Page 1

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

12. Jahrgang · KW 29

Donnerstag, 20. Juli 2017

Türen

eratung Innentüren • Haustüren ner Hand.

PARKETT &

DESIGNBÖDEN

Mercedes-Benz Vito Kasten 116 CDI extralang Klima AHK PTS Ez. 10/13, 120 kW/163 PS, 70.000 km, Automatik, Klima, weiß, ABS, ESP, Navigationssystem, Partikelfilter, Scheckheftgepflegt, Schiebetür, Servolenkung, Tempomat, Trennwand, Zentralverriegelung KURZDRINNEN.DE 22.980,-- Euro*

O

R 0 67 61/93 94 - 0 55469 Simmern www.holz-team.de

* inkl. gesetzl. MwSt. SCHWABENHEIMER WEG 70 . BAD KREUZNACH

ofessionelle

Lichtberatung

ung Professionelle Lichtberatung beratung Professionelle Pr of ProfessionelleLichtberatung Lichtberatung d Montage aus einer Hand. and. und Montage aus ner Hand. und Montageaus auseiner einer Hand. Hand. und Montage einer Hand. und

Wir suchen Ihre Immobilie

L E Harvest K T Barclay James ist aufR ihrerO neuen Tour zu Gast in der Jakob-Kiefer-Halle. 

E LEELK RTTORROO LEETKK

O

E

ELEKTRO

LÖRLER LÖRLER L Ö R L E R LÖRLER

„Retrospective – 50th Anniversary"

M

U

L L

I I C CH C HT H T T

R RR A AA U UU MM M

R

Foto: Sabine Holroyd

Barclay James Harvest feat. Les Holroyd in der Jakob-Kiefer-Halle

Wir haben täglich Anfragen von Eigentumswohnungen über 1-2 Familienhäuser bis zum Mehrfamilienhaus. Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen wollen, gleich anrufen! Ich mache mich stark für Sie undKasten Ihre Immobilie. Mercedes-Benz Vito 113 CDI Ihr dlung“

I

H

C

A

R

L

behan lang PTS Ez. 05/14, 100 kW/ „ChefKlima Christian Stark 136 PS, 61.000 km, Automatik, Klima, Bad Kreuznach. Vor 50 Jahren Klänge wurden zu ihrem Marken- Seiten der Mauer strömten. Hits silber-met., ABS, ESP, Partikelfilter, 0671-9203600 Elektro Elektro LörlerLörler GmbHGmbH Elektro Lörler GmbH Scheckheftgepflegt, Servolenkung, startete Barclay James Harvest zeichen. Als logische Folge daraus wie „Life Is For Living“, „Hymn“, Weberstraße 13a Weberstraße 13a Weberstraße 13a Tempomat, Trennwand, Zentralverrie55130 Mainz 55130 Mainz „Poor Man’s Moody Blues“, „Mowurde auch das Debütalbum mit um Gründer Les Holroyd in Old55130 Mainz Elektro Elek 40 51-0 gelung Tel.:Lörler +49 (0) (0)GmbH 6131 240 51-0 Tel.: +49 6131 240 51-0 Kurhausstr. 20 A · 55543 Bad Kreuznach Weberstraße 13a oerler .de ektro Lörler GmbH the line“, „Vicham/ Manchester ihre W musika- ihrem eigenen Orchester aufge- ckingbird“, „Love oneb -0 Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 Email: info@elektro-loerler.de 22.480,-- Euro* Email: info@elektro-loerler.de 55130 Mainz 5513

T

www.christianstark.eu

r .de Email: info@elektro-loerler.de eberstraße

13a * inkl. gesetzl. MwSt. www.loerler.de tims of Circumstances“ und viele lische Reise. Auf ihrer neuen Tour nommen. www.loerler.de 130 Mainz Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 T el.: www.loerler.de andere gehören längst zu den Und seit diesem Albumdebüt 1970 „Retrospective – 50th AnniversaEmail: info@elektro-loerler.de Ema l.: +49 (0) 6131 240 51-0 ry Tour 2017“ wird die legendäre ist ihr Erfolg ungebrochen. Band- Klassikern der modernen Musikmail: info@elektro-loerler .de www.loerler.de ww

UNSERE TECHNIK FÜR IHRE SICHERHEIT

40 51-0 Band dieses Jubiläum am SamsMercedes-Benz Vito Kasten 116 CDI ww .loerler .de tag, 28. Oktober, in der Jakoboerler .de extralang Klima AHK PTS Ez. 10/13, 120 kW/163 PS, 70.000 km, Automatik, Klima, weiß, ABS, ESP, Navigationssystem, Partikelfilter, Scheckheftgepflegt, Schiebetür, Servolenkung, Tempomat, Trennwand, Zentralverriegelung 22.980,-- Euro* * inkl. gesetzl. MwSt. SICHERHEIT

Über 30 Jahre Erfahrung im Bereich Sicherheitstechnik 24 Stunden Notdienst Service VdS/ISO 9001/DIN 14675 Einbruchmelde- und Alarmsysteme Brandmeldeanlagen

Kamera-/Videoüberwachung Mercedes-Benz Vito Kasten 113 CDI lang Klima PTS Ez. 05/14, 100 kW/ Vogel Sicherheitsanlagen 136 PS, 61.000 km, Automatik, GmbH Klima, Seeber Flur 17 ∙ 55545 Kreuznach silber-met., ABS, ESP, Bad Partikelfilter, Tel. 0671/79 47 40-0 · Servolenkung, Fax 79 47 40-10 Scheckheftgepflegt, Tempomat,info@vogel-sicherheit.de Trennwand, Zentralverriegelung 22.480,-- Euro* VOGEL-SICHERHEIT.DE * inkl. gesetzl. MwSt.

Kiefer-Halle gebührend feiern. Die wohl subtilsten Vertreter des Klassik-Rock-Genres fanden 1967 zusammen und begeistern seitdem mit schwermütigem ClassicRock und esoterischen Sphärenklängen. Schnell kamen bei den Fans auch Vergleiche zu den Moody Blues oder Pink Floyd auf. Die Band wusste schon früh, wie man die Effekt-Apparatur des Mellotrons virtuos einsetzt. Von Anfang an experimentierte sie mit neuen Formen und Sounds jenseits der klassischen Rockbesetzung und benutzte Holz- und Blechbläser sowie Streicher. Diese reizvollen Soundmuster und orchestralen

leader und Frontmann Les Holroyd ist heute noch wie damals für den unverwechselbaren Sound der Band verantwortlich und hat ihn entscheidend geprägt. Über drei Jahrzehnte veröffentlichten Barclay James Harvest Alben, die es regelmäßig in die europäischen Top 10 schafften und ihnen Goldund Platin-Auszeichnungen einbrachten. Durch ihre grandiosen Live-Auftritte und Les Holroyds Gespür für Hits wurde die Band zu Superstars. Gerne denken die Fans auch heute noch an die Glanzstunde der Band zurück: das legendäre Konzert auf den Treppen des Reichstages von Berlin, zu dem 1980 rund 275.000 Zuhörer auf beiden

geschichte.Karten für das Konzert in Bad Kreuznach gibt es im Vorverkauf zum Endpreis von 39,95 Euro (Stehplatz) und 49,95 Euro (Sitzplatz Tribüne) bei allen bekannten Vorverkaufsstellen: an allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen, www.ticket-regional.de, unter der Ticket Hotline 0651-9790777 und unter www. adticket.de (nur Stehplätze) sowie unter www.rz-tickets.de, Telefon 0221-280350. Das Konzert der Barclay James Harvest „Retrospective – 50th Anniversary Tour 2017“ findet am 28. Oktober, um 20.30 Uhr in der Jakob-Kiefer-Halle, Bad Kreuznach, statt. Einlass ist um 19.00 Uhr.

Sehr gut, sehr gut – yeah! Rundgeschaut beim Lachyoga im Salinental

Wilhelm Schad SCHAD Nachf. GmbH & Co. KG WILHELM NACHF.

Service und Vermittlung Mainzer Str. 4 - 8 55545 Bad Kreuznach Telefon 06 71 705-0 Fax 06 71 705-14

Wilhelm Schad SCHAD Nachf. GmbH & Co. KG WILHELM NACHF. Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung 55545 Bad Kreuznach, Mainzer Straße 4 Telefon 06 71 - 705-0, Telefax 06 71 - 705-14 Email: gwverkauf@schadmb.de Autorisierter Mercedes-Benz www.schad.mercedes-benz.de

GMBH & CO. KG

Service und Vermittlung Mainzer Str. 4 - 8 55545 Bad Kreuznach Telefon 06 71 705-0 Fax 06 71 705-14

Mercds-BenzViao2. CDITrend Bosenheimer Str. 218 · Bad Kreuznach Telefon 0671 79606170 tanja.gmall@HUKvm.de

* inkl. gesetzl.MwSt. MwSt. *inkl. gesetzl.

GMBH & CO. KG

* inkl. gesetzl.MwSt. MwSt. *inkl. gesetzl.

Kundendienstbüro Tanja Gmall

Mercedes-Benz B-Klasse B 180 CDITrend Mercedes-Benz Viano 2.2 CDI AHK Navilang EZ 09/14, 80 kW/ 109 PS, Edition 7-Sitzer AHK Ez.Diesel, 03/14, 23.000km, Silber Metallic, Klimaanlage, 120 kW/163 PS, 53.000 km, AutomaVorbereitung Navigationssystem Becker tik, Klimaautomatik, grau-met., ABS, MAP PILOT, Sitzheizung vorn, MultifunktiBluetooth, Bordcomputer, CD-Spieler, onslenkrad, LM-Felgen 6,5x16 (10-Speichen), Dachreling, elektr. Fensterheber, Anhängervorrichtung, Scheibenwaschanlage elektr. beheizt Seitenspiegel, LM 16.980,-- Euro* 34.980,--

Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung 55545 Bad Kreuznach, Mainzer Straße 4 Telefon 06 71 - 705-0, Telefax 06 71 - 705-14 Email: gwverkauf@schadmb.de Autorisierter Mercedes-Benz www.schad.mercedes-benz.de

Mercedes-Benz SLC 300 9G-Tronic AMG Mercedes-Benz Viano 2.2 CDI Trend Comandlang LED EZ 09/16, 180 kW/Ez. 245 03/14, PS, Edition 7-Sitzer AHK Benzin, 24.000km, Metallic, Klimaau120 kW/163 PS,Grau 53.000 km, Automatomatik, Navigationssystem, Sitzheizung, tik, Klimaautomatik, grau-met., ABS, LED-Scheinwerfer, Elektr. Sitzeinstellung, Bluetooth, CD-Spieler, Park-AssistentBordcomputer, DISTRONIC, AmbienteDachreling, elektr. Harman-Kardon Fensterheber, Beleuchtung, Sound-System elektr. Seitenspiegel, LM mit Logic7-Surround-System 49.980,-- Euro* 34.980,--

Bad Kreuznach (nl). Lachyoga ist eine vergnügliche und effektive Methode zur Gesundheitsvorsorge, Gesundheitsförderung und Gesunderhaltung. Man benötigt lediglich Lust und Willen zum Lachen. „Am Anfang kann das für

die Teilnehmer eine große Überwindung sein, einfach loszulachen“, betont Gosia Johansson vom Lachclub Bad Kreuznach, „aber dann – und wenn man das regelmäßig macht – bringt Lachyoga viele Vorteile mit sich: Es ist

das beste Mittel gegen Stress, es stärkt Herz-, Kreislauf-, und Immunsystem, senkt den Blutdruck, es löst Blockaden, entspannt und fördert die Kreativität, Konzentration und geistige Klarheit.“  Lesen Sie weiter auf Seite 4.

Kundendienstbüro Simon Wächter

Wilhelmstraße 21 · Bad Kreuznach Telefon 0671 29845511 simon.waechter@HUKvm.de




2 | Kreuznacher Rundschau

KW 29 | 20. Juli 2017

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport Tel. 112 Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage/Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale Tel. 0180-50 40 308 Kinderärzte Notdienst Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag 20. Juli: Apotheke am St. Marienwörth, Mühlenstr. 39, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-29844560 Freitag 21. Juli: Gräfenbach-Apotheke, Arthur-Rauner-Straße 4, 55595 Hargesheim, Tel. 0671-34994 Samstag 22. Juli: Apotheke am Mönchberg, Breiter Weg 2, Bad Kreuznach-Winzenheim, Tel. 0671-2361 Sonntag 23. Juli: Faust-Apotheke, Mannheimer Str. 144, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-27280

NOTRUF

Montag 24. Juli: gesundleben Apotheke, Bad Kreuznach, Alzeyer Straße 81, Bad Kreuznach, Tel: 0671-79499919

NOTRUF

BEI KANAL- UND ABFLUSSPROBLEMEN!

Dienstag 25. Juli: Ring-Apotheke, Ringstraße 64a, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69968 Mittwoch 26. Juli: Löwen-Apotheke, Mannheimer Str. 35, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28879 Donnerstag 27. Juli: Apotheke am Mönchberg, Breiter Weg 2, Bad Kreuznach-Winzenheim, Tel. 0671-2361

20.07. - 26.07.2017 VALERIAN

Lenka´s Weinstube

gewerbestr. 4 · tel. 06701 2058 70 Pfaffen-Schwabenheim Dieses und nächstes Wochenende bieten wir Pfifferlingsgerichte an Öffnungszeiten: Fr., sa. ab 18.00 so. ab 12.00-14:30 + ab 18.00 uhr Deutsch-Böhmische-Küche

Bedienung und Küchenhilfe m/w gesucht

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE Zentrale: Tel. 0671 - 7960760

ab 12 J. 14.45 - 17.15 - 20.15, Fr + Sa auch 22.45 2D: 15.00 - 17.30 (Mo/Di/Mi nicht 17.30) SPIDER-MAN: Homecoming ab 12 J. 15.15 - 17.00 - 20.00 Fr + Sa auch 23.00 2D: 17.45 außer So + Di FALLEN - ENGELSNACHT ab 12 J. 14.45

BEGABTDie Gleichung eines Lebens

ab 6 J.

17.45

Mo/Di/Mi 17.30

in unser er Zeitun g? Nichts leicht er als das! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.  Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Joachim Kübler : Tel. 0671-79607613

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau

Impressum Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH Mannheimer Straße 82 · 55545 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 • info@kreuznacher-rundschau.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Mannheimer Straße 82, 55545 Bad Kreuznach Redaktion: (bs) Bernadette Schier · (nl) Natascha Lind Layout: Maria Wilhelm Verteilte Auflage: 48.235 • Druckzentrum Rhein-Main

NOTRUF

Rüdesheimer Str. 108 55545 Bad Kreuznach Fax 0671/4831813 info@kanal-wittlinger.de www.kanalreinigung-wittlinger.de

Nasse Wände? Schimmelpilz? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN. Abdichtungstechnik Rüger GmbH t 0671 - 48332826

www.isotec.de/rueger

AUF DER ANDEREN SEITE IST DAS GRAS VIEL GRÜNER ab 6 J.

ICH EINFACH UNVERBESSERLICH 3

Ihr Pro spe kt

NOTRUF

15.00 - 18.15 - 20.30, Fr + Sa auch 23.15 2D: 15.30 - 17.45, Fr/Sa/So auch 15.15 ab 0 J. DAS PUBERTIER ab 6 J. 15.15 - 18.00 - 20.30 (Di nicht 20.30) Fr + Sa auch 22.45 GIRLS NIGHT OUT ab 12 J. 18.00 - 20.15

Auslegestellen Sie finden Ihre Kreuznacher Rundschau in Windesheim, Kfz-Betrieb und Tankstelle Stiebitz, Bahnhofstr. 2 und in der Bäckerei Kurz, Hauptstr. 5

TRANSFORMERS: THE LAST KNIGHT

ab 12 J. 20.00 außer Mo + Di, Fr + Sa auch 23.00 WONDER WOMAN ab 12 J. 20.00, Fr + Sa auch 22.30 DIE MUMIE ab 12 J. Fr + Sa 23.00 BAYWATCH ab 12 J. 15.30 - 20.45 (Di nicht 20.45) Fr + Sa auch 23.15

PIRATES OF THE CARIBBEAN ab 12 J. Salazars Rache

15.00 - 20.15 (Fr/Sa/So/Di nicht 15.00) Fr + Sa auch 23.00

DER WUNDERBARE GARTEN ab 0 J. DER BELLA BROWN

AH: So 18.15, Di 15.45 - 18.15 - 20.45

SNEAK-PREVIEW

Mo 20.30

ALLES

ANIME NIGHT: I am a Hero

Di 20.00

Programmauskunft und Reservierung:

01805 - 54 66 54 (14 Cent/Minute)

ORT BEI UNS VOR ahl n Ausw

• Riese Angebote • Knaller ung • Beste Berat

e

Schülerkart

Kostenlos mit Sonderrabatt

bcb bürocenter GmbH Bosenheimer Str. 282c 55543 Bad Kreuznach

ab 16 J.

ab 0 J. ab 16 J.

SCHULSTART

• Top-Preise + riesiges Sortiment • Schülertische und -stühle • Schulranzen und -rucksäcke • Schulbuchbestellungen • maßgeschneiderte Buchschoner

BAYREUTHER FESTSPIELE 2017: Die Meistersinger von Nürnberg

Di 18.00

ZUM

Fon 0671 886 42-0 · kh@bcb-buerocenter.de

KEIN

www.bcb-buerocenter.de STRESS ZUM SCHULANFANG:

Einfach Material- und Bücherliste abgeben oder zusenden, wir stellen alles ohne Aufpreis komplett für Sie zusammen!


Aktuell

20. Juli 2017 | KW 29

Brückenhaus gekauft

Kreuznacher Rundschau | 3

Vorwort

Binger Bauunternehmer erwirbt Kreuznacher Wahrzeichen

Aus dem Nachbarraum meines Büros entbrach am vergangenen Dienstag ein immer wiederkehrendes Gelächter. Unsere Mitarbeiterin Natascha Lind hatte am vergangenen Montag einen Lachyogakurs besucht, um

dort ein Rundgeschaut zu machen. Die Wirkung des Kurses war recht nachhaltig und brachte umfassende Heiterkeit in die Bürorunde. Für alle klang die Idee eines Lachyogakurses zunächst einmal, nun, vielleicht lächerlich. Nun wissen wir es aber besser, das Lachyoga wirkt stimmungsaufhellend, ist gut für die Atmung und bewegt richtig viele Muskeln. Manchmal ist es schön, Vorurteile zu hegen, manchmal ist es gut, sie zu überwinden. Wir sollten uns da nicht so festlegen. Viel Spaß beim Lesen auf Seite 4. 

Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Bad Kreuznach (bs). Gute Nachrichten für das Kreuznacher Wahrzeichen: Das mittlere Brückenhaus – das Haus mit der Schwedenkugel – hat einen Käufer gefunden. Der Binger Bauunternehmer Klaus Endemann ist der neue Eigentümer. Warum sind das gute Nachrichten? Endemann hat schon massiv in Bingen investiert und beispielsweise dem Zollamt am Rhein zu neuem Glanz verholfen. Klaus Endemann hat es restauriert und modernisiert und eine heraus-

ragende Gastronomie dort etabliert. Sein Geschäftsführer, Jens Feuerbach, engagiert sich zudem massiv für das Binger Unterhaltungsleben, hat das Winterwunderland und das Oktoberfest in Bingen aus der Taufe gehoben. Mittlerweile haben schon die ersten Sanierungsarbeiten begonnen. Der Kreuznacher Unternehmer Armin Göckel, Nachbar des Brückenhauses und deshalb von der Rundschau befragt, hat schon eine zukunftsweisende

Idee: „Wenn wir es jetzt noch schaffen, beide Brückenhäuser in einem gemeinsamen Konzept zu vermarkten – hier eine Bierstube, dort eine Weinstube –, dann wäre das eine wirkliche Bereicherung für die Stadt.“ Armin Göckel denkt an beide Brückenhäuser, weil die Sparkasse im kommenden Jahr ihre Immobilienabteilung aus dem OberlingerBrückenhaus abziehen wird und auch dieses Wahrzeichen dann einen neuen Mieter braucht.  Foto: B. Schier

Nachrichten der Polizei Erst Faustschläge einstecken müssen, dann Täter mit Messer bedroht Wegen privater Streitigkeiten schlugen zwei 25- und 28-jährige Männer am Freitag, 14. Juli, 16.31 Uhr, auf der Mannheimer Straße mit Fäusten auf einen 52-jährigen Mann ein. Der 52-Jähriger wehrte sich hierbei ebenfalls mit Faustschlägen. Als Zeugen den Vorfall beobachteten, ließen die beiden Männer von dem Mann ab und entfernen sich von dem Tatort. Etwa 30 Minuten später entwendete der 52-jähriger Mann ein großes Küchenmesser von einem Stand des auf dem Kornmarkt stattfindenden Street-Food-Festivals und suchte die beiden Män-

ner, die sich nun auf dem Kornmarkt befanden auf. Dort bedrohte er diese mit dem Messer und einer abgebrochenen Glasflasche. Erst nach Eintreffen der Polizei legte er die Gegenstände zu Boden und ließ sich widerstandlos in Gewahrsam nehmen. Durch die beiden Vorfälle wurde keiner der Beteiligten ernsthaft verletzt. Der 52-jährige Mann musste die Nacht in polizeilichen Gewahrsam verbringen. Gegen alle Beteiligten wird nun ein Strafverfahren eröffnet. Zeugen einer Verfolgungsfahrt gesucht Die Polizei sucht weiterhin nach dem Pkw-Fahrer, welcher am Mon-

tag, 10. Juli, 22.35 Uhr, Zeuge einer Verfolgungsfahrt zwischen einem Motorradfahrer und einem Funkstreifenwagen wurde. Der Pkw-Fahrer soll von dem flüchtigen Motorradfahrer im Bereich der Lucas-Cranach-Straße auch in gefährlicher Art und Weise geschnitten worden sein. Offenbar war es nur der guten Reaktion des Pkw-Fahrers zu verdanken, dass es hierbei nicht zu einem Verkehrsunfall gekommen war. Die Zeugenaussage des Pkw-Fahrers wäre für das Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs von enormer Bedeutung. Hinweise an Polizei Bad Kreuznach, Telefon 0671-8811-0, E-Mail PIBadKreuznach@polizei.rlp.de.

