Page 1

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

13. Jahrgang · KW 7

Donnerstag, 15. Februar 2018

Parkett

INNENTÜREN SCHIEBETÜREN GLASTÜREN HAUSTÜREN

Designböden & Dielen

uvm.

0 67 61/93 94 - 0 55469 Simmern www.holz-team.de

KURZDRINNEN.DE SCHWABENHEIMER WEG 70 . BAD KREUZNACH

R

„Frau Müller muss weg!“ ist am Montag, 26. Februar, 20.00 Uhr, im Cineplex zu sehen.  Foto: Veranstalter

Grundschullehrerin ist Zielscheibe besorgter Eltern

Tel. 0671 3 00 81 Schwabenheimer Weg 137 • Bad Kreuznach

„Der besondere Film“ zeigt „Frau Müller muss weg!“ im Cineplex

Sofort-Rabatt auf einen Artikel Ihrer Wahl*

2SP0AR% EN!

Betreiber: Apotheker Dr. Marc Muchow e. K. Alzeyer Straße 81 ∙ 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 79 49 99 19 ∙ Fax 0671 79 49 99 18

Bad Kreuznach (red). Am Montag, 26. Februar, beginnt die Filmgruppe „Der besondere Film“ der Lokalen Agenda 21 Bad Kreuznach mit ihrem ersten diesjährigen Filmabend. Gestartet wird mit der deutschen Filmkomödie von Sönke Wortmann aus dem Jahr 2015 „Frau Müller muss weg!“ um 20.00 Uhr im Cineplex Bad Kreuznach. Thomas Baumdicker, Schuldirektor a.D., gibt eine kurze Einführung. Im Anschluss an den Film bietet sich wieder in bewährter Form Gelegenheit, über die Eindrücke und den Inhalt des Films zu diskutieren.

*Ausgenommen Umsätze mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und Rezeptgebühren. Dieses Angebot ist nicht mit anderen Angeboten oder Rabatten, sowie „Dauergünstig-Preisen“ kombinierbar und gilt nicht im Notdienst. Nur ein Coupon je Person einlösbar. Gültig bis 28.02.2018

Anzeige Dr. Muchow 43 x 90 mm.indd 1

Moderation hat Jürgen BergmannSyren von der Lokalen Agenda Filmgruppe. Aus Sorge vor dem anstehenden Halbjahreszeugnis einer vierten Klasse einer Grundschule, das über die weiterführenden Schulen entscheidet, formieren sich in der Elternschaft Widerstände gegen die Klassenlehrerin Frau Müller. Unterschriften werden gesammelt und bei einem Treffen in der Schule fordert eine Gruppe der Eltern, dass die Lehrerin die Klasse abgibt, da die Noten ihrer Kinder schlecht auszufallen drohen. Aber so einfach gibt

18. Februar

x

sie ihren pädagogischen Anspruch nicht auf. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück von Lutz Hübner. Auf komödiantische Art und in guter Besetzung mit Darsteller/-innen wie Alwara Höfels, Gabriela Maria Schmeide und nicht zuletzt Anke Engelke, werden in dem Film die berechtigten Interessen der Eltern und anmaßendes Elternverhalten im „Mikrokosmos Elternabend“ gegenübergestellt. Eintritt 6 Euro, Kartenvorbestellung über Tel. 01805-546654 oder Internet www.cineplex.de wird empfohlen.

2018

Seite 17

Kleines Rundgeschaut zum Thema Fasten

Mehrfamilienhaus Bad Kreuznach Süd

Kaufpreis: 1.100.000,-€

RE/MAX - Dr. Michael Tröger Dürerstrasse 1, 55543 Bad Kreuznach michael.troeger@remax.de Tel. 0671-796 46 770

Vermittlung und Beratung

Fachwerkhaus mit Nebengebäude in Rohrbach/Hunsrück

Ruhige Lage! 7 ZKBD ca. 180 m² Wfl., Gartenterrasse, 2 Stellplätze. Grdst. 1.415 m². Frei nach Absprache 99.500,-- € Energiebedarfsausweis EnEV 293 kWh, H, Holz, Bj 1900

ETW in Ingelheim

Ruhige Lage! 3 ZKB, Loggia, ca 90 m² Wfl., EBK, Garage. Frei ab April 2018. 249.000,-- € Verbrauchsenergieausweis, EnEV 123 kWh, Gas, Bj. 1989, Bj. Heizung 2015

Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

10%

40 Tage Bußezeit

Details unter: www.remax.de/350781001-742

Antje Müller

IMMOBILIEN

Kommunalwahl in der Verbandsgemeinde Rüdesheim

25.01.18 14:48

Bj.1962,Wohnfl.216m²,Nutzfl.429m², Grdst.1202m², 2WE,3Gewerbeeinh., E-verbr.-ausw.v.18.01.18 mit 77kWh/(m².a),E-Kl.C,Bj.Heiz. 2002,

Einbruchmeldesysteme Videoüberwachungssysteme Brandmeldesysteme www.expertus-sicherheitstechnik.de

Bad Kreuznach (nl). Mit dem Aschermittwoch beginnt traditionell die vierzigtägige Fastenbzw. Passionszeit, die als Bußzeit auf das wichtigste Fest in der Christenheit vorbereitet – das Fest der Auferstehung von Jesus Christus an Ostern. Dieser Brauch lässt sich in der Geschichte des Christentums bis in das

4. Jahrhundert zurückverfolgen und wird auch heute noch von gläubigen Christen praktiziert. Diese Zeit der Buße und Umkehr soll an das vierzigtägige Fasten Jesu in der Wüste erinnern, bevor jener sein öffentliches Wirken begann. Die Fastenzeit ist geprägt einerseits durch Verzicht – sich von Dingen und Zwängen

befreien, die das Glaubensleben beeinträchtigen oder von wichtigen Dingen im Leben abhalten. Andererseits sollen die durch das Fasten entstehenden Freiräume für ein intensiveres Erleben und Reflektieren des eigenen Glaubenslebens genutzt werden.  Foto: freepik.de Lesen Sie mehr auf der Seite 6.

*gültig für alle Privathaushalte im Aktionszeitraum von 1.02.2017 bis 31.03.2018

EXTRASPARCOUPON

expertus Sicherheits-Systemhaus GmbH

RABATT

*

=

®

• Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein...

Malerbetrieb Jens Müller • Meisterbetrieb 55546 Pf.-Schwabenheim • Rathausstr. 8 Tel.: 06701/ 9117315 • Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de




2 | Kreuznacher Rundschau

KW 7 | 15. Februar 2018

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport Tel. 112 Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage/Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale Tel. 0180-50 40 308 Kinderärzte Notdienst Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag 15. Februar: Gräfenbach-Apotheke, Arthur-Rauner-Straße 4, 55595 Hargesheim, Tel. 0671-34994; Apotheke am Rotenfels, Seeboldstr. 9, 55585 Norheim, Tel. 0671-2115

NOTRUF

NOTRUF

Freitag 16. Februar: Einhorn-Apotheke, Mannheimer Str. 128, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28743 Samstag 17. Februar: Faust-Apotheke, Mannheimer Str. 144, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-27280

BEI KANAL- UND ABFLUSSPROBLEMEN!

Sonntag 18. Februar: gesundleben Apotheke Bad Kreuznach, Alzeyer Straße 81, Bad Kreuznach, Tel: 0671-79499919; Sonnen-Apotheke, Naheweinstr. 175, 55450 Langenlonsheim, Tel. 06704-662 Montag 19. Februar: Ring-Apotheke, Ringstraße 64a, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69968

NOTRUF

Rüdesheimer Str. 108 55545 Bad Kreuznach Fax 0671/4831813 info@kanal-wittlinger.de www.kanalreinigung-wittlinger.de

Kompetente und komplette Raumausstattung

Dienstag 20. Februar: Löwen-Apotheke, Mannheimer Str. 35, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28879

Tapezier- und Malerarbeiten, Fußboden - Gestaltung Wandbespannungen Sonnenschutz und Markisen über Gardinen nach Maß Bodenbelagsarbeiten: Teppichboden, PVC Jahre Kautschuk, Fertigparkett, Laminat und Kork Polsterarbeiten

Mittwoch 21. Februar: Adler-Apotheke, Berliner Str. 42, 55583 Bad Münster, Tel. 06708-63880 Donnerstag 22. Februar: Apotheke am Mönchberg, Breiter Weg 2, Bad Kreuznach-Winzenheim, Tel. 0671-2361

20

StärkSter Service:

Sie sich Inspirieren StärkSterLassen Service:

0671 – 65555

0671 – 65555

46¬s¬0#¬s¬3!4¬s¬%,%+42/

&%2.3%(:%.42!,% 55543 Bad Kreuznach | Bosenheimer Str. 204 | 0671–65555 | mail@fernsehzentrale.de Wir sind für Sie da: MO – Fr 9:00 – 18:00 | SA 10:00 – 16:00

46¬s¬0#¬s¬3!4¬s¬%,%+42/

Rabatt mit Transponder/Card

JETZT TR N! Kreuznacher ANFORDER 55543 Bad Kreuznach | Bosenheimer Str. 204 | 0671–65555 CARD| mail@fernsehzentrale.de 0 -6 30 /9  0 67 58 Rundschau

Wir sind für Sie da: MO – Fr 9:00 – 18:00 | SA 10:00 – 16:00www.raiffeisen-hunsrueck.de

Mobile Fußpflege

Layout: Maria Wilhelm Verteilte Auflage: 48.235 • Druckzentrum Rhein-Main

für Sie und Ihn

Bad Kreuznach und Umgebung bis zu 30 km Fußpflege nach Ihren Bedürfnissen

Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH • Wöllsteiner Str. 1-3 · 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 • info@kreuznacher-rundschau.de

(mm) Michaela Mc Clain

Raiffeisen-Tankstelle24 55595 Weinsheim

&%2.3%(:%.42!,% ER/ immer ANSPOND

Impressum Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Wöllsteiner Str. 1-3, 55543 Bad Kreuznach Redaktion: (bs) Bernadette Schier · (nl) Natascha Lind

NOTRUF

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE Zentrale: Tel. 0671 - 7960760 www.kreuznacherrundschau.de

0160/94453708 Andrea Wiese Geprüfte Fußpflegerin Auch im Salon Tamara möglich, Stromberger Straße 22, Bad Kreuznach Terminvereinbarung nur telefonisch oder per WhatsApp möglich!

Eau de Parfüm 100 ml 25 €


Aktuell

15. Februar 2018 | KW 7

Kreuznacher Rundschau | 3

Demnächst im Haus der Stadtgeschichte (5)

Vorwort blieb es allerdings bei der Formulierung; denn Witz und Humor bezeichnen verschiedene Dinge. Ein Witz ist kurze Lustigkeit, eine unerwartete Antwort auf Alltägliches: „Treffen sich zwei Blondinen. Sagt die eine: Ich habe gerade einen Schwangerschaftstest gemacht. Darauf die andere: Und, war er schwer?“ Der Witz funktioniert nur, weil alle um das Vorurteil wissen, dass mit Blondinen verbunden werden darf, dass sie hübsch, aber doof sind.

Ortsbürger-Register der Gemeinde Bosenheim 1816-1896

Bad Kreuznach (red). Was hat es eigentlich mit dem Hutten-Sickingen-Denkmal auf sich? Und was kann man in der Ehrenchronik der Gemeinde Planig nachlesen? Diese und weitere spannende Entdeckungen aus der Stadtgeschichte kann man bei einem Besuch im Stadtarchiv machen. Bevor das Stadtarchiv voraussichtlich im Oktober/November ins „Haus der Stadtgeschichte“ umzieht, stellen wir wöchentlich unter der Rubrik „Demnächst im Haus der Stadtgeschichte“ ein Objekt daraus vor. Im fünften Teil: zwei Register, in der die Ortsbürger aus Bosenheim über einen Zeitraum von mehr als einhundert Jahren aufgeführt sind. Im Stadtarchiv Bad Kreuznach liegen zwei Ortsbür-

ger-Register der Gemeinde Bosenheim aus dem 19. Jahrhundert vor. Die zwei gefädelten Hefte werden von Umschlägen aus unterschiedlich gefärbtem Marmorpapier geschützt. In beiden Bänden sind die Ordnungsnummern und Namen der seit 1776 aufgenommenen männlichen Ortsbürger und Witwen von Bosenheim (Haushaltsvorstände) mit Vorund Zuname, Geburtsjahr und Aufnahmedatum vermerkt: die „Orts=Eingebornen“, die zugezogenen „Inländer“ und die zugezogenen „Ausländer“. Teilweise angegeben sind: Sterbedatum, Auswanderung ins nahe Ausland (z.B. „Ridesheim Königreich Preußen“) und ins ferne Ausland (z.B. „Nord Amerika“ oder „Brasilien“), Einwanderungen aus dem Aus-

land („ausgewandert aus der Gemeinde Becherbach Königreich Baiern, nach Bosenheim“) und Heiratsdaten (selten). Wohl gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde mit Bleistift notiert, ob die entsprechende Person Feuereimergeld entrichtet oder einen Feuereimer abgeliefert hatte. Das erste Ortsbürger-Register wurde 1816 angelegt. Zu diesem Zeitpunkt war die Bürgermeisterei Bosenheim, entsprechend der ehemaligen französischen Verwaltungsstruktur des Arrondissements de Mayence, dem Kanton Wöllstein, Provinz Rheinhessen im Großherzogtum Hessen zugeordnet. 1839 wurde nach einer Verwaltungsreform, in deren Folge 1835 erstmals der Kreis Bingen entstand, das zweite Ortsbürger-Register angelegt. Es wurde bis 1896 fortgeführt. Im Verlauf des 19. Jahrhunderts übernahm es die Funktion eines Melderegisters.   Foto: Stadtarchiv KH Jetzt noch im Stadtarchiv unter StAKH BO 42 1+2

Manchmal stolpere ich über meine eigenen Formulierungen. Zum Beispiel diese: „Mit Witz und Humor lenkte er die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich.“ Der Journalist ist angehalten, Dopplungen zu vermeiden und sich präzise und einfach auszudrücken. So habe ich es einem Redaktionspraktikanten beigebracht und deshalb wies er mich auf den oben beschriebenen Satz hin. „Witz und Humor“ seien zwei Worte, die dasselbe bezeichneten und so könne ich eines ohne Verluste streichen. Nun schleichen sich tatsächlich permanent Floskeln in die Berichterstattung ein und ich bin dankbar für jeden Hinweis. Dieses Mal

Info

Taser (Elektroschocker) sichergestellt. Eine junge Besucherin wurde zudem von einem bislang unbekannten Mann unsittlich berührt. In diesem Zusammenhang entwendete der Täter auch das Handy der jungen Frau. Ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung und Diebstahls wurde eingeleitet. Positiv war, dass die Polizei keine Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz registrieren musste. Offenbar hatte das feuchtfröhliche Treiben aber einen unbedachten Umgang mit Wertsachen zur Folge. Bei der Polizeiinspektion in der Ringstraße wurden bis in die späten Abendstunden Geldbörsen, Handys und andere Gegenstände abgegeben. Die Verlierer können sich gerne unter der Telefonnummer 067188110 melden.

Schläger prügelte aus Eifersucht auf seine Freundin ein Planig (red). Am Montag, 12. Februar, ereignete sich während des Rosenmontagsumzuges in Planig ein Zwischenfall. Dort schlug ein amtsbekannter 28-jähriger Winzenheimer seiner 39-jährigen Freundin aus Eifersucht mehrfach mit der Faust ins Gesicht und auf die Brust. Dank hilfsbereiter Zeugen konnte der Mann von weiteren Handgreiflichkeiten abgehalten werden. Ein Atemalkoholtest bei dem Beschuldigten ergab einen Wert von 2,03 Promille. Daher erhielt er einen Platzverweis für das Gelände. Der Mann fiel jedoch am Abend an einer anderen Stelle erneut auf, sodass er in polizeiliches Gewahrsam genommen wurde.

Tipps und wichtigste Handgriffe lernen

Friseur Cocoon bietet Workshop für Väter und Töchter an Bad Kreuznnach (red). In einer Zeit, in der die Väter eine immer größere Rolle in der Erziehung übernehmen, stehen sie oft vor einem Problem beim Haarstyling der Töchter. Diesen Papas möchte Friseur Cocoon mit einem Workshop unter die Arme greifen: Am Samstag, 17. März, 14.00

bis 16.00 Uhr, bieten sie einen speziellen Workshop nur für Väter mit ihren Töchtern an. Ziel ist, dass jeder Teilnehmer nach Beendigung des Workshops in der Lage ist, die Tochter mit einer vorzeigbaren Frisur zur Schule, auf den Geburtstag oder aus dem Haus zu lassen und allgemein den

Alltag zu erleichtern bzw. Stress zu vermeiden. Unter Anleitung lernen die Väter wichtige Tipps und Handgriffe, es wird auf umständliche Techniken verzichtet. Teilnehmerzahl: max. 12 Papas mit ihren Mädels, Kosten 19 Euro (Papa und Tochter), plus 9 Euro pro weiteres Kind.

So viel Theorie für heute: Ich mag Witze, ich mag Humor und ich liebe das Lachen. Das ist nämlich wirklich gesund und Ihnen, werte Leser, wünsche ich viele humorvolle Momente und üppige Gesundheit. 

Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender

Nachrichten der Polizei Kreuznacher Narrefahrt verlief fröhlich und weitgehend friedlich Bad Kreuznach (red). Die Polizei Bad Kreuznach verzeichnete bei der 46. Kreuznacher Narrefahrt am Samstag, 10. Februar, keine besonderen Vorkommnisse. Die zirka 55.000 Besucher feierten fröhlich und ließen sich auch nicht von der kalten Witterung beeindrucken. Nach Zugende kam es bei der Abschlussveranstaltung auf dem Kornmarkt zu mehreren Vorfällen, die ein polizeiliches Einschreiten erforderten. So registrierte die Polizei bis zum Veranstaltungsende insgesamt fünf Körperverletzungen und eine Beleidigung. Die Beteiligten erlitten zum Glück nur leichte Verletzungen und sie standen fast ausnahmslos unter Alkoholeinfluss. Des Weiteren wurde bei einem Besucher ein verbotener

Als Blondine kann man diesen Witz dann mit Humor nehmen oder beleidigt sein. Humor ist also mehr als lustig sein. „Humor ist überwundenes Leiden an der Welt“, so formulierte es mein hoch geschätzter Publizist Jean Paul (1763-1825). Zum Humor gehört also das Vermögen, den Witz mit Liebe zu vereinen. Und wem das nicht (mehr) gelingt, der entdeckt dann den schwarzen Humor, den Sarkasmus für sich.

Immer freitags, 16.30 bis 18.00 Uhr: „Kreuznach-Intro!“ – Lernen Sie Bad Kreuznach kennen. Die Teilnahme ist kostenfrei – und auch für Einheimische und Neubürger interessant. Ort und Information: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Tel. 0671-8360050 Immer dienstags und freitags, 07.00 bis 13.00 Uhr: Wochenmarkt in der Kurhausstraße rund um die Pauluskirche. So., 18. Februar | 16.00 bis 18.00 Uhr: Das Märchen von der Donnerrose – Kinderchor der Amadeus-Singschule in der Ev. Pauluskirche, Kurhausstraße 4. Leitung: Cindy Rinck. Freier Eintritt. Di., 20. Februar | 13.30 bis 16.30 Uhr: Gästewanderung mit dem Pfälzerwald-Verein. Treffpunkt: Haupteingang Kurpark, Kurhausstraße, Bad Münster am Stein. Mi, 21. Februar | 18.30 bis 20.00 Uhr: Die Kirchenunion von 1817 und die Rolle von Ludwig Christian Kehr. Dr. Bernhard H. Bonkhoff referiert im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Kurhausstraße 6. Freier Eintritt. Mi, 21. Februar | 19.00 bis 21.00 Uhr: Vortrag „Wir schonen Ihr Herz“ – Strahlentherapie bei Brustkrebs – von Dr. med. Adrian Staab im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, im Rahmen des Gesundheitsforums. Eintritt frei.

