Page 1

Kreuznacher Rundschau Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

13. Jahrgang · KW 5

Donnerstag, 1. Februar 2018

Türen

eratung Innentüren • Haustüren ner Hand.

PARKETT &

DESIGNBÖDEN

Mercedes-Benz Vito Kasten 116 CDI extralang Klima AHK PTS Ez. 10/13, 120 kW/163 PS, 70.000 km, Automatik, Klima, weiß, ABS, ESP, Navigationssystem, Partikelfilter, Scheckheftgepflegt, Schiebetür, Servolenkung, Tempomat, Trennwand, Zentralverriegelung KURZDRINNEN.DE 22.980,-- Euro*

O

R 0 67 61/93 94 - 0 55469 Simmern www.holz-team.de

* inkl. gesetzl. MwSt. SCHWABENHEIMER WEG 70 . BAD KREUZNACH

ofessionelle

Lichtberatung

Professionelle Lichtberatung ung beratung Professionelle Pr of ProfessionelleLichtberatung Lichtberatung d Montage aus einer Hand. und Montage aus and. ner Hand. und Montageaus auseiner einer Hand. Hand. und Montage einer Hand. und L

E

K

T

R

Wir suchen Ihre Immobilie

O

Bei der Gedenkfeier an der Kirschsteinanlage erinnerte Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer an

LÖRLER LÖRLER L Ö R L E R LÖRLER die Opfer des Nationalsozialismus. Schüler vom Röka berichteten über ihre Fahrt zur Gedenkstätte des KZ

I

C

U

A

Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 Weberstraße 13a oerler .de ektro Lörler Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 -0 Email: info@elektro-loerler.de Email: info@elektro-loerler.de 55130 Email:Mainz info@elektro-loerler.de r .de eberstraße 13a www.loerler.de www.loerler.de 130 Mainz Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0 www.loerler.de

Email: info@elektro-loerler.de

„Chefbehan

Christian Stark 136 PS, 61.000 km, Automatik, Klima, silber-met., ABS, ESP, Partikelfilter, 0671-9203600 Scheckheftgepflegt, Servolenkung, Tempomat, Trennwand, ZentralverrieElek gelung Kurhausstr. 20 A · 55543 Bad Kreuznach W eb GmbH 22.480,-- Euro*

H

Tel.: +49 (0) 6131 240 51-0

Würden heute mehr Menschen aufbegehren?

Wir haben täglich Anfragen von Eigentumswohnungen über 1-2 Familienhäuser bis zum Mehrfamilienhaus. Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen wollen, gleich anrufen! Ich mache mich stark für Sie undKasten Ihre Immobilie. Mercedes-Benz Vito 113 CDI Ihr 100 kW/ “ dlungPTS lang Klima Ez. 05/14,

T

Elektro Lörler GmbH

Elektro Lörler GmbH Elektro Lörler GmbH Weberstraße 13a Weberstraße 13a Weberstraße 13a 55130 Mainz 55130 Mainz 55130 Mainz Elektro Lörler GmbH 51-0

Foto: Hansjörg Rehbein

L

L L

M

Auschwitz in Polen. 

I I C CH C HT H T T

40

E

ELEKTRO

R RR A AA U UU MM M

R

E LEELK RTTORROO LEETKK

R

O

* inkl. gesetzl. MwSt. www.christianstark.eu

5513

Kirschsteinanlage: Der Opfer der Nationalsozialisten gedacht T el.:

Ema

l.: +49 (0) 6131 240 51-0 Homosexuel- chen. Die Akten der ersten FrankBad Kreuznach (red). Gemein- Zwangsarbeitern, .de mail: info@elektro-loerler www.loerler.de ww

40 51-0 sam mit Schülern des GymnasiMercedes-Benz Vito Kasten 116 CDI ww .loerler .de ums am Römerkastell und deren oerler .de extralang Klima AHK PTS Ez. 10/13, 120 kW/163 PS, 70.000 km, Automatik, Klima, weiß, ABS, ESP, Navigationssystem, Partikelfilter, Scheckheftgepflegt, Schiebetür, Servolenkung, Tempomat, Trennwand, Zentralverriegelung 22.980,-- Euro* * inkl. gesetzl. MwSt.

Mercedes-Benz Vito Kasten 113 CDI lang Klima PTS Ez. 05/14, 100 kW/ 136 PS, 61.000 km, Automatik, Klima, silber-met., ABS, ESP, Partikelfilter, Scheckheftgepflegt, Servolenkung, Tempomat, Trennwand, Zentralverriegelung 22.480,-- Euro* * inkl. gesetzl. MwSt.

Geschichtslehrerin Eva Wolff erinnerte Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer aus Anlass der Befreiung der Überlebenden des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar 1945, seit 1996 ein nationaler Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. „Die Würde des Menschen ist antastbar. Nirgendwo wurde dieser Nachweis gründlicher erbracht als in Deutschland“. Die Oberbürgermeisterin erinnerte an das millionenfache Morden der Nationalsozialisten an Juden, Sinti und Roma, „versklavten Slawen“, Zwangsarbeiterinnen und

len, Jehovas Zeugen und anderen Menschen, die wegen ihrer religiösen und politischen Überzeugungen von der nationalsozialistischen Ideologie zu Feinden erklärt, verfolgt und vernichtet wurden. Die OB erinnerte zudem auch an die Kranken und Hilflosen, die aus Sicht der NS-Machthaber als „Lebensunwerte“ im sogenannten Euthanasieprogramm ermordet wurden. Nach 1945 wurde nur ein kleiner Teil beteiligte Ärzte, Pfleger und Krankenschwestern vor Gericht gestellt. Viele Verfahren endeten wegen Verjährung und dauerhafter Verhandlungsunfähigkeit der Angeklagten mit Freisprü-

furter Auschwitz-Prozesse hat die Unesco im vergangenen Jahr zum Weltdokumentenerbe erklärt. Die 1963 bis 1965 verhandelten Prozesse mit 22 Angeklagten wegen Mord und Beihilfe zum Mord, gelten als entscheidend für die kritische Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus. „Was uns heute noch bleibt ist die quälende Frage, was hätte verhindert werden können, wenn mehr Menschen aufbegehrt und zu ihren eigenen ethischen Prinzipien gestanden hätten?“ Aussagen von Röka-Schülern finden Sie auf unserer Homepage www.kreuznacher-rundschau.de.

Was macht Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg für Touristen aus?

Mercedes-Benz BViano 220 4M2.2 AMG Mercedes-Benz CDI Trend EZ 02/17, 135 184 PS, Benziner, 12.400km, Edition langkW/ 7-Sitzer AHK Ez. 03/14, Jupiterrot, Innen& Außenspiegel 120 kW/163 PS, 53.000 km,autom. Automaabblendend, Multifunktions-Sportlenkrad tik, Klimaautomatik, in Leder, Scheibenwischer grau-met., mit Regensen-ABS, Bluetooth, CD-Spieler, sor, Park-Pilot,Bordcomputer, Abstands-Pilot DISTRONIC, Dachreling, elektr. Lenkradschaltpaddles, 7G-DCTFensterheber, - Doppelelektr. Seitenspiegel, LM kupplungsgetriebe automatisch, PanoramaSchiebedach 38.990,– Euro* 34.980,--

* inkl. gesetzl.MwSt. MwSt. *inkl. gesetzl.

Wilhelm Schad SCHAD Nachf. GmbH & Co. KG WILHELM NACHF. Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung 55545 Bad Kreuznach, Mainzer Straße 4 Telefon 06 71 - 705-0, Telefax 06 71 - 705-14 Email: gwverkauf@schadmb.de Autorisierter Mercedes-Benz www.schad.mercedes-benz.de

GMBH & CO. KG

Service und Vermittlung Mainzer Str. 4 - 8 55545 Bad Kreuznach Telefon 06 71 705-0 Fax 06 71 705-14

Mercds-BenzViao2. CDITrend Sichern Sie sich jetzt den Unfallmeldedienst

Rundgeschaut bei der GuT und dem Verkehrsverein Rheingrafenstein

NUR

9$

IM JA HR

Mercedes-Benz CLA 250 2.2 AMGCDI Trend Mercedes-Benz Viano EZ 04/17, lang 160 kW/ 218 PS, Benziner, Edition 7-Sitzer AHK Ez. 03/14, 11.000km, Zirrusweiß, InnenAußenspiegel 120 kW/163 PS, 53.000 &km, Automaautom. abblendend, Multifunktions-Sportletik, Klimaautomatik, grau-met., nkrad in Leder, Scheibenwischer mit ABS, Bluetooth, CD-Spieler, Regensensor, Bordcomputer, Tempomat, Klimaanlage, SitzDachreling, Fensterheber, heizung für Fahrerelektr. und Beifahrer, Sitz-komelektr. Seitenspiegel, LM fort-Paket, Park-Pilot, Lenkradschaltpaddles, 4-Wege-Lordosenstütze 39.980,– Euro* 34.980,--

* inkl. gesetzl.MwSt. MwSt. *inkl. gesetzl.

Wir beraten Sie gerne

Wilhelm Schad SCHAD Nachf. GmbH & Co. KG WILHELM NACHF. Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung 55545 Bad Kreuznach, Mainzer Straße 4 Telefon 06 71 - 705-0, Telefax 06 71 - 705-14 Email: gwverkauf@schadmb.de Autorisierter Mercedes-Benz www.schad.mercedes-benz.de

GMBH & CO. KG

Service und Vermittlung Mainzer Str. 4 - 8 55545 Bad Kreuznach Telefon 06 71 705-0 Fax 06 71 705-14

Bad Kreuznach (nl). Bad Kreuznach und Bad Münster am SteinEbernburg liegen im romantischen Nahetal. Wellness, Wandern, Radfahren, Wein genießen, Gesundheitsurlaub, Kur und eine gran-

diose Naturlandschaft erleben – das alles ist dort anzutreffen. Eine wunderschöne Landschaft, die die Einwohner im Alltag gar nicht mehr so wahrnehmen, und die sich innerhalb von fünf Kilometern ver-

ändert – von völliger Ebene hin zu einer vulkanischen Felslandschaft. Außerdem sticht das Klima hervor: mild, sonnenreich und regenarm.  Foto: GuT Lesen Sie mehr auf der Seite 6.

HUK-COBURG Kundendienstbüro Tanja Gmall Bosenheimer Str. 218 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 79606170 HUK-COBURG Kundendienstbüro Wilhelmstraße 21 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671 29845511


2 | Kreuznacher Rundschau



KW 5 | 1. Februar 2018

Notrufnummern Polizei Tel. 110 Feuerwehr Tel. 112 Rettungsdienst + Krankentransport Tel. 112 Frauenhaus Tel. 0671-44877 Weißer Ring Tel. 06724-95959 Telefonseelsorge Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131-232466

Ärztliche Notdienste Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage/Wochenende ganztags Zahnärztliche Notdienstzentrale Tel. 0180-50 40 308 Kinderärzte Notdienst Tel. 0671-605 24 01

Apotheken Notdienste Donnerstag 1. Februar: Löwen-Apotheke, Mannheimer Str. 35, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28879

NOTRUF

NOTRUF

NOTRUF

Freitag 2. Februar: Apotheke am Mönchberg, Breiter Weg 2, Bad Kreuznach-Winzenheim, Tel. 0671-2361 Samstag 3. Februar: Nahetal-Apotheke OHG, Ludwig-Kientzler-Straße 5, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0800/6388000

BEI KANAL- UND ABFLUSSPROBLEMEN!

Sonntag 4. Februar: Neue Apotheke am Holzmarkt, Dessauer Str. 1, 55545 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28418 Montag 5. Februar: Rheingrafen-Apotheke, Salinenstr. 53, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-33402; Herz Apotheke Gensingen, im Klinitel, Tel. 06727-894581. Dienstag 6. Februar: Rochus-Apotheke, Mainzer Str. 95, 55545 Bad Kreuznach-Planig, Tel. 0671-69733; Laurentius-Apotheke; Allee 1, 55595 Wallhausen, Tel. 06706-8730 Mittwoch 7. Februar: Rosen-Apotheke, Salinenstr. 35, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-26169 Donnerstag 8. Februar: Apotheke am Mönchberg, Breiter Weg 2, Bad Kreuznach-Winzenheim, Tel. 0671-2361; Rochus-Vital-Apotheke im Globus Gensingen, Tel. 06727-89580

Steuererklärung? Kein Problem. Verschenken Sie kein Geld, denn ohne Einkommensteuererklärung gibt es keine Rückzahlung! Im Rahmen einer Mitgliedschaft berät Silke Müller Arbeitnehmer, Beamte und Rentner bei ausschließlich nichtselbständigen Einkünften und erstellt dann die Einkommensteuererklärung.

Ihr Pro spe kt

Impressum Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH • Wöllsteiner Str. 1-3 · 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671- 796076 -0 • info@kreuznacher-rundschau.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG: Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Wöllsteiner Str. 1-3, 55543 Bad Kreuznach Redaktion: (bs) Bernadette Schier · (nl) Natascha Lind

(mm) Michaela Mc Clain

Layout: Maria Wilhelm Verteilte Auflage: 48.235 • Druckzentrum Rhein-Main

TRIERWEILER Exclusiv Reisen

Jetzt g 2018 ta a K lo rn! de r fo n REGIONAL = in Ihrer Heimat, das sind wir! a

... immer eine gute Fahrt! Neue Lieblingsstadt gefällig ?…

17.3.-23.3.18 Budapest – eine der schönsten Städte Europas! Inklusive vieler Extras & Highlights, 4* Radisson Blu Beke Hotel in zentraler Lage, Ü/HP, € 675,– … „Die Königin der Donau“, die Puszta & der Plattensee werden Sie überraschen, versprochen!

In wenigen Wochen ist Ostern !! Kluge „Hasen“ buchen jetzt Ihr „Osternest“… 29.3.-03.4.18 Gardasee „Oster-Spezial“ 4* Grand Hotel Riva, mitten in der Altstadt, am Seeufer, inkl. Sonderfahrten: Mantua, Halbinsel Sirmione & Trentino, Osterüberraschung, Ü/HP € 529,– 29.3.-02.4.18 Stresa am Lago Maggiore – „sonnenverwöhnt“ 3*plus Hotel direkt am See, inkl. Ausflüge: „Nordufer“ & Ortasee, Osterüberraschung, Ü/HP 455,– Buchung und Beratung:  0671/26864 · trierweiler-reisen@t-online.de Reiseunternehmen TRIERWEILER 55593 Rüdesheim / Nahe

Nicht s leicht er als das!

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau

Rüdesheimer Str. 108 55545 Bad Kreuznach Fax 0671/4831813 info@kanal-wittlinger.de www.kanalreinigung-wittlinger.de

Alle Reisen: www.trierweiler-reisen.de oder Jahres-Katalog 2018 anfordern!

in unser er Zeitun g? Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.  Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613

NOTRUF

Kreuznacher Aktuell Rundschau e.V. Lohnsteuerhilfeverein Beratungsstellenleiterin Silke Müller Robert-Touzet-Straße 43 KREUZNACHER (Nähe JET-Tankstelle, RUNDSCHAU FÜRStraße) SIE Bosenheimer Tel.55543 0671 -Bad 796076-0 Kreuznach Telefon 0671 - 200 43 46 Mobil: 0174 - 906 07 72 www.kreuznacherlohnsteuerhilfe.de Beratung nach StBerG § 4 Nr.11

KREUZNACHER RUNDSCHAU FÜR SIE Tel. 0671 - 796076-0

Karin Feth


Aktuell

1. Februar 2018 | KW 5

Demnächst im Haus der Stadtgeschichte (3)

Kreuznacher Rundschau | 3

Vorwort gen an Fastnacht ihre Alltagskostümierung ab und suchen sich eine neue Rolle.

Das Hochwasser 1918: Kurhausstraße 17

Das Haus in der Kurhausstraße 17 war 1918 auch vom verheerenden Hochwasser betroffen.  Foto: Stadtarchiv Bad Kreuznach (red). Was hat es eigentlich mit dem Hutten-Sickingen-Denkmal auf sich? Und was kann man in der Ehrenchronik der Gemeinde Planig nachlesen? Diese und weitere spannende Entdeckungen aus der Stadtgeschichte kann man bei einem Be-

such im Stadtarchiv machen. Bevor das Stadtarchiv voraussichtlich im September 2018 ins „Haus der Stadtgeschichte“ umzieht, stellen wir wöchentlich unter der Rubrik „Demnächst im Haus der Stadtgeschichte“ ein Objekt daraus vor. Im dritten Teil: ein Foto, das die verheerenden Schäden des Hochwassers vor genau hundert Jahren in der Kurhausstraße zeigt. Das Januar-Hochwasser von 1918 richtete in Kreuznach verheerende Schäden an. Auf dem Schwarz-Weiß-Foto von Johanna Amalie Cornelia Emilie Schmithals, genannt Nelli (1880-1975), ist der Blick in das Erdgeschoss des Wohnhauses Kurhausstraße 17 zu sehen, das der Familie Schmithals gehörte und ebenfalls von der Überflutung betroffen war. Eine ungefähre Orientierung, wie hoch der Wasserstand zum Zeitpunkt der Aufnahme war, bietet der Tisch im hinteren Zimmer, unter dem das Wasser etwa in Sitzhöhe eines Stuhles (zirka 45 Zentimeter) steht. Das Foto vermittelt mit den hochgestellten Möbeln und den geöffneten Türen Schutzmaßnahmen, die gegen die eindringenden Wassermassen ergriffen worden sind,

wobei sich der Eindruck aufdrängt, dass die Bewohner vom Hochwasser überrascht wurden, da viele Möbel im Wasser stehen. Daneben bietet es einen Blick in die Privaträume eines bürgerlichen Haushaltes, der sich u.a. in schweren, gediegenen Massivholzmöbeln, porzellanenen und gläsernen Gebrauchsgegenständen, sowie an den Wänden befindlichen Kunstgegenständen darstellt. Die Räume sind elektrifiziert, mit Tapeten versehen und Vorhänge verhindern den ungestörten Blick ins Innere des Hauses. Ein Sinnspruch, der über einer hölzernen Türzarge angebracht ist: „Such in der Arbeit Deine Ruh − den Segen gibt schon Gott dazu“ verweist möglicherweise auf die Geisteshaltung der Hausbewohner. 2007 wurde dem Stadtarchiv durch Nina Gampper eine bedeutende und umfangreiche Sammlung überreicht (überwiegend Glasnegative und Fotoabzüge), die den größten Teil des Lebenswerkes der Kreuznacher Fotopionierin Nelly Schmithals umfasst. Das Foto ist Bestandteil dieser Schenkung. Jetzt noch im Stadtarchiv unter StAKH NL Gamp 2008-0287-1

Nachrichten der Polizei Junger Mann schlug mit Steinen zu Bad Kreuznach (ots). Bei einem Besuch einer Gaststätte am Kornmarkt am Montag, 29. Januar, 18.57 Uhr, traf eine vierköpfige Personengruppe aus Bad Kreuznach und Saarbrücken (drei Männer, eine Frau) auf einen 22-jährigen Bekannten aus Bad Kreuznach, der eine Beziehung zu der 24-jährigen aus der Gruppe anstrebt. Nachdem die Gruppe das Lokal verließ, suchte der 22-jährige die Gruppe auf. Nach einer kurzen verbalen Auseinan-

dersetzung fing der Mann offensichtlich unvermittelt an, nach den männlichen Gruppenmitgliedern zu schlagen. Im weiteren Verlauf griff der Beschuldigte nach einem Stein und schlug mit diesem in das Gesicht eines 28-jährigen Mannes aus der Gruppe ein. Der Mann erlitt eine Platzwunde und musste durch den Rettungsdienst versorgt werden. Er wurde im Anschluss in ein Krankenhaus verbracht. Die anderen männlichen Gruppenmitglieder wurden durch die Schläge leicht verletzt.

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Beifahrern Bad Kreuznach (ots). Eine 23-jährige Pkw-Fahrerin beabsichtigte am Sonntag, 28. Januar, 20.21 Uhr, von einem Tankstellengelände nach rechts in die BosenheimerStraße abzubiegen und übersah dabei offensichtlich den von links kommenden 48-jährigen PkwFahrer. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei Sachschaden in Höhe 2.500 Euro entstand. Beide Beifahrer der Pkw-Fahrer wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt.

Nachrichten der Feuerwehr Plastiktisch brannte in einer Wohnung Bad Kreuznach. Am Sonntagmorgen, 28. Januar, 7.00 Uhr, meldeten Bewohner eines Mehrfamilienhauses Auf dem Martinsberg über Notruf einen Zimmerbrand. Angeblich befinde sich noch eine Person in den Räumlichkeiten. Später gab es einen zweiten Einsatz im selben Haus wegen eines Wasserschadens. Die Bewohnerin befand sich bei Ankunft der Feuerwehrleute des Löschbezirks Nord allerdings nicht mehr in der Brandwohnung im Dachgeschoss.

