Page 1

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

11. Jahrgang · KW 6

Donnerstag, 11. Februar 2016

TOTAL

Parkett

RÄUMUNG

wegen Umbau MÖBEL KÜCHEN

1/2

UND

ab

19,90 €/qm

GA RA NT IE RT MINDESTENS PREIS! ➊

55218 Ingelheim Nahering 7 +18a ➊ siehe aktuelle Werbung

www.ammann-holz.de • Tel. 06727/8939-0

HeizkesselErneuerung

Zeit für Veränderung! Gepflegtes 2-3 Familienhaus mit 2 Garagen in gesuchter Lage! Gensingen: 1970 erbautes und stets renoviertes Zuhause auf weitläufigem Grundstück. Weiterbebauung möglich. Komplett bezugsfrei nach Absprache! EnEV: Energieausweis in Vorbereitung. € 318.000,-

VERKAUF GEPLANT? Sie haben die Immobilie, wir den passenden Käufer! Einfach anrufen. Wir beraten aus Leidenschaft! Hochwertiges Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung und Doppelgarage! Bad Kreuznach Stadt: 2005 erbautes 8-Zimmer-Haus mit separat zugänglicher Einliegerwohnung. Ideal für die Kombination von Wohnen und Arbeiten! EnEV: Energieausweis in Vorbereitung! € 498.000,-

Keine zusätzliche Provision! Kreuzstraße 2-4 · 55543 Bad Kreuznach

0671/840-850 www.stein-immo.de

Kostenloses Angebot anfordern!

ENERGIE- & HAUSTECHNIK Idar-Oberstein ( (0 67 81) 96 95-0 www.heizungsbau-schupp.de

Jazzpreisträger in der Stadt Das Filippa Gojo Quartett spielt im Jazzkeller des Parkhotels Kurhaus Bad Kreuznach (red). Die Jazz-Initiative präsentiert am Freitag, 26. Februar, um 20.30 Uhr im Jazzkeller des Parkhotels Kurhaus das Filippa Gojo Quartett. „Singing out of the box" ist das Motto von Frontfrau Filippa Gojo und sie meint damit das Beschreiten neuer Wege, sowohl stimmlich als auch konzeptionell. Das Quartett hat sich mittlerweile international einen Namen gemacht. Dennoch kam für

die Gruppe der Gewinn des Neuen Deutschen Jazzpreises 2015 unerwartet. Sowohl in der Kategorie Band als auch in der Solisten-Sparte wurde der Name Filippa Gojo mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Für alle vier mindestens genauso viel wert wie der Preis selbst war dabei das Urteil des US-amerikanischen Jazzsaxofonisten und Kurators Kenny Garrett, mit dem er den Einzug in die finale Runde be-

gründete: „Diese Musik hat mich berührt.“ Das Quartett besteht aus Filippa Gojo (Gesang), Sebastian Scobel (Piano), David Andres (Kontrabass) und Lukas Meile (Percussion). Karten gibt es zu 14,00 Euro an der Abendkasse oder im Vorverkauf bei der Touristeninformation im Haus des Gastes, bei Wildkern Geschenke, Mühlenstraße 11, oder online auf www.jazzinitiativekreuznach.de.

Rundgeschaut im Bon Café „Aktiv für Flüchtlinge“ installiert Begegnungstreff im Bonhoeffer-Haus

Gebrauchtwagen Dacia Duster Prestige

• EZ: 8/2012 • nur 33.000 km Leder • Klima • ZV Leichtmetallfelgen

nur 11.990,- $

Bad Kreuznach Autohaus Grohs GmbH & Co. KG Rudolf-Diesel-Straße 5 Telefon 06 71 / 6 10 01

www.autohaus-grohs.de

GOLD ANKAUF

Bei uns finden Sie Ihr individuelles E-Bike:

Viele Typen, beste Marken, Riesenauswahl ...

Wir zahlen Höchstpreise! nach dem aktuellen Tageskurs Vergleichen Sie! alle Edelmetalle: Gold, Silber, Platin, Zahngold, Bruchgold, Münzen

E-BIKES

OK E-Bikes, Sven Kriewald e.K. Grete-Schickedanz-Str. 12 · 55545 Bad Kreuznach/Planig Tel: 0671 / 4833879-0 · www.ok-ebikes.de

Bad Kreuznach (mr). Die Welle der Hilfsbereitschaft in der Region Bad Kreuznach ist überwältigend. So überwältigend, dass das Pfarramt für Ausländerarbeit in Bad Kreuznach die große Zahl der Hilfsangebote nicht länger verwalten konnte. Seit dem 1. Ju-

li 2015 gibt es aus diesem Grund eine neue Anlaufstelle, die die ehrenamtlichen Helfer mit Rat und Tat bei ihrer Arbeit im Kreis Bad Kreuznach unterstützt. Das Pfarramt für Ausländerarbeit konnte aus Mitteln der Evangelischen Landeskirche, des Kirchenkreises

an Nahe und Glan und aus Mitteln von „Demokratie leben“ zwei halbe Stellen zur Koordinierung der ehrenamtlichen Aktivitäten in der Region realisieren. Unsere Redaktionsmitarbeiterin Martina Riedle hat bei den Aktiven rundgeschaut. Lesen Sie mehr auf Seite 37.

Goldschmiede · Edelsteine Ihr Spezialist für Partnerringe, Schmuck mit Diamanten, Opalen, Edelsteinen, Perlen Mannheimer Str. 144 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 32 291 www.traumring.net




2 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 11. Februar 2016

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport Tel. 112 Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage/Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale Tel. 0180-50 40 308 Kinderärzte Notdienst Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag, 11. Februar: Löwen-Apotheke, Mannheimer Str. 35, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28879 Freitag, 12. Februar: Apotheke am Mönchberg, Breiter Weg 2, Bad Kreuznach-Winzenheim, Tel. 0671-2361

An Ort und Stelle

Samstag, 13. Februar: Neue Apotheke am Holzmarkt, Dessauer Str. 1, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28418 Sonntag, 14. Februar: Rheingrafen-Apotheke, Salinenstr. 53, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-33402 Montag, 15. Februar: Rochus-Apotheke, Mainzer Str. 95, 55545 Bad Kreuznach-Planig, Tel. 0671-69733 Dienstag, 16. Februar: Einhorn-Apotheke, Mannheimer Str. 128, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28743 Mittwoch, 17. Februar: Adler-Apotheke, Berliner Str. 42, 55583 Bad Münster, Tel. 06708-63880 Donnerstag, 18. Februar: Rosengarten-Apotheke, Nahestr. 81 a, 55593 Rüdesheim, Tel. 0671-36888

Lenka`s Weinstube Deutsch-Böhmische Küche

Zu unserer Tageskarte bieten wir zusätzlich ein Valentinsmenü an! Um Vorbestellung wird gebeten. Unsere Öffnungszeiten: Fr. & Sa.: ab 18 Uhr · So.: ab 12-14.30 Uhr und ab 18 Uhr Ab dem 06.03. – 08.03. Deutsch-Böhmisches Schlachtfest Vorbestellung erbeten: 06701 - 20 58 70

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Gewerbestraße 4 · 55546 Pfaffen-Schwabenheim

Auslegestellen Sie finden Ihre Kreuznacher Rundschau auch in Siefersheim bei: Annerose Kinder „Schöner Schenken“, Mühlweg 2 und in Windesheim, Aral Tankstelle, Bahnhofstr. 2

11.02. - 17.02.2016 DEADPOOL

18.00 - 20.30, Fr + Sa auch 23.00

Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH Mannheimer Straße 82 · 55545 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 • info@kreuznacher-rundschau.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Mannheimer Straße 82, 55545 Bad Kreuznach Redaktion: (mr) Martina Riedle, (mar) Marian Ristow Layout: Maria Wilhelm · MBR Marketing & PR · Bingen-Büdesheim Verteilte Auflage: 50.757 • Druckzentrum Rhein-Main

ab 16 J.

DIRTY GRANDPA ab 12 J. 14.45 - 17.45 - 20.00, Fr + Sa auch 22.30

DIE WILDEN KERLE: Die Legende lebt

15.45 - 17.45

ALVIN UND DIE CHIPMUNKS: ab 0 J. Road Chip

15.30, Sa/So/Di auch 17.00

THE HATEFUL 8

ab 16 J.

DADDYS HOME

ab 6 J.

17.00 - 20.15 (Sa/So/Di nicht 17.00)

15.00 - 20.30

UNFRIEND

Fr + Sa 23.00

THE DANISH GIRL

Do/Mo/Di/Mi 18.15

ab 16 J. ab 6 J.

RIDE ALONG: Next Level Miami

ab 12 J. 20.45 außer Fr + Di, Fr + Sa auch 23.15

BIBI & TINA 3 Mädchen gegen Jungs

15.15 - 18.00 (Di nicht 18.00)

THE REVENANT

ab 0 J. ab 16 J.

STAR WARS Das Erwachen der Macht

ab 12 J.

19.30, Fr + Sa auch 22.45

17.15 - 20.15 (Mo nicht 20.15)

Heim- und Firmenservice

www.getraenke-schmidt.de

telefon 0 67 32 / 94 36 - 0

So kauft man heute Getränke - Zuhause und im Büro

ab 0 J.

SISTERS ab 12 J. 15.30 - 18.15 - 20.45, Fr + Sa auch 23.15 (Do/Mo/Di/Mi nicht 18.15, Fr/Sa/So nicht 15.30) GÄNSEHAUT ab 12 J. 15.15 - 17.45 ROBINSON CRUSOE ab 6 J. 15.00, Sa + So auch 17.15 TSCHILLER: OFF DUTY ab 12 J. 20.00, Fr + Sa auch 23.00

Infowoche: Erfolgreich Fasten wir beraten Sie gerne! - 20. Februar 2016 Betreiber:15. Apotheker Dr. Marc Muchow e.K. Alzeyer Straße 81 - 55543 Bad Kreuznach Betreiber: Dr.-Marc Muchow Tel.: 0671/ Apotheker 79 49 99 19 Fax. 79 49 99e.K. 18 Alzeyer Straße 81 - 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671/ 79 49 99 19 - Fax. 79 49 99 18

ICH BIN DANN MAL WEG ab 6 J. 15.45 - 17.15 (Di schon 15.30 statt 15.45, Sa+So nicht 17.15)

HILFE, ICH HABE MEINE LEHRERIN GESCHRUMPFT

Fr/Sa/So 15.15

SNEAK-PREVIEW

Impressum

Wir bringen die Getränke! Freundlich, zuverlässig, modern, kräftesparender Getränke-Kauf, schon ab 2 Kisten ohne Aufschlag.

Montag 20.30

HAIL, CAESAR!

Preview: Fr 20.30

ab 0 J. ab 16 J. ab 0 J.

VERSTEHEN SIE DIE BELIERS (OmU)

Michelin: Di 17.45 - 20.15

ab 0 J.

Programmauskunft und Reservierung:

01805 - 54 66 54 (14 Cent/Minute)

KREUZNACHER RUNdSCHAU FÜR SIE Zentrale: Tel. 0671 - 7960760

Rheinhessenstraße 60 - 55545 Bad Kreuznach - Telefon (0671) 61315 Fax (0671) 75261 - Email: service@lauermann.org - http://www.lauermann.org


AKTUELL

11. Februar 2016 | KW 6

Narrefahrt mit Besucherrekord

Kreuznacher Rundschau | 3

Vorwort gen wurden, ergab sich dann eine deutliche Mehrheit für einen Vorschlag. Als Moderatorin der Veranstaltung machte ich mir natürlich Gedanken darüber, wie die Gestalter, deren Vorschlag nicht angenommen wurde, mit dieser Entscheidung umgehen würden.

Straßenfastnacht beschert der Stadt fast 100.000 Besucher

Punkt 13.33 Uhr setzte sich die 44. Kreiznacher Narrefahrt vergangenen Samstag am Stadthaus in Bewegung. Tausende Menschen säumten den Weg des Fastnachtsumzugs. Foto: M. Ristow Von Marian Ristow Bad Kreuznach. 60.000 Zuschauer, blauer Himmel, frühlingshafte Temperaturen bis zu 12 Grad Celsius, 70 Zugteilnehmer in einer Gesamtlänge von fast einem Kilometer, jede Menge Wurfmaterial in Form von Bonbons und anderen Süßigkeiten und beste Stimmung– das waren die Zutaten der 44. Kreiznacher Narrefahrt. Und, abgesehen vom närrischen Jubiläum des Bad Kreuznacher Fastnachtsumzuges, wurde die diesjährige Ausgabe des närrischen Lindwurms der sich durch die Straßen der Stadt schlängelte, zu einer ganz besonderen: Nie war eine Kreiznacher Narrefahrt besser besucht. „4x11 Johr stehn mir jetzt Kopp Helau, Schuppla unn Allez Hopp“ Äußerst zufrieden mit dem Ablauf der Kreiznacher Narrefahrt zeigte sich auch Zugmarschallin und Vereinsvorsitzende Cornelia Christmann-Faller: „Die Organisation hat rundum bestens geklappt. Ich kann mich an kein Jahr erinnern, in dem wir mehr Besucher hatten.“ Trotz des makellosen Ablaufs sei man aber weiterhin offen für Anregungen und Vorschläge, lässt die Zugmarschallin wissen. Die Tribüne, die man am Bahnhof aufgestellt habe und die einen tollen Blick auf das närrische Geschehen erlaubte, sei ebenfalls eine gute Idee gewesen, die man auch im nächsten Jahr gerne aufgreifen

würde. Karten hierfür waren im Vorfeld im Verkauf erhältlich. „Wir haben aber auch Karten an die Lebenshilfe weitergegeben“, erklärt Cornelia Christmann-Faller. Auch hätten viele ältere Menschen auf der Empore Platz genommen, denn von dort sei der Blick einfach besser gewesen. Polizei mit Entwicklung zufrieden Fastnacht bedeutet vor allem für Sicherheitskräfte, Polizei und Rettungsdienste Schwerstarbeit. Erfahrungsgemäß präsentiert sich der Altweiberdonnerstag als deutlich nervenaufreibender als der Fastnachtssamstag. Für den Donnerstag zählte die Polizeiinspektion der Stadt eine Strafanzeige wegen Beamtenbeleidigung, eine Anzeige wegen sexueller Nötigung, zwei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, fünf Mal Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und 13 Mal einfache oder gefährliche Körperverletzung. 32 Personen wurde ein Platzverweis erteilt und elf wurden in Gewahrsam genommen. „Durch deutlich sichtbare Präsenz im und um den Veranstaltungsraum herum und frühzeitigem konsequenten Einschreiten bei bevorstehenden Auseinandersetzungen, sei es gelungen, eine Vielzahl von Straftaten erst gar nicht möglich werden zu lassen. Das Aggressionspotential gegenüber den Einsatzkräften schien deutlich reduziert“, heißt es in der Pressemeldung der Polizei.

DRK freut sich über gute Organisation Das Team des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) war am Altweiberdonnerstag mit 60 Personen rund elf Stunden im Einsatz. Rund 50 Personen behandelte das DRK, das mit drei Rettungswagen, zwei Krankentransportwagen und mehreren Versorgungszelten (Kornmarkt, Kurhausstraße und Kreuzstraße) vor Ort war, im Laufe des Tages. Hauptbehandlungsgrund: zu viel Alkohol. Rund 35 Personen mussten in den örtlichen Krankenhäusern weiterbehandelt werden. „Wir sind froh, dass das Rote Kreuz auf eine relativ ruhige Veranstaltung zurückblicken kann. Glücklicherweise waren in diesem Jahr keine Schwerverletzten oder sehr junge Patienten mit Alkoholvergiftungen dabei. Das zeigt, dass es die richtige Entscheidung war, den Narrenkäfig erst für Besucher ab 16 Jahren zu öffnen.“ sagt DRKEinsatzleiter Markus Wolffs, der auch die enge Zusammenarbeit mit Polizei, Veranstalter und Sicherheitsdienst ausdrücklich lobt. Der Samstag verlief deutlich ruhiger. Außer den üblichen Körperverletzungsdelikten im Rahmen eines Großevents sei nichts Gravierendes passiert, heißt es von der Polizei. Mehr zur 44. Kreiznacher Narrefahrt finden Sie auf den Seiten 16 bis 18.

Aus dem Polizeibericht Berauscht unterwegs Am frühen Samstag, 06.02.2016, wurde ein 19-jähriger Fahrzeugführer aus dem Raum Bad Kreuznach gegen 2.00 Uhr einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte den Ver-

dacht der Drogeneinnahme. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Gegen ihn wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Diebstahl aus Auto Eine Frau stellte am Donnerstag, 04.02.2016, ihr Fahrzeug gegen 15.50 Uhr auf dem Rewe-Park-

platz in der Alzeyer Straße in Bad Kreuznach ab. Sie vergaß hierbei, ihr Fahrzeug abzuschließen. Dies nahm ein bislang unbekannter Täter zum Anlass, diverse Wertgegenstände aus dem unverschlossenen Fahrzeug zu entwenden. Die Polizeiinspektion Bad Kreuznach nimmt Hinweise unter der Tel. 0671 - 8811-101 entgegen.

Bei einer Diskussion in einer Designergruppe ging es in der vergangenen Woche mächtig zur Sache. Zwei Meinungen gingen dabei so weit und so grundsätzlich auseinander, dass der Raum dazwischen unüberbrückbar erschien. In einer großen Abstimmung, zu der auch Unbeteiligte hinzugezo-

Was glauben Sie? Zu meiner großen Freude und Überraschung, waren die, deren Vorschlag abgelehnt wurde, diejenigen, die sich als erste, am intensivsten und durchaus begeistert der neuen Linie stellten, während die anderen sich noch ein wenig feierten… Es stimmt schon: Wahre Größe zeigt sich besonders in der Niederlage. 1hre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Ausstellungen bis 12.02.2016: „Inklusion und Wohnen“ – Bilderausstellung im Diakonie Markthaus, Hans-Schumm-Straße 4. Vom 15. Februar bis 18. März sind die Bilder in der Kreisverwaltung, Salinenstraße 47, zu sehen. bis 14.02.2016: Die Künstlerin Lieselotte Glaesmann zeigt im Künstlerbahnhof BME, Berliner Straße 77, ihre Zeichnungen und Malereien. Öffnungszeiten: Sa. und So. jeweils von 15.00 bis 18.00 Uhr. bis 22.05.2016: Sonderausstellung „TILL - Der legendäre Figurenschnitzer Till de Kock“ im Museum für PuppentheaterKultur (PuK), Hüffelsheimer Straße 5.

Termine Immer dienstags und freitags | 7.00 bis 13.00 Uhr: Wochenmarkt auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach. 12.2. | 16.30 Uhr: Gästebegrüßung „Kreuznach-Intro!“ - Lernen Sie Bad Kreuznach kennen! Treffpunkt: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. 13.2. | 11.00 Uhr: Kirchenführung durch die St.-Nikolaus-Kirche anlässlich ihres 750. Jubiläums, St. Nikolaus, Eiermarkt. 13.2. | 20.30 Uhr: Konzert der Band Alma Project in der Musikkneipe Pur, Berliner Straße 54, Bad Münster am Stein-Ebernburg. Der Eintritt ist frei. 14.2. | 9.10 Uhr: „Vitaltour Wald, Wein und Horizonte“ - Wanderung mit Pfälzerwald-Verein. Treffpunkt am Bahnhof Bad Kreuznach. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 06704 - 3102. 14.2. | 11.00 Uhr: Stadtführung zum Thema Hochwasser mit Buchautorin Marita Peil. Die Teilnahme kostet 6,00 Euro, mit Gästekarte 4,00 Euro. Treffpunkt: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. 16.2. | 13.30 Uhr: Gästewanderung mit dem Pfälzerwald-Verein durch die Wohlfühlregion Rheingrafenstein. Treffpunkt: Haupteingang Kurpark, Kurhausstraße, Bad Münster am Stein-Ebernburg. 16.2. | 20.00 Uhr: Die Stiftung Kleinkunstbühne präsentiert Ilja Kamphues mit seinem Programm „Wer kocht, schießt nicht“ im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. 18.2. | 15.00 Uhr: „Dante Alighieri und das Weltbild zur Gründerzeit der St.-Nikolaus-Kirche“ - Vortrag im Pfarrsaal von St. Nikolaus, Poststraße 6. Der Eintritt ist frei. 18.2. | 19.30 Uhr: „Die Wildkatze - 5 Jahre Hilfsprojekt in RLP“ – Vortrag in der Naturstation „Lebendige Nahe“ am Kurpark BME, Kammermusiksaal im 1. Stock, Salinenhof 4. Der Eintritt beträgt 3,00 Euro. 19.2. | 16.30 Uhr: Gästebegrüßung „Kreuznach-Intro!“ - Lernen Sie Bad Kreuznach kennen! Treffpunkt: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. 19.2. | 19.00 Uhr: „Lügen haben ... zwei Namen“ – Theaterstück des Duos Konträr frei nach „Enigma“ von Eric-Emmanuel Schmitt in der Stadtbibliothek, Kreuzstraße 69. Eintritt: 4,00 Euro.


KULTUR

4 | Kreuznacher Rundschau

Ausstellung “ Ausflüge“

KW 6 | 11. Februar 2016

Als Bon Jovi noch Rock war

Bilder von Maya Kron im Marienwörth zu sehen Band Dead or Alive reist zurück in die Achtziger-Jahre

Bad Kreuznach (red). Der Freundschafts- und Fördervereins St. Marienwörth lädt alle Interessierten sehr herzlich zur Vernissage am Montag, 15. Februar, 18.00 Uhr, ins Foyer des Krankenhauses St. Marienwörth ein. Dort wird die Ausstellung „Ausflüge" mit Bildern von Maya Kron eröffnet.

sen und seit 1995 in Bad Kreuznach lebend und arbeitend, gelingt es, Szenen von Ausflügen an der Côte d’Azur, an der Klosterruine Disibodenberg, in den Zirkus Knie und sogar ins Universum in ihrem ganz eigenen Stil auf Leinwand und Papier einzufangen.

Die in verschiedenen Techniken gearbeiteten Bilder entführen die Betrachter zu zauberhaften Orten und malerischen Winkeln auf der ganzen Welt. Der Künstlerin Maya Kron, in der Schweiz aufgewach-

Die Ausstellung ist vom 15. Februar bis 14. April zu den üblichen Besuchszeiten zu sehen. Krankenhaus St. Marienwörth, Mühlenstraße 39.

www. deadoralivegermany.wordpress.com Beginn: 21.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr Eintritt: VVK: 12,00 Euro / AK: 15,00 Euro Vorverkaufstellen: Musikkeller Dudelsack, Rüdesheimer Str. 44.

Bad Kreuznach (red). Am Freitag, 12. Februar, findet im Musik- und Kulturkeller Dudelsack, Rüdesheimer Strasse 44, ein Konzert der Bon-Jovi-Coverband Dead or Alive statt. Die Band kehrt damit nach Bad Kreuznach zurück – bereits im Oktober vergangenen Jahres spielten die hochsympathischen Jungs aus dem sächsischen Meißen im Dudelsack. Drapiert in Spandexhosen und Muscle-Shirts zollt der Fünfer den Anfangstagen Bon Jovis Tribut, als die Band noch waschechten Glam Rock von sich gab und eher weniger auf ihre Zukunft als Dauergast auf Kuschelrock-Samplern hinwies. Dead or Alive beweisen: Der Geist der alten, „echten“ Bon Jovi lebt. Die alten Stücke der Jungs aus New Jersey sind heute immer noch genauso mitreißend wie zur Zeit ihrer Entstehung. Wer also Bock auf die Uralt-Klassiker der Jungs aus New Jersey, á la „Roulette“, „Runaway“, „Shot through the Heart“ oder „Livin’ on a prayer“ hat, der ist bei Dead or Alive gut aufgehoben.

Auf den Spuren der Flut “Verstehen Sie die Béliers?“ „Cinéfête“: Reifenhersteller Michelin lädt ins Kino Cineplex ein Stadtführung zum Thema Hochwasser

Bad Kreuznach (red). Die gravierenden Auswirkungen des Hochwassers in den 90er-Jahren des 20. Jahrhundert und davor sind Thema eines Spaziergangs mit Buchautorin Marita Peil, zu dem die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH am Sonntag, 14. Februar, um 11.00 Uhr einlädt. Treffpunkt ist am Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Bad Kreuznach. Die großen Nahefluten des 20. Jahrhunderts dürften die Bad Kreuznacher bis heute in lebhafter Erinnerung behalten haben, sind sie doch untrennbar mit der Geschichte und Entwicklung der Stadt verbunden, oft aber auch mit ihrem persönlichen Schicksal. Schon von alters her prägten schwere Überschwemmungen das Alltagsleben der Bürger Bad Kreuznachs. Sie zeigten, dass die Nahe eben doch kein kleiner harmloser Fluss ist, sondern sich binnen weniger Stunden in einen gefährlichen Strom verwandeln kann, dessen reißende Fluten

enorme Schäden verursachen und nicht selten sogar Menschenleben auslöschen. Im Rahmen dieser Führung durch die Hochwassergebiete der Stadt erfährt man von Heimatforscherin und Buchautorin Marita Peil, welche Ursachen und Auswirkungen die verheerenden Flutkatastrophen vom 15. Jahrhundert bis in die Neuzeit hatten und welche schlimmen Menschenschicksale damit verbunden waren. Thema sind die tapferen Bürger, die nach jedem Hochwasser wieder von vorne begannen, Katastrophentouristen, die sich selbst in Gefahr brachten und mutige Helfer in der Not. Die einzige Konsequenz aus den Fluten konnte nur eine gelungene Hochwasserschutzanlage sein, wie sie Bad Kreuznach seit 2003 besitzt. Sie wird ebenfalls vorgestellt. Die Teilnahme kostet 6,00 Euro, mit Gästekarte 4,00 Euro.

