Page 1

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

12. Jahrgang · KW 11

Donnerstag, 16. März 2017

Türen

INNENTÜREN SCHIEBETÜREN GLASTÜREN HAUSTÜREN

Innentüren • Haustüren

uvm.

0 67 61/93 94 - 0 55469 Simmern www.holz-team.de

KURZDRINNEN.DE SCHWABENHEIMER WEG 70 . BAD KREUZNACH

R

wi

,

n be Le

F , IN tag

Leben, wie ich es will.

n nn he So isc

INFO TAGG FOTA

17 .2017 .032.20 19.0 tag,, 19 Son nnntag So Uhr

zw

r

11.000 - 17.00 Uh zwis hen 11.0 iscchen zw - 17.00

Einbruchmeldesysteme Videoüberwachungssysteme Brandmeldesysteme www.expertus-sicherheitstechnik.de

Am Sonntag ist Landratswahl MEIN RUHEPOL

1

expertus Sicherheits-Systemhaus GmbH

N Alle Wahlberechtigten im Kreis sindI an die Urnen gerufen E

Antje Müller

U R sic IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

Sie Fühlen Sie sich sicher und gens u n Ich suche für e S n borgen in unseren Komfortwohl i ie n im Kreis ü Bad Kreuznach.h Am Sonn- Hans-Dirk e Nies (geb. am 8. August denn Landratswahlen haben s d nungen, die Sie nach Ihren Be-F vorgemerkte Kunden g e , r g n o allgemeinen einee geringe Wahltag soll bestimmt werden, wer zu- 1966) von der SPD. dürfnissen gestalten können. b e n g n s s u i künftig Landrat oder Landrätin im f Anke n Schumann (geb. am 17. Fe- beteiligung. Zur letzten Landratsn NAH AM LEBEN r ü ETW / EFH / DHH / Grund- ge d wahl im Kreis am 30.11.2008 gingesamten Kreis Bad Kreuznach bruar 1968) ist parteilos. Exclusive Lage am Kurpark und La e gen gerade einmal 29,34 % aller wird. Gewählt werden kann von Erhält bei der Wahl am Sonntag stücke zum Kauf im Raum D Salinental. Das nahegelegene siv al . u Kurviertel bietet Raum für viell t i Wahlberechtigten. „Nutzen Sie Ihr 8.00 bis 18.00 Uhr. Vier Bewerber keine Bewerberin und kein Bec Bad Kreuznach, Bingen und e b en el fältige Aktivitäten. Genießen Sie Ex n itä li t Wahlrecht, das eine tragend Säule stehen zur a Wahl (nach Alphabet): werber mehr als die Hälfte der gülv r i t Ingelheim. das Leben im Herzen der Kurstadt. S ie H A Demokratiek ist“, appelliert tigen Stimmen, findet am Sonntag, unserer Bettina Dickes (geb. am r 10. April v u e im K g n i t e l zum Beispiel die Bad KreuznachUNSER SERVICE 2. April, von 8.00 bis 18.00 Uhr ei1971) von der CDU. b fä Le + Rezeptionsdienst und er Oberbürgermeisterin Dr. Heike Philipp Dietrich (geb. ams 14. Okto- ne Stichwahl statt. a Eine Wohnung oder DHH zur d d Notrufservice, Hausarztvisite Es gibt zahlreiche Wahlaufrufe, Kaster-Meurer. ber 1975) von Der Partei. ns o i + Pflege- und Serviceteam Miete, 4 ZKB, Gartennutzung. t ic ep ser v bei Bedarf S ez f d Nur in Bretzenheim/Nahe. R + Friseur, med. Fußpflege, tru un + o e N Kosmetik, Ergo- & Physioar f eg ed med therapie, u.v.m. Pfl B i + r Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach E be ur, ik , se Salinenstraße 145-147 v t i . r e Handy: 0175 5573157 u F , 55543 Bad Kreuznach sm + pie info@immobilien-am.de Ko a r Infos: 0671 4834252 t e www.immobilien-am.de ns Rundgeschautt in derh Kunstwerkstatt beim Samstagsatelier www.bellevita-seniorenresidenz.de a ne i l B Sa 543 6 0 : 55 os Inf tai DIE KLIMA-EXPERTEN ev l l be FÜR IHR ZUHAUSE w. ww

M

AM

AH

N

S

R SE

UN

Malen mit dem Deoroller

SAMSTAG, 18.03.2017 von 10.00 bis 13.00 Uhr

Bad Kreuznach Telefon: 0671/480252 www.ks-klimatechnik.de

Bad Kreuznach (nl). Ob Malen, Texten, Nähen, Zeichnen, Tanzen, Experimentieren, Arbeiten mit Ton, Schauspielern, Drucken oder Filzen – die Kunstwerkstatt Bad Kreuznach e.V. gibt Kindern und Jugendlichen mit ihrem vielfältigen Angebot Raum, ihrer eigenen Phantasie freien Lauf zu lassen. Die Kunstwerkstatt als gemeinnütziger Verein und freier Träger

KSKLI_15028_AZ_KH_Rundschau_43x90_RZ.indd 17.11.15 117:37

der Jugendhilfe versteht sich neben Schule und Elternhaus als dritter Ort der Jugendbildung, ist offen für Kinder und Jugendliche aus der gesamten Bevölkerung und regional verankert. Beim kreativen Arbeiten entwickeln sie ihre Fähigkeiten und Stärken und gewinnen so das Selbstvertrauen, eigenständig in allen Bereichen ihres Lebens handeln zu können. Lesen Sie weiter auf Seite 4.

TOP ANGEBOTE *

SOFAS++BETTEN++SESSEL++TISCHE ++TEPPICHE++STOFFE++KISSEN Alexander-Bretz-Straße 2 55457 Gensingen gegenüber Bahnhof Gensingen Tel.: 06727/8950 www.bretz.com *ausschließlich Modelle der Möbelmesse, neue Fotomodelle, Ausstellungsstücke, Auslaufmodelle und Rückläufer, solange der Vorrat reicht, Barverkauf, Abholpreis, Umtausch ausgeschlossen, Modelle wie abgebildet o.ä.

*gültig für alle Privathaushalte im Aktionszeitraum von 1.02.2017 bis 31.3.2017

WERKSVERKAUF

10% RABATT

*

=

®

• Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein...

Malerbetrieb Jens Müller • Meisterbetrieb 55546 Pf.-Schwabenheim • Rathausstr. 8 Tel.: 06701/ 9117315 • Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de


2 | Kreuznacher Rundschau

KW 11 | 16. März 2017

Notrufnummern Polizei Feuerwehr Rettungsdienst + Krankentransport Frauenhaus Weißer Ring Telefonseelsorge Vergiftungszentrale Mainz

Tel. 110 Tel. 112 Tel. 112 Tel. 0671-44877 Tel. 06724-95959 Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage/Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale Tel. 0180-50 40 308 Kinderärzte Notdienst Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag 16. März: Apotheke am Mönchberg, Breiter Weg 2, Bad Kreuznach-Winzenheim, Tel. 0671-2361 Freitag 17. März: Apotheke am Mönchberg, Breiter Weg 2, Bad Kreuznach-Winzenheim, Tel. 0671-2361 Samstag 18. März: Neue Apotheke am Holzmarkt, Dessauer Str. 1, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28418 Sonntag 19. März: Rheingrafen-Apotheke, Salinenstr. 53, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-33402 Montag 20. März: Rochus-Apotheke, Mainzer Str. 95, 55545 Bad Kreuznach-Planig, Tel. 0671-69733 Dienstag 21. März: Rosen-Apotheke, Salinenstr. 35, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-26169 Mittwoch 22. März: Adler-Apotheke, Berliner Str. 42, 55583 Bad Münster, Tel. 06708-63880 Donnerstag 23. März: Rosengarten-Apotheke, Nahestr. 81 a, 55593 Rüdesheim, Tel. 0671-36888

Nasse Wände? Schimmelpilz? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN. Abdichtungstechnik Rüger GmbH t 0671 - 48332826

www.isotec.de/rueger

Marcus Kleist GaLaBau

Portugieserweg 13 · 55583 Bad Kreuznach Alles rund ums Haus • Außenanlagen • Garten- und Landschaftsbau • Bagger- und Pflasterarbeiten Tel: 06708 / 641312 · Mobil: 0160 / 97541236 E-mail: marcus@kleist-galabau.de · www.kleist-galabau.de

NOTRUF

Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH Mannheimer Straße 82 · 55545 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 • info@kreuznacher-rundschau.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Mannheimer Straße 82, 55545 Bad Kreuznach Redaktion: (bs) Bernadette Schier · (dd) Edgar Daudistel Layout: Maria Wilhelm Verteilte Auflage: 49.150 • Druckzentrum Rhein-Main

NOTRUF

BEI KANAL- UND ABFLUSSPROBLEMEN!

NOTRUF

Rüdesheimer Str. 108 55545 Bad Kreuznach Fax 0671/4831813 info@kanal-wittlinger.de www.kanalreinigung-wittlinger.de

16.03.2017 - 22.03.2017 DIE SCHÖNE UND DAS BIEST

15.00 - 17.45 - 20.30, Fr + Sa auch 23.15 2D: 14.45 - 17.30 ab 6 J. DIE HÄSCHENSCHULE ab 0 J. 14.45 - 16.30

DER HUNDERTEINJÄHRIGE,

der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand ab 12 J. 15.30 - 17.45 - 20.00 (So nicht 15.30) KONG: SKULL ISLAND ab 12 J. 17.30 - 20.15, Fr + Sa auch 23.00 2D: 15.15 SLEEPLESS ab 16 J. 20.45, Fr + Sa auch 23.00 LOGAN ab 16 J. 17.30 - 20.15, Fr + Sa auch 23.15 (So + Di nicht 17.30) A CURE FOR WELLNESS ab 16 J. Mo/Di/Mi 20.00, Fr + Sa auch 23.15

BAILEY Ein Freund fürs Leben

ab 0 J.

BIBI & TINA: Tohuwabohu total!

ab 0 J.

15.00, Sa + So auch 18.15

15.00 - 17.15

SCHATZ, NIMM DU SIE!

15.30 - 17.45 (Sa + So nicht 15.30)

FIFTY SHADES OF GREY Gefährliche Liebe

20.00 außer Mi, Fr + Sa auch 22.45

THE LEGO BATMAN MOVIE

15.15 außer Di 2D: So 15.30

SPLIT

Fr + Sa 22.30

ab 16 J. ab 6 J. ab 16 J.

MEIN BLIND DATE MIT DEM LEBEN

LA LA LAND

18.00 außer Sa + So

ab 12 J.

SING

ab 0 J.

Sa + So 15.30

SNEAK-PREVIEW

Mo 20.30

ab 16 J.

LOVE & FRIENDSHIP ab 0 J. Di 15.45 - 18.15 - 20.45, So auch 18.15 LOMMBOCK ab 12 J. Preview: Mi 20.00 TANZ DER TEUFEL ab 16 J. Special: Fr + Sa 23.00 Programmauskunft und Reservierung:

01805 - 54 66 54

20. - 25. März 2017

Betreiber: Apotheker Dr. Marc Muchow e.K. Alzeyer Straße 81 - 55543 Bad Kreuznach Betreiber: Dr.-Marc Muchow Tel.: 0671/ Apotheker 79 49 99 19 Fax. 79 49 99e.K. 18 Alzeyer Straße 81 - 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671/ 79 49 99 19 - Fax. 79 49 99 18 The sport of fitness has arrived!!

CrossFit KH WWW.CROSSFITKH.COM Wo sonst in KH gibt`s das noch?

ab 0 J. ab 0 J.

LION

18.15 - 20.45

Infowoche: Erfolgreich Fasten wir beraten Sie gerne!

ab 12 J.

JOHN WICK: KAPITEL 2 ab 18 J. 20.15 außer Mo + Di (So erst 20.45 statt 20.15) Fr + Sa auch 22.30

Do/Fr/Sa/So 20.00

Impressum

NOTRUF

(14 Cent/Minute)

- CrossFit - Strongman

- Training ohne Vertrag - Sport Specific

- Olympisches Gewichtheben

- CrossFit Certified Coach (L3)

- Familien, Senioren und Kinder willkommen

Große Eröffnung 18. März 10.00 bis 14.00 Uhr Vordere Gewerbe Str. 4 · 55546 Pfaffen-Schwabenheim info@crossfitkh.com


AKTUELL

16. März 2017 | KW 11

Kreuznacher Rundschau | 3

Kleudgen verlässt Die Linke

Vorwort fehlerhafte Installation, die mich viel Nerven und Wasser und Geschraube an verschiedenen Rohren gekostet hat, geschimpft. Aber der Fachmann erklärt kurzerhand „das nutzt uns alles nix“.

Stadtrat will sich nicht länger „zunehmend verbiegen müssen“

„Hmhm“, brummelt der Handwerker, „jaja, ich sehe schon“. Ich hätte gerne noch ein wenig über die

Wie recht er doch hat. Zwei Dinge habe ich an diesem Tag gelernt: Mit einer Wasserpumpenzange lässt sich nicht alles reparieren. Und es ist hilfreicher, nicht in den Fehlern rumzustochern, sondern nach Lösungen zu suchen. ... nicht nur bei tropselnden Wasserhähnen. Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Immer dienstags und freitags | 7.00 bis 13.00 Uhr: Wochenmarkt auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach.

Wolfgang Kleudgen ist aus der Partei Die Linke ausgetreten. Bad Kreuznach (red). Wolfgang Kleudgen, Stadtratsmitglied und langjähriger Fraktionsvorsitzender der Partei Die Linke, hat seinen Austritt aus der Partei bekannt gegeben. Es habe immer wieder Differenzen zwischen seinen persönlichen Überzeugungen und den Positionierungen der Partei gegeben. In einer Mitteilung an die Presse beschreibt er diese als „Gewissenskonflikt zwischen Parteidisziplin und Loyalität und persönlichen, inneren Überzeugungen“. Bei zentralen Sachthemen habe er sich zunehmend verbiegen müssen. Wolfgang Kleudgen wird sowohl das Mandat im Stadtrat als auch das als Ortsbeiratsmitglied in Winzenheim weiter beibehalten. „Beide Mandate wurden im Rahmen einer Persönlichkeitswahl erworben, sodass ich mich hier den Wählerinnen und Wählern gegenüber weiterhin verpflichtet sehe,

mehr als meiner bisherigen Partei gegenüber.“ Die Aufgaben könne er nun parteiunabhängig wahrnehmen. Bei der Frage der Haushaltskonsolidierung sei er der Überzeugung, dass ein weitreichenderes Sparen erforderlich wäre, ansonsten würden weitere Steuererhöhungen unumgänglich. Die möchte er den Bürgern aber nicht weiter zumuten. Schon der Tourismus- und Fremdenverkehrsbeitrag sei nicht sein Anliegen gewesen. „Bei den Sparvorschlägen hätte ich mir neben der Schließung des defizitären Bäderhauses, der Einsparungen im PuK und Kultur-/ Museumsbereich, auch eine (Teil-)Abgabe des städtischen Jugendamtes vorstellen können. Zumindest letzteres ist mit der Linken leider nicht umsetzbar.“ Die Linken lehnen Kleudgens Angebot, mit seinem ehemaligen

Foto: Archiv Parteikollegen Jürgen Locher weiterhin gemeinsam eine Fraktion zu bilden, ab. „Nach diesem massiven Vertrauensbruch kann es nicht mehr darum gehen, ob die Fraktion fortgeführt wird“, gibt Kreisvorsitzende Bianca Steimle zu verstehen. Locher und Steimle betonen: „Wo Die Linken draufsteht, muss auch linke Politik drin sein“. Eine Chance auf Weiterführung einer Linken-Fraktion hätte es geben können. Mit Bianca Steimle stand eine Nachrückerin für den Stadtrat bereit. Da Wolfgang Kleudgen sein Mandat behalten will, scheidet diese Option aus. Locher verdeutlicht: „Die Rückgabe seines Mandates an Die Linke wäre der folgerichtige Abschluss seiner kürzlich so konsequent verfolgten Handlungen gewesen. Schließlich wurde ihm das Mandat von einer Linken-Wählerschaft überantwortet“.

Nachrichten der Polizei In Schlangenlinien vor dem Streifenwagen her gefahren Auf einer Streifenfahrt in der Nacht zu Samstag, 11. März, 2.45 Uhr, registrierten Polizeibeamte in der Alzeyer Straße, Bad Kreuznach, einen Pkw, der extreme „Schlangenlinien“ fuhr. Die Beamten hielten den Wagen in der Bosenheimer Straße an und kontrollierten den Fahrer. Der 25-Jährige aus Mainz war stark alkoholisiert (1,1 Promille). Des Weiteren war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Dem 25-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie

Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Pfefferspray trifft auch unbeteiligte Disko-Besucher Ein 25-jähriger alkoholisierter Gast belästigte am Sonntag, 12. März, 1.15 Uhr, in einer Diskothek am Europaplatz, Bad Kreuznach, mehrere Gäste, sodass er schließlich durch das Sicherheitspersonal aufgefordert wurde die Örtlichkeit zu verlassen. Er kam allerdings dieser Aufforderung nicht nach, sondern versuchte das Sicherheitspersonal anzugreifen. Um den Angriff zu unterbinden, setzte das Sicherheitspersonal Pfefferspray ein. Durch den Ein-

Immer dienstags | 13.30 bis 16.30 Uhr: Wanderung für Gäste in Bad Münster mit dem Pfälzerwald-Verein. Treffpunkt: Haupteingang Kurpark. Infos unter Tel. 0671-26228. Immer freitags | 16.30 bis 18.00 Uhr: Lernen Sie Bad Kreuznach kennen. „Bad Kreuznach – eine Einführung“ im Haus des Gastes. Die Teilnahme ist kostenfrei – und auch für Einheimische und Neubürger interessant. Immer freitags, 18.30 bis 22.30 Uhr: Piano-Musik in der Bar des Kurhauses. Eintritt frei. Fr. 17.03. | 19 – 21 Uhr: Die heiteren Verse des Eugen Roth – Rezitationsabend in der Stadtbibliothek. Eintritt 6 € im Vorverkauf, 8 € an der Abendkasse. Fr. 17.03. | 20.30 – 23 Uhr: Konzert mit der Nirvana-Tribute-Band „Teen Spirit“ im Jake & Son, Gensinger Straße 18. Tel. 0671-64999. Sa. 18.03. | 10.30 – 16.30 Uhr: Frühlingsbasar der Mitarbeiter der Kreuznacher Diakonie mit großem Kuchenbuffet. In der Theodor-FliednerHalle, Ringstraße 58. Sa. 18.03. | 14 – 15.30 Uhr: Stadtführung „Kultur auf Schritt und Tritt – Kunst am und vor dem Bau“. Treffpunkt ist am Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. Teilnahmebetrag 7 €. Info unter Tel. 0671-8360050. Sa. 18.03. | 18 – 20 Uhr: Chanten in Bad Münster mit einfachen Sounds aus verschiedenen Kulturen. Kosten 7 €; Treffpunkt Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43. Infos unter Tel. 0163-4615878. Sa. 18.03. | 19.30 – 22 Uhr: Kurhaus meets Nahewinzer – Weingut Prinz zu Salm. So. 19.03. | 18 – 20 Uhr: Kreuznach Klassik: Kammermusikabend mit Radek Baborak und Ensemble. Im Haus des Gastes. Karten (20 – 25 €) gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Info im Haus des Gastes. So. 19.03. | 19 – 20 Uhr: Alles Luther oder was? – Jugendgottesdienst in der Ev. Markuskirche in Matthias-Grünewaldstraße 20.

satz des Pfeffersprays im Empfangsbereich der Diskothek wurden allerdings auch nicht beteiligte Gäste in Mitleidenschaft gezogen. Medizinisch versorgt werden musste allerdings nur der 25-jährige Mann. Bei Eintreffen der Polizei zeigte sich der 25-Jährige unkooperativ. Er stieß einen Beamten unvermittelt nach hinten weg und gab Beleidigungen von sich. Der Mann wurde schließlich durch die Beamten festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Gegen den 25-jährigen Mann wie auch gegen das Sicherheitspersonal werden nun strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet.

Di. 21.03. | 19 – 20.30 Uhr: Informationsveranstaltung: Finde den Job, der zu Dir passt. Eintritt frei; Anmeldung unter Tel. 0671-80076, Email: vhs@bad-kreuznach.de : Ort: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22 – 24. Di. 21.03. | 19 – 21 Uhr: In der Reihe „Medizin verstehen“ steht das Thema „Fuß“ auf dem Programm. Im Luthersaal der Diakonie, Rungstraße 58. Infos unter Tel 0671-6053730. Di. 21.03. | 19 – 20.30 Uhr: Die Autorin Karin Kalisa liest aus ihrem Debütroman „Sungs Laden“. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet im Museum für PuppentheaterKultur (PuK), Hüffelsheimer Straße 5, statt. Mi. 22.03. | 19 – 20.30 Uhr: Vortrag im Rahmen des Gesundheitsforums: Therapie- und Operationsverfahren für Knie und Hüftgelenke. Im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22 – 24; der Eintritt ist frei. Veranstalter ist die Volkshochschule Bad Kreuznach. Mi. 22.03. | 19 – 21 Uhr: Vortrag von Pfarrer in Rente Wolfgang Piechote und Pfarrer Christian Wenzel: Martin Luthers Verhältnis zu den Juden. Im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Kurhausstraße 6. Veranstalter ist die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit.


AKTUELL

4 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Angebot im Haus St. Josef

Informationsveranstaltung Am Freitag, 17. März, findet ab 14.30 Uhr eine Informationsveranstaltung im Haus St. Josef statt. Interessierte können sich ganz unverbindlich über das Angebot des Hauses informieren. n zwangloser Atmosphäre sind alle Räumlichkeiten inklusive des Betreuten Wohnens zu besichtigen und Interessierte können mit Einrichtungsleiter Michael Hartmann oder der Pflegedienstleiterin Elisabeth Schmidt alle offenen Fragen zum Wohnen und Leben im Seniorenheim der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz klären. Eine Anmeldung zur Infoveranstaltung ist nicht notwendig. Treffpunkt ist im Eingangsbereich des Hauses, Mühlenstr. 43, Bad Kreuznach (Gelände des Krankenhauses St. Marienwörth).

KW 11 | 16. März 2017

Rundgeschaut in der Kunstwerkstatt von Natascha Lind Bad Kreuznach. In der Bad Kreuznacher Kunstwerkstatt (auf der Nahebrücke) werden alle Interessierten gestalterisch gefordert und gefördert. Beim experimentellen und teilweise intermediären Arbeiten entwickeln sie unter der fachlich versierten Begleitung einer Vielzahl an Kursleiterinnen und Kursleitern eine eigene Beziehung zu Kunst und Ästhetik. Es besteht die Möglichkeit, dass Kursgebühren übernommen werden. Beim künst-

lerischen Arbeiten in entspannter Atmosphäre wird gestalterische Neugier geweckt. Nebenbei werden soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Toleranz entwickelt. Viele Menschen tragen zum Gelingen bei: Neben dem Team des Trägervereins mit seinem sozialen Engagement und unterschiedlichen Förderern sind es insbesondere die Kursleiterinnen und Kursleiter mit ihrem Reichtum an künstlerischen Kompetenzen sowie die engagierte ehrenamtliche Leitung, die zum Gedeihen der

Kunstwerkstatt in Bad Kreuznach als kultureller Bildungsort beitragen. Aber nicht alle Kurse werden nur für Kinder und Jugendliche angeboten, auch für Erwachsene gibt es ein Programm: Bei der Mappenberatung können Schüler/-innen, Jugendliche und junge Erwachsene, die sich für ein Designstudium interessieren und zur Studienplatzbewerbung eine Mappe erstellen müssen, teilnehmen, aber auch Workshops und Kurse wie Modezeichnen, Acrylmalen, Filzen oder der Dance-Workshop sind für

Erwachsene ausgerichtet. „Viele wissen gar nicht, dass das Angebot der Kunstwerkstatt nicht ausschließlich an Kinder und Jugendliche gerichtet ist“, betont Renate Ziegler von der Kunstwerkstatt. Die Rundschau war beim Samstags-Atelier zu Gast, bei dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen eingeladen sind und schaute nach dem gemeinsamen Kunstfrühstück beim Malen mit einem eher außergewöhnlichen Werkzeug – dem Deoroller – zu.

Renate Ziegler, Vorstand der Kunstwerkstatt: „Eigentlich ist es unser Wunsch, das Samstagsatelier ohne Anmeldungen anzubieten – quasi als offenes Atelier: Die Leute können einfach reinkommen, frühstücken und mitmachen, das wäre schön. Leider ist das Kunstfrühstück noch zu wenig bekannt und wir müssen uns auf Anmeldungen verlassen. Die Kunstwerkstatt ist mein ‚Herzensding’. Wir bieten ein riesiges Angebot vom Filzen, Nähen und Ton bis zum Gipsen und Sägen. Jeder kann sich was aussuchen. Viele Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene, wissen gar nicht – in unserer Smartphone-Generation –, dass die Kurse so viel Spaß machen können. Sehr viele melden sich für den Computerkurs an, nach 15 Minuten wollen aber dann doch alle malen oder werken. Es ist schwierig, Kinder und Jugendliche zu locken. Aber ich sage: Kommt in die Kunstwerkstatt, weil man hier viel ausprobieren und einfach mal was anderes machen kann.“

Der Südwesten der USA

Reisebericht Am Freitag, 17. März, berichten Anna und Manfred Kröhl in selten gezeigten Bildern von ihrer Reise in den Südwesten der USA. Sie präsentieren das Colorado-Plateau im Winter mit dem Höhepunkt der Wildblumenblüte im Tal des Todes, die sich nur alle zehn Jahre wiederholt. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Lesungen im Seniorenzentrum „Mühle“ um 15 Uhr statt. Interessierte sind willkommen.

„Art of Fluctation“ und „Arsonist“

Mühlenrock Zwei Bands und eine Jam-Session wird es am Samstag, 18. März, beim Mühlenrock im Jugendzentrum „Die Mühle“ geben. Nach einer Jam-Session mit allen, die Lust haben mitzumachen, schließt sich der Auftritt der Gruppe „Art of Fluctuation“ an. Die vier Jungs verschreiben sich einer Art Alternative/ Progressive/ Rock/ Metal mit ein paar wenigen IndieEinflüssen, die ganz schnell wieder in härteren Riffs enden. Danach sind „Arsonist“ on stage: Viel Aussage verbirgt sich hinter einer kontrastreichen Setlist mit welcher Florian Zerbe (17), Daniel Rebenich (16) und Björn Bauer (17) den Abend schließen werden. Zu erwarten ist eine Mischung aus ruhigen Akustiksongs und derben Klängen. Einlass ist ab 19 Uhr, Mühlenstraße 23, 55543 Bad Kreuznach. Der Eintritt kostet 3 Euro. Weitere Infos unter www.die-muehle.net.

Gaby Dobbelfeld, Kursleiterin Deorollern: „Ich bin Erzieherin und Umweltpädagogin. Ich biete viele Kurse an, die mit Natur zu tun haben. Letztes Jahr hatte ich eine andere Idee und habe zu Renate gesagt: ‚Lass’ uns doch mal Malen mit Deorollern machen.’ Das ist dann voll eingeschlagen. Man bestellt Deoroller-Leerflaschen und füllt diese mit flüssiger Farbe: Aquatinte. Es ist mal eine ganz andere Art, Farbe auf Papier zu bringen. Vor allem auf dem Leuchttisch ist der Effekt toll. Ich hoffe, mit der Zeit mehr Leute – Jugendliche, aber auch ältere Menschen – dafür und auch für andere Kurse, zu begeistern. Es ist ästhetisch, Natur und Kunst zu verbinden. Hier in der Kunstwerkstatt kann man alles machen: Das Angebot ist groß und vielfältig, jeder kann sich austoben und ausprobieren. Es wäre schön, viel mehr Leute zu erreichen.“

Christine Apel, Kursteilnehmerin: „Ich habe durch meine Enkelin und auch meine Nachbarin von der Kunstwerkstatt erfahren. Da ich ein kreativer Mensch bin, habe ich gedacht, das wäre auch etwas für mich. Ich habe keine Erwartungshaltung. Ich freue mich auf Gleichgesinnte, die mit gleichem Interesse, aber anderen Ideen sich zusammen mit mir hier ausprobieren. Ich möchte meine Kreativität ausbauen. Ich bin das erste Mal hier. In der Vergangenheit habe ich unterschiedliche Mal- und Kunstkurse besucht. Jetzt wollte ich mal eine neue Technik austesten – etwas Fremdes: Das Malen mit dem Deoroller.“

Birgit Schweig, Kursteilnehmerin: „Ich war das erste Mal 2015 in der Kunstwerkstatt. Ich bin mit Kindergartenkindern hergekommen und habe die Kunstwerkstatt so kennengelernt. Damals dachte ich noch, das Angebot würde sich nur an Kinder und Jugendliche richten. Ich arbeite selbst als Erzieherin. Bildung ist wichtig. Es wird aber oft der Fokus zu stark auf Bildung gelegt. Mir fehlt das Kreative. Kreativität – die Kinder fordern und fördern, das ist wichtig. Jetzt kam das Kunstfrühstück, ‚Deorollern’ habe ich noch nie gehört. Da ich auch schon mal mit einer elektrischen Zahnbürste gemalt hatte, dachte ich, das Malen mit Deorollern muss ich auch mal ausprobieren. Schade, dass das Angebot der Kunstwerkstatt insgesamt noch zu unbekannt ist.“ Daniel Waly, Kursteilnehmer, mit Tochter Mirinda alias Azurka: „Ich bin mit meiner Tochter hier. Mirinda wird im April 5 Jahre alt und ist künstlerisch sehr begabt. Sie malt gerne und den ganzen Tag fast durchgehend und hat auf YouTube sogar schon ein Video veröffentlicht, in dem sie erklärt, wie man schaukelt und schwimmt. In die Kunstwerkstatt begleite ich sie. Sie ist freitags schon mit der Kita hier und heute wollten wir mal gemeinsam was tun. Wir hatten keine Ahnung was ‚Das Malen mit Deorollern’ ist, aber das hörte sich gut an. Ich bin überrascht, dass man mit Deorollern so tolle Kunst machen kann.“ Weitere Infos in der Kunstwerkstatt, Mannheimer Straße 71, Bad Kreuznach Tel. 0671-92031480, www.kunstwerkstatt-kh.de.


Inhaber S. Balibey

Gemeinschaftspraxis

gsangebot: Radwechsel für nur 19,99 € Unser Frühlin Dr. Karl Kuhl und Tobias Mark Wir übernehmen für Sie: • Reparaturen aller Art • HU/AU Service • Reifen-Service • Inspektion nach Herstellerangaben • Bremsen-Service • Klima-Service • Stoßdämpfer-Service Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter: 0671 - 35123 Ab 04. 4, April 2017 Am Wiesenberg 55593 Rüdesheim finden Sie uns im FAZ (Facharztzentrum)

Wir ziehen um!

PROTZT MIT ZURÜCKHALTUNG

- Neubau vor dem Diakonie Krankenhaus Gemeinschaftspraxis Dr. Karl Kuhl und Tobias Mark kreuznacher diakonie -

WirRingstrasse ziehen 64 aum!

Ab 04. 55543 April 2017 finden Sie uns im Bad Kreuznach FAZ (Facharztzentrum)

- Neubau vor dem Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie Unser Name: Ringstraße 64 neuer a 55543 Bad Kreuznach Unser neuer Name:

NEUROZENTRUM NAHE

www.neurozentrum-nahe.de www.neurozentrum-nahe.de Wir bleiben weiterhin erreichbar unter der Nummer: 0671-40058 Wir bleiben weiterhin erreichbar unter der Nummer: Fachbetrieb für 0671-40058

Schimmelpilz, nasse Wände, feuchte Keller beseitigen wir schnell, fachgerecht und dauerhaft!

Kostenlose Fachberatung mit Feuchtigkeitsmessungen

SK Bautenschutz

Weyergasse 5 • 55576 Sprendlingen Tel.: 0 67 01 / 2 05 81 80 • Fax: 0 67 01 / 2 05 81 81 E-Mail: SK-Bautenschutz@gmx.de

CITROËN C-ELYSÉE PURETECH 82 SELECTION AUDIO-SYSTEM MIT 4 LAUTSPRECHERN BLUETOOTH®-FREISPRECHEINRICHTUNG KLIMAANLAGE GESCHWINDIGKEITSREGLER UND -BEGRENZER

12.500,– €

1

ab

www.citroen.de

Abdichtungen Finanzierung oder Leasing zu guten Konditionnen möglich. Inzahlungnahme möglich.

W W W.HANDWERK.DE W W W.HANDWERK.DE

Die Zukunft Zukunft ist ist Die unsere Baustelle. Baustelle. unsere

XXXXXXXXXXX1Privatkundenangebot für den CITROËN C-ELYSÉE PURETECH 82 SELECTION (60 KW), gültig bis zum 30.04.2017. Abb. zeigt evtl. Sonderausstattung/höherwertige Ausstattung.

