Page 1

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

14. Jahrgang · KW 8

Donnerstag, 21. Februar 2019

MAKLERPORTRAIT Immobilienverkauf ist meine Leidenschaft!

STARK IM SERVICE! WIR VERWALTEN IHRE IMMOBILIEN

Seit über 30 Jahren kenne ich den Immobilienmarkt von Mainz - Wiesbaden bis Bad Kreuznach und den jeweiligen Umgebungen. Seit über 30 Jahren mag ich meine Kunden, bin fast immer für sie da und verspreche „Chefbehandlung“.

T: 0671 83 86 00 00 www.sutter-immobilien.de

...einfach stark eben! Ich freue mich auf Sie und Ihre Immobilie!

Gebrauchtwagen

Herzlichst Ihr

Renault Scenic Limited Deluxe TCe 140

Christian Stark

Kurhausstr. 20 A 55543 Bad Kreuznach

0671-9203600

www.christianstark.eu

Antje Müller

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

Büroetage in Bad Kreuznach-Nord Traumhafter Blick über die Stadt! 4 ZKB, ca. 153 m² Wfl., Wintergarten, Dachterrasse. Sofort frei.

Miete: 1.050,-- € + 300,-- € NK + 2 MM Kaution

Bedarfsausweis, EnEV 214,4 kWh, G, Erdgas, Baujahr 1925

ETW mit phantastischem Panorama Meerblick in Altea-Mascarat (Spanien)

Exklusive Ausstattung! 4 Zimmer, Küche, Bad, Duschbad, ca. 141 m² Wfl., 2 Balkone ca. 21 m². Doppelgarage in der Tiefgarage. Das komplette Inventar ist im Kaufpreis enthalten. Frei nach Absprache. 345.000,-- €

Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach Tel.: 0671 48 1206 Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

Auch am Bahnübergang Rheingrafenstraße ist ein Haltepunkt im Gespräch. Damit soll das Bahnangebot Foto: N. Lind weiter verbessert werden.

Drei neue Bahnhaltepunkte

• EZ: 7/18 • nur 6.000 km • Einparkhilfe + Kamera • Klimaautomatik • Navi usw.

Rheingrafenstraße, Pfingstwiese und Planig in Planung

nur 21.750,- $

Bad Kreuznach (red). Die Stadt Bad Kreuznach soll weiterhin drei neue Bahnhaltepunkte bekommen: Bahnübergang Rheingrafenstraße (Bahnstrecken mit den Zielen Kaiserslautern und Saarbrücken beziehungsweise Bingen und Mainz/Frankfurt am Main), Pfingstwiese (Bahnlinie Kaiserslautern – Bad Kreuznach – Bingen/Koblenz) und Planig (Bahnstrecke Saarbrücken – Bad Kreuznach – Mainz/Frankfurt). Dazu laufen derzeit Gespräche zwischen der DB Sta-

tion & Service AG, die für die Bahnhöfe zuständige Tochter der Bahn, dem Land Rheinland-Pfalz und den beiden Zweckverbänden zur Endabstimmung. Das Vorhaben war bereits in einem Bürgergespräch im Jahr 2014 angekündigt worden. Ziel ist es, in den nächsten Jahren sukzessive zwischen 20 und 25 neue Bahnstationen in Rheinland-Pfalz zu errichten. Damit soll das Bahnangebot weiter verbessert werden. An den neuen Haltepunkten sind zwei

Schach-Stadtmeister Dominik Garzinskys Turniersieg stand frühzeitg fest

Bei uns finden Sie Ihr individuelles E-Bike: Viele Typen! Beste Marken! Riesenauswahl! Riese&Müller Swing

Der alte und neue Stadtmeister Dominik Garzinsky.  Foto: Dr. R. Goldt

OK E-Bikes, Sven Kriewald e.K. Grete-Schickedanz-Straße 12 55545 Bad Kreuznach/Planig Tel: 0671 / 4833879-0 www.ok-ebikes.de

E-BIKES

Bahnsteige – es handelt sich um zweigleisige Bahnstrecken − inklusive der erforderlichen Zuwegung und Verknüpfungsanlagen (Pkw, Fahrradständer) vorgesehen. Aktuell laufen die vertraglichen Regelungen zwischen den Vertragspartnern. Diese erarbeiten außerdem einen Zeitplan für die Realisierung der neuen Haltepunkte. Die Kosten werden im Rahmen einer detaillierten Planung ermittelt. Der Kostenschlüssel befindet sich derzeit in Abstimmung.

Bad Kreuznach (red). Wegen anhaltender Terminschwierigkeiten verzögerte sich der Abschluss der Stadtmeisterschaft 2018/19 der Schachfreunde. Während Turnierleiter Günter Sassenroth wegen mancher stillschweigenden Rück-

tritte Ärger hatte, störte sich der alte und neue Stadtmeister Dominik Garzinsky nicht. Schließlich stand der neuerliche Turniersieg des hessischen Landesligaspielers bereits nach sechs Runden praktisch fest. In der Schlusstabel-

le führte Garzinsky mit 6,5 Punkten, da er mit sieben Gewinnpartien und nur einem Unentschieden gegen den stark verbesserten Alexander Scheidt einen ganzen Zähler mehr als der oftmalige einheimische Stadtmeister Frank May (5,5) aufweisen konnte. Mit 5 Punkten schaffte Alexander Scheidt seine beste Platzierung seit Jahren und eroberte verdient den guten dritten Platz. Auf den Rängen vier bis sieben landeten Rainer Goldt, Jörg Hauch, Raymond Voll und Peter Bohr. Die Plätze acht bis zwölf: Wolfgang Spies, Wolfgang Stoodt, Michael Vesper, Volker Ludwig und Günter Sassenroth. Auf den weiteren Plätzen: Gerd Schowalter, Mamdouh Alajoubi, Wilhelm Zimmerlin und Mohsen Sedigi, die sich vor Dmitry Gringer, Bernhard Schitter, Heinz- Werner Klein, Michail Netschajew, WolfDieter Behrendt, Jürgen Bergmann-Syren und Al Shakiri platzieren konnten.

Bad Kreuznach Autohaus Grohs GmbH & Co. KG Rudolf-Diesel-Straße 5 Telefon 06 71 / 6 10 01

www.autohaus-grohs.de

Liebe Kunden,

wir sind umgezogen. Sie finden uns nun in unserem neuen, chicen Büro „Am Hintzenböhl 48“ in Bad Kreuznach-Planig. Genießen Sie die neue Atmosphäre mit Blick auf Koppel und Weinberge und lassen Sie sich entspannt von unserem Engagement überzeugen. Bis bald!

Ihr Stefan Alex Stein

Am Hintzenböhl 48 55545 Bad Kreuznach-Planig

0671/840-850 www.stein-immo.de




2 | Kreuznacher Rundschau

KW 8 | 21. Februar 2019

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport

Tel. 112

Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge

Tel. 0800-1110111

oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz

Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage-Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale

Tel. 0180-50 40 308

Kinderärzte Notdienst

Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag, 21. Februar: Rochus-Apotheke, Mainzer Str. 95, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69733

Raiffeisen Weinsheim

Flüssiggas

Donnerstag, 21. Februar: Laurentius-Apotheke, Allee 1, 55595 Wallhausen, Tel. 06706-8730 Freitag, 22. Februar: Rosen-Apotheke, Salinenstr. 35, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-26169

 08 000 345 345

Samstag, 23. Februar: Adler-Apotheke, Berliner Str. 42, 55583 Bad Münster, Tel. 06708-63880

Raiffeisen-Hunsrueck.de

gebührenfrei

Samstag, 23. Februar: Rochus-Vital-Apotheke im Globus, Binger Straße 29, 55457 Gensingen, Tel. 06727-89580 Sonntag, 24. Februar: Apotheke am Mönchberg Winzenheim, Breiter Weg 2, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-2361 Sonntag, 24. Februar: Hirsch-Apotheke, Alzeyer Str. 5, 55597 Wöllstein, Tel. 06703-93340

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE

Montag, 25. Februar: Adler-Apotheke, Mannheimer Str. 201, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-65285 Dienstag, 26. Februar: Apotheke im Kaufland, Schwabenheimer Weg 5, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-9208270 Dienstag, 26. Februar: Flora-Apotheke, Naheweinstr. 76, 55450 Langenlonsheim, Tel. 06704-1345 Mittwoch, 27. Februar: Apotheke am Bahnhof, Wilhelmstr. 74, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-34566

Impressum

Donnerstag, 28. Februar: Apotheke am Bühl, Bühler Weg 4, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69966

R

-Jede Woche neue Gericmihtet dieauserfAnzunseigeree beirunsWoeichen. nkarteLösen Sie ihren Rabatt-Coupon

uch! Das Salinas-Team freut sich riaufcht aufIhrenunseBes rer Wochenkarte *

gültig bis 21.03.2019 für ein Tagesge

Veranstaltungshinweis: 02.03. Party zur Narrefahrt auf dem Salinenplatz am Res taurant Bistro Cafe – SalinensamtraSalßeinenp15 latz) (direkt 55543 Bad Kreuznach –

*

6sta,tt97,09 € ht c i er sg ge Ta 0€ es Ein lecker

on

ab afütt-r nuCro u p

Tipp der Woche

Zentrale: Tel. 0671 - 7960760 www.kreuznacherrundschau.de

Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH Wöllsteiner Str. 1-3 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 info@kreuznacherrundschau.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier Wöllsteiner Str. 1-3, 55543 Bad Kreuznach Redaktion: (bs) Bernadette Schier · (nl) Natascha Lind • (mm) Michaela Mc Clain Layout: Maria Wilhelm und Florian Focht Verteilte Auflage: 47.417 VRM Druck GmbH & Co. KG

Raiffeisen-Tankstelle24 55595 Weinsheim

23./24. Februar:

3 Cent/Liter Rabatt* auf alle Treibstoffe *mit Transponder/Card: Dauerrabatt: 1,5 Cent/Liter

www.raiffeisen-hunsrueck.de

JETZT

TRANSPONDER/CARD ANFORDERN UND

VORTEILE SICHERN!  0 67 58/9 30-60

Wir erstellen Ihre Ihre

EinkommenEinkommensteuererklärung! steuererklärung AKTUELL ist unser Job! Lohnsteuerhilfeverein e.V.

Beratungsstelle: Mainzer Straße 1a Volker Kreußel 55545 Bad Kreuznach Beratungsstellenleiter Tel. 06 71/ 7 96 71 47 Mainzer 1a · 55545 Bad Kreuznach E-Mail:Str. kontakt@steuerhilfe-aktuell.de Tel.:(Hinter (0671) 7967147 Lebensmittel-Discounter beim Reisebüro Scherer)

Wir beraten Mitglieder begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG.

www.vkreussel.aktuell-verein.de www.steuerhilfe-aktuell.de


Stadt Bad Kreuznach

21. Februar 2019 | KW 8

Schaufelrad-Foto-Aktion Greenpeace demonstrierte gegen die Strompolitik der Stadtwerke

Kreuznacher Rundschau | 3

Veranstaltungskalender Immer freitags, 16.30 bis 18 Uhr: „Kreuznach-Intro!“ – Lernen Sie Bad Kreuznach kennen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ort und Infos: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Tel. 0671-8360050 Immer dienstags und freitags, 7 bis 13 Uhr: Frische und Auswahl pur: der Bad Kreuznacher Wochenmarkt auf dem Kornmarkt. Bis Montag, 4. März | täglich 10 bis 22 Uhr: Wintertraum: EchteisSchlittschuhbahn und Winterdorf auf dem Kaufland-Parkplatz, Schwabenheimer Weg 5. Fr., 22. Februar | 16 bis 18 Uhr: Ü60-Tanztreff im Haus der Senior/innen, Mühlenstraße 25, mit Clemens Zerback. Das Angebot ist kostenfrei. Fr., 22. Februar | 19 bis 20 Uhr: Lesung in der Stadtbibliothek, Kreuzstraße 69, von Prof. Dr. Hans Dieter Zimmermann „Theodor Fontane. Der Romancier Preußens“. Eintritt: 5 Euro. Fr., 22. Februar | 19.11 bis 21 Uhr: Jugendsitzung Hallenbeben der „Weisse Fräck“ im VfL 1848 Bad Kreuznach e.V in der VfL-Jahnhalle, Hochstraße 25-27. Sa., 23. Februar, bis Fr., 12. April: Kunstausstellung „Vielfalt“. Eine Malgruppe der Künstlerin Radmila Balabanov stellt ihre Werke im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, aus.

Stefanie Otto ist eine Gewinnerin bei der Schaufelrad-Aktion von Greenpeace.  Bad Kreuznach (red). Am Montag, 11. Februar, fand anlässlich der Greenpeace-Filmvorführung „Tomorrow“ im Kammermusiksaal in Bad Münster am Stein die Preisverleihung der im November und Dezember 2018 stattgefundenen Protest-Foto-Aktionen statt: Es demonstrierten Mitglieder von Greenpeace Bad Kreuznach gegen die Strompolitik der hiesigen Stadtwerke. An verschiedenen Tagen wurde an mehreren Stellen in der Stadt ein aufblasbares Schaufelrad eines Kohlebaggers gezeigt. Passanten wurden aufgerufen, sich vor diesem zu fotografieren und

dieses Foto der örtlichen Greenpeace-Gruppe hochzuladen. Unter den zahlreichen Einsendern wurden nun die Gewinner in den Kategorien „Stadtteile" und „Bad Kreuznach Kernstadt“ ausgelost. Michael Triefenbach freute sich, dass das Foto seiner Ehefrau gewonnen hat. Gemeinsam nahmen sie das Buch „Vier für das Klima“ dankend entgegen. Auch Stephanie Otto, Gewinnerin der Kategorie Kernstadt, konnte ihren Preis, eine DVD mit dem Film „Guardians of the Earth“, direkt nach Hause mitnehmen. Sie erklärte: „Ich beziehe schon seit 20 Jahren keinen Strom

Foto: Greenpeace

mehr bei den Stadtwerken, würden diese aber nur sauberen, echten Ökostrom verkaufen, würde ich auch wieder hin wechseln.“ „Da trifft sie den Nagel auf den Kopf,“ sagt Torsten Bensing von Greenpeace Bad Kreuznach. „Auch wir haben eigentlich nichts gegen die Stadtwerke, aber der aktuelle Strommix ist für eine Kurstadt eine Schande. Wir fordern von den Stadtwerken, dass sie vollständig auf erneuerbare Energien setzen und zukünftig die extrem umweltfeindlichen Anteile aus Kohle und Atom aus ihrem Strommix verbannen“, so der Umweltschützer.

Nachrichten der Polizei Auseinandersetzung wegen sexueller Belästigung Bad Kreuznach. Am Samstag, 16. Februar, gegen 17.30 Uhr gab es in der Kirschsteinanlage eine größere körperliche Auseinandersetzung zwischen jungen Männern. Die Polizei ermittelt diesbezüglich wegen mehrerer Körperverletzungsdelikte, wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und wegen sexueller Belästigung. So soll u.a. ein 23-Jähriger von einem 21-Jährigen geschlagen worden sein. Der 23-Jährige zog daraufhin eine im Hosenbund mitgeführte Schreckschusspistole und verfolgte zusammen mit drei Kumpels den 21-Jährigen und dessen Kumpel. Anschließend sollen der 23-Jährige und dessen Kumpels gemeinsam auf die beiden anderen eingeschlagen und eingetreten haben. Der 23-Jährige schlug hierbei offenbar dem 21-Jährigen auch mit der Pistole gegen den Kopf. Der 23-Jährige sowie der 21-Jährige und dessen Kumpel wurden trotz allem nur leicht verletzt (kleinere Platzwunden, etliche Schürfwunden und

Prellungen). Alle lehnten eine Behandlung durch den hinzugezogenen Rettungsdienst ab. Bei dem 21-Jährigen und dessen Kumpel konnte darüber hinaus leichter Alkoholeinfluss festgestellt werden. Die Schreckschusspistole wurde sichergestellt. In dieser befand sich zum Tatzeitpunkt keine Munition. Der polizeibekannte 23-Jährige ist nicht im Besitz eines kleinen Waffenscheins. Ausgangspunkt der Auseinandersetzung soll gewesen sein, dass ein Mann aus der genannten vierköpfigen Gruppe der 17-jährigen Schwester des 21-Jährigen an den Po gegriffen haben soll. Bei dem Einsatz wurde die Polizei Bad Kreuznach von den Dienststellen in Bingen, Gau-Bickelheim und Heidesheim (Diensthund) unterstützt. Schoppen-Glas ins Gesicht geschlagen Bad Kreuznach. Am Samstagmorgen, 16. Februar, hatte es die Polizei in der Bad Kreuznacher Innenstadt mit mehreren Schlägern und Körperverletzungsdelikten zu tun.

In einem Fall erlitt der Gast einer Kneipe in der Mannheimer Straße schwere Gesichtsverletzungen. Diesem Mann hatte ein anderer Gast ohne Vorwarnung und ersichtlichen Grund ein Schoppen-Glas ins Gesicht geschlagen. Daraufhin entwickelte sich ein Handgemenge zwischen 5 bis 10 Personen. Nach Eintreffen der Polizei wurde der Geschädigte wegen der schweren Gesichtsverletzungen unmittelbar ins Diakonie-Krankenhaus gebracht. Wenig später wurde in einer Kneipe in der Viktoriastraße eine Schlägerei mit mehreren Personen gemeldet. Die Streife traf am Eingang auf einen Mann, der augenscheinlich leicht verletzt war, der aber jegliche Angaben und Maßnahmen verweigerte. So konnte der Sachverhalt nicht geklärt werden. Um 5.30 Uhr wurde eine weitere Schlägerei in der Nähe des Bahnhofs gemeldet. Zwei Verletzte wurden ins Krankenhaus gebracht. Da die Kontrahenten unterschiedliche Angaben zur Sache machten, wurden auch zwei Strafverfahren eingeleitet.

Sa., 23. Februar | 17 bis 19 Uhr: Friedenstanz in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein. Das Angebot ist kostenfrei, Spenden sind möglich. Sa., 23. Februar | 19 bis 23.30 Uhr: Ladies Night des Karnevalisten clubs Fidele-Wespe 1899 e.V. in der Narhalla Hofgartenschule, Hofgartenstraße 14. Sa., 23. Februar | 19.11 bis 23.30 Uhr: Fassenacht und Wein der Großen Karneval Gesellschaft Bad Kreuznach e.V. im Rittersaal der Kauzenburg, Auf dem Kauzenberg 1. Eintritt: Mitglieder 38 Euro, Nichtmitglieder 42 Euro. Sa., 23. Februar | 19.11 bis 23.30 Uhr: 3. Prunksitzung der Winzenheimer Jerrys im Sportheim Winzenheim. Sa., 23. Februar | 19.11 bis 23.30 Uhr: Prunksitzung der „Weisse Fräck“ im VfL 1848 Bad Kreuznach in der VfL-Jahnhalle, Hochstraße 25-27.. Sa., 23. Februar | 20.11 bis 23.30 Uhr: Große Prunksitzung der Münsterer Karneval Gemeinschaft (MKG) im Kurhaus am Rheingrafenstein, Kurhausstraße 25, Bad Münster am Stein

Kurzmeldungen Drei Neulinge mit im Boot

Grüne für die Stadtratswahl Bad Kreuznach (red). Die Grünen in Bad Kreuznach stellen sich für die Stadtratswahl im Mai auf: Auf Andrea Manz und Hermann Bläsius folgen die Neulinge Juliane Rohrbacher, Hermann Holste und Annette Thiergarten. Weiter aufgeführt werden Lothar Bastian, Heike Fessner, Günter Sichau, Stephanie Otto, Micha-

el Henke, Susanne Syren, Gustav Kannwischer, Marlene Henke sowie Karsten Zahn und Birgit Benze, Christoph Benze, Volker Krebs, Franz Josef Kaiser, Dr. Erwin Manz, Lars Medinger, Ludger Nuphaus, Monika Zahn, Dr. Annette Esser, Hermann Schmidt, Julia Schmidt, Christel Vaillant und Wolfgang Hasenohr.

Umleitungen ausgeschildert

Viktoriastraße für eine Woche gesperrt Bad Kreuznach (red). Ab Montag, 25. Februar, wird eine Vollsperrung der Viktoriastraße zwischen Kreuzung Gensinger Straße/Viktoriastraße bis zur Eichstraße eingerichtet. Diese wird bis Montag, 4. März, eingerichtet bleiben. Die innerstädtische Umleitung erfolgt über die Mühlenstraße und Eichstra-

ße sowie über die Bosenheimer Straße und Wilhelmstraße Richtung Salinental. Ab dem 4. März kann der Verkehr wieder einspurig durch die Viktoriastraße fahren, wobei hier ebenfalls noch an den Bordanlagen gearbeitet wird. Die Stadtverwaltung wird diese Umleitungen ausschildern.


Kultur

4 | Kreuznacher Rundschau

KW 8 | 21. Februar 2019

Ungewöhnliche Idee realisiert Henni Nachtsheim mit neuem Partner Einsteigerkurs Singen im Bonhoeffer-Haus

Bad Kreuznach. Musizieren macht Freude und hält gesund. Wer nicht extra ein Instrument erlernen möchte – was oft viele Jahre dauert –, braucht nur seine Stimme zu erheben. Und das ist gar nicht schwer. Wer sprechen kann, kann selbstverständlich auch singen. Allein unter der Dusche oder beim Autofahren hat es bestimmt schon jeder mal probiert und gemerkt, dass Singen einfach Spaß macht. Noch mehr Freude macht es in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten. Das Singen im Chor ist ein geselliges und wohltuendes Hobby. Dabei ist es ganz egal, ob man klassische Musik, Gospel und Popmusik bevorzugt. Der Freundeskreis für Musik in der Pauluskirche möchte nun Menschen Mut machen. Dafür hat er eine ungewöhnliche Idee realisiert und einen Einsteigerkurs Chorsingen ins Leben gerufen.

