Page 1

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

14. Jahrgang · KW 22

Donnerstag, 30. Mai 2019

DESIGNERMODE NEU: Outlet

OUTLET

ab sofort in Kreuzstraße 44 DESIGNERMODE

70%

bis

reduziert

STARK IM SERVICE! WIR VERWALTEN IHRE IMMOBILIEN

Römerstraße 2 I 55543 Bad Kreuznach 55543 Bad Kreuznach

T: 0671 83 86 00 00 www.sutter-immobilien.de

Geöffnet: Mo-Fr 10-16 I Sa10 10-14 Öffnungszeiten: Mo.Uhr – Fr. – 18Uhr Uhr Sa. 10 – 14 Uhr

HeizkesselErneuerung Kostenloses Angebot anfordern!

14 Mitarbeiter der Michelin-Reifenwerke installierten in der Kita Hannah Arendt als Sichtschutz einen neuen Kreativzaun mit Glockenspiel, Kugeln, Bullauge und bepflanzten Gummistiefel. Kinder und Eltern verschönerten schon am Sommerfest der Kita einige Latten, eine Helferin der Kita bemalte noch am INESAktionstag mit voller Sorgfalt und Akribie ein Zaunelement. Foto: N. Lind

Sehr attraktives Zweifamilienhaus mit Fernblick! Traisen: 2016 erbaut, hochwertig ausgestattete 6 Zimmer, 176 m² Wohnfläche, 2 Duschbäder, 2 Gäste-WC, sehr große Terrasse sowie Balkon. Infrarotheizung, Photovoltaik, Zisterne uvm. ideal für 2 Generationen oder als solide Kapitalanlage. Wohnung EG frei ab 01.07.2019. EnEV: Bedarfsausweis 16,4 kWh/(m²•a), Strom-Mix, Bj 2016

Zusammen angepackt und erneut Wünsche erfüllt Unternehmen helfen sozialen Einrichtungen beim INES-Aktionstag Bad Kreuznach/Region (nl). Der Aktionstag der „Initiative Nahe engagiert sich“ (INES) am letzten Donnerstag war wieder ein großer Erfolg: Insgesamt konnten 12 Wünsche sozialer Einrich-

tungen erfüllt werden, die von kompetenten Unternehmen umgesetzt wurden. Fleißige Azubis, Chefs, Ehemalige und Mitarbeiter setzten ihr Fachwissen ein, packten zusammen an und bos-

selten, werkelten, schmirgelten und strichen, was das Zeug hält. Dabei konnten sie sich nicht nur besser kennenlernen, sondern auch noch etwas Gutes tun.  Lesen Sie weiter auf Seite 23.

Stiftung Jugend der Sparkasse € 399.800,–

Keine zusätzliche Provision!

40.000 Euro für die Jugendarbeit m Geschäftsgebiet der Bank

ENERGIE- & HAUSTECHNIK Idar-Oberstein  (0 67 81) 96 95-0 www.heizungsbau-schupp.de

Gebrauchtwagen Mitsubishi Space Star mit Kluma + Radio/CD

• EZ: 05/14 • nur 24.000 km • ZV • 8-fach bereift • Start-Stopp • 5-türig

nur 6.890,- $

Bad Kreuznach Autohaus Grohs GmbH & Co. KG Rudolf-Diesel-Straße 5 Telefon 06 71 / 6 10 01

Am Hintzenböhl 48 55545 Bad Kreuznach-Planig

0671/840-850 www.stein-immo.de

www.autohaus-grohs.de

GOLD ANKAUF

Wir zahlen Höchstpreise!

Modelle 2019 Hier probefahren! OK move Sven Kriewald e.K. Grete-Schickedanz-Str. 12 55545 Bad Kreuznach +49 671 4833879-0 www.ok-move.de

Region (red). Insgesamt standen 40.000 Euro zur Verfügung, die an 13 Vereine, Jugendverbände und sonstige Einrichtungen der Jugendarbeit im Geschäftsgebiet der Sparkasse Rhein-Nahe ausgeschüttet wurden. Dort zu helfen und zu unterstützen, wo die Leistungsfähigkeit der „staatlichen Hilfe“ an ihre Grenze stößt, das war die ursprüngliche Zielsetzung der von der Sparkasse Rhein-Nahe gegründeten Stiftung Jugend. Dass der Bedarf an finanzieller Unterstützung ungebrochen ist,

zeigt die hohe Zahl der Spendenanfragen. Aus dem Spendenvolumen von 40.000 Euro gingen Spendengelder in Höhe von 8.000 Euro an Jugendeinrichtungen im Bereich der Stadt Bad Kreuznach, 9.200 Euro kamen Projekten im Bereich des Landkreises Mainz-Bingen und 22.800 Euro Projekten im Landkreis Bad Kreuznach zugute. Die Spendengelder wurden von Landrätin Bettina Dickes, Sabine Raab-Zell (Jugendamt der Stadt Bad Kreuznach) und Ste-

phan Pulter aus dem Landkreis Mainz-Bingen mit dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Andreas Peters bei einem Besuch des Technischen Hilfswerks an die glücklichen Empfänger verteilt Andreas Peters wies darauf hin, dass die Stiftung Jugend der Sparkasse Rhein-Nahe seit ihrer Gründung im Jahre 1996 insgesamt 1.183.500 Euro an Spendengeldern aus einem Stiftungskapital von derzeit 1,5 Millionen Euro ausgeschüttet hat.  Foto: privat

nach dem aktuellen Tageskurs Vergleichen Sie! alle Edelmetalle: Gold, Silber, Platin, Zahngold, Bruchgold, Münzen

Goldschmiede · Edelsteine Ihr Spezialist für Partnerringe, Schmuck mit Diamanten, Opalen, Edelsteinen, Perlen Mannheimer Str. 144 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 32 291 www.traumring.net




2 | Kreuznacher Rundschau

KW 22 | 30. Mai 2019

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage-Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale

Tel. 0180-50 40 308

Kinderärzte Notdienst

Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag, 30. Mai: Rosengarten-Apotheke, Nahestr. 81 a, 55593 Rüdesheim, Tel. 0671-36888 Donnerstag, 30. Mai: Hirsch-Apotheke, Alzeyer Str. 5, 55597 Wöllstein, Tel. 06703-93340 Freitag, 31. Mai: Adler-Apotheke, Mannheimer Str. 201, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-65285 Samstag, 1. Juni: Apotheke am Mönchberg Winzenheim, Breiter Weg 2, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-2361 Samstag, 1. Juni: Flora-Apotheke, Naheweinstr. 76, 55450 Langenlonsheim, Tel. 06704-1345 Sonntag, 2. Juni: Apotheke am Bahnhof, Wilhelmstr. 74, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-34566 Montag, 3. Juni: Apotheke am Bühl, Bühler Weg 4, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69966 Dienstag, 4. Juni: Apotheke am St. Marienwörth, Mühlenstr. 39, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-29844560 Mittwoch, 5. Juni: Gräfenbach-Apotheke, Arthur-Rauner-Straße 4, 55595 Hargesheim, Tel. 0671-34994 Mittwoch, 5. Juni: Apotheke am Rotenfels, Seeboldstr. 9, 55585 Norheim, Tel. 0671-2115 Donnerstag, 6. Juni: Einhorn-Apotheke, Mannheimer Str. 128, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28743

Notrufnummern Polizei

Tel. 110

Feuerwehr

Tel. 112

Rettungsdienst + Tel. 112 Krankentransport Frauenhaus

Tel. 0671-44877

Weißer Ring

Tel. 06724-95959

Telefonseelsorge Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222

MACHER DIE SMART– HOMEIM– NAHETAL – – – –

Telekommunikation PC-Netzwerke Haustechnik Medientechnik

0671 – 65555

Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131-232466

Ihr Pro spe kt

Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund. 

Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Joachim Kübler : Tel. 0671-79607613

Kreuznacher Rundschau

Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier Adresse: Wöllsteiner Str. 1-3, 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671-7960760 •info@kreuznacher-rundschau.de Mitarbeiter Redaktion: (bs) Bernadette Schier (verantwortlich) · (nl) Natascha Lind • (mm) Michaela Mc Clain Gestaltung: Maria Wilhelm und Florian Focht Buchhaltung-Zentrale: Marion Schankin Mediaberatung: Joachim Kübler • Martina Spira • Reinhold Vollbrecht Verteilte Auflage: 48.235 • VRM Druck GmbH & Co. KG

Die Auflage ist ADA-geprüft (Auflagenkontrolle des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter

Platz 1 BRANCHENSIEGER

FERNSEHZENTRALE

Jeden Samstag:

4-Gänge Fisch-Menue 35,- Euro / Person Reservierung erbeten EINLADUNG

Dienstag – Sonntag: Mittagstisch 11:30 – 14:30 Uhr.

zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2019 des Tierschutzvereins Bad Kreuznach e.V. Rheingrafenstr. 120, 55543 Bad Kreuznach am Freitag, dem 21. Juni 2019 um 20:00 Uhr im Festzelt am Tierheim, Rheingrafenstr. 120, Bad Kreuznach

Impressum Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH • Wöllsteiner Str. 1-3 · 55543 Bad Kreuznach

KUNDENSPIEGEL

55543 Bad Kreuznach | Bosenheimer Str. 204 | 0671–65555 | mail@fernsehzentrale.de Wir sind für Sie da: MO – FR 9:00 – 18:00 | SA 10:00 – 16:00

in unser er Zeitu ng? Nicht s leich ter als das!

4. BAD KREUZNACHER

TAGESORDNUNG

Oranienparkt 2 55543 Bad Kreuznach Tel.: 9671-28336 www.ristorantedagraziella.de Di-So: 11:30-14:30 / 17:30-22:00 Uhr

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE Zentrale: Tel. 0671 - 7960760 www.kreuznacherrundschau.de

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8.

Begrüßung und Totenehrung Jahresgeschäftsbericht des 1. Vorsitzenden Bericht des Kassenwarts und Bericht der Kassenprüfer Entlastung des Vorstandes Neuwahl des Vorstandsmitgliedes ZBV Ehrung langjähriger Mitglieder Beschlussfassung über vorliegende Anträge Verschiedenes

Gemäß § 10.2 unserer Satzung erfolgt die Einladung zur Mitgliederversammlung durch diese Annonce. Stimmberechtigt sind nur Mitglieder oder deren Bevollmächtigte. Vorschläge und Anträge zur Tagesordnung müssen bis spätestens 10 Tage vor Sitzungstermin in schriftlicher Form bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. Bad Kreuznach, 31.05.2019 Tierschutzverein Bad Kreuznach e.V. Rheingrafenstr. 120, 55543 Bad Kreuznach Dr. F. Höhner, Vorstand www. tierheim-bad-kreuznach.de


Stadt Bad Kreuznach

30. Mai 2019 | KW 22

Rund ums Hühnerei LiHi-Schüler haben erfolgreich an der 1. Runde der IJSO teilgenommen

Kreuznacher Rundschau | 3

Veranstaltungskalender Ausstellung im PuK: PuppentheaterKultur weltweit – Kulturerbe der UNESCO. Immer dienstags und freitags | 7 bis 13 Uhr: Bad Kreuznacher Wochenmarkt auf dem Kornmarkt. Immer dienstags | 13.30 bis 16.30 Uhr: Wanderung mit dem Pfälzerwaldverein durch die „Wohlfühlregion Rheingrafenstein“. Treffpunkt: Haupteingang Kurpark in Bad Münster am Stein. Fr., 31. Mai | 14 bis 17 Uhr: Weinbergführung mit anschließender Weinprobe im Weingut Robert Rapp, Ulrich-von-Hutten-Straße 1, Ebernburg. Kosten: 3 Euro pro Person. Fr., 31. Mai und Sa., 1. Juni | jeweils 17 bis 24 Uhr: Weinfestival im Kurpark. Fr., 31. Mai | 20 bis 21.30 Uhr: Vortrag„Existiert ‚Leben‘ im All? – Eine Spurensuche“ im Vortragsraum der Sternwarte, An der Sternwarte 2. Eintritt: 6 Euro, Kinder bis 17 Jahre 4 Euro. Sa., 1. Juni | 14 bis 17 Uhr: Sonderausstellung „Wasser und Steine“ im Steinskulpturenmuseum, Fondation Kubach-Wilmsen, Heilquelle 1, Ebernburg.

Haben erfolgreich an der 1. Runde der IJSO teilgenommen: Luis Gierse (v.l.n.r.), Jakob Kallinowsky, Mirja Foto: LiHi Heblich und Flora Kutzke.  Bad Kreuznach (red). Vier Schüler der Französischklasse 5a des Lina-Hilger-Gymnasiums (LiHi) haben erfolgreich an der 1. Runde der IJSO (International Junior Science Olympiade) teilgenommen. Dabei haben die Jungforscher zu Hause Experimente rund um das Hühnerei durchgeführt, proto-

kolliert und erklärt sowie sich eine ganze Menge neues Wissen rund um das Forschungsobjekt „Ei“ angeeignet. Die IJSO ist ein naturwissenschaftlicher Wettbewerb für die Klassen 5 bis 7 aller Schulformen und fördert über das Fach NaWi hinaus besonders interessierte Schüler aus dem MINT-

Bereich. Teilgenommen haben vom LiHi: Luis Gierse, Jakob Kallinowsky, Mirja Heblich und Flora Kutzke. Flora hat sich zudem mit ihrer erreichten Punktzahl als einzige Schülerin aus RheinlandPfalz für die JuniorForscherTage an der Universität Mainz qualifiziert.

Nachrichten der Polizei/Feuerwehr Mindestens drei Autos an Eiermarkt und Hochstraße aufgebrochen Bad Kreuznach. In der Nacht auf Samstag, 25. Mai, wurden im Bereich Hochstraße/Eiermarkt mehrere Fahrzeuge aufgebrochen. Bis Samstagmittag, 26. Mai, wurden der Polizei drei Fälle gemeldet, bei denen unbekannte Täter an Fahrzeugen die Seitenscheiben eingeschlagen hatten. Aus den Fahrzeugen wurden Wertgegenstände entwendet. Vandalismus: Sachbeschädigung an mehreren Pkw Bad Kreuznach. Offenbar in der Nacht von Samstag, 25., auf Sonntag, 26. Mai, kam es in der Rheinstraße zu mehreren Sachbeschädigungen an geparkten Fahrzeugen. Der bislang unbekannte Täter (möglicherweise waren es auch mehrere Täter) beschädigte mindestens sieben Fahrzeuge. An den Fahrzeugen wurde mit einem

spitzen Gegenstand der Lack großflächig zerkratzt. Die entstandenen Sachschäden dürften sich mindestens im oberen vierstelligen Bereich summieren. In beiden Fällen nimmt die Polizei Bad Kreuznach sachdienliche Hinweise entgegen: Polizeiinspektion Bad Kreuznach, Tel. 0671-8811-0, E-Mail pibadkreuznach@polizei. rlp.de. Fünf Meter hoher Schrotthaufen stand in Flammen Planig. Bei einer Firma für Metallentsorgung im Seelber Flur brannte am Montagnachmittag, 27. Mai, gegen 17 Uhr ein zirka 5 Meter hoher, an der Grundstücksmauer gelagerter Schrotthaufen. Personen oder Gebäude waren nicht gefährdet. Die starke Rauchentwicklung war weithin sichtbar. Feuerwehrleute der Löschbezirke Ost und Süd setzten insgesamt 3 C-Rohre und – über die Drehleiter

– ein Wenderohr ein, um die Flammen zu löschen. Ein firmeneigener Kran mit einem Greifarm zog den Schrottberg auseinander, damit alle Glutnester abgelöscht werden konnten. Die Wasserversorgung wurde von einem Unterflurhydranten sichergestellt. Da in der Spitze der Wasserabgabe diese Wasserversorgung nicht ausreichend war, wurde ein weiteres Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Rüdesheim angefordert, das allerdings nur in Reserve stand und wegen des zügigen Löscherfolges nicht mehr eingesetzt werden musste. Mit einer Wärmebildkamera wurde eine Brandnachschau durchgeführt und letzte Glutnester wurden abgelöscht. Die Ursache des Brandes war bis zum Einsatzende nicht bekannt. Der Einsatz der insgesamt 34 Einsatzkräfte mit elf Fahrzeugen war nach etwa 90 Minuten beendet.

Sa., 1. Juni | 15 bis 17 Uhr: Weinerlebnis-Express ab Weingut Gattung, Franz-von-Sickingen-Straße 16, Ebernburg. Preis: 14 Euro. Anmeldung: Tel. 06708-2223, info@weingut-gattung.de, www.weingut-gattung.de. Sa., 1. Juni | 19 bis 20 Uhr: PuK-Theater „Don Quijote de la Mancha“ – Figurentheater für Erwachsene – im Museum für PuppentheaterKultur (PuK), Hüffelsheimer Straße 5. Sa., 1. Juni | 19.30 bis 21 Uhr: Abendmusik mit dem Kurensemble „Trio Pirgos“ im Kurpavillon im Kurpark in Bad Münster am Stein. Der Eintritt ist frei.

Region Sa., 1. Juni | 18 Uhr und So., 2. Juni | 11 Uhr: Hoffest im Weingut Aloys Klöckner in Guldental. Mit edlen Tropfen aus dem Keller und hausgemachten Leckereien aus der Winzerküche, Oldtimern und Jazzfrühschoppen. Infos unter www.weingut-aloys-kloeckner.de.

Kurzmeldung Besser sitzen lassen

Jungvögel sind selten allein Region (red). Zurzeit piept es überall: In Nistkästen und Gebüschen bettelt der Vogelnachwuchs um Futter, viele Jungvögel haben das Nest schon verlassen. Beim NABU häufen sich nun die Anrufe von Naturfreunden, die vermeintliche Vogelwaisen aufgelesen haben. Doch meist trügt der Schein: Die Jungen vieler Vogelarten verlassen ihr Nest, bevor sie fliegen können. Mit den Eltern halten sie durch leise Rufe Kontakt. Lediglich wenn Gefahr im Verzug ist, sollte man Jungvögel an

einem geschützten Platz in der Nähe absetzen. Nur ganz selten sind Jungvögel tatsächlich verlassen. Erst wenn nach mehrstündiger Beobachtung kein Zweifel besteht, dass das Junge nicht mehr versorgt wird, könne es in Obhut genommen werden. Wer einen Jungvogel aufnimmt, muss sich im Klaren sein, dass die Aufzucht aufwändig ist und die Vogeleltern nicht ersetzen kann. Die beste Hilfe ist immer noch ein naturnahes Umfeld, in dem Jungvögel Deckung und Nahrung finden.

Kurzmeldung Interviewer gesucht

Für den Lesesommer Bad Kreuznach (red). Die Stadtbibliothek sucht ehrenamtliche Helfer*innen für den Lesesommer Rheinland-Pfalz. Die landesweite Lese- und Sprachförderaktion findet vom 17. Juni bis zum 17. August statt. Bereits zum zwölf-

ten Mal sind Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren eingeladen, mitzumachen und mindestens drei Bücher zu lesen. Bei der Buchrückgabe führen die Interviewer mit den Kindern ein kurzes Gespräch zu den ge-

lesenen Büchern. Die Kinder erhalten bei erfolgreicher Teilnahme eine Urkunde und von vielen Schulen einen positiven Eintrag ins Zeugnis. Die Kurzinterviews können von allen durchgeführt werden, die Spaß am Umgang

mit jungen Menschen und Büchern haben und mindestens 16 Jahre alt sind. Detaillierte inhaltliche Kenntnisse der Kinder- und Jugendliteratur sind nicht erforderlich. Zeitpunkt und Dauer der Tätigkeit können individuell ver-

einbart werden. Alle Helfer erhalten eine kurze Schulung. Interessierte Personen melden sich bitte bei der Stadtbibliothek Bad Kreuznach, Tel. 0671-800240, E-Mail bibliothek@badkreuznach.de.


Kultur

4 | Kreuznacher Rundschau

KW 22 | 30. Mai 2019

Engel’sche Gedanken

Vier Jungs mit der Vorliebe für Altes

Em Pitt sei Fraa

Konzert mit „The Early Times“ in der KünstlerLounge des Markthauses

Es war im Mai, im Wonnemonat! Von weje „Wonne“: Nix wie Rään! Do isses Ruth, wo’m Pitt sei Fraa is, 3 Daach lang nit gudd druff gewään. Wollt‘ atmosphärisch mer beschreiwe, wie so die Stimmung war gewääs, dann müsst‘ mer middem Pitt beginne, der hat mim Paul am Disch gesess: De Pitt…, de Paul – sinn Skat am Spiele un gugge ab un zu zum Ruth, mer merkt: im Ruth duut’s förmlich koche, wahrscheinlich, weil’s sich ärjre duut. De Pitt seet do zum Paul, seim Kumbel: „Du, mit dem Ruth, do stimmt was nit, das guggt nur dauernd durch die Fenschtre, das hat vum Rään de Koller kritt.“ „Das is jo klar!“, seet do de Paul druff, „do muss mer jo de Koller kriehn. Schunn 3 Daach Rään! Mir hann jo diss Johr so gudd wie noch kee Sunn gesiehn.“ „Das stimmt“, seet do de Pitt un lächelt, „awwer empfindlich isses schunn…, 3 Daach mit Rään sinn auszehalle, es Lääwe hat nit immer Sunn!“ De Paul meent: „Pitt, sch-kann dich verstehn jo, obwohl ich ann’rer Meinung bin, 3 Daach sinn lang… un Rään is eeklisch, jetzt lass‘ das Ruth halt widder rinn!“ © Anna Marita Engel, Tel. 06706-902560, E-Mail annamaritaengel@gmail.com

Bad Kreuznach. Junge Musiker mit der Vorliebe für Altes: Die Band „The Early Times“ möchte der Musik der lange vergangenen 60erund 70er-Jahre neues Leben einhauchen. Davon will sie ihr Publikum in der KünstlerLounge des Markthauses der Stiftung kreuznacher diakonie überzeugen. Am Donnerstag, 6. Juni, ab 19.30 Uhr interpretieren die vier Jungs im

Alter von 17 bis 18 Jahren die Hits dieser Epoche neu. Auf der Setlist stehen Covers von den Rolling Stones über Bob Dylan und Cream bis hin zu Neil Young. All das präsentiert „The Early Times“ mit einer abwechslungsreichen Show. Neben den Hits und musikalischen Meilensteinen aus der Zeit von „Flower-Power“ und „Peace and Love“ überraschen die vier mul-

tiinstrumentalen Musiker immer wieder mit in Vergessenheit geratenen Meisterwerken der Rockund Bluesgeschichte. Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Rottmann, Mannheimer Straße 167, bei der TouristInfo, Kurhausstraße 22-24, sowie im Markthaus für 9 Euro (Abendkasse 10 Euro).  Foto: Veranstalter

Sehen auf vier Pfoten

Spaziergang durch die Stadtgeschichte

Blindenführhund Lando zu Gast im Kurhaus

Führung der GuT vom Kurgebiet in die Neustadt

Bad Kreuznach. Am Freitag, 28. Juli, ab 13 Uhr werden Blindenführhund Lando und sein Herrchen Kurt Brei im Kurpark eine Vorführung der besonderen Art darbieten: Kurt Brei und Lando zeigen auf dem Parcours die Arbeit eines Blindenführhundes. Wie verhält sich der Hund bei den unterschiedlichsten Hindernissen? Wie zeigt er Kurt, wo und welcher Art das Hindernis ist? Mit seiner Vorführung verdeutlicht Kurt Brei, wie wichtig und hilfreich ein Blindenführhund ist. Während er mit Lando den Parcours durchläuft, erläutert Kurt auch, wie ein Hund zum Blindenführhund wird und wie der blinde Mensch die Arbeit mit dem Hund erlernen muss. Brei wurde durch einen Autounfall mit 17 Jahren blind und hatte lange Zeit mit psychischen Problemen zu kämpfen. Er rappelte sich auf und ist heute Träger des Bundesverdienstkreuzes und Motivator für Menschen mit und ohne Behinderung in schwierigen Situationen: „Alle Menschen sind gleich, wir haben keine Unterschiede!“ 1989 gründete er die A.S.M. (Aktive

Selbsthilfegruppe Miteinander für Behinderte und Nichtbehinderte e.V. Nagold), welche aktuell mit 550 Mitgliedern deutschlandweit für alle Menschen aktiv ist, die Hilfe brauchen. Sein Hund Lando versteht 50 verschiedene Worte und begleitet ihn auf Schritt und Tritt. Tierschutzaktivistin und Hundeliebhaberin Dorothee Schmitz, Direktorin des PK Parkhotel Kurhaus, war direkt von der Geschichte Breis und seines Hundes Lando beeindruckt: „Solch eine gigantische Blindenführhundevorführung muss man gesehen und erlebt haben.“ Aufführungen gibt es um 13, 15 und 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.          Foto: Veranstalter

Bad Kreuznach. Durch Parks und enge Gassen führt am Sonntag, 2. Juni, um 11 Uhr Stadtführerin Anja Weyer. Die Kunsthistorikerin weiß dabei viele Geschichten zu erzählen, die sich zu einem Gesamtbild der Geschichte der Stadt, vom Mittelalter über die große Zeit der Kur bis in die Gegenwart, zusammenfügen. Start der Führung „Geschichte, Parks und enge Gassen“ der Gesundheit und Tourismus GmbH

(GuT) ist das Haus des Gastes, wo bei einer Kurparkrunde Gelegenheit besteht, die Entwicklung von der Salzproduktion mit Gradierwerken bis zur mondänen Kur kennenzulernen. Auf der Kurhausstraße, der alten Lebensader der „Badeinsel“, geht es dann Richtung Mittelalter. Die Grafen von Sponheim schufen mit dem Ensemble der heutigen Pauluskirche und der Alten Nahebrücke eine neue Mitte für die Doppelstadt,

die vor 800 Jahren entstand. Beim Gang durch die Gassen der Neustadt wird Handel und Wandel in der mittelalterlichen Stadt und die Entwicklung des alten Stadtzentrums bis in die heutigen Tage deutlich. Kostenbeitrag: 6 Euro, mit Gästekarte 4 Euro. Treffpunkt der zweistündigen Führungen ist vor dem Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24.  Foto: Klaus Schmelzeisen, GuT


30. Mai 2019 | KW 22

Kreuznacher Rundschau | 5

JETZT NEU IM FCM

STARKE ARGUMENTE FÜR IHREN FITNESS-START Willkommen in unseren neuen Funktionsräumen! Erleben Sie den neuen Fitness-Trend mit unzählbaren Möglichkeiten. Ein hocheffizientes Training für Kraft, Ausdauer, Herz & Kreislauf und Figur. Für jede Altersgruppe geeignet!



