Page 1

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

13. Jahrgang · KW 9

Donnerstag, 1. März 2018

Terrassen

eratung Holz • WPC • Keramik ner Hand.

HAUSTÜR AKTION

Mercedes-Benz Vito Kasten 116 CDI extralang Klima AHK PTS Ez. 10/13, 120 kW/163 PS, 70.000 km, Automatik, Klima, weiß, ABS, ESP, Navigationssystem, Partikelfilter, Scheckheftgepflegt, Schiebetür, Servolenkung, Tempomat, Trennwand, ZentralverriegelungBÖDEN. TERRASSEN. GARTENMÖBEL. TÜREN. 22.980,-- Euro*

O

RABATT 70%

R 0 67 61/93 94 - 0 55469 Simmern www.holz-team.de

* inkl. MwSt. Schwabenheimer Weg 70 . 55543 Bad gesetzl. Kreuznach 0671 888 66-0 . www.kurz-kg.de

ofessionelle

Lichtberatung

Professionelle Lichtberatung ung beratung Professionelle Pr of ProfessionelleLichtberatung Lichtberatung d Montage aus einer Hand. und Montage aus and. ner Hand. und Montageaus auseiner einer Hand. Hand. und Montage einer Hand. und L

E

K

T

R

Wir suchen Ihre Immobilie

Wir haben täglich Anfragen von Eigentumswohnungen über 1-2 Familienhäuser bis zum Mehrfamilienhaus. Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen wollen, gleich anrufen! Ich mache mich stark für Sie undKasten Ihre Immobilie. Mercedes-Benz Vito 113 CDI Ihr 100 kW/ “ dlungPTS lang Klima Ez. 05/14,

O

U

L L

M

LÖRLER LÖRLER L Ö R L E R LÖRLER

L

A

I I C CH C HT H T T

I

Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0

C

H

Elektro Lörler GmbH

Elektro Lörler GmbH Elektro Lörler GmbH Weberstraße 13a Weberstraße 13a Weberstraße 13a 55130 Mainz 55130 Mainz 55130 Mainz Elektro Lörler GmbH 51-0

„Chefbehan

Christian Stark 136 PS, 61.000 km, Automatik, Klima, silber-met., ABS, ESP, Partikelfilter, 0671-9203600 Scheckheftgepflegt, Servolenkung, Tempomat, Trennwand, ZentralverrieElek gelung Sammel-Bullys hat Vorstand Karsten Kallinowsky (rechts) bereits für die von ihm gegründete SophiaKurhausstr. 20 A · 55543 Bad Kreuznach W eb GmbH 22.480,-- Euro*

T

40

E

ELEKTRO

R RR A AA U UU MM M

R

E LEELK RTTORROO LEETKK

R

O

35

Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 Weberstraße 13a oerler .de ektro Lörler Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 -0 Email: info@elektro-loerler.de Email: info@elektro-loerler.de Kallinowsky-Stiftung im 5513 Rhein-Main-Nahe-Gebiet aufgestellt. Im Hergenfelder Weingut Lang halfen jetzt 55130 Email:Mainz info@elektro-loerler.de r .de eberstraße 13a * inkl. gesetzl. MwSt. www.loerler.de www.loerler.de 130 Mainz (von links) Gerd und Stefanie Lang sowie (vorne, von links) el.: deren Zwillinge Anton und Henri beim Zählen der Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 T www.loerler.de

www.christianstark.eu

Spendengelder. Foto: Norbert Krupp l.: +49 (0) 6131 240 51-0 mail: info@elektro-loerler .de www.loerler.de ww Email: info@elektro-loerler.de

Ema

40 51-0 Mercedes-Benz Vito Kasten 116 CDI ww .loerler .de oerler .de extralang Klima AHK PTS Ez. 10/13, 120 kW/163 PS, 70.000 km, Automatik, Klima, weiß, ABS, ESP, Navigationssystem, Partikelfilter, Scheckheftgepflegt, Schiebetür, Servolenkung, Tempomat, Trennwand, Zentralverriegelung 22.980,-- Euro* * inkl. gesetzl. MwSt.

Mercedes-Benz Vito Kasten 113 CDI lang Klima PTS Ez. 05/14, 100 kW/ 136 PS, 61.000 km, Automatik, Klima, silber-met., ABS, ESP, Partikelfilter, Scheckheftgepflegt, Servolenkung, Tempomat, Trennwand, Zentralverriegelung 22.480,-- Euro* * inkl. gesetzl. MwSt.

Kampf gegen Kinderkrebs

Ein Jahr Sophia-Kallinowsky-Stiftung: 35 Sammel-Busse aufgestellt Bad Kreuznach/ Region (red). Die am 26. Februar 2017 in Bad Kreuznach gegründete SophiaKallinowsky-Stiftung hat schon 35 VW-Bullys aus Porzellan aufgestellt, um Geld für ihre Arbeit zu sammeln. Eine dieser Sammeldosen konnte jetzt bereits im Hergenfelder Weingut Lang geleert werden. Beim Zählen des Geldes ließ sich Stiftungs-Vorstand Karsten Kallinowsky durch die Eheleute Gerd und Stefanie Lang sowie durch deren Zwillinge Anton und Henri helfen. Das Verbreitungsgebiet der Sammel-Busse reicht bis nach Mainz, Wiesbaden und Rüsselsheim. Stefanie Lang, die sich

2005 mit einer Agentur für Medien-Design selbstständig gemacht hat und schon länger mit Familie Kallinowsky befreundet ist, zeichnet auch für die gelungene Optik sämtlicher Drucksacken der Sophia-Kallinowsky-Stiftung verantwortlich, darunter Briefpapier, Logos, Mulle-Boxen, Poster, Website usw. Außerdem unterstützt sie ihren Mann beim Marketing des 2009 an den Ortsrand von Hergenfeld verlegten Weingutes. Dieses baut auf zwölf Hektar Rebfläche vor allem Riesling, Weißund Grauburgunder sowie Spätburgunder an, die zu 100 Prozent als Flaschenweine vermarktet

werden. Die Stiftung erinnert an die am 26. Februar 2013 geborene Sophia, die am 19. Mai 2016 im Alter von drei Jahren an den Folgen eines „Ponsglioms“ (Tumor an Brücke des Hirnstamms) gestorben ist. Mit dem Geld sollen Wissenschaft und Forschung im Bereich von Krebserkrankungen bei Kindern sowie anderen dramatischen Kinderkrankheiten gefördert werden. Mehr über Sophia und die Stiftung: www.ophia.foundation. Spende an: Stiftungskonto bei der Commerzbank AG, IBAN: DE42 5504 0022 0204 3222 00, BIC: COBADEFFXXX.

„Bringt weiter“ Rundgeschaut bei der Ausbildungsbörse

WERKSVERKAUF

TOP ANGEBOTE *

Foto: N. Lind

Wilhelm Schad SCHAD Nachf. GmbH & Co. KG WILHELM NACHF. Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung 55545 Bad Kreuznach, Mainzer Straße 4 Telefon 06 71 - 705-0, Telefax 06 71 - 705-14 Email: gwverkauf@schadmb.de Autorisierter Mercedes-Benz www.schad.mercedes-benz.de

GMBH & CO. KG

Service und Vermittlung Mainzer Str. 4 - 8 55545 Bad Kreuznach Telefon 06 71 705-0 Fax 06 71 705-14

Bad Kreuznach (nl). Der Arbeitsmarkt hat sich verändert: Gab es früher noch mehr Bewerber als Lehrstellen, ist es heute umgekehrt: Die Betriebe suchen händeringend nach jungem – motiviertem – Personal. „Die Firmen

haben es schwer, jemanden zu finden – jemand Geeigneten“, beschreibt Gundula Sutter, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Kreuznach. Lesen Sie mehr auf der Seite 6.

Wilhelm Schad SCHAD Nachf. GmbH & Co. KG WILHELM NACHF. Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung 55545 Bad Kreuznach, Mainzer Straße 4 Telefon 06 71 - 705-0, Telefax 06 71 - 705-14 Email: gwverkauf@schadmb.de Autorisierter Mercedes-Benz www.schad.mercedes-benz.de

GMBH & CO. KG

Service und Vermittlung Mainzer Str. 4 - 8 55545 Bad Kreuznach Telefon 06 71 705-0 Fax 06 71 705-14

Mercds-BenzViao2. CDITrend NUR

von 10.00 bis 13.00 Uhr

* inkl. gesetzl.MwSt. MwSt. *inkl. gesetzl.

* inkl. gesetzl.MwSt. MwSt. *inkl. gesetzl.

Sichern Sie sich jetzt den Unfallmeldedienst

SAMSTAG, 10.MÄRZ.2018

Mercedes-Benz SLC 43 AMG Mercedes-Benz Viano 2.2 CDI Trend EZ 04/17, 270 367 PS, Benziner, 19.000km, Edition langkW/ 7-Sitzer AHK Ez. 03/14, Park-Assistent PARKTRONIC, 120 kW/163 PS, 53.000LED-Tagfahrlicht, km, AutomaMemory Paket Fahrersitz elektrisch verstelltik, Klimaautomatik, grau-met., bar, Abstands-Pilot DISTRONIC, Innen- &ABS, AuBluetooth, Bordcomputer, ßenspiegel autom. abblendend, CD-Spieler, ScheibenwiDachreling, elektr. Fensterheber, scher mit Regensensor, Reifendruckkontrolle, elektr. Seitenspiegel, LM Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC, Apple CarPlay 53.380,– Euro* 34.980,--

Mercedes-Benz A250 AMG-Line Mercedes-Benz Viano 2.2 CDI Trend EZ 02/17, lang 155 kW/ 211 PS, Benziner, Edition 7-Sitzer AHK Ez.8.000km, 03/14, Südseeblau Metallic, Park-Pilot,km, Multifunk120 kW/163 PS, 53.000 Automations-Sportlenkrad in Leder, Reifendruckkontik, grau-met., ABS, trolle,Klimaautomatik, Außenspiegel elektrisch anklappbar, Bluetooth, Bordcomputer, CD-Spieler, Innen- & Außenspiegel autom. abblendend, Dachreling, elektr. Fensterheber, Scheibenwischer mit Regensensor, Sportelektr. Seitenspiegel, LM Sitzheizung für fahrwerk, ATTENTION ASSIST, Fahrer und Beifahrer 32.380,– Euro* 34.980,--

SOFAS++BETTEN++SESSEL++TISCHE ++TEPPICHE++STOFFE++KISSEN

Alexander-Bretz-Straße 2 55457 Gensingen gegenüber Bahnhof Gensingen Tel.: 06727/8950 www.bretz.com * ausschließlich Modelle der Möbelmesse, neue Fotomodelle, Ausstellungsstücke, Auslaufmodelle und Rückläufer, solange der Vorrat reicht, Barverkauf, Abholpreis, Umtausch ausgeschlossen, Modelle wie abgebildet o.ä.

9$

IM JA HR

Wir beraten Sie gerne

HUK-COBURG Kundendienstbüro Tanja Gmall Bosenheimer Str. 218 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 79606170 HUK-COBURG Kundendienstbüro Wilhelmstraße 21 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 29845511




2 | Kreuznacher Rundschau

KW 9 | 1. März 2018

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport Tel. 112 Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage/Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale Tel. 0180-50 40 308 Kinderärzte Notdienst Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag 1. März: Adler-Apotheke, Mannheimer Str. 201, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-65285 Freitag 2. März: Apotheke im Kaufland, Schwabenheimer Weg 5, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-9208270; Herz Apotheke Gensingen, im Klinitel, Tel. 06727-894581. Samstag 3. März: Apotheke am Bahnhof, Wilhelmstr. 74, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-34566

NOTRUF

Sonntag 4. März: Apotheke am Bühl, Bühler Weg 4, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69966

NOTRUF

BEI KANAL- UND ABFLUSSPROBLEMEN!

Montag 5. März: Apotheke am St. Marienwörth, Mühlenstr. 39, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-29844560

NOTRUF

NOTRUF

Rüdesheimer Str. 108 55545 Bad Kreuznach Fax 0671/4831813 info@kanal-wittlinger.de www.kanalreinigung-wittlinger.de

Dienstag 6. März: Gräfenbach-Apotheke, Arthur-Rauner-Straße 4, 55595 Hargesheim, Tel. 0671-34994; Apotheke am Rotenfels, Seeboldstr. 9, 55585 Norheim, Tel. 0671-2115 Mittwoch 7. März: Einhorn-Apotheke, Mannheimer Str. 128, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28743 Donnerstag 8. März: Faust-Apotheke, Mannheimer Str. 144, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-27280

Raiffeisen Weinsheim

Flüssiggas  08 000 345 345 gebührenfrei

SALON AYKUT

Raiffeisen-Hunsrueck.de

Mars Haarstudio Badeallee 2a Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 9.00 - 18.00 Uhr Samstag: 9.00 - 16.00 Uhr Montag ist Ruhetag

Tel. 0671 201 99 70

Hochstraße 16 (vormals Kosta’s Taverne) · 55545 Bad Kreuznach

Die - So 11:30 - 14:30 und 17:30 - 23:00 Uhr

NEU: Mittagsmenü Dienstag - Samstag von 11:30 - 14:30 Uhr 8 Gerichte zur Auswahl mit Suppe oder Salat Jetzt reservieren: 0671-29874405

Impressum Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH Wöllsteiner Straße 1-3 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 info@ kreuznacher-rundschau.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Wöllsteiner Straße 1-3 55543 Bad Kreuznach Redaktion: (bs) Bernadette Schier (nl) Natascha Lind (mm) Michaela Mc Clain Layout: Maria Wilhelm Verteilte Auflage: 48.270 Druckzentrum Rhein-Main

0671 - 8876 8876 Nach unserem Umzug in ein neues Büro mit eigenen Parkplätzen stehen wir wie gewohnt kompetent, schnell und zuverlässig an Ihrer Seite. Mit uns freut sich Ihr Haus Grete-Schickedanz-Straße 26 55545 Bad Kreuznach (Gewerbegebiet Planig)


Aktuell

1. März 2018 | KW 9

Kreuznacher Rundschau | 3

Vorwort

Demnächst im Haus der Stadtgeschichte (7)

Stressige, zusätzliche Arbeit in einem ohnehin oft dicht gefüllten Alltag. Und doch zeigen auch wissenschaftliche Studien, dass ehrenamtlich aktive Menschen zufriedener sind und sich besser fühlen. Es braucht eigentlich keine wissenschaftliche Studien für diese Erkenntnis. Bei einem Blick in mein Poesiealbum aus Grundschulzeiten – Frühjahrsputz – stieß ich auf diese Verse des universalgelehrten Johann Wolfgang von Goethe:

Handskizze zum Konzessionsgesuch von Peter W.

Bad Kreuznach (red). Was hat es eigentlich mit dem Hutten-Sickingen-Denkmal auf sich? Und was kann man in der Ehrenchronik der Gemeinde Planig nachlesen? Diese und weitere spannende Entdeckungen aus der Stadtgeschichte kann man bei einem Besuch im Stadtarchiv machen. Bevor das

Stadtarchiv voraussichtlich im Oktober/November 2018 ins „Haus der Stadtgeschichte“ umzieht, stellen wir wöchentlich unter der Rubrik „Demnächst im Haus der Stadtgeschichte“ ein Objekt daraus vor. Im siebten Teil: eine gut hundert Jahre alte Handskizze, in der Gast- und Schankwirtschaften

in der Neustadt verzeichnet sind. Am 27. September 1911 bittet der Küfer Peter W. den „kollegialischen Gemeindevorstand“ der Stadt Kreuznach, ihm eine Konzession für eine Schankwirtschaft im Haus Hochstraße 15 zu erteilen. W. sah sich wegen mehrerer Unfälle nicht mehr in der Lage, sein Handwerk auszuüben. Den Lebensunterhalt verdiente er sich daher mit Kartoffel-, Holz- und Bierhandel. Die Erträge aus dem Gewerbe reichten der Familie jedoch nicht zum Unterhalt. Das Betreiben einer Schankwirtschaft mit Küche, Wirts-, und Billardzimmer sollte dem abhelfen. Der Antrag von Peter W. wurde nach der nichtöffentlichen Entscheidung vom 27. Oktober am 28. Oktober 1911 in öffentlicher Sitzung mit der Begründung zurückgewiesen, dass die Schankwirtschaft zur „Förderung der Unsittlichkeit missbraucht“ werden könnte, denn W. war bereits 1908 wegen Kuppelei und Nötigung verurteilt worden. Dem Konzessionsantrag ist eine Handskizze beigefügt. Diese soll die „bis zu 400 Schritt entfernten Gast- oder Schankwirtschaften“ kennzeichnen und damit helfen, die „Bedürfnisfrage“ zu klären. So sind in dem direkten Umfeld der vormals von Metzgermeister Eugen Kossmann betriebenen Schankwirtschaft über 20 weitere Wirtschaften verzeichnet. Unmittelbar daneben: die Bäckerei und Schankwirtschaft von Jakob Zimmer. Jetzt noch im Stadtarchiv unter StAKH 3017.  Skizze: Stadtarchiv KH

Nachrichten der Polizei Zeugenaufruf: Fußgänger angefahren und danach geflüchtet Bad Kreuznach (red). Am Samstagmorgen, 24. Februar, 10.30 Uhr, beging ein Autofahrer in der Hochstraße eine Verkehrsunfallflucht. Ein 23-jähriger Fußgänger überquerte an dem mit einer Ampel geregelten Fußgängerüberweg die Hochstraße in Richtung Fußgängerzone. Die Ampel zeigte für ihn Grün. In diesem Moment näherte sich aus Richtung Rüdesheimer Straße ein roter Pkw mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Der Pkw-Fahrer missachtete die rote Ampel und der Wagen erfasste den 23-Jährigen, wodurch dieser stürzte und sich leicht am Bein verletzte. Der Pkw-Fahrer stieg kurz aus und erkundigte

sich halbherzig nach dem Wohlbefinden des 23-Jährigen. Direkt anschließend flüchtete er mit seinem Pkw in Richtung Brückes. Die Polizei Bad Kreuznach ist in diesem Fall auf Zeugenhinweise angewiesen. Die Personalien des Pkw-Fahrers und sein Kfz-Kennzeichen sind bislang unbekannt. Bußgelder und Fahrverbot für Drogenkonsum am Steuer Bad Kreuznach (red). Gleich drei Drogenfahrten wurden am Sonntag, 25. Februar, im Stadtgebiet zwischen 16 und 19 Uhr festgestellt. Zunächst wurde gegen 16 Uhr ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Kreis Bingen in der Schloßstraße kontrolliert. Während der Kontrolle ergaben sich Hinweise auf einen Drogenkonsum. Ein durch-

geführter Schnelltest reagierte positiv auf THC (Cannabis), Kokain und Amphetamine. Gegen 17 Uhr wurden während einer Verkehrskontrolle in der Rheingrafenstraße bei einem 17-jährigen Mofafahrer aus dem Kreis Bad Kreuznach Hinweise auf einen Drogenkonsum festgestellt. Ein durchgeführter Test reagierte positiv auf THC (Cannabis). Während einer Kontrolle gegen 19 Uhr in der Van-Recum-Straße wurden bei einem 39-jährigen Pkw-Fahrer aus Bad Kreuznach Anzeichen auf einen Drogenkonsum festgestellt. Ein durchgeführter Schnelltest reagierte positiv auf THC (Cannabis), Kokain und Amphetamine. Die drei Fahrer erwarten hohe Bußgelder und Fahrverbote.

Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie viel Freude ehrenamtlich aktive Menschen aus ihrem Engagement für andere ziehen können. Die einen radeln kilometerweit durch das Land für die Vor-Tour der Hoffnung und sammeln so 600.000 Euro für krebskranke Kinder. Gesunde Kinder laufen Runde um Runde über den Sportplatz ihrer Schule, um Kilometergeld für einen guten Zweck zu sammeln, Frauen aus dem Verein „Vision Tansania“ stellen sich in der hektischen Vorweihnachtszeit in den Globus in Gensingen und verpacken mit Hingabe Geschenke gegen eine Spende.

Willst du glücklich sein im Leben, trage bei zu and’rer Glück. Denn die Liebe, die wir geben, kehrt ins eig’ne Herz zurück. Nun ist es nicht immer so, dass jeder einem Verein angehört, der solche kreativen und karitativen Ideen hat, und manchmal reicht auch die Kraft nicht, um sich zu engagieren. Dann muss man halt im Kleinen anfangen. Ein freundliches Lächeln, ein nettes „Hallo“ oder ein Kompliment können den Tag Ihres Gegenübers schon verschönern – und Ihren gleich mit. Ich wünsche Ihnen eine sonnige und gesunde Restwoche. 

Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Immer freitags, 16.30 bis 18.00 Uhr: „Kreuznach-Intro!“ – Lernen Sie Bad Kreuznach kennen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ort und Infos: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Tel. 0671-8360050 Immer dienstags und freitags, 07.00 bis 13.00 Uhr: Wochenmarkt in der Kurhausstraße rund um die Pauluskirche. Fr. 2. März | 19.00 bis 20.00 Uhr: Lesung mit Dr. Annette Esser aus ihrem Pilgerbuch „Hildegard von Bingen – Pilgerwanderweg. In der Stadtbibliothek, Kreuzstraße 69, Eintritt 5 Euro. Fr. 2. März und Sa. 4. März| 19.30 bis 22.00 Uhr: Großes Jahreskonzert der LiHi-Big-Band in der Aula des Lina-Hilger-Gymnasiusm. Der Eintritt ist frei. Sa. 3. März | 18.30 Uhr: Fashion Show im Parkhotel Kurhaus. Aktuelle Mode, Showelemente und Tombola mit attraktiven Preisen. Sa. 3. März | 19.00 - 21.30 Uhr: Der Planiger Chor ReJoySing präsentiert Hits aus Film und Fernsehen. In der Nahetalhalle; der Eintritt ist frei. So. 4. März | 15.00 und 16.30 Uhr: Theater im PuK – „Lieselotte macht Urlaub“. für Kinder ab 4 JahrenEintritt frei. Mi. 14. März | 16.30 Uhr: Lesung mit dem Jugendbuchautor Jochen Till „Luzifer Junior“ ab 9 Jahren in der Buchhandlung Leseratte, Kreuzstraße.

Info Umzug in die Wilhelmstraße

Amtsbereiche nicht erreichbar Bad Kreuznach (red). Die Sachgebiete Elterngeld, Beistandschaften, Beurkundungen, Unterhaltsvorschuss und Vormundschaften des Amtes für Kinder und Jugend ziehen am Donnerstag, 8. März, in das 2. Obergeschoss, Wilhelmstraße 7-11, um. Aus diesem Grund sind diese Bereiche des Amtes am 8. und 9. März nicht erreichbar. Ab Montag, 12. März, sind die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder erreichbar.


KULTUR

4 | Kreuznacher Rundschau

KW 9 | 1. März 2018

In der Aula des Lina-Hilger-Gymnasiums

Die B- zur A-Seite machen

Großes Jahreskonzert der LiHi-Bigbands

Konzert mit „Mommy’s Darling“ in der KünstlerLounge

„Mommy’s Darling“ bringen am 1. März jede Menge Bühnenerfahrung mit in die KünsterLounge. Foto: privat

Mike DJX legt auf

80er- und 90er-Party im Jake & Son

Bad Kreuznach. Sie heißen „Mommy‘s Darling“: Ob sich die Band, die da am Donnerstag, 1. März, ab 19.30 Uhr in der KünstlerLounge des Markthauses der Stiftung kreuznacher diakonie auftritt, wirklich wie „Muttis Liebling“ anhört, muss man am besten selbst herausfinden. Die Band um Blues-Gitarrist Hilmar Jost hat sich den Klassikern der Rockmusik verschrieben. Werke legendärer Formationen wie Deep Purple, Manfred Mann, Colosseum, Uriah Heep, Robin Trower, Joe Bonnamassa oder Aerosmith werden dabei nicht nur einfach gecovert, sondern im eigenen Stil interpretiert. Ein Schwerpunkt des Bandreper-

toires liegt in der Bearbeitung weniger bekannter Titel aus den 70er-, 80er- und 90er-Jahren. Es sind oft wahre musikalische Perlen, die nicht nur verblüffend gut ins Ohr gehen, sondern auch wesentlich frischer klingen als der unzählige Male gedudelte TopHit. Bandzitat für jene Musikliebhaber, die noch Vinyl-Singles kennen: „Wir machen die B-Seite zur A-Seite!“ Die Stärke von „Mommy‘s Darling“ liegt in der Qualität der erfahrenen Musiker selbst. Hilmar Jost wird melodisch verstärkt durch Klaus Peter (Pit) Gerten, der schon bei „On The Rocks“, der „AZ Big Band“ und „Chantal“ in die Tasten gegriffen hat. Von

„On the Rocks“ kommen auch Bassist Dieter Schultheiss und Drummer Thomas Busch. Usch Schneider und Hans Peter Kirchhof können beide sängerisch auf das erfolgreiche Wirken in mehreren Bands in Bad Kreuznach und Umgebung zurückblicken. Der „Mommy’s Darling“-Stil lässt die alten Rock-Hits frischer und grooviger erklingen als im Original – das gefällt bestimmt auch Mutti. Karten gibt es im Vorverkauf bei: Buchhandlung Rottmann in der Mannheimer Straße 167, Bad Kreuznach, und im Markthaus für 9 Euro, an der Abendkasse 10 Euro.