Info Wegen Kranarbeiten

Vollsperrung Kurhausstraße/ Einmündung Dr.-Alfons-Gamp-Straße Bad Kreuznach (red). Wegen Kranarbeiten muss die Kurhausstraße im Bereich der Einmündung Dr.-Alfons-Gamp-Straße am Samstag, 17. Februar, von 7.00 bis 18.00 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. In der Kurhausstraße wird zudem ein

absolutes Halteverbot eingerichtet. Der Verkehr wird umgeleitet über Badeallee – Kaiser-Wilhelm-Straße – Roßstraße – Geesebrick. Der Anliegerverkehr ist bis zur Tiefgarage Fürstenhof frei. Die Umleitung wird ausgeschildert.


KULTUR

4 | Kreuznacher Rundschau

KW 7 | 15. Februar 2018

Der 2006 verstorbene Schriftsteller Robert Gernhardt

„Leben und leben lassen“

Literarischer Streifzug durch die Welt des Humors in der Stadtbibliothek

Rock-Cover-Band „VIVI“ zu Gast im Dudelsack

Bad Kreuznach. Der erste Teil der Vortragsreihe „Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung in der Literatur“ startet am Mittwoch, 21. Februar, 19.00 Uhr, in der Bad Kreuznacher Stadtbibliothek. Karin Wilhelm stellt an die-

sem Abend ausgesuchte Texte des 2006 verstorbenen Schriftstellers Robert Gernhardt vor, dem bekannten Satiriker, Karikaturisten, Erzähler, Lyriker und Mitbegründer der Zeitschriften „Pardon“ und „Titanic“. Diese sind eingebettet in ihre biografischen und historischen Rahmen und werden ergänzt durch Anmerkungen zu gedanklich-philosophischen und literarischen Hintergründen. Geplant ist also ein literarischer Ausflug in die Welt des Humors; heiter, komisch, nachdenklich, tiefgründig – hoffentlich immer vergnüglich. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Am Mittwoch, 23. Mai, folgt ein Abend über Erich Kästner. Übrigens: das Caricatura Museum in Frankfurt zeigt momentan bis zum 15. April eine Sonderausstellung zu Robert Gernhardt. Foto: Oleg

Bad Kreuznach. Am Samstag, 17. Februar, gastiert „VIVI“ im Dudelsack, Rüdesheimer Straßee 44. Beginn der Veranstaltung ist 21.00 Uhr. Jedes Band-Mitglied hat in der Vergangenheit – einer mehr, der andere weniger – irgendwo mit irgendwem in irgendeinem Keller gespielt. Es

war und ist ihr Hobby geblieben. Die Liebe zu Musik, Menschen zu unterhalten und an der Musik Freude zu haben, dadurch anderen Menschen Freude zu bereiten, das verbindet „VIVI“. „VIVI“ bedeutet übersetzt aus Esperanto „leben“, so ist auch ihr Lebensmotto: Leben und leben

lassen. „VIVI“ ist eine Rock-Cover-Band, die auch etliche PopLieder im Repertoire hat, sodass niemand zu kurz kommen kann – von A wie AC/DC über G wie Guns’n‘Roses bis Z wie ZZ Top. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 8 Euro.  Foto: Veranstalter

„With friends, for friends“ zu Gast in der Teestube

Mit Irene Barthel und Chris Baumann

Konzert mit Trio um Clemens Zerback

Lieder und Gedichte zum Frieden in der Mühle

Bad Kreuznach. Das Trio um den Bad Kreuznacher Clemens Zerback (Gitarre und Gesang) lädt für Freitag, 23. Februar, 19.30

Uhr, zum Konzert „With friends, for friends“ in die Teestube der Stiftung kreuznacher diakonie ein. Die Musiker präsentieren dem Publikum Klassiker der deutschen, britischen und amerikanischen Folkrock-, Countryund Bluesmusik. Die meisten Songs, die vorwiegend aus den 60er- und 70er-Jahren stammen, werden den Zuhörern sicherlich bekannt vorkommen. Außerdem wird die gemütliche Atmosphäre in der Teestube ganz bestimmt zu einem schönen, entspannten „Oldie-Abend“ beitragen. Clemens Zerback wird von den Bad Kreuznachern Doris Müller (Querflöte) und Klaus-Dieter Boffo (akustischer Bass) begleitet. Der Eintritt ist frei, Spenden willkommen.  Foto: Stiftung kreuznacher diakonie

Irene Barthel ist am Samstag, 24. Februar, 19.00 Uhr, zu Gast in der „Mühle“ und präsentiert Lieder und Gedichte zum Frieden. Foto: privat Bad Kreuznach. „Auf dem Weg zum Frieden“ plant der Friedensverein Hand in Hand e.V. einen Konzertabend „Lieder und Ge-

dichte zum Frieden“ mit Irene Barthel und Chris Baumann am Samstag, 24. Februar, 19.00 Uhr, in der „Mühle“, Mühlenstraße 23. Der

Friedensverein möchte damit der wachsenden gesellschaftlichen Spaltung und der weltweit zunehmenden Polarisationen mit Literatur und Musik entgegenwirken sowie die Menschen für Frieden sensibilisieren. Die Bad Sobernheimer Schriftstellerin Irene Barthel wird an dem Abend in lyrischer Form einige Kostproben ihrer Gedanken zum Frieden geben, die vor allem durch den Perspektivenwechsel bestechen. Der Westerwälder Sänger und Songwriter Chris Baumann wird eine Auswahl eigener Lieder mit seiner Band „Dream People“ präsentieren. Er widmet ein Großteil seiner Songs den Themen Frieden, Freiheit, Brüderlichkeit sowie „Hand in Hand eine Welt für alle“ in deutscher, englischer und italienischer Sprache. Der Eintritt ist frei.

Ausstellung mit Werken von Ulrich Dohmen

„Orte der Erinnerung“ im Künstlerbahnhof Ebernburg

Gemälde „Stormy Weather“ von Ulrich Dohmen.

BME. Der Künstlerbahnhof Ebernburg, Berliner Straße 77, zeigt die Ausstellung „Orte der Erinnerung“ mit Werken von Ulrich Dohmen, Köln, von Sonntag, 18. Februar bis 18. März. Ulrich Dohmens Arbeiten sind aus der Natur abstrahiert, voller Zeichen, Fundstücke und Symbole. Typisch für die Acrylarbeiten ist ihr vielschichtiger Aufbau, Farbschichten, Lasuren – so entstehen Oberflächen, die Tiefe assoziieren. Neben eher statisch wirkenden graphischen Elementen bringen Farbverläufe und Verwischungen Bewegung ins Spiel, verwittertes Holz, Gestein oder geologische Strukturen. Amorphe erdige Farben werden ergänzt durch helle Natur- und Pflan-

zenfarben. In den Bildmotiven spiegelt sich eine Auseinandersetzung mit typischen Landschaftsmerkmalen und Naturgewalten. Die aus ihrem Kontext und damit von ihrem ursprünglichen Inhalt losgelöste und nunmehr abstrakte Form wird aufgegriffen und in einen neuen Zusammenhang gestellt, der dann ganz eigene Interpretationsmöglichkeiten und Denkräume eröffnet. Öffnungszeiten: jeweils Samstag und Sonntag, 15.00 bis 18.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung, Tel. 06708-641202. Die Vernissage findet am Sonntag, 18. Februar, 11.30 Uhr, statt. Einführung durch Marco van Bel, Direktor des Schloßparkmuseums und der Römerhalle.


15. Februar 2018 | KW 7

Straußwirtschaften & Gutsausschank Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Aspisheim

Weingut Murach Do. - Sa. ab 17 Uhr Gutsausschank Zum Weinfässchen So. ab 16 Uhr Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 Donnerstag frisches Mett Weinfässchen Platte

Steuererklärung? Kein Problem.

Straußwirtschaft Reblausstübchen Weingut Preiß, Langgasse 18 Tel.: 06727-1375

Guldental

Weinstube Zur Hilberschemer Stubb Fr. & Sa. ab 18 Uhr Zehnthofstr. 2, Tel.: 06707-960666 So. von 10 - 14 Uhr Diese Woche: „Holsteiner Schnitzel“ und ab 17 Uhr mit Marktgemüse, Nächste Woche: „Rumpsteak Madagaskar“ mit Speckböhnchen

Hackenheim

Herbert´s Weinstube Do.-Sa. ab 17 Uhr Weingut Sigrid Kaul ab dem 15.2. wieder Bosenheimer Str. 3 geöffnet bis zum Tel.: 0671- 6 12 76 Sommer Moderne Gästezimmer-Tischreservierung mögl.

Münster- Weingut Saladin Schmitt Sarmsheim Rheinstraße 60, Tel.: 06721-43711 www.weingut-saladin-schmitt.de

Im Rahmen einer Mitgliedschaft berät Silke Müller Arbeitnehmer, Beamte und Rentner bei ausschließlich nichtselbständigen Einkünften und erstellt dann die Einkommensteuererklärung.

Leben, wie ich es will.

GeseLLiGKeit

Mi.-Sa. ab 17 Uhr So./Fe. ab 16 Uhr

Im Gutshof zu Gast bei Fallers, Weingut Christmann-Faller Hallgartener Str. 2, Tel.: 0175-8 31 86 68 Wir öffnen wieder am 2. März 2018. Außerhalb unserer Öffnungszeiten Feiern aller Art möglich

Pfaffen- Schwabenheim

Lenkas Weinstube Fr. + Sa. ab 18 h Gewerbestraße 4 So. ab 12 - 14.30 h Tel.: 06701-205870 & ab 18 h Deutsch-Böhmische Küche · Dieses Wochenende bieten wir verschiedene Bratenvariationen an.

Schloßböckel- heim OT Tal

Härters Felsenstübchen Ringstraße 3, Tel.: 06758-6240

Sprendlingen

Weingut und Gutsschänke Fr. ab 18 Uhr Lutz Mohr Sa. ab 18 Uhr Palmgasse 7, 55576 Sprendlingen, Tel.: 06701-3822 Wöchentlich wechselnde Sonderkarte

Tiefenthal

Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Münsterthaler Str. 1 Wildspezialitäten

Do.-Sa. ab 18 h So. ab 17 h

Wallhausen

Weinhaus Barth Do., Fr. ab 18 Uhr Hauptstraße 52 So. ab 17 Uhr Tel.: 06706-554 o. -212, Reservierungen 0175-64 35 203 Samstags Gesellschaften bis 30 Personen nach Absprache möglich

Winzenheim

Weinstube Meinhard Kirchstraße 13, Tel.: 0671-4 30 30

Mi.-Fr. ab 19 h Sa. u. So. ab 18 h

Winzenheim

Feldmann‘s Weinstube Windesheimer Straße 65, Tel.: 0671-920 19 67

Fr., Sa. u. So. jeweils ab 17 Uhr

ruhe

genIeSSen.

unvergleichliche Lage am Kurpark und eingang des salinentals in bad Kreuznach

Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V. Beratungsstellenleiterin Silke Müller Robert-Touzet-Straße 43 (Nähe JET-Tankstelle, Bosenheimer Straße) 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 - 200 43 46 Mobil: 0174 - 906 07 72 www.kreuznacherlohnsteuerhilfe.de Beratung nach StBerG § 4 Nr.11

INFOTAG

bArrierefreie KomfortwohnunGen in unterschiedLicher Grösse, LAGe & AusstAttunG

r zw. 11.00-18.00 Uh

Jetzt mieten – nur noch wenige frei! (ohne maklerkosten!)

So., 18.02.2018

Gehobene AusstAttunG: + Hochwertige Einbauküchen und Badmöbel, breite Woh- nungstüren, gepflegte Böden, helles freundliches Ambiente + Balkon/Terrasse mit Morgen- oder Abendsonne + Hauseigener Friseur, Restaurant, Bordshop, Kosmetik, Bibliothek, Garten & Sonnendecks + Lift mit direktem Zugang zu Tiefgarage/Radstellplätzen + Ladestationen für E-Bikes und E-Rollstühle

ZentrumsnAhe LAGe in bAd KreuZnAch: + Unverbaubare, naturnahe Lage: unmittelbar an der Rosen insel, Priegerpromenade, Naheradweg & Salinentalfreibad + Bushaltestelle direkt vor der Tür (4 min. bis zur Fußgängerzone)

umfAnGreicher service:

Fr. u. Sa. ab 18 Uhr So. ab 16 Uhr

Fr.-Sa. ab 17 Uhr

erleBen.

seniorenresidenZ beLLevitA

Täglich ab 16 Uhr Sa. Ruhetag!

Oberhausen

Waldlaubersheim Straußwirtschaft Paulus Windesheimer Str. 8, Tel. 06707-1338

5 JAhre

Verschenken Sie kein Geld, denn ohne Einkommensteuererklärung gibt es keine Rückzahlung!

Bad Münster- Gutsausschank Zum Remis‘chen Fr.-So ab 17 Uhr Ebernburg Weinhaus Schlich, Burgstr. 3, Tel.: 06708-22 05 Kartoffelfüllsel, Zwiebelgulasch, Kalbsleber an Feldsalat, Hühnerbrustspieße mit Curry-Senfsauce, Hirschgulasch, Crêpes Gensingen

Kreuznacher Rundschau | 5

Pro spe kte in der Runds chau Sprechen Sie uns an! Wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere eigenen Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.

Bad Kreuznach und Bingen

Tel. 0671-79 60 76 13 Joachim Kübler

+ Rezeptionsdienst & 24-Stunden-Notruf service, Versorgung im Krankheitsfall + Pflege- und Serviceteam je nach individuellem Betreuungswunsch + Med. Fußpflege, Ergo- und Physio therapie im Haus, Hausarztvisite + Kleine Haustiere auf Anfrage + Probewohnen möglich Salinenstraße 145-147 55543 Bad Kreuznach

BATT MIT IMMER RA DER/CARD TRANSPON RDERN! JETZT ANFO -60 30  0 67 58/9

Infos: 0671 4834252 oder unter: www.bellevita-seniorenresidenz.de Raiffeisen-Tankstelle24 55595 Weinsheim - mit SB-Waschanlage

Autogas -LPGwww.raiffeisen-hunsrueck.de

Urlaub im Ferienhaus in Holland Verbringen Sie doch mal erholsame Tage in den eigenen 4 Wänden. Ein schöner Bungalow in Stavinesse, ca. 1 Autostunde von der Nordseeküste entfernt. Im Park gibt es verschiedene Freizeitangebote und für kulinarische Genüsse sorgen das Café/Restaurant. Am Deich entlang führt ein schöner Radweg, Fahrradverleih möglich. Bungalow mit bis zu 5 Personen, bei eigener Anreise und Verpflegung, z.B. vom 07.-14.07.18.

Daniela Valentini empfiehlt:

m & b Reiseteam

767 € Wormser Straße 1 • 55543 Bad Kreuznach • Tel.: 0671/837770 mail@mbreiseteam.de • www.holidayland-badkreuznach.de


Aktuell

6 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach

40 Tage Bußezeit Kleines Rundgeschaut zum Thema Fasten

Depression

Vortrag Der Betreuungsverein der Lebenshilfe e.V. bietet am Donnerstag, 15. Februar, 18 Uhr, einen kostenfreien Vortrag zum Thema „Depression – eine Volkskrankheit?“ im Zentrum St. Hildegard, Bahnstraße 26, an. Referent ist Dr. Bernd P. Laufs, ehemaliger ärztlicher Direktor des Klinikums IdarOberstein

Bad Kreuznach (nl). Die Zahl 40 hatte darüber hinaus auch schon eine lange Tradition im Alten Testament: 40 Tage und Nächte regnete es während der Sintflut, 40 Tage und 40 Nächte bleibt Moses auf dem Berg Sinai, bis Gott ihm die Gebote für das Volk Israel verkündet, 40 Jahre wandern die Israeliten durch die Wüste, 40 Tage und 40 Nächte wandert der

Begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung erbeten: Betreuungsverein der Lebenshilfe e.V., Tel. 067176350.

Sickingen und die Ebernburg

Vortrag Am Freitag, 16. Februar, 15 Uhr, berichtet der Journalist Wolfgang Bartels in der Bücherei des Seniorenhauses, Mühlenstraße 25, 4. Stock – barrierefrei erreichbar –, aus der bewegten Geschichte der Ebernburg als einer der herausragenden Stätten der Reformation. Franz von Sickingen, der Burgherr, bot zahlreichen verfolgten Protestanten Zuflucht auf seiner Burg, darunter auch seinem Freund, dem Dichter Ulrich von Hutten. Der Vortrag gibt einen Überblick über das Leben Franz von Sickingens und die Rolle der Ebernburg in der Reformation.

Netzwerk am Turn

Infostand Mitglieder des Netzwerkes am Turm e.V. informieren am Samstag, 17. Februar und 24. März, jeweils von 10.30 bis 13.30 Uhr auf dem Salinenplatz über die bundesweite Kampagne „abrüsten statt aufrüsten“ und über „Büchel atomwaffenfrei“.

Prophet Elia zum Gottesberg Horeb, wo Gott zu ihm spricht … Diese Zeit wird auch als die heiligen 40 Tage bezeichnet. Die Fastenzeit erreicht ihren Höhepunkt, der zugleich auch ihr Ende ist, am Karfreitag, an dem des Kreuzestodes Jesu Christi in besonderer Weise gedacht wird. „Im Christentum wird bei uns eine Fastenzeit wie im Islam nicht

praktiziert und ist schon gar nicht vorgeschrieben, ‚um in den Himmel zu kommen‘. Trotzdem fasten einzelne Christen auch bei uns, indem sie für die 40 Tage nach Aschermittwoch bis zum Gründonnerstag vor Ostern auf irgendwas verzichten“, berichtet Gustav Kannwischer von der Baptistengemeinde Bad Kreuznach. „Das ist sehr unterschied-

Gustav Kannwischer,

Pfarrer Claus Clausen,

Baptistengemeinde

Ev. Kirchengemeinde

Bad Kreuznach

Bad Kreuznach

Warum machen sie es? Um in dieser Zeit bewusst zu unserem rastlosen, hastigen Leben einen Gegenpol zu setzen, um sich zu besinnen, bewusst Buße zu tun und zu beten – z.B. für die Geschicke unserer Welt, wo Jesus in wesentlichen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entscheidungen so gut wie keine Rolle mehr zu spielen scheint. Ich persönlich faste nicht, weil ich meine, dass mein ganz normales Leben, jeder Tag „jesuanisch“ gelebt werden muss – im Umgang mit den Medien, im Hinblick auf die Ernährung, im Dasein für andere, im Hinblick auf Gerechtigkeit, Bewahrung der Schöpfung, im Schaffen von Frieden …

Die Fastenzeit ist in den letzten Jahren auch von evangelischen Christinnen und Christen verstärkt wiederentdeckt worden, als eine willkommene Zeit der Einkehr, der Umkehr und Besinnung: Viele nehmen Teil an Aktionen wie „7 Wochen ohne“ oder „Autofasten“, verzichten bewusst auf Süßes oder reduzieren ihre Internetnutzung. Eigentlich geht es dabei weniger darum, dass man auf etwas verzichtet, sondern eher darum, sich zu fragen, was im Leben wirklich wesentlich ist. Wenn wir einiges von dem vermeiden, womit wir sonst viel Zeit verbringen, kann uns das dabei helfen, besser wahrzunehmen, was Gott uns sagen will.

