{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 1

ner Hand.

O

R

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

15. Jahrgang · KW 6

ofessionelle

Donnerstag, 6. Februar 2020

Lichtberatung

ung Professionelle Lichtberatung beratung Professionelle Pr of ProfessionelleLichtberatung Lichtberatung d Montage aus einer Hand. and. und Montage aus ner Hand. und Montageaus auseiner einer Hand. Hand. und Montage einer Hand. und E

ELEKTRO

L

E

K

T

R

O

M

STARK IM SERVICE! WIR VERWALTEN IHRE IMMOBILIEN

U

L L

R RR A AA U UU MM M

L Ö R L E R LÖRLER

I C H

Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0

T

Elektro Lörler GmbH

Elektro Lörler GmbH Elektro Lörler GmbH Weberstraße 13a Weberstraße 13a Weberstraße 13a 55130 Mainz 55130 Mainz 55130 Mainz Elektro Lörler GmbH 51-0

L

A

I I C CH C HT H T T

40

E LEELK RTTORROO LEETKK

LÖRLER LÖRLER

R

O

R

Elek

Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 Weberstraße 13a W eb oerler .de ektro Lörler GmbH -0 Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 Email: info@elektro-loerler.de T: 0671 83 86 00 00 Email: info@elektro-loerler.de 55130 5513 r .de Email:Mainz info@elektro-loerler.de eberstraße 13a www.loerler.de www.sutter-immobilien.de www.loerler.de 130 Mainz Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 T el.: www.loerler.de

Email: info@elektro-loerler.de

Ema

l.: +49 (0) 6131 240 51-0 mail: info@elektro-loerler .de www.loerler.de ww

40 51-0 ww.loerler .de oerler .de

Besuchen Sie uns auf der Baumesse vom 7.- 9.2.2020

Kinder, Eltern und Klassenlehrerin Claudia Römer freuen sich sehr, Dr. André Borsche (Interplast Germany) noch zwei Tage vor seinem Abflug nach Zentralindien eine kleine Überraschung bereitet zu haben. Wunderbare junge Wohnung als Doppelhaushälfte mit Garten in Ruhelage! Weinsheim: Modernes Wohnen mit 90 m² Wohnfläche, offener Küche, 3 Zimmer, Bad, Gäste-WC plus intelligente Bürolösung. Topp! Energieausweis in Vorbereitung.

€ 185.000,– Keine zusätzliche Provision!

Angenehme DHH mit 130 m² Wfl., Nähe Diakonie! Bad Kreuznach: Gute Lage, Garage, 2 Stellplätze, junge Elektrik, 2 ordentliche Bäder, etc. Energieausweis in Vorbereitung.

€ 285.000,– Keine zusätzliche Provision! Am Hintzenböhl 48 55545 Bad Kreuznach-Planig

0671/840-850 www.stein-immo.de

Plüschtiere und 300 Euro für Interplast Hargesheimer Schüler spenden an Dr. André Borsche BadKreuznach/Hargesheim (red). „Ihr seid ja toll!“, freute sich Chefarzt Dr. André Borsche, als er neben den zahlreichen, mit diversen Kuscheltieren gefüllten, Säcken und Körben auch den Spendenscheck in Höhe von 300 Euro entdeckte, der sich aus dem Verkauf des Kochbuchs für (demenzerkrankte) Senioren speiste. Sophie-Marie Dörre, Leonie Pfeiffer und Johanna Wetzel waren mit ihrer Klassenlehrerin Claudia Römer (Alfred-Delp-Schule) und ihren Eltern als Abordnung „ihrer“ 5e in die Diakonie gekommen, um dem weit über die Grenzen Bad Kreuznachs bekannten und weltweit renommierten plastischen

Chirurgen Dr. Borsche (Interplast Germany) ihre „Gaben“ mit auf den Weg zu geben. Schon zwei Tage später nämlich hieß es für den umtriebigen und höchst engagierten Arzt, gemeinsam mit seinem Team nach Bombay aufzubrechen. Von dort soll es nach Zentralindien gehen, wo gut und gerne 140 Patienten auf das medizinisch versierte Personal warten. „Über eure Kuscheltiere werden sich die Patienten dort ganz besonders freuen. Neben den Kindern sind es gerade die älteren Menschen, denen ein solches Geschenk guttut. Es öffnet die Herzen. Die sprachliche Verständigung ist nicht im-

mer ganz so einfach“, wusste Dr. André Borsche von seinen wiederholten Einsätzen zu berichten. „Und euer Spendenscheck mit diesem verschmitzt lächelnden Jungen erhält einen Ehrenplatz“, ergänzte er begeistert. Kinder, Eltern und Oberstudienrätin Claudia Römer strahlten ob der Freude, die sie dem Arzt und somit den vielen kranken Menschen bereiten dürfen. Johanna meinte denn auch: „Es war prima, Dr. Borsche kennenlernen zu dürfen. Er ist so freundlich!“ Und der Mediziner selbst fasste zusammen: „Euer Besuch hat mir sehr gut getan und mich bestätigt, in unserem Engagement nicht nachzulassen!“

Konzert der LiHi Bigband Großes Jahreskonzert im Februar mit Marco Spohn

HeizkesselErneuerung ENERGIE- & HAUSTECHNIK Idar-Oberstein  (0 67 81) 96 95-0 www.heizungsbau-schupp.de

Gebrauchtwagen Renault Captur Intens mit Kamera

• EZ: 11/16 nur 40.000 km • Klima • Einparkhilfe • Navi • Kurvenlicht usw.

nur 13.250,- $

Bad Kreuznach Autohaus Grohs GmbH & Co. KG Rudolf-Diesel-Straße 5 Telefon 06 71 / 6 10 01

www.autohaus-grohs.de

PFARRIUS

HOF H

IMMOBILIEN+B AUBETREUUNG

Modelle 2020 Hier probefahren! OK move Sven Kriewald e.K. Grete-Schickedanz-Str. 12 55545 Bad Kreuznach +49 671 4833879-0 www.ok-move.de

Bad Kreuznach (red). Die Bigband des Lina Hilger-Gymnasiums (LiHi) präsentiert in ihren Jahreskonzerten am Freitag, 7., und Samstag, 8. Februar, in altbewährter Weise eine bunte und abwechslungsreiche Mischung aus groovendem Swing, mitreißenden La-

tin-Titeln, knackigen Funk-Stücken und souligen Balladen. Bekannte Klassiker aus Film und Fernsehen, Mega-Hits wie Frank Sinatras „My Way“ und „New York, New York“ erklingen dabei ebenso wie Titel von Stevie Wonder, Christina Aguilera und Amy Wine-

house. Unterstützt wird die LiHiBigband unter der bewährten Leitung von Marco Spohn dabei von vier SängerInnen. Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Abend mit vielen Höhepunkten. Der Eintritt ist frei – und Gänsehautfeeling garantiert.




2 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 6. Februar 2020

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr + Rettungsdienst Tel. 112 Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage-Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale Kinderärzte Notdienst

Tel. 0180-50 40 308 Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag, 6. Februar: Apotheke am St. Marienwörth, Mühlenstr. 39, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-29844560 Freitag, 7. Februar: Gräfenbach-Apotheke, Arthur-Rauner-Straße 4, 55595 Hargesheim, Tel. 0671-34994 Freitag, 7. Februar: Apotheke am Rotenfels, Seeboldstr. 9, 55585 Norheim, Tel. 0671-2115 Samstag, 8. Februar: Einhorn-Apotheke, Mannheimer Str. 128, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28743

Pr os pe kte in der Rund schau Sprechen Sie uns an! Wir verteilen punktgenau und zuverlässig über unsere eigenen Zeitungszusteller.

Sonntag, 9. Februar: Faust-Apotheke, Mannheimer Str. 144, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-27280 Montag, 10. Februar: gesundleben Apotheke Dr. Marc Muchow, Alzeyer Str. 81, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-79499919 Montag, 10. Februar: Sonnen-Apotheke, Naheweinstr. 175, 55450 Langenlonsheim, Tel. 06704-662 Dienstag, 11. Februar: Ring-Apotheke, Ringstraße 64a, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69968 Dienstag, 11. Februar: Rosen-Apotheke, Marktplatz 1, 55576 Sprendlingen, Tel. 06701-491 Mittwoch, 12. Februar: Löwen-Apotheke, Mannheimer Str. 35, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28879

Tel. 0671-79607613 Joachim Kübler

Donnerstag, 13. Februar: Apotheke am Mönchberg Winzenheim, Breiter Weg 2, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-2361

Impressum Helga Rehm GmbH Wäsche, Mieder, Freizeit & Bademoden

RÄUMUNGSVERKAUF bis zu 70% auf

hochwertige Damenoberbekleidung, Dessous & Bademode vom 07.-12. Februar 2020 Rehm GmbH Wormser Str. 7 Bad Kreuznach

Die Kreuznacher Rundschau wird von der Hergel Verlags GmbH Wöllsteiner Str. 1-3 55543 Bad Kreuznach herausgegeben. Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Frey Wöllsteiner Str. 1-3 55543 Bad Kreuznach. Verteilte Auflage: 47.417 Tel. 0671- 7960760

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE Anzeigen: Tel. 0671 - 796076-0 www.kreuznacher-rundschau.de


Stadt Bad Kreuznach

6. Februar 2020 | KW 6

Ein Buch gegen Gewalt

Kreuznacher Rundschau | 3

Vorwort

Der Bad Kreuznacher Horst Knicker hat ein Kinderbuch geschrieben

Bad Kreuznach (bf). Nein, Horst Knicker ist kein Pädagoge. Der Kreuznacher ist Banker im Ruhestand. Warum habe ich nach dem Pädagogen gefragt? Weil der Herr ein Buch zum Thema Kinderrechte geschrieben hat und es sich bei diesem Buch mit dem Titel „Kinderrechte – Eine Erzählung für Kinder“ um ein Buch für alle ab 9 Jahren handelt. Es erzählt die Geschichte der zehnjährigen Paula, die die Kinderrechte entdeckt und mit ihrem

Freund Ahmed versucht, auch andere Kinder für das Thema zu begeistern. Horst Knicker ist der pädagogische Blick allerdings nicht allzu fremd. Seine Frau Barbara ist Pädagogin, sein Sohn Schulsozialarbeiter. Und er selbst hat einige AGs geleitet, unter anderem Theaterstücke, bei denen es um Kinderrechte ging. Wenn man ihn danach fragt, was ihn dazu bewogen hat, ein Buch zu schreiben, dann erzählt er als

erstes von seiner Enkeltochter. Bei ihr habe er gesehen, mit wie viel Freude ein kleiner Mensch großwerden kann und mit welcher Wissbegier. Er weiß aber auch um Kinder, denen genau das ausgetrieben wird, weil zum Beispiel die Eltern interessenlos sind. Das Thema hat ihn nicht losgelassen und deshalb hat er dieses Buch geschrieben. Ein Buch mit traurigen Stellen, aber vor allem ein Mutmacherbuch, für Kinder für die eigenen Rechte einzutreten. Ja, Kinder haben Rechte. Ganz offiziell. Sie sind festgeschrieben in den UN-Kinderrechtskonvention, die seit 1992 in Deutschland gelten. Demnach haben Kinder folgende Rechte: Das Recht auf Beteiligung, das Recht auf Gesundheit, das Recht auf einen angemessenen Lebensstandard, das Recht auf Bildung und das Recht auf Ruhe und Freizeit, Spiel und Erholung. Dieses Buch, schön geschrieben, in großen Buchstaben, also kindgerecht, kostet 13 Euro und ist im Buchhandel erhältlich. Oder direkt beim Autor, Tel. 0671-73539 oder E-Mail h.b.knickermac.com. Hier kann man auch nach Lesungen anfragen. Foto: B. Frey

„Fühle den Menschen hinter den Worten“ – diese Widmung hat mir Horst Knicker in sein Buch „Kinderrechte“ geschrieben. Ein schöner Vorschlag! Aber auch anspruchsvoll. Ja, ich muss schon zugeben, dass es mir oft schwerfällt, anständig zuzuhören, den Menschen hinter den Worten zu sehen. Gut, es gibt Menschen, da mag die Entdeckung nicht gerade sehr erbaulich sein. Aber dann ist eben das der Erkenntnisgewinn. Aber

bei den allermeisten Menschen ist es doch eine Bereicherung, genau zuzuhören. Überhaupt, das Zuhören. Es ist meiner Meinung nach die Königsdisziplin der Kommunikation. Klar, wir wissen alle, wieviel Eindruck ein guter Redner macht. Aber alles Reden hilft nichts, wenn man nicht zuhören kann. Was hilft es der Demokratie, wenn ich die schönsten Reden schwingen und meinen politischen Gegner in Grund und Boden quatschen kann, wenn ich die Meinung eines anderen aber vollkommen ignoriere? Dann reden wir schön, aber auch schön aneinander vorbei. Wir sollten wieder lernen, besser zuzuhören. Respekt voreinander haben und andere Meinungen als das zu sehen, was sie sind: die Meinung eines anderen und nicht der Grund für ein Tribunal. Den Menschen fühlen, nicht nur die Worte. Meine neue Herausforderung. Ihre Bernadette Frey

Veranstaltungskalender Täglich ab 11 bis 21 Uhr: Eislaufen auf dem Kaufland-Parkplatz.

Immer dienstags und freitags | 7 bis 13 Uhr: Bad Kreuznacher Wochenmarkt auf dem Kornmarkt.

Entlastungsstraße für den Südosten

Immer dienstags: Gästewanderung mit dem Pfälzerwald-Verein durch die „Wohlfühlregion Rheingrafenstein“. Treffpunkt: Haupteingang Kurpark, Kurhausstraße, BME.

Anwohner aller Straßen südlich der Schubertstraße und östlich der Alzeyerstraße entlasten

Immer freitags | 16 bis 17.30 Uhr: „Kreuznach-Intro!“ – Lernen Sie Bad Kreuznach kennen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ort und Infos: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, BK, Tel. 0671-8360050. Do 06.02. | 20 bis 22 Uhr: Stiftung Kleinkunstbühne – Alte Mädchen, Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Karten: Tourist-Information, Tel. 06718360050 und www.ticket-regional.de. Fr 07.02. | 19.30 bis 21 Uhr: Die Frau mit dem Kontrabass: Konzert mit Rosanna Zacharias, Ev. Matthäuskirche, Steinweg 16, Jazz - Quintett, Musik zwischen Groove und Swing, Eintritt frei. Sa 08.02. | 14 bis 15.30 Uhr: Führung durch die St.-Nikolaus-Kirche, Eiermarkt, mit Marita Peil, Teilnahme frei. Sa 08.02. + 15.02. | 19.11 bis 23.30 Uhr: Prunksitzung der Großen Karneval Gesellschaft Kreuznach, Kursaal Parkhotel Kurhaus, Kurhausstraße 28, Karten: www.gkgk-ticket.de. Sa 08.02. | 19.11 bis 23.30 Uhr: Prunksitzung der VKGKH Nachteule, Rheinhessenhalle, Hackenheim, Infos unter: www.vkgkh-nachteule.de.

Bad Kreuznach (bf). Die SPD-Fraktion fordert eine Entlastungsstraße im Südosten Bad Kreuznachs. Das betrifft das Wohngebiet zwischen Alzeyerstraße und Schumannstraße an die neuangelegten Straßen im Wohngebiet „In den Weingärten“ und einer zukünftigen Anbindung an das neu erschlossene Gewerbegebiet westlich der B428 auf Höhe des Bellandris Rehner Gartencenters. Die Verkehrsproblematik in diesem

Gebiet ist vielschichtig – so formulieren es die Sozialdemokraten in ihrem Antrag, der noch in diesem Monat beraten werden soll. Diese Entlastungsstraße ist auch notwendig, wenn ein neues Wohngebiet mit erschwinglichem Wohnraum für Familien und Senioren, so wie es im Humperdinckpark geplant war, entstehen soll. Die Ein- und Ausfahrt über die Alzeyer Straße hin ist ja heute schon chaotisch, weil die Anwohner und

Durchfahrer zu den Stoßzeiten immer im Stau stehen. Unser Foto zeigt den Feierabendstau. Eine Anbindung dieses Gebietes in östlicher Richtung (In den Weingärten) würde zu einer deutlichen Verbesserung der Verkehrssituation in diesem Gebiet führen. Chaotisch ist auch die Parksituation. Hier wünscht sich die SPD eine engmaschige Kontrolle des ruhenden Verkehrs durch das Ordnungsamt

Sa 08.02. + 15.02. | 20.11 bis 23.30 Uhr: Premierensitzung und Prunksitzung der MKG, Kurhaus am Rheingrafenstein, Kurhausstraße. 25, Bad Münster am Stein, anschließend Tanz mit DJ Stefen, Eintritt 14€. Mo 10.02. | 18.30 Uhr: „Vom Acker bis zum Teller – zum Wert der LEBENSmittel“. Diskussions- und Expertenrunde mit Dr. Helmut Martin im Brauwerk. Der Eintritt ist frei. Mi 12.02. | 10 bis 10.50 Uhr: Museum für PuppentheaterKultur: „Frau Holle“. Hüffelsheimer Straße 5, Kartenreservierung im PuK und unter Tel. 0671 - 8459185. Mi 12.02. | 19 bis 20.30 Uhr: Vortrag im Rahmen des Bad Kreuznacher Gesundheitsforums im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. Fr 14.02. + 28.02. | 16 bis 18 Uhr: Ü60-Tanzen im Haus der Senior*innen, Mühlenstraße 25, kostenfreies Angebot.


Kultur

4 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 6. Februar 2020

Bagdad

Hoch gelobt: Landesjugendorchester

Erinnerung an eine Weltstadt

Sonntag, 23. Februar, 17 Uhr, Rudi-Müller-Saal, Haus des Gastes

Lesung am Freitag in der Stadtbibliothek

Bad Kreuznach (red). Der Schriftsteller und Journalist Najem Wali stellt auf Einladung von Amnesty International Bad Kreuznach am Freitag, 7. Februar, um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Bad Kreuznach sein Buch „Bagdad – Erinnerungen an eine Weltstadt“ vor. Bagdad – eine internationale, lebendige Metropole und doch verbunden mit so vielen Bildern von Krieg, Terror und Zerstörung. Für den im südirakischen Bas-

ra geborenen Autor und Journalisten Najem Wali wird Bagdad früh zu seiner Traumstadt und er unternimmt alles, um dort leben und studieren zu können. Mit seinem autobiografischen Buch entwirft er ein sehr persönliches Porträt dieser Weltstadt und er nimmt sein Publikum mit auf einen höchst eindrucksvollen Gang durch Bagdad. Dabei begegnen einem sowohl Stationen seiner eigenen Jugend als auch solche der langen, widersprüchlichen Geschichte der Metropole. Dieser Weg endet zunächst, als der Schriftsteller in den 1980er Jahren in die Bundesrepublik Deutschland fliehen muss. Doch Walis Sehnsucht nach seiner Stadt und seine Sorge um ihre Zukunft leben fort. Somit wird das Erzählen des Autors auch zu einer Anregung, um grundsätzlich über Flucht und den Verlust von Heimat nachzudenken – zwei Themen, denen sich auch Amnesty International Bad Kreuznach seit vielen Jahrzehnten widmet. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Fotoausstellung: Wir sind Kinder Bilder von besonderen Menschen in der Stadtbibliothek

Bad Kreuznach (red). Yuval Weinberg, der frisch gekürte Chef des SWR Vokalensembles Stuttgart, gastiert beim LandesJugendChor Rheinland-Pfalz. Im Gepäck hat das 29-Jährige A-cappella-Programm, das aus neuerer, teils mit Klavierklangfarben angereicherter Musik unterschiedlicher Kulturen und Stile besteht. Mit dem SWR Vokalensemble pflegte der LandesJugendChor Rheinland-Pfalz in der Saison 2015/16 eine enge Beziehung. Im Rahmen einer Patenschaft gestalteten die jungen Sängerinnen und

Sänger insgesamt drei Projekte mit den erfahrenen Kollegen aus Stuttgart und ihrem langjährigen Chefdirigenten Marcus Creed. Gerüstet mit diesen Erfahrungen gilt es nun, gemeinsam mit Yuval Weinberg ein Programm zu gestalten, das sich im Spannungsfeld zwischen Kontemplation und Ritus bewegt. Im Fokus stehen dabei Werke unter anderem von Jan Sandström, Veljo Tormis, Jackson Hill, David Lang. Von der Presse überschwänglich gelobt und von seinem Publikum stets begeistert aufgenommen,

darf sich der LandesJugendChor zu den besten Chören in Rheinland-Pfalz zählen: Ein Chor, der „sensationell gut singt“ (Allgemeine Zeitung), „Atemberaubend!“ (Die Rheinpfalz). Kartenvorverkauf: Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach, Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Tel. 0671-8360050. Kartenpreise: Abendkasse: 12 Euro, ermäßigt 5 Euro (Schüler, Schwerbehinderte mit entsprechendem Nachweis); Vorverkauf: zuzüglich 10 Prozent Vorverkaufsgebühr.