Im Wohnzimmer hatte ein Plastiktisch gebrannt. Das Feuer erlosch von selbst. Löschmaßnahmen waren nicht mehr erforderlich. Mit einer Wärmebildkamera wurde die Brandstelle kontrolliert. Mit einem Belüftungsgerät wurde die Wohnung entraucht. Die Bewohnerin wurde mit dem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Einsatz war nach etwa einer Stunde beendet. Die Einsatzstelle wurde den vor Ort befindlichen Polizeibeamten übergeben.

Weiterer Einsatz Gegen 9.45 Uhr wurde der Löschbezirk Nord zur gleichen Anschrift Auf dem Martinsberg alarmiert, weil Wasser in die Räume unter der Brandwohnung lief. Wo das Wasser genau her kam, war nicht bekannt, denn beim ersten Einsatz war ja kein Löschwasser eingesetzt worden. Eventuell wurde die Fußbodenheizung durch das Feuer beschädigt. Der Wasserzufluss wurde gestoppt und die Wohnung an die Eigentümerin übergeben. Der Einsatz war nach etwa 30 Minuten beendet.

Ach, die Fastnacht und ihre Maskierung. Ich bin Jahr für Jahr begeistert, mit wie viel Herzblut sich manche Menschen an Fastnacht verkleiden. Manchmal sind es Fantasiekostüme, manchmal schlüpfen Menschen einfach in andere Rollen: Da werden aus Lehrerinnen Indianerinnen, aus Bankern werden Piraten, Erwachsene werden zu Zwergen oder Clowns und die Krankenschwester wechselt die Uniform und wird Polizistin. Sie le-

Die Fastnachtszeit bietet die Gelegenheit, unsere Alltagsrollen als Polizisten, Politiker, Journalisten, Ärzte, Lehrer und Eltern zu überwinden und ganz in einer anderen aufzugehen. Männer tragen ungehemmt Frauenkleider und etablieren so auch flexible Geschlechterbilder. Das finde ich hervorragend! Kostümierungen erfreuen den Träger und seine Mitmenschen. Der knotterige CSU-Politiker Markus Söder ist ein wahrer Meister der Kostümierung: Er erschien schon als Shrek, als Edmund Stoiber, als Marilyn Monroe oder Gandalf, der Weiße. Zwei Wochen bleiben uns noch für den Rollentausch. Genießen Sie es, denn bald müssen wir uns wieder ungeschminkt dem Alltag stellen. 

Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Immer freitags, 16.30 bis 18.00 Uhr: „Kreuznach-Intro!“ – Lernen Sie Bad Kreuznach kennen. Die Teilnahme ist kostenfrei – und auch für Einheimische und Neubürger interessant. Ort und Information: Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Tel. 0671-8360050 Immer dienstags und freitags, 07.00 bis 13.00 Uhr: Wochenmarkt in der Kurhausstraße rund um die Pauluskirche. So., 4. Februar | 13.00 bis 18.00 Uhr: 2. Wanderung des Pfälzerwald-Vereins. Anmeldungen bei Jürgen Schwenk, Tel. 067083946. Treffpunkt: Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein. So., 4. Februar | 18.00 bis 20.00 Uhr: „Als Paul über das Meer kam“. Film über Paul Nkamani, der sich aus seiner Heimat Kamerun durch die Sahara bis an die Küste Marokkos durchgeschlagen hat – im Cineplex, Kreuzstraße 57-67. Di., 6. Februar | 13.30 bis 16.30 Uhr: Gästewanderung mit dem Pfälzerwald-Verein durch die „Wohlfühlregion Rheingrafenstein“.Treffpunkt: Haupteingang Kurpark, Kurhausstraße, Bad Münster am Stein. Di., 6. Februar | 15.00 bis 17.00 Uhr: Frühchentreff mit Vorträgen, Tipps und Austausch in der Elternschule im Erdgeschoss des Personalwohnheims, Rheingrafenstraße 21. Anmeldung bis zwei Tage vorher per E-Mail an fruehchentreff@kreuznacherdiakonie. de. Di., 6. Februar | 20.00 bis 22.30 Uhr: Stiftung Kleinkunstbühne präsentiert Christine Prayon mit ihrem Programm „DiplomAnimatöse“ im Haus des Gastes. Karten: Tourist-Info im Haus des Gastes, Kurhausstrasse 22-24, oder www.ticket-regional. de/gutkreuznach.

Info Lockerung der Kleiderregeln

„Business Casual“ in der Sparkasse Bad Kreuznach (red). Seit dem Jahreswechsel werden Kunden der Sparkasse Rhein-Nahe vermehrt auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter treffen, die einen für den bisherigen Bankbesuch eher unvertrauten Kleidungsstil gewählt haben. Die Sparkasse hat die Kleiderregeln gelockert und daher ist für die Beschäftigten nun auch das Tragen von „Business Casual“ möglich. Hierbei werden Kleidungsstücke aus der klassischen Geschäftskleidung elegant mit gehobener Freizeitkleidung kombiniert.


KULTUR

4 | Kreuznacher Rundschau

Engel‘sche Gedanken De Fritz hat im Gaarde gestann

KW 5 | 1. Februar 2018

Kreuznacher Rundschau verlost 3 x 2 Eintrittskarten

Chinesischer Nationalcircus „The Grand Hongkong Hotel“ im Kurtheater

„Was gebbt‘sen heit ze esse, Schatz?“, so rieft de Fritz seim Annegret vum Gaardezaun aus zu, weil‘s grad im Ingang von der Küch drin steht. „Oh je, mei Fraa dut nix mehr heer‘n“, so denkt er iwwers Annegret un geht zehn Meeder dichter bei, weil‘s immer noch am Ingang steht. „Was gebbt‘sen heit ze esse, Schatz?“, so rieft erm, jetz schunn zimmlich laut, „Ei, saah moo, heerscht du nimme gut? Noo demm, wie‘s riecht, gebbt‘s Sauerkraut!“ Un widder weeßer leider nit, was wirklich brutzelt uffem Herd, er geht nochmo zehn Meeder bei, so viel issem die Antwort wert. Jetzt lässder äänfach ‚Schatz‘ mo weg un rieft stattdesse: „Annegret! Was hoschen heit im Dibbe drin?“, un sieht, dasses de Kopp rumdreht. De Fritz, der rieft: „Ja, endlich, Mensch! was issen los heit, Annegret? Ich schrei die Stimm mer ausem Hals, ‚ch will wisse, was im Dibbe steht!“ Es Annegret, das leeft rot aan: „Zum Dunnerkeil! Ei, heerscht du nix? ch‘honn vier Moo ‚Wienerle‘ geruf, mit Sauerkraut aus sorer Bichs!“ De Fritz, der bleibt verdaddert stehn un lächelt‘s aan, sei Annegret ..., ... am Freidaach warn se in de Stadt, de Fritz hat jetz e Hörgerät ! Copyright Anna Marita Engel Tel. 06706-902560, annamaritaengel@gmail.com

„Sehnsucht ist das Feuer der Seele“

Eine etwas andere Ausstellung Bad Kreuznach. „Leben und Glauben in Wort und Bild“ – eine etwas andere Ausstellung ist von Donnerstag, 1. Februar, bis Mittwoch, 11. April, im Foyer des Krankenhauses St. Marienwörth zu sehen. Kann ich meiner Sehnsucht trauen? Hilft mir der Glaube, wenn ich einsam bin? Was trägt, wenn alles zusammenbricht? Diesen und ähnlichen Lebensund Glaubensfragen spürt Petra Stadtfeld in ihren Texten nach. Sie berühren, fordern heraus und ermutigen zu grenzenlosem Vertrauen. In den Fotos des Fotoclubs Tele Freisen spiegeln sich die Fragen an Gott und das Leben, die Sehnsucht nach Glück, die Suche nach Halt und Geborgenheit wider. Im Wechselspiel von Wort und Bild ist der Betrachter eingeladen, den eigenen inneren Bil-

dern und Regungen nachzuspüren. Als christliche Autorin schreibt Petra Stadtfeld spirituelle Bücher und Texte, mit denen sie den Menschen Mut machen möchte, Gott zu suchen und sich von ihm finden zu lassen. Ihre Texte geben zum einen Zeugnis von einer tiefen, persönlichen Christusbeziehung und greifen zum anderen Glaubens- und Lebensfragen der Menschen auf, denen sie im beruflichen Umfeld begegnet. Petra Stadtfeld ist Religionspädagogin und arbeitet als Geistliche Begleiterin und Exerzitienbegleiterin im Bistum Trier. Die Krankenhausseelsorge und das Referat Christliche Unternehmenskultur/Ethik im Krankenhaus St. Marienwörth laden zum Verweilen und Betrachten der Bilder und Texte ins Foyer des Krankenhauses, Mühlenstraße 39, ein.

Bad Kreuznach (red). Am Samstag, 10. März, 20.00 Uhr, ist der chinesische Nationalcircus „The Grand Hongkong Hotel“ im Kurtheater (Kursaal) zu Gast. In turbulenten Zeiten wie heute entstehen Balance und Perspektive fast nur noch durch die viel beschworene „Einheit von Körper, Geist und Seele“, die wiederum auch seit jeher das Credo des Chinesischen Nationalcircus verkörpert und das einzigartige Markenzeichen seiner Ausnahmekünstler ist. Die aktuelle Produktion „The Grand Hongkong Hotel“ geht mit einer bezaubernden Kammerspielfassung der legendären chinesischen Akrobatik in die nächste Runde. Trotz der 120 erfolgreichen Gastspiele in ganz Europa in der Saison 2017 gibt es im-

mer noch Plätze, Städte und Theater, die man mit dieser Show bereisen, bespielen und begeistern kann. Als Handlungsstrang der neuen Show, einer Metapher gleich, spiegelt sich diese spannungsgeladene Situation in einem alten viktorianischen Grandhotel wieder, von dem aus sich Menschen aller Herren Länder, aus verschiedensten Schichten und Epochen auf den Weg machen, in die mysteriöse, chinesische Kultur abzutauchen, um sie und sich zu erkunden, Geschäfte zu machen, Handel zu treiben oder um einfach das Glück zu finden. Die Magie des Fortschritts trifft auf die traditionell asiatische Poesie und ein erleichterndes Lachen folgt der akrobatischen Sensation. Die typisch chinesischen circen-

sischen Ingredienzien zwischen Tellerdrehen, Kontorsion und Vasen-Jonglage eignen sich, um dem staunenden Zuschauer durch die unbekannten Regionen, Geschichten und Bedeutungen dieses „duftenden Hafens“, wie Hong Kong auf Chinesisch heißt, zu führen. Zirkus trifft Asien, Magie lässt staunen, Artisten verzaubern und die Clowns berühren. Die preisgekrönte Akrobatik aus dem Reich der Mitte wird wieder einmal die Gesetze der Schwerkraft aufheben: Wunderschöne Schlangenmädchen, elegante Handstandkünstler, charismatische Vasenjongleure, Clowns und Akrobaten finden sich wie Mosaikteilchen zu einem großen Ganzen im „Hongkong Hotel“ zusammen und nehmen den Betrachter mit auf eine Reise. Das Publikum erlebt eine kompakte, sympathische Weltklasse-Show aus atemberaubender Akrobatik, viel Gefühl, einer guten Prise Humor, Live-Musik, clownesker Poesie und der fremden, faszinierenden und alten Kultur Chinas auf dem Weg in die Moderne. Ein Erlebnis für die ganze Familie und ein Muss für jeden Zirkus- und Varieté-Fan. Tickets: Tel. 01806-570000 und bei www.eventim.de  Foto: PR Büro Schoregge

Für diese Veranstaltung verlosen wir unter unseren Lesern 3 x 2 Eintrittskarten. Wenn Sie dabei sein möchten, senden Sie uns eine E-Mail mit dem Stichwort „Hongkong Hotel“ an redaktion@kreuznacher-rundschau.de oder eine Postkarte an Kreuznacher Rundschau, Wöllsteiner Straße 1-3, 55543 Bad Kreuznach. Bitte geben Sie Ihren vollständigen Namen, Anschrift sowie Ihre Telefonnummer an. Einsendeschluss ist Dienstag, 20. Februar; es gilt das Datum des Poststempels. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt.

Gewinn spie l

Verspielt, verträumt und auch rasant

Romantische Klaviermusik in der Johanneskirche mit Alexey Pudinov derem auf zwei der bekanntesten Solostücke für Klavier freuen. Auf dem Programm steht die zweite Klaviersonate von Johannes Brahms und die Ballade op. 52 von Frederic Chopin. Das Wechselspiel zwischen schwelgenden Melodien und temperamentvollen, virtuosen Passagen machen diese Stücke zu einem wahren Hörgenuss. Verspielt, verträumt und auch rasant wird es bei den Summertime Variations von George Gershwin in einer Bearbeitung von Fazil Say.  Foto: privat Bad Kreuznach. Am Sonntag, 4. Februar, 17.00 Uhr, spielt der junge Pianist Alexey Pudinov ein Konzert in der Johanneskirche. Die Liste seine Auszeichnungen ist lang, darunter der „Gershwin Best Performance Prize 2015“ in New York, der „Steinway Preis 2014“ und der „1. LMN Menu-

hin Preis 2016“. Zuletzt wurde er vom Royal Northern College of Music Manchester (UK) für das „International Artist“-Programm 2017/18 ausgewählt. Umso erfreulicher ist es, dass sein enger Konzertkalender auch ein Gastspiel in Bad Kreuznach zulässt. Die Zuhörer dürfen sich unter an-



Ein meisterhafter Klavierabend erwartet das Publikum. Eintritt 12 Euro, ermäßigt 8 Euro Dauer: zirka 75 Minuten


1. Februar 2018 | KW 5

Kreuznacher Rundschau | 5

FUCHS-SPECIAL

Ausstellungs-Highlights Wir brauchen Platz, denn das neue Jahr bringt neue Kollektionen. Deshalb finden Sie jetzt für kurze Zeit viele Ausstellungsstücke 30% - 60% reduziert. Naheweinstr. 106 - 110, 119 · 55450 Langenlonsheim Tel: 06704-1281 · www.moebel-fuchs.com Geöffnet: Mo - Fr 9.30 - 18.30 Uhr, Sa 9.30 - 16.00 Uhr

Kreuznacher Rundschau

Raiffeisen Weinsheim

LandStrom LandGas

Wir sind umgezogen!

Sie finden uns ab sofort in der Wöllsteiner Straße 1-3 (Crucenia Karree), 55543 Bad Kreuznach

 08 000 345 345 gebührenfrei

www.Raiffeisen-Hunsrueck.de

Save the date

AUSBILDUNGSBÖRSE BAD KREUZNACH 24. FEBRUAR 2018 9-13 UHR - JAKOB-KIEFER-HALLE

Publication name: save the date - KOPIE generated: 2018-01-25T11:11:01+01:00

Almased® Vitalkost*** Abnehmen ohne zu hungern: Mit der vollwertigen Schlankheits-Diätnahrungkönnen Vollmahlzeiten täglich ersetzt werden. Unterstützt die Diät, beugt dem Jo-Jo-Effekt vor. 500 g 100 g = 3,39

Sie sparen

22%

Bepanthen® Augen- und Nasensalbe*** Wirkstoff: Dexpanthenol. Anw.-Geb.: Zur Unterstützung der Heilung bei oberflächl. leichten Haut-Schädigungen an d. Hornhaut, Bindehaut bzw. Nasen-Schleimhaut. Hinw.: Enth. Wollwachs. 1 Stück, 5 g

Basica® Compact BasischeTabletten***

Statt 21,79*

16,95

Basische Mineralstoffe und wertvolle Spurenelemente stabilisieren das Säure-Basen-Gleichgewicht, reduzieren Müdigkeit und unterstützen den Energiestoffwechsel. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise. 120 Stück

*UVP = unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Angebote gültig vom 01.02.-28.02.2018. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler übernehmen wir keine Haftung! Änderungen vorbehalten. *** = Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Ludwig-Kientzler Str. 5 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 - 89669320 · Fax. 0671 - 896693219 www.nahetal-apotheke.de · info@nahetal-apotheke.de

Sie sparen

38% Statt 3,95*

Nahetal-Forum

2,49 Sie sparen

31% Statt 14,50*

9,99

COUPON 20% Sie erhalten mit Vorlage des Rabatt- Gutscheins 20 % Rabatt auf 1 Artikel Ihrer Wahl. Gutscheine, andere Rabatte und Bonussysteme sind nicht miteinander kombinierbar. Ausgenommen sind verschreibungspflichtige Arzneimittel und Rezeptgebühren (außer Herstellungen, Behandlungen und Gutscheine). Dieser Gutschein ist für eine Person gültig vom 01.02.-28.02.2018


Aktuell

6 | Kreuznacher Rundschau

KW 5 | 1. Februar 2018

Was macht Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg für Touristen aus? Rundgeschaut bei der GuT und dem Verkehrsverein Rheingrafenstein Bad Kreuznach (nl). Bad Kreuznach, das traditionsreiche Heilbad an der Nahe, ist Urlaubsort und Regionalzentrum zugleich. Ob Erholung, Gesundheit, Kultur, Sport, Gastronomie oder Einkaufserlebnis – die Stadt hat vieles zu bieten. Sie ist bekannt durch die Brückenhäuser, die historische Altstadt, die Radontherapie und das Salinental – das größte Freiluftinhalatorium der Welt. Das Haus des Gastes in Bad

Kreuznach, in dem Tourist-Info, Gesundheitszentrum und Marketing unter einem Dach angesiedelt sind, liegt sehr zentral. Von dort aus ist es ideal, Erholung mit Kultur zu verbinden. Die Besucher sind schnell in der Innenstadt, aber auch mit einem Schritt in der Natur. Bad Münster am Stein-Ebernburg, seit 2014 Stadtteil von Bad Kreuznach, ist eher ein beschaulicher Urlaubsort mit wunderschönen

Fleckchen. Im und um den romantischen Kurort an der Nahe, der zwischen spektakulären Felsformationen und Weinbergen gelegen ist, gibt es eine Vielzahl von wahren Schätzen zu entdecken: die höchste Steilwand nördlich der Alpen, der Rheingrafenstein, das Huttental und die Ebernburg. In Bad Münster am Stein-Ebernburg können Touristen getrost einen Gang zurückschalten und ganz auf Entschleu-

nigung setzen. „Wichtig ist, dass die Gäste hierherkommen – egal, ob Bad Kreuznach oder Bad Münster am Stein-Ebernburg“, betont Dr. Michael Vesper, Geschäftsführer der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH (GuT). „Es ist wichtig, die richtige Dienstleistung anzubieten – beispielsweise geführte Weinwanderungen, Erlebnisführungen, Tagesausflüge etc., die aus dem Rahmen fallen und

sehr gut ankommen. Uns muss das Angebot abgenommen werden – auch im Zusammenhang mit der Zunahme des Alters.“ Auf was kommt es tatsächlich an? Wir haben uns bei der GuT und beim Verkehrsverein Rheingrafenstein in Bad Münster am Stein mal „rundgeschaut“, um herauszubekommen, was Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein für Touristen ausmacht.  Fotos: N. Lind

Manuela Bayer, Tourist-Info „Wir informieren, was kann der Tourist machen, wie kann er die Angebote verbinden und wir vermitteln Unterkünfte. Wir haben hier sehr viele Gäste, die wandern, Rad fahren oder ein erholsames Wochenende verbringen. Neben den Kurgästen und Urlaubern gibt es auch viele Bürger aus Bad Kreuznach und Umgebung, die sich an Karten für Veranstaltungen sowie für Rad- und Wanderwege bedienen. Gut kommen auch die Winzerangebote an. Es zeichnet uns aus, dass es bei der Tourist-Info möglich ist, sich Räder und E-Bikes auszuleihen. Ein großer Anteil unseres Angebotes besteht aus Führungen: Besonders lässt sich hier ‚Kreuznach intro‘ hervorheben, wo wir auch immer aktuelle Themen mit in die Führung einfließen lassen, die vereinzelt auch von KH-Bürgern besucht wird. Das sind die Angebote, die vor allem nachgefragt werden.“

Nadine Teßmer, Gesundheitszentrum „Wir haben beide: Patienten, die hier in Urlaub bzw. Kurpatienten sind, und Patienten, die aus Bad Kreuznach und Umgebung kommen. Besonders der Radonstollen ist bei uns ganz wichtig. Denn die Radoninhalation ist eine in Deutschland einzigartige Schmerztherapie bei rheumatischen Erkrankungen. Viele Patienten brauchen die Therapie jedes oder mehrmals im Jahr. Sie können die Behandlung hier mit dem Schönen verbinden. Auch das Thermalbad – die Therme – kommt gut an. Die Patienten haben von dort eine wundervolle Aussicht. Genauso beim Angebot ‚Soleschlamm‘ – aus den Zimmern haben die Patienten einen Blick auf die Nahe. Die großen Therapie-Räume mit Umkleidekabinen sind auch der Renner – das gibt es sonst eher selten. Momentan boomt die Massage: Selbst etwas für sich tun, liegt im Trend.“