Dieser Kurs findet an fünf Samstagen statt und dauert jeweils 90 Minuten (Termine: 9. März bis 16. April). Es handelt sich um die zweite Auflage des Kurses, der im vergangenen Jahr bereits mit großem Erfolg stattgefunden hat. Dieses Jahr ist er im Theoriebereich ausgedünnt worden, damit das Singen und Ausprobieren der Singstimme mehr im Mittelpunkt stehen. Erneut werden drei hochqualifizierte Dozenten die Kurstermine gestalten: Marina Herrmann ist Dozentin für Stimmbildung in Mainz, Cindy Rinck ist Kreiskantorin an Nahe und Glan und Hendrik Ritter ist freiberuflicher A-Kirchenmusiker. Alle drei Dozenten bringen ihre Fachgebiete mit. Atemtechnik, Notenlesen, Hören und mehrstimmiges Singen steht auf dem Programm. Alles in lockerer Atmosphäre ohne Druck. Der Kurs findet im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Kurhausstraße 6, statt. Anmelden kann sich jeder (im Alter zwischen 15 und 55 Jahren) bis zum 28. Februar bei Michael Fuhr, k.michael.fuhr@t-online.de, oder Tel. 0671-97097706. Michael Fuhr ist Vorsitzender des Freundeskreises und Initiator des Projektes. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Freundeskreises: www. pauluskantorei-kh.de/freundeskreis/. Foto: privat

Stiftung Kleinkunstbühne präsentiert Hessen mit Stubenfliege Gisela Bad Kreuznach. Die Stiftung Kleinkunstbühne präsentiert am Mittwoch, 13. März, 20 Uhr, im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Henni Nachtsheim – die eine Hälfte des Comedy-Duos „Badesalz“. Nun hat er einen neuen Partner: eine Stubenfliege. Eigentlich wollte er das lästige Insekt mit der Zeitschrift „Ein Herz für Tiere“ beseitigen, doch dann begann es, um Asyl zu bitten wegen des schlechten Wetters – und eine wunderbare Freundschaft begann. Er nahm es bei sich auf und nannte es Gisela, nach seiner nervenden Tante. Überhaupt erinnern ihn Fliegen immer an seine eigene Sippschaft, ein Verein dämlicher Gestalten, die seinerzeit immer am Sonntag bei seinen Eltern zum Essen einfiel. In reinstem Hessisch babbelt Nachtsheim fantasievoll über Alltägliches. Über die Verwandtschaft, über die unglückliche Jugendliebe, über die Eintracht, über den Handkäs, über Tierliebe, über die Kinder; und mitten-

drin Fliege Gisela, die inzwischen in das rosa Barbie-Puppenhaus seiner Tochter eingezogen ist und von dort aus heftig mitschwadroniert, um Banales in Groteskes zu verwandeln. Auch hier in seinem Soloprogramm bricht der Hesse gerne mit Tabus und scheut sich nicht vor Derbheiten. Über allem aber

Anmeldung zum Kirchentag 2019 in Dortmund läuft nacher diakonie erwiesen. „Das ist ein Erfolgsmodell, das wir fortsetzen werden“, versichert Kay Sendelbach. „Der Kirchentag ist ein geselliges, besonderes Event“, ergänzt er, „manche Bekannte aus dem Kirchenkreis sieht man dort erst wieder.“ „Man findet Zeit für Treffen, die im Alltag oft nicht möglich sind“, fügt Sabine Götzinger hinzu.

Sabine Götzinger und Kay Sendelbach präsentieren das Plakat zum Kirchentag 2019.  Foto: Peter Dietz, Evangelischer Kirchenkreis An Nahe und Glan

nen gebracht. Die teils sehr artistische Show der Band ist stets der Musik untergeordnet und besticht vor allem durch die enorme Spielfreude und Energie. Damit gehört „Boppin’B“ mit Sicherheit zu einem der besten Live-Acts der heutigen Zeit. Tickets gibt es zum Selbstausdrucken unter www.ticket-regional.de oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen und im Jake & Son. VVK: 14,80 Euro, inklusive System- & VVK-Gebühr.  Foto: Veranstalter

Vorverkauf: Tourist-Info, Kurhausstraße 22-24, Tel. 0671-8360050, www.stiftung-kleinkunstbuehne. de. Foto: A. Mirsch

Was für ein Vertrauen

Boppin’B“ im Jake & Son “Ganz eigene Interpretation des Rock'n'Roll

Bad Kreuznach. „Boppin’B“ sind mal wieder zu Gast im Jake & Son, Gensinger Straße 18 – am Freitag, 22. März, 20.30 Uhr (Einlass 18 Uhr). Mehr als 5.462 Gigs und das seit 1988: 32 Jahre Bandhistorie haben die fünf Rock’n‘Roller auf dem Buckel, unzählige CDs sowie einige Charterfolge im Schlepptau. Diese Typen stehen für feine musikalische Unterhaltung, ebenso wie für anschließendes Theken-Entertainment. Sie haben ihre Verstärker bereits in fast jeder Steckdose des Landes zum Dröh-

schwebt seine Lust an kerniger Blödelei und dem festen Willen, den Alltagsfrust auszusperren. Und dabei hilft ihm Fliege Gisela kräftig mit.

Bad Kreuznach/Dortmund. „Was für ein Vertrauen“ – so lautet die Losung für den 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag von Mittwoch, 19., bis Sonntag, 23. Juni, in Dortmund. Im Kirchenkreis An Nahe und Glan sind die Vorbereitungen für die Teilnahme an dem großen Christentreffen bereits im vollen Gange. Die beiden Synodalbeauftragten für den Kirchentag, Sabine Götzinger (Bad Kreuznach) und Kay Sendelbach (Roxheim), rechnen damit, dass etwa 250 Menschen aus dem Kirchenkreis nach Dortmund reisen werden.

„Kirchentag ist für die Teilnehmer von der Nahe schon traditionell gelebte Inklusion“, betont Sabine Götzinger von der Bündischen evangelischen Jugend (beJ). So fahren, wie in den vergangenen Jahren auch, Menschen mit und ohne Behinderungen, Jugendliche und Ältere, Familien mit Kindern, Bildungshungrige, engagierte Gemeindemitarbeiter und eher Distanzierte zusammen in fünf Bussen nach Dortmund. Als besonders erfolgreich im Sinne der Inklusion hat sich die gemeinsame Reise mit Bewohnern aus Einrichtungen der Stiftung kreuz-

Der besondere Reiz des Christentreffens ist die Mischung aus Musik, Gottesdienstexperimenten, Kultur, ökumenischer Begegnung und dem Miteinander der Generationen. Zudem trifft man in großer Zahl Prominenz aus Kirche und Politik und die kontroversen Diskussionen auf den verschiedensten Bühnen locken stets ein großes Publikum in die Hallen und Zelte. „Es gibt für jeden etwas und man kann Kirche anders erleben“, sagt Kay Sendelbach, „man kann Stars erleben und Kleinkünstler, Klassik und Pop.“ Kay Sendelbach rät dazu, sich bald anzumelden. Anmeldeschluss ist der 31. März 2019. Den Teilnehmern kann übrigens auf Antrag auch Bildungsurlaub gewährt werden. Anmelden kann man sich vor Ort in der jeweiligen Kirchengemeinde oder bei Kay Sendelbach, Tel. 01575-7520387, E-Mail ksendelbach@web.de, direkt.


21. Februar 2019 | KW 8 1

SIE bestellen ANRUFEN & BESTELLEN

SERVICE, das ist unser HIT!

Ihr Getränke Dienstleiter für die Heim-, Büro-, Kanzlei-, Betriebs-, Schul-, Kindergarten-, Vereins-, Weinguts-, sowie Gastronomie und Hotel Belieferung.

Kreuznacher Rundschau | 5

WIR

ANRUFEN & BESTELLEN

Info - Telefon: 0 67 32 / 94 36 0

2

liefern

www.getraenke-schmidt.de ... auch für Ihre kleinen und ... großen Feste & Feiern ...

3

... und bringen es in Ihre Garage, Wohnung, Lager, Keller.

zuverlässig - regional - nachhaltig

JETZT: Das neue Wohnen beginnt hier. Geniale Angebote: 8.2. - 2.3.2019. Naheweinstr. 106-110, 55450 Langenlonsheim, Telefon 06704 12 81, > www.moebel-fuchs.com

RELAX-KISSEN

RELAX-KISSEN Das Original! Gemeinsam entwickelt

mit Dr. med. Darius Alamouti Das Original! Gemeinsam entwickelt Aesthetic mit Dr. med. Darius Alamouti -& Skin Aesthetic & Skin

Gegen 3 3auf Gegen aufeinen einen Streich: Streich: Falten, Allergien und Falten, Allergien und schlechte schlechteLiegegewohnheiten Liegegewohnheiten Matratzen eigenerHerstellung: Herstellung: Innovation höchstem Qualitätsniveau! Matratzen ausaus eigener Innovationauf auf höchstem Qualitätsniveau!

Tel.: 06725-9300-0|| Fax: Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de Tel.: 06725-9300-0 06725-9300-10 | www.bisanz.de Bisanz e.K. Bisanz e.K. Ihre beste Adresse für Sitzen, Liegen und Schlafen Ihre beste Adresse für Sitzen, und Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Liegen Gau-Algesheim

Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 u. 13.00 - 17.00 Uhr

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 u. 13.00 - 17.00 Uhr

Am Rosenmontag 04.03.2019 ist unsere Firma geschlossen.

www.isotec.de/rueger

Teppichwäsche & Reparatur Polsterreinigung & Reparatur Ledermöbelreinigung & Färben Umweltfreundlich & materialschonend dank modernster Technik. Jetzt Termin vereinbaren! ionsbe rat

se

eb t ri

Abdichtungstechnik Rüger GmbH t 0671 - 48332826

QUALITÄTSBEWUSST, ZUVERLÄSSIG, PÜNKTLICH

g

ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN.

TEPPICHE & POLSTER IN NEUEM GLANZ

Inte

Nasse Wände? Schimmelpilz?

rund um Seit 1948 Ihr Fachmann tilien Tex & r ste Pol he, Teppic

it 2008

Roth · Reinacker 4 Telefon 06724 - 452 www.teppichreinigung-tonollo.de


Stadt Bad Kreuznach

6 | Kreuznacher Rundschau

KW 8 | 21. Februar 2019

Termine Bad Kreuznach

Tierisch hilfsbereit

Termine Bad Kreuznach

Sternenstaub

600 Schutzengel für die Narrenfahrt

6. Open Stage-Night

Jugend im Loft

Sternwarte Am Freitag, 22. Februar, 20 Uhr, referiert Rainer Kesper von der Sternwarte Bad Kreuznach e.V. im Vortragsraum der Sternwarte, An der Sternwarte 2, zum Thema Sternenstaub und darüber, wie sich Elemente seit dem Urknall entwickeln, warum Generationen von Sternen sterben mussten, um das Leben zu erschaffen. Der große galaktische Kreislauf der Materie bildet die Grundlage für die Evolution. Es stehen 35 Plätze zur Verfügung. Eintritt: 6 €, Kinder bis 17 Jahre 4 €.

Stadtverwaltung

An Fastnacht Die Büros der Stadtverwaltung sind an Altweiberfastnacht, Donnerstag, 28. Februar, und an Rosenmontag, 4. März, nachmittags für den Publikumsverkehr geschlossen. Lediglich das Info-Büro im Stadthaus bleibt zu den üblichen Zeiten (Donnerstag 7.30 bis 18 Uhr und Montag 7.30 bis 16.30 Uhr) geöffnet. Die Stadtbibliothek hat am Donnerstag, 28. Februar, ab 13 Uhr sowie an Fastnachtsamstag, 2. März, ganz geschlossen. An Rosenmontag ist sie zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Berufsfachschule I

Perspektive Nach der 9. Klasse keine Lehrstelle in Aussicht? Die Berufsfachschule I in der Fachrichtung Holztechnik bietet eine Perspektive und baut auf die Berufsreife (Hauptschulabschluss) auf, fördert die berufliche Handlungskompetenz und unterstützt individuelle Lernprozesse. Die einjährige, praxisorientierte Grundbildung, welche von den Handwerksbetrieben anerkannt wird, bildet eine solide Basis für viele Ausbildungsberufe, z.B. Tischler, Zimmerer, Holzmechaniker, Technischer Zeichner, Parkettleger, Bootsbauer, Raumausstatter, Holzbildhauer und viele andere mehr. Der Abschluss der Berufsfachschule I ermöglicht den Übergang in die Berufsfachschule II mit dem Ziel des Qualifizierten Sekundarabschluss I. Die Anmeldefrist für die Aufnahme im Schuljahr 2019/20 endet am 1. März.

Carolin Zaehle (r.) und Sabrina Lameth bastelten in den vergangenen Wochen 600 Schutzengelchen (Foto rechts) im Namen des Tierheims, um sie an der Kreuznacher Narrefahrt zu verschenken.  Fotos: M.McClain Bad Kreuznach (mm). Mit einem Aufruf auf Facebook warb Sabine Jost, eine langjährige ehrenamtliche Helferin des Tierheims, dafür, die Fußgruppe des Kreuznacher Tierheims auf der diesjährigen Narrefahrt zu unterstützen. Für Carolin Zaehle und Sabrina Lameth war sofort klar: Hier möchten sie nicht nur mitlaufen, sondern auch aktiv werden. Die beiden großen Bastelfans überlegten sich etwas ganz Besonderes und fertigten 600 Schutzengel als Zeichen ihrer Tierliebe an, um diese dann an die närrischen Besucher des Umzuges zu verschenken. Diese Herzlichkeit war uns einen Besuch wert, den wir gerne mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, teilen möchten: Bereits an der Eingangstür zeigt sich ein selbstgebastelter Blumenkranz, der zum einen an den bevorstehenden Frühling erinnert, zum anderen aber besonders, dass hier auch mit Liebe zum Detail gebastelt wird. Carolin Zaehle, die lieber Caro genannt werden möchte, verlor vor vier Jahren durch eine Krankheit ihr Augenlicht. Für sie ist das kein Grund, sich zu verstecken oder nicht all die Dinge zu machen, die Menschen

ohne Beeinträchtigung auch tun. Für die 29-jährige, bemerkenswert starke und lebensfrohe Frau ist Basteln und alles was dazu gehört eine Leidenschaft. „Ich nähe, kreiere Schmuck oder bastele Deko-Artikel. Man nennt mich auch die Deko-Queen“, verrät sie uns mit einem Schmunzeln. Neben ihr sitzt Freundin Sabrina, eine ebenso lebensfrohe wie selbstbewusste Frau, die vor zwei Jahren an Krebs erkrankte, ihre Krankheit besiegte, aber noch heute von den Folgen der Behandlung gekennzeichnet ist. „Ich war es, die den Post von Frau Jost gelesen hat und Caro sofort davon erzählen musste. Wir haben uns überlegt, wie wir den Tierschutzverein noch mehr unterstützen könnten, anstatt eben nur beim Umzug mitzulaufen. So entstand die Idee, kleine Schutzengel zu basteln um sie an die Narren zu verteilen“, erzählt uns die 42-Jährige. „Erst haben wir an zirka 300 gedacht, aber am Ende sind es doch 600 Engelchen geworden, und ein Bollerwagen, den wir sogar schon dekoriert haben“, fügt Caro hinzu und zeigt stolz den in der Ecke geparkten Wagen mit selbstbemalten Schildern und Plüschtie-

25-jähriges Jubiläum Dreesbach hält den Stadtwerken Treue

Weisse Fräck

Sitzungen Die Weisse Fräck feiern ihre fünfte Jahreszeit: 2. Prunksitzung am Samstag, 23. Februar, 19.11 Uhr, und die Jugendsitzung „Hallenbeben“ am Freitag, 22. Februar, 19.11 Uhr – alle in der VfL-Jahnhalle, Hochstraße 25-27. Kartenvorverkauf in der Jahnhalle. Infos: www.weissefraeck.de.

ren. Beide nehmen sich selbst nicht allzu ernst, was die Frage nach ihrem Kostüm zu Fasching bestätigt. Caro antwortet auf die Frage, ob und wie sie sich kostümiert: „Natürlich verkleide ich mich. Ich gehe als Maulwurf, weil ich das passend finde“ und stimmt mit ihrer Freundin in ein herzliches Lachen ein. Mit diesem Mut möchte sie auch ein Zeichen setzen: „Jeder Mensch ist es wert, sich zu zeigen“, sagt sie und möchte anderen damit Mut machen. Im weiteren Gespräch erzählt sie, dass Menschen mit Einschränkungen nicht immer und überall akzeptiert werden und sie auch schon schlechte Erfahrungen damit machen musste. Für die Narrefahrt wird sie, wie immer, wenn sie sich in der Öffentlichkeit bewegt, eine spezielle Armbinde und einen Taststock mit sich tragen und vertraut auf die Akzeptanz, dass auch Menschen mit Einschränkungen närrischen Spaß haben können. Wer auch Lust hat, das Tierheim zu unterstützen und in der Gruppe mitlaufen möchte – vielleicht sogar im Tierkostüm – kann sich gerne per E-Mail mit dem Stichwort „Tierheim“ an redaktion@kreuznacherrundschau.de wenden.

Christoph Nath, Stadtwerke-Geschäftsführer, gratuliert Klaus-Dieter Dreesbach, der seit 25 Jahren den Kreuznacher Stadtwerken treu ist.  Foto: Stadtwerke

Bad Kreuznach (red). Am 16. Februar 1994 trat Klaus Dieter Dreesbach als Abteilungsleiter „Elektrische Energieversorgung“ in das Unternehmen ein. Sieben Jahre später wurde er zum Hauptabteilungsleiter Netze ernannt, dazu kamen auch die Bereiche Wassergewinnung und Haustechnik. Im Jahr 2002 wurde er zum Prokuristen bestellt, 2008 zum stellvertretenden Geschäftsführer und im Juni letzten Jahres zum Geschäftsführer der Kreuznacher Badgesellschaft. Er ist fester Bestandteil des Laufteams der Stadtwerke und absolviert Strecken bis zum Marathon. In seiner Freizeit macht er gerne Musik und ist begeisterter Fastnachter.

Am Freitag, 22. Februar, 19 Uhr (Einlass 18 Uhr), findet die 6. Open Stage-Night im Jugendhaus „Jugend im Loft“, Brückes 65a, statt. Die Gäste erwartet ein bunter Abend mit musikalischen, poetischen, kreativen oder einfach nur witzigen Beiträgen. Wer mitmachen möchte, kann sich unter Daniel@brothaus.net anmelden. Alles ist möglich: Singen, ein Instrument spielen, Stand-Up Comedy, Lesungen, Lyrik, Tanz, Zauberei, Jonglage, Artistik, Kurzfilme oder Kunststücke mit einem Meerschweinchen. Der beste Beitrag wird vom Publikum gekürt und erhält nicht nur Applaus, sondern auch den handgeschnitzten Wanderpokal. Der Eintritt ist frei.

Dudelsack

Satyrias Im Dudelsack, Rüdesheimer Straße 44, gastiert am Freitag, 22. Februar, 21 Uhr (Einlass 19 Uhr), die Mittelalter- und Folkband „Satyrias“. Auf Mittelaltermärkten setzt sie rein auf akustische Instrumente. Für Festivals, Clubs und Abendkonzerte kann es auf Wunsch aber auch etwas rockiger werden, ohne dass dabei der Charakter der Lieder verloren geht. Das Repertoire umfasst sowohl traditionelle Stücke als auch eigene Lieder und reicht von treibenden, tanzbaren Stücken mit dröhnenden Sackpfeifen bis hin zu ruhigeren mystischen Balladen. Eintritt: 7 € an der Abendkasse.

Gary Moore-Cover

Dudelsack Im Dudelsack, Rüdesheimer Straße 44, sind am Samstag, 23. Februar, 21 Uhr (Einlass 19 Uhr), Gary Moore & The Midnight Blues Band zu Gast. Sie kopieren die Originale nicht einfach nur, sondern interpretieren sie mit zeitgemäßer Umsetzung – so als würde Gary Moore diese Nummern heute noch live spielen. Im Fokus des Sets liegen seine Rocknummern, aber auch einige Balladen sowie generell Highlights, die er im Lauf seiner 40 Jahre in unterschiedlichsten Konstellationen aufgenommen hat. Tickets für 10 € im VVK bei Ticket Regional, https://www.ticket-regional. de, oder für 12 € an der AK.

St. Franziskus

Fastnacht Unter dem Motto „Franziskus Fassnacht ist der Hit, drum macht der KTC auch mit“ lädt der Pfarrbezirk St. Franziskus zum Seniorenkarneval mit Kappensitzung für Donnerstag, 28. Februar, 14.11 Uhr, in das Pfarrzentrum, Holbeinstraße 108, ein.


21. Februar 2019 | KW 8

Kreuznacher Rundschau | 7

55425 Waldalgesheim – Berliner Str. 24 – Tel.06721-94420 – www.senner-partner.de

Die Steuerberaterprüfung ist eine der schwersten Berufszugangsprüfungen. Du hast es so gewollt – in Worms Steuerwesen studiert – praktische Erfahrung in Frankfurt gesammelt, alles hinten angestellt und diese Prüfung bestanden. Sei loyal und hab Spaß in deinem Beruf.

Herzlichen Glückwunsch! Hendrik Senner Thomas Senner Bernd Senner

Steuerberater seit 11.02.2019 Steuerberater seit 18. 02. 1997 Steuerberater seit 04. 02. 1976

Alle aktiv – In der 3. Generation Das gesamte Team der Kanzlei freut sich auf deine baldige Mitarbeit und Unterstützung.

Stylische Ideen für das Zuhause.

- Anzeige -

Hammer renoviert.

Besonders jetzt im Winter mögen wir es gemütlich in unserem Zuhause. Der von dem dänischen Glückskonzept inspirierte Wohntrend Hygge findet sich auch in diesem Jahr in der Raumgestaltung wieder. Ein absolutes Must-have: Kissen, Decken und flauschige Teppiche, die eine erholsame Atmosphäre in das Heim zaubern.

Ein Hauch von New York – mit Hammer

Gemütlich oder lieber urban? Großstadt f lair gibt´s mit dem angesag ten Industrial-Style.

30_HAM_PR_2019_231x157,5.indd 1

Carrie Bradshaw und „Mr. Big“ würden diese Gestaltungsidee lieben: Mit effektvollen Fototapeten, Rost-Farben und rustikalen Böden holen sich Trendbegeisterte den Industrie-Loft-Style ins heimische Wohnzimmer.