Ruhige Balladen, fetzige Gospels und Spirituals

Gospelchor Koblenz-Mitte zum zweiten Mal zu Gast in Bad Münster am Stein-Ebernburg

Mike DJX legt am Samstag, 3. März, bei der 80er- und 90er-Party im Jake & Son auf.  Foto: privat Bad Kreuznach. Am Samstag, 3. März, 21 Uhr (Einlass 17 Uhr), findet im Jake & Son, Gensinger Straße 18, eine 80er- und 90er-Party mit Mike DJX statt. Die 80er und 90er sind Kult. Die einen verbinden diese Zeit mit Steffis Wimbledon-Sieg, dem Fall der Mauer

und einem Fernsehprogramm mit Dallas, Magnum und der Schwarzwaldklinik. Für die anderen waren es die „wilden Jugendjahre“. Und hier wird angeknüpft: Mike DJX spielt die größten Hits aus diesen beiden prägenden Jahrzehnten. Eintritt: 5 Euro

Am Sonntag, 4. März, 11 Uhr, ist der Gospelchor Koblenz-Mitte zu Gast im Kurpavillon Bad Münster am Stein.  Foto: privat BME. Der Gospelchor KoblenzMitte versprach nach seinem ersten Konzert in Bad Münster am Stein-Ebernburg am 31. Januar 2016, dass es nicht der letzte Besuch bleiben wird. Rund zwei Jahre später laden der Verkehrsverein Rheingrafenstein und der Chor am Sonntag, 4. März, 11 Uhr, erneut zu einem einstündigen Konzert in den Kurpavillon ein. Der 2009 gegründete Chor aus der Mittelrhein-Metropole gas-

tiert regelmäßig regional und überregional in zahlreichen Städten und nimmt an vielen Gospelgottesdiensten teil. Das Konzert im Kurpavillon ist der Höhepunkt des jährlichen Chorwochenendes, in dessen Rahmen die zirka 50 Sängerinnen und Sänger drei Tage in Bad Münster am SteinEbernburg verbringen. Zum umfangreichen Repertoire des Chores gehören ruhige Balladen, fetzige Gospels und Spiri-

tuals. Neben traditionellen Gospels wie „Soon and Very Soon“ werden auch neuzeitliche Lieder gesungen. Hier stehen u.a. die hervorragenden Komponisten Hans Christian Jochimsen („Hello Fear“) und Mischa Keding („Praise The Lord“) im Vordergrund. Es wird Gelegenheiten zum Mitsingen, Mitklatschen und Mitschnipsen geben. Der Eintritt ist frei.


1. März 2018 | KW 9

Gingium® intens 120 mg 120 Filmtabletten*

Kreuznacher Rundschau | 5

35AR% EN! SP

Aktiv im Leben!

59,99€ 91,99

Chlorhexamed® FORTE alkoholfrei 0,2%, 300 ml*

2SP9AR% EN!

9,99€ 13,99

Grundpreis: 33,30 € pro 1 l

Orthomol Vital f Granulat/Kapseln 30 Beutel*

22AR% EN! SP

45,99€ 58,95

Cetirizin HEXAL® bei Allergien

2SP8AR% EN!

10 mg, 20 Filmtabletten*

5,

EXTRA-SPARCOUPON Sofort-Rabatt auf einen Artikel Ihrer Wahl*

49€ 7,59

*Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

*Ausgenommen Umsätze mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und Rezeptgebühren. Dieses Angebot ist nicht mit anderen Angeboten oder Rabatten, sowie „Dauergünstig-Preisen“ kombinierbar und gilt nicht im Notdienst. Nur ein Coupon je Person einlösbar. Gültig bis 30.03.2018

2SP0AR% EN!

Betreiber: Apotheker Dr. Marc Muchow e. K. Alzeyer Straße 81 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 79 49 99 19 · Fax 0671 79 49 99 18

Anzeige_gesund_leben_Maerz_apo_Marc_Muchow.indd 1

In

H rer Ih

eima t,

L GIONA

RE

da

r! s sind wi

Jetzt 2018 g o l a t Ka ern! anford

06.02.18 11:42

TRIERWEILER Exclusiv Reisen ... immer eine gute Fahrt! Buchung und Beratung:  0671/26864 trierweiler-reisen@t-online.de Reiseunternehmen TRIERWEILER 55593 Rüdesheim / Nahe

29.3.18 - 03.4.18 Oster-Reise in den Süden... GARDASEE, das Urlaubsparadies! 4* Grand Hotel Riva, mitten in der Altstadt, am Seeufer, inklusiver Sonderfahrten: Mantua/Stadtführung, Halbinsel Sirmione & Trentino mit Reiseleitung, Osterüberraschung, p.P. Ü/HP € 529,08.03.18 Trier, Kultur, Einkaufsspaß & Bummel über den Ostermarkt p.P. € 22,-

OSTERANGEBOT…

Bei Vorlage dieser Anzeige und Neubuchung der o.g. Osterreise zum Gardasee erhalten Sie die Tagesfahrt Trier GRATIS! Alle Reisen: www.trierweiler-reisen.de oder Jahres-Katalog 2018 anfordern!

KUBANostalgische Oldtimer-Tour Erleben Sie eine Rundreise der besonderen Art und spüren Sie das kubanische Flair hautnah. In farbenfrohen Oldtimern geht es über den Westen der Insel mit seinen schönsten und wichtigsten Highlights. Termin 12.-22.11.2018 Pro Person im Doppelzimmer ab

Frau Beuth-Hiddemann empfiehlt

m & b Reiseteam

3899,- Euro

Wormser Straße 1 • 55543 Bad Kreuznach • Tel.: 0671/837770 mail@mbreiseteam.de • www.holidayland-badkreuznach.de


Aktuell

6 | Kreuznacher Rundschau

KW 9 | 1. März 2018

Bringt weiter: Unterstützen, um die richtige Berufswahl zu treffen Rundgeschaut bei der Ausbildungsbörse Bad Kreuznach (nl). Die Ausbildungsbörse 2018 in der Jakob-Kiefer-Halle stand am Samstag, 24. Februar, unter dem Motto „bringt weiter“ und zeigte die vielfältigen Angebote für Ausbildung, Duales Studium sowie Schulangebote zur beruflichen Bildung bzw. schulischen Orientierung. Sie brachte Firmen und Schulen, die sich vorstellten, und Jugendliche, die sich Infos und Tipps einholten, zusammen. „Wenn sich daraus Praktika und Ausbildungsverhältnisse ergeben – umso schöner“, so Sutter. Aber die Jugendlichen seien leider nur auf wenige Berufe fokussiert wie Bürokauffrau- bzw. -mann,

geht Sutter weiter: „Das hängt von vielen Faktoren ab – teilweise auch von den Eltern, die selbst die Veränderungen auf dem Markt nicht mitbekommen.“ Viele junge Bewerber wüssten auch nicht, um was es bei den Ausbildungsberufen geht. Sie kümmerten sie nicht um ein Praktikum, knüpften somit keine Kontakte zu Unternehmen und bekämen letztendlich keinen Ausbildungsplatz – trotz der Fülle der Angebote. „Und eben hier knüpft die Ausbildungsbörse an“, so Sutter, „denn wir verschaffen Hilfe und unterstützen – und da es auch für 2018 noch viele Ausbildungsplätze gibt, ist das hier die perfekte Plattform, ins Ge-

spräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen.“ Die Aussteller sind auf der Messe präsent, um die Berufe, die sie anbieten, vorzustellen, und junge Nachwuchskräfte zu finden. „Die Börse ist dabei sehr wichtig“, erzählt Reiner Scheidt von Michelin, „hier entsteht der Kontakt und man lernt sich kennen und was besonders wichtig ist: Vielleicht können wir hier einen Praktikanten akquirieren.“ Die Jugendlichen sollten in die jeweilige Firma hineinschnuppern, sie erleben und sich ein Bild machen können. „Es ist mittlerweile nicht mehr ganz einfach, junge Leute zu bekommen. Das hat zum einen mit dem demographischen Wandel

und zum anderen mit dem ‚Akademisierungswahn zu tun‘“, so Scheidt. „Wir wollen den jungen Leuten klarmachen, dass auch Leute ohne Abitur, zu uns kommen können. Das Entscheidende ist, dass wir auf die Wünsche und Talente der Leute eingehen können.“ Die Ausbildungsbörse indes klärte über die Berufsbilder auf: Etwa 2.000 Jugendliche konnten sich an 75 Ständen – von A wie Aldi über F wie Flugsicherung und U wie Urano bis Z wie Zoll – informieren. Aber auch zusätzliche Angebote standen den Jugendlichen und Eltern bereit, die aufzeigten, auf was es ankommt: Experten schauten sich mitgebrachte

Bewerbungsmappen an und verbesserten sie, Bewerbungsbilder wurden von einem Fotografen angefertigt, in einer Talkrunde berichteten gestandene Berufstätige aus der Region, dass es viele Wege zu einer erfüllten beruflichen Tätigkeit gibt, Eltern konnten sich über den beruflichen Erst- oder Wiedereinstieg informieren, Scouts standen zu einem Rundgang mit Jugendlichen über die Messe zur Verfügung und Vorträge zu den Themen „Karriereführerschein“ und „Duales Studium“ rundeten das Programm der Ausbildungsbörse ab. Zeit, sich dort mal rundzuschauen.  Fotos: N. Lind

Gundula Sutter, Agentur für Arbeit „Da die Jugendlichen eher auf wenige Berufe spezialisiert sind, zeigen wir mit der Ausbildungsbörse die Vielfalt der Berufe auf. Dass sich 75 Firmen präsentieren, ist Wahnsinn. Da der Trend sich gewendet hat und es mehr Lehrstellen als Bewerber gibt, klagen viele Firmen – auch, dass es zudem keine guten Bewerber gibt. Deswegen kommen die Firmen her: Sie wissen, dass es hier noch etwas zu finden gibt. Wir als Agentur für Arbeit versuchen, Hilfe, Informationen und Strukturen zu geben, wir unterstützen die Betriebe und geben sozialpädagogische Betreuung. Auch den Ausbildung- oder Studienabbrechern wollen wir mit Rat und Hilfestellung zur Seite stehen. Denn Abbrüche wollen wir vermeiden. Duale Ausbildung ist auch oft eine Alternative.“

Petra Bürkle, Agentur für Arbeit „Mir ist wichtig, dass Jugendliche, Eltern und Lehrer und alle anderen, die bei der Berufswahl begleiten, uns als Dienstleister wahrnehmen. Mit dem BiZ und der Berufsberatung sind wir das ganze Jahr präsent und mehr als nur Beratung. Bei uns kann man initiativ Termine wahrnehmen. Wir arbeiten Schulen zu. Es ist wichtig, dass Ausbildungsprogramme vertrauensvoll wahrgenommen werden. Unsere Technik hat sich dahingehend auch geändert: Mit Facebook, Instagramm holen wir die Leute ab – dort, wo sie sind. Unsere Ausbildungsbörse steht unter dem Motto „bringt weiter“ – und das soll es auch: weiterbringen – die Ausbildung hier an Ort und Stelle klarmachen. Es ist schön, wenn Firmen und Interessenten denken: ‚Das hat mich weitergebracht und hier konnte ich Hilfsmöglichkeiten annehmen.‘“

Reiner Scheidt (r.), Michelin „Wir möchten als Ausbildungsbetrieb auf der Messe präsent sein, um die Berufe, die wir anbieten, vorzustellen, und junge Nachwuchskräfte zu finden – und das fängt häufig mit einem Praktikumsplatz an. In der Produktion sind wir immer auf junge Leute angewiesen, die Maschinen müssen laufen. Wir schauen uns ganz genau an, welche Hobbies der Interessant angibt, denn die soziale Kompetenz ist uns sehr wichtig – meist wichtiger als die Fachkompetenz. Entscheidungskriterien sind die Freizeitgestaltung wie Feuerwehr, Verein, Messdiener, sich mit Leuten engagieren. Denn auch wir arbeiten in kleinen Teams – da muss das Zwischenmenschliche passen. Mir liegt es am Herzen, dass die Jugendlichen den richtigen Beruf ausüben. Jeder Abbruch ist ein Fehler im Vorfeld.“

Martin Kress, Studiendirektor BBS THGS „Wir sind hier, um das Portfolio der Schule vorzustellen. Wir bieten alle Bildungsgänge an, die in Korrelation zum Berufsbild stehen. THGS steht für Technik, Gewerbe, Hauswirtschaft und Sozialwesen. Wir sind aber nicht nur Partner bei der Ausbildung im Betrieb, sondern wir bieten Vollzeitunterricht in diesen Bereichen an. Denn nicht alle Jugendlichen haben einen Wunsch oder Traum von einem Ausbildungsplatz, gar eine Vorstellung von den Berufen oder haben sich noch nicht entschieden, wissen aber in etwa, in welche Richtung sie gehen wollen. So kann man auch in verschiedene Berufe reinschnuppern und sich dann überlegen, welchen weiteren Schritt gehe ich: das Abitur oder eine Ausbildung. Außerdem richten wir uns an Schüler, die noch keine Mittlere Reife haben.“

Marcel Klotzbach, 16 Jahre „Ich strebe das Abitur an und will mich hier auf der Ausbildungsbörse informieren, denn ich bin noch unschlüssig, was die Arbeitswelt angeht. Viele aus meiner Klasse wissen es schon. Und da ich es noch nicht wirklich weiß, bin ich hier auf der Messe und möchte in verschiedene Berufe reinschnuppern. Etwa 10 Stände habe ich schon hinter mir und ich habe den Eindruck, dass es mir hilft: Ich hatte bisher ernste Gespräche und habe Perspektiven gesehen. Primär möchte ich etwas im kaufmännischen Bereich machen, aber es gab auch andere Bereiche, die ich sehr interessant fand.“

Bianca Albu, 15 Jahre, Rozerin Polat, 15 Jahre, Hana Elturk, 14 Jahre „Wir sind hier, um uns zu erkundigen, denn jeder denkt sich, was soll ich nach der 10. Klasse machen – Gymnasium, Schule oder Ausbildung. Wir waren schon an einigen Ständen und haben viele Infos bekommen. Die Gespräche waren nett, hilfreich und informativ. Hierher zu kommen, war etwa 50 Prozent die Idee unserer Eltern, aber auch 50 Prozent von uns. Es ist ja auch keine schlimme Sache, denn es lohnt sich.“ Rozerin möchte übrigens Kauffrau im Einzelhandel oder Büromanagerin, Hana Bankkauffrau und Bianca irgendetwas mit Medizin lernen. Dafür seien alle Bereiche vertreten gewesen.


1. März 2018 | KW 9

Kreuznacher Rundschau | 7

Und immer sind da Spuren deines Lebens, Bilder, Augenblicke und Gefühle die uns an dich erinnern und uns Glauben lassen, dass du bei uns bist! ♥

Heinz Friedrich Traut 07.07.1960 - 10.02.2018

In ewiger Liebe Deine Töchter Nicole und Jacqueline Christoph, Volkmar,Franco, Lynn, Deniz, Kai Geschwister und Freunde

Familienanzeige Konsumenten bestätigen: Besser schlafen in nur 4 Wochen!

Hauptstr. 6 • 55546 Hackenheim • Tel: 06 71 - 6 11 70 • www.frank-ideenausholz.de Unser Partner am Tag der offenen Tür: www.pichl-kaffee.de

• individuelle Einstellmöglichkeiten für optimale Schulter- und Beckenentlastung

er Tag d Tür ne n of fe

• Verwendung ausgewählter Naturmaterialien

10 %

• Für noch mehr Erholung: auch in Zirbenholz erhältlich!

öb el zelm f: Ein steme u a t at ttsy • Be nsrab 8 A ktio schränke . 201 u 21.04 . 3 Einba 2.0 1 m n vo Aktio .03.

11 t ag , Sonn Uhr 8 10 - 1

• punktelastische Anpassung an den Körper durch dreidimensional bewegliche Spezialfederkörper

Eine ausführliche Beratung in unseren Ausstellungsräumen mit einer Vielzahl an Beispielen, Oberflächen und Farben geben Ihnen die Möglichkeit Möbel, Einrichtungen und Schlafsysteme auf ihre individuellen Bedürfnisse abzustimmen.

• Für noch mehr Komfort: Motorverstellung einschl. Netzfreischaltung!


Aktuell

8 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Schnuppertraining

Badminton Der Post SV bietet ab Donnerstag, 1. März, jeden Donnerstag Hobbyspielern ein Badminton-Schnuppertraining an. Gespielt wird in der Halle der Berufsbildenden Schule. Von 19.30 bis 20.30 Uhr stehen die aktiven Spieler mit Rat und Tat zu Seite und geben Einblicke und Hilfestellung – sofern gewünscht. Natürlich darf danach das Erlernte direkt im freien Spiel bis 22 Uhr vertieft werden. Infos: Michael Müller, Tel. 01601568140 oder badminton@ postsv-badkreuznach.de

Franziskus-Kirche: Seit 48 Jahren gewissenhafter Dienst Küsterin Maria Pape feierte am 26. Februar ihren 90. Geburtstag

Handarbeitssenioren gesucht

Häkelfieber Zwischen der Stadtteilkoordination „Zuhause im Stadtteil“ der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz und der Grundschule Kleiststraße gibt es eine weitere Kooperation: Das Projekt „Häkelfieber“ soll möglich werden und einer Gruppe von Grundschülern das Häkeln näherbringen. Dafür werden erfahrene Seniorinnen und Senioren gesucht, die interessierte Kindern diese Fertigkeit lehren möchten. Das Häkelfieber wird in Absprache regelmäßig an Dienstagen vor- oder nachmittags nach den Osterferien in den Räumlichkeiten der Kleistschule stattfinden. Anmeldung bis Ende März: Liane Jung, Stadtteilkoordinatorin Bad Kreuznach-Südwest, Tel. 067120272204, E-Mail kh-suedwest@ franziskanerbrueder.org

Bei Silona

Empfang Hausherrin und ihre Geschichte kennenlernen: Am Sonntag, 4. März, 11 Uhr, lädt die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH und die Hausherrin der Römerhalle „Silona“ zu einer besonderen Gelegenheit in die alte Römervilla ein. „Silona“ erzählt wie es damals war – damals vor 1.800 Jahren. Teilnehmergebühr: 7 €, ermäßigt für Kurgäste 5 €, inklusive Eintritt ins Museum. Treffpunkt: Römerhalle, Hüffelsheimer Str. 11

LiHi-Big Bands

Jahreskonzert Am Freitag, 2. März, und Samstag, 3. März, jeweils 19.30 Uhr finden in der Aula des Lina-Hilger-Gymnasiums die großen Jahreskonzerte der LiHi-Big Bands statt. Der Eintritt ist frei.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de

KW 9 | 1. März 2018

Küsterin Maria Pape feiert am 26. Februar ihren 90. Geburtstag.  Foto: J. Brantzen Bad Kreuznach (red). Einen runden Geburtstag, und zwar den 90., durfte die Küsterin der St.Franziskus-Kirche in Bad Kreuznach, Maria Pape, am 26. Februar feiern. Seit 48 Jahren versieht sie gewissenhaft diesen Dienst. Ihre Assistenz vor, bei und nach deutschen, polnischen und spanischen Gottesdiensten lässt sie auch in den fremden Sprachen heimisch sein, auch wenn sie manches nicht verstehen kann. Doch nicht nur das Glockenoder Licht- Anstellen, das Herrichten des Altars, der Priesterund Messdienergewänder erledigt sie; sie hat auch viele Gewänder selbst genäht oder auch mal repariert. Würdiger Blumen-

schmuck in der Kirche ist ihr ein besonderes Anliegen, das Herrichten der Kerzen, das Aufstellen und Schmücken der Krippe, die zahllosen Aushänge zur Information der Gläubigen und viele andere Tätigkeiten um und in dem Kirchenraum von St. Franziskus besorgt sie. Doch ihre Arbeit bezieht sich nicht nur auf den Küsterdienst. Der Schlüsseldienst für die täglich mehrfache Nutzung durch viele aktive Gruppen der Gemeinde verlangt, dass sie praktisch immer erreichbar ist. Dies war auch der Anlass, ihren Wohnsitz in die unmittelbare Nähe des Pfarrzentrums zu verlegen. Daneben bringt sie sich seit Jahr-

zehnten im Gemeindeleben ein, indem sie einen Seniorenkreis leitet, der stadtbekannt ist durch seinen jährlichen Basar mit Kaffee und sogar Mittagessen. 1980 übernahm sie für mehr als 20 Jahre die Betreuung der Sternsinger, indem sie sich auch um deren Gewänder sorgte und sogar für das Abschlussessen geradestand. Das Rosenkranzgebet und das Sterbegebet war ihr stets ein besonderes Anliegen. Ebenso sorgt sie für gute Kontakte zur evangelischen St. Markus-Gemeinde an Festen, gemeinsamen Kaffeetafeln, Informations- und Gebetsveranstaltungen. Als Höhepunkt ihrer fast 50-jährigen Dienstzeit sieht sie die Einweihung der neuen St. Franziskuskirche durch Bischof Spittal im Jahre 1990 und die vielen Franziskusfeste und Fastnachtsveranstaltungen der Gemeinde, wo sie auch jetzt noch beim Seniorenfasching in der Bütt steht oder einen Sketch organisiert. Sie erinnert sich an die Zeit der Vakanz in der Gemeinde, als sie für „einfliegende“ Priester sorgen oder auch mal einen Wortgottesdienst organisieren musste. Weniger gerne denkt sie an einen Einbruch im Pfarrbüro und an den Diebstahl ihrer Geldbörse in der Sakristei. Die Pfarrei Heilig Kreuz in Bad Kreuznach, besonders aber die Christen im Süden unserer Stadt werden in Dankbarkeit ihren 90. Geburtstag begehen.

Andacht von Daniel Schulze, Brothaus evangelische Freikirche

Auf Gutes verzichten Jeder kennt die Sehnsucht nach Freiheit. Man will selbstbestimmt leben, die Welt sehen, Ziele verwirklichen und vieles mehr. Warum wird dieser Wunsch so selten Realität? Ist es die belastende Arbeitsstelle, Beziehungsstress oder der fragile seelische Zustand? All das kann einschränken, doch wenn man etwas tiefer gräbt, findet man einen besonderen Ursprung: Die Möglichkeiten. Die Zeit des Menschen kennt ein klares Ende, doch die Möglichkeiten sind unbe-

grenzt. Die Zeit läuft ab, aber es wird immer neue Wege geben, in die Freiheit zu laufen. Es gibt unzählige Instrumente, aber man kann nur wenige intensiv lernen. Es gibt Millionen möglicher Partner, doch man kann nur mit einem die goldene Hochzeit feiern. Freiheit ist nicht der Moment, wenn alle Wege offen sind, sondern sie stellt sich ein, wenn man den Mut findet, einen Weg wirklich zu gehen. Paulus denkt an die vielen Möglichkeiten der Gefangenschaft, wenn er an die Galater schreibt: „Zur Freiheit hat Christus uns befreit! Bleibt daher standhaft und lasst euch nicht wieder unter das Joch der Sklaverei zwingen!“ Das Erleben von wahrer Freiheit ist für Paulus an eine Person gebunden: Jesus Christus. Es scheint paradox, dass er von einem Menschen spricht, der aus eigenem Entschluss alle Möglichkeiten aufgegeben hat, um eine einzige zu

wählen: Er gab sein Leben am Kreuz, um jedem, der daran glaubt, ein neues Leben zu ermöglichen. Er verzichtete auf ein langes Leben, um zu tun, wofür er bestimmt war. Jesus zeigt darin, dass Freiheit ohne Verzicht nicht möglich ist. Es ist wie die Arbeit eines Bildhauers. Zuerst hat er einen rohen Stein vor sich, in dem unzählige Möglichkeiten schlummern. Dann beginnt er, seinem inneren Bild folgend, den Stein zu bearbeiten. Die Schönheit des Werkes wird erst offenbar, wenn der Bildhauer immer mehr Unnötiges weglässt. Alles an dem Stein ist gut, doch er kann nicht alles behalten, wenn er Kunst schaffen will. Genauso muss jeder Mensch auf Gutes verzichten, um frei für das Wesentliche zu sein. Wie wäre es, mit diesen Gedanken durch die Fastenzeit zu gehen? Welche Möglichkeiten halten Sie von Ihrer Freiheit ab? Wie wollen Sie Ihre kostbare Zeit gestalten?  Foto: privat

Termine Bad Kreuznach Schnupperkurse

Für Kinder Die Musikschule Mittlere Nahe bietet ab Montag, 5. März, Einstiegskurse für Grundschulkinder an. In 10 Unterrichtseinheiten à 30 Minuten werden erste Grundkenntnisse des Wunschinstrumentes wie Geige, (E-)Gitarre, Klavier, Blockflöte, Keyboard oder Schlagzeug spielerisch vermittelt. Der Unterricht findet in kleinen Gruppen statt (2 bis 4 Kinder). Instrumente können teilweise gestellt werden. Anmeldung bis 1. März; Kursgebühr 75 € (mit Mietinstrument 90 €). Informationen, Termine und Anmeldung unter 0671-41980.