NEU: Functional-Trainings-Station SYNRGY 360 X

   

Ausgezeichnete Betreuung Figurbetontes Training Modernes Design Unschlagbarer Preis

69 ,–

Vereinbaren Sie jetzt gleich ein unverbindliches Beratungsgespräch!

Reinhold Vollbrecht

SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

Tel. 06706 - 8670 Mobil 0176 - 20274479 reinhold.vollbrecht@ t-online.de

KURSE

4 WOCHEN

TESTEN

Schwabenheimer Weg 137 · Bad Kreuznach Info-Line: 0671 74222

Ihr Anzeigenberater für VG Rüdesheim

SCHWIMMBAD,

EURO

statt 99,-

www.fitnesscenter-merkelbach.de

INKL. SAUNA,

* Angebot gültig bis 30. Juni 2019. Für alle die uns noch nicht kennen. Begrenztes Kontingent. Nicht mit bestehender Mitgliedschaft verrechenbar.

Burgfest

zum 35. Geburtstag

Samstag, 15. Juni 2019 von 10 bis 16.30 Uhr Wir feiern ritterlich im Burgweg! Freuen Sie sich auf: • ein vielseitiges Bühnenprogramm • einen Alterssimulator • Bogenschießen, Ritterschaukämpfe und eine Waffenausstellung • eine Ritterhüpfburg, Zuckerwatte und Popcorn

www.sinsig.com

Der Eintritt ist frei – bitte melden Sie sich bis zum 7. Juni unter Telefon 0671 8311-0 an.

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE Zentrale: Tel. 0671 - 7960760 www.kreuznacherrundschau.de

Pro Seniore Residenz Salinental Burgweg 8–10 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 8311-0 www.pro-seniore.de

Mehr Grund zum Feiern


Stadt Bad Kreuznach

6 | Kreuznacher Rundschau

KW 22 | 30. Mai 2019

Termine Bad Kreuznach

Der neue Stadtrat

Nach Saarbrücken

SPD verliert, Grüne gewinnen

Fahrt

Stadtratswahl 2019 Stadt Bad Kreuznach, Endergebnis (35 Stimmbezirke)

Die Evangelische Kirchengemeinde Bad Kreuznach lädt am Dienstag, 11. Juni, zu einer Fahrt nach Saarbrücken ein. Programm: 9.15 Uhr Abfahrt (Reisebus mit Klima und WC), 11.45 Uhr Ankunft in Saarbrücken, 12 Uhr Mittagessen im Stiefelbräu, 14 Uhr Stadtrundgang mit Besichtigung der Ludwigskirche (2 Stunden), 16 Uhr Kaffeetrinken, 17.30 Heimfahrt (es ist geplant, spätestens um 20 Uhr zurück zu sein). Teilnehmerbeitrag: 20 €. Anmeldung: Pfarrer Claus Clausen, Tel. 0671-64922.

Waldführung

Interaktiv Am Samstag, 15. Juni, 14 bis zirka 18 Uhr, findet die interaktive Waldführung „Therapeut Wald – Heilung aus der Natur“ für Erwachsene zum Thema Gesundheit aus dem Wald im Stadtwald auf dem Kuhberg statt. Treffpunkt: Parkplatz gegenüber Forsthaus Spreitel. Referent: Michael Veeck, Förster und Waldpädagoge, Forstamt Soonwald. Kosten: 8 €. Bitte Sitzkissen und Getränk mitbringen. Anmeldung bis 11. Juni: Tel. 06756-1588-0 oder E-Mail michael.veeck@wald-rlp.de.

Nach Siebenbürgen

Mit der leb Wer Land und Leute in Rumänien kennenlernen möchte, kann von Freitag, 6. bis 13. September, mit der Ländlichen Erwachsenenbildung (leb) auf Reisen gehen. Die Reise führt vor allem durch die Region Siebenbürgen. Anmeldeschluss: 28. Juni. Infos und Anmeldung: leb, Tel. 0671-79612266, www.leb-rlp.de.

Grafiken: Homepage Stadt KH Bad Kreuznach (nl). Der Stadtrat stellt sich für die Jahre 2019 bis 2024 neu auf: Die SPD hat den Status der stärksten Fraktion verloren und ist auf 24 Prozent (minus 8,9%) gefallen. Sie verbucht nun mit 10 Sitzen 5 Sitze weniger als noch vor fünf Jahren. Weiterer Verlierer ist die CDU. Sie hat gegenüber 2014 (32,2 und 14 Sitze) 4,5 Prozent (27,7 %) und 2 Sitze eingebüßt (12 Sitze). Die großen Gewinner der Stadtratswahl sind die Grünen: Sie verdoppeln dank der 17,4 Prozent (plus 8,2 %) ihren Stimmenanteil und werden mit 8 Vertretern mehr Gewicht in den Stadtrat bringen. Die Wählerbeteiligung in Bad Kreuznach lag in diesem Jahr nur bei 48,4 Prozent: 18.277 Wählerinnen und Wähler von 37.747 Wahlberechtigten steckten ihren Wahlzettel in die Urne. Nach der Auszählung der Stimmen gab es doch einige Überraschun-

gen: Wolfgang Kleudgen, zuletzt bei der FWG, wird genauso wie Peter Steinbrecher, Liste Faires Bad Kreuznach, im neuen Stadtrat keinen Sitz mehr haben. Steinbrecher wurde von Hans Gerhard Merkelbach, Listenplatz 2, überholt. Auch Jürgen Eitel von der FDP und Andreas Rapp von der CDU wurden überholt: Rang eins nimmt Werner Lorenz bei den Liberalen ein, bei den Christdemokraten überholten Dr. Bettina Mackeprang und Mirko Helmut Kohl den an eins gesetzten Rapp. Martina Hassel (Sozialdemokraten) ist künftig wieder im Stadtrat dabei. Sie hat es von Listenplatz 31 nach vorne auf Platz 5 geschafft. Bei dieser Wahl konnte die FDP um 1 Sitz auf 3 Sitze aufstocken. Die AfD holt 8,9 Prozent und 4 Sitze. Positiver als noch 2014 lief es für die Linken: Sie erhalten ihren Fraktionsstatus mit 2 Sitzen zurück. Die Parteien FWG Bad Kreuznach, Lis-

te Faires Bad Kreuznach, BüFEP, Freie Wähler und Progressives Bad Kreuznach haben jeweils 1 Sitz bekommen. Die 44 Gewählten für den Stadtrat CDU: Dr. Bettina Mackeprang, Mirko Helmut Kohl, Manfred Rapp, Anna Roeren-Bergs, Dr. Silke Dierks, Tina Franzmann, Laura Ludwig, Norbert Welschbach, Birgit Ensminger-Busse, Alfons Sassenroth, Helmut Kreis und Rainer Wirz. SPD: Dr. Heike Kaster-Meurer (Mandatsverzicht, Nachrückerin Annette Henschel), Carsten Pörksen, Andreas Henschel, Günter Meurer, Martina Hassel, Dr. Claudia Eider, Prof. Dr. Heinz Rüddel, Holger Grumbach, Björn Wilde und Yunus Senel. Bündnis 90/Die Grünen: Andrea Manz, Herrmann Bläsius, Juliane

Stadtratswahl 2019 Sitzverteilung (35 Stimmbezirke)

Workshop

Teilnahme: 60 €, inklusive Kopiergeld. Anmeldung bis 12. Juni: Caritas-Familienbildungsstätte, Tel. 0671-83828-40, E-Mail FBS@caritas-rhn.de. Direkt anmelden: www. caritas-rhn.de/kursangebote.

AfD: Thomas Wolff, Madlen Scholze, Wolf-Dieter Behrendt und Jörg Fechner. FDP: Werner Lorenz, Jürgen Eitel und Mariana Ruhl. Die Linke: Jürgen Locher und Bianca Steimle. FWG Bad Kreuznach: Karl-Heinz Delaveaux. Liste Faires Bad Kreuznach e.V: Hans Gerhard Merkelbach. BüFEP: Wilhelm Zimmerlin. Frei Wähler: Dr. Herbert Drumm. Progressives Bad Kreuznach: Stefan Butz.

Alle Ergebnisse finden Sie auf der Homepage der Stadt Bad Kreuznach:

„Babysitter-Führerschein“ In einem Wochenend-Workshop der Caritas-Familienbildungsstätte (FBS) können Jungs und Mädchen ab 14 Jahren ihren „BabysitterFührerschein“ machen: Am Samstag, 22. Juni, von 13 bis 18 Uhr und Sonntag, 23. Juni, von 10 bis 15 Uhr erfahren interessierte Jugendliche in den FBS-Räumen, Bahnstraße 26, alles Wissenswerte zu Kinderbetreuung, Kinderpflege, rechtlichen Fragen und Spielangeboten für kleinere Kinder. Nach erfolgreicher Teilnahme gibt`s dann als Zertifikat den Babysitter-Führerschein.

Rohrbacher, Hermann Holste, Lothar Bastian, Heike Fessner, Annette Thiergarten und Günter Sichau.

http://5273478.de.strato-hosting.eu/pcwahl/

Keine Überraschungen Alle Ortsvorsteher bleiben im Amt Bad Kreuznach (nl). In den fünf Kreuznacher Stadtteilen wurden am Sonntag die Ortsvorsteher bzw. Ortvorsteherinnen gewählt. Dabei gab es keine politischen Überraschungen: Alle bisherigen Amtsinhaber*innen sind bestätigt worden. Bei einer Wahlbeteiligung von 53,2 Prozent in Winzenheim wurde Mirko Helmut Kohl (CDU) mit 79,7 Prozent Zu-

stimmung (1.340 Pro- zu 342 Kontra-Stimmen) wiedergewählt. Dirk Gaul-Roßkopf (parteilos) setzte sich gegen seinen Herausforderer Björn Wilde (SPD, 31,1 %, 238 Stimmen) durch. Gaul-Roßkopf erzielte 68,9 Prozent (843 Stimmen) bei einer Wahlbeteiligung von 59,9 Prozent. Einen ähnlichen Prozentsatz konnte Dr. Bettina Mackeprang (CDU) in

Bad Münster am Stein-Ebernburg verbuchen: Mit 68,7 Prozent und 1.263 Stimmen gewann sie deutlich gegen ihren Mitbewerber Willi Kuhn von der SPD (31,3 %, 576 Stimmen). 1.918 Wählerinnen und Wähler von 3.598 Wahlberechtigten (53,3 %) gaben ihre Wahlzettel ab. In Ippesheim gab es eine Wahlbeteiligung von 51,9 Prozent. Bernd Burghardt von der Wähler-

gruppe Braun erhielt eine Zustimmung von 80,5 Prozent und 153 Jazu 37 Nein-Stimmen. Bei der Ortsvorsteherwahl in Bosenheim bekam die Herausforderin Gabriele Beutel (SPD) 150 Stimmen (24,9 %). 453 Wähler und somit 75,1 Prozent entschieden sich für Dr. Volker Hertel von der Liste Faires Bad Kreuznach. Der Anteil der Wahlbeteiligung lag hier bei 57,4 Prozent.


30. Mai 2019 | KW 22

Kreuznacher Rundschau | 7

Straußwirtschaften & Gutsausschänke

Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Aspisheim Weingut Murach Do. - Sa. ab 17 Uhr Gutsausschank zum Weinfässchen So. ab 16 Uhr Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 Spargeltoast und Wingertsknorzen mit Schinken u. Spargel Bad Kreuznach Weingarten-Pfingstwiese Do,. 30.05. ab 16 h Pfingstwiese 11, Reserv. 0171-5301473 Fr,. 31.05. ab 17 h Gefüllte Hunsrücker Klöße m. Specks. Fr,. 07.06. ab 17 h Bad Münster Gutsausschank Eva-Maria Gattung Fr.-Di. + Fe. ab 17 h a. St.-Ebernburg Franz-von-Sickingen-Str. 16, Tel.: 06708-2223 Spargeltoast Bad Münster Gutsausschank Zum Remis‘chen Di. – Sa. ab 17 Uhr a. St.-Ebernburg Weinhaus Schlich, Burgstraße 3, Tel.: 06708-2205 Abwechslungsreiche Speisen auf unserer Sonderkarte Bad Münster- Straußwirtschaft Jungs Weingarten Mo.-Fr. ab 17 Uhr Ebernburg Im Weingut Jung, Burgstr. 15, Tel.: 06708-660440, Dienstags hausgem. Spießbraten vom Holzgrill Wir bitten um Vorbestellung. Bingen- Zirkel‘s Kuhkapellchen Do., Fr., Sa. ab 17 h Sponsheim Weingut Zirkel GbR, Römerstraße 51 Tel.: 06721-994431 Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Gensingen Weinhaus Hess Di -Sa. v. 16-23 Uhr Binger Straße 13, 55457 Gensingen So. 11-23 Uhr Tel.: 06727-437 Guldental Weinstube „Zur Hilberschemer Stubb“ Fr. + Sa. ab 18 h Zehnthofstr. 2, Tel. 06707-960666 So 10-14 + ab 17 Uhr Rumpsteak Madagaskar mit Kartoffelplätzchen Hackenheim Herbert‘s Weinstube Do.-Sa. ab 17 Uhr Weingut Sigrid Kaul, Bosenheimer Straße 3 Tel.: 0671-61276, Jeden 1. So. i. Monat ab 16 Uhr geöffnet Sommerbewirtung im mediterranen Innenhof Hackenheim Weinstube Wilhelm Mo., Di. u. Do-Sa. Hauptstraße 18, Tel.: 0671-68196 ab 17 Uhr, Mi. gesch. Jeden 2. u.. 4. So./Monat ab 16 Uhr geöffnet Salatteller mit Hähnchenbr. o. Schafskäse

Kommen Sie vorbei,

um unseren neuen Jahrgang 2018 zu probieren! - lassen Sie sich leckere Köstlichkeiten schmecken - gute Laune durch die musikalische Unterhaltung mit „Felix“ (Freitag & Samstag ab 18.30) sowie der Jagdhornbläsergruppe „Diana Mandel“ (Samstag ab 18:30) Kreuznacher Str. 30 · 55546 Pfaffen-Schwabenheim Telefon: 06701/961026 · E-Mail: info@weingut-schrauth.de www.weingut-schrauth.de oder auf Facebook

10 Uhr bis 17 Uhr

Dieses Jahr ab 13 Uhr wieder


Stadt Bad Kreuznach

8 | Kreuznacher Rundschau

KW 22 | 30. Mai 2019

Termine Bad Kreuznach

Zählen, was zählt

Termine Bad Kreuznach

Mädchen-Turnier

NABU startet Aktion Insektensommer

Energieberater

VfL-Hockey

obachten, Insekten zu zählen und unter www.insektensommer.de zu melden. Sonnige, warme, trockene und windstille Tage sind besonders geeignet. Gezählt werden sollte auf Flächen von 20 m Durchmesser.

Von Donnerstag, 30. Mai, ab zirka 7.30 Uhr bis Sonntag, 2. Juni, zirka 15 Uhr, findet das 45. Internationale Mädchen-Hockeyturnier des VfL 1848 Bad Kreuznach mit 108 Mädchen-Mannschaften im Station Salinental statt. Begrüßung am Donnerstag, 12 Uhr, mit Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft/stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende.

Stadtwerke-Forum

Geschlossen Das Kundenzentrum StadtwerkeForum der Kreuznacher Stadtwerke ist am Freitag, 31. Mai, geschlossen.

Weinfestival

Im Kurpark Am Freitag, 31. Mai, und Samstag, 1. Juni, jeweils von 17 bis 24 Uhr findet das Weinfestival im Kurpark statt. Das Orga-Team der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH bietet elf Weingütern die Gelegenheit, ihre Weine zu präsentieren. Konzerte jeweils von 19.30 bis 23.30 Uhr: Am Freitag interpretieren Jasmin Perret und ihre vierköpfige Band Rock- und Popklassiker. Eine besondere Note bringt am Samstag das Quintett „Some call it Jazz“ mit Elementen des Pop und der Latin-Musik und einem eigenen, jazzigen Stil. Der Eintritt ist frei.

Bei der Mitmachaktion „Insektensommer“ sollte auch auf den Admiral Foto: Hans Lauth geachtet werden.  Region (red). Unter dem Motto „Zählen, was zählt“ startet NABU in Kürze die nächste Runde für sein Projekt „Insektensommer“. Die Mitmachaktion für jedermann soll helfen, Daten zu Vielfalt und Häufigkeit der Insekten zu sam-

meln und für den Schutz dieser so wichtigen Tiere sensibilisieren. Naturfans sind bundesweit aufgerufen, vom 31. Mai bis 9. Juni und vom 2. bis 11. August jeweils eine Stunde lang das Summen, Brummen und Krabbeln draußen zu be-

Erfolgreiche Jungforscherinnen Stama-Schülerinnen belegen Platz drei im Landeswettbewerb Bad Kreuznach/Ingelheim (red). Emma Viernow, Lea Zosel und Victoria Böhler heißen die strahlenden Siegerinnen des Gymnasiums an der Stadtmauer (Stama). Die Fünftklässlerinnen erreichten beim Landesentscheid in der Sparte „Schüler experimentieren“ am 10. Mai in Ingelheim mit ihrem Projekt „Wackeliger Wackelpudding“ den 3. Platz.

„taberna libraria“

Lesung Am Samstag, 1. Juni, 16 Uhr, präsentiert der Autor Karl Bäumchen sein Buch „Heinerle – der Mann vom Haff“ im Antiquariat „taberna libraria“, Mannheimer Straße 80. Eine wahre Geschichte von Heinerle, über Flucht und Vertreibung. Und über einen neuen Anfang. Reservierung: Tel. 0671-4834204.

Rund um Winterbach

Wanderung Der Pfälzerwald-Verein Bad Kreuznach e.V. lädt zur Wanderung rund um Winterbach (13 km) am Sonntag, 2. Juni, ein. 9 Uhr Treffpunkt am Bahnhof Bad Kreuznach zur Fahrt mit den Pkw nach Winterbach/Kreershäuschen. 9.45 Uhr Wanderung vom Restaurant Malepartus nach Gebroth und weiter durch das Tal des Gebrother Bachs nach Winterburg. Auf dem Sponheimer Weg wird entlang des Tonnenbachs zum Soonwald, vorbei am Forsthaus Ippenschied, zurück über Winterbach gewandert. Dort Schlussrast. Wanderführung: Herr Oelkuch, Tel. 06704-3102.

Teilnehmer können an mehreren Beobachtungsorten zählen, müssen aber jedes Mal eine neue Meldung abgeben. Es zählen alle Insekten – einschließlich Larven und Puppen. Bei nicht eindeutig identifizierten Arten ist eine „unscharfe“ Meldung möglich – also „Kohlweißling“ statt „Großer Kohlweißling“ oder „Blattlaus“ statt „Schwarze Bohnenlaus“. Auf acht häufige Arten sollte im Juni besonders geachtet werden: Admiral, Asiatischer Marienkäfer, Blutzikade, Florfliege, Hainschwebfliege, Lederwanze, Steinhummel und Tagpfauenauge.

Emma Viernow (v.r.), Lea Zosel und Victoria Böhler belegten Platz drei Foto: Stama im Landeswettbewerb „Jugend forscht“. 

Sie erforschten, warum Wackelpudding nicht mit frischer Ananas, Mango oder Feige zubereitet werden sollte und erkannten das Enzym Bromelain als Ursache. Dieses verhindert nämlich den Gelierprozess des Wackelpuddings. Die Schulgemeinschaft freut sich mit den Preisträgerinnen über ihren Erfolg.

4.000 Euro fürs Frauenhaus Erlös aus Rosenverkauf am Weltfrauentag gespendet

Tipp Der Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat am Montag, 3. Juni, 13.30 bis 18 Uhr, Sprechstunde in der Kreisverwaltung, Salinenstraße 47, Raum 109, 1. OG. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 0671-803-1004.

Mehr Glück

Vortrag Im Vortrag „Wege zu mehr Glück“ der Psychotherapeutin Anni Braun am Montag, 3. Juni, 19 Uhr, im Haus des Gastes, Kurhausstraße 2224, geht es um die Fragen: Wo liegen die Ursachen für das fehlende Glück? Was können wir selbst tun, um zu mehr Glück im Alltag zu kommen? Eintritt: 3,50 €.

Tauschring

Infostunde Zur Infostunde lädt der Bad Kreuznacher Tauschring für Montag, 3. Juni, 17.30 bis 18.30 Uhr, ins Haus der Senioren, Mühlenstraße 25, ein. Es steht jemand zur Klärung offener Fragen zur Verfügung. Weitere Informationen: www.tauschring-badkreuznach.de.

Die Grünen

Gespräch Am Montag, 3. Juni, 20 Uhr, lädt der Ortsverband der Grünen alle Interessierten zu einem Gespräch im Netzwerk am Turm, Wassersümpfchen 23, ein.

Hatha-Yoga

Für Männer Der Kneippverein Bad Kreuznach e.V. bietet am Dienstag, 4. Juni, 18.30 bis 20 Uhr, einen HathaYogakurs (10 mal 90 Minuten) nur für Männer – Anfänger und Fortgeschrittene – in den Räumen der Tanzschule Zimmerschitt, Rüdesheimer Straße 1, (Eingang von der Dessauerstraße) an. Leitung: Yogalehrerin SKA (DGY/EMP) Ingrid Merk. Anmeldung und weitere Infos unter Tel. 0671-4822048.

Generationswechsel

Im Handwerk

Bad Kreuznach (red). Am Montag, 20. Mai, fand im Frauenhaus die Spendenübergabe vom Verein der Freunde Rotary Club Stromberg-Naheland an den Vorstand statt. Sie überreichten bereits zum fünften Mal den Erlös der Rosenaktion anlässlich des Weltfrauentages. In diesem Jahr kamen 4.000 Euro zusammen.  Foto: Rotary Club Stromberg-Naheland

Die Unternehmerfrauen im Handwerk beschäftigen sich bei einem Vortrag im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer, Siemensstraße 8, am Dienstag, 4. Juni, 18.30 Uhr, mit dem Thema „Generationswechsel im Handwerk“. Referenten sind Dr. Matthias Langner, HWK Rheinhessen, und Michael Fuhr, HWK Koblenz. Anmeldung bei Ellen Buß, Tel. 067522565, oder Ute Speth, Tel. 067086149911.


30. Mai 2019 | KW 22

Kreuznacher Rundschau | 9

– Anzeige –

Risiko Venenschwäche

Aktionswoche in der gesund leben-Apotheke Dr. Marc Muchow In der Zeit vom 10. - 14. Juni zurücktransportiert, sondern 2019 findet in der gesundle- versackt in den Gefäßen und ben-Apotheke Dr. Marc Mu- die Blutgefäße erweitern sich. chow eine Aktionswoche rund Spätfolgen sind z. B. Wasserum das Thema Venenschwäche ansammlungen, offene Beine statt. Ein Spannungsgefühl in oder Krampfadern. Je früher den Waden oder müde, schwe- die Anzeichen erkannt und re Beine können Anzeichen behandelt werden, umso eher für eine Venenschwäche sein. kann der Krankheitsverlauf Besonders häufig betroffen positiv beeinflusst werden. Gesind diejenigen, welche be- sunde Ernährung, regelmäßige ruflich viel stehen oder sitzen körperliche Aktivitäten und der müssen. Ebenso treten bei Per- Abbau von Übergewicht könsonen, die viel reisen, oder bei nen die Behandlung sinnvoll Schwangeren ab dem vierten unterstützen.Während der AktiMonat häufig Venenprobleme onswoche in der gesundlebenauf. Viele Menschen sind von Apotheke Dr. Marc Muchow einer Venenschwäche betrof- kann man sich umfassend über fen – oft ohne davon Kenntnis das Thema „Venenschwäche“ zu haben. informieren. Eine DurchfühHauptursache für Beinbe- rung eines Venenfunktionsschwerden ist ein Rückstau Screenings inklusive persöndes verbrauchten Blutes in den licher Risikoabschätzung wird Venen, weil die Venenklappen ebenfalls angeboten. nur unzureichend funktionieren oder eine Fehlfunktion der Vereinbaren Sie Ihren Muskelpumpe vorliegt. Daher Beratungstermin. wird ein Teil des sauerstoff- Anmeldung unter: armen Bluts nicht zum Herzen 0671-79499919

Familienanzeigen Nachruf! Was du hast gegeben, dafür ist jeder Dank zu klein; du hast gesorgt für deine Lieben, von früh bis spät, tagaus, tagein. Du warst im Leben so bescheiden, viel Müh‘ und Arbeit kanntest du, mit allem warst du stets zufrieden, nun schlafe sanft in ewiger Ruh‘ Worte können den Schmerz nicht ausdrücken, den wir durch den plötzlichen Tod unserer geliebten Mutter, Schwiegermutter, Oma, Schwester, Schwägerin, Tante, Patentante und Cousine erlitten haben.