Bad Kreuznach (red). Michelin in Bad Kreuznach präsentiert im Rahmen des französischsprachigen Jugendfilmfestivals „Cinéfête“ auch im Jahr seines 50. Standortjubiläums wieder zwei Sondervorstel-

lungen: Am Dienstag, 16. Februar, läuft im Cineplex-Kino um 17.45 Uhr und um 20.15 Uhr die Komödie „Verstehen Sie die Béliers?“ (Originaltitel: „La famille Bélier“) mit deutschen Untertiteln. Die Ein-

nahmen spendet Michelin an das CJD (Christliches Jugenddorfwerk Deutschland e.V.) in Bad Kreuznach. „Mit unserer Unterstützung des Cinéfête möchten wir einerseits dazu beitragen, die Freude an der französischen Sprache zu fördern“, erläutert Personalleiter Peter Kubitscheck. „Schließlich ist sie eine der wichtigsten Wirtschaftssprachen. Mit unserer Spende möchten wir außerdem das CJD unterstützen, mit dem wir auch in unserem Ausbildungsförderungsprogramm ‚StartPlus‘ erfolgreich zusammenarbeiten. Das CJD verhilft mit seiner Arbeit vielen jungen Menschen aus unserer Region zu einer Chance auf eine bessere Zukunft. Dafür setzt sich auch Michelin im Rahmen seiner Werte traditionell ein.“ Mit „Verstehen Sie die Béliers?“ von Regisseur Èric Lartigau wird eine weitere erfrischende Komödie aus Frankreich präsentiert: Alle in der Familie Bélier sind gehörlos - bis auf Paula, die sowohl witzige als auch peinliche Situationen übersetzen soll. Doch dann tritt ein unerwartetes Hindernis auf: Paulas Musiklehrer entdeckt ihre wunderschöne Stimme und ermuntert sie, in Paris Gesang zu studieren. Das stellt Paula vor Entscheidungen, die mit ein paar Gebärden nicht zu lösen sind.


11. Februar 2016 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 5

WIR LADEN ALLE BÜRGERINNEN UND BÜRGER IN DIE KRONENBERGHALLE NACH BRETZENHEIM EIN! MITTWOCH, DEN 17. FEBRUAR UM 19.30 UHR, EINLASS 19.00 UHR KRONENBERGHALLE, WINZENHEIMER STRASSE 29 IN BRETZENHEIM

SPD-SPITZENKANDIDATIN MALU DREYER, MINISTERPRÄSIDENTIN, PROF. DR. GESINE SCHWAN UND SPD-LANDTAGSKANDIDAT MICHAEL SIMON

WWW.SIMON-WAEHLEN.DE

Gradlinige Politik

Dr. Herbert Drumm

LISTE 6

MICHAEL SIMON

DAFÜR STEHE ICH: GEBÜHRENFREIE BILDUNG – VON DER KITA BIS ZUR HOCHSCHULE BEZAHLBAREN WOHNRAUM FÜR ALLE GUTE ARBEIT

AM 13.03.2016 WÄHLEN GEHEN – IHRE STIMME ZÄHLT! SIMON-WAEHLEN.DE


Aktuell

6 | Kreuznacher Rundschau

Termine Stadt Bad Kreuznach VfL Bad Kreuznach

KW 6 | 11. Februar 2016

Mehr Lehrlinge im Handwerk IHK: Unternehmen ziehen positive Bilanz und blicken nach vorne

Termine Stadt Bad Kreuznach Statt wegschmeißen

Deep Work

Lieber reparieren

Der VfL Bad Kreuznach veranstaltet am Dienstag, 16. Februar, um 19.30 Uhr in den Räumlichkeiten der AJK, Planiger Straße 29, den Kurs „Deep Work“. „Deep Work“ ist ein einfaches, athletisches und einzigartiges Workout. Auch Nicht-Mitglieder können teilnehmen. Anmeldung unter Tel. 0671 - 32278.

Am Freitag, 12. Februar, steigt um 18.00 Uhr das nächste RepairCafé in den Räumlichkeiten der AJK (Alternative Jugendkultur) in der Planigerstraße, im ehemaligen Hambo. Zwischen 18.00 und 21.00 Uhr stehen im Kulturzentrum verschiedene Experte zur Verfügung: Elektriker, Nähmaschinen-Expertinnen und Schreiner helfen kostenlos bei allen möglichen Reparaturen. Zudem sind verschiedene Werkzeuge und Materialien vorhanden. Immer am zweiten Freitag im Monat wird im Kulturzentrum gemeinsam repariert, um liebgewonnenen Geräten wieder Leben einzuhauchen und der Wegwerfkultur entgegenzuwirken. Gäste können an diesem Tag kaputte Gegenstände mitbringen und gerne auch Kuchen oder Snacks, um die Wartezeiten zu versüßen. Dann wird gemeinsam mit fachkundigen Experten der Fehler gesucht, getüftelt und geschraubt. Ist die Reparatur gelungen, freut sich der Verein über eine Spende um in weitere Werkzeuge und Materialen investieren zu können. Weitere Informationen gibt es per E-Mail an ajk-badkreuznach@gmx.de oder online auf www.ajk.blogsport.de.

Ev. Kirchengemeinde

Glaubenskurse Die Evangelische Kirchengemeinde veranstaltet im Markuszentrum, Matthias-Grünewald Straße 20, eine Reihe von Glaubenskursen mit Pfarrerin Natalie Broich. Die Kurse finden immer mittwochs von 19.00 bis 21.00 Uhr an den folgenden Terminen statt: 17. Februar: „Woran du dein Herz hängst – Gott“, 24. Februar: „Mein Gott – was für ein Mensch – Jesus Christus“, 9. März: „Was mein Leben erhellt – Heiliger Geist“, 23. März: „Mit Gott per DU – Gebet“. Anmeldung bei Pfarrerin Natalie Broich unter Tel. 0671- 97086143 oder per E-Mail natalie.broich@ ekir.de

Psychoseseminar

Glücklich sein Das nächste Psychoseseminar der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft Bad Kreuznach (PSAG) findet am Mittwoch, 17. Februar, um 18.00 Uhr im Zentrum St. Hildegard, Bahnstraße 26, statt. Dipl.Psychologin Birgit Essig nimmt sich dem Thema „Glück - glücklich sein, Zufall oder Lebens Kunst?“ an. Kontakt unter Tel. 0176 - 38484725.

Wanderclub Nahetal

Rund um die Stadt Der Wanderclub Nahetal lädt zu einer Wanderung ein, zu der auch Gäste willkommen sind. Treffpunkt ist am Donnerstag, 18. Februar, 14.15 Uhr, auf dem Bahnhofsvorplatz. Die Wanderung führt von Planig über den Bosenberg nach Hackenheim oder Bad Kreuznach. Eine Einkehr ist vorgesehen. Die Wanderstrecke ist etwa 9 km lang. Auskunft erteilt Manfred Ohl, Tel. 0172 - 6522515.

Querflötenquartett

Kammermusik Am Sonntag, 14. Februar, spielt um 16.00 Uhr das Querflötenquartett Flûtes Cantabilés in der Johanneskirche, Lessingstraße, Werke von Bach, Boismortier und Briccialdi.

Die duale Ausbildung mit dem Meisterbrief als Krönung ist das Erfolgsrezept für qualifizierte deutsche Handwerksbetriebe. Daran wollen auch die Gäste des Neujahrsempfangs der Kreishandwerkerschaft nicht rütteln. Im Gegenteil: Gastredner Holger Schwannecke (3.von links) vom Zentralverband des Deutschen Handwerks fordert die Einführung eines „Berufsabiturs“ nach österreichischem Vorbild, einer Kombination von Gesellenbrief und Fachabitur. Grundsätzliche Zustimmung fand er bei (von links) Kreishandwerksmeister Peter Mumbauer, Vizepräsident Mark Scherhag von der Handwerkskammer Koblenz, Geschäftsführer Gerhard Schlau von der Kreishandwerkerschaft, Kreishandwerksmeister Alfred Wenz und Präsidentin Brigitte Mannert von der Handwerkskammer Kaiserslautern.  Foto: IHK Bad Kreuznach (red). Das Handwerk ist bei jungen Menschen attraktiver geworden. Die rund 1200 Handwerksbetriebe in den Kreisen Bad Kreuznach, Birkenfeld und Rhein-Hunsrück haben 2015 mit fast 760 neuen Ausbildungsverträgen mehr Lehrlinge eingestellt als im Jahr zuvor. Das konnte Kreishandwerksmeister Peter Mumbauer auf dem 20. Neujahrsempfang der Kreishandwerkerschaft Rhein-Nahe-Hunsrück im Kreuznacher Kurhaus den Obermeistern und prominenten Gästen aus Politik und Wirtschaft berichten. Zur Nachwuchswerbung gehörten auch rund 90 Praktikumsund Ausbildungsplätze für Flüchtlinge und Einstiegsqualifizierung und Beschäftigung von ausgebildeten Fachkräften aus Krisengebieten. Die Integration dieser Menschen sei „die zentrale Stärke des Handwerks“, konnte Gastredner Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, nur bestätigen. Diese große Herausforderung gingen gerade die Handwerks-

betriebe in Rheinland-Pfalz „mit Herz und Realismus“ an. Grundlage dafür seien zum einen die sozialen und gesellschaftlichen Aufgaben, die das mittelständische Handwerk in der Ausbildung und Qualifizierung seiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen schon immer wahrnehme, aber zum anderen auch die derzeit gute wirtschaftliche Lage der meisten Betriebe. „Wir können auf ein erfolgreiches 2015 zurückblicken“, zog Schwannecke eine positive Bilanz. Steigende Einkommen, ein hohes Beschäftigungsniveau und niedrige Zinsen ließen viele Bürger in Wohnungen und Häuser investieren. „Das bedeutet mehr Aufträge für unsere Betriebe!“ In 2016 erwartet der Generalsekretär des Zentralverbandes ein Umsatzwachstum von noch einmal zwei Prozent. „Zukunft ist unsere Baustelle“, laute das Handwerks-Motto für das laufende Jahr. Allerdings: Nachhaltiges Wachstum dürfe auch von der Politik nicht ausgebremst werden, mahnte Schwanneke. Einschränkungen bei Werkverträgen und Zeitarbeit,

ein Entgeltgleichheitsgesetz, die Erhöhung des Mindestlohns und Mindesthonorare für Selbständige, gleichzeitig bei den geforderten Leistungserweiterungen bei Pflege, Gesundheit und Rente strapazierten das Gleichgewicht, machte er deutlich: „Gute Wirtschaftspolitik ist die beste Sozialund Arbeitsmarktpolitik.“ Dazu gehörten auch private Investitionen in die öffentliche Infrastruktur – „die dürfen allerdings nicht am Mittelstand vorbeigehen“, stipulierte Schwannecke und forderte einen fairen Wettbewerb mit kommunalen Anbietern. Erfolgreiche Handwerksbetriebe brauchen aber auch leistungsstarke Datenautobahnen, „keine löchrigen Feldwege“. Ohne diese Infrastruktur hätten sie keine Chance, ihre Rolle als Motor der ländlichen Räume zu erfüllen. Die Handwerkskammer Koblenz habe nicht zuletzt deshalb eine tragende Rolle in der Digitalisierung der Betriebe übernommen und werde in einem Leuchtturm-Projekt Handwerksunternehmen motivieren, sensibilisieren und qualifizieren.

CDU-Frauen-Union

Frühstück Am Samstag, 13. Februar, findet um 10.00 Uhr im Sympathie-Hotel Fürstenhof, Kurhausstraße 20, ein Frauenfrühstück der CDU-Frauen Union mit dem B-Kandidaten der Landtagswahl, Thomas Haßlinger, statt. Die Teilnahme kostet 12,00 Euro, das Frühstück ist inklusive. Anmeldung bei Christel Hoseus unter Tel. 06751 - 2873.

Die Naturfreunde e.V.

Stammtisch Am Samstag, 13. Februar, trifft sich die Ortsgruppe Bad Kreuznach vom Touristen-Verein „Die Naturfreunde“ um 18.00 Uhr im Ristorante „Santo da Mino“ in der Hochstraße 36. Kontakt: Gerd Emrich, Tel. 0671 - 34699.

Volkshochschule

Positive Kommunikation Psychotherapeutin Anni Braun spricht in einem Vortrag der Volkshochschule am Montag, 15. Februar, über Erfolg durch positive Kommunikation. Der Vortrag beginnt um 19.00 Uhr und findet im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, statt. Der Eintritt beträgt 3,50 Euro


11. Februar 2016 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 7

Familienanzeige Nur wer vergessen wird, ist wirklich tot

SPOT REPAIR

Werner Kaul * 9. Februar 1926

† 24. März 2003

Zur Erinnerung

55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

www.sinsig.com

Möbelspedition Erbes Umzüge aller Art - einfach & schnell Die Möbelspedition Erbes aus Rüdesheim steht für Umzüge aller Art – einfach & schnell. Erbes bietet von der ersten Beratung, über eine umfassende Ablaufplanung bis zur gewünschten Besenreinheit Ihrer Wohnung oder Ihres Standorts umfassende Serviceleistungen. Nicht umsonst erlangte der Betrieb das Gütesiegel für Umzüge „Das rollende Känguruh“. Wer beim Umzug auf das rollende Känguruh achtet, geht auf Nummer sicher. Zu finden ist es auf dem Zertifikat „anerkannter AMÖFachbetrieb“, das vom Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. im Januar wieder an 706 Mitgliedsunternehmen verliehen wurde. Die

Bad Kreuznach · Schwabenheimer Weg 32 Telefon 06 71 / 79 60 79 17 · Telefax 06 71 / 79 60 79 20 od. 21 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.00 - 18.00 Uhr · Sa. 7.30 - 18.00 Uhr

Radieschen dtsch./ital

Bnd

Kohlrabi dtsch./ital

Stck.

Äpfel versch. Sorten dtsch./holl.

1 kg

Orangen span./maroc.

1 kg

Blumenkohl dtsch./ital

Stck.

0,45$ 0,49$ 0,59$ 0,79$ 0,99$

mit dem AMÖ-Zertifikat ausgezeichneten Umzugsspediteure verpflichten sich selbst zu einer umfassend hohen, kontrollierten Qualität ihrer Dienstleistungen. Umziehende vermeiden so das Risiko, auf einen unseriösen Anbieter hereinzufallen. „Die Möbelspedition Erbes in Rüdesheim ist der einzige Betrieb in der Umgebung, die diese Auszeichnung führen darf“, freuen sich Geschäftsführer Stefan Klein und Betriebsleiter Hans-Joachim Randt. „Weil nur ein durchdachter Umzug ein cleverer und gelungener Umzug ist, legen wir besonders großen Wert auf Ihre persönliche Beratung von Anfang an. Gut vorbereitet – besser umgezogen.“

Kreuznacher Möbeltransporte GmbH & Co. KG

Kreuznacher Rundschau ...denn die Frische liegt so nah!

Über

Seit 1855

15re0! Jah

Ruf 06 71/83 40 04 0 · Fax 06 71/2 68 65 55593 Rüdesheim/Nahe · Industriestraße info@erbes-umzug.de

Konsequente Politik

Dr. Herbert Drumm

LISTE 6 Solange der Vorrat reicht


Aktuell

8 | Kreuznacher Rundschau

Termine Stadt Bad Kreuznach Pfälzerwald-Verein

KW 6 | 11. Februar 2016

„Probleme an der Wurzel bekämpfen“ Podiumsdiskussion am Gymnasium an der Stadtmauer wird von Flüchtlingsfrage bestimmt

Wanderung Der Pfälzerwald-Verein Bad Kreuznach organisiert am Sonntag, 14. Februar, eine Wanderung durch den Langenlonsheimer Wald und die Guldentaler und Windesheimer Weinberge. Treffpunkt ist um 9.10 Uhr am Bahnhof Bad Kreuznach oder um 9.30 am Forsthaus Langenlonsheim. Infos unter Tel. 06704 - 3102.

Haus der Stadtgeschichte

Helfer gesucht Die Stiftung Haus der Stadtgeschichte Bad Kreuznach sucht Helfer bei der wissenschaftlichen Aufarbeitung des Eisernen Buches. Das nächste Treffen ist am Montag, 15. Februar, um 18.00 Uhr im kleinen Sitzungszimmer des Verwaltungsgebäudes Brückes 1. Bei Interesse wenden sie sich an Franziska Blum-Gabelmann, erreichbar unter Tel. 0671 - 9201162 oder per E-Mail an: stadtarchiv@ bad-kreuznach.de.

Kreuznacher Frauentreff

Teestube & Strickcafé Der Frauentreff in der Klappergasse informiert über sein Programm: Französische Konversation gibt es am Montag, 15. Februar, ab 11.00 Uhr. Das Strickcafé lädt am Dienstag, 16. Februar, ab 15.00 Uhr ein. Am Donnerstag, 18. Februar, öffnet die Teestube um 15.00 Uhr seine Türen. Alle Veranstaltungen finden in der Klappergasse 15 statt. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 0671 97043999.

Dekanat Bad Kreuznach

Fastenzeit Das Dekanat Bad Kreuznach bietet in der Fastenzeit Exerzitien im Alltag für Frauen an. Das Auftakttreffen findet am Montag, 15. Februar, um 19.00 Uhr im Pfarrsaal St. Nikolaus, Poststraße 6, statt. Anmeldung und weitere Informationen unter Tel. 0671 – 79468821 oder per E-Mail an judith.schwickerath@bistum-trier.de.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de www.kreuznacher-rundschau.de

Ein paar Kandidaten aus Wahlkreis 17, eine Kandidatin aus Wahlkreis 18 und der AfD-Landesvorsitzende – eine etwas unklare Mischung: (von links) Dr. Herbert Drumm, Jörg Lobach, Gerlinde Huppert-Pilarski, Michael Simon, Bettina Dickes, Birgit Ensminger-Busse und Uwe Junge.  Foto: M. Ristow Von Kai Eppler Bad Kreuznach. Nur noch wenige Wochen bis zu den Landtagswahlen und der Wahlkampf im Wahlkreis 17 (Bad Kreuznach) ist im vollen Gange. Vergangene Woche fand in der Aula des Gymnasiums an der Stadtmauer eine Podiumsdiskussion mit den Direktkandidaten des Wahlkreises statt. Michael Simon (SPD), Bettina Dickes (CDU), stellvertretend für Julia Klöckner, Gerlinde Huppert-Pilarski (Grüne), Jörg Lobach (Linke), Birgit Ensminger-Busse (FDP), Herbert Drumm (Freie Wähler) nahmen teil und, zwar kein Kandidat für den Wahlkreis 17, aber trotzdem eingeladen, Uwe Junge, Landesvorsitzender der (AfD). Die Organisation und Durchführung der Veranstaltung übernahm das Gymnasium an der Stadtmauer. Die Fragen stammten aber von Schülerinnen und Schülern aller Bad Kreuznach Gymnasien, Stama, Lina-Hilger-Gymnasium und Gymnasium am Römerkastell. Drei große Themenblöcke standen auf der Agenda: Flucht und Asyl, Innere Sicherheit und Bildungspolitik. Wie erwartet, nahm das Thema Flüchtlinge eine besondere Stellung ein. Die einleitende Frage ging an Uwe Junge. Was er davon halte, dass seine Parteivorsitzende Frauke Petry Waffengewalt an den deutschen Grenzen fordere, wollte eine Röka-Schülerin wissen. „Zunächst einmal hat sie das so nicht gesagt, diese Worte wurden ihr in den Mund gelegt“, erwiderte Junge, der angab bei jenem Interview dabei gewesen zu sein. „Das spiegelt

nicht die Meinung der AfD wieder. Der Einsatz der Schutzwaffe dient nur zum Selbstschutz und ist gegen wehrlose Flüchtlinge völlig abwegig.“ Die Frage, wo genau aber die Wehrlosigkeit eins Flüchtlings beginnt, blieb dabei offen. „Die Grenze der Belastbarkeit ist erreicht. Uns stellt sich nicht die Frage, ob wir es schaffen, sondern wie gut wir es schaffen“, klinkte sich Bettina Dickes ein. Nahtlos glitt die Diskussion zum Thema „Ausweisung von straffällig gewordenen Flüchtlingen“. Gerlinde Huppert-Pilarski gab zu Bedenken, dass aus Deutschland ausgewiesene Straftäter von keinem Transitland wieder aufgenommen würden. Eine derartige Lösung halte sie für utopisch, gab die Grünen-Politikerin an. Eine Ansicht, die von den meisten geteilt wurde. „Die Straftat ist dort zu ahnden, wo sie begangen wurde“, so Simon. Dickes’ Meinung unterschied sich da: „Flüchtlinge sind unsere Gäste und als solche müssen sie auch unsere Hausregeln einhalten. Die Konsequenz eines bewussten Verstoßes muss Asylverweigerung sein. Allerdings müssen wir ein freies Europa um jeden Preis erhalten. Es muss allen offen stehen. Egal ob Mann, Frau oder Kind“, so Dickes. AfD’ler Junge stimmte zu, kritisierte allerdings die Regierung, die die Massenzuwanderung erst ermöglicht hätte. In einem Punkt schienen sich allerdings alle einig zu sein: „Die Probleme müssen an der Wurzel bekämpft werden.“ Lösungsvorschlag von Simon: „Rüs-

tungsexporte besser kontrollieren oder am besten gleich verbieten“. Jörg Lobach kritisierte den Mythos des „vollen Bootes“: „Ich gehöre zu der Generation, die erst mit 75 in Rente geht. Was das Rentenalter nach unten korrigieren würde, ist Zuwanderung. Jetzt kommen die Leute und dann passt vielen einfach nur ihr Aussehen nicht. Das ist purer Rassismus.“ Der Linken-Politiker merkte an, dass Deutschland immer schon ein Einwanderungsland gewesen sei. „Außerdem steigert der Flüchtlingszuwachs nicht die Kriminalität. Die Statistik spricht eine andere Sprache“, so Huppert-Pilarski. „Bei 80 Millionen Einwohnern kann man nicht mit einer Millionen Zuwanderern überfordert sein.“ Weiter ging es mit dem Thema Innere Sicherheit und der Schülerfrage an die Kandidaten, was sie angesichts der momentanen Situation davon hielten, dass das Polizeipersonal aus Kostengründen reduziert worden sei. Hier schienen sich alle einig zu sein, dass das Lückenschließen dauere und viel Geld koste, aber absolut notwendig sei. Zurzeit beschäftigt Rheinland-Pfalz 9000 Polizisten, Dr. Herbert Drumm sprach von einer Aufstockung von 1000. „Sicherheit ist aber nicht von der Anzahl an Polizisten auf der Straße abhängig, sondern von der Anzahl geplanter Verbrechen. Sicherheit wird besser durch soziale Verhältnisse“, sagte Lobach und sprach von Verbrechensvorbeugung. Simon stimmte dem zu und lenkte die Aufmerksamkeit dabei auf Jugendsozialarbeit, „da Jugendliche die Straftaten bege-

hen oft wenig Bildungschancen haben.“ Darauf folgte ein Thema, das für den Großteil der Anwesenden eine wichtige Rolle spielt: Bildung. Wie sollen die Pläne dafür finanziert werden? Dickes machte den Anfang: „Volle Unterrichtsversorgung für alle Schüler. Dem Unterrichtsausfall und den Vertretungsstunden muss entgegen gewirkt werden. Mit mehr Geld soll Verlässlichkeit geschaffen werden.“ Simon und Huppert-Pilarski waren sich einig über die Gebührenfreiheit von Kitas und Hochschulen. Die Bildungspolitik solle mit Steuern finanziert werden. Simon sprach davon, private Vermögen stärker zu belasten. „Bildung und Wissen sind eine der wenigen Ressourcen die wir besitzen. Sie muss gefördert werden, um ein weiteres Bestehen im Weltmarkt zu sichern“, so Huppert-Pilarski. Lobach stimmte dem in großen Teilen zu: „Der Staat hat kein Ausgaben, - sondern ein Einnahmenproblem. Eine Vermögenssteuer kann eingeführt werden, die Erbschaftsund Unternehmenssteuer kann erhöht werden. Die Frage steht im Land, ob man sich traut, die ganz Reichen anzugehen.“ Birgit Ensminger-Busse kritisierte diese Ansicht: „Man kann nicht immer die Millionäre anpumpen.“ Zu guter Letzt stand noch die Frage des Zentralabiturs für Rheinland-Pfalz im Raum. Fast alle Kandidaten waren gegen die Einführung, mit Ausnahme Bettina Dickes. Als Grund gab sie an, dass das Zentralabitur für eine bessere Vergleichbarkeit und Fairness sorgen würde.


11. Februar 2016 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 9

CHANCE

Raiffeisen Weinsheim

Spar-Heizöl Holzpellets

 08 000 345 345 gebührenfrei

www.Raiffeisen-Hunsrueck.de

Geld zu verschenken? Ohne Einkommensteuererklärung keine Rückzahlung. Im Rahmen einer Mitgliedschaft berät Silke Müller Arbeitnehmer, Beamte und Rentner bei ausschließlich nichtselbständigen Einkünften und erstellt dann die Einkommensteuererklärung.

5. Februar 2016

Selbständigkeit als Physiotherapeut/in in Bad Kreuznach Renommierte, gutgehende Praxis für Physiotherapie und Naturheilkunde/Osteopathie sucht Partner/in für die Übernahme des Bereiches Physiotherapie. Falls Interesse besteht, stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 0171-27 57 409 oder 0671-928 98 89 zur Verfügung.

Einladung zur Information Samstag, 27.02.2016 von 10 – 12.30 Uhr Haus des Gastes Bad Kreuznach Kurhausstraße 22 (neben Thermalbad) Thema des kostenfreien Vortrages:

Zahnimplantate – natürlich und komfortabel! Wie viel angenehmer ist das Leben, wenn man unbeschwert essen, sprechen, lachen oder küssen kann? Zähne und Zahnersatz spielen dabei eine wesentliche Rolle! Informieren Sie sich über die innovativen Lösungen bei Zahnlücken, Zahnlosigkeit, Knochenschwund und zu wenig Kieferknochen. Referent:

Dr. Matthias Körppen / Bad Kreuznach Fachzahnarzt für Oralchirurgie, www.zahnarzt-drkoerppen.de Tätigkeitsschwerpunkte Implantologie und Parodontologie Veranstalter: MEDIPAT Ein Informationsdienst für Patienten Telefon ( 0 61 23 ) 620 68 68

Inh. Ridvan & Irfan Tezci

Raiffeisen Weinsheim

Spar-Heizöl Holzpellets

 08 000 345 345 gebührenfrei

© u. verantw. MEDIPAT

Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V. Beratungsstellenleiterin Silke Müller Robert-Touzet-Straße 43 (Nähe JET-Tankstelle, Bosenheimer Straße) 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 - 200 43 46 Mobil 0174 - 906 07 72 www.kreuznacherlohnsteuerhilfe.de

Bosenheimer Straße 118 a 55543 Bad Kreuznach www.partyservice-tezci.de Wir planen Ihre Kommunion / Konfirmation

www.Raiffeisen-Hunsrueck.de WWW.HANDWERK.DE

Die Zukunft ist unsere Baustelle.