Kammermusikalischer Jazz Das Rosanna Zacharias Quintett gastiert am 7. Februar in Kreuznach Bad Kreuznach (red). Am Freitag, 7. Februar, 19.30 Uhr, ist RosannaZacharias-Jazzquintett zu Gast in der in der ev. Matthäus-Kirchengemeinde, Steinweg 16. Rosanna Zacharias begann ihr musikalisches Leben an der Geige, entschied sich jedoch bald für

die tiefen Töne – den Kontrabass. Nach ihrem klassischen Musikstudium spielt sie sowohl in Sinfonieorchestern als auch in Big Bands und im Jazz-Duo. In ihren wunderbaren Eigenkompositionen zaubert sie gemeinsam mit ihrem Quintett ein viel-

fältiges Programm auf die Bühne. In der Matthäuskirche erwartet die Zuhörer kammermusikalisch geprägter Jazz, akustisch und emotional – Musik, die zwischen Groove, wunderbaren Melodien und dem guten alten Swing mäandert.

ABBA Gold - Covershow im Kurhaus Bad Kreuznach (red). Jedes Jahr findet am 10. Februar der bundesweite „Tag der Kinderhospizarbeit“ statt. Aus diesem Anlass ist in der Stadtbibliothek Bad Kreuznach ab diesem Tag bis einschließlich 29. Februar 2020 die Ausstellung „Wir sind Kinder! Bilder von besonderen Menschen“ des Fotografen Stefan Mantel zu sehen. Er zeigt mit den Portraits intime Momente aus dem Alltag schwerstbehinderter Kinder und lädt den Betrachter ein, sich eine neue Welt zu erschließen und die-

se mit den Augen der Kinder zu betrachten. Initiatorin dieser Ausstellung ist der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Mobile in Kooperation mit dem Verein Philip Julius. Der Hospizdienst möchte hiermit zugleich auf seine Aufgaben und Angebote hinweisen. Zu sehen ist die Ausstellung während der üblichen Öffnungszeiten der Stadtbibliothek: Montag und Mittwoch von 14 bis 18 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 13 Uhr.

Knowing You – Knowing Me Tour 2020 Und zwar am Mittwoch, 1. April, 20 Uhr, im Kursaal des Parkhotels.

Bad Kreuznach (red). „ABBA GOLD – The Concert Show“ lässt

die ABBA-Glitzerwelt auf Plateauschuhen wieder auferstehen.

Karten gibt es im Vorverkauf ab 36,50 Euro (inklusive VVK-Gebühren) in Bad Kreuznach im Kundencenter der Allgemeinen Zeitung, der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach, Antiquariat taberna libraria, beim Verkehrsverein Rheingrafenstein e.V. in Bad Münster, unter der Ticket-Hotline 0180 60 50 400 oder unter www.kultopolis.com .  Foto: Jan Kocovski


6. Februar 2020 | KW 6

Sinolpan® forte 200 mg, 21 Stück*

Kreuznacher Rundschau | 5

4SP0ARE% N!

Das tut gut !

5,69€ 9,50**

Kytta Schmerzsalbe, 100 g* ®

3SP0ARE% N!

11,49€

Phytohustil® Hustenreizstiller Sirup, 150 ml*

16,48**

Chlorhexamed® FORTE alkoholfrei 0,2 % Lösung, 300 ml*

10,

4SP0ARE% N!

27ARE% N! SP

6,39€

39€

10,66**

14,40**

Grundpreis: 4,26 € pro 100 ml

Grundpreis: 34,63 € pro 1 l

LIFTACTIV COLLAGEN SPECIALIST, 50 ml*

24,

EXTRA-SPARCOUPON

2SP8ARE% N!

Sofort-Rabatt auf einen Artikel Ihrer Wahl(1) Ausgenommen Umsätze mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und Rezeptgebühren. Dieses Angebot ist nicht mit anderen Angeboten oder Rabatten, sowie „Dauergünstig-Preisen“ kombinierbar und gilt nicht im Notdienst. Nur ein Coupon je Person einlösbar. Gültig bis 28.02.2020

(1)

99€ ✃

34,90**

Grundpreis: 49,98 € pro 100 ml

HIER GIBTʼS PUNKTE!

2SP0ARE% N!

Betreiber: Apotheker Dr. Marc Muchow e. K. Alzeyer Straße 81 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 79 49 99 19 Mail: bad.kreuznach@gesundleben-apotheken.com www.gesundleben-apotheken.de/marc-muchow

*Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. **Verbindlicher Festpreis für die Abrechnung der Apotheke mit der Krankenkasse bei Abgabe des Produkts auf Rezept, wobei der Krankenkasse ein Rabatt von 5 % auf diesen verbindlichen Festpreis zu gewähren ist. Bei Produkten, die nicht auf Rezept abgegeben werden können, handelt es sich um eine unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. – Alle hier aufgeführten Preise sind unsere Apothekenpreise und gültig vom 01.02. bis 28.02.2020. Stand 01.12.2019. Bei Druckfehlern und Irrtümern keine Haftung.

Anzeige_gesund_leben_Februar_2020_apo_Marc_Muchow.indd 1

08.01.20 10:31


Stadt

6 | Kreuznacher Rundschau

Termine

Stadt Bad Kreuznach

Heute: Heimatkunde Heute, Donnerstag, 6. Februar, 18 Uhr, lädt der Maler-Müller-Kreis e.V. zum Vortrag „Heimat und Heimatkunde“ in das Hotel Caravalle ein. Gastreferent ist Dr. Michael Vesper, Vorsitzender des Vereins für Heimatkunde für Stadt und Kreis Bad Kreuznach. Er fragt nach der ideologischen Bedeutung des Begriffes „Heimat“ im 19. und 20. Jahrhundert einerseits, thematisiert die sich wandelnde Position des Vereins für Heimatkunde und plädiert andererseits für ein Konzept der Heimatkunde, das vorurteilsfrei und offen die Geschichte eines Raumes in seiner ganzen Vielfalt in den Blick nimmt. Eintritt frei. Gäste sind willkommen.

Frühjahrs-/Sommerbasar Die Fraueninitiative „Alles für‘s Kind“ veranstaltet am Samstag, 14. März, 9 bis 11 Uhr, in der TheodorFliedner-Halle der Diakonie, Ringstraße 67, wieder ihren beliebten Kinderartikel- und Spielsachenbasar (Abgabebasar mit über 8.000 Artikeln) mit großer Kaffee- und Kuchentheke. Anbieterlistenverkauf: Samstag, 8. Februar, 10 Uhr, in der Schreinerei Müller, Badenheimer Straße 19a (Nähe Media Markt). Listenpreis 2 € /40 Artikel; kein Verkauf von Listen an Minderjährige. Pro Person maximal eine Liste, maximal zwei Listen pro Familie. Infos unter Tel. 06701-205117.

Darmkrebs und Metastasen Darmkrebs im fortgeschrittenen Stadium kann bedeuten, dass bereits Metastasen in anderen Organen wie der Leber gebildet worden sind. Über die Operations- und Therapiemöglichkeiten referiert der neue Chefarzt der Chirurgie im Krankenhaus St. Marienwörth, Privatdozent Dr. med. Markus Paschold, am 12. Februar um 19 Uhr, ausführlich und steht im Anschluss für Fragen aus dem Publikum gerne zur Verfügung. Veranstaltungsort: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22 - 24. Der Eintritt ist frei.

Plan A und Mike DJX Ein Livekonzert mit Plan A und Mike DJX findet am 8. Februar im Jake & Son, Gensinger Straße 18, statt. Einlass ist um 18.30 Uhr; Beginn um 20 Uhr. Tickets gibt‘s zum Selbstausdrucken unter www.ticket-regional. de oder im Jake & Son. Vorverkauf 12,60 € inkl. System- & VVK Gebühr.

KW 6 | 6. Februar 2020

Tourist-Info an den Kornmarkt? SPD stellt weiteren Prüfanatrag für Kornmarkt / Stadtwerke inklusive

Termine

Stadt Bad Kreuznach

Schulkonzert Am Dienstag, 11. Februar, findet um 19 Uhr in der ev. Johanneskirche, Lessingstraße 14, das Schulkonzert der IGS Sophie Sondhelm statt. Mitwirkende sind die Chöre der Stufen 5 bis 13 und Solisten. Die Leitung hat Sonja Schmitt. Schülerinnen und Schüler der MSS 12 bieten Getränke und Snacks vor und nach dem Konzert an. Der Eintritt ist frei – Spenden sind erwünscht.

Gruppenleiter werden

Ein schöner Standort, aber nicht zentral: Die Tourist-Info der Stadt ist im Kurgebiet untergebracht. Bad Kreuznach (bf). Die SPDStadtratsfraktion möchte für die kommende Ratssitzung am 27. Februar folgenden Antrag einbringen: Der Stadtrat beauftragt die Stadtverwaltung zur Prüfung von Einbindungsmöglichkeiten des Stadtwerke Forums und der GuT, unter wirtschaftlichen Aspekten, im möglichen neuen Verwaltungssitz der Stadt Bad Kreuznach im derzeitigen Sparkassengebäude.

Derzeit müssen Touristen bis zum Kurgebiet kommen, um die Tourist-Information zu finden. Für alle, die mit dem Auto anreisen, sicherlich günstig, diejenigen, die mit der Bahn kommen, müssen sich den Weg zur ersten Anlaufstation in einer fremden Stadt erst einmal erlaufen. Das sind fast eineinhalb Kilometer, die nicht gut ausgeschildert sind. Und einen Stadtplan bekommt der Gast erst in der Tourist-Info.

Und wer in der Stadt zum Einkaufen unterwegs ist und Karten im Vorverkauf haben will, der läuft auch. Das Kundenzentrum der Stadtwerke ist im Moment auf der Wilhelmstraße untergebracht, vor dem Verwaltungsgebäude. Auch hier sieht die SPD eine Chance mit einem Umzug an den Kornmarkt, um alle relevanten Stationen unter einem Dach zu haben.

Anmeldung an den Gymnasien Bad Kreuznach (red). Die Termine zur Anmeldung der 5.-Klässler zum nächsten Schuljahr sind zeitgleich am Lina-Hilger-Gymnasium, Gymnasium am Römerkastell und Gymnasium an der Stadtmauer und liegen wie folgt: Mittwoch, 26.02.2020 und Don-

nerstag, 27.02.2020 jeweils von 14:30 bis 17:30 Uhr und Freitag, 28.02.2020 von 14 bis 16 Uhr. Für die Anmeldung, die gemeinsam mit dem Kind erfolgt, müssen folgende Unterlagen mitgebracht werden: Anmeldebögen bzw. Empfehlungsschreiben der

Grundschule, das letzte Halbjahreszeugnis, eine Geburtsurkunde und gegebenenfalls der Antrag auf Lehrmittelfreiheit. Diese und weitere Informationen sowie Anmeldevordrucke finden sich auch auf der Homepage des jeweiligen Gymnasiums.

Zum Wert von Lebensmitteln Diskussionsrunde mit REWE-Vertreter, Landwirt und Landfrauen Bad Kreuznach (red). Die nächste Diskussionsveranstaltung aus der Veranstaltungsreihe „MenschMar-

tin“ findet am Montag, 10. Februar, um 18.30 Uhr im Brauwerk statt. Das Thema ist diesmal: „Vom Acker bis zum Teller – zum Wert der LEBENSmittel“. In Zeiten von Massenproduktion, in denen wir gewohnt sind, das ganze Jahr über aus einem schier unendlichen Angebot von Lebensmitteln auswählen zu können, ist gerade die Wertschätzung guter Arbeit und guter Lebensmittel sowohl in der Produktion, im Handel und auch bei den Konsumenten ein wichtiger Schlüssel für Nachhaltigkeit. Gemeinschaftliche Anstrengungen „vom Acker bis zum Teller“ sind nötig, um beispielsweise Lebensmittelverschwendung zu verringern und die natürlichen Ressourcen zu schonen.

Gemeinsam mit meinungsstarken Expertinnen und Experten aus Landwirtschaft, Handel und Verbraucherbildung soll u.a. die Frage „Was wollen die Verbraucherinnen und Verbraucher, was ist von der Landwirtschaft leistbar?“ diskutiert werden. Als Gäste mit dabei: Johannes Zehfuß – Mitglied des Landtags; Dipl. Ing. Gartenbau und Landwirt aus Böhl-Iggelheim Alexander Krüger – REWE-Kaufmann und Inhaber des REWEMarktes am Grenzgraben 8 in Bad Kreuznach Marita Frieden – Geschäftsführerin der LandFrauen RheinlandPfalz und Landwirtschaftsdirektorin (Referat Bildung) bei der Landwirtschaftskammer RheinlandPfalz.

In vielen Verbänden, Jugendgruppen und -einrichtungen übernehmen Jugendliche Verantwortung für andere. In einem Schnupperkurs ins Gruppenleiten mit dem Titel PlayStation 14+ vom 06.-07. März 2020 in der Jugendherberge in Kaub können Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren in die Rolle eines Gruppenleiters bzw. einer Gruppenleiterin hineinschlüpfen. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 €. Es können maximal 18 Jugendliche teilnehmen. Anmeldeschluss ist der 21.02.2020. Anmeldung und weitere Infos: www.fachstellejugend-badkreuznach.de, fachstellejugend. bad-kreuznach@bistum-trier.de, Tel.0671-72151.

Kinderfasching Der Kreative Tanzclub feiert am 8. Februar von 14.33 bis ca. 17 Uhr (Einlass um 14 Uhr) eine Kinderfaschingsparty im Pfarrsaal der Franziskuskirche, Hohlbeinstraße 108. Der Eintritt kostet Erwachsene 3 €, Kinder 2 €. Karten gibt es im LiHi Cafe oder bei Christiane Knoblach, 0171-7227272. Geboten wird ein bunter Faschingsspaß mit lustigen Spielen und vielen Tanzgruppen. Alex Schmeißer wird wie letztes Jahr auch wieder da sein. Für Essen und Getränke ist ebenfalls gesorgt.

Mehr Selbstliebe In einem Vortrag am Dienstag, 11. Februar, 19 Uhr, bei der Kath. Erwachsenenbildung, Bahnstraße 26, referiert die Psychotherapeutin Anni Braun über die Selbstliebe als wichtigste Voraussetzung für seelische Gesundheit und auch für die Nächstenliebe. Nur wer es schafft, sich selbst liebevoll anzunehmen, hat auch die Kraft, das bei seinen Mitmenschen zu tun. Anmeldung bis zum 6. Februar bei der Erwachsenenbildung unter Tel. 0671-27989 oder bei der Referentin unter Tel. 06703-2957.


6. Februar 2020 | KW 6

Straußwirtschaften & Gutsausschänke

Kreuznacher Rundschau | 7

In stiller Verbundenheit Tief betroffen nehmen wir Abschied von

Erna Jung

die als Freundin unseres langjährigen Freundeskreises immer in unserer Mitte weilen und unvergessen bleiben wird. Erna, wir werden Dich und Dein Lachen vermissen.

Annegret, Anneliese, Anita, Gabi, Gudrun, Lilo und Sylvia Januar 2020

Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Aspisheim

Weingut Murach Do.- Sa. ab 17 Uhr Gutsausschank zum Weinfässchen So. ab 16 Uhr Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 Samstag geschl. Donnerstag frisches Mett, Räucherlachs auf Rührei

Bad Münster a.St.-Ebernburg

Gutsausschank Zum Remis‘chen Fr. - So. ab 17 Uhr Burgstraße 3, Tel.: 06708-2205 Maronensuppe mit gebr. Speck, Leberknödel, Rieslingkraut u. Kartoffelpüree, Schokoladentörtchen

Gensingen

Straußwirtschaft Reblausstübchen Langgasse 18, Tel.: 06727-1375

täglich ab 16 Uhr Samstag Ruhetag!

Gensingen

Weinhaus Hess Binger Straße 13, Tel.: 06727-437

Di.- Sa. v. 16 - 23 Uhr So. 12-23 Uhr

Guldental

Weinstube „Zur Hilberschemer Stubb“ Fr. + Sa. ab 18 h Zehnthofstr. 2, Tel.: 06707-960666 So. 10 - 14 h & ab 17 h Direkt an den Guldentaler Wanderwegen gelegen Hunsrücker Klöße mit zweierlei Füllung, Sauerkr. o. Salat

Hackenheim

Do. - Sa. ab 17 h Herbert‘s Weinstube Weingut Sigrid Kaul Bosenheimer Straße 3. Tel.: 0671-61276

Hackenheim Weintreff Grünewald-Schima Mi.-Sa. ab 17 Uhr Ringstraße 13, Tel.: 0671-7967731 So. ab 16 Uhr www.weintreff-gs.de. Neu: Vegane Burger Samstag geschlossen, So. Frühstücksbrunch – abends geschl. Hackenheim

Mo., Di. + Do-Sa. ab 17h Weinstube Wilhelm Hauptstraße 18, Tel.: 0671-68196 Mi. Ruhetag Jeden 2. u. 4. So./Monat ab 16 Uhr geöffnet. Freitag Schnitzelabend, Fr., 14.2 & Sa. 15.2. Schlachtfest

Fr. + Sa. ab 18 Uhr Pfaffen- Lenkas Weinstube Schwabenheim Gewerbestraße 4, Tel.: 06701-205870 So. 12 -1430 & ab 18h 14. Februar: Valentinstagsmenü – Reservierung erbeten Schloß- böckelheim OT Tal

Winzerhof Härter Härters Felsenstübchen Ringstraße 3, Tel.: 06758-6240

Sprendlingen

Weingut und Gutsschänke Lutz Mohr Fr. + Sa. ab 18 Uhr Palmgasse 7. Tel.: 06701-3822 So. ab 16 Uhr Wöchentlich wechselnde Sonderkarte

Tiefenthal

Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Münsterthaler Str. 1, Tel.: 06709-412

Waldalgesheim- Weingut & Gutsausschank Schnell Genheim Bergstraße 10, Tel.: 06724-8489 Pizzaschnitzel und Kartoffelwurst

Fr. + Sa. ab 18 Uhr So. ab 17 Uhr

Fr.-Sa. ab 17 Uhr So. ab 11 Uhr Fr./Sa./Mo. ab 18 h So./Fe. ab 17 Uhr

Waldlaubers

Straußwirtschaft im Weingut Paulus Do. - Sa. ab 18 h Windesheimer Straße 8, 06707-1338 So. & Feiert ab 17 h

Wallhausen

Weinhaus Barth Do. ab 18 Uhr, Hauptstraße 52, Tel.: 06706-554 o. -212 So. ab 17 Uhr Freitag, 7.2. geschlossen

Winzenheim

Feldmann‘s Weinstube Fr.-So. ab 17 Uhr Windesheimer Straße 65, Tel.: 0671-9201967

Winzenheim

Weinstube Meinhard Kirchstraße 13, Tel.: 0671-4 30 30

Mi. - Fr. ab 19 Uhr Sa. u. So. ab 18 Uhr

Wir trauern um unseren Kameraden Peter Jodeleit. Über 43 Jahre verrichtete Hauptbrandmeister und Wehrleiter a. D. Peter Jodeleit seinen Dienst am Nächsten in der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach. Schon als kleiner Junge, bekam er die Feuerwehr hautnah mit, da sein Vater Karl Jodeleit Wehrleiter der Stadt Bad Kreuznach war. Er trat 1961 in den damaligen 2. Löschzug (heute Löschbezirk Nord) der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach ein und entwickelte sich schnell zu einer von den Kameraden geachteten Führungskraft. 1977 wurde er von allen Feuerwehrkameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach zum stellv. Wehrleiter und 1982 zum Wehrleiter gewählt. Dieses Amt behielt er bis zur Erreichung der Altersgrenze mit dem 60. Lebensjahr 22 Jahre lang inne und trat 2004 in den Ehrenzug der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach ein. 1996 wurde ihm das Goldene Feuerwehrehrenzeichen für seine 35-jährige Feuerwehrtätigkeit verliehen. Er setzte sich viele Jahre für die guten Beziehungen zu den Partnerwehren in Halle (Belgien), Bourg en Bresse und Neuruppin ein. Dafür erhielt er das belgische königliche Feuerwehrabzeichen in Gold. Weiterhin wurde er mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz in

Anerkennung und Würdigung besonderer ehrenamtlicher Verdienste ausgezeichnet. Peter Jodeleit war 22 Jahre lang Vorsitzender des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach e. V. und warb stetig um neue Vereinsmitglieder. Er war aufgrund seiner kameradschaftlichen Art bei den Feuerwehrleuten sehr beliebt. Peter Jodeleit ist am 22.1.2020 im Alter von 75 Jahren verstorben. Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach


Stadt

8 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 6. Februar 2020

Termine

Von Wasser und Diamanten

Hallenbad Samstag zu

Kreuznacher Stadtwerke stellen Schwerpunktarbeit vor

Stadt Bad Kreuznach

Am Samstag, 8. Februar, finden im Hallenbad in der Kilianstraße die Deutschen Mannschaftswettbewerbe Schwimmen – Verbandsliga Rheinland statt. Daher ist das Bad an diesem Tag dem Wettbewerb vorbehalten und der Badebetrieb für weitere Gäste nicht möglich. Die Kreuznacher Badgesellschaft bittet um Verständnis und empfiehlt als Alternative zum Schwimmen die crucenia thermen im Kurviertel, mit Thermalwasser- und Süßwasserbecken. Mehr Infos unter www.crucenia-thermen.de.