Nachrichten der Feuerwehr Bosenheim: Vollbrand eines Hühnerstalls Ein Hühnerstall mit einer Grundfläche von etwa 120 m² in der Verlängerung des Friedhofweges in Bosenheim hinter dem Sekthaus Semus stand am Sonntag, 16. Juli, 11.45 Uhr, in Vollbrand. Personen waren nicht in Gefahr. Die Hühner konnten alle ins Freie flüchten. Ein Huhn verbrannte sich die Federn am Hinterteil.

Mit zwei C-Rohren wurde von zwei Seiten ein Löschangriff vorgenommen. Insgesamt wurden drei Trupps unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Die Löschwasserversorgung wurde durch Pendelverkehr zweier Löschfahrzeuge sichergestellt. Knapp 20.000 l Wasser wurden für die Brandbekämpfung benötigt. Mit Äxten und Krappen wurde

das Brandgut auseinandergezogen und gründlich abgelöscht. Mit einer Wärmebildkamera wurden letzte Glutnester aufgespürt. Nach etwa zwei Stunden war der Einsatz beendet und die Einsatzstelle konnte an den vor Ort befindlichen Eigentümer und den Pächter übergeben werden. Die vor Ort befindlichen Polizeibeamten nahmen die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Immer dienstags und freitags | 7.00 bis 13.00 Uhr: Wochenmarkt auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach. Immer dienstags | 13.30 bis 16.30 Uhr: Wanderung für Gäste in Bad Münster mit dem Pfälzerwald-Verein. Treffpunkt: Haupteingang Kurpark. Infos unter Tel. 0671-26228. Immer freitags | 16.30 bis 18.00 Uhr: Lernen Sie Bad Kreuznach kennen. „Bad Kreuznach – eine Einführung“ im Haus des Gastes. Die Teilnahme ist kostenfrei – und auch für Einheimische und Neubürger interessant. Immer freitags | 18.30 bis 22.30 Uhr: Piano-Musik in der Bar des Kurhauses. Jeden ersten Freitag im Monat (bis Oktober) | 18.30 bis 20.00 Uhr: Weinprobe auf der Fähre im Huttental in BME. Kosten 12 €; Anmeldung bei Hans-Joachim Gellweiler unter Tel. 0160-3572212. Baumumwicklung: Bis zum 30. August bleibt der mit 150 Metern Reispapier umwickelte Baum auf der Insel im Weiher der Roseninsel zu sehen. Am 30. August wird der Künstler (Liang Guojian) das Papier, das dann von der Natur eine neue Optik erhalten hat, wieder vom Baum geschält und im Trombacher Hof zu einem neuen Kunstwerk wieder zusammengesetzt. Das kann man dann am 20. September sehen. Fr., 21.07., bis Mo., 31.07: Der Kornmarkt wird zum Stadtstrand mit Beachvolleyballturnier und Beachsoccer. Mehr Infos unter www.meine-stadt-badkreuznach.de Fr., 21.07. | 18.00 bis 21.30 Uhr: Crucenia Express-Fahrt mit Weinprobe und Winzervesper. Anmeldung unter Tel. 0671-8360050, Teilnehmerbeitrag: 19 €. Fr., 21.07., bis So., 23.07. | 20.30 bis 23.00 Uhr: Theater: Wasser, Salz und Liebe – Eberhard Prieger und die Anfänge des Kur- und Heilbades Bad Kreuznach. Auf der Roseninsel Eintritt (inkl. Programmheft): Vorverkauf 20 €, erm. 15 €/ Abendkasse 23 €, erm. 20 €. VVK: Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH Tel. 0671-8360050, Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG, Salinenstr. 42, Altstadtkiosk, Mannheimer Str. 46. Sa., 22.07. | 8.00 bis 23.59 Uhr: Lange Badenacht in den Crucenia Thermen. Sa., 22.07., ab 17.30 und So., 23.07., ab 10.30 Uhr: 50 Jahre Campingplatz Nahe-Alsenz-Eck im BME. Sa. und So., 22.07. und 23.07. | 14.00 bis 18.00 Uhr: Ausstellung heimischer Reptilien und Amphibien in der Naturstation Lebendige Nahe, Salinenhof 4, BME. Eintritt für Erwachsene 1,50 €, Kinder 1 €. Sa., 22.07. | 15.00 bis 16.30 Uhr: Wildkräuterspaziergang mit Informationen zu bioaktiven Gesundstoffen und leckeren Verarbeitungsmöglichkeiten von Wildkräutern. 7 €; Treffpunkt ist der Haupteingang zum Kurpark in BME. Sa., 22.07. | 15.00 bis 17.00 Uhr: Weinerlebnisexpress des Weinguts Gattung in der Franz-von-Sickingen-Straße 16 in BME. Kosten 14 €; Anmeldungen unter Tel. 06708-2223. So., 23.07. | 11.00 bis 12.30 Uhr: Führung über die historischen Marktplätze der Stadt mit Marktfrau Lisbeth. Teilnehmerbeitrag: 6 €. Treffpunkt: Skulpturengruppe der Marktfrauen auf dem Kornmarkt. Mo., 24.07. | 15.30 bis 17. Uhr: Englische Schülermusiker „Luton Youth Concert Band“ im Kurpark von Bad Kreuznach, bei schlechter Witterung im Haus des Gastes; der Eintritt ist frei. Und auch hier freuen sich die Schüler über Publikum.


Aktuell

4 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Beratungsstützpunkt

Geschlossen Der Beratungsstützpunkt der Verbraucherzentrale in Bad Kreuznach (Kreisverwaltung Salinenstraße 47, Raum 107, 1. OG) ist am Donnerstag, 27. Juli, sowie am Donnerstag, 10. August, geschlossen. Am Donnerstag, 3. August, sowie wieder ab Donnerstag, 17. August, ist der Stützpunkt zu den regulären Öffnungszeiten erreichbar.

6. Benefizkonzert

KW 29 | 20. Juli 2017

Schlachtruf: Sehr gut, sehr gut – yeah! Rundgeschaut beim Lachyoga im Salinental Bad Kreuznach (nl). Lachyoga wurde vom indischen Arzt Dr. Madan Kataria entwickelt. Er gründete 1995 seinen ersten Lachclub in Mumbai, Indien. Heute stellt Lachyoga eine weltweite Bewegung dar, mit mehr als 6.000 Lachclubs in über 70 Ländern. Alleine in Deutschland gibt es mehr als 40 Lachclubs bundesweit. Es werden mittlerweile sogar Lach-Reisen – beispielsweise nach Korfu – angeboten. Herzhaftes Lachen hat kraftvolle Lang- und Kurzzeit-

wirkungen auf Körper und Geist. Es setzt Glückshormone frei, wirkt sich positiv auf Stress aus und ist gut für das Immunsystem, denn es bewirkt einen raschen Anstieg an Killerzellen im Blut, die sowohl für die Abwehr von Infekten als auch von Krebs verantwortlich sind. Außerdem ist Lachyoga ein Herz- und Rumpftraining. „Der Anstieg der Herzfrequenz bei herzhaftem Lachen innerhalb einer Minute ist vergleichbar mit dem Anstieg der Herzfrequenz innerhalb von zehn

Minuten beim Training an Fitnessgeräten“, so Johansson. Die Durchblutung wird durch Lachen verbessert und es fördert die emotionale Intelligenz. Weitere Vorteile sind: Gruppendynamik, bessere soziale Kontakte und das Lachen ist ein Training für die Gesichtsmuskulatur. „Viele ältere Menschen beobachten, dass durch Lachen ihre Falten zurückgehen und die Gesichtsmuskulatur gestrafft wird, wodurch sie jünger aussehen“, ergänzt die Lachyogaleiterin.

Lachyoga in Bad Kreuznach gibt es seit fast vier Jahren. Die Lachyogatreffen finden jeden 1. und 3. Montag im Monat in der Bahnstraße 26, Bad Kreuznach, Caritas-Familienbildungsstätte im Zentrum St. Hildegard, von 19.00 bis 20.00 Uhr statt. Im Juli und August wird im Salinental gelacht. Treffpunkt: Salinental, auf der großen Wiese an der Kanu-Strecke bzw. in der Nähe von der kleinen Nahe-Brücke. Es werden gelbe Luftballons gehalten.

Justus Frantz Die traditionelle Sommertournee der Philharmonie der Nationen führt 2017 durch 12 Städte in ganz Deutschland. Am Samstag, 22. Juli, 19 Uhr, ist Justus Frantz mit seinem Orchester zum sechsten Mal in der Pauluskirche zu erleben. Einlass ist um 18.15 Uhr. Tickets: VVK 35 €, Abendkasse 40 €, ermäßigt 25 € für Schüler und Studenten, Sparkasse RheinNahe-Kunden zahlen 5 € weniger. Vorverkauf: www.sparkasse. net/tickets, Hauptstelle Sparkasse Rhein-Nahe, Kornmarkt 5, Bad Kreuznach, Stephanie exclusive Damenmode, Kreuzstraße 38, Bad Kreuznach, oder unter der Ticket-Hotline 0671-94503639

Gosia Johansson, Leiterin Lachyoga

Christl, Leiterin Lachyoga, und Walter Schüßler

„Nach meiner ersten Lachyoga-Stunde habe ich alle meine Sorgen und Probleme gar nicht mehr so ernst genommen. Die Welt fühlt sich friedlicher an, wenn man lacht. Gönnen Sie sich eine Stunde Lachen und spüren Sie, wie die Kraft des Lachens Ihr Leben positiv verändert. Es gibt viele schöne Anreize zum Lachen. Heute habe ich mitgebracht: aus dem Witzebuch lesen, die Lachbürste, das Einfrieren, Rasenmäher anmachen – und es werden Atem- und Bewegungsübungen daran angeschlossen.“

„Für uns macht Lachyoga das gemeinsame Leben täglich aufs Neue noch fröhlicher und angenehmer und manch Ärger wird einfach weggelacht. Lachyoga kann die Welt verändern.“ Mit seinen 94 Jahren ist Walter einer der fröhlichsten, liebevollsten und positivsten Menschen, die beim Lachyoga mitmachen. Er strahlt und lacht und verkörpert all das, was man unter einem „Lachyogi“ versteht. Mit seiner Frau hat er jüngst eine LachyogaReise nach Korfu gemacht.

Axel Becker, Leiter Lachyoga

Brigitte Schmähler, Teilnehmerin

„Lachen macht stark und frei. Lachen war schon immer mein Ding. Doch seit ich Lachyoga anwende, habe ich neue Lachdimensionen erreicht. Lachen in der Gruppe ist als Leiter oder Teilnehmer immer wieder ein tolles Erlebnis. Echt. Am besten verknüpft man das Lachen mit beispielsweise Spielen, Musik, Klatschen oder Singen. Ich hoffe, dass ich das noch 40 Jahre mache, denn es ist superspannend.“

„Ich komme sporadisch aus Idar-Oberstein hier her, weil es bei uns kein Lachyoga gibt und Bad Kreuznach am nächsten liegt. Ich mache Lachyoga für die Gesundheit. Man sagt, dass eine Minute Lachen das Leben um zehn Minuten verlängert. Also sollte man doch viel lachen. Man lacht doch einfach viel zu wenig. Hier tut man was für den Körper und für die Psyche. Die Zwerchfellmuskulatur wird beansprucht.“

Annelie Ingebrand, Teilnehmerin

Hubertus zu Putlitz, Teilnehmer

„Ich bin ganz neu hier. Ich hatte zwar schon öfter von Lachyoga gehört und habe auch Interesse daran – heute bin ich über eine Oma aus dem Altenheim, die mich darauf aufmerksam gemacht hat, dass Lachyoga im Salinental stattfindet, hierhergekommen. Ich würde gerne dabeibleiben. Lachen ist wichtig. Ich wende es selbst als Therapie im Altenheim an. Lachen ist gesünder als Medizin.“

„Ich bin seit zwei Jahren dabei und habe selbst schon angeleitet. Das Schöne ist, dass man beim Lachyoga viel Freude haben kann, man etwas für die Atmung tut und sich bewegt: Es werden unwahrscheinlich viele Muskeln benutzt. Es geht hier schon ganz schön zur Sache, denn Lachyoga ist körperlich anstrengend.“

CRPS-Treffen

Selbsthilfe Die Selbsthilfegruppe CRPS Rheinland-Pfalz trifft sich jeden vierten Samstag im Monat, also am 22. Juli, von 11 bis 13 Uhr in der Ergo-Praxis Danila Köppe, Alzeyer Straße 23, Bad Kreuznach.

Finissage „Kunst trotz(t) Handicap“

Filmpremiere Während die Ausstellung „Kunst trotz(t) Handicap“ der Diakonie Deutschland in der Akademie der Stiftung kreuznacher diakonie, der Diakonie-Kirche und der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück gastiert, beschäftigen sich Bewohnerinnen und Bewohner im Geschäftsfeld Leben mit Behinderung ebenfalls intensiv mit Kunst. In Kooperation mit der Kunstwerkstatt Bad Kreuznach wird ein Filmprojekt umgesetzt und an verschiedenen Standorten entstehen weitere Kunstwerke. Die Ergebnisse dieses vielfältigen künstlerischen Schaffens werden im Rahmen einer Finissage am Donnerstag, 27. Juli, ab 16 Uhr in der Akademie der Stiftung kreuznacher diakonie, Bösgrunder Weg 10, präsentiert.


20. Juli 2017 | KW 29

Kreuznacher Rundschau | 5

Traumurlaub im Luxus Resort auf den Malediven Erleben Sie die wunderbare Unterwasserwelt auf der Insel Bandos. Tauchen, Schnorcheln oder einfach am weißen Sandstrand die Seele baumeln lassen - Linienflug mit Emirates ab/bis Frankfurt nach Male - 9 Übernachtungen mit Halbpension - Unterbringung im Economy Doppelzimmer mit Gartenblick

„Happy Hours“ für Ihre Gesundhe Reisepreis vom 04.09.17 – 14.09.17 pro Person:

1560,- Euro.

Immer freitags von 14.00 - 17.00 Uhr!

Frau Beuth-Hiddemann empfiehlt

m & b Reiseteam

15% auf Alles! 5% 15%

Wormser Straße 1 • 55543 Bad Kreuznach • Tel.: 0671/837770 mail@mbreiseteam.de • www.holidayland-badkreuznach.de

2. BAD KRE KUNDEN

Pla

BRANCHE

Untersucht: 1 92,3% Durchschnittlic

Freundlichkeit Beratungsqualitä Medikamentenverfügb Kundenbefra Befragte (Apotheken)= 7

„Happy Hours“ für Ihre Gesundheit ppy „Happy Hours“ für Ihre Gesundheit Hours“ für Ihre Gesundheit 00 Immer von 14.00 - 17.00 Uhr! mmer freitags von 14.freitags - 17.00 Uhr! *

MF Consulting Dip

www.kundenspiege

Immer freitags von 14.00 - 17.00 Uhr!

15% auf Alles!

2. BAD KREUZNACHER KUNDENSPIEGEL

Platz 1 BRANCHENSIEGER

*

2. BAD KREUZNACHER KUNDENSPIEGEL

Platz 1

Platz 1

Freundlichkeit: 95,0% (Platz 1) Beratungsqualität: 90,0% (Platz 1) Medikamentenverfügbarkeit: 91,9% (Platz 1) Kundenbefragung: 04/2011 Befragte (Apotheken)= 778 von N (Gesamt) = 914

MF Consulting Dipl.-Kfm. Dieter Grett www.kundenspiegel.de Tel: 09901/948601

Nur in Ihrer Rosen-Apotheke

*

Nur in Ihrer Rosen-Apotheke

2. BAD KREUZNACHER KUNDENSPIEGEL

Untersucht: 16 APOTHEKEN 92,3% Durchschnittlicher Zufriedenheitsgrad

BRANCHENSIEGER

BRANCHENSIEGER

Untersucht: 16 APOTHEKEN 92,3% Durchschnittlicher Zufriedenheitsgrad

Untersucht: 16 APOTHEKEN 92,3% Durchschnittlicher Zufriedenheitsgrad

Freundlichkeit: 95,0% (Platz 1) Beratungsqualität: 90,0% (Platz 1) Medikamentenverfügbarkeit: 91,9% (Platz 1) Kundenbefragung: 04/2011 Befragte (Apotheken)= 778 von N (Gesamt) = 914

Freundlichkeit: 95,0% (Platz 1)

Beratungsqualität: 90,0% (Platz 1) Außer rezeptpflichtige Arzneimittel, nicht kombinierbar mit anderen Aktionen oder Rabatten. Medikamentenverfügbarkeit: 91,9% (Platz 1)

*

Außer rezeptpflichtige Arzneimittel, nicht kombinierbar mit anderen Aktionen oder Rabatten.

Kundenbefragung: 04/2011 Befragte (Apotheken)= 778 von N (Gesamt) = 914

MF Consulting Dipl.-Kfm. Dieter Grett www.kundenspiegel.de Tel: 09901/948601

Alles!

*

MF Consulting Dipl.-Kfm. Dieter Grett www.kundenspiegel.de Tel: 09901/948601

NE U

auf Alles!

*

rer Rosen-Apotheke

e Arzneimittel, nicht kombinierbar mit anderen Aktionen oder Rabatten.

Nur in Ihrer Rosen-Apotheke

Außer rezeptpflichtige Arzneimittel, nicht kombinierbar mit anderen Aktionen oder Rabatten.

*

Salinenstraße 55b · 55543 Bad Kreuznach · Tel.: 0671 29866606

20 %

da! Familie Hau ist wieder

Rabatt im eschenk bei Ih

b es u c h.*

Hau‘s Kitchen – China Restaurant, Inhaber Wei-Hong Hau

n

g gs

E rs t

Unser Eröf fn u

Juli 17 auf alle Sp eisen m re

Familie Hau ist seit über 30 Jahren in der Gastronomie tätig. Zuletzt hatten sie das ChinaRestaurant „MEISTER HAU“ am Kornmarkt. Mit dem neuen Restaurant – „Hau’s Kitchen“ – erfolgt auch ein Generationenwechsel. Der Sohn Wei-Hong Hau tritt in die Fußstapfen der Eltern und führt das Restaurant – die Eltern helfen in der Küche und im Service. Der studierte Betriebswirt freut sich über den neuen Standort. „Wir haben jetzt deutlich mehr Platz zu bieten. Auf der Terrasse finden gut 50 Personen und im Innenraum etwa 40 Personen Platz – zudem gibt es im gegenüberliegenden Parkhaus und der Baumstraße nahegelegene Parkplätze. „Den ganzen Juli bieten wir auf alle Speisen 20% Rabatt als Eröffnungsangebot“, unterstreicht Hau.

*solange der Vorrat reicht


Kultur / Aktuell

6 | Kreuznacher Rundschau

KW 29 | 20. Juli 2017

Informativ und unterhaltsam Stiftung Kleinkunstbühne präsentiert Crucenia Express-Fahrt mit Weinprobe

Bad Kreuznach/ BME. Am Freitag, 21. Juli, startet um 18.00 Uhr der „Blaue Klaus“ am Kurpark in Bad Kreuznach wieder in Richtung Stadtteil Bad Münster am Stein-Ebernburg. Die informative und unterhaltsame Fahrt passiert das Kurgebiet, Roseninsel, Salinental und durch Bad Münster am Stein am Steinskulpturenmuseum vorbei in den Ortsteil Ebernburg. Statt vom Band erlebt man situationsbezogen Erläuterungen zur Strecke und zu den Sehenswürdigkeiten live von einem Stadtführer im Auftrag der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH Ziel ist das Weingut Jung, in dem dann eine Weinprobe mit fünf Weinen aus dem Anbaugebiet der Region und eine herzhafte Winzervesper auf die Teilnehmer warten. Um ca. 21.30 Uhr endet die Fahrt wieder am Kurpark Bad Kreuznach.