Der Frühling kommt bestimmt Für alle, die es nicht mehr abwarten können: Mit farbigen Kissen und Gardinen erhält der Frühling schon jetzt Einzug. Für warme Zeiten: Jetzt attraktiven Winter-Rabatt auf alle Markisen und ausgewählte Sonnen- und Insektenschutzsysteme sichern! Mehr Inspiration rund um das Thema Raumgestaltung gibt´s auf Instagram: #hammerzuhause

07.02.19 11:50


Stadt Bad Kreuznach

8 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Katholische Jugend

Sozialaktion Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ können sich Jugendliche bei der bundesweit größten Sozialaktion im Jahr 2019 für das Gute einsetzen. In 72 Stunden realisieren sie eine gemeinnützige, soziale, ökologische, interkulturelle oder politische Aufgabe und setzen damit ein deutliches Zeichen für Solidarität. Veranstalter der 72-Stunden-Aktion im Bistum Trier ist der Bund der Deutschen katholischen Jugend (BDKJ), Diözesanverband Trier, in Zusammenarbeit mit der Abteilung Jugend des Bistums Trier. Die Aktion startet am Donnerstag, 23. Mai, um 17.07 Uhr und endet am Sonntag, 26. Mai, um 17.07 Uhr. Mitmachen können Gruppen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, idealerweise zwischen 9 und 27 Jahren. Die Gruppe sollte mindestens acht Personen umfassen. Jede Gruppe braucht aus Gründen der Aufsichtspflicht eine/n Aktionsgruppenleiter/-in, die/ der mindestens 18 Jahre alt ist. Die Anmeldung ist über die Website www.72stunden.de möglich. Nach der Anmeldung nimmt der Koordinierungskreis Kontakt zu den Gruppen auf, sammelt Informationen über die Gruppe und überreicht ein Starter-Kit mit Infos zur Aktion. Anmeldeschluss für die Gruppen ist der 28. Februar.

Retro Gaming

AJK Am Samstag, 23. Februar, ab 16 Uhr findet im Kulturzentrum der Alternativen JugendKultur (AJK), Planiger Straße 29, Retro Gaming statt. Im Veranstaltungskeller stehen Arcade-Automaten, Handheld-Konsolen sowie über 20 Röhrenfernseher bereit, alle Konsolen zu testen, die es vor der Jahrtausendwende gab. Abgerundet wird das Event durch einen Highscore-Wettbewerb, bei dem es den goldenen Joystick zu gewinnen gibt. Die Veranstaltung ist kostenlos.

„Nervenbeisser“

Denkmalschützer ließen sich auf Glatteis führen Neubau neben Villa Streicher ist auf dem Weg – Bäume gefällt

Termine Bad Kreuznach Für Trauernde

Wanderung Die nächste Wanderung für Trauernde bietet der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) am Sonntag, 24. Februar, an. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Freizeitgelände auf dem Kuhberg, Bad Kreuznach. Menschen, die um einen Verstorbenen trauern, können sich bei einem 1- bis 1,5-stündigen Spaziergang mit anderen Betroffenen austauschen oder mit Trauerbegleitern über ihre Sorgen, Ängste und Gefühle sprechen. Zum Abschluss Kaffeetrinken. Infos unter Tel. 0178-6598200.

Platzvergabe

Kinderdorf Die Bäume rechts im Bild wurden am Freitag, 15. Februar, gefällt, der Baum links vor der Villa wird nicht Foto: T. Gierse angetastet.  von Thomas Gierse Bad Kreuznach. Im Zusammenhang mit dem geplanten Neubau neben der Villa Streicher, auf dem Grundstück zwischen Stromberger Straße und Winzenheimer Straße, haben sich die Denkmalschützer gehörig aufs Glatteis führen lassen. Diesen Eindruck hinterlassen Schilderungen von Rainer Schmitt, Inhaber des Planungsbüros RS-Plan aus Bad Kreuznach und Investor, der sich in einem Mediengespräch zwar um einen sachlichen Ton bemühte, aber seine Verwunderung über offenbar unterlaufene handwerkliche Fehler nicht verbergen konnte. Als Ergebnis einer nun zweieinhalb Jahre langen Planung steht fest, dass der Bauantrag eingereicht wurde und der Denkmalschutz bei vier der fünf Bäume keine Schutzwürdigkeit mehr erkennt. Diese vier Bäume, die – von der Spitze des Grundstücks aus gesehen – hinter der Villa stehen, wurden am Freitag, 15. Februar, gefällt, sagte Rainer Schmitt. Der aktuelle Plan sieht vor, zwischen der Gründerzeitvilla und dem Nachbarhaus an der Winzen-

heimer Straße ein Haus mit drei Vollgeschossen zu errichten, das sich in allen Maßen an der Umgebungsbebauung und insbesondere an der Villa orientiert. Ein ehedem geplantes zweites Gebäude ist nicht Teil des Bauantrags. Der Rest des 2.400 qm großen Grundstücks wird Garten. Man sei jetzt auf der Zielgeraden, sagte der Investor, und er räumte ein: „Es ist für uns nicht schön, dass es zweieinhalb Jahre gedauert hat.“ Urheber der Verzögerung könnte die frühere Interessengemeinschaft Stromberger Straße und der daraus entstandene Verein Denk-Mal gewesen sein. Möglicherweise von dort erhielt die obere Denkmalschutzbehörde in Mainz den Ausschnitt aus einem Plan, der den Gedanken nahelegte, dass es sich bei dem Areal zwischen Stromberger und Winzenheimer Straße einst um eine parkähnliche Landschaft gehandelt habe. Daraus folgte bei der GDKE offenbar die Auffassung, dem Investor die Verpflichtung aufzuerlegen, diesen nicht mehr existenten Park wiederherzustellen. „Wir haben von Anfang an darauf hingewiesen, dass dieser Plan nichts mit der Villa, so, wie sie jetzt da steht,

zu tun hat“, erklärt Rainer Schmitt. Andere, nicht vorgelegte Teile des Plans zeigen nämlich Bauskizzen, und man erkennt nach Einschätzung des Investors, dass der Plan angelegt war mit dem Ziel, auf dem Grundstück eine Kegelbahn mit Außengastronomie zu errichten. Doch allein der Planausschnitt ohne Bauskizzen lag vor und war Anlass für Stellungnahmen bis hin zur obersten Denkmalschutzbehörde in Trier. Der Denkmalschutz habe ein gartenhistorisches Gutachten gefordert, das belegen würde, welchen Garten es dort einst gab und was nun wieder herzustellen sein würde. „Erst mit Erstellung unseres Gutachtens haben wir belegt, dass dieser Plan aus 1851 eben nicht die Villa in ihrer heutigen Struktur und Substanz als Grundlage hat“, erläutert Schmitt. Das auf eigene Kosten beauftragte Gutachten zeige, dass die viel später gebaute Villa keinen gartenhistorischen Bezug hatte. Den vollständigen Bericht, bei dem sich Klaus Christ, Bauamtsleiter bei der Stadtverwaltung, zum Thema „Durch die Hintertür“ äußert, ist auf www.hanz-online. de zu lesen.

Kurzmeldung

Im Dudelsack „Nervenbeisser“ ist am Sonntag, 24. Februar, 19 Uhr, zu Gast im Dudelsack, Rüdesheimer Straße 44. Die Band aus Rheinland-Pfalz ist mit Gothic/NDH (Neue Deutsche Härte) und EBM (Electronic Body Music) unterwegs, Einfluss auf die 4 Musiker haben Rammstein, Megaherz, Oohmp, Eisbrecher Janus und Das Ich. Der Eintritt ist frei.

KW 8 | 21. Februar 2019

Bitte das ausgefüllte Anmeldeformular mitbringen. Nähere Informationen und die Formulare als PDF unter: www.die-muehle.net.

Trauer-Brücke

Treffen Die Selbsthilfegruppe Trauer-Brücke steht Trauernden offen, die in ihrem Schmerz und in ihrer Hoffnungslosigkeit nicht alleine sein möchten. Hier werden Menschen mit ähnlichen Erfahrungen gefunden und können sich austauschen. Die Selbsthilfegruppe wird geleitet von 4 Frauen, die in der Trauerarbeit aktiv sind. Die Treffen finden regelmäßig alle 14 Tage, dienstags um 17 Uhr, Haydnstraße 15, in den Räumen des DRK statt. Das nächste Treffen ist am 26. Februar. Auskünfte bei Gerlinde Graf, Tel. 0170-2011806, oder Lilo Mayer, Tel. 0160-7437819.

Altweiberfastnacht

Im Dudelsack

Progressives Bad Kreuznach

Mit Anspruch, Stadt neu zu denken, zur Kommunalwahl Bad Kreuznach (red). Mit dem Namen „Progressives Bad Kreuznach“ und mit dem Anspruch, die Stadt neu zu denken, will sich eine weitere, in Gründung befindliche Liste bei der Kommunalwahl am 26. Mai um Wählerstimmen bewerben. Platz

Die Platzvergabe und Anmeldung für das Kinderdorf auf dem Kuhberg von Montag, 1., bis Freitag, 19. Juli, finden am Montag, 1. April, 7 bis 17 Uhr, im Jugend- und Kooperationszentrum „Die Mühle“, 3. Stock (Veranstaltungsebene), Mühlenstraße 23, statt. Bitte genügend Zeit mitbringen. Unter Vorlage der Platzkarte, wird im Anschluss am gleichen Tag die Anmeldung durchgeführt. Die Karten sind nicht übertragbar und nur am 1. April erhältlich.

eins der Liste nimm Stefan Butz (Medienschaffender) ein. Die Studentin Laura Schäfer kandidiert auf Platz zwei, Anissa Fuger (Senior Data Managerin) auf Platz drei, Kunsthandwerker Jens Neumann auf Platz vier.

Des Weiteren stehen auf der Liste Anja Busch, Sebastian Gräff, Sophie Haas, Matthias Wernhöfer, Marius Berg, Lena Wernhöfer, Maik Hempelmann, Björn Hillmann, Benedikt Zimmermann, Phillip Dietrich und Anastasia Hilliger.

„Die Knorken Korken“ sind an Altweiberfastnacht, Donnerstag, 28. Februar, 21 Uhr (Einlass 19 Uhr), zu Gast im Dudelsack, Rüdesheimer Straße 44. Die 5-köpfige Cover-Band aus Meisenheim bietet ein vielfältiges Musikprogramm in Richtung Rock, Pop, Oldies, Country und Deutsch-Punk. Der Eintritt ist frei, der Hut geht rum.


21. Februar 2019 | KW 8

Kreuznacher Rundschau | 9

Hammer Treppenrenovierung.

Aspisheim Bad Münster a. St.-Ebernburg Gensingen Gensingen Guldental Hackenheim

Weingut Murach Do. - Sa. ab 17 Uhr Gutsausschank zum Weinfässchen So. ab 16 Uhr Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 Sa. 23.2. geschl. Gutsausschank Zum Remis‘chen Fr. – So. ab 17 Uhr Weinhaus Schlich, Burgstraße 3, Tel.: 06708-2205 Frisches Tartar vom Rind, Hirschgulasch in Dornfelder, Kaiserschmwarn mit Preißelbeeren/Vanillesauce Straußwirtschaft Reblausstübchen Tägl. ab 16 Uhr Weingut Preiß, Langgasse 18 Sa. Ruhetag! Tel.: 06727-1375 Weinhaus Hess Di -Sa. v. 16-23 Uhr Binger Straße 13, 55457 Gensingen So. 11-23 Uhr Tel.: 06727-437 Im Januar und Februar lecker winterliche Eintöpfe Weinstube „Zur Hilberschemer Stubb“ Fr. + Sa. ab 18 h Zehnthofstr. 2, Tel. 06707-960666 So 10-14 + ab 17Uhr Pfefferrollbraten mit Pommes und Salat Rosenmontag ab 14 Uhr geöffnet Mi.-Sa. ab 17 Uhr Weintreff Grünewald-Schima Ringstraße 13 So. ab 16 Uhr Tel.: 0671-7967731 www.weintreff-gs.de /Gästezimmer Donnerstag, 21.2.: Cocktailabend

Hackenheim Herbert‘s Weinstube Do. – Sa. ab 17 Uhr Weingut Sigrid Kaul, Bosenheimer Straße 3, Tel.: 0671-61276, Jeden 1. So./Monat ab 16 Uhr geöffnet Hackenheim Weinstube Wilhelm Mo., Di., u. Do.-Sa. Hauptstraße 18, Tel.: 0671-68196 ab 17 Uhr Jeden 2. u.. 4.So. ab 16 Uhr geöffnet Mi. Ruhetag Freitag Schnitzelabend, noch bis einschl 24.2. geöffnet Weinstube „Zum Rebenhof“ Fr. + Sa. ab 18 Uhr Horrweiler Weingut Gaul-Hechler So. ab 16 Uhr Gensinger Straße 36, Tel.: 06727-346 Dieses WE: Schlemmertoast à la Rebenhof Mi.-Sa. ab 17 Uhr Münster- Weingut/Straußwirtschaft Sarmsheim Saladin Schmitt So. + Fe. ab 16 Uhr Rheinstraße 60, Tel.: 06721-43711 Pfaffen- Lenkas Weinstube Fr. + Sa. ab 18 Uhr Schwabenheim Gewerbestr. 4 • Tel. 06701-205870 Sonntag 12-14:30 h Deutsch - Böhmische Küche + ab 18 Uhr Roth Weingut R. Sturm Nonnenwies 2, Tel.: 06724-6313, www.sturm-wein.de Geöffnet wieder ab Sa., 2.März, auch an Rosenmontag Schloß- Winzerhof Härter Fr. u. Sa. ab 18 Uhr böckelheim Härters Felsenstübchen So. ab 16 Uhr OT Tal Ringstraße 3 • Tel.: 06758-6240 Fr.+Sa. ab 18 Uhr Sprendlingen Weingut und Gutsschänke Lutz Mohr, Palmgasse 7 So. ab 16 Uhr Tel.: 06701-3822 Wöchentlich wechselnde Sonderkarte Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Fr.-Sa. ab 17 Uhr Tiefenthal Münsterthaler Str. 1, Tel.: 06709-412 So. ab 11 Uhr Wildspezialitäten Waldalgesheim- Weingut & Gutsausschank Schnell Fr., Sa., Mo. ab 18 h Genheim Bergstraße 10, Tel.: 06724-8489 So./Fe. ab 17 Uhr Kamerun-Schaf-Bratwurst, gefüllte Schnitzelröllchen und Winzerglühwein Waldlaubersheim Straußwirtschaft im Weingut Paulus Do.-Sa. ab 18 Uhr Windesheimer Straße 8, Tel.: 06707-1338 So. ab 17 Uhr Wallhausen Weinhaus Barth Do. + Fr. ab 18 Uhr Hauptstraße 52 So. ab 17 Uhr Tel.: 06706-554 o. -212, Reserv. unter 0175-64 35 203 Mi.-Fr. ab 19 Uhr Winzenheim Weinstube Meinhard Kirchstraße 13 Sa. u. So. ab 18 Uhr Tel. 0671-4 30 30 Winzenheim Feldmann‘s Weinstube Fr. - So. ab 17 Uhr Windesheimer Straße 65, Tel.: 0671-9201967

Wenn Treppen begeistern sollen...

Mit textilem Bodenbelag inklusive Verlegung. * ab

59900

Finanzierungsbeispiel Ratenpreis:

2775

**

36x mtl.

Entspricht 99900

Mit Laminatbelag

Mit Designbelag

Zur Eigenmontage. 15 Stufen bis 115 cm Stufenbreite. ab

inklusive Verlegung.

99900

ab

139900

20% Gegen Vorlage dieser Anzeige erhalten Sie

*15 Stufen bis 90 cm Breite, inkl. Material und Montage.

*

Gültig nur bis Mittwoch, 27.2.2019

auf

Treppenrenovierungen

0%

GRATIS FINANZIEREN! **

Effektiver Jahreszins

36 MONATE

**Ab einem Auftragswert von 500.- Euro und einer Finanzierung über 36 Monate entspricht der Barzahlungspreis dem Nettodarlehnsbetrag/Gesamtbetrag. Effektiver Jahreszins von 0,00% entspricht einem gebundenen Sollzins (Nominalzins) von 0,00% p.a.. Bonität vorausgesetzt. Ein Angebot der Santander Consumer Bank AG, SantanderPlatz 1, 41061 Mönchengladbach. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß § 6 a Abs. 3 PAngV (Preisangabenverordnung) dar.

55545 Bad Kreuznach

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-19 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS08a_19

Straußwirtschaften & Gutsausschänke

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

30_HAM_HS08a_19_135x262,5.indd 1

Ihr Pr os pek t in unse rer Zeitu ng? Nich ts leich ter als das! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.  Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613

11.02.19 16:11

88 Prozent

der deutschsprachigen Personen ab 14 Jahren (netto) geben an, dass in ihrem Haushalt in Anzeigenblättern enthaltene Prospekte bzw. Beilagen gelesen oder durchgeblättert werden. 

Quelle: BVDA


Stadt Bad Kreuznach

10 | Kreuznacher Rundschau

KW 8 | 21. Februar 2019

Termine Bad Kreuznach

Jugend forscht für Nachhaltigkeit

Termine Bad Kreuznach

Öffnungszeiten

Ausgezeichnet wurden auch Luca Rehm und Lara Kuballa vom Stama

Neue Zeiten

„Altweiber“ Am Donnerstag, 28. Februar („Altweiberfastnacht“), haben alle Dienststellen der Agentur für Arbeit Bad Kreuznach, des Jobcenters Bad Kreuznach sowie der Familienkasse Bad Kreuznach ausnahmsweise nur bis 12.30 Uhr geöffnet.

Waldheimfastnacht

Wanderclub An Altweiberfastnacht, Donnerstag, 28. Februar, feiert der Wanderclub Nahetal 1919 e.V. seine traditionelle Waldheimfastnacht mit Büttenreden, buntem Programm und Live-Musik. Beginn ist um 16.11 Uhr im Vereinsraum im Waldheim. Gäste sind willkommen. Der Eintritt ist frei.

Kinderfastnacht

Mühle Unter dem Motto „Wir feiern bis die Mühle kracht, der Knallfrosch lädt zur Fassenacht“ startet am Freitag, 1. März, die Kinderfastnachtsparty der Stadtjugendförderung und des Kreuznacher Kinderschutzbundes im Jugend- und Kooperationszentrum „Die Mühle“, Mühlenstraße 23. Zwischen 14.33 und 17.11 Uhr können alle kleinen Piraten, Prinzessinnen, Zauberer, Cowboys und Spidermen gemeinsam bei Fastnachtsmusik tanzen, spielen und toben. Eingeladen sind alle Kinder mit ihren ganzen Familien und Freunden. Es gibt Kaffee, Kuchen und Getränke zu familienfreundlichen Preisen. Eintritt: 1 €.

Weltgebetstag

Slowenien

Luca Rehm und Lara Kuballa vom Gymnasium an der Stadtmauer, Gewinner im Bereich „Biologie“ bei „Schüler experimentieren“, demonstrierten ihren Prototypen zum Projekt „cleanly brush“ – mehr Sauberkeit für Zahnpflege“.  Foto: TU Bingen Bad Kreuznach/Bingen (red). Zum zehnten Mal richtete die Technische Hochschule (TH) Bingen den Regionalwettbewerb „Jugend forscht/Schüler experimentieren“ aus. Schüler/-innen aus der Region, darunter auch Luca Rehm und Lara Kuballa vom Gymnasium an der Stadtmauer in Bad Kreuznach (Stama), wurden für ihr kreatives und beharrliches Arbeiten an Sachthemen ausgezeichnet „Frag nicht mich – Frag Dich!“, lautete das Motto, zu dem 128 junge Wissenschaftler/innen am Freitag, 15. Februar, an die TH Bingen anreisten. Zum 54. Mal brachten sie ihre Forschungsprojekte mit, an denen sie im Vorfeld experimentiert und getüftelt hatten. In zwei Altersklassen und

verschiedenen Fachgebieten präsentierten sie ihre Ergebnisse den Jurorinnen und Juroren auf dem Campus in Büdesheim. Besonders gut vertreten waren Projekte in den Kategorien Biologie und Chemie. „Mit 66 Projekten haben wir die Anmeldegrenze erneut erreicht“, erklärte der Patenbeauftragte an der TH Bingen, Vizepräsident Professor Peter Leiß. 24 Schulen aus einem weiten Umkreis in Rheinland-Pfalz, aber auch speziell aus Bingen, beteiligten sich am Regionalwettbewerb. Unter den jungen Wissenschaftler/-innen waren gleichermaßen Mädchen und Jungen. Aus den Bereichen Biologie und Chemie stammten viele Projekte

Spende für „Kinderseelen in Not“ Kindern etwas unter den Weihnachtsbaum legen für kann kein Kleinkind, kein Kind etwas“, so Gabriel Ohler.

Am Freitag, 1. März, findet der Weltgebetstag in Bad Kreuznach – vorbereitet von Frauen aus Slowenien – statt. In der Diakonie-Kirche steht unter dem Motto „Kommt, es ist alles bereit“ auf dem Programm: 15.30 Uhr Kaffeetrinken im Geschwister-Scholl-Haus, 16 Uhr Länderinformation Slowenien, 17 Uhr Weltgebetstags-Gottesdienst. Der Weltladen bietet fair gehandelte Produkte an.

Seniorenhaus

Mundart Am Freitag, 1. März, 15 Uhr, findet in der Bücherei des Seniorenhauses, Mühlenstraße 25, 4. Stock, barrierefrei erreichbar, die Lesung „Wie uns de Schnawwel is gewachs“ – Stiggelcher im Kreiznacher Platt von Mundartdichtern zum Schmunzeln, vorgetragen von Hildegard Neuburger. Vor und nach der Veranstaltung ist Buchausleihe möglich.

beim Regionalwettbewerb. Lara Kuballa und Luca Rehm vom Stama haben zum Beispiel ein Gerät entwickelt, das Zahnbürsten sauber macht. „Zahnbürsten werden viel zu häufig weggeschmissen, weil Menschen Angst vor den Keimen haben“, sagte Rehm. Ihre Lösung heißt „cleanly brush“ und ähnelt einer Waschstraße: Zunächst muss man den Zahnbürstenkopf in das Gerät hineinstecken. Dann wird er darin mithilfe von Wasserstoffperoxid gereinigt. Zieht man sie wieder heraus, ist die Zahnbürste sauber. Für ihre Erfindung erhielten die beiden den ersten Platz in der Kategorie „Biologie“ bei „Schüler experimentieren“ sowie den Sonderpreis der Landrätin Bad Kreuznach. Das Team betonte: „Unser Gerät ist sogar ökologisch abbaubar.“ Nachhaltige Lösungen spielten bei vielen Projekten im Wettbewerb eine Rolle. So präsentierten die Schülerinnen und Schüler unter anderem ökologisches Papier, Alternativen zu Plastik sowie Strom aus Lebensmitteln. Bei der Siegerehrung am Abend wurden in jedem MINT-Fachgebiet die drei besten Projekte prämiert. Die Erstplatzierten der jeweiligen Fachgebiete qualifizierten sich für den Landeswettbewerb. Außerdem verliehen die TH Bingen und externe Preisgeber Sonderpreise. Zahlreiche Sponsoren, unter anderem die Firma Innogy und die Sparkasse Rhein-Nahe, unterstützen den Regionalwettbewerb.