Verschlafen Sie doch einfach Ihre Zahnbehandlung!

brückner dental business development Fon Andreas Brückner Inh. Fax Sanfte Träume beim Zahnarzt? Sie kennen das, Spritzen, Bohrer, In der Sandgrub 21 Mobil 65399 Kiedrich/RheingauZangen und Meißel, der Zahnarztstuhl wird zur Folterbank! E-Mail

06123 – 70 15 70 06123 – 70 15 52 0177 – 654 06 85 info@brueckner-dbd.de

Schweißausbrüche, Übelkeit, Angstattacken und die bange Frage: „Wie lange noch?“ Mit den neuesten Anästhesietechniken wird die Zahnbehandlung ein Kinderspiel. Dr. Andreas Schmidt Fachzahnarzt für Oralchirurgie, alle Kassen

Das Medikament wird verabreicht und sanft schlummern Sie ein. Keine lästigen Bohrgeräusche, keine Spritzenangst, die Zahnbehandlung wird einfach verschlafen. So einfach kommen auch Sie schmerzfrei und sanft zu schönen Zähnen!

Wo dieses neueste Verfahren angewendet wird? In den Aurelia-Kliniken in Kaub am Rhein!

www.aurelia-kliniken.de · Infos unter: 0 67 74 / 91 82 00


AKTUELL

10 | Kreuznacher Rundschau

Termine Stadt Bad Kreuznach Volkshochschule

„Ich will vieles besser machen“ Serie „Wahlkämpfe“: Spitzenkandidatin Julia Klöckner (CDU) im Interview lich auch auf Facebook, ich weiß, was die Menschen in unserer Heimat beschäftigt, auch durch mein kommunalpolitisches Engagement.

„Gefährliche Liebschaften“ Die Volkshochschule Bad Kreuznach bietet eine Fahrt nach Frankfurt ins Liebieghaus zur Ausstellung „Gefährliche Liebschaften“ und zum Konzert in der Alten Oper an. Abfahrt ist am Freitag, 12. Februar, 13.00 Uhr, am Bahnhof vor dem Pavillon. Die Teilnahmegebühr beträgt 102,00 Euro. Informationen zu der Veranstaltung gibt es bei der Geschäftsstelle der Volkshochschule Bad Kreuznach unter Tel. 0671 - 800723 und 0671 800766.

Julia Klöckner

Digitale Sprechstunde Am Freitag, 12. Februar, findet um 16.30 Uhr eine digitale Bürgersprechstunde mit der CDU Spitzenkandidatin auf ihrer FacebookSeite facebook.com/juliakloeckner statt. Die Videosprechstunden werden regelmäßig wiederholt, weitere Termine kündigen Julia Klöckner und die CDU RheinlandPfalz rechtzeitig auf ihren Facebook-Seiten an. Kontakt: Sascha Wickert, Tel. 06131 - 2847740.

Haus der Senioren

Mehr Sicherheit Die nächste Sprechstunde der Seniorensicherheitsberaterinnen und -berater für Stadt und Landkreis Bad Kreuznach findet am Freitag, 12. Februar, von 10.00 bis 11.30 Uhr im Haus der Senioren, Mühlenstraße 25, statt.

Tinnitus Selbsthilfe

Gruppenabend Die Tinnitus Selbsthilfegruppe Bad Kreuznach/Bingen lädt am Freitag, 12. Februar, um 18.00 Uhr zum monatlichen Treffen in den Gruppenraum 9 des St. Franziska-Stiftes ein. Weitere Informationen gibt es bei Rudolf Klein unter Tel. 0671 - 72954 oder per E-Mail an klein.rudolf@web.de. Dann findet das nächste Treffen wieder am Freitag, 11. März, statt.

St. Marienwörth

Kreuzwegandachten Die Ordensgemeinschaften von St. Marienwörth laden zu Kreuzwegandachten in die hauseigene Kapelle ein. Diese finden immer freitags um 17.00 Uhr an den folgenden Terminen statt: 12., 19. und 26. Februar sowie 4., 11. und 18. März.

KW 6 | 11. Februar 2016

Ist Ihnen der Sieg im Wahlkreis 17 überhaupt noch zu nehmen?

Von Marian Ristow Bad Kreuznach. Sie gilt als Hoffnungsträger in der gesamten CDU, nicht nur im Land Rheinland-Pfalz. Aber gerade dort besonders: Julia Klöckner wird als Spitzenkandidatin der Landtagswahl Ministerpräsidentin werden – sofern es nach der Wahl am 13. März zu einem Regierungswechsel kommt. Da dürfte es doch kein Problem sein, den eigenen Wahlkreis zu gewinnen, oder? Die Guldentalerin, die von einigen sogar als potenzielle Thronerbin von Kanzlerin Angela Merkel gehandelt wird, gibt sich, was Prognosen betrifft, eher zugeknöpft und zurückhaltend. Was ihre Paradethemen Integration und Bildung betrifft, dafür ebenso offen. Frau Klöckner, wie schwer fällt Ihnen der Spagat zwischen der großen Politik auf Bundesebene und der kleinen Politik im Wahlkreis? Das gehört zusammen. Wenn ich Probleme vor Ort wahrnehme, die aber nur auf höherer Ebene zu lösen sind, dann ist es natürlich ein Vorteil, dass ich mich auch dort bewege. Wenn der Bund neue Gesetze erlassen will, die auch unsere Kommunen betreffen, dann achte ich auf die Auswirkungen für unsere Städte und Gemeinden. Es ist wichtig, dass in Berlin auch Rückmeldung und, wenn nötig, Widerspruch von der Basis ankommen. Seit 2004 bin ich Mitglied in unserem Kreistag und weiß konkret, wie es unserem Landkreis geht, wie es finanziell aussieht, welche Lasten zu schultern sind und wann das Land Bundesgeld einfach nicht durchreicht an die Kommunen, für die es vorgesehen ist. Kurzum: Es kann nur helfen, alle Ebenen im Blick zu haben. Ist das eine Perspektive, die Ihren Mitbewerberinnen und Mitbewerbern im Wahlkreis fehlt? Über andere möchte ich nicht urteilen. Ich kann nur sagen, was ich einbringen kann. Um etwas für unsere Bürger und Region bewegen zu können, braucht man sicherlich gewisse Erfahrung und ein gutes Netzwerk. Seit 2002 biete ich regelmäßig meine Sprechstunden im Wahlkreis an, mittlerweile zusätz-

Die Bürger entscheiden, und deshalb gehört auch immer Demut und Respekt vor dem Wähler, auch vor den Mitbewerbern dazu. Deshalb werbe ich für jede einzelne Stimme und Unterstützung. Ich sage, wofür ich stehe, was ich anders als Mitbewerber machen will, mich kann man hier vor Ort regelmäßig treffen und ansprechen, mein Wahlkreisbüro ist und bleibt hier. Oft hört man den Vorwurf: „Klöckner kann nur Opposition“ – Kann sie denn auch gestalten? Als Mitglied des Deutschen Bundestages und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundes-agrarministerium habe ich bereits Regierungsverantwortung getragen. Als bisherige Oppositionsführerin im Landtag ist es unsere Aufgabe, zum einen im Sinne der Bürger die Regierung zu kontrollieren und zu überwachen was mit den Steuergeldern passiert. Zum anderen ist es unser Anspruch, Alternativen für politische Entscheidungen aufzuzeigen. Mit Pragmatismus, mit gesundem Menschenverstand kluge Entscheidungen treffen – so bin ich von zu Hause geprägt. So mache ich Politik. Darauf kann sich die Bürgerschaft verlassen und vertrauen. Ich will nicht alles anders, aber doch Vieles besser machen. Werden die regionalen Themen in diesem Wahlkampf von den großen bundes- bzw. europapolitischen Themen wie der Flüchtlingswelle oder der Finanz- und Bankenkrise erdrückt? Auf den ersten Blick ist das sicherlich so. Aber konkret werden die Herausforderungen der Flüchtlingsfrage doch hier vor Ort, in der Kommune. Die Frage der Unterbringung, beispielsweise die Diskussion um die Erstaufnahmeeinrichtung in Langenlonsheim und die chaotische Kommunikationspolitik der Landesregierung in diesem Fall, macht das deutlich: Die vermeintlich überregionalen Themen kommen hier bei uns im Wahlkreis an. Ein weiteres Beispiel sind die Realschulen plus. Die Landesregierung weigert sich spezielle Willkommensklassen, also Deutschvorlaufklassen, einzurichten. Doch hier vor Ort halten die meisten Schulen das für falsch, denn dort wird es praktisch, eben nicht theoretisch. Trotzdem fällt es vielen Menschen schwer sich zum Beispiel die Geldsummen, die im vergangenen Jahr

in Europa geflossen sind, überhaupt vorzustellen. Überfordern die großen Themen den Bürger? Natürlich sind diese Summen für uns alle kein Alltagsgeschäft. Aber wir sollten die Bürger und deren Urteilskraft nicht unterschätzen. Sie sind gut informiert und bekommen auf vielfältige Weise sehr komplexe politische Fragestellungen mit, auch wenn sie nicht hauptberuflich in der Politik sind. Wir Politiker haben die Aufgabe, unsere Positionen den Menschen intensiv zu erläutern, sie zur Debatte und zur Abstimmung zu stellen. Welche Themen werden die Landtagswahl entscheiden? Individuell sind es sicherlich unterschiedliche Themen, die den Bürgerinnen und Bürgern auf den Nägeln brennen, da geht es auch um eigene Betroffenheiten. Deshalb haben wir als Union ein thematisch breit gefächertes Regierungsprogramm vorgelegt, damit auch einen Anspruch an uns selbst formuliert. Das zentrale Thema wird die Flüchtlingspolitik sein - und auch da haben wir klar formuliert, auf was es ankommt: Die Flüchtlingszahlen müssen reduziert, die Integration für die, die bei uns bleiben, zur Pflicht werden. Aber auch die Bildungspolitik und die innere Sicherheit sind Themen, die viele Bürgerinnen und Bürger bewegen. In der Bildung brauchen wir eine Qualitätsoffensive, gerade die berufliche Bildung muss aufgewertet werden. Schluss mit Schreiben lernen nach Gehör oder dem Abschaffen der Schreibschrift. Und wir brauchen mehr Polizisten, mehr Anerkennung für Sicherheitskräfte und bessere Ausstattung, schnelles Internet überall und moderne Straßen und Brücken. Zudem müssen wir an den Zusammenhalt der Generationen denken - auch an eine flächendeckende Arztversorgung im ländlichen Raum. Ist die Landtagswahl in diesem Jahr auch deswegen eine gefährliche Wahl? Gefährlich sind die Wahlen in Syrien oder im Irak oder immer dann, wenn man keine Wahl hat! Gefährlich weniger für Leib und Leben, sondern für die Demokratie. In Zeiten großer Krisen oder Unsicherheiten wurden häufig extreme Parteien ins Parlament gewählt. Keine Auswahl zu haben ist die größere Gefahr. Eine wehrhafte Demokratie muss auch Extremisten ertragen. Sie muss sie mit Argumenten stellen und bekämpfen. Da darf man sich nicht abducken, sondern muss sie demaskieren. Denn hinter den Parteien stecken

Wähler. Und diese müssen wir wieder für die Mitte der Gesellschaft zurückgewinnen, sie überzeugen. Beschimpfen würde das Gegenteil bringen. Der CDU-Stadtverband Bad Kreuznach zeichnet sich nicht durch besonders große Einigkeit aus. Wie bewerten Sie die Situation der Stadt-CDU? In einer großen Volkspartei wird diskutiert, um die besten Konzepte gerungen. Wir sind keine gleichgeschaltete Partei, sondern verschiedene Köpfe, die mit Herzblut Politik machen. Da geht es um Ideen für die Region. Wenn wir uns den Neujahrsempfang des Stadtverbands anschauen: Der war so gut besucht wie nie. In Ihrer Rede bei diesem Neujahrsempfang haben Sie ausführlich zur Flüchtlingsfrage Stellung bezogen. Außerdem zu den Vorwürfen von SPD und Grüne, dass Sie mit einigen Aussagen, z.B. dass man Flüchtlingen die „Hausordnung“ der BRD, also das Grundgesetz, aufs Kopfkissen legen müsse, am rechten Rand fischen würden. Fischen Sie am rechten Rand? Wenn das so wäre, müsste die SPD mehrere Parteiausschlussverfahren am Laufen haben. Herr Gabriel scheint die CDU des Öfteren verbal rechts überholen zu wollen. Deshalb sage ich: Wir als Union hatten in der Flüchtlingsfrage von Anfang an eine klare Haltung, bereits im Januar des vergangenen Jahres haben wir zum ersten von mittlerweile fünf Flüchtlingsgipfeln eingeladen. Die Bürger haben Fragen und Sorgen, wie es weitergeht. Dies aufzugreifen ist nicht am rechten Rand fischen, sondern der Realität ins Auge zu sehen. Blicken wir nach Köln in die Silvesternacht. Es hat sich gerächt, dass es zu wenig Polizisten unter Rot-Grün gibt. Die Grünen wollen sogar den Verfassungsschutz abschaffen, eine unverantwortliche Idee. Ich trete für Integrationspflicht und bei Verweigerung für Leistungskürzungen ein, wo Rechte sind, sind auch Pflichten, das gilt auch für die Einhaltung der Regeln: Frauen und Männer sind gleichberechtigt. Wenn ich so etwas sage, kommt Rot-Grün mit der Moralkeule, das sei fremdenfeindlich. Das ist Quatsch, denn es sollte selbstverständlich sein, dass wir keine Toleranz gegenüber intolerantem Verhalten dulden, egal, wo jemand herkommt. Skeptiker und Euphoriker sollten sich nicht mit gegenseitigen Beschimpfungen überziehen, das macht nur die extremen Ränder groß. Und noch einmal: Wer zu uns kommt, wandert nicht in die Bundesliga ein, sondern ins deutsche Grundgesetz.


AKTUELL

11. Februar 2016 | KW 6 Warum sollten die Wählerinnen und Wähler am 13.3. Julia Klöckner wählen? Was macht sie anders und was macht sie besser? Ich will nicht alles anders machen, aber vieles besser. Ich will mich darauf konzentrieren, mit dem Geld, das uns die Bürger geben, etwas Sinnvolles zu machen, die richtigen Schwerpunkte zu setzen. Das heisst, keine Steuergeldverschwendung mehr wie am Nürburgring, keine neuen Schulden und unnötigen Vorschriften mehr. Denn damit schränken wir die Chancen der kommenden Generationen ein. Ich werde mich für Straßen und Brücken einsetzen, über die man auch fahren kann. Außerdem für eine Bildungspolitik, die auf Qualität statt auf Quote setzt. Mit mir wird es kein „Schreibenlernen nach Gehör“ geben, sondern klare Rechtschreibregeln. Noten und Abschlüsse müssen aussagekräftig und vergleichbar sein. Ich möchte darüber hinaus die berufliche Bildung stärken. Man hat öfter den Eindruck, der Mensch sei erst dann vollendet, wenn er das Abitur hat und studieren geht. Das ist Quatsch. Deshalb werden wir den Unterrichtsausfall an den Schulen senken. Gerade an den berufsbildenden Schulen. Und: Wir brauchen schnelles Internet in der Fläche, nicht nur in der Stadt. Und wir haben gesehen, dass 25 Jahre SPD jetzt genug sind. Es liegt ein Art Mehltau über dem Land, Innovation, Neues für Jung und Alt, dazu fehlt der Regierung im Land die Kraft. Welche Perspektiven sehen Sie da speziell für die Stadt Bad Kreuznach und den Landkreis?

Verkehr und Stau sind ein Riesenthema für die Stadt. Die Städtefusion und die weitere Entwicklung sind ebenfalls noch nicht durch. Die Zusagen, die von der Staatskanzlei im Zuge dessen gemacht wurden, müssen auch eingehalten werden. Da müssen wir am Ball bleiben. Die Entwicklung in Bad Kreuznach ist aber positiv, die Stadt hat im vergangenen Jahr die 50.000 Einwohner-Marke geknackt, wichtige Projekte wie der Neubau des Justizzentrums – den wir als Union immer gefordert und forciert haben, um den Standort zu stärken – sind auf den Weg gebracht. Das sichert Arbeitsplätze und hat Signalwirkung. Klar ist aber auch, dass wir im ländlichen Raum eine bessere Infrastruktur, flächendeckende Versorgung sowie überall verfügbares schnelles Internet brauchen, auch die Arztversorgung und Wohnraumsituation für die verschiedenen Bedürfnisse sind wichtig. Das ist wichtig für ein gutes und sicheres Leben. Dafür setze ich mich ein. Die Zukunft der Gemeinden, die von der Verbandsgemeinde Bad Münster am Stein-Ebernburg übrig geblieben sind, ist ebenfalls noch nicht geklärt. CDU-Politiker müssen das Problem jetzt wieder lösen. Erst wurde von der Landesregierung Streit in die Dörfer gebracht, ohne ein Konzept zu haben, jetzt werden die Bürger damit alleine gelassen. So was macht man einfach nicht. Was passiert mit den Gemeinden Feilbingert und Hallgarten? Ist die VG Rüdesheim deren einzige Alternative? Verbandsbürgermeister Markus Lüttger macht eine hervorragende Arbeit. Entweder gehen die rest-

lichen Gemeinden Richtung Rüdesheim, oder ein Teil geht nach Bad Kreuznach Land und ein Teil in die VG Rüdesheim. Die Landesregierung hat den Fehler gemacht, den ersten Schritt zu machen, ohne zu wissen, wo sie rauskommen will. Man hätte die Bürgerbeteiligungen auch dort ernst nehmen müssen, wo das Ergebnis der Landesregierung nicht ganz so gepasst hat. Es gab von Rot-Grün kein schlüssiges Konzept für die Gemeinden. Übrigens auch nicht für das Personal der Verwaltung. Der entscheidende Webfehler der Reform ist, eine willkürliche Zusammenlegung der Verbandsgemeinden zu machen ohne Einbeziehung der Kreisgrenzen. Das ist, wie wenn ich mir zuerst den Schuh anziehe und die Socke erst danach. Zuerst hätte man sich überlegen müssen, wer übernimmt welche Funktionen und Aufgaben und danach hätte man die Gebiete einteilen sollen. Nicht umgekehrt. „Form follows function“ - das ist der richtige Weg. Stichwort: Tourismus. In was muss sich die Stadt noch verbessern? Der Gesundheitstourismus ist ganz wichtig. Wir haben nicht nur die Salinen und den Kurbetrieb in der Stadt, sondern auch die Krankenhäuser und Reha-Kliniken. Wir müssen die Stadt als Ganzes sehen, die einzelnen Angebote vielleicht noch stärker vernetzen und vermarkten. Die Wertschöpfungsstudie sieht Nachholbedarf in puncto Gäste aus dem Ausland. Eigentlich ist es gar nicht so wichtig, woher ein Gast kommt. Gast ist Gast. Natürlich sind uns die Zahlungskräftigen lieb, damit etwas in der Region für Arbeitgeber und

Kreuznacher Rundschau | 11 Arbeitnehmer hängen bleibt. Ich glaube, wir müssen schauen, auf welchen Tourismusbörsen wir uns noch bewegen und attraktive Gesamtpakete präsentieren sollten. Das Thema muss Gesundheit und Wellness sein, aber in Zusammenhang mit Genuss, mit Wein, Stadtführungen und vielem anderen. Wichtig ist es, im Verbund zu agieren. Der Hildegardweg ist da doch ein gutes Beispiel für. Für die Touristen wird Bad Kreuznach auch durch eine florierende Innenstadt interessant. Da diskutiert man zurzeit den wachsenden Leerstand. Dass inhabergeführte Geschäfte die Segel streichen, ist keine gute Entwicklung. Wir müssen schauen, was für die Innenstadt relevant ist. Wir dürfen uns nicht kannibalisieren, uns dann aber wundern, warum die Geschäfte dicht machen. Wir sind als Einkaufsstadt interessant, aber das wird nicht so bleiben, wenn wir uns nicht auch weiterentwickeln. Kluge Verkehrsführung, bequeme Parkmöglichkeiten, ansprechende Gestaltung der Plätze - all das ist wichtig. Elementar ist es auch, dass die Brückenbaustelle endlich fertig wird. Der Wohnraum in den Städten ist schon seit längerem knapp – zumindest der niedrig- und normalpreisige. Die hohen Flüchtlingszahlen haben den Markt nochmals verschärft. Wie kann man dieses Problem lösen? Bezahlbarer Wohnraum ist knapp, in Rheinland-Pfalz wurde leider versäumt, den sozialen Wohnungsbau angemessen zu fördern. Es geht hier ja nicht nur um die Unterbringung von Asylberechtigten,

sondern um ältere Menschen mit niedriger Rente, Alleinerziehende oder kinderreiche Familien oder Hartz IV-Empfänger. Sie dürfen nicht darunter leiden, dass nun Flüchtlinge zu uns kommen, denn dann würde die Stimmung kippen. Unsere Gesellschaft muss aber zusammen halten und deshalb sollten wir auch die nicht vergessen, die schon vorher auf Hilfe und Unterstützung angewiesen waren. Aktuelle Hochrechnungen kündigen sechs Parteien im Landtag an. Heißt das nicht automatisch, dass es eine Große Koalition gibt? Wenn ja, wie ist Ihre Meinung? Am 13. März entscheiden die Wählerinnen und Wähler in RheinlandPfalz über die Zusammensetzung des neuen Landtags und darüber, welche Koalitionen möglich sind und welche Partei hier die Regierung stellen kann. Spekulationen über mögliche Koalitionen halte ich deshalb bis zum Wahltag für unangebracht. Demut gegenüber dem Wähler, das ist wichtig. Und dann heißt es arbeiten und eine Koalition schmieden, die unter den gegebenen Möglichkeiten die beste für unser Land ist. Wie geht die Wahl aus? Wenn ich das wüsste. Was ich mir wünsche, das weiß ich ja (lacht). Wie es ausgeht, wissen wir, wenn am Wahlabend die Prognosen und die Hochrechnungen kommen und später in der Nacht das amtliche Endergebnis feststeht - und wenn ein Koalitionsvertrag steht und am 18. Mai die Vereidigung im Mainzer Landtag vollbracht ist. Frau Klöckner, vielen Dank für das Gespräch.

Vita: Julia Klöckner wurde 1972 in Bad Kreuznach geboren, wuchs in Guldental auf. Die Winzertochter studierte nach dem Abitur Politikwissenschaft, katholische Theologie und Pädagogik an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. 1998 schloss sie ihr Studium als Magistra Artium ab, außerdem legte sie das erste Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien für die Fächer Sozialkunde und Katholische Religion ab. Ein Jahr zuvor trat sie der Jungen Union bei. Sie machte nach dem Studium eine journalistische Ausbildung (Volontariat), wurde Redakteurin und Chefredakteurin eines Fachmagazins. Ihr politischer Aufstieg begann im Jahr 2002 mit dem Einzug in den Deutschen Bundestag, in dem sie neun Jahre vertreten war. 2009 wurde sie zur Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesverbraucherministerium ernannt. Ab 2011 verlagerte Klöckner ihren Fokus auf die Landespolitik. Als Vorsitzende der Landespartei und Landtagsfraktion, Mitglied des CDU-Bundesvorstands und stellvertretende Bundesvorsitzende ist sie auch bei dieser Landtagswahl Spitzenkandidatin ihrer Partei, genau wie im Jahr 2011. Im Falle eines Regierungswechsels hat die Guldentalerin beste Chancen, Ministerpräsidentin zu werden.

WICHTIGE THEMEN – KLARE ANSAGEN

Politiker lassen sich ungern thematisch festnageln. Genau das haben wir aber versucht – auch um wichtige Unterschiede im Programm der sieben Kandidaten herauszustellen.

Flüchtlingsobergrenze

Beitragsfreiheit Kindertagesstätten

AfD - ein möglicher Partner?

Beibehaltung des Mindestlohns

Integrationspflichtgesetz

Zentrale Schulabschlüsse

Flüchtlingsobergrenze

Beitragsfreiheit Kindertagesstätten

AfD - ein möglicher Partner?

Beibehaltung des Mindestlohns

Integrationspflichtgesetz

Zentrale Schulabschlüsse

Julia Klöckner (CDU)

Michael Simon (SPD)


AKTUELL

12 | Kreuznacher Rundschau

Termine Stadt Bad Kreuznach Tauschring Bad Kreuznach

KW 6 | 11. Februar 2016

Install ist eine wichtige Bühne Große Infotafel wirbt für Ausstellungen im Kunstraum Install am PuK

Infoabend Der Tauschring Bad Kreuznach veranstaltet am Dienstag, 16. Februar, um 19.00 Uhr einen Infoabend. Der Vortrag findet in der Volkshochschule Bad Kreuznach statt. Außerdem gibt es jeden ersten Montag im Monat eine Infostunde um 17.30 Uhr im Haus der Senioren. Homepage: www.tauschring-badkreuznach.de, Tel. 0671 - 48320896, E-Mail: kontakt@tauschring-badkreuznach. de.

Demenz für Angehörige

Gesprächskreis Am Dienstag, 16. Februar, findet von 19.00 bis 21.00 Uhr im Medienraum des Hauses St. Josef, Mühlenstraße 43, ein Gesprächskreis zum Thema Demenz für Angehörige statt. Der Gesprächskreis findet regelmäßig jeden 3. Dienstag im Monat statt, ist kostenlos und erfordert keine Anmeldung. Für Informationen vorab steht ihnen die Leiterin Liane Jung unter Tel. 0671 - 37221304 zur Verfügung, Infos auch online auf www.infobuero-demenz.de.

