Page 1

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

14. Jahrgang · KW 17

Donnerstag, 25. April 2019

Türen

TÜREN. BÖDEN. TERRASSEN. GARTENMÖBEL.

eratung Innentüren • Haustüren ner Hand.

O

R 0 67 61/93 94 - 0 55469 Simmern www.holz-team.de

Schwabenheimer Weg 70 55543 Bad Kreuznach 0671 888 66-0 www.kurz-kg.de

ofessionelle

Lichtberatung

Professionelle Lichtberatung ung beratung Professionelle Pr of ProfessionelleLichtberatung Lichtberatung d Montage aus einer Hand. und Montage aus and. ner Hand. und Montageaus auseiner einer Hand. Hand. und Montage einer Hand. und E

L

E

K

T

R

Ihr Immobilienverkauf

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen und benötigen dafür professionelle Hilfe? Dann sind Sie bei mir genau richtig! Rufen Sie mich einfach an – ich bin gern für Sie da.

O

L

A

I I C CH C HT H T T

U

L L

M

L Ö R L E R LÖRLER

I C H

Foto: N. Lind

T

55130 Email:Mainz info@elektro-loerler.de r .de eberstraße

Immobilienberatung

Der Löwensteg wird voraussichtlich ab Mai instandgesetzt. 

Elektro Elektro LörlerLörler GmbHGmbH Elektro Lörler GmbH Weberstraße 13a Weberstraße 13a Weberstraße 13a 55130 Mainz 55130 Mainz 55130 Mainz Elektro Lörler GmbH 40 51-0 Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 Weberstraße 13a oerler .de ektro Lörler Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 -0 Email: info@elektro-loerler.de Email: info@elektro-loerler.de

Baufirma gefunden

Dr. Michael Tröger 0671-796 46 770

ELEKTRO

LÖRLER LÖRLER

R RR A AA U UU MM M

R

E LEELK RTTORROO LEETKK

R

O

Elek

Dürerstr.1 · 55543 Bad Kreuznach W eb GmbH 5513 13a

www.remax.de/badkreuznach

www.loerler.de www.loerler.de 130 Mainz Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 T el.: www.loerler.de Email: info@elektro-loerler.de Ema l.: +49 (0) 6131 240 51-0 mail: info@elektro-loerler .de www.loerler.de ww

Löwensteg wird voraussichtlich ab Mai instandgesetzt

40 51-0 Bad Kreuznach (red). Mitte oder ww.loerler .de oerler .de Ende Mai kann aller Voraussicht

nach mit der Instandsetzung des Löwenstegs begonnen werden. Die Stadt hat mit der auf Metallbau spezialisierten Firma Jung aus Zotzenheim ein Bauunternehmen gefunden, das die Ertüchtigung des über hundert Jahre alten Bauwerks durchführt. Die Tragwerkplanung übernimmt das Bad Kreuznacher Ingenieurbüro Ver-

heyen. Die Bauverwaltung geht davon aus, dass die Arbeiten zwei bis drei Wochen dauern. Dann kann der Löwensteg als wichtige Fuß- und Radwegeverbindung über die Bahngleise in die Innenstadt wieder genutzt werden. „Bis auf die leider verspätete Beauftragung sind wir insgesamt gut im Plan“, freut sich Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer über die baldige Instandsetzung

des Löwenstegs. Die Auftragssumme beträgt zirka 31.000 Euro. „Damit liegen wir, was die Auftragsvergabe angeht, innerhalb der Schätzung der Fachleute.“ In Abstimmung mit der Deutschen Bahn werden die Arbeiten während der nächtlichen Zugpause ausgeführt. Die DB muss die Arbeiten noch genehmigen. Bis Anfang Mai soll der genaue Ausführungstermin feststehen.

Musik erklärt genießen In der Pauluskirche: LJO trifft auf KrausFrink tin Frink mit an Bord – zwei der besten Perkussionisten ihrer Generation. Beindruckende Vielseitigkeit, große Musikalität, virtuose Technik und eine unbändige Lust am Spielen zeichnen das Duo aus. Mit États d’alerte (Alarmzustand) von Philipp Manoury werden sie eine Komposition spielen, die ihnen auf den Leib geschrieben wurde. Mitreißende Energie und beachtliche Professionalität verbinden sich zu einem einzigartigen Klangerlebnis.  Foto: privat

Exklusives Neubauobjekt Residenz Rheingrafenblick 2-3 Zimmer, 49-194 m2 Tiefgarage, Lift, HausmeisterService, bereits ab 149.800 $

Sichern Sie sich jetzt eine attraktive Wohnung in bester Kurviertellage. Energieausweis wird erstellt.

Infos unter 0671 – 22 22

Bad Kreuznach (red). Mit dem Frühjahrsprogramm durchbricht das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz (LJO) alle Grenzen und nimmt die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise ins Innere der Werke – und das am Samstag, 4. Mai, 19 Uhr, in der Pauluskirche, wenn das LJO auf

KrausFrink trifft. Durch die ausführlichen wie kurzweiligen Erläuterungen des Moderators Roland Kunz werden dabei Dinge hörbar, die zuvor verborgen waren – durch Verstehen wird der Genuss verstärkt – eine Brille für die Ohren ... Damit das gelingt, sind Victor Kraus und Mar-

Tickets für 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, erhältlich bei der Gesundheit und Tourismus GmbH, Kurhausstraße 22-24, Telefon 0671-8360050.

Antje Müller

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

EFH in Bockenau

Sanierungsbedürftig, handwerkliches Geschick erforderlich! 5 ZKB, WC, Abstellraum ca. 100 m² Wfl.. Grdst. 125 m² und ein Gartengrundstück von 496 m². Sofort frei. 38.000 € Energiebedarfsausweis EnEV 428,5 kWh/m², H, Holz, Baujahr 1920

DHH in Bretzenheim/Nahe

Angenehme Wohnlage! 6 ZKBD, Gäste-WC, Dachterrasse ca. 180 m² Wfl., Stellplatz, Grdst. 422 m². Frei ab 01.06.2019 Miete: 900,-- € + 250,00 € NK + 2 MM Kaution Energieverbrauchsausweis, EnEV 137,3 kWh/m², E, Gas, Baujahr 1994 Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach Tel.: 0671 48 1206 Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

Kommen auch Sie zum besten Kfz-Versicherer mit dem fairsten Preis!

Kundendienstbüro Tanja Gmall Bosenheimer Str. 218 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 79606170 Kundendienstbüro Özben Savran Wilhelmstraße 21 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 2984550




2 | Kreuznacher Rundschau

KW 17 | 25. April 2019

Tipp der Woche

Bio-Qualität * te uk od Pr e l na o gi re * l mü k i st a Einkaufen ohne Pl

" h c a n z u e r K d a B kt c a p r 1 Jahr "unve eF iern Sie am 27. April mit uns! Zimmergasse 4 (am Wassersümpfchen) 55543 Bad Kreuznach Tel: 0671/97040916 www.unverpackt-badkreuznach.de

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE Anzeigen: Tel. 0671 - 796076-0 www.kreuznacher-rundschau.de

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport

NOTRUF

NOTRUF

BEI KANAL- UND ABFLUSSPROBLEMEN!

Tel. 112

NOTRUF

NOTRUF

Rüdesheimer Str. 108 55545 Bad Kreuznach Fax 0671/4831813 info@kanal-wittlinger.de www.kanalreinigung-wittlinger.de

Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge

Tel. 0800-1110111

oder 0800-1110222

Vergiftungszentrale Mainz

Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage-Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale

Tel. 0180-50 40 308

Kinderärzte Notdienst

Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag, 25. April: Apotheke am Bahnhof, Wilhelmstr. 74, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-34566 Freitag, 26. März: Apotheke am Bühl, Bühler Weg 4, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69966 Samstag, 27. März: Apotheke am St. Marienwörth, Mühlenstr. 39, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-29844560

100%

Beratungsstelle: Mainzer Straße 1a Volker Kreußel 55545 Bad Kreuznach Beratungsstellenleiter Tel. 06 71/ 7 96 71 47 Mainzer 1a · 55545 Bad Kreuznach E-Mail:Str. kontakt@steuerhilfe-aktuell.de

®

Tel.:(Hinter (0671) 7967147 Lebensmittel-Discounter beim Reisebüro Scherer)

• Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein...

Wir beraten Mitglieder begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG.

www.vkreussel.aktuell-verein.de www.steuerhilfe-aktuell.de

Malerbetrieb J. Müller • Meisterbetrieb 55546 Pf.-Schwabenheim • Rathausstr. 8 Tel.: 0671/ 2 64 51 • Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de

Impressum Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH • Wöllsteiner Str. 1-3 · 55543 Bad Kreuznach

Montag, 29. April: Einhorn-Apotheke, Mannheimer Str. 128, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28743

in der Rund schau

Donnerstag, 2. Mai: Ring-Apotheke, Ringstraße 64a, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69968 Donnerstag, 2. Mai: Rosen-Apotheke, Marktplatz 1, 55576 Sprendlingen, Tel. 06701-491

AKTUELL ist unser Job! Lohnsteuerhilfeverein e.V.

=

Pr os pe kte

Mittwoch, 1. Mai: gesundleben Apotheke Dr. Marc Muchow, Alzeyer Str. 81, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-79499919 Mittwoch, 1. Mai: Sonnen-Apotheke, Naheweinstr. 175, 55450 Langenlonsheim, Tel. 06704-662

EinkommenEinkommensteuererklärung! steuererklärung

QUALITÄT

Sonntag, 28. März: Gräfenbach-Apotheke, Arthur-Rauner-Straße 4, 55595 Hargesheim, Tel. 0671-34994 Sonntag, 28. März: Apotheke am Rotenfels, Seeboldstr. 9, 55585 Norheim, Tel. 0671-2115

Dienstag, 30. April: Faust-Apotheke, Mannheimer Str. 144, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-27280

Wir erstellen Ihre Ihre

Sprechen Sie uns an! Wir verteilen punktgenau und zuverlässig über unsere eigenen Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund. Tel. 0671-79607613 Joachim Kübler

Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier Adresse: Wöllsteiner Str. 1-3, 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671-7960760 •info@kreuznacher-rundschau.de Mitarbeiter Redaktion: (bs) Bernadette Schier (verantwortlich) · (nl) Natascha Lind • (mm) Michaela Mc Clain Gestaltung: Maria Wilhelm und Florian Focht Buchhaltung-Zentrale: Marion Schankin Anzeigenverkauf: Joachim Kübler • Martina Spira • Reinhold Vollbrecht Verteilte Auflage: 48.235 • VRM Druck GmbH & Co. KG

Die Auflage ist ADA-geprüft (Auflagenkontrolle des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter


Stadt Bad Kreuznach

25. April 2019 | KW 17

Platz für Trafostation gefunden

Kreuznacher Rundschau | 3

Vorwort

Abriss des Hallenbewegungsbads in BME für Herbst terminiert 

Für Herbst ist der Abriss des Hallenbewegungsbads in Bad Münster am Stein vorgesehen.  Foto: Stadt KH BME (red). Das seit Jahren leerstehende Hallenbewegungsbad in Bad Münster am Stein kann voraussichtlich ab Ende September oder Anfang Oktober abgerissen werden. Die Verwaltung hat für die Trafostation im Keller des Bades, die der Versorgung des Kurparks dient und den Abriss des Gebäudes verzögerte, einen Alternativstandort gefunden. Die neue Trafostation − die alte Anlage wird entsorgt – soll künftig auf der Westseite des Kurparks zwischen Gradierwerk West und ehemaliger Paracelcus-Klinik stehen.

Mit den dafür notwenigen Tiefbauarbeiten kann nach aktuellem Planungsstand im Juli begonnen werden. Dazu müssen Gräben gezogen, Leitungen verlegt und die neue Trafostation an die vorhandene Trasse – eine weitere Trafostation befindet sich weiter oberhalb, in Höhe der ehemaligen Klinik − angeschossen werden. Für die Arbeiten sind acht Wochen kalkuliert, sodass es im Anschluss mit dem Rückbau des Hallenbewegungsbads losgehen kann. Der Rückbau des Hallenbewegungsbads stellt zusammen mit

dem Abriss des Gradierwerks Ost und der Herstellung einer Ersatzraumkante eine Maßnahme des Städtebauförderprogramms „Stadtumbau West“ dar. „Die Ausschreibung des Wettbewerbs für die Raumkante erfolgt in Kürze“, kündigt Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer an. „So können wir im Kernbereich von Bad Münster in den nächsten Jahren mit Hilfe des noch vom Stadtrat zu beschließenden Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts eine deutliche Aufwertung erzielen.

Nachrichten der Polizei/Feuerwehr Fahrradfahrer hatte die falschen Lampen brennen Bad Kreuznach. Am Montagabend, 22. April, gegen 22.15 Uhr wurden Beamte der Polizei Bad Kreuznach auf einen Radfahrer aufmerksam. Der 41-jährige Bad Kreuznacher war ohne Licht und leicht schwankend in der Wöllsteiner Straße Richtung Heidenmauer unterwegs. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 41-Jährige deutlich zu viel Alkohol getrunken hatte. Ein Test ergab einen Wert von 1,88 Promille. Außerdem reagierte ein Drogenschnelltest positiv auf Amphetamin und Cannabis. Abschließend stellten die Beamten das Fahrrad und ein mitgeführtes Handy sicher. Bei beiden Gegenständen bestand der Verdacht, dass diese nicht rechtmäßig erworben worden waren. Dem Mann, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Der oder die rechtmäßigen Eigentümer der sichergestellten Gegenstände können sich bei der Polizei Bad Kreuznach melden. Räuberischer Diebstahl bei Sonderpostenmarkt Bad Kreuznach. Als eine Frau und ihr männlicher Begleiter am Samstagnachmittag, 20. April, ge-

gen 16.50 Uhr den Jawoll-Markt in der Planiger Straße laufend und mit „klirrenden“ Rucksäcken und Taschen verließen, wurde die Kassiererin auf die zwei aufmerksam und nahm die Verfolgung auf. Nach mehrmaligen Aufforderungen stehen zu bleiben, packte die Kassiererin die flüchtende Frau an ihrer Umhängetasche. Bei dem entstehenden Gezerre um die Tasche trat die Frau der Kassiererin an die Hüfte, ließ anschließend die Tasche los und lief in Richtung Wöllsteiner Straße davon. Beiden Ladendieben gelang es zu entkommen. Bei der Auseinandersetzung wurde die Kassiererin leicht verletzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Brandmeldeanlage in ehemaliger Paracelsus-Klinik löste aus BME. Zwei Rauchmelder im 6. Obergeschoss der seit einigen Monaten leerstehenden Paracelsus-Klinik, Kurhausstraße, hatten am Sonntag, 21. April, gegen 18.30 Uhr ausgelöst. Bei der ersten Erkundung stellten die Feuerwehrleute im Bereich des Schwimmbades Nebel oder Dampf fest. Außerdem waren diverse Flüssigkeiten verschüttet worden. Die Urheber dieser Verunreinigung, die sich unberechtigt Zu-

gang zu dem Gebäude verschafft hatten, waren nicht mehr anzutreffen. Da zunächst unklar war, um welchen Stoff es sich handeln könnte, wurde die Alarmstufe vorsichtshalber auf „Gefahrstoffeinsatz Stufe 2“ erhöht. Kräfte der Gefahrstoffeinheit Bad Kreuznach unterstützten dann die Feuerwehrleute der Löschbezirke West und Süd. Zwei Trupps unter Atemschutz stellten fest, dass in verschiedenen Räumen Reinigungs- und Entkalkungsmittel über angehäufte Bücher und auf dem Boden vergossen worden waren. Zudem hatte jemand im Schwimmbadbereich einen Pulverlöscher betätigt, wodurch die beiden Rauchmelder ausgelöst und die Feuerwehr alarmiert wurden. Mittels Querlüftung sowie den Einsatz eines Elektrolüfters wurden die Räume belüftet. Mithilfe vorgefundener Bademäntel wurden die ausgeschütteten Flüssigkeiten aufgenommen und in Plastiktüten verpackt. Wehrleiterin Manuela Liebetanz machte sich vor Ort ein Bild von der Lage. Polizeibeamte nahmen ihre Ermittlungen auf. Nach etwa zwei Stunden konnte die Einsatzstelle an den Hausmeister übergeben werden. Es waren insgesamt über 30 Einsatzkräfte mit neun Fahrzeugen im Einsatz.

„Diäten gab es doch schon immer …“, „Aber das hat eine ganz andere Qualität …“ – Anfang der Woche debattierten wir über Sahnetorten, Mokkapralinen und verschiedene Ideen, das Hüftgold wieder loszuwerden.

Ganz im Trend ist das Intervallfasten, das wohl auch ganz gute Effekte bringt. Die 16/8-Methode ist dabei am weitesten verbreitet: Morgens wird aufs Frühstück verzichtet, schwarzer Kaffee, Tee und Wasser sind erlaubt. Die erste Mahlzeit wird um 13 Uhr eingenommen, die letzte um 21 Uhr, dann wird wieder bis zum nächsten Tag 13 Uhr gefastet. Was mich am meisten fasziniert hat, war in diesem Zusammenhang der Hinweis eines Bekannten. „Wir leben hier so, dass wir uns schon Gedanken darum machen müssen, wann wir nicht essen.“ So bewusst habe ich das noch nie gesehen. Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Ausstellung im PuK: PuppentheaterKultur weltweit – Kulturerbe der UNESCO. Ausstellung im Marienwörth: silent sounds mit Gemälden vin John Maddox und Fotografien von Gerhard Kind. Die Ausstellung ist bis 5. Mai täglich bis 20 Uhr im Foyer zu sehen. Immer dienstags und freitags | 7 bis 13 Uhr: Bad Kreuznacher Wochenmarkt auf dem Kornmarkt. Immer dienstags | 13.30 bis 16.30 Uhr: Wanderung mit dem Pfälzerwaldverein durch die „Wohlfühlregion Rheingrafenstein“. Treffpunkt: Haupteingang Kurpark in Bad Münster am Stein. Immer freitags | 16 bis 18 Uhr: „Kreuznach-Intro!“ – Lernen Sie Bad Kreuznach kennen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ort und Infos: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Tel. 0671-8360050. Fr. 26. April | 14.30 bis 15.30 Uhr: Stadtrundfahrten mit dem Crucenia-Express „Blauer Klaus“durch das Salinental und die Stadt. Abfahrt: Haltestelle am Parkhotel Kurhaus, Kurhausstraße 28. Fahrpreise: Erwachsene 7 Euro, Kinder 3,50 Euro. Fr. 26. April | 16 bis 18 Uhr: Ü60-Tanztreff im Haus der Senior*innen, Mühlenstraße 25. Das Angebot ist kostenfrei. Fr. 26. April | 20 Uhr: „La Palma – Insel unter den Sternen“ im Vortragsraum der Sternwarte, An der Sternwarte 2. Eintritt: 6 Euro (Kinder bis 17 Jahre 4 Euro).

Kurzmeldungen Stadtwerke sichern Versorgung

Dritte Insolvenz in wenigen Monaten Bad Kreuznach (red). Mit energycoop hat innerhalb weniger Monate der nächste Billig-Energieanbieter Insolvenzantrag gestellt und kann seine Kunden nicht mehr beliefern. Die Kreuznacher Stadtwerke sichern die Versorgung mit Strom und Gas

und stellen somit die Grundund Ersatzversorgung sicher. Die Kreuznacher Stadtwerke empfehlen Betroffenen, sich unter der Tel. 0671-99-1917 oder persönlich im Stadtwerke Forum in der Wilhelmstraße 5 zu melden.

Seit Donnerstag

Briefwahlbüro geöffnet Bad Kreuznach (red). Das Briefwahlbüro der Stadtverwaltung Bad Kreuznach ist seit Donnerstag, 25. April, geöffnet. Die Online-Beantragung von Briefwahlunterlagen ist voraussicht-

lich ab dem Osterwochenende möglich. Die schriftliche Beantragung von Briefwahlunterlagen kann bereits jetzt bei der Stadtverwaltung, Hochstraße 48, erfolgen.