„Haus der Stadtgeschichte“ Fertigstellung voraussichtlich im Oktober/ November 2018

Sänger gesucht

„Neuer Chor“ Der „Neue Chor“ des MGV Kreuznacher Liedertafel sucht Sänger mittleren bzw. jüngeren Alters, um den Chor aufzufrischen. Neben der klassischen Männerchorliteratur bietet Chorleiter Thomas J. Scheike auch englischsprachige und moderne Chorliteratur an. Notenkenntnisse sind von Vorteil, doch wer gerne singt, ist willkommen. Geprobt wird 14-tägig am Samstagmorgen von 10 bis 12.30 Uhr vorwiegend im Bonhoeffer-Haus, Kurhausstaße 6. Die nächste Chorprobe findet am 17. Februar statt. Informationen gibt es bei Wolfgang Gleich, Vorsitzender der Liedertafel, Tel. 0671-40605, oder einfach zur Chorprobe kommen.

KW 7 | 15. Februar 2018

Die Arbeiten am „Haus der Stadtgeschichte“ liegen im Zeitplan.  Foto: Stadt KH Bad Kreuznach (red). Das „Haus der Stadtgeschichte“, in dem das im ehemaligen Pförtnerhäuschen des Museumsareals am Rande des Schlossparks untergebrachte Stadtarchiv künftig seinen würdigen Platz finden wird, nimmt weiter Form an. „Wir konnten unseren Zeitplan bisher gut einhalten“, berichtet der Bauleiter der Stadtverwaltung, Bernd Frenger. Die Stadt rechnet damit, dass das Archiv im Oktober/November dieses Jahr in seine neuen Räumlichkeiten in der Mannheimer Straße 189 – ins ehemalige „Betten Golling“ am Löwensteig – umziehen kann.

„Ich freue mich, dass der Bau so gut voranschreitet und die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten sehr gut funktioniert. Ich bin zuversichtlich, dass wir noch in diesem Jahr das Haus der Stadtgeschichte eröffnen können“, sagt Stadtarchivleiterin Franziska BlumGabelmann erfreut. Exakte Umzugspläne des Archivs stehen derzeit noch nicht fest. Blum-Gabelmann: „Dazu ist es noch zu früh – wir sind in der Planungsphase.“ Vorgesehen ist, dass erstmals alle Bestände von den verschiedensten Dachböden der Ämter der Stadt an einem Ort zusammengeführt wer-

den. An dem Bau sind zirka 15 Gewerke und diverse Fachplaner beteiligt. Das Kreuznacher Bauunternehmen Gerharz erstellt den Rohbau. Dieser ist bereits zu 95 Prozent abgeschlossen; die Dachdecker arbeiten gerade an der Bedachung. Die Fenster sind schon bestellt und sollen bis Mitte/Ende März installiert sein. Mit dem Innenausbau wird ebenfalls im nächsten Monat begonnen. „Dann folgt die Installation von Heizung, Lüftung, Elektrizität und Sanitärbereich sowie die Montage des Aufzugs“, erläutert Bernd Frenger die weiteren Bauabschnitte. Die Baukosten für das „Haus der Stadtgeschichte“ betragen insgesamt rund 3 Millionen Euro. 80 Prozent der bezuschussungsfähigen Kosten (2,4 Millionen Euro) trägt das Land, 300.000 Euro bringt der Förderverein „Bürgerarchiv im Haus der Stadtgeschichte“ durch Spenden ein. An dem Großprojekt, dessen Planung vor rund sieben Jahren begann, wird seit Oktober 2017 gearbeitet. Im Jahr zuvor waren Abbrüche der hinteren Bebauung notwendig gewesen.

lich und individuell; manche verzichten auf Alkohol, Süßigkeiten, aufs Handy, aufs Auto oder aufs Internet – was sicher eine Herausforderung ist.“ Wir haben in den kirchlichen Gemeinden mal „rundgeschaut“, um der Frage nachzugehen, ob es immer noch üblich ist, zu fasten.  Fotos: privat

Info Neue Welt entdecken

Gastfamilien gesucht Bad Kreuznach (red). Der „Freundeskreis für Südafrika“ (FSA) sucht für sein Austauschprogramm in Juni/Juli Gastfamilien, die für vier Wochen einen südafrikanischen Jugendlichen aufnehmen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen zehn bis zwölf sind 15 bis 18 Jahre alt. Sie werden während ihres Deutschland-Aufenthaltes am Unterricht eines Gymnasiums oder einer Realschule teilnehmen. Der FSA organisiert die Bahnfahrt sowie die Kranken- und Haftpflichtversicherung. Die Gastfamilien bieten Unterkunft, Verpflegung und die Teilnahme am Familienalltag und sollten möglichst Kinder im selben Alter haben. Interessierte Familien können bei Nicole Ip unverbindlich und kostenlos die Broschüre „Die Faszination Südafrikas zu Hause erleben“ anfordern: Webseite www.fsayouthexchange.de, Tel. 0931-3590770, E-Mail nicole@ fsayouthexchange.de, Adresse Nicole Ip, Angermaierstr. 75, 97076 Würzburg.


KR KW 7 | 15. Februar 2018

DieLEBST PraxisDU fürGESUND, Energie- und Ernährungsberatung Gab BRAUCHST DU KEINE MED bietet Ihnen ganzheitliche Angebote für Kinder und unter einem Dach. Verschiedene Spezialgebiete greifen bei Behandlunge LEBST DU GESUND, BRAUCHST DU KEINE MEDIZIN - LEBST ineinander ein, um gezielt Probleme zu lösen oder B DieNatur. Praxis fü lindern - seien sie seelischer oder körperlicher

www.gabi-wendling.de

www.gabi-wendling.de

www.gabi-wendling.de

LEBST DU GESUND, BRAUCHST DU KEINE MEDIZIN - LEBST DU NICHT, HILFT DIR KEIN

www.gabi-wendling.de

www.gabi-wendling.de

www.gabi-wendling.de www.gabi-wendling.de www.gabi-wendling.de

Alternative Heilmethoden

LEBST DU GESUND, BRAUCHST DU KEINE MEDIZIN - LEBST DU NICHT, HILFT DIR KEINE MEDIZIN. bietet Ihnen

Gabi Wendling

unter einem

Die Praxis für Energie- und Ernährungsberatung Gabi Wendling Verschiedene ineinander e bietet Ihnen ganzheitliche Angebote für Kinder und Erwachsene lindern - seie Ernährungsberatung unterDU einem Dach. HILFT DIR KEINE MEDIZIN. LEBST DU GESUND, BRAUCHST DU KEINE MEDIZIN - LEBST NICHT, Darmgesundheit und Unverträglichke Verschiedene Spezialgebiete greifen bei Behandlungen und Beratungen Personalisierte ineinander ein,und umErnährungsberatung gezielt Probleme zu lösen oderGenanalyse Beschwerden zu· Meditatio Die Praxis für EnergieGabi Wendling Hasan Akdag, Anika Niemann, Gabi Wendling, Carima Gilbaya, Marco Nürnberg (v.l.n.r lindern - seien sie seelischer körperlicher Natur. bietet Ihnen ganzheitliche Angebote füroder Kinder und Erwachsene

unter einem Dach. LEBST DU BRAUCHST DU KEINEDU MEDIZIN - LEBST DU NICHT, HILFT DIR MEDIZIN. LEBST DUGESUND, GESUND, BRAUCHST KEINE MEDIZIN - LEBST DUKEINE NICHT, HILFT DIR KEINE MEDIZIN. Verschiedene Spezialgebiete greifenWendling bei Behandlungen und Beratungen in Kooperation mit: LEBST DU GESUND, BRAUCHST DU KEINE MEDIZIN - LEBST DU NICHT, HILFT DIRMarco KEINE MEDIZIN. Hasan Akdag, Anika Niemann, Gabi Wendling, Carima Gilbaya, Nürnberg (v.l.n.r.) Gabi

ineinander ein, um gezielt Probleme zu lösen oder Beschwerden zu Die Praxis für Energie- und Ernährungsberatung Gabi Wendling Hasan Akdag, Anika Niemann, Gabi Wendling, Carima Gilbaya, Marco Nürnberg (v.l.n.r.) Ernährungsberatung lindern - seien sie seelischer oder körperlicher Natur. bietet Ihnen ganzheitliche und Erwachsene Darmgesundheit und Unverträglichkeiten DieAngebote Praxisfür fürKinder Energieund Ernährungsberatung Gabi Wendling unter einem Dach. Personalisierte Genanalyse · Meditation Die Praxis für Energie- und Ernährungsberatung Gabi Wendling Gabi Wendling bietet Ihnen ganzheitliche Angebote für Kinder und Erwachsene Verschiedene Spezialgebiete greifen bei Behandlungen und Beratungen bietet Ihnen ganzheitliche Angebote für Kinder und Erwachsene Ernährungsberatung ineinander ein, um gezielt Probleme zu lösen oder Beschwerden zu unter einem Dach. Ayurveda-Masseur Elternberatung Darmgesundheit und Unverträglichkeiten in Kooperation mit: Hasan Akdag, Anika Niemann, Gabi Wendling, Carima Gilbaya, Marco Nürnberg (v.l.n.r.) lindern - seien sie seelischer oder körperlicher Natur. unter einem Dach. Klangschalen-Therapeut Kindliche Entwicklungsförderung

Hasan Akdag, Anika Niemann, Gabi Wendling, Carima Gilbaya, Marco Nürnberg (v.l.n.r.)

Klangschalen-Therapeut

in Kooperation mit:

Kindliche Entwicklungsförderung

Hasan Akdag Anika Niemann Gabi Wendling

Gabi Wendling

Hasan Akdag Anika Niemann ErnährungsberatungUnverträglichkeiten Ayurveda-Masseur Elternberatung Darmgesundheit Darmgesundheit und und Unverträglichkeiten Klangschalen-Therapeut Kindliche Entwicklungsförderung Darmgesundheit und Unverträglichkeiten Personalisierte Personalisierte Genanalyse Genanalyse ·· Meditation Meditation Personalisierte Genanalyse · Meditation

Carima Gilbaya

Familienaufstellung Bert Hellinger Carimanach Gilbaya Familienaufstellung nach Bert Hellinger

zert. Hypnosetherapeut Hypnose Coaching

08.09.17 09: 08.09.17 09:40

zert. Hypnosetherapeut

Hypnose Coaching in Kooperation mit: Abhyanga- Ganzkörpermassage und/oder Familienstellen mit eigener Aufstellung

Elternberatung zert.InHypnosetherapeut Familienaufstellung Kindliche typischen Wellenlänge. Es entstehen Frequenzmuster. einem gesunden Körper funktioniert so der EnerHypnose Coaching nach Hellinger Kindliche Entwicklungsförderung Entwicklungsförderung Hypnose Coaching nach Bert Bertcharakteristische Hellinger Kindliche Entwicklungsförderung Coaching Allergene) auf den Körper ein, wird nachjedoch Bert Hellinger gieaustausch ungehindert. Wirken störende Substanzen (Gifte, Hypnose Viren, Bakterien,

die Zellkommunikation behindert und als Folgereaktion treten Funktionsstörungen auf bis hin zu organischen Veränderungen. Mit der Bioresonanztherapie werden solche belastenden Substanzen erfasst und die Belastungen mit den entsprechenden 08.09.17 08.09.17 09:40 09:40 Frequenzmustern behandelt. Die Kommunikation zwischen den Zellen kann wieder ungehindert fließen und die belasten08.09.17 09:40 den Stoffe werden gelöst und abtransportiert. Dies geschieht über die körpereigene Flüssigkeit (Wasser, Blut, Lymphe) und sollte durch reichlich Flüssigkeitszufuhr unterstützt werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, verschiedene disharmonische Schwingungen (Krankheitssymptome) mit ganz bestimmten Frequenzen zu behandeln. Ebenso kann man die Frequenz eines Allergens oder Medikamentes einschwingen mit dem enormen Vorteil, dass wohl die Information, aber nicht die Nebenwirkung an den Patienten weitergeleitet wird.

Nähere Informationen: www.gesundbuero.de

Schubertstraße 3 • 55543 Bad Kreuznach • Tel. 0671 79 01 95 39 • Fax 0671 695 27 • info@gesundbuero.de

Lichtraum Lucia – Ihre Entspannungsoase Entspannungs-Trainerin für Erwachsene und Kinder Aufatmen, entspannen und neue Kräfte tanken. • Progressive Muskelentspannung nach Jacobson • Hot-Stone-Massage • Aroma-Öl-Massage • Gesundheitsvorträge • Vortrag Homöopathie am 15. März ab 19:00 Uhr • 20 Euro Neukundenrabatt auf Massagen und Kurse Studiozeiten: Montag - Freitag und Wochenende nach Vereinbarung Studio-Adresse, Waldemarstraße 43, 55543 Bad Kreuznach, Tel.: 0176 98448428, www.lichtraum-lucia.de

zert. H Hyp

zert. Hypnosetherapeut

Bioresonanztherapie Anika Niemann Marco Nürnberg Carima Gilbaya Anika Niemann Marco Nürnberg Gilbaya Aus der Physik ist bekannt, Carima dass jede Substanz, also auch jede Zelle Körpers, Energie abgibt und zwar in einer ihr Elternberatung zert. Hypnosetherapeut Familienaufstellung Elternberatung zert.unseres Hypnosetherapeut Familienaufstellung

Ultraschall-Schmerzbehandlung

Famil

Hypnose Coaching Marco Nürnberg

08.09.17 09:40

FlyerMesseAlle.indd FlyerMesseAlle.indd 11 FlyerMesseAlle.indd 1

Carim

nach Marc

Marco Nürnberg

1

FlyerMesseAlle.indd 1

Ayurveda-Masseur Klangschalen-Therapeut Klangschalen-Therapeut Klangschalen-Therapeut

nach Bert Hellinger

Marco Nürnberg OSTERANGEBOT: bei Vorlage dieser Anzeige 10,- Euro Rabatt in Kooperation mit:

Carima Gilbaya FlyerMesseAlle.indd

Ayurveda-Masseur Elternberatung Familienaufstellung Hasan Akdag, Carima (v.l.n.r.) Hasan Akdag, Anika Anika Niemann, Niemann, Gabi Gabi Wendling, Wendling, Carima Gilbaya, Gilbaya, Marco Marco Nürnberg Nürnberg (v.l.n.r.) Klangschalen-Therapeut Kindliche Entwicklungsförderung nach (v.l.n.r.) Bert Hellinger Hasan Akdag, Anika Niemann, Gabi Wendling, Carima Gilbaya, Marco Nürnberg auf

Hasan Akdag Hasan Akdag Ayurveda-Masseur Ayurveda-Masseur

FlyerMesseAlle.indd 1

Ayurveda-Masseur Elternberatung Klangschalen-Therapeut Ernährungsberatung ErnährungsberatungKindliche Entwicklungsförderung

FlyerMesseAlle.indd 1

Anika Niemann

Anika Niemann

Verschiedene Spezialgebiete greifen bei Behandlungen und BeratungenPersonalisierte Genanalyse · Meditation Hasan Akdag Anika Niemann Verschiedene Spezialgebiete greifen bei Behandlungen und Beratungen Gabiineinander Wendling ein, um gezielt Probleme zu lösen oder Beschwerden zuAyurveda-Masseur Elternberatung mit: Hasan Akdag, Anika Niemann, Gabi Wendling, Carima Gilbaya, Marco Nürnberg (v.l.n.r.) ineinander ein, um gezielt Probleme zu lösen oder Beschwerden zu in Kooperation Klangschalen-Therapeut Kindliche Entwicklungsförderung Ernährungsberatung Hasan Akdag Anika Niemann Carima Gilbaya lindern - seien sie seelischer oder körperlicher Natur. FlyerMesseAlle.indd 1 Darmgesundheit und Unverträglichkeiten lindern - seien sie seelischer oder körperlicher Natur. Ayurveda-Masseur Elternberatung Familienaufstellung Personalisierte Genanalyse · Meditation

FlyerMesseAlle.indd 1

Hasan Akdag

Hasan Akdag


Aktuell

8 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Stadt-Mobil

Frauentreff

Im Februar • Montag, 19. Februar, 10.30 Uhr: Französische Konversation „On parle francais“; Leitung Simone Kohler-Artois • Dienstag, 20. Februar, 15 Uhr: Strickcafé • Dienstag, 27. Februar, 15 Uhr: Strickcafé Infos: Kreuznacher Frauentreff e.V., Klappergasse 15, Tel. 06707228012

Pastor René Brede, Die Brücke Bad Kreuznach Der Text des gleichnamigen Liedes von Adel Tawil ist sicherlich vielen bekannt und im Ohr. „Ist da jemand, der mein Herz versteht? Und der mit mir bis ans Ende geht? Ist da jemand, der noch an mich glaubt? Ist da jemand? Ist da jemand?“ Tawil beschreibt in seinen Zeilen die Sehnsucht des Menschen, geliebt zu sein; selbst in aussichtslosen, persönlichen Krisen die Hoffnung zu haben, dass es einmal besser werden könnte. Vieles in seinem Lied klingt sicherlich nach der Suche nach dem Partner fürs

Bürgerbeauftragter Am Dienstag, 6. März, findet in der Kreisverwaltung in Bad Kreuznach für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises und der Stadt Bad Kreuznach ein Sprechtag des Bürgerbeauftragten des Landes Rheinland-Pfalz für die Landespolizei, Dieter Burgard, statt. Anmeldungen: Tel. 061312899999 bei Frau Jaudes bis 26. Februar.

„AllerHand“ Die Stadtteilkoordinatorin für Bad Kreuznach-Südwest sucht ältere Stadtteilbewohner, die gerne gemeinsam mit Grundschülern der Kleistschule einmal monatlich kreativ sein möchten. Die Kooperation mit der Kleistschule hat zum Ziel, gemeinsames Lernen im Miteinander der Generationen zu fördern. Die Treffen finden jeweils donnerstags, 10 bis 11.30 Uhr, im Mietertreff der Gemeinnützigen Baugenossenschaft eG, OberbürgermeisterBuß-Straße 6, statt. Erster Termin ist der 22. Februar. Interessierte Senior/-innen wenden sich bitte bis zum 19. Februar an Liane Jung, Tel. 0671-20272204, E-Mail kh-suedwest@franziskanerbrueder.org.