Ev. Kirchengemeinde

Bourg-en-Bresse Die evangelische Kirchengemeinde informiert über einen Austausch mit der Partnerstadt Bourg-en-Bresse vom 9. bis zum 12. April. Wer Interesse hat, eine Person als Gast bei sich aufzunehmen, kann sich an Elfi DeckerHuppert wenden, erreichbar unter Tel. 0671 - 7949155 oder per EMail an elfi.decker-huppert@ekir. de. Französischkenntnisse sind hilfreich, aber nicht unbedingt erforderlich. Das nächste Planungsund Vorbereitungstreffen für den Austausch findet am Dienstag, 16. Februar, um 17.30 Uhr in der Markuskirche statt.

Freuen sich auf kunstvolles Jahr 2016: Die Protagonisten rund um den Kunstraum Install in den Räumen des PuK. Mit dabei sind auch Museumsleiter Markus Dorner (4. von links) und Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer (rechts daneben). Foto: Stadtverwaltung Bad Kreuznach (red). Install, der Kunstraum der Stadt Bad Kreuznach, genießt nun eine noch höhere Aufmerksamkeit. Eine Tafel im Eingangsbereich des Museums für PuppentheaterKultur (PuK) weist erstmals auf das Jahresprogramm hin. Diese Informationen sind zudem auch auf der Homepage der Stadt Bad Kreuznach abrufbar. „Uns ist es wichtig, die regionale Kunstszene bestmöglich zu unterstützen, insbesondere auch bei der Information über

Koordination für das Install übernommen haben. „An den Ausstellungen sind mehr als 45 Künstlerinnen und Künstler beteiligt. Da ist für jeden etwas dabei“. Markus Dorner verwies zudem auf den Aktionstag der Kunstwerkstatt e.V. am 8. und 9. Juli.

Besucherinnen und Besucher, aus Hamburg, Berlin und Düsseldorf, seien auch von der Stadt sehr begeistert gewesen. Das Install lasse der Kunst den Raum, den sie brauche, so ihr Urteil.

Die Oberbürgermeisterin bedankte sich bei Markus Dorner, Leiter des Museums für PuppentheaterKultur, und Mitarbeiterin Petra Pauly, die die Planung und

Mit dem Erfolg und der Aufmerksamkeit für ihre Ausstellung „Farben und Seide“ ist Claudia Lingen sehr zufrieden. Sie zeigte ihre Seidenbilder vom 17. bis 31. Januar.

Das Ausstellungsprogramm ist im Internet unter www.badkreuznach.de/install abrufbar.

Deutsche Bauwert ändert Struktur Projektentwickler der Anheuser Höfe firmiert jetzt als Aktiengesellschaft Von Marian Ristow

Diakonisches Werk

Eltern-Kind-Treff Am Dienstag, 16. Februar, findet um 9.30 Uhr der Eltern-Kind-Treff des Diakonischen Werkes statt. Der Eltern-Kind-Treff findet regelmäßig jeden ersten und dritten Dienstag im Monat von 9.30 bis 11.00 Uhr statt und richtet sich an Eltern mit ihren Kindern im Alter bis 3 Jahre. Weitere Informationen gibt es bei Tamara Ullmer unter Tel. 0671 - 84251-0.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de www.kreuznacher-rundschau.de

Ausstellungen.“ Gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern sowie Repräsentanten des Kunstvereins und der Künstlergruppe Nahe stellte Oberbürgermeisterin und Kulturdezernentin Dr. Heike Kaster-Meurer das Install-Jahresprogramm für 2016 vor.

Uwe Birk

Baden-Baden/Wiesbaden/Bad Kreuznach. Das in Baden-Baden und Wiesbaden ansässige Unternehmen Deutsche Bauwert, das sich für die Entwicklung der Wohnanlagen Anheuser Höfe auf dem Gelände der ehemaligen Rose Barracks verantwortlich zeichnet, firmiert jetzt als Aktiengesellschaft. Die Deutsche Bauwert AG (DBA) – wie das Unternehmen jetzt offiziell heißt – setzt dabei auf Kontinuität zur Vorgängergesellschaft: Zum alleinigen Vorstand wurde Uwe Birk, Gründer und Geschäftsführer der ehemaligen BHB Bauwert Holding GmbH, bestellt. Unter seiner Leitung verzeichnete das Unternehmen mit Sitz in Ba-

den-Baden und Wiesbaden seit seiner Gründung im Jahr 1996 ein kontinuierliches Wachstum. Der Wohnimmobilien-Spezialist für Denkmal-, Konversions- und Revitalisierungsprojekte hat mit seinen Tochtergesellschaften bis heute bereits über 1.700 Wohneinheiten in ganz Deutschland realisiert. Allein in den vergangenen zwei Jahren beurkundete die Unternehmensgruppe insgesamt 470 Wohneinheiten mit einem Verkaufsvolumen von knapp 100 Mio. Euro. Die Zentrale der DBA verbleibt in Baden-Baden. Das Bad Kreuznacher Vorzeigeprojekt der Deutsche Bauwert AG sind die Anheuser Höfe, zwischen Alzeyer Straße und Eberhard-AnheuserStraße gelegen und sage und schreibe gut 48 Millionen Euro

teuer. Die Bauwert-Gruppe hatte das ehemalige Kasernen-Gelände vor zwei Jahren von der BKEG (Bad Kreuznacher Entwicklungsgesellschaft) erworben und zum Wohngebiet entwickelt. Das erste der insgesamt fünf großen Wohngebäude wurde bereits im September 2015 bezogen, bis zum Juni 2016 soll das auch bei den anderen vier der Fall sein. Bisher hat die Bauwert mit den Projekten Solar@Home 1 und 2 (Wohngebiete Steubenstraße und Carl-SchurzStraße) sowie den Anheuser Höfen in Bad Kreuznach 454 Wohnungen für 1.200 Menschen geschaffen. Ein weiteres, größeres Wohnprojekt in Bad Kreuznach ist bereits in der Planung – allerdings erst im Anfangsstadium und noch nicht spruchreif.


Schlank im Schlaf + gesund durch Training! 100 (untrainierte) Freiwillige für 4-wöchentliche Studie gesucht Liebe Leser der Kreuznacher Rundschau, mein Name ist Andreas Kosuch, mit 27 Jahren wog ich bereits 130 kg, hatte Bluthochdruck und wurde medikamentiert, ich hatte Rücken- und Gelenkschmerzen und litt unter Kurzatmigkeit. Das ist lange her. Seit über zehn Jahren lade ich die Menschen aus Bad Kreuznach (und Umkreis) regelmäßig ein, an unserem vierwöchigen Studienprogramm teilzunehmen und eine richtig gesunde und wohltuende Erfahrung zu machen. Leichtes Training und einfache Ernährungsumstellung sorgen für unglaubliche Erfolge für Sie. Wenn Sie wollen unterstützen Sie auch danach die bundesweite Studie des ZSP a.d.Universität Bielefeld und starten Sie gleichzeitig in ein ganz neues Lebensgefühl. Andreas Kosuch Forschungspartner des Zentrums für Sportmedizinische Prävention an der Universität Bielefeld, Buchautor

Jetzt einfach zum Hörer greifen und völlig kostenlos dabei sein. Gesundheit ist kein Zufall, Gesundheit ist ja trainierbar. Es gibt wohl kaum ein Medikament, das die gleichen positiven Auswirkungen auf unsere Biologie und Gesundheit hätte wie das Muskeltraining. Wenn ich könnte, würde ich Muskeltraining verschreiben. Nutzen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.

Und das sind die Themen in der Studie: 1. Übergewicht adé Jojoeffekt adé 2. Kraftvoll in ein schmerzfreies Leben in nur 34 Minuten 3. Wie wirkt Muskeltraining gegen: Diabetes, Bluthochdruck, Arthrose, Rheuma, Demenz, Rücken- und Gelenkschmerzen u.v.a. zivilisations Erkrankungen

Personal Training für ALLE im BodyBusiness 4 Wochen die Ihr Leben verändern werden. Jetzt gratis anmelden: 0671 - 896 3000 Samstag, 13.02. um 14.00 Uhr · Montag, 15.02. um 10.00 Uhr + 18.30 Uhr Dienstag, 16.02. um 19.30 Uhr 1. Chipkarte rein! Alle persönlichen Vorgaben sind gespeichert. Die Geräte stellen sich automatisch ein.

2. Vorgegebener Zeittakt! Im Rhythmus der Wassersäule trainieren Sie an Kraft und Ausdauergeräten.

3. Das milonPrinzip!

Fit in 17 min. – Topfit in 34 min.! Je nachdem, ob Sie ein oder zwei Runden trainieren wollen.

Wählen Sie Ihren Trainingsstandort selbst Sportstudio Body Business Bosenheimer Straße 218 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 - 896 3000 info@bodybusiness.de www.bodybusiness.de

Deine Fitness Zentrum für Training, Ernährung und Gesundheit Salinenstraße 2 55543 Bad Kreuznach Telefon: 06 71 / 89 54 94 39 info@deinefitness.com www.deinefitness.com


14 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 11. Februar 2016

Kamin in Gerbergasse brannte Unschöner Auftakt zur Narrefahrt am Fastnachtssamstag

Fachbetriebe

Probleme mit den Füßen? WIR helfen!

 Orthopädische Einlagen und Schuhzurichtungen Römerstr. 18-20 · Bad Kreuznach · Telefon 0671-45063

Am Fastnachtssamstag brannte der Kamin des Wohnhauses in der Gerbergasse. Die Feuerwehr konnte ein Ausweiten des Brandes verhindern. Foto: Freiwillige Feuerwehr Bad Kreuznach (red). Die letzten Vorbereitungen zur Kreiznacher Narrefahrt am Fastnachtssamstag liefen auf Hochtouren, da musste die Freiwillige Feuerwehr in die historische Neustadt ausrücken. Anwohner meldeten starke Rauchentwicklung aus dem Kamin eines dreigeschossigen Wohngebäudes in der Gerbergasse. Die Bewohnerin befand sich bereits bei Ankunft des Löschtrupps vor dem Gebäude. Insgesamt wurden während des Einsatzes sechs Trupps unter schwerem Atemschutz eingesetzt. Die beiden Feuerstellen im Haus wurden sofort geräumt und abgelöscht. Mit einer Wär-

mebildkamera wurden die Wände des Kamins vom Erdgeschoss bis in den Dachstuhl ständig kontrolliert. Die Drehleiter ging von Seite des Holzmarkts mit einem Wenderohr in Anleiterbereitschaft. Die gegenüberliegenden Gebäude auf der Seite des Holzmarktes wurden im Dachstuhl kontrolliert. Eingedrungener Brandrauch durch die offenen Dachziegel in einem Wohn- und Geschäftshaus konnte durch das Öffnen der Fenster rasch wieder abziehen. Der zur Einsatzstelle beorderte Schornsteinfeger begann umgehend mit seinen Reinigungsarbeiten und verbot die weitere Nutzung des Kamins – zu

groß war die Gefahr eines erneuten Brandes. Die Mieterin kam in der Nachbarschaft bei Verwandten unter. Der Kaminbrand konnte glücklicherweise unter Kontrolle gebracht werden, ohne dass sich das Feuer außerhalb des Kamins ausbreiten konnte. Der Einsatz war nach gut drei Stunden beendet. Es waren 45 Feuerwehrleute aus allen vier Löschbezirken der Stadt im Einsatz. Um die Einsatzbereitschaft während des Fastnachtsumzuges aufrecht zu erhalten und den Brandschutz in der Stadt zu sichern, wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Kirn und Rüdesheim nach Bad Kreuznach alarmiert.

Für 7-Spalter für „Römerstraße“ Pilz-Laufgut Das Team von Pilz-Laufgtu steht für gesundes Laufen

Neues Semester beginnt Kunstwerkstatt in der Mannheimer Straße präsentiert neues Programm für Kinder und junge Erwachsene Bad Kreuznach (red). Das neue Semester in der Kunstwerkstatt startet nach Fasching mit altbekannten wie auch neuen Kursen und Workshops für Kinder und Jugendliche in den kreativen Frühling und Sommer. Wieder im Kursprogramm steht die Märchenwerkstatt für die Jüngsten. Neu aufgenommen sind die Kurse „Mit Gips arbeiten“, „Linolschnitt“ und ein Kurs zum Thema Surrealismus. Auch bei den Workshops mischt sich Altbewährtes mit Neuem, das Spektrum reicht unter anderem von Korbflechten, Tonen, Holzwerken und dem Bauen einer Dachlattenskulptur bis zu Trickfilm, Modezeichnen und Schreiben. In den Osterferien können Kinder beim Bühnenperformance-Workshop „It's Showtime“ die Welt der Bühne entdecken. Für alle Bewegungsfreudigen

finden mit dem Kurs „Tanz 1 MAL“ und dem Tanzwochenende „Tanzstück Denkmal“ zwei kostenfreie Veranstaltungen statt, die vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur finanziert werden. Außerdem lädt die Kunstwerkstatt zu einem interkulturellen multimedialen Workshop ein, der vom Lokalen Fond „Vielfalt für Kreuznach“ finanziert wird und daher ebenfalls kostenfrei ist.

nen Frühstück eine Einführung in ein künstlerisches Thema und können anschließend selbst aktiv werden. Das nächste Kunstfrühstück findet am 13. Februar zum Thema „K. O. Götz - Bewegung malen“ statt; es wird mit Kleisterfarben experimentiert.

Ganz neu ist das Workshopmodul „17 +“, mit dem die Kunstwerkstatt auch Erwachsene (ab 17 Jahren) zum Kreativwerden einlädt. Zum Auftakt dieser Reihe können sich die Teilnehmer im Portraitzeichnen ausprobieren. Einmal im Monat lädt die Kunstwerksatt zum Kunstfrühstück ein. Erwachsene mit und ohne Kinder bekommen nach einem klei-

Die neuen Programmhefte sind erhältlich bei der Kunstwerkstatt, Mannheimer Straße 71, und liegen auch an bekannten Stellen aus. Das aktuelle Programm und weitere Informationen finden Interessierte auch im Internet unter www.kunstwerkstatt-kh.de.

Zickmann & Keßler

ANWALTSKANZLEI Sascha Michael Keßler - Fachanwalt für Sozialrecht - Fachanwalt für Verkehrsrecht

     Telefon (06 71) 920 26-0 www.anwalt-kh.de

Elternunterhalt Arzthaftung Versicherungsrecht Arbeitsrecht Mietrecht

§

Römerstraße 18 - 20 55543 Bad Kreuznach


11. Februar 2016 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 15

in der Römerstraße

Einfach mal reinschauen Die Römerstraße ist Teil der Fußgängerzone in Bad Kreuznach - dennoch ist die Seitenstraße eher weniger beachtet. Das ist besonders deshalb schade, weil sich zwischen alltours Reise-

center und Teppichhaus Fuchs zahlreiche Unternehmen mit interessanten Angeboten etabliert haben. Einige von Ihnen stellen wir Ihnen hier vor.

Termine nach Vereinbarung alltours Reisecenter Lounge Römerstraße 9 · 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 - 444 88

alltours Reisecenter Ihre Urlaubsträume sind unsere Leidenschaft Teppichhaus Fuchs Teppich Fuchs hat wahre Leidenschaft für Bodenschätze

bags & more BIRGIT BRUMM

Ihr Lederfachgeschäft in Bad Kreuznach

Kleiner Stadtfriseur

Große Marken zu Outletpreisen

Römerstr. 15 · KH Tel. 0671 - 920 66 22

Besuchen Sie uns in den NEUEN RÄUMLICHKEITEN neben Pilz Laufgut und Spielwaren Seitz. Bad Kreuznach · Römerstraße 18 · Tel. 92 00 26 11

bags & More Birgit Brumm bietet Marken zu Outletpreisen

Kleiner Stadtfriseur Friseur ist Vertrauenssache


Aktuell

16 | Kreuznacher Rundschau Fortsetzung von Seite 3

KW 6 | 11. Februar 2016

Minions, Barbies und strahlende Sonne(n) Wagen der 44. Kreiznacher Narrefahrt überzeugen mit Liebe zum Detail Von Marian Ristow Bad Kreuznach. Bunte, brillante Motivwagen unterschiedlichster Couleur, manche mit ausgefeilter Technik, einige donnernd laut, eine Handvoll mit technischen

Gimmicks versehen, viele mit liebevollen Details ausstaffiert, hatten doch eines gemeinsam: in alle haben ihre Urheber viel Herzblut und Mühe und jede Menge Zeit gesteckt. Nicht zu vergessen: die vielen Fußgruppen mit ihren selbst entwor-

fenen Kostümierungen und die Musikkapellen, die für den passenden Soundtrack sorgen. Die 44. Kreiznacher Narrefahrt war – mit einigen Ausnahmen – ein gutes Beispiel dafür, dass Fastnacht und Niveau sich nicht automatisch gegenseitig ausschlie-

ßen müssen. Auch in diesem Jahr prämierte die Jury des Vereins Kreiznacher Narrefahrt die originellsten und besten Beiträge der vier Kategorien „Fußgruppen“, „Komiteewagen“, „Motivwagen ohne Technik“ und „Motivwagen mit Technik“.

Die Preisträger 2016 Kategorie „Fußgruppen“

„Strahlendes Marienwörth“: die Fußgruppe des Krankenhauses nahm vielleicht auch auf das im Bau befindliche Strahlentherapiezentrum, das zurzeit hinter dem Krankenhaus entsteht, Bezug. Die Gruppe belegte in ihren Sonnenkostümen Platz 1 in der Kategorie „Fußgruppen“.

Die Gruppe Funtastic aus Spabrücken sorgte mit ihren Barbie-Kostümen für Aufsehen. Die männlichen Pendants, die Kens, waren ebenfalls unterwegs. Das bescherte den Spabrückern den zweiten Platz.

Sonderpreis

Ebenfalls in jedem Jahr ein echter Hingucker: Die Fußgruppe des Floristikgeschäftes Stilecht macht ihrem Namen wieder alle Ehre. Das wurde mit Platz 3 belohnt.

Bereits im vergangenen Jahr war der „Transformers“-Wagen der Eiskalten Spaller der Hingucker schlechthin. In diesem Jahr fuhr der Wagen nochmals mit und wurde mit dem Sonderpreis ausgezeichnet.


AKTUELL

11. Februar 2016 | KW 6

“ Kategorie „Komiteewagen reinen) (Wagen von Karnevalsve

Kreuznacher Rundschau | 17

Kategorie nik“ „Motivwagen ohne Tech

Den Disneyfilm „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ als Vorbild, singende Annas, Elsas inklusive Schneemann Olaf und Rentier Sven waren ebenfalls mit von der Partie und ließen die Herzen, vor allem die der 2- bis 8-jährigen Mädchen, höher schlagen. Platz 1 in der Kategorie „Motivwagen ohne Technik“ für diesen wunderbaren Wagen der Sommerlocher Hüttenkracher. Das Kreuznacher Affentheater in der Politik nahm sich der noch junge Verein der Creuznacher Zwerge zur Brust. Mit Erfolg: Die Jury belohnte den aufwendig gestalteten Wagen mit dem ersten Preis in der Sparte „Komiteewagen“.

Wieder ein Preis, der nach Sommerloch ging. Platz 2 belegten die Summerlocher Kuckuks für ihren „Die Glücksbärchis“-Wagen. Gaben Gas und machten richtig Dampf: Der KKC Grün-Gelb sicherte sich den zweiten Platz. Sitzungspräsident Michael „Mike“ Ohl unterhielt den gesamten Umzug fast alleine – ein absoluter Pluspunkt.

Die Blauen Jungs begaben sich in diesem Jahr ins Reich des Drachen. Dieser vermochte es sogar, aus seinem Nüstern Rauch zu spucken. Soviel Liebe zum Detail wurde mit Platz 3 belohnt.

John Wayne und Rio Bravo lassen grüßen: Die Traumtänzer aus Spabrücken zimmerten einfach mal einen komplette Wild-West-Saloon auf ihren Motivwagen. Soviel Einsatz wurde mit dem dritten Platz belohnt.


AKTUELL

18 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 11. Februar 2016

Kategorie k“ „Motivwagen mit Techni

Machten mächtig Eindruck: Obelix, Asterix und Hündchen Idefix vom Motivwagen der Beckelumer Spitzbube (Waldböckelheim) heimsten die Krone in der Königsdisziplin (mit Technik) ein.

Die Minions sind los. Die Donnerflug AG, ebenfalls aus Sommerloch, sorgte mit ihrem Wagen bei Groß und Klein für Begeisterung. Der Lohn: Platz 2.

Jugendpreis

Die Kinderserie „Bob der Baumeister“ stand für den Wagen der Spabrigger Herrgottcher Pate. Katze Kuschel war ebenfalls mit an Bord. Platz 3 für die Herrgottcher.

150 Hockeyschlümpfe des VfL Bad Kreuznach machte sich unter der Führung von Papaschlumpf Thorsten Ackermann und Hans-Wilhelm Hetzel am Samstag auf den Weg und nahmen zum ersten Mal an der Narrefahrt teil. Das honorierte die Jury mit dem Jugendförderpreis.

Das Mittermeier-Sorglos-Paket Benefizaktion „Glücksgriffe 2016“: Kult-Comedian stiftet DVDs, CDs und anderes Merchandising folgenden frei wählbar, sofern noch Karten verfügbar, Tourdaten online auf www.mittermeier. de) erhält das Package ein handsigniertes T-Shirt, eine handsignierte Autogrammkarte, eine handsignierte DVD zur Liveshow „Blackout“, die dazu passende „Blackout“-CD, die DVD „Achtung, Baby!“ und das gleichnamige Buch.

Ersteigern Sie das Michael-Mittermeier-Sorglos-Paket und tun Sie damit etwas Gutes. Bad Kreuznach (red). Die Aktion „Glückgriffe“ geht in die zweite Runde. Zur Auktion steht im Monat Februar die Michael Mitter-

meier-Vollbedienung. Der bekannte Comedian, der zu den dienstältesten und bekanntesten der Branche zählt, stellte uns

ein Sorglos-Paket zusammen, das es in sich hat. Neben zwei Eintrittkarten zu seiner neuen Liveshow „Wild!“ (Termin aus den

Mitmachen und den Preis ersteigern? Gar kein Problem. Einfach auf die Webseite www.badkreuznach-lacht.de/glücksgriffe gehen und dort den Instruktionen folgen. Über den Link gelangt man zu Deutschlands größter CharityAuktionsplattform United Charity. Dort registriert man sich kostenlos und schon kann man bei der Auktion für den guten Zweck

mit bieten. Die Erlöse kommen am Ende komplett dem Deutschen Kinderschutzbund e.V. mit seinem Orts- und Kreisverband Bad Kreuznach zu Gute. Der Glücksgriff im Januar mit der Auktion „Dennis aus Hürth“ läuft bis zum 31. Januar. Ebenfalls mit an Bord ist Florian Simbeck. Der bekannte Münchner Schauspieler und Stefan des Komiker-Duos „Erkan & Stefan“ ist offizieller Lachbotschafter von „Bad Kreuznach lacht …“ und präsentiert außerdem den monatlichen Glücksgriff in einem kurzen Video auf www.badkreuznach-lacht.de/glücksgriffe.


11. Februar 2016 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 19

FEIERN SIE MIT! Jahre 11 12 13 20 Küche Creativ

Donnerstag

Freitag

Samstag

Februar

Februar

Februar

Donnerstag Late-Night-Shopping 10.00 bis 21.00 Uhr Freitag/Samstag 10.00 bis 19.00 Uhr

in Bad Kreuznach

20 Jubiläumspreisen

Schwabenheimer Weg 62a 55543 Bad Kreuznach

Wir feiern 20jähriges Jubiläum und Sie erhalten die Geschenke!

Exklusive Einbauküchen zu unschlagbar günstigen

20 Jahre Küche Creativ in Bad Kreuznach Das wird vom 11. bis 13. Februar kräftig gefeiert! 20 Jahre - das ist schon eine Hausnummer in einer Branche, die sich ständig mit Schnäppchen und Rabatten zu überbieten versucht. Darauf können Stefan Pallesch und sein Team zu Recht stolz sein. Sie haben ihre Kunden in den letzten 20 Jahren mit erstklassiger Qualität, ausgezeichnetem Service, Kompetenz und guter Betreuung vor und nach dem Kauf, Kreativität und Flexibilität überzeugt und bieten erstklassige Traumküchen zu unschlagbar fairen Preisen. „Die Kunden haben längst gemerkt, dass wir viel günstiger sind als andere, die ständig mit falschen Schnäppchen und Rabatten locken!“ so Stefan Pallesch, der Geschäftsführer von Küche Creativ. Und da auch die Partner auf der Lieferanten-Seite das zu schätzen wissen, gibt es an den drei Aktionstagen sensationelle Jubiläumsangebote, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten, wenn Sie Ihre Traumküche in den nächsten beiden Jahren planen, denn solange besteht die Preisgarantie.

Sensationelle Angebote Preisgarantie warten auf Sie! bis Ende

Sichern Sie sich jetzt schnell einen Beratungstermin unter Tel. 06 71/22 60

Juni 2017!!!

Worauf warten Sie noch? Besuchen Sie uns im Schwabenheimer Weg 62a

Wir können nur Küchen - das aber RICHTIG!

ALLES

Wegen Umzug!