Aurelia Zöllner, Marketing „Im Januar fand die Messe CMT (Caravan, Motor und Touristik) in Stuttgart statt. An unserem Stand auf der Messe wurde überwiegend nach Wellness in unserer Stadt gefragt – das kommt gut an. Deswegen waren natürlich das Thermalbad und die Sauna Thema. Beim Aspekt Gesundheit ging es vermehrt um den Radonstollen: Was sind die Vorteile? Ein weiterer Punkt ist Wandern und Rad fahren: Viele, die dieses Angebot nutzen möchten, fragen dann oft nach Camping- oder Wohnmobilstellplätzen. Ideal ist dafür der Platz an der Saline am Brauwerk oder in Bad MünsterEbernburg am Alsenzeck – hier eher für Wohnwagen. Bad Kreuznach hat viel zu bieten: Die Umgebung ist schön und wir haben viele Aussichtspunkte – das kombiniert mit beispielsweise einer Bootstour und dem Nahewein, den darf man nicht vergessen – das ist traumhaft.“

Dr. Michael Vesper, Geschäftsführer GuT „Wir werten zum Beispiel die Internetanfragen aus. Anhand dessen lassen sich drei Schwerpunkte rauskristallisieren: Erstens die Gesundheitsgäste, die verstärkt nach der Radontherapie nachfragen, ob sie bspw. als Schmerztherapie geeignet ist. Da haben wir im bundesweiten Wettbewerb großen Erfolg. Dann haben wir es zweitens mit Gruppenanfragen zu tun. Oft mit komplexen Anfragen von Landfrauen, Kirchengemeinden oder Radgruppen, die Karten, Übernachtungsangebote etc. vorgeschlagen haben möchten und die sich auch gerne an Stadtführungen beteiligen. Hier haben wir pfiffige und originelle Angebote, auf die es ankommt. Der dritte Schwerpunkt sind die Erholungsgäste. Dieser Bereich ist viel größer geworden. Die gezielte Nachfrage nach dem Bäderhaus und dem Thermalbad ist groß.“

Ana da Costa, Verkehrsverein Rheingrafenstein „Ich arbeite am Empfang des Verkehrsvereins. Die meisten, die hier reinkommen, sind eher auf Durchreise und wollen für eine Nacht bleiben. Insgesamt haben wir aber auch Anfragen von großen Gruppen, die Pakete buchen und meist in Hotels übernachten, und von – ich sag mal – ‚normale Touristen‘, eine Gruppe von zwei bis sechs Personen, die in Pensionen oder Privatunterkünften unterkommen. Außerdem sind wir Anlaufstelle für Einheimische bei allgemeinen Fragen und Veranstaltungen. Der Schwerpunkt, abgesehen von den Salinen,sind in BME Weinwandern, der Gutsausschank und die Straußwirtschaften. Bei den Wanderwegen, beispielsweise über den Rotenfels oder den Rheingrafenstein – da macht uns keiner was vor. In den ‚Hochmonaten‘ August und September haben wir viele Radtouristen.“

Thomas Borchert, Geschäftsführer Verkehrsverein Rheingrafenstein Thomas Bochert ist seit Anfang Januar Nachfolger von Frank Kaldenbach und neuer Leiter der Tourist-Info. „Ich glaube, der klassische Gast in Bad Münster am Stein-Ebernburg ist in zwei Bereiche einzugliedern: Erstens Kur. Und zweitens Gäste, die sich BME gezielt aussuchen. Denn hier kann man der Stadt entfliehen, Ruhe tanken und bei guter, frischer Luft wandern. Die Gäste legen Wert auf Gesundheit und Natur – das ist der Tourismus, den wir anbieten können. Außerdem gibt es hier Feste, die es nicht überall gibt: das Weinblütenfest, das Oldtimer-Treffen, den Mittelalterlichen Markt und Wein im Park. Das sind große Feste, die etwa 30 Prozent der Gesamtumsatzbuchung ausmachen. Für die Zukunft haben wir vor, etwas zu ändern, BME attraktiver zu machen und mehr Veranstaltungen anzubieten.“


1. Februar 2018 | KW 5

Kreuznacher Rundschau | 7

Warum sich die Insel nicht auch mal von der anderen Seite aus ansehen?!! MALLORCA auf einem Katamaran entdecken Die Tour startet wöchentlich ab/bis Palma de Mallorca (19.05.-20.10.2018) Unterbringung in der Doppelkabine/Vollpension Anreise wöchentlich samstags und der Preis exkl. Flug ab

Barbara Schuppich empfiehlt:

m & b Reiseteam

Neues aus der Geschäftswelt

- Anzeige -

Friseur Cocoon konnte im Diakonie-Krankenhaus über 150 Geschenke überreichen. Foto: privat

In Zusammenarbeit mit dem Spielwarenhaus Seitz Friseur Cocoon konnte über 150 Geschenke überreichen und Kinder glücklich machen Bad Kreuznach (red). „Strahlende Kinderaugen“, das war es, was sich Nina und Jochen Link vom Friseur Cocoon dieses Jahr zu Weihnachten wünschten und so planten die beiden in Zusammenarbeit mit dem Spielwarenhaus Seitz und Ihrem Team die diesjährige „Cocoon hilft“-Aktion. Bereits in der Vorweihnachtszeit wurde ein Weihnachtsbaum mit vielen Geschenken im Salon der Beiden aufgebaut. Die Kunden des Salons unterstützen die Aktion so sehr, dass Nina und Jochen Link am Samstag, 23. Dezember, den Schwestern der Kinderstation des DiakonieKrankenhauses, über 150 Geschenke überreichen konnten. Von Kartenspielen, CD‘s, Puppen, Stofftieren, Modellautos, Brettspielen, Hörbüchern, Säuglingsspielzeug bis hin zu ferngesteuerten Autos war alles dabei, was das Sortiment des Spiewarenhaus Seitz so hergibt und was Kinderherzen höherschlagen lässt. Mit diesen Geschenken sollen die über Weihnachten im Krankenhaus bleibenden Kinder beschenkt werden, aber auch

1.131,-

für das ganze Jahr über soll das Spielzeug genutzt werden. Für das Spielzimmer der Kinderstation, für die Kinder, die über Doktor André Borsche und seiner Interplast-Stiftung das Krankenhaus besuchen, für Kinder die ihren Geburtstag, Ostern, etc. im Krankenhaus verbringen müssen oder auch einfach nur mal für Kinder, die eine kleine Aufmunterung notwendig haben. All diesen kleinen Patienten soll diese Aktion ein Strahlen in die Augen zaubern und die großartige Arbeit, die die Schwestern dort jeden Tag vollbringen unterstützen. Ganz besonders bedanken möchten sich Nina und Jochen Link bei allen Beteiligten und bei Ihren Kunden, ohne die diese großartige Aktion sicher nicht so erfolgreich geworden wäre. Sicher sind sich die Beiden aber schon heute, dass sie ihre „Cocoon hilft“-Aktionen, bei denen die Beiden immer die Region unterstützen wollen, auch 2018 in eine nächste Runde geht. Wie wollte Jochen Link aber noch nicht verraten.

pro Person

Wormser Straße 1 • 55543 Bad Kreuznach • Tel.: 0671/837770 mail@mbreiseteam.de • www.holidayland-badkreuznach.de


Aktuell

8 | Kreuznacher Rundschau

KW 5 | 1. Februar 2018

Termine Bad Kreuznach

Stilllegung bedeute Verfall

Termine Bad Kreuznach

Chorproben

Wie viele Gradierwerke braucht das Salinental? Alle. Zumindest vorerst

Tag der offenen Türen

men kann, erklärte Vesper in einer Sitzung des Bauausschusses. Die Generaldirektion geht sogar soweit, von jeglicher diesbezüglichen Anfrage abzuraten. Vor diesem Hintergrund ist zu verstehen, dass auch eine vorgeschlagene Verkürzung des Gradierwerks 2 – beispielsweise an den Seiten bis jeweils zu den Durchgängen – derzeit als nicht realisierbar gilt. Will man also die Stilllegung durch Verfall vermeiden und eine irgendwie geartete Sanierung aufnehmen, geht dies derzeit nur für die gesamte Saline 2. Der Stadtrat beschloss, das Gradierwerk 2 im bisherigen Umfang zu erhalten und das mit Betonwannen versehene Gradierwerk auf der Grundlage des von der GuT vorgelegten und im Planungsausschuss geänderten Konzepts durch den Einbau von Holzwannen zu sanieren. Die Kostenschätzung liege bei 2,2 Millionen Euro, so Michael Vesper. Doch angesichts der Konjunkturlage sei für jedes Jahr Verzug mit einem Kostenaufschlag in Höhe von 10 Prozent zu rechnen, und die Schätzung sei nun auch schon wieder über ein Jahr alt – mit einer Bauzeit von sechs bis acht Monaten gerechnet. Vorbereitende Maßnahmen, die Entsorgung der Schlämme und erste Arbeiten an der Holzkonstruktion könnten 2018 erfolgen, bis Frühherbst 2019 könnten die Maßnahmen vollkommen abgeschlossen werden.

Benefiz-Aktion

Schöpfung Die Konzertgesellschaft hat mit den Proben für die „Schöpfung“ von Joseph Haydn begonnen. Das Oratorium soll am Sonntag, 6. Mai, in der Pauluskirche aufgeführt werden. Sängerinnen und Sänger, die Lust haben, dieses Werk mitzusingen, sind eingeladen. Die Chorproben finden dienstags von 19.45 bis 21.30 Uhr in der Grundschule Hofgartenstraße 14 statt. Sonderproben sind am Samstag, 24. März, 10.30 bis 14.30 Uhr, in der Hofgartenschule und am Samstag, 21. April, 10.30 bis 17 Uhr, im Musikpavillon, Bad Münster am Stein.

Individuelle Gespräche

Geburtshilfe Jeden Mittwoch und Freitag steht Hebamme Katharina Schmauder zwischen 8 und 12 Uhr für individuelle Gespräche rund um das Thema Geburt zur Verfügung. Werdende Eltern können unter Tel. 0671-372-1283 oder per EMail an storchenteam@marienwoerth.de einen Termin in diesem Zeitraum vereinbaren.

Live-Multivisionsshow

Über Brasilien Am Freitag, 2. Februar, veranstaltet Greenpeace Bad Kreuznach im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Kurhausstraße 6, eine Live-Multivisionsshow über „Brasilien – Naturparadies am Scheideweg“. Referent ist Biologe und Greenpeace-Aktivist Luis Scheuermann. Beginn 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Für jedermann

Bad Kreuznach (tg). Die Gradierwerke im Salinental sind den Bad Kreuznachern lieb und teuer. In der anstehenden Phase der grundlegenden Sanierung werden die Bürgerinnen und Bürger dies unter Beweis stellen müssen. Der Stadtrat beschloss in seiner Sitzung am letzten Donnerstag, mit der gut 2,2 Mio. Euro teuren Sanierung des Gradierwerks 2 den Anfang zu machen. Bestandteil des Beschlusses ist auch der Satz: „Über die Gradierwerke 3 und 5 wird nicht entschieden.“ Denn ebenso wie Gradierwerk 2 sind diese beiden mit Betonwannen ausgestattet, die der Dauerbelastung durch die Sole nicht standhalten. Nun gibt es zwar aus dem Jahr 2010 den grundsätzlichen Ratsbeschluss, dass das Ensemble der Gradierwerke als Ganzes erhalten werden müsse, doch dieser Beschluss ist inzwischen ebenso löchrig wie die Außenhaut der Betonwannen. Sei es Ratsmitglied Manfred Rapp (CDU), sei es der überwiegend mit Ratsmitgliedern be-

setzte Aufsichtsrat der zuständigen GuT (Gesundheit und Tourismus Bad Kreuznach GmbH): Die extrem hohen Folgekosten der Gradierwerke lassen sich schwerlich ignorieren und fließen in die Überlegungen ein. Künftig wird dies noch mal deutlicher zum Ausdruck kommen. Denn momentan herrscht Zeitdruck: Gradierwerk 2, dessen Korrosion am weitesten fortgeschritten ist, droht die Stilllegung und damit die vollständige Zerstörung. „Stilllegung bedeutet beschleunigten Verfall, Kosten durch Verkehrssicherung, massiven Imageschaden“, heißt es in der von Michael Vesper verfassten Stellungnahme in der Beschlussvorlage. Bei jeglichen Eingriffen im Salinental hat auch der Denkmalschutz ein gewichtiges Wort mitzureden. Die Denkmalpflege vertrete nach zwei Ortsterminen sehr dezidiert die Auffassung, dass erst eine komplette Landschaftsplanung zeigen müsse, wie sich denn das Tal nach einem Eingriff verändert, bevor man darüber Gespräche aufneh-

 Foto: GuT Hintergründe finden Sie auf unserer Homepage www.kreuznacher-rundschau.de sowie auf hanz-online.de.

Klettern Am Samstag, 3. Februar, 13 bis 17 Uhr, findet das Kletterevent für jedermann im Boulder-Raum des Evangelischen Gemeindehauses, Steinweg 14-16, statt. Der geplante Musikabend des CVJM am 1. Februar, 19.30 Uhr, fällt aus Krankheitsgründen aus.

Mobilität fördern

Pflege Antoinette Ender, Kinaestheticstrainerin und Fachkrankenschwester für Intensivpflege am Krankenhaus St. Marienwörth, bietet für pflegende Angehörige, ehrenamtlich in der Pflege Tätige und Interessierte einmal monatlich eine kostenfreie Beratung am Mittwoch, 7. Februar, 18 bis 19.30 Uhr, im Krankenhaus St. Marienwörth, Medienraum, 5.OG, Mühlenstraße 39, an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos: Antoinette Ender, Tel. 0157-32706039, E-Mail Antoinette. Ender@marienwoerth.de

Info Ab sofort anmelden

INES-Börse findet am 27. Februar statt Bad Kreuznach (nl). Die „Initiative Nahe engagiert sich“ (INES) geht 2018 in die nächste Runde. Die erste Informationsveranstaltung, für gemeinnützige Organisationen, fand schon statt: letzte Woche im Geschwister-Scholl-Haus. „Es waren alles neue Träger, die kamen“, ist Diakon Benedikt Schöfferle, INES-Projektleiter, zufrieden. „Mit 20 Vertretern von gemeinnützigen Organisationen war der Raum vollbesetzt – und das ist eine gute Nachricht. Denn das heißt, die Leute sind interessiert.“ Nun lädt INES zum nächsten Termin ein: Dies INES-Projektbörse findet am Dienstag, 27. Februar, von 10.00 bis 11.00 Uhr im Luthersaal der Stiftung kreuznacher diakonie, Ringstraße 64, statt. Die gemeinnützigen Organisationen stellen soziale Projekte vor, die sie mit Unternehmen aus dem Landkreis Bad Kreuznach umsetzen möchten. Der ganztägige Aktionstag, an dem die Projekte umgesetzt werden, ist am Donnerstag, 24. Mai, in der Region. INES freut sich, jeden Interessenten persönlich bei der Börse begrüßen zu dürfen. Anmeldungen sind ab sofort möglich: Projektleiter Diakon Benedikt Schöfferle, Telefon 0671-605 3605 oder unter ines@kreuznacherdiakonie.de.

Barmer

Göhl leitet Geschäftsstelle Bad Kreuznach (red). Bei der Barmer in Bad Kreuznach hat Dietrich Göhl die Leitung der Geschäftsstelle in der Wilhelmstraße 6 übernommen. Der 59-jährige Sozialversicherungsfachangestellte folgt als Regionalgeschäftsführer auf Thomas Görlach. Die Geschäftsstelle in Bad Kreuznach betreut knapp 30.000 Versicherte in der Stadt und im Landkreis Bad Kreuznach sowie in Teilen des Landkreises Mainz-Bingen.

Am Samstag, 3. Februar, 10 bis 16 Uhr, unterstützt das ACURARheumazentrum, Kaiser-WilhelmStraße 9-11, Erdgeschoss, eine Hilfsaktion, um ihre Kollegin Birgit Drumm, die durch einen Brand ihr Dach über dem Kopf verloren hat, mit einer spontanen Benefiz-Aktion – einem „Tag der offenen Türen“ zur Rheuma-Früherkennung mit Schnelltests, vielen Informationen und Beratung zu Rheuma – zu unterstützen.

Offene Sprechstunden

Suchtberatung Ab Februar verändert sich das Angebot der Offenen Sprechstunden zu den Themen „Alkohol“ und „Illegale Drogen“ in der Caritas-Geschäftsstelle: • Die Sprechstunde „Alkohol“ findet immer montags von 14 bis 16.30 Uhr statt. • Die Sprechstunde „Illegale Drogen“ findet jeden Dienstag von 14 bis 16.30 Uhr statt. Beide Sprechstunden können ohne Voranmeldung besucht werden. Betroffene finden ebenso Rat wie Angehörige. Mehr Infos: Tel. 0671-83828-0, Bad-Kreuznach@caritas-rhn.de

Frühjahr-/ Sommerbasar

„Alles fürs Kind“ Die Fraueninitiative „Alles fürs Kind“ veranstaltet am Samstag, 27. Februar, 9 bis 11 Uhr (Schwangere mit Mutterpass und max. 1 erw. Begleitung ab 8.30 Uhr), in der Theodor-Fliedner-Halle der kreuznacher diakonie, Ringstraße 67, ihren Kinderartikel- und Spielsachenbasar (Abgabebasar mit über 8.000 Artikeln). Große Kaffee- und Kuchentheke. Listenausgabe am Samstag, 3. Februar, 10 Uhr, in der Schreinerei Müller, Badenheimer Straße 19a (Nähe Media Markt). Listenpreis 2 €/ 40 Artikel, pro Person ab 14 Jahre 1 Liste, max. 2 Listen pro Familie; begrenzte Listenanzahl. Keine Listenreservierung. Infos unter 06701-205117.

Infoveranstaltung

BBS TGHS Die Berufsbildende Schule TGHS Bad Kreuznach, Ringstraße 49, informiert am Samstag, 3. Februar, ab 11 Uhr über attraktive und kostenlose Fortbildungsmöglichkeiten für Berufstätige in der Abendschule. Infos unter www. bbstghs.de, Tel. 0671-88 77 7-0 oder info@bbstghs.de.

Wir für Sie

www.kreuznacher-rundschau.de


Straußwirtschaften & Gutsausschank Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Aspisheim

Weingut Murach Do. - Sa. ab 17 Uhr Gutsausschank Zum Weinfässchen So. ab 16 Uhr Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 Donnerstag frisches Mett, Hausgemachte Pfannen Kotelett Sa. 03.02. geschlossen

Bad Münster- Ebernburg

Gutsausschank Zum Remis‘chen Geschlossen Weinhaus Schlich, Burgstr. 3, Tel.: 06708-22 05

Gensingen

Straußwirtschaft Reblausstübchen Weingut Preiß, Langgasse 18 Tel.: 06727-1375

Guldental

Weinstube Zur Hilberschemer Stubb Fr. & Sa. ab 18 Uhr Zehnthofstr. 2, Tel.: 06707-960666 So. von 10 - 14 Uhr Diese Woche: Schnitzel an einer und ab 17 Uhr herzhaften Käse-Sauce Nächste Woche: hausgemachte Pfannkuchen mit einer herzhaften Füllung

Hackenheim

Herbert´s Weinstube Do.-Sa. ab 17 Uhr Weingut Sigrid Kaul Dieses WE Bosenheimer Str.3, Tel.: 0671- 6 12 76 geöffnet! www.kaul-sigrid.de, Moderne Gästezimmer Tischreservierung mögl. Fasching geschlossen!