Simone Traunecker (v.l.), Jörg Brendel, Vertriebsdirektor Bad Kreuznach/ Bingen, Gabriel Ohler und Beate Fey.  Foto: Sparkasse Rhein-Nahe Bad Kreuznach (red). Seit 2007 engagiert sich Gabriel Ohler an Rhein und Nahe ehrenamtlich als „Bettler für Kinderseelen in Not“, wie er sich selbst nennt. Selbst als Säugling auf dem Binger Rochusberg im „St. Hildegard Säuglingsheim“ aufgewachsen, weiß

er, wie es sich anfühlt, eines der Kinder zu sein, die zu Weihnachten keine Geschenke bekommen. Daher hat er es sich zur Lebensaufgabe gemacht, sich um diejenigen in der Kette zu kümmern, die unverschuldet in diese missliche Lage gekommen sind: „Da-

Von 2007 an „erbettelte“ er an Rhein und Nahe über 50.000 Euro. Von dem Geld organisierte er auch 2018 wieder für 500 Kleinkinder 10 Euro-Gutscheine bei einem hiesigen Spielwarenladen, um armen Kindern etwas unter den Weihnachtsbaum legen zu können. Seit 2008 macht die Sparkasse bei dieser unterstützenswerten Aktion mit und beteiligte sich auch 2018 mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro. Jörg Brendel, Vertriebsdirektor für Bad Kreuznach und Bingen, freute sich, gemeinsam mit zwei Mitarbeiterinnen aus Bad Kreuznach den symbolischen Scheck sowie eine ganze Kiste voll mit Kindergeschenken zu überreichen. „Wir unterstützen Herrn Ohler gerne bei seinem Engagement für bedürftige Kinder. Wir würden uns freuen, wenn andere seinem Engagement folgen“, so Brendel.

Lerncafé Das Lerncafé des Mehrgenerationenhauses Bad Kreuznach (MGH), Bahnstraße 26, findet ab sofort zu neuen Zeiten statt: jeden Dienstag von 9.45 bis 12 Uhr und zusätzlich in ungeraden Kalenderwochen montags von 17 bis 18.30 Uhr. Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Lerncafé-Besuch ist kostenfrei.

Brennholzvergabe

Förster informiert Förster Ralph Barme informiert am Samstag, 2. März, 13.30 Uhr, über die Brennholzvergabe im Forstrevier Nahe, Stadtwald Bad Kreuznach, im Bereich Spreitel. Treffpunkt: Parkplatz Freizeitgelände Kuhberg. Bei der Vergabe können nur Selbstwerber berücksichtigt werden, die einen MS-Basis-Kurs GUV-I 8624 Modul 1 und 2 besucht haben. Die Lehrgangsbescheinigung („Motorsägeschein“) ist am Vergabetermin mitzubringen und unaufgefordert vorzuzeigen.

Für Schwangere

PreKanga PreKanga ist ein Ganzkörper-Training für Schwangere, das die Fitness während dieser Zeit und damit das Wohlbefinden steigert. Tanzund Aerobic-Einheiten wechseln sich mit verschiedenen Workouts und Entspannungsübungen ab. Die Übungen werden an das persönliche Stadium in der Schwangerschaft angepasst. Ab Freitag, 1. März, bietet Kanga-Trainerin Carina Fleck einen neuen Kurs im Krankenhaus St. Marienwörth an. Nähere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung: Carina Fleck, Tel. 017634914451.

Bildungsfahrt

Auschwitz Von Samstag, 28. September, bis Sonntag, 6. Oktober, veranstaltet die Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach eine Bildungsfahrt nach Auschwitz. Auf dem Programm steht: Görlitz (Besichtigung der geteilten Stadt, jüdisches Viertel), 5 Tage Auschwitz (das Stammlager und das Vernichtungslager Birkenau wird besichtigt), Krakau, Dresden und das Rheintal. Die Fahrt wird aus Mitteln des Fonds Kreuznach für Vielfalt gefördert. Kosten für Fahrt, Übernachtung, Mahlzeiten und Eintritte zwischen 100 und 130 €. Mitfahren können Jugendliche ab 16 Jahren. Anmeldeschluss ist der 31. Mai. Infos: fachstellejugend.badkreuznach.de, Tel. 0671-72151.


Stadt Bad Kreuznach

21. Februar 2019 | KW 8

Kurzmeldung Zur neuen Saison

Eintracht verstärkt Trainerteam Bad Kreuznach (red). Die SG Eintracht 1902 Bad Kreuznach (SGE) vermeldet einen Neuzugang für die Spielzeit 2019/20: Die Position des Co-Trainers wird wiederbesetzt, daher schließt sich Pascal Berg der Sportgemeinde in der nächsten Spielzeit an. Im Sommer wird er das Trainerteam am Moebus-Stadion verstärken. Nach dieser Zusage: Unabhängig

von der Ligazugehörigkeit wird Patrick Krick auf der Trainerbank der Sportgemeinde Platz nehmen. Neben der Trainerposition gibt auch bei anderen Funktionen mittlerweile Gewissheit: Harald Czyzewski (Torwarttrainer), Peter Gödderz (Betreuer) und Marc Killat (Teammanager) haben bereits jetzt für die neue Saison ihre Zusage gegeben.

THW-Schnuppertag Ehrenamtliche zeigten Vielfältigkeit

Kreuznacher Rundschau | 11

Differenzierten Eindruck ermöglicht Fahrt der BBS TGHS Bad Kreuznach zur Baumesse München

Auszubildende der Bauzeichner-Klassen und ein Teil des Leistungskurses sowie der Fachschule Bautechnik Foto: privat der BBS TGHS besuchten die Baumesse in München.  Bad Kreuznach/München (red). Auch im Jahr 2019 besuchten Auszubildende der Bauzeichner-Klassen und ein Teil des Leistungskurses sowie der Fachschule Bautechnik der Berufsbildenden Schule Technik, Gewerbe, Hauswirtschaft und Sozialwesen (BBS TGHS) Bad Kreuznach mit den beiden Lehrern Georg Wetstein und Christina Lamb der Bauabteilung die Baumesse in München. Dieses Jahr begann der Messebesuch mit einem offiziellen Empfang durch den Projektleiter Mir-

ko Arend und den Bereichsleiter der Fachschule Bautechnik München, Jürgen Schultheis. Beide haben einen besonderen Bezug zur Region, da sie aus dem Kreis Bad Kreuznach stammen und sich über den Besuch aus der alten Heimat gefreut haben. Nach dem Empfang entdeckten die Schüler und ihre Lehrer die neusten Trends in den weitläufigen Messehallen der BAU 2019: innovative Baustoffe, neue Technologien und kreative CADLösungen. Die Rundgänge haben einen thematisch differenzierten

Eindruck in den Bereichen Mauerwerksbau, Holzbau, Betonbau, Fassadenelemente sowie den neuesten CAD-Programmen und energieeffizientes Bauen ermöglicht. Für die etablierte Fachschule für Bautechnik an der BBS TGHS in Bad Kreuznach nutzten die Lehrer die Gelegenheit, um am Messestand der Münchner Fachschule für Bautechnik Kontakte zu pflegen und Erfahrungen auszutauschen. Außerdem profitierten alle von den informativen Fachgesprächen mit den Firmen.

Auch ums morsche Hochbeet wird sich gekümmert Blumenhaus spendet 500 Euro an Förderverein der Bethesda Schule

An insgesamt fünf Stationen gab es im Verlauf des Schnuppertages beim THW das Angebot, selbst mal Retter zu sein.  Foto: privat Bad Kreuznach (red). Am Sonntag, 10. Februar, bot das Technische Hilfswerk (THW) Bad Kreuznach im Rahmen seiner Ausbildung einen „Schnuppertag“ für interessierte Bürgerinnen und Bürger an. Trotz eines sehr regnerischen Tagwa konnten die Aktiven elf Erwachsene und zwei Kinder in der Otto-Meffert-Straße 6 willkommen heißen. Los ging es um 10 Uhr mit einem kleinen Videotrailer über die Strukturen des THW und seiner Arbeit in Deutschland und rund um den Erdball. Im Anschluss bestand die Möglichkeit, sich an verschiedenen Informations- und Mitmach-Stationen in der Fahrzeughalle über die verschiedenen Fachgruppen und die Ausbildung im THW zu informieren. Unter anderem zeigten die Ehrenamtlichen, wie ein Hydraulikspreizer und eine Hydraulikschere funktionieren. Für die Gäste wurde es dann spannend, diese Rettungsgeräte selbst spielerisch zu bedienen. An insgesamt fünf Stationen gab es im Verlauf des Tages das Angebot, selbst mal Retter zu sein. „Wie leuchtet man bei einem nächtlichen Ein-

satz fachgerecht aus?“ – auch zu dieser Fragestellung konnten die Besucher die praktische Umsetzung erleben. Beteiligt war auch die Jugendgruppe des Ortsverbandes. Die Mädchen und Jungs zwischen 10 und 17 Jahren zeigten unter anderem ihr Können im Bereich der Gesteinsbearbeitung. Ab 13 Uhr waren dann die THW-Minis, Kinder zwischen 6 und 10 Jahren, aktiv. Es handelt sich hierbei um den jüngsten Nachwuchs der Organisation. Diesem wird spielerisch und mit viel Spaß Einblick in die Hilfsorganisation des Bundes vermittelt. Bei der Minigruppe schnupperten ebenfalls zwei Gastkinder rein. Einhellig war die Meinung der Besucher zum Ende der Veranstaltung: Ein interessanter Tag, der Spaß gemacht hat. Sicherlich werden einige der Teilnehmer wiederkommen. Besonders erfreulich war, dass sich einer der Besucher direkt für das THW entschieden hat und im Anschluss direkt den Aufnahmeantrag unterschrieben hat. Der Plan ist solche „Schnupper-Aktionen“ mehrmals im Jahr anzubieten.

Überraschung im Kochunterricht: Martina Deginther und Gernot Merz (3. und 4. von links) vom Blumenhaus Merz in Hackenheim spendeten 500 Euro an den Förderverein der Bethesda Schule. Schulleiterin Margarethe Mergen-Engelbert (links) bedankte sich stellvertretend für den Förderverein.  Foto: Stiftung kreuznacher diakonie Bad Kreuznach (red). Der Förderverein der Bethesda Schule freut sich über eine Spende von 500 Euro: „Während unserer Adventsausstellung haben wir diesmal beim Glühweinausschank um Spenden für die Bethesda Schule gebeten. In unserer Nachbarschaft leben die Großeltern eines Jungen, der die Schule besucht. Dadurch sind wir auf die Bethesda Schule aufmerksam geworden und wollten unterstützen“, erklärt Gernot Merz vom

gleichnamigen Blumenhaus in Hackenheim. Die gesammelten Spenden rundete Merz auf glatte 500 Euro auf und stellte sie nun dem Förderverein zur Verfügung. „Der Förderverein kann die Spende natürlich sehr gut gebrauchen“, freut sich Schulleiterin Margarethe Mergen-Engelbert. Denn die Förderer unterstützen die Schule seit vielen Jahren, etwa bei der Anschaffung therapeutischer und technischer Ausrüstung wie Tablet-Compu-

tern oder Go-Karts. Gernot Merz und seine Schwester Martina Deginther überbrachten die Spende und nutzten die Gelegenheit zum Rundgang. Dabei stießen sie auf ein weiteres Projekt, das der Förderverein angehen möchte: Ein morsches Hochbeet muss ersetzt werden. „Da sind wir später sehr gerne beim Bepflanzen behilflich und bringen die gewünschten Pflanzen gleich mit“, versprachen die Garten-Profis kurzerhand.


12 | Kreuznacher Rundschau

KW 8 | 21. Februar 2019

n Heizungen n Haustechnik n Ă–l- und Gasfeuerungen n Solartechnik n StĂśrungsnotdienst n Kundendienst

B E R AT E N | P L A N E N | H A N DW E R K

n Edelstahlkamine n Wärmepumpenanlagen

Installateur- und Heizungsbaumeister RĂśmerstraĂ&#x;e 1 ¡ 55595 Boos Privat: Lembergblick 8 55585 Norheim Tel. 06 71 / 4 50 31 Mobil: 01 71 / 9 20 58 99 Fax: 06 71 / 9 21 25 22

Ihr Fach um die

B E R AT E N | P L A N E N | H A N DW E R K B E R AT E N | P L A N E N | H A N DW E R K

B E R AT E N | P L A N E N | H A N DW E R K

Interieur

MĂśbel

Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

KßchenRaumausstattung Raumausstattung Interieur InterieurMÜbel MÜbel Kßchen Raumausstattung Kßchen Interieur MÜbel ■Bodenbeläge | Treppenbeläge

lässt? Nach dem SchlieĂ&#x;en der Fenster wird die Luft zunehmend wieder schlechter bis zum nächsten Ă–ffnen. Oft sind die Fensterbänke vollgestellt, was das komplette Ă–ffnen umständlich macht. Der Einbau einer LĂźftungsanlage ist zwar teurer, aber sie sorgt automatisch fĂźr einen hohen Raumluftkomfort. Eine einfache Abluftanlage kostet im Einfamilienhaus bis zu viertausend Euro und mit zusätzlicher WärmerĂźckgewinnung etwa das Doppelte. Sie verbraucht zusätzlich Strom, aber mit einer WärmerĂźckgewinnung spart sie ein Mehrfaches an Energie wieder ein. Bei regelmäĂ&#x;iger Reinigung bzw. dem Austausch der notwendigen Filter, hat man dauerhaft eine gleichbleibend gute Luft und durch den Einbau eines Pollenfilters freuen sich Heuschnupfengeplagte Ăźber eine Entlastung im FrĂźhjahr und Sommer.

■Bodenbeläge | Treppenbeläge Bodenbeläge | Treppenbeläge ■ | Sonnenschutz ■ Gardinen Bodenbeläge | Treppenbeläge ■ Gardinen ■ Gardinen | Sonnenschutz | Sonnenschutz ■ AkustiklÜsungen | Polster ■ Gardinen | Sonnenschutz ■ AkustiklÜsungen | Polster ■ AkustiklÜsungen | Polster ■

â– AkustiklĂśsungen | Polster BadBad Kreuznach 0671-43661 www.raquet-gmbh.de 1 Grete-Schickedanz-Str. 8 Bad Kreuznach 0671-43661 11 www.raquet-gmbh.de Grete-Schickedanz-Str. 8 Kreuznach 0671-43661 1 www.raquet-gmbh.de 11 Grete-Schickedanz-Str. 8

Bad Kreuznach 0671-43661 1 www.raquet-gmbh.de 1 Grete-Schickedanz-Str. 8

 . '/'

 . '/'

Reinhardt GmbH   ' Baudekoration  

• Maler und Lackiererarbeiten • Innen und AuĂ&#x;enputz • Vollwärmeschutz und Trockenbau

... Mehr als Farben, Tapeten und Putz

Polster fßr Stßhle, Eckbänke und Lounge-MÜbel In den zehn Morgen 18 ¡ 55559 Bretzenheim Telefon: 0671-92024268 www.raumausstattung-gnam.de

LĂźftungsgerät mit zusätzlicher WärmerĂźckgewinnung  Foto: VZ RLP/Bernhard Andre In jedem Haus, in dem Menschen wohnen, muss gelĂźftet werden – das weiĂ&#x; jeder. Die oft erwähnte „atmende Wand“ gibt es nicht – weder in gedämmten noch in ungedämmten Gebäuden. Und auch durch Fugen und Ritzen in der GebäudehĂźlle kommt selbst in Altbauten zu wenig Luft rein, als dass man auf aktives LĂźften verzichten kĂśnnte. Feuchtigkeit und weitere (Schad)Stoffe mĂźssen raus

aus dem Haus und Sauerstoff zum Atmen rein. Daher muss bei der Neubauplanung frĂźhzeitig darĂźber nachgedacht werden, wie der Luftwechsel sichergestellt werden soll. Die FensterlĂźftung ist die kostengĂźnstigste LĂśsung – erfordert aber aktives Mitdenken. Wie lange mache ich die Fenster auf und wann muss man dran denken, sie auch wieder zu schlieĂ&#x;en, besonders wenn man das Haus ver-

Der Energieberater hat am Montag, den 18.03.19, von 13.30 - 18 Uhr Sprechstunde in Bad Kreuznach in der Kreisverwaltung (Raum 109, 1. OG), SalinenstraĂ&#x;e 47, 55543 Bad Kreuznach. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 0671803-1004.

ďƒ

Seeber-Flur 25 • 55545 Bad Kreuznach/Planig Telefon 0671/896 43 72 • Fax 0671/ 896 43 73 Mobil 0176/388 73 996 • info@reinhardt-baudekoration.de

Fragen zur Neubauplanung sowie zu allen anderen Bereichen des Energiesparens im Alt- und Neubau beantworten die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem persÜnlichen Beratungsgespräch nach telefonischer Voranmeldung.  (VZ-RLP / 12.02.2019)

Mario‘s Dienstleistungsservice Garten- und Kleinbaggerarbeiten Rheinstr. 35 55424 MĂźnster-Sarmsheim Tel.: 0162 6230117 Mail: mds.2017@web.de Internet: www. mds-2017.de

2,30 m hĂśhe

Raumausstattung

ďƒ&#x;

KĂźchen

Frischluft muss rein – aber wie?

ďƒ&#x;0,98-1

,40 mďƒ Fahrwerk ausfahrbar

Kleinbaggerarbeiten jeglicher Art – Abbruch | Garten | Feld Acker rund ums Haus | Wurzelstock-Komplettrodung


21. Februar 2019 | KW 8

hmann

Kreuznacher Rundschau | 13

Wenn Not am Mann ist KANALTEC HNIK

t

ns

ie

td

No

EGON MACHT GMBH

BAD KREUZNACH • BINGEN • WALDBÖCKELHEIM

Abfluss- u. Kanalreinigung TV-Kanaluntersuchung Tiefbau, Reparatur, Abscheiderbau Reinigung Oel-/Fettabscheider

Ecke

Ă–l • Gas •  # Pellet • Solar • Erdwärme #,) '• Biomasse Energieberatung • Wartung • Modernisierung  +$ ' # #* # $$ • Sanitär • Fliesen • 24 Std. Notdienst # #') #') /#$#) Das Bad aus einer Hand: ' # !$ ( '" 0'$' Eigene Bad- und Fliesenausstellung

Tel. 06 71/ 845 100

$  Â˜Â’Ă”ÂƒÂ’xeÂ’ )$ # . SoonwaldstraĂ&#x;e 6 aQ sss¿” ,eŠŠ ŒÕ¿žsÂ&#x;§jsž”vÂ&#x;Ă• Q Ă?Ă?Ă?Š¸8Šq‚¸eƒ’eR‰eŠR˜Â?   ) !$)$$')

... mehr als nur Kanalreinigung

,Ă?á=áHá999:=áá'     + .  ) .,, ' $#'$'#"  & /, " - &%  %  - ***"## "  . ?á]>:;95^á<9;=85>áHá? _  ?

Fßr neue Stromzähler kann es eine Extra-Rechnung geben Verbraucherzentrale informiert

Die jährlichen Kosten fßr moderne Messeinrichtungen (digitale Stromzähler) sind gesetzlich gedeckelt und betragen maximal 20 Euro brutto. Fßr intelligente Messsysteme (Smart Meter) liegen die Kosten in Abhängigkeit vom Jahresstromverbrauch hÜher. Die gesetzlichen Deckel gelten allerdings nur fßr grundzuständige Messstellenbetreiber. Wenn Sie ein anderes Unternehmen mit dem Messstellenbetrieb beauftragen, darf der Anbieter den Preis nach seinem Ermessen festlegen.

solaris

Energietechnik GmbH

www.solaris-energietechnik.de

55546 Hackenheim

HauptstraĂ&#x;e 44

Tel.0671-79619033

*gĂźltig fĂźr alle Privathaushalte im Aktionszeitraum von 15.01.2019 bis 31.3.2019

 KESSLER & SOHN ZIMMEREIBETRIEB - BAUKLEMPNEREI 67821 ALSENZ. Tel. 06362-993081. www.zimmerei-kessler.de    

Unsere Leistungen fĂźr Ihre PV-Anlage: E-Check PV - Wartung und Reparatur - StĂśrungsbeseitigung FernĂźberwachung - Neuanlagen inkl. Speichertechnik

55546 Pf.-Schwabenheim â&#x20AC;˘ Rathausstr. 8 Tel.: 0671/ 2 64 51 â&#x20AC;˘ Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de



  Dachstuhl mit Ziegeleindeckung   

Dachgauben â&#x20AC;˘ Dachumgestaltung   

 Dachfenster â&#x20AC;˘ Dachausbauten  Ziegelumdeckung  â&#x20AC;˘ Wärmedämmung 

  Raumluftreinigungssystem 

 

Ihr unabhängiger Fachbetrieb fßr Photovoltaikanlagen!

Malerbetrieb J. MĂźller â&#x20AC;˘ Meisterbetrieb



Schulstrasse 19.

VideoĂźberwachungssysteme

â&#x20AC;˘ Einfach anrufen... â&#x20AC;˘ Termin vereinbaren... â&#x20AC;˘ Beraten lassen... â&#x20AC;˘ Zufrieden sein...

MĂśglicherweise senken nicht alle Stromanbieter ihre Preise, wenn sie den Messstellenbetrieb nach dem Umstieg zu modernen Zählern aus der Rechnung ausklammern. Es kann deshalb passieren, dass Sie weiterhin dieselben Stromkosten haben und der Messstellenbetrieb zusätzlich dazu kommt â&#x20AC;&#x201C; Ihre Gesamtkosten also steigen. PrĂźfen Sie dies auf Ihrer Jahresabrechnung!

   

ENERGIEBERATER

R

Sinkt die Stromrechnung automatisch, wenn der Messstellenbetrieb einzeln abgerechnet wird?

  â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘

An der Altnah 21 ¡ 55450 Langenlonsheim ¡ Tel: 06704-2626 www.esr-bolender.de

ÂŽ

Nicht jeder Haushalt mit moderner Messeinrichtung oder intelligentem Messsystem erhält eine separate Rechnung fßr den Messstellenbetrieb. Ihr Stromlieferant kann auch mit Ihrem Messstellen-

Wie teuer ist der Messstellenbetrieb?

=

Bekommen alle Haushalte mit neuen Zählern die zusätzliche Rechnung?

