Page 1

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

14. Jahrgang · KW 7

Donnerstag, 14. Februar 2019

Parkett

Designböden & Dielen

0 67 61/93 94 - 0 55469 Simmern www.holz-team.de

TÜREN. BÖDEN. TERRASSEN. GARTENMÖBEL. Schwabenheimer Weg 70 . 55543 Bad Kreuznach 0671 888 66-0 . www.kurz-kg.de

Der gute Weg zum Eigenheim

R

expertus Sicherheits-Systemhaus GmbH

SE

IT

19

74

In der Wilhelmstraße an der Stadtwerke-Bushaltestelle ist eine neue Echtzeitanzeige installiert – noch im Foto: N. Lind Testbetrieb. 

Abfahrtszeiten im Blick

Schwabenheimer Weg 137 · 55543 Bad Kreuznach

Tel. 0671 300-81 · www.jabo-bau.de

EXTRASPARCOUPON

Sofort-Rabatt auf einen Artikel Ihrer Wahl*

2SP0AR% EN!

Neue Echtzeitanzeigen für Busse im Testbetrieb Bad Kreuznach (nl). Die neuen Echtzeitanzeiger für den Busverkehr in der Kernstadt sind im Testbetrieb, bevor sie voraussichtlich nächste Woche in den regulären Betrieb übergehen. Durch den nutzerfreundlichen Service an zentralen Bushaltestellen erhofft sich die Stadt einen weiteren Impuls zur Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs und einen Mehrwert im Bereich Mobilität. Buspendler und auch in Bad Kreuznach ankom-

mende Bahnreisende können sich direkt informieren, wann genau ihr (Anschluss-) Bus kommt, ob er pünktlich ist oder sich die Ankunft verzögert. Sie müssen nicht erst auf einen (kleinen) Fahrplan schauen. Die Echtzeitanzeiger sind außerdem mit einer Vorlese-Funktion für sehbehinderte Menschen ausgestattet – so wird auch der angestrebten Barrierefreiheit in der Stadt Rechnung getragen. Die

Sprachausgabe funktioniert so: Man drückt auf die gelbe Taste und bekommt dann vorgelesen, was oben auf der Anzeigetafel steht. Die digitalen Anzeiger sind bereits an allen vorgesehen Standorten montiert, d.h. Südausgang Bahnhof, Bahnhofsvorplatz, Wilhelmstraße/Höhe Bahnhof (beidseitig), Wilhelmstraße/Höhe Behördenhaus und Salinenplatz. Am Bourger Platz erfolgt die Montage wegen Sonderkonditionen etwas später.

Sie machen Musik

Betreiber: Apotheker Dr. Marc Muchow e. K. Alzeyer Straße 81 ∙ 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 79 49 99 19 ∙ Fax 0671 79 49 99 18

Infotag Instrumentenausbildung bei den Roxheimer Musikfreunden

*Ausgenommen Umsätze mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und Rezeptgebühren. Dieses Angebot ist nicht mit anderen Angeboten oder Rabatten, sowie „Dauergünstig-Preisen“ kombinierbar und gilt nicht im Notdienst. Nur ein Coupon je Person einlösbar. Gültig Gültig bis bis 28.02.2018 28.02.2019

Anzeige Dr. Muchow 43 x 90 mm.indd 1

Einbruchmeldesysteme Videoüberwachungssysteme Brandmeldesysteme www.expertus-sicherheitstechnik.de

Antje Müller

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

Wohnung in Bad Kreuznach-Nord unverbaubarer Blick über die Stadt! 4 Zimmer, Küche, Bad mit Wanne und Dusche, sep. WC, ca. 99 m² Wfl., Balkon, Dachterrasse. Sofort frei.

Miete: 750,-- €+ 250,-- € NK + 2 MM Kaution

Bedarfsausweis, EnEV 214,4 kWh, G, Erdgas, Baujahr 1925

Wohnung oder Büroetage in Bad Kreuznach-Nord

Traumhafter Blick über die Stadt! 4 ZKD , ca. 153 m² Wfl., Wintergarten, Dachterrasse. Sofort frei.

Miete: 1.050,-- €+ 300,-- € NK + 2 MM Kaution

Bedarfsausweis, EnEV 214,4 kWh, G, Erdgas, Baujahr 1925

Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach Tel.: 0671 48 1206 Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

10%

25.01.18 14:48

RABATT =

Ergänzung zur GKV

®

ZahnProfi CEZP plus StartAmbulant Wir bieten Ihnen Top-Leistungen beim Zahnarzt, Heilpraktiker, Optiker, im Ausland und mehr.

Bezirksdirektion Geschäftsstelle Max Mustermann Meininger + Klein Musterstraße12 Europaplatz 55555 Bad Musterstadt 55543 Kreuznach Tel. 0671 0215 21564825 Tel. 45188 info.meininger@ continentale.de

*

Roxheim (red). Wer Spaß an Musik hat und ein Instrument erlernen möchte, der ist bei den Musikfreunden Roxheim richtig. Ab einem Alter von acht Jahren können Musikbegeisterte dort das Spielen eines Instruments

erlernen. Auch Junggebliebene, die ein Instrument erlernen oder als Wiedereinsteiger mitspielen möchten, sind bei den Musikfreunden willkommen. Am Samstag, 16. Februar, veranstaltet der Verein von 10.30 bis 12 Uhr im

Mehrzweckraum der Grundschule einen Infotag: Jeder kann verschiedene Instrumente ausprobieren, die Ausbilder und den Verein kennenlernen. Weitere Infos auf www.facebook.com/musikfreunderoxheim.  Foto: privat

• Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein... Malerbetrieb J. Müller • Meisterbetrieb 55546 Pf.-Schwabenheim • Rathausstr. 8 Tel.: 0671/ 2 64 51 • Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de *gültig für alle Privathaushalte im Aktionszeitraum von 15.01.2019 bis 31.3.2019




2 | Kreuznacher Rundschau

KW 7 | 14. Februar 2019

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport

Tel. 112

Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge

Tel. 0800-1110111

oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz

Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage-Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale

Tel. 0180-50 40 308

Kinderärzte Notdienst

Tel. 0671-605 24 01

NOTRUF

Apotheken Notdienste

BEI KANAL- UND ABFLUSSPROBLEMEN!

Donnerstag, 14. Februar: gesundleben Apotheke Dr. Marc Muchow, Alzeyer Str. 81, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-79499919 Donnerstag, 14. Februar: Sonnen-Apotheke, Naheweinstr. 175, 55450 Langenlonsheim, Tel. 06704-662

Raiffeisen Weinsheim

Spar-Heizöl Holzpellets

Freitag, 15. Februar: Ring-Apotheke, Ringstraße 64a, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69968 Freitag, 15. Februar: Rosen-Apotheke, Marktplatz 1, 55576 Sprendlingen, Tel. 06701-491 Samstag, 16. Februar: Löwen-Apotheke, Mannheimer Str. 35, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28879 Sonntag, 17. Februar: Rosengarten-Apotheke, Nahestr. 81 a, 55593 Rüdesheim, Tel. 0671-36888 Montag, 18. Februar: Nahetal-Apotheke OHG, Ludwig-KientzlerStraße 5, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0800-6388000 Dienstag, 19. Februar: Neue Apotheke am Holzmarkt, Dessauer Str. 1, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28418 o.365558 Mittwoch, 20. Februar: Rheingrafen-Apotheke, Salinenstr. 53, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-33402 Mittwoch, 20. Februar: Herz-Apotheke, Alzeyer Str. 23, 55457 Gensingen, Tel. 06727-894581 Donnerstag, 21. Februar: Rochus-Apotheke, Mainzer Str. 95, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69733 Donnerstag, 21. Februar: Laurentius-Apotheke, Allee 1, 55595 Wallhausen, Tel. 06706-8730

Kompetente und komplette Raumausstattung Tapezier- und Malerarbeiten, Fußboden - Gestaltung Wandbespannungen Sonnenschutz und Markisen über Gardinen nach Maß Bodenbelagsarbeiten: Teppichboden, PVC Jahre Kautschuk, Fertigparkett, Laminat und Kork Polsterarbeiten

20

Lassen Sie sich Inspirieren

NOTRUF

 08 000 345 345

gebührenfrei

www.Raiffeisen-Hunsrueck.de

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE Zentrale: Tel. 0671 - 7960760 www.kreuznacherrundschau.de

Impressum Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH Wöllsteiner Str. 1-3 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 info@kreuznacherrundschau.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier Wöllsteiner Str. 1-3, 55543 Bad Kreuznach Redaktion: (bs) Bernadette Schier · (nl) Natascha Lind • (mm) Michaela Mc Clain Layout: Maria Wilhelm und Florian Focht Verteilte Auflage: 47.417 VRM Druck GmbH & Co. KG

NOTRUF

NOTRUF

Rüdesheimer Str. 108 55545 Bad Kreuznach Fax 0671/4831813 info@kanal-wittlinger.de www.kanalreinigung-wittlinger.de

MACHER DIE SMART– HOMEIM– NAHETAL – – – –

Telekommunikation PC-Netzwerke Haustechnik Medientechnik

0671 – 65555

4. BAD KREUZNACHER

KUNDENSPIEGEL

Platz 1 BRANCHENSIEGER

FERNSEHZENTRALE 55543 Bad Kreuznach | Bosenheimer Str. 204 | 0671–65555 | mail@fernsehzentrale.de Wir sind für Sie da: MO – FR 9:00 – 18:00 | SA 10:00 – 16:00


Stadt Bad Kreuznach

14. Februar 2019 | KW 7

„Kurfürst“ begrüßt

Kreuznacher Rundschau | 3

Vorwort

Fastnacht in St. Franziskus – wo man singt und lacht

 

Die Tanzmäuse zeigten bei der Fastnacht in St. Franziskus ihr Können. Bad Kreuznach (red). „Herzlich willkommen in St. Franziskus, wo man singt und lacht“ – mit diesem Grußwort leitete „Protokoller“ Rainer Bechthold den lokalpolitischen Rückblick auf die Stadt ein und eröffnete damit die Fastnachtsveranstaltung. Auch den Pfarrer, Domkapitular Dr. Michael Kneib, konnte er als „Kurfürst“ der zukünftigen Großpfarrei Bad Kreuznach begrüßen. Jung und Alt, vor allem aber jugendliche Akteure prägten den Abend in dem bis auf den letzten Platz gefüllten Pfarrsaal von St. Franziskus. Tine Harmuth und Ursula Preißmann vom Pfarreienrat

bedienten hinter der Theke. Tanzgruppen des Kreuznacher Tanzsportclubs KTC wechselten sich mit jugendlichen und älteren Büttenrednern ab, wobei besonders Joshua Vogelgesang mit seinem Vortrag als „Single“ und Diakon Gerhard Welz als „eingebildeter Kranker“ Lacherfolge auslösten. Christiane Knobloch, die Leiterin der KTC-Tanzgruppen, führte schließlich die Polonaise an, ehe die After-Show-Party die Veranstaltung beendete. Christoph Enders und Martin Konrad, der „Doppelpack“, moderierten die gelungene Veranstaltung, organisiert

Foto: privat von Jan Lunkenheimer und Christiane Knobloch. Günther Lunkenheimer sorgte für einen reibungslosen technischen Ablauf; Konstantin Bügler bot die musikalische Begleitung. Am nächsten Tag füllten wiederum Kinderscharen den Pfarrsaal. Tanz, Gesang und Akrobatik unterhielten die zahlreichen Gäste der Kinderfastnacht in St. Franziskus. Die Nachmittagsveranstaltung eröffneten die „Tanzmäuse“ des KTC – Kinder im Alter von 3 bis 5 Jahren. Die verschiedenen Altersgruppen zeigten ihr Können und rissen die Gäste, die fast alle verkleidet waren, mit.

Sicher mit dem Fahrrad zur Schule Schul- und Ordnungsdezernent Schlosser organisiert Kontrollen Bad Kreuznach (red). Mit kaputten oder fehlenden Lichtern oder ohne Helm auf der Straße: Immer mehr Radfahrer – auch Kinder – sind so in der Stadt unterwegs. Um verstärkt auf die Verkehrssicherheit der Kinder auf Rädern zu achten, lässt Schul- und Ordnungsdezernent Markus Schlosser in Abstimmung mit den Grundschulen verstärkt Kontrollen durch den Kommunalen Vollzug durch-

führen. Die Jugendverkehrsschule der Polizei unterstützt die Ordnungsbehörde dabei. „Unser Anliegen ist es, dass Kreuznacher Kinder den Weg zur Schule und nach Hause unversehrt bewältigen können“, sagt Schlosser. Bei einer ersten Kontrolle diese Woche vor der Dr. Martin-LutherKing Grundschule fielen fünf Kinder auf, deren Fahrräder nicht der Straßenverkehrsordnung ent-

sprachen, also zum Beispiel keine Lichter oder Rückstrahler hatten. Ein Helm ist für Radfahrer zwar nicht vorgeschrieben, schützt jedoch bei einem Unfall vor schweren Verletzungen. Ein fehlender Kopfschutz ist daher ebenfalls Teil der Kontrollen durch Stadt und Polizei. Die betroffenen Eltern werden vom städtischen Ordnungsamt angeschrieben

Ich glaube nicht an Horoskope. Außer natürlich, wenn sie etwas Positives vorhersagen, dann schon. Ich bin nämlich sehr empfänglich für gute Nachrichten.

Und deshalb lese ich jeden Morgen mein Horoskop in meiner Tageszeitung und entscheide spontan, ob die Astrologie unglaublicher Mumpitz oder an ihr doch etwas Wahres dran ist. Jeder Mensch braucht gute Nachrichten, um sich sicher und wohlzufühlen. Ich handhabe es so, dass ich nach guten Nachrichten suche – nicht nur beim Tageshoroskop, auch auf den übrigen Zeitungsseiten und im Alltag. Ich wünsche Ihnen heute offene Antennen für gute Nachrichten, oder zumindest einen positiven Ausblick in Ihrem Horoskop. Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Immer freitags, 16.30 bis 18 Uhr: „Kreuznach-Intro!“ – Lernen Sie Bad Kreuznach kennen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ort und Infos: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Tel. 0671-8360050 Immer dienstags und freitags, 7 bis 13 Uhr: Frische und Auswahl pur: der Bad Kreuznacher Wochenmarkt auf dem Kornmarkt. Bis Sonntag, 3. März | täglich 10 bis 22 Uhr: Wintertraum: EchteisSchlittschuhbahn und Winterdorf auf dem Kaufland-Parkplatz, Schwabenheimer Weg 5. Fr., 15. Februar | 20.11 bis 23.30 Uhr: Hallenbeben in der VfL-Jahnhalle, Hochstraße 25-27, mit den „Weisse Fräck“. Fr., 15. Februar | 20.30 bis 23 Uhr: Jazz in der Stadt mit dem „Susan Weinert Rainbow-Trio“ im Jazzkeller, Kurhausstraße 28. Eintritt: 19 Euro. Sa., 16. Februar | 19 bis 23.30 Uhr: 3. Wespensitzung in der Narhalla Hofgartenschule, Hofgartenstraße 14. Sa., 16. Februar | 19.11 bis 23.30 Uhr: „Fassenacht und Wein“ der Großen Karneval Gesellschaft Bad Kreuznach (GKGK) im Rittersaal der Kauzenburg, Auf dem Kauzenberg 1. Eintritt: Mitglieder 38 Euro, Nichtmitglieder 42 Euro. Sa., 16. Februar | 19.11 bis 23.30 Uhr: 2. Prunksitzung der Winzenheimer Jerrys im Sportheim Winzenheim. Sa., 16. Februar | 19.11 bis 23.30 Uhr: 2. Sitzung der Lustigen Schuppesser in der Nahetalhalle, Rheinpfalzstraße, Planig. Sa., 16. Februar | 20.11 bis 23.30 Uhr: Premierensitzung der Münsterer-Karneval-Gemeinschaft (MKG) im Kurhaus am Rheingrafenstein, Kurhausstraße 25, Bad Münster am Stein.

Nachrichten der Polizei Erschreckende Ergebnisse bei Schulwegüberwachung Bad Kreuznach. Am Freitagmorgen, 9. Februar, wurde vor Schulanfang an der Hofgartenschule eine Schulwegüberwachung durchgeführt. Das Hauptaugenmerk lag auf der vorschriftsmäßigen Benutzung der Rückhalteeinrichtung der Kinder in den Fahrzeugen. Insgesamt waren 9 Kinder auf der Anfahrt zur Schule nicht gesichert. In allen Fällen waren die Fahrzeugführer selbst angegurtet, ihre Kinder jedoch nicht. Nur teilweise waren Kindersitze vorhanden. Das Ergebnis der Kontrolle an dem Tag ist analog der Kontrollen an den vorausgegangenen Tagen zu sehen. Trotz regelmäßiger Kontrollen sind die Kinder immer

wieder nicht vorschriftsmäßig gesichert. Junge Leute prügelten sich am Gleis 1 Bad Kreuznach. Am Freitag, 9. Februar, gegen 21.20 Uhr meldeten einige Wartende an den Bahnsteigen, dass sich mehrere junge Leute schlagen. Wegen der Meldungen wurden mehrere Streifenwagen zum Bahnhofsgelände entsandt. Am Gleis 1 trafen die Beamten auf insgesamt zehn Personen, die zuvor in eine handfeste Auseinandersetzung verwickelt waren. Im Rahmen der Sachverhaltsklärung stellte sich heraus, dass es zwischen drei amtsbekannten und zum Teil stark alkoholisierten jun-

gen Männern und einer siebenköpfigen Gruppe junger Leute im Alter von 17 bis 24 Jahren zum Streit kam. Der Clinch zwischen den beiden Gruppierungen steigerte sich bis hin zum Austausch gegenseitiger Fausthiebe. Einige der Beteiligten trugen schlägereitypische Verletzungsmuster am Kopf davon, ernsthaft verletzt wurde dabei niemand. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurden die alkoholisierten jungen Leute nach Hause geschickt, der Auslöser der Schlägerei konnte dabei nicht in Erfahrung gebracht werden. Zumindest die dreiköpfige Gruppe vfel zuvor schonmal unangenehm am Bahnhof auf. Auch hier musste die Polizei die Gemüter beruhigen.