Kultur

4 | Kreuznacher Rundschau

ne weiteren Fragen“ “ Kei Stiftung Kleinkunstbühne präsentiert Christian Ehring im Haus des Gastes

Bad Kreuznach. Die Stiftung Kleinkunstbühne präsentiert Christian Ehring, bekannt aus der SatireShow „Extra 3“, am Dienstag, 7. Mai, 20 Uhr, im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. Bei seinen TV-Auftritten bevorzugt Ehring bekanntermaßen das politische Genre, in seinem aktuellen Programm geht er weiter – es geht auch ins Private: Weltpolitik mit Familienalltag verwoben. Ehrings 18-jähriger Sohn will nach dem Abi ins

Ausland und der Vater katapultiert den Jüngling in einen Slum in Buenos Aires, um ein soziales Jahr zu absolvieren. Was geschieht aber mit der freiwerdenden Einliegerwohnung im schicken Eigenheim? Die Gattin kommt auf die Idee, einen Flüchtling aufzunehmen – des sozialen Gewissens wegen. Aber der ausgewählte Flüchtling lehnt ab, in diese Wohlfühlzone zu ziehen. Ehring schäumt. Um diese krude Homestory herum wirft der Düsseldorfer seinen Blick auf die Welt und die Politik und macht klar, dass der Kauf im Bioladen längst nicht mehr als moralischer Ablassbrief gilt. Eine gelungene Politsatire des brillanten Darstellers Christian Ehring. Kostprobe: Die AfD ist wie Hämorrhoiden-Salbe – etwas eklig, aber wenn man ein Arsch ist, freut man sich darüber. Vorverkauf: www. stiftung-kleinkunstbuehne.de.  Foto: Horst Klein

Weinfestival erneut im Kurpark

KW 17 | 25. April 2019

Ökumenischer Gottesdienst Bikerinnen und Biker treffen sich seit 25 Jahren in Winzenheim

Auch die Jüngsten treffen sich beim Motorradgottesdienst in WinzenFoto: privat heim am Samstag, 27. April. Winzenheim. Ein Jubiläum der besonderen Art wird am Samstag, 27. April, auf dem Dorfplatz in Winzenheim gefeiert: Dort beginnt um 15 Uhr der 25. Ökumenische Gottesdienst für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer. Seit einem Vierteljahrhundert veranstaltet der MC Winzenheim-Heddesheim diese in der Szene beliebte Veranstaltung. Bikerinnen und Biker aus der Schweiz, aus Holland, aus Schweden und ganz Deutschland waren schon gern gesehene Gäste bei diesem Treffen, bei dem die gemeinsame Rundfahrt im Anschluss an den Gottesdienst im-

mer ein beliebter Höhepunkt ist. Sie wird von den Mitgliedern des MC in enger Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei immer genauestens geplant und vorbereitet. Von anfänglich 85 teilnehmenden Bikern beim ersten „Mogo“ steigerte sich die Teilnehmerzahl stetig. Nahezu 1.000 Bikerinnen und Biker kommen mittlerweile fast regelmäßig auf dem Dorfplatz in Winzenheim zusammen, um dort auch mit vielen einheimischen „Nichtbikern“ gemeinsam zu feiern. So entstand über mehr als zwei Jahrzehnte eine der größten gottesdienstlichen Veranstaltungen im Kreis Bad Kreuznach.

Der gesamte Reinerlös dieses Festes geht immer ausnahmslos in soziale Projekte. Mehr als 60.000 Euro konnte der MC WinzenheimHeddesheim so schon an ganz verschiedene – vor allem regionale – Aktionen, Familien und Hilfsprojekte weitergeben. Beim Winzenheimer Motorradgottesdienst gibt es keine Motorradsegnung. Am Ende eines Gottesdienstes gilt der Segen niemals den Maschinen, sondern immer denjenigen, die auf diesen Maschinen sitzen und sie fahren. Nach dem Gottesdienst treffen sich alle weiterhin auf dem Dorfplatz zum Fachsimpeln oder einfach zum gemeinsamen Feiern. Motorräder können bestaunt werden, Oldtimer genauso wie neueste Modelle oder Exoten. Für Verpflegung ist gesorgt. Am Abend steigt dann die traditionelle Bikerparty in der Dorfscheune. Langjährige Begleiterin dieses Highlights ist die Band „Faltenrock“. Sie spielte 1995 schon auf dem ersten Fest. Und sie wird auch in diesem Jahr – sicherlich mit einigen Falten mehr – in der Scheune wieder richtig einheizen und für eine tolle Stimmung sorgen. Das Konzert beginnt gegen 20 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.

Tradition und frischer Wind Elf Weingüter präsentieren sich Bad Kreuznach. Am Freitag, 31. Mai, und Samstag, 1. Juni, findet das Weinfestival erneut im Kurpark statt. Die Weinstände öffnen an beiden Tagen um 17 Uhr, Ausschankende ist um 24 Uhr. Die Veranstalter haben sich dafür entschieden, das seit 2010 am Mühlenteich angesiedelte Weinfest nun dauerhaft im Kurpark durchzuführen. Das Orga-Team der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH (GuT) bietet auch in diesem Jahr elf Weingütern die Gelegenheit, ihre guten Tropfen zu präsentieren. Schmucke Pagodenzelte formieren sich im romantischen Kurpark zum kleinen Weindorf. Für Gaumenfreuden sorgen das Kurhaus Rheingrafenstein, die Bäckerei Alfred Wenz und die Imbissbetriebe Weikert. Von Flammkuchen, Flammlachs, über Käsespieße bis zum Schlemmersteak wird das Angebot reichen und die unterschiedlichen Geschmäcker bedienen. Das Weinfest ist vor allem ein Ort der Begegnung – den musikalischen Rahmen bil-

den an beiden Abenden von 19.30 bis 23.30 Uhr zwei sehr unterschiedliche Formationen: Jasmin Perret mit ihrer vierköpfigen Band wird Rock- und Popklassiker interpretieren. Bereits im Vorjahr stellte Jasmin Perret ihr breites musikalisches Repertoire unter Beweis, das meist mit entspannter Jazz- und Loungemusik beginnt und sich quer durch die Hits der letzten fünf Jahrzehnte bis hin zur ausgelassenen Party steigert. Eine besondere Note bringt am Samstag das Quintett „Some call it Jazz“ ein. Der Name des Quintetts, mit Musikern aus Mainz und Wiesbaden, steht für lässigen und entspannten Groove. Die Musiker verbinden Elemente des Pop und der Latin Music mit einem eigenen, jazzigen Stil. Eingängige Melodien vertrauter Standards gepaart mit instrumentalen Soloparts prägen das Zusammenspiel von Jana Brömmel (Gesang), Sven Biernath (Gitarre, Saxophon), Ralf Hentschel (Schlagzeug), Radu Laxgang (Piano, Akkordeon) und Andreas Valentin (Bass).  Foto: Veranstalter

Winzenheimer Musikfreunde laden zum Jahreskonzert ein

Winzenheim. Musik für jedes Alter, gespielt von jedem Alter – das ist die Basis für das Programm am Frühjahrskonzert der Musikfreunde Winzenheim. Nicht nur das Vereinsorchester wird die Gäste unterhalten, sondern auch das 2017 gegründete 1. Miniorchester wird sein Können präsentieren. Traditionsmärsche,

Filmmusik, sinfonische Blasmusik und vieles mehr können die Zuhörer von den Musikern im Alter zwischen 10 und weit über 70 Jahren erwarten. Los geht es am Samstag, 11. Mai, um 19.30 Uhr in der Schulturnhalle Winzenheim, Lindelstraße 10. Der Eintritt beträgt 8 Euro, Mitglieder und Besucher unter 18

Jahren bekommen ermäßigte Tickets für 5 Euro. Die musikalische Leitung des Frühjahrskonzerts wird zum ersten Mal in der Hand des neuen Dirigenten des Vereinsorchesters, Jens Leonhard, liegen, in Zusammenarbeit mit dem Dirigenten des Miniorchesters, Hans-Jörg Fiehl.  Foto: privat


25. April 2019 | KW 17

Kreuznacher Rundschau | 5

ABNEHMEN – EINFACH. GESUND. BETREUT.

IHR PERSÖNLICHER ABNEHMCOACH FÜR 3 MONATE! Abnehmen kann so viel Spaß machen und gut schmecken! Auch ohne Mitgliedschaft im Premium Fitnesscenter Merkelbach können Sie sich persönlich 3 Monate coachen lassen: Für eine bessere Figur und weniger Gewicht.

Simon B. (23 J.) In 3 Monaten: 14,2—kg Körpergewicht verloren Fettmasse um 7,8 kg reduziert 12—cm Bauchumfang weniger

Inklusive persönlichem Kochbuch

  

ung

Am Anfang war ich skeptisch — am Ende überzeugt! Mit Figurscout habe ich sehr viel über gesunde und bewusste Ernährung dazulernen dürfen. In meinem individuell auf mich angepasstem Kochbuch, gab es für 30 Tage 90 gesunde und abwechslungsreiche Rezepte. Ich habe sie alle ausprobiert und war beigeistert. Die Ernährungsumstellung mit Figurscout ließ sich super in meinen Arbeitsalltag integrieren und ich verspürte keinen Leidensdruck. Selbstverständlich trägt Eigendisziplin zum Erfolg bei. Ich hielt mich an die Ernährungsvorgaben und trainierte zudem 3-4 mal in der Woche. Ich kann Figurscout nur weiterempfehlen!

1:1 Ernährungsberat

   

14-tägige Messungen

uerstoffverwerStartmessung mit Sa chseltest tungs- und Stoffwe

CH

JETZT GLEI

n 3 Zwischenmessunge tzung nse me sam zu der Körper re in einer Gruppe 6 Ernährungssemina

PER E-MAIL:

rfitnesscente figurscout@ de merkelbach.

lusive 3 Trainertermine ink ung Trainingsplanerstell tzung des KursanMineralgetränke, Nu llnessbereiches gebots und des We

H:

TELEFONISC

0671 74222

ÖNLICH!

ODER PERS

Schwabenheimer Weg 137 · Bad Kreuznach Info-Line: 0671 74222

www.fitnesscenter-merkelbach.de

Ihr Anzeigenberater für VG Rüdesheim

Reinhold Vollbrecht Tel. 06706 - 8670 Mobil 0176 - 20274479 reinhold.vollbrecht@ t-online.de

Kanalinseln Gartenreise Jersey & Guernsey, 8-tägige Busreise Inklusive: Gartenbesuche, Fährüberfahrten, Traktortransfer & Kutschfahrt auf Sark, 7 x Frühstück, 7 x Abendessen Reisetermin: 15.06.2019 Preis p.P. im DZ inkl. Flug (ab/an Düsseldorf ) jetzt ab

1226 €

Zweite Person erhält 50 % Rabatt Daniela Valentini empfiehlt:

m & b Reiseteam

Wormser Straße 1 • 55543 Bad Kreuznach • Tel.: 0671/837770 mail@mbreiseteam.de • www.holidayland-badkreuznach.de


Stadt Bad Kreuznach

6 | Kreuznacher Rundschau

KW 17 | 25. April 2019

Termine Bad Kreuznach

Einweihung im August geplant

Termine Bad Kreuznach

Jam Session

Das Außengelände des Freizeitgebäudes ist fertig

Stadtspaziergang

AJK-Keller Bis 13. Juni können Interessierte ihr Talent jeden zweiten Donnerstag unter Beweis stellen – egal ob Duo, siebenköpfige Band oder gar ein ganzes Orchester. Bei der Jam Session im AJK-Keller, Planiger Straße 28, können alle unter echten Bedingungen ihr Können testen. Außerdem gibt es unter der Leitung von Peter Lenz und Uli Homann regelmäßig Workshops. Bei Interesse: Jam Session, info@ gitarren-lenz.de, AJK-Kulturzentrum, info@ajk-kulturzentrum.de.

Kloster Ravengiersburg

Singtag Am Samstag, 1. Juni, findet der nächste Singtag mit dem neuen Gotteslob im ehemaligen Kloster am Hunsrückdom Ravengiersburg statt. Der Tag beginnt um 10 Uhr und mündet um 18 Uhr in die musikalische Mitgestaltung des Gottesdienstes. Elemente des Singtages werden sein: (mehrstimmiges) Singen in klösterlicher Atmosphäre, Stimmbildung, Kennenlernen neuer Lieder aus dem Gotteslob sowie die theologische Erschließung einzelner Lieder. Begleitet wird der Tag von Kirchenmusiker Bernd Loch und Pastoralreferentin Judith Schwickerath. Die Teilnahme ist kostenfrei. Für die Mittagspause bringt jede/r etwas mit, Getränke werden gestellt. Anmeldungen: Bernd Loch, Tel. 06761-8590335, kirchenmusik@pg-simmern.de, oder Judith Schwickerath, Tel. 0151-11124413, judith.schwickerath@bistum-trier. de.

Gitarrenhit

Dudelsack Am Freitag, 26. April, ab 21 Uhr sind auf der Bühne des Dudelsacks, Rüdesheimer Straße „Tim Jägers Rock Class“ und Enrico Link zu Gast. Die 4 Musiker aus Franken von „Tim Jägers Rock Class“ begeben sich in das Revier von über Jahrzehnten etablierter und bekannter Gitarrenvirtuosen wie Jimi Hendrix oder auch Dune Allman. Enrico Link aus Oberwesel verleiht seiner Leidenschaft zur Musik sowohl mit Gitarre als auch mit seiner Stimme Ausdruck. Er begeistert sich für Rock-Pop-Oldies. Abendkasse: 8 €.

Landschaftsarchitekt Philipp Geib (Abteilung Tiefbau und Grünflächen) erklärt Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer Details der Außengestaltung des neuen Multifunktionsgebäudes.  Foto: I. Gemperlerin Bad Kreuznach (red). Bäume und Sträucher sind gepflanzt, Gräser gesät und die Wege befestigt: Das neue Multifunktionsgebäude auf dem Kuhberg hat nun auch eine frisch gestaltete Außenanlage. Diese stellten Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und Landschaftsarchitekt Philipp Geib (Abteilung Tiefbau und Grünflächen) am Dienstag, 16. April, bei einem Pressetermin vor. Rund um das neue Multifunktionsgebäude ist in den vergangenen drei Monaten eine funktionelle und dennoch anspruchsvoll gestaltete Außenanlage entstanden. „Sie ist genau auf die spätere Nutzung zugeschnitten, die vorhandenen Wege wurden befestigt, andere Flächen sind als Grünflächen nutzbar“, erläutert Philipp Geib, Landschaftsarchitekt von der Abteilung Tiefbau und Grünflächen, das Gestaltungskonzept. Im Detail wurde ein Ahornbaum gepflanzt und damit eine bestehende Baumreihe ergänzt, Blüh-

sträucher (Sommerflieder) gesetzt und niedrig wachsende Bodendecker angelegt. Letztere sollen das Gelände von Unkraut freihalten. Ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl der Pflanzen spielte das Thema Nachhaltigkeit. Das Gras, das vor einer Woche eingesät wurde, kommt gut mit der Trockenheit auf dem Kuhberg klar. Aus einer Kräutersaatmischung soll im Verlauf des Frühjahrs eine Bienenwiese für allerlei Insekten heranwachsen und die Artenvielfalt auf dem Gelände fördern. Geib: „Die Flächen sind leicht zu pflegen und kommen auch mit unseren künftigen Klimabedingungen gut klar.“ Die veranschlagten Kosten für die Außenanlage wurden eingehalten und beziffern sich auf 80.000 Euro. Das Freizeitgebäude selbst können Besucher aktuell noch nicht in Gänze nutzen, da der große Veranstaltungsraum bis Ende des Schuljahrs noch von der Dr. Martin-Luther-King-Grundschule be-

Die Gesamtkosten für das Multifunktionsgebäude inklusive Außenanlage und Heizungs-Hackschnitzelanlage belaufen sich auf rund 1,6 Millionen Euro brutto und sind durch die Summe, die die Versicherung zahlte (1,2 Millionen Euro plus rund 300.000 Euro Förderung der Hackschnitzelheizung), größtenteils gedeckt. Die Betriebskosten sind zudem sehr gering, weil das Holz für die Heizung idealerweise aus dem eigenen Forst kommt.

40. Ostereierschießen Kreuznacher Sportschützen feierten Jubiläum

SHG CRPS

Treffen Die Selbsthilfegruppe CRPS (Sudek) trifft sich alle 8 Wochen am 4. Samstag im Monat in der Praxis Daniela Köppe, Alzeyer Straße 23. Nächster Termin ist der 27. April, 11 bis 13 Uhr.

nötigt wird. Die weitere Planung sieht vor, dass die Waldorfschule Anfang Juli aus dem Grünen Klassenzimmer aus- und die MaLuki-Schüler wieder dorthin zurückziehen. Dann können im Freizeitgebäude die noch ausstehenden Bodenbelagsarbeiten stattfinden. „Nach den Sommerferien steht Nutzern dann endlich wieder eine komplette Anlage mit verschiedenen Räumen und Angeboten − innen wie außen − zur Verfügung“, freut sich Oberbürgermeisterin Kaster-Meurer. Die offizielle Einweihung ist im August vorgesehen. Das eingeschossige, barrierefreie Gebäude mit Holzfassade, Klinker und mintgrünen Elementen orientiert sich in der Gestaltung der Außenfassade an dem benachbarten Grünen Klassenzimmer. Mit einer Gesamtfläche von 450 Quadratmetern ist es rund 12 Prozent größer als sein Vorgängerbau. Hinzu kommt ein 236 Quadratmeter großer, überdachter Pavillon mit einem großen Grillbereich. Dieser wurde kürzlich um eine Außenterrasse ergänzt. Durch den Einbau einer größeren Löschwasserzisterne möchte die Stadt außerdem für den Brandfall besser gewappnet sein.

Der 1. Vorsitzende Jürgen Spanier (links) und sein Kassierer Hartmut Kurz stehen einer Ostereier-Schützin fachmännisch zur Seite.  Foto: Kreuznacher Sportschützen

Bosenheim (red). Die Kreuznacher Sportschützen feierten ein Jubiläum: Zum 40. Mal veranstalteten sie ihr traditionelles Ostereierschießen. Viele Gäste ließen sich in das Bosenheimer Vereinsheim und an die sieben Schießstände anlocken. 1.100 Eier erschossen sich die erwachsenen und jugendlichen Schützen. Für jeden Schuss ins Schwarze war ein Osterei und für einen Zehner zwei Ostereier die Belohnung. Die jungen Besucher konnten ihr Glück mit dem Lichtpunktgewehr versuchen. Erfreulich war auch die Resonanz der Frauen, die erstaunliche Schussqualitäten entwickelten. Animiert durch das Ostereierschiessen schlossen sich einige Gäste dem Schützenverein an.

Die Linke Die Linke lädt am Freitag, 26. April, 17 Uhr, zu einer Wahlveranstaltung ein: Bei einem Stadtspaziergang werden Stadtrat Jürgen Locher und Kandidat*innen die Vorstellungen der Partei zum Thema Verkehr darlegen. Der etwa anderthalbstündige Rundgang beginnt am Haupteingang des Bahnhofs (Treffpunkt) und führt u.a. zum Löwensteg und zum Südausgang des Bahnhofs. Betrachtet wird der Zustand der Gehwege, die Möglichkeiten, mit dem Rad zum Bahnhof zu kommen und die Auswirkungen einer möglichen Ost-West-Trasse entlang der Bahn. Weitere Station ist die Viktoriastraße.

80er- und 90er-Party

Jake & Son Am Samstag, 27. April, 21 Uhr (Einlass 19 Uhr), findet im Jake & Son, Gensinger Straße 18, eine 80erund 90er-Party mit Mike DJX, der die größten Hits aus diesen beiden prägenden Jahrzehnten auflegt, statt. Eintritt: 6 €.

Progressives KH

Infostand Einen Infostand bietet die Liste Progressives Bad Kreuznach am Samstag, 27. April, von 11 bis 14 Uhr in der Fußgängerzone, Ecke Mannheimer Straße und Salinenplatz, Höhe Salinenbrunnen, an. Auf Tafeln können dabei Verbesserungsvorschläge für Bad Kreuznach gemacht werden.

CCR-Tribute

Dudelsack Swampmoon, die Tributeband von Creedence Clearwater Revival (CCR), ist am Samstag, 27. April, ab 21 Uhr zu Gast im Dudelsack, Rüdesheimer Straße 44, und spielt und lebt die Hits der amerikanischen Band. Frontman Jürgen „Brandy“ Brandt erzeugt mit seiner Rockröhre und seiner energiegeladenen Bühnenshow echtes Fogerty-Feeling. Die Gitarristen Manfred Klick und Stephan Bottlender sorgen mit ihren, den Originalen zum Verwechseln ähnlichen Gitarrenriffs für den echten CCR-Sound. Bassist Uli Pitz und Karsten Lang liefern dazu als Rhythmusabteilung mit druckvollen Bassläufen und straighten Grooves ein solides Fundament. Vorverkauf: 10 €; Abendkasse: 12 €.

Wir für Sie

www.kreuznacher-rundschau.de info@kreuznacher-rundschau.de


25. April 2019 | KW 17

Kreuznacher Rundschau | 7

Raiffeisen-Tankstelle24 55595 Weinsheim

27./28. April:

3 Cent/Liter Rabatt* auf alle Treibstoffe *mit Transponder/Card: Dauerrabatt: 1,5 Cent/Liter

www.raiffeisen-hunsrueck.de

JETZT

TRANSPONDER/CARD ANFORDERN UND

Hammer Sonnenschutz.

VORTEILE SICHERN!  0 67 58/9 30-60

Sonnenschutz für Innenund Außenbeschattung

20% Rabatt

gültig bis 11.05.2019

Hammer Markenqualität für unser Zuhause!