Demenz und Geborgenheit Am 18. Februar findet von 19 bis 21 Uhr der Vortrag „Geborgenheit und Sicherheit für Menschen mit Demenz“ im Marienwörth statt und zwar im Medienraum im Erdgeschoss des Hauses St. Josef, Mühlenstraße 43. Der Vortrag ist kostenfrei. Isolde Scheick-Kröhl, Innenarchitektin und Beraterin der Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen, referiert über die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Demenz im Bezug auf Geborgenheit, Orientierung, Sicherheit und Barrierefreiheit. Rückfragen gerne an Rosa Oho, Tel. 0160-98324831, E-Mail rosa. oho@marienwoerth.de.

Ver.di-Senioren Der gewerkschaftspolitische Gesprächskreis der ver.di-Senioren trifft sich am Montag, 10. Februar, 15 Uhr, zu seiner monatlichen Gesprächsrunde in der ver.di-Geschäftsstelle am Bourger Platz 4. Wie immer soll nach einer kurzen Information über regionale gewerkschaftliche Aktivitäten rund zwei Stunden Gelegenheit sein, über aktuelle Themen zu diskutieren. Gäste sind willkommen.

Hausmittel bei Erkältung Die Elternschule der Diakonie bietet am Dienstag, 11. Februar, von 19 bis 21 Uhr einen Vortrag „Hilfe bei Husten, Fieber und Co“ an. Hausmittel einzusetzen sowie Anwendungsmöglichkeiten verschiedener Wickel bei Erkältungskrankheiten, Fieber, Mittelohrentzündung und Verdauungsbeschwerden. Die Kurse finden in den Räumen der Elternschule im Erdgeschoss des Personalwohnheims, Rheingrafenstraße 21 in Bad Kreuznach, statt und kosten 20 €. Die Anmeldung ist unter der Telefonnummer 0177-8843440 oder auf www. kindergesundheit-rhein-nahe.de möglich.

Neue Kooperationen, neue Konzepte: Die Kreuznacher Stadtwerke werden in Zukunft mehr mitgestalten, Stichwort smart city, und arbeiten dabei mit der Sparkasse zusammen. Außerdem wird Stadtwerke-Chef Christoph Nath neuer Botschafter für das gemeinnützige Projekt der Diakonie INES. Das Foto zeigt von links Patrick Stoß und Jörg Brendel von der Sparkasse Rhein-Nahe mit Stadtwerke-Geschäftsführer Christoph Nath und Benedikt Schöfferle von der Diakonie. Foto: B. Frey Bad Kreuznach (bf). In der vergangenen Woche hatten die Kreuznacher Stadtwerke zu einem Pressefrühstück eingeladen. Zum einen ging es im den Rückblick auf das Jahr 2019, zum anderen um einen Blick auf die aktuelle Arbeit bei den Stadtwerken, die ja seit etwas mehr als einem Jahr mit Christoph Nath einen neuen Chef haben. Das Jahr des Wassers – Rückblick 2019 Die Kreuznacher Stadtwerke versorgen täglich über 73.000 Einwohnerinnen und Einwohner in der Region mit dem am besten kontrollierten Lebensmittel – dem Trinkwasser. Im vergangenen Jahr haben die Stadtwerke deshalb das Thema „Jahr des Wassers“ aufgegriffen. „Rückblickend auf das Jahr 2019 haben wir viel zum Thema Wasser in den unterschiedlichsten Bereichen unternommen“, leitete Christoph Nath die Aufzählung ein. „Beginnend mit dem gut besuchten Tag der offenen Tür im Wasserwerk und Besichtigungen von Schulklassen, über zwei gesponserte Trinkwasserbrunnen auf dem Kornmarkt bis zum Jubiläum im Thermalbad“, ergänzt er. Der Energie Eddy besuchte KitaKinder und experimentierte mit der Wasserkiste mit ihnen. wasser ist nicht nur Nahrungsmittel, sondern eben auch ein faszinierende Element und für Kinder ein Spielzeug. Wir gestalten Freizeit Beim Thema „Wir gestalten Freizeit“ stand der Bau des Salinenbades ganz oben auf der Agenda. Spatenstich war im Oktober 2019. Den aktuellen Stand der Bauarbeiten hält die Baustellenkamera auf der Homepage www.

salinenbad.de/freibad-salinental fest. Vom Versorger zum Gestalter Christoph Nath ist seit dem 1. Oktober 2018 Geschäftsführer der Stadtwerke. Neben den Aktionen setzte Nath im Jahr 2019 auf Strategiearbeit und erarbeitete mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Strategiediamanten der Unternehmensgruppe Kreuznacher Stadtwerke. „Dafür brauchen wir keine externe Unterstützung. Herausgekommen ist ein Strategiediamant, mit dem die Stadtwerke das Hier und Jetzt und die Zukunft gestalten. „Eine Klammer bildet dabei unser großer Beitrag zu Smart City und wir haben in den verschiedensten Bereichen von Mobilität über Digitale Produkte bis hin zur Grünen Energie noch viel vor“, so Nath. Übrigens: Im Februar und März 2020 gibt es Infoveranstaltungen für alle Bürgerinnen und Bürger in Bosenheim und Planig, um noch schnelleres Internet mit dem Partner Inexio dort möglich zu machen. Grüne Energie Im Jahr 2019 stieg die Anzahl der Kunden, die von den Stadtwerken mit Ökostrom versorgt werden von rund 4.200 auf 5.500 Kunden. „Wir werden in diesem Jahr prüfen, ob wir die Grundversorgung mit Strom ab 2021 vollständig auf Grüne Energie umstellen“, beschreibt Nath eine der Maßnahmen aus der Strategiearbeit. Kooperation mit der Sparkasse Um gemeinsam Zukunft zu gestalten, hat die Unternehmensgruppe weitere starke Partner an der Seite, mit denen sie 2020 verschiedene Projekte umsetzen wird.

Zusammen mit der Sparkasse Rhein-Nahe findet der erste Hackathon zum Thema Mitarbeitermobilität statt. Ein Team bestehend aus vier Mitarbeitern der Unternehmensgruppe Kreuznacher Stadtwerke und vier Mitarbeitern der Sparkasse RheinNahe wird gemeinsam Ideen, Visionen und Lösungsansätze zum genannten Thema erarbeiten. Und auch bei der Förderaktion „Wir sorgen für Bad Kreuznach“ ist die Sparkasse in diesem Jahr mit an Bord. Sie verdoppelt die von den Stadtwerken bereit gestellten 7.500 Euro auf 15.000 Euro, die in Form von Eddy Talern von Vereinen für gemeinnützige Projekte gesammelt werden können. Vom 14. Februar bis 15. März 2020 können die Projekte eingereicht werden, ab dem 29.3. gibt es dann Eddy Taler, die gespendet werden können. Mehr Infos unter www.wir-sorgen-fuer-badkreuznach.de. Botschafter für INES Und noch eine weitere Aktion passt zu dem Jahr 2020 der Unternehmensgruppe mit dem Motto „Wir sorgen für Bad Kreuznach“. INES – Initiative Nahe engagiert sich – konnte Christoph Nath als INES-Botschafter gewinnen. Bereits seit 2011 unterstützen die Stadtwerke am Ines-AktionsTag eine gemeinnützige Einrichtung mit ihrer Tatkraft. So wurden in den letzten Jahren Kita-Räume gestrichen, Barfußpfade angelegt und sogar ein Baumhaus gebaut. Nath möchte weitere regionale Unternehmen dazu gewinnen, ihre Arbeitskraft am Ines-Tag zur Verfügung zu stellen, um gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Termine

Stadt Bad Kreuznach

Opernfestspiele in Verona Die berühmten Opernfestspiele in Verona sind das Ziel einer Reise der Volkshochschule Bad Kreuznach vom 23. bis 27. Juli 2020. Hervorragende Besetzungen, aufwendige Bühnenbilder, riesige Chöre und die ganz besondere Atmosphäre der größten FreiluftOpernbühne der Welt machen die Aufführungen zu einen unvergesslichen Erlebnis. Auf dem Programm steht Verdis Oper „Nabucco“ mit dem bekannten Lied des Gefangenenchores. Bequem geht es mit dem Flugzeug von Frankfurt nach Verona und dann weiter in ein 5-Sterne-Traditionshotel in Brescia. Von dort aus werden zusätzlich Tagesausflüge mit entsprechenden Führungen und Besichtigungen nach Mantua, Cremona und Verona unternommen. Das detaillierte Programm ist unter www.volkshochschule-badkreuznach.de einzusehen. Der Reisepreis beträgt bei 25 Personen 1.103 €. Eine Anmeldung ist bis spätestens 15. März 2020 erforderlich, Tel. 0671-800 766.

Alter spielt keine Rolle Im Rahmen der Reihe „BiZ & Donna“ zu gleichen Chancen im Beruf findet am Dienstag, 11. Februar, 9 bis 11 Uhr, im Berufsinformationszentrum (BIZ), Bosenheimer Straße 16, der Vortrag „Selbstvermarktung – Alter spielt keine Rolle“ statt. Er zeigt unterschiedliche Wege der Orientierung und Rückkehr in den Beruf auf. Referentin Martina Schramm sieht im beruflichen Wiedereinstieg in der Lebensmitte die Chance zur Überprüfung alter Muster und Werte. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung nicht notwendig. Kontakt: Anne Albert, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Tel. 0671-850420. Wer möchte, kann um 8.30 Uhr zu einem kleinen Frühstück kommen.

Das Ende der westlichen Weltordnung Am Samstag, 8. Februar, 18 Uhr, findet im Markus-Zentrum, Matthias-Grünewald-Straße 20, eine Lesung und Gespräch mit der Journalistin Andrea Böhm statt. Von 2013 bis 2017 berichtete sie aus Beirut und anderen Ländern des Nahen und Mittleren Ostens. Andrea Böhm beschreibt in ihren Reise-Reportagen die Krisen und Umbrüche – und das Ende der westlichen Weltordnung. Veranstalter: Pfarramt für Ausländerarbeit.




6. Februar 2020 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 9

SIE SIND ES SICH WERT!

VI E L S ZU M E U E N WOHL N FÜHLE

D E S HALB FCM

GROSSES KURSANGEBOT Tägliches Kursprogramm mit über 109 Gruppenkursen pro Woche

PERSÖNLICHE BETREUUNG Professionelle Trainer bzw. Gesundheitsexperten kümmern sich dauerhaft um Ihr Wohlbefinden

EINFACH ZUM WOHLFÜHLEN Wellness & Spa auf über 1.500‹m2, Außenschwimmbad, Damensaunen, großzügige Ruhebereiche

Jetzt informieren und weitere Vorteile entdecken auf www.fitnesscenter-merkelbach.de Schwabenheimer Weg 137 · Bad Kreuznach Info-Line: 0671 74222 www.fitnesscenter-merkelbach.de


Stadt und Stadtteile

10 | Kreuznacher Rundschau

Termine Stadtteile Bad Kreuznach

Stama-Schüler unter den besten „Lateinern“ David Stockmann auf Platz 3 beim Landeswettbewerb

Vermesser kommen BME. In den Kalenderwochen 6 bis 8 werden Grundstücke, die im Überschwemmungsgebiet der Nahe liegen, vermessen. Diese Aufgabe übernimmt das Ingelheimer Vermessungsbüro Morawietz. Es wird auch erforderlich sein, private Grundstücke zu betreten. Infos gibt es bei der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord unter Tel. 0261-1202942.

Hast Du Töne? BME. Der Gesangverein 1872 Ebernburg e.V. bereitet sich momentan auf sein Sommerkonzert vor. Das Motto ist: ADIEMUS. Es werden Popsongs in deutscher und englischer Sprache gesungen. Gerne nimmt der Chor in den Männerstimmen (Tenor und Bass) Interessierte auf. Konzerttermin: 27. Juni in der katholischen Kirche Ebernburg. Die Proben finden dienstags um 19.30 Uhr im Kammermusiksaal, Bad Münster am Stein, statt. Lust mitzumachen? Weitere Informationen gibt’s bei Raphaela HausMecking (Vorstand), Tel. 01709669107 oder raphaelahaus@gmx. de , Ion Birau (musikalischer Leiter), Tel. 0175-8309386.

Chanten BME. Am Samstag, 8. Februar, trifft sich der offene Chantkreis von Bad Münster zu seinem monatlichen Treffen. Beginn ist um 18.30 Uhr in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43. Bis 20.30 Uhr werden Mantren, Kraft- und Heillieder aus der ganzen Welt, gesungen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Kosten: 8 €.

Taizé-Gebet BME. Am Freitag, 7. Februar, 19 Uhr, findet in der katholischen Kirche „Heiliger Johannes der Täufer“, Triftstraße 36 in 55583 Ebernburg, eine Taizé-Andacht statt. Nehmen Sie sich Zeit und lassen Sie Texte, Melodien und Lieder in einer ruhigen, stimmungsvollen Atmosphäre auf sich wirken und setzen Sie so bewusst Ihren Ruhepunkt in einer gemeinsamen Andacht.

Musikertreff BME. Menschen, die gerne gemeinsam mit anderen musizieren, sind zum Musikertreffen am Mittwoch, 12. Februar, 10.30 Uhr, eingeladen. Ort: Stadtteilbüro Bad Münster am Stein-Ebernburg, Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43. Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten. Infos unter Tel. 06708-6693300.

KW 6 | 6. Februar 2020

Bad Kreuznach (red). Die Schulgemeinschaft des Gymnasiums an der Stadtmauer freut sich mit David Stockmann (MSS 12), der im Rheinland-Pfalz-weiten Wettbewerb Certamen Rheno-Palatinum den dritten Platz belegte. Dass das Erlernen alter Sprachen Spaß macht und als ausgezeichnetes Fundament für das Lernen und Verstehen überhaupt gesehen werden kann, bestätigt der Preisträger im nachfolgenden Interview. Das Gespräch führte Lehrerin Britta Schulz. David, Sie haben im letzten Jahr den dritten Preis im Certamen Rheno-Palatinum (RheinlandPfalz Wettbewerb im Fach Latein) errungen. Seit wann lernen Sie Latein?

Ich lerne seit der 5. Klasse am Gymnasium an der Stadtmauer Latein. Hierbei zählt Latein als 1. Fremdsprache und Englisch als 2. Fremdsprache. In der 8. Klasse kann man dann später noch zwischen Griechisch und Französisch entscheiden. Es gibt aber auch die Möglichkeit, ab der 6. Klasse Latein als 2. Fremdsprache zu wählen. Wieso haben Sie sich damals dazu entschieden, ab der 5. Klasse Latein zu lernen? Ich fand damals die Idee, eine eher seltene Fremdsprache zu erlernen, faszinierend. Die römische Kultur und Geschichte waren für mich damals solch interessante und unbekannte Gebiete, die ich näher kennenlernen wollte. Natürlich werden auch diese im Unterricht behandelt.

VfL 1884 Bad Münster am Stein e.V.

Haben Sie die Entscheidung denn nicht bereut? Viele Leute sagen doch: „Wozu braucht man eigentlich Latein? Das ist doch eine tote Sprache.“ Als wir das erste Mal Lateinvokabeln lernen sollten, kamen Zweifel auf. Von der Grundschule war man einfach eine andere Unterrichtsart gewohnt. Diese Bedenken legten sich aber schnell, soweit man in die Routine des Lernens hineingekommen war. Die Disziplinen, die man im Lateinunterricht lernt, kritisches Denken, Analyse und Lernen, helfen in anderen Fächern und geben ein gutes Fundament für die Schulzeit. Nachdem ich mich an das Lernen, das in jedem Fach wichtig ist, gewöhnt hatte, machte Latein Spaß. Durch das Kennenlernen der römischen Geschichte und Lebensart wurde der Unterricht noch interessanter. Könnte ich heute nochmal wählen, würde ich wieder Latein wählen. Auch wenn Latein heutzutage höchstens im Vatikan noch aktiv gesprochen wird, ist es trotzdem keine tote Sprache. Sie lebt in vielen Fremdsprachen und Fachwörtern weiter. Außerdem sind viele Sprachen wie Französisch und Spanisch als romanische Sprachen für Lateinschüler sehr zugänglich. Nun lernen Sie auch noch in der Oberstufe Latein im Leistungskurs. Was macht man denn da noch?

In der Unter- und Mittelstufe werden vor allem zwei Dinge unterrichtet: Übersetzen und die Grammatik, die man zum Übersetzen braucht. In der Oberstufe aber liegt der Fokus fast komplett auf dem Übersetzen. Und das ist der spannendste Teil. Man hat die Möglichkeit, Schriften bekannter römischer Autoren wie Plinius, Ovid oder Vergil im Original zu lesen. Hierbei bekommt man ein ganz anderes Gefühl für die inhaltlichen Darstellungen und das sprachlich kunstvolle Präsentieren der Texte. Diese Originaltexte sind wie Fenster in eine andere Zeit. So etwas behandelt man in keinem anderen Fach. Wollen Sie Latein studieren? Glauben Sie, dass Latein Ihnen auch für andere Studiengänge nützlich sein könnte? Ich bin noch nicht sicher, was genau ich studieren möchte. Latein kam mir bei meinen Überlegungen aber auch in den Sinn. Aber egal, was ich in Zukunft machen werde, denke ich, dass mir Latein etwas bringen wird. Die Logik, die in diesem Fach geübt wird, ist in allen Bereichen des Lebens nützlich. Auch kann man sich durch den aufgebauten Wortschatz viele Fremdund Fachwörter herleiten. Und Latein im Lebenslauf kann bei einer Bewerbung natürlich auch nicht schaden.

Kindersport – Programm (In den Schulferien und an „Brückentagen“ finden keine Übungsstunden statt.)

Aktuelles Sportprogramm (In den Schulferien und an „Brückentagen“ finden keine Übungsstunden statt.) Fit und Aktiv (50+) Mittwochs 18:00 – 19:00 Uhr Übungsleiterin: Barbara Gumbsheimer

des DTB Kinderturnclubs VfL 1884 Bad Münster am Stein e.V.

0178/1619369

Eltern-Kind-Turnen

Freitags 16:00 – 17:00 Uhr

Kleinkinderturnen

Montags 17:00 –18:00 Uhr

Kleinkinderturnen

Freitags 15:00 – 16:00 Uhr

Fit mit Fun Mittwochs 19:30 – 20:30 Uhr Übungsleiterin: Claudia Buschner

06708/617747

Wirbelsäulengymnastik Donnerstags 18:00 – 19:00 und 19:00 - 20:00 Uhr (2 Gruppen in Kursform, Anmeldung erforderlich!!!) Übungsleiterin: Ulli Untersteller 06708/661068

Kinderturnen

Alter: ab 6 Jahre

Rope - Skipping

Dienstags 16:00 – 17:00 Uhr Dienstags 17:00 – 18:00 Uhr

Volleyball – Freizeitgruppe Donnerstags 20:00 – 21:00 Uhr Uwe Eckert

06708/669385

Showtanz für Kids

Aikido und Selbstverteidigung Samstags 9:30 – 10:30 Uhr Nidan Aikikai Japan:

Michael Stellpflug michael.stellpflug@vfl-bme.de

Nordic Walking „Fastenzeit-Kurs“ (8 Einheiten) Start: Samstag, 29.02.2020 Übungsleiterin: Beate Gehm

06708/617373

Spieleabend für ALLE ab 15 Jahre Jeden 2. Freitag im Monat im VfL Vereinsheim Infos und Anmeldung: Valérie Ladouceur spieleabend@vfl-bme.de Interesse geweckt? Dann informieren sie sich einfach bei den Übungsleiter/innen… …oder auf www.VFL-BME.de

info@vfl-bme.de

VfL 1884 Bad Münster am Stein e.V., Schlossgartenstraße 12, 55583 Bad Kreuznach

Ballsportgruppe

Montags 16:00 – 17:00 Uhr

Alter: 7 – 9 Jahre

Donnerstags 15:45 – 16:45 Uhr

Alter: 4 – 6 Jahre

Donnerstags 16:45 – 17:45 Uhr

Alter: ab 7 Jahre

Freitags 17:00 – 18:00 Uhr

Aikido und Selbstverteidigung Alter: ab 10 Jahre

Samstags 9:30 – 10:30 Uhr

Interesse an unserem DTB-Kinderturnclub und Kinder-Sport-Programm geweckt und noch nicht da gewesen? Kommt einfach vorbei! Alle oben aufgelisteten Übungsstunden finden, außer in den Schulferien und an Brückentagen, in der Turnhalle der Grundschule Bad Münster am Stein (Ringstraße) statt.