Programm März

KEB Die katholische Erwachsenenbildung (KEB) Rhein-Hunsrück-Nahe, Bahnstraße 26, bietet im März folgende Veranstaltungen an: Donnerstag, 1. März: Austauschrunde Gewaltfreie Kommunikation – Giraffenstammtisch – neu Donnerstag, 8. März: Was soll ich lesen? Freitag, 9. März: Französisch Lectures-grammaire-chansons Dienstag, 13. März: Mitarbeiterfortbildung in der Altenarbeit/ Fortbildung für Ehrenamtliche Kontakt: Tel 0671-27989, Telefax 0671-28140, E-Mail stefani.mueller-merten@bgv-trier.de, www.keb-bad-kreuznach.de

März-Aktivitäten

Frauentreff Das Programm des Kreuznacher Frauentreffs im März: Donnerstag, 1. März, 15 Uhr: Gesprächskreis nach dem Beruf Montag, 5. März, 10.30 Uhr: Französische Konversation „On parle francais“; Leitung Simone Kohler-Artois Dienstag, 6. März, 11 Uhr: Literaturkreis; Leitung Elga Dörr Dienstag, 6. März, 15 Uhr: Strickcafé Sonntag, 11. März, 11 Uhr: Frühstück mit Literaturlesung Dienstag, 13. März, 15 Uhr: Strickcafé Donnerstag, 15. März, 15 Uhr: Gesprächskreis nach dem Beruf – Geschichte der Stadt Bad Kreuznach Montag, 19. März, 10.30 Uhr: Französische Konversation „On parle francais“; Leitung Simone Kohler-Artois Dienstag, 20. März, 15 Uhr: Strickcafé Dienstag, 27. März, 15 Uhr: Strickcafé Kreuznacher Frauentreff eV., Klappergasse 15, Tel. 06707228012


UNTERNEHMENS PORTRAIT

Zickmann & Keßler

ANWALTSKANZLEI ANWALTSKANZLEI

ZICKMANN

& KEßLER Rechts- und Fachanwälte in Bad Kreuznach

Über uns Unsere Rechts- und Fachanwälte beraten und betreuen Sie sicher und kompetent in unserer vorwiegend zivilrechtlich ausgerichteten Kanzlei im Herzen Bad Kreuznachs. Dabei können wir auf ein reiches Erfahrungsspektrum zurückgreifen, wovon Sie als Mandant in besonderem Maße durch zielführende Beratung und Prozessführung profitieren.

ANWALTSKANZLEI ZICKMANN & KEßLER Rechts- und Fachanwälte in Bad Kreuznach

Römerstraße 18 - 20 55543 Bad Kreuznach Telefon (06 71) 920 26-0 Telefax (06 71) 920 26-20 E-Mail: mail@anwalt-kh.de www.anwalt-kh.de

Wir verstehen uns als verlässlichen Partner an Ihrer Seite in allen Rechtsangelegenheiten.

Rechtsanwalt Diethelm Zickmann ist bereits seit 1992 als Rechtsanwalt zugelassen und Gründer der Anwaltskanzlei Zickmann & Keßler. Seine Rechtsgebiete sind Versicherungsrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht, Mietrecht und Familienrecht. Rechtsanwalt Sascha Keßler ist seit dem Jahr 2000 erstmals als Rechtsanwalt zugelassen. Rechtsanwalt Keßler ist zudem Vertrauensanwalt des Auto Club Europa e.V. (ACE) und Fachanwalt für Verkehrsrecht und Sozialrecht.

Bürozeiten: Montag - Freitag 09.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 17.00 Uhr Termine nach Vereinbarung. Um Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin!

Die jetzige Sozietät besteht in dieser Form seit Januar 2012. Die Schwerpunkte von Rechtsanwältin Kathryn Schmidt liegen in den Bereichen Strafrecht, Betreuungsrecht und Mietrecht. Rechtsanwalt Jan Hüwel ist vornehmlich in den Bereichen Familienrecht, Arbeitsrecht, Medizinrecht und Internetrecht tätig. Unsere Anwaltskanzlei kann auf kompetente Mitarbeiter zurückgreifen, die sich um das Backoffice kümmern. Einige unserer Angestellten sind seit mehr als 20 Jahren in unserer Kanzlei tätig. Zudem bilden wir Rechtsanwaltsfachangestellte aus.

• Medizinrecht • Betreuungsrecht • Vertragsrecht • Mietrecht • Arbeitsrecht • Erbrecht • Familienrecht • Sozialrecht • Strafrecht • Internetrecht • Verkehrsrecht • Versicherungsrecht

Neues aus der Geschäftswelt

Wie ein großer Sandkasten in gesunder Luft Positiver Einfluss der Crucenia Salzgrotten auf den Gesundungsprozess bei Kindern

Auch für Kinder haben die crucenia Totes-Meer-Salzgrotten einen positiven Einfluss.  Bad Kreuznach (red). Damit die Kinder in den crucenia Totes-MeerSalzgrotten wieder richtig schön im Salz spielen können, wurde das Salz auf dem Boden der crucenia Salzgrotten ausgetauscht. Marcus Jakob-Korsch, Betriebsleiter der crucenia Salzgrotten, freut sich: „Das Salz auf dem Boden ist eigentlich nur Dekoration, aber die Kinder lieben es, in dem Salz mit Förmchen und Eimer zu spielen – und gleichzeitig atmen sie die gute Luft ein.“

Die reine, salzhaltige Luft kann das Wohlbefinden verbessern und einen positiven Einfluss auf den Gesundungsprozess bei vielen Beschwerden nehmen, gerade jetzt in der Erkältungszeit. Auch bei Müdigkeit, Konzentrationsmangel oder Immunschwäche kann ein Besuch positiv auf Körper und Geist wirken. Während des 45-minütigen Aufenthalts entspannen die Besucherinnen und Besucher bei angenehmen 22 Grad Celsius und maximal 50 Prozent Luftfeuchtigkeit in normaler Bekleidung. So wie es eine separate Salzgrotte für Eltern mit Kindern zum Spielen gibt, können auch Erwachsene unter sich in der großen Salzgrotte entspannen oder sogar an ausgewählten Terminen an einer Fantasiereise teilnehmen. Eine Reservierung unter Telefon 0671 99-1432 ist empfehlenswert. Mehr Informationen unter www. crucenia-salzgrotten.de. Foto: Betriebsgesellschaft  für Schwimmbäder und  Nebenbetriebe mbH Bad Kreuznach

Wiedereröffnung Modehaus Stenger Eröffnungsdparty, Late-Nigt-Shopping, Breakfast at stenger's Bad Kreuznach (red). Am 01.03.2018 eröffnet das Modehaus nach 8 wöchigem Umbau von 1.000 m2 mit einer großen „Eröffnungsparty“. Das Motto - in Anlehnung an das Thema „Hollywood“ - heißt „Vorhang auf“! Die Party beginnt um 16:00 Uhr und geht bis 22:00 Uhr. Ab ca. 19:00

Uhr spielt eine Live-Formation bestehende aus Mitgliedern des Sound-Express - Filmklassiker und -hits, tritt Deutschlands bestes Charly-Chaplin-Double aus Berlin auf, gibt es Live-Fotos auf dem roten Teppich und eine „Do-ItYourself-Fotobox“ - bei Po(tt)korn und Wein vom Weingut Schott aus

Wallhausen, Metall-Wine 666 und Mode, Mode, Mode ... Zudem lädt Stenger am 02. Und 03. März ab 09.30 Uhr zu Breakfast at stenger`s. Stimmen Sie sich mit Café au Lait & Croissant – oder einem Glas Sekt – auf unser Fashion-Weekend ein! Mehr Platz, mehr Mode, mehr Inspiration…

Der neue „Startklar“– Service von MediaMarkt

Installation, Software-Updates, Folienmontage und vieles mehr Bad Kreuznach (red). Nervenzusammenbrüche beim SoftwareUpdate und kalter Schweiß bei der Datenübertragung: Jeder dritte Deutsche fühlt sich von der Inbetriebnahme neuer technischer Geräte überfordert. Damit die Freude über das Neugerät ungetrübt bleibt, bietet der Media Markt jetzt den Startklar-Service an. Von der Erstinstallation über die E-Mail-Konfiguration bis hin zum Aufbringen der Schutzfolie für Smartphones: „Startklar“ ab

der ersten Minute. Dies kann MediaMarkt-Geschäftsführer Florian Prexl bestätigen: „Wir haben es schon häufig erlebt, dass Kunden verzweifelt bei uns im Markt standen, weil sie mit der Inbetriebnahme ihres neuen Geräts nicht zurechtkamen.“ Startklar spart Zeit und Nerven: MediaMarkt hat eine Antwort auf die Frage vieler NeugeräteBesitzer: „Startklar“. Wer diesen Service in Anspruch nimmt, er-

hält ein fix und fertig eingerichtetes Gerät mit dem neuesten verfügbaren Software-Update. Je nach Wunsch und Gerät auch mit installiertem Antivirenprogramm und importierten Kontakten. Auch mit im Programm: das Aufbringen eines speziellen DisplaySchutzglases für Smartphones. Ein Service, den der MediaMarktGeschäftsführer den Kunden besonders ans Herz legen möchte, denn wer schützt, spart Geld.


Aktuell

10 | Kreuznacher Rundschau

KW 9 | 1. März 2018

Termine Bad Kreuznach

Kein reiner Frauenjob

Termine Bad Kreuznach

Betreuungsverein

FAW unterstütze Lukas Müller auf dem Weg zum Alltagsbegleiter

Geistiger Weg

Auskünfte Der Betreuungsverein des Diakonischen Werkes bietet an jedem ersten Freitag im Monat in den Räumlichkeiten des BonhoefferHauses, Kurhausstraße 6, 10 bis 12 Uhr, Einzelberatungen an. Mitbürger und Mitbürgerinnen können sich kostenlos zu den Themen Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügungen informieren und bekommen individuelle, auf die persönliche Situation bezogene Auskünfte. Ebenfalls werden Ratsuchende, die für Angehörige oder Bekannte Betreuungen anregen, über die gesetzliche Betreuung aufgeklärt. Aber auch Menschen, die an einer ehrenamtlichen Betreuung interessiert sind oder als Bevollmächtigte fungieren, erhalten Auskünfte über ihre Aufgaben. Die nächste Sprechzeit ist am 2. März

Buchvorstellung

Der Typ ist da Am Freitag, 2. März, 15 Uhr, stellt Astrid Bingemer in der Bücherei des Seniorenhauses, Mühlenstraße 25, 4. Stock, barrierefrei erreichbar, den neuesten Roman von Hanns-Josef Ortheil „Der Typ ist da“ vor. Ortheil gilt als einer der produktivsten Schriftsteller der Gegenwart. Er ist u.a. Professor für Kreatives Schreiben. In dem Werk führt der Autor die Leser/innen in ein „venezianisches Köln“. Bei dem „Typ“ handelt es sich um einen hochsensiblen Restaurator, der die Kunstwerke der Städte Venedig und Köln vergleicht. Im Anschluss an die Veranstaltung ist Buchausleihe möglich.

Mädchen-Samstage

Mühle Für alle Mädchen im Alter zwischen 11 und 16 Jahren findet am Samstag, 3. März, 10 bis 16 Uhr, den Mädchen-Aktions-Samstag unter „Grau und Kreativ – Dekoratives aus Beton“ im Jugend- und Kooperationszentrum „Die Mühle“, Mühlenstraße 23, statt. Die Teilnehmergebühr beträgt 4 € für das gemeinsame Frühstück und für Materialkosten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, erleichtert aber die Planung: Stadtjugendförderung Bad Kreuznach, Adrian Kroll, Mühlenstraße 23, a.kroll@die-muehle.net, Tel. 0671-9200417

Weitere Beiträge und Termine finden Sie auf unserer Homepage www. kreuznacher-rundschau.de.

V.l.n.r. Heike Kreutz, Einrichtungsleitung Haus Wohnsiedler, Lukas Müller und Margit Lukas, Pädagogische Mitarbeiterin Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW), Bad Kreuznach.  Foto: FAW Bad Kreuznach (red). „Basteln, backen und singen, also ein reiner Frauenjob“ – so wird die Tätigkeit der Alltagsbegleiter, die in Seniorenheimen Beschäftigungsangebote für hochbetagte Menschen durchführen, oft gesehen. Lukas Müller (25) ließ sich von solchen Klischees nicht beeindrucken und absolvierte ein Praktikum in diesem neuen Berufsfeld. Am Ende stand eine Festanstellung mit langfristiger beruflicher Perspektive. Wegen Lernschwierigkeiten erhielt der junge Fürfelder von der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) Unterstützung bei der beruflichen Orientierung und Jobsuche. „Unterstützte Beschäftigung“ heißt das Angebot des gemeinnützigen Bildungsträgers, welches von der Agentur für Arbeit Bad Kreuznach initiiert und vollständig finanziert wird. Es gehört zu den Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben. In diesem Rahmen erprobte Lukas Müller verschiedene gewerbliche Tätigkeiten, ehe er auf Anregung von FAW-Sozialpädago-

gin Margit Lukas ein Praktikum im Seniorenheim absolvierte und dort die Tätigkeiten der Alltagsbegleiter in sozialen Dienst kennenlernte. „Schon im ersten Praktikum erhielt ich positive Rückmeldungen, was mich darin bestärkt hat, diesen Weg weiter zu verfolgen“, erinnert sich Lukas Müller. Um sich für eine Arbeitsstelle in der Alltagsbegleitung zu empfehlen und schon im Vorfeld des Qualifizierungslehrgangs genug Praxiserfahrung zu haben, trat er ein Langzeit-Praktikum im Senioren-Domizil Haus Wohnsiedler in Bad Kreuznach an. „Es hat sich schnell abgezeichnet, dass Lukas sehr interessiert an der Tätigkeit ist. Auf die alten Menschen zuzugehen, ist ihm von Anfang an leichtgefallen. Er hat schnell gelernt und sich auch persönlich enorm weiterentwickelt durch die Arbeit mit alten Menschen. Schon bald hat er eigene Ideen eingebracht, Projekte vorgeschlagen und umgesetzt“, beschreibt Einrichtungsleiterin Heike Kreutz die Entwicklung ihres Mitarbeiters.

Anfang Januar schloss Lukas Müller die ebenfalls von der Agentur für Arbeit geförderte Weiterbildung zum Alltagsbegleiter erfolgreich ab und erhielt in seinem vorherigen Praktikumsbetrieb einen Arbeitsvertrag. Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken fühlt sich Lukas Müller gestärkt für die kommenden beruflichen Herausforderungen. „Das Schöne an meinem neuen Beruf ist, was die Bewohner einem zurückgeben. Diese Dankbarkeit kenne ich aus anderen Jobs nicht. Hier merke ich, dass ich gebraucht werde“, beschreibt der frischgebackene Alltagsbegleiter die Vorzüge seiner Tätigkeit. Auf dem Weg von der Berufsfindung zum festen Arbeitsvertrag wurde Lukas Müller begleitet und unterstützt von Margit Lukas und ihren Kollegen sowie dem Reha-Berater Hubert Haas von der Agentur für Arbeit. Die Kooperationspartner haben alle Schritte miteinander abgestimmt, so dass dem 25-jährigen kontinuierlich weitergeholfen werden konnte. „Sie haben mich bei Durchhängern motiviert und bei Zweifeln bestärkt. Wenn ich unsicher war, habe ich wichtige Tipps bekommen. Das hat mir sehr geholfen“, beschreibt Lukas Müller die Zusammenarbeit mit seinen Ansprechpartnern beim Bildungsträger. Auch Einrichtungsleiterin Heike Kreutz lobt die Kooperation mit der FAW: „Die Betreuung war engmaschig, Frau Lukas stand uns als Betrieb und dem Praktikanten als Ansprechpartner zur Verfügung. Gab es mal Unklarheiten oder Differenzen, hat sie vermittelt. Man merkt, dass Frau Lukas bei ihrer Arbeit mit ganzem Herzen dabei ist“.

„NeuStadtEXTRA-Blatt“ Bürger werden leicht und verständlich über Müllabfuhrtage informiert Bad Kreuznach (red). Seit Anfang dieses Jahres gelten in der Kreuznacher Neustadt neue Müllabfuhrtage: Bio- und Restmüll (braune und schwarze Tonne) werden an jedem zweiten Mittwoch abgeholt (Ausnahme: Mo., Di. oder Mi. ist ein Feiertag, dann Do.), Papier/Pappe und Leichtverpackungen (blaue und gelbe Tonne bzw. Sack) alle vier Wochen freitags (Ausnahme: Fr. ist ein Feiertag, dann Sa.). Leider sind diese Änderungen noch nicht allen Bürgern bekannt – mit negativen Folgen: „Die Veränderung der Abfuhrtage hat einiges zum Wirrwarr in Sachen Müll beigetragen, das eh schon vorhandene Müllproblem in der Neustadt

eher noch verschärft“, sagt „zag“Stadtteilmanager Rainer Schmitt. Damit die Abfallbehälter in der Neustadt künftig am richtigen Tag zur Abfuhr bereitstehen, hat das „zag“-Stadtteilbüro zusammen mit dem Bauhof und dem Abfallwirtschaftsbetrieb (awb) ein „NeuStadtEXTRA-Blatt“ herausgebracht. Darauf und auf der „hausgemachten“ AbfuhrtageÜbersicht für das erste Halbjahr 2018 wird in leicht verständlicher und nachvollziehbarer Weise das neue Abfuhr-System erklärt. Die kleine Aktion soll dazu beitragen, dass der Müll erst gar nicht in allen Ecken der Stadt landet, sobald der richtige Abfuhrtag versäumt wurde. Das „NeuStadtEX-

TRA-Blatt“ und die Abfuhr-Übersicht wurden bereits elektronisch per E-Mail an die Bürger der Neustadt übermittelt. Zusätzlich liegen gedruckte Exemplare in den Läden und Gastwirtschaften der Neustadt aus. Damit auch Bürger, die die deutsche Sprache weniger gut beherrschen, die Informationen verstehen können, wir des demnächst eine Übersetzung auf Arabisch und auf Türkisch geben. Die Übersetzungen werden von den städtischen Mitarbeitern Frau Ibtessam Beidoun (Quartiersmanagerin Stadtteilbüro „Pariser Viertel“) und Herrn Mehmet Bekdemir (Wirtschaftliche Jugendhilfe, Amt für Kinder und Jugend) angefertigt.

Vortrag Am Sonntag, 4. März, 11 Uhr, findet im Sympathie Hotel Fürstenhof (Parkdeck und Tiefgarage mit Gebühren), Salon 1, Kurhausstraße 20, der Informationsvortrag mit der Ärztin E. Koehler zum Thema „Heilung auf geistigem Weg – medizinisch beweisbar“ für alle Interessierten statt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Internationales Frauenfrühstück

„Pariser Viertel“ Am Montag, 5. März, 9.30 Uhr, findet im Stadtteilbüro „Pariser Viertel“ in der Planigerstraße 1a ein internationales Frauenfrühstück statt. Bei einem gemeinsamen Frühstück andere Frauen kennenlernen, miteinander ins Gespräch kommen, sich über Themen informieren, austauschen und Impulse zum Weiterdenken mitnehmen. Gerne können die Gäste auch mit Fragen oder Anregungen, die sie selbst oder den Stadtteil betreffen, kommen. Das Begegnungsfrühstück ist ein offenes Angebot für Frauen aller Nationen, Kulturen und Altersgruppen. Für das gemeinsame Frühstücks-Buffet werden alle interessierten Teilnehmerinnen gebeten, etwas mitzubringen. Für Brötchen und warme Getränke wird gesorgt. Anmeldung bei Sevda Senel, Tel. 0163-6319802 oder E-Mail ibtessam.beidoun@bad-kreuznach.de.

Fachärzte referieren

Thema Darmkrebs Unter dem Motto „Vermeiden statt leiden“ werden in der Kreisverwaltung verschiedene Vorträge zum Thema Darmkrebs angeboten. Fachärzte referieren an drei Abenden zur Diagnose (Dienstag, 6. März), der Therapie (Mittwoch, 7. März) und der Nachsorge (Donnerstag, 8. März) bei Darmkrebs. Begleitet werden die Vorträge von der Wanderausstellung der Landeszentrale für Gesundheitsförderung, die vom 3. bis 9. März (Eröffnung am Samstag, 3. März, 15 Uhr, durch Landrätin Bettina Dickes) in der Kreisverwaltung Station macht.

Energieberater

Tipp Der Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat am Montag, 5. März, von 13.30 bis 18 Uhr Sprechstunde in der Kreisverwaltung, Raum 109, 1. OG, Salinenstraße 47. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter 0671-803-1004.


SITZEN

RELAXEN

SCHLAFEN

3. bis 24. MÄRZ

Ein Sofa mit so vielen Möglichkeiten Komfortabel und sehr variabel – das Sofa „Moule“ der Firma Brühl gibt es nun in neuen Farben und neuen Größen sowie in Leder und Stoff – ganz so, wie es zu Ihnen passt. Die große Variante für die ganze Familie, medium oder small - dieses Möbel mit seinen Samtkissen ist flexibel und schön. Die Funktionen: Sitzen, Relaxen und Schlafen.

Begeisternde FUCHS Angebote und Aktionen Die Gelegenheit: Eine weitere Sonderaktion wird mit dem Boxspringbett „Limited Edition 95“ der Firma Schramm geboten. Der Name Schramm steht für handgemachte Boxspringbetten, perfekt verarbeitet, made in Germany. Zum 95. Geburtstag von Schramm wird die limited Edition im Aktionszeitraum vom 3. bis 24. März im Möbelhaus Fuchs zum Sonderpreis von 3.927Euro angeboten.

Wenn der Esstisch zum Mittelpunkt wird: Jalis – Bequemer Polsterstuhl in der klassischen Variante oder als Armlehnstuhl. Beim Bezug haben Sie die Wahl: Leder oder Stoff bringen diese schwebende Eleganz an Ihrem Esstisch zur Geltung. Möbel Fuchs bietet vom 3. bis 24. März die Jalis-Aktion: „5 + 1“ – 6 Stühle kaufen, aber nur 5 bezahlen. Dem neuesten Trend der Möbelmode folgt auch der Brainbuilder von Jori – Gestelle und Armlehnen sind schwarz lackiert. Die Black Edition mit Dicklederbezug, ergonomischer Formung und einer wunderbar leichtgängigen Verstellbarkeit machen den klassischen Brainbuilder zum absolten Hingucker und Ihrer ganz eigenen Wohlfühloase. Im Aktionszeitraum vom 3. bis 24. März bietet das Möbelhaus Fuchs die Black Edition für 2.998 € (statt 3.794 €) an.

Naheweinstraße 106 – 110 · 55450 Langenlonsheim · Telefon 06704 - 1281 · www.moebel-fuchs.com

*

» die neue Leichtigkeit des Seins

3. - 24. März » Aktionswochen … viele lohnende FUCHS-Angebote, z. B.