Kurzmeldung Natur- und Umweltprobleme

Du bist dran – Kinder werden gefragt Region (red). Du bist zwischen 6 und 12 Jahren alt? Du willst anderen zeigen, welche Natur- und Umweltprobleme dich in deiner Stadt, Schule oder zu Hause stören – zum Beispiel auf der Wiese, auf der du spielst, liegt jede Menge Müll herum und du willst das ändern? Dann berichte der Naturschutzjugend (NAJU) Rheinland-Pfalz mit einem Brief, Bild, Foto oder Video, was in Sachen Umweltschutz in deiner Nähe verbessert

werden muss. Dabei spielt es keine Rolle, ob es um Müll in der Natur, Wasserverschwendung oder gefällte Bäume geht – es gibt viele Probleme, aber es gibt auch viele Menschen, die sie lösen können. Wenn du dabei helfen willst, dann schick eine Einsendung an: Naturschutzjugend (NAJU) Rheinland-Pfalz, Frauenlobstraße 15-19, 55118 Mainz, oder per Mail an info@naju-rlp. de. Mehr Infos unter: www.naju-rlp.de.


Kultur

4 | Kreuznacher Rundschau

KW 7 | 14. Februar 2019

Musik mit Freunden - für Freunde Der besondere Film zeigt “ Picknick mit Bären“ Konzert mit Clemens Zerback in der Teestube

Der Bad Kreuznacher Musiker Clemens Zerback ist in der Teestube zu Gast.  Foto: Stiftung kreuznacher diakonie Bad Kreuznach. „With guests – for guests“, frei übersetzt „mit Freunden – für Freunde“: So lau-

tet das Konzertmotto von Clemens Zerback. Der Bad Kreuznacher (Gitarre und Gesang) lädt am Freitag, 15. Februar, um 19.30 Uhr zum Konzert in die Teestube (Martin-Luther-Haus) der Stiftung kreuznacher diakonie ein. Gemeinsam mit den Gastmusikern Peter Dietz (Drums und Percussion) sowie Dietmar Kreuzberger (Bass und Keyboards) präsentiert Zerback Klassiker der britischen, amerikanischen und deutschen Folkrock-, Countryund Bluesmusik. Auf der Bühne werden weitere Überraschungsgäste erwartet. Den Zuhörern werden die meisten Songs, die vorwiegend aus den 60er- und 70er-Jahren stammen, sicherlich bekannt vorkommen. Auch die gemütliche Atmosphäre in der Teestube trägt zu einem schönen, entspannten „Oldieabend“ bei. Der Eintritt ist frei, für eine Spende wird der Hut herumgereicht.

Robert Redford und Nick Nolte erwandern gemeinsam Appalachian Trail

Bad Kreuznach. Am Montag, 18. Februar, beginnt die Filmgruppe „Der besondere Film“ der Lokalen Agenda 21 Bad Kreuznach mit ihrem ersten Filmabend in diesem Jahr. Gestartet wird mit dem USamerikanischen Film von Ken Kwapis aus dem Jahr 2015 „Picknick mit Bären“ um 20 Uhr im Cineplex. Diplom-Sozialpädagoge Günter Kistner, Leiter des Jugendreferats des evangelischen Kirchenkreises An Nahe und Glan gibt eine kurze Einführung. Im Anschluss an den Film bietet sich Gelegenheit, über die Eindrücke und den Inhalt des Films zu diskutieren. Modera-

tion hat Ekkehard Lagoda von der Lokalen Agenda Filmgruppe. Der Reiseschriftsteller Bill Bryson (Robert Redford) ist gelangweilt vom Ruhestand und will es noch einmal wissen. Ungeachtet seines fortgeschrittenen Alters hat er sich in den Kopf gesetzt, den Appalachian Trail – einen 3.500 km langen Fernwanderweg im Osten der USA – zu erwandern. Seine Frau will ihn davon abhalten und erzählt ihm von Bären, denen Wanderer auf dieser Route schon zum Opfer gefallen sind. Sie würde ihn nur gehen lassen, wenn Bill einen zuverlässigen Freund auf die Tour mitnimmt. Ein-

sichtig versucht er, einen Begleiter zu finden, erhält aber nur Absagen. Doch plötzlich meldet sich doch einer seiner alten Freunde, der mitwandern will. Stephen Katz (Nick Nolte) ist allerdings auch nicht mehr der Jüngste, ist übergewichtig und hatte Alkoholprobleme. Aber Bill lässt sich auf diese Begleitung ein und beide begeben sich auf die Reise. Täglich müssen sie sich neuen Herausforderungen stellen. Die Unbilden der Witterung, Stürze, unliebsame Begegnungen und natürlich auch Bären sind nur einige der Umstände, die es zu meistern gilt. Nach Hunderten von Kilometern, noch vor Erreichen der Hälfte des Trails entscheiden sie sich, die Wanderung abzubrechen und Stephen fragt Bill, was er nun zu tun gedenke … Eintritt: 6 Euro; Kartenvorbestellung wird empfohlen: Tel. 01805546654 oder www.cineplex.de.  Foto: Lokale Agenda

Zum 200-jährigen Jubiläum Vortrag in der Naturstation über die Feldlerche Theodor Fontane wird näher beleuchtet

Bad Kreuznach. Theodor Fontane wurde vor 200 Jahren geboren. Wegen dieses Jubiläums wird am Freitag, 22. Februar, um 19 Uhr Prof. Dr. Hans Dieter Zimmermann in der Stadtbibliothek Leben und Werk dieses bedeutenden Schriftstellers näher beleuchten. Der in Neuruppin, der Partnerstadt von Bad Kreuznach, geborene Sohn eines Apothekers war vielseitig begabt und aktiv.

In der jüngst erschienenen Biografie zeichnet Zimmermann das Leben Fontanes nach, das ihn mit allen Schichten der preußischen Gesellschaft in Berührung brachte. Er widmet nicht nur den Romanen und Balladen seine Aufmerksamkeit, sondern ebenso den Reiseberichten, Kriegstagebüchern, Theaterkritiken, Gelegenheitsgedichten – und nicht zuletzt den Briefen des größten Realisten der deutschen Literatur. Hans Dieter Zimmermann ist emeritierter Professor für Literaturwissenschaft an der TU Berlin. Der ehemalige Bad Kreuznacher hat vielfältig publiziert, u.a. zu Kleist und Kafka. Karten für diese Veranstaltung gibt es für 5 Euro im Vorverkauf in der Stadtbibliothek oder, sofern noch verfügbar, an der Abendkasse.  Foto: Veranstalter

Rainer Michalski vom NABU berichtet über Vogel des Jahres 2019

Die Feldlerche – Vogel des Jahres 2019.  BME. Am Montag, 18. Februar, findet um 19.30 Uhr in der Naturstation „Lebendige Nahe“, Kammermusiksaal im Kurmittelhaus, 1. Stock, Salinenhof 4, Bad Münst-

Foto: Peter Lindel, NABU

er am Stein, ein Vortrag über die Feldlerche – Vogel des Jahres 2019 – statt. Mit ihrem Gesang von der Morgendämmerung bis zum Abend

läutet die Feldlerche alljährlich den Frühling ein. Doch der Himmel über unseren Feldern ist stummer geworden: Die Intensivierung der Landwirtschaft nimmt Feldvögeln den Lebensraum. Es kommt selten vor, dass der NABU einen Vogel zum zweiten Mal als Vogel des Jahres ausruft. Die Feldlerche war es schon einmal 1998. Schon damals warnte der NABU davor, dass der begabte Himmelsvogel in vielen Gebieten Deutschlands aussterben wird. Seitdem ist mehr als jede vierte Feldlerche aus dem Brutbestand in Deutschland verschwunden. Rainer Michalski vom NABU Bad Kreuznach und Umgebung berichtet mit zahlreichen Fotos von dem Vogel des Jahres. Eintritt 3 Euro zugunsten der Naturstation.

Kantorei an der Pauluskirche probt Johannes-Passion wird im April vorgetragen

Bad Kreuznach. „Jetzt macht mal schön Musik ...“ – so lautet die Ansage der Kantorin Cindy Rinck zur Motivierung der Choristen – einer rund 80-köpfigen Schar von Sängerinnen und

Sängern der Kantorei an der Pauluskirche – beim Probenwochenende zur Johannes-Passion. Die Probestätten waren das Markus-Gemeindehaus sowie das Gemeindezentrum der Jo-

hannesgemeinde. Hier stand an zwei halben Tagen wieder einmal Johann Sebastian Bach auf der Agenda mit der musikalischen Erzählung der Passionsgeschichte nach dem Evangelisten Johannes. Die Kantorin hatte einen detaillierten Probenplan entwickelt, den es „abzuarbeiten“ galt. Diese Vorgehensweise macht offenkundig, dass die Rinck sehr

präzise Vorstellungen über den Ablauf der Arbeiten hat und es somit den zahlreichen Vokalisten deutlich erleichtert, die Orientierung zu gewährleisten. Wie fordernd sich die Beschäftigung mit der komplexen, aber auch sehr farbenreichen Notenarchitektur der Passion von Bach für alle Beteiligten gestaltet, machen die insgesamt 67 Ein-

zelteile, davon allein 27 für den Chor, deutlich. Trotz aller Anstrengung freilich überwiegen die Freude an der genialen Musik des berühmten Thomaskantors und auch vor allem die Vorfreude auf das Konzert in der Pauluskirche am Sonntag, 14. April, 17 Uhr, wenn die Johannes-Passion vorgetragen wird.  Foto: Pauluskirchen-Kantorei


14. Februar 2019 | KW 7

Kreuznacher Rundschau | 5

G AG TA NFOT IIN

1.0.0201189 2.1.2 SoSnno.,ta1g,7.1411017 hrr 0 0UUh .0 17 0-d .0 0 un

.0.0 . 11 . 11 zw zw

Sonnenterrasse

Michael Fey Am Salinenplatz Bad Kreuznach Tel. 06 71 / 2 61 69 Fax 06 71 / 4 40 20 www.gesundkauf.de

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE Zentrale: Tel. 0671 - 7960760 www.kreuznacher-rundschau.de

Sonne, Strand und Meer auf der wunderschönen Insel Teneriffa Baden, wandern oder ein Ausflug nach La Gomera … hier ist alles möglich! Reisetermin vom 30.04.19 – 07.05.19 Unterbringung im 4-Sterne RIU Hotel Arecas an der Costa Adeje Direktflug ab, bis Frankfurt mit TUI Fly inklusive Transfer und Zug zum Flug

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer mit Halbpension ab Anja BeuthHiddemann empfiehlt:

m & b Reiseteam

691,-

Wormser Straße 1 • 55543 Bad Kreuznach • Tel.: 0671/837770 mail@mbreiseteam.de • www.holidayland-badkreuznach.de


Stadt Bad Kreuznach

6 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach

Andacht von Pastor René Brede

Crucenia Realschule

FreuTagsTisch Der FreuTagsTisch bietet ein vielseitiges Zusammenspiel von kulturellen Angeboten, bei denen das Essen mit allen Sinnen genossen wird. Es geht um eine aktive Umsetzung von Möglichkeiten, bei denen bewusster und nachhaltiger mit Lebensmitteln umgegangen wird. Am Freitag, 15. Februar, 18 bis 22 Uhr (Ankommen ab 17.30 Uhr), findet in der Crucenia Realschule plus, Ringstraße 112, der FreuTagsTisch statt. Teilnahmegebühr: Spende. Infos: www.freutagstisch.de, Sybille Kunkler, Tel. 016096771027.

Ateliertage

Mühle Von Montag, 25. Februar, bis Mittwoch, 27. Februar, täglich von 10 bis 16 Uhr, findet im Café der Mühle, Mühlenstraße 23, ein offenes Atelier für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren statt. An 3 Tagen in den Winterferien kann sich jeder an den einzelnen Stationen ausprobieren und seiner Kreativität freien Lauf lassen: Nähatelier, Batiken und Holzwerkstatt – bitte alte Kleidung anziehen. Kosten: 5 € pro Tag, es gibt an jedem Tag ein warmes, selbstgekochtes Mittagessen.

KW 7 | 14. Februar 2019

Wie weit würdest du gehen? Die Frage „Wie weit würdest du gehen?“ beschäftigte mich vor einiger Zeit, als ich u.a. über unser christliches Bekenntnis nachdachte. Über Jesus Christus heißt es dort: „Ich glaube ... an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unseren Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes ...“. Welch ein außergewöhnlicher Weg wird hier be-

schrieben. Ein steiler Abstieg, den Jesus in Kauf nahm. Wie weit wäre man selbst bereit zu gehen? Prüfen wir uns selbst einmal. Ein guter Freund kommt zu Ihnen und bittet Sie, ihm einen bestimmten Geldbetrag zu leihen. Am nächsten Tag kommt ein Nachbar, der von der „übleren“ Sorte, und bittet Sie ebenfalls um eine Geldsumme. Ihrem Freund würden Sie sicherlich nach Ihren Möglichkeiten geben – Ihrem „Feind“ vermutlich eher nicht. Vielleicht wären Sie bereit sich doch erweichen zu lassen, wenn die Not Ihres „Feindes“ so groß ist, dass Sie durch Mitleid zum Handeln bewegt werden würden. Ja, wir lassen uns durch Mitleid in der Regel zu etwas mehr Opferbereitschaft bewegen. Aber, und da würde mir sicherlich jeder zustimmen, hat diese Bereitschaft auch bei dem besten Freund ihre Grenzen. Für einen Freund sind wir bereit zu geben – für einen Feind, wenn es unser Mitleid erregt, auch – aber alles kommt früher oder später an unsere persönlichen Grenzen. Dann sagen wir Stopp. Bis hier hin und nicht wei-

ter. In dem Glaubensbekenntnis wird uns beschrieben, dass Jesus eigentlich an dem gleichen Punkt war, jedoch tatsächlich noch einen Schritt weiter gegangen ist. Als er in diese Welt kam, war es für ihn ein wirklicher Rückschritt. Für uns wohl kaum nachzuvollziehen. Es heißt: „Er kam zu seinem Volk“ (Joh 1), d.h. zu seinen Freunden, jedoch wollten sie nichts von ihm wissen. Er kam in SEINE Welt, wo jedoch die Geschöpfe ihren Schöpfer ablehnten. Aber selbst davon ließ er sich nicht abhalten und zeigt der Welt damit unmissverständlich, wie geliebt jeder einzelne in seinen Augen ist. ER reagierte nicht mit Ablehnung, sondern ging seinen Weg der Liebe bis ans Kreuz (1. Johannesbrief 4,9). Wie stark steht dieses Bild für einen vertrauenswürdigen Gott, der, unbeirrt von unserer Reaktion, uns wissen lassen möchte, dass er uns liebt. Beschäftigen Sie sich in diesem Jahr wieder einmal mehr mit Ihm.  Foto: privat

In vielfältiger Weise Gestalt geben Andre Vogt offiziell Konrektor der Don-Bosco-Schule

Anmeldung bis 21. Februar bei Danielle Schulz, Tel. 0671-9200415, d.schulz@die-muehle.net.

Konzert im AJK Die junge Band mit dem außergewöhnlichen Namen „She Sells Sea Shells“ wurde 2016 von Jungs aus Idar-Oberstein gegründet. Am Samstag, 16. Februar, 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr), sind sie im Kulturzentrum der Alternativen JugendKultur, Planiger Straße 29, zu Gast. Die Band kombiniert harte Gitarrenriffs und elektronische Elemente. Eintritt: 5 €.

Kita Rohloff Am Sonntag, 17. März, 15 bis 17 Uhr, findet ein Kindersachenbasar für Selbstanbieter in der städtischen Kita Hermann Rohloff, Dürerstraße 141, statt. Einlass für Schwangere mit Mutterpass und Begleitperson ab 14.30 Uhr. Die Standgebühr beträgt für einen kl. Tisch (120x80x60cm) 5 € plus 3 € oder 1 Kuchenspende, für einen gr. Tisch (220x50x80cm) 7 € plus 3 € oder 1 Kuchenspende; Kosten für mitgebrachten Kleiderständer: 2 €. Anmeldung für Verkäufer: FoerdervereinKitaHR@gmx.de.

Betreuer/-innen gesucht

Kinderdorf Das Kinderdorf auf dem Kuhberg findet von Montag, 1. Juli, bis Freitag, 19. Juli, statt. Zur Betreuung der Kinder zwischen 6 und 12 Jahren werden motivierte Betreuer/innen ab 18 Jahren (mit Vorerfahrung oder Jugendleiterkarte auch ab 16 Jahren) gesucht. Betreuende erhalten eine Aufwandsentschädigung von 510 €. Bewerbung mit Lebenslauf und Foto bis 15. Februar an: Stadtjugendförderung Bad Kreuznach, Danielle Schulz, Mühlenstraße 23, 55543 Bad Kreuznach, d.schulz@die-muehle.net, Tel. 0671-92004-15.

Polizei Am Samstag, 16. Februar, 11 bis zirka 15 Uhr, findet in der Aula der Berufsbildenden Schule Wirtschaft, Ringstraße 49, ein Bewerbertraining für alle, die sich für den Polizeiberuf interessieren, statt. Anmeldung unter: ppmainz. einstellungen@polizei.rlp.de.

Alles fürs Kind

She Sells Sea Shells

Kindersachenbasar

Bewerbertraining

Frühjahr-/ Sommerbasar Die Fraueninitiative „Alles fürs Kind“ veranstaltet am Samstag, 16. März, 9 bis 11 Uhr (Schwangere mit Mutterpass mit max. einer Begleitung ab 8.30 Uhr), in der Theodor-Fliedner-Halle, Ringstraße 67, einen Kinderartikel- und Spielsachenbasar (Abgabebasar mit über 8.000 Artikeln). Große Kaffee- und Kuchentheke. Listenausgabe am Samstag, 16. Februar, 10 Uhr, in der Schreinerei Müller, Badenheimer Straße 19a (Nähe Media Markt). Listenpreis 2 €/40 Artikel, pro Person ab 14 Jahren 1 Liste, max. 2 Listen pro Familie, begrenzte Listenanzahl. Keine Listenreservierung. Infos: Tel. 06701-205117.