Sieglinde Bäcker

Straußwirtschaften & Gutsausschänke

Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Oberhausen Im Gutshof zu Gast bei Fallers Fr. ab 18 Uhr Hallgartener Straße 2, Tel.: 0175-8318668 Sa. ab 16 Uhr Vatertagsbrunch um 930 Uhr So. + Fe. ab 12 Uhr Gutsausschank Fisch-Deibert Fr. + Sa. ab 18 Uhr Planig Heinrich-Kreuz-Straße 12 So. ab 17 Uhr Tel.: 0671-66160 Do. 30.5. geschl. Rüdesheim Straußwirtschaft Fr. & Sa. ab 18 Uhr Weingut Gernot & Uwe Bäder So. & Fe. ab 16 Uhr Zum Hargesheimer Pfad, Tel.: 0671-27471 Rümmelsheim Straußwirtschaft/Weingut Weinheimer Hof Do.-So. Hauptstr. 21/Ortsausgang Ri. Waldalgesheim ab 17 Uhr Tel.: 06721-994606 www.weinheimer-hof.de Schloß- Winzerhof Härter Fr. + Sa. ab 18 Uhr böckelheim Härters Felsenstübchen So. ab 17 Uhr Ringstraße 3, Tel.: 06758-6240 Sommerloch Weingut Barth Fr. + Sa. ab 18 Uhr Weinbergstraße 4, Tel.: 06706-6065, info@weingut-barth.net Sprendlingen Weingut und Gutsschänke Fr.+Sa. ab 18 Uhr Lutz Mohr, Palmgasse 7 So. ab 16 Uhr Tel.: 06701-3822 Wöchentlich wechselnde Sonderkarte Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Fr.-Sa. ab 17 Uhr Tiefenthal Münsterthaler Str. 1, Tel.: 06709-412 So. ab 11 Uhr Wildspezialitäten Waldalgesheim- Weingut & Gutsausschank Schnell Fr.,Sa., Mo. ab 18 h -Genheim Bergstraße 10, Tel.: 06724-8489 So. + Fe. ab 17 h Schlesische Schlemmerpfanne & Wingertsknörzel Wallhausen Weinhaus Barth Fr. ab 18 h Hauptstraße 52 So.+Fe. ab 17 h Tel.: 06706-554 o. -212, Reserv. unter 0175-64 35 203 Donnerstag, 30.5. ab 17 Uhr, So. 02.06. geschlossen Wallhausen Gutsschänke WEIN-FORUM Bis 9.6. nur Edgar Orben, Grabenstraße 9 Sonntags ab 16 Uhr Tel.: 06706-1640, www.orben-weine.de Winzenheim Feldmann‘s Weinstube Fr-So. ab 17 Uhr Windesheimer Straße 65, Tel.: 0671-9201967 Winzenheim Weinstube Meinhard Mi.-Fr. ab 19 Uhr Kirchstraße 13, Tel. 0671-4 30 30 Sa. u. So. ab 18 Uhr

geb. Decker

*16.06.1943

+ 16.05.2019

In unseren Herzen wirst du ewig weiterleben. Im Namen aller Angehörigen Dieter Werner Bäcker und Thomas Bäcker 55444 Waldlaubersheim, im Mai 2019

Horst-D. Hermani e.K. · 55496 Argenthal · In den Dillwiesen 15 Telefon 06761/4022 · Telefax 06761/4686

Silvester in Südtirol

28.12.201902.01.2020

Fahrt im 4Sterne Reisebus mit Bordservice, 5x Übernachtung mit Halbpension im 3Sterne Hotel in Brixen inklusive Ausflugsprogramm

697,- € p.P. im DZ EZ-Zuschlag 95,00 €

Fordern Sie unverbindlich unsere ausführlichen Reisebeschreibungen an.


Stadt Bad Kreuznach

10 | Kreuznacher Rundschau

KW 22 | 30. Mai 2019

Termine Bad Kreuznach

Offenheit, Vielfalt und Demokratie

Termine Bad Kreuznach

Betreuungsverein

Die „Mühle“ zeigt mit neuen Bannern Flagge

Kontakt- und Informationsstelle

Beratung

Offene Tür

Am Dienstag, 4. Juni, 10 bis 12 Uhr, bietet der Betreuungsverein der Lebenshilfe in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus einen Beratungsvormittag Mehrgenerationenhaus, Zentrum St. Hildegard, Bahnstraße 26, an. Dieses Angebot richtet sich an Interessierte zu Vorsorgemöglichkeiten wie Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und/oder Patientenverfügung sowie ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer und Bevollmächtigte zu Fragen der rechtlichen Betreuung. Info: Betreuungsverein der Lebenshilfe e.V., Tel. 0671-76350.

Die Tagesstätte und die Kontaktund Informationsstelle Bad Kreuznach der Psychiatrischen und heilpädagogischen Heime Alzey in der Mühlenstraße 34 veranstalten am Mittwoch, 5. Juni, 10 bis 18 Uhr, anlässlich ihres 20-jährigen Jubiläums einen Tag der offenen Tür. Bei Fingerfood, Kaffee und Kuchen kann die Einrichtung besichtigt werden. Darüber hinaus werden selbst hergestellte Produkte aus der Ergotherapie, ein Workshop zum Thema „Schablonendruck“ sowie ein angeleitetes Bewegungsangebot angeboten. Alle Interessierten sind eingeladen.

St. Marienwörth

Unternehmensgründer

Elterninfoabend Am Dienstag, 4. Juni, 18 Uhr, findet im Krankenhaus St. Marienwörth ein Infoabend für werdende Eltern statt. Nach einem kurzen Vortrag durch Chefarzt Dr. Gabor Heim und das Kinderkrankenschwestern- und Hebammenteam können Interessierte die Entbindungsräume kennenlernen. Treffpunkt für den Vortrag ist der Konferenzraum im 5. Obergeschoss des St. Marienwörth (Bauteil D) in der Mühlenstraße 39. Bereits ab 17.30 Uhr informiert die Barmer in diesem Raum über die Themen Mutterschaftsgeld und Elterngeld. Infos vorab gibt das Hebammenteam unter Tel. 0671372-1283.

Trauer-Brücke

Treffen Die Selbsthilfegruppe „Trauer-Brücke“ steht Trauernden offen, die in ihrem Schmerz und in ihrer Hoffnungslosigkeit nicht alleine sein möchten. Hier finden Sie Menschen mit ähnlichen Erfahrungen und können sich austauschen. Die Selbsthilfegruppe wird geleitet von 4 Frauen, die in der Trauerarbeit aktiv sind. Die Treffen finden regelmäßig alle 14 Tage dienstags um 17 Uhr in den Räumen des DRK, Haydnstraße 15, statt. Das nächste Treffen ist am 4. Juni.

Stadtverwaltung

Betriebsausflug Fast alle Dienststellen der Stadtverwaltung bleiben am Mittwoch, 5. Juni, geschlossen. An diesem Tag unternimmt die Verwaltung ihren jährlichen Betriebsausflug. Die städtischen Kindertagesstätten sind von der Schließung nicht betroffen.

Wir für Sie

www.kreuznacher-rundschau.de

Workshop

Flagge zeigen für Offenheit, demokratisches Miteinander und Vielfalt: Die neuen Banner an der Frontseite der „Mühle“ wurden eingeweiht. Ganz vorne v. l.: Vanessa Berg (Abteilung Jugendförderung, die „Mühle“), Sabine Raab-Zell (Leiterin Amt für Kinder und Jugend) und Katharina Becker (Abteilungsleiterin der JugendFoto: I. Gemperlein förderung).  Bad Kreuznach (red). Offenheit, demokratisches Miteinander und Vielfalt – dafür steht die Jugendförderung der Stadt Bad Kreuznach. Als sichtbares Zeichen dieser gelebten Werte hängen seit Freitag neue Banner an der Frontseite des Jugend- und Kooperationszentrums „Die Mühle“. Farbenfroher und optisch ansprechender als die vorherigen Banner, die in die Jahre gekommen waren, verkünden sie in verschiedenen Sprachen „Herzlich willkommen“. Eingeweiht wurden sie am Dienstag, 21. Mai, bei einer kleinen Feier mit dem Team der Jugendförderung, Jugendlichen, Ehrenamtlichen, Ju-

gendverbandsvertretern und Kooperationspartnern. „Die außenwirksame Fassade gibt das wieder, wofür die Jugendförderung und die Mühle stehen: Mit der Überschrift ‚Die Mühle zeigt Flagge‘ setzen wir ein deutliches Zeichen für unsere Werte“, betonte Sabine Raab-Zell, Leiterin des Amtes für Kinder und Jugend, bei ihrer kurzen Ansprache. Die „Mühle“ sei ein Ort der interkulturellen Begegnung − Jugendliche aus rund zehn Nationen nutzten regelmäßig die Angebote der städtischen Jugendeinrichtung. Für die Gestaltung der Banner fragten die Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter der „Mühle“ viele Menschen, darunter auch die Jugendlichen im Mühle-Café, nach dem Willkommensgruß in ihrer Muttersprache und der korrekten Schreibweise. Ausgewählt wurden schließlich die am häufigsten genannten Sprachen (auf dem Banner von oben nach unten) Tigrinya (Sprache aus Äthiopien), Arabisch, Englisch, Deutsch, Russisch, Türkisch, Farsi und Spanisch. Während der Feier wurden die Gäste außerdem mit Tonaufnahmen in vielen Sprachen begrüßt. Bei frisch gebackenen Waffeln und Getränken ging es anschließend zum geselligen Teil der Feier über.

Der Umwelt zuliebe Grundschulen benutzen bei Schulbuchausleihe fortan Papier- statt Plastiktüten Bad Kreuznach (red). Die sechs Grundschulen der Stadt Bad Kreuznach verzichten fortan bei ihrer Schulbuchausleihe auf Plastiktüten. Stattdessen können die Eltern die Bücher zu Beginn des nächsten Schuljahrs in handlichen Papiertüten abholen. Über diese Neuerung freut sich Schuldezernent Markus Schlosser: „Wir leisten damit im Kleinen einen wertvollen Beitrag für den Umweltschutz.“

Nach einer notwendig gewordenen Ausschreibung in diesem Frühjahr beauftragte das städtische Schulamt mit dem neuen Vertragspartner einen Buchhandel, der auf den Einsatz von Plastik, wann immer möglich, verzichtet. Die Papiertüten können anschließend zum Beispiel als Mülltüte für den Bioabfall wiederwendet werden. Bei der Schulbuchausleihe erhalten Eltern oder volljährige Schü-

ler, deren Einkommen unter einer bestimmten Grenze liegt, Schulbücher, Arbeits- und Übungshefte auf Antrag kostenlos. Übersteigt das Einkommen diese Grenzen, können die Bücher gegen eine Gebühr ausgeliehen werden. Die Schulbuchausleihe ist in Rheinland-Pfalz an Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Realschulen plus, Gymnasien, Kollegs und Integrierten Gesamtschulen möglich.

Der Workshop „Weg in die Selbstständigkeit“ richtet sich an Interessierte aller Branchen und Altersgruppen, unabhängig davon, ob die Teilnehmer noch ganz am Anfang ihrer Idee stehen oder sich bereits in der Vorbereitung eines konkreten Projektes befinden. Neben theoretischem Rüstzeug gibt es Tipps. Die kostenlose Veranstaltung findet am Mittwoch, 5. Juni, 9 bis 12 Uhr, in den Räumen der AOK, Bosenheimer Straße 81, statt.

Für Erwachsene

Zeichnen Am Samstag, 15. Juni, und am Sonntag, 16. Juni, jeweils 10 bis 16 Uhr (45 Minuten Pause) findet im Cauerhaus, Rheingrafenstraße 1, der VHS-Kurs „K112 Zeichnen für Erwachsene am Wochenende“ mit Ilse Frenzius statt. Dieser Kurs ist geeignet für Teilnehmer*innen mit Grundkenntnissen. Bitte mitbringen: 1 Skizzen- oder Zeichenblock DIN A3, Bleistifte in den Stärken HB, 2B, 4B, Anspitzer und Radiergummi, gegebenenfalls Buntstifte. Für den Sonntag: 1 Sitzgelegenheit (Hocker, Klappstuhl oder Campingstuhl), 1 stabile Unterlage für den Skizzenblock (feste Pappe oder Spanplatte), gegebenenfalls Sonnenschutz (Hut und Sonnencreme). Auch mitbringen: Verpflegung und Getränke für die Pausen. Kursgebühr: 60 €. Anmeldung bis 6. Juni unter www. vhs-bad-kreuznach.de, Tel. 0671800723 und 0671-800743.

Kreisverwaltung

Personalausflug Am Mittwoch, 5. Juni, bleiben sämtliche Büros der Kreisverwaltung, einschließlich der Zulassungsstelle, geschlossen. Grund für die Schließung ist der diesjährige Personalausflug.


Angebote Juni 2019 Avène Hydrance Optimale UV légère

Vichy Ideal Soleil Sonnenspray + Hyaluron

Lang anhaltende, ultraleichte Feuchtigkeitspflege, für empfindliche normale bis Mischhaut, LSF 20, 40 ml UVP¹): € 21,90

Hoher UV-Schutz, ultraleichte Textur, enthält natürliches Hyaluron und bewirkt eine intensive Feuchtigkeitsversorgung der Haut, LSF 30, 200 ml UVP¹): € 20,50

17,99

3,91 gespart!

15,99

4,51 gespart!

Entspricht € 44,98 pro 100 ml

Entspricht € 8,00 pro 100 ml

La Roche-Posay Anthelios Shaka Fluid

Eucerin pH5 Waschlotion Empfindliche Haut

Sonnenfluid ohne Duftstoffe, bietet sehr hohen Schutz für das Gesicht, für empfindliche Haut und zu Sonnenallergie neigende Haut, LSF 50+, 50 ml UVP¹): € 19,90

Milde Körperreinigung für empfindliche, trockene und strapazierte Haut. Für Babys, Kinder und Erwachsene, 750 ml UVP¹): € 15,25

15,99

12,49

3,91 gespart!

Entspricht € 31,98 pro 100 ml

Apothekerin Tina Mörsdorf e.K. Schwabenheimer Weg 5 · 55543 Bad Kreuznach Telefon 06 71.92 08 27-0 · Telefax 06 71.92 08 27-11 info@apotheke-badkreuznach.de www.apotheke-badkreuznach.de Montag - Samstag: 7.00 Uhr - 20.00 Uhr

2,76 gespart!

Entspricht € 16,65 pro liter

Eucerin Sun Spray Transparent

Medipharma cosmetics Olivenöl Intensivcreme Rosé Tag

Medipharma cosmetics Mascara med XL-Volumen

Doppelherz System Augen Plus*

Zieht schnell ein, fettet nicht und ist wasserfest, für empfindliche Haut und bei Akne geeignet, LSF 50, 200 ml UVP¹): € 21,45

Schenkt der Haut neue Vitalität und einen rosig strahlenden Teint, glättet und reduziert Falten, spendet intensive Feuchtigkeit und verbessert die Elastizität der Haut, 50 ml UVP¹): € 19,95

Für mehr Volumen und kräftigere Wimpern, der moderne Wirkstoffkomplex von Mascara med pflegt und nährt die Wimpern und unterstützt das Wimpernwachstum, 6 ml 4,86 UVP¹): gespart! € 20,85

Enthält ausgesuchte Vitalstoffe für die Nährstoffversorgung der Augen und Tränendrüsen und zur Bildung des Tränenfilms, laktose- und glutenfrei, 60 Kapseln UVP¹): € 19,95

16,99

15,99

4,46 gespart!

Entspricht € 8,50 pro 100 ml

3,96 gespart!

Clearblue Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung*

Zur täglichen Magnesium-Versorgung, die Micro-Pellets lösen sich im Mund in Sekundenschnelle auf, 1 x täglich ohne Flüssigkeit einnehmen, je 20 Sticks UVP¹): € 10,65

8,99

15,99

Zeigt nicht nur in Textform an, ob Sie schwanger sind oder nicht, sondern nennt auch die Schwangerschaftswoche, 1 Stück 1,96 UVP¹): € 13,95

11,99

* Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

Tena Men Level 2*

EndWarts Classic*

Zur verbesserten Befeuchtung der Augen, wirkt beruhigend und lindernd, auch für Kontaktlinsenträger geeignet, ohne Konservierungsmittel, 20 x 0,5 ml

Diskreter Schutz für Männer mit leichter bis mittlerer Blasenschwäche, perfekter Sitz, 20 Stück UVP¹): € 11,99

Effektive und wirksame Lösung zur Selbstentfernung von Warzen an Händen, Füßen, Ellbogen und Knien, 3 ml UVP¹): € 15,95

Aktionspreis!

9,99

Entspricht € 99,90 pro 100 ml * Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

13,49

2,00 gespart!

* Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

47,99

COUPON 2

COUPON 3

COUPON 4

10% Rabatt!

10% Rabatt!

10% Rabatt!

10% Rabatt!

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

10% Rabatt auf 1 Artikel

10% Rabatt auf 1 Artikel

10% Rabatt auf 1 Artikel

10% Rabatt auf 1 Artikel

Ihrer Wahl aus dem

Ihrer Wahl aus dem

Ihrer Wahl aus dem

Ihrer Wahl aus dem

Selbstbedienungs-Sortiment.

Selbstbedienungs-Sortiment.

Selbstbedienungs-Sortiment.

Selbstbedienungs-Sortiment.

Ausgenommen abgebildete

Ausgenommen abgebildete

Ausgenommen abgebildete

Ausgenommen abgebildete

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Medizinprodukte.

Medizinprodukte.

Medizinprodukte.

Medizinprodukte.

Wir freuen uns

Wir freuen uns

Wir freuen uns

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

auf Ihren Besuch!

auf Ihren Besuch!

gültig vom gültig vom gültig vom gültig vom 01.06. bis 08.06.2019 11.06. bis 15.06.2019 17.06. bis 22.06.2019 24.06. bis 29.06.2019

Aktionspreis!

* Nahrungsergänzungsmittel: Kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Anti Brumm Naturel oder Forte* Hält wirkungsvoll Insekten und Zecken fern, Forte ist zusätzlich tropentauglich, je 150 ml UVP¹): € 17,25

15,49

je

2,46 gespart!

* Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

COUPON 1

auf Ihren Besuch!

Mikronährstoffkomplex für Frauen in der Schwangerschaft und Stillzeit, 60 Kapseln

gespart!

Bepanthen Augentropfen*

9,99

Elevit 2 Schwangerschaft*

1,66 gespart!

* Nahrungsergänzungsmittel: Kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Enthält eine Phenylalaninquelle.

3,96 gespart!

* Nahrungsergänzungsmittel: Kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Entspricht € 31,98 pro 100 ml

Biolectra Magnesium 400 mg ultra Direct Zitronen- oder Orangengeschmack*

je

15,99

1,76 gespart!

Entspricht € 10,33 pro 100 ml * Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Witzige Würze Als kleine Humpen getarnt bringen diese Salz- und Pfefferstreuer Würze auf den Tisch. Ohne Deckel machen sie auch als Deko- oder Trinkgläschen Freude. Sie bekommen ein Set ganz einfach gratis, wenn Sie den Coupon ausschneiden, bei uns vorbeikommen und eines der abgebildeten Produkte kaufen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

AktionsCoupon AktionsCoupon

Aus gesetzlichen Gründen nicht bei Medizinprodukten

Nur Vorrat reicht! undsolange Arzneimitteln einlösbar.

1) UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (Stand 08.05.2019) · Angebot gültig vom 01.06. bis 29.06.2019 · Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! · AktionsCoupons gelten nicht in Verbindung mit anderen Bonussystemen.


12 | Kreuznacher Rundschau

KW 22 | 30. Mai 2019

Angebot zum Thema Demenz erweitert

Musikalische Highlights 31. Mai, 20.00 - 23.00 Uhr Jasmin Perret und Ihr Quartett

Infobüro veranstaltete Kino- und Infoveranstaltung

Während andere noch versuchen ihren Soul zu perfektionieren, bringt die Musikstadt Mannheim eine Künstlerin hervor, die auszog um mit ihren erfrischend ungewöhnlichen PopRock-Klängen die Herzen der Musikliebenden zu erobern. Wie die Sängerin selbst ist ihr Sound eine energiegeladene authentische Mischung aus überschwänglicher Lebensfreude und berührender Melancholie, so werden ihre Songs zum dramatischen Appell an die eigene Echtheit. Sie wird begleitet von dem Quartett mit Bassist, Markus Eichler, Gitarrist, Julian Gramm, Keyboarder Stefan Hartmann und an den Drums Daniel Fleischmann.

Initiatorin der Kino- und Infoveranstaltung Demenz, Irini Langensiepen (vordere Reinhe, 3.v.r.), inmitten der Expertengruppe rund um die Themen Pflege, Demenz, Versorgung, Sicherheit und Vorsorge.  Foto: Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz Bad Kreuznach (red). Das Infobüro Demenz der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz veranstaltete zum zwölften Mal die Kino- und Informationsveranstaltung zum Thema Demenz im Cineplex Bad Kreuznach. Nach der Begrüßung durch die Initiatorin Irini Langensiepen vom Infobüro Demenz und Baldur Stiehl, Vorsitzender des Netzwerkes Demenz Region Bad Kreuznach, wurde der aktuelle Hollywood-Film „Head Full Of Honey“ gezeigt. Vor und nach dem Film hatten die Besucher, die meisten da-

von haben beruflich und privat mit an Demenz erkrankten Personen zu tun, die Gelegenheit genutzt, sich an den vielen Ständen zu informieren. Viele Experten hatte Irini Langensiepen zusammengebracht, die gerne Rede und Antwort standen. Fachleute des Netzwerkes Demenz Region Bad Kreuznach, der Pflegestützpunkte, des Malteser Hilfsdienstes, die Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen, des Betreuungsvereines der Lebenshilfe Bad Kreuznach und der Stadtteilkoordination informierten

umfassend. Darüber hinaus informierten eine Kinaestheticstrainerin und zwei Sicherheitsberater über präventive Angebote und ergänzende Literatur bot die Bad Kreuznacher „Leseratte“ an. Irini Langensiepen resümiert: „In diesem Jahr haben wir das Informationsangebot für die Besucher unserer jährlichen Kinoveranstaltung noch erweitert. Die Fragen rund um die Themen Demenz, Pflege, Versorgung, Sicherheit und Vorsorge konnten von Fachleuten kompetent beantwortet werden.“

Samstag, 1. Juni, 19.30 - 23.30 Uhr: Some call it Jazz Eine besondere Note bringt am Samstag das Quintett „Some call it Jazz“ ein. Der Name des Quintetts, mit Musikern aus Mainz und Wiesbaden, steht für lässigen und entspannten Groove. Die Musiker verbinden Elemente des Pop und der Latin Music mit einem eigenen, jazzigen Stil. Eingängige Melodien vertrauter Standards gepaart mit instrumentalen Soloparts prägen das Zusammenspiel von Jana Brömmel (Gesang), Sven Biernath (Gitarre, Saxophon), Ralf Hentschel (Schlagzeug), Radu Laxgang (Piano, Akkordeon) und Andreas Valentin (Bass).