IHR EXPERTE FĂ&#x153;R MODERNE GEBĂ&#x201E;UDETECHNIK

*

Die neuen Zählertypen bringen immer einen neuen Vertragspartner fĂźr Sie mit sich: Sobald ein neuer Zähler eingebaut ist und Sie Strom nutzen, schlieĂ&#x;en Sie mit dem Betreiber der Messstelle automatisch einen Vertrag. Sie mĂźssen dazu nichts unterschreiben. Grund fĂźr die Ă&#x201E;nderung ist, dass der Wettbewerb um den Messstellenbetrieb gestärkt werden soll: Denn wer selbst einen Vertrag mit einem Betreiber hat, kann auch eigenständig wechseln. Derzeit gibt es aber noch recht wenige Anbieter. Der Messstellenbetreiber ist fĂźr den Einbau, den Betrieb und die Wartung des Messstelle zuständig. Bei Problemen rund um den Zäh-

Anders ist die Rechtslage, solange noch ein alter analoger Zähler, ein sogenannter Ferraris-Zähler, Ihren Stromverbrauch misst. Dann besteht zwischen Ihnen und dem Messstellenbetreiber kein eigenes Vertragsverhältnis. Vielmehr ist es der Stromlieferant, der die Leistung â&#x20AC;&#x17E;Messstellenbetriebâ&#x20AC;&#x153; beim Messstellenbetreiber bezieht. Die Kosten dafĂźr gibt der Energieversorger allerdings in der Regel Ăźber die Stromrechnung an Sie weiter.

betreiber vereinbaren, dass die Kosten weiter Ăźber die gewohnte Stromrechnung eingezogen werden. MĂśchten Sie nur eine Rechnung erhalten, lohnt bei einem Anbieterwechsel ein Blick in die AGB, um herauszufinden, wie abgerechnet wird. Sie selbst kĂśnnen nicht direkt beeinflussen, wie abgerechnet wird.

RABATT

Warum gibt es die zusätzliche Rechnung vom Messstellenbetreiber?

ler ist grundsätzlich er der richtige Ansprechpartner, so wie bisher Ihr Netzbetreiber. Als Ihr Vertragspartner kann der Messstellenbetreiber Ihnen eine eigene Rechnung ausstellen. Verwirrend derzeit: im Regelfall handelt es sich um dasselbe Unternehmen. Denn fast ßberall sind regionale Netzbetreiber durch gesetzliche Regelung auch die grundzuständigen Messstellenbetreiber. Mit zunehmendem Wettbewerb kann sich das ändern. Das Modell der Grundzuständigkeit ist in etwa vergleichbar mit der StromGrundversorgung: Wählen Sie keinen anderen Anbieter, ist automatisch der grundzuständige Betreiber Ihr Vertragspartner.

10%

Digitale Stromzähler ersetzen bis zum Jahr 2032 flächendeckend die bisherigen analogen. DafĂźr kann es eine zusätzliche Rechnung geben. Immer mehr Haushalte erhalten zusätzlich zur Stromrechnung eine weitere Rechnung fĂźr den sogenannten â&#x20AC;&#x17E;Messstellenbetriebâ&#x20AC;&#x153;. Dieser umfasst alle Dienstleistungen und MaĂ&#x;nahmen rund um den Stromzähler. Hintergrund ist der fortschreitende Einbau digitaler Zähler (in der Fachsprache â&#x20AC;&#x17E;moderne Messeinrichtungenâ&#x20AC;&#x153;) und kĂźnftig auch der vernetzten Zähler (â&#x20AC;&#x17E;intelligente Messsystemeâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Smart Meterâ&#x20AC;&#x153;). Bis zum Jahr 2032 ersetzen digitale Modelle flächendeckend die bisherigen analogen Ferraris-Stromzähler.


DAMENFITNESS IN EINMALIGER WOHLFÜHLATMOSPHÄRE

A

IT E Z US G

LTA L A OM

V

Exklusiv in Bad Kreuznach

– NUR FÜR FRAUEN Unser Motto heißt „Auszeit vom Alltag“ – im Mittelpunkt steht Ihre ganz persönliche Freude daran, Ihrem Körper etwas Gutes zu tun. Die Geräteauswahl ist gezielt auf die Anforderungen der weiblichen Fitness abgestimmt. Nutzen Sie die Gerätetrainingsmöglichkeiten oder erleben Sie die Gruppendynamik in unseren Kursen. Und entspannen Sie in unserem gemütlichen Sauna- und Wellnessbereich – Energie für Körper, Geist und Seele.

FITNESS, FIGUR, WELLNESS: GENIESSEN SIE ALLE MÖGLICHKEITEN „DURCHBLUTUNG IST LEBEN!“ MIT DEM AIRTRAINER! Ihr wollt euren Fettstoffwechsel optimieren? Eure Depotfette minimieren? Ein besseres Hautbild? Eure Orangenhaut beseitigen? Umfang reduzieren?

er s n U

! p p i T

Der AirTrainer ist ein Unterdruckbewegungssystem, das mit einem Profilaufband mit integriertem Magnetfeldgerät ausgestattet ist. Unterstützend auch bei Rehatraining

• • • •

Venen-Training Detox-Anwendung Beckenboden-Training Senioren-Training Gewichtsreduktions-Konzept

• • • •

Anti-Cellulite-Anwendungen Unterstützend bei verschiedensten Ernährungs-Systemen Durchblutungsförderndes Training Nach dem Fettabsaugen

Unser Mitglied Heidi Weis ist begeistert: „Seit ich den AirTrainer benutze, fühlt es sich so an, als wären alle Muskeln und Knochen wieder geradegerückt, auch meine Rückenbeschwerden spüre ich nun nicht mehr. In der Kombination mit Figurscout konnte ich sogar 10kg an Gewicht verlieren - und all das bei geringstem Aufwand!“

www.mcladies.de Riegelgrube 3a · 55543 Bad Kreuznach

Besuche uns auch auf Facebook & Instagram!


NEU

SCHÖNER. STRAFFER. SINNLICHER. SICHTBAR!

IM MC LADIES:

Für ein attraktives Körpergefühl Das ganzheitliche Wohlfühlkonzept

Effektiv gegen Cellulite, Übergewicht & Figurprobleme– Ganzheitlich und körperorientiert im McLadies!

Slimyonik

S LIM YO N IK st y l t d e i n e n Kör p er und fö r d e r t :

Effektive Fettverbrennung!

Dein Bodystyler

• Abbau von Cellulite • Straffung des Bindegewebes • Durchblutung • Abbau von Fettpolstern • Umfangreduzierung • Glattes & festeres Hautbild

Wir beraten Sie gerne –Jetzt Termin vereinbaren und testen! Eine zufriedene Testerin zu SLIMYONIK: „Nachdem ich die Slimyonik zum ersten Mal getestet habe, war ich enorm positiv davon überrascht, denn direkt nach der ersten Anwendung fühlte sich meine Haut weicher und meine Beine sich leichter an. Auch jetzt, nach mehrmaliger Anwendung kann ich schon positiv anhaltende Auswirkungen feststellen -meine Haut ist wirklich straffer geworden, meine Beine optisch schlanker und an Gewicht konnte ich auch schon verlieren! -Kimberly Herlitzius“

McLadies Saunabereich: Der Alltag ist für viele Menschen mit Hektik und Stress verbunden. Umso wichtiger ist es, immer wieder zurück zur eigenen Mitte zu finden, neue Energie zu tanken und Körper, Geist und Seele zu verwöhnen. Entspannen und Verwöhnen Sie sich in unserem Saunaund Wellnessbereich Unser Saunabereich ist 7 Tage in der Woche für Sie geöffnet.

Hier fühlt Frau sich wohl! Fit werden in unserem hellen und modernen Studio in angenehmer Atmosphäre.

Nach dem Training oder Kurs können Sie sich mit einem leckeren Shake belohnen.

JETZT ANRUFEN! Persönlichen und unverbindlichen Kennenlerntermin sichern:

Tel. 0671 48365500

Unser hoch motiviertes Team bietet Ihnen ausführliche Beratung und Betreuung.

IHR START ZUR WOHLFÜHLFIGUR!

Jetzt SlimYonik und/oder Airtrainer kostenlos testen!*

GUTSCHEIN *Für alle die uns noch nicht getestet haben. Ab 18 Jahren. Gültig bis 31.03.2019. Nicht gegen Bargeld eintauschbar.


INES im Jubiläumsjahr 10 Jahre schon werden Partnerschaften geknüpft

Diakon Benedikt Schöfferle eröffnete am Dienstag, 19. Februar, die 10. INES-Börse.

Bad Kreuznach (bs/nl). Die Initiative Nahe engagiert sich (INES) geht dieses Jahr in die 10. Runde. 2019 lässt sich der Initiator, Diakon Benedikt Schöfferle, etwas Besonderes einfallen – Genaueres wird aber noch nicht verraten. Wie in den vergangenen Jahren startete das Projekt nun am Dienstag mit der INES-Börse – dieses Mal im Geschwister-Scholl-Haus der kreuznacher

diakonie –, wo 16 gemeinnützige Institutionen ihre Projekte vorstellten, die mit einem passenden Partner dann am INES-Aktionstag am Donnerstag, 23. Mai, umgesetzt werden sollen. Eine Stunde hatten die Gemeinnützigen Zeit, einen Partner für ihr Projekt zu finden. Manche dieser Projekte haben schon einen Partner gefunden, andere noch nicht – von den 16

Organisationen konnten schon 9 „verkuppelt“ werden. Unternehmen aus Bad Kreuznach und der Region, die Interesse haben, bei der Umsetzung der Projekte zu helfen, spenden möchten oder den INES-Aktionstag als eine Mitarbeiteraktion durchführen wollen, können sich bei Diakon Benedikt Schöfferle, Tel. 06716053605, E-Mail benedikt.schoefferle@kreuz-nacherdiakonie.de,

melden. Denn INES – so zeigen es die letzten Jahre – schweißt die Belegschaft zusammen und die Firmen können dabei gleichzeitig noch etwas Gutes tun. Die Kreuznacher Rundschau hat für INES wieder die Medienpartnerschaft übernommen und präsentiert auf diesen beiden Seiten die Projekte – und falls es schon geklappt hat –ihre Partner.  Fotos: B. Schier, N. Lind

Offene Projekte

Die Räume der Mutter-Kind-Gruppe der Kirner Kinder-, Jugend- und Familienhilfe brauchen einen neuen Anstrich. Um den großen und hohen Aufenthaltsraum in der Villa Böcking, in dem 7 Mütter und 8 Kinder gemeinsam essen, spielen, lachen und lernen sowie ihre meiste Zeit verbringen, angenehmer zu gestalten, zu verschönern und mit neuer Farbe zu behaften, brauchen Daniela Schröder (l., Gruppenleiterin) und Melanie Reidelbach-Engel (Erzieherin) noch Unterstützung.

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Bad Sobernheim haben selbst ihre Vorschläge zur Verschönerung der Schule aufgemalt und gebastelt. Aus den Ideen heraus möchten Nancy Basmer (Vorsitzende des Fördervereins) und Klaus Lunkenheimer (Rektor) nun eine Schaukelkombination aufbauen. Ihr Projektwunsch ist es, eine Firma zu finden, die bei den Vorbereitungen – wie Ausbaggern, Transport von anfallender Erde – und letztendlich beim Aufbau der schon vorhandenen Spielgeräte hilft.

In der Interkulturellen Wohngruppe der Kinder-, Jugendund Familienhilfe Bad Kreuznach soll eine Wohlfühloase geschaffen werden. Sebastian Carlo Trunk (Pädagogischer Mitarbeiter), Tatjana Manakov (Mitte, Mitarbeiterin) und Svetlana Tjurin-Beer (Gruppenleiterin) wünschen sich Hilfe beim Renovieren in den sonst eher Schulambiente anmaßenden Räumen, damit sich die Kinder mehr wohlfühlen. Vorgesehen ist das Streichen und Dekorieren – unter anderem mit Holzelementen – der Wände.

Das Kinderhaus Arche möchte die Außenterrasse neugestalten. Der marode und in die Jahre gekommene Bauwagen wird durch einen neuen ersetzt. Johanna Jost (r.) und Helga Weyl (beide Erzieherinnen) suchen einen Partner, der eine Holzterrasse im Gelände und einen Holzspieltisch über einer Deichsel (als Schutz) integrieren kann. Außerdem möchten sie den neuen kahlen Wagen gemeinsam mit den Kindern umgestalten und bunt anmalen – am besten mit Tieren.

Die Probleme des Kindergartens „Unterm Regenbogen“ in Waldböckelheim sind der Außenbereich. Die Treppe ist rutschig und zugleich gefährlich und der Zaun sieht nicht mehr schön aus. Der Förderverein des evangelischen Kindergartens mit Nicole Althaus (Kiga-Leiterin) erhofft sich einen Partner, der es umsetzten kann, dass Mira und Julius auf der neugewünschten Treppe neben dem gewünschten Zaun sitzen können.

Die Außenanlage der Kindertagesstätte Laubenheim an der Nahe ist so klein, dass immer nur ein Teil der Kinder rausgehen kann. Mohamed El-Zaatari und Bettina Vierke wünschen sich, dass alle Kinder gemeinsam miteinander spielen können. Der Platz ist da, er ist aber noch zugemüllt. Ihr Ziel heißt, den Platz neuzugestalten und eventuell mit einem neuen großen Baum zu versehen – und dafür wird noch ein Partner gesucht.

Wer baut den Kindern am Kletterberg die neue Rutsche um? Und dann soll der Sand in den Sandkasten und der Fallschutz unter dem Kletterbaum und Baumhaus durch Holzhackschnitzel verbessert werden – das wünschen sich Heinz Fuchs (Trägervertreter) und Regina Ebel (Erzieherin und Projektleiterin) vom evangelischen Kindergarten Ebernburg. Gesucht wird für die Umsetzungen ein Partner, der Grundkompetenzen im Betonieren und Befestigen hat.


Partner gefunden

Die Grundschule Hackenheim hat bereits im letzten Jahr durch die Kooperation mit der Volksbank Rhein-NaheHunsrück bei INES den Schulhof verschönern können. Jetzt soll noch eine Mach-Mit-Wand entstehen, um das Interesse der Schüler mit allen Sinnen zu wecken. Auf dem Foto v.l.: Schulelternsprecherin Nicole Zuhl, Hannelore Sutter (Voba), Sandra Gaß (Ausbildungsleiterin Voba), Daniela Flügel (Lehrerin) und Schulleitung Christine Riegler-Antoni sowie die Kinder Amy (links) und Lina.

Nach dem die Seniorenresidenz „Pro Seniore“ im Salinental letztes Jahr beim INES-Aktionstag einen Barfußpfad und eine Miniatur-Saline im Außenbereich installieren konnten, möchten Marion Raab (v.l. Residenzleitung), Jakob Kuntz (Praktikant), Olga Keilmann (Residenzberatung) und Michael Förster (Sozialdienstleiter) in diesem Jahr die Bepflanzung im Außenbereich vornehmen und auch ein Insektenhotel bzw. einen Insektengarten integrieren. Für die Umsetzung konnten sie das Gartencenter Rehner finden.

In der Kita St. Martin in Guldental möchte man das Außengelände für die U3-Jährigen ausbauen: Man-Power ist gefragt: Ein Zaun muss montiert werden, damit auch die Jüngsten ihren Auslaufbereich erweitern können, und eine Schaukel sowie ein Klettergerüst sollen aufgebaut werden. Monika Barth (l., Kita-Leiterin) und Elke Gaul (Erzieherin) können sich über den Einsatz von der Firma Bott Bau aus Guldental freuen.

In der Kita Hargesheim soll das Außengelände für die U3-Jährigen abwechslungsreicher gestalten werden. Intstalliert wird ein Barfußpfad für die Sinneserfahrung und ein Erdhügel für das aktive Spielen. Jeanette Pawlowitz (r., stellvertretende Leiterin) und Ulrike Berwanger (Leiterin) können sich über die Unterstützung von Schneider Bau aus Merxheim freuen.

Das Kindercafé des Kinderschutzbunds Bad Kreuznach wird täglich von vielen Kindern besucht. Es bedarf eigentlich immer regelmäßig einer Renovierung. Sigrid Brandstetter und die Kinder freuen sich in diesem Jahr über einen neuen Anstrich des Treppenhauses und des Kindercafés durch die Evident GmbH.

Unter dem Motto „Frische Farben machen froh – und die Kinder sowieso“ sucht die Kita Oberhausen an der Nahe fleißige Maler, die zwei Innenräume streichen. Über den Neuanstrich (deshalb die bunt bemalten Tapeten) freut sich Kita-Leiterin Susanne Eder, die von den Kreuznacher Stadtwerken Hilfe bekommt, das Projekt umzusetzen.

Der Jugendraum in Bosenheim soll neugestalten werden – und zwar von außen und von innen. Außerdem wünscht sich Adrian Kroll von der Stadtjugendförderung, dass der Eingangsbereich einladender aussieht. Mit Eaton Technologies wurde ein Partner gefunden, der die Jugendlichen bei der Arbeit mit einbindet.

„Wer baut uns einen Erlebniszaun“ – damit präsentierte sich die Städtische Kita Hannah-Arendt auf der INES-Börse. Ihr Außengelände im Neubaugebiet ist für alle direkt einsehbar. Die Michelin Reifenwerke unterstützen die Kita um Silke Behrend (v.l. Leitung), Sabrina Erbe und Jennifer Fetter mit dem Bau eines Zauns als Sichtschutz. Der geschützte Raum für die Kinder soll u.a. mit bunt bemalten Holzstelen, mit Motorik-Spielelementen und Gucklöchern am Zaun, die man von innen verschließen kann, versehen werden.

Das Markthaus macht mobil am INES-Aktionstag: Hier werden gespendete Gebrauchtfahrräder zum Rollen gebracht. Das Besondere: Kooperation über Kooperation. Schülerinnen und Schüler des Lina-Hilger-Gymnasium machen unter der Anleitung der Mitglieder des Radclubs Michelin die Räder wieder flott, die dann mit dem Pfarramt für Ausländerarbeit an bestimmte Flüchtlinge verteilt werden, die damit zu Sprachkursen oder zur Arbeit fahren müssen.

Übrigens: Der INES-Aktionstag findet am Donnerstag, 23. Mai, statt. Wie immer kooperieren das Markthaus und das PK Parkhotel Kurhaus mit ihrem Fundsachenprojekt.


18 | Kreuznacher Rundschau

KW 8 | 21. Februar 2019

www.vg-badkreuznach.de/vg_bad_kreuznach/Gemeinden/Hallgarten/

Katholische Kirche

Hallgarten – eine lebens- und liebenswerte Ortsgemeinde Herzlich willkommen in Hallgarten ! Gerne möchte ich Ihnen ein paar Informationen über unsere schöne Ortsgmeinde Hallgarten zur Hand geben. Ich wünsche mir sehr, Ihnen damit unsere Dorfgemeinde etwäs näher zu bringen. Hallgarten liegt im Südwesten der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach und hat ca. 800 Einwohner. Zur Gemeinde zählt auch der Ortsteil „Dreiweiherhof“, der eine ehemalige Kurpfälzische Zollstätte und eine Ziegelhütte beherbergte, an die heute noch der hohe Schornstein erinnert.

Triftstraße 11 l 67826 Hallgarten l Tel: 0 63 62 - 99 34 84

Würdevolle Begleitung im Trauerfall JEDERZEIT. DISKRET. VERTRAUENSVOLL.

Die beiden Kirchen, evangelisch und katholisch, sowie das Rathaus - ein ehemaliges Schulgebäude sind aus dem Sandstein der Region erbaut und prägen das Ortsbild. Zur Ortsgemeinde Hallgarten gehört auch die mittelalterliche Burgruine Montfort, die ein attraktives Ausflugsziel darstellt. Eine Gemeinde-Kindertagesstätte bietet eine Ganztagsbetreuung von Kindern ab dem zweiten Lebensjahr an. Im vergangenen

Jahr wurde der Kindergarten um eine zweite Kindergartengruppe erweitert. Hierzu wurde ein neuer Gruppenraum angebaut. Jetzt können insgesamt 50 Kinder im Kindergarten aufgenommen werden. Die Grundschüler werden im Nachbarort Feilbingert unterrichtet. Weiterführende Schulen werden in Bad Kreuznach, Bad Münster am Stein-Ebernburg, Meisenheim und Hargesheim angeboten. Verschiedene Handwerksbetriebe, ein Weingut mit Gastwirtschaft sowie verschiedene Anbieter von Gästezimmern und Ferienwohnungen prägen die Infrastruktur der Gemeinde. Darüber hinaus bietet ein Hofladen Produkte aus eigener Herstellung an. Vereine, darunter der Musikverein, die Freiwillige Feuerwehr, der Sportverein, der Tanzsportverein, Seniorengymnastik, Kolpingsfamilie und der Karnevalsclub bieten ein abwechslungsreiches Freizeitangebot für Groß und Klein an. Veranstaltungstermine werden zeitnah im Amtsblatt der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach veröffentlicht. Die Umgebung von Hallgarten ist durch Waldgebiete, Hügel-

landschaften mit weiten Panoramen und wunderschönen Ausblicken geprägt und eignet sich damit besonders für Radtouren und Wanderungen. Durch schöne ausgewiesene Wanderwege ist es möglich interessante Ziele wie den nahegelegenen Lemberg, den Schmittenstollen, die Burgruine Montfort und vieles mehr zu erkunden. An der Nordpfalzhalle, dem Zentrum für kulturelle Veranstaltungen, sowie rund um die beiden Kirchen werden mediterrane Akzente in Form von Blumen, Kräutern und vielen südländischen Pflanzen deutlich. Liebevoll angelegte Bibelgärten verstärken diese Form der floralen Ausrichtung. All das gewährleistet eine hohe Lebensqualität für unsere Bürger und Gäste. Hallgarten plant derzeit ein weiteres Baugebiet zu erschließen und bietet damit neuen attraktiven Wohnraum an. Die Ortsgemeinde heißt alle Gäste und Besucher auf das Herzlichste willkommen. Jürgen Nau Ortsbürgermeister

Fachbetrieb für Sicherheits- und Beschlagtechnik, für Fenster und Türen

Die Gemeinde Hallgarten stellt sich vor Jürgen Nau Ortsbürgermeister


Hallgarten

Meine Gemeinde

Burg Montfort

gor Lucas

Hauptstraße 26 67826 Hallgarten/Pfalz

Tel. 0 63 62 - 50 80 Fax 0 63 62 - 50 81

21. Februar 2019 | KW 8

Kreuznacher Rundschau | 19

Evangelische Kirche

educay

spielend schlauer werden

Ihre Agentur für

Webdesign

E-Learning & Weiterbildung

educay • Daniel Mohnke • Triftstraße 17, 67826 Hallgarten 06362 / 72 890 73 • info@educay.de • www.educay.de

FENSTER SCHLÜSSELDIENST FENSTER - TÜREN TÜREN - SCHLÜSSELDIENST

Gregor Lucas GGrreeggoorr LLu uccaass FENSTER

TÜREN

SCHLÜSSELDIENST

Hauptstraße 26 Hauptstraße 26 Hauptstraße 26 67826 Hallgarten/Pfalz 67826 67826Hallgarten/Pfalz Hallgarten/Pfalz Tel. 0 63 62 - 50 80 Tel. 0 06362 63 62 - 50 /805080 Tel. FaxFax 0 63 62 - 50 81 0 63 62 - 50 81 Fax: 06362 / 5081 E-Mail: E-Mail: info@gregor-lucas.de info@gregor-lucas.de Internet: www.gregor-lucas.de www.gregor-lucas.de Internet: www.gregor-lucas.de info@gregor-lucas.de

Ausschließlich japanische Koi von den Ausschließlich japanische Koi von den renommiertesten Züchtern! Ausschließlich japanische Koi von den Ausschließlich Koivon vonden den Ausschließlich japanische japanische Koi renommiertesten Züchtern! renommiertesten Karashi renommiertesten Züchtern! renommiertestenZüchtern! Züchtern! Karashi 4 Jahre Karashi Karashi Karashi 44Jahre 75 cm 4 Jahre Jahre Jahre Marudo 754 cm Züchter: 75 cm 75 cm 75 cm Züchter: Züchter:Marudo Marudo

Züchter: Züchter: Marudo Marudo

Weingut Grünewald GbR. Schulstraße 17 A 67826 Hallgarten Tel. 0 63 62 - 30 83 03 www.grünewaldweine.de

Kikusui & Benikikukurio Kikusui Benikikukurio 2 Jahre&48 cm Züchter: Aoki Kikusui & Benikikukurio 2 Jahre 4848 cm Züchter: 2 Jahre cm Züchter: Aoki Aoki Kikusui Benikikukurio Kikusui &&Benikikukurio

2Jahre Jahre48 48cm cmZüchter: Züchter: Aoki Ausschließlich2 japanische Koi von denAoki renommiertesten Züchtern!