Termine Bad Kreuznach

Jahnhalle Schulleiter der Don-Bosco-Schule, Julian Haas-von der Weiden (Mitte l.), überreichte Andre Vogt die Ernennungsurkunde zum Konrektor.  Foto: privat Bad Kreuznach (red). Anfang Januar wurde Andre Vogt offiziell zum Förderschulkonrektor an der Don-Bosco-Schule (Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung) ernannt. Die Ernennungsurkunde überreichte der Schulleiter Julian Haas-von der Weiden im Rahmen einer Schulfeier am sogenannten Don-BoscoTag. Die Schulgemeinschaft überraschte und gratulierte mit musikalischen Beiträgen, Ansprachen und Geschenken. Andre Vogt hatte das Amt bereits seit Januar 2018 kommissarisch inne. Damit übernahm er nach zwei Jahren der Vakanz die Nachfolge von Elke Schäfer-Kühl, die nach 37 Dienstjahren Ende Januar 2016 in die Freistellungsphase der Altersteilzeit getreten ist. Nach dem Studium und Vorbereitungsdienst mit den Förder-

schwerpunkten ganzheitliche Entwicklung, Lernen und motorische Entwicklung unterrichtet der Pädagoge seit über 16 Jahren als Förderschullehrer an der Don-Bosco-Schule. Schon früh übernahm Andre Vogt organisatorische und pädagogische Aufgaben als Lehrer in Schulleiterfunktion. „Mir bereitet es einfach Freude, Schule in vielfältiger Weise Gestalt zu geben“, so Vogt. Im Zentrum aller Bemühungen stehen für ihn dabei die Schülerinnen und Schüler, die es bestmöglich zu unterstützen und auf die verschiedenen Bereiche eines selbstbestimmten Lebens in Gesellschaft vorzubereiten gilt. Dabei setzt der neue Konrektor auf die Zusammenarbeit mit dem Schulleiter Julian Haas-von der Weiden, dem gesamten Lehrerkollegium und den Eltern. Absolut überzeugt

vom ganzheitlichen Ansatz des Lernens und ganz im Sinne Don Boscos will der neue Konrektor die Heranwachsenden mit Herz, Hand und Kopf sehen und fördern. Möglichst vorurteilsfrei annehmen, mit Respekt begegnen, für die individuellen Bedürfnisse passende Angebote finden und ein förderliches Umfeld gestalten – darin besteht die tägliche Aufgabe und Herausforderung. Andre Vogt versteht die Arbeit in der seit 45 Jahren bestehenden Schule letztendlich als Beziehungsarbeit in einer familiären, überschaubaren Atmosphäre. Damit nimmt er Bezug zu Don Boscos Schlüsselbegriff der „Familiarität“: In einer solchen Umgebung wachsen das Bedürfnis und die Freude, vieles „mit-einander“ zu teilen, sich einander „mit-zu-teilen“ und so am Leben der Anderen „teil-zu-haben“.

Tai-Chi In der Jahnhalle, Hochstraße 27, beginnt am Dienstag, 19. Februar, jeweils um 11.15 Uhr ein 10 x 90 Minuten dauernder Kurs TaiChi – auch für „Einsteiger“. Anmeldung: Tel. 0671-32278, E-Mail geschaeftsstelle@vfl-1848.de.

Pfälzerwald-Verein

Wanderung Der Pfälzerwald-Verein Bad Kreuznach e.V. unternimmt am 20. Februar eine 7 km lange Mittwochswanderung vom Badenheimer Hof nach Pfaffen-Schwabenheim, Pleitersheim und zurück. Erster Treffpunkt ist um 13.15 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz, Ecke Ring-/ Alzeyer Straße in Bad Kreuznach oder um 14 Uhr in Badenheim, Bahnhofstraße 5. Wanderführung: Frau Gröger, Tel. 06719289848.


14. Februar 2019 | KW 7

Kreuznacher Rundschau | 7

Baumschule• ·Obstbau Obstbau•· GartenGarten- u. u. Landschaftsbau Landschaftsbau Baumschule

Schnittkurs am 23.02.2019

für Obstbäume u. Ziergehölze von 13.30 - 16.00 Uhr

FÜR FRECHE FRÜCHTCHEN FAMILIEN

Info u. Anmeldung 06362/1793 oder kontakt@moschelland-baumschulen.de

Den Schnitt Ihrer Gehölze übernehmen wir gerne für Sie. Am Weinberg 1 · 67823 Obermoschel · Tel.: 06362/1793 www.moschelland-baumschulen.de

STURM GmbH RAUM – DESIGN - AUSSTATTUNG

Polsterei & Sattlerei seit 1931

Für einen neuen Style ist man nie zu alt, auch Ihre Polster nicht!

CITROËN SPACETOURER FÜR ALL DEINE FAMILIEN Bis zu 8 Sitzplätze 2 Längen: M + XL Klimaautomatik (2-Zonen) Geschwindigkeitsregler und -begrenzer Sicht-Paket (inkl. Regen- und Lichtsensor)

Duhlwiesen 20 Tel. (06721) 3 26 97 55413 Weiler b. Bingen / Rhein Fax (06721) 3 47 46 Email: sturm-raumausstattung@t-online.de

www.sturm-raumausstattung.de

AB

309,– €

/MTL.1

0 % LEASING INKL. INZAHLUNGNAHMEPRÄMIE 2

Vorführfahrzeug an Lager, direkt lieferbar.

citroen.de 1Beim Kilometer-Leasingangebot der PSA Bank Deutschland GmbH, Siemensstraße 10, 63263 Neu-Isenburg, entspricht die Summe aus Leasingraten und kalkuliertem Restwert dem Barpreis für den CITROËN SPACETOURER FEEL M BLUEHDI 120 S&S (88 KW). Zusätzlich wurde die Inzahlungnahmeprämie in voller Höhe auf die Leasingraten angerechnet, bei 0,– € Sonderzahlung, 10.000 km/Jahr Laufleistung und 48 Monaten Laufzeit zzgl. Zulassung, Privatkundenangebot gültig bis 31.03.2019. Widerrufsrecht gemäß § 495 BGB. 2Inzahlungnahmeprämie in Höhe von 1.800,– € über DAT/Schwacke für Ihren Gebrauchten beim Leasing eines CITROËN SPACETOURER gültig bis zum 31.03.2019, nicht kombinierbar mit anderen Aktionsangeboten. Abb. zeigt evtl. Sonderausstattung/höherwertige Ausstattung.

KRAFTSTOFFVERBRAUCH INNERORTS 5,2 L/100 KM, AUSSERORTS 4,6 L/100 KM, KOMBINIERT 4,9 L/100 KM, CO2-EMISSIONEN KOMBINIERT 128 G/KM. EFFIZIENZKLASSE: A+. Verbrauch und Emissionen wurden nach WLTP ermittelt und zur Vergleichbarkeit mit den Werten nach dem bisherigen NEFZ-Prüfverfahren zurückgerechnet angegeben. Die Steuern berechnen sich von diesen Werten abweichend seit dem 01. 09. 2018 nach den oft höheren WLTP-Werten.

Auto-Rau GmbH (H) • Nahestraße 83 • 55593 Rüdesheim • Telefon 0671 / 2442 • Fax 0671 / 33290 • auto-rau@t-online.de • www.autorau.de

(H)=Vertragshändler, (A)=Vertragswerkstatt mit Neuwagenagentur, (V)=Verkaufsstelle

Ihr Pr os pek t in unse rer Zeitu ng? Nich ts leich ter als das! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.  Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613

88 Prozent

der deutschsprachigen Personen ab 14 Jahren (netto) geben an, dass in ihrem Haushalt in Anzeigenblättern enthaltene Prospekte bzw. Beilagen gelesen oder durchgeblättert werden. 

Quelle: BVDA

Familienanzeige 1. Jahresgedächtnis Gunther Tressel *01.10.1937 †13.02.2018 Zur ewigen Erinnerung Britta Tressel, Familie Tressel, Familie Bätjer

Baby der Woche Enil Dereli Geburtsdatum: 30.11.2018 Gewicht: 2370 g Geburtsort: Bad Kreuznach (St. Marienwörth) Eltern: Ebru und Anil Dereli


Stadt Bad Kreuznach

8 | Kreuznacher Rundschau

KW 7 | 14. Februar 2019

Termine Bad Kreuznach

Karstadt-Kaufhof Fusion

Termine Bad Kreuznach

St. Wolfgang

OB appelliert an Karstadt-Chef, attraktive Innenstädte zu erhalten

Wanderclub Nahetal

Fastnacht Unter dem Motto „Froh und heiter geht es in St. Wolfgang weiter“ feiert der Pfarrbezirk St. Wolfgang am Samstag, 16. Februar, 19.11 Uhr, im Pfarrsaal, Danziger Straße 2, Fastnacht. Der Eintritt ist frei.

Gemeindezentrum Agnesienberg

Nähcafé Am Samstag, 16. Februar, 10 bis 13 Uhr, wird in den Gemeinderäumen der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK), Agnesienberg 2a, genäht. (Wieder-) Einsteiger und Fortgeschrittene können unter Anleitung einfache Projekte wie Kosmetiktäschchen, Utensilo, Boxershorts oder einen Loop selbst nähen. Das Angebot ist kostenfrei, die Initiatorinnen bitten um Spenden für ein Waisenhaus in Cambine/Mosambik. Interessierte können sich an bei Hörter, Tel. 0671-32311, oder Jutta Weller, Tel. 0671-35763, melden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Angst und Panik

Vortrag Angsterkrankungen mit oder ohne Panikattacken sind im Alltag eine große Belastung für die Betroffenen, aber auch für die Angehörigen. Die Psychotherapeutin Anni Braun beantwortet in dem Vortrag „Wege aus Angst und Panik“ am Montag, 18. Februar, 19 Uhr, im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Fragen zum Thema. Eintritt: 3,50 €.

Bad Kreuznach (red). Zusammen mit vielen weiteren bundesdeutschen Oberbürgermeistern hat Dr. Heike Kaster-Meurer eine Petition an Stephan Fanderl, Vorsitzender der Geschäftsführung von Karstadt, unterzeichnet. Darin appellieren die OB, die Attraktivität der Innenstädte auch nach der besiegelten Fusion der Warenhausketten Karstadt und Kaufhof zu erhalten. Konkret heißt es in den Schreiben, dass mit der neuen Karstadt-Kaufhof-Struktur Standorte gestärkt, Doppelstandorte aufrechterhalten und den Interessen der im Verkauf tätigen Beschäftigten Rechnung getragen werden soll. „Als Standortstadt einer Kauf-

hoffiliale haben Ihre Maßnahmen zur Sanierung des fusionierten Unternehmens direkte Auswirkungen auf Bad Kreuznach und seine Einwohnerinnen und Einwohner. Ihre aktuellen Pläne, bei Kaufhof 2.600 Vollzeitstellen zu streichen, betrachten wir mit Sorge“, schreibt Kaster-Meurer an Fanderl. Die Innenstädte lebten von einer attraktiven und abwechslungsreichen Einzelhandelslandschaft. Das „In die Stadt gehen“ sei für die Menschen seit jeher mehr als das Besorgen notwendiger Dinge, heißt es weiter. Die Stadt trage dabei ihren Teil zur Gestaltung des öffentlichen Raumes als Erlebnisort bei. Ein guter ÖPNV und Parkmöglich-

keiten seien Voraussetzung für den Erfolg. Die Unterzeichneten verstehen das Universalkaufhaus auch in Zeiten des Onlinehandels als einen wichtigen Baustein des Einkaufserlebnisses – in einem Kaufhaus komme die ganze Breite des Innenstadtangebots auf engem Raum zum Tragen. „Das haptische Warenerlebnis in Verbindung mit einer fundierten persönlichen Beratung durch geschultes Fachpersonal – auch kombiniert mit Inhouse-Internetshoppingangeboten – ist nach Einschätzung zahlreicher Experten zukunftssichernd für das Universalkaufhaus“, so die Oberbürgermeister in ihrer Petition abschließend.

Ministerien bestätigen Ergebnis Stadt bleibt weiterhin Trägerin des Jugendamts Bad Kreuznach (red). Die Stadt Bad Kreuznach bleibt weiterhin Trägerin der öffentlichen Jugendhilfe. Am 29. November hatte der Stadtrat die Abgabe der Jugendhilfe an den Kreis beschlossen, aber dabei nicht berücksichtigt, dass die Zuständigkeit über solch eine Entscheidung nicht beim Stadtrat, sondern beim Land liegt. Nach dem Antrag der FWG-Fraktion zur Entbindung der Stadt Bad Kreuznach als örtlicher Träger der öffentlichen Jugendhilfe vom 10. Februar hat Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer das rheinland-pfälzische Ministerium des Innern und für Sport um Stellungnahme gebeten. Am 21. Janu-

ar teilte das Innenministerium in Abstimmung mit dem zuständigen Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz schriftlich mit, dass die am 15. Dezember 2014 übermittelte Rechtsauffassung zu dieser Thematik aufrechterhalten bleibt. Der Sachverhalt wurde also von beiden Ministerien erneut rechtlich geprüft und das Ergebnis der Prüfungen von 2001 und 2014 bestätigt. „Insofern ist entgegen der Aussage der FWG sehr wohl eine Prüfung erfolgt“, sagt Kaster-Meurer. Vom „Selbstbestimmungs- und Selbstverwaltungsrecht“ könne der Stadtrat nur dann Gebrauch machen, wenn die

Angelegenheit in seine Zuständigkeit fällt, und das sei hier − nach rechtlicher Auffassung der beiden zuständigen Ministerien − nicht der Fall. Auch die von der FWG zur Umsetzung des Stadtratsbeschlusses aufgeforderte ADD bestätigt in ihrer Antwort vom 11. Februar, dass die „seitens des Landes mitgeteilte Rechtsauffassung auf Grundlage der aktuellen Gesetzeslage eindeutig“ sei. Nur der Landesgesetzgeber kann demnach die kraft Gesetzes als örtlicher Träger der öffentlichen Jugendhilfe geltende Stadt Bad Kreuznach von diesen Aufgaben entbinden.

Gesprächskreis Demenz

Austausch Am Dienstag, 19. Februar, 19 bis 21 Uhr, findet ein moderierter Gesprächskreis Demenz zu ausgewählten Themen für Angehörige statt. Veranstaltungsort ist der Medienraum des Hauses St. Josef, Mühlenstraße 43. Der kostenfreie Gesprächskreis unter Leitung von Irini Langensiepen, Infobüro Demenz, steht allen Interessierten offen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Lotte Lemke-Haus erhält 8.000 Euro Regionale Stiftung spendet Senior/-innen Badezimmerschränke

Mr. Pollack

Dudelsack Mr. Pollack ist am Samtag, 16. Februar, 21 Uhr (Einlass 19 Uhr), mit eigenen Songs und Covers von Deep Purple, Hendrix, Pink Floyd u.v.m. zu Gast im Dudelsack, Rüdesheimer Straße 44. Tickets für 8 € im VVK bei Ticket Regional, www.ticket-regional.de, oder an der Abendkasse für 8 €.

Hintere Reihe (von links nach rechts): Andrea Uebel (Sozialdienstleitung AWO Seniorenzentrum Lotte Lemke), Gudrun Wiest (Mitglied im Kuratorium Bürkle Stiftung), Kerstin Alexander (Einrichtungsleitung AWO Seniorenzentrum Lotte Lemke). Sitzend: Walburga Bock (Bewohnerin AWO Seniorenzentrum Lotte Lemke), daneben Ronny Aschoff (Pflegedienstleitung AWO Seniorenzentrum Lotte Lemke).  Foto: privat

Bad Kreuznach (red). Kerstin Alexander, Einrichtungsleitung des AWO-Seniorenzentrum Lotte Lemke, war es ein Anliegen, für die Haus-Bewohner*innen Badezimmerschränke anzuschaffen. Die Anschaffung lag allerdings außerhalb des hauseigenen Budgets, weshalb das Lotte LemkeHaus die Kirner Stiftung des Ehepaars Dr. Wolfgang und Anita Bürkle um eine Spende bat. Die Freude war sehr groß, als sie – nach Prüfung des Vorhabens durch das Kuratorium der Stiftung – ein „Ja“ und somit eine Spende von 8.000 Euro erhielten. „Unsere Bewohner*innen freuen sich sehr über die neue Anschaffung. Wir sind der Dr. Wolfgang und Anita Bürkle-Stiftung sehr dankbar“, äußerte sich Kerstin Alexander.

Rentieralm Am Sonntag, 17. Februar, führt der Wanderclub Nahetal 1919 e.V. eine zirka 10,2 km (220 hm) lange Wanderung von Norheim über die Rentieralm nach Niederhausen-Ebernburg durch. Treffpunkt ist um 10.45 Uhr am Bahnhof Bad Kreuznach, Zugabfahrt 11.03 Uhr. Eine Einkehr in Niederhausen ist geplant. Rückfahrt nach Bad Kreuznach von Ebernburg aus mit dem Bus. Führung: Katharina Sanftenberg.

Vorlesewettbewerb

Stadtbibliothek Wer ist die beste Vorleser/-in in Stadt und im Landkreis Bad Kreuznach? Beim Regionalentscheid des 60. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels, organisiert von der Stadtbibliothek Bad Kreuznach, lesen die Sieger/-innen der Schulentscheide um die Wette. Der Regionalentscheid findet am Dienstag, 19. Februar, 15 Uhr, in der Stadtbibliothek, Kreuzstraße 69, statt. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis. Der Sieger oder die Siegerin des Kreisentscheids darf zum nachfolgenden Bezirksentscheid fahren.

Unternehmensgründer

Workshop Der kostenlose Workshop „Weg in die Selbstständigkeit“ findet am Mittwoch, 20. Februar, 9 bis 12 Uhr, in den Räumen der AOK, Bosenheimer Straße 81, statt. Um Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist: BfB-Unternehmensberatung, Tel. 06706-960290, E-Mail service@ bfb-frey.de.

Music- & Poetry-Abend

LiHi-Musiksaal Am Mittwoch, 20. Februar, 19 Uhr, findet im Musiksaal des Lina-Hilger-Gymnasium (LiHi) ein Music& Poetry-Abend unter dem Motto „Winterzauber“ statt. Es wird eine bunte Mischung aus Gedichten, Schülertexten und Musik von Klassik über Jazz bis Pop von den Schülerinnen und Schüler des LiHi, hauptsächlich aus der Oberstufe, vorgetragen.

Softwareumstellung

Gesundheitsamt geschlossen Wegen einer Softwareumstellung bleiben die Büros des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung in der Ringstraße 4 am Mittwoch, 20. Februar, ganztags geschlossen.