Bei Markisen inklusive Montage bis zu 350 € * sparen!

G AG TA NFOT IIN

11.0.14.21.0. 0201189hrr o.,ta2g,814 SoSnn 0 0UUh .0.0 d 17 un 00 17

.0.0 . 11 . 11 zw zw

gültig bis 11.05.2019

Sonnenterrasse

Sie sparen

Sie sparen

Sie sparen

ab einem Auftragswert von

ab einem Auftragswert von

ab einem Auftragswert von

150.- 250.- 350.1500.-

2500.Art.-Nr. 94190087

Art.-Nr. 94190086

3500.Art.-Nr. 94190088

* Nur gegen Vorlage dieser Anzeige. Die Coupons sind nur einmal einlösbar, gelten nur für einen Neukauf, nicht für bereits bestehende Aufträge. Gardinen, Velux-Artikel, Insektenschutz oder Reparaturen sind von der Rabattierung ausgeschlossen. Dienstleistungen fließen in den zu rabattierenden Umsatz ein. Die Coupons können nicht online eingesetzt werden und sind nicht kombinierbar mit anderen Aktionen oder Rabatten. Die Coupons werden bei einer Retoure nicht erstattet. Keine Barauszahlung möglich.

55545 Bad Kreuznach

HS17_19

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-19 Uhr • Sa 9-18 Uhr Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

W W W.HANDWERK.DE

Die Zukunft ist unsere Baustelle. 29_HAM_HS17_19_135x262,5_Hammer.indd 1

Ihr Pro spe kt in unsere r Zeitun g? Nichts leicht er als das! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.  Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Joachim Kübler: Tel. 0671-79607613

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau

W W W.HANDWERK.DE

Die Zukunft ist unsere Baustelle.

12.04.19 13:33


Stadt Bad Kreuznach

8 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Entwicklung

Stadtbild Die Entwicklung des Stadtbildes ist Thema der Führung der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH „Bürger, Mönche, Wilde Männer“ am Sonntag, 28. April, 11 Uhr, mit Anja Weyer. Treffpunkt am Haus des Gastes, Kurhausstraße 2224. Die alte Stadt Kreuznach hat eine lange, spannende Entwicklungsgeschichte, die zahlreiche Spuren im Stadtbild hinterlassen hat: Der Rundgang macht sich auf zur Entdeckung. Teilnahme: 6 €, mit Gästekarte 4 €.

Neuer Parkplatz auf ehemaligem Gerichtsgelände eröffnet Kurze Wege zu Praxen und Krankenhaus an der Ringstraße nager Holger Schreiner führt aus, was das heißt, nämlich breitere und längere Parkbuchten, als die Norm üblicherweise vorsieht. Das ist wichtig, weil in den Praxen wie auch im Krankenhaus viele Menschen behandelt werden, die in ihrer Mobilität teils erheblich eingeschränkt sind und für die herkömmliche Bemaßungen ein Problem darstellen. Beispielsweise, weil sie auf Gehhilfen angewiesen sind.

Bläsergottesdienst

Pauluskirche Die Evangelische Kirchengemeinde Bad Kreuznach lädt zum festlichen Bläsergottesdienst am Sonntag, 28. April, 11 Uhr, in die Pauluskirche ein. Es musizieren Bläser*innen einer 5-tägigen Fortbildungsmaßnahme auf der Ebernburg sowie Bläser*innen der umliegenden Posaunenchöre. Die musikalische Leitung haben Kirchenmusikdirektor Jörg Häusler – Landesposaunenwart – und Kantorin Cindy Rinck, Orgel. Liturgie und Predigt gestaltet Pfarrerin Elfi Decker-Huppert. Im Anschluss: Kirchcafé.

Wanderclub Nahetal

Rhein Am Sonntag, 28. April, unternimmt der Wanderclub Nahetal 1919 e.V. eine Tour nach Bingen-Assmannshausen-Niederwald-RüdesheimBingen. Treffpunkt am Bahnhof Bad Kreuznach: 9.10 Uhr; Zugabfahrt: 9.41 Uhr. Länge der Tour ist ca. 9 km, 220 hm. Eine Einkehr in Rüdesheim ist geplant. Kosten für Zug, Schiff und Seilbahn: zirka 20 €, Gäste 22 €.

Eröffneten den Parkplatz direkt gegenüber von Praxen und Krankenhaus (von links): Caroline Weyh, Holger Schreiner und Manuel Seidel auf dem parkfertigen Gelände des ehemaligen Gerichtsgebäudes an der Ringstraße.  Foto: Stiftung kreuznacher diakonie Bad Kreuznach (red). Wo vor einem guten Jahr noch das alte Amtsgericht stand, finden Patienten des Diakonie-Krankenhauses sowie des angrenzenden Facharztzentrums nun 71 neue Parkplätze vor. „Wir wollten kurze Wege für die Patienten der ambulanten und stationären Be-

reiche schaffen und natürlich auch für alle Besucher unserer Krankenhauspatienten“, sagt Manuel Seidel, Direktor des DiakonieKrankenhauses. „Bei der Gestaltung des Parkplatzes wurde auf größtmögliche Barrierefreiheit geachtet“, betont Projektentwicklerin Caroline Weyh. Projektma-

Bei Dunkelheit sorgen energieeffiziente und daher nachhaltige Lumenleuchten, die in den Werkstätten der Stiftung kreuznacher diakonie montiert werden, für Sicherheit auf der Parkfläche. Für Kurzparker, die vielleicht nur ein Rezept einlösen oder eine Stippvisite am Krankenbett erledigen wollen: Das Parken ist in der ersten halben Stunde kostenfrei. Weitere 30 Minuten kosten 1 Euro, danach wird pro angefangene Stunde jeweils ein weiterer Euro fällig. Der Tageshöchstsatz liegt bei 10 Euro.

„Geschichtshäppchen um viertel vor sechs“ Auf Entdeckungsreise durch die Mannheimer Straße

Auskunft: Ulrich Sanftenberg, Tel. 0152-06305312.

Vortrag

Jugend Der SPD-Stadtverband lädt zur Vortragsveranstaltung „Wie tickt die Jugend – die gemeinsame Zukunft im Spannungsfeld der Demografie und Jungendentwicklung“ mit Dipl.-Ing. Bernhard Raschper am Montag, 29. April, 19 Uhr, ins Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Kurhausstraße 6, ein. Der Vortrag geht auf die gesellschaftliche Zukunft ein. Raschper ist davon überzeugt, dass die Potenziale und Ziele der jungen Generation die zentrale Herausforderung für eine stabile Entwicklung der Gesellschaft und den gemeinsamen wirtschaftlichen Erfolg sind. Zum Ende des Vortrages stehen Überlegungen zu langfristigen wirtschaftlichen und politischen Strategien im Mittelpunkt.

KW 17 | 25. April 2019

Ein Erinnerungsfoto mit dem Seniorautor Helmut Heimrich (94): Verlegerin Sandra Ess (l.), Stadtarchivarin Franziska Blum-Gabelmann (2.v.r.) und Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer.  Foto: H. Rehbein Bad Kreuznach (red). Die Mannheimer Straße ist eine der großen Lebensadern und die wichtigste Hauptachse der Stadt. An ihr haben Persönlichkeiten sowie erfolgreiche Geschäftsmänner gewohnt und sich Künstler verwirklicht. All das ist im Buch „Geschichtshäppchen um viertel vor sechs“ nachzulesen. Die Grundlage lieferte eine Vortragsreihe, die an 26 Gebäuden und Plätzen in der Mannheimer Straße vom

Bocksbrunnen bis zum Löwensteg Station machte. Zur Buchpräsentation hatten Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und Stadtarchivarin Franziska BlumGabelmann alle Autoren und Autorinnen und Fotografinnen und Fotografen in die „Krone“, dem ältesten Gasthaus der Stadt eingeladen. „Von Kreuznachern für Kreuznacher“, betonte Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer

die besondere Bedeutung dieses Buchs als Beitrag zur Stadtgeschichte, deren Erforschung von einem breiten bürgerschaftlichen Engagement getragen wird. Sie überreichte den Autoren und Fotografen ein persönliches Exemplar. Franziska Blum-Gabelmann bedankte sich bei Sandra Ess (Verlag Ess) für die gute Zusammenarbeit. Das Buch ist letztendlich auch durch sein Layout ein gelungenes Werk. „Da neben historischem Material auch zeitgenössische Fotos eingeflossen sind, eher aus dem 20. und 21. Jahrhundert, ist es auch ein Buch für Entdecker geworden.“ Die Stadtarchivarin kündigte an, dass die Geschichtshäppchen weitergeführt werden, wenn das Haus der Stadtgeschichte im Herbst eingeweiht ist. „Vielleicht sind Sie dann wieder dabei um viertel vor sechs.“ Das Buch „Geschichtshäppchen um viertel vor sechs“ ist zum Preis von 18 Euro im Infobüro im Stadthaus, Hochstraße 48, erhältlich.

Termine Bad Kreuznach Junge Muslime laden ein

Diskussion Die Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation lädt zur Podiumsdiskussion am Dienstag, 30. April, 19 Uhr, zum Thema ,,Minarett, Kopftuch und Islamunterricht – Schleichende Islamisierung oder Recht auf Religionsausübung?” im Haus des Gastes, Seminarraum I, Kurhausstraße 22-24, ein.

Kundgebung

1. Mai Der DGB im Kreis Bad Kreuznach ruft zur Kundgebung am 1. Mai auf. Die Demonstration beginnt um 10.30 Uhr am Bahnhof (Eröffnung: Rüdiger Bernd, Gewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie) und führt über die Wilhelmstraße durch die Neustadt zum Kornmarkt. Michael Simon, DGB-Kreisvorsitzender, begrüßt die Teilnehmenden, Rita Schmitt, Organisationssekretärin, moderiert. Hauptredner ist Ingo Petzold, Zweiter Bevollmächtigter der IGM.

Progressives KH

Lass‘ uns reden Die Liste Progressives Bad Kreuznach lädt zur Wahlkampfveranstaltung „Lass’ uns reden“ in die Südvorstadt für Mittwoch, 1. Mai, in Kelly’s Irish Pub, Mannheimer Straße 232, ein. Ab 18.30 Uhr besteht die Möglichkeit eines Austauschs, ab 20 Uhr wird das Kommunalwahlprogramm für die Stadt vorgestellt. Es gibt eine Fragerunde.

Zur Moschellandsburg

Wanderung Der Pfälzerwald-Verein Bad Kreuznach e.V. lädt am Mittwoch, 1. Mai, ein, zum Fest auf die Moschellandsburg zu wandern. Treffpunkt: 9 Uhr in Alsenz, Parkplatz an der Schule, Am Sportplatz 4. Die etwa 12 km lange Wanderung führt über Niedermoschel, den Galgenberg und die Burgruine zum Festplatz auf die Moschellandsburg. Das Fest beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst. Verpflegung durch den PWV Obermoschel. Um zirka 13 Uhr ist die Rückwanderung nach Alsenz geplant. Info: Herr Gensel, Tel. 0671-71224.

Seniorenhaus

Frühling Am Freitag, 3. Mai, 15 Uhr, findet in der Bücherei des Seniorenhauses, Mühlenstraße 25, 4. Stock (barrierefrei), ein literarisch-musikalischer Nachmittag „Der Frühling ist da“ statt. Autor*innen der Lesebühne Schiefertafel (Rheinböllen) werden den Frühling mit all seinen Facetten „einlesen“ und „einsingen“.


25. April 2019 | KW 17

Bekanntmachung 2019 Die Stadtwerke GmbH Bad Kreuznach gibt nachstehend für ihr Trinkwasser-Versorgungsgebiet die Untersuchungsergebnisse bekannt

Entnahmestelle

Bad Kreuznach Bad Münster am Stein Biebelsheim Rüdesheim Bosenheim Hackenheim Volxheim Pleitersheim Pfaffen-Schwabenheim Ebernburg Altenbamberg NEU Traisen Norheim Niederhausen Frei-Laubersheim Fürfeld Neu-Bamberg St. Katharinen Feilbingert Hallgarten Duchroth Oberhausen Hochstätten Altenbamberg ALT Zulässige Höchstwerte Trinkwasserverordnung 2011

Chlorkohlen- Gesamt- Calcium- HärteWasserstoffe härte carbonat bereich

Nitrat

Nitrit

mg/l

mg/l

mg/l

°dH

mmol/l

23,0

n.n.

0,00035

11,8

2,1

mittel

26,0

n.n.

n.n.

18,3

3,3

hart

25,0

n.n.

n.n.

18,0

3,2

hart

22,0

0,009

0,00018

11,4

2,0

mittel

50 mg/l 0,1 mg/l

Kreuznacher Rundschau | 9

EIN TOLLES GESCHENK FÜR MAMA!

Liebe Kindear,pa an die Hand.

Jahr den P m e s ie d in h c ditorei u n a o K e r e s nehmt n u in ai 2019 Ko mmt am 11. M ma ein Herz zum Muttertag. Ma und verziert für

0,01 mg/l

n.n. = nicht nachweisbar Härtebereich WEICH  (Calciumcarbonat < 1,5 mmol/l oder < 8,4°dH) Härtebereich MITTEL  (Calciumcarbonat 1,5 bis 2,5 mmol/l oder 8,4 bis 14°dH) Härtebereich HART  (Calciumcarbonat mehr als 2,5 mmol/l oder mehr als 14°dH)

Stadtwerke GmbH Bad Kreuznach Kilianstr. 9 | 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 99-0 info@stadtwerke-kh.de www.kreuznacherstadtwerke.de

Kurzmeldung Spendenaktion

9 ai 201 hr M . 1 1 : 0U WANN 0 bis 13.0 , .0 uktion gen d von 9 o r P in e entral a, 55411 B Z : O W str. 66 Torte o r d p n a -€ ! Saarl g: 10, a r RLICH t i E e D b n R e FO 0 Kost NG ER 9726-54 U D L ANME efon 06721 -16 Uhr 8 Tel r von Mo-F

Bad Kreuznacher Organisation vorschlagen Bad Kreuznach (red). Im Juli und August finden am 2. und 4. Samstag im Monat jeweils zwischen 8 und 9 Uhr eine offene Qigong-Stunde im Kurpark statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, auf Spendenbasis für einen guten Zweck. Welcher Organisation oder Einrichtung die Spende zukommt, wird ab 8. Juni bekannt gegeben. Es können noch Vorschläge eingereicht werden. Kriterien, um eine Organisation oder Einrichtung für die Spendenaktion vorzuschlagen • Die Organisation oder Einrichtung muss in Bad Kreuznach ansässig sein.

• Der Fokus der Arbeit muss auf Kinder ausgerichtet sein. • Vorschläge müssen bis 31. Mai auf der Facebookseite www.facebook.com/kerseqigong eingereicht werden. Dazu auf der Facebookseite www.facebook.com/kerseqigong „gefällt mir“ klicken und den Namen der Organisation oder Einrichtung als Beitrag veröffentlichen. • Wenn es mehr als einen Vorschlag gibt, entscheidet das Los. • Die Organisation oder Einrichtung wird am 8. Juni auf der Facebookseite bekanntgegeben.

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE Zentrale: Tel. 0671 - 7960760 www.kreuznacher-rundschau.de

Aromaspargel

Aus Ober-Hilbersheim eigener Anbau vom Lehmboden Spargelhof Steeg h c s Mo. - Sa. 9 - 18 Uhr i r f h c li g ä T So. 8.30 - 12 Uhr Bad Kreuznach, Schwabenheimer Weg, Backhaus Lüning und Wochenmarkt Dienstag und Freitag


Stadt Bad Kreuznach

10 | Kreuznacher Rundschau

KW 17 | 25. April 2019

Termine Bad Kreuznach

Für zwei Jahre gewählt

Termine Bad Kreuznach

Waldhilfeverein

Hans-Wilhelm Hetzel wird Vorsitzender des Bezirksverbands Rheinland

Ortsverbandstag

von Harald Annemaier (Koblenz), der dieses Amt seit 1994 innehatte. „Ich übernehme dieses Ehrenamt sehr gerne“, meinte Hetzel, der seit 2002 auch Abteilungsvorsitzender der VfL-Hockeyabteilung ist.

Skatturnier Am Freitag, 3. Mai, 18 Uhr, startet ein Skatturnier im Eintracht-Klubheim auf der Pfingstwiese. Den Gewinnern stehen attraktive Preise in Aussicht, unter anderem ein Reisegutschein im Wert von 300 Euro oder eine Fahrt im Heißluftballon für zwei Personen. Ausrichter des Turniers ist der Waldhilfeverein Bad Kreuznach, ein Verein zur Pflege, Erhaltung und Rettung der freien Natur. Alle Einnahmen werden ungeschmälert dem Vereinsziel zugutekommen. Startgeld: 20 €, pro verlorenes Spiel zahlt man 2 €. Anmeldungen bei Nadine Faust, Tel. 0671-840050, oder Ralf-Dieter Kanzler, Tel. 0171-4141727.

Zirkusvorstellung

Kita „Die Brücke“ Am Freitag, 3. Mai, 15 Uhr, stellt die Kita „Die Brücke“, Außengelände Dürerstraße 50, ihr Zirkusprojekt vor, das sie in der Woche mit dem „Circus ZappZarap“ in einer Zirkus-Projektwoche eingeübt haben. Untermalt wird die fulminante Show von professionellen Lichteffekten, Tontechnik, Popcornduft und tosendem Applaus. Eintritt: 6 €. Vorverkauf: Kita „Die Brücke“. Zirkuskasse: Tel. 0671-47158. Um 11 Uhr findet die Generalprobe für öffentliche Einrichtungen statt. Eintritt: 1 €.

Der neue Vorstand des Hockey-Bezirksverbands Rheinland (v.l.n.r.): Karl-Heinz Hannus (Presse), Hans-Wilhelm Hetzel (Vorsitzender), Juliane Romberg (Geschäftsführerin), Sabrina Roth (Kasse) und Martin Böhler (Jugendwart).  Foto: privat Bad Kreuznach/Mayen (red). Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des „HC Grün-Weiss“ wurde der ordentliche Verbandstag des Hockey-Bezirksverbands Rheinland in Mayen durchgeführt. HansWilhelm Hetzel vom VfL 1848 Bad

Kreuznach wird für die nächsten zwei Jahre die Geschicke des Hockey-Bezirksverbands Rheinland leiten. Der 62-jährige Fürfelder wurde am Samstag, 6. April, einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Somit wird er Nachfolger

Beim VfL 1848 Bad Kreuznach hat der Vorsitz im Rheinland schon eine gewisse Tradition. So begleitete von 1952 bis 1957 Erich Rosskopf und von 1970 bis 1994 Horst Schrögel diese Position. Auch der bisherige Kassenwart, Alberts Sohni aus Idar-Oberstein, legte sein Amt nieder. Ihm folgt Sabrina Roth, die ebenfalls aus der Edelsteinstadt von der Nahe kommt. Neuer Jugendwart im Rheinland ist Martin Böhler vom PST Trier. Geschäftsführerin bleibt Juliane Romberg (Trier). Für die Presse ist auch in Zukunft Karl-Heinz Hannus (Mayen) verantwortlich.

„Bewegung an Krebs“ 2.500 Euro für die onkologische Informations- und Trainingsarbeit des RSV

Trauernde Eltern

Treffen Die Gruppe für Eltern, die um ihr Kind trauern, trifft sich im Mai eine Woche früher als gewohnt: Das Treffen im Gruppenraum des Christlich Ambulanten Hospizdienstes, Bahnstraße 26, findet am Freitag, 3. Mai, 18.30 bis 20.30 Uhr, statt. Die Gruppe steht allen Eltern offen, die ein Kind verloren haben – ganz unabhängig davon, in welchem Alter es verstorben ist. Die beiden Gruppenleiterinnen Lena Schmitt und Lilo Mayer sind ausgebildete Trauerbegleiterinnen mit langjähriger Erfahrung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Schwangerschaft

PreKanga PreKanga ist ein Ganzkörper-Training für Schwangere, das die Fitness während dieser Zeit und damit das Wohlbefinden steigert. Die Übungen werden an das persönliche Stadium in der Schwangerschaft angepasst. Ab Freitag, 3. Mai, bietet Kanga-Trainerin Carina Fleck einen neuen Kurs im Krankenhaus St. Marienwörth an. Nähere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung: Carina Fleck, Tel. 0176-34914451.

VdK Die Mitglieder des VdK-Ortsverbandes Stadt Bad Kreuznach treffen sich am Samstag, 18. Mai, 14.30 Uhr, zum Ortsverbandstag mit Neuwahl des Gesamtvorstandes im Hotel Caravelle, Weinkauffstraße 1. Tagesordnung: Begrüßung, Bericht der Ortsverbandsvorsitzenden, Bericht der Frauenvertreterin, Wahl des Wahlleiters, der Wahlleiterin, Wahlen des Ortsverbandsvorstandes (Ortsverbandsvorsitzenden, stellvertretender Ortsverbandvorsitzenden, Kassenverwalter, Schriftführer, Frauenvertreterin, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und Internet, Beisitzer), Wahl der Revisoren, Aussprache über Wünsche und Anträge. Kaffee und Kuchen werden bereitstehen.