Weitere Fahrten mit Weinprobe finden dieses Jahr noch am 11. August und 8. September statt. Anmeldung für diese Fahrten bitte bei der Tourist-Info, Telefon 06718360050, an, da die Plätze begrenzt sind. Die Teilnehmergebühr beträgt 19 Euro pro Person, inklusive Weinprobe und Winzervesper. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 15 Personen. Längere, 90-minütige Stadtrundfahrten ohne Weinprobe, aber auch mit live-Kommentar eines Stadtführers kann man donnerstags, am 24. August und 21. September erleben. Auch hier beginnt die Fahrt am Kurpark Bad Kreuznach und startet im August um 19.00 Uhr, im September um 18.00 Uhr. Die Fahrtkosten betragen für Erwachsene 7 Euro, Kurgäste 5 Euro und Kinder 3,50 Euro. Treffpunkt: Eingang Kurpark, Kurhaus

Haus und Garten geöffnet Ausstellung in Planig

Stefan Waghubinger im Haus des Gastes

Bad Kreuznach. Der Österreicher Stefan Waghubinger lebt seit dreißig Jahren in Deutschland. Vielleicht betreibt er deshalb das typisch österreichische Granteln und Jammern mit deutscher Gründlichkeit. Als studierter Theologe hat er sowohl im Diesseits wie auch im Jenseits den Durchblick, der ihm allerdings bei seiner Steuererklä-

rung restlos fehlt. So treiben ihn die vielen Formulare nicht nur zur Verzweiflung, sondern auch zu so manch apokalyptischen Visionen. Er schweift von seiner Steuerklärung ab, schweift tief ab in Erinnerungen an die Oma, an die Mama, die immer da ist im Gegensatz zur Angetrauten, die ihn schändlich verlassen hat, an die kratzige Wolljacke, die ihm die Mama zu Weihnachten gestrickt hat, als er ein Bub war, an die Raumschiff Enterprise-Zukunft, die noch schwarzweiß erschien, an den Holzofen, mit dem in der österreichischen Provinz das Badewasser angeheizt wurde, an seine erste Liebe, seine erste Lüge. Er denkt an seine Zwiesprachen mit Gott: „Du gibst uns Verstand und

Religion, aber beides zusammen dürfen wir nicht gebrauchen“ und „Es ist wie in einer Beziehung – ich bin da, du bist da, wir wissen nicht warum, aber es muss mal was gewesen sein“. Stefan Waghubingers meilenweite Gedankensprünge sind melancholisch und komisch zugleich, zynisch und geistreich und sehr warmherzig. In klugen Abwandlungen verknüpft er feine Fäden, die sich durchs Programm ziehen und am Ende alle zusammenlaufen. Die Stiftung Kleinkunstbühne präsentiert Waghubinger am Donnerstag, 27. Juli, 20.00 Uhr, im Haus des Gastes. Vorverkauf: Touristinfo, 06718360050, www.kreuznacher-loge.de

Spaziergang durch die Neustadt Mit Marktfrau Lisbeth über die historischen Plätze der Stadt Bad Kreuznach. Am Sonntag, 23. Juli, um 11 Uhr lädt die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH zu einem Spaziergang durch die historische Neustadt ein, bei dem die alten Marktplätze Kreuznachs lebendig werden. Marita Gottschlich führt als Marktfrau Lisbeth über die historischen Märkte der Stadt. Noch heute weisen die Bezeichnungen Holzmarkt, Salzmarkt, Eiermarkt, Fischmarkt und Dippemarkt auf die ehemaligen Funktionen der Plätze der historischen Neustadt bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts hin. Zugleich passiert man mit der Marktfrau die Geschichte des Marktwesens, das einst den

Handel bestimmte und sich von der Neustadt auf den Kornmarkt verlagerte. Die Funktion und die Regeln des alten Marktwesens werden mit anschaulichen Erzählungen und Zitaten nachvollziehbar. Auf der anderen Seite der Nahe waren Kornmarkt, Rossstraße und Kirschsteinanlage Marktplätze. Mit Marktfrau Lisbeth erfahren die Teilnehmer der Führung, wo die Bürger Brennholz, Lebensmittel, Fische, Salz und Topfwaren kauften, wie der Handel bis weit in das 19. Jahrhundert organisiert war, wie der Viehmarkt von der Rossstraße auf die Pfingstwiese kam, warum sich das Marktgeschehen von

der historischen Neustadt zum Kornmarkt verlagerte und vieles mehr. Lisbeth zieht dafür ihr altes Marktfrauenkostüm an und „babbelt“ auch in Mundart, wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Vieles weiß sie und zu vielem hat sie eine Meinung. Die Führung ist ein Angebot der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH für Bürger und Gäste. Teilnehmerbeitrag: 6,00 €, Kurgäste 4,00 € Infos: Tourist-Information, Tel. 0671-8360050 Treffpunkt: Skulpturengruppe der Marktfrauen auf dem Kornmarkt, Bad Kreuznach

Wochenmarkt zieht vorübergehend an Pauluskirche Wegen Beachvolleyballturnieres und Kornmarktverschönerung Planig (red). Am Sonntag, 30. Juli, präsentieren vier kreative Frauen der Gruppe „Planig kreativ“ ihre Werke. Von 11.00 bis 16.00 Uhr sind in der Zelterstraße 18 Haus und Garten für interessierte Besucher geöffnet. Zu sehen gibt es „Quilling“ – eine filigrane Papiergestaltungstechnik –, moderne Malerei und Mosaikarbeiten für Haus und Garten. „Es gibt sehr viele Menschen, die im ‚stillen Kämmerlein‘ z.B. malen, zeichnen oder einem Kunsthandwerk nachgehen. Ihnen möchten

wir in kleinem Rahmen die Möglichkeit bieten, der Öffentlichkeit ihre Werke zu präsentieren. Interessierte können uns vor Ort gerne ansprechen. Bei einer guten Tasse Kaffee unserer ortsansässigen Kaffeerösterei kommen wir sicher ins Gespräch“, so Sigrid Klinkhammer, Organisatorin der Gruppe. Die Ausstellung soll ebenfalls einem guten Zweck dienen. Spenden für den Spielraum Planig e.V. werden daher gerne entgegengenommen (Kontakt: skmosaik@myquix.de).

Bad Kreuznach (red). Der Wochenmarkt am Dienstag, 25., und Freitag, 28. Juli, wird wegen des Beachvolleyballturnieres auf dem Kornmarkt in die Kurhausstraße vor der Pauluskirche verlegt. Ein weiterer Umzug an die Pauluskirche steht dann Mitte/ Ende August bis Weihnachten 2017 an. Im Zuge der Neugestaltung des Kornmarktes investieren die Kreuznacher Stadtwerke und erneuern alte Wasser- und Gasleitungen rund um den Kornmarkt. Detailliert heißt das: von der Ecke Beinde/ Mühlenstraße/ Ross-

straße bis auf die Höhe des Geesebrickelsche, von der Rossstraße entlang der Steingasse bis zur Turmstraße, hinter dem Sparkassen-Gebäude weiter bis zur Mannheimer Straße und in der Fußgängerzone vom Eingang Rossstraße bis auf die Höhe des Gebäudes Mannheimer Straße 114. Die Erneuerungsarbeiten sind von Mitte/ Ende August bis Weihnachten 2017 geplant. Marktmeister Mathias Weyand hat die Wochenmarktbetreiber über die bevorstehenden Arbeiten auf dem Kornmarkt schriftlich informiert.

Schon einmal musste der Wochenmarkt, im Jahr 2012, wegen Bauarbeiten auf dem Kornmarkt an die Pauluskirche umziehen und fand bei den Kundinnen und Kunden wegen des schönen Ambientes am Mühlenteich großen Anklang. „Wir haben für den Freitag als Wochenmarkttag von Händlern Bewerbungen, die wir bislang aus Platzmangel auf dem Kornmarkt nicht berücksichtigen können. Das wird sich nach der Neugestaltung des Kornmarktes ändern und die Attraktivität des Wochenmarktes noch erhöhen“, so Marktdezernent Udo Bausch.


20. Juli 2017 | KW 29

Kreuznacher Rundschau | 7

www.hammer-heimtex.de

20%

SSV-RABATT

SOMMER-SCHLUSS-VERKAUF NUR BIS ZUM 12.08.2017

ALLES MUSS RAUS!

70

SIE SPAREN BIS ZU

%

Noch einfacher Punkte sammeln!

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung

Deutschlands größter Anbieter für Gardinen und Sonnenschutz!

2

199.-

Jahre

GARANTIE

nen In verschiede tig! Farben vorrä

249.-

Gelenkarm-Markise, Gestellfarbe Weiß, Handkurbel, hochwertiges Markisentuch in 2 Farbstellungen, 4 Größen erhältlich, z. B. ca. 250 cm breit, ca. 200 cm Ausladung.

Seitenschienen zum Verdunkeln, ca. 150 cm lang.

12.

24.95

99

9.49

IM SET 228.- SPAREN!

16.99

Rollo, einfache Montage durch Klemmen oder Kleben, z. B. ca. 60x150 cm. ab

ca. In den Größen oder 00 90x190, 90x2 ältlich. 100x200 cm erh

199.-

9.99

4.

99

Ösenschal, floral bedruckt, 100% Polyester, ca. 140x250 cm.

Kopfkissen „Petra“, Füllung: 750 g Polyester-Hohlfaser, waschbar, ca. 80x80 cm.

427.298.- 149.-

SET-PREIS

7-Zonen-Tonnentaschenfederkern-Matratze „Korfu“, Gesamthöhe 18 cm, Härtegrad 2+3, wendbar.

129.- 89.-

Federholzrahmen „Sigma KF“, mit 28 Federholzleisten, Kopf- und Fußteil verstellbar, individuelle Härtegradregulierung im Mittelbereich.

55545 Bad Kreuznach

Die neue DeutschlandCard App: oder unter

HS29a_17

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

www.deutschlandcard.de/app05

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

25_HAM_HS29a_17_231x157,5.indd 1

10.07.17 10:48

Wir trauern um unseren geschätzten Mitarbeiter und Kollegen

Herrn Markus Schumacher "Schumi"

Familienanzeigen

dessen viel zu früher Tod uns tief bestürzt. Mit ihm verlieren wir einen langjährigen Mitarbeiter und Kollegen, der durch seine Persönlichkeit, Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft äußerst beliebt und geachtet war. Unser Mitgefühl in dieser schweren Zeit gilt seiner Familie und seinen Angehörigen. LTG GmbH - Manfred Graffe & Familie und alle Fahrer-Kollegen

Egal wie lange ich schlafe, die Müdigkeit geht nicht weg. Ich bin müde vom „Leben“, müde vom „Kämpfen“, müde vom „Durchhalten“. Nach langer, schwerer Krankheit, jedoch plötzlich und unerwartet und viel zu früh, verstarb mein geliebter Sohn, Enkel und Neffe

Für uns alle unfassbar Wir trauern um einen guten Freund

Frank Domann Wir sind traurig und nehmen Abschied von Dir ... Unser Mitgefühl gilt Michaela, Marius und Mirko und den Eltern

Markus Schumacher *06.02.1981

† 08.07.2017

In stiller Trauer Deine Mutter Silvia sowie alle Angehörigen und Freunde Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Montag, den 24. Juli 2017, um 14.00 Uhr von der Friedhofskapelle in Bingen-Bingerbrück aus statt. Von Beileidsbekundungen, sowie von Kranz- und Blumenspenden bitten wir höflich abzusehen. Eine Kondolenzliste liegt aus.

Die häusliche Pflege Christine & Markus Wolf Pflegedienst Fuhrmann Regina Fuhrmann Ambulanter Pflegedienst Günter Schütz

Bad Kreuznach, Juli 2017


Aktuell

8 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Freilichtinszenierung

Komödie Vor genau 200 Jahren kam der junge Arzt Johann Erhard Peter Prieger nach Kreuznach, entdeckte dort die Heilkraft der Solequellen und war in den kommenden Jahrzehnten treibende Kraft bei der Entwicklung Kreuznachs zum Kur- und Heilbad. Das Nahe Theater wird in „Wasser, Salz & Liebe“ die Pionierzeit des Bades ins Visier nehmen: als ebenso intelligentes wie derbes, zupackendes Volkstheater, bei dem viel gelacht werden darf. Nach dem großen Erfolg der Faust-Inszenierung am Ellerbach 2016, widmen sich die Organisatorin Petra Theisen, der Regisseur Frank Gutjahr und die Autoren Armin Peter Faust und Jörg Staiber einem weiteren historischen Thema Bad Kreuznachs. Diesmal findet die Freilichtinszenierung an der Priegerpromenade am Brunnen auf der Roseninsel in direkter Nähe der zuerst erschlossenen Heilquellen statt. Die Vorstellungen finden von Donnerstag, 20., bis Sonntag, 23. Juli, jeweils um 20.30 Uhr am Brunnen auf der Roseninsel in Bad Kreuznach statt. Die Vorverkaufsstellen sind: Touristinformation Bad Kreuznach, Kurhausstr. 22-24, Tel. 067183600 50, Volksbank Rhein-NaheHunsrück eG, Salinenstr. 42, Altstadtkiosk, Mannheimer Str. 4. Eintritt inkl. Programmheft: VVK 20 €, ermäßigt 15 €; AK 23 €, ermäßigt 20 €

Sicherheitsmobil

Termine Das Sicherheitsmobil der Stadt ist an folgenden Tagen und Plätzen im Juli jeweils von 14 bis 16 Uhr präsent: Montag, 24. Juli, an der Kirche St. Franziskus, Parkplatz Riemenschneider Straße am Spielplatz. Mittwoch, 26. Juli, am Zwingelbrunnen in der Neustadt (Altstadt).

Französisch plaudern

Beim Stammtisch Zum Französisch-Stammtisch sind an jedem 2. und 4. Mittwoch im Monat, also am 26. Juli und 9. August, von 9.15 bis 11.45 Uhr alle Interessenten, natürlich auch Muttersprachler, willkommen, um zusammen auf Französisch zu plaudern. Die Kommunikation steht im Vordergrund – nicht das „perfekte Französisch“. So kann man (wieder) fitter werden für Familie, Urlaub oder Beruf. Sprachdozentin Fabienne Milot führt durch den Vormittag. Treffpunkt ist die Caritas-Familienbildungsstätte im Zentrum St. Hildegard, Bahnstraße 26 in Bad Kreuznach. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich.

KW 29 | 20. Juli 2017

Fünf Medaillen für Kreuznacher Kanuten bei DM Team holt Gold, Schmidt und Dilli auch im Einzel auf dem Podest

Fiona Kaletka kann sich über eine Silber-Medaille in der Kategorie C2-Mix freuen, die sie sich zusammen mit Joshua Dietz (RKV) erkämpfte.   Foto: N. Kümmel. Bad Kreuznach/ Augburg (red). Fünfmal Edelmetall hatten die Kreuznacher Slalomkanuten bei ihrer Rückkehr aus Augsburg im Gepäck. Dort wurden die diesjährigen Deutschen Meisterschaften auf dem anspruchsvollen Eiskanal ausgetragen. Die DM begann schon am Qualifikationstag mit einem Paukenschlag: Gold im Team-Wettbewerb (hier starten drei Boote zusammen). Maxi Dilli (VfL), Joshua Dietz (RKV) und der Zweibrücker Kaderkollege Ulf Jung zeigten sich als Renngemeinschaft RheinlandPfalz als bestes deutsches Team und waren trotz dreier Torstabberührungen nicht zu schlagen. Hervorragend schnitt hier auch das KSV-Team mit Robin Senft, Paul List und Maurice Suljic ab, das unter den knapp 30 besten deutschen Mannschaften Rang 6 belegt. Eine weitere Top Ten-Platzierung lieferte das Team Felix Schmidt (RKV), Tom Pahl (KSV) und Holger Jung (Zweibrücken) als Renngemeinschaft auf Rang 8. Diese Platzierung ist insbesondere deshalb sehr hoch zu bewerten, da Pahl als Schüler gegen deutlich ältere Konkurrenten an den Start ging. Keine Eintagsfliege Danach standen die Einzelentscheidungen auf dem Programm. Dass er auch auf schwerem Wasser zu den besten deutschen Slalomkanuten zählt, stellte erneut Maxi Dilli (VfL Bad Kreuznach) unter Beweis, indem er sich einen vollstän-

digen Medaillensatz erkämpfte. Neben Gold im Team konnte sich Dilli in der prestigeträchtigen Kajakdisziplin mit über 50 Konkurrenten trotz zweier Torstabberührungen, die vier Strafsekunden bedeuteten, souverän die BronzeMedaille sichern. Zusammen mit Joshua Dietz (RKV) errang Dilli dann auch noch Silber im Canadier Zweier. Obgleich die Disziplin nach der Herausnahme aus dem olympischen Programm nur noch wenig Beachtung findet, zeigte das Kreuznacher Boot mit einem fehlerfreien Lauf eine tolle Leistung im heiß umkämpften Finale. Dass der Sieg beim internationalen ECA-Cup eine Woche zuvor in Augsburg keine Eintagsfliege war, demonstrierte RKV-Star Felix Schmidt eindrucksvoll. Neben seiner hervorragenden Form zeichnet Schmidt vor allem aus, dass er seine Leistung auch auf den Punkt und unter großem Druck abrufen kann. So erfuhr sich der Kajakspezialist bei den Junioren mit einem fehlerfreien Lauf DM-Silber und damit den Titel des Deutschen Vizemeisters hinter Nationalmannschaftsfahrer Lukas Stahl. Die Silber-Medaille entschädigte Schmidt auch dafür, dass er als eigentlich gesetztes Boot zugunsten des RKV-Neuzugangs Joshua Dietz auf einen Start in der ersten Kajak-Mannschaft verzichten musste. Dietz kam im Junioren-Finale mit einer ebenfalls starken Fahrt mit 3,3 Sekunden Rückstand auf sei-

nen Vereinskameraden Schmidt ins Ziel, verpasste das Podest aber wegen einer Torstabberührung denkbar knapp. Erfreulich ist auch das Abschneiden von KSV-Pilot Paul List, der überraschend ins Finale der besten zehn gefahren war und dort Platz 9 belegte. Die Finalteilnahme dürfte List auch die Aufnahme in den Landeskader sichern. Vielversprechende Visitenkarten Weniger rund lief es bei einer DM erneut für VfL-Kanutin Fiona Kaletka. Nach Rang acht in den Qualifikationen schied Kaletka im Halbfinale wegen dreier Torstabberührungen als elftes Boot aus. Über das Ausscheiden im Kajak konnte sich Kaletka aber mit einer Silber-Medaille in der Kategorie C2Mix hinwegtrösten, die sie sich zusammen mit Joshua Dietz (RKV) erkämpfte. Besonders hervorzuheben sind die tollen Leistungen der jungen KSVKanuten Paulina Pirro, Tom Pahl, Maurice Suljic und Janina Kriesinger. Pirro ging als jüngste Starterin im Feld zusammen mit Vereinskameradin Janina Kriesinger und Fiona Kaletka (VfL) im Damen-Team an den Start, das mit Rang 9 eine gute Top Ten-Platzierung erzielen konnte. Sehr stark präsentierte sich auch KSV-Kanute Maurice Suljic, der im Kajak mit Rang 17 in der Qualifikation der Jugend fast die Zeiten der Top Ten mitgehen konnte. Im Halbfinale schied Suljic dann trotz guter Fahrtzeit wegen einiger Torstabberührungen aus. Pahl, der sich bereits durch seinen 3. Platz bei der Schüler-DM für eine Teilnahme an der DM in der Jugendklasse qualifiziert hatte, konnte mit Rang 40 immerhin knapp 15 Konkurrenten in der älteren Jugendklasse ausstechen. Mit dem erfolgreichen Abschneiden der Kreuznacher Slalomkanuten hat auch der neue Stützpunkttrainer Florian Schlegel, der seit Juli 2017 im Amt ist, eine vielversprechende Visitenkarte abgegeben.

Klara-Fahrer gesucht Lastenrad der Stadt braucht Unterstützer Bad Kreuznach (red). Bei über 100 Fahrten hat das Lastenrad der Stadt Bad Kreuznach „KLARA“ (Kreuznacher Lastenrad) seit März rund 750 Kilometer zurückgelegt. An einem WochenmarktsFreitag waren es 14 Fahrten. Den letzten Wochenmarkt vor den Schulferien nutzte Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer für einen Besuch bei den Organisatoren und den ehrenamtlichen Fahrern. Sie unterstützt die Wer-

bung für weitere Fahrer/-innen für „KLARA“. Diese Initiative von Ehrenamtlichen bringt seit 15 Monaten in Bad Kreuznach dienstags und freitags Einkäufe vom Wochenmarkt mit einem E-Lastenrad kostenlos nach Hause. Vor allem ältere Menschen nutzen dieses Angebot gerne, besonders freitags. Da viele der derzeit zwölf Fahrer/-innen in Urlaub sind, warb „KLARA“ bei den drei Gymnasien an der Stadtmauer, am Rö-

merkastell und Lina-Hilger für die erste August-Hälfte um Verstärkung. „Wir freuen uns über jeden, der bereit ist, mal einen halben Ferientag für dieses gemeinnützige Projekt zu investieren“, so Initiator Pitt Elben. Fahrerinteressenten können sich informieren bei klara@bad-kreuznach.de oder telefonisch bei Pitt Elben unter Tel. 0671-8459219 bzw. bei Rainer Schmitt unter Tel. 0671- 97045969.

Termine Bad Kreuznach Menschen von St. Josef

Ausstellung Das Fotoprojekt „WIR – Die Menschen von St. Josef“ wurde im vergangenen Jahr vom Leiter der Sozialen Betreuung in der Altenhilfeeinrichtung in der Mühlenstr. 43, Rüdiger Heins, ins Leben gerufen. Alle Bewohner, Mitarbeiter, Angehörige, Ehrenamtliche und Freunde des Hauses St. Josef waren eingeladen, sich fotografisch portraitieren zu lassen. Das Projekt hat keinen dokumentarischen Anspruch, wichtiger ist es, die sozialen Verbindungen der Menschen in St. Josef im vertrauten Miteinander in „schwarzweiß“ einzufangen. Entstanden sind Gesichtslandschaften, die beim genauen Hinschauen in einen Dialog mit dem Bildbetrachter treten. Die Ausstellung ist bis 1. September zu den üblichen Besuchszeiten im Foyer des Krankenhauses St. Marienwörth, Mühlenstr. 39, zu sehen.

Gutscheine gewinnen

Beratungsaktion Am 3. Juli startete die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz eine landesweite Beratungsaktion zum Erzeugen und Speichern von Solarstrom. Wer sich bei der Energieberatung der Verbraucherzentrale an einem der 70 Standorte im Land beraten lässt, kann zudem einen von fünf Gutscheinen im Wert von je 500 € als Zuschuss für die Anschaffung eines Photovoltaikspeichers gewinnen. Die Aktion geht bis zum 30. September. Zum Beratungstermin sollten Fotos des Hauses sowie die letzte Jahresstromrechnung mitgebracht werden. Auch bereits vorliegende Angebote sind eine wichtige Grundlage für die Beratung. Einen Teilnahmeschein für die Verlosung der Speichergutscheine gibt es am Ende der Beratung. Die Verlosung und die Bekanntgabe der Gewinner erfolgen im Oktober. Der Gutschein kann nach der Installation eines Photovoltaik-Speichers eingelöst werden. Der Energieberater hat am Montag, 7. August, von 13.30 bis 18 Uhr Sprechstunde in Bad Kreuznach in der Kreisverwaltung, Raum 109, 1.OG, Salinenstraße 47. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter 0671-803-1004.

