Page 1

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

13. Jahrgang · KW 6

Donnerstag, 8. Februar 2018

Vinylböden HQ Eiche Rock Maße: 4,5x185x1.212 mm

19,95 E/m

2

Am Kieselberg 8 a · 55457 Gensingen Tel. 0 67 27/89 39 - 0 · www.ammann-holz.de

HeizkesselErneuerung Kostenloses Angebot anfordern!

1.200 Stunden ehrenamtliche Arbeit Rotes Kreuz Bad Kreuznach geht gut vorbereitet in die Fastnachtszeit Freistehendes EFH mit Flair! Altenbamberg: Sehr gepflegtes 3,5-Zimmer-Haus mit 125 m² Wfl. plus kleiner ELW, Pkw-Stellplatz und idyllischem Garten. 340 m² Grdt. Topp! EnEV: Energieausweis in Vorbereitung. € 144.800,-

Keine zusätzliche Provision!

Wunderbarer Bungalow mit Doppelgarage am Ortsrand! Hundsbach: Ruhig angenehm und mit tollem Ambiente. 6-Zimmer-Haus, 196 m² Wohnfläche inklusive Einliegerwohnung. Toller Garten mit Teich. 786 m² Grdt. Wirklich chic! EnEV: Bedarfsausweis 164,1kWh/(m²•a), Heizöl, Bj. 1984, Energieeffizienzklasse F € 179.500,-

Keine zusätzliche Provision! Kreuzstraße 2-4 55543 Bad Kreuznach

0671/840-850 www.stein-immo.de

Bad Kreuznach (red). Beim Deutschen Roten Kreuz stehen alle Zeichen auf Fastnacht in Bezug auf die Einsatzplanungen und Vorbereitungen für die Hochphase des närrischen Treibens in und um Bad Kreuznach. Für die rund 70 ehrenamtlichen Einsatzkräfte beginnt die heiße Phase mit dem Narrenkäfig auf dem Kornmarkt am Altweiberdonnerstag. Für den Narrenkäfig hält das Rote Kreuz im Bereich der Veranstaltung drei Behandlungszelte und mehrere mobile Einsatzteams bereit, um im Notfall schnell beim Patienten sein zu können. Ausgestattet mit Digitalfunk und Notfallrucksack sind sie für alle Notfälle bestens gerüstet. „Erstmals haben wir eigens ein weiteres Einsatzteam dauer-

haft für den Innenbereich des Narrenkäfigs. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass dies die Zeiten bis zum Eintreffen am Notfallort im Käfig deutlich verkürzen würde. Wir werten jedes Jahr unser Sanitätskonzept aus und passen es – trotz aller Routine – immer wieder an“, erklärt DRK-Bereitschaftsleiter Thilo Hahn das Konzept. Insgesamt stehen, zusätzlich zum normalen Rettungsdienst, mehrere Rettungswagen und Krankenwagen im Veranstaltungsbereich bereit. An der Kreiznacher Narrenfahrt sind dann auch der ArbeiterSamariter Bund und die Malteser mit im Dienst. Hier setzt man bei der DRK-Einsatzleitung erneut auf viele mobile Einsatzteams entlang der Zugstrecke und auf zusätzliche

Rettungsfahrzeuge. Neben dem Narrenkäfig und der Kreiznacher Narrenfahrt sind die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes auch bei Umzügen in Merxheim, Waldböckelheim, Bockenau und Planig Foto: Archiv im Einsatz. 



Das rät Philipp Köhler, Pressesprecher vom DRK, zusätzlich: • Auf andere Menschen achten und Hilfe rufen via Notruf 112 • Maß halten ist wichtig • Eltern sollen erreichbar sein

Kein Alkohol in Kinderhände Rundgeschaut bei Gesundheitsamt und ASB

ENERGIE- & HAUSTECHNIK Idar-Oberstein  (0 67 81) 96 95-0 www.heizungsbau-schupp.de

Gebrauchtwagen VW Golf Comfortline

• EZ: 09/13 • nur 49.000 km • Einparhilfe vorn + hinten • Standheizung • Sitzheizung

nur 13.490,- $

Bad Kreuznach Autohaus Grohs GmbH & Co. KG Rudolf-Diesel-Straße 5 Telefon 06 71 / 6 10 01

www.autohaus-grohs.de

GOLD ANKAUF

Wir zahlen Höchstpreise! nach dem aktuellen Tageskurs Vergleichen Sie! alle Edelmetalle: Gold, Silber, Platin, Zahngold, Bruchgold, Münzen

Bei uns finden Sie Ihr individuelles E-Bike: Viele Typen! Beste Marken! Riesenauswahl! Riese&Müller Nevo

OK E-Bikes, Sven Kriewald e.K. Grete-Schickedanz-Straße 12 55545 Bad Kreuznach/Planig Tel: 0671 / 4833879-0 www.ok-ebikes.de

E-BIKES

Bad Kreuznach (nl). „Seit 2006 sind wir an dem Thema ‚Kein Alkohol in Kinderhände‘ dran“, so Dr. med. Ernst-Dieter Lichtenberg, Amtsarzt und Leiter des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung Bad Kreuznach. „Wir haben bei der regionalen Gesund-

heitskonferenz eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich mit Präventionsmaßnahmen beschäftigt, um Kindern und Jugendlichen den Umgang mit Alkohol und dessen Folgen zu verdeutlichen und die Krankenhäuser zu entlasten. Und tatsächlich: Nachdem

das Thema öffentlich wurde, hat sich die Zahl der Notfälle in den Krankenhäusern verringert – 95 Prozent vom Anfangswert – das ist ein Riesenerfolg“, ist Lichtenberg über das Projekt stolz.  Foto: Gesundheitsamt Lesen Sie mehr auf der Seite 6.

Goldschmiede · Edelsteine Ihr Spezialist für Partnerringe, Schmuck mit Diamanten, Opalen, Edelsteinen, Perlen Mannheimer Str. 144 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 32 291 www.traumring.net


2 | Kreuznacher Rundschau



KW 6 | 8. Februar 2018

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport Tel. 112 Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage/Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale Tel. 0180-50 40 308 Kinderärzte Notdienst Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag 8. Februar: Apotheke am Mönchberg, Breiter Weg 2, Bad Kreuznach-Winzenheim, Tel. 0671-2361; Rochus-Vital-Apotheke im Globus Gensingen, Tel. 06727-89580 Freitag 9. Februar: Rosengarten-Apotheke, Nahestr. 81 a, 55593 Rüdesheim, Tel. 0671-36888; Hirsch-Apotheke, Alzeyerstr. 5, 55597 Wöllstein, Tel. 06703-93340 Samstag 10. Februar: Adler-Apotheke, Mannheimer Str. 201, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-65285 Sonntag 11. Februar: Apotheke im Kaufland, Schwabenheimer Weg 5, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-9208270; Flora-Apotheke, Naheweinstr. 75, Tel. 06704-1345, Langenlonsheim Montag 12. Februar: Apotheke am Bahnhof, Wilhelmstr. 74, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-34566 Dienstag 13. Februar: Apotheke am Bühl, Bühler Weg 4, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-69966

Steuererklärung? Kein Problem. Verschenken Sie kein Geld, denn ohne Einkommensteuererklärung gibt es keine Rückzahlung! Im Rahmen einer Mitgliedschaft berät Silke Müller Arbeitnehmer, Beamte und Rentner bei ausschließlich nichtselbständigen Einkünften und erstellt dann die Einkommensteuererklärung.

SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

www.sinsig.com

Mittwoch 14. Februar: Apotheke am St. Marienwörth, Mühlenstr. 39, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-29844560

06 ab .0 d 2. em 20 18

Donnerstag 15. Februar: Gräfenbach-Apotheke, Arthur-Rauner-Straße 4, 55595 Hargesheim, Tel. 0671-34994; Apotheke am Rotenfels, Seeboldstr. 9, 55585 Norheim, Tel. 0671-2115

Ihr Pro spe kt in unser er Zeitun g? Nicht s leicht er als das! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.  Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau

Impressum

Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V. Beratungsstellenleiterin Silke Müller Robert-Touzet-Straße 43 (Nähe JET-Tankstelle, Bosenheimer Straße) 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 - 200 43 46 Mobil: 0174 - 906 07 72 www.kreuznacherlohnsteuerhilfe.de

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Mi + Fr: 9.30-17.30Uhr Do: 9.30 -19.00Uhr Sa. 9.00 -14.00Uhr

Vestebene Factory Store Riegelgrube 23 55543 Bad Kreuznach Tel: 0671/79626979

M

Z

RU ENT

RIC

B

OU 4Y

OE

SH

.

TR RS

E EIM

H

EN OS

N

BAH

UTO

GA

N HTU

LLE TE KS ELL N TA SH

23

VESTEBENE FACTORY STORE

BE

RU

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE Zentrale: Tel. 0671 - 7960760 www.kreuznacherrundschau.de

LG

Layout: Maria Wilhelm Verteilte Auflage: 48.235 • Druckzentrum Rhein-Main

15

GE RIE

(mm) Michaela Mc Clain

ALLES AB ,00 E

Beratung nach StBerG § 4 Nr.11

Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH • Wöllsteiner Str. 1-3 · 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 • info@kreuznacher-rundschau.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Wöllsteiner Str. 1-3, 55543 Bad Kreuznach Redaktion: (bs) Bernadette Schier · (nl) Natascha Lind

italienische Mode


Aktuell

8. Februar 2018 | KW 6

Demnächst im Haus der Stadtgeschichte (4)

Kreuznacher Rundschau | 3

Vorwort ne war, sangen wir auch lauthals und, weil es mir nicht anders möglich ist, sehr falsch bei sämtlichen Fastnachtskrachern mit. Ich versuchte mich an den hohen und den tiefen Töne, an den lauten genauso wie an den leiseren Passagen.

Regieweinetikette der GKG: Kreuznacher Erwachungstropfen 1929er

Etikett der GKG: Kreuznacher Erwachungstropfen 1929er.  Foto: Stadtarchiv Bad Kreuznach (red). Was hat es eigentlich mit dem Hutten-Sickingen-Denkmal auf sich? Und was kann man in der Ehrenchronik der Gemeinde Planig nachlesen? Diese und weitere spannende Entdeckungen aus der Stadtgeschichte kann man bei einem Besuch im Stadtarchiv machen. Bevor das Stadtarchiv voraussichtlich im September 2018 ins „Haus der Stadtgeschichte“ umzieht, stellen wir wöchentlich unter der Rubrik „Demnächst im Haus der Stadtgeschichte“ ein Objekt daraus vor. Im vierten Teil: eine Regieweinetikette, die den Überflug des Graf

Zeppelin im Jahr 1929 über Bad Kreuznach zeigt. Die Regieweinetikette wurde von dem Berufschullehrer Hubert Paul Nobis (1887-1966) für die Bad Kreuznacher „Große Karneval Gesellschaft“ gestaltet. Der Kreuznacher Erwachungstropfen verweist auf den Überflug des Zeppelins „Graf Zeppelin LZ 127“. Nach einer zeitgenössischen Zeitungsnotiz geschah dies am 17. September 1929 morgens um 7.10 Uhr, weshalb das Ereignis ohne große Anteilnahme der Bevölkerung stattfand. Den Umstand, dass die Bevölkerung den Überflug

schlicht „verpennt“ hat, greift Nobis auf. Bei seiner Bildgestaltung verweist er nicht nur mit den Sternen und dem schlafenden Mond darauf, sondern auch mit seinen ironischen Kommentierungen wie: „Angenehme Ruh“ oder „Vor allen Frühereignissen einige Tropfen zu nehmen“ beziehungsweise „? Abgefüllt unter Glockengeläute u. Böllerschüsse?“. Diese Regieweinetikette stellt ein schönes Beispiel für den quellenhistorischen Wert von Weinetiketten dar, zumal Nobis mit seiner Darstellung nicht nur ein historisches Ereignis, sondern auch ein beliebtes Postkartenmotiv aufgreift, das die Kauzenburg, die alte dreibogige Nahebrücke mit der Skulptur des Heiligen Nepomuk, sowie das markante Häuserensemble rechts und links der Mannheimer Straße zeigt. Links im Bild, am Ende des sogenannten Badewörths, werden die Gebäude der ehemaligem Seilerei Georg Wohlleben angedeutet. Eine kleine Sammlung von Regieweinetiketten konnte vor einigen Jahren für das Stadtarchiv angekauft werden. Eine Auswahl davon wurde im vergangenen Jahr im „Deutschen Weinbaumuseum“ in Oppenheim gezeigt. Jetzt noch im Stadtarchiv unter StAKH MS Wein.

Nachrichten der Polizei Hoher Sachschaden an Pkws Am Sonntag, 4. Februar, zwischen 11.50 und 14.00 Uhr wurden auf einem Parkplatz an der Straße „Saline Theodorshalle“ an zwei geparkten Pkws die Seitenscheiben eingeschlagen. Im Anschluss wurde jeweils das Wageninnere durchwühlt und diverse Gegenstände entwendet. Hierdurch entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von zirka 2.800 Euro. Hinweise auf den oder die Täter können jederzeit bei der Polizeiinspektion Bad Kreuznach, Tel. 0671-8811-100, pibadkreuznach@polizei.rlp.de, getätigt werden. Betrügerische Handwerker im Stadtgebiet unterwegs Bad Kreuznach. Am vergangenen

Wochenende wurden zwei weitere Fälle von Trickdiebstahl zum Nachteil von Senioren im Stadtgebiet bekannt. In beiden Fällen gaben sich die bislang unbekannten Täter als Handwerker eines lokalen Unternehmens aus und gaben vor, Beschädigungen am Dach festgestellt zu haben, welche sie sofort beheben könnten. Nachdem sich die Täter Zutritt zum Haus verschafft hatten, wurden die Senioren abgelenkt und die Gelegenheit zum Diebstahl von Schmuck genutzt. Hinweise bitte an die Kriminalinspektion Bad Kreuznach, Tel. 0671-8811-100. Tipp: Bitte keine fremden Personen in die Wohnung oder das Haus und Handwerker nur dann hereinlassen, wenn sie angefor-

dert oder von der Hausverwaltung angekündigt wurden. Parfüm-Dieb jetzt in Justizvollzugsanstalt Bad Kreuznach. Ein Ladendetektiv beobachtete in der Kreuzstraße am Montag, 5. Februar, 14.30 Uhr, einen Mann, der Parfüm im Wert von mehreren Hundert Euro aus einem Geschäft in der Fußgängerzone entwendete. Der Mann wurde festgehalten und die Polizei informiert. Bei der Durchsuchung des 42-Jährigen wurde noch ein Handy gefunden, das als gestohlen gemeldet war. Zu guter Letzt stellte sich noch heraus, dass der Mann mit Haftbefehl gesucht wurde, sodass die Polizei ihn schließlich in die Justizvollzugsanstalt brachte.

Nachrichten der Feuerwehr Kleinkind steckte in Fahrstuhlkabine fest Bad Kreuznach. Im Aufzug des Bahnhofs zwischen Gleis 2 und 3 steckte am Freitag, 2. Februar, gegen 14.00 Uhr ein Kinderwagen mit einem zweijährigen

Kleinkind in der Fahrstuhlkabine fest. Der Vater des Kindes stand oben am Gleis vor der Fahrstuhltür. Die angerückten Wehrleute fuhren den Aufzug nach unten und übergaben dem herunter eilenden Vater das Kind

wohlbehalten zurück. Der Fahrstuhl wurde außer Betrieb genommen und die Einsatzstelle einem Stationsservicemitarbeiter der Bahn übergeben. Der Einsatz war nach etwa 15 Minuten beendet.

In der vergangenen Woche hatte ich ja über den Vorteil von Maskierungen geschrieben. Mal in eine andere Rolle schlüpfen ... Wenn genug Zeit ist, dann verkleide ich mich auch, wenn ich als Berichterstatterin in den närrischen Hallen der Region unterwegs bin. Zum Beispiel als Conchita Wurst. Mit Bart und Perücke war ich nicht wiederzuerkennen und da noch eine Freundin mitgekommen und sehr guter Lau-

Nach dem Gesang dann der Clou des Sitzungspräsidenten: Er begrüßte die heimische Presse, unter anderem eben auch die Bernadette Schier von der Kreuznacher Rundschau. „Steh doch mal auf, Bernadette.“ So viel also zur Funktionstüchtigkeit der fastnachtlichen Maskerade. Es war trotzdem schön, die gute Laune blieb und die wünsche ich auch Ihnen für die bevorstehenden tollen Tagen. Und für alle, die die Fastnacht weniger lieben, bleibt der Trost: Am kommenden Mittwoch ist es endgültig vorbei. 

Ihre Bernadette Schier

Info Valentinstag-Special

„Meine Stadt Bad Kreuznach“ verteilt Herzen

Bad Kreuznach (red). In diesem Jahr warten über 5.000 „Meine Stadt“-Herzen auf ihre Kunden in der Innenstadt. Verteilt werden die Herzen vom 8. bis 14. Februar zu jedem Einkauf oder einem Gastrobesuch in der Innenstadt. Die Verteilung der Herzen erfolgt ausschließlich durch Geschäfte und Gastronomien, die zu „Meine Stadt“ gehören. Die Herzen bieten den Kunden eine Chance auf einen Preis: Als Top-Preis wartet u.a. ein Wo-

chenende in Paris für zwei (gesponsert von Simone Klein, Alltours Reisecenter). Außerdem gibt es ein Candle-Light-Dinner oder Cineplex- sowie Modegutscheine zu gewinnen. Einfach ein Selfie mit dem verteilten Herzen schießen und bis 14. Februar per WhatsApp an Tel. 0171-3404826 schicken oder auf der Facebook-Seite von „Meine Stadt Bad Kreuznach“ posten.

Antrag für Stadtrat

SPD möchte Entwicklung der historischen Neustadt prüfen Bad Kreuznach (red). Aus einem Antrag für die Stadtratssitzung am 22. Februar geht hervor, dass die SPD-Fraktion für die nächste Stadtratssitzung am 22. Februar beantragt, die Verwaltung damit zu beauftragen, im Hinblick auf die weitere Entwicklung der histo-

rischen Neustadt zu prüfen, unter welchen Bedingungen und Möglichkeiten eine gesamtheitliche Betrachtung und Weiterentwicklung dieses Stadtteils – gegebenenfalls unter Gründung einer Entwicklungs- und Sanierungsgesellschaft – vorangebracht werden kann.

Dank Einsatz des Marktleiters

Käsewagen seit letztem Freitag wieder auf dem Wochenmarkt Bad Kreuznach (red). Dank dem Einsatzes des Marktleiters Mathias Weyand steht der Käsewagen des Nachfolgers von Kristina Krähling, Mohamed El Quariachi, seit Freitag wieder auf dem Wo-

chenmarkt an der Pauluskirche. Der Bischofsheimer, der die Novum Das Gemüseabo GmbH betreibt, kommt mit seinem Stand in der Nähe der evangelischen Kita an der Pauluskirche unter.


KULTUR

4 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 8. Februar 2018

Aufführung der Amadeus-Singschule

Tradition und eigene Inspiration

Kindermusical „Das Märchen von der Donnerrose“ im Bonhoeffer-Haus

Jan Felix May & Band zu Gast im Jazzkeller aus der Region, Jan Felix May, und seine Band zu Gast. Die Musik des jungen fünfköpfigen Ensembles um den Pianisten May ist außergewöhnlich, sie spielt mit den Genres und Kategorien, greift die Tradition auf, lässt sie teils wieder fallen, um dann eigener Inspiration freien Raum zu geben. Jan Felix May tritt mit seiner Band am Freitag, 23. Februar, 20.30 Uhr, Foto: privat im Jazzkeller auf.  Bad Kreuznach. Im Jazzkeller im Parkhotel Kurhaus sind am Freitag, 23. Februar, 20.30 Uhr, der hochtalentierte Jazzpreisträger

Stilistisch ist sie hauptsächlich aus dem Jazz heraus entstanden, was man an den zahlreichen Improvisationen hört. Darüber hinaus hat sich mit der Zeit eine Klangästhetik entwickelt, die auf Einflüsse aus Weltmusik, Rock, Neo Soul, Klassik und Hip-Hop zurückgeht. 2016 wurde Jan Fe-

lix May der Preis als bester Solist und mit der Band der 2. Preis beim 8. Europäischen Burghauser Nachwuchs-Jazzpreis verliehen. Ensemble: • Kerstin Haberecht – Sopran-, Altsaxophon • Lukas Roos – Gitarre • Eduardo Sabella – Kontrabass, Bass • Julian Camargo – Drums, Electronics • JF May – Klavier, Keyboards Karten für 14 Euro gibt es in der Touristinfo im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. Ticket-Reservierung: www.jazzinitiativekreuznach.de

„Kreuznach Klassik“ lädt zum Klavierabend ein

ECHO-Klassikpreisträger Herbert Schuch zu Gast im Rudi-Müller-Saal

Die Amadeus-Singschule unter der Leitung von Kantorin Rinck wird am Sonntag, 18. März, im Dietrich-Bonhoeffer-Haus ein ganz eigenes Musical zur Aufführung bringen.  Foto: privat Bad Kreuznach. Die AmadeusSingschule unter der Leitung von Kantorin Rinck wird am Sonntag, 18. März, 16.00 Uhr, ein ganz eigenes Musical zur Aufführung bringen. Es trägt den Namen „Das Märchen von der Donnerrose“ und sowohl Text als auch Lieder haben sich die Sänger selbst ausgedacht. Die ursprünglich geplante Aufführung im Februar muss verschoben werden, da die Weihnachtsvorbereitungen das eigene Musical vom Probenplan verbannt hatten. Genau einen Monat später, am 18.

März, findet nun die Aufführung im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Kurhausstraße 6, statt. Etwa eine Stunde dauert das Musical. Zur Geschichte: Es gibt Könige, Magier und Wölfe. Rätsel werden gelöst, es wird gestritten und gelacht. Die Lieder sind abwechslungsreich und natürlich begegnen dem Zuhörer einige bekannte Melodien. Für Kinder ab 6 Jahren, aber auch für Erwachsene ist das Musical ein kurzweiliges einmaliges Vergnügen. Der Eintritt ist frei.

Stadtführung mit Wolfgang Reiche

Auf den Spuren des Kurbegründers Dr. Johan Erhard Prieger

Wolfgang Reiche ist als Dr. Johan Erhard Prieger am Sonntag, 11. Februar, 11.00 Uhr, auf den Spuren des Kurbegründers.  Foto: GuT Bad Kreuznach. Am Sonntag, 11. Februar, werden bei einer 90-minütigen Führung mit Wolfgang Reiche durch das Kurgebiet 200 Jahre Kurwesen in Bad Kreuznach wieder lebendig. Die Führung startet um 11.00 Uhr am Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. Vor

200 Jahren kam er und wirkte 46 Jahre als Pionier des Kreuznacher Kurwesens: Dr. Erhard Prieger, Arzt und Chirurg aus Wiesbaden, kam 1817 nach Kreuznach, in dem von Kurwesen noch keinerlei Rede sein konnte. Medizinische Kompetenz, Zielstrebigkeit und ein Sinn für Medienwirksamkeit – das waren die wesentlichen Talente dieses vielseitigen Arztes, der als Begründer des Kreuznacher Kurwesens gilt. Mit ihm ging die sogenannte Brom- und Jodzeit in den 1820er-Jahren an den Start. Und was ist heute daraus geworden? Diese Frage und noch mehr beantwortet, kostümiert im Stil der damaligen Zeit, Gästeführer Wolfgang Reiche, der über viele Jahre auch den Schutzmann Hermann Wiechert verkörperte in einer neuen Führung der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH. Teilnehmerbeitrag 6 Euro, ermäßigt 4 Euro.