Für Senior/-innen

Zumba In der VfL-Jahnhalle bietet Ione Goncalves ab Montag, 19. Februar, jeweils 10.30 Uhr eine Stunde Zumba an, an der auch Senioren, Schwangere und Übergewichtige teilnehmen können. Info und Anmeldung: Tel. 0671-32278, E-Mail geschaeftsstelle@vfl-1848.de

Leben, nach dem Menschen, der uns kennt und an uns denkt – gerade dann, wenn man einsam ist. Mich hat dieses Lied aber in einem noch tieferen Sinne angesprochen. Denn selbst wenn man umgeben ist von vielen Menschen, das Leben gut läuft und Probleme sich gerade schnell lösen lassen – also diese Frage nach „jemandem“ gerade nicht laut gestellt wird – gibt es trotzdem eine Sehnsucht in uns Menschen, die manchmal auch nur ganz leise spricht: „Ist das jemand?“ Ist da jemand, außerhalb meiner Wahrnehmung und Vorstellung? Meiner Machbarkeit und Erfahrung? Ich bin überzeugt, dass jeder Mensch in sich diese Sehnsucht trägt. Wir sind geschaffen mit einem „Fernweh“ – mit dem Wunsch, Gott, unseren Schöpfer, kennenzulernen und in Frieden zu kommen. Adel Tawil schreibt in seiner Bridge: „Hinter jeder neuen Tür kann die Sonne wieder scheinen“ und ermutigt zu einem hoffnungsvollen Leben. Den Kopf in den Sand zu

stecken, ist keine Alternative. Aufzugeben nicht sinnvoll, weil es da bestimmt „jemanden“ gibt. So lässt sich auch die Frage nach der Begegnung und dem Kennenlernen mit Gott beantworten. Es gibt eine Tür, durch die wir gehen müssen, um in Beziehung zu Gott, dem Vater, zu kommen. Jesus sagt: „Ich bin die Tür; wer durch mich hineingeht, wird gerettet werden.“ (Joh 10,9) Gott soll nicht eine unerreichbare Sehnsucht sein – eine Idee – nicht zu be- und ergreifen. Gott wollte (und möchte immer noch), dass wir ihn kennenlernen und dadurch mehr über uns und das Leben begreifen. Die Frage nach „Ist das jemand?“ hat Jesus eindeutig mit JA beantwortet. Ja, da ist jemand! Ein Vater, der uns liebt! (Joh 1,18) Wie wäre es, wenn wir das Jahr 2018 mit dem Ziel leben, möglichst viel über diesen „jemand“ – über Gott – zu erfahren? Er möchte nicht unpersönlich sein, sondern ist uns nahe und relevant für das echte Leben auch in diesem Jahr. Ich wünsche Ihnen Gottes Segen!

Für Landwirte und Winzer

Infoveranstaltung Für die anstehende Antragstellung der Agrarförderung 2018 besteht für interessierte Landwirte und Winzer die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Informationsveranstaltung zum elektronischen Antrag, welcher ab diesem Jahr verpflichtend ist (Papierantragstellung ist nicht mehr zulässig). Die Veranstaltung findet am Montag, 19. Februar, 10 bis 12 Uhr, in der Aula des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum, Rüdesheimer Straße 60, statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es werden der organisatorische Ablauf, Neuerungen in der Antragstellung und die wichtigsten Funktionen im Programm erläutert.

Seniorensicherheitsberatung

KH-Südwest Am Montag, 19. Februar, 10 bis 12 Uhr, berät der Seniorensicherheitsberater Klaus Knoefel in Kooperation mit der Stadtteilkoordination Bad Kreuznach-Südwest in den Räumlichkeiten des Mietertreffs der Gemeinnützigen Baugenossenschaft, Oberbürgermeister-Buß-Straße 6. Anmeldung nicht erforderlich.

Dornenwand wird erneuert

Sprechtag

Jung trifft Alt

Termine Bad Kreuznach

Andacht: „Ist da jemand?“

„Sicherheit vor Ort“ Das Stadt-Mobil „Sicherheit vor Ort“ ist an folgenden Tagen und Plätzen im Februar jeweils von 14 bis 16 Uhr präsent: • Dienstag, 20. Februar, Bahnhofsvorplatz • Montag, 26. Februar, Bürgerpark, Dürerstraße • Mittwoch, 28. Februar, Neustadt, Zwingelbrunnen

KW 7 | 15. Februar 2018

Sanierungsarbeiten am längsten Gradierwerk

Kostenfreie Sprechstunde

Betreuungsverein Bedornung des längsten Gradierwerkes im Salinental.  Bad Kreuznach (red). Das mit 310 Metern Ausdehnung längste Gradierwerk des Salinentales, gegenüber der Freibadwiese, hat einen ganz großen Vorzug: Es ist nur aus Holz gebaut – kein Beton. Kleine Bruchsteinfundamente stützen die Holzkonstruktion. Somit sind ihm die Korrosionsprobleme der Betonfundamente der drei anderen Gradierwerke beiderseits fremd. Doch die Bedornung fordert Pflege, sie muss mindestens alle 15 Jahre erneuert werden. Das ist in diesem Winter die Aufgabe von fünf Arbeitern der GuT, die für die Unterhaltung der Saline verantwortlich ist. Zunächst haben sie die sprö-

Info

de gewordene Bedornung auf 60 Metern Länge ausgeräumt, jetzt sind sie dabei, die Fächer wieder zu befüllen. Zuvor hatte sich ein Holzgutachter ein Bild vom Zustand der Konstruktion verschafft: Einige tragende Balken wurden ausgetauscht. Komplett erneuert wird beim Austausch der Dornen die Belattung, die den Schwarzdornzweigen Halt gibt, an denen im Betrieb das Salzwasser herabperlt. Die abschnittweise Erneuerung der Bedornung ist eine Daueraufgabe der Gradierwerkunterhaltung, schließlich weisen die acht Meter hohen Dornenwände, einschließlich des neusten Gradierwerks im Kurpark Bad Mün-

Foto: GuT ster am Stein und der beiden kleinen Gradierwerke im Kurpark Bad Kreuznach, eine Gesamtlänge von 1.350 Metern auf. Bestückt wird beidseitig – also auf einer Fläche von über zwei Hektar. Die externen Gesamtkosten (ohne Eigenleistungen) für die Arbeiten am Gradierwerk 4 liegen bei 110.000 Euro. Für die kommenden Jahre steht nicht nur die Betonsanierung mit einem Kostenvolumen von 2,2 Millionen Euro auf dem Plan, auch die Unterhaltungsmaßnahmen müssen in erheblicher Größenordnung durchgeführt werden. Bei einer Lebensdauer von etwa 15 Jahren steht nun ein neuer Sanierungszyklus an.

Wegweiser an Bahnhof aufgestellt

Greenpeace will auf Meeresschutz aufmerksam machen Bad Kreuznach (red). Einen Wegweiser mit der Aufschrift „Weddellmeer Antarktis: 14.091 Kilometer“ hat die Greenpeace-Gruppe Bad Kreuznach vor dem Bahnhof aufgestellt. Im Herbst entscheidet die Antarktis-Kommission

CCAMLR (Commission for the Conservation of Antarctic Marine Living Resources) über die Schaffung des weltgrößten Meeresschutzgebiets im Weddellmeer. „Die Antarktis erscheint vielen so weit weg; dabei ist sie unser ge-

meinsames Welterbe und gehört uns allen. Wir müssen die einzigartigen Ökosysteme der Antarktis erhalten, bevor die industrielle Fischerei dort neue Fanggebiete erschließt“, sagt Torsten Bensing von Greenpeace Bad Kreuznach.

Am Montag, 19. Februar, 10 bis 12 Uhr, bietet der Betreuungsverein der Lebenshilfe in Kooperation mit der Stadtteilkoordination Bad Kreuznach-Südwest einen Beratungsvormittag im Mietertreff der Gemeinnützigen Baugenossenschaft eG, OberbürgermeisterBuß-Straße 6a, an. Alle Interessierten sind eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Poetry Slam

Stama Die Schülervertretung des Gymnasiums an der Stadtmauer (Stama) lädt am Dienstag, 20. Februar, 18 Uhr, zum traditionellen Poetry Slam in die Aula der Schule ein. In drei Altersgruppen treten große und kleine Dichter aus der Schülerschaft in einen Wettstreit und präsentieren ihre Werke dem Publikum, dem es vorbehalten ist, seine Favoriten durch Applaus zu „krönen“. Als „special guest“ wird Nadine Schandry, bekannt als „Frau für alle Fälle“, ihre Texte zum Besten geben. Erwachsene zahlen 3 $ Eintritt, Schüler 2 $. Für die Pause hält die Schülervertretung ein Angebot an Getränken und Snacks bereit.


15. Februar 2018 | KW 7

Kreuznacher Rundschau | 9

Lorem ipsum Unsere VersicherungsFLAT 3 für Adam und Corsa mtl. nur 24,90 €

OPEL

» 3 Jahre Garantie2 » 3 Inspektionen2 » 3 Jahre Mobilservice europaweit

Abb. zeigen Sonderausstattungen.

FÜR VIELE OPEL MODELLE

3 JAHRE SORGLOS FAHREN – LEICHT GEMACHT Fahren ahren Sie mit der Opel FLAT AT jetzt A jetzt drei Jahre sorgenfrei und profitieren prrofitieren Sie von:

UNSERE BARPREISANGEBOTE Inklusive Preisvorteil mit Opel FLAT für den Opel ADAM JAM, 1.2 , 51 kW (70 PS) Manuelles 5Gang-Getriebe, inklusive VersicherungsFLAT schon ab

14.350,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,2-7,1; außerorts: 4,3-4,2; kombiniert: 5,3; CO2Emission, kombiniert: 125-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D für den Opel Astra Sports Tourer, ON, 1.4 Direct Injection Turbo, 92 kW (125 PS) Manuelles 6-GangGetriebe schon ab

22.750,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,4-7,2; außerorts: 4,6-4,5; kombiniert: 5,6-5,5; CO2-Emission, kombiniert: 130-127 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C

für den Opel ADAM ''OPEN AIR'', 1.2 , 51 kW (70 PS) Manuelles 5-Gang-Getriebe inklusive VersicherungsFLAT schon ab

15.300,– €

für den Opel Corsa ON, 3Türer, 1.2, 51 kW (70 PS) Manuelles 5-Gang-Getriebe inklusive VersicherungsFLAT schon ab

15.450,– €

für den Opel Corsa ON, 5Türer, 1.2, 51 kW (70 PS) Manuelles 5-Gang-Getriebe inklusive VersicherungsFLAT schon ab

15.950,– €

für den Opel Astra 5-Türer, ON, 1.4 Direct Injection Turbo, 92 kW (125 PS) Manuelles 6-Gang-Getriebe schon ab

21.850,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,2-7,1; außerorts: 4,3-4,2; kombiniert: 5,3; CO2Emission, kombiniert: 125-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,7-6,6; außerorts: 4,6-4,5; kombiniert: 5,4-5,3; CO2-Emission, kombiniert: 126-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,7-6,6; außerorts: 4,6-4,5; kombiniert: 5,4-5,3; CO2-Emission, kombiniert: 126-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,3-7,1; außerorts: 4,5-4,4; kombiniert: 5,5-5,4; CO2-Emission, kombiniert: 128-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C

für den Opel Crossland X Edition, 1.2, 60 kW (81 PS) Manuelles 5-Gang-Getriebe

für den Opel Mokka X ON, 1.4 Turbo, 103 kW (140 PS) Start/ Stop Manuelles 6-GangSchaltgetriebe

für den Opel Mokka X Edition, 1.6, 85 kW (115 PS) Start/Stop Manuelles 5-GangSchaltgetriebe

für den Opel Grandland X, Edition, 1.2 Direct Injection Turbo, 96 kW (130 PS) Start/ Stop Manuelles 6-GangGetriebe

schon ab

17.900,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,5-6,4; außerorts: 4,4; kombiniert: 5,2-5,1; CO2Emission, kombiniert: 116-115 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C

schon ab

25.990,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,6-7,5; außerorts: 5,1-5,0; kombiniert: 6,0-5,9; CO2-Emission, kombiniert: 140-138 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C

schon ab

22.300,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 8,6-8,5; außerorts: 5,6-5,5; kombiniert: 6,7-6,6; CO2-Emission, kombiniert: 155-153 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D

schon ab

24.900,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,4-6,0; außerorts: 4,9-4,5; kombiniert: 5,4-5,1; CO2-Emission, kombiniert: 124-117 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse B

² 2 Jahre Herstellergarantie + 1 Jahr Anschlussgarantie gemäß Bedingungen. 3 Inspektionen in 3 Jahren gemäß Opel Serviceplan. ³ Angebot gilt nur für Privatkunden & gewerbliche Einzelkunden bei Barkauf sowie bei der Finanzierung oder Leasing über die Opel Bank und bei einem Fahreralter von mindestens 21 Jahren sowie mindestens SF-Klasse 1. Laufzeit maximal 36 Monate, Vollkasko mit 500,– € Selbstbeteiligung, Teilkasko mit 150,– € Selbstbeteiligung. Gültig nur im Aktionszeitraum vom 15. Januar bis 31. März 2018. Opel AutoversicherungsFLAT ist für ADAM und Corsa Selection/Basis Modelle ausgeschlossen.


Super Leistung, kleiner Preis Jetzt Autoversicherung wechseln und sparen!

Holen Sie gleich Ihr Angebot ab und Ăźberzeugen Sie sich von diesen Vorteilen:

Kundendienstbßro Tanja Gmall Versicherungsfachfrau Tel. 0671 79606170 tanja.gmall@HUKvm.de Bosenheimer Str. 218 55543 Bad Kreuznach Mo. – Fr. 09:00 – 13:00 Uhr Mo. – Do. 14:30 – 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Â?ƒ‹‡ƒÂ?ƒŒ„ƒ‡ƒÂ?Ä? …ƒ ‚ƒÂ? Â?„„ƒŒƒŒ ĂŠÂ? ‹ ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? “Œ‚ ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ? Handeln Sie! ”Â?ÂŒ Ä’ĹˆĹ‡Ä?ŇŇ ĹˆĹ?Ä?ŇŇ †Â? ”Â?ÂŒ ĹˆĹ‡Ä?ŇŇ ĹˆĹ?Ä?ŇŇĒ †Â? KĂźndigungs-Stichtag ist der 30.11.  Wir freuen  uns auf Sie.

  Ŝž • Niedrige

Beiträge

Top-Schadenservice Â?ƒ‹‡ƒÂ?ƒŒ„ƒ‡ƒÂ?Ä? …ƒ ‚ƒÂ? Â?„„ƒŒƒŒ ĂŠÂ? Äž ĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’ ÄžĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’ ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? “Œ‚ ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ? Gute Beratung in ‹ Ihrer Nähe   Ŝž

•

Ĺś   • Ĺś   ĹśĹˆ

ĹśĹˆ

Fachmann rund ums Auto Sprit sparendes Fahren

ĹśÂ“ĂĄÂƒÂŒ …ƒÂ?Â?“‹‡…Ä? ‡’ ĹŒĹ‡Ĺ‡ ‡’ƒÂ?ÂŒ Â?„„ƒÂ?Â?“‹Ē ĹśÂ“ĂĄÂƒÂŒ ‰Â?‹Ž‰’Ä? ‡ŒŒƒŒ‰Â?‹Ž‰’Ä? …ƒÂ?Â?“‹‡…Ä?‡ŒŒƒŒ ‡’ ĹŒĹ‡Ĺ‡ ‡’ƒÂ?ÂŒ Â?„„ƒÂ?Â?“‹Ē  3 ĹŠ  3  Ĺś ĹŠ  Ĺś

”Â?Š“‹ƒŒÄ?‡Œ‚‡”‡‚“ƒŠŠ ‚ƒÂ? …ƒ’ƒ‡Š’ƒŒÄ? ‡Œ‚‡”‡‚“ƒŠŠ Ê ‰€Œ‰ ”ƒÂ?‘ †‡ƒ€€Â?ƒŒ Ê ‰€Œ‰ ”Â?Š“‹ƒŒÄ? ‚ƒÂ? …ƒ’ƒ‡Š’ƒŒÄ? ”ƒÂ?‘ †‡ƒ€€Â?ƒŒ “Œ‚ ‚ƒ‹ “„ Â“ÂŒÂ‘Â Â†ĹľÂƒÂ‡Â„†Â?ƒÂ?‘‡’˜Ä? “‹‰ŠŽŽ€Â?ƒŒ ĹľÂƒÂ‡Â„†Â?ƒÂ?‘‡’˜Ä? €‡ƒ’ƒ’ †ŒƒŒ “Œ‚ ‚ƒ‹ “„ “Œ‘ † “‹‰ŠŽŽ€Â?ƒŒ €‡ƒ’ƒ’

†ŒƒŒ ‚ƒÂ? Œƒ“ƒ  3 ĹŠ „ÊÂ?  Ĺś Š’˜ „ÊÂ? ˆƒ‚ƒ ƒÂ?“‘„Â?Â?‚ƒĒ ‚ƒÂ? Œƒ“ƒ  3 ĹŠ  Ĺś Š’˜ ˆƒ‚ƒ ƒÂ?“‘„Â?Â?‚ƒĒ Â?ƒ‡‘ƒ ‡Œ ŠÄ? ‚ƒÂ? ‘’’Š‡ †ƒŒ‹•ƒŠ’ŽÂ?Â?‹‡ƒ •ƒŒŒ ‚‡ƒÄ’ € ‹’ŠÄ? Â’ÂƒĹˆ ‹’ŠÄ? ’ƒ Â?“Œ…Ä? ĹśÂŠÂŠÂƒ ĹˆÂ?ƒ‡‘ƒÂ?“Œ…Ä? ‡Œ ŠÄ? ĹśÂŠÂŠÂƒ ‚ƒÂ? ‘’’Š‡ †ƒŒ‹•ƒŠ’ŽÂ?Â?‹‡ƒ •ƒŒŒ ‚‡ƒÄ’

Â?‡’ƒÂ?‡ƒŒ ƒÂ?„ÊŠŠ’ Â?‡’ƒÂ?‡ƒŒ ‘‡Œ‚Ä? ƒÂ?„ÊŠŠ’ ‘‡Œ‚Ä? ĹśÂ€Â€Â‡ÂŠÂ‚Â“ÂŒÂ…ÂƒÂŒ ˜ƒ‡…ƒŒ ƒ”’ŠÄ? Â?Œ‚ƒÂ?“‘‘’’’“Œ…Ä? ˜ƒ‡…ƒŒ ƒ”’ŠÄ? Â?Œ‚ƒÂ?“‘‘’’’“Œ…Ä? Ausgezeichnet als bester ĹśÂ€Â€Â‡ÂŠÂ‚Â“ÂŒÂ…ÂƒÂŒ Citroen-Vertragshändler

‡ƒ ÂŽ ƒ€Â?–Ä? ‡ƒ ÂŽ ƒ€Â?–Ä?

€ ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ Äž€ ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ Äž

Je nach Fahrverhalten kĂśnnen bis zu 30 % Kraftstoff eingespart werden

UnnĂśtigen Ballast im Auto vermeiden Spritsparen beginnt schon vor dem Losfahren. EntrĂźmpeln Sie Kundenzufriedenheits Award 2011 Deutschlands Ihren Kofferraum, denn jedes zu• Citroen-Vertragshändler • Klimaservice ‡ƒ ‹‡’ Œƒ“ƒŒ “Œ‘‚ƒŒ ‡ ‘‘Â? “Œ‚ ƒ‡ƒÂ?ÂŒ Â‡Âƒâ€˘ƒ‡ƒÂ?ÂŒ ‹‡’An“Œ‘‚ƒŒ ĹŠâ€˘ÂŒÂƒÂ“ÂƒÂŒ ‡ ‘‘Â?ĹŠÂ“ÂŒÂ‚ Kfz & Verkauf Reifenservice sätzliche Kilogramm Gewicht er †Â?ƒ aller Ŝ“’Â?Ä’“ ‹ ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? “Œ‚ ŋŇ †Â?ƒ Ŝ“’Â?Ä’“ ‹ “Œ‚bei •ŋŇ Reparaturen Art ŇŎÄ?ŇŊÄ?ŇĹ? • Ersatzwagen hĂśht den Verbrauch des Autos. ĹˆĹ‡Ä?Ň҆Â? Ä’ ĹˆĹ?Ä?ŇŇ †Â? ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ?•ŇĹ?Ä?ŇŊÄ?ŇĹ? ”Â?ÂŒ ĹˆĹ‡Ä?ŇҔÂ?ÂŒ Ä’ ĹˆĹ?Ä?ŇŇ Karosserieinstandsetzung Werkstattaufenthalt Selbst ein unbeladener Skihalter erhĂśht den Verbrauch eines Mittelklassewagens um etwa einen Auto Rau GmbH Ĺˆ ‡Œ ƒ‘‡Œ…Œ…ƒ€Â?Â’ ‚ƒÂ?  3 žŜ

„ÊÂ? ‚ƒŒ  3  Ĺś €ƒ‡ ĹŠ ʼnÄ?ĹŒĹ‡Ĺ‡Ä?Ä’ Äž Â?Œ‚ƒÂ?˜†Š“Œ…Ä? ‡Œ ƒ‘‡Œ…Œ…ƒ€Â?Â’  3 žŜ „ÊÂ?ĹŠÂ‚ÂƒÂŒ  3  Ĺś €ƒ‡ ʼnÄ?ĹŒĹ‡Ĺ‡Ä?Ä’ Äž Â?Œ‚ƒÂ?˜†Š“Œ…Ä? Liter. NahestraĂ&#x;e 83‚ƒÂ?• 55593 RĂźdesheim €

ĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’ ÄžĹˆĹ‹ĹŒÄ?Ä’ Äž

Ĺˆ

ĹˆĹ‡Ä?ŇŇŇ ‰‹ĥ †Â?ĹˆĹ‡Ä?ŇŇŇ “„Šƒ‡‘’“Œ…Ä? ĹŠĹ? “„Šƒ‡‘’“Œ…Ä? Â?ÂŒ’ƒ “„˜ƒ‡’Ä? ĹľÂ?ÂŽÂ?ƒ‡‘ “„˜ƒ‡’Ä? € ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ ÄžÄ? Â?‡”’‰“Œ‚ƒŒŒ…ƒ€Â?Â’ …ÊŠ’‡… €‡‘ ‰‹ĥ †Â? ĹŠĹ? Â?ÂŒ’ƒ ĹľÂ?ÂŽÂ?ƒ‡‘ € ĹˆĹ‰Ä?ŋŇŇÄ?Ä’ ÄžÄ? Â?‡”’‰“Œ‚ƒŒŒ…ƒ€Â?Â’ …ÊŠ’‡… €‡‘ 0671 / 2442 • Fax 0671 / 33290 ĹŠĹˆÄ?ŇŊÄ?ʼnŇŇĹ?Ä? Telefon ĹŠĹˆÄ?ŇŊÄ?ʼnŇŇĹ?Ä? ĹˆĹŒĹ? …ĥ‰‹ ħ Ĺ?Ĺ‡ÄĄĹˆĹ‰Ĺ?Ĺ?ÄĄĨÄ?

Â?„’‘’Â?„„”ƒÂ?€Â?“ † ‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ Ĺ?Ä?Ĺ? ÂŠÄĄĹˆĹ‡Ĺ‡ ‰‹Ä?  ‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ ĹˆĹŒĹ? …ĥ‰‹ ħ Ĺ?Ĺ‡ÄĄĹˆĹ‰Ĺ?Ĺ?ÄĄĨÄ?

Â?„’‘’Â?„„”ƒÂ?€Â?“ † ‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ Ĺ?Ä?Ĺ? ‰‹Ä?‰Â?‹€‡Œ‡ƒÂ?Â’ ʼnĒ‹‡‘‘‡Â?ŒƒŒ ʼnĒ‹‡‘‘‡Â?ŒƒŒ auto-rau@t-online.de • ÂŠÄĄĹˆĹ‡Ĺ‡ www.autorau.de

Ŝ“’�Ē“Ŝ“’�Ē“

ΠÄ? Â?€‡Œ “’’ƒÂ? ΠÄ? ƒÄ? Ä?Â?€‡Œ ħ Ĩ ÄĽ“’’ƒÂ? †ƒ‘’Â?ĂĄÂƒ ÄĽ ĹŒĹŒĹŒĹ?ĹŠ ĂŠÂ‚ÂƒÂ‘Â†ÂƒÂ‡Â‹ ÄĽ ƒŠƒ„Â?ÂŒ ƒÄ? Ä? ħ Ĩ Ĺ?ĹŠ ÄĽ †ƒ‘’Â?ĂĄÂƒ Ĺ?ĹŠ ÄĽ ĹŒĹŒĹŒĹ?ĹŠ ĂŠÂ‚ÂƒÂ‘Â†ÂƒÂ‡Â‹ ÄĽ ƒŠƒ„Â?ÂŒ ŇĹ?ĹŽĹˆ ÄĄ ʼnŋŋʼnŇĹ?ĹŽĹˆ ÄĽ – ĥŇĹ?ĹŽĹˆ ŊŊʼnĹ?Ň ÄĽ “’Â?Ä’Â?“Ě’ĒÂ?ŒŠ‡ŒƒÄ?‚ƒ ÄĽ •••Ä?“’Â?Â?“Ä?‚ƒ ʼnŋŋʼnĥ ÄĽ – ŇĹ?ĹŽĹˆ ÄĄ ŊŊʼnĹ?Ň ÄĽ “’Â?Ä’Â?“Ě’ĒÂ?ŒŠ‡ŒƒÄ?‚ƒ ÄĽ •••Ä?“’Â?Â?“Ä?‚ƒ Peugeot Service-vertragSPartner

ħ ĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘†Â?Œ‚ŠƒÂ?Ä? ħŜĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘•ƒÂ?‰‘’Â’Â’ ‹‡’ ƒ“•…ƒŒ…ƒŒ’“Â?Ä? ħĨĹ&#x;ƒÂ?‰“„‘‘’ƒŠŠƒ ħ ĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘†Â?Œ‚ŠƒÂ?Ä? ħŜĨĹ&#x;ƒÂ?Â’Â?…‘•ƒÂ?‰‘’Â’Â’ ‹‡’ ƒ“•…ƒŒ…ƒŒ’“Â?Ä? ħĨĹ&#x;ƒÂ?‰“„‘‘’ƒŠŠƒ

Autohaus Stauch e. K.

inhaber oliver Stauch Mainzer Str. 334 55411 Bingen tel. 06721 / 14924 autohaus-stauch@t-online.de

Sie wollen daS BeSte. wir Sind ihre ProfiS.

JE T Z T IE R E N ! IN FO R M E U E S N UNSER OT! ANGEB

Reifen mit geringem Rollwiderstand fahren Verwenden Sie Leichtlaufreifen! Kontrollieren Sie regelmäĂ&#x;ig den Reifendruck und und fahren Sie immer mindestens mit dem Druck, den der Autohersteller fĂźr das vollbeladene Fahrzeug bei HĂśchstgeschwindigkeit empfiehlt! Oft sind auch 0,2 bar mehr Druck als Abweichung vom Komfortdruck mĂśglich. Dem etwas geringeren Fahrkomfort stehen ein deutlich geringerer Verbrauch, weniger Schadstoffe, mehr Bremssicherheit und auch weniger ReifenverschleiĂ&#x; gegenĂźber. Denken Sie auch daran, rechtzeitig von Winter- auf Sommerreifen zu wechseln! Ăœbrigens: Breitreifen erhĂśhen den Spritverbrauch.

• Steinschlag-Reparatur • Neuverglasung • auch im mobilen Dienst • Folienmontage • Glasdacheinbau

Kurzstrecken vermeiden Auf den ersten ein bis zwei Kilometern verbraucht ein kalter Motor bis zu 35 Liter pro 100 Kilometer; zudem ist der VerschleiĂ&#x; auĂ&#x;erordentlich hoch. Nahezu effektlos, besonders schädlich fĂźr Motor und Umwelt sowie nach der StraĂ&#x;enverkehrsordnung auch verboten: Warm laufen lassen im Stand. Am schonendsten erreicht der Motor seine Betriebstemperatur, wenn es sofort nach dem Motorstart losgeht und spritsparend gefahren wird. Lassen Sie beim Ă–lwechsel synthetische LeichtlaufĂśle einfĂźllen! Diese haben bessere Schmiereigenschaften. Das schĂźtzt vor VerschleiĂ&#x; und senkt den Verbrauch.

Schnell schalten Schalten Sie schon nach einer Wagenlänge in den zweiten Gang. Im zweiten und dritten Gang kräftig Gas geben und spätestens bei 2.000 Umdrehungen pro Minute in den nächsten Gang hoch schalten. Fahren Sie stets im hÜchstmÜglichen Gang, das schont den Motor und ist hÜrbar leiser. Sie kÜnnen bei Tempo 30 den dritten, bei 40 den vierten und bei 50 den hÜchsten Gang einlegen.

Niedrigtourig fahren Entgegen aller GerĂźchte gilt fĂźr alle Autos, die in den letzten zwanzig Jahren gebaut wurden: Je niedrigtouriger und je gleichmäĂ&#x;iger Sie fahren, desto besser, sparsamer und Motor schonender. 2.000 Umdrehungen pro Minute (U/min) reichen im Stadtverkehr aus.

Doch zum VerzĂśgern aus hoher Geschwindigkeit lohnt es sich, den 4. oder 5. Gang eingelegt zu lassen und den FuĂ&#x; komplett vom Gas zu nehmen: In diesem Schubbetrieb stoppt die Schubabschaltung des Motors die Spritzufuhr komplett.    Verbraucherzentrale.rlp

• Teillackierung • Felgenreparatur • Kratzerbeseitigung • Dellen entfernen ohne Lackieren • Fahrzeugaufbereitung

Richtig Bremsen Dass es notwendig sei, den Motor zum Mitbremsen einzusetzen, ist ein Mythos aus den Zeiten der Trommelbremse. Zurßckzuschalten, um das Fahrzeug damit abzubremsen, ist nur bei starkem Gefälle angebracht.

Uwe Kiese SchulstraĂ&#x;e 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 ¡ Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: gensingen@wintec.de


Teillackierung Felgenreparatur Kratzerbeseitigung Dellen entfernen ohne Lackieren • Fahrzeugaufbereitung • • • •

• • • • •

Steinschlag-Reparatur Neuverglasung auch im mobilen Dienst Folienmontage Glasdacheinbau

Uwe Kiese

Schulstraße 1, 55457 Gensingen Telefon: 0 67 27 / 892 34-0 Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de

Halten Sie die Rettungsgasse frei Nicht erst beim Herannahen der Rettungsfahrzeuge Platz machen Der Automobilclub von Deutschland (AvD) appelliert an Autofahrer auf Schnellstraßen und Autobahnen bei längerem Stillstand oder Staus eine Rettungsgasse zu bilden. Rettungskräfte haben sonst große Schwierigkeiten zum Unfallort zu gelangen, denn ihr Rettungsweg ist ohne Rettungsgasse von zahlreichen und dicht hintereinander stehenden Fahrzeugen blockiert. Die gegenseitige Rücksichtnahme in Form des Freimachens des Weges ist in der Straßenverkehrsordnung (StVO) in § 11 Absatz 2 niedergelegt. Die sog. Rettungsgasse muss immer freigehalten werden. Auf zweispurigen Schnellstraßen soll sie zwischen linker und rechter Spur, nicht auf dem Standstrei-

fen liegen! Bei dreistreifigen Autobahnen liegt der Rettungsweg zwischen linker und mittlerer Spur. Schon beim Anhalten am Stauende muss man deshalb auf der linken Spur ganz links an den Randstreifen und mit Abstand zum davor stehenden Auto anhalten. Fahrer auf der mittleren und rechten Fahrspur orientieren sich an der rechten Fahrbahnbegrenzung. Am Stauende 10 Meter Abstand zum vorstehenden Fahrzeughalten, die Warnblinkanlage einschalten und im Rückspiegel beobachten, ob das dahinter fahrende Fahrzeug bremst. Notfalls im Abstand zum Vordermann noch etwas vorfahren. Bei Halt am Stauende auf der rechten Spur mindestens 15 m Abstand zum

davor fahrenden Fahrzeug halten, damit man notfalls noch vor einem zu spät bremsenden LKW nach vorn oder auf die Standspur flüchten kann. Es ist verboten, Rettungsfahrzeugen in der Rettungsgasse zu folgen. Auch das Vordrängeln auf der Standspur ist ebenso wenig erlaubt, wie das „Überholen“ durch Nutzung von Parkplätzen und Ausfahrten. Motorradfahrer dürfen sich gemäß StVO NICHT zwischen den aufgestauten Fahrzeugen durchschlängeln. Allerdings dürfen Autofahrer vorbeifahrende Motorräder auch nicht bedrängen oder nötigen – gegenseitige Rücksichtnahme ist oberstes Gebot.  AvD, Foto: pixabay

Ihr SpezIalISt seit 35 Jahren für Mercedes-Benz fahrzeuge Service-Reparatur und Lackarbeiten werden nach Herstellerangaben mit Original Ersatzteilen von Meisterhand durchgeführt. Reparaturen an Young/Oldtimern. Klosterweg 1a - 55452 Guldental - Telefon: 0 67 07 - 96 13 05 www.autodoktor-klein.de

SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34 SPOT REPAIR SPOT REPAIR

55450 Langenlonshe An den Nahewiesen Tel.: 0 67 04 / 25 58

55218 Ingelheim 55450 – Langenlonsheim 55218 Ingelheim Mo. – Do. Mo. Do. 8.30 –55450 17.00Langenlonsheim Uhr Heinrich-Wieland-Str. 15 An den Nahewiesen 15 AnUhr den Nahewiesen Heinrich-Wieland-Str. 1515.00 u. 15 Fr. 7.30 u. 8.30 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34 Tel.:Fr. 0 67 04 / 25-58

Tel.: 0 61 32 /Mo. 8 98 – Do.13 7.3034 – 17.00 Uhr Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

7.30 – 15.00 Uhr Mo. – Do. 8.30 u. – Fr. 17.00 Uhr www.sinsig.com u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

7.30 – 17.00 Uh – 15.00 Uhr

www.sinsig.com Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

www.sinsig.com

Kein Rechtsanspruch auf geräumte Straßen Auf Schnee und Eis ist eine vorausschauende Fahrweise wichtig Bei winterlichen Straßenverhältnissen sollten Autofahrer besonders aufmerksam fahren. Denn die Räum- und Streupflicht von Städten und Gemeinden gilt laut ADAC nur bei besonders gefährlichen Fahrbahnstellen, auf Radwegen existiert sie meistens nicht. Ist ein Radweg nicht befahrbar, darf der Fahrradfahrer trotz einer Radwegbenutzungspflicht auf der Straße fahren.Da sich bei schwankenden Temperaturen rund um

den Gefrierpunkt ständig die Beschaffenheit der Fahrbahnoberfläche ändern kann, lautet die Devise für Autofahrer: größeren Abstand halten, sanft bremsen, gefühlvoll lenken. Der ADAC rät dringend davon ab, Winterdienstfahrzeuge im Einsatz zu überholen – denn vor Räumund Streufahrzeugen ist die Fahrbahn häufig gefährlich glatt. Wer zu nah auffährt, muss mit einer Mischung aus Salz und Schnee rech-

nen, was die Windschutzscheibe verschmieren und die Sicht beeinträchtigen kann. Die Faustformel für den Sicherheitsabstand lautet: mindestens halber Tacho. Achtung: Streusalz kann die Reibung zwischen Bremsscheibe und Bremsbelag beeinflussen und so die Bremswirkung verringern. Um die Salzschicht auf den Bremsscheiben abzuschleifen, sollte man ab und zu leicht anbremsen.  adac.presse

Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 · 55450 Langenlonsheim · Tel. 06704 / 95 90 10 autohaus-nahetal@t-online.de · www.autohaus-nahetal.com


Aktuell

12 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Energieberater

Sprechstunde Der Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat am Montag, 19. Februar, von 13.30 bis 18 Uhr Sprechstunde in der Kreisverwaltung, Raum 109, 1. OG, Salinenstraße 47, 55543. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter 0671803-1004.

KW 7 | 15. Februar 2018

200 Gäste diskutieren mit Studierenden der TU Kaiserslautern Ideen zur Neustadt im Jahr 2030 in Ausstellung festgehalten

Betriebsbesichtigung

Meffert

Einnahmen spenden

„Cinéfête“ Michelin präsentiert im Rahmen des französischsprachigen Jugendfilmfestivals „Cinéfête“ wieder eine Sondervorstellung: Am Dienstag, 20. Februar, 18.15 Uhr, läuft im Cineplex-Kino der Film „Meine schöne innere Sonne“ (Originaltitel: „Un beau soleil intérieur“) mit deutschen Untertiteln. Die Kinobesucher werden zur Vorstellung eingeladen und um eine Spende gebeten. Den gesammelten Betrag übergibt Michelin anschließend dem „Christlichen Jugenddorfwerk Deutschland e.V.“, kurz CJD, in Bad Kreuznach.

Rehasport-Orthopädie

VfL 1848 In der Jahnhalle beginnt am Mittwoch, 21. Februar, ein weiterer Kurs, an dem Patienten/-innen mit der Verordnung ihres Arztes (für den Patienten kostenfrei) am Rehasport teilnehmen können. Die Stunde findet, zusätzlich zu weiteren Terminen, immer mittwochs um 8.30 Uhr statt. Info: 067132278 Weitere Beiträge und Termine finden Sie auf unserer Homepage www. kreuznacher-rundschau.de.

Vortrag Dr. Bernhard H. Bonkhoff, pensionierter Pfarrer, der an der Universität in Mainz Kirchengeschichte lehrte, referiert am Mittwoch, 21. Februar, 18.30 Uhr, im Bonhoeffer-Haus, Kurhausstraße 6, über die Vorgeschichte und Durchführung der Kirchenunion von 1817 und die Rolle von Ludwig Christian Kehr. Die Feier fand in der Pauluskirche statt. Der Vortrag ist kostenfrei.

Lebenskunst

Gesprächskreis Demenz Jeden 3. Dienstag im Monat findet von 19 bis 21 Uhr ein moderierter Gesprächskreis zu ausgewählten Themen für Angehörige im Medienraum des Hauses St. Josef, Mühlenstraße 43, statt. Der kostenfreie Gesprächskreis unter Leitung von Irini Langensiepen, Infobüro Demenz, steht allen Interessierten offen, eine Anmeldung ist nicht nötig. Nächster Termin ist der 20. Februar.

Kirchenunion

Psychose-Seminar

Der FDP-Stadtverband besichtigt die Firma Meffert AG Farbwerke, Sandweg 15, am Dienstag, 20. Februar, 16 Uhr.