Karashi 4 Jahre 75 cm Züchter: Marudo

Familie Jost

Familie Jost Flurstraße 26 67826 Hallgarten Tel: 06362 8866 Fax: 06362 3093804 e-Mail: DER-HOFLADEN-Hallgarten@gmx.de Unsere Öffnungszeiten:

Unsere Öffnungszeiten: Mittwoch: Freitag: Samstag:

Freitag:     15.00-18.00   Uhr Samstag:

09.00-12.00 Uhr

15.00-18.00 Uhr

Tel: 06362 8866 Fax: 06362 3093804

15.00-18.00 e-Mail:Uhr DER-HOFLADEN-Hallgarten@gmx.de

09.00-12.00 Uhr

Treppen

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf der Helljerter Kerb!!!

Flurstraße 26 67826 Hallgarten

Türen

Wintergarten

Fachbetrieb für Treppen, Fenster, Innenausbau Wintergärten, Überdachungen

Matthias Grünewald

Kikusui & Benikikukurio 2 Jahre 48 cm Züchter: Aoki

Innenausbau

Römerstraße 19 · 67826 Hallgarten Tel. 0 63 62 - 21 77 · Mobil 01 60 - 96 06 82 22 mg@midori-mori-koi.de


Stadt Bad Kreuznach

20 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Für Säuglinge

Fitnesskurse Babyfitnesskurse für Säuglinge ab dem dritten Lebensmonat bietet Diplom-Ergotherapeutin Ellen Wolff in der Lessingstraße 43 an. Vom Alter der Babys abhängig finden die Kurse ab Ende Februar dienstag- oder donnerstagsvormittags statt. Die Kursgebühr für acht Termine beträgt 98 €. Mehr Infos und Anmeldung unter www. regenbogenfische-badkreuznach. de oder Tel. 0171-4945892.

KW 8 | 21. Februar 2019

Hockey-Mädchen B II ungeschlagen Meister VfL mit 34 Punkten in der Verbandsliga-Hallenrunde an Spitze

Senioreneinrichtung

Sprechstunde Der AWO-Betreuungsverein Bad Kreuznach Kirn e.V. bietet am Donnerstag, 28. Februar, und am Donnerstag, 4. April, jeweils von 15 bis 17 Uhr eine Sprechstunde in der Senioreneinrichtung LotteLemke-Haus an. Interessierte können sich kostenlos zu den Themen Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung informieren und bekommen Unterstützung bei der Erstellung einer individuellen Verfügung. Auch in allen Fragen zum Thema „Rechtliche Betreuung“ erteilt die Mitarbeiterin des Betreuungsvereins Auskünfte. Personen, die als Bevollmächtigte fungieren, können ebenfalls mit ihren Fragen in die Sprechstunde kommen. Anmeldung: Ehrenamtskoordinatorin des Hauses, Seren Evisen, seren.evisen@awo-rheinland.de, Tel. 0671-805620.

Hinten v.l. Trainer Georg Schmidt, Jule Wolf, Ann-Sophie Stenger, Lia Textor, Lara Comtesse, Ida Grünewald, Lena Hermann und Trainer Slawomir Sznurczak; vorne v.l. Matilde Ameixa, Maria Dannhäuser, Maxima Busch, Lilly Ferretti, Zennur Wand und vorne Torwartin Lina Dietrich. Foto: VfL-Hockey Bad Kreuznach/Koblenz (red). Das VfL-Trainergespann Slawomir Sznurczak und Georg Schmidt zeigte sich absolut begeistert: Ungeschlagen absolvierten die Hockey-Mädchen B II des VfL 1848

Bad Kreuznach die VerbandsligaHallenrunde und waren auch bei der in Koblenz ausgetragen Finalrunde nicht zu bezwingen. Imposant hört sich die Serie der VfL-Mädels in der abgelaufe-

nen Saison an: Bei insgesamt 12 ausgetragenen Partien erreichte der VfL 1848 Bad Kreuznach 34 Punkte und kam als ungeschlagener Meister auf ein Torverhältnis von 42:5.

Ansprechpartner für die Patienten Ehrenamtliche des Krankenhausbesuchsdienstes geehrt

Stadtteile

www.kreuznacher-rundschau.de info@kreuznacher-rundschau.de

Gesucht Im Rahmen des Projektes „Sprachtreff“, ein offenes Treffen von Einheimischen und Migranten jeden Donnerstag von 14 bis 15.30 Uhr, werden ehrenamtliche Sprachcoaches gesucht. Ziel des Sprachtreffs in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein, ist es, Hilfe beim Erlernen der deutschen Sprache zu geben und sich über Alltagsthemen auszutauschen. Am Freitag, 22. Februar, wird Ieva Ambrasaité-Ngahan, Sprachberaterin im Lernzentrum Bad Kreuznach, von 11 bis 14 Uhr, eine Fortbildung für die ehrenamtlichen Helfer anbieten. Bitte Anmeldung bis zum 21. Februar: Gilda Mavinga, Tel. 067086693300, E-Mail kh-bme@franziskanerbrueder.org.

Premierensitzung

MKG BME. Die Münsterer Karneval Gemeinschaft (MKG) feiert am Samstag, 23. Februar, 20.11 Uhr, ihre 2. Sitzung im Kurhaus am Rheingrafenstein. Die Närrinnen und Narrhalesen huldigen mit ihren Beiträgen Gott Jokus und dem ehrwürdigen Walt Disney, dem dieses Jahr das Motto „Ein 3-fach Helau, dass es donnert und kracht – mit Walt Disney im Kurhaus an Fassenacht“ gewidmet ist. Karten gibt es noch an der Abendkasse oder im Verkehrsverein Rheingrafenstein e.V. unter Tel. 06708641780.

Kirchenchor

Café Vielfalt

Wir für Sie

Sprachcoaches

Mitgliederversammlung

Bewegungswerkstatt BME. Antoinette Ender, Kinaesthetics-Trainerin, Übungsleiterin beim Sportbund und Ausbilderin DOSB, bietet in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein, für ältere Stadtteilbewohner eine Bewegungswerkstatt an. Am Freitag, 29. Februar, 15 bis 16 Uhr, geht es um das Thema „Bewegung hat Einfluss: alle inneren Prozesse benötigen Bewegung“. Das Angebot ist kostenfrei, mit Anmeldung jeweils montags davor bei Stadtteilkoordinatorin Marlene Jänsch, Tel. 06708-6693300, E-Mail khbme@franziskanerbrueder.org.

Termine Stadtteile

Neun Ehrenamtliche des Besuchsdienstes am Krankenhaus St. Marienwörth wurden nun für ihr langjähriges Engagement geehrt.  Foto: Krankenhaus St. Marienwörth Bad Kreuznach (red). Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Besuchsdienstes sind aus dem Alltag des Krankenhauses St. Marienwörth nicht mehr wegzudenken. Sie besuchen die Patienten und haben nicht nur ein offenes Ohr für deren Sorgen und Nöte, sondern bieten auch praktische Hilfen, wie die Erledigung kleiner Besorgungen, an. Sie sind damit eine wichtige Ergänzung zum hauptamtlichen Personal, indem sie sich einfach Zeit für die Patienten nehmen. Dabei haben die achtundzwanzig Ehrenamtlichen fest zugeordnete Stationen, die sie regelmäßig besuchen. Nun wurden neun Ehrenamtliche für ihr unermüdliches

Engagement geehrt. Hiltrud Böhmer, Wilma Hoffmann, Marlies Klein und Christel Marx sind seit 20 Jahren Mitglieder des Besuchsdienstes, Christa Streiffeler und Martha Herzner sind seit 15 Jahren mit dabei, während Marianne Nevian, Marion Stein und Horst Wissing seit fünf Jahren die Besuchsdienste auf Station übernehmen. Dieses große Engagement weiß auch Pfarrerin Andrea Moritz zu schätzen, die als Leitung des Seelsorgeteams hauptamtliche Ansprechpartnerin für den Besuchsdienst ist: „Ehrenamt ist unbezahlbar. Die Damen und Herren des Besuchsdienstes sind wichtige Ansprechpartner für unsere Patientinnen und Patienten. Mein besonderer Dank gilt

Brigitte Wacker und Maria Schömel, die als Ehrenamtliche die Leitung des Dienstes übernommen haben.“ Wer Interesse an einer Mitarbeit im Krankenhausbesuchsdienst hat, ist willkommen. Es findet eine intensive Einarbeitung statt, in der Themen wie das Verhalten am Krankenbett oder Grundregeln der Gesprächsführung angesprochen und geübt werden. Darüber hinaus gibt es regelmäßige Treffen, an denen ein gemeinsamer Austausch in der Gesamtgruppe stattfindet. Für Informationen zum Besuchsdienst steht das Seelsorgeteam des Krankenhauses St. Marienwörth unter der Telefonnummer 0671-372-1358 zur Verfügung.

BME. Der katholische Kirchenchor Cäcilia 1907 Ebernburg lädt am Donnerstag, 14. März, 20 Uhr, zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes ins katholische Pfarrheim, Ebernburg, ein. Wünsche und Anträge können bis spätestens 28. Februar schriftlich an die erste Vorsitzende, Marion Engel-Jost, Unter der Bastei 17, 55583 Bad Kreuznach, eingereicht werden.

Mitgliederversammlung

Musikfreunde Winzenheim. Am Freitag, 1. März, 19.30 Uhr, findet die jährliche Mitgliederversammlung des Musikvereins „Musikfreunde Winzenheim“ in der Schulturnhalle Winzenheim statt. Neben dem Bericht über das abgelaufene Jahr werden die Mitglieder über aktuelle Projekte informiert, insbesondere über die Entwicklung in der Ausbildung, und es stehen Neuwahlen des Vorstands statt.


Region

21. Februar 2019 | KW 8

Kreuznacher Rundschau | 21

Termine Kreis

Mehr Busse fürs Land

Keine Belehrung

Kreistag beschließt neues Verkehrskonzept / Umsetzung ab 2021

Termine

Verbandsgemeinde Bad Kreuznach

„Best of Eichelberg“

Gesundheitsamt

Benefizsitzung

Bad Kreuznach. Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung bittet um Beachtung, dass am Donnerstag, 28. Februar (Altweiber-Donnerstag), nachmittags keine Belehrungstermine im Gesundheitsamt stattfinden.

Neu-Bamberg. Am Freitag, 1. März, findet eine Fastnachtssitzung für den guten Zweck, nämlich die Sophia Kallinowsky-Stiftung. Die Sitzung steht unter dem Namen „Best of Eichelberg“ und findet in der Raugrafenhalle in Neu-Bamberg statt. Es handelt sich um eine Gemeinschaftssitzung der Frei-Laubersheimer Kappeköpp, des CMV NeuBamberg und des Knall und Fall Fürfeld. „Wir hoffen auf volles Haus und viele gut gelaunte Narren, die viel essen und trinken. Denn je mehr Geld wir spenden können, desto besser“, erklärt der Neu-Bamberger Sitzungspräsident Armin Klamt. Klamt wird zusammen mit den Sitzungspräsidenten aus Frei-Laubersheim und Fürfeld das „Best-ofProgramm“ zusammenstellen. Los geht’s um 19.33 Uhr; Einlass ist um 18.33 Uhr. Karten gibt es bei Stefanie Gondorf (Fürfeld, 06709-911647), Yannick Heidemann (Neu-Bamberg, +49 1511 6741228) und Tom Ackermann (Frei-Laubersheim, 06709-1329).

Verbandsgemeinde Bad Kreuznach

Burg Wichtelstein

Basar Altenbamberg. Die Kindertagesstätte Burg Wichtelstein in Altenbamberg veranstaltet am Samstag, 23. März, von 17 bis 20 Uhr einen Kindersachenbasar für Selbstverkäufer im Bürgerhaus Alsenztal in Altenbamberg. Die Standgebühr beträgt 6 € pro Tisch. Infos und Tischreservierungen unter Tel. 06708-6698049 oder 06708-628036. Der Erlös aus dem Basar kommt den Kindern der Kindertagesstätte Burg Wichtelstein in Altenbamberg zugute. Für das leibliche Wohl wird mit Getränken und kleinen Snacks gesorgt sein.

Musikverein Feilbingert

Kindermaskenball Feilbingert. Der Musikverein veranstaltet auch in diesem Jahr wieder einen Kindermaskenball. Am 3. März um 14.11 Uhr (Einlass ab 13.45 Uhr) sind alle großen und kleinen Kinder aus Feilbingert und Umgebung in die Lemberghalle eingeladen. Neben einem bunten Programm hat der Verein Spiele für die Kinder vorbereitet. Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt. Auf Ihr Kommen freuen sich die Lembergmusikanten.

Volksbildungswerk

Neue Kurse Hackenheim. Das Volksbildungswerk bietet im März folgende Kurse: Laufkurs ab Dienstag, 5. März, mit Ilse Augustin ab der Rheinhessenhalle von 19 bis 20.15 Uhr. 6 Einheiten, 45 €. Der Kurs richtet sich an Männer und Frauen, die schon 30 Minuten am Stück laufen können. Die Drums-Kurse mit Bianca Hamburger in der Rheinhessenhalle beginnen wieder am Montag, 11. März, ab 18.15 Uhr. Der 6 Abende dauernde Kurs kostet 15 €. Es wird intensives Kraftausdauertraining mit von Trommelrhythmen getragener Musik geboten. Der Yoga-Kurs mit Sylvia Fichtel beginnt am Dienstag, 19. März, 19.30 bis 20.30 Uhr, im Kulturhof. Der 10 Einheiten dauernde Kurs kostet 40 €. Für alle drei Kurse können Sie sich anmelden bei Walburga Ott, Tel. 061-63877.

In kleineren Gemeinden, wie hier in Waldlaubersheim, wurden kreative Ideen übernommen, um die Mobilität der Bürger zu erhöhen. So gibt es diese blauen Mitfahrerbänke, auf die man sich setzen und hoffen kann, dass man von einem Autofahrer mitgenommen wird. Das neue Verkehrskonzept des Kreises sieht jetzt vor, dass das zukünftige Beförderungsunternehmen eine Bus- oder Bahnanbindung für mindestens alle zwei Foto: B. Schier Stunden anbietet. Die bestehenden Verträge laufen allerdings noch bis 2021. Bad Kreuznach (bs). Einstimmig und einmütig haben die Mitglieder aller Fraktionen in der letzten Sitzung des Kreistages dem neuen Konzept für den Öffentlichen Personennahverkehr zugestimmt. Der schlechteste Fall in diesem guten Konzept sieht vor, dass auch in der Ferienzeit von 5 bis 22 Uhr mindestens alle zwei Stunden eine Verbindung mit dem Bus oder, in abgelegenen Gebieten, mit dem Ruftaxi besteht. Der Taxipreis ist dann so hoch wie der Preis für eine Busfahrkarte. Es soll eine einheitliche und verständliche Beschilderung geben und saubere Fahrzeuge mit leichten Einstiegen und Mehrzweckflächen (Kinderwagen, Rollstühle). „Wir schaffen damit mehr Mobilität auch im Ländlichen Raum“, erklärte Landrätin Bettina Dickes in der Präsentation und rief den Kreistag auf, zuzustimmen. „Sonst reden wir im-

mer nur von der Stärkung des Ländlichen Raums und tun nichts dafür.“ Die Politiker im Kreis sahen das genauso. Thomas Bursian (FDP): „Das ist ein ausgesprochen gutes Konzept. Lassen Sie uns dabei auch den Tourismus, also Touristenkarten und Fahrradbeförderung, mitbedenken.“ Carsten Pörksen (SPD): „Das ist ein riesiger Schritt nach vorne. Uns überrascht, dass es „relativ“ günstig ist.“ (Mit Landesförderung, die leider sehr vage zugesagt wurde, blieben beim Kreis etwa eine Million Euro hängen, die Red.) Ludger Nuphaus (Grüne): „Wir stimmen zu und unterstützen das Nachdenken über die Gästetickets.“ Markus Lüttger (CDU): „Das ist ein Gewinn für die ganze Region, einschließlich der Stadt Bad Kreuznach, die viel besser zu erreichen ist.“ Rainer Dhonau (Linke): „Wir stimmen zu, finden aber, dass das

Konzept noch nicht reicht und wünschen uns ein Nachdenken über Kostenlostickets, Toilettenanlagen, schönere Busse etc.“ Jürgen Klein (AfD): „Das ist gut ausgegebenes Geld für die Bürger.“ Roland Bott (FWG): „Wir stimmen zu, ein überzeugendes Konzept.“ Achim Schöffel (CDU) wollte wissen, ob es sich bei dieser Aufgabe um eine freiwillige Aufgabe (der Kreis zahlt alleine, die Red.) oder eine Pfichtaufgabe (das Land finanziert mit) handelt. Michael Puschel, Referatsleiter ÖPNV im Mainzer Verkehrsministerium, ergriff zwar das Mikrofon, konnte aber keine konkrete Zusage machen. „Wir unterstützen das, darauf können Sie sich verlassen.“ Der Beschluss erfolgte also einmütig, die Umsetzung kann frühestens ab dem 1. Januar 2022 erfolgen, denn die alten Verträge laufen dann erst aus. Die Ausschreibung erfolgt europaweit.

Neuer Name für Klinik Ehemaliges Klinitel heißt jetzt „Bandscheibenklinik Gensingen“ Gensingen (red). Seit dem 1. Januar dieses Jahres heißt die Klinik in der Alzeyer Straße „Bandscheibenklinik Gensingen“. Unter diesem Namen wurden die vorherige „Gesellschaft für Mikroneu-

rochirurgie mbH“ und das „Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) für Neurochirurgie/Neuroradiologie GmbH“ griffig zusammengefasst. Auch personell hat sich die Klinik neu aufgestellt: Kli-

nikgründer Dr. med. Heinz Joachim Klein reduziert seine Tätigkeit und hat seine Aufgaben als medizinischer Leiter zum Jahresbeginn an Dr. med. Tiberius Sova übergeben.

VDK Volxheim

Kreppelkaffee Volxheim. Der VDK, Ortsverband Volxheim, lädt alle Mitglieder, Seniorinnen, Senioren und Freunde am Samstag, 2. März, 14.11 Uhr, zur Fastnacht mit „Kreppelkaffee“ in den Mehrzweckraum der Gemeinde ein. Verbandsgemeinde Langenlonsheim

Eremitage

Flohmarkt Bretzenheim. Am Samstag, 2. März, ist der Büchermarkt an der Bretzenheimer Eremitage wieder von 9.30 bis 14 Uhr geöffnet. Das Team der ehrenamtlich tätigen „Bücher-Eremiten“ sucht übrigens weitere Mitstreiter. Der Gebrauchtwaren-Flohmarkt für das „Café Bunt“ ist zur selben Zeit geöffnet. Der Erlös beider Märkte geht wie immer vollständig an die Wohnungslosenhilfe der Stiftung Kreuznacher Diakonie.

Kinder und Teens

Basar Guldental. Am 10. März, 13 bis 15 Uhr, findet in der Gustav-PfarriusHalle, Dammweg, ein Kinder- und Spielsachenbasar sowie ein Teeniebasar statt. Die Listenausgabe ist am 22. Februar ab 18 Uhr in der Oberstraße 6 in Guldental. Fragen per E-Mail an die Initiative.Basarteam-Guldental@gmx.de.


22 | Kreuznacher Rundschau

KW 8 | 21. Februar 2019

Altes Amtshaus

FACHBETRIEB FÜR HAUSTECHNIK INDUSTRIETECHNIK KUNDENDIENST · PROJEKTIERUNG

Inh. Hans Werner Essner In den zehn Morgen 6 55559 Bretzenheim

• handwerkliche Polsterei • Schaumstoffe nach Maß • individuelle Fensterdekorationen

Telefon 06 71 / 84 44 00 Telefax 06 71 / 3 34 51

• Sicht-, Insektenund Sonnenschutz • Auflagen, Matratzen und Bettsysteme

In den zehn Morgen 18 · 55559 Bretzenheim Telefon: 0671-92024268 www.raumausstattung-gnam.de

Es dreht sich alles um Qualität.