ECHO-Klassikpreisträger Herbert Schuch gastiert am Sonntag, 4. März, 18.00 Uhr, im Rudi-MüllerSaal im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24.  Foto: Felix Broede Bad Kreuznach. Zu einem Beethoven-Klavierabend lädt „Kreuznach Klassik“ am Sonntag, 4. März, ein. Die Konzertreihe der Barbara- und Rudi Müller-Stiftung und der Sparkasse RheinNahe hat hierfür den vielfach ausgezeichneten Pianisten Herbert Schuch engagiert. Der

ECHO-Klassikpreisträger gilt mit seinen dramaturgisch durchdachten Konzertprogrammen und CD-Aufnahmen als einer der interessantesten Musiker seiner Generation. Er ist zu Gast um 18.00 Uhr im Rudi-Müller-Saal im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. Herbert Schuch arbeitete unter anderem mit Orchestern wie dem London Philharmonic Orchestra, der Camerata Salzburg, der Dresdner Philharmonie und ist regelmäßig Gast bei Festspielen wie dem Heidelberger Frühling, dem Rheingau Musik Festival und den Salzburger Festspielen. Er wurde 1979 in Temeschburg (Rumänien) geboren. Nach erstem Klavierunterricht in seiner Heimatstadt siedelte die Familie 1988 nach Deutschland über, wo er seither lebt. In jüngster Zeit erfährt Herbert Schuch in besonderer Weise Prägung in der Begegnung und Arbeit mit Alfred Brendel. Internationales Aufsehen erregte er, als er innerhalb eines Jahres drei bedeutende Wettbewerbe in Folge gewann, den Casagrande-

Wettbewerb, den London International Piano Competition und den Internationalen Beethovenwettbewerb Wien. Neben seiner Konzerttätigkeit engagiert sich Schuch in der von Lars Vogt gegründeten Organisation „Rhapsody in School“, welche sich für die Vermittlung von klassischer Musik in Schulen einsetzt. Ein Anliegen, das auch „Kreuznach Klassik“ sehr wichtig ist. Für das Bad Kreuznacher Publikum spielt Schuch Ludwig van Beethovens „Elf Bagatellen für Klavier“, Fantasie op. 77 und die Sonate Nr. 3 C-dur op. 2 Nr. 3. Das Konzert wird von SWR 2 aufgezeichnet. Die Ausstrahlung für alle, die nicht live dabei sind oder den Abend noch einmal genießen möchten, ist am 30. Juni ab 20.00 Uhr. Karten sind erhältlich bei der Tourist-Information im Haus des Gastes sowie online unter www. ticket-regional.de. Mehr Informationen über die Konzerte von „Kreuznach Klassik“ findet man auch online auf Facebook oder www.kreuznach-klassik.de.

Info Dieter Müller kommt von Kirn ins Moebusstadion

SG Eintracht geht mit neuem Jugendkoordinator in die nächste Saison Bad Kreuznach (red). Am Dienstag vor einer Woche wurde es festgemacht: Dieter Müller, aktuell Trainer beim Landesligisten VfR Kirn, wird ab

der Spielzeit 2018/19 Jugendkoordinator des Verbandsligisten SG Eintracht Bad Kreuznach. Die sportliche Leitung, vertreten durch Oliver Holste,

Patrick Krick, Marc Killat und Andreas Paulus, konnte die feste Zusage des erfahrenen und geschätzten Coaches vermelden.


8. Februar 2018 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 5

Straußwirtschaften & Gutsausschank

Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de.

Aspisheim

Weingut Murach Do. - Sa. ab 17 Uhr Gutsausschank Zum Weinfässchen So. ab 16 Uhr Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 Donnerstag frisches Mett, Kartoffelpfannkuchen und Lachs Freitag und Sonntag geschlossen Samstag ab 21 Uhr frische Mettbrötchen

Bad Münster- Ebernburg

Gutsausschank Zum Remis‘chen Fr.-So ab 17 Uhr Weinhaus Schlich, Burgstr. 3, Tel.: 06708-22 05 Geöffnet ab dem 16.02.2018

Gensingen

Straußwirtschaft Reblausstübchen Weingut Preiß, Langgasse 18 Tel.: 06727-1375

Guldental

Weinstube Zur Hilberschemer Stubb Fr. & Sa. ab 18 Uhr Zehnthofstr. 2, Tel.: 06707-960666 So. von 10 - 14 Uhr Diese Woche: hausgemachte und ab 17 Uhr Pfannkuchen mit einer herzhaften Füllung, Rosenmontag ab 10 Uhr geöffnet

Hackenheim

Herbert´s Weinstube Do.-Sa. ab 17 Uhr Weingut Sigrid Kaul ab dem 15.2. wieder Bosenheimer Str. 3 geöffnet bis zum Tel.: 0671- 6 12 76 Sommer Moderne Gästezimmer-Tischreservierung mögl. Fasching geschlossen!

Münster- Weingut Saladin Schmitt Sarmsheim Rheinstraße 60, Tel.: 06721-43711 www.weingut-saladin-schmitt.de

Täglich ab 16 Uhr Sa. Ruhetag!

Mi.-Sa. ab 17 Uhr So./Fe. ab 16 Uhr

Oberhausen

Im Gutshof zu Gast bei Fallers, Weingut Christmann-Faller Hallgartener Str. 2, Tel.: 0175-8 31 86 68 Wir öffnen wieder am 02. März 2018. Außerhalb unserer Öffnungszeiten Feiern aller Art möglich

Pfaffen- Schwabenheim

Lenkas Weinstube Fr. + Sa. ab 18 h Gewerbestraße 4 So. ab 12 - 14.30 h Tel.: 06701-205870 & ab 18 h Deutsch-Böhmische Küche Am Mittwoch den 14.2.18 bieten wir ein Valentinstag-Menü an. Um Vorbestellung wird gebeten.

Roth

Weingut Sturm, Nonnenwies 2, Tel.: 06724-6313 Rosenmontag i. d. Straußwirtschaft geöffnet ab 17 Uhr Es freut sich Fam. Sturm und ihr Team

Schloßböckel- heim OT Tal

Härters Felsenstübchen Ringstraße 3, Tel.: 06758-6240

Sprendlingen

Weingut und Gutsschänke Fr. ab 18 Uhr Lutz Mohr Sa. ab 18 Uhr Palmgasse 7, 55576 Sprendlingen, Tel.: 06701-3822 Wöchentlich wechselnde Sonderkarte

Tiefenthal

Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Münsterthaler Str. 1

Fr. u. Sa. ab 18 Uhr So. ab 16 Uhr

Fr.-Sa. ab 17 Uhr

Waldalgesheim- Gutsausschank Rothenbach Fastnachtssonntag Im Winkel 3 u. Rosenmontag Tel.: 06724-1648 o. ab 16.11 Uhr 06707-8063 Hausball Tischreservierung möglich Eintritt frei Waldlaubersheim Straußwirtschaft Paulus Windesheimer Str. 8, Tel. 06707-1338

Do.-Sa. ab 18 h So. ab 17 h

Wallhausen

Weinhaus Barth Do., Fr. ab 18 Uhr Hauptstraße 52 So. ab 17 Uhr Tel.: 06706-554 o. -212, Reservierungen 0175-64 35 203 Samstags Gesellschaften bis 30 Personen nach Absprache möglich

Winzenheim

Weinstube Meinhard Kirchstraße 13, Tel.: 0671-4 30 30

Winzenheim

Feldmann‘s Weinstube Fr., Sa. u. So. Windesheimer Straße 65, jeweils ab 17 Uhr Tel.: 0671-920 19 67 Diese Woche: Leberknödel, Sauerkraut und Kartoffelpürree

Mi.-Fr. ab 19 h Sa. u. So. ab 18 h

.. ..

BKM.MANNESMANN A b d i c h t u n g s s y s t e m e

info@bkm-bautenschutz.de www.bkm-mannesmann.de

Stützpunkt im Südwesten: BKM.Bautenschutz GmbH 55494 Rheinböllen

R


Aktuell

6 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach

Kein Alkohol in Kinderhände Rundgeschaut bei Gesundheitsamt und ASB

Vorstellung und Wahl

Beigeordneter Der Haupt- und Personalausschuss hat sich in seiner Sitzung auf sieben Kandidaten für das Amt des Beigeordneten verständigt, die zur nächsten Sitzung des Ausschusses am 12. März im nichtöffentlichen Teil zur Vorstellung eingeladen werden. Gewählt wird der neue Beigeordnete der Stadt Bad Kreuznach dann in der übernächsten Sitzung des Stadtrates am 22. März.

Basar in der Fliednerhalle

KW 6 | 8. Februar 2018

Bad Kreuznach (nl). Dieses Jahr ist das Gesundheitsamt in Zusammenarbeit mit dem ArbeiterSamariter-Bund Bad Kreuznach (ASB) das erste Mal an Schulen im Landkreis unterwegs, um Schülern zu vermitteln, welche Folgen Alkoholmissbrauch und ständiger Alkoholkonsum haben. Jüngst waren sie im Stadtgebiet an der Crucenia Realschule plus und am Gymnasium am Römerkastell unterwegs, um vorbereitend zur Fastnacht, den Jugendlichen genau diese Gefahren zu schil-

dern und zu verdeutlichen, welche schädliche Wirkung Alkohol speziell auf jüngere Menschen hat. „Der ASB ist mit sehr viel Herzblut bei der Sache. Die Veranstaltung wurde sehr gut angenommen“, resümierte Birgit Abt vom Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Bad Kreuznach den Besuch in den Schulen im Rahmen dieser Kampagne. „Sowohl von Seiten der Schulleitung, der Lehrer, als auch von den Schülerinnen und Schülern gab es positive Äußerungen.“ Wie vermu-

tet, habe es in jeder Klassenstufe schon Personen gegeben, die mit Alkohol bereits in Berührung gekommen waren. Auch über Rauschzustände konnten viele aus eigener Erfahrung berichten. Abt lobte, dass das Thema Alkohol in den Schulen offen kommuniziert werde. Neben diesen Schulbesuchen stehen für das Gesundheitsamt noch einige weitere Besuche an. „Wir wollen auf diesem Wege so viele Kinder und Jugendliche wie möglich erreichen, um für die oft

zu alkoholträchtige Zeit zu sensibilisieren. Jede Alkoholvergiftung ist eine zu viel – von den Langzeitfolgen ganz zu schweigen. Es ist noch ein langer Prozess und wir müssen noch viel Aufklärungsarbeit leisten – bei Kindern und Jugendlichen ,,aber auch bei Erwachsenen, denn die Zahl an Alkoholtoten ist höher, als man annimmt.“ Zeit, beim Gesundheitsamt und beim ASB mal „rundzuschauen“.  Fotos: N. Lind

„Alles fürs Kind“ Die Fraueninitiative „Alles fürs Kind“ veranstaltet am Samstag, 24. Februar, 9 bis 11 Uhr (Schwangere mit Mutterpass und maximal eine erwachsene Begleitung ab 8.30 Uhr), in der Theodor-Fliedner-Halle der Diakonie wieder ihren Kinderartikel- und Spielsachenbasar (Abgabebasar mit über 8.000 Artikeln) mit großer Kaffee- und Kuchentheke. Die Listenausgabe findet am Samstag, 3. Februar, ab 10 Uhr in der Schreinerei Müller, Badenheimer Straße 19a (Nähe Media Markt), statt. Listenpreis 2 €/40 Artikel, pro Person ab 14 Jahre 1 Liste, maximal zwei Listen pro Familie, begrenzte Listenanzahl. Keine Listenreservierung. Infos unter Tel. 06701-205117.

Waldheimfastnacht

Altweiber An Altweiberfastnacht, Donnerstag, 8. Februar, feiert der Wanderclub Nahetal 1919 e.V. seine traditionelle Waldheimfastnacht. Die Veranstaltung findet im Vereinsraum im Waldheim um 16.11 Uhr statt. Geboten werden u.a. Büttenreden und Live-Musik. Mitglieder und Gäste sind willkommen. Der Eintritt ist frei.

Dr. med. Ernst-Dieter Lichtenberg, Leiter Gesundheitsamt

Birgit Abt, Gesundheitsamt

„Als wir 2006 mit der Kampagne starteten, waren es 95 Prozent mehr 30 Notfälle, die stationär in Krankenhäuser eingeliefert werden mussten als heute. Die Krankenhäuser konnten ihrer normalen Aufgabe nicht mehr nachkommen und wir brauchten etwas, das Jugendlichen klar macht, was Alkoholkonsum und -missbrauch anrichtet. Denn auch hier in Bad Kreuznach hatten wir z.B, erst vor zwei, drei Jahren einen Fall, als ein betrunkener Jugendlicher auf den Gleisen balancierte, von einem Zug angefahren wurde und dabei ums Leben kam. Nach der öffentlichen Thematisierung konnten wir nur noch Einzelfälle verbuchen. Darauf bin ich stolz. Alkoholkonsum kann in etwa mit einer Narkose verglichen werden: Es fallen erst Gehirnbereiche aus, die für soziale Kompetenz stehen, dann setzt die Impulskontrolle aus und letztendlich die Atmung – es ist also ganz natürlich, dass bei Alkoholkonsum die Schwelle zu Aggression sinkt. Die Zahlen, die wir nun bei Fastnachtsveranstaltungen von Krankenhäusern bekommen, verdeutlich, dass wir alles richtig gemacht haben. Aber auch um die Einzelfälle wollen wir uns kümmern. Fastnacht ist Brauchtum, soll aber nicht missbraucht werden.“

„In aller Regel können Kinder und Jugendliche die Tragweite eines Vollrauschs in ihrem Alter gar nicht einschätzen. Zum Start des etwa 1,5 Stunden langen und intensiven Veranstaltung informieren wir zunächst grundsätzlich in einer Power-Point-Präsentation über ‚Alkohol und Folgeschäden‘. Die Erläuterungen haben sichtliche Betroffenheit ausgelöst und doch vielleicht einigen die Augen über die Risiken geöffnet. Dann geht es quasi in die Praxis. Gerade die Erfahrungen mit der Rauschbrille haben viele nachdenklich gestimmt, der Effekt war für viele eine Überraschung. Durch das Aufsetzen dieser Brille wird ein Alkoholwert von 0,8 bzw. 1,5 Promille optisch simuliert. Orientierungsschwierigkeiten und eine eingeschränkte Sicht können auf diesem Wege demonstrieren, wie Alkohol wirkt. Wir bauen einen Parcours auf, den die Schüler ablaufen. Am Gangbild kann man sehen, ob der ‚Tester‘ schon Erfahrungen mit Alkohol hatte. Zum Ende müssen sie einen winzigen Fisch aufheben und mir in die Hand geben. Das kann für viele schon schwierig werden. Wir haben uns bewusst entschieden, diese Kampagne recht lustig zu gestalten.

Michael Rebenich, Leiter Rettungsdienst ASB

Martin Koch, Qualitätsbeauftragter ASB

„Es ist sinnvoll solche Präventionsmaßnahmen zu unterstützen. Wir haben an Tagen wie Fastnacht immer mit ‚solchen‘ Klienten zu tun. Die Fälle sind zwar rückläufig, aber dennoch muss Aufklärungsarbeit geleistet werden, damit wir nicht wieder in die falsche Richtung steuern. Alkohol hat gravierende Folgen auf das Gehirn – Neurophysiologen bestätigen Veränderungen. Wenn die Jugendlichen Alkohol trinken, haben wir es oft mit Aggressiven zu tun. In dieser Veranstaltung überlegen die Schülerinnen und Schüler, was es bedeutet, Alkohol zu konsumieren. Die Erfahrungen sollen sie zwar selbst machen, aber sie sollen mit der Problematik vertraut werden und das hilft, die Zahl der Notfälle zu reduzieren. Außerdem haben wir darauf aufmerksam gemacht, dass besonders zu dieser kalten Jahreszeit wetterbedingte Unterkühlungen auftreten. Die Jugendlichen sollen anderen helfen, wenn sie merken, dass es ihnen nicht gut geht und sofort die 112 wählen.

„Wir haben den Schülerinnen und Schülern die richtige Verhaltensweise mitgegeben, welche Erste Hilfe-Maßnahmen zu treffen sind, wenn eine andere Person zu viel Alkohol konsumiert hat: Notruf absetzen – welche W-Fragen sind zu beachten, Atmung kontrollieren und die Person in die stabile Seitenlage bringen. Das galt es für die Heranwachsenden zu üben. Es wurde deutlich, wie wichtig es ist, die Erste Hilfe immer wieder ins Gedächtnis zu rufen, denn viele Schüler haben noch nie einen Erste Hilfe-Kurs besucht. Das ist sehr ausbaufähig. Außerdem ist uns aufgefallen, dass die Jugendliche verfälschte Studien im Kopf haben, die das Bild vom Alkohol verzerren: z.B., dass ein Wein am Tag doch gut sei. Den Schülern hat es gefallen, dass die Veranstaltung nicht langweilig, sondern aufgelockert war. Insgesamt ist der Gruppenzwang nicht zu unterschätzen, viele Jugendlichen wollen keine Schwäche zeigen. Obwohl das Nein eigentlich die Stärke ist.“

Stadtverwaltung und -bibliothek

An Fastnacht Die Büros der Stadtverwaltung sind an Altweiberfastnacht, Donnerstag, 8. Februar, und Rosenmontag, 12. Februar, nachmittags für den Publikumsverkehr geschlossen. An den anderen Fastnachtstagen gelten die üblichen Öffnungszeiten. Die Stadtbibliothek hat an Altweiberfastnacht von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Am Fastnachtssamstag, 10. Februar, bleibt sie ganz geschlossen. Am Rosenmontag ist zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de


8. Februar 2018 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 7

Anzeige

Gigantischer Sonderverkauf direkt vom Wellness-Truck bei Möbel Mayer - NUR 3 TAGE!

Erleben Sie vom 15.-17. Februar 2018 Europas größte mobile Polstermöbel-Ausstellung live vor Ort! Bad Kreuznach: Sessel und Sofas von Himolla zu Sonderkonditionen! Los geht‘s am Donnerstag, den 15. Februar mit Europas größter mobiler PolstermöbelAusstellung, dem WellnessTruck von Himolla, der bis zum Samstag, 17. Februar vor dem Haus von Möbel Mayer in Bad Kreuznach gastiert. Hier können die gemütlichen und funktionalen Bequem-Polstermöbel nicht nur getestet wer-

den. Zwei Werksprofis stehen Interessenten zur individuellen Beratung und Anpassung zur Seite und informieren über die in Deutschland in Handarbeit gefertigten Sessel und Sofas. Wer sich mit den komfortablen Polstermöbeln von Himolla eine Entspannungsoase in den eigenen vier Wänden schaffen möchte, kann jetzt besonders sparen. Die qualitativen Sofas

und Sessel werden zu einmaligen Sonderkonditionen angeboten: Profitieren Sie an diesen 3 Tagen von sensationellen 30% Planungs-Rabatt auf alle HIMOLLA-Polstermöbel und ZEROSTRESS-Sessel direkt vom Wellness-Truck. Über den Transport muss man sich keine Gedanken machen. Im Umkreis von 50 km um Bad Kreuznach erfolgt die Lieferung kostenlos. Bei Möbel Mayer können Verbraucher den Unterschied zwischen einem Komfort-Ruhesessel und einem gewöhnlichen Polstersessel spüren, fühlen und genießen. Schließlich verbringt der Durchschnittsbürger etwa vier bis fünf Stunden täglich sitzend oder liegend in seinem Wohnzimmer. Für einen gesunden Rücken ist es wichtig, die Wirbelsäule zu unterstützen. Die Belastung der Bandscheiben ist je nach Sitzposition oder

Sitzmöbel 40 bis 90 Prozent höher als beim Stehen. „Mit dieser Aktion bieten wir die einmalige Gelegenheit, bis Samstag, 17. Februar, die Werksprofis, Wolfgang Frei und Andreas Schiefer im Wellness-Truck auf einer über 100 Quadratmeter großen Kompetenzfläche kennen zu lernen und sich persönlich von den Beiden zum Thema ergonomisches und gesundes Sitzen beraten zu lassen“, so Herr Bernhard Mayer, Geschäfts-

führer von Möbel Mayer. Also kommen Sie vorbei, lassen Sie sich von den Experten vor Ort beraten und finden Sie Ihre persönliche „Wellness-Oase“ zum direkten Sonderpreis! Das Einrichtungshaus Möbel Mayer GmbH in der Siemensstraße 3 / Gewerbegebiet Süd II, 55543 Bad Kreuznach hat wochentags von 10:00-19:00 Uhr und samstags von 10:0018:00 Uhr für Sie geöffnet.


Aktuell

8 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Operette im Theater Koblenz

Mit der VHS Die Volkshochschule fährt am Sonntag, 11. Februar, in das Theater Koblenz zur Operette „Ball im Savoy“ von Paul Abraham. Das 1932 uraufgeführte Stück verbindet Elemente der Wiener Operette und des Berliner Jazz. Abfahrt am Bahnhof Bad Kreuznach ist um 12 Uhr. Die Rückkehr ist für 18 Uhr geplant. Kosten für Busfahrt, Theaterkarte Parkett und Reiseleitung 71 €. Informationen und Anmeldung bei der Geschäftsstelle der Volkshochschule Bad Kreuznach, Tel. 0671-800723 und 0671-800766.

Öffnungszeiten an Fastnacht

Kreisverwaltung

KW 6 | 8. Februar 2018

Am 22. März wird über die Bausch-Nachfolge entschieden Es kommen mehr Bewerber in die Vorstellungsrunde als erwartet Bad Kreuznach (bs). Die Nachfolge für den Posten des Beigeordneten könnte im nächsten Monat geregelt sein. Zur Erinnerung: Der bisherige Beigeordnete in der dreiköpfigen Stadtspitze, Udo Bausch, war Anfang des Jahres seiner neuen Aufgabe als Oberbürgermeister nach Rüsselsheim gefolgt. Der neue Beigeordnete wird (wie der Bürgermeister) von den 44 Mitgliedern des Stadtrates gewählt. Allein die Oberbürgermeisterin wird von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt urgewählt. 17 Bewerbungen hat es auf die Ausschreibung des Postens des Beigeordneten gegeben. Die beiden großen Fraktionen im Rat,

Die Büros der Kreisverwaltung sind an Altweiberfastnacht, Donnerstag, 8. Februar, und Rosenmontag, 12. Februar, ab 12 Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen. Dies gilt auch für das Gesundheitsamt in der Ringstraße und die Dienststellen im Industriegebiet (insbesondere auch die Kfz-Zulassungsstellen). An den anderen Fastnachtstagen gelten die üblichen Öffnungszeiten.

SPD und CDU, die je nach Zählart 14 + 1 und 15 Fraktionsmitglieder haben, haben sich schon auf ihre Kandidaten festgelegt: Die SPD hatte schon im Oktober vergangenen Jahres ihren Fraktionsvorsitzenden Andreas Henschel offiziell als Anwärter benannt. Die CDU-Fraktion hatte am vergangenen Donnerstag nachgelegt: Ihr Favorit ist Markus Schlosser, der Kämmerer des Kreises Bad Kreuznach. Damit schien die Wahl im Rat auf ein Duell der beiden Vertreter der großen Parteien hinauszulaufen. Am Montag hatte dann die FDP zum Pressegespräch geladen und ihrerseits einen Kandidaten präsentiert: Frank Herboth aus

Bonn, der zurzeit im Entwicklungsministerium in Bonn arbeitet und ein FDP-Parteibuch hat. Es gäbe zugegebenermaßen nur ein kleines Fenster den Kandidaten durchzusetzen, räumte Jürgen Eitel, Sprecher der zweiköpfigen FDP-Fraktion ein, aber das wolle man nutzen. Er baut auf die Zerissenheit der CDU, und die geheime Wahl. Das Prozedere sieht Folgendes vor: Am 12. März werden sich 7 der 17 Bewerber für das Amt des Beigeordneten in der Sitzung des Hauptausschusses vorstellen. Die Sitzung ist nicht-öffentlich. Der Stadtrat soll dann in seiner übernächsten Sitzung am 22. März im Stadtrat über den geeignetsten Kandidaten befinden.