Austausch

Termine Bad Kreuznach

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer mit Prof. Dr.-Ing. Holger Schmidt vor dem Modell zum Eiermarkt.  Foto: Stadt KH Bad Kreuznach (red). Der Veranstaltungsraum im Dietrich-Bonhoeffer-Haus war am Mittwochabend, 7. Februar, gut gefüllt: Rund 200 Gäste – Bewohner der Neustadt, interessierte Kreuznacher und Funktionäre – waren gekommen, um sich mit den 43 Studierenden der Technischen Universität Kaiserslautern über deren Konzepte zur Umgestaltung und Aufwertung der historischen Neustadt auszutauschen. Die Veranstaltung war der Abschluss des Projekts „Stadtumbau und Stadterneuerung – Kreuznach 2030“, das Teil eines Kooperationsvertrags mit der Stadt Bad Kreuznach ist. Das Projektende bedeutet jedoch keinesfalls, dass die Ideen der Studierenden dort bleiben, wo sie bisher sind: auf Papier und

in Modellen. Denn die Stadtverwaltung stellt sich den verschiedenen Konzepten und schaut, was wie in die Realität umgesetzt werden kann. „Wir genießen den Input der Studierenden sehr, weil dieser neue Perspektiven zur Gestaltung der Neustadt für uns bietet. Wir werden diesen Prozess auf jeden Fall fortführen“, versprach Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und bedankte sich bei den Studentinnen und Studenten für ihr großes Engagement. „Die Stadt stellt sich bereits aktiv den Herausforderungen der Neustadt“, lobte Professor Dr.-Ing. Holger Schmidt von der TU Kaiserslautern und verwies auf die Arbeit des Stadtteilbüros zag unter dem Stadtteilmanager Rainer Schmitt. Mit den Worten „Damit aus Visionen Realitäten werden“ überreichte

Schmidt der Oberbürgermeisterin den Gesamtplan der Neustadt mit allen Ideen der Studierenden. Die Studentinnen und Studenten der TU waren im Rahmen ihrer Masterausbildung im Fach „Stadtumbau und Stadterneuerung“ in den vergangenen Wochen in neun Kleingruppen in der Kreuznacher Neustadt ausgeschwärmt, um die städtebauliche Themen Holzmarkt, Ellerbach, Eiermarkt und Nikolauskirchhof, Telekom/Quartier Fischergasse-Poststraße, Kasino/Jahnplatz sowie die Strategiethemen Verkehr- und Stellplatzstrategie, Leerstand-, Tauben- und Baulückenstrategie zu bearbeiten. Welche Ideen dabei entwickelt wurden sowie weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.kreuznacherrundschau.de.

Beitrag zur Geschichtsdokumentation leisten Wer will ehrenamtlicher Stadtfotograf werden? Bad Kreuznach (red). Die Stadtverwaltung sucht einen ehrenamtlichen Stadtfotografen, der ein Jahr lang mit seiner Kamera in Bad Kreuznach unterwegs ist und sowohl das Alltagsleben als auch die Veränderungen im Stadtbild dokumentiert (zum Beispiel Abriss und Neubau von Gebäuden). Der ehrenamtliche Stadtfotograf kann − in nunmehr sechster Auflage − wie seine Vorgänger ausgestattet mit einer Visitenkarte auch bei Festen, Jubiläen und anderen gesellschaftlichen Anlässen der Stadt dabei sein. So steht in diesem Jahr etwa das 55-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft mit Bourg-en-Bresse an;

außerdem gibt es die Möglichkeit, an einem Kunstprojekt in der Neustadt mitzuwirken. „Der ehrenamtliche Stadtfotograf leistet einen aktiven und wichtigen Beitrag zur Geschichtsdokumentation der Stadt“, sagt Oberbürgermeisterin Dr. Heike KasterMeurer und ermuntert interessierte Fotografen und Fotografinnen, sich zu bewerben. Diese sollten neben einem Faible für die Fotografie auch Interesse an dem Stadtgeschehen und der Stadtgeschichte haben. Eine Jury aus mehreren Personen, darunter Charlotte Eberwien, die dieses Ehrenamt zuletzt bekleidete, wählt anhand der eingesand-

ten Unterlagen einen Bewerber aus. Zum Abschluss des Projekts ist eine Ausstellung vorgesehen, in der Fotos gezeigt werden, die einen aussagekräftigen Eindruck vom Werk des Stadtfotografen vermitteln. Die Bewerbungen, schriftlich und mit Fotobelegen, können bis zum 1. März an die nachfolgenden Adressen geschickt oder persönlich abgegeben werden: Stadtarchiv Bad Kreuznach, Dessauerstraße 49, Bad Kreuznach, stadtarchiv@bad-kreuznach.de, Tel. 0671-9201162, oder Stadtverwaltung Bad Kreuznach, Bürgerbüro, Hochstraße 48, Bad Kreuznach, Tel. 0671-8000.

Am Mittwoch, 21. Februar, 18 bis 20 Uhr, findet im Hildegardiszentrum, Bahnstraße 26, das Psychose-Seminar zum Thema „Lebenskunst – locker im Sattel des Lebens sitzen“ mit Birgit Essig, Diplom-Psychologin, statt. Initiatoren Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Bad Kreuznach (PSAG). Das Seminar ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Kontakt Birgit Essig, Tel. 0176-38484725.

In neuer Form

Elternkurs Der Elternkurs „Starke Eltern – starke Kinder“ des Kinderschutzbundes startet in neuer Form am Mittwoch, 21. Februar, 19.30 Uhr, mit dem ersten von drei Modulen in der Caritas-Familienbildungsstätte, Bahnstraße 26. Unter dem Motto „Wenn ich groß bin, mache ich alles anders“ werden an fünf Abenden die eigenen Werte und Erziehungsziele beleuchtet. Informationen und Anmeldungen unter Tel. 0671-83828-40 oder auf www.caritas-rhn.de/kursangebote.

Selbsthilfegruppe Schlaganfall

Treffen Jeden 4. Freitag im Monat, 23. Februar, 15 bis 17 Uhr, findet im Krankenhaus St. Marienwörth, 5.OG Medienraum, Mühlenstraße 39, das Treffen der Selbsthilfegruppe Schlaganfall statt. Interessierte sind auch ohne Voranmeldung willkommen. Der Zugang ist barrierefrei. Infos: Ansprechpartner der Gruppe, Tel. 0177-4316639, und bei KISS Mainz | DER PARITÄTISCHE, Tel. 06131-210774, info@kiss-mainz.de, oder im Büro in Bad Kreuznach, Tel. 06719200416, kiss-badkreuznach@ die-muehle.net

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de


15. Februar 2018 | KW 7

Kreuznacher Rundschau | 13


Region

14 | Kreuznacher Rundschau

Termine VG Rüdesheim Lebensenergie

Qi-Gong-Kurs Hüffelsheim. Qi Gong wird seit Jahrhunderten in China zur Aktivierung der Lebensenergie und unterstützender Selbstheilung praktiziert. Neuer Kurs Start: Freitag, 2. März, 18 bis 19.30 Uhr (11 Übungseinheiten) im Ev. Gemeindehaus, Brunnenstr.5, 55595 Hüffelsheim. Kursleitung: Andreas Kreiner-Wolf, Tel. 0671-854121, EMail a.kreiner-wolf@t-online.de Kosten: Nichtmitglieder 60 €/ Mitglieder 30 €. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Handtuch, Getränk, warme Socken. Anmeldung bei Anja Gräff, Tel. 067125573 Anmeldeschluss: Montag, 26. Februar, Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen.

Klopfakkupressur

Kluger Donnerstag Münchwald. In diesem Vortrag von der Heilpraktikerin Marina Giring erläutert sie die „Psycho-Energetische Klopfakkupressur“ als „Hilfe der Selbsthilfe“. Diese Methode wird den lösungsorientierten Kurzzeittherapien zugeordnet, die man zur Unterstützung auch selbst anwenden kann z.B. bei Ängsten und Phobien (Flugangst, Zahnarzt, usw.), bei Krisen, Burnout, Depressionen, Stress, Essstörungen, Schmerzen, Allergien und vielem mehr. Dabei werden bestimmte Meridianpunkte zu einem belastenden Thema „beklopft“ (Tapping). Termin: 22. Februar, 20 Uhr im Klangfarben-Forum, Münchwald, Münchheide 8, Kostenbeitrag: 3 €, Info und Anmeldung bei Barbara Langhans, Tel. 06706-6779.

KW 7 | 15. Februar 2018

Abschiedsandacht für Werner Hein Amtsleiter geht in wohlverdienten Ruhestand

Das Foto zeigt von links Superintendentin Astrid Peekhaus, Werner Hein, Synodalassessorin Ulrike ScholtheisFoto: P.Dietz Wenzel und Doris Hein. Region (red). Am 31. Januar wurde Werner Hein nach 46 Jahren im Dienst der evangelischen Kirche in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Wie im kirchlichen Dienst üblich, begann die Feier mit einer Andacht in der Pauluskapelle in Bad Kreuznach, die zusammen von der Superintendentin des Kirchenkreises, Pfarrerin Astrid Peekhaus und der Synodalassessorin Pfarrerin Ulrike Scholtheis-Wenzel gestaltet wurde. Während der Andachtsfeier wurde Werner Hein, dem seine Ehefrau Doris zur Seite stand, von der Superintendentin dann von seinen Aufgaben als Amtsleiter entpflichtet. „Heute geben Sie die Verantwortung

ab“, sagte Astrid Peekhaus und bedankte sich für die von Werner Hein in mehr als 46 Jahren geleistete Arbeit. Im August 1971 hatte Werner Hein als Auszubildender im Verwaltungsamt (damals noch Rentamt) begonnen. Die ersten Dienstjahre nach der Ausbildung wurden nur vom Wehrdienst unterbrochen und nach Abschluss des Verwaltungskurses kam Werner Hein im Jahr 1978 in das Sachgebiet der Superintendentur, das er bis in das Jahr 2001 betreute und einige Jahre auch leitete. Nachdem er schon im Jahr 1996 zum stellvertretenden Amtsleiter ernannt worden war, übernahm Werner Hein am 1. Juli 2001 die Leitung

des Verwaltungsamtes. Mit den Worten „Liebe Geschwister im Glauben“ begann Werner Hein seine Dankesworte an die Gäste. Auch er erinnerte an viele Begebenheiten seiner Amtszeit. Durch den Kontakt mit seinem damaligen Gemeindepfarrer sei er schon in der Jungend zum kirchlichen Dienst gekommen. Die Vielseitigkeit der Aufgaben sei für ihn immer interessant gewesen. Er bedankte sich besonders bei den engagierten Mitarbeitenden im Verwaltungsamt. Zuletzt gab er allen, mit denen er dienstlich verbunden war, folgende Worte mit auf den Weg: „Gebt die Hoffnung nie auf, dass es besser wird. Und hofft auf Gottes Segen!“

Empfang der Hackenheimer CDU Michael Maurer begrüßt Andrea Silvestri und Antje Lezius

Neues Kursangebot

Deutscher Alpenverein

Wanderung Duchroth. Der Deutsche Alpenverein Sektion Nahegau veranstaltet am Sonntag, 18. Februar eine Wanderung „Rund um Duch­ roth“. Treffpunkt: 10.10 Uhr Parkplatz Salinental (hinter der Bushaltestelle Schwimmbad) in Bad Kreuznach, oder 10.30 Uhr Friedhof in 55585 Duchroth. Geqandert wird rund um Duchroth, unterwegs gibt es eine Rast (Rucksackverpflegung). Wegstrecke ca. 12 km. Die Schlussrast wird in einer Gaststätte stattfinden. Gäste sind wie immer willkommen.

Kaffeeklatsch

Wanderfrauen Waldböckelheim. Am Mittwoch 21. Februar, findet der Kaffeeklatsch der Wanderfrauen ab 16 Uhr im Vereinslokal Gasthaus „Zur Linde“ statt. Interessierte Gastfrauen sind jederzeit herzlich willkommen. VG Langenlonsheim

Fun for Girls

Spaß an Bewegung Langenlonsheim. Der TV Langenlonsheim e.V. bietet Spass an Bewegung mit Power und Fun for Girls. Ausdauer, Spiele, Tanzen, Selbstverteidigung und vieles mehr. Leistungsstand und Sportlichkeit spielen keine Rolle. Mädchen zwischen 13 und 17 Jahren sind herzlich willkommen. Start: 20. Februar, jeden Dienstag von 18 bis 19 Uhr in der neuen Halle des TV Langenlonsheim. Ansprechpartner: Sonja Pulcher Tel. 0671-44389.

Kindersachenbasar

VfL Roxheim Roxheim. Ab 2. März startet ein Tabatakurs in der Birkenberghalle. Der Kurs findet an 8 Freitagen, jeweils von 18 bis 19 Uhr, unter der Leitung von Trainerin Nicole Heckmann, statt. Tabata oder auch Intervalltraining ist eine Trainingsmethodik im Sport, die durch abwechselnde Belastungs- und Erholungsphasen (Intervalle) gekennzeichnet ist. Dieser schnelle Wechsel kurbelt die Fettverbrennung extrem an und trainiert das gesamte Herz-Kreislauf-System! Die Kosten betragen 16 € für Vereinsmitglieder und 32 € für Nichtmitglieder. Es empfiehlt sich, bequeme Kleidung, ein Handtuch und ausreichend Getränke zu den Terminen mitzubringen. Interessierte melden sich bitte bis 23. Februar unter: anmeldung@vflroxheim.de an.

Termine VG Rüdesheim

Frühjahr

Von links, CDU Bundestagsabgeordnete Antje Lezius, VG-Bürgermeisterkandidatin Andrea Silvestri und Michael Maurer, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes. Foto: CDU Hackenheim Hackenheim (red). Der Vorsitzende der CDU Hackenheim konnte zum Neujahrsempfang im Sängerheim Frohsinn die Bundestagsabgeordnete Antje Lezius und die Kandidatin zur Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Andrea Silvestri begrüßen. Antje Lezius gab neueste Informationen aus Berlin an die Anwesenden weiter und berichtet davon, dass bereits seit 2013

eine Forderung vom damaligen Bundestagspräsidenten Lammert zur Reduzierung der Bundestagsabgeordneten im Raum stünde. Die Zahl der Volksvertreter sein zwischenzeitlich auf mehr als 700 Abgeordnete angewachsen. Und durch die nun vertretenen 6 Parteien die Handlungsfähigkeit nicht einfacher geworden sei. Nach einem kurzen Bericht des Vor-

sitzenden Mauerer, stellte sich Andrea Silvestri sich den Anwesenden vor. Dabei betonte Andrea Silvestri, dass sie keinesfalls eine Einzelkämpferin sei, sondern Teil der Mannschaft, die eine bürgerfreundliche und Service orientierte Verwaltung schaffen werde. Sie bat um die Unterstützung ihrer Kandidatur und Stimmen zur Wahl am 4. März.

Langenlonsheim. Der diesjährige Frühjahrsbasar des Fördervereins Kita Schatzkiste e.V. findet als Selbstverkäuferbasar am Freitag, 9. März von 19 bis 20.30 Uhr (Schwangere ab 18.30 Uhr) in der Gemeindehalle Langenlonsheim statt. Sie können Ihren Verkaufstisch, Gebühr 8€, per E-Mail an fvschatzkiste@gmx.de reservieren.

Ökum. Seniorenkreis

Vortrag Windesheim. Der ökumenische Seniorenkreis Windesheim lädt am Mittwoch, 21. Februar, 15 Uhr ins evangelische Gemeindehaus ein. Bettina Augustin hält einen Vortrag über ihre Reise nach Peru.


KR KW 7 | 15. Februar 2018

Erfolgreiche Frauen erfolgreich - dynamisch - stark

im Naheland

Starten Sie mit uns wir betreuen Sie auf dem Weg in Ih

Schlafen Sie gesund oder Schnarchen Sie? Schnarchen ist kein Einzelproblem: Bei den 30jährigen schnarchen 10% der Männer und 5% der Frauen. Mit zunehmendem Alter steigt die Schnarch-Neigung, bei den über 60 Jährigen sind 60% der Männer und 40% der Frauen betroffen. Schnarchen stört nicht nur den eigenen Schlaf und den Bettnachbarn, nein, es kann auch zu ernsthaften Krankheiten führen. Wir unterscheiden zwei Formen des Schnarchens: • das „Harmlose“ ohne Atemaussetzer (es ist relativ einfach durch den zertifizierten Zahnarzt zu behandeln) und • das „Krankmachende“ mit zeitweiligem Atemstillstand (hier wird in Kooperation mit einem Schlafmediziner gearbeitet). Mit einfachen Mitteln können wir herausfinden, zu welcher Gruppe Sie gehören. Vereinbaren Sie einen Termin! Wir beraten Sie gerne!

Zahnarztpraxis Dr. Gerda Breuer Römerstraße 18 · 55543 Bad Kreuznach Telefon: 06 71 - 9 28 98 08 www.zahnaerztin-dr-breuer.de

Dr. Gerda Breuer Zahnärztin

B

Verständigen

üroserv rigitte S

Verständigen

Sie sind im Konflikt? Eine Regelung erscheint Sie sind im Konflikt? Eine erscheint unerreichbar? Mediation istRegelung ein geeignetes Verfahren unerreichbar? ist ein geeignetes Verfahren für eine faire undMediation außergerichtliche Auseinanderfür eine faire und außergerichtliche Auseinandersetzung. Als juristische Mediatorin unterstütze ich setzung. Als juristische Mediatorin unterstütze ich Sie dabei und zeige Ihnen neue Sichtweisen, so dass Sie dabei und zeige Ihnen neue Sichtweisen, so dass Sie eine nachhaltige Lösung können. Sie eine nachhaltige Lösungfinden finden können. Rufen SieSie mich anan oder mir. Rufen mich oderschreiben schreiben Sie mir. Ich freue mich Sie. Ich freue mich aufauf Sie.

Annika Wehrmann l MediatorinIMS IMS ll Juristin Annika Wehrmann l Mediatorin Juristin(Ass. (Ass.jur.) jur.)

MedIAtIon

WerKstAtt FÜr KOnFLiKtLÖsUng

zuhören l klären l verändern

Starten Sie0178 mit–uns durch, Bühler Weg 5 l 55543 Bad Kreuznach l Mobil 2171464 l annika.wehrmann@gmx.de wir betreuen Sie auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit!

B

Ihre Profis in der Buchhaltung u

Anwaltskanzlei Drischmann Seit nunmehr ca. 25 Jahren ist die Anwaltskanzlei Drischmann Anlaufstelle für Personen mit zumeist zivilrechtlichen Problemen. Frau Rechtsanwältin Dr. Danila Drischmann, die im Fachbereich Familienrecht mit Auszeichnung promovierte, hat die Kanzlei im Jahr 2008 übernommen und das Team auf zwischenzeitlich drei Berufsträger verstärkt. Als Fachanwältin für Familienrecht und erfolgreiche Absolventin des Fachanwaltslehrgangs Erbrecht sowie der erbrechtlichen Zertifikationskurse zum Testamentsvollstrecker sowie Nachlasspfleger betreut sie diese Rechtsgebiete mit besonderer Qualifikation und Erfahrung, gleich ob Scheidungsverfahren, Vermögensauseinandersetzungen, Probleme im Bereich des Umgangs-, Sorge- oder Unterhaltsrechts, Ehe- und Erbverträge, Testamentsgestaltungen, die Geltendmachung von Pflichtteilsansprüchen oder deren Abwehr, die Auseinandersetzung von Erbgemeinschaften oder Testamentsvollstreckungen. Ihre Kollegen widmen sich den Fachbereichen des Arbeits-, Miet- und WEG-, Kaufund Werksvertragsrechts sowie dem allgemeinen Zivilrecht mit Knowhow und Sachverstand. In der Anwaltskanzlei Drischmann steht der Mandant im Mittelpunkt. Zuhören, besonnen reagieren und kompetent agieren sind die Stärken des Teams, das Ihnen mit Kompetenz und vollem Engagement zur Seite steht.