6,-

S U A R s s u m Bis 27. Februar

KINDER

HEAD TENNISSOCKEN CREW 3er Pack (Abbildung ähnlich)

9,99

in Bad Kreuznach!

ab 15,-

Schuhe z.B. Nike, Adidas, Asics, McKinley, ProTouch

ab 25,-

Fußballschuhe z.B. Adidas, Nike, Puma, ProTouch

ab 25,-

Softshelljacken z.B. Icepeak, McKinley

ab 25,-

Winterjacken z.B. Protest, Icepeak, Etirel

ab 10,-

Fleecejacken z.B. McKinley, Etirel

DAMEN vom 28.01. bis 27.02.2016 Laufschuhe z.B. Nike, Adidas, Asics, Salomon



ab 35,ab 25,-

Softshelljacken z.B. The North Face, Icepeak, McKinley

HEAD UNDERWEAR BASIC Boxer 2er Pack

17,99

10,-

Winterjacken z.B. Salomon, Ziener, Protest, Icepeak, Etirel

Fleecejacken z.B. The North Face, O‘ Neil, McKinley

ab 60,ab 25,-

70% BIS ZU

vom 22.01. bis 25.01.16 ist unser Geschäft geschlossen, damit wir für Sie kräftig reduzieren können!

reduziert

HERREN

Laufschuhe z.B. Nike, Adidas, Asics, Salomon ab 35,UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN Softshelljacken The North Face, Mammut, Campagnolo, Icepeak, McKinley ab 25,START: z.B.DONNERSTAG 28.01.2016 Montag - Freitag: 9.30 - 19.00 Uhr Winterjacken z.B. Spyder, McKinley, Salomon, Protest, Icepeak, Etirel ab 70,Samstag: Fleecejacken z.B. Spyder, Mammut, The North Face, O‘ Neil, McKinley ab 25,9.30 - 16.00 Uhr

PUNKT 9.30 Uhr

Schmittstraße 38  55411 Bingen info@intersport-bingen.de  www.intersport-bingen.de * Abgebildete Angebote evtl. nicht in allen Farben und Größen vorrätig. Beim durchgestrichenen Preis handelt es sich um die frühere unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Nur solange der Vorrat reicht. Irrtümer und Druckfehler in Text und Abbildung vorbehalten. Preise in Euro


WENN NICHT JETZT WANN DANN? Profitiere von den Top-Preisen und freue dich auf unseren

Erlebe unser umfassendes Angebot, das Kraft, Ausdauer, Gymnastik

persĂśnlichen Service und unser grosses Trainer-Team. Nutze auch

sowie viele Kurse umfasst. Und exklusiv bei uns BeachSports und

unsere Gruppen-Vorteile ab 2 Personen!

CrossSports. Du willst easy abnehmen? Dann nutze das FigurScoutAngebot.

So einfach geht’s:

Fitness Alles zusammen Fitness und Kurse pro Monat1

Kurse

24

90 EURO

Kommt zu zweit oder als Gruppe 6 Monate Fitness und Kurse pro Monat2 nur

12

45 EURO

1‚Begrenztes Kontingent! Ab 18 Jahren. Fßr alle, die uns noch nicht kennen. Bei Abschluss eines 2-Jahres-Vertrags. Keine Verrechnung mit bestehender Mitgliedschaft. 2Als Gruppe von mindestens 2 Personen trainiert Ihr die ersten 6 Monate zum halben Preis (12,45₏ statt 24,90₏). Begrenztes Kontingent! Ab 18 Jahren. Bei Abschluss eines 2-Jahres-Vertrags. Keine Verrechnung mit bestehender Mitgliedschaft.

Bad Kreuznach | Riegelgrube 4 Telefon 0671 7946111

fc-sports.de

Neu beim FigurScout

SLIM-TAGE 4 WOCHEN

Der leichte Weg zum Abnehmen! Kennenlern Programm: 4 Wochen inkl. FigurPlan und Training


T,

4 Wochen inklg. nin FigurPlan + Trai

99â‚Ź

Starte Dein Training jetzt!

INFOABEND

Das 4 wĂśchige FigurScout KennenlernProgramm exklusiv in diesen Studios:

15. Februar 2016 | 18.30 Uhr im Fitnesscenter Merkelbach Schwabenheimer Weg 137, KH Begrenztes Kontingent! Ab 18 Jahren. FĂźr alle, die uns noch nicht kennen. Keine Verrechnung mit bestehender Mitgliedschaft.


AKTUELL

22 | Kreuznacher Rundschau

Schulranzen.com in Rheinland-Pfalz

KW 6 | 11. Februar 2016

EU-Förderung rückt in Sichtweite Konzept der Stadt bei Wettbewerb „Tourismus für alle“ erfolgreich

RIO ist neuer schulranzen.comFranchisepartner in Gau-Bickelheim Gau-Bickelheim (red). In sechs deutschen Bundesländern sowie in Österreich gibt es sie bereits: die Fachcenter von schulranzen.com, dem Spezialisten für Schulranzen und -rucksäcke, Koffer und Taschen. Am 11. Februar wird nun das 19. Fachcenter eröffnet – diesmal im rheinland-pfälzischen Gau-Bickelheim. Claudius Betz, Inhaber und Franchisegeber von schulranzen.com, und Oliver Schönberg, Bereichsleiter Textil und Schulranzen bei der RIO GmbH, freuen sich über die Partnerschaft, mit der die RIO GmbH künftig neue Wege einschlagen wird. Die RIO GmbH ist auf den Verkauf von Markentextilien direkt vom Hersteller spezialisiert. Aktuell umfasst die Kette sechs Niederlassungen, die von Süddeutschland bis hoch ins nördliche Büsum reichen. Am Standort Gau-Bickelheim eröffnet das Unternehmen nun in direkter Nachbarschaft zum bestehenden RIO-Geschäft sein erstes schulranzen.com-Fachcenter. Für Oliver Schönberg ist dies ein Pilotprojekt mit Potenzial für weitere RIO-Standorte. „Das Konzept ist schlüssig und hat uns auf Anhieb überzeugt“, so der RIOBereichsleiter. „Mit schulranzen. com haben wir einen erfahrenen und starken Partner an unserer Seite, der mit seinem Onlineshop zu den führenden Anbietern zählt. Der Name steht für erstklassige Marken, attraktive Preise und besten Service. Davon werden wir als Fachcenter und natürlich auch unsere Kunden profitieren.“ Mit seinem schulranzen.comFranchisekonzept hat Claudius Betz schon früh innovative Wege eingeschlagen. Für ihn ist die Kombination von Onlineshop und stationärem Handel die Zukunft. Eine Meinung, die er mit vielen Experten teilt, denn: „Gerade beim Kauf des ersten Schulranzens entscheidet nicht nur die Optik. Viel professionelle Beratung und das Anprobieren im Fachgeschäft.“ Und genau das bekommen sie neben einem breiten Produktsortiment in den schulranzen.com-Fachcentern, in denen die kontinuierliche Fortbildung des Personals eine zentrale Voraussetzung ist. „Und sollte ein Produkt mal nicht in der gewünschten Farbe im Fachcenter verfügbar sein, wird es einfach zusammen mit dem Kunden über unseren Onlineshop ausgewählt und bestellt. Hierfür haben wir extra Terminals in unseren Fachcentern integriert“, so Claudi-

us Betz. Ob die Ware dann an das Fachcenter oder direkt nach Hause ausgeliefert wird, entscheidet der Kunde. Im neuen schulranzen.com-Fachcenter am Standort Gau-Bickelheim werden ab dem 11. Februar trendige Schultaschen, hochwertiges Reisegepäck und modische Taschen namhafter Hersteller auf einer Verkaufsfläche von 250 qm präsentiert. Neben Schulranzen von Scout, Ergobag, McNeill sowie DerDieDas und Step by Step umfasst das Angebot auch Rucksäcke und Taschen von Satch, Coocazoo, Eastpak oder auch Dakine und Deuter. Bei den Koffern sind die Marken Travelite, Saxoline, Suitsuit und Hardware am Start. Für ein entspanntes, familienfreundliches Ambiente sorgen Sitzgelegenheiten, eine Film- und Malecke für die Kleinen sowie eine Getränkestation. RIO-Bereichsleiter Oliver Schönberg und sein schulranzen.comFachteam feiern die Eröffnung mit einer Vielzahl von besonderen Angeboten an Schulranzen, Rücksäcken, Taschen und Koffern. Am 12. Februar findet dann der Satch Spray Day statt, an dem zwei Graffiti-Künstler zwischen 10 und 17 Uhr Satch-Schulrucksäcke und -Zubehör mit ihren Airbrushpistolen in coole Unikate verwandeln werden. Mehr Informationen zum Satch Spray Day gibt es unter der RIO-Telefonnummer 06701 - 2059290 ab 1. Februar oder per Mail an fachcenter.gaubickelheim@schulranzen.de, unter denen auch eine Anmeldung zu der Graffiti-Aktion möglich ist. Das neue schulranzen.com-Fachcenter in Gau-Bickelheim, Rheinhessenblick 4, beim Trigema-Center/Esso-Tankstelle ist ab Donnerstag, 11. Februar, von Montag bis Samstag durchgehend von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet. Dank direkter Anbindung an die Autobahn A 61, Ausfahrt Gau-Bickelheim, ist es einfach und schnell zu erreichen.

Weitere Informationen: schulranzen.com-Fachcenter Gau-Bickelheim Rheinhessenblick 4 55599 Gau-Bickelheim Telefon: 06701 - 2052120 Mail: fachcenter.gaubickelheim@schulranzen.de

Erfolgreich beim Wettbewerb „Tourismus für alle“: (von links) Eveline Lemke, Ministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung überreichte Wolfgang Heinrich und Dr. Michael Vesper die Urkunde. Foto: GuT Bad Kreuznach (red). Die Stadt hat sich erfolgreich an der zweiten Runde des Wettbewerbs „Tourismus für alle“ beteiligt. Der von der Landesregierung ausgeschriebene Wettbewerb gibt Städten/Regionen exklusiv die Möglichkeit, mit erfolgversprechenden Konzepten für barrierefreien Tourismus Zugang zu Fördermitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung zu erlangen. Bürgermeister Wolfgang Heinrich und Dr. Michael Vesper, Geschäftsführer der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH (GuT), nahmen am Freitag von Staatsministerin Eveline Lemke die Urkunde zur erfolgreichen Teilnahme am Wettbewerb entgegen. Das von der GuT federführend im Auftrag der Stadt erarbeitete Konzept hatte sich in der zweiten Runde erfolgreich unter 14 Bewerbern durchgesetzt und gehörte zu den fünf Beiträgen, die die unabhängige Jury aus Tourismusfachleuten besonders überzeugten. Die Jury lobte das umfassend und systematisch mit breiter Beteiligung erarbeitete Konzept: „Die beiden Heilbäder Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg nutzen mit ihrem Wettbewerbsbeitrag die Chance, vorhandene Strukturdefizite zu beheben, um sich zu einem „guten“ und „sicheren“ Reiseziel insbesondere für gesundheitsorientierte Gästegruppen zu entwickeln. Das auf Basis

einer umfassenden Bestandsaufnahme entwickelte Aktionsprogramm beschreibt detailliert die notwendigen Maßnahmen zur Optimierung der Barrierefreiheit für alle Bereiche der touristischen Servicekette. Viele der Maßnahmen zeichnen sich durch ihre hohe Serviceorientierung aus, die bei der Umsetzung unbedingt beibehalten werden sollte, dazu gehören unter anderem ein Willkommensgespräch und ein Fahrdienst für Kuranwendungen. Der Hotelmasterplan wird ebenso als wichtiges Instrument bewertet, um die Beherbergungsbetriebe gezielt in die Förderung des barrierefreien Tourismus einzubinden. Mit dem bereits gegründeten Netzwerk „Tourismus für Alle – Bad Kreuznach“ wurde eine wichtige Basis für die Umsetzung der Maßnahmen geschaffen, da die eingebundenen Partner die Zusammenarbeit und zum Teil auch die Finanzierung zugesichert haben. Eine sehr wichtige Funktion zur Vernetzung und zur Abstimmung der Zusammenarbeit nimmt die zu installierende Koordinationsstelle ein.“ Insgesamt stehen nun bis 2020 für die zehn erfolgreichen Modellregionen 20 Millionen Euro zur Verfügung, die für konkrete förderfähige Projektanträge abgerufen werden können. „Für die Modellregion Bad Kreuznach und Bad Münster am SteinEbernburg, zu der auch die Ver-

bandsgemeinde gehört, ist dies eine große Chance und wir stehen am Anfang eines langfristigen Arbeitsprozesses", betonen Heinrich und Vesper. Zum einen müssten nun konkret aus dem umfangreichen Maßnahmenkatalog Förderprojekte herausgefiltert werden. Die Bildung einer Koordinationsstelle werde eine wichtige Rolle spielen, alleine schon um die Kommunikation mit den vielen verschiedenen Partnern auf den Weg zu bringen und nachhaltig zu organisieren. Zudem werde zeitnah der Dialog mit Hotels- und Gastronomie begonnen werden, denn gerade den Gastgebern in diesem Bereich eröffne sich nun die Chance, Fördermittel von bis zu 40 Prozent der förderfähigen Kosten zu beantragen. Auf zwei Dinge weist Vesper insbesondere hin: „Verknüpfungen zu Projekten des ehemaligen Masterplans sind nur dort möglich, wo sie eindeutig dem Zweck der Barrierefreiheit dienen. Ein erster Ortstermin wird dazu Orientierung bieten. Das Aktionsprogramm dient nicht dazu, Fördermittel abzufischen, sondern formuliert einen nachhaltigen und weit über das Programm hinaus gehenden Handlungsauftrag. Gerade die Heilbäder müssen sich darauf einstellen, dass im Hinblick auf ihre Zielgruppen Barrierefreiheit eine Zukunftsaufgabe ist, und die Zukunft hat längst begonnen.“


Preiskracher aus unseren Theken

Globus Kasseler

vom Stielkotelett mit Knochen, am Stück statt 3.90

2

90

Angebote gültig bis 13.2.2016 Fachmetzgerei

Globus Frühstück

5 Teile nach Wahl, 2 Brötchen und 1 Pott Kaffee

3

00

vom Kalb, dazu Bratkartoffeln und Preiselbeeren

bis 11 Uhr

Seelachsfilet

aus MSC-zertifizierter Fischerei, besonders fettarm 100g

8

99

Wiener Schnitzel

Gastronomie

0

Fischtheke

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

ca. 80% Fischanteil 100g

Fischtheke

99 Bonbel Butterkäse französischer halbfester Schnittkäse, verschiedene Sorten, 50% Fett i.Tr. je 100g statt 1.49

0

99

Käsetheke

SB-Warenhaus: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo–Sa: 7.00–22.00 Uhr

1

99

Fischspieß „Gourmet“

Emmentaler Käsesalat

0

99

mit Lauch und Ananas 100g statt 1.29

Käsetheke

Autocenter: Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


REGION

24 | Kreuznacher Rundschau

Veranstaltungen Julias Premiere mit Orchester Meisenheim. Am Sonntag, 21. Februar, 17.00 Uhr, spielt das „Orchester der Gesellschaft der Musikfreunde Bad Soden“ im Paul-Schneider-Gymnasium in Meisenheim Bachs drittes Brandenburgisches Konzert, Mozarts Sinfonie A-Dur (KV 201) und Haydns Klavierkonzert D-Dur. Solistin ist Julia Aiko Wöllstein, Tochter des Pianistenpaares Yuki Nagatsuka und Gerhard Wöllstein. Die 13-Jährige, die Spitzenergebnisse beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ erzielt hat, wird erstmals mit Orchester auftreten. Kartenvorbestellung (15 Euro) unter Tel. 067532207 wird empfohlen. Jugendliche und Studenten haben freien Eintritt.

Troll Bühne – Bevor der Messias kommt

Burg Layen. Am Samstag, 27. Februar, 20.00 Uhr, beschäftigt sich der türkisch-stämmige Kölner Kabarettist Aydın Isık in seinem neuen Soloprogramm mit der Ankunft des Messias. Welche Vorbereitungen

müssen wir treffen? Sind wir denn schon so weit, ihn zu empfangen? Was müssen wir vorher alles beichten? Welche Ausreden müssen wir uns ausdenken, um ihm erklären zu können, dass wir seine Bergpredigt doch nicht so ganz verinnerlichen konnten, dass wir alle mehr Zeit im Internet verbringen als in Kirchen, Moscheen oder Synagogen, dass die Live-Ausstrahlung von Dschungelcamp für viele wichtiger ist als Pegida-Gegendemos und dass unsere Nächstenliebe spätestens bei den Derbys der Bundesliga aufhört. Tickets gibt es unter www.trollbuehne.de oder Tel. 067214900977. Einlass ab 19.00 Uhr.

Aus dem Polizeibericht Nachtexpress verlief störungsfrei Bockenau. Der Bockenauer Karnevalsumzug „Nachtexpress“ verlief störungsfrei. Im Rahmen einer sich daran anschließenden Karnevalsveranstaltung in der Waldböckelheimer Straße in Bockenau kam es gegen 22.30 Uhr zu einem Widerstand mit einem 22-jährigen Beschuldigten, welcher zuvor vom dem Sicherheitsdienst von der Veranstaltung ausgeschlossen wurde. Nachdem er dem von der Polizei erteilten Platzverweis keine Folge leistete, wurde er zur Durchsetzung desselbigen in Gewahrsam genommen. Hierbei leistete der alkoholisierte Beschuldigte Widerstand

und spuckte mehrmals im Polizeibus herum. Auch ein 25-jähriger Besucher derselben Karnevalsveranstaltung wurde aufgrund von Fehlverhalten von der Veranstaltung seitens des Sicherheitsdientes ausgeschlossen. Seinen Rauswurf wollte der junge, alkoholisierte Mann jedoch nicht akzeptieren und diskutierte zunächst mit dem Sicherheitsdienst. Dieser verständigte daraufhin die Polizei, welche dem jungen Mann einen Platzverweis erteilte. Nachdem der 22-Jährige dem Platzverweis trotz mehrfacher Aufforderung keine Folge leistete, wurde er in Gewahrsam genommen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden L 108 von Bockenau in Richtung Winterbach. Der alkoholisierte 20-jährige Fußgänger lief am Samstag, 6. Februar, 18.36 Uhr, am rechten Fahrbahnrand entlang der L 108 in Richtung Winterbach. Nachdem er einen Bekannten traf und diesem zur Begrüßung auf den Rücken schlug, geriet er alkoholbedingt ins Stolpern und fiel

nach links auf die Gegenfahrbahn. Zeitgleich befuhr ein Umzugswagen anlässlich eines Fastnachtsumzuges im Schritttempo die Gegenfahrbahn aus Richtung Winterbach. Der gestürzte Fußgänger wurde hierbei vermutlich vom großen Traktorrad erfasst und zog sich Verletzungen an den Gliedmaßen zu.

KW 6 | 11. Februar 2016

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@kreuznacher-rundschau.de

Katze peinigt Hund

Wie Aquarium kühlen?

Hund stinkt

Es klingt wie ein Scherz, aber – unser großer Labrador-Rüde wird von einer kleinen Katze gepeinigt! Wir haben das Kätzchen, einen Kater, ins Haus genommen und der kleine Teufel dominiert den Hund. Er frisst aus seinem Napf, verjagt ihn von seinen Lieblingsplätzen und will immer zuerst beschmust werden. Was kann man da machen?

Unser Becken, etwa 120 Liter, wird im Sommer immer sehr warm, die Fische leiden dann an Sauerstoffmangel. Wir befürchten sogar Todesfälle. Was kann man da machen?

Unser schon älterer Hund riecht erbärmlich schlecht, kaum zu ertragen. Baden half nicht. Was sollen wir nur tun?

Sie sollten sich da nicht einmischen! Der Hund brauchte ja nur einmal Ernst zu machen, dann würde er das Kätzchen verputzen. Die beiden führen ein munteres Leben, wie in einer Ehe, in der einer den anderen etwas dominiert. Das vertreibt ihnen die Zeit und wirkt der Langeweile entgegen. Dergleichen kommt öfter vor, als man denkt.

Es gibt Kühlaggregate für Aquarien, die sind aber für Profis gedacht (Seefischhaltung) und sehr teuer. Das Eingießen von kaltem Wasser oder gar Eiswürfeln bringt nichts. Sie sollten die Beleuchtung und natürlich die Heizung ausschalten und einen Ventilator auf das Becken richten. Das Aquarium so stellen, dass es nicht von der Sonne beschienen wird. Man könnte die Fische notfalls in Hitzeperioden in ein Behelfsbecken im Keller bringen.

Der üble Geruch kann aus dem Maul kommen (sehr häufig!), aus der Aftergegend oder er riecht am ganzen Körper. Beim Maulgeruch liegt meistens Zahnstein vor. Den muss der Tierarzt entfernen, danach Vorbeuge mit Zahnputzfutter oder – besser – Zähneputzen. Beim After sind es meistens die Analdrüsen, das ist dann ebenfalls Tierarztsache. Die harmlosen Chlorophyll (= Blattgrün) -Tabletten aus der Apotheke helfen ganz gut bei Körpergeruch. Das Baden macht alles nur noch schlimmer, es schadet Haut und Fell. Allenfalls kräftig bürsten.

Eine gute gemeinsame Planung DRK Ortsverein Roxheim e.V. betreute Fastnachtsumzüge

Region. Traditionell wurden auch dieses Jahr die Narrenumzüge in Bockenau und Waldböckelheim vom DRK Ortsverein Roxheim mit Sanitätsdienst versorgt. Der Umzug in Sommerloch wurde wegen der Sturmwarnung abgesagt. Das Wochenende der Fastnachtumzüge Umzugswochenende ist der personalintensivste Dienst eines jeden Jahres. Insgesamt wurden über 170 Stunden von den 21 ehrenamtlichen

Helfern in diesen Tagen absolviert. Wie auch die Jahre zuvor, konnten sich die Helfer auf die Unterstützung von dem DRK Hackenheim verlassen, welche mit dem Rettungswagen immer vor Ort waren. Unerlässlich sind auch die guten Absprachen zwischen der örtlichen Feuerwehr, dem Veranstalter und dem DRK. „Eine gute gemeinsame Planung im Vorfeld, ist Grundlage für einen reibungslosen Ablauf am Veranstaltungs-

tag“, so die Gruppenführer Marco Schmitz und Sascha Bott vom DRK Roxheim. Die Bilanz: 4 Umzugsbesucher mussten zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Es gab insgesamt sieben weitere kleinere Hilfeleistungen, die aber in den vor Ort speziell eingerichteten Unfallhilfsstellen stattfanden.


11. Februar 2016 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 25

Abb. zeigen Sonderausstattungen

KARL & CORSA

JETZT IM FOKUS – KLEIN ABER OHO Der KARL überzeugt mit modernem Design und bietet alles, was ein Auto braucht, und damit jede Menge Gründe, die für ihn sprechen. Hier fünf davon: § hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis § bahnbrechende Konnektivität § außergewöhnlich komfortables Interieur § Fahrkomfort und Funktionalität für echten Fahrspaß § deutsche Ingenieurskunst

Style, Coolness, Cleverness – in seinem Segment setzt der Corsa Maßstäbe. Erleben Sie seinen luxuriösen Innenraum und lassen Sie sich von Innovationen überraschen, die man sonst nur in der Oberklasse findet. § Automatischer Parkassistent¹ § Toter-Winkel-Warner¹ § Rückfahrkamera¹ § beheizbares Lederlenkrad¹ § Multimedia-System IntelliLink¹ R 4.0 mit 7"-Touchscreen-Farbdisplay sowie Apple CarPlay™2 und Android Auto™2

UNSER FINANZIERUNGSANGEBOT

UNSER FINANZIERUNGSANGEBOT

für den Opel KARL Edition, 1.0, 55 kW (75 PS), Neuwagen, Manuelles 5-Gang-Getriebe

für den Opel Corsa Selection, 5-Türer, 1.2, 51 kW (70 PS) Testwagenzulassung: 12/15, ca. 20 km, Manuelles 5-Gang-Getriebe

effekt. Jahreszins

0,99 %

Monatsrate

99,– €

effekt. Jahreszins

0,99 %

Monatsrate

99,– €

Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung: 2.990,– €, Gesamtbetrag*: 9.272,56 €, Laufzeit: 49 Monate, Monatsraten: 48 à 99,– €, Schlussrate: 4.520,56 €, Gesamtkreditbetrag (Netto-Darlehensbetrag): 9.000,– €, effektiver Jahreszins: 0,99 %, Sollzinssatz p. a. gebunden für die gesamte Laufzeit: 0,99 %, Barzahlungspreis: 11.990,– €, Überführungskosten: 850,– €. * Summe aus monatlichen Raten und Schlussrate. Händler-Zulassungs- und Überführungskosten sind im oben angegegeben Angebot in Höhe von 850,– € bereits enthalten. Ein Angebot der Opel Bank GmbH, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim, für die Heinrich Honrath Kfz. GmbH als ungebundener Vermittler tätig ist. Nach Vertragsabschluss steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt.

Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung: 2.990,– €, Gesamtbetrag*: 9.222,90 €, Laufzeit: 37 Monate, Monatsraten: 36 à 99,– €, Schlussrate: 5.658,90 €, Gesamtkreditbetrag (Netto-Darlehensbetrag): 9.000,– €, effektiver Jahreszins: 0,99 %, Sollzinssatz p. a. gebunden für die gesamte Laufzeit: 0,99 %, Barzahlungspreis: 11.990,– €, Überführungskosten: 850,– €. * Summe aus monatlichen Raten und Schlussrate. Händler-Zulassungs- und Überführungskosten sind im oben angegegeben Angebot in Höhe von 850,– € bereits enthalten. Ein Angebot der Opel Bank GmbH, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim, für die Heinrich Honrath Kfz. GmbH als ungebundener Vermittler tätig ist. Nach Vertragsabschluss steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,6–5,4*; außerorts: 3,9–3,7*; kombiniert: 4,5–4,3*; CO2-Emission, kombiniert: 104–99* g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C. *Nur in Verb. mit dem ECO-Paket.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts: 6,7–6,6; außerorts: 4,6–4,5; kombiniert: 5,4–5,3; CO2-Emission, kombiniert: 126–124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C.

¹ Optional bzw. in höheren Ausstattungsvarianten verfügbar. 2 Kompatibel ab iPhone 5 und Smartphones mit Android 5.0 (Lollipop) oder höher. Apple CarPlay™ ist eine registrierte Marke der Apple Inc., Android Auto™ ist eine registrierte Marke der Google inc.

