.: 06359 - 93 78-30 Fax: 06359 - 93 78 33 Ford Auswahl-Finanzierung, Angebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, Josef-Lammerting-Allee 24–34, E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de

50933 Köln. Gültig bei verbindlichen Kundenbestellungen und Darlehensverträgen. Das Angebot stellt das repräsentative Beispiel nach § 6a Preisangabenverordnung dar. Ist der Darlehensnehmer Verbraucher, besteht ein Wir sind für mehrere tätig und handeln als unabhängiger Darlehnsvermittler. Widerrufsrecht nach §bestimmte 495 BGB. 2Darlehnsgeber Zwei Jahre Neuwagengarantie desnicht Herstellers sowie Ford Protect Garantie-Schutzbrief (Neuwagenanschlussgarantie) inkl. Ford Assistance Mobilitätsgarantie für das 3.–5. Jahr, bis max. 50.000 km 1 Ford Auswahl-Finanzierung, Angebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, Josef-Lammerting-Allee 24–34, Gesamtlaufleistung (Garantiegeber: Ford-Werke GmbH), kostenlos. Gültig für Privatkunden beim Kauf eines noch nicht 50933 Köln. Ford GültigKA+ beiActive, verbindlichen Kundenbestellungen und Darlehensverträgen. Das Angebot stellt nach das zugelassenen Ford Fiesta Active, oder Ford EcoSport Neufahrzeugs innerhalb von 3 Wochen repräsentative Beispiel nach § 6a Preisangabenverordnung dar. Ist der Darlehensnehmer Verbraucher, besteht ein erfolgter Probefahrt und Vorlage2 des Original-Gutscheins bei dem Ford Partner, der diesen ausgestellt hat. Es gelten die 3 4 Widerrufsrecht § 495 BGB. Zwei Jahre desfür Herstellers sowie Ford Protect Garantie-Schutzbrief jeweils gültigennach Garantiebedingungen. GiltNeuwagengarantie für Privatkunden. Gilt einen Ford KA+ Active 1,2-l-Benzinmotor 63 kW 5 (Neuwagenanschlussgarantie) inkl. Ford Assistance Mobilitätsgarantie für das 3.–5. Jahr, bis max. 50.000 km (85 PS), 5-Gang-Schaltgetriebe, Start-Stopp-System. Gilt für einen Ford Fiesta Active 1,0-l-EcoBoost-Benzinmotor 63 Gesamtlaufleistung (Garantiegeber: Ford-Werke GmbH), kostenlos. Gültig für Privatkunden beim Kauf eines noch nicht kW (85 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe, Start-Stopp-System. zugelassenen Ford KA+ Active, Ford Fiesta Active, oder Ford EcoSport Neufahrzeugs innerhalb von 3 Wochen nach erfolgter Probefahrt und Vorlage des Original-Gutscheins bei dem Ford Partner, der diesen ausgestellt hat. Es gelten die jeweils gültigen Garantiebedingungen. 3Gilt für Privatkunden. 4Gilt für einen Ford KA+ Active 1,2-l-Benzinmotor 63 kW (85 PS), 5-Gang-Schaltgetriebe, Start-Stopp-System. 5Gilt für einen Ford Fiesta Active 1,0-l-EcoBoost-Benzinmotor 63 kW (85 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe, Start-Stopp-System.

1

Daimler tätig Str. und 8, handeln 67269nicht Grünstadt Wir sind für mehrere bestimmte Darlehnsgeber als unabhängiger Darlehnsvermittler.

Autohaus Grünstadt ,GmbH & Co. KG E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de www.autohaus-gruenstadt.de

Daimler Str. 8, 67269 Grünstadt Tel.: 06359 - 93 78-30 Fax: 06359 - 93 78 33

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Fassung): Ford KA+ Active: 6,8 (innerorts), 5,0 (außerorts), 5,7 (kombiniert); CO2-Emissionen: 129 g/km (kombiniert). Ford Fiesta Active : 5,9 (innerorts), 4,4 (außerorts), 5,0 (kombiniert); CO2-Emissionen: 105 g/km (kombiniert). Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung): Ford KA+ Active: 6,8 (innerorts), 5,0 (außerorts), 5,7 (kombiniert); CO2-Emissionen: 129 g/km (kombiniert). Ford Fiesta Active : 5,9 (innerorts), 4,4 (außerorts), 5,0 (kombiniert); Grünstadt GmbH & Co. KG CO2-Emissionen: Autohaus 105 g/km (kombiniert).

Günstig mit Günstig mit 35 monatl. Finanzierungsraten von 35 monatl. Finanzierungsraten von Unser Kaufpreis Kaufpreis € (inkl. Überführungskosten) 1,3,4 13.435,- € € Unser 1,3,5 15.240,- € (inkl. Überführungskosten) 36 Monate 36 Monate Laufzeit Laufzeit 30000 km 30000 km Gesamtlaufleistung Gesamtlaufleistung 0,00 % 0,00 % Sollzinssatz p.a. (fest) Sollzinssatz p.a. (fest) Unser Kaufpreis Unser Kaufpreis 0,00 %€ 0,00 %€ Effektiver Jahreszins Effektiver Jahreszins 13.435,15.240,(inkl. Überführungskosten) (inkl. Überführungskosten) 990,€ 0,€ Anzahlung Anzahlung 36 Monate 36 Monate Laufzeit Laufzeit 12.445,€ 15.240,€ Nettodarlehensbetrag Nettodarlehensbetrag 30000 km 30000 km Gesamtlaufleistung Gesamtlaufleistung 12.445,15.240,Gesamtdarlehensbetrag Gesamtdarlehensbetrag 0,00 % € 0,00 % € Sollzinssatz p.a. (fest) Sollzinssatz p.a. (fest) 159,179,35 Monatsraten à 35 Monatsraten à 0,00 € % 0,00 € % Effektiver Jahreszins Effektiver Jahreszins 6.879,90 8.975,Restrate Restrate 990,- € € 0,- € € Anzahlung Anzahlung 12.445,- € 15.240,- € Nettodarlehensbetrag Nettodarlehensbetrag 12.445,€ Mehrpreis. 15.240,- € Gesamtdarlehensbetrag Gesamtdarlehensbetrag Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen 159,- € 179,- € 35 Monatsraten à 35 Monatsraten à 6.879,90 € 8.975,- € Restrate Restrate