30

14. Februar 2019 | KW 7

Kreuznacher Rundschau | 9

14 15 14 16 14 Februar

Februar

Februar

Donnerstag

Freitag Donnerstag

Samstag Donnerstag

Küchen

zum Hersteller-Direktpreis! Sichern Sie sich jetzt schnell einen Beratungstermin unter:

06 71/22 60

Schwabenheimer Weg 62a 55543 Bad Kreuznach

Liebe Kunden, vom 14. bis 16. Februar 2019 sind Ihre TraumküchenTage. Warum? Aufgrund unseres außergewöhnlichen Auftragsvolumens in 2018 erhalten wir von unseren Lieferanten und Herstellern als Bonus 30 individuell geplante Einbauküchen zu sensationellen Hersteller-Direktpreisen! Sie als Kunden können sich jetzt den direkten HändlerVorteil für Ihren eigenen Küchenkauf sichern. Wir können Ihnen somit Ihre Traumküche mit einem Nachlass bis zu 50% anbieten. Diese Aktion ist von den Lieferanten streng limitiert und gilt für die ersten 30 Küchenkäufer. Auch wenn Sie Ihre Traumküche erst bis Februar 2021 abnehmen können, lohnt sich der Besuch, denn eine 2-Jahre-Preisgarantie gibt es noch dazu! Wollen Sie Ihre Traumküche in den nächsten zwei Jahren verwirklichen? Wollen Sie sich mehr gönnen, als Sie ursprünglich erwartet haben? Dann sollten Sie diese Aktion nicht verpassen. Täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

Bis zu 50% Rabatt! 

2 Jahre Preisgarantie! 

Begrenztes Kontingent!

Gleitsicht- Wochen TESTEN SIE DIE GLEITSICHTGLÄSER VOM TESTSIEGER – GANZ OHNE RISIKO

KOMFORTGLEITSICHTGLÄSER

259,98 €

» Hartschicht

BEIM KAUF VON GLEITSICHTGLÄSERN AB KOMFORT-QUALITÄT *

pro Paar nur

» Superentspiegelung » Schmutzschutz

statt 359,98€

VERTRÄGLICHKEITSGARANTIE & GELD-ZURÜCK-GARANTIE Bei Unverträglichkeit innerhalb von 3 Monaten Umtausch der Gläser ohne Wenn und Aber. Verantwortlich für die Werbung: aktivoptik Service GmbH, John-F.-Kennedy-Str. 26, 55543 Bad Kreuznach. Alle Informationen zur Identität und Anschrift der Geschäfte finden Sie unter www.aktivoptik.de/filialen oder telefonisch unter 0671 . 796 46 76 00.

aktivoptik Mannheimer Str. 172 / Ecke Salinenplatz in Bad Kreuznach

| aktivoptik im Globus

Binger Straße in Gensingen

|

aktivoptik im Globus Weierbach

Zwischen Wasser 13 in Idar-Oberstein

* Nicht kombinierbar mit anderen Aktionsangeboten oder Gutscheinen. Der Betrag ist nicht auszahlbar. Gültig bis 23.02.2019.

Preisbeispiel


Stadt Bad Kreuznach

10 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Kommunikation im Sterbeprozess

Kolloquium Das Palliativ-Team des DiakonieKrankenhauses lädt Interessierte sowie ehrenamtliche und professionelle Begleiter am Mittwoch, 20. Februar, 18 Uhr, zu einem Vortrag mit Dr. Elke Freudenberg, Palliativstation des Herz-Jesu-Krankenhauses in Dernbach, in die Theodor Fliedner-Halle, Ringstraße 67, zum Thema Kommunikation mit Sterbenden ein. Die Teilnahme ist kostenlos und steht jedem offen. Um Anmeldung wird gebeten: Dr. Brigitte Jage, Tel. 0671-605-2150 oder jagebr@kreuznacherdiakonie.de.

Stadt-Mobil

Februar Das Stadt-Mobil „Sicherheit vor Ort“ ist im Februar an folgenden Tagen und Plätzen jeweils von 14 bis 16 Uhr präsent: • Donnerstag, 21. Februar: Bad Münster am Stein, Kurhausstraße vor dem Kurhaus • Montag, 25. Februar: Ippesheim, Dorfplatz. Stadtteile

Premierensitzung

MKG BME. Die Münsterer Karneval Gemeinschaft (MKG) feiert am Samstag, 16. Februar, 20.11 Uhr, ihre Premierensitzung im Kurhaus am Rheingrafenstein unter dem Motto „Ein 3-fach Helau, dass es donnert und kracht – mit Walt Disney im Kurhaus an Fassenacht“ gewidmet ist. Karten gibt es noch an der Abendkasse oder im Verkehrsverein Rheingrafenstein e.V.: Tel. 06708-641780.

Bürgersprechstunde

Kohl Winzenheim. Ortsvorsteher Mirko Helmut Kohl bietet jeweils mittwochs von 18 bis 19 Uhr seine Dienstleistungen bei einer Bürgersprechstunde in der Kita „Zur Klaster“ (am Sportgelände), Zur Klaster 2, an. Anregungen und Ideen der Bürger sind willkommen.

Begegnungsstätte

PC-Beratung Die Stadtteilkoordination Bad Münster am Stein-Ebernburg bietet am Montag, 18. Februar, 17 Uhr, eine kostenfreie PC-Beratung für alle Interessierten mit IT-Fachmann Dirk Altmayer in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein, an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, um Spenden wird gebeten.

KW 7 | 14. Februar 2019

Von Weichen, Ebenen, Stadt und Heimat CDU feierte Neujahrsempfang im Caravelle-Hotel

Termine Stadtteile Schulkonzert

Englisch BME. Am Montag, 18. Februar, 15.30 Uhr, ist die Halliford School aus Shepperton im Süden Englands zu Gast im Kurpavillon, Bad Münster am Stein. Eintritt frei.

Ortsbeirat

Sitzung

Markus Schlosser (v.l.), Bettina Dickes, Dr. Helmut Martin, Antje Lezius, Erika Breckheimer, Manfred Rapp, Foto: N. Lind Julia Klöcker und Udo Bausch, ehemaliger Wirtschaftsdezernent der Stadt.  Bad Kreuznach (nl). Erika Breckheimer, Vorsitzende des CDUStadtverbands Bad Kreuznach, eröffnete den rund zwei Stunden anhaltenden Neujahrsempfang (um 12 Uhr nach Ende der Gottesdienste) der Stadt-CDU im Caravelle-Hotel unter den Zeichen der Erneuerung und des Aufbruchs. Die besten des CDU-Stadtverbandes würden eingesetzt – darunter erfahrene sowie talentierte neue Gesichter –, um in der Stadt – und auch im Kreis – stärkste Fraktion zu werden „und mit Manfred Rapp haben wir einen Spitzenkandidaten mit Erfahrung für die Kommunalwahl am 26. Mai“, so Breckheimer. „Der schwarze Rappe“ (so nannte ihn Bettina Dickes) selbst, der sich nicht nur als Ebernburger, sondern auch als Bad Kreuznacher fühle, verspürte positive Anspannung bei seiner Rede und verglich das Rennen „für unser Team von Startplatz eins“, um nun Themen an- und umsetzen zu wollen, mit einem 100-Meter-Läufer, der in den Startlöchern stünde. „Es geht an der CDU kein Weg vorbei, eine große und gute Rolle in der Stadt zu spielen – mit einer starken Mannschaft und jungen, dynamischen sowie hervorragenden Persönlichkeiten setzen wir uns für das Wohlergehen der Bürger ein.“ Landrätin Bettina Dickes setzte in ihrem Vortrag dort an: „Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger an der Haustür abholen und mit ihnen diskutieren, sie einbeziehen“, so Dickes, „das ist ihnen wichtig. Beispielsweise plakativ beim Thema Müll: Es ist ihnen egal, wer für die Abholung zuständig ist, son-

Kurzmeldung

dern dass der Müll abgeholt wird. Und für uns ist es wichtig, über die Stadtgrenzen hinauszudenken. Da stellen wir gemeinsam die Weichen.“ Die Christdemokraten, die ihren Neujahrsempfang mit Talkrunden anstatt Vorträgen auflockern wollten, zeigten, wen sie persönlich zu bieten haben bzw. „wer im Angebot ist“, so Erika Breckheimer. Die erste Talkrunde setzte an Dickes‘ Vortrag an. Erika Breckheimer führte zum Thema „Politik auf allen Ebenen aus einem Guss – Bund, Land und Kreis vor Ort“ mit Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Antje Lezius, Bundestagsabgeordnete, und Michael Cyfka, CDU-Kreisvorsitzender und Verbandsbürgermeister, das Gespräch. Michael Cyfka berichtete über den Verlauf der Fusion der Verbandsgemeinden Langenlonsheim und Stromberg und betonte, dass sich für die Bürger nichts ändern würde und die CDU ihren Fokus auf den Bürgerservice lege. Julia Klöckner berichtete von ihrer Arbeit auf den verschiedenen Ebenen: von der CDU als Europapartei, von Tierwohlkennzeichen, Ackerbaustrategien etc. „Für die Bürger sind viele Themen nicht nachvollziehbar. Ich habe immer noch großen Idealismus, dass sich die Gemeinschaftsaufgabe vor der Tür abspielt und dort Probleme gelöst werden.“ Antje Lezius informierte über ihre Arbeit im Bundestag: „Ich verbinde die Arbeit in Berlin und die zu Hause vor Ort. Ich, als überzeugte Europäerin, bin mir sicher, dass wir nicht nur auf Bundesebene

gut aufgestellt sind, nein auch hier – zum Wohle unserer Heimat.“ Dr. Helmut Martin, der betonte, die Antworten jetzt nur noch kurz halten zu wollen, war bei der zweiten Talkrunde „Unsere Stadt – unsere Heimat“ mit Werner Klopfer, CDU-Fraktionsvorsitzender, Markus Schlosser, Dezernent der Stadt, und Manfred Rapp in der Debatte. Rapp äußerte sich, dass Bad Kreuznach keine arme Stadt sei, auch wenn es der Kämmerer so darstelle. „Investitionen sind wichtig für das Bürgerwohl“, so Rapp. „Ich fordere die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge und die zeitnahe Umsetzung der Ost-West-Trasse.“ Markus Schlosser machte klar, dass er die historische Neustadt als Wohnquartier sehe. „Wir möchten an der Sperrstunde festhalten“, so Schlosser, „und wir kontrollieren die Einhaltung – auch an Jahrmarktstagen.“ Der Clou zum Ende der Veranstaltung: Werner Klopfer antworte auf Dr. Martins Frage, ob es ihm schwerfalle, nach 35 Jahren Abschied von der Politik zu nehmen: „Das fällt mir nicht schwer – für meine Frau noch weniger –, denn irgendwann ist Schluss. Ich bin nur enttäuscht, wie es so gekommen ist, nicht, dass es dazu gekommen ist.“ Klopfer habe zu keiner Sekunde daran gedacht, die CDU zu verlassen – auch nicht nach Anfragen von anderen Parteien. „Ich bin ein CDU-Mann, auch für die Zeit danach.“ Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von Birgit Ensminger-Busse und ihrer Tochter Antonia Busse, begleitet am Klavier von Professor Thorsten Mäder.

Kampagne „bunt statt blau“ startet

Beste Schüler-Plakate gegen Alkoholmissbrauch gesucht Bad Kreuznach (red). Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die Kampagne „bunt statt blau“ 2019 zur Alkoholprävention.

Die Krankenkasse sucht die besten Plakate gegen das Rauschtrinken. Einsendeschluss ist der 29. März. Im Juni wählt eine Bun-

desjury die Gewinner. Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen gibt es unter: www. dak.de/buntstattblau.

BME. Zur öffentlichen Sitzung des Ortsbeirats des Ortsbezirks Bad Münster am Stein-Ebernburg lädt die Ortsvorsteherin Dr. Bettina Mackeprang am Montag, 18. Februar, 19 Uhr, in die Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, ein.

Alte Bücherei

Entdecken BME. Eingeladen sind Jung und Alt, gemeinsam den Stadtteil zu entdecken. Am Dienstag, 19. Februar, 14 bis 15.30 Uhr, geht es gemeinsam zur öffentlichen Bücherei der ev. Kirchengemeinde in der Alten Kirche, Nahestraße 21, Bad Münster am Stein. Barbara Lorenz, Mitarbeiterin der Bücherei, führt die Gruppe. Treffpunkt: Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein. Anmeldung bis 18. Februar bei: Gilda Mavinga, Tel. 06708-6693300, E-Mail khbme@franziskanerbrueder.org.

Werkstatt

Kreativ BME. Am Mittwoch, 20 Februar, ab 14 Uhr findet in der .Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein eine Kartenwerkstatt statt. Birgit Dörner zeigt kreative Techniken zur jahreszeitlichen und festtagstauglichen Kartengestaltung. Material ist vorhanden, kann aber auch mitgebracht werden. Außerdem werden die Fenster fastnachtlich geschmückt. Wer weitere kreative Anregungen und Ideen mitbringt, ist willkommen. Infos: Stadtteilkoordinatorin Marlene Jänsch, Tel. 067086693300, E-Mail kh-bme@franziskanerbrueder.org.

Bewegungswerkstatt

Café Vielfalt BME. Antoinette Ender, Kinaesthetics-Trainerin, bietet am Freitag, 22. Februar, 15 bis 16 Uhr, für ältere Stadtteilbewohner in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein, einen kostenfreien, aktiven Nachmittag zum Thema „Der aufrechte Gang“ oder „Der Mensch: ein Geher“ an. Anmeldung Montag davor bei Stadtteilkoordinatorin Marlene Jänsch, Tel. 06708-6693300, EMail kh-bme@franziskanerbrueder.org.


14. Februar 2019 | KW 7

Kreuznacher Rundschau | 11

GLASEREI FÖRSTER

Bad Kreuznach. Groß war die Resonanz am Samstag anlässlich der Ausstellungseröffnung bei der Glaserei Förster GmbH in der Badenheimer Straße 1. Von 10 bis 17 Uhr konnten sich die Besucher über die verschiedenen Glasprodukte informieren. Denn Glas ist durch sein zeitloses Design im ganzen Haus einsetzbar und optisch immer ein Highlight. Beraten werden Sie von den kompetenten Mitarbeitern des Unternehmens, das mittlerweile von Andreas Förster in der vierten Generation geleitet wird. Ein Hingucker in der Ausstellung war unter anderem eine beleuchtende Küchenrückwand. Ebenfalls kann man sich von den diversen Ganzglasduschen, Glastrennwänden und Ganzglasanlagen inspirieren lassen. Aber auch zahlreiche

Musterfenster in allen Variationen kann man künftig besichtigen. Auch die WCs sind ein besonderes Highlight in der Ausstellung. Die Angebotspalette gibt es auch unter www.glasereifoerster.de nachzulesen. Firmenchef Andreas Förster dachte bei der Eröffnung aber auch an die Menschen, denen es nicht so gut geht. Der Erlös der durchgeführten Tombola kommt dem Bad Kreuznacher Kinderschutzbund zugute. Dieser darf sich über eine Spende von 250 Euro freuen. Die glücklichen Gewinner wurden per Post persönlich benachrichtigt. Foto: M. Wolf Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind: Mo.-Fr. von 8-12 und 13-17 Uhr und Samstag von 8-12 Uhr.

Tier der Woche: Delia

Ihr Reparatur und Autoglasfachbetrieb aller Marken und Art. Kostenloser Hol- und Bringservice.

Straußwirtschaft Paulus

Diese Katze braucht geduldige, freundliche Menschen. Delia wurde zusammen mit weiteren Katzen ins Tierheim gebracht, da die Person, die die Katzen fütterte, verstorben ist. Delia hat bisher weitgehend frei und fast verwildert gelebt. Delia musste operiert werden, da sie eine Zyste am Rücken hatte. Sie meidet den direkten Kontakt zu Menschen. Die Tierfreunde suchen ein Zuhause bei sehr geduldigen Katzenfreunden (kann sich wirklich sehr, sehr lohnen) oder wenigstens einen Platz als Mäusefänger auf dem Bauernhof.

Ab dem 14. Februar 2019 haben wir wieder für Sie geöffnet !

Probieren Sie unsere ersten 2018er Weine und genießen Sie die dazu passenden Gerichte aus unserer Winzerküche.

Tierheim Bad Kreuznach

Rheingrafenstraße 120 – Kuhberg Tel: (0671) 8960296, Fax 8960297 Spendenkonto 112557 bei der Sparkasse Rhein-Nahe, IBAN DE80 5605 0180 0000 1125 57, BIC MALADE51KRE www.tierheim-bad-kreuznach.de

www.weingut-paulus.de

Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen ein gutes und gesundes Jahr 2019 ! Familie Paulus und das Straußwirtschaftsteam Öffnungszeiten: Donnerstag - Samstag ab 18.00 Uhr, Sonntag ab 17.00 Uhr.


FLEISCHHAUER

Jetzt wechseln wir alle. Sichern Sie sich die Wec Golf Trendline 1.0 TSI OPF, 63 kW (85 PS), 5-Gang

Touran Trendline 1.6 TDI SCR, 85 kW (115 PS), 6-Gang

Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 5,7/außerorts 4,2/kombiniert 4,8/CO₂-Emissionen, g/km: kombiniert 109. Effizienzklasse B.

Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 5,4/außerorts 4,1/kombiniert 4,6/CO₂-Emissionen, g/km: kombiniert 120. Effizienzklasse A.

Ausstattung: Uranograu, 4 Türen, Rückleuchten in LED-Technik, Radio „Composition Colour“ u. v. m.

Ausstattung: Uranograu, 12-V Steckdose im Kofferraum, Radio „Composition Colour“, Multikollisionsbremse u. v. m.

Privatfahrzeug Leasingratemonatlich

Privatfahrzeug Leasingratemonatlich

29,00 €2

Fahrzeugpreis: inkl. Selbstabholung in der Autostadt Wolfsburg und zzgl. Zulassungskosten3 inkl. Wechselprämie:

19.750,00 €

inkl. Fleischhauerprämie: Sonderzahlung: Anschaffungspreis (Nettodarlehensbetrag): Sollzins (gebunden) p.a.: eff. Jahreszins: Laufzeit: Laufleistung pro Jahr: Gesamtbetrag:

1.987,89 € 1.990,00 € 13.762,11 € 1,31 % 1,31 % 24 Monate 10.000 km 2.686,00 €

4.000,00 €1

Fahrzeugpreis: inkl. Selbstabholung in der Autostadt Wolfsburg und zzgl. Zulassungskosten3 inkl. Wechselprämie: inkl. Dieselprämie: inkl. Fleischhauerprämie: Sonderzahlung: Anschaffungspreis (Nettodarlehensbetrag): Sollzins (gebunden) p.a.: eff. Jahreszins: Laufzeit: Laufleistung pro Jahr: Gesamtbetrag:

59,00 €2 28.175,00 €

4.000,00 €1 1.785,00 €4 2.911,13 € 1.990,00 € 19.478,87 € 1,26 % 1,26 % 24 Monate 10.000 km 3.406,00 €

Abbildung zeigt Sonderausstattungen gegen Mehrpreis. 1 Vom 24.01.2019 bis zum 30.04.2019 erhalten Sie beim Erwerb (Kauf, Leasing, Finanzierung) eines Neu- oder Jahreswagens der Marke Volkswagen Pkw mit mindestens Abgasnorm Euro 6 eine mod Dieselmotorisierung. Das Angebot gilt für private und gewerbliche Einzelkunden, die ein am Stichtag 01.01.2019 auf sie zugelassenes Fahrzeug in Zahlung geben. Die Inzahlungnahme des Altfahrzeu 2 Ein Angebot der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Str. 57, 38112 Braunschweig. 3 Inkl. Werksauslieferung in Höhe von 450,- € und zzgl. Zulassungskosten. 4 Prämie kann nur bei Kauf eines Diese Bonität vorausgesetzt. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Autohaus Jacob Fleischhauer GmbH & Co. KG Bosenheimer Straße 45a - 77, 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 / 8800-700, wolfgang.zimmermann@fleischhauer.com, www.fleischhauer.com


tzlich ä s u z t z t sich je e i S n r e uchten h a c r Si b e G s e 1 ert Ihr zu dem W € Wechselprämie. 00 bis zu 7.0

chselprämie.1 Passat Variant Trendline 2.0 TDI SCR, 110 kW (150 PS), 6-Gang

Tiguan Trendline 2.0 TDI SCR, 85 kW (115 PS), 6-Gang

Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 5,1/außerorts 3,8/kombiniert 4,3/CO₂-Emissionen, g/km: kombiniert 114. Effizienzklasse A.

Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 5,4/außerorts 4,2/kombiniert 4,7/CO₂-Emissionen, g/km: kombiniert 122. Effizienzklasse A.

Ausstattung: Uranograu, Rückleuchten in LED-Technik, Radio „Composition Colour“, Klimaanlage u. v. m.

Ausstattung: Uranograu, Lederlenkrad, Klimaanlage, Spurhalteassistent „Lane Assist“, Multikollisionsbremse u. v. m.

Privatfahrzeug Leasingratemonatlich Fahrzeugpreis: inkl. Selbstabholung in der Autostadt Wolfsburg und zzgl. Zulassungskosten3 inkl. Wechselprämie: inkl. Dieselprämie: inkl. Fleischhauerprämie: Sonderzahlung: Anschaffungspreis (Nettodarlehensbetrag): Sollzins (gebunden) p.a.: eff. Jahreszins: Laufzeit: Laufleistung pro Jahr: Gesamtbetrag:

59,00 €2 33.474,99 €

7.000,00 €1 1.785,00 €4 3.467,62 € 1.990,00 € 21.222,37 € 0,01 % 0,01 % 24 Monate 10.000 km 3.406,00 €

Privatfahrzeug Leasingratemonatlich

99,00 €2

Fahrzeugpreis: inkl. Selbstabholung in der Autostadt Wolfsburg und zzgl. Zulassungskosten3 inkl. Wechselprämie: inkl. Dieselprämie: inkl. Fleischhauerprämie: Sonderzahlung: Anschaffungspreis (Nettodarlehensbetrag): Sollzins (gebunden) p.a.: eff. Jahreszins: Laufzeit: Laufleistung pro Jahr: Gesamtbetrag:

29.900,00 €

dellabhängige Wechselprämie bei gleichzeitiger Inzahlungnahme eines Altfahrzeugs (beliebiger Hersteller) mit der Abgasnorm Euro 4 oder Euro 5 mit ugs durch uns muss bis spätestens drei Kalendermonate nach Zulassung des erworbenen Fahrzeugs erfolgen. Nähere Informationen erhalten Sie bei uns. el EURO 6 Neuwagens in Anspruch genommen werden. Prämie ist gültig bis zum 30.04.2019.

3.000,00 €1 1.785,00 €4 3.092,25 € 1.990,00 € 22.022,75 € 2,49 % 2,49 % 24 Monate 10.000 km 4.366,00 €


Region

14 | Kreuznacher Rundschau

KW 7 | 14. Februar 2019

Termine Kreis

Hackenheimer Löschzwerge

Keine Belehrung

Ausflug zur Autobahnmeisterei und Autobahnpolizei

Termine

Verbandsgemeinde Bad Kreuznach

FGW Hackenheim

Gesundheitsamt

Versammlung

Bad Kreuznach. Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung bittet um Beachtung, dass am Donnerstag, 28. Februar (Altweiber-Donnerstag), nachmittags keine Belehrungstermine im Gesundheitsamt stattfinden.

Hackenheim. Die Freie Wählergemeinschaft trifft sich am Dienstag, 26. Februar, 19.30 Uhr, in der Rheinhessenhalle zur Jahreshauptversammlung. Es geht unter anderem um die Aufstellung der Bewerberinnen und Bewerber für den Wahlvorschlag der FWG zur Gemeinderatswahl und zur Wahl der Ortsbürgermeisterin/des Ortsbürgermeisters am 26. Mai 2019. Anträge zu dieser Tagesordnung können noch bis Freitag, 22. Februar, 18 Uhr, beim Vorsitzenden Helmut Jäckels eingereicht werden.

Verbandsgemeinde Bad Kreuznach

„Best of Eichelberg“

Benefizsitzung Neu-Bamberg. Am Freitag, 1. März, findet eine Fastnachtssitzung für den guten Zweck, nämlich die Sophia Kallinowsky Stiftung, statt. Die Sitzung steht unter dem Namen „Best of Eichelberg“ und findet in der Raugrafenhalle in Neu-Bamberg statt. Es handelt sich um eine Gemeinschaftssitzung der FreiLaubersheimer Kappeköpp, des CMV Neu-Bamberg und des Knall und Fall Fürfeld. „Wir hoffen auf volles Haus und viele gut gelaunte Narren, die viel essen und trinken. Denn je mehr Geld wir spenden können, desto besser“, erklärt der Neu-Bamberger Sitzungspräsident Armin Klamt. Klamt wird zusammen mit den Sitzungspräsidenten aus Frei-Laubersheim und Fürfeld das „Best-of-Programm“ zusammenstellen. Los geht’s um 19.33 Uhr; Einlass ist um 18.33 Uhr. Karten gibt es bei Stefanie Gondorf (Fürfeld, 06709-911647), Yannick Heidemann (Neu-Bamberg, +49 1511 6741228) und Tom Ackermann (Frei-Laubersheim, 06709-1329).

Pfarrgruppe „Rheinhessische Schweiz“

Gemeindefahrten Fürfeld. Die katholische Pfarrgruppe „Rheinhessische Schweiz“ bietet in diesem Jahr wieder verschiedene Tagesfahrten und auch eine Mehrtagesfahrt an. Die Fahrten werden in einem Reisebus durchgeführt. Folgende Tagesfahrten sind ge­plant: 1. Mai: Wallfahrt zum Kloster Marienthal im Rheingau 1. Juni: Gemeindefahrt nach Frankfurt mit Schiff-Rundfahrt auf dem Main 24. Juni: Seniorenfahrt an die Mosel mit Schifffahrt 17. August: Gemeindefahrt nach Trier mit Besuch der Abtei St. Matthias 7. Dezember: Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Düsseldorf Die Mehrtagesfahrt geht vom 6. bis 12. Oktober nach Kroatien in die Region Istrien. Informationen gibt es im katho­ lischen Pfarramt Fürfeld, Benn­ straße 1, Tel. 06709-429, E-Mail: pfarramt@kirchen-fuerfeld.de.

Volksbildungswerk Wie ist ein Polizeiauto eingerichtet? Die Hackenheimer Löschzwerge wissen es. Sie waren am Samstag bei Foto: Thorsten Gerhardt der Autobahnpolizei und der Autobahnmeisterei, Vorführungen inklusive.  Hackenheim (red). Am vergangenen Samstag starteten die Hackenheimer Löschzwerge mit ihren Betreuern zu einem Besichtigungstermin: Die Fahrt ging mit zwei Mannschaftstransportern zur Autobahnmeisterei und der Autobahnpolizei Heidesheim. Der Hackenheimer Feuerwehrkamerad Florian Enders und sein Arbeitskollege Christoph Steinmann hatten sich viel Mühe gemacht, um den kleinen Nachwuchskräften alles zu erklären und zu zeigen. Ganz große Augen bekamen die Kinder natürlich bei den Fahrzeughallen mit den Großräumfahrzeugen, die alle einsatzbereit abgestellt wa-

ren. Auch die riesige Streusalzhalle und die Salzsole-Mischanlage waren zu bewundern. Als Abschluss durften die Kinder als Beifahrer mit einem Räumfahrzeug eine Runde über den Betriebshof drehen. Über den „kurzen Dienstweg“ (tatsächlich ist das ein kleiner Trampelpfad zwischen beiden Dienststellen) konnten die Feuerwehrkameraden noch die Autobahnpolizei Heidesheim besichtigen. Polizeikommissar Florian Rockenbach zeigte die Fahrzeuge und das Gebäude. In einer Gefängniszelle konnten sich die Betreuer und die Löschzwerge auch mal einschließen lassen. Ein wei-

terer Höhepunkt war eine kleine Vorführung eines Diensthundes, ein Drogenspürhund. Die Hunde sind alle auch als Schutzhunde ausgebildet, dies wurde auch gezeigt anhand einer angreifenden Person mit einem Beißarm. Mitglied werden bei den Löschzwergen Die Löschzwerge bietet eine sinnvolle und wertvolle Freizeitbeschäftigung für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren. Spaß und Freude stehen im Vordergrund. Die Mitgliedschaft in der Bambini-Feuerwehr ist kostenlos. Kontakt und Infos: loeschzwerge@ feuerwehr-hackenheim.de

Neuer Vorstand Die Freunde der Partnerschaft Hackenheim-Tossiat haben gewählt

Der neue Vorstand der Freunde der Partnerschaft zwischen Hackenheim und dem französischen Tossiat: hinten, von links Hadij und Chris Malz, Nicole Kirsch-Pietz, Anja Kistner; vorne Peter Kaul, Bettina Bierther, Vorsitzende Clarissa Frick und Teresa Glaab.  Foto: privat Hackenheim (red). Der vorgesehene Raum im Hackenheimer Kulturhof reichte fast nicht aus, so viele neue Mitglieder wohnten der Mitgliederversammlung des Vereins Freunde der Partnerschaft Hackenheim-Tossiat bei. Auf dem Programm standen un-

ter anderem Neuwahlen. Hier das Ergebnis: Jeweils einstimmig gewählt wurden Clarissa Frick zur Vorsitzenden und Bettina Bierther als Stellvertreterin. Den Vorstand komplettieren Hadij und Chris Malz, Nicole Kirsch -Pietz, Anja Kistner, Teresa Glaab und Peter

Kaul. Die neue Vorsitzende Clarissa Frick bedankte sich nochmals ausdrücklich beim alten Vorstand und dessen Engagement: „Ich freue mich sehr auf die Aufgabe in einem motiviertem Team mit vielen Ideen rund um die DeutschFranzösische Freundschaft.“

Theaterfahrt Hackenheim. Im Staatstheater Wiesbaden wird am Samstag, 23. März, ein interessanter „Doppel-Abend“ geboten: Der Einakter „Herzog Blaubarts Burg“, Oper von Béla Bartók, und die Oper „Die sieben Todsünden“ von Kurt Weill. Nähere Auskünfte und verbindliche Anmeldung bei U. Pracht-Schmitt, Tel. 0671-63444. Die Fahrt mit dem Bus beginnt in Hackenheim, Rheinhessenhalle, weitere Zustiegsmöglichkeiten sind in der Alzeyer Straße (Bus­ haltestelle REWE Kreisel) und auf der Pfingstwiese. Verbandsgemeinde Langenlonsheim

Beckenboden

Gymnastik Bretzenheim. Um das Kraftzentrum Beckenboden zu aktivieren, braucht es mehr als nur „Training“. Entspannung, Anspannung, Atmung, Tönen, stärkt die Beckenbodenmuskulatur und hilft zu einem guten Körpergefühl. Frauen aller Altersstufen sind eingeladen, neue und stärkende Beckenbodenerfahrungen zu machen und die besondere Bedeutung dieser Körperregion wertschätzend zu beleben. Termine: Dienstag, 12.03.2019 / 19.03.2019 / 26.03.2019 / 02.04.2019 / 09.04.2019 Zeit: 18.30 bis 19.30 Uhr Kursort: Teichstraße 12. Information und Anmeldung an e.linka.beratung@web.de oder Tel. 067141130.

Infoveranstaltung

Demenz Langenlonsheim. Am Mittwoch, 20. Februar, 19 Uhr, findet im großen Sitzungssaal der Verbandsgemeinde eine Informationsveranstaltung zum Thema Demenz statt. Referent ist DiplomPflegewirt André Henning.


14. Februar 2019 | KW 7

Kreuznacher Rundschau | 15

Straußwirtschaften & Gutsausschänke

Aspisheim Bad Münster a. St.-Ebernburg Gensingen Gensingen Guldental Hackenheim

Weingut Murach Do. - Sa. ab 17 Uhr Gutsausschank zum Weinfässchen So. ab 16 Uhr Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 Sa. 16.2. geschl. Kartoffelpfannkuchen und Lachs Gutsausschank Zum Remis‘chen Fr. – So. ab 17 Uhr Weinhaus Schlich, Burgstraße 3, Tel.: 06708-2205 Wintersalat mit geräucherter Forelle, Rinderbrust mit Meerrettichsauce und Kirsch-Schoko-Crumble Straußwirtschaft Reblausstübchen Tägl. ab 16 Uhr Weingut Preiß, Langgasse 18 Sa. Ruhetag! Tel.: 06727-1375 Weinhaus Hess Di -Sa. v. 16-23 Uhr Binger Straße 13, 55457 Gensingen So. 11-23 Uhr Tel.: 06727-437 Im Januar und Februar lecker winterliche Eintöpfe Weinstube „Zur Hilberschemer Stubb“ Fr. + Sa. ab 18 h Zehnthofstr. 2, Tel. 06707-960666 So 10-14 + ab 17Uhr Cordon bleu an einer Champignon-Rahm-Sauce Mi.-Sa. ab 17 Uhr Weintreff Grünewald-Schima Ringstraße 13 So. ab 16 Uhr Tel.: 0671-7967731 www.weintreff-gs.de /Gästezimmer

Hackenheim Herbert‘s Weinstube Do. – Sa. ab 17 Uhr Weingut Sigrid Kaul, Bosenheimer Straße 3, Tel.: 0671-61276, Jeden 1. So./Monat ab 16 Uhr geöffnet Hackenheim Weinstube Wilhelm Mo., Di., u. Do.-Sa. Hauptstraße 18, Tel.: 0671-68196 ab 17 Uhr Jeden 2. u.. 4.So. ab 16 Uhr geöffnet Mi. Ruhetag Donnerstag und Freitag Schlachtfest Weinstube „Zum Rebenhof“ Fr. + Sa. ab 18 Uhr Horrweiler Weingut Gaul-Hechler So. ab 16 Uhr Gensinger Straße 36, Tel.: 06727-346 Dieses WE: Porree-Käse-Hackfleischsuppe Mi.-Sa. ab 17 Uhr Münster- Weingut/Straußwirtschaft Sarmsheim Saladin Schmitt So. + Fe. ab 16 Uhr Rheinstraße 60, Tel.: 06721-43711 Pfaffen- Lenkas Weinstube Fr. + Sa. ab 18 Uhr Schwabenheim Gewerbestr. 4 • Tel. 06701-205870 Sonntag 12-14:30 h Deutsch - Böhmische Küche + ab 18 Uhr Schloß- Winzerhof Härter Fr. u. Sa. ab 18 Uhr böckelheim Härters Felsenstübchen So. ab 16 Uhr OT Tal Ringstraße 3 • Tel.: 06758-6240 Fr.+Sa. ab 18 Uhr Sprendlingen Weingut und Gutsschänke Lutz Mohr, Palmgasse 7 So. ab 16 Uhr Tel.: 06701-3822 Wöchentlich wechselnde Sonderkarte Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Fr.-Sa. ab 17 Uhr Tiefenthal Münsterthaler Str. 1, Tel.: 06709-412 So. ab 11 Uhr Wildspezialitäten Waldalgesheim- Weingut & Gutsausschank Schnell Fr., Sa., Mo. ab 18 h Genheim Bergstraße 10, Tel.: 06724-8489 So./Fe. ab 17 Uhr Kamerun-Bratwurst, gefüllte Weinbergsröllchen und Winzerglühwein Waldlaubersheim Straußwirtschaft im Weingut Paulus Do.-Sa. ab 18 Uhr Windesheimer Straße 8, Tel.: 06707-1338 So. ab 17 Uhr Wallhausen Weinhaus Barth Do. + Fr. ab 18 Uhr Hauptstraße 52 So. ab 17 Uhr Tel.: 06706-554 o. -212, Reserv. unter 0175-64 35 203 Mi.-Fr. ab 19 Uhr Winzenheim Weinstube Meinhard Kirchstraße 13 Sa. u. So. ab 18 Uhr Tel. 0671-4 30 30 Winzenheim Feldmann‘s Weinstube Fr. - So. ab 17 Uhr Windesheimer Straße 65, Tel.: 0671-9201967

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

OPEL CORSA

MIT INNOVATIONEN DER OBERKLASSE. Style, Coolness, Cleverness – in seinem Segment setzt der Corsa Maßstäbe. Erleben Sie seinen luxuriösen Innenraum und lassen Sie sich von Innovationen überraschen, die man sonst nur in der Oberklasse findet. flParkassistent¹ flRückfahrkamera¹ flbeheizbares Lederlenkrad¹ flNavi 4.0 IntelliLink mit 7“-Touchscreen-Farbdisplay, kompatibel mit Apple CarPlay™ und Android Auto™1, 2 Schnappen Sie sich schnell einen von vielen preisreduzierten Corsa mit Tageszulassung!

UNSER LEASINGANGEBOT für den Opel Corsa Edition, 5-Türer, 1.2, 51 kW (70 PS), Euro 6d-TEMP Manuelles 5-GangGetriebe

Monatsrate

89,– €

Leasingangebot: einmalige Leasingsonderzahlung: 2.608,69 €, Überführungskosten: 850,– €, voraussichtlicher Gesamtbetrag*: 5.812,69 €, Laufzeit: 36 Monate, mtl. Leasingrate: 89,– €, Gesamtkreditbetrag: 16.370,– €, effektiver Jahreszins: 0,49 %, Sollzinssatz p. a., gebunden für die gesamte Laufzeit: 0,49 %, Laufleistung (km/Jahr): 10.000. * Summe aus Leasingsonderzahlung und monatlichen Leasingraten sowie gesonderter Abrechnung von Mehr- und Minderkilometern nach Vertragsende (Freigrenze 2.500 km). Die Händler-Überführungskosten in Höhe von 850,– € sind darin enthalten. Ein Angebot der Opel Leasing GmbH, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim, für die Heinrich Honrath Kfz. GmbH bzw. Autohaus Ingelheim GmbH als ungebundener Vermittler tätig ist. Nach Vertragsabschluss steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,4-7,2; außerorts: 5,0-4,7; kombiniert: 5,9-5,6; CO2Emission, kombiniert: 134-128 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Effizienzklasse D ¹ Optional bzw. in höheren Ausstattungslinien verfügbar. ² Kompatibel ab iPhone 5 und Smartphones mit Android 5.0 (Lollipop) oder höher. Apple CarPlay™ ist eine registrierte Marke der Apple Inc., Android Auto™ ist eine registrierte Marke der Google Inc.