Heinrich Honrath Kfz GmbH Siemensstr. 6, 55543 Bad-Kreuznach, Tel. 0671 7946140 In der Weide 5, 55411 Bingen, Tel. 06721 496-74

Autohaus Ingelheim GmbH Hermann-Bopp-Str. 2, 55218 Ingelheim Tel. 06132 98210-18


26 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 11. Februar 2016

Tier der Woche Die Genussabende gehen weiter… Die Genussabende gehen weiter…

Die gehenweiter… weiter… DieGenussabende Genussabende gehen

neue Termine für 2016:

neue Termine für 2016:

neue Terminefür für2016: 2016: neue Termine Donnerstag, 25.02.16, 19 Uhr: Nahe-Tapas & Wein, 25,-p.P. inkl. Speisen/Wein

Donnerstag, 25.02.16, 19 Uhr: Nahe-Tapas & Wein, Donnerstag, Nahe-Tapas&&Wein, Wein, Donnerstag,25.02.16, 25.02.16, 19 19 Uhr: Nahe-Tapas Donnerstag, 17.03.16, 19 Uhr: Veganer Genussabend & Wein, 25,-p.P. 25,-p.P. Speisen/Wein 25,-p.P. inkl.inkl. Speisen/Wein 25,-p.P. inkl. Speisen/Wein inkl. Speisen/Wein

Donnerstag, 17.03.16, Uhr: Veganer Genussabend &25,-p.P. Wein, 25,-p.P. Donnerstag, 17.03.16, 19 Veganer Genussabend && Wein, Donnerstag, 17.03.16, Uhr: Veganer Genussabend Wein, 25,-p.P. Donnerstag, 14.04.16,19 1919 Uhr: Wild & Wein, 25,-p.P. inkl. Speisen/Wein inkl. Speisen/Wein inkl. Speisen/Wein inkl. Speisen/Wein Donnerstag,14.04.16, 12.05.16, 19 1919 Uhr: Schokolade & Wein, 25,-p.P. Donnerstag, Uhr: Wild &&Wein, 25,-p.P. Donnerstag, 14.04.16, Uhr: Wild & Wein, 25,-p.P. Donnerstag, 14.04.16, 19 Uhr: Wild Wein, 25,-p.P. inkl. Speisen/Wein inkl. Speisen/Wein inkl. Speisen/Wein inkl. Speisen/Wein Freitag, 01.07.16, 19 Uhr: Nahe-Tapas & Wein, 25,-p.P.25,-p.P. Donnerstag, 12.05.16, 19 Uhr: Schokolade & Wein,

Donnerstag, 1919 Uhr: Schokolade & Wein, 25,-p.P. Donnerstag,12.05.16, 12.05.16, Uhr: Schokolade & Wein, 25,-p.P. inkl. Speisen/Wein inkl. Speisen/Wein inkl. Speisen/Wein inkl. Speisen/Wein Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Auch als Geschenk! Freitag, 01.07.16, 19 Uhr: Nahe-Tapas & Wein, 25,-p.P. Freitag, 01.07.16, Uhr: Nahe-Tapas & Wein, 25,-p.P. Freitag, 01.07.16,1919 Uhr: Nahe-Tapas & Wein, 25,-p.P. inkl. Speisen/Wein inkl. Speisen/Wein

Garfield ist ca. 7 Jahre alt und war im Oktober 2015 das erste Mal bei uns. Er wurde damals zusammen mit zwei weiteren Katzen in einer Transportbox ausgesetzt. Er war in einem schlechten Pflegezustand, es mussten damals die Zähne saniert werden. Wie hatten ihn gut vermittelt, aber leider wurde er nach 3 Monaten wieder zurück gegeben: Er mag den Mann im Haushalt nicht und zeigt dies nach Katzenart sehr deutlich. Für den lieben und sehr ruhigen Garfield suchen wir nun wieder ein Zuhause. Er ist wahrscheinlich mit einer Wohnungshaltung mit katzensicherem Balkon zufrieden. Mit der Situation im Tierheim ist er sichtlich unglücklich und würde sich am liebsten unsichtbar machen. Wenn man ihn aber anspricht genießt er es sehr, gestreichelt zu werden. Eine andere freundliche Katze könnte bereits im neuen Zuhause leben. Haben Sie Zeit und Lust, Jungvögel oder Babykatzen für uns aufzuziehen? Wenn ja, dann wenden Sie sich an unsere Tierheimleitung. Wir geben Ihnen gerne detaillierte Informationen zum Thema Pflegestelle.

inkl. Speisen/Wein Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Auch als Geschenk!

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Auch als Geschenk!

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Auch als Geschenk!

Wir bitten um vorherige Anmeldung und freuen uns auf Ihre Teilnahme. Gerne berücksichtigen wir bei den Abenden vegetarische Wünsche, falls nicht im Programm enthalten.

Wir bitten um vorherige Anmeldung und freuen uns auf Ihre Teilnahme. Gerne Weingut Im Zwölberich, Heintz, Schützenstraße 14, 55450 Langenlonsheim berücksichtigen wir bei Familie den Abenden vegetarische Wünsche, falls nicht im Gerne Wir bitten um vorherige Anmeldung und freuen uns auf Ihre Teilnahme. www.weinpaket.de Telefon.: 06704/9200 info@zwoelberich.de  Programm enthalten. Wir bitten um vorherige Anmeldung und freuen uns auf Ihre Teilnahme. Gerne

berücksichtigen wir bei den Abenden vegetarische Wünsche, falls nicht im http://zwoelberich.de berücksichtigen wir bei den https://www.facebook.com/ZWOELBERICH Abenden vegetarische Wünsche, falls nicht im Programm enthalten.

Programm enthalten. Weingut Im Zwölberich, Familie Heintz, Schützenstraße 14, 55450 Langenlonsheim Telefon.: 06704/9200

info@zwoelberich.de

www.weinpaket.de

Weingut Im Zwölberich, Familie Heintz, Schützenstraße 14, 55450 Langenlonsheim http://zwoelberich.de https://www.facebook.com/ZWOELBERICH Telefon.: www.weinpaket.de    Weingut06704/9200 Im Zwölberich,info@zwoelberich.de Familie Heintz, Schützenstraße 14, 55450 Langenlonsheim

Telefon.: 06704/9200 http://zwoelberich.de http://zwoelberich.de

www.weinpaket.de  info@zwoelberich.de https://www.facebook.com/ZWOELBERICH  

https://www.facebook.com/ZWOELBERICH

Tierheim Bad Kreuznach Rheingrafenstraße 120 – Kuhberg · Tel: 0671 - 8960296 · Fax 8960297 Spendenkonto 112557 bei der Sparkasse Rhein-Nahe, IBAN DE80560501800000112557, BIC MALADE51KRE

www.tierheim-bad-kreuznach.de


MIB

BIM BIM negniB negniB

DIE BERUFSINFORMATIONSMESSE DIE BERUFSINFORMATIONSMESSE

ESSEMSNOITAMROFNISFUREB EID ESSEMSNOITAMROFNISFUREB EID

Bingen

Die Messe für Die AUS- UND WEITERBILDUNG

BIM eiD rüf esseM eiD DNU -SUA GNUDLIBRETIEW

negniB 4102 beF .8 ,aS rhU 00.51 - 00.9

Sa, 13. Februar

Bingen 9.00 - 15.00 Uhr Bingen Bingen Bingen

Bingen BingenSa, 8. Feb 2014 BBS Bingen · Pennrichstraße 9 (Schulturnhalle) · 55411 Bingen 9.00 - 15.00 Uhr Endlich negniB sBB 9 eßartshcirnneP )ellahnrutluhcs( negniB 11455

DIE BERUFSINFORMATIONSMESSE DIE BERUFSINFORMATIONSMESSE DIE BERUFSINFORMATIONSMESSE DIE BERUFSINFORMATIONSMESSE :noitanidrooK

nessehniehR

Die Messe für Die Die So vieleDie Betriebe wie noch nie! Messe für AUS- UND AUS- UND WEITERBILDUNG WEITERBILDUNG

Bingen (gg). Wenn am kommenden Samstag, 13. Februar, 9 Uhr, die Sporthalle der Berufsbildenden Schule, Pennrichstraße, ihre Türe öffnet, dann präsentieren sich so viele Aussteller wie noch nie bei der Berufsinformationsmesse (BIM). 62 Unternehmen und Institutionen stehen an ihren Ständen den Schülern als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ute Herzmann, Ausbildungsberaterin der IHK, rät den Jugendlichen, die auf der Suche sind, Bewerbungsmappen mitzubringen. „Wir haben schon einige Erfolge bei der Vermittlung von Ausbildungsplätzen an der Messe gehabt.“

Bingen Sa, 8. Feb 2014 Bingen 9.008. - 15.00 Sa, FebUhr 2014

„Die Unternehmen müssen sich um geeignete Nachwuchskräfte bemühen, denn das Motto lautet: Wer heute ausbildet, hat morgen Fachkräfte“,

so Dr. Ingrid Vollmer Geschäftsführerin der Industrieund Handelskammer (IHK) Rheinhessen. Zehn Firmen bieten bis 15 Uhr Orientierungsvorträge an, die zwischen 20 und 30 Minuten dauern, am Stand eines Autohauses kann man Reifenwechsel üben, ein Discounter bietet einen Schnupperkurs als „Obst- und Gemüseexperte“ an. Es wird auch wieder eine Last-Minute-Börse geben, bei der Betriebe aufgelistet sind, die noch für das laufende Jahr Auszubildende suchen.

Selbstverständlich sind am 13. Februar auch Eltern oder Verwandte, die die Jugendlichen bei der Berufswahl unterstützen gern gesehene Gäste. Informieren kann man sich an diesem Tag von 8.30 bis 13 Uhr auch über das Schulangebot der Berufsbildenden Schule. „Am Tag der offenen Tür geben unsere Lehrkräfte individuell Auskünfte über Fachrichtungen, Lerninhalte und Arbeitsweisen in den verschiedenen Schulformen und stehen für eine persönliche Beratung zur Verfügung“,

9.00 - 15.00 Uhr

BBs Bingen Pennrichstraße lädt 9 der kommissarische Schulleiter der BBS, Studiendirektor Martin Kosmus, ein. (schulturnhalle) 55411Bingen Bingen BBs

Pennrichstraße 9 (schulturnhalle) Koordination: 55411 Bingen

Rheinhessen

Koordination:

Rheinhessen

eigenes Geld verdienen!

BBs Bingen Pennrichstraße 9 (schulturnhalle) 55411 Bingen Mit einer Ausbildungzum/zur zum Mit einer Ausbildung • TEXTILREINIGER m/w TEXTILREINIGER m/w, KAUFMANN • KAUFMANN FÜR FÜR BÜROMANAGEMENT m/w oder Koordination: BÜROMANAGEMENT m/w m/w INDUSTRIEKAUFMANN • INDUSTRIEKAUFMANN m/w Rheinhessen

START IN DIE KARRIERE

WAS BRINGT DIR DAS? - Wir bieten Dir viel Freiraum - Wir sorgen für berufliche Abwechslung - Wir zahlen Dir ein attraktives Gehalt - Wir schenken Dir unser Vertrauen - Wir bieten ein tolles Team - Wir übernehmen Dich nach der Ausbildung und unterstützen Deine weitere Karriere

Wer WIR sind? Wer WIR sind?

Ein innovatives, deutschlandweit Ein innovatives, deutschlandweit ererfolgreiches Unternehmen, das in folgreiches Unternehmen, das in der der Textilbranche und der Vermietung Textilbranche und der Vermietung von Berufskleidung tätig ist. von Berufskleidung tätig ist.

Interessiert?

Interessiert?

Dann bewirb Dich jetzt oder Dann bewirb Dich jetzt! besuche uns auf der BIM!

Kreuznacher Zentralwäscherei GmbH & Co. Mietwäsche KG Industriestr. 8 55543 Bad Kreuznach www.mietwaesche.de

Telefon: 0671 - 8860020 Email: personal4@k-z-w.de


Bau-Ratgeber der Kreuznacher Rundschau

KR KW 6 | 11. Februar 2016

Bauen und Wohnen

Planen und Renovieren

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren

I M E I S T E R B E T R I E BI

I M E I S T E R B E T R I E BI … it´s not a trick – it´s elektrik !

Brand-Elektrotechnik, Hauptstraße 19a, 67823 Sitters

… it´s not a trick – it´s elektrik !

Elektroinstallation Elektroinstallation Solaranlagen Solaranlagen Netzwerktechnik EIB – Gebäudesystemtechnik Netzwerktechnik

Kundendienst EIB – Gebäudesystemtechnik Automation Luft- / Wärmepumpentechnik Kundendienst Sanitär- und Heizungstechnik in Kooperation mit Fa. M. Brand

Automation Luft- / Wärmepumpentechnik

E-Mail: elektrotechnik-brand@t-online.de

Sanitär- und Heizungstechnik in Kooperation mit Fa. M. Brand

Brand-Elektrotechnik Hauptstraße 19a, 67823 SittersE-Mail: elektrotechnik-brand@t-online.de www.elektrotechnik-brand.de Tel.: 06362/3080457 Fax: 06362/3080458 Mobil: 0172/6162024

Brand-Elektrotechnik, Hauptstraße 19a, 67823 Sitters

ÃiˆÌ ØL

ber ü t i se hren a J 0 5

G. Kistner GmbH · Industriestraße 3 · 55597 Wöllstein Telefon 0 67 03/93 15-0 · Fax 0 67 03/93 15-5 50 info@meralux.de

Besuchen Sie unsere großzügige Ausstellung!

Hans Daniel Abels Maurermeister - Bauunternehmung • • • • • •

Hochbau Altbausanierung An- und Umbauarbeiten Reparaturarbeiten Innen- u. Außenputze Gartengestaltung/Pflasterarbeiten mit Natur- und Betonsteinen

Schöne Aussicht 20 · 55583 Bad Münster-Ebernburg (06708 4069 · Fax 06708 1878 · Mobil: 0171 8259605

Nasse Wände? Schimmelpilz? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN. Abdichtungstechnik Rüger GmbH t 06721 - 187182

www.isotec.de/rueger


Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Tipps zu Strom, Wasser und Sanitär ¡ Machen Sie mĂśglichst viele Fotos vom Innenausbau (Elektro-/ Sanitärleitungen). Das bewahrt dann vor späterem Anbohren von Leitungen, wenn man etwa Gardinenstangen oder anderes montieren will. ¡ Planen Sie einen AuĂ&#x;enwasserhahn mit ein. ¡ Definieren Sie die KĂźchengestaltung, Beleuchtung und Kommunikationstechnik in der Planungsphase. ¡ Legen Sie Lichtschächte mĂśglichst nicht in den Terrassenbereich. ¡ Denken Sie beim Standort der Waschmaschine daran, dass diese in der Tiefe mehr Platz als fĂźr den Korpus braucht, weil die Kabel und der Wasserhahn dahinter Platz haben mĂźssen und ggf. eine Pumpe benĂśtigt wird, wenn der Keller fĂźr den städtischen Abwasserschacht zu tief liegt. ¡ Machen Sie sich vorab schon anhand des Grundrisses Gedanken, wo Steckdosen, Elektroschalter, TV, etc. hinkommen sollen. Bei der Baustellenbegehung mit dem Elektroinstallateur kĂśnnen Sie so viel Zeit sparen und Ăźbereilte Entscheidungen vermeiden. ¡ Planen Sie die Elektroinstallationen vor dem Treffen mit dem Elektriker gut durch, damit sämtliche WĂźnsche besprochen und berĂźcksichtigt werden kĂśnnen. ¡ Planen Sie bei der Elektroinstallation eine ausreichende Anzahl von Steckdosen auĂ&#x;erhalb des Hauses ein. Lieber mal eine Steckdose zuviel! ¡ Beachten Sie, dass die Flächen von Badewanne und Dusche nicht mit der FuĂ&#x;bodenheizung unterlegt werden und deswegen zur Planung der Heizung weitere HeizkĂśrper kalkuliert werden, die nicht mit dem Handtuchtrockner verrechnet werden. Ăœberlegen Sie, wo diese zusätzlichen Heizungen hinkommen sollen (wir haben eine Leitung legen lassen,

¡

¡

¡ ¡

¡ ¡ ¡ ¡

¡

¡

aber bislang auf den ZusatzheizkĂśrper verzichtet, uns war es warm genug). Die Planung der Elektroinstallation sollte frĂźh gemacht werden, damit alle WĂźnsche berĂźcksichtigt werden kĂśnnen. Wenn der Elektriker erst einmal da ist, bleibt keine Zeit mehr fĂźr die Planung. Viele Fotos in der Bauphase erleichtern späteres Auffinden von Kabeln und Leitungen. In unserem Fall hat dies bei der Bohrung fĂźr die Gardinenstangenhalterung an den Fenstern mit Rollläden geholfen. Beleuchtung unter Traufen bzw. sonstige AuĂ&#x;enbeleuchtung einplanen. AuĂ&#x;enliegendes Stromkabel (ca. 20m Länge bzw. je nach GrundstĂźcksgrĂśĂ&#x;e) einplanen, natĂźrlich abschaltbar fĂźr spätere Nutzung im Garten (ob fĂźr Gartenhaus, Carport oder den beleuchteten Weihnachtsbaum). An AuĂ&#x;enwasserhahn und an AuĂ&#x;ensteckdosen (abschaltbar) denken. Machen Sie sich zeitig Gedanken Ăźber zu verlegende Steckdosen, Lichtschalter etc. FrĂźhzeitig mit Energieversorger, Telekom etc. Termine vereinbaren! FĂźr den AuĂ&#x;enbereich einen Wasserhahn mit einem separaten Zähler und Steckdosen nicht vergessen. Es ist auch ratsam, ein Erdkabel fĂźr das Carport, das Einfahrtstor und das Gartenhäuschen einzuplanen. Die KĂźche sollte zu Baubeginn fertig geplant sein, damit sämtliche AnschlĂźsse, wie z. B. der Wasseranschluss fĂźr den KĂźhlschrank, an der richtigen Stelle eingebaut werden. Spätere Ă„nderungen sind aufwändig und mit extra Kosten verbunden. Bei der Elektroplanung viel Zeit nehmen. Am besten die Schalter- und Steckdosenplanung am Rohbau vornehmen. www.viebrockhaus.de

TĂźren-Vielfalt erleben!

INNENTĂœREN s GLASANLAGEN s SCHIEBETĂœREN s HAUSTĂœREN

HOLZ-team Reuther GmbH Joh.-Phil.-Reis-StraĂ&#x;e 18 55469 Simmern Tel. 0 67 61/93 94 - 0 Fax 0 67 61/93 94 - 50

www.holz-team.de

Ă–ffnungszeiten: Mo - Fr 7.30 - 18.00 Uhr Sa 8.30 - 13.00 Uhr Jeden Sonntag 13.00 -17.00 Uhr

SCHAUTAG! (Keine Beratung/kein Verkauf)

Ihr Bauprofi fĂźr innen und auĂ&#x;en

E]VZTÂŒVZS\[Wb6]Zh

Dachdeckerarbeiten

Elektrotechnik

Ă–kologischer Holzbau

Paul WEis

Fassadenbau

Elektromeister

Innenausbau

• Photovoltaikanlagen Photovoltaik ••SAT-Anlagen ••Alarmanlagen Datentechnik ••Installationsbus EIB KNX-Bussysteme

Dämmtechnik

Soonwaldblick Spabrßcken Soonwaldblick 16� 16 ¡ 55595 55595 Spabrßcken Tel. 06706/406 06706/6245 ¡ weis-elektro@t-online.de Telefon¡ 0Fax 67 06 / 4 06 � Fax 0 67 06 / 62 45

GerĂźstbau

Hintergasse 1 ¡ 55546 Volxheim Tel. +49 6703 3075506www.wohlfßhlen-mit-holz.de


Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Die richtige Küchenplanung HOLZMANUFAKTUR

Fenster · Haustüren Sonnenschutz · Treppen Innenausbau · Möbel

Notgottesweg 13/22 55559 Bretzenheim/Nahe www.atrium-bretzenheim.de Tel. 0671 / 843 50-0

Die Leistungen Ihres Fachbetriebes: JÜRGEN BAUMANN ■ 24 Stunden Notdienst ■ Heizung- Service- Bad ■ Renovierung und Neuinstallation ■ Wartungsdienst für alle Heizungen ■ Alternative Heizsysteme F A C H B E T R I E B ■ Leckortung und Bautrocknung ■ Kanalspiegelung mit Kamera ■ Schimmelbeseitigung

Jürgen Baumann · Heizung Service Bad e.K. Im Wiesengrunde 75a · 55593 Rüdesheim Tel.: 0671-8459350 · Fax 0671-8459356 Mobil 0175-5213800 · E-Mail:baumann-heizungsservice@t-online.de

Auf dem Wochenmarkt frisches Gemüse einkaufen, kreativ neue Rezepte ausprobieren und mit verschiedenen Aromen spielen: Kochen ist für viele heute zum entspannenden Zeitvertreib geworden. Zu ärgerlich, wenn dabei die Erholung auf der Strecke bleibt, da sich beim Kochvergnügen buchstäblich der Rücken krumm machen muss. "Ein ansprechendes Design allein reicht nicht aus bei der Einrichtung der Küche", so Fachjournalist Martin Schmidt vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. "Mindestens ebenso wichtig ist es, vorausschauend zu planen und auf ergonomische Details zu achten." Arbeitshöhen individuell anpassen Wer stundenlang in stark gebeugter Haltung an der Arbeitsplatte steht, um Gemüse, Kräuter und Co. zu schneiden, tut Rücken und Gelenken keinen Gefallen. Eine gute ergonomische Planung fängt daher bei individuell angepassten Arbeitshöhen an. „Die Faustregel lautet, dass die Arbeitsplatte etwa zehn bis 15 Zen-

timeter unterhalb der Ellenbogenhöhe liegen sollte. Dabei ist die Kochfläche niedriger als die restliche Arbeitsfläche. Für Paare ist es sinnvoll, einen Mittelwert zu finden“, sagt Küchenexperte Michael Ritz von TopaTeam. Ritz empfiehlt, sich nicht für Küchen von der Stange zu entscheiden, sondern sich individuell beraten zu lassen - etwa in Schreiner- und Tischlerfachbetrieben vor Ort, die von der Planung bis zum Aufbau alles aus einer Hand erledigen können. Was Farben, Materialien und Design betrifft, gilt heute: Erlaubt ist, was gefällt. Vom puristischklaren Look bis zum behaglichen Landhausstil reichen die Möglichkeiten. Zumindest ein Trend zeichnet sich indes doch ab: Die Küche greift immer stärker Stilelemente des Wohnzimmers auf, etwa was Beleuchtungselemente und dekorative Textilien betrifft. Und da jeder Geschmack verschieden ist, kommt wiederum der Küchenplaner ins Spiel: Er nimmt hochwertige Designküchen als Basis und kann sie jedem Raum nach Maß anpassen. ratgeberbox.de

Die fünf wichtigsten Tipps auf einen Blick Die Küche als Raum des Genusses - damit sich dieser Anspruch erfüllt, sollte man genügend Zeit in eine vorausschauende Planung investieren und am besten von Beginn an einen Schreiner oder Tischler hinzuziehen. Hier die fünf wichtigsten Tipps: • Schrankhöhen und Arbeitsflächen auf die eigene Körpergröße abstimmen. • Ausreichend Steckdosen einplanen - besser zu viele als zu wenige. • Elektrogeräte mit hoher Energieeffizienz auswählen. • Genügend Stauraum einplanen und Nischen clever nutzen. • Große Schubladen-Auszüge und Apothekerschränke schaffen Übersicht. Türen, Fenster, Vordächer Fassaden & Wintergärten Geländer, Tore, Gitter Sonnenschutz Brandschutz

MALERBETRIEB MALERBETRIEB

Bachgasse 4 · 55424 Münster-Sarmsheim TelefonBachgasse 0 67 21 / 4 4 40 60 · Telefax 0 67 21 / 97 56 78 · 55424 Münster-Sarmsheim info@neumann-malerbetrieb.de Telefon 0 67 21 / 4 40 60 · Telefax 0 67 21 / 97 56 78 info@neumann-malerbetrieb.de

• Eigener Gerüstbau • Verputzarbeiten • Tapezier- und Lackierarbeiten Eigener Gerüstbau ••Verlegung von Bodenbelägen aller Art

Verputzarbeiten ••Vollwärmeschutz-System

• Tapezier- und Lackierarbeiten • Verlegung von Bodenbelägen aller Art Zur Zeit Sonderpreise für Fassadenanstrich & Vollwärmeschutz • Vollwärmeschutz-System

Bretzenheimer Straße 84 55545 Bad Kreuznach-Wi. Telefon: 0671 83884-0 www.merz-metallbau.de


Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Staatlich geförderte Sicherheit

100% Meisterbetrieb

=

MEISTERSERVICE GMBH

Fenster • Türen Bosenheimer Straße 128 • 55543 Bad Kreuznach • www.fewi.de ( 0671-79 46 083 • Der Spezialist für Neu- und Altbau

• Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein... Malerbetrieb J. Müller • Innungsmitglied 55546 Pf.-Schwabenheim • Rathausstr. 8 Tel.: 0671/ 2 64 51 • Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de

Zickmann & Keßler

Elektrobau Seidel MICHAEL SEIDEL - Elektroinstallateurmeister BERATUNG · PLANUNG · AUSFÜHRUNG Rotenfelser Str. 1a · 55583 Bad Münster a.St.-Ebernburg · Tel. 0 67 08 / 10 56 Fax: 0 67 08 / 36 37 · info@elektrobau-seidel.de

ANWALTSKANZLEI Sascha Michael Keßler

www.anwalt-kh.de

Komfort & Sicherheit aus einer Komfort & Sicherheit aus einer HandHand

www.christmann-baustoffe.de

U A

IC

www.loerler.de Elektro Lörler GmbH Weberstraße 13 a 55130 Mainz Telefon: +49 (0) 6131 240 51-0 Fax: +49 (0) 6131 8 5713 Email: info@elektro-loerler.de

www.creativ-gartengestaltung.de Rückschnitt, Um- und Neugestaltung vom Fachmann, fordern Sie uns!

WAREMA Terrassendächer Immer der perfekte Freiraum.

Professionelle Licht-Beratung und Montage aus einem Haus

Telefon: 5472312 Telefon: 0673106731 5472312 Telefax: 5472313 Telefax: 0673106731 5472313 kontakt@pp-bad.de kontakt@pp-bad.de

Kreuznacher Str. 29 · 67824 Feilbingert · Fax: 0 67 08 / 66 00 83 www.christmann-baustoffe.de

M

LÖRLER

Tel. 0 67 08 - 66 00 85

L

P&P Bad P&P Bad Theodor-Heuss-Ring Theodor-Heuss-Ring 57c 57c 55232 Alzey 55232 Alzey http://www.pp-bad.de http://www.pp-bad.de

67824 Feilbingert Telefon: 0 67 08 / 66 00 85

ELEKTRO

Elektro Lörler.