Begegnungs-Werkstatt

Nahe-Raum Die 3. Begegnungs-Werkstatt im Nahe-Raum, Mannheimer Straße 82, findet am Freitag, 3. Mai, 19 bis 22 Uhr, statt. Mit Appetit, Geschichten, Bildern, Figuren und Tänzen entsteht ein gemeinsamer Abend, bei dem erzählt, zugehört, zusammen gegessen und gelacht wird – ein Raum voller überraschender Situationen und „KunstWerke“ entsteht. Alle, die mitmachen möchten, bringen etwas Altes mit, das ein neues Gewand bekommt. Wer möchte, kann auch eine Kleinigkeit zum Essen mitbringen. Unkostenbeitrag zwischen 1 und 10 € (nach Selbsteinschätzung).

Für Schwangere

Aquafitness Christopher Böttner (l.) vom Deutschen Olympischen Sportbund und Winfried Schüller (r.) von der Deutschen Krebshilfe überreichten einen Einkaufsgutschein über 2.500 Euro an Petra Merkelbach (2.v.l.) und Gerlinde Nentwig.  Foto: KruppPresse Bad Kreuznach (red). Bewegung und Sport senken das Risiko, an Krebs zu erkranken. Aber auch nach einer Krebsbehandlung kann geeigneter Sport dazu beitragen, dass sich der von Bestrahlungsoder Chemotherapie geschwächte Organismus wieder schneller erholt und damit die Wahrscheinlichkeit zunimmt, die Krankheit vollends zu besiegen. Auf diesen Zusammenhang, den die Deutsche Krebshilfe bekannt macht, weist auch der Bad Kreuznacher Reha-Sport-Verein (RSV) hin, der im Fitness-Center Merkelbach insgesamt 33 Sportgruppen zur Rehabilitation betreibt. Seit Oktober 2018 werden zwei davon ausschließlich zur Nachsorge von Krebspatientinnen angeboten. Eine weitere Gruppe für männliche

Krebspatienten soll noch gestartet werden. Petra Merkelbach, die als staatlich anerkannte Sport- und Gymnastiklehrerin den RSV-Bereich Kurse und Reha-Sport verantwortet, und Mitarbeiterin Gerlinde Nentwig, die als Reha-Sportlehrerin die onkologischen Reha-SportGruppen leitet, wurden jetzt für ihr Engagement belohnt. Christopher Böttner, der beim Deutschen Olympischen Sportbund als Dachverband aller deutschen Sportvereine für das 2014 ins Leben gerufene Projekt „Bewegung gegen Krebs“ zuständig ist, und sein Kollege Winfried Schüller, der sich bei der Deutschen Krebshilfe ebenfalls um diese Initiative kümmert, zollten Respekt für den Aktionstag „Bewegung gegen Krebs“, den die

beiden Frauen im Auftrag des RSV im November 2018 organisiert hatten. Als äußeres Zeichen der Anerkennung überbrachten die beiden Besucher einen Einkaufsgutschein über 2.500 Euro, der bei einem großen deutschen Sportversand eingelöst werden kann. 2018 haben sich bundesweit 90 Vereine am Programm „Bewegung gegen Krebs“ und einem damit verbundenen Wettbewerb beteiligt. Mehr als 100 Besucher kamen zu dem erfolgreichen Aktionstag, den der RSV am 10. November 2018 im Fitness-Center Merkelbach durchführte. Der über 13 qualifizierte Übungsleiter verfügende Verein kam mit diesem Engagement auf den ersten Platz, was nun mit dem Gutschein belohnt wurde.

Ab sofort können sich Interessierte für den Kurs „Aquafitness für Schwangere“ anmelden. Einige Plätze sind noch frei. Die Kursleiterin Sabine Pieroth-Bührmann ist examinierte Kinderkrankenschwester am Krankenhaus St. Marienwörth. Infos und Anmeldung: Tel. 0671-27636.

Steuererklärung

Hotline Um Fragen rund um die Steuererklärung, die Fristen und die neue Regelung bei verspäteter Abgabe zu klären, steht die Info-Hotline der rheinland-pfälzischen Finanzämter am Donnerstag, 2. Mai, unter Tel. 0261-20 179 279 von 8 bis 17 Uhr mit fachkundigen Finanzbeamtinnen und Finanzbeamten zur Verfügung.

Wir für Sie

www.kreuznacher-rundschau.de


Angebote Mai 2019 Vichy Normaderm Phytosolution

La Roche-Posay Lipikar Lotion

Tagespflege für fettige und zu Akne neigende Haut, basierend auf dermatologischen Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs, 50 ml UVP¹): € 19,90

Sanfte Körperpflege für die ganze Familie, auch für Säuglinge und Kinder geeignet, Cold Cream repariert und schützt durch ihre cocoonartige Textur vor dem Austrocknen, 400 ml UVP¹): € 19,90

15,49

4,41 gespart!

15,79

Entspricht € 30,98 pro 100 ml

4,11 gespart!

Entspricht € 39,48 pro Liter

Eucerin Anti-Age Hyaluron-Filler + Elasticity Tages- oder Nachtcreme

Apothekerin Tina Mörsdorf e.K.

Stärkt die Hautstruktur, verbessert die Elastizität und mildert tiefe Falten, je 50 ml UVP¹): € 32,45 bzw. € 33,45

25,49

Schwabenheimer Weg 5 · 55543 Bad Kreuznach Telefon 06 71.92 08 27-0 · Telefax 06 71.92 08 27-11 info@apotheke-badkreuznach.de www.apotheke-badkreuznach.de

26,49

6,96 gespart!

6,96 gespart!

Montag - Samstag: 7.00 Uhr - 20.00 Uhr

Entspricht € 50,98 bzw. € 52,98 pro 100 ml

Eucerin Sun Gel-Creme

Rugard Vitamin-Creme

Orthomol beauty*

Wepa Pferdesalbe

Für das Gesicht, nicht fettende, schnell einziehende Creme, ideal bei Mischhaut und zu Unreinheiten neigender Haut, LSF 50+, 50 ml UVP¹): € 19,45

Wirkt der vorzeitigen Hautalterung und Faltenbildung entgegen, entspannt die Haut, unterstützt die Regeneration der Haut, pflegt intensiv und ist auch für trockene und schuppende Haut geeignet, 100 ml UVP¹): € 16,95

Enthält wichtige Mikronährstoffe für Haut, Haare und Nägel, 30 Trinkfläschchen UVP¹): € 95,00

Kühlt und wärmt, Arnika, Menthol, Rosmarin und Kampfer pflegen den menschlichen Bewegungsapparat im Alltag und bei besonderen Belastungen, 100 ml UVP¹): € 2,99

15,49

10,99

3,96 gespart!

79,99

15,01 gespart!

5,96 gespart!

2,29

* Nahrungsergänzungsmittel: Kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Entspricht € 30,98 pro 100 ml

0,70 gespart!

Biolectra Magnesium 300 mg aktiv Liquid*

Biolectra Magnesium 400 mg ultra Trinkgranulat*

Ladival Sonnenschutz Gel Allergische Haut

Ladival Sonnenschutz Milch Für Kinder

Hochkonzentriertes Magnesium-Citrat, fruchtig lecker, mit Orangen-MaracujaGeschmack, 14 Stück UVP¹): € 12,95

Für Menschen mit erhöhtem Magnesiumbedarf, einfach in Wasser einrühren, trinken, fertig, 40 Stück UVP¹): € 19,25

Bei Sonnenallergie und Mallorca-Akne, wasserfest, LSF 50+, 200 ml UVP¹): € 21,45

Schützt zuverlässig empfindliche Haut vor Sonnenbrand, wasserfest, LSF 50+, 200 ml UVP¹): € 21,45

9,99

13,99

2,96 gespart!

15,99

5,26 gespart!

* Nahrungsergänzungsmittel: Kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

* Nahrungsergänzungsmittel: Kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Calcium-Sandoz Sun Brausetabletten*

Mosquito protect Mücken Schutz-Spray

Zum oxidativen Schutz der Haut im Sommer, mit Kalzium, Beta-Carotin, Vitamin E und C, ohne künstliche Farbstoffe, laktose-/glutenfrei, 20 Brausetabletten UVP¹): € 8,99 2,00

Langzeitschutz, hält zuverlässig Mücken bis zu 6 Stunden fern, 100 ml UVP¹): € 8,75

6,99

7,39

gespart!

* Nahrungsergänzungsmittel: Kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Mit Phenylalaninquelle.

15,99

5,46 gespart!

Entspricht € 8,00 pro 100 ml

Entspricht € 8,00 pro 100 ml

GeloRevoice Halstabletten*

Anti Brumm Sun 2 in 1 Spray

Geschmacksrichtungen: Kirsch-, Cassisoder Grapefruit-Menthol, lindern Beschwerden wie Heiserkeit, Kratzen im Hals, Hustenreiz sowie trockene Schleimhaut, je 20 Lutschtabletten UVP¹): € 8,50

Kombipräparat aus Sonnenund Mückenschutz, schon für Kinder ab 2 Jahren geeignet, LSF 50, 150 ml UVP¹): € 21,95

1,36 gespart!

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

5,46 gespart!

je

5,99

2,51 gespart!

* Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

19,99

Entspricht € 13,33 pro 100 ml Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

COUPON 1

COUPON 2

COUPON 3

COUPON 4

Ganz viel Luft!

10% Rabatt!

10% Rabatt!

10% Rabatt!

10% Rabatt!

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Mit dieser handlichen Universalpumpe haben Sie ganz schnell Sportbälle, Luftmatratzen oder Schlauchboote aufgepumpt.

10% Rabatt auf 1 Artikel

10% Rabatt auf 1 Artikel

10% Rabatt auf 1 Artikel

10% Rabatt auf 1 Artikel

Ihrer Wahl aus dem

Ihrer Wahl aus dem

Ihrer Wahl aus dem

Ihrer Wahl aus dem

Selbstbedienungs-Sortiment.

Selbstbedienungs-Sortiment.

Selbstbedienungs-Sortiment.

Selbstbedienungs-Sortiment.

Ausgenommen abgebildete

Ausgenommen abgebildete

Ausgenommen abgebildete

Ausgenommen abgebildete

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Medizinprodukte.

Medizinprodukte.

Medizinprodukte.

Medizinprodukte.

Wir freuen uns

Wir freuen uns

Wir freuen uns

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

auf Ihren Besuch!

auf Ihren Besuch!

auf Ihren Besuch!

gültig vom gültig vom gültig vom gültig vom 02.05. bis 11.05.2019 13.05. bis 18.05.2019 20.05. bis 25.05.2019 27.05. bis 31.05.2019

1,96 gespart!

Aktions-

AktionsCoupon Coupon

Sie erhalten ein Luftpumpen-Set gratis, wenn Sie den Coupon ausschneiden, bei uns vorbeikommen und eines der abgebildeten Produkte kaufen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Aus gesetzlichen Gründen nicht bei Medizinprodukten

Nur solange Vorrat reicht! und Arzneimitteln einlösbar.

1) UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (Stand 08.04.2019) Angebot gültig vom 02.05. bis 31.05.2019 Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! · Aktions-Coupons gelten nicht in Verbindung mit anderen Bonussystemen.


Stadt Bad Kreuznach

12 | Kreuznacher Rundschau

Termine Stadtteile Ortsbeirat

Sitzung Bosenheim. Am Donnerstag, 25. April, findet um 19.30 Uhr die Ortsbeiratssitzung im Gemeindehaus, Raiffeisenstraße 1, statt. Sie ist in allen Punkten öffentlich. Auf der Tagesordnung: 1. Einwohnerfragestunde; 2. Jugendarbeit im Stadtteil: Das Konzept der Jugendarbeit wird vorgestellt durch Adrian Kroll, Mitarbeiter des Amtes für Kinder und Jugend. Möglichkeiten zur Angebotserweiterung werden erörtert. Vorstellung Aktionstag am Freitag, 26. April; 3. Antrag der Liste Faires Bad Kreuznach auf Reinigung des Feuerwehrhauses durch städtische Bedienstete; 4. Nutzung einer Teilfläche von Flurstück 511/13, Flur 7 (alte Anbindung an der Rheinhessenstraße an die B428) als Lagerfläche für Wege-Ausbesserungsmaterial; 5. Verschiedenes.

Englischer Chor

Konzert BME. Am Donnerstag, 25. April, 19 Uhr, ist der „Great Bowden Recital Trust“ zu Gast im Kurpavillon, Bad Münster am Stein. Die wohltätige Musikorganisation aus der Nähe von Leicester, England, wurde 2004 gegründet, um junge Musikerinnen und Musiker zu fördern. Im Rahmen ihrer Konzertreise werden rund 45 Erwachsene mit dem Chor und ein 15-köpfiges Saxophonensemble moderne weltliche Musik spielen. Zum Konzertprogramm gehören u.a. „Bohemian Rhapsody“ sowie Stücke aus „Der Herr der Ringe“. Eintritt frei.

KW 17 | 25. April 2019

Als Dank ins neue Amtsgericht eingeladen worden Angelika Kelch malte aus Gedächtnis Bilder vom Gerichtsgebäude grafischen Gedächtnis auf das Papier zaubert. Eines ihrer Lieblingsthemen war das alte Gerichtsgebäude in der Ringstraße und sie träumte immer davon, eines ihrer Bilder einem Richter oder Richterin überreichen zu dürfen. Nun war es zu ihrem 70. Geburtstag endlich soweit: Sie schenkte eines ihrer Werke Richter a.D. Robert Velden, der das Bild an die Direktorin des neuen Amtsgerichtes, Brigitte Hill, weiterleitete.

Die Direktorin des Amtsgerichtes, Brigitte Hill, freut sich über die Bilder Foto: privat von Angelika Kelch.  Bad Kreuznach (red). Angelika Kelch lebt seit Jahren im betreuten Behindertenbereich der kreuznacher diakonie und hilft

als „Grüne Dame“ in der Cafeteria des Diakonie-Krankenhauses. Ihr großes Hobby ist das Malen von Gebäuden, die sie mit einem foto-

Welch eine große Freude und Ehre war es dann, als Angelika Kelch die Einladung zu einem Frühstück im neuen Gerichtsgebäude erhielt. Aufgeregt und voller Stolz durfte sie dort die Gastfreundschaft genießen. Von diesem Erlebnis erzählt sie heute noch mit großer Dankbarkeit. Durch diese liebe Geste haben die Mitarbeiter des Gerichtes einen Menschen wirklich glücklich gemacht.

Ein abwechslungsreiches Programm Abschluss der Projektwoche an der Bethesda-Schule

Infogespräch

Bosenheim. Der SPD-Arbeitskreis Bosenheim lädt zum Rundgang im Stadtteil am Sonntag, 28. April, ein. Start ist um 10.30 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus. Die Bosenheimer Bürger haben die Möglichkeit, Anregungen und Wünsche mit den SPD-Ortsbeiratskandidaten und der Ortsvorsteherkandidatin auszutauschen. Es gibt einen Zwischenstopp mit kleinem Imbiss. Auch die Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und Stadtratskandidaten werden beim Rundgang dabei sein.

Huttental BME. Am Mittwoch, 1. Mai, findet um 15 und um 16.30 Uhr im Märchenhain im Huttental von Bad Münster am Stein die Märchenerzählung „Hänsel und Gretel“ mit Peter Dill statt. Der Märchenhain ist mit der Fähre erreichbar. Der Eintritt ist kostenlos. Spenden für den Erhalt des Huttentals werden gerne angenommen.

Spielefest

Kuna-Aue BME. Am Mittwoch, 1. Mai, 11 bis 18 Uhr, findet das 1. Mai- und Spielefest mit dem Turnverein 1887 Ebernburg auf der KunaAue, Ebernburg, statt. Ab 13.30 Uhr Kinderspielprogramm.

Flucht aus Afrika verstehen

Vortrag BME. Am Freitag, 3. Mai, ab 17 Uhr wird Günter Schönegg, Theologe und Pädagoge im Haus Wasserburg der Pallottiner in Vallendar, zum Thema „Flucht aus Afrika verstehen – wie unser Rohstoffkonsum Kriege und Elend schafft – und wie es anders gehen kann“ in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein, referieren. Günter Schönegg hat lange in Niger, Tschad, Mali, Burkina Faso, Burundi und Kongo gearbeitet. Rohstoffe wie Erdöl, Uran, Gold, Kupfer, Kobalt oder Koltan spielen in diesen Ländern eine wichtige Rolle. Er illustriert seinen Vortrag mit Beispielen aus seiner Arbeit.

„Gute Stube“

Planig. Alle Planiger Bürger*innen sind zum 1. Planiger Open-Air-Infogespräch am Samstag, 27. April, ab 10 Uhr auf dem Rathausplatz, Mainzer Straße 85, eingeladen. Die Kandidaten für die Wahlen zum Ortsbeirat und zum Ortsvorsteher stehen Rede und Antwort.

Rundgang

Märchenerzählung

Abenteuerspielplatz

Open Air

Im Stadtteil

Termine Stadtteile

Die alte Modelleisenbahn wurde nach vielen Jahren aus dem Keller der Bethesda-Schule geholt und während der Projektwoche wieder fit gemacht.  Foto: Stiftung kreuznacher diakonie Bad Kreuznach (red). Die Projektwoche an der Bethesda Schule ging mit einem bunten Präsentationstag zu Ende. Unter dem Motto „April, April, macht was er will“ hatten sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit dem Kollegium verschiedenen Themen gewidmet. Dabei fielen die Ergebnisse der Projektwoche und die zahlreichen Vorführungen ganz wie richtiges Aprilwetter aus: sehr abwechslungsreich. Schulleiterin Margarethe MergenEngelbert begrüßte eine große Zuschauerschar, die sich im Foyer der

Schule eingefunden hatte: „Vielen Dank an alle Beteiligten, insbesondere an die Mitglieder des Projektausschusses, die diese tollen Projekte drinnen und draußen realisiert haben. Es war eine spannende Woche.“ Elf Projekte, die auch der Förderverein und der Schulelternbeirat tatkräftig unterstützten, wurden durchgeführt. Neben Backen, Fotografieren, Theater, der Herstellung von Saatkugeln oder Filzen gab es auch viele Mitmach-Angebote für die Besucherinnen und Besucher, die etwa ihre kulinarischen Kenntnisse beim

Kräuterquiz auffrischen konnten. „Fit in den Frühling“ hieß es beim Yoga zum Mitmachen. Besondere Aufmerksamkeit zog die alte Modelleisenbahn auf sich, die viele Jahre im Keller der Schule lagerte. Im Rahmen der Projektwoche wurde sie wieder ans Licht geholt und zum Laufen gebracht. Musikalischer Höhepunkt war die Aufführung des Mini-Musicals „Die Siebenschläfer“. Wer bei all den Programmpunkten eine Pause brauchte, konnte sich im Speisesaal bei Getränken und Würstchen erholen.

BME. Der Verein „Kinderfreundliches BME“ baut auf dem Gelände des Abenteuerspielplatzes „Unter der Bastei“ in Ebernburg im April ein neues Insektenhotel als Nistund Überwinterungs -und Überlebenshilfe für verschiedene Insektenarten. Die Streuobstwiese des Spielplatzes ist dafür ein idealer Standort. Am Samstag, 27. April, 10 Uhr, können alle Kinder und Jugendlichen beim Bau des letzten Abschnitts mitmachen und erfahren, welches Insekt in welches Zimmer einzieht. Außerdem werden Mithelfer für die Frühjahrsaktion, die zeitgleich stattfindet, gesucht. Bitte Handschuhe mitbringen. Ansprechpartnerin: Uschi Jänig, Tel. 06708-3670.