Oder informiert Euch vorab bei: Steffi Timm Silke Berens Michael Stellpflug oder im Internet::

06708-6244119 (Turnen, Tanzen, Ballsport, Inliner) 06708-669375 (Rope-Skipping) michael.stellpflug@vfl-bme.de (Aikido) www.vfl-bme.de

inf@vfl-bme.de

…und das ALLES mit dem günstigen Familienbeitrag von nur 6,50 €/Monat!!!


6. Februar 2020 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 11

Almased® Vitalkost***

Basica® Compact Basische Tabletten*** Sie sparen

31%

Basische Mineralstoffe und wertvolle Spurenelemente stabilisieren das Säure-Basen-Gleichgewicht, reduzieren Müdigkeit und Erschöpfung und unterstützen den Energiestoffwechsel. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Sie sparen

4,84 $

Abnehmen ohne zu hungern: Mit der vollwertigen Schlankheits-Diätnahrung können Vollmahlzeiten täglich ersetzt werden. Unterstützt die Diät, beugt dem Jo-Jo-Effekt vor. 500 ml

16,95

100 g = 3,39

Hoggar® Night 25 mg Doxylaminusucciat Tabletten***

Statt 14,50*

9,99

120 Stück

Nahetal-Forum

Statt 21,79*

Sie sparen

38%

Wirkstoff: Doxylaminusucciat. Anw.-Geb.: Zur Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen. Enthält Loctose.

Statt 12,97*

7,99

20 Stück

*UVP = unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Angebote gültig vom 01.02.-29.02.2020. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler übernehmen wir keine Haftung! Änderungen vorbehalten. ** = Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen. *** = Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

COUPON 20% Sie erhalten mit Vorlage des Rabatt- Gutscheins 20 % Rabatt auf 1 Artikel Ihrer Wahl. Gutscheine, andere Rabatte und Bonussysteme sind nicht miteinander kombinierbar. Ausgenommen sind verschreibungspflichtige Arzneimittel und Rezeptgebühren (außer Herstellungen, Behandlungen und Gutscheine). Dieser Gutschein ist für eine Person gültig vom 01.02.-29.02.2020

Ludwig-Kientzler Str. 5 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 89669320 · Fax. 0671 - 896693219 www.nahetal-apotheke.de · info@nahetal-apotheke.de

Winter

ALLE TÖNUNGEN OHNE AUFPREIS

SALE

KUNSTSTOFFGLÄSER IMMER EXTRA DÜNN – KEIN 1,5 INDEX

Gilt für gekennzeichnete Brillen

Alles

inklusive

PREISE GELTEN FÜR ALLE SEHSTÄRKEN INKL. FASSUNG

Einstärkenbrille

69 €

Alles

inklusive

statt 111 €

Gleitsichtbrille

169 € statt 222 €

eyes + more Bad Kreuznach Mannheimer Straße 118 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671 92036943

Mo. - Sa. 9:30 - 20:00 Uhr www.eyesandmore.com

Gültig bis 23.02.2020. Nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar.

Termine Außerhalb

Kindersachenbasar Gau-Bickelheim. Kindersachenbasar für Selbstverkäufer mit großem Kuchenbuffet am Samstag, 7. März, von 14 bis 16 Uhr in der Turnhalle der Grundschule St. Martin in der Pestalozzistraße 5 in Gau-Bickelheim.

Stammtisch Soonwaldinitiative Argenthal. Der Vorstand der Initiative Soonwald lädt zu seinem 168. Stammtisch ein.

1, 55496 Argenthal, statt. Tel. 06761-967575; Gastgeber: U.D. Nikiforow.

Dieser findet am Freitag, 7. Februar, ab 19 Uhr im Gasthaus „Waldsee“, Haus am Waldsee

Hierzu sind alle Mitglieder, Freunde, Gönner und andere Interessierte herzlich eingeladen.

NURKURT hat Besuch Wöllstein. Am 4. April, ab 19.30 Uhr, ist es wieder soweit. NURKURT hat zum 9. Mal Besuch und lädt diesmal in das Gemeindezentrum in Wöllstein ein. Wiederum wird es durch seine musikalischen Gäste, eine bunte Mischung aus Blues,

Pop, Folk und Rock geben. Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 12 € zzgl. Vorverkaufsgebühr bei Sinopoli in Wöllstein, telefonisch unter 0171-1752332, im Shop unter www.nurkurt.de oder an der Abendkasse zum Preis von 15 €.


Fastnacht

12 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 6. Februar 2020

Sponheimer Narrenschiff in voller Fahrt Sponheim (bf). Also, das erste Lob an dieser Stelle gilt Musikern: Die Musik bei der Sponheimer Sitzung wird noch live von einer großen Kapelle gespielt. Mit Dirigent und perfekt abgestimmten Narhallamarsch. Und auch sonst ist mir das Fastnachtsgeschehen mit seinen 2 Mal 11 Programmpunkten durch und durch sympathisch. Das Ganze stand unter der Leitung des Sitzungspräsidenten Matthias Spira, der pünktlich die Bühne für den ersten Auftritt freigab, den Tanz der Großen Blauen Garde (Leitung Bianca Lamb). Ein Augenschmaus und Stimmungsgarant. An dieser Stelle können die weiteren originellen oder traditionellen Tänzer erwähnt werden: Die Damengymnastikgruppe als und mit „Cordula Grün“. Die feurigen Funkenmariechen (Leitung Josefine Schappert), das Männerballett, das sich heiter um die Welt tanzte. Die Rote

Garde, die nach der Pause wieder die Aufmerksamkeit auf die Bühne lenkte. Gute Laune brachten die Klostersänger (Oi,Oi, Oi, Oi), die Eulen auf einer Baustelle (Bagger mich an), die Desperate Housewives mit ihrem prächtig kostümierten Einblick „nachts ins Museum“ und die Knüga mit ihrer orientalischen Duftmarke „Aladdin“. Neben dem Tanz darf auch der politisch-närrische Blick auf das Geschehen nicht fehlen und den lieferte Michael Schuster mit seinem treffsicheren Protokoll. Und schließlich erwartet das Publikum Witz und Kokolores – und das servieren ihnen die Aktiven vom Sponheimer Carneval Verein gerne. Super Ideen brachten sie mit dem eingespülten Team, den Putzfeen Tamara Hettwer und Josefine Schappert, den schrägen Vögeln mit Flugangst (Christine und Kathrin Stroh), dem jungen Feuerwehrmann Yannick Spira oder dem Auftritt mit beson-

deren Zwischenönen von Franjo Leitl, Michael Schuster und Roland Schlitz im Gasthaus Franz Leitl – was für eine Gaudi, das Publikum hat Tränen gelacht (unsere Fotos). Auch in Halbzeit zwei konnten Alexandra Spira und ihre Erfahrungen mit moderner Technik und Adam und Eva (Christian

Spira und Sebastian Feistel) mit Ärger im Paradies ebenso wie Nico Gäns als „Es Gänsje“ das Publikum begeistern. Eine schöne Sitzung und ich hoffe, ich habe alle erwähnt. Übrigens: Natalie Braun erhielt den Verdienstorden des Vereins.  Fotos: B. Frey

Duchroth: Welcome to the Jungle

Das Märchen ist immer ein Höhepunkt bei der Duchrother Fastnacht. Auch in diesem Jahr wieder klasse in Szene gesetzt. Fotos: B. Frey

Duchroth (bf). Am vergangenen Samstag wurde in Duchroth unter dem Motto „Welcome to the jungle“ gefeiert. Der Elferrat – besetzt mit den Herren des Männerballetts – hatte auch gleich den Spitznamen „TarZAHNrat“, denn er wurde geführt von Sitzungspräsident Jürgen Schuster, Spitzname „Zahn“. Um eine gelungene Sitzung zu feiern, darf eine Zutat nicht fehlen, nämlich der Tanz. Und hier erstürmten das Parkett: Die Garde aus Odernheim | die Tanzgruppe Sweet Generation mit einem Tanz zum Motto „Karneval in Rio“ | die Tanzgruppe Black Diamonds vom

Die Dschungelkönige aus dem Publikum – bei der Duchrother Sitzung wurden die schönsten Kostüme prämiert.

Karnevalverein Waldalgesheim | aus Staudernheim war die Tanzgruppe Toxico Diabolo mit „The spook returns“ zu Gast und die Tanzgruppe Arabasca zeigte ihren Tanz „Der Froschkönig. Viel umjubelt war auch der Tanz der Golden Girls – Elke Wilhelm, Anja Wilhelm und Ina Gisdepski – die als alte Tanzhäschen das Publikum verzauberten sowie der Auftritt des Männerballetts, die zu „the lion king“ und „Safri Duo“ die Frauenherzen höher schlagen ließen. Die fastnachtliche Würze geben die Wortbeiträge mit Protokoll und Kokolores, für die sich in diesem Jahr folgende Aktive stark machten: Benjamin Oster (Staudernheim) als Schriftsteller, der der Behauptung, dass Männer sexsüchtig sind, genau auf den Grund gehen musste. Das Protokoll haben Anika Wohlleben und Christoph Weinkauf im Doppelpack übernommen. Mit viel Witz und Charme berichteten sie über das höchst abwechslungsreiche Duchrother Dorfgeschehen – schöne Geschichten. Erich Fett und Alexander Haßinger aus Staudernheim zeigten sich dem Publikum als Prima Ballerina und berichtete von ihren Erfahrungen aus der Ballettwelt. Nevio Geib ist Duchroths Faschingsnachwuchs und ist seit einigen Jahren nicht mehr aus dem Programm wegzudenken. Er berichtete von einer Schifffahrt mit der Verwandtschaft, bei der nicht immer alles glatt lief. Zum zweiten Mal in Duchroth Gast waren Martina Sachs und Stephan

Senft aus Norheim. Als Gisela und Heiner erzählten sie von ihren Erlebnissen aus dem gemeinsamen Urlaub. Das Sahnehäubchen der Duchrother Fassenacht ist das Märchen, in diesem Jahr „Des Kaisers neue Kleider“ bzw. „des Kaisers großer Schwengel“. Großartig gesprochen wurde das Ganze von Christoph Weinkauf, dem Erzählopa, der sämtliche Charaktere spricht – und das in unterschiedlichen Dialekten und mit persönlichen Besonderheiten. Ganz große Lesekunst. In Szene gesetzt werden die Charaktere dann von schauspielenden Duchrothern, die das Stück mit Mimik und Gestik beleben. Der neue Kaiser, äh Bürgermeister Schörg Neiß (gespielt von Anika Wohlleben) wünscht sich für seine Inthronisierungsfeier ein neues Gewand. Sein Diener (Cathi Leva) macht sich auf die Suche und findet einen Bollywood-Schneider aus Kalkutta (Kisa Wohlleben). Als Bezahlung soll die nymphomanische Kaisergattin (Christiane Leva) herhalten, doch der Deal droht zu platzen. Der Modezar und die Kaiserin beschließen, den Kaiser zu blenden und ihm kein Gewand zu geben. So stellt er sich nackt vor sein Volk und übernimmt die Abwassernachzahlungen. Als der Schwindel auffliegt, jagt er Weib und Modemacher vom Hof und lebt fortan mit seinem treuen Diener. 11 von 11 närrischen Punkten gibt es für dieses Duchrother Spektakel.


Bau-Ratgeber der Kreuznacher Rundschau

KR KW 6 | 6. Februar 2020 | Seite 13

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren

          • Dachstuhl mit Ziegeleindeckung   

• Dachgauben • Dachumgestaltung   

 • Dachfenster • Dachausbauten  • Ziegelumdeckung  • Wärmedämmung 

  • Raumluftreinigungssystem 

   ENERGIEBERATER KESSLER & SOHN ZIMMEREIBETRIEB - BAUKLEMPNEREI Schulstrasse 19. 67821 ALSENZ. Tel. 06362-993081. www.zimmerei-kessler.de 

  

 

 

100% Maler MĂźller

=

Nasse Wände? Feuchter Keller? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN.

ÂŽ

Abdichtungstechnik RĂźger GmbH t 0671 - 48332826

www.isotec.de/rueger • Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein... Malerbetrieb J. Mßller • Meisterbetrieb 55546 Pf.-Schwabenheim • Rathausstr. 8 Tel.: 0671/ 2 64 51 • Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de

Markus EisenlĂśffel

Malergeschäft ¡ BurgstraĂ&#x;e 20 a ¡ 55583 Bad Kreuznach

Maler-, Tapezier- und Bodenbelagsarbeiten

e

M

E

Lieferung und Verlegung von Vinyl-Design-Belägen, Teppich-, PVC- und LaminatbÜden Fassadengestaltung und Wärmedämmung Tel.: 06708 660680 ¡ Fax: 06708 660682 E-mail: eisenloeffel.maler@gmx.de www.malergeschaeft-eisenloeffel.de

Familienbetrieb gegrßndet 1933 • Innungsmitglied seit 1937

Fritz Strieffler . 55595 Sommerloch . Tel.: 06706 8534 info@fsr-diesolarwerker.de


KR KW 6 | 6. Februar 2020 | Seite 14

Bauen und Wohnen

Vertrauen Sie

RS Wärmetechnik Erneuerbare Energien – Wärme aus der Natur Heizung · Sanitär · Solartechnik Pelletanlagen · Wärmepumpen Leckortung · Kundendienst Edelstahlkaminbau u. Sanierung

Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen? Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

RS Wärmetechnik · Roland Schroll Michelau 2 · 55585 Hochstätten Tel: 06362-30 86 32 Mobil: 0173 794 16 13 info@RS-Waermetechnik.de · www.RS-Waermetechnik.de

STURM

meralux G. Kistner GmbH Industriestr. 3 | 55597 Wöllstein

ber seit ü en hr 60 Ja

Telefon: +49 (6703) 9315-0 +49 (6703) 9315-550 Fax:

info@meralux.de www.meralux.de

STURM

seit 1931

STURM

STURM

RAUM - DESIGN - AUSSTATTUNG seit 1931

RAUM - DESIGN -seit AUSSTATTUNG Parkett-Studio: 1931 • Massiv‐Parkett Massiv Parkett Parkett-Studio: • Ein‐/Mehrstab‐Parkett • Mehrschicht‐Parkett • Massiv‐Parkett Massiv Parkett • „Signatur“ Edelholzboden • Ein‐/Mehrstab‐Parkett

RAUM - DESIGN -AUSSTATTUNG

seit 193

• Mehrschicht‐Parkett

Der Boden, auf dem man zuhause ist,  sollte immer ein Gedicht für die Füße sein.

‐ Verlegung • „Signatur“ Edelholzboden ‐ Aufarbeitung  (schleifen u. reparieren) (schleifen u. reparieren) ‐ Verlegung ‐ Grundreinigung / Einpflege ‐ Aufarbeitung  (mit Lack oder Öl)

Parkett-Studio:

Parkett-Studio: (schleifen u. reparieren) (schleifen u. reparieren)

• Massiv‐Parkett Massiv Parkett • Ein‐/Mehrstab‐Parkett www sturm raumausstattung de www.sturm‐raumausstattung.de • Mehrschicht‐Parkett HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Der Boden, auf dem man zuhause ist,  ‐ Grundreinigung / Einpflege Ö Öffnungszeiten: Duhlwiesen 20 | 55413 Weiler b. Bingen / Rhein Mo. – Sa. 9.00 – 12.30 Uhr Tel. 06721 / 3 26 97 (mit Lack oder Öl) Mo. – Fr. 14.30 – 18.00 Uhr

Duhlwiesensollte immer ein Gedicht für 20 | 55413 Weiler b. Bingen / Rhein Tel. (06721) 3 26 97 die Füße sein. | Fax (06721) 3 47 46 Email: sturm-raumausstattung@t-online.de

Mi. u. Sa. Nachmittag geschlossen

Duhlwiesen 20 | 55413 Weiler b. Bingen / Rhein Tel. (06721) 3 26 97 | Fax (06721) 3 47 46 Email: sturm-raumausstattung@t-online.de

Öffnungszeiten: Ö Mo. – Sa. 9.00 – 12.30 Uhr Mo. – Fr. 14.30 – 18.00 Uhr Mi. u. Sa. Nachmittag geschlossen

www sturm raumausstattung de www.sturm‐raumausstattung.de

Es gibt immer wieder Hausbesitzer, die von einer Außenwanddämmung absehen, weil sie der Meinung sind, dass dann die Wände nicht mehr atmen könnten. Sie verzichten damit auf eine effektive Maßnahme zur Reduzierung ihres Energieverbrauchs aufgrund eines immer noch verbreiteten Vorurteils. Die Behauptung, dass Wände atmen können -also zum Luftaustausch im Haus beitragen- ist schlichtweg falsch. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und kann nicht im Sinne eines Luftaustauschs atmen. Eine notwendige Lüftung findet nur durch regelmäßiges Öffnen von Fenstern und Türen oder über eine Lüftungsanlage statt. Das einzige, was sich im Winter durch die Wände nach draußen bewegt, sind etwa 1 bis 2 % des Wasserdampfes, der sich in der Innenraumluft befindet. Für ein gutes Raumklima ist diese geringe Menge nicht relevant. Insgesamt müssen während der Heizperiode 1.000 bis 2.000 Liter Feuchtigkeit in einem Einfamilien-

haus durch die Lüftung nach draußen transportiert werden. Wie viel Energie Sie mit einer Wärmedämmung einsparen können und was hinsichtlich des notwendigen Luftaustauschs zu beachten ist, erläutern Ihnen gerne die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer Voranmeldung. Der Energieberater hat am Montag, den 03.02.20 von 13.30 - 18 Uhr Sprechstunde in Bad Kreuznach in der Kreisverwaltung (Raum 109, 1. OG), Salinenstraße 47, 55543 Bad Kreuznach. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter 0671/8031004. Für weitere Informationen und einen kostenlosen Beratungstermin: Energietelefon Rheinland-Pfalz: 0800 / 60 75 600 (kostenfrei), montags von 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr, dienstags und donnerstags von 10 Foto: shutterstock bis 13 und 14 bis 17 Uhr.

Containerdienst B&S GmbH

s

auch samstag

Lieferung von: Abholung von: • Schotter • Sand • Bauschutt • Erdaushub • Grünabfällen • Holz, u.v.m. • Splitt • Kies, u.v.m.

Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen, Entkernungen und Abrisse

Tel. 06 71 - 7 20 51 info@containerdienst-bad-kreuznach.de


Bauen und Wohnen

den Spezialisten vor Ort

101% - wir bieten mehr als andere

&

GbR

KR KW 6 | 6. Februar 2020 | Seite 15

MALERBETRIEB Planiger Str. 34 / Halle 52 ¡ 55543 Bad Kreuznach Mobil 0151 / 14 13 11 86 ¡ Bßro 0671 / 21 08 94 09

info@maler-badkreuznach.de ¡ www.maler-badkreuznach.de

Balkon sanieren

Altes Haus? Mach was draus!

Seit 1992 Ihr Partner im Handwerk Wir renovieren Häuser und Wohnungen aus einer Hand.