Münster- Weingut Saladin Schmitt Sarmsheim Rheinstraße 60, Tel.: 06721-43711 www.weingut-saladin-schmitt.de

www.hammer-heimtex.de

WSV

UNG L AGERR ÄUM W in

m 10.02. 2018 erkauf bis zu ter-S chlu ss -V

Mi.-Sa. ab 17 Uhr So./Fe. ab 16 Uhr

Im Gutshof zu Gast bei Fallers, Weingut Christmann-Faller Hallgartener Str. 2, Tel.: 0175-8 31 86 68 Wir öffnen wieder am 03. März 2018. Außerhalb unserer Öffnungszeiten Feiern aller Art möglich

Pfaffen- Schwabenheim

Lenkas Weinstube Gewerbestraße 4 Tel.: 06701-205870 Deutsch-Böhmische Küche

Fr. + Sa. ab 18 h So. ab 12 - 14.30 h & ab 18 h

Schloßböckel- heim OT Tal

Härters Felsenstübchen Ringstraße 3, Tel.: 06758-6240

Fr. u. Sa. ab 18 Uhr So. ab 16 Uhr

Sprendlingen

Weingut und Gutsschänke Fr. ab 18 Uhr Lutz Mohr Sa. ab 18 Uhr Palmgasse 7, 55576 Sprendlingen, Tel.: 06701-3822 Wöchentlich wechselnde Sonderkarte

Tiefenthal

Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Münsterthaler Str. 1

Fr.-Sa. ab 17 Uhr

Waldalgesheim- Gutsausschank Rothenbach Fastnachtssonntag Im Winkel 3 u. Rosenmontag Tel.: 06724-1648 o. ab 16.11 Uhr 06707-8063 Hausball Tischreservierung möglich Eintritt frei Do.-Sa. ab 18 h So. ab 17 h

Wallhausen

Weinhaus Barth Do., Fr. ab 18 Uhr Hauptstraße 52 So. ab 17 Uhr Tel.: 06706-554 o. -212, Reservierungen 0175-64 35 203 Samstags Gesellschaften bis 30 Personen nach Absprache möglich

Winzenheim

Weinstube Meinhard Kirchstraße 13, Tel.: 0671-4 30 30

Mi.-Fr. ab 19 h Sa. u. So. ab 18 h

Winzenheim

Feldmann‘s Weinstube Windesheimer Straße 65, Tel.: 0671-920 19 67

Fr., Sa. u. So. jeweils ab 17 Uhr

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung FrottierSerie „Points“, 100% Baumwolle. Handtuch, ca. 50x100 cm.

6.99

3.99 je

Passendes Duschtuch erhältlich!

JacquardDekostoff, 100% Polyester, ca. 140 cm breit.

Täglich ab 16 Uhr Sa. Ruhetag!

Oberhausen

Waldlaubersheim Straußwirtschaft Paulus Windesheimer Str. 8, Tel. 06707-1338

Kreuznacher Rundschau | 9

9.-

Schaffell-Art „Flori“, 100% Mikrofaser Acryl, ca. 55x80 cm. je

TEPPICHBODEN

RESTE Auch in der Größe ca. 40x80 cm erhältlich!

lfm

29.95 99

9

1.m2

ab

89.99

39.

Auch in der Größe ca. 155x220 cm erhältlich!

4.99

99

3-Kammer Kopfkissen „Comfort“, Füllung: 90% Daunen, 10% Federn, Klasse 1, Bezug: 100% Baumwolle, ca. 80x 80 cm.

199.99

Taschenfederkernmatratze „Active Marin”, klimatisierend, punktelastisch, Bezug abnehmbar und waschbar bis 60°C, Gesamthöhe 22 cm.

99.99

Sie sparen 50%

Kassettendecke „Comfort medium warm“, Füllung: 90% Daunen, 10% Federn, Klasse 1, Bezug: 100% Baumwolle, ca. 135x200 cm.

499.-

10 Jahre

GARANTIE

299.-

Sie sparen 200,-

55545 Bad Kreuznach

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-19 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS04a_18

1. Februar 2018 | KW 5

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

29_HAM_HS04a_18_WSV_135x262,5.indd 1

17.01.18 10:37

tglied im i M e i S nd Werden hafts- u www.soonahe.de

sc Freund verein Förder ienwörth e.V. St. Mar

Infos unter: Telefon (0671) 372-1225 www.marienwoerth.de


Aktuell

10 | Kreuznacher Rundschau

KW 5 | 1. Februar 2018

Termine Bad Kreuznach

Magische Damensitzung

Termine Bad Kreuznach

Mädchensamstage

Rückblick auf die 20. Damensitzung der Weisse Fräck

Offene Gruppe

Mühle Am Samstag, 3. Februar, findet der erste Mädchen-AktionsSamstag unter dem Motto „Kreativ mit Stift und Blatt“ im Jugend- und Kooperationszentrum „Die Mühle“, Mühlenstraße 23, statt. In entspannter Atmosphäre können die Teilnehmerinnen unterschiedliche kreative Maltechniken ausprobieren. Die Teilnehmergebühr beträgt 4 € für das gemeinsame Frühstück und für Materialkosten. Treffpunkt ist um 10 Uhr in der Mühle. Die Aktion endet um 16 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, erleichtert aber die Planung: Adrian Kroll, a.kroll@ die-muehle.net, Tel. 06719200417.

Frauentreff

Im Februar Montag, 5. Februar, 10.30 Uhr: Französische Konversation „On parle francais“; Leitung Simone Kohler-Artois Dienstag, 6. Februar, 11 Uhr: Literaturkreis; Leitung Elga Dörr Dienstag, 6. Februar, 15 Uhr: Strickcafé Dienstag, 13. Februar, 15 Uhr: Strickcafé Donnerstag, 15. Februar, 15 Uhr: Gesprächskreis; Thema „Progressive Muskelentspannung“ Montag, 19. Februar, 10.30 Uhr: Französische Konversation „On parle francais“; Leitung Simone Kohler-Artois Dienstag, 20. Februar, 15 Uhr: Strickcafé Dienstag, 27. Februar, 15 Uhr: Strickcafé Infos: Kreuznacher Frauentreff e.V., Klappergasse 15, Tel. 06707228012

Bad Kreuznach (bs). Eine kleine Elfe mit einem Zauberstab ist in diesem Jahr das Symbol für die Fastnachtssitzung der Damen in der Jahnhalle. Sie stand für das Motto „Magisch närrisch und auch keck verzaubern Euch die Weisse Fräck“. Und tatsächlich verströmte diese Damensitzung wieder von der ersten Minute an ihren ganz besonderen Zauber über die 640 fröhlich verkleideten Frauen im ausverkauften Saal. Der folgende Text ist eine Kurzfassung, eine längere Version finden Sie auf unserer Internet­seite www.kreuznacher-rundschau.de Mit „Es rappelt im Karton“ eröffnete die Damenelf das muntere Treiben auf der Bühne – da johlten schon die ersten Wohoo!-Rufe durch die Halle. Prächtig ging es weiter mit dem Einmarsch des kompletten Damen- und Herrenelferrates mitsamt den Tanzgarden. Die wunderbar aufgelegte Sitzungspräsidentin Michaela Christmann-Bott startete das Programm mit dem Protokoll von Susanne Bilse, die es geschafft hatte, eine Karte für die Sitzung zu ergattern: „Leichter hast Du einen 6er im Lotto.“ Da konnte das Publikum nur lachen und zustimmen. Im Anschluss daran holten sich die „One Night Dancer“, die nur ein einziges Mal im Jahr auf die Bühne kommen – und nur für die Damen der Weisse Fräck –, ihren Riesenapplaus. Manfred Bührmann und Julian Gamper folgten: Zwei Ordnungshüter, die die Veranstaltung einem höchst vergnüglichen Prüfverfahren auf Fastnachtstauglichkeit unterzogen. Es folgte ein weiteres Highlight: Eberhard Röthgen (aus Bingen) berichtete von

seinem Escort-Service. Er beglei- krachen. Die Damen im Saal feitet Frauen beim Shoppen. Ein ein- erten die Tänzer unter der Leitung trägliches und unterhaltsames von Nico Pereira mit minutenlanGewerbe. Und als der charmante gem Beifall. Plauderer dann noch zur Gitar- Top-Act des Abends war der Idarre griff und sang: „Ich geh so ger- Obersteiner Enzo Lorenzo: Der ne shoppen … trinke!“; da hatte er Bauchredner aus dem RTL-Superdie Frauen komplett für sich ge- talentfinale sorgte mit seinem Affen „Charly“ für großes Gelächter. wonnen. Im Anschluss brachten die WF Ein weiteres tänzerisches HighButterflies einen spektakulären light an diesem Abend war das Showtanz auf die Bühne. Optisch athletische Männerballett „First bot die folgende Erika Bottländer Generation“. einen deutlichen Kontrast zu die- Auf das Finale einer gelungenen ser Gruppe. Mit Riesenpantoffeln, Sitzung stimmte Marie Budde mit Filzjäckchen, Cognacschwenker- „Herzbeben“ von Helene Fischer brille und XXL-Handtasche bot sie ein. Zum Ende kamen noch einmal freche Anekdoten aus ihrem Ehe- alle Aktiven auf die Bühne und eileben. Und das in einem Alter, in ne weitere kurze Tanzeinlage der dem „happy“ und „birthday“ ge- Damenelf rundete das gelungene trennte Wege gingen. Herrlich. Es Programm ab. folgten die El Toreros aus Fürfeld Wer Lust auf mehr Weisse Fräck mit einem schaurig-schönen und bekommen hat: Am Samstag, vor allem fetzigen Tanz die Büh- 3. Februar, findet eine weitere ne im wahrsten Sinne des Wortes Prunksitzung statt (Restkarten an der Abendkasse oder bei Peters zum Beben. Das Finale der ersten Halbzeit Frisurenteam oder über das Serkrönten die Hofsänger. Die zwei- vicetelefon 0671-48367091). te Hälfte wurde von der stimm- Die Jugendsitzung findet am Freigewaltigen Eva Ender eröffnet. tag, 2. Februar, um 19.11 Uhr statt. Im Anschluss zeigte die Garde „Thunder“ unter der Leitung von Jessica Trautmann und Lilia Leonhard-Trautmann einen schmissigen Marschtanz. Als Gerd Emrich seinen Vortrag über sein Liebesleben zum Besten gab, blieb kein Auge trocken. Im Anschluss heizte die „Hulapalu“-Gruppe mit dem Lied „Johnny Depp“ die Stimmung nochmal richtig an. Own Risk vom VfL ließen es mit ihrem Hip- Eberhard Röthgen begeisterte die Damen mit Hop-Tanz so richtig seinem Escort-Service

Tauschring

Infostunde Zur Infostunde lädt der Bad Kreuznacher Tauschring für Montag, 5. Februar, ins Haus der Senioren in die Mühlenstraße 25 ein. Von 17.30 bis 18.30 Uhr steht Interessierten ein Ansprechpartner für Fragen und Antworten zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es auch auf der Internetseite: www. tauschring-badkreuznach.de

Die katholische Erwachsenenbildung, Bahnstraße 26, bietet das Seminar „Ich lobe den Tanz“ an. Im meditativen, sakralen Tanz können wir durch die körperliche Bewegung auch innerlich in Bewegung kommen, Zugang zur Lebendigkeit und Lebenskraft finden und die Heilkraft des Tanzes entdecken. Leitung Heidi Lehnart, Dipl.-Sozialpädagogin (FH). Beginn: Montag, 5. Februar, 18 bis 19.30 Uhr – fortlaufend bis zum Jahresende. Ein Neueinstieg in die offene Gruppe ist jeweils zum Monatsbeginn möglich. Kosten: pro Abend 4 €. Info: 0671-27989, keb.rheinhunsrueck-nahe@bistum-trier.de

Musikgarten

Kurs In verschiedenen MusikgartenKursen der Caritas-Familienbildungsstätte, Bahnstraße 26, können Eltern mit ihren Kindern Musik erleben. Fortlaufend werden diese Kurse zur musikalischen Früherziehung für Babys und Kleinkinder angeboten. In den neuen Kursen ab Montag, 5., bzw. Freitag, 9. Februar, jeweils vormittags, gibt es noch einige freie Plätze. Informationen und Anmeldungen unter Tel. 0671-8-3828-40 oder auf www.caritas-rhn.de/kursangebote.

Infobüros Demenz

Beratung Am Montag, 5. Februar, 10 bis 11 Uhr, bietet das Infobüro Demenz der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz eine Sprechstunde rund um das Thema Demenz für alle Bürgerinnen und Bürger im Stadtteil KH-Südwest, Mietertreff der Gemeinnützigen Baugenossenschaft eG, OberbürgermeisterBuß-Straße 6, an. Alle Interessierten sind eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Internationales Frauenfrühstück

„Pariser Viertel“

Energieberater

Tipp Der Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat am Montag, 5. Februar, von 13.30 bis 18 Uhr Sprechstunde in der Kreisverwaltung, Raum 109, 1. OG, Salinenstraße 47. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter 0671-803-1004.

Lobe den Tanz

Ein gut gelauntes Publikum unterzog sich dem Fastnachtstauglichkeits-Prüfverfahren. Bestanden! Fotos: B. Schier

Zum Frauenfrühstück lädt der Frauentreff im Stadtteil „Pariser Viertel“ alle interessierten Frauen am Montag, 5. Februar, 9.30 Uhr, in der DITIB-Gemeinde, Mühlenstraße 78, ein. Für das gemeinsame Frühstück werden Kaffee, Tee und Brötchen bereitgestellt. Um ein vielfältiges Buffet zusammenzustellen, werden alle Frauen gebeten, ihre Leibspeise mitzubringen. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung: Sevda Senel, Tel. 01636319802, E-Mail ibtessam.beidoun@bad-kreuznach.de


Angebote gültig bis 03.02.2018

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e h c a r k s i e Die Pr i e r e g z t e m h c unserer Fa zum Selberbacken in der Aluschale je kg

23

9090

nach Westfälischer Art, Paket 950g

67

0000

Kalbsschnitzelfleisch

500g je Paket

aus der Hüfte, Nuss und Unterschale am Stück je kg

56

13

+ Sauerkraut

0000

12

90

Kalbsbrust

gefüllt mit Schweinemett je kg

8

FACHMETZGEREI

ch rei Fa zge et m

am Stück je kg

FACHMETZGEREI

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Wir freuen uns auf deine Bewerbung. Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Ansprechpartnerin: Peggy Hermann Binger Straße 55457 Gensingen Telefon: (06727) 910-103 Telefax: (06727) 910-109 p.hermann@globus.net www.globusgensingen.de

90

FACHMETZGEREI

Wir bieten 2018 folgende Ausbildungen an: • Kaufleute für Büromanagement (m/w) • Einzelhandelskaufleute (m/w) • Metzgereifachverkäufer (m/w) • Metzger (m/w) • Verkäufer (m/w) • Fachkraft für Lagerwirtschaft (m/w) • Fachkraft für Systemgastronomie (m/w)

T äglich das Beste

90

ch rei Fa zge et m

Kalbsbraten und Kalbsrollbraten

FACHMETZGEREI

Mit einer intensiven und fundierten Ausbildung haben unsere Azubis ab dem ersten Tag die Möglichkeit, als vollwertige Teammitglieder im Globus-Markt mit zu verändern. Teamwork / Gemeinschaft sind bei uns selbstverständlich.

ch rei Fa zge et m

700g

ch rei Fa zge et m

6 Leberknödel

FACHMETZGEREI

6 Wiener Würstchen* + 5 Rohesser

ch rei Fa zge et m

Globus Fleischkäse*

ch rei Fa zge et m

Probieraktion

Wir sind Globus, Du auch?

FACHMETZGEREI

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Aktuell

12 | Kreuznacher Rundschau

KW 5 | 1. Februar 2018

Termine Bad Kreuznach

„1.880 Euro gut angelegt“

Termine Bad Kreuznach

Erfahrungsaustausch

IG Metall Bad Kreuznach spendet an „Die Tafeln“

Wiesenzelt Pfingstwiese

Frühchentreff

Monatstreffen

Kostenlos ist der Frühchentreff am Dienstag, 6. Februar, von 15 bis 17 Uhr in den Räumen der Elternschule im Erdgeschoss des Personalwohnheims der Stiftung kreuznacher diakonie, Rheingrafenstraße 21. Das Angebot richtet sich an Eltern von Frühgeborenen, die Interesse an einem Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern, an Vorträgen von Fachleuten und an Tipps von medizinischen Fachleuten haben. Hierfür wird um Anmeldung gebeten an fruehchentreff@kreuznacherdiakonie.de.

Ab 2018 finden die Monatstreffen des Freundeskreises „Kreiznacher Johrmarkt“ mittwochs statt. Thema des nächsten Treffens am 7. Februar, 18 Uhr, in der Gaststätte Peffermiehl, Odysseus, Hochstraße 25, ist das „Wiesenzelt an der Pfingstwiese“. Dieter Gronbach hat über die Geschichte des Hauses und seine Nutzung recherchiert. Das Referat soll auch Impulsgeber dafür sein, dass sich Zeitzeugen melden und ggf. weiteres Foto- oder sonstiges Material beisteuern.

St. Marienwörth

Elterninfoabend Am Dienstag, 6. Februar, 18 Uhr, findet im Krankenhaus St. Marienwörth ein Infoabend für werdende Eltern statt. Nach einem kurzen Vortrag durch Chefarzt Dr. Gabor Heim und das Kinderkrankenschwestern- und Hebammenteam können Interessierte die Entbindungsräume kennenlernen. Treffpunkt ist der Konferenzraum im 5. Obergeschoss des St. Marienwörth (Bauteil D), Mühlenstraße 39. Infos vorab gibt das Hebammenteam, Tel. 0671-372-1283.

Bad Kreuznach-Südwest

Bastelideen Die Stadtteilkoordination Bad Kreuznach-Südwest lädt jeden 1. und 4. Dienstag zu einer Ideenwerkstatt für Erwachsene aller Altersklassen ein. Am 6. und 20. Februar bietet die Kursleiterin Barbara Constabel ab 17 Uhr die Gelegenheit, Frühlingsdekoration mit Serviettentechnik und anderen Papiertechniken zu gestalten. Die Teilnahme ist kostenfrei, lediglich Materialkosten nach Verbrauch werden berechnet. Die Termine finden im Mietertreff der Gemeinnützigen Baugenossenschaft in der Oberbürgermeister-Buß-Str. 6, Eingang Neufelder Weg, statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Singkreis

„60 plus“ Der Singkreis „60 plus“ im Haus der Senior/-innen, Mühlenstraße 25, findet jeden zweiten Mittwoch von 15 bis 16 Uhr statt. Nächster Termin ist Mittwoch, 7. Februar. Im lockeren Rahmen werden die schönsten Lieder in Begleitung des Liedermachers Helmut Gebhard gesungen. Notenkenntnisse sind für das kostenfreie Angebot nicht erforderlich. Texte werden ausgeteilt.

Bei der symbolischen Spendenübergabe waren dabei: hinten v.l.n.r Ludwig Geissbauer, „Die Tafel“ Simmern, Miriam Schröer, „Die Tafel“ Idar-Oberstein, und Edgar Brakhuis, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Bad Kreuznach. Vorne Tanja Schweizer (l.), „Die Tafel“ Idar-Oberstein, und Sabine Altmeyer-Baumann, „Die Tafel“ Bad Kreuznach.  Foto: Natascha Lind Bad Kreuznach (nl). Im Jahr 2017 fand die bundesweite Beschäftigtenbefragung „Politik für alle – sicher, gerecht und selbstbestimmt“ der IG Metall zum Thema Arbeitszeit statt. Für jeden ausgefüllten Fragebogen gab es von der IG Metall einen Euro für ein soziales Projekt. Im Bereich der IG Metall Bad Kreuznach kamen so insgesamt 1.880 Euro zusammen, die nun an „Die Tafeln“ in der Region – Bad Kreuznach, Simmern, Birkenfeld und Idar-Oberstein – gespendet wurden. „Nur in einer gerechten Gesellschaft können alle Menschen sicher und selbstbestimmt leben. Dafür arbeiten wir als IG Metall Bad Kreuznach in unserer Region und zeigen Solidarität mit jenen, die Unterstützung brauchen“, sagt Edgar Brakhuis, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Bad Kreuznach. „Die Beschäftigten andererseits setzen mit ihrer Teilnahme ein Zeichen für einen arbeitszeitpoli-

tischen Aufbruch und unterstützen zugleich einen guten Zweck.“ Im Pressegespräch am Dienstag, 23. Januar, in den Räumen der Tafel Bad Kreuznach des Treffpunkts Reling e.V. fand die symbolische Spendenübergabe statt. Brakhuis hat sich bewusst für „Die Tafeln“ entschieden, denn die Spende sei dort gut angelegt. „Viele Menschen kommen nicht mehr über die Runden. Das hat mit vielen Umständen zu tun – seien es materielle Voraussetzungen, Umstände im Privat- und Berufsleben, Emotionen, etc., das alles kann Menschen kaputt machen.“ Hier sei es wichtig, dass es ein Auffangbecken gebe, und das sei zu unterstützen. Sabine Altmeyer-Baumann, „Die Tafel Bad Kreuznach“, bestätigt dies: „Abrutschen kann man leider schnell – auch als Akademiker.“ AltmeyerBaumann ist froh über die Spende und dass sich sogar Menschen mit Beruf für eine Institution wie „Die

Tafel“ interessieren und sie unterstützen wollen. Das liege sicherlich auch daran, dass „Arbeitsplätze einfach nicht mehr sicher sind“, beton Altmeyer-Baumann. „Wir haben an allen sechs Ausgabestellen in der Region etwa 1.500 Menschen pro Woche zu versorgen, 320 Ehrenamtliche helfen uns – da ist diese Unterstützung enorm wichtig.“ Insgesamt haben sich 681.241 Beschäftigte aus gut 7.000 Betrieben bundesweit an der IG Metall-Befragung beteiligt. Wichtige Themen für die Beschäftigten waren u.a. „Sicherheit und gute Perspektiven in der digitalen Arbeitswelt, eine neue Arbeitsmarktpolitik, Arbeitszeiten, die zum Leben passen, und sichere Renten“, so Brakhuis. Sabine Altmeyer-Baumann hofft hingegen, dass diese Ängste auf dem Arbeitsmarkt letztendlich nicht zu Problemen der Tafeln werden und sie weiterhin gute Arbeit machen.