W W W.HANDWERK.DE

Die Zukunft ist unsere Baustelle. W W W.HANDWERK.DE

Die Zukunft ist unsere Baustelle.


16 | Kreuznacher Rundschau

KW 7 | 14. Februar 2019

Thema Straßenausbaubeiträge

CDU im Kreis fordert Landesregierung Kreis (red). Der CDU-Kreisvorsitzende Michael Cyfka und der CDU-Fraktionsvorsitzende Markus Lüttger fordern vom Land eine schnelle Reaktion mit dem Ziel, das Kommunalabgabengesetz (KAG) im Hinblick auf die Erhebung von Straßenbaubeiträgen grundlegend zu ändern. Diese Forderung nun von der SPD als reines Wahlkampfmanöver zu bezeichnen, weist Michael Cyfka entschieden zurück. „Das Thema ist auf dem Tisch und besorgt die Bürgerinnen und Bürger, deren Straßen ausgebaut werden sollen“, stellt Cyf­ ka unmissverständlich fest, egal ob jetzt in 2019 oder vor den dann anstehenden Landtagswahlen. Zum Hintergrund: Beim Straßenneubau in Baugebieten fallen Erschließungsbeiträge an, die von den Grundstückseigentümern finanziert werden. Muss eine Straße dann nach vielen Jahren von Grund auf saniert werden, zahlen erneut die Grundstückseigentümer die Baukosten, die Gemeinde beteiligt sich mit

einem Anteil, meist zwischen 30 und 50 %, je nach Durchgangsverkehr. In der Höhe der Beitragsbelastung bestehen enorme Unterschiede, teilweise zahlen die Leute über 30 € je qm Grundstücksfläche, so Markus Lüttger. Gerade alleinstehende Personen mit großen Grundstücken stoßen an ihre finanziellen Grenzen. Einen Kredit aufnehmen für eine 80 jährige Frau? Nein, sagt die CDU und fordert eine Änderung des Kommunalabgabengesetzes (KAG). Nein sagt die CDU auch zu wiederkehrenden Beiträgen. Sie bedeuteten eine Belastung der Bürger auf Raten unter Einbeziehung der Anlieger an vielbefahrenen Kreis- und Landesstraßen. „Das käme der SPD im Land gerade Recht, dann könnte die Regierung noch weitere Landes- und Kreisstraßen zu Gemeindestraßen abstufen“, ärgern sich Lüttger und Cyfka. „Es geht darum, dass die Regierung in Mainz sich der Sache annimmt. Andere Länder haben bewiesen, dass es möglich ist.“

Wir gratulieren zur Neueröffnung und wünschen

Viva LAS VEGAS

viel Erfolg!

Kappensitzung im Heegwaldhaus

Freitag 15.02.2019 Beginn 20.11 Uhr Einlass 19.11 Uhr

Eintritt 9

Samstag 16.02.2019

Beginn 19.11 Uhr Einlass 18.11 Uhr

nach Samstags g der Sitzun

J J-IN

D Party mit

FARBEDEFINITION

Sonntag 10.02.2019, 11.00 ‒ 12.00 Uhr Kartenvorverkauf im Heegwaldhaus

Schöneberger gründen neuen Verein

Gutes erhalten – Neues gestalten Schöneberg (red). Rund 20 Bewohnerinnen und Bewohner aus Schöneberg haben am 15. Januar den Verein „Wir für Schöneberg e.V.“ (WfS) gegründet. WfS hat sich zum Ziel gesetzt, unter dem Slogan „Gutes erhalten – Neues gestalten“ zur Kommunalwahl am 26.05.2019 anzutreten, um die Mehrheit der 12 Mandate zu erreichen und wieder den Ortsbürgermeister zu stellen. Hervorgegangen ist der neue Verein aus der Wählerliste des aktuellen Ortsbürgermeisters Uwe Pöttmann, der nach einer Wahlperiode aus beruflichen Gründen nicht mehr für das Amt kandidiert. An die Spitze des neuen Vereins wählten die Gründungsmitglieder den kommunalpolitisch erfahrenen Dieter Wopen (62), Dipl.-

Fachwirt der Gesundheitswirtschaft und Geschäftsführer eines bundesweiten Pflegekonzerns.“ Als weitere Vorstandsmitglieder wurden gewählt: 1. Stellvertreter Urs Mergard, 2. Stellvertreter Norbert Jung, Schriftführerin Evelyn Kasper, Pressesprecherin Katja Baumgärtner, Kassenwart Kalle Kasper, Beisitzer Uwe Pöttmann. Kassenprüfer sind Anja Baumgärtner, Angela Schweitzer und Silas Jung. Die Mitgliedschaft im neuen Verein ist beitragsfrei. Spenden sind begrenzt steuerlich absetzbar. Wopen hofft, dass der Trend anhält und sich noch viele Schöneberger der neuen Bewegung anschließen. Für die erste Kontaktaufnahme und Fragen stehen alle Vorstandsmitglieder ab sofort zur Verfügung.

Grau

CMYK: 0/0/0/55

RGB: 146/146/146

Pantone: Cool Grey 7

Orange

CMYK: 0/60/100/0

RGB: 239/125/0

Pantone: 151

Blau

CMYK: 100/80/30/18

RGB: 24/59/106

Pantone: 654

Wir gratulieren zur TYPOGRAFIE

Neueröffnung und wünschen Karla Regular: abcdefghijklmnopqrstuvwxyz1234567890 ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ.,-()!"§$%&/

NEUERÖFF viel Erfolg!

Unsere Leistungen im Überblick: + Finanzbuchführung

+ Beratung

+ Lohnbuchführung

+ Wirtschaftsprüfung

+ Jahresabschluss

+ Testamentsvollstreckung

+ Steuern

+ Unternehmensnachfolge

Götz Baum Nünke PartG mbB . Steuerberater Wirtschaftsprüfer Schwabenheimer Weg 62a . 55543 Bad Kreuznach Telefon: 0671 83789-0 . Telefax: 0671 83789-50 info@steuerberater-kreuznach.de . www.steuerberater-kreuznach.de

Unsere Leistungen im Überblick: + Finanzbuchführung

+ Beratung

+ Lohnbuchführung

+ Wirtschaftsprüfung

+ Jahresabschluss

+ Testamentsvollstreckung

+ Steuern

+ Unternehmensnachfolge


Event- & Reisegastronomie Joachim Schrögel Tel. / Fax: 0671 / 7 54 91 www.schroegels-imbiss.de 14. Februar 2019 | KW 7

Kreuznacher Rundschau | 17

NEUERÖFFNUNG ab

18.02.19 mit feststehendem Imbiss auf dem Gelände der

PHOENIX Pharmahandel

Lebensmittel & & Getränke Getränke Lebensmittel Der zuverlässige Partner der Gastronomie Lebensmittel & Getränke Der zuverlässige Partner der Gastronomie und Festveranstaltungen Der zuverlässige Partner der Gastronomie und Festveranstaltungen Winters Frischdienst GmbH, Klosterweg, 55568 Staudernheim und Festveranstaltungen Winters Frischdienst GmbH, Klosterweg, 55568 Staudernheim Tel.: 06751-85619-0, Fax: 8561924, e-mail: info@wistau.de Winters Frischdienst GmbH, Klosterweg, 55568 Staudernheim Tel.: 06751-85619-0, Fax: 8561924, e-mail: info@wistau.de Tel.: 06751-85619-0, Fax: 8561924, e-mail: info@wistau.de

GmbH & Co KG Uhlandstraße 1 55543 KH

Herzlichen Glückwunsch! Zur Geschäftseröffnung des Imbiss gratuliere ich Schrögels Event- und Reisegastronomie ganz herzlich und wünsche weiterhin alles Gute. Wenn Sie einmal einen Rat brauchen, bin ich gern für Sie da.

Marcus Holley e.K. Allianz Generalvertreter Hochstr. 9, 55545 Bad Kreuznach marcus.holley@allianz.de www.holley-allianz.de Tel. 06 71.9 21 29 50

unser

ANGEBOT

Natürlich hier gereift natürlich hier gebacken.

zur Eröffnung am 18.02. Rostbratwurst, Rindswurst, Currywurst oder Pommes Event- & Reisegastronomie Joachim Schrögel Mobil: 0170 / 960 75 40 Mobil: 0170 / 779 53 32 www.schroegels-imbiss.de

für je

Backwaren mit Zutaten aus unserer Region Soonwald • Nahe • Rheinhessen

1,- €

*

+ 1 Glas Sekt /Kunde gratis

* solange der Vorrat reicht!!

NEUERÖFFNUNG

www.baeckerei-gruenewald.de

Joachim Schrögel – Event- & Reisegastronomie – eröffnet 1. feststehenden Imbiss am 18. Februar auf dem Phoenix-Gelände in Bad Kreuznach, Uhlandstraße 1

Fotos: N. Lind Bad Kreuznach (nl). Joachim Schrögel ist seit über 25 Jahren mit seiner Reisegastronomie im Eventbereich erfolgreich tätig. Hierbei hat er sich durch seine gute Qualität auf vielen Festen, Jahrmärkten und Kirmesveran-

staltungen einen Namen gemacht. Unterstützt wird er durch seine Frau Susanne und zwei seiner Söhne, Robert und Marc, die voll im Geschäft mitwirken. Der Entschluss, einen festen Imbiss zu machen, kam durch viele Kunden-

nachfragen, da die Kunden auch gerne in der Woche mal eine leckere Currywurst essen wollten. Doch man konnte sie immer nur vertrösten, die Schrögels am Wochenende auf der einen oder anderen Veranstaltung zu besuchen.

Nun ist es soweit: Ab Montag, 18. Februar, gibt es Rostbratwurst vom Grill, Rindswurst, Currywurst, Frikadelle, Steak oder der beliebte Nierenspieß (der aber nur an einem bestimmten Tag in der Woche angeboten wird). Die Brötchen werden immer frisch vor Ort gebacken. Ab März soll es auch verschiedene Tagesessen über die Woche geben: goldbraune Schnitzel mit verschiedenen Saucen, frische Salate, Hamburger & Cheeseburger oder Hühnchenburger mit besonderen Beilagen. Alle Speisen gib es auch zum Mitnehmen und können auch telefonisch vorbestellt werden. Das eine verspricht Joachim Schrögel schon jetzt: Dass sich an der Qualität nichts ändern wird – ob Osten, Norden, Süden oder Westen, Schrögels Würste sind die Besten!! Der Imbiss eröffnet am 18. Februar ab 11 Uhr und zur Eröffnung gibt es Rostbratwurst,

Rindswurst, Currywurst und Pommes für je 1 Euro – jeder Gast bekommt ein Glas Sekt gratis, solange der Vorrat reicht. Zur „GrillHütte“ dürfen natürlich alle, nicht nur Phoenix-Mitarbeiter kommen – Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Die weiteren Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 11 bis 16 Uhr (Änderungen vorbehalten). Auch können Sie die Event- und Reisegastronomie für Ihre Festlichkeiten mieten – ob Firmenfeste, Hochzeiten, Polterabende oder jegliche Events: GrillHütten, Schwenkgrill, CrêpesHütte, Kinderkarussell, Hau den Lukas oder Wasserbälle – die Schrögels machen aus Ihrer Veranstaltung ein unvergessliches Erlebnis – fragen Sie bei ihnen einfach an. Familie Schrögel freut sich auf Ihren Besuch und wünscht Ihnen schon jetzt eine guten Appetit!!


Region

18 | Kreuznacher Rundschau

Termine

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Kinder kochen

KW 7 | 14. Februar 2019

Die Helfer an Fastnacht Deeskalationstraining genauso wichtig wie Verbände anlegen

Termine

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Superfastnachter

Gemüse

Finale

Duchroth. Am Freitag, 22. Februar, 19 Uhr, findet der Kurs „Her mit dem Gemüse“ – Kinder lernen Kochen für Kinder ab sechs Jahren, Jugendliche und Erwachsene statt. Referentin ist Karin Barth und der Kurs findet im evangelischen Gemeindehaus statt. Anmeldung bei Christa Schuster unter Tel. 06755-732.

Waldböckelheim. Die Beckelumer Dorfglotzer haben es ins Finale der SWR-Superfassenachter 2019 geschafft. Am Freitag, 15. Februar, 19.11 Uhr, kämpfen sie in Kandel um einen von drei Siegertiteln. Dazu gibt es einen SWR-FernsehLivestream.

Basar

Second Hand Hargesheim. Am Samstag, 16. März, 12 bis 13.30 Uhr, Schwangeren- und Helfervorverkauf von 10.30 bis 11.30 Uhr, findet in der Gräfenbachhalle ein SecondHand-Verkauf für Kindersachen statt. Die Listenvergabe findet online ab dem 17. Februar, 20 Uhr, auf der Homepage www.easybasar.de und dort unter „Kindersachenbasar Hargesheim“ statt. 15% des Erlöses kommen den Kindertagesstättenkindern zugute.

Freigeschaltet

WLAN-Hotspots Hergenfeld. Die WLAN-Hotspots am Dorfgemeinschaftshaus und am Dorfladen sind ab sofort freigeschaltet. Für die Verbindung mit dem WLAN-Netz bitte das Kennwort Wifi4RLP wählen und in der darauffolgenden Meldung die Nutzungsbedingungen akzeptieren. Schon kann es losgehen.

Verbandsgemeinde Stromberg

Vorbereitung auf die Erste Hilfe bei den Fastnachtsumzügen. Das bedeutet für die Helfer mittlerweile nicht nur, sicher Verbände anlegen zu können, sondern auch deeskalierend zu arbeiten und sich nötigenfalls auch selbst zu verteidigen. Beim DRK Roxheim fand eine Schulung mit Beate Diepers statt.  Foto: privat Roxheim (red). Es ist soweit: Die 5. Jahreszeit nähert sich mit den Fastnachtsumzügen zu den Höhepunkten der Karnevalszeit. Gute Vorbereitung bedeutet für die Helfer des DRK Roxheim schon lange nicht mehr „nur“ fit in der Thematik der Ersten Hilfe zu sein, sondern sich auch mit dem Thema Deeskalation im Sanitätsdienst auseinander zu setzen. Besonders bei den Fastnachtsdiensten ist, im Gegensatz zu den anderen Sanitätseinsätzen,

verstärkt mir alkoholisierten Personen zu rechnen. Durch den Alkoholkonsum kommt es oftmals zu verbalen „Angriffen“ gegenüber dem Sanitätspersonal. Deshalb ist es erforderlich, regelmäßig ein Deeskalationstraining für die Helfer anzubieten, bei dem verbale Auseinandersetzungen und leider auch handgreifliche Situationen dargestellt werden müssen. Mit Beate Diepers haben die Helfer des Roten Kreuzes eine Trainerin gefunden, die die Helfer opti-

mal vorbereitet. In der Hoffnung, dass sie bei den Diensten das Erlernte nicht anwenden müssen, werden von den Roxheimer Helfern wie in den vergangenen Jahren auch die Fastnachtsumzüge in Bockenau, Waldböckelheim und Sommerloch mit Sanitätsdienst versorgt. Wer Interesse hat aktiv im DRK Roxheim mitzuwirken oder die Arbeit finanziell unterstützen möchte, findet im Internet unter www. drk-roxheim.de weitere Infos.

Motiviert ins neue Jahr Neuer Vorstand bei Kloster- und Kulturförderern

Infoabend Norheim. Ortsbürgermeister Dr. Michelmann sowie innogy laden alle Interessierten zur Bürgerinformationsveranstaltung am Donnerstag, 21. Februar, 19 Uhr, in die Rotenfelshalle, ein. Thema: Schnelles Internet für Norheim.

Wir für Sie

www.kreuznacher-rundschau.de

Dörrebach. Bereits zum 20. Mal lädt die Frauenhilfe Dörrebach zum Kreppelkaffee ein. Alljährlich wird geschunkelt und gelacht und die jährlich wechselnde Kreppelkönigin (oder der Kreppelkönig) gekürt. Frauen und Männer sind gleichermaßen herzlich willkommen. Der fröhliche Nachmittag findet am 19. Februar in der Schlossberghalle statt und beginnt um 14.11 Uhr. Der Eintritt ist frei. Kreppel und Kaffee erhalten die Gäste auf Spendenbasis.

Andalusien

Vortrag Windesheim. Der ökumenische Seniorenkreis Windesheim lädt am Mittwoch, 20. Februar, 15 Uhr ins evangelische Gemeindehaus ein. Michael Lawall hält einen Vortrag über Andalusien und zeigt Bilder von dem Land und seiner maurischen Geschichte.

Rund ums Feuer

Restkarten

Highspeed-Internet

Kreppelkaffee

Außerhalb

Norheimer Sitzungen Norheim. Für die Prunksitzung des NFN am 16. Februar, 19.11 Uhr, in der Rotenfelshalle gibt es noch Restkarten bei Simone Senft unter Tel. 0151-23452225. Weitere Termine des NFN: Kinderkappensitzung am 24. Februar, 15.11 Uhr, in der Rotenfelshalle. Rosenmontagsumzug mit anschließender Fastnachtsparty in der Rotenfelshalle Norheim am 4. März um 13.11 Uhr.