Man sagt: „Wer Treppen kann. Kann alles“. Ja, wir können einiges: Türen, Fenster, Möbel nach Maß, Innenausbau, Wintergärten… und natürlich Treppen. Fordern Sie uns heraus! Notgottesweg 13 55559 Bretzenheim/Nahe Tel. 0671.84 350 - 0 info@atrium-bretzenheim.com www.atrium-bretzenheim.de

Portrait von Bretzenheim an der Nahe, der Perle an der unteren Nahe Bretzenheim hat 2617 Einwohner (31.12.2018). Wir gehören zu den zehn größten Gemeinden im Landkreis Bad Kreuznach und sind seit Jahren dank sparsamster Haushaltsführung trotz erheblicher Investionen in unsere Zukunft schuldenfrei. Wir verfügen über eine als Bewegungskindergarten zertifizierte Kindertagesstätte mit 6 Gruppen, darunter eine Nestgruppe und eine neu errichtete Krippe für Kinder ab einem Jahr. Des Weiteren ist Bretzenheim Standort einer Grundschule mit über 100 Schülern. Die tägliche Versorgung wird sichergestellt durch drei Lebensmittelmärkte und einen Bekleidungsdiscounter, einen Frisör, einen Blumenladen, zwei Bäckereien mit Café, fünf Winzer, zwei Hotels, vier Gaststätten, zahlreiche Fremdenzimmer und – wohnungen, vier ärztliche Praxen und eine Tierklinik. Zum Feiern stehen den Bretzenheimer Bürgerinnen und Bürgern das Wein- und Kulturzentrum als „guud Stubb“ (gute Stube) neben weiteren sehr unterschiedlichen Lokalitäten zur Verfügung (nähere Informationen erhalten Sie unter „Verwaltung“. Des Weiteren hat Bretzenheim mit der im September 2014 eingeweihten neuen Kronenberghalle eine für Sport und kulturelle Veranstaltungen idealen Raum. Für Fußball und andere Rasensportarten kann der 2009 fertiggestellte Kunstrasenplatz genutzt werden. Unser Dorf ist Standort einer Vielzahl Arbeitsplatz schaffender Gewerbebetriebe, sowie der Lebenshilfe Bad Kreuznach und der Wohnungslosenhilfe „Eremitage“ der Kreuznacher Diakonie. Wir verfügen über eine sehr günstige Verkehrsinfrastruktur durch den Haltepunkt an der Regionalbahnstrecke Bingen-Bad Kreuz-

nach-Kaiserslautern, drei Haltestellen des RNN-Regionalbusnetzes Stromberg-Bad Kreuznach und die nahe Anbindung an die Autobahnen A 61 und A 60. Die Kreisstadt Bad Kreuznach mit ihrem großen Gesundheitsangebot und den Salinen grenzt direkt an die Gemeindegrenze und ist sehr gut auch über den Naheradweg Bingen – Nahequelle bei Selbach/ Saarland zu erreichen. Engagierte Vereine und eine katholische und eine evangelische Kirchengemeinde stärken neben zahlreichen Privatpersonen das ehrenamtliche Engagement für unser historisches Weindorf. Das über unser Dorf hinaus bekannte Weinfest im August und die Kerb im September auf unserem idyllischen Plaggen (Marktplatz) lassen mit den zahlreichen Festen und Veranstaltungen der Vereine Fremde zu Freunden werden, die immer wieder gerne als Gast nach Bretzenheim kommen – oder auch bleiben. Durch die unmittelbare Lage am Zusammenfluss von Guldenbach, Appelbach und Nahe stehen im Naturschutzgebiet Nahe und dem Gebiet der Hochwasserschutzmaßnahme zwischen Bretzenheim und Langenlonsheim zudem abwechslungsreiche Natureinblicke den Erholungssuchenden zur Verfügung. Das rheinland-pfälzische Premiumwanderwegekonzept mit den zahlreichen Vitalwanderwegen, z.B. dem neu angelegten Vitalwanderweg im Langenlonsheimer Wald, lässt zusammen mit dem Nahefahrradweg durch die neu geschaffene Deichrückbaumaßnahme an der Nahe zwischen Bretzenheim und Langenlonsheim Langeweile nicht aufkommen. Zudem sind die Erholungsgebiete an der oberen Nahe,

des UNESCO-Welterbes Mittelrheintal und des Hunsrücks leicht und schnell zu erreichen. Auch die Landeshauptstädte Mainz und Wiesbaden und die Flugplätze Frankfurt am Main und Hahn liegen dank der sehr guten Autobahn- bzw. Schnellstraßenanbindung fast in der Nachbarschaft. Bretzenheim bietet interessierten Menschen eine überaus reichhaltige Geschichte beginnend von der Jungsteinzeit – ein Museum ist im Alten Amtshaus eingerichtet – und die nachfolgenden Epochen über die historische Felseneremitage und die Zeit des unabhängigen Reichsfürstentums Bretzenheim im 18. Jhd. bis zum bedauerlichen Kriegsgefangenlager (Rheinwiesenlager) nach dem 2. Weltkrieg. Das dazu errichtete Mahnmal an der B 48 und das Dokumentationszentrum im Alten Amtshaus (Rathaus) ist noch heute eine Anlaufstelle für viele Intessierte oder ehemalige Leidtragende. Viele idyllische Winkel, historische Gebäude, das Naturschutzgebiet an der Nahe, weinrebenumrankte Straßen im alten Ortskern und Wege durch die Weinberge mit Blick ins untere Naheland auf Bad Kreuznach und in den Rheingau laden zum Verweilen ein. Gerade die historische Felseneremitage, einmalig nördlich der Alpen, ist ein Besuch wert! Auch wenn Sie die nähere Umgebung besuchen wollen, wird Bretzenheim Sie mit seiner sehr gute Lage im unteren Nahetal überraschen. Nicht nur dass die Kurstädte Bad Kreuznach mit dem Stadtteil Bad Münster am Stein-Ebernburg und Bad Sobernheim sehr schnell – auch mit dem Fahrrad auf sehr gut ausgeschilderten und fast ebenen Wegen


21. Februar 2019 | KW 8

Bretzenheim

Kreuznacher Rundschau | 23

www.bretzenheim.de

Meine Gemeinde

Schloss in Bretzenheim – erreichbar sind; 15 Km in nördlicher Richtung sind Sie in Bingen am Rhein und damit an der Pforte zum Weltkulturerbe Mittelrhein oder in entgegengesetzter Richtung im wunderschönen und abwechslungsreichen Nahetal und im ersten rheinland-pfälzischen Nationalpark hunsrück-Hochwald.

Oder kennen Sie den nicht nur geschichtlich sehr interessanten Donnersberg, die höchste Erhebung der Pfalz, mit dem Nordpfälzer Bergland, das hinter Bad Kreuznach beginnt? Wem dies alles nicht genügt, erreicht die Landeshauptstadt Mainz mit dem Auto oder dem Zug in ca. 30 Minu-

ten. Auch Wiesbaden, Frankfurt/ Main und Koblenz sind in maximal 1 Stunde Autofahrt lohneswerte Tagesziele. Dass ein Besuch im Naheland keine Löcher in den Geldbeutel brennt, dafür sorgen umsichtige gastronomische Betriebe, Winzer und Beherbergungsbetriebe.

Parkett Walter Meisterbetrieb seit über 50 Jahren - Alle Parkettarbeiten - Treppenrenovierung - Landhausdielen - Vinyl- Designbeläge - Teppichböden - PVC - Lino - Verkauf

Walter

Ausstellung: Bad Münster, Berliner Str. 60, Termine nach Absprache www.Parkett-Walter.de / Parkett.Walter@t-online.de

Tel.: 06708-617761 0671-2988438 Tel.:

mK

Malermeister M. Knaul Bretzenheim: 0671/44578 Bingen: 06721/988159 Eremitage

Was spricht also für Bretzenheim an der Nahe: • seine angenehme Lage • seine freundlichen Menschen • seine engagierten Vereine • seine hervorragende Infrastruktur • seine höchst interessante Geschichte • sein über die Grenzen hinaus bekannter Wein • seine gute demographische Bevölkerungsstruktur.

Seien Sie unser Gast und lassen Sie sich angenehm überraschen getreu dem Motto: Geschichte und Wein – mein Bretzenheim! Weitere Informationen finden Sie unter Wikipedia

Torbogen am Ortseingang

www.maler-knaul.de

Mobil: 0171-2875965 0171-2875965 Mobil:

Wir setzen farbige Akzente vor Ort Gute Arbeit – Faire Preise · Maler- und Tapezierarbeiten · Treppenhausgestaltung · Vollwärmeschutz · dekorativer Innen- und Außenputz · Fassadengestaltung

Fam. Raeder Bretzenheim a.d. Nahe Tel. 06 71 / 2 75 10

Öffnungszeiten: Fam. Raeder · Bretzenheim a.d. Nahe Mittwoch Tel. 06 71 9/ 2bis 7516 10Uhr Freitag 16 bis 20 Uhr - Samstag 9 bis 16 Uhr


Region

24 | Kreuznacher Rundschau

KW 8 | 21. Februar 2019

Termine

Doppelspitze für „Wundertüte“

Basar

Wirtschaftsförderung im Kreis: Thomas Braßel erhält Verstärkung durch Andreas Steeg (Sparkasse)

Verbandsgemeinde Langenlonsheim

Kindersachen Bretzenheim. Der 27. Bretzenheimer Kindersachen- und Spielzeugbasar findet am Samstag, 23. März, 14 bis 16 Uhr, in der Kronenberghalle (in der Winzenheimer Straße neben dem Sportplatz) statt. Schwangere (Mutterpass bereithalten) können bereits ab 13 Uhr den Vorverkauf nutzen. Die Anbieterlis­ ten können am 8. März, ab 18 Uhr, ebenfalls an der Kronenberghalle in Bretzenheim gekauft werden. Es gibt maximal zwei Listen pro Verkäufer. Weitere Infos bei Astrid von der Weiden unter Tel. 06719202233 oder Ulrike Unger unter Tel. 0671-9208410.

Beckenboden

Gymnastik Bretzenheim. Am Dienstag, 12. März, 18.30 Uhr, starten einstündige Kurse, die das Kraftzentrum Beckenboden aktivieren. Frauen aller Altersstufen sind eingeladen, neue und stärkende Beckenbodenerfahrungen zu machen und die besondere Bedeutung dieser Körperregion wertschätzend zu beleben. Sehr geeignet auch für Frauen nach der Geburt. Termine: Dienstag, 12. + 19. + 26. März sowie 2. + 9. April, immer von 18.30 bis 19.30 Uhr. Kursort: Bretzenheim, Teichstraße 12; Information und Anmeldung an E-Mail e.linka.beratung@web.de oder Tel. 0671-41130.

Auch zum Verkaufen

Late-Night-Basar Langenlonsheim. Am Freitag, 22. März, 19 bis 20.30 Uhr, findet in der Gemeindehalle ein Late-NightBasar (Selbstverkäufer) statt. Der Einlass für Schwangere ist bereits ab 18.30 Uhr. Der Erlös kommt dem Gemeindekindergarten Schatz­kiste zu Gute. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Gerne können Sie selbst gebrauchte Kinderkleidung, Umstandsmode, Spielzeuge etc. verkaufen. Ein Tisch kostet 8 € und kann per E-Mail unter fv-schatzkiste@gmx.de reserviert werden.

Ratssitzungen Rüdesheim. Am Mittwoch, 27. Februar, 20 Uhr, findet im Bürgerhaus, Kurt-Schumacher-Str. 4, eine Sitzung des Gemeinderates statt. Spall. Am Dienstag, 26. Februar, 19 Uhr, findet im Nebenraum der Gastwirtschaft Spaller Hof eine Sitzung des Gemeinderates Spall statt. Traisen. Am Mittwoch, 27. Februar, 19 Uhr, findet im Gasthaus Linn/ Schuck, Kirchstraße 17, 55595 Traisen, eine Sitzung des Gemeinderates statt.

Töpfern und… Andreas Steeg (stehend links) und Thomas Braßel (rechts) sind die neuen Wirtschaftsförderer des Kreises Bad Kreuznach. Im Austausch mit den Kreistagsmitgliedern präsentierten sie am vergangenen Montag ihr „Konzept zur Stärkung und Weiterentwicklung der Wirtschaftsförderung im Landkreis“.  Foto: B. Schier Bad Kreuznach (bs). Bislang war der Bereich „Wirtschaftsförderung“ des Kreises Bad Kreuznach als Ein-Mann-Show mit Thomas Braßel besetzt. Seit diesem Jahr erhält Thomas Braßel durch Andreas Steeg als weiteren Geschäftsführer Unterstützung. Für den Kreis ist die Stärkung des Aufgabenbereichs kostenneutral, denn Andreas Steeg ist Mitarbeiter der Sparkasse, die die Stelle in der Kreisverwaltung für die nächsten drei Jahre finanziert. In der Kreistagssitzung am vergangenen Montag stellten die Herren das Konzept für die neue Struktur der Wirtschaftsförderung vor. Zwei neue Aufgaben sind den Kreistagsmitgliedern besonders lobens- und diskussionswürdig erschienen: Zum einen die Lotsen-

funktion zum Aufbau von Kooperationsstrukturen, zum anderen das tatsächlich längst überfällige Erstellen eines Gewerbe- und Gewerbeflächenkatasters inklusive einer Gewerbeflächen-Bedarfsplanung. Die nächsten Schritte seien, so die beiden Geschäftsführer, die Vorstellung der Gesellschaft in Unternehmen, bei Kammern, Verbänden und kommunalen Gremien, der Aufbau eines Expertenpools, der regelmäßige Austausch von Wirtschaftsförderern in der Region, die Zusammenarbeit mit der Verwaltung, um die Strukturen dort wirtschaftsfreundlicher zu machen, und das Begleiten von Dorfentwicklungsmaßnahmen. Wirtschaftsförderung sei „eine Wundertüte“, erklärte Thomas Braßel zur Anfrage von Kreis-

tagsmitglied Dr. Denis Alt (SPD) nach Erfolgskontrollen für die Arbeit. Der hatte angemerkt: „Es ist wichtig zu wissen, welche konkreten Ziele wir haben. Sonst verharren wir auf der Ebene der Strategie.“ Auch Adelheid Schmitt (CDU) wünscht sich Erfolgsberichte an die Kreistagsmitglieder. Julia Klöckner (CDU) regte an, die Suche nach „Fördertöpfen“ mit in die Arbeit aufzunehmen. Hier könne man sehr viel Geld für Projekte in die Region holen. Werner Müller (SPD) vermisste noch das Thema „Unternehmensnachfolge“ im Aufgabenbereich der Wirtschaftsförderung. Nach den guten und wohlwollenden Anmerkungen aus dem Kreistag gilt es nun für die beiden Geschäftsführer, Prioritäten zu setzen.

Alle zahlen für illegale Ablagerung Illegale Entsorgung in Stadt und Kreis fällt auf Gebührenzahler zurück

Mit dem Bus

Zu Salome Langenlonsheim. Die Opernfreunde Langenlonsheim fahren am Donnerstag, 28. März, zur Oper „Salome“ von Richard Strauss in das Opernhaus nach Wiesbaden. Zur Fahrt können auch weitere Interessenten anmelden. Der Bus fährt Haltestellen in Bad Kreuznach, Bretzenheim, Langenlonsheim, Laubenheim und Bingen an. Vorsitzender Peter Schmitt, Tel. 06704-1500, nimmt Anmeldungen zur Fahrt entgegen.

Termine

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Bad Kreuznach (bs). Jeder hat es schon einmal gesehen: In freier Natur und besonders dort, wo Glas entsorgt werden kann, wird einfach zusätzlich häuslicher

Dreck abgeladen. Im Stadtgebiet ist dann die Stadt dafür zuständig, den Müll einzusammeln. Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises säubert nur die Plätze

rund um die Glascontainer von Bruchglas und solchem Dreck, der durch den Glas­einwurf entstehen kann. Die Säcke voller Dreck und Unrat aber muss die Stadt in ihrem Gebiet entsorgen. Die Kosten für die Müllannahme zahlt dann wieder der Kreis. Das erläuterte der zuständige Beigeordnete Hans-Dirk Nies auf Nachfrage des Kreistagsmitglieds Adelheid Schmitt (CDU) in der letzten Kreistagssitzung am Montag. Und Nies wurde noch deutlicher, denn „der Kreis“ zahlt das ja nur vordergründig: „Das ist illegaler Müll, der sozusagen durch die Allgemeinheit erzeugt wurde. Und das bedeutet, dass er auch von der Allgemeinheit bezahlt wird.“ Die Drecknester an den Glascontainern sind für die normalen Menschen also ein doppeltes Ärgernis, denn sie zahlen dafür über die Müllgebühren mit.   Archivfoto: B. Schier

Kosmetik Duchroth. Der Verein KuLD (Verein zur Förderung von Kultur und Landschaft Duchroth) bietet neue Kurse an: An den Freitagen, 22. und 29. März, finden ab 13.30 Uhr/alternativ ab 16 Uhr, Töpferkurse für Erwachsene mit Astrid Köhler statt. Das Besondere hierbei ist, dass auch Teilnehmer ohne Vorkenntnisse wunderbare Ergebnisse mit nach Hause nehmen können. Kosten pro Person: 15 Euro incl. Material Am Samstag, 30. März, 16 bis 18 Uhr, findet ein Beauty-Kurs für Groß und Klein statt. Die Teilnehmer lernen, selbst Naturkosmetik ohne überflüssige künstliche Zusätze herzustellen. Kosten pro Person: 15 Euro incl. Material. Kursort: Haus Schumacher Duchroth. KuLD bittet um Anmeldung zu beiden Veranstaltungen bei Gabi Krehbast, Tel. 0176-96280663.

Zur Gesundheit

Drei Wege Duchroth. Am Dienstag, 12. März, 19 Uhr, referiert Gerhard Müller im evangelischen Gemeindehaus zum Thema: Drei Wege zur Gesundheit: Qigong, Akupressur, Ernährung. Anmeldung bei Christa Schuster unter Tel. 06755-732.

Freigeschaltet

WLAN-Hotspots Hergenfeld. Die WLAN-Hotspots am Dorfgemeinschaftshaus und am Dorfladen sind ab sofort freigeschaltet. Für die Verbindung mit dem WLAN-Netz bitte das Kennwort Wifi4RLP wählen und in der darauffolgenden Meldung die Nutzungsbedingungen akzeptieren. Schon kann es losgehen.

SPD Roxheim

Versammlung Roxheim. Am Freitag, 8. März, 19 Uhr, findet in der Vinothek Heil, Untere Kirchgasse, die Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins statt, bei der die Bewerberliste zur Gemeinderatswahl am 26.05.2019 aufgestellt wird.


Region

21. Februar 2019 | KW 8

Termine

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Kinderfastnacht

Viva Las Vegas Erste Sitzung im neuen Heegwaldhaus

Helau Hergenfeld. Am 24. Februar, 15 Uhr, sind Groß und Klein zur Kinderfastnacht nach Hergenfeld eingeladen. Bürgermeister Martin Theis hat den Einladungstext in Reimform übermittelt. Das wollen wir unseren Lesern nicht vorenthalten und zitieren auszugsweise: „Setzt eure schönen Masken auf und spart auch nicht mit Applaus. Das Narrenhaus, es soll erbeben, wenn Tänzer, Redner alles geben. Zum Schluss noch eine große Bitt, bringt alle gute Laune mit.“ Helau.

Haraka

Tanzkurs Hargesheim. Die Hektik des (All-) Tages vergessen und tanzen. Neue Kurse starten im März. Jeder Kurs beginnt mit einer Schnupperstunde. Kurs Haraka (Anfängerkurs ohne Vorkenntnis), Beginn Donnerstag, 14. März, 19 Uhr, ev. Gemeindehaus Hargesheim, Schlesienstr. 3. Kursdauer jeweils 10 Abende á 60 Minuten, Kosten 70 € pro Kurs. Weitere Infos bei Susanne Schwarz, Tel. 0179-4512164.

Kreuznacher Rundschau | 25

Franz-Josef Schäfer „Flocki" – eine Ära geht zu Ende. Sein letzter Auftritt in der Bütt. Wie immer ein wuchtiger Vortrag voller Energie, Witz und ohne Schnörkel. Seit Jahrzehnten aktiv am Klavier, als Büttenredner, Sitzungspräsident und Aushängeschild der Braunweiler Fassenacht. Tusch und 3x Helau!  Foto: privat Braunweiler (vo). Das neu gestaltete Heegwaldhaus hat die erste Bewährungsprobe überstanden. Ein fastnachtliches „Viva LAS VEGAS“ traf volles Rohr auf Braunweiler. Danach waren die Tiger los: Die traditionelle Garde so-

wie Tanzgruppen aus Braunweiler, Mandel und Gutenberg ließen die Bühne beben. Die Combo des MVB sorgte für den richtigen Aufund Abmarsch und ´nen handgemachten Tusch. Der SVB tischte Getränke, Hotdogs und Vegas-

becher auf. Witzige Redner wie der Rentner mit „Heimweh uff sei alt Arbeit“, ein Handwerker (Applaus) mit „speziellen“ Ortskenntnissen, Annette als Taucherin in Seenot und die 82-jährige Oma Sofea aus Mandel „jo, früher war alles besser" - alla dann - prost! Die Katzenbacher sangen ein letztes Mal „Bella ciao“. Elvis (Gernot Weber ) im Original Glitteranzug und sein Super Showgirl (Nadine Zuckweiler) fegten über die Bühne und durchs Programm. Ein Hippie-Priester traute die beiden voll breit in „ the little white chapel". Was ging denn da ab? Dann der Hammer: die Braunweiler Mäd und Buwe mit Celine Dion, Helene Fischer, Elvis und der BLUE MAN GROUP heizten mit der Hitparade voll ein - die SPECK PAXX ließen (fast) alle Hüllen fallen - was für eine Freude! „Da müssen wir uns keine Sorgen um den Nachwuchs machen", hörte man das Publikum raunen.

Menschenleben retten Feuerwehr Rüdesheim hat jetzt einen Defibrillator

Tauschtag

Für die Jugend ist eine separate Tauschecke eingerichtet. Gäste sind immer willkommen.

Anmeldung

Fastnachtsumzug Waldböckelheim. Der Kulturverein Waldböckelheim e.V. und die Ortsgemeinde Waldböckelheim als Veranstalter des Umzugs am Sonntag, 3. März, laden alle Gruppen, Vereine, Prunkwagen, Fußgruppen usw. ein, an einem der schönsten und größten Umzüge der Region teilzunehmen. Der Umzug lebt von den Zuschauern, aber insbesondere natürlich auch von den Zugteilnehmern. Anmeldungen können ab sofort erfolgen. Zugmarschall_ bkb@web.de, Info@kv-waldboeckelheim.de.

