Page 8

Aktuell

8 | Kreuznacher Rundschau

Termine Stadt Bad Kreuznach

Mit der Eulenfeder

Literatur-Brunch Die Autorengruppe „Eulenfeder“ lädt für Sonntag, 23. März | 12 Uhr zum Literaturbrunch in das Hotel Michel Mort am Eiermarkt ein. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Neulich hatte ich eine Idee“. Von und mit Birgitt Brauske, Gabriele Brassard, Klemens Enste, Gerhild Schinabeck-Lohnes, Angela Sohler, Claudia Sohler. Gelesen werden auch Texte von Martina Decker und Gunhild McLachlan. Voranmeldungen unter Tel. 0671-839330; Kosten für das Büffet 12,50 €.

Nach Jordanien

Studienreise Nach Jordanien führt eine Studien- und Begegnungsreise der Evangelischen Erwachsenenbildung An Nahe und Glan in den Herbstferien 2014 vom 19. 10. bis 1. November. Die Reise bietet einen intensiven Einblick in die aktuelle Entwicklung der Gesellschaft und der Politik des Landes. Die Teilnehmenden tauchen aber auch ein in den vielfältigen, oft verwirrenden Alltag eines orientalischen Landes mit kontrastreichen Landschaften, kulturhistorischen Reichtümern und Lebenswelten höchst unterschiedlicher Menschen. Die Studien- und Begegnungsreise wird in Rheinland-Pfalz als Bildungsurlaub anerkannt. Weitere Informationen gibt es beim Ausländerpfarramt, Siegfried Pick, auslaenderpfarramt@ nahe-glan.de, Telefon 06718459152

Wie im Himmel

Filmabend Am Samstag, 22. März | 19 Uhr zeigt die Kulturinitiative KuckuKK (in Kooperation mit der Teestube) in der Teestube (Martin-LutherHaus) der Diakonie den schwedischen Film „Wie im Himmel“ von Kay Pollak. Diese Inszenierung ist ein Geschenk; ein berührender und gleichzeitig humorvoller Abend; eine Hommage an das Verständnis, die Liebe und die Zärtlichkeit. Der Eintritt ist frei, für kleine Spenden geht der Hut rum.

Lesen und Schreiben lernen

Info-Tag Am Donnerstag, 27. März | 10.30 Uhr wird es eine Informationsveranstaltung zum Thema „Lesen und Schreiben lernen“ im MarktHaus in der Hans-SchummStraße 4 geben.

KW 12 | 20. März 2014

Kommunalwahl 2014

Termine Stadt Bad Kreuznach

Veröffentlichung weiterer Listen der Bewerber um Stadtratsmandate Am 25. Mai 2014 finden Kommunal- und Europawahlen statt. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen weitere Listen der Parteien und Ver-

Vereinte Kreuznacher Bürgerliste 01. Werner Klopfer 02. Ralf Rauschenplat 03. Elred Sickel 04. Paul Kaiser 05. Dr. Herbert Drumm 06. Wolfgang Jung 07. Dr. Eva Holzhäuser 08. Fabian Jung 09. Bernd Butzbach 10. Dr. Wolfgang Maus 11. Stefan Semus 12. Manfried Elsner 13. Sigrun Schneider 14. Ellen Finkenauer 15. Alexander Lutz 16. Friedemann Graebsch 17. Johann Stanek 18. Gerd Naumann 19. Hans-Günter Hey 20. Manfred Schulze 21. Sigrid Fischer 22. Karl-Heinz Rüppel 23. Henryk Kusnierz 24. Ralf Lehner 25. Tina Graebsch 26. Karl Metzmann 27. Karin Wenk-Horst 28. Cornelia Rüppel 29. Els Erbacher 30. Karin Jung 31. Ursula Zimmerschitt 32. Heidrun Essing 33. Hardy Bäcker 34. Hansjörg Erbacher 35. Cornelia Rauschenplat 36. Hans-Hermann Lipp 37. Anneli Semus-Klopfer 38. Dr. Peter Kruck 39. Margit Kirschner 40. Dr. Wolfgang Mohr 41. Ewald Kirschner 42. Doris Bärtels 43. Hans Bärtels

bände und deren Bewerber um ein Stadtratsmandat vor. Die Wahlbenachrichtigungen inklusive Briefwahlanträgen werden den

Büfep 01. Wilhelm Zimmerlin 02. Gerd Cremer 03. Reinhard Nühlen 04. Hans Oehler 05. Ilka Czwartek-Wenk 06. Helga Leber 07. Prof. Dr. Christina Andersson 08. Margit Sottong 09. Frank May 10. Rolf Bühring 11. Erika Steeg 12. Karl-Heinz Alt 13. Dr. Gerald Kroisandt 14. Gerd Vormfelde 15. Ursula Schmit 16. Alexander Wenk 17. Detlev Speh 18. Vera Cremer 19. Edith Zimmerlin 20. Volquardt Brand

wahlberechtigten Einwohnern der Städte Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg Ende April 2014 zugestellt.