Kraftstoffverbrauch innerorts 6,0 l/100 km, außerorts 4,3 l/100 km, kombiniert 4,9 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 114 g/km. Nach vorgeschriebenem Messverfahren in der gegenwärtig geltenden Fassung. Effizienzklasse: C

Auto-Rau GmbH (H) • Nahestraße 83 • 55593 Rüdesheim • Telefon 0671 / 2442 • Fax 0671 / 33290 • auto-rau@t-online.de • www.autorau.de

(H)=Vertragshändler, (A)=Vertragswerkstatt mit Neuwagenagentur, (V)=Verkaufsstelle

RHEINLAND-PFÄLZISCHE GOLDBÖRSE

Ihr Goldspezialist in Bad Kreuznach

Ankauf von Altgold, Silber, versilbertes Besteck

Geeichte Waage, wie gesetzl. vorgeschrieben Kostenlose Goldanalyse - Wertschätzung durch unser geschultes Personal Direkter Ankauf durch die Rheinland-Pfälzische Goldbörse, d.h. keine Zwischenhändler, dadurch können wir Bestpreise bezahlen Sofortige Barauszahlung

e: Wir kaufen Markenuhreng..wi. lin Rolex, Cartier, Breit

ie Machen S gold Ihr Zahn zu Geld!

Wir k aufen Bern auch stein e an Zahngold - auch ungereinigt

Keine Terminvereinbarung nötig Seriöse und diskrete Abwicklung Kostenlose Hausbesuche nach Vereinbarung Selbst der weiteste Weg lohnt sich

Seriöse Beratung, Fachbetrieb Goldschmuck - Bruchgold - Antikes Münzen & Barren in jeder Form

Kreuzstraße 51 · 55543 Bad Kreuznach · Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 11.00 - 16.00 Uhr (oder nach Vereinbarung), Samstag nur nach telefonischer Vereinbarung: 0172 / 2 66 09 29


KULTUR

6 | Kreuznacher Rundschau

Anti-rechts Initiative Strom und Wasser und Majiken in der „Mühle“

Heinz Ratz, mit Konstantin Wecker Mitbegründer der anti-rechts Initiative „Büro Offensivkultur (BOK)“, stellt diese Initiative mit einem Konzert seiner Band „Strom und Wasser“ und „Majiken“ am Dienstag, 21. März, 19 Uhr, im Haus der Jugend „Die Mühle“, Bad Kreuznach vor. Das Konzert wird veranstaltet von „Kreuznach für Vielfalt“ und „Netzwerk am Turm“. Einlass bei freier Sitzauswahl ist ab 18.30 Uhr; der Eintritt ist frei, eine Hutspende wird erbeten. Seit Jahren schon das Extremste, was man unter der Rubrik „Liedermacher“ so eben noch bezeichnen kann, feuern die Damen und Herren von „Strom und Wasser“ mit ihrem neuen Album „Herzwäsche" nun das ultimative Mosaik aus Punk und Poesie ab. Da werden nicht nur alle musikalischen Stile in einem irrwitzigen Mix aus Partygrooves und nachdenklichen Texten präsentiert, da wird auch die Brücke geschlagen zwischen kabarettisti-

schem Ulk und gnadenloser Abrechnung mit einer Spießergesellschaft, die in ihren gepflegten Vorgärten ihren stillen Rassismus gepflegt und gehegt hat. Und weil „Strom und Wasser“ ihren Worten auch immer Taten folgen lassen, nutzen sie ihre Konzerte, um ein bundesweites Netzwerk zu schaffen – das BOK, Büro für Offensivkultur, das sich zu einer musikalischen schnellen Eingreifgruppe und einem wirkungsvollen Netzwerk gegen den europaweit aufkeimenden Faschismus und überhaupt jede Form von Unrecht entwickeln soll und innerhalb von 24 Stunden überall auf brennende Flüchtlingsheime, rechte Gewalt und Umweltschweinereien reagieren kann. Musikalische Unterstützung leistet der jahrzehntelang in Bad Kreuznach und nun in der Pfalz lebender Singer-Songwriter „Majiken“, der Ratz seit 2008 kennt und als einer der ersten BOK-Mitwirkenden in dieser Region agiert.

Central Park im Dudelsack Im Reich der opulenten Arrangements

Central Park spielt am Freitag, 31. März, im Dudelsack, Bad Kreuznach. Foto: Monika Baus Bad Kreuznach (red). Die Rockband aus München „Central Park“ spielt am Freitag, 31. März, um 21 Uhr im Dudelsack, Rüdesheimer Straße 44. "Central Park" erinnern an eine Epoche der 70er, in der Bands wie King Crimson, Genesis und Emerson, Lake & Palmer auf dem musikalischen Olymp thronten und vorgaben, was Klangkunst ist. Zu-

sammen mit ihrer stimmgewaltigen Frontfrau entführen die vier Musiker das Publikum in ein fast vergessenes Reich der opulenten Arrangements fernab vom Mainstream. Central Park sind: Bärbel Kober (Vocals), Jochen Scheffter (Keyboards), Hans Ochs (Guitar), York von Wittern (Bass) und Holger Röder (Drums). Eintritt: 7 Euro

KW 11 | 16. März 2017

auf dem Kornmarkt “MitFrühlingsfest“ einer Galerie zu „40 Jahre Kirmesgeschichte“ Zum ersten Mal findet dieses Jahr zu Ostern, Samstag, 15., bis Montag, 17. April, das neue „Frühlingsfest“ in der Innenstadt statt. Zu dieser Veranstaltung wird es auch eine große Galerie mit „40 Jahre Kirmesgeschichte“ in Bad Kreuznach geben. Wer also schöne Erinnerungen von damals hat, kann diese „Meine Stadt Bad Kreuznach“ zukommen lassen. Die Zeitdokumente werden vergrößert und in eine Ausstellung vor Ort eingebunden. Die schönsten Bilder/ Dokumente werden prämiert.

Ausstellung im Marienwörth 11 Geschichten aus den Einrichtungen der Jakobus-Wirth-Stiftung Bad Kreuznach (bs). Im Foyer des Krankenhauses St. Marienwörth ist zurzeit eine Ausstellung zu sehen, die die Arbeit der verschiedenen Einrichtungen der Bruder Jakobus Wirth-Stiftung zeigt. Im Mai 2006 wurde diese gemeinnützige Stiftung gegründet.

Ihr Ziel ist die Förderung der Alten-, Jugend- und Behindertenhilfe in den Einrichtungen der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, die ja auch Träger des Marienwörth-Krankenhauses sind. Die Ausstellung mit Fotos aus dem Alltag der Einrichtungen und illus-

trierten Gedankenanstößen der bekannten Grafikerin Beate Heinen wurde von Generalsuperior Bruder Ulrich Schmitz und Prinzessin Friederike zu Salm-Salm (unser Foto) eröffnet. Die Prinzessin ist Mitglied im Stiftungsbeirat und Schirmherrin der Veranstaltung. Aus den Mitteln der Stiftung wurden beispielsweise die Räume der Hausgemeinschaft im Haus St. Josef (auf dem Gelände des St. Marienwörth) umgestaltet. Gerade in Senioreneinrichtungen ist es wichtig, dass die Gemeinschaftsräume einladend und attraktiv gestaltet sind. Weitere Infos zur Stiftungsarbeit finden Sie im Internet unter bruder-jakobuswirth-stiftung.de. Foto: B. Schier


16. März 2017 | KW 11

Kreuznacher Rundschau | 7

Tier der Woche: Tody

5 JAHRE 5 JAHRE Leben, wie ich es will. SELBSTBESTIMMT

LEBEN –

WOHNEN. Leben, wie ich es will.

GEBORGEN

„Wenn ich SELBSTBESTIMMT gewusst hätte, schön es hier ist …“ LEBEN –wie GEBORGEN WOHNEN. Seniorenresidenz BELLEVITA lädt zum Infotag am Sonntag, 19. März, 11 bis 17 Uhr, ein Tody ist ca. 2 jähre alt und kam als Fundtier zu uns niemand hat bisher nach ihm gesucht. Tody ist sehr lebhaft und agil. Er hält seine Box im Tierheim sauber. Tody geht mit unseren erfahrenen Hundeausführern spazieren, man muss aber bei der Begegnung mit Artgenossen vorsichtig sein. Mit Hündinnen klappt es besser. Tody mag nicht bedrängt werden, wie zum Beispiel beim Tierarzt. Auch verteidigt er sein Futter. Tody ist also nicht für Hundeanfänger geeignet. Auch Kinder im Haushalt sind ungünstig, da es zu Missverständnissen kommen könnte. Außerdem suchen einige junge, kastrierte, scheue Katzen geduldige Katzenliebhaber oder eine Anstellung als Mäusefänger auf Bauernhöfen. Tierheim Bad Kreuznach Rheingrafenstraße 120 – Kuhberg · Tel: 0671 - 8960296 · Fax 8960297 Spendenkonto 112557 bei der Sparkasse Rhein-Nahe, IBAN DE80560501800000112557, BIC MALADE51KRE www.tierheim-bad-kreuznach.de

Raiffeisen Weinsheim

LandGas LandStrom

  08 000 345 345 gebührenfrei

www.Raiffeisen-Hunsrueck.de

SCHIMMEL IM HAUS? Telefonberatung kostenlos  06721 - 490 648 od.

0151 - 527 42 389 Beratung vor Ort

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE: Zentrale: Tel. 0671 - 7960760 www.kreuznacherrundschau.de

Feuchtigkeitsmessung Schadstoffmessung Raumluft Gutachten Wolfgang Dany Sachverständiger für Schimmelpilzbefall wdanywin@aol.com www.schimmelcontrol.de

„Leben, wie ich es will“ lautet das Motto der inhabergeführten Seniorenresidenz BELLEVITA in Bad Kreuznach. Wie in dieser Residenz in unvergleichlicher Lage am Salinental und an der Roseninsel gelebt wird, das können Besucher beim nächsten Infotag, der am Sonntag, 19. März, stattfindet, erfahren. Zwischen 11 und 17 Uhr besteht dann die Gelegenheit bei einer umfassenden Hausführung einen ersten Eindruck zu gewinnen. Was das Motto „Leben, wie ich es will“ bedeutet, das beschreibt Frau Anneliese Engelen im Interview: FRAU ENGELEN, SIE SIND „ERST“ MITTE DEZEMBER 2016 EINGEZOGEN. WAS HAT SIE VON MOERS NACH BAD KREUZNACH VERSCHLAGEN? Wir – mein verstorbener Mann und ich – waren früher oft in Bad Kreuznach und Umgebung. Und es hat uns hier schon immer gut gefallen. Meine Tochter wohnt in Roxheim und hat mich gerne in ihrer Nähe gesehen.

sagen. Im BELLEVITA zu wohnen, ist wie Urlaub: Ich gehe später ins Bett und schlafe auch länger. Der unmittelbare Park vorm Haus und das grüne Salinental mit der tollen Salinenluft gefallen mir gut. Eine Bushaltestelle ist direkt vor der Haustür und somit alles gut erreichbar. HABEN SIE SICH GUT EINGELEBT? Es ist sehr einfach, hier im Haus Gesellschaft zu finden, und ich habe aus dem vielfältigen Angebot direkt das wahrgenommen, was mich interessiert: Die Spielenachmittage, das Kreative Gestalten, ich bin beim Erzählcaffé dabei und auch bei den Festen. Das Schöne ist, man fühlt sich nicht alleine, man ist in Gesellschaft und man teilt Schicksale. An Silvester zum Beispiel habe ich an der Silvesterparty teilgenommen. Um null Uhr habe ich mich mit einem Sekt auf den Balkon mit der wunderbaren Aussicht zurückgezogen und

zu mir selbst gesagt: „Anni, hier bist Du zu Hause!“ SIE WAREN IN DER FASCHINGSZEIT SEHR ENGAGIERT DABEI … Ja, in die „Bütt“ kam ich aus dem Stegreif. Ich bin vom Niederrhein, dort sind dem Humor keine Grenzen gesetzt. In „Kölle geborn“ geht einem der Witz nie aus … und des Jecken Antwort war ein donnernder BELLEVITA-Applaus. WAS LIEGT IHNEN SONST NOCH AM HERZEN? Ich kann nur Positives sagen. Am Anfang habe ich mich gegen so eine Einrichtung gewehrt, hätte ich aber gewusst, wie schön es hier ist, wäre ich schon viel früher hergezogen. Die ganze Familie freut sich für mich. Das sagt ja alles. Redakteurin: N. Lind

WIE SIND SIE AUF BELLEVITA AUFMERKSAM GEWORDEN? Ich kam durch meinen Enkel auf BELLEVITA. Der hat nämlich einige Häuser der Region besichtigt. Er hat mir Fotos von BELLEVITA auf seinem Laptop gezeigt. Auch die Aufnahmen und der Katalog haben mich sofort begeistert. Ich habe dann drei Tage probegewohnt, das hat mir spontan sehr gut gefallen. WAS SCHÄTZEN SIE AN BELLEVITA? Ich war in Moers einsam und alleine. Hier Salinenstraße 145-147 I 55543 Bad Kreuznach fühle ich mich wohl, das muss ich echt Anneliese Engelen in der selbstgebastelten „Bütt“.

Infos: 0671 4834252 oder www.bellevita-seniorenresidenz.de Salinenstraße 145-147 I 55543 Bad Kreuznach Infos: 0671 4834252 oder www.bellevita-seniorenresidenz.de

Auslegestellen Sie finden Ihre Kreuznacher Rundschau auch in Siefersheim bei: Annerose Kinder „Schöner Schenken“, Mühlweg 2 und in Windesheim, Kfz-Betrieb und Tankstelle Stiebitz, Bahnhofstr. 2 und in der Bäckerei Kurz, Hauptstr. 5

glied im it M ie S nd Werden hafts- u

sc Freund verein Förder ienwörth e.V. St. Mar

Infos unter: Telefon (0671) 372-1225 www.marienwoerth.de

8-tägige Relax-Busreise „Highlights São Miguel“ - 4*-Hotel mit Spa-Bereich in Ponta Delgada inklusive 7 x Frühstück und 5 x Abendessen Highlights: - Walbeobachtungstour - Vulkanseen Sete Cidades und Kratersee Lagoa do Fogo - Thermalpool Caldeira Velha und Terra Nostra Park - Besuch einer Ananasplantage und einer Likörfabrik 6 Reisetermine: mittwochs, 12.04.-20.09.2017 pro Person im Doppelzimmer ab

Daniela Valentini empfiehlt:

m & b Reiseteam

876,-

Wormser Straße 1 • 55543 Bad Kreuznach • Tel.: 0671/837770 mail@mbreiseteam.de • www.holidayland-badkreuznach.de


AKTUELL

8 | Kreuznacher Rundschau

KW 11 | 16. März 2017

Kein Job wie jeder andere Teil 4 der Serie „Beim Bauhof“: Friedhofsverwaltung

Horst Büttner, Vorarbeiter beim Friedhof, und Christine Senft, stellvertretende Sachgebietsleiterin der Friedhofsverwaltung, vor der Statue „Heiliger Stephanus“. von Natascha Lind Bad Kreuznach. Wenn man am Morgen beim Betreten seines Büros denkt, wäre man doch vor der Tür stehen geblieben, dann hat sich nachts im Keller der Friedhofsverwaltung mit Sicherheit etwas zugetragen, was Christine Senft, stellvertretende Sachgebietsleiterin beim Friedhof des Bauhofs Bad Kreuznach, so denken lässt: Wenn über Nacht eine Leiche in die Kühlung gestellt wurde und der Geruch dieser Leiche einen am besten direkt wieder „raustreibt“, „denn diesen Leichengeruch, den vergisst man nie mehr, hat man erst einmal damit Bekanntschaft machen müssen“. In den „Katakomben“ des Friedhofs werden die Leichen bis zur Bestattung – jedoch meist in Kühlzellen – untergestellt. Allerdings werden auch Leichen bzw. Leichenteile dort einquartiert, die nicht zwangsläufig auf dem Bad Kreuznacher Friedhof beerdigt oder von der Kripo noch nicht freigegeben sind und obduziert werden müssen, weil der Tod ungeklärt ist – und diese dürfen nicht in der Tiefkühlung gelagert werden. „Der Geruch bleibt halt nicht im Keller, sondern zieht durchs ganze Gebäude. An diesen Geruch kann man sich nicht gewöhnen, obwohl es heute Neutralisierungssprays mit den wohlklingenden Aromen ‚Banane’, ‚Vanille’ oder ‚Prosecco’ gibt. Leider helfen diese Sprays nicht immer – mehr noch: Manchmal macht die ’Mischung’ den Geruch noch schlimmer, aber das kann man eben vorher nicht ausprobieren“, beschreibt Senft. Bestattungen die Hauptaufgabe „Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume, ich bin in Euch und geh’ durch Eure Träume.“ Dieses Zitat des italienischen Künstlers Michelangelo kann all jenen Trost spenden, die ihre verstorbenen Angehörigen und Freunde auf ihrem letzten Weg begleiten oder sie an der Grabstätte besuchen. Die Friedhöfe in Bad Kreuznach und seinen Vororten sind auch Plätze der Begegnung sowie Oasen

der Besinnung und Erholung. Bereits seit dem Mittelalter besteht in Deutschland eine Bestattungspflicht – aus christlicher Tradition zunächst als Erdbestattung. Durch das Bestattungsrecht ist die Stadt Bad Kreuznach verpflichtet, Friedhöfe anzulegen und zu unterhalten sowie Leichenhallen zu errichten. Der Hauptfriedhof zwischen Mannheimer und Alzeyer Straße hat sich zu einer der schönsten Grünanlagen der Stadt entwickelt. Mit seiner Parklandschaft und seinem Baumbestand ist er ein grüner Rastplatz der Stadt. Die vielen Alleen und die Laubbäume tragen zum Parkcharakter bei. Er umfasst nach mehreren Erweiterungen eine Gesamtfläche von etwa 16 Hektar. Prägend für das Friedhofsbild sind die vielen Skulpturen an Grabstätten bedeutender Bad Kreuznacher Familien und eine Reihe von Denkmälern, die Mitglieder der berühmten Bad Kreuznacher Bildhauerfamilie Cauer schufen. „Ein großes Problem ist, wenn Gräber zurückgegeben werden und wir damit mehr Freifläche haben – also mehr Lücken. Das bedeutet einen größeren Pflegeaufwand und der Charakter des Friedhofs – den wir beibehalten wollen – verändert sich. Viele dieser wertwollen Grabsteine und Skulpturen haben wir gesichert und wiederverwendet, um die kulturelle Seite des Friedhofs zu erhalten. Denn die alten Gräber mit den Monumenten haben das Friedhofsbild geformt“, erzählt Horst Büttner, Vorarbeiter beim Friedhof. Die Friedhofsverwaltung als Sachgebiet des Bauhofs Bad Kreuznach hat insgesamt 15 Mitarbeiter und ist der Ansprechpartner bei der Organisation von Bestattungen, Grabnutzungsrechten, Durchführung von Umbettungen sowie für die Unterhaltung und Pflege der Friedhöfe. Carsten Störck hat vor einem Jahr den Posten des Friedhofsverwalters von seinem Vorgänger Gerd Hans, der in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde, übernommen. Das „Friedhofsteam“ ist darauf bedacht, den Baumbestand zu pflegen und den Waldcharakter beizubehalten und die Grün- und Frei-

flächen wie Wege, Rasen, Bäume und Grabvorhalteflächen aller Friedhöfe instand zu halten. „Unsere Hauptarbeit sind die Bestattungen. Wir sind für den Ablauf zuständig. Wir richten die Trauerfeier aus, heben die Gräber aus, schließen sie, tragen die Toten zu den Gräbern und bereiten auch alles in der Kapelle vor. Die Beerdigungen gehen immer vor – egal welches Wetter“, erklärt Senft. „Daneben pflegen wir, düngen, vertikutieren, schneiden Hecken, streuen Split und machen Wechselbepflanzung – auch für die Müllbeseitigung, Wildablagerungen, Wegesicherungspflicht, Grabsteinkontrolle und den Winterdienst sind wir auf dem Friedhof zuständig. Wichtig ist, dass alles sicher ist und wir Unfällen vorbeugen können. Der Friedhof ist unserer Meinung nach sehr gepflegt. Die maschinelle Situation – also unsere Gerätschaften – hat sich stark verbessert, sodass wir immer auf dem neuesten Stand sind und ‚gut pflegen können’“, so Büttner Im Stadtgebiet und in den Stadtteilen gibt es mehrere Friedhöfe: den Bad Kreuznacher Hauptfriedhof, den Ehrenfriedhof Lohrer Wald, den Judenfriedhof und sechs Vorortfriedhöfe (Winzenheim: 18 qm²; Bosenheim: 92 qm²; Ippesheim: 50 qm²; Planig: 76 qm²; Bad Münster: ca. 6,6 Hektar; Ebernburg: ca. 15,3 Hektar). Gräber Es gibt Reihen- und Urnenreihengräber sowie Wahl- und Urnenwahlgräber. Auf dem Hauptfriedhof stehen zusätzliche Grabarten zur Verfügung: anonyme Grabstätten für Erd- und Urnenbeisetzungen, Belegfeld Regenbogenkinder, Urnenwandgrabstätten (auch auf dem Friedhof in Winzenheim, seit 2007 auch in den Stadtteilen Planig, Bosenheim und in Ebernburg), Rasengräber für Erdund Urnenbeisetzungen mit Liegestein, Baumfeld für Urnen in Reihen- und Wahlgräbern. Die Ruhezeit für Verstorbene beträgt 25 Jahre. Die Reihengrabstätten werden erst im Bestattungsfall für die Dauer der Ruhezeit abgegeben und der Reihe

nach belegt. Es ist nur eine Bestattung (Sarg oder Urne) vorgesehen. Eine Verlängerung des Nutzungsrechts ist nicht möglich. Bei Wahlgrabstätten handelt es sich um Grabstätten zur Erd- und Urnenbestattung. Hierbei können ein- bis mehrstellige Erdgrabstätten sowie zweistellige Urnenplätze erworben werden. Zusätzlich können auf den Erdgrabstätten mehrere Urnen beigesetzt werden. Das Nutzungsrecht wird für 30 Jahre erworben und mit der Möglichkeit der Verlängerung verliehen. Anonyme Wahlgrabstätten: In den Grabstätten, die nicht einzeln gekennzeichnet sind, werden Särge und Urnen der Reihe nach beigesetzt. Angaben zu den Verstorbenen entfallen. Die genaue Grablage ist nur der Friedhofsverwaltung bekannt. Das Nutzungsrecht läuft hier für 25 Jahre. Die Pflege des Grabfeldes wird von der Friedhofsverwaltung übernommen. Bei Rasengrabstätten handelt es sich um ein Rasengrab mit Liegestein mit Namen sowie Geburtsund Sterbedaten der Verstorbenen. Hier können sowohl Erdals auch Urnenbestattungen angeboten werden. Der Liegestein wird oberflächengleich in den Rasen eingelassen. Das Nutzungsrecht läuft über 25 Jahre und kann nicht verlängert werden. Die Pflege des Rasengrabfeldes wird von der Friedhofsverwaltung übernommen. Baumfeld: Bei dieser Begräbnisstätte handelt es sich um ein Belegfeld für Urnen. Es wurde mit mehreren Bäumen bepflanzt und mit Granitsteinen eingefasst sowie in Ringe angeordnet. Der innere Ring an den einzelnen Bäumen ist für Urnenreihengräber, der äußere Ring für Urnenwahlplätze (Familienplätze für 2 Urnen). Beim Regenbogen-Feld finden Eltern von Totgeborenen einen Ort, an dem sie trauern können. Frühgeborene, die weniger als 500 Gramm wiegen und deshalb nicht bestattungspflichtig sind, werden hier beigesetzt. Bei den Urnenwänden handelt es sich um Wahlgrabstätten, die für 30 Jahre erworben werden. In diesen Urnennischen können wenigstens zwei Urnen beigesetzt werden. Das Nutzungsrecht ist nach Ablauf verlängerbar. Auf den Abdeckplatten der Nischen werden Bronze-Schilder mit den Daten der dort beigesetzten Verstorbenen angebracht. Hier herrscht Gestaltungsvorschrift, d.h. die Friedhofsverwaltung übernimmt die Bestellung und Anbringung der Gravurplatten. Der Wandel der Zeit Etwa 500 Bestattungen werden durchschnittlich in Bad Kreuznach

und den Vororten jährlich vorgenommen. „Die Bestattungskultur hat sich schon enorm verändert in den letzten Jahren: Mittlerweile gibt es mehr Urnen- als Erdbestattungen“, erzählt Büttner. Sehr gut wird das seit Mai 2015 neu angelegte Baumfeld angenommen. Diese naturnahe Bestattung kommt der auf einem Waldfriedhof sehr nahe – „was momentan sehr in ist“ –, allerdings sind die Baumfelder auf dem Friedhof gelegen, also den Familien näher und auch im Winter immer gut erreichbar. „Wir arbeiten hier in einem pietätvollen Arbeitsbereich – ein teilweise wirklich hochsensibler Bereich. immer im Dienst der Verstorbenen und ihrer Angehörigen. Wir sind für die Bürger da, damit die Bestattungen auch zum exakten Termin durchgeführt werden können. Wir bieten zwar unsere Dienstleistung an, jedoch sind hier immer der Mensch, der Angehörige und der Verstorbene im Vordergrund. Die Bestattung der Verstorbenen steht im Fokus“, so Büttner weiter. „Wir können hier nicht nur Dienst nach Vorschrift machen: Wer hier arbeitet, muss schon ein Stück weit dafür geschaffen sein. Wir stellen engagierte Mitarbeiter ein, die in einem sogenannten Seelsorgebereich arbeiten können und wissen, worauf es ankommt. Wir haben hier ein super Team, das auf die Ansprüche der Angehörigen eingehen kann.“ Zunehmend aggressives Einfordern von Ansprüchen machen es den Mitarbeitern der Friedhofsverwaltung jedoch nicht immer leicht, dem Druck der Bürger auch Stand zu halten. Aber jedes Dankeschön ist wichtig und dafür machen sie ihre Arbeit gerne, betonen Senft und Büttner. Die Zahl der individuellen Bestattungen hat zugenommen, da mittlerweile mehr auf den Verstorbenen eingegangen wird. „Es ist alles umfangreicher – mit Musik, Fotos, die Hobbys werden genannt, u.v.m.“, so Senft. „Freitags wird am häufigsten bestattet. Manchmal haben wir dann 5, 6 oder gar 7 Bestattungen an einem Tag. Die jüdischen Bestattungen finden nur auf dem Judenfriedhof statt, bei muslimischen Bestattungen halten die Beteiligten ihre eigene Feier am Grab. Auch haben wir buddhistische Bestattungen – diese aber selten.“ Das Team des Friedhofs ist auch für die insgesamt 6 Ehrengräber und 17 Legatgräber zuständig. Diese Gräber werden – im Gegensatz zu den „normalen“ Gräbern – von den Friedhof-Mitarbeitern gepflegt. Wie z.B. das Grab von Joseph Schneider. „Bisher ist noch keine Bestattung abgesagt worden. Und das soll auch so bleiben“, so Büttner abschließend.


16. März 2017 | KW 11

Kreuznacher Rundschau | 9

WIR FEIERN DEN SCHÖNSTEN

JUBILÄUMS-VERKAUF

20%

MITTWOCH

DONNERSTAG

FREITAG

SAMSTAG

MONTAG

15

16

17

18

20

MÄRZ 10-19

JUBEL-RABATT

MÄRZ

MÄRZ

10-19

10-19

MÄRZ

MÄRZ

10-18

10-19

FEIERN SIE MIT & SICHERN SIE SICH NOCH MEHR JUBEL-RABATTE, GEWINNE U.V.M. IM GANZEN HAUS!

AUF MÖBEL & prisma-KÜCHEN*

+

10%

*Ausgenommen casada, CS-Schmal, Ambienta, Hülsta, Now! by Hülsta, Tempur, Stressless, Miele, Moll, Gradel, RIM, Schösswender und Schlaumayer-Spar-Preise. Nicht für bereits reduzierte Ware und Werbeware. Gilt nur für Neuaufträge, Rabatt vom Listenpreis. Gültig bis 20.03.2017.

JUBEL-BONUS

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10.00 - 19.00 Uhr / Sa: 10.00 - 18.00 Uhr

möbel

Möbel Mayer GmbH · Bad Kreuznach Siemensstr. 3 · Gewerbegebiet Süd II Tel.: 0 671 / 88722-0 · www.mayer-moebel.de

+

BAD KREUZNACH

küchen BAD KREUZNACH

Jetzt im MediaMarkt einkaufen und bis zu 220 Euro Alt-gegen-Neu-Prämie kassieren!

Bad Kreuznach. Mit einer großen Tausch-Aktion startet der MediaMarkt Bad Kreuznach in den Frühling. Seit Mittwoch bis Samstag, den 25. März, bekommen Kunden beim Kauf von Produkten aus bestimmten Warengruppen eine satte Alt-gegen-Neu-Prämie. „Die Belohnung beträgt je nach Preis des Neugeräts zwischen 30 und 220 Euro“, erklärt Geschäftsführer Florian Prexl. Höchste Zeit also für ei-

ne große Entrümpelungsaktion bei sich zuhause. Und dann hin zu MediaMarkt und richtig absahnen! Wer kennt das nicht? Eigentlich wollte man schon längst einen neuen Fernseher, eine neue Waschmaschine oder einen neuen Staubsauger gekauft haben, weil die alten Geräte ihre Macken haben und man total unzufrieden mit ihnen ist. Aber dann ist man halt doch bequem und wartet ab, bis sie endgültig ihren Geist auf-

geben. „Schluss mit der Aufschieberitis! Wir finden, man darf sein altes Schätzchen ruhig in die Rente schicken und sich ein tolles neues Produkt gönnen”, so Florian Prexl. Aktionsware reicht vom Fernseher bis zum Staubsauger In der Tat macht die aktuelle TauschRausch-Aktion von MediaMarkt die Trennung erheblich leichter. Das Aktionssortiment umfasst Fernseher, Beamer und Soundbars, Haushaltsgroß- und Einbaugeräte, Kaffeevollautomaten und Küchenmaschinen sowie Geräte zur Bodenpflege. „Die Alt-gegen-Neu-Prämie gibt es beim Kauf sämtlicher Produkte aus den genannten Warenbereichen. Ihre Höhe hängt dabei vom Preis des neugekauften Produkts ab“, erläutert der MediaMarkt-Geschäftsfüh-

rer. In den betreffenden Sortimentsbereichen findet man im Aktionszeitraum eine große Auswahl an besonderen Angeboten. Grundsätzlich haben die Kunden aber völlige Entscheidungsfreiheit bei der Wahl der Marke und des Gerätemodells. Prämien-Coupons im Wert von 30, 50, 120 und 220 Euro Überreicht wird die Alt-gegen-NeuPrämie in Form eines Coupons, den man beim nächsten Einkauf im MediaMarkt sofort einsetzen kann. Ab einem Preis von 299 Euro erhält man einen Coupon in Höhe von 30 Euro, wenn das neue Gerät 499 Euro oder mehr kostet, gibt es einen 50 Euro-Coupon. Wer ein Produkt für mindestens 999 Euro kauft, wird mit 120 Euro belohnt und ab einem Neupreis von 1.499 Euro winken so-

gar 220 Euro Prämie. „Man braucht den Coupon nicht sofort einzulösen, sondern kann sich damit bis zum 30. September 2017 Zeit lassen – aber bloß nicht vergessen”, betont Florian Prexl. Gekoppelt mit Null-Prozent-Finanzierung über 33 Monate Auch wer momentan keine größere Anschaffung geplant hat, kann von der Tausch-Rausch-Aktion profitieren. MediaMarkt bietet Kunden zugleich die Möglichkeit, ihren Einkauf über 33 Mini-Monatsraten zu finanzieren – und das zu Null Prozent Zinsen. „Dadurch reißen auch größere Anschaffungen kein Loch in die Haushaltskasse”, gibt der Geschäftsführer grünes Licht. So können sich auch kühle Rechner unbesorgt dem Tausch-Rausch hingeben.

„Happy Hours“ für Ihre Gesundhe Immer freitags von 14.00 - 17.00 Uhr!

15% auf Alles! 15% 5% 15% 15% auf Alles!

2. BAD KREUZNACHER KUNDENSPIEGEL

Platz 1 BRANCHENSIEGER

Nur in Ihrer Rosen-Apotheke

*

2. BAD KREUZNACHER

Platz 1

Platz 1

MF Consulting Dipl.-Kfm. Dieter Grett www.kundenspiegel.de Tel: 09901/948601

Nur in Ihrer Rosen-Apotheke

BRANCHENSIEGER

Untersucht: 16 APOTHEKEN 92,3% Durchschnittlicher Zufriedenheitsgrad

Freundlichkeit: 95,0% (Platz 1) Beratungsqualität: 90,0% (Platz 1) Medikamentenverfügbarkeit: 91,9% (Platz 1) Kundenbefragung: 04/2011 Befragte (Apotheken)= 778 von N (Gesamt) = 914

Platz 1 BRANCHENSIEGER

Untersucht: 16 APOTHEKEN 92,3% Durchschnittlicher Zufriedenheitsgrad

Freundlichkeit: 95,0% (Platz 1) BRANCHENSIEGER Beratungsqualität: 90,0% (Platz 1)

Medikamentenverfügbarkeit: 91,9% (Platz 1)

Untersucht: 16 APOTHEKEN Kundenbefragung: 04/2011 Befragte (Apotheken)= 778 von N (Gesamt) = 914 Zufriedenheitsgrad 92,3% Durchschnittlicher Freundlichkeit: (Platz MF Consulting95,0% Dipl.-Kfm. Dieter1)Grett

Beratungsqualität: 90,0% (Platz 1) Außer rezeptpflichtige Arzneimittel, nicht kombinierbar mit anderen Aktionen oder Rabatten. Medikamentenverfügbarkeit: 91,9% (Platz 1)

*

Außer rezeptpflichtige Arzneimittel, nicht kombinierbar mit anderen Aktionen oder Rabatten.