Amtliche Bekanntmachungen aus Bad Münster am Stein-Ebernburg Das Schiedsamt für Bad Münster am Stein - Ebernburg, Schiedsmann und Mediator Wolfgang Bartmann, informiert am 1. Dienstag im Monat immer um 10.30 Uhr in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, über die Möglichkeiten der kostengünstigen außergerichtlichen Streitschlichtung und Mediation. Es handelt sich ausdrücklich um eine Informationsveranstaltung ergänzend zu den fernmündlich zu vereinbarenden Terminen im Schiedsamt (Mobil: 0160-5384750). Der nächste Termin ist der 6. Februar. Informiert wird über: Verpflichtung zur Schlichtung (obligatorisch) nach Strafprozessordnung/ Landesschlichtungsgesetz/ Landesnachbarrechtsgesetz, freiwillige Schlichtung als formales Schiedsverfahren mit strengen gesetzlichen Regeln oder eher formal freie Mediation. Bei „normalen“ Verfahren, z.B. ohne Dolmetscher, werden meistens nicht mehr als 50 Euro Kosten entstehen, die immer der Antragsteller zahlen muss, wenn nicht im Vergleich eine andere Einigung erzielt wird. Im Schiedsamt geschlossene Vergleiche sind auf Antrag beim Amtsgericht vollstreckbar. Ihre Ortsvorsteherin informiert: Meine nächste Bürgersprechstunde findet am Freitag, 9. Februar, von 16.00 bis 17.00 Uhr in der Begegnungsstätte Vielfalt (ehemaliges Schwimmbadcafé), Kurhausstraße 43, statt. Die nächste Ortsbeiratssitzung wird voraussichtlich am Mittwoch, 7. Februar, um 19.00 Uhr in der Begegnungsstätte Vielfalt (ehemaliges Schwimmbadcafé), Kurhausstraße 43, stattfinden. Ab sofort: Bürgerservice für Ebernburg Die Bäckerei Arnold, Fürfeld, liefert ihre Backwaren immer samstags ab 9.30 Uhr frei Haus zu normalen Preisen. Bestellungen müssen jeweils bis Donnerstag, 18.00 Uhr, aufgegeben werden: Tel. 06709-433

Haus der Senioren

Rheumatreff Der nächste Rheumatreff ist am Mittwoch, 7. Februar, 15 Uhr, im Haus der Senioren, Mühlenstraße 25. Birgitt Wagner vom Pflegestützpunkt Bad Kreuznach spricht über das Thema „Pflegebedürftig, was nun?“.

Für Jung und Alt

Kreppelkaffee Die Stadtteilkoordination KH-Südwest lädt alle Bewohner aus dem Stadtgebiet, gerne verkleidet, am Mittwoch, 7. Februar, 14.11 Uhr, ein zu einem närrischen Nachmittag in fröhlicher Runde im Mietertreff in der Oberbürgermeister-Buß-Straße 6. Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich. Spenden willkommen.

An Weiberfastnacht

Agentur für Arbeit An „Altweiberfastnacht“ am Donnerstag, 8. Februar, haben alle Dienststellen der Agentur für Arbeit Bad Kreuznach, des Jobcenters sowie der Familienkasse nur bis 12.30 Uhr geöffnet. Stadtteile

Helmut Gebhard

Konzert BME. Eingeladen sind alle Bewohner des Stadtteils BME am Donnerstag, 2. Februar, zum Konzert „Wie das Leben so spielt“. Heiteres und Besinnliches von und mit Helmut Gebhard erklingt ab 15 Uhr in der Begegnungsstätte Vielfalt, Kurhausstraße 43, Bad Münster am Stein. Die Veranstaltung ist kostenfrei, Spenden willkommen. Anmeldung ist nicht erforderlich.

Seniorennachmittag

Pfarrheim BME. Am Freitag, 2. Februar, 14.30 Uhr, findet ein Seniorennachmittag im katholischen Pfarrheim Ebernburg, Triftstraße 36, statt.


1. Februar 2018 | KW 5

Kreuznacher Rundschau | 13

www.obermoschel.de

Obermoschel Deine Stadt und Du

Sehenswerte Gebäude

Hochzeit, Konfirmation & Festtagsmode

Ritterspiele – Modelleisenbahn – berühmte Persönlichkeiten Bereits 1349 erhielt die Gemeinde die Stadtrechte verliehen, aber sie wurde schon um 900 urkundlich erwähnt. Etwa im 11. Jahrhundert wurde von den Nahegaugrafen die Burg Landsberg erbaut, in deren Schutz die ersten Siedler ihre festen Behausungen gründeten. Der Standort war für Verkehr und Handel von strategischer Bedeutung, münden hier 3 Täler und bilden so einen Mittelpunkt zwischen dem nordpfälzischen Bergland und den Flusstälern von Glan und Nahe. Nach der Stadtwerdung wurde Obermoschel durch eine Ringmauer befestigt, in deren Sicherheit die Bürger, je nach Wohlhabenheit, ihre Gebäude errichteten, die bei einem Rundgang durch die Altstadt auch heute noch beredtes Zeugnis einer aufstrebenden Gemeinde ablegen. Viele der Gebäude sind natürlich behutsam restauriert worden, so auch das Rathaus, das um 1510 erbaut worden ist. Daneben befindet sich die älteste Gastwirtschaft, der Rats-

keller. Hier hat im Jahr 1794 der bekannte alemannische Dichter Johann Peter Hebel den unverwechselbaren Obermoscheler Wein genossen. Die Weine der wenigen Obermoscheler Winzer sind über die Grenzen hinaus bekannt. Ihre Reben wachsen meist auf schwer bewirtschaftbaren Steillagen, deren vulkanische Schieferböden zu einem besonderen Charakter beitragen. Weitere historische Gebäude findet man in der Friedrichstraße, hier wohnte 1645 Pfalzgraf Friedrich Ludwig in einer Notunterkunft, da sein Schloss in Trümmern lag. Das Haus ist allerdings ebensowenig erhalten geblieben wie die Synagoge, an die eine Gedenktafel erinnert. Die jüdischen Bürger genossen in Obermoschel hohes Ansehen, was auch dem berüchtigten Räuber „Schinderhannes“ fast zum Verhängnis wurde, weil er glaubte, dass niemand einem Juden beistehen würde.

Beim Einbruch in ein jüdisches Haus wurde er von wachsamen Mitbürgern in die Flucht geschlagen. Er entwich durch ein „Törchen“ in der Stadtmauer, deren einzig erhaltener Turm, der Petersturm, bereits im 14./15. Jahrhundert erbaut wurde. Sehenswert sind auch das Schuck‘sche Haus, ein klassisches Baudenkmal der Renaissance und der Polnische Hof, dessen Grundstein der Verwalter der Burg Landsberg legte. Aber auch die Neuzeit bietet kleine Leckerbissen: So findet der Freund der Modelleisenbahn in der Bierhalle der ehemaligen Brauerei Vetter eine wunderschöne Anlage auf über 150 Quadratmetern, die vom Verein der Modellbaufreunde ständig ausgebaut wird. Und hoch über der Stadt, auf der Burg Landsberg, klingen alljährlich bei den historischen Ritterspielen Schwerter und Streitäxte, verbunden mit viel Klamauk in mittelalterlichem Flair.

für Ihren schönsten Tag

Wir beraten Sie gerne

67823 Obermoschel Telefon 06362-8619 info@mode-wolf.de www.mode-wolf.de

Ihr Fachgeschäft für feine Fleisch- und Wurstwaren Wilhelmstraße 21 · 67823 OBERMOSCHEL · Tel. 0 63 62 - 12 90 Wir kommen zu Ihnen mit unserem Verkaufsauto. Jeden Donnerstag von 9.00 - 11.30 Uhr auf dem Goetheplatz in Bad Münster am Stein. In Ebernburg von 11.45 - 12.45 Uhr In Altenbamberg von 13.00 - 13.20 Uhr In Hochstätten von 13.45 - 14.30 Uhr

Informationen

Echt Pfälzisch 100% Bio Lammfleisch auf Bestellung Gemüse aus eigenem Anbau, Obst

Schneidergasse 7 67823 Obermoschel Tel.: 06362-5750 Fax 06362-5752 www.biolandhof-obermoschel.de

Hofladen donnerstags und freitags von 17.00 - 19.00 Uhr geöffnet.

Dienstags & freitags auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach

Bäckerei

• Einwohner: 1.130 (Stand: 31.07.2014) • Postleitzahl: 67823 • Telefon-Vorwahl: 06362 • Seehöhe: 206 m • Landkreis: Donnersberg • Verbandsgemeinde: Alsenz-Obermoschel • Kleinste Stadt der Pfalz, anerkannte Stadtkern sanierungsgemeinde.

Bäckerei Martin Lahm Friedrichstraße 19 67823 Obermoschel Tel. 06362/1378

Obermoschel

eine Stadt stellt sich vor

Sie suchen für sich oder Ihre Familie eine neue Wohnung oder vielleicht einen Bauplatz? Dann muss die Infrastruktur stimmen: Ein Kindergarten mit Ganztagesbetreuung und eine Grundschule mit Nachmittagsbetreuung sind wichtig. Genauso kurze Wege zu Ärzten, Geschäften, Tankstellen, Vereinen und so weiter. All das bietet Ihnen die kleinste Stadt der Pfalz, Obermoschel. Informationen gibt es während der Sprechstunde, Di, und Do, von 18.30 bis 20.00 Uhr, im Bürgermeisteramt, Friedrichstraße 7, 67823 Obermoschel, Tel. 06362 - 8210 und www.obermoschel.de

Konditorei

Bahnhofstraße 4 4 · 6782367823 Obermoschel Bahnhofstraße Obermoschel  06362 / 30 91 91 E-Mail: info@weinbrueck.de

Tel. 06362 / 30 91 91 E-Mail: info@weinbrueck.de

www.weinbrueck.de Wir sind für Sie da: Mi.-Sa. ab 16.00 Uhr · So. ab 11.00 Uhr Kabarett-Dinner mit 4 Gang-Menü am 1.6. um 19.00 Uhr


Aktuell

14 | Kreuznacher Rundschau

KW 5 | 1. Februar 2018

Bewerber für Bad Kreuznacher Beigeordneten-Amt geben buntes Bild ab 17 Bewerbungen für die Bausch-Nachfolge liegen vor

Das Foto zeigt die Verabschiedung des Beigeordneten Udo Bausch (rechts) durch Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und Bürgermeister Wolfgang Heinrich in der Dezember-Sitzung des Bad Kreuznacher Stadtrats.  Foto: Hansjörg Rehbein.

Bad Kreuznach (tg). Für die Neubesetzung des Amtes des Ersten Beigeordneten der Stadt Bad Kreuznach liegen nach Ende der Frist 17 Bewerbungen vor. Davon sind drei bei Politik und Verwaltung der Stadt gut bekannt: Andreas Henschel, SPD-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat und stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Bingen, Michael Fluhr (CDU), Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften bei der Stadt Bad Kreuznach, und Markus Schlosser (CDU), Kämmerer bei der Kreisverwaltung Bad Kreuznach. Die Ausschreibung ist offenbar in ganz Deutschland zur Kenntnis genommen worden. Aus Niedersachen und NRW, aus Bran-

denburg, Sachsen und Thüringen sowie aus Baden-Württemberg kommen die Bewerber. Die weiteren sind RheinlandPfälzer mit Adressen im Mittelrheintal, in Rheinhessen und Mainz und dem Kreis Birkenfeld. Drei Bewerbungen kommen aus dem Kreisgebiet und drei aus der Stadt Bad Kreuznach. Der jüngste Bewerber wird im März 25 Jahre alt, der älteste feierte bereits seinen 63. Geburtstag. Um die 60 Jahre alt sind weitere fünf Kandidaten. Zwei der 17 Bewerbungen wurden von Frauen eingesandt. Eine der Bewerberinnen ist derzeit Organistin und Singkreisleiterin, die andere gibt „Account Manager Vertriebsinnendienst“ (Kun-

denbetreuung) als derzeitige Tätigkeit an. Eigene Erfahrungen aus einer selbstständigen Tätigkeit können vier der 17 Bewerber einbringen: als Rechtsanwalt, Musikschulinhaberin sowie in den Bereichen Gastronomie und Versicherungen. Fünf Bewerber sind derzeit bei Wirtschaftsunternehmen angestellt, acht in öffentlichen Verwaltungen. In Pressegesprächen, im Hauptausschuss und im Stadtrat äußerten sich die Fraktionen und Listen zu ihren Kriterien und Standpunkten bei der Wahl des Beigeordneten durch den Stadtrat. Die Kriterien der Stadtratsfraktionen finden sie auf der Homepage www.hanz-online.de.

Konzept überarbeitet Spende an soziale Einrichtungen Sicher feiern dank Sperren und Kontrollen

Erlös des St. Marienwörther Weihnachtsbasars an Bedürftige verteilt

Archivfoto: DRK-Einsatz am Kornmarkt. Bad Kreuznach (red). Auch dieses Jahr sollen die Närrinnen und Narren in und rund um Bad Kreuznach sicher feiern können. Für die Tage wurde das bewährte Sicherheitskonzept noch einmal überarbeitet und ergänzt. Es bleibt beim Alkohol- und Glasverbot im Umfeld des Narrenkäfigs und beim Glasverbot in der Partyzone. Für die Narrefahrt wurden diese Verbote aufgehoben. Neben einem Sicherheitsdienst des Veranstalters, der unmittelbar im und am Käfig tätig ist, wird die Polizei wieder in großer Personalstärke im Veranstaltungsumfeld präsent sein. Hierzu gehören auch die An- und Abfahrtswege. Am Narrenkäfig und zum Abschluss der „Kreiznacher Narrefahrt“ findet am Kornmarkt eine Videoüberwachung durch die Polizei statt, sodass Brennpunkte schneller identifiziert und auch Straftaten sicher dokumentiert werden können. Der städtische Bauhof wird Zufahrtssperren für den engeren Veranstaltungsbe-

reich einrichten. Das DRK wird mit rund 70 ehrenamtlichen Einsatzkräften am Altweiberdonnerstag im Einsatz sein. Und es stehen, zusätzlich zum normalen Rettungsdienst, mehrere Rettungswagen und Krankenwagen bereit. Bei der Kreiznacher Narrefahrt sind dann auch der Arbeiter-Samariter-Bund und die Malteser mit im Dienst. Hier setzt man bei der DRK-Einsatzleitung erneut auf viele mobile Einsatzteams entlang der Zugstrecke und zusätzliche Rettungsfahrzeuge. Polizei und Ordnungsamt werden an diesem Tag an der Umzugsstrecke ebenso verstärkt präsent sein. Allerdings wird für den Samstag kein Alkohol- und Glasverbot ausgesprochen. Wie beim Narrenkäfig werden technische Sperren entlang der Strecke eingerichtet. Neben diesen beiden großen Veranstaltungen werden natürlich auch die kleineren Umzüge von Sanitätsdienst, Polizei und Ordnungsbehörden begleitet.

Foto von links: Doris Häfner-Kairo (Café Bunt), Marion Schmidt, Helmut Ziegler, Doris Borzutzky, Hildegard Stehl, Lilo Mayer (Christlich Ambulanter Hospizdienst an der Nahe), Dominic Ginkel, Gerhard Welz und Martina Dhom (beide Sonntagstisch Heilig Kreuz) bei der Spendenübergabe im Pfarrsaal Heilig Kreuz, dem Gastraum Foto: Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz des Sonntagstisches.  Bad Kreuznach (red). Bereits zum 17. Mal fand am 3. Dezember der St. Marienwörther Weihnachtsbasar statt. Organisiert wurde der Markt vom Organisationsteam der Mitarbeitervertretung des Hauses, das den Erlös jährlich für soziale Einrichtungen in und um Bad Kreuznach spendet. Das Orgateam um Dominic Ginkel, Vorsitzender der Mitarbeitervertretung (MAV) des Krankenhauses St. Marienwörth, freut sich über den Gesamterlös von 3.000 Euro. Der Betrag wurde vom Vorstand der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz und Direktorium des Krankenhauses um 1.500 Euro aufgestockt, die anstelle von Weihnachtsgeschenken für die Mitarbeiter in den Spendentopf gelegt wurden. Somit ergibt sich eine Gesamtsumme von 4.500

Euro, die an vier Einrichtungen verteilt werden. Einen Scheck über 1.333 Euro nahmen Martina Dhom und Gerhard Welz für den Sonntagstisch Heilig Kreuz entgegen. An jedem Sonntag in der kalten Jahreszeit von November bis Ostern werden Menschen zu einem warmen Mittagessen eingeladen, die sonst an diesem Tag kein warmes Mittagessen hätten. Lilo Mayer und der Christlich Ambulante Hospizdienst an der Nahe freuten sich genauso über die großzügige Zuwendung von 1.333 Euro. Das 45-köpfige Team der Ehrenamtlichen begleitet Menschen auf ihrem letzten Lebensweg zu Hause. 1.333 Euro gingen auch an das Café Bunt. Seit über 20 Jahren kümmern sich Mitarbeiterinnen und Ehrenamtliche mit der Notunterkunft, dem Tagesaufenthalt und Beratungsangeboten um wohnungs-

lose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Frauen. Für das Krankenhaus St. Marienwörth nahm neben Verwaltungsdirektor Helmut Ziegler die Abteilungsleiterin der Inneren Abteilung, Doris Borzutzky, einen Scheck über 500 Euro entgegen. Sie ist Mitglied im Organisationsteam des Weihnachtsbasares und hat in diesem Jahr selbst einen Vorschlag zur Spendengeldverwendung eingebracht. Auf „ihrer“ Inneren Abteilung im ersten Stock möchte sie gerne ganz besondere Bilder zum Thema „Mensch“ für die Patienten aufhängen. Das MAV ORGA-Team 2017 bestand aus Hildegard Stehl, Anne-Christin Koch, Marion Schmidt, Doris Borzutzky, Rosa Maria Oho, Elke Butz, Kareen Hauch und Dominic Ginkel.


Sinupret® extract 4-fach konzentrierter1 als Sinupret® forte, Tabletten, 20 Stück*

4SP0AR% EN!

8,29€ 13,95

Kytta® Schmerzsalbe 100 g*

10,49€

3SP0AR% EN!

14,99

HYLO-COMOD® befeuchtende Augentropfen, 10 ml*

10,29€

31AR% EN! SP

14,95

Grundpreis: 102,90 € pro 100 ml

GeloRevoice®

Halstabletten, 20 Stück*

5,

31AR% EN! SP

59€

1

8,20

Eine 4-fache Konzentration ist nicht gleichzusetzen mit der 4-fachen Wirksamkeit. Die 4-fache Konzentration bezieht sich auf Ø 720 mg eingesetzte Pflanzenmischung in Sinupret® extract (entspricht 160 mg Trockenextrakt) im Vergleich zu 156 mg Pflanzenmischung in Sinupret® forte, bzw. auf die schleimlösende bzw. entzündungshemmende Eigenschaft mitbestimmenden Bioflavonoide.

1. Februar 2018 | KW 5

Anzeige_gesund_leben_Februar_apo_Marc_Muchow.indd 1

*Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Kreuznacher Rundschau | 15

Der Erkältung trotzen!

EXTRA-SPARCOUPON Sofort-Rabatt auf einen Artikel Ihrer Wahl* *Ausgenommen Umsätze mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und Rezeptgebühren. Dieses Angebot ist nicht mit anderen Angeboten oder Rabatten, sowie „Dauergünstig-Preisen“ kombinierbar und gilt nicht im Notdienst. Nur ein Coupon je Person einlösbar. Gültig bis 28.02.2018

2SP0AR% EN!

Betreiber: Apotheker Dr. Marc Muchow e. K. Alzeyer Straße 81 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 79 49 99 19 · Fax 0671 79 49 99 18

17.01.18 10:23


Region

16 | Kreuznacher Rundschau

KW 5 | 1. Februar 2018

Termine VG Bad Kreuznach

Ehrenamtler bereiten sich vor

Pfälzerwald-Verein

Roxheimer DRK-Retter wollen Gewalt vorbeugen

Gemeinderatssitzungen

Wanderung Region. Die nächste Mittwochswanderung des Pfälzerwald Vereins Bad Kreuznach führt am Mittwoch, 7. Februar, auf einem ca. 7 km langen Weg rund um den Martinsberg in Siefersheim. Schlussrast in der Pizzeria Da Enzo. Erster Treffpunkt ist um 13.15 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz Ecke Ring/Alzeyer Straße in Bad Kreuznach, der zweite Treffpunkt um 14 Uhr an der Pizzeria Da Enzo, Wöllsteiner Str. 17 in Siefersheim. Nähere Infos unter Telefon 06719289848 bei Gröger.