Infoabend an der Don-Bosco-Schule Auf dem Weg zu einem selbstbestimmten (Erwachsenen-)Leben Nachdem in den letzten Jahren die Schwerpunkte „Sexualität“, „Arbeit und Beruf“ sowie „Wohnen“ gewählt wurden, standen dieses Jahr am Tag der Familie die Aspekte „Teilhabe und Selbstbestimmung“ im Zentrum der Veranstaltung. Marion Eckart, Referatsleiterin „Eingliederung und Pflege“ des Kreissozialamtes, gab einen Überblick über die Unterstützungsmöglichkeiten der Eingliederungshilfe sowie entsprechende Beratungsangebote in der Region. Dabei ging sie auf die verschiedenen Lebensbereiche Arbeit und Beschäftigung, Lebensunterhalt, Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, Wohnen sowie Pflege ein. Unter anderem hob sie die Bedeutung und den Nutzen des Schwerbehinderten-

Bad Kreuznacher Winzer präsentieren ihre Spitzenweine

ausweises hervor. Heidi Lehnart vom Betreuungsverein der Lebenshilfe thematisierte die rechtliche Betreuung als Unterstützungsmöglichkeit für Volljährige. Eva Scholz-Weiffenbach vom Pflegestützpunkt Bad Kreuznach gab schließlich einen Überblick über Angebote der häuslichen Pflege sowie Versorgung. Alles in allem wurde durch die Information über die vielfältigen Möglichkeiten der Begleitung und Unterstützung Mut gemacht, sich bei Bedarf an die Institutionen und Beratungsstellen zu wenden. Julian Haas-von der Weiden sowie Andre Vogt (Schulleitung der Don-Bosco-Schule) dankten den Referentinnen und freuten sich über das hohe Interesse der Gäste.

im Kurpark

31.05. 17-24 Uhr SA 01.06. 17-24 Uhr EINTRITT FREI FR

Veranstalter: Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH Unterstützt von:

Hanna Cauer · Traubenmädchen

Bad Kreuznach (red). „Warum ein Betreuer – wir sind doch die Eltern?“ … dieser und anderen Fragen ging man im Rahmen eines Informationsabends in der DonBosco-Schule (Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung) nach. Was Eltern und Familienangehörige, aber auch die heranwachsenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Beeinträchtigungen interessiert, ist sehr vielfältig. Themen wie Gesundheit und Sexualität, Freizeit und Kultur, Familie, Rechtsfragen, Wohnen, Arbeit und Beruf geraten in den Blick. Immer geht es dabei auch um die Frage: „Wie können junge Menschen und deren Familien auf dem Weg zu einem selbstbestimmten (Erwachsenen-)Leben unterstützt werden?“


30. Mai 2019 | KW 22

Kreuznacher Rundschau | 13 Heide Hartmann

Tages- und Cocktailmode

Niklas Gattung (Weingut Gattung), Carmen Hahn (Fa. Schwollener), Nicklas Mayer (Weinhof Mayer), Johanna Lorenz (Weingut Lorenz & Söhne), Dagmar Espenschied (Weingut Espenschied), Stefan Wagner (Staatsweingut), Bürgermeister Wolfgang Heinrich, Matthias Schabler (Weingut Meinhard), Angelika Lorenz (GuT), Falk von Plettenberg (Weingut Reichtsgraf von Plettenberg), Monika Gemünden (Weingut Gemünden), Franziska Finkenauer (Weingut Finkenauer), Michael Jöckel (Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück), Wolfgang Zimmermann (Autohaus Fleischhauer), Dirk Alsentzer (Stadtwerke), Jörg Brendel (Sparkasse) Nicht auf dem Bild vertreten: Weingut Anheuser, Weingut Sebastian Korrell, Bäckerei Alfred Wenz, Kurhaus am Rheingrafenstein, Weikers Imbiss, GeWoBau, Verlag Matthias Ess

Weinfestival nach dem Erfolg des Vorjahres, erneut im Kurpark

Volle Bänke, volle Wiesen, über 10.000 Besucher*innen, die an zwei Tagen in den Kurpark Bad Kreuznach kommen, um gemeinsam Wein aus Bad Kreuznacher Winzerbetrieben zu genießen, sich zu geselligen Stunden treffen oder von guter Musik unterhalten lassen: So haben viele das Weinfestival im Kurpark Bad Kreuznach in bester Erinnerung und so soll es auch am Freitag, 31.5. und 1.6. in diesem Jahr wieder sein. Das Orga-Team der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH bietet auch in diesem Jahr elf Weingütern die Gelegenheit, ihre guten Tropfen zu präsentieren. Schmucke Pagodenzelte for-

mieren sich im romantischen Kurpark zum kleinen Weindorf. Mit dabei sind das Weingut Anheuser, Weingut Espenschied, Weingut Finkenauer, Weingut Gattung, Weingut Gemünden, Weingut am Katharinenhof Sebastian Korrell, Weingut Lorenz, Weinhof Mayer, Weingut St. Meinhard, Weingut Reichsgraf von Plettenberg und das Staatsweingut. Die Veranstalter haben sich dafür entschieden, das seit 2010 am Mühlenteich angesiedelte Weinfest nun dauerhaft im Kurpark durchzuführen, in den man im vergangenen Jahr wegen dem Umbau des Kornmarkts ausweichen musste. Entscheidend war das großzü-

In unserer kleinen Vinothek, in den Weinkolonnaden des Kurviertels können Sie unsere Weine verkosten und einkaufen.

gige Ambiente des Parks, das der stetig anwachsenden Besucherzahl mehr Raum bieten kann. Die Weinkultur prägt das Fest, für begleitende Gaumenfreuden sorgen das Kurhaus Rheingrafenstein, die Bäckerei Alfred Wenz und die Imbissbetriebe Weikert. Von Flammkuchen, Flammlachs, über Käsespieße bis zum Schlemmersteak wird das Angebot reichen und die unterschiedlichen Geschmäcker bedienen. Das Weinfest ist vor allem ein Ort der Begegnung – den musikalischen Rahmen bilden an beiden Abenden von 19.30 – 23.30 Uhr zwei sehr unterschiedliche Formationen: Jasmin Perret mit Quartett und Some call it Jazz. Die GuT dankt den Sponsoren, die auch in diesem Jahr die Veranstaltung bei freiem Eintritt möglich machten: Hauptsponsor Sparkasse Rhein-Nahe, sowie die Stadtwerke, Autohaus Fleischhauer, GeWoBau, Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück, Schwollener und der Verlag Matthias Ess.  Fotos: GuT/Torsten Brunk, Veranstalter

Badeallee 2 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671-43218 Ecke Kaiser-Wilhelm-Str.

Feiern ist einfach! Wenn man das Miteinander auf Festen genießen kann. Als Kunst- und Kulturförderer unterstützen wir das gesellschaftliche Leben, das unsere schöne Region zusammen hält.

www.sparkasse.net

s Sparkasse Rhein-Nahe


Stadt Bad Kreuznach

14 | Kreuznacher Rundschau

Termine Stadtteile Englische Schulmusikwochen

KW 22 | 30. Mai 2019

Förderung des Leseverständnisses

Termine Stadtteile

Rotary Club stellt Grundschülern Lern- und Lehrmaterial zur Verfügung

Gesangsverein

Nach Münster

Auftaktkonzert BME. Zum Auftakt der diesjährigen „Englischen Schulmusikwochen“ wird am Donnerstag, 6. Juni, 18 Uhr, das Kammerorchester des Leeds College of Music, das als Ausbildungsstätte für hochkarätige Nachwuchsmusiker bekannt ist, im Kurpavillon spielen. Rund 40 Musikstudent*innen präsentieren u.a. Stücke von Rossini, Haydn und Bizet. Der Eintritt zur Konzertreihe ist frei.

Mediterrane Küche

Vortrag BME. Eingeladen sind alle Interessierten zum kostenfreien Vortrag „Mediterrane Küche“ mit Gudula Rümping, Dipl.-Oecotrophologin bei der AOK Gesundheitskasse, am Mittwoch, 12. Juni, 16 bis 18 Uhr, in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein. Anmeldungen bis zum 7. Juni bei Stadtteilkoordinatorin Marlene Jänsch, Tel. 06708-6693300, EMail kh-bme@franziskanerbrueder.org.

Märchenerzählung

Huttental BME. Am Mittwoch, 12. Juni, findet um 15 und um 16.30 Uhr im Märchenhain im Huttental von Bad Münster am Stein die Märchenerzählung „Die kluge Else“ mit Peter Dill statt. Der Märchenhain ist mit der Fähre erreichbar.

BME. Für die Mehrtagesfahrt des Gesangvereins 1872 Ebernburg e.V. nach Münster sind noch Plätze frei. Nähere Informationen: Vorstandsvorsitzende Raphaela Haus-Mecking, Tel. 01709669107.

Bewegungszeit

Im Freien Das Projekt „LLLL“: „Lesen lernen – Leben lernen“ des Rotary Clubs Bad Kreuznach Nahetal wurde jüngst an Foto: Rotary Club der Grundschule Winzenheim umgesetzt.  Winzenheim (red). Am Montag, 13. Mai, wurde im Rahmen des Projektes „LLLL“ (Lesen lernen – Leben lernen) an 110 Kinder und 7 Lehrer der Grundschule Bad KreuznachWinzenheim Bücher und Unterrichtsmaterial verteilt. Der Rotary Club Bad Kreuznach Nahetal unterstützt seit über 10 Jahren Schulen dabei, die Lese- und Schreibfähigkeit von Grundschülern zu fördern. Dazu bieten sie den Schulen an, speziell von Pädagogen auf-

bereitetes Lern- und Lehrmaterial für den Unterricht gratis zur Verfügung zu stellen. Jedem Kind einer Schulklasse wird ein Lesebuch geschenkt. Das Ziel ist, einen Beitrag zur Verbesserung der Lesekompetenz der Schüler zu leisten. Ein entsprechendes Lehrerhandbuch mit professionell aufbereitetem, didaktischem Material zur Begleitung des Unterrichts bietet den Lehrerinnen und Lehrern ein Angebot für die eigene Unterrichts-

ÖKJH bereitet sich auf Sommer vor Einnahmen aus Tannenbaumaktion für Sonnensegel

Der Eintritt ist kostenlos. Spenden für den Erhalt des Huttentals werden gerne angenommen.

Bürger- und Schülerpreis

Verleihung BME. Die Stiftung Rheingrafenstein, Max und Hertha Kuna, lädt alle Bürger*innen von Bad Müns ter am Stein-Ebernburg zur Verleihung der Bürgerpreise 2019 (Ellen Blätz, Walter Schopperth und Jost-Henner Schwedes) und zur Verleihung der Schülerpreise 2019 am Donnerstag, 13. Juni, 18 Uhr, ins Kurhaus am Rheingrafenstein, Bad Münster am Stein, ein.

Zur Klaster

Flohmarkt Winzenheim. Am Samstag, 15. Juni, 10.30 bis 12.30 Uhr. findet der Winzenheimer Flohmarkt in der Kita zur Klaster, Zur Klaster 1, statt. Kleiderständer dürfen mitgebracht werden. Statt einer Standgebühr, wird um eine Spende gebeten. Tischreservierung und weitere Infos: flohmarkt@ea-zurklaster.de.

gestaltung, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Die Eigeninitiative der Schüler steht im Mittelpunkt. Die Auseinandersetzung mit dem Buch in der Schule soll den Kindern Spaß machen und ermöglicht vielfältige Erlebnisse, baut Gefühle und kognitives Verstehen auf. Dies bringt den Schülerinnen und Schülern neben einer Leistungsverbesserung auch emotionalen und sozialen Gewinn.

Ortsvorsteher Mirko Helmut Kohl (v.l.), Betreuerinnen Lea Ruhl und Elisabeth Nonnenbroich sowie Pfarrer Rüdiger Dunkel. Foto: Petra Bürkle

Winzenheim (red). Das Ökumenische Kinder- und Jugendhaus (ÖKJH) in Winzenheim sieht gemeinsam mit Pfarrer Dunkel dem Sommer sehnsüchtig entgegen, weil die Anschaffung eines Sonnensegels nun unmittelbar bevorsteht. Bei der diesjährigen Winzenheimer Tannenbaumaktion im Januar beschlossen die ehrenamtlichen Helfer gemeinsam mit Ortsvorsteher Mirko Helmut Kohl nämlich, dass die Einnahmen auch Kindern und Jugendlichen zugutekommen sollen. Neben der Jugendfeuerwehr wurde auch das ÖKJH bedacht. Denn dort bestand der konkrete Wunsch nach einem Sonnensegel. Kohl überreichte deshalb Elisabeth Nonnenbroich, Lea Ruhl und Pfarrer Rüdiger Dunkel am Dienstag, 21. Mai, einen Umschlag mit rund 250 Euro, damit der Kauf rechtzeitig vor der heißen Witterung abgewickelt werden kann.

Kurzmeldung Im Raum Bad Kreuznach

Am Dienstag, 4. Juni, startet der vierteilige Kurs „Bewegen im Freien“ mit Lieselore Jäger, staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin bei der AOK-Gesundheitskasse. Jeweils dienstags von 10 bis 11 Uhr werden in einer kleinen Gruppe von maximal zwölf Personen Übungen angeleitet, die positive Effekte auf das Herz-KreislaufSystem, die Muskulatur und die Atmung haben. Die AOK Gesundheitskasse stellt alle Übungsmaterialien kostenfrei zur Verfügung, die Teilnehmer bringen lediglich bequeme Kleidung und festes Schuhwerk mit. Die Teilnahme ist nicht auf eine Mitgliedschaft bei der AOK beschränkt. Anmeldung erforderlich bis zum 3. Juni bei Stadtteilkoordinatorin Marlene Jänsch, Tel. 06708-6693300, E-Mail kh-bme@franziskanerbrueder.org.

Streitschlichtung

Möglichkeiten BME. Ergänzend zur Möglichkeit, fernmündlich mit dem Schiedsamt für Bad Münster am Stein-Ebernburg einen Termin im Schiedsamt zu vereinbaren (Mobil 01605384750), informiert Schiedsmann und Mediator Wolfgang Bartmann immer am 1. Dienstag im Monat um 10.30 Uhr in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, über die Möglichkeiten der kostengünstigen außergerichtlichen Streitschlichtung. Der nächste Termin ist der 4. Juni.

Freibad

Qigong BME. Von Dienstag, 4. bis 25. Juni, jeweils 10 bis 11 Uhr findet im Mineral-Thermal-Freibad von Bad Münster am Stein ein Qigong-Kurs statt. Kosten für jeweils 4 x 60 Minuten (inklusive 4 x Tageseintritt ins Freibad): 56 €. Treffpunkt vor dem Schwimmbad. Infos: 0163-4615878.

Geländeübung der Bundeswehr Region (red). Die Bundeswehr führt am Montag, 3. Juni, 9 bis 17 Uhr, eine Führerweiterbildung „Erkundung und Geländeorientierung der Artillerieschu-

le“ im Raum Bad Kreuznach, Gensingen, Wörrstadt, Osthofen, Monsheim und Kirchheimbolanden durch. Die Bundeswehr ist mit 30 Soldaten und sie-

ben Radfahrzeugen vor Ort. Von der Übung können Grundeigentümer, Jagdgenossenschaften, -pächter und -aufseher betroffen sein.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de · www.kreuznacher-rundschau.de


30. Mai 2019 | KW 22

Kreuznacher Rundschau | 15

Zum 1. 4. 2016 habe ich meine

Wir wünschen unserer neuen Nachbarin im Nahetal Forum privatärztliche radiologische einen guten Start und viel Erfolg!

Facharztpraxis für 3-Tesla-MRT-Diagnostik

Dr. med. Stefan Kessler und Team

im 2. Stock des "Nahetal-Forum" an der Bosenheimer Straße Zum 1. 4. 2016 habe meine eröffnet. Wir sind vonichMo.– Fr., 8.00 bis 16.30 Uhr, für Sie da. Privatärztliche radiologische Facharztpraxis für 3-Tesla-MRT-Diagnostik

privatärztliche radiologische mrt-praxis badkreuznach kreuznach mrt-praxis bad Facharztpraxis für 3-Tesla-MRT-Diagnostik

Himmlisch Schön Im Nahetal Forum

Dr. Dr. med. Stefan Kessler, Kessler |Facharzt Facharztfür fürRadiologie, Radiologie www.mrt-kh.de im„Nahetal-Forum“, 2. Stock des "Nahetal-Forum" an der Bosenheimer Straße 5, "Nahetal-Forum" |Ludwig-Kientzler-Straße Ludwig-Kientzler-Straße 5 |55543 55543Bad BadKreuznach Kreuznach eröffnet. Wir sind von Mo.– Fr., 8.00 bis 16.30 Uhr, für Sie da. Telefonische Terminvereinbarungen bitte unter Tel. (06 71) 89 66 14 80. mrt-praxis bad kreuznach Dr. med. Stefan Kessler | Facharzt für Radiologie "Nahetal-Forum" | Ludwig-Kientzler-Straße 5 | 55543 Bad Kreuznach

Ludwig Kientzler Str. 5 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 201 285 01 E-Mail: Oxana@ Himmlischschoen.de www. Himmlischschoen.de

Telefonische Terminvereinbarungen bitte unter Tel. (06 71) 89 66 14 80.

Ganzheitliche Schönheit Frisuren-, Farb-, Image- und Outfitberatung bei „Himmlisch Schön“ Bad Kreuznach (nl). Der Name „Himmlisch Schön“ ist Oxana Schmidt buchstäblich vom Himmel gefallen, als sie endlich ihren Wunsch erfüllte: Einen eigenen Friseurladen eröffnen. Seit Anfang April ist der Friseurmeisterbetrieb „Himmlisch Schön“ für Frauen, Männer und Kinder am Nahetal-Forum in der Ludwig-Kientzler-Straße 5 zu finden – ein kleines, gut ausgestattetes Geschäft mit großer Vielfalt und einem qualifizierten Personal, das zuverlässig und kompetent im Einsatz ist. Oxana Schmidt fühlt sich an diesem Standort wohl und glücklich, weil auch die Nachbarschaft sehr nett und hilfsbereit ist. Bei „Himmlisch Schön“ wird das himmlisch Schöne, das in jedem von uns steckt, nach außen geholt. „Himmlisch schön“ inspiriert die Kunden und berät sie mit Qualität, Kompetenz und Vielfalt. Oxana Schmidt und ihrem Team ist es

wichtig, auf individuelle Wünsche einzugehen und die Persönlichkeit zu unterstreichen – die Kunden dort abholen, wo sie sind und wo sie hinwollen. So liegt die Vielfalt des Angebotes auf der ganzheitlichen Schönheit: Farb-, Image und Outfitberatung, Visagistik, Styling für jeden Anlass, professionelles Brautstyling und Hochzeitsfrisuren – die Friseurmeisterin und Visagistin Oxana Schmidt arbeitet mit der Geometrie und den Proportionen jedes einzelnen, analysiert und bringt genau das Richtige zum Vorschein. „Ich habe die Gabe, dass sich die Kunden bei mir selbst finden und ich sie glücklich mache – und das macht auch mich glücklich“, so Oxana Schmidt. „Typgerechtes Make-up, optimale Kleidung, den Hochzeitstag zum Tag des Lebens machen, eventuelle Problemzonen und noch nicht hervorgebrachte Schönheiten er-

Wir gratulieren dem Friseurbetrieb Himmlisch Schön herzlich zur Eröffnung!

kennen – das alles gehört dazu – und natürlich die ausführliche Frisurenberatung und der perfekte Haarschnitt – und dafür nehmen wir uns Zeit.“ Ratschläge zur passenden Brillenform und der Einsatz von weiteren Accessoires runden diese Beratung ab. Oxana Schmidt, die seit 18 Jahren professionell als Expertin für Haare und als Visagistin tätig ist, bietet auch Schmink- sowie Farbund Stilberatungsseminare, einzeln oder in der Gruppe, an. Übrigens – ein komfortabler und transparenter Service für alle: Termine können auch online unter www.himmlischschoen.de gebucht werden, dort finden Interessierte auch das komplette Angebot wie beispielsweise die „Heiße Schere“, die das Haar bis in die Spitzen schön und stark macht.

HERZLICH WILLKOMMEN! DynamikRaum Karin Saulheimer & Natascha Kruse Ludwig-Kientzler-Straße 5 · 55543 Bad Kreuznach 0671 2985959 · www.dynamikraum.de

HERZLICH WILLKOMMEN Ludwig-Kientzler Str. 5 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 89669320 · Fax. 0671 - 896693219 www.nahetal-apotheke.de · info@nahetal-apotheke.de

„Ehrlich, verständlich und glaubwürdig unsere Finanzberatung.“ Ann-Kathrin Jost Geschäftskundenberaterin

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Bezirksdirektion Sebastian Daske e.K. Telefon 0671 4832080 sebastian.daske@signal-iduna.net

Wir machen den Weg frei.

Telefon 0671 378-0 • www.VOBA-RNH.de

Bosenheimer Str. 226

Leuchtreklame · Werbeschriften . Pylone Firmenschilder . Beschriftungen Vordachanlagen . Tuchspannsysteme Touristische Beschilderung


Stadt Bad Kreuznach

16 | Kreuznacher Rundschau

KW 22 | 30. Mai 2019

Neue Herausforderung Wechsel in der Führung des PSV Nicole Falk leitet die Diakonie-Sozialstation

Auf Mitgliederversammlung neuen Vorstand gewählt

Nicole Falk hat die Dienststellenleitung der Diakonie Sozialstation Bad Foto: Stiftung kreuznacher diakonie Kreuznach übernommen. 

Die Geehrten des PSV (ohne Elke Schroeder und Heidrun Wolpiansky) mit Rainer Demaré und Dieter WolpiFoto: PSV ansky. 

Bad Kreuznach (red). Nicole Falk hat eine neue Herausforderung gesucht – und gefunden. Die 38 Jahre alte Langenlonsheimerin ist seit dem 1. Mai Dienststellenleiterin der Diakonie-Sozialstation Bad Kreuznach und ihrer Außenstelle in Windesheim. Ihre persönlichen Gegenstände musste sie dafür gar nicht weit tragen: Seit 2012 war sie Stationsleitung in der Internistischen Abteilung des Diakonie-Krankenhauses auf der gegenüberliegenden Seite der Ringstraße. Ursprünglich gelernte Arzthelferin, absolvierte Nicole Falk 2003 die Ausbildung zur Krankenschwester in der Stiftung kreuznacher diakonie, arbeitete dann sieben Jahre in Mainz und ein weiteres Jahr in Bingen im OP, bevor sie 2010 in die Innere Abteilung des Diakonie-Krankenhauses zurückkam. Als deren Stationsleitung war sie für insge-

Bad Kreuznach (red). In der Mitgliederversammlung am 15. Mai wählten die anwesenden 23 Mitglieder des Postsportvereins (PSV) einen neuen geschäftsführenden Vorstand: Die bisherigen drei gleichberechtigten Vorstandsmitglieder Rainer Demaré, Dieter Wolpiansky und Michael Müller traten nicht mehr zur Wiederwahl an. Als neue Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands wurden gewählt: Gerhard Huyhsen (zugleich mit den Aufgaben des Schatzmeisters betraut), Marcel Loré (zugleich Abteilungsleiter Badminton) und Felix Messer (zugleich mit den Aufgaben des Beisitzers Seniorensport betraut). In den erweiterten Vorstand wurden gewählt: Jan Huyhsen (Ge-

samt 26 Mitarbeitende zuständig. Berufsbegleitend machte Nicole Falk im vergangenen Jahr noch ihren Abschluss als Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen an der IHK und bewarb sich auf den Tipp einer Kollegin hin auf die Dienststellenleitung der Diakonie Sozialstation. Ihre ersten Ziele hat Nicole Falk schon definiert: eine gute Einarbeitung in das ambulante System, in die Arbeit des Teams sowie in die Beratung von Klientinnen und Klienten. Außerdem will sie die neue Außenstelle in Windesheim sowie die Akquise weiter ausbauen, sich bei den mehr als 60 Hausärzten in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach vorstellen und somit das Angebot der Diakonie-Sozialstation bekannt machen. Wenn alles gut geht, dann bleibt ihr auch noch ein bisschen Zeit für ihr neues Hobby: das Angeln.

Kurzmeldungen Neue Öffnungszeiten

schäftsführer), Sarah Armbrüster (Schriftführerin) und Daniel Wagner (Beisitzer Jugendsport). Zum Kassenprüfer wurde gewählt: Dieter Wolpiansky. In den Ehrenrat wurden gewählt: Peter Bußmer, Horst Müller und Rainer Demaré. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden mit einer Urkunde geehrt: Rolf Demaré und Dieter Fass. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden mit der goldenen Ehrennadel geehrt: Liselotte Adam, Wolfgang Adam, Joachim Finter, Karl Rudolf Geiß, Karl Werner Jochum, Marianne Müller, Dietrich Schroeder, Elke Schroeder (nicht anwesend) und Ellen Stieb. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde mit der silbernen Ehrennadel geehrt: Heidrun Wolpiansky (nicht anwesend). Der Versammlungs-

leiter und langjährige Vorsitzende Rainer Demaré, der ebenso wie Dieter Wolpiansky nach 21 Jahren Jahren abtritt, zeigte sich erfreut und erleichtert, dass eine jüngere Generation künftig die Verantwortung im Verein übernimmt. Der scheidende Vorstand übergibt den Nachfolgern keine Schulden, sondern ein ordentliches finanzielles Polster. Im Rahmen der Versammlung berichtete Demaré auch zu Überlegungen für die künftige Nutzung der Tennisanlage, die wegen des rückläufigen Interesses am Tennissport nicht mehr in dem bisherigen Umfang benötigt werde. Man sei hier in Gesprächen mit anderen Vereinen, in die zu gegebener Zeit auch die Stadtverwaltung einbezogen werde.

Im Rahmen des Ortsverbandstags Sozialverband VdK wählte Vorstand neu

Familienkasse Bad Kreuznach (red). Ab Freitag, 1. Juni, gelten für die Familienkasse in der Bosenheimer Straße 16/26 neue Öffnungszeiten: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zukünftig jeweils

montags und dienstags von 8 bis 12 Uhr und donnerstags von 7.30 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr für Kund*innen vor Ort. Mittwochs und freitags ist das Haus geschlossen.

Über Leben, Interessen, Hobbys und Umfeld schreiben

Jugendreporter-Projekt Bad Kreuznach (red). Im Rahmen des Mikroprojektes „Jugendreporter“ bekommen Jugendliche und junge Erwachsene bis 26 Jahre die Möglichkeit, mithilfe professioneller Begleitung über ihr Leben, ihre Interessen, Hobbys und ihr Umfeld zu schreiben. Ein Teil der Artikel wird die Stadtteilzeitung „Blickpunkt Pariser Viertel“ füllen, ein anderer wird auf der Internetseite www.badkreuznach.de/JSQ veröffentlicht. Für dieses Projekt konnte die

Alternative Jugendkultur (AJK) Seren Evisen (Journalistin, Biografin, Social Media Managerin) gewinnen. Sie steht den Jugendlichen und jungen Erwachsenen als Impulsgeberin und Unterstützung zur Seite und gibt ihnen einen Einblick ins journalistische Arbeiten und ein gelungenes Marketing. Das Projekt ist kostenlos, Interessierte könnten sich bei Seren Evisen (seren.evisen@ajk-kulturzentrum.de, Tel. 0176-21514813) melden.