MF Consulting Dipl.-Kfm. Dieter Grett

*

www.kundenspiegel.de Tel: 09901/948601

BRANCHE

Freundlichkeit Beratungsqualitä Medikamentenverfügb Kundenbefra Befragte (Apotheken)= 7

00

2. BADK KREUZNACHER UNDENSPIEGEL KUNDENSPIEGEL

Untersucht: 16 APOTHEKEN

*

00

2. BAD KREUZNACHER KUNDENSPIEGEL

92,3% Durchschnittlicher Zufriedenheitsgrad Freundlichkeit: 95,0% (Platz 1) Beratungsqualität: 90,0% (Platz 1) Medikamentenverfügbarkeit: 91,9% (Platz 1) Kundenbefragung: 04/2011 Befragte (Apotheken)= 778 von N (Gesamt) = 914

Pla

Untersucht: 1 92,3% Durchschnittlic

„Happy Hours“ für Ihre Gesundheit ppy „Happy Hours“ für Ihre Gesundheit „Happy Hours“ für Ihre Gesundheit Hours“ für Ihre Gesundheit 00 00 00 00 von Immer freitags 14. 17. Uhr! Immer freitags von 14. - 17. Uhr! mmer freitags von 14. - 17. Uhr! * Immer freitags von 14.00 - 17.00 Uhr!

2. BAD KRE KUNDEN

www.kundenspiegel.de Tel: 09901/948601

Kundenbefragung: 04/2011 Befragte (Apotheken)= 778 von N (Gesamt) = 914

MF Consulting Dipl.-Kfm. Dieter Grett www.kundenspiegel.de Tel: 09901/948601

MF Consulting Dip

www.kundenspiege


AKTUELL

10 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Kultur auf Schritt und Tritt

Glaskunstwerk in der Synagoge Kunstwerk und religiöses Symbol der jüdischen Gemeinde lichte: „Sie als Gemeinde können sehr stolz auf sich sein.“ „Wir fühlen uns in Deutschland beheimatet. Und dabei sehen wir die Politik auf unserer Seite. Das gibt uns ein sicheres und gutes Gefühl“, sagte der Vorsitzende des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Rheinland-Pfalz, Avadislav Avadiev, in seinem Grußwort.

Stadtführung Am Samstag, 18. März, 14 Uhr, bietet die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH einen geführten Spaziergang an, bei dem die Kunst im Fokus steht, die uns auf Schritt und Tritt unterwegs „über die Füß“ läuft: ob Originalebrunnen, Dibbemann oder Fischkugel als plastische Arbeiten, oder Mosaik und Drahtrelief an der Schwanen-Apotheke. Die Führung startet am Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Bad Krueznach. Die Kunsthistorikerin Claudia Frey M.A. zeigt bekannte und unbekannte Kunstwerke, gibt Infos zu den Künstlern und zur Entstehungsgeschichte. Die Führung endet mit einem Besuch der Sonderausstellung im Schloßparkmuseum. Teilnehmerbeitrag 7 Euro, mit Gästekarte 5 Euro, inklusive Museumseintritt.

Fünfter Frühlingsbasar

Ostern und Frühling Am Samstag, 18. März, findet der fünfte Frühlingsbasar der Stiftung kreuznacher diakonie von 10.30 bis 16.30 Uhr in der TheodorFliedner-Halle, Ringstraße 65 in Bad Kreuznach, statt. Mitarbeitende bieten Selbstgemachtes rund um das Thema Ostern und Frühling an. Von Socken, Karten, Kerzen, Floristik, Marmelade über Gefilztes, Liköre und Osterdekoration ist alles dabei. Für das leibliche Wohl sorgt ein großes Kuchenbuffet.

Meditationskurs

Für Anfänger Ab Montag, 20. März, startet ein 8-wöchiger Meditationskurs für Anfänger, jeweils montags von 19 bis 20.30 Uhr, im Schwabenheimer Weg 62a, Bad Kreuznach. Angeboten werden einfache, leicht nachzuvollziehende Meditationsübungen. Nähere Infos und Anmeldung unter www.meditation-kh.de oder unter der Telefonnummer 01708961332.

Die Stadt mit Kinderaugen

Ausstellung Am Sonntag, 19. März, 10 Uhr, wird eine Ausstellung eröffnet, die Bilder von Kindern der Grundschule Kleiststraße und wie sie die Stadt sehen, zeigt. Die Ausstellung ist bis zum 19. Mai zu sehen und zwar montags und mittwochs von 14 bis 17 Uhr im Mietertreff in der Oberbürgermeister-Buß-Straße 6a.

KW 11 | 16. März 2017

René Blättermann, Nikolaus Blättermann und Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer bei der Einweihung des Glaskunstwerks, das im Bildhintergrund zu sehen ist. Foto: Hj. Rehbein Bad Kreuznach (hjr). In der vergangenen Woche wurde in der Kreuznacher Synagoge das Glaskunstwerk „Simchat Tora“ (Freude an der Tora) eingeweiht. Es handelt sich um ein dreiflügliges Kunstwerk, das ein Geschenk des Künstlers René Blättermann an die Gemeinde ist. Die neue Fenstergestaltung über dem Haupteingang der Synagoge geht einher mit wichtigen baulichen Veränderungen auf der Empore und neuer Lichttechnik im Synagogenraum. Die Realisierung dieses Projekts war möglich, weil sich viele gefunden haben, die es unterstützt haben. Für die finanzielle Untermauerung hat sich Werner Fuchs engagiert, ein im Foundraising erfahrener und hoch ge-

schätzter Bad Kreuznacher, der mit seinen Mitstreitern (ganz vorne mit dabei die Sparkasse) auch schon die neue Orgel in der Pauluskirche möglich gemacht hat. Bei den 250 Gästen hinterließ die feierliche Einweihung des Kunstwerkes, von dem Künstler René Blättermann geschaffen, einen bleibenden Eindruck. Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer erinnerte in ihrem Grußwort daran, dass die ehemalige Kirchenkapelle der US Army vor 15 Jahren zu einer Synagoge umgestaltet und im September 2002 feierlich eingeweiht wurde. Sie lobte die Gemeinde für ihre „gute Jugendarbeit“ und bedankte sich für die hohe Spendenbereitschaft, die das Kunstwerk ermög-

Bewegende Augenblicke gab es, als Nikolaus Blättermann ans Mikrofon trat. Über Jahrzehnte war der 95-Jährige der Repräsentant der jüdischen Gemeinde: „ Ich danke Gott für die Gnade, diesen Tag noch erleben zu dürfen.“ Durch das Fenster, von seinem Sohn geschaffen, habe das Gotteshaus an „Schönheit und sakraler Ausstrahlung immens gewonnen.“ Als Vater und Sohn sich umarmten, erhoben sich die Gäste zum lang anhaltenden Applaus. „Meine größte Freude ist, dass sich mein Wunsch, der Synagoge ein besonderes Kunstwerk zu widmen, erfüllt hat“, sagte der Künstler René Blättermann, der sich auch darüber freute, dass für das Kirchenfenster die edelsten Gläser aus der weltweit renommierten Glasfirma Derix (Taunusstein) verwendet werden konnten. Maßgeblichen Anteil an der Realisierung des Projektes hat Werner Fuchs. Er war der Motor für das durch Spenden finanzierte Projekt, das rund 90.000 Euro kostete. „Wir dürfen bei diesem Kunstwerk eine in höchstem Maße gelungene Symbiose jüdischchristlichen Denkens erleben, wie wir es von Anfang an erstrebt, aber in der erlebten Intensität so nicht für möglich gehalten hätten.“

Gedanken zur Fastenzeit von Holger Werries Seit Aschermittwoch hat die Fastenzeit begonnen. Manche verzichten auf Schokolade, Nutella, Fleisch oder anderes, andere auf Facebook, Fernsehen, etc. Wieder andere fasten komplett, trinken nur Wasser und ungesüßte Tees oder „erleichtern“ sich diese Form des Fastens durch die Zufuhr von Säften und Brühe. Aus welchen Gründen auch immer wir Verzicht üben, es schenkt uns Zeit, uns auf das Wesentliche im Leben zu konzentrieren. Wir können unsere Sinne schärfen für das, was sonst im Leben so gerne überlagert wird von anderem, das auf uns eindringen bzw. auf uns und unsere Lebensgestaltung Einfluss haben will. Zum vierten Male öffnet der „Ostergarten Bad Kreuznach“ 2017 (www. ostergarten-kreuznach.de) seine Pforten und bietet seinen Besuchern genau das an: Mit allen Sinnen die Leidensgeschichte von Jesus Christus bis hin zu seiner Auf-

erstehung an Ostern durchlaufen und in sie gefühlsmäßig eintauchen. Das für mich Bewegende dabei: Es gelingt! Ich kann mich auf das Wesentliche des Lebens konzentrieren, weil ich mit allen Sinnen an dem Geschehen von Passion und Ostern Anteil bekomme. Und ich erlebe, dass diese Geschichte etwas mit meinem eigenen Leben zu tun hat: Feste feiern mit Freunden, Allein- und Verlassen-Sein von engsten Vertrauten, selbst das (etwa durch Rufmord) „getötet werden“ und dann wieder die Resilienz, aus all dem gestärkt in ein neues Leben „auferstehen“ zu dürfen, kenne ich. In allen Religionen der Welt ist das Fasten bekannt und dient diesem Blick auf das Wesentliche des Lebens. Christen glauben daran, dass der Tod nicht das letzte Wort hat und dass es nach dem Tod ein Ewiges Leben gibt. Der Ostergarten beherbergt in diesem Jahr erneut nach 2013 die Kunstausstel-

lung „Ich bin der ICH BIN“ der Bad Kreuznacher Künstlerin Julia Eder. Ihre „grüne Kreuzigung“ (Originaltitel: „Ich bin“) verbindet den Kreuzestod durch das grundlegende Grün im Bild mit dem Aspekt der Lebendigkeit und baut so eine Brücke hin zu Ostern. Wie auch immer Sie die Fastenzeit erleben und womit Sie Verzicht üben: Ich wünsche Ihnen den Blick auf das Wesentliche Ihres Lebens. Es lässt sich besser genießen – und von Zeit zu Zeit auch ertragen.

Termine Bad Kreuznach Kameraführung und Bildgestaltung

Seminar Wer zum ersten Mal eine Kamera in der Hand hat und lernen will, wie man damit sendefähige Fernsehbilder produziert, sollte das Seminar „Kameraführung und Bildgestaltung“ am Samstag, 18. März, 10 bis 16 Uhr, besuchen. Siegfried Engel gibt im naheTV-Studio Bad Kreuznach, Mannheimer Straße 54, einen Kamera-Crashkurs. Nach der Theorie geht es dann direkt in die Praxis. Erste kurze Szenen werden aufgenommen und ausgewertet. Kameras können vor Ort ausgeliehen werden – oder die eigene Kamera näher betrachtet werden. Das Seminar richtet sich an Einsteiger/innen, die erste Erfahrungen im Bereich Filmen und Schneiden sammeln wollen. Den Teilnehmenden soll die Scheu vor dem Umgang mit der Kamera genommen und kreative Möglichkeiten der Gestaltung von Filmbildern erläutert werden. Zunächst werden die Themen Kamerabedienung, Kameraführung, Bildaufbau, Kameraperspektive und Einstellungsgrößen theoretisch erläutert und in den anschließenden Praxisphasen umgesetzt. Die Anmeldung ist ab sofort unter www.naheTV.de möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Mit „leb“ nach Vietnam/ Kambodscha

Infonachmittag Vom 11. bis 23. November bietet die Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung Bad Kreuznach (leb) eine Studienreise nach Vietnam und Kambodscha an. Wer Interesse an diesem Reiseziel hat, kann es vorab näher kennenlernen bei einer kostenlosen Infoveranstaltung am Sonntag, 19. März, 15 Uhr, im Haus des Gastes, Kurhausstr. 22, Bad Kreuznach. Ein Fachtouristiker informiert mit vielen Bildern über die zentralen Sehenswürdigkeiten des Landes, erläutert den Reiseverlauf und schildert Eindrücke von Land und Leuten. Um Anmeldung wird gebeten bei der Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung RheinlandPfalz, Tel. 0671-79612266, info@ leb-rlp.de.

Blockheizkraftwerke und Fenstertausch

Beratung Der Energieberater der Verbraucherzentrale informiert am Montag, 20. März, von 13.30 bis 18 Uhr in der Kreisverwaltung (Raum 109, 1. OG), Salinenstraße 47, Bad Kreuznach, über Blockheizkraftwerke im Altbau und über Fenstertausch. Die Beratung ist kostenlos. Voranmeldung unter 0671-8031004.


AKTUELL

12 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Kapelle St. Marienwörth

KW 11 | 16. März 2017

Kreuznacher Ausbildungsbörse Besucher- und Ausstellerrekord

Leistungsfähigkeit verbessern

Orgelkonzert

Atemgymnastik

Der bekannte Stromberger Organist Albrecht Weil gibt ein kostenfreies Orgelkonzert am Freitag, 17. März, um 15 Uhr in der Kapelle St. Marienwörth in der Mühlenstr. 39. Auf Einladung des Hauses St. Josef auf dem Gelände St. Marienwörth konzertiert er für die Bewohner, die Patienten des Krankenhauses und alle Interessierten. Mitsingen ist erwünscht.

Im Rahmen des Kursprogramms des Crucenia Gesundheitszentrums der GuT besteht die Möglichkeit, unter kompetenter therapeutischer Anleitung die eigene Atemtechnik zu überprüfen und zu verbessern. Dies ist gerade auch für Menschen, die sonst sportlich weniger aktiv sind, eine gute Chance, die körperliche Leistungsfähigkeit zu verbessern.

Sonderausstellung

Till de Kock Der gebürtige Wallone Till de Kock gilt als einer der produktivsten Puppenbildhauer Deutschlands und hat das optische Erscheinungsbild des Puppenspiels nach dem Zweiten Weltkrieg mitgeprägt. In seiner kleinen Werkstatt (zu sehen im PuK-Museum) hat er zirka 30.000 Figurenköpfe geschnitzt oder gedrechselt. Die Schönsten sind in dieser Ausstellung zu sehen, darunter auch 100 Kock-Kasper und Tills Meisterwerke. Die Sonderausstellung ist im Museum für PuppentheaterKultur (PuK) bis 28. April zu sehen.

Folge 2

D

as Eichhörnchen wuselte von oben nach unten, von unten nach oben. Malu konnte genau beobachten, wie sich die winzigen Zehen der zierlichen Hinterfüße spreizten und an der Baumrinde festklammerten, sodass das Tierchen freihändig mit dem Kopf nach unten am Stamm hängen konnte, mit den Vorderfüßchen etwas Fressbares aufnahm und damit flugs nach oben in Richtung Baumkrone entschwand. Ja, Tiere waren Malus Leidenschaft, aber auch Menschen und ihre Charaktere. Mit vielen Menschen hatte sie es in ihrem langen Leben zu tun gehabt. Da entwickelt sich von alleine eine gewisse Menschenkenntnis. Und das Gespür, den Dingen immer ein bisschen auf den Grund zu gehen, dieses Gespür war ihr anscheinend angeboren. Um viele Menschen hatte sich

Termine Bad Kreuznach

Bei der offiziellen Eröffnung sammelten sich zunächst die „Offiziellen“ um die neue Arbeitsagenturchefin Gundula Sutter (unten links), später kamen viele Jugendliche dazu. Foto: B. Schier Bad Kreuznach (bs). Am vergangenen Samstag hat in der JakobKiefer-Halle die 31. Ausbildungsbörse stattgefunden. Die von der Agentur für Arbeit organisierte Börse bietet Firmen die Gelegenheit, sich mit einem Messestand zu präsentieren und Jugendlichen (zum Teil begleitet von den Eltern) einen ersten Kontakt möglich zu machen. Mittlerweile sind an den Ständen auch zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die selbst über die Ausbildungsbörse

Malu nie bemühen müssen. Wie von allein traten sie in ihr Leben: Freunde, Gönner, Liebhaber, Schurken, Gauner, Täuscher, Schlechte und Gute; die Palette reichte von Weiß bis Tiefschwarz. Das eben gesehene Eichhörnchen erinnerte Malu an einen lauen Abend im September. Hermine Finke war mit Bernhard Bosslet hier zur Terrasse gekommen, um noch einige finanzielle Dinge zu besprechen und dabei die herrliche Abendsonne zu genießen. Sie hatten sich zu ihr an den Tisch gesetzt und Hermine hatte scherzhaft erwähnt, dass sie in puncto Finanzen die Eichhörnchen-Taktik anwende. Überall in der Wohnung habe sie kleine Verstecke für Bares und Kostbares, damit ein Dieb nicht alles auf einen Streich finden solle. In Malu überschlugen sich die Gedanken: „Wenn Hermines Tod kein natürlicher Tod gewesen sein sollte, dann stünden alle Menschen, die

an ihren Beruf gekommen sind. In diesem Jahr haben sich 75 Firmen als Aussteller präsentiert. So viele wie noch nie zuvor. Neu dabei waren zum Beispiel das Bischöfliche Generalvikariat und Löwen Entertainment. Aber die allermeisten Aussteller sind schon seit vielen Jahren dabei. Neben dem einfachen Kennenlernen an den Informationsständen bietet die Messe ein übersichtliches Rahmenprogramm: Informationen zum Dualen Studium, eine Talkrunde, ei-

ne Information zu Einstiegsmöglichkeiten bei der Polizei und Infoboards mit offenen Stellen.

vom Eichhörnchen-Gehabe wussten, automatisch in Verdacht, … aber nein …, dann wäre ja eventuell Herr Bosslet …, dann wäre er ja quasi …, niemals!“ Im vergangenen April war Malu 86 Jahre alt geworden. Aber im Innern fühlte sie sich um Jahre jünger. Ihr Arzt, Dr. Heiner Rosskopf, Freund und einer von den Edlen, Guten, quasi ein „Weißer“, riet ihr mit Augenzwinkern immer und immer wieder: „Malu, bitte lass‘ die Finger weg von diesem tiefgründigen Schürfen nach Wahrheit, deinem Drang, allem Unklaren und jedem Vorfall auf den Grund gehen zu wollen. Lass‘ es bleiben! Genieße die Jahre, die dir noch bleiben!“ Doch das „Lass‘ es bleiben“ ließ sie bleiben, die Grande Dame Malu. Was sie allerdings nicht bleiben ließ, war das genüssliche Paffen einiger kleiner Zigarillos, die sie immer in der Handtasche parat hatte. „Nicht auf Lunge“, sagte sie, „aber bis zum Zäpfchen kann der Qualm schon ziehen!“ Dass die Lunge trotzdem meist alles atemberaubend mitbekam, was vor und hinter dem Zäpfchen ablief, wusste Malu ganz genau, „aber wer“, sagte sie sich, „will einer 86-Jährigen dieses Vabanquespiel mit der Gesundheit missgönnen. Geht‘s gut, ist‘s gut – geht’s schief, war der

Genuss das Risiko allemal wert.“ Den Namen „Grande Dame“ hatte sich Malu hier im Seniorenstift im Laufe der wenigen Jahre, die sie hier lebte, redlich verdient. Nie verließ sie die Residenz, ohne sich „in Schale“ geschmissen zu haben. Das war Malu sich selbst, ihrem Ego und den Mitmenschen schuldig. Manche tuschelten hinter vorgehaltener Hand: „Mit 86 noch Lippenstift … und …, also, nein ..., haben Sie gesehen? Lackierte Nägel! Nee, ne, als wenn das noch sein müsste!“ Aber gerade das musste es noch sein! Die 86-Jährige wusste um das Getuschel und genoss es förmlich. Auf keinem kosmetischen Produkt hatte Malu jemals die Angabe einer Altersgrenze gefunden. Und das Alter, das sich stetig und unaufhaltsam in ihren Alltag geschlichen hatte, sollte sich bei ihr doch wohlfühlen. Bei jedem Blick in den Spiegel sah es sie an und konnte von ihr erwarten, hübsch zurechtgemacht zu sein. So rasch, wie gerade eben das Eichhörnchen am alten Nussbaum die schroffe Rinde hinaufgeschossen war, so rasch war der Tod der 82-jährigen Hermine Finke vom ersten Stock, Zimmer 14, eingetreten und als völlig normal mitgeteilt worden. „Herzstillstand!“

Ausbildung noch mit über 25 Doch es sind nicht nur Jugendliche, die die Agentur für eine Ausbildung im Auge hat. Auch für über-25-Jährige bieten sich noch Ausbildungsmöglichkeiten. Die Agentur für Arbeit kann Qualifizierungen, die auf einen anerkannten Berufsabschluss ausgerichtet sind, fördern.

Die Kurse finden statt an den Dienstagen, 21. März, 28. März und 4. April, jeweils um 9.30 Uhr. Die Teilnehmergebühr beträgt 30 Euro. Anmeldungen unter 067183600121, angelika.lorenz@badkreuznach-tourist.de.

Therapie- und Operationsverfahren

Knie- und Hüfte Dr. Christoph Meister stellt am Mittwoch, 22. März, 19 Uhr, im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Bad Kreuznach, die modernen Therapie- und Operationsverfahren für das Knie- und Hüftgelenk verständlich vor und geht im Anschluss auf Fragen aus dem Publikum ein. Der Eintritt ist frei. „Ja, was denn auch sonst?“, murmelte Malu, „den Menschen möchte ich seh‘n, der sich nicht durch Herzstillstand von der Erde schleicht! Herzstillstand trifft einfach immer zu“, echauffierte sie sich. Und immer, wenn sich Malu echauffierte, bekam sie rote Flecken am Hals, und wenn sie sich besonders arg echauffierte, weil der fragliche Moment sie stark berührte oder ihr Blut regelrecht zum Kochen brachte, kam Schluckauf dazu. Exakt diese Konstellation war beim Erhalt der Nachricht von Hermines Tod eingetreten. Und gerade er, der Herzstillstand, war es, der Malu nicht nur den Hals rot färbte, sondern sie stark grübeln ließ. Vor einer halben Stunde hatte sie mit Dr. Heiner Rosskopf telefoniert. „Heiner, hick, an der Sache ist doch was faul. Hast du Hermine Finke nicht vor, hick, drei Tagen noch gründlich untersucht? Die war doch quicklebendig! Heiner, da stimmt was nicht. Mine hatte doch nichts mit dem, hick, Herzen, oder, hick?“ „Malu, du musst jetzt tapfer sein“, begann Dr. Rosskopf, „bitte beruhige dich und hör mir zu. Ja, Hermine Finke muss etwas zugestoßen sein, das ihren Tod herbeigeführt hat.“ Fortsetzung folgt


„Premiere“ bei Möbel FUCHS Auf den internationalen Möbelmessen haben wir uns für Sie inspirieren Lassen. – Erleben Sie die schönsten Premieren für Ihr Wunsch-Ambiente. Möbel Fuchs – die Zukunft des Wohnens beginnt hier. Das FUCHS WOHNBUCH 2017 ist da und liegt für Sie bereit! Kommt kostenfrei per Post,oder einfach vorbeikommen, anrufen bzw. per Internet bestellen: www.moebel-fuchs.com

10%

Rabatt auf alle Messe-Neuheiten bei Neubestellung vom 10.03.-03.04.2017

*

Neu/Sexy

*

Cor Cordia Lounge Sessel. Außen hart, innen ganz weich. Handgearbeitet und... einfach unwiderstehlich gemütlich! Das Mio Sideboard wandhängend mit *Hinterkantenbeleuchtung. Variantenvielfalt.

*

Team7 tak – einfach genial. genial einfach. Intuitiver Verwandlungskünstler in vielfältigen Varianten. Superstabil, soft-gerundet, wertig. Chrom-Stahl glänzend, bronze oder Edelstahl.

*

Youma KFF: So cool und bequem ist die neue Generation Sitzmöbel. Jedes Teil ein kleines Kunstwerk. Polsterstuhl mit und ohne Armlehnen – in griffigem offenem Vintage-Leder oder angenehm vielfältigen Stoffvarianten. Erhältlich in drei markanten Gestellversionen.

SCHRAMM Original Boxspring System. Hochwertig & perfekt verarbeitet. Handmade in Germany.

*

Tonon Lampada – ein hochwertiges Lampentrio in poetisch-essenziellem Design. Zeitlos und puristisch glänzt es mit perfekt aufeinander abgestimmten Proportionen. Drei Nussbaum- oder Eichenbeine, drei verschiedene Höhen. Gewiss eine leuchtend-elegante Premiere.

Naheweinstraße 106 – 110 · 55450 Langenlonsheim · Telefon 06704 - 1281 · www.moebel-fuchs.com

10%

auf alle Messe-Neuheiten* 10.3. - 3.4.2017 (*Neubestellungen) > Das neue FUCHS Wohnbuch ist da und liegt für Sie bereit.

premiere > INNOVATIV. BEGEISTERND. GENIAL! Erleben Sie die schönsten Premieren für Ihr Wunsch -Ambiente.

www.moebel-fuchs.com Naheweinstraße 106 - 110, 55450 Langenlonsheim, Telefon: 0 67 04-12 81


AKTUELL

14 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach

Amtliche Bekanntmachungen Bürgersprechstunde Winzenheim Ortsvorsteher Mirko Helmut Kohl bietet jeweils mittwochs von 18.00 bis 19.00 Uhr seine Dienstleistungen in der neuen Kita „Zur Klaster“ (am Sportgelände), Zur Klaster 2 an. Anregungen und Ideen der Bürger sind herzlich willkommen. Kontakt: Mirko Helmut Kohl, Waldalgesheimer Str. 108, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-32076, Bürgersprechstunde: Mi. 18.00 Uhr 19.00 Uhr und nach Vereinbarung in der Kita „Zur Klaster“, Zur Klaster 2, E-Mail:ortsvorsteher.winzenheim@bad-kreuznach.de

Unternehmerfrauen

Winzenheim

Stilberatung Am Mittwoch, 22. März, ist beim Treffen der Unternehmerfrauen im Handwerk „Farb- und Stilberatung“ das Thema. Die Veranstaltung findet um 18.30 Uhr im Berufsbildungszentrum der HWK, Siemensstr. 10, Bad Kreuznach, statt. Gäste sind zu einem Kostenbeitrag von 10 Euro willkommen. Anmeldung bei Ellen Buß, Tel. 06752-2565 oder Ute Speth, Tel. 06708-6149911.

Wahlaufruf Landratswahl Liebe Wählerinnen und Wähler in Winzenheim, am Sonntag, 19. März 2017, können Sie Ihre Stimme für die neue Landrätin oder den neuen Landrat des Landkreises Bad Kreuznach abgeben. Acht Jahre war unser Landrat Franz-Josef Diel Vorsitzender des Kreistages, Leiter der Kreisverwaltung Bad Kreuznach und höchster Repräsentant des Landkreises. Seine erfolgreiche Amtszeit geht im Sommer 2017 zu Ende. Um seine Nachfolge bewerben sich vier Kandidatinnen und Kandidaten. Die Wahllokale in unserem Stadtteil Winzenheim sind in der Schulturnhalle, im Evangelischen Gemeindehaus und erstmals neu in der Kita „Zur Klaster“.

Amnesty

Treffen Die Ortsgruppe von „Amnesty International“ trifft sich im März nicht am dritten Donnerstag des Monats, sondern erst am vierten, 23. März, 19.30 Uhr. Ort der Zusammenkunft wird aber dennoch das Bildungszentrum St. Hildegard im Caritas-Gebäude, Bahnstraße 26, Bad Kreuznach, sein. BME

Sicherheitsberater

Im Café „Vielfalt“ Der ehrenamtliche Sicherheitsberater berät an jedem dritten Freitag im Monat von 16 bis 17 Uhr in der „Begegnungsstätte Vielfalt“ in der Kurhausstraße 43 (ehemaliges Schwimmbad Restaurant), über Gefahren an der Haustür, Gefahren am Telefon, und Gefahren unterwegs. Der nächste Termin ist am Freitag, 17. März.

In Ebernburg

Inlineskaten Am Samstag, 18. März und 25. März, startet jeweils um 13.30 Uhr ein Anfängerkurs „Inlineskaten für Kinder“. In diesen je zweistündigen Kursen lernen Kinder bzw. Erwachsene die Grundtechniken des Inlineskatens. Der Fortgeschrittenenkurs startet auch am Samstag, 18. März und 25. März, aber jeweils um 16 Uhr. In diesem Kurs, der 1,5 Stunden dauert, werden die Grundtechniken des Inlineskatens vertieft. Bitte Ausrüstung mitbringen. Ort: Turnhalle der Franz-von-Sickingen Schule, Pfalzstraße. Kosten je Kurs: 5,- Euro für Mitglieder des VfL, 8 Euro für Nichtmitglieder. Anmeldung und Infos: Steffi Timm Tel. 06708-6244119

KW 11 | 16. März 2017

Bad Münster am Stein - Ebernburg Kindersport – Programm

VfL 1884 Bad Münster am Stein e.V.

(In den Schulferien und an „Brückentagen“ finden keine Übungsstunden statt.)

des DTB Kinderturnclubs VfL 1884 Bad Münster am Stein e.V. Eltern-Kind-Turnen

Freitags 16:00 – 17:00 Uhr

Kleinkinderturnen

Montags 17:00 –18:00 Uhr

Kleinkinderturnen

Freitags 15:00 – 16:00 Uhr

Aktuelles Sportprogramm (In den Schulferien und an „Brückentagen“ finden keine Übungsstunden statt.)

Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen Dienstags 20:00 Uhr – 21:30 Uhr (in Kursform á 8 Einheiten, Anmeldung erforderlich!!!) Begleitende Kinesiologin DGAK: Bärbel Greuvers 06708-617415

Fit und Aktiv (50+) Kinderturnen

Alter: ab 6 Jahre

Rope - Skipping

Ballsportgruppe ZenBo®

Dienstags 16:15 – 17:15 Uhr Dienstags 17:15 – 18:15 Uhr Alter: ab 7 Jahre

Freitags 17:00 – 18:00 Uhr

für Mädchen (9 – 15 Jahre) Dienstags 18:15 – 19:15 Uhr

Aikido und Selbstverteidigung Alter: ab 10 Jahre

Samstags 10:00 – 11:00 Uhr

…im Frühjahr: Inline-Skate Kurse für Anfänger & Fortgeschrittene Interesse an unserem DTB-Kinderturnclub und Kinder-Sport-Programm geweckt und noch nicht da gewesen? Kommt einfach vorbei. Alle oben aufgelisteten Übungsstunden finden, außer in den Schulferien und an Brückentagen, in der Turnhalle der Grundschule Bad Münster am Stein (Ringstraße) statt.

06708-6244119 06708-669375 06708 – 617415 michael@stellpflug.de

0178/1619369

Fit mit Fun Mittwochs 19:30 – 20:30 Uhr Übungsleiterin: Claudia Buschner

06708/617747

Wirbelsäulengymnastik Donnerstags 18:00 – 19:00 und 19:00 - 20:00 Uhr (2 Gruppen in Kursform, Anmeldung erforderlich!!!) Übungsleiterin: Ulli Untersteller 06708/661068

Lauf-Workshop (mit Teilnahme am Werner-Beisiegel Lauf) Donnerstags 18:00 – 19:00 Uhr Stefan Gillmann 0671 -9707818 Volleyball – Freizeitgruppe Donnerstags 20:00 – 21:00 Uhr Uwe Eckert

06708/669385

Nordic – Walking für Fortgeschrittene

Oder informiert Euch vorab bei: Steffi Timm Silke Berens Bärbel Greuvers Michael Stellpflug

Mittwochs 18:00 – 19:00 Uhr Übungsleiterin: Barbara Gumbsheimer

Montags 16:00 – 17:00 Uhr

(Turnen, Ballsport, Inline-Skating) (Rope-Skipping) (ZenBo) (Aikido)

oder im Internet:: www.vfl-bme.de

Winterzeit: Samstags 14:30 – 16:00 Uhr Sommerzeit: Montags 18:30 – 20:00 Uhr Übungsleiterin: Beate Gehm

06708/617373

Interesse geweckt? Dann informieren sie sich einfach bei den Übungsleiter/innen… …oder auf www.VFL-BME.de

Das Schiedsamt für Bad Münster am Stein - Ebernburg, Schiedsmann und Mediator Wolfgang Bartmann, informiert am 1. Dienstag im Monat immer um 10.30 Uhr in der Begegnungsstätte Vielfalt (Freibad BME) über die Möglichkeiten der kostengünstigen außergerichtlichen Streitschlichtung und Mediation. Es handelt sich ausdrücklich um eine Informationsveranstaltung ergänzend zu den fernmündlich zu vereinbarenden Terminen im Schiedsamt (Mobil: 0160 - 538 47 50).