WohlfĂźhloase sichern

l l

Der eigene Balkon ist fĂźr viele eine Oase im Alltag. Häufig wird er liebevoll begrĂźnt, mĂśbliert und dekoriert. Selbst der „Urlaub auf Balkonien“ erfreut sich steigender Beliebtheit. Statistiken zufolge verfĂźgen inzwischen mehr als 57,3 Millionen Menschen in Deutschland Ăźber das Privileg, eine Wohnung mit Balkon oder Terrasse zu haben. Bautechnisch betrachtet sind diese Oasen aber oft eine Schwachstelle des Hauses. Abnutzung und Witterung sowie schlechte Abdichtungen lassen Feuchtigkeit ins Haus eindringen, Wärme entweichen und Schimmelpilz auf den ausgekĂźhlten Innenseiten der AuĂ&#x;enwände entstehen. Eine Zustandskontrolle lohnt sich also - eine professionelle Sanierung allemal. „Wir beobachten das Problem schon seit langem“, erläutert Diplom-Ingenieur Thomas Molitor, stellvertretender technischer Leiter des Sanierungsunternehmens ISOTEC. „Doch jetzt haben wir eine qualitativ hochwertige LĂśsung fĂźr die Balkonsanierung entwickelt, die von unseren Profis in kurzer Zeit und mit langfristiger Wirksamkeit ausgefĂźhrt wird.“ Beim VorOrt-Termin identifizieren die Sanierungsexperten die genaue Schadenursache. Die AusfĂźhrung erfolgt dann in fĂźnf Stufen. Zunächst wird der Oberbelag und die vorhandene Abdichtung bis auf die tragfähige Unterkonstrukti-

on entfernt. Je nach Bedarf wird daraufhin ein Gefälleestrich erstellt, damit auch Regenwasser zuverlässig abflieĂ&#x;en kann. Daraufhin wird die Balkonoberfläche fachmännisch grundiert. „Bei der Balkonsanierung benĂśtigen vor allem Details, wie zum Beispiel TĂźranschlĂźsse oder WandanschlĂźsse, besondere Aufmerksamkeit“, betont Dipl.-Ingenieur Thomas Molitor. „Mit unserem zertifizierten FlĂźssigkunststoff oder unserer Kombiflexabdichtung werden diese kritischen Stellen mitsamt der Balkonfläche abgedichtet." FĂźr die optische Gestaltung der sogenannten Schutz- und Nutzschicht gibt es einige Alternativen. Ein dĂźnnschichtiger Marmorkiesel-, Quarzbelag und eine Beschichtung mit Colorships-Einstreuung sind mĂśglich. Ist eine ausreichende AufbauhĂśhe vorhanden, dann zeigen Platten- oder Holzbeläge hochwertige Ergebnisse. Die eingesetzten Produkte bei der ISOTECBalkonsanierung sind zertifiziert, geruchsneutral und frei von umweltschädlichen Substanzen. „Eine umfangreiche PrĂźfung und die Ăśkologische Verträglichkeit der eingesetzten Produkte haben fĂźr uns einen groĂ&#x;en Stellenwert. Damit bieten wir den Bewohnern eine langfristige und auch nachhaltige Sanierung“, betont bau-pr Ingenieur Molitor.

Sanierung I Renovierung Modernisierung I Bautenschutz

kompletter Innenausbau Sanierung jeglicher Art Reparaturarbeiten Kleine Baggerarbeiten

l

Sehr gerne beraten wir Sie vor Ort und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot!

Baudienstleistung Franz

Inh. Uwe Franz Hofweg 7 55234 Nieder-Wiesen

Tel. 06736 - 9609116 Mobil 0176 - 39159444 E-Mail: uwe.franz-bd@gmx.de

www.Baudienstleistung-Franz.de

www.kroll-natursteine.de

Tankrevision TankrevisionBingen-Guldental Bingen e.K. Fachbetrieb nach § 19 WHG Tankreinigung, Tanksicherungsanlagen

RĂźdiger RĂśsner

Abnahme durch Tankdemontage Sachverständigen Waldhilbersheimer Str. 14 Tankentsorgung Tankreinigung Tankreinigung 55452 Guldental Tankdemontage Aufbau von Tankanlagen Tel. 0 67 07 / 66 66 61 Tankentsorgung Abnahme durch Sachverständigen Einbau von Innenhßllen Fax: 0 67 07 / 66 66 62

AKTION %    Wecken Sie Ihr Wohnmobil

dem Beim Kaufaus von 2 Winterschlaf Matratzen & 2 Lattenrosten erhalten Sie 15% Rabatt und ein Wir fertigen individuell fßr orthop. Kopfkissen gratis. Ihr auf Rädern Wir Zuhause fertigen individuell fßr

MicH KAnn MAn Mieten

orthop. Kopfkissen

Polster und auf Matratzen Ihr Zuhause Rädern auf MaĂ&#x; mit BezĂźgen ausauf PolsErholt aufwachenPolster und Matratzen ieĂ&#x;en! Bei uns finden Sie auch das Bett! MaĂ&#x; mit BezĂźgen aus Polsterstoffen oder Kunstleder. Urlaub gen denrichtige

SCHĂ„RFDIENST

Bei uns Sie au terstoffen oderfinden Kunstleder.

FRĂœHLINGSERWACHEN Hochwertige bieten mehr mehr als als nur nur Schlafkomfort! Schlafkomfort! Hochwertige Matratzen Matratzen von von Bisanz Bisanz bieten Matratzen aus eigener Herstellung auf hĂśchstem Qualitätsniveau! Matratzen aus eigener Herstellung auf hĂśchstem Qualitätsniveau!

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de Bisanz e.K. Ihre beste Adresse fĂźr Sitzen, Liegen und Schlafen Max-Planck-StraĂ&#x;e 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Ă–ffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

FĂźr das AufmaĂ&#x; in Ihrem Wohnmobil vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns

Unser Holz-Häcksler zerkleinert mĂźhelos Ă„ste bis Ă˜ 16 cm und ist als PKW Anhänger Ăźberall einsetzbar!

WIR SCHĂ„RFEN FĂœR SIE: Sägeketten Heckenscheren Kreissägeblätter Sägebänder Rasenmähermesser Ă„xte, Haushaltsmesser, uvm.

Wir freuen uns auf ihre Anfrage!

Ă–FFNUNGSZEITEN: Mo bis Fr 8–12 Uhr und 13 –17 Uhr | Sa. 9 –12 Uhr HauptstraĂ&#x;e 44a | 67821 Oberndorf | Tel. 0 63 62 99 30 24 Fax 0 63 62 99 30 26 | www.landttechnik-wilhelm.de


KR KW 6 | 6. Februar 2020 | Seite 16

Ihre Gartenprofis

vor Ort

Ungeliebte Gartenbewohner Wühlmaus und Maulwurf in Schach halten

Für Ihre Außenanlage sind wir der richtige Ansprechpartner. Wöllsteiner Str. 8 · 55546 Neu-Bamberg Tel.: 06703 - 96 17 20 · www.creativ-gartengestaltung.de

Zur Wühlmausbekämpfung stehen unterschiedliche Verfahren zur Verfügung. Die tierfreundlichste Variante ist das Vertreiben der ungeliebten Nager. Im Handel sind dafür verschiedenste Mittel erhältlich. Diese kommen in den Gängen zur Anwendung und entwickeln dort Gerüche die der Wühlmaus quasi stinken. Eine Stufe weiter sind Wühlmauslebendfallen. Ist das Tier mal drin kann es nicht mehr raus weil die Klappen an den Enden sich nicht nach außen öffnen lassen. Regelmäßige Kontrollen sind aus Gründen des Tierschutzes notwendig. Hinzu kommen die tödlichen Verfahren, zum Beispiel Fallen bei der die Wühlmaus durch unterschiedliche Mechanismen getötet wird. Viele finden ihn putzig. Rasenbesitzer und sonstige Freunde eher nicht. Der Maulwurf, ein unermüdlicher auch im Winter aktiver Wühler. Maulwürfe stehen unter Naturschutz und somit ist ihre Bekämp-

fung sehr stark eingeschränkt. Als Kleingärtner haben wir nur die Möglichkeit mit Vergrämungsmitteln gegen ihn vorzugehen. Also Mittel die ihm geruchsmäßig nicht passen. Wie bei dem Schädling Wühlmaus müssen diese in den Gängen ausgebracht werden. Ansonsten kenne ich, genau wie sie, die ganzen Hausmittel von Windrädchen in die zu schützenden Flächen stecken oder Flaschen in die Haufen usw. Die Schallwellengeräte zum Vertreiben sind ähnlich hilfreich wie bei der Wühlmaus. Diese lästigen Nager mögen gerne saftige Wurzeln. Was schon mal im Frühjahr an Gehölzen auffällt. Weil sie keine Winterruhe halten geht ihr Fraß durchs ganze Jahr. Der Maulwurf ist kein Vegetarier. Er steht auf Fleisch. Auf seinem Speisezettel steht alles was er überwältigen kann. Von Käfern, Würmern, Raupen bis zu jungen Mäusen. Er stört nur versehentlich das Pflanzenwachstum. Allerdings ist die Optik

von schönen, ebenen Flächen sein bzw. unser wunder Punkt. Da er auf Grund seines hohen Stoffwechsels viel fressen muss ist er sehr aktiv auch im Winter. Sein Gangsystem muss in Ordnung sein und umfangreich. So erklären sich die Hügel, welche uns irgendwie nicht glücklich machen. Für mich ist er aber maximal ein Lästling. Im zeitigen Frühjahr kommen verstärkt Haufen vor. Das legt sich aber im Laufe der Zeit. Wir stören ihn dann durch unsere Anwesenheit und Bewegung im Garten. Für beide Gartenbewohner gilt, es gibt keine Wundermittel gegen sie. Dies bedeutet, regelmäßig Bekämpfungen durchführen. Ist die Fläche mal vom ungeliebten Mitbewohner frei, so ist es nur eine Frage der Zeit bis wieder „Nachmieter“ einziehen. Eine erste Bekämpfung sollte jetzt stattfinden. Beide sind im Frühjahr auf Partnersuche.  Quelle: Hans Willi Konrad,  DLR R-N-H Bad Kreuznach

Ausbildung in Kreuznach - Atemschutzgeräteträger Freiwillige Feuerwehrleute aus dem Kreisgebiet trafen sich immer samstags

Bad Kreuznach (aj). An den vergangenen vier Samstagen (11.01.2020 bis 01.02.2020) haben die Kreisausbilder Alexander Zeller, Alexander Jodeleit, Stephan Haar, Rainer Kurz und Peter Kurz Feuerwehrleute im Kreuznacher Feuerwehrgerätehaus zum Atemschutzgeräteträger ausgebildet.

Den Teilnehmern wurden theoretische Kenntnisse und technische Fertigkeiten rund um das Thema Atemschutz vermittelt, um diese dann in die Praxis umzusetzen. In den Übungsfällen wurden sie an ihre körperlichen Leistungsgrenzen herangeführt. So standen diverse Trainings

unter erschwerten körperlichen Bedingungen im Übungshof der Bad Kreuznacher Feuerwache sowie das strukturierte Suchen von vermissten Personen in unbekannten und dunklen Räumen im Vordergrund der Ausbildung. Die Grundvoraussetzung hierbei ist immer das Tra-

gen von Atemschutz. Wichtig bei einem Atemschutzeinsatz ist, dass die beiden Feuerwehrleute eines Atemschutztrupps stets eng zusammenbleiben, damit sie sich in der fremden und völlig verrauchten Umgebung nicht verlieren. Abgerundet wurde die Ausbildung durch das Erlernen der umfangreichen gerätetechnischen Theorie sowie der atemschutzspezifischen Einsatzgrundsätze. Während den Atemschutzübungen wurden die Geräteträger bezüglich des Luftverbrauches durch eine Atemschutzüberwachung über Funk ständig überwacht. Am letzten Samstag wurde die theoretische und praktische Prüfung in Form eines schriftlichen Leistungsnachweises und dem Durchlaufen der Atemschutzübungsstrecke unter Beobachtung der Ausbilder abgelegt. Al-

le Teilnehmer des Lehrgangs bestanden zur Freude der Ausbilder die Prüfungen und sind nun berechtigt, bei Übungen und Einsätzen umluftunabhängige Atemschutzgeräte zu tragen. Die Teilnehmer: Thomas Diederich, Sebastian Keller (beide Warmsroth), Damian Evens, Dennis Repinski (beide Rüdesheim), Sebastian Feuerer (Langenlonsheim), Oliver Klein (Waldböckelheim), Peter Kunz, Marc Wommer (beide Hochstetten), Paul Lorenz (Schweppenhausen), Christian Mathern, Jonas Ortmann (beide Odernheim), Julia Kuntz (Rümmelsheim), Dominique Pohl (Breitenheim), Moritz Schuster, Florian Schwilling (beide Hallgarten), Jonas Eckart (Schöneberg) und Matthias Weller (Traisen). Foto: Freiwillige Feuerwehr  Bad Kreuznach


6. Februar 2020 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 17

ANGETRIEBEN VON VISIONEN, IDEEN UND ZIELEN. Erdgas als alternativer Antrieb SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

www.sinsig.com

Schlachtfest am 18.02.2020 ab 17 Uhr Um Voranmeldung wird gebeten

Leon Schmidt · Kirchenstraße 3 · 55595 Hüffelsheim

0671/30335

Termine

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Second-Hand-Verkauf

Jumping-Kurs

Hargesheim. Team, Elternbeirat und Förderverein der Kindertagesstätte Hargesheim organisieren einen Second-Hand-Verkauf. „Wir verkaufen Ihre Sachen für Sie“ heißt es am Samstag, 14. März, von 12 bis 13.30 Uhr in der Gräfenbachhalle. (Schwangeren- und Helferverkauf von 10 bis 11 Uhr). Wer helfen will oder Kuchen spenden möchte, der wendet sich an die Kita. Die Listenvergabe online ab 16. Feb. 2020, 20 Uhr, auf der Homepage: www.easybasar.de unter „Kindersachenbasar Hargesheim“.Infos unter Tel. 0671-33891.

Roxheim. Der VfL bietet in Zusammenarbeit mit Stephanie Stephan wieder Jumping auf dem Trampolin an. Gestartet wird am 14. Februar von 19 bis 20 Uhr in der Birkenberghalle. Es empfiehlt sich, bequeme Kleidung, ein Handtuch und ausreichend Getränke zu den Terminen mitzubringen. Die Kosten betragen 90 € für VfLMitglieder, 100 € für Nichtmitglieder. Anmeldung unter: WhatsApp 0170-9091182 oder E-Mail stephanie.stephan@t-online.de.

z.B. ŠKODA SCALA AMBITION 1.0 TGI 66 kW (90 PS), 6-Gang, G-TEC

z.B. ŠKODA KAMIQ AMBITION 1.0 TGI 66 kW (90 PS), 6-Gang, G-TEC

Energy-Blau, Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorn und hinten, Parksensoren hinten, Bluetooth Freisprecheinrichtung, Tempomat, Mittelarmlehne vorn, Nebelscheinwerfer, Alufelgen, u.v.m.

Energy-Blau, Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorn und hinten, Parksensoren hinten, Bluetooth Freisprecheinrichtung, Tempomat, Mittelarmlehne vorn, Nebelscheinwerfer, Alufelgen, u.v.m.

Kraftstoffverbrauch CNG innerorts 4,5 kg; außerorts 2,8 kg; kombiniert 3,5 kg; CO2-Emission kombiniert: 95 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse A+.

Kraftstoffverbrauch CNG innerorts 4,5 kg; außerorts 2,8 kg; kombiniert 3,5 kg; CO2-Emission kombiniert: 95 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse A+.

LEASINGBEISPIEL FÜR PRIVATKUNDEN1:

LEASINGBEISPIEL FÜR PRIVATKUNDEN2:

Anschaffungspreis inkl. Überführung

Anschaffungspreis inkl. Überführung

16.401,-€

18.115,22 €

Sonderzahlung

999,-€

Sonderzahlung

999,-€

Sollzins (gebunden) p.a.

3,09 %

Sollzins (gebunden) p.a.

3,06 %

3,09 %

eff. Jahreszins

3,06 %

eff. Jahreszins Vertragslaufzeit

24 Monate

Vertragslaufzeit

24 Monate

Jährl. Fahrleistung

10.000 km

Jährl. Fahrleistung

10.000 km

Gesamtbetrag

3.375,- €

Gesamtbetrag

Mtl. Leasingrate à

99,00 €1

Mtl. Leasingrate à

4.575,- € 149,00 €2

Abbildung zeigt Sonderausstattungen gegen Mehrpreis. Es gelten die Merkmale des deutschen Marktes. 1 Ein Angebot der ŠKODA Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig, für die wir als ungebundener Vermittler gemeinsam mit dem Kunden die für den Abschluss des Leasingvertrags nötigen Vertragsunterlagen zusammenstellen. Bonität vorausgesetzt. Das Angebot gilt nur bei gleichzeitiger Inzahlungnahme Ihres Gebrauchtwagens (ausgenommen Volkswagen, Audi, Porsche, SEAT, ŠKODA - außer ŠKODA SCALA) mit mindestens 6 Monaten Zulassungsdauer auf Ihren Namen und nur bis zum 12.06.2020. 2 Ein Angebot der ŠKODA Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig, für die wir als ungebundener Vermittler gemeinsam mit dem Kunden die für den Abschluss des Leasingvertrags nötigen Vertragsunterlagen zusammenstellen. Bonität vorausgesetzt. Das Angebot gilt nur bis zum 12.06.2020.

AUTOHAUS JACOB FLEISCHHAUER GmbH & Co. KG Bosenheimer Str. 45a-77, 55543 Bad Kreuznach Tel.: 06 71 / 88 00 - 702 kai.hartschwager@fleischhauer.com www.fleischhauer.com

Kinderfasching Rüdesheim. Für alle fastnachtsbegeisterten Kinder und Jugendliche veranstaltet der Förderverein des Gemeindekindergartens Rüdesheim in diesem Jahr einen Maskenball am Rosenmontag, 24. Fe-

bruar, in der festlich geschmückten Rüdesheimer Rosengartenhalle. Neben vielen Spielen und anderen spaßigen Überraschungen sorgt ein DJ auch für die passende musikalische Unterhaltung.

Der Eintritt beträgt 2 € pro Person – Kinder haben aber freien Eintritt. Beginn ist um 14.33 Uhr, Einlass wird schon ab 14 Uhr gewährt. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein.


Fastnacht

18 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 6. JFebruar 2020

Jerrys in der Zauberschule Kelch, Kammer und Stein: Winzenheimer Narren ziehen in Hogwarts ein

Winzenheim (dl). Das war eine zauberhafte Show: Die Jerrys wandeln in dieser Kampagne das Sportheim in die Zauberschule von Hogwarts um. Dort, wo nicht nur Harry Potter (Eric Lippert), Dumbledore (Sitzungspräsident Heiko Kraft), die Wisleys (Carmen, Thomas und Sascha Stoy) zu Hause sind, sondern auch allerlei wundersame Gestalten und Lehrpersonal wie Sirius Black (Rainer Wittig) und Remus Lupin (Peter

Hönes), Rebeus Hegrid (Carsten Fetter) und Alastor „Eye“ Moody (Claus Schmitt) ihr Unwesen treiben. Nicht fehlen durfte natürlich der „dunkle Lord“, Lord Valdemort, der sich mit der maulenden Myrte (Jörg und Alice Meyer) auf dem Damenklo ein Wortduell der Extraklasse lieferte. Nachdem der Zug nach Hogwarts dank Schaffner Christian Nies gut angekommen war, stiegen auch die übrigen Akteure

ein: Zum Beispiel tanzten die Konfettis als feengleiche kleine Eulen auf der Bühne (Foto rechts; Leitung: Kathrin Mengel und Stephanie Schmidt), die „Traumtänzer“ (Leitung: Kerstin Saueressig) verzauberten in blauer Schuluniform der französischen Mädchenschule Beauxbatons. Alles in allem ein sehr schönes Motto für eine Session, die bis ins kleinste Detail – Kostüme und Kulisse – werkgetreu umgesetzt wurde. Den Stein der Wei-

sen können die Jerrys und ihre Gäste noch am 8. und 15. Februar finden, dann gibt es weitere Prunksitzungen. Die Jugend hält ihre Sitzung am 9. Februar, die Mädchen-Buben-Sitzung ist am 14. Februar, bevor der Jerry-Hogwarts-Express auch an Kreiznacher Narrefahrt teilnimmt. Mit dabei waren auch: Protokollarius Till (Michael Nies), „Nachtwächter Ü50“ (Thomas Stoy), Gerti Trierweiler als „Frau Schip-

penstiehl“ (Foto links), Thomas „Fuzzy“ Butzbach als Magier „Thomas“, die „Spaller“ Mike Butzbach und Sascha Stoy sowie die Große Garde (Kerstin Saueressig), das Männerballett „Santini“ (Leitung: Alice Meyer und Teresa Nies), die Tanzgruppe „Dance Revolution“ (Leitung: Daniela Senger, Vanessa Steffen) sowie der singende Kellermeister Rainer Wittig sowie „Schlussmacher“ Eric Lippert.  Fotos: Nathalie Doleschel

CCBB feiert Faschingsparty Fetzige Musik, Coole Drinks und feierfreudige Gäste

Altenbamberg (mm). Bei der Faschingsparty des Carneval Clubs Bämberjer Batschkapp (CCBB), die dieses Jahr anstelle einer Sitzung im evangelischen Gemeindehaus in der Ortsmitte stattfand, erlebten wir bei unserem Besuch gut gelaunte Gäste in ausgelassener Feierstimmung. So wurde

zu den Klängen von Jonny-O’s „Fantasie Girl“ spontan ein flotter Freestyle Line-Dance hingelegt, bei dem sich fast die ganze Partymeute beteiligte, und für ausgelassene Stimmung im bunt geschmückten Gemeinderaum sorgte. Die Veranstalter verrieten uns,

dass es garantiert später noch voller wird da sich doch einige Gäste angekündigt hatten, die vorher noch auf Faschingssitzungen in den umliegenden Gemeinden zu Gast sind, und die Faschingsparty sozusagen als „Aftershow-Party“ nutzen wollten. Fotos und Text: Michaela McClain


6. Februar 2020 | KW 6

Termine Stadt Bad Kreuznach Bagdad, Weltstadt

Operation trotz vorgerückten Alters? Elfriede Betz geht wieder aufrecht und schmerzfrei durchs Leben

Wieder einmal erreichen uns derzeit täglich erschreckende Nachrichten, Bildern von Krieg und Zerstörung aus dem Irak. Diese prägen auch unsere Vorstellungen von Bagdad, dabei handelt es sich doch um eine internationale, lebendige Metropole. Von diesen beiden Seiten der Stadt berichtet der Journalist und Schriftsteller Najem Wali auf sehr persönliche und sinnfällige Weise in seinem autobiographischen Werk „Bagdad“, aus dem er am Freitag, 7. Februar, 19 Uhr, auf Einladung von Amnesty International Bad Kreuznach in der Stadtbibliothek (Kreuzstraße 69) lesen wird. Der Eintritt ist frei.