*

NEU: Das FUCHS WOHNBUCH 2018 liegt für Sie bereit. » Genial variable Lösungen für Ihr Interieur. » Begeisternde Neuheiten mit Komfort-Garantie und besondere Angebote im Aktionszeitraum.

Raum für Charakter und Harmonie

Eleganz

» 500,- € BONUS

beim Kauf eines Sessels COR Sinus mit Hocker in Ausführung Leder.


12 | Kreuznacher Rundschau

NEU

KW 9 | 1. März 2018

Bourger-Platz 4 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671-48337747 E-Mail: Katja. Schwalm@gmx.de

Ernährungsberatung Katja Schwalm Allergien * Intoleranzen * Herz-Kreislauferkrankungen * Diabetes mellitus

Probleme mit den Füßen? Glückwünsche aus der Nachbarschaft WIR helfen!  Orthopädische Einlagen Outdoorschuhe und Schuhzurichtungen Laufschuhe Komfortschuhe Laufanalyse Römerstr. 18-20 · Bad Kreuznach · Telefon 0671-45063 Orthopädische Einlagen Schuhumbau und -reparatur

Römerstr. 18 · Bad Kreuznach · www.pilz-laufgut.de

UNTERNEHMENSBERATUNG ELKE FREY

Bad Kreuznach (jk). „Bei der Ernährung kann man viel falsch machen“, so die staatlich geprüfte Diätassistentin und Diabetesassistentin (DDG) Katja Schwalm, die seit 1998 in der Drei-BurgenKlinik die Reha-Patienten berät. Mit dem „RICHTIG ESSEN INSTITUT“ arbeitet sie seit zwei Jahren zusammen und bietet Unternehmen Vorträge zur betrieblichen Gesundheitsförderung an – so hat sie beispielsweise auch schon das Deutsche Roten Kreuz beraten. Am 24. Februar ging Katja Schwalm den nächsten Schritt in ihrer Selbständigkeit und eröff-

Ralph Boller | Existenzgründungsberater

UNSER SERVICE BERATUNGEN ∠ ∠ ∠ ∠

Existenzgründung Unternehmensentwicklung Unternehmensübernahme Finanzierung / Förderung

STRATEGIEGESPRÄCH

KOSTENLOSES GRÜNDERSEMINAR ∠ ∠ ∠ ∠

Geschäftsidee Marktanalyse / Positionierung Erfolgsplanung Finanzierung / Förderung

im Wert von 160,- für 79,Unsere Beratung wird von Bund und Land zu 50% gefördert.

sparkasse.net

Wachsen ist einfach. Wenn man einen Finanzpartner hat, der Vorhaben von Anfang an unterstützt.

s Sparkasse Rhein-Nahe

Vogelsang 7 · 55595 Wallhausen · Tel. 0 67 06 - 96 02 90

service@bfb-frey.de · www.BfB-Frey.de

BfB-Frey Anz Schwalm 90x150.indd 1

26.02.18 20:41

nete ihre eigenen Ernährungsberatungs-Praxis. Dort bietet sie – neben der Ernährungsberatung selbst – auch Koch-Workshops für Kinder und Erwachsene an. Ihr Schwerpunkt: Reizdarm, Allergien, Intoleranzen, Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes mellitus. „Die Umstellung bisheriger Ernährungsgewohnheiten ist oft mitentscheidend für den Heilerfolg“, sagt Schwalm. Aber Ernährungsberatung braucht nicht nur, wer krank ist. Auch als präventive Gesundheitsvorsorge oder bei der Um-

stellung auf vegetarische und vegane Ernährung sind solche Kurse ratsam.


1. März 2018 | KW 9

Kassenzuschüsse möglich

„ TIPP

Krankenkassen bezuschussen meine Ernährungsberatung, da ich als Diätassistentin dem Verband für Ernährung und Diätetik e.V (VFED) angehöre und zertifiziert bin.

Drei-Kompartiment-Modell Aktuelle Körperzusammensetzung

Kreuznacher Rundschau | 13

Mit einer ärztlichen Notwendigkeitsbescheinigung werden bis zu fünf Beratungen mit 127 bis 240 Euro von den Gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. Betriebskrankenkassen (BKKs) übernehmen häufig 85 bis 100 Prozent der Kosten. Private Krankenkassen zahlen erst nach Antragsstellung. Katja Schwalm (Diätassistentin / Diabetesassistentin), Bourger-Platz 4, 55543 Bad Kreuznach, Telefon 0671-48337747, Mobil: 0151 41205828, E-Mail: Katja.Schwalm@gmx.de.

Wir freuen uns, Frau Schwalm in unserem

Ärzte- und Geschäftshaus am Bourger Platz 4 begrüßen zu dürfen und wünschen eine gute und langfristige Zusammenarbeit sowie viel Erfolg.

Gräf & Adams Immobilien Provisionsfreie Vermietungen & Verpachtungen

LÄDEN - BÜROS - PRAXEN WOHNUNGEN - FACHMÄRKTE Bourger Platz 4 • Bad Kreuznach • Tel.: 0671-30061

Praxis für Zahnheilkunde Dr. Andreas Martin Diana Keit

- angestellte Zahnärztin -

Wir gratulieren zur Neueröffnung! Bourger Platz 4 · 55543 Bad Kreuznach · Tel. 0671 / 272 08 info@zahnarztpraxis-dr-andreas-martin.de www.zahnarztpraxis-dr-andreas-martin.de

Beispielwerte der Bio-Impedanz-Messung

Wir gratulieren herzlich zur Praxiseröffnung und wünschen viel Erfolg. Dr. Carolin Schmidt Ecke Mannheimer- und Kreuzstraße 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 / 28743 Fax 0671 / 31123

Herzlichen Glückwunsch zur Eröffnung und viel Erfolg wünscht Ihre www.kreuznacher-rundschau.de

Bio-Impedanz-Messung


Aktuell

14 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Säuglingspflege

Für Männer Am Samstag, 3. März, 9.30 bis 12.30 Uhr, zeigt Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger Michael Färber im „Säuglingspflegekurs von Mann zu Mann“, dass Babys und ihre Väter ein tolles Team bilden können. Kosten: 20 €. Der Kurs findet in den Räumen der Elternschule im Erdgeschoss des Personalwohnheims der Stiftung kreuznacher diakonie, Rheingrafenstraße 21, statt. Anmeldung an faerbemi@kreuznacherdiakonie.de.

Kantaera

VfL-Kurs Am Montag, 5. März, 19 Uhr, beginnt ein neuer VfL-Kurs „Kantaera-Instructor“ mit Sebastian Lang in der Jahnhalle. Es handelt sich um ein Cardio-Workout, das KampfkunstTechniken und Aerobic-Elemente verbindet. Für alle Altersgruppen geeignet. Anmeldung: Tel. 067132278, E-Mail geschaeftsstelle@ vfl-1848.de oder www.vfl-1848.de

Vortrag Selbstliebe

VHS Im Vortrag „Selbstliebe“ der Psychotherapeutin Anni Braun geht es um die Fragen „Wo liegen die Ursachen für die fehlende Selbstliebe?“, „Was kann man selbst tun, um zu mehr Selbstliebe zu kommen?“, „Wann ist professionelle Hilfe nötig?“. Der Vortrag findet am Montag, 5. März, 19 Uhr, im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, statt. Eintritt 3,50 €.

Elterninfoabend

Marienwörth Am Dienstag, 6. März, 18 Uhr, findet im Krankenhaus St. Marienwörth, Mühlenstraße 39, Konferenzraum im 5. Obergeschoss, ein Infoabend für werdende Eltern statt. Nach einem kurzen Vortrag durch Chefarzt Dr. Gabor Heim und das Kinderkrankenschwesternund Hebammenteam können Interessierte die Entbindungsräume kennenlernen.

Beratungsvormittag

Vorsorge Am Dienstag, 6. März, 10 bis 12 Uhr, bietet der Betreuungsverein der Lebenshilfe in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus einen Beratungsvormittag im Mehrgenerationenhaus, Zentrum St. Hildegard, Bahnstraße 26, an. Dieses Angebot richtet sich an Interessierte zu Vorsorgemöglichkeiten sowie ehrenamtliche Betreuer/-innen und Bevollmächtigte zu Fragen der rechtlichen Betreuung. Informationen unter Tel. 0671-76350.

KW 9 | 1. März 2018

VfL-Tennis stellt sich neu und jung auf Christopher Wehrmann neuer Abteilungsleiter

VfL-Hauptvereins-Vorsitzende Heike Bruckner, Andreas Hoffmann (r.), scheidender Abteilungsleiter VfLTennis, und das neue Team bei der Tennisabteilung des VfL 1848 Bad Kreuznach: v.l.n.r. Achim Heim, Vertreter Abteilungsleiter, Christian Mielke; Fabian Zumbrink, Philipp Anheuser, beide Sportwart, Timo Jost, Kasse/ Mitglieder, Sebastian Busse, Jugendwart, Christopher Wehrmann, neuer Abteilungsleiter, Christian Winchenbach und Leon Krög, beide Jugendwart. Nicht auf dem Foto: Christian Schütz, Sportwart.  Foto: VfL-Tennis Bad Kreuznach (red). Der 41-jährige Christopher Wehrmann ist neuer, einstimmig gewählter Abteilungsleiter beim VfL-Tennis. Mit ihm und seinem Team stellt sich die Abteilung VfL-Tennis neu und äußerst jung auf. „Insgesamt sind wir ein relativ junger Vorstand, der mit Freude und Motivation ans Werk geht“, so Wehrmann. „Wir wollen mit einem guten Trainings-Angebot insbesondere den Nachwuchs für den Tennissport begeistern und allgemein neue Mitglieder für uns

gewinnen. Außerdem würden wir gerne das Gemeinschafts-Gefühl im Verein ausbauen, öfter auch mal gemeinsame Aktionen von Jung und Alt oder auch mit anderen Abteilungen des VfL starten“, beginnt Christopher Wehrmann motiviert sein Amt. Wehrmann selbst ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er arbeitet als Nachrichten-Moderator beim ZDF in Mainz. Im Jahr 2017 ist er mit seiner Familie nach Bad Kreuznach gezogen und spielt seitdem Tennis beim VfL in der

Verbandsliga Rheinland-Pfalz mit den Herren-40. Auch seine Frau Annika und sein Sohn Lino (8) spielen Tennis beim VfL. Tochter Romy (5) soll folgen. Als Vorsitzender der Abteilung Tennis beim VfL sieht sich Wehrmann als Teamplayer. Seine Ziele mit der Mannschaft: „Wir würden gerne wieder ähnlich ungefährdet wie 2017 die Klasse in der Verbandsliga halten, wenn es gut läuft vielleicht auch aufsteigen“, so Christopher Wehrmann abschließend.

Interessante Diskussion über das Ehrenamt Ehrenamtliche Mitarbeiter von Kreuznacher Tafel besuchen Julia Klöckner in Mainz

Termine Bad Kreuznach Ideenwerkstatt

KH-Südwest Die Stadtteilkoordination Bad Kreuznach-Südwest lädt am Dienstag, 6. und 20. März, zu einer Ideenwerkstatt für Erwachsene aller Altersklassen ein. Ab 17 Uhr beschäftigt sich die Gruppe mit dem Thema Aufwerten (Upceycling), Umgestalten und Verschönern von Alltagsgegenständen, z.B. mit Serviettentechnik und anderen Papiertechniken. Kursleiterin: Barbara Constabel. Die Teilnahme ist kostenfrei, lediglich Materialkosten nach Verbrauch werden berechnet.

Depression

Vortrag Depressionen zählen zu den am häufigsten diagnostizierten seelischen Störungen. Dennoch bestehen Wissenslücken und Vorurteile gegenüber depressiven Menschen. Der Referent Dr. Bernd P. Laufs, ehemaliger ärztlicher Direktor des Klinikums IdarOberstein, wird als Psychiater und Psychotherapeut am Mittwoch, 7. März, 18 Uhr, im Zentrum St. Hildegard, Bahnstraße 26, über Fragen der Diagnose, der Abgrenzung von anderen psychischen Erkrankungen, Behandlungs- und Vorbeugungsmöglichkeiten informieren und Fragen beantworten. Eintritt frei. Anmeldung erbeten (begrenzte Teilnehmerzahl): Betreuungsverein der Lebenshilfe e.V., Tel. 0671-76350.

Haus der Senioren

Rheumatreff Der nächste Rheumatreff findet am Mittwoch, 7. März, 15 Uhr, im Haus der Senioren, Mühlenstraße 25, statt. Er dient dem Erfahrungsaustausch, es gibt Infos über Aktivitäten der Rheumaliga – mit Kaffee und Kuchen.

Unternehmensgründung

Workshop Fast 50 ehrenamtliche Mitarbeiter der Kreuznacher Tafel waren zu Besuch bei Julia Klöckner in Mainz.  Foto: Landtag CDU Bad Kreuznach/Mainz (red). „Es war ein Weihnachtsgeschenk und ein kleines Dankeschön“, sagt die heimische Abgeordnete, Julia Klöckner, auf die Frage, wie es zu dem Besuch der ehrenamtlichen Mitarbeiter von der Kreuznacher Tafel im Mainzer Landtag kam. Schon seit vielen Jahren unterstützt sie die Kreuznacher Tafel, hilft mit bei der Ausgabe. „Die Arbeit der Tafel ist enorm wichtig für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt. Hier kann man sehen, wie sich Menschen einer Region umeinander kümmern. Dieses ehren-

amtliche Engagement schätze ich sehr und deshalb habe ich einfach mal alle Mitarbeiter nach Mainz eingeladen“, erzählt die Christdemokratin. Gekommen sind fast 50 Personen. Organisiert hatte die Fahrt die Koordinatorin der Kreuznacher Tafel, Sabine Altmeyer-Baumann. Nach der Plenarsaalbesichtigung kamen die Besucher mit Klöckner zu einem längeren Gespräch zusammen, in dem sie von der aktuellen Landtagsarbeit berichtete und auch in Sachen Regierungsbildung einiges Neues erzählen konnte. Genauso wurden aber

auch Anliegen der Tafelmitarbeiter besprochen und diskutiert. In einer offenen Runde hatten die Teilnehmer zudem Gelegenheit, Fragen an die Abgeordnete zu richten. Vor allem die Themen Ehrenamt und Armut wurden angesprochen. „Hilfe, die direkt bei den Menschen ankommt, die sie unmittelbar benötigen – dafür steht die Tafel. Denn es gibt Lebenssituationen, in denen die staatliche Hilfe zu kurz greift. Die Schicksale, die Lebenslagen der Bedürftigen sind dabei sehr unterschiedlich“, berichtet Julia Klöckner.

Der kostenlose Workshop „Weg in die Selbstständigkeit“ am Mittwoch, 7. März, 9 bis 12 Uhr, in den Räumen der AOK Bad Kreuznach, Bosenheimer Straße 81, richtet sich an Interessierte aller Branchen und Altersgruppen, unabhängig davon, ob sie noch ganz am Anfang ihrer Idee stehen oder sich bereits in der Vorbereitung eines konkreten Projektes befinden. Neben theoretischem Rüstzeug erhalten die Teilnehmer Tipps, wie ihr Traum Schritt für Schritt vorbereitet und umgesetzt werden kann. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist: BfB-Unternehmensberatung, Tel. 06706-960290, E-Mail service@ bfb-frey.de, Fax 06706-960291, www.bfb-frey.de


1. März 2018 | KW 9

Kreuznacher Rundschau | 15


16 | Kreuznacher Rundschau

KW 9 | 1. März 2018

EINFACH. RICHTIG. WICHTIG.

Stress bekämpfen — Gesundheit tanken. Sie fühlen sich müde, erschöpft und können nicht mehr richtig abschalten? Nehmen sie eine bewusste Auszeit, um schädlichen Stress im Alltag zu bewältigen und Ihre Fitness und Vitalität zu steigern. Nutzen Sie unser Anti-Stress-Konzept In 6 individuellen Trainer-Terminen mit unseren Gesundheitsexperten wird zunächst eine ausführliche Anamnese erstellt und Ihr HerzStress-Wert sowie Ihr persönlicher Fitness-Level ermittelt. Danach wird für Sie ein speziell auf Ihre Bedürfnisse angepasstes Anti-StressProgramm erstellt — für 12 Wochen.

Ihre Atmung. Verringern Sie das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen. Unser Cardio-Scan bestimmt Ihren Stress-Index.

Cardioscan Das CardioScan zeichnet ein dreidimensionales Herz-

12 Wochen Stressabbau, Wellness und Entspannung Inklusive:

portrait, bestimmt den Stress-Index und zeigt Ihren Fit-Level an.

Gesundheitscheck (Puls-/Blutdruckmessung), Herz-Stress-Test (Cardio-Scan), Individuelle Anamnese

 

Verbessern Sie Ihr Herz-Kreislauf-System sowie

Testen Sie Ihr Herz!

Zeigen Sie dem die Rote Karte! 

Herzenssache

Herz-Kreislauf-Konzept* 239,00 €

Persönliche Trainingsplanungen (für 6–7 Termine) Teilnahme an allen Kursen (Yoga, Pilates, Stretch and Relax,

9 € 9 1 nur

IndoorCycling, Jumping, u.v.m.)

 

Sauna, Infrarotkabine, Solarium Massagesessel inkl. BRAINLIGHT Therapie mit audio-visueller Technologie. Mobilisiert Selbstheilungskräfte des Körpers und unterstützt die Mind-Body-Balance.

Starker Rücken Rückenanalyse mit dem Dr. Wolff Back-Check® sowie dem MediMouse®-Check. Für weniger Rücken-

Anti-Stress-Konzept*

und Haltungsprobleme. Von Krankenkassen bezuschusst!

(ohne Vertrags-Bindung!)

239,00 €

199 € Rückenanalyse

MediMouse®-Check

Diagnose und Analyse der

MediMouse®-Messung

Kraftfähigkeit mit dem

für eine individuelle

Dr. Wolff Back-Check®.

Trainingsplan-Erstellung.

Rückenfitness-Konzept* 239,00 €

Schwabenheimer Weg 137 · Bad Kreuznach Info-Line: 0671 74222

www.fitnesscenter-merkelbach.de * Alle Angebote gültig bis 25. März 2018. Ab 18 Jahren. Begrenztes Kontingent.

nur

199 €

Du findest uns auf Facebook.com


1. März 2018 | KW 9

Kreuznacher Rundschau | 17

BAD KREUZNACH WIRD SCHLANK! 75 UNTRAINIERTE ABNEHMWILLIGE GESUCHT

Herzliche Einladung Ich lade Sie ein, an unserer 5-wöchigen AbnehmStudie „Bad Kreuznach wird schlank“ teilzunehmen, um zu erfahren, wie Sie mit richtiger Ernährung und Bewegung Ihrem Traumgewicht näher kommen können. Sie werden von meiner 34-jährigen Erfahrung in der Fitnessbranche, in Verbindung mit dem Ernährungskonzept FIGURSCOUT, profitieren. Erleben Sie selbst, wie Sie mit viel Spaß und Genuss Pfunde oder Kilos verlieren und Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun. Ihr

Hans Gerhard Merkelbach

mit Kochbuch zur Leihe (Pfand)

InklusIvE:

   

FigurScout Kochbuch Start- und Abschluss-Messung Für Dich optimiertes MILON-Zirkeltraining Exklusive Trainings- und Ernährungsberatung

hen!

* mitmac s o l n e t s o 5 Wochen k ollen!

ieren w und n e d l e Gewicht verl ie m d , n e a g li il t e) Freiw Jetz 5 (untrainiert

Echte Erfolge!

JETZT INFORMIEREN + PLATZ RESERVIEREN

Ich habe es ausprobiert und bin begeistert. Ohne Hungergefühl habe ich 12 Kilogramm abgenommen und bis heute dauerhaft gehalten! Das können Sie auch!

 0671 74 222

Hans Gerhard Merkelbach 12 kg abgenommen

figurscout@fitnesscentermerkelbach.de

oder per E-Mail

Schwabenheimer Weg 137 · Bad Kreuznach Info-line: 0671 74222

www.fitnesscenter-merkelbach.de

Du findest uns auf Facebook.com

* Nur für 75 Abnehmwillige, die uns noch nicht kennen. Ab 18 Jahren.

7 Wir suchen


Soziale Projektpartner gesucht 9. INES-Börse mit mehr Bewerbungsständen denn je gestartet

Diakon Benedikt Schöfferle eröffnete am Dienstag, 27. Februar, die 9. INES-Börse. Der Luther-Saal war mit mehr Bewerbungsständen gefüllt wie in den Vorjahren. Eine Stunde hatten sie Zeit, einen Partner für ihr Projekt zu finden.

Bad Kreuznach (bs/nl). Es ist schon wieder soweit: Am Dienstag fand die INESBörse im Luther-Saal der kreuznacher diakonie statt. Durch die „Initiative Nahe engagiert sich“ können sich Kindergärten, Schulen, Vereine und Gruppen, Seniorenheime und sonstige gemeinnützige Institutionen mit ihren Wünschen und Träumen vorstellen: bei-

spielsweise ein neues Gartenhaus für die Kita, um Fahrräder abzustellen, ein Insektenhotel oder einen Hühnerstall bauen oder Malerarbeiten durchführen. Und Firmen aus Bad Kreuznach und der Region können sich anbieten, zu spenden oder daraus eine Mitarbeiteraktion zu machen. INES – so zeigt es die letzten Jahre – schweißt

die Belegschaft zusammen und die Unternehmen können dabei auch noch etwas Gutes tun. So hat jeder seine Vorteile. Der diesjährige Aktionstag, bei dem alles umgesetzt wird, findet am 24. Mai statt. Die Kreuznacher Rundschau hat die Medienpartnerschaft für dieses Projekt übernommen und präsentiert unseren Lesern auf diesen

beiden Seiten die Projekte – und falls es geklappt hat – ihre Partner. Dort, wo noch ein Projektpartner fehlt, sind alle Unternehmen gerne aufgerufen, zu überlegen, ob sie helfen können: Diakon Benedikt Schöfferle, Tel. 0671-6053605, E-Mail benedikt.schoefferle@kreuznacherdiakonie.de.  Fotos: N. Lind, B. Schier 

Ein neues großes Gartenhaus wünschen sich Daniela Bosgard (v.l.), Leiterin der DRK-Kita Lina Aschoff, Andreas Gutheil, Elternausschuss sowie die Erzieherinnen Melanie Röder und Tanja Becelic. Ein Partner, der das Fundament gießt, wird gesucht.

Seren Evisen (l.) und Nicole Eberhardt vom AWO-Seniorenzentrum Lotte Lemke suchen noch einen Projektpartner und wünschen sich für ihre Bewohner ein „Raucherhaus“, das auch zum gemeinsamen Austausch dienen soll.

Die Don-Bosco-Schule, Bad Kreuznach, braucht einen Partner, um ihren Info-Flyer frisch und neu zu gestalten. Sie hat sich einen Experten an die Seite geholt: den Verlag Matthias Ess. Das Foto zeigt Schüler und Lehrer, den Schulleiter Julian Haas-von-der-Weiden (r.) und Sandra Ess.

Mit der Telekom hat der Kindergarten Ebernburg der evangelischen Kirchengemeinde einen Partner gefunden, um die „Nestschaukel“ – symbolisch eigens von Kindern gebaut – neu zu gestalten. Regina Ebel, pädagogische Mitarbeiterin, und Heinz Fuchs, Kirchengemeinde, freuen sich außerdem, dass der Fallschutz verbessert wird.

Die neue Schule „In den Weingärten“ braucht auch ein neues Gartenhaus, um Fährräder unterzustellen. Das Geschäftsfeld Leben mit Behinderung der kreuznacher diakonie – Wilma Schumacher (l.) und Julia Pott – freuen sich über tatkräftige Unterstützung durch die Evident GmbH.

Die Grundschule Hackenheim kann mit ihrem Partner Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück den Bau von zwei Lesehäuschen aus Holz realisieren. „Das fördert die Lesemotivation und trägt zur Schulhofgestaltung bei“, so Christine Riegler-Antoni (r.), Rektorin. Mit am Stand Schulelternsprecherin Carmen Franzmann.

Den Traum von einer grünen Oase auf der Pfingstwiese wünschen sie Svetlana Tjurin-Beer (r.) und Monika Mulas von der Interkulturellen Wohngruppe. Dafür braucht sie noch Unterstützung für den Hochbeete-Bau, damit der Traum der Kinder verwirklicht werden kann.