Termine

Frauentreff Der Kreuznacher Frauentreff, Klappergasse 15, veranstaltet im Juli: Dienstag, 25. Juli, 15 Uhr: Strickcafé Info: Tel 06707-228012


Angebote gültig bis 22.07.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

r e h c a r k s i e r P r e Uns i e r e g z t e m h c a F aus der 2 kg Paket

10

00

1130

FACHMETZGEREI

1,2 kg Paket 1 kg = 4,58

56

5048

FACHMETZGEREI

Bratwurstschnecken je kg

ch rei Fa zge et m

Globus Gourmet-Bratwurst mit Kochschinken, Spinat und Käse*

ch rei Fa zge et m

1 kg Paket

ch rei Fa zge et m

5 Mittelgrobe Bratwürste + 5 Käsewürstchen

Globus 2 Ringe Fleischwurst*

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

5 Schweinebraten + 8 Feine Bratwürste*

je kg

67

0010

je kg

9

90

90 FACHMETZGEREI

Globus Landjäger 100g

2

09

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

ch rei Fa zge et m

6

FACHMETZGEREI

Putenspieße

8

40

ch rei Fa zge et m

je kg

FACHMETZGEREI

ch rei Fa zge et m

Globus Pfundsbraten

7

40

FACHMETZGEREI

*mit Phosphat

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Aktuell

10 | Kreuznacher Rundschau

Termine BME Wildkräuter

Spaziergang Sie stehen oft am Wegrand, oft auch mitten in der Stadt und werden als Unkraut bezeichnet. Dabei stehen die Pflanzen nur da, wo wir sie nicht haben wollen. Wie so vieles Alltägliche von uns unbeachtet, kennen wir nicht einmal ihre Namen, noch wissen wir etwas mit ihnen anzufangen. Bei einem geführten Spaziergang von etwa 1,5 Stunden am Samstag, 22. Juli, ab 15 Uhr mit Christel Thorenz lernen Sie Gundelrebe, Gänseblümchen, Löwenzahn, Spitzwegerich und Co. kennen und erfahren, wie sie mit ihren vielen bioaktiven Gesundstoffen auf unserem Speiseplan integriert werden können, denn im Gegensatz zu unseren kultivierten Gemüsen sind Wildkräuter ernährungsphysiologisch hochwertiger. Wildkräuter aus Wald und Wiese, von Bachläufen oder auch aus Ihrem „ungepflegten“ Garten, der sich zum Nutzen vieler Insekten und Vögel zu einem Naturgarten entwickelt, bieten uns mannigfache Gelegenheit, unsere tägliche Ernährung um Köstlichkeiten zu bereichern, deren Geschmacksvielfalt uns staunen lässt. Das reichhaltige Angebot der Natur findet man vom zeitigen Frühjahr bis spät in den Herbst und kann zum Nulltarif geerntet werden. Treffpunkt: Haupteingang Kurpark, Kurhausstraße, Bad Münster am Stein-Ebernburg Teilnehmerbeitrag: 7 €; keine Anmeldung erforderlich

DLRG-Spielnachmittage

Freibad Auch in diesem Jahr veranstaltet die DLRG wieder Spielnachmittage im Freibad: in den Ferien immer donnerstags von 14.30 bis 16.30 Uhr – mit dem Schwimmsteg übers Wasser und großen Schwimmreifen. Wer sich für die Arbeit der DLRG interessiert findet Infos z.B. zu den Trainingszeiten (immer freitags) auf der Homepage: www. bad-muenster.dlrg.de. Dort findet man auch die Kontaktdaten der Übungsleiter und weitere Infos zu den Trainingsgruppen.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de www.kreuznacher-rundschau.de

KW 29 | 20. Juli 2017

Teilnehmer des Kinderdorfes 1952 gesucht Bildungsministerin Hubig besuchte Kinderdorf im Salinental

Termine Politisch Bürgersprechstunde

Klöckner sprechen Bad Kreuznach. Am Montag, 24. Juli, bietet die heimische Abgeordnete Julia Klöckner in Bad Kreuznach ihre regelmäßige Bürgersprechstunde an. Ab 10.30 Uhr ist die Christdemokratin dann in ihrem Wahlkreisbüro, Freiherrvom-Stein-Straße 16, zu sprechen. Gebeten wird um vorherige Anmeldung unter der Telefonnummer 0671-92065092. Kultur

Schulmusikwoche

West Bridgford School

„Kennt Ihr den Jahrmarkt?“ Auf diese Frage erscholl natürlich ein vielstimmiges „Jaaa“. Ralf Leonhard, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Bad Kreuznach, brachte bei seinem Besuch Jahrmarktsfähnchen ins Kinderdorf Salinental mit. Die Kinder zeigten ihm die Jahrmarktsbilder, mit denen sie am Malwettbewerb des Schaustellerverbandes teilnehmen. Bad Kreuznach (red). Das Kinderdorf im Salinental hat seine eigene Hymne. Die „99 Luftballons“ von Nena wurden auf „65 Kinderdörfer“ umgetextet. Denn solange gibt es die beliebte Ferienbetreuung der Stadt schon. Bei einer Chorprobe unter Gitarrenbegleitung hatten die Kinder und Betreuer einen hohen Gast aus Mainz: Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig besuchte das Feriendorf und war begeistert. Trotz Regenwetter waren alle bester Laune, zumal die Ministerin auch nicht mit leeren Händen kam. Sie hätte ein Netz mit drei Bällen für das Sportprogramm

mitgebracht und Gummibärchen, die nach dem Mittagessen als Nachtisch verteilt wurden. Mit dem Doppelhaushalt 2017/ 2018 hat das Land die Mittel für die Förderung der Ferienbetreuung deutlich erhöht. 2017 stehen 750.000 Euro zur Verfügung, 2018 eine Million Euro. Zum Vergleich: 2016 waren es 300.000 Euro. Mit dieser deutlichen Erhöhung will das Land die Vereinbarkeit von Familien und Beruf noch stärker fördern, so die Ministerin. Das Geld in Bad Kreuznach ist gut angelegt. Davon überzeugte sich Stefanie Hubig bei ihrem Rundgang durch die Zelte mit der

Leiterin des Amtes für Kinder und Jugend, Sabine Raab-Zell, und der Feriendorfleitung, DiplomPädagogin Judith Paul. „200 kleine Monster außer Rand und Band“ ist das Motto der Ferienbetreuung 2017. Die große Monsterfete zum 65. Geburtstag des Kinderdorfes fand am Mittwoch, 19. Juli, ab 16.00 Uhr statt. Übrigens: Gesucht werden Teilnehmer des ersten Kinderdorfes im Jahr 1952. Wer damals als Kind dabei war, kann sich bei Hansjörg Rehbein, Telefon 0671-800223 bzw. hansjoerg.rehbein@badkreuznach.de melden..

Bad Kreuznach. Wenn die Clowndoktoren zum „Tag der Clowndoktoren“ in die Kinderklinik der kreuznacher diakonie kommen, wird sogar Chefarzt Dr. med. Christoph von Buch kurzerhand am Lachnerv untersucht. Anlässlich der diesjährigen Aktionsveranstaltung in elf Kinderkliniken zum „Tag der Clowndoktoren“ gaben Dr. Tido alias John Pathic und Dr. Babette alias Annette Kaiss interessierten Besuchern mit Seifenblasen und kleinen künstlerischen Einlagen einen Einblick in ihre Therapie „Lachen ist die beste Medizin“.

BME. Im Rahmen der „Englischen Schulmusikwochen“ gastiert am Donnerstag, 20. Juli, um 15.30 Uhr die West Bridgford School aus der Nähe von Nottingham in Bad Münster am Stein. Mit verschiedenen Gesang- und Instrumentalensembles werden die ca. 60 Schüler ihr Publikum mit einem Mix aus Klassik, Folk, Jazz und Pop unterhalten. U.a. haben die jungen Musiker im Alter von 11 bis 18 Jahren Stücke wie Mozarts „Kleine Nachtmusik“ und Cab Calloways „Minnie the Moocher“ sowie beliebte aktuelle Titel im Programm. Das etwa einstündige Konzert findet in der Konzertmuschel im Kurpark statt. Der Eintritt ist frei.

Spaziergang durch die Neustadt

Marktfrau Lisbeth Bad Kreuznach. Am Sonntag, 23. Juli, 11 Uhr, lädt die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH zu einem Spaziergang durch die historische Neustadt ein, bei dem die alten Marktplätze Kreuznachs lebendig werden. Marita Gottschlich führt als Marktfrau Lisbeth über die historischen Märkte der Stadt. Noch heute weisen die Bezeichnungen Holzmarkt, Salzmarkt, Eiermarkt, Fischmarkt und Dippemarkt auf die ehemaligen Funktionen der Plätze der historischen Neustadt bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts hin. Zugleich passiert man mit der Marktfrau die Geschichte des Marktwesens, das einst den Handel bestimmte und sich von der Neustadt auf den Kornmarkt verlagerte. Die Führung ist ein Angebot der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH für Bürger und Gäste. Teilnehmerbeitrag: 6 €, Kurgäste 4 €, Infos: Tourist-Information, Tel. 0671-8360050.


20. Juli 2017 | KW 29

 

„Bitte, Frau Tscheslovka, beruhigen Sie sich doch. Hab ich‘s richtig verstanden? Frau Finke hat Ihnen erzählt, dass sie eine Tochter aus einer Ehe hat? Wie heißt die Tochter, wo wohnt sie, wie alt ist sie?“ Eric Notmark reichte Olga ein Taschentuch. Ludwina ergriff das Wort und legte dabei ihren Arm tröstend um Olgas Schulter: „Kommissarrr Notgeld ...“, „Notmark bitte“, forderte der Kommissar, „ja, ich meinen auch so“, lächelte ihn Ludwina an, „Tochterrr heißt Marrria, ist alt 12 Jahrrre und lebbt bei Mutterrr in kleine Wohnung ohne Ähe, aber dafür säähr musikalisch ...“ „Wie jetzt ...?“, wurde sie von Eric Notmark unterbrochen. „Ja. Satz noch nischt ferrrtig war. Ist nischt Tochterrr von Finke, aberrr Herrrmine Finke sagt immerrr, wenn Marrria war da: ‚Komm herrr, Marrria, bist fierrr mich Kind wie eigen Kind. Musst brav ieben auf Tasten von Klavierrr, dann du wirst gudd und dann du kannst spielen fierrr mich. Und darrrum hat gegeben Geld

fierrr Stunden an Klavierrr fierr paarrr Jahrrre fierr beide Tochtern.“ „So, so, jetzt sind‘s plötzlich zwei Töchter“, wunderte sich Eric Notmark. „Ja, weil Ludwina auch hat Tochterrr, wo ist musikalisch in Fingerrr und Fieße“, meldete sich nach kräftigem Schnäuzen Olga zu Wort, „meine Marrria zwelf Jahrrre, Katharrrina von Ludwina errrst zehn. Aberrr Musik ist drrrin in beide Kerrrper und Herrrmine gespierrrt das hat. Gemorrrdet wirrr haben Herrrmine nischt. Sie sage immer, will unterrrstitzen Kinderrr, bis wenn sie muss sterrrben und darrrum Ludwina und ich, Olga, wollen immer, dass noch lange kann läben Herrrmine ...“, und neu ergriffen schluchzte Olga: ... „und jetzt ... ist toooot!“ Kommissar Eric Notmark ließ die beiden Frauen das Protokoll unterzeichnen und verabschiedete sie. Olga streckte mit dankbarem Lächeln das feuchte Taschentuch in seine Richtung: „Danke sehrrr fierrr das!“, was er missverstand und abwehrte: „Nein, nein, behal-

ten Sie es ruhig, da passt ja noch was rein.“ Dann wählte er die Telefonnummer, die ihm in der Buchhaltung der Bank in Sachen Kontoauszug Nr. 15 genannt worden war. Malu, Pistolen-Berti und SeelenKonni hatten sich direkt nach dem Abendessen in Malus Wohnung verabredet und versuchten nun gemeinsam, das Geheimnis von Seite 53 zu lüften. „Was wir als erstes klären müssen, ist das Verwandtschaftsverhältnis. Was fällt dir dabei ein, Konni?“, fragte Malu zwischen zwei tiefen Atemzügen, wobei der erste den Qualm nach innen zog und die Lungenhärchen begrüßte, soweit noch nicht verklebt und dadurch völlig teilnahmslos, und der zweite ihn wieder nach außen stieß. Ohne „Paffen“ konnte sie solch prickelnde Situationen nicht durchstehen. Konni starrte überlegend ins Leere und zählte dann auf: „Also, was da infrage käme, wäre ... Schwes-ter, Bruder, Cousin oder Cousine, dann noch Stiefbruder und Stiefschwester ..., Halbbruder und Halbschwester ..., ja, das wäre alles.“ „Nein, da fehlen noch Nichte, Neffe und Großcousin ... und Cousine, auch in groß“, ergänzte Bertram. „Ja, das stimmt“, sinnierte Malu, „von einem dieser möglichen Verwandten wurde Druck auf Mine ausgeübt. Richtig, Männer?

Kreuznacher Rundschau | 11 Und zwar Druck, von dem sie uns nichts erzählt hat. Und warum nicht? Warum hat sie nicht gesagt: ‚Leute, ich werde bedroht. Helft mir bitte?‘“ „Weil der oder die, der/ die sie bedroht hat, sie so bedrohte, dass sie um ihr Leben hat bangen müssen, wenn sie uns was verraten hätte“, fügte Berti fest überzeugt hinzu, „und deshalb hatte sie ... ein Geheimnis, das ihr ... peinlich war.“ „Da muss ich aber mal stramm überlegen, was mir peinlich sein könnte und was ich euch nicht zu sagen trauen ... würde ..., ja, ich hab‘s: … nichts! So peinlich kann doch gar nichts sein, dass man ..., nein, Leute, sie muss erpresst worden sein. Hat nicht die Olga Tcheslovka erzählt, dass sie mitbekommen hat, wie Hermine und Herr Bosslet laut miteinander debattierten?“ „Ja, aber sie hat ja nichts verstanden, hat sie zu Protokoll gegeben“, wusste Berti. „Berti ...“, wusste Malu besser, „wenn eine Frau sagt, sie habe nichts verstanden, dann kannst du davon ausgehen, dass sie wahrscheinlich eines von 27 Wörtern nicht so ganz deutlich mitbekommen hat oder nicht mitbekommen wollte. Stell dir vor, du hältst mir eine Pistole zwischen die Augen und schreist: ‚Du zahlst mir sofort 100.000 Euro! Wenn nicht, dann bringe ich dich um!‘ Wenn ich in

diesem Satz das Wörtchen ‚dann‘ nicht verstanden habe, ändert das an dem, was ich verstanden habe, nichts. Verstehst du? Ich werde mich nachher mal an die Tcheslovka ranmachen – so von Frau zu Frau. Erinnerungen sind nämlich wie neugeborene Fohlen: Manchmal muss man ihnen ein bisschen auf die Sprünge helfen.“ Berti lenkte wedelnd Malus zu ihm ziehenden Glimmstengelrauch an sich vorbei und sah ein, dass er gegen diese weibliche Logik im Augenblick machtlos war. Nach dem besagten Anruf hatte Eric Notmark sein Kommen avisiert und sich zusammen mit Kommissar Krämer auf den Weg gemacht. „Im Wiesengrund 1“ lautete die Adresse. Notmark wollte sich persönlich vom Umfeld seiner Telefon-Gesprächspartnerin ein Bild machen. Sie könne nicht zum Präsidium kommen, hatte sie erklärt. Krämer läutete. Die Tür öffnete sich einen Spalt breit und eine brüchige Stimme fragte: „Die Polizei?“ Krämer nannte Eric Notmarks und seinen eigenen Namen samt Dienstgraden und beide hielten ihre Marken nach vorne. Langsam und schwerfällig löste die alte Dame die Sicherheitskette der Tür und hieß die beiden Männer einzutreten. Vor ihnen stand Klara Pohl, geb. Wies. Auf dem Tisch lag ein Sparbuch.  Fortsetzung folgt

Knochenbruch und Hammerzeh Erfolge für Sportkegler Unfallchirurgie am Krankenhaus St. Marienwörth wird ausgebaut

Peter Kleinz siegt bei den DM in Wolfsburg

Peter Kleinz (2.v.l.) wurde in seiner Klasse Erster, Edith Michel und Heinz Lippert (r.) jeweils Zweite in ihren Klassen.  Foto: Privat

Das Team um den Leitenden Arzt Dr. Peter Garay (2.v.r.): Ravin Thomas Kuriakose, Martina Schwan, Irene Schlischewsky, Dr. Maruan Chichakli und Nina Schwab-Jensen (v.l.n.r.). Bad Kreuznach (red). Am Krankenhaus St. Marienwörth gibt es seit 2016 die Abteilung „Unfallchirurgie und Endoprothetik“ unter Leitung des Unfallchirurgen Dr. Peter Garay. Hier werden Knochenbrüche, Operationen am Kniegelenk sowie Eingriffe am Fuß wie zum Beispiel die Ope-

ration des Hallux valgus oder die Korrektur von Hammerzehen behandelt. Außerdem Operationen an der Hand, osteoporotische Wirbelkörperbrüchen und Gelenkersatz bei Knie-, Schulter- und Hüftgelenk. Nun ist ein neuer Arzt im Team: Mit Oberarzt Dr. Maruan Chi-

chakli gehört seit kurzem ein weiterer Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie spezielle Unfallchirurgie zum Team um Dr. Peter Garay. Darüber hinaus gehört Oberärztin Martina Schwan als dritte Fachärztin bereits von Beginn an zur Sektion.

Bad Kreuznach/ Wolfsburg (red). Die Deutschen Meisterschaften 2017 im Kegeln auf Scherebahnen in Wolfsburg waren auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg für die Bad Kreuznacher Sportkegler von der Behinderten-Sport-Gemeinschaft (BSG). Auf den sehr schwer zu spielenden Bahnen, wo selbst gestandene Bundesliga-Spieler an der Siebenhunderter-Marke zu knabbern hatten, konnten die Kreuznacher, die auch gesamt Rheinland-Pfalz vertraten, mit guten Ergebnissen

überzeugen und bei insgesamt drei Startern auch drei Plätze auf dem Podium ergattern. So wurde Peter Kleinz mit 691 Leistungspunkten (LP) Erster in seiner Klasse, Edith Michel aus Laubach, die seit Jahren für Kreuznach startet, Zweite mit 688 LP und Heinz Lippert, der ein Jahr aus gesundheitlichen Gründen ausgesetzt hatte, auch Zweiter mit guten 707 LP. Das heißt, die lange Fahrt in drückender Hitze und die Staus von über vier Stunden haben sich trotzdem gelohnt.


Aktuell

12 | Kreuznacher Rundschau

Häufig wichtige Fundstelle Karl Aschoffs Radiointerview als Dialog-Manuskript im Stadtarchiv

Im Bad Kreuznach Stadtarchiv fand Dr. Stefan Drosse interessantes Material über Karl Aschoff. Bad Kreuznach (red). Für seine Doktorarbeit über den Apotheker Karl Aschoff (1867-1945) war das Stadtarchiv eine kräftig sprudelnde Quelle. „Ich hätte nicht gedacht, dort so viele Unterlagen zu finden“, sagt der Apotheker Dr. Stefan Drosse. Das gilt insbesondere für die umfangreiche Korrespondenz Aschoffs mit seinem Vetter Ludwig Aschoff, einem bekannten Professor der Pathologie in Freiburg, mit dessen Assis-tenten Hellmut Uffenorde und mit dem Chemiker Hans Cauer (1899 bis 1962), dem Sohn des Bildhauers Hugo Cauer. Hans Cauer (Universität Gießen) gilt als der Begründer der modernen Luftchemie. Er untersuchte im Auftrag der hessischen Regierung Zusammenhänge zwischen den Vorkommen der Krankheit „endemischer Kropf“ und dem Jodgehalt des Trinkwassers. Zu den ausgesuchten Regionen gehörte auch das Nahetal. Dass aber dieses Krankheitsbild im Stadtgebiet Bad Kreuznach bis nach Rheinhessen so gut wie gar nicht auftrat, führten Cauer und Aschoff auf den Jodgehalt der stark zerstäubten Sole der Gradierwerke zurück.

Bei den wissenschaftlichen Untersuchungen über den Jodgehalt in der Salinenluft konnte Dr. Drosse durch den erhaltenen umfangreichen Briefwechsel im Aschoff-Nachlass des Stadtarchives aus den Jahren 1929 bis 1937 „fast jeden Schritt nachvollziehen“. Ein weiterer interessanter Aspekt fand sich in den Unterlagen des Stadtarchives: In den 30er- und 40er-Jahren des 20. Jahrhunderts war die heilende Wirkung von Jod in der Luft ein kaum bekannter Aspekt. In einem Tierversuch wies Karl Aschoff dies nach. 150 Ratten mit krankhaft vergrößerter Schilddrüse (kropfig) wurden in Käfigen an verschiedenen Standorten in Bad Kreuznach, u.a. auch im Radonstollen, der jodhaltigen Luft ausgesetzt. Die Tiere, die vom Pathologen Aschoff in Freiburg untersucht wurden, hatten wieder deutlich verkleinerte Schilddrüsen. Aschoff und Cauer war es zudem gelungen, sehr niedrige Jodkonzentrationen in der Luft nachzuweisen. Seine Labor-Tagebücher, in denen er die Messergebnisse festgehalten hat, sind ebenfalls im Stadtarchiv. Mit diesen Arbeiten stand der berühmte Apotheker in der Linie des Bad Kreuznacher Kurbadbegründers Dr. Johann Prieger dem Entdecker des Heilmittels Sole. Stern als Radiumheilbad „Karl Aschoff war ein wichtiger Botschafter und Propagandist der Kurstadt Bad Kreuznach“, so Drosse. Bad Kreuznachs Stern als Radiumheilbad begann Ende der 20er-Jahre durch die starke Konkurrenz der Radiumbäder im Erzgebirge zu sinken. Aschoff war es bekanntlich gelungen, 1904 die Radioaktivität in den Bad Kreuznacher Heilquellen nachzuweisen. Im Stadtarchiv gibt es das von Aschoff verfasste Dialog-Manuskript über ein Radi-

ointerview, das im Jahr 1932 der deutschlandweit beliebte Schöpfer der „Live-Reportage“, Dr. Paul Laven (Südwestdeutscher Rundfunkdienst), mit Aschoff führte. Auch die diesbezüglichen Briefe von Bürgermeister Robert Fischer (1886-1966) und des Kurdirektors an Karl Aschoff befinden sich im Stadtarchiv. „Gerade die heilsame Wirkung dieser Gradierluft hat uns veranlasst, unsere großen Kinderheime für Kuren unbemittelter Kinder dort oben am Berghang am Rande des Salinentals aufzubauen“, so Aschoff, der am Schluss der Interviews darauf hinwies, dass in Bad Kreuznach mit Hochdruck am Jodgehalt in der Luft weiter geforscht werde. Ob Recherchen zu wissenschaftlichen Zwecken, Kursarbeiten für Schulen oder Familienforschung – das Stadtarchiv ist dabei häufig eine wichtige Fundstelle. „Es ist das Gedächtnis unserer Stadt“, sagt Stadtarchivarin Franziska Blum-Gabelmann und ist froh, die Besucher und Besucherinnen immer wieder unterstützen zu können. Viele Nachlässe von Vereinen, Unternehmen und Privatpersonen landen im Stadtarchiv und stehen nach entsprechender Aufarbeitung der Bürgerschaft zur Einsicht offen. Im Rahmen des Jubiläums „200 Jahre Kur in Bad Kreuznach“ hält Dr. Stefan Drosse noch zwei Vorträge im Schloßparkmuseum: • am Sonntag, 24. September, 15.00 Uhr, „Der Apotheker Karl Aschoff. Familie, Beruf, Freimaurerei“, die Biographie des Pioniers der Radontherapie. • am Sonntag, 19. November, 15.00 Uhr, erzählt Drosse die Geschichte der „Radiumzeit in Bad Kreuznach. Geburtsstunde der Radiobalneologie“.