…und das ALLES mit dem günstigen Familienbeitrag von nur 4,50 €/Monat!

…und das ALLES mit dem günstigen Familienbeitrag von nur 4,50 €/Monat!

VfL 1884 Bad Münster am Stein e.V., Schlossgartenstraße 12, 55583 Bad Kreuznach, info@vfl-bme.de

Ein Frisör direkt im Krankenhaus „Liebeshaar“ eröffnet Filiale in der Diakonie: Moderne Technik und Vintage-Ambiente Bad Kreuznach (red). Nach „Liebeshaar“ in der Kreuzstraße und „Hairkiller“ am Salinenplatz eröffneten Jürgen Dirr und Ines Rau einen neuen Friseursalon im Erdgeschoss des Diakonie-Kranken-

hauses in der Ringstraße. Ausgestattet mit modernster Technik, einem kompetenten Friseurteam und einem heimeligen VintageAmbiente werden im neuen Salon sowohl Beschäftigte, Patienten

und Besucher der Diakonie zu gern gesehenen Kunden als auch alle Nachbarn im Wohngebiet. In den neun eigenen Friseursalons und den 20 lizenzierten „Liebeshaar“-Betrieben greife deutschlandweit dasselbe Konzept, erklären Personalleiterin Saskia Rau und Friseurmeister Jürgen Dirr, der als Mitinhaber auch Mitglied der Friseur- und Kosmetiker-Innung Rhein-NaheHunsrück ist. In den eigenen Salons beschäftigt das Unternehmen rund 80 Mitarbeiter/-innen und bildet 17 Lehrlinge aus. Friseurmeisterin Anneke Illy leitet das neue Team und freut sich auf ihre Aufgabe im kleinen, aber feinen Friseursalon.

Im kleinen, aber feinen Friseursalon „Liebeshaar“ im Diakonie-Krankenhaus freuen sich Friseurmeisterin Anneke Illy und ihr Team auf neue Kunden nicht nur aus dem Krankenhaus.

Die Verbindung zur Diakonie entstand aber schon lange vor der Einrichtung des neuen Friseursa-

Ebernburg beim SWR

Kurzer Ausschnitt Am Freitag, 17. März, wird um 18.15 Uhr im SWR-Fernsehen eine neue Folge der Sendung „Fahr mal hin“ ausgestrahlt, die sich mit dem Alsenztal beschäftigt. Dabei wird auch über Ebernburg berichtet.

Sie sind am Wahltag durchgehend von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Wer am 19. März nicht zum Wahllokal kommen kann, hat vorab die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen beim Wahlamt der Stadtverwaltung anzufordern. Wichtig ist, diese rechtzeitig und nach der vorgegebenen Anleitung zurückzugeben. Bitte machen Sie am 19. März von Ihrem Wahlrecht Gebrauch: Denn viele wichtige Entscheidungen werden auch auf Landkreisebene in den kommenden acht Jahren getroffen. Das Recht zu wählen ist ein elementares Merkmal der Demokratie, in der wir frei entscheiden können und auch sollten. Mirko Helmut Kohl, Ortsvorsteher Winzenheim

lons im Krankenhaus. Seit einigen Jahren gehören nämlich die Produkte der Lebenshilfe-Werkstätten in Bad Kreuznach mit zur Ausstattung aller 20 Friseursalons im gesamten Bundesgebiet. Von Vintage-Regalen und Schauvitrinen bis zum praktischen Klemmbrett, auf dem alle Salonkunden ihren persönlichen Kostenvoranschlag für ihre Wunschfrisur bekommen, gibt die Lebenshilfe den Salons bundesweit ein unverkennbares „Gesicht“: „Natürliche Materialien und ein liebevolles Ambiente sind der richtige Rahmen für unsere modernen, komfortablen Kundenplätze“, lobt Jürgen Dirr. Zum Betriebskonzept gehörten auch kompetente Friseur/-innen, die durch ständige Weiterbildung auf dem neuesten Stand von Mode und Technik bleiben, versichert Saskia Rau.


16. März 2017 | KW 11

Kreuznacher Rundschau | 15

Landratswahl

19. März 2017 Ihre Stimme entscheidet !

parteilos. unabhängig. qualifiziert – Eine Nahe-Bürgerin ist Ihre Wahl! #Anke Schumann

facebook.com/ankeschumann.nahe

Power ohne Partei


AKTUELL

16 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Lesung für Erwachsene

KW 11 | 16. März 2017

Politik trifft Polizei

Termine Bad Kreuznach

Antje Letzius zu Besuch bei der Bundespolizei

Kreuznacher Frauentreff

„Sungs Laden“

Im März

Die Autorin Karin Kalisa liest am Dienstag, 21. März, 19 Uhr, aus ihrem Debütroman „Sungs Laden“ im Museum für PuppentheaterKultur (PuK). Am Anfang ist da nur eine alte vietnamesische Holzpuppe, die in der Aula einer Grundschule Kinder wie Lehrer bezaubert. Noch ahnt keiner, dass binnen eines Jahres der Prenzlauer Berg auf den Kopf gestellt werden wird: Das Szene-Viertel entdeckt seinen asiatischen Anteil … Die Aktionen enden schließlich in einem Fest mit großem vietnamesischen Wasserpuppen-Theater … im Kiez-Ententeich. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Stadtbibliothek. Der Eintritt ist frei.

Montag, 20. März, 11 Uhr: Französische Konversation „On parle francais“, Leitung: Frau Simone Kohler-Artois Dienstag, 21. März, 15 Uhr: Strickcafé Donnerstag, 23. März, 15 Uhr: Teestube Dienstag, 28. März, 15 Uhr: Strickcafé Donnerstag, 30. März, 15 Uhr: Teestube

Gesprächskreis Demenz

Austausch Jeden 3. Dienstag im Monat, also am 21. März, findet von 19 bis 21 Uhr ein Gesprächskreis Demenz für Angehörige statt. Veranstaltungsort ist der Medienraum des Hauses St. Josef in der Mühlenstraße 43 in Bad Kreuznach. Der kostenfreie Gesprächskreis unter Leitung von Irini Langensiepen, Informationsbüro Demenz, steht allen Interessierten offen, eine Anmeldung ist nicht nötig. Für Informationen vorab steht Ihnen Irini Langensiepen unter der Telefonnummer 0671-372-1304 zur Verfügung. Weitere Termine und Infos auch unter www.infobuerodemenz.de.

Wasser für Kleingärten

„Am Städterpfad“ Antje Lezius im Gespräch mit Ralf Leyens und Willi Schattauer Bad Kreuznach (red). Die Bundestagsabgeordnete des Nahelandes, Antje Lezius, besuchte das Revier der Bundespolizei in Bad Kreuznach. Insbesondere interessierte sich die Abgeordnete für das Projekt Flexible Komponente in der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern. Zudem informierte sie sich über das gestiegene Gewaltpotential gegenüber

schaft: Wir leben hier vor Ort sicher. Trotzdem dürfen wir uns auf diesem Stand nicht ausruhen. Die Polizisten brauchen, ob auf Bundes- oder Landesebene, politischen und gesellschaftlichen Rückhalt. Dazu gehört eine gute personelle, materielle und rechtliche Ausstattung der Frauen und Männer, die unsere Freiheit schützen. Dafür setze ich mich ein."

Betroffenen Momente des Glücks zu schenken Stiftung soll an Sophia erinnern und Krebsforschung fördern

Angebote ausprobieren

FitnessSchnuppertag Das Thema „Gesundheit“ wird in der Caritas-Familienbildungsstätte, Bahnstraße 26, Bad Kreuznach, groß geschrieben. Am offenen Fitness-Schnuppertag am Mittwoch, 22. März, können von 14 bis 17 Uhr im Mehrgenerationenhaus Bad Kreuznach, Zentrum St. Hildegard, alle Interessierte kostenfrei die unterschiedlichen Bewegungs- und Entspannungsangebote unverbindlich ausprobieren und sich selbst ein Bild machen, was einem am meisten Spaß macht, um gesund zu leben, fit und beweglich zu bleiben und Lebensfreude zu gewinnen. Qi Gong, Lachyoga, Feldenkrais-Methode, Gleichgewichtsgymnastik, Gehirntraining sowie Meditation – all das kann man testen und zusätzlich auch noch Informationen über gesunde Ernährung oder Homöopathie erhalten. Der Fitness-Schnuppertag wird innerhalb des vom Land RheinlandPfalz geförderten Netzwerks Familienbildung durchgeführt.

Polizeibeamten und die Migrationsproblematik und ihre Auswirkungen im Bereich Bad Kreuznach. Den Abschluss bildete eine Führung durch das Revier mit dem Versprechen, weiterhin in engem Kontakt zu bleiben. „Ich freue mich, dass ich vor Ort zu einer ganzen Themenpalette Informationen aus erster Hand erhalten habe. Die wichtigste Bot-

Die Eltern von Sophia haben eine Stiftung ins Leben gerufen, die an ihr Kind erinnern und die Krebsforschung fördern soll. Bad Kreuznach/ Mainz. Der Unternehmer Karsten Kallinowsky (Allit AG, Bad Kreuznach) hat zusammen mit seiner Frau Alexandra die Sophia-Kallinowsky-Stiftung ins Leben gerufen. Die Gründung erfolgte am 26. Februar,

dem Geburtstag der kleinen Sophia, die am 19. Mai 2016 im Alter von drei Jahren an den Folgen eines „Pongslioms“ (Tumor an Brücke des Hirnstamms) gestorben ist. Die Stiftung will die Wissenschaft und Forschung im Bereich von Krebserkrankungen bei Kindern sowie anderen dramatischen Kinderkrankheiten fördern. Zudem wird die Stiftung Veranstaltungen für kleine Patienten und deren Angehörige organisieren, um diesen trotz der Krebserkrankung unbeschwerte Momente und Anlässe zur Freude zu schenken. Auch die finanzielle Unterstützung von Maßnahmen, die die Infrastruktur bei der Forschung und im Kampf gegen Kinderkrebs verbessern, gehört zu den Zielen der Stiftung, deren Anfangsvermögen bei 25.000 Euro liegt. Durch spätere Zustiftungen und Spenden sollen die Mittel der Stiftung nach und nach erweitert werden. „Ich möchte Gelder sammeln, die für die Forschung bzw. für die Kinderkrebstherapie, insbesondere an der Klinik der Universität Mainz, eingesetzt werden sollen“, kündigt Karsten Kallinowsky (42) an. Laut deutschem Kinderkrebsre-

gister (www.kinderkrebsregister. de) erkranken jedes Jahr bundesweit rund 1.800 Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren an Krebs, der etwa 400 Todesfälle pro Jahr fordert. Die Eltern, die trotz aller Bemühungen zusehen müssen, wie ihr Kind den Kampf gegen die Krankheit verliert, durchleben eine Zeit, die sie ihrem ärgsten Feind nicht wünschen würden. Und die Trauerarbeit, die nach dem Tod des geliebten Kindes vor ihnen liegt, ist voller Schmerz sowie schwer und langwierig. Karsten und Alexandra Kallinowsky haben mit viel Engagement und Energie die Stiftung, deren Satzung und erste Aktivitäten vorbereitet und dabei bereits sehr viel Unterstützung gefunden. Sie hoffen, dass mithilfe der Stiftung zusätzliche Mittel für die Forschungsarbeit und das Ziel, Betroffenen Momente des Glücks zu schenken, mobilisiert werden können. Auch eine Homepage, die über Sophias Lebensfreude, Lebensmut und Lebenswillen sowie die Arbeit der Stiftung berichtet, wurde liebevoll erstellt und ging jetzt online unter www.ophia. foundation.

Im Kleingartenverein „Am Städterpfad“ wird am Samstag, 18. März, von 9 bis 12 Uhr das Wasser angestellt und die Wasseruhren werden verplombt. Die Kleingärtner werden gebeten, den Wasserwarten den Zugang zu den Gärten zu ermöglichen.

Jahreshauptversammlung

KGV Martinsberg Am Samstag, 25. März, 16 Uhr, findet in der Vereinsgaststätte die Jahreshauptversammlung des Kleingartenvereins Martinsberg e.V. statt. Es wird um rege Teilnahme gebeten.

Vortrag Kurgeschichte

200 Jahre Heilbad Am Samstag, 25. März, 14.30 Uhr, findet im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Bad Kreuznach, die Auftaktveranstaltung „200 Jahre Heilbad Bad Kreuznach“ statt. Dr. Stefan Drosse referiert zum Thema „200 Jahre Heilbad Bad Kreuznach – Entwicklungslinien der Kurgeschichte“.

Thema „Fußund Sprunggelenk“

Vortrag In der Reihe „Medizin verstehen“ steht am Dienstag, 21. März, das Thema „Fuß und Sprunggelenk“ auf dem Programm. Unter dem Titel „Gut zu Fuß“ informiert Dr. Martina DaffernerFranzmann, Oberärztin der Abteilung Orthopädie I des Diakonie-Krankenhauses über aktuelle Therapieverfahren in der Fußgelenkschirurgie. Dr. Dafferner-Franzmann informiert über Krankheiten wie Hallux valgus und Hammerzehen sowie Arthrosen von Zehen- und Mittelfußgelenken. Die Infoveranstaltung startet um 18 Uhr im Luthersaal der Stiftung kreuznacher diakonie, Ringstraße 60, Bad Kreuznach. Der Eintritt ist frei.


19.03.17

Wir unterstützen Hans-Dirk Nies

Heike Kaster-Meurer

Anette Bauer

Anette Glöckner

Armin Seibert

Beate Barrois

Bernd Rudershausen

Georg Beutel

Birgit Sommer

Carsten Pörksen

Christel Demmer

Christoph Eß

Christoph Gerber

Claudia Maschemer

Daniel Schall

Dashnor Berisha

Anke Denker

Dietmar Kron

Doris Dahl

Doris Quint

Dr. Denis Alt

Dr. Joe Weingarten

Egon Eckardt

Erich Menger

Bernd Kunz

Gerti Keuser

Gisela Meinert

Werner Rebenich

Frank Bellmann

Gerd Keuser

Gerhard Heil

Gernot Bach

Edmund Ackermann

Hans Helmut Döbell

Hans-Otto Thomas

Heike Zensen

Helga Baumann


Wir unterstützen Hans-Dirk Nies

19.03.17

Horst Müller

Ina Menger

Irene Lautenschläger

Joachim Montigny

Jürgen Klitzke

Jürgen und Dorle Metz

Karl Heil

Karl-Ernst Pfeffer

Karl-Josef Flühr

King Karl Bodtländer

Klaus Kahlstadt

Klaus-Willi Schlarb

Konny König

Kurt Wendling

Lisa Lützebäck

Lutz Tasch

Marianne Müller

Mario Lavan

Markus Deichfischer

Markus Karsch

Claudia Maschemer

Matthias Harke

Michael Geier

Michael Hamberger

Michael Nickel

Michael Schaller

Michael Schlapp

Michael Simon

Michel Kopp

Monika Benthin

Nicole Karsch

Norbert Antweiler

Norman Schneider

Patricia Erb

Hannelore Pfeiffer

Paul-Hermann Dahl


19.03.17

Wir unterstützen Hans-Dirk Nies

Peter Frey

Peter Grüßner

Ralf Leonhard

Renata Barthelmeh

Sonja Miedl

Steffen Bouffleur

Theo Schmidt

Thomas Barrois

Peter Stolz

Renate Bodtländer

Peter Wilhelm Dröscher

Resi Oster

Petra Berisha

Petra Sinss

Rainer Schmitt

Stephan Heldmann

Rolf-Dieter Scheick

Siegfried Spreier

Am 19.03. wählen gehen!

Steffen Zorn

Stephan Karsch

Thomas Eß

Thomas Fischer

Thomas Neumann

Timo Anschütz

Timo Weyrauch

Trude Wermter-Pörksen

Udo Reichenbecher

Uwe Engelmann

Volker Lorenz

Volker Schöffling

Werner Bohn

Werner Speh

Willi Kumm

Wolfgang Ginz

Yunus Senel

Günter Meurer


Bad Kreuznacher Friseurkompe

JETZT 2x MAL IN BAD KREUZNACH Diakonie Foyer EG & Kreuzstraße 8 (neben C&A)

LIEBESHAAR-PAKETE* frische.kick. Waschen / Frisur

20,-

37,-

56,-

58,-

75,-

72,-

23,-

lieblings.stück.

Waschen / Haarschnitt / Frisur

farb.freude.

Waschen / Farbe oder Tönen / Haarschnitt / Frisur

blick.fang.

Waschen / Strähnen (12 Folien) / Haarschnitt / Frisur

farb.zauber.

Waschen / Farbe und Strähnen (12 Folien) / Haarschnitt / Frisur

frei.stil.

Waschen / Farbe oder Tönen / Painting / Farbveredelung / Intensivkur

männer.sache.

Waschen / Haarschnitt / Styling

*

AUS LIEBE ZU IHREM HAAR: Wir nehmen uns Zeit für eine individuelle Beratung und arbeiten immer mit Premiumprodukten. Alle Preise je nach Aufwand und Technik.

LIEBEVOLL VERWÖHNT Liebeshaar ist ein Ort, an dem Sie sich rundum wohlfühlen können. Freuen Sie sich auf ein besonderes Ambiente und unser herzliches Team, das Ihnen jeden Wunsch von den Augen abliest. Perfekt, um den Alltag auszublenden, zu entspannen und sich vertrauensvoll in die kreativen Hände unserer erfahrenen Liebeshaar-Stylisten zu begeben. Entdecken Sie jetzt, wie schön das ist.

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

LIEBESHAAR · Diakonie Foyer EG · 55543 Bad Kreuznach · T. 06 71 - 60 52 0 45 · Termine auch einfach online buchbar: www.liebeshaar.de/diakoniekh Öffnungszeiten: Mo – Fr: 9.00 - 18.00 Uhr · auch ohne Termin LIEBESHAAR · Kreuzstr. 8 (neben C&A) · 55543 Bad Kreuznach · T. 06 71 - 92 01 34 15 · Termine auch einfach online buchbar: www.liebeshaar.de/badkreuznach Öffnungszeiten: Mo – Mi: 9.00 - 18.00 Uhr · Do: 9.00 - 21.00 Uhr · Fr: 9.00 - 18.00 Uhr · Sa: 9.00 - 16.00 Uhr · auch ohne Termin


LIEBESHAAR · Diakonie Foyer EG

etenz hoch 3! Die Erfolgsgeschichte setzt sich fort: Kreuznacher Gässjer eröffnen nun den 3. Salon in der Innenstadt.

LIEBESHAAR · Kreuzstraße 8 (neben C&A) HAIRKILLER · Salinenstr. 28

In der Stätte des Geschehens – der Diakonie Bad Kreuznach selbst – feierte der zweite Kreuznacher Liebeshaar-Salon am 03. März seine Eröffnung.

Die langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe der Diakonie, welche für zahlreiche Liebeshaar und hairkiller-Salons in ganz Deutschland individuelle Holzelemente anfertigt, gipfelte nun in einer Salon-Eröffnung der besonderen Art:

von hairkiller gesponsert und es ist eine Vorzeige-Partnerschaft entstanden. Aufgrund der tollen Erfahrung, ist zwischen Liebeshaar und den BK Lady Luchsen im vergangenen Jahr eine weitere erfolgreiche Als heimatverbundene Kreuznacher en- und harmonische Sponsoring-Partnerschaft, gagieren sich die Unternehmer unter zur Freude aller Beteiligten, entstanden. anderem auch in der ortsansässigen VerDurch die positiven, gesammelten Erfaheinslandschaft: rungen wollen die Unternehmer Ines Rau Die Damen-, Herren- und Jugendmann- und Jürgen Dirr diesen Weg weitergehen schaften des Kreuznacher Hockey Clubs und noch viele weitere regionale Projekte werden seit nunmehr drei Jahren offiziell als Sponsoren unterstützen.

Salinenstr. 28 55543 Bad Kreuznach Tel.: 06 71 - 29 84 52 82

Mo – Mi, Fr: 09.00 – 18.00 Uhr Do: 09.00 – 21.00 Uhr Sa: 09.00 – 15.00 Uhr

Cooler Kopf ab 18€ r1 Deine absolute Numme

n und Farbprofis te lis y st ir a H n e d unter

Cooler Salon Angesagte Mu sik Ohne Anmeldu ng

• Komme einfach spontan vorbei • Nutze unser Ticket System im Laden – warte bei Free-WiFi und cooler Musik bis Deine Nummer aufgerufen wird. • Keine Lust zu warten? Als Stammkunde Dein Ticket ganz einfach online ziehen und per SMS benachrichtigt werden wann Du dran bist. hairkiller.com/badkreuznach

.com/hairkillerkreuznach

* Alle Preise inkl. Haarwäsche, eventuelle Aufschläge je nach Aufwand und Technik; gerne erstellen wir Dir einen persönlichen Kostenvoranschlag.

*


AKTUELL

22 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Gegen Depressionen

Präventionskurs Der Kreisverband des Roten Kreuzes bietet ab Montag, 27. März, einen achtteiligen Präventionskurs „Aktiv gegen Depressionen“ jeweils montags von 16.30 bis 18 Uhr in der Haydnstraße 15 in Bad Kreuznach an. Die Kursleitung übernimmt Dipl. Psychologin Helga Lang. Die Teilnehmer erfahren in diesem Kurs, wie sie die eigene Lebensqualität verbessern können und depressive Stimmungen aus eigener Kraft überwinden können. Eigene Schutzfaktoren können bewusst genutzt und verloren gegangene Lebensfreude kann wieder gefunden werden. Anmeldung und nähere Informationen bei Elke Antz im DRKKreisverband Bad Kreuznach: Tel. 0671-84444-202, Fax 067184444-747, E-Mail kurse@drk-kh. de

„Achtsamkeit und Yoga“

Stress bewältigen Der Kreisverband des Roten Kreuzes bietet ab Montag, 27. März, jeweils montags von 18.30 bis 20 Uhr den Kurs „Stress bewältigen durch Achtsamkeit und Yoga“ an. Kursort ist die Seniorenresidenz in der Haydnstraße 15. Die Kursleitung übernimmt Dipl. Psychologin Helga Lang. Die Teilnehmer erfahren in diesem Kurs, wie Stress entsteht und wie sie mit Achtsamkeit und Yoga bewusster und gesünder mit sich selbst umgehen und das innere Gleichgewicht wieder finden können. Der Schwerpunkt liegt auf der körperlichen Übungspraxis mit Yoga, Atemübungen und Meditation, die jeder gut in den Alltag integrieren kann. Ein Kurzprogramm für zu Hause unterstützt und verbessert die Regenerationsfähigkeit. Anmeldung und nähere Informationen vormittags bei Elke Antz im DRK-Kreisverband Bad Kreuznach: Tel. 0671-84444-202, EMail kurse@drk-kh.de

Richtfest: Decathlon zieht im Sommer in den Grenzgraben 14 Sportpark und Expo-Zelt / Schwerpunkt für Radfahrer und Wanderer

Projektentwickler Kai Nootny und die Bauherrinnen Beate Maschemer-Jung sowie Sigrid Lorenz (v.r.) auf der Baustelle im Grenzgraben. Daneben Zimmerer Carsten Lorenz und Oberbürgermeisterin Dr. Heike KasterMeurer. Foto: J. Kübler Bad Kreuznach (jk). Die Decathlon-Filalleiterin, Carina Denschlag, freut sich schon jetzt auf den Umzug in den Neubau im Grenzgraben 14, der von den Bauherrinnen Beate Maschemer-Jung und Sigrid Lorenz selbst realisiert wurde. „Der Standort hat enorm viel Potential und wir rechnen mit einer deutlich höheren Kundenfrequenz“, erläutert Denschlag die Gründe für den Umzug. Tatsächlich ist die Verkaufsfläche gegenüber dem jetzigen Standort rund 700 Quadratmeter geringer – „durch eine entsprechende Raumaufteilung kann auch in Zukunft das bisherige Warenangebot für

70 Sportarten und die 20 Eigenmarken beibehalten werden“, so Denschlag weiter. Eine extra Abteilung soll es für Radfahrer und Wanderer geben, weil man da noch besonders viel Potential sieht. Zwei Highlights versprechen schon jetzt eine hohe Frequenz_ Geplant ist direkt am Neubau ein Sportpark – dort sollen Kinder und Jugendliche kostenlos Fußball und Basketball spielen können. Zudem können sich die Freunde des Wassersports auf das Expo-Zelt freuen – dort wird beispielsweise das Thema Kanusport präsentiert. Auch Ortsvorsteher Dr. Volker Hertel freut sich über die Entwick-

Am Montag, 27. März, 10.30 bis 11.30 Uhr, beginnt der 10-stündiger Kurs „Zumba Gold“ für Senioren beim VfL 1848 Bad Kreuznach – auch für Nicht-VfLer – in der Jahnhalle. Es werden einfache Choreographien für aktive ältere Erwachsene unter Berücksichtigung der körperlichen Bedürfnisse ausgearbeitet. Auch Schwangere können teilnehmen. Info: 0671-32278, E-Mail geschaeftsstelle@vfl-1848.de oder unter www.vfl-1848.de

lung des in der Gemarkung Bosenheim liegenden Industriegebietes. „Allerdings fehlt mir noch immer eine bessere Anbindung für Radfahrer“, bemängelt er. Sigrid Lorenz bedankte sich bei der Begrüßung stellvertretend für alle Handwerker bei der Firma Yilnaz für die gute, flexible und schnelle Arbeit. Ihr Dank ging auch an Architekt Stefan Kamm, der für eine reibungslose Kommunikation mit der Bauverwaltung sorgte. „Es war unser Wunsch, dass möglichst nur örtliche Firmen für das Bauprojekt engagiert werden – dem kam Stefan Kamm nach“, freute sich Lorenz.

Fast alle Bereiche erreichbar Barrierefreiheit von „crucenia thermen“ und „Totes Meer Salzgrotten“

Für Senioren

Zumba Gold

KW 11 | 16. März 2017

Der Betriebsleiter für Bäder Markus Jakob-Korsch mit Badegast (von links) freuen sich über die Auszeichnung. Bad Kreuznach (red). Nach Abschluss der Bauarbeiten, bei denen im Keller der „crucenia thermen“ eine neue Heizanlage mit zwei umweltfreundlichen Blockheizkraftwerken installiert wurde, ist der Zugang zum Thermalbad und zu den „crucenia Totes Meer Salzgrotten“ wieder ohne Einschränkung möglich. Nachdem die Baustelle vollständig abgeräumt wurde, stehen für die Fahrzeuge

der Besucher wieder alle Stellflächen auf dem Fürstenhof-Parkplatz zur Verfügung. Im Abstand von 30 Metern bis zur Therme sind zwei Behinderten-Parkplätze ausgeschildert. Die Geschäftsführung der Bad Kreuznacher Badgesellschaft freut sich, dass die Barrierefreiheit der „crucenia thermen“ und der „crucenia Totes Meer Salzgrotten“ durch externe Experten des Deutschen Seminars für Tou-

rismus bundesweit geprüft und mit entsprechenden Zertifikaten bestätigt wurden. Hier einige Beispiele für Details, auf die geachtet wurde: Am Eingang zum Gebäude ist keine Stufe, sondern nur eine einen Zentimeter hohe Schwelle. Alle Durchgänge sind mindestens 88 bzw. 90 Zentimeter breit, die Wege im Innenbereich weisen mindestens eineinhalb Meter Breite auf. Die Innenmaße der Aufzugskabine betragen 110 mal 140 Zentimeter. Ein Personenlift steht für den Einstieg ins Schwimmbecken 1 zur Verfügung. Die Zertifikate belegen, dass beide Einrichtungen für Menschen mit Gehbehinderung barrierefrei sind und für Rollstuhlfahrer als „teilweise barrierefrei“ eingestuft wurden. Das bedeutet: Rollstuhlfahrer können mit Unterstützung des Personals fast alle öffentlichen Bereiche der Thermen sowie die Salzgrotte 1 erreichen. Außerdem liegen für Rollstuhlfahrer sowie Menschen mit anderen Behinderungen detaillierte Informationen bereit, die ihnen bei Besuch von Therme und Salzgrotten hilfreich sein können.

Termine Bad Kreuznach Tanzsportclub Crucenia

Yoga Das Tanzangebot des Tanzsportclubs (TSC) Crucenia wird ergänzt. Ab Dienstag, 28. März, finden immer dienstags von 17.15 bis 18.45 Uhr in Gruppen bis zwölf Teilnehmern Yogakurse statt. Geboten werden sanfte Körper-, Atem-, Entspannungs- und Meditationsübungen. Die Kurse eignen sich sowohl für ungeübte Anfänger, Wiedereinsteiger als auch für langjährige Yogapraktizierende. Die Übungen werden individuell an die Bedürfnisse der Teilnehmer angepasst, sodass jeder – unabhängig vom Alter und der Konstitution – Yoga machen kann. Die Yogakurse findet in den Räumlichkeiten des TSC Crucenia in der Planiger Straße 56a (Gelände Dr. Jacob) statt. Die Kursleitung übernimmt DiplomPsychologin und Yogalehrerin Helga Lang. Anmeldung bitte unter: kontakt@helga-lang.eu, Tel. 06708660338

Orgelmeisterkonzert

Pauluskirche Am Sonntag, 26. März, findet um 17 Uhr in der Pauluskirche das Orgelmeisterkonzert mit dem Preisträger des ARD-Musikwettbewerbs, Lukas Stollhof, statt. Er ist ein Meister seines Faches, wie es nur wenige in Deutschland gibt. Als Konzertorganist ist er deshalb bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Sowohl beim ARD-Musikwettbewerb als auch beim Bachwettbewerb in Leipzig überzeugte er mit seiner Virtuosität und Musikalität. Die Evangelischen Kirchengemeinden Bad Kreuznach freuen sich, den erstklassigen Organisten für die etablierte Konzertreihe „Orgelmeisterkonzerte“ gewonnen zu haben. Kernstück seines Programms ist die 5. Orgelsymphonie von Louis Vierne. Louis Vierne führte insbesondere die Gattung der Orgelsinfonie zu ihrem stilistischen Höhepunkt. Die 5. Sinfonie, die umfangreichste seiner sechs Sinfonien, wird daher nicht oft aufgeführt. Mit fünf sehr unterschiedlichen Sätzen und natürlich einem für Orgelsymphonien typischen rauschenden Finale ist das beeindruckende Musikstück sehr kurzweilig und vielfarbig. Eröffnet wird das Konzert mit J.S. Bachs E-Moll Präludium und Fuge. Auch romantische Lyrik von Robert Schumann wird erklingen. Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.


Ihre Steuererklärung ist unser Job! Silke Müller hat Pavillon in Bosenheimer Straße eröffnet

Steuererklärung? Kein Problem. Verschenken Sie kein Geld, denn ohne Einkommensteuererklärung gibt es keine Rückzahlung! Im Rahmen einer Mitgliedschaft berät Silke Müller Arbeitnehmer, Beamte und Rentner bei ausschließlich nichtselbständigen Einkünften und erstellt dann die Einkommensteuererklärung.

derBÜROFührer

Ihre Kreuznacher Rundschau wünscht zur Eröffnung alles Gute

Drucken, Kopieren, Faxen & Scannen

Dru Fax

ErgonomiekonzepteErgonomiekonzepte

Drucken, Kopieren, Faxen & Scannen

DICK DARF DAS!

Büroplanung & Einrichtung

derBÜROFührer Büroplanung & Einrichtung

D CK Bürobedarf & Computerzubehör

HAUSGERÄTE HAUSGERÄ HAUS HA USGE GERÄTE TE

derBÜROFührer

Ihr Partner für Bürokommunikation

Büroplanung & Einrichtung

Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen KÜCHEN KÜCH KÜ CHEN CH EN N Neubau und viel Spaß an der neuen Bürobedarf & Büroeinrichtung!

GMBH

terschiedlichen Leuten, kein Tag ist wie der andere, jeder Kunde erzählt eine andere Geschichte, vor allem: jeder Kunde zählt“, so Müller. Die Lohnsteuerhilfe ist eine kostengünstige Variante: Zum festen Mitgliedsbeitrag ab 49 Euro haben Sie Anspruch auf ganzjährige und umfassende steuerliche Beratung, von der Antragstellung, der Vertretung vor dem Finanzamt und der Bescheidprüfung bis hin zur Einlegung von Einsprüchen. Unterm Strich bleibt mehr für Sie. Warten Sie nicht mehr länger und profitieren Sie von unserem Service, denn dann haben Sie nie wieder Stress mit der Steuererklärung. Sie sparen sich nicht nur Zeit, sondern auch bares Geld. Und auch der Beitrag selbst kann im Folgejahr abgesetzt werden. Mit Mit Sorgfalt und Kompetenz zu Silke Müller haben Sie eine verlässIhrem Erfolg liche und fachkundige AnsprechIhr Partner für Bürokommunikation Silke Müller kümmert sich mit gro- partnerin, wenn es um Ihre Steuern ßer Sorgfalt und Kompetenz um geht. Darum sollten Sie nicht ländie Steuerangelegenheiten ihrer ger zögern. Mitglieder und nimmt sich vor allem viel Zeit für ihre Kunden. Die Beratungsstellenleiterin „Wir haben Kontakt zu vielen un- Silke Müller freut sich auf Sie!