Diese drei Kandidaten sind der Öffentlichkeit bereits präsentiert worden

Tourist-Info Die Tourist-Information im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, nutzt die Fastnachtstage für Renovierungsarbeiten. Daher ist sie am Donnerstag, 8., Freitag, 9., und Rosenmontag, 12. Februar, von 9 bis 14 Uhr geöffnet und bietet einen eingeschränkten Service. Die Tourist-Information in der Berliner Straße im Stadtteil Bad Münster am Stein-Ebernburg ist wie üblich von 9 bis 17 Uhr geöffnet, nur an Rosenmontag ist die Öffnungszeit auf 9 bis 12 Uhr verkürzt.

Stadt-Mobil Das Stadt-Mobil „Sicherheit vor Ort“ ist an folgenden Tagen und Plätzen im Februar jeweils von 14 bis 16 Uhr präsent: • Freitag, 9. Februar, Winzenheim, Marktstraße • Dienstag, 13. Februar, Salinenplatz • Donnerstag, 15. Februar, Ippesheim, Dorfplatz • Dienstag, 20. Februar, Bahnhofsvorplatz • Montag, 26. Februar, Bürgerpark, Dürerstraße • Mittwoch, 28. Februar, Neustadt, Zwingelbrunnen

An Fastnacht

Erholung Am Fastnachtssamstag, 11. Februar, ist das Hallenbad in der Kilianstraße von 8 bis 12 Uhr geöffnet, nachmittags ist es geschlossen. Die crucenia thermen, das Bäderhaus und die crucenia Totes-Meer-Salzgrotten haben über die Fastnachtstage regulär geöffnet. An Rosenmontag ist im Bäderhaus gemischte Sauna, es findet kein Damentag statt.

Gottesdienst

Zumba

Eingeschränkte Öffnungszeiten

„Sicherheit vor Ort“

Predigt in Versen

Schonende Kurse Im Zentrum für Körper und Seele, Schumannstraße 10, wurde das Angebot erweitert. So finden seit Januar auch folgende Kurse statt: Zumba für Schwangere, dienstags 17 bis 17.45 Uhr, und Zumba dich fit, donnerstags, 17 bis 17.45 Uhr, der für alle geeignet ist, die wieder fit werden oder aber sanft in den Zumba-Sport einsteigen möchten. Die Choreos sind so angepasst, dass sie keine Sprünge oder ruckartigen Bewegungen mehr enthalten und somit schonend sind. Leitung: Hebamme und lizenzierte Zumba-Trainerin Nina Kujawski, nkujawski@web.de

Termine Bad Kreuznach

Andreas Henschel Kandidat der SPD-Stadtratsfraktion Der 50-jährige Andreas Henschel ist stellvertretender Leiter der Polizeidienststelle Bingen, seit acht Jahren im Stadtrat Bad Kreuznach und dort Fraktionsvorsitzender der SPD. Henschel ist den Mitgliedern des Stadtrates bekannt, hat sich nach seiner Nominierung auch noch einmal eigens vorgestellt.

Markus Schlosser Kandidat der CDU-Stadtratsfraktion Der 49-jährige Markus Schlosser ist Kämmerer des Kreises Bad Kreuznach und war zuvor stellvertretender Leiter des Abfallwirtschaftsbetriebes des Kreises. In der CDU hat er sich in diesen Funktionen einen guten Ruf erworben. Zurzeit stellt er sich den einzelnen Fraktionen im Rat vor.

Frank Herboth Kandidat der FDP-Stadtratsfraktion Der 58-jährige Frank Herboth kommt aus Bonn und ist dort im Entwicklungsministerium tätig. Er ist Mitglied der FDP, war den Bad Kreuznacher Liberalen bis dato allerdings unbekannt. Nach Aschermittwoch soll auch er sich den einzelnen Fraktionen des Rates vorstellen

Info Ungelesen löschen

Agentur für Arbeit warnt vor E-Mails mit Schadsoftware Bad Kreuznach (red). Nachdem eine E-Mail auftauchte, die wie eine „offizielle“ Benachrichtigung der Agentur für Arbeit wirkte, tatsächlich aber Schadsoftware enthielt, warnt die Agentur für Arbeit vor dieser Betrugsmasche. InternetNutzer können scheinbar seriöse E-Mails mit schädlichen Anlagen oder Links erhalten. Diese E-Mails können mit vertrauenswürdig erscheinender Absenderangaben (z.B. der Bundes-

agentur für Arbeit – BA) übermittelt werden oder sich auf Stellenanfragen in der Jobbörse beziehen. Die Arbeitsagentur weist deshalb darauf hin, dass sie in keinem Zusammenhang mit derartigen E-Mails steht. Sie rät dazu, verdächtige E-Mails ungelesen zu löschen. Im Anhang der EMails befinden sich oftmals Office-Dokumente oder PDF-Dokumente, die Schadsoftware beinhalten. Wenn ein solcher Da-

teianhang geöffnet wird, kann dadurch der Computer mit allen darauf befindlichen Daten verschlüsselt werden. Die Entsperrung erfolgt dann erst nach Zahlung eines Lösegeldes. Vorsicht ist geboten bei der Aufforderung zur Öffnung unbekannter Dateien, die entweder als Anhang der E-Mail direkt beigefügt sind oder alternativ über das Anklicken eines Links zum Download auffordern.

Pfarrer Claus Clausen hält während seines Gottesdienstes am Fastnachtssonntag, 11. Februar, um 9.30 Uhr in der Evangelischen Johanneskirche und um 11 Uhr in der Evangelischen Pauluskirche seine Predigt in Versen.

Verkürzte Öffnungszeiten

EnergieEck Das Kundenzentrum „EnergieEck“ der Kreuznacher Stadtwerke ist an Altweiberfastnacht, Donnerstag, 8. Februar, und an Rosenmontag, 12. Februar, von 8 bis 12 Uhr geöffnet, nachmittags ist es geschlossen. Bei wichtigen Fragen ist die Kunden-Hotline unter 0671-99-1917 an beiden Tagen nachmittags erreichbar. Mehr Informationen gibt es auch unter www.kreuznacherstadtwerke.de.

Frauenselbsthilfe nach Krebs

Treffen Die Frauenselbsthilfe nach Krebs trifft sich am Dienstag, 13. Februar, zum Reden und Spielen bei Kaffee und Kuchen – ab 15 Uhr im Schulungsgebäude St. Marienwörth, Mühlenstraße 83, 1. Stock, neben DRK-Leitstelle. Jeder ist willkommen. Kontakt: Ully Polit, Tel. 01632814507


8. Februar 2018 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 9

Top-Leasingangebote nur für Businesskunden. Der Audi A4 Avant im AudiBusiness-Vorteilsleasing:

Der Audi Q2 im AudiBusiness-Vorteilsleasing:

Der Audi Q3 im AudiBusiness-Vorteilsleasing:

z.B. Audi A4 Avant 2.0 TFSI ultra, 6-Gang* Ausstattung: Brillantschwarz, Aluminium-Schmiederäder, Audi connect Notruf & Service inkl. Fahrzeugsteuerung, Audi drive select mit efficiency, Audi pre sense city, Bluetooth-Schnittstelle, Gepäckraumklappe elektrisch öffnend und schließend, Klimaautomatik, Multifunktionslenkrad, Licht-/ Regensensor, MMI Radio plus, Start-Stop-System, Xenon plus u.v.m.

z.B. Audi Q2 2.0 TFSI quattro, S tronic** Ausstattung: Brillantschwarz, Allrad, Audi pre sense front, Elektrische Schnittstelle für externe Nutzung, AUX-IN, Fensterheber vorn und hinten, elektrisch, Klimaanlage, Licht-/Regensensor, MMI Radio, Reifendruck-Kontrollanzeige, Start-Stop-System mit Rekuperation, Zentralverriegelung mit Funkschlüssel, Tagfahrlicht, u.v.m.

z.B. Audi Q3 2.0 TDI, 6-Gang*** Ausstattung: Brillantschwarz, AluminiumSchmiederäder, Anfahrassistent, Außenspiegel mit LED- Blinklicht, elek. einstell- und beheizbar, Klimaanlage, Lederlenkrad, Reifendruck-Kontrollanzeige, Start-Stop-System, Tagfahrlicht, Xenon plus, Vordersitze mit Höheneinstellung, Dachreling, Berganfahrassistent, AUX-IN-Anschluss, u.v.m.

Leistung: Sonderzahlung: Jährl. Fahrleistung: Vertragslaufzeit:

Leistung: € 0,- Sonderzahlung: 10.000 km Jährliche Fahrleisung: 36 Monate Vertragslaufeit:

140 kW (190 PS)

140 kW (190 PS) Leistung:

€ 0,- Sonderzahlung: 10.000 km Jährl. Fahrleistung: 36 Monate Vertragslaufzeit:

110 kW (150 PS)

€ 0,10.000 km 36 Monate

Monatliche Leasingrate netto 1:

Monatliche Leasingrate netto 1:

Monatliche Leasingrate netto 1:

€ 189,00

€ 245,00

€ 255,00

zzgl. MwSt.

zzgl. MwSt.

zzgl. MwSt.

*Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 7,6; außerorts 4,9; kombiniert 5,9; CO2-Emissionen kombiniert: 133 g/km; Effizienzklasse: B.

**Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts: 7,9; außerorts 5,1; kombiniert 6,1; CO2-Emission g/ km: kombiniert: 139; Effizienzklasse: B.

Ein Angebot der Audi Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig. Bonität vorausgesetzt.

Ein Angebot der Audi Leasing, Zweigniederlassung Ein Angebot der Audi Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig. Bonität vorausgesetzt. 38112 Braunschweig. Bonität vorausgesetzt.

***Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 5,0; außerorts 4,1; kombiniert 4,4; CO2-Emissionen kombiniert: 116 g/km; Effizienzklasse: A.

Abbildungen zeigen Sonderasustattungen gegen Mehrpreis. Es gelten die Merkmale des deutschen Marktes. ¹ Das Angebot gilt nur so lange der Vorrat reicht und nur für Kunden, die zum Zeitpunkt der Bestellung bereits sechs Monate als Gewerbetreibender (ohne gültigen Konzern-Großkundenvertrag bzw. die in keinem gültigen Großkundenvertrag bestellberechtigt sind), selbstständiger Freiberufler, selbstständiger Land- und Forstwirt oder Genossenschaft aktiv sind. zzgl. Überführungskosten 655,46 € netto. Angebot gilt bis 31.05.2018. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.audi.de.

Schnell vorbei kommen und Wunschfahrzeug Probe fahren.

Autohaus Jacob Fleischhauer GmbH & Co. KG Bosenheimer Str. 45a-77, 55543 Bad Kreuznach Telefon (06 71) 88 00-70 1 wolfgang.zimmermann@fleischhauer.com www.fleischhauer-bad-kreuznach.audi

Besuchen Sie uns auf facebook


Aktuell

10 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Stammtisch

VdK Die Mitglieder des VdK-Ortsverbandes Stadt Bad Kreuznach treffen sich am Dienstag, 13. Februar, 14 bis 16 Uhr, zum Stammtisch im Haus der Seniorinnen und Senioren, Mühlenstraße 25. Ein Aufzug ist vorhanden. Bei Kreppeln und Getränken können interessante Themen besprochen werden.

Bauhof-Aktion „Helfende Hände schlägt man nicht“ Stadt setzt mit Schildern ein Zeichen gegen Gewalt an Einsatzkräften

Tai-Chi und Qigong

VfL-Kurse Der VfL Bad Kreuznach bietet die Kurse Tai-Chi und Qigong an – auch für Nichtmitglieder. Tai-Chi findet am Dienstag, 13. Februar, 11.15 Uhr, in der Jahnhalle und Qigong donnerstags, 15. Februar, 18 Uhr, in der Aula der Grundschule Hofgartenstraße 14, statt. Info und Anmeldung: Tel. 0671-32278, E-Mail geschaeftsstelle@vfl-1848.de

Frauentreff

Im Februar Dienstag, 13. Februar, 15 Uhr: Strickcafé Donnerstag, 15. Februar, 15 Uhr: Gesprächskreis; Thema „Progressive Muskelentspannung“ Montag, 19. Februar, 10.30 Uhr: Französische Konversation „On parle francais“; Leitung Simone Kohler-Artois Dienstag, 20. Februar, 15 Uhr: Strickcafé Dienstag, 27. Februar, 15 Uhr: Strickcafé Infos: Kreuznacher Frauentreff e.V., Klappergasse 15, Tel. 06707228012

Mit „Helfende Hände schlägt man nicht“ – eine Idee des Bauhofs – ein Zeichen gegen Gewalt an Einsatzkräften setzen.  Foto: Oliver Kelm,  Stadtverwaltung Bad Kreuznach

Bad Kreuznach (red). Zum Kreuznacher Narrenkäfig an Altweiber und zur Kreiznacher Narrefahrt am Samstag werden gemäß dem gemeinsamen Sicherheitskonzept aller beteiligten Akteure erneut Betonpoller an den Haupteingängen beziehungsweise am Kornmarkt ein sicheres Feiern garantieren. Neu werden dieses Jahr die darauf befestigten Schilder sein, die die Feiernden auf die wertvolle und unerlässliche Arbeit der Einsatz- und Rettungskräfte aufmerksam machen sollen. „Helfende Hände schlägt man nicht“ steht auf den Hinweistafeln, die künftig auch für andere Großveranstaltungen wie den Jahrmarkt vorgesehen sind. Die Idee dazu hatte der städtische Bauhof. „In jüngster Zeit ist es leider verstärkt vorgekommen, dass Sicherheits-

Kunst und Kultur in der historischen Neustadt erhält Förderpreis Kunst und Kultur gang Wobéto und Thomas Donahue sind wahre Multitalente, ihr Programm ist spontan, selbstgemacht, für jeden kostenlos zugänglich und eine große Bereicherung der Kulturszene in der historischen Neustadt im Besonderen und für Bad Kreuznach im Ganzen“, begründete Oberbürgermeisterin Dr. Heike KasterMeurer die Entscheidung des Kunstbeirates. Vor allem der eingereichte Video-Beitrag über das vielfältige Programmangebot des Sprechzimmers überzeugte die Jury. Der Kunstpreis ist mit 2.500 Euro dotiert. Einen Sonderpreis in Höhe von 500 Euro vergab der Kunstbeirat an das Kehrebacher Knüppchen Theater, das damit für sein unermüdliches Engagement um die Puppentheaterkultur im Huttental ausgezeichnet wurde.

Mühle

Flohmarkt

Teestube In der Teestube der Stiftung kreuznacher diakonie findet am Samstag, 10. Februar, 14 bis 18 Uhr, ein kleiner Flohmarkt statt. Im Mittelpunkt des Angebots stehen Bücher und DVDs: Interessierte sind eingeladen zum Stöbern.

und Rettungskräfte angegriffen werden“, erklärt Timo Becker, Sachgebietsleiter Straßenunterhaltung beim Bauhof, den traurigen Hintergrund der Aktion. Vor allem dort, wo viele Menschen wie beim Narrenkäfig aufeinandertreffen, ist Gewalt gegen Polizei und Rettungskräfte ein großes Thema. Um als Stadt Stellung gegen diesen Missstand zu beziehen und die Menschen zu sensibilisieren, ist Becker auf die Idee der Hinweisschilder gekommen. Insgesamt wurden acht Schilder entworfen, die am Donnerstagmorgen zusammen mit den Betonsperren an den neuralgischen Punkten der Veranstaltung aufgestellt werden. Die Polizei, die Rettungskräfte und die Veranstalter begrüßen und unterstützen die Aktion der Stadt.

Das Sprechzimmer

Kinderfastnachtsfeier Unter dem Motto „Wir feiern bis die Mühle kracht, der Knallfrosch lädt zur Fassenacht“ startet am Freitag, 9. Februar, die Kinderfastnachtsparty der Stadtjugendförderung und des Kreuznacher Kinderschutzbundes im Jugend- und Kooperationszentrum „Die Mühle“ in der Mühlenstraße 23. Zwischen 14.11 und 17.11 Uhr können alle kleinen Piraten, Prinzessinnen, Zauberer, Cowboys, Meerjungfrauen und Spidermen gemeinsam bei Fastnachtsmusik tanzen und toben. Eingeladen sind alle Kinder mit ihren ganzen Familien und Freunden. Der Eintritt kostet 1 E.

KW 6 | 8. Februar 2018

Wolfgang Wobéto (l.) und Thomas Donahue wurden mit ihrem Sprechzimmer mit dem Förderpreis Kunst und Kultur der Stadt Bad Kreuznach ausgezeichnet.  Foto: privat Bad Kreuznach (red). Wolfgang Wobéto und Thomas Donahue sind mit Das Sprechzimmer – Kunst- und Kultur in der historischen Neustadt die Träger des Förderpreises Kunst und Kultur der Stadt Bad Kreuznach in der Sparte Darstellende Kunst für

das Jahr 2016. Wobéto, ausgebildeter Schauspieler mit 30 Jahren Schauspielerfahrung, und Donahue, ausgebildeter Englischlehrer aus den USA, waren mit ihrem 2009 eröffneten „Sprechzimmer“ in der Jahngasse 5 klarer Favorit des Kunstbeirates. „Wolf-

Die Preisverleihung mit Preisträgervorführung findet am Sonntag, 25. März, um 11.15 Uhr im Cineplex Bad Kreuznach, Kreuzstraße 57-67, statt. Hintergründe zum Sprechzimmer, dem Förderpreis für Kunst und Kultur der Stadt Bad Kreuznach und dem Kunstbeirat finden Sie auf unserer Homepage www.kreuznacher-rundschau.de.

Termine Bad Kreuznach Nadelfieber

KH-Südwest Stricken, Häkeln, Gestalten, Plaudern – für alle Bürgerinnen und Bürger jeden Alters des Stadtteils Bad Kreuznach-Südwest findet am Mittwoch, 14. und 28. Februar, ab 14 Uhr im Mietertreff der Gemeinnützigen Baugenossenschaft eG, Oberbürgermeister-Buß-Straße 6, der Mittwochstreff „Nadelfieber“ statt. Das Angebot ist kostenfrei. Anmeldung nicht erforderlich.

Für Senior/-innen

Spieletreff Alle interessierten, spielfreudigen Seniorinnen und Senioren sind am Montag, 12. Februar, ab 14 Uhr eingeladen zum Spieletreff im Mietertreff der Gemeinnützigen Baugenossenschaft eG, Oberbürgermeister-Buß-Straße 6. Gemeinsam wird Skat, Rommé, Rummikub, SkipBo, Phase 10 und vieles mehr gespielt. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich.

Selbsthilfegruppe Adipositas

Treffen Die Selbsthilfegruppe Adipositas „Wir für uns“ trifft sich am Mittwoch, 14. Februar, 18 bis 19.30 Uhr, im Krankenhaus St. Marienwörth, Personalcafeteria, Mühlenstraße 39. Der Zugang ist barrierefrei. Nähere Informationen bei: Katy (Kontaktperson der Gruppe), Tel. 0163-3880040 oder E-Mail wirfuer-uns@gmx.net, oder bei KISS Mainz|DER PARITÄTISCHE, Frau Hollweck, Tel. 06131- 210772, elfiguel-hollweck@kiss-mainz.de, und im Büro in Bad Kreuznach, Sabine Silz, Tel. 0671-9200416.

Mit verschiedenen Techniken

Entspannungskurs Die katholische Erwachsenenbildung, Bahnstraße 26, bietet ab Mittwoch, 14. Februar, 18.45 bis 19.45 Uhr, einen neuen Entspannungskurs an. Es kommen Techniken des autogenen Trainings, der progressiven Muskelentspannung, der Meditation, Traum- und Fantasiereisen und der körperorientierten Entspannung zur Anwendung. Kursleiterin ist Jutta Reinhardt. Der Kurs umfasst 5 Einheiten und kostet 28 €. Anmeldung: 067127989, info@keb-bad-kreuznach. de

Standesamt geschlossen

Systemumstellung Wegen einer größeren Systemumstellung im Fachverfahren bleibt das Standesamt am Mittwoch, 14. März, ganztägig für den Publikumsverkehr geschlossen.


8. Februar 2018 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 11

OPEL

Preisvorteil bis zu 4.000,– €¹

» 3 Jahre Garantie2 » 3 Inspektionen2 » 3 Jahre Mobilservice europaweit

Abb. zeigen Sonderausstattungen.

FÜR VIELE OPEL MODELLE

… und ON TOP für CORSA und ADAM unsere Versicherungsflat für nur 24,90 € monatlich! Fahren Sie mit der Opel FLAT jetzt drei Jahre sorgenfrei – und freuen Sie sich beim Kauf eines Grandland X Ultimate über bis zu 4.000,– € Preisvorteil.¹ Mit der Opel FLAT profitieren Sie von: fl3 Jahren Garantie² fl3 Inspektionen² fl3 Jahren Mobilservice flFür ausgewählte Corsa und ADAM Modelle mit der Opel AutoversicherungsFLAT für nur 24,90 € monatlich³

UNSERE BARPREISANGEBOTE Inklusive Preisvorteil mit Opel FLAT für den Opel ADAM JAM, 1.2 , 51 kW (70 PS) Manuelles 5Gang-Getriebe

schon ab

14.350,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,2-7,1; außerorts: 4,3-4,2; kombiniert: 5,3; CO2Emission, kombiniert: 125-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D

für den Opel ADAM ''OPEN AIR'', 1.2 , 51 kW (70 PS) Manuelles 5-Gang-Getriebe

schon ab

15.300,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,2-7,1; außerorts: 4,3-4,2; kombiniert: 5,3; CO2Emission, kombiniert: 125-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D

für den Opel Corsa ON, 3Türer, 1.2, 51 kW (70 PS) Manuelles 5-Gang-Getriebe

schon ab

15.450,– €

für den Opel Corsa ON, 5Türer, 1.2, 51 kW (70 PS) Manuelles 5-Gang-Getriebe

schon ab

15.950,– €

für den Opel Astra 5-Türer, ON, 1.4 Direct Injection Turbo, 92 kW (125 PS) Manuelles 6-Gang-Getriebe schon ab

21.850,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,7-6,6; außerorts: 4,6-4,5; kombiniert: 5,4-5,3; CO2-Emission, kombiniert: 126-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,7-6,6; außerorts: 4,6-4,5; kombiniert: 5,4-5,3; CO2-Emission, kombiniert: 126-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,3-7,1; außerorts: 4,5-4,4; kombiniert: 5,5-5,4; CO2-Emission, kombiniert: 128-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C

für den Opel Mokka X ON, 1.4 Turbo, 103 kW (140 PS) Start/ Stop Manuelles 6-GangSchaltgetriebe

für den Opel Mokka X Edition, 1.6, 85 kW (115 PS) Start/Stop Manuelles 5-GangSchaltgetriebe

für den Opel Grandland X, Edition, 1.2 Direct Injection Turbo, 96 kW (130 PS) Start/ Stop Manuelles 6-GangGetriebe

UNSERE BARPREISANGEBOTE Inklusive Preisvorteil mit Opel FLAT für den Opel Astra Sports Tourer, ON, 1.4 Direct Injection Turbo, 92 kW (125 PS) Manuelles 6-GangGetriebe schon ab

22.750,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,4-7,2; außerorts: 4,6-4,5; kombiniert: 5,6-5,5; CO2-Emission, kombiniert: 130-127 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C

für den Opel Crossland X Edition, 1.2, 60 kW (81 PS) Manuelles 5-Gang-Getriebe

schon ab

17.900,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,5-6,4; außerorts: 4,4; kombiniert: 5,2-5,1; CO2Emission, kombiniert: 116-115 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C

schon ab

25.990,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,6-7,5; außerorts: 5,1-5,0; kombiniert: 6,0-5,9; CO2-Emission, kombiniert: 140-138 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C

schon ab

22.300,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 8,6-8,5; außerorts: 5,6-5,5; kombiniert: 6,7-6,6; CO2-Emission, kombiniert: 155-153 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D

schon ab

24.900,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,4-6,0; außerorts: 4,9-4,5; kombiniert: 5,4-5,1; CO2-Emission, kombiniert: 124-117 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse B

¹ Angebot für Privatkunden, gültig für Kaufvertragsabschlüsse bis 31.03.2018. Nicht kombinierbar mit anderen Rabatten oder Aktionen. Preisvorteil für den Adam, Corsa, Astra, Mokka, Crossland und Grandland mit Opel FLAT. Alle Preisvorteile gegenüber dem jeweils vergleichbar ausgestatteten Basismodell mit Opel FlexCare. Gilt nicht für Selection/Basis Modelle. ² 2 Jahre Herstellergarantie + 1 Jahr Anschlussgarantie gemäß Bedingungen. 3 Inspektionen in 3 Jahren gemäß Opel Serviceplan. ³ Angebot gilt nur für Privatkunden & gewerbliche Einzelkunden bei Barkauf sowie bei der Finanzierung oder Leasing über die Opel Bank und bei einem Fahreralter von mindestens 21 Jahren sowie mindestens SF-Klasse 1. Laufzeit maximal 36 Monate, Vollkasko mit 500,– € Selbstbeteiligung, Teilkasko mit 150,– € Selbstbeteiligung. Gültig nur im Aktionszeitraum vom 15. Januar bis 31. März 2018. Opel AutoversicherungsFLAT ist für ADAM und Corsa Selection/Basis Modelle ausgeschlossen.