FORD FIESTA ACTIVE

FORD KA+ ACTIVE

EZ 11/16, KM 58.600, KW 154, PS 210, Farbe: Liquid-Weiß, Allradantrieb, Auffahrwarnsystem, Multifunktions-Lederlenkrad, Rückfahrkamera, Tagfahrlicht, Diebstahl-Alarmanlage, Standheizung, Heckklappe elektr., uvm. 34.950 €

EZ 05/17, KM 13.350, KW 110, PS 149, Farbe: Indic-Blau Metallic, Leichtmetallräder, Außenspiegel anklappbar, Lenkrad beheizbar, Heckklappe elektr., Freisprecheinrichtung, Ford Navigationssystem, uvm. 22.950 €

EZ 09/14, KM 34.750, KW 118, PS 160, Farbe: Indic-Blau Metallic, Fahrspurassistent, Toter-Winkel-Assistent, Klimaautomatik, Feststellbremse elektr., Sicherheits-Bremsassistent, Heckklappe elektr., uvm. 19.950

EZ 01/17, KM 23.900, KW 147, PS 200, Farbe: Panther-Schwarz Metallic, Teppichboden, Allradantrieb, Klimaautomatik, Park-Pilot-System hi., Scheinwerferassistent, Rückfahrkamera, Navigationssystem, uvm. 32.850 €

Ford Kuga 2x4 Titanium EcoBoost

Ford Mondeo Turnier Titanium EcoBoost

Ford Edge 4x4 Sport Autm. Bi-Turbo TDCi DPF

EZ 07/17, KM 11.500, KW 88, PS 120, Farbe: Frost-Weiß, Außenspiegel beheizbar, Ein- und Ausparkassistent, Heckklappe sensorgesteuert, Freisprecheinrichtung, Ford Navigationssystem, uvm. 17.350 €

EZ 02/17, KM 46.150, KW 110, PS 150, Farbe: Magnetic-Grau Metallic, Außenspiegel elektr. einstellbar, Ford Power-Startfunktion, Klimaautomatik, Geschwindigkeitsregelanlage, Scheinwerferassistent, uvm. 16.350 €

Ford Ranger Wildtrak

Ford C-Max Titanium TDCi DPF

EZ 07/17, KM 22.450, KW 92, PS 125, Farbe: Panther-Schwarz Metallic, Ford Power Startfunktion, Sony Navigationssystem, Frontscheibe und Vordersitze beheizbar, Park-Pilot-System hi., IsofixHalterung, uvm. 15.850 €

Ford Focus Titanium TDCi DPF

EZ 10/17, KM 8.100, KW 63, PS 85, Farbe: Kalahari-Braun Metallic, Reifendruckkontrollsystem, Berganfahrassistent, LED-Tagfahrlicht, Fahrspurassistent, Start-Stopp-System, Freisprecheinrichtung, uvm.14.350 €

Ford EcoSport Titanium EcoBoost

Top Gebrauchte

Die Ford Flatrate Fiesta S&S  NULL Anzahlung Ford Titanium TDCi DPF Ford Outdoor-Wochen  NULL Wartungskosten 0% Top-Zins sichern.1 Ford Outdoor-Wochen  NULL Garantiesorgen 0% Top-Zins sichern.1  4 Jahre lang

+ 5 Jahre 2 Garantie kostenlos2 + 5 Jahre Garantie kostenlos

46.990,Bei uns für

1

Wir tauschen unsere

Gilt für Privatkunden. Gilt für einen Ford Mustang 18 GT Fastback 5,0-l-Ti-VCT-Benzinmotor V8 331 kW (450 PS), 6Gang-Schaltgetriebe. 1

Daimler Str. 8, 67269 Grünstadt Tel.: 06359 - 93 78-30 Fax: 06359 - 93 78 33 E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de

Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung): Ford Mustang: 16,6 (innerorts), 8,8 (außerorts), 12,4 (kombiniert); CO2-Emissionen: 277 g/km (kombiniert).

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

GT-Leichtmetallräder, 48,26 cm (19")-10-Speichen-Y-Design, vorn mit 255/40 R19 Reifen, hinten mit 275/40 R19 Reifen, in schwarz-glänzend, Fahrspur-Assistent inkl. Fahrspurhalte-Assistent, Geschwindigkeitsregelanlage, adaptiv mit Pre-CollisionAssist, Klappenauspuffanlage mit vier Endrohren

FORD MUSTANG GT

Der neue Ford Mustang.

Vereinbaren Sie einen Termin zur Probefahrt

Wir präsentieren Neufahrzeu von FORD und MAZDA 18. - 20. Dezember 2008 EDEKA aktiv markt Wolst Gau-Algesheim

Profile for Kreuznacher Rundschau

KW_30_18  

KW_30_18  

Advertisement