GMBH

So können Sie sicher sein, alle Steuervorteile optimal genutzt zu haben. Anfang Februar ist die Lohnsteuerhilfe mit ihrer Zweigstelle in ein eher außergewöhnliches Gebäude gezogen: Der Pavillon in der Bosenheimer Straße 226, Bad Kreuznach ehemalige Sparkasse gegenüber des neuen Nahetal-Forums bzw. „Die Lohner’s“. Silke Müller kann allerdings auf 25 Jahre Berufserfahrung zurückgreifen. Die erste Beratungsstelle befindet sich in der RobertTouzet-Straße 43, die sie seit 10 Jahren betreibt. Die gelernte Steuerfachangestellte und Bilanzbuchhalterin betont: „Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen, hat auch das Recht, Steuern zu sparen.“

GMBH

Mit Leidenschaft in Ihrer Nähe Sie brauchen Hilfe, sind verunsichert, finden alles zu kompliziert, möchten Zeit sparen oder haben einfach keine Lust in Fragen der Lohn- und Einkommensteuer. Verschenken Sie kein Geld, denn ohne Einkommensteuererklärung gibt es keine Rückzahlung. Die Lohnsteuerhilfe „Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V.“ mit Beratungsstellenleiterin Silke Müller betreut mit Leidenschaft, Herz und Verstand in Ihrer Nähe. Ihre Einkommensteuererklärung wird bei ausschließlich Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit erstellt. „Es ist uns eine Freude, das Beste für Sie herauszuholen und Ihnen die Arbeit abzunehmen“, betont Müller. Im Rahmen einer Mitgliedschaft werden Arbeitnehmer, Rentner und Pensionäre bei ausschließlich nichtselbständigen Einkünften begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG beraten. Dabei wird jede Lebensfacette betrachtet und systematisch alle Steuersparmöglichkeiten geprüft.

Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V. Beratungsstellenleiterin Silke Müller Robert-Touzet-Straße 43 (Nähe JET-Tankstelle, Bosenheimer Straße) 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 - 200 43 46 www.kreuznacherlohnsteuerhilfe.de

Herzlichen Glückw

DICK

KUNDENDIENST KUND KU NDEN Ninfo@derbuerofuehrer.de DIEN DIEN DI ENST Nund ST viel Spaß an

Industriestr. 3 · Computerzubehör 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671 / 48 34 39 - 0 · Fax: 0671 / 48 34 39 - 10

www.derbuerofuehrer.de

Industriestr. 3 · 55543 B DieIhr Mitarbeiter machen den Ihr Unterschied! Wir kümmern uns um Büro! Partner für Bürokommunikation Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Neubau Tel.: 0671 / 48 34 39 - 0 und Herzlichen viel an Glückwunsch der neuen Büroeinrichtung! WirSpaß gratulieren zum 20-jährigen Bestehen! zur Neueröffnung Industriestr. 3 · 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671 / 48 34 39 - 0 · Fax: 0671 / 48 34 39 - 10

info@derbuerofuehrer.de www.derbuerofuehrer.de

Herzlichen Glückwunsch zur Neueröffnung und alles Gute für die Zukunft!

Sichern Sie sich unsere Eröffnungsangebote! bcb bürocenter GmbH bcb bürocenter GmbH Bosenheimer Str. 282c Joh.-Phil.-Reis-Str. 10 55543 Bad Kreuznach 55469 Simmern Fon 0671.886 42-0 Fon 06761.94 30-0 www.bcb-buerocenter.de

Wir machen das Leben leichter!

Waschvollautom • 6 kg Fassungs programme wie gramme etc. • U Control-Schlauch 173 kWh • Schle

unverb. Preisempf. 569

DICK DICK www.electroplus-dick.de

Bosenheimer Str. 284 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 683 90

P7071_Anzeige_231x155mm.indd 1

Mo-Fr 9:00 – 19.00 Uhr Sa 9:00 – 14:00 Uhr

Öff


REGION

24 | Kreuznacher Rundschau

Veranstaltungen

KW 11 | 16. März 2017

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Das Burgtheater spielt am 18. und 19. März

Verdrehte Liebelei

Gutenberg (red). Das Burgtheater Gutenberg bringt in der Gutenburghalle wieder ein neues Stück zur Aufführung: die Komödie „Bonjour oder Alles nur Theater“ von Katrin Wiegand, in der Bearbeitung und Regie von Friederike Louis. Zum Stück: Sven und Susanne sind frisch geschieden. Beide sind Mitglieder einer Theatergruppe; eine Aufführung steht kurz bevor. Das Stück spielt in Paris und dreht sich natürlich um die Liebe - und um Untreue und andere Begleiterscheinungen. Aber nein: Susannes und Svens Scheidung beeinflusst NATÜRLICH NICHT ihr Verhalten auf der Bühne. Auch nicht das von Waltraud, Susannes Mutter. Oder das von Lena, Svens Affäre. Oder das von Eduard, Susannes Möchtegernliebhaber. Regisseur Richard versucht zu retten, was zu retten ist. Schließlich weiß keiner mehr, was gehört zum Stück, was ins wirkliche Leben. Die Komödie von Katrin Wiegand (Originaltitel „Bonjour oder Könnten wir bitte beim Text bleiben?“) nimmt den ganz „normalen“ Wahnsinn einer Laien-

schauspieltruppe auf die Schippe. Ach ja: Ähnlichkeiten mit dem Burgtheater wären natürlich rein zufällig … Aufführungen in der Gutenberghalle sind am Samstag, 18. März, 19.30 Uhr, und am Sonntag, 19. März, 18.30 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von 8 Euro (Kinder / Schüler 5 Euro) gibt es im Vorverkauf in der Pizzeria Friuli in Gutenberg sowie an der Abendkasse; Vorbestellungen sind unter Tel. 0671-73525 oder auf www.burgtheater-gutenberg. de möglich. Kontakt: BurgTheater Gutenberg, Harald Fehsenfeld, Tel. 0671-73525, E-Mail: info@burgtheater-gutenberg.de. Der Saal wird 60 Minuten vor Beginn geöffnet. Die Theatergruppe und ihre ehrenamtlichen Helfer sorgen auch für das leibliche Wohl. Eine Sondervorstellung für die Senioren der Verbandsgemeinde Rüdesheim findet am Montag, 20. März, um 16 Uhr statt. Der Eintritt ist für die Senioren frei, Kosten trägt die Verbandsgemeinde. Karten für diese Veranstaltung gibt es ausschließlich bei der Verbandsgemeindeverwaltung in Rüdesheim.

Maus ohne Schnurrbart

Junghund zum Alten?

Katze will nur Trockenfutter

Wir halten eine kleine Gruppe von Farbmäusen, darunter auch zwei Böcke, die gelegentlich etwas miteinander kämpfen. Nun haben wir bemerkt, dass der eine Bock keine Schnurrhaare mehr hat, er sieht wie rasiert aus. Ist das eine Krankheit – Pilzinfektion?

Unser treuer Hund, ein echter Schäferhund, ist nun alt geworden. Er läuft nicht mehr gern, hat aber noch guten Appetit. Wir wollen ihm einen schönen Lebensabend bereiten. Ist es unter diesen Umständen für ihn gut, wenn wir einen jungen Hund dazu anschaffen? Er soll etwas zum Spielen haben.

Unsere Katze ist sehr wählerisch, was das Futter anbelangt. Sie frisst nur Trockenfutter einer bestimmten Marke (teuer!). Sonst fastet sie lieber und lehnt Dosenfutter ab. Kann das denn gut für sie sein? Wir sind sehr besorgt!

Das glaube ich nicht! Es ist wahrscheinlicher, dass bei Rangordnungskämpfen der Gewinner dem Unterlegenen die Schnurrhaare abbeißt. Das ist im Prinzip harmlos, schlimmer wäre, wenn sie sich blutig verletzen. Ganz originell, es wird behauptet, dass menschliche Bartträger diesen als eine Art Statussymbol tragen. Man denke an den typischen „Kaiser-Wilhelm-Bart“. Grundsätzlich sollte man in einer Mäusegruppe nur einen Bock halten oder mehrere kastrieren lassen.

Das ist Ansichtssache. Ob ihm die vermehrte Bewegung Freude bereitet, ist die Frage. Sie sagten ja, dass er nicht mehr gern läuft. Da sollten Sie den Tierarzt konsultieren, eventuell kann man ihm mit entsprechenden Medikamenten die Gelenkschmerzen verringern. Doch bitte bedenken, er wird zweifellos merken, dass der Junge nun die Nummer eins ist. Das tut ihm weh. Mein Rat: Pflegen und verwöhnen Sie ihn bis zum Ende und schaffen erst dann einen Junghund an.

Ein Dichter sagte über die Katze: „Man muss sie nehmen, wie sie ist und ihr noch danken, wenn sie frisst!“ Das trifft wohl zu, Katzen sind eben sehr eigenwillig. Das Trockenfutter einer guten Marke sollte eigentlich alles enthalten, was eine Katze für ihr Wohlbefinden benötigt. Sicherheitshalber könnten Sie Ihre Katze von einem Tierarzt gründlich untersuchen lassen, einschließlich einer Blutuntersuchung. Wenn die ohne Befund verläuft, können Sie beruhigt sein.

Kreistag beschließt Resolutionen Ärgernis: Land reiche Kosten weiter und behalte Subventionen ein Bad Kreuznach (bs). Bei der vergangenen Kreistagsitzung wurde die rheinland-pfälzische Landesregierung gleich zweimal ermahnt. Zum einen ärgerte sich die Mehrheit der Kreistagsmitglieder darüber, dass die Mainzer das Geld, das von der Bundesregierung für die finanzielle Entlastung der Kommunen freigegeben wurde, nicht vollumfänglich an die Kommunen weiterreichen. Im Koalitionsvertrag des Bundes ist eine Entlastung der Kommunen bundesweit von jährlich einer Milliarde Euro vorgesehen. Das Geld geht zunächst auf die Konten der jeweiligen Bundesländer, diese sollen die Finanzmittel weiterleiten. Die Landesregierung habe „klebrige Finger“, an denen ein Großteil des Geldes hängen bleibe, so der Vorwurf nicht nur aus dem Bad Kreuznacher Kreistag. Allein für den klammen Kreis Bad

Kreuznach bleiben demnach 1,5 Millionen Euro an den klebrigen Fingern in Mainz hängen. Außer der SPD stimmten alle Fraktionen für eine Resolution, die folgendes beinhaltet: Der Kreistag... 1. lehnt die Absicht der Landesregierung ab, die Finanzmittel des Bundes, die der besseren Finanzausstattung der Kommunen dienen sollen, teilweise einzubehalten. 2. stellt fest, dass die in den Kommunen so dringend benötigten Finanzmittel nicht weiter zur Verbesserung des Landeshaushaltes benutzt werden dürfen. 3. fordert die Landesregierung auf, die Bundesmittel vollständig an die Kommunen weiterzuleiten. 4. beauftragt den Landrat, die Fraktionen im Landtag Rheinland-Pfalz aufzufordern, den vorliegenden Gesetzesentwurf zum

Landesgesetz zur Änderung des Landesaufnahmegesetzes, des Landesfinanzausgleichgesetzes und des Landesnaturschutzgesetzes im noch laufenden Verfahren entsprechend abzuändern. Die Mehrheit des Kreistages lehnt zweitens die beabsichtigte Herabstufung von Landes- zu Kreisstraßen oder zu Gemeindestraßen ab. „Dann zahlen nämlich wir für den Ausbau, also die Anwohner, die Leute hier“, ärgerte sich der Rüdesheimer Verbandsgemeindebürgermeister Markus Lüttger. „Wir müssen betteln, um an das Geld für die Kommunen zu kommen. Damit wird schön der Landeshaushalt ausgeglichen.“ Auch diese zweite Resolution, nämlich die Herabstufung zu stoppen, wurde mehrheitlich angenommen.


16. März 2017 | KW 11

Kreuznacher Rundschau | 25

4 WOCHEN

59

it m t z t e j e t r Sta ing n i a r T n e i z Fas

¤*

inklusive Ge räte, Sauna, Figur club mit Faszien-Train ing

Sei dabei: 4 Wochen - im einzigen Damenstudio in der Umgebung. Inklusive Faszien-Training und vielem mehr ...  Gerätetraining  Sauna  FigurClub mit Faszientraining  Milon Zirkel

00

 Stretch-Zirkel  Powerplate  VakuWalk  Massageliege

Telefon 0671 48365500 Riegelgrube 3a · Bad Kreuznach

mcladies.de

LOS

KOSTEN

*Ab 18 Jahren. Für alle, die uns noch nicht kennen. Keine Verrechnung mit bestehender Mitgliedschaft. Foto oben: 123rf/olegduko, unten: 123rf/skdesign

Der effektive Weg, Cellulite zu bekämpfen


REGION

26 | Kreuznacher Rundschau

Termine Kreis Girls´and Boys´ Day

Landes-CDU Auch dieses Jahr bietet die CDULandtagsfraktion, auf Einladung ihrer Fraktionsvorsitzenden Julia Klöckner, interessierten Mädchen und Jungen aus dem Kreis Bad Kreuznach die Möglichkeit, Abgeordneten im Rahmen des landesweiten „Girls‘ and Boys‘ Day“ am Donnerstag, 27. April, über die Schulter zu schauen. Auf dem Programm steht unter anderem eine Diskussion mit Julia Klöckner und anderen Abgeordneten zu jugend- und landespolitischen Themen, ein Blick in die Räumlichkeiten der CDU-Landtagsfraktion, ein gemeinsames Mittagessen und eine Führung im GutenbergMuseum. Alle interessierten Mädchen und Jungen der fünften bis zehnten Jahrgangstufe aus dem Kreis Bad Kreuznach werden gebeten, sich schriftlich oder per Mail bei linda. mello@cdu.landtag.rlp.de anzumelden. Die Teilnehmerzahl ist auf 35 beschränkt, maßgebend ist der Eingang der Anmeldungen.

Zum Superintendentamt

Sondersynode Bad Kreuznach. Am Samstag, 18. März, tritt die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises An Nahe und Glan im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Bad Kreuznach zu einer Sondersitzung zusammen. Die Delegierten aus den 28 Kirchengemeinden werden darüber beraten, ob das Amt der Superintendentin / des Superintendenten in Zukunft weiter im Nebenamt oder im Hauptamt besetzt werden soll. Die Synode tagt öffentlich und beginnt um 8.30 Uhr mit einer Andacht des Vizepräses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Christoph Pistorius. VG Bad Kreuznach

Wohngruppe Demenz

Besichtigung Der Pflegestützpunkt Bad Kreuznach bietet in Kooperation mit dem Häuslichen Pflegeservice Michaela Domann eine Exkursion in das Landhaus Feilbingert an. Sie haben die Möglichkeit, die Wohngruppe für Menschen mit Demenz zu besichtigen und sich über das weitere Angebot zu informieren. Termin: 30. März, 15 Uhr Treffpunkt: Eingang Landhaus Feilbingert, Auf der Fels 1. Bitte anmelden beim Pflegestützpunkt, Wilhelmstraße 84-86, 55543 Bad Kreuznach, Annerut Marx, Tel. 0671-92047312, oder Anja Wagner, Tel. 0671-92047313.

KW 11 | 16. März 2017

2016: Viel weniger Verkehrstote Polizei meldet mehr Verkehrsunfälle / weniger Verletzte und Getötete Kreis (tg). Mehr Unfälle, aber weniger Verletzte und ein Rückgang der Unfälle mit tödlichem Ausgang von 7 auf 3: Die Unfallstatistik der Polizeidirektion Bad Kreuznach mit Zuständigkeiten in der Region zwischen Bacharach und Kirn für 2016 weist einige positive Zahlen aus. Der deutlichste Trend in die Gegenrichtung: Die Anzahl der Drogenunfälle nahm um 85,7 % auf insgesamt 84 zu. Gesamtzahl der Unfälle: 2015: 2.137 2016: 6.231 Dies bedeutet eine Zunahme um 94 Unfälle (1,53%). Während die Unfallzahlen bei der Polizeiinspektion Kirn im Vergleich zum Vorjahr rückläufig sind (-48), sind sie bei den Polizeiinspektionen Bad Kreuznach (+25) und Bingen (+117) angestiegen. Unfälle mit Leichtverletzten: 2015: 518 2016: 490 > bedeutet eine Abnahme um 28 Unfälle (-5,41 %) Unfälle mit Schwerverletzten: 2015: 129 2016: 121 > bedeutet eine Abnahme um 8 Unfälle (-6,20 %) Bei manchen Unfällen gibt es mehrere Verletzte. Verletzte Personen ingesamt: 827 (2015: 859). Davon Leichtverletzte 683 (2015: 705) Schwerverletzte: 141 (2015: 143) Getötete: 3 (2015: 11) Todesfälle bei einem Motorradund zwei Pkw-Unfällen Am 3. Juli 2016 verliert ein 52-jähriger Motorradfahrer im Baustellenbereich der B 41 in Höhe Waldböckelheim die Kontrolle über sein Motorrad, nachdem er aus Unachtsamkeit die auf der Fahrbahn aufgeschraubten Sichtzeichen überfuhr. Das Motorrad rutscht nach dem Sturz in den Gegenverkehr und prallt dort gegen den PKW einer 59-Jährigen. Der Motorradfahrer erliegt seinen schweren Verletzungen noch am Unbfallort. Am 6. September 2016 gerät eine 19-jährige Autofahrerin auf der B 41 bei Bad Sobernheim aus ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidiert ihr Wagen frontal mit dem entgegenkommenden Lkw eines 57-Jährigen. Die 19-Jährige stirbt drei Tage nach dem Unfall im Krankenhaus. Am 15. September 2016 überholt der 23-jährige Fahrer eines Pkw auf der L409 zwischen Frei-Laubersheim und Neu-Bamberg einen vor ihm fahrenden Pkw. Dabei gerät sein Wagen wegen der nicht angepasster Geschwindigkeit auf den unbefestigten Grünstreifen, schleudert und überschlägt sich dann mehrfach. Bei den Überschlä-

gen wird ein 34-Jähriger, nicht angegurteter Mitfahrer aus dem Fond des Fahrzeuges herausgeschleudert. Er verstirbt noch an der Unfallstelle. Die anderen drei Insassen werden bei dem Unfall leicht verletzt. Hauptunfallursachen Bei den Unfällen mit Personenschaden waren neben einem zu geringen Abstand (in 139 Fällen) insbesondere die überhöhte Geschwindigkeit (in 156 Fällen) und die Missachtung der Vorfahrt (in 120 Fällen) die Ursachen. Bei Betrachtung der Verkehrsunfälle mit schwerem Personenschaden (bei denen eine Person getötet oder schwer verletzt wurde) fällt auch auf, dass hauptsächlich die Geschwindigkeit sowie die Missachtung der Vorfahrt eine Rolle spielten. Als Folge des stetig zunehmenden Schwerlastverkehrs und der damit einhergehenden stärkeren Belastung des Straßennetzes steigen auch die mit dem Schwerlastverkehr verbundenen Unfallgefahren weiter an. Im Jahr 2016 ereigneten sich insgesamt 678 Unfälle mit der Beteiligung von Lastkraftwagen. Dies entspricht einem Anteil von 10,9 % am Gesamtunfallgeschehen und stellt im Vergleich zum Vorjahr eine Zunahme um 27 % dar. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass 2015 ein Tiefstwert erreicht war und die Unfallzahl des Jahres 2016 nur knapp über dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre liegt. Fahrt unter Alkohol und Drogen Bei den alkoholbedingten Unfällen sind die Unfallzahlen mit einer Reduzierung um 13 Unfälle (-13,1 %) von 99 auf 86 Unfälle wie schon im Vorjahr rückläufig. Nach einem erfreulichen Rückgang der Verkehrsunfälle unter Drogeneinwirkung im Jahr 2015 stiegen die Unfallzahlen im Jahr 2016 allerdings entsprechend der Gesamtunfallentwicklung von 14 auf 26 Unfälle (85,7 %) an. Auch hier ist einzuschränken, dass 2015 ein Tiefstwert verzeichnet wurde und die Unfallzahl des Jahres 2016 nur knapp über dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre liegt. Risikogruppen junge Fahrer, Senioren und Kinder Nach einem konstanten Rückgang der Unfallzahlen in den Jahren 2013 bis 2015 ist im Jahr 2016 bei der Risikogruppe „Junge Fahrer“ ein Anstieg um 127 Unfälle (10,3 %) auf 1.361 Unfälle zu verzeichnen. Für die Risikogruppe der „Senioren“ sind die Unfallzahlen um 5,8 % von 1.172 auf 1.240 Unfälle angestiegen. Die Polizei registrierte weniger Unfälle mit Kindern (-4,9 %). Positiv hervorzuheben ist, dass im Jahr 2016 im fünften Jahr in Folge kein Kind tödlich verletzt wurde.

Fahrerflucht In 1.433 Fällen (2015: 1.352 mal) begingen die Verursacher eine Unfallflucht. Die Polizei konnte die Aufklärungsquote um gut 4 % auf 52,97 % erhöhen, sodass 759 Unfallflüchtige zur Verantwortung gezogen werden konnten. Wildunfälle Im Jahr 2016 konnte trotz des Anstiegs der Gesamtunfallzahlen ein Rückgang der Wildunfälle von 1.164 auf 1.124 verzeichnet werden. Durch diesen Rückgang um 40 Unfälle (-3,4 %) kam es nach einem Anstieg im Jahr 2015 nun wieder zu einer Reduzierung der Wildunfallanzahlen. Die tatsächliche Anzahl der Wildunfälle dürfte jedoch deutlich über diesen Zahlen liegen, da viele betroffene Verkehrsteilnehmer den durch Wild entstandenen Schaden weder bei den örtlich zuständigen Jagdausübungsberechtigten noch bei der Polizei melden. Der entstandene Schaden an den unfallbeteiligten Kraftfahrzeugen beläuft sich im Jahr 2016 auf geschätzte 1.366.000 Euro. Risiken und Kosten Bei allen Verkehrsunfällen wird durch die Polizei eine grobe Schätzung des Unfallschadens vorgenommen. Dies ist ein statistischer Wert, der insbesondere bei Strafverfahren mit Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs von Bedeutung ist. Im Jahr 2016 beläuft sich der geschätzte Gesamtschaden auf circa 12.800.000 Euro, was im Vergleich zum Vorjahr eine Zunahme von 300.000 Euro darstellt. Der Anstieg der Gesamtschadenshöhe korreliert somit mit dem Anstieg der Unfallzahlen. Demgegenüber steht der volkswirtschaftliche Schaden, der um ein Vielfaches höher ist, da hier zusätzlich Personenschäden beziffert werden. Für den Bereich der Polizeidirektion Bad Kreuznach ergibt dies neben dem entstandenen Sachschaden einen volkswirtschaftlichen Schaden von rund 23,2 Millionen Euro. Unfallort und Zeiten Die überwiegende Anzahl aller gemeldeten Verkehrsunfälle ereignete innerhalb geschlossener Ortschaften. Lediglich 32,9 % der Verkehrsunfälle wurden außerhalb einer geschlossenen Ortschaft registriert. Allerdings hat sich im Jahr 2016 mit 61 Unfällen genau die Hälfte aller schwerwiegenden Unfälle außerhalb einer geschlossenen Ortschaft ereignet. Das größte Unfallrisiko (insgesamt 872 Unfälle) besteht werktags zwischen 16.00 und 18.00 Uhr durch das Zusammentreffen des Berufs- und Pendlerverkehrs mit dem „Freizeitverkehr“.

Termine VG Bad Kreuznach Fußballverein Hochstätten

Versammlung Hochstätten. Die diesjährige Generalversammlung des Fußballvereins 1919 Hochstätten findet am Samstag, 18. März, 17.30 Uhr, im Sportheim statt. Als zentraler Tagesordnungspunkt neben den üblichen Berichten von Vorstand, Abteilungsleitern und Kassierer sind Neuwahlen vorgesehen. Weiterhin soll eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge beschlossen werden und auf mögliche Ideen hinsichtlich Aktivitäten im Jubiläumsjahr 2019 eingegangen werden.

Pfaffen-Schwabenheim

Neue Website Pfaffen-Schwabenheim. Die Gemeinde hat ihren Internetauftritt überarbeitet. Die neu gestalteten Seiten finden Sie unter der alten Adresse www.pfaffen-schwabenheim.de.

Osterbrunch und Zeichnen

Neue Kurse Hackenheim. Das Volksbildungswerk hat auch für April wieder einen vollen Terminkalender: Di., 4.4. | 19 Uhr: Frühlingsfrischer Osterbrunch. Gemeinsames Kochen: Möhren-Orangencremesuppe, frische Partybrötchen, Gemüsesticks mit Kräuterdip, Lachs-Avocado-Tatar, Möhrenkuchen und vieles mehr, das im Anschluss in gemütlicher Runde probiert wird. Kosten 15 € für die Zutaten. Anmeldungen bei Marita Trautmann, Tel. 0671-63716. Sa., 8.4. | 10 – 14 Uhr: Filzkurs für Osterdeko - Ostereier, Eierwärmer und Osternester in Nass- und Trockenfilztechnik. Mutter mit Kind zahlen 20 €, eine Person alleine 12,50 € und ein Kind 7,50 €. + Materialkosten. Anmeldungen bei Walburga Ott, Tel. 0671-63877. Sa., 8.4. | 10 – 16 Uhr: Zeichenkurs mit Ilse Frenzius. Beim Zeichnen von einfachen Objekten lernen Sie, Formen und Proportionen wiederzugeben. Mitzubringen sind Zeichenblock, Bleistifte, ev. Buntstifte. Nähere Auskünfte und Anmeldungen bei Marita Trautmann, Tel. 0671-63716. Di., 25.4. | 18 – 19 Uhr: Laufkurs für Anfänger. An den 10 Abenden sollen Sie die Basisfitness von 30 Minuten ununterbrochenem entspanntem Joggen erlangen. Die Kosten betragen 60 €; ab Rheinhessenhalle. Für Fortgeschrittene beginnt der Kurs um 19.15 Uhr. In den 10 mal 75 Minuten sollen Sie befähigt werden, 60 Minuten am Stück laufen zu können. Der Kurs kostet 75 €, Anmeldungen nimmt Walburga Ott, Tel. 0671-63877, entgegen.


KR KW 11 | 16. März 2017

Branchenverzeichnis

in allen Lebenslagen e f l i H Um die Bartspitze besser : Ihr freundlicher Maler M Ăźl

Fßr makellose & gesunde Zähne

ler

Mundgeruch? Lockere Zähne? Dr. Gerda Breuer

Der Atem wird frisch und die Zähne stabilisiert durch:

Zahnärztin

eine effektive Putztechnik eine professionelle Zahnreinigung Entfernung tieferliegender Ablagerungen Reduzierung der verursachenden Keime Gerne zeigen wir Ihnen ein wirkungsvolles Pflegeprogramm.

RĂśmerstraĂ&#x;e 18 ¡ 55543 Bad Kreuznach ¡ E-Mail: singleprophylaxe-kh@web.de

Telefon: 06 71 - 9 28 98 08 www.zahnaerztin-dr-breuer.de

Der Innungs- und Meisterbetrieb in der 5. Generation • Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein...

Tel.: 06701 / 9117315 Mobil: 0151/14131185

www.freundlicher - maler.de

Bei uns haben Sie festen

Denken Sie frßher an sp äter... Erben & Vererben

Boden unter den FĂźĂ&#x;en

JUTTA KĂ–NIG RECHTSANWĂ„LTIN ď ľ Fachanwältin fĂźr Erbrecht

Erbrecht Mannheimer Str. 187 55543 Bad Kreuznach Telefon: 06 71 - 7 11 12 Telefax: 06 71 - 7 40 34 jutta.koenig-beratung.recht@t-online.de

Wir lassen Sie nicht im

Familienrecht Arbeitsrecht Verkehrsrecht

Regen stehen

Echt Pfälzisch... 100%

Bio

  

   

• • • • •



  Dachstuhl mit Ziegeleindeckung   

Dachgauben • Dachumgestaltung   Dachfenster • Dachausbauten  

 Ziegelumdeckung • Wärmedämmung   Raumluftreinigungssystem

 

 

  ENERGIEBERATER KESSLER & SOHN ZIMMEREIBETRIEB - BAUKLEMPNEREI  Schulstrasse 19. 67821 ALSENZ. Tel. 06362-993081. www.zimmerei-kessler.de   



Lammfleisch auf Bestellung GemĂźse aus eigenem Anbau, Obst

Schneidergasse 7 67823 Obermoschel Tel.: 06362-5750 Fax 06362-5752 www.biolandhof-Obermoschel.de

Hofladen Donnerstags und Freitags von 17.00 - 19.00 Uhr geĂśffnet.

Dienstags und freitags auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach


REGION

28 | Kreuznacher Rundschau

Termine VG Bad Kreuznach VDK Hackenheim

Schulschlafsaal für Ruanda In der ruandischen Partnerschule können Mädchen jetzt übernachten

Einladung Hackenheim. Der Sozialverband VDK Hackenheim lädt am 23. März, 14.30 Uhr, zu einem gemütlichen Nachmittag im Pfarrsaal der Michaeliskirche in Hackenheim ein. Frau Baumgärtner und/oder Fr. Krummenauer werden bei Kaffee und Kuchen sowie Getränken und Broten vorlesen, und im Anschluss wird wieder Bingo gespielt. Um besser organisieren zu können, wird um telefonische Voranmeldung gebeten unter 067168195 (Hanß) oder 0671-63773 (Grünen). Gehbehinderte werden, nach Absprache bei einer Voranmeldung, mit dem Pkw abgeholt und auch wieder nach Hause gebracht.

Kindersachenbasar

Frühjahr Neu-Bamberg. Der Förderverein und Elternausschuss der Kita Neu Bamberg veranstaltet am 1. April, 14 – 16 Uhr, in der Raugrafenhalle einen Frühjahr/Sommerbasar für Selbstverkäufer. Angeboten werden Klamotten, Spielzeug, Kinderwagen usw. Es steht ein Kuchenbuffet bereit, auch zum Mitnehmen. Weitere Infos und Tischvergabe: kindersachenbasar-neu-bamberg@web.de, Tel: 06703-1314.

KW 11 | 16. März 2017

Das Bild zeigt Schülerinnen der E.S. Kirinda im neuen SchlafsaalGebäude. Foto: Mézack Gasinzira Kirinda (red). Die Schülerinnen, die die Sekundarschule „Ecole Secondaire“ Kirinda besuchen, haben jetzt zum Beginn des neuen Schuljahres in Ruanda das im Dezember 2016 fertig gestellte Schlafsaal-Gebäude „besetzt“. Fast 100 Betten werden in einem Neubau, der in nur sechs Monaten fertig wurde, auf dem Schulgelände bereitgestellt. Die Schlafräume sind mit Betten und Schränken

ausgestattet, die dem modernen Standard anderer Schulen entsprechen. Jede Schülerin kann ihre persönlichen Habseligkeiten in einem verschließbaren Spind aufbewahren. Der Bau ist um einen geschlossenen Innenhof gruppiert, der es den Mädchen ermöglicht, ihr Leben außerhalb des Unterrichts selbst zu organisieren Die hygienische Situation verbessert sich deutlich durch den Bau

von Toiletten und Duschen. Das Projekt ist die gelungene Umsetzung einer mehrjährigen partnerschaftlichen Planung von betroffener Schule (Ecole Secondaire Kirinda), deren Partnerschule in Rheinland-Pfalz (Emanuel-FelkeGymnasium Bad Sobernheim) und dem Ruanda-Komitee e.V. Bad Kreuznach. Einen wesentlichen finanziellen Beitrag leistete das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ). Das EFG Bad Sobernheim hatte die Erlöse der letzten drei „Aktion Tagwerk“ dafür angespart. Bemerkenswert ist, dass die angenommenen Kosten von 120.000.- € deutlich unterschritten wurden – um 12 %.

Genauere Informationen hat das Ruanda-Komitee e.V. Bad Kreuznach auf seiner Homepage: www.ruanda-komitee.de, Auskunft gibt der Vorsitzende Karl Heil, Tel. 06362-8861.

Unterstützung für Grundschule 4000 Euro Spende für vorbildliche Arbeit der Betreuenden Grundschule

VG Langenlonsheim

Autogenes Training

Neuer Kurs Guldental. Am Dienstag, 4. April, 19 bis 20 Uhr, beginnt im Kursraum der Arztpraxis Andreas Schmitt, Naheweinstraße 92, ein 9-Wochen-Kurs „Autogenes Training“, erweitert durch einfache Entspannungsübungen für zwischendurch. Anmeldung bei Alexandra Sander, Tel. 06706-6700.

Neues Firnessangebot

Beweglich und stabil Langenlonsheim. Am Montag, 20. März, 19 bis 20 Uhr, beginnt ein neuer Kurs, der die Balance zwischen der Beweglichkeit und der Stabilität des Körpers als Ziel hat. Das ganze nennt sich KAHA® - das Fitness-Programm für Körper, Seele und Geist. Im Mittelpunkt stehen Bewegungen aus dem Qi Gong, Taiji und Yoga. Der Kurs findet im Pavillon der Realschule Langenlonsheim statt und kostet 50 € /10 Stunden für Nichtmitglieder, Vereinsmitglieder kostenlos. Anmeldung und weitere Infos bei Marion Koch, 067042712, oder unter www.tv-lalo.de.