12 | Kreuznacher Rundschau

Familienanzeigen DANKE

Jennifer Bogus * 27. 3. 1989 † 14. 12. 2017

für die tröstenden Worte, gesprochen oder geschrieben, für einen Händedruck oder eine Umarmung,für die Blumen und die Geldspenden, für die persönliche Begeleitung auf ihrem letzten Weg. Besonderen Dank sagen wir den Angehörigen und Freunden der Nachbarschaft, sowie der Klasse 3 der Grundschule am Nahe Tor und dem Bestattungsinstitut August Krick. Im Namen aller Angehörigen

Birgitt Fischer Leon Bogus

Ich wünsche auch im Namen des Planiger Ortsbeirates allen Närrinnen und Narren viel Spaß, gutes Wetter und viel Freude beim 16. Großen Rosenmontagsumzug der Lustigen Schuppesser in Pleenich .

Wein- und Sektgut Zehmer Mahlborner Hof 55545 Bad Kreuznach Telefon 0671 65834 Fax 0671 75923

Helau und Schuppla

Diese Anzeige wir als pdf druckfertig an die Zeitung übermittelt, Der Binger Verein gegr.nachgefragt, 1833 e.V trauert um sein Ehrenmitglied und der Karneval dortige Eingang für das Erscheinen können wir keineSenator Gewähr übernehmen

Herbert Gierens Abrechnung über:

Vom „Schuppes“ zum Narr

info@weingut-zehmer.de www.weingut-zehmer.de

Münster-Sarmsheim, im Februar 2018

*16. 08. 1928

KW 6 | 8. Februar 2018

 27. 01. 2018

Herbert Gierens hat als Vortragsredner viele Jahre zum Wohle des BKV gewirkt. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Allen Angehörigen gilt unser tiefes Mitgefühl.

August Krick GmbH Bestattungsinstitut Binger Karneval Verein gegr. 1833 e. V. Dromersheimer Chaussee 12 Schumacher Hartmut Merkelbach Ulrich Vorsitzender und55411 Sitzungspräsident Senatspräsident Bingen - Büdesheim Telefon: 06721 994580 Fax: 06721 994582 Email: august-krick@t-online.de

Wir wünschen Ihnen schöne Stunden beim Pleenicher Rosenmontagszug!

Dirk Gaul-Roßkopf Ortsvorsteher von Planig

ß Viel Spa auf dem ... zug m U r e g i Plan Inserat_CC_Nahe_90x60

11.08.2008

13:12 Uhr

Seite 1

Herzlichen Dank

an alle, die sich mitMittwoch, uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme 7. Februar 2018 Erscheinungstermin: in so vielfältiger Weise zum Ausdruck brachten. Neue Binger Zeitung Ausgabe: mm hoch Größe:Es ist schwer einen geliebten2-spaltig, Menschen 100 zu verlieren, aber es ist tröstend zu erfahren, wie viel Liebe, Freundschaft und Wertschätzung ihm entgegen gebracht wurde.

Kosten:

ca. 136,80 €

Wolfgang Kollay

Mit freundlichen Grüßen

Bürgermeister a. D. * 18.7.1948 † 8.1.2018

Dietmar Krick

Im Namen aller Angehörigen Hildegard, Yvonne, Laurenz Kollay und Ulrike Heinrich Weiler, im Februar 2018

Wir gratulieren und wünschen viel Erfolg !

Schupp-la

Wir, der C+C-Bereich der WASGAU AG, sind der Partner von Gastronomie und Großverbrauchern im Südwesten Deutschlands.

Ihre Kreuznacher Rundschau wünscht viel Spaß in Pleenich!


8. Februar 2018 | KW 6

16. Planiger Rosenmontagszug am 12. Februar ab 14.11 Uhr

Kreuznacher Rundschau | 13

Das Ingenieurbüro Albert Knodel wünscht zum 16. Rosenmontagszug viel Spaß!

Viel Vergnügen bei der „Pleenischer Kerb“

Viel Vergnügen beim Pleenicher Rosenmontagszug Unsere Leistungen: Heizungs- und Sanitäranlagen · Kesseltausch · Solartechnik · Wärmepumpen · Pellets/Festbrennstoffe · Wasseraufbereitung · Badsanierung · Service/ Wartung · 24 Std. Notdienst

Allen Planigern ein dreifach donnerndes SCHUPP-LA

Pleenich schunkelt, Pleenich lacht,

Pleenich feiert Fassenacht

… UND AUCH DAS FCM FEIERT 3 × 11 JAHRE … Schwabenheimer Weg 137 Info-Line: 0671 / 74 222 www.fitnesscenter-merkelbach.de

Simone´s

Frisurenlädchen

wünscht allen viel Spaß beim Pleenicher Rosenmontagszug Ernst-Ludwig-Straße 15 55457 Gensingen Tel.: 0 67 27/16 98

Mainzer Straße 29 • 55545 Bad Kreuznach • Tel.0671-88906-6 www.gauch-kellereibedarf.de • info@gauch-kellereibedarf.de Biebelsheimer Str. 23 55545 Bad Kreuznach-Planig Telefon 06 71/6 50 89 Telefax 06 71/6 95 43

Viel Vergnügen Viel Vergnügen auf in Planig! der Planiger Kerb


Aktuell

14 | Kreuznacher Rundschau

Termine Bad Kreuznach Informationsnachmittag

Betreutes Wohnen Ein Informationsnachmittag zum Thema „Betreutes Wohnen“ findet am Mittwoch, 14. Februar, 15.30 bis 17.30 Uhr, im ElisabethJaeger-Haus der Kreuznacher Diakonie, Bösgrunder Weg 21, statt. Alle Interessierten sind willkommen. Im Rahmen des monatlich stattfindenden Gesprächskreises für pflegende Angehörige der Pflegestützpunkte Bad Kreuznach wird über Leistungen, Kosten und Angebote in der Region informiert. Die Möglichkeit zur Besichtigung einer Einrichtung in Bad Kreuznach ist voraussichtlich zwei Wochen später gegeben. Infos: Annerut Marx, 067192047312, und Jana MorenzMeyer, 0671-92047314.

Diakonie-Krankenhauses

Tanzen mit Baby Am Donnerstag, 15. Februar, 17 Uhr, beginnt der Kurs „Tanzen mit Baby (ab 8 Wochen) und für Schwangere (ab der 12. Schwangerschaftswoche)“ in den Räumen der Elternschule im Erdgeschoss des Personalwohnheims der Stiftung kreuznacher diakonie, Rheingrafenstraße 21. Er richtet sich an Mütter, die gerne tanzen und sich nicht von ihrem Baby trennen möchten und an Schwangere, die ein sanftes Training suchen. Der fünfmalige Kurs dauert jeweils 60 Minuten und kostet 58 €. Anmeldung: Kathrin Klein, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Tel. 067588098353, k.miklein@t-online.de.

KW 6 | 8. Februar 2018

An „Altweiber“, beim Umzug und an Rosenmontag Verkehrsregelungen an Straßenfastnacht Bad Kreuznach (red). An Altweiberfastnacht, bei der „Kreiznacher Narrefahrt“ und an Rosenmontag in Planig sind folgende Verkehrsregelungen vorgesehen. „Altweiberfastnacht", Donnerstag, 8. Februar Am Mittwoch, 7. Februar, ab 17.00 Uhr: Sperrung der Mühlenstraße hinter der Einmündung der Fährgasse/Kirschsteinanlage, Sperrung Schloßstraße/Roßstraße aus Richtung Salinenstraße, Sperrung Parkflächen Roßstraße zwischen Steingasse und Engelsgasse und entlang des Mühlenteiches Am Donnerstag, 8. Februar, ab 9.00 Uhr: Sperrung Parkflächen Beinde (Teilstück zwischen Mühlenstraße und Fährgasse Am Donnerstag, 8. Februar, ab 10.00 Uhr: Sperrung Roßstraße aus Richtung Mühlenstraße kommend ab der Mannheimer Straße/Fußgängerzone Am Donnerstag, 8. Februar, ab 10.00 Uhr: Sperrung der Roßstraße aus der Gegenrichtung (Schloßstraße) ab dem Geschäftshaus Hiedewohl/„GeesebriggeIche“

Ausfahrt aus der Tiefgarage der Sparkasse Rhein-Nahe ist bis 10.00 Uhr nur noch in Fahrtrichtung Roßstraße möglich. Ab 10.00 Uhr besteht eine Vollsperrung dieses Teilbereiches der Roßstraße. Absolutes Haltverbot: Beinde, Mühlenstraße, Gymnasialstraße, Hospitalgasse zwischen Mannheimer Straße und Klostergasse „Kreiznacher Narrefahrt“, Samstag, 10. Februar, 13.30 bis 18.00 Uhr Vollsperrung Salinenstraße (ab Einmündung Rheingrafenstraße), Vollsperrung Baumgartenstraße (ab Einmündung Rheingrafenstraße), Sperrung Rechtsabbiegespur Richtung Ochsenbrücke in der Bosenheimer Straße, Vollsperrung Viktoriastraße, Vollsperrung Bahnhofsplatz (ab Einmündung der Schäfergasse), Vollsperrung Brückes (hinter der Einmündung Stromberger Straße), Vollsperrung Hochstraße, Vollsperrung Wilhelmstraße, Sperrung Zufahrt Poststraße auf Wilhelmstraße (Einmündung Fischergasse), Sperrung Knoten/

Einmündung Gymnasialstraße/ Schloßstraße, Sperrung Dr.-KarlAschof f-Straße/ Einmündung Schloßstraße, Sperrung KaiserWilhelm-Straße (Teilstück zwischen Badeallee und Schloß-/ Roßstraße), Einmündung Schloßstraße, Sperrung Mühlenstraße (zwischen Wilhelmstraße und Beinde), Sperrung Ausfahrt Parkhaus Richtung Mühlenstraße Sperrung Parkplatz Jahnhalle (ab 8.00 Uhr) Absolute Halteverbote: Hochstraße (zwischen Kreisel Holzmarkt und Mannheimer Straße), Poststraße (Teilstück Braunshorn - Wilhelmstraße), Reitschule, Schloßstraße, Roßstraße, Beinde, Mühlenstraße (zwischen Kirschsteinanlage und Beinde), Kirschsteinanlage, Hofgartenstraße Sperrung Aufstellbereich ab 10.30 Uhr, Gesamtsperrung der Strecke ab 13.00 Uhr. „Rosenmontagsumzug Planig“, Montag, 12. Februar Gesamtsperrung Ortsdurchfahrt Planig von 12.00 bis 17.00 Uhr; Rheingaustraße und Rheinpfalzstraße bis 18.00 Uhr

Azubi-Projekte Abschlusspräsentation Vorstand und Führungskräften vorgestellt

Die katholische Erwachsenenbildung bietet ab Donnerstag, 15. Februar, 17 bis 18.30 Uhr, einen Präventionskurs zur Stärkung von Rücken und Gelenken im Bildungszentrum St. Hildegard, Bahnstraße 26, an. Die Kursleitung übernimmt Ute Abel.

Kreisverwaltung Wegen einer Fort- und Weiterbildungsveranstaltung sind am Donnerstag, 15. Februar, die Büros im Sozialamt der Kreisverwaltung in den Arbeitsbereichen Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung (ganztags) und Hilfe zur Pflege (14 bis 16 Uhr) nicht besetzt. Unterlagen können unmittelbar im Bürgerbüro der Kreisverwaltung abgegeben werden.

TSC Crucenia Alle Interessierten sind zu zwei unverbindlichen Clogging-Schnupperstunden am Freitag, 16. und 23. Februar, eingeladen, jeweils 19.30 Uhr im TSC Crucenia e.V., Planiger Str. 56a. Im Anschluss beginnt ein neuer Anfängerkurs. Infos: Bernd Flühr, Tel. 0671-68094, und Bianca Peter, cloggingmail@gmx.de, sowie im Internet www.tsc-crucenia.de

Zum Konzertgipfel

Mit der VHS Die Volkshochschule bietet vom 9. bis 11. März eine Reise ins Ruhrgebiet an, mit Konzerten in den drei großen Konzerthäusern in Bochum (Bochumer Symphoniker), Dortmund (Orchestre de Paris) und Essen (Klavierkonzert mit Christian Zacharias). Zusätzlich stehen mehrere Besichtigungen auf dem Programm: Führung in der Villa Hügel, dem schlossartigen Wohnsitz der Familie Krupp, Dom und Dommuseum in Essen, Museum Folkwang, eines der bedeutendsten Kunstmuseen Deutschlands und die ehemalige Zeche Zollern in Dortmund, eine Ikone der Industriekultur. Der Reisepreis von 407 € umfasst Übernachtung/Frühstück pro Person im Doppelzimmer (Einzelzimmerzuschlag 47 €) in einem guten Hotel in Essen, Busfahrt, drei Konzertkarten, Eintritte und Führungen laut Programm, Reiseleitung. Informationen: Tel. 0671800723 und 0671-800766

Infonachmittag

Stärkung

Büros geschlossen

Clogging für Anfänger

Studienreise nach Südafrika

Präventionskurs

Kosten: 90 € pro Kurs, 10 Abende Eine Bezuschussung durch die gesetzlichen Krankenkassen ist möglich. Anmeldung: 0671-27989

Termine Bad Kreuznach

Die Auszubildenden ernteten für ihre Präsentationen vor dem Vorstand und Führungskräften der Sparkasse Rhein-Nahe sowie Vertretern der Berufsschule verdienten Applaus.  Foto: Sparkasse Rhein-Nahe Bad Kreuznach (red). Auch in diesem Jahr haben die Azubis der Sparkasse Rhein Nahe die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten dem Vorstand und Führungskräften vorgestellt. Mit ihren Beiträgen zu „Bewerbermarketing“ und „Zahlungsverkehr“ hatten sich die Nachwuchskräfte an Themengebiete gewagt, welche geschäftspolitisch für die Sparkasse Rhein-Nahe eine wichtige Rolle spielen – sowohl aktuell als auch in naher Zukunft. Genauso zukunftsweisend wie die Themen waren auch ihre Prä-

sentationen, denn neben den klassischen Flip-Charts und Präsentationsfolien kam auch viel digitale Technik zum Einsatz: Tablets wurden geschickt als Informationsfläche in die Vorträge, das Publikum per Live-Online-Umfrage aktiv in den Vortrag eingebunden und ein Film, der im Rahmen eines der Projekte gedreht wurde, versetzte die Zuschauer wegen der professionellen Umsetzung in Erstaunen. Der Lohn am Ende der rund dreistündigen Veranstaltung: begeisterter Applaus und viel Zu-

spruch für die Projektarbeiten. Diese sind ein fester Ausbildungsbestandteil bei der Sparkasse Rhein-Nahe und finden in etwa Mitte der Ausbildungszeit statt. Rund acht Monate arbeiten die Auszubildenden in verschiedenen Gruppen an ihren jeweiligen Themen, welche im Vorfeld von Personal- und Fachbereichen vorgeschlagen werden. Und auch bei der Entscheidung für das zu Jahresbeginn eingeführte „Business Casual“ gab eine Projektarbeit der Azubis letztendlich den finalen Impuls.

Im November bietet die Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung (leb) eine Studienreise nach Südafrika an. Eine kostenlose Infoveranstaltung findet am Samstag, 24. Februar, 16 Uhr, im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, statt. Um Anmeldung wird gebeten: Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz, Tel. 067179612266, info@leb-rlp.de

Für Migranten/-innen und Au-pairs

Deutsch-Kurse Die katholische Erwachsenenbildung, Bahnstraße 26, bietet ab sofort wieder Deutsch-Kurse für Migranten/-innen und Au-pairs an. Neben den Anfängerkursen A1 und A2 wird auch der Zertifikatskurs B2 (jetzt neu: 90 Stunden pro Semester) angeboten. Neu im Programm ist auch ein C1-Kurs. Anmeldungen unter: Tel. 0671-27989, info@keb-bad-kreuznach.de


Bau-Ratgeber der Kreuznacher Rundschau

KR KW 6 | 8. Februar 2018 | Seite 15

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren

Fachbetrieb nach § 19 WHG Tankreinigung, Tanksicherungsanlagen

Rüdiger Rösner Waldhilbersheimer Str. 14 55452 Guldental Tel. 0 67 07 / 66 66 61 Fax: 0 67 07 / 66 66 62

Abnahme durch Sachverständigen Tankreinigung Tankdemontage Tankentsorgung Einbau von Innenhüllen

TEPPICHE & POLSTER IN NEUEM GLANZ QUALITÄTSBEWUSST, ZUVERLÄSSIG, PÜNKTLICH Teppichwäsche & Reparatur Polsterreinigung & Reparatur Ledermöbelreinigung & Färben

g

eb t ri

Inte

*

=

®

• Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein...

55546 Pf.-Schwabenheim • Rathausstr. 8 Tel.: 06701/ 9117315 • Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de

Jetzt Termin vereinbaren!

se

RABATT

Malerbetrieb Jens Müller • Meisterbetrieb

Umweltfreundlich & materialschonend dank modernster Technik.

ionsbe rat

10%

*gültig für alle Privathaushalte im Aktionszeitraum von 1.02.2017 bis 31.03.2018

Tankrevision Bingen-Guldental

rund um Seit 1948 Ihr Fachmann tilien Teppiche, Polster & Tex

Nasse Wände?

Schimmelpilz? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN. Abdichtungstechnik Rüger GmbH Am Giener 18, 55268 Nieder-Olm

t 06136 - 9528461 oder 06721 - 187182

it 2008

Roth · Reinacker 4 Telefon 06724 - 452 www.teppichreinigung-tonollo.de

www.www.isotec.de/rueger www.isotec.de/rueger


KR KW 6 | 8. Februar 2018 | Seite 16

Bauen und Wohnen

Vertrauen Sie

Barrierefreie Bäder Ihr Partner in Sachen Ihr Partner in Sachen Bäder.Bäder.

P&P Bad P&P Bad Theodor-Heuss-Ring Theodor-Heuss-Ring 57c 57c 55232 Alzey 55232 Alzey http://www.pp-bad.de http://www.pp-bad.de

Telefon: 5472312 Telefon: 0673106731 5472312 Telefax: 06731 5472313 Telefax: 06731 5472313 kontakt@pp-bad.de kontakt@pp-bad.de

Komfort & Sicherheit aus einer Komfort & Sicherheit aus einer HandHand

Badsanierung Bad-Komfort hat Hochkonjunktur Komfort im Badezimmer ist wichtig: bei Familien mit kleinen Kindern, die sich gemeinsam im Bad tummeln. Bei Menschen, die viel arbeiten und abends beim Baden ausspannen wollen. Und bei Älteren, die es genießen, sich am Waschbecken oder in der Dusche auch mal hinsetzen zu können. Und dies ist nicht nur bei großen Bädern möglich. Bereits eine Grundfläche von 3 bis 4 Quadratmetern schafft eine ausreichende Bewegungsfläche; 5 bis 7 Quadratmeter reichen sogar für ein rollstuhlgerechtes Bad. Mit folgenden Maßnahmen können Sie Ihr Bad zukunftsfähig machen und zeitgleich Barrieren reduzieren: Türen: eine breitere, nach außen aufschlagende Tür, 80 bis 90 cm Durchgangsbreite, oder bei wenig Bewegungsfläche Schiebe- oder Falttür Bewegungsflächen mindestens 1,20 m x 1,20 m (besser 1,50 m x 1,50 m) – durch Neuanordnung der Sanitärobjekte und/oder Überschneidung bzw. Doppelnutzung von Flächen Bodengleiche große Dusche: Duschplatz mindestens 1,20 m x 1,20 m (besser 1,50 m x 1,50 m oder 1,30 x 1,80 m), möglichst ohne Einstiegsschwelle, Anordnung der Bedienelemente in komfortabler Sitzhöhe

www.kroll-natursteine.de

ALTERSGERECHTER BADUMBAU AN einem TAG! Bad-Teilsanierung & Zuschuss vom Staat Duschen, Wannentüren & Einstiege Das Original jetzt auch in Bad Kreuznach und Umgebung

Sicherheit in Ihrem Bad

Wanne wird zur Dusche

Jetzt 4.000,- € Zuschuss sichern!

Rufen Sie uns an

0800 44 55 99 8

oder besuchen Sie uns online! Wir beraten Sie gerne und unverbindlich.

www.kiefer.tecnobad.de meimei

Toilette: höher gehängtes WC oder höhenverstellbares WC für Jung und Alt, für die Nutzung eines Rollstuhles 90 cm auf der einen Seite und 20 cm auf der anderen Seite freilassen Waschtisch: ausreichend Platz für Sitztiefe und -höhe (65 bis 75 cm Platz unter dem Becken) für komfortables Waschen Armaturen: wassersparende, ergonomische Einhebelmischbatterien oder berührungslose Armaturen (sind nicht für alle Nutzer vorteilhaft, benötigen eine Energieversorgung über Batterie, Netzanschluss oder Solarzelle) Verstärkte Vorwandinstallationen: problemloses Nachrüsten von Haltegriffen auch bei Leichtbaukonstruktionen der Wände Beleuchtung: schlagschattenfreie und energiesparende Beleuchtung, Orientierungslicht z.B. nachts, dynamisches Licht für die Anpassung von Helligkeit und Wärmeempfinden an die Tageszeit Bodenbeläge: rutschhemmend im Nassbereich, auf Bewegungsflächen nicht absolut rutschhemmend (Stolpergefahr!) Verbraucherzentrale-rlp


KR KW 6 | 8. Februar 2018 | Seite 17

Bauen und Wohnen Es werde Licht LED-Stripes sorgen für gute Beleuchtung in der Garage Die Zeit schummriger Garagen ist vorbei: Einfach installierbare LED-Stripes erweitern jetzt das Zubehör der CarTeck-Garagentore von Teckentrup (Verl). Sie lassen sich in vielen Fällen unproblematisch nachträglich einbauen. Damit die energiesparenden Stripes schon beim Betreten der Garage strahlen, sind sie zudem mit einem Bewegungsmelder ausgestattet.