V.l.n.r.: 1. Reihe: Gustav Wiegel, Helmi Friess-Vonderlohe, Anette Glöckner, Brigitte Becker und Beate Claßen; 2. Reihe: Harry Weitzmann, Jutta Tress, Rositta Radosza, Anneliese Stähr und Dieter Christmann; 3. Reihe: Carla Weizmann, Monika Eder (verdeckt) und Gerhard Korrell. Veronika Beckei ist nicht auf dem Foto. Foto: privat Bad Kreuznach (red). Beim Ortsverbandstag des Sozialverbandes VdK Stadt Bad Kreuznach wurde am 18. Mai der Vorstand neu gewählt. Bei der Wahl wurden einstimmig gewählt: Anette Glöckner (Vorsitzende und Schriftführerin), Helmi Friess-Vonderlohe (Stellvertretende Vorsitzende), Beate Claßen (Kassenverwalterin), Rositta Radosza (Frauenvertreterin), Brigitte Becker und Ve-

ronika Beckei (Beauftragte für Internet und Öffentlichkeitsarbeit), Dieter Christmann, Monika Eder, Anneliese Stähr, Jutta Tress, Carla Weizmann (Beisitzer*innen) sowie Gerhard Korrell, Harry Weizmann, Gustav Wiegel als Revisoren. In den letzten drei Jahren organisierte der Ortsverband Fahrten in den Palmengarten nach Frankfurt und nach Speyer. Bei Vorträgen gab es Informationen von Di-

abetesberatern, der Polizei sowie einem Sanitätshaus zu Hilfsmitteln. Die Fahrt 2019 nach Bingen ist ausgebucht, für die Fahrt nach Landau gibt es noch Plätze auf der Warteliste. Das jährliche Treffen beim Jahrmarkt und anderen Zusammenkünften dienen dem Gedankenaustausch und helfen gegen Vereinsamung. Die Veranstaltungen werden für Mitglieder durch den VdK bezuschusst.


30. Mai 2019 | KW 22

Kreuznacher Rundschau | 17

Weingut Aloys Klöckner · Windesheimer Str. 19 · 55452 Guldental · Tel. 06707-96 00 80

Samstag, 1. Juni, ab 18 Uhr und Sonntag, 2. Juni, ab 11 Uhr

Wein, Jazz & Ol dtimer Klöckners Hoffest –

das stimmungsvolle Weinfest im Grünen... ... unter diesem Motto steht das diesjährige Hoffest am 1. und 2. Juni um Weingut Aloys Klöckner in Guldental. Am Samstagabend ist Musik und Tanz angesagt mit Jürgen Ginz alias DJ Joch, der unter dem Motto „Let’s Groove“ mit breitem Repertoire am weinfrohen Wochenende für Stimmung sorgt. Nicht nur Freunden des Jazz und Blues wird wieder das bekannte Trio „Big Blue“ mit Peter Götz-

mann am Sontag beim Jazz-Frühschoppen ein Ohrenschmaus sein. Einen Leckerbissen der optischen Art bietet sich den Gästen sonntags beim 13. Oldtimer-Treff, der auch das angrenzende Areal des Gutes umfasst und zahlreiche Liebhaber klassischer Fahrzeuge aus Nah und Fern anziehen wird. Für wahre Gaumenfreuden sorgen eine große Auswahl an Speisen, die das Team aus der Win-

zerküche frisch zubereitet, und auch die neuen, fruchtig-frischen Weine des Jahrgangs 2018. Neben guter Laune und viel Unterhaltung wird auch Informatives rund um den Wein geboten: Fahrten in die Guldentaler Weinberge mit Verkostungen und Führungen durch das Weingut, um den Besuchern die einzelnen Betriebsabläufe anschaulich und nachvollziehbar nahe zu bringen.  Fotos: Weingut Klöckner

Seit mehr als 40 Jahren ein zuverlässiger Partner für Weingüter Lohnversektung ● Lohnverperlung ● Eigenmarken mit natürlicher Gärungskohlensäure

www.goldhand.de

Kreuznacher Rundschau wünscht unterhaltsame Stunden im Weingut Klöckner

www.kreuznacher-rundschau.de Inserat_CC_Nahe_90x60

11.08.2008

13:12 Uhr

Seite 1

gratulieren Wir Wir wünschen viel und Erfolg! wünschen viel Erfolg!

Nahe C + C · Am Grenzgraben 16 · 55545 Bad Kreuznach Tel.: 0671 / 894440 · www.nahe-cc.de Wir, der C+C-Bereich der WASGAU AG, sind der Partner von Gastronomie und Großverbrauchern im Südwesten Deutschlands.


18 | Kreuznacher Rundschau

Schiefer- u. Ziegeldächer Flachdächer Dachfenster Reparaturen Klempnerarbeiten Kaminsanierungsarbeiten Fassadenverkleidung Ökologische Dämmstoffe Zimmerarbeiten Photovoltaikanlagen Kran- und Krankorbarbeiten

Wein, Jazz & Ol dtimer Unterdorg 16 I 55606 Bruschied Tel.: 0 65 44 - 99 03 50 I Fax: 99 13 89

Wir wünschen viel Vergnügen auf dem Hoffest!

Hauptstraße 51 · 55444 Schöneberg · info@kleine-garage.de Telefon: 0 67 24/81 97 · Telefax 06724/71 15 · Mobil 01 60/8 22 14 86

Programm Samstag ab 18 Uhr – das Hoffest bei Klöckners startet schwungvoll: Der Abend bietet Musik und Tanz mit DJ Josh.

90x50_2010finalKlugZW.indd 1

KW 22 | 30. Mai 2019

07.05.2010 15:16:18 Uhr

Am Sonntag rollen ab 11 Uhr die Oldtimer auf dem Gelände am Hof an. Es ist das mittlerweile 13. Oldtimertreffen beim Hoffest und die Freunde der klassischen Automobile kommen voll auf ihre Kosten. Zeit und Gelegenheit für Bezingespräche! Die Klassiker kommen sowohl aus der näheren Umgebung als auch aus Koblenz, Frankfurt, vom Niederrhein, dem Rheinland und aus Ostwestfalen. Sie halten den Klöckners schon seit Jahren die Treue und jedes Jahr werden es einige mehr. Ab 11 Uhr wird wieder das Trio „Big Blue“ mit Peter Götzmann zum feinen Frühschoppen aufspielen. Lässig und schwungvoll.

Fritz Strieffler . 55595 Sommerloch . Tel.: 06706 8534 info@fsr-diesolarwerker.de


30. Mai 2019 | KW 22

Kreuznacher Rundschau | 19

Weingut Aloys Klöckner · Windesheimer Str. 19 · 55452 Guldental · Tel. 06707-96 00 80

Hoffest

Samstag, 1. Juni und Sonntag, 2. Juni

Maschinelle

Traubenlese

mit der neuesten Entrappertechnik von ERO. rbst!

Ihr Partner für den He

Lohnunternehmen Brendel Grabenstraße 14 55452 Laubenheim Tel. 01 51 - 24 19 80 85

Kulinarische Genüsse Für die Planung des kulinarischen Verwöhnprogramms ist Simone Klöckner mit ihrem Team zuständig: „Ich freue mich schon sehr auf unsere gemeinsame Arbeit und wir hoffen natürlich, dass es allen wieder richtig gut schmeckt. In dem Speisenangebot steckt ganz viel Herzblut, wir bereiten alles selbst zu. Ein Küchenteam, das mit Herz und Hand arbeitet.“ Auf der Karte stehen Lachs mit Pellkartoffeln, Pulled-Pork-Burger, Salate mit Ziegenkäse oder Hähnchenstreifen, dazu die legendäre selbstgemachte Currysauce, verschiedene Flammkuchen und vieles mehr. Neu ist die mobile Kaffeebar La Strada mit italienischen Kaffeespezialitäten, frisch gebackenen Waffeln und Kuchen.

KUHN

STEUERBERATUNG

Wir wünschen Ihnen gesellige Weinerlebnistage! Kuhn Steuerberatung · Marita Kuhn Zur Schönen Aussicht 15 · 55595 Wallhausen · www.stb-kuhn.com

Der Hoffest-Cocktail Neben den hervorragenden Weinen, Seccos, Sekten und Säften gibt es in jedem Jahr einen Hoffest-Cocktail. Der Rosato-Sprizz, der beim letzten Hoffest zum ersten Mal angeboten wurde, hat allen so gut geschmeckt, dass er auch in diesem Jahr wieder am Start sein wird. Das wird die Cocktail-Freunde freuen.

Marco Mädler

Am Rotenberg 12 55595 Wallhausen Tel. (0 67 06) 5 78 · Fax 63 62


20 | Kreuznacher Rundschau

KW 22 | 30. Mai 2019

Samstag, 1. Juni und Sonntag, 2. Juni WER GUT VERSICHERT IST, KANN SORGLOS FEIERN. Wir wünschen allen Besuchern auf dem Weingut Klöckner viel Vergnügen. Geschäftsstelle Bockskopf & Lind Schwabenheimer Weg 56 · 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 42786 bockskopf.lind@gs.provinzial.com

Viel Spaß bei „Wein, Jazz & Oldtimer“

Familienfest Das Hoffest ist im doppelten Wortsinn ein Familienfest. Die ganze Familie packt mit an, auch, wenn Stephan Klöckners Schwester Julia dafür aus Berlin anreisen muss. Immer werden sie unterstützt von treuen Freunden und Bekannten. „Wir sind so dankbar für unsere Helfer. Ohne sie ginge nichts.“ Und bei den Gästen ist das Hoffest gleichfalls als Familienfest bekannt, denn durch die besondere Lage des Weinguts am Ortsrand von Guldental direkt an den Feldern, können Kinder unbeschwert spielen. Simone Klöckner hat dafür schon Malkreide und einen Sandkasten eingekauft und selbstverständlich steht die Natur als große Spielweise zum Austoben zur Verfügung. Übrigens: Für alle Gäste, die mit dem Auto anreisen, stehen ausreichend Parkplätze direkt am Hof zur Verfügung. Falls es an dem Wochenende regnen sollte, muss keiner daheim bleiben oder in Guldental nass werden: Eine große Pergola, feste Zelte und das ehemalige Kelterhaus bieten allen Gästen ausreichend Schutz.

Sekthaus und Lohnabfüllung Rainer Eckes Am Gräfenbach 10 55595 Wallhausen · Tel. 0 67 06 - 216

Telefon Center

WWW.GROHA.DE

Inh. Uwe Plasa

Uwe Plasa

Das gesamte Team vom Telefoncenter wünscht viel Vergnügen auf dem Hoffest.

Jan Flohr

In den Zehn Morgen 33 · D-55559 Bretzenheim Tel. 0671 / 300 00 · Fax 0671 / 310 00

www.telefoncenter.net

WIES Fensterbau GmbH

Huberstraße 20 - 22 ‧ 55595 Spabrücken Tel.: 06706 / 9400 - 0 ‧ info@wies.de www.wies.de ‧ www.elegantex.de

Ihre individuell geplante Halle zum Preis einer Systemhalle


30. Mai 2019 | KW 22

Kreuznacher Rundschau | 21

Weingut Aloys Klöckner · Windesheimer Str. 19 · 55452 Guldental · Tel. 06707-96 00 80

Wein, Jazz & Ol dtimer

IHR STARKER BMW UND MINI PARTNER IN DER REGION.

www.cloppenburg-gruppe.de

UNSERE REBEN ALS BASIS FÜR IHREN WEIN!

REBENHOF BERND GbR

rebenhof-bernd@gmx.de Appenheimer Str. 66 | 55435 Gau-Algesheim | Tel. 06725-5133 · Fax 5823


Stadt Bad Kreuznach

22 | Kreuznacher Rundschau

KW 22 | 30. Mai 2019

Sand für Baseballer

Fitness, Entspannen und Kochen

Dank des neuen Vereinskoordinators

Viele Angebote im Thermal-Freibad in Bad Münster am Stein

Seit dem 18. Mai ist das Thermal-Freibad in Bad Münster am Stein Foto: Heidrun Lenz geöffnet. 

Freuen sich über den neuen Sand (vorne) für die Bad Kreuznach Cobras, v.l.: Carsten Eider (Präsident MTV Bad Kreuznach), OB Dr. Heike KasterMeurer, Lukas Wirz (Vereinskoordinator Stadtverwaltung), Christopher Wehrmann (Abteilungsleiter Tennis VfL Bad Kreuznach), Heike Bruckner (Präsidentin VfL Bad Kreuznach) und Platzwart Dennis Hartmann (mit Teamkollegen) vor dem Spielfeld auf dem Kuhberg. Foto: I. Gemperlein Bad Kreuznach (red). Endlich komfortabel ohne Löcher im Sand spielen zu können – das wünschen sich die Baseballer des MTV 1877 Bad Kreuznach schon lange. Nun kann ihr Spielfeld auf dem Kuhberg neu hergerichtet werden: Die Tennisabteilung des VfL 1848 Bad Kreuznach bot sich an, zwei Container mit Sand – dieser fällt ohnehin bei der jährlichen Frühjahrsrenovierung an − von ihren Plätzen im Salinental bereitzustellen. Möglich wurde dies durch die schnelle und effektive Hilfe des neuen Vereinskoordinators der Stadtverwaltung, Lukas Wirz. Statt den Sand des VfL durch die Veolia entsorgen zu lassen, brachte das Abfallunternehmen diesen auf das Spielfeld der „Cobras“. Der Vorteil für alle Beteiligten: Weder MTV noch Stadtverwaltung mussten neuen Sand für das Feld

anschaffen und der VfL sparte die Entsorgungskosten. Über diese unkomplizierte Lösung freuen sich Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, MTVPräsident Carsten Eider, VfL-Präsidentin Heike Bruckner und VfLAbteilungsleiter Tennis Christopher Wehrmann. „Die Vernetzung der Vereine und ein zentraler Ansprechpartner in der Verwaltung sind sehr wichtig“, betont KasterMeurer. „So können wir hoffentlich auch in Zukunft weiterhin vorgehen.“ Die Baseballabteilung des MTV brauchte roten Haldensand, um die immer zahlreicher werdenden Löcher auf ihrem einzigen Spielfeld auf dem Kuhberg zu füllen. Daher wandte sich MTV-Präsident Eider an den neuen Vereinsansprechpartner Lukas Wirz, der die Kontakte zu den Bad Kreuznacher Tennisvereinen herstellte.

BME (red). Monika-Katharina Böss war die erste Schwimmerin am 18. Mai im 30°C warmen Mineral-Thermal-Becken in Bad Münster am Stein. In diesem Wasserbecken können die Gäste entspannen, die Massagedüsen nutzen und bei der Wassergymnastik aktiv sein. Während der Vorsaison

(bis 28. Juni) ist das Bad täglich von 11 bis 18 Uhr, dienstags bis 20 Uhr und donnerstags ab 10 Uhr geöffnet. In der Hauptsaison ab dem 29. Juni wird das Freibad täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet sein. Mittwochs bietet Carla Winkler ab dem 5. Juni von 10 bis 11 Uhr und von 17.30 bis 18.30 Uhr Wasser-

gymnastik an. Ebenfalls mittwochs können die Besucher sich zu AquaPower mit Claudia Töppich (ab 19.30 Uhr) oder Verbesserung der Schwimmtechniken (18 Uhr) anmelden (Beginn am 12. Juni). Dienstags (in der Hauptsaison ab 18 Uhr) gibt es „Kraulschwimmen für Anfänger und sportlich“ mit Viola Schneider. Der „Fernsehkoch“ F. X. Bürkle kocht mit seinen Helferinnen und Helfern zugunsten des Fördervereins am Dienstag, 18. Juni, 17 Uhr, Emder Räuchermatjes Filets mit neuen Kartoffeln und Salatgarnitur. Über www.schwimmbad-bme. de oder Tel. 0176-82727484 erfahren alle, ob das Freibad witterungsbedingt geschlossen ist. Das Bad wird von der Gemeinnützigen Schwimmbadgenossenschaft Rheingrafenstein eG getragen. Weitere Helfer sind willkommen – auch als Mitglieder im Förderverein und der Genossenschaft.

Talente in den Auswahl-Teams Kati Miczka weitere Auswahlsspielerin des KHC

Das Foto entstand beim sehr gut besuchten KHC-Schnuppertraining am letzten Freitag, an dem auch Nationalspieler Moritz Rothländer teilnahm und nach dem Training mit den Kleinsten fleißig Autogrammkarten verteilte. Heinrich Reuss (v.l.), Marie Richter (TW), Kati Miczka, Theresa Vinals, Moritz Rothländer (Nationalspieler A Kader), Emma Grumbach, Mizzi Steinbrecher, Jonas Götze und Paula Ullrich. Es fehlen: Alexi Dedrichs und Nela Adamciak (TW) sowie Felix Möller, Leo Traut und Tim Zeyer.  Foto: KHC Bad Kreuznach/Worms (red). Beim Sichtungslehrgang in Worms wurde Kati Miczka als weitere Auswahlsspielerin des KHC Bad Kreuznach für die RheinlandPfalz-Saar-Auswahl der U14 (Jg. 06/07) nominiert. Im Landeskader stehen mit Marie Richter und

Theresa Vinals bereits zwei KHClerinnen, die montags in Worms mit dem U14-Team von Trainerin Claudia Krafczyck trainieren. Zur Nachsichtung wurde Paula Ullrich eingeladen. Im U16-Kader der weiblichen RPS-Auswahl ste-

hen auch vier KHC-Talente: Mizzi Steinbrecher, Emma Grumbach, Alexi Dederichs und Nela Adamciak (TW). Bei den Jungs sind derzeit im U16-Kader Jonas Götze, Felix Möller, Leo Traut und Heinrich Reuss sowie im Kader der U14 Tim Zeyer.

Finanzierung nicht nachhaltig gesichert Stadtteilbüro Bad Kreuznach-Südwest schließt Ende Juni Bad Kreuznach (red). Seit Juni 2013 haben die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz in enger Abstimmung mit einer eigens eingerichteten Steuerungsgruppe die Stadtteilarbeit in Bad Kreuznach-Südwest aufgebaut. Auf der Grundlage einer Sozialraumanalyse wurden Angebote und Strukturen geschaffen, um die soziale Betreuung und Pflege älterer Menschen im Stadtgebiet zu gewährleisten. Dabei stand der

Verbleib in der vertrauten Wohnumgebung im Vordergrund aller Bemühungen. Da eine nachhaltige Finanzierung nicht weiter gesichert werden konnte, wird das Stadtteilbüro in der Oberbürgermeister-Buß-Straße Ende Juni seine Pforten schließen. „Wir bedauern diesen Schritt sehr“, erklärt Bruder Bonifatius Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz. „Allerdings haben wir

mit dem Infobüro Demenz bereits eine Beratungseinrichtung, die wir komplett aus Eigenmitteln finanzieren. Eine zweite können wir im Hinblick auf unsere zahlreichen Aufgaben im Krankenhaus- und Altenhilfebereich nicht alleine tragen. Es haben sich weder auf kommunaler noch auf institutioneller Ebene weitere Partner gefunden, die uns hier in angemessener Weise unterstützen konnten.“ „Das Konzept „Zuhau-

se im Stadtteil“ kann als Demographiestrategie für Städte, Kommunen oder Dörfer gesehen werden. Leider wurde dies für Bad Kreuznach aus unserer Sicht so nicht erkannt. Ohne einen Kümmerer wird Stadtteilarbeit künftig nur schwer zu leisten sein“, erklärt Stadtteilkoordinatorin Liane Jung. „Einige wenige Angebote laufen zunächst einmal weiter, aber bei den meisten ist nicht absehbar, ob sie auch in Zukunft

stattfinden werden. Unser ganz besonderer Dank geht an die vielen Menschen, die sich ehrenamtlich in unterschiedlichster Weise im Stadtteil KH-Südwest eingebracht haben.“ Die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz leiten die Stadtteilprojekte in Bad Münster am Stein-Ebernburg. Diese sind von der Schließung zum jetzigen Zeitpunkt nicht betroffen.


KR KW 22 | 30. Mai 2019 | Seite 23

Zusammen angepackt und erneut Wünsche erfüllt Unternehmen helfen sozialen Einrichtungen beim INES-Aktionstag Bad Kreuznach/Region (nl). INES gibt es mittlerweile seit 10 Jahren und bindet seither Unternehmen der Region ein, soziale Einrichtungen zu unterstützen. Die

Unternehmen haben damit die Möglichkeit, in einer sozialen Einrichtung ihrer Wahl einen Arbeitseinsatz zu erproben, der eine wertvolle und nachhaltige Er-

Hans-Peter Klein vom Radclub Michelin unterstützte Schülerinnen und Schüler des Lina-Hilger-Gymnasiums dabei, in die Jahre gekommene Fahrräder wieder flott und verkehrssicher zu machen. Die Fahrräder wurden für das Ausländerpfarramt instandgesetzt, die dann an Geflüchtete übergeben werden.

fahrung sein kann. Die sozialen Einrichtungen profitieren wiederum in vielfältiger Weise vom gemeinsamen Engagement und der Partnerschaft. Dabei ist es immer

wieder erstaunlich, wie diese Zusammenarbeit funktioniert, wie das Verständnis für den Partner wächst, wie etwas gemeinsam geschaffen werden kann und was

an einem Tag alles bewältigt wird. Wir stellen Ihnen hier einige der Kooperationsprojekte vor.  Fotos: N. Lind

Im Kinderhaus Arche der Stiftung kreuznacher diakonie wurde im Hortbereich ein neuer Bauwagen ins Außengelände integriert. Unterstützungen bekam Hort-Leiterin Helga Weyl (3.v.l.) nicht nur von Hausmeister Heinz Heß, sondern auch von der Firma Gerharz Bau, die mit Know-how direkt am Bauwagen eine Terrasse anbrachte, damit die Kinder nicht nur leichter in den Wagen einsteigen, sondern sie auch als Tribüne benutzen können. INES-Schirmherrin, Landrätin Bettina Dickes, machte sich vor Ort ein Bild.

Weitere Partner und Projekte In der Seniorenresidenz „Pro Seniore“ wurde mithilfe des Gartencenters Rehner ein Insektengarten gestaltet. Schneider Bau, Merxheim, unterstützte die Kita Hargesheim mit der Umgestaltung des Außengeländes für Kinder U3. In der Kita St. Martin in Guldental wurde mit der Bott Bau GmbH das Außengelände erweitert. Die Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück gestaltete eine Mitmachwand in der Grundschule Hackenheim. Mitarbeiter der Kreuznacher Stadtwerke strichen Räume in der Kita Oberhausen. Die Azubis von Eaton Technologies halfen dabei, den Eingangsbereich des Bosenheimer Jugendraums neu zu gestalten.

Nachdem die Interkulturelle Wohngruppe letztes Jahr den Traum von einer grünen Oase auf der Pfingstwiese verwirklichen konnte, halfen dieses Jahr insgesamt 15 Sparkassen-Azubis dabei, den neuen Wunsch umzusetzen: den Lieblingsraum der Kinder und Jugendlichen – das Esszimmer –umzugestalten. Einige Bankkaufrauen und -männer gestalteten Wände mit Farbe neu und brachten selbst dekorierte Holzplatten an, andere bekochten ihre Azubi-Kolleg*innen.

Wie jedes Jahr freut sich das Markthaus über abgegebene Fundsachen vom Parkhotel Kurhaus.

Jetzt vormerken INES-After-Work-Party Über ein Wiedersehen können sich alle Beteiligten auf der INESAfter-Work-Party am Donnertag, 13. Juni, ab 18 Uhr im Parkhotel Kurhaus, Kurhausstraße 28, freuen. Dort können sie Revue passieren lassen, was alles geleistet wurde, sich austauschen und feiern, dass mit dem INES-Aktionstag ein Tag ins Leben gerufen wurde, der gleichzeitig ein Profit für die gemeinnützigen Institutionen sowie für die engagierten Unternehmen ist.

Beim Kinderschutzbund wurden die Räumlichkeiten des Kindercafés und das Treppenhaus gestrichen. Einsatzleiter Pascal Mbayiha von der Firma Evident GmbH merkte schon am INES-Projekttag (wir berichteten), dass der Kinderschutzbund ihre Hilfe benötigt. Im Vorfeld besichtigte er die Räume, um für die Arbeiten mit seinen Arbeitskollegen gut gerüstet zu sein – für den Kinderschutzbund eine große Erleichterung.