Termine VG Rüdesheim Dreck-Weg-Tag

Aktion Oberhausen. Am Samstag, 18. März, wird in der Gemeinde Oberhausen wieder ein Dreck-WegTag durchgeführt. Die Ortsbügermeisterin Annelore Kuhn freut sich über jede fleißige Hand, die hilft, einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und dafür zu sorgen, dass es um den Ort herum wieder etwas sauberer wird. Helfer, die Werkzeug wie etwa Rechen, Hacken oder Besen mitbringen, würden das „große Aufräumen“ noch einfacher machen. Treffpunkt ist am Samstag, 18. März, um 9 Uhr an der Gemeindehalle. Und natürlich wird auch in diesem Jahr keiner hungern oder dürsten, denn gegen 12.30 Uhr wird ein kleiner Imbiss inkl. Getränk für alle Helfer bereit stehen.

Sammler und Kenner

Tauschtag Sponheim. Am Sonntag, 26. März, 9.30 bis 12 Uhr findet in der Grafenberghalle Sponheim der monatliche Tauschtag des Briefmarken- und Münzensammlervereines Sponheim und Umgebung und der Briefmarkentauschgemeinschaft Michelin statt. Briefmarken, Münzen, Postkarten und vieles mehr können getauscht werden. Der Schwerpunkt des Tauschtages ist: Bund, DR 1933 - 1945 mit Dienstmarken und besetzte Gebiete. Alle Kataloge sowie technische Geräte des Vereins stehen kostenlos zur Benutzung zur Verfügung. Für die Jugend ist eine separate Tauschecke eingerichtet.

Waldorfkindergarten

Tag der offenen Tür Die Kinder sowie die Leiterin der Betreuenden Grundschule, Mechthild Becker (hintere Reihe, 1. von rechts), und Ortsbürgermeister Klaus Zahn (hintere Reihe, 4. von rechts) freuten sich sehr über den Spendenscheck von 4.000 Euro, den Geschäftsführer Matthias Pavetz (mit Hut) für die Energiegesellschaft Fürfeld und Stadtwerke-Geschäftsführer Dietmar Canis (hintere Reihe, 3. von rechts) überbrachten. Foto: KruppPresse Fürfeld (red). Mit einer Spende von 4.000 Euro unterstützt die Energiegesellschaft Fürfeld GmbH & CoKG (EGF) die vorbildliche und sinnvolle Arbeit der bereits 2008 eingerichteten Betreuenden Grundschule Fürfeld. Die Gesellschafter der EGF, die im Westen der Gemeinde einen Windpark aus sieben Windkraftanlagen mit insgesamt 20,3 Megawatt Leistung betreiben, stimmten einstimmig für die Spende. Beteiligt an der EGF sind die AÖR Energiegewinnung und -Versorgung der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach, die Kreuznacher Stadtwerke sowie die Zentrale Pfarreivermögensverwaltung in der Evange-

lischen Kirche in Hessen und Nassau. Volker Lorenz, Vorstand der AÖR Energiegewinnung und -versorgung der VG KH, erklärte zur Spende, dass nun kein Kind mehr beim gemeinsamen Mittagessen zuschauen müsse, weil seine Eltern möglicherweise nicht in der Lage seien, den auf sie entfallenden Kostenanteil aufzubringen. Vom Rest des Spendengeldes könne die Schule gerne Lehr- und Spielmaterial für die von ihr betreuten Kinder anschaffen, sagte EGF-Geschäftsführer Matthias Pravetz, der zusammen mit Stadtwerke-Geschäftsführer Dietmar Canis einen symbolischen Scheck

an Schulleiterin Mechthild Becker und Ortsbürgermeister Klaus Zahn überbrachte. Pravetz kritisierte bei dieser Gelegenheit, dass Ganztagsschulen vom Land wesentlich höhere Förderungen erhalten als betreuende Grundschulen, die ohne Zuschüsse und Spenden nicht überleben könnten. „Dabei ist Bildung in erster Linie Sache des Landes; sie sollte nicht getragen werden müssen von Ehrenämtern, Spenden oder Zuschüssen aus ohnehin klammen Gemeindekassen“, forderte Pravetz. Nach seiner Einschätzung sind Investitionen in die Bildung unserer Kinder das beste Anlagemodell für die Zukunft.

Traisen. Der Waldorfkindergarten „Auf dem Rotenfels“ lädt unter dem Motto „immer wieder kommt ein neuer Frühling“ zum Tag der offenen Tür am Sonntag, 26. März, 14 bis 17 Uhr, ein.

Alpenverein

Wanderungen Traisen. Der Deutsche Alpenverein, Sektion Nahegau, trifft sich am Sonntag, 26. März, zur Wanderung zur Traumschleife Marienberg. 1. Treffpunkt: 9.15 Uhr, Waldlaubersheim, Mitfahrerparkplatz an der A61. 2. Treffpunkt: 10 Uhr, Marienberger Straße, Parkdeck 2, 56154 Boppard. Die Wanderung beginnt im Marienberger Park. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit erforderlich. Wegstrecke ca. 13 km, ca. 420 Hm, Gäste sind herzlich willkommen. Infos bei Sabine Krummenauer, Tel. 0151-4124172.


Angebote gültig bis 18.03.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

r e h c a r k s i e r P r e Uns i e r e g z t e m h c a F aus der 1 kg

45

4040

1400

FACHMETZGEREI

Globus 10 Stück Wiener Würstchen im zarten Saitling* je 850 g-Paket

56

0000

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

Globus Hausmacher Leberknödel (6 Leberknödel 700g + Sauerkraut 500g ) je Paket

44

0060

Frisches Schweinefilet je kg

7

FACHMETZGEREI

ch rei Fa zge et m

10

00

00

6979

ch rei Fa zge et m

verschiedene Sorten je 5 x 400g

ch rei Fa zge et m

Globus Wurstdosen

FACHMETZGEREI

mehrfach sortiert 100g

56

0050

ch rei Fa zge et m

55

0090

Globus Frischwurstaufschnitt*

je 1,2 kg Paket

ch rei Fa zge et m

1,2 kg 1kg = 4,20

ch rei Fa zge et m

10 Stück Hausmacher Bratwurst

FACHMETZGEREI

5 Fleischwürstchen* + 5 Rinderkochmettwürstchen

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

Fleischwurst* im Ring

90

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

*mit Phosphat

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo–Sa: 7.00–22.00 Uhr

Autocenter: Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Â?ƒ‹‡ƒÂ?ƒŒ„ƒ‡ƒÂ?Ä? …ƒ ‚ƒÂ? Â?„„ƒŒƒŒ ĂŠÂ? ‹ ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? “Œ‚ ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ? ”Â?ÂŒ Ä’ĹˆĹ‡Ä?ŇŇ ĹˆĹ?Ä?ŇŇ †Â? ”Â?ÂŒ ĹˆĹ‡Ä?ŇŇ ĹˆĹ?Ä?ŇŇĒ †Â?  

  Ŝž

Â?ƒ‹‡ƒÂ?ƒŒ„ƒ‡ƒÂ?Ä? …ƒ ‚ƒÂ? Â?„„ƒŒƒŒ ĂŠÂ? ĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’ ÄžĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’ Äž ‹ ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? “Œ‚ ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ?   Ŝž

Ĺś   Ĺś   ĹśĹˆ

ĹśĹˆ

Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 ¡ 55450 Langenlonsheim ¡ Tel. 06704 / 95 90 10

ĹśÂ“ĂĄÂƒÂŒ ‡ŒŒƒŒ …ƒÂ?Â?“‹‡…Ä? ‡’ ĹŒĹ‡Ĺ‡ ‡’ƒÂ?ÂŒ Â?„„ƒÂ?Â?“‹Ē ĹŠ  Ĺś ĹśÂ“ĂĄÂƒÂŒ ‰Â?‹Ž‰’Ä? Â‡ÂŒÂŒÂƒÂŒÂˇÂ‰Â?‹Ž‰’Ä? …ƒÂ?Â?“‹‡…Ä? ‡’ ĹŒĹ‡Ĺ‡ ‡’ƒÂ?ÂŒ Â?„„ƒÂ?Â?“‹Ē  3 ĹŠ  3  Ĺś autohaus-nahetal@t-online.de www.autohaus-nahetal.com

”Â?Š“‹ƒŒÄ?‡Œ‚‡”‡‚“ƒŠŠ ‚ƒÂ? …ƒ’ƒ‡Š’ƒŒÄ? ‡Œ‚‡”‡‚“ƒŠŠ Ê ‰€Œ‰ ”ƒÂ?‘ †‡ƒ€€Â?ƒŒ Ê ‰€Œ‰ ”Â?Š“‹ƒŒÄ? ‚ƒÂ? …ƒ’ƒ‡Š’ƒŒÄ? ”ƒÂ?‘ †‡ƒ€€Â?ƒŒ “Œ‚ ‚ƒ‹ “„ Â“ÂŒÂ‘Â Â†ĹľÂƒÂ‡Â„†Â?ƒÂ?‘‡’˜Ä? “‹‰ŠŽŽ€Â?ƒŒ ĹľÂƒÂ‡Â„†Â?ƒÂ?‘‡’˜Ä? €‡ƒ’ƒ’ †ŒƒŒ “Œ‚ ‚ƒ‹ “„ “Œ‘ † “‹‰ŠŽŽ€Â?ƒŒ €‡ƒ’ƒ’

†ŒƒŒ ‚ƒÂ? Œƒ“ƒ  3 ĹŠ „ÊÂ?  Ĺś Š’˜ „ÊÂ? ˆƒ‚ƒ ƒÂ?“‘„Â?Â?‚ƒĒ ‚ƒÂ? Œƒ“ƒ  3 ĹŠ  Ĺś Š’˜ ˆƒ‚ƒ ƒÂ?“‘„Â?Â?‚ƒĒ Â?ƒ‡‘ƒ ‡Œ ŠÄ? ‚ƒÂ? ‘’’Š‡ †ƒŒ‹•ƒŠ’ŽÂ?Â?‹‡ƒ •ƒŒŒ ‚‡ƒÄ’ € ‹’ŠÄ? Â’ÂƒĹˆ ‹’ŠÄ? ’ƒ Â?“Œ…Ä? ĹśÂŠÂŠÂƒ ĹˆÂ?ƒ‡‘ƒÂ?“Œ…Ä? ‡Œ ŠÄ? ĹśÂŠÂŠÂƒ ‚ƒÂ? ‘’’Š‡ †ƒŒ‹•ƒŠ’ŽÂ?Â?‹‡ƒ •ƒŒŒ ‚‡ƒÄ’

Â?‡’ƒÂ?‡ƒŒ ƒÂ?„ÊŠŠ’ Â?‡’ƒÂ?‡ƒŒ ‘‡Œ‚Ä? ƒÂ?„ÊŠŠ’ ‘‡Œ‚Ä? ĹśÂ€Â€Â‡ÂŠÂ‚Â“ÂŒÂ…ÂƒÂŒ ˜ƒ‡…ƒŒ ƒ”’ŠÄ? Â?Œ‚ƒÂ?“‘‘’’’“Œ…Ä? ˜ƒ‡…ƒŒ ƒ”’ŠÄ? Â?Œ‚ƒÂ?“‘‘’’’“Œ…Ä? Ausgezeichnet als bester ĹśÂ€Â€Â‡ÂŠÂ‚Â“ÂŒÂ…ÂƒÂŒ Citroen-Vertragshändler

‡ƒ ÂŽ ƒ€Â?–Ä? ‡ƒ ÂŽ ƒ€Â?–Ä?

€ ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ Äž€ ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ Äž €

ĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’ ÄžĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’ Äž

Kundenzufriedenheits Award 2011 Deutschlands • Citroen-Vertragshändler • Klimaservice ‡ƒ ‹‡’ Œƒ“ƒŒ “Œ‘‚ƒŒ ‡ ‘‘Â? “Œ‚ ƒ‡ƒÂ?ÂŒ Â‡Âƒâ€˘ƒ‡ƒÂ?ÂŒ ‹‡’An“Œ‘‚ƒŒ ĹŠâ€˘ÂŒÂƒÂ“ÂƒÂŒ ‡ ‘‘Â?ĹŠÂ“ÂŒÂ‚ Kfz & Verkauf Reifenservice †Â?ƒ aller Ŝ“’Â?Ä’“ ‹ ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? “Œ‚ ŋŇ †Â?ƒ Ŝ“’Â?Ä’“ ‹ “Œ‚bei •ŋŇ Reparaturen Art ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? • Ersatzwagen ĹˆĹ‡Ä?Ň҆Â? Ä’ ĹˆĹ?Ä?ŇŇ †Â? ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ?•ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ? ”Â?ÂŒ ĹˆĹ‡Ä?ŇҔÂ?ÂŒ Ä’ ĹˆĹ?Ä?ŇŇ Karosserieinstandsetzung Werkstattaufenthalt

Auto Rau GmbH

Ĺˆ ‡Œ ƒ‘‡Œ…Œ…ƒ€Â?Â’ ‚ƒÂ?  3 žŜ

„ÊÂ? ‚ƒŒ  3  Ĺś €ƒ‡ ĹŠ ʼnÄ?ĹŒĹ‡Ĺ‡Ä?Ä’ Äž Â?Œ‚ƒÂ?˜†Š“Œ…Ä? ‡Œ ƒ‘‡Œ…Œ…ƒ€Â?Â’  3 žŜ „ÊÂ?ĹŠÂ‚ÂƒÂŒ  3  Ĺś €ƒ‡ ʼnÄ?ĹŒĹ‡Ĺ‡Ä?Ä’ Äž Â?Œ‚ƒÂ?˜†Š“Œ…Ä? 83‚ƒÂ?• 55593 RĂźdesheim ĹˆĹ‡Ä?ŇŇŇ ‰‹ĥ †Â?NahestraĂ&#x;e “„Šƒ‡‘’“Œ…Ä? ĹŠĹ? “„Šƒ‡‘’“Œ…Ä? Â?ÂŒ’ƒ “„˜ƒ‡’Ä? ĹľÂ?ÂŽÂ?ƒ‡‘ € ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ ÄžÄ? Â?‡”’‰“Œ‚ƒŒŒ…ƒ€Â?Â’ …ÊŠ’‡… €‡‘ ĹˆĹ‡Ä?ŇŇŇ ‰‹ĥ †Â? ĹŠĹ? Â?ÂŒ’ƒ “„˜ƒ‡’Ä? ĹľÂ?ÂŽÂ?ƒ‡‘ € ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ ÄžÄ? Â?‡”’‰“Œ‚ƒŒŒ…ƒ€Â?Â’ …ÊŠ’‡… €‡‘ 0671 / 2442 • Fax 0671 / 33290 ĹŠĹˆÄ?ŇŊÄ?ʼnŇŇĹ?Ä? Telefon ĹŠĹˆÄ?ŇŊÄ?ʼnŇŇĹ?Ä? ĹˆĹŒĹ? …ĥ‰‹ ħ Ĺ?Ĺ‡ÄĄĹˆĹ‰Ĺ?Ĺ?ÄĄĨÄ?

Â?„’‘’Â?„„”ƒÂ?€Â?“ † ‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ Ĺ?Ä?Ĺ? ÂŠÄĄĹˆĹ‡Ĺ‡ ‰‹Ä?  ‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ ĹˆĹŒĹ? …ĥ‰‹ ħ Ĺ?Ĺ‡ÄĄĹˆĹ‰Ĺ?Ĺ?ÄĄĨÄ?

Â?„’‘’Â?„„”ƒÂ?€Â?“ † ‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ Ĺ?Ä?Ĺ? ‰‹Ä?‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ ʼnĒ‹‡‘‘‡Â?ŒƒŒ ʼnĒ‹‡‘‘‡Â?ŒƒŒ auto-rau@t-online.de • ÂŠÄĄĹˆĹ‡Ĺ‡ www.autorau.de

Ĺˆ

Ŝ“’�Ē“Ŝ“’�Ē“

ΠÄ? Â?€‡Œ “’’ƒÂ? ΠÄ? ƒÄ? Ä?Â?€‡Œ ħ Ĩ ÄĽ“’’ƒÂ? †ƒ‘’Â?ĂĄÂƒ ÄĽ ĹŒĹŒĹŒĹ?ĹŠ ĂŠÂ‚ÂƒÂ‘Â†ÂƒÂ‡Â‹ ÄĽ ƒŠƒ„Â?ÂŒ ƒÄ? Ä? ħ Ĩ Ĺ?ĹŠ ÄĽ †ƒ‘’Â?ĂĄÂƒ Ĺ?ĹŠ ÄĽ ĹŒĹŒĹŒĹ?ĹŠ ĂŠÂ‚ÂƒÂ‘Â†ÂƒÂ‡Â‹ ÄĽ ƒŠƒ„Â?ÂŒ ŇĹ?ĹŽĹˆ ÄĄ ʼnŋŋʼnŇĹ?ĹŽĹˆ ÄĽ – ĥŇĹ?ĹŽĹˆ ŊŊʼnĹ?Ň ÄĽ “’Â?Ä’Â?“Ě’ĒÂ?ŒŠ‡ŒƒÄ?‚ƒ ÄĽ •••Ä?“’Â?Â?“Ä?‚ƒ ʼnŋŋʼnĥ ÄĽ – ŇĹ?ĹŽĹˆ ÄĄ ŊŊʼnĹ?Ň ÄĽ “’Â?Ä’Â?“Ě’ĒÂ?ŒŠ‡ŒƒÄ?‚ƒ ÄĽ •••Ä?“’Â?Â?“Ä?‚ƒ

ħ ĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘†Â?Œ‚ŠƒÂ?Ä? ħŜĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘•ƒÂ?‰‘’Â’Â’ ‹‡’ ƒ“•…ƒŒ…ƒŒ’“Â?Ä? ħĨĹ&#x;ƒÂ?‰“„‘‘’ƒŠŠƒ ħ ĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘†Â?Œ‚ŠƒÂ?Ä? ħŜĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘•ƒÂ?‰‘’Â’Â’ ‹‡’ ƒ“•…ƒŒ…ƒŒ’“Â?Ä? ħĨĹ&#x;ƒÂ?‰“„‘‘’ƒŠŠƒ

KundendienstbĂźro Tanja Gmall Bosenheimer Str. 218 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 79606170 tanja.gmall@HUKvm.de

Auf den Zeitpunkt kommt es an Wer seinen Wagen nach fßnf Jahren verkauft, macht meist ein schlechtes Geschäft Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Wer seinen Wagen bereits nach fßnf Jahren verkauft, macht nach Berechnungen des ADAC meist ein schlechtes Geschäft: 65 Prozent Wertverlust sind dann die Regel. In den darauffolgenden fßnf Jahren beträgt der Wertverlust nur noch rund 25 Prozent. Da aber die Reparaturkosten mit dem Alter des ursprßnglichen Neuwagens steigen, ist folgende Formel eine grobe Orientierung: Machen Reparaturkosten mehr als die Hälfte des Restwerts aus, ist es besser den Schaden nicht zu beheben, sondern den Wagen zu verkaufen. Dabei dßrfen vorhandene Schäden nicht verschwie-

gen werden. DarĂźber berichtet die März-Ausgabe der ADAC Motorwelt. SchĂśnheitsreparaturen, wie das Entfernen von Lackkratzern, haben keinen Einfluss auf den Verkaufspreis. Sie werden mit dem Alter des Fahrzeugs als normal angesehen und sind im Richtpreis bereits einkalkuliert. Eine „frische“ Hauptuntersuchung (HU) dagegen ist enorm wichtig. Sie ist einerseits fĂźr die Sicherheit des Autos unverzichtbar, andererseits bedeutet sie beim Verkauf bares Geld. ADAC-Fachleute schätzen, dass ein neuer HU-Stempel zwischen 1.000 und 2.000 Euro bringen kann – selbst wenn das Auto nicht mehr viel wert ist.

Erster Anhaltspunkt fßr den Verkauf sind Internetportale. Zum Thema Gebrauchtwagen bietet der ADAC zahlreiche Informationen fßr die Verbraucher. Unter www.adac.de/gebrauchtwagen erhalten sie neben einer umfassenden Gebrauchtpreisßbersicht zum Download auch den ADACGebrauchtwagentest. Er beinhaltet neben Stärken und Schwächen die typischen Mängel der verschiedenen Modellbaureihen sowie die Modellgeschichte. Neben Musterverträgen, Kauf- und Techniktipps kÜnnen sich ADACMitglieder exklusiv ßber den Gebrauchtpreisrechner eine aktuelle Preisinformation erstellen lassen. adac.presse

KundendienstbĂźro Simon Wächter WilhelmstraĂ&#x;e 21 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 29845511 simon.waechter@HUKvm.de

Neues Auto? Hier gibt’s die gßnstige Versicherung! Kfz-Prßfstelle Ing. Bßro Knauz J.Ing.-Bßro Westermann

SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34 SPOT REPAIR SPOT REPAIR

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

55218 Ingelheim 55450 – Langenlonsheim 55218 Ingelheim Mo. – Do. Mo. Do. 8.30 –55450 17.00Langenlonsheim Uhr Heinrich-Wieland-Str. 15 An den Nahewiesen 15 AnUhr den Nahewiesen Heinrich-Wieland-Str. 1515.00 u. 15 Fr. 7.30 u. 8.30 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34 Tel.:Fr. 0 67 04 / 25-58

Tel.: 0 61 32 /Mo. 8 98 – Do.13 7.3034 – 17.00 Uhr Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Amtl. Untersuchungen im Auftrag der

7.30 – 15.00 Uhr Mo. – Do. 8.30 u. – Fr. 17.00 Uhr www.sinsig.com u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

www.sinsig.com Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

www.sinsig.com

Amtl. Untersuchungen im Auftrag der TĂœVIng. SĂœD Kfz-PrĂźfstelle BĂźroAuto Partner GmbH (aaĂœO)

Knauz J.Ing.-Bßro Westermann Kfz-Prßfstelle Ing. Bßro KFZ-Sachverständiger – Schadengutachten – Amtl. Untersuchungen im Auftrag der Knauz J.Ing.-Bßro Westermann

Oldtimerbewertung Amtl.an Untersuchungen im Auftrag der (G607) GasprĂźfung Campingfahrzeugen Amtl. Untersuchungen im Auftrag TĂœV SĂœD Auto Partner GmbH (aaĂœO) der KFZ-Sachverständiger – Schadengutachten –

Oldtimerbewertung Amtl. Untersuchungen im Auftrag der GasprĂźfung an Campingfahrzeugen GasprĂźfung an Campingfahrzeugen (G607)(G607) TĂœV SĂœD Auto Partner GmbH (aaĂœO)

Tel. 0671 79607549| Mobil 0176Rastatt 63142057 Lochfeldstr. ¡ 76437 GasprĂźfung an Campingfahrzeugen (G607) Planiger StraĂ&#x;e, Gebäude N Tel.: 0722266 82| 55543 03 82Bad Kreuznach KFZ-Sachverständiger –/ Schadengutachten – Tel. 0671 79607549| Mobil 0176Rastatt 63142057 Lochfeldstr. ¡ 76437 Planiger StraĂ&#x;e, Gebäude Tel.: 0722266/ N82| 55543 03 82Bad Kreuznach

Oldtimerbewertung GasprĂźfung an Campingfahrzeugen (G607)

13-111_Telefonbuch-AE_Knauz_RZ.indd 1

13-111_Telefonbuch-AE_Knauz_RZ.indd 1

04.04.13 11:11

04.04.13 11:11

7.30 – 17.00 Uhr – 15.00 Uhr

Ăœber 30 Jahre Erfahrung in lackschadenfreier Ausbeultechnik!


Fachmann rund ums Auto

Reparatur u. Lackarbeiten aus Meisterhand

Gute Bremser an der Spitze Warnung vor irreführender M+S-Markierung auf SUV-Reifen Beim aktuellen Sommerreifentest des ADAC schneidet knapp ein Viertel der getesteten Reifen mit dem Urteil „gut“ ab. Hauptverantwortlich dafür ist die durchweg gute Leistung beim Bremsen auf nasser Fahrbahn. Weil er genau in dieser Kategorie komplett versagt, wurde der Yokohama Geolandar SUV als einziger Reifen aus dem gesamten Testfeld mit der Note „mangelhaft“ bewertet. Getestet wurden 31 Modelle aus den beiden Reifengrößen für Mittelklassewagen (195/65 R15) und SUV (215/65 R16). Spitzenreiter bei den Geländewagenreifen ist der Goodyear EfficientGrip SUV, der in den Kategorien Verschleiß, Kraftstoffverbrauch und Verhalten auf trockener und nasser Fahrbahn durchweg gute Noten erhält, dicht gefolgt

vom Cooper Zeon 4XS Sport. Am unteren Ende des Testfeldes findet sich der Michelin Latitude Tour HP: Seine Schwächen insbesondere in der Seitenführung auf Nässe lassen nur ein „ausreichend“ zu. Vorsicht ist laut den ADAC-Testern bei der M+S-Markierung auf vielen Sommerreifen-Modellen für SUVs geboten: Sie erweckt den Eindruck, als seien diese Sommerreifen nicht nur geländegängig, sondern auch besonders wintertauglich. Tatsächlich verliert die Gummimischung dieser Pneus bei niedrigen Temperaturen ihre Elastizität und damit an Fahreignung bei Matsch und Schnee. Außerdem täuscht die robustere Lamellenoptik mehr Grip vor – das Gegenteil ist der Fall. „Auch wenn die M+S-Markierung der gesetzlichen

Winterreifenpflicht genügt: Wer aus Sparsamkeit auf einen echten Winterreifen bei SUVs verzichtet, nimmt große Sicherheitseinbußen in Kauf“, betont Reinhard Kolke, Leiter des ADAC-Technikzentrums. In der besonders häufig verkauften Reifengröße für Mittelklassewagen schneiden alle namhaften Marken mit einem „gut“ ab: neben den Premium-Marken Pirelli, Bridgestone, Continental und Goodyear auch das preiswerte Modell von Esa-Tecar. Keiner dieser fünf Reifen leistet sich eine gravierende Schwäche, wobei Continental mit einer Spitzenwertung bei Nässe heraussticht. Das Schlusslicht GT Radial Champiro FE1 mit dem Urteil „ausreichend“ verliert vor allem wegen Schwächen auf nasser Fahrbahn. adac.presse

Service, HU, AU Kfz-Reparatur < Ersatzteilhandel < Reifendienst < Unfall-Instandsetzung Rheinpfalzstraße 8 · 55545 Bad Kreuznach-Planig Telefon 06 71/ 7 67 66 · Telefax 06 71 / 7 51 35 e-mail: auto_streich_gmbh@t-online.de < <

Wir machen, dass es fährt.

WIR ERFÜLLEN IHRE EU-NEUWAGEN-WÜNSCHE.

Tel.: 0671/48337640 Fax: 0671/48337641 Email: info@autoservice-kh.de

KFZ - MEISTERBETRIEB Bosenheimer Straße 204 55543 Bad Kreuznach

Autolackier-CenterBad BadKreuznach Kreuznach Autolackier-Center

Autolackier-Center Bad Kreuznach Inh. Marcus Klingler

Inh. Marcus Klingler

Ihr Ihr Meisterbetrieb Meisterbetrieb

Inh. Marcus Klingler

die perfekte Ihrfür Meisterbetrieb für die perfekte

Qualitätsmanagement

Regelmäßige freiwillige Überwachung

Fahrzeuglackierung

Qualitätsmanagement

für perfekte Mainzer Str. 5A die - 55545 Bad Kreuznach Tel. 0671-7967542 - Fax 0671-7967543 E-Mail: autolackier-center@gmx.de Fahrzeuglackierung Fahrzeuglackierung

Regelmäßige freiwillige Überwachung zertifiziert

Mainzer Str. 5A - 55545 Bad Kreuznach Tel. 0671-7967542 - Fax 0671-7967543 E-Mail: autolackier- center@gmx.de zertifiziert

Mainzer Str. 5A - 55545 Bad Kreuznach Tel. 0671-7967542 - Fax 0671-7967543 E-Mail: autolackier- center@gmx.de

Teillackierung Felgenreparatur Kratzerbeseitigung Dellen entfernen ohne Lackieren • Fahrzeugaufbereitung • • • •

• • • • •

Steinschlag-Reparatur Neuverglasung auch im mobilen Dienst Folienmontage Glasdacheinbau

Uwe Kiese

Schulstraße 1, 55457 Gensingen Telefon: 0 67 27 / 892 34-0 Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de


REGION

32 | Kreuznacher Rundschau

Termine VG Rüdesheim Alte und neue Schlager

Weinsheims schönste Seiten

Norheim. Der Gesangverein Lyra Norheim veranstaltet am Samstag, 25. März, in der Rotenfelshalle ein Chor-Konzert unter dem Motto: Ein Lied kann eine Brücke sein – Schlager von gestern und heute. Es wirken mit: Liederkranz Bretzenheim, MGV AlsenzGemischter Chor, Katholischer Kirchenchor Spabrücken und der Werk-Chor Michelin Bad Kreuznach sowie als Gastgeber der Gesangverein Lyra Norheim – Gemischter Chor. Beginn: 19.30 Uhr; Eintritt frei.

Versammlung Norheim. Am 7. April, 19.30 Uhr, findet im Sportheim des SV08 Norheim die Mitgliederversammlung des NFN - Narren Freunde Norheim e.V. statt. Unter anderem stehen Neuwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung. Der Verein bittet um zahlreiches Erscheinen.

Wanderfreunde Waldböckelheim

Wandertermin Am Samstag/Sonntag, 18./19. März, fahren die Wanderfreunde zur IVV-Wanderung in Grolsheim. Start von 7 - 14 Uhr. Start und Ziel: Nahelandhalle, Aspisheimer Weg 32, 55459 Grolsheim.

Pfälzerwald Verein

Wanderung Hüffelsheim. Die Mittwochswanderung des Pfälzerwald Vereins Bad Kreuznach findet am 22. März statt. Die Wanderung führt über 8 km durch die Weinberge in Hüffelsheim und Niederhausen. Schlussrast im Gasthof „Zur Sonne“. Treffen um 13.15 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz, Alzeyer Str. 1, oder 14 Uhr in Hüffelsheim am Sportplatz. Infos: 0671-27243.

Noch ist vieles in Planung, auch das eigene Jubiläumslogo wird derzeit gestaltet: Deshalb halten Festkomiteesprecher Heiko Schmitt (links) und Ortsbürgermeister Thomas Fischer zunächst ein handgemaltes Plakat ans Ortsschild. Weinsheim (red). Es ist zwar noch eine Weile hin bis zum großen Dorfjubiläum, doch die Weinsheimer sind schon fleißig: An Pfingsten 2020 wird das 1250-jährige Dorfjubiläum gefeiert. „Wir haben uns da einiges vorgenommen“, erklärt Heiko Schmitt, Sprecher des Festkomitees. Der Gemeinderat hatte die Bürgerinnen und Bürger Weinsheims aufgerufen, sich an einem Komitee zur Planung des Jubiläums zu beteiligen. „Die erste Sitzung des Festkomitees lief sehr gut und wir können bereits konkrete Pläne nennen“, freut sich auch Ortsbürgermeister Thomas Fischer. Mit viel Kreativität und spannenden Ideen soll das Jubiläum nun angegangen werden. „Wir

wollen das Dorfjubiläum nicht nur mit einem dreitägigen Fest feiern, sondern ein facettenreiches Jubiläumsjahr auf die Beine stellen. Weinsheim von seinen schönsten Seiten zeigen und gleichzeitig nachhaltig wirken“, lautet die Maxime des Festkomitees. Als zentrale Veranstaltung wird drei Tage lang an Pfingsten gefeiert, vom 29. Mai bis 1. Juni 2020. Neben einem klassischen Festkommers mit musikalischem Rahmen wird an verschiedenen ausgesuchten Orten in ganz Weinsheim Musik und Kulinarisches angeboten: Das erste „Weinsheimer Scheunenhopping“, so der Arbeitstitel, soll zahlreiche Jubiläumsgäste anlocken. „Die älteren Weinsheimer erzählen heute noch vom

www.kreuznacher-rundschau.de

Kontakt: Heiko Schmitt Sprecher Festkomitee „1250 Jahre Weinsheim“ Telefon: 06758-804 844 Mobil: 0175-260 44 62 E-Mail: schmite@web.de

Feuerwehr Rüdesheim war eineinhalb Stunden im Einsatz

Versammlung

Wir für Sie

großen Umzug 1972, also wird es an Pfingstsonntag 2020 wieder einen geben, mit einem musikalischen Event als Abschluss“, berichtet Heiko Schmitt. Aktionen und Vorführungen an verschiedenen Orten im Dorf sollen den Pfingstmontag gestalten. Zu den Ideen, die nachhaltig wirken sollen, gehört vor allem die geplante Dorfchronik, die man mit Hilfe verschiedener Institutionen und Fachleute auflegen möchte: „Es hat sich bereits ein Redaktionskreis gebildet, der erste Kontakte knüpft“, so Schmitt. Mit der Veranstaltungsreihe „Weinsheimer Kapitel: In zwölf Monaten durch zwölf Jahrhunderte“ wollen die Weinsheimer während des Jubiläumsjahres die ereignisreiche Geschichte ihrer Gemeinde darstellen. Das können Vorträge, aber auch kleinere Konzerte oder Veranstaltungen sein. Auch eine mögliche Städtepartnerschaft steht auf der Liste des Festkomitees. „Wir wollen alle, die mit Weinsheim verbunden sind, am Jubiläum beteiligen. Jeder soll sich mitgenommen fühlen, ob Bürger, Verein oder Gewerbe. Wir sind zuversichtlich, dass wir das hinbekommen“, sind sich die Festplaner einig, die aber längst noch nicht alle Pläne verraten wollen.