KW 29 | 20. Juli 2017

Gemeinschaftlichen Wohnraum schaffen Stadtwerke unterstützen Jugendzentrum

Juliane Rohrbacher (rechts) nimmt, begleitet von einigen Vereinsmitgliedern (auf der Treppe), den Scheck der Kreuznacher Stadtwerke von Chantal Rubröder (links) entgegen. Bad Kreuznach (red). „Mach dir die Stadt so schön, wie du sie haben willst“, so beschreibt Juliane Rohrbacher das Motto des Vereins Alternative JugendKultur (AJK) Bad Kreuznach, in dem sie im Vorstand tätig ist. Und der Verein ist wirklich aktiv, um die Stadtentwicklung voran zu bringen. Dieses Vorhaben unterstützten die Kreuznacher Stadtwerke jetzt mit einer Spende in Höhe von 1.500 Euro. Chantal Rubröder, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit der Kreuznacher Stadtwerke, sagt dazu: „Man merkt sofort, mit welchem Elan und wie ausdauernd die Jugendlichen ihre Projekte umsetzen und sich damit nachhaltig für die Stadt einsetzen. Das unterstützen wir gerne.“ Nach dem ersten Hauskauf im Jahr 2013, den der Energieversorger damals auch förderte, wurde das Gebäude zum Kulturzentrum in der Planiger Straße umgebaut. Die Heizung dort wird sogar über das Wärme-Contracting der

Kreuznacher Stadtwerke betrieben. In dem Kulturzentrum finden zum Beispiel Konzerte und das bekannte Repair Café statt, bei dem Gäste und Reparatur-Helfer alte Geräte wieder zum Laufen bringen. Und wie Juliane Rohrbacher sagt, brauche der Verein einen neuen Kick, nachdem das Kulturzentrum quasi „nur noch“ betrieben werden muss. 350.000 Euro investierten die jungen Leute wieder und kauften ein weiteres Grundstück mit zwei Häusern in der Planiger Straße, um dort zukünftig gemeinschaftlichen Wohnraum zu schaffen. Im Vorderhaus sind sogar schon Wohnungen vermietet, im Hinterhaus ist daran noch lange nicht zu denken. Marode Mauern und ein völlig verwahrlostes Gebäude müssen erst einmal abgerissen und wieder neu aufgebaut werden. Bewundernswert, mit welchem Elan die Mitglieder des Vereins sich diesem großen Vorhaben annehmen.

Jungs U-15 steigen in B-Klasse auf Bei Stadtverwaltung Erfolg der Tennis-Mannschaft des TuS Bosenheim und GuT: Bosenheim. Die Jugendmannschaft U-15-Tennis des TuS 1886 Bosenheim errang ungeschlagen die Meisterschaft in der C-Klasse Rheinland. Sie gewann alle Partien und verbuchte am Ende 8:0 Punkte. Damit war der Aufstieg in die B-Klasse perfekt. Die Jungs spielten in der Besetzung (von links): Matthias Lamb, Alexander Maus, Fabian Wlodarczyk und Sebastian Griesbach

„Freundschaftsfest-Gläser“ können erworben werden Bad Kreuznach (red). Sie tragen das Wappen der Stadt und die Wappen aller fünf Stadtteile: Beim Freundschaftsfest stießen die neuen Weingläser auf großes Interesse und im Nachgang gibt es immer wieder Anfragen bei der Verwaltung. Die Gläser können für zwei Euro pro Stück erwor-

ben werden. Interessenten können sich diesbezüglich an Tatjana Weber, Telefon 0671-800337, bzw. tatjana.weber@bad-kreuznach.de wenden. Die Gläser werden auch bei der Gesellschaft für Gesundheit und Tourismus Bad Kreuznach (GuT), Kurhausstraße 22-24, verkauft.


Sommerknaller

TRIERWEILER Exclusiv Reisen ... immer eine gute Fahrt!

g 2017 Katalo rn! e r anfo d

REGIONAL = in Ihrer Heimat, das sind wir! 27.08.17 „Blumeninsel Mainau“ im Bodensee (Eintritt Extra) € 36,24.8.-27.8.17 Glacier-Express – Schweizer Gipfelerlebnis, Ü/HP € 435,-

09.9.-14.9.17 Südfrankreich & Burgund – von beiden das Beste! Ü/HP inkl. Camargue, Provence & Beaune, Dijon € 599,16.9.-19.9.17 Bad Harzburg – Goldener Herbst im Harz!, Ü/HP € 312,22.9.-27.9.17 Maria Alm/Hochkönig – Wohlfühlzeit & Almabtrieb, Ü/HP super Hotel mit toller „Wohlfühloase“ € 515,28.9.-3.10.17 Ossiacher See/Kärnten- der sonnige Süden Österreichs! Ü/HP, 4* Hotel direkt am See € 499,5.10.-9.10.17 „Gaumenfreuden“ bei Don Camillo & Peppone – Parma, Modena, Bologna, tolles Besichtigungsprogramm inkl. Verkostungen, Ü/HP, 4* Hotel € 430,10.10.-15.10.17 Gardasee „Herbstsonne tanken“, Ü/HP, zentrales 4* Hotel, inkl. Ausflüge € 455,Alle Reisen: www.trierweiler-reisen.de, oder Jahres-Katalog 2017 anfordern! Buchung und Beratung:  0671/26864 · trierweiler-reisen@t-online.de

Tel.: 0671 44443

Reiseunternehmen TRIERWEILER 55593 Rüdesheim / Nahe

Sommerangebote Fly & Drive Teneriffa Hotel Summerland Rund- & Erlebnisreisen Lalysos, Griechenland Kanaren ab

462 €

ab

für 5 Tage p. P.

JETZT

222 €

Der Honda CR-V.

Gran Caribe Club Kawama Varadero, Kuba ab

Der meistverkaufte SUV der Welt.*

783 €

für 5 Tage p. P.

für 3 Tage p. P.

Frühbucherrabatt für den Winterurlaub sichern! Holen Sie sich Ihren Winterkatalog.

FLUGBÖRSE Reisebüro | Mannheimer Straße 48 55545 Bad Kreuznach | Tel. 0671/44443 | Fax 0671/480803 www.flugboerse.de/badkreuznach

Reisen erleben und genießen

Tagesfahrten Tagesfahrten Tagesfahrten

2017 2017 2017

08.07. +DER MEDIKUS das Musical Ludwigsburg 30.7. Luther –– Volksschauspiele Ötigheim Tagesfahrt9.7. Europapark inkl. inkl. Eintritt PKRust 3 68,90 inkl. Eintritt 50,00

Mehrtagesfahrten Mehrtagesfahrten Mehrtagesfahrten

E RE

30.07. E Besuch „Immer wieder sonntags“ LR 09.07. + Wiesbaden – Sektkellerei Henkel 17.07. R und Parkbesuch € 69,00 24,00 EL 30.07. Luther Volksschauspiele inkl. –Führung / 1 Glas Sekt Ötigheim – Stadtbummel inkl. Eintritt nur Fahrt zzgl. Park-Eintritt € inkl. 29,00 50,00 L BE 30.07. Tagesfahrt Europapark Rust

Besuch „Immer wieder sonntags“ 30.07. Tagesfahrt Europapark Rust inkl. und Parkbesuch Besuch „Immer wieder 06.08. Halbtagesfahrt nach Mainz zumsonntags“ € 24,00 69,00 nur Fahrt zzgl. Eintritt 29,00 und Parkbesuch 69,00 ZDF –Fernsehgarten inkl. Eintritt 30.04. 03.05.2017 Zur Tulpenblüte nach Holland Fahrt zzgl. Eintritt 29,00 06.08.nur Halbtagesfahrt nach Mainz zum

Mehrtagesfahrten 2017

EB

14.07. ––21.07.2017 Slowenien–Sonnenseite der Alpen 10.09. 16.09.2017 € 525,00 30.06. – 03.07.2017 Sylt – St. Peter Ording & Meer

****Hotel Vital,Bergwelt Reisepreis inkl. HP, Reiseleitung Logartal – Traumhafte LaHP, Villa E NE ***Hotel Pfahlershof, Reisepreis– inkl. Reiseleitung Sylt Wasserfall – Pomurje Land – Freilichtmuseum – Weingut – u.Hotel St. Peter Fährüberfahrt inkl. Römö-List – Bahnfahrt Des Ording Alpes,– Reisepreis HP, ReiN Orchideengarten Dobrovnik – Imkerei – Ljubljana – Höhlen von B17.05. € 362,00 Westerland-Niebüll – 22.05.2017–und Schweizer sebegleitung geführte Alpenpanorama Wanderungen G Postojna – Eintritt Thermalbäder etc. € 553,00 u.Bozen *** Hotel Forclaz, Reisepreis inkl.–HP – – Bellevue Besuch – Stadtführung Meran ***Ibis Hotel Rotterdam, inkl. HP, Stadt-24,00E***Hotel EG 06.07. – 10.07.2017 Reisehit – fahr doch mit! ZDFReisepreis Fernsehgarten inkl. Eintritt 06.08. Halbtagesfahrt nach Mainz zum Stadtführung Luzern – Schifffahrt – Fahrt mit der Jungfraubahn Dolomitenrundfahrten –inkl. Tanzabend 02.08. –an 11.08.2017 Sommerreise LandIGA der 1000 Seen 27.08. Fahrt nach Bad Ems zum Eintritt € Keukenhof 24,00 24,00 NE ****Hotel der Havel, Reisepreis HP,–Eintr. Berlin –Schiffsund Hafen-Rundfahrt Rotterdam Fernsehgarten inkl. Eintritt 27.08.ZDF Fahrt nach Bad–Ems zum Blumenkorso – Fahrt im Goldenpass Classic Zweisimmeninkl. – NGrindelwald ****Maritim Hafenhotel € 434,00 HP, hebewerk – Floßfahrt –Schloss Rheinsberg, Oranienburg Reisepreis IN Blumenkorso Eintritt – Besuch Käsereiinkl. und Holzschuhwerkstatt € 359,00 inkl. Eintritt 24,00 Montreux – Fahrt im Mont Blanc Express Martigny – Chamonix 17.09. – 21.09.2017 € 398,00 27.08. Fahrt nach Bad Ems zum Blumenkorso Stadtführungen, Schifffahrt, Kutschfahrt, Eintrittsgelder € 434,00 – EI - Bahnfahrt 14.07. – 21.07.2017 Slowenien–Sonnenseite Alpen inkl. Eintritt zum Cannstatter Wasen 24,00 Almabtrieb im Tannheimer Tal 30.09. Stuttgart Täsch – Zermatt €der 678,00 SE 30.09. Stuttgart Cannstatter Fahrpreis ohne Zelteintritt€ 31,00 31,00 ****Hotel Vital, Reisepreis inkl. HP,imReiseleitung Logartal ****Berghotel Tirol, Reisepreis inkl. HP, Rund17.09. – 21.09.2017 Almabtrieb Tannheimer Tal – 22.10. Sylt Blumenfestival Chrysantema 30.06. – 03.07.2017 – St. Wasen Peter OrdingLahr & im Meer G06.07. – 10.07.2017 Reisehit – fahr doch mit! SS Wasserfall – Pomurje Land Freilichtmuseum –KleinWeingut – fahrt Tal ––inkl. Oberstdorf – Fahrpreis ohne Zelteintritt ****Berghotel Tirol, Reisepreis HP, HP, Rundfahrt Tannheimer 14.10.Schwarzwald Kürbisausstellung Ludwigsburg 33,00 **** 32,00 an Tannheimer der Havel, Reisepreis inkl. Eintritt IGA Berlin – ES Hotel ***Hotel Pfahlershof, Reisepreis inkl. HP, ReiseleiOrchideengarten – Imkerei – Ljubljana – Höhlen von EEintritt TalFührung – Oberstdorf –Dobrovnik Kleinwalsertal –in Almabtrieb ininkl. Haldensee – u. walsertal – Almabtrieb Haldensee –Kaffee Tanzu. Schiffshebewerk – Floßfahrt E 25.10. Mosel in Flammen – Abendessen im BurgN 25.10. Ording Mosel in Flammen – AbendessenRömöim Burg€ €553,00 Postojna – Eintritt Thermalbäder etc. tung Sylt u. St. Peter - Fährüberfahrt Tanzund Kegelabend 398,00 und Kegelabend – Führung Barockschloss Oranienburg – freie Nutzung N Cafe, Schifffahrt inkl. musikalischer UnterhalNKuchen 14.10. Kürbisausstellung Ludwigsburg € 33,00 Cafe, Schifffahrt inkl. musikalischer UnterhalErfragen Sie bitte die einzelnen EZ-Zuschläge und List – Bahnfahrt Westerland-Niebüll tung und Feuerwerk– Nutzung 50,00 Wellnessbereich € 434,00 tung und Feuerwerk 50,00 Erfragen Sie bitte einzelnen EZ-Zuschläge! 02.11. – 06.11.2017 € 348,00 fordern Sie die unseren Reisekatalog unverbindlich an! € 362,00 I Hallenbad u. Sauna 25.10. Mosel in Flammen in Alken – € 50,00 Saisonabschlussreise ins Blaue Vogt´s Reisen GmbH 55430 Urbar, Wiesplätz 8 Tel. 06741/1361 E Urbar, Vogt´s Schifffahrt Reisen 55430 Wiesplätz 8 inkl. Tel. Vogt´s Reisen GmbH GmbH 55430 Urbar, Wiesplätz 8 Tel. 06741/1361 ***S Hotel, Reisepreis HP,06741/1361 Stadtführung, Abendessen im Burgcafe, www.vogtsreisen.com info@vogtsreisen.com Besichtigungen, Führung Wasserstraßenwww.vogtsreisen.comS info@vogtsreisen.com mit Musik undwww.vogtsreisen.com Feuerwerk info@vogtsreisen.com kreuz, Schiffshebewerk, Rundfahrt histoS rische Straßenbahn, Führungen Höhlenwoh19.01.2018 HELENE FISCHER LIVE – € 125,80 nungen, etc. E Frankfurt Festhalle inkl. PK 1 Erfragen Sie bitte die einzelnen EZ-Zuschläge und fordern >>Nur noch wenige Karten!<< N Sie unseren Reisekatalog unverbindlich an!

Vogt‘s Reisen GmbH Wiesplätz 8 55430 Urbar b. Oberwesel

www.vogtsreisen.com

Tel. 06741/1361 Fax 06741/1733

info@vogtsreisen.com

Renate Golombek Alte Steige 10A 55442 Stromberg Tel. 06724/269

Kraftstoffverbrauch CR-V in l/100 km: innerorts 10,1– 4,8; außerorts 6,5 – 4,4; kombiniert 7,7– 4,5. CO2-Emission in g/km: 180 –119. ( Alle Werte gemessen nach 1999/94/EG. ) * Quelle: JATO Dynamics (Verkaufszeitraum Jan.– Dez. 2015), zutreffende Märkte: EU und EFTA, NAFTA, China, Japan, Brasilien, Russland, Indien, Indonesien, Australien, Argentinien, Südafrika, Südkorea, Thailand. ** Preisvorteil im Vergleich zur unverbindlichen Preisempfehlung von Honda Deutschland für ein vergleichbar ausgestattetes Fahrzeug. Das Angebot ist auch in Kombination mit Finanzierung oder Leasing möglich. Nicht kombinierbar mit Rabatten für sonderverkaufsberechtigte Kunden. Angebot gültig für Privatkunden bis 30.09.2017. Abb. zeigt Sonderausstattung.


Aktuell

14 | Kreuznacher Rundschau

Termine Kultur Samstag Special

KW 29 | 20. Juli 2017

Aus Hilfsbedürftigen werden Partner Vierter Hilfseinsatz in Tschetschenien

„Fragile Matt“ Bad Kreuznach. Am Samstag, 22 Juli, um 19.30 Uhr lädt die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH mit dem Sommer-abendprogramm Samstag Special wieder in den Kurpark Bad Kreuznach ein und präsentiert diesmal mit der Band „Fragile Matt“ Irish Folk vom Feinsten. Traditionelle, gefühlvolle, fröhliche, lebendige Musik, mehrstimmiger Gesang umrahmt von fetzigen irischen und schottischen Tunes erwartet den Zuhörer bei diesem Samstag Special-Konzert unter den Platanen im Kurpark Bad Kreuznach. Die Band „Fragile Matt“, gegründet 2008 in Doolin, Irland, von dem Iren David Hutchinson, ist mit ihrer Musik in Deutschland, Holland und Irland unterwegs. Neben Bandleader Hutchinson, der für Gesang, irische Bouzouki und Tenor-Banjo verantwortlich ist, steht „Power-Floh“ Andrea Zielke mit Gesang, Whistles, Mandoline und „Dudelsäckchen“ auf der Bühne. Begleitet werden sie von Katja Winterberg auf der irischen Rahmentrommel Bodhrán und von Jürgen Rothe auf der Gitarre. Mit seiner warmen Whiskey-Stimme erzählt der nun in Solingen lebende David Hutchinson gerne auch ein paar Anekdoten von der Liebe, betrunkenen Seemännern und der irischen Freiheit und schickt das Publikum auf eine kurzweilige Reise durch das Land der immer saftig grünen Wiesen, der Burgen, Schlösser und Seen. Der Eintritt ist frei, bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Haus des Gastes statt. Familie

Jim Knopf

Im PuK „Jim Knopf und andere Helde“ ist Thema der PuK-Matinee am Sonntag, 23. Juli, um 11.15 Uhr. Auf dem Spielplatz des Museums für PuppentheaterKultur gibt es Geschichten zum Spielen und Hören von Jim Knopf, Räuber Hotzenplotz und anderen. Auf dem Spielplatz kann man sich richtig austoben. Dazu hört Ihr Geschichten von Jim Knopf und dem Lokomotivführer Lukas, vom Räuber Hotzenplotz und dem Zauberer Zwackelmann und anderen. Zur Stärkung der Kinde sowie Eltern und Großeltern gibt es Kaffee und Kuchen. Bei schönem Wetter ist der Treffpunkt auf dem Spielplatz. Museums-Eintritt frei, um eine Spende an der Kuchentheke wird gebeten.

Abschiedsfoto in Tschetschenien.  Bad Kreuznach/ Grozny (red). Das Band, das vor zehn Jahren durch Alex Jakob zwischen Bad Kreuznach und Grozny, der Hauptstadt der kaukasischen Sowjetrepublik Tschetschenien, geknüpft wurde, war damals primär als humanitäre Unterstützung geplant: Einem durch zwei Kriege zerrütteten Land, Menschen mit schweren Entstellungen ohne irgendeine medizinische Versorgung und Kindern, die durch Kriegswirren elternlos und entwurzelt waren, sollte unkompliziert Hilfe zuteilwerden. Diesen damals völlig ungewöhnlichen und mutigen Schritt eines Kreuznacher Bürgers haben die Tschetschenen nie vergessen. Die 2006 und 2007 darauffolgenden medizinischen Einsätze unter entbehrungsreichen Umständen sind nicht nur den Beteiligten, sondern großen Teilen der Bevölkerung Groznys immer noch lebendig vor Augen. Auch beim jetzt vierten Hilfseinsatz, der wieder von Tamara Naumann und Alexander Jacob aus Bad Kreuznach vorbereitet wurde, reist das Team auf einer Welle der Dankbarkeit. Trotz eines Generationswechsels in den Ministerien lassen sich die jetzigen Amtsinhaber immer wieder Berichte über das damalige Engagement von Alex Jakob erzählen und begrüßen seinen Sohn, Alexander Jakob wie einen Bruder. Auch „Andrej Boschsch“ wird von Jung und Alt gefeiert. Es wurde klar, welch entscheidende Impulse die Kreuznacher Initiative damals für die medizinische Versorgung besonders der Kinder in Grozny gesetzt hatte. Heute wird Grozny als prosperierende Großstadt erlebt. Die letzten Trümmer, die 2013 noch zu sehen waren, sind modernen Wohnanlagen gewichen. Auch ein neues Kinderkrankenhaus steht schon als Rohbau bereit.