Musikverein

Versammlung Feilbingert. Am Freitag, 16. Februar, 20 Uhr, findet die Mitgliederversammlung des Musikvereins 1920 Feilbingert e.V., der „Lembergmusikanten“, im Gasthaus „Zur Krone, Familie Patzsch“ statt. Tagesordnung: Eröffnung der Mitgliederversammlung, Bericht der 1. Vorsitzenden, Kassenbericht, Bericht der Kassenprüfer, Entlastung des Kassierers und des Gesamtvorstandes, Neuwahlen von Teilen der Vorstandschaft (2. Vorsitzende/r, Kassierer, 2. und 4. Beigeordneter) und eines Kassenprüfers, Ehrungen, Verschiedenes. Anträge müssen mindestens 3 Tage vor der Versammlung schriftlich bei einem Vorstandsmitglied eingereicht werden.

Münchwald. Am Dienstag, 6. Februar, 20 Uhr, findet im Sitzungsraum des Gemeindehauses eine Sitzung des Gemeinderates statt. Spall. Am Dienstag, 6. Februar, 19 Uhr, findet im Nebenraum der Gastwirtschaft Spaller Hof eine Sitzung des Gemeinderates Spall statt. Die Sanitätsgruppe des DRK Roxheim bereitet sich auf närrische Tage vor.  Roxheim (red). Sie werden beschimpft, bespuckt und teilweise auch bedroht. Immer mehr Helfer der Sanitäts- und Rettungsdienste berichten von Vorkommnissen dieser Art bei ihren Einsätzen. Auch die Helfer des DRK Roxheim kommen teilweise in heikle Situationen, welche überlegtes Handeln erfordern. „Besonders bei Sanitätsdiensten, bei denen viel Alkohol im Spiel ist, wie zum Beispiel den bevorstehenden Fastnachtsdiensten, werden Opfer und auch Unbeteiligte oft et-

was übermütig und lassen ihren Frust an den ehrenamtlichen Helfern aus“, so Sascha Bott, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Roxheim e.V. Um die Helfer auf solche Ereignisse vorzubereiten und entsprechend deeskalierend zu handeln, wurden die Roxheimer Helfer in einem mehrstündigen Workshop geschult. Der Kurs umfasste theoretische Themen, wie verbale Auseinandersetzungen vermeiden, sowie praktische Übungen wie dem Lösen aus einem Würgegriff oder Abwehr von Hand-

Foto: S. Bott

greiflichkeiten. „Wir sind alle ehrenamtlich tätig, stellen unsere Freizeit und unser Wissen in den Dienst der Allgemeinheit, weshalb es eigentlich schon traurig ist, sich mit solchen Themen auseinandersetzen zu müssen.“ Mit Beate Diepers, Mitarbeiterin im Rettungsdienst und mehrfache Trägerin des Schwarzen Gürtels im Taekwondo, gibt es eine Dozentin, welche genau auf die Lehrgangsbedürfnisse eingehen kann. Fazit: Eigenschutz steht an erster Stelle.

Prinzregent-Luitpold-Schleife Neuer Rundweg am Rande des Lembergs Oberhausen/Feilbingert (red). „Mit Unterzeichnung der Vereinbarung über die Ausweisung des Wanderwegs ‚Prinzregent-Luitpold-Schleife‘ zwischen der Ortsgemeinde Oberhausen an der Nahe und der Ortsgemeinde Feilbingert als Wegeeigentümer kann unsere Nachbargemeinde nun im Frühjahr mit der Beschilderung des neuen Rundwegs am Fuße des Lembergs beginnen“, erklärt Feilbingerter Ortsbürgermeisterin Andrea Silvestri. „Der neue Oberhäuser Rundweg dient gleichzeitig auch als Zuwegung zum Premiumwanderweg ‚Geheimnisvoller Lemberg‘. Es ist schön, dass gemeinsame Projekte unabhängig von Orts- und Verbandsgemeindegrenzen entstehen. Nur so bringen wir unsere Region touristisch voran“, sind sich die beiden Bürgermeisterinnen Annelore Kuhn und Andrea Silvestri einig.

Die Einladung erfolgt nur auf diesem Wege. VG Rüdesheim

Wanderung

Deutscher Alpenverein Traisen/BME. Am Sonntag, 4. Februar, findet eine Wanderung des Deutschen Alpenvereins Sektion Nahegau auf den Höhen rechts und links der Alsenz statt. Treffpunkt: 11 Uhr, Parkplatz Lidl an der Speckerbrücke in Ebernburg. Von der Brücke geht es in Richtung Altenbaumburg durch den Wald auf schmalen Pfaden. Von Altenbamberg, auf der anderen Seite der Alsenz, führt der Weg nach Feilbingert. Hochgelegene Weinberge und Waldwege führen direkt bis zur Ebernburg. Von dort geht es über Treppen herunter zurück zum Ausgangspunkt. Unterwegs Rucksackverpflegung. Wanderstöcke werden empfohlen. Schlussrast in Ebernburg. Wegstrecke ca. 14 km. Gäste sind willkommen. Infos: Ulla Baumgärtner, Telefon 01704728804

Termine VG Rüdesheim

Ortsbürgermeisterin von Oberhausen, Annelore Kuhn (links), mit Andrea Silvestri, Ortsbürgermeisterin Foto: privat Feilbingert, bei der Unterzeichnung der Vereinbarung im Gemeindehaus in Oberhausen.

Aus dem Polizeibericht Nachbar entdeckt Einbruch Bretzenheim (ots). Die Abwesenheit der Bewohner nahmen unbekannte Täter zum Anlass, in ein Wohnhaus in Bretzenheim einzubrechen. Die Täter durchsuchten das gesamte Anwesen nach Wertgegenständen und verursachten Sachschaden an einer Tür, die aufgebrochen wurde. Durch einen Nachbarn wurde der Einbruch entdeckt und die Polizei verständigt. Fahrt unter Drogeneinfluss Sankt Katharinen (ots). Am Freitag, 26. Januar, gegen 15 Uhr,

führte eine Streife der Polizeiinspektion Bad Kreuznach in der Ortslage von Sankt Katharinen eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Kontrolliert wurde hierbei ein 18-jähriger Fahrzeugführer. Schon bei der Ansprache konnten bei diesem erste Verhaltensauffälligkeiten festgestellt werden. So zeigte sich der Heranwachsende extrem aufgeregt und zitterte zudem am ganzen Körper. Hieraufhin wurden einige Tests zur Feststellung seiner Fahrtauglichkeit durchgeführt. Hierbei er-

gaben sich hinreichende Anzeichen für einen zeitnahen Betäubungsmittelkonsum. Dementsprechend wurde der nun Betroffene zur Entnahme einer Blutprobe zur Dienststelle sistiert. Noch auf der Fahrt räumte der 18-jährige seinen vermeintlichen Drogenkonsum ein. Ein vor der Blutprobe durchgeführter Urintest bestätigte abschließend die Angaben des Betroffenen und den Verdacht der Streife. Den Heranwachsenden erwarten nun entsprechende Verfahren.

Wanderfreunde

Stammtisch Waldböckelheim. Am Freitag, 2. Februar, ab 18 Uhr findet der Stammtisch der Wanderfreunde Waldböckelheim 1972 e.V. im Vereinslokal Gasthaus „Zur Linde“, statt. Auch Gäste sind willkommen. Stammessen: Eingelegte Heringe mit Pellkartoffeln 7,50 €, mit Voranmeldung unter 06758-337. Anschließend allgemeine Unterhaltung.

DAV Nahegau

Vortrag Traisen. Im Luise Rodrian Haus auf dem Rotenfels zeigt Wolfgang Scholz am 7. Februar, 20 Uhr, seinen Foto-Vortrag „Machu Picchu – heilige Stadt der Inka“. Wer erbaute diese Stadt und wann? Wozu diente sie? Wann und warum wurde sie verlassen? Welche Antworten und Vermutungen gibt es dazu heute? Ein Vortrag mit vielen Fotos von mehrfachen Besuchen der Stadt und Perus. Der Eintritt ist frei. VG Langenlonsheim

Eremitage

Flohmarkt Bretzenheim. Der monatliche Bücherflohmarkt an der Eremitage findet am Samstag, 3. Februar, von 9.30 bis 14 Uhr statt. Ein riesiges Angebot an Literatur und Schallplatten etc. zu günstigen Preisen wartet wieder auf interessierte Käufer. Auch das Team des Gebrauchtwaren-Flohmarkts für das „Café Bunt“ ist zur selben Zeit für seine Kunden da. Der Erlös beider ehrenamtlich betreuten Märkte geht wie immer vollständig an die Wohnungslosenhilfe der Stiftung Kreuznacher Diakonie.

Neue Halle

Einweihung Langenlonsheim. Die Einweihung der neuen multifunktionalen Sporthalle des TV 1994 Langenlonsheim findet am Sonntag, 25. Februar, 11 Uhr, am Schulzentrum Langenlonsheim, Heddesheimer Straße, statt. Hierzu sind die Mitglieder des TV sowie Interessierte eingeladen. Parkplätze sind an Schulgelände und Gemeindehalle vorhanden.


Seeber-Flur 25 · 55545 Bad Kreuznach / Planig · Tel.: 0671- 896 43 72 · www.reinhardt-baudekoration.de

5

Reinhardt GmbH Baudekoration Meisterbetrieb

Jahre

Hinten links : M. Reinhardt, A. Lazar, C. Schmidtke Mitte: C. Bud, M. Hadamitzky, H. Söns Vorne: P. Kübler, A. Ilnicki, I. Sekmenoglu, S. Reinhardt, P. Welker Nicht auf dem Foto J. Barth 2 Lehrjahr , M. Stippler 1 Lehrjahr.

Maler- und Lackiererarbeiten Innen- und Außenputz Vollwärmeschutz Trockenbau

5 Jahre Reinhardt GmbH Ausgezeichnete Baudekoration Planig (red). Die Reinhardt GmbH aus Bad Kreuznach Planig, feiert 5 jähriges Firmen Jubiläum, Maler- und Lackierermeister Michael Reinhardt ist Geschäftsführer der Reinhardt GmbH, die Zurzeit 1 Meister, 9 Gesellen, 2 Auszubildende und 1 Büroangestellte beschäftigt. 2015 hat die Reinhardt GmbH beim deutschen Fassadenpreis für die Ausführung und Gestaltung eines Wohn- und Geschäftshauses (Mainz) den 1. Preis gewonnen. Ein Jahr später hatte die Reinhardt GmbH einen Jubiläumspreis entgegen genommen, laut Jury gehört das Objekt als scharf geschnitten und plastisch verputzt zu den besten Gebäudehüllen des letzten Vierteljahrhunderts. Zu unserem Aufgabengebiet gehören Beratung, Planung und Ausführung sämtlicher Maler und Lackierarbeiten, Innen und Außenputz sowie Vollwärmeschutz und Trockenbau. Über einen Anruf von Ihnen

ach in Bad Kreuzn -0 5 9 Tel.: 0671/7

& alles da

Service 1a

zu ihrem Projekt würden wir uns freuen und mit Ihnen gerne in einem persönlichen Termin alles weitere besprechen. Wir möchten uns bei dieser Gelegenheit bei unseren Mitarbeitern bedanken die durch Ihren persönlichen Einsatz und Ihrem großem Engagement in den letzten Jahren in besonderer Weise zum Erfolg unserer Firma beigetragen haben.

Schwabenheimer Weg 119, 55543 Bad Kreuznach www.beinbrech.de

„ Dem Mittelstand ein kompetenter Partner sein ! “

Bei unseren Kunden bedanken wir uns ganz herzlich für ihre Treue wir wünschen Ihnen alles Gute.

Ulrich Espenschied • Firmenkundenbetreuer

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Telefon 0671 378-0 www.VOBA-RNH.de

Vertrauen wächst mit guten Erfahrungen. Wir gratulieren der Firma Reinhardt Baudekoration aus Bad Kreuznach zum 5-jährigen Betriebsjubiläum!

Wir gratulieren herzlich zum 5-jährigen Jubiläum!

Sto ist seit über 60 Jahren ein kompetenter und zuverlässiger Partner an der Seite des Fachhandwerkers. Wir liefern Profi-Qualität wenn es um Fassaden- und Innenraumprodukte geht. Weltweit und in Ihrer Nähe. Sto SE & Co. KGaA VerkaufsCenter Bad Kreuznach Telefon 0671 894018-10

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg wünscht Ihre

Vertrauen wächst_5 Jahre Firma Reimhardt_90x50mm.indd 1

Architekten Dipl.-Ing. (FH) Michael Jacobi & Dipl.-Ing. (FH) Andreas Wolffs Dessauer Straße 1 a . 55545 Bad Kreuznach . T 0671 89639-00 . www.jacobi-wolffs.de

www.kreuznacher-rundschau.de

Bewusst bauen.

29.01.2018 09:28:52


START/ANMELDUNG: Dorfcenter Naheweinstraße 90 55452 Guldental Strecke: ca. 5 km, mit ca. 250 Höhenmeter

Guldentaler Walk & Run 4 Kids

Startgeld: Erwachsene 2,00 € Kids bis 14 Jahre 1,00 €

18. Februar 2018

Ser&vice

Spendenlauf

ab 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

g n u t l a h r e nt

zugunsten des Förderverein für Tumor und Leukämiekranke Kinder Mainz e.V. unterstützt durch Sponsoren aus der Region

START/ANMELDUNG: Dorfcenter Naheweinstraße 90 55452 Guldental

U

Veranstalter: Maximilian Schlosser 0176-80 82 31 21

Lukas Schulten 0157- 15 47 68 2

maximilian.schlosser97@gmail.com

lukas.schulten@outlook.de

Teilnahme auf eigenes Risiko

Strecke: ca. 5 km, mit ca. 250 Höhenmeter Ostseeinsel

schwerer Vorname TreueZolas bruch † 1902

Weissagerin

Startgeld: USKletter-, SchauSingErwachsene 2,00 € spieler vogel (Richard) Kids bis 14 Jahre 1,00 €

Einfühlungsver- elastisch mögen

skandinavische Währungseinheit Hauptgoldmünze der USA

Getreideschalen

Hülsen- des Förderverein für Tumor und zugunsten frucht Leukämiekranke Kinder Mainz e.V. unterstützt durch Sponsoren aus der Region ausgest.

Veranstalter: persönMaximilian Schlosser liches 0176-80 82 31 21 morsch Fürwort

maximilian.schlosser97@gmail.com

Scheren der Schafe

Dorf

Pfütze

Bewohner des Kantons Uri

landwirtsch. Gut

persönliches Fürwort

Fußballstrafstoß (Kw.)

offiziell

hoher Fabrikschornstein

Blutarmut

Insel vor Athen

Holzenglisch: raummaß rot (veraltet) Initialen AuspuffDürers † ausstoß

Sterbeort Wallensteins

eindrücken

Geburtsstadt von Angela Merkel

Märchenfigur

chem. Zeichen: Holmium

Fremdwortteil: Wärme, Hitze

Handlung altes Maß der Motorenstärke

Kulthandlung moderne Musikrichtung

besitzen

den Fußboden polieren

zu jener Zeit

fressen (Rotwild) ehem. Einheit für den Druck

Zeichnung im Holz

Parteimitglieder

Musikzeichen im Psalm

Kalifenname

negatiKimono- ves elektrisches gürtel Teilchen

bestimmter Artikel (4. Fall)

französischer Artikel

U N S A S S E N A P F F U E

jede, jeder

Krume

A K H A P L M A N D

D E A R E R

Schlinge zum Einhängen e. Hakens

Schutzwall

Auflösung des letzten Rätsels S A Z E N T E A R P I S L E S E N F N E I N T E A M E H M A U S E N N E L I L D R S T E D N E L E E E I M P O M W I L L E A A T S T O G E N O T A E N A L A N I A H L N E U T B E R Z A

K R A T Z E R

M I E S S P I R E B E G E N G E

L E K

M I N O R A T

M P A I P R N I I K A

Z O R T N D E R E P R L L E A N T I E Z E U E L I S R E B I R E G T M A U I G A T M

S E U R O N E S O D I D N S I E K E K U N T O K A N N V R G E I R C E S E R B E I U N G

L Die Auflösung V O V dieses Rätsels N E finden Sie auf unserer Internetseite K R www.kreuznacher-rundschau.de P T U

Manuskriptprüfer

Tuch herstellen

chem. Zeichen: Osmium

Plunder, Altwaren

Dienststelle, Instanz

gesetzlich Fragewort

weißes liturgisches Gewand

Los, Fügung

Lichtkranz

nach oben

Luftfahrzeug

aufgebrühtes Heißgetränk

Abschnitt

Buchen Sie hier Ihren exklusiven Werbeplatz.

darstellen

Ausmaß

Volksstamm in OstAfrika

Abk.: Sinus

Buch der Bibel

Shop, Geschäft

Süßigkeiten essen

Sprechen Sie uns an: Martina Spira Telefon 0671 - 79 60 76 18 m.spira@kreuznacher-rundschau.de

Fimmel

Haarbüschel

lukas.schulten@outlook.de

italienisch: ja

deutsche Vorsilbe

französisches Grußwort

Arbeitsweise

Mailänder Opernhaus

Anteilnahme

österr. Komponist † 1948

Schlagader

Fremdwortteil: mit

Gralsritter

Anrufung Gottes

Bündnis

zensieren

Nutzfläche f. Kleinanbau Süßwasserraubfisch

lateinisch: Luft

Alkoholart

Stimmzettelbehälter

Lukas Schulten 0157- 15 47 68 2

Autor von „Robinson Crusoe“Teilnahme auf eigenes Risiko

Thema eines Werkes

Hauptstadt Grönlands gefälschte Banknote

Spendenlauf

Riesenlaufvogel

große Masse

Motto

zusammenstürzen

lässig Kippschaltergeräusch

Backstelle

Inserat

Gelände, Fläche W-41s

G B A T S T G R L A A T L T B R O H L

M D A S O S L K O A S L A C N T

Q A U M O G A S S E T E T E W T A L E H E L S A L E

L K R T R A G B A R

W-40s


Angebote Februar 2018 Vichy Minéral 89

La Roche-Posay Lipikar Lotion

Hochkonzentrierte Kraft von 89% Thermalwasser in Verbindung mit natürlichem Hyaluron, ein einzigartiger Frische-Boost für die Haut, stärkt die Widerstandsfähigkeit der Haut und schenkt ihr jeden Tag ein gesundes, strahlendes Aussehen, 50 ml UVP¹): € 24,50

19,99

Sanfte Körperpflege für die ganze Familie, auch für Säuglinge und Kinder geeignet, Cold Cream repariert und schützt durch ihre cocoonartige Textur vor dem Austrocknen, 400 ml UVP¹): € 19,50

15,79

4,51 gespart!

3,71 gespart!

Entspricht € 39,98 pro 100 ml

Entspricht € 39,48 pro Liter

Eucerin AtopiControl Lotion

Bepanthol Lippencreme oder Lipstick

Mit 12 % Omega und Licochalcone A zur Linderung von Neurodermitisbeschwerden, gut einziehende, feuchtigkeitsspendende Wasserin-Öl-Lotion, 400 ml UVP¹): € 21,90

17,99

Apothekerin Tina Mörsdorf e.K. Schwabenheimer Weg 5 · 55543 Bad Kreuznach Telefon 06 71.92 08 27-0 · Telefax 06 71.92 08 27-11

Schnelle Hilfe bei rauen und rissigen Lippen durch den Wirkstoff Dexpanthenol, regt die Lipid- und Zellneubildung an, Lippencreme: 7,5 ml Lipstick: 4,5 g

3,91 gespart!

je

3,49

info@apotheke-badkreuznach.de www.apotheke-badkreuznach.de Montag - Samstag: 7.00 Uhr - 20.00 Uhr

Aktionspreis!

Entspricht € 44,98 pro Liter

Biolectra Immun Direct* Zink, Selen und Vitamin D3 – für eine normale Funktion des Immunsystems, kann ohne Flüssigkeit eingenommen werden, 20 Beutel UVP¹): € 10,85 2,36 2,36 gespart!

8,49

Doppelherz system Gelenk 1200*

Isla moos oder cassis Pastillen*

Hermes Cevitt Heiße Zitrone oder Heißer Holunder*

Zink, Selen, Vitamine C + E für den Zellschutz, kombiniert mit Hyaluronsäure und den Enzymen Bromelain und Papain – eine sinnvolle, systematisch abgestimmte Kombination verschiedener Nährstoffe, 60 Stück UVP¹): 4,96 4,96 € 24,95 gespart! gespart!