Wir für Sie

www.kreuznacher-rundschau.de info@kreuznacher-rundschau.de


Kreuznacher Rundschau | 13

NALW U M

L AH

Ih

e

r

Gemeinsam für Bad Kreuznach

Sti

en

26.05.

hl

KOM

25. April 2019 | KW 17

ä m men z

Heimat. Gestalten. HIER SIND WIR ZUHAUSE. www.cdu-bad-kreuznach.de


LISTE 2

Ihre Kandidatinnen und Kandidaten für

Manfred Rapp

Mirko Helmut Kohl

Dr. Bettina Mackeprang

Helmut Kreis

Maximilian Fröhlich

Tina Franzmann

Listenplatz 1

Listenplatz 2

Listenplatz 3

Listenplatz 4

Listenplatz 5

Listenplatz 6

Laura Ludwig

Alfons Sassenroth

Birgit Ensminger-Busse

Gregor Sickel

Bernd Burghardt

Andreas Ebisch

Listenplatz 13

Listenplatz 14

Listenplatz 15

Listenplatz 16

Listenplatz 17

Listenplatz 18

Michael Dal Magro

Helmi Friess-Vonderlohe

Michael Wagner

Prof. Dr. Wolfgang Vieweg

Christopher Verheyen

Dr. Peter Metzger

Listenplatz 25

Listenplatz 26

Listenplatz 27

Listenplatz 28

Listenplatz 29

Listenplatz 30

Tina Graebsch

Marc Krög

Alois Dhom

Jeanette Strupp

Lothar Butzbach

Jens Franzmann

Listenplatz 37

Listenplatz 38

Listenplatz 39

Listenplatz 40

Listenplatz 41

Listenplatz 42

Wir stehen für: • die umgehende Sanierung des Löwenstegs. • die Attraktivierung von Bad Kreuznach als Einkaufsstadt durch die Neugestaltung und Aufwertung der Mannheimer Straße von Salinenstraße bis Kornmarkt. • ein „Ellerbach-Erleben“ – Zugang zu innerstädtischen Uferflächen und die naturnahe Wiederherstellung des Bachbetts samt einem Bereich zur kulturellen Nutzung wie Freiluftkino oder -theater als besondere Attraktion und als „Highlight“.

Gemeinsam. Heimat. Gestalten.

• einen zukunftsorientierten Ausbau des Radwegenetzes. • den Erhalt der Sport- und Leistungsstützpunkte.

HIER SIND WIR ZUHAUSE. www.cdu-bad-kreuznach.de


den Stadtrat Bad Kreuznach

Anna Roeren-Bergs

Dr. Silke Dierks

Rainer Wirz

Norbert Welschbach

Marita Frieden

Thomas Strupp

Listenplatz 7

Listenplatz 8

Listenplatz 9

Listenplatz 10

Listenplatz 11

Listenplatz 12

Reinhold Kuntz

Tobias Wilbert

Iris-Cordula Thomas

Peter Butzbach

Michael Hübner

Sabine Modes

Listenplatz 19

Listenplatz 20

Listenplatz 21

Listenplatz 22

Listenplatz 23

Listenplatz 24

Michael Wiesner

Charlotte Eberwien

Wunibald Böhmer

Oliver Schrögel

Marc Dengler

Listenplatz 31

Listenplatz 32

Listenplatz 33

Listenplatz 34

Listenplatz 35

Stefan Müller-Ritter Listenplatz 36

Gemeinsam setzen wir uns ein für: Andreas Pichel

Peter Lukas

Listenplatz 43

Listenplatz 44

eine gute Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen und die Förderung von Tourismus und Gesundheitswesen.

„Wir freuen uns über Ihr Vertrauen für die CDU und Ihre Stimmen für unsere Kandidatinnen und Kandidaten.“

Wir stehen für: stabile Steuern und Abgaben als Voraussetzung für planbares Leben und Wirtschaften in der Stadt – keine zusätzlichen finanziellen Belastungen für Bürger und Unternehmen.

Sicherheit spielt für alle Bürgerinnen und Bürger eine sehr große Rolle.

Wir wollen: dass die Menschen in Bad Kreuznach angstfrei durch die Innenstadt gehen können.

Wir fordern: eine stärkere Präsenz von Ordnungskräften und Polizei in der Stadt. Weitere politische Themen und Ziele erfahren Sie in der CDU-Wahlbroschüre.

HIER SIND WIR ZUHAUSE. www.cdu-bad-kreuznach.de


16 | Kreuznacher Rundschau

Ihre Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat Bad Kreuznach LISTE 2 Christlich Demokratische Union CDU

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44

Manfred Rapp Mirko Helmut Kohl Dr. Bettina Mackeprang Helmut Kreis Maximilian Fröhlich Tina Franzmann Anna Roeren-Bergs Dr. Silke Dierks Rainer Wirz Norbert Welschbach Marita Frieden Thomas Strupp Laura Ludwig Alfons Sassenroth Birgit Ensminger-Busse Gregor Sickel Bernd Burghardt Andreas Ebisch Reinhold Kuntz Tobias Wilbert Iris-Cordula Thomas Peter Butzbach Michael Hübner Sabine Modes Michael Dal Magro Helmi Friess-Vonderlohe Michael Wagner Prof. Dr. Wolfgang Vieweg Christopher Verheyen Dr. Peter Metzger Michael Wiesner Charlotte Eberwien Wunibald Böhmer Oliver Schrögel Marc Dengler Stefan Müller-Ritter Tina Graebsch Marc Krög Alois Dhom Jeanette Strupp Lothar Butzbach Jens Franzmann Andreas Pichel Peter Lukas

Bankbetriebswirt Arbeitsvermittler Juristin Abteilungsleiter Bankkaufmann Bankkauffrau Rechtsanwältin Ministerialrätin, Juristin Taxiunternehmer Verwaltungsbeamter Landwirtschaftsdirektorin Spediteur Studentin Dipl.-Ingenieur FH Konzertsängerin, Dipl.-Betriebswirtin FH Syndikusrechtsanwalt Dipl.-Agraringenieur Entwicklungsökonom Dipl.-Ingenieur FH Ingenieur (B. Eng) Verwaltungsbeamtin Dipl.-Verwaltungswirt Immobilien-Kaufmann Sozialversicherungsfachangestellte Polizeibeamter, Dipl.-Verwaltungswirt Kaufm. Angestellte Kaufmann Pensionär Selbstständiger Immobilienverwalter Vertriebsleiter Rechtsanwalt Fremdsprachensekretärin Rechtsanwalt Architekt Studiendirektor Polizeibeamter Zahnm. Fachangestellte Winzer Vermessungsingenieur Studentin Dipl.-Verwaltungswirt Dipl.-Bauingenieur Techn. Angestellter Winzer

Platz 2 Platz 5 Platz 7 Platz 14 Platz 17 Platz 19 Platz 25 Platz 28 Platz 33 Platz 36 Platz 42 Platz 46 Platz 49

Julia Klöckner Dr. Helmut Martin Erika Breckheimer Michael Wiesner Marita Frieden Wunibald Böhmer Mirko Helmut Kohl Reinhold Kuntz Tina Graebsch Klaus Schleider Peter Lukas Michael Dal Magro Ingrid Moritz

Bundeslandwirtschaftsministerin Rechtsanwalt Kaufm. Angestellte Rechtsanwalt Landwirtschaftsdirektorin Rechtsanwalt Arbeitsvermittler Dipl.-Ingenieur FH Zahnm. Fachangestellte Dipl.-Ingenieur Winzer Polizeibeamter Kaufm. Angestellte

Stadtratswahl

So wählen Sie richtig: Kreuzen Sie zuerst die Liste 2 CDU an. Nun können Sie bis zu 44 Stimmen vergeben: 1. Sie kreuzen nur die Liste 2 CDU an. Damit erhält jeder Kandidat auf der Liste eine Stimme. Sie haben nun Ihre 44 Stimmen voll ausgeschöpft. ODER 2. Sie kreuzen die Liste 2 CDU an und verteilen auf einzelne Kandidaten 1, 2 oder 3 Stimmen, insgesamt maximal 44 Stimmen (Kumulieren).

Name X Name Y Name Z

✗ ✗✗ ✗✗✗

ODER 3. Auch wenn Sie eine andere Liste ankreuzen, können Sie für einzelne Kandidaten der CDU 3 Stimmen geben (Panaschieren). Insgesamt können Sie auch in diesem Fall maximal 44 Stimmen vergeben.

Nutzen Sie auch die Möglichkeit der Briefwahl, um Ihre politischen Vertreter zu wählen und zu unterstützen!

Sollten Sie Fragen zur Briefwahl haben, stehen wir Ihnen gerne mit Informationen zur Verfügung:

www.cdu-bad-kreuznach.de

Ihre Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag LISTE 2 Christlich Demokratische Union CDU

KW 17 | 25. April 2019

Gemeinsam für Ihre Stadt Bad Kreuznach

Ihre Kreistags-Spitzenkandidaten/innen

✗ Julia Klöckner

Bundeslandwirtschaftsministerin Listenplatz 2

Dr. Helmut Martin, MdL Rechtsanwalt Listenplatz 5

Wir unterstützen unsere Landrätin Bettina Dickes. Gemeinsam mit ihr bringen wir mit frischen Ideen und einem offenen Ohr für Sie unseren Kreis weiter nach vorne. Wir begrüßen die Fortschritte der Landrätin bei der Weiterentwicklung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Als starke

Erika Breckheimer

Stadtverbandsvorsitzende Listenplatz 7

Michael Wiesner Rechtsanwalt Listenplatz 14

CDU-Fraktion möchten wir diese Entwicklung weiter vorantreiben und begleiten, denn unsere Stadt als Herz der Wirtschaft im Kreis profitiert in besonderem Maße von einem guten unternehmerischen Umfeld.

HIER SIND WIR ZUHAUSE. www.cdu-bad-kreuznach.de


25. April 2019 | KW 17

Kreuznacher Rundschau | 17

Viele auf Treffpunkt Reling angewiesen

Blauer Fechtpass für sieben KHC-Fechter*innen

33.900 Euro konnten überreicht werden

Erfolgreicher Fechtkarriere steht nun nichts mehr im Weg

Ein Scheck in Höhe von 33.900 Euro konnte an den Trägerverein TreffFoto: privat punkt Reling übergeben werden. 

Der Fechtpass war für die KHC-Fechter*innen Cedric von Doepp (v.l.n.r), Max Rausch, Lilli Rausch, Ramona Foto: KHC-Fechten Waldorf, Simon Rein, Walter Rein und Linus Striehl kein Problem. 

Bad Kreuznach (red). Am Ende der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Fördervereins Treffpunkt Reling konnte ein Scheck in Höhe von 33.900 Euro an den Trägerverein Treffpunkt Reling übergeben werden. Mit einem Teil des Geldes konnten Personalkosten und notwendige Anschaffungen des Treffpunktes Reling bezahlt werden. „Wenigen Menschen in der Stadt ist bewusst, dass diese soziale Einrichtung sich fast ausschließlich aus Spenden finanziert“, so der Schatzmeister Peter Grüßner. Die Koordinatorin der Reling, Daniela Esser, berichtete, dass zurzeit weiterhin ca. 900 Personen, davon etwa 280 Kinder, auf die Lebensmittel der Tafel angewiesen sind, um halbwegs über die

Bad Kreuznach (red). Sieben KHC-Fechterinnen und -Fechter unterschiedlicher Altersgruppen erhielten am 26. März nach dem Training und der erfolgreich absolvierten Turnierreifeprüfung ihren blauen Fechtpass. Im Fechtpass wird dann später jedes Turnier mit erzieltem Er-

Runden zu kommen. Die zweite Säule des Vereins – der Tagesaufenthalt – werde täglich von ca. 60 bis 70 Personen, die dort z.B. ein warmes Mittagessen einnehmen oder Duschen und Wäsche waschen könnten, aufgesucht. Neu und vom Förderverein finanziert ist das Angebot einer fachlichen Beratung durch Ingo Huber. Hierbei wird den Gästen des Tagesaufenthaltes persönliche Hilfe und Beistand im Umgang mit Behörden und Institutionen, Kontakte zu Beratungsstellen und Vermittlung von Notunterkünften angeboten. Huber berichtete auf der Hauptversammlung von seinen ersten Erfahrungen mit diesem Angebot, auf dass so viele in der Stadt angewiesen sind.

gebnis festgehalten, an dem der Fechter teilgenommen hat. Somit sind die Fechter*innen berechtigt, auf Turnieren im In- und Ausland außerhalb des eigenen Vereins zu starten. Nach einjähriger Teilnahme am Training und Ausbildung durch die KHCFechtlehrer wird in ganz genau

Ausstellung „Hibakusha weltweit“ im Juni im Behördenhaus Stadt Bad Kreuznach ist offiziell Mitglied von „Mayors for Peace“

CDU-Senioren kochen für Reling Zirka 50 Personen freuten sich auf das Menü

Freuen sich über die „Post aus Hiroshima“, v.l.: Jochen Dohm, Anne Wolf, Ursula Mathern und OB Dr. Heike Kaster-Meurer.  Foto: Stadt KH

Bad Kreuznach (red). Rolf Lichtenberg, seit einigen Jahren ehrenamtlich bei der Kreuznacher Tafel tätig, hat als Kreisvorsitzender der SeniorenUnion mit seinem Vorstand für die Gäste in der Reling (Tagesaufenthalt) gekocht. Zirka 50 Personen durften sich auf das gespendete Menü freuen. Die Gäste waren zufrieden und dankbar: Es gab Schweinebraten mit Kartoffeln und Leipziger Allerlei-Gemüse und als Nachtisch Jogurt.  Foto: privat

vom DFB festgelegten Einheiten geprüft. Unter anderem müssen sie zeigen, dass sie das Fechten beherrschen und sich das nötige Wissen über die Sportart und die Abläufe beim Turnier angeeignet haben. Einer erfolgreichen Fechtkarriere steht nun nichts mehr im Wege.

Bad Kreuznach (red). Nachdem der Hauptausschuss bereits im Januar 2019 grünes Licht gegeben hatte, ist es nun offiziell: Die Stadt Bad Kreuznach ist Mitglied der Organisation „Mayors for Peace – Bürgermeister für den Frieden“. Am Montag, 8. April, hat Oberbürgermeisterin Dr. Heike KasterMeurer die Mitgliedsurkunde im Beisein von Anneliese Wolf, Jochen Dohm und Ursula Mathern in Empfang genommen. Die Kreuznacher Bürger des Netzwerks „Ak-

tiv für Frieden Bad Kreuznach“ hatten die Mitgliedschaft dem Stadtrat vorgeschlagen. Die „Post aus Hiroshima“ soll fortan eine Wand im Stadthaus schmücken. Die 1982 von dem Bürgermeister von Hiroshima gegründete Kampagne versucht, die weltweite Verbreitung von Atomwaffen zu verhindern und deren vollständige Abschaffung zu erreichen. Inzwischen gehören dem Netzwerk mehr als 7.500 Städte und Gemeinden aus 163 Ländern an, in

Deutschland sind es 600, darunter Alzey, Bingen und Mainz. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 2.000 japanische Yen (15,58 Euro). Im Zuge ihrer Mitgliedschaft in „Mayors for Peace“ stellt die Stadtverwaltung vom 6. bis 27. Juni 2019 ihre Räumlichkeiten für die Ausstellung „Hibakusha weltweit“ zur Verfügung. Als „Hibakusha“ werden im Japanischen die Überlebenden von Hiroshima und Nagasaki bezeichnet. Die Besucher können im Behördenhaus (1. und 2. OG, Foyer und Flure) auf rund 50 Plakaten die Gesundheits- und Umweltfolgen der „nuklearen Kette“ nachvollziehen – vom Uranbergbau und der Urananreicherung über Atomwaffentests und militärische Atomunfälle hin zu Atommüll und Atombombenangriffen. Die Ausstellung soll Probleme illustrieren, Zusammenhänge aufzeigen und dazu anregen, die Idee von der sicheren und sauberen Atomenergie zu hinterfragen. In Bad Kreuznach wird seit über 20 Jahren eine Friedenskultur gelebt. Großen Anteil daran hat das „Netzwerk am Turm“, zu dem die Initiative „Aktiv für Frieden Bad Kreuznach“ gehört.


Stadt Bad Kreuznach

18 | Kreuznacher Rundschau

KW 17 | 25. April 2019

Gezielte Investition

Für jede geleistete Blutspende

Sparkasse Rhein-Nahe legt Zahlen 2018 vor

Spende ermöglicht Anschaffung eines Inkubators

Der Vorstand der Sparkasse Rhein-Nahe stellten die Bilanz 2018 vor: Peter Foto: Sparkasse Scholten (v.l.), Andreas Peters und Steffen Roßkopf.  Bad Kreuznach (red). Langfristige Strategien und gezielte Investitionen haben auch im Jahr 2018 den gewünschten Erfolg für die Sparkasse Rhein-Nahe gebracht. Sichtlich zufrieden stellte der Vorstand der Sparkasse Rhein-Nahe die Geschäftszahlen des Jahres 2018 vor: Mit 4,65 Milliarden Euro hat das Institut die Bilanzsumme vom Vorjahr um 316 Millionen Euro (+7,3 Prozent) übertroffen. „Wir freuen uns, Ihnen auch in diesem Jahr positive Zahlen in unseren verschiedenen Geschäftsbereichen vorlegen zu können. Das Wachstum liegt deutlich über unseren eigenen Planungen, deutlich über dem Wettbewerb und auch deutlich über dem Durschnitt des Verbands. Des Weiteren konnten wir die zusätzlichen Einlagen in margenträchtiges Kreditgeschäft anlegen“, sagte Peter Scholten, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe. Dieser Erfolg beruhe auf einer von langer Hand geplanten Strategie mit Investitionen in den Service vor Ort, Investitionen in Mitarbeiterqualifikation sowie der Entwicklung neuer Geschäftsfelder. „Wir haben diese Aufgaben in den letzten Jahren erfolgreich in Angriff genommen, haben die Sparkasse in nahezu allen Bereichen modernisiert und es

dadurch geschafft, unsere Manövrierfähigkeit, sprich die Umsetzungsgeschwindigkeit deutlich zu erhöhen“, so Scholten weiter. Auch 2019 werde die Sparkasse Rhein-Nahe ihr digitales Beratungsangebot ausweiten, verkündete Peter Scholten: „Digitaler Wandel funktioniert nur, wenn die technischen Voraussetzungen dafür da sind – und natürlich Personal, das damit auch umgehen kann.“ „Uns war klar: Wenn wir uns modern und innovativ aufstellen wollen, müssen wir gut ausgebildetes Personal haben und dieses für unser Haus begeistern. Wir sind dabei, unsere Unternehmenskultur umzukrempeln. Ein wichtigstes Instrument dabei sind flexible Arbeitsmodelle. Zudem arbeiten wir daran, über alle Bereiche und Hierarchien hinweg das Mobile Arbeiten einzuführen“, so Scholten. „Unser Ziel ist es, wichtige Trends möglichst früh zu erkennen, unternehmerisches Denken zu fördern und Impulse für Innovationen zu gewinnen. Dabei müssen wir Abteilungsegoismen überwinden, die Mitarbeiter ausreichend auf den Kulturwandel vorbereiten und sowohl interne als auch externe Maßnahmen zur digitalen Fortbildung anbieten“, so Scholten.

Jörg Backhaus (v.l.), Claudia Haas, Gitte Petermann, Dr. Christoph von Buch, Dr. Edmondo Hammond, Dr. Foto: Blutspendedienst Andreas Opitz und Dr. Svenja Woestmann.  Bad Kreuznach (red). „Einmal spenden – zweimal helfen“ heißt die Anfang 2018 vorgestellte Kampagne des DRK-Blutspendedienstes Rheinland-Pfalz und Saarland mit Sitz in Bad Kreuznach. Gemeinsam mit dem Kinderförderverein des Diakonie-Krankenhauses Bad Kreuznach lautete das Ziel, möglichst viele Spender zur Spende in die Blutspendezentrale zu bewegen. Für jede dort geleistete Blutspende versprach der Blutspendedienst eine Geldspende an den Kinderförderverein, welcher aktiv die Bedürfnisse der Intensivstation der Diakonie unterstützt. Der DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland hat nun seine gemeinsame Aktion mit dem Kinderförderverein der kreuznacher diakonie beendet und auf der Intensivstation einen Scheck übergeben. In den Räumlichkeiten der Kinderintensivstation übergaben Dr. Andreas Opitz (Geschäftsführer

des Blutspendedienstes) und Jörg Backhaus (Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit) nun zufrieden den Scheck in Höhe von 2.500 Euro. „Wir sind zufrieden mit dieser Aktion und danken jedem Blutspender und den Helferinnen des Kinderfördervereins für die Unterstützung dieser“, resümiert Andreas Opitz. „Insgesamt kamen im Jahr 2018 899 Blutspender in unsere Zentrale“, ergänzt Jörg Backhaus, Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit. Hohe Geburtenzahlen Dr. Christoph von Buch, Ärztlicher Direktor des Diakonie-Krankenhauses Bad Kreuznach, bedankt sich für die gute Zusammenarbeit bei dieser Aktion: „Insbesondere in der Neugeborenenmedizin gibt es durchaus Schnittmengen zum Blutspendedienst. Vielen Frühchen fehlt es an wichtigen Blutbestandteilen, welche durch Blutspenden

ausgeglichen werden müssen. Ich danke deshalb allen Beteiligten und insbesondere den Blutspendern, die diese hohe Summe ermöglicht haben, für die Unterstützung. Diese hohe Spende des Blutspendedienstes werden wir sinnvoll einsetzen. So benötigen wir zum Beispiel neue Inkubatoren und unsere Wunsch- und Bedarfsliste wird durch hohe Geburtszahlen immer länger“. Der DRK-Blutspendedienst richtet seinen Aufruf zur Blutspende an alle gesunden Menschen ab 18 Jahren (Erstspender bis 68 Jahren). Öffnungszeiten: dienstags von 15 bis 19 Uhr und mittwochs von 8 bis 15 Uhr.