In vielen Garagen gibt es vielfach nur unzureichendes Licht. In der Nacht oder bei Dämmerung führt das zu schlechter Sicht, oft verbunden mit einem Gefühl der Unsicherheit in der Dunkelheit. Mit den LEDStripes gibt es nun eine innovative und energiesparende Lösung, die die Garage großflächig ausleuchtet. Sie werden einfach magnetisch am Torgestänge befestigt. So verteilt sich das angenehm neutralweiße Licht sehr gut im Innenraum der Garage. Dank der modernen Technik leuchten die LED-Stripes sehr hell bei minimalem Stromverbrauch. Gesteuert werden sie über einen Bewegungsmelder, so dass das Licht nur dann leuchtet, wenn es gebraucht wird – optional ist auch ein Dauerbetrieb möglich.

meralux G. Kistner GmbH Industriestr. 3 | 55597 Wöllstein

ber seit ü en hr 60 Ja

Telefon: +49 (6703) 9315-0 +49 (6703) 9315-550 Fax:

info@meralux.de www.meralux.de

101% - wir bieten mehr als andere

&

GbR

den Spezialisten vor Ort

MALERBETRIEB Planiger Str. 34 / Halle 52 · 55543 Bad Kreuznach Mobil 0151 / 14 13 11 86 · Büro 0671 / 21 08 94 09

info@maler-badkreuznach.de · www.maler-badkreuznach.de

Die LED-Stripes lassen sich dank des rückseitigen Magnetbandes innerhalb kürzester Zeit befestigen. bau-pr Die neuen LED-Stripes sind über einen Bewegungsmelder gesteuert. Dadurch ist das Licht genau dann an, wenn es gebraucht wird – komfortabel und energieeffizient. Foto: Teckentrup / bpr

Wintergärten, Vordächer, Terrassenüberdachungen Carports und Markisen Beste Verarbeitung und Montage

Wir liefern: Glas und Plexiglas, Markisen Leimholz und Montagezubehör zu günstigen Preisen 34 Jahre E+L Systembau! Günstige Terrassenüberdachungen!

E+L Systembau

Kegelplatz 2, 55435 Gau-Algesheim Tel. 06725/1539 + 06727/5281 www.el-systembau.de

Närrische 11% Rabatt* Gültig 28.02.2017. Gültigbis biszum 16.02.2018.

*Ab einem Einkaufswert von 50,-- Euro

Rosenmontag ist unser Geschäft geschlossen.

RS Wärmetechnik Erneuerbare Energien – Wärme aus der Natur Heizung · Sanitär · Solartechnik Pelletanlagen · Wärmepumpen Leckortung · Kundendienst Edelstahlkaminbau u. Sanierung RS Wärmetechnik · Roland Schroll Michelau 2 · 55585 Hochstätten Tel: 06362-30 86 32 Mobil: 0173 794 16 13 info@RS-Waermetechnik.de · www.RS-Waermetechnik.de

Massivholzbetten in verschiedenen Holzarten Matratzen| Betten | Lattenroste | Schaumstoffzuschnitte nach Maß | Polster-Ausstattungen für Wohnmobile, Boote und Yachten

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de

Parkett Walter Meisterbetrieb seit über 50 Jahren - Alle Parkettarbeiten - Treppenrenovierung - Landhausdielen - Vinyl- Designbeläge - Teppichböden - PVC - Lino - Verkauf

Bisanz e.K. Ihre beste Adresse für Sitzen, Liegen und Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 u. 13.00 - 17.00 Uhr, Beratungstermine und das Aufmaß Ihres Wohnmobils können Sie gerne telefonisch mit uns vereinbaren!

Walter

Ausstellung: Bad Münster, Berliner Str. 60, Termine nach Absprache www.Parkett-Walter.de / Parkett.Walter@t-online.de

Tel.: 06708-617761 0671-2988438 Tel.:

Mobil: 0171-2875965 0171-2875965 Mobil:


Aktuell

18 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 8. Februar 2018

Termine Bad Kreuznach

„Einmal spenden, zweimal helfen“

Termine Stadtteile

Gesundheit

Kampagne von DRK-Blutspendedienst und Kinderförderverein

Begegnungsstätte

VHS-Kurs

Fastnachtsfeier

„Beim Trommeln den Kopf abschalten und sich selbst spüren“. Diese Stressbewältigung durch Rhythmus und Ausdruck vermittelt Christine Hahn, Ergo- und Kunsttherapeutin sowie Entspannungstrainerin, am Samstag, 14. April, 14 bis 16 Uhr, im VHS-Schulungsraum, Verwaltungsgebäude, Wilhelmstraße 7 bis 11 (1 OG.). Es sind keinerlei musikalische Vorkenntnisse erforderlich (Kursgebühr 48 E, Kursnummer G268). Anmeldungen: schriftlich per Post an die Geschäftsstelle der VHS (Viktoriastraße 13), per Fax (0671-800763), persönlich zu den Öffnungszeiten der VHS (Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr, Donnerstag 14 bis 17 Uhr) bis 27. Februar, Viktoriastraße 13, danach ab 5. März Wilhelmstraße 7-11 und über die Homepage unter www.vhs-badkreuznach.de.

BME. Am Dienstag, 13. Februar, findet in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein, ab 14.11 Uhr eine Fastnachtsfeier mit dem Duo Karl-Hans Becker und Stefano Dietz, Birgit Ensminger-Busse und den Sen-Singers sowie weiteren Überraschungsbeiträgen statt. Kostümierung ist erwünscht. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Anmeldung: Stadtteilkoordinatorinnen Marlene Jänsch und Gilda Mavinga bis 9. Februar unter Tel. 06708-6693300 (auch auf AB), E-Mail Kh-bme@franziskanerbrueder.org.

Abschalten

Kurs „Wie kann ich abschalten? Welche Methoden der Entspannung passen zu mir?“. Antworten auf diese Fragen gibt Martina Giring, Heilpraktikerin der Psychotherapie und Körpertherapeutin. Die Teilnehmer/-innen lernen dabei u.a. Einschlaf- und Abschaltübungen, Kieferentspannung und chinesische Selbstheilungsmassage (Samstag, 14. April, 10 bis 14.30 Uhr, Casa di Vita, Salinenstraße 68, Kursgebühr 43 E, Kursnummer G266). Anmeldungen: schriftlich per Post an die Geschäftsstelle der VHS (Viktoriastraße 13), per Fax (0671-800763), persönlich zu den Öffnungszeiten der VHS (Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr, Donnerstag 14 bis 17 Uhr) bis 27. Februar, Viktoriastraße 13, danach ab 5. März Wilhelmstraße 7-11 und über die Homepage unter www.vhs-badkreuznach.de.

Von links: Gitte Petermann, Lea und Tom Petermann, Lina und Anton Mitschke, Dr. Christoph von Buch und Foto: Daniel Beiser Dr. Andreas Opitz.  Bad Kreuznach (red). Blutspenden retten Leben – diese Aussage ist vielen Menschen geläufig. Dennoch spenden nach Schätzungen des DRK nur 3 bis 5 Prozent der Bevölkerung dafür. Blutspenderinnen und Blutspender sorgen dafür, dass der wichtigste Lebensgrundstoff des Menschen, das Blut, immer verfügbar ist. Tausendfach – Tag für Tag, millionenfach – Jahr für Jahr. Sie teilen jedes Mal ein Stück Leben. Der DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland hat nun seine gemeinsame Aktion „einmal spenden, zweimal helfen“ gemeinsam mit dem Kinderförderverein der Kreuznacher Diakonie vorgestellt. Für jede im Zentrum für Transfusion Bad Kreuznach (Burgweg im Salinental) geleistete Blutspende im Jahr 2018 spendet der DRKBlutspendedienst einen Geld-

betrag an den Kinderförderverein. „Unter 100 Vollblutspendern ist nur eine Blutspende dabei, welche für schwerstkranke Kinder und Neugeborene verwendet werden kann – so hoch sind die Anforderungen an diese speziellen Blutkonserven“, informiert Dr. Andreas Opitz, medizinischer Geschäftsführer des Blutspendedienstes. „In unserer täglichen Arbeit ist der Blutspendedienst ein wichtiger und zuverlässiger Partner gerade bei der Betreuung sehr kleiner oder schwerer erkrankter Kinder. Diese gemeinsame Aktion des Kinderfördervereines zusammen mit dem Blutspendedienst ist eine tolle Aktion, die uns unterstützt und die Belange betroffener Kinder in das Licht der Öffentlichkeit bringt“, ergänzt Dr. Christoph von Buch, ärztlicher Direktor des Diakonie- Kran-

kenhauses Bad Kreuznach. Seit der Gründung 1990 setzt sich der Verein für eine kindgerechte und medizinisch-aktuelle Ausstattung (wie z.B. Transportinkubatoren) der Klinik ein. Der DRK-Blutspendedienst richtet seinen Aufruf zur Blutspende an alle gesunden Menschen ab 18 Jahren (Erstspender bis 68 Jahren): „Spenden Sie Blut in unserer Hausspende im Burgweg 5-7, Bad Kreuznach, und helfen Sie so doppelt“. Der Blutspendedienst hat hierfür spezielle Öffnungszeiten ins Leben gerufen: dienstags von 15.00 bis 19.00 Uhr und mittwochs von 08.00 bis 15.00 Uhr. Welche Erlebnisse bewegen, lesen Sie auf unserer Homepage www.kreuznacherrundschau.de.

Tai-Chi BME. Am Donnerstag, 15. Februar, findet in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein, eine Schnupperstunde Tai-Chi statt. Rafaela Stein gibt eine Einführung für Menschen, die keine Vorkenntnisse mitbringen. Vom 1. bis 29. März kann dann in einem Kurzkurs ausprobiert werden, wie sich das anfühlt, wenn man regelmäßig solche Übungen macht. Da die Übungen jede Stunde wiederholt werden, wird das Körpergedächtnis aktiviert. Der Kurs findet immer von 10 bis 11 Uhr statt. Flaches, bequemes Schuhwerk und Kleidung, die nicht einengt, sind sinnvoll. Informationen: Tel. 0163-4615878

Mit Alex Schmeisser

Spenden für Sonntagstisch und Sophia Kallinowsky-Stiftung Bei Backdoor-Benefizkonzert kamen insgesamt 2.400 Euro zusammen

Stadtteile

Für Erwachsene

Zeichenkurs BME. Das Volksbildungswerk Bad Münster am Stein-Ebernburg e.V. bietet einen Zeichenkurs für Erwachsene am Samstag, 24. Februar, 10 bis 16.30 Uhr in der Realschule plus, Ebernburg. Dieser Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene mit Grundkenntnissen geeignet. Der Kurs ist auf 10 Teilnehmer beschränkt und kostet 37 €. Bitte mitbringen: 1 Skizzen- oder Zeichenblock DIN A3, Bleistifte in den Stärken HB, 2B, 4B, 6B, Spitzer und Radiergummi, ggf. auch Buntstifte und Verpflegung. Infos und Anmeldung bei Monika Pollack, Tel. 06708-2148, oder Helga Hahn, Tel. 06708-6244076.

Schnupperstunde

Sitzkissenkonzert BME. Große und kleine Leute sind am Sonntag, 18. Februar, ab 15 Uhr zum Mitmachkonzert in die Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein, eingeladen. Alex Schmeissers Konzerte sind ein Mitmacherlebnis der besonderen Art, da die Kinder aktiv mit in das Geschehen auf der Bühne einbezogen werden. Am 18. Februar bringt er in seinem Koffer Lieder über Elefanten, Freunde und komische Vögel zum Mitsingen, Träumen, Lachen, Bewegen, Zuhören und Spaß haben mit. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten. Für die Kinder bitte ein Sitzkissen mitbringen.

Wanderung

Landfrauen Bad Kreuznach (red). Letzten Freitag fand in der Heilig Kreuz Kirche die Spendenübergabe des siebten Backdoor-Benefizkonzerts (November 2017) statt. Dr. Michael Kneib, Pfarrer, freute sich über die 1.200 Euro für den Sonntagstisch, Karsten Kallinowsky nahm die 1.200 Euro für die Sophia Kallinowsky-Stiftung dankend entgegen. Michael Grumbach und Thomas Weyand von Backdoor waren ebenso begeistert wie Unterstützer Thorsten Ackermann. Übrigens findet dieses musikalische Highlight auch in diesem Jahr statt: am Samstag, 10. November. Foto: privat

BME. An Rosenmontag, 12. Februar, treffen sich die Ebernburger Landfrauen um 14 Uhr am Kreuz in Ebernburg zu einer Wanderung mit Einkehr in einem Kaffeehaus zum Kreppelkaffee. Einladung an alle wanderfreudigen Landfrauen.


KR KW 6 | 8. Februar 2018 | Seite 19

Ihre Gartenprofis vor Ort Der Garten erwacht Ouvertüre für das Gartenjahr Für Ihre Außenanlage sind wir der richtige Ansprechpartner. Wöllsteiner Str. 8 · 55546 Neu-Bamberg Tel.: 06703 - 96 17 20 www.creativ-gartengestaltung.de

Glücklich, wer seinen Garten auf die vier Jahreszeiten hin geplant und gepflanzt hat. Ob Immergrüne, markante Sträucher, Bäume mit auffälligen Rinden, dem Glitzern des Raureifs oder Morgentaus in den Gräsern ... der Winter zeigt im Garten viele Reize. Aber ab Februar, wenn es gelegentlich schon wieder sonnige und an geschützten Stellen sogar spürbar warme Stunden gibt, sehnt man sich doch nach mehr! Wer genau hinschaut, sieht auch schon bald die ersten Vorboten für das Neue Gartenjahr: Einige frühe Blumenzwiebeln sprießen und zeigen frisches Grün und erste Blüten: Schneeglöckchen, Krokusse, Winterlinge (Eranthis hyemalis), Schneestolz (Chionodoxa luciliae) ... schon die Namen weisen auf die außergewöhnliche Fähigkeit dieser Zwiebelblumen hin, den Winter mit frischen Farben auszutreiben. Aber auch ei-

nige Stauden zählen zu den beliebten Winterblühern. Der Klassiker ist sicherlich die Christrose, es gibt weiße, rotblühende und fast schwarze Sorten, die, einmal etabliert, über viele Jahre zu auffallenden und attraktiven Schmuckstücken heranwachsen. Bald zeigen sich auch Frühlingsanemonen, Buschwindröschen und Lerchensporn als frühe Stauden. Nicht zu vergessen, die winterblühenden Gehölze, von denen einige nicht nur mit ihren Blüten, sondern auch mit ihrem Duft auf sich aufmerksam machen: Schneeball, Seidelbast, Zaubernuss oder Winterblüte sind so für uns Grund zur Freude, und bieten gleichzeitig den Frühaufstehern unter den Insekten wichtige Nahrungsquellen. Winterblüher richtig platzieren Ein wichtiges Gestaltungsmittel bei der Gartenplanung sind auch Farben und Wuchshöhen.

Die höheren Pflanzen gehören eher in den hinteren Bereich von Beeten, damit sie die kleineren nicht verdecken. Ideale Pflanzpartner für Winterblüher sind immergrüne Hecken und Sträucher, weil sie einen klaren Hintergrund schaffen, vor dem sich auch unscheinbare Winterschönheiten prominent sehen lassen. Es lohnt sich, für die Pflanzplanung und Gestaltung der Beete den Rat eines Experten für Garten und Landschaft zu nutzen Landschaftsgärtner kennen sich mit Pflanzen aus und können sie perfekt inszenieren. Groß: „Ein besonderes Erlebnis ist es auch, mit Kindern auf die Suche nach den ersten Frühlingsboten zu gehen. Wer zum Beispiel einmal die winzig kleinen roten weiblichen Blüten der Haselnusssträucher (Corylus) entdeckt hat, wird mit noch größerem Vergnügen Haselnüsse essen.“ grünes-presseportal.de

Baumsch nitt, Pflan zarbeiten Umgesta , ltung und Neuanlag en

Marcus Kleist GaLaBau

Portugieserweg 13 · 55583 Bad Kreuznach Alles rund ums Haus • Außenanlagen • Garten- und Landschaftsbau • Bagger- und Pflasterarbeiten Tel: 06708 / 641312 · Mobil: 0160 / 97541236 E-mail: marcus@kleist-galabau.de · www.kleist-galabau.de

Preiswert • Kompetent • Seriös

Haus & Garten

Garten- und Landschaftsbau Gartengestaltung Abbrucharbeiten Pflasterarbeiten aller Art

Mahir Gül · Saarlandstraße 365 · 55411 Bingen Tel. 06721-698966 · Mobil 0163-1844428 guelhausundgarten@hotmail.com

Sie n für

aus:

ühre

n gärte r e t n Wi ter Fens n Türe isen Mark

Wir f

Wer genau hinschaut, sieht auch schon bald die ersten Vorboten für das Neue Gartenjahr: Schneeglöckchen und Winterlinge sprießen und zeigen frisches Grün und erste Blüten.

metallbau lehr Carl-Zeiss-Straße 19 · 55129 MZ-Hechtsheim www.metallbau-lehr.de


Region

20 | Kreuznacher Rundschau

Aus dem Polizeibericht Pizzabäcker löst Feuerwehreinsatz aus Hargesheim (ots). Am Sonntag, 4. Februar, 2.50 Uhr, meldete der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Hargesheim, dass der Brandmelder in einer Nachbarwohnung Alarm schlage. Weiterhin sei Brandgeruch wahrnehmbar. Aufgrund der Meldung wurden die Feuerwehren Hargesheim, Rüdesheim und die Polizei alarmiert. An der betreffenden Wohnung reagierte niemand auf das Klingeln, sodass die Feuer-

wehr die Tür öffnete. Die Ursache der Rauchentwicklung war schnell gefunden, im eingeschalteten Backofen schmorte eine Pizza vor sich hin. Der Wohnungsinhaber lag schlafend im Bett und wurde vorsichtshalber vom Rettungsdienst untersucht. Der 29-Jährige blieb unverletzt, die Pizza war nicht mehr zu genießen und musste entsorgt werden. Der Einsatz war nach wenigen Minuten beendet, Sachschaden ist nicht entstanden, die Feuerwehr lüftete die Wohnung durch.

Termine

Verbandsgemeinde Rüdesheim

Arbeitseinsatz am kommenden Samstag

Dalburg wird freigeschnitten Dalberg. Am Samstag, 17. Februar, ab 10 Uhr findet ein Arbeitseinsatz der Gemeinde Dalberg und der „Freunde der Dalburg“ auf der Dalburg statt. Der Bewuchs an und um die Mauern soll weitgehend zurückgeschnitten werden. Der Rückschnitt ist für den nächsten Sanierungsschritt erforderlich, damit anschließend eine Drohnenbefliegung stattfinden kann. Hierfür ist es erforderlich, die Mauern derart freizustellen, dass die Drohne überall freie Sicht auf

das Mauerwerk hat. Die Helfer sollten, wenn möglich, Motorsägen mit entsprechender Schutzkleidung, Heppen, die eine oder andere Leiter, Hochentaster, Heckenscheren, Astscheren und gute Laune mitbringen. Willkommen ist aber jeder, auch ohne Werkzeug. Für Mittagessen und Getränke, auch aus dem Weinkeller des Hauses zu Salm-Salm, wird gesorgt sein. Gegen 17 Uhr sind alle Helfer zum Abendessen ins Dalberger Backes eingeladen.

Termine

Verbandsgemeinde Langenlonsheim

Opernfreunde

Termine Langenlonsheim. Die Opernfreunde Langenlonsheim fahren im nächsten Halbjahr dreimal nach Wiesbaden. Am Donnerstag, 1. März, zur Oper „Otello“ von Giuseppe Verdi ins Hessische Staatstheater nach Wiesbaden. Eine weitere Fahrt findet am Donnerstag, 19. April, zur Oper „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart in die Wiesbadener Oper statt. Die Fahrt zur Oper „Ein Maskenball“ von Giuseppe Verdi im Wiesbadener Opernhaus fin-

det am Sonntag, 10. Juni, statt. Anmeldungen zu allen Fahrten der Opernfreunde Langenlonsheim nimmt Vorsitzender Peter Schmitt, Tel. 06704-1500, entgegen. Mitfahren können alle Interessenten, soweit die Buskapazität es erlaubt. Zur Oper „Otello“ sollte man sich bis zum 16. Februar angemeldet haben. Der Bus hält in Bad Kreuznach, Bretzenheim, Langenlonsheim und Bingen. Weitere Haltestellen können nach Bedarf eingerichtet werden.

Musikverein Guldental

Jahreshauptversammlung Guldental. Der Vorstand des Musikvereins Guldental e.V. lädt zur ordentlichen Jahreshauptversammlung am Montag, 5. März, 20 Uhr, in den Proberaum in der Alten Schule (über dem Heimatmuseum) in Guldental ein. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: Begrüßung und Totenehrung, Protokoll der Jahreshaupt-

versammlung des letzten Jahres, Bericht über das abgelaufene Jahr, Bericht der Jugendleiterin, Bericht des Dirigenten, Bericht des Kassenverwalters, Bericht des Kassenprüfers, Entlastung des Vorstandes, Vorstandswahlen, Initiativen/Termine, Verschiedenes. Alle Mitglieder sind eingeladen.

KW 6 | 8. Februar 2018

Gutes Miteinander, gute Zahlen Rückblick auf die letzte Sitzung des amtierenden Verbandsgemeinderates in Rüdesheim Rüdesheim (bs). Am 18. Februar finden in der Verbandsgemeinde Rüdesheim die Wahlen zum Verbandsgemeinderat und für den Verbandsgemeindebürgermeister statt. Somit war die Sitzung des Rates in der vergangenen Woche auch die letzte in dieser Zusammensetzung. Zwei Mitglieder haben sich am Donnerstag offiziell verabschiedet, sie treten nicht mehr an, Volker Schöffling hatte den Rat schon im vergangenen Jahr verlassen. Die letzte Ratssitzung hatte es laut Tagesordnung noch einmal in sich, denn es stand die Verabschiedung des Haushalts an. Der Verbandsgemeindebürger meister legte die Zahlen vor – auch in diesem Jahr wieder einen ausgeglichenen Haushalt und einen Überschuss. Das hat zur Folge, dass die Verbandsgemeindeumlage auf dem niedrigen Niveau erhalten bleibt. Markus Lüttger war es wichtig zu betonen, dass die Verbandsgemeinde und ihre angegliederten Gemeinden mehr als nur gute Zahlen produzieren können: Zurzeit werden der Flächennutzungsund Landschaftsplan auf den neuesten Stand gebracht, das Hochwasserschutzkonzept ist in der Bearbeitung, die Schwimmbäder werden mit 20.000 Euro unterstützt, für die Angehörigen der Feuerwehr gibt es für die Bäder Freikarten, wiederum 20.000 Euro. Bei der Generalsanierung des Schwimmbades in Rüdesheim – Gesamtvolumen eine Million Euro - stellt die Verbandsgemeinde 100.000 Euro in den Haushalt ein.