ANWALTSKANZLEI DRISCHMANN Dr. iur. Danila Drischmann - Fachanwältin für Familienrecht -

Koblenzer Straße 103 · 55411 Bingen am Rhein Tel. 06721 - 992710 kontakt@anwaltskanzlei-drischmann.de www.anwalt.de/drischmann

üroservice rigitte Sommer Brigitte Sommer Ihre Profis in der Buchhaltung* und rund ums Büro selbstständige

Buchhalterin*

Ihre Profis in der Buchhaltung und rund ums Büro

Brigitte Sommer

Alzeyer Straße 23 Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de 55457 Gensingen

selbstständige Buchhalterin*

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bs-buerodienst.de

T M

www.facebook.com/B www.bs-buerodienst. üroservice

Starten Sie mit uns durch, *unsere angebotenen § 6 Nr.3/4 St BerG ausgeführt wir betreuen Sie Leistungen auf demwerden Weggemäß in Ihre Selbstständigkeit!

B

rigitte Sommer

*unsere angebotenen Leistungen we

Ihre Profis in der Buchhaltung und rund ums Büro

Brigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bs-buerodienst.de *unsere angebotenen Leistungen werden gemäß § 6 Nr.3/4 St BerG ausgeführt


Region

16 | Kreuznacher Rundschau

Aus dem Polizeibericht Schwerer Vekehrsunfall auf L214 Guldental/Langenlosheim (ots). Am Freitag, 9. Februar gegen 22 Uhr befuhr ein 17 Jähriger mit einem Pkw die L214, aus Richtung Guldental kommend, in Richtung Langenlonsheim. Aus bisher unbekannten Gründen geriet das Auto zunächst nach rechts in den Grünstreifen. Danach kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Entwässerungsgraben. Dort stieß der Pkw gegen ein Betonrohr, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Durch den Unfall erlitt die 16-jährige Beifahrerin schwere Kopfverletzungen. Am Samstagvormittag erlag sie ihren schweren Verletzungen. Ein Unfallgutachter wurde zur Klärung der Unfallursache eingeschaltet. Der Fahrer war nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Die L214 war für die Zeit der Verkehrsunfallaufnahme voll gesperrt. Schlägerei bei Fastnachtsveranstaltung Schöneberg (ots). Am Samstag, 11. Februar, 21.25 Uhr, gerieten zwei Personen auf einer Fastnachtsveranstaltung vor dem Gemeindehaus in Streit. Der 30-jährige Beschuldigte aus der Verbandsgemeinde Stromberg schlug dem 27-jährigen Geschädigten aus Schöneberg offensichtlich in das Gesicht. Der 27-Jährige erlitt hierdurch Nasenbluten und klagte über Schmerzen. Hintergründe der Streitigkeiten waren nicht bekannt. Beide Beteiligte waren alkoholisiert (1,69 und 1,94 Promille). Den Beschuldigten erwartet eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Termine

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Musikverein Guldental

Jahreshauptversammlung Guldental. Der Vorstand des Musikvereins Guldental e. V. lädt hiermit zur ordentlichen Jahreshauptversammlung am Montag, 5. März, 20 Uhr in den Probenraum in der Alten Schule (über dem Heimatmuseum) in Guldental ein. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: Begrüßung und Totenehrung, Protokoll der Jahreshauptversammlung des letzten Jahres, Bericht über

das abgelaufene Jahr, Bericht der Jugendleiterin, Bericht des Dirigenten, Bericht des Kassenverwalters, Bericht des Kassenprüfers, Entlastung des Vorstandes, Vorstandswahlen, Initiativen / Termine, Verschiedenes. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen. Der Vorstand bittet um zahlreiches Erscheinen und eine rege Teilnahme der Mitglieder.

KW 7 | 15. Februar 2018

Feuerwehren im Kreis entlasten Baubeginn der Feuerwehrtechnischen Zentrale für Verbandsgemeinden im Kreis

So soll die FTZ nach den Plänen von Architekt Hans Peter Götz nach Fertigstellung aussehen. Grafik: H. P. Götz Rüdesheim (mm). Beim Spatenstich der neuen Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Rüdesheim war Verbandsgemeindebürgermeister Markus Lüttger die Vorfreude und Erleichterung des Baubeginns bei seiner Begrüßungsrede ins Gesicht geschrieben. Bei dem Gemeinschaftsprojekt, das durch den Landkreis Bad Kreuznach unterstützt wird, gab es doch im Vorfeld viele zeitintensive Verhandlungen und Diskussionen über den Sinn und Zweck einer solchen Einrichtung. Immer wieder werden die Wichtigkeit der Feuerwehren in den Gemeinden betont und die ständig steigenden Aufgaben der ehrenamtlichen Floriansbrüder mit Sorge betrachtet. Mit dem neuen Bau will man die 32 Wehreinheiten der Verbandsgemeinde (VG) Rüdesheim und zehn Einheiten der VG Stromberg entlasten und gemeinsam

zukunftsweisend voranschreiten. Auf dem 3.000 qm großen Grundstück in Rüdesheim entstehen nun Werkstätten rund um die Feuerwehrtechnik. Die Planung und Baubetreuung übernimmt der heimische Architekt Hans Peter Götz. Am Standort sollen dann Schläuche, Atemschutz sowie Aggregate und Pumpen, Funk und Elektro gereinigt, gewartet und repariert werden. Außerdem werden Lagerflächen sowie Sozialräume und Büros entstehen. Kein Feuerwehrhaus Lüttger betont: „Nicht gebaut wird hier ein Feuerwehrhaus, von dem eine haupteinheitliche Einheit ausrückt. Wir wollen hier die Ehrenamtlichen entlasten und wollen und werden keinesfalls in die Ausrückbereiche eingreifen oder diese ändern.“ Die geschätzten Baukosten belaufen sich auf rund 2,65 Mio. Euro plus die Kosten für das Grund-

stück. Zuschüsse gibt es vom Land sowie vom Kreis in Höhe von 1,62 Mio. Euro. Landrätin Bettina Dickes bedankte sich bei den Anwesenden für das beispielhafte Voranschreiten der VG Rüdesheim, die sich an dieses Pilotprojekt herantraut. Auch Anke Denker, Bürgermeisterin der VG Stromberg, bestätigt: „Hier können sich andere Verbandsgemeinden ein Beispiel nehmen. Für uns war eine Beteiligung an dem Projekt keine Frage und so haben wir bereits im Jahre 2016 bei einer VG-Ratssitzung die Entscheidung getroffen, uns mit unseren Feuerwehreinheiten der FTZ anzuschließen. Als Hochzeitsgeschenk bringen wir eine neue Schlauchwaschanlage mit.“ Hans-Martin Grünewald, der seit fast einem Jahr hauptamtlich in der Feuerwehr tätig ist, wird zusammen mit zwei weiteren Kräften und den Wehrleitern die neue Zentrale ins Laufen bringen.

Guldentaler Walk & Run 4 Kids

18. Februar 2018 ab 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr START/ANMELDUNG: Dorfcenter Naheweinstraße 90 55452 Guldental Strecke: ca. 5 km, mit ca. 250 Höhenmeter

Startgeld: Erwachsene 2,00 € Kids bis 14 Jahre 1,00 € Spendenlauf zugunsten des Förderverein für Tumor und Leukämiekranke Kinder Mainz e.V. unterstützt durch Sponsoren aus der Region

Veranstalter: Maximilian Schlosser 0176-80 82 31 21

Lukas Schulten 0157- 15 47 68 2

maximilian.schlosser97@gmail.com

lukas.schulten@outlook.de

Teilnahme auf eigenes Risiko

Den Spaß am Spaten ließen sich (v.l.) Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Hofmann, Landrätin Bettina Dickes, Ortsbürgermeister Jürgen Poppitz, VG- Beigeordneter Michael Schaller, VG- Bürgermeisterin Anke Denker, VG- Bürgermeister Markus Lüttger, Architekt Hans Peter Götz sowie die Wehrleiter Christian Vollmer und Foto: M. McClain Bernhard Schön nicht entgehen. 


Aktuell

15. Februar 2018 | KW 7

Kreuznacher Rundschau | 17

Wahlsonntag in Rüdesheim

Termine VG Rüdesheim

Vertreter der fünf neuen Gemeinden sollen mit dazukommen / + Bürgermeisterwahl

Arbeitseinsatz

18. Februar

x 2018

Kommunalwahl in der Verbandsgemeinde Rüdesheim Rüdesheim (bs). Am kommenden Sonntag, 18. Februar 2018 ist Wahltag in der Verbandsgemeinde Rüdesheim: Es werden die Mitglieder des Verbandsgemeinderates und der Bürgermeister gewählt. Neu ist, dass nun auch die fünf Gemeinden, die nach der Auflösung der Verbandsgemeinde Bad Münster am Stein zur Verbandsgemeinde Rüdesheim gehören, mit über die Zusammensetzung des Rüdesheimer Verbandsgemeinderates und den künftigen Verwaltungschef abstimmen können. Der amtierende Bürgermeister, Markus Lüttger, tritt wieder für die CDU an. Die SPD hat keinen Gegenkandidaten aufgestellt, es mache keinen Sinn, einen Kandidaten im aussichtslosen Kampf gegen Markus Lüttger zu verheizen, lautete die Begründung. Dafür hat ein Mitglied der Grünen seinen Hut in den Ring geworfen, Stefan Boxler. Er ist Mitglied im Verbandsgemeinderat, aber eben der einzige Grüne dort. Mit seiner Kandidatur will er seine Partei sichtbar machen und hofft auf 2 bis 3 Mitstreiter nach der Wahl am Sonntag. Aber Bürgermeister? Markus Lüttger ist ein erfolgreicher Verwaltungschef, viel in der Verbandsgemeinde unterwegs, findet bei jedem Fest und bei jedem Verwaltungsakt die richtigen Worte.

Der Kandidat Stefan Boxler Für den Fall, dass Wahrscheinlichkeiten außer Kraft gesetzt würden und Stefan Boxler mehr Stimmen bekäme als Markus Lüttger, sei er bereit für das Amt, erklärte Boxler im Gespräch mit der Rundschau. „Das ist keine Spaß-Kandidatur“, stellte der Diplom-Wirtschaftsingenieur, der ehe er wieder in seine Heimat an der Na-

he zurückzog, bei kommunalen Stadtwerken in Sachsen als kaufmännischer Leiter mit Einzelprokura ausgestattet war, klar. „Ich traue mir aufgrund meiner Erfahrung zu, die Rüdesheimer Verbandsgemeindeverwaltung zu leiten.“ Als einziger Abgeordneter der Grünen im Verbandsgemeinderat hat er keinen Fraktionsstatus, denn der gilt erst ab zwei Mitgliedern. Und ohne Fraktionsstatus kann er keine eigenen Anträge auf die Tagesordnung setzen lassen. Das soll sich ändern, wenn am Sonntag über die neue Zusammensetzung des Verbandsgemeinderates abgestimmt wird. Themen Wir wollten wissen, bei welchen Themen Stefan Boxler den Schwerpunkt anders setzen würde als der amtierende Verwaltungschef? „Rüdesheim ist eine Verbandsgemeinde, die gut wirtschaftet und in den nächsten Jahren etwa 4 Millionen Euro auf der hohen Kante haben wird. Markus Lüttger schlägt vor, mit dem Geld die Kredite so schnell wie möglich zu tilgen. Ich würde investieren. Wenn mich heute jemand fragt, wie man noch gewinnbringend Geld anlegen kann, dann sage ich: Kaufen Sie das örtliche Strom- und Gasnetz. Die staatlich garantierte Eigenkapitalverzinsung liegt hier bei derzeit 9,05 % bei neuen Anlagen und 7,14 % bei bestehenden, sie soll zwar herabgesetzt werden, aber am Ende wird wird das OLG Düsseldorf wohl dem gerichtlich bestellten Gutachter folgen und bei 7,7 % landen.“ Und darüber hinaus? „Vieles wollen alle gemeinsam, es gibt wenig Reibungspunkte, dafür viele Sachzwänge“, räumt Boxler ein, „aber ein Wochenmarkt wäre schön und beim Thema erneuerbare Energien müssen wir weiter diskutieren.“ Gebraucht würden außerdem weitere, gut ausgeschilderte Fahrradwege, optimal wäre es, wenn alle Orte miteinander verbunden wären. Man müsse da nicht neu bauen, sondern sollte dafür werben, vorhandene Wirtschaftswege mit zu nutzen. Ein attraktiver, barrierefreier ÖPNV würde auch bei Boxler ganz oben auf der Wunschliste stehen. Die angestrebte Vereinbarung sei zwar Sache des Kreises, aber die Verbandsgemeinde müsste etwas dazugeben. Kleine Projekte

wie die blaue Bank (eine Mitfahrerbank) seien auch wichtig. Eine gibt es bereits in St. Katharinen, Stefan Boxlers Heimatort. Er selbst habe diese Bank himmelblau angestrichen. Und auch in Waldböckelheim gibt es bereits Mitfahrerbänke für innerörtliche Mitfahrgelegenheiten. Und zum Thema Tourismus hat Stefan Boxler noch einmal eine ganz andere Idee. „Der größte Anteil, ca. 27 % des Naturparks Soonwald-Nahe befindet sich innerhalb der Gemarkungsgrenzen der Verbandsgemeinde Rüdesheim. Mein Vorschlag wäre gewesen, mit der Aufnahme der 5 neuen Gemeinden die Verbandsgemeinde Rüdesheim in Soonwald-Nahe umzubenennen. Eine Umbenennung in Verbandsgemeinde Soonwald-Nahe würde nicht nur den Tourismus fördern sondern auch unsere Wirtschaft, insbesondere Beherbergungsbetriebe und Winzer, weiter voranbringen.“ Zur Person: Stefan Boxler wurde am 18. November 1964 in Bad Kreuznach geboren, ist in Wallhausen und Bad Kreuznach zur Schule gegangen, hat ein Diplom im Wirtschaftsingenieurwesen. Lange Zeit lebte er berufsbedingt in Sachsen, 2011 ist er wieder in seine Heimat zurückgekehrt. Er lebt in St. Katharinen und hat hier unter anderem den Kulturverein gegründet.

Der Kandidat Markus Lüttger Markus Lüttger bewirbt sich am Sonntag um eine zweite Amtszeit. Der diplomierte Verwaltungswirt wurde 2009 von den Bürgerinnen und Bürgern der Verbandsgemeinde auf den Posten des Bürgermeisters gewählt. Die Themen, für die Markus Lüttger steht, sind bekannt (die Rundschau berichtete, mehr Informationen finden Sie auch auf der Homepage www.markus-luettger.de). Die Kreuznacher Rundschau wollte von ihm wissen, warum es

sich lohnt, am Sonntag zur Wahl zu gehen? „Bei kaum einer anderen Wahl kann man seine Volksvertreter selbst wählen, außer bei den Kommunalwahlen“, gibt Markus Lüttger zu bedenken und fügt hinzu: „Verbandsbürgermeister und Verbandsgemeinderat sind ganz wichtige Organe, die eine starke Legitimation durch die Wähler brauchen.“ Und deshalb hat Markus Lüttger auch Wahlkampf gemacht, trotz starker Erkältung, trotz Fastnacht und des Jobs als Verwaltungschef. „Ja, ich möchte Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rüdesheim bleiben, dazu benötige ich die breite Unterstützung der Wählerinnen und Wähler sowie einen großen Rückhalt aus der Bevölkerung.“ Warum sollten sich die Wähler für eine weitere Amtszeit von Markus Lüttger entscheiden, was ist sein Verdienst in den letzten Jahren? „Das Gesicht der Verbandsgemeinde Rüdesheim hat sich unter meiner Regie stark verändert, die Verbandsgemeinde ist offener geworden, die Kommunikation mit den Bürgern steht im Vordergrund unserer Arbeit. Im Landkreis Bad Kreuznach spielt die VG Rüdesheim eine führende Rolle, das soll auch in Zukunft so bleiben.“ Und wie steht er dazu, dass er als haushoher Favorit gehandelt wird und die Wahl so oder so schon zu seinen Gunsten als entschieden gilt? „Die Wahl ist keinesfalls ein Selbstläufer oder gar schon entschieden. Dem widerspreche ich vehement. Ich bitte alle, am kommenden Sonntag zur Wahl zu gehen, ich bitte um jede einzelne Stimme - eine Stimme für die Zukunft der Verbandsgemeinde Rüdesheim, aber auch eine Stimme für den Menschen und Bürgermeister Markus Lüttger.“ Das gleiche gelte übrigens auch für den Verbandsgemeinderat. „Nur mit einer stabilen Mehrheit können auch künftig gute Entscheidungen für alle Menschen in unserer Heimat getroffen werden, deshalb bitte ich um Unterstützung der Kandidatinnen und Kandidaten der CDU-Fraktion.“ Zur Person: Markus Lüttger wurde am 15. Oktober 1966 geboren, ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Roxheim. Seine Ausbildung hat er 1984 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Rüdesheim begonnen. 1992 folgte das Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen zum Diplom-Verwaltungswirt. 2008 wurde er Hauptamtlicher Beigeordneter der Verbandsgemeinde, 2009 dann zum Bürgermeister gewählt.

Dalburg Dalberg. Am Samstag, 17. Februar, ab 10 Uhr, findet ein Arbeitseinsatz der Gemeinde Dalberg und der „Freunde der Dalburg“ auf der Dalburg statt. Der Bewuchs an und um die Mauern soll weitgehend zurück geschnitten werden. Der Rückschnitt ist für den nächsten Sanierungsschritt erforderlich, damit anschließend eine Drohnenbefliegung stattfinden kann. Hierfür ist es erforderlich, die Mauern so freizustellen, dass die Drohne überall freie Sicht auf das Mauerwerk hat. Die Helfer sollten, wenn möglich Motorsägen mit entsprechender Schutzkleidung, Heppen, die eine oder andere Leiter, Hochentaster, Heckenscheren, Astscheren und gute Laune mitbringen. Willkommen ist aber jeder, auch ohne Werkzeug. Für Mittagessen und Getränke, auch aus dem Weinkeller des Hauses zu Salm-Salm, wird gesorgt sein. Gegen 17 Uhr sind alle Helfer zum Abendessen ins Dalberger Backes eingeladen.

Preisskat

Gut Blatt Dalberg. Am Samstag, 24. Februar, 19 Uhr, findet ein Preisskat im Bürgerhaus in Dalberg statt. 1. Preis 100 Euro, und 15 weitere wertvolle Sachpreise. Das Startgeld beträgt 10 Euro. Gespielt wird in 2 Serien nach der deutschen Skatordnung. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

Second-Hand-Basar

Alles rund ums Kind Roxheim. Am Samstag, 24. März, 13 bis 15 Uhr, veranstaltet der Föderverein Roxheim Kinder und Jugend e.V. in der Birkenberghalle in Roxheim seinen diesjährigen Frühjahrs - Kindersachen – Basar. Angeboten werden Frühjahrs- und Sommerbekleidung bis Größe 176, Spielsachen, Babyartikel, AutoKindersitze, Fahrräder usw. Kaffee und Kuchen sorgen für ein gemütliches Drumherum. Der Listenverkauf erfolgt am Donnerstag, 1. März, ab 16.30 Uhr, solange der Vorrat reicht, gegen eine Gebühr von 1,- Euro im Foyer der Birkenberghalle Roxheim (keine Reservierung möglich). Pro Person werden maximal 5 Listen verkauft! Informationen zum Verkauf, Termine für Annahme und Rückgabe der Waren etc. erhalten Sie mit Kauf der Basarlisten. Der Erlös aus dem Basar kommt den Kindern und Jugendlichen Roxheims zugute (Unterstützung von Schule, Bücherei, Kindertagesstätte usw.).