Aufstieg in die Regionalliga Trotz erster Niederlage werden SFD-Rollis Oberliga-Meister

Kurzmeldung Volksbank ruft zur Teilnahme auf

„Sterne des Sports“ startet wieder Region (red). Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ ist wieder gestartet. Zum 14. Mal in Folge schreibt die Volksbank RheinNahe-Hunsrück den Wettbewerb für regionale Sportvereine aus, die ihre Projekte vorstellen möchten. Bewerben kann man sich mit Projekten, die sich aus dem regulären Vereinsprogramm ergeben, die langfristig bzw. auf Dauer angelegt sind oder mit denen man kurzfristig auf aktuelle Herausforderungen

reagiert. Mögliche Themen: Bildung und Qualifikation, Kinder und Jugendliche, Gesundheit und Prävention, Integration und Inklusion, Senioren, Familie, Gleichstellung von Frauen und Männern, Klima, Natur- und Umweltschutz, Ehrenamtsförderung, Leistungsmotivation oder Vereinsmanagement sein. Bewerbungen: www.VOBARNH.de/sterne. Einsendeschluss ist der 30. Juni.

Die SFD-Rollis freuen sich über die Meisterschaft in der Oberliga. Sie bewiesen, dass sie auch in der Regionalliga ein ernstzunehmender Gegner sind.  Foto: privat Bad Kreuznach (red). Am Sonntag, 31. März, kamen die beiden Oberligakonkurrenten der Abteilung Rollstuhlbasketball der Sportfreunde Diakonie (SFDRollis) aus Frankfurt und Luxemburg zum Heimspiel nach Kreuznach. Gegen die Mainhatten

Skywheelers Youngsters konnten die SFD-Rollis nach einem ausgeglichenen Spiel das Spiel durch eine taktische Veränderung drehen und mit 64:47 im letzten Viertel entscheiden. Die erste Niederlage mussten die SFD-Rollis gegen ein neuaufge-

stelltes Team der Luxemburger einstecken. Mit dem spielerisch besten Spiel der Saison gingen sie mit 65:51 zwar als Verlierer des Matches vom Platz, holten sich aber insgesamt mit zehn Siegen aus elf Spielen den Titel als Oberliga-Meister.


Wandergenuss pur einen ganzen Sommer lang Foto: Naheland-Touristik GmbH/Peter Bender

5. Nahe.Wander.Sommer 2019

Der Nahe.Wander.Sommer lädt auch 2019 zu einer aktiven Auszeit in die Nahe.Urlaubsregion ein. Wandern und Aktivitäten in der Natur- und Kulturlandschaft der Nahe-Region bringen Erholung und Wohlbefinden. Von April bis Oktober finden über 20 erlebnisreiche Wanderungen vom Bostalsee im Saarland bis Bingen am Rhein statt. Die Naheland-Touristik GmbH koordiniert die beliebte Veranstaltungsreihe. Zwei Wander-Events luden direkt zu Saisonbeginn am 14. April ein: Bei der bekannten Kirner Bier- und Backeswanderung ging es auf 13 Kilometern an drei Backhäusern, den sogenannten Backes, vorbei. Hier konnten die Wanderer kulinarische Köstlichkeiten und eine dazu passende Biersorte, empfohlen von der Kirner Privatbrauerei, genießen. Am gleichen Tag wurde die neue Vitaltour „Geheimnisvoller Lemberg“ bei Feilbingert feierlich eröffnet. Die 13,5 Kilometer lange Route verspricht viel Natur, Kultur und Aussichten sowie Genuss für die ganze Familie. Der Mai startet ebenfalls mit zwei Touren. Am 1. Mai lädt die Ortsgemeinde Mackenrodt bei IdarOberstein zur Genusswanderung mit Baumblütenfest ein, und in St. Katharinen findet die vierte St. Kathariner Weinwanderung unter dem Motto „Weinblick mit Weitblick“ auf dem Klosterweg statt. „Knoblauchrauke & Co.“ heißt die geführte Wanderung auf einem Teilstück der Traumschleife Hahnenbachtal in Bundenbach am 3. Mai. Genüsslich geht es dann wieder bei der „Wanderung durch den Königswald am Fuße der Wildenburg“ bei Herborn am 18. Mai zu. Die Hauptveranstaltung des Nahe. Wander.Sommer - Wanderung findet am 2. Juni im Rahmen der offiziellen Einweihung der neuen Vitaltour „3-Burgen-Weg“ in Kirn statt. Nach der Begrüßung um 10 Uhr auf der Kyrburg führt die rund 14 Kilometer lange Strecke durch das Trübenbachtal in Richtung Bergen. Von dort geht es wieder ins Hahnenbachtal. Die Mittagsrast ist auf Schloss Wartenstein geplant. Auf dem Rückweg können sich die Wanderer mit heimischen Getränken stärken, bevor es an den Oberhausen Felsen vorbei zurück nach Kirn geht.

Gesellige Stunden in den Weinbergen versprechen im Juni das Beckelumer WeinWanderWeg-Fest in Waldböckelheim (8. Juni, ca. 3 km), das Wein-Hopping durch den Monzinger Halenberg (15. Juni, 4,5 km) und das Weinsheimer Wingertsweg-Fest (16. Juni, 8 km). Die „24 Stunden von RheinlandPfalz“ - Benefizwanderung mit Wanderern aus ganz Deutschland wird am 22./23. Juni ausgerichtet. Nach einer Wanderpause im Hochsommer wird der Nahe.Wander. Sommer mit dem Weinwandern durch die Langenlonsheimer Spitzenlagen am 28. Juli (6 km) fortgesetzt. Der August beginnt mit dem WeinWanderWochenende „Wein und Fröhlich sein“ am 10. und 11. August in Kirschroth (3,3 km). Wandern zwischen Berg und Nahe heißt es bei der Wanderung auf der Traumschleife Gräfin Loretta bei Frauenberg am 18. August. Nach der Burgbesichtigung bietet die Wanderstrecke (12 km) neue Perspektiven ins Nahetal. Zur Eröffnung des Wandergebietes Rotenfels am 25. August, eines der neuen Wanderreviere „3x3 Salinental“ rund um Bad Kreuznach, werden jeweils drei Wanderungen auf der Vitaltour Rotenfels (16,6 km), Classictour Rotenfels (9,1 km) und Introtour Rotenfels (3,1 km) mit kleinen Überraschungen angeboten. Mit der Wein-Wald-Wiesen-Wanderung am 1. September lädt die Ortsgemeinde Hintertiefenbach bei Idar-Oberstein wie in den Vorjahren wieder zu einem geselligen Wandertag (4 km) ein. Eine Woche später, am 7. und 8. September, findet im historischen Ortskern von Herrstein das Erlebnis Mittelalterpfad mit dem Schinderhannes-Räuberfest und einer geführten Wildkräuterwanderung statt. Die Traumschleife Mittelalterpfad (9 km) beginnt direkt im Ortskern. Die geführte Wildkräuterwanderung „auf den Spuren Hildegard von Bingen“ wird am Sonntag angeboten. Das Wein-Wanderweg-Fest „Mittlere Nahe“ am 21. September zählt zu den größten WeinwanderEvents in der Nahe.Urlaubsregi-

on. Zwischen Martinstein und Bad Sobernheim (15 km) wird auf dem Weinwanderweg Rhein-Nahe gewandert und Wein genossen. Die Anreise mit dem öffentlichen Personenverkehr wird empfohlen. Am 29. September besteht die Wahl zwischen zwei Wanderungen: Die diesjährige Lützelsoontour (12,5 km) führt auf die Spuren der Wildgrafen von Schneppenbach über die Traumschleife Hahnenbachtal und die Schmidt-

burg vorbei an drei Verpflegungsstationen. Am gleichen Tag wird beim Wander-Erlebnis Rhein-Nahe-Schleife (20,5 km) mit Blick auf Rhein und Nahe gewandert. Dort warten ebenfalls drei Verpflegungsstationen auf hungrige Wanderer. Zum Abschluss des diesjährigen Nahe.Wander.Sommer finden am 20. Oktober ebenfalls zwei Wanderungen statt. Rund um die Wurst dreht sich zum 10. Mal alles auf der 11 Kilometer langen Simmertaler Wurstwanderung, auf der verschiedene Wurstspezialitäten und eine Verlosung angeboten werden. Wiederum unter dem Motto „3x3 Salinental“ wird am gleichen Tag das neue Bad Kreuznacher Wandergebiet Ebernburg mit einer Wanderung auf der Vitaltour Ebernburg (15 km), Classictour Ebernburg (11,1 km) und Introtour Ebernburg (4,3 km) eingeweiht. Start ist jeweils auf der Ebernburg. Wie auch in den vergangenen Jahren können die Wanderer an einem Gewinnspiel teilnehmen: Wer wandert, sich die Teilnahmekarte abstempeln lässt und anschließend in die Losbox wirft, gewinnt mit etwas Glück als Hauptpreis ein Menü für vier Personen mit Museumsfüh-

> alle Touren / Infos / Karten:

www.naheland.net

April – 19 r 20 Oktobe

ndere 22 Wa

vents

der fnung > Eröf I N JU e 2. urg nur „3-B Vitalto Kirn Weg“ in

•••

rung im Restaurant & Whisky-Museum auf der Kyrburg in Kirn. Zudem wird mit der Gewinnspielkarte auch noch ein guter Zweck unterstützt: Die Naheland-Touristik GmbH spendet für jede eingegangene Karte 0,50 € an die gemeinnützige Soonwaldstiftung „Hilfe für Kinder in Not“. Die gesamte Veranstaltungsreihe mit detaillierten Informationen zu den einzelnen Wanderevents mit Beschreibung, Karten, Höhenprofil, Anreiseinformation steht unter www.naheland.net zur Verfügung. Viele der Wander-Events können auch mit Bus und Bahn erreicht werden. Fahrplaninformationen unter www.rnn.info. Der Nahe.Wander.Sommer 2019 wird unterstützt von Sparkasse Rhein-Nahe, Kirner Privatbrauerei PH. & C. Andres, Schwollener Sprudel GmbH & Co. KG., OIE AG/ innogy, SooNahe, Weinland-Nahe e. V., Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN), Restaurant & Museum auf der Kyrburg. Weitere Informationen: Naheland-Touristik GmbH Tel. 06752-137610 info@naheland.net www.naheland.net


Region

20 | Kreuznacher Rundschau

KW 17 | 25. April 2019

Termine Kreis

Jedes Jahr ein Baum

Nahweinfestival

Kindergarten- und Grundschulkinder pflanzten Flatterulme am Forsthaus

Karten Region. Für das „Komm näher! Naheweinfestival“ beginnt in dieser Woche der Kartenvorverkauf. Im Zuge der Veranstaltungsreihe stehen drei originelle Veranstaltungen rund um den Nahewein auf dem Programm: Rebenbeben, Nah[e]bar und Nahegelage. Für die ersten beiden Veranstaltungen sind die Tickets ab sofort erhältlich, für Nahegelage ist der Eintritt frei. Karten gibt es bei Weinland Nahe in der Burgenlandstraße 7 in Bad Kreuznach und über die Webseite www.komm-naeher.com und bei den teilnehmenden Weingütern.

Landtagsmitglied Stein

Sprechstunde Kirn. Die nächste Sprechstunde des Landtagsabgeordneten Markus Stein (SPD) findet am Donnerstag, 2. Mai, 14 Uhr, in der Bahnhofstraße 31 in Kirn statt. Zur Vermeidung von Wartezeiten wird um Anmeldung gebeten. Auch außerhalb dieser Sprechstunde ist ein individueller Gesprächstermin im Bürgerbüro, Marktplatz 7, 55566 Bad Sobernheim, möglich. Anmeldung und Terminvereinbarung unter EMail info@stein-markus.net oder Tel. 06751-8590621.

Wenn Sie demnächst vielleicht zum Kauf von Wildspezialiäten ans Fortshaus Entenpfuhl kommen, dann können Sie die neu gepflanzte Flatterulme auf dem Grün vor dem Haus entdecken. Foto: B. Schier Entenpfuhl (bs). Jedes Jahr zur Pflanzzeit heißen die Förster im Forsthaus Entenpfuhl Kindergartenkinder und Schulklassen willkommen. Jedes Jahr wird ge-

meinsam gespielt, gegessen und ein Baum gepflanzt. Auch in diesem Jahr kamen am Tag des Baums kleine Waldfreunde aus Bockenau und Win-

Mega-Thema Pflege Dr. Helmut Martin: „Gewährleistung einer menschlichen und fürsorgenden Pflege ist ein Mega-Thema“

Verbandsgemeinde Bad Kreuznach

Lesung

Bläsescheißer Feilbingert. Am Freitag, 3. Mai, 19 Uhr, findet im Bürgerhaus eine Autorenlesung statt. Maria Hellmann liest aus ihrem Buch „Bläsescheißer – eine 60er Jahre Kindheit“. Maria Hellmann, geb. Horacek, Jahrgang 1956, lebte lange Zeit in Feilbingert, nun in Italien. In ihrem Buch beschreibt sie ihre Kindheit, mit vielen Geschichten auch aus ihrem früheren Heimatort. Der Eintritt zur Lesung ist frei.

Abenteuer

Papa und ich Feilbingert. Die Ortsgemeinde bietet am 4. Mai wieder einen Papaund-ich-Tag auf dem Lemberg an.

Plausch-Nachmittag

Gemütlich Pfaffen-Schwabenheim. Der Vorstand vom VdK-Ortsverband Pfaffen-Schwabenheim lädt alle Mitglieder mit Partnern, Freunden und Interessierten am 2. Mai, 15 Uhr, ins Dorfgemeinschaftshaus zum „Plausch-Nachmittag“ ein. Der Verband möchte über die anstehende Fahrt in den Spreewald informieren.

terbach ans Forsthaus im Soonwald. In diesem Jahr wurden sie vom neuen Forstamtsleiter Bernhard Frauenberger begrüßt. Martina Horne und Guido Eiler sowie die beiden Auszubildenden Felix Christian und Stephan Kuntz hatten alles für einen ebenso interessanten wie lehrreichen Vormittag vorbereitet. An fünf Stationen, unter anderem beim Zapfenweitwurf und bei den Fühlkästen, erlebten die Kinder den Wald hautnah. Die Pflanzaktion galt in diesem Jahr übrigens der Flatterulme, die feuchte Böden liebt und deshalb auch am liebsten in Auenwäldern wächst. Aber, davon ist Bernhard Frauenberger überzeugt, sie wird sich auch im Soonwald sehr wohlfühlen. Den zu pflanzenden Baum spendet übrigens jedes Jahr der Waldhilfeverein, der bei der Veranstaltung mit dem Vorsitzenden Kristof Mades und mit Ralf Kanzler vertreten war.

Hargesheim (red). „Wie wir mit pflegebedürftigen Menschen umgehen, sagt viel über unsere Gesellschaft“, so der örtliche Landtagsabgeordnete Dr. Helmut Martin zur „Woche der Pflege“ der CDU-Landtagsfraktion. Die Gewährleistung einer menschlichen und fürsorgenden Pflege sei eine der größten gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen, die Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen sei zugleich eine von der Politik zu bewältigende Verpflichtung, beschreibt Martin. „Mit der ‚Woche der Pflege‘ rücken wir dieses Thema in den Mittelpunkt.“ „Gute Pflege bedeutet, dass der pflegebedürftige Mensch im Fokus steht. Gelingen kann gute

Pflege nur, wenn wir ausreichend Pflegekräfte haben, die angemessen bezahlt werden und in gute Arbeitsbedingungen eingebunden sind. Um sich landesweit ein unmittelbares Bild von der Situation der Pflege zu verschaffen, nehmen die Abgeordneten der CDU-Landtagsfraktion aktuell in einer ‚Woche der Pflege‘ rund 50 Termine um das Thema Pflege wahr. In diesen Terminen und Begegnungen vor Ort, in Einrichtungen und mit Betroffenen, in Fachgesprächen mit Verbänden, Kammern und Versicherungen sammeln wir ganz konkrete Erfahrungen und Einblicke.“ Der CDU-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Bad Kreuz-

nach betont dabei: „Ich selbst habe die Sozialstation Nahe in Hargesheim und das Altenund Pflegeheim Haus Obentraut in Stromberg besucht, um einen aktuellen und realitätsnahen Einblick in die Herausforderungen des Pflegesektors zu gewinnen. Mir war wichtig, außer der stationären Pflege auch eine Innenansicht bei der ambulanten und der Tagespflege zu erhalten. Und auch die Sichtweisen der Leitungen sowohl eines inhabergeführten Hauses als auch einer kirchlich getragenen Einrichtung wollte ich jeweils kennenlernen. Dafür, dass mir das durch die jeweiligen Betreiber ermöglicht wurde und ich so offene Gespräche führen konnte, bin ich sehr dankbar. Das waren wirklich wertvolle Informationen. Vor allem aber hat mich das Engagement der jeweils in den Einrichtungen Tätigen beeindruckt. Ich habe dort viel Idealismus erlebt, trotz mancher Belastung“, erläutert Martin. „Meine Erkenntnisse werden jetzt verschriftlicht und zur Auswertung an die Projektleitung der Landtagsfraktion weitergeleitet, um die politischen Folgerungen dieser ‚Woche der Pflege‘ daraus abzuleiten. Ziel ist die Erarbeitung von politischen Handlungsansätzen für die parlamentarische Arbeit in Rheinland-Pfalz.“  Symbolfoto: shutterstock

Termine

Verbandsgemeinde Bad Kreuznach

Bergwerksverein

Maiwanderung Niederhausen. Der Bergwerksverein Lemberg lädt alle Maiwanderer am Mittwoch, 1. Mai, zum diesjährigen Fest am Zechenhaus ein. Wie jedes Jahr treffen sich alle in geselliger Runde zur Information über den Bergbau am Lemberg. Das Vereinsheim Zechenhaus befindet sich im Wochenendgebiet am Stausee in Niederhausen. Der Weg an der Trombachmündung ist ausgeschildert.

Mit Julia Reich

Rote Weinprobe Pfaffen-Schwabenheim. Der SPD-Ortsverein lädt am Samstag, 4. Mai, 18.30 Uhr, zur „Roten Weinprobe“ an den Brunnen vor dem Dorfgemeinschaftshaus ein. Die rheinhessische Weinprinzessin Julia Reich wird die Weinprobe moderieren und Rotweine der Pfaffen-Schwabenheimer Winzer zur Verkostung präsentieren und vorstellen. Sicher bietet die Weinprobe auch eine gute Gelegenheit, um gemeinsam ins Gespräch und in den Austausch mit den Kandidatinnen und Kandidaten der SPD für den Ortsgemeinderat zu kommen. Verbandsgemeinde Langenlonsheim

Büchermarkt

Obdachlosenhilfe Bretzenheim. Am Samstag, 4. Mai, ist der Büchermarkt an der Bretzenheimer Eremitage wieder von 9.30 bis 14 Uhr geöffnet. Das Team der ehrenamtlich tätigen „Bücher-Eremiten“ bietet eine riesige Auswahl aus zu großen Teilen neu eingetroffenen Büchern aller Sach- und Fachgebiete sowie Schallplatten und CDs. Der Gebrauchtwaren-Flohmarkt für das „Café Bunt“ ist zur selben Zeit geöffnet. Der Erlös beider Märkte geht wie immer vollständig an die Wohnungslosenhilfe der Stiftung kreuznacher diakonie.

Bauchredner

Babbel Gum Burg Layen. Am Samstag, 27. April, ist Frank Lorenz mit seinem dritten Soloprogramm „Babbel-Gum“ zu Gast auf der Troll Bühne. Der Bauchredner schafft die Illusion, seinen Partnern aus Plüsch und Latex ein Eigenleben einzuhauchen. Tickets kosten 19 € und können unter Tel. 067214900977 oder www.troll-buehne.de eingekauft werden. Einlass ab 19 Uhr, Beginn ist um 20 Uhr.