Heiße Gaskartusche setzt Gartenhaus in Brand

TSV Hargesheim Hargesheim. Zur Mitgliederversammlung am 23. März um 20 Uhr lädt der TSV Hargesheim ins Vereinsheim des TSV auf dem Wißberg ein. Tagesordnung: Begrüßung, Totengedenken, Protokoll, Jahresrückblick, Ehrungen, Kassenbericht, Entlastungen, Ergänzungswahlen und Verschiedenes.

Termine VG Rüdesheim

Gemeinde feiert 2020 ihr 1250-jähriges Dorfjubiläum

Konzert

Narrenfreunde Norheim

KW 11 | 16. März 2017

Foto: Feuerwehr Rüdesheim Rüdesheim (red). Beim Brand eines Gartenhauses entstand am vergangenen Sonntagvormittag in Rüdesheim größerer Sachschaden. Die Kinder des Besitzers hatten einen Grill mit einer Gaskartusche angezündet. Anschließend legten sie die heiße Kartusche zurück in das

Gartenhaus, wodurch das Dach der Gartenhütte Feuer fing. Eigene Löschversuche des Besitzers und eines Nachbarn mit zwei Feuerlöschern und Wasser aus einem Gartenteich blieben erfolglos. Als die Feuerwehr Rüdesheim unter Einsatzleiter Martin Barth wenige Mi-

nuten nach der Alarmierung an der Einsatzstelle eintrafen, brannte eine Dachhälfte bereits vollständig. Ein Trupp unter Atemschutz bekämpfte die Flammen mit einem CRohr und 1.000 Litern Wasser. Ein Übergreifen auf zwei nahestehende Kiefern konnte die Feuerwehr verhindern. Mit einer Wärmebildkamera wurden Glutnester in der Dachdämmung aufgespürt. Um an das glimmende Dämmmaterial zu gelangen, rissen die Einsatzkräfte die Dachziegel mit Einreißhaken vom Dach. Zudem musste ein Holzbalken mit einer Kettensäge entfernt werden, um an letzte Glutnester zu gelangen. Die Polizei Bad Kreuznach war mit einer Streife und drei Beamtinnen vor Ort. Nach der Reinigung der Gerätschaften konnten die 25 Aktiven den Einsatz nach rund 90 Minuten beenden.

WeinTreff Wallhausen

Termine 2.4. | 11 Uhr: „Wein trifft Frühlingslunch“. Mit dem Partyservice Creativ Göckel und Wallhäuser Weinen. Reservierung unter Tel. 06706913273. 8.4. | 11 Uhr: „Wein trifft Comedy“ – Wanderung mit dem Pälzer Ramon Chormann. Die Wanderung wird begleitet von Kultur und Weinbotschafterin Katharina Huber, gepaart mit humorvoller Unterhaltung aus Chormanns aktuellem Programm „In de Wertschaft“. Karten & Infos gibt es unter Tel. 06706-913273. 1.6. | 19 Uhr: „Wein trifft Comedy – Matthias Jung“. Der Hüffelsheimer Matthias Jung ist zum ersten Mal zu Gast im Wallhäuser Weintreff. Er präsentiert sein Programm „Raus aus Hüffelsheim - meine Mutter packt ein“. Der Abend wird abgerundet mit einem Imbiss und einer kleinen Weinprobe. Karten & Infos gibt es unter Tel. 06706-913273.

Einladung

Kirchenkonzert Braunweiler. Der Musikverein Braunweiler lädt am 26. März, 18 Uhr, zu einem Kirchenkonzert in die Pfarrkirche St. Josef. Mitwirkende sind der MVB, der Kath. Kirchenchor „Cäcila“ und das Ahornquartett Soonwald Nahe. Der Eintritt ist frei. Wöllstein

Zum Reformationsjahr

Broschüre Wöllstein. Das Dekanat Wöllstein hat zur Übersicht über die Veranstaltungen zum Reformationsjahr eine Broschüre herausgegeben. Sie ist im Dekanatsbüro (Tel. 06701-2851 oder ev.dekanat.woellstein@ekhn-net.de) erhältlich. Die nächste Veranstaltung findet am Sonntag, 19. März, 14 bis 17 Uhr, in der Neubornhalle, Jahnstraße in Wörrstadt, statt. Thema: Starke Frauen … heute und in der Reformation.


Reisen erleben und genießen · Mehrtagesfahrten 2017

13.04. – 18.04.17

30.04. – 03.05.17

17.05. – 22.05.17

Reisen - Urlaub

Ostern im Naturpark „Terra Vita“ - Alfsee 544,00 € ***S Ringhotel, Reisepreis inkl. HP, Stadtführung Bersenbrück u. Osnabrück, Museumsdorf Cloppenburg, Eintritt Botanischer Garten, Planwagenfahrt, Schifffahrt … Zur Tulpenblüte nach Holland 359,00 € ***ibis Hotel Rotterdam, Reisepreis inkl. HP, Stadt- und Hafenrundfahrt Rotterdam, Eintritt Keukenhof, Besuch Käserei und Holzschuhwerkstatt Schweizer Alpenpanorama 678,00 € Reisepreis inkl. Hotel - HP, Stadtführung Luzern, Schifffahrt, Fahrt Goldenpass Panorama Express u. Mont Blanc Express u. Besuch Zermatt,… Erfragen Sie bitte die einzelnen EZ-Zuschläge.

Fordern Sie unseren Reisekatalog 2017 unverbindlich an! Vogt‘s Reisen GmbH Wiesplätz 8 55430 Urbar b. Oberwesel

www.vogtsreisen.com

Reisen erleb Renate Golombek en und genie 25.02. – 28.02 ßen Alte Steige 10A .17 Fastnac hts 55442 Stromberg ***S Hotel tage im Frankenb 08.03. – 12.03 .17 Saisone info@vogtsreisen.com Tel. 06724/269 röffnungs Tel. 06741/1361 Fax 06741/1733

Reisepreis ink l. HP un .17 Ostern im Na Reisepreis ink turpa 03.05. – 13.05 l. HP und .17 Kulturre ise Santiag Reisepreis ink 30.05. – 07.06 l. HP, Sta .17 Faszina tion Südnorw Reisepreis ink l. HP, Sta Erfr 13.04. – 18.04

Tipps gegen Reisekrankheit Die Reisezeit ist für viele die schönste Zeit des Jahres. Es gibt jedoch Menschen, die große Probleme mit langen Autofahrten oder Schiffsreisen haben, weil ihnen dabei übel wird. Daran ist das nicht optimale Zusammenspiel von Augen und Gleichgewichtsorgan bei Erschüt-

terungen oder Seegang schuld. Gegen Reisekrankheit gibt es aber einige hilfreiche Tipps: Schauen Sie stets in Fahrtrichtung und fixieren Sie einen bestimmten Punkt wie zum Beispiel den Horizont. Vermeiden Sie Lesen als Zeitvertreib. Vor der Reise sollten Sie nur

etwas Leichtes essen. Auch Kaugummikauen hilft gegen Übelkeit. Wenn Sie sehr starke Beschwerden haben, gibt es in der Apotheke auch rezeptfreie Medikamente. Da diese oft müde machen, sollten Sie dann nicht selbst ans Steuer. ah/DEIKE

Andere Sprachen – andere Sitten Glaubt man der Fernsehserie „Star Trek“, so wird es im 24. Jahrhundert keine Sprachbarrieren mehr geben, denn Amerikaner, Chinesen, Russen und sogar Wesen von fremden Planeten sprechen wie mit einer Sprache. Verantwortlich dafür ist ein kleines, unsichtbares Gerät: der Universalübersetzer. Aber selbst dieses Wunderwerk der futuristischen Technik stößt manchmal an seine Grenzen. Hin und wieder begegnet die Sternenflottencrew einer Kultur, die so fremd ist, dass sich die Bedeutung des Gesagten nicht übertragen lässt. In diesen Situationen wird deutlich, dass Sprache mehr ist als die bloße Aneinanderreihung von Worten, und dass zur gelungenen Verständigung auch Kenntnisse über Mimik, Gestik und kulturelle Hintergründe notwendig sind. Für diese Erkenntnis muss man allerdings nicht ins All fliegen. Es genügt ein Blick über den europäischen Tellerrand in die Fremde. Ob im Urlaub oder im Umgang mit Zuwanderern, wenn wir die Grenzen unseres eigenen Kulturkreises überqueren, werden Selbstverständlichkeiten schnell infrage gestellt. Die Art und Weise, wie wir unsere Umgebung beschreiben, prägt unser ganzes Denken und Wahrnehmen. Eine andere Sprache bedeutet daher nicht einfach nur einen un-

terschiedlichen Klang der Worte, sondern mitunter eine ganz andere Sicht auf die Welt. In Bulgarien und Griechenland bedeutet zum Beispiel ein Nicken Nein, während man für Ja den Kopf schüttelt. Auch andere Gesten können je nach Land ganz unterschiedlich gedeutet werden. Und wenn man mit solchen Kleinigkeiten schon gehörig ins Fettnäpfchen treten kann, wie sieht es dann erst mit komplexeren Sachverhalten aus? Wer oft in fernen Ländern auf Geschäftsreise ist, kann unzählige Beispiele anführen, bei denen kulturelle Unterschiede zutage treten. Die Übergabe von Visitenkarten ist in Ländern wie Japan oder China ein ernstzunehmendes Ritual. Geschenke sind zwar üblich, aber auch hier ist Vorsicht geboten. Ist es zu teuer, bringt es den Beschenkten in Verlegenheit und wird abgelehnt. Eine Uhr symbolisiert das Ablaufen der Lebenszeit – jemanden damit zu beschenken, ist daher ein absolutes Tabu. Auf einer Reise können wir solche Missverständnisse vielleicht schnell mit einem Lachen abtun. Anders sieht es aus, wenn jemand in ein fremdes Land zieht und dauerhaft anderen Verhaltensweisen und Denkmustern begegnet. Wie lebt man in einer

Kultur, der eine ganz andere Erklärung für die Welt zugrunde liegt? Es gibt Gesellschaften, in denen das Individuum wesentlich weniger zählt als bei uns. Der Einzelne existiert nur eingebettet in die Gemeinschaft der Familie, eine Stammestradition oder gar die Natur als Ganzes. Das kann so weit gehen, dass ein Aborigine in Australien auf sich selbst zeigt, wenn er auf einen Punkt hinter sich deuten will, da er sich selbst und die Natur, in der er sich bewegt , als gleichwertig betrachtet. Jede Religion hat eine eigene Erklärung für Krankheiten, Leiden und den Tod. Solche Unterschiede spielen zum Beispiel bei der Verarbeitung von Trauer und Verlust eine große Rolle. Die Behandlung von psychischen Krankheiten wie Depressionen kann dadurch je nach Kultur sehr unterschiedlich ausfallen. In Zeiten von Globalisierung und Migration stoßen wir heute oft auf sprachliche und kulturelle Barrieren. Aber anstatt uns von ihnen aufhalten zu lassen, sollten wir uns mit ihnen auseinandersetzen. Denn wer die Beweggründe von anderen versteht, verliert die Angst vor dem Fremden. Der Blick über den Horizont kann uns schließlich auch spannende neue Welten eröffnen, durch die wir uns selbst besser kennenlernen können. md/DEIKE

Fordern Sie

agen Sie bitt

e die

unseren Reise katalo

Vogt´s Re isen GmbH

Horst-D. Hermani e.K. · 55496 Argenthal · In den Dillwiesen 15www.vogtsreisen.com55430 Telefon 06761/4022 · Telefax 06761/4686

33. Kastelruther Spatzenfest

05.10.09.10.2017

4x Übernachtung mit Frühstücksbüfett im 3*Sterne Hotel, 3x Abendessen als 3-Gang-Menü, Fahrt am 06.10. nach Luttach, 1 x Hunsrücker Jause am 07.10., Eintritt zum Konzert der Kastelruther Spatzen am 07.10. Fahrt zum Frühschoppen am 08.10.

Pilgerreise Ars- Lourdes- Nevers

01.09.08.09.2017

7x Übernachtung mit HP und VP, 1 x HP auf Hinreise in Ars, 5x VP in Lourdes, 1 x HP auf Rückreise in Nevers Teilnahme am Pilgerprogramm, geistliche Betreuung während der ganzen Reise durch Pfarrer Schäfer

469,- € p.P. im DZ EZ-Zuschlag 60,00 €

773,- € p.P. im DZ EZ-Zuschlag 199,00 €

Fordern Sie unverbindlich unsere ausführlichen Reisebeschreibungen an. Besuchen Sie unsere Homepage www.reisedienst-hermani.de

TRIERWEILER Exclusiv Reisen ... immer eine gute Fahrt!

g 2017 Katalo rt! o s ab fo

REGIONAL = in Ihrer Heimat, das sind wir! 23.3.17 Haibach-Aschaffenburg „Adler Bekleidungswerk“ mit Kaffee, Kuchen & Modenschau, Einkaufsbummel € 25,26.3.17 Michelstadt/Odenwald – Ostereiermarkt € 22,02.4.17 Trier „Verkaufsoffener Sonntag“ & Ostermarkt € 22,01.4.17 Köln: Musical „Bodyguard“ mit Karte 2. PK € 125,07.4.-10.4.17 Berlin mit Potsdam, Friedrichstadtpalast, Stadtführung, tolles, zentrales 4* Hotel, Frst. € 329,13.4.-17.4.17/Ostern: Traunsee/Salzkammergut, inkl. Programm und Ausflüge, gutes Hotel mit Ü/HP € 429,NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU Wir feiern Geburtstag… 72 Jahre Trierweiler Exklusiv Reisen: 4 Tage „Reise ins Blaue“ 15.6.-18.6.17, es ist ein NEUES-Ziel – nicht in unserem Jahreskatalog 2017, komplett renoviertes 3 Sterne Komfort Hotel mit Hallenbad, Saunen, Dampfbad, Infrarotkabine, Kneippbecken, Ü/HP, Musikalische Unterhaltungsabend, Kegelabend, Tagesausflug & Stadtführung mit Reiseleitung, Trierweiler-„Überraschungs-Extras“ € 325,-

Alle Reisen: www.trierweiler-reisen.de, Jahres-Katalog 2017 ab sofort! Buchung und Beratung:  0671/26864 · trierweiler-reisen@t-online.de Reiseunternehmen TRIERWEILER 55593 Rüdesheim / Nahe


IMMOBILIEN

MIETEN & KAUFEN

Wohnung zu vermieten

Bingen Ortsteil Bingerbrück, 2 Zimmer, Küche, Bad/WC, Mansarde, Balkon, 2.0G, 400,00 € + NKKaution 2 MM, ca. 67 m², ab 1. Juni 2017 Energiepass: 136,1 kWh/m2-a), Erdgas, Bj1960 gültig bis 09.06.2018 Telefon: 06704/764

Johannes W. Krüger & Egon Goebel

Freisteh. TOP-Einfamilienhaus

Bingen Ruhige Traumblick-Weitsicht

Superschönes Haus mit Wintergarten Kachelkamin, Außenkamin uvm in sehr guter Wohnlage mit Blick auf den Golfplatz. 4 ZKBB mit ca. 132 m² Wfl. und 2 ZB,sep.Toil. ca. 47 m² WNFl. 670 m² Grundstück (kein Erbbaurecht) zus. 1 Garage, 1 Carport, 2 Kfz-Stellplätze. Endenergiebedarf Kl. F= 183,2 kWh/(m²a) EFH - Bj. 1990, Bj Wärmeerzeuger 1989, Gas-Zentralhzg..teils als Fußbodenhzg Stromberg : 299.000,- €uro

Rücks. Rochusberg, 151 qm + Ter. 54 qm, 2 SZ, KÜ + Einbaukü., Bad, zus. WC, WZ, Gästez., Balkon, ren. Neubau (10 Jahre), Gas-ETHZ, gr. Kel., Doppelgarage, KM 1.150 €, WM 1.450 €, Kaut., Hausm., Enerausw. 119kWh, 0172/2964938

So will Bundesjustizminister Heiko Maas mit dem zweiten Mietrechtsnovellierungsgesetz den „Mietspiegel auf eine breitere Basis zu stellen“ – anstatt derzeit vier Jahre sollen künftig acht Jahre berücksichtigt werden. ... hier zieh´ ich ein.

Bauen Sie kein Haus ... bevor Sie nicht bei uns gewesen sind.

www.krueger-immobilien.de Bingen/Rh. · Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0157/81892892

www.beta-casa.de

Johannes W. Krüger & Egon Goebel

Mietangebot 4 Zimmer- EG-Wohnung Bingen/Rh. ca. 92 m² Wohnfläche, kleiner Westbalkon, Laminatböden,TL-Bad mit Wanne, schon frei. Miete: 620,- €uro/kalt, + NK + 2 MM KT Energieverbrauchskennwert: = 159 kWh/ (m“a), MFH,Gas-Etagenheizungheizung. Bj Haus 1965, Bj Anlagentechnik 1984. Energiepass gilt bis 17.7.2018. Keine Haustiere, geregeltes Einkommen und Verdienstnachweise 3 Mt. erforderlich. Keine Courtage vom Mieter!

Pluschke´s Preishämmer Weiler: Gr. Reihenendhaus Bj 2000, auf 230 qm Areal, ca. 128 qm Wfl. Wintergarten Doppelgarage, gr. Gartenhaus , Balkon, Terrasse, 5 Zi, Kü, Bad mit Eckwanne, Dusche und WC. Gas von 2000,Verbrauchswert 76,5 kWh (qm -a). Vollkeller, Dachstudio usw. Kaufpreis: nur 239.000,– € Weiler: Zweifamilienhaus mit Bestausstattung, ca. 151 qm Wohnfl. auf 265 qm Areal. Bj 1957, ab 2011 total saniert und voll isoliert, Gastherme von 2012, Bäder von 2014. Massives Gartenhaus mit Werkstatt. Verbrauchswert: 134 kWh (qm a) Kaufpreis: nur 175.000,– € Schöneberg: Wohnhaus mit Garage. Bj. 1974 ca. 124 qm Wfl. Ab 2015 wurde alles erneuert, Strom, Wasser, Fußböden, Fenster mit elektr. Rollläden. Bad mit ebenerdiger Dusche, Kaminofen usw. Verbrauchswert: Gashzg von 2015, 137,1 kWh (qm-a) Kaufpreis: nur 155.000,– €

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Mietspiegelreform: Neuer Betrachtungszeitraum

Beta-Casa GmbH Am Franzwingert 10 · 55618 Simmertal Telefon: 06754/94659-0

Dadurch würden auch längere Mietverhältnisse ohne Mieterhöhungen in die Betrachtung mit einfließen und extreme Schwankungen auf dem Mietmarkt abgefedert werden. Das Ergebnis: sinkende Vergleichsmieten. Das bestätigt auch der IVD (Immobilienverband Deutschland) in einer Studie. Ferner soll für die Berechnung von Mieterhöhungen und Betriebskostenabrechnungen künftig nur noch die tatsächliche Wohnfläche herangezogen werden und nicht mehr die vertraglich vereinbarte Fläche. Neue Regelungen zu Modernisierungskosten Während Vermieter bisher noch 11 % der anfallenden Kosten auf

Sehr schön gelegene

DIE PURE LUST ZU LEBEN!

Gelegenheit für Handwerker oder Gastronom in Bingen-Büdesheim Das Haus bietet vielseitige Nutzungsmöglichkeiten wie aktuell bestehend aus Wohnung und Gaststätte. Der dazugehörige Innenhof lädt zum Verweilen ein. Die Gaststätte lässt sich ebenfalls zu Wohnzwecke umbauen. Die Wohnfläche beträgt ca. 185 m² bei einem Kaufpreis von 169.000,-€ VB. Die Gastronomieeinrichtung ist im Kaufpreis enthalten. Von Privat zu verkaufen. Energieeffizienzklasse G Kontakt unter 0171-7787177

Neue Häuser bereits ab 39.000 € oder gebrauchte Objekte bereits ab 8.000 € Besichtigung nach telefon. Vereinbarung im Ferienzentrum

Bungalow Purea

Vorsprung durch Qualität! Jedes Kern-Haus erhält eine 5-Phasen-TÜVPrüfung für eine maximale Bauqualität!

Mehr Infos unter: Tel.: 0 67 21-15 48 210 www.kern-haus.de/mainz

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

Geschäftsstelleninhaber Matthias Mertens Geprüfter freier Sachverständiger für Immobilienbewertung (PersCert®)

IHR IMMOBILIENSPEZIALIST IN BAD KREUZNACH, BINGEN UND INGELHEIM

EINLADUNG ZUM GROSSEN RICHTFEST

Sind Sie auf der Suche nach einem Haus oder einer Wohnung? Ob Sie mieten oder kaufen möchten - Herr Mertens und sein Team unterstützen Sie gern.

SAMSTAG, 18. MÄRZ 2017, VON 12-14 UHR Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Sie am Samstag,18. März 2017, auf unserer Baustelle Im Schwalg 36 in 55114 Bingerbrück begrüßen zu dürfen, um das Richtfest des Neubaus mit Ihnen zu feiern. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!

Tel. 0611 – 360 241 00 www.waf-immobilien.de

55583 Bad Kreuznach Tel. 06708/2772 od. 01715302772 www.wienekes-wald-idyll.de

VERKAUF | VERMIETUNG | INVESTMENT

20 EXKLUSIVE DOPPEL- UND REIHENHÄUSER IN MODERNSTER ARCHITEKTUR

Ein Projekt der Keil & Fischer GmbH, Nauheim

Wochenendhäuser

www.krueger-immobilien.de Bingen/Rh. · Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0178/3404682

NEUBAUPROJEKT GREEN LIVING IN BINGERBRÜCK

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! WAF & Company Immobilien

Mieter umlegen können, soll dieser Satz mit der Reform auf 8 % reduziert werden. Umlegbar sind künftig außerdem nur noch maximal drei EUR je Quadratmeter innerhalb von acht Jahren. Dafür soll eine neue Kappungsgrenze bei Modernisierungskosten sorgen, mit deren Hilfe Mieter besser vor einer „Herausmodernisierung“ geschützt werden sollen. Ein weiteres probates Mittel soll dem Mieter zudem künftig mit einer neuen Härtefallklausel zur Verfügung stehen. Hiernach soll er nicht mehr als 40 % seines Haushaltseinkommens für Miete und Heizkosten aufwenden müssen. Quelle: www.mietrecht-reform.de

Eigentümern bieten wir ein individuelles Vermarktungskonzept ihrer Immobilie an. Lassen Sie sich unverbindlich beraten, wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

FÜR SIE IN DEN BESTEN LAGEN

G U T S C H E I N

FÜR EINE UNVERBINDLICHE BEWERT UNG IHRER IMMOBILIE

FÜR SIE AN ÜBER 200 STANDORTEN IN DEN BESTEN LAGEN VON POLL IMMOBILIEN | Geschäftsstelle Bad Kreuznach Badeallee 2/2a | 55543 Bad Kreuznach Telefon: +49 (0)671 - 92 89 80 0 | E-Mail: bad.kreuznach@von-poll.com

www.von-poll.com/bad-kreuznach


IMMOBILIEN MIETEN & KAUFEN Immobilien vom Fachmann

Das Gebot der Stunde Warum es sich lohnt, in Immobilien zu investieren

Dr. Michael Tröger Sachverständiger/ Gutachter für Immobilienbewertung und Beleihungswertermittlung (DEKRA-zertifizert)

Angesichts unsicherer Renten müssen die Deutschen, traditionell eher eine Mieternation, umdenken, was ihre Altersvorsorge betrifft. Finanzielle Unabhängigkeit liegt zunehmend in der eigenen Verantwortung. Dabei sind die Zeiten für Sparer denkbar schlecht. Wer jetzt jedoch Immobilien kauft, profitiert vom Rekordtief der Zinsen. Die Immobilie als Geldanlage lohnt nicht etwa nur für Investoren, sondern auch für Eigenheimkäufer, denn: Auch ersparte Miete ist Rendite. Erstaunlich, aber wahr: Die Bewohner der EU-Krisenstaaten Spanien, Italien und Zypern sind vermögender als die Deutschen. Das geht aus einer EZB-Studie zu Wohlstand in Europa hervor. Die zypriotischen Haushalte besitzen ein durchschnittliches Nettovermögen in Höhe von 670.900 Euro. Deutsche Privathaushalte verfügen im Vergleich über ein durchschnittliches Nettovermögen von 195.000 Euro, und stehen damit am Ende der Rangliste in der Eurozone. Das liegt hauptsächlich daran, dass die Immobilie als wesentlicher Vermögensbaustein in Deutschland nach wie vor eher ein stiefmütterliches Dasein fristet. Mietfrei im Ruhestand! Ein Grund dafür, dass die meisten Deutschen nach wie vor lieber in Miete wohnen, ist das historische Rentenversprechen der deutschen Politik. „Die Rente ist sicher“, diesen Satz wiederholten deutsche Politiker jahrzehntelang wie ein Glaubensbekenntnis. Seit einigen Jahren erschöpft sich das Fürsorgeversprechen des Staates jedoch im wohlgemeinten Rat der Selbstvorsorge. Leichter gesagt als getan, ist doch die viel gerühmte Vernunft und Voraussicht des deutschen Sparers angesichts unterirdischer Verzinsung zur Utopie geworden. Und ein Anstieg der Leitzinsen auf

55566 Meddersheim, repräsent. Landhaus mit parkähnl.Garten, Bj.1986, 16 Zi., Wohnfl. 185m², (EG +OG), UG ausgeb.Kamin, Grdst. 1.160m², 3 Garagen, Carport, 4 Stellpl., Gaszentralheiz., E-bed.-ausw.v.11.01.2017, E-bed.:152,30kWh/(m².a),E-Kl.:E,Erdgas/Feststoff, Bj. Heiz.: 1996/2003, KP:359.500,-€ zzgl. 3,57%Prov. inkl. MwSt.

55543 Bad Kreuznach, Stadthaus im Zentrum, Bj.1954, saniert, Wohnfl. 197m² auf 3 Etagen,2 Bäder, 1 Gäste-WC, 2 Dachterrassen,Gaszentralheizung, E-bed.-ausw.v. 20.01.2017, E-bed.: 222,40kWh/(m2.a)E-Kl.:G,Erdgas, Bj.Heiz.:2008, KM: 1.642,30 €, NK: 310,-€ , KT: 2MM

55543 Bad Kreuznach-Süd, 2 ZKB-Wohnung mit 2 Balkone, Wohnfl.71,48m² im 2.OG eines MFH, parkähnlich, Bj.1969, modern., Echholzparkett-/ Fliesenböden, tlw. 3-fachverglast, E-bed.-ausw.v. 21.04.2009,E-bed.: 158,50 kWh/(m².a),E-Kl.:D,Erdöl, Bj.Heiz.: 1991, KP:112.500,-€ zzgl. 3,57%Prov. inkl. MwSt.

ein Niveau oberhalb der Inflationsrate ist in absehbarer Zeit nicht zu erwarten. Auch die Riester-Rente erwies sich nicht als probates Mittel gegen Altersarmut. Wer keine Miete zu finanzieren hat, ist also spätestens im Ruhestand eindeutig im Vorteil. Angesichts dieser Situation wird die Immobilie für den privaten Anleger zum solidesten Grundstein für finanzielle Unabhängigkeit. Ja, einige Experten sind sogar der Meinung, dass man es sich auf Dauer gar nicht mehr leisten könne, keine Immobilie zu besitzen. Dazu kommt, dass Wohnraum knapper wird - nicht zuletzt angesichts des Migrantenzuzuges. Ein Abflauen der Immobilienpreise in Form einer Wertminderung ist auf längere Sicht nicht zu erwarten. Eine gute Wahl treffen! Natürlich ist auch die Investition in Immobilien nicht frei von Risiken. Die Rede ist hier explizit von sorgfältig und klug ausgewählten Immobilien mit langer Kreditlaufzeit. Wer sich nicht selbst gut genug auf dem Immobilienmarkt auskennt, sollte einen Fachmann zu Rate ziehen. Der große Vorteil von Immobilien als Geldanlage ist natürlich, dass die Schulden während der Kreditlaufzeit durch die Mieteinnahmen getilgt werden. Doch zahlt sich auch der Kauf eines Eigenheimes durchaus aus - nicht zuletzt, um im Ruhestand mietfrei zu sein. Wozu also die Kreditschulden des Vermieters tilgen, wenn man die monatlichen Raten auch zum Aufbau des eigenen Vermögens nutzen kann? Quellen: European Central Bank: “Household Wealth in the Euro Area – The Importance of Intergenerational Transfers, Homeownership and House Price Dynamics” - Studie der EZB zu Wohlstand in Europa, Juli 2014 “Das Einmaleins der Immobilieninvestiton”, Michael A. Peter, Berlin, 2. Auflage, Oktober 2015.

55543 Bad Kreuznach, Wohnen auf 2 Ebenen im Zentrum, Bj.1954,saniert,Wohnfl.122m², 2 Bäder, 2 Dachterrassen,Gaszentralheizung, E-bed.-ausw.v. 20.01.2017,E-bed.: 222,40kWh/(m2.a) E-Kl.:G, Erdgas, Bj. Heiz.:2008, KM: 845,- €, NK: 200,-€ , KT: 2MM

55543 Bad Kreuznach-Süd, gemütl. san. 2 Zimmerwohnung mit toller Küchenecke (EBK inkl.), Duschbad, 1.OG, Bj.1962,saniert,Wohnfl.40m², Kellerraum, Waschsalon, E-bed.-ausw.v. 06.03.2009, E-bed.: 325kWh/(m2.a)E-Kl.:H,Erdgas, Bj.Heiz.:1988, KM: 350,- €, NK: 50,-€ , KT: 2MM

Dr. Michael Tröger, Dürerstrasse 1, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-796 46 770, michael.troeger@remax.de, www.remax.de/michael_troeger

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen? Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und besten Marktkenntnissen.

Für sorgfältig ausgesuchte Kunden suchen wir Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen. Unsere Leistungen sind für den Verkäufer kostenfrei!

Handwerker mit Frau

Arztehepaar sucht

und 2 Kindern sucht

freistehendes Haus mit

EFH, auch DH oder RH

Einliegerwohnung für

in Bad Kreuznach und

die Eltern in Bad Kreuz-

Umgebung.

nach und Umgebung.

Seit über 25 Jahren Kompetenz rund um die Immobilie. Keine Kosten für den Verkäufer!

Immobilien Christiane Klutz, Salinenstr. 13, 55543 Bad Kreuznach, Tel.: 0671-9200852, E-Mail: cklutz@hotmail.de


REGION

36 | Kreuznacher Rundschau

Termine Außerhalb Bekannte Melodien

Fest zum Tag der Deutschen Einheit in Mainz Planungen zur Einheitsfeier im Oktober laufen auf Hochtouren

Konzert Waldalgesheim. Ein Orgel-Feuerwerk mit 4 Händen und 4 Füßen findet am Sonntag, 19. März, um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche in Waldalgesheim statt. Das Orgel-Duo Iris und Carsten Lenz präsentiert ein Konzert mit VideoÜbertragung der Orgel-Spielanlage auf eine große Leinwand. Bekannte Melodien wie Händel: Halleluja, Bach: Air, Mozart: Türkischer Marsch, Strauss: Donauwalzer, Joplin: Entertainer, Lenz: Variationen über „Freude, schöner Götterfunken”.