Foto: privat Diesmal ist das Team von André Borsche aber noch im alten Gebäude aktiv. Unterstützt werden sie von Irina und Elena Vitovic aus Bad Kreuznach, die durch ihre Dolmetschertätigkeit nicht nur fachlich-technische Probleme lösen helfen, sondern auch menschliche Nähe und Begegnung über die Sprachbarrieren hinweg ermöglichen. Alles aufs Feinste vorbereitet Die Verantwortung für Vitalfunktionen und Schmerzfreiheit unserer kleinen Patienten übernehmen die Anästhesisten Carolin Towara aus Mainz sowie Micha Daneke mit Anästhesieschwester Daniela Henkel aus dem Diakonie-Krankenhaus Bad Kreuznach. Die Firma Storz aus Hamburg hatte in äußerst dankenswerter Weise spontan ein Videolaryngoskop gespendet. Nun können trotz technischer Mängel vor Ort sowohl unterentwickelte, als auch Kinder mit Fehlbildungen im Nasen-Rachenraum sicher versorgt werden. Unersetzlich sind auch Udo Brosche, Leiter des DRK-Altenheimes in Rüdesheim, und Petra Woelki aus Augsburg als OP-Pflege sowie Eva Borsche als Allgemeinärztin, die sich um Organisation und Nachbetreuung der unzähligen Patienten kümmert. Der Empfang für das Zehn-Personenteam ist mehr als herzlich: Der ärztliche Direktor und die gesamte Abteilung für Kindergesichtschirurgie begrüßt das Team als treue Freunde. Schon so lange hat man auf ihren Besuch gewartet. Alles ist aufs Feinste vorbereitet: Zwei Operationssäle und 30 Kinderbetten sind geputzt und freigestellt. Besonders beeindruckend sind der Eifer und die Vorfreude der Ärzte und Schwestern, ihre eigenen Patienten vorstellen zu können. Stolz zeigen sie alles, was

sie durch die Kreuznacher Einsätze gelernt haben. Das Team ist erstaunt, welch schöne Operationsergebnisse mit präzise verheilten Lippen- oder Gaumenspalten sie erzielt haben. Dr. Said, der junge Leiter der gesichtschirurgischen Abteilung, war schon 2006 mit damals 19 Jahren beim ersten Einsatz des Kreuznacher Teams dabei und hatte bei den Operationen zuschauen dürfen. Nach seiner Ausbildung hat er inzwischen eine eigene kleine plastisch-chirurgische Fachabteilung für Kinder aufbauen dürfen, in der täglich bedürftige Kinder versorgt werden. Die schweren Fälle hat Dr. Said für unseren Besuch einbestellt. Gemeinsam mit ihm untersuchen und beraten wir über 160 Patienten. 48 Operationen werden durchgeführt. Viele Kenntnisse und Handfertigkeiten werden untereinander ausgetauscht. Fachlicher Erfahrungsaustausch Auch der Chefarzt der Anästhesie freut sich über den fachlichen Erfahrungsaustausch auf hohem Niveau mit unseren Anästhesisten, insbesondere über die Behandlung von Früh- und Mangelgeborenen. Die Schwestern und Pfleger diskutieren über Gipsverbandstechniken und neue OP-Materialien. An der medizinischen Fakultät der Universität halten Dr. Borsche und an der Fachabteilung für Tourismus Alexander Jacob Vorlesungen, die von den Studenten begeistert aufgenommen werden. So unterstützen die Kreuznacher mit ihrer Hilfe die Weiterentwicklung der medizinischen Versorgung Tschetscheniens und versorgen gleichzeitig viele sozial schwache Kinder durch ihre plastischen Operationen. Außen vor dem Krankenhaus verändert sich das Straßenbild in rasanter Geschwindigkeit: Auf den

Trümmerfeldern von damals sind Wolkenkratzer nachts in wechselnden Farben angestrahlt, kindgerechte Vergnügungsparks, mutig konstruierte Theater, gigantische Einkaufszentren, imposante Prachtstraßen und Moschen wie aus „1000 und einer Nacht“ entstanden. 2013 sahen wir noch menschenleere Straßen, die sich inzwischen mit Leben gefüllt haben. Die Familien lagern auf den Parkwiesen, junge Männer dröhnen auf nagelneuen Motorrädern vorbei. Die Wirtschaft floriert. Ingenieure und Berater aus aller Herren Länder sind gefragt. Märkte werden erschlossen. Die neue Führungselite ist jung und aufgeschlossen. Der Gesundheitsminister lädt das Team zum Grillen in das brandneue Freizeitareal am Hochgebirgssee im Kaukasus ein und sucht unseren Rat bezüglich der Entwicklung einer sinnvollen ärztlichen Versorgung schwer kranker Kinder. Wahre Wunder werden erwartet Eine besondere Freude ist das Wiedersehen von Kindern, die früher schon einmal in Bad Kreuznach behandelt wurden. Mit kleinen Geschenken bedanken sich die Eltern auf’s Herzlichste. Und natürlich immer wieder die Frage: Kann man auch das von Verbrennungsnarben entstellte Mädchen, das heute vorgestellt wird, eventuell in Deutschland behandeln? Vom Team werden wahre Wunder erwartet. Alex Jakob überlegt, ob er eine Einladung aussprechen soll. Die Krankengeschichte muss noch geprüft werden. Das Ministerium will sich an den Flugkosten beteiligen. Treue und menschliche Verbundenheit sind in einem Land, das nach jahrhundertelangen kriegerischen Auseinandersetzungen und Vertreibungen erstmals Ruhe zu finden scheint, allerhöchstes Gut. Unzählige Menschen, selbst Regierungsmitglieder, profitieren von dem tief verankerten Vertrauen, das auf der Hilfeleistung der Kreuznacher in Grozny zu Zeiten größter Not fußt. Die Alten erinnern sich voller Rührung, die Jungen sind voller Bewunderung. Das Team fragt den jungen tschetschenischen Arzt, warum er die ganze Woche bis spät in die Nacht mit ihnen unentgeltlich Hilfe leistet. „Gott“, erwidert der junge Moslem, „gibt Dir Reichtum, wenn Du arbeitest. Machst Du aber andere glücklich, belohnt er Dich tausendfach.“ Genau das spüren alle, als sie mit Dankbarkeit, Segenswünschen und vielen gedrängelten Gruppenfotos von den kleinen Patienten und ihren Eltern aus der Klinik herzlich verabschiedet werden.


20. Juli 2017 | KW 29

Kreuznacher Rundschau | 15

Abb. zeigt Sonderausstattungen

CORSA, ASTRA UND MOKKA X

UM KLASSEN ATTRAKTIVER. Sofort verfügbare Fahrzeuge ab unserem Händlerlager in verschiedenen Farben lieferbar. Wann dürfen wir Sie zur Probefahrt begrüßen? UNSER BARPREISANGEBOT für den Opel Corsa Selection, 5-Türer, 1.2, 51 kW (70 PS), TZ 02/2017, 25 km, Manuelles 5-Gang-Getriebe, Front-, Seiten- und Kopfairbags, ABS, ESP, Berganfahrassistent, Servolenkung,elektrische Fensterheber vorne, Radioanlage, Klimaanlage, Tagfahrlicht, schon ab Wärmeschutzverglasung, Funkzentralverriegelung, u.v.m. Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,7, außerorts: 4,6, kombiniert: 5,4; CO2-Emission kombiniert: 126 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D.

11.980,– €

UNSER BARPREISANGEBOT für den Opel Astra 5-Türer, Selection, 1.4, 74 kW (100 PS), TZ 02/2017, 25 km, Manuelles 5-Gang-Getriebe, Front-, Seiten- und Kopfairbags, ABS, ESP, Berganfahrassistent, Servolenkung, elektrische Fensterheber vorne, Radioanlage, Klimaanlage, Tagfahrlicht, schon ab Wärmeschutzverglasung, Funkzentralverriegelung, u.v.m. Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,5, außerorts: 4,4, kombiniert: 5,5; CO2-Emission kombiniert: 128 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C.

14.980,– €

UNSER BARPREISANGEBOT für den Opel Mokka X Selection, 1.6, 85 kW (115 PS) Start/Stop, Neuwagen, Manuelles 5-Gang-Getriebe, Front-, Seiten- und Kopfairbags, ABS, ESP, Berganfahrassistent, Servolenkung, elektrische Fensterheber vorne, Radioanlage, Klimaanlage, Tagfahrlicht, Wärmeschutzverglasung, Funkzentralverriegelung, u.v.m.

schon ab

17.980,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 8,6, außerorts: 5,6, kombiniert: 6,7; CO2-Emission kombiniert: 155 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D.

Heinrich Honrath Kfz GmbH Siemensstr. 6, 55543 Bad-Kreuznach, Tel. 0671 7946140 In der Weide 5, 55411 Bingen, Tel. 06721 496-74

www.opel-honrath-bad-kreuznach.de / www.opel-honrath-bingen.de


Aktuell

16 | Kreuznacher Rundschau

KW 29 | 20. Juli 2017

Amtliche Bekanntmachungen aus Bad Münster am Stein-Ebernburg und Winzenheim

Ganz eigene Atmosphäre am Lavendelhäuschen 500 Gäste bei Winzenheimer Weinzeit

Angel- und Naturschutzverein Ebernburg e. V. 1941

Sommerfest 2017 Festbeginn ab 17:00 Uhr

Ab 19:00 Uhr

DUO Nightlife „die 70 er und 80er Jahre“

V.l.: Holger Feldmann (Weingut Holger Feldmann), Rüdiger Fiehl (Weingut Rüdiger Fiehl), Matthias Schabler (Weingut Steffen Meinhard), Katharina Staab (Naheweinkönigin), Mirko Helmut Kohl (Ortsvorsteher Winzenheim), Uwe Butzbach (Weingut Uwe Butzbach), Stefanie Petry (Weingut Wigbert Wolfarth), Foto: Charlotte Eberwien Patrik Faier (MC Heddesheim-Winzenheim), Gabriele Gleich (Landfrauen) 

An unserem Vereinsheim oberhalb des Campingplatzes - unterhalb Lidl

Hatha-Yoga für Jederman(n) donnerstags von 20:00 bis 21:30 Uhr Beim Turnverein 1887 Ebernburg e.V

Hatha-Yoga ist eine Form des Yogas, bei der das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist durch körperliche Übungen (Asanas) und

durch

Atemübungen

(Pranayama),

Konzentration

und

Entspannung angestrebt wird. Die ausgebildete Yogalehrerin Heike Sirrenberg unterrichtet nach dem Prinzip Vinjasa Krama, was so viel bedeutet wie „Yoga üben in Schritten“. Bitte bequeme warme Kleidung anziehen, eine warme Decke und eine geeignete Unterlage mitbringen.

Für Rückfragen ist Heike Sirrenberg zu erreichen unter: 0176 – 3276 5899

Winzenheim (red). Die zweite „Winzenheimer Weinzeit“ am Lavendelhäuschen auf dem Winzenheimer Berg hatte ihre ganz eigene Atmosphäre. Zwischen 15 Uhr am Nachmittag und 1 Uhr in der Nacht verbrachten rund 500 Besucherinnen und Besucher schöne und entspannte Stunden inmitten der Weinberge und genossen den insbesondere im Abendlicht unvergleichlichen Panoramablick. Neudeutsch ganz „gechillt“ ging es dabei zu. So fühlten sich junge Familien mit kleinen Kindern ebenso wohl wie Jung und Alt. Mehr als genügend Platz, das traumhafte Wetter und das klassische Konzept machten die Winzenheimer Weinzeit zu einem Erfolg. Wein, einige dazu passende Speisen, das stimmungsvolle Spiel des Winzenheimer Musikvereins, der Besuch der amtierenden Weinkönigin Katharina Staab und das neue Angebot einer Planwagenfahrt durch die Weinberge – alles kam gleichermaßen gut an. Zwischenzeitlich mussten sogar die Vorräte aufgefüllt werden. So können auch die Veranstalter von einem nicht nur schönen, sondern auch erfolgreichen Fest sprechen. Das Team der Winzer Uwe Butzbach, Holger Feldmann, Rüdiger Fiehl, Steffen

Meinhard, Matthias Schabler, Wigbert Wolfarth, der Motorradclubs Heddesheim-Winzenheim, die Landfrauen Winzenheim und Ortsvorsteher Mirko Helmut Kohl waren sehr zufrieden. Bereits zur Öffnung der Weinstände um 15 Uhr hatten sich zahlreiche Gäste auf den Weg gemacht. Zur offiziellen Eröffnung um 17 Uhr, die Kohl gemeinsam mit der amtierenden Naheweinkönigin Katharina Staab gestaltete, wurde das eigens angeschaffte offizielle Winzenheimer Weinglas präsentiert. Es fasst zwei Liter Wein – andere Flüssigkeiten werden wohl kaum daraus getrunken – und trägt die Aufschrift „Winzenheim – 1056“. Den ersten Schluck nahm gemäß dem Protokoll selbstverständlich die Weinkönigin. Sie bereicherte das Fest aber nicht nur durch ihre Anwesenheit, sondern richtete auch einige Worte an die Anwesenden. Dabei dankte sie den Winzenheimer Aktiven ausdrücklich für die Initiative um die Restaurierung der Weinbergshäuschen und der Durchführung des neuen Weinfestes. Aus ihrer Sicht sind solche Beispiele wichtig, um die wunderbare Region und den guten Wein noch besser touristisch zu vermark-

ten. Den Winzenheimer wurde attestiert, dass sie damit auf dem richtigen Weg sind. Vielleicht lassen sich in der Zukunft weitere Verbindungen zwischen Veranstaltungen und den Weinbergshäuschen schaffen. Eine Gruppe kleiner Mädchen ließ es sich nicht nehmen, Katharina Staab anschließend einen Blumenstrauß zu überreichen, der passend zum Veranstaltungsort am Lavendelhäuschen Lavendelblüten enthielt. Zur Belohnung durften sie anschließend ganz kurz und mit der gebotenen Vorsicht die Krone aufsetzen. Später drehte der Bretzenheimer Wolfgang Hermes mit seinem Lanz-Bulldog aus dem Jahr 1940 und dem Planwagenanhänger einige zusätzliche Runden, weil so viele unbedingt mitfahren wollten. In ruhiger, friedlicher und weinselig kommunikativer Stimmung neigte sich die zweite Winzenheimer Weinzeit kurz nach Mitternacht dem Ende zu. Nach Jahrzehnten ohne Weinfest ist die Freude über die gute Resonanz im zweiten Jahr besonders groß. Die Organisatoren freuen sich schon auf eine Fortsetzung – „auch wenn es viel schöner fast nicht mehr werden kann“, finden die Winzenheimer.


20. Juli 2017 | KW 29

Kreuznacher Rundschau | 17

Ruhigere Fahrwasser Unwetteropfer müssen warten Flüchtlingsbeauftragter der VG blickte zurück Julia Klöckner: „Für Betroffene verliert das Wort Geduld an Vorstellbarkeit“ Rüdesheim (bs). „Wir sind jetzt in ruhigeren Fahrwassern. Ob das so bleibt, wissen wir nicht.“ In der letzten Sitzung des Verbandsgemeinderates Rüdesheim blickte Marcus Lendlein auf die Arbeit der Flüchtlingshilfe in der Verbandsgemeinde zurück. Lendlein ist der ehrenamtliche Flüchtlingskoordinator in der Region. Eine ziemliche Aufgabe, denn „alle unsere Ehrenamtlichen haben ihre Arbeit ohne Erfahrungswerte und ohne Gebrauchsanweisung gemacht“. Die Arbeit sei anstrengend – Lendlein formuliert das, was wohl die meisten schon lange vermutet haben. Vieles habe sehr gut funktioniert, Wohnraum sei nun vorhanden, in der Region gebe es nur noch in Windesheim eine Sammelunterkunft und auch Sprachkurse müssten nicht mehr angeboten werden, denn die meisten Geflüchteten besuchten mittlerweile Deutschkurse in der Stadt Bad Kreuznach.

Probleme habe es mit den erwachsenen Analphabeten gegeben und mit Kindern, die noch nie eine Schule besucht hätten. Kurze Statistik 1,2 Millionen Menschen wurden in Deutschland aufgenommen, davon 20.000 in Rheinland-Pfalz, 1.000 im Kreis und davon 350 in der Verbandsgemeinde Rüdesheim. Die meisten Menschen aus den sogenannten Trittbrettfahrerländern, also aus dem Balkan, sind mittlerweile wieder zurückgeführt. Sollte es zu einer weiteren großen Zuzugswelle von Geflüchteten kommen, wäre das zwar wieder schwierig, aber „wir haben etwas mehr in der Hand: Wir haben Erfahrung“, machte Lendlein Mut. Die Verbandsgemeinde Rüdesheim hat die Flüchtlingsarbeit mit folgenden Mitteln unterstützt: 2 Mitarbeiter, ein Schulsozialarbeiter und ein Bus.

Nachricht der Polizei Verkehrsunfall vor Sommerloch 17.07.2017 – 10:54 Sommerloch, K 50 (ots). Ein 19-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Pkw die K 50 zwischen Wallhausen und Sommerloch in Fahrtrichtung Sommerloch. In einer dortigen Rechtskurve verlor der 19-Jährige wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet mit seinem Pkw ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich der Pkw mehrfach und kam schließlich an einem Baum zum Stillstand. Durch den Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Der junge Mann blieb durch den Unfall unverletzt, wurde aber vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Verkehrsunfall unter  Alkoholeinfluss 17.07.2017 – 11:44 Waldlaubersheim Industriegebiet (ots). Aufmerksame Zeugen meldeten einen Verkehrsunfall im Industriegebiet von Waldlaubersheim. Ein Lkw-Fahrer fuhr rückwärts gegen die Umzäunung einer der dortigen Firmen und beschädigte diese. Vor Ort konnte durch die eingesetzten Beamten deutlicher Atemalkoholgeruch bei dem 32-jährigen Lkw-Fahrer festgestellt werden. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Folglich wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Region (red). Zu Presseberichten, dass die Stadt Stromberg, die vor einem Jahr von einem heftigen Unwetter getroffen wurde, immer noch auf einen Förderbescheid des Landes wartet, um ein neues Hochwasserschutz-Konzept umzusetzen, äußert sich die heimische Abgeordnete und CDU-Landeschefin Julia Klöckner: „Das Unwetter in Stromberg, das seinerzeit verheerende Schäden in der Stadt anrichtete, hat sich mittlerweile gejährt. Für die betroffenen Menschen, die zum Teil alles verloren haben, sich vieles neu aufbauen mussten, eine Katastrophe. Umso sprachloser macht nun die Nachricht, dass ein neues Hochwasserschutz-Konzept zwar bereits lange beschlossen ist, aber nicht umgesetzt werden kann, weil ein Förderbescheid des Landes noch immer nicht vorliegt. Nochmal: Mittlerweile ist über ein Jahr vergangenen und eine Dringlichkeit ist ohne jede Frage gegeben, die schlimmen Bilder haben wir doch alle noch im Kopf. Versteht die Landesregierung das un-

ter schneller und unbürokratischer Hilfe, die sie versprochen hatte? Für die Menschen vor Ort, die bei jedem stärkeren Regen alarmiert sind, sich sorgen und zurückerinnern, verliert das Wort Geduld so verständlicherweise an irdischer Vorstellbarkeit. Wie Hohn muss es für sie zudem klingen, dass gerade die Landesregierung sie auffordert, sich gegen die Folgen extremer Wetterlagen besser zu schützen, aber eigene Pflichten auf die lange Bank schiebt. Kurzum, das Land ist jetzt gefordert, endlich zu handeln, statt sich hinter der Bürokratie zu verstecken. An entsprechender Stelle werde ich mich dafür einsetzen, dass nun schnell Bewegung in die Sache kommt.“ Die Christdemokratin verweist weiter darauf, dass wegen der hohen bürokratischen Hürden und der komplizierten Antragsstellung auch kaum ein Betroffener des Unwetters Geld aus dem Hilfsfonds des Landes beantragt hatte. Ungereimtheiten hätte es zudem bei der Unterstützung der Stadt Strom-

berg zur schnellen Beseitigung von Schäden an eigenen Liegenschaften gegeben. „Die Landesregierung gibt hier in vielerlei Hinsicht ein schwaches Bild ab, vielfach habe ich deshalb schon konkrete Vorschläge für ein Konzept für Landeshilfen nach schweren Naturereignissen gemacht.“ Hintergrund: Julia Klöckner hatte ein ähnliches Konzept für Landeshilfen nach schweren Naturereignissen wie in Baden-Württemberg gefordert. Wörtlich sagte die Politikerin dazu an anderer Stelle: „Die finanziellen Hilfen müssen dabei umgehend an geschädigte Bürger ausgezahlt werden, mit möglichst geringem Verwaltungsaufwand. Konkret muss es ausreichen, einen Schaden glaubhaft zu machen, ohne viel Bürokratie und Nachweise. Die Verwaltungen vor Ort, die die Lage kennen und am besten einschätzen können, sollten deshalb über die jeweiligen Auszahlungen und deren Höhe entscheiden können.“

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Diese Frau wird vermisst Waldalgesheim (ots). Die 84-Jährige Sonja Josefine Wollinger aus Waldalgesheim wird seit Donnerstag, 13. Juli, 15 Uhr, vermisst. Sie hat schwarze, halblange Haare, ist 153 cm groß und wiegt ca. 60 kg. Frau Wollinger trägt ein rotes Baumwollkleid mit kleinen weißen Punkten, das bis über das Knie reicht, eine roten Strickjacke und blaue Ballerinas. Sie trägt goldfarbene Creolen, ein goldfarbenes Medaillon an einer Kette und einen Ring mit einem roten Stein. Frau Wollinger ist sehr gut zu Fuß, aber nicht immer räumlich und zeitlich orientiert. Nach bisherigen Ermittlungen war die Vermisste am 13.07.2017 gegen 16.00 Uhr am Jägerhaus im Binger Wald. Nicht ausgeschlossen ist, dass sie sich von dort aus in Richtung Bahnhof Trechtingshausen begab. Eine eingesetzter Personenspürhund verlor im Bahnhofsbereich die Spur der Vermissten. Infos an jede Polizeistelle.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Kois absurd teuer

Hunderennen Tierquälerei?

Katze ohne Zähne

Die Zierkarpfen – Kois - sind, abhängig von ihrer Größe recht teuer. Sie können im Geschäft ein bis zwei Tausender kosten. Was ich aber nicht verstehe, sind die absurd hohen Preise für manche Exemplare. Ich habe schon gehört, dass sie weit über 100 Tausend Euro wert sein sollen. Wie ist das zu erklären?

Aus reiner Geldgier finden kommerzielle Hunderennen statt. Die Hunde werden dabei gehetzt bis zur totalen Erschöpfung. Nur die Besitzer bekommen Geldpreise, die Renner gehen leer aus. Ist das nicht Tierquälerei? Weshalb ist diese Rennerei noch erlaubt? Was sagen Sie als Tierarzt dazu?

Unsere Nachbarin hat eine Katze, die noch nicht sehr alt ist – erst neun Jahre. Durch eine Krankheit hat sie alle Zähne verloren, die meisten mussten ihr vom Tierarzt gezogen werden. Sie ist aber recht munter und nicht zu dünn. Kann man das dulden?

Denke Sie nur an die Briefmarken! Normalerweise ein paar Cent wert, können einige riesig hohe Preise erzielen. Bei den Kois ist es ähnlich. Wenn sie die Flecken an ungewöhnlichen Stellen haben, zahlen Liebhaber für sie plötzlich absurde Summen. Zu erklären ist das nicht – der Markt gibt das eben her. Ich würde mich nicht darauf einlassen, mit seltenen Kois zu spekulieren und betrachte diese Erscheinung nur mit Verwunderung.

Das Rennen als solches ist keine Tierquälerei. Die Hunde jagen völlig freiwillig hinter einem künstlichen Hasen her; das macht ihnen durchaus Freude. Das ganze Drumherum, die Wetten, die Geldgier wird nicht jedem gefallen – das gilt aber für jede Art von Wetten. Die Hunde werden gut gehalten und sorgfältig trainiert. Allerdings, wenn sie nicht mehr rennen können, kommt es häufig zu tierquälerischen Haltungen. Da sind die Veterinärbehörden gefragt.

In freier Natur wäre sie natürlich verloren, sie würde, da unfähig zur Jagd, verhungern. In menschlicher Obhut kann sie aber durchaus auch ohne Zähne leben. Sie muss Dosenfutter bekommen; in kleinen Häppchen kann sie das ohne Probleme fressen und ungekaut runterschlucken. Das wird im Magen einigermaßen gut verdaut. Da sie keine Zähne mehr hat, leidet sie auch nicht unter Schmerzen. Mit etwas Fürsorge kann sie also noch ein glückliches Katzenleben führen.