Gruppe für Trauernde Die Selbsthilfegruppe Trauer-Brücke trifft sich am 11. Februar, 17 Uhr, in der Haydnstraße 15 in den Räumen des DRK. Busverbindung innerstädtisch ist gewährleistet, Parkmöglichkeiten sind auch vorhanden. Eine Anmeldung ist dringend erforderlich bei Gerlinde Graf unter Tel. 0170-2011806 oder Lilo Mayer, Tel. 0160-7437819.

Betreuung Beratung Am Freitag, 7. Februar, bietet der Betreuungsverein des Diakonischen wieder in den Räumlichkeiten des Bonhoeffer-Hauses, Kurhausstraße 6, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr, eine Sprechzeit an. Themen sind Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügungen. Beratungstermine außerhalb dieser Sprechzeit können unter Tel. 0671-842510 vereinbart werden.

Aushub Salinenbad Die Baustelle zum Bau des Salinenbades läuft, der Aushub beginnt. Pro Tag werden ca. 500 m³ bewegt. Die Baustellenkamera auf der Homepage www.salinenbad. de/freibad-salinental zeigt immer den aktuellen Stand des Salinenbadbaus. Stadtteile Bad Kreuznach

Angelbedarf Flohmarkt BME. Der Angelverein ANG Bad Münster a.St. und der ANV Ebernburg bietet am 14. März von 11 bis 15 Uhr einen Flohmarkt für Angelbedarf an. Bei Interesse bitte Anmeldung unter Tel. 0171-3069779. Der Flohmarkt findet nach dem Umweltschutztag in Ebernburg an der Hütte hinter dem Lidl statt.

Kreuznacher Rundschau | 19

Bad Kreuznach (red). Noch im Frühjahr letzten Jahres konnte Elfriede Betz aus Traisen kaum die paar Stufen zu ihrer Eingangstür erklimmen. Jeder Schritt, jede Bewegung bereiteten der 80-Jährigen starke Schmerzen. Epizentrum der Pein waren nicht Hüfte oder Knie: Der Rücken, genauer gesagt die Wirbelsäule, schränkte die eigentlich bewegungsfreudige Seniorin empfindlich ein. Ursächlich dafür war eine hochgradige Einengung des Wirbelkanals bei entsprechender Verschleißerkrankung (Wirbelgleiten). Das führte zu einer ausgeprägten Einschränkung der Gehstrecke, die nur noch wenige Meter betrug. Spritzen, die in vielen Fällen eine sehr wirksame Option bei Wirbelsäulenbeschwerden sind, reichten in diesem Fall nicht aus. „Meine Knochen sind zu porös, da half nur eine Operation an der un-

teren Wirbelsäule“, erinnert sich Elfried Betz an die ernüchternde Diagnose. Sie ist Patientin von Dr. Nils Irmscher, seit 1. Januar Chefarzt der Abteilung Wirbelsäulenchirurgie an den Standorten Bad Kreuznach und Kirn. Betz entschied sich, den Eingriff machen zu lassen, aber leicht fiel ihr das nicht. „Natürlich haben unsere Patienten Angst vor einer solchen Operation. Wir nehmen uns deshalb viel Zeit für ausführliche Gespräche, damit sie nachvollziehen können, was wir planen, um die Wirbelsäule zu stabilisieren beziehungsweise der Schmerzursache beizukommen“, erklärt der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. Letztlich ist es der Patient, der entscheidet, was getan wird. „Aber wenn die Schmerzen so massiv sind wie in diesem Fall, ist nicht nur die Angst groß, sondern auch der Leidensdruck“,

weiß Irmscher aus vielen Begegnungen. „Am Tag vor dem Eingriff hatten der Doktor und ich nochmal ein ausführliches Gespräch, das rechne ich Dr. Irmscher hoch an“, erinnert sich Elfriede Betz an diese bange Zeit. Bei der Operation wurden die zwei untersten Wirbel mit langen Schrauben stabilisiert. In den zwei Wochen danach kam die Patientin noch im Krankenhaus im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Beine. Wenn sie sich bei Gehübungen auf dem Krankenhausflur trafen, sagte Irmscher, damals noch leitender Oberarzt, zu ihr: „Ich finde gut, dass Sie marschieren – aber immer langsam!“ Daran hat sie sich gehalten. Auch nach der Zeit im Krankenhaus. Jetzt, ein halbes Jahr nach der Operation, ist sie glücklich, denn sie kann „fast wieder alles machen“, Haushalt, Einkäufe, Besuche – das klappt, als habe es die schweren Einschränkungen nie gegeben. Nur das Bücken im Sitzen ist noch schwierig und Fahrrad fahren soll sie derzeit noch nicht: „Ich habe da auch ein bisschen Angst vor dem Fallen.“ Aber bis der Sommer kommt: Wer weiß? Am Wochenende läuft die 80-Jährige durchaus sieben Kilometer am Stück. „Mein Mann sagt: ‚Du gehst jetzt viel gerader als vorher‘“, erzählt sie. „Das stimmt auch. Aber für mich ist noch viel wichtiger, dass ich jetzt wieder ohne Schmerzen durchs Leben gehe.“ Infos für Rückengeplagte Dienstag, 10. März, 18 Uhr, Bad Kreuznach, Luthersaal, Ringstraße 60 und Mittwoch, 11. April, 18 Uhr, Kirn, Gesellschaftshaus, Neue Straße 13, Kirn Referenten: Dr. med. Nils Irmscher, Chefarzt Abteilung Wirbelsäulenchirurgie und Orthopädie II, mit den Leitenden Oberärzten Volker Dathe (Bad Kreuznach) und Dr. Sixten Sievert (Kirn) Die Vorträge sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Vorsicht vor Abzockern Rüdesheim (red). Der Kriminalpräventive Rat warnt aktuell wieder vor unseriösen Inkasso-Büros, die im angeblichen Auftrag angeblicher Gläubiger Schulden eintreiben sollen. Da flattern Briefe ins Haus mit unerwarteten Forderungen und dem Hinweis, dass auf frühere Anschreiben und Mahnungen oder gar auf die Möglichkeit eines Widerspruch-Angebotes

nicht reagiert worden sei. Diese betrügerische Masche geht oft Hand in Hand mit erschlichenen Leistungen, untergeschobenen Verträgen oder Gebühren für eine frühere Gewinnspiel-Teilnahme. Tipps: Prüfen Sie erst einmal Ihre eigenen Unterlagen. Achten Sie dann darauf, ob zu Beginn der angegebenen Kon-

tonummer die beiden Großbuchstaben DE stehen; andere Buchstaben sind sehr verdächtig. Unsere Polizei benötigt jede Information, um zu helfen. Wenden Sie sich bitte an die Kriminalpolizei-Inspektion in Bad Kreuznach, Tel. 0671-8811100. Sorgentelefon des Kriminalpräventiven Rates 0671-371100, EMail KPR-AK@vg-ruedesheim.de.

Termine

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Fahrt ins Elsass Münchwald. Die VHS Soonwald bietet eine schöne Reise im September 2020 ins Elsass an: Am 1.Tag geht es nach Freiburg, am 2.Tag nach Strasbourg mit einer Schifffahrt auf der Ill und zur Festung Hochkönigsstein, am 3.Tag nach Colmar und am 4.Tag Rückfahrt mit Einkehr in ein traditionsreiches Weingut mit Weinprobe in Bad Dürkheim. Der Abschluss ist ein Abendessen im größten Weinfass der Welt. Kosten mit Fahrt, 4 Übernachtungen, Halbpension, Führungen u.v.m.: 544 € pro Person im Doppelzimmer. Wichtig ist der Anmeldeschluss: 15. Februar bei E. Wingenter, Tel. 06706-543.

20 Jahre Bücherei Rüdesheim. Seit 20 Jahren ist die Rüdesheimer Bücherei mit ihren vielseitigen Medien und kulturellen Veranstaltungen ein Wohlfühlort für Kinder und Erwachsene. Das ist ein Grund zum Feiern. Wann: Mittwoch, 12. Februar, 19 Uhr. Wo: Bürgerhaus, Kurt-Schumacher-Straße 4.

Straßenbeleuchtung Hergenfeld. Da es in letzter Zeit vermehrt zu unterschiedlichen Beleuchtungszeiten bei der Straßenbeleuchtung gekommen ist, hat die Gemeinde versucht, die vier unterschiedlichen Schaltkreise mit Schaltuhren zu synchronisieren. Einschaltzeit morgens 4.30 Uhr Ausschaltzeit nachts 1Uhr Sollten Sie gravierende Unterschiede der Beleuchtungszeiten feststellen, können Sie sich gerne an die Gemeindeverwaltung wenden, Tel. 06706-268.

Bergwerksverein Niederhausen. Die diesjährige Mitgliederversammlung des Bergwerksvereins Niederhausen Nahe, Lemberg e.V. findet am 14. Februar um 19 Uhr im Gasthaus Lorenz (Zum Nahetal) in 55585 Niederhausen statt. Tagesordnung: 1. Begrüßung Vorsitzender, 2. Totengedenken, 3. Jahresbericht, 4. Kassenbericht, 5. Bericht der Kassenprüfer, 6. Entlastung des Vorstandes, 7. Ergänzungswahlen, 8. Aktivitäten 2020, 9. Veranstaltungen 2020, 10. Anfragen, 11. Schlusswort.

Carneval Club Weinsheim Weinsheim. Die närrischen Veranstaltungen in der Gemeinde finden an folgenden Termine statt: In der Palmsteinhalle: 15. Februar, 19.11 Uhr: Prunksitzung 24. Februar, 15.11 Uhr: Kindermaskenball


Fastnacht

20 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 6. Februar 2020

Rüdesheimer Freizeitclub feiert Prunksitzung Ausgelassene Stimmung bei den Narren an der Nahe Rüdesheim (mm). Nach dem Einmarsch des Elferrates um 19.11 Uhr, begrüßt Sitzungspräsident Dirk Pickard in bester Laune sein Publikum in der närrisch geschmückten Halle zum ersten Streich (zur ersten Sitzung) des Rüdesheimer Freizeitclubs. In diesem Jahr war das Programm so vielfältig und bunt wie der Andrang auf die Karten, und so setzten sie gleich zu einem 2. Streich am Folgetag an. Wer eine Karte ergattert hatte und zu Gast, war durfte sich erstmal von Protokoller Helmut Höling einen satirischen Rückblick über verschiedene politische Geschehnisse aber vor allem über das Dorf- und Stadtgeschehen des letzten Jahres freuen. Jede Menge Begeisterung

heimsten sich die beiden Tanzmariechen Michel Geiger und Konrad Lunkenheimer ein, die beim Gardetanz mit akrobatischen Elementen sicherlich jeden davon überzeugten, dass nicht nur Mädchen diesen Job gut machen können. Wenn Inge Schuff Online shoppt, Gerd Modes als Prof. Quasimodes auftritt oder Johanna Dautermann eine Paartherapie empfiehlt, waren die Lachmuskeln gefordert. Für Entspannung aber ebenso gute Laune sorgte hier nur die ein oder andere Mitsing-, und Schunkelrunde sowie die vielen tänzerischen Darbietungen der Tanzgruppen Drosselgässjer, Rubin und dem Männerballet des Rüdesheimer Freizeitclubs.

Die Drosselgässjer Anne, Lena und Franziska Bäder, Hannah Edinger, Franziska Klein, Aline und Nadja Knollmann. Foto: M.McClain

Manege frei für die Kappesköpp Frei-Laubersheim: Clowns und wilde Tiere feiern im Zirkuszelt erste Sitzung Frei Laubersheim. Löwen, Tiger und Giraffen waren bei der ersten Sitzung am vergangenen Samstag in der Manege der Frei Laubersheimer Kappesköpp zu bestaunen. Der Elferrat stimmte das Publikum gleich zur Eröffnung mit einem Sketch auf das Motto der Kampagne „Zirkus, Zirkus“ ein, bevor der Musikzug unter Leitung von Ulrich Bergjohann, in die festlich geschmückte Halle, die zu einem bunten Zirkuszelt verwandelt war, Einzug hielt. Beim Protokoll von Regina Gerten blieb kein Dorfgeschehen des letzten Jahres unangesprochen und so bekamen der neue Kreisel sowie die unfertige Halle entsprechend ihr Fett weg. Werner Scholz als „Mitarbeiter der Verbandsgemeinde“ berichtet in seinem Vortrag über den Betriebsausflug bei dem er sich geschickt eindeutig zweideutig äußerte, ohne zu viel zu verraten. Die Tanzgruppe „Larimar“ begeistert mit einem fetzigen Freestyle bevor „Hänsel Thunberg“ der Bruder von Greta alias Klaus Langer die Manege betrat und dem närrischen Publikum erklärte, dass es möglicherweise nachts ab sofort kein Bier mehr zu kaufen gibt. „Ich bin ein Dorfkind, darauf bin ich stolz, …“ mit diesem und weiteren Liedern, die in den heimischen Dialekt übersetzt wurden, gelang es den „Rappelbixe“ die Gäste von ihren Stühlen zu lo-

Die Premiere der „Bachwagge“ unter Leitung von Angelina Hörning, die mit ihrem Tanz „Welcome tot he Circus“, das Publikum zum Staunen brachten. cken und Stimmung in der Manege zum Höhepunkt zu bringen. Doch Zirkusdirektorin Kirsten Kolb appellierte gleich im Anschluss zu Aufmerksamkeit und Konzentration, wenn es darum ging welche Abkürzungen in der heutigen Zeit Gang und Gebe sind oder welche Fehlinterpretationen fatale Folgen haben können. „Welcome to the circus“ war das Motto des Tanzes der „Bachwagge“, ein Zusammenschluss der Tanzgruppe „Turmalin“ mit Verstärkung der „Raw Diamonds“, die mit viel Rhythmus und tänzerischem Können, ein „wow“ durch die Manege zauberten. Appropo zaubern – keine Kosten und Mühen hatten die Kappesköpp bei dem professionellen

Zauberer „Viktor Wahnsinn“ gescheut, der mit seinen Showeinlagen das Publikum aktiv beteiligte, und die Gäste mit einem Weintest und gezielten Fragen auf die Probe stellte. Zu gewinnen gab es unter anderem ganze Kücheneinrichtungen sowie ein Navigationsgerät, damit auch ein Hackenheimer wieder nach Hause findet. Ein weiteres Highlight des Abends waren die beiden Emanzen Andrea Ackermann und Beate Bodtländer, die sich zum Plausch trafen um das neu erworbene Gerät „Inessa“ zu testen. „Inessa“, die Billig-Version von „Alexa“, hatte in ihrem ostdeutschen Dialekt ganz eigene Ansichten über den Musikgeschmack der beiden Damen, bot dafür aber gleich mehrere Live Acts mit stimmungs-

Das Zwiegespräch von den Gartenfreunden Armin Klamt (links) und VG-Bürgermeister Mark Ulrich ließ in der Halle kein Auge trocken, denn Armin wollte einfach nicht verstehen dass Gladiolen keine Gladiatoren sind, und Stiefmütterchen nichts mit Schwiegermüttern zu tun haben. voller Mallemusik die von den DDD (durstigen Dorfmusikanten) dargeboten wurde und die Gäste zum Mitsingen aufforderten. Bevor das große Finale des gelungenen Abends im Zirkuszelt einberufen wurde, zeigten die

Raw Diamonds ihren neuen, choreografisch ausgeklügelten Tanz mit einigen akrobatischen Einlagen zum Motto: „Vom Straßenheld ins Zirkuszelt“ unter der Leitung von Stefanie Dockendorff. Foto und Text: M. McClain 


Feilbingert Meine Gemeinde Die Lemberggemeinde Feilbingert ist mit rd. 1.650 Einwohnern und 1.000 Hektar Gemarkungsfläche die zweitgrößte Gemeinde der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach. Feilbingert liegt auf einer Hochfläche im nördlichsten Teil des Nordpfälzer Berglandes, etwa 10 km südlich der Kreisstadt Bad Kreuznach. Erste urkundliche Erwähnungen stammen aus dem Jahre 1071. Bis Mitte des letzten Jahrhunderts war Feilbingert geprägt von Landwirtschaft und Weinbau, viele Männer arbeiteten aber auch auf dem Lemberg in einem der Steinbrüche. Der Bergbau bot ebenfalls viele hundert Jahre lang den Menschen Arbeit und Brot. Symbolisch stehen für den Weinbau der „Lehlemann“ am Dorfbrunnen Backesreil, sowie der „Steinklopper“ am Dorfbrunnen an der Weed. Heute ist Feilbingert ein attraktiver Wohnort für Jung und

Alt, mit Kindergarten, Grundschule und einem Wohn-Pflegeheim. Es gibt viele mittelständische Gewerbebetriebe, Metzgerei, Bäckerlädchen, Landladen und natürlich unsere Gaststätten, Beherbergungsbetriebe und unsere Weingüter. Ganz besonders stolz ist Feilbingert auf das aktive und vielseitige Vereinsleben. Unsere beiden Kirchen prägen ebenso das Ortsbild wie einige wunderschöne Fachwerk-, und Sandsteinhäuser. Unser Lemberg ist mit 422 m der höchste Berg an der Nahe. Das dort zu findende magmatische Gestein „Porphyrit“ zeugt von seinem vulkanischen Ursprung. Im 200 ha großen Naturschutzgebiet das zum Naturparkt Soonwald-Nahe gehört, liegt der sagenumwobene Silbersee der einst durch Gesteinsabbau am Lemberg entstand. Auch der Schmittenstollen ist über Feilbingert erreichbar und bietet ei-

Das Jubiläum der Lemberg-Musikanten

nen unvergleichlichen Einblick in mehr als 500 Jahre heimische Bergbaugeschichte. Vom Aussichtspunkt am Lemberg hat man den schönsten Blick ins Nahetal: über die Luitpoldbrücke - einst Grenze zwischen Bayern und Preußen - bis hin zum Soonwald. Diese und noch weitere Entdeckungen können Sie auf unserer neuen zertifizierten Vitaltour „geheimnisvoller Lemberg“ machen, die im April 2019 neu eröffnet wurde. Nähere Informationen über Radund Wanderwege, die Historie von Feilbingert, Sagen vom Lemberg und auch aktuelle Mitteilungen und Termine der Ortsgemeinde und der Vereine finden Sie auf unserer Homepage www. feilbingert.de. In 2020 feiern gleich drei Vereine ihr 100-jähriges Jubiläum. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Andrea Silvestri, Ortsbürgermeisterin

Wir suchen Auszubildende in der Altenpflegehilfe für 2020.

Tel.: 06708-641545 Mobil: 0171-7603449 Auf der Fels 2 67824 Feilbingert

Baustoffe & Brennstoffe

67824 Feilbingert Telefon: 0 67 08 / 66 00 85

Tel. 0 67 08 - 66 00 85 Kreuznacher Str. 29 · 67824 Feilbingert · Fax: 0 67 08 / 66 00 83 www.christmann-baustoffe.de

www.christmann-baustoffe.de

Herzlich Willkommen in unserer Ortsgemeinde Feilbingert Ihre Ortsbürgermeisterin Andrea Silvestri

Feilbingert feiert in diesem Jahr 100 Jahre Lembergmusikanten! Dazu gibt es in diesem Jahr verschiedene Veranstaltungen Am 17. Mai beweist die Jugend ihr Können in allen Facetten bei einem Vorspiel im kath. Pfarrheim Feilbingert. Am 7. Juni spielen die Lembergmusikanten anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des ortsansässigen Sportvereins auf dem Sportplatz in Feilbingert. Zum 100-jährigen Bestehen des katholischen Kirchenchores begleitet das Jungendorchester am 11. Oktober den Festgottesdienst.