18 | Kreuznacher Rundschau

Termine

KW 7 | 15. Februar 2018

Immobilien

Pfälzerwald-Verein

Wanderung Norheim. Am Sonntag, 18. Februar findet eine Wanderung des Pfälzerwald-Vereins von Norheim nach Niederhausen statt. 12.45 Uhr Treffen am Bahnhof Bad Kreuznach. 13.02 Uhr: Fahrt mit dem Zug nach Norheim. Gewandert wird auf dem Weinwanderweg bis Niederhausen und zurück entlang der Nahe bis nach Ebernburg. Zurück nach Bad Kreuznach geht es mit dem Bus. Führung Herr Hommer. Tel: 0671-28464.

Pluschke-Immobilien-Bingen seit 39 Jahren

Suche aufgrund großer Nachfrage Bauplätze in Bingen und Umgebung bis Bad Kreuznach und Stromberg Ferner Bungalows bis 360.000,– €, Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Reihenhäuser. Wir erstellen eine realistische Marktpreisermittlung und den Energiepass für Sie kostenfrei Für die Verkäufer keinerlei Maklerkosten! Unsere Erfahrung – Ihr Vorteil Rufen Sie und lassen sich beraten !

Pluschke-Immobilien-Bingen

www.pluschke-immobilien.de · Tel.: 06721/43192

Fürfeld. Die Allgemeine Zeitung lädt zur Talk-Runde mit den vier Bürgermeister-Kandidaten nach Fürfeld. Beim AZ-Wahlforum stehen am Mittwoch, 21. Februar, ab 19 Uhr in der Eichelberghalle, Pestalozzistraße, alle vier Kandidaten für das Bürgermeisteramt in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach Rede und Antwort Thomas Haag, Redaktionsleiter der AZ Bad Kreuznach, wird mit Andrea Silvestri (CDU), Marc Ullrich (SPD), Arno Bumke (FDP) und Steffen Bruckner (FWG) über den Wahlkampf, ihre politischen Ziele und natürlich über den Menschen hinter der Kandidatur sprechen. Der Eintritt ist frei, Einlass ab 18 Uhr. Die Bewirtung an diesem Abend übernimmt der „Freundeskreis Crissey Fürfeld“.

Bürgerversammlung

Straßenausbau Hochstätten. Am Dienstag, 20. Februar, 18 Uhr, lädt die Ortsgemeinde Hochstätten zu einer Bürgerversammlung in den Gemeindesaal ein. Zu dem Thema: Straßenausbaubeiträge – Möglichkeiten der Abrechnung – informieren und referieren Ortsbürgermeister Hermann Spiess und die stellvertretende Leiterin des Bauamtes der VG Bad Kreuznach, Jannet Herrmann.

Oper Otello

Plätze frei Hackenheim. Es sind noch Plätze frei für die Fahrt des Volksbildungswerks ins Staatstheater nach Wiesbaden am Sonntag, 4. März zur Oper Otello (von Giuseppe Verdi). Vorstellungsbeginn ist bereits um 16 Uhr. Die Fahrt beginnt in Hackenheim, Zustieg in Bad Kreuznach Alzeyer Straße (REWE-Kreisel) und Pfingstwiese. Anmeldung bitte bei Frau PrachtSchmitt, Tel. 0671-63444.

Wallhausen Einfamilienhaus mit Garten und Garage

Sonnig und ruhig gelegen... ...so finden Sie dieses gepflegte Sechs-Zimmer-Wohnhaus mit ca. 160 m² Wohnfläche auf einem ca. 628 m² großen Grundstück mit Terrasse, Garten und Garage. Hier fühlen Sie sich wohl. Frei nach Absprache.

Schnäppchen Mathe / Physik / Chemie / Sprachen

Talk-Runde der AZ

Kandidaten

Volksbank Immobilien GmbH Alzey-Worms

Käthe Niederschabbehard Mannheimer Str. 153 - 155 55543 Bad Kreuznach

Mit individueller Einzelförderung fit in der Schule Damit aus Lernfrust wieder Lernlust wird

www.ls-lernenmitherz.de

Telefon: 0671-920 31 31

Ärger mit Ihrer

Kaufe gebrauchte Armbanduhren aller Art sowie Münzen und alles aus Bad Kreuznach.

Waschmaschine, Spülmaschine, Kühl- oder Gefrierschrank,Trockner, Elektroherd ? Benötigen Sie Ersatzteile? Ich helfe Ihnen direkt in Bad Kreuznach 0176-39880686 Haushaltgeräte mit Beratung – Lieferung – Montage

Alte Saiteninstrumente wie Geigen, Gitarren etc. zum Ankauf gesucht 0671- 920 86 41

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

SERVICE

Sofort Bargeld !

KFZ Pfandleihhaus • 100% Diskretion • ohne Bonitätsprüfung • 1% Zinsen (pro Monat) • kurze Laufzeit Georg Reinhardt Planiger Str. 34 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671-7967494 · Fax 0671-7967495 mail: georgreinhardt@yahoo.de

Kleinanzeigen? Wir beraten Sie gerne Tel.: 06 71 - 79 60 76-0 info@kreuznacherrundschau.de

Familie Warren, Bad Kreuznach

Tel.: 0671-9208641

EAB 199,4 kWh(m²a), F, Heizöl, BJ 1971

Kaufpreis 208.000,– €

Ihr Partner in Alzey – Worms – Mainz Telefon 06731/493-3535 · www.vb-alzey-worms.de Volksbank Immobilien GmbH Alzey-Worms

Bad Kreuznach

Moderne Reihenhäuser

Bad Münster am Stein Eigentumswohnung mit Garage

Einzelnachhilfe zu Hause TN

qualifizierte Nachhilfelehrer für alle Fächer und alle Klassen

S INFR ATEST

Gesamtnote GUT (1,8)

06731-494946 0671 / 48 33 688 www.abacus-nachhilfe.de

Unterricht Nachhilfe! Erteile Unterricht in Mathematik, Deutsch und Französisch Tel.: 06758-6017 Gute Noten in Englisch, Deutsch, Französisch! Biete individuelle Nachhilfe bei Ihnen zu Hause an. Tel.: 0671-9289776

Der Preis ist heiß... ...bei dieser Zwei-Zimmer-Souterrainwohnung mit einer Wohnfläche von ca. 55 m², mit Küche und Bad, sowie Kellerraum. Modernisierungsmaßnahmen stehen an. Ideal für Selbstnutzer oder Kapitalanleger! EAV 193 kWh(m²a), Heizöl, BJ 1960 Kaufpreis 51.500,– €

Ihr Partner in Alzey – Worms – Mainz Telefon 06731/493-3535 www.vb-alzey-worms.de

Wohntraum sichern! Wählen Sie Ihren Wohntraum mit Garten und Ausstattungsqualitäten wie z.B. Fußbodenheizung, Markenqualitäten im fertig gefliesten Bad und WC, real geteiltem Grundstück und PKW-Stellplatz uvm.

Beratung und Verkauf (Ohne zusätzliche Käuferprovision)

S Sparkasse Rhein-Nahe Im Auftrag der LBS Immobilien GmbH

Kaufangebote 2 Bell Boxen Typ CD 423 Serien Nr. 4231161 und 4231276, 2 Bell Boxen Typ CD 421 Serien Nr. 421206 u. 421205, VHB Tel.: 0170-3843783 oder 06701-1596

Bekanntschaften Den letzten Lebensabschnitt gemeinsam gehen u. dabei das Glück genießen. Liebe, Vertrauen, Ehrlichkeit u. Treue sollte uns begleiten. Suche dich 60+/-, bin 1,65 m, schlank u.NR Chiffre 283/07/18 BK Nette Sie, 55: Suche Anschluss für gemeinsame Unternehmungen, weiblich o. männlich, aber nur seriöse Anrufe Tel.: 0176-80525713

Telefon: 0671 - 94 55 55 5

2 ZKB mit Balkon 65,5 qm Wohnfläche/EG KH-Planig, Mainzer Str. 12 gegenüber Garten-Dehner, mit Küchenzeile, Balkon und Kellerraum, zu vermieten ab ca. 1. Juli 2018 für 515,00 $ zzgl. NK + KT + Parkplatz Tel.: 0171/7326393

Gesuche Suche Haus zu mieten, 5 bis 6 Zi., EBK, 2 Bäder oder Gäste-WC, ca. 140 m², 2 Stellplätze, Raum Bad Kreuznach bis 30 km. Tel.: 01525-4204535 Umschüler 40 Jahre (NR) sucht möbliertes Appartement/ Wohnung in Bingen + 30 km. Tel. 0176/54540695

Ein Projekt von

Angebote

45,5 x 125 mm

Bgn.-Büdesheim, 1 Zi.-App., sowie in Bingerbrück: 1 WG- Zi. zu vermieten, ab sofort frei Tel. 06721/1596592 oder 0157/71199888 Bgn.-Stadt, zentrale Lage, 3 ZKB, auf Wunsch EBK, ca. 75m², WGgeeignet, Nähe TH, 125.2kWh, renov., ab Vereinbarung zu verm., Miete 540€+NK+KT Tel. 0151/40186439 2 Zimmer, Kü., Bad, Balkon, Kellerbox, Waschküche, Aufzug in Bad Münster a St.-Ebernburg ca. 62 m2, 395 €, NK, 2MM KT, ab 01. April 2018 frei Tel.: 0671-47569


15. Februar 2018 | KW 7

Kreuznacher Rundschau | 19

Stellenanzeigen Unser Team braucht Verstärkung! Daher suchen wir zum nächstmöglichen Termin:

Reiseverkehrskauffrau/-mann (Voll- oder Teilzeit)

Wir erwarten eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Reiseverkehrskauffrau/-mann und selbstständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten, sowie Begeisterung im Verkauf. Wenn Sie Freude am Verkauf haben, engagiert und teamorientiert sind, dann bewerben Sie sich bei uns! Wir freuen uns über Ihre schriftliche Bewerbung an: TUI-Reisecenter Kreuzstr. 50-52 55543 Bad Kreuznach oder per Mail an jasmin.meisberger@tui-reisecenter.de

Beim Landkreis Bad Kreuznach

ist in Bad Kreuznach eine Stelle zu besetzen als

Mitarbeiter (m/w) im Kompostwerk und auf dem Wertstoffhof Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.kreis-badkreuznach.de Über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen freuen wir uns bis Montag, 26. Februar 2018.

Sie suchen einen Nebenverdienst? Wir suchen zuverlässige Zusteller/innen für die Verteilung der Kreuznacher Rundschau am Donnerstag. Besonders geeignet für diese Tätigkeit (tagsüber) sind rüstige Rentner/in, Hausfrauen/männer sowie Jugendliche ab 13 Jahren. Für die Gebiete: - KH-Strombergerstraße - Bockenau (Teilgebiet) Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Per Mail an: vertrieb@ kreuznacher-rundschau.de oder Telefon 0671-796076-0

Wir sind eine Partnerschaft für integrierte Steuer- und Rechtsberatung und suchen für unsere Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsabteilung zum baldmöglichen Eintritt eine(n)

Steuerfachangestellte/n Steuerfachwirt/in, Bilanzbuchhalter/in, Wir sind eine Partnerschaft für integrierte Steuer- und Rechtsberatung und suchen für unsere Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsabteilung zum baldmöglichen Eintritt eine(n)

Steuerfachangestellte/n

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehört die Erstellung von Finanzbuchhaltung, Steuerfachwirt/in, Bilanzbuchhalter/in, Jahresabschlüssen nebst Steuererklärungen sowie die Mitwirkung in unserer Wirtschaftsprüfungsabteilung als Prüfungsassistent (in). Zu Ihrem Aufgabengebiet gehört die Erstellung von Finanzbuchhaltung,

Unsere Jahresabschlüssen Kanzlei mit derzeit rund 50 Mitarbeitern, vondie denen 34 Mitarbeiter nebst Steuererklärungen sowie Mitwirkung in unserer in der Prüfungsassistent Steuerberatung undWirtschaftsprüfungsabteilung Wirtschaftsprüfung tätigals sind, verfügt über (in). modernste Büro- und EDV-Ausstattung. Aus diesem Grund sind Kenntnisse in den gängigen MS-OfficeUnsere Kanzlei mit derzeit rund 50 Mitarbeitern, von denen 34 Mitarbeiter in der Anwendungen und DATEV-Anwendungen Bewerber unverzichtbar. Neben Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung tätigder sind, verfügt über modernste Büround den Mandaten der Wirtschaftsprüfung Mandanten mittelständische EDV-Ausstattung. Aus diesem Grundsind sind unsere Kenntnisse in den gängigen MS-OfficeUnternehmen, die und wir sowohl in der laufenden Steuerberatung betreuen Anwendungen DATEV-Anwendungen der Bewerber unverzichtbar. Neben als denauch Mandaten der Wirtschaftsprüfung sindDie unsere Mandanten mittelständische rechtlich umfassend beraten und vertreten. Betreuung unserer Mandanten erfolgt Unternehmen,beratende die wir sowohl in der daher laufenden Steuerberatung alsEngagement auch durch selbstständig Teams, legen wir großenbetreuen Wert auf rechtlich umfassend beraten und vertreten. Die Betreuung unserer Mandanten erfolgt und Eigeninitiative und unterstützen die ständige Fortund Weiterbildung unserer durch selbstständig beratende Teams, daher legen wir großen Wert auf Engagement Mitarbeiter. und Eigeninitiative und unterstützen die ständige Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter.

MERK SCHLARB & PARTNER

MERK SCHLARB PARTNER Partnerschaft & mbB Partnerschaft mbB Rechtsanwälte · Steuerberater · Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte · Steuerberater · Wirtschaftsprüfer

z. Hd. Frau z. Hd. FrauAnika Anika Grosser Grosser 55543 55543Bad BadKreuznach Kreuznach Schadt’scher Platz Platz Schadt’scher BosenheimerStraße Straße 2-4 Bosenheimer 2-4 Telefon (0671) 8 89 80 – 55 Telefon (0671) 8 89 80 – 55 steuer@merk-schlarb-partner.de steuer@merk-schlarb-partner.de www.merk-schlarb-partner.de www.merk-schlarb-partner.de

Leonardo Hotel Bad Kreuznach

Immobilien

Hotel Bad Kreuznach

Eröff n Mai ung 2018

Nachmieter gesucht Wir suchen für unsere repräsentativen Büroräume an der Nahebrücke / Ecke Klappergasse einen soliden Nachmieter. 150 m² im Erdgeschoss mit großer Schaufensterfront. 100 m² trockene Kellerräume 3 Parkplätze inklusive. Voll ausgestattet als Büro oder Schulungsraum nutzbar, sehr gut auch als Verkaufsfläche.

Mehr Bilder auf unserer Homepage unter www.kreuznacher-rundschau.de 0671-7960760

Unsere neue Adresse: Wöllsteiner Straße 1-3 (Crucenia Karree) 55543 Bad Kreuznach

Für unser neues 4-Sterne-Hotel und Restaurant suchen wir ab sofort Mitarbeiter (m/w) in folgenden Bereichen:

Front Office Supervisor Front Office Agents Haustechniker Köche, in verschiedenen Positionen, sowie Frühstücksköche  Serviceleiter  Servicemitarbeiter in Voll- und Teilzeit  Personal für die Tages- und Abendbar    

Weitere Informationen und Bewerbung bei Herrn Eduardo do Nascimento: T: +49 (0)69 6802 534 E: Eduardo.doNascimento@leonardo-hotels.com leonardo-hotels.com


25 JAHRE

Über

Markus Peil Diagnosetechniker

Andreas Wagner Kundendienst

Markus Mailänder Kfz-Mechatroniker

Warum nicht mal kostenlose Winterräder sichern

Jetzt Probe fahren! Renault Kadjar, Koleos, Captur: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,2–3,7; CO2-Emissionen kombiniert: 156–95 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).

Alle Angebote inklusive 5 Jahren Garantie*

* 2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault Plus Garantie (Anschlussgarantie nach

der Neuwagengarantie) für 60 Monate bzw. 50.000 km ab Erstzulassung gem. Vertragsbedingungen.

AUTOHAUS GROHS GMBH & CO. KG Rudolf-Diesel-Str. 5 • 55543 Bad Kreuznach • Tel.: 0671-61001 • www.autohaus-grohs.de Renault Twingo Limited SCe 70

Renault Clio Limited Deluxe 1.2 16V Tageszulassung

Renault Captur Intens ENERGY TCe 90 Tageszulassung

Renault Mégane Play ENERGY TCe 100 Tageszulassung

Renault Kadjar Life ENERGY TCe 130 Tageszulassung

10.950,– €**

14.290,– €**

18.990,– €**

16.900,– €**

17.990,– €**

mtl. 119,- €

mtl. 149,- €

mtl. 179,- €

mtl. 179,- €

mtl. 179,- €

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

ohne Anzahlung

ohne Anzahlung

Nettodarlehensbetrag 16.990,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 179,– € und eine Schlussrate: 7.874,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km eff. Jahreszins 2,49 %, Sollzinssatz (gebunden) 2,462 %, Gesamtbetrag der Raten 18.435,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 18.435,- €.

Nettodarlehensbetrag 17.990,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 179,– € und eine Schlussrate: 9.107,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km eff. Jahreszins 2,99 %, Sollzinssatz (gebunden) 2,462 %, Gesamtbetrag der Raten 19.668,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 19.668,- €.

ohne Anzahlung

Nettodarlehensbetrag 10.950,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 119,– € und eine Schlussrate: 4.504,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 1,49 %, Sollzinssatz (gebunden) 1,48 %, Gesamtbetrag der Raten 11.525,00 €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 11.525,00 €.

Nettodarlehensbetrag 14.290,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 149,– € und eine Schlussrate: 6.270,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 1,49 %, Sollzinssatz (gebunden) 1,48 %, Gesamtbetrag der Raten 15.061,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 15.061,- €.

Nettodarlehensbetrag 18.990,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 179,– € und eine Schlussrate: 9.487,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 1,49 %, Sollzinssatz (gebunden) 1,48 %, Gesamtbetrag der Raten 20.048,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 20.048,- €.

ohne Anzahlung

ohne Anzahlung

Finanzierungsangebote der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis 28.02.2018. Alle Preise verstehen sich inklusive Überführung. Aktionsfahrzeuge solange Vorrat reicht. **Abbildungen zeigen Sonderausstattung. Renault Twingo Experience SCe 70: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,3; außerorts: 4,2; kombiniert: 5,0; CO2-Emissionen kombiniert: 112 g/km. Renault Clio Limited Deluxe 1.2 16V: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 7,2; außerorts: 4,7; kombiniert: 5,6; CO2-Emissionen kombiniert: 127 g/km. Renault Captur Intens ENERGY TCe 90: Gesamt verbrauch (l/100 km): innerorts: 6,0; außerorts: 4,5; kombiniert: 5,1; CO2-Emissionen kombiniert: 114 g/km. Renault Mégane Play ENERGY TCe 100: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,7; außerorts: 4,6; kombiniert: 5,4; CO2-Emissionen kombiniert: 120 g/km. Renault Kadjar Life ENERGY TCe 130: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,9; außerorts: 5,0; kombiniert: 5,7; CO2-Emissionen kombiniert: 127 g/km. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. Autohaus Grohs GmbH & Co. KG Rudolf-Diesel-Str. 5 · BAD KREUZNACH · Tel. 0671 - 61001 · www.autohaus-grohs.de

Kw 07 18  
Kw 07 18  
Advertisement