Helfer

IN SCHWEREN STUNDEN

Todesfall im Ausland



• Grabmale • Einfassungen • Abdeckplatten • Schriftgestaltung • Nachschrift • Grabmalschmuck • Moderne Grabmalgestaltung

x x

Grabmale Einfassungen

Abdeckplatten

Geiger Natursteine GmbH x Schriftgestaltung

torium Deutsche Bestattungskultur, besitzt der Vorsorgende Versicherungsschutz für eine Auslandsrückholung im Todesfall.

Es kommt durch die Möglichkeiten des modernen Massentourismus immer häufiger vor, dass Menschen im Urlaub oder einer Auslandsreise versterben. Zur Trauer und dem Schock kommen dann  auf die Angehörigen hohe Kosten der Überführung nach Deutschland zu. In einem derartigen Fall empfiehlt es sich, mit der Botschaft oder dem Konsulat der Bundesrepublik Deutschland im Urlaubsland Kontakt aufzunehmen. Die aktuellen Adressen finden Sie auf der Internetseite des Bundesministerium des Äußeren:

Transrep International hilft bei Auslandsüberführungen Der Bundesverband Deutscher Bestatter empfiehlt, bei einem Todesfall im Ausland für die notwendige Überführung nach Deutschland die Firma TransRep International GmbH über einen Bestatter, der Mitglied im Bundesverband ist, mit dieser vertrauensvollen und fachlich sehr spezifischen Dienstleistung zu beauftragen.

www.auswaertiges-amt.de

Notfall-Service und Auslandsrückholgarantie

Der Bundesverband rät daher, Oberwendelsheim 42· Wendelsheim x 55234 _Nachschrift schon zu Lebzeiten einen BestatGrabmalschmuck Telefon 06734-8193x und 0171-7542637 tungsvorsorgevertrag bei einem x Moderne Grabmalgestaltung Fax 06734.6538 Bestatter abzuschließen und diewww.geiger-news.de senGmbH durch einen Treuhandvertrag Geiger Natursteine E-Mail:natursteine@geiger-news.de

Jeder neu ausgestellten Versicherungs- oder Treuhandpolice liegt eine Vorsorge-Card bei. Diesen Ausweis sollte der Reisende bei Auslandsaufenthalten bei sich führen.

oder eine SterbegeldversicheOberwendelsheim4255234Wendelsheim TEL:06734/8193+01717542637 rung abzusichern. Bei einem VerFax06734/6538 trag über die Deutsche Bestat-



www.geigerͲnews.de.EͲMail:natursteine@geigerͲnews.de tungsvorsorge Treuhand AG oder

Bestattungshaus Kolling Das Institut Ihres Vertrauens

Gegenstand der Auslandsrückholgarantie

einer Sterbegeldversicherung bei der Nürnberger Versicherung, vermittelt durch das Kura-

Erstattet werden die nachgewiesenen Kosten der Überführung

aus dem Ausland auf dem direkten Weg zum ersten Bestimmungsort in die Bundesrepublik Deutschland per Kraft- oder Luftfahrzeug. Ein Anspruch besteht nicht, soweit andere Versicherungsverträge bestehen, z. B. wenn bereits eine Reiseversicherung abgeschlossen wurde.  bestatter.de Ausschlüsse Ausgeschlossen von der Auslandsrückholgarantie sind die Kosten der Überführung aufgrund eines Todesfalles, • der unmittelbar oder mittelbar durch die aktive Teilnahme an Kriegsereignissen verursacht wurde. • der durch innere Unruhen verursacht wurde, sofern die versicherte Person auf Seiten der Unruhestifter teilgenommen hat. • der von der versicherten Person vorsätzlich herbeigeführt wurde (Selbsttötung). 

Christlich- weltliche Bestattungen, Erd.- Feuer- und Seebestattungen Übernahme aller Formalitäten Schulstraße 15, 6782 Alsenz Tel.: (06362) 99 32 71, Fax (06362) 99 32 72 Berliner Str. 19, Bad Münster a. St. Tel.: (06708) 64 18 607

Bestattungen in allen Gemeinden und auf allen Friedhöfen.

Mobil: (0171) 333 18 74 E-Mail: k.kolling@kolling-alsenz.de

Tag und Nacht dienstbereit.

Kuratoriumsmitglied Deutscher Bestattungs-Kultur seit 1980 Fachbetrieb

Erd, Feuer, See, anonym 55595 Roxheim, Bergstraße 17 Telefon: 06 71 / 84 52 22 Fax: 06 71 / 4 62 16 info@Schaller-Bestattungen.de

Unendliche Tiefe. Unendliche Weite.

Fachgeprüfte Bestatterin

Die Seebestattung … eine schöne Alternative.

0671 - 323 08 Bretzenheimerstr. 16 55545 Bad Kreuznach www.gruenewald-bestattungen.de

DAS INSTITUT IHRES VERTRAUENS

Partenheimer B E S T A T T U N G E N

Inh. Petra Seifert

Erd-, Feuer-, See- und Anonymbestattungen Petra Seifert

Wir helfen Ihnen im Trauerfall und begleiten Sie, 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag; Bestattungsvorsorge - auch bei Ihnen zu Hause

55543 Bad Kreuznach · Wilhelmstr.10

Tel. 06 71 - 3 12 00 www.partenheimer-bestattungen.de


Helfer

IN SCHWEREN STUNDEN

Die Angehörigen im Trauerfall nicht alleine lassen

Blumen Adler Ringstraße 82 · Waldalgesheim Tel. 06721/32649

Ratgeber: Was eine sinnvolle Trauerfall-Vorsorge leisten muss

Mit einer Trauerfallvorsorge kann man nicht nur seine Angehörigen finanziell entlasten, sondern vor allem auch schon zu Lebzeiten die Voraussetzungen für einen würdevollen und selbstbestimmten Abschied schaffen. Foto: djd/Monuta In der Hektik des Alltags finden Themen wie die Vorsorge für eine schwere Krankheit oder den Trauerfall oft wenig Beachtung. Einer Umfrage zufolge, die das forsa-Institut im Auftrag der Monuta Versicherungen durchgeführt hat, haben sich lediglich 53 Prozent der Befragten schon einmal mit der finanziellen Vorsorge für die eigene Bestattung befasst, nur 23 Prozent mit deren Organisation. Ganze acht Prozent haben ihren Abschied bereits zu Lebzeiten geregelt. "Jeder Mensch sollte einmal darüber nachdenken, wie er seine Angehörigen vor den finanziellen und organisatorischen Belastungen eines Trauerfalls schützen und dadurch letztlich selbstbestimmt über den Tod hinaus handeln kann", rät Monuta-Experte Kai Göttker.

Für eine würdige Bestattung und Trauerfeier kommen heute je nach Ausgestaltung rund 6.000 Euro, in manchen Regionen auch bis zu 10.000 Euro zusammen. Ein Betrag, den viele Angehörige nicht ohne Weiteres aufbringen können. Hat der Verstorbene nicht vorgesorgt und kein entsprechendes Vermögen hinterlassen, sind zunächst seine Angehörigen in der Pflicht. Erst wenn diese belegen können, dass auch sie über keine ausreichenden Mittel verfügen, trägt der Staat die Kosten einer Sozialbestattung. Versicherungssumme sollte garantiert sein Wer sich mit dem Gedanken an eine Trauerfall-Vorsorge trägt, sollte darauf achten, dass die ver-

einbarte Versicherungssumme jederzeit garantiert und in voller Höhe zur Verfügung steht. Die Unwägbarkeiten der Finanzmärkte und das Vertrauen auf eine Überschussbeteiligung der Versicherung sollten dabei keine Rolle spielen. Bei einem Anbieter wie der Monuta beispielsweise besteht zudem die Möglichkeit, die finanzielle mit der organisatorischen Vorsorge für Trauerfeier und Bestattung zu verbinden. So ist sichergestellt, dass nach dem Tod des Versicherten bei Trauerfeier und Bestattung alle Details in dessen Sinne umgesetzt werden. Sterbegeldversicherung vor staatlichen Zugriffen geschützt Die Trauerfall-Vorsorge hat den weiteren Vorteil, dass aus ihr die Kosten für Bestattung und Trauerfeier beglichen werden und sie nicht zweckentfremdet wird. Als zweckgebundene Versicherung zählt sie daher zum gesetzlichen Schonvermögen: Der Staat hat selbst dann keinen Zugriff, wenn er beispielsweise für die Pflegekosten des Verstorbenen aufgekommen ist. Besteht der Wunsch, dass eine bestimmte Person für die Bestattung Sorge tragen muss, sollte der Versicherte darauf achten, dass er den Begünstigten frei wählen und jederzeit ändern kann, falls sich seine Lebensumstände ändern. Die gesetzliche Erbfolge kommt dann djd. nicht zum Tragen. 

Floristik für zeitgemäße, naturverbundene Beisetzungen in Wald- & Wiese. Ihr Blumenteam Adler Wir beraten Sie gerne.

Bestattungen seit 1950 Günter und Georg Mädler

Am Rotenberg 12 · 55595 Wallhausen Tel. (0 67 06) 5 78 · Fax 63 62 holzprodukte@gmx.de

SCHREINEREI Fenster · Türen · Innenausbau Ausführung sämtlicher Schreinerarbeiten

Heinrich Kaul e.K. Inhaber: Claus D. Kaul

Beinde 1 55595 Hüffelsheim

Tel. 06 71/3 09 44 Fax 06 71/3 50 20

B e s tat t u n g e n s e i t 1 9 0 2

Begleiten l Helfen l Bestatten

Mannheimer Straße 229 55543 Bad Kreuznach

0671-73077

Individuell, persönlich und stilvoll In der Zeit des Abschiedes und der Abschied nehmen – unsere Trauerräume Tag und Nacht erreichbar Erinnerung betreuen wir Sie – und unsere Hauskapelle bieten dafür alle Bestattungsarten individuell, einfühlsam einen würdigen Rahmen. www.bestattungsinstitut-zorn.de und zuverlässig.

schloßstr.15 · 55457 gensingen · telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller art

trauerdruck · anzeigengestaltung · erledigung aller Formalitäten großer ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wir beraten sie auch gerne bei ihnen zu Hause

BECHTER

Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

seit über 25 Jahren

Bestattungsinstitut

FRIEDRICH

www.Bechter.de

DER TRAUERMARSCH STEHT NICHT JEDER BIOGRAFIE. Trauerfeiern sind ein Spiegel der Einzigartigkeit.

Bestattungshaus

BECHTER 55543 Bad Kreuznach

06 71 - 83 83 80

Schlossgartenstr. 7 • Bad Münster a. St.-Ebernburg • Bad Kreuznach

Tel. 06131-28 70 70 www.winkler-bestattungen.de ✆ 06708/660 666

www.trapp-bestattungen.de


REGION

20 | Kreuznacher Rundschau

Termine VG Bad Kreuznach Märchensommer

Geschichten Frei-Laubersheim. Mit den Märchen- und Geschichtenerzählerinnen Martina Böhme und Maresi Mengel folgt nun der zweite Märchenabend. „Märchen unter dem Sternenhimmel“ in einem zauberhaften Innenhof am Dienstag, 25. Juli, 20 bis 21.30 Uhr, Rheingrafenstr. 16, Frei-Laubersheim. Wegen begrenzter Plätze ist eine Anmeldung erforderlich; Anmeldung unter Tel. 06709-5281011 oder www. zaubervoll-erzählt.de.

Wildkräuter

Wanderung Feilbingert. Am Sonntag, 23. Juli, 10.30 Uhr, findet eine Naturund Wildkräuter-Wanderung um den Lemberg bei Feilbingert statt. Essbare Kräuter und seltene Blumen kennenlernen und die phantastische Landschaft genießen. Teilnahme nur mit Anmeldung spätestens zwei Tage vorher. Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung mitgeteilt: Dietmar Bier, Tel. 06362-7289097, E-Mail dbier@ gmx.de, Dauer ca. 3 Std., Kosten 15 € VG Rüdesheim

Deutscher Alpenverein

Wanderung Traisen. Am Sonntag, 23. Juli, findet eine Aussichtswanderung des Deutschen Alpenvereins Sektion Nahegau zum Rhein und zur Burg Stahleck statt. Erster Treffpunkt: 8.45 Uhr, Brückes neben der B41/ B48 oder zweiter Treffpunkt 9.30 Uhr an der Turnhalle 55413 Manubach (nach der Ortseinfahrt gleich auf der linken Seite). Los geht es in Richtung Bacharach, an der Burg Stahleck vorbei, am Rhein, auch in Höhe der Insel Heyles‘en Werth entlang und zurück nach Manubach. Rucksackverpflegung für unterwegs. Wegstrecke ca. 13 km mit kurzen Anstiegen. Abschluss mit Einkehr. Gäste sind willkommen. Christine Laudert, Tel. 06743909440

KW 29 | 20. Juli 2017

Hallo, ich bin Romy Mandel. Sehr geehrte Leser, vor 4 Wochen meldete sich Romy bei uns zum ersten Mal zu Wort. Romy ist ein honigfarbener Labradorwelpe, der seit jetzt fünf Wochen bei der Tierpsychologin Isabel Marschall lebt. Zum Rudel gehört noch der neunjährige Labradorrüde Dyos. Wir begleiten Romys erste Monate, um allen, die sich mit dem Gedanken tragen, einen Hund in die Familie aufzunehmen, einen Überblick über die wichtige Erziehungszeit und die Entwicklung beim jungen Hund zu geben. Hallo, ich bin’s wieder, Eure Romy. Ich bin jetzt 14 Wochen alt und richtig groß geworden. Muss auch so sein, denn ich werde ja mal ein großer Labrador. Es könnte aber auch sein, dass ich ein Labrador-Seehund-Mix bin. Ich schwimme nämlich gerne und war sogar schon im mächtigen Rhein baden. Welpen in Romys Alter lassen sich gerne von älteren Hunden animieren. In Romys Fall war es Dyos, der selbst ein begeisterter Schwimmer ist, der Romy ins Wasser gelockt hat. Die ersten Schwimmübungen wurden im Schwimmweiher des Hundezentrums gemacht, vergangene Woche waren dann beim Ausflug nach Bingen die ersten Runden

im Rhein dran. Wichtig: Lassen Sie Ihren Welpen nie ungesichert schwimmen! Brustgeschirr und lange Leine sind ein Muss, wenn Sie Ihren Hund lieben. Romy lernt natürlich nicht nur Schwimmen. Mit kleinen Übungen und wenigen Schritten übt Isabel Marschall mit Romy „Fuß“, das Gehen an der kurzen Leine. Auch das Apportieren klappt richtig gut. Romy hat gelernt, dass sie gelobt wird, wenn sie etwas bringt. Herrchen und Frauchen sollten deshalb auch „Zerr- oder Reißspielchen“ vermeiden, bei denen sie vermeintlich mit ihrem Hund um eine Beute kämpfen. Der Mensch wird so zum Konkurrenten und der Hund gibt dann seine Beute nicht mehr gerne ab. Weiterhin sind diese „Spiele“ ungünstig für die Halswirbelsäule und das Gebiss. Das kann auch zu Komplikationen bei der Fütterung führen. Romy hingegen hat gelernt, dass sie sich um die Fütterung keine Sorgen zu machen braucht. Deshalb funktioniert auch das richtige Prozedere: „Sitz“ – warten – und „Nimm“. Auch der Austausch mit Artgenossen will trainiert sein, dazu passen die Sozialisierungsstunden mit Gleichaltrigen – immer unter Aufsicht – und die Begegnungen mit anderen Hunden. So wie beim Ausflug nach Bingen an den Rhein. Da sind die drei – also Isabel Marschall, Dyos und Romy

– auch einigen knurrenden und bellenden Hunden begegnet. Das war eine neue Erfahrung für Romy, aber die Gelassenheit der beiden anderen hat die Kleine beruhigt. Nach so einem aufregenden Ausflug gilt es, dem Welpen ausreichend Schlaf zu gönnen. Nach wie vor gilt: Romy braucht viel Schlaf, um das Erlebte verarbeiten zu können. Die Welt ist spannend für so einen Pimpf wie mich. Dauernd gibt es etwas Neues zu entdecken: Den Handfeger, der sich so prima stibitzen lässt, diese Baumstümpfe, auf denen man so prima sitzen und weiiiit schauen kann und mein Kumpel Dyos, der sich sogar mal das rosa Plüschschwein von mir abnehmen ließ. Manchmal nerve ich ihn wohl und dann knurrt er rum. So richtig chefmäßig. Da mache ich mich dann vom Acker und lass meinen Frust am Kauknochen aus. Der hält was aus, der Gute. Und den gehe ich auch wieder suchen, der liegt wahrscheinlich bei mei-

ner Decke und ich brauche jetzt ne Mütze Schlaf. Ich melde mich aber wieder. Bis dahin: Haltet die Ohren steif!

Alltagslernen: Staubsauger = cooles Teil Staubsaugerroboter: „ich warte auf den Tag, an dem sie drauf sitzt und mit fährt“ Flugzeuge am Himmel = total interessant Fahrradfahrer sind ganz schön schnell und Jogger auch! Die bleiben einfach nicht stehen und jagen ist verboten  lange Leine Beißhemmung schon gut vorangeschritten. Nur bei Fremden, die es zulassen, schnappt sie noch. Hochspringen wird auch weniger

Schnuppertraining

Boule spielen Norheim. Lust auf eine Sportart mit viel Teamgeist, Spaß und Taktik? Eine tolle Sportart, bei der Alter und Geschlecht keine Rolle spielten. Dann sind Sie hier genau richtig: Beim Schnuppertraining mittwochs ab 17 Uhr und freitags ab 15 Uhr in der BürgermeisterKirsch-Anlage an der Rotenfelshalle in Norheim. Trainer: Manuel Nuß, Anmeldung und Info unter 017622840701

Ausflug an den Rhein. Isabel Marschall, Romy und Dyos.

Was für ein Tag! Ich bin ein ganz klein bisschen mü... Schnarchschnarch.


20. Juli 2017 | KW 29

Termine VG Rüdesheim Kinderfreizeit

Kreuznacher Rundschau | 21

Ferien-Spaß-Aktion

Termine VG Rüdesheim

Keine Langeweile: Über 1.000 Anmeldungen in 82 Projekten

Tandem-Club

An der Nordsee

Rallye

Sponheim/Roxheim. In der Zeit vom 25. Juli bis 5. August bietet die Pfarreiengemeinschaft eine Kinderfreizeit für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren nach Westerhever an die Nordsee an. Wattwandern und Sandburgen bauen, in der Nordsee baden, Abenteuer erleben und Neues entdecken. Wohnen wird die Gruppe im Freizeithaus „Alte Schule“ in dem kleinen Dörfchen Westerhever. Infos & Anmeldungen: Kinderfreizeit der kath. Jugend der Pfarrei Roxheim/ Pfarreiengemeinschaft Sponheimer Land, www.pfarreiengemeinschaft-rowawesp.de, EMail kinderfreizeit@sponheimerland.de, Tel. 0671-2988979

Oberhausen. Vom 5. bis 12. August veranstaltet der British Tandem Club die International Tandem Rallye 2017. Der British Tandem Club ist eine Vereinigung von Tandemfahrern, die neben vielfältigen Tandem-Aktivitäten innerhalb Großbritanniens einmal im Jahr zu einer internationalen Rallye außerhalb Großbritanniens zusammenkommen und gemeinsam radfahren. Dieses Jahr wird die International Rallye in Oberhausen/ Nahe stattfinden. Eine Woche lang werden ca. 120 bis 150 Teilnehmer/ -innen aus Großbritannien (auch: Belgien, Frankreich, Niederlande und Deutschland) beim Camping Nahetal in Oberhausen/ Nahe zu Gast sein und die Naheregion mit dem Tandem erkunden. Es gibt 5 Rad-Tage mit verschieden langen Tourenangeboten, die die Teilnehmer in den Soonwald, zum Rhein, an die obere Nahe und ins Kuseler Land führen. Immer dabei ist ein Tag mit einem Ausflug – diesmal wird der fahrradfreie Tag in Mainz verbracht. Die Eröffnungsveranstaltung am Samsta,g 5. August, wird mit der musikalischen Unterstützung der Stromberg Bläsergruppe Gollenfels stattfinden. Die Ortsbürgermeisterin Annelore Kuhn, die Landrätin Bettina Dickes und die Naheweinkönigin Katharina Staab werden anwesend sein.

Landfrauenverband

Jahresausflug Duchroth. Der Landfrauenverband Duchroth lädt am Samstag, 5. August, zum Jahresausflug ein. Programm: Besuch der Adler-Werke in Haibach (Frühstück + Modenschau), Besichtigung der Barbarossa Brauerei Schöllkrippen (Mittagessen und Bierprobe) Tagesabschluss in der Rotenfelsstube Traisen. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Um Anmeldung bis zum 20. Juli wird gebeten bei C. Schuster Tel. 06755-732.

VdK-Ortsverband

Sommerfest

Hinten von links nach rechts: Michael Schaller (Beigeordneter), Stephanie Hahn (VG Rüdesheim), Friedrich Reinhardt („innogy“), C. Eller (Trainer), im Vordergrund die 17 Kinder, die eine Laser-Licht-Olympiade unter sich austragen.  Foto: M. McClain Rüdesheim (mm). An einem dieser heißen Ferientage wird in Rüdesheim mit der Laserpistole scharf geschossen. Fun-Biathlon-LaserLicht-Olympiade nennt sich eins der 82 Projekte, zu denen sich Kinder, Jugendliche und die Presse in der Halle in Rüdesheim treffen. In zwei Gruppen eingeteilt durften die 17 Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren im Wettkampf eine SlackLine überwinden, mit Laser-Pistolen schießen und eine Runde mit dem Pedalo drehen, wofür eigens eine Geocaching-Eventfirma aus dem Raum Heppenheim engagiert wurde. Vom 3. bis 14 Juli, jeweils an den Wochentagen, wurde den Kindern in verschiedenen Alters-

gruppen vom Raketenbasteln, Felsenklettern, Kartfahren bis hin zu einem Tag in einer Bäckerei jede Menge geboten. Bei über 1.000 Anmeldungen hieß das für Stephanie Hahn und ihr Team nicht nur jede Menge Arbeit und Organisation während der Aktionstage, sondern schon seit April. Denn ab da liefen die Vorbereitungen auf diese Zeit bereits auf Hochtouren. „An manchen Tagen haben wir bis zu 16 Aktivitäten an einem Tag durchgeführt. Ob Bogenschießen, Kunst am Bau, Westernreiten, ein Walderlebnistag oder ein Töpferkurs – alle Projekte sind restlos belegt oder sogar überbucht, da wir keinem Kind eine Absa-

ge erteilen wollten. Für die Kinder und Eltern soll der Spaß kostenfrei bleiben und den Kinder wird eine sinnvolle Feriengestaltung garantiert. Wir haben auch Busse im Einsatz, sodass die Kinder abgeholt und wieder nach Hause gebracht werden können“, erklärte Hahn. Beigeordneter Michael Schaller freute sich, dass sich die Investition von 20.000 Euro, die von der Verbandsgemeinde hierfür aufgebracht wurde, so gut ankommt. „Allerdings wäre es ohne Spenden, wie zum Beispiel von „innogy“, gar nicht möglich gewesen, so ein rundum gelungenes Ferienprojekt für die Kinder in den Ferien auf die Beine zu stellen“, so Schaller.