20-jähriges Bestehen

Ausflug

Das Bild zeigt von links: Peter Hattemer – 2. Beisitzer, Dr. Richard Auernheimer – Präsident des Förderbeirates, Klaus Peper – 2. Vorsitzender, Ralf Petry – Förderwinzer, Dr. Paul-Georg Custodis – Mitglied Förderbeirat, Mario Miedl – Braumeister Stromberger Urbräu, Dr. Claudia Kaul – Schriftführer, Norbert Theis – 1. Vorsitzender, Adalbert Zimmer – 1. Beisitzer.  Foto: privat Pfaffen-Schwabenheim (red). An dieser Stelle blicken wir auf die Mitgliederversammlung der Fördergemeinschaft Kirchen , Klosteranlagen und Kulturdenkmäler Pfaffen-Schwabenheim e. V. zurück. Der 1. Vorsitzende Norbert Theis und die Verantwortlichen der Fachgebiete berichteten an der Jahresmitgliederversammlung am 25. Januar über die Tätigkeiten und die Veranstaltungen im vergangenen Jahr, außerdem standen Neuwahlen auf dem Programm. Ein-

stimmig neu gewählt wurde Klaus Peper als 2. Vorsitzender und Peter Hattemer als 2. Beisitzer. In den Förderbeirat wurden Landrätin Bettina Dickes, Verbandsgemeindebürgermeister Marc Ullrich und Dr. Petra Egloffstein berufen. Freuen durfte sich die Fördergemeinschaft über große Einzelspenden von Förderwinzer Ralf Petry und Braumeister Mario Miedl. Die Aktiven der Fördergemeinschaft starten motiviert ins neue Jahr. Die vorbereitenden Arbei-

ten zur Erstellung des historischen Rundgangs sind soweit abgeschlossen, dass in diesem Jahr mit der Umsetzung begonnen werden kann. Auch die Vorbereitungen für den Anschluss an den Sponheimer Weg machen gute Fortschritte. Zudem steht in diesem Jahr noch das Jubiläum zum 15-jährigem Bestehen der Fördergemeinschaft an, das mit einer Vortragsreihe zum Pilgern im Mittelalter beginnt und mit dem Pilgerzug Papst Leo folgend endet.

Bundenbach. Am Sonntag, 24. Februar, 16 Uhr, startet die Tour „Rund ums Feuer“ ab dem Parkplatz am Besucherbergwerk. Einer kurzen Wanderung schließt sich ein Lagerfeuer auf der Schmidtburg an. Dort gibt es allerlei Geschichten um die Burg und das Feuer und den Schinderhannes. Zurück geht‘s mit Fackeln. Die Wanderung startet am Schinderhannesbrunnen in Bundenbach und endet auch dort gegen 20 Uhr. Die Wanderstrecke ist etwa 6 km lang und für Kinder im Grundschulalter gut geeignet. Die Begleitung durch einen Erwachsenen ist erforderlich. Es wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 10 €/Teilnehmer vor Ort erhoben. Auf der Burg besteht die Möglichkeit Würste und Getränke zu erwerben. Anmeldung erforderlich bei Michael Brzoska, Tel. 06544-9520 oder E-Mail info@wandern-imhunsrueck.de.


14. Februar 2019 | KW 7

Kreuznacher Rundschau | 19

Kleiner Stadtfriseur

Laufschuhe Komfortschuhe Orthopädische Einlagen

Römerstr. 15 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 920 66 22 www.kleinerstadtfriseur.de

Outdoorschuhe Laufanalyse Schuhumbau und -reparatur

Römerstr. 18 · Bad Kreuznach · www.pilz-laufgut.de

10 Jahre

Wir gratuliere n herzlich! · Orthopädie Schuh-Technik

Erst wenn Sie zufrieden sind, sind wir es auch Kleiner Stadtfriseur feiert 10-jähriges Jubiläum

Bad Kreuznach (nl). Ein stimmiges Gesamtbild schaffen, das gefällt – dies wünschen sich viele Kunden, wenn sie zum Friseur gehen, und da sind sie beim Kleinen Stadtfriseur in der Römerstraße genau richtig: Das kreative und engagierte Team legt Wert auf gute Beratung, Freundlichkeit, fachkundige Arbeit und soziale Kompetenz. Der Service und die Zufriedenheit der Kunden werden großgeschrieben. Dabei ist eine umfassende sowie individuelle Beratung nach dem Motto „Erst wenn Sie zufrieden sind, sind wir es auch“ Prämisse, um gemeinsam mit Ruhe eine typgerechte Traumfrisur zu finden und diese nach den Kundenwünschen umzusetzen. Die Kunden fühlen sich bei Kaffee oder Cappuccino und den neuesten Klatschnarichten wohl und genießen im ganzen Salon eine angenehme Atmosphäre – wie in einer kleinen Familie. Und jetzt wird am 17. Februar Jubiläum gefeiert: Seit nunmehr 10 Jahren gibt es den Kleinen Stadtfriseur. Angefangen mit zwei Mitarbeitern in der Poststraße ist Manuela Erdmann und ihr mittlerweile siebenköpfiges Team

seit 9 Jahren in der Römerstraße 15 zu Hause. 2012 wurde der Salon komplett renoviert. „Ich freue mich sehr, dass wir Kunden in jedem Alter – von Kindern bis zu einer 93-jährigen Damen – betreuen dürfen und von vielen Empfehlungen leben. Das liegt mit Sicherheit an unserem kompetenten Team und an der Art, wie wir mit den Kunden umgehen.“ Die Arbeit hat sie sich für Manuela Erdmann und ihr Team in den Jahren verändert: Zum einen liegt das am Fachkräftemangel. „Das Gehalt und die Arbeitszeiten – da wollen viele die Arbeit als Friseur nicht mehr lernen – auch wenn sie so schön ist“, erzählt Erdmann. Zum anderen: „Wo früher noch der Fokus auf Dauerwellen lag, sind heute eher verschiedene Strähnchentechniken gefragt.“ Im Salon werden ausschließlich hochwertige und farbschonende Produkte namhafter Hersteller wie Schwarzkopf und Artègo (italienische Farben) verwendet, um Kunden das Beste anzubieten. Manuela Erdmann selbst hat mehr als 25 Jahre Berufserfahrung nachzuweisen. Sie begann ihre Ausbildung 1987 im Friseursalon und Perückenstudio Zumsteg in Bad Münster am Stein. Nach

zahlreichen Stationen, bei denen sie jede Menge Know-how aneignete, hat sie sich vor 10 Jahren selbstständig gemacht. Viele ihrer Mitarbeiter begleiten sie schon über die ganzen Jahre hinweg. Aber sie bildet auch aus, „auch um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken“, so Erdmann. „Wir haben auch eine Jungfriseurin, die letztes Jahr als Innungsbeste ihre Prüfung mit 17 Jahren abgeschlossen hat. Auch sie nimmt gerne noch Kunden auf.“ Beim Kleinen Stadtfriseur wird der Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis: Egal ob Hochzeit, Geburtstag, Jubiläum, Feste oder einfach für den Alltag: „Auf uns können Sie sich verlassen“, verspricht Manuela Erdmann, „und wir bieten – von der Kleidung über das MakeUp bis zur Frisur – alles aus einer Fotos: privat Hand.

· Komfort-Schuhmode · Sanitätshaus

Bingen: Rathausstraße 21 · Tel. 06721 - 49 03 38 Bingerbrücker Straße 4 · Tel. 06721 - 498 40 00 Bad Kreuznach: Römerstraße / Ecke Hasengasse · Tel. 0671 - 2 98 66 85

www.enk-orthopaedie.de

Öffnungszeiten Kleiner Stadtfriseur Römerstraße 15 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671-2984440 + 9206622 Dienstag bis Donnerstag 9 - 18 Uhr; Freitag 9 - 19 Uhr; Samstag 8.30 - 15 Uhr

Panknin Hausverwaltung

10% Rabatt

Herzliche Glückwünsche zum 10 jährigen Jubiläum und für die Zukunft weiterhin viel Erfolg!

Kleiner Stadtfriseur Römerstr. 15 · Bad Kreuznach Tel. 0671 - 920 66 22 · www.kleinerstadtfriseur.de

Wielandstraße 32 · 55543 Bad Kreuznach · 0761-62584

Bitte diesen Gutschein ausschneiden und mitbringen. Gültig bis 16.2.-16.3.2019 · Einmalig einlösbar


Nahe.Wander.Sommer Naheland-Touristik spendet an Soonwaldstiftung

Ute Meinhard, Geschäftsführerin Naheland-Touristik GmbH; Isabell Lauf, Soonwaldstiftung; Petra Prem-Kern, Naheland-Touristik GmbH (von links).  Foto: privat Naheland (red). Die bekannte Kampagne Nahe.Wander.Sommer fand in 2018 bereits zum vierten Mal statt. 20 Wanderungen wurden von April bis Oktober in der gesamten Nahe-Urlaubsregion geboten. Wie in den vergangenen Jahren, konnten die Wanderer in 2018 an einem Gewinnspiel teilnehmen. Und wie auch bereits im Jahr zuvor, spendet die Naheland-Touristik GmbH als Veranstalter der Wanderreihe für jede eingegangene Gewinnspielkarte 0,50 Euro an die Soonwaldstiftung „Hilfe für Kinder in Not“. Insgesamt sind 425 Gewinnspielkarten bei der Naheland-Touristik GmbH

bis zum 31.10.2018 eingegangen. Die Tourismusorganisation hat die Spende auf 500 Euro erhöht. Ute Meinhard, Geschäftsführerin Naheland-Touristik GmbH, überreichte am 6. Februar den Scheck an Isabell Lauf von der Soonwaldstiftung. Ute Meinhard kündigte bei der Scheckübergabe an, „dass wir diese Spenden-Aktion auch im NaheWanderSommer 2019 fortführen möchten“. Die gemeinnützige Stiftung wurde 2001 gegründet und unterstützt seitdem zahlreiche schwer erkrankte Kinder und ihre Familien aus der Region.

Autolackier-Center Bad Kreuznach Autolackier-Center Bad Inh. Inh. Marcus Klingler

Autolackier-Center Bad Kreuznach

Ihr Meisterbetrieb Ihr Meisterbetrieb

Kreisverwaltung wirbt für Ausbildung als Tagesmutter oder Tagesvater Kreis (red). Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewinnt zunehmend an Bedeutung. Viele Eltern sind auf die Unterstützung durch außerfamiliäre Angebote bei der Kinderbetreuung angewiesen. Neben den Kindertagesstätten erfreut sich die Kindertagespflege immer größerer Beliebtheit und ist Bestandteil des bedarfsgerechten Kinderbetreuungsangebots. Die Kindertagespflege ist eine gesetzlich anerkannte und finanziell geförderte Betreuungsform. Sie ist ein flexibles und familiennahes Betreuungsmodell. Tagesmütter und Tagesväter sind meist selbstständig tätig und bieten die Tagespflege in ihrem Haushalt an. Sie können aber auch bei Eltern oder anderen Arbeitgebern angestellt werden. Z.B. haben Betriebe, Behörden und sonstige Unternehmen die Möglichkeit eine qualifizierte Kinderbetreuung mit einer fest angestellten Tagespflegeperson in geeigneten eigenen oder angemieteten Räumen anzubieten. Aufgrund der zunehmenden Kinderzahlen und nur begrenzten Aufnahmekapazitäten der Kindertagesstätten wird bei verschiedenen

die perfekte für für die perfekte

Inh. Marcus Klingler

Qualitätsmanagement

Regelmäßige freiwillige Überwachung

Wäre das eine Aufgabe?

Kreuznach

Marcus Klingler

IhrFahrzeuglackierung Meisterbetrieb Fahrzeuglackierung Qualitätsmanagement

die perfekte Mainzer Str. 5Afür - 55545 Bad Kreuznach Mainzer Str.0671-7967542 5A - 55545 Bad Kreuznach Tel. - Fax 0671-7967543 Tel. 0671-7967542 - Fax 0671-7967543 Fahrzeuglackierung E-Mail: autolackier-center@gmx.de E-Mail: autolackiercenter@gmx.de

zertifiziert

Regelmäßige freiwillige Überwachung

zertifiziert

Mainzer Str. 5A - 55545 Bad Kreuznach Tel. 0671-7967542 - Fax 0671-7967543 E-Mail: autolackier- center@gmx.de

Trägern die Anstellung von Tagespflegepersonen angestrebt. Damit die Qualität der Kindertagespflege sichergestellt ist, absolvieren die Tagespflegepersonen einen Qualifizierungskurs. Die erfolgreiche Kursteilnahme ist auch Voraussetzung für eine Festanstellung. Ein nächster Kurs wird in Kürze starten. Interessenten können sich gerne an Agnes Lietze vom Kreisjugendamt Bad Kreuznach, Tel. 0671-8031522, e-mail: agnes.lietze@kreis-badkreuznach.de wenden.

Teillackierung Felgenreparatur Kratzerbeseitigung Dellen entfernen ohne Lackieren • Fahrzeugaufbereitung • • • •

• • • • •

Steinschlag-Reparatur Neuverglasung auch im mobilen Dienst Folienmontage Glasdacheinbau

Uwe Kiese

Schulstraße 1, 55457 Gensingen Telefon: 0 67 27 / 892 34-0 Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de


Fachmann rund ums Auto

KIA Motors Service und LADA Vertriebspartner Neuwagen/Gebrauchtwagen An- und Verkauf Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

Vertrauen Sie den Spezialisten vor Ort

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 55450 Langenlonsheim Tel.: 06704/959010 www.autohaus-nahetal.com autohaus-nahetal@t-online.de

Mehr neu zugelassene Pkw mit alternativen Antrieben Im Jahr 2018 wurden in Rheinland-Pfalz 134.089 Personenkraftwagen neu zugelassen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems waren dies zwei Prozent mehr als im Vorjahr (Deutschland: minus 0,2 Prozent). Der Anteil neu zugelassener Pkw mit Dieselmotor verringerte sich weiter. Er betrug 2018 nur noch 29,3 Prozent, während er 2017 bei 35,1 Prozent und in den Jahren davor bei über 40 Prozent gelegen hatte. Benzinmotoren haben rund zwei Drittel der Neuzulassungen (2017: 61,6 Prozent). Von 3,3 Prozent in 2017 auf 5,0 Prozent zugenommen hat der Anteil der erstmals zugelassenen Pkw, die nicht bzw. nicht ausschließlich von einem Benzinoder einem Dieselmotor angetrieben werden. Von diesen rund 7.000 Fahrzeugen haben 4.987 einen Hybrid-Antrieb, 1.162 fahren mit einem Elektromotor, 547 werden mit Gas angetrieben. Die Zahl der neu zugelassenen Krafträder stieg um zwölf Prozent auf 8.356. Bei den Lastkraftwagen war ein Anstieg der Neuzulassungen um 5,3 Prozent

auf 13.082 zu verzeichnen. Die Zahl der neu zugelassenen Zugmaschinen ging um 4,4 Prozent auf 4.284 zurück. Insgesamt wurden im Jahr 2018 in Rheinland-Pfalz 161.038 Kraftfahrzeuge (d. h. Personenkraftwagen und alle übrigen Fahrzeugarten) neu angemeldet. Das waren 2,6 Prozent mehr als im Vorjahr (Deutschland: plus 0,6 Prozent). Die Zahl der Besitzumschreibungen von Personenkraftwagen verringerte sich gegenüber 2017 um ein Prozent auf 399.706. Bei den Lastkraftwagen wechselten 3,2 Prozent mehr Fahrzeuge den Besitzer. Die Zahl der Umschreibungen von Zugmaschinen stieg um 0,7 Prozent. Bei den Krafträdern ergab sich kaum eine Veränderung. Insgesamt wechselten im vergangenen Jahr 456.736 Kraftfahrzeuge den Besitzer. Das waren 0,7 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2017 (Deutschland: minus 1,1 Prozent). Die Ergebnisse stammen aus den monatlichen Auswertungen des Kraftfahrt-Bundesamtes.  Foto: pixabay

Ihr SpezIalISt seit 35 Jahren

für Mercedes-Benz fahrzeuge

Service-Reparatur und Lackarbeiten werden nach Herstellerangaben mit Original Ersatzteilen von Meisterhand durchgeführt. Reparaturen an Young/Oldtimern. Klosterweg 1a - 55452 Guldental - Telefon: 0 67 07 - 96 13 05 www.autodoktor-klein.de

Neues NeuesAuto Autoam amStart? Start? Jetzt bestens versichern fairstenPreis Preis!* Super Leistung, kleiner Neues Auto am zum Start? Jetzt bestens versichern zum fairsten Preis!* Jetzt wechseln und sparen! JetztAutoversicherung bestens versichern zum fairsten Preis!*

SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34 SPOT REPAIR SPOT REPAIR

Holen Sie sich jetzt bei uns

Sie sich jetzt bei uns IhrHolen Angebot und überzeugen Neues Auto am Start? Holen SieSie gleich Ihr Angebot ab und Ihrsich. Angebot und überzeugen Holen sich jetzt bei uns Sie Wir bieten Ihnen:

55450 Langenlonsheim Sie sichüberzeugen vonIhnen: diesen Sie sich. Wir bieten Ihr Angebot und Jetzt bestens versichern zumüberzeugen fairsten Preis!* Niedrige Vorteilen: Sie sich.Beiträge Wir bieten Ihnen: Niedrige Beiträge Top-Schadenservice An den Nahewiesen 15 Niedrige Beiträge Top-Schadenservice Niedrige Beratung inBeiträge Ihrer Nähe Top-Schadenservice Beratung in Ihrer Nähe Top-Schadenservice Tel.: 0 67 04 / 25 58 Holen Sie sich jetzt bei uns Nutzen Sie die Chance und vergleichen Gute Beratung in Ihrer Nähe Beratung in Ihrer Nähe Kundendienstbüro •

• • •• • •• ••

Ihr Angebot und überzeugen Sie sich. Wir bieten Ihnen:

SieKundendienstbüro Ihre Autoversicherung mit unserem Philipp HandelnKeller Sie! Angebot. Kommen Sie vorbei. Philipp Kundendienstbüro Tel. 06782Keller 9846379 ist der 30.11. Kündigungs-Stichtag WirPhilipp beraten Sie9846379 gerne. Tel. 06782 Keller philipp.keller@HUKvm.de Wir freuen uns auf Sie. * Ausgezeichnet als bester Kfz-Versicherer philipp.keller@HUKvm.de Tel. 06782 Maiwiese 24 9846379 (Ausgabe 37/2016) mit dem fairsten Preis Maiwiese 24 philipp.keller@HUKvm.de 55765 (AusgabeBirkenfeld 14/2016) von Focus Money. 55765 Birkenfeld Maiwiese 24 – 13:00 Uhr Mo. – Fr. 09:00 Mo. – Fr. 09:00––17:30 13:00Uhr Uhr 55765 Birkenfeld Mo. – Do. 14:00 Vertrauensmann Do. 14:00––13:00 17:30Uhr Uhr Mo. nach – Fr. 09:00 sowie Vereinbarung Michael Engel sowie Vereinbarung – nach Do.3849 14:00 – 17:30 Uhr Tel.Mo. 06782 sowie nach Vereinbarung michael.engel@HUKvm.de