Region

24 | Kreuznacher Rundschau

Waldfestival Mit Musikernachwuchs

5 Bands der Pop-Rock-Werkstatt spielen am Schmittenstollen

Niederhausen (red). Seit Jahren bietet Bergwerksbetreiber Matthias Harke mit der „Waldbühne“ am

Schmittenstollen Musikern aus der Region und darüber hinaus eine Plattform für Live-Auftritte. Mit Marc Kluschat von der Musikschule Mittlere Nahe wurde die Idee geboren, auch jungen Nachwuchstalenten eine Möglichkeit zu schaffen, öffentlich und vor Publikum aufzutreten. Mit den Musiklehrern Jakob Huf und Moritz Thomann fand er kompetente und überzeugte Mitstreiter, die am Sonntag, 2. Juni, ab 13.15 Uhr, gleich fünf Formationen der RockPop-Werkstatt präsentieren: Desaster, Skull Rose, Jimmy for President, Last Request und Fantastic Beats werden ihr musikalisches Können in echter Open Air Festival Atmosphäre auf der Waldbühne am Besucherbergwerk Schmittenstollen vorstellen können. Infos über www.schmittenstollen.de.  Foto: privat

Klingendes Weinsheim

Chor- und Orchesterprobe Weinsheim. Am Sonntag, 2. Juni, 14 Uhr, beginnt die zweite Probe des Musikprojektes „Klingendes Weinsheim“. Nach einem vielversprechenden Auftakt sollen nun Chor und Orchester weiter üben

KW 22 | 30. Mai 2019

Holger Schmidt übernimmt Neuer stellvertretender Kreisfeuerwehrinspekteur kommt aus Gutenberg

Bad Kreuznch (red). Holger Schmidt (Gutenberg) soll nach mehrheitlicher Meinung der Wehrleiter aus dem Landkreis Bad Kreuznach neuer stellvertretender

Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) werden. In der Wahl am Mittwoch setzte er sich gegen Peter Beurschgens (Stromberg) durch. Zur Wahl aufgerufen waren die Wehrleiterin der Stadt Bad Kreuznach sowie die Wehrleiter der Stadt Kirn und der sieben Verbandsgemeinden. Im Vorfeld zur Wahl hatten sich beide Kandidaten vorgestellt. „Es hat sich hierbei ganz deutlich gezeigt, dass beide ohne weiteres geeignet sind, die Position des stellvertretenden KFI auszufüllen“, bilanziert Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Hofmann. Beide hätten die notwendige Kompetenz und Erfahrung im Feuerwehrwesen. „Am Ende kann es bei einer Wahl um ein Wahlamt

aber nur einen geben, der die meisten Stimmen auf sich vereint“. Landrätin Bettina Dickes, die als Wahlleiterin fungiert hatte, dankte beiden Kandidaten und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit Holger Schmidt. „Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass sich Menschen bereit erklären, ehrenamtlich eine solch große Verantwortung tragen zu wollen“. Vor der Ernennung Holger Schm­ idts zum neuen stellvertretenden Kreisfeuerwehrinspekteur muss der Kreistag dieser Personalentscheidung noch zustimmen. Dieser formelle Akt ist für die konstituierende Sitzung des neu gewählten Kreistags, am 24. Juni, vorgesehen.  Foto: privat

Landfrauen sozial aktiv Scheckübergabe an die Palliativstation/Onkologie im St. Marienwörth

und wachsen. Im Anbau der Palmsteinhalle freut sich Dirigent Helmut Vorschütz über viele Sänger und Instrumentalisten. Das Projekt findet im Rahmen zur Vorbereitung der 1.250-Jahr-Feier 2020 statt.

Geh aus mein Herz

Frauenfrühstück Waldlaubersheim. Das Frauenfrühstück der Evangelischen Kirchengemeinde am 6. Juni im Gemeindezentrum steht unter dem Motto: „Geh aus mein

Herz“. Gast ist Pfarrer Peter Dietz. Anmeldungen sind bis zum 5. Juni, 9 Uhr, bei Monika Benthin unter Tel. 067211595915 möglich.

Living History

Im Museum Bad Sobernheim. Vom 30. Mai bis einschließlich 2. Juni wird im Freilichtmuseum Bad Sobernheim Geschichte lebendig. Historische Darstellergruppen aus Mittelalter, früher Neuzeit und dem Beginn des 20. Jahrhundert ziehen für

ein verlängertes Wochenende in die Museumshäuser ein. Es handelt sich nicht um einen Mittelaltermarkt. Weitere Informationen erhalten Sie unter info@freilichtmuseum-rlp.de oder unter Tel. 06751-855880.

Schloss Gemünden

Bauernmarkt Gemünden. Am Sonntag, 2. Juni, findet von 11 bis 18 Uhr ein Bauernmarkt mit SooNahe-Buffet im Innenhof des Schlosses statt. Im einmaligen Ambiente des Gemündener Privatschlosses, das sonst nur selten der Öffentlichkeit zugänglich ist, präsentiert SooNahe einen Regionalmarkt mit freiem Eintritt und ein Mittagsbuffet für die ganze Familie von 11 bis 14 Uhr. Umrahmt wird das Ganze musikalisch und pantomi-

misch sowie von Angeboten aus dem Kunsthandwerk und regionalen Produkte. Der Brunch kostet 25 Euro bei Voranmeldung und 27,50 Euro an der Tageskasse; Kinder 6-14 Jahre halber Preis, bis 6 Jahre frei. Buchungen für das Buffet über: brunch@soonahe.de, Hotel Bergschlösschen, Tel. 06761- 9000 | Landgasthaus Böß, Tel. 067878177 | Weinhaus Hehner-Kiltz, Tel. 06758-7918.

In einer gemütlichen Kaffeerunde mit den Rüdesheimer Landfrauen um die 1. Vorsitzende Helga Bäder (4. v. links) erzählten die zukünftige Abteilungsleiterin Gülnur Özkiran (3. v. links) und der Onkologische Fachpfleger Christoph Harz (6. v. links) vom Alltag auf der Station und bedankten sich sehr herzlich.  Foto: Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz Rüdesheim (red). Seit 13 Jahren veranstalten die fleißigen Rüdesheimer Landfrauen einen sogenannten „Adventstreff“, im vergangenen Jahr am 9. Dezember und wie immer in der Rosengartenhalle in Rüdesheim. Den Erlös über 1.000 Euro aus den Verkäufen der selbst hergestellten Artikel wird in diesem Jahr an die Palliativstation/Onkologie des Krankenhauses St. Marienwörth gespendet. Insgesamt 80 Mitglieder zählt der Landfrauenverein Rüdesheim und alle brachten sich aktiv oder mit anderen Mitteln in die Benefizveranstaltung ein. Im vergangenen

Jahr waren 14 selbst gebackene Kuchen, 110 Plätzchentüten, Marmeladen, Fruchtliköre, Pralinen, weihnachtliche Deko und vieles mehr beim gemütlichen Adventstreff verkauft worden. Eine Abordnung der Landfrauen Rüdesheim überbrachte den großzügigen Scheck, mit dabei waren die 1. Vorsitzende Helga Bäder, Ruth Kurz, Ilse Nendza, Helga Baum und Renate Schneider. Die zukünftige Abteilungsleiterin Gülnur Özkiran und der Onkologische Fachpfleger Christoph Harz freuten sich über den Besuch und luden die Damen nach

einer gemütlichen Kaffeerunde zu einem Rundgang ein. Renate Schneider erzählte die Beweggründe, warum in diesem Jahr der Erlös der alljährlichen Adventsfeier an diese Station gestiftet wird: „Aus eigener Betroffenheit in der Familie und im Freundeskreis haben einige Landfrauen erfahren dürfen, wie liebevoll und kompetent hier auf der Station den onkologischen und palliativen Patienten geholfen wird. Dies soll eine Anerkennung sein und natürlich die hilfreichen Dinge unterstützen, die nicht von den Kostenträgern übernommen werden.“


Bau-Ratgeber der Kreuznacher Rundschau

KR KW 22 | 30. Mai 2019 | Seite 25

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren 100% Heizung - Sanitär Rüdesheimer Straße 17 - 55595 Roxheim Tel: 0 67 86 - 16 84 - Fax: 0 67 86 - 71 08 www.thomas-heizung-sanitaer.de E-Mail: info@ thomas-heizung-sanitaer.de

RS Wärmetechnik Erneuerbare Energien – Wärme aus der Natur Heizung · Sanitär · Solartechnik Pelletanlagen · Wärmepumpen Leckortung · Kundendienst Edelstahlkaminbau u. Sanierung RS Wärmetechnik · Roland Schroll Michelau 2 · 55585 Hochstätten Tel: 06362-30 86 32 Mobil: 0173 794 16 13 info@RS-Waermetechnik.de · www.RS-Waermetechnik.de

AUSBILDUNG

=

®

meralux G. Kistner GmbH Industriestr. 3 | 55597 Wöllstein

ber seit ü en hr 60 Ja

Telefon: +49 (6703) 9315-0 +49 (6703) 9315-550 Fax:

info@meralux.de www.meralux.de

• Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein... Malerbetrieb J. Müller • Meisterbetrieb 55546 Pf.-Schwabenheim • Rathausstr. 8 Tel.: 0671/ 2 64 51 • Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de

Parkett Walter Meisterbetrieb seit über 50 Jahren - Alle Parkettarbeiten - Treppenrenovierung - Landhausdielen - Vinyl- Designbeläge - Teppichböden - PVC - Lino - Verkauf

Walter

Ausstellung: Bad Münster, Berliner Str. 60, Termine nach Absprache www.Parkett-Walter.de / Parkett.Walter@t-online.de

Tel.: 06708-617761 0671-2988438 Tel.:

Mobil: 0171-2875965 0171-2875965 Mobil:


KR KW 22 | 30. Mai 2019 | Seite 26

Bauen und Wohnen

Vertrauen Sie

Containerdienst B&S GmbH

s

auch samstag

Lieferung von: Abholung von: • Schotter • Sand • Bauschutt • Erdaushub • Grünabfällen • Holz, u.v.m. • Splitt • Kies, u.v.m.

Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen, Entkernungen und Abrisse

Tel. 06 71 7 20 51 info@containerdienst-bad-kreuznach.de

Entfliehen Sie mit uns dem Alltagsgrau Sie wollen Ihr Zuhause verschönern oder die Räumlichkeiten Ihres Unternehmens renovieren? Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen vorab ein Angebot, selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Als mittelständisches Unternehmen mit 8 Mitarbeitern profitieren Sie von unserer

jahrzehntelangen Erfahrung. Überzeugen Sie sich von unserer Arbeit in folgenden Bereichen: Allg. Malerarbeiten, Tapezieren, Trockenbau, Fassadengestaltung, Bodenbeläge, Sandstrahl- und Lackierarbeiten, kreative Wandtechniken wie z. B. die Marmorputztechnik oder Rostoptik.

Fliesen im Bad sind nicht mehr zeitgemäß, ein neues fugenloses Bad ist der absolute Blickfang und dazu auch noch praktisch (keine verschmutzten Fugen).  Fotos: M & M Malerbetrieb

Blechbearbeitung Laserschneiden, Abkanten Profile biegen

Partenheimer GmbH & Co. KG 55595 Roxheim Tel. 06 71 / 2 72 03

www.partenheimer-fahrzeugbau.de

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, zögern Sie nicht uns anzurufen.

&

GbR

101% - wir bieten mehr als andere

MALERBETRIEB Planiger Str. 34 / Halle 52 · 55543 Bad Kreuznach Mobil 0151 / 14 13 11 86 · Büro 0671 / 21 08 94 09

info@maler-badkreuznach.de · www.maler-badkreuznach.de


KR KW 22 | 30. Mai 2019 | Seite 27

Bauen und Wohnen

den Spezialisten vor Ort

Fünf Tipps für Bauherren Mit Plan in die eigenen vier Wände Wankelmut wird teuer Beim Hausbau gilt: Gut geplant ist halb gewonnen. Denn Änderungswünsche im Nachhinein sind nicht nur teuer, sondern verzögern das ganze Projekt. Tipp: Professionelle Beratung, zum Beispiel von einem Architekten, hilft, einen Überblick zu erhalten, Entscheidungen zu priorisieren und einen realistischen Zeit- und Kostenplan aufzustellen. Ein Baubegleiter unterstützt auch dabei, die verschiedenen Gewerke zu koordinieren. Den Blick auf den Boden richten Die Grundstücksbeschaffenheit kann erheblichen Einfluss auf die Baukosten haben. Durch abschüssige Flächen oder einen hohen Grundwasserspiegel kann kostspieliger Mehraufwand entstehen. Befinden sich Altlasten im Erdreich, müssen diese entsorgt oder der Boden sogar ausgebaggert und neu verfüllt werden. Dies schlägt zusätzlich aufs Budget und kostet Zeit. Tipp: Vor dem Kauf ein professionelles Bodengutachten anfertigen lassen. Meist bieten geotechnische Büros diese Dienstleistung an. Nicht zu viel Arbeit aufhalsen Viele Bauherren wollen die Baukosten durch die so genannte Muskelhypothek senken, indem sie oder Freunde und Verwandte einen Teil der Leistungen auf der Baustelle selbst übernehmen. Gelingt es aber nicht, die Arbeiten fachmännisch und so schnell wie geplant umzusetzen, droht ei-

ne Verzögerung. Im schlimmsten Fall muss doch noch ein Profi ans Werk und reißt ein Loch ins Budget – dann droht eine Nachfinanzierung. Tipp: Bauherren sollten genau überlegen, welche Arbeiten sie selbst leisten können. Gut beraten ist, wer sich auf verhältnismäßig einfache Aufgaben beschränkt, die noch nach dem Einzug erledigt werden können.

C.A.Weber Eisenhandels-GmbH

Drei Versicherungen schützen vor Risiken auf der Baustelle: Die Bauherrenhaftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die Dritten durch den Bau entstehen. Naturgefahren oder Feuer werden durch eine Wohngebäude- und Elementarschadenversicherung abgesichert. Die Bauleistungsversicherung übernimmt entstandene Schäden aus Vandalismus und Diebstahl. Tipp: Diese drei Versicherungen sind für Bauherren unverzichtbar. Wenn Freunde auf der Baustelle aushelfen, lohnt auch eine Bauhelferversicherung. Besser gleich regeln Mängel am Bau sind keine Seltenheit. Wichtig ist, dass sie schnell auffallen und behoben werden. Schreitet der Hausbau weiter voran, sind die Schwachstellen nicht nur schwer zu entdecken, sondern auch nur mit großem Aufwand zu beheben – was wiederum zu Verzögerungen führt. Tipp: Eine professionelle Baubegleitung prüft regelmäßig den Fortschritt des Baus und hilft – falls notwendig – bei Mängelrügen. bau-pr

Wintergärten / Vordächer Terrassenüberdachungen

Carports, Markisen und Raffstoren

Beste Verarbeitung und Montage!

RELAX-KISSEN Das Original! Gemeinsam entwickelt mit Dr. med. Darius Alamouti Aesthetic & Skin

E+L Systembau Kegelplatz 2 55435 Gau-Algesheim

Wir liefern:

36 JAHRE Glas und Plexiglas, Markisen BESTE Leimholz und Montagezubehör QUALITÄT! zu günstigen Preisen

Tel.: 06725 1539 + 06727 5281

www.el-systembau.de

Nasse Wände? Feuchter Keller? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN.

Gegen 3 auf einen Streich: Falten, Allergien und schlechte Liegegewohnheiten

Abdichtungstechnik Rüger GmbH t 0671 - 48332826

www.isotec.de/rueger

Matratzen aus eigener Herstellung: Innovation auf höchstem Qualitätsniveau!

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de Bisanz e.K. Ihre beste Adresse für Sitzen, Liegen und Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 u. 13.00 - 17.00 Uhr www.kroll-natursteine.de


KR KW 22 | 30. Mai 2019 | Seite 28

Bauen und Wohnen

Vertrauen Sie den Spezialisten vor Ort

Neue Regelungen 2019 HolzmaNufakTur

Heizung: Worauf Eigentümer dieses Jahr achten sollten

fenster · Haustüren Sonnenschutz · Treppen Innenausbau · möbel Wintergärten Holz u. alu

Notgottesweg 13 55559 Bretzenheim/Nahe www.atrium-bretzenheim.de Tel. 0671 / 843 50-0

Tankrevision Bingen Bingen-Guldental e.K. Fachbetrieb nach § 19 WHG Tankreinigung, Tanksicherungsanlagen

Rüdiger Rösner Waldhilbersheimer Str. 14 55452 Guldental Tel. 0 67 07 / 66 66 61 Fax: 0 67 07 / 66 66 62

Abnahme durch Sachverständigen Tankreinigung Tankdemontage Tankentsorgung Einbau von Innenhüllen

TEPPICHE & POLSTER IN NEUEM GLANZ QUALITÄTSBEWUSST, ZUVERLÄSSIG, PÜNKTLICH Teppichwäsche & Reparatur Polsterreinigung & Reparatur Ledermöbelreinigung & Färben Umweltfreundlich & materialschonend dank modernster Technik.

Inte

ionsbe rat

se

eb t ri

g

Jetzt Termin vereinbaren! rund um Seit 1948 Ihr Fachmann tilien Teppiche, Polster & Tex

it 2008

Roth · Reinacker 4 Telefon 06724 - 452 www.teppichreinigung-tonollo.de

35 Jahre Erfahrung • VDS und DIN ISO zertifiziert • 24H Notdienst Service

WWW.VOGEL-SICHERHEIT.DE • TEL. 0671/ 794740-0 • BAD KREUZNACH

An die Heizung denken die meisten vor allem dann, wenn sie auf ihre Gas- oder Heizöl-Rechnung schauen. Gerade zu Jahresbeginn stehen neue Regelungen bei Steuern oder Versicherungen im Fokus der Aufmerksamkeit. Doch auch rund um die Heizung gibt es 2019 einiges zu beachten. Energieausweis checken Viele Gebäude-Energieausweise müssen in diesem Jahr erneuert werden. Der Grund: Ein Energieausweis ist immer nur zehn Jahre lang gültig, und seit 2009 gilt die Energieausweispflicht für alle Bestandsgebäude, die vermietet oder verkauft werden. Bereits im vergangenen Jahr sind viele Energieausweise für Gebäude mit Baujahr vor 1966 abgelaufen, denn für diese Häuser wurde die Ausweispflicht bereits 2008 eingeführt. Ein guter Anlass also, sich mit der Effizienz der eigenen Immobilie zu beschäftigen, denn hier kann durch eine Heizungsmodernisierung oder eine energetische Sanierung der Gebäudehülle in vielen Fällen einiges an Energie gespart werden. Der Energieausweis gibt mit einer rot-gelbgrünen Farbskala Auskunft über die energetischen Kennwerte eines Gebäudes und ordnet sie einer von neun Effizienzklassen von A+ bis H zu. Damit macht der Ausweis den Energiebedarf eines Gebäudes vergleichbar. Er muss Kauf- und Mietinteressenten bei einer Immobilienbesichtigung vorgelegt werden. Anpassung des Heizungslabels Ab dem 26. September 2019 ändert sich die Skala des Heizungslabels für Neuanlagen. Die schlechtesten Effizienzklassen E bis G fallen dann weg. Dafür kommt am oberen Ende der Skala die Klasse A+++ hinzu. Für hocheffiziente Gas- und Öl-Brennwertgeräte, die eine nahezu vollständige Energieausnutzung haben, ändert sich nichts. Sie bekommen auch im angepassten Label ein A. In Kombination mit Solarthermie oder anderen erneuerbaren Energien kann sich die Effizienzklasse weiter verbessern, bis hin zu A++. Hierbei kommt dann das sogenannte Paket- oder Verbundlabel zum Einsatz. Das Label soll Kunden dabei hel-

fen, die Effizienz verschiedener Heizgeräte zu vergleichen. Gelabelt werden zurzeit öl-, gasund strombetriebene heizungstechnische Produkte, aber auch Wärmespeicher und Solarthermieanlagen. Das Heizungslabel trifft dabei jedoch keine Aussage zu den tatsächlichen Energiekosten. Darauf weist das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) ausdrücklich hin. Beim Vergleich unterschiedlicher Effizienzlabel von Haushaltsgeräten sind Rückschlüsse auf die tatsächlichen Energiekosten möglich, da diese alle mit Strom betrieben werden. Bei Heizgeräten funktioniert das nicht, da es unterschiedliche Energieträger mit unterschiedlichen Preisen gibt. Austauschpflicht für alte Heizkessel Heizkessel, die mehr als 30 Jahre auf dem Buckel haben, müssen unter bestimmten Bedingungen ausgetauscht werden. So schreibt es die Energieeinsparverordnung (EnEV) vor. Nun trifft es Heizkessel mit Baujahr vor 1989. Auskunft über das Kesselbaujahr gibt das Typenschild auf dem Heizgerät, das eventuell auch unter der Dämmschicht gegen Wärmeverluste des Kessels verborgen sein kann. Alternativ finden sich die Angaben im Schornsteinfegerprotokoll, der Rechnung der Anlage oder anderen Datenblättern. Doch nicht für alle Heizkessel ist nach 30 Betriebsjahren zwingend Schluss: Heizgeräte mit Niedertemperatur- oder Brennwerttechnik dürfen weiterbetrieben werden. Auch wer sein Haus mit weniger als drei Wohneinheiten seit spätestens 1. Februar 2002 selbst bewohnt, ist auch von der Austauschpflicht ausgenommen. Aber auch unabhängig von der gesetzlichen Verpflichtung zur Erneuerung der Heizung ist es in vielen Fällen sinnvoll, eine Modernisierung in Erwägung zu ziehen. Als Faustregel gilt: Ist eine Heizung älter als 20 Jahre, lohnt sich der Austausch fast immer. Wie IWO-Untersuchungen zeigen, ist es dabei in der Regel am günstigsten, beim bestehenden Energieträger zu bleiben und die Gerätetechnik zu erneuern. Brennwertgeräte können den Brennstoffbedarf gegenüber alten Heizkesseln um bis zu 30 Prozent verringern. bau-pr, Foto: shutterstock


KR KW 22 | 30. Mai 2019 | Seite 29

Ihre Gartenprofis vor Ort Meine Äpfel haben so komische Flecken ... Für Ihre Außenanlage sind wir der richtige Ansprechpartner.