Es gibt Geld für das Förderprogramm zur Ansiedlung von Hausund Fachärzten. „Gerade in den letzten Tagen ist wieder ein Antrag gestellt worden, den wir bewilligen konnten.“ Bei den Schulen stehen Investitionen von 200.000 Euro an, für den Schmittenstollen ist Geld da und auch bei der Sanierung der Dalburg wird die Verbandsgemeinde ihrer Gemeinde Dalberg mit 50.000 Euro zur Seite stehen. 50.000 Euro werden in E-Ladestationen investiert. Die Standorte sollen in Wallhausen, Waldböckelheim, Spabrücken, Niederhausen und Roxheim/Hargesheim sein. Und natürlich gibt es Geld für die Feuerwehr. Als erster hauptamtlicher Gerätewart wurde Hans-Martin Grünewald eingestellt. Er soll die ehrenamtlichen Kräfte entlasten. Außerdem wird der Sozialfonds für bedürftige Menschen weiter betrieben, die Nachmittagsbetreuung an den Grundschulen, der Kinder-Theatertag, der EASI-Tag und die Ferienspaßaktion weiter angeboten. Für Senioren gibt es den Seniorentag, die -fastnacht und das -theater (in diesem Jahr einmal in Niederhausen und einmal in Gutenberg). Keine sprudelnden Geldquellen Der komplette Etat inklusive aller Investitionen, zu dem natürlich noch viel mehr gehört als oben aufgezählt, wird ohne Darlehensaufnahme finanziert. Markus Lüttger wies erneut darauf hin, dass die Verbandsgemeinde Rüdesheim, die gerne als „reiche und finanzstarke“ Gemeinde vorgestellt

wird, diese gute Haushaltssituation nicht nur durch sprudelnde Einnahmequellen erwirtschaftet hat, sondern vor allem durch gutes Haushalten. Vergleicht man die Steuerkraft je Einwohner mit der der Nachbargemeinden, so zeigt sich nämlich ein klares Bild: Langenlonsheim: 986 Euro Bad Sobernheim: 927 Euro und Rüdesheim: 818 Euro. „Es ärgert mich, dass sich das Märchen von der reichen Verbandsgemeinde mit sprudelnden Einnahmen in vielen Köpfen so festgesetzt hat. Wir wirtschaften gut und haben ein hervorragendes Verhältnis von Personalkosten je Einwohner. Dafür sollte man uns nicht bestrafen und uns dazu drängen, auf Zuschüsse zu verzichten“, fasste Markus Lüttger unter Zustimmung aller Ratsmitglieder die Fakten zusammen. Apropos Zustimmung: Auch diesen Haushalt, dem zahlreiche Diskussionen in den Ausschüssen vorausgegangen waren, stimmte der Rat wieder geschlossen zu. Die Gelegenheit zu Stellungnahmen wurde nicht genutzt, der offizielle Teil der Sitzung war früher beendet als gedacht. Rüdesheimer Besonderheit Es ist schon eine Rüdesheimer Besonderheit, dass die Auseinandersetzungen sachlich und respektvoll in den Ausschüssen vordiskutiert werden, die Meinungen – eigentlich – im Rat noch einmal vorgetragen werden, aber dass die fiesen Scharmützel ausbleiben. Als Bürger fühlt man sich sicher gut aufgehoben.

Winterwanderung Viele Wanderfreunde bei FWG Hackenheim

Die FWG Hackenheim während ihrer traditionellen Winterwanderung auf dem Hackenheimer Kirchberg mit Verbandsbürgermeisterkandidat Steffen Bruckner.  Foto: privat Hackenheim (red). Bei frischen 8 Grad Celsius Außentemperatur trafen sich rd. 30 Hackenheimerinnen und Hackenheimer am vergangenen Sonntag zur traditionellen Winterwanderung der FWG. Vom Treffpunkt Dorfplatz aus ging es am Sportplatz vorbei durch Wald und Feld. Eine gute Gelegenheit, sich mit dem VGBürgermeisterkandidat der FWG, Steffen Bruckner, und den anderen an der Wanderung teilneh-

menden Kandidaten für den Verbandsgemeinderat zu persönlichen und politischen Themen auszutauschen. Am Hackenheimer Kirchberg, wurde die FWG-Wandergruppe von Monika Eder und Martina Deginther mit Glühwein und Salzgebäck empfangen. Sodann gesellten sich noch einmal rund 30 Personen einer anderen Wandergruppe hinzu. Sie kamen aus Volxheim, ebenfalls von der dortigen

FWG. Nach einer ausgiebigen Pause ging es mit der gesamten Gruppe weiter in die Rheinhessenhalle in Hackenheim. Das Team der Rheinhessenhalle hatte allerhand zu tun, denn mit so vielen Personen hatte die FWG Hackenheim nicht gerechnet. Nichts desto trotz meisterte das Team die Aufgabe und rund 45 Personen, statt der angemeldeten 20 bis 25 Personen, konnten versorgt werden.


8. Februar 2018 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 21

Spabrücker Fastnachtsumzug 11. Februar, 14.33 Uhr

Soonwaldgemeinde Spabrücken

Herzliche Einladung

und viel Spaß beim Narrenumzug in Spabrücken

Ich freue mich, auch in diesem Jahr viele Narren und andere Fastnachtsbegeisterte auf unserem Fastnachtsumzug am Sonntag begrüßen zu dürfen! Viele tolle Motivwagen und Fußgruppen garantieren einen unvergesslichen Nachmittag. Die Wirte und Vereine haben sich gerichtet für Ihr leibliches Wohl zu sorgen. Auch nach dem Umzug bieten sich viele Gelegenheiten, den Karneval zu genießen. Feiern Sie mit uns Fassenacht und fühlen Sie sich wohl!



Ihr Johannes Thilmann, Ortsbürgermeister

am 11. Februar 2018

Ihr Johannes Thilmann · Ortsbürgermeister

Soonwaldgemeinde Spabrücken Herzlich Willkommen

Pension Resch

***

Spabrücken

Mehr Info´s unter Booking.com

Triftstraße 17 · 55595 Spabrücken · Telefon: 06706/8965 Email: pension-resch@t-online.de · www.pension-resch.de

FENSTER I HAUSTÜREN I BAUELEMENTE

WIES Fensterbau GmbH Huberstraße 20-22 55595 Spabrücken Tel.: 0 67 06 / 94 00 - 0 E-Mail: info@wies.de


Region

22 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 8. Februar 2018

Termine VG Rüdesheim

Baggewackeler lieferten furiose Show

Klopfakkupressur

... und am kommenden Samstag geht es mit dem Nachtexpress weiter

Kluger Donnerstag Münchwald. In diesem Vortrag von der Heilpraktikerin Marina Giring erläutert sie die „Psycho-Energetische Klopfakkupressur“ als „Hilfe der Selbsthilfe“. Diese Methode wird den lösungsorientierten Kurzzeittherapien zugeordnet, die man zur Unterstützung auch selbst anwenden kann, z.B. bei Ängsten und Phobien (Flugangst, Zahnarzt, usw.), bei Krisen, Burnout, Depressionen, Stress, Essstörungen, Schmerzen, Allergien und vielem mehr. Dabei werden bestimmte Meridianpunkte zu einem belastenden Thema „beklopft“ (Tapping). Termin: 22. Februar, 20 Uhr, im Klangfarben-Forum, Münchwald, Münchheide 8, Unkostenbeitrag 3 €. Info und Anmeldung bei Barbara Langhans, Tel. 06706-6779.

Deutscher Alpenverein

Wanderung Duchroth. Der Deutsche Alpenverein Sektion Nahegau veranstaltet am Sonntag, 18. Februar, eine Wanderung „Rund um Duchroth“. Treffpunkt: 10.10 Uhr Parkplatz Salinental (hinter der Bushaltestelle Schwimmbad) in Bad Kreuznach oder 10.30 Uhr Friedhof in Duchroth. Wanderung rund um Duchroth. Wegstrecke ca. 12 km. Die Schlussrast wird in einer Gaststätte stattfinden. Gäste sind willkommen.

Second-Hand-Basar

Rund ums Kind Roxheim. Am Samstag, 24. März, 13 bis 15 Uhr, veranstaltet der Förderverein Roxheim Kinder und Jugend e.V. in der Birkenberghalle seinen Frühjahrs-KindersachenBasar. Der Listenverkauf erfolgt am Donnerstag, 1. März, ab 16.30 Uhr, solange der Vorrat reicht, gegen eine Gebühr von 1 E im Foyer der Birkenberghalle. Der Erlös aus dem Basar kommt den Kindern und Jugendlichen Roxheims zugute (Unterstützung von Schule, Bücherei, Kindertagesstätte usw.).

Lebensenergie

Qigong-Kurs Hüffelsheim. Qigong wird seit Jahrhunderten in China zur Aktivierung der Lebensenergie und unterstützender Selbstheilung praktiziert. Neuer Kurs Start: Freitag, 2. März, 18 bis 19.30 Uhr, (11 Übungseinheiten) im Ev. Gemeindehaus, Brunnenstraße 5, Hüffelsheim Kursleitung: Andreas KreinerWolf, Tel. 0671-854121, a.kreinerwolf@t-online.de. Kosten: Nichtmitglieder 60 € / Mitglieder 30 €.

Politiker können auch Freude bereiten: So wie die Soonwaldrandplattler. Ein Protokoller erster Güte: Helmut Höling. Bockenau (bs). Die Baggewackeler haben auch am vergangenen Samstag wieder vor vollem Haus und großer Kulisse gespielt. Auf der edel geschmückten närrischen Rostra wurden Sketche, Tanzdarbietungen, Vorträge und das Protokoll dargeboten. Der Reigen startete, wie es sich gehört, mit dem Gardetanz. Es folgte das Protokoll von Helmut Höling – scharf beobachtet, sehr fein gereimt und in genau der richtigen Länge. Sitzungspräsident Jürgen Klotz musste mit Lob nicht sparen und verabschiedete Hölig mit einem „Dank an den besten Protokoller im ganzen Land“. Einige der im Protokoll erwähnten Politiker konnte der furiose Sitzungspräsident Jürgen Klotz als nächste Gäste begrüßen: Die Soonwaldrandplattler (SWR), Bürgermeister wie er, Beigeordnete, der Verbandsgemeindechef Mar-

Fotos: B. Schier

kus Lüttger und Landrätin Bettina Dickes stürmten die Bühne und brachten mächtig gute Stimmung in die Bockenauer-Schwaiz-Halle. Das war spitze. „Das Thema Mann und Frau bewegt alle Generationen und ist immer ein Paradethema in der Fastnachtszeit. Auch heut bei uns, gleich ist`s soweit. Ein Ehepaar macht uns seine Aufwartung. Seid Ihr bereit?“, bereitete der Sitzungspräsident die Narrenschar auf den nächsten Auftritt mit Jutta Peitz und Alexander Fink als Ehepaar vor. Dem streit-lustigen Paar folgte der Auftritt der Gruppe „Kaleidoskop“, die mit ihrem Afrikatanz das Publikum begeisterte. Der nächste Redner hat schon als Bub bei den Baggewackelern die Fastnacht kennengelernt, mittlerweile sitzt er im Elferrat und steht als Redner auf der Bühne: Thomas Dockendorff alias der „Docky“.

Seinem unterhaltsamen Beitrag, begleitet von Alexander Rathke an der Gitarre, folgte das Oktoberfest-Tanzpaar Tobias Bohley und Selina Wolf von den Winterbacher Brunnebutzern. Eine frisch gekürte Majestät folgte diesem furiosen Paar: Corinna Brück (Dromersheimer Leddekepp) als Binger Weinmajestät Prinzess Schwätzerchen. Mit den beiden Fastnachter Michael Pfeifer und Markus Hay als Piff und Paff (endlich wieder dabei) ging es erst einmal in die Pause. Der Elferrat beendete die Unterbrechung mit einer gesungenen Hommage an Bockenau. Es folgte das Funkemariechen Franziska Höth, elegant und quirlig nutzte sie die ganze Breite der närrischen Bühne. Da setzte „das Marieche“ aus Staudernheim, Erika Bodtländer, optisch einen Kontrapunkt. Doch ihr Vortrag über die Kabbelleien mit ihrem Ehegatten waren gleichsam erfrischend und begeisterten das Publikum.

Dass Nomen nicht immer Omen ist, das zeigte die Gruppe „Talentfrei“ mit ihrem Tanz als Ameisenarmee. Es folgte Alexandra Spira, die als Mutter und Hausfrau von den Höhen und Tiefe des ganz normalen Familienwahnsinns berichtete. Seit vielen Jahren sind die Schnoogefänger ein fester Bestandteil der Bockenauer Fastnacht und bringen Stimmungslieder in die Halle. Den letzten Programmpunkt vor dem Finale bestritt das fröhliche Männerballett, verwandelt als Footballspieler und Cheerleader. Da tobte der Saal und mit dieser Stimmung ging es ins Finale einer großen Sitzung, beste närrische Unterhaltung mit viel Lokalkolorit. Genau so wie es sein muss. Und wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, dem sei der Nachtexpress ans Herz gelegt. Dieser startet am kommenden Samstag, 10. Februar um 19.11 Uhr.

Das Wochenende gehörte den Dippeschissern Mit Sitzungen am Freitag und am Samstag wurde in Hargesheim gefeiert Hargesheim. Der Fastnachtsclub Dippeschisser wollte es am Wochenende wissen: Am Freitag und am Samstag hatten die Aktiven zur Prunksitzung geladen. Hut ab vor so viel Durchhaltevermögen. Apropos Durchhalten, dazu rief auch der Protokoller Michael Fluhr auf. Nach seinem kritischen Blick auf das Weltgeschehen („von wegen „America first“, dem geht es doch nur um seine Millionen und ums Golfen“), den Millionenwahnsinn beim Fußball und den sorglosen Umgang mit der Umwelt, fokussierte sich sein Beitrag immer mehr: über den Bund, das Land, die Nachbarstadt Bad Kreuznach mit ihren Parksperrungen und den Streit um Abwassergebühren bis zum Aufruf, zu Verbandsgemeinderats- und -bürgermeisterwahl zu gehen, auch wenn deren Ergebnis schon so klar ist. So starteten furiose Sitzungen, die mit tollen Tanzdarbietungen, wunderbaren Rednern, einem gut aufgelegten Elferrat unter der Lei-

tung von Jochen Merz und einem grandiosen Publikum bis nach Mitternacht gefeiert wurde.


8. Februar 2018 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 23

Nachtexpress

der Baggewackeler

bockenau · Samstag, 10. Februar · 19.11 Uhr

Fotos: Reinhard

Nach erfolgreichem Abschluss der Saalfastnacht mit Herren-, Damen- und Prunksitzung sowie einem schönen Kinderfaschingsfest laden die Baggewackeler auch in diesem Jahr wieder zum legendären Nachtexpress nach Bockenau ein. Zum mittlerweile 17. Mal schlängelt sich der Nachtumzug am Fastnachtssamstag durch die 1300 Seelen-Gemeinde Bockenau, die auch Ausrichter des bunten Spektakels ist. Los geht es am 10.02.2018 um 19:11 Uhr. Die Fastnachtsparty beginnt allerdings bereits ab 16:30 Uhr am Baggewackeler-Stand in der Ortsmitte. Der Umzug ist einzigartig in unserer Region und lockt jährlich mehrere Tausend Besucher in das Dorf. Die Baggewackeler laden alle Narren aus Nah und Fern zu diesem einzigartigen Fastnachtstreiben in der Dunkelheit ein. Schon von der B41 aus ist der leuchtende Sky-Beamer zu sehen, der den zahlreichen Ankömmlingen den Weg zum Veranstaltungsort zeigen soll. Zugmarschallin Julia Loos hat wieder einen tollen Umzug mit etwa 30 Zugnummern organisiert. Einzigartige bunte Motivwagen aus den umliegenden Ortschaften, aber auch aus dem Hunsrück-Kreis oder der Vorderpfalz bereichern den Nachtexpress mit ihrem kreativen Ideenreichtum. Egal ob aus der Tierwelt, Piraten oder Clowns, beim nächtlichen Spektakel sind alle dabei. Natürlich fehlt es auch nicht an originellen Fußgruppen, die das Publikum am Straßenrand erfreuen. Der närrische

Lindwurm, angeführt von unserem Baggewackeler-Maskottchen, geht auch dieses Jahr durch die Winterburger und Waldböckelheimer Straße, hin zur Bockenauer-Schweiz-Halle. Feuerwehr und DRK sind im stetigen Einsatz um den Umzug abzusichern und im Notfall eingreifen zu können.

Viel Spaß auf dem Nachtexpress der Bockenauer Baggewackler

Nach dem Umzug geht das närrische Treiben weiter in der Baggewackeler-Arena und am Baggewackler-Hauptquartier in der Ortsmitte steigt die große Fastnachtsparty. Dort legt ein DJ auf und macht mit riesen Partystimmung die Nacht zum Tag. An den zahlreichen Ständen entlang der Zugstrecke ist natürlich auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Ob Glühwein, Stubbi, Cola oder Currywurst mit Pommes, keiner muss hungrig oder durstig nach Hause gehen. Zur Unterstützung des Umzuges verkauft der Baggewackeler HerrenDie Ortsgemeinde Bockenau begrüßt elferrat, der während desIm Zuges auf dem Baggerestaurierten alten Ortskern von wackeler-KomiteewagenBockenau zu sehen rund um dieund rund ist, um den Rathausplatz lebensgroße Weihnachtspyramide, Zugstrecke Zugplaketten.die Die sogenannten „Blinerwarten Sie weihnachtlich dekorierte Holzhäuser Angebot kies“ sorgen auch in diesem Jahrmit füreinem eingroßen leuchtend an Kunstgewerbe, Geschenkartikeln, buntes Bild. Auch zahlreiche eigene Gruppen der regionalen Spezialitäten - sowie ein Rahmenprogramm ! Baggewackeler sorgen vorweihnachtliches mit ihren einfallsreichen Ortsbürgermeister Jürgen Klotz Motivwagen und Fußgruppen in selbst entworfenen bunten Kostümen für beste Stimmung in unserem feiererprobten Dorf. Ein Besuch in Bockenau lohnt sich immer! Die Baggewackeler freuen sich auf viele närrische Gäste zum legendären Nachtexpress! HELAU!!

Koch

Hay Holding GmbH Bad Sobernheim / Bockenau www.hay-group.com

alle Besucher !

... unn Spaß uff de Gass! wünscht Ortsbürgermeister Jürgen Klotz

Das Team vom

Spaller Hof wünscht ein buntes Vergnügen

HELAU und bis bald ! Soonwaldstraße 1 · 55595 Spall · Tel. 06706-9020731

Ihre Kreuznacher Rundschau wünscht viel Spaß in Bockenau!


START/ANMELDUNG: Dorfcenter Naheweinstraße 90 55452 Guldental Strecke: ca. 5 km, mit ca. 250 Höhenmeter

Guldentaler Walk & Run 4 Kids

Startgeld: Erwachsene 2,00 € Kids bis 14 Jahre 1,00 €

18. Februar 2018

Ser&vice

Spendenlauf

ab 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

ng u t l a h r e t Un

zugunsten des Förderverein für Tumor und Leukämiekranke Kinder Mainz e.V. unterstützt durch Sponsoren aus der Region

START/ANMELDUNG: Dorfcenter Naheweinstraße 90 55452 Guldental

Veranstalter: Maximilian Schlosser 0176-80 82 31 21

Lukas Schulten 0157- 15 47 68 2

maximilian.schlosser97@gmail.com

lukas.schulten@outlook.de

Teilnahme auf eigenes Risiko

Strecke: ca. 5 km, mit ca. 250 Höhenmeter seitliche Körperpartie

giftiges Schwermetall

Auktionspreis

Schmeichelei

Fluss südFluss Startgeld: Verdurch deutsch: durch gütung, Gerona MaulErwachsene 2,00 € AberHonorar (Span.) esel deen Kids bis 14 Jahre 1,00 €

Wohnungspächter päpstlicher Gesandter

freundlich und liebenswert

niederl.

Leid, Nordzugunsten des Förderverein für Tumor und seeSchmerz Leukämiekranke Kinder insel Mainz e.V. schlanunterstützt durch Sponsoren aus der Region längere

Angelegenheit

Veranstalter: kurzer Maximilian Schlosser Schmer0176-80 82 31 21 zenslaut

eingelegtes Tierprodukt

Entfernung

Pfalzgraf im MA.

Kfz.-Z.: Alzey

lateinisch: Gesetze

Sprechen Sie uns an: Martina Spira Telefon 0671 - 79 60 76 18 m.spira@kreuznacher-rundschau.de

Tragegestell dt. Kurienkardinal † 1968

Gewinn, ein ErdAusbeute, Ergebnis Ernte, zeitalter ermitteln Erlös

österr. Schauspieler (Tobias)

unartiges Kind, Wildfang

Abk.: Segerkegel

Bereich

Wahlspruch Milchorgan beim Rind

persönliches Fürwort (3. Fall) Wortteil: Landwirtschaft

Abk.: unseres Erachtens arktischer Meeresvogel

Tanzraum

größte vorkommende Hirschart polizeiliche Befragung

islamisches Gotteshaus

positive Elektrode zum Altertum gehörend

Klatsch, Tratsch

Wärmemengenmaß (veraltet) kaum vorkommend, rar

Wasserstrudel m. Gegenströmung stabil, wenig be- ein nicht sitzend, Vorname verderbbedürftig Tolstojs lich

Gewittererscheinung

ummantelte Stromleitung

Olympiastadt 1896

Lachsfisch

übergroße Frau

Eiweißkörper

Kfz.-Z.: Bonn

Abk.: im Ruhestand engl. Frauenkurzname

U S O E H E O R I N

T R M I E S T B A N

Singvogel

Mittelmeeranrainerstaat

Auflösung des letzten Rätsels

C H A E

französisch, span.: in

Stadt bei Antwerpen (Belgien)

und auch

Saitenauflage der Gitarre

E V E D O M I R E K L E R A G L E D I T S C H U U U K B J U E T E R T E N C O N E C H T N E R S I N I C K H A A T L E I D N R A B A S O L L O N W H L A N I O B L L E B R O E M E N S I

K L E I B E R

G G E G E R B S P E M U F O E A R

R E

D E H N B A R

A I N N I O N S C I E

S O F A L E R O G N L A H E N H S A L E R E G M T L F E N A E T E R G R I T E N D A M

U L E N M L G E D E N B G T E E U T G T S S E I C H H O M I E C F A K T U S R A P A L S

U Die Auflösung E R N dieses Rätsels T E finden Sie auf unserer Internetseite B L www.kreuznacher-rundschau.de A G A

Fremdwortteil: Luft

Seeräuber

niederländisch: eins

englisch: nein, kein

unterer Teil des Rumpfes

Ältestenrat

Abk.: von oben

englisches Fürwort: sie

Getränk aus Saft u. Mineralwasser

Strauchfrucht

Leiter, Führer

riesig, gigantisch

Spielklasse (Sport)

Fragewort

Verbindungsstück Gemüsepflanze

Segelkommando: wendet!

nicht dafür

Felsen

Spion

binär

kurz für: in das

Geldinstitutsinhaber

Schüssel

Buchen Sie hier Ihren exklusiven Werbeplatz.

japanischer Kaisertitel

flüchtiger Brennstoff

muslimischer Name für „Jesus“

Lernpensum

Grazie

englisch: Engel Blasinstrument

russische Zarendynastie

lukas.schulten@outlook.de

scher Name Teilnahme für aufGott eigenes Risiko

tatkräftiger Mensch

italienische Insel, Toskana

aus tiefem Herzen

Schulten 0157- 15 47 68 2

maximilian.schlosser97@gmail.com islami-

Handmähgerät

Drosselart

Lukas Feld

USBundesstaat

englisch: Zeit

Getränkerest

genförmiger Speisefisch

Belästigung

deponieren

Mondfinsternis

Dialekt

Spendenlauf

ugs.: Klatsch, Geschwätz

Abk.: Bataillon

große Lücke

T O B D I W-42s

A S A M B G M A I S M E B N D S E O N

P U R A S E G L E E N G A M L A

T E H G E S E R R A M K T O U O E S E M A L L R E A

A B N T R O E D E L

W-41s


8. Februar 2018 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 25

Hackenheimer

Rosenmontagszug

Auch da sind wir dabei!