Das große Finale des Jubiläumsjahres Am 7. November laden die Lembergmusikanten zusammen mit den NaheweinRebellen ein zu einer „rebellischen“ Weinprobe in die Lemberghalle Feilbingert. Im Anschluss spielen die Hunsrücker Spitzbuwe. Am 8. November findet ein ökumenischer Gottesdienst in der Lemberghalle Feilbingert statt. Beim anschließenden Burgunderbraten-Essen spielen die Lembergmusikanten für Sie auf. Danach findet in Kooperation mit dem Kreismusikverband Bad Kreuznach der Kreisjugendmusiktag 2020 statt. Ehrungen und Festansprachen runden bei Kaffee und Kuchen das Jubiläumsjahr ab.


Region

22 | Kreuznacher Rundschau

Termine

Verbandsgemeinde Bad Kreuznach

Rückkehr der Stumm- Orgel Hackenheim. Im Sommer 2020 kehrt die Stumm-Orgel aus Bonn, wo sie gerade restauriert wird, an ihren ursprünglichen Platz in der Christuskirche zurück. Daher hat die Gemeinde für alle interessierten Bürger eine Informationsveranstaltung vorbereitet. Wann: Am Sonntag, den 9. Februar 2020, um 10.30 Uhr Wo: Christuskirche Hackenheim Dr. Hans-Wolfgang Theobald, verantwortlich für die Restaurierung der Orgel bei der Fa. Klais und Vorstandsmitglied im Stumm-OrgelVerein, wird über die berühmte Orgelbaufamilie Stumm und über die Hackenheimer Orgel und den Restaurierungsprozess sowie den Stand der Arbeiten anhand einer Bilderpräsentation berichten.

Fastnacht mit dem VdK Pfaffen-Schwabenheim. „Hammel hopp“ und ein dreifach „Helau“, jetzt ist es doch klar, die fünfte Jahreszeit ist da! In diesem Sinne lädt der VdK-Ortsverband Pfaffen-Schwabenheim alle Mitglieder und Freunde zu seinem diesjährigen Kreppel-Café-Nachmittag ein. Am Donnerstag, 13. Februar, um 15.11 Uhr, geht es im DGH in Pfaffen-Schwabenheim, Klostergasse 4, los. Närrisches Outfit ist erwünscht. Der Vorstand freut sich über jeden Besucher.

In den Bayerischen Wald Pfaffen-Schwabenheim. Die Reisegruppe für die 5-Tages-Reise Bayrischer Wald vom 24.05. bis 28.05.2020 hat noch Plätze frei. 4 x Übernachtung im Gästehaus „Singender Wirt“ Wellnesshotel Mariandl *** in Elisabethszell mit Halbpension. Fahrt zur Glasbläserei, Bärwurzerei, Brauereibesichtigung, Donaurundfahrt in Passau, und vieles mehr. Anmeldungen nimmt entgegen: Vorsitzender VdK-Ortsverband Pfaffen-Schwabenheim, Wolfgang Gebhard, Im Weihergarten 6, 55546 Pfaffen-Schwabenheim, Tel. 06701-15 96, E-Mail kaeltetechnik@t-online.de.

SPD Versammlung Hackenheim. Der SPD-Ortsverein lädt am Montag, 17. Februar, 18.30 Uhr, zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen von Vorstand, Delegierten und Ehrungen für treue Mitgliedschaft in der SPD ins Vinorant Rosenhof ein. Anträge zur Versammlung können noch bis eine Woche vor der Versammlung schriftlich beim Vorsitzenden eingereicht werden.

KW 6 | 6. Februar 2020

Jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement Auszeichnung für Volker Lorenz und Annette Henschel

Termine

Verbandsgemeinde Bad Kreuznach

Kindersachen Pfaffen-Schwabenheim. Am Sonntag, 8. März, findet von 14 bis 16 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus ein Kindersachenbasar mit großem Kuchenbuffet statt. Einen Verkaufstisch kann man für 8 € mieten unter Tel. 06701-901703 oder E-Mail basar.pf-schwabenheim@gmx.de. Verbandsgemeinde Langenlonsheim-Stromberg

Carneval Bretzenheim

Bad Kreuznach (red). Mit Volker Lorenz und Annette Henschel wurde kürzlich zwei verdienten Menschen aus dem Landkreis Bad Kreuznach die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehen. Landrätin Bettina Dickes freute sich, die Übergabe von Ehrennadel und Urkunde in der Kreisverwaltung durchführen zu können. „Wir treffen uns heute hier zu einem wirklich freudigen Anlass“, begrüßte die Landrätin die beiden neuen Ehrennadelträger und deren Gäste. „Sie haben sich über Jahrzehnte ehrenamtlich engagiert“, lobte die Landrätin. Die Liste des ehrenamtlichen Engagements sei bei beiden Persönlichkeiten sehr lang und vielfältig. „Sie erhalten diese Ehrennadel nicht wegen der bloßen Mitgliedschaft in einem Verein, sondern weil Sie wirklich Großes geleistet haben.“ Der Biebelsheimer Volker Lorenz engagierte sich von 1979 bis 2014 kommunalpolitisch in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach.

Unter anderem war er in dieser Zeit Mitglied des Verbandsgemeinderats und erster Beigeordneter der VG Bad Kreuznach. „Sie haben sich mit dem Ziel kommunalpolitisch engagiert, Dinge zu bewegen und dabei keine Parteigrenzen gekannt, sondern viele mit eingebunden.“ Macht und Prestige hätte hingegen für Lorenz dabei keine Rolle gespielt. „Es ging Ihnen um die Sache und den Konsens.“ Neben der Kommunalpolitik war Volker Lorenz auch in verschiedenen Vereinen aktiv. So etwa im TuS Biebelsheim, dessen Geschicke er von 1973 bis 1987 als Vorsitzender lenkte. „In dieser Zeit waren Sie Ideengeber, Motor und Verantwortlicher beim Bau des neuen Rasensportplatzes“, würdigte die Landrätin. Weiterhin aktiv ist Lorenz unter anderem als ehrenamtlicher Vorstand der Anstalt des öffentlichen Rechts „Energiegewinnung und -versorgung der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach“. „Ihr Einsatz verdient großen Respekt“, so die Landrätin.

Die Bad Kreuznacherin Annette Henschel ist Mitbegründerin des Clowns mit Herz e.V. und stellvertretende Vorsitzende dieses Vereins. Der Verein unterstützt mit seinen ausgebildeten Clowns verschiedene soziale Einrichtungen, wie Krankenhäuser oder Seniorenheime. „Sie bringen mit den Clowns Abwechslung für Menschen, die nicht auf der Sonnenseite stehen können“, machte die Landrätin deutlich. Immerhin brächte der Verein Menschen etwa in Hospizen oder auf der Kinderstation schöne Momente. „Sie leisten damit ein Ehrenamt, welches wirklich ans Herz geht. Für mich ist das Thema Clowns zutiefst menschlich, sie bewirken etwas Wunderbares.“ Neben dem Engagement bei Clowns mit Herz ist Annette Henschel bereits seit vielen Jahren unter anderem in den unterschiedlichsten Funktionen in der Bad Kreuznacher Fastnacht aktiv, betreut ehrenamtlich Flüchtlinge und bringt sich bei den „Kreiznacher Spendegässjer“ ein.

Unternehmerinnentag auf der Stromburg Erfolgreich Existenzen gründen im ländlichen Raum Stromberg (red). Immer mehr Frauen wagen den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit. Und dabei muss es ja nicht immer das hippe Start-up-Unternehmen in der Großstadt sein: Vor allem im ländlichen Raum können Unternehmerinnen eigene berufliche Perspektiven entwickeln. Deshalb lädt das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau gemeinsam mit der Investitionsund Strukturbank Rheinland-

Pfalz (ISB) und den Landfrauenverbänden zum „Unternehmerinnentag im ländlichen Raum“ ein. Am Freitag, 7. Februar, treffen sich Expertinnen und Teilnehmerinnen auf der Stromburg in Stromberg. Das Programm wird von Patricia Küll (SWR) moderiert und beginnt um 14 Uhr. In Talkrunden mit den Referentinnen zu Themen wie Finanzierung, Ideen und Kompetenzen sowie Netzwerken können sich die Teilnehmerinnen aktiv ein-

bringen. Dabei steht die Hilfestellung für Existenzgründungen und bereits bestehende Unternehmen im ländlichen Raum im Mittelpunkt. Neben den Referentinnen sind auch Ulrich Dexheimer, Sprecher des Vorstandes der ISB, und Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium, zu Gast. Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 0613161721241 oder im Internet unter www.isb.rlp.de.

Bretzenheim. Am Samstag, 15. Februar, findet um 19.11 Uhr die Fastnachtssitzung des Bretzenheimer Carneval Club (BCC) unter dem Motto „Kindheitsheld und Comicstar, der BCC macht Träume wahr!“ in der Bretzenheimer Kronenberghalle statt. Zudem veranstaltet der BCC am Sonntagnachmittag, 16. Februar, in der Kronenberghalle ab 15.11 Uhr die 6. BCC Kids-Fastnachtsshow.

Late-Night-Basar Langenlonsheim. Am Freitag, 13. März, findet von 19 bis 20.30 Uhr in der Gemeindehalle der LateNight-Basar des Fördervereins Kita Schatzkiste statt. Der Erlös kommt dem Gemeindekindergarten Schatzkiste zu Gute. Für Ihr leibliches Wohl wird bestens gesorgt. Gerne können Sie selbst gebrauchte Kinderkleidung, Umstandsmode, Spielzeuge, etc. verkaufen. Reservieren Sie einfach Ihren Tisch für 8 € per E-Mail unter fv-schatzkiste@gmx.de.

Italienisch und Latein Langenlonsheim. Die Volkshochschule bietet zurzeit neue Italienisch- und Lateinkurse in kleinen Gruppen mit Frau Dr. Schenk an. Der Italienischkurs für Anfänger beginnt am 17. Februar, 18 Uhr. (Vor-)Kenntnisse sind keine erforderlich. Der Kurs Latein für Anfänger beschäftigt sich mit den Grundlagen der lateinischen Grammatik. Er beginnt am 18. Februar, 17 Uhr. (Vor-) Kenntnisse sind keine erforderlich. Die Kurse finden jeweils in Raum I bzw. II der VHS in der Realschule plus Langenlonsheim statt. Sie können sich in einer kostenlosen Schnupperstunde mit der Dozentin und dem jeweiligen Kursniveau vertraut machen. Info / Anmeldung unter info@vhs-langenlonsheim.de oder Tel. 067079699044. Das aktuelle Kursprogramm der VHS mit Details zu allen Kursen sowie die AGB finden Sie im Internet unter www.vhs-langenlonsheim. de.


Neu-Bamberg Meine Gemeinde Carneval- und Musikverein Neu-Bamberg e.V.

Herzlich willkommen im Wein- und Burgdorf Neu-Bamberg. .... "im Rheinhessenlande ein Dörfchen es gibt, das wird von so vielen gar herzlich geliebt".... so heißt eine Strophe des von Gustav Schlamp umgedichteten "Baambeier Liedes". Neu-Bamberg in der Rheinhessischen Schweiz bietet seinen Gästen eine Menge an historischen Sehenswürdigkeiten, Wandermöglichkeiten, kulturellen Veranstaltungen und lebhaften Dorfveranstaltungen. Der Zusammenhalt innerhalb der Dorf- wie auch der Vereinsgemeinschaft zeichnet unsere Gemeinde aus und wird auch von Gästen sehr geschätzt. .... "die uralten Gässchen, romantisch verträumt, wer die nicht durchwandert, der hat viel versäumt".... lautet eine weitere Strophe aus dem "Baambeier Lied". Der alte Ortskern mit seinem "historischen Rundweg" und seinem ureigenen Charme verzaubert nicht nur Gäste, die seit vielen Jahren die Gelegenheit nutzen, jeden 1. Sonntag im Monat bei dem geführten Ortsrundgang dabei zu sein, sondern auch Wanderer, die zu anderen Zeiten unser Dorf besichtigen und Dank der Hinweistafeln an den historischen Gebäuden auch ohne Führung bestens informiert werden. Mit der alten Burgruine, den beiden altertümlichen Kirchen und unserem Wahrzeichen, dem "Baambeier Uhrturm" haben wir noch vier herausragende Gebäude, die alleine schon einen Besuch in unserem Dörfchen lohnenswert machen. Das historische und einmalige Uhrwerk im Inneren des Turms ist noch sehr gut erhalten und kann gerne besichtigt werden. Das Zifferblatt hat nur einen Zeiger und ist auch in dieser Hinsicht ein "Hingucker".

Die alten Burgmauern werden alle 2 Jahre in ihren Festen erschüttert und mit Leben erfüllt. Das Mittelalter wird dank des historischen Burgfestes für drei Tage wieder zurück geholt und mit Knechten, Mägden, Rittern und Narren laufen dann allerlei "Gestalten" umher. Die katholische Kirche auf dem Schlossberg, nahe der alten Burgruine , sowie die evangelische Kirche am Ortsausgang prägen den Ort schon von weitem her. ...." Baamberch, bist die Perle im schönen Rheinhessen"... so lautet der Refrain des Liedes. Mit unserem Wein, unserem guten Essen und unserer Rheinhessischen Lebensphilosophie lässt es sich sehr gut und gerne in Neu-Bamberg leben. Das kulturelle Angebot ist vielfältig, unsere Vereine bieten diverse Möglichkeiten der Bewegung, des Musizierens, des Singens und vieles mehr an. Wir haben eine wunderschöne Kindertagesstätte, verfügen über schnelles Internet und sind nur wenige Kilometer vom nächsten Einkaufszentrum und der Autobahn entfernt.

Wir bestehen aus: Blasorchester | Garden und Elferräten | Showtanzgruppen Wir sind Ausrichter von: Fastnachtskampagnen | Historisches Burgfest | Rock auf der Burg Konzerten und vielen weiteren Veranstaltungen in Neu-Bamberg Wir sind immer auf der Suche nach: Tänzer*innen für Garde und Showtanz Musiker*innen für unser Blasorchester Büttenredner*innen für unsere Prunksitzungen Infos auf unserer Facebook-Seite oder 015116741228

Für Ihre Außenanlage sind wir der richtige Ansprechpartner. Wöllsteiner Str. 8 · 55546 Neu-Bamberg Tel.: 06703 - 96 17 20 · www.creativ-gartengestaltung.de

WEINGUT

.... "Baamberch, wer hier weilt der wird dich nicht vergessen"..... so geht der Text weiter. Ich lade Sie herzlich ein, Neu-Bamberg zu besuchen und sich ein wenig Zeit zu nehmen, um unser Dorf kennen und vielleicht auch lieben zu lernen damit auch Sie am Ende sagen können...... "wer zog in die Ferne, um zu suchen sein Glück, das große Glück, der kehrt immer wieder in sein Baamberch zurück".... Ortsgemeinde Neu-Bamberg Ihr Markus Müller, Ortsbürgermeister

Wasserpforte 17 · 55546 Neu-Bamberg Telefon: 06703-1868 · hesselborner-muehle@t-online.de www.hesselborner-muehle.de

WINTER??

etzt …j etzt …j m-H Pre eizöll mium-Heizö Premiu

bestellen!

Gaststätte „Zur Junkermühle“

Familie Schloßstein · 55546 Neu-Bamberg · Telefon 0 67 03 - 10 37

Öffnungszeiten: Mo. & Fr. ab 17.00 Uhr · Sa. & So. ab 11.00 Uhr · Di., Mi.,Do. Ruhetag

Am Sonntag den 09.02.2020 Wildschweinbraten Weitere Termine unter: www.junkermuehle.net

06703 1708

Neu-Bamberg · www.hmnb.de

Heizöl · Dieselkraftstoff · Schmierstoffe


24 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 6. Februar 2020

Immobilien in BAD KREUZNACH

mieten & kaufen Sanierungspflicht 2020 bei Eigentümerwechsel Wichtig zu wissen: Das kommt auf Hauskäufer zu

s Immobilien-Center

Repräsentatives Anwesen in Großzügige Wohnung Toplage mit Traumaussicht in Stadtrandlage EFH in Bad Kreuznach, 10 ZK, ETW in Bad Kreuznach, 4 ZKBB, 2 B, ca. 220 m² Wfl., Abstellraum, ca. 110 m² Wfl., TL-Bad, EBK, 3 G-WC‘s, TL-Bad, Grdst. 1.375 m², Ausblick, Stellplatz, sofort frei. Terrasse mit Garten, Gartenhaus, Photovoltaik, 2 Garagen, 1 Stellplatz, frei nach Absprache. Energieausweis: verbrauchsorientiert Endenergieverbrauch: 145,70 kWh/(m²·a) Warmwasser enthalten Energieeffizienzklasse: E Hauptenergieträger: Öl Baujahr gem. EA: 1969

Energieausweis: bedarfsorientiert Endenergiebedarf: 140,50 kWh/(m²·a) Hauptenergieträger: Gas, Elektroenergie Baujahr gem. EA: 1984

Objekt-Nr.: 09830

Objekt-Nr.: 10029

Kaufpreis: 659.000 €

Kaufpreis 269.000 €

s Immobilien-Center 55

0671 94-555 Ines Leibrock

Jörg Herrmann

Weitere interessante Immobilien unter sparkasse.net

s Sparkasse Rhein-Nahe

Im Auftrag der LBS Immobilien GmbH

Schwörer Haus ®

Gerade in Zeiten niedriger Zinsen sind Bestandsimmobilien zum Erwerb von Wohneigentum am Markt sehr begehrt. Dieser Trend hält unvermindert an. Punkten die alten Häuser doch mit mehr Charme, einem meist größeren Grundstück und einem - im Vergleich zu einem Neubau - niedrigeren Kaufpreis. Allerdings denken viele Hauskäufer nicht daran, dass spätestens zwei Jahre nach Einzug in eine ältere Immobilie eine Sanierungspflicht im Rahmen der EnergieEinsparVerordnung (EnEV) bestehen kann. Dann muss die Dämmung von Dach oder Dachboden, der Austausch der alten Heizung sowie das Dämmen von Rohrleitungen erledigt sein. Daher empfiehlt es sich, schon vor einem Hauskauf genau zu klären, welche Sanierungspflichten wann anfallen. Verkäufer und Makler sind nicht verpflichtet, auf gesetzlich vorgeschriebene Sanierungspflichten nach dem Hauskauf hinzuweisen. Allerdings gibt der Energieausweis, der spätestens bei der Hausbesichtigung vorgelegt werden muss, einen ersten Überblick über den Energieverbrauch eines Hauses und nennt auch Sanierungsempfehlungen. Stehen kostenintensive Sanierungen an, ist ein Gang durch das Haus mit einem Energieberater ratsam, der dann Sehr schön gelegene

Hier bin ich daheim. Erleben Sie selbst, wie Bauherren mit SchwörerHaus ihre Zukunft gestaltet haben. Wir laden Sie herzlich zur Besichtigung ein:

Open House 8.+9. Febr. in Frei -Laubersheim

Bundesregierung das Effizienzlabel für alte Heizungsanlagen eingeführt. Es wird seit Anfang 2016 auf Geräte geklebt, die älter als 15 Jahre sind. Seit 2017 ist es die Pflicht des Schornsteinfegers auf Heizungen, die noch kein Etikett haben, das Label anzubringen.

Welche Sanierungspflichten sind in der EnEV gesetzlich vorgeschrieben?

3. EnEV-Sanierungspflicht: Dämmen von Dach oder Dachboden Laut EnEV hat der Hauskäufer die Pflicht, die oberste Geschossdecke oder wahlweise das Dach eines Altbaus zu dämmen. Nach der Dämmung darf der Wärmedurchgangskoeffizient nicht über 0,24 W/m²K liegen. Der Käufer hat zur Dämmung von Dach oder Dachboden zwei Jahre Zeit. Bei Einzug im Jahr 2018 ist also auch diese Nachrüstpflicht 2020 zu erfüllen.

1. EnEV-Sanierungspflicht: Austausch der alten Heizung Für alle Öl- und Gasheizungen ist nach 30 Jahren Laufzeit Schluss. Betroffen von der Sanierungspflicht sind so genannte Standard- und Konstanttemperaturkessel vor 1989. Niedertemperatur- und Brennwerttechnik ist von der Austauschpflicht ausgenommen. Sind die neuen Eigentümer 2018 eingezogen, müssen der Austausch der alten Heizung spätestens 2020 vorgenommen werden. Empfehlenswert ist das Gespräch mit einem Heizungsinstallateur. Um Hauseigentümer schon vorab zum Austausch ihrer alten Heizung zu motivieren, hat die

2. EnEV-Sanierungspflicht: Dämmen der Rohrleitungen Heizungsleitungen und Warmwasserleitungen im kalten Keller müssen gedämmt werden. Wie dick die Dämmung sein muss, hängt vom Innendurchmesser der Rohre und der Wärmeleitfähigkeit des Dämmstoffes ab. Bei Einzug 2018 muss der Hauskäufer nach EnEV innerhalb einer Zwei-Jahres-Frist nachrüsten.