Wöllsteiner Str. 8 · 55546 Neu-Bamberg Tel.: 06703 - 96 17 20 · www.creativ-gartengestaltung.de

Mario‘s Dienstleistungsservice Garten- und Kleinbaggerarbeiten Rheinstr. 35 55424 Münster-Sarmsheim Tel.: 0162 6230117 Mail: mds.2017@web.de Internet: www. mds-2017.de

2,30 m höhe

Warum passiert das? In trockenen Zeiten kann der Apfelbaum nicht genug Kalzium aus dem Boden holen. Es liegt – einfach ausgedrückt – fest. Das passiert auch, wenn genug Kalzium vorhanden ist. Zusätzlich macht starkes Wachstum die Sache nicht einfacher. Zweige und Triebe greifen auch bei normaler Witterung mehr von diesem Nährstoff ab. Sie schnappen ihn den Früchten quasi vor der Nase weg. Auch sind, wie so oft, Sortenempfindlichkeiten vorhanden. Boskoop und Jonagold gelten als anfällig. Generell haben großfrüchtige Sorten eher ein Stippeproblem. Um ein starkes Baumwachstum zu vermeiden, ist es sinnvoll über seine Obstbaumpflege nachzudenken. Gerade Obstbäume brauchen meist weniger Dünger wie angenommen. Also mal den Ball flach halten. Wichtig ist in sehr heißen Sommern die gleichmäßige Wasserversorgung. Notfalls wässert der Gartenliebhaber von Hand oder überlegt sich ob Bewässerungssysteme langfristig Sinn machen. Als nächstes spielt der Schnitt keine geringe Rolle. Um einen, in der Fachsprache heißt das so, ruhigen Baum zu haben, können Sommerschnitt und Sommerriss zur Anwendung kommen. Hierbei werden Triebe und Äste in den Monaten Juni bis August weggenommen. Dadurch bremst das Wachstum. Nicht zu vergessen ist das Ausdünnen der Früchte. Hier brechen oft Herzen. Aber richtig durchgeführt verbessert es Qualität und Ertrag. Als direkte Antistippemaßnahme können Sie Kalziummittel einsetzen. Ab Juni, Walnussgröße der Früchte, 2 bis 3 Anwendungen im Abstand von 10 bis 14 Tagen reichen normal aus. Stippige Äpfel sollten zügig verbraucht werden. Sie werden mürbe und schmecken mit der Zeit bitter. Fleischbräune verursacht, wie der Name schon sagt, im gesunden Fruchtfleisch Verbräunungen. Solche Stellen wirken natürlich unappetitlich, außerdem ist der Geschmack nicht mehr der beste. Dieser Befall verschlechtert auch die Lagerfähigkeit. Die Äpfel werden weich, Kerngehäuse und Schale verfärben sich dunkel. Oft ist dieser Schaden bei der Ernte nicht zu sehen. Großfrüchtige Sorten neigen mehr zur Fleischbräune, ebenso trägt Kalziummangel dazu bei. Weitere Auslöser sind eine zu gut gemeinte Stickstoffversorgung, Überreife, also späte Ernte. Schlechte Lagerbedingungen, zu warm, zu kalt, verstärken diese Erscheinung. Fleischbräune kann auch

in feuchten Jahren auftreten. Sie zerstört durch Abbauvorgänge die Zellstruktur. Glasigkeit hingegen kann durch sonnig-warmes Herbstwetter verstärkt werden. In den Zellzwischenräumen wird durch vermehrte Zuckerbildung Wasser angezogen. Stärke wurde vorher kräftiger zu Zucker abgebaut. Teile des Fruchtfleisches sehen wässrig, durchscheinend aus. Weiter spielt starkes Wachstum des Baumes eine Rolle. Solche Wachstumsschübe werden durch zu gut gemeinte Düngung, egal ob organisch oder mineralisch, und starken Schnitt angeregt. Auch ist die Anfälligkeit für Glasigkeit bei manchen Sorten unterschiedlich vorhanden. Fuji, Gloster, Alkmene, Cox Orange gelten als sehr empfindlich. Bei Boskoop, Braeburn, Gala, Golden Delicious, Jonagold und Pinova schlägt sie nicht ganz so hart zu. Eine zurückhaltende Nährstoffversorgung ist daher zur Befallsminderung ratsam. Allerdings kann auch ein Nährstoffmangel fördernd wirken. Ebenso sollte der Baumschnitt überdacht werden. Starker Schnitt kurbelt nämlich den Neuaustrieb erst richtig an. Wodurch die Anfälligkeit für diese Stoffwechselschwierigkeit steigt. Probieren Sie stattdessen den Sommerschnitt. Ein Herunterbinden der Äste in die Waagerechte hilft auch. Diese Maßnahmen bremsen das Triebwachstum. Bei herbstlicher Trockenheit ist eine Bewässerung, vor allem auf schwachwachsenden Unterlagen eine weitere Gegenmaßnahme. Zusammengefasst sind alle drei beschriebenen Verfärbungen, Stippe, Fleischbräune und Glasigkeit, physiologische Schäden. Heißt: Im Apfel funktionieren die Stoffwechselvorgänge nicht ordnungsgemäß. Wenn wir sie bemerken, ist es längst zu spät. Mal schnell eine Spritzung durchführen, hat keinen heilenden Effekt. Bei diesen physiologischen Ursachen ist Vorbeugung das Rezept. Nicht vergessen dürfen wir bei diesen Erscheinungen die Verschlechterung der Lagerfähigkeit. Das Obst wird mürbe, weich und baut auch geschmacklich ab. Stellen Sie die Fruchtbeeinträchtigungen rechtzeitig fest, können sie mindestens noch einen Teil verwerten. Die beschriebenen Fruchtschäden des Apfels können unter den gleichen Umständen auch an Quitte vorkommen. Um gegenzusteuern, kann der Gartenbesitzer generell folgende Möglichkeiten nutzen: Angepasste Düngung, gleichmäßige Wasserversorgung, zurückhaltender Schnitt bzw. Sommerschnitt, Fruchtausdünnung und Sortenwahl. Solche Störungen der Lebensvorgänge in den Obstbäumen sind nicht immer vermeidbar. Extreme Wetterlagen, wie lange Hitze, Trockenheit, Nässe oder starke und schnelle Witterungswechsel, können wir nicht beeinflussen. Aufmerksamkeit und rechtzeitiges Vorbeugen durch die angeführten Pflegemaßnahmen helfen diesen Qualitätsschädigungen entgegenzuwirken. Freuen wir uns auf die nächste, gesunde Apfelernte  Quelle + Fotos:  Hans Willi Konrad, DLR R-N-H  Bad Kreuznach, pixabay

... Dies stellten Kleingärtner im vergangenen Jahr bei der Apfelernte fest. Komische, helle Flecken, Verfärbungen und dunkle Punkte an ihren Früchten. Diese Auffälligkeiten waren bis ins Fruchtfleisch vorgedrungen. Nicht etwa nur außen auf der Schale. Was ist das? Kann es zukünftig verhindert werden? Sind die Früchte noch verwertbar? Fangen wir mit dem wohl bekanntesten Schadbild an. Braune, stecknadelkopfgroße Punkte auf der Schale, die ins Fruchtfleisch übergehen. Es handelt sich um die klassische Stippe. Dem einen oder anderen Gartenbesitzer ein Begriff. Kalziummangel in der Frucht verursacht dieses Krankheitsbild.

0,98-1

,40 m Fahrwerk ausfahrbar

Kleinbaggerarbeiten jeglicher Art – Abbruch | Garten | Feld Acker rund ums Haus | Wurzelstock-Komplettrodung


Region

30 | Kreuznacher Rundschau

KW 22 | 30. Mai 2019

Verbandsgemeinde Bad Kreuznach

Termine

Bürgerbegehren für Freizeitplatz

Verbandsgemeinde Bad Kreuznach

Brücklocherhof

In Bretzenheim werden Unterschriften gesammelt

Rund um die Burg Layen

Feiern auf Isländisch

Führung Burg Layen. Am Sonntag, 9. Juni, 15 Uhr, bieten die Wein- und Kulturbotschafter im Rahmen des 20. Weinhöfefests in Burg Layen/ Rümmelsheim eine kostümierte, historische Führung rund um die Burg Layen an. Die Geschichte einer alten Burg, mit Gustavia, der Kräuterhexe, und Gwendoline, der Edelfrau, abgerundet mit Zaubertränken und kleiner Stärkung. Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben. Kosten: 15 €/Person inklusive Wein und Häppchen. Anmeldung unter: g.treuer@gmx. de oder Tel. 06721-47798.

Altenbamberg. Am Samstag, 15. Juni, feiert die Reitschule und Alpaka-Zucht Brücklocherhof ihr 15-jähriges Bestehen mit einem sogenannten Hestadagar, einem Turnier für Freizeitreiter mit kreativem und unterhaltsamen Charakter. Um 9 Uhr geht es auf dem Hof bei Altenbamberg mit den ersten Reitwettbewerben, aufgelockert durch Schaubilder mit Pferden, Alpakas und Hunden, begleitet von leckerem Essen los. Abends gibt es Livemusik im Hof mit „Dbdb“ (70er/80er Jahre Pop und Rock in Englisch, Deutsch und Kölsch) und „Green Machine“. Für Besucher mit Hunden gibt es eine Hunde-Trailprüfung und für Besucher mit Pferden viele rasseoffene Fun-Wettbewerbe. Wer an dem Turnier teilnehmen möchte, sollte sich bis zum 4. Juni anmelden, Nachnennungen sind bis zum 14. Juni, 18 Uhr, möglich. Weiter Info: www.bruecklocherhof.de.

Feldbahnmuseum

Neue Saison

Die heitere Orgel

Konzert Fürfeld. Das Orgel-Duo Iris und Carsten Lenz wird am Samstag, 15. Juni, 19 bis etwa 20 Uhr, ein Konzert in der Ev. Kirche geben. Das Konzert steht unter dem Titel „Die heitere Orgel“ und zu Gehör kommen Stücke wie die Bauernhochzeit oder Polka Marziale. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird erbeten. Mehr Infos unter www.lenz-musik.de.

Konzert

Bretzenheim (red). Derzeit läuft in der Gemeinde eine Unterschriftensammlung. Ziel der Aktion ist es, den Bau der weiteren Kindertagesstätte auf dem Freizeitplatz – unser Foto – zu verhindern. Der Neubau der weiteren Kindertage-

stätte sollte stattdessen auf dem gemeindeeigenen Gelände an der Kronenberghalle erstellt und damit der Freizeitplatz am Stephanskapellenweg erhalten werden. Für dieses Bürgerbegehren sind folgende Unterzeichner vertre-

tungsberechtigt: Judith Jung, Stephanskapellenweg 6, 55559 Bretzenheim; Elisabeth Linka, Teichstraße 12, 55559 Bretzenheim; Dr. Dieter Pohland, Am Schloßgarten 18, 55559 Bretzenheim.

11.200 Euro eingesammelt Erfolgreiche 2. Auflage des Guldentaler Walk & Run 4 Kids

Abgesagt Pfaffen-Schwabenheim. Das für Pfingstsonntag, 9. Juni, angekündigte Konzert „Geh aus, mein Herz“ des Tenors Jay Alexander in der Klosterkirche Pfaffen-Schwabenheim wurde abgesagt. Verbandsgemeinde Langenlonsheim

Flohmarkt

Bücher Bretzenheim. Am Samstag, 1. Juni, ist der Büchermarkt an der Bretzenheimer Eremitage wieder von 9.30 bis 14 Uhr geöffnet. Im Juni gibt es die Kistenaktion: Kartons in zwei Größen können für 10 bzw. 15 Euro randvoll mit Büchern aus dem riesigen Angebot, das nahezu alle Gebiete umfasst, gepackt werden. Der Gebrauchtwaren-Flohmarkt für das „Café Bunt“ ist zur selben Zeit geöffnet. Der Erlös beider Märkte geht vollständig an die Wohnungslosenhilfe der Stiftung Kreuznacher Diakonie.

Termine

Guldental (red). Am 7. April ging der von Maximilian Schlosser initiierte Spendenlauf für krebskranke Kinder in die zweite Runde, und zwar äußerst erfolgreich: Mit 762 angemeldeten Teilnehmern waren knapp 250 Personen mehr am Start als im Vorjahr, darunter 114 Kinder unter 14 Jahren. An Laufstrecke kamen insgesamt 4.815 km zusammen – eine

glatte Verdopplung. Neben der bewährten 4,5 km langen Runde entlang des Guldentaler Weinwanderwegs war in diesem Jahr auch eine zehn Kilometer lange Strecke für ambitioniertere Sportler ausgezeichnet, die einige sogar mehrfach liefen. Abgesichert wurden sie von der Quadstaffel 112 aus Dörrebach, die sich ehrenamtlich zur Verfügung gestellt und ent-

lang des Weges postiert hatte. Für die Versorgung der Läufer/Walker und Besucher stand ein vielfältiges Angebot von Kaffee und Kuchen/Waffeln über kühle Getränke bis Flammkuchen bereit. Der Dank geht hier vor allem an die Guldentaler Landfrauen, Martina Weber, „S‘Herrmännsche“ und dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Guldental und an alle freiwilligen Helfer hinter den Kulissen. Natürlich kommen alle Einnahmen der Veranstaltung wieder dem Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder Mainz e.V. und dessen Engagement zur Unterstützung betroffener Familien zugute. Der Verein darf sich in diesem Jahr auf 11.239,48 Euro für seine wichtige Arbeit freuen. Daneben konnten auch 43 neue Mitstreiter für die DKMS gewonnen werden, die sich vor Ort mit ihrer Typisierung dem Kampf gegen Blutkrebs anschlossen – „Stäbchen rein, Spender sein“ lautete das Motto.  Foto: privat

Guldental. Das Guldentaler Feldbahnmuseum veranstaltet am Sonntag, 2. Juni, von 11 bis 17 Uhr seinen nächsten Fahrtag. Besonders spannend ist die Lokhalle und eine Bahnfahrt durch die herrliche Landschaft. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Zu erreichen über den Gemeindeweg „Auf dem Sand“ vom Rothenberg, K 48. Die Zufahrt erfolgt über die Kreisstraße zwischen Bad Kreuznach-Winzenheim und Guldental. Im vergangenen Winter wurde im Steinbruch für eine bessere infrastrukturelle Ausstattung gesorgt, so dass künftig kleinere Veranstaltungen im Steinbruch möglich sein werden. Verbandsgemeinde Rüdesheim

Feuerwehrfest

Mit Musik Bockenau. Unter dem Motto „Gemeinsam helfen – miteinander feiern“ steht das Sommerfest der Feuerwehr am Sonntag, 2. Juni, rund um das Feuerwehrhaus Am Stromberg. Der Biergarten öffnet ab 11 Uhr. Es gibt warmes Mittagessen, ein Kuchenbuffet, eine Wein- und Sektbar und Unterhaltung durch die Bockenauer Dorfmusikanten.

Landfrauen

Helfer gesucht Duchroth. Am 15. und 16. Juni findet das 10. Duchrother Dorffest im historischen Ortskern statt. Es werden noch Helfer benötigt. Wer hilft bei Aufbau, Verkauf, Abbau? Bitte bei C. Schuster, Tel. 06755732 melden.

Wir für Sie

www.kreuznacher-rundschau.de


Region

30. Mai 2019 | KW 22

Kreuznacher Rundschau | 31

Die wichtigsten Ergebnisse Rückblick auf die Kommunalwahl am vergangenen Sonntag

CDU vor SPD und Grünen Grüne, AfD und FDP mit mehr Abgeordneten im neuen Kreistag

Dem neuen Kreistag gehören folgende Abgeordnete an:

Bad Kreuznach. Es scheint einen Trend zu geben, nach dem weniger Vertreter von CDU und SPD in die politischen Gremien entsandt werden als in all den Jahren zuvor. Bei der Wahl zum Kreistag im Landkreis Bad Kreuznach am vergangenen Sonntag mussten SPD und CDU Verluste hinnehmen und werden in Zukunft weniger Stimmen bei den Entscheidungen im Kreis haben. Die CDU unterstützen 31,4 % der Wähler (2014: 37,4). Sie

stellt 15 Abgeordnete von früher 19. Die SPD muss massive Verluste hinnehmen und kommt auf 25,1 Prozent (2014: 34,5). Das wären 13 von ehemals 17 Sitzen. Die Grünen können zulegen, sitzen nun mit 7 Vertretern (2014: 4) im Kreistag und erhielten 15 % der Stimmen (2014: 8,1). Die AfD wählten 9,6 %, das sind 5 Sitze (2014: 5,2 % und 3 Sitze). Die FDP kommt auf 6,8 %

Bürgermeister in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach Altenbamberg: Feilbingert: Hallgarten: Hochstätten: Biebelsheim: Frei-Laubersheim: Fürfeld: Hackenheim: Neu-Bamberg: Pfaffen-Schwabenheim: Pleitersheim: Tiefenthal: Volxheim:

Holger Markus Conrad Andrea Silvestri Johann Klein kein Kandidat – der Gemeinderat wählt einen Bürgermeister Gabriele Schwarz-Müller Gustav Kühnle Klaus Zahn Sylvia Fels Markus Müller Hans-Peter Haas Stichwahl am 16. Juni zwischen Rudolf Graffe und Bodo Erhardt Ulf Pees Stichwahl am 16. Juni zwischen Christian Metzroth und Axel Walter

Bürgermeister in der Verbandsgemeinde Stromberg Daxweiler: Dörrebach: Eckenroth: Roth: Schöneberg: Schweppenhausen: Seibersbach: Stromberg: Waldlaubersheim: Warmsroth:

Horst Rienecker Harald Scholl kein Kandidat – der Gemeinderat wählt einen Bürgermeister Helmut Höning Heinz-Dieter Wopen Stichwahl am 16. Juni zwischen Günter Landwermann und Carsten Schmitt Ralf Noch kein Kandidat – der Gemeinderat wählt einen Bürgermeister Torsten Strauß kein Kandidat – der Gemeinderat wählt einen Bürgermeister

(2014: 4,4) und 3 statt vorher 2 Sitze. Die Freie Wählergemeinschaft Kreis Bad Kreuznach fährt dasselbe Ergebnis ein wie 2014 nämlich 5,2 % und 3 Sitze. Die Linke steigert sich um 0,2 % auf 3,7 % und behält ihre 2 Sitze. Neu im Parlament sind die Freien Wähler, sie erreichen 3,3 % und 2 Sitze. Insgesamt sitzen 50 Bürgervertreter im Kreistag. Die Wahlbeteiligung lag bei 61,2 %.

Bürgermeister in der VG Langenlonsheim Bretzenheim: Olaf Budde Dorsheim: Marlene Hölz Guldental: Elke Demele Langenlonsheim: Bernhard Wolf Laubenheim: Barbara Sand Rümmelsheim: Hartmut Merkelbach Windesheim: Volker Stern

CDU Julia Klöckner (Bad Kreuznach) Markus Lüttger (Roxheim) Rolf Kehl (Staudernheim) Michael Cyfka (Langenlonsheim) Andrea Silvestri (Feilbingert) Dr. Helmut Martin (Bad Kreuznach) Armin Frey (Wallhausen) Heinz-Martin Schwerbel (Wallhausen) Erika Breckheimer (Bad Kreuznach) Rolf Staab (Meisenheim) Mirko Helmut Kohl (Bad Kreuznach) Anette Staab-Mutschler (Waldböckelheim) Jürgen Frank (Gutenberg) Achim Schick (Odernheim) Petra Ender (Argenschwang) Elke Stern (Windesheim) SPD Dr. Denis Alt (Bad Sobernheim) Dr. Heike Kaster-Meurer (Bad Kreuznach) Carsten Pörksen (Bad Kreuznach) Michael Simon (Pfaffen-Schwabenheim) Michael Greiner (Bad Sobernheim) Peter Wilhelm Dröscher (Kirn) Anke Denker (Schweppenhausen) Michael Schaller (Roxheim) Dietmar Kron (Callbach) Marianne Müller (Langenlonsheim) Lena Müller (Hennweiler) Martina Hassel (Bad Kreuznach)

Bündnis 90/Die Grünen Petra Kohrs (Bad Sobernheim) Dr. Erwin Manz (Bad Kreuznach) Volker Kohrs (Bad Sobernheim) Dr. Annette Esser (Bad Kreuznach) Elke Kiltz (Nußbaum) Michaela Bögner (Roxheim) Stefan Boxler (Sankt Katharinen) AfD Jürgen Klein (Waldböckelheim) Lutz Haufe (Waldböckelheim) Thomas Wolff (Bad Kreuznach) Daniel Lau (Bad Kreuznach) Madlen Scholze (Bad Kreuznach) FDP Thomas Bursian (Kirn) Frank Ensminger (Kirn) Eugen Krax (Meisenheim) Freie Wählergemeinschaft Kreis Bad Kreuznach Peter Michel (Abtweiler) Dr. Volker Rings (Meisenheim, von Platz 32 auf der Liste auf 2 hochkatapultiert) Maren Bott (Guldental) Die Linke Rainer Dhonau (Langenlonsheim) Ewald Götz (Spall) Freie Wähler Anke Schumann (Bad Sobernheim) Dr. Herbert Drumm (Bad Kreuznach)

Bürgermeister in der Verbandsgemeinde Rüdesheim Allenfeld: kein Kandidat – der Gemeinderat wählt einen Bürgermeister Argenschwang: Petra Ender Bockenau: Jürgen Klotz Boos: Sascha Wickert Braunweiler: Karlheinz Gellweiler Burgsponheim: Simone Bopp-Schmidt Dalberg: kein Kandidat – der Gemeinderat wählt einen Bürgermeister Duchroth: Jörg Schneiß Gebroth: Jürgen Klitzke Gutenberg Jürgen Frank Hargesheim: Stichwahl am 16. Juni zwischen Werner Schwan und Haiko Grün Hergenfeld: kein Kandidat – der Gemeinderat wählt einen Bürgermeister Hüffelsheim: Jochen Fiscus Mandel: Peter Schulz Münchwald: Stephan Wagner Niederhausen: kein Kandidat – der Gemeinderat

wählt einen Bürgermeister Norheim: Kai Michelmann Oberhausen: Annelore Kuhn Oberstreit: Rudolf Sutor Roxheim: Reinhold Bott Rüdesheim: Jürgen Poppitz Schlossböckelheim: Hartwig Suhr Sommerloch: Thomas Haßlinger Spabrücken: Johannes Thilmann Spall: Bernd Closen Sponheim: Bernhard Haas St. Katharinen: Manuel Schneider Traisen: Martin Kress Waldböckelheim: Helmut Schmidt Wallhausen: Franz-Josef Jost Weinsheim: Heiko Schmitt Winterbach: Werner Rebenich


Region

32 | Kreuznacher Rundschau

KW 22 | 30. Mai 2019

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Termine

Coro Crescendo feiert 25.

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Autoschlüssel

Geburtstag des Roxheimer Chores wird am 2. Juni gefeiert

Kaffee-Mühle

Termine

Fundsache

Karrierestart

Hergenfeld. Auf der Umgehungsstraße wurde ein Schlüssel (Marke VW) gefunden. Der Schlüssel ist an einem Schlüsselanhänger mit der Aufschrift „Mazda“. Die Fundsache kann bei der Gemeindeverwaltung abgeholt werden.

Sponheim. „Dan Vernon“, alias Daniel Rebenich, ist 18 Jahre alt und lebt in Winterbach. Nach Abschluss des Abiturs plant er, ein Jahr als Musiker zu touren. Am Freitag, 31. Mai, 18 Uhr, startet mit der „Empty Roads Tour“ womöglich eine große Karriere im Kaffee-MühleSponheim. Vernon, „wie der Nachname des Sängers von Bon Iver“, dessen Musik den 18-Jährigen inspiriert und durch weite Teile seiner Jugend begleitet hat. Seine eigenen Lieder, die er mit „Momentaufnahmen“ vergleicht, sind dabei etwas weniger abstrakt als die Musik der Indie-Gruppe, jedoch kein bisschen weniger spannend. Der Eintritt ist frei, um eine Hutspende wird gebeten. Nähere Infos unter www.kaffee-muehle-sponheim.de.

Reinigung von Innen

Fasten Münchwald. Am „Klugen Donnerstag“ der VHS Soonwald im „Klangfarben-Forum“, Münchheide 8, am 13. Juni, 20 Uhr, geht es diesmal um das Fasten, eine Reinigung von Körper und Seele. Der freiwillige Verzicht auf Nahrung ist in fast allen Kulturen tief verwurzelt. Die Liste der Fastenindikationen ist lang: es hilft z.B. bei Bluthochdruck, Reizdarm­ symptomen, oder bei Schmerzen des Bewegungsapparates. Für Gesunde ist es eine aktive Gesundheitsvorsorge. Die innere Reinigung wirkt verjüngend auf die Körperzellen, es setzt innere Kraft frei. Referentin ist die Heilpraktikerin Astrid Blecken. Nähere Information und Anmeldung bei Barbara Langhans, Tel. 06706-6779.

Helfer gesucht

Lesesommer

Roxheim (red). Mit einem Jubiläumskonzert feiert der Coro Crescendo sein 25-jähriges Bestehen. Das Konzert beginnt am Sonntag, 2. Juni, um 17 Uhr in der Ev. Kirche in Roxheim. Unter Leitung von Chordirektor Jürgen Frank wird ein abwechslungsreiches Programm als Streifzug aus 25 Jahren Repertoire gebo-

ten. Der Eintritt ist frei, Spenden für die weitere musikalische Arbeit sind willkommen. Die Besucher sind eingeladen, nach dem Konzert noch vor der Kirche zu verweilen und mit den Sängerinnen und Sängern bei einem Umtrunk das Jubiläum ausklingen zu lassen. Der Coro Crescendo wurde 1994 unter dem Dach

des MGV Frohsinn 1893 Roxheim als gemischter Chor gegründet. Durch Engagement und zahlreiche Auftritte bereichert der Chor seitdem viele Feste und Veranstaltungen und reifte mit seinem Gesang in dieser Zeit zu einem wichtigen Kulturträger in der Dorfgemeinschaft.  Foto: privat

Rentner bei Jungpflanzen Mandeler 50plus waren zu Gast bei Kientzler in Gensingen

Stammtisch Waldböckelheim. Am Freitag, 7. Juni, 18 Uhr, findet der Stammtisch der Wanderfreunde im Vereinslokal, dem Gasthaus „Zur Linde“, statt. Auch Gäste sind willkommen. Das Stammessen (mit Voranmeldung) ist diesmal Kotelett mit Ofenkartoffeln und Salat für 11 €. Zum Abschluss wird Bingo ge­ spielt.

Auf dem Schloss

Rüdesheim. Die Gemeindebücherei Rüdesheim macht wieder beim Lesesommer des Landes für Kinder von 6 bis 16 Jahren mit. Die Kinder und Jugendlichen lesen neue Bücher und sammeln Stempel vom 18. Juni bis 15. August. Hierfür werden Helfer gesucht, die dienstags und freitags (und auch nicht den ganzen Sommer lang) die Kinder über das Buch befragen, Freude am Lesen vermitteln und Zeit beim Zuhören schenken. Alle Helfer treffen sich zu einer Vorbesprechung am Donnerstag, 6. Juni, 17.30 Uhr, zur Information. Mehr Infos unter Tel 06712987908 (Bücherei) oder 06712987220 (privat).

24 Stunden beten

Autorenlesung

Im Backes Weinsheim. Am Mittwoch, 5. Juni, 19 Uhr, findet im Archiv der Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde, im Backes (Backesgasse 2) eine Lesung statt. Referenten sind Heinz-Walter Burckart aus Frei-Laubersheim und Valdir Cecil Schirmer aus Porto Segura Bahia, Brasilien, dessen Vorfahren 1826 aus Waldlaubersheim nach Brasilien ausgewandert sind. Sie lesen aus Schirmers Bücher „Der Held aus Waldlauberheim“ und seinem neuesten Buch „Träume und Konflikte“. Der Eintritt ist frei.