Kreuznacher goes nsel Rosen i Weinfrühling Samstag, 27., & Sonntag, 28. April 2019

Weinfrühling goes Roseninsel Bad Kreuznacher Winzer im Herzen der Stadt

s-100027167.pdf

B ar r iere f Nach dem sehr erfolgreichen Neustart im vergangenen Jahr wird der Bad Kreuznacher Weinfrühling auch in diesem Jahr wieder auf der Roseninsel stattfinden, die übrigens einen Teil des Panoramaweges darstellt. Seit über 10 Jahren ist diese Weinwanderung in Bad Kreuznach etabliert und zieht eine jedes Jahr größer werdende Fan-Gemeinde aus der erweiterten Region an. In der malerischen, im Frühling ganz besonders bezaubernden Parklandschaft an der PriegerPromenade spazieren die Weinund Wandergäste, beginnend am Milchhäuschen, durch die Rosen-

arkaden, vorbei am sprudelnden Springbrunnen entlang der Nahe – die dem Anbaugebiet ihren Namen gibt. Die Bad Kreuznacher Weingüter Paul Anheuser, Jürgen Dhom, Philipp Dhom, Anton Finkenauer, Gemünden, Reichsgraf von Plettenberg und das Staatsweingut schätzen die Roseninsel wegen der sehr guten Infrastruktur und Erreichbarkeit. Besonders ansprechend ist außerdem die geschützte Lage im Herzen von Bad Kreuznach. Gastronomische Partner sind wie jedes Jahr die Grillstation Balzer und die Bäckerei Wenz mit einem Flammkuchenofen. Ergänzend

Ei n t r i t t f

wird das Kurhaus Rheingrafenstein Flammlachs vom Holzkohlegrill und Käsespezialitäten anbieten. Die veranstaltenden Weingüter freuen sich auf zwei schöne Nachmittage in der gepflegten Atmosphäre der Roseninsel und auf viele Gäste, die sich hier auch in diesem Jahr wohlfühlen.

1

06.12.16

12:59

rei

rei Weingut Reichsgraf von Plettenberg Bad Kreuznach

Öffnungszeiten: Samstag von 14 Uhr bis 20 Uhr Sonntag von 12 Uhr bis 20 Uhr

Weingut Philipp Dhom ~Wein der begeistert~

Staatsweingut Bad Kreuznach

hinten: Jürgen Dhom, Paul Anheuser, Rainer Gies vorne: Christina Dhom, Franziska Finkenauer, Falk Reichsgraf Plettenberg, Daniel Gemünden.  Fotos: Veranstalter


KH-Südwest wird zum„Bankenviertel“ Mitfahrerbänke auf Initiative der Stadtteilkoordination

Unterstützer, Mitglieder der Steuerungsgruppe und Vertreter der Sponsoren auf einer der insgesamt zwölf Mitfahrerbänke, die im Stadtteil Bad Kreuznach-Südwest aufgestellt werden.  Foto: Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz Bad Kreuznach (red). Für Menschen jeden Alters, die kein Auto haben oder in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, kann schon ein normaler Einkauf zu einer logistischen Herausforderung werden. Im Rahmen der Umsetzung des Projektes „Zuhause im Stadtteil“ hat man erkannt, dass die Nahversorgung in Bad Kreuznach-Südwest unzureichend ist. Um diese Probleme zu beheben, wurden unter dem Slogan „Bad Kreuznach-Südwest wird

zum Bankenviertel“ sogenannte Mitfahrerbänke installiert. Folgende zwölf Standorte werden kurzfristig mit solchen Bänken ausgestattet: Am Tannenwäldchen/ Franziskastift, Rheingrafenstraße/ Berliner Straße, Bösgrunder Weg/ Neufelder Weg, Mannheimer Straße/Lessingstraße, Mittlerer Flurweg/Rheinstraße, Einkaufszentrum Alzeyer Straße, Kleiststraße/ Lessingstraße, Ledderhoser Weg/ Stormstraße, Rheingrafenstraße/

Karl-Steiner-Straße, Mannheimer Straße/Neufelder Weg, Ringstraße/ Sigismundstraße sowie Ringstraße/Gartenbrunnenstraße. Alle Menschen, die diesen Service nutzen wollen, können dort Platz nehmen und von vorbeifahrenden Autofahrern mitgenommen werden. An der Bank ist eine Stange befestigt, an der die Ziele für die Fahrt, wie zum Beispiel Innenstadt oder Friedhof, eingestellt werden können.

Ob Erd - oder Feuerbestattung. Wir sind da, wenn Sie uns brauchen.

www.Bechter.de

Bestattungshaus

BECHTER Ökumenischer Austausch Unierte protestantische Gemeinde aus Bourg-en-Bresse zu Gast

BECHTER 55543 Bad Kreuznach

06 71 - 83 83 80

H H IN. HIER WILL ICH N. öglichk eiten BEGRABEN SEIN. e. Zwischen glichkeiten Individuelle Möglichkeiten . Zwischen der letzen Ruhe. Zwischen eblingsort. blingsort. Fanfeld und Lieblingsort.

• Bad Münster a. St Bad Münster St.-E Schlossgartenstr.a. 7 • Bad Münster a. St.-Ebernburg • Bad Kreuznach

8

70 70 Besuch der unierten protestantischen Gemeinde aus Bourg-en-Bresse in der Evangelischen Kirchengemeinde 70 70

tt u g en.d e 66 Bad Kreuznach.n  Foto: Ekkehard Lagoda tung en.de 66

Bad Kreuznach (red). 29 Kinder, Jugendliche und Erwachsene der unierten protestantischen Gemeinde aus Bourg-en-Bresse waren über das Palmsonntagswochenende zu Besuch in der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Kreuznach. Alle erlebten einen ökumenischen Austausch beim deutsch-französischen Gottesdienst und Kindergottesdienst am Palmsonntag, bei einer Stadtrallye für die Jugendlichen, bei der Besichtigung des „Café Bunt“ und auch in den Familien. Während die Kinder und Erwachsenen in Gastfamilien beherbergt wurden, campierten die fünf Konfirmanden mit ihrer Pfarrerin Francoise Mési im Markuszentrum. Sie nutzten das Begegnungswo-

chenende als eine Art „Konficamp“. In Frankreich findet der Konfirmandenunterricht nur an Wochenenden statt, weil die wenigen Jugendlichen sehr lange Anfahrtswege haben. „Was macht ihr in Frankreich mit eurer Freiheit?“ Das war die Frage, die Francoise Mési noch länger beschäftigt hat. Gestellt wurde sie von einem jungen Mann, der vor zwei Jahren aus dem Iran nach Deutschland geflohen ist, weil er durch seine Konversion zum christlichen Glauben in Lebensgefahr war. „Die Freiheit, die ich jetzt habe, ist mir sehr viel wert, aber sie hat auch für mich einen hohen Preis. Wie lebt ihr sie als Christen in Frankreich?“ Es war der Mon-

tagnachmittag, an dem die kleine französische Konfigruppe mit ihrer Pfarrerin mit jungen Geflüchteten im Ausländerpfarramt im Gespräch war. Es wurde dabei u.a. deutlich, dass Christen im Iran in etwa ähnlicher Situation sind wie Protestanten in Frankreich, die in früheren Zeiten verfolgt wurden und fliehen mussten und auch heute nur 2 Prozent der Bevölkerung ausmachen. Besondere Höhepunkte der Begegnung waren die Aufführung von Bachs Johannespassion in der Pauluskirche und der bunte Abend, dessen wunderbares Programm auch von den französischen Jugendlichen mitgestaltet wurde.

Tel. 06131-28 70 70 ww www.winkler-bestattungen.de www.trapp-bestattungen.de ✆ 06708/660 666 www


Helfer

in schweren Zeiten

Bestatter stellen sich vor Kompetent und mit Herz – Bestattungsinstitut Petra Schaller: »Bestatterin zu sein ist mir eine Herzensangelegenheit«



• Grabmale • Einfassungen • Abdeckplatten • Schriftgestaltung • Nachschrift • Grabmalschmuck • Moderne Grabmalgestaltung

x x

Grabmale Einfassungen

Abdeckplatten

Geiger Natursteine GmbH x Schriftgestaltung

Oberwendelsheim 42· Wendelsheim x 55234 _Nachschrift Grabmalschmuck Telefon 06734-8193x und 0171-7542637 x Moderne Grabmalgestaltung Fax 06734.6538 www.geiger-news.de Geiger Natursteine Gmb E-Mail:natursteine@geiger-news.de Oberwendelsheim�42����55234�Wendelsheim� TEL:��06734/8193+01717542637� Fax�06734/6538�

��������www.geiger�news.de.E�Mail:natursteine@geiger�

Bestattungen in allen Gemeinden und auf allen Friedhöfen.

Kuratoriumsmitglied Deutscher Bestattungs-Kultur

Tag und Nacht dienstbereit. seit 1980 Fachbetrieb

Erd, Feuer, See, anonym 55595 Roxheim, Bergstraße 17 Telefon: 06 71 / 84 52 22 Fax: 06 71 / 4 62 16 info@Schaller-Bestattungen.de

Fachgeprüfte Bestatterin

  Schon bald nach erfolgreich absolvierter Lehre zur Bankkauffrau in den achtziger Jahren begann ich im Alter von 19 Jahren meine Arbeit im elterlichen Bestattungsinstitut. Den Angehörigen in der Zeit des Abschieds und der Trauer emotional und empathisch zu begegnen, wurde mir in dieser Zeit schnell zur Maxime. Basis und Fundament für meine nunmehr 35-jährige Berufserfahrung war der erfolgreiche Abschluss zur »fachgeprüften Bestatterin« – 1994 vor der Handwerkskammer zu Düs-

seldorf. Auch in Zukunft möchte ich Sie als Trauernde kompetent und seriös beraten, vielleicht sogar dem Ganzen ein wenig »die Schwere« nehmen. Dies ist mir sowohl Herzensangelegenheit, als auch Herausforderung. Ein weiteres meiner Anliegen ist die ständige Schulung und Weiterbildung, beispielsweise zur Trauerrednerin – im Sinne eines qualitativ guten und wertigen Bestattungswesens. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne.  Foto: privat

Wir wü die Feie Jahr Z und

Inh. Petra Seifert

Wilhelmstraße 10 • 55543 Bad Kreuznach  0671-31200 www.partenheimer-bestattungen.de

Am Ende von viel Leben umgeben. Die Baumbestattung … eine schöne Alternative.

0671 - 323 08 Bretzenheimerstr. 16 55545 Bad Kreuznach www.gruenewald-bestattungen.de

B e s tat t u n g e n s e i t 1 9 0 2

Begleiten l Helfen l Bestatten

Mannheimer Straße 229 55543 Bad Kreuznach

0671-73077

Individuell, persönlich und stilvoll In der Zeit des Abschiedes und der Abschied nehmen – unsere Trauerräume Tag und Nacht erreichbar Erinnerung betreuen wir Sie – und unsere Hauskapelle bieten dafür alle Bestattungsarten individuell, einfühlsam einen würdigen Rahmen. www.bestattungsinstitut-zorn.de und zuverlässig.

Familie Famil


Region

24 | Kreuznacher Rundschau

Termine

Verbandsgemeinde Langenlonsheim

Ortsgemeindeturnier

KW 17 | 25. April 2019

Wald, Wild und Wein „Waldbühne Schmittenstollen“ und Kreisjägerschaft laden zum Waldfest ein

Termine

Verbandsgemeinde Langenlonsheim

Frühlingsführung

Fußball + X

Im orgelART

Guldental. Die SG 07 Guldental richtet am Samstag, 6. Juli, das Ortsvereinsturnier „Fußball + X“ aus. Neben dem Kleinfeld-Fußballturnier wird mit neuen kniffligen, lustigen oder völlig verrückten Zwischenspielen jedem Team die Möglichkeit gegeben, eine Niederlage auf dem Fußballplatz vielleicht doch noch in einen Sieg umzuwandeln. Das Schubkarrenrennen und auch das Leitergolfspiel sorgten im letzten Jahr für großen Spaß. Das Turnier richtet sich vor allem an örtliche Vereine, Firmen und Hobbymannschaften. Weitere Infos und das Anmeldeformular finden interessierte Teams auf der Internetseite www.sg-guldental.de.

Windesheim. Am Sonntag, 5. Mai, 15 Uhr, findet die Themenführung „Frühlingsmusik und Mailieder“ im orgelARTmuseum statt. Auf historischen Instrumenten erleben die Besucher Musik und Lieder zum Frühling, begleitet von Querflöte und klassischer Gitarre. Eintritt: 8 € pro Person. Eine Anmeldung ist wegen begrenzter Teilnehmerzahl unbedingt erforderlich. Tel. 06707-2429700 oder E-Mail info@orgelartmuseum.org.

TV Langenlonsheim

Workout Mix Langenlonsheim. Am Sonntag, 28. April, 10 bis 11 Uhr, startet der Kurs Functional Workout Mix in der TV Halle. Maximale Teilnehmerzahl: 15, Mindestteilnehmerzahl: 5. Der Functional Workout Mix ist ein neues Angebot und richtet sich an alle, die intensiv und ganzheitlich an ihrer persönlichen Fitness arbeiten möchten. Er hat sich aus dem Kurs für Gerätetraining auf Wunsch der Teilnehmer herausgebildet. Das Angebot kann von allen Mitgliedern unter Vorlage der TVGerätekarte genutzt werden. Diese ist für zehn Einheiten mit intensiver Gerätenutzung zum Preis von € 30 beim Übungsleiter zu erwerben und wird nur bei tatsächlicher Teilnahme entwertet.

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Mit Speckstein

Gestalten Niederhausen (red). Unter dem Motto „Wald, Wild, Wein“ laden Kreisjägerschaft, Jagdpächter, Bergwerksverein und Schmittenstollenteam am Sonntag, 28. April, ab 11 Uhr zum neunten Waldfest ein. Zum einen wird der Frühling begrüßt, zum anderen wird für die Jägerschaft die Jagd auf den Rehbock angeblasen, die traditionell am 1. Mai beginnt. Nach der Begrüßung durch die Jagdhornbläser wer-

den Wildspezialitäten aus heimischer Jagd angeboten, stollengekühltes Heimatbier, Naheweine, frische Maibowle und vieles mehr. Das Waldfest soll laut dem Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Bad Kreuznach, Klaus Nieding, auch dazu dienen, Verständnis für die Abläufe der Natur in Wald und Feld und die Aufgaben der Jagd zu entwickeln. Der Landesjagdverband zeigt Wildtierpräparate auch zum Anfassen. In der kleinen Wald-

Anreise Für Autofahrer bietet sich der ausgeschilderte Fahrweg über Feilbingert zum Parkplatz an, für Wanderer ist der herrliche „Lemberggeisterweg“ vom Stausee in Niederhausen zum Bergwerk allein schon ein Ziel.

„Stielleben“ in Oberhausen Kunstmeile in der Weinbaugemeinde an der Nahe

Windesheim

Weck, Worscht, Woi Windesheim. Am Sonntag, 28. April, 16 Uhr, startet die Wanderung Weck, Worscht und Woi. Bei der zweieinhalbstündigen Wanderung durch die Windesheimer Gemarkung gibt es viel über Land und Leute zu erzählen. Auf die Gruppe warten köstliche Naheweine mit passenden Snacks. Auf der Wanderung begleiten Sie die weinkundige Sophie, die Dorfhexe Gustavia und die Kräuterfrau Herbaria. Sie erfahren altes und neues Wissen zu vielen interessanten Themen. Treffpunkt: katholische Kirche. Kosten: 14 € incl. Häppchen und Weinprobe. Bitte heute noch anmelden bei: Anne Buchmann, a.buchmann@kuweibo-nahe.de, Tel. 0176-76004322, Nicole Preis, n.preis@kuweibonahe.de, Tel. 06724-605588 oder Heike Kinkel, h.kinkel@kuweibonahe.de, Tel. 06707-1626.

schule im Bergbaumuseum können Kinder und Erwachsene Greifvögel aus der Nähe sehen.  Foto: privat

Oberhausen (red). Die Kunstgruppe „Stielleben“ aus Oberhausen an der Nahe lädt am 5. Mai, ab 12 Uhr zu ihrer 6. Ausstellung in der Straße „Auf dem Stiel“ ein. Gudrun Brieger stellt mit ihren Skulpturen neben den Engeln in diesem Jahr den Menschen in den Mittelpunkt: Liebende, Mutter mit Kind, Familie, Afrikanerin. Hinzu kommen Kerzenleuchtschalen, Öllampen und Dekokugeln. Paul Erhard Gissel zeigt alte und neue Graphiken und deren Anwendung im Alltag. Dazu läuft wieder eine Fotoinstallation, dieses

Mal auch passend zur Ausstellung mit Graphiken und Farbkompositionen. „Beim Spazieren die Augen aufhalten und die wunderschöne Natur entdecken“, das ist Melanie Nessels Hobby. Aus den gesammelten Materialien werden dann Werkstücke in Kombination mit haltbarer Floristik. Gabi Haas arbeitet viel mit schwarzem Ton. Strukturreiche, nicht geglättete Oberflächen und wenig Farbe erzeugen einen eigenen, persönlichen Stil. Die Skulpturen aus hellem Ton sind mit

Braunsteineffekten, oder auch teilweise mit expressiven Farbglasuren, versehen. Heinrich Schubert gilt als Exot unter den Drechslern, insbesondere wegen seiner Objekte in Form von Skulpturen. Er berücksichtigt bei seinen Arbeiten die Gegebenheiten des Holzes wie Strukturen und Maserung. Gegenständliche und abstrakte Objekte, werden durch die Einmaligkeit des Holzes zu Unikaten. Skulpturen und filigrane Arbeiten in Grünholztechnik sind sein Spezialgebiet. Margot Schubert beschäftigt sich mit der töpferischen Gestaltung von Tonarbeiten. Die filigranen Werke entstehen in unterschiedlichen Techniken, wie der Plattentechnik, Daumentrucktechnik und Wulsttechnik. Zu ihren Lieblingsobjekten zählen Märchenfiguren und Fabelwesen, die sie in aufwändiger Arbeitsweise formt. Neu ist die Farbschleuder. Kinder können so ihren kreativen Tatendrang ausleben. Sie werden angeleitet von Jennifer Wilbert vom Verein Aktives Oberhausen. Für das leibliche Wohl ist mit Grillwürstchen, Kaffee, Kuchen, Waffeln, Eis und Getränke gesorgt. Foto: Veranstalter

Hargesheim. Die Kunstwerkstatt Bad Kreuznach bietet in Zusammenarbeit mit der SpecksteinGartenwerkstatt fünfmal immer montags (6.5. bis 3.6.) folgende Specksteinkurse in Hargesheim, Niederwiese 3 an: Kinderatelier 8-11 Jahre: 15 bis 16.30 Uhr, 40 Euro + 15 Euro Materialpauschale. Jugendatelier 12-20 Jahre: 16.30 bis 18.30 Uhr, 55 Euro + 15 Euro Materialpauschale. Erwachsene 20 plus: 17 bis 19.30 Uhr, 15 Euro pro Abend + Kosten Speckstein. Anmeldung und weitere Infos unter www.kunstwerkstatt-kh.de oder Tel. 0671-92031480.

Musikverein

Musikfest Roxheim. Am Dienstag/Mittwoch, 30. April und 1. Mai, findet das Musikfest des Musikvereins Roxheim in der Hirtenstraße statt. Am Dienstag 19 Uhr, Tanz in den Mai mit der Partyband „Filsbacher XXL“. Am Mittwoch, 11 Uhr, geht es mit dem Frühshoppen und befreundeten Musikvereinen, die musikalisch durch den Tag begleiten, weiter. Weiterhin wird die Jugendkapelle zur Unterhaltung beitragen.

Kaffee-Mühle

Saisonstart Sponheim. Die 8. Saison im Kaffee-Mühle-Sponheim startet am Mittwoch, 1. Mai, 10 Uhr. Jeden Freitag finden Konzerte statt von Künstlern aus der Region bis hin zu europäischen Partnern. Am Mittwoch eröffnet „Majiken“ die Kulturreihe 2019 mit einer „Rückwärtskolonisation“. Ken Legendre wird mit Eigenkompositionen und Evergreens der letzten 40 Jahre Musikgeschichte Revue passieren lassen. Am Freitag, 3. Mai, ab 18 Uhr, geht es direkt weiter mit „Birkett Hall“. Zwei Vollprofis aus Kanada liefern ein Programm zwischen Rock, Blues, Folk und Jazz.