Gemeinsame Spende an Kita Ein neuer Krippenwagen für die Jüngsten spendiert

Rad-Erlebnistag

VG Rüdesheim. Am Sontag, 6. August, von 10 bis 18 Uhr findet der diesjährige Radtag auf dem Kleinbahn-Radrundweg Ellerbachtal-Gräfenbachtal durch die Verbandsgemeinde Rüdesheim/ Nahe statt.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de www.kreuznacher-rundschau.de

Meditation

Vortrag

Rüdesheim. Zu seinem Sommerfest am Sonntag, 30. Juli, lädt der VdK-Ortsverband Am Wisberg in den Feuerwehrgarten am Feuerwehrgerätehaus in Rüdesheim ab 15 Uhr ein. Nichtmitglieder sind ebenfalls willkommen. Für Speis´und Trank ist gesorgt. Bei Kaffee und Kuchen und auch bei Gegrilltem mit Beilagen wird zum Verweilen eingeladen. Alle Gäste erhalten die Gelegenheit, an einer Tombola teilzunehmen.

EllerbachGräfenbachtal

Außerhalb

Thomas Wild, 1. Vors. Fest e.V., Lisa Laschitza, Fest e.V., Gaby Hofbuhr, Kita, Sabine Luxenburger, Kita-Leitung, Elisabeth Berg, Kita, Silke Haufe, Simone Zahn und Jana Rodrian (alle Basarteam)  Foto: T. Wild Fürfeld (red). Ende Juni fand die offizielle Übergabe des Krippenwagens in der Kita Fürfeld statt. Im Beisein von Vorstandsmitgliedern der Fest e.V. sowie einem Teil des Kindersachenbasarteams dankte Kita-Leiterin Sabine Luxenburger für die gemeinsame Unterstützung: „Wir freuen uns, dass sich der Fest e.V. und das Basarteam dazu entschlossen haben, ihre Spenden für

den gleichen Zweck zur Verfügung zu stellen. Nur so war es möglich, den Krippenwagen, der rund 1.500 Euro gekostet hat, anzuschaffen.“ Ein besonderer Dank gelte der Kita Pfaffen-Schwabenheim, deren Krippenwagen man vor der Anschaffung habe testen dürfen. Die Mitarbeiter der Kita, insbesondere der Krippe, freuten sich, dass ein lang gehegter Wunsch in Erfül-

lung ging. So besteht nun auch die Möglichkeit, mit den jüngsten Kindern Spaziergänge durch den Ort zu machen. Die Krippenkinder waren direkt mit Begeisterung dabei, als eine Probefahrt unternommen wurde. „Für uns ist es immer schön zu sehen, wenn unsere Spenden direkt bei den Kindern ankommen“, führte Simone Zahn vom Basarteam aus.

Obermoschel. Am Montag, 24. Juli, findet um 19 Uhr ein Vortrag vom deutschsprachigen Lama Lodrö Thaye mit dem Thema „Einführung in die Meditation der Erfahrung des eigenen Geistes (Geistesruhe)“ im Dharmahaus Obermoschel statt. Die Kosten für den Vortrag liegen bei 10 Euro. Lama Lodrö umreißt das Thema des Vortrags wie folgt: Der Geist besitzt eine natürliche Fähigkeit zur Meditation, eine ihm eigene ursprüngliche Weisheit, die bei uns allen im Hintergrund vorhanden ist. Die Shine-Meditation gehört als fester Bestandteil zu unserem wöchentlichen Programm im Dharmahaus und kann immer montagabends kostenfrei (bzw. auf Spendenbasis) bei uns besucht werden. Beginn für die regelmäßig, außer an Feiertagen, stattfindende geführte Meditation ist 19.30 Uhr. Um etwas mehr Zeit für den Vortrag und etwas Praxis zu haben, beginnen wir an jenem Montag bereits um 19 Uhr. Weitere Infos unter: www.dharmahaus-obermoschel.de


22 | Kreuznacher Rundschau

KW 29 | 20. Juli 2017

Absolut unverhältnismäßig Immobilien Tourismusbeitrag bleibt weiter in der Diskussion / Rechtsanawalt Kanzler im Interview der Fall ist. Es kommt gar nicht darauf an, ob dieser Unternehmer jemals einen Tourist oder Kurgast in seinem Unternehmen gesehen hat. Und bei den Anwälten ist es doch genauso. Welcher Tourist würde sich denn hier einen Anwalt nehmen? Man verpflichtet einen Anwalt des Vertrauens aus seinem Heimatort. Bad Kreuznach (bs). Immer mehr Mandanten fänden sich in den Kreuznacher Anwaltskanzleien ein, um nachzufragen, ob eine Befreiung von der 2016 beschlossenen Tourismusabgabe möglich sei. Sie fühlen sich zu Unrecht zur Kasse gebeten. Grundlage für ihre Zahlungsaufforderung ist die Vermutung, dass sie möglicherweise von den Anstrengungen der Stadt, den Tourismus zu fördern, profitierten. Das ärgert die Unternehmen, so die Erfahrung des Kreuznacher Rechtsanwalts Ralf Kanzler und seiner Kollegen. „Das geht ja nicht nur den Mandanten so, sondern tatsächlich auch uns als Anwälten“, so Ralf Kanzler. Auch die Kreuznacher Rechtsanwaltskanzleien werden zur Kasse gebeten. „Wir sollen der GuT unsere Umsätze melden. Der GuT – wo bleibt denn da der Datenschutz?“ Herr Kanzler, was genau kritisieren Sie an dem Tourismusbeitrag? Hier werden die Kreuznacher Unternehmen mit einer schwammigen Begründung zur Kasse gebeten. Durch die Anstrengungen der Stadt im Bereich Tourismus würden den angeschriebenen Unternehmen ,besondere wirtschaftliche Vorteile‘ entstehen. Ich habe viele Beispiele aus der Mandantschaft, bei denen das nicht

Geht es um Ihre Kanzlei? Nein, es geht doch nicht um uns. Wie gesagt, sind wir von Unternehmen befragt worden, ob es rechtens sei, dass sie das zahlen müssten. Auch Steuerberater werden befragt, man muss ja Steuerbescheide vorlegen. Was für ein Aufwand! Und auf der anderen Seite steht der Verwaltungsaufwand bei der Einziehung des Beitrags. Ich bezweifle sehr stark, dass der Aufwand den Ertrag rechtfertigt. Also, ich halte die Vorteile dieser Geldbeschaffungsquelle in vielerlei Hinsicht für höchst fragwürdig. Was wäre denn Ihr Vorschlag? Abschaffen. Was soll das denn? Das Bürgerempfinden zu diesem Beitrag ist äußerst negativ. Da werden ganz viele Unternehmer bestraft, die sich sehr um die Attraktivität dieser Stadt bemühen, das müsste dem Stadtrat doch zu denken geben. Und wenn nicht? Wir prüfen eine gemeinsame Aktion mit Kreuznacher Anwälten – eine Aktion, die allen zugutekommt. Nicht nur den Kanzleien, wie Sie mir eben schon einmal unterstellen wollten. Alternativ könnte man auch eine Bürgerinitiative gegen den Beitrag gründen. Einfach so hinnehmen müssen wir das jedenfalls nicht.

Anzeige

Gesuche Weibl., 42 J., ruhig und ordentlich, mit Hund, sucht Wohnung in Bad Kreuznach mit Balkon, ca. 55-60 m² Tel.: 0157-33275330

Schnäppchen

Stellplätze für Ihr Wohnmobil, Wohnwagen und Bootsanhänger in Langenlonsheim zu vermieten. Info: Tel.: 06704-959033 oder Mail an stellplatz-lalo@t-online. de Bad Kreuznach, 2 ZKB, ca. 70 m², 1. Etage, zu vermieten Tel.: 0671-33666

Vermittlung und Beratung

Exklusives Neubauvorhaben mit 5 WE in bester Lage von Bad Kreuznach z.B. 3 ZKB, Gäste-WC, HWR, Abstellraum, Balkon, ca. 93 m² Wfl.. Weitere Wohnungen auf Anfrage.

317.500,- € Energieausweis in Bearbeitung.

Wohnwagen, Auto, Boot, Handy: 0175 5573157 jedenSa./So. Do. + Sa. überdacht, trocken und bewacht, info@immobilien-am.de

KA U KAUFLAND www.immobilien-am.de KH-Riegelgrube, monatl. 50 €

Bad Bad Kreuznach Tel.: 0671-61967

K

GaragenstellplatzScha als Hebebe Schwabenheimer Schabenheimer Weg Weg55 son Mär k personper Märkte - 06322/95 99 95 bühnenstellplatz ab sofort oder

Technischer Allrounder

Sie möchten Veränderungen in Küche, Bad und Wohnraum, Arbeitsplatte, Spülbecken, Heizkörper, Gardinenstange u.s.w Kein Innenausbau. Im Raum KH 0176/39880686

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

SERVICE

Sofort Bargeld !

KFZ Pfandleihhaus

später zu vermieten, abgeschlossene TG im Gebäude Dessauer Straße 26 in KH, mtl. 40 € Tel.: 0671-201 21 79

RH ca. 135m², 4 ½ Zimmer, Küche , 2 Bäder, Gäste WC mit Terrasse und Garten, Erstvermietung, ab sofort zu vermieten. gehobene Ausstattung , KFW 70-Haus Miete 980€, NK ca 200€, Garage 50 € , Kaution 1.960€ Tel. 06725-3976 oder 01578-9596144

Immobilien Jens Strack Der Ansprechpartner für die gesamte Rhein-Nahe-Region Kostenfreie vor Ort Bewertung Ihrer Immobilie unter: Tel. 0171 - 331 26 70 E-Mail: info@immobilien-jens-strack.de

Pluschke‘s Preishammer Nähe ZDF: Älteres Wohnhaus mit ca. 187 qm Wfl. wurde im Jahre 1998 total saniert, nur zwei Aussenwände blieben erhalten. Wände in 30er Poroton. GasBrennwert-Heizung plus Wärmepumpe in 2008. Im gr. Wohnzimmer ( ca. 52 qm) mit Kachelofen wurde ein 22 mm massiver Eicheparkettboden verlegt. Im offenen Küchen/Essbereich ist ein Keramik-Fußboden. Marmorinnentreppe. Herrl. Terrasse ca. 35 qm mit Fernblick. Sehr große Garage etc. Kein Garten. En-Verbrauchsmittel: Gas, Wert: 179,1 kWh (qma) Kaufpreis: nur 215.000,– €

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

• 100% Diskretion • ohne Bonitätsprüfung • 1% Zinsen (pro Monat) • kurze Laufzeit Georg Reinhardt Planiger Str. 34 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671-7967494 · Fax 0671-7967495 mail: georgreinhardt@yahoo.de

Kaufangebote Mini-Metall Drehbank, DB 2500 A-Rexon, Spitzenweite 250 mm, Gewicht 25 kg, und Zubehör, wenig benutzt; 250 € Tel.: 0671-79 49 38 66

Verschiedenes

Wir beraten Sie gerne Tel.: 06 71 - 79 60 76-0 · info@kreuznacher-rundschau.de

Antje Müller

IMMOBILIEN

FLOH FLOHMARKT Biete Stellplatz für Wohnmobil, Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach

Verstellb. Nachttisch m. Rollen, wie neu, klappb. Rollator aus Aluminium, 5 x Windel Gr. L, 5 x Betteinlagen, 4-beiniger Hocker o. Rollen, vieles originalverpackt, u. v. m., Preis VHB Tel.: 0151-21351424

Private Kleinanzeige?

Angebote

Rüstiger Rentner hilft i. Haus und Garten, gern auch auf 450 € Basis Tel.: 01590-5183612 Tierliebe Frau geht gerne mit Ihrem Hund in Bad Kreuznach spazieren, Zeit nach Absprache Tel.: 0175-324 92 14

Bad Kreuznach: Wir bauen für Sie! Mitten in einer Parkanlage wohnen und ländliches Flair mit guter Infrastruktur verbinden – Entstehung eines neuen Wohnparks - schöne Reihenhäuser inkl. Grundstück mit Garten: 145 m² Familienglück ab 219.990,00 €, 120m² Wohntraum ab 199.990,00 €.

Deutsche Reihenhaus AG, Miriam Nordmann Tel. 0631-34 33 244 · 01761-34 33 244 miriam.nordmann@reihenhaus.de · www.reihenhaus.de


20. Juli 2017 | KW 29

Kreuznacher Rundschau | 23

Stellenanzeigen Mitarb. für Verkauf

TZ 18 Std/W. u. 450 € n. Bd. Kreuznach ges. Tel. 08031-381200 (Mo - Fr)

Wir suchen zum nächst möglichen Termin

eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter mit Schwerpunkt Buchhaltung für unseren Bereich der Hausverwaltung in Vollzeit oder Teilzeit mit einer abgeschlossenen branchenkonformen oder kaufmännischen Ausbildung.

1 Baggerfahrer (m/w) und Anlagenführer Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte an:

Wir bieten: - Flexible Arbeitszeiten, moderne Arbeitsplätze - Nettes Team, leistungsgerechte Bezahlung Gerne erwarten wir Ihre aussagekräftigen Bewerbungen per E-Mail an christine@sutter-immobilien.de und stehen vorab für Fragen gerne unter 0671/8386000-0 zur Verfügung.

Sie suchen einen Nebenverdienst? Wir suchen zuverlässige Zusteller/innen für die Verteilung der Kreuznacher Rundschau am Donnerstag. Besonders geeignet für diese Tätigkeit (tagsüber) sind rüstige Rentner/in, Hausfrauen/ männer sowie Jugendliche ab 13 Jahren.

Sutter Immobilien2.12.2016 – C.& M. Sutter GbR Kurhausstraße 11, 55543 Bad Kreuznach Als privates Verkehrsunternehmen führen wir in der Stadt Bad Kreuznach und Umgebung den öffentlichen Omnibus-Linienverkehr durch. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort

Omnibusfahrer /-innen für den Linien- und Gelegenheitsverkehr

Für die Gebiete: - Bad Kreuznach (Brückes) - Hargesheim - Bretzenheim (Teilgebiet)

mit Führerschein Klasse D / DE Als Dienstleistungsunternehmen setzen wir Höflichkeit, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und gute Umgangsformen voraus. Wir erwarten sorgfältiges und selbstständiges Arbeiten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Per Mail an: vertrieb@ kreuznacher-rundschau.de oder Telefon 0671-796076-0

Wir freuen uns Sie kennen zu lernen. Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an: Stadtbus Bad Kreuznach GmbH Herrn Sven Malz Ringstr.128a 55543 Bad Kreuznach +49 (0)671 89804-0 Fon: E-Mail: info@stadtbus-kh.de

WEINAND Recyclingges. mbH & CO. KG Schwabenheimer Weg 3, 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671/88640-0, E-Mail: s.weinand@weinand.de Wilbert TowerCranes GmbH ­­ Servicemitarbeiter (m/w) Turmkran

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen, das Kunden weltweit Leistungen rund um den Turmkran anbietet. Seit Jahrzehnten sind wir spezialisiert auf Herstellung, Vermietung, Montage, Transport und Wartung von Turmkranen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als

 Zerspanungsmechaniker/Bohrwerker (m/w)  Lagerplatzmitarbeiter (m/w)  Servicetechniker/Service-Elektroniker für Turmkrane (m/w)  Schweißer (m/w) MAG  Mitarbeiter für die Pulverbeschichtung (m/w) Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.wilbert.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen.

SEIT 29 JAHREN

Wir suchen:

Wir suchen

PERSONAL-LEASING

Helfer / Produktionshelfer (m/w) EIGENER FAHRDIENST Maler & Lackierer (m/w) Staplerfahrer/Kommissionierer (m/w) KFZ-Mechaniker/KFZ-Mechatroniker (m/w)

!

Reinigungskraft gesucht für Praxis in Bingen 1 x pro Woche für 2-3 Stunden 0171 - 1991805

Schüler/Studenten (ab 18 J. m/w), Minijobber (m/w) Entlohnung nach IGZ-Tarifvertrag, Vollzeit und unbefristete Arbeitsverträge uvm. StrunckPersonalleasing An der Karlsmühle 3 . 55576 Sprendlingen Telefon 06701 / 3992 . Telefax 06701 1894 job@strunck-personal.de - www.strunck-personal.de

Beim Landkreis Bad Kreuznach ist zum 01. Dezember 2017 eine Stelle in Bad Kreuznach als

Schulsekretär/In in Teilzeit (26,00 Stunden) zu besetzen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.kreis-badkreuznach.de Über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen freuen wir uns bis Mittwoch, 23. August 2017.

http://www.vorschau.jobmenu.de/jo_wilbert/16jo_32320/16jo_32320.htm

Stellenanzeigen? Wir beraten Sie gerne Tel.: 06 71 - 79 60 76-0 info@kreuznacherrundschau.de www.kreuznacherrundschau.de

Wilbert TowerCranes GmbH Personalabteilung Lohrgraben 2  55444 Waldlaubersheim

E­Mail: bewerbung@wilbert.de  Internet: www.wilbert.de

Deutschland größter Dienstleister für Nutzfahrzeugwäsche und -pflege sucht zur Unterstützung seines Teams am Standort >> Waldlaubersheim << engagierte Mitarbeiter/innen für den Einsatzbereich der Fahrzeugwäsche in Vollzeit, Teilzeit und in Aushilfe. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Cologne Truck Wash A2 GmbH • Feldborn 6a • 55444 Waldlaubersheim Frau Muffert • Tel.: 0 67 07 - 9 15 31 90 • schreyer@colognetruckwash.de

Wir suchen für sofort:

mehrere Mitarbeiter

mit handwerklichen Fähigkeiten für Neumöbelmontage. Bevorzugt mit Führerscheinklasse C1 (für LKW bis 7,49 t)

BÜRSTLEIN TRANSPORTE Telefon: 06 71 / 48 32 46 00 oder Mobil: 01 60 / 96 20 05 63 55545 Bad Kreuznach


25 JAHRE

Über

Jörg Müller Verkaufsberater

Nathalie Neufeld Kundendienst

Günter Schimmel Serviceberater

Wir freuen uns auf Sie!

Renault MEGANE

Gewinner des Goldenen Lenkrads 2016.

Renault MEGANE

Gewinner des Goldenen Lenkrads 2016.

Renault Mégane Intens ENERGY Renault Mégane Intens ENERGY TCe 130 TCe 130 ab

14.900,– € 19.990,– €

*

5

Jahre ** Garantie**

• Einparkhilfe hinten • Multimediasystem R-LINK 2 mit 7-Zoll-Touchscreen • MULTI-SENSE mit

Easy-Parking-Paket (Einparkhilfe 360 Grad und Easy-Park-Assistent) Ambientebeleuchtung vorne und hinten• •Komfort-Paket Safety-Paket••Ersatzrad Komfort-Paket • Multimediasystem R-LINK 2 mit 8,7-Zoll-Touchscreen • MULTI-SENSE mit Ambientebeleuchtung vorne und hinten Renaultund Mégane ENERGY TCe 130: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,7; außerorts: 4,6; • Safety-Paket (Spurhalte-Warner Verkehrszeichenerkennung)

kombiniert: 5,4; CO2-Emissionen kombiniert: 120 g/km. Renault Mégane: Gesamtverbrauch kombiniert kombiniert: – 87 g/km km): 6,0 – 3,3; CO2-Emissionen Renault Mégane ENERGY(l/100 TCe 130: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,7; 134 außerorts: 4,6; (Werte nach EU-Messverfahren). Abbildung zeigt Renault Mégane GT mit Sonderausstattung. kombiniert: 5,4; CO2-Emissionen kombiniert: 120 g/km. Renault Mégane: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0 – 3,3; CO2-Emissionen kombiniert: 134 – 87 g/km (Werte nach EU-Messverfahren). Besuchen im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. Abbildung zeigt Renault Mégane BoseSie mituns Sonderausstattung.

AUTOHAUS GROHS GMBH & CO. KG Renault Vertragspartner Autohaus Grohs GmbH & 5Co. KG Bad Kreuznach Rudolf-Diesel-Str. • 55543 Tel. 0671 - 61001 ·•Tel. www.autohaus-grohs.de Rudolf-Diesel-Str. 5 · BAD KREUZNACH 0671 - 61001 · www.autohaus-grohs.de *Renault Mégane: Gewinner des Goldenen Lenkrads 2016 in der Kategorie Klein- und Kompaktwagen; AUTO

*Renault Mégane: Gewinner des Goldenen Lenkrads 2016 in der Kategorie Klein- und Kompaktwagen; AUTO BILD (Heft 45/2016) und BILD am SONNTAG (Heft 46/2016); BILD5-Türer. (Heft**2 45/2016) und BILD am SONNTAG ausgezeichnetnach wurde ausgezeichnet wurde Renault Mégane Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre (Heft Renault 46/2016); Plus Garantie (Anschlussgarantie der Renault Mégane 5Türer. **2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault Plus Garantie (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie) für 60 Monate bzw. 100.000 km ab Erstzulassung gem. Vertragsbedingungen.

Neuwagengarantie) für 60 Monate bzw. 100.000 km ab Erstzulassung gem. Vertragsbedingungen.

Profile for Kreuznacher Rundschau

Kw 29 17  

Kw 29 17  

Advertisement