Wanderfreunde

Mandel (red). Die Mandeler Renter 50 plus machten im Mai ihre Wanderung nach Gensingen und besuchten diesmal den Jungpflanzenbetrieb Kientzler. Der Gärtnermeister Hesse nahm die Besucher in der neuen Gewächshausanlage in Empfang und übernahm gleichzeitig die Führung. Hierbei wurde der Gruppe mitgeteilt, dass ihre Hauptarbeit bereits im Januar beginnt. Die Blumen und Pflanzen, die im Frühjahr in den Gärtnereien, Bau-

märkten und Einkaufszentren angeboten werden, kommen als Minipflanze z.T. aus wärmeren Ländern zu Kientzler und werden von einer großen Anzahl von Mitarbeiterinnen in kleine Töpfe eingepflanzt. Im Laufe des Wachstumsprozesses werden die Pflanzen computergesteuert bewässert und je nach Wetterlage unterschiedlich belichtet. Damit die Jungpflanzen keine Frostschäden davontragen, werden die Gewächshäuser entsprechend mit

einem kombinierten Öl-, Gasofen bzw. mit einem Pellets-Ofen beheizt. In riesigen Behältern wird auch das Regenwasser aufgefangen und zur Bewässerung herangezogen. Selbst überschüssiges Wasser wird aufbereitet und wieder verwertet. Zum Schluss durften die Teilnehmer noch das firmeneigene Museum besuchen, in dem allerlei alte Arbeitsgeräte und Arbeitsmaschinen zu sehen waren.  Foto: privat

Wallhausen. Zum gemeinsamen 24-Stunden-Gebet lädt die Familie der Prinzen zu Salm-Salm für Freitag, 31. Mai, und Samstag, 1. Juni, alle Christen auf Schloss Wallhausen ein. „Mit einer Kombination aus Lobpreis, Anbetung, Fürbitte, Dank und Stille möchten wir Gott ehren. Christen aller Konfessionen kommen zu diesem Gebetstreffen zusammen – weil Gott es wert ist!“, erklärt Constantin Prinz zu SalmSalm Anlass und Ziel des 24-Stunden-Gebets. Am Freitag beginnt das Programm um 18 Uhr mit Eröffnung und Lobpreis, dem sich um 20 Uhr ein Lobpreiskonzert und um 23 Uhr ein Taizé-Gebet anschließen. In der Nacht zum Samstag wird ab 0 Uhr für Menschen in geistlichen Berufen gebetet, um 5 Uhr sind Lobpreis und Fürbitten sowie um 10 Uhr ein Kindersingkreis vorgesehen. Dem folgen um 11 Uhr Gebet, Lobpreis und Wort Gottes, um 15 Uhr ein Gebet für und mit Kindern sowie um 17 Uhr ein Abschlussgebt mit Dank und Bekenntnissen zum Glauben. Ab 18 Uhr schließt sich ein gemütlicher Ausklang im Schlosshof mit Grillen an. Detaillierte Informationen zum Programm im Internet unter www. beten.salm-salm.de.


30. Mai 2019 | KW 22

Kreuznacher Rundschau | 33

Immobilien in BAD KREUZNACH

Nach vielfältiger Kritik hat das Ministerium für Inneres, Heimat und Bauen seinen Entwurf zur Wohngeldreform nun überarbeitet. So soll der Mietzuschuss des Staates künftig alle zwei Jahre automatisch erhöht werden. Eine Dynamisierung des Wohngelds hatten Mieter- und Vermieterverbände dringend gefordert. Ohne eine automatische Anpassung würden "immer mehr Bedürftige ihren Anspruch verlieren und in die Grundsicherung fallen", hatten unter anderem auch Andreas Ibel, Präsident des Bundesverbands Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW), sowie Axel Gedaschko, Präsident GdW Bundesverband deutscher Wohnungs-und Immobilienunternehmen, gewarnt. Allerdings sollte die Anpassung des Wohngelds, die Menschen ohne Transferleistungen wie Grundsicherung oder Hartz IV erhalten, eigentlich jährlich sein. Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) ist nun dennoch zufrieden mit der erfolgten Änderung im Entwurf des "Gesetzes

zu Stärkung des Wohngelds": "Bis der Neubau für Entspannung auf der Nachfrageseite sorgt, sind die Lösungen in diesem Entwurf sinnvoll und richtig", sagte ZIA-Präsident Andreas Mattner. Die vorgesehene Dynamisierung im zweijährigen Turnus bilde die "reale Marktentwicklung ab", findet Mattner. Im Referentenwurf zur Wohngeldreform, heißt es, dass zum 1. Januar 2020 zum einen die Mittel für Wohngeld (Bund und Länder) aufgestockt werden. Im Jahr 2020 stehen insgesamt 1,185 Mrd. Euro zur Verfügung. So werden die Parameter der Wohngeldformel angepasst, um die Zahl der Wohngeldempfänger zu erhöhen und so die Reichweite des Wohngeldes und das Leistungsniveau insgesamt anzuheben. Festgelegt ist im erneuerten Entwurf nun ein Zwei-Jahres-Rhythmus. Nicht berücksichtigt wurde die ebenfalls von vielen geforderte "Klimakomponente", die, ähnlich wie bei den Kosten der Unterkunft bei Hartz IV, die Höhe der Heizkosten miteinbezieht.

Mit dem neuen Gesetz soll auch eine "Mietenstufe VII" eingeführt werden, um Gemeinden (ab 10.000 Einwohnern) und Kreise mit besonders hohen Mietenniveaus noch gezielter bei den Wohnkosten zu entlasten. Zudem soll es eine "regional gestaffelte Anhebung der Miethöchstbeträge zur Anpassung an die regional differenzierte Mietenentwicklung" geben. Von der Wohngeldreform könnten rund 660.000 Haushalte profitieren. Darunter sind laut Ministerium etwa 180. 000 Haushalte, die durch die Reform neu oder wieder einen Anspruch auf Wohngeld erhalten. Zum Jahresende 2017 haben in Deutschland rund 592.000 Haushalte Wohngeld erhalten. Laut Statistischem Bundesamt ist die Anzahl der Wohngeldhaushalte im Vergleich zum Vorjahr um 6,2% gesunken. Quelle: www.immobilien-zeitung.de Sehr schön gelegene

Wochenendhäuser

Jörg Herrmann

Dynamisches Wohngeld

Ines InesLeibrock Leibrock

mieten & kaufen

Die Nr. 1* in der Immobilienvermittlung s Immobilien-Center

0671 94-55555 Wir unterstützen Sie gerne.

*Gemeinsam mit der LBS Immobilien GmbH sind wir bei der Wohnimmobilienvermittlung die Nr. 1 in Rheinland-Pfalz.

s Sparkasse Rhein-Nahe

SYMBIOSE VON LICHT UND FREIRAUM! Architektenhaus Luce

Weitere Informationen unter: Telefon 06721 1548210 ▪ www.kern-haus.de/mainz

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

AbacO Immobilien Bad Kreuznach Inge Mehring und Maria Kuby Berliner Straße 33 55583 Bad Kreuznach zentrale@abaco-bad-kreuznach.de

Neue Häuser bereits ab 39.000 € oder gebrauchte Objekte bereits ab 8.000 € Besichtigung auch Samstag und Sonntag

EFH, MFH, ETW und Baugrundstücke GESUCHT

55583 Bad Kreuznach Tel. 06708/2772 od. 01715302772 www.wienekes-wald-idyll.de

Immobilien Christiane Klutz Salinenstr. 13 55543 Bad Kreuznach, Tel.: 0671-9200852, und 0171 655 3111 Seit 30 Jahren Kompetenz rund um die Immobilie

Junge Familie sucht EFH, auch renovierungsbedürftig, in KH und nähere Umgebung. Unsere Leistungen sind für den Verkäufer kostenfrei. Wir zahlen Ihnen den gesetzlich vorgeschriebenen Energieausweis.

Aufgrund der hohen Nachfrage suchen wir ständig für unsere Kunden. Auch IHRE Immobilie bewerten und vermitteln wir. Gerne beraten wir SIE! Ihr professioneller und engagierter Partner vor Ort Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Vielen Dank!

Tel.: 0176-611 90 842 · E-Mail: zentrale @abaco-bad-kreuznach.de

Ältere Dame sucht 1-2 ZKB ETW in Bad Kreuznach. Keine Kosten für den Verkäufer!

Kapitalanleger aus dem Rhein-Main Gebiet such dringend ein Mehrfamilienhaus zwischen Bingen und Bad Kreuznach.


Region

34 | Kreuznacher Rundschau

Bienenschwarm im Garten von Familien Denn

30.000 Bienen eingefangen

Langenlonsheim (red). Im Gar­ ten des Langenlonsheimer Ehe­ paares Denn summte es ordent­ lich. Ein großer Bienenschwarm hing im Fliederbusch ihres wun­ derschönen Gartens mit Riesen­ mohn, Taubnesseln und Pfingstro­ sen. Das Paar hatte sich gleich an unseren Artikel erinnert und den Bienenhüter Michael Knorr ange­ rufen, der dann auch direkt zur Stelle war. In einer halben Stun­ de waren die vielleicht 30.000

Bienen in der Transportkiste und ab ging´s nach Neu-Bamberg in den Bienengarten, wo bereits schon die neue Behausung war­ tete. Das Ehepaar Denn war be­ geistert von dem Summen in der Luft. Angst hatten sie keine, denn die Bienen, die naturgemäß im Mai schwärmen, schlagen sich die Bäuche vor dem Abflug voll. Und da geht´s ihnen vielleicht wie uns; mit vollem Magen sind wir fried­ lich.  Foto: privat

Wandelkonzert im Wald

Wood Vibrations Neupfalz/Entenpfuhl. Am Sonn­ tag, 16. Juni, findet eine Waldwan­ derung als „Wandelkonzert“ statt. Themenbeiträge und Poesie wech­ seln sich mit kurzweiligen Dialo­ gen zwischen Saxophon und Kon­ trabass, vorgetragen von „WoodVibrations“ ab. Kulinarische Ge­ nüsse aus dem Wald runden den Nachmittag ab. Treffpunkt ist das Walderlebnis­

zentrum Soonwald in Neupfalz. Das Wandelkonzert findet von 15 bis 18 Uhr Teilnahmebeitrag: Einzelpersonen 8 €, Familien mit 2 Personen 12 €, Familien mit mehr als 2 Personen zahlen für jede weitere Person 3 €. Anmeldung und Infos über: Forst­ amt Soonwald, Michael Veeck, Tel. 06756-15880 oder Michael.Vee­ ck@wald-rlp.de

KW 22 | 30. Mai 2019

Zwei neue Feuerwehrleute Rückblick auf das Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Oberstreit

Oberstreit (rg). Die Sonne und die Aktiven der Feuerwehr in Oberstreit mit dem Feuerwehr­ förderverein luden am vergange­ nen Sonntag zum Feuerwehrfest ans Feuerwehrgerätehaus ein. Wehrführer Jürgen Hoseus freute sich, neben vielen Oberstrei­ ter Bürgern auch Bürgermeis­ ter Markus Lüttger mit seinem Wehrleiter Christian Vollmer so­ wie Abordnungen der Nachbar­ wehren aus Boos, Waldböckel­ heim und Bockenau sowie aus

Gutenberg begrüßen zu können. Bevor Markus Lüttger zwei Ver­ pflichtungen und drei Beförde­ rungen vornahm, übergab Ale­ xander Demand als Vorsitzen­ der des Fördervereins der Frei­ willigen Feuerwehr Oberstreit e.V. die neue Grillecke offiziell ih­ rer Bestimmung. Demand dankte dem Förderverein für die finan­ zielle Unterstützung und schloss in seinen Dank auch die tatkräf­ tige Hilfe hilfsbereiter Oberstrei­ ter und die Eigenleistung der ak­

Geld für Ruine Dalburg Die Mauerwerksicherung kommt voran/50.000 Euro von Lotto

Aufführungen der Theater-AG an der ADS

Shakespeares Hamlet

Die Burganlage der Dalburg musste letztes Jahr trotz kontinuierlicher Sicherungsarbeiten durch den Eigentümer, den Förderverein, die Verwaltungsgemeinschaft und die Kommune gesperrt werden. Brüchige Mauerkronen, instabiles Mauerwerk sowie Mauerwerksrisse und Fugenauswaschungen nahmen überhand.  Foto: Wegner

Hargesheim (red). Die TheaterAG der Alfred-Delp-Schule Har­ gesheim führt an drei Abenden den Klassiker „Hamlet“ von Willi­ am Shakespeare auf. Macht oder Ohnmacht? Ordnung oder Cha­ os? Leben oder sterben? Sein oder nicht sein? Der junge Ham­ let stellt sich nach der Ermordung seines Vaters existentiellen Fra­ gen, die ihn schier um den Ver­ stand bringen. Intrigen, Macht­ spiele und Hamlets Zaudern füh­

ren unausweichlich in die Ka­ tastrophe. Die Theater-AG der Alfred-Delp-Schule Hargesheim bringt Shakespeares Klassiker der Theaterliteratur sprachgewaltig und in ausdrucksstarken Bildern auf die Bühne.  Foto: Veranstalter Die Termine sind Donnerstag, 13. Juni, 19.30 Uhr Freitag, 14. Juni, 19.30 Uhr Sonntag, 16. Juni, 17.30 Uhr Der Eintritt ist frei.

tiven Wehr mit ein. Bürgermeis­ ter Markus Lüttger freute sich, dass er mit Alexander Demand und Robin Schulz zwei neue Ein­ satzkräfte für den Dienst in der aktiven Wehr verpflichten durf­ te. Robins Bruder Tim Schulz be­ förderte der Bürgermeister zum Oberfeuerwehrmann und Mar­ cello Ficca wurde zum Haupt­ feuerwehrmann befördert. Den Dienstgrad des Löschmeisters hat künftig Lars Glöckner inne.  Foto: Feuerwehr VG Rüdesheim

Dalberg (red). Für die Mauer­ werkssicherungen in den Be­ reichen der West- und Nord­ wand der Burgruine Dalburg in Dalberg stellte die Deutsche Stif­ tung Denkmalschutz (DSD) im vergangenen Jahr dank der Lot­ terie GlücksSpirale 50.000 Euro zur Verfügung. Erika Friderichs, Ortskurato­ rin Mainz der DSD, besichtigte gemeinsam mit Thomas Kirsch von Lotto Rheinland-Pfalz ver­ gangene Woche den Denkmalei­ gentümer, Prinz Michael zu Salm, um sich den Baufortschritt erläu­ tern zu lassen.

Die Burgruine ist eines von über 160 Objekten, die die Deutsche Stiftung Denkmalschutz dank privater Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotte­ rie von Lotto, allein in RheinlandPfalz fördern konnte. Die Dalburg befindet sich auf einem Bergsporn im Grafen­ bachtal oberhalb der kleinen Ort­ schaft Dalberg. Die Anlage wur­ de um 1150 errichtet, im 14. Jahr­ hundert erweitert und bis in das 18. Jahrhundert bewohnt. Im 19. Jahrhundert diente die Burg als Steinbruch und verfiel zur Ruine. Zur Anlage gehören die obe­

re Burg aus der Gründungs­ zeit und eine untere Burg aus dem 14. Jahrhundert. Die Mau­ ern der Zwingeranlage, die einst drei Tore hatte, sind erhal­ ten, ebenso die mächtigen Ru­ inen der Hauptburg. Durch ei­ nen engen Torraum führt ein Zu­ gang in die untere Burg mit meh­ reren Gebäuderuinen, darunter den Überresten zweier kräftiger Rundtürme an den Außenecken. In die Oberburg mit den Ruinen des Palas und dem gegenüber­ liegenden Bergfried gelangt man über eine Treppe. Im Westen der Burg befinden sich zwei Stütz­ pfeiler, die einst eine Wasserlei­ tung trugen, die vom höheren Gelände Frischwasser in die Burg leitete. Bei der imposanten und mäch­ tigen Ruine der Dalburg handelt es sich um ein qualitätvolles Bau­ werk von überregionaler Bedeu­ tung. Vermutlich wegen ihrer Ab­ geschiedenheit hat sich von der Anlage noch ein erstaunlich ho­ her Bestand erhalten. Substanz­ schädigende Nachnutzungen und übermäßiger Raub- und Rückbau blieben der Burg er­ spart. So blieb beispielsweise ein erheblicher Anteil der vermut­ lich bauzeitlichen Putze bewahrt, vereinzelt sind auch Reste von Farbfassungen dokumentiert.


30. Mai 2019 | KW 22

Kreuznacher Rundschau | 35

Immobilien

Stellenanzeigen Reinigungskraft in Frei Laubersheim

TEILCHEN HON. B ... HA EN WIR SC GERNE AUCH QUEREINSTEIGER (m/w/d)

MIT LIEBE ZUM DETAIL in Teilzeit & bis zu 450,- €/Monat Gerne auch an Sonn- und Feiertagen sowie in den Abendstunden!

Für unser Fachgeschäft in SPRENDLINGEN WIR BIETEN:

Flexible Arbeitszeiten Betriebliche Altersvorsorge Übertariflicher Urlaub Fahrgeld möglich Mitarbeiterrabatt

Fort- und Weiterbildungen Aufstiegsmöglichkeiten Prämien Betriebliches Gesundheitsmanagement

Achim Lohner GmbH & Co. KG · Rudolf-Diesel-Str. 18 · 56751 Polch Telefon 02654-9484-784 · bewerbung@die-lohners.de Bitte senden Sie uns nur Kopien (Ohne Bewerbungsmappen oder Klarsichtfolien etc.) zu, da wir Ihre Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden.

die-lohners.de

Mitarbeiter/innen auf 450 € Basis Sie sollten Spaß und Erfahrung am serviceorientierten Arbeiten und Verkaufen haben. Bewerben Sie sich unter 06721.12244 oder info@bellenbaum.com

auch gerne Renter/in für feste Liefertouren mit Sprinter in Bingen, Gau-Algesheim und Bad Kreuznach morgens und/oder nachmittags gesucht. Geringfügig oder Teilzeit.

Taxi-Team Wiesbaden Frau Bartelt · 0611 - 404031

KFZ-Mechaniker/innen auf 450,- € Basis nach Vereinbarung gesucht Tel. 06721/4902585 Easy Cargoflex UG

Sie suchen Personal? Tel.: 06 71 - 79 60 76-0

Wir sind Partner

www.soonahe.de

Tel.: 06639/919060

Unterricht Wer hat Spaß an Musik? Bei mir in BME kann man sie erleben! Ich gebe Unterricht in Keyboard, Gitarre und Akkordeon sowie musikalische Früherziehung, außerdem auch Latein für Anfänger Tel.: 0151-21507660 Nachhilfe! Erteile Unterricht in Mathematik, Deutsch und Französisch Tel.: 06758-6017 Biete Nachhilfe/Privatunterricht in Englisch, Deutsch, Französisch + Blockflöte für Anfänger, Hausbesuche möglich Tel.: 0671-9289776

Kaufangebote

Wir suchen ab sofort für unsere Sonnenstudios in Bingerbrück und Ingelheim:

Fahrer/in

Schulreinigung Schlüsselobjekt Ab 17.00 Uhr zu sofort gesucht. PERFEKTA DIENSTLEISTUNGEN & GEBÄUDEREINIGUNG GMBH E-MAIL: ottrau@perfekta.de Oder: yilmaz@perfekta.de

Ca. 500 Bilder, verschiedene Maler und Genres, Staffelleien, Werkzeuge, Utensilien, transportfähig abzugeben Tel.: 0176-55068895 Brautschleier, weiß, 3 m lang, mit Stickereien, 40 €, in KH Tel.: 0151-21439904

Hier bin ich daheim.

Open House 1.+2. Juni in Guldental

Erleben Sie selbst, wie Bauherren mit SchwörerHaus ihre Zukunft gestaltet haben. Wir laden Sie herzlich zur Besichtigung ein: 55452 Guldental Höllenpfad 19. Geöffnet von 14 bis 18 Uhr. Weitere Infos und Beratung: Karlfred Sauerbeck Tel. +49 671 7949128 oder +49 171 5275999.

www.schwoererhaus.de

Schnäppchen Nachlass-Ankauf Alte Gemälde, Militaria, Ankauf von alten Pelzen, Zinn aller Art, Silberbesteck auch versilbert, Porzellan aller Art, alte Möbel, Münzsammlungen, Alt- und Bruchgold, Schmuck aller Art, Bernstein-Schmuck, Schreib- und Nähmaschinen aller Art. Schnelle und seriöse Abwicklung. Barzahlung!

Telefon 0152/18 92 03 91

Sonstiges Biete Hof-, Garten- und Rasenmäharbeiten sowie Getränkelieferungen für Rentner an Tel.: 0151-16501100 Hilfe im Haushalt gesucht, 14 tägig/2 Std. je nach Absprache Tel.: 0671-30782

Immobiliengesuche Suche Eigentumswohnung von privat Tel.: 0152-28064157 Suche Reihenhaus von privat Tel.: 0152-28064157

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.) Rückenbeschwerden?

Praxis für Osteopathie Konrad Gollner Arthur-Rauner-Str. 4 55595 Hargesheim 0671-920 686 27 www.osteopathie-gollner.de

Exklusives Wohnen am Kurpark Residenz Rheingrafenblick Herzliche Einladung zur offenen Besichtigung am: 08.06.2019, 11 – 14 Uhr 15.06.2019, 11 – 14 Uhr Kurhausstraße 10, Bad Münster a. St. Ebg. Infos unter 0671 – 2222 www.lessmann-immo.de


30.990,-

2,0 l TDCi, 77 kW (105 PS) Bei uns für

FORD TOURNEO CUSTOM TREND

1,0 l EcoBoost 74 kW (100 PS) Bei uns für

CONNECT TREND

20.490,-

TOURNEO CUSTOM: UNSER GROSSER FÜR IHRE KLEINEN.

MEIN HUND HAT IHN FÜR MICH ENTDECKT.

Flatrate Flatrate   NULL NULL Anzahlung Anzahlung   NULL NULL Wartungskosten Wartungskosten   NULL NULL Garantiesorgen Garantiesorgen  4 lang FORD TOURNEO  DU 4DENJahre Jahre SIEHST FORD CONNECT? lang

Die 14.990,Die Ford Ford

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

www.ford-pieroth-bad-kreuznach.de

0671 83415-0

Kraftstoffverbrauch für alle abgebildeten Fahrzeuge (l/100km) kombiniert: 5,7-5,0; Auto Pieroth GmbHD-B. & Co. KG kombiniert: CO2-Emissionen g/km kombiniert: 129-113, CO2-Effizienzklasse FordStore AUTO PIEROTH Siemensstraße 4 Auto GmbH & Co. KG 55543Pieroth Bad Kreuznach FordStore AUTO PIEROTH Siemensstraße 4 Deutschland 55543 Bad Kreuznach www.ford-pieroth-bad-kreuznach.de 0671 83415-0 Deutschland

1,0 l EcoBoost 74 kW (100 PS) Bei uns für

FORD TOURNEO COURIER TREND

MIT DEM FORD COURIER SIEHST DU ALLES EIN BISSCHEN WENIGER ENG.

KM 16.150, KW 118, PS 160, Farbe:Magnetic-Grau Metallic, Ganzjahresreifen, beheizbares Lenkrad, Berganfahrassistent, Geschwindigkeitsregelanlage, uvm.  25.850 €

Ford Fiesta 1.5 L EcoBoost

KM 18.000, KW 110, PS 149, Farbe: Polar-Silber Metallic, Berganfahrassistent, Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaanlage, Start-Stopp System, Einparkassistent mit Park-Pilot vorne und hinten. uvm. 23.850 €

Ford Kuga Titanium 1.5 L EcoBoost

EZ 09/18, KM 13.200, KW 121, PS 164, Farbe: Iridium Schwarz Mica, Geschwindigkeitsregelanlage, Sony Navigationssystem, Park-Assistent mit Ein-und Ausparkfunktion, uvm.  22.850 €

Ford Mondeo Turnier 1.5 L EcoBoost

EZ 05/18, KM 17.450, KW 74, PS 100, Farbe:Magnetic Grau Metallic, Klimaanlage, Isofix-Halterung, Außenspiegel elektrisch anklappbar, Start-Stopp-System, Navigationssystem uvm.  14.850 €

Ford Fiesta 1.0 L EcoBoost

TOPGebrauchte Bei uns für

Ready to Race – unsere sportlichen ST und ST-Line Modelle

19.990,-

Bei uns für

Unser Kaufpreis Laufzeit Gesamtlaufleistung Sollzinssatz p.a. Effektiver Jahreszins Anzahlung Nettodarlehensbetrag Gesamtdarlehensbetrag 47 Monatsraten à Restrate

€ 19.990,48 Monate 10.000 km 0,00 % 0,00 % € 1.200,€ 18.790,€ 18.790,€ 189,€ 9.907,-

0 % Finanzierung € 189,- Monatlich

20.490,-

Bei uns für

Wir Wir tauschen tauschen unsere unsere

0671 83415-0

www.ford-pieroth-bad-kreuznach.de

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

55543 Bad Kreuznach 0671 83415-0 Deutschland

www.ford-pieroth-bad-kreuznach.de

CO -Emissionen g/km kombiniert: 136-114, CO -Effizienzklasse kombiniert: D-B. FordStore AUTO PIEROTH Siemensstraße 4 Auto GmbH & Co. KG 55543Pieroth Bad Kreuznach FordStore AUTO PIEROTH Siemensstraße 4 Deutschland

Kraftstoffverbrauch für alle abgebildeten Fahrzeuge (l/100km) kombiniert: 6,0-5,0; Auto Pieroth GmbH & Co. KG 2 2

1,5 l 147 kW (200 PS)

FORD FIESTA ST

1,0 l EcoBoost 92 kW (125 PS)

21.990,Wir Wir präsentieren präsentieren Neufahrzeu Neufahrzeu von von FORD FORD und und MAZDA MAZDA 18. 18. - 20. 20. Dezember Dezember 2008 2008 EDEKA EDEKA aktiv aktiv markt markt Wolst Wolst Gau-Algesheim Gau-Algesheim FORD ECOSPORT ST-LINE

1,0 l EcoBoost 92 kW (125 PS)

FORD FOCUS ST-LINE

Profile for Kreuznacher Rundschau

KW_22_19  

KW_22_19