Die katholische Kita St. Martin aus Guldental wünscht sich eine Hügellandschaft im Außenbereich. Diese Spielhügel sollen auch einer Verbindungsstelle für eine Brücke dienen. Monika Barth (l.), Leiterin, und Elke Gaul, Projektbegleitung , haben die Firma Bott als Partner gefunden.

Sigrid Brandstetter repräsentierte den Kinderschutzbund. Die Organisation am Eiermarkt ist auf der Suche nach Helfern beim Innenausbau. Sie wünschen sich einen neuen Anstrich im Besprechungszimmer, an den Türrahmen und einen neuen Boden im Kindercafé. Partner gesucht.


Die Leiterin der Kindertagesstätte Biebelsheim, Rita Brück (v.l.), Tina Schulfried und Kerstin Spiller brauchen Unterstützung für ein Insektenhotel, um ihren Kindern Tierschutz und den Umgang mit der Natur näherzubringen.

Die Kinder der Kita Schatzkiste aus Lalo haben ihre Schatzkiste mit Keksen mitgebracht, um einen Partner an Land zu ziehen, der Elektroarbeiten und Wasserinstallationen erneuert und ein Metalltor im Außenbereich anmalt. V.l. Agnes Ferentz, Elke Rausch, Sonja Bamberger und Jürgen Ferenzt.

In der Kindertagesstätte Hargesheim soll der Außenbereich neu angelegt werden. Die Kita hat einen Partner für das Projekt gefunden, und zwar die Schneider Bau GmbH aus Merxheim.

Victoria Reuther (l.) und Jasmin Birau von der Kita Lilliput in Odernheim wünschen sich einen Partner, der mit ihnen eine neue Fahrradstraße für Kinder sowie ein neues Gartenhaus anlegt.

In der Kita Oberhausen soll der Sandkasten neugestaltet werden. Susanne Eder (r.)., Leiterin, und die Erzieherin Cornelia Seener sind noch auf der Suche nach einem engagierten Partner.

Die Kindertagesstätte St. Wolfgang in Bad Kreuznach war bei der Börse auf der Suche nach einem Partner für die farbliche Gestaltung der Innenhofwände. Sabine Lehmann und Günter Böhmer sind fündig geworden.

Das Kinderhaus Arche – vertreten durch Detlef Richter und Jana Nowak – freut sich mit den Kreuznacher Stadtwerken über einen Partner, der hilft, die Innenraumgestaltung in der Krippe auf Vordermann zu bringen.

Schüler vom LiHi, Joachim Frank vom Radclub Michelin, Brigitte Adams und Dana Höfler (r.), beide vom Markthaus, sind stolz auf ihre langjährige Zusammenarbeit. Sie unterstützen u.a. Flüchtlinge mit Fahrrädern.

Die Seniorenresidenz „pro Seniore“ möchte für seine Bewohner gerne den bestehenden Garten in einen Erlebnisgarten umwandeln. Ein Projektpartner ist höchstwahrscheinlich gefunden.

Swetlana Dill (l.) von der Städtischen Kita St. Franziskus sucht Leute, die sie tatkräftig unterstützen bei der Umgestaltung des Nutzgartens im Weingartenverein „Märsch“. Darüber würden sich die Kinder und auch die Mütter freuen.

Einen Hühnerstall auf dem Kita-Gelände bauen – das ist der Wunsch von Eugen Kaiser und Tina Graebsch von der städtischen Kita Hessel in Bad Münster am Stein – natürlich mit echten Hühnern.

Zuhaus im Stadtteil: Ruth Lederle (r.) und Stadtteilkoordinatorin Marlene Jaensch suchen noch einen Partner für die Neugestaltung der Theke und der Terrasse in der Begegnungsstätte Vielfalt in Bad Münster am Stein.

Übrigens: Die Kita Birkenbergstrolche musste krankheitsbedingt absagen. Und das Donnerstagsteam der Ortsgemeinde Laubenheim sucht Helfer für die Renovierung der Friedholfshalle.


Aktuell

20 | Kreuznacher Rundschau

Außerschulisches Lernkonzept fest verankert

Termine Bad Kreuznach Mittwochswanderung

PfälzerwaldVerein

Handlungsorientierter Unterricht im Bioweingut Brühler Hof grafische Aspekte direkt im Gelände erprobt. Dabei wurden Lagebeziehungen aufgezeigt und die Kartenkompetenz der Schülerinnen und Schüler gefördert. In drei Gruppen aufgeteilt erarbeiteten sich die Kinder die Stationen nacheinander.

Die nächste Wanderung des Pfälzerwald-Vereins Bad Kreuznach am Mittwoch, 7. März, beginnt um 14 Uhr in Hackenheim, Binger Straße 6, an der „Rheinhessenhalle“. Sie verläuft von Hackenheim Richtung Volxheim, Bosenheim und wieder zurück. Schlussrast ist in der Gaststätte „Rheinhessenhalle“ vorgesehen. Erster Treffpunkt ist um 13.15 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz Ecke Ring/ Alzeyer Straße in Bad Kreuznach, der zweite Treffpunkt direkt an der Rheinhessenhalle. Infos unter Tel. 0671-31663 bei Kämpf.

Wanderclub Nahetal

Monatsstammtisch Der Monatsstammtisch des Wanderclubs Nahetal findet am Montag, 7. März, 16 Uhr, im Vereinsraum im Waldheim statt. Gäste sind willkommen.

Weltfrauentag

Treffen Das Stadtteilbüro Pariser Viertel lädt in Kooperation mit der AWOMigrationsberatung Bad Kreuznach und dem AWO-Seniorenzentrum Lotte Lemke am 8. März, 14.30 Uhr, ins Stadtteilbüro Pariser Viertel, Planiger Straße 1a, ein. Die teilnehmenden Frauen erwarten nicht nur Speisen und Getränke, sondern auch eine Ausstellung „Wandel des Frauenbildes im Laufe der Jahrzehnte“ sowie eine Filmvorführung „Wenn das Frauenhaus ein Film wäre…“. Das bunte Programm wird abgerundet von Erfahrungsgeschichten von Frauen aus dem Pariser Viertel und einer interaktiven Diskussion zum Thema Frauenrechte. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung erforderlich: Stadtteilbüro Pariser Viertel, Tel. 067197051997.

Amnesty International

Aktion Nach der erfolgreichen Aktion zum Weltfrauentag im vergangenen Jahr wird Amnesty International Bad Kreuznach am Freitag, 9. März, eine „Kneipentour“ veranstalten: Gruppenmitglieder werden ausgewählte Gaststätten aufsuchen und über aktuelle Verstöße gegen die Menschenrechte von Frauen informieren. Außerdem wird für die Gäste der Lokale die Möglichkeit bestehen, sich mittels des Unterzeichnens von Petitionen selbst für die Rechte von Frauen stark zu machen.

KW 9 | 1. März 2018

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c der Crucenia Realschule Foto: Kay Fürstenau plus beim Herstellen von Vollkornbrötchen.  Bad Kreuznach/Volxheim (red). Für das Schulleitungsmitglied der Crucenia Realschule plus, Kay Fürstenau, hat es bereits Tradition: Seit vielen Jahren besucht er mit unterschiedlichen Klassenstufen das Weingut Brühler Hof zum außerschulischen Unterricht. In diesem Jahr mit dabei: Die Lehrerin Frau Henrichs mit ihrer Klasse 7c der Crucenia Realschule plus. „Das didaktische Konzept des außerschulischen Lerntages ist fester Bestandteil unseres Qualitätsprogramms der Schule“, sagt Fürstenau. Zusammen mit zirka 70 weiteren Bauernhöfen ist der Brühler Hof Teil des Rheinland-Pfalz-weiten Netzwerks Lernort Bauernhof (LOB). Bereits 2009 starteten die drei rheinland-pfälzischen Ministerien für Landwirtschaft, Bildung und Umwelt mit dem gemeinsamen Projekt zur außerschulischen Bildung für nachhaltige Entwicklung. Dabei geht es

um die Vermittlung von Wissen und Erfahrungen an Schülerinnen und Schüler außerhalb der Schule auf dem Bauernhof. Hier steht nicht die Theorie, sondern praktisches Handeln im Vordergrund. So erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen durch praktische Tätigkeiten. Im Brühler Hof waren dies am Donnerstag die Zubereitung eines gesunden Frühstücks, kombiniert mit einer Fruchtsäfte-Probe, die Herstellung von Vollkornbrötchen, vom Mahlen des Getreides bis zum Backen der Brötchen sowie das Anbinden der Reben und der Untersuchung dessen, was im Bioweinberg außer Reben noch so auf und im Boden lebt. Die Gesundheits- und Umwelterziehung als lehrplanübergeordnete Aspekte sind für die Crucenia Realschule plus in Bad Kreuznach wichtige Säulen der Schulbildung. Des Weiteren wurden auch fachspezifische geo-

Für den nötigen Ansporn sorgten die Wettbewerbsform und die Vergabe eines Siegerpreises. Der Lernerfolg wurde am Ende in einem spielerischen Abschluss-Quiz ermittelt. Auch der Themenkomplex der Nachhaltigkeit wurde an vielen Stellen der Lernstationen inhaltlich vertieft. Des Weiteren konnten die Schülerinnen und Schüler für ihr Berufswahlportfolio weitere wichtige Informationen über Berufe im primären Wirtschaftssektor sammeln. Allen Schülerinnen und Schülern machte der außergewöhnliche Lerntag viel Spaß, obwohl das Thermometer morgens im Weinberg jahreszeitgemäß sehr frostig war. Dennoch waren die Schülerinnen und Schüler sehr überrascht, welche Aktivitäten in den frostfreien Bodenschichten im Weinberg vorherrschten. „Das ist ein Baustein des zukunftsfähigen und fächerverbindenden Unterrichts an unserer Schule“, resümiert Fürstenau, der neun Jahre Erfahrung als Fachdidaktiker im Fach Erdkunde in der Lehrerausbildung mitbringt. „Wichtig ist dabei, dass im Klassenraum vorbereitete Lerninhalte handlungsorientiert, anschaulich und adressatengerecht zusammen mit außerschulischen Partnern vorbereitet und dargeboten werden“, so Fürstenau abschließend.

Info Sichere Schul- und Kita-Wege an der Grundschule Hofgartenstraße

Tempo-30-Zone in Rüdesheimer Straße/Hochstraße Bad Kreuznach (red). Die Stadt richtet in der Hochstraße und in der Rüdesheimer Straße zwischen Reitschule und Kinscherfstraße in beiden Richtungen eine Tempo-30-Zone ein. Damit soll die derzeit teils

schwierige Ausfahrt aus der Kinscherfstraße erleichtert werden. Außerdem möchte die Stadt durch die Geschwindigkeitsbegrenzung den Kita- und Schulweg zur Grundschule Hofgartenstraße sicherer machen, denn

die Gehwege sind in diesem Bereich teils sehr schmal. Wegfall von drei Parkplätzen Vor dem Zebrastreifen Rüdesheimer Straße, Höhe Steinweg aus Richtung Rüdesheim werden drei Parkplätze gestrichen. Damit soll die Sicht auf die Wartefläche des Fußgängerüberwegs verbessert werden. Es handelt sich hier auch um einen Unfallschwerpunkt: Regelmäßig werden bei vorbeifahrenden Autos wegen der Enge Spiegel beschädigt. Der Wegfall der parkenden Fahrzeuge soll dem entgegenwirken. Grafik: Stadt

Termine Bad Kreuznach Jake & Son

Karaoke Am Freitag, 9. März, heißt es ab 20 Uhr im Jake & Son, Gensinger Straße 18, wieder Karaoke – keiner muss, jeder darf. Auswahl aus über 19.000 Titeln. Einlass ist um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Frauenfrühstück

Vortrag Angst In der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde (Baptisten), Carmerstraße 3-5, findet am Dienstag, 13. März, 9 bis 11 Uhr, ein Frauenfrühstück zum Thema „Angst, eine Lebenskraft mit vielen Gesichtern“ statt. Referentin ist Sibylle Stegmaier. Kostenbeitrag: 7 € Anmeldung bis Freitag, 9. März, bei Anneliese Späth, Tel. 0671-68510, oder Sandra Knüttel, Tel. 06718959092.

Nachhaltig leben

Vortrag Der Vortrag „Nachhaltig leben“ in der Caritas-Familienbildungsstätte, Bahnstraße 26, am Donnerstag, 15. März, 19.30 bis 21 Uhr, zeigt eine Fülle von Möglichkeiten auf, den Haushalt ökologisch auszurichten und damit bewusst umweltschonend zu agieren. Referentin ist Nadine May vom Beratungsdienst Geld und Haushalt. Der Vortrag ist kostenfrei. Die Teilnahme ist nur nach Anmeldung bis eine Woche vor Beginn möglich: Tel. 0671-83828-40 oder caritas-rhn.de/kursangebote.

Pfingstausflug

DFG Der diesjährige Pfingstausflug der Deutsch-Französischen Gesellschaft (DFG) von Samstag, 19., auf Sonntag, 20. Mai, führt in das Gebiet zwischen den französischen Vogesen und dem Juragebirge, inmitten der Region Franche-Comté, wo sich Kultur, Geschichte und Natur harmonisch verbinden. Es geht nach Besançon und Kaysersberg. Der Kostenbeitrag beträgt pro Mitglied im Doppelzimmer 145 €, für Nichtmitglieder pro Person im Doppelzimmer 199 €, Einzelzimmerzuschlag 36 €. Anmeldung: Christian Schneider, Königsberger Str. 16, 55546 Volxheim, über die E-Mail-Adresse dfgbad-kreuznach@web.de oder über Fax 06703-300913 bis spätestens 16. März. Anmeldeformular anfordern.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de


Angebote gültig bis 03.03.2018

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e h c a r k s i Die Pre i e r e g z t e m h c a F r unsere 700 g +

Sauerkraut 500 g je Paket

5

FACHMETZGEREI

je kg

FACHMETZGEREI

23

FACHMETZGEREI

je kg

45

FACHMETZGEREI

Fleischwurst*

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

Familienbackofenspieß nach Gyros Art je kg

Blut- und Leberwurst

9090

9090

ch rei Fa zge et m

vom Schweinehals je kg

Fleischkäsebrät*

FACHMETZGEREI

ch rei Fa zge et m

00

Spießbraten

4

ch rei Fa zge et m

10

ch rei Fa zge et m

5 x 400g 1 kg = 5.00

1200 g Paket 1 kg = 3,75

50

00

5 Wurstdosen

10 Hausmacher Bratwürste

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

6 Leberknödel

im Ring je kg

FACHMETZGEREI

5

8

90

90 FACHMETZGEREI

*mit Phosphat

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

5

40

FACHMETZGEREI

n

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Neue Öffnungszeite ab April Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr

Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Aktuell

22 | Kreuznacher Rundschau

KW 9 | 1. März 2018

Termine Bad Kreuznach

Zum Stück „Karl und Jenny“

Termine Bad Kreuznach

Tischharfen-Kurse

SWR dreht mit dem Nahe-Theater in der Pauluskirche

Migranten und Au-pairs

Caritas Am Samstag, 17. März, 14.30 bis 16.30 Uhr, findet in der CaritasFamilienbildungsstätte, Bahnstraße 26, ein Schnuppernachmittag zum Kennenlernen des Instrumentes statt; ab Mittwoch, 11. April, schließt sich für Interessierte ein zehnteiliger Kurs an, in dem die Veeh-Harfe, die Urform einer Tischharfe, erlernt werden kann. Die Leitung der Kurse hat Musikerzieherin und Musikgeragogin Peony Brown. Anmeldungen zum Schnuppernachmittag bis 5. März, für den zehnteiligen Kurs bis 26. März unter Tel. 0671-83828-40 oder auf www.caritas-rhn.de/kursangebote.

Multimedia-Projektion

Kanada Nach der Kanufahrt auf dem Yukon und einem Trail über den Chilkoot Pass im Jahr 2009 zieht es Andreas Eller im Sommer 2011 erneut in die kanadische Provinz Yukon und in die Nordwest-Territorien. Der Abenteurer erzählt am Sonntag, 18. März, 18 Uhr, im Cineplex in seiner digitalen Multimedia-Projektion live von einer langen, einsamen Wanderung durch das Land der Bären und Elche. Mit beeindruckender Fotografie, selbstgedrehten Filmsequenzen und authentischer Musik entsteht ein technisch aufwändig gestalteter Vortrag. Im Mittelpunkt stehen viele Geschichten, die lebendig, mitreißend und manchmal auch selbstironisch erzählt werden. Dauer 90 Minuten.

Kleiderflohmarkt Ü-50

KH-Südwest Die Stadtteilkoordination der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz plant in Kooperation mit der Gemeinnützigen Baugenossenschaft am Samstag, 24. März, 10 bis 16 Uhr, einen Flohmarkt für Selbstanbieter in der Oberbürgermeister-Buß-Straße 6. Schnäppchen von Adidas bis Zara können beim Kleiderflohmarkt „Ü 50“ angeboten werden. Die Miete pro Tisch beträgt eine Kuchenspende, Kaffee wird von der Stadtteilkoordination angeboten. Der Erlös kommt zur Hälfte der Arbeit im Stadtgebiet Bad Kreuznach-Südwest zugute. Interessierte Selbstanbieter melden sich bis zum 20. März bei der Stadtteilkoordinatorin Liane Jung, Tel. 0671-20272204 oder 01755742075, E-Mail liane.jung@franziskanerbrueder.org.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de

In der Pauluskirche hat ein SWR-Team mit dem Nahe-Theater gedreht. Mit dabei waren (von links) Regisseurin Heike Mayer-Netscher, Axel Ghane Basiri, SWR-Redakteur Alexander Wasner, Kameramann Tobias von Hellborn, Tontechniker Philipp Schröder, Alexander Heipe und Petra Theisen.  Foto: Jörg Staiber Bad Kreuznach (red). Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Und in diesem Jahr wird eines der großen Ereignisse der 200. Geburtstag von Karl Marx sein, der in seiner Geburtsstadt Trier mit einem opulenten Programm mit drei großen Ausstellungen und

rund 600 Einzelveranstaltungen begangen wird. Zum Jubiläumsjahr des umstrittenen Denkers produziert der SWR eine einstündige Sendung, die standesgemäß am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, gesendet wird. Der ausführende Redakteur Alexander

Wasner hat aber zum Glück nicht vergessen, dass auch Bad Kreuznach in diesem ein Marx-Jubiläum zu begehen hat, nämlich seinen 175. Hochzeitstag mit Jenny von Westphalen. Aus diesem Anlass haben Wasner und sein Fernsehteam vor einigen Tagen in der Pauluskirche mit einigen Akteuren des Nahe-Theaters in der Pauluskirche gedreht, wo die Gruppe zu diesem speziellen Kreuznacher Jubiläum das Theaterstück „Karl & Jenny – der 175. Hochzeitstag“ aufführen wird. Wasner zeigte sich begeistert von der Probeszene, die Andreas Heipe (Karl Marx), Theaterleiterin Petra Theisen (Jenny von Westphalen) und Axel Ghane Basiri (Friedrich Engels) unter Anleitung der Regisseurin Heike Mayer-Netscher spielten. Das Kreuznacher Theaterpublikum darf sich schon auf die Uraufführung am 19. Juni freuen, natürlich exakt der 175. Hochzeitstag von Karl und Jenny.

Info

Deutsch-Kurse Die katholische Erwachsenenbildung, Bahnstraße 26, bietet ab sofort wieder Deutsch-Kurse für Migranten/-innen und Au-pairs an. In dem Zertifikatskurs B2 (jetzt neu 90 Stunden pro Semester) sind noch wenige Plätze frei. Anmeldung: 0671-27989, info@kebbad-kreuznach.de Stadtteile

Spielenachmittag

Vielfalt BME. Am Montag, 5. und 19. März, findet ab 14 Uhr ein Spielenachmittag statt. Spielfreudige jeden Alters spielen in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein, gemeinsam Skat, Rommé, Mensch ärgere dich nicht, Rummikub, Scrabble mit extra großen Buchstaben und weitere Spiele. Anmeldung nicht erforderlich.

Karl-Valentin-Nachmittag CDU-Stadtverband freut sich über Nominierung

Anfrage bei Julia Klöckner für die Position der Ministerin des Landwirtschaftsministeriums Bad Kreuznach (red). Die Anfrage der Kanzlerin die CDU-Landesvorsitzende und stellvertretende Vorsitzende der CDU Deutschlands, Julia Klöckner, für die Position der Ministerin des Landwirtschaftsministeriums zu nominieren, sei eine große Eh-

re und Auszeichnung für sie, über die sich ihr Heimatverband freue. Nun wird mit gebotenem Respekt der SPD-Mitgliederentscheid abgewartet, ob es zu einer Großen Koalition kommen wird. „Sollte es dann zu einem

Wechsel von Julia Klöckner nach Berlin kommen, wird der Wahlkreis durch den B-Kandidaten, Dr. Helmut Martin, auch künftig im Landtag vertreten werden“, schrieb Erika Breckheimer, Vorsitzende des CDU-Stadtverbands Bad Kreuznach.

Unterricht findet regulär statt

Die Geschäftsstelle der VHS zieht um Bad Kreuznach (red). Wegen des Umzuges der Geschäftsstelle der Volkshochschule (VHS) der Stadt Bad Kreuznach ist die VHS von Mittwoch, 28.

Februar, bis einschließlich Freitag, 2. März, geschlossen. Der Unterricht findet regulär statt. Ab Montag, 5. März, ist

die Geschäftsstelle in den neuen Räumlichkeiten in der Wilhelmstraße 7-11 zu finden. Die Telefonnummern bleiben unverändert.

Amtliche Bekanntmachungen aus Bad Münster am Stein-Ebernburg Mülldetektive gesucht für Samstag, 10. März um 10 Uhr Treffpunkt: Abenteuerland (Spielplatz Bastei) Tatorte: Spielplatz, Königsgartenstraße, Radweg Ab 12 Uhr: Urkundenverteilung auf dem Spielplatz sowie Suppe und Fleischwurst im Kurmittelhaus vom Verein Schönes BME e.V. Das Schiedsamt für Bad Münster am Stein-Ebernburg, Schiedsmann und Mediator Wolfgang Bartmann informiert am 1. Dienstag im Monat immer um 10.30 Uhr in der Begegnungsstätte Vielfalt (am Freibad BME) über die Möglichkeiten der kostengünstigen außergerichtlichen Streitschlichtung und Mediation - ergänzend zu den fernmündlich zu vereinbarenden Terminen im Schiedsamt (Mobil: 0160-5384750). Der nächste Termin ist der 6. März. Informiert wird über: Verpflichtung zur Schlichtung (obligatorisch) nach Strafprozessordnung/ Landesschlichtungsgesetz/ Landesnachbarrechtsgesetz oder freiwillige Schlichtung als formales Schiedsverfahren mit strengen gesetzlichen Regeln oder eher formal freie Mediation. Bei „normalen“ Verfahren, z.B. ohne Dolmetscher, werden meistens nicht mehr als 50 Euro Kosten entstehen, die immer der Antragsteller zahlen muss, wenn nicht im Vergleich eine andere Einigung erzielt wird. Im Schiedsamt geschlossene Vergleiche sind auf Antrag beim Amtsgericht vollstreckbar.

Netzwerk BME. Das Netzwerk Demenz Region Bad Kreuznach e.V. lädt am Mittwoch, 7. März, 15 Uhr, zu einem Karl-Valentin-Nachmittag für Menschen mit und ohne Demenz in die Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein, ein. Szenen, Lieder, Narrheiten und Weises von Karl Valentin – gelacht, gesungen, gespielt, gesprungen von Arno Hermer. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen. Anmeldung: info@ netzwerk-demenz-badkreuznach. de

Esskastanie

Vortrag BME. Die Naturstation „Lebendige Nahe“, Salinenhof 4, Kammermusiksaal im Kurmittelhaus, 1. Stock, Bad Münster am Stein, bietet am Donnerstag, 8. März, 19.30 Uhr, ihren nächsten Vortrag über „Die Esskastanie – Baum des Jahres 2018“ an. Eintritt 3 € zugunsten der Naturstation.

Kaffee für Alle

Miteinander BME. Jeden Donnerstag findet von 14.30 bis 16.30 Uhr in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein ein „Kaffee für Alle“ statt. Dort treffen sich Menschen aus dem Stadtteil, Kurgäste und Menschen aller Kulturen zum Kuchenessen, Kaffee und Tee trinken, zum gemeinsamen Austausch, Spielen oder „Sprache üben“.