Ihr Partner in Sachen Ihr Partner in Sachen Bäder.Bäder.

Baustoffe & Brennstoffe

T

Barrierefreie Bäder

Römerstraße 18 - 20 55543 Bad Kreuznach Telefon (06 71) 920 26-0 Telefax (06 71) 920 26-20

H

Damit es möglichst nicht so weit kommt, sollte jeder Vorkehrungen treffen. Effektive Instrumente sind beispielsweise einbruchhemmende Türen, Schlösser und Fenster sowie Sperrbügel, Rollläden, Alarmanlagen, Bewegungsmelder, Türspione und Gegensprechanlagen. Deren Einbau beziehungsweise Nachrüstung fördert die KfW Bankengruppe im Auftrag des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Wer seine eigenen vier Wände effektiv vor Langfingern schützen möchte, kann ab sofort von gestiegenen Investitionszuschüssen aus Bundesmitteln profitieren. War eine solche

Förderung früher nur in Kombination mit altersgerechtem Umbauen möglich, können Eigentümer und Mieter Zuschüsse nun für reine Einbruchschutzmaßnahmen erhalten. Um in den Genuss einer KfW-Förderung zu kommen, müssen Eigentümer und Mieter mindestens 2.000 Euro in Einbruchsicherung investieren. Die Zuschüsse betragen zehn Prozent der Investitionskosten, maximal jedoch 1.500 Euro. Die Anträge sollen vor der Ausführung der geplanten Maßnahmen direkt bei der KfW eingereicht werden. Förderfähig sind sowohl Materialkosten als auch Handwerkerleistungen. Die Gefahr eines Hauseinbruchs kann minimiert werden, denn es gilt: Licht, das plötzlich angeht, ein Alarm, der ausgelöst wird, oder unerwartete Widerstände, die das Eindringen aufhalten, sind die drei besten Methoden, mit denen man Diebe in die Flucht schlägt. epr

R

Unser Zuhause ist unser Wohlfühlort. Im Laufe der Jahre sammeln sich hier zudem die verschiedensten Besitztümer an und ob von finanziellem oder persönlichem Wert – um nichts in aller Welt möchten wir diese verlieren.

Fachanwalt für Sozialrecht Fachanwalt für Verkehrsrecht

Öffnungszeiten Montag bis Freitag: 09:30 – 18:30 Uhr Samstag: 09:30 – 14:00 Uhr

SONNENSCHUTZ MIT SYSTEM

Alzeyer Straße 22 55543 Bad Kreuznach Tel.: 06 71 - 79 64 68 50 www.weinmannsonnenschutz.de


Frau Spira,

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren

Text der Anonce fßr die Sonderausgabe Bauen & Wohnen SPEZIAL KW 06 / nter-Markisen-Rabatt auf Markisen-Winter-Rabatt abgeändert. ist noch mÜglich. e ich Ihre Auftragsbestätigung

FrĂźhlingserwachen im Garten

20 %

MARKISEN - WINTER - RABATT Auf die MHZ-Markisen-Modelle Classic und Ventos und Stoffe aus der Aktions-Kollektion

Nur noch bis zum 31.03.2016 !!!

Ingo Rapp Raumausstattung & Sonnenschutzsysteme -Meisterbetrieb Bad MĂźnster-Ebernburg Tel: 06708 / 2856 Fax: 4268 Internet: www.ingo-rapp.de

Unverbindliche Beratungstermine nach Vereinbarung

Wir sind glĂźcklich und verlassen uns auf JABO-BAU, unsere Profis fĂźr schlĂźsselfertiges Bauen! Bauen mit FESTPREIS

ohne Nebenwirkungen

Nach einem langen, dunklen Winter kann es kaum jemand erwarten, wieder mehr Zeit im GrĂźnen zu verbringen. Mit einer gepflegten Holzterrasse lassen sich freudige Stunden im Freien besonders gut genieĂ&#x;en. (Foto: epr/Bona)

                

            !  " # $   %



 

           !" #$!"            

    

   

5

Ziegelmassivbau in Vollendung.

S7

e Wärmed ell U-Wert

mkraft äm

ThermoPlan S7 ÂŽ

sammen. Diese gekonnte Kombination aus kraftvoller Reinigungsmaschine und spezieller ReinigungslÜsung säubert die Dielen bis in die Tiefe und entfernt dabei alle Spuren von Staub, Moos und Schmutz. Dank der gegenläufig rotierenden Bßrsten des Bona PowerScrubbers geschieht dies mßhelos und effektiv. Dabei werden keine lästigen Spuren hinterlassen – wie es bei herkÜmmlichen Hochdruckreinigern der Fall ist. Nach dem Trocknen erfolgt der letzte Schritt: das Behandeln der Dielen mit dem Bona Decking Öl. Das pflanzliche Öl lässt sich leicht auftragen, zieht schnell ein und schßtzt vor wechselnden Witterungsbedingungen. Dadurch verringert sich beispielsweise das Auftreten von Schäden durch Sonneneinstrahlung wie Ausbleichen oder Risse. epr

Sensation

  

Nach einem langen, kalten Winter kann es der Mensch kaum erwarten, wieder mehr Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Die Natur reckt und streckt sich und wird ganz allmählich wieder munter – Pflanzen stehen in voller Pracht, die Tierwelt präsentiert stolz ihren Nachwuchs und das Leben kehrt zurßck in die Gemßter. HÜchste Zeit, sich um den Zustand der Holzterrasse – dem Lebensmittelpunkt im Garten –Gedanken zu machen, damit diese rechtzeitig zum Saisonbeginn optimal genutzt werden kann. Dank des Bona Decking Systems werden die Reinigung und Pflege von Holzdielen zum Kinderspiel. Innerhalb nur eines Tages garantiert es eine einzigartige Tiefenreinigung. Das System setzt sich aus dem Bona PowerScrubber, der speziellen Bona Deep Clean Solution und dem Bona Decking Oil zu-

0,16 W/m2K 0,14 W/m2K

5

ThermoPlan

Der ThermoPlanŽ S75 • Breit: ab 42,5 cm Wanddicke

DAS ist eine Wand! Mit dem neuen ThermoPlan S75 untermauern JUWÖ und Mein Ziegelhaus einmal mehr ihre Stellung als Innovationsfßhrer im Mauerwerksbau. Die Ziegel der ThermoPlanŽ S-Klasse (S9, S8) erreichen hÜchste Wärmedämmwerte – ohne Fßllung oder sonstige zusätzliche Dämmstoffe.

Der ThermoPlan S75 definiert den MaĂ&#x;stab der monolithischen Baukultur und ist das absolute Spitzenprodukt dieser Reihe. Es gibt ihn nur ab der Wandstärke von 42,5 cm – das ist Ziegelmassivbau in Vollendung.

JUWÖ Poroton-Werke ¡ 55597 WÜllstein ¡ +49 6703 910 0 ¡ Fax: +49 6703 910159 ¡ E-Mail: info@juwoe.de ¡ www.juwoe.de

www.facebook.com/JuwoePoroton

• Stark: hohe Masse speichert Wärme + Kßhle • Warm: Pure Wärmedämmkraft ohne Fßllung ƍR 0,075 W/(mK)

Juwoe_AnzeigeS75_100x325mm_Allg-Zeitung_DRUCKFREIGABE.indd 1

06.03.2013 16:45:47


Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Lüften mit modernen Geräten

Bauunternehmung

Bauunternehmung Bauunternehmung

Wir sind Ihr Partner für: Wir sindIhr Ihr Partner für: Wir sind Partner für:

Rohbauarbeiten Rohbauarbeiten Rohbauarbeiten Umbau,Abbruch und Sanierungen Umbau, und Sanierungen Umbau,Abbruch Abbruch und Sanierungen Außenanlagen Außenanlagen Außenanlagen Erdarbeiten Erdarbeiten Erdarbeiten B B

B vieles ...und - sprechen SieSie mitmit uns! ...und vielesmehr mehr - sprechen uns!

...und vieles mehr - sprechen Sie mit uns!

Patrick Holzhäuser Bauunternehmung GmbH · Friedhofsweg 4a · 55626 Bundenbach Friedhofsweg 4a4a · 55626 Bundenbach Friedhofsweg · 55626 Bundenbach Telefon: 0065 /2 83 ·· www.bau-holzhaeuser.de Telefon: 044 65 44 83 www.bau-holzhaeuser.de Telefon: 65 44 // 22 83 · www.bau-holzhaeuser.de

Friedhofsweg 4a · 55626 Bundenbach Telefon: 0 65 44 / 2 83 · www.bau-holzhaeuser.de

RS Wärmetechnik Erneuerbare Energien – Wärme aus der Natur Heizung · Sanitär · Solartechnik Pelletanlagen · Wärmepumpen Leckortung · Kundendienst Edelstahlkaminbau u. Sanierung Das von Glühbirnen oder Elektro-Haushaltsgeräten bekannte Energielabel prangt künftig auch auf Wohnungslüftungsgeräten. Einer neuen EU-ÖkodesignRichtlinie zufolge müssen diese Anlagen für die private Anwendung - mit einer Luftförderungsleistung von bis zu 1.000 Kubikmeter pro Stunde - ab 2016 mindestens so viel Primärenergie einsparen, wie sie verbrauchen. Mit Hilfe des bewährten Label-Klassifikationssystems kann man nun schnell erkennen, welches Gerät zuhause für gesunde Luftverhältnisse sorgen und gleichzeitig allen energetischen Anforderungen gerecht werden kann. Ausgenommen von der Regelung sind nur Modelle ohne Wärmerückgewinnung unter einer Leistungsaufnahme von 30 Watt - also beispielsweise einfache Toilettenlüfter.

Gesund lüften Während in Gebäuden älterer Bauart ein natürlicher Luftwechsel über Fugen und Ritzen stattfand, ist das beim heutigen Standard meist nicht mehr möglich. Für die modernen, luftdicht verpackten EnergiesparNeubauten und energetisch sanierten Altbestände fordert daher die Lüftungsnorm (DIN 1946-6) ein Lüftungskonzept. Zumeist ergibt diese Untersuchung, dass ein gesundes Raumklima nur durch eine Lüftungsanlage gewährleistet werden kann. Das Energielabel ist eine gute Orientierung für die Vielzahl an Geräten am Markt - es verrät künftig auf einen Blick die Effizienz einer Anlage sowie die Betriebslautstärke und Luftfördermenge. ratgeberbox.de

Gutschein Gutschein

WS_Anzeige_Treppe_90x90_4c_zw.pdf 1 14.02.2013 15:21:13

*ab einem Warenwertvon vonEUR EUR50,00 50,00 **ab einem Warenwert ab einem Warenwert von EUR 50,00

GültigGültig vom 10.02.2016 bis 11.03.2016 bis Gültig bis31.08.2015 31.08.2015 C

M

Y

Hochwertige Matratzen von Bisanz Hochwertige Bisanz bieten bieten mehr mehr als als nur nur Schlafkomfort! Schlafkomfort! Matratzen aus eigener Herstellung auf Matratzen auf höchstem höchstemQualitätsniveau! Qualitätsniveau!

CM

MY

CY

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 06725-9300-10 || www.bisanz.de www.bisanz.de

CMY

K

Bisanz e.K. Bisanz Ihre beste Adresse für Sitzen, Liegen und Ihre und Schlafen Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Max-Planck-Straße Gau-Algesheim Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 und Öffnungszeiten: und 13.00 13.00 -- 17.00 17.00Uhr Uhrund undnach nachVereinbarung Vereinbarung

Theo Schmidt Bauunternehmen

G M B H

55546 Pfaffen-Schwabenheim • Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 • www.bauschmidt.com

Gegen Gegen Vorlage Vorlage erhalten erhaltenSie Sie 10% 10% Rabatt* Rabatt* auf auf unsere unsere Produkte Produktesowie sowie Schaumstoffzuschnitte Schaumstoffzuschnitte

Bei Beiuns unsfinden findenSie Sieauch auchdas dasrichtige richtigeBett! Bett!

RS Wärmetechnik · Roland Schroll Michelau 2 · 55585 Hochstätten Tel: 06362-30 86 32 Mobil: 0173 794 16 13 info@RS-Waermetechnik.de · www.RS-Waermetechnik.de


Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Eine Investition mit Zukunft

Tischlerei

Gunnar Esser

Massiv gebaute Häuser machen sich in vielerlei Hinsicht bezahlt

Tischlermeister

Designmoebel aus Meisterhand Telefon 0 67 58 - 80 94 66 Telefax 0 67 58 - 80 94 68 Mobil 01 51 - 18 16 16 14

Trithemiusstrasse 3 55595 Sponheim

e-mail: designmöbel-tischler@t-online.de

Belastbar, solide und feuerfest: Ein Haus aus Kalksandstein ist der ideale Weggefährte für das ganze Leben. (Foto: epr/Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V.) Stabilität, Sicherheit und Eigenständigkeit sind nur drei von zahlreichen guten Gründen, aus denen man sich für ein eigenes Haus entscheidet. Nicht zu vergessen ist der finanzielle Aspekt, der bei der Wahl einer Immobilie eine große Rolle spielt. Denn zum einen kann man sie als Vermögensaufbau einsetzen und zum anderen als Altersvorsorge nutzen. Bezahlt machen sich vor allem massiv gebaute Häuser, die durch ihre positiven Eigenschaften beim Wiederverkauf einen guten Preis erzielen. Aber auch für sich selbst, seine Kinder und Kindeskinder ist das Leben in einem Massivhaus sehr lohnenswert. Denn Baustoffe wie Kalksandstein garantieren vor allem Langlebigkeit und Beständigkeit. Wie das Wort „massiv“ schon sagt, sind sie belastbar und solide und Unser Fachkönnen und Service für Sie

Duhlwiesen 20 | 55413 Weiler bei Bingen/Rhein Telefon: ( 0 67 21) 3 26 97 | Fax: (0 67 21) 3 47 46 sturm-raumausstattung@t-online.de

Meisterbetrieb für: • Polster- & Sattlerarbeiten • Gardinen, Deko- & Möbelstoffe • Jalousien, Plissees, Flächenvorhänge • Tapezier- & Malerarbeiten • Spanndecken & Wandbespannung • Parkett, Kork, Laminat, Designböden, PVC • Teppichböden, Spannteppich, Fußmatten • Markisen, Sonnen- & Insektenschutz • Lederaufbereitung • Betten, Möbel, Outdoor-Möbel • Bettwäsche, Handtücher, Spiegel, Wohnaccessoires • Sattlerei für Caravan & Boot, Bootszubehör Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 9.00 – 12.30 Uhr Mo. – Fr. 14.30 – 18.00 Uhr Mi. u. Sa. Nachmittag geschlossen

www.sturm-raumausstattung.de

werden so zu dauerhaften Lebensgefährten. Dazu gehört auch, dass sie sehr feuer-, frost- und witterungsfest sind. Begründet sind diese guten Eigenschaften in der Festigkeit von Kalksandstein, sprich in seiner hohen Rohdichte. Das Mauerwerk aus natürlichen Rohstoffen ist vergleichsweise schwer. Hierdurch ergibt sich zudem ein besonders guter Schallschutz. Auch die optimale Wärmespeicherfähigkeit massiver Baustoffe wirkt sich positiv aus, da überschüssige Wärme aufgenommen und erst wieder an den Raum abgegeben wird, wenn die Zimmertemperatur sinkt. Auf diese Weise werden Schwankungen der Lufttemperatur und der Luftfeuchtigkeit hervorragend ausgeglichen, sodass man das ganze Jahr über ein optimales Raumklima genießen kann. epr

Wintergärten, Vordächer, Terrassenüberdachungen Carports und Markisen Beste Verarbeitung und Montage

E+L Systembau

Wir liefern: Glas und Plexiglas, Markisen Leimholz und Montagezubehör zu günstigen Preisen

Kegelplatz 2, 55435 Gau-Algesheim Tel. 06725/1539 + 06727/5281 www.el-systembau.de 32 Jahre E+L Systembau! Jetzt günstige Terrassenüberdachungen!

SCHIMMEL IM HAUS?

Telefonberatung kostenlos

 06721 - 490 648 od.

0151 - 527 42 389

Beratung vor Ort Gutachten Wolfgang Dany Sachverständiger für Schimmelpilzbefall wdanywin@aol.com www.schimmelcontrol.de


Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Stilvoll und funktionell Die Zimmertür ist der Schlüssel für jede individuelle Raumgestaltung

Wenn Ihr Teppich einen betretenen Eindruck macht•••

•Teppichrestaurierung •Teppichreparatur •Teppichwäsche, u.v.m Meisterliche Arbeit in eigener Teppichfachwerkstatt bei abgetretenen Stellen, ausgefransten Kanten, Brand- u. Mottenlöchern

- seit 1948-

0 6 724 452 Roth | Reinacker 4

www.teppichreinigung-tonollo.de

Bei der Modernisierung von Räumen wird die Zimmertür häufig unterschätzt. Dabei ist sie sowohl unter gestalterischen Gesichtspunkten wertvoll als auch funktionell entscheidend. Von modernen Design- über klassische Stiltüren bis hin zu schlichten weißen Innen- oder schicken Glastüren – mittlerweile gibt es längst für jeden Stil und für jedes Ambiente eine passende Variante. epr

Tankrevision Bingen-Guldental Fachbetrieb nach § 19 WHG Tankreinigung, Tanksicherungsanlagen

Rüdiger Rösner Waldhilbersheimer Str. 14 55452 Guldental Tel. 0 67 07 / 66 66 61 Fax: 0 67 07 / 66 66 62

Avara® – Pflaster verlegen leicht gemacht Abnahme durch Sachverständigen Tankreinigung Tankdemontage Tankentsorgung Einbau von Innenhüllen

Naturnahes Zierpflaster mit lebendigen Farben. Avara®-Pflaster Anthrazit nuanciert, 6 cm Stärke, wilder Verband, 1 Lage = 0,81 qm, Abgabe nur in vollen Lagen!

pro m2

€ 20,95

inkl. MwSt. Nur solange der Vorrat reicht. Zwischenverkauf vorbehalten. Angebot gültig vom 1.2. - 29.2.2016

www.beinbrech.de • Industriestraße 2, 55543 Bad Kreuznach, Tel.: 0671/795-0 Bad Sobernheim • Mainz • Meisenheim • Ramstein


REGION

36 | Kreuznacher Rundschau

Termine VG BME Landfrauenortsverband

Vortrag Duchroth. Am Freitag, 26. Februar, 19.00 Uhr, referiert Gerhard Müller im Ev. Gemeindehaus über das Thema „Besser sehen mit Qi Gong“. Anmeldung bis 10. Februar erbeten bei Christa Schuster, Tel. 06755-732.

Mitgliederversammlung

Musikverein Feilbingert. Am Freitag, 12. Februar, 20.00 Uhr, findet die Mitgliederversammlung des Musikvereins Feilbingert e.V., die „Lembergmusikanten“, im Musikraum in der Lemberghalle statt. VG Rüdesheim

In der Grundschule

Zirkusshow Weinsheim. Als krönender Abschluss der Projekttage “Manege frei, alle sind dabei!” an der Grundschule Weinsheim findet am Freitag, 12. Februar, 16.00 Uhr, eine Zirkus-Show von Weinsheimer Grundschulkindern in der Palmsteinhalle statt. Der Einlass ist für 15.30 Uhr vorgesehen und die Show beginnt um 16.00 Uhr. Der Eintritt liegt für Kinder bei 1 Euro und für Erwachsene bei 3 Euro.

Orientalischer Tanz

KW 6 | 11. Februar 2016

Seitenblick: Januar Von Martina Riedle In den zurückliegenden Ausgaben hat unser Redakteur Marian Ristow den „etwas anderen Jahresrückblick“ veröffentlicht. Der Rückblick sollte in erster Linie unterhalten. Natürlich lese ich wöchentlich unsere Zeitung, aber dieser Jahresrückblick war einer meiner persönlichen Lese-Höhepunkte. Und der Rückblick hat mich inspiriert, eine neue, monatlich erscheinende und hoffentlich unterhaltsame Rubrik ins Leben zu rufen: „Ich-warauf-einem-Termin-und-habe-denetwas-anderen-Blick“. Anfang des Jahres hatte sich die Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, in der Geriatrischen Fachklinik Rheinhessen-Nahe angekündigt, um über das „Geriatriekonzept des Landes Rheinland-Pfalz 2016“ zu informieren. Um auch ja pünktlich zu sein, wenn die Ministerin kommt, habe ich mich bereits am Vortag mit Kollege Marian bezüglich „Werdarf-morgen-unseren-einzigenRedakteurs-Parkplatz- benutzen“ abgesprochen. Nach unserer wöchentlichen Konferenz raste ich also nach Bad Münster am SteinEbernburg. Pünktlich erreichte ich den dafür vorgesehenen Konferenzraum im 7. Stock, so pünktlich, dass ich freie Platzwahl hatte. Und das war auch gut so: Denn natür-

lich ist das Medieninteresse hoch, wenn sich eine Ministerin des Landes Rheinland-Pfalz blicken lässt. Als die noch recht junge und sehr adrette Ministerin mit der Pressekonferenz begann, war der Raum proppevoll. Kameraleute, Journalisten, Sprecher des Geriatrie-Landesverbands, Offizielle der Krankenhausgesellschaft RheinlandPfalz, Ministeriumsmitarbeiter und so weiter. Mal davon abgesehen, dass ich bei meinem Versuch, Fotos von der Ministerin zu machen (und das ist schließlich der Grund für meine Anwesenheit) höllisch aufpassen musste, nicht ins „Bild“ der Kameras zu laufen und mich dann vielleicht in Formaten wie „17.30“ zu sehen oder einen ordentlichen Anpfiff zu erhalten, fiel mir eine Zweiklassengesellschaft im Raum auf. Vorne, also in der Tischreihe der Ministerin, saßen optisch herausgeputzte Menschen in Kostüm oder Anzug und Krawatte. Die anderen Personen im Raum, also die Medienvertreter, waren dagegen légerer gekleidet. T-Shirt und Jeans. Und Männer mit langen Haaren. Tätowiert. Irgendwie zwei Welten. Ob Kleidung berufsgruppenabhängig ist? Oder ob die „Ministerinnensitzreihe“ unterm Anzug Tätowierungen verbirgt? Und überhaupt: Sind Ministerinnen tä-

towiert? Ich habe mich nicht getraut, diese Frage bei der „offenen Fragerunde“ zu stellen. Na ja, ich musste mich – vorzeitig – nachdem ich ein Foto im Kasten hatte, heimlich aus der Pressekonferenz herausschleichen. Denn der nächste Termin stand gleich an: Ich hatte zwei 17-jährige Jungs in unsere Redaktionsräume in der Mannheimer Straße eingeladen, die sich auf der Videoplattform YouTube regelmäßig austoben. Auf der Fahrt überlegte ich, welche Kleidung diese beiden wohl für den Pressetermin auswählten. Und ob die Jungs ein Tattoo haben. Bei meiner pünktlichen Ankunft auf dem Redaktionsparkplatz erwarteten mich bereits zwei léger gekleidete junge Männer. Und nach einem interessanten Interview traute ich mich diesmal die Frage nach dem Tattoo zu stellen. Auf dem Arm von Lukas steht "Write, shoot, edit, repeat." Das Interessante an meinem Redakteursberuf ist, in verschiedenen Welten eintauchen zu können. Nicht, was die Kleidung angeht, da gehöre ich persönlich konsequent zu dem légeren Typ. Aber am Ende des Tages stellte ich fest, dass ich heute tiefer in die Welt der Uniformierten eingetaucht war, als nötig.

Vegetationspause genutzt

Schnupperstunde Mitglieder des Bergwerksvereins Lemberg e.V. über Tage aktiv Hargesheim. Am Donnerstag, 18. Februar, beginnen Kurse „Orientalischer Tanz“ im Ev. Gemeindehaus: um 19.00 Uhr startet der Anfängerkurs, um 20.15 Uhr schließt sich der Erweiterungskurs an. Beide Kurse beginnen mit einer Schnupperstunde - die Teilnehmerinnen entscheiden sich erst danach, ob sie sich für einen der Kurse anmelden. Bei ausreichenden Anmeldungen männlicher Teilnehmer findet ein spezieller Männerkurs statt.

Termine VG Bad Kreuznach Im VBW Hackenheim

Neue Kurse Hackenheim. Folgende Kurse werden im Februar vom Volksbildungswerk angeboten: „Rücken fit I“, Montag, 15. Februar, 17.30 Uhr; „Drums alive“, Montag, 15. Februar, 18.30 Uhr; „Deko für den Frühling“, Samstag, 27. Februar, 10.00 Uhr; Anmeldung für alle Kurse bei Walburga Ott, Tel. 067163877. „Kreatives für den Garten“, Samstag, 20. und Sonntag, 21. Februar, und Samstag, 27. und Sonntag, 28. Februar, weitere Infos bei Johanna Sieber, Tel. 0671-69472. Infos zu „Theaterfahrten nach Wiesbaden“ gibt es Uta PrachtSchmitt, Tel. 0671-63444. Infos zu einer „Ungarnstudienreise“ gibt es bei Marita Trautmann, Tel. 0671-63716. VG Langenlonsheim

Fünftklässler anmelden

Realschule plus Langenlonsheim. Von Montag, 15. Februar, bis einschließlich Montag, 29. Februar, montags bis mittwochs jeweils von 8.00 bis 16.00 Uhr, donnerstags von 8.00 bis 18.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 14.00 Uhr, können Schülerinnen und Schüler, die die Grundschule erfolgreich abgeschlossen haben, an der Realschule plus Langenlonsheim angemeldet werden. Zur Anmeldung bringen Sie bitte die Geburtsurkunde oder das Stammbuch, bei „Nicht-EU-Bürgern“ Aufenthaltserlaubnis für Elternteil und Kind, das Halbjahreszeugnis und gegebenenfalls die Empfehlung der Grundschule mit.