Wichtiger Hinweis: Die Einhaltung der Sanierungspflichten prüfen der Schornsteinfeger sowie das örtliche Bauamt. Hält der Hausbesitzer seine Sanierungspflicht nicht ein, droht ihm ein saftiges Bußgeld.  Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH

Architektenhaus Jara

Neue Häuser bereits ab 39.000 € oder gebrauchte Objekte bereits ab 8.000 € Besichtigung auch Samstag und Sonntag

55546 Frei-Laubersheim Bahnstraße 27. Geöffnet von 14 bis 18 Uhr. Weitere Infos und Beratung: Karlfred Sauerbeck Tel. +49 671 7949128 oder +49 171 5275999.

Wochenendhäuser

später auch die Beantragung der Förderung sowie die Baubegleitung übernehmen kann. Dass die Energieeffizienz eines Hauses immer wichtiger wird, können Sie hier nachlesen. Welche Häuser müssen saniert werden? Ein- und Zweifamilienhäuser, die der Verkäufer bereits vor dem 1. Februar 2002 bewohnt hat, waren bislang von einer Sanierungspflicht befreit. Hier kann für Käufer innerhalb von zwei Jahren nach dem Einzug ein hoher Sanierungsaufwand anfallen. Häuser, die nach dem 1. Februar 2002 errichtet wurden oder bei denen seitdem schon ein Eigentümerwechsel war, müssen gewisse Anforderungen der EnEV bereits erfüllen.

LEBENSFREUDE NEU DEFINIERT! Weitere Informationen unter: Telefon 0611 53244602 www.kern-haus.de

www.schwoererhaus.de

55583 Bad Kreuznach Tel. 06708/2772 od. 01715302772 www.wienekes-wald-idyll.de




6. Februar 2020 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 25

Schnäppchen

Stellenanzeigen Gärtner sucht Aufträge

DRINGEND!!!

Ankauf von Pelzen bis 5.000 Euro. Ankauf von Altgold, Zahngold, Bruchgold, Uhren, Schmuck, Modeschmuck bis 53,– Euro/Gramm.

Berufskraftfahrer Klasse CE

für Tagestouren in Vollzeit gesucht. Einsatz ab Bingen. Ein kleines Team und übertarifliche Vergütung erwartet Sie. Bewerbungen an dispo@interfreight-spedition.de oder 0172-6548444

im Bereich Garten- und Landschaftsbau

Tel: 0671-88769210

Zur Verstärkung unseres jungen Teams suchen wir sofort:

Küchenhilfe (m/w) Servicekraft (m/w)

0151-50970118 Rückenbeschwerden?

Praxis für Osteopathie Konrad Gollner Arthur-Rauner-Str. 4 55595 Hargesheim 0671-920 686 27 www.osteopathie-gollner.de

Immobiliengesuch Freundl. Türkin, NR, keine Tiere, bekommt z. Zt. ALG II, sucht zum 01.06. eine kompl. möblierte 1-2 Zi.-Kü./Bad- Whg. mit EBK, in KH o. näherer Umgebung (bis 3 km Entfernung), langfristig zu mieten. Kü. und Möbel bitte nur zum Verkauf anbieten, Ablösesummer bis 500 €, bis 380 € warm (inkl. Hzg., Wasser u. sämtl. NK außer Strom), 3 MM KT werden gezahlt, Möbel u. KT können in monatl. Raten von insgesamt 30€ gezahlt werden Tel.: 0152-08453222 Suche Eigentumswohnung, Großraum KH/Bingen/Ingelheim von Privat Tel.: 0160-90751475 Suche 2-4Z Eigentumswohnung im Raum Bad Kreuznach Tel.: 0152-28064157

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.) Ihr technischer Allrounder Sie möchten Veränderungen in Küche, Bad und Wohnraum, Arbeitsplatte, Spülbecken- und Heizkörper, Gardinenstangen u.s.w, auch Fliesenarbeiten in Küche und Bad. Firma Sebb KH: 0176/39880686

Unterricht

Klavierunterricht von erfahrener, diplomierter Klavierlehrerin für Schulkinder u. Erwachsene. Schulferien kostenfrei! Musiktheorie und Keyboard auch mögl. Tel.: 0671-8961842 Nachhilfe Angebot: Biete Nachhilfe in Physik und Chemie bis zur 10. Klasse Tel.: 0162-8255288

Wir beraten Sie gerne Tel. 0671 - 79 60 76 0 info@kreuznacher-rundschau.de

Tel.: 0671-9208641

Meine Anzeige:

Gute Deutschkenntnisse und Mobilität erforderlich. Gerne arbeiten wir Sie ein. 2-3 Mal wöchentlich, Arbeitszeit ab ca. 17.00 Uhr, auf 450 € Basis Melden Sie sich telefonisch unter: Tel. 06708-2205 Gutsausschank Zum Remis’chen Burgstr. 3, 55583 Bad Münster-Ebernburg

Gutsauss

Der Landkreis Bad Kreuznach sucht

für den Abfallwirtschaftsbetrieb mehrere Mitarbeiter als

Kaufe Möbel, Bilder, Porzellan, Saiteninstrumente, Schmuck und Altgold zu Top-Preisen

Renault Scenic, Diesel, Bj. 2008, 280.000 km, TÜV 11/21, Preis 1950 € Tel.: 0151-56790873

Stellenanzeige Wir suchen ab sofort eine zuverlässige Reinigungskraft für Büros & Ausstellungsräume in KH-Planig. 2-mal wöchentlich je ca. 4,5 Std. auf 450,- € Basis Tel.: 0171-7326393

Betreuungskraft der Wertstoffhöfe im Kreisgebiet auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.kreis-badkreuznach.de

Über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen freuen wir uns bis Montag, 02. März 2020.

Reinigungskräfte gesucht Ab sofort suchen wir deutschsprachige, zuverlässige, erfahrene Reinigungskräfte (m/w) für ein festes Objekt in Bingen-Grolsheim.

5 Tage Woche Mo - Sa nach Einteilung täglich von 6-8 Uhr auf Minijob-Basis mit Tariflohn. Bewerbungen an: Thomas Disch · Gebäudereinigungsservice GmbH Tel. 06222-51962 (Montag bis Freitag von 8.00 bis 13.00 Uhr oder email: buchholz@disch.de

Wir sind eine erfolgreiche, bundesweit tätige Seniorenplatz-Vermittlung mit kontinuierlichem Wachstum und suchen ab sofort eine/n

Mitarbeiter/in f. Pflege- u. Wohnberatung Vollzeit Sie beraten und betreuen telefonisch Familien rund um das Thema Wohnen im Alter und helfen ihnen, die passenden Wohn- oder Pflegeeinrichtungen für ihre Senioren zu finden. Hierzu arbeiten Sie mit einer modernen Datenbank, die alle Heimanbieter und Pflegeangebote in Deutschland beinhaltet. Ihr Aufgabengebiet umfasst alle Arbeiten von der Annahme und Bearbeitung von Kundenanfragen über unsere Service-Hotline und unser Internetportal bis hin zum Einzug des Kunden in die Einrichtung.

SEITÜBER 30 JAHREN

PERSONAL-LEASING EIGENER

! !

Helfer / Produktionshelfer (m/w/d) FAHRDIENST 1 0 0,- €* SPRÄMIE Kommissionierer (m/w/d) EN WILLKOMM Erfahrene Staplerfahrer (m/w/d) (einhundert)

(Erfahrung mit Seitenschubmaststapler zwingend erforderlich)

Facharbeiter aus div. Branchen

(m/w/d)

(Elektroniker, Maler, Gas-Wasserinstallateure, KFZ-Mechatroniker usw.)

Entlohnung nach IGZ-Tarifvertrag, Vollzeit und unbefristete Arbeitsverträge uvm.

StrunckPersonalleasing

An der Karlsmühle 3 . 55576 Sprendlingen Telefon 06701 / 3992 .Telefax 06701 / 1894 job@strunck-personal.de | www.strunck-personal.de

Ihr Profil • Die Kommunikation mit Menschen und Verständnis für ihre Probleme ist eine Ihrer Stärken • Erfolgsorientierte und eigenständige Betreuung von Aufgaben eine weitere • Sie bringen Erfahrungen aus Pflege- oder Vertriebstätigkeiten im Seniorenmarkt mit? Umso besser • Sie haben Verkaufstalent, viel Fingerspitzengefühl in der Kundenbetreuung und sind fit im Umgang mit PC / Internet • Deutsch beherrschen Sie perfekt in Wort und Schrift Ihre Chance • Sie arbeiten selbständig in einem netten Team • Wir arbeiten Sie sorgfältig in die neue Aufgabe ein • Sie erhalten ein attraktives Einkommen • und arbeiten in einem zukunftssicheren Markt mit viel Entwicklungspotential • Ihr Arbeitsplatz liegt zentral und ist mit Auto, Bahn oder Bus sehr gut zu erreichen Interessiert? Dann machen Sie uns jetzt glücklich mit Ihrer aussagekräftigen Bewerbung • per Email: marcus.wiesner@proagemedia.de • per Post: ProAgeMedia GmbH & Co. KG, z.H. Marcus Wiesner Wöllsteiner Str. 1-3, 55543 Bad Kreuznach www.seniorenplatz-vermittlung.de

Weinstube Re Spargel

Geöffnet: April: D Mai bis Novemb

Kommen Sie jetzt zu uns und machen Sie Menschen glücklich!

Stellenanzeigen

*nach mind. 2 Mon. Betriebszugehörigkeit!

Familie Warren, Bad Kreuznach

Auto & Motor

Private Kleinanzeige?

Wir suchen:

Kaufe gebrauchte Armband- & Taschenuhren aller Art sowie Münzen, Saiteninstrumente und alles aus Bad Kreuznach.

Tel.: 0671-9208641

Nachhilfe! Erteile Unterricht in Mathematik, Deutsch und Französisch Tel.: 06758-6017

Maler und Tapezierer Dauerhaft gesucht auf 450,-- €-Basis Kontakt: Möbel Mayer GmbH Siemensstr. 3, Bad Kreuznach info@mayer-moebel.de Tel. 0671-887220

Burgstr.


Region

26 | Kreuznacher Rundschau

Termine

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Ratssitzungen Allenfeld. Ortsbürgermeister Florian Keller lädt für Dienstag, 11. Februar, 20 Uhr, zur Gemeinderatssitzung ins Sitzungszimmer des Gemeindehauses. Hargesheim. Am Donnerstag, 13. Februar, findet um 19 Uhr im katholischen Pfarrheim eine Sitzung des Gemeinderates statt, zu der Sie Ortsbürgermeister Haiko Grün einlädt. Norheim. Dr. Kai Michelmann, Ortsbürgermeister von Norheim, lädt für Donnerstag, 13. Februar, 18 Uhr, in die Rotenfelshalle zur Sitzung des Gemeinderates ein. Sponheim. Am Dienstag, 11. Februar, 19 Uhr, findet im Sitzungssaal des Rathauses eine Sitzung des Gemeinderates statt, zu der Ortsbürgermeister Bernhard Haas einlädt. Waldböckelheim. Ortsbürgermeister Helmut Schmidt lädt am Mittwoch, 12. Februar, 17.30 Uhr, ins Rathaus zur Sitzung des Gemeinderates. Winterbach. Am Montag, 10. Februar, 20 Uhr, findet im kleinen Saal der Gemeindehalle am Felsen eine Sitzung des Gemeinderates statt, zu der Werner Rebenich, Ortsbürgermeister, einlädt.

Bücherschrank Norheim Norheim. An der katholischen Kirche steht jetzt ein Bücherschrank. Hier kann man sich ganz einfach Bücher ausleihen, kostenlos und rund um die Uhr. Der Schrank, der rund um die Uhr geöffnet ist, besteht aus wetterfestem Cortenstahl und fügt sich mit seiner schlanken Form leicht in den öffentlichen Raum ein. Die Türen schließen selbsttätig, so dass die Bücher immer vor Regen geschützt sind. Das untere Fach ist für Kinderbücher gedacht, damit die Kleinen die Bücher auch gut erreichen können. Insgesamt haben rund 220 Bücher Platz. Die ehrenamtliche Patenschaft für den Bücherschrank übernehmen Rainer Beisiegel, Martin Braun, Gisela Weyrauch und Corry Feld. Sie schauen regelmäßig nach dem Rechten und achten darauf, dass zum Beispiel keine anstößige Literatur im Schrank steht.

Wanderfreunde Waldböckelheim. Am Freitag, 7. Februar, treffen sich die Wanderfreunde ab 18 Uhr zum Stammtisch im Vereinslokal, dem Gasthaus „Zur Linde“. Stammessen, bitte mit Voranmeldung: Eingelegte Heringe mit Pellkartoffeln nach Hausfrauenart 7,50 €. Zum Abschluss wird Bingo gespielt.

KW 6 | 6. Februar 2020

Freudige Zustimmung! Verbandsgemeinde Rüdesheim mit dickem Plus Rüdesheim (bf). Mit einem dicken Plus auf dem Konto geht die Verbandsgemeinde das neue Jahr an. Verwaltung, Bürgermeister und Ratsmitglieder durften sich bei der Ratssitzung am vergangenen Mittwoch über ihre gute Arbeit freuen. 1,1 Millionen Euro an Überschuss stehen noch zur Verfügung, es gibt keine Schulden mehr. Geld, das nun dafür eingesetzt wird „bürgerorientiert zu handeln“ – so formulierte es Verbandsgemeindechef Markus Lüttger. Seine Verwaltung gilt als effizient und serviceorientiert, was im Besonderen die ehrenamtlich tätigen Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister freut, die bei ihrer Arbeit über einen gewissen finanziellen Spielraum für Investitionen in ihren Gemeinden verfügen und auf eine professionelle Unterstützung durch die Verwaltung bauen können. Auch die Politiker und Politikerinnen im Rat und in den Ausschüssen dürften Spaß an ihrer Arbeit haben. FWG-Fraktionschef Reinhard Fuchs konnte „freudige Zustimmung“ seiner Partei zum Haushalt verkünden.

Auch die Sprecher der Fraktionen der CDU, Jürgen Frank, und der SPD, Helmut Schmidt, unterstützten die Haushaltsplanung uneingeschränkt. Die Grünen, Sprecher war Stefan Boxler, vermissten die Stelle eines Jugendsozialarbeiters in den Planungen. Die Diskussion darüber wird im kommenden Sozialausschuss geführt. Was bietet Rüdesheim an: Eine Verbandsgemeindeumlage von 22 Prozentpunkten, die ihren zugehörigen Gemeinden Gestaltungsmöglichkeiten lässt. Investitionen in Grundschulen, Hochwasserschutz, Grunderwerb und Feuerwehr Fast 2289.000 Euro an freiwilligen Leistungen, besonders in Programme für Hung und Alt Fortführung des Sozialfonds, z.B. als Soforthilfe bei Krankheit oder nach einem Brand Fortführung des Förderprogramms zur Ansiedlung von Ärztinnen und Ärzten Fortführung des Förderprogramms zur Ansiedlung von Betrieben Förderung der Schwimmbäder

mit 30.000 Euro und der Freikarten für Feuerwehrleute Erweiterung der Nachmittagsbetreuung an Grundschulen Und, da die Verbandsgemeinde schuldenfrei ist und Geld zum Investieren hat, wird es Zeit, wirtschaftlich tätig zu werden. Markus Lüttger führte als Beispiel den Bau des Seniorenhauses in Rüdesheim gemeinsam mit der Sparkasse RheinNahe an. Und, vielleicht ist es nur ein Nebensatz, aber wer auf dem Dorf lebt, weiß wie wichtig das ist: Die Verbandsgemeinde Rüdesheim wird ihre Sirenen beibehalten. Zusätzlich wird auf digitale Alarmierung der Wehren umgestellt. 100.000 Euro für Klimafond Der Verbandsgemeinderat hat sich dazu entschlossen, einen Klimafond im Wert von 100.000 Euro aufzulegen. Hier können Ortsgemeinden Unterstützung beantragen, wenn sie klimaschonende Maßnahmen wie Begrünungen oder Aktionen durchführen möchten. Auch diese Investitionszusage wurde von den Ratsmitgliedern einhellig begrüßt.

„Bella Donna“ spendet 1.600 Euro Kindergärten und Grundschule freuen sich über die Unterstützung

Termine

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Vortrag Landfrauen Duchroth. Die Landfrauen laden am Montag, 10. Februar, um 19 Uhr ins evangelische Gemeindehaus zum Beamervortrag der Familie Gutheil über Costa Rica – Pura Vida! Der Eintritt ist frei, um Spenden zu Gunsten von Interplast Bad Kreuznach wird gebeten.

Baum der Erkenntnis Münchwald. Um den „Baum der Erkenntnis“ geht es in einem interessanten Vortrag am „Klugen Donnerstag“, 13. Februar, um 20 Uhr im „Klangfarben-Forum für Musik und Kunst“, Münchheide 8. „Leben ist Erkennen“ formulierten die beiden Neurobiologen H. Maturant und F. Varela in ihrem Buch „Baum der Erkenntnis“. Erkennen kann aber auch ins Auge gehen wie bei Odin oder gar das Leben kosten wie bei Adam und Eva. In diesem Spannungsfeld untersucht der Vortrag Zusammenhänge von Leben und Erkennen aus biblischer, philosophischer und naturwissenschaftlicher Sicht. Erwarten Sie z.B. eine interessante Deutung der biblischen Geschichte von Adam und Eva und der Vertreibung aus dem Paradies. Referent ist Walter von Denffer. Nähere Information und Anmeldung bei Barbara Langhans, Tel. 06706-6779, Kostenbeitrag: 3 €.

Luitpoldfastnacht Oberhausen. Am Mittwoch, 19. Februar, 15.11 Uhr, wird im Gemeindehaus wieder Fastnacht gefeiert. Es gibt Kokolores und Büttenreden. Das schönste Kostüm wird prämiert. Für alle, die nicht so gut zu Fuß sind, wird wieder ein Hol- und Bringservice angeboten. Hierfür einfach anrufen unter Tel. 0176-41904220.

Flusskreuzfahrt

Von links: Gerd Enders vom Musikverein neben Ortsbürgermeisterin Silvia Fels. Bärbel Dilly vom Basar-Team überreicht Nadine Benzin, Leiterin Kindergarten St. Michael, den Scheck, den auch Kollegin Katja Lips vom Kindergarten „Kleines Ich“ ebenso wie Christine Riegler-Antoni von der Grundschule gerne entgegennehmen.  Foto: M. McClain Hackenheim (mm). Ende Januar übergab Bärbel Dilly, Vorsitzende der Basargruppe „Bella Donna“, die Summe von 1.600 Euro an vier ortsansässige Einrichtungen in Hackenheim. Im Herbst und im Frühjahr veranstalten die Damen von „Bella Donna“ einen Second-Hand-Basar für Frauen in der Rheinhessenhalle. Ortsbürgermeisterin Silvia Fels zeigte sich stolz: „Ich bin froh, dass wir so etwas bie-

ten können und der Basar immer mehr Zuspruch erhält. Ich unterstütze die Damen gern wo ich kann.“ Jeweils 400 Euro gingen an die beiden Kindergärten „Kleines Ich“ und „St. Michael“, die zum einen das Geld für einen Thermomix investieren wollen, und zum anderen den Begrüßungskreis mit einem gemütlichen Teppich und „Erzähl-Püppchen“ ausstatten möchten. Die Grundschu-

le Hackenheim erhielt ebenfalls 400 Euro, die in einen Klassensatz Ukulelen investiert wird, wie uns Leiterin Christine Riegler-Antoni verriet. Der Musikverein „Gemütlichkeit“ wird das Geld in die Jugendförderung und die damit verbundenen Kosten für Neuanschaffungen der Instrumente stecken. Der 19. Damensachen-Basar findet am 14. März in der Rheinhessenhalle statt!

Waldböckelheim. Das Volksbildungswerk lädt vom 10. bis 17. August 2020 zu einer Flusskreuzfahrt vom Main zur Donau, von Frankfurt/Main bis Passau ein. Das Schiff der Reederei Phoenix, die für kurze Zeit Kabinen reserviert hält, ist bekannt durch die TV-Serie „Verrückt nach Fluss“. Haltepunkte und Ausflugsmöglichkeiten bestehen in Aschaffenburg, Miltenberg, Wertheim, Würzburg, Bamberg, Nürnberg, Kelheim mit Weltenburg und Donaudurchbruch und Regensburg. Weitere Auskünfte und Anmeldungen bei VBW Waldböckelheim, Manfred Harz, Tel. 0675893593, Fax 06758-93594, E-Mail manfredharz@t-online.de.


6. Februar 2020 | KW 6



Kreuznacher Rundschau | 27


28 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 6. Februar 2020

Profile for Kreuznacher Rundschau

KW_06_20  

KW_06_20  

Advertisement