Angebote März 2018 Vichy Slow Âge Tagespflege Glättet die Haut, lässt sie jugendlich und gesund aussehen, spendet intensiv Feuchtigkeit und mildert feine Linien und Falten, 50 ml UVP¹): € 29,70

23,99

La Roche-Posay Toleriane Ultra Augen Feuchtigkeitsspendende Augenpflege mit hautberuhigendem Thermalwasser, mildert Brennen und Juckreiz sofort und lang anhaltend, 20 ml UVP¹): € 19,00

5,71 gespart!

14,99

4,01 gespart!

Entspricht € 47,98 pro 100 ml

Entspricht € 74,95 pro 100 ml

Medipharma cosmetics Phyto Hair Booster Tonikum oder Pflege-Shampoo

Eucerin AntiRötungen Beruhigende Pflege

Pflegt und stärkt das Haar, mit hochwertigen Inhaltsstoffen, je 200 ml UVP¹): € 24,95

19,99

je

4,96 gespart!

Apothekerin Tina Mörsdorf e.K. Schwabenheimer Weg 5 · 55543 Bad Kreuznach Telefon 06 71.92 08 27-0 · Telefax 06 71.92 08 27-11

Beruhigt sehr empfindliche und gerötete Haut sofort und lang anhaltend, befeuchtet die Haut intensiv, grüne Pigmente gleichen Rötungen optisch sofort aus, 50 ml 4,41 UVP¹): gespart! € 21,90

info@apotheke-badkreuznach.de www.apotheke-badkreuznach.de Montag - Samstag: 7.00 Uhr - 20.00 Uhr

17,49

Entspricht € 10,00 pro 100 ml

Entspricht € 34,98 pro 100 ml

Eucerin UltraSensitive für trockene Haut

Eucerin DermoCapillaire pH5 Shampoo

Tages- und Nachtpflege für trockene und sehr empfindliche Haut, 50 ml UVP¹): € 17,45

Besonders milde Reinigung der Kopfhaut und Haare, entfernt Pollen und andere Allergene schonend aus dem Haar, frei von Parabenen, Silikonen, Duft- und Farbstoffen, für Babys geeignet, 250 ml UVP¹): 2,26 gespart! € 11,75

Für trockene bis sehr trockene Haut, sorgt für eine intensive und lang anhaltende Feuchtigkeitsversorgung und ein gepflegtes Hautgefühl, 40 ml 3,91 UVP¹): gespart! € 19,90

Entspricht € 27,98 pro 100 ml

Entspricht € 3,80 pro 100 ml

Entspricht € 39,98 pro 100 ml

Entspricht € 44,98 pro 100 ml

Bepanthen Augentropfen*

Orthomol arthroplus* Zur diätetischen Behandlung von arthrotischen Gelenkveränderungen, 30 Tagesportionen UVP¹): € 65,75

Biolectra Magnesium 400 mg ultra*

Cevitt immun direct*

Zur verbesserten Befeuchtung der Augen, wirkt beruhigend und lindernd, auch für Kontaktlinsenträger geeignet, ohne Konservierungsmittel, 20 x 0,5 ml

13,99

9,99

3,46 gespart!

Avène Hydrance Reichhaltige Feuchtigkeitscreme

9,49

54,99

Aktionspreis!

13,99

* Diätetisches Lebensmittel: Kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Apoday Slim

H&S Blasen- und Nierentee*

Mahlzeitenersatz zur Gewichtsreduktion, enthält alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe und ersetzt eine vollwertige Mahlzeit, mit Vanille- oder Schoko-Geschmack, je 450 g UVP¹): € 17,95

Unterstützend bei Blasen- und Nierenbeckenkatarrhen, 20 Filterbeutel bzw. 85 g lose UVP¹): € 3,95 bzw. € 3,85

12,99

4,96 gespart!

COUPON 1

3,66 gespart!

COUPON 2

COUPON 3

2,06 gespart!

* Nahrungsergänzungsmittel: Kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Enthält eine Phenylalaninquelle.

Omron M400 360° OberarmBlutdruckmessgerät*

2,79

1,46 gespart!

3,91 gespart!

Vitamin C und Zink tragen zur normalen Funktion des Immunsystems bei, schnell, direkt und ohne Wasser einzunehmen, 20 Beutel UVP¹): € 10,85

8,79

* Nahrungsergänzungsmittel: Kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Loser Tee: Entspricht € 3,28 pro 100 g Anwendungsgebiete: Zur Unterstützung bei der Therapie von Blasen- und Nierenbeckenkatarrhen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. * Arzneimittel. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

Entspricht € 28,87 pro kg

17,99

Zur täglichen Magnesium-Versorgung bei erhöhtem Bedarf, 40 Kapseln UVP¹): € 17,65

* Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

je

Leichte, schützende Feuchtigkeitspflege bei Rötungen, für trockene bis sehr trockene Haut, mit LSF 20, ohne Parabene, 40 ml UVP¹): € 21,90

15,99

10,76 gespart!

2,49

Avène Antirougeurs Jour Feuchtigkeitscreme

Sanfte Messung, erkennt unregelmäßige Herzschläge und inkorrektes Anlegen der Manschette, der Blutdruck wird zur Veranschaulichung grafisch dargestellt, 1 Stück UVP¹): € 54,95 1,06 gespart!

44,99

9,96 gespart!

* Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

COUPON 4

Flower Power in die Küche! Mit diesem farbenfrohen Topfhandschuh verbrennen Sie sich garantiert nie wieder die Finger.

10% Rabatt!

10% Rabatt!

10% Rabatt!

10% Rabatt!

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

10% Rabatt auf 1 Artikel

10% Rabatt auf 1 Artikel

10% Rabatt auf 1 Artikel

10% Rabatt auf 1 Artikel

Ihrer Wahl aus dem

Ihrer Wahl aus dem

Ihrer Wahl aus dem

Ihrer Wahl aus dem

Selbstbedienungs-Sortiment.

Selbstbedienungs-Sortiment.

Selbstbedienungs-Sortiment.

Selbstbedienungs-Sortiment.

Ausgenommen abgebildete

Ausgenommen abgebildete

Ausgenommen abgebildete

Ausgenommen abgebildete

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Medizinprodukte.

Medizinprodukte.

Medizinprodukte.

Medizinprodukte.

Wir freuen uns

Wir freuen uns

Wir freuen uns

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

auf Ihren Besuch!

auf Ihren Besuch!

auf Ihren Besuch!

gültig vom gültig vom gültig vom gültig vom 01.03. bis 10.03.2018 12.03. bis 17.03.2018 19.03. bis 24.03.2018 26.03. bis 31.03.2018

AktionsCoupon AktionsCoupon

Sie bekommen einen davon ganz einfach gratis, wenn Sie den Coupon ausschneiden, bei uns vorbeikommen und eines der abgebildeten Produkte kaufen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Nur solange Vorrat reicht! Aus gesetzlichen Gründen nicht bei Medizinprodukten und Arzneimitteln einlösbar.

1) UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (Stand 05.02.2018) · Angebot gültig vom 01.03. bis 31.03.2018 · Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! · AktionsCoupons gelten nicht in Verbindung mit anderen Bonussystemen.


24 | Kreuznacher Rundschau

Aus dem Polizeibericht Drohnen gesichtet Waldlaubersheim/Dorsheim (ots). Am 26. Februar, gegen 5.30 Uhr, teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass mehrere Drohnen im Bereich von Waldlaubersheim fliegen würden. Die Drohnen bewegten sich dann in Richtung Dorsheim. Gegen 18.50 Uhr flogen erneut Drohnen im Wohngebiet von Waldlaubersheim. Die Ermittlungen bezüglich des Verantwortlichen dauern an. Die Polizei erbittet unter Tel. 0671- 8811100 um Hinweise auf den oder die Steuerer. Verkehrsunfallflucht Feilbingert Feilbingert (ots). Am 22. Februar parkte eine 54-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Alzey-Worms ihr Fahrzeug zwischen 8.30 und 9 Uhr am rechten Straßenrand in der Beinde, Hausnummer 12. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie an der hinteren Stoßstange im linken Bereich einen größerer Schaden (ca. 1.500 Euro) fest. Hinweise an die Polizei Bad Kreuznach unter Tel. 0671-8811100. Falschfahrer auf der B 41 Weinsheim (ots). Eine Zeugin befuhr am Mittwoch, 21.Februar, um 23.07 Uhr die autobahnähnlich ausgebaute B 41 von Bad Kreuznach in Fahrtrichtung Waldböckelheim. In Höhe der Ortslage Weinsheim bemerkte sie einen Falschfahrer, welcher mit einem Kleinwagen auffällig langsam auf der Richtungsfahrbahn Bad Kreuznach in falscher Richtung nach Waldböckelheim/Bad Sobernheim unterwegs war. Die Parallelfahrt ging bis zur Anschlussstelle Waldböckelheim. Von dort wird die Bundesstraße nur noch einspurig in diese Richtung weitergeführt. Hinweise auf den Fahrer des Kleinwagens bitte an die Polizei Bad Kreuznach. Ebenso werden gefährdete Fahrzeugführer gebeten, sich bei der Polizei Bad Kreuznach melden.

Termine VG Rüdesheim Kindersachenbasar

Für Selbstverkäufer Weinsheim. In der Palmsteinhalle (Auf dem Palmstein 2a), findet am Freitag, 16. März, von 19 bis 21 Uhr (Verkauf für Schwangere ab 18.30 Uhr) ein Kindersachenbasar für Selbstverkäufer statt. Angeboten werden gebrauchte Kindersachen, Accessoires sowie Schuhe, Spielsachen, Bücher etc. Für die gemütliche Shoppingtour wird die Seccobar geöffnet. Informationen und Reservierung unter: foerderverein-weinsheim@tonline.de oder telefonisch unter 06758-7527. Kosten pro Tisch 8,–Euro. ( Aufbau für Anbieter ab 17.30 Uhr. Der Erlös der Seccobar und die Standgebühren der Tische kommen der Kindertagesstätte Spielwiese und der Grundschule in Weinsheim zu Gute.

Frauenfrühstück

In Winterbach Winterbach. Die Evangelische Gemeinde am Soonwald lädt am Mittwoch, 14. März, 9 Uhr, zu einem Frauenfrühstück in das Gemeindehaus in der Bergstraße in Winterbach ein. Silke Platzen aus Weitefeld/Westerwald referiert zu dem Thema „Herzenssache- Wenn Gott mein Herz berührt…“ Kosten: 6,- Euro (Kinder frei), Anmeldung bis 11. März bei Anette Deveaux unter Tel. 06756- 855 oder Claudia Kielburger: cc. kielburger@ gmail.com, 06756-892070. Kinder werden betreut, bitte anmelden. VG Stromberg

Tag des Spiels

Für Jung und Alt Unter der Schirmherrschaft von Anke Denker, Verbandsbürgermeisterin in Stromberg, findet am Sonntag, 4. März, 11 bis 18 Uhr, Deutscher-Michel-Halle, der Tag des Spiels für Leute ab 5-99 Jahre. Zahlreiche Spielstationen im Bereich Bewegung und Kreativität warten auf große und kleine Spieler und Spielerinnen: Klötzchenbaustelle, Bewegungsbaustelle, Fühlparcours, TicTacToe in XXL, Drahtmenschen bauen, Erbsenbauwerke, Bambusbaukonstruktionen, Tape-Art, Straßenmalerei, Kinderschminken, Gips-Masken modellieren, Luftballon rasieren, Schreibmaschinen-Postkarten Station, Speedminton, Ropeskipping und so weiter. Kaffee und Kuchen, Würstchen im Brötchen, Softdrinks, der Eintritt ist frei.

Region

KW 9 | 1. März 2018

Streit um Müll in der Stadt Hans-Dirk Nies: „War selbst in der Stadt unterwegs“ Bad Kreuznach (bs). Wie so oft und überall in den letzten Wochen und Monaten bot das Thema „Müll“ Diskussionsstoff auch für die Kreistagssitzung vergangene Woche. Thema war der Müll in der Altstadt von Bad Kreuznach. Es könne doch nicht sein, argumentiert FDP-Kreis­ chef Thomas Bursian, dass in der Stadt seit Jahren Mülltonnen fehlen und der Müll in Ecken oder öffentlichen Mülleimern entsorgt wird, während auf dem Land jeder brav für die Müllentsorgung mitbezahle. „Das ist keine Gebührengerechtigkeit“, monierte Bursian und fuhr fort, dass dies nur einer von mehreren Punkten sei, die man

seit einem Jahr bemängele und es passiere nichts. Der angesprochene Dezernent Hans-Dirk Nies erklärte, er sei am Tag zuvor selbst durch die Altstadt gelaufen und habe mit dem Handy Fotos gemacht. „Das Problem sind nicht die Mülltonnen“, fasst er seine Eindrücke zusammen. Der Müll bestünde aus Laminat, Fernsehgeräten, Kühlschränken, also Sperrmüll. „Der Bauhof fährt das schnell ab, das ist Vorteil und Nachteil zugleich, denn die Leute denken, das wäre richtig so. Wir haben da ein echtes Problem.“ Er stünde nach wie vor in Kontakt mit dem Kreuznacher Bürgermeister Wolfgang

Heinrich, trotz aller Differenzen. „Wir kümmern uns natürlich und müssen die Verursacher finden. Das sind aber nicht die Gewerbetreibenden.“ Das Problem sei auch der GelbeSack-Müll, denn Gelbe Säcke gibt es derzeit nur bei der vom Kreis beauftragten Firma Veolia und die sitzt in Planig. Die Stadtverwaltung hat laut Informationen der Allgemeinen Zeitung deshalb die Initiative ergriffen und zusätzliche gelbe Säcke für zwei Ausgabestellen in der Altstadt für Bewohner der Altstadt organisiert. Es gibt sie nun im „schenk ebbes“ und im „Bistro Käuzchen“.

Prämie für Jäger 10 Euro gibt der Kreis auf jedes erlegte Wildschwein dazu Bad Kreuznach (bs). 20.000 Euro stehen in der Kreiskasse bereit, die an Jäger ausgezahlt werden können. Bezahlt werden 10 € pro Abschuss eines Wildschweins unter 30 Kilogramm im Kreis Bad Kreuznach. Hintergrund ist die Aufforderung von Bund und Land an die Jägerschaft, den Bestand der Wildschweine bundesweit massiv zu reduzieren, um der Afrikanischen Schweinepest keine Chance zu geben. Die Jäger selbst aber haben kaum Vermarktungsmöglichkeiten für das Schweinfleisch und die Prämie von 10 Euro soll die Motivation der Jäger, weiterhin Wildschweine zu bejagen, steigern. Landrätin Bettina Dickes erklärt: „Es soll eine Anerkennung der Arbeit der Jäger sein, kein Anreiz.“ Fälle von Schweinepest werden derzeit in Osteuropa gemeldet. Wildschweine sollen erschossen werden, damit der Erreger der Schweinepest, ein Virus, keine Wirte mehr findet und ausgelöscht wird. Nun scheint es eine widersinnige Maßnahme, ein Schwein zu erschießen, damit es nicht erkrankt bekommt. Aber es geht

nicht um den Schutz des Wildschweinbestandes, sondern um die Schweinezucht- und Mastbetriebe im Land. Der erhöhte Abschuss soll verhindern, dass der Erreger vom Wild- auf das Industrieschwein übertragen wird. Eine Ansteckungsgefahr für Menschen und Hunde besteht nicht. Ludger Nuphaus (Bündnis 90/ Die Grünen) argumentiert gegen die Prämie: „Die Kopfprämie bringt nichts, wenn die Nachbarkreise nicht mitziehen. Sinnvoll wäre ein landeseinheitliches Vorgehen. Abgesehen davon ist die Schweinepest weit weg. Wir brauchen den Abschuss nicht.“ Dieser Argumentation folgte außer Nuphaus‘ Grünen Fraktionskollegen nur noch Barbara Schneider („Zum jetzigen Zeitpunkt ist das nicht notwendig.“), die übrigen Ratsmitglieder stimmten für eine finanzielle Unterstützung der Jägerschaft. Ein landeseinheitliches Vorgehen scheint auch noch in weiterer Ferne, am Montag gab das statistische Landesamt eine Pressemeldung mit dem Titel „Schweinehaltung in Rheinland-Pfalz von geringer Bedeutung“ heraus: Im

November 2017 wurden in Rheinland-Pfalz in rund 200 landwirtschaftlichen Betrieben mit mindestens 50 Schweinen oder zehn Zuchtsauen etwa 170.400 Schweine gehalten. Rund 45 Prozent der Tiere waren Mastschweine in der Endmastphase, die am Stichtag bereits ein Lebendgewicht von wenigstens 50 Kilogramm erreicht hatten. Nur ungefähr sechs Prozent des Bestandes entfielen auf Zuchtsauen. Mehr als die Hälfte der Schweine wurde in Betrieben mit 1.000 und mehr Tieren gehalten. Von den Zuchtsauen standen gut zwei Drittel in diesen größeren Betrieben. In Deutschland (ohne die Stadtstaaten) gibt es mehr als 27 Millionen Schweine. Die Schweinehaltung konzentriert sich auf die Bundesländer Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen mit annähernd 60 Prozent des Bestandes. Dagegen lag der Anteil der in Rheinland-Pfalz gehaltenen Schweine bei unter einem Prozent. Der Bestand ist in den vergangenen fünf Jahren um mindestens 15 Prozent und die Zahl der Schweinehalter um etwa die Hälfte zurückgegangen.

Glasfaser bis an die Schultür Ein erster Schritt für eine bessere Ausstattung Bad Kreuznach (bs). Ein erster Schritt ist gemacht und Landrätin Bettina Dickes war die Erleichterung anzuhören: „Das ist ein einstimmiger Beschluss, dafür bin ich Ihnen sehr dankbar.“ Die Mitglieder des Kreistages hatten sich einstimmig für die Vorlage der Verwaltung ausgesprochen, die kreiseigenen Schulen in das Gesamtprojekt „Breitbandausbau im

Landkreis“ einzubeziehen und mit Glasfasertechnik auszustatten, die den Austausch deutlich höherer Datenvolumen möglich macht. Solche Maßnahmen werden von Bund und Land bezuschusst, der Eigenanteil des Kreises beträgt 10 %, bezogen auf die 29 förderfähigen Schulen im Landkreis (insgesamt ist der Landkreis für 64 Schulstandorte zuständig) sind

das geschätzte 73.600 €. Dann liegt das schnelle Internet erst einmal vor der Schultür, die 30Mbits/s pro Klasse müssen dann noch in Betrieb genommen werden. „Das wird uns finanziell noch weiter beschäftigen“, mahnt die Landrätin an, aber ein erster Schritt in die richtige Richtung ist gemacht.


1. März 2018 | KW 9

Kreuznacher Rundschau | 25

E I INNUNG

GMK

Tel. 0 67 58 / 80 32 - 31 Tel. 0 67 58 / 80 32 - 29 Mobil 01 71 / 5 39 43 87

Elektrotechnik Sicherheitstechnik E-Check EIB Technik Beleuchtungstechnik Kundendienst

Elektroniker-Innung Nahe-Hunsrück

Im Lindengarten 5 55595 Burgsponheim

Info@Gebaeudetechnik-Kaufmann.de www.Gebaeudetechnik-Kaufmann.de

Mit Sicherheit für Ihre Sicherheit KfW fördert Ihre Sicherheit zu Hause. In der dunklen Jahreszeit wächst die Gefahr von Wohnungseinbrüchen. Wer sich jetzt wirkungsvoll schützen will, sollte daher auf die Hilfe von Profis setzen. Spezialisten für ein deutliches Plus an Sicherheit sind die Innungsfachbetriebe der Elektrohandwerke: Sie entwickeln individuelle Schutzkonzepte für ihre Kunden. Für Investitionen in die Gebäudesicherheit ist der Zeitpunkt günstig: Der Staat fördert den Einbruchschutz über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Über das KfW-Zuschussportal können entsprechende Anträge gestellt werden. Private Bauherren, Eigentümer und Mieter werden mit Darlehen und Zuschüssen bei Maßnahmen zum Schutz gegen Wohnungseinbrüche unterstützt. Dazu gehören der Einbau von Einbruchs- und Überfallmeldeanlagen und die Installation von Assistenzsystemen wie Bild- und Gegensprechanlagen oder Bewegungsmeldern. Über die Förderprogramme der KfW-Bankengruppe (KfW) „Altersgerecht Umbauen (Nr. 159, 455-E)“ und „Energieeffizient Sanieren (Nr. 151, 430)“ Gut bedacht – gut bewacht! Eine Einbruchmeldeanlage (EMA) überwacht automatisch Gegenstände auf Diebstahl oder Flächen und Räume auf unbefugtes Eindringen. Über die Zentrale der EMA werden alle Informationen ausgewertet. Man unterscheidet: Außenhautüberwachung Es werden alle von außen erreich-

baren Einstiegsmöglichkeiten im Außenbereich überwacht. Raumüberwachung Überwachung einzelner Räume mit Bewegungsmeldern. Diese werden so platziert, dass ein Einbrecher auf seinem Weg durch das Haus sicher erfasst wird. Optisch-akustischer Alarm Mit Sirene und Blitzleuchte sollen Nachbarn aufmerksam gemacht und gleichzeitig der Täter abgeschreckt werden. Stiller Alarm Per automatischem Wählgerät werden Polizei/Wachdienste/ Nachbarn gewarnt und informiert. Es werde Licht bei jeder Bewegung! Bewegungsmelder bieten einen doppelten Vorteil: Sie heißen Gäste willkommen und schrecken Unbefugte ab. Auf dem Grundstück erzeugen Bewegungsmelder eine lückenlose Überwachung in jedem gewünschten Erfassungsbereich. Die Geräte bemerken sofort, wenn jemand das Grundstück betritt und schalten das Außenlicht an. Dabei ist individuell einstellbar, ab welchem Dämmerungswert die Schaltung reagiert. Mit einer Anwesenheitssimulation kann ein Haus zusätzlich geschützt werden, wenn die Besitzer in Urlaub sind. Und durch direkte Einbindung in den KNXStandard* im Haus können alle Funktionen bequem über ein Tablet oder Smartphone bedient werden. *Intelligente Vernetzung elektrischer Funktionen im Haus/Gebäude

Sehen statt gesehen werden. Komfortsprechanlagen mit Ruftaste, Mikrofon und Lautsprecher zählen heute bereits zum allgemeinen Sicherheitsstandard. Für ein echtes Mehr an Sicherheit sind moderne VideoSprechanlagen erste Wahl. Die Kamera ist am Monitor in alle Richtungen schwenkbar, über einen Bildspeicher nimmt sie jeden Besucher auf. Und Geräte der neuesten Generation vereinen Videosprechanlage mit Haustelefon in einem Komplettgerät. Zugangskontrolle: Sicherer als jeder Schlüssel. Wenn es darum geht, Türen zu öffnen, bietet kaum etwas mehr Sicherheit als ein ausgefeiltes Zugangskontrollsystem. Es ergänzt bzw. ersetzt den Hausschlüssel. Beim elektronischen Schlüssel (einer Karte mit Codierung) streicht man kurz über das Lesefeld am Hauseingang und schon öffnet sich die Tür. Noch sicherer ist ein System mit Fingerabdruckleser. Besonders vielseitig sind Zugangskontrollsysteme mit Tastencode. Sie geben per Ziffernkombination den Zutritt frei. Mit uns können Sie rechnen! • Sie möchten mehr Sicherheit und Komfort? • Sie möchten Steuern sparen und staatliche Förderung für einen Einbruchschutz? Dann sind Sie hier an der richtigen Adresse: Qualifizierte Meister im E-Handwerk finden Sie bei den Mitgliederfirmen der Elektroniker-Innung Nahe-Hunsrück.  Quelle: ZVEH

Ihr unabhängiger Fachbetrieb für Photovoltaikanlagen! Unsere Leistungen für Ihre PV-Anlage: E-Check PV - Wartung und Reparatur - Störungsbeseitigung Fernüberwachung - Neuanlagen inkl. Speichertechnik

solaris

Energietechnik GmbH

www.solaris-energietechnik.de

55546 Hackenheim

DIE – – – –

Hauptstraße 44

Tel.0671-79619033

SMART– HOME – MACHER IM NAHETAL

Telekommunikation PC-Netzwerke Haustechnik Medientechnik

0671 – 65555

4. BAD KREUZNACHER

KUNDENSPIEGEL

Platz 1 BRANCHENSIEGER

FERNSEHZENTRALE 55543 Bad Kreuznach | Bosenheimer Str. 204 | 0671–65555 | mail@fernsehzentrale.de Wir sind für Sie da: MO – FR 9:00 – 18:00 | SA 10:00 – 16:00


Region

26 | Kreuznacher Rundschau

KW 9 | 1. März 2018

Termine VG Bad Kreuznach

Einer aus vieren wird es werden

Basar

Bürgermeister- und Verbandsgemeinderatswahl in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach

Kinder- und Jugendsachen Pfaffen-Schwabenheim. Das Basarteam veranstaltet am Sonntag, 11. März, von 14 bis 16 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Pfaffen-Schwabenheim einen Kinder- und Jugendsachenbasar für Selbstverkäufer. Der Tischpreis beträgt 8 €. Infos und Tischreservierung unter basar.pf-schwabenheim@gmx.de oder Tel. 06701-901703.