Die pflanzlichen Inhaltsstoffe wirken wohltuend gegen Hustenreiz und Heiserkeit, für Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren, je 60 Pastillen UVP¹): € 9,34

Wohlschmeckendes Heißgetränk mit Vitamin C und Zink, je 14 Beutel

19,99

* Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Enthält eine Phenylalaninquelle.

* Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Omron M300 OberarmBlutdruckmessgerät*

Tena Men Level 2*

Großes, leicht ablesbares Display, Erkennung unregelmäßiger Herzschläge, Manschettensitzkontrolle, einfache Ein-Knopf-Bedienung, 30 Speicherplätze, 1 Stück UVP¹): € 39,95

32,99

6,96 gespart!

* Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

Diskreter Schutz für Männer mit leichter bis mittlerer Blasenschwäche, 20 Stück UVP¹): € 11,99

9,99

6,99

je

2,35 gespart!

3,79

Bei Magen-Darm-Beschwerden und Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut, 20 Filterbeutel bzw. 60 g UVP¹): € 3,30 bzw. € 3,40

* Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Enthält eine Phenylalaninquelle.

ViruProtect Erkältungsspray*

Bombastus Thymiantee*

Zur Anwendung bei der Gefahr einer Ansteckung mit Erkältungsviren oder beim Auftreten von Erkältungssymptomen, für Erwachsene und Kinder über 4 Jahren geeignet, 20 ml UVP¹): € 19,99

Dieser Arzneitee wird bei Symptomen der Bronchitis und Katarrhen der oberen Luftwege angewendet, 80 g UVP¹): € 3,60

1,11

2,49 2,29

1,11 gespart!

14,99

Entspricht € 3,82 pro 100 g Anwendungsgebiete: Innerliche Anwendung bei Verdauungsbeschwerden mit leichten Krämpfen im Magen-DarmBereich, Völlegefühl, Blähungen; vermehrte Schweißsekretion. Äußerliche Anwendung bei Entzündungen der Mundund Rachenschleimhaut. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. * Arzneimittel. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

Entspricht € 74,95 pro 100 ml * Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

COUPON 1

COUPON 2

COUPON 3

COUPON 4

10% Rabatt!

10% Rabatt!

10% Rabatt!

10% Rabatt!

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

Sie erhalten mit Vorlage des Coupons

10% Rabatt auf 1 Artikel

10% Rabatt auf 1 Artikel

10% Rabatt auf 1 Artikel

10% Rabatt auf 1 Artikel

Ihrer Wahl aus dem

Ihrer Wahl aus dem

Ihrer Wahl aus dem

Ihrer Wahl aus dem

Selbstbedienungs-Sortiment.

Selbstbedienungs-Sortiment.

Selbstbedienungs-Sortiment.

Selbstbedienungs-Sortiment.

Ausgenommen abgebildete

Ausgenommen abgebildete

Ausgenommen abgebildete

Ausgenommen abgebildete

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Aktionsartikel, Arzneimittel und

Medizinprodukte.

Medizinprodukte.

Medizinprodukte.

Medizinprodukte.

Wir freuen uns

Wir freuen uns

Wir freuen uns

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

auf Ihren Besuch!

auf Ihren Besuch!

auf Ihren Besuch!

gültig vom 19.02. bis 28.02.2018

1,11 gespart!

5,00 gespart!

1,11 gespart!

gültig vom gültig vom gültig vom 01.02. bis 03.02.2018 05.02. bis 10.02.2018 12.02. bis 17.02.2018

Aktionspreis! preis!

* Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

* Medizinprodukt. Aus gesetzlichen Gründen kein Aktions-Coupon möglich.

H&S Salbeiblättertee Beutel oder lose*

2,19

2,00 gespart!

je je

Entspricht € 3,11 pro 100 g Anwendungsgebiete: Thymian ist ein pflanzliches Mittel zur Behandlung von Atemwegserkrankungen. Dieser Arzneitee wird bei Symptomen der Bronchitis und Katarrhen der oberen Luftwege angewendet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. * Arzneimittel. Aus gesetzlichen Gründen kein AktionsCoupon möglich.

Laden Sie gern Freunde zum Essen ein?

Dieses reich bebilderte Kochbuch liefert auf 144 Seiten jede Menge leckere Rezepte, mit denen Sie sie verwöhnen können. Sie bekommen ein Rezeptbuch ganz einfach gratis, wenn Sie den Coupon ausschneiden, bei uns vorbeikommen und eines der abgebildeten Produkte kaufen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

RabattCoupon

AktionsCoupon

Aus gesetzlichen Gründen nicht bei Medizinprodukten Nur solange Vorrat reicht! und Arzneimitteln einlösbar.

1) UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (Stand 05.01.2018) · Angebot gültig vom 01.02. bis 28.02.2018 Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! · Aktions-Coupons gelten nicht in Verbindung mit anderen Bonussystemen.


Region

20 | Kreuznacher Rundschau

KW 5 | 1. Februar 2018

Termine VG Langenlonsheim

Der KCK im Dorf der Gallier

TV Langenlonsheim

Stimmungshoch bei Hallgartener Narren

Faszio-Kurs Langenlonsheim. Das fasziale Gewebenetzwerk zieht sich durch den ganzen Körper. Muskeln und Faszien können nicht ohne einander arbeiten. Faszio fordert dazu auf, die Komfortzone zu verlassen, sich auf Ungewohntes einzulassen, denn Faszien lieben Abwechslung und wachsen mit ihren Aufgaben. Faszio ist für fast alle Teilnehmer (Männer und Frauen), außer für Schwangere, geeignet. Kursbeginn ist Donnerstag, 15. Februar, 18.45 Uhr, in der neuen TV Halle in Langenlonsheim. Der Kurs geht über 6 Einheiten mit je 60 Minuten und endet am 22. März. Vereinsmitglieder und Nichtmitglieder sind willkommen. Nichtmitglieder zahlen 30 €, für Vereinsmitglieder ist der Kurs kostenfrei. Anmeldungen und weitere Infos bei Barbara Reißner, Tel. 06704-1891 oder barbara-reissner@online.de. Ausserhalb

Goldene Zwanziger

Revue mit Menü Eckelsheim. Eine vergnüglichnostalgische Revue mit „Unser ganzer Stolz“ an Weiberdonnerstag, 8. Februar, 19 Uhr, Kulturhof Eckelsheim, Kirchstraße 5 – eine heitere musikalische Reise in die verrückte Zeit der Goldenen Zwanziger Jahre mit den Sängerinnen Susanne Thomas und Anke Trittin und der gutgelaunten Plaudertasche am Klavier, Wolfgang Nieß. Alex Greiner mit seinem Team kreiert dazu ein 3-Gänge-Menü. Programm und Menü: 49 €. Reservierung erforderlich: Kulturhof Eckelsheim, Tel. 06703301458, info@kulturhof-eckelsheim.de, www.kulturhof-eckelsheim.de

Hallgarten (mm). Der Karneval Club Kolping – kurz KCK – Hallgarten lud in diesem Jahr seine Gäste ins Gallische Dorf von Asterix und Obelix ein. Die malerische, raffiniert gestaltete Kulisse sowie der dem Motto angepasst kostümierte Elferrat rund um seinen Präsidenten Thorsten Bayer begeisterte die Narrenschar in der vollbesetzten Nordpfalzhalle ebenso wie Tanzmariechen Lilly Marlen Bott. Der erste Redner in der Bütt an diesem Abend war Erhard Jost, der dem Publikum mit seinem Vortrag „Immer mit der Ruhe“ alles andere als Ruhe in den Saal brachte. Die Damen der

Tanzgruppe „Old Generation“ hatten sich einen Charaktertanz mit dem Motto „Asterix und Obelix in Amerika“ ausgesucht: Mit beeindruckenden Kostümen und Hebefiguren brauten die elf Damen tänzerisch den geheimen Zaubertrank der Comic-Helden. Aber wie auch bei der „echten“ Geschichte, wird das Rezept nicht verraten und schon gar nicht etwas vom Gebräu geteilt – auch nicht auf die schmunzelnde Anfrage von Sitzungspräsident Bayer. Mit Nobert Schlag trat ein Jubilar auf die Bühne, der nun schon seit 22 Jahren den KCK mit seinen satirischen Vorträgen be-

geistert. In diesem Jahr widmete er sich als „Dr. Linguikus“ der deutschen Sprache und erkannte schnell, „Sprache macht sprachlos“. Die sieben Mädels und zwei Jungs, die sich das Thema „Pokemon“ für ihren Auftritt ausgesucht hatten, ernteten anerkennenden Applaus für ihren Hip Hop-Streetdance zu einem Mix aus den aktuellen Charts. Noch vor der Pause konnten sich die Zuschauer über „Klaus und Kläuschen“ alias Edgar Stoffel und Erhard Jost freuen. Die beiden Urgesteine der KCK unterhielten sich über die neue Erfindung der Trinkschnur von Klaus, der lieber in Schnaps

investiert, bevor er sein Geld der Bank überlässt, während Kläuschen feststellt, dass eine Kombination der Altersschwächen wie Übergewicht zusammen mit Alzheimer gar nicht so schlimm ist. Die diesjährigen Ehrungen beim KCK gingen an Gerhard Grünewald, Markus Jost, Norbert Schlag und Edgar Stoffel und waren gerahmt von zwei Gardetänzen der beiden Tanzgruppen „Grazy Kids“ und „Calida“.  Fotos: M. McClain Weitere Fotos finden Sie auf unserer Homepage www. kreuznacher-rundschau.de.

Ritter, Gaukler, Burgverwalter Ausgelassene Stimmung bei den Feilbingerter Karnevalisten

Musik am Montag

7 nach 7 Schweppenhausen. Am Montag, 5. Februar, findet um 19.07 Uhr in der Evangelischen Kirche Schweppenhausen das 93. Konzert der Musikreihe „Musik am Montag um 7 nach 7“ statt unter dem Motto „Musikalische Pfade abseits ausgetretener Wege“ an. Musik von Woodstock bis heute im mehrstimmigen Gesang, akustische Gitarre und Bass kommen zu Gehör. Die Gruppe „VierLeit aus Meisenheim“, bestehend aus Ines Feix, Eckhart Koppen, Barbara Bickelmann und Michael Benner-Bickelmann, lassen sich von zeitlos guter Musik inspirieren und die findet sich in den verschiedensten Musikstilen. Der Eintritt ist frei. Spenden erwünscht.

Feilbingert (mm). Wenn das Oberhaupt des Elferrates und Sitzungspräsident des Feilbingerter Karnavals Klubs – kurz FKK – Arthur Saam sein Zepter schwingt, stehen alle Narren bereit, um mit ihm in die fünfte Jahreszeit zu ziehen. So auch am vergangenen Samstag in der Lemberghalle, in der sich alles um das Motto „Ritter, Gaukler, Burgverwalter der FKK im Mittelalter“ drehte. Mit Proto-

koller Berthold Hahn sowie „Der Ritter un sei Mutti“ alias Sonja und Yannik, gerahmt von Gardetänzen der Minis und Midis, kam in der vollbesetzten Halle so richtig Stimmung auf. Nach der Pause traten mit den Fruchtzwergen neun Tänzerinnen und Tänzer auf die Bühne, die in ihren Ganzkörperanzügen eine ausdruckstarke Show lieferten und unter anderem zu den Klängen von Queen

„We will rock you“ dem närrischen Volk so richtig einheizten, was dieses wiederum umgehend animierte, eine Zugabe einzufordern. Der Elferrat alias „Die Gräfentaler“ schloss sich dem närrischen Treiben gerne an und ließ es im Anschluss mit bekannten Fastnachtsliedern, bei denen das Publikum zum Mitsingen und Schunkeln eingeladen wurde, krachen. Einer der vielen Höhepunkte beim wür-

dig kostümierten Publikum kam mit den „MagiXx“, der zweite Auftritt der mittleren Garde des FKK, bei dem die Mädchen im Alter von 13 bis 16 Jahren zu fetziger Musik und in tollen Kostümen ihren aktuellen Showtanz zeigten.  Fotos: M. McClain Weitere Fotos finden Sie auf unserer Homepage www. kreuznacher-rundschau.de.


Helfer

IN SCHWEREN STUNDEN

Leben braucht Liebe, Sterben auch Christlich Ambulanter Hospizdienst unterstützt Menschen seit 25 Jahren

Die Hospiz-Fachkräfte Helga Borlinghaus, Lilo Mayer und Ingelore Mades gemeinsam mit Markus Weber, Dienststellenleiter Bad Kreuznach, Caritasverband Rhein-Hunsrück-Nahe e.V., und Pfarrer Baldur Stiehl, Geschäftsführer Kirchliche Altenhilfe und Krankenpflege an Nahe und Glan gGmbH.  Foto: Bistum Trier Bad Kreuznach (red). Ihren Slo- Mitglieder aus ihrem Team haben gan „Leben braucht Liebe, Sterben schon mit Patienten einen Baum in auch“ verkörpern die Mitarbeiter einem Friedwald ausgesucht oder des Christlich Ambulanten Hospiz- einfach Plätzchen gebacken. Vieles dienstes an der Nahe seit 25 Jah- sei möglich. „Wünsche zu erfüllen ren. Die haupt- und ehrenamtlichen ist etwas ganz, ganz Wichtiges“, Hospizbegleiterinnen und -beglei- betont Lilo Mayer und erzählt von ter kümmern sich um die Seele einer Frau, deren Wunsch es war, schwerstkranker Menschen, die zu noch einmal ein Glas Rotwein zu trinken. „Einen Tag später ist sie Hause sterben möchten. Seit 18 Jahren engagiert sich Lilo dann verstorben.“ Die Arbeit sei Mayer für den Hospizdienst rund aber nicht nur traurig. „Wir reden um Bad Kreuznach. Nach drei- über Lebensläufe, machen Witze, jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit tauschen uns über Backrezepte wurde die gelernte Intensivkran- und Mode aus. Es darf gelacht werkenschwester als hauptamtliche den“, sagt Lilo Mayer. Zudem nehHospizfachkraft eingestellt und men die Begleiter die Menschen begleitet seitdem die heute 46 Eh- ernst. „Wir sind für Herz und Seerenamtlichen. Inzwischen tut sie le“, fasst es Lilo Mayer zusammen. dies gemeinsam mit vier weiteren Der Dienst habe darüber hinaus hauptamtlichen Hospizfachkräften. gute Beziehungen zu den behanist ALLES anders. delnden Ärzten und könne durch „Das ist mein Lebenselixier“, strahltPlötzlich Darum ist VORSORGE wichtig. die Kirnerin. Die Hospizfachkraft seine Kooperationen für eine gute www.Bechter.de sorgen. hat, wie der überwiegende Teil Schmerztherapie der ehrenamtlichen Begleitenden, „Viele fragen mich nach einer Rechselbst schon Erfahrungen durch nung“, berichtet Lilo Mayer. Der den Tod eines nahen Angehörigen Dienst ist für die Betroffenen aber kostenlos. Träger des Hospizdiensgemacht. „Ich kann mich gut in die 55543 Bad Kreuznach Angehörigen hineinversetzen.“ Da- tes sind der Caritasverband Rheinmals habe sie sich im Alter von 15 Hunsrück-Nahe e.V. und die KirchJahren nicht mehr von ihrem Vater liche Altenhilfe und Krankenpflege verabschieden können. „Ich möch- an Nahe und Glan gGmbH. „Darüte, dass die Menschen das können. ber hinaus wirbt ein Förderverein Es hängt einem sonst nach, wenn um finanzielle Unterstützung für das nicht geht.“ Interessierte an ei- die Arbeit der Ehrenamtlichen im erklärt Markus Wener Begleitung können sich im Hos- Hospizdienst“, Es ist ein gutes Gefühl zu haben! ber, geregelt Caritas-Dienststellenleiter in pizbüro melden. Nach einem Ge- alles spräch kommt ein Ehrenamtler in Bad Kreuznach. die Familie. „Wie viel und wie die Von Anfang an wird die ökumeZeit dort verbracht wird, entschei- nische Zusammenarbeit großgeden beide Seiten selbst“, erklärt Li- schrieben. „Im Leiden und Sterben lo Mayer. Die Wünsche und An- gibt es keine konfessionellen Unliegen der Patienten stehen da- terschiede. Die Menschen begegbei aber immer im Mittelpunkt. nen Fragen, die sie sich in ihrem

gesamten Leben nicht gestellt haben“, daher sei es gut, dass es den Dienst gibt, erklärt Pfarrer Baldur Stiehl. „Viele Familien tabuisieren das Thema Tod. Die Helfer vor Ort können das Thema aber gefühlvoll ansprechen und setzen damit die Verarbeitung in Gang“, berichtet Stiehl. Für das Jahr 2018 ist wieder ein neuer mehrmonatiger Vorbereitungskurs zur Hospizbegleiterin bzw. zum Hospizbegleiter geplant. Interessierte sollten flexibel, mobil und kreativ sein. Wichtig sei zudem eine eigene Sensibilität und Stabilität, weiß Lilo Mayer. Informationen gibt es im Hospizdienst in Bad Kreuznach unter Tel. 0671-83828-34, im Hospizbüro Kirn unterWS_Anzeige_engel_45x95_4c_zw.pdf Tel. 06752-912074 und auf www.caritas-rhn.de.

Peter Trollhan Theologe

Schulstr. 21 55595 Roxheim 0671 / 40452

1 14.02.2013 14:50:50

Rituale und Bräuche gehören zum Leben. Wir wünschen viel Vergnügen

Satz mit dieser Ecke drucken

in der 5. Jahreszeit!

0671 - 323 08

C

Bretzenheimerstr. 16 55545 Bad Kreuznach

M

Y

www.gruenewald-bestattungen.de

CM

MY

CY

CMY

Bestattungshaus

BECHTER

06 71 - 83 83 80

...Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung... und eine

Bestattungs-Vorsorge Bestattungen in allen Gemeinden Kuratoriumsmitglied zu unserer Ostsee Bestattung. und auf allen Friedhöfen. Deutscher Bestattungs-Kultur www.Bechter.de

K

Eine Bestattungs-Vorsorge ist wichtig - wir kümmern uns um alles Wichtige im Trauerfall. www.Bechter.de

Bestattungshaus

BECHTER

BECHTER

55543 Bad Kreuznach

55543 Bad Kreuznach

06 71 - 83 83 80

06 71 - 83 83 80

Lange haben wir ´s vor uns hergeschoben!

Wilhelmstraße 10 • 55543 Bad Kreuznach  0671-31200 www.partenheimer-bestattungen.de

90 mm

Jetzt waren wir beim Bestatter und unsere „Bestattungsvorsorge“ ist Schnee von gestern einfach ein gutes Gefühl! www.Bechter.de

BECHTER

06 71 - 83 83 80



Wir wü die Feier Jahr Z und

B e s tat t u n g e n s e i t 1 9 0 2

BECHTER

55595 Roxheim, Bergstraße 17 55543 Bad Kreuznach Telefon: 06 71 / 84 52 22 Fax: 06 71 / 4 62 16 info@Schaller-Bestattungen.de Fachgeprüfte Bestatterin



Inh. Petra Seifert

Bestattungshaus Bestattungshaus

seit 1980 Fachbetrieb

80 mm

www.Bechter.de

Bestattungshaus

Tag und Nacht dienstbereit. Bestattungshaus Bestattungshaus Erd, Feuer, See, anonym

Informationen über unsere Hilfe im Trauerfall erhalten Sie auch im Internet:

55543 Bad Kreuznach

06 71 - 83 83 80

Begleiten l Helfen l Bestatten www.Bechter.de

Mannheimer Straße 229 55543 Bad Kreuznach

BECHTER

0671-73077

Bestattungshaus

Individuell, persönlich und stilvoll In der Zeit des Abschiedes und der Abschied nehmen – unsere Trauerräume Tag und Nacht erreichbar Erinnerung betreuen wir Sie – 55543 Bad Kreuznach und unsere Hauskapelle bieten dafür alle Bestattungsarten individuell, einfühlsam einen würdigen Rahmen. www.bestattungsinstitut-zorn.de und zuverlässig.