Tag der offenen Tür

KFL Langenlonsheim. Die KarnevalFreunde laden ein zu einem „Tag der offenen Tür – der KFL stellt sich vor“ am Samstag, 13. Februar, 14.00 bis 16.00 Uhr in die Gemeindehalle ein.

Gemeindebücherei

Ev. Kirchengemeinde

Bibelreise

Wahlen

Rüdesheim. Die Gemeindebücherei Rüdesheim veranstaltet zusammen mit Pfarrer Eckes am Montag, 15. Februar, 15.30 bis 16.30 Uhr, eine Bibelreise besonderer Art für Kinder im ev. Gemeindehaus, Nahestraße 45. Zu dieser Veranstaltung sind alle Kinder im Alter von 5 bis 9 Jahren eingeladen.

Wir für Sie info@kreuznacher-rundschau.de www.kreuznacher-rundschau.de

Niederhausen (red). Was nutzt der schönste Wanderweg, wenn er nicht begehbar ist. Also packten Mitglieder des Bergwerksvereines Lemberg e.V. mit Vorsitzendem Stefan Otte ausnahmsweise einmal „Über Tage“ kräftig an. Ausgestattet mit professioneller Ausrüstung arbeiteten Sie sich Meter für Meter aus Richtung Niederhausen kommend ab Höhe Karls-Glück-Stollen den Weg oberhalb der alten Bahnlinie Richtung Oberhausen voran. Brombeer - und Weißdornhecken wur-

den gestutzt, umgestürzte Bäume zersägt und überhängende Holunder zurück geschnitten. Wichtig war den aktiven Bergwerksfreunden aber auch das Freistellen der zahlreichen Ausblicke ins Nahetal, die im Laufe der Jahre schlicht zu gewuchert waren. So kann der Wanderer wieder schönste Blicke auf die ruhende Fläche des Stausees genießen, die berühmte Weinbergslage Niederhäuser Hermannshöhle oder die historische, 1889 erbaute, Luitpoldbrücke in Oberhausen ent-

decken. Bei den Arbeiten fand man aber auch bisher unbekannte Relikte aus der Bergbauzeit eine aus Bruchsteinen gemauerte Bogenbrücke war von Schlinggewächsen verborgen. Der Verein will die winterliche Vegetationspause nutzen und noch weitere Aussichtspunkte zwischen Niederhausen und dem Besucherbergwerk Schmittenstollen frei schneiden, bevor man wieder in der Welt „Unter Tage“ notwendige Sicherung- und Erhaltungsarbeiten durchführt.

Bretzenheim. Am Sonntag, 14. Februar, ist Presbyteriumswahl: Nach dem Gottesdienst um 14.30 Uhr wird das Wahllokal im Gemeindesaal hinter der Friedenskirche eröffnet.

Ök. Seniorenkreis

Treff Windesheim. Der ökumenische Seniorenkreis Windesheim lädt am Mittwoch, 17. Februar, 15.00 Uhr, ins evangelische Gemeindehaus ein.


REGION

11. Februar 2016 | KW 6

Kreuznacher Rundschau | 37

Termine VG Rüdesheim

Rundgeschaut im Bon Café

„Aktiv für Flüchtlinge“ installiert Begegnungstreff im Dietrich-Bonhoeffer-Haus Von Martina Riedle Bad Kreuznach. Susanne Syren und Stefanie Bartlett koordinieren die ehrenamtlichen Aktivitäten im

Bereich Flüchtlingsarbeit in der Region Bad Kreuznach. Stefanie Bartlett ist Politikwissenschaftlerin und arbeitet seit über 4 Jahren im Bereich Vernetzung und Erwachse-

nenbildung, mit dem Schwerpunkt Fairer Handel und Entwicklung. Zuletzt hat sie den Weltladen „Unterwegs in Mainz“ geführt. Stefanie Bartlett hat als zusätzlichen

Schwerpunkt im Team die Zusammenarbeit mit Schulen. Die Kreuznacher Rundschau hat im Rahmen des „Bon-Café“ bei weiteren Ehrenamtlichen rundgeschaut.

Kita und Grundschule

Basar Weinsheim. Am Freitag, 19. Februar, 19.00 bis 21.00 Uhr (für Schwangere ab 18.30 Uhr) lädt der Förderverein Kita & Grundschule Weinsheim e. V. zum 2. Kinder - und Damenbasar in die Palmsteinhalle ein. Tische können unter foerderverein-weinsheim@tonline.de oder telefonisch unter 06758-7527 reserviert werden.

Hormone fahren Achterbahn

Naturheilkunde Susanne Syren

Matthew Robinson

Susanne Syren ist zusammen mit Stefanie Bartlett seit Juli 2015 in der Koordinierung ehrenamtlicher Aktivitäten in der Flüchtlingsarbeit für das Ausländerpfarramt tätig. Sie hat in den vergangenen 7 Jahren verschiedene Projekte im Bereich Alphabetisierung und Grundbildung für die Evangelische Erwachsenenbildung betrieben. Ein Schwerpunkt in ihrer hauptamtlichen Arbeit beim Ausländerpfarramt ist das Thema Bildung. Seit Anfang diesen Jahres ist sie zusätzlich für die Stadt Bad Kreuznach zuständig.

Der Engländer lebt seit zwei Jahren in Bad Kreuznach. „Zuvor habe ich mit meiner deutschen Frau 30 Jahre in England gelebt.“ Matthew Robinson hatte 4 ½ Jahre als Entwicklungshelfer in Afghanistan gearbeitet. Das Bon-Café findet immer mittwochs von 14.30 bis 17.30 Uhr statt, die Teilnahme ist kostenlos. Im Bon-Cafe kann man miteinander ins Gespräch kommen, miteinander spielen und auch Informationen bekommen. In Zukunft sollen gelegentlich Thementische eingerichtet werden, an denen z.B. zum Thema Arbeit Fachleute Fragen beantworten.

Hargesheim. Am Mittwoch, 17. Februar, 19.00 Uhr, bieten die Landfreunde Hargesheim e.V. den Vortrag „Wenn unsere Hormone Achterbahn fahren und wir eigentlich aussteigen wollen“ im evangelischen Gemeindehaus, Schlesienstraße, an. Ursachen und Folgen von hormonellen Störungen wie Schilddrüsennöte, Migräne, Depressionen, Verdauungsstörungen, Fibromyalgie, Konzentrationsstörungen, Schlafprobleme, Gewichtszunahme oder trockene Schleimhäute werden aufgezeigt. Anmeldung bei Bärbel Fuchs, Tel. 0671 – 26894.

Wanderfreunde

Treffen

Hartmuth Conrad

Elke Klassen

„Ich möchte gerne mit gutem Beispiel vorangehen; die Flüchtlinge sollen sehen, dass in Deutschland auch Männer ehrenamtlich in der Küche arbeiten. Außerdem bin ich sehr Kontaktfreudig und lerne gerne andere Kulturen kennen. Das erweitert den eigenen Horizont. Meine Frau und ich betreuen zusätzlich privat eine Familie aus Afghanistan und dem Iran.“

„Vor meinem ersten Einsatz im Bon-Café war ich ein bisschen nervös, ich hatte bis dahin keinen Kontakt zu Flüchtlingen. Aber die Aufregung war ganz schnell weg.“ Elke Klassen ist im Rahmen des Bon-Café´s in der Küche tätig – Geschirrausgabe, Vorbereitung von Kaffee und Kuchen, Service.

Übrigens: Als Möglichkeit, persönlich mit Susanne Syren und Stefanie Bartlett und vielleicht auch anderen ins Gespräch zu kommen, wird immer mittwochs von 10.00 bis 12.00 Uhr auf eine Tasse Kaffee oder Tee in das Foyer des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses, Kurhausstraße 6, eingeladen.

Susanne Knodel „Angefangen ehrenamtlich zu helfen habe ich mit der Essensausgabe für Flüchtlinge in der Schulturnhalle am Römerkastell. Immer am Mittwoch. Seit Dezember bin ich zusätzlich im Bon-Cafe aktiv. Ich betreue und organisiere dort einen Basteltisch für Kinder.“ Auf die Frage, wie sich ehrenamtliches Engagement und berufliche Eingebundenheit vereinbaren lässt, antwortete Susanne Knodel: „Wenn jeder wartet, bis er freie Zeit hat, dann würden diese Menschen nichts zu essen bekommen. Man braucht schon ein bisschen die Mentalität ´Ja, wir schaffen das´. Und außerdem kommt es zu vielen netten Begegnungen und bereichernden Gesprächen.“

Und: Sie erreichen die beiden telefonisch: Susanne Syren, Tel. 0176-57633974, Stefanie Bartlett, Tel. 0176-57633975. Oder Mail an ehrenamt@auslaenderpfarramt.de. Oder: Besuchen Sie den Begegnungstreff für Flüchtlinge und Unterstützer, immer mittwochs von 14.30 bis 17.30 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus. Kinder können gerne mitgebracht werden.

Waldböckelheim. Am Mittwoch, 17. Februar, 16.00 Uhr, laden die Wanderfrauen der Wanderfreunde Waldböckelheim 1972 e. V. zum Kaffeeklatsch im Gasthaus „Zur Linde“. Ein.

Chakra und Energie

Yoga Hargesheim. Am Sonntag, 14. Februar, 10.30 bis 13.00 Uhr, wird ein Yogaspezial zum Thema Chakra und Energie im „Kursraum Hargesheim“ stattfinden. Weitere Infos unter Tel. 0160-98367412 oder info@kursraum-hargesheim. de.

Regionalverbandstag

Tauben Hergenfeld. Am Samstag, 13. Februar, 10.00 bis 18.00 Uhr, veranstaltet die RegV 650 Rhein – Pfalz ihren Regionalverbandstag im Gemeindehaus, Schulstraße. Neben Ehrungen wird über die Hintergründe und die Faszination Brieftaubenhaltung informiert.

Wir für Sie

Tel. 0671-796 076 0 info@kreuznacher-rundschau.de www.kreuznacher-rundschau.de


38 | Kreuznacher Rundschau

KW 6 | 11. Februar 2016

 

Stellenangebote  

Sie wünschen sich eine langfristige Perspektive?   Wir suchen ab sofort in Bad Kreuznach 

JOB Angebot für deine Zukunft*

Zuverlässige Mitarbeiter (m/w) für den   Versand und die Produktion  Aufgaben:   Kommissionierung, Lieferscheinerstellung, Qualitätskontrolle   sowie Bedienen von Wäschereimaschinen    Anforderungen:   Erste Berufserfahrung im genannten Bereich, körperliche   Belastbarkeit, EDV‐Grundkenntnisse, sicheres Deutsch in Wort   und Schrift, Schichtbereitschaft (Früh‐ und Spätschicht)    Wir bieten:  Bei Eignung Übernahme bei unserem Kunden, harmonisches und   familiäres Umfeld, professionelle Einarbeitung    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!   

Hotelfachmann/- frau Voraussetzung für deine Ausbildung: Berufsreife

Restaurantfachmann/-frau Voraussetzung für deine Ausbildung: Berufsreife

Koch/Köchin

Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Kurhausstraße 1, 55543 Bad Kreuznach,   Telefon 0671 / 48 36 00, badkreuznach@adecco.de, www.adecco.de 

Voraussetzung für deine Ausbildung: Berufsreife

Sie suchen einen Nebenverdienst? Fortschritt aus Tradition

BISS-FEST! - mit Sicherheit gut lachen. Ab April 2016 auch in Bad Kreuznach! Zahntechnik: Kundenorientiert – Kompetent – Vielseitig Wir bieten für Zahntechniker/-meister (m/w) eine zukunftsorientierte und eigenverantwortliche Aufgabe als Betriebsleiter mit Produktionsleitung der innovativen Produkte unserer Filiale in Bad Kreuznach Mehr erfahren Sie unter www.kimmel-zahntechnik.de/jobs Unser Unternehmen ist nur so gut, wie die Menschen, die dahinter stehen Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Kimmel Zahntechnik GmbH , Ztm Andreas Kimmel Ernst-Abbe-Str.14, 56070 Koblenz bewerbung@kimmel-zahntechnik.de Tel.:0261-984440

Als regional tätiges Unternehmen arbeiten wir mit namhaften Betrieben aus dem Handwerk und der Industrie in Bad Kreuznach und Region zusammen. Für langfristige Einsätze im Kreis Bad Kreuznach sucht unser motiviertes Team schnellstmöglich Verstärkung in folgenden handwerklichen Bereichen:

Wir suchen zur sofortigen Einstellung mehrere Anlagenmechaniker/in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik: - Sanitär- und Heizungsinstallationen im Neu- und Altbau - Modernisierungs- und Wartungsarbeiten an Heizungs- und Sanitäranlagen

Elektroniker/in Energie- u. Gebäudetechnik (Elektroinstallateur/in): - Elektrotechnische Hausinstallationen im Neu- und Altbau - Installation, Inbetriebnahme und Reparatur von elektrotechnischen Anlagen

Wir erwarten: - Abgeschlossene Berufsausbildung und eine zuverlässige Arbeitsweise - Berufseinsteiger sind bei uns herzlich willkommen!

Wir bieten: Wir bieten Ihnen eine unbefristete Festanstellung zu übertariflichen Konditionen (ab 12,00 €/Std.) in einem engagierten Team. Es erwartet Sie eine persönliche Betreuung vor und während der Einsätze, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Mitarbeiterprämien. Wir haben Ihr Interesse geweckt? – Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen! Bewerbung per E-Mail an: bewerbung@hr-ps.de Bewerbung per Post an:

HR PersonalService GmbH Herr Robert Holzeimer Badeallee 8, 55543 Bad Kreuznach. Telefonisch erreichen Sie uns unter 0671 / 920 844-0.

Wir suchen zuverlässige Zusteller/innen für die Verteilung der Kreuznacher Rundschau am Donnerstag. Besonders geeignet für diese Tätigkeit (tagsüber) sind rüstige Rentner/ in, Hausfrauen/männer sowie Jugendliche ab 13 Jahren. Für die Gebiete: - Bad Kreuznach - Rüdesheim - Roxheim - Weinsheim

*Erste praktische Erfahrungen durch ein Praktikum in der Hotellerie und/oder Gastronomie zeigen dein Interesse und dein Engagement! Du bist gastorientiert und arbeitest gerne im Team. Du kannst dich flexibel auf unterschiedliche Dienstzeiten einstellen, bist einsatzbereit und belastbar. Du handelst verantwortungsbewusst, bist pünktlich und zuverlässig. Du hast Talent für das Organisieren und bist eine kommunikative Persönlichkeit. Ein gepflegtes Erscheinungsbild und gute Umgangsformen sind für dich selbstverständlich? Dann nimm doch einfach mal Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns!

PK Parkhotel Kurhaus Ansprechpartnerin: Frau Antja Hahn Kurhausstraße 28 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671 802 167 antja.hahn@pkhotels.eu

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Per Mail an: vertrieb@ kreuznacher-rundschau.de oder Telefon 0671-796076-0 EMBEKA Technologies GmbH Binger Str. 2 55450 Langenlonsheim www.embeka.de

Stellenanzeigen?

Wir sind ein mittelständisches, metallverarbeitendes Unternehmen mit eigener Entwicklung und Produktion. Um der steigenden Nachfrage gerecht werden zu können, suchen wir eine/n

Wir beraten Sie gerne

CNC-Stanz-Nibbel-Maschinenbediener

Tel.: 06 71 - 79 60 76-0 Fax: 06 71 - 79 60 76-29

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail an: bewerbung@embeka.de.

info@kreuznacherrundschau.de www.kreuznacherrundschau.de

SEIT 25 JAHREN

Wir suchen:

PERSONAL-LEASING

– Helfer / Produktionshelfer (m/w) – Staplerfahrer (m/w) EIGENER FAHRDIENST ! – Kommissionierer (m/w) An der Karlsmühle 3 · D-55576 Sprendlingen

Telefon: 06701 1757 · Telefax: 06701 1894

E-Mail: job@strunck-personal.de - www.strunck-personal.de


Kreuznacher Rundschau | 39

Kaufangebote

copyshop

11. Februar 2016 | KW 6

Schnäppchen Nachhilfe für Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch 6,50 € / 45 Min v. Studenten. Kl.4 -Abi 01579/2341985 Ärger mit Ihrer Waschmaschine, Spülmaschine, Kühl- oder Gefrierschrank, Trockner, Elektroherd? Oder benötigen Sie Ersatzteile? Gerne helfe ich Ihnen im Raum KH 0176/39880686 www.Hausgeraete-Sparmarkt.de

Kaufe Antiquitäten, alte Möbel, Kristall, Porzellan, Mode, Modeschmuck und komplette Haushalte. Garantiert seriöse Kaufabwicklung. 06707 – 968 3150

Ladenlokal „Schätzien“ (Altstadt) sucht zum Ankauf Bilder von Bad Kreuznach der Künstler: Bechter, Makowitzki, Kastenholz. 0671- 920 86 41

Kaufe gebrauchte Armbanduhren aller Art sowie Münzen und alles aus Bad Kreuznach.

Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Familie Warren, Bad Kreuznach

Tel.: 0671-9208641

• SUPERGÜNSTIG

Eckbank, Eiche natur, 186 x146 cm, Esstisch, Kernbuche mass. natur, 125 x 80 cm zu verkaufen, 350 € Tel.: 0671-92011505 (AB)

DIN A4 SW Kopie

ab 0,05 € * * bei 1000 Stück/Auftrag

DIN A4 Kopie farbig

Auto und Motor

ab 0,40 € **

Opel Astra „J“ 2,0 TDCi, Automatik, schwarz-metallic, Exclusiv (Vollausstattung) Bj. 4/14, TÜV 7/17, 39000 KM für 14 700 € (NP 32000 €) zu verkaufen Tel.: 0152-54204535

Schnäppchen?

Wir beraten Sie gerne Tel.: 06 71 - 79 60 76-0 info@kreuznacherrundschau.de

** bei 250 Stück/Auftrag

Kostenfreie ! Parkplätze Öffnungszeiten Copyshop Mo. – Do. 8.00 – 12.00, 13.00 – 17.00 Uhr Fr. 8.00 – 12.00, 13.00 – 16.00 Uhr

Kreuznacher Rundschau

Gesuche

Tiefgaragenstellplatz, Bad Kreuznach/Jungstraße ab 01.03.2016 zu vermieten Tel.: 0671-2985689

Unsere Gewinnzahlen für diese Woche lauten 15,16,23,25 Das nächste „Gewinnspiel des Monats“ erscheint am Donnerstag, 3. März.

Beilagen in der Kreuznacher Rundschau Ihr Pr osp ekt

in unse rer Zeitu ng? Nich ts leich ter als das!

Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund. 

Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613  Bingen und Umgebung: Frau Haese: Tel. 06721-919215

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau

Bad Kreuznach, Hermannstraße, zu vermieten ab 01.04.16, 2 ZK, Bad mit Du (behindertengerecht), Kellerraum, kl. sep. Terrasse, PKW-Abstellpl, ca. 55 m², barrierefrei, teilmöbl. auf Wunsch, 250 € Grundmiete + 200 € Pauschale Nebenkosten/ ohne Strom; Info: Tel.: 0173-4717608 oder 0671-44188 Waldböckelheim zu vermieten: helle 55 m² große Dachgeschosswohnung, 2½ Zimmer, Küche, Bad, Balkon inkl.Kellerraum u. KFZ-Abstellplatz Anfr. Tel.: 06703-1712

Suche schnellstmöglich: 3 Zi.-Wohnung in Bad Kreuznach (Stadtgebiet), EG, zu mieten, bis 600 € warm (habe 2 Wellensittiche) Tel.: 0671-26129 ab 15 Uhr Immobilien Jens Strack

Ihr Vermittlungsprofi in der Rhein-Nahe Region

Geerbt? Leerstand? Sanierung? Verkauf? Mit einer Vermittlungsquote von über 90% zu top Marktpreisen übernehme ich gerne auch die Vermarktung ihres Hauses, ihrer Wohnung (auch renovierungsbedürftig).

06706-7890092 0171-3312670 info@immobilien-jens-strack.de

Kostenlos für Verkäufer!

FeWo-Appartements möbeliert, Neubau, f. Kurzod. Langzeit ab 290,–€ kalt mtl. zu vermieten, inkl. Parkplatz, BAB-Verbindung Chr. Marschall Münchwald 06706-6039 www.hausgraefenbach.de

Immobilien-Wertgutachten

Von zertifizierten Sachverständigen, für z.B. Finanzamt, Erbschaft, Scheidung, (Ver-) Kauf o.ä.

Gerhard & Gerhard

Pariser Str. 28 · 55286 Wörrstadt Tel. 06732 / 5575 · www.gerhard-bewertung.de

Stellenangebote

WIR SUCHEN

Otto-Meffert-Straße 3 55543 Bad Kreuznach

Immobilien Angebote

Gewinnspiel des Monats

Telefon 0671 – 887 44-442

Auszubildende Zahntechniker/innen angelernte Kräfte

Tel. 0671 - 40036 Viktoriastraße 12-14 · 55543 Bad Kreuznach · Tel. 0671 400 36 · www.hobbach-zahntechnik.de

Immobilienanzeigen? Wir beraten Sie gerne · Tel.: 06 71 - 79 60 76-0


1

34.650,00

Bei uns für

Rüdesheimer Straße 92-94 55545 Bad Kreuznach store@auto-pieroth.de Tel. 06 71 – 8 34 15- 0 www.auto-pieroth.de

Speyerer Str. 88-100  67547 Worms Te l e f o n 0 6 2 4 1 - 8 4 0 1 - 0

1

Gilt für Privatkunden. Gilt für einen Ford S-MAX Business Edition 2,0-l-TDCi-Dieselmotor 110 kW (150 PS) (Start-StoppSystem) (Allradantrieb).

Mainzer Str. 439  55411 Bingen Telefon 0 67 21 - 91 44-0

! ! ! ehemals AUTO ZENTRUM 2000 ! ! !

... die bessere Wahl

UTO PIEROTH

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): Ford S-MAX: 6,1 (innerorts), 4,9 (außerorts), 5,4 (kombiniert); CO2Emissionen: 139 g/km (kombiniert).

Ford Navigationssystem inkl. Ford SYNC2 mit Touchscreen (20,3 cm Bildschirmdiagonale), Park-Pilot-System vorne und hinten, Klimaanlage mit automatischer Temperaturkontrolle (2-Zonen-Klimaautomatik), Geschwindigkeitsregelanlage mit intelligentem Geschwindigkeitsbegrenzer

FORD S-MAX BUSINESS EDITION

der neue Ford S-MAX

Typisch Ford:

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Die Ford Flatrate  NULL Anzahlung  NULL Wartungskosten  NULL Garantiesorgen  4 Jahre lang

JETZT WEITERSAGEN!

GmbH & Co. KG

EZ 12/14, KM 33.950, KW 110, PS 150, Farbe Magnetic Grau Metallic, Ford Power Startfunktion, Frontscheibe und Vordersitze beheizbar, Notrufassistent, StartStopp-System, Tagfahrlicht, Audiosystem 20.950 € CD, uvm.

Ford Kuga 2x4 SYNC EcoBoost

19.950 €

EZ 04/15, KM 12.000, KW 110, PS 150, Farbe Frost Weiß, Außenspiegel elektr. einstellbar, Einparkassistent, Heckklappe elektr., Sony Navigationssystem, Rückfahrkamera, uvm.

Ford Grand C-Max Titanium EcoBoost

EZ 03/15, KM 16.750, KW 74, PS 100, Farbe Grau Metallic, Berganfahrassistent, Lederlenkrad, Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaautomatik, Ford Navigationssystem, Freisprecheinrichtung, 16.950 € uvm.

Ford Focus Turnier Business EcoBoost

EZ 04/15, KM 13.800, KW 59, PS 80, Farbe Indic Blau Metallic, Reifendruckkontrollsystem, Tagfahrlicht, Notrufassistent, Klimaanlage, Frontscheibe beheizbar, Isofix-Halterung, Vordersitze 12.450 € beheizbar, uvm.

Ford Fiesta SYNC Edition

TOP GEBRAUCHTE

1

27.690,00 27.690,00

Bei uns für

1

Audiosystem mit Lenkrad-Fernbedienung, Ford Power-Startfunktion, Klimaanlage, FORD KUGA TREND manuell, Intelligentes Sicherheitssystem (IPS - Intelligent Protection System) Audiosystem mit Lenkrad-Fernbedienung, Ford Power-Startfunktion, Klimaanlage, Bei uns für manuell, Intelligentes Sicherheitssystem (IPS - Intelligent Protection System)

FORD KUGA TREND

1

Wir tauschen unsere

Gilt für Privatkunden. Gilt für einen Ford Kuga Trend 2,0-l-TDCi-Dieselmotor 110 kW (150 PS) (Start-Stopp-System) (Allradantrieb).

(Allradantrieb).

! ! ! ehemals AUTO ZENTRUM 2000 ! ! !

Rüdesheimer 92-94 Tel.: 06359 - 93 78-30 Fax: 06359 -Straße 93 78 33 55545 Bad Kreuznach store@auto-pieroth.de Tel. 06 71 – 8 34 15- 0 E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de Daimler Str. 8, 67269 Grünstadt Tel.: 06359 - 93 78-30 Fax: 06359 - 93 78 33 1 E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de Gilt für Privatkunden. Gilt für einen Ford Kuga Trend 2,0-l-TDCi-Dieselmotor 110 kW (150 PS) (Start-Stopp-System)

Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG Daimler Str. 8, 67269 Grünstadt

Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): Ford Kuga: 6,0 (innerorts), 4,7 (außerorts), 5,2 (kombiniert); CO2Emissionen: 135 g/km Kraftstoffverbrauch (in(kombiniert). l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): Ford Kuga: 6,0 (innerorts), 4,7 (außerorts), 5,2 (kombiniert); CO2Emissionen: 135 g/km (kombiniert).

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

überall zu Hause überall zu Hause

Typisch Ford: Typisch Ford:

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Wir präsentieren Neufahrzeu von FORD und MAZDA 18. - 20. Dezember 2008 EDEKA aktiv markt Wolst Gau-Algesheim

weitersagen!

Jetzt weitersagen! Jetzt

Profile for Kreuznacher Rundschau

Kw 06 16  

Kw 06 16