FWG Bad Kreuznach 01. Karl-Heinz Delaveaux (bis Platz 12 alle dreifach) 02. Klaus Messer 03. Reinhold Kuntz 04. Wilfried Zimmermann 05. Andreas Jost 06. Heike Peter 07. Stefan Kessler 08. Heidi Senger 09. Manuela Zahn 10. Harald Brunn 11. Horst Seyler 12. Gabriele Jeanne Müller (ab hier zweifach) 13. Brigitte Delaveaux 14. Yvonne Peter 15. Heinz Graffe 16. Anneliese Hollerieth 17. Regina Schneider (einfach)

4. OB-Kandidat Die FWG schickt Karl-Heinz Delaveaux ins Rennen

Bad Kreuznach. Bei der Mitgliederversammlung der FWG Bad Kreuznach am vergangenen Freitag hat die FWG ihre Stadtratsliste aufgestellt und einen Kandidaten gekürt, der sich um das Amt des Oberbürgermeisters bewerben wird: Karl-Heinz Delaveaux. Er ist der vierte offizielle Bewerber.  Foto: privat

Bad Kreuznach. Die Mitglieder der FWG Bad Kreuznach schickt ihren Vorsitzenden, Karl-Heinz Delaveaux als Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters ins Rennen. Foto: privat

Podiumsdiskussion

Am Dienstag, 25. März, 19.30 Uhr findet in der Loge im Haus des Gastes eine Podiumsdiskussion mit den vier Oberbürgermeisterkandidaten statt. Veranstalter ist die Vereinte Kreuznacher Bürgerliste.

Wanderclub Bad Kreuznach

Alzsenztal Der Wanderclub bietet am Sonntag, 23. März 2014, eine Alsenztal-Wanderung (ca. 12 km mittelschwere Tour) an. Bad-Münster – Ebernburg – Altenbamberg – Hochstätten – Alsenz Die Kosten belaufen sich auf ca. 4 Euro für Nichtmitglieder + 2 Euro Aufwandsentschädigung. Treffpunkt: Bahnhof KH um 9:20 Uhr; Heimfahrt ab Alsenz um 18:16 Uhr – Ankunft in KH um 18:39 Uhr Info-Tel: 06361-8594 oder 015115284859

Neu beim VFL

Tae Kwon Do Der VFL Bad Kreuznach bietet ab sofort Tae Kwon Do an. Tae Kwon Do ist eine koreanische Kampfsportart, bei der Schläge, Tritte und Schrittfolgen geübt werden. Die Kurse für Kinder und Jugendliche ab 15 Jahre finden donnerstags, immer von 17.30 bis 19 Uhr in der VFL-Jahnhalle, für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre, immer freitags von 20 bis 22 Uhr im Gymnastikraum der Martin-LutherKing Grundschule statt. Kostenfreies Probetraining ist jederzeit möglich. Infos per E-Mail an geschaeftsstelle@vfl-1848.de oder online unter www.vfl-1848.de.

Betreuung und Vorsorge

Vortrag Der Betreuungsverein der Lebenshilfe bietet am Mittwoch, den 26. März | 18 Uhr, eine Infoveranstaltung zum Thema „Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung“ an. Veranstaltungsort ist das Bildungszentrum St. Hildegard, Bahnstraße 26. Der Beitrag ist kostenfrei. Um Anmeldung unter Tel. 067176350 wird gebeten.

Wasser und Energie: Ein Thema für jeden Am Sonntag gibt es die Möglichkeit, einen Einblick in das Wasserwerk Bad Kreuznach zu erhalten Bad Kreuznach. Das Trinkwasser ist das am strengsten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland. Der tägliche (!) Bedarf liegt bei rund 126 Liter Wasser, das entspricht etwa 15 Kisten Mineralwasser. Jedes Jahr findet der Weltwassertag statt, dessen diesjähriges Motto Wasser und Energie ist. Auch in diesem Jahr feiern die Kreuznacher Stadtwerke wieder mit und öffnen am Sonntag, den 23. März 2014 von 10 bis 16 Uhr die Pforten des Wasserwerks in der Stromberger Straße in Bad Kreuznach. Am Tag der offenen

Tür haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, einen Blick in das Wasserwerk zu werfen und sich Technik und die Verfahren der Trinkwasseraufbereitung erklären zu lassen. Damit das Trinkwasser auch täglich die beste Qualität hat, sind die Fachleute der Kreuznacher Stadtwerke rund um die Uhr im Einsatz. Die vor knapp eineinhalb Jahren in Betrieb genommene Enthärtungsanlage machte das Wasser zudem weicher und reduzierte den Härtegrad des Wassers für

Bad Kreuznach und Umgebung von 19-21 auf 12 Grad deutscher Härte. Weiter gibt es Tipps zum Energiesparen am Stadtwerke-Info-Stand und die Experten des Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-NaheHunsrück erläutern das Nitratprojekt, das eine optimale Düngung von Weinbergen und eine Reduzierung des Nitrateintrages in das Grundwasser vereint. Die kleinen Wasserwerks-Besucher lädt eine Mal-Station dazu ein, ihrer Kreativität freien Lauf zu

lassen. Zwischendurch dreht der „Energie Eddy“ seine Runden auf dem Gelände des Wasserwerk. Zudem stellen die StadtwerkeAzubis ein Projekt aus der Wasserkiste vor, die von Kindergärten ausgeliehen werden kann sowie eine Aufgabe aus dem Wasserkoffer, der Grundschulen im Unterricht unterstützt, um den Kleinen das Thema Wasser näher zu erklären. Für das leibliche Wohl sorgt das Deutsche Rote Kreuz mit Kaffee und Kuchen sowie deftiger Gulaschsuppe und Würstchen.

Kw 12 14  
Advertisement