06 71 - 83 83 80

Familie Famil


22 | Kreuznacher Rundschau

KW 5 | 1. Februar 2018

Naheland-Touristik spendet Gewinner des NaheWanderSommer ermittelt

Immobilien Bad Kreuznach

Moderne Reihenhäuser

Schnäppchen Neue Haushaltsgeräte wie z.B. Siemens, Bosch, AEG etc. für jeden Geldbeutel. Kompetente und fachgerechte Beratung, Lieferung, Montage vor Ort

Hausgeräte Sebb 0176/39880686

Wir kaufen

Wohntraum sichern! Wählen Sie Ihren Wohntraum mit Garten und Ausstattungs-

(von links) Isabell Lauf, Soonwaldstiftung, Ute Meinhard, Geschäftsführerin Naheland-Touristik GmbH, Herbert Wirzius, 1. Vorsitzender des Vorstands Soonwaldstiftung.  Foto: privat Region (red). Im vergangenen Jahr fand das Wanderevent NaheWanderSommer zum dritten Mal statt. 19 Wanderungen wurden von April bis Oktober in der gesamten NaheUrlaubsregion geboten. Wie in den vergangenen Jahren, konnten die Wanderer auch in 2017 an einem Gewinnspiel teilnehmen. Die Naheland-Touristik GmbH als Veranstalter der Wanderreihe hat angekündigt, 0,50 Euro für jede eingegangene Gewinnspielkarte an die Soonwaldstiftung „Hilfe für Kinder in Not“ zu spenden. 2001 wurde die gemeinnützige Stiftung gegründet, die in den vergangenen Jahren viele kranke Kinder aus der Region unterstützen konnte. Insgesamt 644 Gewinnspielkarten sind bei der Naheland-Touristik GmbH bis Ende Oktober eingegangen.

Die Tourismusorganisation hat die Spende auf 500 Euro erhöht. Ute Meinhard, Geschäftsführerin Naheland-Touristik GmbH überreichte den Scheck an Herbert Wirzius und Isabell Lauf von der Soonwaldstiftung. Ute Meinhard kündigte bei der Scheckübergabe an, „dass wir diese Spenden-Aktion gerne in diesem Jahr im Rahmen des NaheWanderSommer 2018 fortführen möchten“. Auch der glückliche Gewinner des Gewinnspiels wurde gezogen. Ein Wein.Wander.Wochenende in Langenlonsheim (1 Übernachtung mit Frühstück im DZ im JugendstilHof***** und ein Abendessen in der Weinwirtschaft im Weingut Sitzius) geht nach Oberhausen bei Kirn.

qualitäten wie z.B. Fußbodenheizung, Markenqualitäten im fertig gefliesten Bad und WC, real geteiltem Grundstück und PKW-Stellplatz uvm.

Beratung und Verkauf (Ohne zusätzliche Käuferprovision)

S Sparkasse Rhein-Nahe Im Auftrag der LBS Immobilien GmbH

Telefon: 0671 - 94 55 55 5

Ein Projekt von

Immobilien Jens Strack 45,5Der xAnsprechpartner 125 mm für die gesamte Rhein-Nahe-Region Kostenfreie vor Ort Bewertung Ihrer Immobilie unter: Tel. 0171 - 331 26 70 E-Mail: info@immobilien-jens-strack.de

Angebote Nur für Ü60: 3 ZKB/80 m² in seniorengerechter Wohnanlage im Musikerviertel. Barrierefrei, renoviert, nette Nachbarschaft. 2 Balkone, Nutzung Fitness- und Trockenraum. KM 750 €, NK 200 €, Parkplatz mit Stromanschluss 40 €. Obligatorischer Hausnotruf DRK 85 €, Frau Federhen Tel.: 069/26408216 Einliegerwohnung in Altenbamberg, ca. 47 m², 1 Zimmer, Küche, Flur, Bad, ab sofort zu vermieten, neu renoviert, KM 275 € + NK + 2 MM KT, Stellpl. vorhanden Tel.: 06362-3416 o. 01701597048 Garage und Lagerräume zu vermieten Tel.: 06362-1389

Gesuche Umschüler (39), Nichtraucher, sucht möblierte Wohnung in Bad Kreuznach + 40 km Tel.: 0176-54540695 Kl. Zimmer mit Dusche in Bad Kreuznach zur Miete gesucht, auch Altbau, Nähe Ringstraße/ Oranienpark/Salinenstraße Tel.: 0671-31844 Kleines Haus mit Garten im Umkreis von 20 km von Bad Kreuznach von privat zu kaufen gesucht Tel.: 0151-23341323

Wohnmobile + Wohnwagen

Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

SERVICE

KFZ Pfandleihhaus • 100% Diskretion • ohne Bonitätsprüfung • 1% Zinsen (pro Monat) • kurze Laufzeit Georg Reinhardt Planiger Str. 34 · 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671-7967494 · Fax 0671-7967495 mail: georgreinhardt@yahoo.de

Einzelnachhilfe zu Hause TN

qualifizierte Nachhilfelehrer für alle Fächer und alle Klassen

Kaufe gebrauchte Armbanduhren aller Art sowie Münzen und alles aus Bad Kreuznach.

S INFR ATEST

Gesamtnote GUT (1,8)

06731-494946 0671 / 48 33 688 www.abacus-nachhilfe.de

Alte Saiteninstrumente wie Geigen, Gitarren etc. zum Ankauf gesucht 0671- 920 86 41 Miele Gewerbe Spülmaschine

G 7856, Kalt/ Warmwasseranschluss, 380 V, kurze Laufzeit, 6 Programme gebrauchtes, gereinigtes Gerät mit Garantie 980.– €, Lieferung möglich 0176/39880686

Private Kleinanzeige? Wir beraten Sie gerne Tel. 0671 - 79 60 76 0

Sofort Bargeld !

Familie Warren, Bad Kreuznach

Tel.: 0671-9208641

Auto und Motor 4 Winterreifen auf Alufelgen (BMW 218i), 195-65 R 16 Dunlop, VHB Tel.: ab 16 Uhr 0671-9208025

Kaufangebote Medizinische Betteinlagen, 5 Packungen für alle zusammen 20 € in Bad Kreuznach zu verkaufen Tel.: 0162-5747045

Unterricht Nachhilfe! Erteile Unterricht in Mathematik, Deutsch und Französisch Tel.: 06758-6017 Gute Noten in Englisch, Deutsch Französisch! Biete individuelle Nachhilfe bei Ihnen zu Hause an. Tel.: 0671-9289776

Stellenanzeigen Wir sind ein mittelständiges Elektrounternehmen und suchen zur Unterstützung unseres Teams in Mainz ab sofort

einen / eine Elektroinstallateur/ in (Elektroniker/ in für Energie- und Gebäudetechnik) in Vollzeit Ihr Aufgabengebiet umfasst: hauptsächlich Prüfungen ortsveränderlicher und ortsfester Betriebsmittel nach DGUV Vorschrift 3 sowie andere allgemeine Elektroarbeiten Sie verfügen über: eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Elektroinstallateur ( Elektroniker/ in für Energie- und Gebäudetechnik ) Führerschein Klasse B Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an:

Wilhelmstraße 7 · 55411 Bingen · Tel: 06721 / 15467


1. Februar 2018 | KW 5

Kreuznacher Rundschau | 23

Stellenanzeigen Unser Team benötigt ab sofort in den Gebieten Bad Kreuznach und Bingen Unterstützung:

Produktionsmitarbeiter m/w Schichtbereitschaft erforderlich

Staplerfahrer m/w

Erste Berufserfahrung erforderlich

Elektrohelfer m/w

Führerschein + PKW wünschenswert

Speditionskaufmann m/w

Minijob für Schüler und Studenten Deutschlands führender Frühstücksdienst sucht Schüler und Studenten (m/w ab 16 J.) für Haushaltsbefragungen in den frühen Abendstunden. 11 € / Std. Tel.: 0671-20989148 Bad-kreuznach@morgengold.de

Schichtbereitschaft erforderlich

Rund 170 Mitarbeiter der Kreuznacher Stadtwerke sind täglich für die zuverlässige und sichere Strom-, Gas-, Wärme- und Wasserbelieferung von ca. 70.000 Einwohnern in der Region tätig. Ohne das Fachwissen, die Motivation und das Verantwortungsbewusstsein der Mitarbeiter wäre dies nicht möglich.

Zur Unterstützung unserer Mitarbeiter suchen wir ab sofort Aushilfen:

PERSONAL-LEASING

Wir suchen:

Helfer / Produktionshelfer (m/w) EIGENER Staplerfahrer (m/w) FAHRDIENST Kommissionierer (m/w)

Vertriebstätigkeit

bei festem Kundenstamm mit langfristiger Perspektive. Bedingung: freundliches und gepflegtes Auftreten, sicher im Umgang mit Menschen, Führerschein und PKW. Gründliche Einarbeitung. Rufen Sie an unter: 0173-5927348

Entlohnung nach IGZ-Tarifvertrag, Vollzeit und unbefristete Arbeitsverträge uvm. StrunckPersonalleasing An der Karlsmühle 3 . 55576 Sprendlingen Telefon 06701 / 3992 . Telefax 06701 1894 job@strunck-personal.de - www.strunck-personal.de

5 JAhre 5 JAhre

Aushilfe Promotion (m/w) Ihre Tätigkeiten: • Promotions mit Kundenansprache • Tragen unseres beliebten Maskottchen Kostüms Energie Eddy sowie Begleitung des Maskottchens • Verteilung von Flyern und Werbeartikeln • Einsätze in der Region hauptsächlich an Wochenenden und in den Abendstunden Voraussetzungen: • Mindestalter von 18 Jahren • Führerscheinklasse B • Flexibilität • körperliche Ausdauer • aufgeschlossener und charmanter Umgang mit Menschen Gerne kann zur Anprobe des Kostüms vorab ein Termin vereinbart werden.

Aushilfe als Reinigungskraft sowie zur Pflege und Unterhaltung der Grünanlagen (m/w) Ihre Tätigkeiten: • Allgemeine Reinigungsarbeiten • Gärtnerische Hilfstätigkeiten und Reinigung der Grünanlagen • Einfache Gartenbau und handwerkliche Tätigkeiten • Sonderaufgaben nach Weisung (z. B. Winterdienst, Hochwassereinsätze) Voraussetzungen: • Führerscheinklasse B • Flexibilität • Belastbarkeit Der Einsatz beider Aushilfstätigkeiten erfolgt im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung. Wenn Sie sich für eine dieser Aufgaben interessieren, senden Sie bitte bis zum 28. Februar 2018 Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Angaben zur Verfügbarkeit an unsere Personalabteilung. Weitere Fragen beantwortet Ihnen gerne unser Personalleiter, Herr Alexander Kohn, Telefon 0671 99-1220. Stadtwerke GmbH Bad Kreuznach Personalabteilung Kilianstr. 9 | 55543 Bad Kreuznach personal@stadtwerke-kh.de www.kreuznacherstadtwerke.de

Kurierfahrer/innen auf 450,– € Basis gesucht

Rentnerin/Rentner

auf 450,- € Basis für samstags gesucht

für feste Liefertouren mit Sprinter in KH/Wöllstein morgens und/oder nachmittags gesucht. Geringfügig oder Teilzeit.

Easy Cargoflex UG

Taxi-Team Wiesbaden Frau Bartelt · 0611 - 404031

KFZ-Mechaniker/innen Tel. 06721/4902585

!

Schüler/Studenten (ab 18 J. m/w), Minijobber (m/w)

Wir freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen! AB Zeitpersonal GmbH Bosenheimer Str. 202 • 55543 Bad Kreuznach • Tel. 0671/796077-0 Fax 0671/796077-20 • badkreuznach@ab-zeitpersonal.de • www.ab-zeitpersonal.de

SEIT 25 JAHREN

Leben, wie ich es will. Leben, wie ich es will.

Dussmann Service

flexible Reinigungskräfte für unseren Standort in Bad Kreuznach gesucht. Arbeitszeit nach Vereinbarung. Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann melden Sie sich bitte in unserer Niederlassung in Frankfurt am Main 069/405890-18 oder unter E-Mail: kristina.lasic@dussmann.de Dussmann Service Deutschland GmbH Theodor-Heuss-Allee 108 60486 Frankfurt am Main www.dussmanngroup.com

GeseLLiGKeit GeseLLiGKeit Wir sind:

erleBen.

ruhe ruhe

genIeSSen.

seniorenresidenZ seniorenresidenZ beLLevitA beLLevitA unvergleichliche Lage am erleBen.

genIeSSen.

Die Bellevita Seniorenresidenz ist ein Haus mit Pflege- und Serviceleistungen, je nach individuellem Betreuungswunsch. Wir suchen: Zur Entlastung und Stellvertretung der Residenzleitung ein empathisches Organisationstalent. Kurpark und eingang des

unvergleichliche Lage am

salinentals bad Kreuznach Sie bringen in jedem Fall mit: Kurpark undineingang des

bArrierefreie KomfortwohnunGen eine kaufmännische Ausbildung und salinentals in bad Kreuznach in unterschiedLicher Grösse, mehrjährige Berufserfahrung bArrierefreie KomfortwohnunGen

Sie suchen einen Nebenverdienst? Wir suchen zuverlässige Zusteller/innen für die Verteilung der Kreuznacher Rundschau am Donnerstag. Besonders geeignet für diese Tätigkeit (tagsüber) sind rüstige Rentner/in, Hausfrauen/männer sowie Jugendliche ab 13 Jahren. Für die Gebiete: - KH-Lessingstraße - KH Nord - KH-Agnesienberg - Bockenau (Teilgebiet) Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Per Mail an: vertrieb@ kreuznacher-rundschau.de oder Telefon 0671-796076-0

LAGe & AusstAttunGTerminierung, Expertenkenntnisse Büroorganisation, in in unterschiedLicher Grösse, Jetzt mieten – nur noch wenige frei! Veranstaltungsmanagement, Kundenkommunikation LAGe & AusstAttunG (ohne maklerkosten!) und in allen Office-Programmen Jetzt mieten – nur noch wenige frei! Durchsetzungsfähigkeit gegenüber externen (ohne maklerkosten!) Gehobene AusstAttunG: Dienstleistern und Handwerkern

+ Hochwertige Einbauküchen und Badmöbel, breite Woh- die Fähigkeit zum teamorientierten Arbeiten und Gehobene AusstAttunG: nungstüren, gepflegte Böden, helles freundliches Ambiente die Bereitschaft, bei Bedarf, bei allen anfallenden, + Hochwertige Einbauküchen und Badmöbel, breite Woh- + Balkon/Terrasse mit Morgen- oder Abendsonne praktischen Pflege- und Servicearbeiten des Hauses nungstüren, gepflegte Böden, helles freundliches Ambiente mit anzupacken + Hauseigener Friseur, Restaurant, Bordshop, Kosmetik, + Balkon/Terrasse mit Morgen- oder Abendsonne Bibliothek, Garten & Sonnendecks die Diskretion, um als Vertrauensperson in persönlichen + Hauseigener Friseur, Restaurant, Bordshop, Kosmetik, Angelegenheiten der Senioren zu fungieren + Lift mit direktem Zugang zu Tiefgarage/Radstellplätzen Bibliothek, Garten & Sonnendecks die Bereitschaft, an unseren monatlichen Infotagen + Ladestationen für E-Bikes und E-Rollstühle + Lift mit direktem Zugang zu Tiefgarage/Radstellplätzen (immer sonntags) teilzunehmen

+ Ladestationen für E-Bikes und E-Rollstühle ZentrumsnAhe LAGe in bAd KreuZnAch: das Talent zur überzeugenden Hauspräsentation mit

+ Unverbaubare, naturnahe Lage: unmittelbar an der Rosenindividueller Beratung bisin hinbAd zum Mietvertrag ZentrumsnAhe LAGe KreuZnAch: insel, Priegerpromenade, Naheradweg & Salinentalfreibad + Unverbaubare, naturnahe Lage: unmittelbar an der Rosen+ Bushaltestelle direkt vor der Tür (4 min. bis zur Fußgängerzone) insel, Priegerpromenade, Naheradweg & Salinentalfreibad Wir bieten:

+ Bushaltestelle direkt vor der Tür (4 min. bis zur Fußgängerzone) einen 20 – 25-Stunden Job in einer umfAnGreicher service: krisensicheren Branche + Rezeptionsdienst & 24-Stunden-NotrufumfAnGreicher service: ein eigenständiges und verantwortungsvolles Arbeiten service, Versorgung im Krankheitsfall + Rezeptionsdienst & 24-Stunden-Notrufim sympathischen Team und gepflegtem Ambiente + Pflege- und Serviceteam je nach service, Versorgung im Krankheitsfall eine sinnreiche, erfüllende Aufgabe mit individueller individuellem Betreuungswunsch + Pflege- und Serviceteam je nach Gestaltungsmöglichkeit + Med. Fußpflege, Ergo- und Physio individuellem Betreuungswunsch therapie im Haus, Hausarztvisite + Med. Fußpflege, Ergo- und PhysioWir bitten darum, Ihre Bewerbung oder mögliche Rückfragen + Kleine Haustiere auf Anfrage therapie im Haus, Hausarztvisite ausschließlich an pranssweiler-fink@sotin.de zu adressie+ Probewohnen möglich + Kleine Haustiere auf Anfrage ren. Andere Bewerbungsformen können nicht berücksichtigt Infos: 0671 4834252 oder unter: 55543 Bad Kreuznach www.bellevita-seniorenresidenz.de Salinenstraße 145-147 Infos: 0671 4834252 oder unter: 55543 Bad Kreuznach www.bellevita-seniorenresidenz.de

+ Probewohnen möglich werden. Salinenstraße 145-147


25 JAHRE

Über

Thomas Maurer Diagnosetechniker

Roya Teller Verkaufsassistentin

Michael Keller Teile & Zubehör

Warum nicht mal kostenlose Winterräder sichern

Jetzt Probe fahren! Renault Kadjar, Koleos, Captur: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,2–3,7; CO2-Emissionen kombiniert: 156–95 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).

Alle Angebote inklusive 5 Jahren Garantie*

* 2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault Plus Garantie (Anschlussgarantie nach

der Neuwagengarantie) für 60 Monate bzw. 50.000 km ab Erstzulassung gem. Vertragsbedingungen.

AUTOHAUS GROHS GMBH & CO. KG Rudolf-Diesel-Str. 5 • 55543 Bad Kreuznach • Tel.: 0671-61001 • www.autohaus-grohs.de Renault Twingo Limited SCe 70

Renault Clio Limited Deluxe 1.2 16V Tageszulassung

Renault Captur Intens ENERGY TCe 90 Tageszulassung

Renault Mégane Play ENERGY TCe 100 Tageszulassung

Renault Kadjar Life ENERGY TCe 130 Tageszulassung

10.950,– €**

14.290,– €**

18.990,– €**

16.900,– €**

17.990,– €**

mtl. 119,- €

mtl. 149,- €

mtl. 179,- €

mtl. 179,- €

mtl. 179,- €

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

Bei Finanzierung:

ohne Anzahlung

ohne Anzahlung

Nettodarlehensbetrag 16.990,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 179,– € und eine Schlussrate: 7.874,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km eff. Jahreszins 2,49 %, Sollzinssatz (gebunden) 2,462 %, Gesamtbetrag der Raten 18.435,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 18.435,- €.

Nettodarlehensbetrag 17.990,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 179,– € und eine Schlussrate: 9.107,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km eff. Jahreszins 2,99 %, Sollzinssatz (gebunden) 2,462 %, Gesamtbetrag der Raten 19.668,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 19.668,- €.

ohne Anzahlung

Nettodarlehensbetrag 10.950,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 119,– € und eine Schlussrate: 4.504,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 1,49 %, Sollzinssatz (gebunden) 1,48 %, Gesamtbetrag der Raten 11.525,00 €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 11.525,00 €.

Nettodarlehensbetrag 14.290,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 149,– € und eine Schlussrate: 6.270,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 1,49 %, Sollzinssatz (gebunden) 1,48 %, Gesamtbetrag der Raten 15.061,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 15.061,- €.

Nettodarlehensbetrag 18.990,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 179,– € und eine Schlussrate: 9.487,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 1,49 %, Sollzinssatz (gebunden) 1,48 %, Gesamtbetrag der Raten 20.048,- €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 20.048,- €.

ohne Anzahlung

ohne Anzahlung

Finanzierungsangebote der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis 28.02.2018. Alle Preise verstehen sich inklusive Überführung. Aktionsfahrzeuge solange Vorrat reicht. **Abbildungen zeigen Sonderausstattung. Renault Twingo Experience SCe 70: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,3; außerorts: 4,2; kombiniert: 5,0; CO2-Emissionen kombiniert: 112 g/km. Renault Clio Limited Deluxe 1.2 16V: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 7,2; außerorts: 4,7; kombiniert: 5,6; CO2-Emissionen kombiniert: 127 g/km. Renault Captur Intens ENERGY TCe 90: Gesamt verbrauch (l/100 km): innerorts: 6,0; außerorts: 4,5; kombiniert: 5,1; CO2-Emissionen kombiniert: 114 g/km. Renault Mégane Play ENERGY TCe 100: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,7; außerorts: 4,6; kombiniert: 5,4; CO2-Emissionen kombiniert: 120 g/km. Renault Kadjar Life ENERGY TCe 130: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,9; außerorts: 5,0; kombiniert: 5,7; CO2-Emissionen kombiniert: 127 g/km. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. Autohaus Grohs GmbH & Co. KG Rudolf-Diesel-Str. 5 · BAD KREUZNACH · Tel. 0671 - 61001 · www.autohaus-grohs.de

Profile for Kreuznacher Rundschau

Kw 05 18  

Kw 05 18