Alpenverein

Rheinhessen Traisen. Die hiesige Sektion des Alpenvereins lädt am Sonntag, 3. März, zur Tour „Aussichtsreich durch Rheinhessen“. Treffpunkt 1: 9.15 Uhr, Mitfahrerparkplatz Bad Kreuznach am Brückes neben der B41/B48 Treffpunkt 2: 10 Uhr, Sportplatz An der Selzer Mühle 1, Parkplatz Schloßbergstraße in 55218 GroßWinternheim Gewandert wird an der Selz in Richtung Schwabenheim, weiter nach Bubenheim, über einen stramm ansteigenden Weg weiter zur Walther Zoth Hütte. Durch kleine Hohlwege mit Blick nach Ober-Ingelheim kommen die Wanderer an der Eulenmühle vorbei und wandern zum Ausgangspunkt zurück. Wegstrecke ca. 12 km Abschluss in der Eulenmühle; für unterwegs Rucksackverpflegung denken. Infos bei Ulla Baumgärtner, Tel. 0170-4728804. Verbandsgemeinde Stromberg

Bürgersprechstunde

Landrätin

Jahreshauptversammlung Sponheim. Am Sonntag, 24. Februar, findet in der Grafenberghalle von 9.30 bis ca. 10.30 Uhr die Jahreshauptversammlung für Mitglieder des Briefmarken- und Münzensammlervereins statt. Hierzu sind die Mitglieder eingeladen. Ab ca. 10.30 bis 12 Uhr ist öffentlicher Tauschtag; Briefmarken, Münzen, Postkarten und vieles mehr können getauscht werden. Alle Kataloge sowie technische Geräte des Vereins stehen kostenlos zur Benutzung zur Verfügung.

Termine

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Der Rüdesheimer Feuerwehr wurde ein Lebensretter geschenkt, ein halbautomatischer Defibrillator, der bei einem Herz-Kreislaufstillstand den Patienten reanimiert. Das Foto zeigt von links den 2. Vorsitzenden des Fördervereins der Feuerwehr, Oliver Kien, den 1. Vorsitzenden Michael Ginz, den Wehrführer und Geschäftsführer Martin Barth sowie Geschäftsführer Udo Förster und Wehrführer-Stellvertreter Rouven Ginz.  Foto: Feuerwehr Rüdesheim Rüdesheim (rg). Die Bürger rund um Rüdesheim können sich künftig noch ein Stück sicherer fühlen. Dank der großzügigen Spende der Firma MeinSaniHaus Rehatechnik GmbH aus Bad Kreuznach konnte die Ausrüstung zur Menschenrettung und Brandbekämpfung der Rüdesheimer Stützpunktfeuerwehr um einen halbautomatischen, externen Defibrillator, kurz AED, sinnvoll ergänzt werden. Die Idee zur Beschaffung des AED reifte bei Wehrführer Martin Barth

und seinem Stellvertreter Rouven Ginz aufgrund der Erfahrungen bei Einsätzen der letzten Jahre. Mehrfach wurde die Wehr bei Reanimationen tätig. Teilweise unterstützten die Kameradinnen und Kameraden dabei den Rettungsdienst, in einigen Fällen führten die Aktiven die sogenannte „Laienreanimation“ aber auch vor Eintreffen des Rettungsdienstes eigenständig durch. Da aber die Überlebenschance eines Patienten mit Herz-KreislaufStillstand ohne eine zeitnahe Früh-

defibrillation um rund 10 % pro verstrichener Minute sinkt, bietet der AED die Möglichkeit, das therapiefreie Intervall bis zur Versorgung des Patienten durch Notarzt und Rettungsdienst zu verkürzen. In den beiden vergangenen Ausbildungsdiensten machten sich die 40 Aktiven mit der Handhabung des AED vertraut und bekamen dabei eine professionelle Einweisung von Felix Görich und Christopher Beck, selbst Feuerwehrangehöriger in Rüdesheim.

Neues Showformat: „Samstag lacht“ dup-Comedy und Kabarett. Der Frankfurter Bub mit indo-pakis­ tanischer Herkunft und markant muslimischen Aussehen bringt tatsächlich Menschen zum Lachen, bleibt aber trotzdem anständig. Am Freitag, 23. Februar,

Wir für Schöneberg

Versammlung Schöneberg. Der neue Verein „Wir für Schöneberg“ lädt zur Mitgliederversammlung am Dienstag, 26. Februar, 19 Uhr, im Schöneberger Gemeindehaus, Hauptstr. 37, Großer Saal, ein. Es geht um die Wahl des Bürgermeisterkandidaten sowie um die künftige Arbeit des Vereins. Weitere Infos beim Vorsitzenden Dieter Wopen, E-Mail dieter.wopen@web.de, Tel. 06724601720.

Andalusien

Nachwuchs auf der Troll-Bühne Burg Layen. Mit einem neuen Showformat erweitert die TrollBühne ihr Programm und möchte gleichzeitig Newcomern eine Chance geben. „Mohammed Ibraheem Butt aka Comedy Butt“ ist Newcomer im Bereich Stan-

Dörrebach. Landrätin Bettina Dickes lädt zur offenen Bürgersprechstunde am Dienstag, 26. Februar, 19 bis 20 Uhr, in das Sitzungszimmer der Ortsgemeinde Dörrebach, Schulstraße 20, ein. Die Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Stromberg, Anke Denker, und die Erste Beigeordnete der Ortsgemeinde Dörrebach, Hedi Arnold, werden ebenfalls dabei sein.

ist er auf der Troll-Bühne in Burg Layen zu Gast. Tickets für 20 Euro gibt es unter Tel. 06721-4900977 oder www. troll-buehne.de Einlass ab 19.00 Uhr – Beginn 20.00 Uhr

Vortrag Windesheim. Der ökumenische Seniorenkreis Windesheim lädt am Mittwoch, 20. Februar, 15 Uhr, ins evangelische Gemeindehaus ein. Michael Lawall hält einen Vortrag über Andalusien und zeigt Bilder von dem Land und seiner maurischen Geschichte.


26 | Kreuznacher Rundschau

Bronze für den VfL nach Derbytime Dritter Platz für die Hockeyknaben B bei Verbandsligaendrunde

KW 8 | 21. Februar 2019

Stellenanzeigen Wir suchen gut deutsch sprechende Mitarbeiter für:

Service m/w

auf 450 Euro-Basis evtl. auch zur Festeinstellung

Zimmermädchen

auf 450 Euro-Basis evtl. auch zur Festeinstellung auch an Wochenenden Bewerbungen auch per E-Mail: derquellenhof@t-online.de „Hotel Quellenhof“ Telefon: 0671 838330

Die Hockeyknaben B mit Justus Emmerich, Adrian Ley, Anton Ackermann, Mattis Noffke, Benjamin Stellpflug, Micho Kerry, Emil Becker, Erik Mayer, Malte Pleitz, Mateu Anheuser, Joshua und Elias Thomas freuten sich über Bronze.  Foto: VfL-Hockey Bad Kreuznach (red). Am Sonntag, 10. Februar, spielten die Hockeyknaben B des VfL 1848 Bad Kreuznach bei der Verbandsligaendrunde mit. Im ersten Gruppenspiel trennten sie sich nach Führung durch Benjamin Stellpflug mit 1:1 gegen den Lokalrivalen und Gastgeber KHC. Im zweiten Gruppenspiel wurde PST Trier souverän mit 4:0 bezwungen – Justus Emmerich war ein sicherer Rückhalt im Tor und Abwehrchef Adrian Ley (1) so-

wie Torjäger Benjamin Stellpflug (3 Tore) schossen den Sieg heraus. Im Halbfinale gegen TV Alzey stand es lange 0:1 – ehe die Rheinhessen auf 3 zu 0 davonzogen, doch die Moral in der jüngsten Mannschaft des Teilnehmerfeldes war intakt und so kämpften sich die Jungs von Trainer Thorsten Ackermann durch Tore von Benjamin Stellpflug und Micho Kerry zum 2:3 heran – der Ausgleichstreffer wollte allerdings nicht mehr gelingen. Im Spiel um Platz 3 hieß

es dann erneut „Derbytime“: Anton Ackermann und Adrian Ley standen hinten sicher und Mittelstürmer Emil Becker setzte immer wieder seine Stürmer in Szene – Benjamin Stellpflug und Micho Kerry netzten erneut beide doppelt und als kurz vor Schluss Malte Kerry abstaubte, war der hochverdiente 5:1-Endstand und Bronze perfekt. Trainer Thorsten Ackermann war sichtlich stolz auf seine Mannschaft, die in der neuen Runde fast komplett nochmal antreten darf.

Nachträglich aufgestiegen

Unser Team benötigt ab sofort in den Gebieten Bad Kreuznach und Bingen Unterstützung:

Helfer Garten- und Landschaftsbau (m/w/d) Reifenmonteure (m/w/d) Führerschein Kl. B wünschenswert

Produktionsmitarbeiter (m/w/d) Schichtbereitschaft erforderlich

Führerschein Kl. B von Vorteil

Malerhelfer (m/w/d)

Erste Berufserfahrung erforderlich

Wir freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen! AB Zeitpersonal GmbH Bosenheimer Str. 202 • 55543 Bad Kreuznach • Tel. 0671/796077-0 Fax 0671/796077-20 • badkreuznach@ab-zeitpersonal.de • www.ab-zeitpersonal.de Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

kaufmännische/n Mitarbeiter/in

in Teilzeit (nachmittags) Ihre Aufgaben: - Fakturierung der Tagesmengen Heizöl/Diesel - telefonische Auftragsannahme - Vorarbeiten zum Rechnungswesen - Pflege der Kundenkonten

Mayer & Sohn GmbH Tanklager Bösgrunder Weg 2 · 55543 Bad Kreuznach · Tel. 0671/61354 E-Mail: info@mayer-und-sohn.de · Internet: www.mayer-und-sohn.de

VfL-Tennis: Herren 2 treten nun gegen 1. Herren und zum Derby an

V.l.n.r.: Luca Dietz (20 Jahre), Kapitän Sebastian Busse (29), Fabian Seidenspinner (25), Christian Winchenbach (27), Timo Jost (39) und Philipp Anheuser (30). Auf dem Foto fehlen Niclas Brüssel (22) und Benjamin Stumm (17).  Foto: VfL-Tennis Bad Kreuznach (red). Die 2. Herren-Mannschaft der Tennisabteilung im VfL 1848 Bad Kreuz-

nach darf sich freuen: Sie sind als bester Zweiter der B-Klassen im Tennisverband Rheinland-

Schnäppchen Unterricht Ist das Hausgerät defekt, kommt Hilfe direkt!

Waschmaschinen Spülmaschinen Trockner Kühl- / Gefriergeräte Elektroherde sowie Ersatzteile Beratung, Lieferung, Montage vor Ort! Tel: 0176/39880686

Private Kleinanzeige? Tel.: 06 71 - 79 60 76-0

Nachhilfe! Erteile Unterricht in Mathematik, Deutsch und Französisch Tel.: 06758-6017 Wer hat Spaß an Musik? Bei mir in BME kann man sie erleben! Ich gebe Unterricht in Keyboard, Gitarre und Akkordeon sowie musikalische Früherziehung, und zusätzlich Englisch Tel.: 0151-21507660

Pfalz in die A-Klasse aufgestiegen und spielen in der Sommersaison nicht nur in der gleichen Gruppe wie die vereinseigene 1. HerrenMannschaft, sondern sie müssen auch zum Derby gegen die Herren 1 vom TC Blau-Weiß antreten. „Die Stärke unserer Mannschaft liegt in der Mischung aus Jung und Alt und am Zusammenhalt unserer Spieler“, so Kapitän Sebastian Busse. „Beispielsweise haben wir einen Kleinbus gemietet und sind mit Frauen bzw. Freundinnen und Kind zum Auswärtsspiel nach Trier gefahren. Wir freuen uns, mit einer Niederlage, einem Unentschieden und vier Siegen doch noch nachträglich aufgestiegen zu sein.“

Stellenangebot Zuverlässige Putzfrau, 1 x 14-tägig für 2 Std., nach Bad Kreuznach gesucht Tel.: 0671-71167

Maler und Tapezierer Dauerhaft gesucht auf 450,-- €-Basis Kontakt: Möbel Mayer GmbH Siemensstr. 3, Bad Kreuznach info@mayer-moebel.de Tel. 0671-887220

Deutschsprachige Servicekraft (m/w) gesucht.

Im Oranienpark 2 · Bad Kreuznach · Telefon 0671 - 28336

Wir sind ein mittelständischer Fachgroßhandel mit Hauptsitz in Hochheim/Main und suchen für unseren Standort Bad Kreuznach eine/n

Auszubildende/n zum Kaufmann (m/w) im Groß- und Außenhandel zum Ausbildungsbeginn 01.08.2019 Wir erwarten mindestens eine gute Mittlere Reife. Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie, vorzugsweise per E-Mail, bitte an unser Sekretariat Frau Larissa Kullmann larissa.kullmann@gc-gruppe.de Rath KG | Wöllsteiner Str. 7 | 55543 Bad Kreuznach www.gc-gruppe.de


21. Februar 2019 | KW 8

Kreuznacher Rundschau | 27

Stellenanzeigen

Schnäppchen Immobilien

SEIT ÜBER 30 JAHREN

Wir suchen:

s Immobilien-Center

PERSONAL-LEASING

Helfer / Produktionshelfer (m/w/d) EIGENER FAHRDIENST Maler & Lackierer (m/w/d) Staplerfahrer/Kommissionierer (m/w/d) KFZ-Mechaniker/KFZ-Mechatroniker (m/w/d)

!

Schüler/Studenten (ab 18 J. m/w), Minijobber (m/w/d) Entlohnung nach IGZ-Tarifvertrag, Vollzeit und unbefristete Arbeitsverträge uvm. StrunckPersonalleasing An der Karlsmühle 3 . 55576 Sprendlingen Telefon 06701 / 3992 . Telefax 06701 1894 job@strunck-personal.de - www.strunck-personal.de

Rückenbeschwerden?

Praxis für Osteopathie Konrad Gollner Arthur-Rauner-Str. 4 55595 Hargesheim 0671-920 686 27 www.osteopathie-gollner.de

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

Die Lebenshilfe Bad Kreuznach e.V. sucht

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

ab 01.04.2019 pädagogische Fachkräfte (m/w/d) Kennziffer 2019/1

Kaufangebote

unbefristet in Teilzeit (bis 30 Std./ Woche)

Ihre Aufgabe wird die Begleitung und Förderung unserer Bewohner/-innen im Alltag in einer externen Wohngemeinschaft oder in einem unserer neuen Wohnangebote sein. Wir erwarten eine abgeschlossene Ausbildung als Erzieher/in oder Heilerziehungspfleger/in, Heilpädagoge/ in mit Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung. Aus Kostengründen kann eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen grundsätzlich nicht erfolgen. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen nach den gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet. Bitte richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, bevorzugt per E-Mail, bis zum 15.03.2019 an: Lebenshilfe Bad Kreuznach e.V. • Personalverwaltung Agnesienberg 78-80 • 55545 Bad Kreuznach personal@lebenshilfe-kreuznach.de www.lebenshilfe-kreuznach.de

Lebenshilfe Bad Kreuznach e.V. • Personalverwaltung Agnesienberg 78-80 • 55545 Bad Kreuznach personal@lebenshilfe-kreuznach.de

Ihre Ansprechpartner: Gemütliches Nest für Singles in bester Lage!

Weitere Infos unter www.sparkasse.net

Familiengerechtes Traumhaus sofort verfügbar!

Apartment im Kurgebiet Bad Kreuznach, 1 ZKBB, ca. 50 m² Wfl., Keller, Stellplatz, vermietet.

4-55555 1 9Katharinen, 67in Sankt 0EFH 5 ZK, 2 B, EBK,

s Sparkasse Rhein-Nahe

ca. 165 m² Wfl., TL-Bad, Abstellraum, Fußbodenheizung, Grdst. 684 m², Terrasse Im Auftrag LBS 2 Garagen, 2 Stellplätze, frei mit der Garten, Energieausweis: Immobilien GmbH Ines Leibrockverbrauchsorientiert Jörg Herrmann nach Absprache. Energieverbrauchskennwert: 109 kWh/(m².a)

s Immobilien-Center Energieausweis: verbrauchsorientiert

Warmwasser enthalten Hauptenergieträger: Gas Baujahr gem. EA: 1983

Endenergieverbrauch: 108,80 kWh/(m².a) Warmwasser enthalten Energieeffizienzklasse: D Hauptenergieträger: Öl Baujahr gem. EA: 2000

Objekt-Nr.: 09462

Objekt-Nr.: 09557

Kaufpreis 345.000 €

Kaufpreis 149.000 €

Smartphone ZTE Axon 7 mini, wie neu, NP 199 € für 50 € zu verkaufen Tel.: 01577/2679586 Echte Leder-Eckcouch, hellbeige, 7 Mon. alt, 2,71 x 2,60 m, NP 4000 € für 490 € umständehalber sofort an Selbstabholer zu verkaufen Tel.: 01525-4204508

Bekanntschaften Hallo, bin 70J., 1,65 m, schlank u. NR. Möchte das Alleinsein beenden u. d. Leben einen tieferen Sinn geben. Reisen, wandern, gemütl. Fernsehabende, zu zweit einfach schöner. Suche die Frau dazu. Bitte melde dich Chiffre 308/08/19 B

Ihre Ansprechpartner:

Weitere Infos unter www.sparkasse.net

0671 94-55555 Ines Leibrock

Jörg Herrmann

Im Auftrag der LBS Immobilien GmbH

s Sparkasse Rhein-Nahe

Angebote 2 Zimmer, Du. WC, Souterrain, Küche, ZH, Nähe Diakonie in gepflegtem, ruhigen Haus, frisch mit Strukturputz weiß renoviert, 320 € + NK + KT Tel.: 06709-505 oder 01520-9730385

Immobilien-Gesuche

1 Zimmer, möbl., Du.WC, Nähe Diakonie, Souterrain, sep. Eingang v. Hof, ZH, in ruhigem, gepflegten Haus, frisch renoviert, für 200 € + 100 € NK + Strom u. KT zu vermieten Tel.: 06709-505 oder 01520-9730385

Schwörer Haus

Suche Eigentumswohnung von privat Tel.: 0152-28064157

®

Suche Reihenhaus von privat Tel.: 0152-28064157

Hier bin ich daheim. Erleben Sie selbst, wie Bauherren mit SchwörerHaus ihre Zukunft gestaltet haben. Wir laden Sie herzlich zur Besichtigung ein:

Open House 23.+24. Febr. in Bad Kreuznach Energieplus-Haus mit Speicher

55543 Bad Kreuznach Rheingrafenstraße 62. Geöffnet von 13 bis 18 Uhr. Weitere Infos und Beratung: Karlfred Sauerbeck Tel. +49 671 7949128 oder +49 171 5275999.

www.schwoererhaus.de


Wolfgang Bender Verkaufsleiter

Jörg Müller Verkaufsberater

Diethelm Henderkes Verkaufsberater

Dirk Palm Verkaufsberater

Wir freuen uns auf Sie!

Einfach alles drin:

Renault Leasing für Gewerbekunden

Inklusive Winterkompletträdern* und optionalem Full Service Paket** ab 9,90 € netto.

**** z. B. Renault Kadjar BUSINESS Edition TCe 140 GPF

ab

149,– €**** netto mtl./

177,31 € brutto mtl.

z. B. Renault Mégane Grandtour BUSINESS Edition TCe 140 GPF

ab

139,– €**** netto mtl./

165,41 € brutto mtl.

****Monatliche Rate netto ohne gesetzl. USt. 149,– € /brutto inkl. gesetzl. USt. 177,31 €, Leasingsonderzahlung netto ohne gesetzl. USt. 0,– € /brutto inkl. gesetzl. USt. 0,00 €, Laufzeit 36 Monate, Gesamtlauf­ leistung 30.000 km. Ein Angebot für Gewerbekunden der Renault Leasing, Geschäftsbereich der RCI Banque S. A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis 27.04.2019. • Renault R-LINK 2 mit 7-Zoll-Touchscreen inkl. Navigationssystem • Einparkhilfe vorne und hinten • Spurhalte-Warner • Fernlichtassistent • Verkehrszeichenerkennung

****Monatliche Rate netto ohne gesetzl. USt. 139,– € /brutto inkl. gesetzl. USt. 165,41 €, Leasingsonderzahlung netto ohne gesetzl. USt. 0,– € /brutto inkl. gesetzl. USt. 0,00 €, Laufzeit 36 Monate, Gesamtlauf­ leistung 30000 km. Ein Angebot für Gewerbekunden der Renault Leasing, Geschäftsbereich der RCI Banque S. A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis 27.04.2019. • Renault R-LINK 2 mit 7-Zoll-Touchscreen & Navigationsfunktion inkl. Europakarte • Einparkhilfe vorne und hinten • Komfort-Paket, mit 2Zonen Klimaautomatik sowie Licht- & Regensensor • Lenkrad in Leder • Sicherheitstrennnetz Renault Kadjar TCe 140 GPF: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 7,4; außerorts: 5,1; kombiniert: 5,9; CO2-Emissionen kombiniert: 135 g/km; Energieeffizienzklasse: C. Renault Mégane Grandtour TCe 140 GPF: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 7,1; außerorts: 4,6; kombiniert: 5,5; CO2-Emissionen kombiniert: 125 g/km; Energieeffizienzklasse: B. Renault Kadjar und Renault Mégane Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,9 – 3,9; CO2-Emissionen kombiniert: 135 – 102 g/km, Energieeffizienzklasse: C – A+ (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007) Abb. zeigt Renault Kadjar BUSINESS Edition und Renault Mégane Grandtour BUSINESS Edition, jeweils mit Sonderausstattung. Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. AUTOHAUS GROHS GMBH & CO. KG Renault Vertragspartner Rudolf-Diesel-Str. 5, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-61001, www.autohaus-grohs.de

*Gültig für vier Winterkompletträder für Renault Kadjar und Renault Mégane Grandtour. Reifenformat und Felgendesign nach Verfügbarkeit. Ein Angebot für Gewerbekunden, gültig bei Kaufantrag bis 28.02.2019 und Zulassung bis 30.04.2019. **Optionales Angebot mit einer monatlichen Rate von 9,90 Euro netto/ 11,78 Euro brutto, enthält einen Renault Full Service Vertrag, bestehend aus der Abdeckung aller Kosten der vorgeschriebenen Wartungs- und Verschleißarbeiten sowie Hauptuntersuchung (HU) inkl. Mobilitätsgarantie für die Vertragsdauer von 36 Monaten bzw. 30.000 km ab Erstzulassung gemäß Vertragsbedingungen. ***2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault Plus Garantie (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie) für 60 Monate bzw. 100.000 km ab Erstzulassung gem. Vertragsbedingungen.

Profile for Kreuznacher Rundschau

KW_08_19  

KW_08_19  

Advertisement