Damensachenbasar

Bella Donna Hackenheim. Am Samstag, 24. März, findet von 11 bis 14 Uhr ein Basar für Damenbekleidung in Hackenheim in der Rheinhessenhalle statt. Angeboten wird Damenoberbekleidung für Frühjahr / Sommer ab Größe 34, Sportkleidung, Bademode, Abendgarderobe, Schuhe, Hüte, Schmuck etc. Schauen Sie vorbei, hier ist für jede Frau etwas dabei. Für Ihr leibliches Wohl ist bestens gesorg. Veranstalter ist die Basar-Gruppe „Bella Donna“, Hackenheim. Der Erlös geht als Spende an soziale Einrichtungen in Hackenheim.

Steffen Bruckner

Wahlkampftermine Der FWG-Kandidat für das Verbandsgemeindebürgermeisteramt, Steffen Bruckner, ist noch an folgenden Terminen unterwegs: Donnerstag, 1. März, ab 19 Uhr, Steffen Bruckner nimmt teil am Skatabend der SPD in NeuBamberg im Sportlerheim. Freitag, 2. März, ab 19 Uhr, FWGVersammlung und Gespräch mit Steffen Bruckner in NeuBamberg in der Bürgerstube. Sonntag, 4. März, ab 19.30 Uhr, Wahlausklang, Hackenheim im Weintreff Grünewald-Schima.

Skat-Abend

SPD-Ortsverband Neu-Bamberg. Am Donnerstag, 8. März, 19 Uhr, findet im TuS Sportheim der nächste Skatabend des SPD-Ortsvereins- NeuBamberg/Tiefenthal statt, wobei auch interessierte Skatspieler eingeladen sind, die Anfänger sind.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de www.kreuznacher-rundschau.de

VG Bad Kreuznach (mm). Am Sonntag, 4. März, öffnen von 8 bis 18 Uhr die Wahllokale in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach. Die Bürger entscheiden über die Zusammensetzung des Verbandsgemeinderates und den künftigen Bürgermeister. Mit entscheiden werden auch die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Altenbamberg, Feilbingert, Hallgarten und Hochstätten, die mit der Auflösung der Verbandsgemeinde Bad Münster am Stein unter das Dach der VG Bad Kreuznach kamen. Der amtierende Verbandsgemeindebürgermeister Peter Frey (SPD) wird sich aus privaten sowie gesundheitlichen Gründen nicht wieder um das Amt bemühen. Vier Kandidaten stellen sich für diesen Posten zur Wahl. Sie haben sich im Laufe der letzten Wochen durch Plakate, etliche Ortstermine und Veranstaltungen in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach vorgestellt. Am vergangenen Mittwoch gab es in der Eichelberghalle in Fürfeld die Möglichkeit, alle Bewerber und ihre Absichten gemeinsam kennenzulernen. Die Allgemeine Zeitung hatte zur Podiumsdiskussion geladen. AZ-Redaktionsleiter Thomas Haag moderierte den Abend vor ca. 300 Gästen. Hier eine kurze Zusammenfassung: Arno Bumke (FDP): aus Feilbingert, 61 Jahre, Vater von drei erwachsenen Söhne, seit Jahren

4. März

x

2018

Kommunalwahl in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach im Gemeinderat, der Verbandsgemeinde sowie im Kreistag tätig. Seine Freizeit verbringt er mit Stolz gerne in der Trachtengruppe und beim MGV Liederkranz in Feilbingert, durch die er sich nach seinen eigenen Angaben „geerdet fühlt“. Seine Devise: „Das Leben findet in den Gemeinden statt, die Verbandgemeindeverwaltung ist das Dach.“ Auf die Frage, wohin er mit Touristen essen gehen würde, um ihnen die Verbandsgemeinde näher zu bringen, antwortete er ganz spontan: „Das ist einfach, ich würde mit ihnen zur Lemberghütte gehen.“ Eine seiner Ideen im Umgang mit den Heranwachsenden ist: „Dorfjugend braucht Platz, sich zu entwickeln. Jugendräume schaffen und diese unter Aufsicht halten, gerne auch durch die Gemeinderatsmitglieder.“ Steffen Bruckner (FWG): wohnhaft in Hackenheim, 54 Jahre, verheiratet, keine Kinder, in der Nordpfalz geboren, freiberuflicher Unternehmensberater. „Ich bin es gewöhnt, als Vorbild zu agieren.“ Auf dem 7-PunkteWahlprogramm der FWG wird unter anderem die Verwaltung angeführt. Sie soll qualitäts- und

zukunftsorientiert sowie bürgernah sein. „Mein Ziel ist es, die Verwaltung zu einer schlagkräftigen Serviceeinheit zu machen. Der Bürger soll als Kunde wahrgenommen werden.“ Auf die Frage, welche Zimmernummer denn der Verbandsgemeindebürgermeister in der Verwaltung haben könnte, musste Bruckner natürlich raten: „Die eins?“ Nicht ganz richtig – aber nach Auflösung hält er schmunzelnd dagegen: „Hm, sollte ich gewählt werden, dann habe ich die Zimmernummer eins.“ Andrea Silvestri (CDU): Aus Feilbingert, 40 Jahre, 2 Kinder im Alter von 5 und 9 Jahren, seit 2014 Ortsbürgermeisterin in Feilbingert, Bankkauffrau. Selbst aufgewachsen in einem landwirtschaftlichen Betrieb. „Mir ist der Kontakt zu Menschen wichtig. Ich bin kein Einzelkämpfer, ich brauche ein Mannschaft, die hinter mir steht.“ erklärt sie bei der Frage zum Alleinstellungsmerkmal. Als Unding empfindet sie, dass der deutsche Verwaltungsapparat durch mehr Bürokratie immer mehr aufgebläht werde und sollte sie mal Kanzlerin sein, will sie immer mit ihrer Heimat verwurzelt bleiben. Beim Rund-

schau-Jahresrückblick hatte sie uns folgendes persönliches Lebensmotto verraten: „Glücklichsein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen.“ Marc Ullrich (SPD): wohnhaft in Neu-Bamberg, 48 Jahre, Tochter im Alter von 12 Jahren, seit 2014 Ortsbürgermeister der Gemeinde Neu-Bamberg. Ullrich ist kein gebürtiger Rheinhessen lebt mit seiner Familie aber seit 10 Jahren hier und ist Mitglied der Dekanatssynode im evangelischen Dekanat Wöllstein. Ullrich hat ein Studium der Wirtschaftswissenschaften sowie Personalwirtschaft und Arbeitsökonomie absolviert. In seiner Freizeit geht er gerne Montainbiken oder Klettern. Von den Besuchen unserer Redaktion auf der einen oder anderen Fastnachtssitzung wissen wir, auch hier ist er stets engagiert dabei. Im Jugendraum in Neu Bamberg lässt er es sich auch nicht nehmen, die Dorfjugend mal zu einer Runde Billard oder Tischkicker herauszufordern. Zu seinem Alleinstellungsmerkmal sagt er: „Mein Gesamtpaket. Meine Sozialkompetenz, ich möchte nah bei den Bürgern sein, ich kann und werde Verantwortung übernehmen.“

Pilgerbegleiter gesucht Lehrgang zum Pilgerbegleiter auf dem Hildegardweg Region (red). Im Herbst 2017 wurde der Hildegard von Bingen-Pilgerwanderweg zwischen Idar-

Oberstein und Eibingen eröffnet. Wanderer und Pilger werden sich bald auf den Weg ins Land

der Hildegard machen wollen und es werden sicherlich Nachfragen nach kundigen Wegbegleitern kommen. Für solche Anfragen wollen das Scivias-Institut für Kunst und Spiritualität in Bad Kreuznach e.V. und die Katholische Erwachsenenbildung Rhein-Hunsrück-Nahe (KEB) in Kooperation mit der NahelandTouristik und weiteren Partnern einen Lehrgang für Pilgerwanderführer auf dem Hildegardweg anbieten. Basierend auf den Modulen bereits existierender Lehrgänge für Pilgerbegleiter sollen in insgesamt fünf Modulen, neben den allgemeinen Themen zum Pilgern, speziell die Themen des Hildegardwegs im Fokus stehen. Dr. theol. Annette Esser wird als eine der Projektinitiatorinnen und Autorin der Hildegardtafeln sowie des Pilgerbuches die Ausbildung leiten.

Teilnehmer des Lehrgangs, die alle Anforderungen erfüllt haben, wozu auch das eigene Pilgerwandern auf der gesamten Strecke gehört, können vom Scivias-Institut als Pilgerwanderführer auf dem Hildegardweg zertifiziert werden. Die Ausbildung startet am Samstag, 17. März, mit einem Einführungstag in Bad Kreuznach. Die Veranstaltung im Bildungszentrum St. Hildegard (Bahnstraße 26) kann auch als „Schnuppertag“ besucht werden. Informationen zum Anmeldeverfahren, den Kosten und weiteren Bedingungen bei: KEB-RheinHunsrück-Nahe, Bahnstraße 26, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-27989 oder unter info@keb.rhein-hunsruecknahe.de


Helfer

IN SCHWEREN STUNDEN

1. Palliativmedizinisches Kolloquium Das Thema Würde im Sterben treibt viele um Bad Kreuznach (red). Das Gefühl, die Würde zu verlieren, während das Leben dem Tod entgegen geht: Diese Vorstellung und erst recht das Erleben dieses Gefühls ist Befragungen zufolge eine enorme Belastung für Sterbende und ihre Angehörigen. Deshalb stellt sich die Frage „Was stärkt unser Gefühl von Würde? Und was mindert es?“ Und genau diese Fragen stellte Jan Gramm, Psychologe am Frankfurter Institut für Palliativpsychologie, an den Anfang seines Vortrags zum Thema „Würdezentrierte Therapie“ am Mittwochabend im Luthersaal der Stiftung kreuznacher diakonie. Mehr als 130 Besucher füllten den großen Raum, darunter viele, weil sie von Berufs wegen mit palliativmedizinischen Fragen zu tun Satz haben, andere, weil sie das The-

ma aus persönlicher Betroffenheit umtreibt. Würde wahren heißt, nicht nur Schmerzen und andere quälende Symptome zu lindern. Es heißt auch, Menschen nicht auf ihre Rolle als Patient zu reduzieren und das, was diesen Menschen sonst noch ausmacht, außer Acht zu lassen. Gramm warb vielmehr dafür, dieses andere, die Persönlichkeit bestimmende, in den Fokus zu rücken und gezielt abzufragen. Die von ihm vorgestellte psychologische Kurzintervention nennt sich Würdezentrierte Therapie. Dieser Ansatz arbeitet mit einem Fragenkatalog, mit dessen Hilfe der Betreuende ein Gespräch mit sterbenden Patienten in psychischer Not führt. Gefragt wird nach wertvollen Momenten, nach mit dieser Ecke drucken Dingen, die den Sterbenden mit

Stolz erfüllen, nach Erinnerungen und Erfahrungen, die er weitergeben möchte, nach Unausgesprochenem, das noch gesagt werden will. Dieses Gespräch wird aufgezeichnet, in Textform gebracht und mit dem Patienten besprochen. Er erhält die Abschrift ausgehändigt - als Hinterlassenschaft für seine Angehörigen. Kontrovers diskutiert wurde darüber, was passiert, wenn der sterbende Mensch Dinge festhalten will, die absehbar eine Belastung für die Angehörigen darstellen könnten. Gramm sieht es in der Verantwortung des Interviewers, Aussagen, die Angehörige verletzen könnten, nicht in das Dokument aufzunehmen und dies dann mit dem Patienten zu besprechen. Einige seiner Zuhörer sahen das anders.

Irgendwann verblühen auch die schönsten Rosen. Die Vergänglichkeit gehört zum Leben dazu.

0671 - 323 08 Bretzenheimerstr. 16 55545 Bad Kreuznach www.gruenewald-bestattungen.de

 

tzlich ist ALLES anders.

m ist VORSORGE wichtig. www.Bechter.de

Eine Bestattungs-Vorsorge ist wichtig - wir kümmern uns um alles Wichtige im Trauerfall.

Informationen über unsere Hilfe im Trauerfall erhalten Sie auch im Internet:

www.Bechter.de

www.Bechter.de

stattungshaus

Bestattungshaus

Bestattungshaus

ECHTER

BECHTER

BECHTER

Die Leiterin des Palliativteams, Dr. Brigitte Jage, mit Jan Gramm. 43 Bad Kreuznach 55543 Bad Kreuznach Foto: privat

71 - 83 83 80

06 71 - 83 83 80

55543 Bad Kreuznach

06 71 - 83 83 80

80 mm

Wir wü die Feier Jahr Z und

Inh. Petra Seifert

Wilhelmstraße 10 • 55543 Bad Kreuznach  0671-31200 www.partenheimer-bestattungen.de

Bestattungen in allen Gemeinden und auf allen Friedhöfen.

Kuratoriumsmitglied Deutscher Bestattungs-Kultur

Tag und Nacht dienstbereit. seit 1980 Fachbetrieb

Erd, Feuer, See, anonym

Es ist ein gutes Gefühl alles geregelt zu haben!

55595 Roxheim, Bergstraße 17 Telefon: 06 71 / 84 52 22 Fax: 06 71 / 4 62 16 info@Schaller-Bestattungen.de

Lange haben wir ´s vor uns hergeschoben!

Fachgeprüfte Bestatterin

B e s tat t u n g e n s e i t 1 9 0 2

90 mm

...Vorsorgevollmacht, entenverfügung... und eine

estattungs-Vorsorge

unserer Ostsee Bestattung. www.Bechter.de

Jetzt waren wir beim Bestatter und unsere „Bestattungsvorsorge“ ist Schnee von gestern einfach ein gutes Gefühl! www.Bechter.de

Begleiten l Helfen l Bestatten www.Bechter.de

stattungshaus stattungshaus

Bestattungshaus Bestattungshaus

Bestattungshaus

ECHTER

BECHTER

BECHTER

43 Bad Kreuznach

55543 Bad Kreuznach

55543 Bad Kreuznach

71 - 83 83 80

06 71 - 83 83 80

06 71 - 83 83 80

Mannheimer Straße 229 55543 Bad Kreuznach

0671-73077

Individuell, persönlich und stilvoll In der Zeit des Abschiedes und der Abschied nehmen – unsere Trauerräume Tag und Nacht erreichbar Erinnerung betreuen wir Sie – und unsere Hauskapelle bieten dafür alle Bestattungsarten individuell, einfühlsam einen würdigen Rahmen. www.bestattungsinstitut-zorn.de und zuverlässig.

Familie Famil


Region

28 | Kreuznacher Rundschau

KW 9 | 1. März 2018

Termine VG Langenlonsheim

Chance für Pratibha

Silberschmuck

Der Verein love-learn-live kümmert sich um die Ausbildung von Frauen

Selbst herstellen Langenlonsheim. Die Volkshochschule bietet am Wochenende vom 10. bis 11. März, ab 10 Uhr einen Kreativkurs an, in dem Sie Ihren eigenen Silberschmuck herstellen können. Die Teilnehmer werden unter fachlicher Anleitung an 2 Tagen etwa 2 individuelle Schmuckstücke wie Broschen, Anhänger, Ohrringe aus Silber etc. fertigen. Möglich ist auch, nur an einem Tag teilzunehmen. Gewünschte Schmuckstücke bitte telefonisch abklären unter 0671-69472 (AB). Der Kurs ist auf 3-4 Teilnehmer begrenzt. Der Kurs findet in der Werkstatt Sieber in Hackenheim statt, die Kursgebühr beträgt 99 € zuzüglich Materialkosten. Infos und Anmeldung zu allen Kursen unter info@vhs-langenlonsheim.de oder 067079699044. Details zu allen Kursen und zur Anmeldung finden Sie im Internet unter www.vhs-langenlonsheim.de.

Après-Ski Party

Hüttengaudi Guldental. Die Winzerkapelle Guldental veranstaltet wie in den letzten Jahren am 3. März ab 18 Uhr eine Après-Ski Party in der Sonnenberghütte in Guldental. Wie gewohnt gibt es Hüttengaudi und zünftige Musik. Pendelbusse verkehren zwischen der Hütte und dem Brunnenplatz, Sportplatz OTW und der Kreuzung am Restaurant Kaiserhof. Mehr Infos unter http://www. winzerkapelle-guldental.de

Weltgebetstag

Frauen Guldental. Gottes Schöpfung ist sehr gut! – Unter diesem Motto steht der diesjährige Weltgebetstag, den Frauen aus Surinam, im Nordosten Südamerikas, vorbereitet haben. Guldentaler Frauen aller Konfessionen laden ein zum Weltgebetstags-Gottesdienst am Freitag, 2. März, um 18 Uhr im ev. Stift in Guldental. VG Rüdesheim

Yoga-Kurs

VfL Sponheim Sponheim. Der VfL Sponheim bietet in Kooperation mit dem Bildungswerk Sport einen neuen Yoga-Kurs an: 10 x mittwochs, 18.30 bis 19.30 Uhr, Grafenberghalle Sponheim. Beginn: 28. März. Rückfragen und Anmeldung bei Ellen Neurohr 06758-8087711.

Bad Kreuznach/Boos (red). Der Club Soroptimist International, Sektion Nahetal – Bad Sobernheim (Präsidentin Manuela Fischer aus Windesheim, 5. von links) unterstützt zum wiederholten Mal den gemeinnützigen Verein love-learn-live e.V. (gegründet 2008 in Brannenburg/Bayern, wo auch die erste Vorsitzende Dr. Petra Carqueville wohnt), zweite Vorsitzende Dr. Eva Borsche aus Bad Kreuznach sowie Gisela Nikodemus Vorstandsmitglied und Schriftführerin aus Boos) mit einer Spende in Höhe von 1.000,€. Dadurch ist das letzte Ausbildungsjahr zur Krankenschwester für das Mädchen Pratibha gesichert. Das Engagement in Indien Indien gehört noch immer zu den Ländern der Welt, in denen Mädchen und Frauen stark benachteiligt werden. Bei der armen, ländlichen Bevölkerung, der Mehrheit Indiens, ist eine frühe Verheiratung ohne Ausbildung für sehr viele junge Mädchen die einzige Alternative. Der gemeinnützige Verein lovelearn-live e.V. unterstützt seit fast zehn Jahren arme und unterprivilegierte Menschen im ländlichen Maharashtra durch den Bau von

Brunnen, Unterhalt eines Boardings sowie die Förderung der Ausbildung von jungen Menschen. Im besonderen Fokus steht die Unterstützung von Mädchen auf ihrem Weg in den Beruf. Damit werden sie vor frühzeitiger Verheiratung bewahrt und bekommen eine Basis für ein selbstbestimmtes Leben. In einem Collegeprogramm werden z.Zt. 34 junge Menschen (davon 28 Mädchen) gefördert. Pratibha ist ei-

ne der jungen Frauen. Sie lebt mit zwei Schwestern, einem Bruder und ihrer Mutter in einer Hütte auf 16 qm. Die Mutter arbeitet als Tagelöhnerin und hat ein Einkommen von 45€ im Monat, kaum ausreichend für die Ernährung der Familie. Es erleichtert das Familienleben, wenn die älteren Geschwister, wie Pratibha, zur Ausbildung ins College gehen. Dank der großzügigen Spende der Soroptimistinnen kann Pratibha ihre

Ausbildung in diesem Jahr beenden. Der Soroptimist Club setzt sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Mädchen und Frauen ein. Neben zahlreichen nationalen, meist regionalen Maßnahmen, hat sich die Organisation im vergangenen Jahr noch unter der damaligen Clubpräsidentin Cornelia Scholle (ganz rechts) für dieses internationale Projekt entschieden.

Alarmglocken klingeln Positionspapier der SPD-Kreistagsfraktion zur Entwicklung des Tourismus im Naheland Bad Kreuznach (red). Die Zahlen zur Entwicklung des Tourismus in der Region lassen die Alarmglocken schrillen, die Naheregion ist Schlusslicht in Rheinland-Pfalz, obwohl der Tourismus boomt. Das Naheland konnte laut Statistik nicht am Aufschwung des Inlandtourismus partizipieren. Die SPD im Kreis meldet sich diesbezüglich zu Wort. In einer Pressemeldung schreibt der Fraktionsvorsitzende Carsten Pörksen: „Bei den Beratungen des Kreishaushaltes für 2018 hat die SPDFraktion sehr deutlich gemacht, dass eine schonungslose Diskussion über diese Entwicklung, die offensichtlichen und möglichen Ursachen zwingend geboten ist. Seit längerer Zeit gibt es Diskussionen über die Vermarktung der Naheregion durch die NahelandTouristik (NLT), mal mehr, mal weniger offen. Eine Verbandsgemeinde im Landkreis Birkenfeld ist bereits ausgetreten, es gibt weitere Absetzbewegungen, wie der geharnischte gemeinsame Brief des Idar-Obersteiner Oberbürgermeisters Frühauf und des Bürgermeisters der VG Herrstein Weber beweist. Es müsse sich etwas ändern, ist der klare Te-

nor dieses Schreibens.“ Pörksen merkt an: „2015 hatten sich die Gremien der Naheland-Touristik nicht ohne Grund mit einer Neuausrichtung beschäftigt und entschieden, statt wie bisher eine auf 5 Säulen beruhende Werbung für das Naheland diese auf zwei Säulen zu beschränken: nahe.natur. erlebnis und nahe.wein.genuss. Auf diese beiden Säulen sollte sich die Werbung konzentrieren, während die übrigen touristischen Attraktionen und Destinationen von den Kommunen selbst und denTrägern einer Produktwerbung wie zB. Weinland Nahe lediglich mit Unterstützung der Naheland-Touristik beworben werden sollen. Der Begriff Naheland wurde durch Nahe ersetzt, wobei, wie die Naheweinkönigin vor wenigen Tagen zu Recht festgestellt hat, die Nahe immer noch nur über einen begrenzten Bekanntheitsgrat verfügt.“ DER SPD schweben 3 Möglichkeiten vor: Alternative 1 Es bleibt bei der Doppelstruktur für beide Kreise. Das setzt ein klares Bekenntnis beider Kreise voraus und die Bereitschaft, die Naheland-Toursitik in Zukunft fi-

nanziell ausreichend auszustatten. Die Rolle des Nationalparks wäre zu klären und die Gesundheits- und Wellnessthemen der Kurorte müssten eine stärkere Berücksichtigung finden Zur Stärkung der öffentlichen Wahrnehmung der Naheland-Touristik auch an der unteren Nahe wäre ein zusätzlicher Standort in Zusammenarbeit mit der TuM am Bahnhof in Bad Kreuznach angebracht. Die angelaufenen Aktionen zum Thema Hildegard von Bingen sollten nicht zum Nischenprodukt werden. Verbesserungswürdig wäre die stärkere Einbindung des touristischen Arbeitskreises in die Entscheidungen der Gremien der Naheland-Touristik. Alternative 2 Die gemeinsame NLT wird aufgelöst bzw. überführt in getrennte Einrichtungen in den beiden Kreisen, wobei ein Verbleiben der Stadt Bingen in der Einrichtung des Kreises Bad Kreuznach wünschenswert ist. So könnte die jeweilige Dachmarke stärker herausgestellt und als Alleinstellungsmerkmal beworben werden. Für den Kreis Bad Kreuznach

wären das sicherlich Gesundheit und Wein unter dem Dach Nahe. Vor dem Hintergrund der Finanzschwäche beider Kreise ist diese Alternative aber schwer vorstellbar, es sei denn, die Gesellschafter ( Kreis, Städte, Verbands-und Ortsgemeinden ) wären bereit, sich finanziell stärker zu beteiligen verbunden mit einer stärkeren Einbindung. Eine wichtige Rolle spielen dabei auch die sonstigen Organisationen wie Weinland Nahe, SooNahe etc., vor allem, wie sie stärker einbezogen werden können. Alternative 3 Denkbar, wenn auch schwierig, ist ein Verzicht auf die NahelandTouristik verbunden mit der Beteiligung an bestehend Organisationen in angrenzenden Regionen. So bestände zwar die Möglichkeit, Tourismuswerbung nicht an den Kreisgrenzen festzumachen sondern an regionalen Gemeinsamkeiten. Das Verbindende durch die Marke Nahe wäre dann aber kaum aufrechtzuhalten und eine Koordination aller Aktivitäten der Naheregion, wie die SPD-Fraktion sie für erforderlich hält, wäre nicht möglich.