12. Februar · 14.11 Uhr

Willkommen zum Hackenheimer Rosenmontagsumzug wir wünschen Ihnen ganz viel Spaß beim närrischen Rosenmontagumzug in Hackenheim. Für „Jung und Alt“ findet anschließend in unserer Rheinhessenhalle das närrische Treiben statt. Auch hier sind Sie alle herzlich willkommen.

HEIZUNG · SOLAR · WÄRMEPUMPEN · BÄDER REPARATUR · WARTUNG · NOTDIENST Am Kirchberg 25 • 55546 Hackenheim Telefon 06 71 / 8 96 31 93 • Telefax 06 71 / 8 96 31 94

Es grüßt Sie mit donnerndem Helau die „Hackenemer Nachteulen“, die Beigeordneten Heinz-Günther Medinger, Michael Nickel und Sylvia Fels Ortsbürgermeisterin

Ein kräftiges

vom ganzen

Team!

Helau

Wir wünschen allen Kunden, Freunden und Bekannten eine schöne närrische Zeit!

Ihr zuverlässiger Partner rund ums Auto

Siemensstraße 4 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 83415-0 www.auto-pieroth.de


Region

26 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 8. Februar 2018

Termine VG Bad Kreuznach

„O´zapft is“ im neuen Gemeindesaal

Oper Otello

„Hochstätter Schörlcher“ im Hüttenzauber

Plätze frei Hackenheim. Für die Fahrt des Volksbildungswerks ins Staatstheater nach Wiesbaden am Sonntag, 4. März, zur Oper Otello sind noch Plätze frei. Vorstellungsbeginn ist bereits um 16 Uhr. Die Fahrt beginnt in Hackenheim, Zustieg in Bad Kreuznach, Alzeyer Straße (REWE-Kreisel), und Pfingstwiese. Anmeldung bitte bei Frau PrachtSchmitt, Tel. 0671-63444.

Bürgerversammlung

Straßenausbau Hochstätten. Am Dienstag, 20. Februar, 18 Uhr, lädt die Ortsgemeinde zu einer Bürgerversammlung in den Gemeindesaal ein. Zu dem Thema Straßenausbaubeiträge – Möglichkeiten der Abrechnung – informieren und referieren Ortsbürgermeister Hermann Spiess und die stellvertretende Leiterin des Bauamtes der VG Bad Kreuznach, Jannet Herrmann. VG Langenlonsheim

Spaß an Bewegung

Fun for Girls Langenlonsheim. Der TV Langenlonsheim e.V. bietet Spaß an Bewegung mit Power und Fun for Girls. Ausdauer, Spiele, Tanzen, Selbstverteidigung und vieles mehr. Leistungsstand und Sportlichkeit spielen keine Rolle. Mädchen zwischen 13 und 17 Jahren sind willkommen. Start: 20. Februar, jeden Dienstag von 18 bis 19 Uhr in der neuen Halle des TV Langenlonsheim. Ansprechpartner: Sonja Pulcher, Tel. 0671-44389

Ökum. Seniorenkreis

Vortrag Windesheim. Der ökumenische Seniorenkreis lädt am Mittwoch, 21. Februar, 15 Uhr, ins evangelische Gemeindehaus ein. Bettina Augustin hält einen Vortrag über ihre Reise nach Peru.

Kindersachenbasar

Frühjahr Langenlonsheim. Der diesjährige Frühjahrsbasar des Fördervereins Kita Schatzkiste Langenlonsheim e.V. findet als Selbstverkäuferbasar am Freitag, 9. März, von 19 bis 20.30 Uhr (Schwangere ab 18.30 Uhr) in der Gemeindehalle Langenlonsheim statt. Verkaufstisch, Gebühr 8 €, Reservierung per E-Mail an fv-schatzkiste@gmx.de.

Hochstätten (mm). Bei der diesjährigen Prunksitzung der Hochstätter Schörlcher war das Motto „Hüttenzauber“ – von der Dekoration über den Elferrat und die Aktiven bis hin zum Publikum und der Musik – auch Programm. Der frisch renovierte Gemeindesaal war traditionell bayrisch in blauweiß geschmückt. Die Gäste strahlten ebenfalls in bayrischen Roben wie Dirndl oder Lederhosen, bereit, dem Elferrat pünktlich um 19.11 Uhr Einlass zu gewähren. Bei der Begrüßung durch den Sitzungspräsidenten Thomas Dbravsky und seinen Stellvertreter Bernd Porth wurde klar: Alle freuten sich auf den Abend und wollten nach bayrischer Zunft mit ihrer Narrenschar einen unvergesslichen Abend zelebrieren. Im Anschluss an den Gardetanz mit Lea Lintgen, Nancy Porth, Julia Kreischer, Anne Müller und Lena Kron, unter deren Leitung der Tanz einstudiert wurde, kam „Anton aus Tirol“ alias Thomas Dubrobravski beim Protokoll zu Wort. Interaktiv mit seiner Narrenschar sorgte er mit den Worten „Nuff de Humpe, noi de Zinke, ab moije müsse mer Wasser trinke“ für ausgelassene Stimmung im Saal, auch wenn er das ein oder andere politische Geschehen eher kritisch unter die Lupe nahm. Wie Mann/Frau nun auch noch richtig auf bayrisch flirtet und was überhaupt der Unterschied zwischen unserem Pfälzisch und dem bayrischen Dialekt ist, erklärte die Fischerin vom Bodensee alias Ste-

phanie Leonhard mit ihrem Bayrischkurs für Anfänger. Einen Premiereauftritt hatten die beiden Tanzmariechen Michelle Atts und Lara Sophie Porth, die mit ihren 10 und 13 Jahren exzellent bewiesen, dass sich die „Hochstätter Schörlcher“ um den Nachwuchs in Sachen Gardetanz in Zukunft keine Gedanken machen müssen. Simone Pietsch, die eigentlich gerne im Dirndl auf die

Narrenbühne gekommen wäre, musste stattdessen mit einer ihr viel zu großen Lederhosen vorliebnehmen. Das kam nur daher, dass sie ihren heißgeliebten Göttergatten das erste Mal zum Einkaufen schickte und statt des gewünschten Dirndls ein übergroßes Dirndl und statt eines WCReinigers Spüli im Einkaufskorb landete. Gar nicht mehr zu beruhigen vor Lachen war das Publikum

beim Auftritt von Onkel Porthi alias Bernd Porth, der von seinem Familienurlaub mit Kind und Kegel, aber auch von seiner restlichen Verwandtschaft aus dem Nähkästchen plauderte und sich mit tosendem Applaus gleich zwei Zugaben verdiente.  Fotos: M. McClain Mehr Fotos auf der Homepage www.kreuznacher-rundschau.de

Tolle Show bei Kinder- und Jugendsitzung Nachwuchsnarren des CMV begeistern ihr Publikum Neu-Bamberg (mm/kk). In der gut besuchten Raugrafenhalle zeigten heranwachsenden Narren des Carneval- und Musikvereins Neu Bambergs (CMV) bei der Kinder- und Jugendsitzung ihr Können. Nach dem Einmarsch von Jugendorchester, Elferrat und Kindergarde wurde deutlich, dass der neue Sitzungspräsident Fabio Wohlleben die Zügel fest in der Hand behält und gerne auch mal eine Pointe parat hat, wenn mal etwas aus der Reihe läuft. Die Nachwuchsgarde zeigte mit Isabel Henn, Leni Förster, Ida Michels, Pauline Michels, Emilia Bremmer, Fiona Faust, Martine Gimbel und Lia Wohlleben ihren neusten Tanz nach der Choreografie und Leitung von Jenny Henn und Anne Hieronimus. Mit akrobatischen Einlagen brachten Pippi (Martine Gimbel) und Lotta (Lisa Henn) das begeisterte Publikum zum Staunen, bevor Jakob Krisch und Leon Fricker in

der Playbackshow für Stimmung sorgten. Absolut hinreißend waren die Kindergartenkinder Lara Rick, Vincent Herrmann, Paula Mangold, Emely und Mia Alscher, Lara und Emily Moore, Lion Heilmann, Julian Zimmermann, Charlotte Zimmermann, Lilly Pees, Leo Sandmann, Maila-May Dahm und Christian Teschke, die einen flotten Tanz unter der Leitung von Martina Rick und Daniela Herrmann einstudiert hatten. Während Mia Kreutzer davon berichtete, wie man mit überschüssigen Hormonen in der Pubertät umgeht, machten sich Pauline Michels, Lia Wohlleben und Emilia Bremmer bereit für eine weitere Runde der Miniplaybackshow. Die starken Füchse aus Fürfeld brachten mit ihrem Tanz ,,Pfadfinder, mein erstes Zeltlager“ unter der Leitung von Philipp Obergfell die Narrhalla zum Toben, bevor Isabel Henn, Lia Wohlleben,

Nachwuchsgarde des CMV Neu-Bamberg in gekonnter Abschlusspose.  Foto: K. König Pauline Michels, Martine Gimbel, Ida Michels und Jakob Krisch das „Märchen Aschenputtel“ auf die Bühne zauberten. Das große

Finale stimmten die Apollos aus Fürfeld unter der Leitung von Ramona Folz und Nadine Wahl mit einem Flug zum Mond ein.


8. Februar 2018 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 27

47. Beckelumer Narrenzug

Fastnachtssonntag, 11. Februar, 13.11 Uhr Waldböckelheim. Die Narren stehen Kopf, glühen schon mal vor und warten auf das Zeichen von Zugmarschall Mark Lauterwasser. Motoren brummen, ungeduldig machen sich die Fußgruppen bereit, Musiker spielen sich schon mal warm, Wagenbesatzungen "bewaffnen" sich mit Gutsjer und buntem Wurfmaterial... dann geht´s los ! Vorbei an tausenden Besuchern der Beckelumer Fassenacht, bei bestimmt (Daumen drücken) sonnigem Wetter. Mit Allehopp- und Helaurufen feiert und tanzt Groß und Klein auf beiden Seiten der Zugstrecke. Zwei bekannte Musikkapellen, eine Schalmeiengruppe machen handgemachte Musik, andere Zugwagen blasen ´nen fetten Sound über die Feiermeile. Helene Fischer und DJ Ötzi lassen grüßen Guggenmusik darf nicht

Gelungene Sanierung Booser Rathaus / Backes Boos (bs). Beim Neujahrsempfang der Gemeinde Boos waren Bilder ausgestellt, die die Sanierungsarbeiten am Rathaus, dem alten Backes, gezeigt haben. Sie verdeutlichten, wie gelungen die Arbeiten im Herzen der Nahegemeinde sind. An dieser Stelle zeigen wir Ihnen Bilder aus alten Zeiten und Fotografien von heute, Die alten Bilder stammen aus der Sammlung von Wilhelm Leyendecker, sein Vater hatte sie in den dreißiger Jahren mit einer Glasplattenkamera, Format 9 x 12 cm, aufgenommen. Heute sind sie digitalisiert. Herzlichen Dank dafür, dass wir die Fotos zeigen durften.

fehlen. Ein gutes Dutzend Motivwagen mit Hydraulik der Extraklasse und quietschbuntem Design aus der Region bestaunen immer wieder die begeisterten Menschen aus Waldböckelheim und Umgebung. Zugmarschall Mark Lauterwasser, Kulturbeutel Thomas Schlarb, Prinz Peter Kaul und Prinzessin Michaela Dietz grüßen unter dem Motto: „Tolle Stimmung mit Spaß erleben“ den größten, ältesten und stimmungsvollsten Narrenzug am Fastnachtssonntag an der Nahe. Wenn die letzten Böllerschüsse und Musik verhallt sind, das Wurfmaterial alle ist, geht´s ab in die Gaststätte zur Linde ins Bürgerhaus und zur After-Zug-Party. Alla dann - Helau !

Fotos: H. Kirchhof

WALDBÖCKELHEIM Helau! Die Ortsgemeinde wünscht dem Veranstalter guten Verlauf. Den zahlreichen Besuchern des

47. Narrenzuges viel Vergnügen Ihr Helmut Schmidt Ortsbürgermeister


28 | Kreuznacher Rundschau



KW 6 | 8. Februar 2018

Romys Tagebuch Romy ist jetzt 10 Monate alt. Hallo, Ihr Lieben! Endlich darf ich auch mal wieder in die Zeitung. Mensch, in den letzten Wochen ist ja so viel passiert. In den Weihnachtsferien gab es viele Abenteuerspaziergänge in Richtung Rheinböllen mit viel Schnee in tollen Waldgebieten. Es gibg über Stock und Stein und tolle Pfützen und ich bin gerannt wie wild. Wenn ich mal in Fahrt bin, dann bin ich nur schwer zu bremsen, eben ein richtiger Junghund. Mein Kumpel Dyos dagegen ist ganz erwachsen und macht alles mit Maß und Ziel. Und er läuft um die Pfützen drumherum. Da Romy kurz vor der Läufigkeit stand, war das Immunsystem stärker beansprucht. Und so sie sich im kühlen Nass der Pfützen erkältet. Der Husten war so stark, dass Halterin Isabel Marschall einen Tierarzt aufgesucht hat. Zum Glück war es tatsächlich nur eine Erkältung, so dass Hustensaft und immunstärkende Mittel sowie Tricks aus der homöopathischen Apotheke schnell zur Besserung halfen. Pünktlich zum Ende der Weihnachtsferien und in einem Alter von 9 Monaten wurde Romy läufig. Somit musste sie drei Wochen die Hundeschule ausfallen lassen. Von dem ganzen drum und dran war sie recht irritiert. Sie war in dieser Zeit sehr ruhig und ausgeglichen, schlief viel und war sehr verschmust. Nun, nach der Läufigkeit wirkt sie etwas ruhiger, gefasster und erwachsener. Seit ein paar Wochen macht sie einen auf Wachhund. Sie hat ein super Gehör und bekommt oft etwas früher mit als Dyos. Entweder liegt es an seinem Alter, denn er wird im April 10 Jahre alt oder er ist halt cooler. Erziehung: Ich will ja ein Therapie-Besuchshund werden. Deshalb übe ich schon an der Pokerbox. Das ist ein Intelligenzspiel für Hunde, bei dem Schubladen an einer Schnur herausgezogen, der Deckel hochgehoben oder verschoben werden muss, um an Leckerchen zu kommen. Das kann ich schon super, denn ich belohne mich ja mit den Leckerchen selbst. Apportieren: Als Ersatz für das Jagen wird apportiert. Geübt wird mit einem Futter-Dummy, ein Apportierbeutel, in dem sich Trockenfisch befindet. Der Hund gibt dem Menschen den Dummy in die Hand, der Mensch gibt denn etwas aus dem Beutel. Somit lohnt sich die Abgabe in die Hand. Fällt der Dummy an der Hand vorbei, geht der Hund leer aus. Ach ja, wie war Romy´s erstes Silvester??? Absolut cool. Wie beschrieben: Gardinen zu, Fernseher etwas lauter, Licht an und ein total tolles Rinderohr zur Ablenkung. Rescue-Tropfen waren nicht nötig!

Stadtvilla freie Planung

EINLADUNG ZUR ROHBAUBESICHTIGUNG IN BAD KREUZNACH Wann: Samstag, 24.02.2018 von 14.00 bis 16.00 Uhr Wo: Simsastraße 6, 55543 Bad Kreuznach

Mehr Infos unter www.kern-haus.de/mainz

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

s Immobilien-Center

Ihre Ansprechpartner:

Top sanierter Altbau! MFH in Bad Kreuznach, 3 WE, je 3 ZKBB, insges. 247 m² Wfl., Ines Leibrock Herrmann Grdst. 468 m², 1 Jörg Stellplatz, 3s Carports, vermietet.

Weitere Infos unter www.sparkasse.net

71 94-55555in 06Maisonettewohnung

zentraler sLage! Sparkasse Im Auftrag der LBS ETW in Bad Kreuznach, 3 ZKBB, Immobilien GmbH Rhein-Nahe ca. 81 m², Abstellraum, G-WC,

Immobilien-Center TL-Bad, TG-Platz, sofort frei.

Und aktuell: Romy nimmt wieder an der Hundeschule teil, ist hoch motiviert und zeugt ganz stolz was sie kann. Das gilt auch für unsere Baumarktbesuche. Das aktuelle Gewicht liegt bei 23 Kg. So sehr groß wird Romy wohl nicht werden. Kaum zu glauben, bei ihrem extremen Anfangsgewicht vom 9 Kg mit 9 Wochen. So ist sie, die Natur. Aber Romy hat ja noch ein bisschen Zeit, zum groß werden. Denn bis zum 11 oder 12 Monat wächst ein Hund dieser Rasse. 

Energieausweis: bedarfsorientiert Endenergiebedarf: 152,21 kWh/(m².a) Energieeffizienzklasse: E Hauptenergieträger: Gas Baujahr gem. EA: 1932

Energieausweis: verbrauchsorientiert Energieverbrauchskennwert: 80 kWh/(m².a) Hauptenergieträger: Gas Baujahr gem. EA: 1993

Objekt-Nr.: 08731

Objekt-Nr.: 08858

598.000 €

Ihre Ansprechpartner:

155.000 €

Weitere Infos unter www.sparkasse.net

0671 94-55555

Das wars für heute! Ines Leibrock

Jörg Herrmann

Im Auftrag der LBS Immobilien GmbH

s Sparkasse Rhein-Nahe


8. Februar 2018 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 29

Immobilien in BAD KREUZNACH 5 Jahre ImmMotion! E x p E r t E n t i p p

Ich bedanke mich bei allen Kunden, Geschäftspartnern und Freunden für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und freue mich auch in Zukunft für Sie da zu sein.

Christian Stark

Aline Kern · Kreuzstraße 80 a · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 92 04 69 10 · Telefax: 0 671 92 04 69 11 E-Mail: info@ImmMotion.de · www.immmotion.de

Ihr Makler

Die Zukunft seit 1985 des Wohnens: 7 Tipps für einen Small-Worldreibungslosen Verkauf Networks Immobilienverkauf für 2018 geplant?

Aline Kern stellt sich unseren Fragen: Seit wann sind Sie im Immobiliengeschäft tätig? Ich bin jetzt schon fast 20 Jahre in der Immobilienbranche aktiv. Seit 5 Jahren bin ich selbstständig mit meinem Büro ImmMotion tätig. Welche Ausbildung bzw. Weiterbildung haben Sie? ...dann fange ich mal mit der Aufzählung an: Ganz klassisch habe ich 1998 direkt nach Abschluss der Schule die Ausbildung zur Kauffrau in der Grundstücks – und Wohnungswirtschaft absolviert. Die heutige Berufsbezeichnung wäre „Immoblienkauffrau“. Anschließend habe ich nebenberuflich meinen Immobilienfachwirt gemacht und danach Immobilienökonomie studiert. Außerdem habe ich diverse Weiterbildungen, wie Ausbildereignung, Fachverwalterin für Wohnungseigentum, sowie zwei DEKRA Sachverständigen Ausbildungen zur Immobilienbewertung und zur Bewertung von Schimmelpilzschäden gemacht. Mir ist es wichtig, immer auf

Antje Müller

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

Geibstrasse 22 55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

Ich empfehle die sorgfältige Auswahl eines Fachmanns oder einer Fachfrau, wenn es um den Ankauf, Verkauf oder die Vermietung einer Immobilie geht.

dem neusten Stand zu sein, um den Kunden ein möglichst umfassendes fundiertes Leistungsspektrum bieten zu können. Daher folgt im nächsten Monat die DEKRA-Sachverständigen-Ausbildung zur Ermittlung von Beleihungswerten. Welchen Service bieten Sie an? Ich berate Investoren und Bauträger bei der Planung von Immobilien in Bezug auf die Vermarktbarkeit an Käufer oder Mieter. Meine Kunden betreue ich rundum in Kauf- und Mietangelegenheiten von der Bewertung der Immobilie, Vermarktung, Käufer – oder Mieterauswahl, Preisverhandlung, Bonitätsprüfung, Vertragserstellung und Abwicklung,

bis hin zur Abnahme und Übergabe. Insbesondere meine privaten Auftraggeber wissen diesen Service, sowie meine Kontakte, auch zu den regionalen Handwerksbetrieben, sehr zu schätzen.

Aline Kern

Immobilienökonomin, Auf was haben Sie DEKRA zert. Sachverstä ndige sich spezialisiert? für Immobilienbewertun g (D1) Ich habe mich auf den Verkauf und die Vermietung von Wohn– und Geschäftsimmo- wenn es um den Ankauf, Verbilien, sowie den Verkauf von kauf oder die Vermietung Grundstücken und die Immobili- einer Immobilie geht. Nicht jeder Immobilienmakler ist enbewertung spezialisiert. auch wirklich vom Fach. Der Berufsstand ist derzeit vom GesetzWelche Referenzen haben Sie? Viele Bauträger, Geschäftskun- geber noch nicht ausreichend den und private Eigentümer ver- geschützt. trauen mir immer wieder den Durch Fachleute ist gewährleiVertrieb ihrer Immobilien an und stet, dass das optimale Ergebsetzen auf meine fundierte Aus- nis rausgeholt wird und z.B. auch rechtlich einwandfreie Mietverbildung und mein Netzwerk.“ träge geschlossen werden. Hier passieren Laien oft gravierende Gibt es einen aktuellen Tipp Fehler. für den Immobilienankauf oder -verkauf für unsere Leser von Ihnen? Gerne stehe ich für ein kostenJa, ich empfehle ganz dringend, loses Erstgespräch zur Verfüdie sorgfältige Auswahl eines gung. Fachmanns oder einer Fachfrau,

3-Familienhaus in Sponheim

Ideal für mehrere Generationen! 1 x 4 ZKB, HWR, Gäste-WC, Terrasse ca. 108 m² Wfl., 1 x 5 ZKB, HWR, Gäste-WC, ca. 117 m² Wfl. und 1 x 5 ZKB, Gäste-WC, ca. 81 m² Wfl.. Grdst. 1.193 m². Eine Freistellung ist nach Absprache möglich.

Kaufpreis 295.000,– € Energieverbrauchsausweis, EnEV 126,1 kWh, Energieeffieziensklasse D, Heizöl, Baujahr 1995

Anzeige

mieten & kaufen

EFH mit ELW in Frei-Laubersheim Ruhige Lage mit Fernblick! 6 Zimmer, 1 Küche, 1 Küche im Wintergarten, Bad, Duschbad, GästeWC, Abstellraum ca. 185 m² Wfl., Dachgeschoss ausgebaut, Balkon, Terrasse, Außenschwimmbad, Garage, Carport. Grdst. 834 m². Frei nach Absprache.