Deutscher Alpenverein

Wanderung Waldlaubersheim. Am Sonntag, 26. März, Wanderung Traumschleife Marienberg“. 1. Treffpunkt: 9.15 Uhr, Waldlaubersheim, Mitfahrerparkplatz an der A61. 2. Treffpunkt: 10 Uhr Marienberger Straße, Parkdeck 2, 56154 Boppard. Die Wanderung beginnt im Marienberger Park und verläuft entlang dem Bruder-Michels-Bach zur Anhöhe „Auf Kasseling“. Durch das Mittelbachtal gelangen wir zur Buchenauer Brunnenanlage. Unterwegs gibt es unzählige Aussichtspunkte zum Rheintal führt. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit erforderlich. Schlussrast in Boppard. Wegstrecke ca. 13 km, ca. 420 Hm. Gäste sind herzlich willkommen. Sabine Krummenauer, Telefon 0151-41241727.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Oberbürgermeister Michael Ebling stellen erste Programmplanungen zur Einheitsfeier in Mainz vor. Foto: E. Daudistel Region (dd). Es soll ein großes Fest werden, ein Fest der Lebensfreude und des gesellschaftlichen Zusammenhaltes, wie Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Oberbürgermeister Michael Ebling bei der Vorstellung der ersten Programmplanung zur Feier zum Tag der Deutschen Einheit betonten. Die zentralen Feierlichkeiten fin-

den am 2. und 3. Oktober in Mainz statt. „Es soll ein besonderes Fest werden, so vielfältig, kreativ und modern wie unser Land und seine Landeshauptstadt“, sagte die Ministerpräsidentin. Eine halbe Million Besucher aus ganz Deutschland werden zu den Feierlichkeiten erwartet. 3,25 Millionen Euro sind im Haushalt be-

reitgestellt. Zum zweiten Mal richtet Rheinland-Pfalz den Tag der deutschen Einheit aus. Das Motto „Zusammen sind wir Deutschland“ stehe für einen Aufruf zum Mitfeiern, aber auch zum Mitmachen. Rheinland-Pfälzer sind aufgerufen, als Botschafter für die Einheitsfeier zu werben und aktiv mitzumachen. „Nein, einen Festzug durch die Straßen von Mainz wird es nicht geben“, betonte Malu Dreyer. Neben dem großen Bürgerfest an den beiden Tagen gibt es protokollarische Veranstaltungen mit hochrangigen Mitwirkenden und Gästen. Der offizielle Teil beginnt am 3. Oktober im Gutenbergmuseum. Nach dem Eintrag im Goldenen Buch der Stadt findet im Dom der ökumenische Gottesdienst statt. Der anschließende Festakt ist in der Rheingoldhalle. Das große Bürgerfest mit vielen Aktionsflächen und Bühne beginnt am 2. Oktober um 11.00 Uhr in der Mainzer Innenstadt. Alle 16 Länder werden sich hier präsentieren, „vom Fisch aus dem Norden bis zum Leberkäs aus dem

Süden“. Auch die Stärken von Rheinland-Pfalz sollen zum Ausdruck kommen. Viele Organisationen und Unternehmen werden sich präsentieren oder als Partner ihre Verbindung zu RheinlandPfalz zum Ausdruck bringen. Am späten Abend des 3. Oktobers wird es eine große Abschlussshow auf dem Rhein geben. „Dort werden wir mit viel Licht, Animation und Musik die deutsche Geschichte aus dem Blickwinkel unseres Landes eindrucksvoll inszenieren“, sagte die Ministerpräsidentin. Mainz wird sich als eine junge und dynamische Stadt mit einer lebendigen Kunst- und Kulturszene präsentieren. „Mainz ist eine strahlende Stadt“, schmeichelt Malu Dreyer. Auf der städtischen Bühne und auf dem Bischofsplatz wird den Besuchern ein Einblick in die kreative Szene geboten. Mit der bundesweit ausstrahlenden Großveranstaltung wird es auch Beeinträchtigungen im Innenstadtbereich geben. Diese sollen aber möglichst gering gehalten werden.

Mary Roos verbindet Menschen Rheinfährgesellschaft Bingen-Rüdesheimer benennt ihr neues Schiff nach der Sängerin

Historischer Verein

Versammlung Alsenz. Der Historische Verein der Nordpfalz Alsenz e.V. trifft sich zur Mitgliederversammlung am Freitag, 17. März, um 20 Uhr in der Galerie des Pfälzischen Steinhauermuseums, Marktplatz 4, Alsenz.

Modellbaufreunde

Ausstellung Obermoschel. Die Modellbaufreunde Obermoschel e.V. präsentieren am 18. und 19. sowie 25. und 26. März, jeweils von 10 bis 18 Uhr, auf 200 qm Ausstellungsfläche im Vereinsheim (Luitpoldstraße 4) ihre große H0-Eisenbahnanlage im Fahrbetrieb. Am Sonntag, 26. März, 11 bis 16 Uhr, findet zusätzlich eine Modellbahnbörse in der Schulturnhalle statt. Eintritt Erwachsene am Börsensonntag 3,50 € (einmalig für Ausstellung + Börse), sonstige Ausstellungstage 3 €, Kinder generell 0,50 €. An allen Tagen durchgehende Bewirtung.

KW 11 | 16. März 2017

Mary Roos auf der Treppe der Fähre, die nach ihr benannt wurde, am Tag der Schiffstaufe in Bingen. Fotos: B. Schier Bingen (bs). Die Bingen-Rüdesheimer, die mit ihren Fähren Bingen und Rüdesheim miteinander verbindet, hat ein neues Schiff in der Flotte: Ab sofort kann man mit der „Mary Roos“ von hüben nach drüben fahren. Das Schiff wurde nach der berühmten Sängerin („Aufrecht geh‘n“ und „Nur die Liebe lässt uns leben“) und Entertainerin benannt,

weil sie in Bingen geboren wurde und im Hotel ihrer Eltern, dem Gasthaus zum Rolandseck, schon als Steppke von acht Jahren ihre ersten Auftritte hatte. „Ich habe erst gedacht, da steckt die versteckte Kamera dahinter“, Mary Roos wollte zunächst nicht glauben, dass es tatsächlich ein Schiff auf ihren Namen geben soll

und sie gebeten wurde, die Schiffstaufe zu übernehmen. Ihre Schulfreundin Elke Brandstetter konnte „Rosemarie“, wie sie sie immer noch nennt, aber davon überzeugen, dass es dem Binger Fährbetrieb sehr ernst war. „Es war eine riesengroße Freude und Ehre für uns, dass sie dann zugesagt hatte, zu kommen. Wir haben nicht damit gerechnet“, freute sich Vorstandssprecher der Bingen-Rüdesheimer und Miteigner Oliver Pohl am Tag der Schiffstaufe vergangenen Freitag. Mary Roos kam aus ihrer Heimatstadt Hamburg und trug sich zunächst ins Eiserne Buch der Stadt ein. „Steht der Frank da auch drin“, fragte sie und meint mit dem Frank Schröder, gleichfalls ein Binger Bub, der als Schauspieler und Sänger wie sie in Hamburg lebt. Schon bei diesem Empfang auf Burg Klopp erlebt man den besonderen Zauber, der Mary Roos zu der Berühmtheit gemacht hat, die sie seit vielen Jahren ist: Wenn sie da ist, dann verströmt sie eine durch und durch positive Aura. Sie ist immer freundlich, eine humorvolle Frau, die auf die Menschen, mit denen sie spricht, achtet und sich nicht scheut, Schwächen zu zeigen. „Ich hoffe, ich vergesse meinen Text nicht und mache nachher alles richtig. Ich bin echt aufgeregt.“ Sie hat alles richtig gemacht und so kann die Fähre, die Autofähre und Partyfähre in einem ist, si-

cher ihre Reise starten. Das weißblaue Schiff hat Platz für 42 Autos oder 600 Festgäste. Dafür hat diese Autofähre eine Zusatzausstattung, zum Beispiel einen extra Sanitärbereich, einen großen Fahrgastraum und Wasser- und Stromanschlüsse, die das Schiff zum Festschiff machen. Auch wenn sich Oliver Pohl zu den Kosten ausschwieg, ist klar, dass hier ein hoher Geldbetrag investiert wurde. Und das ausgerechnet in einer Zeit, in der das Thema Rheinbrücke zwischen Bingen und Rüdesheim wieder ganz oben schwimmt. Doch der Landrat des hessischen Rhein-Taunus-Kreises, Burkhard Albers, machte in seiner Rede anlässlich der Schiffstaufe deutlich, in welchen Zeitdimensionen wir denken müssen: „Ich bin überzeugt davon, dass wir erst in 45 Jahren mit der Fertigstellung einer solchen Brücke rechnen könnten. Und ich weiß auch nicht, ob es sinnvoll ist, die Brücke hier zu bauen. Wir sollten den Kollegen weiter unten im Mittelrheintal für die Zustimmung zu einer Brücke die Daumen drücken.“Zwischen Rüdesheim und Bingen geht es also mit den Fähren weiter. Schön für alle Nicht-Pendler, so lässt sich der Rhein besser erleben und das Übersetzen hat etwas von Urlaub. Urlaub mit Mary Roos, die bislang Menschen mit ihren Liedern verbunden hat. Nun also auch mit einer Fähre.


16. März 2017 | KW 11

Kreuznacher Rundschau | 37

COOLE TECHNIK, HEISSE ANGEBOTE Vom 18. bis 26. März

Mit Kompetenz aus über 15 Jahren bieten wir Ihnen maßgeschneiderte Klimatisierungslösungen für Ihre ganz persönliche Wohlfühl-Atmosphäre.

Mit zwei neuen Messethemen voll im Trend Mit zwei aktuellen Messethemen trifft die 46. Rheinland-Pfalz Ausstellung den Nerv der Zeit. In der Messe in der Messe „Sicheres Zuhause“ geht es um Lösungen, die das Leben in den eigenen vier Wänden angenehmer und sicherer machen – vom Einbruchsschutz über Smart-HomeProdukte bis hin zum Datenschutz im Internet. Entspannten Genuss verspricht die neue Sonderschau „Grillen“, die einen Überblick über das Marktangebot bei Grillgeräten, Zubehör und kulinarischen Spezialitäten gibt. Die neuen Messethemen liegen nach Ansicht des Veranstalters RAM im Trend. „Wir haben sowohl zu Fragen der Sicherheit wie auch beim Freizeitthema Grillen Orientierungsbedarf festgestellt, dem wir mit unserem Messeangebot entsprechen“, berichtet RAM-Geschäftsführer Sebastian Kreuser. Zehn Themenwelten: Innovationen und Trends Unter dem neuen Motto „Aus Tradition. Für die Region.“ stellen vom 18. bis 26. März rund 700 Aussteller ihre Produkte auf dem Mainzer Messegelände vor. In 18 Messehallen und auf dem Freigelände können sich die Besucher in zehn spannenden Themenwelten über Innovationen und Trends rund um das tägliche Leben und die private Investition informieren. Dabei spannt sich der Themenbogen vom Schwerpunkt Bauen/ Renovieren/Sanieren in Verbindung mit Energiesparen über Wohnen & Einrichten, Haushalt & Genuss, Mode, Garten, Gesundheit & Wellness bis hin zu Fahrzeuge, Dienstleistungen und Media. Öffnungszeiten und Preise Auf 22.000 Quadratmetern Fläche bietet die Rheinland-Pfalz Ausstellung in ihrer Vielfalt für jeden etwas. Täglich ist sie von 10 bis 18 Uhr geöffnet, die Messe „RegioWein“ am Freitag, 24. März, bis 20 Uhr. Was kostet der Eintritt? Regulär 9 Euro, ermäßigt 7 Euro. Das Nachmittagsticket, gültig von 14 bis 18, Freitag für die „RegioWein“ bis 20 Uhr ist für 5 Euro zu haben. Kinder bis zwölf Jahre haben in Begleitung Erwachsener freien Zutritt. Das Auto kann den ganzen Tag für 3,50 Euro, nachmittags für 2 Euro auf den vorgesehenen Flächen geparkt werden. ÖPNV-Tipp: Bus- und Bahnfahrer wählen im RMV-Tarifgebiet 65 das „Kombiticket“, dann gilt ihr Fahrschein auch als Eintrittskarte zur Messe.

Besuchen Sie uns auf der Rheinland-Pfalz Ausstellung, Stand Nr. 1310.

Rufen Sie an und lassen Sie sich beraten! Telefon 0671/480252

KS Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik GmbH • Industriestraße 22 • 55543 Bad Kreuznach • T 0671/480252 • www.ks-klimatechnik.de

KSKLI_17003_RAM 2017_AZ_137x200_RZ.indd 1

14.03.17 13:53

WIR KÖNNEN SICHERHEIT Einbruchschutz rund ums Haus ist Vertrauenssache. … einfach sicher reicht uns nicht!

Wir sind Ihr Partner für sicherheitstechnische Nachrüstungen. Spezialgebiet: Pilzkopfverriegelungen. Kostenfreie Bestandsaufnahme vor Ort. Pfaffenwiese 47b, 65931 Frankfurt am Main Fon: 069 . 30 06 55 75 info@schutz-und-sicherheit.de

www.schirrmacher-gruppe.de


38 | Kreuznacher Rundschau

KW 11 | 16. März 2017

Immobilien

Schnäppchen Kaufangebote

Unterricht

Für Häuslebauer, Maurer: Gerüstböcke, Speismaschine und Dielen-Kanthölzer abzugeben Tel.: 0671-66700

Bekanntschaften Ich, 53, suche auf diesem Weg einen Partner fürs Leben. Würde mich freuen, was zu hören Tel.: 0162-8603971

Verschiedenes Suche Putzhilfe, wöchentlich 2 Stunden, nach Bad Kreuznach Tel.: 0671-30657 Vitaler und vielseitiger Rentner hilft im Haus und Garten Tel.: 0176-99427179

SERVICE

Sofort Bargeld !

KFZ Pfandleihhaus • 100% Diskretion • ohne Bonitätsprüfung • 1% Zinsen (pro Monat) • kurze Laufzeit Georg Reinhardt Planiger Str. 34 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671-7967494 · Fax 0671-7967495 mail: georgreinhardt@yahoo.de

Achtung liebe Kreuznacher! Suche aus Nachlässen gebrauchte Bekleidung von A - Z, sowie komplette Schmucknachlässe zu absoluten Höchstpreisen. H. Adler aus Bad Kreuznach

Tel.: 0671-4833062

Einzelnachhilfe zu Hause TN

qualifizierte Nachhilfelehrer für alle Fächer und alle Klassen

S INFR ATEST

Gesamtnote GUT (1,8)

06731-494946 0671 / 48 33 688 www.abacus-nachhilfe.de

Zu vermieten

Biete Nachhilfe in Englisch, Deutsch, Französisch in freundlicher Atmosphäre, Hausbesuche möglich Tel.: 0671-9289776 Nachhilfe! Erteile Unterricht in Mathematik, Deutsch und Französisch Tel.: 06758-6017 Wer hat Spaß an Musik? Bei mir in BME kann man sie erleben! Ich gebe Unterricht in Keyboard, Gitarre und Akkordeon sowie musikalische Früherziehung, außerdem auch Latein für Anfänger Tel.: 0151-21507660

Kaufe gebrauchte Armbanduhren aller Art sowie Münzen und alles aus Bad Kreuznach. Familie Warren, Bad Kreuznach

Tel.: 0671-9208641

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.) Schamanisches

www.ls-lernenmitherz.de

25./26. März Krankmachende Verstrickungen lösen mit kraftvollen Ritualen Psychologische Beratung Mirella Loffredo · Tel.: 0671 - 920 28 62 www.geistiges-familienaufstellen.de

Kaufe Antiquitäten, alte Möbel, Kristall, Porzellan, Mode, Modeschmuck und komplette Haushalte. Garantiert seriöse Kaufabwicklung. 06707 – 968 3150

Mit individueller Einzelförderung fit in der Schule Damit aus Lernfrust wieder Lernlust wird

Telefon: 0671-920 31 31

Der kluge Umzug Möbeltransporte, Nah-, Fern- und Seniorenumzüge Möbeleinlagerungen, Überseeverpackung, Büro- und Firmenumzüge, Schrägaufzug, GmbH & Co. KG

Über

Ruf 06 71/83 40 04 0 · Fax 06 71/2 68 65 55593 Rüdesheim/Nahe · Industriestraße info@erbes-umzug.de

Immobilien Jens Strack

Ihr Vermittlungsprofi in der Rhein-Nahe Region

Geerbt? Leerstand? Sanierung? Verkauf?

Die Ortsgemeinde Bubenheim sucht ab sofort für ihre zweigruppige Kindertagesstätte „Regenbogen“

EINE/N ERZIEHER/IN in Teilzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 29,25 Stunden. Die Stelle ist zunächst für ein Jahr befristet. Eine Anschlussbeschäftigung wird angestrebt. Wir bieten Ihnen u. a.: - ein offenes und kollegiales Team, - die Möglichkeit an der pädagogischen Konzeption mitzuwirken und die pädagogische Arbeit stets weiterzuentwickeln. Sie sind: - eine staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder haben eine andere vergleichbare pädagogische Ausbildung.

Suche ab 01.07.2017

Sie passen besonders gut zu uns, wenn Sie: - die Fähigkeit haben sich in ein bestehendes Team konstruktiv einzubringen, - die Bereitschaft zum flexiblen Einsatz innerhalb des Dienstplans und der Gruppenarbeit mitbringen, - eigenständig und verantwortungsvoll arbeiten, - Freude und Spaß an der Arbeit mit Kindern und ein wertschätzender Umgang haben.

Angebote

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst mit den zusätzlich abgeschlossenen Tarifverträgen. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen. Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31. März 2017 an die Ortsgemeinde Bubenheim, z. Hd. Herrn Ortsbürgermeister Siegbert Felzer, Hauptstraße 39, 55270 Bubenheim, gerne auch per E-Mail (kontakt@bubenheim.de).

Ihr Verkaufsspezialist für Häuser, Wohnungen und renovierungsbedürftige Objekte aller Art. 06706-7890092

0171-3312670

info@immobilien-jens-strack.de

Für Verkäufer kostenlos!

dauerhaft möbl. o. teilmöbliertes Zimmer/ Appartement mit Kochgelegenheit, fußläufig zur Klinik Nahetal bis 350,00 € warm, Tel. 01520 7652157, hedwigneusser@gmail.com

Zu vermieten: Bad Münster, 2 ZKB, 46 m², DG, 285 € KM + NK + 2 MM KT Tel.: 0176-39009766

KH, erweitertes Kurgebiet, Maisonette, 96 m², 3½ ZKB, G-WC, 2 Balkone, Abstellraum, Lift, Keller, TG, W-Lan Chiffre: 246/11/17 K KH-Planig: 3 ZKB, Abstellkammer, 80 m², Keller, Garage, 1. Stock, EBK, Loggia, zu vermieten, keine Haustiere, KM 470 € + 180 € NK + 50 € Garage, Energieausweis vorh. Tel.: 0671-66700 ab 15 Uhr KH-Planig: 1 Zimmer, Bad, Kellerbox, 200 € KM Tel.: 0671-66700 ab 15 Uhr Zu vermieten: Gewerbe-PraxisBüroräume mit gr. Balkon, in bester Lage (Alzeyer Straße) von privat Tel.: 0177-9604337 Stellplatz für Wohnwagen, Wohnmobile, Boot oder Anhänger gesucht? Jetzt mieten in Langenlonsheim mit einfacher Zufahrt in günstiger Lage! Beliebige Mietdauer ab 1 Monat wählbar Tel.: 06704-2509

Gesuche

Kreuznacher Möbeltransporte Seit 1855

Heilpraktikerin sucht Praxisraum zur Miete in KH od. naher Umgebung. Gerne auch in bestehender Einrichtung aus dem Gesundheitsbereich. Tel.: 06709/ 779 140 oder kontakt@naturheilpraxis-blecken.de

STELLENAUSSCHREIBUNG

KH-Nähe Roseninsel: 2 Zimmer, Küche, Bad, 72 m², 1. Etage zu vermieten Tel.: 0671-33666

Familienstellen

Mathe / Physik / Chemie / Sprachen Käthe Niederschabbehard Mannheimer Str. 153 - 155 55543 Bad Kreuznach

ideal für KFZ, Werkstatt oder Handwerk Gewerbehalle neu 9 x 12 m auf 500 m² Grundstück mit Büro, Dusche/WC in Planig Miete Verhandlungsbasis Info unter 0151 4311 1717

Stellenangebote

150

Jahre!

Suche freistehendes Haus zu mieten, 5 Zimmer, ca. 120 m², Bad, G-WC, EBK, 2 Stellpl. (evtl. kleiner Garten) Tel.: 0157-32372739

Das Studierendenwerk Mainz ist ein Dienstleistungsunternehmen in Das Studierendenwerk Mainz ist ein Dienstleistungsunternehmen in Form einer Form einer gemeinnützigen Anstalt des öffentlichen Rechts. Wir begemeinnützigen Anstalt des öffentlichen Rechts. Wir betreuen die rund 40.000 treuen die und rundinternationalen 40.000 deutschen undder internationalen deutschen Studierenden Hochschulregion Studierenden Mainz-Bingen in sozialer, wirtschaftlicherMainz-Bingen und kultureller Hinsicht. Zu diesem Zweck betreiben der Hochschulregion in sozialer, wirtschaftlicher undwir kulmit unseren fast 300 Mensen, Cafeterien, tureller Hinsicht. Zu Beschäftigten diesem Zweck betreiben wir Wohnanlagen, mit unserenKindertafast 300 gesstätten und andere Einrichtungen … damit Studieren gelingt! Beschäftigten Mensen, Cafeterien, Wohnanlagen, Kinderta-gesstätten Fürandere unsere Einrichtungen Mensa in der TH Bingen suchen…damit wir Studieren gelingt! und Für unsere Mensa in ab der26.09.2016 TH Bingen Standort Büdesheim suchen wir ab sofort

1 Küchenkraft (m/w)

1 Küchenkraft (m/w)

25 Std./Woche, befristet auf die Vorlesungszeit der TH Bingen. Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 3 des TV-L.

25Wir Std./Woche, befristet erwarten von Ihnen: auf die Vorlesungszeit der TH Bingen. Die erfolgt in nach Entgeltgruppe 3 des TV-L.  Bezahlung Berufserfahrung Gastronomie/Gemeinschaftsverpflegung/ Hauswirtschaft/Lebensmittelverkauf,

Wir von Ihnen:  erwarten Bescheinigung über die Belehrung gemäß § 43 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz, • Berufserfahrung in Gastronomie/Gemeinschaftsverpflegung/  Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift, Hauswirtschaft/Lebensmittelverkauf,  Anwenderkenntnisse in der Bedienung von elektronischen Kassen• Bescheinigung über die Belehrung gemäß § 43 Infektionsschutzgesetz, systemen, nach Möglichkeit Kenntnisse in MS Windows und den • Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift, MS-Office-Programmen,  Teamfähigkeit, • Anwenderkenntnisse in der Bedienung von elektronischen  hohe Service-nach und Dienstleistungsorientierung, Kassensystemen, Möglichkeit Kenntnisse in MS Windows  Kundenorientierung, und den Office-Programmen,  Kommunikationsfähigkeit. • Teamfähigkeit, Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. • hohe Service- und Dienstleistungsorientierung, Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen erfolgt aus Kostengrün• Kundenorientierung, den nicht. Sollten Sie neben einer Eingangsbestätigung Ihrer Bewer• gepflegte Erscheinung, bung bis zum 26.08.2016 keine weitere Nachricht erhalten, wurde eine Stellenbesetzung entweder nicht vorgenommen oder eine andere Be• Kommunikationsfähigkeit. werberin bzw. ein anderer Bewerber eingestellt.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 29.07.2016 an: Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen erfolgt aus Kosten21, 55128 Mainz gründenStudierendenwerk nicht. Sollten SieMainz, nebenStaudingerweg einer Eingangsbestätigung Ihrer oder Personalabteilung@studierendenwerk-mainz.de Bewerbung bis zum 30.04.2017 keine weitere Nachricht erhalten, wurde eine Stellenbesetzung entweder nicht vorgenommen oder eine andere Bewerberin bzw. ein anderer Bewerber eingestellt. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 24.03.2017 an: Studierendenwerk Mainz, Staudingerweg 21, 55128 Mainz oder Personalabteilung@studierendenwerk-mainz.de


16. März 2017 | KW 11

Kreuznacher Rundschau | 39

Stellenangebote Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir

2 Kälteanlagebauer oder Mechatroniker für Kältetechnik Alternativ Kältemeister, Elektriker oder Heizungsbauer

Deutschlands führender Frühstücksdienst sucht

Rentner/innen & Hausfrauen

für Haushaltsbefragungen in den frühen Abendstunden. Verdienst 10,- € / Std. Tel.: 0671-20989148 Bürozeiten 9.00 Uhr – 12.00 Uhr 14.00 Uhr – 16.00 Uhr. bad-kreuznach@morgengold.de

Unbefristet, zur schnellstmöglichen Einstellung. Im Bereich Montage, Service und Wartung an Kälteanlagen,Klimaanlagen und Wärmepumpen für Industrie- und Gewerbekunden. Wir bieten: • Leistungsgerechte, überdurchschnittliche Bezahlung (13 Monatsgehälter) • Weiterbildung und Serviceschulungen • Angenehmes-, kollegiales Arbeitsklima

Für unseren Fachmarkt in Bad Kreuznach suchen wir Sie als Für unsere Filiale in Bad Kreuznach suchen wir ab sofort eine/-n

Verkäufer/-in auf 450 € Basis

Ihre Aufgaben: • aktiver Verkauf und Beratung • Kundenbetreuung • Kassieren • Warenpflege/-präsentation

Bewerbungen z.Hd. Herrn Gaul

Ihr Profil: • kaufmännische Ausbildung • hohe Kunden- und Serviceorientierung • Kenntnisse im Einzelhandel, mit Erfahrung, idealerweise im Bereich Technik + Camping Interessiert? Dann richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung an:

BEWERBEN

Wir suchen

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte an: WEINAND Recyclingges. mbH & Co. KG Schwabenheimer Weg 3, 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671/88640-0, E-Mail: s.weinand@weinand.de

Reinigungskraft nach Gau Algesheim gesucht Mittwoch 8-11:30 Uhr · Freitag 9-11:30 Uhr

Telefonische Bewerbung unter: 06136/ 4688520

TZ FREIER ARBEITSPLA

SUCHT NACHFOLGE WIR SUCHEN AB SOFORT

FRISEUR/IN & FRISEUR-ASSISTENZ AUS LEIDENSCHAFT PERSÖNLICHE FÄHIGKEITEN Selbständiges Arbeiten, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Kundenorientierung, Flexibilität und Kreativität

WIR BIETEN ein attraktives Festgehalt eine angenehme Arbeitsatmosphäre und tolle Kunden

RUFEN SIE AN ODER SENDEN SIE IHRE BEWERBUNG HEUTE AN: Harald‘s Haarwerkstatt | Schmittstraße 53 | 55411 Bingen/Rhein Fon: 06721/921199 | haarwerkstatt@web.de | www.haralds-haarwerkstatt.de

für Tapezier- und Streicharbeiten (m/w) in Vollzeit

Bereichern Sie unser Team mit Engagement und Leidenschaft für unser Sortiment! Gestalten Sie mit uns Ihre berufliche Zukunft. Wie Sie Teil unseres Teams werden? Um eine möglichst schnelle Bearbeitung zu gewährleisten, bevorzugen wir die Bewerbung direkt online über unsere Homepage www.hammer-heimtex.de. Schriftliche Bewerbungen schicken Sie bitte an: Brüder Schlau GmbH & Co. KG Sarah Wittneben „BOW-Preis 2015“ – Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica ausgezeichnete oder jobs@hammer-heimtex.de. PersonalBitte beachten Sie, dass wir Ihre Unterlagen entwicklung aufgrund der Vielzahl an Bewerbungen nicht zurücksenden können.

SIE SICH

www.fritz-berger.de/jobs

1 kfm. Mitarbeiter (m/w) für Kassenführung und allgem. Verwaltungstätigkeiten im unbefristeten Vollzeitarbeitsverhältnis

• Raumausstatter/Handwerker

JETZT!

Fritz Berger GmbH, Herrn Stephan Bürgers, Mainzer Str. 22, 55545 Bad Kreuznach stefan.buergers@fritz-berger.de

1 Disponenten (m/w) für Absetz-/Abrollkipper

Schönes Wohnen ist unsere Leidenschaft. Mehr als 5000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich Tag für Tag, um das Zuhause unserer Kunden nach ihren Vorstellungen zu gestalten und zu verschönern. Wir sind ein dynamisch wachsendes Unternehmen und vergrößern deshalb unser Team. Werden Sie ein Teil der Hammer Welt und verwirklichen Sie gemeinsam mit uns Lebensräume für Millionen von Menschen!

NÄHER/IN für Bootsplanen, Bootsverdecke und Polster auf 450€ Basis gesucht. 06721/47654

Erfahrene und Zuverlässige Reinigungskraft gesucht! Für 2-mal wöchentlich auf Minijob-Basis nach Bad Kreuznach-Planig Tel.: 0170/3089378 Meisterbetrieb

Kompetenz in Wärme - Wasser - Umwelt

Sie suchen einen Nebenverdienst? Wir suchen zuverlässige Zusteller/innen für die Verteilung der Kreuznacher Rundschau am Donnerstag. Besonders geeignet für diese Tätigkeit (tagsüber) sind rüstige Rentner/in, Hausfrauen/männer sowie Jugendliche ab 13 Jahren.

Für die Gebiete: - KH-Altstadt - Hackenheim Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Per Mail an: vertrieb@ kreuznacher-rundschau.de oder Telefon 0671-796076-0

Ein erfolgreiches Team sucht -

Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungsund Klimatechnik (Kundendienst) (m/w) Zentralheizungs- und Lüftungsbauer (m/w) Gas- und Wasserinstallateure (m/w)

Wir erwarten: Engagement Flexibilität Teamfähigkeit Lernbereitschaft Kommunikationsfähigkeit Wir bieten: Gute Arbeitsatmosphäre Offenheit und Fairness Erfolgreiche Mitarbeiterführung und -Motivation Schulungen/Weiterbildungen Überdurchschnittliches Gehalt Umsatzbeteiligung Rufen Sie uns an und vereinbaren noch heute Ihr persönliches Vorstellungsgespräch!

HENKEL vorm. Kleinz Heizung & Sanitär e.K. Grete-Schickedanz-Str. 16 · 55545 Bad Kreuznach Tel 0671 79 67 56 41· Fax 0671 79 67 56 49 www.henkel-kleinz.de


25 JAHRE

Über

Markus Peil Diagnosetechniker

Andreas Wagner Kundendienst

Markus Mailänder Kfz-Mechatroniker

Warum nicht

ohne Anzahlung finanzieren.

Renault Twingo und Renault Captur: Gesamtverbrauch (L/100 km): kombiniert: 5,9-3,3; CO2 -Emmissionen kombiniert: 135-85 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).

Alle Angebote inklusive 5 Jahren Garantie*

* 2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault Plus Garantie (Anschlussgarantie nach

der Neuwagengarantie) für 60 Monate bzw. 50.000 km ab Erstzulassung gem. Vertragsbedingungen.

Renault Twingo Experience SCe 70

Renault Clio Limited Deluxe 1.2 16V Tageszulassung

Renault Captur Intens ENERGY TCe 90 Tageszulassung

Renault Mégane Experience ENERGY TCe 100

Renault Kadjar Life ENERGY TCe 130

11.900,– €**

14.500,– €**

18.990,– €**

18.150,– €**

19.990,– €**

mtl. 129,- €

mtl. 149,- €

mtl. 179,- €

mtl. 199,- €

mtl. 225,- €

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

Nettodarlehensbetrag 14.500,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 149,– € und eine Schlussrate: 6.221,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 0,99 %, Sollzinssatz (gebunden) 0,99 %, Gesamtbetrag der Raten 15.012,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 15.012,- €.

Nettodarlehensbetrag 18.990,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 179,– € und eine Schlussrate: 9.124,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 0,99 %, Sollzinssatz (gebunden) 0,99 %, Gesamtbetrag der Raten 19.685,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 19.685,- €.

Nettodarlehensbetrag 18.150,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 199,– € und eine Schlussrate: 8.381,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, e ff. Jahreszins 2,99 %, Sollzinssatz (gebunden) 2,95 %, Gesamtbetrag der Raten 20.122,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 20.122,- €.

Nettodarlehensbetrag 19.990,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 129,– € und eine Schlussrate: 8.861,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, e ff. Jahreszins 2,99 %, Sollzinssatz (gebunden) 2,95 %, Gesamtbetrag der Raten 22.136,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 22.136,- €.

ohne Anzahlung

Nettodarlehensbetrag 11.900,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 129,– € und eine Schlussrate: 4.699,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 0,99 %, Sollzinssatz (gebunden) 0,99 %, Gesamtbetrag der Raten 12.310,30 €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 12.310,30 €.

ohne Anzahlung

ohne Anzahlung

ohne Anzahlung

ohne Anzahlung

Finanzierungsangebote der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis 31.03.2017. Alle Preise verstehen sich inklusive Überführung. Aktionsfahrzeuge solange Vorrat reicht. **Abbildungen zeigen Sonderausstattung. Renault Twingo Experience SCe 70: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,3; außerorts: 4,2; kombiniert: 5,0; CO2-Emissionen kombiniert: 112 g/km. Renault Clio Limited Deluxe 1.2 16V: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 7,2; außerorts: 4,7; kombiniert: 5,6; CO2-Emissionen kombiniert: 127 g/km. Renault Captur Intens ENERGY TCe 90: Gesamt verbrauch (l/100 km): innerorts: 6,0; außerorts: 4,5; kombiniert: 5,1; CO2-Emissionen kombiniert: 114 g/km. Renault Mégane Experience ENERGY TCe 100: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,7; außerorts: 4,6; kombiniert: 5,4; CO2-Emissionen kombiniert: 120 g/km. Renault Kadjar Life ENERGY TCe 130: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,9; außerorts: 5,0; kombiniert: 5,7; CO2-Emissionen kombiniert: 127 g/km. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. Autohaus Grohs GmbH & Co. KG Rudolf-Diesel-Str. 5 · BAD KREUZNACH · Tel. 0671 - 61001 · www.autohaus-grohs.de

Profile for Kreuznacher Rundschau

Kw 11 17  

Kw 11 17  

Advertisement