55218 Ingelheim 55450 – Langenlonsheim 55218 Ingelheim Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Mo. Do. 8.30 –55450 17.00Langenlonsheim Uhr Heinrich-Wieland-Str. 15 An den Nahewiesen 15 Niedrige Beiträge AnUhr den Nahewiesen Heinrich-Wieland-Str. 1515.00 u. ••15 Fr. 7.30 – 15.00 Uhr u. 8.30 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34 Tel.:Fr. 0 67 04 / 25-58 Top-Schadenservice

Tel.: 0 61 32 /Mo. 8 98 – Do.13 7.3034 – 17.00 Uhr Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr www.sinsig.com u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Beratung in Ihrer Nähe

www.sinsig.com Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Uhr Kundendienstbüro u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

www.sinsig.com

Philipp Keller Tel. 06782 9846379 philipp.keller@HUKvm.de Maiwiese 24

Uhr

Vor Klopp 30

Kundendienstbüro Tanja Nutzen Sie die Chance undGmall vergleichen Sie die Chance und gleichen Versicherungsfachfrau SieNutzen Ihre Autoversicherung mit ver unserem Kundendienstbüro Sie Ihre79606170 Autoversicherung Nutzen Sie die Chance undmit verunserem gleichen Tel. 0671 · tanja.gmall@HUKvm.de Angebot. Kommen Sie vorbei. Tanja Gmall Angebot. Kommen vorbei. Sieberaten Ihre Autoversicherung mit Bosenheimer Str.gerne. 218 ·Sie 55543 Badunserem Kreuznach Wir Sie Versicherungsfachfrau Wir beraten Sie gerne. Mo. – Fr. 09:00 – 13:00 Uhrvorbei. Angebot. Kommen Sie * Ausgezeichnet als bester Kfz-Versicherer Tel. 0671 Mo., Mi., Do.79606170 14:30 –dem 18:00 UhrPreis * Ausgezeichnet alsmit bester Kfz-Versicherer Wir beraten Sie gerne. (Ausgabe 37/2016) fairsten 37/2016) mit dem fairsten Preis (Ausgabe 14/2016) Focus Money. tanja.gmall@HUKvm.de * (Ausgabe Ausgezeichnet alsvon bester Kfz-Versicherer Kundendienstbüro Özben Savran (Ausgabe von Focusfairsten Money.Preis (Ausgabe 14/2016) 37/2016) mit dem Bosenheimer Str. 218 Tel. (Ausgabe 0671 2984550 14/2016)· oezben.savran@HUKvm.de von Focus Money. Vertrauensmann 55543 Bad Kreuznach Wilhelmstr. 21 · 55543 Bad Kreuznach Vertrauensmann Michael Engel Mo. 09:00 – 13:00 Mo. ––Fr.Fr.08:30 – 13:00 Uhr Uhr Michael Engel Vertrauensmann Tel. 06782 3849 Mo.––Do. Do.14:00 14:30 – 18:00 Uhr Mo. – 17:30 Tel. 06782 3849 Uhr Michael Engel michael.engel@HUKvm.de sowie nachVereinbarung Vereinbarung sowie nach michael.engel@HUKvm.de Tel. 06782 3849 Vor Klopp 30 Vor Klopp 30 michael.engel@HUKvm.de 55765 Birkenfeld 55765 Birkenfeld Vor Klopp 30 nach Vereinbarung nach Vereinbarung 55765 Birkenfeld nach Vereinbarung


Region

22 | Kreuznacher Rundschau

Wilder Westen in Rheinhessen High Noon im Saloon der Hackenheimer Nachteulen

KW 7 | 14. Februar 2019

Hackenheim

Hackenheim (mm). Die Vereinigte Karnevalsgesellschaft „Hackenheimer Nachteule“ entführte ihre Gäste bei der Damensitzung vergangenen Freitag in den Wilden Westen. „In Hackenem do schlägt's High Noon, die Eule feiern im Saloon“ lautet das diesjährige Motto, bei dem neben vielen gut gelaunten Cowgirls und Saloon-Damen aus den eigenen Reihen auch solche aus befreundeten Faschingshochburgen wie Planig, Frei-Laubersheim und Staudernheim „den langen Treck“ in den vollbesetzten Saloon Rheinhessens auf sich genommen hatten. Neben Ortsbürgermeisterin Sylvia Fels mischten sich auch Feilbingerts Ortschefin Andrea Silvestri und Bundestagsabgeordnete Antje Lezius als Cowgirls sowie Landrätin Bettina Dickes in saloontauglichem Outfit unter das närrische Publikum.  Fotos: M. McClain

Sitzungspräsident Mario Schöffel führte gekonnt als Animierdame des Saloons durchs Programm und hielt die weibliche Audience im Saal gerne auch mal mit seinen Liedern, bei denen laut mitgesungen wurde, bei Laune.

e PleeKaum hatte der rassig ssi mo So zer tän ba nic he r Sam f die op ssk Ro en rst To as ali uch t, spr an be Bü hn e für sic h e an sag An ner sei sorgte er mit in der , ny“ Jon „DJ r rde Keyboa g un mm Sti l den Pausen für vie n rze wa sch die nur sorgte, nicht die für , en iel sp zu an Tas ten lus s ers ten Lac he r. Im An sch men Da der t Blu brachte er das ne r sei s au n ge lun äh mi t Erz ba Sam Kin dh eit un d hei ße n er eim nh cke Rh yth me n im Ha g. llun Wa Saloon in Die ehemaligen deutschen Meister im Männerballet, Horny Hornets des TJV Biebelnheim, zeigten in ihrem neuesten Tanz mit viel Engagement und einer ausgereiften Choreografie, was es heißt, seine Traumfrau zu suchen und deren Namen im Anschluss auch noch zu behalten. Nicht Christine und auch nicht Sabine, nicht Belinda oder Mirinda, nein: Am Ende war es Beate, die Granate.

nicht nur selbst, was Risk zeigten dem Publikum Die vier Tänzer von Own spontan das Publikum ufhaben, sondern luden sie in Sachen Hip-Hop dra . Im März werden die Dance zum Mittanzen ein auf die Bühne beim Line Tanzschule für alle ene eig e in Bad Kreuznach ein ter eis pam uro p-E -Ho Hip en. Tanzbegeisterten eröffn

larten ihre Gäste erst ins Sch Frei-Laubersheim entfüh TuS um en, vom s tzt nd pla mo er Dia and Die Raw sie fast ausein r, Lollis und Kamellen, bis ck, zu raffenland mit Bier, Burge oreo à la #Speckwegättä Ch er ein und ix Rem en zig fet ckt. em ste en ein zeigen, was in ihn anschließend bei nte einbauten, wirklich zu me Ele hen tisc oba akr le der sie vie

Zum Senioren-Fasching am Samstag durfte Bürgermeisterin Sylvia Fels fast 50 Gäste in bester Laune begrüßen. Im schön geschmückten Pfarrsaal St. Michael begann das närrische Treiben bereits um 11.30 Uhr mit einem gemeinsamen Mittagessen, zu dem Spießbraten und Kartoffelgratin serviert wurden. Gut gestärkt genossen die Damen und Herren das anschließende Programm mit Auftritten der Kindertanzgruppe sowie Büttenreden und Vorträgen. Bei Kaffee und Kuchen ließen alle den Nachmittag ausklingen, bevor der durch die Gemeinde organisierte Fahrservice die Gäste sicher nach Hause brachte.


14. Februar 2019 | KW 7

Kreuznacher Rundschau | 23

Stellenanzeigen

Schnäppchen

SEIT ÜBER 30 JAHREN

Ich kaufe Ihre alte Damenund Herrenbekleidung, Schmuck u. Münzen, seriöse Abwicklung, sofortige Barzahlung Tel.: 0671-9208641

PERSONAL-LEASING

Wir suchen:

Helfer / Produktionshelfer (m/w/d) EIGENER FAHRDIENST Maler & Lackierer (m/w/d) Staplerfahrer/Kommissionierer (m/w/d) KFZ-Mechaniker/KFZ-Mechatroniker (m/w/d)

!

a60/5200, allrad mit golchert Frontlader, cultitrac, Bj. 1985, FIn#5250178, 6252 Stunden, 43 KW, Festpreis: €3000. Kontakt: arUBel76@hotMaIl.coM

Entlohnung nach IGZ-Tarifvertrag, Vollzeit und unbefristete Arbeitsverträge uvm. StrunckPersonalleasing An der Karlsmühle 3 . 55576 Sprendlingen Telefon 06701 / 3992 . Telefax 06701 1894 job@strunck-personal.de - www.strunck-personal.de

Kreuznacher Rundschau

Putzfee gesucht!

Bitte richten Sie Ihre Kurzbewerbung an:

Immobilienanzeige? Wir beraten Sie gerne Tel. 0671 - 79 60 76 0 info@kreuznacher-rundschau.de

Rainer Herrmann GmbH · Frau Fischer Raiffeisenstraße 1 · 55595 Weinsheim Telefon 06758/9220-0 sarah.fischer@rainer-herrmann.de

Mit 40 Jahren Erfahrung und ebenso vielen Produktionslinien gehört die Polymer-Gruppe zu den führenden Compoundeuren in Europa. Insbesondere in der Automobilindustrie und der kunststoffverarbeitenden Industrie genießt die Polymer-Gruppe einen hervorragenden Ruf.

Ihr Profil: Sie besitzen eine abgeschlossene Berufsausbildung im gewerblichen/technischen Bereich und sind idealerweise im Besitz eines Gabelstaplerführerscheins. Für diese Tätigkeiten erwarten wir einen Bewerber mit Eigeninitiative, Flexibilität, guten EDV-Kenntnissen und der Bereitschaft zur Schichtarbeit. Bei Interesse an einem der Berufe freuen wir uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung. Für eine erste Kontaktaufnahme steht Ihnen Frau Dunja Gräff (Telefon 06751 / 84-447) zur Verfügung.

Unsere Unternehmensgruppe zeichnet sich durch Kompetenz und Zuverlässigkeit aus – so kennen uns unsere deutschen und internationalen Kunden. In enger Zusammenarbeit mit ihnen entwickeln wir maßgeschneiderte Lösungen, die wir auf Basis modernster Produktionstechnologien und unseres hoch entwickelten Qualitätsmanagementsystems effizient umsetzen.

Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an: Polymer-Holding GmbH Personalabteilung, Frau Dunja Gräff Am Gefach, 55566 Bad Sobernheim Oder: bewerbung@polymer-holding.de www.polymer-gruppe.de

Nich ts leich ter als das! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.  Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613

88 Prozent

der deutschsprachigen Personen ab 14 Jahren (netto) geben an, dass in ihrem Haushalt in Anzeigenblättern enthaltene Prospekte bzw. Beilagen gelesen oder durchgeblättert werden. 

Quelle: BVDA

Waschmaschinen Spülmaschinen Trockner Kühl- / Gefriergeräte Elektroherde sowie Ersatzteile Beratung, Lieferung, Montage vor Ort! Tel: 0176/39880686

KFZ Pfandleihhaus Sofort Bargeld!

03944-36160 KFZ Pfandleihhaus » 100% Diskretion » ohne Bonitätsprüfung www.wm-aw.de (Fa.) Sofort Bargeld!» schnelle Abwicklung » kurze Laufzeit

» 100% Diskretion Kaufangebote

Georg Reinhardt

KFZ Pfandleihhaus 55543 Bad Kreuznach ohne Bonitätsprüfung 6 »Holzsessel, gut erhalten, Sofort Bargeld! Planiger Str. 34 mit Ledersitz » rot-braunem Ein Partner derzuDEKRA Tel.: (06 71) 7 96 74 94 verkaufen Fax: (06 71) 7 96 74 95 » 1% Zinsen (pro Monat) info@aks-reinhardt.de Tel.: 0671-32360 » kurze Laufzeit www.aks-reinhardt.de Thule Fahrradträger Typ EC 908, einmal gebraucht zu verkaufen, VHB Tel.: 0151-15734679

Immobiliengesuche Die Polymer-Gruppe mit ihrer Muttergesellschaft PolymerHolding GmbH ist eine konzernunabhängige, familiengeführte Unternehmensgruppe mit umfassendem Knowhow in der Kunststoffcompoundierung (Modifizierung und Veredelung von Kunststoffen).

Ist das Hausgerät defekt, kommt Hilfe direkt!

Wohnmobile + Wohnwagen

Wir beraten Sie gerne Tel.: 06 71 - 79 60 76-0

Betriebsarbeiter (m/w/d) Maschinenführer (m/w/d) Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d)

in unse rer Zeitu ng?

Tel.: 0671-9208641

Wir kaufen

Private Kleinanzeige?

Um die gute Wettbewerbsposition zu sichern, suchen wir schnellstmöglich mehrere:

Ihr Pr osp ekt

Familie Warren, Bad Kreuznach

Ackerschlepper Holder

Schüler/Studenten (ab 18 J. m/w), Minijobber (m/w/d)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine motivierte und gründliche Reinigungskraft auf 450,– € Basis.

Kaufe gebrauchte Armbanduhren aller Art sowie Münzen und alles aus Bad Kreuznach.

Suche Eigentumswohnung von privat Tel.: 0152-28064157 Suche Reihenhaus von privat Tel.: 0152-28064157

Unterricht Nachhilfe! Erteile Unterricht in Mathematik, Deutsch und Französisch Tel.: 06758-6017 Wer hat Spaß an Musik? Bei mir in BME kann man sie erleben! Ich gebe Unterricht in Keyboard, Gitarre und Akkordeon sowie musikalische Früherziehung, und zusätzlich Englisch Tel.: 0151-21507660

Stellenanzeigen Das Crucenia Gesundheitszentrum im Kurgebiet von Bad Kreuznach bietet ein interessantes Tätigkeitsfeld in allen Gebieten der Physiotherapie. Wir suchen eine(n) freundliche(n) und engagierte(n)

Physiotherapeut(in) zum 01.04.2019 in Voll-/oder Teilzeit.

Wenn Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung, ein freundliches Wesen, Teamfähigkeit und Flexibilität besitzen, dann schreiben Sie uns unter angelika.lorenz@ bad-kreuznach-tourist.de oder rufen Sie uns unter 0671/83600121, Frau Lorenz an. Wir freuen uns auf Sie! Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH Bereich Personal Kurhausstr. 22-24 55543 Bad Kreuznach www.crucenia-gesundheitszentrum.de


Dirk Palm Verkaufsberater

Roya Teller Verkaufsassistentin

Andreas Wagner Kundendienst

Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt bei Renault

kostenlose Winterräder sichern*

Renault Twingo Life SCe 70 ab mtl.

Renault Clio Limited 1.2 16V ab mtl.

Renault Captur Life Tce90 ab mtl.

effekt. Jahreszins

inkl.

69,– €

89,– €

99,– €

0%

5 Jahren Garantie**

Fahrzeugpreis für einen Renault Twingo Life SCe 70***: 9.400,– € inkl. Überführung und Renault flex PLUS Paket** im Wert von 440,– €. Bei Finanzierung: Nach Anzahlung von 2.590,– €, Nettodarlehensbetrag 6.810,– €, 24 Monate Laufzeit (23 Raten à 69,– € und eine Schlussrate: 5.223,– €), Gesamtlaufleistung 20.000 km, eff. Jahreszins 0,00 %, Sollzinssatz (gebunden) 0,00 %, Gesamtbetrag der Raten 6.810,– €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 9.400,– €. Fahrzeugpreis einen Renault Clio Limited 1.2 16V 75***: 14.645,– € inkl. Überführung und Renault flex PLUS Paket** im Wert von 540,– €. Bei Finanzierung: Nach Anzahlung von 3.950,– €, Nettodarlehensbetrag 10.695,– €, 24 Monate Laufzeit (23 Raten à 89,– € und eine Schlussrate: 8.649,– €), Gesamtlaufleistung 20.000 km, eff. Jahreszins 0,00 %, Sollzinssatz (gebunden) 0,00 %, Gesamtbetrag der Raten 10.695,– €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 14.645,– €. Fahrzeugpreis für einen Renault Captur Life TCe 90***: 14.880,– € inkl. Überführung und Renault flex PLUS Paket** im Wert von 540,– €. Bei Finanzierung: Nach Anzahlung von 2.950,– €, Nettodarlehensbetrag 11.930,– €, 24 Monate Laufzeit (23 Raten à 99,– € und eine Schlussrate: 9.653,– €), Gesamtlaufleistung 20.000 km, eff. Jahreszins 0,00 %, Sollzinssatz (gebunden) 0,00 %, Gesamtbetrag der Raten 11.930,– €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 14.880,– €. Dies sind Finanzierungsangebote für Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis 28.02.2019. Renault Twingo SCe 70 : Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,8; außerorts: 4,7; kombiniert: 5,5; CO2-Emissionen kombiniert: 125 g/km; Energieeffizienzklasse: E. Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,8 – 4,7; CO2-Emissionen kombiniert: 132 – 108 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007) Renault Clio 1.2 16V 75: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 7,2; außerorts: 4,7; kombiniert: 5,6; CO2-Emissionen kombiniert: 127 g/km; Energieeffizienzklasse: D. Renault Clio: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,9 – 3,5; CO2-Emissionen kombiniert: 135 – 90 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007) Renault Captur TCe 90: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,4; außerorts: 4,8; kombiniert: 5,4; CO2-Emissionen kombiniert: 123 g/km; Energieeffizienzklasse: C. Renault Captur: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,5 – 3,7; CO2-Emissionen kombiniert: 125 – 98 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007)

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie.

Autohaus Grohs GmbH & Co. KG

Rudolf-Diesel-Str. 5 · BAD KREUZNACH · Tel. 0671 - 61001 · www.autohaus-grohs.de **Bei Kauf eines neuen Renault: Vier Winterkompletträder, gültig für Renault Twingo, Clio, Clio Grandtour, Captur, Kangoo, Kadjar, Mégane, Mégane Grandtour, Scénic und Grand Scénic. Für Renault Koleos, Espace, Talisman und Talisman Grandtour: gültig für vier Leichtmetall-Winterkompletträder. Ausgeschlossen sind Renault ZOE, Renault Trafic Pkw und Renault Master Pkw. Reifenformat und Felgendesign nach Verfügbarkeit. Dies sind Finanzierungsangebote für Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis 28.02.2019. Ein Angebot für Privatkunden und Kleingewerbetreibende, gültig bei Kaufantrag bis 28.02.2019 und Zulassung bis 30.04.2019. **2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault PLUS Garantie (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie) für 60 Monate bzw. 50.000 km ab Erstzulassung gem. Vertragsbedingungen, nur in Verbindung mit einer flex PLUS Finanzierung.

Profile for Kreuznacher Rundschau

KW_07_19  

KW_07_19