25. April 2019 | KW 17

Kreuznacher Rundschau | 25

Schnäppchen Immobilien

Straußwirtschaften & Gutsausschänke

KFZ Pfandleihhaus

Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Sofort Bargeld! Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder » 100% Diskretion m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. » ohne Bonitätsprüfung Aspisheim Weingut Murach Do. - Sa. ab 17 Uhr » schnelle Abwicklung Gutsausschank zum Weinfässchen So. ab 16 Uhr » kurze Laufzeit Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 Donnerstag frisches Mett » 100% Diskretion Georg Reinhardt KFZ Pfandleihhaus Bad Münster Gutsausschank Eva-Maria Gattung Fr.-Di. + Fe. ab 17 h 55543 Bad Kreuznach Bonitätsprüfung Sofort Bargeld! Franz-von-Sickingen-Str. »16,ohne Tel.: 06708-2223 Planiger Str. 34 Camembert mit Waldorfsalat » Ein Partner der DEKRA Tel.: (06 71) 7 96 74 94 Bad Münster Gutsausschank Zum Remis‘chen Do. – So. ab 17 Uhr Fax: (06 71) 7 96 74 95 (pro Monat) » 1%3,Zinsen a. St.-Ebernburg Weinhaus Schlich, Burgstraße Tel.: 06708-2205 info@aks-reinhardt.de Ab 1. Mai Dienstag - Samstag geöffnet » kurze Laufzeit www.aks-reinhardt.de Unsere Spargelsaison beginnt Bingen- Zirkel‘s Kuhkapellchen Do., Fr., Sa. ab 17 h Sponsheim Weingut Zirkel GbR, Römerstraße 51 Tel.: 06721-994431 Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Gensingen Weinhaus Hess Di -Sa. v. 16-23 Uhr Binger Straße 13, 55457 Gensingen So. 11-23 Uhr Tel.: 06727-437 Weingut Hang Grolsheim Fr. 26.04. ab 17 Uhr Wohnmobile + Wohnwagen Dammstraße 4, Tel.: 0151-65137346 Sa. 27.04. ab 16 Uhr Hoffest vom 26.04.-28.04. So. 28.04. ab 11 Uhr 03944-36160 Guldental Weinstube „Zur Hilberschemer Stubb“ Fr. + Sa. ab 18 h Zehnthofstr. 2, Tel. 06707-960666 So 10-14 + ab 17 Uhr www.wm-aw.de (Fa.) Schweineschnitzel mit Schafskäse überbacken Guldental Straußwirtschaft St. Martinsklause Sa. ab 18 Uhr Am Mühlrech, Tel.: 06707-385 So. ab 16 Uhr Ist das Hausgerät defekt, Hacksteak mit Zwiebeln oder Feta kommt Hilfe direkt! Hackenheim Herbert‘s Weinstube Do.-Sa. ab 17 Uhr Waschmaschinen Weingut Sigrid Kaul, Bosenheimer Straße 3 Spülmaschinen Tel.: 0671-61276, Jeden 1. So. i. Monat ab 16 Uhr geöffnet Trockner Münster Weingut & Straußwirtschaft Mi.-Sa. ab 17 Uhr Kühl- / Gefriergeräte -Sarmsheim Saladin-Schmitt So.+Fei. ab 16 Uhr Elektroherde sowie Ersatzteile Rheinstraße 60, Tel.: 06721-43711 Beratung, Lieferung, Montage vor Ort! Tel: 0176/39880686 Oberhausen Im Gutshof zu Gast bei Fallers Fr. ab 18 Uhr Hallgartener Straße 2, Tel.: 0175-8318668 Sa. ab 16 Uhr Sonntag, 28.4. erst ab 17 Uhr Rüdesheim Straußwirtschaft Fr. & Sa. ab 18 Uhr Weingut Gernot & Uwe Bäder So. & Fe. ab 16 Uhr Zum Hargesheimer Pfad, Tel.: 0671-27471 Rümmelsheim Straußwirtschaft/Weingut Weinheimer Hof Do.-So. Hauptstr. 21/Ortsausgang Ri. Waldalgesheim ab 17 Uhr Tel.: 06721-994606 www.weinheimer-hof.de Winzerhof Härter Fr. + Sa. ab 18 Uhr Schloß- böckelheim Härters Felsenstübchen So. ab 17 Uhr OT Tal Ringstraße 3 • Tel.: 06758-6240 Sommerloch Weingut Barth Weinbergstraße 4, Tel.: 06706-6065, info@weingut-barth.net 26.4 - 28.4. geschlossen, 1. Mai ab 17 Uhr geöffnet Damen-Fahrrad, bordeaux-rot Sprendlingen Weingut und Gutsschänke Fr.+Sa. ab 18 Uhr met., sehr niedriger Einstieg, zu Lutz Mohr, Palmgasse 7 So. ab 16 Uhr verkaufen, 95 € und Rollstuhl Tel.: 06701-3822 (zum Schieben) schwarz, 95 € Wöchentlich wechselnde Sonderkarte Tel.: 0151-21507660 Tiefenthal Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Fr.-Sa. ab 17 Uhr Münsterthaler Str. 1, Tel.: 06709-412 So. ab 11 Uhr Wildspezialitäten Waldalgesheim- Weingut & Gutsausschank Schnell Fr.,Sa., Mo. ab 18 h -Genheim Bergstraße 10, Tel.: 06724-8489 So. + Fe. ab 17 h Nachhilfe! Erteile Unterricht Rodungsteller und Wingertsklumbe in Mathematik, Deutsch und Wallhausen Weinhaus Barth Do. + Fr. ab 18 h Französisch Hauptstraße 52 So. ab 17 h Tel.: 06758-6017 Tel.: 06706-554 o. -212, Reserv. unter 0175-64 35 203

... wir vermitteln Ihre Immobilie!

KFZ Pfandleihhaus Sofort Bargeld!

Wir kaufen

Attraktiver Ausstellungs/Büroraum und Lagerfläche neben Traditionsbetrieb Ammann in Gensingen

Moderner attraktiver Ausstellungs/Büroraum mit großer Außenfläche Innen-Fläche 305 m², Außenfläche: 340 m², teilweise überdacht Inklusive 6 Kunden Parkplätze und 10 Mitarbeiterparkplätze SIE VERKAUFEN? guteMÖCHTEN PositionierungIHRE da sichIMMOBILIE die Räumlichkeiten direkt neben dem Aufgrund zahlreicher Verkäufe und der weiterhin starken Nachfrage suchen wir für unsere Bestandskunden ständig neue Objekte in Bingen und Umgebung. Wir finden den passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über die Objektbewertung bis Traditionsbetrieb Ammann befi nden. Nähe zum Handelshof, Aldi, Lidl, zum Notartermin stehen wir Ihnen kompetent und vertrauenswürdig zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso selbstverständlich wie eine persönliche und individuelle Betreuung. Burger King, Bäckerei und Cafe Stamm und vielen weiteren Märkten. IHR ANSPRECHPARTNER:

WIR SUCHEN ProduktionsFÜR UNSERE KUNDEN:und

Lagerhalle • Einfamilienhäuser 117 m², 230 m², 462 m², • Fläche Mehrfamilienhäuser • Eigentumswohnungen • Grundstücke

 0 67 21-49 198 47

Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann Jan Rickel Immobilien An der Wolfskaut 3 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de

Produktions- und Lagerhalle FÜR UM- UND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE Holzschiebetor, befahrbar, inklusive Lagerregale, inkl.PARTNER: 2 Stellplätze Fläche 188 m² Jan Rickel Immobilien, An der Wolfskaut 3, 55411 Bingen, Tel. 0 67 21 - 99 11 19, Fax 06721 - 4 91 99 56, info@rickel-immo.de, www.rickel-immo.de

Freie Planung

Kaufangebote

Unterricht

Wallhausen Winzenheim

Gutsschänke WEIN-FORUM Edgar Orben, Grabenstraße 9 Tel.: 06706-1640, www.orben-weine.de Weinstube Meinhard Kirchstraße 13, Tel. 0671-4 30 30

Von 28.4 - 9.6. nur Sonntags ab 16h 12.5. geschlossen Mi.-Fr. ab 19 Uhr Sa. u. So. ab 18 Uhr

Wir sind Partner

Sie suchen einen Nebenverdienst? Wir suchen zuverlässige Zusteller/innen für die Verteilung der Kreuznacher Rundschau am Donnerstag. Besonders geeignet für diese Tätigkeit (tagsüber) sind rüstige Rentner/ in, Hausfrauen/männer sowie Jugendliche ab 13 Jahren. Für das Gebiet: · Roxheim

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Per Mail an: vertrieb@ kreuznacher-rundschau.de oder Telefon 0671-796076-0

www.soonahe.de

EINLADUNG ZUR ROHBAUBESICHTIGUNG IN RÜDESHEIM Wann: Samstag, 27. April 2019 von 13.00 bis 15.00 Uhr Wo: Zum Rosengarten 8, 55593 Rüdesheim Mehr Infos unter Tel. 06721-1548210 www.kern-haus.de/mainz

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT! Immobilien-Gesuche Rentner-Ehepaar mit Hund sucht im Raum Bingen und KH ein kleines Häuschen m. Garten o. EG-Wohnung, m. Terrasse u. Garten, ca. 80-90 m², KM bis 650 € zum 01.08. o. 01.09. 2019 zu mieten Tel.: 08193-9983088

Suche eine Scheune zu mieten im Kreis Bad Kreuznach Tel.: 0151-27148222 Suche Eigentumswohnung von privat Tel.: 0152-28064157 Suche Reihenhaus von privat Tel.: 0152-28064157

Immobilienanzeige? Wir beraten Sie gerne Tel. 0671 - 79 60 76 0 info@kreuznacher-rundschau.de


Region

26 | Kreuznacher Rundschau

KW 17 | 25. April 2019

Verbandsgemeinde Langenlonsheim

Termine

Perspektivwechsel im Tourismus

Comedian Matthias Jung

Gemeinsames Management, lokale Strategien

Chill mal Sponheim. Am Freitag, 26. April, gastiert der Jugendexperte Matthias Jung mit seinem Programm „Chill mal – Neues von der Generation Teenietus“ in der Gräfenberghalle. Beginn: 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr bei freier Platzwahl. Karten kosten für Erwachsene 14 Euro, an der Abendkasse 16 Euro, Schüler, Azubis und Studenten 5 Euro. Vorverkauf Sponheim: Klosterladen am Rathaus, Rathausstr. 4 Bockenau: Bäckerei Gräff, Winterburgerstr. 16 Waldböckelheim: Möbelhaus Schmidt, Hauptstr. 30 Bad Sobernheim: Buchhandlung am Russischen Hof, Großstr. 53 Bad Kreuznach: Redaktion des Wochenspiegel, Wilhelmstr. 8486. Auskunft und Ticketreservierung unter Tel. 06758-7354.

Briefmarken, Münzen

Tauschtag Sponheim. Am Sonntag, 28. April, 9.30 bis 12 Uhr, findet in der Grafenberghalle der monatliche Tauschtag des Briefmarken- und Münzensammlervereines und der Briefmarkentauschgemeinschaft Michelin statt.

Sankt Katharinen

Ein Streifzug St. Katharinen. Am Mittwoch, 1. Mai, 11 Uhr, bietet die Kultur- und Weinbotschafterin Andrea Gälweiler einen geschichtlichen und weinkulinarischen Streifzug durch das idyllische Dörfchen im Katzenbachtal an. An zwei Punkten gibt es Weine vom Weingut Gälweiler und kulinarische Überraschungen. Treffpunkt: Sankt Katharinen, Ortsausgang Richtung Braunweiler, rechte Seite, gelbe Halle. Kosten: 10 € pro Person. Info: a.gaelweiler@kuweibo-nahe.de, Tel. 06706-9159890.

Wanderung

Naturreservat Traisen/Rhein. Die Sektion Nahegau des Deutschen Alpenvereins bietet am Sonntag, 28. April, eine „Inselwanderung auf dem Kühkopf“ an. Treffpunkt: 8.45 Uhr: Mitfahrerparkplatz B41/B48 Brückes in Bad Kreuznach | 9.40 Uhr: Rheinüberquerung mit der Fähre, NiersteinKornsand (Pkw mit Fahrer 3,80 €, Einzelperson 1,50 € je Fahrt) | 10 Uhr: Parkplatz gegenüber Gaststätte „Altrheinschänke“, Rheinallee 16, 65650 Riedstadt-Erfelden. Gäste sind willkommen. Info bei Ernst-Ludwig Abe und Birgit Abel-Anding unter Tel. 06701-20204.

Ein Bild, das Gemeinsamkeit bei der Tourismuswerbung symbolisiert: Die Bad Kreuznacher Landrätin Bettina Dickes, der Tourismusberater Dr. Alexander Schuler und Uwe Weber, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Herrstein, der den erkrankten Birkenfelder Landrat Dr. Matthias Schneider, vertrat. Foto: B. Schier von Bernadette Schier Kirn. „Heute ist ein guter Tag“, freute sich die Kreuznacher Landrätin Bettina Dickes vor der Presse am vergangenen Mittwoch. Damit war den Zeitungsvertretern schon klar, dass es bei der vorausgegangenen Sitzung am Vormittag ein gutes Ergebnis gegeben hat. In dieser Sitzung ging es um die Neuordnung der touristischen Strukturen im Naheland. Es geht darum, ob auch in Zukunft die Landkreise, durch die die Nahe fließt, also Birkenfeld und Bad Kreuznach, touristisch gemeinsame Sachen machen und ob die Nachbarn, die Verbandsgemeinde Rhein-Nahe und die Stadt Bingen, weiterhin im Boot sind. Die Frage hatte sich gestellt, weil sich

gerade der Landkreis Birkenfeld in der 1990 gemeinsam gegründeten Einheit „Nahelandtouristik“ schlechter gestellt, nicht richtig wahrgenommen sah. Birkenfeld steht für Bergweltprodukte, Edelsteine, Wanderwege im Mittelgebirge und Mountainbiking. Der Landkreis Bad Kreuznach präsentiert sich seinen potenziellen Gästen als Genuss-, Wein- und Gesundheitsziel. Das hatte in den letzten Jahren für Zündstoff gesorgt und der sprühte schon Funken, wenn es nur um die Auswahl des Bildes für den gemeinsamen Tourismuskatalog ging. Eine neue Gesprächskultur und Hilfe von Außen brachte jetzt den Durchbruch: „Wir müssen nicht krampfhaft versuchen, die beiden Landkreise mit ihren unterschiedlichen Angeboten zusammenzupacken“, so brachte es Dr. Alexan-

der Schuler beim Pressegespräch auf den Punkt. Dr. Schuler ist Geschäftsführer des Tourismusberatungsunternehmens BTE mit Sitz in Berlin und Mainz. Er hat die Gespräche der Politiker und Touristiker aus den Kreisen und Städten Bingen und Bad Kreuznach in den letzten drei Monaten begleitet und dabei kam folgendes Ergebnis zutage: Die relevanten Politiker und die Tourismusakteure, also die Pragmatiker, stellen sich eine Zusammenarbeit vor, die auch mit der Tourismusinitiative des Landes Rheinland-Pfalz konform geht: Die Naheland-Touristik wird zur „Destination Management Organsiation“ DMO – die Benennung ist vom Land ersonnen. Das heißt, sie wird Servicecenter und Dienstleister der Touristinformationen vor Ort. Die DMO arbeitet dabei vor

allem nach innen und als Netzwerker für die beteiligten Kommunen. Hier gibt es Marktforschungswissen, aktuelle Trends, Informationen zu anstehenden Messen und womöglich Antworten auf alle Fragen der lokalen Touristinformationen vor Ort. Sie forciert auch Kooperationen zum Beispiel beim Thema Hildegard oder bei der Präsentation auf Messen. „Bei der letzten Tourismusmesse in Berlin waren Weinland Nahe, die Edelsteinstraße, die Stadt Bad Kreuznach und das Freilichtmuseum mit jeweils einem eigenen Messestand vertreten. Was hätte man da gemeinsam auf die Beine stellen können…“, gibt Bettina Dickes als Beispiel. Die Gesellschafter der NahelandTouristik – das sind die beiden Landkreise, die Stadt Bingen und die Verbandsgemeinde Rhein-Nahe (Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal) – statten diese Managementzentrale mit mehr Geld (neu 525.000 €, alt 370.000 €) und Stellen (neue 4,5 Stellen, alt 3,7 Stellen) aus als vorher. „Unsere Aufgabe ist es noch, einen fairen Schlüssel für die Finanzierung zu finden“, erklärte Bettina Dickes. Die örtlichen Tourist-Infos, die nach dem neuen Landeskonzept Tourismus-Service-Center (TSI) heißen, können untereinander nach Lust und Bedarf kooperieren, haben ihre lokalen Vermarktungsstrategien und das bezahlen dann die Kommunen vor Ort. Der Anfang ist gemacht, die Gesellschafter der Naheland-Touristik arbeiten und reden wieder miteinander. Beim Pressetermin am vergangenen Mittwoch sah es so aus, als wäre ein echter Durchbruch gelungen. Mit diesem Schwung können die Verantwortlichen nun weiter zusammenarbeiten und die neuen Strukturen mit Leben füllen, die Aufgabe neu anpassen und diese schöne Gegend für Gäste von außerhalb und von hier wieder interessanter machen.

Nachrichten der Polizei Schwerer Verkehrsunfall zweier Radfahrer Hochstätten (ots). Am Sonntag, 21. April, gegen 12 Uhr kam es im dreispurigen Bereich der B 420 bei Hochstätten zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einer 81-Jährigen Pkw-Fahrerin und zwei Rennradfahrern. In Richtung Hochstätten bei starkem Gefälle fuhren die Radfahrer zunächst hintereinander, als die Pkw-Fahrerin zum Überholen ansetzte. In

diesem Moment scherte der hintere Radfahrer nach links aus und es kam zum seitlichen Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Rad. Die beiden Räder verkeilten sich, weshalb die Radfahrer zu Boden stürzten und bei hoher Geschwindigkeit über den Asphalt geschleudert wurden. Die beiden Männer trugen zur Unfallzeit einen geeigneten Schutzhelm, erlitten jedoch erhebliche Kopfverletzungen. Mit Rettungshubschrau-

bern wurden die beiden verletzten Personen in umliegende Krankenhäuser geflogen. Motorradfahrer verletzt Neu-Bamberg (ots). Am Sonntag, 21. April, gegen 13.50 Uhr kam es in Neu-Bamberg an der Einmündung L 409 / K 88 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 67-jährigen Pkw-Fahrer und einem 58-jährigen Motorradfahrer. Der Motorradfahrer befuhr die bevorrech-

tigte L 409 in Richtung Tiefenthal, als er von dem einfahrenden, aus Richtung K 88 kommenden PkwFahrer übersehen wurde. Es kam zum Frontalzusammenstoß, wodurch der Motorradfahrer auf die Windschutzscheibe geschleudert wurde und Oberschenkelfrakturen erlitt. Er wurde erstversorgt und zu weiteren Untersuchungen in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Der Pkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon.


*Unser Barpreis inklusive Überführung für einen Dacia Duster Access SCe 115 2WD. Abb. zeigt Dacia Logan MCV Comfort, Neuer Dacia Duster Prestige, Dacia Sandero Comfort, Dacia Dokker Comfort und Dacia Lodgy Comfort, jeweils mit Sonderausstattung.

DACIA VERTRAGSHÄNDLER RUDOLF-DIESEL-STR. 5 • 55543 BAD KREUZNACH • TEL.: TEL. 0671-61001 • FAX: FAX 0671-69043

AUTOHAUS GROHS GMBH & CO. KG

. • ESP, ABS mit EBV und Bremsassistent • Front- und Seitenairbags sowie Windowbags für Fahrer und Beifahrer (Beifahrerairbag deaktivierbar) • LED-Tagfahrlicht vorne und Lichtsensor • Elektrische Servolenkung • Elektrische Fensterheber vorne • uvm. . Dacia Duster SCe 115 2WD: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 8,1; außerorts: 5,7; kombiniert: 6,5; CO2-Emissionen kombiniert: 149 g/km; Energieeffizienzklasse: E. Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,7 – 4,2; CO2-Emissionen kombiniert: 158 – 110 g/km, Energieeffizienzklasse: E – A (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). . Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie.

Marcus Mann Serviceberater

12.250,– €*

Z. B. Dacia Duster Access SCe 115 2WD schon ab

Die Topmodelle von Dacia! Thomas Maurer Diagnosetechniker

Michael Keller Teile & Zubehör

Wir freuen uns auf Sie!


Dirk Palm Verkaufsberater

Roya Teller Verkaufsassistentin

Andreas Wagner Kundendienst

Wir freuen uns auf Sie!

Renault TWINGO Limited

Sitzheizung • Klima LM-Räder • Einparkhilfe

Renault Twingo Limited SCe 70 ab

9.990,– €

• Audiosystem R&GO • Klimaanlage, manuell • Sitzheizung für Vordersitze • 15-Zoll Leichtmetallräder • akustische Einparkhilfe hinten • Tempopilot • Seitenscheiben hinten und Heckscheibe stark getönt • Rücksitzlehne mit verstellbarem Neigungswinkel • Aussenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar • uvm. Aktionsfahrzeuge mit Tageszulassung, solange Vorrat reicht. Aktionspreis inkl. Überführung. Renault Twingo SCe 70: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,8; außerorts: 4,8; kombiniert: 5,5; CO2Emissionen kombiniert: 126 g/km; Energieeffizienzklasse: E. Renault Twingo: Gesamtverbrauch kom­ biniert (l/100 km): 5,8 – 4,7; CO2-Emissionen kombiniert: 132 – 108 g/km, Energieeffizienzklasse: E – C (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007) Abb. zeigt Renault Twingo LIMITED mit Sonderausstattung. Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. AUTOHAUS GROHS GMBH & CO. KG Renault Vertragspartner Rudolf-Diesel-Str. 5 • 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 61001 • www.autohaus-grohs.de

Profile for Kreuznacher Rundschau

KW_17_19  

KW_17_19