1. März 2018 | KW 9

Straußwirtschaften & Gutsausschank

Kreuznacher Rundschau | 29

Beschilderung an Waldbaustellen Forstamt Soonwald verbessert Info für Erholungssuchende

Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Aspisheim

Weingut Murach Do. - Sa. ab 17 Uhr Gutsausschank Zum Weinfässchen So. ab 16 Uhr Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 Donnerstag frisches Mett. Käsespätzle und Beilagen Salat Putenschnitzel mit Gorgonzola und Pfirsiche überbacken

Bad MünsterEbernburg

Gutsausschank Zum Remis‘chen Fr.-So ab 17 Uhr Weinhaus Schlich, Burgstr. 3, Tel.: 06708-22 05 Tatar vom Rind, Königsberger Klopse Apfelringe mit Zimt-Vanillesauce

Gensingen

Straußwirtschaft Reblausstübchen Weingut Preiß, Langgasse 18 Tel.: 06727-1375

Guldental

Weinstube Zur Hilberschemer Stubb Fr. & Sa. ab 18 Uhr Zehnthofstr. 2, Tel.: 06707-960666 So. von 10 - 14 Uhr Diese Woche: geschmorte Schweineund ab 17 Uhr bäckchen mit Püree und Kraut. Bitte vorbestellen!

Hackenheim

Herbert´s Weinstube Do.-Sa. ab 17 Uhr wieder geöffnet Weingut Sigrid Kaul Bosenheimer Str. 3 bis zum Sommer Tel.: 0671- 6 12 76 Moderne Gästezimmer Tischreservierung mögl.

Horrweiler

Weinstube „Zum Rebenhof“ Fr. u. Sa. ab 18 Uhr Gensinger Straße 36 So. ab 16 Uhr Tel.: 06727-346 Dieses Wochenende: Kartoffel-Lauch-Suppe mit Hackfleischbällchen

MünsterSarmsheim

Weingut Saladin Schmitt Rheinstraße 60, Tel.: 06721-43711 www.weingut-saladin-schmitt.de

Oberhausen

Im Gutshof zu Gast bei Fallers, Weingut Christmann-Faller Hallgartener Str. 2, Tel.: 0175-8 31 86 68 Wir öffnen wieder am 2. März 2018. Außerhalb unserer Öffnungszeiten Feiern aller Art möglich

PfaffenSchwabenheim

Lenkas Weinstube Gewerbestraße 4 Tel.: 06701-205870 Deutsch-Böhmische Küche

Fr. + Sa. ab 18 h So. ab 12 - 14.30 h & ab 18 h

Roth

Weingut Sturm Nonnenwies 2, Tel.: 06724-6313 Geöffnet v. 02.03. – 29.04.2018 Osterwochenende geschlossen

Fr. u. Sa. ab 18 Uhr So. ab 17 Uhr

Schloßböckelheim OT Tal

Härters Felsenstübchen Ringstraße 3, Tel.: 06758-6240

Fr. u. Sa. ab 18 Uhr So. ab 16 Uhr

Sprendlingen

Weingut und Gutsschänke Fr. ab 18 Uhr Lutz Mohr Sa. ab 18 Uhr Palmgasse 7, 55576 Sprendlingen, Tel.: 06701-3822 Wöchentlich wechselnde Sonderkarte

Tiefenthal

Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Münsterthaler Str. 1 Wildspezialitäten

Täglich ab 16 Uhr Sa. Ruhetag!

Mi.-Sa. ab 17 Uhr So./Fe. ab 16 Uhr

Fr.-Sa. ab 17 Uhr So. ab 11 Uhr

Waldalgesheim- Gutsausschank Rothenbach Genheim Im Winkel 3, Tel.: 06724-1648 oder 06707-8063 Diese Woche Schlachtfest

Fr./Sa. ab 17 Uhr

Waldlaubersheim Straußwirtschaft Paulus Windesheimer Str. 8, Tel. 06707-1338

Do.-Sa. ab 18 h So. ab 17 h

Wallhausen

Weinhaus Barth Do., Fr. ab 18 Uhr Hauptstraße 52 So. ab 17 Uhr Tel.: 06706-554 o. -212, Reservierungen 0175-64 35 203 Samstags Gesellschaften bis 30 Personen nach Absprache möglich

Winzenheim

Weinstube Meinhard Kirchstraße 13, Tel.: 0671-4 30 30

Mi.-Fr. ab 19 h Sa. u. So. ab 18 h

Winzenheim

Feldmann‘s Weinstube Windesheimer Straße 65, Tel.: 0671-920 19 67

Fr., Sa. u. So. jeweils ab 17 Uhr

Baustellenbeschilderung im Wald.  Region (red). Wenn‘s am Bau ruhiger wird, geht’s im Wald so richtig los. Im Herbst und Winter ist die Hochsaison der Waldarbeit. Doch was machen die Forstleute da eigentlich genau? Bäume fällen - klar, aber wieso? Weshalb die bunten Farbmarkierungen? Warum ist der Weg gesperrt? Kann eine Umleitung angeboten werden? Auf diese Fragen gibt die neue Baustellenbeschilderung von Landesforsten Rheinland-Pfalz Waldbesuchenden eine Antwort. Das Forstamt Soonwald setzt sie künftig in seinem gesamten Verantwortungsbereich ein. „Allen Autofahrenden sind Informationen an größeren Straßenbaustellen wohl vertraut und selbstverständlich – „Wir bauen für Sie“ heißt es da so schön“,

Für Wanderer und Weinliebhaber

Broschüre Region (red). Tatsächlich gibt es den Weingartenführer von Gastland Nahe e.V. nun schon über 30 Jahre. Ein überaus unkomplizierter, handlicher und praktischer Service für Wanderer und Weinliebhaber und gerade heute zeitgemäß für Verbraucher und Anbieter zugleich. Neu seit letztem Jahr ist die zusätzliche Information über „Vinotheken an der Nahe“, korrespondierend zur Entwicklung in der Weinregion. 10 000 Exemplare werden in den Touristinformationen, in Hotels und Pensionen und in allen Weingärten verteilt und erreichen so zielgruppenorientiert den potentiellen Gast. Mit Informationen über Kontakte und Öffnungszeiten ist die Broschüre eine große Hilfe und ein Service für viele Gäste, die sich in der Wein – und Wanderregion noch nicht auskennen.

Foto: Landesforsten Rheinland-Pfalz erläutert Förster Michael Veeck, Produktleiter im Forstamt Soonwald. „Auch von vielen Waldbesuchenden erreichen uns immer wieder Fragen rund um die Waldarbeit. Daher möchten wir zukünftig mehr Informationen und Service an den Waldbaustellen vor Ort anbieten“, so Veeck. Das gelte für alle 44 staatlichen Forstämter in Rheinland-Pfalz. Basiselement der neuen Infomaterialien ist ein neues, nicht zu übersehendes Absperrbanner (siehe Foto). Die Wegsperrung erfolgt zur Sicherheit der Waldbesuchenden, denn es herrscht Lebensgefahr. „Das gilt übrigens auch nach Feierabend oder am Wochenende, wenn keine Motorsäge zu hören ist“, unterstreicht Förster Michael Veeck. Einzel-

ne Bäume könnten noch schräg hängen und umkippen, abgeschnittene Baumstämme ins Rollen kommen oder lose Äste unvermittelt aus Baumkronen herunterstürzen. Eine zusätzliche Infotafel kommt zukünftig in allen besonders stark besuchten Waldbereichen zum Einsatz. Sie gibt Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zur Waldpflege, Dauer der Wegesperrung, Holzverwendung und Nachhaltigkeit. Wichtigstes Ziel der Waldpflege sei die Erhaltung artenreicher und stabiler Zukunftswälder, bringt der Förster es auf den Punkt. Dazu werden wohl dosiert einzelne Bäume entnommen. So schafft man mehr Raum für den verbleibenden Baumbestand und den Nachwuchs.

Verbandsgemeinderatssitzung Bad Kreuznach: Rückblick

FTZ-Beteiligung abgelehnt Altenbamberg (mm). Bei einer der letzten Verbandsgemeinderatssitzung der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach unter der Leitung von Bürgermeister Peter Frey standen einige Punkte besonders im Fokus. Feuerwehrtechnische Zentrale in Rüdesheim Eine Beteiligung an den Personalkosten der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ), die von der Verbandsgemeinde Rüdesheim gebaut wird, wird es nicht geben. Dies beschloss der Verbandsgemeinderat letzte Woche einstimmig. Das liegt zum einen daran, dass es nach Ingelheimer Tabelle ausgerechnetem Arbeitsaufwand keinerlei Entlastung der Verbandsgemeindefeuerwehren gäbe, die Kosten von geschätzten 90.000 € für eine Beteiligung an der FTZ sogar schlichtweg höher wären als die Kosten für einen benötigten hauptamtlichen Feuerwehrgerätewart (ca. 45.000 €). In den Entschluss floss außerdem ein, dass

die VG Bad Kreuznach in Sachen Werkstätten für Atemschutz, Geräteprüfung sowie einer Schlauchwasch- und Prüfanlage bereits bestens ausgerüstet ist. Grundschule Feilbingert Für die Sanierung der Grundschule Feilbingert wurde bei der letzten Kreistagssitzung beschlossen, einen Zuschuss von 270.000 € zu gewähren, teilte Sitzungspräsident Peter Frey den Anwesenden mit. Diese sollen hauptsächlich in die Sanierung des Altbaus sowie die Überdachung der Pausenhalle fließen. Ausbau Gerätehaus Pleitersheim Das Feuerwehrgerätehaus in Pleitersheim wird einen Schulungsraum erhalten. Dieser soll mit ca. 33 m² als Anbau an der Nordseite des Hauses enstehen. Der VG Rat hat mit zwei Enthaltungen und einer Gegenstimme beschlossen, die Ausschreibung des Rohbaus vorzunehmen.


30 | Kreuznacher Rundschau

Praxis für Zahnheilkunde Dr. Andreas Martin Diana Keit

- angestellte Zahnärztin -

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir ab sofort

Zahnmedizin. Fachangestellte/r – in Teilzeit, ca. 25 Std. – für moderne Zahnarztpraxis im Zentrum von Bad Kreuznach Bitte bewerben Sie sich schriftlich, per Mail oder auch vorab telefonisch Bourger Platz 4 · 55543 Bad Kreuznach · Tel. 0671 / 272 08 info@zahnarztpraxis-dr-andreas-martin.de www.zahnarztpraxis-dr-andreas-martin.de

SEIT 25 JAHREN

Wir suchen:

Verschiedenes

Auto und Motor

Zuverlässige u. motivierte Reinigungshilfe gesucht, Einfamilienhaus in Traisen, 1x wöchentlich freitags für ca. 3 Std. am Vormittag, 11€/Stunde plus angemeldet bei Minijobzentrale Tel.: 0671-32311 ab 18 Uhr o. Nachricht auf AB. hinterlassen

KFZ Pfandleihhaus Sofort Bargeld!

» kurze Laufzeit

ion Georg Reinhardt KFZ Pfandleihhaus 55543 Bad Kreuznach sprüfung Sofort Bargeld! Planiger Str. 34 er DEKRA Tel.: (06 71) 7 96 74 94

t

Stellenanzeigen

Schnäppchen

ndleihhaus » 100% Diskretion » ohne Bonitätsprüfung argeld!» schnelle Abwicklung

Monat)

KW 9 | 1. März 2018

Fax: (06 71) 7 96 74 95 info@aks-reinhardt.de www.aks-reinhardt.de

Einzelnachhilfe zu Hause TN

qualifizierte Nachhilfelehrer für alle Fächer und alle Klassen

S INFR ATEST

Gesamtnote GUT (1,8)

06731-494946 0671 / 48 33 688 www.abacus-nachhilfe.de

Sommerreifen 195/65 R15 Golf IV auf Alufelgen von 2016, 160 € an Selbstabholer Tel.: 0175-9132933

Bekanntschaften Auch Sie sind in Bad Kreuznach alleine und wollen das ändern. Witwe 70+ freut sich über Ihre Kontaktaufnahme Tel.: 01520-8654309

Private Kleinanzeige? Wir beraten Sie gerne Tel.: 06 71 - 79 60 76-0

Unterricht Private Italienisch-Lerngruppe (A2-B1) sucht Verstärkung im Raum KH Chiffre 283/9/18 D Nachhilfe! Erteile Unterricht in Mathematik, Deutsch und Französisch Tel.: 06758-6017 Wer hat Spaß an Musik? Bei mir in BME kann man sie erleben! Ich gebe Unterricht in Keyboard, Gitarre und Akkordeon sowie musikalische Früherziehung, außerdem auch Latein für Anfänger Tel.: 0151-21507660

Immobilien Nachmieter gesucht Wir suchen für unsere repräsentativen Büroräume an der Nahebrücke / Ecke Klappergasse einen soliden Nachmieter. 150 m² im Erdgeschoss mit großer Schaufensterfront. 100 m² trockene Kellerräume 3 Parkplätze inklusive. Voll ausgestattet als Büro oder Schulungsraum nutzbar, sehr gut auch als Verkaufsfläche.

PERSONAL-LEASING

Helfer / Produktionshelfer (m/w) EIGENER Staplerfahrer (m/w) FAHRDIENST Kommissionierer (m/w)

!

Schüler/Studenten (ab 18 J. m/w), Minijobber (m/w) Entlohnung nach IGZ-Tarifvertrag, Vollzeit und unbefristete Arbeitsverträge uvm. StrunckPersonalleasing An der Karlsmühle 3 . 55576 Sprendlingen Telefon 06701 / 3992 . Telefax 06701 1894 job@strunck-personal.de - www.strunck-personal.de

Für unser Restaurant auf dem Wißberg in St.Johann suchen wir ab sofort einen Koch und eine Küchenhilfe Genauere Informationen unter: www.die-metzlers.de oder unter 0671 /65312 Ab 1. März sind wir wieder voller Motivation, Frühjahrsfrische und mit neuen kulinarischen Ideen für Sie da. Es freuen sich Familie Metzler und alle Mitarbeiter, die von Herzen gerne für Sie da sind !

im GOLFCLUB auf dem Wißberg · St. Johann

Buchdrucker für OHT als Aushilfe gesucht

Auf Basis geringfügiger Beschäftigung Kontakt: 06721 / 995117 oder info@leindecker.de

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Mehr Bilder auf unserer Homepage unter www.kreuznacher-rundschau.de 0671-7960760

Sie suchen Personal?

Wir beraten Sie gerne · Tel.: 06 71 - 79 60 76-0 info@kreuznacher-rundschau.de


1. März 2018 | KW 9

Kreuznacher Rundschau | 31

Immobilien

Stellenanzeigen Kurierfahrer/innen auf 450,– € Basis gesucht

KFZ-Mechaniker/innen auf 450,- € Basis für samstags gesucht

Tel. 06721/4902585 Easy Cargoflex UG

Zuverlässige Reinigungskraft für Grolsheim gesucht. Wöchentlich ca 3-4 Stunden Arbeitszeit und Stundenlohn nach Absprache zwischen 7:00 - 15:00 Uhr 0151 / 12011961

Bad Kreuznach

Moderne Reihenhäuser

FraSec Fraport Security Services GmbH

Starten sie mit uns durch!

(Bitte Nachricht hinterlassen – Wir rufen zurück)

Wir suchen für unsere 4-gruppige Kita St. Franziskus in Merxheim ab sofort eine

eine LeiterIn w/m in Vollzeit (unbefristet)

Die aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an: Kath. Kita gGmbH Koblenz · Martina Schmidt Palzerstraße 20 · 55469 Simmern Tel.: 06761/9119834 Mail: martina.schmidt@kita-ggmbh-koblenz.de

WIR SUCHEN / WIR STELLEN EIN LAGERFACHKRÄFTE (M/W) in Voll- und in Teilzeit • Be- und Entladen, Warenannahme, Lagern, Kommissionieren, Packen KUNDENBETREUER (M/W) • Bestandskundenbetreuung per Telefon, E-Mail und Chat • Angebotserstellung, Auftragserfassung und -abwicklung • Reklamations- und Schadenmanagement PRAKTIKANT TECHNOLOGY & OPERATIONS (M/W) • Entwicklung, Pflege und Optimierung unserer ERPund Logistiksysteme • Betreuung unserer Website (WordPress), LandingPages und Online-Shops (Magento) • Technische Betreuung unserer Back-End-Infrastruktur (Mailing, Helpdesk, ERP, TMS, Office 365 etc.) • Auf- und Ausbau automatisierter Prozesse inkl. Einbindung von Geschäftspartnern (Lieferanten, Auftraggeber, Kunden) PRAKTIKANT SUPPLY CHAIN MANAGEMENT (M/W) • Begleitung und Durchführung der Warenbestellung bis zum Eingang • Strukturierung der physischen und technischen Prozesse • Lieferanten. Kunden- & Warehouse-Management • Planung der Lagerorganisation und Betreuung der technischen Ausstattung ASSISTENT DER GESCHÄFTSLEITUNG (M/W) – Unterstützung der GL bei: • Vertriebsaktivitäten • Betreuung der Logistik-Partner • Ausschreibungen • Angebotsbearbeitung • Software-Rollout Informationen zu den Profilen: www.mecon-gmbh.de Außerdem suchen wir ständig: SUBUNTERNEHMER FÜR DEN TRANSPORT Verwaltung MECO.N Gesellschaft für Beratung Handel und Dienstleistung mbH Grete-Schickedanz-Str. 9, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 06717960-223, verwaltung@mecon-gmbh.de

Wir suchen Sie als Luftsicherheitsassistent (m/w) am Flughafen Frankfurt Teilzeit (80 - 140 Stunden pro Monat) Willkommen bei der FraSec, einem der größten Dienstleister im Bereich Luft- und Flughafensicherheit in Deutschland. Am Flughafen Frankfurt /Main suchen wir zuverlässige Mitarbeiter/-innen für die Passagier- und Gepäckkontrollen.

Wir bieten:  Umfassende Schulung für Quereinsteiger  Tariflicher Monatslohn (16 Euro die Stunde) plus Zuschläge  Einen sicheren Arbeitsplatz  Dienstbekleidung  Job Ticket

Suchen Sie einen verantwortungsvollen Job in einem nicht alltäglichen Arbeitsumfeld und Ihr Profil: haben Freude am Kontakt mit  Abgeschlossene Ausbildung Menschen aus aller Welt? oder mehrjährige Erfahrung Dann starten Sie mit uns in einem Beruf durch!  Sehr gute Deutsch- und Grundkenntnisse in Englisch Nähere Infos erhalten Sie telefonisch unter 069 690 30153  Bereitschaft zum Schichtund Wochenenddienst Einwandfreies Führungs Bewerben Sie zeugnis sich jetzt auf www.frasec.de  Gesundheitliche Eignung

FraSec Fraport Security Services GmbH

Wir suchen Sie suchenVertriebsmitarbeiter eine spannende für den Innenund Außendienst, Tätigkeit im Außendienst? Telefonie und Verkauf Bei uns finden Sie: • kreativen Freiraum • Ein tolles Team • Unterstützung

• Vielfältige Projekte • Festanstellung • Aufstiegsmöglichkeiten Sind Sie neugierig geworden?

Wohntraum sichern! Wählen Sie Ihren Wohntraum mit Garten und Ausstattungsqualitäten wie z.B. Fußbodenheizung, Markenqualitäten im fertig gefliesten Bad und WC, real geteiltem Grundstück und PKW-Stellplatz uvm.

Beratung und Verkauf (Ohne zusätzliche Käuferprovision)

S Sparkasse Rhein-Nahe Im Auftrag der LBS Immobilien GmbH

Telefon: 0671 - 94 55 55 5

Ein Projekt von

45,5 x 125 mm Antje Müller

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

Gewerbegebiet Waldböckelheim Direkt an der B 41, Abfahrt Waldböckelheim wird z. Zt. ein Gewerbegebiet erschlossen. Mit der Fertigstellung der Straßen und Versorgungsleitungen wird im Sommer 2018 gerechnet, danach kann das Gebiet bebaut werden. Vermietet werden Büro- oder Praxisräume (Rechtsanwälte, Steuerberater, Versicherung etc.) von 500 m² Nfl. – 1.000 m² Nfl. Eine Aufteilung und Gestaltung der Räumlichkeiten ist noch möglich. Bezugsfertig Frühjahr 2019.

Miete: von 4.000 € bis 8.000 € zzgl. NK + 2-MM-Kaution Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de •www.immobilien-am.de

Dann melden Sie sich jetzt unter:

Dann melden Sie sich jetzt unter:

0671/48 33 880 338 oder

0671/48 33 880 544 0160/96868301

Immobilien Jens Strack Der Ansprechpartner für die gesamte Rhein-Nahe-Region Kostenfreie vor Ort Bewertung Ihrer Immobilie unter: Tel. 0171 - 331 26 70 E-Mail: info@immobilien-jens-strack.de

Logistikunternehmen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Vollzeit, eine

Angebote

Tiefgaragenplatz zu vermieten in Bad Kreuznach, Van-Recum-StraLogistikunternehmen sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt, in ße, am Schloßpark Vollzeit, eine/n Tel.: 0152-55138308

Bürohilfskraft m/w (gerne auch Berufsanfänger)

kaufmännische/n Mitarbeiter/in (gerne auch Berufsanfänger)

Sie sind flexibel, kundenorientiert und teamfähig? Dann senden Sie uns Ihreund aussagekräftigen Sie sind flexibel, kundenorientiert teamfähig? Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen Bewerbungsunterlagen mit Gehaltsvorstellung undmit Gehaltsvorstellung und Lichtbild E-Mail-Adresse: an folgende E-Mail-Adresse: Lichtbild an folgende

bewerbung@landgraf-logistics.com bewerbung@landgraf-logistics.com

Immobilienanzeige?

Wir beraten Sie gerne Tel.: 06 71 - 79 60 76-0 info@kreuznacher-rundschau.de www. kreuznacher-rundschau.de


25 JAHRE

Über

Jörg Müller Verkaufsberater

Nathalie Neufeld Kundendienst

Günter Schimmel Serviceberater

Renault TWINGO Limited

Coole Ausstattung – kleine Rate.

Renault Twingo Limited SCe 70 inkl. ab mtl.

99,– €

5 Jahren Garantie*

Fahrzeugpreis** 10.790,– € inkl. Überführung und Renault flex PLUS Paket* im Wert von 440,– €. Bei Finanzierung: Nach Anzahlung von 999,– € Nettodarlehensbetrag 9.791,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 99,– € und eine Schlussrate: 4.481,– €), Gesamtlaufleistung 50000 km, eff. Jahreszins 1,49 %, Sollzinssatz (gebunden) 1,480 %, Gesamtbetrag der Raten 10.322,– €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 11.321,– €. Ein Finanzierungsangebot für Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis 28.04.2018. • Audiosystem R&GO • Klimaanlage, manuell • Innenlook-Paket in Grau hochglänzend • Radabdeckung in Silber/Schwarz • Lenkrad und Schaltknauf in Leder Renault Twingo SCe 70: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,3; außerorts: 4,2; kombiniert: 5,0; CO2Emissionen kombiniert: 112 g/km; Energieeffizienzklasse: D. Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,3 – 4,2; CO2-Emissionen kombiniert: 118 – 95 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007) **Abb. zeigt Renault Twingo LIMITED mit Sonderausstattung. Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. AUTOHAUS GROHS GMBH & CO. KG Renault Vertragspartner Rudolf-Diesel-Str. 5 • 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 61001 • www.autohaus-grohs.de *2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault PLUS Garantie (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie) für 60 Monate bzw. 50.000 km ab Erstzulassung gem. Vertragbedingungen, nur in Verbindung mit einer flex PLUS Finanzierung.

Profile for Kreuznacher Rundschau

Kw 09 18  

Kw 09 18