Kaufpreis 349.000,– € Energiebedarfsausweis EnEV 168,30 kWh , Gas, Baujahr 1972

Individualisierung ist Besitzverhältnisse. ein Megatrend 1. Klären Sie vorab die unserer ZeitVertragsverhandlungen – auch beim Wohnen!muss Der Für die Traum vom Haus die Ewigkeit ist der Besitzer der für Immobilie eindeutig feststehen. nach wie vor real – doch längst hat sich 2. Beauftragen Sie einenZusammenleben IVD-Makler, um unser gesellschaftliches den Hausverkauf schneller verändert. Drei ausstressfreier, vier Haushalten in und lukrativer als in Eigenregie abzuDeutschland sind Ein- bzw. Zweipersowickeln. nenhaushalte. Die Nähe zu Familie und 3. Stellen Sie alle nötigen Unterlagen Freunden ist zusammen immer noch wichtig, aber rechtzeitig (Energieausweis, nicht mehr unbedingt die Bindung an Grundrisse, Wohnflächenberechnung, einen geografischen Raum.Während sich Lageplan, Grundbuchauszug, Investitidieonen technologische schneller der letzten Welt Jahre,immer Versicherungsunterlagen). dreht, suchen wir das Leben in der Natur, 4. Präsentieren Haus im besten das sich nicht anSie derIhr Geschwindigkeit der Licht: aufgeräumt undWohnen geputzt!wird vom Außenwelt orientiert. 5. Legen Sie, möglichst in Abstimmung mit notwendigen Übel zum Genuss, zur Arzeinem Experten, einen realistischen Vernei. Da das Leben immer flexibler und sikaufspreis und Zeitrahmen fest. tuationsgebundener wird, müssen auch 6. Seien Sie ehrlich: Geben Sie nur korrekWohnorte flexibler werden. Moderne te Angaben weiter und informieren Sie Haushalte werden ein im Leben in Smallauch über kleine auf Makel Haus. World-Networks nicht verzichten wollen 7. Nicht zu leichtgläubig sein: Der Vertragsdanndas perfekt, wenn undabschluss können. ist Sieerst werden Internet der die Finanzierung des Käufers gesichert Dinge mit intelligenten Wohnkonzepten ist und alle abgeschlossen verknüpfen, aufVerträge den Punkt gebracht: sind. Übergeben dasNetzwerke. Haus nie, bevor Moderne HaushalteSiesind der volle Kaufpreis auf Ihrem Konto ist.

Prosit 2017! Herzlichst Ihr

Gerne unterstütze ich Sie beim VerGerne ichwünsche Sie kauf Ihrerunterstütze Immobilie und beim Ihrerein gesundes, Ihnen undVerkauf Ihrer Familie erfolgreiches, starkes 2018. Immobilieeinfach und freue

mich auf Ihren Anruf. Christian Stark Immobilien e. K. ChristianStark Kurhausstraße Immobilien e.K. 20a 55543 Bad Kreuznach Kurhausstraße20a Tel. 06 71 – 9 20 36 00 55543 BadKreuznach Tel. 0 61 31 – 94 20 20 Tel.0671–9203600 www.christianstark.eu www.christianstark.eu

www.facebook.com/ChristianStarkImmobilien

Seniorengerechtes Penthouse nähe Mainz

Traumhafter Ausblick! 3 ZKB, Gäste-WC, HWR, 140,77 m² Wfl., Dachterrasse, TG-Platz. Ausstattungswünsche können noch berücksichtigt werden. Schlüsselfertige Übergabe 03/2018. Keine Maklerprovision.

Kaufpreis 474.900,– € Energiebedarfsausweis EnEV 50,4 kWh , Gas, Baujahr 2016


30 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 8. Februar 2018

Schnäppchen

Stellenanzeigen

Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Alte Saiteninstrumente wie Geigen, Gitarren etc. zum Ankauf gesucht 0671- 920 86 41

Verschiedenes

Auto und Motor

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

Kaufe gebrauchte Armbanduhren aller Art sowie Münzen und alles aus Bad Kreuznach. Familie Warren, Bad Kreuznach

Tel.: 0671-9208641

Ärger mit Ihrer

Waschmaschine, Spülmaschine, Kühl- oder Gefrierschrank,Trockner, Elektroherd ? Benötigen Sie Ersatzteile? Ich helfe Ihnen direkt in Bad Kreuznach 0176-39880686 Haushaltgeräte mit Beratung – Lieferung – Montage

Rückenbeschwerden?

Praxis für Osteopathie Konrad Gollner Arthur-Rauner-Str. 4 55595 Hargesheim 0671-920 686 27 www.osteopathie-gollner.de

Suche Stelle im Haushalt in Bad Kreuznach oder im Umkreis von 10 Km. Habe 10Jahre Erfahrung Tel.: 0178-3967062

Kaufangebote Aquarium, 1,5 x 0,5 m, komplett mit beleuchteter “FallerLandschaft“ plus techn. Zubehör zu verkaufen, VB Tel.: 0176-82762945 Esszimmertisch, helles Holz, mit Einlegeplatten erweiterbar bis zum 3m, 140 cm lang u. 92 cm breit + 6 Polsterstühle, 180 € VHB Tel.: 0671-20043881

Immobilien

Motorrollerzubehör in Bad Kreuznach zu verkaufen: Windschutzscheibe für 50er Roller, Helm, + Topcase, Preis VHB 70 € Tel.: 0151-21351424

Unterricht Nachhilfe! Erteile Unterricht in Mathematik, Deutsch und Französisch Tel.: 06758-6017

Immobilien Jens Strack Der Ansprechpartner für die gesamte Rhein-Nahe-Region Kostenfreie vor Ort Bewertung Ihrer Immobilie unter: Tel. 0171 - 331 26 70 E-Mail: info@immobilien-jens-strack.de

Angebote Bockenau: 2 ZKB, 55 m², mit Parkplatz, KM 320 € Tel.: 0173-3423140 Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung in Schiersfeld, Bj 83, Grundstück 800 m², Wfl. 220 m², Wintergarten, Dachstudio, 2 Garagen, Stellplatz, gepflegt Tel.: 06362-5017

Barockes Fachwerkhaus

Kulturdenkmal in Manubach zu verkaufen. Preis 40.000 € zzgl. 2.856 € Maklercourtage. Infos zum Objekt unter www.ho-immobilienpartner.de Tel. 0671-92898125 mail@ho-immobilienpartner.de

Wir suchen für unsere repräsentativen Büroräume an der Nahebrücke einen soliden Nachmieter. 150 m² im Erdgeschoss mit großer Schaufensterfront. 100 m² trockene Kellerräume. 3 Parkplätze inklusive. Voll ausgestattet als Büro oder Schulungsraum nutzbar, sehr gut auch als Verkaufsfläche.

Mehr Bilder auf unserer Homepage unter www.kreuznacher-rundschau.de 0671-7960760

Stellenanzeigen

Wir suchen eine(n) motivierte(n), flexible(n) Rechtsanwaltsfachangestellte(n) und eine(n) Mitarbeiter(in) für unsere Telefonzentrale in Vollzeit zur Ergänzung unseres Teams zum nächstmöglichen Eintritt. Bewerbungen, gerne auch per E-Mail, an: Rechtsanwälte Kanzler-Kern-Kaiser z. H. Frau Betti Groß Mannheimer Straße 173 · 55543 Bad Kreuznach E-Mail: betti.gross@kanzler.legal

Tel.: 06727/ 892439 Fr. Dietz

INTERNISTISCHE PRAXIS Dr. med. Kurt Eckes Sie suchen eine spannende Ausbildung, arbeiten gerne mit Menschen und wünschen sich eine abwechslungsreiche Tätigkeit?

Wir bilden per 01.08.2018 wieder aus:

Medizinischen Fachangestellten (w/m) Wir bieten: In unserer Praxis bekommen Sie eine Ausbildung mit einem breiten Einsatzgebiet: • Allgemeine innere Medizin • Endoskopie, Ultraschall, Herzkreislaufdiagnostik. • Wir bieten sehr gute Arbeitsbedingungen und ein gutes Betriebsklima.

5 JAhre

Ihr Profil: Leben, wie ich es will. • mindestens Realschulabschluss oder gleichwertige Schulbildung • Freude am Umgang mit Menschen, • Team- und Kommunikationsfähigkeit, • Flexibilität Dr. med. Kurt Eckes, Mannheimer Straße 212, 55543 Bad Kreuznach erleBen. ruhe genIeSSen. 0671GeseLLiGKeit – 896699-0, info@internist-eckes.de, www.internist-eckes.de

Nachmieter gesucht

RECHTSANWALTSFACHANGESTELLTE(N) MITARBEITER(IN) TELEFONZENTRALE

für Spielhalle in Gensingen

Vertriebstätigkeit

bei festem Kundenstamm mit langfristiger Perspektive. Bedingung: freundliches und gepflegtes Auftreten, sicher im Umgang mit Menschen, Führerschein und PKW. Gründliche Einarbeitung. Rufen Sie an unter: 0173-5927348

Wir bitten um Ihre schriftliche Bewerbung

Immobilien

Private Kleinanzeige? Wir beraten Sie gerne Tel.: 06 71 - 79 60 76-0

Citroën Saxo, Bj. 2000, TÜV bis Anfang 2019, Kw 44, PS 55, ideal für Fahranfänger, KM ca. 88000, 450 € VHB. Bei Interesse Tel.: 0671-92049604

Wir suchen ab sofort eine Aushilfe

seniorenresidenZ 5 JAhre beLLevitA unvergleichliche Lage am Kurpark undLeben, eingang des wie ich es will. salinentals in bad Kreuznach bArrierefreie KomfortwohnunGen in unterschiedLicher Grösse, LAGe & AusstAttunG Jetzt mieten – nur noch wenige frei! GeseLLiGKeit erleBen. ruhe genIeSSen. (ohne maklerkosten!)

seniorenresidenZ beLLevitA

WER MÖCHTE SICH AUF ANGENEHME ART UND WEISSE QUASI

Gehobene AusstAttunG: BRUTTO WIE NETTO BIS ZU € 450.- DAZU VERDIENEN ???

+ Hochwertige Einbauküchen und Badmöbel, breite Woh- Die nungstüren, gepflegte Böden, helles freundliches Ambiente Bellevita Seniorenresidenz (www.bellevitaseniorenresidenz.de) sucht zum sofortigen Eintritt eine + Balkon/Terrasse mit Morgen- oder Abendsonne + Hauseigener Friseur, Restaurant, Bordshop, Kosmetik, unvergleichliche Lage am Servicekraft/Hauswirtschafter/in Bibliothek, Garten & Sonnendecks Kurpark und eingang(m/w) des + Lift mit direktem Zugang zu Tiefgarage/Radstellplätzen salinentals in bad Kreuznach + Ladestationen für E-Bikes und E-Rollstühle 6 Stunden pro Woche (MI 11 – 14 h, DO 11 – 14 h) zur Ausga-

bArrierefreie KomfortwohnunGen

be des Mittagessens auf geringfügiger Basis. Je nach indiviin unterschiedLicher Grösse, ZentrumsnAhe LAGe in bAd KreuZnAch: dueller Eignung, Fähigkeit und Talent ist die Stelle auf bis

Modebewusste, �lexible Aushilfe mit Verkaufserfahrung gesucht Modehaus Bärtels, Bad Kreuznach Kreuzstraße 32-34 Tel.: 0671-837830

Haushaltshilfe

(Nichtraucher, mit Anmeldung) mit Erfahrung gesucht. Fleißig, genau, deutschsprachig. Zuverlässig 4 Std./Woche in Bingen-Stadt. Ab 17h: 0151-58860865

LAGe & AusstAttunG + Unverbaubare, naturnahe Lage: unmittelbar an der Rosenzu 10 Stunden pro Woche erweiterbar. Jetzt mieten – nur noch wenige frei! insel, Priegerpromenade, Naheradweg & Salinentalfreibad Ihre Aufgaben: (ohne maklerkosten!) + Bushaltestelle direkt vor der Tür (4 min. bis zur Fußgängerzone) Das Anrichten und Servieren des Mittagessens, Abräumen, Spülen des Geschirrs sowie das Aufräumen des Restaurants. Gehobene AusstAttunG: umfAnGreicher service:

Das erwarten wir: + Hochwertige Einbauküchen und Badmöbel, breite Woh- + Rezeptionsdienst & 24-Stunden-Notrufegtes, freundliches Auftreten sowie Deutschkenntnisse in Gepfl nungstüren, gepflegte Böden, helles freundliches Ambiente service, Versorgung im Krankheitsfall Wort und Schrift. + Balkon/Terrasse mit Morgen- oder Abendsonne + Pflege- und Serviceteam je nach Wir bieten: individuellem Betreuungswunsch + Hauseigener Friseur, Restaurant, Bordshop, Kosmetik, Tarif-Entlohnung und das Arbeiten in einem sympathischen + Med. Fußpflege, Ergo- und PhysioBibliothek, Garten & Sonnendecks Team in gepflegtem Umfeld und krisensicherer Branche. Bushaltestelle therapie im Haus, Hausarztvisite + Lift mit direktem Zugang zu Tiefgarage/Radstellplätzen bzw. Parkplätze vorm Haus. + Kleine Haustiere auf Anfrage + Ladestationen für E-Bikes und E-Rollstühle Bei Interesse Stelle bitten wir um Ihre Bewerbung an info@bellevita-seniorenresidenz.de. + Probewohnen möglich

ZentrumsnAhe LAGe in bAd KreuZnAch:

+ Unverbaubare, naturnahe Lage: unmittelbar an der RosenSalinenstraße 145-147 Infos: 0671 4834252 oder unter: 55543 insel, Priegerpromenade, Naheradweg & Salinentalfreibad Bad Kreuznach www.bellevita-seniorenresidenz.de + Bushaltestelle direkt vor der Tür (4 min. bis zur Fußgängerzone)

umfAnGreicher service:


8. Februar 2018 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 31

Stellenanzeigen Der Klapperstorch hat zugeschlagen! Deshalb suchen wir für unser Ladengeschäft in Ingelheim

eine/n freundliche/n zuverlässige/n Fleischerfachverkäufer/in. Wir bieten familienfreundliche Arbeitszeiten, übertarifliche Leistungen (Urlaubs- u. Weihnachtsgeld) Ihre Bewerbung richten Sie bitte an

Metzgerei Petry · Saarlandstraße 101 55411 Büdesheim Tel.: 06721/41133 · Ansprechpartner Herr Petry

Unser Team braucht Verstärkung! Daher suchen wir zum nächstmöglichen Termin:

Reiseverkehrskauffrau/-mann (Voll- oder Teilzeit)

Wir erwarten eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Reiseverkehrskauffrau/-mann und selbstständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten, sowie Begeisterung im Verkauf. Wenn Sie Freude am Verkauf haben, engagiert und teamorientiert sind, dann bewerben Sie sich bei uns! Wir freuen uns über Ihre schriftliche Bewerbung an: TUI-Reisecenter Kreuzstr. 50-52 55543 Bad Kreuznach oder per Mail an jasmin.meisberger@tui-reisecenter.de

Deutschlands führender Frühstücksdienst sucht

Service-Fahrer/in

mit eigenem PKW für die Auslieferung von frischen Backwaren in den frühen Morgenstunden. Vergütung ca. 800 EUR. Tel.: 0671-209 891 48 Bürozeiten: 09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr Bad-kreuznach@morgengold.de

Sie suchen einen Nebenverdienst? Wir suchen zuverlässige Zusteller/innen für die Verteilung der Kreuznacher Rundschau am Donnerstag. Besonders geeignet für diese Tätigkeit (tagsüber) sind rüstige Rentner/in, Hausfrauen/männer sowie Jugendliche ab 13 Jahren. Für die Gebiete: - KH-Strombergerstraße - Bockenau (Teilgebiet) Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Per Mail an: vertrieb@ kreuznacher-rundschau.de oder Telefon 0671-796076-0

NATURSTEINE Seit über 65 Jahren bieten wir unseren Kunden Natursteinarbeiten für den Innen- und Außenbereich. Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist Entwurf, Planung, Produktion, Vertrieb und Montage von Treppenanlagen aus Stein, Holz und Stahl oder kombiniert sowie Fensterbänke, Bodenbeläge, Waschtischplatten und Badverkleidungen, Duschwände und Duschtassen sowie Küchenarbeitsplatten und Tischplatten. Unseren Mitarbeitern bieten wir ein familiäres Umfeld mit geregelten Arbeitszeiten von 39 Std/Woche, übertarifliche Bezahlung nach der Einarbeitung, zusätzliches Urlaubs- und Weihnachtsgeld, vermögenswirksame Leistungen und ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld. Zur Erweiterung und Verstärkung unserer Werkstatt suchen wir in Festanstellung

STEINMETZ (m/w) für die Bearbeitung und Montage von Naturstein. Sie sollten eine Ausbildung zum Steinmetz, Schreiner oder ähnlich haben sowie

SCHLEIFER (m/w) für die Bearbeitung von Naturstein mit Erfahrung im Verkleben, Nassschleifen und Polieren von Naturstein. Handwerkliches Geschick ist hierbei eine Grundvoraussetzung sowie

SÄGER (m/w) für die Bedienung der computergesteuerten Säge um Zuschnitte von Naturstein aller Art auszuführen. Computer-Vorkenntnisse, Materialkenntnisse und das Lesen von Zeichnungen sind wünschenswert. Sie arbeiten selbständig, eigenverantwortlich, strukturiert und qualitätsorientiert? Erste Arbeitserfahrung im Natursteinbereich sowie Teamgeist und Dienstleistungsorientierung bringen Sie mit, sind lernbereit und lieben die Herausforderung? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung schriftlich an:

Bussmer & Orben GmbH & Co.KG - z. Hd. Frau Petra Bußmer Mainzer Straße 16 - 55545 Bad Kreuznach - www.bussmer-orben.de


€ 15.250,–

Sie sparen € 8.590,–

Angebotspreis:

€ 41.850,–

Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. *2 Jahre Neuwagengarantie des Herstellers sowie Ford Protect Garantie-Schutzbrief (Neuwagenanschlussgarantie) inkl. Ford Assistance Mobilitätsgarantie für das 3.-5. Jahr, bis max. 50.000 km Gesamtlaufleistung (Garantiegeber: Ford Werke GmbH) kostenlos. Es gelten die jeweils gültigen Garantiebedingungen.

Kraftstoffverbrauch für alle abgebildeten Fahrzeuge (l/100km) kombiniert: 13,6-4,3;CO2-Emissionen g/km kombiniert: 306-99g.

Sie sparen € 4.622,–

€ 17.350,–

UVP € 50.440,–

UVP € 21.972,–

Angebotspreis:

EZ 12/2017, 5,0 TDCi Ltr. 310 kW/421 PS, Leder-Ausstattung, Navigationssystem, Rückfahrkamera, Parkpilot hinten uvm.

FORD MUSTANG GT FASTBACK

Sie sparen € 6.640,–

Angebotspreis:

EZ 12/2017, 1,0 Ltr. 74 kW/100 PS, Front- u. Seiten-Airbags, Klima -Anlage, Winter-Paket, Navigationssystem, Zentralverriegelung

FORD TOURNEO COURIER SPORT

Sie sparen € 5.630,–

Angebotspreis:

UVP € 21.890,–

UVP € 18.980,–

€ 13.350,–

EZ: 09/2017, 1,0 Ltr. 74 kW/100 PS, Front- u. Seiten-Airbags, Schiebetüren, el. Fensterheber vorn, Winter-Paket, Klima-Anlage, Easy-Driver-Paket

FORD B-MAX COOL U. SOUND

EZ 10/2017, 1,5 Ltr. 82 kW/112 PS, Frontu. Seiten-Airbags, El. Fensterheber vorn und hinten, Nebelscheinwerfer, Audiosystem mit USB, Klima-Anlage

FORD ECOSPORT TREND

Die Ford Flatrate  NULL Anzahlung  NULL Wartungskosten  NULL Garantiesorgen  4 Jahre lang Aktuelle Tageszulassungen

kostenlos*

Garantie

5 Jahre

EZ 02/17, KM 20.150, KW 132, PS 180, Farbe: Frost-Weiß, Fahrspurassistent, Feststellbremse elektr., MultifunktionsLederlenkrad, Geschwindigkeitsregelanlage, Ford Navigationssystem, Rückfahrkamera, uvm. 31.950 €

Ford S-Max Titanium Aut. TDCi DPF

EZ 04/15, KM 34.150, KW 110, PS 150, Farbe: Magnetic-Grau Metallic, Berganfahrassistent, Außenspiegel elektr. einstellbar, Tagfahrlicht, Freisprecheinrichtung, Notrufassistent, Einparkassistent, uvm. 19.450 €

Ford Kuga 4x4 SYNC TDCi DPF

EZ 04/17, KM 6.400, KW 74, PS 100, Farbe: Indic-Blau Metallic, Außenspiegel beheizbar, Audiosystem CD, Reifendruckkontrollsystem, Klimaanlage, USBAnschluss, Start-Stopp-System, Stoffpolsterung, uvm. 15.450 €

Ford Focus Turnier Trend

EZ 05/11, KM 101.200, KW 60, PS 82, Farbe: Hot-Magenta Metallic, Leichtmetallfelgen, Fensterheber vo. elektr., Klimaautomatik, Frontscheibe u. Vordersitze beheizbar, Lederlenkrad, IsofixHalterung, uvm.  6.450 €

Ford Fiesta Titanium

Top Gebrauchte

10.000,-

8.580,-

16.990,-

Kraftstoffverbrauch Ford Kuga Trend Crossover, 5-türig, 1,5 l EcoBoost 110 kW (150 PS), 6-Gang, Start-StoppSystem, Frontantrieb, Kombiniert: 6,3 l/100 km Innerorts: 7,9 l/100 km Außerorts: 5,4 l/100 km. CO2-Emission: 145 g/km. CO2-Effizienzklasse: C

inkl. Mwst

32.890,-

Kraftstoffverbrauch Ford Edge, 5-türig, 2,0 l TDCi 132 kW (180 PS), 6-Gang, Start-Stopp-System, Allrad, Kombiniert: 5,9 l/100 km Innerorts: 6,5 l/100 km Außerorts: 5,5 l/100 km. CO2-Emission: 152 g/ km. CO2-Effizienzklasse: B

inkl. Mwst

Wir tauschen unsere

Kraftstoffverbrauch Ford Fiesta Limousine, 3-türig, 1,1 l 51 kW (70 PS), 5-Gang, Frontantrieb, Kombiniert: 4,7 l/100 km Innerorts: 6,1 l/100 km Außerorts: 3,9 l/100 km. CO2-Emission: 107 g/km. CO2-Effizienzklasse: B

inkl. Mwst

Fahrzeugpreis

- 10.000,-

42.890,-

Diesel-Prämie €

UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief €

inklusive Klimaanlage und Radio

Ford EDGE

*Eco-Bonus in Höhe von bis zu 10.000 EUR gilt bei Barkauf oder Finanzierung eines Ford PKW Neufahrzeugs bei gleichzeitiger Inzahlungnahme eines Gebrauchtwagens mit Dieselmotor und Euro 1, 2, 3 oder 4 Einstufung, der mindestens 6 Monate ununterbrochen auf den Käufer zugelassen ist. Die Diesel-Prämie gilt nicht in Kombination mit anderen Prämien. Die Möglichkeit der Kombination mit individuellen Prämien von Auto-Pieroth bleibt hiervon unberührt. Gilt beim Kauf bis zum 31.03.2017 und Zulassung bis zum 31.03.2018

Kraftstoffverbrauch KA+ Limousine, 5-türig, 1,2 l Ti-VCT 51 kW (70 PS), 5-Gang, Frontantrieb, Kombiniert: 5,0 l/100 km Innerorts: 6,6 l/100 km Außerorts: 4,0 l/100 km. CO2-Emission: 114 g/km. CO2-Effizienzklasse: C

inkl. Mwst

9.540,-

Fahrzeugpreis

Fahrzeugpreis Fahrzeugpreis

- 7.000,-

- 4.000,- 2.000,-

Diesel-Prämie €

Diesel-Prämie € Diesel-Prämie €

23.990,-

UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief €

inklusive Klimaanlage und Radio

Ford KUGA UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief €

13.540,-

Ford FIESTA

UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief €

10.580,-

Ford KA+

inklusive Ford Protect Garantieschutzbrief 5. Jahr bis max. 50.000 km

Wir präsentieren Neufahrzeu * von FORD und MAZDA 18. - 20. Dezember 2008 Oder keine Plakette? EDEKA aktiv markt Wolst Jetzt wechseln! Gau-Algesheim

Eco-Bonus

bis zu

Profile for Kreuznacher Rundschau

Kw 06 18  

Kw 06 18